Page 51

Lokale Bildungslandschaften Der Begriff „Lokale Bildungslandschaft“ beschreibt ein Konzept, das auf eine geplante Abstimmung von Bildungsstrukturen und -organisationen in einem definierten lokalen Raum zielt, um Kindern und Jugendlichen bestmögliche Aufwachs- und Lernbedingungen zu bieten. Dabei sind die kommunale Politik und Verwaltung die zentral steuernden und gestaltenden Akteure,

die eine gemeinsame Zielsetzung und Koordination ermöglichen. Im Sinne eines erweiterten Bildungsverständnisses stehen auch die Systeme Jugendhilfe und Schule sowie deren gelingende Kooperation in besonderer Verantwortung. Eltern sind als zentrale Partner und Zielgruppe beteiligt. Unternehmen, zivilgesellschaftliche Organisationen wie Stiftungen, Vereine oder Initiativen sowie andere relevante Institutionen sind weitere Akteure einer Bildungslandschaft.

Kommune

Schule Eltern Kita

Schule

Bibliothek Stiftungen

Kinder und Jugendliche

Kirche 49

Verein

Unternehmen

2 – Bessere Chancen für alle

StiftungsReport 2012/13  

Auftrag Nachhaltigkeit: Wie Stiftungen den sozialen Zusammenhalt stärken

StiftungsReport 2012/13  

Auftrag Nachhaltigkeit: Wie Stiftungen den sozialen Zusammenhalt stärken

Advertisement