Issuu on Google+

Franken aktuell

Bayreuther

Sonntag Private Kleinanzeigen: 09 21/1 62 72 80-40 info@bayreuthersonntag.de www. bayreuthersonntag.de

Nr. 34 l 5. Jahrgang

THERAPIE LOFT Praxis für Physiotherapie Christopher Babl & Tobias Herrmannsdörfer Manual- und Sportphysiotherapeuten

Regionalauflage: 50.930 Exemplare l wöchentliche Gesamtauflage: 439.707 Exemplare

Jubiläum

Historie

Der Künstler Peter J. Osswald, ausgezeichnet mit dem Kulturpreis der Stadt Bayreuth, feiert in der kommenden Woche runden Geburtstag. Zum Siebzigsten gönnt er sich eine Retrospektive. Seite 3

Vor kurzem wurde auf Burg Zwernitz in Sanspareil eine Dauerausstellung über das höfische Jagdwesen in den beiden Markgrafentümern Ansbach und Bayreuth eröffnet. Seite 5

28. August 2011

Kaulquappen werden eingelagert Nach dem heutigen Ende der Festspiele können auch die Statisten in Urlaub

Wir sind die Sportphysiotherapie für

und die DFB-JugendNationalmannschaften

Trainieren wie die Prois! Jetzt neu und exklusiv

FUNCTIONALTRAINING Spinnereistraße 6 95445 Bayreuth Tel. 09 21/ 16 03 98 30

Manuelle Therapie * Krankengymnastik * Sportphysiotherapie * Massage * Lymphdrainage

Szene aus dem ersten Akt. Die Kaulquappen bewegen sich auf der Bühne. Foto: Bayreuther Festspiele / Enrico Nawrath.

BAYREUTH. Die diesjährige Premiere des Tannhäuser bei den Bayreuther Festspielen wurde von der Opernfachwelt kritisch aufgenommen: Tannhäuser, der in einer Biogasanlage leidet. Im Venusberg tummeln sich affenartige Menschen und treiben es animalisch. Einige lebensgroße Spermien-Attrappen (oder sind es doch nur Kaulquappen?) hüpfen herum und sollen wohl das auf Fortpflanzung ausgerichtete Triebverhalten des Menschen symbolisieren, so schreibt ein Stern-Redakteur. Im Kostüm der vieldiskutierten Kaulquappen stecken Thomas Linkel, Vanessa Tost und Annette Bookjans.

Bereits am Donnerstag sind die drei für dieses Jahr zum letzen Mal in die Kaulquappen-Kostüme geschlüpft. Die größte Herausforderung war wohl der hautenge Ganzkörperanzug, den die Kaulquappen tragen müssen, damit die Bewegungen im Kostüm so ausgeführt werden, wie es der Regisseur für richtig hält. „Nach dem ersten Akt muss der völlig verschwitzte Anzug getrocknet werden, da das Kostüm im dritten Akt wieder gebraucht wird. Für die Rolle der Kaulquappen extra beworben hat sich keiner der drei. Die Eckersdorferin Vanessa Tost erzählt: „Beim Statisten-Casting mussten wir uns

Die Kaulquappen in Zivil: Thomas Linkel, Vanessa Tost, Annette Bookjans. Foto: Munzert

auf dem Boden, ohne Zuhilfenahme der Hände, bewegen. Wahrscheinlich haben wir dies gut gemacht und wurden deshalb zu Kaulquappen.“ „Problematisch ist vor allem das kleine Sichtfeld“, sagt Annette Bookjans, die schon einige Jahre Erfahrungen als Statistin auf der Festspielbühne gesammelt hat. „Es ist ganz schwer sich zu orientieren, in welche Richtung man sich bewegt. Das Trockeneis, das als Nebel aus dem Affenkäfig wabbert, verbessert die ohnehin eingeschränkten Sichtverhältnisse im Kostüm nicht.“ Dass die Kaulquappen in der Fachpresse auch als Spermien ge-

deutet wurden, stört die drei Statisten nicht. Solche Kritik nehme man nicht persönlich. Der Regisseur verteile die Aufgaben und man versuche eben seinen Part so gut wie möglich zu erledigen. Dass seine Anforderungen, aus welchen Gründen auch immer, nicht erfüllt werden konnten, sei noch nicht vorgekommen. Wenn der letzte Vorhang bei den Festspielen heute gefallen ist, können auch die Statisten in Urlaub. Die Kostüme kommen in den Fundus, bis zum nächsten Jahr. Thomas Linkel, Vanessa Tost und Annette Bookjans sind dann gerne wieder dabei, auch als Kaulquappen. gmu

A$& !(//$& 7%TP6$K$ !G7F.$ ;$!6G7T$&N

A6$ H/M G%H&6(!N %(+P*T0 *G! +F) "A,,F) Z*F+F) +IL +*F MF*!1 A<<F( :8 <I0)F(1 "A((F :8 !I(RF( 8(+ +F( >I0)!Z*(+ I8< +F) 7I8! :8 G62)F(S 28C:(? D!: *(D /(?*(,\ 8C* GE G8& *!( 1:?GO( K S8D 6@(CK>!?KX?Y(EC!= *(? E(=BC*(?(C >?:I X?Y(E(C 1!( 8C7(?$Y(!,#Y!,#( V?(8*( GD VG#?(C D!: (!C(D ;P. 9GE?!B K *UCGD!=,# 8C* G:(DE(?G8E(C* =,#<CI

H/M SS"* GE=)*@

XNZ F^H+F--L "F \D &P6*(ZF*GG NF+F) KAG!A( "T0ZI):

E8)T0PI+F$Y)I(G6A)!GITR1 .N1 "*!:0F*:8(3 [A)(1 'I+*A D)A<S1 DEJ1 OP*,II(I(PI3F1 NF*T0!,F!IPP)C+F)1 /8P!*<8(R!*A(G"6A)!-NF+F)PF(R)I+1 YF,6A,I!1 N*T0!6IRF!SSS =D%L V@S5#5155 %=' =(GF) D)F*GL /I)TFP K2)3F) /(?\G8&=E(?G:(? .F8F &8!A,A?*PF

('*%

"('-

R5N4D5155 $<&

H/M R:5* GE=)*@ =(GF) NFIG*(3I(3F?A!L NFIG*(3:F*!$/A(I!FL V@ O,-NF*G!8(3$QI0)L W5S555 &(:I0P8(3L 5 %=' ,!PS 'I!FXL

4R9155 $<&

NFIG*(3:F*!$/A(I!FL V@ O,-NF*G!8(3L W5S555 &(:I0P8(3 9S955155 %=' ,!PS 'I!FXL

:?5155 $<&

%ML 54$;5WW1 WS;55 R, "I60*)GT0ZI):-,F!IPP*T NF+F) EIRA!I "T0ZI):

NF*T0!,F!IPP<FP3F V451 "F)[A!)A(*T1 "*!:0F*:8(3 [A)(1 E8)T0PI+F$Y)I(G6A)!GITR1 .I[* K8G*(FGG1 DEJB I+I6!*[FG O8)[F(P*T0!1 N*T0!6IRF!1 OP*,II8!A,I!*R1 YF,6A,I!SSS =D%L 9VS@@5155 %=' =(GF) D)F*GL

4RN9"5155 $<&

H/M J4 CA)*VB:R*

=(GF) NFIG*(3I(3F?A!L NFIG*(3:F*!$/A(I!FL V@ O,-NF*G!8(3$QI0)L W5S555 &(:I0P8(3L 5 %=' ,!PS 'I!FXL

949155 $<&

NFIG*(3$/A(I!FL V@ O,-NF*G!8(3L W5S555 &(:I0P8(3L #S955155 %=' ,!PS 'I!FXL

:"9155 $<&

%ML 5#$;5WW1 45 R, "I60*)GT0ZI):-,F!IPP*T &PTI(!I)I$NF+F) J*)T8*!"T0ZI):

NF*T0!,F!IPP<FP3F ;H;1 DEJ "6A)!G*!:F$"*!:0F*:8(3 [A)(1 NF(R)I+0F*:8(31 OP*,II8!A,I!*R1 N*T0!6IRF!1 2G*!B 3?B&IL T!4L .!C*=,#8:SIII =D%L 44SV#5155 %=' =(GF) D)F*GL

R>NDD5155 $<&

>YY( >C$GE(C =!C* !C,Y -][ PW1:I Q(G=!C$GC$(EB:( =!C* 7BC *(? ;P. ;GC\ Q(G=!C$ K 1:GC* F-IF-I+F--I /(?E?G8,#=K8C* XD!==!BC=*G:(C 4C*(C 1!( G8& *(? RWWWIEDWI*(A 1(!:( 8C* G8& RWWWI*G:I*(AI M SS$YI (!CDGY!$( JE(?&5#?8C$=\B=:(C 7BC %]FLFF X02 E(!D ;P. -(? 9GE?!B 8C* ;P. )(? 9GE?!B 8C* "]FLFF X02 E(!D ;P. N'I

"&,,)#&!&) $+!"

KIU)F8!0 $ Q8G!8G-N*F?*3-"!)S 4W

UUUN=,U-0B))'LB=B'N+B

/E)OBL H2)3B) TBLN 5D:S ?9?4?-RR # B-,E*LI =8B)3B)Q=,U-0B))'LB=B'N+B

=(GF) NFIG*(3I(3F?A!L NFIG*(3:F*!$/A(I!FL V@ O,-NF*G!8(3$QI0)L W5S555 &(:I0P8(3L 5 %=' ,!PS 'I!FXL

9S9155 $<&

NFIG*(3:F*!$/A(I!FL V@ O,-NF*G!8(3$QI0)L W5S555 >CSG#Y8C$Z "IFFFLFF X02 ,!PS 'I!FXL

:D"155 $<&


2

BAYREUTH

Franken aktuell Bayreuther Sonntag

| 28. August 2011

Heute fällt der letzte Vorhang – Heute enden die diesjährigen Festspiele – Amerikanische Gäste begeistert von den Aufführungen BAYREUTH. In der vergangenen Woche waren zahlreiche amerikanische Gäste in Bayreuth, um die Festspiele zu erleben. Es gab Einführungsvorträge in englischer Sprache, eine spezielle Führung durch das Festspielhaus und natürlich die Möglichkeit, Aufführungen zu besuchen. Zu einem Empfang, ausgerichtet von Claudia Deutschmann vom Richard Wagner-Verband New York, kamen die letzte lebende Enkelin Richard Wagners, Verena Lafferentz sowie Dr. Stefan Specht (Geschäftsführer Richard WagnerStipendienstiftung), Eva Märtson

(Präsidentin Richard Wagner-Verband International) und Elisabeth Bauriedel (2. Vorsitzende Richard Wagner-Verband Bayreuth), auf dem rechten Bild von links. Mit der Aufführung von „Tristan und Isolde“ gehen heute die Festspiele zu ende – zu welchen Ergebnissen kommt der Chronist. Als Gradmesser für die auch beim Publikum schwindende Attraktivität darf gelten, dass die Zahl der Vorbestellungen scheinbar zurückgegangen ist. Mit den „Meistersingern“, dem Bayreuther Regieeinstand von Katharina Wagner, fällt künftig eine

Produktion aus dem Spielplan, an der sich die Geister von Anfang an schieden. Als interessante Entwicklung darf die Nachbearbeitung der „Lohengrin“-Deutung von Hans Neuenfels gewertet werden, die der Inszenierung möglicherweise Kultstatus verleiht. Wie das Publikum die Tanks, Schläuche und Kessel aus der „Tannhäuser“-Inszenierung im kommenden Jahr bewertet – man wird sehen. Wenn heute der letzte Vorhang gefallen ist, wird wohl erstmals Urlaubsstimmung einkehren – bis die Kartenbestellung für die Fest- Erfolgsgaranten für einen angenehmen Aufenthalt in Bayreuth: Sommerliches Wetter und ein Besuch der Bayreuther spielsaison 2012 beginnt. gmu Festspiele. Foto: Munzert

Bald ist Schulanfang Vorsicht bei zu viel Gewicht im Schulranzen

BAYREUTH. Schulranzen sind oftmals ganz schön schwer. „Das ist bedenklich, denn ein zu schwerer Ranzen kann zu bleibenden Haltungsschäden führen“, mahnt Helmut Köllner, Bewegungsfachkraft bei der AOK-Direktion Bayreuth-Kulmbach. Hier seine Hinweise, um Rückenproblemen und Haltungsschäden vorzubeugen: • Das Gewicht des Ranzens spielt eine große Rolle. Höchstens 10 bis 12 Prozent des Körpergewichts eines normalgewichtigen Kindes sollte der gefüllte Ranzen wiegen. Diese Norm gilt auch für übergewichtige Kinder – nicht ihr tatsächliches Gewicht. Bei einem 20 Kilo schweren Erstklässler sind das lediglich 2,4 Kilo • Der Ranzen sollte breite, gepolsterte Gurte haben, die leicht verstellbar sind, um ihn dem Rücken des Kindes anpassen zu können. Er sollte stabil und auch körpergerecht geformt sowie mit einem Rückenpolster ausgestattet sein. • Modische Trends sollten bei der Auswahl des Schulranzens zweitrangig sein. Umhängetasche oder Rucksack kommen für kleinere Kinder nicht in Frage. • Wichtig ist auch, wie der Ranzen getragen wird. Der Ranzen ge-

hört auf den Rücken und nicht einseitig über die Schulter oder unter dem Arm getragen. Er sollte mit der Schulterhöhe abschließen und eng am Körper anliegen. • Bücher, Mappen und Aktenordner gehören an die Rückenseite, leichteres Material wie Hefte und das Pausenbrot in den vorderen Bereich des Ranzens. Schwere Gegenstände sollten möglichst ziemlich nah am Körper getragen werden.

