Page 1

Von Visionen 端ber Herausforderungen zu Erfolgen

ZUKUNFT BrAUCHT HerKUNFT.

Darf es etwas mehr sein? +++++ In jeder Klasse eine Klasse f端r sich +++++ Innovation kommt von Motivation +++++ Viele Standorte, ein Standpunkt


02

Preh Group Inhaltsverzeichnis

Preh schl채gt neue Seiten auf 03

Von Visionen 체ber Herausforderungen zu erfolgen

04

Fahrtziel Zukunft

06

Selbermachen macht Sinn

08

In jeder Klasse eine Klasse f체r sich

10

Das Automobil von morgen

12

Was gibt's Neues?

14

Ideen verwirklicht

17

Ausgezeichnet

18

Aus Tradition innovativ

20

Innovation kommt von Motivation

22

Viele Standorte, ein Standpunkt


Vorwort Preh Group

Von Visionen über Herausforderungen zu Erfolgen Der name Preh steht seit 1919 für technische Innovationskraft und mittelständisch geprägte Flexibilität. Einst als Geräte- und Komponentenhersteller in der Rundfunkindustrie gestartet, hat sich das Unternehmen über die Jahre zu einem reinrassigen Automobilzulieferer entwickelt. Heute sind wir eine weltweit tätige Automotive-Gruppe mit 462 Millionen Euro Umsatz und mehr als 3.200 Mitarbeitern in Deutschland, Portugal, den USA, Mexiko, Rumänien und China. Das Produktspektrum umfasst Klima- und Fahrerbediensysteme, Sensoren, Steuergeräte und Montageanlagen für renommierte Automobilhersteller. Zu den besonderen Stärken von Preh gehören sowohl der hohe eigene Grad an Forschung und Entwicklung als auch eine außergewöhnlich große Fertigungstiefe. Kundenanforderungen können daher flexibel und schnell umgesetzt werden. Und das in „Pre(h)mium-Qualität“, wie wir es uns bei Preh selbstbewusst auf die Fahnen geschrieben haben. Ende 2012 hat die Joyson-Gruppe aus dem chinesischen ningbo 100 % der Anteile an Preh übernommen und in

Dr. Michael Roesnick Vorsitzender der Geschäftsführung

Dr. Ernst-Rudolf Bauer Finanzen / Controlling

die börsennotierte Liaoyuan Joyson Electronic Corp. eingebracht. Mit diesem Schritt wurde die konsequente Zusammenführung der beiden Unternehmen besiegelt und eine Weiterentwicklung aller Bereiche forciert. An der Seite von Joyson haben wir den Markteintritt in China vollzogen und Preh damit spürbar entwickelt: gemeinsam sind Preh und Joyson Global Player. Gleichzeitig haben wir bei Preh an unserer bewährten Unternehmenskultur festgehalten, weil uns noch etwas sehr wichtig ist: die hohe Identifikation der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit ihrem Unternehmen. Dies kommt nicht von ungefähr, denn bei Preh verbinden sich eine sehr persönliche, mittelständisch geprägte Unternehmenskultur mit der Dynamik und Kreativität eines modernen Technologieunternehmens. Damit dies so bleibt, haben wir attraktive Entwicklungsund Recruitingprogramme aufgelegt. Denn wir wollen mit unserer Mannschaft weiter die nase vorn haben und auch künftig die besten Bewerber für uns gewinnen. So können wir auch in Zukunft unserem Anspruch gerecht werden, aus Visionen und Herausforderungen Erfolge zu machen.

Zhengxin „Charlie“ Cai Einkauf / Supply Chain

Christoph Hummel Vertrieb / Marketing

Jochen Ehrenberg Produktentwicklung

03


04 4

Preh Group Vorn dabei

FAHRTZIEL ZUKUnFT Immer am Puls der Zeit In vielen Fahrzeugen dieser Welt ist Preh an Bord. Ob Mittelkonsole, Lenkrad oder Motorraum, ob in Pkw, nutzfahrzeugen oder Motorrädern – wir sind mit innovativen Bediensystemen, Sensoren oder Steuergeräten dabei. Techniktrends werden in unserer Vorentwicklung weitergedacht. Damit sind wir bei Preh nicht nur am Puls der Zeit, sondern gehören zu den Schrittmachern, insbesondere in den Bereichen Klimaregelung und zentrale Bediensysteme.


