Page 1

Warenwirtschaftssystem

BRUNIE|ERP.med


DIE BRANCHENLÖSUNG FÜR

Medizintechnik und Gesundheitswesen Zielgruppen der Branchenlösung ·

Mittelständische Unternehmen

·

national und international aggierende Unternehmen

·

·

Gesundheitswesens durchzusetzen. Die branchengerechten Funktionalitäten sind auf die tägliche Geschäftsabläufe hocheffizient abgestimmt. Dadurch ist ein Unternehmen in der Lage, die Kosten signifikant zu senken und dauerhaft am Markt zu bestehen.

technischer Produkte

Die Funktionsmerkmale machen die Software zu einem

Händler dentaltechnischer

Hersteller medizinischer / medizintechnischer Produkte

·

erfolgreich im anspruchsvollen und dynamischen Markt des

Händler medizinischer / medizin-

Produkte ·

Die Branchenlösung BRUNIE | ERP.med unterstützt Sie, sich

Orthopädie - Schuhtechnik

branchenoptimierten und leistungsfähigen Werkzeug, mit dem Sie umfassend und effizient die korrekte Darstellung aller Unternehmensbereiche erhalten. Um Ihre täglichen Aufgaben zu vereinfachen, ist die Software so gestaltet, dass die enthaltenen Funktionen und Prozesse optimal die vielfältigen medizinrelevanten Aufgaben unterstützen. Die Software ist somit das ideale Instrument, um Ihr Tagesgeschäft flexibel und branchengerecht abzuwickeln. Der hohe Entwicklungsaufwand verteilt sich auf eine Vielzahl von Kunden, die BRUNIE | ERP.med einsetzen. Demzufolge profitieren Sie von einem günstigen Preis. Die Weiterentwicklung erfolgt mit dem Engagement interessierter Anwenderunternehmen, die neue Funktionalitäten fordern und in der Praxis erproben. Ein integraler Bestandteil der Softwarepflege sind sowohl veränderte gesetzliche Rahmenbedingungen als auch kommende Reformprojekte. Unsere Experten kennen die Branche aus langjähriger Erfahrung und setzen unkompliziert und schnell die „Best Practise“ Lösung für Ihr Unternehmen um. Durch die hohe

BRUNIE|ERP.med

Funktionsabdeckung der Software in Verbindung mit der in der Medizin bewährten Datenbanktechnologie können firmenindividuelle Anforderungen umgehend realisiert werden. Die Datenbanktechnologie ist dabei nicht nur unter Windows sondern auch unter Linux einsetzbar und gewährleistet somit dauerhaft eine langfristige Unterstützung und Weiterentwicklung.


DIE BASIS

Bewegung zwischen Unternehmen und seiner Umwelt Die in unseren Produkten allgemein gehaltene Basisfunktionalität wird in B R U N I E | E R P.med mit den klassischen Funktionen einer Warenwirtschaft erweitert. Hierzu zählen insbesondere die Verwaltung der zeitlichen, mengenmäßigen, qualitativen und auch räumlichen Planung

Warenwirtschaftssystem BRUNIE | ERP.med WWS ·

Bestellwesen (Einkauf)

·

Lagerwesen

·

Chargen- und ID-Nummern-

und Steuerung der Materialbewegungen. Die Software koordiniert den Warenfluss zwischen den Lieferanten,

Management

Kunden und den Lagern. Spezielle für produzierende Unternehmen sind die Planungen für Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe auf die heutigen Anforderungen optimiert.

