Page 1

17.Eppsteiner Burg - Lauf .......= .•- . . .

-..--= .•-. -_. -_._~ -_._~La:o-'~.'

__-==:;:"•-..:.==--==---;-: :.-.~ ~

_-e •• __ ~.=

.

_..........

,.:-

~

~"

..

Eppstein -::,,'",' .... _.:1;.-: -:-_ -= --=~ '=•... -. ~ =-.. ._'':_~ = '.',-.-, _...-, -1 ~~_. - ._.=- .-.-._-.:..-= .. -.. ,." - ,"",-;,- .... -. .--=--

• -11:::..:, _ _-:.' ••

"

,.-•.

"-''': ~

~

_

~... ...-==

,

"'=".(1,~,:"

......... ,

-.~

F:;;:::.: .

- = ~-: ',-.-

er--

~

---=-.

~'.'

28.6.2002 TSG Eppstein


17. Eppsteiner Burg-Lauf Die TSG Eppstein bedankt sich für die tatkräftige Unterstützung bei: Aventis Pharma Deutschland GmbH DRK Ortsverband Eppstein Freiwillige Feuerwehr Eppstein Fuß-Orthopädie Bernhard Ehrl Getränke Hoffmann, Idstein Getränkevertrieb Edwin Weyher Heikes Blumenladen HaarAkademie Frankfurt-Nied Manfred Waldmann Datentechnik Pegasus Sport PKComputer GmbH RJS-EDV Know How Ralph Steyer RUCO-Druckfarben Runnerspoint/Jochen Heringhaus Sparkassenakademie Hessen-Thüringen Stadt Eppstein Volksbank Main Taunus und dem Massageteam mit Steffi Linicus, Edith Brandstätter, Bianca Nimitz und Doris Keller sowie bei allen Helfer/-innen und Kuchenspendern Bitte vormerken: 18. Eppsteiner Burg-Lauf am 27. Juni 2003 Informieren sich sich im Internet:

www.RJS.DE/BURGLAUF.HTM


17. Eppsteiner Burg-Lauf 28.06.2002 TSG Eppstein

Nr.

Name

1.

444

WohDebe, Stefan

Platz

Klasse 1.

M30

Verein TV Wiesbaden-Waldstrasse

Zelt 26:56

2.

432

Melchert. Thomas

1.

M20

LG Eintracht Frankfurt

27:13

3.

18

Gerdau, Timo

2.

M20

TV Wiesbaden-Waldstrasse

27:20

4.

SchOttler, Wilhelm

1.

M40

TV Wiesbaden-Waldstrasse

28:08

5.

369 366

Schmidt, Mirco

3.

M20

TV Wiesbaden-Walclstrasse

28:14

6.

36

Quoika, Siegfrled

2.

M40

TV Wiesbaden-Waldstrasse

28:16

7.

22

Upicki, Tim

4.

M20

LG Bad Soden Neuenhain

28:22

8.

65

Kromer, Peter

2.

M30

Lokomotive Rhein-Main

28:25 28:32

9.

2

Franke, Uli

5.

M20

TSG Eppstein

10.

353

Hinkel, Karsten

3.

M30

Volksläufer

28:41

11.

2SO

Giehl, Konrad

3.

M40

BIG Fluglärm Eppstein

28:48

12.

15

Benner, Christof

4.

M30

ASC Dillenburg

29:02

13.

29

Eckes, Pater

4.

M40

LG Bad Soden Neuenhain

29:21 29:29

14.

14

Stefan, Frank

5.

M30

LG Offenbach

15.

10

Herwig, Maik

6.

M30

LG Mörfelden

29:44

16.

108

JQngst, A1axander

7.

M30

Volksläufar

29:53

TUS Wiesbadan-Rambach ASC Darmstadt

30:06

17.

39

Echtermann, Jörg

5.

M40

18.

464

Donner, Robert

6.

M40

29:54

19.

309

Heid, Michaei

8.

M30

TV Hechtheim

30:11

20.

261

Riahi, Farid

9.

M30

SK Sturm Graz

30:12

21.

57 191

Fröhlich, Chris

7.

M40

LT Lindenholzhausen

30:13

Krausei, Heino

10.

M30

TG Naurod

30:17

11.

M30

8.

M40

Schlocker Hattersheim TSG Eppstein

30:35

22. 23.

420

Graboval, Zeijko Kraus, Mario Ripp, Matthias

12.

M30

Volksläufer

30:36

26.

335 387 438

Rötzheim, Ulrich

13.

M30

TV Wiesbaden-Waldstrasse

30:46

27.

181

Stapf, JQrgen

9.

M40

TV Igstadt

31:22

28

159

Lessmann,Roman

10.

M40

SG Frankfurt-Nied

31:25

29.

90

Conrad, Andreas

6.

M20

TUS Homau

31:29

30.

225

Wenzel, Amo

14.

M30

Veit und Käthe

31:31

31.

388 460

Storp, JOrgen

15

M30

Volksläufer

31:37

Wltte. DeUef

11.

M40

SKG Rossdorf

31:42

426

Smetana, Norbert

12.

M40

MTV Kronberg

31:44

288

Bremser, GOnter

13.

M40

TV Wiesbaden-Waldstrasse

31:55

289

Löschengruber, Sven

16.

M30

LT Brucköbel

31:57

474

Pauker, Herbert

17.

M30

100

Schlösser, Dirk

18.

M30

LG Rüsselsheim FC Eddersheim

32:01 32:17

24. 25.

32.

33. 34. 35. 36. 37.

1.

MJ

30:31

TUS Homau

32:18

Spiridon Frankfurt

32:21

38. 39.

27

Eckes, Moritz

293

Geidt, Hans Thomas

40.

442

Holz, Uwe

15.

M40

SVT Bechtheim

32:26

41.

465

Enge, Patrick

19.

M30

SVT Bechtheim

32:28

42.

67

Brossette, Martin

20.

M30

TSG Eppstein

32:29

14.

M40

Seite 1 von 9


Nach Klassen geordnete Platzierungen Klasse

Name

Platz

Verein

Zeit

WJ

1 2 3

30 Schmitt, Natascha 431 Bledow, Stefani 490 Barkowski, LMa

LG Eintracht Frankfurt Reitverein Hofheim Reitverein Hofheim

33:30 47:38 53:59

W20

1 2 3

478 Steinbom, Gulja 204 Schmerler, Anja 121 Bleines, Katrin

LG Einrich Volksläufer Volksläufer

38:20 39:58 41:21

W30

1 2 3

320 Umieza, Danga 38 Stueck, Martina 237 Günther, Irene

MTV Kronberg TUS Wiesbaden-Rambach LG Bad Soden Neuenhain

33:16 33:56 34:26

W40

1 2 3

43 Heinrich, Edith 477 Seitz, Steffi 61 Linicus, Steffi

LG Rüsselsheim LG Einrich TSG Eppstein

34:46 36:00 36:03

W50

1 2 3

165 Franke, Ingrid Ginnheimer Lauftreff 76 Cr. Turowski, Angelika TUS Homau 4 Wirtz, Gisela TSG Ehlhalten

43:33 46:05 46:08

W60

1 2

156 Jahn, Gertrud 480 Henrich, Edda

SG Frankfurt-Nied CAV

46:17 55:22

MJ

1 2 3

27 Eckes, Moritz 323 Losert, Stephan 367 Hrabal. Stefan

TUS Homau TV Wiesbaden-Waldstrasse SV Racer07

32:18 34:18 35:12

M20

1 2 3

432 Melchert, Thomas 18 Gerdau. Timo 366 Schmidt, Mirco

LG Eintracht Frankfurt TV Wiesbaden-Waldstrasse TV Wiesbaden-Waldstrasse

27:13 27:20 28:14

M30

1 2 3

444 Wohllebe, Stefan 65 Kramer, Peter 353 Hinkel, Karsten

TV Wiesbaden-Waldstrasse Lokomotive Rhein-Main Volksläufer

26:56 28:25 28:41

M40

1 2 3

369 Schüttler, Wilhelm 36 Quoika, Siegfried 280 Giehl. Konrad

TV Wiesbaden-Waldstrasse TV Wiesbaden-Waldstrasse BIG Fluglärm Eppstein

28:08 28:16 28:48

M50

1 2 3

9 Bartth, Bertram 373 Netzer, Bemd 32 Trasch, Harald

MTV Kronberg LG Bad Soden Neuenhain TV Neu-lsenburg

33:08 33:11 33:58

M60

1 2 3

381 Kutze, Günter 85 Vucetic. Marko 358 Kickelhayn, Peter

SG Egelsbach TUS Homau TSG Eppstein

34:06 34:19 35:53

M70

1 2 3

41 Schepp, Edmund 207 Schulz. Günther 28 Gerhardt. Karl

TUS Wiesbaden-Rambach Volksläufer TSG Eppstein

34:08 40:17 47:48

W70

I


43. 44. 45. 46. 47. 48. 49. . 50.

51. 52. 53. 54. 55. 56. 57. 58. 59. 60. 61. 62. 63. 64. 65. 66. 67. 68. 69. 70. 71.

n. 73. 74. 75. 76. 77. 78.

79. 80. 81. 82 83. 84.

as' 86. 87. 88. 89. 90. 91.

92 93. 94.

95. 96.

390 262 391 414 236 443 334 9 408 63 373 429 320 347 168 30 101 206 440 147 201 112 375 376 277 412 62 272 38 32 380 259

445 381 41 306 323

as 170 237 487 452 348 136 395 371 459 221 43 467 471 282 389 472

Kronenberger, Gregor Reinermann, Bemd Kronenberger, Gereon Wadi, Themas Tilmes, Stefan MilcheII, Chris Kraus, Mathias Barth, Bertram K1ink, Ralf Diels,Olat Netzer, Bemd Trost, Reiner Umieza, Danga Scheurich, Gunter Klein, Heinz-Georg Schmitt, Natascha Ramp, Themas BrOderle, Stefan Schwarm, Helger Schöniger, Frank Grimm, Uwe Weber, Guenther Fritsch,Thomas Peters, Frank Stähler, Max Buschow, Uwe Gelhaar, Stefan Gerdau, Themas Stueck, Martina Trosch, Harald Wurst, Martin Schmidt, Michael Mundlein, Andreas Kurtze, GOnter Schepp, Edmund Clark, Martin Losert. Stephan Vucetic, Marko Buberl, Klaus GOnther, Irans Norrnan,John Kirschner, Martin Pasternak, Klaus Orzelskl, Detlef Jolliffe, Nick Marques, Helena Neukirch, Petra Schöll,Wolfgang Heinrich, Edith Muth, Tobias Koschek, Matthias Sehr, Marcus Speidei, Smon Bussek, Stephan

7. 21. 8. 16. 22. 17. 18. 1. 23. 24. 2. 19. 1. 25. 20. 1. 26. 27. 28. 9. 29. 30. 21. 10. 31. 22. 23. 24.

