Issuu on Google+

Franken aktuell

Bayreuther

Sonntag Private Kleinanzeigen: 09 21/1 62 72 80-40 info@bayreuthersonntag.de www. bayreuthersonntag.de

Nr. 5 l 5. Jahrgang

Regionalauflage: 50.930 Exemplare l wöchentliche Gesamtauflage: 388.175 Exemplare

Stadtmarketing

Oberfrankenstiftung

Das Volksfest und die Oberfrankenausstellung finden heuer gemeinsam statt. Das Frühlingsfest zieht 2012 eventuell auf den Luitpoldplatz. Mehr zur Jahrespressekonferenz der BMTG auf: Seite3

Ein bayernweit einzigartiges Konstrukt ist die Oberfrankenstiftung. Bei Maßnahmen im denkmalpflegerischen Bereich, der Kultur oder auch im Sozialen ist sie ein zuverlässiger Zuschussgeber. Seite 3

Neues zu beginnen wird schwierig Mittelkürzungen für Baumaßnahmen an den Markgrafenkirchen befürchtet BAYREUTH. „Begonnene Baumaßnahmen, vor allem solche, bei denen die jeweilige Kirchengemeinde vorübergehend ihr Gotteshaus nicht nutzen kann, werden weiter laufen. Der Neubeginn von Maßnahmen wird aber eher schwierig sein“. Auch wenn die offizielle Mittelzuweisung erst im März erfolgt, rechnet Abteilungsleiter Bauoberrat Michael Erhard vom Staatlichen Bauamt Bayreuth angesichts der politischen Vorgabe eines ausgeglichenen Staatshaushaltes mit Kürzungen bei den Mitteln für Baumaßnahmen an den Markgrafenkirchen. Die Staatliche Baupflicht für die Markgrafenkirchen auf dem Territorium der früheren Markgrafschaft Bayreuth/Ansbach ist innerhalb Bayerns eine absolute Besonderheit. „Letztlich ist dies das zweitälteste noch gültige Gesetz auf dem heutigen Territorium Bayerns nach dem Reinheitsgebot für Bier“, erklärte Erhard im Gespräch mit dem Bayreuther Sonntag. Die Ursprünge gehen auf Markgräfliches Konsistorialrecht von 1594 zurück, die später 1794 in das Allgemeine Preußische Landrecht übernommen wurde. Betroffen sind rund 60 Kirchen im Bayreuther Bereich des Bauamtes, etwa 30 Gotteshäuser im Hofer Bereich und nochmals zirka 90 Kirchen im Ansbacher Gebiet. „Eigentlich handelt es sich dabei um ein subsidiäres Gesetz, das heißt, der Staat müsste Baumaßnahmen nur dann zahlen, wenn die Kirche nicht das nötige Geld dafür hat. In der Praxis wird heute aber die Regel angewendet,

An der Markgrafenkirche in Gesees wird derzeit der Turm saniert.

dass die Kirchen generell fünf Prozent Eigenanteil bezahlen und der Staat die Baupflicht allgemein akzeptiert“, erklärte Erhard. Es kann jedoch durchaus auch für einzelne Kirchen abweichende Regelungen geben. Darüber hinaus hat der Staat nur die Baupflicht für Dinge,

Foto: rs

die in der Markgrafenzeit schon vorhanden waren. Daher muss beispielsweise bei der Bayreuther Stadtkirche die Inneneinrichtung weitgehend von der Kirche bezahlt werden. Auch für etwaigen denkmalpflegerischen Mehraufwand gilt die staatliche Baupflicht nicht,

es gibt hier aber Zuschussmöglichkeiten aus anderen Töpfen. Unter dem Strich wurden im vergangenen Jahr an Markgrafenkirchen im Bayreuther Bereich insgesamt 4,45 Millionen Euro verbaut, 2,4 Millionen Euro hiervon trug der Staat. Herausragendes Projekt war dabei die Bayreuther Stadtkirche mit verbauten 1,56 Millionen Euro im Jahr 2010. Eine weitere große Maßnahme, die läuft, ist die insgesamt 1,7 Millionen Euro teure Sanierung der Weidenberger Kirche. An der weithin bekannten Kirche Sankt Marien zum Gesees wird derzeit der Kirchturm saniert. Hierfür fallen voraussichtlich 252.000 Euro an. Große Baumaßnahmen mit einem Aufwand von jeweils über einer Million Euro, die das Staatliche Bauamt gerne beginnen möchte, für die aber die Finanzierung fraglich ist, sind laut Erhard die Kirchen in Creußen – dort darf aus Sicherheitsgründen derzeit nicht einmal mehr auf der Orgel gespielt werden – und Kulmbach-Sankt Petri sowie das Gotteshaus in Wirbenz. Ferner stehen einige kleinere Kirchen im Kulmbacher Raum – Alladorf, Peesten und Buchau – auf der Wunschliste des Bauamtes. In der Bayreuther Stadtkirche wurden bislang alle Mittel, die zur Verfügung gestellt wurden, verbaut. Bei den Ausschreibungen liegt man von den Kosten her laut Erhard ganz gut, es gibt keine Hiobsbotschaften. „Wenn die Mittel einigermaßen normal fließen, steht einer Fertigstellung im Jahr 2014 nichts im Wege“. rs

6. Februar 2011

l im a Z we Si e r ü f ut h ay r e in B

räge t i e B D ie n steige

WIR tun etwas dagegen!!

Jedes Rezept erhält in unseren Praxen

5 € REZEPTBONUS Praxen für

Karl-Marx-Str.7 Tel.: 0921 / 1501408 ✽✽✽

Carl-Burger-Str.26 Zufahrt über Kreuz 3 Tel.: 0921 / 7308703 ✽✽✽

Zugelassen für alle Kassen

Termine innerhalb 48h www.physiotherapie-schaffer.de


2

BAYREUTH

Franken aktuell Bayreuther Sonntag |

6. Februar 2011

Kontrast auch für Kinder Filmfest noch bis heute im Zentrum BAYREUTH. Seit Freitag läuft das zwölfte Bayreuther Filmfest „Kontrast“. Knapp 50 Kurzfilme werden bis heute im Zentrum gezeigt. Die Jury hatte heuer aus 300 Bewerbungen aus Deutschland, England, Schweiz und Österreich, auszuwählen. Das Sonderthema „Freaks“ fiel bei Filmemachern aus dem In- und Ausland auf unerwartet großes Interesse. Neu in diesem Jahr sind die Kinderfilmprogramme. Maja und Luka Popp, die Töchter von Kontrast-Mitbegründer Heiko Popp, sind mit dem Kurzfilm-Virus infiziert: „Sie haben schon moderiert, da konnten sie noch nicht mal lesen. Ich habe ihnen die Texte ins Ohr geflüstert.“ Das braucht es längst nicht mehr, die Schwestern kennen das Filmgeschäft. In diesem Jahr, als erstmals auch die Kinderfilme ausgeschrieben wurden, haben Luka und Maja

V. l.: Maja una Luka Popp. Foto: Fößel

die Endauswahl getroffen. An drei Wochenenden wurden 40 Kurzfilme gesichtet und davon zehn nach Alterskategorien (von 0 bis 9 und von 9 bis 99 Jahren) ausgewählt. „Wenn sie gut waren, hat es Spaß gemacht“, sagt Maja. Ihr Favorit ist „Kick it like Ferni“, ein Fünfminüter von Daniel Faigle aus Köln. In dem Kurzfilm strebt ein Fernsehapparat eine Karriere

als Fußballprofi an. Das gefällt auch Luka: „Die Idee ist gut und die Ausführung sehr lustig.“ Zu ihren Favoriten gehört Dragan Cotics Film „Tabula Rasa“, in dem sich der junge Skater David in Julia verliebt, ausgerechnet die hübsche Freundin des Cliquen-Anführers Alex. Auch wenn beide schon wissen, was auf sie zukommt, sind sie auf die Vorführungen im Bayreuther „Zentrum“ gespannt: „Es kommt ganz anders rüber, wenn man die Filme auf der großen Leinwand und mit Publikum sieht.“ Die Kinder der Organisatoren wurden schon immer ins Festival einbezogen. Auch in diesem Jahr helfen sie den Ton- und Lichttechnikern, hängen Bilder und Plakate auf oder reißen Eintrittskarten ab. Wenn es normal läuft, erwartet Heiko Popp wieder die üblichen 1200 „Kontrast“-Besucher, im vergangenen Jahr hatte ein Schneesturm für einen Minusrekord von 800 gesorgt. Die Idee zu dem Festival sei einigen Bayreuther Familien gekommen, die es zu selten ins Kino schafften. „Wir sind keine Filmwissenschaftler, wollen Filme zeigen, die uns gefallen“, sagt der 42-Jährige. In diesem Jahr soll es in Bayreuth um „Freaks“, um liebenswerte Außenseiter, gehen. Popp bringt seine Liebe zum Kurzfilm auf einen pragmatischen Nenner: „Wenn doch mal ein Film dabei ist, Nach der haarsträubenden Empfehlung des Zukunftsrates, Oberfranken solle sich nach Sachsen orientieren, hat Mider nicht so toll ist, kommt schnell nisterpräsident Horst Seehofer den strukturschwachen Gebieten sofort seine Unterstützung zugesagt und diesen akred der nächste.“ fö tuellen Mutmach-Autoaufkleber bestellt.

Keine Erhöhung der Kreisumlage Durch Kreditaufnahme schont der Landkreis seine Städte und Gemeinden BAYREUTH. „Die Kommunen können sich nichts von einer niedrigen Verschuldung des Landkreises kaufen. Wir gehen daher mit der Neuverschuldung des Kreises an die Schmerzgrenze und erreichen in etwa den Durchschnitt der anderen oberfränkischen Landkreise. Somit werden sich die Gemeinden heuer in schwieriger Zeit etwas leichter tun, genehmigungsfähige Haushalte vorzulegen.“ Dies betonte Landrat Hermann Hübner (CSU) bei der Vorberatung des Haushalts im Kreisausschuss. Trotz einer deutlichen Mehrbelastung durch die Bezirksumlage und einer im Vergleich zu 2010 drastisch verringerten Umlagekraft hält der Landkreis Bayreuth den Hebesatz seiner Kreisumlage mit 41 Prozentpunkten unverändert. Der Schuldenstand des Landkreises erhöht sich somit zum Jahresende 2011 auf maximal 37,551

Millionen Euro. Ende 2010 waren es noch 28,252 Millionen. Der Landrat sagte aber auch ganz deutlich, dass im kommenden Jahr eine weitere Erhöhung der Bezirksumlage in vollem Umfang an die Kommunen weitergegeben werden muss. Hier die wichtigsten Eckdaten im Haushalt: Leicht gestiegen sind die Schlüsselzuweisungen auf 13,515 Millionen Euro. Die Personalausgaben summieren sich auf 12,325 Millionen Euro (1,59 Prozent höher als 2010). Die Aufwendungen für die Schulen des Landkreises und die Gastschülerbeiträge nehmen um 651 000 auf 6,748 Millionen Euro zu. Erfreulich ist laut Hübner, dass sich die Ausgaben der Jugendhilfe – wenn auch auf hohem Niveau – bei gut 5,3 Millionen Euro halbwegs stabilisiert haben. Im Bereich Sozialhilfe und Grundsicherung sinken die Nettoausgaben um 552 000 auf

6,299 Millionen Euro. Die günstige Entwicklung auf dem Arbeitsmarkt führte dazu, dass die Leistungen für Unterkunft und Heizung an Arbeitssuchende um 720 000 auf 5,1 Millionen Euro verringert werden konnten. Die Umlage für die Therme Obernsees erhöht sich aufgrund des prognostizierten Betriebskostendefizits um 43 600 auf 508 600 Euro. Hübner betonte, dass in den kommenden Jahren durch die Therme auch eine Investitionskostenumlage von jährlich 420 000 Euro anfallen werde, da von 2012 bis 2014 bis zu sieben Millionen Euro in die Ertüchtigung und Attraktivierung der Therme investiert werden sollen. Im Investitionsbereich stehen Restkosten von 1,4 Millionen Euro für die Erweiterung und den Umbau des Beruflichen Schulzentrums Bayreuth im Etat. Über den Zweckverband finanziert der

Landkreis außerdem die heuer beginnende Erweiterung der Staatlichen Gesamtschule Hollfeld mit. Zur Finanzierung des Ganzen ist eine Kredit-Neuaufnahme von 3,7 Millionen Euro vorgesehen. Hinzu kommt noch eine Kreditermächtigung über sieben Millionen Euro aus dem Jahr 2010, die bislang nicht in Anspruch genommen wurde. rs

Ihr persönlicher Kontakt zu uns: ☎ 09 21/162 72 80 – 40 09 21/162 72 80 – 60 ✉ info@bayreuthersonntag.de

Bayreuther SONNTAG – total lokal GmbH Richard-Wagner-Str. 36 · 95444 Bayreuth Öffnungszeiten: Mo. bis Fr. von 8–17 Uhr Anzeige

Ristorante Carpaccio Gastronomie-Urgestein Ettore Passantino ist neuer Mitinhaber Seit Januar ist das Bayreuther Gastronomie-Urgestein Ettore Passantino Mitinhaber des Ristorante Carpaccio in der Richard-Wagner Straße 59. Der 44-Jährige kann bereits auf eine 25-jährige Berufserfahrung zurückblicken. Der bisherige Inhaber, Andrea Pasquino, der seit 1992 als Mitarbeiter sowie seit 1996 als Chef im Carpaccio tätig ist, freut sich sehr über den Eintritt Passantinos als neuen Partner. ZusammenwollendiebeidenRestaurantbesitzer dafür sorgen, dass der gute Ruf des Carpaccio, als Wohlfühlgastronomie mit mediterraner Spitzenküche, noch weiter ausgebaut werden kann. Das gemütliche Lokal, das auf 110 Quadratmetern² über 80 Plätze (im Sommer gibt es

weitere 56 Plätze im Außenbereich) verfügt, setzt auf hohe Qualitätsansprüche seiner original italienischen Küche. Als Spezialitäten des Hauses heben Andrea Pasquino und Ettore Passantino besonders die leckeren Fleischgerichte, die hausgemachten Nudeln sowie die stets frischen Fischgerichte hervor. Auch die Freunde exquisiter Vorspeisen kommen im Carpaccio mit seinen leckeren Antipasti voll auf ihre Kosten. Auch die vielfältige Auswahl an Pizzen lässt für die Liebhaber der italienischen Küche keine Wünsche offen. Wie die beiden Geschäftsführer betonen, verwenden sie für die Pizzazubereitung nur feinsten Mozzarella („Fior di Latte“). Die Getränkekarte bietet neben erle-

senen Weinspezialitäten natürlich auch die Bierspezialitäten der Maisel- und Aktienbrauerei. Ein weiteres Angebot des Carpaccio richtet sich an die Belegschaften der Bayreuther Firmen.SobietetdasRistoranteüber die Mittagszeit für Firmen einen lukrativen Lieferservice an. Auskunft zum Lieferservice erhält man unter Tel. 0921/512522. Unter gleicher Telefonnummer werden auch Tischreservierungen entgegengenommen. Öffnungszeiten: tgl. 11 – 14 Uhr und 17 – 23 Uhr. Kein Ruhetag. jd

Martin Fahrnbacher (dritter von links), Gebietsverkaufsleiter der Brauerei Maisel, wünschte dem Carpaccio-Team mit seinen beiden Inhabern Ettore Passantino (zweiter von links) und Andrea Pasquino (links) sowie Koch Pierpaolo Pasquino besten gemeinsamen Geschäftserfolg. Foto: Distler


6. Februar 2011

| Franken aktuell Bayreuther Sonntag

BAYREUTH

3

Bayernweit einzigartige Institution Oberfrankenstiftung wurde 1927 gegründet – Pro Jahr 20 Millionen Ausschüttung BAYREUTH. Wann immer die Finanzierung für kulturelle oder denkmalpflegerische Projekte schwierig ist, einen festen Anker gibt es eigentlich immer: Die Oberfrankenstiftung. Derzeit sieht man dies etwa in Bayreuth, wenn es um die Finanzierung des Neubaues des Richard-WagnerMuseums mit Restaurierung der Villa Wahnfried geht: Hier ist die Oberfrankenstiftung ein Zuschussgeber, auf den sich die Stadt verlassen kann. Aber auch in der Region gibt es zahlreiche von der Oberfrankenstiftung geförderte Projekte. Eines der Neuesten ist der „Fichtelgebirgs-Kulturraum“ im Alten Kindergarten in Bad Berneck, ein künftiges kulturelles Zentrum mit Ausstrahlungskraft in der ansonsten vielfach gebeutelten Kurstadt. Wie kam es eigentlich zur Gründung der Oberfrankenstiftung und woher stammt deren Stiftungskapital? Die Oberfrankenstiftung ist eine Gründung des Kreistages von Oberfranken, dem Vorläufer des heutigen Bezirkstages, der im Jahr 1927 die im Eigentum des Kreises befindlichen Aktien der Bayerischen Elektrizitäts-Lieferungsgesellschaft AG in Bayreuth (BELG) sowie der Überlandwerk Oberfranken AG Bamberg (ÜWO) im Nennwert von rund 6,066 Millionen Reichsmark in eine öffentliche Stiftung einbrachte. Die Initiative zur Gründung der Stiftung ging vom damalien Kreistagspräsidenten und Bamberger Oberbürgermeister, dem Geheimen Rat Adolf Wächter, aus. Das Stiftungskapital beträgt

