Issuu on Google+

Aktuell Foto: Dimitri Ismer

Stadionzeitung des HSV Barmbek-Uhlenhorst von 1923 e.V.

Ausgabe - Nr. 05 ● Saison 2015/2016 ● Oberliga Hamburg ● Sonntag, 20.09.2015 – 14:00 Uhr

BU gegen VfL Pinneberg Kann Janis Korczanowski auch heute wieder positive Akzente in unserem Spiel setzen? INGENIEURGESELLSCHAFT mbH

WULFF + PARTNER Beratende Ingenieure für Elektrotechnik

Starkstromtechnik Fernmeldetechnik Beleuchtungstechnik Fördertechnik

Theodorstrasse 42-90, Haus 1a 22761 Hamburg Telefon: 040 / 539 000 0 Telefax: 040 / 539 000 66 e-mail: alkazaz@wu-pa.de

Seit vielen Jahren wird von uns die Projektarbeit bearbeitet und an die stetig wachsenden Anforderungen in allen Bereichen angepasst und optimiert. Dabei kommt uns immer wieder eine weit verbreitete Karikatur in den Sinn, die zu so manchem Zeitpunkt in einigen Projekten Parallelen erkennen lässt. Vielleicht entlockt dieser Comic auch bei Ihnen zumindest ein kleines Schmunzeln. Damit die Karikatur nicht auch bei Ihrem Projekt an Bedeutung gewinnt, sollten wir uns vielleicht einmal über anstehende Aufgaben unterhalten. Projekte sollten im Vorfeld gründlich geplant und organisiert werden. Projektarbeit ist auch Teamarbeit, deshalb ist eine gründliche Planung der Vorgehensweise und eine erfolgreiche Kooperation aller Beteiligten von enormer Bedeutung für den Projekterfolg. Wir verstehen uns als Teil des Projektteams und möchten Sie gern mit unserer umfangreichen Erfahrung in der Bearbeitung von kleinen bis großen Projekten unterstützen. Qualität, Kosten und Termine haben bei uns eine besondere Bedeutung.


Zu Beginn Jan Piechowiak im Gespräch mit:

BU-Herren Obmann Sascha Hansmann über den Saisonauftakt: „Das Ganze kommt nicht von ungefähr!“

Foto: privat

Jetzt haben wir die Organisation für so ein Spiel geprobt. Die Mannschaft muss jetzt nur noch für den Rest sorgen. Ich könnte mich gut damit abfinden, jedes Jahr so ein Spiel zu organisieren.

Sascha Hansmann Sascha, Du hast mit der Liga schon so einiges erlebt. Auch schon mal so einen Saisonauftakt? Nein, definitiv nicht. 7 Spiele, 21 Punkte – Einfach Wahnsinn! Wie erklärst Du Dir diese WahnsinnsLeistung? Sagen wir mal so, das Ganze kommt nicht von ungefähr und läuft auch nicht erst seit gestern. Diese Saison wird das fortgeführt, was letzte Saison begonnen hat. Das Trainer-Team gibt einen Matchplan vor und dieser wird von der Mannschaft hervorragend umgesetzt. Auch das DFB-Pokalspiel gegen den SC Freiburg war ein unfassbares Event für unseren Verein. Ist mit diesem Spiel ein Traum für Dich wahr geworden? Ja, auf jeden Fall. Alleine das Pokalfinale zu erreichen war schon riesig. Dieses dann auch noch gewinnen und sich damit für die erste Runde des DFB-Pokals zu qualifizieren. Geiles Gefühl! Auch wenn es nicht für einen ganz Großen gereicht hat, haben wir mit dem SC Freiburg jedoch ein tolles Los gezogen. Und die Rahmenbedingungen in Norderstedt waren ja auch hervorragend.

Darf man in diesem Jahr von einer Wiederholung und der Meisterschaft träumen? Träumen darf man immer. Allerdings ist wichtig, dass man am Spieltag aufwacht und realisiert, dass man alles geben muss, damit man danach weiter träumen darf. Ob es noch mal für 2 Highlights reicht, muss man abwarten. In der Oberliga haben wir einen sehr guten Start, keine Frage, aber wir müssen noch 27 weitere Spiele vernünftig absolvieren. Und im Pokal wartet auch kein Fallobst auf uns. Auch da müssen wir jede Runde voll konzentriert angehen. Das letzte Stündlein der Anfield hat leider geschlagen. Wie hast Du Diesen emotionalen Abschied erlebt? Das war schon sehr emotional. Das Eröffnungsspiel, 3000 Zuschauer, zum Abschied das Feuerwerk, das Leerräumen und jetzt die Schlüsselabgabe. Das ist schon alles ein komisches, ungewohntes Gefühl gewesen. Allerdings freue ich mich auch auf die neue Anlage an der Dieselstraße und den neuen Highlights, die wir da anstreben werden. Wenn man jetzt mal einen Blick auf das neue Gebäude wirft, sieht man, dass wir echt ein Schmuckkästchen bekommen werden. Bleibst Du Denn auch an der Dieselstraße Stadionsprecher? Bisher steht dem nichts im Wege und ich gehe davon aus.

Du bist im Verein sehr engagiert, was sind Deine weiteren Tätigkeiten im Verein? Ich bin Fussball-Abteilungsleiter und kümmere mich um die Herren-Mannschaften im Verein. Zudem mache ich die Online-Eingaben für die Spielberechtigungen für alle Mannschaften. Allein das ist ziemlich kompliziert und beansprucht ziemlich viel Zeit. Man kann sich nicht vorstellen, hinter wie viel Unterlagen man hinterlaufen muss, damit alles vollständig ist, um dann die Spielberechtigung zu erstellen. Zudem bin ich Vereinsadministrator für das DFBnet. Auch in der dritten Herren bist Du immer noch tätig. Was genau sind Deine Aufgabe in der Dritten? Eine richtige Aufgabe habe ich da offiziell nicht mehr. Letzte Saison habe ich nach 14 Jahren bei, für und mit BU3 mein letztes Spiel gemacht. Jetzt kümmere ich mich nur noch um organisatorische Dinge und besuche das ein oder andere Spiel als Zuschauer. So ganz kann ich mich von meinem „Baby“ (ich war 2001 Gründer dieser Mannschaft) noch nicht trennen. Lass uns doch mal in die Zukunft blicken. Eine tolle Liga Mannschaft, die sehr viel Potenzial hat. Wo siehst Du die Liga in den nächsten Jahren? Ich gehe davon aus, dass ich die Liga noch lange Zeit an der Dieselstraße sehen werde. ;-) Ich hoffe doch sehr, dass wir uns auf unserer neuen Anlage rundum wohl fühlen und diesen Spielort zu einer ähnlichen Traditionsspielstätte machen wie unseren Wilhelm-RupprechtPlatz. Sportlich darf es natürlich so weiter gehen. Da würde ich mir wünschen, dass unsere Mannschaft es schafft, sich dauerhaft in der Spitzengruppe festzusetzen und regelmäßig um den Titel mitspielt.