2 3. 32. 25. 33. 1. 1. 26. 2. 2. 34. 3. 4. 27. 35. 28. 29. 4. 5. 30. 1. 36. 37. 38. 11. 39.

M20 M30 M20 M40 M30 M40 M40 M50 M30 M30 M50 M40 W30 M30 M40 WJ M30 M30 M30 M20 M30 M30 M40 M20 M30 M40 M40 M40 W30 M50 M30 M40 M30 M60 M70 M40 MJ M60 M30 W30 M50 M40 M30 M40 M40 W30 W30 M40 W40 M30 M30 M30 M20 M30

Seite 2 von 9

Volksläufer Frankfurt Volksläufer Volksläufer TSG Eppstein Volksläufer TSG Eppstein MTV Kronberg TSV Goddelau lokomotive Rhein-Main lG Bad Soden Neuenhain lT TUS Undenholzhausen MTV Kronberg Passtschon.de TV Huchem Stammeln lG Eintracht Frankfurt TV Breckenheim Volksläufer Volksläufer DJK Flörsheim RV Jacob Grimm Schule IFEU HeIdelberg GCl Niederjosbach Sportfreunde Vockenhausen lGMTWest SC TSG Eppsteln TSV Vockenhausen TUS WleSbaden-Rambach TV Neu-lsenburg Velkstaufer TG Naurod Sklclub Offenbach SG Egelsbach TUS Wiesbaden-Rambach TSG Eppsteln TV Wiesbaden-Waldstrasse TUS Hornau TUS SChwanheim lG Bad Soden Neuenhain l T TUS Undenholzhausen Schäfersbergteam TVWaliau Volksläufer Schäfersbergteam lCO WIeSbaden SKG Rossclorf Velkslaufer LG ROsselsheim LG Kirberg Passtschon.de Deutsche Bank Volkslaufer Eurohash FFM

32:34 32:47 32:49 32:57 33:00 33:02 33:04 33:08 33:09 33:10 33:11 33:12 33:16 33:17 33:20 33:30 33:32 33:33 33:35 33:36 33:39 33:41 33:42 33:44 33:48 33:50 33:54 33:55 33:56 33:58 34:01 34:03 34:05 34:06 34:08 34:15 34:18 34:19 34:21 34:26 34:31 34:34 34:37 34:39 34:40 34:41 34:42 34:44 34:46 34:49 34:50 34:52 34:58 34:59


Wiesbadener Kurier 1,;~,1~.:.;~(:~:~.f~' -" ,~ .,'.C.'

",'

':'~

.,:1'1 ri.,

l",

'·,;~I

...;:.

.'

..>

{"

Wohllebe der Schnellste vor historischer Kulisse Vorbei an den historischen Fachwerkhäusern der Altstadt führte auch in diesem Jahr wieder die Strecke des schon traditionellen Eppsteiner Burglaufs über eine Altdeutsche Meile, was nach heutiger Messung

7 770 Metern entspricht. Von den knapp 500 gemeldeten Starter/innen erreichten immerhin 440 das Ziel. Allen voran einmal mehr Abonnementssieger StcCan Wohllebe vom 1V Waldstraße, der in

26:56 Minuten erneut nicht ZU~1 schlagen war. Bei den Frauen: ging der Gesamtsieg an die' Kronbergerin Danga Urnieza, die nach 33:16 Minuten den Ausgangspunkt am Bicnroth erreichte. Foto: gvs


97.

397

Meuer, Carsten

40.

M30

Schäfersbergteam

35:00

98.

228

Wulkenhaar, Gunnar

41.

M30

Dresdner Bank

35:01

99.

255

Dr. Regnat, Dieter

31.

M40

TSG Epps1ein

35:03

100.

34

Gottschalk, Holger

42.

M30

TSV Vockenhausen

35:06

101.

367

Hrabal, Stefan

102.

146

Sittig, Volker

103.

396

Hohmann, Reinhold

104.

346

Schöhl, Markus

105.

71

Wandt, Carla

106.

437

Zienczyk, Joachim

3.

MJ

12.

M20

SV Racer07

35:12

DJK Flörsheim

35:14

5.

M50

TUS Homau

35:16

43.

M30

VolksJäufer

35:17

6.

W30

TSG Eppstein

35:18

44.

M30

IHK Darmstadt

35:23

TSG Falkenstein

35:27

107.

339

Böhmig, Gerd

32.

M40

108.

31

Bolte, Michael

33.

M40

MTV Kronberg

35:32

109.

203

Dem, Roland

34.

M40

Ruderverein Rhano Ffm

35:32

110.

89

Gutjahr, Roland

111.

305

Häusler, Jens

112.

398

Fischer, Roland

113.

418

Unger, Peter

114.

384

Wagner, Adolt

115.

394

Taylok, Mike

6.

M50

TUSHomau

35:35

13.

M20

MTB-Marathon.de

35:40

45.

M30

Team Radel Bluschke

35:44

35.

M40

35:46 35:48

7.

M50

Passtschon.de TSG Niederhofheim

36.

M40

Volkslaufer

35:49 35:50

116.

238

Langhammer, Rainer

37.

M40

Usingen

117.

123

Medvesek, Marko

46.

M30

Volksläufer

35:51

118.

42

Simons, Ulrike

7.

W30

LG RQsselsheim

35:52

119.

294

Schaefer, Falk

4.

MJ

TSG Eppstein

35:53

120.

358

Kickelhayn, Peter

3.

M60

TSG Eppsteln

35:53

121.

382

Schmitt, Harald

38.

M40

Nassau.Hof

35:54

122.

417

Härtel, Thomas

47.

M30

VolksUlufer

35:55

123.

341 454

B.

M50

LG Bad Soden Neuenhain

35:56

124.

Erbeldinger, Stefan

39.

M40

Volkslaufer

35:58

125.

208

Kathol, Helmut

48.

M30

Volksläufer

35:59

126.

477

Seitz, Steffi

2.

W40

LG Einrich

36:00

127.

333

Vergin. Markus

128.

61

Unicus, Steffl

Bremmer, Jan

49.

M30

Anlauf 2001

36:02

3.

W40

TSG Eppstein

36:03

129.

187

Dr. Brunnengräber. Gerhard

50.

M30

TG Naurod

36:13

130.

368

Simon, Alexander

14.

M20

Eddy-Stoiber-Team

36:15

131.

287

Eibensteiner, Andreas

51.

M30

Volksläufer

36:16

132.

197

Ehry, Markus

52.

M30

Volks/Aufer

36:17

40.

M40

Bad Homburg

36:20

9.

M50

Dresdner Bank

36:22

133.

239

Langhammer, Matthias

134.

49

Märtirer, Manfred

135.

216

Barthels. Felix

53.

M30

Cliffhangers

36:23

136.

279

Hoin, Christei

4.

W40

SVT Bechtheim

36:24

137.

92

Fritz, Lothar

41.

M40

TUSHomau

36:32

138.

182

Etz, Ralf

42.

M40

TVlgstadt

36:35

139.

94

Vogt. Hermann

43.

M40

TUSHomau

36:37

140.

106

Rapper, Julius

10.

M50

LG Rheinfr.-oppen

36:39

141.

274

Schlosser, Frank

54.

M30

TSG Eppstein

36:39

142.

56

Schäfer, Thomas

44.

M40

TSG Eppstein

36:40

143.

70

Peterzelka, Nils

55.

M30

TSG Eppstein

36:41

144.

470

Riede!, Volkmar

45.

M40

Surfclub Mainz

36:47

145.

290

Böttcher, Lutz

46.

M40

Volkslaufer

36:48

146.

419

Tobisch, Joachim

47.

M40

Hattersh.-Karate-Club

36:50 36:52

147.

145

StQbing, Josef

48.

M40

DJK Flörsheim

148.

291

Wagner, Uwe

56.

M30

Volkslaufer

36:52

149.

184

Gurit, Michael

49.

M40

TG Naurod

36:54

150.

330

Röhling, JQrgen

57.

M30

Schäfersbergteam

36:55

Seite 3 von 9


Samstag, 29. Juni 2002

Erneut Wo~ebe, aber ;'f , Gerdau kommt näher ~ EppsteiD. Der Burglaufin Eppstein hat seinen Se~en8ieger. Stefan Wohllebe vom TV Waldstraße Wiesbaden war 'gestern Abend bereits zum filnften Mal der Schnellste über die ung~wöhnIiche Distanz einer altdeutschen Meile. Als sichtbares Zeichen seiner Überlegenheit auf den anspruchsvollen 7,77 Kilometern darf sich der 33.:Jährige'

'Waldstia:oe startet.' Nach: den ;Plätzen filIif, vier und nun drei'~ m~chte, auch',er eine" VeljJpteft cbting: ..oann:istJa'klilr"WäSiC 1 ' näcltstes 'Jahr werde~".,•\ I,: ,." .; Wie übIicbirl'EppsteiD':ware \: zahlreiche beimis!ilie La:ngliufer\' ' .;.;. die dieses Mal auch ihn! Quali~\ täten1als'Berglätlfer bewiesen :,:,,!I ünter :den Besten;;Tim Lipecki i (. fi1lirte als' Si~bier;'ehistatkest\\

J

de,nohönen WandO..,.,JioJ nun ~I~:an,:~,;re~:,:~r.,·~:,:,':;.d:lt.,' .hel~htathJet'k, BUrglauF Eppsteiner BUrgeritlitiative: g~ i

'" : endgültig in die hauseigerte , Vitrine stelle!1t;.DalJ' war I schon . ein Anreiz, a~r'e8 gibt k~inen Grimd, desh!llb:' im' 'nächsten Jahr nicht meHr hier zu'; starten", kündigoo ~r eine Fortset, zung an. In einer Zeit von 26:56 Minuten ließ Wohllebe den' Eppstehl-Neuling' Thomas Malchert (Eintracht Frankfurt), der .ihn zwischenzeitlich'hatte bedrähgen können, um; 17 SekUnden hinter sich. Weitere sieben Sekunden mehr benötigte nacih'ei-, nem fehIgeschlagenen Angriff' im ansteigenden' Belbachweg Timo Gerdau aus Vockenhausen, der mittlerweile in Wiesbaden wohnt und ebenfalls filr den TV i

gen Fluglärm .;.. als Elfter'imd I PetetEckes a1s13.ge~örte~t'~\ ' Franke ~,Lokalmatador;von dör ! TSG Eppstein ,;;,. sCho1l'sich( als , Neunter< dazwischeni; obwohl er \1 • längst 'nicht so vielllatte'.#,aibi~-" , ren' können' wie', !vor';,' seinem ,I sechsten Platz imVorjahrt'tV,': Bei, den Frauen wiede'rholte " Danga :Urnieza' vom: MTV.KrOri.~·'. berg ihren VoJjahressieg(33:16); ',' nachdem sie erst am Seihhisssn;; ! stieg' die 16-jährigeNafaschlt' SchiDitt: (Eintracht' FtaJtk'furtl' 33:30)üWrlaufen,hatte,'Die ins' Hauptfeld der erneut 490Lawfreunde integrlerteSchülerstaffel wurde eine Beute der"Raub- . ritter" MaximilianGerny, 'Joey' und Eliot Clark. (als) ,

I

I


152.