• Eltern und Kinder sollten am besten täglich gemeinsam prüfen, was für den Unterricht am jeweiligen Tag unbedingt mitgenommen werden muss und Überflüssiges konsequent aussortieren. • Beim Kauf des Schulranzens empfiehlt es sich, auf den Hinweis „Entspricht DIN 58124“ zu achten. Dann bietet er zusätzlich auch mehr Sicherheit durch Reflektorstreifen und Signal-farben. www.aok.de


28. August 2011

| Franken aktuell Bayreuther Sonntag

3

BAYREUTH

Ein Leben für die Kunst Peter J. Osswald feiert am 1. September 70. Geburtstag betrieb verstand es Peter J. Osswald, die Kunst zu platzieren. 1977 eröffnete auf seine Initiative die BAT-Casino-Galerie, die er 23 Jahre lang entscheidend prägte und deren Vernissagen aus Platzgründen später im Audimax der Universität stattfinden mussten. Als Campus-Galerie erreichte diese Ausstellungsfläche über die Grenzen Bayreuths hinaus Kultstatus. Pionierarbeit in der Bayreuther Kunstszene leistete Osswald als Mitbegründer des Kunstvereins, als Organisator von Ausstellungen an privaten Orten wie Rechtsanwaltskanzleien oder Arztpraxen sowie der Ausstellungsreihe „Kultur im Klinikum“. Dort wirkt er vor allem zusammen mit seiner Frau Geburtstagskind Peter J. Osswald. Karin als partnerschaftliche KulBAYREUTH. In seiner künstleri- wahrt. Sein malerisches Element turmanager. Die richtige Hängung schen Schaffensphase entstan- ist die Abstraktion, die jedoch in der Bilder, eine Kunst für sich, fällt den mehr als 1.250 Bilder. Seine Werke wurden seit 1973 in mehr als 150 Ausstellungen gezeigt. Er ist Kulturpreisträger der Stadt, seine Energie benutzte er, um die Kunst und Kultur in Bayreuth voranzubringen. Am kommenden Donnerstag feiert Peter J. Osswald seinen 70. Geburtstag. Welches Geschenk kann sich ein Künstler zu einem solchen Jubiläum selbst machen: Auf diese Frage gibt es eigentlich nur eine Antwort: Er stellt aus. In einer Retrospektive blickt Peter J. Osswald auf sein künstlerisches Leben zurück. Die Ausstellung „Das Gewesene wird mein Haus“ wird am 8. November in der Kanzlei Rittger/Fricke/Specht eröffnet und zeigt Bilder aus fünf Jahrzehnten Schaffensdrang. Peter J. Osswald in eine Schublade zu stecken ist nicht möglich. Laudatoren bei verschiedenen Ausstellungen bezeichneten ihn als künstlerisches Multitalent und Ein Bild aus der frühen Schaffensphase: „Schöne neue Welt“ von 1963. äußerst interessanten Zeitgenossen, als Vor-, Quer- und Überden- feste Konturen verankert ist. Sei- aufgrund Erfahrung leicht. Wo den ker, der seine erste Einzelausstel- ne Bilder gleichen Glasfenstern, Künstlern bei ihren eigenen Werlung 1973 im Vorraum der Stadt- die sich vor dem Hintergrund des ken manchmal die nötige Distanz bibliothek präsentierte. Damals Lichts oder des Dunkels verän- und möglicherweise das Knowwurde in der Bayreuther Kunst- dern. Hier scheinen sich die bei- how fehlt, betreuen Karin und Peszene festgestellt, dass ein echtes den Seiten des Peter Osswald zu ter J. Osswald mit einfühlsamer Talent in Erscheinung getreten ist. vereinigen: Der Lyriker und der Kompetenz. Sein künstlerisches Markenzei- Techniker. Denn beruflich ist Peter Am Donnerstag feiert Peter J. chen, die kleinformatigen Bilder J. Osswald als Konstrukteur bei Osswald seinen 70. Geburtstag. und Miniaturen, alles in allem fili- dem Zigarettenkonzern British Wir vom Bayreuther Sonntag wüngrane Kostbarkeiten in der ihm ei- American Tobacco beschäftigt. schen dem Jubilar, dass er noch genen künstlerischen Hand- Doch auch in einem stringent lange seine geistige Jugendfrische schrift, hat er sich bis heute be- durchorganisierten Wirtschafts- bewahren möge!. gmu

„Ein Geist im Haus?“ Theater mit den Alt-Bayreuthern – Dreiakter hat im Oktober Premiere nen Haus der Stadthalle, finden am 07./08.10., 14./15.10 und am 21./22.10. jeweils um 20 Uhr statt. Am 08.10. ist noch zusätzlich eine Vorstellung um 14.30 Uhr. Karten im Vorverkauf ausschließlich bei Betten Folger, Ludwig-Thoma-Str. 62 in Bayreuth, Tel.: 0921/66375. red Der Heimat- und Trachtenverein AltBayreuth probt für die Komödie.

BAYREUTH. Alt-Bayreuth spielt auch im 100. Jubiläumsjahr Theater. Der Vorverkauf für den Dreiakter „Ein Geist im Haus“ oder „Wer möchte schon gern ein Engel sein?“ hat begonnen. Das Stück stammt aus der Feder von Anita Knöpfle und wurde unter der Regie von Angelika Zapf in Szene gesetzt. Gespielt wird an drei Wochenenden. Premiere ist am 06.10. um 20 Uhr im Kleinen Haus der Stadthalle. Die weiteren Aufführungen, ebenfalls im Klei-

Wir erstellen Ihre

Einkommensteuererklärung! In unserer Beratungsstelle helfen wir Ihnen im Rahmen einer Mitgliedschaft bei der Einkommensteuererklärung (Einkünfte ausschließlich aus nichtselbständiger Arbeit).

Unsere Beratungsstelle in Ihrer Nähe:

Lohn- und Einkommensteuer Hilfe-Ring Dtl. e.V. (Lohnsteuerhilfeverein)

Beratungsstellenleiterin Manuela Rieß Frankenstr. 1 95448 Bayreuth Telefon: 0921/1506335 Telefax: 0921 / 9800096 E-Mail: Manuela.Riess@LHRD.com www.LHRD.de

Kostenloses Info-Telefon 0800 / 9784 800

Badespass mitten in der Stadt: Die sommerlichen Temperaturen in der vergangenen Woche luden zur Erfrischung ein. Den Kindern ist es ganz offensichtlich egal, ob es sich um einen Designerbrunnen oder um einfache Wassersprudel handelt. So erfüllt der viel diskutierte Familienbrunnen in jedem Fall seinen Zweck, oder? Foto: Munzert


4

VERANSTALTUNGEN

Franken aktuell Bayreuther Sonntag

| 28. August 2011

Was Sie kommende Woche nicht versäumen sollten:

Bayreuth Ausstellung

Bayreuth Finissage

Bayreuth Ausstellung

Grassemann Kinderferienaktion

Bayreuth Führung

Burg Rabenstein Höhlenkonzert

Derzeit läuft im Urweltmuseum die Ausstellung mit Siegerbildern des internationalen Natur-Fotowettbewerbs „Glanzlichter 2010“. Das Urwelt-Museum stellt insgesamt über 60 große Naturfotos aus, die professionell gestaltet einen spannenden, oft auch heiteren Blick auf die Vielfältigkeit unserer Natur erlauben. Wer die Glanzlichter mitnehmen möchte, kann verschiedene Fotobände kaufen. Die Ausstellung ist So u. Di von 10-17 Uhr, während der Sommerferien auch Mo geöffnet

Heute endet die Ausstellung des Kunstvereins in der Eremitage. Auch heuer hat es der Veranstalter wieder geschafft, die einzigartige Atmosphäre der barocken Parkanlage und die Kunst vortrefflich zu verbinden. 66 vorwiegend in Franken arbeitende KünstlerInnen präsentieren im Rahmen dieser 61. Bayreuther Kunstausstellung in der Eremitage, 81 neuere Arbeiten der Malerei, Fotografie und Bildhauerei. Zur Finissage spielt ab 15 Uhr die Band BayReither.

Ruth Pulgram, Bühnen- und Kostümbildnerin, ist Bayreuth und den Festspielen seit Jahren verbunden. Aus dem Zeichnen von Entwürfen und Arrangementskizzen für die Bühne entwickelt sich eine freie künstlerische Tätigkeit, Ausstellungen und Installationen. Derzeit präsentiert die Künstlerin „Bühnenbilder und Reiseskizzen“ in der Galerie an der Stadthalle, Jean-Paul-Straße 2, Eingang Friedrichstraße. Geöffnet ist täglich außer Sonntag, von 15 bis 18 Uhr geöffnet.

Im Freilandmuseum Grassemann erleben Kinder einen Tag in der Vergangenheit. 7- bis 12-jährige haben die Möglichkeit, aus Schafwolle Filz herzustellen und einen „fliegenden Teppich“ zu gestalten. Gekocht wird wie einst die Urgroßmutter in der Schwarzen Küche. Zubereitet werden Kartoffeln und Kräuterquark. Die Teilnehmergebühr beträgt 5 Euro zuzüglich etwa 3 Euro Materialkosten. Anmeldung erforderlich unter Tel. 0921/728370. Leitung Anita Köstler und Karen Görner-Gütling.

Die Stadtbibliothek, Richard-Wagner-Straße 21, bietet eine Führung durch ihre Räume an. Sie dient der ersten Orientierung in der Vielfalt der Informations- und Medienangebote der Bibliothek. Neben einem Rundgang durch die neuen, großzügigen Räume im RW21, erhalten die Teilnehmer auch eine Einführung in die Literatursuche, Titelrecherche und Ausleihe und lernen das umfangreiche Servicespektrum kennen. Treffpunk für die Führung ist der Servicepoint im RW21.

Die Gäste erwartet ein heißer Bluesabend unter dem Motto „Eine Reise durch die Musikgeschichte der Südstaaten der USA“. Mit zwei Stimmen, einer akustischen Gitarre und unzähligen Mundharmonikas versehen, lädt die Gruppe „Making Blues“ im kerzenbeleuchteten Vorhöhlenraum der Sophienhöhle zum Hören von Songs ein, die von den Hoffnungen, Sehnsüchten und Enttäuschungen der Menschen entlang unendlich erscheinender Highways erzählen.

Sonntag, 28. 08., ab 10 Uhr, Urweltmuseum

Sonntag, 28.08. ab 10 Uhr Orangerie in der Eremitage

Montag, 29.08. ab 15 Uhr Galerie an der Stadthalle

Donnerstag, 1.09, 10 bis 14 Uhr Freilandmuseum Grassemann

Donnerstag, 1.09, 17 Uhr Stadtbibliothek im RW21

Freitag, 2.09., 20 Uhr Sophienhöhle, Ahorntal

Lady’s Glamour Night BAYREUTH. Glamnight präsentiert am Samstag, 3. September, in der Sophian-Kolb-Straße 6 im Bayreuther Industriegebiet erstmalig die Lady`s Glamour Night. Das Opening Set übernimmt DJane Elli Rozanski (Resident 100 Friends), eine bekannte regionale DJane, nach der später Nightwax Resident DJane Melanie Morena (Female Deejays) nicht nur die männlichen Glam`s zur „Unvernunft“ bringen wird. Ihr Musikstil ist eine unverwechselbare Mischung aus Uplifting House, Vocals, vielen elektronischen & Progressiven Beats und einem Hauch von klassischen Housetunes. Ihre nationale/internationale Clubliste beinhaltet Clubs wie One big Friday/Marina (Ägypten), Passage (Wien), Pacha (Spanien), Cocoon Club (Frankfurt) und viele mehr. Als Top Live-Act kommt ferner Francisca Urio (DSDS-Finalistin – out now CD „Alpha Girl“ und gibt eine Autogrammstunde. Außerdem gibt es mit ihr ein „Meet and Greet“.

Lebendiges Mittelalter Auf Burg Zwernitz den Alltag der Rittersleut’ erfahren Schießvorführungen (14 bis 16 BURG ZWERNITZ. Leben wie vor Uhr) und Waffendrill (16 bis 18 500 Jahren! Nach umfassenden Uhr) lassen auch die unangenehRestaurierungsarbeiten auf der men Seiten spürbar werden. SoBurg Zwernitz werden heute, 28. gar zu Gericht wird gesessen! August, wieder Vogt, Schreiber, Kleine Vorträge über mittelalWachmann und Co. die Burg für terliche Wirtschaft und Handel (10 sich einnehmen. und 13 Uhr) werden in diesem Jahr Die Gruppe Sanguis-Georgii, das laufende Angebot bereichern. die sich zum Ziel gemacht hat, das Auch für das leibliche Wohl ist geMittelalter so authentisch wie sorgt. möglich darzustellen, wird in KoDer Besuch ist mit dem normaoperation mit der Schlösser- und len Eintritt zur Burg möglich (3,50 Gartenverwaltung Bayreuth-EreEuro / ermäßigt 3 Euro , Kinder bis mitage an diesem Wochenende in 8 Jahre sind frei) verschiedenen Stationen im geEinlass ist zu den normalen Öffsamten Burgbereich zeigen, wie nungszeiten von 9 bis 18 Uhr. das Leben auf einer mittelalterliDas neu eröffnete Museum zur chen Burg in Friedenszeiten ausMarkgräflichen Jagd sowie der sah. Morgenländische Bau mit FelsenDas raue Burgleben präsentiert sich mit Buchmalerei (10 bis 14 Uhr) und vielem mehr, nicht nur garten sind von 9 bis 18 Uhr normal geöffnet. red Uhr), Färben von Stoffen (ab 14 von seiner schönen Seite.

Erste Ü30-Party nach der Sommerpause Am 3. September ab 21 Uhr auf dem Herzogkeller

Programm des Evang. Bildungswerkes BAYREUTH. Ab sofort findet sich das neue Programm des Evangelischen Bildungswerks Bayreuth/Bad Berneck/Pegnitz e.V. online unter: www.ebw-bayreuth.de. Außerdem liegt das Programmheft an vielen öffentlichen Orten aus. Im Programm finden sich Themen, die Leib, Seele und Geist ansprechen und die sich Gott, der Welt und den Menschen aus unterschiedlichsten Perspektiven nähern. So gibt es wieder Ausflüge in die Welt des zeitgenössischen

Films, zahlreiche Veranstaltungen im Rahmen der Bayreuther Initiative „Gemeinsam gegen Depression“, vier Abende zum Thema Kapitalismus und Religion unter dem Titel „Woran du dein Herz hängst ... – Geld oder Gott?“ sowie viele ganzheitliche Angebote einer Bildung gegen Burnout. Das neue Programmheft kann unter Telefon 0921/56 06 81 0 oder per E-Mail an info@ebw-bayreuth.de angefordert oder direkt im Evangelischen Bildungswerk in der Richard-Wagner-Straße 24 abgeholt werden. red

AOK-Familientag Heute lädt die AOK Bayreuth/Kulmbach zum Familientag ein. Von 11 Uhr bis 18 Uhr ist aufderBurgRabensteineinbuntes Programm mit einem Hindernis- und Geschicklichkeits-Parcours, dem Tigerenten-Rodeo, einem Zauberer, mit lustigen Spielen und Aktionen geboten.

BAYREUTH. Mit der größten Ü30Party der Region meldet sich der Bayreuther Herzogkeller nach der Sommerpause zurück. Am Samstag, 3. September, ist als Special Guest-DJ Bayern 3-Moderator Björn Strössner vor Ort, der mit DJ Andi V. wieder ab 21 Uhr zum „Feiern für Fortgeschrittene“ einlädt. Am 3. September startet die legendäre Ü30-Party mit neuem Schwung in die Party-Saison 2011 auf dem Herzogkeller. Seit nunmehr sieben Jahren ist das Party-Format bekannt für ein bunt gemischtes Publikum und garantiert in der Halle von Bayreuths größtem Biergarten eine volle Tanzfläche und beste Stimmung bis spät in die Nacht. Als besonderes Special zur Saisoneröffnung ist Bayern 3-DJ Björn Strössner eingeladen, der mit seiner „Hits and Classics“ Sendung Sonntag Abend regelmäßig unzählige Hörer vor dem Radio versammelt. Für Musik, die einen nicht stillstehen lässt, sorgt zusammen mit ihm wieder der bekannte DJ Andi V. – er verbindet die besten Songs der letzten drei Jahrzehnte zu einem musikalischen Mix, der sowohl die großen Nummern der Vergangenheit als auch aktuelle Hits umfasst.