·

variable Auftragsbearbeitung

In BRUNIE | ERP.med haben Sie reichhaltige Möglichkeiten,

·

Im- und Exportmodul

·

Statistiken und Analysen

·

Inventur

die erfassten Basisdaten auszuwerten. Bereits in der Basisversion ist eine Vielzahl von Berichten enthalten, um umfassende Informationen zu Kunden, Lieferanten und Artikeln erwerben. Um gezielte Werte schnell zu erfassen, werden

die Analysen

in

unterschiedliche

Detaillierungsebenen gegliedert. Jeder Anwender kann sich einen genauen Überblick über den aktuellen Status eines Kunden machen und sich über Besonderheiten und Vereinbarungen informieren. Besondere Konditionen können ebenso hinterlegt werden, wie auch branchenspezifische Informationen. Alle zum Kunden erfassten Belege können zentral in einer elektronischen Akte gespeichert werden. Im Artikelstamm werden umfassende Basisdaten zum Artikel hinterlegt. Logistische Angaben (Lagerort, Bestandsplanung), Gefahrengutbezeichnung sowie die Erfassung von medizinischen Daten zum Artikel sind neben anderen klar strukturiert und übersichtlich einpflegbar. Die Branchenlösung unterstützt Sie bei der Erfüllung gesetzlicher Vorgaben. Insbesondere den Anforderungen des Medizinproduktegesetzes (MPG) wird die Software gerecht. Eine lückenlose Verfolgung von Chargen-, Serien-, IDN u m m e r n u n d Ve r f a l l d a t e n i s t a u c h ü b e r d e n Fertigungsprozess hinaus gewährleistet.


BRUNIE | ERP.med WWS

Bestellwesen Möglichkeiten per “Klick” ·

Bestellbearbeitung

·

Bestellvorschlagsliste

·

Angebotseinholung

·

Liefermahnungen

·

Offene Posten Liste

Bestellungen Das Bestellwesen in BRUNIE | ERP.med unterstützt Sie mit aussagekräftigen Informationen um Ihre Bestellungen zeitsparend auszulösen. Dadurch erhöht sich die Effizienz Ihrer Lagerhaltung. Durch die integrierte Verknüpfung mit Produktions- und Lagerverwaltung können Bestellungen direkt aus einer Bestellvorschlagsliste heraus ausgelöst werden. Abhängig von den hinterlegten Mindest-/ Maximalbeständen in Relation mit dem Bedarf Ihrer Produktion und schon ausgelösten Bestellungen errechnet der Bestellvorschlag die benötigte Menge. Getätigte Bestellungen sind im Bestelljournal ersichtlich. Wie in einer Vielzahl von Journalen und Auswertungen auch, können Sie als Anwender den Anzeigezeitraum hier frei wählen.

Offene Bestellungen Die überfälligen Lieferungen ermittelt das System automatisch und stellt Sammel- oder wahlweise Einzelmahnungen bereit. Der Druck der Mahnungen erfolgt im Zusammenspiel mit Ihrer Standard-Textverarbeitung auf RTF - Basis. Der Mahnungsbeleg, wie auch alle anderen RTF-Belege, welche aus BRUNIE | ERP.med heraus gedruckt werden, ist hierbei durch Sie in der Gestaltung frei anpassbar. In der Offenen Posten Liste haben Sie hier als Anwender eine zusätzliche Möglichkeit, die noch offenen Bestellungen einzusehen.

Rahmenaufträge und Rahmenbestellungen BRUNIE | ERP.med bietet Ihnen Rahmenaufträge und bestellungen zur Verfolgung von Mengenvereinbarungen mit Kunden und Lieferanten. Bei der Auftragserfassung werden Sie auf vorhandene Vereinbarungen hingewiesen. Die Rahmenbestellungen fließen in den Bestellvorschlag mit ein.


BRUNIE | ERP.med WWS

Lagerwesen Durch die Vielzahl der Möglichkeiten des Lagermoduls lassen

Möglichkeiten per “Klick”:

sich einfache, geradlinige Lagerhaltungen bis hin zu komplexen logistischen Abläufen in BRUNIE | ERP.med durchführen. Dabei wurde besonders Wert auf die einfache Bedienung und übersichtliche Gestaltung der Oberfläche gelegt. Das Lagerwesen beinhaltet einen Detailnachweis, in dem jederzeit Zusatzinformationen zum Lagerbestand erhältlich sind. Kennzahlen, wie aktuelle Bestellmengen, Lieferzeiten, Auftragsbestände, Produktionsbedarf sind jederzeit per Klick einsehbar.