Darf es etwas mehr sein? Preh Group

Darf es etwas Mehr Sein?

Alles außer gewöhnlich! Preh bietet mehr als Serienentwicklungen nach vordefinierten Lastenheften. „Bediensysteme der Zukunft“ sind unser Thema. Und dieser Innovationsdrang hat schon manche Lösung mit Pfiff zur Serienreife geführt. Stichwort Haptik: Hier arbeiten wir nicht nur mit herkömmlichen Rastelementen und Federn, sondern haben eine speziell abgestimmte Magnettechnologie in Serienanwendungen eingeführt. Damit fühlen sich Bedienelemente ausgesprochen hochwertig an – ein Unterschied, den jeder im wahrsten Wortsinn begreifen kann.

Selbermachen macht Sinn – unsere Fertigungstiefe Schon als das Schlagwort „Outsourcing“ in Mode kam – und begann, einem Allheilmittel gleich, durch die Management-Etagen der Wirtschaft zu zirkulieren – haben wir bei Preh konsequent auf Fertigungstiefe gesetzt. Denn wer kosteneffizient arbeitet, kann mit allen Kernkompetenzen unter einem Dach auch schneller und flexibler sein. Der Wertschöpfungsanteil unserer Produkte im eigenen Haus beträgt bis zu 90 %. Bestes Beispiel für solch ein Produkt nach dem Preh-Prinzip sind zentrale Bediensysteme: Leiterplatten,

Elektronikbauelemente, Kunststoffgranulat, Lacke und spezielle Metallteile kaufen wir ein. Dann entsteht das komplette Bediensystem in unseren Werken. Am Anfang der Produktentstehung stehen die Konstruktion sowie die Entwicklung der Elektronikhardware und Software. Fertigungsseitig bietet Preh die Besonderheit, dass komplexe Werkzeuge für das Kunststoffspritzgießen im eigenen Hause produziert werden. Optimierungsschleifen können so auf kürzestem Weg sehr effizient abgewickelt werden.

05


Preh Group Fertigungstiefe

SeLBerMACHeN MACHT SInn Wirkliches Spitzen-Know-how lässt sich nur begrenzt dazukaufen. Vielmehr entsteht es als prozessübergreifendes Erfahrungswissen im Unternehmen selbst. So streben wir als einen Eckpfeiler unseres Erfolgs an allen Werksstandorten eine ähnlich hohe Fertigungstiefe an. Auf dieser Basis können die zur Entwicklung und Produktion wesentlichen Kompetenzen eng ineinandergreifen – sowohl lokal als auch in der globalen Zusammenarbeit der Werke.

entwicklung

WerTSCHÖPFUNG

06

· Vorentwicklung · Konstruktion · elektronikhardware · Software

Werkzeugbau Kunststoffspritzguss Lackieren elektronikfertigung

bis zu 90 % Preh-intern

Kaufteile

Kunststof fgranulat

+ + +

Leiterplatten

+ + +


Fertigungstiefe Preh Group

Montage einschlieĂ&#x;lich Lasern & endprĂźfung

e l e k t ro n i s ch e Ba u e l e m e n te

+ + +

Ko m p o n e n te n a u s M e tall

+ + +

L a cke

07


08

Preh Group Know-how

In JEDER

KLASSe EInE KLASSE FÜR SICH

MINI VW UP!

LOWer MeDIUM AUDI A3

SUV CHEVROLET EQUInOX

– Klimabediensystem

– Klimabediensystem – Lenkrad-Multifunktionsschalter und Schaltpaddel für Gangwahl

– Center Stack


Know-how Preh Group

Unser Know-how lässt sich in nahezu allen Fahrzeugklassen finden. Ob preisgünstige Lösungen für Volumenmodelle oder exklusive Ausführungen für die Luxusklasse – Preh-Qualität ist segmentübergreifend gefragt. So liefern wir beispielsweise Klimabediensysteme in einer einzonigen, manuellen Ausführung für Kleinstwagen wie den VW Up! bis hin zu mehrzonigen Klimavollautomaten, wie für den BMW 5er. Auch integrierte Bediensystemlösungen wie beispielsweise für das SUV Chevrolet Equinox werden von Preh entwickelt und gefertigt.