488 66

Wendel, Karlhelnz

50.

M40

FC Marxheim

36:59

153.

220

SchölI, Fritz

51.

M40

Volksläufer

37:04

151.

Bruder, Achim

58.

M30

5.

MJ

Volksläufer

36:58

154.

483

Mauer, Philipp

TSG Eppstein

37:05

155.

422

Reichmann, DIeter

52.

M40

TUS Massehnheim

37:07

156.

118

Dudda, Rafael

15.

M20

Volksläufer

37:08

157.

86

Fitterer, Hans-Georg

11.

M50

TUS Homau

37:09

158.

256

Ehrenberger, Dieter

53.

M40

Volksläufer

37:11

159.

163

Mueller-Werner, Helge

54.

M40

Ginnhelmer Lauftreff

37:13

160.

292

Rudat, Helmut

4.

M60

TUS Homau

37:15

161.

410

Vollmuth, Christian

16.

M20

TSG Eppsteln

37:17

162.

331

Schwarze, Holger

59.

M30

Roter Stern Hofheim

37:19

163.

243

Kunz, Rainer

60.

M30

Volksläufer

37:20

164.

213

Schön, Themas

17.

M20

Cliffhangers

37:25

165.

117

Knigge, Karl-Wilhelm

55.

M40

Volksläufer

37:26

166.

485

Schlensog, Peter

56.

M40

Volksläufer

37:27

167.

313

John, Rainer

57.

M40

TUS Homau

37:28

168.

113

Deddner, Martin

61.

M30

Passtschon 98

37:29

169.

200 60 3S5

Brauer, Robert

62.

M30

Volksläufer

37:29

Bergmann, Gerd

63.

M30

SG Enkheim Ffm

37:32

Klippei, Andreas

58.

M40

Volksläufer

37:33

170. 171. 172.

481

Bec::ker, JQrgen

59.

M40

Volksläufer

37:35

173.

354

Dr. Werum, Ralner

60.

M40

Volksläufer

37:38

174.

13

Jankow, Stefanle

175.

386

8.

W30

TSG Niederdorfeld

37:41

Näke, Kai

18.

M20

SG Dynamo Dresden

37:44

6.

MJ

SG Dynamo Dresden

37:45

61.

M40

TVHofhelm

37:46 37:51

176.

385

Näke, Tim

177.

218

Dr. Antberg, Martln

178.

189

Schmitt, Christian

64.

M30

TG Naurod

179.

284

Ritter, Christian

65.

M30

TC Bremthal

37:53

180.

374

Schreiber, Frank

66.

M30

Kelkheim

37:54

181.

343

Gerstner, Matthias

fJ1

M30

BSG Siemens SWF

37:56

182.

40

Rasper, Martln

62.

M40

TSG Eppstein

37:57

183.

119

Steuer, Hennlng

19.

M20

Volksläufer

37:58

68. 69.

M30

Volksläufer

37:59

M30

Volksläufer

37:59

7.

MJ

TG Naurod

38:00

184.

124

Flick, Bernd

185.

446

Hondellnk. Steven WeißrnQller, Christoph

186.

192

187.

180

Reister, Edwin

12.

M50

TV Igstadt

38:03

188.

447

Wemer. Matthias

70.

M30

Volksläufer

38:04

Undenberg, Hannes

8.

MJ

Sportfreunde Vockenhausen

38:05

71.

M30

Roter Stern Hofheim

38:09

5.

W40

Volksläufer

38:12

189.

359

190.

33

Tille, Stephan

191.

Wadi, Christiane

192.

436 98

Finger, Winfriad

13.

M50

TUSHomau

38:14

193.

250

Glöckner, Guido

72.

M30

Volksläufer

38:17

73.

M30

Kerbeborsch

38:20

1.

W20

LG Einrich

38:20

DJK Flörsheim

38:22

194.

409

Pichoffa, Jörg

195.

478

Steinbom, Gulja

196.

143

Heimberger, Walter

14.

M50

197.

344

Knam, Klaus

MTV Kronberg

38:26

59

Anklam, Jens

63. 74.

M40

198.

M30

SG Enkheim Ffm

199.

202 449

Stock, JQrgen

64.

M40

SG Bundeskriminalamt

38:27 38:29

Beer, Simone

9.

W30

Splridon Frankfurt

38:31

M30

LG Bad Soden Neuenhain

38:32

200. 201.

155

Weishaupt, Johannes

75.

202.

219

Stah~ Wolfgang

65.

M40

Volksläufer

38:36

203.

227 58

Amdt, Helmut

15.

M50

Dresdner Bank

38:41

Knigge, AstrId

6.

W40

TSG Eppstein

38:45

204.

Seite 4 von 9


REGIONALSPORT

Montag, 1. Juli 2002

~,:~~;~: l

11 Von Alexander Schramm '

. ,',

'

' , '

komplett mit Zeitnahme und Rangliste versteht sich. In diesem Jahr steigt er am letzten Freitag in den Ferien (9. August). Renate Hllles rechnet mit gut 40 Läufern, hinzu werden sicher noch einmal so viele kommen, die im Anschluss einfach nur das 20-Jährige des Lauftreffs feiern wollen.

:' ' ,

Eppstein. Masseniacht für' die "

Organisatoren, ~on der·.TS(lEp~.,,· , stein nicht Klasse aus~,1500'LäUfer ' wie bei manch anderen·Ver8nstaJ.~;, tungen würden beim BUrgIanf lDit,' ' ~einer schmalen Treppenp~~" . UD. Burkhardweg den ",Rabmen:,,~ sprengen, auch wäre das familiäIe" ~biente auf der SportanIage ,;Anl., Blenroth" bei einem solchen 'An~'; sturm ,kaum aufrechtzuerhalten. ::':, Trotz eines über cUe Jahre mode- -

rat auf kn~pp 500 Teilnehmer ge.

wachsenen Starterfeldes sind die Epp~iner bemüht, dem. Burglauf

auc:h UD. 17. Jahr seines Bestehens "seme Individ.ualjtät - zu' bewahr~", wie Qrganisatiouschef Claus Hilles betont. Das f8ngt bei den jedes Jahr von Rolf Kopmeier - einem Mitbegründer des Lauftreffs~:~~ :

ne~--g~tetenA.ptW~~'. ' an, findet seinaFortSj~DtQer}~~~

Aufwärmgynuiastik - :,ma,--seinen'~~

Abs~uss im kostenlosen .Massa.. ~

geangebot nachvollbmchier:LaUf.. ' ' arbeit~ Manmerkt mär,' eine~, Veranstaltung'von FaclileUtelJ.,für.',·L!1,?"experten und ~glmiefJer"orga.;·. ' , n1S1ert. ' . _. ',: -"' ........ \ :.: . 1J

.wn-d

Ein besonderes ~.~. 'Indivi- ~ dualität weist auch die.' StreCke' ',' auf, zumindest· der. inittlerwelle,'· schon auf den dritten"Platz-:ii8ch ' vom verbesserte TiIn,'-'Gerdau'aUs Vockenhausen kennt keine zweite Laufveranstaltung; '~die überceme altdeutsche Meile {7,777 Kilometer) führt. Und was sind das fiiioKi. lometer? Asphalt, Kopfsteinpflas-

-

.

it


205. 206. 207.

208. 209. 210. 211. 212. 213. 214. 215. 216. 217. 218. 219. 220. 221. 222. 223. 224. 225. 226. 227. 228. 229. 230. 231. 232. 233. 234. 235. 236. 237. 238. 239. 240. 241. 242. 243. 244. 245. 246. 247. 248. 249. 250. 251. 252. 253. 254. 255. 256. 257. 258.

267 54 223 377 24 461 300 266 310 318 337 458 82 363 482 269 456 342 340 379 434 116 169 55 188 304 179 403 158 224 160 204 205 399 453 332 303 328 411 427 207 338 212 314 286 110 324 126 245 148 264 457 378 195

Falkenstein, Ricvhard Vogel, Michael Jungeis, Peter Urban, Bemd Merz, Joachim Walz, Karl-Heinz Staffel-2, 0 StokJossa, Klaus Rcssbach, Andreas Dr. Dankmeier, Wilfrid Unke, Christoph Vogel, Welfgang Hcrvath, Harald Schneider, Martin Backer, Themas Krömer, Dieter Brlehn, Steffen Hetman, AJexander Wagner, Lutz Weyrauch, Jan PhilUpp Schwerdtle, ROdiger Pereher, Gemot Bungart, Monika Groth, Erwin JablonskJ, Wemer Geiger, Burkhard Reister, Dagmar Schurz, Harald Kraus, Hubertus Wettemann, Achim Wendel, Thomas Schmerler, Anja Uedtke, Frank Moechel, Thomas Tisch, Rainer Breithouwer, Daniel Staffel-3, 0 Grahl, Wolfgang Muth, AJexander Krombach, Oliver Schulz, GDntller Tamms, Wolfgang Berger, Themas Wille,Ralf Heisei, Helmut Lottges, Sabine Lesert, Petra Schulze, Andreas Rehberg, Torsten Pfankuch, Gert K1ingsieck, Frank Kirian, Joachim Eisenkopf, Harry Schäfer, Edgar

16. 66. 76.

n. 78. 17. 9. 67. 68. 18. 69. 19. 20. 79. 70. 71.