Sie arbeiten für die Oberfrankenstiftung: Eckhard Wiltsch (Geschäftsführer), Tanja Mehringer (Sekretariat), Petra Wollny (Buchhaltung), Christa Schnörer (Verwaltung) sowie Stiftungsvorsitzender Regierungspräsident Wilhelm Wenning (von links). Foto: Janina Selig

heute ungefähr 500 Millionen Euro. Aus diesen Erträgen schüttet die Stiftung jährlich zwischen 20 und 24 Millionen aus. Aber „die einzelnen Kuchenstückchen werden kleiner und der gesamte Kuchen auch“, sagt Eckhard Wiltsch, der Geschäftsführer der Oberfrankenstiftung. Mit den Geldern verfolgt die Förderstiftung keine eigenen Projekte, sondern bezuschusst ausgewählte Vorhaben aus den Bereichen Wissenschaft und Forschung, Denkmalpflege, Kunst und Kultur sowie soziale Projekte im Sinne des §52 Abgabenordnung mit Ausnahme des Sports. Daneben verleiht die Oberfrankenstiftung alljährlich Preise in den Kategorien Soziales, Kultur und Denkmalpflege. Die Preise sind je Kategorie mit 15000 Euro dotiert und können auf mehrere Preisträger aufgeteilt werden. Verwaltet wird die Oberfran-

kenstiftung von einem zehnköpfigen Stiftungsrat. Der amtierende Regierungspräsident, aktuell also Wilhelm Wenning, ist der Vorsitzende dieses Rats. Der Bezirkstag von Oberfranken bestimmt für die Dauer seiner Wahlperiode sechs Mitglieder. Das Bayerische Staatsministerium des Innern ernennt drei weitere Mitglieder auf Vorschlag des Regierungspräsidenten. Von 1995 bis 2006 hat die Oberfrankenstiftung insgesamt 52.347.500 Euro an Zuschüssen für den Erhalt und die Sanierung von Baudenkmälern bewilligt. Die Förderung betrifft denkmalgeschützte Bauernhäuser, Bürgerhäuser, Schlossanlagen und Kirchenbauwerke. Das Konstrukt der Oberfrankenstiftung ist bayernweit einmalig. Durch die Zuschüsse der Oberfrankenstiftung können gemeinsam mit den Mitteln des Entschädi-

gungsfonds und der Bayerischen Landesstiftung Objekte im Bereich des Denkmalschutzes erhalten werden, die sonst sicher verfallen würden. Der so genannte denkmalpflegerische Mehraufwand ist die Grundlage dafür, dass Denkmäler gefördert werden. Diesen ermittelt das Landesamt für Denkmalpflege für die Oberfrankenstiftung. Mit bis zu 100 Prozent kann dieser Mehraufwand – abhängig von der Bedeutung des Baudenkmal – gefördert werden. Ob ein Antrag bezuschusst wird, entscheidet der Stiftungsrat der Oberfrankenstiftung. Um in den Genuss der Zuwendung zu kommen, muss man vorgeschlagen werden. „In der Regel unterstützen wir öffentliche Träger, gemeinnützige Institutionen und bei der Denkmalpflege auch Privatpersonen“, berichtet der Geschäftsführer. Hier gibt es strenge Auswahlkriterien, die für alle gleich sind. So müssen soziale Maßnahmen einen „Modellcharakter“ haben oder Maßnahmen der Denkmalpflege vor Baubeginn gemeldet werden. Deshalb „können wir auch nicht in allen Gemeinden die Kinderkrippen bezuschussen“, betont Wiltsch. Die Oberfrankenstiftung erreichen jede Menge Anträge – 2010 waren es rund 400. Aber es geht nicht immer um Millionenbeträge. „Manchmal können wir Vereinen auch mit 800 oder 1000 Euro helfen“, so der Geschäftsführer. Anträge sind bei der Geschäftsstelle der Oberfrankenstiftung in Bayreuth, Friedrichstraße 4, einzureichen. Mehr Infos im Internet unter www.oberfrankenstiftung.de . df/rs

Frühlingsfest am Luitpoldplatz? Jahrespressekonferenz der BMTG: Volksfest und Oberfrankenausstellung parallel BAYREUTH. Das Volksfest und die Oberfrankenausstellung finden heuer in Bayreuth erstmals zusammen statt. Wie Geschäftsführer Dr. Manuel Becher bei der Jahrespressekonferenz der Bayreuth Marketing und Tourismus GmbH (BMTG) erläuterte, steigt vom 10. bis 20. Juni wie üblich das Volksfest auf dem Volksfestplatz, parallel läuft vom 11. bis 19. Juni auf dem Sportgelände des FC Bayreuth auf der gegenüberliegenden Seite der Friedrich-Ebert-Straße die Oberfrankenausstellung. „Bei der neuen Konzeption haben wir uns das Gäubodenfest in Straubing zum Vorbild genommen. Die neue Konzeption bedeutet eine Chance für die Oberfrankenausstellung, deren Besucherzahlen in den vergangenen Jahren deutlich zurückgegangen sind. Die Ausstellung wird künftig auch keinen Eintritt mehr kosten. Außerdem wird andererseits vor allem tagsüber auch das Volksfest belebt“, erklärte Dr. Becher. Das Bürgerfest vom 1. bis 3. Juli findet heuer zum ersten Mal auf dem neu gestalteten Marktplatz statt. „Dies ermöglicht konzeptionelle Neuigkeiten, das neue Stadtparkett auf Höhe des Kaufhauses Karstadt wird eine wichtige Rolle bei der Auswahl neuer Bühnenstandorte spielen“, kündigte der Geschäftsführer an. Das Frühlingsfest steigt in diesem Jahr vom 23. April bis 1. Mai nochmals auf dem Volksfestplatz. Für das Jahr 2012 gibt es Überlegungen, dieses Fest in die Innenstadt zu verlegen. Da der Markt jedoch für das Frühlingsfest zu klein ist, wird der Luitpoldplatz als künftiger Austragungsort präferiert. Die Siemens Festspielnacht wurde heuer auf den 14. August

Wenn es gelingen sollte, mit dem Markgräflichen Opernhaus in die Welterbeliste der UNESCO aufgenommen zu werden, erhofft man sich in Bayreuth einen weiteren „Quantensprung“ in Sachen Tourismus. Foto: Schmidt

terminiert. Auf dem Volksfestplatz wird diesmal die Oper „Lohengrin“ live aus dem Festspielhaus übertragen. Beim Sommernachtsfest in der Eremitage will man weiter „weg von der Bierzeltkonzeption der Vergangenheit“ hin zu einem „eher anspruchsvollen Programm“. In den vergangenen Jahren habe die Besucherzahl des Sommernachtsfestes stetig zugenommen. Im Mai soll heuer außerdem anlässlich des 300. Geburtstages von Markgraf Friedrich, dem Ehegatten der Markgräfin Wilhelmine, in der Friedrichstraße ein „Markgrafenfest“ gefeiert werden. Derzeit steht hierfür die Grobplanung. Aufgrund der allgemeinen wirtschaftlichen Erholung, aber auch verstärkter Marketingmaßnahmen der BMTG stieg die Zahl der

Gästeankünfte in Bayreuth von Januar bis November 2010 um sieben Prozent und die Zahl der Übernachtungen um 8,3 Prozent gegenüber demselben Vorjahreszeitraum. Die größten Steigerungsraten waren mit rund 14 Prozent im Monat Oktober zu verzeichnen. Die durchschnittliche Aufenthaltsdauer der Gäste liegt bei 2,3 Tagen. “Neue Attraktionen wie Erlebnisführungen, die Biertour oder auch der Siegfriedwald auf dem Jean-Paul-Platz haben sich positiv auf den Tourismus ausgewirkt“, so der Geschäftsführer. Insgesamt 14,3 Prozent der Übernachtungen machen ausländische Gäste aus, dies bedeutet einen Zuwachs von 17,8 Prozent gegenüber 2009. Die meisten ausländischen Gäste kamen dabei mit

4014 aus Frankreich, gefolgt von Großbritannien, Österreich, Schweiz, USA und Italien. Von niedriger Basis aus gab es auch deutliche Zuwächse bei den Gästen aus China (plus 44,8 Prozent) sowie Russland (plus 87,5 Prozent – insgesamt kamen 2154 russische Gäste). Bei der Tourismus-Werbung fokussiert man sich zur Zeit stark auf Italien, die USA, China und Tschechien. „In Italien ist man sehr am Thema Bierkultur interessiert. In den USA wollen wir den dort vorhandenen Trend, dorthin zu reisen, wo die Vorfahren ihre persönlichen Wurzeln hatten, nutzen. Hierzu forschen wir, wohin in früheren Jahrhunderten Bayreuther in größeren Gruppen ausgewandert sind und werben dort gezielt. China wird der Reiseweltmeister 2020 sein, schon deshalb haben wir kürzlich für Bayreuth auf der Expo in Shanghai geworben. Tschechien schließlich soll vermehrt im Hinblick auf Tages- und Einkaufsgäste beworben werden“, kündigte Dr. Becher an. Bei der touristischen Vermarktung des diesjährigen Liszt-Jubiläumsjahres kooperiert Bayreuth mit der Stadt Weimar. Für das Wagner-Jubiläumsjahr 2013 will man mit Leipzig, der Geburtsstadt Wagners, und Venedig, dem Sterbeort des Komponisten, kooperieren, und so weltweit möglichst viel Aufmerksamkeit erreichen. Auch die Deutsche Zentrale für Tourismus in Frankfurt wird 2013 Richard Wagner zum globalen PRThema machen. Einen weiteren „Quantensprung“ in Sachen Tourismus erhofft sich die BMTG, wenn es Bayreuth gelingen sollte, mit dem Markgräflichen Opernhaus in die Weltkulturerbeliste der UNESCO aufgenommen zu werden. rs

In Teilen der heutigen Ausgabe finden Sie Beilagen der Firmen Nahkauf, NKD, ARO und Alloptik


4

BAYREUTH

Franken aktuell Bayreuther Sonntag |

6. Februar 2011

Was Sie kommende Woche nicht versäumen sollten:

Obernsees Bauernmarkt

Bayreuth Musikschulkonzert

Bayreuth Südafrika-Diashow

Bayreuth Ignacy Paderewski

Bayreuth Harmzone

Stockau Geistliche Abendmusik

Am heutigen Sonntag, 6. Februar, startet die neue Bauernmarkt-Saison an der Therme Obernsees. Die Stände haben von 10.30 bis 16.30 Uhr geöffnet. Angeboten werden viele köstliche Produkte aus der Region. Brot, Wurst und Backstakäs gehören ebenso zum Angebot wie Kunsthandwerkliches. Zu den Zeiten des Bauernmarktes geöffnet hat heute auch der Info-ShopNeubürg, der Regionalladen an der Therme. Dort werden die Besucher zur „LeseLust auf Fränkisch“ eingeladen.

Am heutigen Sonntag, 6. Februar, um 17 Uhr, gibt die Städtische Musikschule ein Konzert mit Beiträgen der verschiedenen Klassen im Richard-Wagner-Saal der Musikschule an der Brandenburger Straße 15. Beiträge von Solointerpreten sowie Stücke unterschiedliche Ensembles bieten einen Einblick in die vielfältige Arbeit der Bayreuther Musikschule. Auch Teilnehmer des in Kürze bevorstehenden Wettbewerbs "Jugend musiziert" stellen sich vor. Der Eintritt frei!

Die seit Jahren erfolgreichste SüdAfrika-Diashow Deutschlands begeistert aufs Neue die Zuschauer. Sie wurde in wesentlichen Teilen aktualisiert und komplett neu produziert. Seit über 15 Jahren bereist der Fotograf und Abenteurer Michael Fleck immer wieder die Länder Südafrika, Namibia, Simbabwe und Botswana. Bei den monatelangen Aufenthalten entstanden Aufnahmen mit sehr starker Ausdruckskraft. In der Panoramadiashow ist ein „best of“ des südlichen Afrikas zu sehen.

Ignacy Jan Paderewski (18601941) zählt zu den ungewöhnlichsten Persönlichkeiten des 20. Jahrhunderts – weil er zugleich ein glänzender Pianist und ein bedeutender Politiker war. So ging der Pole in die Geschichte der Musik und der Politik als weltweit bekanntes Doppeltalent ein: als Chopin-Interpret und Ministerpräsident. In einem Vortrag mit Musikbeispielen beleuchtet Dr. Frank Piontek (Bayreuth) Leben und Werk dieses faszinierenden Mannes.

„Harmzone" ist ein Quartett, das während des Studiums an der Hochschule für Musik in Nürnberg durch intensive Zusammenarbeit innerhalb der Jazzabteilung entstanden ist. Die Musiker, die sich in einer Welt voller Lebendigkeit, Spannung und Interaktion begegnen, wurden beim Nachwuchsprojekt Startbahn Jazz in Straubing mit dem begehrten BayerntourPreis ausgezeichnet und gastieren nun auf Einladung des Jazzforums Bayreuth am Freitag, 11. Februar, um 20.30 Uhr im Podium.

Unter dem Motto „…und über denen, die im Finstern wandeln, scheint es hell“ wird am Samstag, 12. Februar, um 19.30 Uhr in der Matthäuskirche Stockau geistliche Abendmusik mit Werken für Orgel und Blockflöte dargeboten. Sandra Blaß (Orgel/Klavier) und Andreas Timme auf der Blockflöte musizieren Fröhliches und Besinnliches zu „Licht und Finsternis“, unter anderem von Bach und Mozart. Den liturgischen Teil mit Gebeten und Texten gestaltet Pfarrerin Dörthe Hirschberg.