UPPer MeDIUM BMW 5ER

LUXUrY SPOrT LAMBORGHInI AVEnTADOR

LUXUrY ROLLS-ROYCE GHOST

– Integriertes Bediensystem für Radiound Klimafunktionen – iDrive Controller

– HMI-Bediensystem

– Integriertes Bediensystem für Radio- und Klimafunktionen – Zentrales Bedienelement

09


10

Preh Group Zukunftsperspektiven

UNSer LIeBLINGSTHeMA?

DAS

AUTOMOBIL VOn MORGEn!

Das Rad wurde ja leider schon erfunden. Schade, diese Aufgabe hätte die Entwickler von Preh sicher auch gereizt. Aber es bleibt genug zu tun, um die automobilen Herausforderungen von morgen anzunehmen. Unter anderem gilt es, Bediensysteme im Cockpit sehr intuitiv zu gestalten, so dass Autofahrer möglichst minimal abgelenkt werden. Die Herausforderung der Reichweite von Elektrofahrzeugen: Hierbei ist effektives Batteriemanagement ein wichtiger „Mosaikstein“ zur Lösung. nur zwei Beispiele, wie Preh weiter nach vorn denkt:

Stichwort: Ablenkung

Stichwort: e-Mobilität

Der Fahrer sollte Straße und Verkehr immer im Blick haben. Gar nicht so einfach bei der zunehmenden Zahl von Funktionen im Cockpit. Zudem beanspruchen immer öfter Mobiltelefone und ähnliche „mobile devices“ die Aufmerksamkeit. Und nicht nur das. Mit dem globalen Siegeszug der Smartphones halten ganz neue Bediengewohnheiten Einzug ins Cockpit, beispielsweise Wisch- und Zoomgesten. Wie lässt sich so etwas „sicher“ ins Cockpit übertragen? neue Vorschläge für das Human Machine Interface (HMI) macht Preh mit Konzepten begreifbar. Zuletzt mit den HMIKonzepten aus den Jahren 2005, 2007 und 2011. Vieles, was zu dieser Zeit noch Idee war, ist längst in Serienproduktion. So lassen sich beim aktuellen iDrive-Bediensystem – das Preh im Auftrag von BMW entwickelt hat und produziert – auf einem integrierten Touchpad mit dem Finger geschriebene Schriftzeichen erkennen.

Das chinesische Ministerium für Wissenschaft und Technologie hat eine “Drei Schritte Strategie” zur Entwicklung von E-Fahrzeug-Technologien herausgegeben. Bis 2015 sollen zunächst Hybridfahrzeug-Technologien zur Vermarktung kommen. In einem zweiten Schritt sollen bis 2020 die Aktivitäten zur Entwicklung von E- und Plug-in HybridFahrzeugen erhöht werden. Bis 2015 sollen 500.000 dieser Fahrzeuge produziert werden und mehr als 5 Millionen bis 2020. Bis dahin sollen ebenfalls 400.000 Ladesäulen und 2.000 „E-Tankstellen“ in mehr als 20 Städten entstehen. Dieses Beispiel steht stellvertretend für zahlreiche weltweite Initiativen zur E-Mobilität. Auf der technischen Seite wird ein Schlüssel zum Erfolg solcher Zielsetzungen in der Entwicklung effizienterer Batteriesysteme liegen. Eine Aufgabe, zu der wir bei Preh gerne unser Know-how beisteuern. Mit Steuergeräten für das Batteriemanagement sorgen wir für ein gleichmäßiges Laden und Entladen von BatterieZellen in E- und Hybridfahrzeugen.


