Page 1

&

BROT Das Kulturmagazin f端r

NEU

SPIELE Aschaffenburg und Umgebung

JETZT MIT ! AMM KINOPROGR WWW.CASINO

G.DE

UR -ASCHAFFENB

LUST auf WANDEL

Aschaffenburger Kulturtage 30. Juni bis 10. Juli Museumsnacht: 9. Juli www.aschaffenburger-kulturtage.de

06 COLOS-SAAL

STADTTHEATER

HOFGARTEN KABARETT

SOMMER IN ASCHAFFENBURG

CASINO FILMTHEATER

JUNI

JUKUZ

2016


Immer gut unter wegs mit der Mainfra nkenbahn und dem Main-SpessartExpress!


INHALT

14

&SPIELE

BROT

erscheint monatlich zur Mitte des Monats in der Stadt Aschaffenburg & den Landkreisen Aschaffenburg & Miltenberg IMPRESSUM:

HOFGARTEN KABARETT

Herausgeber: MorgenWelt Kommunikation & Verlags GmbH Treibgasse 19, 63739 Aschaffenburg Telefon (0 60 21) 444 88-0 | Fax -44 E-Mail: brotundspiele@morgen-welt.de www.kultmag.de Anzeigen- & Verlagsleitung: Dirk Bogner Telefon (0 60 21) 444 88-26 E-Mail: bogner@morgen-welt.de Chefredaktion: Bettina Bogner Telefon (0 60 21) 444 88-23 E-Mail: b.bogner@morgen-welt.de

ASCHAFFENBURGER KULTURTAGE

38

COLOS-SAAL .......................4

STADTTHEATER .................. 12

KULTURTAGE ...................... 14

SOMMER IN AB ..................40

CASINO FILMTHEATER ....... 17

TIPPS .................................. 42

CAFÉ HENCH .....................37

LKR MILTENBERG ..............45

HOFGARTEN KABARETT ....38

AUSSTELLUNGEN ..............46

JUKUZ ................................48

STADTJUGENDRING ...........50

LKR MILTENBERG

Foto: DANIEL BISKUP (Michl Müller)

STADTJUGENDRING

45 Brot & Spiele 6.2016

50

3

Redaktion/Redaktionelle Mitarbeit: Sabine Bauer, Claus Berninger, Jutta Schaadt-Berninger, Hille Blum, Pamela Dehniger, Florian Esken, Burkard Fleckenstein, Matthias Garbe, Steffen Gerlach, Nina Mähliß, Jimmy Roth, Jonas Steinert Grafik & Produktion: Silke Becker, Till Benzin Fotos: Veranstalter Druck: Schleunungdruck GmbH, Marktheidenfeld Auflage: 15.000 Exemplare Distribution: Kostenlose Auslage an 473 Stellen (Veranstaltungsorte, öffentliche Einrichtungen, Szene- & Kulturgastronomie, Sport-/Freizeitstätten, Einzelhandel mit hoher Kundenfrequenz) Sonstiges Rechtliches: Die Urheberrechte für eigene Anzeigenentwürfe, Vorlagen, redaktionelle Beiträge sowie für die gesamte Gestaltung bleiben beim Verlag. Der Nachdruck von Fotos, Zeichnungen, Artikeln und Anzeigen, auch auszugsweise, bedarf der ausdrücklichen Zustimmung des Verlags. Für unaufgefordert eingesandte Manuskripte/Leserbriefe und Fotos kann keine Haftung übernommen werden. Bearbeitung und Abdruck behalten sich Verlag und Redaktion vor. Namentlich gekennzeichnete Beiträge geben nicht unbedingt die Meinung des Verlags und der Redaktion wieder. Alle Veranstaltungs- und Terminangaben ohne Gewähr. Die Veranstalter sind für den Inhalt ihrer Veranstaltungsseiten selbst verantwortlich. Die MorgenWelt Kommunikation & Verlags GmbH übernimmt keine Verantwortung für die Richtigkeit des Inhalts, für die Rechtmäßigkeit oder die Erfüllung von Urheberrechtsverletzungen. Auch macht sich die MorgenWelt Kommunikation & Verlags GmbH die fremden Inhalte nicht zu eigen. Das Urheberrecht liegt bei dem jeweiligen verantwortlichen Veranstalter. Diese Einschränkung gilt gleichermaßen für Fremdbeiträge. Ausgabe: 7/2016 Erscheinungstag: 22.6.2016 Redaktionsschluss: 2.6.2016 Anzeigenschluss: 17.6.2016


MI. 20:00

D

ff Band o h o L n a ri lo F . p up an Patlansky s

1. trol DO. San2 & His Soul Pa 2. 20:00 FR. lay – live p ld o G 3. 20:00 FR. Easy ig B e h T 3. 23:30 SA . ors in Concert o D e h T 4. 20:00 pp. Slydigs u s le b u o r SO. T e g 5. 20:00 Vinta alk DI. idmann supp. F W z t ö G 7. 20:00 a nd 8.

MI. 20:00

DO. 20:00

b ABtown Houze Überraschungsgast t& feat. Telly Sieber us Point o v z e d n e R & e p enty Haken supp. Ark

21) 2 72 39 Telefon (06360 rg 739 Aschaffenbu

20,60 23,00

Roßmarkt 19 ·

l.de

www.colos-saa

17,50 19,00 14,20 16,00

Komplettes Programm : auf einen Blick

– 5,00 17,50 19,00 28,60 30,00 15,30 17,00 10,00 10,00 23,00 25,00

! AUSVERK AUFT 9. DI. 36, he Hooters T 0 :0 0 2 . 38, 14 Zusatztermin – s r e MI. t o o 12, H e h T 0 :0 0 2 . 13, 15 w o n K l il W ll A & Final Breath . p p u s FR. l a – y a r t e 5, 17. 20:00 B FR. 14, he Big Easy T 0 :3 23 . 16, 17 alition o C le y SA . t S y k n u ! AUSVERK AUFT 18. 20:00 F MI. 12, Extremo In 0 :0 0 2 . 13, 22 y g r e n E l a n io Of Emot DO. E 3 – The Essence 2 0, 0 :0 0 2 . 22 , 23 ) C B M (H b lu c sigbigband u m r a FR. n o u 21, t ls o 2 4, 24. 20:00 H s . Vitja & Arkti p p u s s SA . ll u B il m 25. 20:00 E 17.6. BIG EASY: 3. & 20

00

00

00

00

20

00

00

00

00 90 00

TH E

JUNI

80


COLOS-SAAL

The Big Easy – Frischer Wind fürs Partyvolk

Dan Patlansky

Dan Patlansky

Rockig, tanzbar, anders feat. The Big Easy Residents Torsten & Jens

supp. Florian Lohoff Band

Aufgehender Stern der Bluesrock-Szene überzeugt mit Können an der Gitarre & klasse Songs Mittwoch, 1. Juni, 20 Uhr Dan Patlansky, seines Zeichens Gitarrist, Singer/Songwriter aus Südafrika und ein weltweit anerkannter Vertreter des Blues, gehört seit mehr als einem Jahrzehnt zu den besten Blues-Künstlern seiner Generation. Im Dezember 2014 wurde sein Album „Dear Silence Thieves“ vom Blues Rock Review als „Nummer 1 Bluesrockalbum 2014” nominiert. Nachdem Dan 2013 mit Everlast durch Europa getourt war, kam er im Oktober zurück, um für sein Album „Dear Silence Thieves“ international zu werben. Er beeindruckte Norwegen, als er als Headliner auf dem Fjord Blues Festival spielte. Sein Auftritt wurde als „magisches“ und „religiöses Erlebnis“ beschrieben. Dans achtes Album („Introvertigo“) wurde Anfang Mai veröffentlicht.

San2 & His Soul Patrol Hier trifft neuer Soul sowie Rhythm & Blues auf Pop – „Hold On“-Tour 2016

Fr., 3. & 17.6., ab 23.30 Uhr Die beliebte Partyreihe jeden 1. & 3. Freitag im Monat direkt im Anschluss ans Konzert

Donnerstag, 2. Juni, 20 Uhr San2 ist ein bemerkenswerter Rhythm- & Blues-Sänger. Der charismatische Entertainer und seine Soul Patrol sind ein wahrhaftiges Happening und Konzertabende mit ihnen ein definitives Erlebnis. Neben seiner Stimme ist San2s Markenzeichen ein äußerst druckvolles Bluesharp-Spiel, das bisweilen an James Cotton oder Junior Wells erinnert. Das Live-Programm der Formation ist nicht nur eine Hommage an die Meister der afro-amerikanischen Musikgeschichte wie beispielsweise Ray Charles, Al Green oder Billy Preston – aktuelle Erneuerer des Genres wie Prince oder Jamie Lidell haben den Stil von San2 & His Soul Patrol ebenso mitgeprägt. Mit eingängigen Melodien und schweißtreibenden Rhythmen katapultiert San2 die schwarze Musik der 1960er- und 1970er-Jahre ins 21. Jahrhundert.

The Doors in Concert Goldplay – live Die Nummer eins unter den deutschen ColdplayTributebands

Foto: HANS SCHOO (The Doors in Concert)

Freitag, 3. Juni, 20 Uhr „Clocks“, „In my place“, „Viva la vida“ oder „Yellow“ – einige der größten Hits, die Coldplay hatten. Über 30 Millionen verkaufte die englische Band und wurde mit sechs Brit Awards und vier Grammys ausgezeichnet. Bester Stoff also für eine Tributeband – in diesem Falle Goldplay. Mit starker Bühnenpräsenz präsentiert das Quartett Stücke sämtlicher Alben von Coldplay in einer emotional mitreißenden Show. Möglichst nah am Original zu sein ist das Ziel der vier Frankfurter, egal ob in den Arrangements oder beim Lichtkonzept. Wie passend dann, dass die Stimme von Sänger, Gitarrist und Pianist Sven Ruppert der von Chris Martin sehr ähnlich ist. Ein Konzert, bei dem das Publikum sich gerne in seiner Text-Sicherheit beweisen darf! Brot & Spiele 6.2016

Zum 45. Todestag von Jim Morrison, die besten Songs der Doors – live Samstag, 4. Juni, 20 Uhr The Doors in Concert sind eine authentische Doors-Tributeband. Der Sänger hat das richtige Aussehen und die perfekte Stimme, der Keyboarder hat viele Ähnlichkeiten mit Ray Manzarek, der Gitarrist spielt und klingt wie Robby Krieger und schließlich kann sich der Trommler John Densmore's feinsten Finessen nähern. Jim Morrison gilt als Rockmusiker, der die Fantasien, Visionen, Ängste und die Selbstdestruktivität der Generation der späten 1960er-Jahre artikulierte und exemplarisch auslebte. Gemeinsam mit den Doors erweiterte er das Repertoire der Rockmusik um mehrschichtige Konzeptstücke und Formen des Rocktheaters. The Doors in Concert bringen diese Zeit zurück auf die Bühne. Authentisch, leidenschaftlich und perfekt im Sound und Outfit.

Infos & Kartenvorverkauf: Colos-Saal-Büro ÖZ: Mo.–Fr. 12–18 Uhr Im Internet: www.colos-saal.de An allen Konzerttagen sind Vorverkaufstickets für andere Veranstaltungen auch an der Abendkasse erhältlich. Der Vorverkaufspreis gilt nur bis zum Tag vor der betreffenden Veranstaltung. Die reservierten Karten müssen bis zum Beginn des Konzerts abgeholt werden. Mit dem Erwerb einer Eintrittskarte ist keine Garantie für einen Sitzplatz gegeben. Alle Terminangaben ohne Gewähr. Kurzfristige Terminänderungen & die AGB unter www.colos-saal.de

5


COLOS-SAAL

6

Götz Widmann

Vintage Trouble

Vintage Trouble supp. Slydigs

Götz Widmann supp. Falk

High Energy Soul ’n’ Roll mit Sex ’n’ Drive – begnadeter Sänger mit sensationeller Bühnenpräsenz & „Kick-Ass“-Powertrio modernisieren & verschärfen den 60er-Jahre-Soul

„Solotour“ des Rock ’n’ Roll-Liedermachers – keine Setlist, spontane Songauswahl Dienstag, 7. Juni, 20 Uhr

Sonntag, 5. Juni, 20 Uhr Die amerikanische Rhythm- & BluesBand ist schlicht und ergreifend eine Sensation. Auf der Bühne explodieren Sänger Ty Taylor, Gitarrist Nalle Colt, Bassist Rick Barrio Dill und Drummer Richard Danielson regelrecht. „Otis Redding meets Led Zeppelin“ versucht die Tageszeitung Die Welt den Sound der Band in Worte zu fassen und das

Rocks Magazin empfindet Ty Taylors Stimme einfach als „überirdisch“. Als langjährige Fans flamboyanter Künstler wie Ike & Tina Turner, Little Richard und Chuck Berry besitzen die Musiker von Vintage Trouble nicht nur einen scharfgeschliffenen Instinkt für Rhythmen und Grooves, sondern auch für mitreißend ungenierte Live-Performances.

Götz Widmann, Meister der Rock ’n‘ Roll-Poesie, führt durch zwei Jahrzehnte Liedermachergeschichte. Eine Zeitreise von den anarchistischen Anfängen mit Joint Venture über das Beste von seinen zahlreichen Soloalben bis hin zu den Songs seines aktuellen Albums „Krieg und Frieden“. Das ist undressierte Abendunterhaltung vom Feinsten. Götz Widmann macht

endlich wieder, was er am besten kann: ohne Setlist oder Plan geht er auf die Bühne und spielt nach Lust und Laune einen Song nach dem anderen aus seinem unerschöpflichen Repertoire. Ein Mann, eine Gitarre, sonst nichts. Spontan, witzig, überraschend. Einer der kreativsten deutschen Songwriter in Bestform, inspiriert und gutgelaunt wie schon lange nicht mehr.

ABtown Houzeband

Haken supp. Arkentype & Rendezvous Point The Hooters

feat. Telly Siebert & Überraschungsgast

Perfekter Mix aus modernen & klassischen „Live 20+16“ – lebende Rocklegende mit Prog-Elementen – die Briten setzen all ihren großen Hits auf Tour Siegeszug fort & präsentieren neues Album Dienstag, 14. Juni, 20 UHR (AUSVERKAUFT)

Zurück im heimischen Wohnzimmer präsentiert die ABtown Houzeband wechselnde, illustre Gastsängerinnen & Gastsänger

Donnerstag, 9. Juni, 20 Uhr

Mittwoch, 15. Juni, 20 Uhr (ZUSATZTERMIN)

Sie sind die neuen Lieblinge der Prog-Szene. 2011 überraschte das Londoner Sextettt, indem es nur 18 Monate nach seinem Debüt sein zweites Studioalbum „Visions“ folgen ließ. „Haken schmeißen sich kopfüber in einige der komplexesten, spannendsten und betörendsten Progressive-Klänge, die es seit ‚Close To The Edge‘ gegeben hat. Ja, genau so gut sind sie wirklich!“, jubilierte das Classic Rock presents Prog Magazin, und kurz darauf gesellte sich „Visions“ in der Liste der Top 100 Prog-Alben aller Zeiten von Progarchives zu besagtem „Close To The Edge“ hinzu. Nach „The Mountain“ 2013 folgt nun Album vier „Affinity“.

Die Sechs beglücken die Fans mit all den Hits ihrer Bandgeschichte. Und davon gibt es viele: „Day by Day“, „And We Danced“, „All You Zombies“, „Johnny B“, „Karla With A K“ „500 Miles“ und viele mehr. Die Bandleader Rob Hyman und Eric Bazilian schrieben nicht nur die eigenen Hits. Aus ihrer Feder stammen auch Klassiker wie Cyndi Laupers „Time After Time“ oder „One Of Us“ von Joan Osborne. Ein Meilenstein für den internationalen Erfolg der Gruppe bedeutete 1985 die Teilnahme am Live-Aid-Konzert. Im gleichen Jahr wählte das „Rolling Stone Magazine“ die Hooters als „Best New Band Of The Year“.

Mittwoch, 8. Juni, 20 Uhr Geboren im Klimperkasten, aufgewachsen im Colos-Saal, gestählt im Sedgwick und nun wieder da, wo sie hingehört, im Colos-Saal – die Lehr- und Wanderjahre der Houzeband sind vorüber! Nach einer langen Zeit fern von zuhause, auf fremdem Terrain, kehrt die Houzeband reich an Erfahrung zurück in den heimischen Betrieb! Jeden Monat stellen Jürgen Wüst (keys), Martin Geiberger (dr), Alex Heilmann (b) und Markus Vollmer (guit) wechselnde Gäste am Gesang vor. In der stilistischen Ausrichtung geben stets die Gäste am Mikrofon den Ton an.

Brot & Spiele 6.2016

Fotos: SEVCAN YUKSEL HENSHALL (Haken) | BJÖRN FRIEDRICH (ABtown Houzeband)

ABtown Houzeband


e Termin

2016:

op Worksh a ik n o arm er Mundh r Wern a m t 04.06. ie D it shop m k r o W Ukulele e Pauly 18.06. Mik ops mit n h s k r o e W Philipz Cajon s . 1 ia 1 h . t t 2 1 Ma

Drummer‘s Paradise

Roßmarkt 7-9, 63739 Aschaffenburg Tel.: 06021-25440 In der Fußgängerzone, nähe Colos-Saal www.musik-dressler.de www.pianohaus-dressler.de Mo. - Fr. 10.00 - 18.30 Uhr Sa. 10.00 - 18.00 Uhr

Musik & Pianohaus

Dressler


8

COLOS-SAAL

Betrayal

Betrayal supp. Final Breath & All Will Know Betrayal feiern ihren Album-Release & werden von regionalen Hochkarätern des Death-Metals unterstützt Freitag, 17. Juni, 20 Uhr Das Death-Metal- Quartett Betrayal wurde in erster fester Besetzung 2005 gegründet. In den Folgejahren erspielte sich die Band im Aschaffenburger Raum erste Bekanntheit. Nach verschiedenen Besetzungswechseln und einer daraus bedingten längeren Pause, formierte sich die Truppe im Frühjahr 2015 neu. Nach einer Demo 2015 erscheint nun im Juni 2016 das erste

Album „Infinite Circles“. Das Klangspektrum wurde seit der Gründung 2005 deutlich erweitert, dennoch blieb man dem Death Metal treu. Technisch und rhythmisch anspruchsvolle Parts wechseln mit eingängigen Melodien, brachialen Riffs und donnernden Blastbeats. Bereits früher begeisterte die Combo die Fans der harten Gangart live und ist heute überzeugender denn je.

E 3 – The Essence Of Emotional Energy Acoustic Rock meets Country mit ausgefeiltem Satzgesang – CD-Release-Gig Donnerstag, 23. Juni, 20 Uhr Unter dem Etikett „Rock Meets Country“ spielt die Frankfurter Band Stücke aus eigener Feder. Ebenso wird auch das eine und andere Cover durch die E3-Mühle gedreht und im typisch eigenen Akustiksound dargeboten. Seit ihrer Erweiterung 2013 zum Sextett hat sich „E3 – The Essence Of Emotional Energy“ eine stetig wachsende Fanbase erspielt. E3 sind bekannt für ihre sehr abwechsl u n g s r e i c h e B ü h n e n s h o w, gepaart mit viel Spielfreude und Energie. Als nächste Station in dieser Sextettbesetzung liefern E3 nun ihr erstes Livealbum und präsentiert die CD und einige neue Programmhighlights im Colos-Saal. Aufgrund ihrer musikalischen Kreativität, ihrer Authenzität und ihrem Humor ist es eine Augenund Ohrendelikatesse diese Roaddogs zu erleben. Auf der Bühne fühlen sie sich am wohlsten – „live und in Farbe“.

Besetzung: Mark Patrick (voc , git ), Erhard Koch (voc, b), Thomas Wimmer (dr, perc), Ralf Olbrich (voc, git, sax), Peter Reimer (voc, git, mando) und Gunnar Jürgens (fiddle).

Funky Style Coalition „Let’s party – mixed mode concert” – eigene Songs mit dem Touch von Funk, Pop, Soul & Jazz sowie legendäre Stücke von Earth, Wind & Fire Samstag, 18. Juni, 20 Uhr Bereits mit dem ersten Ton der Funky Style Coalition (FSC) ist jedem klar, dass es ein aufregender Abend wird. Die Band stellt sich meist wortlos mit einem druckvoll gespielten „Get Away“ von Earth, Wind & Fire vor. Das sagt mehr als tausend Worte. FSC steht für eine vielseitige Kombination von Musikern, die sich der Mischung von Funk, Pop, Soul und Jazz verschrieben haben. Sie lässt sich dabei keinem Genre zuordnen, möchte vielmehr in immer neuen Koalitionen eigene musikalische Grenzen überwinden. Die Sounds erinnern an die goldene Ära des Motowns und sind gespickt mit polyrhythmischen Beats. Bei jedem Auftritt dürfen alle Musiker solieren – und das solange sie wollen. Die Charakteristika der Formation sind weiter geprägt durch leidenschaftliche Bläsersätze, einen perkussiv getriebenen Groove, aber auch schöne Melodien und mitreißende Hooklines der Eigenkompositionen. Die Balladen „I’ll be there for you“ und „Everytime“ treiben Tränen in die Augen und berühren tief. Bässe, die vom Fleck fegen und anregende Riffs, die gepaart mit einnehmendem Gesang Emotionen zaubern – das ist die FSC, live, pur und unverbraucht! Der „harte Kern“ der Funky Style Coalition hat sich bereits vor über zehn Jahren zusammengetan. Sukzessive kamen immer mehr Profis mit an Bord. Heute besteht die Combo in ihrer Großversion aus zwölf Musikern, die die FSC formen und prägen. Der Bandame soll unterstreichen, dass man sich mit unterschiedlichen Musikern für vielseitigste Projekte zusammentun möchte. Mit vielen Sängern ging die FSC bisher projektbezogene Koalitionen ein. Namen wie Inga Rumpf, Sabrina Setlur, Roger Hodgson von Supertramp oder auch der Darsteller des Musicals „Ray Charles“, Ron Williams, sind stellvertretend für andere zu nennen. Die FSC wird auch gerne als Vorband großer Acts gebucht, so waren die Konzertbesucher von Mike & the Mechanics, Nena, Roger Hodgson oder zuletzt von Klaus Doldinger in der Alten Oper Frankfurt von der Souveränität der Band begeistert. Zwei CDs und zwei DVDs sind das Ergebnis des bisherigen musikalischen Schaffens. Das Programm für den Colos-Saal titelt „Let’s party – mixed mode concert“ und das Publikum darf sich freuen, neben zahlreichen eigenen Titeln auch die legendären Songs von Earth Wind & Fire zu hören. Brot & Spiele 6.2016


Holstuonarmusigbigbandclub (HMBC) Verwegener Mix aus Vorarlberger Volksmusik, Pop, Reggae, Jazz & Hip-Hop Freitag, 24. Juni, 20 Uhr

Fotos: STEFFEN STOJAN (Betrayal) | GERTI KUHL (E 3 – The Essence Of Emotional Energy) | ROCKPICTURES.DE (Funky Style Coalition)

Ist es Volksmusik? Ist es Pop? Funk? Jazz? Worldmusic? Niemand, der die Musiker dieser österreichischen Band gehört hat, konnte bis dato ein Genre für deren Musik finden. Die Musiker bestehen auch darauf, nicht schubladisiert zu werden. Der Name des Kollektivs lautet holstuonarmusigbgibandclub, aber die meisten Leute sagen einfach kurz hmbc. Ein Konzert des hmbc ist ein wahres Abenteuer. Man hört einen Streifzug durch die musikalische Welt: Vom Mississippi-Delta bis zu den österreichischen Alpen ist kein Musikstück davor sicher, von diesen Herren durch den Fleischwolf gedreht zu werden. Die Musiker sind Meister ihrer Instrumente. Alle st udier t en an den besten Musikhochschulen Österreichs (Wien, Salzburg). Auch in punkto Virtuosität und Flexibilität sind sie nahezu unübertrefflich. I h r e Ko m p o s i t i o n e n beinhalt en Text e auf Englisch, Deutsch, Italienisch und natürlich diverse österreichische Dialekte.