Wareneingang Die gelieferte Ware wird mittels Eingangslieferscheinen dem Lager zugebucht. Auf Basis der zuvor erfassten Bestellung kann der Lieferschein ohne hohen Zeitaufwand erfasst werden. Die Erfassung und der Abgleich zwischen gelieferter und bestellter Menge wird durch visuelle Unterstützung vereinfacht. Sofern ein Artikel als chargenpflichtig geführt ist, muss der Anwender die Chargeninformationen zur Lieferung eingeben. Der gesamten Bestellmenge können hier der Lieferung entsprechend die Chargennummern zugeordnet werden. Muss die Lieferung einer Wareneingangskontrolle unterliegen, werden die Waren durch das WE-Prüfprotokoll freigegeben. Das Wareneingangsprüfprotokoll kann separat für die Lieferung ausgedruckt werden.

Barcode-Scanner Um die Warenbewegung im Lager mit minimalem Zeitaufwand zu erfassen, ist es möglich, Artikelbuchungsdateien mit dem Barcode-Scanner zu erstellen. Diese können automatisiert als Lagerzu- / abgang gebucht werden. Eine Zuordnung der Barcodeinformationen zum Artikel erfolgt in den Artikelstammdaten. Geeignete Hardware vorausgesetzt, können für die Auszeichnung notwendige Etiketten direkt aus BRUNIE | ERP.med heraus ausgedruckt werden. Sofern Artikel, Lager und Lagerplätze mit Barcodes versehen sind, kann die Inventur um ein vielfaches beschleunigt werden.

·

Wareneingang

·

Barcode Scanner


BRUNIE | ERP.med WWS

Chargen- und ID-Nummer-Management Ihr Nutzen ·

Chargenrückverfolgung

lückenlos nachvollziehbare

Die Chargenrückverfolgung, als ein wichtiger Baustein der

Rückverfolgung

gesetzlichen und normativen Anforderungen in der Medizintechnik und dem Pharmabereich, ist vollständig

·

Berücksichtigung

integriert und ermöglicht somit eine lückenlose

gesetzlicher und normativer

Nachverfolgung aller Bewegungen zu einer Charge.

Anforderungen

Zusätzlich können Sie bereits im WWS-Modul

·

Kontrollierte Anlieferqualität

·

Transparentes

·

Chargenfreigaben oder eine zentrale Chargensperrung nutzen.

Chargenmanagement

ID-Nummern

Zentrale Chargensperrung

Die ID-Nummern-Verwaltung bietet eine Reihe wichtiger

(nachhaltig)

Ergänzungen, wenn es um die direkte Zuordnung von Einzelprodukten geht. Dabei wird jedes Produkt mit einer

·

·

Nur Plausible Chargen-

eindeutigen, lebenslangen ID-Nummer gekennzeichnet. Die

buchungen sind möglich

ID-Nummer ist ein unabhängig von der Chargen-

Separate Chargenfreigabe möglich

rückverfolgung eingesetztes Identifizierungsverfahren. Im Wesentlichen wird diese Funktionalität mit dem BRUNIE | ERP.med PPS Modul eingesetzt.

Normative Anforderungen BRUNIE | ERP.med arbeitet permanent an der Integration der neusten normativen Anforderungen. Dadurch haben Sie jederzeit die Sicherheit, auch in sich ständig ändernden und wachsenden Märkten die aktuellen Anforderungen der Norm und Ihrer Kunden sicher zu erfüllen.


