Page 7

2.03N+U_3-42_sonder

07.03.2008

18:45 Uhr

Seite 7

Bayern wie gemalt

Das Murnauer Moos

Der Wahl-Murnauer Wassily Kandinsky liebte diese Farben. Föhnvertieftes Bergblau über Warmtönen von Torfmoos, Röhricht und Streuwiesen. Das Murnauer Moos – Wiege des Expressionismus? Mit 4200 Hektar ist das Murnauer Moos der bedeutendste Moorkomplex Deutschlands: Ein dichtes Biotopgeflecht aus Seggenrieden, kalkreichen Sümpfen und Altwassern, aus Feucht- und Streuwiesen, aber auch vereinzelten Kalktrockenrasen. Die Krönung bilden jedoch – auf einem Zehntel der Fläche – intakte Hochmoore mit Mächtigkeiten bis zu 25 Meter. Eine Besonderheit sind die »Köchel«, harte Sandsteinrücken, die als Waldinseln aus dem Moor ragen. Guter Baustoff, fand in den 20er Jahren ein Gutsbesitzer und machte sich daran, am »Langen Köchel« den grünen Sandstein industriell abzubauen. Bauern und Bürger wurden hellhörig, der Kampf ums Moos begann. Von Anfang an dabei waren Persönlichkeiten aus dem Bund Naturschutz. Schon 1927 gelang es, in der Kernzone einen »Schutzbereich« zu schaffen. Doch das Moos geriet bald weiter unter Druck. Dass es trotzdem noch größtenteils existiert, ist unter anderem Verdienst der Murnauer Botanikerin und Umweltpädagogin Ingeborg Haeckel (1903 – 1994), die mit und im Bund Naturschutz jahrzehntelang für das Moos stritt. Die Hartsteinwerke sind mittlerweile ebenso Geschichte wie die verhinderte Müllverbrennungsanlage bei Eschenlohe oder die vereitelte Flurbereinigung und Entwässerung in den 60er und 70er Jahren. Ein Kerngebiet von 2355 Hektar steht seit 1980 unter Naturschutz; aber auch die naturräumlich verbundenen Gebiete sind seit 1993 in groß angelegte Pflege- und Entwicklungskonzepte oder FFH- und Vogelschutzgebiete einbezogen. So werden auch in Zukunft Wachtelkönig und Karlszepter, Weißrückenspecht und Glanzorchis zum Landschaftsbild vor Murnau gehören. Was wiederum die Maler freut.

90 Jahre BUND Naturschutz  

Sonderausgabe der Natur+Umwelt Mai 2003

90 Jahre BUND Naturschutz  

Sonderausgabe der Natur+Umwelt Mai 2003