Sehtest für Frauen und Männer

Emil Bulls

Emil Bulls supp. Vitja & Arktis Exklusive Clubshow in diesem Jahr Samstag, 25. Juni, 20 Uhr The one and only Clubshow der Bulls während der Festivalsaison 2016 findet im Colos-Saal statt! Zwischen zwei Festivals verwandelt die Münchner Hardcore-Institution den Aschaffenburger Konzertsaal in einen gut gelaunten Hexenkessel. Sie sind das Gegenteil von typisch deutsch und gerade deshalb eines der Aushängeschilder der süddeutschen Musikszene. Wie kaum eine andere Band stehen die Bulls für charakterstarken Underground-Geist. Seit über 20 Jahren liefert die Truppe frische, mitreißende Töne, ohne sich dabei selbst zu wiederholen. Musikalisch haben sich die Fünf noch nie festgelegt: Zu vielseitig sind die Einflüsse aus verschiedenen Genres. Sie bedienen sich überall ein bisschen und machen ihr ganz eigenes, superlatives Ding daraus. Brot & Spiele 6.2016

MAIWALD OPTIK GMBH INSTITUT FÜR OPTIK UND OPTOMETRIE ROSSMARKT 18 | 63739 ASCHAFFENBURG TEL. 0 60 21 / 2 38 79 | FAX 0 60 21 / 21 89 75


10

COLOS-SAAL – VORSCHAU JULI Markus Rill

Reno Vega

Reno Vega

Philipp Dittberner & Band

supp. Vintage Radio & Delicious Demons

„2:33“-Tour – Berliner Shootingstar erstmals live im Colos-Saal

Psychedelic-Stoner-Trio feiert im ColosSaal einen Doppel-Releasegig – Debüt- & Live-CD Freitag, 1. Juli, 20 Uhr Reno Vega, „The Biggest Little Band“ auf der ganzen Welt, ist frisch von ihrer Europa-Tour zurück in die heimischen Gefilde gekommen, um das Release ihres ersten Studioalbums „Welcome to Skull cracking“ zu feiern und noch eins oben drauf zu setzen. Aus der Releaseparty wird kurzerhand eine DoppelReleaseparty. Die Jungs veröffentlichten direkt im Anschluss an ihre Tournee ihr erstes Live-Album. Die drei Aschaffenburger begeistern mit ihrem gewohnten Mix à la mode der Doors bis hin zu Led Zeppelin im Zeitalter der Queens of the Stone Age. Sprich: „Donnerwetter Drum Sound, FX Burning Bass, Sizzling Guitar and Smokey Vocal Leads. Something like Rock.“

Dienstag, 5. Juli, 20 Uhr Wenn Philipp Dittberner spielt, ist es wie eine Umarmung: Mit seiner selbstbewussten und gleichzeitig kleinen, romantischen Musik spült der junge Berliner Singer/Songwriter seine Geschichten an den Strand einer jungen, sehnsüchtigen Generation. Minimalistisch mit einer organisch gespielten Akustikgitarre besingt Philipp jene illustren Gefühlswelten, die jeder Mensch kennt, die in die richtigen Worte zu kleiden aber immer eine große Herausforderung ist: Liebe, Sehnsucht und die Lust for live. „Lieber Wolke 4 mit dir als unten wieder ganz allein“ singt Dittberner in seinem Hit „Wolke 4“ – das sind die authentischen, lebenshungrigen Weisheiten eines jungen Mannes, gekleidet in ein warmes, sonniges Soundgewand.

Markus Rill & The Troublemakers supp. Tiger von Äpplerpur Im Spannungsfeld aus Rock, Country, Folk & Soul – Ausnahme-Songwriter aus Aschaffenburg stellt sein neues Album vor Freitag, 15. Juli, 20 Uhr Herausragende, bewegende Songs, eine einmalige Raspelstimme sowie stilsichere Variabilität zwischen Rock ’n’ Roll, Country, Folk und Soul sind die Markenzeichen von Markus Rill & The Troublemakers. Dessen zehntes Album „Dream Anyway“ zeigt ihn auf dem Höhepunkt seines Schaffens. Der in Aschaffenburg aufgewachsene Rill bewegt sich so sicher und authentisch in der Welt von Roots-Rock und Americana, dass Johnny Cashs Tochter, Rosanne Cash, SongwritingHall-of-Famer Gretchen Peters und Texas-Ikone Ray Wylie Hubbard seine CDs empfehlen, internationale Songschreiberwettbewerbe mit Juroren wie Tom Waits und Bonnie Raitt ihn regelmäßig prämieren.

Mike Stern/Bill Evans Band feat. Dennis Chambers & Darryl Jones

Der vielseitige Fusion-Gitarrist mit einer waschechten Allstarband zurück im Colos-Saal Montag, 18. Juli, 20 Uhr Vier Herren der Crème de la Crème des Fusion Jazz geben sich die Ehre. Ein Projekt mit zwei der begnadetsten Saiten- und Grooveartisten, begleitet von einem der vitalsten Saxophonisten der Szene und einem viel gefragten Schlagzeuger. Mike Sterns Gitarre gehörte schon zum Klangbild von Blood, Sweat and Tears, legte ihre Schwingen über das Trompeten-

spiel von Miles Davis, begleitete Jaco Pastorius bei seinen Höhenflügen und spielte auch David Sanborn, die Brecker Brothers und Steps Ahead in andere Sphären. „Who does Miles Davis, Gregg Allman, Willie Nelson, Herbie Hancock, Warren Haynes and Derek Trucks all have in common? Bill Evans, that’s who.“ Genau so ist das. Saxophonist Bill Evans ist mit allen Stilwassern gewaschen. Auch Bassist Darryl Jones ging durch die Miles Davis Meisterschule. Engagements bei Gil Evans Bigband, Steps Ahead, Herbie Hancock, Peter Gabriel, Madonna, Eric Clapton, Sting und last but not least als Bassist bei den Rolling Stones. Sieben Jahre lang trommelte Dennis Chambers für Parliament/Funkadelic. Es folgten Auftritte und Studioarbeit mit John Scofield, George Duke, Brecker Brothers, Santana, John McLaughlin, Niacin, Greg Howe und anderen.

Sacred Reich

Sacred Reich Special Guests: Bliksem Kultiger Thrashmetal aus Arizona – bang your head! Donnerstag, 21. Juli, 20 Uhr … und es hat wrrrommm gemacht, als Sacred Reich Ende der Achtziger mit ihrem Debüt „Ignorance“ die Bühnen eroberten. Die Trash-Gemeinde war hin und weg und ließ sich von der Band aus Phoenix, Arizona, trunken und dämlich spielen. Zu einer Zeit, da Größen wie Metallica, Slayer, Megadeath und Anthrax zu Weltstars wurden und dadurch ihren untergründigen Desperado-Touch einbüßten, trafen Sacred Reich genau den Nerv junger Menschen mit Outlaw-Appeal. Mit der Truppe um Mastermind Phil Rind gab es

wieder die Lizenz zum gepflegten, kollektiven Ausrasten zu ebenso gepflegt krachender Musik. Dazu noch kräftig aufgeheizt durch die sozialkritischen und politisch ambitionierten Texte von Rind, mit denen er der damals republikanischen US-Regierung ordentlich den Marsch blies. 2000 löste sich die Band auf. Zur Freude der Fans gab es sechs Jahre später eine Reunion, die unter anderem auch auf dem Wacken-OpenAir 2007 zu erleben war. Im Rahmen ihres Europatrips geben sie sich nun auch im Colos-Saal die Ehre. Brot & Spiele 6.2016


US-BEEF

Die besten Steaks

Animals As Leaders Neoprog wie er sein soll – experimentell, trotzdem melodisch & technisch auf höchstem Niveau – ein erlesenes Live-Erlebnis rund um Gitarrenmeister Tosin Abasi Samstag, 23. Juli, 20 Uhr Während Tosin Abasi bereits in der Metalcore-Band Reflux als Leadgitarrist vehement auf sich aufmerksam gemacht hatte, so entwickelte sein Solo-Instrumentalprojekt Animals As Leaders erst recht eine ganz außerordentliche Dynamik innerhalb der progressiven Rock-/Metalszene. Abasis Mix mit Einflüssen aus progressivem Metal, Jazz, Electro und Ambient kommt so besonders und modern, dass sich das Projekt weltweit zum Vorreiter der Heavy-Musik entwickelt hat. Für Live-Auftritte existiert Animals As Leaders mit Drummer Matt Garstka, Bassist Javier Reyes und Saitenmeister Abasi auch in fester Bandform.

Brian Auger

Brian Auger’s Oblivion Express feat. Alex Ligertwood

Der Hammond-Altmeister & Band treffen auf den langjährigen Sänger von Santana

Foto: B VAN RIEL (Markus Rill)

Montag, 25. Juli, 20 Uhr Brian Auger, „The Godfather of Acid Jazz“ und Alex Ligertwood, die Stimme von Santana – es ist Funk, es ist Jazz, es ist Fusion, es ist Rock, es ist alles und es ist beeindruckend. Brian Auger ist einer der profiliertesten Jazz- und Rock-Keyboarder der Gegenwart. Für seine Fans ist der einzigartige Sound, der seine Wurzeln im Jazz, Rock, Soul und Funk hat, ein unverkennbares Markenzeichen des berühmten Hammond- und Keyboard-Spielers. 16 Jahre lang tourte der schottische Rocksänger Alex Ligertwood mit Carlos Santana und sang mehrere Alben mit diesem ein. Schon in den Siebzigern war Ligertwood für mehrere Jahre bei Brian Auger's Oblivion Express. Außerdem mit von der Partie: Karma Auger (dr), Mike Clairmont (b). Brot & Spiele 6.2016

Public Viewing zur EM chern! Jetzt Tickets si

Real BBQ, low & slow, auf unserer Sonnenterrasse direkt am See! Leerweg (am Honisch Beach) · 63843 Niedernberg reservierung@bbq-bar.de · Telefon 06028.9935959 Mo–Fr ab 17 Uhr | Sa ab 15 Uhr | So ab 11 Uhr

WWW.BBQ-BAR.DE

BBQBAR.HONISCHBEACH


12

STADTTHEATER Klassik in Blech

Schöntalkonzerte Jeden Sonntag, jeweils 10.30 Uhr Freilichtbühne am See, Park Schöntal, Aschaffenburg

In der innerstädtischen Grünanlage finden von Mai bis Juli jeden Sonntagvormittag die Schöntalkonzerte statt. Es musizieren Blasmusikvereine aus der Region. Bei Regen werden die Konzerte in die City Galerie verlegt.

5.6.: Böhmischer Zauber 12.6.: Klassik in Blech 19.6.: Musikverein Gunzenbach 26.6.: Musikverein 1899 Hösbach Eintritt: frei

Carillonkonzert Carillonneur: Wilhelm Ritter Sonntag, 5. Juni, 16 Uhr | Schlosshof, Schloss Johannisburg, Aschaffenburg Der Stadtglockenspieler lässt für eine Stunde das Carillon im Schlossturm erklingen. Von Mai bis September gibt es jeweils am ersten Sonntag im Monat ein einstündiges Carillonkonzert im Schlosshof. Carillon neure aus der ganzen Welt sind bei diesen Konzerten zu hören, die ihren Höhepunkt im August im jährlichen Carillonfest finden.

Junges Theater: 3mal König TheaterGrueneSosse Sonntag, 12. Juni, 16 Uhr Bühne 2, Stadttheater, Aschaffen­ burg König zu sein, das bedeutet, reich zu sein, bestimmen zu können, viel Spaß zu haben – aber auch: Verantwortung zu übernehmen. Das TheaterGrueneSosse zeigt eine surreale, poetische und musikreiche Geschichte über drei ganz und gar unterschiedliche Könige. Alter: ab 5 Jahren Eintritt: 7 bis 11 Euro

Eintritt: frei Führungen auf den Turm: 15, 15.20, 15.40 Uhr

Street Scene Amerikanische Oper von Kurt Weill | Theater Pforzheim Dienstag, 7. Juni, 19.30 Uhr | Bühne 1, Stadttheater, Aschaffenburg

Infos & Kartenvorverkauf: Theaterkasse der Stadt Aschaffenburg Schlossgasse 8 Aschaffenburg Telefon (0 60 21) 3 30 18 88 E-Mail: theaterkasse@ aschaffenburg.de ÖZ: Mo.–Fr. 13–18 Uhr, Sa. 10–13 Uhr Und an allen bekannten VVK-Stellen in Aschaffenburg Ermäßigung: 50% für Schüler & Studenten Keine Ermäßigung bei Grenzgängen verfügbar! Internet: www.stadttheateraschaffenburg.de

Ein heißer Sommertag in New York City. Tratsch und Klatsch im Treppenhaus bestimmen das Miteinander der Bewohner eines großen Wohnhausblocks. Kuriose wie tragische Liebesgeschichten und amüsante Alltagsszenen: Das sind die Zutaten für Kurt Weills 1947 uraufgeführte amerikanische Oper, die durch einen Stilmix aus Swing, Blues und lyrischer Oper besticht. Das Theater Pforzheim und die Badische Philharmonie Pforzheim zeigen eine deutsche Fassung des Stücks. Eintritt: 14 bis 28 Euro | Einführungsvortrag, 19 Uhr

Werke von Mozart & Haydn Sonntag, 12. Juni, 18.30 Uhr Ridingersaal, Schloss Johannis­ burg, Aschaffenburg Das Orchester Collegium Musicum Aschaffenburg spielt mit Clara Andrada de la Calle, Soloflötistin des hr-Sinfonieorchesters, Mozarts Flötenkonzert G-Dur sowie zwei Sinfonien von Haydn.

Beethovenorchester Bonn Werke von Beethoven Mittwoch, 8. Juni, 19.30 Uhr Stadthalle am Schloss, Aschaffenburg Eintritt: 21 bis 32 Euro | Einführungsvortrag, 18.45 Uhr, Kleiner Saal

2. Schlosskonzert

Wenige Kar ten!

Eintritt: 20 bis 25 Euro Einführungsvortrag bei Tee: Turmzimmer, 17 Uhr

Brot & Spiele 6.2016


Fotos: TILL BENZIN (Carillonkonzert) | SABINE HAYMANN (Street Scene) | THILO BEU (Beethovenorchester Bonn) | KATRIN SCHANDER (3mal König) | BIRGIT HUPFELD (Kohlhaas) | MATHIS BEUTEL (Hello, Dolly!) | KLAUS LEFEBVRE (balletthagen) | SFF FOTODESIGN (Das Land des Lächelns)

. v i t a e kr . t n e t e komp . k r a t s s g n u leist ken! Kohlhaas

Hello, Dolly!

Nach Heinrich von Kleist Schauspiel Frankfurt

Musical von Michael Stewart Freies Landestheater Bayern – die Volksoper in München

Donnerstag, 16. Juni, 14.30 Uhr & Freitag, 17. Juni, 20 Uhr | Bühne 2, Stadttheater, Aschaffenburg Kleist schrieb 1810 seinen Bericht über den Rosshändler Michael Kohlhaas, dem auf einer Reise die Pferde abgenommen werden. Doch Kohlhaas empört sich nicht; er begehrt auf. Eintritt: 22 Euro Einführungsvortrag: 17.6., 19.30 Uhr

2. SchönbuschSerenade Kammerkonzert mit dem Weimarer Bläserquintett Samstag, 18. Juni, 20 Uhr Festsaal, Park Schönbusch, Aschaffenburg

Mainfra n i r e n kpart Ihr Druc

n

Samstag, 18. Juni, 19.30 Uhr Stadthalle am Schloss, Aschaffen­ burg Keck, charmant und weltläufig wickelt die Heirat svermit t lerin Dolly ihre Klienten um den Finger. Den Musical-Klassiker spielt das Freie Landestheater Bayern. Eintritt: 14 bis 29 Euro

Das Land des Lächelns Operette von Franz Lehár Theater Hof Dienstag, 21. Juni, 19.30 Uhr & Mittwoch, 22. Juni, 14.30 Uhr Stadthalle am Schloss, Aschaffenburg

Das Weimarer Bläserquintett, Preisträger des Internationalen ARD-Musikwettbewerbs, spielt ein abwechslungsreiches Programm mit Werken von Mozart, Ligeti, Hindemith, Jacques Ibert und Jean Francaix. Das junge Ensemble konzertierte bereits in der Tonhalle Düsseldorf, im Konzerthaus Berlin und im Herkulessaal München.

Wien: Sou-Chong, chinesischer Botschafter, scheint all das zu verkörpern, was Lisa fasziniert. Als er überraschend zum Ministerpräsidenten seines Landes berufen wird, folgt sie ihm nach China. Neben dem musikalischen Reichtum fesselt das Werk mit der Geschichte eines Paares, das wegen Kulturunterschieden keinen Ort findet, um seine Liebe zu leben.

Eintritt: 20 Euro

Eintritt: 14 bis 29 Euro

balletthagen Tanztheater | Choreografien von Marco Goecke, Cayetano Soto, Raimondo Rebeck & Ricardo Fernando Dienstag, 21. Juni, 20 Uhr | Bühne 1, Stadttheater, Aschaffenburg Eintritt: 19 bis 33 Euro Brot & Spiele 6.2016

Wenige Kar ten!

Eltertstraße 27 · 97828 Marktheidenfeld Telefon 09391 6005-0 · Telefax 09391 6005-90 info@schleunungdruck.de · www.schleunungdruck.de


KULTURTAGE

14

17. Aschaffenburger Kulturtage „Lust auf Wandel“ | Programmübersicht 30. Juni bis 12. Juli | Diverse Veranstaltungsorte, Aschaffenburg

ERÖFFNUNG Do., 30.6., ab 19 Uhr | Karlsplatz, Aschaffenburg

Eröffnung der 17. AKT mit Tetra-Pack 19 Uhr: Begrüßung durch OB Klaus Herzog 20 Uhr: Tetra-Pack – Die Comedyshow

MUSIK Fr., 1.7., 19.30 Uhr | Karlsplatz, Aschaffenburg

Joe Ginnane

So., 3.7., 18 Uhr | Stadttheater, Aschaffenburg

30.6.–10.7. | Bagherpur Knüpfwerke, Aschaffenburg

Greser & Lenz und Hauck & Bauer, musikalische Begleitung von Kaiser unplugged

Gundula Fleckenstein (Gemälde) & Doris Süß (Skulpturen)

8., 9., 15., 16., 22., 23.7., 18.30 Uhr Gastspielplatz, Bayreuther Straße 14, Aschaffenburg

30.6.–10.7. | KirchnerHaus, Aschaffenburg

Open-Air-Sommertheater Fr., 8.7., 20 Uhr | Seebühne, Park Schöntal, Aschaffenburg

Klang und Musik berühren frei von Zeit und Ort

Benefizkonzert für Amnesty International

Hörsaal #09

So., 3.7., 17 Uhr | Konzertsaal, Städtische Musikschule, Aschaffenburg

Fr., 8. & Sa., 9.7., 20 Uhr | Erthaltheater, Aschaffenburg

Weißt du wer ich bin?

Tragödie von William Shakespeare

Trimum Projekt: Eine musikalische Begegnung der Kulturen und Religionen in Aschaffenburg

Mi., 6.7., 18 Uhr | KunstLANDing, Aschaffenburg

Free Sax Musikalische Aktion

Fr., 8.7., 18 Uhr | Stadttheater, Aschaffenburg

Deutsche Streicherphilharmonie

Romeo & Julia So., 10.7., 17 Uhr | Hofgarten Kabarett, Aschaffenburg

Sommerfest des Fördervereins Humor & Satire im Hofgarten e. V. (öffentlich) Mit Wildes Holz

„Lust auf Wandel“

Brücke – Besuch aus der Schweiz Holzschnitte, Lithografien & Zeichnungen der „Brücke“-Künstler aus Schweizer Privatbesitz

30.6.–10.7. | Kleine Metzgergasse 1, Aschaffenburg

Kunst in der Garage Laura Jil & René Fugger

30.6.–10.7. | Art de Temple, Aschaffenburg

Die Traumdiebstähle – eine Preview Erzählungen von Silke Scheuermann treffen auf Fotografien von Alexander Paul Englert

1.–29.7. | Galerie 99, Aschaffenburg

Li Daiyun „Lust auf Wandel“

1.–7.7. | Künstlerhaus M27, AB-Damm

AUSSTELLUNGEN

Offene Ateliers 2. & 3.7. | Atelier Blaues Haus, AB-Strietwald

Klassisches Konzert

17.3.–16.10. | Pompejanum, Aschaffenburg

Fr., 8.7., 20 Uhr | Karlsplatz, Aschaffenburg

Antike Welt in Ton

Los Pioneros Latinos feat. Tomás Pérez

Sonderausstellung

Latin-Jazz-Classics

13.4.–28.10. | Graphik-Cabinet in der Löwenapotheke, Aschaffenburg

2.–10.7. | Schlossgarten, Aschaffenburg

Lust auf Wandel – Damen- und Herrenmode in alten Kupferstichen

Blumenwiese Installation im öffentlichen Raum von Karl-Heinz Geyer

23.5.–10.7. | Haltestelle am Mainufer, Aschaffenburg

2.–12.7. | La Bottega di Nicola, Aschaffenburg

Fr., 1.7., 21 Uhr | Bühne, Erfahrungsraum, AB-Damm

Marc Robitzky an der Haltestelle

Begegnung

Die Tabutanten präsentieren „Alles im Fluss?“

10.6.–10.7. | Kunsthalle Jesuitenkirche, Aschaffenburg

KABARETT, KLEINKUNST, THEATER

Spontanes Schauspiel & Improtheater

Neue Arbeiten im Fokus – Gruppe Aschaffenburger Künstler

Sa., 2. & Mo., 4.7., 20 Uhr | Innenhof, FOS/BOS, AB-Damm

26.6.–21.8. | KunstLANDing, Aschaffenburg

Lysistrata Komödie des Aristophanes | Theater an der Beruflichen Oberschule (FOS/BOS), Aschaffenburg

Los der Kybernetik Forschungsreaktor Mensch/Maschine/Raum/Zeit

30.6.–9.7. | KunstSalon, Aschaffenburg

Verwandlungslust „Fantastisch Plastisch“

30.6.–10.7. | Schlossmuseum, Aschaffenburg

Zeitgenössische Werke Aschaffenburger Künstler

Gast: Dr. Roland Full

Marianne Aull & Rainer Pautkin

2.–17.7. | Galerie für Gegenständliche Gegenwartskunst, , AB-Schweinheim

Im Fluss der Zeit Neue Arbeiten der Künstlergruppe FISH

2.–30.7. | Galerie Nelly 5, Aschaffenburg

Konrad Rufus Müller & Roland Patzak Doppelausstellung: „Terra Incognita – Die Kinder der Charité“ & neue Skulpturen

2.7.–30.8. | Galerie Muschik, Aschaffenburg

Lustwandeln mit besonderen Originalen von Siegfried Rischar

30.6.–10.7. | Park Schöntal (hinter der Eich), Aschaffenburg

So., 3.7., 11–20 Uhr | Mörswiese, Aschaffenburg

Lustwandeln

40 Künstler stellen aus

Schöntal verwandelt

Lysistrata (2. & 4.7. | Innenhof, FOS/BOS, AB-Damm

Live-Installation – Chemischer Bildzauber

Kunst im Garten – Kunst am Main

30.6.–10.7. | Stadtbibliothek, Aschaffenburg

8.–30.7. | Atelier-Galerie Rose-Marie Rychner, Aschaffenburg

Bau-Zeiten

Im Wandel von Zeit und Raum

Baustile gesehen und interpretiert von Fotografen und Steinmetzen

Gemälde-Ausstellung von Schülern & Freunden des Kunstzentrums Hammerhof Brot & Spiele 6.2016


KULTURTAGE

Greser & Lenz und Hauck & Bauer mit Kaiser unplugged (3.7. | Stadttheater, Aschaffenburg)

8.7.–4.9. | Schönborner Hof/Stadt- & Stiftsarchiv, Aschaffenburg

Di., 5.7., 19.30 Uhr | Martinushaus, Aschaffenburg

Vielerlei Wiederaufbau

Texte, Filme und Musik

Unterfränkische und polnische Städte nach 1945 – Schwerpunkt: Aschaffenburg

Nur wer sich wandelt, bleibt sich treu Sa, 9.7., 17–22 Uhr & So., 10.7., 13–19 Uhr | Nilkheimer Park, AB-Nilkheim

9.–17.7. | Bachsaal, Aschaffenburg

Sommerfest Halkevi Aschaffenburg e. V.