BRUNIE | ERP.med WWS

variable Auftragsbearbeitung Auftragsbearbeitung In der Auftragsbearbeitung werden alle Auftragstypen verwaltet. Die Auftragsbearbeitung und die nachfolgend unterstützten logistischen Abläufe sorgen dafür, dass der Auftrag korrekt ausgeführt wird und der Kunde pünktlich seine Ware erhält. Je nach Kundenwunsch können Teillieferungen,

Leistungsmerkmale · · · ·

Mischchargen oder Komplettlieferungen erstellt werden. Die Fakturierung erfolgt in einem sep. Automatismus, die zu Einzelrechnungen, Tages- Wochen, Monats- oder Quartalsrechnungen führen können. Die Abrechnung mit der Krankenkasse nach §302 ist in einem Zusatzmodul ebenfalls

· · · ·

erhältlich. · Neuaufträge werden umgehend im BRUNIE | ERP.med PPS erkannt und weiterbearbeitet.

· · · · · · · · · ·

Auftragsarten: Handelsaufträge, Streckengeschäfte, Projekte,

· ·

Leihgeschäfte, Mietgeschäfte, Konsilagerlieferungen, Umlagerungen zwischen Standorten, Reparaturaufträge, Rezeptaufträge, Sprechstundenbedarf, u.v.m.

Bonus- und Provisionsabrechnung Durch die Zuordnungen der Kunden zu Einkaufsgemeinschaften lassen sich schnell und einfach Umsatznachweise für Verbände und die damit ggf. zusammenhängenden Rückvergütungen / Bonus etc. erstellen.

· · · ·

·

Angebotsbearbeitung Angebotsüberwachung Verwaltung von Artikelzu- / -abschlägen Individuelle Preisgestaltung (Preislisten, Sonderpreise, Preisgruppen usw.) Jederzeit nachvollziehbare Einstandspreise Alternativ- und Ersatzartikel Artikel ohne „Lagerverwaltung“ Eingabekomfort für Kunden- und Lieferantenartikelnummern Auftragserfassung über Herstellerkataloge EAN128, HIBC - Barcodes Paketverfolgung (DPDIntegration der Paketetiketten) Lieferterminzusagen, Auftragsbestätigungen Auftragsbezogene Anpassung von Kundenstandards Sammellieferscheine/ -rechnungen Liefervorschläge Picklisten und Kommissionierung Terminierung von Warenbewegungen Konsignationslager mit automatisierter Wiederauffüllung Verwaltung von Einkaufsgemeinschaften Set-Abwicklung im Verkauf Weitergabe kundenindividueller Aufträge an die Produktion Kostenvoranschläge Kundenanschreiben Versionsverfolgung von Produkten Provisionsabrechnungen Rückgabemahnungen (Leih- und Mietgeschäft)


BRUNIE | ERP.med WWS

Im- & Exportmodul / Statistiken & Analysen Leistungsmerkmale ·

Intratstat Einfuhrmeldungen

·

Intrastat Ausfuhrmeldungen

·

Zollgerechte Dokumente der

Bereits im Standard sind die wichtigsten für den europäischen Handelsraum notwendigen Funktionalitäten enthalten. Aufgrund ausführlicher Stammdateninformationen lässt sich

Lieferscheine und Rechnungen ·

DVI-Nummer (Rumäniengeschäfte)

·

Proformarechnungen / Zollrechnungennungen

die Intrastatmeldung in der Regel wesentliche zusätzliche Eingaben in dem Wareneingang bzw. der Warenversendung erstellen.

Verfügbare Statistiken & Analysen · · ·

· · · · · · · · · · · ·

Kundenumsatzstatistiken Artikelumsatzstatistiken Einkaufsstatistiken (auch ohne zus. Buchung von Eingangsrechnungen möglich) Lieferzeitenanalyse Spezialstatistiken (vorkonfektioniert) Statistikrohdatenbereitstellung Lagerkennzahlen (Lagerzeiten, Durchlaufzeiten) Einkaufgem./Verbandstatistiken Management-InformationsSystem Vertreterumsätze Verliehen Geräte Abrechnungsvorschau bei KKAbrechnungen Lagerbestände Benutzer-Aktivitäten-Statistik Auftragsanalysen

Statistiken und Analysen Im Standard von BRUNIE | ERP.med WWS stehen dem Anwender eine Vielzahl von Statistiken und Analysen zur Verfügung. Somit können schon in der Basisversion umfassende Informationen zu Kunden, Lieferanten und Artikeln erworben werden. Um schnell detaillierte Werte angezeigt zu bekommen, sind die Analysen in unterschiedliche Ebenen gegliedert.