In eigener Sache BU Fanshop

Wieder im Sortiment: Kaffeebecher und Schlüsselanhänger! Wir haben die Sommerpause genutzt und das Sortiment vervollständigt. Die Kaffeebecher in blau mit gelbem Aufdruck sind ab sofort wieder erhältlich und auch die tollen Schlüsselbänder sind wieder auf Lager. Greift zu, bevor sie wieder ausverkauft sind. Als neues Produkt haben wir Feuerzeuge in blau mit gelbem Aufdruck „HSV Barmbek-Uhlenhorst - mitten inne große Stadt“ aufgelegt. Zum Super-Schnäppchenpreis von 1,00 € bekommt Ihr die alternativen Flaschenöffner. Wir bieten die originalen BU-Trikots zum Preis von 69,90 € pro Stück zum direkten Kauf an. Das ist ein HIT. Greift einfach zu, helft mit und zeigt unsere blau-gelben Farben!!!

Wimpel groß Wimpel klein Autobanner Vereinsnadel Aufkleber Schlüsselband Duschtuch (140 x 70 cm) Kissen Fahne (30 x 45 cm) klein Kaffeebecher Feuerzeug Kugelschreiber Mini T-Shirt Original BU-Trikot:

9,50 6,00 4,50 2,50 1,00 5,00 16,00 10,00 10,00 4,50 1,00 0,50 6,50

€ € € € € € € € € € € € €

Bekenner T-Shirt Barmbek 1923 T-Shirt BU - zweiseitig bedruckt Fan T-Shirt Sweat-Shirt, zweiseitig bedruckt Sweat-Shirt, zweiseitig bedruckt für Kinder Kapuzen Sweat-Shirt Kapuzen Sweat-Shirt für Kinder Vereins-Chronik, 75 Jahre BU BU-Vereinslied auf CD (auf Bestellung) Neue BU-CD „Von Fans für Fans“ DVD-Film „BU-HSV“ (auf Bestellung) Fan-Schal in Vereinsfarben Barmbek United Baseball-Kappen

13,00 13,00 13,00 28,00 25,00 28,00 25,00 5,00 5,00 7,00 5,00 14,00 5,00

€ € € € € € € € € € € € €

Einzelanfertigung auf Bestellung

69,90 €

Ansprechpartner für den Erwerb der Fanartikel sind in der Geschäftstelle zu den normalen Öffnungszeiten zu finden oder Ihr wendet Euch direkt an Claudia Brand (Tel.-Nr.: 0174 / 86 888 83) oder Rainer Lilje (Tel.-Nr.:0172 / 721 75 86).

Impressum

Aktuell

Stadionzeitung des HSV Barmbek-Uhlenhorst von 1923 e.V. Verantwortlich i. Sinne d. Pressegesetzes Rainer Lilje · Anzeigenannahme BU - Werbung Telefon 040 631 02 95

Vorschau auf die nächsten Spieltage


4

Freunde & Partner

PARTNERSEITE Bei uns täglich Hauptuntersuchung und Abgasuntersuchung

ist Spezialist für anspruchsvolle Fotoarbeiten. Damit Sie beim nächsten Spiel gegen das Finanzamt nichtInhaberin „gefoult“ Anke werden: Foto Gläser Gläser

Bringen Sie Ihr Fahrzeug einfach morgens vorbei, auch ohne Termin!

Fuhlsbüttler Str. 346, Ecke Hartzloh, 22307 Hamburg Telefon 040 / 630 95 22 - Fax 040 / 632 70 889 mbH info@fotoglaeser.com - www.fotoglaeser.com Email:Steuerberatungsgesellschaft Bushaltestelle Hartzloh;Am Metrobus 39, Bus 172 Anger 337, ·Schnellbus 21217 Seevetal Öffnungszeiten Fon (040) 700 115 80 Montag bis Freitag 9:30 bis 12:30 und Fax (040) 700 115 bis 84 18:00 14:30 email office@steuerwolf.de Samstag 9:30 bis 12:30

Grove | Wolf | Partner

Q u a l i t ä t a u s Tr a d i t i o n www.steuerwolf.de WIR TUN ALLES FÜR IHR AUTO

GESINE HOEFT Ärztin für Allgemeinmedizin

GESINE HOEFT

Naturheilverfahren - Akupunktur Ärztin für Allgemeinmedizin komplementäre Tumortherapie Naturheilverfahren - Akupunktur Suchttherapie - Stressprophylaxe

Ihr Bosch Car Service Jebsen Holsteinischer Kamp 19-21 (Beim U-Bahnhof Hamburger Straße) Telefon: 040-29 44 25 Telefax: 040-20 97 83 85 e-mail: Jebsen@t-online.de

komplementäre Tumortherapie VNS - Analyse

fis Von Pro

- Stressprophylaxe E S I N E H O ESuchttherapie FT

VNS Analyse in für Allgemeinmedizin Borgweg 28 -- 22303 Hamburg

Bekämpfung aller Schädlinge n n n

heilverfahren - Akupunktur

Tel: 2719279 Fax: 27806152

Borgweg 28 - 22303 Hamburg

herapie - Stressprophylaxe VNS - Analyse

n n n

lementäre Tumortherapie

Tel: 2719279 Fax: 27806152

fis für Pro

n

Wartungsverträge und Montitoring nach HACCP Ratten- und Mäusebekämpfung Wespennotdienst Holzschutz Insektenbekämpfung Tauben-Abwehrsysteme Mardervergrämung

Inhaber Horst Ahrens | Staatl. geprüfter Schädlingsbekämpfer Telefon: 040-20973340 | Fax. 040-879779820 Mobil: 0172-4342381 | E-Mail: info@abc-oeko-team.de www.abc.oeko-team.de

Wenn Sie glauben, dass Werbung niemand liest, haben wir Sie gerade vom Gegenteil überzeugt!

