Page 41

Kreisgruppen Nürnberg Stadt, Nürnberg Land und Roth

Foto: Kazumi Nakayama

Im September vergangenen Jahres wurden etliche Aktive des ­ BUND Naturschutz Mittelfranken mit dem Grünen Engel des bayerischen Umweltministeriums geehrt. Die Auszeichnungen zeigen, wie stark der Naturschutz in der Region verankert ist.

as Engagement freiwilliger Hel­ fer ist eine tragende Säule im Natur- und Umweltschutz. Deshalb soll auch zukünftig intensiv für das Ehrenamt geworben werden«, be­ tonte die bayerische Umweltminis­ terin Ulrike Scharf anlässlich der Verleihung des Grünen Engels. ­»Ehrenamtliche sind das Rückgrat des Naturschutzes in Bayern. Jede helfende Hand vor Ort ist willkom­ men.« Jubiläum: Anlässlich des 40. Grün­ dungsjubiläums feierte die Kreis­ gruppe Nürnberger Land in Kün­ hofen. Kreisgruppenvorsitzende Heide Frobel konnte 130 Gäste be­ grüßen, darunter Robert Ilg, Bür­ germeister in Hersbruck. In seiner Festrede verwies Hubert Weiger auf die »Revolution aus der Müll­ tonne«, die mit dem modellhaften Mülltrennen im Nürnberger Land begonnen habe und heute Stan­ dard sei, auf die Pioniertaten im Bereich Solarenergie und die Kämpfe um den Reichswald. Amphibienschutz gelungen: Bei seinem Besuch westmittelfränki­ scher Projekte besichtigte der BN-

Verdiente Ehrung Die bayerische Umweltministerin ­Ulrike Scharf zeichnet Ingrid Treutter für ihr Engagement in der Umwelt­ bildung aus.

Ingrid Treutter und Rainer Edel­ mann aus der Kreisgruppe Nürn­ berg-Stadt erhielten die Auszeich­ nung für ihren jahrelangen Einsatz in der Umweltbildung. Gerlinde Grün-Harrer und Ruppert Zeiner

Landesvorstand im Oktober 2014 auch die neuen Amphibienschutz­ tunnel an der B 13 südöstlich von Weißenburg (Foto). Seit 1985 hat­ ten ehrenamtlich aktive Natur­ schützer aus der BN-Ortsgruppe Weißenburg dort zusammen mit der Straßenmeisterei jedes Früh­ jahr Hunderte von Amphibien über die Straße getragen. Dabei ­erlebten sie auch etliche gefähr­ liche Situationen. 2012 wurden nun für rund 900 000 Euro Leitein­ richtungen und Tunnels an den entsprechenden Stellen gebaut. »Bis zu 3000 Erdkröten und die be­ sonders gefährdeten Springfrösche können jetzt gefahrlos die B 13 queren«, so Karl Schmidt, Vorsit­

Foto: Tom Konopka

D

aus der Kreisgruppe Roth wurden für ihre langjährige Naturschutz­ tätigkeit in der vom BN und LBV ge­ meinsam getragenen Ortsgruppe Heideck geehrt, Wolfgang Scharpf für sein Engagement im »Energie­ bündel Roth-Schwabach« und ­ Elke Küster-Emmer für jahrelanges Engagement als Vorsitzende der BN-Ortsgruppe Schwanstetten. Für seinen langjährigen Einsatz in der Biotoppflege erhielt Robert Gödel, Vorsitzender der Ortsgruppe Red­ nitzhembach, den Grünen Engel (alle Landkreis Roth). Aus dem Nürnberger Land konnten sich ­Norbert Behr und Monika Brand­ mann (erfolgreiche Vorsitzende der Ortsgruppe Burgthann) besonders freuen. Seit 2011 gibt es die Naturschutz­ auszeichnung »Grüner Engel« des bayerischen Umweltministeriums. Markus Söder, der damalige Um­ weltminister, hatte sie 2011 anläss­ lich des Europäischen Jahres der Freiwilligentätigkeit eingeführt. Seine Nachfolger behielten die Möglichkeit bei, für »vorbildliche Leistungen und langjähriges, nach­ haltiges, ehrenamtliches Engage­ ment im Umweltbereich« Urkunde und Ehrennadel zu vergeben. Tom Konopka (ht)

zender der Kreisgruppe Weißen­ burg-Gunzenhausen. Grün erhalten: Anstatt ihm auf den vielen gepflasterten Flächen der Innenstadt einen angemessenen Platz zu geben, soll der Fürther

Wochenmarkt künftig in einer Grünanlage mit altem Baumbe­ stand stattfinden. Klar ist, dass dazu Grünflächen gepflastert wer­ den müssten. Es drohen Wurzel­ schäden, eine Gefährdung der Bäume und der Verlust von Erho­ lungsfläche. Mit anderen Organi­ sationen und Anwohnern hat die BN-Kreisgruppe Fürth-Stadt ein »Bündnis für Innenstadtgrün« ge­ gründet. Unter dem Motto »Kein Grau statt Grün« wurden in relativ kurzer Zeit 2700 Unterschriften für den ungeschmälerten Erhalt der Grünanlage gesammelt und am 5. November 2014 an Oberbürger­ meister Dr. Thomas Jung über­ geben.

[1-15] Natur + Umwelt BN-Magazin 

41

NATURNOTIZEN AUS MITTELFRANKEN

»Grüne Engel« in Mittelfranken geehrt

Natur+Umwelt 1-2015  

Vögel schützen: Was den Vögeln hierzulande zu schaffen macht und was wir für sie tun können.

Natur+Umwelt 1-2015  

Vögel schützen: Was den Vögeln hierzulande zu schaffen macht und was wir für sie tun können.