Sonntag, 06.02., 10.30 bis 16.30 Uhr Therme Obernsees

Sonntag, 06.02.,17 Uhr Musikschule, Brandenburger Str. 15

Sonntag, 06.02., 18 Uhr Stadthalle Bayreuth

Freitag, 11.02.,19 Uhr Internationaler Zirkel, Schulstraße 5

Freitag, 11.02., 20.30 Uhr Podium, Gerbergasse

Samstag, 12.02.,19.30 Uhr Stockau, Matthäuskirche

Kim Gloss gibt im Media „Phantom der Oper“ gastiert in Bayreuth Markt Autogramme BAYREUTH. Kim Debkowski, bekannt als Kim Gloss, kommt am Mittwoch, 9. Februar, ab 15 Uhr zu einer Autogrammstunde in den Bayreuther Media Markt. Bei der 7. Staffel von „DSDS“ setzte sich die jetzt 18-jährige Hamburgerin gegen 35.000 Teilnehmer durch und belegte als bestplatziertes Mädchen den vierten Platz der Gesamtwertung. Mit ihrem eigenen Stil überzeugte sie sogar Dieter Bohlen. Ein großer Erfolg! Schon ein Jahr zuvor versuchte sie in der berühmten TV-Castingshow ihr Glück und schaffte es unter die Top 30. Sie übt jeden Tag, nimmt Gesangsunterricht, verfolgt ihren großen Traum. Dem kommt Kim Gloss immer näher: Nach „DSDS“ folgen über 40 Auftritte, sie unterschrieb einen Managementvertrag und einen Plattenvertrag beim Label „Mokoh Music“. Ihr Styling ist ihr Markenzeichen und das kommt

so gut an, dass RTL anlässlich ihres 18. Geburtstages einen extra Beitrag über sie sendete. Im Januar erschien ihre erste Single „Famous in Paris“, ihr Album „Rockstar“ kommt im Frühjahr. Im Moment arbeitet Kim Gloss hart für ihr erstes Album: Studioaufnahmen, Fotoshootings, Videodreh, Choreographie. Da bleibt für Auftritte nicht viel Zeit. Aber die Fans warten auf ihre Kim. 16.000 Klicks pro Tag auf ihrer Homepage zeigen: Kim Gloss liebt ihre Fans und ihre Fans lieben sie! red

Wolfgang Buck

BAYREUTH. Mit seinem neuen schen Weisheiten und überflüsProgramm „Ihr redd eich sigen Ratschlägen wird die Fans leichd“ gastiert der Liederma- sicher wieder begeistern. cher und Pfarrer Wolfgang Buck am Freitag, 11. Februar, um 20 Uhr im ZENTRUM in Bayreuth. „Gute Ratschläge gibt es wie Wir verlosen drei mal zwei Sand am Meer. Aber du kannst Karten für das Konzert mit froh sein, dass nicht die andeWolfgang Buck am Freitag, ren in deiner Haut stecken. 11. Februar, um 20 Uhr im Denn merke: Lieber selber mehr ZENTRUM. Die schnellsten schlecht als recht durchs Leben Anrufer am Donnerstag, 10. kommen, als gut gelebt zu werFebruar, um 15 Uhr unter den“, sagt Wolfgang Buck. Sein Programm mit neuen Telefon 0921/162728044 und bewährten Liedern, gargewinnen. niert mit Sprüchen, philosophi-

Kartenverlosung

BAYREUTH. Liebe, Tragik und ein Happy End: All dies wird bei „Phantom der Oper“ am Samstag, 19. Februar, um 20 Uhr in der Bayreuther Stadthalle geboten. Zum 100. Geburtstag des „Phantoms der Oper“ von Gaston Leroux hat das international bekannte Musik-Produzententeam Köthe/Heck neue Musik und neue Texte für dieses bedeutende Ereignis komponiert. In der Hauptrolle der Christine brilliert wieder, wie die Jahre zuvor, die Bostoner Sängerin Deborah Sasson (Preisträgerin des Echo Klassik und auf allen Bühnen der Welt zu Hause).Ihre facettenreiche, sehr kraftvolle Sopranstimme überzeugt dabei und kann die Mischung aus klassischer Musik, Oper und Musical-Genre sehr gut zum Ausdruck bringen. Das Phantom wird gespielt von Axel Olzinger, Darsteller in „Grease“ und prominenter Graf Krolock in „Tanz der Vampire“. Eine Vielzahl von Darstellern aus Deutschland und Österreich wirken in der Produktion mit, die eine zeitgemäße Mischung aus schaurig-schönen Szenen, festlichen Elementen und frischen Gags darstellt. Beeindruckend packend und einfühlsam wachsen während der Aufführung Buch und Musik zu einem geschlossenen Werk zusammen. Dazu gibt es technisch perfekte Bühnenillusionen und ein raffiniertes Spiel mit Verwandlungen und Spezialeffekten. Inhaltlich spielt die Geschichte in der Pariser Oper. Die Solistin Carlotta ist erkrankt, daher muss das Chormädchen Christine (Deborah Sasson) einspringen. Diese singt „ Oh mio Babbino caro “ von Puccini so klar und fehlerfrei, dass man merkt, dass dabei etwas nicht stimmen kann. Tut es auch

BAYREUTH. Unter dem Motto „Die Mohrenwäscher heben ab“ feiert die Faschingsgesellschaft der Bayreuther Mohrenwäscher am Samstag, 12. Februar, ab 19.11 Uhr ihren Fasching im Herzogkeller. Einlass ist ab 18 Uhr. Geboten wird ein abwechslungsreiches Programm mit viel Tanz und etlichen Auftritten der Aktiven der Mohrenwäscher sowie der befreundeten Faschingsgesellschaft aus Hollfeld. Als besonderen Höhepunkt gibt es orientalischen Tanz mit nicht, das „Phantom“ bringt Christine das Singen bei – erwartet aber als Gegenleistung ihre Liebe. Das Herz Christines gehört aber Graf Raoul de Chagny. Der neue Opernstar steht zerrissen zwischen zwei Männern. Der Verstand sagt „Phantom“, das Herz hört auf Raoul. Der Rest ist bekannt: der Kronleuchter zerbirst, Christine reißt dem Phantom die Maske vom Gesicht und ist entsetzt, gleichzeitig empfindet sie aber auch Mitleid... Für Auflockerung in dieser Liebesgeschichte sorgen Zitate und Arien aus Opern, die geradezu federleicht eingeflochten werden. red

Kartenverlosung Wir verlosen drei mal zwei Karten für das „Phantom der Oper“ am Samstag, 19. Februar, um 20 Uhr in der Bayreuther Stadthalle. Die schnellsten Anrufer am Donnerstag, 10. Februar, um 15 Uhr unter Telefon 0921/162728044 gewinnen.

Boris Bloch eröffnet Liszt-Jubiläum BAYREUTH. Internationale Pianisten eröffnen im Februar das Franz-Liszt-Jubiläum 2011 in Bayreuth. Ganz im Zeichen von Franz Liszts Beziehung zu Richard Wagner steht das erste Klavierkonzert am Sonntag, 13. Februar. Dazu hat die Stadt Bayreuth den aus Odessa stammenden Pianisten Boris Bloch eingeladen, der seit Langem zu den wichtigsten Interpreten der klassischen und romantischen

„Die Mohrenwäscher heben ab“

Klaviermusik gehört. Das Programm des Abends ist eine persönliche Hommage Boris Blochs zum Gedenken an Richard Wagners Todestag am 13. Februar 1883 in Venedig. Er hat es speziell für diesen Auftritt in Bayreuth zusammengestellt. Neben „Richard Wagner-Venezia“ erklingt unter anderem „Isoldens Liebestod“, die Schluss-Szene aus Wagners Oper „Tristan und Isolde. rs

der Schönheit „Delaria“ aus Tausendundeinernacht. Die musikalische Unterhaltung mit einer Mitternachtsshow übernimmt die Tanz- und Showband Ronny Söllner. Kostüme sind ausdrücklich erwünscht. Eintrittskarten im Vorverkauf sind zum Preis von elf Euro bei der Zinngießerei Sturm, Hohenzollernring 62, beim Bayreuther Sonntag, Richard-Wagner-Straße 36, sowie an der Abendkasse erhältlich. rs


6. Februar 2011

| Franken aktuell Bayreuther Sonntag

5

BAYREUTH

Sparfüchse lagen vorne

Schneider-Markt erhielt Auszeichnung „Bayreuth inklusiv“

Wettbewerb der Sparkasse fiel auf große Resonanz BAYREUTH: Schüler im Aktienfieber, attraktive Preise und einige Wochen lang nur ein vorherrschendes Thema: Die Aktienkurse. Das ist das „Planspiel Börse“, ist ein äußert erfolgreiches Wirtschaftsspiel der Sparkasse für Schüler. Die erfolgreichsten „Börsenmakler“ nannten sich Sparfüchse, kamen aus Pegnitz und erhielten für die erfolgreiche Teilnahme 300 Euro. Insgesamt haben sich an diesem Wettbewerb der Sparkasse, der in ganz Europa stattfindet, 614 Schüler aus Bayreuth Stadt und Land beteiligt. Aufgabe war es, ein fiktives Startkapital von 50.000 Euro durch geschickten Aktienhandel zu vermehren. Um den Wert ihres fiktiven Depots zu steigern, mussten die Teilnehmer Aktienkurse verfolgen, Informatio-

Der Beauftragte der Bundesregierung für die Belange behinderter Menschen, Hubert Hüppe, hat dem Geschäftsführer des Schneider-Marktes am Meranierring, Patrick Schneider, das Siegel „Bayreuth inklusiv“ verliehen. Damit würdigte Hüppe im Beisein von OB Dr. Michael Hohl und des Parlamentarischen Staatssekretärs Hartmut Koschyk die baulichen Qualitäten des Marktes, die für behinderte Menschen ideal sind. Foto: Dörfler

Die erfolgreichen Teilnehmer des „Planspiel Börse “ mit Gundi Haas (2. v.l.) und Siegmund Schiminski (r.). Foto: Dörfler

nen über Unternehmen sammeln und sich in ihrer Spielgruppe auf Anlageentscheidungen verständigen. Im Rahmen einer kleinen Feierstunde zeichneten Vorstands-

vorsitzender Siegmund Schiminski und Spielleiterin Gundi Haas die zehn erfolgreichsten Schülergruppen und die drei besten Studententeams aus. gmu

Feiern und Spenden Betriebsfest der BAT unterstützt Organisationen

Spenden aus dem BAT-Betriebsfest wurden an gemeinnützige Einrichtungen überreicht.

BAYREUTH. Seit vielen Jahren ist es Tradition bei der British American Tobacco (Germany) GmbH, die Einnahmen des jährlichen Betriebsfestes verschiedenen sozialen Einrichtungen in der Stadt und im Landkreis Bayreuth zu spenden. So wurde natürlich auch mit den Erlösen des Festes im vergan-

genen Jahr verfahren. In der letzten Woche konnten die Spenden – jeweils 500 Euro – an den Förderverein Bunter Kreis Bayreuth e.V., an IdA (Integration durch Arbeit), an die Tagesstätte und die Gruppe 1 des Heilpädagogischen Zentrums, an den Kindergarten St. Nikolaus, FuM Ahorntal und die Fachklinik Haus Immanuel über-

Zahnarztpraxis spendet für Bildung und Betreuung

Foto: Dörfler

geben werden. Ein weiterer Betrag, der von den BAT-Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern gespendet und von BAT verdoppelt wurde, soll die Flutopfer in Pakistan unterstützen. Dieses Geld wurde an die Organisation „Ärzte ohne Grenzen“ weiter gereicht. gmu

UNSER ANGEBOT

Körperkontur-Probebehandlung Fettreduktion ULTRASCHNELL ULTRASANFT (inkl. Rolle-Bandmassage und VacuWalk-Unterdrucktraining für die Damen) statt 139,– nur

69,–

Gesichtsbehandlung mit unserem

kleinen Faltenbügeleisen Ansprechpartnerin Monika Frauwallner

statt 59,– nur

39,–

Ohne Diätwahn effektiv zur neuen Figur! Die Freude über die großzügige Spende der Zahnarztpraxis Fischer war groß. Foto: Distler

Körperkontur-KombiBehandlung

BAYREUTH. Die Elternbeiräte des Wirtschaftswissenschaftlichen Gymnasiums (WWG) sowie des Kindergartens St. Nikolaus in Meyernberg können sich über großzügige Spenden freuen. Die Zahnarztpraxis Dr. Bernd Fischer im Grunaupark stiftete in diesem Jahr eine Gesamtsumme von 15.000 Euro. Dr. Fischer (Mitte) konnte am Dienstag die Mitglieder der Elternbeiräte zur Spendenübergabe begrüßen. Ein Betrag von 10.000 Euro entfällt auf das WWG, dessen Elternbeiratsvorsitzende Ruth Fichtner (Dritte von links) erklärte,

• effektives Körperformen • Cellulite-Behandlung • Hautstraffung • inkl. Rolle-Bandmassage • inkl. VacuWalkUnterdrucktraining

dass die Spendensumme für schülergerechte Anschaffungen im Außenbereich des Gymnasiums Verwendung finden soll. Ebenso erfreut war Birgit Reuther (Zweite von rechts), die Leiterin des Kath. Kindergartens St. Nikolaus in Bayreuth-Meyernberg, über die Spende von 5.000 Euro. Dort soll das Geld in ein Klettergerüst investiert werden. Die Zahnarztpraxis Dr. Bernd Fischer führte bereits zum wiederholten Male eine Spendenaktion zugunsten von Bildungs- und Betreuungseinrichtungen durch. jd

unbehandelt – behandelt

statt 139,– nur

69,– Kampf gegen Cellulite

Falten einfach wegbügeln • sofort feinere Linien & Falten • bessere Hautstruktur und Elastizität • gleichmäßiger Hautton - strahlender Teint • sofort erhöhte Feuchtigkeitsversorgung • kleinere Poren • gute Erfahrungen auch bei Problemhaut vorher – nachher

statt 59,–

nur

• gezielte Stoffwechselanregung und Fettverbrennung an Beinen-Bauch-Po • 1 - 3 Kleidergrößen weniger können in kurzer Zeit erreicht werden • mehr Vitalität und Wohlbefinden • Verbesserung des Hautbildes

statt 120,- 8er-Karte

59,–

39,–

Hotline: 09 21/7 57 00 51 Friedrich-Puchta-Straße 15 · 95444 Bayreuth · Fax 09 21/7 57 00 52 www.mabeaute.de · Info@mabeaute.de Öffnungszeiten: Mo., Mi. & Fr. 8–20 Uhr, Di. & Do. 8–15 Uhr · Sa. nach Vereinbarung


6

SONDERTHEMA

Franken aktuell Bayreuther Sonntag |

6. Februar 2011

Ortsportrait Mistelbach Nähe zur Stadt Bayreuth und eine gute Infrastruktur sind die Pluspunkte der Gemeinde Mistelbach In ruhiger, dörflicher Atmosphäre, aber dennoch mit nur fünf Kilometern Entfernung quasi vor den Toren der Stadt Bayreuth wohnen – diese angenehmen Vorzüge bietet die Gemeinde Mistelbach ihren Einwohnern. Heißestes Diskussionsthema der vergangenen Jahre in Mistelbach war der Bau einer Umgehungsstraße. Nachdem sich nach vielen Diskussionen die Mehrheit der Bürger und der Gemeinderat für das Projekt ausgesprochen haben, liegen die Unterlagen im Zuge des Planfeststellungsverfahrens derzeit bei der Regierung von Oberfranken, erklärte Bürgermeister Bernhard Rümpelein im Gespräch mit dem Bayreuther Sonntag. Vor dem Planfeststellungsbeschluss findet demnächst noch eine Anhörung der Bürger und Institutionen, die Einwendungen vorgebracht haben, statt. Seitens des Gemeinderates wurden die Einwände bereits behandelt. Die projektierte Umgehungsstraße hat eine Länge von rund zwei Kilometern und führt nördlich an Mistelbach vorbei. Die Kosten belaufen sich laut Rümpelein nach einer Schätzung aus dem Jahr 2007 auf 5,15 Millionen Euro. 77 Prozent der Kosten trägt der Freistaat Bayern, die Gemeinde muss sich mit den restlichen 23 Prozent beteiligen. Derzeit hat Mistelbach 1.610

Das Ortsbild der Gemeinde Mistelbach hat trotz aller Fortentwicklung in den vergangen Jahrzehnten seinen traditionellen dörflichen Charme bewahrt. Fotos: Schmidt Einwohner. Durch die ortsansässige Industrie und den Handel stehen innerhalb der Gemeindegrenzen etwa 450 Arbeitsplätze zur Verfügung. In den vergangenen Jahrzehnten hat sich das Erscheinungsbild des Dorfes grundlegend gewandelt. Der Zuzug von Flüchtlingen in den Nachkriegsjahren, die Umstrukturierung der Wirtschaft, des Verkehrs, die Ansiedlung von Gewerbe und die Ausweisung neuer Baugebiete haben das Ortsbild stark verändert. Trotzdem hat Mistelbach seinen dörflichen Charakter bewahrt und strebt diese Maxime auch für die Zukunft an. Auf keinen Fall will die Gemeinde nur als Wohngemeinde dienen. Vielmehr will man auch für Handel und Gewerbe günstige Voraussetzungen schaffen. Für die wohnortnahe Betreuung der Kinder stehen in Mistelbach ein zweigruppiger Kindergarten sowie die Grundschule mit den

Inh. Reinhold Glas St. Georgen 13 95448 Bayreuth

Ferienkurse: Ostern 18. April Pfingsten 14. Juni Sommer 1. August

Tel.: 0921 / 26 202 o. gebührenfrei: 0800 / 3266738 0800 / dannreu

Mistelbach Info: 01 77 / 4 23 56 70 drivingfranz@gmx.net www.ff-team-gmbh.vpweb.de

Anmeldung – Info Jeden Montag 19 Uhr Theorieunterricht gerne nach Ihrem Zeitplan, Crashkurse, Einzelunterricht bei Lernschwäche – Nachhilfe

Klassen eins bis vier zur Verfügung. Außerdem wurden in der jüngeren Vergangenheit zur Optimierung der Kinderbetreuung ein Hort sowie für die Kleinsten eine Krippe eingerichtet. Zur Stadt Bayreuth besteht eine sehr gute Verkehrsanbindung – egal, ob mit Auto, Bus oder auf dem Radweg auf der früheren Bahntrasse. Auch das gesellige Leben kommt in der Gemeinde natürlich nicht zu kurz. Rund 20 örtliche Vereine bieten ein vielfältiges Angebot. Hier ist für jeden etwas dabei. Dem Mistelbacher Gemeinderat gehören zwölf Mitglieder sowie Bürgermeister Bernhard Rümpelein (SPD) an. Zusammen mit dem Bürgermeister stellen die Sozialdemokraten sieben Ratsmitglieder, drei Gemeinderäte kommen von der CSU. Zwei Ratsmitglieder stellt die Gruppierung „Pro Mistelbach“

www.dannreuther.de

Fax: 0921 / 85 28 49

Unser neuer Service, die BESTATTUNGSFINANZ Übernahme aller Gebühren und Kosten Ratenzahlungen nach Vereinbarung - 3 Monate ohne jegliche Gebühren - 6 Monate mit einer einmaligen Ratenzahlungsgebühr von 2 % der Rechnungssumme weitere Modelle bis 24 Monate möglich

und einen Gemeinderat entsenden die Freien Wähler. Im Mistelbacher Rathaus ist auch der Sitz der 1978 gegründeten Verwaltungsgemeinschaft, zu der neben Mistelbach auch die Nachbargemeinden Hummeltal und Gesees gehören. rs

Die Evangelische Kirche ist das dominierende Bauwerk der Mistelbacher Ortsmitte.