80. 20. 81. 21. 82.

83. 7. 21. 72. 84. 10. 73. 74.

85. 75. 2. 76.

n. 78. 22. 10. 22. 23. 86. 2. 5. 87.

88. 89. 11. 12. 90. 91. 79. 23. 92.

80. 24.

M50 M40 M30 M30 M30 M50 MJ M40 M40 M50 M40 M50 M50 M30 M40 M40 M30 M20 M30 M20 M30 M30 W40 M50 M40 M30 W30 M40 M40 M30 M40 W20 M40 M40 M40 M20 MJ M50 M50 M30 M70 M60 M30 M30 M30 W30 W30 M30 M30 M40 M20 M30 M40 M50

Seite 5 von 9

TVS Berkersheim TVEchzell Gusbacher Scheesebastler RSG Siereng SWF TGZeiisheim Anlauf 2001 Staffel I Eppsteiner Raubritter Velksläufer Reitverein Hefheim Velksläufer LG Bad Seden Neuenhain TUS Hemau TUS Hemau TSG Kleincstheim THC Höchst Velksläufer TVW SV Fischbach SV Kriftel Lactamr 2000 Oberursel TSG Eppstein Shojlhka DIedenbergen TV Huchem Stammeln TVEchzelJ TG Naurcd Lauftreff Heidenrcd TV Igstadt VOlksläufer SG Frankfurt-Nled lokomotiv Kelkheim SC Eich Velksläufer Volksläufer Volksläufer TSG Eppstein TGNaurcd Staffel I Flitzer VFL Gräfenhein TV lorsbach Volksläufer Volksläufer LG Bad Seden Neuenhain Velksläufer Dart Club Undengeister Velksläufer TUS Nijcsbach TVWallau Volksläufer Volksläufer TSG Eppstein Mannheim Volksläufer OSC Hcechst TUS Hemau

38:46 38:47 38:48 38:53 38:54 39:00 39:04 39:10 39:12 39:15 39:17 39:18 39:21 39:23 39:24 39:27 39:30 39:34 39:35 39:37 39:40 39:41 39:42 39:44 39:45 39:51 39:52 39:54 39:55 39:56 39:57 39:58 39:58 39:59 40:00 40:01 40:02 40:07 40:14 40:16 40:17 40:19 40:21 40:23 40:25 40:26 40:27 40:32 40:36 40:40 40:46 40:54 40:55 40:58


~ ''";1)~!~',

,. '.:~.~ i

. ~i~.::::'''::~'~~· .. _;~. ::"

._

>.,~~,;",.... ",~...,. ,-li:.-,~,;:':..-,,-,,

.:SM-r~'t:k!~~:':l

. ,..~:·~~:~~~~·~C:~~:.,.

::<.,•

'

-

'';'-

~~.::":<;;;iE~'~~;<':J ;.:.,,~ ;.. ,·,t ,~~:~~~~~ .:".. . ' :.,; '..,c.:q . L~' ~·'-f~:'::j'~·:~"_· ,.-r::'t~~ . • _~

~(':""!!r--=

~ :;.~

~ ~.~ ~y

1.;,;;-'

.. "<>.

-or.

'r"fr?-

I

.

__

).. . -'

[.!~.,' r

" .•\

1,'4.

.: .. '~

-;:_~."<_+~

_

~.~~.~ \1 ~.;" 11:':" :.~. ~l·

.... ". - ..,,:~;tf.\!S1'~&'!0.~~ij..·.~;.»;; •

~l·

l ...

r

.' ~i~~,~~,;~;1t·?:~~~\;'~\t}:/.:·: ''':';~'A

~-:;---:'

.~'~ .~~.....

,..,,,·)n I"'", . ,",.:<'..!j~,/. +"

I:'

H

..... ( ,

'...·~·~:i·:.~:' ." ."~,

.' '-.-: ~SPORT~~~~;l\\Wr.;u·"~ .Ch~ii..~ ~:-:-.::.-~~U,!!;I'\IU A""IUA\'l:'iIRttVi'l\1~$'~"";A(i" S&.E.f,~,", ...... ~:H ~~.-; ~ . ~--~ ••• ,.

,,~.,.... =---~·.. _-~~'::::Z2:,.~bd %'~;;-;"'-:.:'i

~

~m.-li· ,..

.",,",

..

- ,_·-.:~j/i~\·-'::~

"

. ·,.L,;··./';j··<, .".~"". "I~:I.'~',I:"'~:~ ....:.~: :'{..~)"::"'* • ~",

...:...,/:;:,'1J,.~ .. ~}t:.i'i. ,l

:m~~''"~I!::'

. ' ....

.

,"?';.~:':<', -;>:~i .~ ~. 1\ \7>:!p i1\r'1 ~ ~,~ 'r.. ··~.'f"~.,. ::"'' 1\' .: ··"'<g;('!..'i?)'; r~'·· ·..."fli!'h/ ./:..:' . '. -,.,~...~~k;...~;:'~: ~,~'.:,: '\~~~.~ ':~'!&1 C'P"--;.l";·" ::--:,--:._. ~.'-\::J>.l f··l~:"· /~'~S, .,:,::,-, ~;, .:-..-;\ }·~n~y .. ~ '1,~'i<&i2,;;.- :' . '.' ,~",,' ~ '( ... ~l-"1!'-". .. k;,., .~.ti':~ .. <\.!:'i·"'I1'·'l;-'··~,,"·----·" I' " ':;~_."I/!~~---'''' . ,,'-L,~ ~~ f:'"i"'..e'i ... : ~ ~ :it~I.·' ~ ~V3:.... "-;i;:{\.lb'~'·~·" ~ ,~~:'; ~."'P"'L: 'b·!3!~~·r 1l~;. . ~t; ~.::t~ ~ ,r-'"-" '~;.j ..., ....":'.. :-:...: _:...-~J:"<;;.f~ ;';.-' :?!,!/ .:'.: '.i.:'X.~~J~''''I;'''''-':1J~ t~/~:~\iil.\:j'h.~ "'J!,V' ~l-II-/f .. ~':'~ .. :&,-UJ1.'I.\j~ I.h" ::: ~;,~~ . :'.,~ ·.'.{I.... iCi.OO:rFI ,::"':"~:~'~?C:':'; ..'('~~~'~ ...... \', . . ~.ffi ..... ~ t .... -:: L\,;~,,~-t" .........e.~~~._ ~l ~ ~ ~ ~...r.~·l .;;t~.. ~_."", "',i- l_~~ '""1f~rf ~t1 .. ":Je _ ;;>-..,4::'\,_ I, ,

'"

'i .......

1

,1....

_.

,.

'i'."

r·'·l!'....

'."'%tl

L

-

.;)1..<

1.

"-''-.'':';''~'':'''''~0~;''{ ~'~';"':/""i;;i)'~ ,Oll11',~,:r~t:l.,~"Q~"'.i-'."~\~~.,,~~,,n -"':~'.(,.~It~~'~~~ , ~~~~.~":'t:~';?~:-:~r==::f."-'-=-)'t~~' .~..;:-.~. ~_ ~. ,.., ~•. t·~~'·,r.~J:.Jf1ll\.'~bJ.~ ~ "'''~J- ;.~-'~..Lf~ .. J'. ,~.~~ ::fß,-.'""J."o',, . .;_.. ".i ~ ;~.i.;. <~... g'~ \'I'., \l"~'" """';'~\-'~'" L\'~ .~\ ~ ", ~~r,~.1~§1'~ ~tr· "'"';T';."~ J~"~.l .~;.a.....-'-_..~ ~- ._'" .:..-k .\. \.i· " ::1,.\.. ........

•,

,.'

•• ",.. '

•• '

• _, <,

... ',

...

:

·.l...

Ll

;;i, ';0;'·llt.:] .~' •• "," "\"'

I

&"-.-..."

,,'

.....

L .'-1;.><;"; "l":'.

\}t./,<:ß~-!~~~l~~!~~;-~! ~.:~~~\\:l~j~t.~.'f+~~~~tl';)w~J{l~~:+~Jtl~·f'~~':n:l~~i '1' ~\ -=l,e·~.i~~~-:;~)liy,: ..'.tt~/}.;{(~

......

.

,l.::: & ....::-- ~. ~

.j.

.."::

"'-'1

.:

r

:.0.

••

.....

\."~.

••

e,...,;a ..II!I

",_"")P:"

'.

.""'!r=z,. ."

VI

..