weg 28 - 22303 Hamburg 2719279 Fax: 27806152

Anzeigenannahme: Rainer Lilje Tel.: 631 02 95 • Fax: 61 86 08


Barmbek begrüßt die Mannschaft, Fans und Freunde des

Foto: www.vflpinneberg-eins.de

VfL Pinneberg

Traditionsverein von der Pinnau will seine Spitzenposition verteidigen Zum heutigen, auswärtigen, Heimspiel dürfen wir mit dem VfL Pinneberg einen Verein begrüßen, der getrost als eine Institution in Hamburgs höchster Spielklasse bezeichnet werden kann. Liegen die sportlichen Sternstunden aus den 70er Jahren und der letzte Meistertitel mittlerweile 38 Jahre zurück, steht der VfL Pinneberg und der gleichnamige Kreis seit Jahren für erfolgreichen Fußball direkt vor den Toren der Hansestadt. Nach dem Rückzug des Konkurrenten vom FC Elmshorn sind mit HalstenbekRellingen, dem SV Rugenbergen und dem VfL gleich drei Vertreter in Hamburgs höchster Spielklasse unterwegs. Dazu kommen weitere sieben Vereine in der Landesliga Hammonia (hierunter auch die Zweitvertretung der Pinnaustädter). In der aktuellen Oberligasaison haben die Blau-Roten einen klassischen Fehlstart hingelegt. Vier Punkte aus den ersten sechs Begegnungen sind jedenfalls nicht die Bilanz, die man von einem Team erwarten kann, welches in den letzten beiden Spielzeiten jeweils den vierten Rang erringen konnte. Bei einem Blick auf

den Kader findet man dann eine vermeintliche Erklärung für den holprigen Start: Der VfL zog zu Saisonbeginn viele junge Spieler aus der zweiten Mannschaft nach oben, die naturgemäß ein wenig Anlauf brauchen, um sich an den Oberligafußball zu gewöhnen. Zusammen mit den erfahrenen Kickern im Team sollte es den Pinnebergern allerdings auf lange Sicht hin gelingen, am Ender der Spielzeit wieder im oberen Drittel der Tabelle zu stehen. Bei den Mannen von der Fahltsweide wird zudem personelle Konstanz großgeschrieben. Mit dem sympathischen Übungsleiter, Michael Fischer, besteht seit 2005 eine fruchtbare Zusammenarbeit, gingen beide Parteien sogar gemeinsam den bitteren Gang durch die Landesliga, in welcher man von 2008 bis 2011 spielen musste. Seit dem Wiederaufstieg hat man eine erfreuliche sportliche Entwicklung an den Tag gelegt, die im letzten Jahr mit dem vierten Platz einen vorläufigen Höhepunkt fand. Allerdings und bedauernswerterweise wird diese lange Ehe nach dem Ende der Spielzeit enden. Der 47 Jährige Fischer wird seine Zelte an

der Fahltsweide freiwillig abbrechen, um nach zwölf Jahren „eine neue Herausforderung, eine neue Aufgabe“ zu suchen. Nun zum Statistikteil: Das erste Aufeinandertreffen mit dem VfL Pinneberg datiert aus der Spielzeit 1962/63 in der damaligen Amateurliga Hamburg. BU konnte damals als Aufsteiger mit 2:1 gewinnen und am Ende der Spielzeit sogar den Durchmarsch in die Regionalliga feiern. In der letzten Saison gab es zwei Siege für BU, ein 3:0 an der altehrwürdigen „Barmbeker Anfield“ und ein 3:1 in Pinneberg. Bei den bisherigen fünfzehn Aufeinandertreffen in Barmbek gab es 8 Siege für BU bei 5 Unentschieden und 2 Niederlagen. Die Gesamtbilanz aus Sicht von BU lautet: 12 Siege, 12 Unentschieden und 6 Niederlagen. Der höchste Sieg über den VfL (5:1) datiert aus der Spielzeit 1990/91. Ehlers/Peters


Namen · Daten · Fakten Barmbek-Uhlenhorst

VfL Pinneberg

13.09.2015

15:00

13.09.2015

15:00

Platz 1. (1.) 2. (2.) 3. (3.) 4. (6.) 5. (5.) 6. (7.) 7. (4.) 8. (8.) 9. (9.) 10. (10.) 11. (11.) 12. (14.) 13. (12.) 14. (17.) 15. (13.) 16. (15.) 17. (16.) 18. (18.)

Verein BU SC Victoria TuS Dassendorf Halstenbek-R. Buchholz 08 SV Rugenbergen SC Condor Curslack-Neueng. FC Süderelbe Concordia Niendorfer TSV Buxtehuder SV Meiendorfer SV Altona 93 USC Paloma VfL Pinneberg FC Türkiye SV Lurup

Concordia - SC Victoria

1 : 3

VfL Pinneberg - Curslack-Neueng. Spiele 7 7 7 7 7 7 7 7 7 7 7 7 7 7 7 7 7 7

S 7 6 5 5 5 4 4 4 3 2 2 2 2 2 1 1 1 0

U 0 0 1 0 0 1 1 1 0 2 2 2 1 0 2 1 0 0

N 0 1 1 2 2 2 2 2 4 3 3 3 4 5 4 5 6 7

Tore 17:3 21:9 20:5 18:9 15:7 11:7 12:9 15:14 11:10 20:13 7:7 9:11 8:16 7:15 11:14 8:18 9:19 1:34

1 : 3 ± 14 12 15 9 8 4 3 1 1 7 0 -2 -8 -8 -3 -10 -10 -33

Punkte 21 18 16 15 15 13 13 13 9 8 8 8 7 6 5 4 3 0

Tabelle: sport-nord.de

Oberliga Hamburg, 7.Spieltag

Foto: www.fupa.net

1 André Tholen Norman Baese 2 Sebastian Klitzke Zakaria Chergui 4 Mike Griesch Christan Bruno Dirksen 5 Christian Merkle Fabian Knottnerus 6 Tom Bober Florian Holstein 7 Pascal El Nemr Jan-Philipp Zimmermann 8 Prince Hüttner Kjell Ellerbrock 9 Achraf Ouro-Gnaou Steffen Maaß 10 Jon Hoeft SportNord http://www.sportnord.de/ligen/druck.php?Sp Tim Vollmer 11 Robin Polzin 12 Kaspars Plendiskis Alexander Borck 13 Fabio Dammann Benjamin Brameier 14 Hagen Bastian Christian Kulicke 15 Lasse Jannsen Daniel Diaz Alvarez 17 Tolga Odabas Dario Ivanko 18 Janis Korczanowski Flemming Lüneburg 19 Alexey Bugrov Luis Diaz Alvarez 20 Amin Ahmed Philipp Werning 21 Luis Honig Sascha Richert 22 Gene Carlson Oberliga Hamburg Schiedsrichter Sören Lühr 23 Ivan Sa Borges Dju 7. Spieltag / Gesamttabelle Thorben Reibe 24 Lasse Keunemann Datum Uhrzeit - Gast Ergebnis der heutigenHeim Begegnung: 25 Niklas Müller-Leitloff 11.09.2015 20:00 FC Süderelbe - Altona 93 1 : 2 26 Mirko Wiedemann 12.09.2015 13:30 TuS Dassendorf - SC Condor Artur Frost 2 : 0 Christan Okun, Finn Lüneburg 28 Sebastian Clausen 12.09.2015 14:00 Meiendorfer SV - SV Rugenbergen 0 : 2 BSV 19 Hendrik Boesten 31 Mohamed Labiadh 12.09.2015 15:00 FC Türkiye - Halstenbek-R. 1 : 4 Tim Jeske 34 Marc Lange 13.09.2015 10:45 USC Paloma - BU 1 : 2 Yannik Fischer 13.09.2015 14:00 Niendorfer TSV - Buchholz 08 0 : 1 Trainer: Frank Pieper von Valtier 13.09.2015 15:00 SV Lurup - Buxtehuder SV 0 : 3 Trainer: Michael Fischer