Marion‘s Frisierecke Marion Meinhardt

Hofstraße 7 95511 Mistelbach Direkt am Dorfplatz Tel. 09201 9177288 Di.–Fr. 8.00 bis 17.00 Uhr Sa. 8.00 bis 13.00 Uhr und nach Vereinbarung

n R ER ege an E i k l L D T rzt lt. ich T A Ze n SA der um wen

n s z e, Vo bi ern g lfe e h h Ic

.

Sattlerei Michael Igl Pottensteiner Str. 41 Pottensteiner-Str. 38 95503 Hummeltal

22 3 3 5 5 0/9 7 1 0 . l Te

MO + MI + DO 9 bis 18 Uhr / DI + FR 9 bis 13 Uhr

4FRBLP DFL@R $%PNF77FN@LRH L%A &@:0L%<PDFL4@:PN@R 5#NN@%PN@:%@R 2NRFPP@ CE ),,E- &L44@7NF7 1@7G E).EC H ), +-Q#D:7G EC*- H .- E. )*E

RN%@R :;R "F FPP@R >IR J 6R4@ L%A J

:%>#?PF%:NF@RN@B;%:8HDFL@RGA@

2=O$1(3

&9$K/O'

'=2

2M!=3


6. Februar 2011

| Franken aktuell Bayreuther Sonntag

7

BOULEVARD

DIE BAYREUTHER KLINIKUMZWERGE

Wer liebt mich, wer nimmt mich? In Laineck wurde ein Hund gefunden. Der Mischling ist seit Samstag, den 29. Januar, im Tierheim. Sein Name und sein Alter sind unbekannt. Wer kennt den Hund oder sein Herrchen?

In der vergangenen Woche kamen am Klinikum Bayreuth 16 Kinder zur Welt. Von links: Max Christl (28.01.), Sandro Wagner (29.01.), Timea Schake (30.01.), Julian Hamann (30.01.), Felix Benjamin Griebel (01.02.), Emely Sophie Ittmann (01.02.), Tim Maisel (02.02.), Dustin Volkmann (28.01.). Der Bayreuther Sonntag wünscht den Neugeborenen und allen Kindern, die zum Fototermin bereits zu Hause waren, alles Gute auf ihrem Lebensweg und gratuliert den stolzen Eltern zur Geburt.

tag n n o S n i e „M

aufwendiger. In der Regel teilen sich meine Tochter und ich die Aufgaben. Am Nachmittag steht entweder ein Spaziergang in der Umgebung oder einfach nur Relaxen auf dem Sofa auf dem Programm. Dazu noch eine schöne Tasse Cappuccino – so tanke ich die nötige Kraft für meine Aufgaben in der kommenden Woche. Auch das Abendessen fällt mit einer deftigen Brotzeit eher fränkisch aus. Die Abrundung eines jeden Sonntags ist der „Tatort“ im Fernsehen. Wenn möglich verpasse ich diese Sendung nicht. Da ich kaum Alkohol trinke, klingt mein Abend eher nicht mit einem Glas Rotwein, sondern mit einem Cappuccino aus.

Doris Stahlmann

Betriebsleiterin Lohengrin Therme

Viele weitere Tiere werden im Tierheim Bayreuth vermittelt. Tierheim Bayreuth Tel. 0921/62634 www.tierheim-bayreuth.de

Der oberste Grundsatz für meinen Terminplan am Sonntag: Keine Termine. Dabei fängt auch der Sonntag für mich ziemlich früh an, denn meine innere Uhr schafft es immer wieder, mich nicht länger als bis sechs Uhr schlafen zu lassen. Nach dem Aufstehen finde ich dann genügend Zeit für die Zubereitung des Frühstücks für mich, meinen Mann und meine Tochter. Wir haben keine besonderen Vorlieben,

was die Auswahl unseres Frühstücks angeht. Auf den Tisch kommt, was der Kühlschrank so hergibt. Die gesamte Familie zeigt sich da zum Glück sehr flexibel. Während des Frühstücks besprechen wir den weiteren Tagesverlauf. Insbesondere, wer welche Aufgaben bei der Zubereitung des Mittagessens übernimmt. Da wir deftige fränkische Braten mit Klößen vorziehen, ist die Vorbereitung natürlich etwas

… diesmal im Gespräch mit Roland Schmidt

Reinhard Kunkel, Oberfr. Polizeipräsident In vier kreisfreien Städten und neun Landkreisen mit zusammen 214 kreisangehörigen Gemeinden – dies bedeutet eine Fläche von 7.231 Quadratkilometern mit rund 1,1 Millionen Einwohnern – sorgen oberfränkische Polizistinnen und Polizisten rund um die Uhr für die Sicherheit der Bürger. Chef der oberfränkischen Polizei ist Polizeipräsident Reinhard Kunkel.

mit. Im Oktober 2010 wurde ich dass ich auf Strukturen gestoßen dann oberfränkischer Polizeiprä- bin, die ein gewachsenes Polizeipräsidium ausmachen. Schließsident. lich blieben die räumlichen ZuBayreuther Sonntag: Wie sind ständigkeiten und die Aufgaben Sie Ihre neue Aufgabe in Bay- des Polizeipräsidiums Oberfranreuth angegangen und welche ken auch nach der OrganisationsÜberraschungen haben Sie er- reform der Polizei erhalten. lebt? Reinhard Kunkel: Da Polizei- Bayreuther Sonntag: Sind Sie inarbeit Teamarbeit ist, habe ich zwischen auch privat in Oberfranmich erst einmal über die Organi- ken angekommen? sation und die Abläufe innerhalb Reinhard Kunkel: Ja, vor zwei Bayreuther Sonntag: Sie stehen des Polizeipräsidiums schlau ge- Wochen sind wir nach Bayreuth seit 2010 an der Spitze des Poli- macht. In den ersten Wochen bin umgezogen. Wir haben aber auch zeipräsidiums Oberfranken. Was ich viele Kilometer gereist, um al- unser Reihenhaus in Zell am Main waren Ihre vorherigen berufli- le Dienststellen zu besuchen. noch beibehalten. Schließlich haDerzeit laufen noch meine An- ben meine Frau und ich beide unchen Stationen? Reinhard Kunkel: Ich bin 1956 im trittsbesuche bei den oberfränki- sere Wurzeln im Spessart. Die Spessart geboren und kam 1977 schen Landräten, Oberbürger- beiden Töchter sind außer Haus, zur Polizei. Zunächst war ich 13 meistern und den Staatsanwalt- unsere große Tochter ist Lehrerin Jahre lang in verschiedenen Ver- schaften. Überrascht hat mich die am Gymnasium in Pullach bei wendungen in ganz Bayern bei räumliche Ausdehnung des Poli- München und unsere jüngere der Bereitschaftspolizei. 1990 zeipräsidiums. Abseits der Ost- Tochter studiert noch an der Uniwechselte ich ans Polizeipräsidi- West-Achse Autobahn A70 dau- versität Bamberg. um Unterfranken, ab 2008 arbei- ert es schon einige Zeit, um auf tete ich beim Aufbau des neu ge- den Bundes- und Landstraßen Bayreuther Sonntag: In verschiebildeten Polizeipräsidiums von Coburg nach Hof zu kommen. denen oberfränkischen Städten, Schwaben Süd-West in Kempten Sehr positiv hat mich überrascht, darunter auch in Bayreuth, wurden Sicherheitswachten eingerichtet. Wie hat sich dieses System bewährt und wie eng ist die Zusammenarbeit mit der Polizei? Reinhard Kunkel: Das Instrument der Sicherheitswachten wurde 1997 ins Leben gerufen. Sinn ist, dass Bürger die Polizei unterstützen und sich für Belange der öffentlichen Sicherheit und Ordnung einsetzen. In Oberfranken wurden die Sicherheitswachten in größeren Städten, darunter auch in Bayreuth, installiert. In Bayreuth funktioniert die Sicherheitswacht gut. Es geht vor Reinhard Kunkel wollte ursprünglich Landwirtschaft studieren, seinen letzt- allem darum, im öffentlichen Raum Präsenz zu zeigen. So sollich gefassten Entschluss für die Polizeilaufbahn hat er aber nie bereut.

len vor allem Vandalismus, Sachbeschädigungen und Alkoholmißbrauch entgegen gewirkt werden. Auswüchse werden von der Sicherheitswacht gemeldet und dann von der Polizei weiter bearbeitet. Die Sicherheitswachten sind für uns wichtiger Ansprechpartner und Bestandteil der polizeilichen Arbeit. Bayreuther Sonntag: Polizist ist, unter anderem neben Eisenbahnschaffner, ein Traumberuf für viele Jungen. War der Polizeiberuf auch schon als Kind ihr Wunsch? Reinhard Kunkel: Nein. Ich stamme eigentlich aus einer land- und forstwirtschaftlich geprägten Familie. Mein Vater hatte ein kleines Fuhrunternehmen, unter anderem zum Holztransport, und war nebenbei Landwirt. Ich war recht technisch interessiert und wollte eigentlich Landwirtschaft und Landtechnik studieren. Hierzu war ich auch bereits eingeschrieben. Dann kam es aber ganz anders. Ein sehr guter Werber hat mich nämlich davon überzeugt, doch besser die Polizeilaufbahn einzuschlagen. Ich habe die Entscheidung für die Polizei später nicht bereut. Bayreuther Sonntag: Wo liegen jetzt und in der Zukunft die Herausforderungen für die oberfränkische Polizei? Reinhard Kunkel: Der technische Wandel in der Kommunikationsund Informationstechnologie wirkt sich auch massiv auf die tägliche Arbeit der Polizei aus. Der Umgang mit Handys, Computern und Dinge wie die Wiederherstellung von Kommunikati-

onsspuren werden unser tägliches Brot. Ganz wichtig ist auch die Einführung des Digitalfunks. Die bisherige analoge Technologie bietet nicht genug Möglichkeiten für Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienste und wird darüber hinaus auch in Zukunft nicht mehr fortgeführt. Eine weitere wichtige Herausforderung in Oberfranken ist die über dem bayerischen Durchschnitt liegende Altersstruktur. Dies ist allerdings nicht negativ zu sehen. Vielmehr bedeutet dies, dass die älteren Beamten daheim auf ihren Wunschdienststellen angekommen sind. Wir müssen alles dafür tun, um für die Kollegen die Dienstfähigkeit, gerade auch im Hinblick auf den Schichtdienst, aufrecht zu erhalten. Dienstsport und regelmäßiges polizeiliches Einsatztraining sind hier wichtige Elemente. Die Polizei muss schließlich rund um die Uhr an 365 Tagen im Jahr für die Sicherheit der Bürger sorgen. Bayreuther Sonntag: Woran fehlt es, um die Arbeit der Polizei leichter zu machen? Reinhard Kunkel: Um Chancengleichheit mit Straftätern zu haben, muss die technische Ausrüstung auf dem aktuellsten Stand sein, was natürlich eine Menge Geld kostet. Selbst die Verkehrsüberwachung wird in Zukunft digitalisiert erfolgen. Lastwagen haben künftig nicht mehr die alten Fahrtenschreiber, sondern digitale Geschwindigkeits-Kontrollgeräte, die die Polizei auch auslesen können muss. Fortschrittlichste Technik ist ferner erforderlich, um beispielsweise

Seit Oktober vergangenen Jahres ist Reinhard Kunkel oberfränkischer Polizeipräsident. Fotos: Dörfler

moderne Überwachungsanlagen in Banken oder Tankstellen so schnell als möglich als Beweismittel auswerten zu können. Bayreuther Sonntag: Wie finden Sie Entspannung vom Polizeialltag? Reinhard Kunkel: Ganz wichtig ist für mich die Familie. Gerne lese ich ein gutes Buch oder wir unternehmen Ausflüge und Wanderungen in die nähere Umgebung. Egal ob Fränkische Schweiz, Fichtelgebirge, Frankenwald oder der Gottesgarten bei Lichtenfels – da gibt es schon schöne Ecken. Wichtig sind einfach oft die kleinen Dinge des Lebens, an denen man sich erfreuen kann. Im Urlaub schauen wir uns gerne Landschaftsgärten, etwa in England oder in Irland, an, oder besuchen interessante Sehenswürdigkeiten in ganz Europa.


8

BAYREUTH

Franken aktuell Bayreuther Sonntag |

6. Februar 2011

Anzeige

Der Rechtstipp Das Wichtigste rund um den Testamentsvollstrecker sichern möchte oder gewährleistet haben will, dass die im Testament angeordneten Auflagen, Der Testamentsvollstrecker wird Vermächtnisse etc. tatsächlich vom Erblasser benannt, um den ausgeführt werden. letzten Willen des Erblassers zur Ausführung zu bringen. Der - Die Person des TestamentsRechtsanwalt und Fachanwalt für vollstreckers kann vom Erblasser Erbrecht, Dr. Thomas Mronz von in seiner letztwilligen Verfügung der Kanzlei F.E.L.S, zeigt im Fol- benannt werden. genden das Wichtigste rund um das Amt des Testamentsvollstre- - Soweit der Testamentsvollstrecker nach dem Erbfall die Anckers auf: nahme des Amtes dem Nachlass- Die Einsetzung eines Testa- gericht gegenüber erklärt hat, ist mentsvollstreckers ist insbeson- er verpflichtet, u. a. ein sogenanndere sinnvoll, wenn der Erblasser tes Inventarverzeichnis zu erstelvon vornherein Streitigkeiten bei len. In diesem Verzeichnis muss das mehreren eingesetzten Erben vermeiden möchte, den Nachlass bei gesamte Vermögen des Erblasminderjährigen oder auch ge- sers (z. B. Kontostände, Immobilischäftlich unerfahrenen Erben en, Bargeld, Aktien, etc.) samt sei-

nen Verbindlichkeiten (zum Bei- - Bei Beendigung der Testaspiel Schulden, offene Rechnun- mentsvollstreckung hat der Testamentsvollstrecker über seine ausgen, etc.) dargestellt werden. geübte Tätigkeit Rechnung zu le- Während der Zeit der Testa- gen. mentsvollstreckung liegt die Verfügungsgewalt über die Nachlass- - Der Testamentsvollstrecker gegenstände einzig und allein kann für seine Tätigkeit eine Verbeim Testamentsvollstrecker und gütung verlangen. Hat der Erblasser keinen bestimmten Betrag in nicht bei den Erben. Der Testamentsvollstrecker seinem Testament zugunsten des muss den Nachlass ordnungsge- Testamentsvollstreckers verfügt, mäß verwalten und das ihm anver- so besitzt der Testamentsvollstretraute Vermögen erhalten und so- cker Anspruch auf eine angemesweit möglich mehren. sene Vergütung. - Der Testamentsvollstrecker muss insbesondere die Bestimmungen der letztwilligen Verfügung des Erblassers (zum Beispiel in dessen Testament) umzusetzen.

pflichtet, die Erbschaftssteuererklärung abzugeben. - Wenn der Testamentsvollstrecker eine ihm obliegende Verpflichtung schuldhaft verletzt, haftet er gegenüber den Erben beziehungsweise Vermächtnisnehmern auf Schadenersatz.

