Issuu on Google+

&

BROT Das Kulturmagazin für

NEU!

FEBRUAR 2017

SPIELE Aschaffenburg und Umgebung

Jetzt mit dem offiziellen Veranstaltungskalender der Stadt Aschaffenburg!

BLUES CARAVAN feat. Si Cranstoun, Big Daddy Wilson & Vanessa Collier

Colos-Saal Aschaffenburg 16. Februar | 20 Uhr

OFFIZIELLER KALENDER DER STADT ASCHAFFENBURG COLOS-SAAL HOFGARTEN KABARETT CASINO Förderverein THEATER OFFIZIELLER KALENDER DER STADT ASCHAFFENBURG STADTTHEATER COLOS-SAAL StadtmarketingHOFGA Aschaffenburg e. V. KABARETT CASINO STADTTHEATER HOFGARTEN KABARETT OFFIZIELLER KALENDER DER STADT ASCH FENBURG COLOS-SAAL HOFGARTEN KABARETT CASINO STADTTHEATER OFFIZIELLER KALENDER DE


Brot & Spiele 2.2017


INHALT

3

&SPIELE

BROT

erscheint monatlich zur Mitte des Monats in der Stadt Aschaffenburg & den Landkreisen Aschaffenburg & Miltenberg

COLOS-SAAL

CAFÉ HENCH

4 COLOS-SAAL .......................................4

STADTTHEATER ................................. 12

HOFGARTEN KABARETT ................... 14

CAFÉ HENCH .................................... 16

TIPPS .................................................38

CASINO FILMTHEATER ...................... 17

STADTJUGENDRING .......................... 41

PUPPENSCHIFF .................................37

JUKUZ ................................................42

OFFIZIELLER KALENDER DER STADT ASCHAFFENBURG..................44

STADTTHEATER

Foto: SABINE HAYMANN (Eine Nacht in Venedig, Stadttheater)

16

37

12 PUPPENSCHIFF

Brot & Spiele 2.2017

IMPRESSUM: Herausgeber: MorgenWelt Kommunikation & Verlags GmbH Treibgasse 19, 63739 Aschaffenburg Telefon (0 60 21) 444 88-0 | Fax -44 E-Mail: info@morgen-welt.de www.kultmag.de Anzeigen- & Verlagsleitung: Dirk Bogner Telefon (0 60 21) 444 88-26 E-Mail: bogner@morgen-welt.de Chefredaktion: Bettina Bogner Telefon (0 60 21) 444 88-23 E-Mail: b.bogner@morgen-welt.de Redaktion/Redaktionelle Mitarbeit: Sabine Bauer, Claus Berninger, Jutta Schaadt-Berninger, Hille Blum, Pamela Dehniger, Christine Eisenträger, Florian Esken, Burkard Fleckenstein, Matthias Garbe, Steffen Gerlach, Michael Jäger, Nina Mähliß, Jimmy Roth, Jonas Steinert Grafik & Produktion: Silke Becker, Till Benzin Fotos: Veranstalter Druck: Schleunungdruck GmbH Distribution: Kostenlose Auslage an Veranstaltungsorten, öffentlichen Einrichtungen, Gastronomien, Einzelhandel Sonstiges Rechtliches: Die Urheberrechte für eigene Anzeigenentwürfe, Vorlagen, redaktionelle Beiträge sowie für die gesamte Gestaltung bleiben beim Verlag. Der Nachdruck von Fotos, Zeichnungen, Artikeln und Anzeigen, auch auszugsweise, bedarf der ausdrücklichen Zustimmung des Verlags. Für unaufgefordert eingesandte Manuskripte/Leserbriefe und Fotos kann keine Haftung übernommen werden. Bearbeitung und Abdruck behalten sich Verlag und Redaktion vor. Namentlich gekennzeichnete Beiträge geben nicht unbedingt die Meinung des Verlags und der Redaktion wieder. Alle Veranstaltungs-/Terminangaben ohne Gewähr. Die Veranstalter sind für den Inhalt ihrer Seiten selbst verantwortlich. Die MorgenWelt Kommunikation & Verlags GmbH übernimmt keine Verantwortung für die Richtigkeit des Inhalts, für die Rechtmäßigkeit oder die Erfüllung von Urheberrechtsverletzungen. Auch macht sich die MorgenWelt Kommunikation & Verlags GmbH die fremden Inhalte nicht zu eigen. Das Urheberrecht liegt bei dem jeweiligen verantwortlichen Veranstalter. Diese Einschränkung gilt gleichermaßen für Fremdbeiträge. Ausgabe: 3/2017 Erscheinungstag: 20.2.2017 Redaktionsschluss: 1.2.2017 Anzeigenschluss: 14.2.2017

PEFC zertifiziert Dieses Produkt stammt aus nachhaltig bewirtschafteten Wäldern und kontrollierten Quellen. www.pefc.de

Termine & Informationen für den Offiziellen Kalender der Stadt Aschaffenburg ausschließlich an: Kongress- & Touristikbetriebe der Stadt Aschaffenburg Christine Eisenträger E-Mail: contact@infoaschaffenburg.de


ick Ramshaw N & th o R i ll O t. band fea ABtown Houze mo Varillas iz G . p p su i tt e r Jack Savo A Life Divided & e r e d n fu o r P Lacrimas

10,00 10,00

60 21 / 2 72bu39 Telefon 0 63 rg 739 Aschaffen Roßmarkt 19 ·

l.de

www.colos-saa

25,20 27,00

1. 26, DO. Komplettes 28, 0 :0 20 2. Programm : – . FR auf einen Blick 5, 0 :0 20 3. 13, FR . he Big Easy T 15, 0 :3 3. 23 Genesis & s in ll o C il h P ute to 20, SA . Collins – A Trib l e e F 22, 0 :0 4. 20 21, DI. ine Below Zero N 24, 0 :0 & Veonity 7. 20 e rs u C ’s n e d E s: al Guest 23, MI. dom Call Speci e e r F 25, 0 :0 8. 20 12, DO. air n O 13, 0 9. 20:0 14, FR . tal Attack e M 16, 0 10. 20:0 2 U Tribute to 28, SA . tung Baby – A h c A 30, 0 11. 20:0 ft a h Gesellsc MI. 21, s Lage & Gute u la K & n so il W 0 y :0 d 20 d a 23, D . 15 stoun, Big n ra C i S t. a fe n a Blues Carav DO. 28, llier o C a 0 ss e :0 n 20 a V 30, . 16 – FR . . supp. Drescher .O B J. 5, 0 :3 17. 19 20, FR . he Big Easy T 22, 0 :3 17. 23 21, SA . percharge u S 23, 0 18. 20:0 14, DI. Onabulé la O 16, 0 21. 20:0 A B B A to A Tribute 15, FR . A Explosion – B B A 17, 0 le rp u 24. 20:0 P p e e D to te k – A Tribu – SA . Bärbel im Roc ie D 6, 0 25. 20:0 das Original! – ty r a 5, -P in a SO. r -T After 7, 0 :0 15 . 26 sparty 23, MO. /BOS-Fasching S O F 25, he Sun T f 27. 21:00 O r a c S & l a ests: Manim DI. wind Special Gu e ir F 3. & 17.2. 28. 20:00 THE BIG EASY: MI. 20:00

20

00

00

10

00

80

00

90

00

00

00

00

00

20

00

50

00

90

00

50

00

00

80

00

90

20

00

FE BRUAR

00

30

00

00

00

00

00

00


COLOS-SAAL ABtown Houzeband

The Big Easy – Frischer Wind fürs Partyvolk

ABtown Houzeband feat. Olli Roth & Nick Ramshaw

Jack Savoretti

Im heimischen Wohnzimmer präsentiert die ABtown Houzeband wechselnde, illustre Gastsängerinnen & Gastsänger Mittwoch, 1. Februar, 20 Uhr Einmal jeden Monat stellen Jürgen Wüst (keys), Martin Geiberger (dr), Alex Heilmann (b) und Markus Vollmer (guit) wechselnde Gäste am Gesang vor. In der stilistischen Ausrichtung geben stets die Gäste am Mikrofon den Ton an. Olli Roth, Sänger und Gitarrist, ist durch und durch ein „working musician“. Seit 1984 als Profimusiker unterwegs und mehr als 3.000 mal live auf der Bühne. In seinen eigenen Songs vermischt er gekonnt all die Stilelemente großer amerikanischer Songwriter zum „Acoustic-Country-Rocking-Blues“. Und auch im Covern ist Olli eine große Nummer, egal, ob es sich um Top-Ten-Hits handelt oder um die leidenschaftlichsten Rock- und Soulklassiker.