f

~~~.

~~,

_ ...

.'

~ <~.

5;.....·,;..

.... ...:·•

' ••

J:

j

1)1-

!,i"V!.'

t<'I.:;, ......

I:; ..

;,:i:i..i>..::N;~ . ;:~~,t ~,;'i~ ,'.-.:-1 ';:i 1. .>:. ~'\"'J';;,(\.ll", ..~.i, . .i~~~~l.'?f~'t~<~'~;:S.~f,'''''~:;l.~i :./l~.'Cib!r~·"ß:l:[' 0"'t(;-, .\-. , ';: "." ""-"':~~'\~ :,~_\),~.: ," ,.';;;; ,.' ".."'::'1: ,..-~~~t,.~.(,.,.~, 'ffi'-,:,,,.jj;, '~~'" '\i" ..117,;'1,;~.;:li",,·,··"i'.'N-):'·:2~" {?'i~,~',~'r'~\~· :$~r :.~~,.\~ .• ~l~t.::: "'~. 'I~'p'l;,',!' '\' . . ',-" ~" ':.'" t ~:.I,;'" ".,<",;'ji' 'J")" .\·1- .. 1,.~ "".0.,\ ".........:r·.5lo,-- """'1" ".".::Jl..",.• ,$-s.. ,'(,.~ ;s,..'?' !\'. , .. , ,~r", ' '\ . I ,~~ .• I ,r. ,.]' . \' . % ~!\~{i;a1N' "'f~:;:\",!fi!lA.~~~.I:t',o),"{)~' I ~-;" . .. ' ~\Il\;~,,',~~:;.;f}~'::::{l:-"i~ ~,~,;":i:.,~ ',);'~I'~' ,~.;,.,:; .... ~"':~;'.,'~~ :\(. A '~ \ """ I . :'!; :,) .:,; ..;=sJ.;'p,,' ~,.~\ " '" ,:;~ ,_" '"".. '.~ ,",,' .'1~!1.... " ,._, ", .... '. :."".~ . . . . ", " ,' ",.,. . .'" ,i{~'~ -x, '.

1--li~;;;jr~ ~;~~~~~{~)."::wlf~o~~J~j1j~~7~F):5';\~J~,:~\!i;1';-i;L:~-"~"j~~\'l!k,i,. ~~ ~.:::f.' 'ffwl'·'~P0!'i:f~<'.'1)\~"\ '}*4f:': .',~ vAl ~;~"1~··i.~} ~: ~'hW\4 ':~r {fl':~"'<!Zr::,;' \~<jjli, ':~'.:' ~.~ ."·.~f\-;':'I, f~i pi" .{~~~ '~'I';j, . f;j I

.. . ..~.'. ~'!..'{:;;~fl~'l~.,,~

,:':")f

'~"~ ~':;a f't'.1 ..:'~~'\I!' .;....... ~ ,; I-'Y.}~~/F ... ~ •• ; . ;1 • \

",,·. .,},,~l: ~ ~ I" ~.

.

'i!.l'i{t··'1. ' '~\'ill\': ,~S; ;:, , [ ' .... •

~Jtl~,~'~1. '%}I~~~!~;~~1~oco\fit~'k~1', ';i~i;'(.~~~.ii;} ~I~' ';I,\L[il t~ J~ /:< '~~:J.:i~I\,'!&~~~';" \~~r;~~tl ~t ~'f.;' ~. ,:·;'~:,lli"~~~~~I~'~~'~\ '.,.. • ~

,' V.. \,Ji" "'.i"· /. ,\., <r,'.ltl1 -tv..'".\", '. ';;'/.. ~." r' .~ , l'f....... \....

'1

.

/l'

."-,. ~

'"

.~

r, '_.\~,' -', ...,u.~v, <,,--.'tiii',''' '.,,'.' '-"'" '4 '.l."':>"i!'1N···~~l,~ -';{ff,:'i"""''''1. ·'~.\.l,F~.l t~·: ,,"_ I'":'" , •.. ,.J~ , \ ('li. ';~~;;;I'" '!':r'-KJ' :'~:J ·';;I,:>i.:2 ~~::" :) V, . /l"\ !::±~(o::--:' '1:,\1·,.,1,\,,\ \ "\"';;"", .V,: 112~\{-;'\ >~:.t:;-.tl': .' "'40=.,,:~ I":,~;J ~\\~!l.'i ,.~) ~:,~, r\r~~"..'~~ '~-:-'~f;.,-;-~: .:.-.~.~. t{I"' ~ ·~~l :"~. J~~~; . .---\.~~~... "'i~")\ J~;n ~ 1}·ll~I.~. . :' I~A'":;:j- ~~r;1 ~ ',:fJ. 1"'1'~ - f ',: ',) ".'.. '. . , , 1 .:. "":; /,,' ,li . ....,"j .;r-~ . "~ &:.,' ,.~ S. "1;1 ,.~ ....,_-;:7_~.~ ~"_L'_"-''''' ;,(-J,I "'l:"'<j':~";" ;:!.-']" . , !i:'~ • . . .": ' . i '!'" Jj -':';~ - J" .," -.\ ~ ~:~I"j ! ~....",:1/, :,i. '.(;.- .~~ 1j.~. •,.\ 'tl"~'" ~·:,~-~-""''''1ilt\,-·<~··'! . ,,'\r., ,'gt ...·;j\ ~ ,11.-'·' . 7~·_· ".-~' l... r" ,;' - '..,.,.,, .~-\. -1'); 1 • 'Q,'i;h ...

I

..:

:

'.'

q;J

!

...

\...

I

1;:••

- -.;, ". i~" ~1';~~;~~:~"'=4,"-~r~1ß, J-J~)j=;>,J:1?-" 'i}J i ~:;~/~:c ." 1~j['~~=:-~:;.~~~~~~~;.~1:~-~~':: ".~---;:=- =. -.:<li i:ll~',; ~l .~~':JrI: ~'...~ '-::_~ ..'•• c..-,f""'r~~ ~. ~ , ......; '. ".... ~ _.?t~

I

..__l

I

J

""

l

'I:

'\

-

.

L. \ '. -, ,.',.

..,

I;

,.,

,..;

.

t

l'

10 ' : iI 1

' ,:

:11' fJ

j

J. 1., ,l ".:'' ::.' • I ~.,

\'

~'\.,

".:: ~"~~ I-!'ll'

"'='1 •

J

~

r

•• ,

l

~)= c~,

~i

:Chon am StartaufderS·oriUilia"~~jii~jl~th..~:r*"~"~1d'at"ai~ci'l: ';rr~~emitTun Li~'" Jd(Num.mer 2), WilhehD Schüttler<3Ö9), TiiDogGerd81{<iä)icieDrsPi~ä-tegR'sletan7WoiiiIelle:~);~ci'KOmac"Giebl(280).,. ~t08:Nietner •

.'

-

'

-'

•.

--

,',

-

'

,.,..

----i

" '", :;"i!;~;~~lr~f;'-~~~;rc:1$it" .. 'C/'" '.. , .'\ ,; ':<.. .

'

_~ _ _

" .

".~

;

''I..)., ..'-": ",,~. ·.r \\~..,:,;..;'.

~,(,~

.'.',' . . ....,. ".~:;;'~·i:;;1~~:·· .,.:~i,,:;'_'~~: ':'.""" ,' ..' ;':'. :.,:",~, ~':.'~~~" ff\,"~, .. , J'11.\...·.C:'~<_." ....,<-''!:... ~~ ....(.,•• ~'-'''~ '•. ~.-...'i:~,(#I/;>':::';.,~ , .... :

'1l"'U'Ii\~:' Wl~I."··

\

1>!:?:~,i;j . '"i·' .• r.'.I"",""'~r,

"

~

.

<~, .

::.Lij

\1]

!_f~";L'";)-~'1 ;,-l:•• .;,10".,.'-' ~.;;.~,( .. ,_

\

."\'-t

.!l

\'~._.

/

'.iII:'

'N~H... ..~~..\\1;...I .:"2.~~'i.' Y',,'._

I.'.;.~~~~~'/':h·"." ,': c~,1 "'.~ ~~,

~':L / ... ' " ~.\' j' ~.'i. 1 ~ ;!':~.

~ 1k-J,;~~~/0":;, :) . "

,>;'l:.,'h1f./f-<'i"',;··-' ".;-3~'''t:'"'' '.(

'~{:/:ii(" ,:~;:~\"'~:::~'

·\.~r,~"·'·,,,~ \,., .,\\ .; ~ ~i.:.r;'":;/":.~ ':'<:..J•. ,~'..~ -'lL.:"\I~r;o.: . :",,'./H.·.'o· .,"' .:.,.1· ,:~r"i· .. :1

......

~,fI..'L

'.

r~:I,

t

'i/V.f:;"',Vf·/, yS" '..... ""f~"'-'!\" '.,' :'i',;:,;'. ; '... ~ ' " "<..:."~ .. ' i+i"g:,,/·.·' ;\~I]'.', f.'. ~:; :';. _ /l:;./'J):"'> ",'\ 1"~ ~l. .j •• ~.,.. '. _~ .. "~,.- - .. U ,J

J.

• • '"," .'. ~ ~ ~ . • ~ '~ 1.rj" ~-f; \''b-j!~.~~ -; :\A \~ ',J.,.i' ~, 1"',' ,,~ ;,'" . l'_'..•/' . '~',; 'S~,'ri~i'l~'"' ~~-:.~ ~ 7:.: ....~" . :,11[' ;;;' --:::'(, ',,: ~ ; r ' --1' "'i·'~" • '12 " t0§·:,>.\,·;..· \ 1 ~... 1 ... ' ~ ,.\:",

~_

\

f

~~ .~:,.,.~f.,,,"l"~:-"'~c (,~"-fH,,_,.· - ': ' -~"''''''1__ j:J::'(.~'.'~'] L~~{;\-=" ;'~"\;'. ,~-= , ,. \ "~ ~, ~1\;,\0f-

~\~:

2\t:

e-~~::' ~~':..

I

. 1 ',' ,-=-.,:,. . "" ".' . '-J..

t:i'." ...

. \' I ,,;\. ~

'."., . •.,' 2: : -

\ 1.:I\I;.'r.\\::::l~o'.~--,I".J W~ YI~'I-'!.l.r~~ p,,; -

-.;-. -

,::.';~

'\. ,,-,~. ," -+----,.• "'1\: \- (-1)1 I .,-:'I ,;;! ~.

~ ,~ "~'.,,', '~~: ."~ 1 ':lI" ' ~~~~~i-:;",[ , B!!iII .0'$7....

Peter 'Scblensog, MaDfred Märtirer und der Marxheimer Karl. heinz Wendel (v. L) laufen auf der Burgstraße.


259.

400

Mette, Guido R.

81.

M40

Ginnheimer LT

41:01

260.

167

Scholz, Monika

13.

W30

TSV Vockenhausen

41:02

261.

246

Walz, JOrgen

6.

M60

Anlauf 2001

41:05

262.

433

Walter, Wemer

7.

M60

Volksläufer

41:06

263.

270

Pfeiffer, Roman

24.

M20

Volksläufer

41:10

264.

413

Gerlach, Carlo

M30

TV 1861 Neu-lsenburg

41:11

265.

424

Falkner, Michael

93. 94.

M30

TV Bad Schwalbach

41:17

266.

355

Breuer, Ulrich

82.

M40

Volksläufer

41:19

267.

439

Falkner, Tanja

14.

W30

TV Bad Schwalbach

41:20

268.

121

Bleines, Katrin

3.

W20

Volksläufer

41:21

269.

247

GuUeben, Hans-JOrgen

83.

M40

Volksläufer

41:21

270.

251

Oswald, Michael

95.

M30

Volksläufer

41:22

271.

127

Lutz, Georg

25.

M50

Volksläufer

41:23

272.

325

Ehlers, Klaus

84.

M40

Volksläufer

41:23

273.

209

Hannen, Uwe

85.

M40

Traktor Pfostenschuß

41:24

274.

25

Ballweg, Joerg

96.

M30

TSV Pfungstadt

41:25

275.

198

Müller, Martin

25.

M20

DLRG Kriftel

41:26

276.

451

DUdda, Manuel

11.

MJ

EFC Gusbach

41:28

277.

370

Schindler, Eleonore

8.

W40

TS Gelsenheim

41:33

278.

174

Egenolf, Clemens

26.

M50

Volksläufer

41:35

279.

199

Bräuning, Markus

97.

M30

DLRG Kriftel

41:38

8.

M60

LTOffenbach

41:39

98.

M30

Volksläufer

41:43

Moock, Thorsten

26.

M20

Volksläufer

41:45

27.

M20

Mannheim

41:47

280.

345

Stelling, Hartwig

281.

315

Gärtig, Michael

282.

129

283.

263

Basilie, Aymeric

284.

321

Lauer, Claudla

15.

W30

MTV Kronberg

41:52

285.

91

Westenberger, Wißi

M50

TUSHornau

41:54

286.

401

Demel, Benne

M30

Volksliufer

41:56

287.

171

Fließbach, Carl-Georg

27. 99. 86.

M40

TG Schwalbach

41:57

288.

327 402 475 268 494 79

Hingott, Franz

87.

M40

SG Sossenheim

41:58

Haas, Manual

12.

MJ

TSG Eppstein

42:00

289. 290. 291.

Krause, Bemd

88.

M40

TSG Altenhain

42:01

Jost, Stefan

89.

M40

TSG Eppstein

42:04

Wuyrls, Wim

100.

M30

Volksläufer

42:06

Stecher, Bruno

9.

M60

TUSHomau

42:08

128

Jochum, Peter

90.

M40

Volksliufer

42:11

17

Steinhilber, Gerhild

9.

W40

SG WIldsachsen

42:14

166

Stöcker, Wolfgang

362

Kalytta, Jens