© ErFuba GmbH 2015 Alle Rechte vorbehalten


Freunde & Partner

…weil …weil …weil …weilTradition Tradition Tradition Traditionverbindet! verbindet! verbindet! verbindet! Nicht Nicht Nicht Nicht Nicht nur nur nur nur nur beim beim beim beim beim Fußball Fußball Fußball Fußball Fußball muss muss muss muss muss das das das das das Runde Runde Runde Runde Runde ins ins ins ins ins Eckige. Eckige. Eckige. Eckige. Eckige. Wir Wir Wir Wir Wir organisieren organisieren organisieren organisieren organisieren Ihre Ihre Ihre Ihre Ihre Transporte Transporte Transporte Transporte Transporte und und und undund planen planen planen planen planen für für für für für Sie Sie Sie Sie Sie die die die die die optimale optimale optimale optimale optimale Lagerhaltung! Lagerhaltung! Lagerhaltung! Lagerhaltung! Lagerhaltung! Ob Ob Ob Ob Ob rund rund rund rund rund oder oder oder oder oder eckig, eckig, eckig, eckig, eckig, ob ob ob ob kurz ob kurz kurz kurz kurz oder oder oder oder oder lang, lang, lang, lang, lang, ob ob ob ob ob Bundesliga Bundesliga Bundesliga Bundesliga Bundesliga oder oder oder oder oder Champions Champions Champions Champions Champions League, League, League, League, League, wir wir wir wir entwickeln entwickeln entwickeln entwickeln entwickeln für für für für für Sie Sie Sie Sie Sie innovative innovative innovative innovative innovative Logistiklösungen! Logistiklösungen! Logistiklösungen! Logistiklösungen! Logistiklösungen! ImIm Im Im Wirtschaftsraum Im Wirtschaftsraum Wirtschaftsraum Wirtschaftsraum Wirtschaftsraum Hamburg Hamburg Hamburg Hamburg Hamburg sind sind sind sind sind wir wir wir wir wir als als als als mittelständisches mittelständisches mittelständisches mittelständisches mittelständisches und und und und und inhabergeführtes inhabergeführtes inhabergeführtes inhabergeführtes inhabergeführtes Unternehmen Unternehmen Unternehmen Unternehmen Unternehmen eine eine eine eine eine der der der der der führenden führenden führenden führenden führenden und und und und und größten größten größten größten größten Stückgut-Speditionen. Stückgut-Speditionen. Stückgut-Speditionen. Stückgut-Speditionen. Stückgut-Speditionen.

Unsere Unsere Unsere Unsere Ressourcen: Ressourcen: Ressourcen: Ressourcen: Unsere Ressourcen:

Unsere Unsere Unsere Dienstleistungen: Dienstleistungen: Dienstleistungen: Unsere Unsere Dienstleistungen: Dienstleistungen:

 nationales   nationales nationales nationales nationales und und und und internationales internationales internationales internationales und internationales Partnernetzwerk Partnernetzwerk Partnernetzwerk Partnernetzwerk mit mit mit mit mehr mehr mehr mehr als als als als Partnernetzwerk mit mehr als 7070 70 70 Kooperationspartnern. 70 Kooperationspartnern. Kooperationspartnern. Kooperationspartnern. Kooperationspartnern.

  Nationale Nationale Nationale Landverkehre Landverkehre Landverkehre  Nationale Nationale Landverkehre Landverkehre

 Lager  LagerLagerLagerLagerund und und und Logistikfläche Logistikfläche Logistikfläche Logistikfläche von von von von und Logistikfläche von rund rund rund rund 55.000 55.000 55.000 55.000 m² m² m² m² rund 55.000 m²  400   400 400 400 400 Mitarbeitern Mitarbeitern Mitarbeitern Mitarbeitern Mitarbeitern

  Internationale Internationale Internationale Landverkehre Landverkehre Landverkehre  Internationale Internationale Landverkehre Landverkehre   Überseeverkehre Überseeverkehre Überseeverkehre  Überseeverkehre Überseeverkehre   Kontraktlogistik Kontraktlogistik Kontraktlogistik  Kontraktlogistik Kontraktlogistik   ELKAWE ELKAWE ELKAWE (Fuhrpark) (Fuhrpark) (Fuhrpark)  ELKAWE ELKAWE (Fuhrpark) (Fuhrpark)

Wir Wir Wir Wir Wir haben haben haben haben haben Ihr Ihr Ihr Ihr Ihr Interesse Interesse Interesse Interesse Interesse geweckt? geweckt? geweckt? geweckt? geweckt? Dann Dann Dann Dann Dann lassen lassen lassen lassen lassen Sie Sie Sie Sie Sie sich sich sich sich sich von von von von von unserer unserer unserer unserer unserer Qualität Qualität Qualität Qualität Qualität überzeugen: überzeugen: überzeugen: überzeugen: überzeugen:

- --hohe --hohe hohe hohe hohe Leistungsbereitschaft Leistungsbereitschaft Leistungsbereitschaft Leistungsbereitschaft Leistungsbereitschaft - --absolute --absolute absolute absolute absolute Zuverlässigkeit Zuverlässigkeit Zuverlässigkeit Zuverlässigkeit Zuverlässigkeit - --starke --starke starke starke starke Servicequalität Servicequalität Servicequalität Servicequalität Servicequalität

Ganzheitliche Ganzheitliche Ganzheitliche Ganzheitliche Ganzheitliche Logistikkonzepte Logistikkonzepte Logistikkonzepte Logistikkonzepte Logistikkonzepte abgestimmt abgestimmt abgestimmt abgestimmt abgestimmt auf auf auf auf auf Ihre Ihre Ihre Ihre Ihre Anforderungen! Anforderungen! Anforderungen! Anforderungen! Anforderungen! KG KG KG KG KG Bursped Bursped Bursped Bursped Bursped Speditions-GmbH Speditions-GmbH Speditions-GmbH Speditions-GmbH Speditions-GmbH && && Co. & Co. Co. Co. Co. Halskestr. Halskestr. Halskestr. Halskestr. Halskestr. 63 63 63 63 63 22113 22113 22113 22113 22113 Hamburg Hamburg Hamburg Hamburg Hamburg ℡ ℡ ℡ ℡ ℡ 040 040 040 040 040 - ---73 -73 73 73 123 123 123 123 123 - --0--000 / / //    040 040 040 040 040 - --73 -73 -73 73 73 123 123 123 123 123 - --444 -444 444 444 - 444     info.hh@bursped.de info.hh@bursped.de info.hh@bursped.de info.hh@bursped.de info.hh@bursped.de www.bursped.de www.bursped.de www.bursped.de www.bursped.de www.bursped.de