WANDEL(n)

„Aschaffenburg ist BUNT“

Künstlerische Auseinandersetzung mit dem Thema Veränderungen

So., 10.7., 14–18 Uhr | Altes Feuerwehrhaus, AB-Damm

9.7.–9.9. | Kunstwerkstatt am Theaterplatz, Aschaffenburg

Reinhard Wiesiollek „Lustwandeln – oder vom Regen getrieben“

9.7.–11.9. | Kornhäuschen, Aschaffenburg

Roaming

PROGRAMM FÜR KINDER Fr., 1.7., 10 & 16 Uhr | Karlsplatz, Aschaffenburg

Lust am Wandel

Zeugnisse des Wandels: Baudenkmäler in Aschaffenburg Fr., 8.7., 19.30–21 Uhr | Meditationsraum, Martinushaus, Aschaffenburg

Wandel & Wandlung in der Kirche von heute Experimente & Darstellungen kirchlicher Feiern

OPEN-AIR-KINO FÜHRUNGEN, VORTRÄGE, DISKUSSIONEN Sa., 2.7., 11 Uhr & Mi., 6.7., 15 Uhr | Treff: Kassenraum, Stiftsmuseum, Aschaffenburg

28.6.–1.7. | Nilkheimer Park, AB-Nilkheim

Kino-Passage-Open-Air-Kino 7.–9.7. | Park Schöntal, Aschaffenburg

Casino-Open-Air-Kino

Stilepochen im Wandel Themenführung

Das kleine Gespenst Freilichttheater nach dem Kinderbuch von Otfried Preußler Burghofbühne Dinslaken

Adalbert Hock: Mein Aschaffenburg Themenführung

So., 3.7., 12–18 Uhr | Nilkheimer Park, AB-Nilkheim

Sa., 2.7., 16 Uhr | Treff: Eingang, Schlossmuseum, Aschaffenburg

Großes Familienfest

Fr., 8.7., 16 Uhr | Treff: vor der Stiftskirche, Aschaffenburg

Kunst & Kultur im KuDamm

Sa., 2.7., 14 Uhr | Treff: Hauptportal, Schloss Johannisburg, Aschaffenburg

Kinder-Kultur-Tag

Museumsnacht (9.7. | Innenstadt, Aschaffenburg)

MUSEUMSNACHT Sa., 9.7., 19–1 Uhr | Innenstadt, Aschaffenburg

Museumsnacht Musik, Kabarett, Kleinkunst, Ausstellungen, Begegnungen, Kurzführungen, Open-Air-Kino & Kulinarisches

Lustwandeln im Schlossgarten Literarischer Spaziergang

BEGEGNUNGEN, WORKSHOPS

Sa., 2.7., 16 Uhr | Atelier Konrad Franz, Aschaffenburg

Verwandelt Kunst den öffentlichen Raum? Diskussion

Sa., 25. & So., 26.6., 11–18 Uhr | KunstLANDing, Aschaffenburg

So., 3.7., 11 Uhr | Treff: Kassenraum, Kunsthalle Jesuitenkirche, Aschaffenburg

Workshop: Los der Kybernetik

Im Fokus: neue Arbeiten

Forschungsreaktor Mensch/Maschine/Raum/Zeit

Themenführung

Sa., 2.7., 11 Uhr | Stern e. V., Aschaffenburg

So., 3.7., 12 Uhr | Treff: Ecke Frohsinnstraße/Weißenburgerstraße, Aschaffenburg

3. Fotomarathon Aschaffenburg 12 Bilder zu 12 Themen in 7 Stunden

Zug um Zug – Das Bahnhofs-Quartier

Sa., 2.7., 11–17 Uhr | Offenes Schöntal, Aschaffenburg

Di., 5.7., 19.30 Uhr | Stadttheater, Aschaffenburg

Themenführung

Kreativ-Insel

Schmelzt das Eis in euren Herzen

Workshop des KunstSalons

Vortrag eines Schamanen

Brot & Spiele 6.2016

Veranstaltungsbesprechungen, Öffnungszeiten, Adressen, VVK-Stellen, Stadtplan und vieles mehr sind in folgenden Publikationen zu finden: Kulturtageguide: Offizielles Programmheft der 17. AKT beigeklebt in FRIZZ Das Magazin, Ausgabe 6/2016, Auslage an Veranstaltungsorten & Sonderverteilung Kulturtagezeitung: Beigelegt in der Gesamtausgabe des Main-Echos (25.6.) Im Internet: www.aschaffenburger-kulturtage.de www.facebook.com/aschaffenburgerkulturtage

15


KULTURTAGE

16

Kino Passage Open-Air-Kino Vier Filme unter freiem Himmel 28. Juni bis 1. Juli | Nilkheimer Park, Aschaffenburg

Birnenkuchen mit Lavendel Dienstag, 28. Juni

von Éric Besnard; F 2015; FSK o. A.; mit Virginie Efira, Benjamin Lavernhe, Lucie Fagedet u. a.

Ich bin dann mal weg Donnerstag, 30. Juni Wegen akut aufgetretener Stresssymptome will Hape Kerkeling den Jakobsweg entlang pilgern. Im französischen Saint-Jean-Pied-de-Port angekommen, lernt er zwei andere Pilgerinnen, Lena und Stella, kennen, die er jedoch bald wieder aus den Augen verliert. Der steinige, steile Weg ist für den Sportmuffel beschwerlich, die überfüllten Herbergen sagen ihm nicht zu. Er will abbrechen, doch Lena, Stella und ein südamerikanischer Lebenskünstler bringen ihn wieder auf Kurs … von Julia von Heinz; D 2015; FSK o. A.; mit Devid Striesow, Martina Gedeck, Karoline Schuch, Katharina Thalbach, Annette Frier u. a.

Ein Mann namens Ove Mittwoch, 29. Juni

Weitere Informationen: Veranstalter: Kino Passage (mit freundlicher Unterstützung der Stadt Aschaffenburg) Bahnstraße 37, Erlenbach Telefon (0 93 72) 7 37 30 E-Mail: info@kinopassage.de Eintritt: jeweils 7,50 Euro, erm. 6,50 Euro für Schüler & Studenten; 1.7. 1 Euro Aufschlag wegen Überlänge Einlass: jeweils 20 Uhr Filmbeginn: bei Einbruch der Dunkelheit, jeweils 22 Uhr Bewirtung: Team Kino Passage Erlenbach Im Internet: www.kinopassage.de

So einen kennt jeder: Den schlecht gelaunten, grantigen in die Jahre g ekommenen Nachbarn, der jeden Morgen seine Kontrollrunde in der Siedlung macht, Falschparker aufschreibt, Fahrräder an ihren Platz räumt und Mülltonnen auf korrekte Mülltrennung überprüft. So einer ist Ove. Dabei will er eigentlich Schluss mit allem machen. Nachdem er vor einigen Wochen seine geliebte Frau verloren hat, versucht er nun immer wieder, sich auf diverse Arten das Leben zu nehmen. Erfolglos. Auch beim neuesten Versuch wird Ove gestört, als die neuen Nachbarn seinen Briefkasten über den Haufen fahren. Von diesem Augenblick an steht Oves Leben auf dem Kopf. Denn hinter der grimmigen Fassade verbirgt sich eigentlich ein großes Herz. Und manchmal braucht es eben nur eine streunende Katze, das richtige Werkzeug und eine unerwartete Freundschaft , um alte Wunden zu heilen … „Ein Mann namens Ove“ ist die Verfilmung von Fredrik Backmans unver-

Pulp Fiction Freitag, 1. Juli

gleichlichem Roman, der zu einem Weltbestseller wurde. Mit viel hintergründigem Witz und Herz erzählt Hannes Holm diese hinreißende Komödie über eine uner war t et e Freundschaft und eine große Liebe. In der Titelrolle brilliert Schwedens Schauspielstar Rolf Lassgård, der in Deutschland berühmt wurde als Kurt Wallander in den Henning-Mankell-Verfilmungen. (Verleihinfo) von Hannes Holm; S 2016; FSK ab 12; mit Rolf Lassgård, Filip Berg, Ida Engvoll, Bahar Pars, Tobis Almborg u. a.

Mit „Pulp Fiction“ schuf 1994 Quentin Tarantino die Mutter aller Kultfilme, womit 1996 auch das erste Nilkheimer Open-Air-Kino eröffnet wurde. Die Handlung: Ein Gauner-Pärchen, zwei Auftragskiller, eine Uhr, ein Koffer mit geheimnisvollem gold-glänzenden Inhalt, eine Menge Adrenalin in Form einer Spritze, Gespräche über das europäische metrische System von Fastfood und die Gefährlichkeit gewisser Fußmassagen, ein Bibelzitat (Ezekiel 25:17), ein Boxer auf der Flucht und ein perverse Begegnung mit einem roten Gummiball, göttliche Vorsehung und Läuterung. Und das ist nur ein Bruchteil der Charaktere und Geschichten, die auf fundamentale Weise näher gebracht werden. von Quentin Tarantino; USA 1994; FSK ab 16; mit John Travolta, Samuel L. Jackson, Uma Thurman, Bruce Willis, Harvey Keitel u. a.

Brot & Spiele 6.2016

Fotos: Neue Visionen Filmverleih (Birnenkuchen mit Lavendel) | Concorde Filmverleih (Ein Mann namens Ove) | Warner Bros. Filmverleih (Ich bin dann mal weg) | D.R. (Pulp Fiction)

Louise lebt auf einem Birnenhof in der Provence und kümmert sich seit dem Tod ihres Mannes um den Birnenanbau. Doch die Bank will den Kredit zurück, die Abnehmer zweifeln an ihrer Kompetenz und dann fährt sie auch noch einen Fremden vor ihrem Haus an. Pierre, so heißt der verletzte Mann, scheint irgendwie anders zu sein. Er ist

verdammt ordentlich, frappierend ehrlich, ein Eigenbrötler, der am liebsten Primzahlen zitiert. Der sensible Mann blüht in Louises Gegenwart auf, hilft ihr mehr schlecht als recht beim Verkauf ihrer köstlichen Birnenkuchen auf dem Markt und hat das Gefühl, etwas gefunden zu haben, das er gar nicht zu vermissen glaubte: ein Zuhause. Louise versucht ihn aus ihrem Leben und ihrem gebrochenen Herzen herauszuhalten. Doch Pierre lässt sich nicht so einfach abschütteln. Nur wovor läuft er davon? Louises Leben ist wundersam auf den Kopf gestellt und doch droht ihr dieses kleine Glück wieder zu entgleiten. (Verleihinfo)


Diane Kruger

SKY

DER HIMMEL IN MIR

Ausführliche Programminformationen zu allen Veranstaltungen auch unter:

www.casino-aschaffenburg.de Information und Reservierung:

0 60 21 /45 10 77-2

Penélope Cruz

MA MA

DER URSPUNG DER LIEBE Naomi Watts & Jake Gyllenhaal

DEMOLITION

LIEBE UND LEBEN

MAGAZIN 6/2016

Mélanie Laurent & Cyril Dion

TOMORROW

DIE WELT IST VOLLER LÖSUNGEN

ZAUBERT DIR EIN LÄCHELN INS GESICHT ROLLING STONE

IM FOKUS Richard Linklater

AUSSERDEM Filmfestival: SommerFlimmern Open Air Kino: Filmnächte Alzenau

AB 2. JUNI IM KINO


Der JUNI im Casino

NEUE FILME Diese Filme starten in der entsprechenden Kinowoche im Casino.

SOMMERFLIMMERN FILMFESTIVAL Besondere Filme des vergangenen Jahres noch einmal auf der großen Leinwand!

KINOWOCHE AB DONNERSTAG

KINOWOCHE AB DONNERSTAG

2.6.

9.6.

Everybody wants Some!! S. 15 Tomorrow – Die Welt ist voller Lösungen S. 6

Sky – Der Himmel in mir S. 4 Jussi Adler Olsen: Erlösung S. 11 Hannas schlafende Hunde S. 8

Das brandneue Testament S. 9

Do 2.6. 21:15 Uhr und Di 7.6. 19:00 Uhr

Mustang S. 9

Fr 3.6. 21:15 Uhr und Mo 6.6. 19:15 Uhr

The Hateful 8 S. 9 Sa 4.6. 21:15

Carol S. 9

So 5.6. und Mi 8.6. 19:00 Uhr

ORIGINALVERSIONEN Montags: Originalversionen mit deutschen Untertiteln!

KINDERKINO Ausgewählte Kinderfilme zu besonders kleinen Eintrittspreisen.

Everybody wants Some!! S. 15

Sky – Der Himmel in mir S. 4

KINDERKINO

KINDERKINO

Mikro & Sprit S. 13

Mikro & Sprit S. 13

Mo 6.6. 21:15 Uhr (englisch)

Do 2.6. bis Mi 8.6. 17:00 Uhr

Mo 13.6. 21:15 Uhr (englisch)

Do 9.6. bis So 12.6. 17:00 Uhr

Ente gut! Mädchen allein zu Haus S. 13 Do 2.6. bis So 5.6. 17:15 Uhr

REIHEN & VERANSTALTUNGEN

VORPREMIERE

BELLA BERTA MEETS CASINO

CSD WARM-UP

Jussi Adler Olsen – Erlösung S. 10

Julie und Julia S. 16

The Danish Girl S. 16

Di 7.6. 19:00 Uhr

Fr 10.6. 21:00 Uhr

So 5.6. 21:15 Uhr

WANN LÄUF MEIN FILM?

Jeweils am Montag vor Beginn der entsprechenden Kinowoche informieren wir Sie über das vervollständigte Programm und die genauen Spielzeiten – im Internet unter WWW.CASINO-ASCHAFFENBURG.DE, telefonisch unter 0 60 21 / 45 10 77– 1 (Programmansage) oder 0 60 21 / 45 10 77 – 2 (Informationen & Reservierung), im NEWSLETTER sowie in TAGESZEITUNGEN im Großraum Aschaffenburg.

Verstehen ist einfach.

www.spk-asch


KINOWOCHE AB DONNERSTAG

KINOWOCHE AB DONNERSTAG

KINOWOCHE AB DONNERSTAG

16.6.

23.6.

30.6.

Demolition – Liebe und Leben S. 18 Das Talent des Genesis Potini S. 10

Café Belgica S. 14 Kill Billy S. 12 Rabbi Wolff S. 17

Ma Ma – Der Ursprung der Liebe S. 6

Picknick mit Bären S. 9

Hail, Caesar! S. 9

Sicario S. 9

Bridge of Spies – Der Unterhändler S. 9

Mad Max: Fury Road S. 9

Der Marsianer S. 9

Ewige Jugend S. 9

Taxi Teheran S. 9

Do 16.6. 21:15 Uhr und Di 21.6. 19:00 Uhr

Do 30.6. 21:15 Uhr und Di 5.7. 19:00 Uhr

Fr 17.6. 21:15 Uhr und Mo 20.6. 19:00 Uhr

Fr 1.7. 21:15 Uhr und Mo 4.7. 18:45 Uhr

Sa 18.6. 21:15

Sa 2.7. 21:15

So 19.6. und Mi 22.6. 19:00 Uhr

So 3.7. und Mi 6.7. 19:15 Uhr

Demolition – Liebe und Leben S. 18

Café Belgica

KINDERKINO

KINDERKINO

KINDERKINO

Zoomania S. 13

Rico, Oskar und der Diebstahlstein S. 13

Rico, Oskar und der Diebstahlstein S. 13

Mo 20.6. 19:15 Uhr (englisch)

Do 16.6. bis So 19.6. 17:00 Uhr

S. 14

Mo 27.6. 21:15 Uhr (flämisch)

Do 23.6. bis So 26.6. 17:15 Uhr

KNO, KAFFEE & KLATSCH

Das Talent des Genesis Potini S. 10

Sa 18.6. 15:00 Uhr VORPREMIERE

Café Belgica S. 14

So 19.6. 21:15 Uhr

haffenburg.de

Ma Ma – Der Ursprung der Liebe S. 6 Mo 4.7. 19:00 Uhr (spanisch)

Do 30.6. bis So 3.7. 17:15 Uhr

OPEN AIR KINO: FILMNÄCHTE ALZENAU

Madame Mallory & der Duft von Curry S. 10 Fr 24.6. ca. 21:30 Uhr

Monsieur Claude und seine Töchter S. 10 Sa 25.6. ca. 21:30 Uhr

DIE SNEAK IM CASINO

Casino Spotlight So 26.6. 21:15 Uhr

Wenn man einen Finanzpartner hat, der die Region und ihre Menschen kennt. Sprechen Sie mit uns. Telefon 06021 397-0

Wenn‘s um Geld geht


SKY – DER HIMMEL IN MIR

ab 9. Juni

f/d 2015 | 103 Minuten | fsk 12 | von Fabienne Berthaud, mit Diane Kruger, Norman Reedus, Gilles Lellouche u. a.

Romy unternimmt mit Ehemann Richard eine Urlaubsreise in die USA – doch unterwegs streiten sie sich so heftig, dass Romy die Ehe kurzerhand für beendet erklärt und nun alleine dasteht, mitten in Kalifornien. Statt zusammen­ zubrechen fühlt sich die junge Frau zum ersten Mal seit langem wieder richtig frei und das

””

Leben scheint ihr voller Möglichkeiten. Romy denkt nicht daran, ihre Reise vorzeitig zu beenden und fährt alleine durch Nevada in Richtung Las Vegas. In der schrillen, bunten Wüstenstadt lernt sie in einem Casino den verschlossenen Ranger Diego kennen und die beiden landen im Bett. Am nächsten Tag ist

Aus den Weiten des amerikanischen Westens erzählt Fabienne Berthaud von der spannenden Reise einer jungen Frau, die ihr altes Leben hinter sich lässt, um fernab von der Heimat einen Neuanfang zu wagen.

4

Juni 2016

Diego verschwunden, doch er hat ihr eine Nachricht mit seiner Adresse hinterlassen. Romy macht sich auf den Weg zu dem entlegenen Ort in der Wüste und entdeckt dabei eine tiefe Sehnsucht in sich, die sie zu lange nicht beachtet hat … text   FILMSTARTS.DE


SpAcHeS.com

Die Lieblinge der Saison! Helena Julia von AMON+SEBOLD hat sichsteht in dieauf neue die »Jimmy neue »Prada«. Choo« verguckt.

Amon + Sebold optik | HerStAllStrASSe 30 | AScHAffenburg | www.Amon-Sebold.de

Drei Frauen. Drei Generationen. Ein Schicksal. Hannelore Elsner Franziska Weisz Nike Seitz

Hannas schlafende Hunde BESTE MUSIK BAYERISCHER FILMPREIS 2015

WETTBEWERB DIAGONALE

Ein Film von Andreas Gruber

FESTIVAL DES ÖSTERREICHISCHEN FILMS

www.HannasSchlafendeHunde-Film.de

AB 9. JUNI IM KINO Juni 2016

5


MEIN PERSÖNLICHER FILM DES MONATS Den Salon des Casino mieten, den runden Geburtstag feiern, einen Vortrag mit Präsentation auf der Kinoleinwand, Kanapees und Sektempfang, Buffet und Weinauswahl … Alles was neben dem regulären Filmprogramm im Casino passiert, ging zuvor durch ihre Hände: Cordula ist sozusagen die Eventmanagerin des Hauses. Von der privaten Kinovorstellung zu zweit über die große Firmen­ veranstaltung bis hin zu Premieren mit Darstellern und Regisseuren plant und organisiert Cordula gemeinsam mit den Auszubildenden des Casino große wie kleine öffentliche und private Veranstaltungen. Persönlich liegt der gelernten Kamerafrau die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen am Herzen, und so steckt sie ihr Engagement in medienpädagogische Kinoseminare für Schüler und Lehrer, bei denen sie mittlerweile auf zahlreiche Referenten zu unterschiedlichsten Themen zurückgreifen kann. Sie lässt den „Lernort Kino“ Wirklichkeit werden und freut sich daher auf einen Film, der in Frankreich bereits über eine Millionen Kinobesucher begeisterte, bewegte und zum Handeln motivierte.