Zukunftsperspektiven Preh Group

Stichwort: Wachstumsfelder Die Wiege des Automobils steht mitten in Europa, in Deutschland, und die der automobilen Fließbandproduktion in den USA. Seither stieg die Automobildichte pro 1.000 Einwohner in Deutschland auf 573 und auf 535 in den USA. Der europäische Spitzenwert beläuft sich auf 927 und wird von Andorra erreicht, allerdings bei gerade einmal 71.000 Einwohnern. Abgesehen von solchen kuriosen Statistikabweichungen ist die Tendenz der Marktsättigung in Europa und nordamerika eindeutig. Dagegen lässt sich das enorme Marktpotenzial Asiens erahnen, wenn man auf die Automobildichte von China und Indien schaut. In China sind es bei 1,3 Milliarden Einwohnern heute nur 12 Autos pro 1.000 Menschen. Ganz ähnlich verhält es sich bei den 1,1 Milliarden Indern. Statistisch haben hier erst 10 von 1.000 Menschen ein Automobil. Alle Marktforschungsinstitute sind sich darüber einig, dass Indien bis zum Jahr 2020 zur drittgrößten Automobilnation nach China und den USA werden wird. Die Bedeutung des asiatischen Marktes zeigt sich auch in der Unternehmensentwicklung von Preh. Getreu unserem Leitbild „Preh goes global“ bauen wir seit 2010 die Präsenz in Asien aus. So laufen in unserem Werk im chinesischen ningbo aktuell neben Klimabediensystemen und Klimasteuergeräten auch Multifunktionsschalter für Lenkräder vom Band. Darüber hinaus befindet sich vor Ort eine Entwicklungsabteilung, denn wir haben uns hier ebenfalls ein anspruchsvolles Ziel gesteckt: Vorn mitfahren!

11


12

Preh Group Entwicklung

WAS GIBT'S NeUeS? EIn BLICK In DIE

EnTWICKLUnGSABTEILUnG


Entwicklung Preh Group

Display mit Anzeigefunktion Ladezustandsanzeige für E-Fahrzeuge

Klimabediensystem Die Menüanzeige entfaltet sich als Pop-up-Fenster bei Berührung eines Drehstellers.

Start- / Stop-Schalter (berührungssensitiv)

Dreh- / Drücksteller mit integriertem Touchpad für Schriftzeicheneingabe sowie Gesten, z. B. Zoom-in / Zoom-out.

Generationswechsel Die Generation "2011" des Preh-Mittelkonsolenkonzepts besticht durch eine besonders edle Anmutung: Hierfür wurde die Oberfläche nicht nur in Black-PanelTechnologie ausgeführt, sondern großflächig mit Echtglas gestaltet. Auch bei den Eingabemöglichkeiten wurde weiter entwickelt. Der zentrale Dreh- und Drücksteller verfügt über ein integriertes Touchpad. Damit wird das Eingeben von Schriftzeichen sehr praktisch, denn mit dem Zeigefinger auf die Touchpadoberfläche geschriebene Zeichen werden erkannt. So lässt sich das navigationsziel sehr einfach erfassen – ein Feature, das besonders im chinesischen Markt großen Anklang findet. Das Klimabediensystem mit seinen drei Drehstellern wurde so ausgeführt, dass sich beim Berühren ein Pop-up-Menü im Bildschirm öffnet. Hierin sind detaillierte Auswahlmöglichkeiten für die Klimaeinstellung ablesbar. Zusätzlich sind zur Auswahl der Klimakomfortfunktionen berührungsempfindliche Flächen mit Tastenfunktion unterhalb der Drehsteller angeordnet. Da im Unterschied zu herkömmlichen Tasten das fühlbare und hörbare Feedback fehlen, bestätigen ein per Soundgenerator erzeugtes Klickgeräusch sowie der sichtbare Farbumschlag der Funktionsicons die jeweils getroffene Auswahl. Weitere Technologien? Sind längst in Arbeit …

13


14

Preh Group Serienreif

IDeeN

VERWIRKLICHT

Daumen drauf! Mit Multifunktionsschaltern im Lenkrad hat man während der Fahrt buchstäblich alles im Griff. Diese praktischen Werte scheinen für sich zu sprechen, denn der Trend zur Ausstattung mit Multifunktionslenkrädern ist ungebrochen. Allein im größten europäischen Einzelmarkt Deutschland wird die Ausstattungsquote von neuwagen im Jahr 2012 auf knapp 50 Prozent steigen. noch vor 10 Jahren verfügte erst ein Viertel aller neuwagen über ein Multifunktionslenkrad. Weil der Bauraum in Lenkrädern durch den Airbag im Zentrum stark eingeschränkt ist, steht den Konstrukteuren nicht viel Platz zur Verfügung. Dennoch müssen im Innern der Schalter die Weichen für besten Bedienkomfort und exzellente Haptik gestellt werden. Entsprechendes Geschick bei der konstruktiven Auslegung hat Preh beweisen können. Ein Beispiel dafür findet sich unter anderem im Lenkrad des Volkswagen CC. Dessen Multifunktionsschalter sind mit nur 12 mm Bauhöhe, integrierter Elektronik und LIn-Schnittstelle die wohl derzeit flachsten Schaltersysteme ihrer Art.