Jack Savoretti supp. Gizmo Varillas „Sleep No More“-Tour 2017 – Singer/Songwriter mit soulgetränkter Stimme besticht durch eindringliche Songs & elegante Lässigkeit

Fr., 3. & 17.2., ab 23.30 Uhr Die beliebte Partyreihe jeden 1. & 3. Freitag im Monat direkt im Anschluss ans Konzert

Donnerstag, 2. Februar, 20 Uhr Eine sehr schöne, heisere Stimme, ein spannungsreiches Hin- und Herpendeln zwischen Melancholie und energiegeladenen Ausbrüchen, zwischen zart und rau, zwischen Rock und Pop und Folk und Country – Fans und Presse sind sich einig: Jack Savoretti wird sich mit seinem neuen Album „Sleep No More“ als einer der großen Künstler Großbritanniens etablieren. Das neue Programm wird von einer ansteckenden Unruhe getrieben und auf jedem Song ist Savorettis Stimme auf eine andere Art und Weise zu hören: mal ehrlich und warm, hymnisch bis zu pur und freudig. Eines haben sie jedoch alle gemeinsam: die hookigen und süchtig machenden Refrains.

Lacrimas Profundere Fotos: BJÖRN FRIEDRICH (ABtown Houzeband) | CHRISTIAN VOGEL (Lacrimas Profundere)

Rockig, tanzbar, anders feat. The Big Easy Residents Torsten & Jens

A Life Divided

Lacrimas Profundere & A Life Divided „Hope Is Human“-Tour 2017 – Goth- trifft auf Elektro-Rock – starkes Double-Headliner-Paket Freitag, 3. Februar, 20 Uhr Der Februar startet doppelt düster: Ein Abend, zwei Headliner-Shows! Die Goth-Rocker Lacrimas Profundere verbünden sich mit den Elektro-Rockern A Life Divided. Zwei Bands, die für atmosphärische, energetische und emotionsgeladene Konzerte stehen. „Jede Band wird eine volle Show spielen, es gibt keine Vorband. Eine ganz besondere Tour für alle Fans. Wer zuerst spielt, wird von Stadt zu Stadt entschieden“, erklärt Jürgen Plangger, Frontmann von A Life Divided. Lacrimas Profundere präsentieren nach Tourneen in 29 Ländern und mehr als Brot & Spiele 2.2017

100.000 verkauften Alben ihr neues Werk „Hope is here“. Die Band um Frontmann Rob Vitacca hat nach ihrer 23-jährigen Geschichte längst Kultstatus erreicht. Oliver Niklas erklärt: „Mit unserem ersten Konzeptalbum und dann noch so guten Freunden durch die Clubs zu ziehen, wird ein neues Highlight und wir können es kaum erwarten bis der Startschuss fällt.“ A Life Divided kommen mit ihrem chartplatzierten und hochgefeierten Album „Human“ zurück. Nach ihrer Stadien- und Hallentour mit Unheilig vor 150.000 Besuchern und ihrer

erfolgreichen „Human“-Tour setzen die vier Jungs jetzt zum neuen Höhenflug an. Beide Bands teilen sich außer der Bühne auch den Gitarristen Tony Berger, der sich auf seine Doppelschicht freut: „Die Idee geistert schon lange durch unsere Köpfe. Wir kennen uns alle schon seit vielen Jahren – da wird es sicher die eine oder andere spontane Überraschung auf der Bühne geben!“ Eine Bühne, zwei Headliner, zwei volle Shows! Die Message des Abends ist klar definiert: „Hope Is Human”!

Infos & Kartenvorverkauf: Colos-Saal-Büro ÖZ: Mo.–Fr. 12–18 Uhr Im Internet: www.colos-saal.de An allen Konzerttagen sind Vorverkaufstickets für andere Veranstaltungen auch an der Abendkasse erhältlich. Der Vorverkaufspreis gilt nur bis zum Tag vor der betreffenden Veranstaltung. Die reservierten Karten müssen bis zum Beginn des Konzerts abgeholt werden. Mit dem Erwerb einer Eintrittskarte ist keine Garantie für einen Sitzplatz gegeben. Alle Terminangaben ohne Gewähr. Kurzfristige Terminänderungen & die AGB unter www.colos-saal.de

5


COLOS-SAAL

6

Freedom Call

Feel Collins

Nine Below Zero

Freedom Call

Die besten Songs von Phil Collins & Genesis

Rhythm ’n’ Blues-Kult made in UK

Special Guests: Eden’s Curse & Veonity

Dienstag, 7. Februar, 20 Uhr

Nürnberger Melodic-Metaller mit neuem Album auf Tour

Von Beginn an, seit nun 40 Jahren, eilt diesem Quartett der Ruf voraus, eine der spannendsten Bands der britischen Rhythm ’n’ Blues-Szene zu sein. Nine Below Zero unterhalten ihr Publikum mit einer Mixtur aus allem, was seine Wurzeln im Blues hat – Rhythm ’n’ Blues, Rock ’n’ Roll, Country, etc. und haben sich damit nicht nur eine internationale Fangemeinde erspielt, sondern auch die Wertschätzung zahlreicher Musikerkollegen. Kaum aus den Startlöchern gekrochen, waren die Vier auf Tournee mit The Who und The Kinks. Das jüngste Studioalbum „13 Shades Of Blue“ ist im vergangenen September erschienen. Die Besetzung: Die Gründungsmitglieder Dennis Greaves (guit/voc) wie auch Mark Feltham (harmonica/voc), außerdem Mickey Burkey (dr) und Ben Willis (b)

Mittwoch, 8. Februar, 20 Uhr

Samstag, 4. Februar, 20 Uhr Es gibt nicht viele Bands und Künstler, die eine schier endlose Liste zeitloser Kulthits ihr Eigen nennen können. Genesis ist einer dieser Bands. Phil Collins, ihr Frontmann auf Solopfaden, einer dieser Künstler. „I can’t dance“, „In the air tonight“, „Another day in paradise“, „Jesus he knows me“, „No son of mine“, „Mama“, „Easy Lover“ und, und, und. Die musikalischen Perfektionisten der Tribute-Band Feel Collins um Markus Kunkel, den Frontmann mit originalgetreuer Phil-Stimme, glänzen bei ihren Shows durch ihre Nähe zum Original und höchste Authentizität. Das Highlight bei Feel Collins ist die Zusammenführung der Phil-Collins- und Genesis-Songs mit einer speziell produzierten Videoshow, die synchron zur Musik auf Großleinwand im Hintergrund läuft.

Das Leben ist ernst genug, warum sollte man sich auch noch in puncto Musikgenuss der Düsternis hingeben? Dies ist ein Konzert für alle Anhänger des gepflegten Kopfnickens, die, ob ihrer musikalischen Vorlieben, zu charmanter und sympathischer Selbstironie fähig sind: Dieses in Nürnberg beheimatete Quartett wird gefeiert als Aushängeschild des melodiösen, optimistisch und positiv gestimmten Happy Metal. Mit ihrem neuen Album „Master Of Light“ belegt die Formation um Frontmann Chris Bay erneut ihre Fähigkeit, griffige Riffs, coole Grooves und hymnische Melodien zu einem typischen Freedom-Call-Song zu verschmelzen.

Onair A cappella auf höchstem Niveau – vielfach ausgezeichnetes Berliner Sextett erstmals im Colos-Saal

Das Ensemble hatte noch nicht mal einen Namen, da waren die einzelnen Mitglieder bereits fest verbunden durch das gemeinsame Glück im Zusammenklang. Im Mai 2013 gab es genau vier arrangierte Stücke, mit der sich die Gruppe unter dem Namen Onair beim renommierten Aarhus Vocal Festival in Dänemark bewarb. Dort traten über 25 Gruppen aus aller Welt auf, um die begehrte Auszeichnung zu bekommen. Onair wurde tatsächlich eingeladen! Es war allererste Auftritt der jungen Formation. Sie gewannen den 1. Preis … Und das war nur der Startschuss zu einem sensationellen Durchmarsch: Das gemischte Sextett konnte innerhalb von nur zwei Jahren alle wichtigen Preise der Vokalszene gewinnen und sang sich in die internationale Top-Liga der Vokalformationen. Musikkritiker, Kollegen und Szenekenner zählen sie zu den besten Vocal-Pop-Bands weltweit. Mit ihrem ersten Bühnenprogramm „Take Off“ setzten Onair bereits Maßstäbe für das Genre A cappella im

