Page 78

Jacques Levinet Ursprünge Diese siedeln sich zwischen den übrigen Erfindungen des Autors an. • Der SPK – diese Selbstverteidigung, die in zahlreichen Ländern vollen Erfolg hat, gab der OT ihren Ursprung durch ihre konkrete Anwendbarkeit in der Praxis. Die Verteidigungstechniken des SPK sind die Stützen, die dem OT seinen Erfolg ermöglicht haben. Das Weglassen von Verzierung und die Pädagogik waren die Schlüssel zum Erfolg dieser beiden Methoden, die sowohl Zivilisten, als auch Profis die Möglichkeiten bietet, Aggressionen auf der Strasse zu begegnen. • Der ROS – es besteht eine interaktive Verbindung zwischen dem Real Operational System, einer vollkommenen Methode für Ordnungskräfte, und dem OT. Dieser ist, ebenso wie die SO (Schlagstock Operation) die TGIS (Technische Gesten zu Intervention und Schutz) und die NSO (Nahschutz Operation) eines seiner Module. Der ROS entwickelt sich durch seine praktischen Anwendungen und durch das “Feedback”, das regelmäßig durch das leitende

Team AJL (Akademie Jacques Levinet) gegeben wird. Die Schwierigkeiten auf der Strasse haben Vorrang im OT, daher geht die Technik zur zweiten Ebene über und es bleibt kein Platz für narzisstische Selbstdarstellung. Die Wirklichkeit drängt die Fantasie beiseite und macht Platz für Handlung. • DIE NICHT-ANPASSUNG DER AUFSTELLUNGEN – das Training mit dem Tonfa wird häufig nicht angepasst, sei es wegen Zeitknappheit, mangelnder Kompetenz, aufgrund eines fehlenden Gestaltungsplans, oder - nicht zuletzt - wegen dem fehldenden politischen Willen, von dem die Mittel abhängen. Es reicht nicht, einem Polizisten eine Tonfa zu geben. Damit diese auch richtig angewendet wird, braucht man entsprechende Betreuung. Anders gesagt, eine anfängliche Ausbildung gegen den Strom und weitere Ausbildung mit dem Strom, zusammen mit ein wenig Wiederaufbereitung und regelmäßigem “Feedback”. Kapitän Levinet wollte daher alles sehr genau regeln. Die Ausbildung des OT ist viel länger, als die der meisten anderen Fälle. Techniken, die in der Wirklichkeit nicht funktionieren, werden radikal eliminiert. Es wurde ein sowohl technischer, als auch juristischer Ausbildungsplan entworfen. Ohne stereotype Aggressionen, ohne voreilige Attacken, sichere Verteidigung mit Schaumgummi-Tonfas, so dass bewaffnetes Aufgreifen auf der Strasse unmöglich wird. Weder Passivität, noch spielerische Unterhaltung; anstatt dessen das

harte Gesetz der Strasse. Die Ergebnisse ließen nicht auf sich warten. Die Veränderung und die Weiterentwicklung der Techniken sind lebensnotwendig und die Tonfa wurde richtiggehend anwendbar, im wahrsten Sinne des Wortes.

Spezifizierung Der OT hat einen Anwendungsrahmen, damit jeder Profi seinen Sinn versteht, egal welchen Sinn die Anwendung hat und mit welcher materiellen Austattung sie stattfindet. Der Einfluss der TGIS ist ein wichtiger Faktor, weil Ordnungskräfte meist im Team intervenieren sollen. • Die Ergänzung – die Arbeit des OT wird nie isoliert betrachtet, sondern die Gesamtheit des Materials, das den Nutzer n zur Verfügung steht, wird berücksichtigt. Eine Intervention kann mit leeren Händen begonnen werden, den Gebrauch der Tonfa, der Handschellen

und, in einigen Fällen, der Schusswaffe nötig machen, um jemanden aufzuhalten oder zu antworten. Der Polizist muss sich anpassen, weil er nie weiß, wann und wie eine Gefahr enden wird. Mit dem OT, dem Schlüssel, den Fussfesseln und der Anbringung des Bügels können auf willkürliche Art begleitend wirken, je nach

Kampfkunst Budo International 294 – August 2015  

Kampfkünste, Kampfsport, Kontaktsportarten, Selbstverteidigung Online Magazin. Die aktuelle deutsche Version Kostenlos lesen, kostenloser Do...