Sonderführungen SANSPAREIL/KULMBACH. Die Schloss- und Gartenverwaltung Bayreuth-Eremitage lädt heute, Sonntag, 28. August, zu zwei Sonderführungen ein. Um 14 Uhr beginnt eine Führung durch den Felsengarten in Sanspareil. Treffpunkt ist an der Museumskasse. Um 14.15 Uhr startet außerdem auf der Kulmbacher Plassenburg eine Familienführung mit dem Titel „Auf den Hund gekommen – Sprichwörtliches aus den Markgrafenzimmern“. Die Führung ist für Familien mit Kindern ab zehn Jahren konzipiert. Treffpunkt ist an der Museumskasse. rs

Sportstacking Bayern 3-Moderator Björn Strössner ist als Special Guest-DJ bei der Ü30Party am Herzogkeller dabei. F.: red

Videos auf Großbildleinwand sowie Longdrink- und Cocktailbars machen das Partyvergnügen dann perfekt. Los geht‘s um 21 Uhr. Um nicht vor verschlossenen Türen zu stehen, lohnt sich frühes Kommen: Bei den letzten Ü30-Partys war schließlich oftmals schon gegen Mitternacht am Herzogkeller Einlassstopp . red

BAYREUTH. Am Freitag, 2. September, bietet das Bayreuther Kommunale Jugendzentrum (KOMM) in Zusammenarbeit mit den „Hochstaplern Speichersdorf“ von 17 bis 18 Uhr „Sportstacking“ an. Willkommen ist jeder, der diesen Trendsport einmal ausprobieren möchte. Für Rückfragen stehen die Mitarbeiter des KOMM unter der Telefonnummer 09 21/46 00 583 zur Verfügung. red


28. August 2011

| Franken aktuell Bayreuther Sonntag

5

FREIZEIT/SONDERTHEMA

Traudl mischt am Hügel auf Christian Schmidt mit neuem Programm BAYREUTH. Katharina Elena, dargestellt von Christian Schmidt, ist wieder zurück in ihrer Heimat Bayreuth. Diesmal kommt Traudl Hohlbichler, die unverwüstliche fränkische Hausfrau, mit ihrem Programm „Lizenz zum Tröten“ oder „Wo Traudls Wähnen Bradwärschd fand“ auf die Bühne. Uraufführung ist am Samstag, 24. September, um 20 Uhr im Kleinen Haus der Stadthalle. Weitere Vorstellungen sind am Freitag, 30. September, und Samstag, 1. Oktober. Alle Jahre wieder, am 25. Juli, Eine Burg wie aus dem Bilderbuch: Die Burg Zwernitz über Sanspareil (Marktgemeinde Wonsees).

Nicht nur Nestor Pfaffenberger, der Barkeeper, lässt bei den zu erwartenden Turbulenzen Federn, auch Alfonso Schobert vom Wachpersonal, sowie das Ehepaar Krautstampfer, altgediente Zaungäste aus der Schulstraße. Sören, ein verzweifelter „Karten-Hai“, zieht ebenfalls seine Kreise. Doch warum sitzt eigentlich Katharina Elena, eben noch auf dem roten Teppich von Fotografen umschwärmt, nicht in der Premiere? Erz-Rivalin, die neureiche Brauereibesitzersgattin Gerda Bölkoven, meint jedenfalls, die „Erlösung“ an der Bar zu finden, nicht auf der „Festwiese“. Und dann wäre da noch Lale Wuppke, die dubiose „EinspringWalküre“, die desorientiert auf ihr Debut zu steuert. Vielleicht liegt es an der sommerlichen Hitze,

Foto: Schmidt

Die Jagd der Markgrafen Dauerausstellung auf Burg Zwernitz mit Schautafeln, Gemälden und Jagdwaffen SANSPAREIL. Vor kurzem wurde in der zuvor monatelang restaurierten Burg Zwernitz in Sanspareil eine Dauerausstellung über das höfische Jagdwesen in den beiden Markgrafentümern Ansbach und Bayreuth auf seinem Höhepunkt im 18. Jahrhundert eröffnet. Die Jagd nahm in dieser Zeit als zentrales Ereignis höfischer Repräsentation wie an allen Höfen des Barockzeitalters eine herausragende Stellung ein. Fast alle Markgrafen aus dem Hause Hohenzollern waren passionierte Jäger und nicht selten verschlangen die Kosten für die Jagd einen bedeutenden Anteil des Staatshaushaltes. Im Heiligen Römischen Reich Deutscher Nation war das „Recht der Hohen Jagd“ auf Hirsche, Bären oder Wildschweine den Landesherren verliehen worden und diese nutzten praktisch ihr gesamtes Territorium als „fürstliches Jagdgebiet“. Daher mussten im gesamten Staatsgebiet Jagdunterkünfte, mitunter sogar eigene Jagdschlösser, unterhalten werden. Zahlreich war das Jagdpersonal, überall hielt man umgangreiches Jagdzeug vorrätig. Beeindruckende Ausstellungs-

stücke und aufschlussreiche Informationen ermöglichen auf der Burg Zwernitz einen spannenden Einblick in diese längst vergangene Welt der höfischen Jagd. Anhand kostbarer Exponate werden in der Ausstellung alle Arten der höfischen Jagd vorgestellt. Besonders beliebt war dabei die Treibjagd zu Pferde, die „Parforcejagd“, bei der ein Hirsch über Stunden von Jägern und einer Hundemeute querfeldein bis zur völligen Erschöpfung gehetzt wurde. Mit einem „Hirschfänger“ gab schließlich der Markgraf oder ein besonderer Jagdgast dem völlig entkräfteten Tier den Fangstoß. Eine seltene Sammlung von Jagdgemälden sowie von bei der Jagd benutzten Hieb- und Stichwaffen macht das damalige Geschehen in der Ausstellung augenscheinlich. Die zweite der auf der Burg Zwernitz dargestellten Jagdarten ist die „Eingestellte Jagd“, bei der zunächst die Tiere aus der ganzen Umgebung zusammengetrieben. Am Tag der Jagd hetzte man sie zwischen den „Jagdlappen“, von denen einige ausgestellt werden, in eine Art „Arena“. Dort wurden sie dann von der unter einem Jagdschirm versammelten Hofgesell-

schaft geschossen. Diese Form der Jagd wurde mit großem Aufwand zu besonderen Anlässen durchgeführt und auch „Prunkjagd“ genannt. In der Schatzkammer der Burg Zwernitz sind Beispiele markgräflicher Prunkgewehre sowie geschliffene Jagdpokale zu sehen. Als die edelste aller Jagdarten galt schließlich die „Beizjagd“ mit Falken, die auf eine lange Tradition zurückblicken konnte und in der Zeit des Absolutismus eine

neue Blüte erlebte. Der „Wilde Markgraf“ Carl Wilhelm Friedrich von Ansbach (1712 – 1757) betrieb zu seiner Zeit die größte Falknerei Europas. Sein Falknercorps umfasste 50, teils hoch spezialisierte Jäger. Auf informativen Schautafeln werden die großen Jagdherren des 18. Jahrhunderts unter den Ansbacher und Bayreuther Markgrafen sowie die wichtigsten Jagdschlösser und Jagdreviere in den beiden Hohenzollern-Fürstentümern vorgestellt. rs

Die Burg Zwernitz Die auf einem schmalen Dolomitfelsen thronende Burg Zwernitz wurde im Jahr 1156 als Stammsitz der Walpoten erstmals urkundlich erwähnt. Um 1300 wurde die Burg Amtssitz der Burggrafen von Nürnberg und später der Kulmbacher bzw. Bayreuther Markgrafen. In den 1740-er Jahren ließ Markgraf Friedrich im Zuge der Anlage des Felsengartens Sanspareil auch die Burg wieder instand setzen. Wenn sich die höfische Jagdgesellschaft in der

nahen Schlossanlage um den Morgenländischen Bau aufhielt, sollte die Burg als geschichtsträchtiger „Point de vue“ an die ritterliche Vergangenheit der Hohenzollern erinnern. Ein eigener Raum in der Burg widmet sich der Dokumentation der geschichtlichen Hintergründe. Die Burg Zwernitz ist von April bis September von 9 bis 18 Uhr und vom 1. bis 15. Oktober von 10 bis 16 Uhr geöffnet. Montags ist geschlossen. www.bayreuth-wilhelmine.de

Traudl Hohlbichler, dargestellt von Christian Schmidt. Foto: red

am Champagner oder am ungestillten Bratwurst-Hunger, dass sich so manche spaßige Verwirrung und (emotionale) Irritation einstellt. Katharina Elena und Dominik Kern spielen in dieser Komödie von Christian Schmidt sämtliche Rollen im fliegenden Wechsel und sorgen für urkomische Episoden im Umfeld der „Roten Scheune auf dem Grünen Hügel“. Sämtliche Personen und Charaktere sind frei erfunden. Ähnlichkeiten sind unbeabsichtigt und falls vorhanden, rein zufällig. Karten an den bekannten Vorverkaufsstellen. rs

ist die Weltpresse zu Gast in Bayreuth und lechzt nach einem neuen Regieskandal. Auch das illustre Premierenpublikum steht im Fokus des allgemeinen Interesses. Doch was passiert eigentlich draußen, außerhalb der „Heil’gen Hallen“, während drinnen nicht nur die Sänger Blut und Wasser schwitzen? Traudl Hohlbichler, die unverwüstliche, fränkische Putzfrau, mischt das Geschehen am Rande des Bühnenweihfestspiels gehörig auf. Ihr bevorzugter Stützpunkt: die Champagner-Bar! Ihre Leidenschaft: „Bratwärschd“. Ihre sehnlichster Wunsch: „Aamoll vom Balkon blosn“!

Mangel an Facharbeitern Zeitarbeitsfirmen planen arbeitsmarktnah und bedarfsgerecht Deutschland hat ein Problem: Mehr als zwei Drittel der Unternehmen können nach Angaben des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK) offene Stellen nicht besetzen, weil sie keine qualifizierten Fachkräfte finden. Bei den Kundenunternehmen eines Personaldienstleisters zeigt sich der Mangel im Fehlen von Facharbeitern im Metall- und Elektrobereich sowie von gut ausgebildeten kaufmännischen Mitarbeitern. „Mit dem wirtschaftlichen Aufschwung wird der Mangel weiter zunehmen“, sagt eine Unternehmenssprecherin. „Als Marktführer und wichtiger Arbeitgeber in Deutschland liegt es an uns, mit arbeitsmarktnahen und bedarfsgerechten Qualifizierungsmaßnahmen zu reagieren.“ Kolpingstr. 1 ¦ 95444 Bayreuth Telefon: 09 21 – 7 26 72 - 0 www.optima-zeitarbeit.de

Vielzahl an Weiterbildungen In Kooperation mit Kundenunternehmen, Agenturen für Arbeit und externen Bildungsträgern organisiert der Personaldienstleister eine Vielzahl an Weiterbildungen für

Mitarbeiter jeder Qualifikation, von einwöchigen Seminaren bis hin zu mehrmonatigen Vollzeit-Intensivkursen. Die passende Fachkraft zur Maschine Geringqualifizierten Mitarbeitern ermöglicht das berufsbegleitende Programm „Lernen im Job“ während ihrer Kundeneinsätze den Erwerb zusätzlicher Kompetenzen

und ein anerkanntes Zertifikat der IHK oder des TÜV Rheinland. Daneben wirkt Randstad dem Fachkräftemangel mit kundenspezifischen Qualifizierungen entgegen. So wurde gemeinsam mit Deckel Maho Gildemeister (DMG), dem weltweit führenden Hersteller von spanenden Werkzeugmaschinen, das Projekt „Die passende Fachkraft zur Maschine“ initiiert. Im

ACCURAT

Rahmen der Kooperation erhalten Mitarbeiter und Bewerber eine umfassende und bedarfsgerechte Qualifizierung an Standorten der DMG-Trainings-Akademie in ganz Deutschland. „Damit stellen wir sicher, dass den Unternehmen qualifizierte Fachkräfte zur Bedienung ihrer DMG-Maschinen zur Verfügung stehen“, erläutert die Sprecherin. djd

Ein Name, der verpflichtet.

Wir suchen für unsere Kunden dringend Fachkräfte: Wir stellen ein:

Elektroinstallateure m/w Maler und Lackierer m/w Lagerhelfer m/w Mayer GmbH Zeitarbeit Bismarckstraße 10 95444 Bayreuth 09 21/1 51 30 90

Schlosser/Schweißer, Elektriker, Sanitär-Heizungs-Installateure, Klempner, Schreiner, Stapelfahrer, Pflege- und kaufm. Kräfte sowie Helfer. Auch Übernahme möglich! Bezahlung nach BZA.

ACCURAT GmbH, Mittelstraße 12, 95444 Bayreuth, Tel. 0921-15126790, email: bayreuth@accurat.eu


6

BAYREUTH/SONDERTHEMA

Franken aktuell Bayreuther Sonntag

| 28. August 2011

BRK-Ferienfreizeit unterstützt Straßenverkehr behindert Kiwanis-Club spendet 3.000 Euro aus Erlös des Entenrennens BAYREUTH. Der Kiwanis-Club Bayreuth hat dem BRK-Kreisverband Bayreuth einen Spendenscheck in Höhe von 3.000 Euro überreicht. Der Betrag fließt in die Finanzierung der BRK-Ferienfreizeit. „Sehr gerne unterstützen wir diese Ferienfreizeit für Kinder aus sozial benachteiligten Familien“, sagte Kiwanis-Präsident Peter Wüllenweber bei der Übergabe des Spendenschecks. Das Geld stammt aus dem Erlös des Ende Juli durchgeführten Kiwanis-Entenrennen, bei dem hunderte kleiner gelben Plastikentchen auf dem Roten Main um die Wette schwammen. Die Kinder wurden dabei im Zieleinlauf unter anderem vom Roten Kreuz mit Spiel und Spass betreut.

