Page 98

Gibt es in Deutschland zu wenig Angebote für Kinder und Jugendliche? Wenn Kinder und Jugendliche aus leistungsberechtigten Familien nicht in Vereinen aktiv sind, kein Musikinstrument spielen oder nicht ins Theater gehen, liegt die Vermutung nahe, dass sich die Familien diese Freizeitaktivitäten nicht leisten können.

ist, warum Kinder und Jugendliche ihre Nachmittage und Wochenenden z. B. nicht in Jugendclubs oder mit dem Engagement in Gruppen und Vereinen verbringen.

Oder es wird ein altes Vorurteil als Begründung herangezogen: „Hartz IV-Eltern“ fördern ihre Kinder einfach nicht genug und legen keinen Wert auf sportliche Aktivitäten oder musische Bildung.

Fehlende finanzielle Mittel sind für die leistungsberechtigten Kinder und Jugendlichen aber das größte Problem, wenn es um Aktivitäten wie Sport im Verein, Musik machen und Theater- oder Konzertbesuche geht. All diese Angebote sind mit hohen Kosten, wie Monatsbeiträgen für einen Verein oder für die Musikschule, dem Kauf von Sportgeräten, Musikinstrumenten oder von Tickets für Vorstellungen verbunden.

Dass dieses Vorurteil nicht zutrifft, ist mittlerweile bekannt und es wird durch die Kinderbefragung erneut widerlegt. Aber auch Geldmangel ist nicht der einzige Grund. Die Studie des Bundesverbandes liefert Hinweise, dass der Mangel an Angeboten in der näheren Umgebung ein wesentlicher Grund

Natürlich haben einige der Kinder und Jugendlichen auch schlicht kein Interesse an den genannten Freizeitaktivitäten und üben sie deshalb nicht aus. Wie stark Geld- und Angebotsmangel die Freizeitgestaltung tatsächlich beeinflussen, wird in der folgenden Darstellung deutlich:

„Warum machst du diese Dinge nicht so oft oder gar nicht in deiner Freizeit?“ (n = Befragte, die bei den jeweiligen Freizeitaktivitäten „Seltener als einmal im Monat“ oder „Gar nicht“ angegeben haben, in Prozent) Geldmangel

Angebotsmangel

Basis

Leistungs- Nicht-Leis- Leistungs- Nicht-Leis- Leistungs- Nicht-Leisberechtungsbe- berechtungsbe- berechtungsbetigte rechtigte tigte rechtigte tigte rechtigte

96

Sport im Verein

31,6

3,3

12,7

5,0

83

60

Musik machen

25,6

5,5

13,2

6,8

94

73

Theater/Konzert besuchen

38,1

9,8

11,7

26,2

126

122

Jugendclub besuchen

7,4

0

26,6

22,7

102

110

Sport nicht im Verein

18,5

2,3

7,0

6,8

51

44

Verein/Gruppe mithelfen

10,7

0

23,4

18,3

97

93

StiftungsReport 2012/13

StiftungsReport 2012/13  

Auftrag Nachhaltigkeit: Wie Stiftungen den sozialen Zusammenhalt stärken

StiftungsReport 2012/13  

Auftrag Nachhaltigkeit: Wie Stiftungen den sozialen Zusammenhalt stärken

Advertisement