BRUNIE | ERP.pos WWS

Inventur Die gesetzlich vorgeschriebene Inventur wird durch BRUNIE | ERP.med best möglichst optimiert. So haben Sie die Option einer Handzählung mit vorsortierten Inventurlisten als auch den Einsatz von Handscannern, die durch die Registrierung der Barcodes Ihrer Produkte die Inventur(en) entsprechend beschleunigen. Da BRUNIE | ERP.med bereits in der Routinearbeit chargengenau arbeitet (es können bsp. keine Überbuchungen von Chargenbeständen vorgenommen werden), werden Abweichungen im laufenden Betrieb frühzeitig erkannt.


BRUNIE | ERP.pos WWS

Ihre Vorteile Leistungsmerkmale ·

Customizing

·

Microsoft Office kompatibel

·

Herstellung & Service aus einer Hand

·

Hardwareneutral

·

Investitionsschutz

Bei der Realisierung Ihrer Ziele werden Sie von maßgeschneiderten Lösungen der BRUNIE | ERP Systeme unterstützt. Das Customizing, also die branchenspezifischen Anpassungen der Software für Ihr Unternehmen, ist jederzeit in enger Zusammenarbeit mit Ihnen möglich. Unsere Lösungen bilden nicht nur die wirtschaftlich notwendigen Anforderungen ab, sondern beziehen Sie als Kunde mit ein. Für uns müssen betriebswirtschaftliche Lösungen in erster Linie für den Anwender gemacht sein. Durch den Einsatz von RTF-Belegen ist die Software kompatibel zu den gängigen Office Systemen. Zusätzlich können viele Auswertungen an Ihr Tabellenkalkulationsprogamm übergeben werden, um eigene Statistiken und Berichte zu generieren. Durch den Export von XML Dateien können Sie direkt aus der Software Daten für weitere Einsatzmöglichkeiten bereitstellen. Als Partner bieten wir Ihnen Software aus eigener Herstellung. Dadurch erhalten Sie die Software sowie den Service aus einer Hand! Durch den Einsatz verschiedener Datenbanktechnologien sind wir in der Lage Ihnen die Software hardwareneutral anzubieten. Ganz Ihren Wünschen entsprechend, lassen sich die Datenbanken sowohl auf Windows- wie auch auf Linuxoptimierter Hardware installieren. Der Einsatz auf unterschiedlichen Plattformen und die freie Portierbarkeit ohne Änderungen gewährleisten für Sie einen hohen Investitionsschutz bei der sich schnell ändernden Informationstechnologie.

Copyright (C) 2008 BRUNIE Software GmbH Alle in diesem Dokument genannten Firmennamen und Produktnamen sind möglicherweise Markenzeichen der jeweiligen Rechtsinhaber. Diese Unterlagen dürfen weder in Teilen noch als Ganzes ohne vorherige schriftliche Zustimmung der BRUNIE Software GmbH in irgendeiner Form oder über irgendwelche Mittel reproduziert oder übertragen werden. Die BRUNIE Software GmbH lehnt jede Haftung für Fehler und Unterlassungen in diesem Dokument ab. Sämtliche nicht ausdrücklich gewährten Rechte bleiben vorbehalten.

http://www.brunie.com/images/PDF/BRUNIEERPmedWWS  

http://www.brunie.com/images/PDF/BRUNIEERPmedWWS.pdf

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you