In- und Ausland. Nun legen die sechs sympathischen Berliner mit ihrer zweiten Show „Illuminate“ nach. Überragend, bahnbrechend, einfach fulminant. In „Illuminate“ verbinden Onair gekonnt herausragende musikalische Eigenkompositionen mit atemberaubenden Vokal-Interpretationen bekannter Songs von Künstlern wie Led Zeppelin, Queen, The Foo Fighters oder Hurts. Darüber hinaus zeigen sie mit Bearbeitungen bekannter deutschsprachiger Songs eine ganz neue, spannende Klangwelt, in der Gefühle musikalisch neu erzählt werden. Passend zur Licht-Thematik überrascht eine kraftvolle Interpretation von Rammsteins „Sonne“, die in einer energiegeladenen Version von „Morgens immer müde“ (Trude Herr, Laing) einen kongenialen und kontrastreichen Gegenpart erfährt. Dass auch Pop-Balladen durch eine onairische Bearbeitung ganz neue Zugangsebenen erschließen können, beweisen ihre hochemotionalen Interpretationen von Herbert Grönemeyers „Der Weg“ und Xavier Naidoos „Sie

sieht mich nicht“. „Illuminate“ nimmt das Publikum von der ersten Sekunde an mit auf eine kontrast- und farbenreiche Reise. Es ist beeindruckend, mit welcher Präzision und großer Musikalität Jenn, Marta, André, Patrick, Stefan und Kris ihre Kunst auf der Bühne zelebrieren. Nur mit

ihren Stimmen lassen sie Klangwelten entstehen, die das Auditorium umhüllen, es umarmen und immer wieder überraschen. Die Besetzung: André Bachmann, Jennifer Kothe, Patrick Oliver, Stefan Flügel, Marta Helmin, Kristofer Benn Brot & Spiele 2.2017

Foto: ANDRE KARAMBATSOS (Freedom Call)

Donnertag, 9. Februar, 20 Uhr


: p e 2017 orksho Termin ngschalenw iger e Kla a Schw 04.03. mit Katj d no) ben Kultura an Behiel (Pia 09.03. g mit Me pa & o Maria P idze rts a Ani Ts n) istinne n (Sopra kshops Wor hilipzen op Cajon 11.03. tthias P h mit Ma iehen Works fz u a Saiten er Eschborn 24.04. mit Volk orkshops W Ukulele Pauly 29.04. e ik mit M

Musik meine Leidenschaft!

Roßmarkt 7-9, 63739 Aschaffenburg Tel.: 06021-25440 In der Fußgängerzone, nähe Colos-Saal www.musik-dressler.de www.pianohaus-dressler.de Mo. - Fr. 10.00 - 18.30 Uhr Sa. 10.00 - 18.00 Uhr

Musik & Pianohaus

Dressler


COLOS-SAAL

8

Metal-Attack

Achtung Baby

Klaus Lage & Gute Gesellschaft

„Hell all over“-Tour 2017 – Das Beste in Sachen Metal aus den glorreichen Achtzigern – live

A Tribute to U2

„Blaue Stunde“-Tour 2017 – Die unverwechselbare Stimme des Deutschrock stellt neues Album vor

Freitag, 10. Februar, 20 Uhr Metal-Attack sind Experten auf dem Gebiet des achtziher-Jahre-Metals. Das Schwermetall-Sextett spielt das Beste vom Besten aus den Bereichen Heavy- und Speed-Metal, was jene Zeit zu bieten hatte. Inoffiziell dem „Bildungsauftrag“ für Heavy Metal verpflichtet, feuern die Herren Ratlaw, Aslan, Atti, Jules, Grizz und Battory an Gesang, drei Gitarren, Bass und Schlagzeug augenzwinkernd eine achtziger-Jahre-Granate nach der anderen ab. Unter dem Motto „The Finest Blend of Metal“ finden alle Monster aus dieser Ära wie beispielsweise Iron Maiden, Accept, Metallica, Slayer, Accept, Helloween, Dio, Pantera, Megadeth und viele andere mehr ihren Platz in der Setlist. Herkommen und Headbangen!

Samstag, 11. Februar, 20 Uhr U2-Fans werden hier bestens bedient: Achtung Baby haben das komplette Hit-Portfolio drauf, von den frühen Hits wie „New Years Day“ oder „Sunday, Bloody Sunday“ über Klassiker wie „Pride“, „With Or Without You“, jüngere Erfolge wie „Beautiful Day“ oder „Electrical Storm“ bis hin zu gegenwärtigen Songs wie „Get On Your Boots“ und „Magnificent“. Dabei achtet die Band genau auf die zeitgerechte Bühnenperformance in Sound und Optik und vermittelt so dem Zuschauer das audiovisuelle Erlebnis einer „echten“ U2-Show ohne dabei den eigenen Stil zu verlieren. Sowohl im Sound als auch durch die neue MultimediaShow bieten Achtung Baby live die einmalige Möglichkeit, eine Vision von U2 zu erleben, ohne auf eine der rar gesäten Tourneen des Originals warten zu müssen.

Mittwoch, 15. Februar, 20 Uhr Statt sich auf Erreichtem auszuruhen, sucht Klaus Lage immer wieder neue Herausforderungen. So auch bei der kommenden Tournee im Frühjahr 2017, bei der er die im Januar erscheinende, neue CD „Blaue Stunde“ live vorstellt: Zusammen mit der neuen Formation Gute Gesellschaft, einem Trio mit durchweg hochkarätigen Musikern, bringt er ein Programm auf die Bühne, das es so von Klaus Lage noch nicht gab. Ein Programm, das Groove hat, Spaß macht und manche Überraschung bereithält. Dennoch müssen die Konzertbesucher auf die vertrauten und geliebten Hits natürlich nicht verzichten – im Gegenteil: Sie begegnen ihnen auf eine frische und stimmige Weise neu.

Blues Caravan feat. Si Cranstoun, Big Daddy Wilson & Vanessa Collier

Blues got Soul – Die spannendsten neuen Black-Music-Entdeckungen Donnerstag, 16. Februar, 20 Uhr Man nehme einen ausgelassenen Londoner Soulmusiker. Füge ein Stimmwunder aus den Südstaaten hinzu. Und runde es schließlich noch mit einer vielversprechenden Sängerin und Saxofonistin aus Philadelphia ab. Und dann heißt es festhalten! Der legendäre Blues Caravan ist auch 2017 wieder unterwegs – mit drei Künstlern, die jeden Saal zum Kochen bringen. Der Blues Caravan ist nicht wie andere Bands. Die seit 2005 von Ruf Records jährlich veranstaltete Tour hat die Tradition der tourenden Revueshow wiederbelebt und stellt jedes Jahr drei herausragende Künstler für eine energiegeladene Konzerttournee zusammen. Mit der Unterstützung der bewährten Blues-Caravan-Band – plus Special Guest Laura Chavez, die durch die Candye Kane Band bekannt wurde – spielt jeder der Künstler ein Set seiner eigenen Songs, bevor sie sich für das große Finale zusammentun. Si Cranstoun bringt mit Sicherheit die Füße in Bewegung. Inspiriert durch den Vintage-Soul von Jackie Wilson und Sam Cooke hat es der charismatische Brite bereits vom Straßenmusiker in London zur Spitze der Vintage-R ’n’ B-Szene geschafft. Manch einer sagt, dass die großen amerikanischen Bluesmusiker aussterben. Sie liegen falsch – und

Big Daddy Wilson ist der lebende Beweis für alle Schlechtreder. Man darf also auf jeden Fall gespannt sein, was Wilson, der 2010 die German Blues Challenge gewann und 2014 mit einem Blues in Germany-Award ausgezeichnet wurde, für den Blues Caravan plant.

Vanessa Collier hat es drauf. Die Absolventin des Berklee College of Music besticht durch ihre Stimme und ihr Saxofonspiel. Sie agierte bereits als Teil der Joe Louis Walker Band und ihr Debütalbum „Heart Soul & Saxophone“ wurde in Dan Aykroyd’s BluesRadioshow als herausragend bezeichnet. Brot & Spiele 2.2017


SPACHES.COM

Unsere Mission: Kulturgenuss für Alle!

J.B.O.

Testen Sie die neuesten Hörsysteme jetzt kostenfrei!