Bei der Scheckübergabe (von links): Hans Riedelbauch (Chairman Charity Kiwanis Bayreuth), Susanne Bühner (Abteilungsleiterin Sozialarbeit im BRKKreisverband Bayreuth), Peter Wüllenweber (Präsident Kiwanis Bayreuth) und Evelyn Keltz (Leiterin der BRK-Schulen in Bayreuth). Foto: red

BAYREUTH. Ab morgen beginnen in mehreren Bayreuther Straßenzügen dringend erforderliche Asphaltierungsarbeiten. Bayreuths Autofahrer müssen sich dabei auf kurzfristige Behinderungen und geänderte Verkehrsregelungen einstellen. Die Rheinstraße wird ab Montag, 29. August, im Bereich zwischen Klinikumallee und Preuschwitzer Straße vollständig gesperrt. Die Umleitung ist beschildert. Sie führt über die Preuschwitzer Straße, Scheffelstraße, Bamberger Straße beziehungsweise Neckarstraße und umgekehrt. Anlieger der Moselstraße, deren Zufahrt nur über die Rheinstraße möglich ist, können während der Fräsarbeiten am Montag/Dienstag, 29./30. August noch einfah-

ren. Am Tag der Asphaltierung, Mittwoch, 31. August, ist die Zufahrt auch für sie nicht möglich. Von der Klinikumallee kommend stadteinwärts kann nur nach rechts in die Rheinstraße in Richtung des Kreisverkehrs Neckarstraße gefahren werden. Die Anlieger der Klinikumallee und der angrenzenden Wohngebiete im Bereich zwischen der Preuschwitzer Straße und der Rheinstraße dürfen während der Sperrung von der Preuschwitzer Straße aus nach links in die Klinikumallee einfahren. Am Donnerstag, 1. September, wird die Straße vor Beginn des Berufsverkehrs wieder freigegeben. Während der Nacharbeiten wird jeweils nur eine Fahrspur gesperrt. Asphaltiert wird auch der Hasenweg. Die Straße muss daher am

Dienstag, 30. August, für einen Tag vollständig gesperrt werden. Die Zufahrt zum Pfaffenfleck ist nur aus Richtung Äußere Nürnberger Straße, die zum Kaninchenzuchtverein nur aus Richtung Königsallee möglich. In der Ludwig-Thoma-Straße beginnen die Asphaltierungsarbeiten am Montag, 29. August. Die Straße muss daher im Bereich zwischen Justus-Liebig-Straße und Stichstraße Ludwig-Thoma-Straße halbseitig gesperrt werden. Der stadteinund stadtauswärtige Verkehr wird auf der verbleibenden halben Fahrbahn an der Baustelle vorbeigeleitet. Die Umleitung führt über die Ludwig-Thoma-Straße und PottensteinerStraße.DieArbeitendauern voraussichtlich bis Donnerstag, 1. September. rs

Auf geht’s zur Kreuzer Kerwa Umfangreiches Programm vom 2. bis 5. September – Politischer Frühschoppen mit Fürther OB Dr. Thomas Jung Alles, was zu einer zünftigen Kerwa gehört, steht auch heuer wieder auf dem Programm der traditionellen Kreuzer Kirchweih. Ab Freitag, 2. September, wird vier Tage lang im großen Zelt auf dem Festplatz eine der beliebtesten Kirchweihen der Wagnerstadt gefeiert. Der SC Kreuz unter seinem Vorsitzenden Wolfgang Görl organisiert mit vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern diese beliebte Veranstaltung. Dass die Kerwa nicht nur ein Begriff für die „Kreuzer“ selbst ist, zeigt der alljährliche Andrang der Besucher aus Stadt und Land. So ist es keine Seltenheit, dass über die vier Festtage verteilt rund 20.000 Besucher zur Kirchweih kommen. Auf dem Festplatz stehen auch in diesem Jahr im Vergnügungspark Korn Kinderkarussell, Schiffschaukel, Schieß- und Losbuden sowie Verkaufsstände aller Art für die Besucher bereit. Bereits ab Donnerstag, 1. Septzember, gibt es in der Sportheimgaststätte des SC Kreuz Kren- und Kesselfleisch, Siedwürste und Haxen. An allen Kerwatagen wird den Gästen dort zudem eine reichhal-

Die sechs coolen Girls der „Midnight Ladies“ sorgen am Freitagabend für Stimmung auf der Kreuzer Kerwa. Foto: red tige Speisenkarte offeriert, am Sonntag gibt es Mittagstisch mit diversen Braten. Zum Auftakt der Kerwa am Freitag, 2. September, sorgen ab 18 Uhr die sechs coolen Girls der „Midnight Ladies“ für gute Musik und Stimmung. Die offizielle Eröffnung der

Kirchweih durch Wolfgang Görl, den Vorsitzenden des SC Kreuz, findet um 19 Uhr statt. Das Programm am Samstag, 3. September, beginnt um 17 Uhr auf dem Sportplatz mit einem Fußballspiel der „Alten Herren“ zwischen dem SC Kreuz und dem ASV Pegnitz.

Ab 18 Uhr ist dann im Zelt „OldieNight“ mit der Band „Crowd & Room“ sowie den schönsten Schlagern aus den 60er, 70er und 80er Jahren. Am Kerwasonntag hält die SPD bei der Kreuzer Kerwa traditionell ab 10 Uhr einen Politischen Weißbierfrühschoppen ab. Gast und Hauptredner zum Thema „Nachhaltige Politik für Generationen“ ist heuer Dr. Thomas Jung, Oberbürgermeister der Stadt Fürth. Dr. Jung ist seit 2002 im Amt. Eine eindeutige Bestätigung seiner Arbeit erfuhr der Oberbürgermeister bei der Kommunalwahl am 2. März 2008. Er erhielt 80,14 Prozent der Stimmen – dies ist ein einmaliger Wert in der Geschichte der Oberbürgermeisterwahlen in bayerischen Großstädten, wenn ein Gegenkandidat einer großen Volkspartei angetreten ist. Vorheriger „Rekordhalter“ war der damalige Münchner Oberbürgermeister Hans-Jochen Vogel, der 1966 bei den Kommunalwahlen 78 Prozent der Stimmen erreichte. Gleichzeitig schaffte die Fürther SPD bei den Kommunalwahlen 2008 souverän die absolute Mehrheit im Stadtrat der Kleeblattstadt. Am Sonntagnachmittag steht das Kerwaprogramm ganz im Zei-

Vom 1. bis 3. September 2011

frische KERWA-KÜCHLA IMMER SONNTAGS FÜR SIE GEÖFFNET VON 7.30 BIS 10.30 UHR im Kreuz in der Fröbelstraße 20, Bayreuth Telefon 09 21 / 1 51 18 24

chen des Fußballs. Auf dem Sportplatz treffen um 15 Uhr in einer Begegnung der Kreisklasse 4 der SC Kreuz und der SSV Warmensteinach aufeinander. Zuvor wird um 13.15 Uhr das Vorspiel der Reserven der beiden Teams in der B-Klasse, Gruppe 6, angepfiffen. Ab 16 Uhr ist dann im Festzelt Stimmungsmusik mit „The Teddys“ geboten. Der Kerwamontag steht bei der Kreuzer Kerwa ganz im Zeichen des Großen Kinderfestes sowie eines Seniorennachmittags. Veranstalter des um 14 Uhr beginnenden Kinderfestes ist der SPD-Stadtbezirk Kreuz/Roter Hügel. Der Seniorennachmittag läuft von 14 bis 17 Uhr. Als besonderes Angebot gibt es ein Haferl Kaffee und ein Stück Kuchen zum Sonderpreis von drei Euro. Ab 17 Uhr spielen schließlich zum Kerwaausklang „Die Steinachtaler“ auf. Auf dem Festplatz gibt es für die Kerwabesucher als besondere kulinarische Spezialitäten am Imbissstand Täuber Heringe vom Rost sowie weitere Fisch- und

Grillspezialitäten. Bei dem umfassenden Angebot, das die Veranstalter ihren Gästen machen, lohnt sich ein Besuch bei der Kreuzer Kerwa sicher auch heuer wieder. Der Eintritt zur Kreuzer Kerwa ist an allen Tagen frei. rs

Dr. Thomas Jung, der Oberbürgermeister der Stadt Fürth, ist am Sonntag beim Politischen Frühschoppen auf der Kreuzer Kerwa zu Gast. Foto: red


28. August 2011

| Franken aktuell Bayreuther Sonntag

7

BOULEVARD

DIE BAYREUTHER KLINIKUMZWERGE

Ohne Schmutz zum Bad wie neu:

Reparieren statt austauschen. • Beschichtung von Badewannen und Duschtassen • Emaille- und Acrylschäden • Stein- und Fliesenschäden • Fliesenbeschichtung • Fliesenfugen

Telefon: 09134-908614 www.badtechnik-oberfranken.de

Wer liebt mich, wer nimmt mich? Diese männliche Landschildkröte wurde am 23. August in Meyernberg gefunden und im Bayreuther Tierheim abgegeben. Wer gibt dem beschaulichen, gepanzerten Zeitgenossen ein liebevolles neues Zuhause?

Täglich, Mo. – Fr.,

Mittagstisch Nudeln, kl. Pizza od. Salat

jedes Gericht nur 5 Euro* *Verzehr nur im Ristorante

In der vergangenen Woche kamen im Klinikum Bayreuth insgesamt 24 Kinder zur Welt. Von links: Janina Glass (22.08.), Lara Zimmer (22.08), Anna Hörner (23.08.), Suela Smajli (21.08.), Mazllum Ahmetaj (23.08.), Ben Cerveny (22.08.), Enja Schmidt (19.08.), Adrian Will (22.08.), Summer Paige Wirth (25.08.). Der Bayreuther Sonntag wünscht den Neugeborenen und allen Kindern, die zum Fototermin bereits zu Hause waren, alles Gute auf ihrem Lebensweg und gratuliert den stolzen Eltern zur Geburt.

tag n n o S n i e „M

die Gelegenheit. Das Familienaktivprogramm muss bis 18 Uhr abgeschlossen sein, dann ab 18 Uhr ist Grillen angesagt. Das gehört von Februar bis November – bei jedem Wetter – zu unseren festen Sonntagsterminen. Neben den „Basics“, wie Bratwürste und Steaks, braten wir auch mal Fisch und Gemüse. Nach dem Essen werden zum Nachtisch Marshmallows gegrillt. Ich schaffe von dieser süßen Leckerei meistens nur ein Stück, meine Kinder viele. Am Abend lese ich noch ein paar Seiten in meinem Buch, um danach meistens auf dem Sofa vor dem Fernseher einzuschlafen, bis mich meine Frau weckt, um zu Bett zu gehen.

Marco Marino Erlebnispädagoge

Viele weitere Tiere werden im Tierheim Bayreuth vermittelt. Tierheim Bayreuth Tel. 0921/62634 www.tierheim-bayreuth.de

Wenn ich am Sonntag so gegen 7.30 Uhr aufwache, genieße ich es, nicht gleich aufstehen zu müssen. Ich nehme mir ein Buch und lese im Bett, bis mich meine Familie energisch darauf hinweist, dass es Zeit zum Frühstückmachen ist. Die Öffnungszeiten der Bäckerei Görl in der Altstadt bestimmen unseren sonntäglichen Rhythmus, denn ab 10 Uhr kann man keine Brötchen mehr kaufen. Unser Früh-

stück fällt üppig und sehr familiär aus. Neben viel Nutella auf den Brötchen, essen wir gerne Eier gekocht oder gebraten. Während des Frühstücks wird das Tagesprogramm besprochen. Da die ganze Familie, meine Kinder sind 7, 11 und 12 Jahre alt, gerne aktiv ist unternehmen wir eine Radtour mit Picknick, gehen ins Schwimmbad oder wenn sich die Möglichkeit gar auf einen Segelflug ergibt, ergreifen wir gerne

Unser Biergarten hat geöffnet! Kein Ruhetag!

Egerländer Straße 10 95448 Bayreuth NEU Telefon | Fax 09 21/78 77 92 73

„ARGENTINISCHE STEAKWOCHE“ BIS 31. 8.

AB SEPTEMBER FRISCHE MUSCHELN IM SEPTEMBER KEIN RUHETAG

… diesmal im Gespräch mit Gabriele Munzert

Dr. Claudia Deutschmann Der Richard Wagner-Verband International vereinigt weltweit 138 Verbände mit über 24.000 Mitgliedern. Zweck des Verbandes ist es, für Richard Wagners Werk Interesse zu wecken und das Verständnis zu vertiefen, den künstlerischen Nachwuchs zu fördern, die auf Anregung von Richard Wagner gegründete Richard-Wagner-Stipendienstiftung zu unterstützen, sich für den Erhalt der Bayreuther Festspiele einzusetzen und die internationale Zusammenarbeit zu fördern. Die Richard Wagner-Society New York ist der größte Verband in den Vereinigten Staaten. Dr. Claudia Deutschmann ist die Bayreuth-Koordinatorin der Society. Bayreuther Sonntag: Seit wann gibt es den Verband in New York und was sind seine Aufgaben? Claudia Deutschmann: Wir sind ein sehr großer Verband mit fast 900 Mitgliedern. Nicht alle wohnen in New York. Die Mitglieder

leben in New Jersey, in Connecticut oder sogar in Florida. Unsere Präsidentin heißt, ganz trefflich, Nathalie Wagner. Wir Mitglieder pflegen ein sehr reges Verbandsleben mit monatlich mindestens zwei Programmpunkten, zu denen Diskussionsrunden oder Vorträge gehören. Wir organisieren Empfänge für Sänger, die wir damit für ihre Leistungen auszeichnen. Bei solchen Gelegenheiten kommt es natürlich auch zu musikalischen Auftritten. Mein Mann und ich waren zu der Zeit Mitglied der New Yorker Society, als die amtierende Koordinatorin aus Altersgründen zurücktreten wollte. Mein Mann hat mir den Vorschlag unterbreitet, diese Position zu übernehmen, die ich aufgrund meiner deutschen Muttersprache gut ausfüllen könnte. Den Sommer verbringen wir ohnehin stets in Europa, so hat sich alles ganz gut gefügt. Was mich erst zögern ließ, waren die Verpflichtungen, die ein solches Amt mit sich bringt. Doch inzwischen haben

Dr. Claudia Deutschmann zusammen mit Sohn Paul und Ehemann Frank.

sich daraus wunderbare Freundschaften entwickelt. Besonders die 2. Vorsitzende des Richard Wagner-Verbandes Bayreuth, Elisabeth Bauriedel, sorgt dafür, dass die Verbindungen nicht abreißen. Wir freuen uns aber auch, wenn jemand aus Bayreuth nach New York kommt. Bayreuther Sonntag: Die Opern Richard Wagners handeln von deutschen Mythen und Sagen. Warum kommen diese in Amerika so gut an? Claudia Deutschmann: Ich würde nicht sagen, dass ausschließlich Amerikaner die Opern von Richard Wagner schätzen. Jetzt im letzten Zyklus der Aufführungen haben ich auch eine große japanische Community bemerkt. In einem Vortrag hörten wir, dass schon Anfang des 20. Jahrhunderts Richard Wagner als Künstler in der ganzen Welt und besonders in Frankreich geschätzt wurde. Der französische Schriftsteller Marcel Proust wurde maßgeb-

lich von Wagner beeinflusst. Sein Jahrhundertroman „Auf der Suche nach der verlorenen Zeit“ entstand ganz unter dem Eindruck des Opernzyklus „Der Ring des Nibelungen“. Ich meine, dass sich ausländische Besucher eher auf die Musik konzentrieren oder auf psychologische Ansätze als auf das vollständige Verstehen deutscher Sprache, Mythen und Sagen. In den modernen Inszenierungen ist ohnehin nicht mehr viel Historisches zu erkennen. Bayreuther Sonntag: Wie sind Sie zum Wagner-Fan geworden? Claudia Deutschmann: Wenn ich so zurück denke, entwickelte sich das ganz allmählich. Ich bin beeindruckt, wenn ich höre, dass es tatsächlich Leute gibt, die sich bereits von Kindesbeinen an bis ins hohe Alter für die Musik Richard Wagners begeistern. In unserer Gruppe gibt es zwei Männer, bei denen dies so verlaufen ist. Mein erstes Wagner-Erlebnis war die Oper „Walküre“. Danach hat mein Mann den „Tannhäuser“ gesehen und schwärmte derart, dass wir die Oper gemeinsam nochmals besuchten. Über verschiedene Einladungen entstand der Kontakt zur WagnerSociety New York, der wir schließlich beigetreten sind. Nach einer „Parsifal“-Aufführung in Bayreuth unter dem Dirigat von Pierre Boulez wurde aus mir eine überzeugte Wagnerianerin.