Tomorrow

Die Welt ist voller Lösungen ab 2. Juni f 2015 | 118 Minuten | fsk 0 | Dokumentarfilm von Cyril Dion, Mélanie Laurent

Was, wenn es die Formel gäbe, die Welt zu retten? Was, wenn jeder von uns dazu beitragen könnte? Als die Schauspielerin Mélanie Laurent und der französische Aktivist Cyril Dion in der Zeitschrift „Nature“ eine Studie lesen, die den wahrscheinlichen Zusammenbruch unserer Zivilisation in den nächsten 40 Jahren voraussagt, wollen sie sich mit diesem Horror­Szenario nicht abfinden. Schnell ist ihnen jedoch klar, dass die bestehenden Ansätze nicht ausreichen, um einen breiten Teil der Bevölkerung zu inspirieren und zum Handeln zu bewegen. Also machen sich die beiden auf den Weg. Sie sprechen mit Experten und besuchen weltweit Projekte und Initiativen, die alternative ökologische, wirtschaftliche und demokratische Ideen verfolgen. Was sie finden, sind Antworten auf die dringendsten Fragen unserer Zeit. Und die Gewissheit, dass es eine andere Geschichte für unsere Zukunft geben kann. tomorrow trifft den Nerv der Zeit. Mit dem César als „Bester Dokumentarfilm“ ausgezeichnet, avancierte der Film in den vergange­ nen Monaten in Frankreich zum Publikumsliebling und inspirierte dort schon mehr als eine Million Zuschauer. Für ihren mitreißenden Dokumentarfilm reisten Mélanie Laurent und Cyril Dion in zehn Länder. Wie bei einem Puzzle wird bald klar, dass erst die Summe der Lösungsansätze das Bild einer anderen Zukunft zeichnet. tomorrow beweist, dass aus einem Traum die Realität von morgen werden kann, sobald Menschen aktiv werden. text   PANDORA FILM

6

Juni 2016

MA MA

DER URSPRUNG DER LIEBE

ab 30. Juni

es/f 2015 | 111 Minuten | fsk 12 | von Julio Medem, mit Penélope Cruz, Luis Tosar, Alex Brendemühl u. a.

Für Magda, Mutter des kleinen Dani, schlägt das Schicksal un­ erwartet hart zu: Nachdem sie ein Geschwulst entdeckt hatte, bekommt sie die schockierende Krebsdiagnose. Sie wird eine Brust verlieren und sich anschließend einer anstrengenden

””

ma ma ist eine der besten Darbietungen von Penélope Cruz! THE HOLLYWOOD REPORTER


SpAcHeS.com

Die Lieblinge der Saison!

Stefan von AMON+SEBOLD findet den futuristischen Look von »IC! Berlin« sehr cool.

Amon + Sebold optik | HerStAllStrASSe 30 | AScHAffenburg | www.Amon-Sebold.de

Chemotherapie unterziehen. Eines Tages lernt sie bei einem Fußballspiel ihres Sohnes den Talentscout Arturo kennen. Doch ehe sie sich näher kennenlernen können, muss er erfahren, dass bei einem Autounfall seine Tochter getötet wurde und seine Frau ins Koma gefallen ist. Magda begleitet den am Boden zerstörten Mann ins Krankenhaus und auch später bleiben sie im ständigen Kontakt, während sie gegen den Krebs kämpft. Zwischen den beiden vom Leben Gebeu­ telten entwickelt sich nach und nach eine innige Verbunden­ heit. Aber gerade als es so scheint, dass sich das Blatt zum Guten wendet, muss Magda einen erneuten, herben Rück­ schlag hinnehmen … text   FILMSTARTS.DE

■ SHORTS In unserer Kurzfilmreihe „Casino Shorts“ zeigen wir in den Hauptvorstellungen vor ausgewählten Hauptfilmen einen Kurzfilm. Zum regulären Eintritt wird kein Aufpreis erhoben.

CZAPU, CZIPU Ein kleiner Junge und sein wundervoller Papierhut: Was versteckt sich in dem Hut und welche Geräusche kommen heraus? 26.5. bis 8.6. im Großen Haus

PARAPLÜ Drei Männlein stehen im Regen. Wer wird nass? 26.5. bis 8.6. im Kleinen Haus

WAS HAT EIN KÄNGURU-TAXI IM KRANKENHAUS VERLOREN?

ZWEI FREUNDE Auf der Flucht vor dem Storch freunden sich Raupe und Kaulquappe an. Wie werden sie sich als Erwachsene verhalten? 9.6. bis 22.6. im Kleinen Haus

THE SMORTLYBACKS Die Welt ist voll von erstaunlichen Wesen und fantastischen Reisen, wenn man weiß wo man sie findet. 23.6. bis 6.7. im Großen Haus

STRASSENSCHILDER Wer genau hinschaut, kann die alltägliche Magie und ihre Zeichen erkennen. Hier werden Schilder­ männchen zum Leben erweckt. 23.6. bis 6.7. im Kleinen Haus

In einem Kinder Workshop beim KUKI Festival 2013 entstandener lustiger Animationsfilm. 9.6. bis 22.6. im Großen Haus

Juni 2016

7


im

casino

S A L O N G E P L A U D E R

N

ennen Sie auch eine winddichte und atmungsaktive Funktionsjacke Ihr eigen? Die Wahrscheinlichkeit ist jedenfalls groß, markiert dieses allgegenwärtige Kleidungsstück doch den Siegeszug eines gewaltigen Outdoor-Trends, der uns in allen Lebensbereichen ins Freie treibt. Ob brave Familienväter beim Erhitzen von Nahrung unter freiem Himmel nie gekannte Leidenschaft entwickeln, die Hauptstädter ihre Techno-Partys aus dunklen Kellern ans Spree-Ufer verlegen oder sich Sportler mit immer neueren Draußen-Sportarten überbieten (Kennen Sie schon Trailrunning?) – Hauptsache, wir lassen das Vier-Wände-Fußboden-DeckePrinzip weit hinter uns. Da wollen natürlich auch wir nicht wie Stubenhocker dastehen und bieten dieses Jahr ein rekordverdächtiges Kinoprogramm an der frischen Luft. Zu unserem Freiluft-Schlager „Campus Filmnächte“ auf dem Fachhochschulgelände und dem gemütlich-atmosphärischen Open Air im Schöntal kommen dieses Jahr nun die Filmnächte Alzenau hinzu. Auch in den Kahlauen auf dem ehemaligen Landesgartenschaugelände geben wir uns an zwei Abenden im Juni voll und ganz dem Trend hin. Ach, und bitte bringen Sie doch Ihre Funktionsjacke mit, die ist wie geschaffen für die Stunden, wenn nur noch die Sterne und der Projektor leuchten. ihr christopher bausch

8

Juni 2016

HANNAS SCHLAFENDE HUNDE ab 9. Juni au/d 2016 | 120 Minuten | fsk 12 | von Andreas Gruber, mit Nike Seitz, Hannelore Elsner, Franziska Weisz u. a.

Wels, Oberösterreich, im Jahr 1967: Nur nicht aufzufallen ist das oberste Gebot in Hannas Familie, weder bei den Nachbarn noch in der Schule. Das ist ihrer Mutter Katharina ebenso wichtig wie die regelmäßigen Besuche in der katholischen Messe von Pfarrer Angerer. Doch das kluge Mädchen spürt instinktiv, dass an der Lebensweise der Familie etwas nicht stimmt,

DREI FRAUEN. DREI GENERATIONEN. EIN SCHICKSAL.

und entdeckt – unterstützt von ihrer resoluten Großmutter Ruth – das Geheimnis ihrer jüdischen Identität. Hanna beginnt die Angst ihrer Mutter zu verstehen, will sich aber nicht weiter verstecken. Die schlafenden Hunde der Vergangenheit in dem noch immer naziverseuchten Dorf sind ohnehin bereits geweckt … text    FILMSTARTS.DE


SICARIO An der mexikanischen Grenze schließt sich eine junge FBI-Agentin einer Einheit an, die dem lokalen Drogenhandel endlich Einheit gebieten soll. Während einem Einsatz läuft aber alles aus dem Ruder.

fr 17.06. 21:15 mo 20.06. 19:00

2. Juni bis 13. Juli 2016 Besondere Filme des vergangenen Jahres noch einmal auf der großen Leinwand

MAD MAX In diesem opulenten Effekte-Spektakel macht sich eine Gruppe junger Frauen und dem eher unfreiwillig mitreisendem Max auf den Weg um von einem schrecklichen Unterdrücker zu fliehen.

sa 18.06. 21:15

DAS BRANDNEUE TESTAMENT

EWIGE JUGEND

Gott lebt in Belgien und seine Tochter teilt den Menschen mit, wann sie sterben. Natürlich entsteht Chaos und sie sieht ihre Chance, den Platz ihres Vaters einzunehmen.

Zwei alte Freunde verbringen einen wohlverdienten Urlaub in einem Wellness-Hotel in den Alpen. Doch je mehr sie mit anderen Leuten in Kontakt treten, desto mehr holt sie ihre Vergangenheit ein.

do 02.06. 21:15 di 07.06. 19:00

so 19.06. 19:00 mi 22.06. 19:00

MUSTANG

HAIL, CAESAR!

Eine Gruppe junger Mädchen wird in der türkischen Provinz wegen eines harmlosen Spiels in gefängnisähnliche Verhältnisse gesteckt. Es folgen Jahre der Folter und der Unterdrückung.

Als ein Schauspieler vom Set entführt wird, wird Eddie darauf angesetzt ihn wiederzufinden. Doch die Entführer entuppen sich nicht als einfache Lösegelderpresser…

fr 03.06. 21:15 mo 06.06. 19:15

do 30.06. 21:15 di 05.07. 19:00

HATEFUL 8

BRIDGE OF SPIES

Der 8. Film von Quentin Tarantino: In Wyoming findet sich einige Jahre nach dem Bürgerkrieg eine Gruppe schräger Typen während eines Schneesturms in einer Hütte zusammen.

sa 04.06. 21:15

Mitten im Kalten Krieg wird Anwalt James Donovan (Tom Hanks) beauftragt nach Ost-Berlin zu fliegen, um mit der Sowjetunion die Freilassung eines abgeschossenen US-Piloten zu initiieren.

CAROL

DER MARSIANER

Kurz vor Weihnachten in den 50er-Jahren: Zwei Frauen, die unterschiedlicher nicht sein könnten, entwickeln starke Gefühle füreinander und ziehen damit den Unmut eines Ehemannes auf sich.

Während einer Expedition auf dem Mars werden alle Teilnehmer getötet – bis auf einen. Der kann zwar ein Lebenszeichen senden, ist bis zu seiner Rettung jedoch auf sich allein gestellt.

so 05.06. 19:00 mi 08.06. 19:00

sa 02.07. 21:15

PICKNICK MIT BÄREN

TAXI TEHERAN

Zwei Männer die sich jahrelang nicht mehr gesehen haben, beschließen, sich auf den längsten Fußweg der Welt zu machen.

Ein Taxi fährt durch die Straßen Teherans und die unterschiedlichsten Menschen steigen ein und aus. Sie werden von ihrem Fahrer interviewt. Es entstehen heitere, aber auch dramatische Situationen.

do 16.06. 21:15 di 21.06. 19:00

weitere filme de s fe stivals l aufen im kinopolis!

fr 01.07. 21:15 mo 04.07. 18:45

so 03.07. 19:15 mi 06.07. 19:15


OPEN AIR KINO IN DEN KAHLAUEN

film näc hte alze nau EINE VERANSTALTUNG VON

UND

25.6. MONSIEUR CLAUDE UND SEINE TÖCHTER

24.6. MADAME MALLORY UND DER DUFT VON CURRY

””

Keiner lehrt uns immer wieder so das Fürchten wie die Skandinavier!

AUF DEM GELÄNDE DES GENERATIONENPARKS FILMBEGINN IST BEI EINBRUCH DER DUNKELHEIT GEGEN 22:00 UHR

PROGRAMMKINO.DE

FREIER EINTRITT

Donnerstag, 7. Juli

der sommer mit mama Freitag, 8. Juli

frau müller muss weg Samstag, 9. Juli

verstehen sie die béliers? Im Rahmen der Aschaffenburger Kulturtage zeigt das Casino gemeinsam mit dem Kulturamt der Stadt Aschaffenburg inmitten Aschaffenburgs grüner Oase, dem Schöntal, kostenloses Freiluft-Kino!

Filmbeginn ist mit Einbruch der Dunkelheit gegen 22:00 Uhr www.casino-aschaffenburg.de 10

Juni 2016

Partner Casino: Partner des des Casino

DAS TALENT DES GENESIS POTINI

ab 16. Juni

nzl 2016 | 124 Minuten | fsk 12 | von James Napier Robertson mit Cliff Curtis, James Rolleston, Kirk Torrance u. a.

Genesis Potini – Spitzname Dark Horse – ist manisch­depres­ siv. Als er wieder einmal aus der Klinik entlassen wird, sucht er Unterschlupf bei seinem Bruder Ariki. Der jedoch ist Mitglied einer kriminellen Biker­Gang, was in Kombination mit Genesis’ extremen Stimmungsschwankungen jede Menge Zündstoff birgt. Die brüchige familiäre Harmonie ist somit nicht von Dauer, zumal Genesis die Sorge um seinen schüchternen Neffen Mana umtreibt: Gegen seinen Willen soll dieser in die Biker­ Gang seines Vaters eingeführt werden. Trost und Ablenkung bietet jedoch bald seine eher ungewöhnliche Leidenschaft: das Schachspiel. Genesis verfügt über ein erstaunliches Talent – er beherrscht das Spiel der Könige wie ein Weltmeister. Als er die jugendlichen Mitglieder eines örtlichen Schachclubs kennen­ lernt, erhält er die Chance seine Gabe zu nutzen und beschließt die unterprivilegierten Kids zu trainieren und gegen jede Chance ins Finale der Junioren­Meisterschaften nach Auckland zu bringen. Durch Genesis und ihr gemeinsames Ziel schöpfen die Jugendlichen Hoffnung und finden Halt in ihrem oft instabilen Umfeld. Doch der Weg zur Meisterschaft ist weit und die Hürden erscheinen unbezwingbar hoch. text  KOCH MEDIA


JUSSI ADLER OLSEN:

ERLÖSUNG

ab 9. Juni

dk/s/n/d 2016 | 112 Minuten | fsk 16 | von Hans Petter Moland mit Nikolaj Lie Kaas, Fares Fares, Pål Sverre Valheim Hagen u. a.

Als eines Tages eine Flaschenpost auf dem Schreibtisch der Ermittler Carl Mørck und Assad landet, stehen sie vor einem Rätsel. Nur mit der Hilfe ihrer Assistentin Rose schaffen sie es, die Botschaft zu entschlüsseln: Es handelt sich um den Hilfeschrei zweier Jungen, die vor Jahren spurlos verschwunden waren, aber seltsamerweise niemals als vermisst gemeldet wurden. Ihr letztes Lebens­ zeichen wurde mit menschlichem Blut geschrieben – etwa mit ihrem? Schnell eröffnen sich neue Fragen, denen die Beamten nachgehen müssen. Wer sind die zwei Jungen? Und warum haben deren Eltern nie der Polizei mitgeteilt, dass ihre Kinder verschollen sind? Wenig später kommt es zur Entführung der Geschwister Magdalena und Samuel durch den jungen Missionar Johannes. Der Fall offenbart erschreckende Ähnlichkeiten zum Flaschenpost­Rätsel, auch weil die Eltern – Bauer Elias und seiner Frau Rakel – wieder keine Anzeige erstatten. Für Mørck und Assad steht damit fest, dass wohl seit Jahren derselbe Täter sein Unwesen treibt. Ein Wettlauf mit der Zeit beginnt …

Ab 26.5. im Kino!

In Zusammenarbeit mit

text   FILMSTARTS.DE

Karikatur © Jürgen Buchegger

WILLKOMMEN IN DEINEM LIEBLINGSLADEN, DEM ORT DER VERDORBENHEIT V REG OM ISSE VON UR

THE B CIRCROKEN LE

EIN FILM VON

FELIX VON GROENINGEN TOM VERMEIR | STEF AERTS MUSIK VON SOULWAX

AB 23. JUNI IM KINO Juni 2016

11


WWW.ART-DE-TEMPLE.DE

BILDER EINER STADT

W E R A S C H R Ö N E R Die Aschaffenburger Fotografin und Malerin in der Galerie der Auberge de Temple

24.05. – 03.07.2016 Auberge de Temple | www.auberge-de-temple.de

Kill Billy ab 23. Juni n 2015 | 88 Minuten | fsk 6 | von Gunnar Vikene, mit Bjørn Sundquist, Björn Granath, Fanny Ketter u. a.

Grollst du noch oder rächst du schon? Für den ehrenwerten Möbelhändler Harold Lunde bricht plötzlich seine Welt samt Lebenswerk zusammen, als direkt neben seinem 40 Jahre alten Traditions­ geschäft eine IKEA­Filiale öffnet. Komplett ruiniert hat der Alte nun nichts mehr zu verlieren – und plant die Entführung des berühmten IKEA­Gründers Ingvar Kamprad. Der schrullige Coup gelingt tatsächlich, doch die Geiselnahme verläuft dann etwas anders als geplant … Endlich erfährt man, warum die Bleistifte bei IKEA so klein sind!

Mit zartem, bisweilen bösem Humor erzählt kill billy von einem liebenswerten Senioren, der aufbricht, ein letztes Stückchen seiner Würde zu verteidigen. Mit bewährtem skandinavischem Charme entwickelt sich die kleine, feine Geschichte so unsentimental wie situationskomisch. text   PROGRAMMKINO.DE

www.Demolition-derFilm.de

/FoxSearchlightDE

/FoxKino

AB DONNERSTAG, 16. JUNI NUR IM KINO 12

Juni 2016


Casis

K

i

N D e R k

Mikro & Sprit Do 2.6. bis So 12.6. 17:00 Uhr f 2015 | 104 Minuten | fsk 6

Daniel und Théo sind sich einig, dass sie sich in den Sommerferien auf einen Roadtrip durch Frankreich begeben wollen, statt den Urlaub mit den Eltern zu verbringen. Zu diesem Zweck basteln sie sich aus ein paar Brettern und einem Rasenmähermotor eine fahrende Hütte, mit der sie bei 20 Kilometern pro Stunde die Landstraßen unsicher machen. Ein unvergessliches Abenteuer!

Zoomania Do 16.6. bis So 19.6. 17:00 Uhr usa 2016 | 108 Minuten | fsk 0

Die junge Polizistin Judy Hopps hofft, nun endlich einmal einen großen Fall lösen zu dürfen. Als sie feststellt, dass sie Hilfe braucht, um eine mysteriöse Verschwörung aufzu­ decken, die die Bewohner von Zoomania in Atem hält, lässt sie sich notgedrungen auf eine Zusammenarbeit mit dem vorlauten Fuchs und Trickbetrüger Nick Wilde ein. Gemeinsam müssen sie den Fall lösen!

I

n O

Ente gut! Mädchen allein zu Haus Do 2.6. bis So 5.6. 17:15 Uhr d 2016 | 95 Minuten | fsk 0

Die Schwestern Linh und Tien sind auf sich alleine gestellt, als ihre Mutter nach Vietnam muss. Das darf niemand erfahren – vor allem nicht das Jugendamt! Doch die selbsternannte Spionin Pauline aus dem Wohnblock gegen­ über entdeckt das Geheimnis und droht, die beiden Mädchen zu verraten…

Rico, Oskar und der Diebstahlstein Do 23.6. bis So 26.6. 17:15 Uhr Do 30.6. bis So 3.7. 17:15 Uhr d 2016 | 95 Minuten | fsk 6

Eigentlich alles gut und Ricos Laune ist prima! Doch dann stirbt der knarzige Fitzke und vererbt Rico seine Stein­Sammlung. Als die beiden Jungs feststellen, dass Ricos Lieblingsstein gestohlen wurde, wird ihr Detektiv­Spürsinn geweckt!

■ FREUT EUCH AUF: Angry Birds – Der Film Doktor Proktors Zeitbadewanne im Juli

ab 7. Juli

Juni 2016

13


M A G I S C H E B I T T E R -

U N D

S Y M B I O S E

V O N

S Ü S S O R A N G E N :

A P E R O L

S P R I T Z

CAFÉ BELGICA

E

ab 23. Juni

r ist seit Jahren der Dauerbrenner auf den sommerlichen Getränkekarten: der Aperol Spritz. Doch wussten Sie, dass das Grundrezept des Aperol, der ursprünglich als Aperitiv vor einem üppigen italienischen Abendessen angedachten war, bereits 1919 erfunden wurde?! Seither trifft der Aperol mit seinem herrlich komplexen Geschmack von Süß- und Bitterorangen, Rhabarber, Chinarinde und gelbem Enzian weltweit auf Geschmack und Gefallen. In Europa als Aperol Spritz mit Prosecco und Soda auf Eis ist der fruchtig-herbe Drink jedes Jahr aufs Neue der Inbegriff für ein mediterranes Lebensgefühl und der Sommerdrink-Klassiker schlechthin.

„Voller mitreißender Intensität und feurigem Knistern.“ „Ein starkes und sensibles Frauenportrait.“

ELLE France

Allociné

DIANE

KRUGER NORMAN

REEDUS

b/f 2016 | 127 Minuten | fsk 12 | von Felix Van Groeningen, mit Tom Vermeir, Stef Aerts, Hélène De Vos u. a.

café belgica ist die Geschichte der beiden Brüder Jo und Frank. Sie sind so verschieden wie Brüder es nur sein können. Jo, ein Mittzwanziger, ist eher schmächtig und kann nur auf einem Auge sehen. Einst hatte er künstlerische Ambitionen, doch die Liebe zur Musik brachte ihn schließlich dazu, eine heruntergekommene Kneipe, das „Café Belgica“, zu übernehmen. Frank ist ein paar Jahre älter und in jeder Beziehung der große Bruder von Jo. Er ist rastlos, hat ständig ein neues Projekt am laufen und bringt sich immer hundertprozentig ein. Bald wird er zum zweiten Mal Vater, er betreibt einen Gebrauchtwagenhandel, und er will sein eigenes Haus bauen. Doch Frank ist mit den geordneten Bahnen seines vorgezeichneten Daseins unzufrieden. Über die Jahre haben die Brüder sich aus den Augen verloren. Als Frank Jo in seiner Bar besucht, kommen sich die beiden Brüder wieder näher. Schnell ist ausgemacht, dass Frank im Café Belgica aushilft. Jo ist dankbar für diese Unterstützung, denn die Arbeit in der Bar ist anstrengend. Frank wiederum kommt in den hochtourigen Rock’n’Roll­Nächten erst richtig in Fahrt. In wenigen Wochen machen die beiden das Café Belgica zum kultverdächtigen Treffpunkt für das Partyvolk. In ihrer grundverschiedenen Art ergänzen sich zu einem perfekten Team, und eine Zeitlang ist ihr Leben eine Dauerparty. Doch der permanente nächtliche Rausch erweist sich als ein süchtig machender Trip, bei dem besonders Frank allmählich die Boden­ haftung verliert. Als die Realität sie einholt, drohen sich die beiden Brüder erneut zu verlieren. text   PANDORA FILM

EIN FILM VON FABIENNE BERTHAUD

AB 9. JUNI IM KINO 14

Juni 2016


Im Fokus

RICHARD LINKLATER

In den 80er-Jahren gründete Richard Linklater in seiner Heimatstadt Austin, Texas einen Filmclub. Er zeigte dort Werke von Fassbinder, Bresson, Ozu, Franju und Straub/Huillet – allesamt keine Amerikaner wie er. Linklater, der sein eigenes Filmschaffen später unamerikanisch nannte, ist hierzulande vor allem für seine before-Trilogie bekannt, die mit den Schauplätzen Wien (before sunrise), Paris (before sunset) und Griechenland (before midnight) kaum europäischer sein könnte. Und doch ist er eine Zentralfigur des amerikanischen Independent-Kinos geworden. Mit seinem aktuellen Film wendet er sich nun einem uramerikanischen Thema zu, dem Baseball, gespielt an einem texanischen College der 80er-Jahre, ganz wie es auch Linklater selbst als junger Student kennengelernt hatte.