J.B.O. supp. Drescher „11“-Tour 2017 – Die Erfinder des rosaroten Comedy-Metals präsentieren ihr neues Album live

Fotos: FRÄULEIN FOTOGRAF (Blues Caravan) | ANDREAS SCHLITZKUS (Achtung Baby) | STEFAN STARK PHOTOPRODUCTION (Metal-Attack)

Freitag, 17. Februar, 19.30 Uhr Sie sind so etwas wie die rockende Kreuzung eines Paradiesvogels und eines Chamäleons: Bunt, schrill und süffisant brechen die Erlanger Spaßrocker von J.B.O. seit mehr als zweieinhalb Jahrzehnten mit sämtlichen Klischees, die der Rock- und Metalszene so anhaften. Mit der Tour zum neuen Album bringen sie Farbe in die triste Jahreszeit. Wie gewohnt präsentieren sich die Mittelfranken als humorvolles Spiegelbild der Musikwelt und versehen so manchen bekannten und beliebten – oder weniger beliebten – Titel mit ihrer ganz eigenen Komponente. Egal ob beim sarkastischen „Panzer Dance“, der Open-Air-Hymne „Wacken ist nur einmal im Jahr“ oder den durchgeknallten Eigenkompositionen – auf der „11“-Tour bleibt garantiert kein Mundwinkel neutral. Die ungewöhnliche Melange aus beinharter Rockmusik und schräg geistreichem Humor, getarnt in quietschbuntem Rosa, besitzt Kultstatus. Für das aktuelle Album „11“ konnte man sogar Staatsminister Markus Söder gewinnen – sozusagen. Für den Song „Söderla“, der eine der vielen ungewöhnlichen Seiten von J.B.O. zeigt, avancierte der oberbayerische Kabarettist Joe Heinrich (bekannt aus der BR-Sendung „Quer“) mit seiner Markus-Söder-Puppe kurzerhand zu „MC Söder“, um sich mit Bassist Ralph Bach ein Duett zu liefern. Letzterer und der werte Herr Staatsminister besuchten nämlich vor einigen Jahrzehnten gemeinsam die Schule. Definitiv Grund genug, um sich auf „11“ auch einmal über diesen Tellerrand zu wagen. Ähnlich wie die Erfinder des Comedy-Metals, J.B.O., besetzen die Drescher mit ihrem Sound ein neues Genre, das sie kurzerhand als „Dreschmetal“ betitelt haben. Dahinter verbirgt sich die wohl härteste Volksmusik, die es bis dato gibt und eine Band, die beinharte Crossover- und Thrash-Metal-Riffs mit Mundart-Texten und Ziehharmonika-Sounds kombiniert. Drescher

ASCHAFFENBURG WEISSENBURGER STR. 20 T 06021.28013 ERLENBACH BAHNSTR. 23 T 09372.7083057 WWW.KRAINZ.NET

l!

Der ultimative Look für Karneva

AXEL & BEATRIX MAIWALD – IHRE AUGENOPTIKERMEISTER INSTITUT FÜR OPTIK UND OPTOMETRIE | ROSSMARKT 18 | ASCHAFFENBURG TELEFON (0 60 21) 2 38 79 | FAX (0 60 21) 21 89 75

Brot & Spiele 2.2017


10

COLOS-SAAL Supercharge Albie Donnelly’s Turbogebläse mit Rhythm ‘n’ Blues aus Liverpool Samstag, 18. Februar, 20 Uhr Sieben Musiker betreten in schwarzen Anzügen die Bühne. Im Mittelpunkt: Der charismatische Charakterkopf und Bandleader Albie Donnelly. Was folgt, ist ein musikalisches Ereignis mit der Wucht einer Naturgewalt. Die ersten Akkorde klingen und ansteckende Lebensfreude lässt den vielzitierten Funken sofort überspringen. Die Powertruppe hat das Publikum von der ersten Nummer an auf ihrer Seite. Bühnenpräsenz, Show, Choreografie, Humor, Perfektion, Virtuosität – das ist Albie Donnelly’s Supercharge. Nach 40 Jahren on the road ist die Formation mit dem britischen Chef alles andere als eine Rentnercombo. Albie Donnelly – Mr. Supercharge – ist immer noch die Coolness in Person. Mit den bewährten Attributen Vollbart, dunkel getönte Brille und auf Hochglanz polierte Glatze ausgestattet, ist er am Tenorsaxofon nicht nur künstlerisch eine Sensation. Markant wie eh und je ist auch die mit den Jahren gereifte Stimme zu erwähnen. So findet Albie Donnelly’s Supercharge wieder zurück zum kraftvollen Rhythm ’n’ Blues der alten Tage: Baritonsax, Posaune, Gitarre, Keyboards, Bass, Drums – fette Arrangements sind dabei garantiert. Die siebenköpfige Band gibt eine kompakte Einheit ab, energiegeladen „Between Music And Madness“.

Und doch lässt das aktuelle Programm zwischen all dem Tempo und kaum nachlassender Rasanz Platz für Feinheiten. Stücke, bei denen man merkt, dass die ansonsten auf Volldampf getrimmte Band auch einen Gang zurückschalten kann und trotzdem nicht

an Substanz einbüßt. Bläsersätze im Swingglanz, wabernde Hammondsounds, wohldosierter Klamauk und immer wieder Roy „the Boy“ Herrington als völlig enthemmter Gitarrenirrer – ein absoluter Spaß für sich.

ABBA Explosion Zelebrieren die größten Hits der schwedischen Pop-Legende Freitag, 24. Februar, 20 Uhr

Ola Onabulé Brit-Soul mit Funk-Appeal & Jazz-Anleihen – eindringlich & bewegend Dienstag, 21. Februar, 20 Uhr Ola Onabulé – dieser Name steht für wahrhaftigen Soul. Olas Stimme ist sanft und sehnsüchtig, eindringlich und herzerweichend, sehr speziell und einzigartig und erinnert an die Soul- und Jazz-Größen der vergangenen sechziger und siebziger Jahre. Der in Nigeria aufgewachsene Brite vollführt das Kunststück, Songwriter, Arrangeur und Produzent in einer Person zu vereinen. Für seine Musik auf den internationalen Festivals als großer Vokalist und begnadeter Entertainer gefeiert, begeisterte er auch hierzulande auf den großen Festivalbühnen und bei Kooperationen mit der WDR Big Band in der Philharmonie Köln, dem Babelsberg Filmorchester im Nikolaisaal Potsdam oder mit der SWR Big Band auf dem Jazzfest in Aalen.

ABBA-Explosion grenzt sich deutlich ab von anderen Tribute-Bands, die die Songs der schwedischen Pop-Legende als Programm haben. Wo andere Coverbands mit Computer- und Bandeinspielungen aufwarten, setzen diese Musiker auf einen filigranen, explosiven und mitreißenden Livesound. Die Band überrascht durch Einbindungen kurzer Zitate der Musikgeschichte in die ABBA-Songs. So kann beispielsweise ein lateinamerikanischer, karibischer oder auch rockiger Rhythmus „SOS“, „Mama Mia“ und „Waterloo“ eröffnen und unerwartet ins Original übergehen. „Dancing Queen“ könnte auch in einem Beatles- oder Queen-Song enden. Zum Gucken gibt’s auch was, denn Rebecca Kollang und Ully Mathias, aka Agnetha und Anni-Frid, überzeugen nicht nur mit Stimme, sondern auch mit Sexappeal in extravaganten Bühnenoutfits.

Die Bärbel im Rock Ostis bunte Truppe covert sich mit Leidenschaft durch die Klassiker von Deep Purple Samstag, 25. Februar, 20 Uhr Solange Deep Purple nicht im Colos-Saal spielen, werden sie von der Bärbel würdig vertreten. Sänger Peter Osterwold von den Rodgau Monotones, Schlagzeuger Thomas Rath, der Topgitarrist Rolf Bussalb (Crackers, Nigel Kennedy u. v. a.), Hansi Malolepsi (Crackers) am Bass sowie Keyboarder Michael Dartsch treten den Beweis an, dass die Songs von Deep Purple unsterblich sind. Die Show der Bärbels befriedigt sämtliche Ansprüche des reiferen Hardrock-Publikums. Peter „Osti“ Osterwold macht seinem Beinamen „Das Tier“ alle Ehre, spielt den Vortänzer, und während sich seine Gesichtsfarbe von frisch rosig in deep purple verwandelt, werden im Publikum die Luftgitarren gestimmt. Brot & Spiele 2.2017


COLOS-SAAL

11

Firewind

After-Train-Party – das Original! FOS/BOS-Faschingsparty

Firewind

Die Marathon-Party nach dem Faschingszug mit DJ Andy K geht ins 24. Jahr!