Aus alledem ergibt sich, dass bei Erstellung einer letztwilligen Verfügung genau bedacht werden sollte, ob und inwieweit die Einsetzung eines Testamentsvollstreckers sinnvoll ist, um den Wil- Der Testamentsvollstrecker len des Erblassers im Erbfall umhat alle steuerlichen Pflichten zu zusetzen. Dr. Thomas Mronz erfüllen, die das von ihm verwalteRechtsanwalt te Vermögen betreffen. Lassen Sie sich daher bei Erstel- Fachanwalt für Bau- und ArchitektenIn diesem Zusammenhang ist er lung einer letztwilligen Verfü- recht im Regelfall insbesondere ver- gung juristisch beraten. Fachanwalt für Erbrecht

Pro Umwelt und Klima Anzeige

BEW errichtet und betreibt Blockheizkraftwerk im Wohnpark Laineck BAYREUTH. Sowohl die künftigen Eigentümer als auch Umwelt und Klima profitieren von diesem Pilotprojekt: Die BEW Bayreuther Energie- und Wasserversorgungs- GmbH wird im künftigen Wohnpark Laineck ein hocheffizientes Blockheizkraftwerk einbauen und betreiben. Kooperationspartner ist die Wohnpark Laineck GmbH + Co. KG, die aus dem ehemaligen Altersruhesitz des Bayerischen Roten Kreuzes einen Komplex von Eigentumswohnungen macht. Die zwei Wohnanlagen werden völlig entkernt, saniert und in 50 bis 55 barrierefreie Wohneinheiten verwandelt. Zusätzlich entstehen sechs Penthouse-Wohnungen. Die ehemaligen Appartements erlauben flexible Grundrisse. Diese Chance, sein Traumdomizil nach eigenen Vorstellungen zu konzipieren, bestehe in der Regel bei einem Altbau nicht, so der leitende Architekt Gerhard Speckner von der Speckner Projekt GmbH in

Bayreuth. Ebenso wichtig seien aber Pluspunkte bei der Finanzierung, denn der Erwerb wird von der KfW gefördert. Energiestandard eines Neubaus Möglich macht das die Sanierung zum sogenannten KfW-Effizienzhaus 100, dessen Energiestandard dem eines nach der Energieeinsparverordnung errichteten Neubaus entspricht. Die Käufer erhalten zinsgünstige Kredite oder Zuschüsse von der KfW Förderbank. Zum hohen Energiestandard trägt das Blockheizkraftwerk (BHKW) mit seinem hohen Wirkungsgrad wesentlich bei. Die Anlage soll eine thermische Leistung von 200 Kilowatt haben und damit den normalen Bedarf aller Wohnungen für die Raumheizung und Warmwasserbereitung decken. Außerdem produziert das erdgasbetriebene BHKW Strom, der ins Netz eingespeist wird und der im Falle eines Stromausfalls für die Notversorgung zur Verfügung

einander entfällt. Wenn einer seine Heizkosten nicht bezahlt, müssen die anderen diesen Betrag nicht mit übernehmen.“ Zudem verlängere die BEW durch den 15 Jahre dauernden Contracting-Vertrag praktisch die Garantiezeit der Heizung, die sonst maximal fünf Jahre beträgt. Wird eine Erneuerung fällig, zahlt dies der Contracting-Anbieter. „Das ist wahrhaft Wärme all-inclusive.“ Nach 15 Jahren kann die Eigentümergemeinschaft die gesamte Heizungsanlage übernehmen oder aber den Contracting-Vertrag verlängern.

Stefan Prziklang, Gerhard Speckner und Jürgen Bayer (von links nach rechts) freuen sich auf die Zusammenarbeit. steht. Weil die BEW das BHKW sowie einen Erdgas-Brennwertkessel für die Spitzenlast finanziere, „können wir das so gesparte Geld in eine besonders gute Dämmung und Energiesparfenster mit einer dreifachen Verglasung stecken“, freut sich Speckner. Wärme all-inclusive Der Einbau eines Spitzenlastkessels ist wirtschaftlicher, als das BHKW entsprechend größer zu dimensionieren. Außerdem entstehe so eine Redundanz im Heizsystem, betont der Projektverantwortliche der BEW, Stefan Prziklang. „Sollte einmal eine der beiden Heizungen ausfallen, steht weiterhin die andere zur Verfügung.“ Neben der Installation von BHKW und Spitzenlastkessel übernimmt die BEW gemeinsam mit Partnerfirmen auch den Bau von Schlot, Abgasanlage, Erdgashausanschluss und Nahwärmeleitungen in die einzelnen Wohnungen sowie die Wartung der Anlagen. Im Rahmen des ContractingVertrags wird außerdem der Energieträger Erdgas geliefert und ein Störungsdienst garantiert, der täglich rund um die Uhr für umgehende Reparaturen sorgt. All diese Leistungen sowie die Abrechnungskosten sind in einer Komponente des Wärmepreises

enthalten, den die Eigentümer zahlen. Die zweite Komponente ist verbrauchsabhängig, wobei die BEW für jede Wohnung eine separate Abrechnung erstellt. Speckner weist auf einen weiteren Vorteil für die Wohnungseigentümer hin: „Die Haftung unter-

BEW als Energiedienstleister Die BEW wird mit dem Wohnpark Laineck erstmals ein ContractingProjekt im Rahmen der Sanierung einer größeren Wohnanlage realisieren. „Wir betreten damit Neuland und sind sehr dankbar für die hervorragende Zusammenarbeit mit dem Bauträger“, sagt Prziklang. Dem Contracting gehöre die Zukunft und „es wird bei uns immer mehr Gewicht bekommen“, betont BEW-Geschäftsführer Jürgen Bayer. Kooperationen wie die mit dem

Wohnpark Laineck zeigten laut Bayer die Wandlung der BEW vom reinen Energieversorger zum Rundum-Energiedienstleister. „Wir bieten unseren Kunden Wärme als Komplett-Paket an und erleichtern die Entscheidung für sehr energieeffiziente Heizungen, weil die Investitionskosten für die Wohnungseigentümer entfallen.“ Speckner hat dieses Angebot überzeugt und er lobt die gute Zusammenarbeit „Mit Hilfe der kompetenten Fachleute der BEW haben wir schnell die optimale Lösung gefunden.“ Die Sanierung der Gebäude an der Danziger Straße in Laineck soll bis Ende 2011 abgeschlossen, die ersten Wohnungen werden bis Ende September bezugsfertig sein. Mit Quadratmeter-Preisen um die 1.600 Euro inklusive Kellerabteil muss nach Speckners Angaben weniger investiert werden als in gleichwertige Neubauten. Bei einer durchschnittlichen Wohnungsgröße von 90 Quadratmetern seien Wohnnebenkosten inklusive Heizung von unter zwei Euro pro Quadratmeter zu erwarten. red


6. Februar 2011

| Franken aktuell Bayreuther Sonntag

Bayern verlieren in Köln Club aus Nürnberg schockt die Heynckes-Elf präsentiert die Tabelle und Statistik der

1. Bor. Dortmund 2. Bayer Leverkusen 3. FSV Mainz 4. Hannover 96 5. FC Bay. München 6. SC Freiburg 7. 1899 Hoffenheim 8. Hamburger SV 9. 1. FC Nürnberg 10. FC Schalke 04 11. Eintr. Frankfurt 12. VfL Wolfsburg 13. Werder Bremen 14. 1. FC Kaiserslautern 15. FC St. Pauli 16. 1. FC Köln 17. VfB Stuttgart 18. Bor. Mönchengladb.

21 21 21 21 21 20 21 20 21 21 20 21 21 21 20 21 21 21

46:12 41:30 32:22 29:30 42:26 29:28 39:28 29:30 26:30 26:26 24:26 26:30 27:43 31:37 23:34 25:39 37:39 31:53

51 39 37 37 36 33 32 30 29 26 26 23 23 22 22 22 19 16

Statistik Dortmund – Schalke 0:0 (Fr.) Zuschauer: 80.720 Mainz – Bremen 1:1 1:0 Schürrle (19.), 1:1 Pizarro (90.) Zuschauer: 20.300 Hoffenheim – K’lautern 3:2 Tore: 1:0 Sigurdsson (28.), 2:0 Rudy (40.), 2:1 Hoffer (58.), 2:2 Rodnei (60.), 3:2 Ibisevic (62.) Zuschauer: 30.000 Köln – Bayern 3:2 Tore: 0:1 Gomez (22.), 0:2 Hamit Altintop (43.), 1:2 Clemens (55.), 2:2 Novakovic (62.), 3:2 Novakovic (73.) Zuschauer: 50.000 Hannover – Wolfsburg 1:0 Tor: 1:0 Pinto (5.) Zuschauer: 40.000 Nürnberg – Leverkusen 1:0 Tor: 1:0 Eigler (60.) Zuschauer: 34.113 M’gladbach – Stuttgart 2:3 Tore: 1:0 Dante (29.), 2:0 de Camargo (31.), 2:1 Pogrebnyak (51.), 2:2 Harnik (56.), 2:3 Gebhart (87) Zuschauer: 41.000 Heute spielen: Hamburg – St. Pauli: abgesagt Freiburg – Frankfurt: 17.30 Uhr

KÖLN/NÜRNBERG. Nach 0:2Führung zur Halbzeit verlor der FC Bayern gestern Nachmittag in der Bundesliga noch sensationell mit 3:2 beim 1. FC Köln. Besser machte es der 1. FC Nürnberg, der zu Hause Bayer Leverkusen mit 1:0 besiegte Beim Spiel des 1. FC Köln gegen Bayern München gab es in der 19. Minute den ersten Aufreger, als Novakovic alleine durch war und von Badstuber als letztem Mann von den Beinen geholt wurde. Eigentlich hätte dies die rote Karte für Badstuber geben müssen, Schiedsrichter Felix Zwayer beließ es jedoch bei Gelb. Auf der anderen Seite hatten die Bayern in der 22. Minute ihre erste vernünftige Szene und gingen sogleich in Führung: Nach einem weiten Pass von Thomas Müller kam Gomez an den Ball und spitzelte das Leder im Stile eines Torjägers am Kölner Keeper Rensing vorbei zum 0:1 ins Netz. Die Bayern übernahmen jetzt das Kommando und ließen nicht mehr viele Kölner Aktionen zu. In der 43. Minute kam der als Ersatz für den erkrankten Arjen Robben spielende Hamit Altintop nach einer langen Flanke von Lahm in Ballbesitz, fand keine Anspielstation und zog von der rechten Strafraumgrenze einfach ab – Der scharfe und platzierte Schuss schlug aus spitzem Winkel zum 0:2 im Kölner Gehäuse ein. Keeper Rensing, bis vergangene Saison noch in den Diensten der Bayern, machte dabei keine allzu gute Figur. Kurz vor der Halbzeit vergab Gomez noch eine Großchance zum dritten Münchner Treffer. Nach der Pause zeigten sich die

Kölns Lukas Podolski ruft Schiedsrichter Felix Zwayer hinterher. Foto: Jürgen Schwarz/ dapd

51.000 Zuschauern keine Grenzen mehr. Die Bayern berannten jetzt das Kölner Gehäuse, Gomez zielte in der 77. Minute aber knapp am Kasten vorbei. In der 85. Minute war es erneut Badstuber, der Clemens kurz vor der Strafraumgrenze foulte, aber auch hier kein Platzverweis. Letztlich fanden die Bayern kein Mittel mehr zum Ausgleich und Köln feierte einen im Abstiegskampf eminent wichtigen Überraschungssieg. Im Spiel des 1. FC Nürnberg gegen Bayer Leverkusen herrschte in der ersten Halbzeit weitgehend fußballerischer Stillstand, beide Teams neutralisierten sich im Mittelfeld. Auf beiden Seiten war keine nennenswerte Torchance zu verzeichnen, folglich stand es zur Halbzeitpause 0:0. In der 52. Minute war es Schieber mit der ersten nennenswerten Chance für den Club, der Ball landete jedoch knapp neben dem Kasten. Christian Eigler gelang dann in der 59. Minute mit einem famosen Treffer die 1:0-Führung für Nürnberg: Der Club-Stürmer zog von der Strafraumgrenze durch die Beine von Rolfes ab und der Ball sprang von der Innenkante des rechten Pfostens unhaltbar für Bayer-Keeper Adler ins Tor. In der 86. Minute musste Torschütze Eigler nach zwei unnötigen Fouls noch mit der Gelb-Roten Karte vom Feld. Der Club brachte letztlich in Unterzahl aber den verdienten 1:0-Sieg gegen die weitgehend harmlosen LeNürnbergs Torschütze zum 1:0, Christian Eigler , jubelt mit Julian Schieber. rs Foto: Sebastian Widmann/ dapd verkusener über die Zeit. Kölner offensiver und entschlossener. In der 49. Minute gab es zunächst ein Lebenszeichen von Podolski, der Schuss des Nationalstürmers ging jedoch knapp rechts am Tor vorbei. In der 55. Minute schloss dann das 19-jährige Kölner Nachwuchstalent Christian Clemens einen sehenswerten Konter zum 1:2-Anschlusstreffer ab. Das Spiel war jetzt wieder offen. Köln drängte weiter und wurde in der 62. Minute belohnt, als Novakovic nach Zuspiel von Peszko per Kopfball den 2:2-Ausgleich erzielte. Köln war jetzt die bessere Mannschaft und als Novakovic in der 73. Minuten das 3:2 für die Geißböcke erzielte, kannte der Jubel des Kölner Anhangs unter den

Brose Baskets: Souveräner Sieg Im Spitzenspiel gegen Skyliners Frankfurt überzeugten die Bamberger FRANKFURT. Die Brose Baskets Bamberg haben gestern Abend das Spitzenspiel in der Beko Basketball-Bundesliga beim Tabellenzweiten Deutsche Bank Skyliners Frankfurt souverän mit 81:63 (49:32) gewonnen und damit ihre Tabellenführung weiter ausgebaut. Die Bamberger erwischten einen Blitzstart und lagen nach acht Spielminuten bereits mit 22:4 in Führung. In der Schlussphase des ersten Viertels arbeiteten sich die Frankfurter leicht auf 29:13 heran. Bester Spieler in der Anfangsphase bei den Brose Baskets war dabei Predrag Suput. Im zweiten Viertel schafften es die Skyliners nicht, sich näher zu kämpfen. Der minimale Vorsprung der Bamberger betrug stets zwölf Punkte. Zur

Halbzeit gelang es den Brose Baskets sogar, die Führung weiter auf 49:32 auszubauen. Die Bamberger überzeugten dabei sowohl in Offensive und Defensive als auch von der mannschaftlichen Geschlossenheit her. Zu Beginn der zweiten Hälfte hatten die Brose Baskets die Partie weiter fest in der Hand. Nach 24 Minuten lagen die Bamberger mit 59:35 und damit mit 24 Punkten in Front. In dieser Phase der Partie stellte vor allem Tibor Pleiß seine spielerische Klasse unter Beweis und avancierte zum TopScorer des Deutschen Meisters und Pokalsiegers. In der Folge kämpften sich die Frankfurter, angetrieben von ihrem besten Spieler und Topscorer Pascal Roller, wieder etwas näher auf 64:46 her-

9

SPORT

an. Zum Ende des dritten Viertels stand es schließlich 68:47 für Bamberg. Im letzten Viertel spielten die Brose Baskets den Sieg sicher und souverän nach Hause. In den Schlussminuten bekamen auch noch die Bamberger Nachwuchstalente Philipp Neumann, Maurice Stuckey und Erik Land ihre Einsatzzeiten. Nach 40 Minuten hieß es letztlich 81:63. Beste Werfer bei den Brose Baskets waren Tibor Pleiß mit 20, Brian Roberts mit 13 sowie Casey Jacobsen und Predrag Suput mit jeweils 12 Punkten. Bei den Deutsche Bank Skyliners waren Pascal Roller mit 17 und DaShaun Wood mit 12 Punkten die Topscorer. Die Brose Baskets haben jetzt in der Beko Basketball-Bundesliga

42:2 Punkte auf dem Konto und liegen damit bereits mit zehn Minuspunkten vor Frankfurt. Am kommenden Sonntag, 13. Februar, empfangen die Bamberger im nächsten Bundesliga-Heimspiel um 17 Uhr in der heimischen Stechert-Arena die New Yorker Phantoms Braunschweig. rs

Aus der Bundesliga Der VfL Wolfsburg kommt in der Fußball-Bundesliga zunehmend in Abstiegsgefahr. Gestern Nachmittag verlor das Team im Niedersachsen-Derby nach einem Treffer von Pinto mit 1:0 bei Hannover 96 und steht nun mit 23 Punkten nur noch einen Zähler vor Relegationsrang 16. Ebenfalls 23 Punkte weist Werder Bremen auf. Die Bremer spielten 1:1 beim FSV Mainz 05. Allerdings gelang den Mannen von Trainer Thomas Schaaf erst in der 92. Minute

der Ausgleich durch Pizarro, Schürrle hatte Mainz in der 19. Minute mit 1:0 in Führung gebracht. In einer turbulenten Partie besiegte die TSG Hoffenheim Kaiserslautern mit 3:2. Hoffenheim führte zur Pause nach Treffern von Sigurdsson und Rudy mit 2:0. Nach der Halbzeit schlugen die Roten Teufel zurück, Hoffer in der 58. und Rodney in der 60. Minute. Nur zwei Minuten später erzielte jedoch Ibisevic mit dem 3:2 die Entscheidung für Hoffenheim. rs


10

SPORT/UNTERHALTUNG

Heute Formationstanzturnier

Das A-Team der Tanzsportgemeinschaft Bayreuth.

BAYREUTH. Alle Freunde des Tanzsportes kommen am heutigen Sonntag, 6. Februar , in der Oberfrankenhalle auf ihre Kosten, wenn die Tanzsportgemeinschaft Bayreuth zum 11. Mal ein großes Formationsturnier ausrichtet.