Everybody wants some!! ab 2. Juni usa 2015 | 117 Minuten | fsk 12 | von Richard Linklater, mit Blake Jenner, Ryan Guzman, Tyler Hoechlin u. a.

August 1980: Baseball­Spieler Jake landet nach der Highschool an einer Universität im südöstlichen Texas. Als er in das Wohnheim einzieht, das für die Baseball­Mannschaft vorgesehen ist, wird er von seinen Mitspielern und Kommilitonen mit einer Mischung aus Kameradschaft und Feindseligkeit begrüßt.

Der eingebildete McReynolds macht keinen Hehl aus seiner Abneigung gegenüber Jake. Der ungestüme Roper, der Stoner Willoughby, Schürzenjäger Nesbit und der wortgewandte Finn aber werden schnell zu Jakes Freunden. Zusammen schlagen sie sich auf ausgelassenen Parties die Nächte um die Ohren, wenn sie nicht

gerade Baseball spielen. Gemeinsam versuchen die Jungs zwischen Männerfreundschaften, Rivalitätskämpfen und Leidenschaft ihren Weg ins Erwachsensein zu finden. Als Jake eines Tages die schöne Beverly kennenlernt, weiß er gar nicht mehr, wo ihm der Kopf steht … text     FILMSTARTS.DE; CONSTANTIN

DIE BESTEN FILME VON RICHARD LINKLATER: 2013 BEFORE MIDNIGHT Ein Familienurlaub in Griechenland als Abschluss der Trilogie

1995 BEFORE SUNRISE Der erfolgreiche Auftakt zur Trilogie mit Julie Delpy und Ethan Hawke

1993 DAZED AND CONFUSED Der letzte Schultag einer Teenagergruppe in Austin des Jahres 1976

2004 BEFORE SUNSET Ein Wiedersehen von Jesse und Celine in Paris – fast 10 Jahre später!

2014 BOYHOOD Silberner Bär für das faszinierende 12-JahreProjekt des Regisseurs Juni 2016

15


■ VERANSTALTUNGEN IM JUNI

Außerdem

Julie & Julia Bella Berta meets Casino Im Rahmen der Regionalen Genusstage 2016 am Bayerischen Untermain präsentiert das Casino gemeinsam mit Bella Berta den Film julie & julia. Fabienne Werner – alias Bella Berta – ließ sich von dem leidenschaftlichen Film inspirieren und kredenzt kulinarische Köst­ lichkeiten. julie & julia wurde einer wahren Geschichte mit der phantastischen Meryl Streep in der Rolle von Julia Child, die mit ihrem französischen Kochbuch 1949 die amerikanische Küche revolutionierte, nach­ empfunden. Im Jahr 2002 versuchte Julie Powell, alle 524 Rezepte aus dem Buch innerhalb eines Jahres nachzukochen, und schrieb über ihre Erfolge und die verunglückten Gerichte in einem Blog. Ihr größter Traum: einmal Julia Child zu begegnen oder noch besser mit ihr zu kochen. Dienstag, 7. Juni um 19:00 Uhr Eintritt: 27,00 € für Welcome-Drink, Film und kulinarische Köstlichkeiten Karten nur im Vorverkauf erhältlich

The Danish Girl CSD Warm Up im Casino Am Vorabend des CSD, der in diesem Jahr unter dem Motto MainFarbenFroh steht, laden die Veranstalter zu einem lockeren Warm Up ins Casino ein und zeigen den Film the danish girl. Der dänische Landschaftsmaler Einar Wegener führt mit seiner Frau Gerda ein bewegtes Künstlerleben im Kopenhagen der 1920er­Jahre. Die Ehe ist glücklich, bis Einars Leben eines Tages eine grundlegende Änderung erfährt: Als Gerdas Modell verhindert ist, bittet sie ihren Mann, sich von ihr als Frau verkleidet porträtieren zu lassen. Einar gelingt die Verkörperung einer Frau so gut, dass Gerda die Figur völlig begeistert „Lili“ tauft und fortan immer häufiger gemeinsam mit ihrem Mann dieses Rollenspiel auslebt. Doch für Einar ist Lilli sehr bald mehr als nur eine Rolle, er entdeckt in ihr seine wahre Identität. Er entschließt sich zu einer geschlechtsangleichenden Operation, um fortan als Frau leben zu können. Doch was bedeutet das für die Ehe der Wegeners? Freitag, 10. Juni um 21:00 Uhr Eintritt: 7,00 € 16

Juni 2016

Bruno Podalydès, Sandrine Kiberlain

Omar Sy, James Thiérrée

1

2

MONSIEUR CHOCOLAT

NUR FLIEGEN IST SCHÖNER

seit 19. Mai

seit 19. Mai

f 2016 | 120 Minuten | fsk 12 von Roschdy Zem, mit Omar Sy, James Thiérrée, Thibault de Montalembert u. a.

f 2015 | 104 Minuten | fsk 0 von Bruno Podalydès, mit Bruno Podalydès, Sandrine Kiberlain u. a.

Frankreich, kurz vor Beginn des 20. Jahrhunderts: Clown George Footit entdeckt den aus der Sklaverei entflohenen Chocolat, der mit einem Zirkus durchs Land reist. Die beiden Außenseiter freunden sich an und entwickeln eine gemein­ same Bühnenshow, die schnell zu einem Zuschauermagneten wird. Doch der große Ruhm treibt nicht nur einen Keil in die Freundschaft der beiden, sondern zieht auch die Auf­ merksamkeit der Polizei auf sich. Chocolat muss feststellen, dass er viele Feinde hat, die den Erfolg eines schwarzen Künst­ lers nicht dulden werden … monsieur chocolat – mit Omar Sy (ziemlich beste freunde) in der Hauptrolle – erzählt die wahre Geschichte vom Aufstieg und Fall von Raphaël Padilla, der unter dem Namen „Chocolat“ als erster schwarzer Künstler auf einer französischen Bühne zu gro­ ßem Ruhm und Reichtum gelangte und beides wieder verlor. Regisseur Roschdy Zem erweckt das Paris der Belle Époque auf der großen Leinwand wieder zum Leben.

Michel, Mitte 50, verheiratet, die Kinder aus dem Haus, 9­to­5­Job, steckt in der tägli­ chen Routine fest. Eines Tages stößt Michel durch Zufall auf das Foto eines Kajaks – und ist begeistert von der formvollen­ deten Schönheit und Eleganz des Objekts. Ein Klick, und ein Grand Raid 416 zum Selbstzu­ sammenbauen liegt in seinem virtuellen Einkaufskorb. Voller Hingabe setzt er sein Kajak zusammen und häuft immer mehr Expeditionsausrüstung an. Schließlich entdeckt seine Frau Rachelle das Ausrüstungs­ lager, setzt den Trockenübun­ gen ein Ende und ihren Mann an einem Fluss aus, damit er endlich in die Gänge und aufs Wasser kommt. Dass Michels Auszeit ihr gemeinsames Leben komplett auf den Kopf stellen könnte, ahnt Rachelle. Und wirklich: Schon bei seiner ersten Rast trifft Michel im Ausflugslokal der schönen Lae­ titia auf eine ländliche, exzent­ rische Bohème. Er taucht ein in eine Welt außerhalb von Raum und Zeit, die geprägt ist von Unbeschwertheit, Kirschen, Sinnlichkeit und eisgekühltem Absinth …

text   DCM

text   PROKINO


Kontakt PROGRAMMANSAGE

0 60 21/45 10 77­1 INFORMATION & RESERVIERUNG

0 60 21/45 10 77­2

m im Juni

INTERNET

casino­aschaffenburg.de ONLINE-EINTRITTSKARTENKAUF Ihre Lieblingssitzplätze für die gewünschte Vorstellung können Sie auf unserer Internetseite (www.casino-aschaffenburg.de) auswählen und online kaufen. Bitte entwerten Sie die digitalen oder ausgedruckten Eintrittskarten bei Ihrem Besuch an einer unserer Thekenkassen.

Patrick Huard

Ferdia Walsh-Peelo, Mark McKenna

3

SING STREET seit 26. Mai irl/gb/usa 2016 | 106 Minuten | fsk 6 von John Carney, mit Ferdia WalshPeelo, Lucy Boynton, Aidan Gillen u. a.

In den 1980ern wächst der 14­jährige Conor in seiner irischen Heimat in Dublin auf. In der Schule gilt er als Außen­ seiter und deshalb flüchtet er sich in die Welt der Popmusik. Nebenbei träumt er von der schönen Raphina, die für ihn aber unerreichbar erscheint. Um ihr Herz zu erobern, schmiedet Conor daher einen Plan, der alles ändern soll: Er will seiner Angebeteten einen Auftritt im Musikvideo seiner Band verschaffen und sie damit beeindrucken. Dumm nur, dass er weder eine Band hat noch irgendein Instrument beherrscht. Damit aber sein perfekter Plan nicht scheitert, gründen er und ein paar Jungs aus der Nachbarschaft ganz fix eine eigene Band.

Rabbiner William Wolff

4

MEIN PRAKTIKUM IN KANADA

5

RABBI WOLFF ab 23. Juni d 2015 | 95 Minuten | fsk 0 Dokumentarfilm von Britta Wauer

Gemeinsam schreiben sie bald voller Begeisterung an ihren ersten Songs. Ob Conor auf diese Weise endlich Raphina für sich gewinnen kann?

Steve Guibord ist ein un­ abhängiger Abgeordneter aus Kanada, der einen großen Wahlkreis im Norden Québecs vertritt. Zu seinem großen Leidwesen wird der Politiker plötzlich zum Zünglein an der Waage bei einer wichtigen Abstimmung von nationaler Tragweite: Soll sich das Land an einem Kriegseinsatz im Nahen Osten beteiligen? In Begleitung seiner Frau, seiner Tochter und seines idealisti­ schen Praktikanten aus Haiti tourt der Parlamentarier durch seinen Wahlbezirk, um sich mit seinen Wählern zu beratschla­ gen und diese möglichst gut zu vertreten. Die Debatte kocht hoch, und Guibord droht völlig die Kontrolle zu verlieren … mein praktikum in kanada ist eine gleichermaßen bissige wie amüsante Politsatire, in der sich Politiker, Bürger und Lob­ byisten einen Wettlauf darum liefern, wer als erster die Demokratie zur Strecke bringt.

William Wolff ist Ende 80 und der wohl ungewöhnlichste Rabbiner der Welt. Der kleine Mann mit Hut wurde in Berlin geboren, hat einen britischen Pass und wohnt in einem Häus­ chen in der Nähe von London. Immer Mitte der Woche fliegt er nach Hamburg, steigt dort in den Zug und pendelt zu seinen Jüdischen Gemeinden nach Schwerin und Rostock. Sams­ tags nach dem Gottesdienst geht es zurück nach London – es sei denn, er ist bei Ver­ wandten in Jerusalem, auf Fastenkur in Bad Pyrmont oder beim Pferderennen in Ascot. Denn das Leben muss vor allem Spaß machen, findet Willy Wolff. Britta Wauers Film zeigt den turbulenten Alltag von Willy Wolff und beleuchtet seine bewegte Vergangenheit: Bevor er Rabbiner wurde, war er politischer Korrespondent in London; als Kind floh er mit seiner Familie aus Nazi­ deutschland. Rabbi Wolff ist nicht nur das Porträt einer faszinierenden Persönlichkeit – eines tief religiösen Menschen, der sich voller Lebensfreude über Konventionen hinweg­ setzt.

text   FILMSTARTS.DE

text   ARSENAL FILMVERLEIH

text   BRITZKA FILM

Nach once und can a song save your life? begeistert John Carney erneut mit einem energiegeladenen Musikfilm!

seit 26. Mai can 2015 | 108 Minuten | fsk 12 von Philippe Falardeau, mit Patrick Huard, Irdens Exantus, Suzanne Clément u. a.

TELEFONISCHE RESERVIERUNG Gerne beraten wir Sie persönlich bei der Sitzplatzauswahl und reservieren Ihnen telefonisch (0 60 21 / 45 10 77–2) die gewünschten Eintrittskarten. Bitte holen Sie die reservierten Eintrittskarten bis spätestens 30 Minuten vor Vorstellungsbeginn an einer unserer Thekenkassen ab.

ÖFFNUNGSZEITEN Filmtheater und Café öffnen derzeit (in den Sommermonaten) montags bis sonntags 30 Minuten vor Beginn der ersten Vorstellung.

Das Casino ist Mitglied von europa cinemas, der arbeitsgemeinschaft kino – gilde deutscher filmkunsttheater e.v. sowie der conféderation internationale des cinémas d’art et essai.

AUSZEICHNUNGEN Das Filmtheater Casino wurde durch den Beauftragen der Bundesregierung für Kultur und Medien bkm für ein hervorragendes Jahres-, Kinder- und Jugend-, Kurzfilm- und Dokumentarfilmprogramm für die Jahre 2005 bis 2014 sowie vom FilmFernsehFonds Bayern fff für ein herausragendes Jahresfilmprogramm für die Jahre 2005 bis 2014 ausgezeichnet. Für das „anspruchsvolle Filmangebot und besondere Ambiente“ erhielt das Casino 2009 und erneut 2015 den Spitzenpreis als bestes Kino Bayerns.

IMPRESSUM Dies ist die 137. Ausgabe der monatlich erscheinenden Programmzeitung des Programmkinos Casino in Aschaffenburg. Herausgeber und V. i. S. d. P. Filmtheaterbetriebe Christopher Bausch Ohmbachsgasse 1 63739 Aschaffenburg Auflage 5.000 Exemplare und als Einhefter in 15.000 Exemplaren des Magazins Brot & Spiele Verbreitung Verteilt im Stadt- und Landkreis Aschaffenburg, Landkreis Miltenberg, in Teilen des Landkreises Darmstadt-Dieburg (Osten) und Teilen des Landkreises Main-Kinzig (Süden) Werbung im Casino Magazin Gerne senden wir Ihnen unsere Mediadaten und Anzeigenpreise. Bitte schreiben Sie direkt an bogner@morgen-welt.de

Juni 2016

17


Demolition Liebe und Leben ab 16. Juni usa 2015 | 101 Minuten | fsk 12 | von Jean-Marc Vallée mit Jake Gyllenhaal, Naomi Watts, Chris Cooper u. a.

LEBST DU NOCH, ODER WAR’S DAS SCHON?

KILL BILLY

„… mit bewährtem skandinavischen Charme … so unsentimental wie situationskomisch …“ PROGRAMMKINO.DE NFP MARKETING & DISTRIBUTION* PRÄSENTIERT EINE MER FILM PRODUKTION ”KILL BILLY” MIT BJØRN SUNDQUIST FANNY KETTER BJÖRN GRANATH GRETHE SELIUS VIDAR MAGNUSSEN ELLEN BIRGITTE WINTHER BELEUCHTER KNUT HARALDSEN MAKE-UP TUIJA VALÉN KOSTÜM STINA LUNDE SZENENBILD CECILIE DE LANGE MUSIK JANOVE OTTESEN SOUND DESIGN BENT HOLM SET DESIGN PETER BÄVMAN KAMERA SIMON PRAMSTEN SCHNITT FRIDA EGGUM MICHAELSEN CO-PRODUZENTEN FILMPOOL NORD PER-ERIK SVENSSON FUZZ LARS MARØY UND TOR OLE ROGNALDSEN MIGMA FILM DANIEL ANDERSSON UND LIZETTE JONJIC PRODUZENT MARIA EKERHOVD NACH DEM ROMAN VON FRODE GRYTTEN DREHBUCH UND REGIE GUNNAR VIKENE

EIN FILM VON GUNNAR VIKENE www.KillBilly-derfilm.de

www.KillBilly-derfilm.de

/KillBilly.derfilm

/KillBilly.derfilm

AB 23. JUNI IM KINO 18

Juni 2016


Für den erfolgreichen Investmentbanker Davis Mitchell bricht eine Welt zusammen, als seine Frau bei einem Autounfall tödlich verunglückt. Obwohl sein Schwiegervater ihn drängt, sich zusammenzureißen, verliert Davis zusehends die Kontrolle über sich. demolition ist der neue Film von Jean-Marc Vallée, der in den letzten Jahren mit dallas buyers club und der große trip – wild zwei starke Kinoerfolge im Casino feiern konnte.

Ein Beschwerdebrief, den er an eine Verkaufsautomaten­Firma schreibt, weckt die Neugier der Kundendienst­Mitarbeiterin Karen. Es entspinnt sich ein reger Briefwechsel, der viele persönliche, geradezu intime Geständ­ nisse zur Folge hat. Die beiden Fremden lernen sich persönlich kennen und entwickeln eine tiefe Beziehung, die sich für beide als Rettung erweist. Mit Hilfe von Karen und deren 15 Jahre alten Sohn beginnt Davis ein neues Leben – doch dafür muss er zunächst sein altes hinter sich lassen. text   20TH CENTURY FOX

■ VORSCHAU JULI/AUGUST ELVIS & NIXON

ab 14. Juli Die irre Story, wie Richard Nixon und Elvis Presley aufeinander trafen. Mit Kevin Spacey und Michael Shannon.

TONI ERDMANN

ab 14. Juli Ein zu Witzen aufgelegter Vater versucht die Beziehung zu seiner entfremdeten Tochter wiederzubeleben.

UNTERWEGS MIT JACQUELINE

ab 14. Juli Komödie um einen Bauern, der seine Kuh bei einer Ausstellung präsentieren will.

FRÜHSTÜCK BEI MONSIEUR HENRI

ab 21. Juli Komödie über einen älteren Herren, der in eine WG mit einer jungen Frau zieht.

JULIETA

ab 4. August 30 Jahre umspannendes Drama um eine Frau, die vor dem langsamen Zusammenbruch steht. Von Pedro Almodóvar.

DAS TALENT DES GENESIS POTINI

Sa 18.6. 15:00 Uhr

KINO KAFFEE & KLATSCH In unserer Filmreihe „Kino, Kaffee & Klatsch“ laden wir alle Senioren ein, mit uns einen unterhaltsamen Nachmittag zu verbringen. Dank unserer Rollstuhlplätze im Großen Haus und einer Induktionsschleife für Träger von Hörgeräten haben wir beste Voraussetzungen geschaffen, allen Gästen ein uneingeschränktes Kinovergnügen zu bieten. Um den Nachmittag gelungen abzurunden, können sich alle Besucher der Filmvorführung im Anschluss im Café Hench in der Sandgasse bei einer Tasse Kaffee und einem Stück Kuchen über den Film austauschen. In Zusammenarbeit mit der Gleichstellungsstelle der Stadt Aschaffenburg und Café Hench. Eintritt: 6,00 €

Juni 2016

19


„Dieser Film weckt so viel Freude und Begeisterung, dass es schwer ist, aus dem Kinosessel zu springen!“ nicht zu klatschen, zu weinen und Screencru sh

AB 26. MAI IM KINO singstreet.de

/Arthaus


CAFÉ HENCH Elisabeth Dering „Porträts“ Bis 25. Juni

Vanessa Novak Singer/Songwriter Donnerstag, 2. Juni, 20 Uhr Angelehnt an die Americana-Folk-Tradition spielt die Deutsch-Amerikanerin eine eigene Mischung aus Folk-Blues und Country. Geboren in Detroit und aufgewachsen mit der Musik von Johnny Cash und Dolly Parton ist die Darmstädterin eine der authentischsten Songwriterinnen der deutschen Folk- und Americana-Szene. Seit ihrem 14. Lebensjahr schreibt Novak eigene Musik. Ihre Lieder geben Gefühlen eine Melodie. Mit ihrem brillanten Fingerpicking untermalt sie ihre emotionalen Melodien ebenso gut wie mit kraftvollen Klängen. Nach ihrem Debütalbum „Traveling Heart“ von 2008 erschien 2013 ihre EP „Bound To Change“, eingespielt mit Markus Rill & The Troublemakers.

Fotos: FRANK KAUFMANN (Celtic Chakra) | WOLFRAM EDER (Elisabeth Dering)

Eintritt: 10 Euro Kartenreservierung: Telefon (0 60 21) 9 20 18 06 www.vanessanovak.de

Die Wahl-Aschaffenburgerin hatte mit ihren Gemälden in meist kräftigen Farben zahlreiche Ausstellungen, allein oder zusammen mit ihren Freunden und ansässigen Kunstkollegen Helmut Albert, Willibald Blum, Anton Bruder, Helmut Gehrig, Karin Kruck, Ludobar Mossora, Siegfried Rischar, Walter Roos, Bruno Supernok, Gunter Ullrich und Ernst Vollmer. Ihre Werke befinden sich in öffentlichem (Neue Staatsgalerie München, Museen der Stadt Aschaffenburg) und in privatem Besitz. Ihr Grab

CAFÉ HENCH befindet sich auf dem Aschaffenburger Altstadtfriedhof. Dieses Jahr wäre Elisabeth Dering 95 Jahre alt geworden. ÖZ: Mo.–Fr. 7.30–18.30 Uhr, Sa. 7–17 Uhr, So. 14–18 Uhr | Eintritt: frei

Helmut J. Gehrig & Hermann Konrad „Na und“ 27. Juni bis 20. August

Nachdem Hermann Konrad im Betreuungs- und Pflegezeitraum nach etwas suc ht e, das über die Gar t enzeit und das Zeitunglesen (Setzkastenspiele) seine volle Aufmerksamkeit fordern würde, zeichnete sein Sohn, der Aschaffenburger Künstler Stefan Konrad, mit Hilfe eines Glases variable Strukturfelder vor. Mit Buntstiften wurden nun völlig selbstständig Gestaltungen angegangen, die Vater und Sohn gemeinsam durchsahen,

Besuch beim Bäcker aufhängten, aufbewahrten und dem Facharzt während der Behandlung vorlegten, sodass eine Sammlung von 315 Blättern vom 3. November 2012 bis 19. November 2014 entstand. ÖZ: Mo.–Fr. 7.30–18.30 Uhr, Sa. 7–17 Uhr, So. 14–18 Uhr | Eintritt: frei

Künstlertreff mit Bernhard Vogler

Pino Supertino

Sieglinde & Bernhard Hench

Caféhausmusik auf der Gitarre

Texte von & um Joachim Ringelnatz | Lesung

Jeden Mittwoch, 14–15 Uhr Eintritt: frei

Mi., 15.6., 15–17 Uhr Eintritt: frei

Do., 16.6., 20 Uhr 12-Stufen-Theater, Kleinostheim

Celtic Chakra Keltische Klänge Donnerstag, 30. Juni, 20 Uhr Das Repertoire der Musiker aus dem Rhein-Main-Gebiet ist eine Mischung alter und neuer traditioneller Musik aus verschiedenen keltischen Regionen, das durch Eigenkompositionen bereichert wird. Sie präsentieren die Klänge in einem zeitgemäßen Gewand, nehmen jedoch gleichzeitig ihre Verpflichtung ernst, dem Althergebrachten treu zu bleiben und die Grundfesten dessen, was diese Musik von jeher ausmacht, zu hegen und pflegen. Der stärkste Einfluss ihres Sounds mag aus Irland stammen, doch bald danach kommt schon Schottland. Melodien aus Nova Scotia (dem keltischen Teil Kanadas) wie auch Lieder auf Irisch-Gälisch, Schottisch-Gälisch und Englisch würzen das Programm. Vom hohen Norden der Shetland Inseln bis hinunter zum sonnenbeschienenen Galicien (keltischer Teil Spaniens) – von überall her kann man den Brot & Spiele 6.2016

Tag der offenen Tür bei der Main-Back.