Rosenmontagssause der Aschaffenburger Oberschüler

Sonntag, 26. Februar, 15 Uhr

Montag, 27. Februar, 21 Uhr

Döffdää! Döffdää! Am Faschingssonndach rund um Middach, die Stadt is voll, ‘s is kalt, so’n Shit aach, do geht er los, der Faschingszuch, stunnelang is net genuch, die Leut die friern trotz Kapp un Schal un wolle schnell in Colos-Saal. Döffdää! Roggä, Pobbä, Hibbe Hobbä – schwerlich is es heutzudaaach, zu wisse, was der Narr so maaach auf musikalischem Gebiet. Un so geschieht, was komme muss, DJ Andy K. macht Schluss mit Rucki Zucki Humbtata, spielt stattdessen ohne Gnade das Beste aus der Hitparade. Funk un Soul un Rock und Pop, von middachs drei bis nachts non stop, lässt Andy dann die Bässe dröhnen, derweil die Gäste Fasching frönen. Döffdää! Döffdää!

Dringend Zeit für Ferien … aber nur eine Woche? Um diese effektiv zum Abschalten zu nutzen, schmeißt die FOS/BOS Aschaffenburg einleitend am ersten Ferientag ihre alljährliche Faschingsparty. Die restliche potenzielle Energie wird auf dem Parkett entladen und die gewinnpolitische Ausrichtung auf Abfeiern gestellt. Die Abiturienten laden wieder ein, sich mit den Lehrern einfach zum Narren zu machen!

Special Guests: Manimal & Scar Of The Sun

Gus G (Ozzy Osbourne) & sein PowermetalProjekt Firewind mit neuem Programm Dienstag, 28. Februar, 20 Uhr

Veranstalter: SMV der FOS/BOS Aschaffenburg Tickets: Vorverkauf an der Fach- & Berufsoberschule, falls noch verfügbar: Abendkasse. Die Feier ist keine Schulveranstaltung, das Jugendschutzgesetz wird beachtet!

Nur drei Termine in Deutschland geben Gelegenheit, den Gitarristen von Ozzy Osbourne mit seiner eigenen Band zu erleben. Viel Herzblut steckt in Firewind. Diese Band ist Gus G’s Hauptprojekt und die Gitarristenstelle bei Ozzy war das erste Engagement seit vielen Jahren, das Gus angenommen hatte. Zu Gunsten von Firewind hatte der umschwärmte Musiker alle übrigen Beschäftigungsverhältnisse – bei Dream Evil, Mystic Prophecy, Arch Enemy und Nightrage – aufgegeben. Firewind sind mit dem Programm ihrer aktuellen CD „Immortals“ auf Tour. Es ist das erste Konzeptalbum, das die Band je gemacht hat.

ECHOBEAT

erthaltheater ASCHAFFENBURG

FEBRUAR 2017

Der Plattenladen in Aschaffenburg

ROMEO & JULIA William Shakespeare 1. & 22.2.

AM

Faust | Foto: Mike Lörler

DIE MAUSEFALLE Agatha Christie 3.2. FAUST Johann Wolfgang v. Goethe 6. & 11.2.

o B H C

3. FEBRUAR + 4. FEBRUAR MIT 10% AUF ALLES!!

E

NILPFERD IN BURGUNDER – ODER: LORIOTS HEILE WELT Vicco von Bülow 15.2.

EAT

Fotos: AMY N HARRIS (Firewind) | SOLBAKKEN (Ola Onabulé)

NATHAN DER WEISE Gotthold Ephraim Lessing 8.2.

VERSCHENKEN SIE KULTUR! … mit einem Gutschein des Erthaltheaters

KARTENRESERVIERUNG: 01 51 – 19 32 58 47 oder unter www.erthal-theater.de Erthalstraße 16, 63739 Aschaffenburg | www.facebook.com/erthaltheater

Brot & Spiele 2.2017

WIR FEIERN! 15 JAHRE ECHOBEAT

ROSSMARKT 33A • WWW.ECHOBEAT-RECORDS.DE • TEL: 0 60 21 - 36 99 40 ÖFFNUNGSZEITEN: MO - SA: 11:00 -18:00 UHR


12

STADTTHEATER

Heinrich Schafmeister

Leonard Lansink

Luc Feit

Kunst Sprechtheater: Komödie von Yasmina Reza Euro-Studio Landgraf Samstag, 4. & Sonntag, 5. Februar, jeweils 19.30 Uhr Bühne 1, Stadttheater, Aschaffenburg Serge liebt sein einfarbiges, weißes Ölgemälde. Marc zweifelt am Verstand des Freundes und sucht Unterstützung bei Yvan. Bald geht es nicht mehr nur um Kunst, sondern um die Freundschaft selbst. Yasmina Rezas geistreiche Gesellschaftskomödien gehören ohne Zweifel weltweit zum Besten, was das zeitgenössische Theater zu bieten hat. In dieser Inszenierung spielen die drei bekannten Schauspieler Heinrich Schafmeister, Leonard Lansink und Luc Feit.

Don Karlos Sprechtheater: Infant von Spanien. Ein dramatisches Gedicht von Friedrich Schiller | Hessisches Staatstheater Wiesbaden Samstag, 11. Februar, 18 Uhr & Sonntag, 12. Februar, 16 Uhr Bühne 1, Stadttheater, Aschaffenburg

Eintritt: 14 bis 28 Euro

Familiäre Tragödie und politischer Konflikt verschränken sich unauflösbar am spanischen Hof. Kaum ein anderes Werk der Theaterliteratur zeigt so präzise die Kontroverse zwischen der Glückssuche des Einzelnen und den

Ladies Night (The Full Monty)

Krieg. Stell dir vor, er wäre hier

Sprechtheater: Komödie von Stephen Sinclair & Anthony McCarten | Fritz Rémond Theater & Die Komödie

Junges Theater: Nach dem Buch von Janne Teller Theater Strahl Berlin & Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main

Montag, 6. Februar, 19.30 Uhr Bühne 1, Stadttheater, Aschaffenburg Eine heruntergekommene englische Industriestadt und mittendrin drei Freunde – ohne Arbeit, Plan und Perspektive. Da wird eine Idee geboren: Als „Die Wilden Stiere“ gehen sie auf die Bühne und bieten Männer-Striptease. Eine turbulente Komödie über den ungewöhnlichen Kampf ganz gewöhnlicher Menschen gegen Arbeitslosigkeit, Geldnot und Tristesse sowie den Mut, etwas gänzlich Neues zu wagen. Eintritt: 12 bis 22 Euro

Dance Works Chicago & Bundesjugendballett

Zwängen seiner Umwelt, individuellen Handlungsspielräumen und politischer Verantwortung, Freiheit und Macht. Eintritt: 14 bis 28 Euro | Einführungsvortrag, 17.30 Uhr (11.2.) & 15.30 Uhr (12.2.)

Dienstag, 14. & Mittwoch, 15. Februar, jeweils 14.30 Uhr Bühne 1, Stadttheater, Aschaffenburg „Die Vorstellung, das eigene Leben könnte sich in ein Flüchtlingsdasein verwandeln, kommt der von einem Leben auf dem Mars gleich”, schreibt die dänische Autorin Janne Teller im Nachwort ihres gleichnamigen Buches. Die junge Regisseurin Anna Vera Kelle greift dieses eindringliche Gedanken experiment für das Theater auf. Alter: ab 13 Jahren Eintritt: 5 bis 12 Euro

Tanztheater: „Out of the Box“ Freitag, 10. Februar, 20 Uhr Stadthalle am Schloss, Aschaffenburg

Württembergisches Kammerorchester Heilbronn

Die exzellenten Nachwuchskompanien aus Chicago und Hamburg stellen sich einzeln und in gemeinsam erarbeiteten Choreografien vor. DanceWorks Chicago ist eine junge Kompanie, die sich der Entwicklung eines pulsierenden zeitgenössischen Tanzes verschrieben hat. Das Bundesjugendballett versteht sich als Brückenbauer zwischen Ausbildung und Beruf.