Freunde & Partner

®

www.teaonthebeach.de

Brunch Mittagstisch Catering Feine Speisen Kinderecke Barmbeker Flair Biergarten Barmbeker Bier Fuhlsbüttler Straße 405 · 22309 Hamburg · 040 / 570 171 80 · www.quartier21-gasthaus.de


Freunde & Partner

SP RT DUWE 8 x in über 1

hland

Deutsc

Ihr Teamsport-Ausstatter in Hamburg

Es lohnt sich... ... ab sofort bis zu

30 %

wenn‘s mal wieder schnell gehen muß.... Digitaldruck

auf alle Fußballschuhe

zum fairen Preis.

Ihre Sport-Duwe-Card

Profitieren Sie jetzt von den Vorteilen der Sport-Duwe-Card und sparen bis zu sagenhaften 30 % bei jedem Teamsport-Einkauf!

SP RT DUWE Clubkarte

Name: Mundsburger Damm 33 · 22087 Hamburg Tel.: 040 - 22 22 11 · sport-duwe-hamburg@t-online.de

ga esli d n FANSHOP Bu

... außerdem im Geschäft: Der HAMBURGER

www.hsvfanartikel.de

Mundsburger Damm 33 · 22087 Hamburg Tel. 040 - 22 22 11 · sport-duwe-hamburg@t-online.de

K U R IT AL D IG D

Rainer Lilje Rainer Lilje 0172 - 721 75 86 0172 - 721 75 86 Markus Hasenpusch 0171 - 471 48 27

C

Anzeigenannahme BU Werbung

in f 04 o@ 0- gw 65 w 6 -hh 03 .d 22 e

Finde Deinen Platz!

Gustav-Adolf-Str. 37 a 22043 Hamburg


Freunde & Partner

Finde Dein Zuhause. > Mehr

Hufnerstraße 28 | 22083 Hamburg Tel. (040) 20 200 30 | www.bds-hamburg.de

Die BU-Ligamannschaft bedankt sich bei allen Freunden und Förderern für die Unterstützung in der laufenden Saison!

25.01.10 19:03

Foto: Dimitri Ismer

BDS_AZ_Neustaedter_RZ.indd 1

Obere Reihe von links: Janis Korczanowski, Mike Griesch, Jon Hoeft, Pascal El Nemr, Prince Hüttner, Luis Honig, Alexey Bugrov. Mittlere Reihe: Trainer Frank Pieper-von Valtier, Co-Trainer Peter Paczkowski-Gutzeit, Sebastian Clausen, Gene Carlson, Sebastian Klitzke, Ivan Sa Borges Dju, Tolga Odabas, Niklas Müller-Leitloff, Marc Lange, Robin Polzin, Co-Trainer Jens Schadewaldt, Betreuerin Claudia Brand. Untere Reihe: Lasse Janssen, Lasse Keunemann, Mirco Wiedemann, Kaspars Plendiskis, Tom Bober, Andre Tholen, Christian Merkle, Hagen Bastian, Fabio Dammann. Nicht dabei: Amin Ahmed, Achraf Ouro-Gnaou sowie die Physiotherapeuten Inga Johannmeyer & Franziska Ganz.


Tabelle: sport-nord.de

11.09.2015

19:30

SC Sperber - Alstertal/L. II

9 : 0

12.09.2015

13:00

TSV DUWO 08 - SV Bergstedt

0 : 1

Glashütter SV - TSV Glinde II

2 : 2

12.09.2015

15:00

13.09.2015

10:45

13.09.2015

11:30

13.09.2015

12:30

13.09.2015

15:00

13.09.2015

15:00

Platz 1. (1.) 2. (3.) 3. (2.) 4. (4.) 5. (5.) 6. (6.) 7. (7.) 8. (8.) 9. (14.) 10. (9.) 11. (10.) 12. (11.) 13. (12.) 14. (13.) 15. (15.) 16. (16.)

Buntes Barmbek

SC Urania - Niendorf III

1 : 2

SC Condor II - BU II

3 : 0

Walddörfer SV - USC Paloma II

3 : 1

SC Victoria II - UH-Adler

3 : 1

Eintr. Lokstedt - TuS Berne Bezirksliga 3 (Nord)

Verein SC Condor II SC Sperber Glashütter SV TSV Glinde II SC Victoria II Walddörfer SV Niendorf III Eintr. Lokstedt SV Bergstedt SC Urania USC Paloma II TuS Berne BU II UH-Adler TSV DUWO 08 Alstertal/L. II

Spiele 7 7 7 7 7 7 7 7 7 7 7 7 7 7 7 7

S 6 5 4 4 3 3 3 2 2 2 2 2 2 1 1 1

U 0 1 3 1 2 2 2 4 2 1 1 1 1 3 2 0

N 1 1 0 2 2 2 2 1 3 4 4 4 4 3 4 6

3 : 1 Tore 12:3 29:10 17:8 14:13 16:13 13:11 15:15 13:9 6:10 12:12 12:14 18:21 8:19 9:12 12:19 12:29

± 9 19 9 1 3 2 0 4 -4 0 -2 -3 -11 -3 -7 -17

Punkte 18 16 15 13 11 11 11 10 8 7 7 7 7 6 5 3

Von unserer zweiten Mannschaft

© ErFuba GmbH 201 Alle Rechte vorbehalte Vervielfältigung nur mit Genehmigung der ErFuba Gmb

Bezirksliga Nord: BU II beim Tabellenführer leider chancenlos

QR-Code steht für „Quick Response“ und ist der neue Trend. In diesem schwarzweißen Muster sind Informationen enthalten, die Handys, Smartphones, PCs & Co. erkennen können. Wie funktioniert der QR-Code? Grundvoraussetzung ist ein Handy/Smartphone mit eingebauter Kamera. Um die Codes 1 von 1 entschlüsseln zu können, benötigen Sie einen QRCode Reader. Diesen gibt es meist kostenlos, zum Beispiel „semacode“ für das iPhone oder „QR Droid“ für Android.

Ist die Software installiert, müssen Sie nichts weiter tun, als den QR-Reader zu öffnen und mit der eingebauten Kamera den Code zu fotografieren. Die Software entschlüsselt nun die Informationen und leitet Sie auf die Internet-Seite von BU!