7. Juni, 7–11 Uhr Alle 30 Min. Führungen bis max. 10 Personen. Anmeldung bis zum 2. Juni erforderlich! Telefonisch unter (0 60 21) 3 86 63 40 (Mo.–Fr. 8–12 Uhr) oder per E-Mail: j.hench@henchfeinback.de

CAFÉ HENCH Wind, den Regen, die Sonne, die Dunkelheit, das Licht, die Jahreszeiten und die Gefühle und Freude von Mutter Natur in ihrer Musik spüren. Eintritt: 12 Euro | Kartenreservierung: Telefon (0 60 21) 9 20 18 06 www.celtic-chakra.de

Sandgasse 15, Aschaffenburg Telefon 0 60 21.38 66 33 Öffnungszeiten: Mo.–Fr. 7.30–18.30 Uhr Sa. 7–17 Uhr, So. 14–18 Uhr E-Mail info@hench-feinback.de

www.hench-feinback.de


HOFGARTEN KABARETT Johannes Scherer

Stefan Waghubinger

Andy Ost

Uta Köbernik

Philip Simon

ONKeL fiSCH

Tetra-Pack – Die Comedyshow

„Anarchophobie“

„Neues aus der Lobbythek“

Donnerstag, 2. Juni, 20 Uhr

Samstag, 4. Juni, 20 Uhr

Im Rahmen der Eröffnung der 17. Aschaffenburger Kulturtage Moderation: Johannes Scherer Donnerstag, 30. Juni, 20 Uhr | Karlsplatz, Aschaffenburg

„Anarchophobie – Die Angst vor Spinnern“ ist ein Showdown ohne Zwangsjacke, dafür mit Pistole. Simon betreibt mentale Selbsthilfe, um sich vor dem intellektuellen Pfandflaschensammeln zu bewahren. Denn auf der Suche nach uns selbst verlieren wir das Wir. Der mehrfach preisgekrönte Kabarettist seziert einmal mehr mit großer Spielfreude seine eigenen Gedanken und stellt fest: Die einzigen Visionen, die er noch hat, sind medikamentös bedingt. Ein pointierter Hobbyphilosoph auf der Höhe der Zeit und auf der Suche nach einer Antwort, zu der er selbst nicht mal die Frage kennt.

Adrian Engels und Markus Riedinger haben seit 1994 nicht nur hunderte Bühnen in ganz Deutschland abgerissen, sondern auch Radiohörer mit tausenden Sketchen begeistert. In ihrem Programm analysieren sie die besten Lobbyisten-Tricks: Schmieren, kungeln und in den Puff einladen, was die Kriegskasse hergibt. Und noch bevor wir uns darüber aufregen können, gibt’s dagegen schon was von ratiopharm. Und überhaupt: Das kann man einfach auch alles selbst hinkriegen. Ein generationengerechter Action-KabarettAbend mit flächendeckendem Mindestgehalt.

Eintritt: 21 Euro | www.philipsimon.de

Eintritt: 21 Euro | www.onkelfisch.de

Johannes Scherer, einer der populärsten Moderatoren Deutschlands und überaus erfolgreicher Comedian (Fränkischer Kabarettpreis), lädt wieder ein in die Comedywerkstatt des Hofgarten. Die steht zur Eröffnung der Kulturtage auf dem Karlsplatz. Diesmal auf dem Prüfstand … echte Youngtimer der Comedyszene: „Stefan Waghubinger jammert auf höchstem (Bildungs-)Niveau. Theologisch versiert zelebriert er seine schwarze Messe. Diese Comedy ist anbetungswürdig und zum Niederknien“ (Ottfried Fischer). Andy Ost ist so wandelbar wie kaum ein anderer seiner Zunft. Er gehört

zur neuen Generation unverbrauchter Entertainer, die mit viel Witz, Natürlichkeit und authentischer Ausstrahlung in ihren Bann ziehen. Uta Köbernik wurde just mit dem Salzburger Stier ausgezeichnet. Für die Schweiz! Die diplomierte Schauspielerin geht mit bezaubernder Leichtigkeit, hinreißender Komik, virtuosem Gesang und herrlicher Tiefe, bis an den Rand des Erkennbaren und manchmal Erträglichen. Eintritt: frei www.johannes-scherer.com www.koebernick.ch www.stefanwaghubinger.de | www.andy-ost.com www.aschaffenburger-kulturtage.de

Radio-Spitzen live vor Ort Radioaufzeichnung des Bayerischen Rundfunks | Moderation: Lars Reichow Freitag, 24. Juni, 20 Uhr Der Bayerische Rundfunk zeichnet bereits zum dritten Mal eine Ausgabe (die 93.) seiner KabarettGastspielreihe im Hofgarten live für Bayern 2 auf. Unter dem Motto „Hofgarten goes Stadttheater“ war der BR 2006 und 2012 auch im Aschaffenburger Stadttheater zu Gast. Künstler wie Volker Pispers, Frank-Markus Barwasser, Martina Schwarzmann und das Erste Deutsche Zwangsensemble machten diese beiden Gastspiele zu unvergesslichen Kabarett-Highlights. Dazu zählte auch die Verleihung des Salzburger Stiers 2004 in Aschaffenburg , bei der Urban Priol die Gastgeberrolle übernahm. Jetzt sind die radioSpitzen wieder einmal zu Gast im Aschaffenburger Hofgarten Kabarett und wieder sind prominente Vertreter der deutschen Kleinkunstszene dabei: Die Wellküren, Moni, Burgi und Bärbi, die drei Schwestern aus der berühmten VolksmusikantenLars Reichow

38

Die Wellküren

familie Well, die heuer ihr 30-jähriges Bühnenjubiläum feiern, der Kabarettist und Physiker Vince Ebert, der stolz behauptet, er sei nach Oskar Lafontaine und Angela Merkel der dritte deutsche Physiker, der sein Geld im Bereich Kabarett und Comedy verdient, und der „Klaviator“ und Moderator des Abends Lars Reichow, der Tastenvirtuose mit dem losen Mundwerk.

Vince Ebert

Eintritt: 24 Euro www.wellkueren.de www.vice-ebert.de www.larsreichow.de BR2-Sendetermine „radioSpitzen“ aus Aschaffenburg: · Fr., 8.7., 14.05–15 Uhr (Teil 1) · Sa., 9.7., 20.05–21 Uhr & Fr., 22.7., 14.05–15 Uhr (Teil 2) · Sa., 23.7., 20.05–21 Uhr

Brot & Spiele 6.2016


PROGRAMMÜBERSICHT

JUNI & JULI 2016 Greser & Lenz

Bereits ausverkauft: Sybille Bullatschek (9.6.), Olaf Schubert & seine Freunde (11.6.), Bodo Wartke (15.7.)

Hauck & Bauer

JUNI MI.

1.

20:00 DO.

Fotos: WWW.CHRISTOPHRUECKER.COM (Philip Simon) | MARIO ANDREYA, LACHLAND LTD. (Lars Reichow) | RALF LUTTER (Hauck & Bauer) | LINSENGERECHT.DE (Kaiser unplugged) | MIRCO REDERLECHNER (Uta Köbernik) | FRANK EIDEL (Vince Ebert)

2.

20:00 SA.

4.

20:00 FR.

24.

Greser & Lenz und Hauck & Bauer, musikalische Begleitung von Kaiser unplugged

20:00

Meister der komischen Kunst Im Rahmen der 17. Aschaffenburger Kulturtage

20:00

DO.

30.

ein unwider legbarer Beweis freien Denkens. Seit 1996 zeichnet das Team für die Frankfurter Allgemeine Zeitung (FAZ), von 2004 bis 2013 für den Stern und seit 2013 auch für den Focus. Zuvor waren sie unter anderem auch für die Titanic tätig. Die Cartoons von Hauck & Bauer kennt man aus der Sonntags-FAZ, der Titanic oder auch von Spiegel online. Die Alzenauer machen seit ihrer Schulzeit zusammen Witze. Seit 2003 auch öffentlich.

„Latin meets Swing“ mit Latin Lounge FFM

Philip Simon Anarchophobie

Onkel Fisch Neues aus der Lobbythek

Radio-Spitzen, live vor Ort Mod.: Lars Reichow

Tetra-Pack – die Comedyshow Mod.: Johannes Scherer (Karlsplatz, Aschaffenburg)

Kaiser unplugged

Sonntag, 3. Juli, 18 Uhr | Stadttheater, Aschaffenburg Greser & Lenz sowie Hauck & Bauer, alle gebürtig im hessisch-fränkischen Grenzland, überziehen seit Jahren die Welt mit ihrem genialen Witz. Und das auf einem Niveau wie es selten geworden ist in der Welt der Karikaturen. Zu den Kulturtagen sind sie nun erstmals vereint auf einer Bühne. Greser & Lenz zeichnen sich durch intellektuelle, analytische Höchstleistungen aus. Ihre Karikaturen treffen immer ins Schwarze, sind an Originalität kaum zu überbieten und

Frank Kellers Acoustic Lounge presents

Musikalisch begleitet werden die vier Zeichner vom Aschaffenburger Musiker Jan Stürmer und seinem Projekt Kaiser unplugged. Der in Aschaffenburg lebende Gitarrist, Sänger, Songwriter und Producer mit dem Künstlernamen „Kaiser“ arbeitet als Live- und Studiogitarrist sowie als Sänger mit vielen namhaften Künstlern. Eintritt: 19 Euro | www.greser-lenz.de www.hauckundbauer.de | www.kaiser-music.net www.aschaffenburger-kulturtage.de

JULI SO.

3.

18:00 FR.

8.

20:00 SA.

9.

19:00

20:00 SA.

9.

23:00 SO.

„Im Eufer der Phorie“

Samstag, 16. Juli, 20 Uhr

Sonntag, 17. Juli, 18 Uhr

Freitag, 22. Juli, 20 Uhr

Das Leben schreibt bekanntlicher die schönsten Geschichten. Gewürzt mit einer Prise edlen Humors gehen Lore Hocks Gäste gelöst und voller Freude nach Hause. Die Mundart-Kabarettistin nimmt ihre Zuschauer mit auf Reisen – gemeinsam gilt es, an einem Abend die Welt zu erkunden – mit Bus, Bahn und mit dem „Fliescher“. Hier gibt es Trips zu erleben, die eigentlich im Fiasko enden (würden); wäre da nicht der Humor, der bei der Waldaschafferin immer siegt . Ein vergnügter und abwechslungsreicher MundartKabarett abend!

Daniela Reimer t z (Violine), Anne Kox-Schindelin (Harfe) und Birgit Förstner (Cello) verschreiben sich der Zigeunermusik und dem Tango. Was die Genres verbindet, ist die Leidenschaft im doppelten Sinne: überschäumendes Temperament und tiefgreifende Sehnsucht. Musik von Liebe und Abschied, Wunsch und Erfüllung, melancholische Stücke von Piazzolla, der Czardas von Monti und andere feurig-temperamentvolle Ohrwürmer werden voller Hingabe und „vielsaitiger“ Virtuosität in eigenen Arrangements präsentiert. Ein emotionales Feuerwerk!

Die Quintessenz aus Musik-Kabarett, Stand-up- Comedy und Parodie zu einem neuen Genre vereint, das ist Creativ-Comedy aus der Feder von Andy Ost. Geschichten aus dem Leben werden zu lebenden Geschichten, in denen seine Liebe zu Emotionen und Gefühlen aus seinem Publikum Beteiligte macht. Mit geschliffenen Wortspielen seziert der frisch gebackene Preisträger des Fränkischen Kabarettpreises die heile Welt, um sie nur kurz später wieder neu aufzubauen. Charmant, fesselnd und wandelbar wie kaum ein Zweiter, das ist Andy Ost.

Eintritt: 18 Euro

Eintritt: 18 Euro | www.tresconpasion.de

Eintritt: 21 Euro | www.andyost.com

Mit Mathias Kellner sowie Fee Badenius & Band

Kabarett & Musik zur Museumsnacht Mit Mathias Kellner & Tango Transit (Karlsplatz, Aschaffenburg)

Kabarett & Musik zur Museumsnacht Mit Christopher Miltenberger (Altes Forstamt, Aschaffenburg)

Günter Grünwald

SA

Musik der Leidenschaft

Kabarett & Musik zur Museumsnacht

DO.

14.

„Lore auf Reisen“

Latin Jazz Classics (Karlsplatz, Aschaffenburg)

Sommerfest des Fördervereins

20:00

Andy Ost

Los Pioneros Latinos feat. Tomás Pérez

10.

11:00

Tres con Pasión

Meister der komischen Kunst (Stadttheater, Aschaffenburg)

(Altes Forstamt, Aschaffenburg)

SA.

9.

Lore Hock

Greser & Lenz und Hauck & Bauer

16.

20:00 SO.

17.

18:00 FR.

22.

20:00 SO.

24.

18:00

Urban Priol & Wildes Holz Deppenmagnet (Stadttheater, Aschaffenburg)

Lore Hock Lore auf Reisen

Tres con Pasión Musik der Leidenschaft

Andy Ost Im Eufer der Phorie

La Finesse Magische Reisen

SA.

Django Asül

20:00

(Burg, Alzenau)

30.

Letzte Patrone

WWW.HOFGARTEN-KABARETT.DE Partner des Hofgarten-Kabarett:

Brot & Spiele 6.2016

www.raiba-aschaffenburg.de


40

SOMMER IN ASCHAFFENBURG

Vielfalt, Genuss & Lebensfreude „Sommer in Aschaffenburg“ – Programmübersicht Juni Von April bis September wird es heiß in Aschaffenburg! Dann lässt sich die Stadt erneut mit allen Sinnen genießen: Zahlreiche Events, Kultur, gastronomische Vielfalt und ein buntes Shoppingangebot machen einen Besuch in der Hochschulstadt erlebenswert. Neben bekannten Großveranstaltungen wie den Kulturtagen oder dem Stadtfest finden auch kleinere, aber genauso feine Aktionen statt, die zum Mitmachen, Anschauen und Ausprobieren einladen. Tanzschulen treten beispielsweise in der Innenstadt auf, Vereine laden zu Radeltouren zu den Aschaffenburger Grünbrücken ein, Einzelhändler zeigen die neuesten Modetrends im Park und, und, und … Der Sommer in Aschaffenburg bedeutet also ein dickes Plus an Angebot, jede Menge Leben sowie eine große Portion Genuss – natürlich alles fein abgeschmeckt mit einer gehörigen Prise Bayerischem Nizza.

Lufthoffest

Campus@Night

3. bis 5. Juni (Fr./Sa. ab 16 Uhr, ab 23 Uhr Barbetrieb, So. ab 11 Uhr) Lufthof, Aschaffenburg

10. bis 12. Juni Hochschulcampus, Aschaffenburg

Livemusik mit Matthias Krebs alias „Looping Maddes“, Jung-Musiker aus Hösbach am Samstag ab etwa 18 Uhr. Am Nachmittag gibt es Kaffee und hausgemachte Kuchen von den KakaduFrauen. Am Sonntagmittag wird Kinderschminken angeboten.

21. HVB-Citylauf

www.karneval-klub-kakadu.de

Freitag, 3. Juni Innenstadt, Aschaffenburg Eine at t rakt ive und hoc hkarät ig e Laufveranstaltung für Schüler und Erwachsene mit internationalem Teilnehmerfeld und unterschiedlichen Leistungsklassen. Start und Ziel befinden sich bei der Hypo Vereinsbank in der Weißenburger Straße. www.hvb-citylauf.de

Mode, Sport & Kunst im Park Samstag, 4. Juni, 10–18 Uhr Park Schöntal, Aschaffenburg Aktuelle und interaktive Sport- sowie Modetrends zum Anschauen, An- und und Ausprobieren.

Bühne im Schöntal Im Rahmen des „Sommers in Aschaffenburg“ wird samstags die letztes Jahr installierte Bühne im Park Schöntal mit Livemusik bespielt. Bisher bestätigte Termine: · 24. Juni: Offene Bühne Spezial (Reinkommen, Mitmachen oder Zuschauen Veranstalter: Ev. JuZ Aschaffenburg) · 25. Juni: Spit

Die Open-Air-Show am Freitag ist einzigartig in Deutschland. Die legendäre britische Soul- und Funkband Hot Chocolate (das Original!) musiziert gemeinsam mit der Jungen Philharmonie Erlenbach-Obernburg. Am Samstag heizen Nachwuchsbands aus der Region und Die Planlosen 5 ein. Anschließend sorgt DJ Marco Dedio für Stimmung. Sonntags steht die Familie im Mittelpunkt: Hüpfburg, Kinderschminken, Basteln, Torwand, Carrerabahn, Dosenwerfen, ein Kinderflohmarkt und die Kinderband Frank der

Schrank und die Seemannsgarnpulloverstricker bieten ein buntes Unterhaltungsprogramm. www.campusnight.com

Aschaffenburger Dirndl-Springen Samstag, 11. Juni Freibad, Aschaffenburg Im Trachten-Outfit ab ins kühle Nass (ab 16 Jahren)! Mit bayerischem Nachmittag und Arschbomben-Wettbewerb für Kinder von sechs bis zehn Jahren. www.main-netz.de/dirndlspringen

Fahrradcodieraktion des ADFC Samstag, 11. Juni | Brunnen, Park Schöntal, Aschaffenburg www.adfc-aschaffenburg.de

Brot & Spiele 6.2016


SOMMER IN ASCHAFFENBURG

41

SchönbuschSerenaden Samstag, 18. Juni Festsaal, Park Schönbusch, Aschaffenburg

Buntes Markttreiben Aschaffenburger & 25 Jahre Werbege- Schlosskonzerte meinschaft Sandgasse Sonntag, 12. Juni

Fotos: ANNEBAEK, WWW.ISTOCKPHOTO.COM (Operner) | FLORIAN NAGEL (Campus@Night) | TILL BENZIN (21. HVB-Citylauf) | Alexander Heinrichs (89. Aschaffenburger Volksfest)

Samstag, 11. Juni | Sandgasse & Roßmarkt, Aschaffenburg

Im stimmungsvollen Festsaal inmitten des Parks Schönbusch erklingen in den Sommermonaten alljährlich drei exquisite Kammerkonzerte. Im Vorhinein und in der Pause lädt der Park zum Lustwandeln ein.

„Sommer in Aschaffenburg“ ist ein Gemeinschaftsprojekt & eine Dachmarke der Stadt Aschaffenburg & des Fördervereins Stadtmarketing Aschaffenburg e. V.

www.stadttheater-aschaffenburg.de

Ridingersaal, Schloss Johannisburg, Aschaffenburg

Einfach ins Getümmel stürzen und von der guten Stimmung anstecken lassen! Denn die Geschäftsleute kommen an diesem Samstag für einen Tag lang auf die Straße und präsentieren ihr Sortiment via bunt geschmückter Marktstände. .

Das Collegium Musicum Aschaffenburg bietet mit hochkarätigen Solisten im wunderschönen Ambiente des Ridingersaals ein klassisches Konzert auf außerordentlichem Niveau. Ausführliche Informationen hierzu sind auf Seite 12/13 dieser Ausgabe zu finden.

www.sandgasse.de, www.rossmarkt-ab.de

www.stadttheater-aschaffenburg.de

Livemusik@Roßmarktplätzchen Roßmarkt (vor Coolinarium), Aschaffenburg

Tag der Stadtwerke Weitere Informationen folgen in Kürze im Internet.

Johanni-Markt 25. bis 28. Juni Schloßplatz, Aschaffenburg

Aschaffenburg spielt!

Bis zu 65 Kaufleute bieten hier Waren aller Art an. Der Markt beginnt samstags um 14.30 Uhr, sonntags um 11 Uhr, an sonstigen Werktagen um 9 Uhr und endet jeweils um 18.30 Uhr.

Sonntag, 12. Juni Stadtbibliothek, Schlossplatz & Volkshochschule, Aschaffenburg raumkämpfe für Science-Fiction-Fans, eine spannende Bridge-Rallye, spezielle Spiele für Senioren – vor allem aber Spiel und Spaß für die ganze Familie. Beim Spiele-Flohmarkt warten viele Schnäppchen auf Interessenten.

Alle Angaben sind ohne Gewähr. Die Veranstaltungen können sich witterungsbedingt kurzfristig ändern oder eventuell abgesagt werden. Auch kurzfristige inhaltliche Änderungen sind nicht ausgeschlossen.

Mittwoch, 22. Juni

11. Juni: Looping Maddes (ein Mann, eine Gitarre und sein Looper)

Hier kann man Hunderte von Brettspielen entdecken, diese sich von Profis erklären lassen, die Spieleverlage und ihr Angebot kennenlernen: einfache Spiele für die Jüngsten, komplexe Strategiespiele für Profis, Table-Top-Welt-

Förderverein Stadtmarketing Aschaffenburg e. V.

www.info-aschaffenburg.de

89. Aschaffenburger Volksfest 17. bis 27. Juni | Volksfestplatz, Aschaffenburg Familiennachmittage, rasante Fahrgeschäfte und viele Leckereien bieten Gelegenheit, die Seele baumeln oder in schwindel erregender Höhe schweben zu lassen. Im Festbierzelt mit angeschlossenem Biergarten lässt es sich herrlich und zünftig weiterfeiern. Den Startschuss geben traditionell das Großfeuerwerk und der Festzug durch die Innenstadt. www.aschaffenburg-volksfest.de Brot & Spiele 6.2016

17. Aschaffenburger Kulturtage 30. Juni bis 10. Juli Aschaffenburg Eine komplette Programmübersicht ist auf Seite 14/15 dieser Ausgabe zu finden. www.aschaffenburger-kulturtage.de

Weitere Informationen: Die Programmübersicht ist noch nicht vollständig – sie wird ständig ergänzt. Der aktuelle Stand ist im Internet nachzulesen. Alle Angaben ohne Gewähr. Die Veranstaltungen können sich witterungsbedingt kurzfristig ändern oder eventuell abgesagt werden. Auch kurzfristige inhaltliche Änderungen sind nicht ausgeschlossen Im Internet: www.sommer-inaschaffenburg.de


TIPPS

Lust auf Genuss!? 3. bis 12. Juni Anfang bis Mitte Juni wartet wieder ein abwechslungsreiches Programm rund um den regionalen Genuss auf viele Besucher. In der gesamten Region – zwischen Alzenau und Amorbach – bieten erneut zahlreiche Erzeuger, Direktvermarkter, Lebensmittelproduzenten und Gastronomen regionale Spezialitäten, Verkostungen, Wanderungen, Führungen sowie Betriebsbesichtigungen an. Im Mittelpunkt der Genusstage steht wie immer die Regionalität von Lebensmitteln und Speisen. Aus über 60 Veranstaltungen können sich Interessierte eine ganz individuelle Geschmacks-Expedition zusammenstellen: Wo beispielsweise die Wildkräut er wac hsen , die spät er den Gerichten einen besonderen Geschmack verleihen, erfährt man bei Kräuterwanderungen mit anschließenden Verkostungen. Bei Spaziergängen durch die Region gibt es zudem nicht nur Wissenswertes über den Weinbau und die Streuobstwiesen zu erfahren, sondern auch herrliche Ausblicke in die Region zu erhaschen. Wo es den besten Äbbelwoi der Region gibt , wird in Rahmen der Äbbelwoi-Meisterschaft entschieden. Wer schon immer mal die Herstellung von Weißwürsten live miterleben wollte, hat nun bei einem Betriebsrundgang mit anschließendem bayerischem Frühstück die Gelegenheit dazu. Auch dem Fischer, Bäcker, Konditor und Landwirt kann bei der Arbeit über die Schulter geschaut werden. In Hofläden, Weingütern, Gast- und Brauhäusern sowie bei Hoffesten warten Gaumenfreuden wie Streuobstspezialitäten, Qualitätsbrände, Frankenweine, Leckeres vom Grill und aus dem Holzbackofen.