Bayreuther Sonntag: Sie sind Deutsche und leben in New York. Warum haben Sie sich für ein Leben in den USA entschieden? Fotos: Munzert Claudia Deutschmann: Oh, ich

lernte in den USA meinen Mann kennen. Während einer Geschäftsreise besuchte ich eine Ballettaufführung, dort lernten wir uns kennen. Damals lebte ich in der Schweiz und arbeitete für eine amerikanische Firma. Als Ärztin von Beruf war ich damals bei einem pharmazeutischen Unternehmen beschäftigt. Geboren bin ich in Düsseldorf. Im Sommer besuchen wir alljährlich Europa und inzwischen natürlich die Bayreuther Festspiele. Es ist üblich, dass die Richard Wagner-Society New York immer zum letzten Zyklus kommt. Im Winter fahren wir gerne Ski in Österreich. Mir ist es wichtig, dass auch mein Sohn oft mit nach Deutschland kommt, damit er die deutsche Sprache lernt und beherrscht. Bayreuther Sonntag: Sie organisieren in Bayreuth Einführungsvorträge in englischer Sprache und besuchen die Aufführungen. Wie erleben Sie die Stadt? Claudia Deutschmann: Diese Vorträge werden bereits seit 1985 angeboten. Sie entstanden eigentlich auf Vorschlag von Wolfgang Wagner, der freundschaftliche Beziehungen zum New Yorker Verband pflegte. Die Vorträge werden sehr gut angenommen. Inzwischen haben wir jedes Mal etwa 1oo Zuhörer. Zu den Vorträgen kommen nicht nur Amerikaner sondern englischsprechende Interessierte aus Australien, England und so weiter. Bayreuth erleben wir als tolle Stadt. Irgendwie hat man das Gefühl, an einem Sommercamp teilzunehmen. Wir kommen hier an und treffen schnell Bekannte aus

Dr. Claudia Deutschmann kommt gerne mit ihrer Familie nach Bayreuth.

den vergangenen Jahren. Wir besuchen Vorträge und nehmen an Empfängen anderer Wagner-Gesellschaften teil. Natürlich organisieren auch wir ein großes Abendessen. Wir beschäftigen uns hier tatsächlich von morgens bis abends mit dem Werken Wagners. Wobei ich damit nicht sage, dass es in Bayreuth nichts anderes zu erleben gibt. Bei unserem Aufenthalt schätzen wir natürlich auch die Natur und die schönen Parkanlagen. So gehen mein Mann und ich stets zu Fuß zum Festspielhaus und zurück in unser Hotel. Für uns ist es immer wieder ein Erlebnis, spät abends noch durch eine Stadt spazieren zu können. Zu Hause in New York, wo solche abendlichen Spaziergänge nicht so einfach möglich sind, werden wir dann einen Bayreuth-Abend veranstalten, bei dem wir in schönen Erinnerungen schwelgen.


8

BAYREUTH

Franken aktuell Bayreuther Sonntag

| 28. August 2011

Anzeige

Der Anwaltverein informiert Vorsicht bei privater Internetnutzung am Arbeitsplatz!

Clemens Pelka, Rechtsanwalt

Der tägliche Internetstreifzug ist für viele zur Gewohnheit geworden. Die Vielfalt medialer Inhalte lässt zwischen Schlagzeilen, Mitmachforen und Musikvideos schnell die Zeit vergessen. Am Arbeitsplatz sind die Segnungen des Internets jedoch mit großer Vorsicht zu genießen. Dem Surfen in privater Mission kann schnell der Gang zum Arbeitsgericht folgen, denn viele Chefs verstehen bei privater Internetnut-

zung wenig Spaß. Schließlich soll sich der Arbeitnehmer nicht in seiner bezahlten Arbeitszeit und damit auf Kosten des Arbeitgebers im Internet vergnügen. Diese harte Linie vertritt auch das höchste deutsche Arbeitsgericht, das Bundesarbeitsgericht (BAG) in Erfurt. Dieses hält privates Surfen am Arbeitsplatz vielfach für einen Kündigungsgrund. Zum einen kann es zum Jobverlust führen, wenn privates Surfen entgegen einem ausdrücklichen Verbot oder nach einer einschlägigen Abmahnung erfolgt. Zum anderen ist privates Surfen auch bei erlaubter oder geduldeter privater Internetnutzung brandgefährlich. Dabei unterscheidet das BAG drei Fallgruppen, die zum Rauswurf führen können: Zum einen den unbefugten Download. Dieser liegt vor, wenn große Datenmengen auf den Bürorechner heruntergeladen werden und damit die Gefahr einer Vireninfizierung oder anderer Störungen des Betriebssystems verbunden ist. Vor allem beim Download von

strafbaren oder pornographischen Darstellungen kann es bei Rückverfolgung des Users zu einer Rufschädigung des Arbeitgebers kommen. Ferner bejaht das BAG grundsätzlich einen Kündigungsgrund, wenn durch die Privatnutzung dem Arbeitgeber zusätzliche Kosten zum Beispiel durch höheres Nutzungsentgelt entstehen, weil der Arbeitnehmer dadurch Betriebsmittel zu Unrecht in Anspruch nimmt. In der dritten und wichtigsten Fallgruppe betont das BAG, dass das Surfen in privater Mission, wenn es nicht zur Pausen- sondern zur Arbeitszeit stattfindet, eine Verletzung der vertraglichen Hauptpflicht zur Arbeit darstellt. Schließlich kann der Arbeitnehmer selbst bei Gestattung der privaten Internetnutzung nicht erwarten, dass der Arbeitgeber damit einverstanden ist, dass das Surfen ausufert und diese Zeit auch noch bezahlt wird. Eine Abmahnung ist gerade bei den Viel-Surfern entbehrlich, die täglich das Internet über eine Stunde lang privat nutzen.

Liegt einer der genannten Kündigungsgründe vor, so besteht noch Hoffnung für den Arbeitnehmer, wenn eine umfassende Interessenabwägung ergibt, dass es dem Arbeitgeber dennoch zumutbar ist, den Arbeitnehmer weiter zu beschäftigen. Ist die Privatnutzung des Internets grundsätzlich gestattet, so ist die Nutzung in normalem bzw. angemessenem zeitlichen Umfang in Ordnung. Ist die Benutzung dagegen nicht gestattet und surft der Arbeitnehmer dann auch noch auf pornographischen oder gar verbotenen Seiten, so geht dies erheblich zulasten des Arbeitnehmers. Das Surfen im Internet kann in diesen Fällen sogar zur außerordentlichen Kündigung führen. Auch in der modernen Bürowelt kann daher nur extreme Zurückhaltung beim privaten Internetkonsum empfohlen werden, selbst wenn die private Internetnutzung gestattet ist. In jedem Fall finden Sie den geeigneten Anwalt beim Bayreuther Anwaltverein. www.bayreuther-anwaltverein.de

Unbeeindruckt von der Krise

Geruchsproblem Tonne

Wirtschaftsjunioren: Vertrauen in Wirtschaft – Unzufriedenheit mit Politik

Tipps der städtischen Abfallberatung

BAYREUTH. Die Bayreutherinnen und Bayreuther erwarten keine Auswirkungen der Euro-Krise auf ihre persönliche Situation. Im Gegenteil: Wie eine Umfrage der Wirtschaftsjunioren Bayreuth ergab, vertrauen sie in den Wirtschaftsaufschwung, schätzen die deutsche Wirtschaft als extrem wettbewerbsfähig ein und sehen auch die Entwicklung der eigenen Finanzen optimistisch. „Dabei sind die Bürger in Bayreuth allerdings etwas weniger optimistisch als im Bundesdurchschnitt“, erläutert Dr. Wolfgang Meyer, Kreissprecher der Wirtschaftsjunioren Bayreuth. Deutschlandweit haben die Wirtschaftsjunioren rund 8.600 Menschen befragt. In Bayreuth haben die Wirtschaftsjunioren vor Ort 112 Bürgerinnen und Bürger mit der Umfrage erreicht. „Im Bun-

Dr. Wolfgang Meyer

desdurchschnitt stellen wir fest, dass die gute Situation keineswegs als Ergebnis erfolgreicher Politik wahrgenommen wird“, erklärt Dr. Wolfgang Meyer, Kreissprecher der Wirtschaftsjunioren Bayreuth. „Die Arbeit der Bundes-

regierung wird zum Beispiel nur mit der Note 3,7 bewertet – von den Menschen in der Region sogar noch schlechter.“ Bei der Umfrage am 14. Mai haben die Wirtschaftsjunioren Bayreuth auch nach ihrer Einstellung zu lokalen Themen gefragt: So wurde die Bewerbung Bayreuths zum Weltkulturerbe fast ausschließlich positiv aufgenommen. Der Großteil der Befragten sieht in Bayreuth auch eine lebenswerte Stadt. Schwer fällt hingegen eine Beurteilung der Arbeit der BMTG. Einer überwiegend positiven Beurteilung stehen allerdings auch viele kritische Stimmen gegenüber. Die Bevölkerungsbefragung der Wirtschaftsjunioren Deutschland ist eine der größten Straßenbefragungen der Bundesrepublik. www.wjd.de

Weitere Infos Die Wirtschaftsjunioren (WJ) Bayreuth sind eine Vereinigung von jungen Unternehmern und Führungskräften aus allen Bereichen der Wirtschaft und gehören den Wirtschaftsjunioren Deutschland (WJD), mit mehr als 10.000 aktiven Mitgliedern an. Bundesweit verantworten die Wirtschaftsjunioren bei einer Wirtschaftskraft von mehr als 120 Mrd. Euro Umsatz rund 300.000 Arbeits- und 35.000 Ausbildungsplätze. Der Bundesverband WJD ist Mitglied der mehr als 100 Nationalverbände umfassenden Junior Chamber International (JCI).

In den warmen Sommermonaten treten erfahrungsgemäß immer wieder Geruchsprobleme beim Umgang mit der Biotonnen auf. Auch Maden können dann zum unappetitlichen Thema werden. Der Stadtbauhof macht daher auf vorbeugende Regeln aufmerksam: Die Biotonne gehört an einen schattigen Platz, an den möglichst ganztägig keine Sonne hinkommt, wie in der Garage oder im Schuppen. Hat man diese Möglichkeiten nicht, so sollte eine schattenspendende Verkleidung geschaffen werden. Auch durch das richtige Befüllen der Biotonne kann viel erreicht werden. Keinesfalls dürfen tropfnasse Bioabfälle, wie etwa nasse Filtertüten, in die Tonne gegeben werden. Wer

seine Bioabfälle etwas an der Luft trocknen lässt, bevor er sie in die Tonne gibt, vermeidet Fäulnisprozesse. Nicht in die Biotonne gehören mineralische Katzenstreu, Asche, Knochen und vor allem keine Plastiktüten. Verschmutzungen und Verkrustungen können vermieden werden, wenn der organische Abfall in saugfähiges Zeitungspapier oder Küchenkrepp eingewickelt wird. Sofern die Biotonne stark von Maden und Fruchtfliegen bevölkert ist, hilft die Zugabe von Erde, Tonmehl, Quarz- oder Gesteinsmehl, Holzhäckseln, Sägemehl und von natürlichem Geruchsbinder. Nie Desinfektionsmittel, Chemikalien oder ungelöschten Kalk (Chlorkalk) verwenden. red


28. August 2011

| Franken aktuell Bayreuther Sonntag

präsentiert die Tabelle und Statistik der

1. FC Bayern München 2. SV Werder Bremen 3. Borussia Mönchengladbach 4. Borussia Dortmund 5. Hannover 96 1. Bayer 04 Leverkusen 6. 7. FC Schalke 05 8. FSV Mainz o5 9. TSG Hoffenheim 10. 1. FC Nürnberg 11. Hertha BSC Berlin 12. VfB Stuttgart 13. SC Freiburg 14. 1. FC Köln 15. VfL Wolfsburg 16. FC Augsburg 17. 1. FC Kaiserslautern 18. Hamburger SV

Statistik Kaiserslautern – Bayern 0:3 Tore: 0:1 Gomez (37.), 0:2 Gomez (55.), 0:3 Gomez (69.) Zuschauer: 49.780 Freiburg – Wolfsburg 3:0 Tore: 1:0 Barth (30.), 2:0 Jendrisek (40.), 3:0 Makiadi (59.) Zuschauer: 18.000 Hoffenheim – Bremen 1:2 Tore: 1:0 Roberto Firmino (37.), 1:1 Arnautovic (38.), 1:2 Rosenberg (83.) Zuschauer: 28.750 Nürnberg – Augsburg 1:0 Tor: 1:0 Esswein (76.) Zuschauer: 43 .07o HSV – Köln 3:4 Tore: 1:0 Petric (11.), 1:1 Chihi (21), 1:2 Novakovic (49.), 2:2 Rajkovic (59.), 3:2 Son (62.), 3:3 Clemens (84.), 3:4 McKenna (88.) Zuschauer: 51.290 Leverkusen – Dortmund 0:0 Zuschauer: 30.210 Hertha – Stuttgart 1:0 Tor: 1:0 Raffael (86.) Zuschauer: 52.230 Heute spielen: Hannover – Mainz 15.30 Uhr Schalke – Gladbach 17.30 Uhr

9

SPORT

Bayern und der Club siegen

Altstadt erfolgreich

München nach 3:0 am Betzenberg Tabellenführer

4:2-Auswärtssieg in Höchberg

NÜRNBERG/KAISERSLAUTERN. In einer schwachen Partie gewann der 1. FC Nürnberg gestern Nachmittag in der Fußball-Bundesliga mit 1:0 gegen den FC Augsburg. Der FC Bayern München siegte mit 3:0 beim 1. FC Kaiserslautern und übernahm zumindest bis heute Abend die Tabellenführung. In der ersten Halbzeit hatte der Club im Derby gegen den FC Augsburg zwar 58 Prozent Ballbesitz, die Abwehr des Neulings aus Schwaben stand jedoch sicher und ließ kaum Tormöglichkeiten zu. Die beste Chance für Nürnberg hatte in der 26. Minute Hegeler, dessen Schuss knapp am langen Eck des Augsburger Tores vorbei strich. Zu Beginn der zweiten Hälfte flachte das Niveau der Partie weiter ab. Augsburg machte jetzt sogar die etwas bessere Figur, ohne allerdings das Nürnberger Gehäuse ernsthaft gefährden zu können. In der 75. Minute dann die erste Chance des FCN in der zweiten Hälfte, nach einem Doppelpass mit Pekhart tanzte der eingewechselte Esswein die Augsburger Abwehr aus und ließ FCA-Keeper Jentzsch keine Chance – die 1:0Führung und der letztlich etwas glückliche Siegtreffer für die Nürnberger. Der FC Bayern legte auf dem Betzenberg beim 1. FC Kaiserslautern los wie die Feuerwehr. In den ersten neun Minuten hatten die

HÖCHBERG. Nach einem hart erkämpften 4:2 (1:1)-Sieg bei der TG Höchberg ist die SpVgg Bayreuth nun wieder in Sichtweite der vorderen Tabellenplätze der Fußball-Landesliga Nord. Es fing gut an für die GelbSchwarzen: Schon nach acht Minuten bediente Sebastian Fiedler den am langen Pfosten mitgelaufenen Daniel Sam, der die 1:0-Führung für die Altstadt markierte. Eine halbe Stunde lang hatten die Bayreuther das Geschehen unter Kontrolle, entwickelten vor dem Tor aber zu wenig Druck. Kurz vor dem Halbzeitpfiff dann der erste Rückschlag, Daniel Bufe überwand Keeper Wächter zum 1:1Ausgleich. Zwei Minuten nach der Halbzeitpause dann die Bayreuther Antwort: Erneut traf Daniel Sam nach schöner Vorbereitung von Josef Rodler. Die Freude währte aber nur kurz, vier Minuten später holte Marcel Mayr Daniel Bufe im Strafraum von den Beinen, es gab einen nicht unumstrittenen Foulelfmeter, den Pascal Bloemer zum erneuten Ausgleich verwandelte. Kurzzeitig waren die Hausherren besser im Spiel, hatten in der 63. Minute Pech bei einem Lattenschuss von Rappl. Matchwinner für die Altstadt war schließlich der einge-