Looks good. Feels good. Sollte man in einem Fahrzeug des Kleinwagensegments den Aufwand treiben, die Drehsteller des Klimabediensystems mit Kugellagern zu versehen? Audi hat sich beim A1 genau dafür entschieden. Und warum werden Drehsteller in Fahrzeugen der Marke Rolls-Royce teilweise aus Vollmetall gefertigt und anschließend an der Grifffläche aufwändig beledert? Die Erklärung ist in beiden Fällen ähnlich: Eine Premium-Haptik lässt Endkunden spüren, dass hier ein Höchstmaß an Verarbeitungsqualität und Liebe zum Detail eingeflossen ist. Und ein solch positiver Eindruck strahlt unterbewusst auch immer auf die Gesamtwahrnehmung des Fahrzeugs ab. Längst differenzieren die Fahrzeughersteller ihre Marken über das Interieurdesign, einschließlich der Bedienoberflächen. Für das jeweils markentypisch gewünschte „Look and Feel“ kann Preh auf ein umfangreiches Spezial-Know-how und langjähriges Erfahrungswissen zurückgreifen.


Serienreif Preh Group

Prima Klima Die Zahl der Automobilzulieferer, die über eine Klimaregelungskompetenz verfügen, lässt sich weltweit an zwei Händen abzählen. Meist handelt es sich hier um die Hersteller von Klimaaggregaten. Dagegen sind vom Aggregat unabhängige Lieferanten sehr rar. Gerade hier hat Preh eine ausgesprochene Stärke. Als Lieferant von Klimabediensystemen sind wir in nordamerika die nummer 2 und halten in Europa seit vielen Jahren die fünfte Position. Wenn der Klimakomfort verschiedener Fahrzeugmodelle getestet und kalibriert wird, sind unsere Ingenieure dabei – in der extremen Hitze des Death Valley genauso wie in der klirrenden Kälte des Polarkreises. Bei so viel Erfahrung kommt man schon mal auf neue Ideen. In Sachen Klimaregelung ist die jüngste Preh-Entwicklung ein lüfterloser Temperatursensor, der auf einer Hardware mit mehreren nTCs basiert. Die Innovation kommt bereits in mehreren Serienanwendungen zum Einsatz: Beim Porsche 911 wurde der Sensor als separates Bauteil in der Mittelkonsole platziert, während er beim Audi A3 und BMW 7er jeweils in das Bediensystem für die Klimaautomatik integriert wurde.

Hart im Nehmen Preh-Sensoren stecken einiges weg, denn sie sind sehr robust ausgelegt, beispielsweise für den Einsatz als Drosselklappensensor im Motorraum. Wir entwickeln und produzieren Sensorsysteme je nach Kundenwunsch in der bewährten Dickschichttechnik oder mit Hall-Technologie. Anwendungsbeispiele sind Motoren von GM, von denen wir weit mehr als die Hälfte mit Drosselklappensensoren ausrüsten, oder auch die „Coyote“-V-8-Motoren von Ford. Dass Preh hier auf höchstem niveau arbeitet, wurde uns im Jahr 2008 von Hitachi bescheinigt, mit einer Ehrung als Top-10-Lieferant in den Bereichen Qualität, Leistungsfähigkeit, Kostenmanagement und Service. Robustheit ist ebenfalls bei den „Riesen“ der Straße gefragt. Preh liefert für Lkw unter anderem einen Sensor, der den Bremsbelagverschleiß kontinuierlich erfasst. Der Truckfahrer kann diese Information über eine Anzeige im Cockpit ablesen und so den nächsten Bremsenservice bedarfsgerecht einplanen. Bereits im Jahr 2011 hat Preh die Marke von jeweils 10 Millionen gefertigten Positionssensoren für die Anwendungen Drosselklappe und Bremsbelagverschleiß erreicht. Derzeit arbeiten wir an den nächsten 10.000.000 …

15


16

Preh Group Serienreif

Zukunftsmarkt, wir kommen

Die Produktion? Produzieren wir auch! Gut zu wissen, dass Preh nicht nur hochwertige Fahrzeugkomponenten herstellt, sondern auch die Produktionsanlagen dafür. PIA – Preh Innovative Automation ist ein wachsender Geschäftsbereich, dessen ursprünglich intern genutzte Montage- und Fertigungslinien inzwischen weltweit gefragt sind. Zum Leistungsspektrum gehören die Planung und Produktion von Automation und Robotik, Palettierund Transporttechnik, Dosier- und Zuführtechnik, Mess-, Prüf- und Werkzeugtechnik.