Im Rahmen der diesjährigen Genusstage gibt es somit erneut zahlreiche Möglichkeiten, sich von regionalen Produzenten und Gastronomen mit regionalen Köstlichkeiten verwöhnen zu lassen. Die Genusstage sind eine hervorragende Möglichkeit, die Anbieter und ihre Produkte vor Ort kennen zu lernen und sich ein Bild von der Produktvielfalt der Region Bayerischer Untermain zu machen. Ins Leben gerufen und ausgerichtet wird die Veranstaltungsreihe von der INITITATIVE BAYERISCHER UNTERMAIN, die damit die Vielfalt heimischer Produkte aufzeigen möchte. Denn Landwirtschaft und Obst- sowie Weinbau sind charakteristisch für die Region. Der Kauf vor Ort stärkt hiesige Betriebe und leistet einen Beitrag zur Bewahrung unserer Kulturlandschaft. Das ausführliche Programmheft liegt bei den Tourist-Informationen wie auch in den Rathäusern der Region Bayerischer Untermain aus und ist unter www.regionale-genusstage.de als pdf-Version verfügbar.

Kontakt: INITIATIVE BAYERISCHER UNTERMAIN Saskia Hense Telefon (0 60 22) 26 11 12 E-Mail: hense@bayerischer-untermain.de www.regionale-genusstage.de www.bayerischer-untermain.de Brot & Spiele 6.2016

Foto: TOURISMUSVERBAND SPESSART-MAINLAND ANDREAS HUB (Lust auf Genuss!?) | DAVID SCHLICHTER (Django 3000) | BENJAMIN SCHENK (Bandixon) | ANDREAS JUNKER (Tsukahara-Festival-Bild)

Die Regionalen Genusstage zum sechsten Mal am Bayerischen Untermain!


TIPPS 15. Tsukahara-Festival

43

Django 3000

Zweitägiges Open-Air der Sailaufer Kunstturner Freitag, 1. & Samstag, 2. Juli | Außengelände des Turnvereins, Sailauf Grunge, Alternativ, Stoner, Psycedelic und mehr – musikalisch lässt der Freitagabend in dieser Richtung keine Wünsche offen. Um 19 Uhr starten Rapid Cycle aus Aschaffenburg mit alternativen Grunge-Klängen, danach gibt’s Heavy, Blues, Psych gemischt mit Influenced Rock ’n’ Roll von den Jungs der Aschaffenburger Formation Vvlva. Aus Abensberg kommt das Trio

Sportliche Aktivitäten gehören ebenso zum Festival: Dieses Jahr geht’s back to the Roots – und so findet mal wieder ein Volleyball-Turnier statt, wofür sich auf der Homepage angemeldet und informiert werden kann. Der Samstag steht im Zeichen des Rocks: Ab 17 Uhr geben die Lokalmatadoren Bandixon aus Aschaffenburg Deutsch-Rock-

Bandixon

Serious Monkeys

pop zum Besten, danach präsent ieren Anatomy of Dreams aus Augsburg ihren Melodic Rock. Aus Weilheim kommen Mr. Serious & the Groove Monkeys, sie bedienen das Publikum mit einem Mix aus Melodie, Funk und harten Gitarrenriffs. La Confianza aus Selb heizen mit deut-

DO., 9. (PREMIERE) & FR., 10.6., JEWEILS 20 UHR

Romeo und Julia 20XX Komödie sehr frei nach Shakespeare

JUNI

Radio Haze, gibt die Abarten des Classic Rocks wieder und bereitet damit die Bühne für den Headliner Witchrider aus Graz. Diese haben sich ganz dem alternativen Desert und Occult Rock verschrieben. Die Umbaupausen nutzen Die Ungefragten für musikalische Unterhaltung.

schem Crossover-Rap schon mal die Bühne für die Headliner des Abends, Django 3000, die mit ihrem deutschen Gipsy-Folkrock einfach jeden zum Tanzen bringen. Auf der Nebenbühne verkürzen Coins for Babylon und Confederate Irish Brigade die Umbaupausen.

Infos & Kartenvorverkauf: Eintritt: Festival-Ticket (gilt für beide Tage) 10 Euro, nur AK! Keine Tagestickets verfügbar! Im Internet: www.tsukahara-festival.de

Romeo und Julia 20XX DO., 9. (PREMIERE), FR., 10.6. & DO., 7.7., JEWEILS 20 UHR

SA., 11. (PREMIERE) & SO., 12.6., JEWEILS 15 UHR

Monster-WG

Was passiert, wenn Shakespeare zum Alltag wird? Seit acht Jahren ist das Schauspieler-Ehepaar Robert und Juliane verheiratet, wohnt aus Kostengründen im Anbau des Provinztheaters, an dem sie ebenfalls seit acht Jahren jeden Abend „Romeo und Julia“ spielen. Schnell vermischt sich Wirklichkeit und Schein, der Alltag wird zur Bühne und andersherum. Eine unterhaltsame Boulevardkomödie sowie ein humorvolles Theaterstück für die warmen Tage: Wenn es das Wetter zulässt, wird im neu gestalteten Innenhof der Kulturwerkstatt gespielt.

Theaterstück für Kinder SA., 11.6., 20 UHR

Loriots Dramatische Werke SO., 12.6., 20 UHR

In 80 Minuten um die Welt Musical-Komödie

Romeo und Julia 20XX Komödie sehr frei nach Shakespeare FR., 8.7., 20 UHR

Reisebericht Namibia SA., 9.7., 9–13 UHR

JULI

DO., 7.7., 20 UHR

Monster-WG SA., 11. (PREMIERE), SO., 12.6. & SA., 9.7. & SO., 10.7., JEWEILS 15 UHR Bei Theodor wohnt unter dem Bett ein Monster, vor dem er sich schrecklich fürchtet. Als jenes die WG allerdings für einen Urlaub verlässt, kann Theo nicht mehr einschlafen. So ruft er ein Monster-Casting ins Leben. Ob dieses erfolgreich ist und was eigentlich Theodors Mutter von der ganzen Sache hält, gilt es noch herauszufinden …

Ihr Auftritt! Ihre Wirkung! Personality NOW! Seminar

Monster-WG Theaterstück für Kinder SO., 10.7., 20 UHR

RESERVIERUNG ERFORDERLICH! Brot & Spiele 6.2016

E TH

Loriots Dramatische Werke

Kulturwerkstatt Goldbach Hauptstraße 458  63773 Goldbach Tickets unter: (0 60 21) 4 39 24 11 www.kulturwerkstatt-goldbach.de

AT ER 

AL

SA., 9. & SO., 10.7., JEWEILS 15 UHR

SIC KABARETT  MU


44

TIPPS MWS-Open-Air Live on stage: Boppin’B, Mind Blowing & MWS-Schulband Freitag, 8. Juli, 17.30 Uhr Maria-Ward-Schule, Aschaffenburg

Infos & Kartenvorverkauf: Maria-Ward-Schule Brentanostraße 8–10, Aschaffenburg Telefon (0 60 21) 3 13 60 Buchhandlung Diekmann Steingasse 2 Aschaffenburg Telefon (0 60 21) 3 04 10 Café Schwarzer Riese Rossmarkt 38a Aschaffenburg Telefon (0 60 21) 21 95 51 Im Internet: www.facebook.com/ MWSOpenAir

2016 öffnet die Maria-Ward-Schule Aschaffenburg zum inzwischen sechsten Mal ihre Tore für das große MWS-Open-Air, eine Benefizveranstaltung, die jährlich von der SMV der Maria-WardSchule organisiert wird. Das oberste Ziel ist, Gutes zu tun. Dieses Jahr wird der komplette Erlös an die gemeinnützige Organisation Aschaffenburger Kinderträume e. V. gespendet. Doc h auc h der Gedanke, Jugendlichen handgemachte Mind Blowing Livemusik wieder näherzubringen, spielt eine wesentliche Rolle. Deshalb werden bewusst Bands gebucht, deren Musikrichtung nicht ausschließlich als aktueller Mainstream bezeichnet werden kann, aber dennoch tanzbar ist und für gute Laune sorgt. Als Hauptact sind diesmal die Mannen von Boppin’B verpflichtet. Somit reihen sich die Aschaffenburger Könige des Rock ’n’ Rolls in die Reihe der illustren Headliner der letzten Jahre ein und lassen das MWSOpen-Air einem weiteren musikalischen Höhepunkt entgegenstreben. Seit 1985 machen die fünf Musi-

Boppin’B

ker die Bühnen der Welt unsicher und haben mittlerweile über 5.000 Auftritte im In- und Ausland absolviert. Als Vorband konnte Mind Blowing aus Dreieich gewonnen werden. Der Fünfer beschallt den Pausenhof mit eingängigen Songs aus eigener Feder. Mitreißende Rockstücke wechseln sich mit ruhigeren Balladen ab. Die persönlichen Texte, von Sängerin Alina gekonnt in Szene gesetzt und umrahmt von verzerrten Gitarren, laden zum Mitsingen ein. Nach dreijährigem Band-

bestehen kann das Quintett bereits auf diverse Erfolge zurückblicken: So stehen Gigs auf dem Hessentag und dem Schloßgrabenfest sowie Supportslots für Acts wie Jupiter Jones auf der Referenzliste. Das Wichtigste für die Nachwuchsband ist und bleibt dennoch der Spaß an der Sache – und genau das merkt man. Zudem stellt als weiterer Support traditionell die MWS-Schulband ihr Können mi Evergreens und aktuellen Charthits unter Beweis. Eintritt: VVK 6 Euro, AK 8 Euro

erthaltheater ASCHAFFENBURG

JUNI & JULI 2016 Die acht Frauen Robert Thomas 7. & 9. Juni | 15. & 16. Juli Woyzeck Georg Büchner 6. Juli Romeo und Julia William Shakespeare 8. & 9. Juli – im Rahmen der 17. Aschaffenburger Kulturtage Nathan der Weise Gotthold Ephraim Lessing 13. Juli

TE RRES

st im Erthaltheater CUVÉE – Kleinkun Singen 16. Juni: Gute-Launegen Sin neLau teGu i: 14. Jul Foto: Die acht Frauen ƒ Mike Lörler

KARTENRESERVIERUNG: 01 51 – 19 32 58 47 oder unter www.erthal-theater.de Erthalstraße 16, 63739 Aschaffenburg | www.facebook.com/erthaltheater

Brot & Spiele 6.2016


LANDKREIS MILTENBERG

Helmut Schleich

11. Internationaler Chrowettbewerb Mit Chören aus Irland, Portugal, Serbien, Kolumbien, Dänemark & von den Philippinen

Foto: SEBASTIAN DIETRICH (Mind Blowing) Fotos: DANIEL BISKUP (Michl Müller) | MARTINA BOGDAHN (Helmut Schleich) | BJOERN FRIEDRICH (Lucille’s Lumbago) | GREGOR WIEBE-CARSTEN BUNNEMANN (Martina Schwarzmann) | FRANK EIDEL (Vince Ebert) | HARALD HUFGARD (Gerhard Jenemann)

14. bis 17. Juli | Gemeinden im Landkreis Miltenberg

Vince Ebert

Da Huawa da Meier und I

Seegarten im Sommerrausch Kabarettfestival mit Michl Müller & Gästen Samstag, 25. Juni, 20 Uhr | Seegarten, Amorbach Der derzeit wohl populärste Comedian aus Franken, Michl Müller, führt mit seiner Moderation durch ein Programm mit hochkarätigen Gästen … Da Huawa, da Meier und I: Das Trio gehört mit weit über 100 Livekonzerten im Jahr inzwischen zu den erfolgreichsten Musik-Kabarett-Gruppen Bayerns. Die Drei kombinieren bayrische Volksmusik mit Musikrichtungen aus aller Welt. Martina Schwarzmann: Die Ausnahmekabarettistin mit der Gitarre malt durch ihre Geschichten und Lieder Bilder in die Köpfe, mit denen man die eigenen Wände tapezieren möchte, selbst wenn man in einem Haus aus Zirbenholz wohnt. Helmut Schleich: Er ist eine der markantesten Größen in der deutschsprachigen Kabarett-Landschaft. Dem Fernseh- und Radiopublikum ist er nicht nur als genialer Strauß-Parodist ans Herz gewachsen, sondern vor allem als Gastgeber seiner eigenen Polit-Kabarettsendung „SchleichFernsehen“. Vince Ebert: Das Anliegen des gebürtigen Amorbachers: die Vermittlung wissenschaftlicher Zusammenhänge mithilfe der Gesetze des Humors. Er unterhält mit Wortwitz und Komik sowohl Laien als auch naturwissenschaftliches Fachpublikum. Lucille’s Lumbago: Bevor die illustre Kabarettisten-Riege an der Reihe ist, bringt die Rock ’n’ RollCombo das Publikum auf Betriebstemperatur. Eintritt: 32 Euro, erm. 28 Euro; 39,50 Euro, erm. 33 Euro; 49,50 Euro, erm. 42 Euro

Michl Müller

Lucille’s Lumbago

Brot & Spiele 6.2016

Martina Schwarzmann

Aus 23 Bewerbung en aus z wölf Nationen wurden die sechs Spitzenchöre eingeladen: Coro Universidad Autónoma de Bucaramanga – UNAB (Kolumbien), University of the Philippines Medicine Choir (Philippinen), Tullamore Academy Chamber Choir (Irland), Musaico (Portugal), Novosadski kamerni hor (Serbien) und Akademisk Kor Århus (Dänemark). Nicht nur hervorragender Chorgesang ist von den Ensembles an den insgesamt vier Tagen zu hören – auf den „Nebenschauplätzen“ in den Vereinen, Schulen, Gemeinden und in den Gastfamilien wird ein Beitrag zur Völkerverständigung geleistet. Wunsch und Ziel des Internationalen Chorwettbewerbs, der auch 2016 unter der Schirmherrschaft des bayerischen Ministerpräsidenten Horst Seehofer stattfindet, ist es, die Begeisterung für

den Chorgesang und die Motivation, selbst zu singen, hervorzurufen und zu stärken. Aus diesem Grund treten die Gastchöre während ihres Aufenthalts im Landkreis auch an verschiedenen weiterführenden Schulen auf. Um die Völkerverbindung auch nach den Wettbewerben weiter zu leben, könnte es sicherlich keinen besseren Platz als das Musikfest „Unter den Linden“ geben, das sich direkt an das Bürgerzentrum anschließt.

Tom Pfeiffer Band & La Finesse „Legends of Rock II“ – das Beste der 70er bis 90er Fr., 24.6., 20 Uhr Seegarten, Amorbach

Süddeutscher Kammerchor

Gerhard Jenemann

West-Eastern Sound Chor-Orchesterprojekt mit derzeitigen & ehemaligen Mitgliedern des European Union Youth Orchestra sowie jungen Sängern aus Unterfranken & Nachbarregionen Sonntag, 24. Juli, 16 Uhr | Fürstliche Abteikirche, Amorbach Mitwirkende: Young European Soloists Süddeutscher Kammerchor Leitung: Gerhard Jenemann Programm: Felix Mendelssohn Bartholdy: „Te Deum“ Stephan Adam: „Die Liebe ist des Lebens Kern“, Symphonische Madrigale auf Texte von Friedrich Rückert (Uraufführung zum 150. Todestag Rückerts) Igor Strawinsky: Messe für Chor & Bläser Igor Strawinskys Messe für Chor und Bläser ist eine der Standardkomposi-

tionen neuer Sakralmusik. Anlässlich des Jubiläums „200 Jahre Vertrag von München“ erklingt das Werk in Gegenüberstellung mit „Symphonische Madrigale auf Texte von Friedrich Rückert“ des Würzburger Komponisten Stephan Adam. Friedrich Rückert, sicher der bedeutendste Dichter des 19. Jahrhunderts aus Unterfranken, erfreute sich bis ins frühe 20. Jahrhundert bei Komponisten großer Beliebtheit. Stephan Adam knüpft an dieser Tradition an, greift aber, wie Orff, mit der Gattung des Madrigals auf ein historisches Modell zurück.

Infos & Kartenvorverkauf Landratsamt Miltenberg Brückenstraße 2, Miltenberg Telefon (0 93 71) 50 15 01 E-Mail: kultur@Lra-mil.de Kartenkiosk in der Stadthalle Schlossplatz 1 Aschaffenburg Telefon (0 60 21) 2 11 10 Im Internet: www.adticket.de www.landratsamtmiltenberg.de

45


AUSSTELLUNGEN

46

Haltestelle AB, Mainufer | 17. AKT: Marc Robitzky

Galerie Muschik 17. AKT: Siegfried Rischar

ASCHAFFENBURG Art de Temple 17. AKT: Die Traumdiebstähle – eine Preview Elisenstraße 12 Aschaffenburg www.art-de-temple.de

Erzählungen von Silke Scheuermann treffen auf Fotografien von Alexander Paul Englert | Di.–Fr. 10–18 Uhr, Sa. 10–14 Uhr; Museumsnacht, 9.7., ab 18.30 Uhr | 30.6. bis 10.7.2016

Artothek Kunst zum Ausleihen Luitpoldstraße 2 Aschaffenburg www.artothekaschaffenburg.de

Roßmarkt 37 Aschaffenburg www.galerie-muschik.de

Gegenwartskünstler aus Aschaffenburg präsentieren ihre Arbeiten & stellen sie kunstinteressierten Privatleuten zur Ausleihe zur Verfügung. ÖZ: Mo.–Fr. 8–21 Uhr, Sa. 9–18 Uhr; Ausleihe: Do. 10–13 & 15–18 Uhr

Dalbergstraße 11 Aschaffenburg www.graphik-cabinet.de

Mainufer Aschaffenburg www.facebook.com/ haltestelle.ab

Bagherpur Knüpfwerke 17. AKT: Gundula Fleckenstein & Doris Süß Weißenburger Straße 14 Aschaffenburg www.bagherpur.de

Sandgasse 15 Aschaffenburg www.hench-feinback.de

Sandgasse 15 Aschaffenburg www.hench-feinback.de

Roßmarkt 38a Aschaffenburg www.schwarzer-riese.de

Ludwigstraße 19 Aschaffenburg www.kirchnerhausaschaffenburg.de

„Porträts“ | ÖZ: Mo.–Fr. 7.30–18.30 Uhr, Sa. 7–17 Uhr, So. 14–18 Uhr Bis 25.6.2016

Café Hench Helmut J. Gehrig & Hermann Konrad

Kleine Metzgergasse 1 Aschaffenburg www.rene-fugger.de

„Na und“ | ÖZ: Mo.–Fr. 7.30–18.30 Uhr, Sa. 7–17 Uhr, So. 14–18 Uhr 27.6. bis 20.8.2016

Café Schwarzer Riese Babies Pastellzeichnungen von Kindern & Jugendlichen aus den Kunstkursen von Ralf Münz | ÖZ: Mo.–Sa. 7.30–18 Uhr | Bis 15.7.2016

Graphik-Cabinet in der Löwenapotheke 17. AKT: Lust auf Wandel – Damen- & Herrenmode in alten Kupferstichen Außerdem: Lithografien zum „Mainfeldzug“ im Deutsch-Deutschen Krieg 1866 | ÖZ: Mi.–Fr. 14–18 Uhr | Bis 28.10.2016

Haltestelle AB, Mainufer 17. AKT: Marc Robitzky „Transit“, Illustrationen ÖZ: Ausstellung frei einsehbar | Bis 10.7.2016

KirchnerHaus 17. AKT: Brücke – Besuch aus der Schweiz

„Lust auf Wandel“, Gemälde & Skulpturen | ÖZ: Mo. 13–18 Uhr, Di.–Fr. 10–18 Uhr, Sa. 10–14 Uhr | Museumsnacht, 9.7., 18–24 Uhr 30.6. bis 10.7.2016

Café Hench Elisabeth Dering

Auswahl des Schaffens des Aschaffenburger Kulturpreisträgers ÖZ: Mo.–Fr. 9.30–18 Uhr, Sa. 9.30–16 Uhr; Museumsnacht, 9.7., bis 24 Uhr | 1.6. bis 31.7.2016

Pfaffengasse 26 Aschaffenburg www.museenaschaffenburg.de

Holzschnitte, Lithografien & Zeichnungen der „Brücke“-Künstler aus Schweizer Privatbesitz; Arbeiten von Erich Heckel, Ernst Ludwig Kirchner, Otto Mueller, Max Pechstein & Karl Schmidt-Rottluff ÖZ: Di., Do., Sa. 14–17 Uhr, Mi. 16–19 Uhr, So. 11–17 Uhr | Museumsnacht, 9.7., 14–21 Uhr | Bis 31.7.2016

Kleine Metzgergasse 1 17. AKT: Kunst in der Garage „Between the lines“, Laura Jil & Rene Fugger | ÖZ: tgl. 16–19 Uhr; Museumsnacht, 9.7., 17–1 Uhr | 30.6. bis 10.7.2016

Kunsthalle Jesuitenkirche 17. AKT: Neue Arbeiten im Fokus – Gruppe Aschaffenburger Künstler Großer Teil des Spektrums künstlerischer Standpunkte in dieser Region ÖZ: Di. 14–20 Uhr, Mi.–So. 10–17 Uhr; Museumsnacht, 9.7., 19–0.30 Uhr 10.6. bis 10.7.2016 Brot & Spiele 6.2016


AUSSTELLUNGEN KunstLANDing Denn sie wissen, was sie tun …

Landingstraße 16 Aschaffenburg www.nkvaschaffenburg.de

Mit Meisterschülern der Klasse Ottmar Hörl, Akademie d. bildenden Künste, Nürnberg: Simona Koch, Urban Hüter, Jörg Obergfell, Bildhauerinnen-Klasse Georg Hüter & Wolfgang Luy, HfG, Offenbach: Laura Baginski, Yoonsun Kim, Lisa Marei Klein, Emilia Neumann ÖZ: Di. 14–19 Uhr, Mi.–So. 11–17 Uhr | Bis 12.6.2016