292. 293. 294. 295. 296. 297. 298.

276

91.

M40

Spiridon Frankfurt

42:16

101.

M30

Volksläufer

42:22

Logies, Nicole

16.

W30

Idatein

42:23

102.

M30

Volksläufer

42:23

10.

M60

Ginnheimer Lauftreff

42:25

299.

361

Drick, Marco

300.

164

Oertel,Amo

301.

281

Rathmann, Andreas

302.

233

Stiller, Jorgen

303.

Wirschlnger, Heike

304.

234 235

305.

351

306.

172

M40

Deutsche Bank

42:27

M30

Niedemhausen

42:33

4.

W20

Volksläufer

42:36

Voye, Oliver

28.

M20

AFC Wiesbaden

42:37

Gaede, Ralf Rosa, Angelo

93. 28.

M40 M50

Ruderclub Aegir Kiel Volksläufer

42:58

94. 95. 29.

M40

Volksläufer

43:01

M40

Volksläufer

43:04

M50

TSG Ehlhalten

43:06 43:07

307.

211

Schulz, Harry

308.

m

Reichl, Albert

7

Heep, Helmut

309.

92. 103.

42:55

310.

122

Ostmann, Petra

17.

W30

Volksläufer

311.

120

Brandenstein, Michael

104.

M30

Volksläufer

43:08

312.

153

Vogt, Wolfgang

105.

M30

LG Bad Soden Neuenhain

43:10

Seite 6 von 9


Zeitung Auflage: 7000 . •

KostenbEtiJrag: Jährlich 12,- Euro ,.

..'

. .

t t.:~.

."

','

.

Amtliche Bekanntmactlüngen der·~Stadt Eppstein mit Nachrichten der Vereine,Parteien, Kirchengemeinde'n

Erscheint einmal wöchentlich in allen Haushalten der Stadt. Eppstein ',' " . ~.

.

Nichts Nauas beim

,.

Der 17. Eppsteiner Burglauf hatte mit Stefan WOhIlebe vom lV Wiesbaden-Waldstraße den erwarteten Sieger. Er hat diesen Titel seit Jahren abonniert, gewann den Wanderpokal dieses Jahr schon zumfOnften Mal. un~ darf Ihn .' jetzt in selne(l Trophäen-Schrein stellen. . Wohllebe hat seine Zeit von 26:46 Sekunden aus dem vorigen Jahr um zehn Sekunden ver~ bessert, aber am Streckenrekord des Frank. furters Wolfgang MOnzel - 24:58 Minuten aus dem Jahr 1990 - konnte Bergspezialist Wohllebe auch diesmal nicht kratzen. Auch den besten "Eppsteiner", Wohllebes Vereinskameraden Timo Gerdau aus Vocken-. hausen, hatte Organisator Claus Hilles richtig vorausgesagt. Student Gerdau arbeitet sich Jahr fOr Jahr ein StOckehen nach vorne. Beim Burglauf 2000 war er Vierter in 27:30 Minuten, im·Jahr 2001 und diesmal lief er als Dritter durchs Ziel. Zehn Sekunden schneller als vor zwei Jahren. Mit solch schmalen Stelgerungsraten mUssen sich auch Klasseläufer begnügen. Erst. recht auf der mit allen Schwierigkeiten bestückten Schnapszahl-Strecke von von 7,777 km rund um die Burg. Also nicbts Neues beim 17. Eppstelner Burglauf. Sogar die beste Burglauf-Frau 2002 war dieselbe wie 2001: Danga. Umieza vom MlV Kronberg In 33:16 Minuten. Voriges Jahr bel ihrem ersten Burglaufstart lief sie 45 Sekunden langsamer. Schnellste Eppsteinerln war SteHI Unlcus von der TSG. In 36:03 Sekunden bEI-; legte sie in der (\Itersklasse W 40 Rang drei. ')" Dritte Plätze In ihren Altersklassen errangen auch folgende Eppstelner Läuferinnen und Läufer: Gisela Wirtz (W50), TSG Ehlhalten, In

Um Punkt 19 Uhr setzten sich die fast 500 Teilnehrneiiiei·ä.Eppstelner B.urg;aUrsln e~W6gung 46:08 Minuten, Pater Kickelhayn (M60), TSG Eppsteln in 35:53 Minuten, Kar! Gerhard (M70) von der TSG Eppstein in 47:48 Minuten. Die' Eppstelner Hoffnungen, einmal einen einheimischen Burglaufsieger zu stellen. ruhen . seit einigen Jahren auf Ull Franke. Der Student der P~lltik-Wissenschaftenan der Uni Frankfurt steigerte sich vom 11. Platz im Jahr 2000 auf Rang 6 im vorigen Jahr. Diesmal musste er wegen seines Studiums kürzer treten (.Ich hatte keIne Zeit, Tempoläufe zu trainieren", sagt er

der EZ), schaffte' jedoch .Immer noch .Rang neun In 28:32 Minuten und lieB einen anderen EppsteinerKlasseläufer, Konrad. Glehl (Startnummer 280) aus Vockenhausen, hinter sich-. . Glehl, frOher TSl3 Eppsteln und LG .Bad Soden, startete diesmal In der.' ersten' Reihe fOr die Bürgerinitiative ..Eppstelner gegen. Flug.;lärm" und machte dies in 'elnem knallgelben Trikot und dem BI-LOgo auf der Brust deutlich sichtbar: Giehl-Sympathlsanten ~nd FluQlärmgegner feuerten mit Rufen an .••


313.

131

Filters, Christoph

314.

271

Piolrowski, Christoph

106.

M30

Volksläufer

43:11

96.

M40

TSG Eppstein

43:12

315.

463

Waloschek, Helmut

107.

M30

Volksläufer

43:18

316.

441

Oltersdorf, Achim

97.

M40

Volksläufer

43:19

317.

326

Wagner, Thorsten

108.

M30

KFW

43:20

318.

133

BeIz, Martin

109.

M30

Volksläufer

43:21

319.

283

Fischer, Rainer

30.

M50

TC BremthaJ

43:22

320.

357

Kramer, Ulrike

18.

W30

Volksläufer

43:27

Sportfreunde Vockenhausen

43:28

321.

360

Lindenberg, Franz

322.

404

Wolff, Hansi

323.

273

Gerdau, Gaby

324.

165

Franke, Ingrid

325.

493

Neuhaus, Rainer

98.

M40

110.

M30

Sportfreunde Vockenhausen

43:29

10.

W40

TSV Vockenhausen

43:32

1.

W50

Ginnheimer Lauftreff

43:33

99.

M40

TUS Homau

43:34

326.

16

Steinhilber, Gerhart

13.

MJ

327.

115

Damm, Torsten

29.

M20

328.

12

Siegmund, Petra

11.

W40

TUS Meclenbach

43:42

329.

178

Von Keler, Anette

19.

W30

TSG Eppstein

43:43

330.

77

Lengsfeld, Angelika

12.

W40

FC Marxheim

43:45

331.

476

Schneider, Norbert

100.

M40

Volksläufer

43:46

332.

383

Rubroeder, Franz

31.

M50

lV-Villmar

43:47

333. 334. 335. 336.

Staub, Annette

20.

W30

Dresdner Bank

43:52

Mayer, Richard

11.

M60

LG Rodgau

43:56

338. 339. 340.

69 466 450 37 104 175 232 316

341.

215

Wunderwald. Clarissa

342.

74

Maller, Manuela

337.

343. 344. 345. 346.

43:39 43:40

Diemann, Johannes

30.

M20

EFCGusbach

44:03

Quoika. Elke

13.

W40

lV Oberwalluf

44:06

14.

W40

TUS Nijosbach

44:10

101.

M40

TSG Eppstein

44:14

Herbem, Unda

5.

W20

Powercom.de

44:16

Heun, Thomas

111.

M30

VFR Niedertiefenb.

44:18

Aschenbrenner, Monika Ludwig, Michael

78

Buettner. Dirk

492

Benkner, Wemer

73

Wagner. Birgit

317

SG Wildsachsen Volksläufer

Dietz. Elke

347.

35

BarteJs, Judith

346.

462

Weier, Gerhard

6.

W20

Cliffhangers

44:21

21.

W30

TUSHomau

44:23

31.

M20

TSG Eppstein

44:25

102.

M40

LTGiMheim

44:31

7.

W20

Dresdner Bank

44:33

15.

W40

RUF Hofheim

44:45

8.

W20

TSV Vockenhausen

44:50

103.

M40

LG Kirberg

44:51

349.

430

Koppenhagen,Sascha

32.

M20

Spielfreunde Atari

45:06

350.

425

Schulte, Mario

16.

W40

LG Rosbach-Rodheim

45:31

351.

479

Weiß,Doris

17.

W40

LG Einrich

45:33

352.

193

WeißmOlIer, Ewald

104.

M40

TGNaurod

45:38

353. 354.

176

Schwinger, Michael

105.

M40

Volkslaufer

45:48

229

Lenk, Martin

112.

M30

Powercom.de

46:02

355.

230

Richter, Benjamin

113.

M30

Powercom.de

46:03

356.

76

Dr. Turowski, Angelika

2.

W50

TUSHomau

46:05

357.

4

Wirtz, Gisela

3.

W50

TSG Ehlhalten

46:08

358.

151

Fischer, Katinka

22.

W30

LC Olympia WIeSbaden

46:14

359.

265

Ziegler. Gabriele

18.

W40

TSG Sukzbach

46:16

1.

W60

SG Frankfurt-Nied

32.

M50

Dresdner Bank

46:17 46:18 46:19

360.

156

361.

50

Jahn, Gertrud Dickhardt, Ludwig

362. 363.

46

Becker. Susanne

307

Boese, Karsten

364.

392

HeckenmOlIer, Frieclrich

365.

421

Skledar. Boris

366.

47

Krieger. Helmut

19.

W40

Dresdner Bank

114.

M30

Volksläufer

46:24

12.

M60

SV Ruppertshein

46:31

115.

M30

Schlocker Hattersheim

46:34

13.

M60

MlV Kronberg

46:37

Seite 7 von 9


MAIN-TAUNUS-KREIS