Ab 14 Uhr gehen die Mannschaften der Landesliga und ab etwa 17.15 die Mannschaften der Oberliga Latein an den Start. Mit dabei ist auch ein Team des Gastgebers, welches sich mit der Choreographie „Salsa Caliente“ einen Platz auf dem Treppchen

Foto: Meister

ertanzen möchte. Die Bayreuther Tänzerinnen und Tänzer freuen sich auf zahlreiche Zuschauer und eine lautstarke Unterstützung. Hallenöffnung für Zuschauer ist um 13.30 Uhr. Nähere Infos unter www.tsgbayreuth.de . sm

Pleger ist Coach BAYREUTH. Zu Beginn der vergangenen Woche hat der EHC Bayreuth mit der Entlassung von Trainer Sergej Tchoudinov für Schlagzeilen gesorgt. Die Trennung wurde mit der „besorgniserregenden leistungsmäßigen Talfahrt der vergangenen Wochen“ begründet. Es habe „zahlreiche Risse zwischen Trainern und Spielern“ gegeben, die „Auswirkungen auf die immer mehr nachlassenden Spielleistungen hatten“. Bis zum Saisonende soll jetzt der bisherige Nachwuchskoordinator Knut Pleger den EHC coachen. Der EHC, Tabellenzweiter in der Hauptrunde der Eishockey-Bayernliga, spielt am Freitag, 11. Februar, um 20 Uhr den ERV Schweinfurt, am Sonntag, 13. Februar, muss in Peißenberg angetreten werden und am Freitag, 18. Februar, steigt um 20 Uhr das Heimspiel gegen den EV Weiden. rs

Überzeugender Start in die Relegation JBBL-Basketballteam von CYBEX Bayreuth gewann deutlich in Augsburg BAYREUTH. Besser hätte für die CYBEX JBBL-Mannschaft der Start in die Relegationsrunde der Nachwuchs-Basketball-Bundesliga nicht sein können. Beim TV Augsburg setzte sich das jüngste der Bayreuther Bundesligateams mit 97:48 (33:12) durch und feierte damit den höchsten Saisonsieg. Wirklich gefordert wurden die jungen Bayreuther dabei allerdings nicht. Von Beginn an wurde deutlich, dass die Schwaben, die in ihrer Hauptrundengruppe nur einen Sieg feiern konnten, dem druckvollen Spiel des CYBEX Teams nichts entgegenzusetzen hatten. So verzichtete Trainer Uwe Gla-

ser schon nach wenigen Minuten darauf, seine erste Fünf, die sonst etwa ein Drittel der Spielzeit zusammen spielt, gemeinsam aufs Feld zu schicken. Und trotzdem schafften Durant, Jefferson und Co. bereits im ersten Viertel mit 33:12 schon eine Vorentscheidung. Für den Trainer war dann letztlich das Ergebnis zweitrangig: „Mir war wichtig, dass die Spieler die Aufgabe gegen einen uns unbekannten Gegner von Beginn an ernst nehmen. Dies haben sie perfekt umgesetzt und dabei auch nicht den nötigen Respekt vor dem Gegner verloren.“ Ohne Druck konnten die Bayreuther durchaus auch spielerische Akzente setzen, auch wenn

Sudoku

Lösung Sudoku

Lösung Rätsel

Viel Erfolg!

nicht alles wie geplant funktionierte. „Die hohe Anzahl an Ballverlusten, die zustande kam, weil wir es manchmal zu gut meinten, konnten wir heute natürlich verkraften, weil wir auf der anderen Seite den Gegner auch wieder zu Turnovers gezwungen haben,“ so Glaser über das teilweise risikoreiche Spiel seiner Mannschaft. Dennoch war der Coach zufrieden, denn jeder Spieler konnte genügend Verantwortung auf dem Feld übernehmen und sich noch dazu in die Scorerliste eintragen. Durch den deutlich Erfolg setzte sich das CYBEX Team an die Spitze der JBBL-Relegationsgruppe 4 vor die ebenfalls erfolgrei-

chen Mannschaften von Bayern München und Chemnitz. Am Samstag, 12. Februar, haben die Glaser-Schützlinge die Gelegenheit, einen weiteren Schritt in Richtung Klassenerhalt zu machen, wenn um 12 Uhr die Ballers Academy vom SV Germering im Bayreuther Sportzentrum gastiert. red CYBEX Bayreuth: Buckenleib (20 Punkte/1 Dreier), Nastvogel (2), Angerer (2), Durant (22/3 Assists/3 Steals), Dahlheim (6/6 Rebounds), Rupprecht (6/6 Rebounds), Meyer (6/7 Rebounds/3 Assists), Streis (4), Jörs (2), Seiler (17/3 Dreier), Jefferson (10/4 Steals)

Franken aktuell Bayreuther Sonntag |

6. Februar 2011

Blitztransfer vor Spiel des BBC in Göttingen Ekene Ibekwe als Ersatz für Langzeitverletzten Koko Archibong verpflichtet BAYREUTH. Tief im Abstiegskampf stecken die Basketballer des BBC Bayreuth in der Beko Basketball-Bundesliga nach dem am vergangenen Sonntag vor eigenem Publikum verlorenen Schlüsselspiel gegen AbstiegsMitkonkurrent LTi 46ers Gießen. Am heutigen Sonntag um 18 Uhr gastieren die Mannen von Headcoach Andreas Wagner beim letztjährigen Euro-Challenge-Gewinner BG Göttingen. Für den BBC wäre ein Erfolg in Niedersachsen ein ganz wichtiges Lebenszeichen. Dass dies nicht unmöglich ist, hat der BBC im Hinspiel am 15. Oktober gezeigt: Damals besiegten die Bayreuther die Göttinger mit 70:66 und holten damit den ersten Saisonsieg in der BBL. Seitdem sind lediglich drei Erfolge dazu gekommen und das Team steht mit aktuell acht Punkten auf Rang 17 der Tabelle – zwei Punkte vor dem Tabellenletzten Düsseldorf, aber schon jeweils vier Punkte hinter dem 16. aus Gießen und dem auf Rang 15 stehenden Mitteldeutschen BC. Mit einem Blitztransfer hat der BBC vor dem Auswärtsspiel in Göttingen für Ersatz des verletzten Koko Archibong gesorgt. Ab sofort spielt der 25-jährige Ekene Ibekwe mit der Trikotnummer 6 für den Bundesliga-Aufsteiger. Der 1985 in Los Angeles geborene US-Amerikaner mit nigerianischen Wurzeln spielte bis Dezember für den Beko-BBL Konkurrenten Artland Dragons, nach der Partie bei ALBA Berlin wurde der Vertrag zwischen dem Club aus Quakenbrück und dem 2,06 Meter großen Power Forward aufgelöst. Im Hinspiel gegen Artland, als die Dragons dem BBC Bayreuth in der Oberfrankenhalle mit 66:92 die bislang deutlichste Saisonniederlage beibrachten, kam Ekene Ibekwe auf acht Punkte und sechs Rebounds.

In den 14 Spielen, die er für die Drachen absolvierte, kam er im Schnitt auf 8,9 Zähler und 5,7 Rebounds. „Wir hoffen, dass uns Ekene Ibekwe in unserer Situation helfen kann und dem Team nach dem Ausfall von Koko Archibong mehr Tiefe verleihen kann. Er hat in Quakenbrück seine BundesligaTauglichkeit bewiesen und wir hoffen, dass er beim BBC an diese Leistungen anküpfen kann“, sagt BBC-Manager Uli Eichbaum. Trainer Andreas Wagner ergänzt: „Wir mussten in den letzten Wochen ohne wirklichen Power Forward spielen, Pete Campbell hat einen guten Job gemacht und diese Lücke so gut es ging geschlossen. Wir haben mit Ekene Ibekwe einen sehr guten Spieler bekommen, der uns hoffentlich schnell helfen kann. Ihn schnell ins Team zu integieren, wird unser Ziel sein. Er ist genau der Spieler, der unserer Mannschaft fehlt“. Nach zuletzt zwei Niederlagen (in Quakenbrück und Ludwigsburg) und Platz zehn in der BekoBBL (zehn Siege, zehn Niederlagen) sorgt die BG Göttingen aktuell vor allem im internationalen Geschäft für Furore: Nachdem man die Vorrundengruppe B im Eurocup mit vier Siegen und zwei Niederlagen gewinnen konnte, stehen in der Runde der letzten 16 auch schon wieder zwei Erfolge bei einer Niederlage auf dem Papier. Zuletzt gewann die Mannschaft von Trainer John Patrick am Dienstag bei Aris Saloniki sensationell mit 82:84 und holte dabei im letzten Viertel einen Rückstand von 18 Punkten auf. Im verlorenen Heimspiel gegen Gießen am vergangenen Sonntag war beim BBC erstmals Drew Neitzel mit von der Partie. Neitzel wurde von den Verantwortlichen des BBC als Ersatz für den bis Saisonende verletzungsbedingt ausfallenden Osvaldo Jeanty verpflichtet. rs


6. Februar 2011

| Franken aktuell Bayreuther Sonntag

11

GESUNDHEIT

Anzeige

Die aktuelle Sonntagssprechstunde SUDECK’sche Erkrankung Von Dr. med. Hans-Jürgen Honikel Die SUDECK’sche Erkrankung oder der Morbus SUDECK, wie sie im Medizindeutsch genannt wird, ist ein äußerst komplexes Krankheitsbild der Extremitäten, das in der Regel in der Peripherie, also an den Händen oder Füßen auftritt und meist mit starken Schmerzen verbunden ist, weshalb es auch komplexes, regionales Schmerzsyndrom (CRPS) genannt wird.

durchgeführt werden. Die erfolgreiche Schmerzbehandlung dient vor allem der Verbesserung der Beweglichkeit, die durch physiotherapeutische Maßnahmen wie Schienenbehandlung, Krankengymnastik und Ergotherapie unterstützt werden muss.

wicklung des Vollbildes ohnehin eine gewisse Zeit. Frauen sind etwas häufiger betroffen als Männer. Dass dieser Erkrankung bestimmte Persönlichkeitsstrukturen zugrunde liegen, konnte bisher nicht bewiesen werden. Nur eines muss ganz klar gesagt werden, das CRPS ist kein Behandlungsfehler.

Wie äußert sich die SUDECK’sche Die vier häufigsten Fragen zum Erkrankung? Thema CRPS beantwortet: Bedingt durch eine komplexe Störung der Nervenversorgung, die Dr. Hans-Jürgen Honikel sich in den meisten Fällen messArzt für Anästhesiologie und Spe- technisch nicht nachweisen lässt, zielle Schmerztherapie kommt es zu folgenden VerändeLeiter des Zentrums Bayreuth der rungen: Deutschen Gesellschaft für 1. Empfindungsstörungen in Schmerztherapie Form eines brennenden, manchmal auch bohrenden Schmerzes, Wie entsteht eine SUDECK’sche der unter körperlicher Belastung Erkrankung? verstärkt wird, oft verbunden mit Der genaue Entstehungsmecha- einem schmerzhaften Berühnismus ist unklar. Zurückzuführen rungsempfinden. ist sie auf eine Verletzung der Ex- 2. Störung des Blutflusses. Dies tremität, zum Beispiel ein Bruch in führt zu einer rötlichen bis bläuder Nähe des Hand- oder Sprung- lich-violetten Verfärbung und gelenks, aber oft genügt auch eine Schwellung der Extremität. banale Verstauchung. Gleichzeitig kommt es zu einer ÄnHäufig wird auch erst die sich derung des Temperaturempfinanschließende Ruhigstellung für dens (meistens wärmer, aber die Entstehung verantwortlich ge- auch kälter) und des Schwitzens macht, allerdings braucht die Ent- (meistens mehr, selten weniger).

3. Einschränkung der aktiven und passiven Beweglichkeit. 4. Veränderungen der Haut (Verlust der Hautfalten), der Hautanhangsgebilde, der Gelenke und der Knochen. Was kann man gegen die SUDECK’sche Erkrankung tun? Wichtig ist besonders in der Akutphase die Bekämpfung des Schmerzes. In leichteren Fällen ist ein Versuch mit Rheumamitteln (z.B. Diclofenac) oder Metamizol (Novalgin®) gerechtfertigt, in machen Fällen kann auch die Behandlung mit Morphin-Präparaten

Stoffwechselkur statt Crashdiät

Was muss ich bei der Behandlung der SUDECK’schen Erkrankung beachten? 1. Die Behandlung muss so früh wie möglich beginnen. 2. Die Behandlung darf niemals weh tun. 3. Führt eine Behandlung zu einer Symptomverstärkung, muss sie aufgegeben werden. Dr. med. Hans-Jürgen Honikel hilfreich sein, ebenso eine Corti- 4. Eine zu rasche Intensivierung son-Stoßtherapie. Die Brenn- ist genauso schädlich wie ein zu schmerzen sprechen häufig auch spätes Einsetzen. gut auf Mittel gegen Depression oder Anfallsleiden an, allerdings Wie sind die Aussichten auf eine stellt sich die Wirkung erst nach vollständige Wiederherstellung der ursprünglichen Funktionsein bis zwei Wochen ein. Da häufig das unwillkürliche tüchtigkeit? Nervensystem in Form des soge- Je früher die (Verdachts-)Diagnonannten Sympathikus beteiligt se gestellt und die Behandlung In unserer nächsten aktuellen ist, sollte unbedingt eine Sympa- unter den obigen Voraussetzunthikusblockade mit einem örtli- gen eingeleitet wird, desto größer Sonntagssprechstunde in der Ausgabe am 13. Februar ist Dr. chen Betäubungsmittel und/oder sind die Erfolgsaussichten. Beginnt die Therapie erst nach Günther Syga, Facharzt für Chieinem Opiat versucht werden. Wenn sich dadurch eine länger an- Wochen oder Monaten, ist die rurgie, mit einem interessanten haltende Schmerzlinderung er- Prognose eher schlecht bis Thema aus seinem medizinischen Fachgebiet zu Gast. gibt, sollte eine Blockade-Serie miserabel.

Anzeige

Ästhetische Zahnmedizin: Bleichen/Bleeching sehrt gelassen, alleine die Einwirkung eines spezifischen Bleichmittels verändert bereits nachhaltig die Helligkeit der Zähne.

Übergewicht lässt sich auf natürliche Weise reduzieren Wenn der Frühling sein blaues Band wieder durch die Lüfte flattern lässt, wird es Zeit für einen kritischen Blick in den Spiegel. An Hüfte, Taille und Po sind die Auswirkungen vergangener Schlemmerwochen nicht zu übersehen – höchste Eisenbahn, um den Abnehm-Vorsatz aus der Silvesternacht in Angriff zu nehmen. Doch bereits auf der Suche nach dem richtigen Diätkonzept erlahmt bei vielen der gute Wille. Was darf es sein: Ein Abnehmtreff, die Kartoffeldiät, Apfelessig, Low-Carb oder gar die Hollywooddiät? Guter Rat scheint teuer und vorgefertigte Diätpläne lassen sich in der Regel schlecht durchhalten. Ernährungsexperten empfehlen Abnehmwilligen statt einseitiger Crashdiäten eine Umstellung auf Vollwertkost. Hierbei wird auf Zucker und Weißmehlprodukte weitgehend verzichtet und viel frisches Obst und Gemüse verzehrt. Auch Kartoffeln, Hülsenfrüchte, fettarme Milch und Milchprodukte, Fisch, Eier und in Maßen mageres Fleisch stehen auf dem Speiseplan. Wenn trotz kalorienreduzierter Kost und reichlichem Trinken der Abnehmerfolg ausbleibt, könnte das an einem verlangsamten Stoffwechsel liegen. Zudem gelten Heißhungerattacken als ein Zeichen für Mangelzustände im Körper. Die Naturmedizin kennt Wirkstoffe, die den Körper dabei unterstützen, wieder ins Gleichgewicht zu kommen.

Dr. med. dent. Bernd Fischer

Schöne Zähne und ein strahlendes Lächeln sagt mehr als tausend Worte. Dr. Fischer verfügt seit mehr als 16 Jahren über umfangreiche Erfahrung im Bereich der ästhetischen Zahnmedizin.

Der Frühling steht vor der Tür: Höchste Eisenbahn, um den Abnehm-Vorsatz aus der Silvesternacht in Angriff zu nehmen. Foto: djd/MV-Versand

Zur Bekämpfung von Gewichtsproblemen sind beispielsweise die Mittel Fucus vesiculosus, Madar, Graphites oder Ignatia zu empfehlen. Als Schüßler-Kur hat sich eine Kombination der Mittel

4, 9 und 10 bewährt. Um ihre Wirksamkeit zu entfalten, müssen die Lutschtabletten oder Globuli mehrmals täglich eingenommen werden, auch unterwegs und am Arbeitsplatz.