Stadtbibliothek 17. AKT: Bau-Zeiten Schloßplatz 2 Aschaffenburg www.stadtbibliothekaschaffenburg.de

Stiftsmuseum Pracht & Glaube des Mittelalters

KunstLANDing (Erdgeschoss) Der KinderLANDing präsentiert sich! Landingstraße 16 Aschaffenburg www.nkvaschaffenburg.de

Einblick in das kreative Potenzial der Kids, die an vergangenen Workshops teilgenommen haben. | ÖZ: Di. 14–19 Uhr, Mi.–So. 11–17 Uhr Bis 12.6.2016

KunstLANDing 17. AKT: Los der Kybernetik Landingstraße 16 Aschaffenburg www.nkvaschaffenburg.de

Forschungsreaktor Mensch/Maschine/Raum/Zeit ÖZ: Di. 14–19 Uhr, Mi.–So. 11–17 Uhr; Museumsnacht, 9.7., 19–24 Uhr 26.6. bis 21.8.2016

KunstSalon 17. AKT: Verwandlungslust Elisenstraße 15 Aschaffenburg www.kunstsalon-ab.de

Park Schöntal Aschaffenburg www.aschaffenburgerkulturtage.de

Pompejanumstraße 5 Aschaffenburg www.antike-amkoenigsplatz.mwn.de

„Fantastisch Plastisch“, Zeichnungen, Plastiken & experimentelle Strukturen | ÖZ: Di.–Fr. 13–18 Uhr, Sa. ab 11 Uhr 30.6. bis 9.7.2016

Park Schöntal (Hinter der Eich) 17. AKT: Lustwandeln Aschaffenburger Künstlerpaar Sabina Grzywacz & Bernd Dörig verwandelt Schöntalsee mit farbenfrohen, schwimmenden Objekten in öffentliche Galerie. | ÖZ: frei einsehbar | 30.6. bis 10.7.2016

Pompejanum 17. AKT: Antike Welt in Ton Sonderausstellung: Terrakotten aus den Staatlichen Antikensammlungen München | ÖZ: Di.–So. 9–18 Uhr; Museumsnacht, 9.7., 19–0.30 Uhr Bis 16.10.2016

Schlossmuseum 17. AKT: Zeitgenössische Werke Aschaffenburger Künstler Schloßplatz 4 Aschaffenburg www.museenaschaffenburg.de

Werke von Konrad Franz, Jürgen Hafner, Georg Hüter, Christoph Jakob, Stefan Konrad, Eckhard Kuchenbecker, Beate Kuhn, Gertrude Elvira Lantenhammer, Helmut Massenkeil, Wolfgang Müllerschön, Ralf Münz, Julia Nuss, Rainer Stoltz & Peter Völker | ÖZ: Di.–So. 9–18 Uhr; Museumsnacht, 9.7., 19–0.30 Uhr | 30.6. bis 10.7.2016

Art de Temple | 17. AKT: Die Traumdiebstähle – eine Preview © Alexander Paul Englert Brot & Spiele 6.2016

Baustile gesehen & interpretiert von Fotografen des Kleinostheimer Fotoclubs & Meisterklasse der Städtischen Steinmetzschule ÖZ: Di. & Do. 10–19 Uhr, Mi. & Fr. 10–17 Uhr, Sa. 10–13 Uhr 30.6. bis 10.7.2016

Stiftsplatz 1a Aschaffenburg www.stiftsschatz.de

Der Stiftsschatz St. Peter & Alexander. Mittelalterliche Schatzkammer mit Objekten aus Silber, Bergkristall, Gold & kostbaren Buchmalereien. Im Zentrum steht der Magdalenen-Altar aus der Werkstatt Lucas Cranachs. | ÖZ: Di.–So. 11–17 Uhr | Dauerausstellung

GROSSOSTHEIM Galerie Capriola Otto Freytag Oderweg 6 Großostheim-Ringheim www.capriola.de

Expressiver Realismus; Künstler der „verschollenen Generation“ ÖZ: Mo. 15–19 Uhr, Mi. & Do. 10–12 & 15–19 Uhr, Sa. 15–17 Uhr, So. 10–12 Uhr | Bis 5.6.2016

JOHANNESBERG Hauptstraße 2 Johannesberg www.auberge-detemple.de

Auberge de Temple Wera Schröner „Bilder einer Stadt“, Gemälde aus den Werkgruppen Aschaffenburger Ansichten, Pastellografien bekannter Bauten (Frankfurter & New Yorker Fassaden) | ÖZ: Di.–Sa. 12–14 Uhr & ab 18 Uhr | 24.5. bis 3.7.2016

Galerie Metzger Von Angesicht zu Angesicht Hauptstraße 18 Johannesberg www.galerie-metzger.de

Arbeiten von Hans Fischer, Konrad Franz, Hermann Grüneberg, Johannes Heisig, Georg Hüter, Michael Kalmbach, Bodo Korsig, Valentin Manz, Helmut Massenkeil, Sylvia Scholtka, Nele Van Wieringen & Franziska Wildt ÖZ: Mi. 15–19 Uhr, Sa. 15–17 Uhr, So. 11–17 Uhr | 12.6. bis 3.7.2016

SELIGENSTADT Galerie Kunstforum im Alten Haus Maschine – Mensch – Kunst Frankfurter Straße 13 Seligenstadt www.kunstforumseligenstadt.de

Kinetische Objekte, schöne Bilderwelten von trister Industriearchi tektur, Menschen im Mittelpunkt der industriellen Fertigung, verfremdete technische Geräte & Maschinen sowie die Darstellung von Schönheit & Gewalt des Feuers im Arbeitsprozess ÖZ: Fr.–So. 15–18 Uhr | Bis 19.6.2016

Kunsthalle Jesuitenkirche | 17. AKT: Neue Arbeiten im Fokus – Gruppe Aschaffenburger Künstler © Petia Knebel

47


JUGEND- UND KULTURZENTRUM DER STADT ASCHAFFENBURG | KIRCHHOFWEG 2 | 63739 ASCHAFFENBURG TELEFON (0 60 21) 3 13 10 | FAX (0 60 21) 21 99 25 | INFO@JUKUZ.DE

JUNI-SPECIALS

REGELMÄSSIGE ANGEBOTE

SA, 4.6. | 16:00 & 17:30

DI & MI | 17:00–20:00

Picknickdecken-Konzert für die ganze Familie Mainwiese | Eintritt: freiwilliger Unkostenbeitrag 4 Euro MO, 6.–MI, 8.6. | 9:00–12:00

MI | 18:00–20:00

Trommelfloh

Zirkus Namenlos

Telefonische Reservierung Freizeit & Schnupperwoche Telefon (0 60 21) 31 31 77 MI, 8. & DO, 9.6. | 18:00–20:00

Zirkus Namenlos

Freizeit & Schnupperwoche Persönliche Anmeldung & Bezahlung der reservierten Plätze SA, 11.6. | 15:00

3. Christopher Street Day in Aschaffenburg

Ausführliche Informationen auf Seite 50 dieser Ausgabe! JUKUZ | Eintritt: frei SO, 12.6. | 12:00–17:00

Familientag auf dem Buntberg

Grauberg | Eintritt: 3 Euro SA, 18.6. | 12:00–16:00

Repaircafé

Wegwerfen? Denkste! Saal | Eintritt: frei SA, 18.6. | 14:00–20:00

FreeBirdStage

Diverse akustische Live-Acts Theaterplatz | Eintritt: frei SA, 18.6. | 19:00

Küfa Aschaffenburg – Foodsharing

Essen – kostenlos – für alle Jugendhaus | Eintritt & Essen: frei MO, 20.6. | 18:00

Moooontagskino

Gute Filme, nette Leute – in Kooperation mit der Lebenshilfe Jugendhaus | Eintritt: frei SO, 3.7. | 12:00–18:00

Kinder-Kultur-Tag

Familienfest Nilkheimer Park | Eintritt: Erwachsene 4 Euro, Kinder frei

Klettertreff Breakdance für Kinder MI | 16:30–20:00

Jugendhaus-Lounge DO | 16:30–20:00

Jugendhaus-Lounge DO | AB 20:00

rAinBows FR | AB 17:00

Offenes Pfadfindertreffen für Mädchen FR | 16:30–22:00, BEI KONZERTEN BIS 24:00

Jugendhaus-Lounge SA | 12:00–16:00

PeroPero & Bastellounge SA | 13:00–15:00

Zirkustreff Infos zu den Jugendtreffs Damm, Gailbach, Nilkheim, Schweinheim unter www.jukuz.de


JUKUZ Trommelfloh Picknickdecken-Konzert für die ganze Familie auf der Mainwiese Samstag, 4. Juni, 16 & 17.30 Uhr | Mainwiese, Aschaffenburg Fetzige Lieder für muntere Kinder! Sommer, Sonnenschein – und dann noch tolle Musik für kleine und große Ohren, dazu lädt das Picknickdecken-Konzert an diesem Tag ein. Die Kinderband Trommelfloh aus Berlin hat jede Menge wunderbare Lieder, fetzige Rhythmen sowie witzige Texte im Gepäck und steckt mit ihrer Gute-Laune-Musik schnell alle Zuhörer zum Mitmachen an. Neben den bekannten Songs vom Seeräuber-Jack, kleinen Monstern und dem trommelnden Floh bringen Maxim Wartenberg und seine Band auch ganz neue Lieder mit, die aber genauso ohrwurmverdächtig sind, wie die altbekannten Titel. Auch bei diesem zweiten Picknickdecken-Konzert steht keine Eintrittskasse vor Ort, um eine freiwillige

Zahlung in der ungefähren Höhe des normalen Eintritts der Kinderbühne Kunterbunt wird allerdings gebeten. Falls es an diesem Tag regnen sollte, finden die beiden Konzerte (Spielzeit jeweils ca 30 Minuten) im JUKUZ statt. Unter Telefon (0 60 21) 31 31 50 kann am Veranstaltungstag ab 14 Uhr abgefragt werden, wo das Konzert stattfindet. Veranstalter: Kinderkulturarbeit Kirchhofweg 2, Aschaffenburg Telefon (0 60 21) 31 31 50 E-Mail: kinderkultur@jukuz.de | www.jukuz.de Eintritt: 4 Euro

Kontakt

Repaircafé

Küfa Aschaffenburg

Wegwerfen? Denkste!

Essen – kostenlos – für alle

Samstag, 18. Juni, 12–18 Uhr | JUKUZ-Saal, Aschaffenburg

Samstag, 18. Juni, 19 Uhr Jugendhaus, Aschaffenburg

Egal ob kaputte Elektrogeräte, Fahrräder, Bekleidung oder Möbel – beim Repaircafé findet man für fast jedes Problem ehrenamtliche Experten, die gemeinsam mit dem Besitzer die mitgebrachten Dinge bearbeiten. Werkzeug sowie Material für die meisten Reparaturen sind vorhanden und natürlich gibt es auch Kaffee und Kuchen. Veranstalter: JUKUZ-Werkstätten & Repaircafé Thorsten Scherf | Telefon (0 60 21) 31 31 41 E-Mail: repaircafe-ab@gmx.de | www.jukuz.de/repaircafe

Kinder-Kultur-Tag Das große Familienfest Sonntag, 3. Juli, 12–18 Uhr Nilkheimer Park, Aschaffenburg Schon seit 22 Jahren feiern jedes Jahr Anfang Juli viele Kinder das Fest, das nur ihnen gehört: Im schönen Nilkheimer Park fühlen sich alle wohl, alte Bäume spenden Schatten, die Wiesen laden zum Entspannen ein und unter den zahlreichen Angeboten an diesem Tag finden alle kleinen und großen Menschen viel zum Mitmachen, Staunen und Lachen. Theater- und Musikprogramm: · 12 Uhr: Sonswas Theater „Die Bremer Stadtmusikanten“ · 13 Uhr: Krokodil Theater & Musiktheater Lupe „Gans weit oben“ · 13.45 Uhr: Capoeira Gruppe Ancestrais · 14 Uhr: Theater Mika & Rino „Der verrückte Zoo“ · 15 Uhr: Samba Gruppe Musikschule & Kolpingschule

· 15.30 Uhr: A’burger Kindermusical „Du bist einmalig“ · 16 Uhr: Sonswas Theater „Prinzenjagd“ · 16.45 Uhr: Radau – Rockmusik für Kinder · Zwischen 13 & 17 Uhr: Artistik und Spaßjonglage mit „Coolumbus“ Mitmachen: Kreativ- & Bastel-Angebote, Spiele-Wiese, Holz-Werkstatt, Näh-Werkstatt Informieren: Viele Aschaffenburger Vereine und Einrichtungen beteiligen sich mit einer bunten Palette von Angeboten an diesem Tag. Neben interessanten Infos und nützlichen Tipps werden oft liebevoll vorbereitete Aktionen für die ganze Familie angeboten. Verpflegung: Essen, Getränke, Kaffee und Kuchen Informationen: Einlass: nicht vor 11.30 Uhr Parken: Flugfeld Nilkheim & Firmenparkplatz Linde

Lust auf lecker? Hier kommen keine Lebensmittel in die Tonne – nur in den Topf. Die vegetarisch-vegane Foodsharing-Küche. Infos – nette Leute – leckeres Essen: vorbeikommen und dabei sein! Foodsharing Aschaffenburg E-Mail: kuefa.aschaffenburg@lebensmittelretten.de www.foodsharing.de Eintritt: frei! Essen: frei!

Leitung: Jimmy Roth Telefon (0 60 21) 31 31 55 Fax (0 60 21) 21 99 25 E-Mail: info@jukuz.de www.jukuz.de

Service Saalvermietung: Jimmy Roth Telefon (0 60 21) 31 31 55 E-Mail: info@jukuz.de Jugendhausvermietung: Anja Henninger Telefon (0 60 21) 31 31 32 E-Mail: jugendhaus@jukuz.de Verleih Hüpfburgen, Buttonpresse, Spielgeräte: Katharina Sorg Telefon (0 60 21) 5 82 05 14 E-Mail: verleih@jukuz.de Technik/Hausverwaltung: Michael Krebs Telefon (0 60 21) 31 31 35 E-Mail: technik@jukuz.de Werkstätten: Moni Blum Telefon (0 60 21) 31 31 32 E-Mail: werkstaetten@jukuz.de Nachmittagsbetreuung: Christel Satter/Julian Laun Telefon (0 60 21) 31 31 38 E-Mail: mittagsbetreuung@ jukuz.de

Eingänge: Großostheimer Straße Höhe Fußgängerampel, Main Rad- und Wanderweg Eintritt: Erwachsene 4 Euro, Kinder frei Bitte auf dem Veranstaltungsgelände nicht rauchen und keine Hunde mitbringen Kinder müssen in Begleitung einer erwachsenen Aufsichtsperson sein Veranstalter: Kinderkulturarbeit Kirchhofweg 2, Aschaffenburg Telefon (0 60 21) 31 31 50 E-Mail: kinderkultur@jukuz.de | www.jukuz.de Eintritt: 4 Euro

Jugendtreffs in den Stadtteilen Koordination: Sabine Rothenstein Telefon (0 60 21) 31 31 45 E-Mail: stadtteiljugendtreffs@ jukuz.de Jugendtreff Hockstraße: Katharina Sorg Telefon (0 60 21) 5 82 05 14 E-Mail: jugendtreffhockstrasse@jukuz.de

49


STADTJUGENDRING

50

CSD Aschaffenburg – MAIN.farbenfroh mit Andy und Justin wieder zwei Gentlemen auf der Bühne. Fabienne Diamond, Giselle Hipps und Saphira Blue werden durch das bunte, abwechslungsreiche Programm führen. Letzter Act des Abends ist Djane Feebie Fergison. Neben der Infostraße, Infoständen und einer großen Auswahl an Essen und Trinken gibt es wieder eine große Ecke für die kleinen Gäste. Die Hüpfburg wird durch weitere Spiele, Kinderschminken und mehr verstärkt. Den großen CSD­Abschluss gibt’s dann im Club Sensay bei VANITY!.

Stadtjugendring Arbeitsgemeinschaft der Jugendorganisationen in Aschaffenburg Geschäftsstelle Kirchhofweg 2 (Im JUKUZ) Aschaffenburg E-Mail: jugendring@ sjr-aschaffenburg.de www.sjr-aschaffenburg.de ÖZ: Mo. & Do. 9–12 & 14–17 Uhr, Di. 14–18 Uhr, Mi. & Fr. 9–12 Uhr Vorsitzender: Oliver Kohl Vorstand: Orkan Agdas, Gamze Duran, Amina Kaddour, Elisa Narloch, Thomas Ortlepp, Marlen Kohl, Manfred Röhling, Sabine Weber Geschäftsführer: Uli Kratz Telefon (0 60 21) 21 87 33 E-Mail: u.kratz@ sjr-aschaffenburg.de

Stadtjugendring Einrichtungen Café ABdate Leiterin: Sigrid Ehrmann Telefon (0 60 21) 21 87 61 E-Mail: jugendinformation@ cafe-abdate.de www.cafe-abdate.de ÖZ: Mo.–Do. 13–18 Uhr Radio Klangbrett Medienpädagogin: Carmen Weber Telefon (0 60 21) 4 38 08 41 E-Mail: klangbrett@ sjr-aschaffenburg.de www.klangbrett.de Partizipation, Inklusion & interkulturelle Arbeit Integrationskoordinatorin: Andrea Hefter Telefon (0 60 21) 21 87 55 E-Mail: pia@ sjr-aschaffenburg.de

Nachdem in den letzten beiden Jahren beim CSD gezeigt wurde, dass Aschaf­ fenbug bunt l(i)ebt, soll 2016 erlebbar werden, dass die schöne Untermain­ region farbenfroher ist, als man auf den ersten Blick glauben mag. Der Christopher Street Day startet wieder mit einer Auftaktveranstaltung am 10. Juni im Casino Kino, in der Ohmbachgasse 1. Es wird der Film „The Danish Girl“ gezeigt. Am 11. Juni geht es um 12.30 Uhr am Hauptbahnhof los. Die Demonstration

zieht sich durch die Innenstadt zum Theaterplatz und weiter zum JUKUZ. Dort gibt es Reden, Information, Auf­ klärung, Speisen und Getränke sowie fetzige Darbietungen auf der Bühne. Für Letzteres Sorgen DJane Suzie Q, die nach einem Jahr Pause wieder beim CSD dabei ist und Sl!tsch, die bereits letztes Jahr die Stimmung zum Kochen gebracht haben. Eine Institu­ tion auf der CSD­Bühne ist die Band Bandixon, bisher bei jedem CSD dabei. Aus den Reihen der rAinBows stehen

Programmübersicht: 10.6.: · 21 Uhr: „The Danish Girl“ | Casino, Aschaffenburg (Eintritt: 7 Euro) 11.6.: · 12.30 Uhr: Demonstrationsaufstellung | Hauptbahn­ hof, Aschaffenburg · 13 Uhr: Demonstrationsbeginn · ca. 14 Uhr: Zwischenkundgebung | Theaterplatz, Aschaffenburg · 15 Uhr: Beginn Hoffest | JUKUZ­Gelände, Aschaf­ fenburg · 21 Uhr: VANITY!, Party & CSD­Abschluss | Sensay, Aschaffenburg

Auch wir gehören dazu! Integration beginnt in der Nachbarschaft „Junges Leben am Untermain“ – ein Verein für Heranwachsende mit Handicap „Hey! Ich bin Leonie (17). Meine Freunde Justin (18), Marie (17) und ich sind drei lebensfrohe junge Erwachsene, die am liebsten Zeit mit Familie und Freunden verbringen. Was Justin, Marie und mich von den anderen Jugendlichen unterscheidet – wir sind körperbehindert. Deshalb besuchen wir das Fünf­Tages­Internat und die Berufsschulstufe im Zen­ trum für Körperbehinderte in Würzburg­Heuchelhof. Wir Drei haben einen g emeinsamen Wunsch: Wir möchten nach unserer Schulzeit in Würzburg zurück nach Aschaffenburg!“ Die Eltern von Justin, Marie und Leonie haben sich genau diesen gemeinsamen Wunsch als Ziel gesetzt: Eine selbstbestimmte Zukunft für ihre Kinder – hier in ihrer Heimat. Aus diesem Grund hatten Susanne Picard, Nicole Kultau und Sabine Weber die Idee, den Verein „Junges Leben am Untermain e. V.“ ins Leben zu rufen. Der Verein entstand mit dem Ziel, junge Menschen mit Behinderungen auf dem Weg in ein möglichst selbst­ bestimmtes Leben zu unterstützen. Mit dem Verein neue Wege gehen – Menschen zum Umdenken bewegen Die größte Frage, die sich den Eltern stellt: Wie geht es nach der Schulzeit ihrer Kinder weiter? Diese jungen Menschen mit Behinderung haben die glei­ chen Zukunftspläne wie ihre Altersgenossen ohne Handicap: Irgendwann mal von Zuhause ausziehen

und in der eigenen Woh­ nung das Leben selbst in die Hand nehmen. Eltern, Freunde und Betreuer junger behinder­ ter Menschen erfahren diesen Wunsch täglich und möchten ihren Kindern in der Heimat dies ermöglichen. Eine große Hilfe erfährt der Verein, durch den Stadtjugendring Aschaffenburg, der die Eltern schon bei der ersten Veranstaltung unterstützt hat. Es wurde schon einiges auf die Beine gestellt, um für die Jugendlichen einen optima­ len Wohn­ und Lebensraum zu entwi­ ckeln. Ein solch großes Vorhaben ist auf Unterstützer und Mitstreiter angewie­ sen, die bereit sind, an einem umsetz­ baren Projekt mitzuarbeiten. Der Verein

plant auch in Zukunft Infoabende und weitere Veranstaltungen. Ein Wunsch aller Betroffenen: Leben, Wohnen und Arbeiten in der Nähe ihrer Familien. Alle sind mit ihrer Heimat fest verwur­ zelt. Behinderung geht alle an und kann JEDEN treffen! Die Message der jungen Leute ist deutlich: Auch wir gehören dazu! Sie wollen nicht erst integriert werden, sondern von Anfang an dabei sein! www.Junges-Leben-am-Untermain.de Frühstück für betroffene Eltern & Interessierte: Mi.,15.6., ab 9 Uhr | Evang. JuZ, Alexandrastraße 5, Aschaffenburg

Brot & Spiele 6.2016


Verstehen ist einfach. Wenn man einen Finanzpartner hat, der die Region und ihre Menschen kennt. Sprechen Sie mit uns. Telefon 06021 397-0

www.spk-aschaffenburg.de

Profile for MorgenWelt Verlag

Brot & Spiele 06|2016  

Das Kulturmagazin fuer Aschaffenburg und Umgebung.

Brot & Spiele 06|2016  

Das Kulturmagazin fuer Aschaffenburg und Umgebung.

Advertisement