Timothy Chandler (rechts) vom 1. FC Nürnberg und der Augsburger Axel Bellinghausen kämpfen um den Ball. Am Ende hatte der Club im Derby die Nase vorn. Foto: dpa

Mannen von Trainer Jupp Heynckes vier dicke Torchancen durch Gomez, van Buyten, Schweinsteiger und Lahm, die jedoch alle entweder neben den Kasten gingen oder von FCK-Keeper Trapp pariert wurden. Danach gestalteten die „Roten Teufel“ das Match ausgeglichener. In der 37. Minute gab es nach einem Handspiel von Rodnei im Strafraum Elfmeter für die Bayern, Gomez verwandelte den Strafstoß souverän zur 0:1-Führung. Nach der Pause blieben die Gäste weiter am Drücker und in

der 55. Minute gab es nach einem Foul von Rodnei an Thomas Müller erneut Elfmeter für München. Gomez schoss diesmal schwach, Trapp parierte zunächst, im Nachschuss verwandelte der Nationalstürmer aber doch noch zum 0:2. Die endgültige Entscheidung dann in der 68. Minute, als Gomez nach Vorlage von Thomas Müller zum dritten Mal traf – 0:3. Unrühmlicher Schlusspunkt der Partie war dann noch in der 90. Minute eine Rote Karte für den Lauterer Ilicevic nach grobem Foulspiel an Tymoshchuk. rs

wechselte, neu verpflichtete Christian Grethlein. Der frühere Neudrossenfelder lief in der 71. Minute einen Pass ab und verwandelte zur 3:2-Führung. Den Schlusspunkt für die SpVgg setzte kurz vor Schluss Eduard Root, der nach Vorarbeit von Rodler zum 4:2 traf. Am kommenden Freitag um 18.15 Uhr empfangen die Altstädter zum nächsten Punktspiel die DJK Bamberg. Bereits zuvor geht es am Dienstag Abend in der ersten Hauptrunde des Totopokals auf bayerischer Ebene zum SV Dinkelsbühl. Dann steht eventuell auch schon ein weiterer Neuzugang fest. Die weiteren Ergebnisse der Landesliga Nord von gestern Nachmittag: FC Trogen – Alemannia Haibach 4:0, DJK Bamberg – FT Schweinfurt 2:1; Tabellenspitze: 1. Kickers Würzburg (21 Punkte), 2. DJK Bamberg (19), 3. SpVgg Selbitz (19), 4. FC Trogen (16), 5. SpVgg Bayreuth (15). Der derzeitige TabellenZwölfte ASV Hollfeld empfängt heute um 15 Uhr den TSV Aubstadt. In der Bezirksoberliga unterlag der FSV Bayreuth gestern mit 3:0 beim SV Mitterteich. red/rs

Gute Erfolge auf dem Mountainbike Timo Holzschuher schaffte bei der Europameisterschaft ansprechende Plätze in der Altersklasse U15 BAYREUTH/STATTEGG. Im österreichischen Stattegg fanden dieser Tage die Jugendeuropameisterschaften im Mountainbike statt, bei der 80 Teams aus 19 Nationen starteten. Der Wettkampf bestand aus vier Disziplinen, woraus am Ende der Europameister der Altersklassen U15 und U17 ermittelt wurde. Gute Platzierungen sicherte sich dabei das Bayreuther Nachwuchstalent Timo Holzschuher, der in der U15 für das BIKE Junior Team powered by milka startete. Am ersten Tag stand die Teamstaffel an, die Timo Holzschuher, zusammen mit seinen beiden Teamfahrern Felicitas Geiger

(Deutschland) und Daniel Katzmayer (Österreich), erfolgreich auf dem vierten Platz beendete. Dann ging es um die Kombinationswertung, die aus einem Technikwettbewerb und einem Jagdrennen bestand. Beim Technikwettbewerb legten die Fahrer ihren Startplatz für das Jagdrennen am Nachmittag fest. Die Technik wurde nach Punkten gewertet, sodass man bei jedem verlorenen Punkt 15 Sekunden hinter dem Erstplatzierten der Technik starten musste. Timo Holzschuher holte im Technikwettbewerb 23 von möglichen 24 Punkten und sicherte sich somit eine hervorragende Ausgangsposition für den

Nachmittag. Beim Jagdrennen musste die Cross Country-Strecke mit einer Länge von 2,9 Kilometer und 160 Höhenmeter bewältigt werden. Kurz nach dem Start wurde der Bayreuther Nachwuchsfahrer durch fünf defekte Speichen am Hinterrad ausgebremst und musste erst in die Technikzone fahren, um sich ein neues Rad zu holen. Erst danach konnte er das Rennen wieder fortsetzten, am Ende reichte es dann nur für Platz 52. Beim Cross Country X-Large Rennen wurde eine Strecke von 11,2 km mit 470 Höhenmetern bewältigt, die Timo Holzschuher in einer Zeit von 44:24,9 fuhr. Er belegte somit den 44. Platz und hoffte auf

gute Beine für die Königsdisziplin, das Cross Country-Olympic Rennen, das am letzten Wettkampftag ausgetragen wurde. Timo Holzschuher schloss das Rennen auf einem sehr zufriedenstellenden 41. Platz ab. In der Gesamtwertung um den Europameistertitel holte er sich ebenfalls Rang 41, sein Teamkollege Daniel Katzmayer , der bereits das zweite Jahr in der U15 fährt, wurde Europameister. Im nächsten Jahr wird die „Mountain Youngsters of Europe“ wieder in Stattegg/Graz stattfinden, bei der Timo dann auch das zweite Jahr in der U15 Klasse starten wird. red Timo Holzschuher in Aktion. Foto:red

50% AUF ALLES* BIS 31.08.2011 * 50% auf die UVP des Herstellers von Brillenfassungen, Brillengläsern, Sonnenbrillen, Kontaktlinsen und Pflegemittel aus unserem kompletten Sortiment.

Carl-Schüller-Str. 8

|

95444 Bayreuth

|

0921-8710100

|

www.brille-kamppeter.de


10

SONDERTHEMA

Franken aktuell Bayreuther Sonntag

| 28. August 2011

Entsorgen & Reinigen In Deutschland wird Recycling großgeschrieben Bereits heute deckt Deutschland rund die Hälfte seines Bedarfs an Kupfer aus wiederverwerteten Sekundärrohstoffen – von der Leiterplatte bis hin zum hochwertigen Kupferschrott. Und der Anteil könnte weiter steigen. In ganz Europa liegt der Anteil Kupfer, der aus Recyclingprodukten wiederverwertet wird, ebenfalls bereits über 45 Prozent – mit steigender Tendenz. Kupfer ist das einzige Industriemetall, das wie die Edelmetalle Gold oder Silber immer wieder in seine Ursprungsform recycelbar ist. Damit ist eine sichere Versorgung mit diesem „Schlüsselmetall“ sichergestellt, das eine einzigartige Rolle im modernen Leben spielt, ins-

Kostbares Nass

Keine Qualitätsverluste bei der Wiederverwertung Reines Kupfer aus elektrischen Leitungen oder Hausinstallationen lässt sich im Prinzip einfach einschmelzen und zu neuen Produkten verarbeiten. Doch auch aus Legierungen und Sekundärrohstoffen lässt sich das rote Metall durch diverse Recyclingprozesse problemlos zurückgewinnen. Egal wie oft Kupfer eingeschmolzen, verarbeitet und wiederverwertet wird, es behält seine ausgezeichneten Materialeigenschaften ohne Qualitätseinbußen.

Regenwassernutzungsanlage hilft sparen

Recyceln statt neu gewinnen spart Energie Aus Umweltgründen ist das Kup-

Der Ausbau der erneuerbaren Energien benötigt große Mengen Kupfer, die zu erheblichen Anteilen aus der Wiederverwertung stammen. Daneben gibt es aber auch noch genügend Kupferreserven weltweit. Foto: djd/Deutsches Kupferinstitut

Kupfer ist unersetzlich für elektronische Bauteile aller Art und gilt als Indikator für die Industrialisierung.

besondere in der Energieerzeugung, -verteilung und -nutzung sowie in der Kommunikationstechnik. Diese Rolle wird im Zuge des Ausbaus der erneuerbaren Energien noch an Bedeutung zunehmen. In der Steuerungselektronik, in den großen Generatoren von Windrädern oder Wasserkraftwerken sowie in Anlagen zur Nutzung der Sonnenenergie kommt das rote Metall in vielfältigen Anwendungen zum Einsatz. Und in den Wicklungen der Elektromotoren für abgasfreie Fahrzeuge finden sich ebenfalls große Mengen Kupfer.

ferrecycling doppelt sinnvoll: Der Aufwand für die Wiederaufbereitung fällt um bis zu 90 Prozent geringer aus als der Energieeinsatz für die Neugewinnung. Mehr über die Einsatzbereiche von Kupfer, und Wiederverwertung ist unter www.kupferinstitut.de im Internet zu finden. djd

Bei rund 790 Litern pro Quadratmeter liegt die durchschnittliche jährliche Niederschlagsmenge in Deutschland. Alleine mit der Menge an Regen und Schnee, die zum Beispiel auf ein nur 100 Quadratmeter großes Hausdach fällt, könnte man locker zwei große Garten-Swimmingpools füllen. Die meisten Hausbesitzer entsorgen das Regenwasser jedoch über die Kanalisation. Damit verschenken sie allerdings gleich zwei Mal bares Geld. Zum einen berappen sie stellenweise teure Abwasser- oder sogenannte Versiegelungsgebühren und zum anderen bezahlen sie für wertvolles Trinkwasser, das als Brauchwasser durch das WC rauscht, die Waschmaschine betreibt oder bei der Gartenbewässerung hinter dem Haus versickert. Eine Regenwassernutzungsanlage fängt den Regen vom Hausdach auf, entlastet die Kanalisation und sammelt das Wasser für den Einsatz in Haus und Garten. Der Aufwand für den Einbau eines Erdtanks hält sich oft in Grenzen. Der Tank wird in eine vorbereitete Grube eingesetzt, eine teles-

kopier- und neigbare Tankabdeckung schließt das System perfekt nach oben ab. Die Versorgung der Waschmaschine im Keller ist problemlos mit einer Aufputzleitung machbar – lediglich für den WCAnschluss in höher gelegenen Etagen müssen extra Installationsrohre verlegt werden. Die Versorgung im Haus übernimmt ein Hauswasserwerk, das bedarfsgerecht Regenwasser fördert, wenn die Spülung betätigt oder die Waschmaschine in Betrieb genommen wird. Automatisch führt die Steuerung der Anlage auch bedarfsgerecht Trinkwasser nach, falls der Tank wegen unerwartet langer Trockenzeiten einmal leer ist. Werden WC, Waschmaschine und Garten konsequent vom Trinkwassernetz getrennt und mit Regenwasser betrieben, sinken die Trinkwasserkosten um rund 50 Prozent. Wie hoch die Einsparungen bei Abwasser- oder Versiegelungsgebühren sind, hängt von regionalen Regelungen ab. Hier sollte man beim örtlichen Wasserversorger nachfragen. Weitere Infos: www.graf-online.de. djd

Clevere Hausbesitzer nutzen Regenwasser beispielsweise zum Wäschewaschen und sparen damit Trinkwasser. Foto: djd

Keime auf Lebensmitteln Eine saubere Küche schützt vor Infektionen Wer in der Küche auf gute Hygiene achtet, kann sich vor Infektionen schützen. Denn zum Beispiel können sich auf rohen Lebensmitteln krankmachende Keime befinden, die bei unachtsamem Umgang auf andere Speisen übertragen werden. Fertige Speisen sollten daher abgedeckt und getrennt von rohen aufbewahrt werden, rät das Bundesverbraucherschutzministerium (BMELV) in Berlin. Auch das Arbeitsumfeld sollte hygienisch sein: Man sollte deshalb nicht ein- und denselben Schwamm für Geschirr und Arbeitsfläche verwenden. Lappen, Bürsten und Schwämme müssen trocken aufbewahrt und mindestens einmal in der Woche ersetzt werden. Der Küchenboden wird am besten ebenso oft aufgewaschen

Kompetenz in Kleinkläranlagen

Lauterbach Kießling

Für jede Anforderung die richtige Anlage Kleinkläranlagen von 4 bis 50 EW • Regenwasserzisternen • Silosickersaftbehälter

Lauterbach-Kießling GmbH · Wasser- und Abwassertechnik Industriestraße 2 – 4 · 95517 Seybothenreuth Telefon 0 92 75/9 81-0 · Telefax 0 92 75/9 81-11 www.lauterbach-kiessling.de · laukie@lauterbach-kiessling.de

Wir bringen alles ins Reine. Piotrowski Gebäudeservice GmbH Kreuz 49 · 95445 Bayreuth Tel.: (09 21) 50 73 90 0 info@pio-24.de · www.pio-24.de

PioClean

PioTechclean

waschen unterbrochen werden, lautet eine der Empfehlungen in einem neuen BMELV-Ratgeber zum Schutz vor Lebensmittelinfektionen. mag nz fz

Die Götz-Gruppe Seit über 60 Jahren Ihr Partner für alle Gebäude

GEBÄUDE- UND INDUSTRIESERVICES

PioSecure

Auch die regelmäßige Reinigung der Hände beim Hantieren in der Küche ist wichtig: Lebensmittel sollten nur mit sauberen Händen berührt und die Arbeiten regelmäßig zum erneuten Hände-

PioManagement

Götz-Gebäudemanagement Niederlassung Bayreuth Sternstraße 11 • 95448 Bayreuth Tel. 0921 791300-0 Fax 0921 791300-20 www.goetz-fm.com service@goetz-fm.com Die Götz-Gruppe: über 70 Niederlassungen in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Tschechien, Polen und Kanada. zertifiziert DIN EN ISO 9001:2008 • DIN EN 14001:2009 • BS OHSAS 18001:2007


28. August 2011

| Franken aktuell Bayreuther Sonntag

11

GESUNDHEIT

Anzeige

Die aktuelle Sonntagssprechstunde Der Unfallchirurg als Gutachter Von Dr. med. Stephan Huttner Über 100.000 ärztliche Gutachten mit einem Finanzvolumen von über 100 Millionen Euro werden jährlich in Deutschland allein von den Trägern der gesetzlichen Unfallversicherung vergeben. Die wichtigsten Fragen zum Thema „Unfallbegutachtung“ beantwortet der Bayreuther Arzt Dr. med. Stephan Huttner Chirurg – Unfallchirurg Spezialgebiet: Minimal-invasive Chirurgie Welche Arten von Unfallgutachten gibt es? Bei Gutachten für die „Berufsgenossenschaften“ (= Träger der gesetzlichen Unfallversicherung) beurteilt der Unfallchirurg Folgen von Schul- und Arbeitsunfällen oder Berufskrankheiten. Für gesetzliche Krankenversicherungen kann er vom Medizinischen Dienst (MDK) als externer Gutachter in besonderen Fällen angefordert werden, ebenso als Sachverständiger beziehungswei-

aussetzung. Hierzu wird heute die Facharztausbildung Chirurg mit Schwerpunktbezeichnung Unfallchirurgie bzw. Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie gefordert. Darüber hinaus kann durch eine zusätzliche Fortbildung die QualiWer gibt die Gutachten in Auf- fikation „zertifizierter Gutachter“ erworben werden, diese Qualifitrag, wer trägt die Kosten? kation ist in unserer Praxis vorGutachtensaufträge wegen Ar- handen. beitsunfallfolgen werden von den Berufsgenossenschaften gestellt, Wie läuft ein Gutachten ab? Kann man sich seinen Gutachter ausdie auch die Kosten tragen. Bei Gutachten, die für Privat- suchen? zwecke (zum Beispiel private Unfallversicherungen, Anwälte etc.) Beispiel: Eine sogenannte „Erste nach angefordert werden, sind in der Rentenbegutachtung“ Regel die Kosten nach der Gebüh- schwerem Arbeitsunfall. Meist einige Wochen nach Wierenordnung für Ärzte (GOÄ) vom jeweiligen Auftraggeber zu ent- dereintritt der Arbeitsfähigkeit errichten. Viele private Unfallversi- hält der Patient Nachricht von der cherungen haben inzwischen hier- Berufsgenossenschaft (BG). zu vorgedruckte Formulare. Ihm werden meist drei Gutachter zur Auswahl gestellt. Er darf Was für eine fachliche Qualifika- auch einen anderen, ebenso quation wird für eine Unfallbegut- lifizierten Gutachter selbst vorachtung benötigt? schlagen. Dann wird vom ausgewählten „D-Arzt“ (Durchgangsarzt) ist Vor- Gutachter Ort und Zeitpunkt des se Gutachter vor Gerichten. Darüberhinaus erhält er nahezu täglich in seiner Praxis Anforderungen von schriftlichen Gutachten nach Aktenlage für private Unfallversicherungen, Haftpflichtversicherungen und andere.