Die Anfangsphase konnte noch recht ausgeglichen gestaltet werden, mit dem 0:1 (25.) aus Barmbeker Sicht, gestaItete sich das Unternehmen Punkterfolg jedoch zunehmend schweieriger. Im Angriff zu harmlos und hinten immer wieder schnellen

Gegenangriffen der Raubvögel ausgesetzt, war die Begegnung letztlich nach einer Stunde gelaufen. Dem 0:2 kurz vor dem Pausentee, folgte der finale K.O. mit dem dritten Treffer in der 60. Minute. Unterm Strich eine verdiente Niederlage. Für die Zweite heißt es nun erst einmal aus dem Tabellenkeller zu gelangen und sich im Mittelfeld festzusetzen. Der alte und neue Tabellenführer ist gegenwärtig nicht der Maßstab!

Foto: Rüdiger Abend / timelash.de

Was ist das denn?

Unsere zweite Mannschaft war am vergangenen Wochenende in Farmsen beim Tabellenführer der Bezirksliga Nord zu Gast. Gegen eine kompakt und sicher stehende Hintermannschaft des SC Condor II fand die Equipe von Trainer Andi Höhn, trotz optischer Überlegenheit und viel Ballbesitz, kein adäquates Mittel, den Defensivverbund der Gastgeber zu knacken.


Buntes Barmbek Von unseren anderen BU-Mannschaften Mit einem klaren 7:1−Sieg gegen Altona 93 feierte die 1. Frauenmannschaft von BU ihren zweiten Erfolg im zweiten Saisonspiel in der Landesliga. Gegenüber dem spielerisch doch eher mäßigen Saisonauftakt vor einer Woche zeigte sich unser Team klar verbessert und überzeugte gerade in der 2. Halbzeit mit einer sehr guten Leistung ihre Fans. Bei hervorragenden spätsommerlichen Bedingungen begann die Partie mit rund 30 Minuten Verspätung, da das vorangegangene Jungenspiel aufgrund eines fehlenden Schiedsrichters erst mit Verzögerung stattgefunden hatte. Nach einer Anfangsphase, in der sich beide Mannschaften erst mal vorsichtig „abtasteten“, war die erste gute Chance für unser Team in der 10. Minute zu verzeichnen. Amina traf nach einer langen Freistoßflanke von Kimberly aus kurzer Distanz nur die Latte des Altonaer Tores. Nur eine Minute später war es wiederum Amina, die nach einer Ecke erneut mit dem Kopf zur Stelle war – aber leider daneben. In der 27. Minute dann die verdiente Führung für unsere Mannschaft. Fenja wird auf links steil geschickt, läuft in ihrer typischen Art den Abwehrspielerinnen davon und passt fast von der Torauslinie klug zurück auf Sophie, die aus 12 Metern eiskalt den Ball in die Maschen schießt. Die Fans waren begeistert, zumal nur zwei Minuten später Amina nach einem Steilpass die große Chance zum 2:0 hatte, aber leider knapp am Tor vorbei schoss. Quasi im Gegenzug fast aus dem Nichts der überraschende Ausgleich für die Gäste. Der Ball wird von BU im Mittelfeld nicht gut geklärt, die Altonaer Stürmerin wird steil auf halblinks geschickt und kann an Sabrina vorbei zum umjubelten Ausgleich einschieben. Allerdings zeigte sich unsere Mannschaft durch den Ausgleich nur kurz

geschockt. Zwischen Abwehr und Mittelfeld wurde personell etwas umgestellt und in der restlichen Partie sollte Altona so gut wie gar nicht mehr gefährlich vor das BU−Tor kommen. Gleichzeitig wurde in der Offensive der Druck auf das Altonaer Tor merklich erhöht. Die Folge: In der verbleibenden Zeit bis zum Halbzeitpfiff gab es noch zwei weitere große Chancen für Fenja (scheiterte an der Torhüterin) und Amina (knapp vorbei), die allerdings leider vergeben wurden. So ging es mit einem für Altona doch etwas glücklichen 1:1-Unentschieden in die Kabinen. Zu Beginn der 2. Halbzeit erhöhte unsere Mannschaft dann weiter den Druck – mit Erfolg. In der 48. Minute führte frühes Pressing weit in der gegnerischen Hälfte zu einem Ballgewinn. Amina bedient mustergültig Sophie, die wie gewohnt souverän zur erneuten Führung für ihre Mannschaft einschießen konnte. Im weiteren Verlauf spielte eigentlich nur noch unser Team, Altona kam kaum einmal aus der eigenen Hälfte und hatte erst gegen Ende des Spiels noch einige kleinere Torgelegenheiten. Zu diesem Zeitpunkt stand der Sieger der Partie aber längst fest.

Nur eine Minute später dann das 5:1 durch Pauline H., die es nach einer zu kurz abgewehrten Ecke einfach mal mit einem Heber von der Strafraumgrenze probierte, der auch prompt ins Tor fiel. In der 70. Minute gab dann Liska ihr Pflichtspieldebüt für BU und führte sich nur zwei Minuten später mit einem Schuss/Pass, den Sophie zum 6:1 verwandelte, auch gleich bestens ein. In der 83. Minute gab es dann noch einen Pfostenschuss von Sophie zu verzeichnen, die auch vier Minuten später mit ihrem vierten Tor nach einem schönen Alleingang über rund 40 Meter den Schlusspunkt setzte. Alles in allem eine wirklich runde Leistung unseres Teams, die einiges für die kommenden Spiele erhoffen lässt. Aus dem Verein Der Verein gratuliert unserem Vorstandsmitglied Volker Brumm ganz herzlich zu seinem 50zigsten Geburtstag, welchen er am 15.9.2015 feierte.

In der 56. Minute die Vorentscheidung: Kimberly zog aus rund 20 Metern einfach mal ab. Ihr Schuss war zwar recht hart, aber eigentlich zu zentral, so dass die Torhüterin zunächst halten konnte. Aber sie wehrte den Schuss so unglücklich ab, dass er doch noch ins Tor sprang. Etwas Glück für BU. Zwischen der 68. und der 72. Minute dann die turbulenteste Phase in diesem Spiel. Zunächst markierte Dilhun, die kurz zuvor für Amina eingewechselt wurde, in Abstauber Manier das 4:1. Zuvor hatte Fenja von rechts geflankt, Sophie den Ball gestoppt und Vanessa (Anfang der 2. Halbzeit für Annika gekommen) war an der Torhüterin gescheitert.