Orchesterkonzert: Violinkonzerte von Johann Sebastian Bach Frank Peter Zimmermann (Leitung & Violine)

Eintritt: 14 bis 29 Euro

Dienstag, 14. Februar, 19.30 Uhr | Stadthalle am Schloss, Aschaffenburg Johann Sebastian Bach zu spielen sei fast wie „Zen“, sagt Frank Peter Zimmermann. Seit der Weltklassegeiger 2006 eine Einspielung der Violinsonaten vorlegte, gilt er vielen als einer der besten Bach-Interpreten. Er spielt

mit dem Württembergischen Kammerorchester nun drei Violinkonzerte und zwei Doppelkonzerte von Bach. Eintritt: 21 bis 32 Euro Einführungsvortrag, 18.45 Uhr

Brot & Spiele 2.2017


STADTTHEATER Christian Elsässer Jazz Orchestra

Fotos: HERBERT BEGAN (Heinrich Schafmeister) | THOMAS KOST (Leonard Lansink) | DIETRICH DETTMANN (Luc Feit) | ANDREAS ETTER (Don Karlos) | JOERG METZNER (Krieg. Stell dir vor, er wäre hier) | QUINN B WHARTON (Dance Works Chicago & Bundesjugendballett) LENA SEMMELROGGEN (Christian Elsässer Jazz Orchestra) | ROLF ARNOLD (Der Gott des Gemetzels) | WILFRIED HOESL (Opernstudio der Bayerischen Staatsoper) | SABINE HAYMANN (Eine Nacht in Venedig)

Grenzgänge: „Das Spannendste, was die deutsche BigbandSzene derzeit zu bieten hat“ Freitag, 17. Februar, 20 Uhr | Bühne 1, Stadttheater, Aschaffenburg

Für sein Jazz Orc hest ra hat der ECHO-prämierte Komponist und Pianist Christian Elsässer eine handverlesene Band zusammengestellt, die in

Halleluja! – Zwei Bayern in Aschaffenburg Sprechtheater: Bayerische Theater-Schmankerl Echtzeit entertainment Samstag, 18. Februar, 20 Uhr Bühne 3, Stadttheater, Aschaffen­ burg Manuela Schelle und Peter G. Dirmeier präsentieren Texte von Karl Valentin, Ludwig Thoma, Edmund Stoiber und anderen, die die bayerische Seele zeitlos festhalten: griesgrämig, bärbeißig, eigen. Aber menschlich! Eintritt: 12 Euro

ausverkauft!

der Fachpresse als „das Spannendste, was die Deutsche Bigband-Szene derzeit zu bieten hat“ gilt. Angelehnt an sinfonische Ästhetik schöpft Elsässer den Klangfarbenreichtum des Ensembles voll aus. Christian Elsässer stand mit internationalen Größen wie Kurt Elling, Vince Mendoza, Klaus Doldinger, Fred Wesley oder John Abercrombie auf der Bühne. Zu seinen regelmäßigen Auftraggebern gehören die renommiertesten Klangkörper der Szene.

Opernstudio der Bayerischen Staatsoper Kammerkonzert: Arien & Ensembles aus Opern von Mozart, Bizet, Tschaikowski & anderen Sonntag, 26. Februar, 17 Uhr Bühne 1, Stadttheater, Aschaffenburg

Eintritt: 12 bis 22 Euro

Das große Buch Junges Theater: Nach dem Kinderbuch von Franz Hohler Theaterhaus Ensemble Sonntag, 19. Februar, 16 Uhr Bühne 1, Stadttheater, Aschaffen­ burg

Das Opernstudio der Bayerischen Staatsoper fördert hochtalentierte junge Sänger und bereitet sie auf eine Karriere als Opernsänger vor. Absolventen des Programms singen unter anderem an der Metropolitan Opera New York, den Salzburger Festspielen, der Mailänder Scala, an der Royal Opera in London, der Wiener Staatsoper, der Deutschen Oper Berlin sowie an der Bayerischen Staatsoper München. Vorgetragen werden Arien und Ensembles aus „Le nozze di Figaro“, „Carmen“, „Pique Dame“ und „La belle Hélène“. Eintritt: 19 bis 33 Euro

Ein großes Buch liegt auf der Bühne. Als es geöffnet wird, geschehen unerhörte Dinge. Aus jeder noch so wunderlichen Begebenheit spinnt Schriftsteller und Liedermacher Franz Hohler faszinierende Geschichten voller Humor und Fantasie. Alter: ab 6 Jahren Eintritt: 5 bis 12 Euro

Der Gott des Gemetzels Sprechtheater: Von Yasmina Reza | Schauspiel Leipzig Donnerstag, 23. & Freitag, 24. Februar, jeweils 19.30 Uhr Bühne 1, Stadttheater, Aschaffenburg Weil sich die Söhne geprügelt haben, treffen sich kurz darauf die Eltern zur gütlichen Einigung. Doch es folgt eine Zimmerschlacht, bei der die Eltern ihre Söhne locker in den Schatten stellen. Über weißen Tulpen und geschmackvollen Bildbänden fallen die Prinzipien des abendländischen Verhaltenskodex in Trümmer. Yasmina Rezas Stück gehört dank seiner Mischung aus großartigem Witz und messerscharfer Beobachtung zu den größten Bühnenerfolgen unserer Zeit. Eintritt: 14 bis 28 Euro Einführungsvortrag, jeweils 19 Uhr

Brot & Spiele 2.2017

Eine Nacht in Venedig Musiktheater: Operette von Johann Strauss Theater Pforzheim Montag, 27. Februar, 19.30 Uhr & Dienstag, 28. Februar, 15 Uhr Stadthalle am Schloss, Aschaffenburg „Komm in die Gondel …“ – angesichts der tenoralen Verführungskünste eines Operettenhelden wird „frau“ zumeist schwach. Doch kann es auf der Operettenbühne fatale Folgen haben, wenn man dieser schmachtenden Aufforderung vorschnell und vor allen Dingen unreflektiert Folge leistet. Deshalb dreht sich in der Operette „Eine Nacht in Venedig“ alles um die amourösen Verwirrungen und Verstrickungen, die sich im Laufe einer rauschhaften Faschingsnacht entspinnen können. Eintritt: 14 bis 29 Euro

Infos & Kartenvorverkauf: Theaterkasse der Stadt Aschaffenburg Schlossgasse 8 Aschaffenburg Telefon (0 60 21) 3 30 18 88 E-Mail: theaterkasse@ aschaffenburg.de ÖZ: Mo.–Fr. 13–18 Uhr, Sa. 10–13 Uhr Und an allen bekannten VVK-Stellen in Aschaffenburg Ermäßigung: 50% für Schüler & Studenten (außer Grenzgänge!) Internet: www.stadttheateraschaffenburg.de

13


14

HOFGARTEN KABARETT Matthias Egersdörfer & Gankino Circus „Die Rückkehr des Buckligen“ Samstag, 4. Februar, 20 Uhr Egersdörfer hat unlängst die Geschichten aus 1001 Nacht für sich entdeckt und ist mehr als begeistert. Seitdem trägt er Turban, Kaftan sowie Bart und ist wie besessen von den orientalischen Märchen. Erschwerend kommt hinzu, dass der haarige Geschichtenerzähler ein glühender Fan der Kapelle Gankino Circus ist. Und so produzieren sie gemeinsam Erzählungen von leiden-

Thilo Seibel

schaftlicher Liebe, abgehackten Gliedmaßen, Suff und Völlerei mit Musik, die satt und glücklich macht. Eintritt: 24 Euro www.egersdoerfer.com, www.gankinocircus.de

„Das Böse ist verdammt gut drauf“

„Wenn Happy und Birthday getrennte Wege gehen“

Werner Brix

Freitag, 3. Februar, 20 Uhr Das Böse in der Politik? Albern! Demokratisch gewählte Politiker entscheiden nach bestem Wissen und Gewissen. Thilo Seibel liefert das Böse dem Publikum aus. Denn der Teufel steckt im Detail – also zerrt er ihn aus Spionageverträgen, Regierungsmitgliedern, Freihandelsabkommen und Heino-CDs heraus. Eintritt: 21 Euro | www.thiloseibel.de

Johannes Flöck

„Zuckerl“

Freitag, 10. Februar, 20 Uhr

Brix gönnt sich und seinen Fans ein Menü aus den Lieblingsgerichten der letzten 20 Jahre: Hier findet man leicht Verdauliches und reichlich Verziertes wie auch hintergründig Zubereitetes mit scharfem Abgang à la Weltpolitik.

Das Jubiläumsprog ramm ist das lustigste Extrakt aus 15 Bühnenjahren getreu Flöcks Motto: „Es kommt nicht drauf an wie alt man ist – sondern wie man alt ist.“ Ein quietschfideler Abend voller neuer Erkenntnisse und den Highlights skurriler Geschichten, akrobatischer Tanzeinlagen und einer Gesichtsmimik, die Ihresgleichen sucht.

Eintritt: 24 Euro | www.brix.at

Eintritt: 21 Euro | www.johannes-floeck.de

Sonntag, 5. Februar, 18 Uhr

Rick Kavanian

Alfred Mittermeier

„OFFROAD“

„Ausmisten!“

Samstag, 11. Februar, 20 Uhr

Sonntag, 12. Februar, 18 Uhr

Ob nun live auf der Bühne, als Schauspieler oder Synchronsprecher, der gebürtige Münchner gehört schon seit vielen Jahren zu den ganz Großen der deutschen Comedyszene. Im mittlerweile vierten und bisher persönlichsten Bühnenprogramm kehrt Kavanian ganz zu den Wurzeln zurück. Bleibt nur die Frage: Wo sind die? In Armenien, Bukarest, New York oder doch in München? Es geht um den Aberglauben in seiner Familie oder um die Suche nach der dunklen Seite des Ricks, aber auch darum, wie man seiner 80-jährigen Mutter erklärt, warum Eier nur noch mit App gekocht werden können. Außerdem dar f man sich auf viele alte Bekannte aus dem unendlichen Repertoire d e s Kü n s t l e r s freuen.