Impfen kann Leben retten Manchmal erzeugt das Serum unerwünschte Wirkung Die meisten Menschen kennen das Impfen von klein auf: Ein Pieks und schon ist man dauerhaft oder zumindest über längere Zeit gegen eine Krankheit wie Tetanus, Masern oder Influenza geschützt. Wie bei jedem wirksamen Medikament kommt es dabei aber ab und an zu unerwünschten Nebeneffekten. Doch davon schrecken lassen sollte man sich nicht, den schwerwiegende Folgen sind die Ausnahme. Am häufigsten sind die sogenannten Impfreaktionen, die bei einigen Prozent der Impflinge auftreten und nicht weiter besorgniserregend sind: Dazu zählen kurzfristige, leichtere Lokal- und Allgemeinreaktionen wie Schmerzen an der Injektionsstelle oder grippeartige Beschwerden. Von einer Impfkomplikation sprechen Experten wie Jan Leidel von der Ständigen Impfkommission (STIKO) am Robert-Koch-Institut in Berlin, wenn die Beschwerden das normale Maß einer Impfreaktion übersteigen – zum Beispiel, wenn hohes Fieber lange anhält oder sich ein Abszess an der Einstichstelle bildet. Betroffene sollten in solchen einem Fällen zum Arzt gehen. Der Prozentsatz der betroffenen Impflinge liegt aber lediglich im Promillebereich. Noch seltener sind sogenannte Impfschäden. Das heißt, dass die Impfung schwerwiegende chronische Erkrankungen nach sich zieht. Martin Hirte von dem Verein

Manch ein Impfling sorgt sich wegen unerwünschter Nebenwirkungen. In der Regel verlaufen Impfungen aber ohne Komplikationen.. Foto: DAK/IStock/choja/dpa/mag

Ärzte für individuelle Impfentscheidung in Herdecke (Nordrhein-Westfalen) nennt als bekannteste Folge das GuillainBarré-Syndrom: eine Entzündung der Nerven, die zu Lähmungen und Muskelschwäche führen kann. Ursprünglich eine mögliche Folgeerscheinung bestimmter Infektionskrankheiten, sei das Syndrom auch schon nach verschiedenen Impfungen aufgetreten, darunter der gegen Grippe. Besteht der Verdacht auf unerwünschte Folgen einer Impfung,

Funktionelles Training Funktionelles Training hat seinen Ursprung in der Physiotherapie und wird in Nordamerika schon seit langem im Spitzensport angewandt. In Deutschland wurde die Methode durch Jürgen Klinsmann und seinem FC-Bayern-Team bekannt. Wer immer mehrere Muskeln zugleich kräftigt, ist besser gegen Verletzungen gewappnet. Funktionelles Training stabili-

siert Gelenke und Muskeln . Außerdem hilft es, Kraft, Schnelligkeit, Ausdauer, Koordination und Beweglichkeit zu verbessern. Hilfsmittel wie Gymnastikbälle, Medizinbälle, freie Gewichte oder instabile Unterlagen unterstützen ein effektives Workout – am besten 30 Minuten zwei- bis dreimal pro Woche. mag nz fz

muss der Arzt das dem Gesundheitsamt melden. Paul-Ehrlich-Institut (PEI) und Robert-Koch-Institut untersuchen zusätzlich eingehend. Das ist wichtig für die Arzneimittelsicherheit, denn so können Risikosignale erkannt und gegebenenfalls eine Warnung oder ein Widerruf ausgesprochen werden kann. Folgt die Komplikation auf eine STIKO-empfohlene Schutzimpfung, hat der Betroffene Anspruch auf staatliche Versorgungsleistungen. dpa-mag

Gutachtens mitgeteilt, meist in der Praxis dieses Arztes/Gutachters. Am Untersuchungstag erfolgt eine Befragung nach der Vorgeschichte, Unfallhergang, Behandlungsverlauf und Beschwerden. Meist werden aktuelle Röntgenuntersuchungen durchgeführt. Nach eingehender körperlicher Untersuchung, insbesondere mit vergleichender Messung der Bewegungsausmaße der Gelenke, der Umfangsmaße der Muskulatur, der Feststellung von Funktionsausfällen, Kraftminderung etc. werden auch unfallunabhängige Vorschäden/Vorerkrankungen vom Gutachter nachgefragt und dokumentiert. Manchmal ist ein Zusatzgutachten aus anderem Fachgebiet erforderlich. Das Gesamtergebnis der Begutachtung leitet der Gutachter dann an die BG weiter. Nach interner Prüfung (durch den beratenden Arzt der BG) erhält der Patient von der BG schriftlichen Bescheid über die Höhe der festgestellten MdE (Minderung der Erwerbsfähigkeit).

Dieser ganze Vorgang bei der BG kann durchaus einige Monate dauern. Derzeit erhalten Patienten eine monatliche „Unfallrente“ erst ab einer MdE-Höhe von 20%. Ausnahme ist die Landwirtschaftliche Berufsgenossenschaft, die bei Unfällen nach dem 1. Januar 2008 erst ab 30 Prozent MdE Unfallrente zahlt. Anders die Situation bei privaten Unfallversicherungen/Haftpflichtversicherungen. Hier gelten ganz andere, nicht mit der gesetzlichen Unfallversicherung vergleichbare Sätze, so dass bereits weit geringere Ein- Dr. med. Stephan Huttner schränkungen entschädigt werden können. Was kann ich tun, wenn ich mit einem Gutachterergebnis nicht einverstanden bin? Es besteht die Möglichkeit (zum Beispiel bei dem Unfallversicherungsträger), fristgerecht Widerspruch einzulegen. Eine Begründung kann nachgereicht werden. Manchmal erfolgt ein weiteres Gutachten als sogenanntes Zusammenhangsgutachten.

In unserer nächsten aktuellen Sonntagssprechstunde am 4. September ist Martina Remshardt, Fachärztin für Radiologie, mit einem Thema aus ihrem Fachgebiet zu Gast.

Taping lindert Schmerzen Behandlung ohne Medikamentenbelastung Früher trugen Unfallopfer oft wochenlang eine Halskrause, um den Nacken ruhig zu stellen. Heutzutage ist diese Methode längst überholt. Fachleute setzen derzeit unter anderem auf das „kinesiologische Taping“: Dabei handelt es sich um eine Art elastisches Heftpflaster, das auf die Haut aufgeklebt wird. Es wirke sowohl durchblutungsfördernd als auch schmerzlindernd, wenn es genau an den richtigen Stellen angebracht wird, erklärt Ute Repschläger vom Bundesverband selbstständiger Physiotherapeuten in Bochum. So könne es Muskeln, Gelenke, Lymph- und Nervensysteme anregen. Das sei besser, als die Halswirbelsäule für längere Zeit nicht zu bewegen – denn das verschlimmere die Beschwerden eher noch. Bei einem Schleudertrauma, zum Beispiel bei einem plötzlichen Auffahrunfall, wird der Kopf ruckartig vor- und zurückbewegt. Das kann die Muskulatur der Halswirbelsäule blockieren. Mögliche Folgen, die manchmal auch erst nach drei Tagen auftreten, sind verspannte Nackenmuskeln, leichte Kopfschmerzen, Schwindel, Übelkeit, Sehstörungen oder unsicheres Ge- Schön bunt: Solche kinesiologischen Tapes sollen zum Beispiel nach einem Schleudertrauma die Durchblutung anregen. hen. Foto: K-Taping Academy/dpa/mag mag nz may


12

SONDERTHEMA

Franken aktuell Bayreuther Sonntag

| 28. August 2011

Rund um die Annecybrücke Große Einkaufs- und Dienstleistungsvielfalt im Herzen der Stadt Bayreuth „Neuer Weg“ nennt sich historisch das Gebiet jenseits des Roten Maines in der Umgebung der Annecybrücke. Die Furcht vor Hochwasser bestimmte lange Zeit die Geschichte des Stadtviertels. Den Namen Annecybrücke – benannt nach der Bayreuther Partnerstadt in Savoyen – hat die frühere „Schulbrücke“ erst seit ihrer Erneuerung im Jahr 2007. Mit der Erneuerung wurde die Brücke den Erfordernissen des heutigen Straßenverkehrs sowie den Notwendigkeiten eines effektiven Hochwasserschutzes angepasst. Warum heißt das Viertel in der Umgebung der Annecybrücke „Neuer Weg“? – eine Antwort darauf gibt Lokalhistoriker Bernd Mayer in Adam Hereths Buch „Schwanengesang aus dem Neuen Weg – Erinnerungen an einen legendären Stadtteil“. Demnach nahm der Main in früherer Zeit einen anderen Verlauf als heute, in den Flußniederungen Blick vom Annecyplatz auf die Annecybrücke, die die Schulstraße mit dem Hohenzollernring verbindet. gab es viele Weiher und Seitenarme. In der Nähe des ehemaligen dem heutigen Neuen Rathaus und Zeit eine Brücke über den Fluss. Entsprechend war die Bausub„Altbachplatzes“, also zwischen dem Main, führte schon in früher Über diese Brücke ging die neu stanz des Viertels in der historiangelegte Handelsstraße nach schen Betrachtung eher weniger Sachsen, die schon im Jahr 1400 in spektakulär. den Geschichtsbüchern erwähnt Traditionell war das Viertel imwurde – hiervon könnte die Be- mer stark hochwassergefährdet. zeichnung „Neuer Weg“ kommen. Besonders extreme HochwasserDie Besiedlung der einstigen ereignisse in den Jahren 1907 und Vorstadt zwischen der heutigen Carl-Schüller-Straße und dem Mainbett entstand vermutlich im 14. Jahrhundert. Traditionell lebten im „Neuen Weg“ eher weniger gut betuchte Bevölkerungsgruppen.

www.

UMZUGSLADEN Wir machen Ihren Umzug einfach! Möbelfachspedition

MÄNNLEIN & VOLKERT Inhaber: Arno Volkert

Schulstraße 12 · 95444 Bayreuth Telefon 09 21/8 70 18 92 · Fax 09 21/8 70 18 94 info@umzugsladen.com · www.umzugsladen.com

® .com

Foto: Munzert 1909 waren schließlich der Anlass für eine umfassende Mainregulierung in den Jahren 1913 bis 1915 mit der Kanalisierung und Verbreiterung des Flussbettes. Stadtchronist Johann Sebastian König sprach 1804 davon, dass der „Neue Weg“ den Eindruck

eines eigenen Dorfes machte. Es gab einen eigenen Schultheiß, Schulmeister und Gemein-Hirten. Die Anwesen standen nach den Worten des Stadtchronisten „vielfach in die Kreuz und Quere untereinander“ und waren fast durchweg mit kleinen Gärten und Hofeinfassungen versehen. „Identitätsstiftende Institution“ für das gesamte Gebiet waren die früheren Spinnereien. Auf deren Grundstück richtete auch ein geselliger Verein lange Zeit alljährlich die Neue-Weg-Kerwa aus. Neben allen sozialen Problemen war der Stadtteil auch von einer großen Idylle geprägt, die allerdings bei den schweren Bombenangriffen im Zweiten Weltkrieg nahezu vollständig zerstört wurde. Nach dem Ende der Kriegswirren wurde das Gebiet jenseits der Schulbrücke zum großen Teil neu aufgebaut. Es entstand die heutige, moderne Bebauung mit der bekannten, sehr leistungsfähigen und vielfältigen Geschäfts- und Dienstleistungsstruktur. Der Name „Neuer Weg“ ist heute für das Viertel kaum noch gebräuchlich. Heute sind die Straßen des Stadtteiles beliebte Einkaufsstraßen mit einem vielfältigen Angebot für alle Geschmäcker und Interessen. rs


28. August 2011

| Franken aktuell Bayreuther Sonntag

13

SONDERTHEMA

Helfer in schweren Stunden Auch jüngere Deutsche wünschen sich einen Ort für Erinnerungen Der häufig beklagte Trend zur anonymen Bestattung entspricht offenbar nicht der Realität: Eine aktuelle Studie des Meinungsforschungsinstituts Forsa im Auftrag des hessischen Friedhofsbetreibers FriedWald ergab, dass sich gerade jüngere Menschen eine Grabstätte wünschen, auf der der Name des Verstorbenen steht. Mehr als die Hälfte der 18- bis 29Jährigen wollen demnach selbst an einem Ort bestattet werden, den Angehörige besuchen können, um sich an sie zu erinnern. In dieser Altersgruppe ist auch der Wunsch nach einer alternativen Bestattungsform besonders groß. Insgesamt wünscht sich jeder vierte Deutsche eine Beisetzung im Wald oder eine Seebestattung. Auf Naturbestattungen spezialisiert ist beispielsweise das Unternehmen FriedWald: Dabei wird die Asche Verstorbener direkt an den Wurzeln eines Baums beigesetzt, der in einem als Bestattungswald ausgewiesenen Gebiet wächst. Welche Rituale die Beisetzung begleiten, bleibt den Wünschen der Verstorbenen und ihrer Angehörigen weitgehend überlassen. Christliche Bestattungen sind ebenso möglich wie Beisetzungen ohne geistlichen Beistand. Ein Namensschild am Baum macht auf

Fingerspitzengefühl ist gefragt Verhalten im Trauerfall: Wer wird zur Trauerfeier oder Beerdigung eingeladen?