Foto: cakue

BU 1. Frauen siegen gegen Altona 93


Freunde & Partner

Von unseren anderen Mannschaften 2. E-Jugend: Und los geht es...! Nachdem bereits am vorangegangenem Wochenende das erste Spiel im Pokal gegen Sperbers 3. E-Jugend stattfand, rollt der Ball auch endlich wieder in der Liga. Nach nur zwei Trainingseinheiten stand im Pokal ein „knappes“ 9:2 für Sperber in den Büchern. Das Ergebnis war jedoch zweitrangig, da wir nach der kurzen Vorbereitung uns erst einmal an die neuen Bedingungen in der E-Jugend gewöhnen mussten. Zusätzlich zu dem ohnehin ungeliebten Grandplatz von Sperber wird ab dieser Saison auch über das gesamte Halbfeld und über die Distanz von 2x25 Minuten gespielt. Im Auswärtsspiel bei Hummelsbüttel ging es also wieder auf einen Grandplatz. Bei spätsommerlichen Temperaturen und leichter Bewölkung wollten wir „die Schmach von Stadtpark“ wieder wettmachen. Und es ging gleich gut los. Nach dem Anstoß des Gegners wurde umgehend gegen Ball und Gegner gepresst und mit der ersten guten Chance in der 2. Minute wurde das Spielgerät durch Sinan in den Maschen des Gegners versenkt. Das sollte doch für den weiteren Spielverlauf Auftrieb geben − tat es auch. Es wurden weitere gute Möglichkeiten erspielt um das Ergebnis zu verbessern. Bei allem Vorwärtstrieb durfte jedoch

auch nicht die Defensive vernachlässigt werden. Und so gelang es dem Gegner ein ums andere Mal, gefährlich vor Niclas Tor aufzutauchen. Nach einem unnötigen Ballverlust im Mittelfeld schaltete der Gegner schnell um und schaffte aus einer Überzahlsituation den Ausgleich in der 12. Minute. Danach ging das Spiel hin und her mit einem leichten Übergewicht für unser Team. Doch alle weiteren Versuche konnten durch den sehr guten Torwart des Gegeners vereitelt werden. Mit einem leistungsgerechten 1:1 ging es dann in die Pause. Nach der Pause entwickelte sich ein richtig gutes Fußballspiel unserer Mannschaft. Es wurde gepresst und der Ball lief gut durch die eigenen Reihen − lediglich der Abschluss war heute stark verbesserungswürdig. Innerhalb von 5 Minuten wurde der Schlussmann der Heimmannschaft mehrfach getestet. Mehrfach wurde alleine vor dem Torhüter des Gegeners das Runde nicht im Eckigen untergebracht. Und so kommt es wie es kommen musste. Eine Kuddelmuddel Situation im eigenen Strafraum, bei der dem Gegner auch noch beim Versuch der Ballkontrolle der Ball an die Hand springt, wird nicht durch den Schiedsrichter unterbrochen und der Spieler kann den Ball auf einen völlig freien Mitspieler durchstecken, welcher unhaltbar an Niclas

vorbei einnetzt. Wir schreiben die 46. Minute und es verbleiben nur noch 4. Minuten, um hier ein besseres Resultat zu erzielen. Unmittelbar nach dem Anstoß gings es genauso weiter wie vor dem Gegentor, welches keine Auswirkungen auf das gute Spiel der Mannschaft hatte. Weitere Chancen wurden sich erspielt und nur zwei Minuten später wurde durch einen tollen Abschluss von Jandiel der Ausgleich erzielt. Kurz danach beendete der Schiedsrichter die Partie. Ein riesen Kompliment an die Mannschaft!!! Trotz des Ergebnisses aus dem Pokalspiel, der ungeliebten Spielfläche und des Rückstandes wurde niemals aufgegeben und letztendlich ein mehr als verdienter Punkt mitgenommen. Am nächsten Wochenende erwarten wir zum ersten Heimspiel am Sonntag (11:00 Uhr) die 2. E−Jugend von Osdorfer Born. Tore: 0:1 Sinan (2.), 1:1 n.n. (12.), 2:1 n.n (46.), 2:2 Jandiel (48.) Es spielten: Niclas, Mankirat, Anton, Amira, Baran, Jandiel, Filip, Max, Rian, Sinan


Freunde & Partner

Tel.: 63 91 69 88

Steilshooper Strasse 313b - Öffnungszeiten: Mo.-Fr. 8:00-18:00 Uhr + Sa. 9:00-14:00 Uhr

BU erhält Sponsorenpakete Der HSV Barmbek-Uhlenhorst bedankt sich an dieser Stelle ganz herzlich bei unseren neuen Sponsorenpartnern. Durch das Engagement einer Werbefirma ist es gelungen, 22 Sponsorenpakte zu verkaufen, die dem Verein Bälle, Trainingsanzüge oder sogar Trikots schenken. Hier haben auch Ärzte, Rechtsanwälte oder andere Gesellschaften, die normalerweise keine Werbung machen dürfen oder können, die Möglichkeit, die Vereinsarbeit zu unterstützen!

Wir bedanken uns ganz besonders herzlich bei: Aura Light GmbH in der Habichtstraße 41 Zahnarzt Dr. Mathias Bahr in der Steilshooper Str 54 Block House Barmbek in der Fuhlsbüttler Straße 165 Ristorante Taormina Barmbek in der Fuhlsbüttler Straße 227 Fahrschule Sutt Wandsbek Gartenstadt im Ostpreußenplatz 10 Werner Pegel Sanitär- und Heizungstechnik im Harzensweg 14 Schrottbär Hamburg in der Steilshooper Straße 214 Paul Winkler & Sohn – Lotto – Tabakwaren – Zeitschriften – in der Bramfelder Straße 124 Viola’s Gewürze und Delikatessen am Eppendorfer Baum 43 Exackta Innnausbau im Lämmersieth 21 Jutta Parlowski – Lotto – Tabakwaren – Zeitschriften – in der Fuhlsbüttler Straße 460 Heinz Kopp GmbH & Co KG in der Steilshooper Straße 110 Ambulante Alten- und Krankenpflege, Statz & Maneck, Fabriciusstr. 93 Apotheke am Barmbeker Bahnhof in der Pestalozzistraße 15 Cosmo Pro GmbH & Co KG im Hermann-Buck-Weg 19 Erden Market GmbH in der Gründgensstraße 26 Gebäudereinigung Anita Wagner im Jakob-Mores-Weg 6 Provinzial Generalagentur B. Willers in der Bramfelder Straße 110 a Rechtsanwältin Tanja Zimmermann im Winterhuder Weg 78

Wir finden es richtig gut, dass es gelungen ist, zur Unterstützung der Vereinsarbeit so viele Sponsoren zu finden, die BU helfen und unterstützen. Herzlichen Dank und weiter so!