Die Burg ruft - und Profis wie Amateure kommen Der 7,7 Kilometer lange, strapazenreiche Kurs des Eppsteiner Burglaufs gilt bei Sportbegeisterten als Kult Von Susanne Schmidt-Lüer Jetzt darf er ihn behalten: Stefan Wohilebe, Deutscher Meister im Berglauf von 1999, gewann am Freitag zum fünften Mal den Eppsteiner Burglauf und kann sich den Wanderpokal der TSG Eppstein jetzt für immer in die Vitrine stellen. EPPSTEIN. Es duftet nach Öl. In der Abendsonne massiert Bianka Miemietz ihrem Mann die Schenkel. Noch sechs Minuten bis zum Start des 17. Eppsteiner Burglaufes. »Geh's langsam an", roft die Massa.. getherapeutin ihrem Mann zu, der sich langsam vom Massagezelt aus unter das Startbanner begibt. Steffi Linicus steht schon dort. Die Frau mit der Startnummer 61 und Leiterin des Lauftreffs. bei der TSG Eppstein joggt seit 15 Jahren und sagt: "Mir geht es seitdem total gut." Drei bis vier Mal in der Woche ist die Eppsteinerin unterwegs; wenn ein Marathon bevorsteht, trainiert sie auch roof Mal. Die Frau mit dem frischen Lachen erfand nicht nur, was viele beim Burglauf als äußerst angenehme Erinnerung mitnehmen: die Massage nach dem Lauf. Sie gibt ihr Können und ihren Enthusiasmus auch als LauJbetreuerin bei der TSG Eppstein weiter und ennutigt alle, die bisher den Schritt zum Laufen noch nicht gewagt haben: ~Grundsätz1ich kann jeder lemen zu laufen, man muss nur richtig anfangen, das Hen-Kreislaufsystem trainieren. Dann ist man ganz schnell begeistert und hat auch ganz schnell Erfolg."

Mehr aJs 400 Läufer starteten am Freitag zum 17. Eppsteiner Burglauf. Die TSG Eppstein stand den Sportl.em mit rund 80 Helfern zur Seite und-sorgte mit einem zipfelmützigen Mann mit roter laterne als Schlusslicht fOr die Gaudi der Zuschauer. tBilder: Renale Hoyer)

,.


367. 368. 369. 370. 371. 372 373. 374. 375. 376. 377. 378. 379. 380. 381. 382. 383. 384. 385. 386. 387. 388. 389. 390. 391. 392. 393. 394. 395. 396. 397. 398. 399. 400. 401. 402. 403. 404. 405. 406. 407. 408. 409. 410. 411. 412. 413. 414. 415. 416. 417. 418. 419. 420.

135 23 455 311 45 88 97 350 349 107 190 278 431 6 28 44 154 8 393 244 87 185 105 319 297 253 372 252 356 93

352 469 416 173 109 484 260 254

415 336 486 103 285

5 26 428 139 140 308 312 364 80 132 75

Bachmann. Sabina K1aes, Wamer Meudt, Andreas lassner, Erik Breivogel, Norbert Burschäpers, Hauke Feigl, Thomas Au, Elke-Heike Au, Oliver Kohl, Friedhelm Dr. Hultzsch, Klaus Lehnfeld, Ute Bledow, Stefani Wirtz, Rudelf Gerhardt, Kar! Mayar, Wolfgang Nitsch, Holger Methner, Andrea Rasch, Knut Rehberg, GOnter Jendrasch, Horst Prokic, Silke Peterzelka, Sabine OIehl, Manfred Staffel-1,O Woeste, Barbara Steinebach, Wemer Elkendorf, Martin Moldenhauer, Harald Frey, Willi Böhmer, JOrgen KOhnel, Uwe Berger, P9ter Kaufmann, Wamer BröckeI, Bruno Beckmann, Ralpf Schorz, Udo Vogel, Carsten Schnöd,Egon Passmann, Sandra Hutwelker, Jörg Mohr, Stefan KnOfer, Monika Heep, Christina Eckes, Annette Schuster, Herbert Bremskeile, Annernarie Heinz, Winfried Gon, Themas Frank, Heike Dauber, Michael Kosuch, Walter Schiesser, Herbert Tenholt, Maria

23. 116. 117. 14. 33. 15. 106. 24. 118. 107. 14. 4. 2. 34. 3. 35. 119. 20. 120. 36. 15. 25. 5. 37. 16. 26. 38. 121. 122. 16. 108. 17. 18. 19. 109. 123. 110. 124. 20. 9. 111. 33. 6. 10. 21. 39. 27. 40. 125. 28. 126. 21. 112. 22.

W30 M30 M30 MJ M50 MJ M40 W30 M30 M40 M60 W50 WJ M50 M70 M50 M30 W40 M30 M50 M60 W30 W50 M50 MJ W30 M50 M30 M30 M60 M40 M60 M60 M60 M40 M30 M40 M30 M60 W20 M40 M20 WSO W20 W40 M50 W30 M50 M30 W30 M30 M60 M40 W40

Seite 8 von 9

Volksläufer TVDleburg Volksläufer TSG Eppstein Dresdner Bank TSG Eppsteln TUSHomau Volksläufer Volksläufer Volksläufer TG Naurod Volksläufer Reitverein Hofheim TSG Ehlhalten TSG Eppsteln Dresdner Bank LG Bad Soden Neuenhain TSG Ehlhalten Bad Hemburg Volksläufer TUS Hemau TG Naurod TUS Nijesbach Ginnheimer LT Staffel I Die Pies Volksläufer Volksläufer VolksJäufer Volksläufer TUSHomau SG Niederlauken TSVHofhelm TSG Eppstein BSGKalle MSC Ehlhalten VolksJäufer Volksläufer Volksläufer Volksläufer Volksläufer Volksläufer TGWeübach TC BremthaJ TSG Ehlhalten TUSHomau TSG Eppstein VoIksJaufer VolksJaufer Volksläufer TSG Eppstein LZG Oberjesbach TUS Homau Volksläufer TUS Homau

46:42 46:43 46:49 46:55 46:59 47:10 47:19 47:22 47:23 47:32 47:33 47:35 47:38 47:42 47:48 47:49 47:50 47:52 48:00 48:04 48:08 48:12 48:13 48:31 48:34 48:36 48:36 48:37 48:42 48:56 48:58 49:00 49:07 49:12 49:26 49:37 49:41 49:43 50:10 50:13 50:15 50:19 50:42 50:45 51:00 51:03 51:06 51:07 51:11 51:14 52:20 52:28 52:30 53:50


Begeistert vom Burgläuf sind die 494 Frauen und Männer, die sechs Euro zahlten, um eine Strecke zu meistem, die als Kultlaufgilt. Sie ist nicht weit, 7,7 Kilometer maß die TSG Eppstein ab, was einer altdeutschen Meile entspricht. "Die Strecke ist sehr ungewöhnlichMt lautet die Erklärung von Organisator Claus F. Hilles, warum Menschen aus Rüsselsheim genauso wie aus Bingen, Wiesbaden oder Frankfurt am Eppsteiner Burglauf teilnehmen. Steigungen und GeßUle sind zu meistenl,

Wald und Stadt zu durchqueren. Ein Argument für Norbert Breivogel, sich nun schon zum fünften Mal der Strapaze des Burglaufs zu stellen. Der Rüsselsheimer tritt mit einem Team seines Arbeitgebers, der Dresdner Bank an, Ifweil mich die Strecke reizt." Obwohl der 57-Jährige sonst lieber nur mit einem Partner läuft und nicht mit 500 weiteren Sportbegeisterten, drängelt er sich am Freitagabend in Eppstein mit den anderen am Start und. geht die Herausforderung ein, "die wahnsinnig anstrengende Strecke" mit ihrem Auf und Ab zu rennen. Bei Eis und Schnee, Wind und Wetter hält er den wöchentlichen Lauftretrmit seinem Laufpartner durch~ denn Norben Breivogel weiß, .,danach geht es mir super, ich fiihle mich wie neu geboren".

Doch jetzt läuft der Countdown. WeDi- Füße auf dem Asphalt weisen den Läufern ger a)s fünf Minuten sind noch bis zum den Weg, und der Mann mit der roten LaStart übrig. ,,24 Minuten und 58 Sekunden terne bildet das Schlusslicht. elaus R Hillautet der bisherige Streckenrekord der les und ein paar von den übrigen nmd 80 Männer, bei den Frauen lieg er knapp un- Helfern bauen den Start schnell zum Ziel ter 30 Minuten", sagt der Mann am Start. um, versetzen Absperrgitter und Bänke "Zwei Runden um die Burg, nicht eine und und markieren mit 27 rot-weiB-gestreiften auch nicht drei", ermahnt er die Läuferin- Hütchen den Eintritt ins Glück. nen und Läufer durchs Mikrofon. AbkürDer viermalige Sieger Stefan Wohllebe zungen gibt's nicht. Und der Stadion- wird es am Ende wieder sein, der als erssprecher erzählt von Stefan Wohllobet ter nach 26 Minuten und 56 Sekunden ins dem Mann, der den Burglauf bereits vier Ziel läuft. Sein Weg flihrte nicht nur um Mal gewonnen hat und der 1999 Deut- die Burg, sondern auch hinunter zum Werscher Meister im Berglaufwurde. nerplatz, wo viele ihn und die anderen an~in bisschen aufgeregt" ftlhlt sich feuem, bevor die Läufer wieder den Berg selbst Wohllebe, den seine Mitläufer ge- hochkeuchen. trost als Profi bezeichnen würden. An EuAls schnellste Frau lief Danga Urnieza ropa- und Weltmeisterschaften im Berg- von der MTV Kronberg mit 33.16 ins Ziel, laufnahm der Bingener schon teil, hält Be. knapp gefolgt vom Jugendtalent Natascha minare und Workshops, tritt im Femse- Schmitt von der LG Eintracht Frankfurt, hen als Experte auf und geht in der Saison die die Strecke in 33.30 bewältigte. Stem ,,15 bis 20 Mal" an den Start. Außerdem ar- Linicus läuft mit 36.03 als beste in ihrer beit.et der 33~ährigenoch als selbstständi- Altersklasse. ger Programmierer. Und kurz nach dem Laufsteht sie schon Jetzt sind es noch 25 Sekunden bis zum wieder mit Bianka Miemietz und den andeStart. Die Männer in der ersten Reihe beu- ren heiden Physiotherapeutinnen unter gen das Bein, schauen auf ihre Armband- den Massagepavillons, um rasch die Veruhren. "Fünf, vier, drei, zwei, eins" zählt· härtungen aus den Beinen der Mitläufer der Mann am Mikrofon, mit ihm zählen und Mitläuferinnen zu klopfen und zu die Zuschauer am Start. Los geht's. Blaue streicheln.

