Page 20

2.03N+U_3-42_sonder

07.03.2008

18:45 Uhr

Seite 20

15 Jahre Kindergruppen in der JBN

Von Dreckspatzen und Würmratzen

S

ie heißen Dreckspatzen, Moosfrösche und Würmratzen und sind in ganz Bayern zuhause. Sie halten sich vorwiegend an der frischen Luft auf, suchen jedoch bei feuchtem Wetter auch einmal einen Unterschlupf auf. Ihre Umwelt und die Natur nehmen sie genau unter die Lupe und leben nach dem Motto »dreckig aber glücklich«. Sie treten immer in Rudeln auf und werden meist von erfahrenen Muttertieren geleitet. Nach Schätzungen von Fachleuten leben heute, 15 Jahre nachdem sie erstmals gesichtet wurden, etwa 200 aktive Rudel in Bayern. So oder ähnlich wären die Kindergruppen der Jugendorganisation Bund Naturschutz (JBN) wohl in einem zoologischen Nachschlagewerk beschrieben. Bei den »Muttertieren« handelt es sich um ehrenamtliche Leiterinnen und Leiter; von ihrem unermüdlichen Engagement lebt die Kindergruppenarbeit vor Ort. Die Gruppen treffen sich wöchentlich bis monatlich zu interessanten Tätigkeiten wie Rindenbootbau, Brotbacken oder Kläranlagenbesuch. Diese über ganz Bayern verstreuten Aktivitätszentren bilden die Gemeinschaft der JBN. Mancherorts gelingt auch eine äußerst fruchtbare Symbiose zwischen einer JBN-Gruppe und einer Kreis- oder Ortsgruppe des Bundes Naturschutz (siehe z. B. »Tierhotel Trafoturm« auf Seite 32). Ein Grundstück für Außenaktivitäten, ein Raum für schlechtes Wetter, ein paar Euro und ein begeistertes Team lassen eine Oase des Natur- und Umweltschutzes und eine wirkliche Gemeinschaft aufblühen.

Angebote 2003 für Gruppen und Leiter 30. 5. bis 1. 6. Expeditionen ins Tierreich (Naturkundliches Seminar) 27. bis 29. 6. Naturerlebnisferien (Seminar zum Thema: Wie organisiere ich eine kleine Freizeit) 27. 7. bis 1. 8. Großes Kindersommerlager »Wilder Wald«

20

24. bis 25. 10. Landesversammlung und Tagung »Aus der Praxis für die Praxis« 25. bis 26. 10. Arbeitskreis Kinder 28. bis 30. 11. Erlebnis Kindergruppe (Basiskurs für Leiter) Fragen und Anmeldung: Bernd Scheuerlein, JBN, Trivastr. 13, 80637 München, Tel. 0 89 - 15 98 9636, Fax -33, scheuerlein@jbn.de, Internet www.jbn.de.

Natur + Umwelt BN-Magazin [2-03]

Fotos: JBN

200 Kindergruppen des Bundes Naturschutz sind in Bayern aktiv. Die Jugendorganisation des BN unterstützt sie mit Rat und Tat, mit Info und Euro. Von Bernd Scheuerlein, pädagogischer Mitarbeiter der JBN. Spaßige Drecksarbeit Batzig zur Sache ging’s im Kindersommerlager 2002 »Abenteuer Grüne Hölle – Eine Reise in den Kindernationalpark Donauauen«. Dort lernten die Kinder nicht nur, dass sich aus Donaulehm prima Krokodile bauen lassen. Gemeinsam mit ihren Betreuern unterstützten sie auch den Einsatz des BN für den frei fließenden Strom.

Der zweite wichtige Ansprechpartner für die Kindergruppen ist die JBN-Landesstelle in München. Jeweils ein Bildungsreferent für Kinder, Müpfe (12- bis 15-Jährige) und Jugendliche betreut die entsprechende Altersgruppe und deren Leiter. Sie unterstützen die ehrenamtlichen Landesjugendleiter. Gemeinsam bietet dieses Team eine Reihe von Serviceleistungen für Kindergruppen sowie deren Leiterinnen und Leiter. Jede Gruppe, die sich neu gründet, erhält ein Infopaket mit wertvollen Tipps zur Gruppenarbeit und zum Verband. Auf Seminaren können sich Gruppenleiter weiterqualifizieren. Als jährliche Finanzspritze zahlt die Landesstelle pro Gruppe 120 Euro.

Frechdachse im wilden Wald Im Herbst treffen sich alle Kindergruppenleiter der JBN zur Landesversammlung. Die Leiter stellen ihre Projekte vor, Fachreferenten sprechen über spannende Themen. Jeder kann neue Anregungen für die Aktivitäten seiner Gruppe mitnehmen, Gleichgesinnte kennen lernen sowie eigene Ideen einbringen. Wer sich noch weiter engagieren möchte, kann im Arbeitskreis »Kinder« Projekte planen und umsetzen, natürlich nette Leute treffen und viel Spaß haben. Ein ganz besonderes Erlebnis für eine Kindergruppe ist das alljährliche Kindersommerlager. Ein spannendes, abwechslungsreiches Programm sorgt dafür, dass alle Teilnehmer unvergessliche Erlebnisse und viele tolle Ideen mit nach Hause nehmen. Dieses Jahr geht es in den Nationalpark Bayerischer Wald. Unter dem Motto »Wilder Wald« dreht sich alles um Wildnis, um Katastrophen, die keine sind, und um die Menschen im Bayerischen Wald. Alle JBN-Kindergruppen sind herzlich eingeladen. (göß)

90 Jahre BUND Naturschutz  

Sonderausgabe der Natur+Umwelt Mai 2003