Der Abwehr Beine machen Die Deutschen werden immer älter und natürlich ist der Wunsch der Menschen groß, ein Leben lang möglichst vital und gesund zu bleiben. Fehlernährung, Umweltbelastungen, negativ erlebter Stress und zu wenig Schlaf können zu Belastungen führen. Wer Sport treibt, leidet seltener

an Infekten. Regelmäßiger Ausdauersport regt den Körper an, mehr Immunzellen zu produzieren, und macht so fit für den Ernstfall. Neben Bewegung an frischer, kalter Luft trainieren Saunagänge und Wechselduschen die Gefäße und steigern die Durchblutung. Ausreichend

Schlaf ist wichtig für das Immunsystem: Aus Eiweißen werden Antikörper gebildet, Botenstoffe tanken neue Energien und Abwehrzellen werden wieder in Schwung gebracht. Wer weniger als fünf Stunden in der Nacht schläft, schwächt sein Immunsystem, so eine Studie der DAK.

1. Was versteht man unter ästhetischer Zahnmedizin? Die ästhetische Zahnmedizin befasst sich mit einem natürlich erscheinenden schönen Lächeln, das sich durch einen harmonischen Verlauf der Zähne und des Zahnfleisches auszeichnet. Dabei wird höchster Wert auf maximale Substanzschonung gelegt, so dass man von minimalinvasiven Behandlungsmethoden spricht. 2. Welche Bedeutung hat das Bleichen von Zähnen in der ästhetischen Zahnmedizin? Das Bleichen von Zähnen (sog. Bleeching) ist die schonendste Methode, um die Farbe der Zähne zu verändern. Hierbei wird der Zahn gänzlich unver-

3. Welche Arten von Bleeching gibt es? Grundsätzlich unterscheidet man das Bleichen einzelner Zähne und das Bleichen einer gesamten Zahnreihe. Beim Bleichen von Einzelzähnen handelt es sich zumeist um Zähne, die sich nach einer Wurzelbehandlung dunkel verfärbt haben. Hierbei wird ein Bleichmittel in den Zahn eingelegt (ins Pulpencavum, dort wo früher der Nerv war) und dieses für ca. 1 Woche belassen (sog. Internes Bleichen). Dabei ist es möglich, mitunter die ursprüngliche Zahnfarbe wiederherzustellen. Beim Bleichen ganzer Zahnreihen wird eine komplette hellere Farbe der Zähne angestrebt (externes Bleeching). Hierbei wird zumeist über eine Bleichschiene zuhause ein Bleich-

mittel auf die Zähne appliziert, so dass es zu einer allmählichen Aufhellung der gesamten Zahnreihe kommt (home bleeching). 4. Wie ist die Verträglichkeit und Haltbarkeit des Bleichens? Das Bleichen von Zähnen ist in der Regel ein gut verträgliches Verfahren, das den Zahn unversehrt lässt. Bei empfindlichen Zahnhälsen muss mitunter eine kurzfristige Zunahme der Empfindlichkeit in Kauf genommen werden, die allerdings binnen weniger Tage wieder abklingt. Die Haltbarkeit der Bleichwirkung hält über viele Monate an, so dass etwa alle 6 Monate mit einer kurzfristigen Auffrischung mittels 1 bis 2 häuslichen Anwendungen der Bleischiene ein konstantes helles Erscheinungsbild der Zähne aufrechterhalten werden kann.


12

BAYREUTH / SONDERTHEMA

Franken aktuell Bayreuther Sonntag |

6. Februar 2011

„In die erste Logistik-Liga“ BAYREUTH. In den kommenden Jahren wird auf dem Gelände der früheren Bayreuther Markgrafenkaserne ein regionales Logistikzentrum entstehen. Die Nachfrage von Logistikunternehmen nach den Grundstücken auf dem Areal ist laut Oberbürgermeister Dr. Michael Hohl groß und die Logistik wird als wichtige Dienstleistungsbranche auf Wachstumskurs eine weiter zunehmende Bedeutung in der Stadt erhalten. Um innerhalb der Metropolregion Nürnberg den Stellenwert der Wirtschaftssparte Logistik weiter

zu stärken und so weit als möglich Synergieeffekte nutzen zu können, gründeten jetzt die Städte Nürnberg, Bayreuth, Hof, Bamberg, Kitzingen sowie der aus verschiedenen Kommunen im Bereich Feuchtwangen bestehende „Zweckverband Interfranken“ die Kommunale Arbeitsgemeinschaft „Logistikkooperation Metropolregion Nürnberg“. Laut Günther Finzel, dem Leiter der Wirtschaftsförderung im Bayreuther Rathaus, hat man sich in der Kommunalen Arbeitsgemeinschaft das Ziel gesetzt, „gemeinsam in die erste Logistik-Liga auf-

zusteigen und die Chancen im Wettbewerb der europäischen Logistikregionen zu verbessern“. Ein großer Vorteil seien dabei die innerhalb der Metropolregion vorhandenen sehr guten Anbindungen an wichtige nationale und transeuropäische Verkehrsrouten auf Straße, Schiene, im Wasser und in der Luft sowie die zentrale Lage innerhalb des vereinten Europa. Auch seien die „Innovationsund Wachstumsbranchen Verkehr und Logistik“ traditionell an verschiedenen Standorten der Metropolregion stark verwurzelt. rs

Die Konversion der Flächen auf dem ehemaligen Gelände der Bayreuther Markgrafenkaserne ist mittlerweile abgeschlossen, der Errichtung des regionalen Logistikzentrums steht nichts mehr im Wege. Auch über einen interkommunalen Zusammenschluss auf Ebene der Metropolregion Nürnberg soll jetzt die Bedeutung der Branche Logistik weiter forciert werden. Foto: Schmidt

„Lieber warm als arm!“ Die 9. Dachmesse der Dachdecker-Innung Bayreuth findet vom Freitag, 11., bis Sonntag, 13. Februar statt. Sie haben uns wieder – die Energiepreise! Mit geballter Faust in der Tasche fahren wir zu Beginn dieses Jahres 2011 an die Tank-

stelle, mit sorgenvoller Miene schauen wir in unseren Geldbeutel wenn wir Heizöl bestellen müssen. Heizöl hat sich im Jahresver-

gleich um 23 Prozent deutlich verteuert. Was also tun wenn man Energie sparen, seine Stromkosten entlasten will? Die Dachdecker-Innung Bayreuth gibt Tipps und informiert wie Abhilfe geschaffen werden kann. Die Dachmesse der Dachdecker-Innung Bayreuth vom 11. bis 13. Februar steht unter dem Motto „Lieber warm als arm!“. Schwerpunkt liegt auf der Information und Fachberatung, wie man durch dämmen der Dach- und Wandflächen (Fassadenbekleidung) deutlich Energie – und damit Geld – einsparen kann. Wie in den Vorjahren wird erneut das Thema SOLAR ( Photovoltaik / So-

larthermie ) breiten Raum einnehmen. Höchst vorteilhaft und neu: Die zum 01. Juli 2010 vom Gesetzgeber neu gestaltete Möglichkeit, den selbst produzierten Solarstrom auch selbst zu verbrauchen – die Sonne stellt keine Rechnung! Am Samstag und Sonntag wird ganztägig eine Veranstaltungsreihe angeboten. Da die DachdeckerInnung Bayreuth für den Umweltschutz steht und Mitglied der Klimaregio Bayreuth ist, wird diese u. a. auch mit einem Vortrag zum Thema „Die Klimaregio Bayreuth – aktuelle Projekte aus Stadt und Landkreis Bayreuth“ vertreten sein ( Samstag, 12. 02. – 14.00 Uhr). Prof. Dr. Möller konnte er-

Das Thema SOLAR nimmt im Rahmen der Dachmesse einen breiten Raum ein.

neut für zwei Vorträge – jeweils Samstag u. Sonntag 15.00 Uhr – gewonnen werden. Er wird über die Möglichkeiten des Energieeinsparens im Eigenheim und Möglichkeiten der Finanzierung hierfür referieren. Da vergangenes Jahr der eigens gechartete DACH-TRUCK, in dem ein Großteil der Vorträge stattfand, nicht reichte, um dem Besucheransturm Herr zu werden, baut man 2011 aus: Erstmalig werden alle Vorträge in der unmittelbar neben der Ausstellungshalle liegenden Gaststätte „Im Hasenweg 2“ stattfinden. In der großen Halle des Kaninchenzuchtvereins sind zahlreiche

Dachmodelle, Mustersolaranlagen, Wohnraumdachfenster der Firmen ROTO und VELUX und vieles andere mehr zu sehen. An allen drei Tagen stehen zahlreiche Experten der Innungsfachbetriebe zur kostenlosen Beratung allen Interessierten Rede und Antwort. Sie können den Experten Löcher in den Bauch fragen ( wo sonst gibt es schon mal Handwerksmeister, die Zeit ohne Ende haben ?! ) Die Dachmesse wird am Freitag, 11. Februar, um 14 Uhr durch den Schirmherrn Manfred Nüssel, Präsident des Deutschen Raiffeisenverbandes, eröffnet. Infos: www.dachdeckerinnungbayreuth.de

Foto: red


6. Februar 2011

| Franken aktuell Bayreuther Sonntag

13

BAYREUTH / SONDERTHEMA

Rotary Club unterstützt Bayreuther Handwerksbetriebe

Jugendaustausch „Europäische Treffen“ in Bayreuth und Annecy

Der Rotary Club Bayreuth (Präsident Günther Popp, links hinten) wollte Zeichen setzen und unterstützt finanziell fünf Azubis mit Hauptschulabschluss, die ein Lehre in einem Bayreuther Handwerksbetrieb beginnen. Durch dieses Lehrstellensponsoring soll die Chancengleichheit von Hauptschülern gegenüber Jugendlichen mit höheren Schulabschlüssen bei der Bewerbung um Ausbildungsplätze verbessert werden. Foto: Dörfler

BAYREUTH – Das Stadtjugendamt Bayreuth bietet in den diesjährigen Sommerferien wieder zwei „Europäische Treffen“ in Bayreuth und Annecy sowie Sommerjobs für Schüler und Studenten in Annecy und La Spezia an. Das Europäische Treffen in Bayreuth findet vom 2. bis 17. August statt. An ihm können Schülerinnen und Schüler der 6. bis 9. Klassen teilnehmen. Sie verbringen gemeinsam mit Jugendlichen aus Annecy, La Spezia, Prag und Vicenza knapp zwei Wochen in der Jugendherberge in Bayreuth. Mit

dabei ist auch ein zehnköpfiges internationales Lehr- und Betreuungsteam. Während vormittags Sprachunterricht in Französisch und Deutsch – bei genügend Teilnehmern auch Italienisch – angeboten wird, gibt es nachmittags ein umfangreiches Freizeitprogramm. Der Teilnehmerbeitrag für das Europäische Treffen beträgt 480 Euro. Anmeldeschluss ist der 10. Mai. Im Gegenzug findet ein weiteres Europäisches Treffen in Annecy vom 1. bis 16. August statt. Dieses Angebot richtet sich an Schü-

lerinnen und Schüler der 8. bis 12. Klassen, die mindestens zwei Jahre Französischunterricht hatten. Die Unterbringung erfolgt zusammen mit den Teilnehmern aus Annecy, Vicenza und Cheltenham im Lyceé Berthollet. Auch bei diesem Treffen findet ein Sprachtraining statt. Der Teilnehmerbeitrag für das Europäische Treffen in Annecy beträgt 714 Euro. Anmeldungen ab sofort beim Stadtjugendamt, Rathaus II, Dr.Franz-Straße 6, 95445 Bayreuth. Tel. 09 21 / 25 17 65 oder 25 12 51. red

9. Dachmesse im Hasenheim Grußwort Manfred Nüssel, Präsident des Deutschen Raiffeisenverbandes e.V. und Schirmherr der Dachmesse Die Dachmesse der DachdeckerInnung Bayreuth ist mittlerweile zu einem festen Bestandteil im alljährlichen Veranstaltungskalender unserer Region geworden. Bereits zum neunten Mal informieren die Experten für Dach und Fassade interessierte Verbraucher über aktuelle Entwicklungen und Neuheiten. Ich freue mich, dass auch in diesem Jahr zahlreiche kreative Ideen u. a. zur Energieeinsparung und zur Nutzung erneuerbarer Energien vorgestellt werden. Gerade vor dem Hintergrund einer kontinuierlich ansteigenden Weltbevölkerung und der damit verbundenen zunehmenden Nachfrage nach Energie ist es aus Grün-

den des Klimaschutzes von zentraler Bedeutung, den gegenwärtigen Verbrauch fossiler Energieträger zu reduzieren und regenerative Energiequellen stärker zu nutzen. Durch den Einsatz von modernsten Tür- und Fensterverglasungen, hochwirksamen Dämmstoffen sowie der Nutzung einer Fotovoltaikanlage kann jeder Hauseigentümer seinen Beitrag leisten. Das Dachdeckerhandwerk steht hier allen Interessierten als kompetenter Partner vor Ort zur Verfügung. Die vielen Neuheiten und die zahlreichen Aussteller in diesem Jahr zeigen eindeutig, dass die Auswirkungen der unlängst zu Ende gegangenen

Finanz- und Wirtschaftskrise endgültig überwunden sind. Die diesjährige Messe spiegelt die mittlerweile sehr positive Grundstimmung im Handwerk und bei den Verbrauchern wieder. Die oftmals noch als Familienbetriebe geführten handwerklichen Unternehmen sind genauso auf einen dauerhaften und nachhaltigen Erfolg ausgerichtet wie die Genossenschaften und Volks- und Raiffeisenbanken. Dies ist für mich der entscheidende Grund, warum sie die Krise relativ ungeschadet überstanden und sich dadurch zu einem stabilisierenden Element unserer Volkswirtschaft entwickelt haben. Daher bin ich der festen Überzeu-

gung, dass das Handwerk und die Genossenschaften ideale Partner darstellen. So ist die BayWa AG eng mit der Planung und Projektierung im Bereich Solartechnik verbunden und bietet so eine Schnittstelle zum Dachdeckerhandwerk. Weiterhin kann durch eine gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den Volks- und Raiffeisenbanken die ausreichende Versorgung mit Kreditmitteln sichergestellt und so die in der vergangenen Zeit oft beschworene Kreditklemme für das Handwerk verhindert werden. Um sich erfolgreich auf dem Markt bewegen zu können, benötigt das und Wettbewerb fördernde politiHandwerk aber auch verlässliche sche Rahmenbedingungen. Hier

werde ich mich als Präsident des Deutschen Raiffeisenverbandes weiterhin dafür einsetzen, dass der Mittelstand von überflüssiger Bürokratie verschont wird. Weiterhin müssen wir uns intensiv um den Nachwuchs kümmern und leistungsfähige Arbeitskräfte heranbilden, damit das Handwerk seine gegenwärtige volkswirtschaftliche Bedeutung aufrechterhalten kann. Ich wünsche Ihnen einen erlebnisreichen und interessanten Messebesuch. Manfred Nüssel Präsident Deutscher Raiffeisenverband e. V.

Fachvorträge Samstag, 12. Februar 11.00 Uhr: Licht und Luft unter dem Dach. Referent: Fachberater Fred Feiler – Firma ROTO 14.00 Uhr: Die Klimaregio Bayreuth – aktuelle Projekte aus Stadt und Landkreis Bayreuth. Referentin: Eva Rundholz, Regionalmanagerin Stadt und Landkreis Bayreuth. 15.00 Uhr: Mein Haus fit für die Zukunft – Möglichkeiten der Energieeinsparung und deren baupraktische Umsetzung. Referent: Prof. Dr. Möller – HTWK Leipzig 16.00 Uhr: Moderne Steildachdämmungen von ISOVER. Referent: Energiefachberater Wolfgang See Sonntag, 13. Februar 11.00 Uhr: Licht und Luft unter dem Dach. Referent: Fachberater Fred Feiler – Firma ROTO 14.00 Uhr: Mit Sicherheit Energie sparen! Referent: Matthias Friedrich – Firma MACO-DACH 15.00 Uhr: Durchblick im Förderdschungel – Was man wissen und tun muss um Fördergelder zu bekommen. Referent: Prof. Dr. Möller, HTWK Leipzig

E.C.-Baumannstraße 32, 95326 Kulmbach FON 0 92 21/8 01 07-0 FAX 0 92 21/8 01 07-70 info@eber-bedachungen.de www.eber-bedachungen.de

16.00 Uhr: SOLESIA HEIDELBERG – das EternitPhotovoltaiksystem. Referent: Fachberater Christian Birner, Firma Eternit

Energieverluste vermeiden Bei einem älteren Haus stößt man häufig im Dach auf energetische Schwachstellen. Ist hier keine Dämmung oder nur eine unzureichende Dämmschicht zwischen den Sparren vorhanden, entweicht die warme Luft fast ungehindert nach oben und treibt die Heizkosten in die Höhe.