Elektro- und Hybridfahrzeuge brauchen effiziente Batteriesysteme. Hierzu hat Preh bereits einiges beitragen können. Für ein gleichmäßiges Laden und Entladen der BatterieZellen des Hochvoltspeichers im BMW Active Hybrid 5 und im Active-E sorgen Preh-Steuergeräte. Diese wurden am Preh-Hauptsitz in Bad neustadt an der Saale entwickelt und werden dort auch gefertigt. Die Fertigung läuft traceabilitykonform mit Prozess-Verriegelung. Das bedeutet, dass die gesamte Fertigungslinie stoppt, wenn es an irgendeiner Stelle zu Unregelmäßigkeiten kommen sollte. Erst wenn das Problem behoben ist, kann die Fertigung weiterlaufen. So können sicherheitsrelevante Steuergeräte entstehen, wie beispielsweise für die Integral-Aktivlenkung.


Awards Preh Group

AUSGeZeICHNeT 2012 Porsche Supplier Award Auszeichnung für vorbildliche Zusammenarbeit, Kommunikation und hohe Produktionsqualität

2011 BMW Supplier Innovation Award nominierung in der Kategorie „Höchster Kundennutzen“

2010 Claas Award Lieferant des Jahres in der Kategorie „Innovation“ ZF Supplier Award Preh unter den Top-5 der besten Zulieferer in der Kategorie „Betriebsbedarf“

2008 Hitachi Top-10 Supplier Award Bestnoten in den Bereichen Qualität, Leistungsfähigkeit, Kostenmanagement und Service

2008, 2007, 2006 und 2005 GM Global Supplier of the Year Auszeichnung für Entwicklung, Fertigung und Lieferung von Klimabediensystemen auf Hochklasseniveau

2006 PACe-Award Auszeichnung der Produktinnovation „Anti-Beschlagsensor“ DAF euro 4 System Supplier Award Ehrung von Kompetenz und Erfahrung, fortschrittliche Entwicklung und Flexibilität im Produktionsprozess

referenzen namhafte Automobilhersteller verlassen sich auf unser Können: Audi, Bentley, BMW, Claas, Daimler, DAF, Ford, General Motors, John Deere, Lamborghini, MAn, Opel, Porsche, Rolls-Royce, Seat, Skoda und Volkswagen

17


18

Preh Group Historie

AUS TrADITION

InnOVATIV

Der Pioniergeist von Jakob Preh prägte anfangs die noch junge Radiotechnik. Kluge Unternehmensführung und der Weitblick seiner nachfolger erkannten die Chancen im Automotive-Markt und entwickelten Preh zu einem gefragten OEMPartner. Und die Erfolgsgeschichte wird fortgeschrieben ...

Klimabediensystem für VW Passat und VW Golf

Abstimmspeicher für TV

Winker zur Fahrtrichtungsanzeige

Preh Potentiometer

Drosselkappensensor für Bosch

1919–1945 Gründerjahre

1945–1988 Die Ära der Radio- und TV-Elektronik

1988–1993 Erneuter Einstieg in die Automobilindustrie

Gründung des Unternehmens am 11. 3. 1919 durch Jakob Preh mit dem Firmennamen Jakob Preh jun. in Bad neustadt a. d. Saale. In einer ehemaligen Gastwirtschaft werden Elektroinstallationsteile und Zubehör gefertigt. Die große Zeit des Rundfunks beginnt. Jakob Preh erkennt die Situation und entwickelt als einer der ersten deutschen Hersteller den Radioempfänger Preh-Funk. Die junge Firma hat 200 Beschäftigte.

Preh Potentiometer für Radiogeräte, Abstimmspeicher der Marken „Prehomat“ und „Prehostat“ für die Senderwahl von TV-Geräten sowie ein breites Steckverbinderprogramm setzen am Markt Standards in Qualität und Zuverlässigkeit. Das Jubiläumsjahr 1969 bringt einen Rekordumsatz von 92 Mio. DM. 1988 erfolgt der Einstieg in die Automobil-Elektronik.