Es war einmal die Erde. Erschaffen in fünf Tagen als paradiesischer Garten ohne Sünde. Kurz vor dem Wochenende schöpfte Gott noch schnell den Menschen und machte ihn zum Gärtner. Adam liebte seine Eva, allerdings hatte er keine andere Wahl. Eva jedoch hatte die Wahl, veranstaltete verbotenerweise einen Obsttag und erschuf dadurch die Sünde. Seitdem geht’s bergab: Wir leben in Zeiten, in denen sich Klarheit, Übersicht und Vernunft verabschieden. Mitten im Garten Eden wächst das Chaos. Also Zeit zum Ausmisten! Mit dem Beil der Satire und der Sense des Humors holt sich Mittermeier die Mistmacher aus dem Garten. Eine abendfüllende Schererei!

Eintritt: 24 Euro www.rickkavanian.de

Schwarze Grütze „Notaufnahme“ Samstag, 11. Februar, 20 Uhr Schlösschen, Michelbach Im nagelneuen Programm des Kabarett-Duos werden keine Hals- und Beinbrüche diagnostiziert, hier geht es eher um geistige Blutergüsse. Rasant, schräg und äußerst musikantisch präsentieren die beiden eine Momentaufnahme unseres ganz alltäglichen Wahnsinns: Da schickt der Flitzerblitzer des Dudelfunks die Gaffer zu den schwersten Verkehrsunfällen und der rechtslastige Patient fordert bei der Transplantation eine „deutsche“ Niere ein. Wir behandeln die Falschen, aber Pursche und Klucke besingen die Richtigen – wortgewaltig und vor allem krachend komisch. Eintritt: 21 Euro | www.schwarze-gruetze.de

Eintritt: 21 Euro www.alfred-mittermeier.de

Brot & Spiele 2.2017


PROGRAMMÜBERSICHT

FEBRUAR 2017

Johannes Scherer

Bereits ausverkauft: Urban Priol (22., 23., 24.2.) Gernot Hassknecht (2.2.)

Till Reiners

FR.

3.

Thilo Seibel

SA.

Matthias Egersdörfer & Gankino Circus

20:00 Senay Duzcu

4.

20:00 SO.

Fotos: MATTHIAS KLING (Alfred Mittermeier) | KAI MYLLER (Das Lumpenpack) | BERNY MEIER ( Matthias Egersdörfer & Gankino Circus) | BJOERN FRIEDRICH (Lucille’s Lumbago) THOMAS SCHWEIGERTK (Lucy van Kuhl) | MANFRED BAUMANN (Rick Kavanian) | WWW-BRIX-AT (Werner Brix)

Tetra-Pack – Die Comedyshow

Stephan Zinner

Helge & das Udo

Moderation: Johannes Scherer

„Ohne erkennbare Mängel!“

Donnerstag, 16. Februar, 20 Uhr

Freitag, 17. Februar, 20 Uhr

Johannes Scherer, einer der populärsten Moderatoren Deutschlands und überaus erfolgreicher Comedian, lädt wieder zur Comedyshow des Hofgarten Kabaretts. Diesmal mit von der Partie: Till Reiners macht neues Kabarett. Er kommt ohne moralischen Zeigefinger und „Die da oben“-Attitüde aus und sucht das Politische im Privaten. Stephan Zinner bringt beim Solokabarett seine Talente und Erfahrungen aus Film, TV und Theater zum Einsatz.

Senay Duzcu war die erste weibliche türkische Stand-up-Comedian in Deutschland. Für sie ist es wichtig, die Kulturunterschiede aus Sicht einer türkischen Frau zu zeigen und deren Zweideutigkeit auf witzige Art und Weise zu präsentieren. Eintritt: 13 Euro www.johannes-scherer.com www.tillreiners.de www.zinner-music.de www.senay.tv

Nach zwölf Jahren unermüdlicher Lektüre haben sich Helge Thun und Udo Zepezauer dazu durchgerungen, ihren Zeitungskritiken Glauben zu schenken und sind zu dem Schluss gekommen, dass sie gut sind. Und so machen sie genau da weiter, wo andere aufhören: Sie spielen, singen und improvisieren auf höchstem Niveau und sind dabei unschlagbar komisch. Eintritt: 21 Euro | www.helgeunddasudo.de

Werner Brix

DO.

9.

Kaiser & Friends

FR.

10.

Johannes Flöck

SA.

Schwarze Grütze

18:00

20:00

20:00

11.

20:00 SA.

11.

20:00 SO.

12. MI.

15.

20:00 SA.

18.

20:00

Rock ’n’ Roll der Fünfziger

Samstag, 18. Februar, 20 Uhr

Sonntag, 19. Februar, 18 Uhr

Samstag, 25. Februar, 20 Uhr

Çevikkollu ist mit seinem neuen, mittlerweile fünften Soloprogramm wieder in Fatihland unterwegs. Mit Geist und Gefühl ist der Kölner Kabarettist diesmal auf Werbetour für eine verlorengegangene Eigenschaft: Mitgefühl – „EMFATIH“. Er spielt mit Wahrheit und Fanatismus, Schmerz und Sehnsüchten, Form und Inhalt, mit der Paragrafen-Deko des Grundgesetzes der einen und der DAX-Kurve der anderen – rasant, relevant und eloquent.

Pubertät. Midlife-Crisis. Pensionierung. Lappalien verglichen mit der Phase, in der man erstmals Salate auf Partys mitbringt. Dortfinden sich Max Kennel und Jonas Meyer neuerdings wieder – und wehren sich dagegen mit Hilfe des Steil-geh-Tags, ein Credo, das dazu aufruft, jede noch so kleine Gelegenheit zu nutzen, das Beste aus dem Tag zu machen. Davon singen und erzählen die beiden Mittzwanziger in ihrem Programm „Steil-geh-Tour“.

Ihren Erfolg , der nun schon über 20 Jahre andauert , verdanken die Jungs um Sänger Alex der explosiven Musik von Legenden wie Elvis Presley, Jerry Lee Lewis, Bill Haley And The Comets, Little Richard und vielen anderen. Der vierstimmige Gesang, Kontrabass, Halbakkustikgitarre, Standschlagzeug, Piano und Saxofon tragen wesentlich zum originalen Sound der typisch amerikanischen und deutschen Musik der Fünfziger bei.

Eintritt: 21 Euro | www.fatihland.de

Eintritt: 21 Euro | www.daslumpenpack.de

Eintritt: 18 Euro | www.lucilles-lumbago.de

Brot & Spiele 2.2017

Notaufnahme   

(Schlösschen, Michelbach)

Rick Kavanian OFFROAD

Alfred Mittermeier Ausmisten!

Frank Kellers Acoustic Lounge

Tetra-Pack – Die Comedyshow

FR.

„Steil-geh-Tour“

Wenn Happy und Birthday getrennte Wege gehen   

DO.

17.

„EMFATIH“

Kaiser unplugged feat. Nico Gomez

One Night of Rockabilly mit den Hound Dogs

20:00

Lucille’s Lumbago

Zuckerl

20:00

16.

Das Lumpenpack

Die Rückkehr des Buckligen

5.

18:00

Fatih Cevikkollu

Das Böse ist verdammt gut dauf

SO.

Mod.: Johannes Scherer

Helge & das Udo

Ohne erkennbare Mängel!

Fatih Cevikkollu EMFATIH

19.

Das Lumpenpack

SA.

Lucille’s Lumbago

18:00

25.

20:00

Steil-geh-Tour

Je kürzer der Rock, desto schöner der Roll

WWW.HOFGARTEN-KABARETT.DE Partner des Hofgarten-Kabarett:

www.raiba-aschaffenburg.de


CAFÉ HENCH

16

Über Generationen Arbeiten von Elisabeth Pabst & ihrem Enkel Fabian Klapproth

CAFÉ HENCH

++ KREPPEL +++ KREPPEL +++

KREPPEL +++

Immer geht ein Henche-Kreppel zu ’nem guten Schlappeseppel! Leut’ esst Kreppel, seid nit faul – denn das passt wie’s FAUST ins Maul!