Begraben in aller Stille. das Grab aufmerksam, während die Grabpflege von der Natur übernommen wird. Doch selbst nach einer anonymen Bestattung ohne Hinweisschild haben Angehörige die Möglichkeit, die Grabstätte zu finden. Denn die Bäume sind gekennzeichnet und in Registern bei der Kommune und bei FriedWald eingetragen. Die Ange-

Bestattungsanstalt „Pietät“ Dietmar Wadenstorfer Geprüfter Bestatter Familientradition seit 1945 ERD-, UND

FEUERSEE-

BESTATTUNGEN

ÜBERFÜHRUNGEN IM IN- UND AUSLAND

Foto: Friedwald hörigen erhalten ein Karte, auf der der Standort des Bestattungsbaums eingezeichnet ist. Die Kommune, die meist auch Waldbesitzer ist, das zuständige Forstamt und FriedWald sorgen für die Entstehung und den Betrieb eines solchen Bestattungswalds. Er ist ein naturbelassenes Areal, dessen Fortbestand durch ein auf 99 Jahre angelegtes, waldschonendes Konzept gesichert ist. Dabei sind die Förster die Betreuer vor Ort, sie zeigen und erklären das Konzept, den Wald und die Region. Unter www.friedwald.de finden sich mehr Informationen über die Baumbestattung und die 41 Standorte in Deutschland. djd

Wie groß oder wie klein Sie den Gästekreis zu einer Beerdigung beziehungsweise zu einer Trauerfeier halten möchten, ist ausschließlich in Ihr Ermessen gestellt. Es gibt dazu keine Umgangsformen-Regel. Wenn Sie nicht alle, denen Sie einen Trauerbrief schicken, bei der Feierlichkeit dabei haben möchten, ist dies die praktischste Lösung: Verzichten Sie darauf, den Zeitpunkt und den Ort der Zeremonie im Trauerbrief zu veröffentlichen. Schicken Sie stattdessen für diejenigen, die Sie einladen wollen, eine zusätzliche Information mit – zum Beispiel in Form eines Einlegeblattes. Die gleiche Lösung bietet sich an, wenn Sie unterschiedliche Gästekreise für die Beerdigung und das anschließende Beisammensein – meist Kaffeetrinken genannt – wünschen. Wollen Sie im engsten Familien-

BESTATTUNGSVORSORGE

ERLEDIGUNG VON FORMALITÄTEN TRAUERDRUCKSACHEN

95445 Bayreuth, Kulmbacher Str. 26

Telefon 0921/74560 Sonn-, Feiertags- und Nachtdienst Parkplätze am Hause www.pietaet-bayreuth.de

Blumen Sturm Bayreuth Kulmbacher Straße 19 Telefon 09 21/4 19 25 Öffnungszeiten: Mo. bis Fr. 8–18 Uhr Sa. 9–14 Uhr · So. 10–12 Uhr

Ihr Blumenfachgeschäft für Trauerfloristik jeder Art z. B.

• Kränze • Urnenfloristik • Trauersträuße • Trauerherzen • Grabgestecke • Sargschmuck

Blumen Gögelein Bayreuth, Erlanger Straße 63 Telefon 09 21/6 85 71 Montag bis Freitag, 8 bis 18 Uhr Samstag, 8 bis 13 Uhr

kreis bleiben, veröffentlichen Sie die Information über einen Todesfall entweder erst nach der Beisetzung oder Trauerfeier mit einem

Trauererfahrungen sind sehr unterschiedlich. Deshalb ist es wichtig, den passenden Bestatter zu finden. Foto: djd

Zusatz wie: „…hat im engsten Familienkreis stattgefunden.“ Oder Sie wählen vorher einen entsprechenden Satz: „…findet im engsten Familien- und Freundeskreis statt.“ Lassen Sie in solchen Fällen die Angaben von Zeitpunkt und Ort der Zeremonie weg. Nicht alle Menschen besitzen so viel Fingerspitzengefühl, sich an die Wünsche der Hinterbliebenen zu halten. Kalkulieren Sie bei Zeitungsanzeigen ein: Wenn Sie dort Datum und Ort veröffentlichen, geben Sie damit jedem, der die Anzeige liest, die Erlaubnis, zur Beerdigung oder zur Trauerfeier zu kommen. Viel Fingerspitzengefühl ist im Umgang mit den Hinterbliebenen notwendig. ot


14

Franken aktuell Bayreuther Sonntag | 28. August 2011

ANZEIGEN

Fachgerechte Sanierung von Altbauten Wir suchen zur sofortigen Verstärkung unseres Teams einen

Elektriker/Techniker für den technischen Außendienst

• Fenster • Haustüren • Rollläden • Sonnenschutz

40 Jahre

www.rollo-raab.de

Emtmannsberg, Telefon 0 92 09 / 9 89-0

(Schwerpunkt Breitbandtechnik, Telefonanlagen und Netzwerktechnik)

Connect Point OHG · z. H. Herrn Bocan Carl-Schüller-Str. 20 1/2 · 95444 Bayreuth Tel. +49 (9 21) 1 60 33 33-0 · Fax +49 (9 21) 1 60 33 33-1 E-Mail: daniel.bocan@connect-point.de · Internet: www.connect-point.de

Pflegefachkraft mit langjähr. Berufserfahrung sucht Aufgabe im Pflege- und/ oder Betreuungsbereich. ✆ 09201/ 796430

Ford Fiesta (ab Bj. 05) Abdeckkappe aus Gummi f. Scheinwerfer ges. Zahle 15,- € ✆ 0921/1500270

Barankauf aller Wohnmobile + Wowa, ✆ 0800/186 00 00 (gebührenfrei)

Suche Mähdrescher, Kipper, Schlepper, Presse, auch defekt 09528/981030 Suche Kipper, Vakuumfass, Sämaschine, Mähdrescher, Grubber, Kreiselegge, Grünlandmasch. ✆ 09535/ 1338

Suche Mähdrescher, Maishäcksler, Vakuumfass, Sämaschine, Grubber u. Kipper. ✆ 09535/921062

Garagenflohmarkt, Eichelweg 27, am Di., 29. + Mi., 30.08., 11 - 14 Uhr; überw. Ki.-Sachen zw. 1 - 5 J.; Bücher + CDs f. Erwachsene. Hallo Tobias Rose! Schatz, ich liebe dich über alles. Die anderen Männer sind mir total egal, denn du bist das Wichtigste. Ich liebe dich, deine Julia Köhler Helfe allen Senioren im Haus, Garten, Einkauf, Betreuung etc. ✆ 0151/ 51557926

Traumhaft schöne

ZUCHTPERLENKETTEN in Riesenauswahl zu sensationell günstigen Preisen Juwelier L. Hacker OHG Bahnhofstraße 2c Bayreuth

Er, Anf. 70, wünscht Bekanntschaft mit Zärtlichkeiten. ✆ 0157/88684554

Bin Witwer, 64 J., gesund u.munter, weltoffen, immer gut gelaunt, reiselustig, sehe noch gut aus, bin nicht unvermögend, graumeliert u. würde mich sehr freuen, hierdurch e.liebenswerte Frau, der ich die Welt zeigen darf, kennen zu lernen. PV Einklang ✆ 09531/9443578

Junger Mann, 40, sucht Frauen/Paare ab 30 für Freizeitgestaltung, z. B. Tanzen, Kino und vielleicht auch mehr. ✆ 0173/ 1769863

Ihr Meisterbetrieb aus Bayreuth

MEISEL BEDACHUNGEN Albrecht-Dürer-Str. 51 · 95448 Bayreuth Telefon 09 21-2 17 40 · Fax 09 21-1 33 03 E-Mail: meisel-bedachungen-gmbh@t-online.de

Ab sofort Autokran mit Hebebühne (32m) verfügbar.

• Dacharbeiten • Rinnenservice • Reparaturen • Isolierarbeiten • Gerüstbau

Pflege 24 Std., Privat, auch Vermittlung möglich, poln. Schwester ✆ 0911/ 9650693

2 Waldgrundstücke 1,03 ha im östl. Landkr. Ku-Bay, 120 jäh. Bestand, Kiefer, kein Dürrholz, gute Zufahrt. ✆ 0921/ 82845

Bad Berneck: 2 Whg. zum Preis von 1, helle 3-Zi.-Whg., ca. 75 m², Echtholzparkett, EBK, Tageslichtbad, Kammer, SüdBlk., Tiefgarage, 2 Kellerräume, plus vielseitig benutzb. Einraumwhg., ca. 20 m² im selben Aufgang, Ortskernnähe, von privat provisionsfrei, 69.000,- € ✆ 030/84716339

Lisa’s Nagelatelier, neu: PermanentMake-Up Info unter ✆ 0921/511723 Wellness zu Hause. ✆ 0176/92116771

Tischkühlschrank 150 ltr., 50,- € ✆ 0176/22315828

Babykleidung und Spielsachen günstig ✆ 0172/8876243

Bürogebäude zwischen Ku u. BT, 95 m², ebenerdig, 4-Zi., WC, VS ✆ 0171/ 4356864

Fahrradsitz bis 25 kg; leichter hellblauer Ki.-wagen; Construktor-Holzspielzeug im Wert 45 € ; Maxi-Cosi u. Mengen an versch. Schuhen (24 - 28) u. Ki.-Kleidung (98 - 116), Winter + Sommer. ✆ 0160/91298415

4-köpfige Familie sucht im Raum Goldkronach/Nemmersdorf ein Haus mit Garten zu mieten. ✆ 09208/580750

Weißes Stoffsofa, B 206 cm, H 85 cm, T 89 cm; 3-Sitzer m. 2 passenden Kissen (Stoff m. schöner Struktur), sehr gepfl. Zustand. ✆ 0179/4598648

Referendar (NR) sucht ab sofort Whg. bis 60 qm, Nähe Schützenpl., gerne unmöbliert, EBK, kein Teppichb. ✆ 0151/ 52980476

Familie sucht 4-Zi.-Whg. in BT, Heinersreuth o. Bindlach. ✆ 0921/480528

Von Oma: Küchenbuffet, Waschschrank usw. ✆ 0172/8876243

4 Hochlehnstühle, massive Holzausführung, im Kolonialstil, mit schwarzen Beschlägen, komplett 100,- € ✆ 09221/ 8212745 Biedermeier-Aufsatz-Kommode, Kirschholz, VB 980 € ; geschnitzter spanischer Holzsessel, VB 70 € ; UmluftKühlschrank, wenig gebr. VB 295 € ; Gründerzeit-Nähkästchen, VB 210 € ✆ 0921/45428

Lederreitstiefel, Gr. 39, wie neu, Turnierkleidung, Reit- Jacken usw., Gr. 38 ✆ 0921/99393 Achtung! Su.dring.Audi, a. m.Schaden,viele km. ✆ 0172/6825463

1a Brennholz, Buche o. Fichte, ofenfertig gesägt. ✆ 0151/41408341

Schwarze Zwergschnauzer m. Pap., 9 Wo., gechipt, geimpft. u. entwurmt, aus liebev. Aufzucht, su. ein neues Heim m. Familienanschluß ✆ 0170/2434527 o. ✆ 09574/8915 Rauhhaardackel-Welpen m. DTK Papieren, gechipt, geimpft und entwurmt zu verk. ✆ 09228/8245 o. 0162/3316367

h 24 ☎ Blitzkredite

ab 1.500,- bis 150.000,bis 7.000,- Auskunftsfrei

030 - 2 83 95 53 55 verm. spreefinanzservice PSF, 10063 Berlin

IMPRESSUM Alexandra eine Sünde wert nur Haus- und Hotelbesuche ! 0160 0 / 6 46 77 79 Nette Kollegin gesucht

!()%($&-,..( "*(-'-+$#($

Ihr persönlicher Kontakt zu uns: ☎ 09 21/162 72 80 – 40 09 21/162 72 80 – 60 ✉ info@bayreuthersonntag.de

Die informativen Anzeigenblätter der Mediengruppe Oberfranken erscheinen jeden Mittwoch in den Landkreisen Kulmbach, Lichtenfels, Kitzingen, Bad Kissingen und Rhön-Grabfeld sowie an jedem Wochenende in Bamberg, Bayreuth, Coburg und Kulmbach.

Garantiert verteilte Regionalauflage: 50.930 Exemplare

Bayreuther SONNTAG – total lokal GmbH Richard-Wagner-Str. 36 · 95444 Bayreuth Öffnungszeiten: Mo. bis Mi. 8–14 Uhr Do. 8–17 Uhr, Fr. 8–14 Uhr

Renault Twingo Open Air, Bj. 2000, 140.000 km, Funk-Zv, el. FH, Alu, Sportauspuff, Euro 4-Kat. Tüv 08/2012, Winterräder VB.1.190,- € ✆ 0176/ 45181135

Wöchentliche Gesamtauflage: 439.707 Exemplare

Suche Gasofen. ✆ 0175/3594645 Verlag und Herausgeber:

Kaufe Pelze, Silberbesteck, Schmuck, ✆ 015207739621

Suche orientalische Teppiche, gebraucht, alt, antik, von Persien, Kaukasus ✆ 0304/2023660 o ✆ 0176/23832760 Ankauf v. Pelzen, Schmuck, Zinn, Orden, Münzen usw.; Fa. ✆ 0163/2659723 Kaufe Handarbeiten, Pelz, Zinn, Silber und vieles mehr ✆ 0176/32134558 Kaufe Pelze, Schmuck, Silberbesteck und Uhren ✆ 0177/3947818

Suche alles Alte, vom Keller bis zum Dach und alles Uralte von A - Z. ✆ 0151/ 51557926

Kompl. Räder Mondeo u. Peug. 106, Alu/SR, 195/60R15, 88H, 07.04, Stahl/ WR, 155/70R13, 75 T, 41.07, s.g. Zustand: 75,- € je Satz ✆ 0921/69595

Kaufe Pelze, Silberbest., Geweihe, Zinnteile, alte Krüge, Münzen, Orden (etc.) bar vor Ort ✆ 0163/9772633

Bayreuther SONNTAG – total lokal GmbH Richard-Wagner-Straße 36, 95444 Bayreuth info@bayreuthersonntag.de Geschäftsführer: Walter Schweinsberg, Philipp Magnus Froben, Dr. Helmut Schomaker Verlagsleitung Media-Verkauf: Philipp Gatz Anzeigenleitung: Bernd Seidel Gewerbl. Anzeigenberatung: Jürgen Distler Tel. 0921/1627280-42 Harald Pfeifer Tel. 0921/1627280-41 Geschäftsstelle Bayreuth: Richard-Wagner-Straße 36 Redaktion Bayreuth: Gabriele Munzert Tel. 0921/1627280-40 Roland Schmidt redaktion@bayreuthersonntag.de Druck: Presse Druck Oberfranken GmbH & Co. KG Gutenbergstraße 11, 96050 Bamberg Zustellung: SaGa Medien & Vertrieb OHG, Bayreuth, Martin Munzert (verantw.) Zurzeit gilt die Gesamtanzeigenpreisliste der Mediengruppe Oberfranken – Anzeigenblätter Nr. 1a vom 1. 2. 2011. Auflagenkontrolle durch Wirtschaftsprüfer nach den Richtlinien von BVDA. Anzeigen und –entwürfe sind verlagsrechtlich geschützt. Nachdruck, Vervielfältigung und elektronische Speicherung nur mit Zustimmung des Verlags. Erfüllungsort und ausschließlicher Gerichtsstandort ist Bayreuth.



Bayreuther Sonntag vom 28.08.2011