Zu guter Letzt Detlefs Einwurf von Fans für Fans

Hallo und herzlich Willkommen dem VfL Pinneberg und seinen Freunden, hier an ungewohnter Stelle im Übergangsexil, im Borgweg – Stadion des VFL 93, mitten im ... Stadtpark. Hallo BU-Fans, lieber Barmbeker Pöbel und BUsenfreunde, Jungs und Deerns in Blaugelb! Und täglich grüßt das Murmeltier und täglich grüßt BU ... von der Tabellenspitze. Der von vielen vorhergesagte Fall in´s Nirvana nach den BU-Festwochen blieb aus. Den Prognosen nach, sollte BU in ein tiefes Loch fallen und uns auf den Boden der Tatsachen (der Liga) irgendwo zwischen Gut und Böse wieder finden. So war es bei fast allen Hamburger Oddset-Pokalsiegern in der Vergangenheit. Nicht so bei BU! Unser überragender sportlicher Leiter Frank Pieper von Valtier und seine Trainer Peter Paczkowski-Gutzeit und Jens Schadewaldt stellten unser Team so ein, dass sich weitere Erfolge einstellen sollten und unsere blaugelben Zuckerjungs um Käpten Jon Hoeft, setzten die Vorgaben Eins zu Eins um. Ganz nebenbei wurde unser „Wuschel“-Pieper knapp aber hochverdient, wie ich meine, zum Trainer des Jahres gewählt. Eine besondere Auszeichnung, die ihm wirklich zusteht. Glückwunsch Piepen!!! Du hast es dir verdient. Das zeigt auch der momentane Blick auf die Tabelle. Wurde BU letzte Saison überraschend Tabellendritter und wie schon erwähnt, Hamburger Pokalsieger, so führen wir in der laufenden Saison das Verfolgerfeld als Spitzenreiter an und diesmal nicht

überraschend und auch verdient. Nach dem letzten Heimsieg gegen den bisherigen Angstgegner Meiendorfer SV mit 2:0 wurde schon skandiert „Spitzenreiter, Spitzenreiter, hey!“ Unser „Manager“ Ligaobmann Volker Brumm holte die Fans auf den Boden der Tatsachen zurück. Nach der Dassendorfer Niederlage mit 0:1 gegen Niendorf waren wir zwar Punkt- und Torgleich mit Victoria, jedoch haben die mehr Tore erzielt, aber BU ein Spiel weniger, durch das ausgefallene Punktspiel bei Curslack-Neuengamme. An diesem denkwürdigen 9. August erlebte ganz Barmbek DFB-Pokal live. Im Edmund-Plambeck-Sportpark von Eintracht Norderstedt stand es 45 Minuten lang nur 0:1 für den Zweitligisten im Bundesligakostüm SC Freiburg. Erst in der Nachspielzeit der 1. Halbzeit setzte der überragende Nils Petersen zum 0:2 ein. Das es am Ende nur 0:5 vor fast 5000 Zuschauern stand, störte keinen und unsere tapferen Jungs wurden verdient von allen Seiten mit stehenden Ovationen gefeiert. Wenn man jetzt die Erfolge des SC Freiburg in der 2. Bundesliga sieht, ist unser 0:5 nicht hoch genug zu bewerten. Die Breisgauer siegten in der Nordrhein-Westfälischen Landeshauptstadt Düsseldorf, bei der Fortuna mit 1:4 und Freitag vor einer Woche mit 0:2 bei keinem geringeren als dem Aufstiegsfavoriten 1. FC Kaiserslautern, und die spielen allesamt drei Klassen höher. Nur -3- Tage nach dem vorher erwähnten 2:0 Sieg gegen Meiendorf fand an einem Dienstag Abend endlich das Nachholspiel bei der SV Curslack-Neuengamme statt. Nach etwas ungewohnten Anlaufschwierigkeiten auf BU-Seite, lagen wir nach gut 15 Minuten mit 1:0 hinten. BU drehte in Dortmundmanier, wie der BVB in Kleinformat, auf, schaltete zwei Gänge höher und überrollte die Vierländer. Abermals hochverdient hieß es am Ende 1:4. Im nun wirklich netten Sportpark am Gramkowweg, mit der neuen Tribüne, störte uns alle nur das insgesamt zweite Gegentor im 6. Spiel.

Die Gesamtausbeute aus sechs Spielen lautet: 18 Punkte, 15:2 Tore und alleiniger Tabellenführer vor Victoria (15 Punkte) und dem 2. „Verfolger“ TuS Dassendorf mit 13 Punkten. Das blaugelbe Märchen geht weiter. Wahnsinn ! Wo soll das noch hinführen, denn auch im Oddset-Pokal sind wir erneut in der 5. Runde und erwarten am 4. Oktober den FC Süderelbe, um in Runde sechs zu ziehen. Gespielt wird hier im Stadtpark. Kurios: Schon im vorherigen Halbfinale wären wir auf die Neugrabener getroffen, wenn sie nicht durch einen Formfehler am grünen Tisch gegen Billstedt-Horn verloren hätten und diese Saison spielen wir am 25. September, also nächsten Freitag, beim FC Süderelbe um Punkte und nur eine Woche später gastieren sie im Oddset-Pokal bei uns. Aber zunächst geht es um Punkte. Am letzten Sonntag, 13. September, zur allerseits „beliebten“ Anstoßzeit, spielten unsere Jungs im Barmbeker Derby (the battle of Barmbek) beim USC Paloma im Bruckner Käfig. Was für ein komischer Spielverlauf, kein Tor aus dem Spiel heraus, 4 Elfmeter und am Ende siegt BU 2:1. So etwas sieht man auch nur in Barmbek, aber Hauptsache Derbysieg!!! Heute jedoch das Punktspiel gegen unsere Freunde vom VfL Pinneberg und ihrem sympathischen TrainerFuchs Michael (Fischi) Fischer. Einer der sagt, was er denkt. Schon früh gab Fischi bekannt, dass nach dieser Saison Schluss ist beim VfL. Das zeichnet ihn aus! Super Fischi, klare Worte zur rechten Zeit – Chapeau! Eventuell hat die Männer von der Pinnau das so getroffen, dass sie dadurch ihre eigenen Stärken verloren haben. Eigentlich stehen sie für mich viel zu weit unten. Ein angeschlagener Gegner ist gefährlich, trotzdem sollte heute ein erneuter Heimsieg im „Exil Stadtpark“ eingefahren werden. Also, auf geht´s Jungs! Kämpfen Barmbek, kämpfen und siegen! Euer Weg, euer Wille, euer Sieg! Für euch, für uns, für BU! In diesem Sinne, Forza BU Detlef Grandt, Oberpöbelveteran und BU-„Intig(r)an(d)t“!


Der richtige Partner für den QualitätsHolzrahmenbau • Holzrahmenbau • Massivbau • Altbau-Sanierung • Dachdeckerei • Innenausbau • Zimmerei • Tischlerei

Kurt Buck Baugesellschaft GmbH & Co. KG Neuendamm 95 • 27432 Bremervörde-Iselersheim Telefon: (04769) 225 • E-Mail: info@kurtbuck.de /KurtBuckBaugesellschaft • www.kurtbuck.de


BU Stadionzeitung Nr. 05