••


, 421.

490

Barkowskl, Uvia

3.

WJ

Reitverein Hofheim

53:59

422.

83

Morbitzar, Klaus

41.

M50

TUS Homau

54:03

423.

150

Siegmund, Monika

29.

W30

LT Medenbach

54:06

424.

149

Siegmund, Roland

127.

M30

LT Medenbach

54:07

425.

435

Tanasesch, lrina

30.

W30

Volksläufer

54:26

426.

52

Märtirer, Usa

7.

W50

Dresdner Bank

54:29

11.

W20

Volksläufer

54:41

4.

WJ

Reitverein Hofheim

54:56 54:57

427.

134

Beiz, A1exandra

428.

491

Schrocl, A1exia

429.

489

Schreiber, Klaus

430.

480

Henrich,Edda

431.

11

113.

M40

Reitverein Hofheim

2.

W60

DAV

55:22

Steuemagel, Volker

128.

M30

TSG Epps1ein

55:28

K1armann, Winfried

42.

M50

TUS Hornau

55:35

Knorpp, Claudia

31.

W30

VolksJaufer

56:07

432-

81

433.

406

434.

407

Knorpp, A1exandra

32.

W30

Volksläufer

57:26

435.

405

Hoffmann, Michael

129.

M30

Volksläufer

57:27

436.

226

Baumer, Petra

23.

W40

Dresdner Bank

57:52

437.

322

Weckler, Frank

130.

M30

LG Eintracht Frankfurt

59:00

438.

258

Sattler, Andrea

24.

W40

TGNaurod

59:11

439. 440.

448

Beer, Corinna

W30

Spiridon Frankfurt

59:53

257

Schnier, Heike

33. 34.

W30

468

Grass, Winfried

43.

M50

TV Erbenheim TSG MOnster

61:46

441.

~PP5teiner

i!eitung

62:11

Seite 5' Ni: 27/52

..

_.

_

".'

<-.

"

. .t

- • ." . ' - " : - . " - ' - . :•••

-'!'i

. ....Fortsetz..ngvonSelte1 ~.-,- • .. •und ein Hund im' gelben Trikot lief. nebenher (Foto links). Doch auf den Hund gekomme.n Ist der Burglauf noch nicht, obwohlßiesmal deutlich weniger und -leisere Zuschauer die Strecke säumten als Im Jahr 2001. Foto oben: Zuschauer am Zielleinlauf Auf d.em ~i!n!'C!th. ,

Seite 9 von 9


Streckenrekorde und Klassen-Bestleistungen auf der Burglaufstrecke über 1 Altdeutsche Meile (7.777m) Streckenrekorde Frauen

Männer

Bernadette Hudy 29:18 LLC Regensburg (1992)

Wolfgang Münzel 24:58 LG Frankfurt (1990)

Klassen-Bestleistungen AK

Frauen

Männer

JA

Natascha Schmitt 33:30-2002 LG Eintracht Frankfurt

Chris Chariguet 27:59 -1998 TV Wiesbaden Waldstr.

HK

Silke Welt 30:16 -1990 Offenbacher LC

Dirk Bischoff 25:24 -1987 LG Frankfurt

30

Bernadette Hudy 29:18 -1992 LLC Regensburg

Wolfgang Münzel 24:58 -1990 LG Frankfurt

40

Eva Mischallek 31:58 -1992 LSG Goldener Grund

Wolfgang Münzel 25:29 -1993 LG Frankfurt

50

Anita Schneider 37:29 -1996 TV Waldstr. Wiesbaden

Willy Röhrig 28:34 -1990 SSC Hanau-Rodenbach

60

Erika Ingerl 37:37 -2000 SG Nied

Edmund Schepp 31:03 -1997 TUS Wiesb.-Rambach

70

Edmund Schepp 34:08 -2002 TUS Wiesb.-Rambach


Seite 1 von 2

28. Juni Die Temperaturen sind in den letzten Sommertagen zurückgegangen. Am heutigen Freitag zogen über Eppstein einige Regenwolken auf Im Verlgeich zu den vergangenen Hitzetage empfand ich es heute eher als kühl. Mit einigen hundert weiteren Läufern stand ich an der Startlinie zum Eppsteiner Burglauf. Bereits viermal konnte ich in den vergangenen Jahren diesen Laufüber eine Altdeutsche Meile von 7777 m gewinnen und den Wanderpokal fur ein weiteres Jahr mit nach hause nehmen. Heute habe ich die Chance mit einem fiinften Sieg den Wanderpokal endgültig gewinnen zu können. Die Sekunden wurden zurückgezählt. Start! zum Eppsteiner Burglauf. Sofort nach dem Start, oberhalb von Eppstein, spürte man die Ausläufer des Taunus. Auf den ersten rund 600 m waren rund 60 Höhenmeter zu überwinden. Vom Start an lief ich an der Spitze, denn ich wollte fiir die später zu laufende zweite "Berg-Runde" einen sicheren Vorsprung mitnehmen. Mit etwa 30 Meter Vorsprung erreichte ich den ersten Scheitelpunkt. Im Wald, in einigen Serpentinen ging es sofort wieder bergab. Ein Läufer aus Frankfurt holte mich ein und gemeinsam liefen wir aus dem Wald wieder hinein nach Eppstein. Unser Vorsprung auf die Verfolgergruppe wuchs mit jedem Kilomter. Wir passierten bei Kilometer drei zum ersten Mal den tiefsten Punkt des Rundkurses. Mein Lauftempo paßte ich an meinen Puls an. Mit wenigen Ausnahmen lag mein Puls bei etwa 186. In Eppstein liefen wir zu zweit ein kurzes Stück auf Kompfsteinplaster durch die Altstadt. Hier konnte ich mich wieder etwas von meinem Konkurrenten lösen. Kurz vor der ersten "Berg-Runde" hatte ich wieder einen Vorsprung von etwa 50 Metern. Auf einem kurzen Stück liefen wir jetzt bergauf. Ein schmaler, steiler Fußweg mit einigen Stufen war jetzt zu überwinden. In einer Kurve schaute ich mich nochmals um und konnte meinen Verfolger nicht mehr sehen. Immer wieder standen an den "schweren" Stellen viele applaudierenden Zuschauer, die mich und die vielen Läufer die noch kommen sollten, motivierten nicht mit dem Tempo nachzulassen. Und es gab viele "schwere" Stellen bei diesem Burglaufl

http://www.stefanwohllebe.deleppstein2002.htm

03.07.2002


Seite 2 von 2

t

. !

!

Wieder ging es steil bergab, vorbei am Getränkestand, in die zweite Runde. Durch die letzte kleine Berglaufrunde kam es jetzt bereits zu einem' aufeinandertreffen mit den überrundeten. Ich lief zwischen den Läuferinnen und Läufern hindurch. Jetzt war es schwer beim zurückblicken den Verfolger auszumachen. Dies war der Grund, warum ich bereits frühzeitig einen sicheren Vorsprung herauslaufen wollte. Ich lief mitten in einem Läuferfeld und konnte mich so nicht mehr nach den Verfolgern orientieren. Auf dem schmalen Fußweg vorbei an den überrundeten Läufern ging es bergauf. Auf den letzten Metern über einige Stufen stieg mein Puls auf 197. Für einige hundert Meter stieg die Strecke nur sehr leicht an, nach dem vorherigen Anstieg, kam mir dieser kurze Abschnitt flach vor.Hier konnte ich mich etwas erholen. Mein Puls sank wieder. Ich erreichte den fiinften Kilomter und wieder ging es bergab und in einer scharfen Rechtskurve sofort wieder, vorbei an zahlreichen Zuschauern, bergauf. Ich lief wieder alleine und schaute mich nach dem zweitplatzierten um. Es war niemand zu sehen. Die Strecke fiihrte jetzt wieder in den Wald. Auf einer noch leicht ansteigenden Strecke passierte ich Kilometer sechs. Bald war das Ziel erreicht, aber noch hatte man etwa 80 Höhenmeter zu überwinden. Der Weg wurde steiler. Auf dem sandigen Waldweg liefich, dort wo es nach dem Start hinabging, jetzt wieder hinauf. Nach einigen Serpentinen erreichte ich endlich bei Kilometer sieben den Scheitelpunkt der Strecke. Ein letztes Mal wechselte die Strecke. Jetzt ging es nur noch dem Ziel entgegen und teilweise steil bergab. Nach 26:52 Minuten und deutlichem Vorsprung erreichte ich als Erster das Ziel nach 7777 m auf einer"Atldeutschen Meile". Der Burglauf in Eppstein sind nicht nur 7777 m , sondern auch einige "anspruchsvolle" Höhenmeter auf einer abwechselungsreichen Strecke zu laufen. Bei dieser Strecke braucht man auch noch bis zum Schluß Reserven. Obwohl der Eppsteiner Burglaufnicht leicht zu laufen ist hat er doch einen besonderen Reiz, denn dies zeigen die steigenden Teilnehmerzahlen.

http://www.stefanwohllebe.de/eppstein2002.htm

03.07.2002


2002 Eppsteiner Burg-Lauf Ergebnisliste  

Ergebnisliste des 17. Eppsteiner Burg-Lauf im Jahr 2002

Advertisement
Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you