Zu den ersten Produkten zählen mechanische /elektronische Heizungsund Klimabediensysteme, Bedienteile für die ersten Bordcomputer und potentiometrische Sensoren für die Drosselklappensteuerung.


Historie Preh Group

Klimabediensystem für 5er BMW

Infotainment-Bediensystem Maybach

MMI Bediensystem Audi A8

1993–2003 Die „Rheinmetall-Ära“

2003–2011 Zweistelliges Wachstum und Globalisierung

1993 erwirbt die Rheinmetall Berlin AG die Kapitalmehrheit an den Preh-Werken, die in 2000 bei einem Umsatz von 220 Mio. EUR schon 1.970 Mitarbeiter im In- und Ausland beschäftigen. Der Fokus liegt auf intelligenten Mechatroniklösungen.

nach der Expansion in die USA wird 2003 ein neuer Produktionsstandort für den Bereich Automotive in Monterrey, Mexiko, eröffnet. 2009 folgt der Produktionsstandort in Rumänien und 2010 das Joint Venture mit dem heutigen Mehrheitsgesellschafter Joyson Investment Holding Co., Ltd., aus ningbo in China.

Bediensystem Lincoln MKZ

Preh Center Console Concept 2007

Preh HMI Concept 2005 Preh Center Console Concept 2011

19


20

Preh Group Employer Branding

INNOVATION KOMMT VOn MOTIVATIOn Als innovationsstarkes Unternehmen brauchen wir Mitarbeiter, die mit ihrem ganzen Können und mit Herz bei der Sache sind – also Qualifikation plus Motivation! Ein solch fruchtbares Arbeitsklima schafft man nicht mit einem fairen Vergütungssystem allein. Es braucht gelebte Unternehmenswerte, denen sich alle Mitarbeiter ver bunden und verpflichtet fühlen. Bei Preh gelingt uns dies seit Jahrzehnten. Hier gab es schon eine WorkLife-Balance, bevor dieser Begriff überhaupt erfunden wurde.

Vom Unternehmen zur Arbeitgebermarke Der oft zitierte „War of Talents“ spielt sich heute zum großen Teil im Ingenieurswesen ab. Wer als Unternehmen die Besten für sich gewinnen will, muss sich im Arbeitsmarkt als „Marke“ positionieren. Wir von Preh können – über den wirtschaftlichen Unternehmenserfolg hinaus – eine nachhaltige Innovationsstrategie vorweisen. Auch die einzigartige Mischung aus globaler Präsenz und regionaler Verankerung macht uns als Mittelständler für viele interessanter als so manchen Großkonzern.

Wir-Unternehmen.com


Employer Branding Preh Group

PRÄZISION SUCHT SPEZIALISTEN (m/w)

21


22

Preh Group Standorte

VIELE

STANDOrTe EIn STAnDPUnKT

Preh, Inc. Novi, USA

Preh Portugal, Lda Trofa, Portugal

Preh de MĂŠxico S.A. de C.V. Monterrey, Mexiko


Standorte Preh Group

Ningbo Preh Joyson Automotive electronics Co., Ltd. Ningbo, China Preh GmbH Bad Neustadt, Deutschland

Joyson Standorte

S.C. Preh romania S.r.L. Brasov, rumänien

Ningbo Joyson Automotive electronic Holding Co., Ltd. Zhejiang Bosen electronic Co., Ltd. Ningbo, China Huade Plastics Corporation Ltd. Shanghai, China Changchun Joyson Automotive Components Co., Ltd. Changchun, China

Preh in der Welt Entwicklung Produktion Vertrieb

Es sind Innovationen, die unsere Welt voranbringen. PrehProdukte haben ihre Wurzeln in Deutschland und werden in fünf Ländern auf drei Kontinenten gefertigt. Dabei ist der Produktentstehungsprozess weltweit nach standardisierten Prozessschritten organisiert. So stellen wir sicher, dass unsere Werke miteinander optimal verzahnt arbeiten können. Und überall ist dieselbe Philosophie unser Anspruch: „Innovation and Pre(h)mium Quality first!“

23


Preh GmbH Schweinfurter Str. 5–9 D-97616 Bad neustadt a. d. Saale Telefon +49 (0) 9771 92-0 Fax +49 (0) 9771 92-300 info@preh.de preh.com

Preh Broschüre  

Image Broschüre für die Firma Preh

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you