Wem eine lückenlose Aufsparrendämmung von außen zu aufwändig ist, der kann auch mit einer fachmännisch ausgeführten Innendämmung deutliche Verbesserungen erreichen. Die Elemente aus Polyiso-Hartschaum haben im Vergleich zu anderen Dämmstoffen eine extrem niedrige Wärmeleitstufe

(WLS) von nur 024 und erzielen daher bereits bei geringer Stärke einen sehr guten Wärmeschutz. Sie werden mit einer unterseitig angebrachten Gipskartonplatte angeliefert, so dass die Innenwände nach dem Anbringen der Platten keine weitere Verkleidung benötigen. djd


14

Franken aktuell Bayreuther Sonntag |

ANZEIGEN

Handys Samsung B-100, FP 10 € , Nokia 1662, FP 15 € . ✆ 0175/6883666

3 Zi. W. Raum Speichersdorf, m. Wintergarten, Terr., EBK, Garten, 320 KM. ✆ 0157/73109774

Achtung! Su.dring.Audi, a. m.Schaden,viele km. ✆ 0172/6825463

HTC 7 Mozart, 16 GB, Navi, WLAN, 8 Mio., unbenutzt, 23 Mo. Garantie, OVP, kein Lock. ✆ 0170/4807582 Heine-Türkeireise 350 €, 2 P., 7 T. ✆ 0157/73109774

Gut erh. Gartengarnitur (Tisch, bis 6 Stühle). ✆ 0175/3594645 Obst, Gemüse, Honig, Eier, Brot v. Erzeuger. ✆ 0151/51557926

Golf 3, 1,8, 90 PS, 243 tkm, rot, mit Cupfelgen, 6JX14, schwarz-poliert, mit ABE, MXT SR, WR auf Alufelgen, H&R Fahrwerk, tiefer, viele Neuteile. VB 850€ . ✆ 0175/6883666

Ihre Zukunft im Außendienst bei RECA NORM Wir sind ein international tätiges Direktvertriebsunternehmen in der Montage- und Befestigungstechnik mit jahrzehntelanger Erfahrung in den Bereichen Handwerk und Industrie. Kunden schätzen an uns ganz besonders die hohe Qualität der Produkte sowie unsere partnerschaftlichen Serviceleistungen. Menschen stehen für uns im Mittelpunkt unseres Teams. Ob Kunden oder Mitarbeiter, wir kümmern uns vorbildlich um sie. Ehrlichkeit, Zuverlässigkeit und Menschlichkeit sind gelebte Grundlagen, kommt noch Eigenverantwortlichkeit und Engagement hinzu, ist Ihr Erfolg garantiert. Sie haben Interesse an einer Weiterbildung und sind mobil? Wir bieten Ihnen die Chance zum Erwerb eines anerkannten Abschlusses als

Suche Kleinwagen, nur Automatik, bis 8000 € . ✆ 09208/570363

030 - 2 83 95 53 55 Ersatzteile für 190er Mercedes, Batterie gut erhalten, 74 Ampere. ✆ 0175/ 3594645

Interessiert? Dann senden Sie bitte Ihre vollständige Bewerbung mit Gehaltswunsch unter der Kennziffer FB 14/11 an Frau Stephanie Hofmann oder mailen Sie an bewerbung@recanorm.de.

RECA NORM GmbH & Co. KG SCHRAUBEN · WERKZEUGE · NORMTEILE Postfach 61, 74633 Kupferzell Tel. 07944 / 61 - 131 www.recanorm.de Altenpflegehelfer sucht Arbeit auf 400 € Basis. ✆ 0174/8113819

Der Spendenverein der Mediengruppe Oberfranken hat sich zum Ziel gesetzt, aktiv regionale Projekte und engagierte Mitbürgerinnen und Mitbürger zu unterstützen, die sich für unser Gemeinwohl einsetzen: ob mit Spenden für geplante Aktivitäten oder mit Zuwendungen für kleinere Organisationen und Vereine. Wir werden Ihre Spende zu 100 Prozent im mildtätigen Sinne einsetzen, denn die Mediengruppe Oberfranken trägt alle Kosten für Organisation und Verwaltung des Vereins. So können Sie spenden: Mediengruppe Oberfranken – Franken helfen Franken e. V. Sparkasse Bamberg BLZ: 770 500 00 Konto: 302194501 Ihre Spenden sind steuerlich abzugsfähig.

Er, 40 J., sucht Frau! Alter egal, kann auch mollig sein oder Ausländerin. ✆ 0152/04438236 Barankauf aller Wohnmobile + Wowa, ✆ 0800/186 00 00 (gebührenfrei)

frankenhelfen@mg-oberfranken.de www.franken-helfen-franken.de

SPIDEM DIVINA SAECO, Kaffeevollautomat, VB 150 € . ✆ 0152/27870160

Alte Kinderwiege, bemalt, Preis VB.

✆ 09201/9170917

IMPRESSUM

3-trg. Schrank, schreinergemacht, aus den 50er Jahren, Preis VB. ✆ 09201/9170917 !()%($&-,..( "*(-'-+$#($

Gelernter Maler sucht Beschäftigung. ✆ 0151/56564289 Suche Arbeit vormittags für 200 € im Monat. ✆ 0171/9067478

Mäd.-Schlittschuhe: weiß, Leder, Gr. 34 & 36, je 10 € . ✆ 0160/8233191

Suche Putzstelle, vormittags, Mo, Mi, Fr. ✆ 0173/8168865

Heimtrainer (Ergometer) inkl. Trainingscomputer, sehr gut erhalten, VB 140 € . ✆ 0170/6828215

Sie, 51 Jahre, perfekt und flexibel, sucht Putzstelle in Bayreuth, Altstadtnähe, kein Führerschein, 10 € Stundenlohn und Buskarte. ✆ 0921/1504172

verm. spreefinanzservice PSF, 10063 Berlin

Ihre Spenden: zu 100 % für die Region!

4 SR 185/60R14H, f. Golf 3 o. GTi auf 6Jx14, VB 250. ✆ 0175/6883666

für den Großraum Bayreuth

Wir bereiten Sie bestens auf Ihre spätere Karriere bei reca vor: Während Ihrer 2-jährigen Weiterbildung lernen Sie alle Unternehmensabläufe in einer unserer Niederlassungen kennen und haben die Möglichkeit verschiedene Projekte im Innen- sowie Außendienst zu übernehmen. Dadurch können Sie perfekt in das 2. Weiterbildungsjahr starten und mit dem Aufbau Ihres eigenen Verkaufgebietes beginnen. Durch den Vertrieb unseres hochwertigen Sortiments sorgen Sie für zufriedene Kunden und ein florierendes Neugeschäft. Unser freundliches, hochmotiviertes Team unterstützt Sie dabei perfekt.

h 24 ☎ Blitzkredite

ab 1.500,- bis 150.000,bis 7.000,- Auskunftsfrei

Fachberater im Vertrieb IHK m/w Sie sehen sich langfristig im Verkauf Außendienst. Eine abgeschlossene handwerkliche oder kaufmännische Ausbildung ist die Grundlage für Ihren Erfolg. Sie sind teamfähig, umzugsbereit und knüpfen gerne neue Kontakte. Verkaufen ist mehr als ein Job – deshalb können Sie nicht nur sich, sondern auch Ihre Kunden für unsere hochwertigen Produkte begeistern.

Großen Adler, alles wo ein Adler darauf ist. ✆ 0151/51557926

6. Februar 2011

Die informativen Anzeigenblätter der Mediengruppe Oberfranken erscheinen jeden Mittwoch in den Landkreisen Kulmbach, Lichtenfels, Kitzingen, Bad Kissingen und Rhön-Grabfeld sowie an jedem Wochenende in Bamberg, Bayreuth, Coburg und Kulmbach.

Garantiert verteilte Regionalauflage: 50.930 Exemplare

Er, 53 Jahre, gelernter, perfekter Gärtner, Handwerker und Hausmeister ohne Führerschein, sucht Arbeit, Bayreuth, gute Bezahlung. ✆ 0921/1504172 Suche Rentner am Bau. ✆ 09275/858

Studentin bietet Klavierunterricht für Kinder. ✆ 0157/88497834

Grundstück, beste Lage, Birkenholz und alte Sachen zu verk. ✆ 0160/ 91511909

Möbl. Zi. m. Kü.- u. Badben., WLAN mögl., uninah, 260 € warm, ab 1.4. ✆ 0151/53571405

Wöchentliche Gesamtauflage: ca. 439.707 Exemplare Verlag und Herausgeber:

Bayreuther SONNTAG – total lokal GmbH Richard-Wagner-Straße 36, 95444 Bayreuth info@bayreuthersonntag.de

Geschäftsführerin:

Gabriele Munzert

Anzeigenleitung:

Gabriele Munzert

Gewerbl. Anzeigenberatung: Jürgen Distler Harald Pfeifer

Tel. 0921/1627280-42 Tel. 0921/1627280-41

Geschäftsstelle Bayreuth:

Richard-Wagner-Straße 36

Redaktion Bayreuth:

Gabriele Munzert Tel. 0921/1627280-40 Roland Schmidt redaktion@bayreuthersonntag.de

Druck:

Presse Druck Oberfranken GmbH & Co. KG Gutenbergstraße 11, 96050 Bamberg

Zustellung:

SaGa Medien & Vertrieb OHG, Bayreuth, Martin Munzert (verantw.)

Zurzeit gilt die Gesamtanzeigenpreisliste der Mediengruppe Oberfranken – Anzeigenblätter Nr. 1a vom 1. 2. 2011. Auflagenkontrolle durch Wirtschaftsprüfer nach den Richtlinien von BVDA.

Zu vermieten: helle 2 Zi., ca 106 m², z. Teil schräge Wände, Parkett, Bad mit WC, Dusche, Eckbadewanne, Küche zum Eß- u. Wohnbereich offen, Balkon, 1. Stock, Miete 470 € , NB 180, in Altenplos ab 1. April. ✆ 0170/8975561

Anzeigen und –entwürfe sind verlagsrechtlich geschützt. Nachdruck, Vervielfältigung und elektronische Speicherung nur mit Zustimmung des Verlags. Erfüllungsort und ausschließlicher Gerichtsstandort ist Bayreuth.


6. Februar 2011

| Franken aktuell Bayreuther Sonntag

15

SONDERTHEMA

Kfz-Service in der Region Das Werkstätten-Verzeichnis für Bayreuth Stadt und Land Der nächste Tankstopp wird vielen Bundesbürgern wieder Sorgenfalten auf die Stirn treiben. Bei Literpreisen für das Benzin von mehr als 1,40 Euro sind in einem größeren Tank schnell 100 Euro „versenkt“. Mittelfristig dürften sich die Preise weiter nach oben entwickeln. Den Komplettumstieg etwa auf Elektromobilität wagen viele aber noch nicht – zu teuer ist bis-

tungseinbußen des Motors bezahlt werden muss. Ein hoher Vorfertigungsgrad der Systeme macht den Einbau einfacher, schneller und verhindert Montagefehler. Auch ärgerliche Standzeiten bei Wartung oder Servicereparaturen lassen sich mit dem System made in Germany vermeiden. Ersatzteile werden per Overnight-Versand bis zum nächsten Tag ausgeliefert,

her die Technik, zudem sind die Reichweiten der Akkus für längere Strecken einfach noch nicht ausreichend. Kluge Rechner stellen ihren Benziner stattdessen auf Autogas um – das kann sich sogar bei älteren Fahrzeugen lohnen. Durch die Umrüstung eines sechs Jahre alten Golfs beispielsweise lassen sich bei einer Jahreslaufleistung von 20.000 Kilometern insgesamt

ein dreistufiges Servicekonzept hilft per Telefon oder bei Bedarf mit einem Servicetechniker weiter, der nach spätestens 24 Stunden vor Ort ist. So bleibt das Fahrzeug mit der neuen Gasanlage jederzeit mobil – und verbessert zudem seine Reichweite erheblich. Denn vom Gasbetrieb kann der Autofahrer jederzeit per Knopfdruck wieder auf Benzin umschalten. djd

R=;!HT%.!M-FETP-

Kostengünstig, mit großer Reichweite und damit unbeschwert in den Urlaub: Die Umrüstung auf Autogas macht es möglich. Foto: djd/TWINTEC

Ölwechsel (inkl. Öl 10W/40 u. Ölfilter) ab ! Jahresinspektion nach Vorgabe ab ! des Herstellers (ohne Teile)

36,– 59,–

AU/HU schnell und preiswert Kfz-Reparaturen aller Art – Auspuff-Bremsendienst Bosch-Fahrzeugdiagnose

6.000 Euro und mehr sparen. Bei dieser Kalkulation werden eine Restlebensdauer des Autos von sechs Jahren – im Schnitt beträgt die Lebenserwartung eines Autos heute zwölf Jahre – sowie die aktuellen Benzin- und Gaspreise zu Grunde gelegt. Gegenzurechnen sind lediglich die Kosten der Um-

rüstung. Unter www.twintec.de gibt es Rechenbeispiele, Informationen und eine Werkstattsuche zur Umrüstung. Dank ihrer Flüssigphasen-Einspritzung sorgen Autogassysteme der neuesten Generation wie beispielsweise „Twinfuel“ dafür, dass der sparsame Gasbetrieb nicht mit Leis-

Frühjahrs-Check im Kfz-Meisterbetrieb tut gut Die Diagnose ist einfach: Der Winterblues sitzt in den Knochen. Genau wie seinem Besitzer tut auch dem Auto eine gründliche Frühjahrskur gut. Salzspuren am Unterboden, kleine Lackschäden durch Rollsplit und erste Anzeichen von Korrosion können die Fachleute im Kfz-Meisterbetrieb zuverlässig aufspüren. Sie sorgen dafür, dass sich diese Schäden nicht festsetzen und zu größeren Beeinträchtigungen führen können. Vor der Montage der Sommerreifen überprüfen die Experten deren Zustand und Profiltiefe und wuchten sie bei Bedarf aus. Bei dieser Gelegenheit werfen sie einen gründlichen Blick auf Bremsen, Beleuchtung und Scheibenwischer: Erst danach rollt das Fahrzeug topfit in den Frühling. Auch die Klimaanlage kann eine Kontrolle der Kühlflüssigkeit, eine gründliche Reinigung und einen Filterwechsel vertragen. So setzen sich Keime, die zu unangenehmen

Ein Rundumcheck macht das Auto fit. Foto: djd/ProMotor

Gerüchen führen, gar nicht erst fest. Für den Frühlings-Check sollten Autofahrer rechtzeitig einen Termin vereinbaren. Einen Kfz-Meisterbetrieb in der Nähe finden Sie unter www. kfz-meister-finden.de oder mit dem „Kfz mobil“-App (www.kfzgewerbe.de/app). Während das Fahrzeug von den Fachleuten in Schwung gebracht wird, kann sein Besitzer die Zeit sinnvoll nutzen und seinem Kreislauf zum Beispiel mit einer Joggingrunde auf die Sprünge helfen. djd

Ab sofort und exklusiv in Franken das günstigste Einzelbetten-Reisemobil: Miller Toronto, zum Einführungs-Komplettpreis ab nur 35.990,- € Fiat Ducato, 3,5to zGG., 74 kw, teilintegriert, GFK Dach und Wände, umfangreiche Ausstattung: Kühl/Gefrierschrank, Dusche, 2 Garagentüren, Panoramadachfenster, inkl. Fracht, COC-Papiere, Einweisung

Günstige Zubehörpakete: wie z. B. autom. Sat-Anlage, 16“ TFT mit DVD, 100 wp Solar für nur 1998,- €* *Preis nur gültig bei Kauf eines Neufahrzeuges

Schausonntag: 13. 2. 2011 von 11-16 Uhr Reisemobile kauft man bei

Reisemobile Weber Ihr Adria-, Challenger-, Ilusion-, Millerhändler Lehengraben 18, Bindlach, Tel. 09208-657611, www.ReisemobileWeber.de

info@autoservice-lottes.de

Stefan Lottes Kfz-Meisterbetrieb Carl-Burger-Str. 6 95445 Bayreuth Telefon: 09 21-1 50 43 85 Fax: 09 21-1 50 44 78 Mobil: 01 72-9 88 78 22 www.autoservice-lottes.de

Kfz-Service · Kfz-Elektronik Kfz-Tuning · TÜV/AU Kfz-Vermittlung US-Car-Service

-FETPM ! . % T H ! $"F R=; 4#"T4 M%:G% 2 R=;!N-+:F:%<F-4 :77-F &F%

NTP":FG!B:>4-F!M%FO A' 3A??? Q:.F-<%" L-7O (3@I)*3*@? =:/K (3@I)A(,A@?'

2 LDC! <4G &J!&64:"5-



Bayreuther SONNTAG vom 06.02.2011