Bis 2. März Elisabeth Papst wurde 1922 in Öster­ reich geboren. Seit bereits 1950 wohnt sie in Aschaffenburg und ist Mitglied der hier ansässigen Künstlerverei­ nig ung „Die offene Gruppe“. Ihr künstlerischer Werdegang begann im Jahr 1962 an der Aschaffenburger Volkshochschule. Von 1971 bis 1978 führte sie ihr kreativer Weg für sieben Jahre an die Abendschule des renom­ mierten Städels in Frankfurt. Viele Stu­ dienfahrten und die stete Teilnahme an Workshops erweiterten permanent ihren künstlerischen Horizont.

Fabian Klapproth, der Enkel Elisabeth Papsts, wurde 1976 in Frankfurt am Main geboren und verbrachte seine Kindheit auf Gran Canaria und in Guatemala. Er studierte Grafikdesign und Kunst für das Höhere Lehramt in Mainz. Heute lebt er mit seiner Frau und seinen zwei Söhnen in Michelstadt im Odenwald.

Gypsy Swing meets Cuban Grooves Donnerstag, 9. Februar, 20 Uhr Wie würde es klingen, wenn Gitarren­ legende Django Reinhardt einst in Cubas Metropole zu einer Gypsy­ Latin­Session eingeladen hätte? Die Vorstellung einer Verschmelzung dieser beiden Musikstile war für die Musi­ ker des Hot Clubs of Cuba inspirie­ rend und verlockend. Uli Kratz sowie Martin Beigel (Gitarre) und Claudia Jäger (Bass) fühlen sich in beiden Kulturen heimisch und verbinden an ihren Saiteninstrumenten glanzvoll die Lässigkeit des Swings mit flüssigen Montuno­Grooves. Juan Bauste Granda (Conga), geboren in Santiago de Cuba, verleiht die authentische kubanische Note. Gleich mit dem ersten Ton zieht

das Quartett mit eingängigen melo­ dischen Linien, außergewöhnlichen Arrang ement s und anst ec kenden Grooves in seinen Bann – unplugged, mit zwei Gitarren, Bass und Percussion. Dazu noch ein Mojito und Havanna ist gleich um die Ecke! Eintritt: 12 Euro, Platzreservierung: Telefon (0 60 21) 9 20 18 06 www.salsaverde.de

Donnerstag, 16. Februar, 20 Uhr

Öffnungszeiten: Mo.–Fr. 7.30–18.30 Uhr Sa. 7–17 Uhr, So. 10–18 Uhr E-Mail info@hench-feinback.de

www.hench-feinback.de

Der Jazzstandard des Klarinettisten Sidney Bechet stand Pate bei der Namensgebung der Band, die sich aus aktiven Musikern der Rhein­Main­Jazz­ szene zusammensetzt. Ihr abwechs­ lungsreiches Repertoire reicht über klassische Dixieland­Nummern der zwanziger Jahre bis hin zu schwä­ bischen Bluesstücken. Spaß an der Musik wollen die fünf Akteure um Charlie Starz (Banjo, Gitarre, Gesang) vermitteln; und dabei soll das Publikum nicht zu kurz kommen: Auch beim Auf­

Spät lesen Diesmal: Rainer Maria Rilke Februar­Gast: Sieglinde Hench Donnerstag, 23. Februar, 20 Uhr Salon (Herstallstraße 20, 5. Stock), Aschaffenburg Bei dieser Veranstaltungsreihe tragen Carsten Pollnick und verschiedene Gäste Lesungen zu unterschiedlichen Dichtern, Schriftstellern, Literaten oder auch zu speziellen Themen vor. Im Februar ist Sieglinde Hench zu Gast, um Rainer Maria Rilke zu rezitieren.

Traditioneller Jazz, Dixieland & Blues

Sandgasse 15, Aschaffenburg Telefon 0 60 21.38 66 33

ÖZ: Mo.–Fr. 7.30–18.30 Uhr, Sa. 7–17 Uhr, So. 14–18 Uhr | Eintritt: frei

Hot Club of Cuba

Petite Fleur

CAFÉ HENCH

Gemeinsame Ausstellungen seit 1995 im Raum Aschaffenburg: 1995: Papiergalerie, AB 1995: Kunstraum am Rathaus, AB 1996: Kochsmühle, OBB 1997: Maingauhalle, Kleinostheim

Eintritt: Hutkasse | Teilnehmerzahl begrenzt, Platzreservierung erbeten/empfohlen: Telefon (0 60 21) 9 20 18 06

tritt im Café Hench gibt’s wieder eine Flasche Trollinger zu gewinnen – für den fachkundigen Jazzfan, der einen kurz angespielten Titel als Erster errät. Weiterhin mit von der Besetzungs­Par­ tie: Hans­Wilhelm Kuhn (Schlagzeug, Gesang), Werner Becker (Trompete), Klaus Wombacher (Klarinette, Altsaxo­ fon) sowie Dieter Krause (Bass). Eintritt: Hutkasse | www.kas-music.com

Kaffeehausmusik Franco Latragna: Mi., 1.2., 15–17 Uhr Pino Supertino: Mi., 15.2., 15–17 Uhr

Künstlertreff mit Bernhard Vogler Jeden Mittwoch, 14–15 Uhr Brot & Spiele 2.2017


Ein ironischer Blick aufs Elternwerden

WAS HAT UNS BLOSS SO RUINIERT

Ausführliche Programminformationen zu allen Veranstaltungen auch unter:

www.casino-aschaffenburg.de Information und Reservierung:

0 60 21 /45 10 77-2

Natalie Portman ist Jacqueline Kennedy

JACKIE

MAGAZIN 2/2017 IM FOKUS

elle

Preisgekrönter Thriller mit Isabelle Huppert

Kundschafter des Friedens The Salesman Madame Christine und ihre unerwarteten Gäste

4


Der Februar im Casino

KINOWOCHE AB DONNERSTAG

KINOWOCHE AB DONNERSTAG

26.1.

2.2.

Diese Filme starten in der entsprechenden Kinowoche im Casino.

Kundschafter des Friedens  S. 18 Die feine Gesellschaft  S. 12 Jackie  S. 4 Die schönen Tage von Aranjuez  S. 17

WIEDERAUFFÜHRUNGEN

Florence Foster Jenkins  S. 11

NEUE FILME

Wegen der großen Resonanz laufen diese Filme nochmals zu den abgedruckten Spielzeiten.

ORIGINALVERSIONEN Montags: Originalversionen mit deutschen Untertiteln!

KINDERKINO Ausgewählte Kinderfi Kinderfilme lme zu besonders kleinen Eintrittspreisen.

REIHEN & VERANSTALTUNGEN

Th Thee Salesman  S. 6 Die irre Heldentour des Billy Lynn  S. 6 Hidden Figures – Unerkannte Heldinnen  S. 17

Sa 28.1. und So 29.1. 10:00 Uhr Mo 30.1. bis Mi 1.2. 18:30 Uhr

Die feine Gesellschaft  S. 12

Hidden Figures – Unerkannte Heldinnen  S. 17

KINDERKINO

KINDERKINO

Vaiana  S. 12

Vaiana  S. 12

Mo 30.1. 16:45 und 19:00 Uhr (französisch)

Do 26.1. bis So 29.1. 15:00 Uhr

Mo 6.2. 21:00 Uhr (englisch)

Do 2.2. bis So 5.2. 15:00 Uhr MATINEE IN KOOPERATION MIT DEM AMBULANTEN KINDER- UND JUGENDHOSPIZDIENST ASCHAFFENBURG

Th Thee Broken Circle  S. 14 So 5.2. 10:15 Uhr

DIE SNEAK IM CASINO

Casino Spotlight So 5.2. 21:15 Uhr

SPANISCHER ABEND MIT DER VHS ASCHAFFENBURG

Julieta  S. 14

Mo 6.2. 18:00 Uhr

WANN LÄUFT Jeweils am Montag vor Beginn der entsprechenden Kinowoche informieren wir Sie über das vervollständigte Programm und die genauen Spielzeiten – im Internet unter WWW.CASINO-ASCHAFFENBURG.DE, telefonisch unter 0 60 21 / 45 10 77– 1  (Programmansage) oder MEIN FILM? 0 60 21 / 45 10 77 – 2  (Informationen & Reservierung), im NEWSLETTER sowie in TAGESZEITUNGEN im Großraum Aschaffenburg.

www.spk-aschaffenbu


KINOWOCHE AB DONNERSTAG

KINOWOCHE AB DONNERSTAG

KINOWOCHE AB DONNERSTAG

9.2.

16.2.

23.2.

Madame Christine und ihre unerwarteten Gäste  S. 6 Der Eid  S. 10 Was hat uns bloß so ruiniert  S. 5

Nocturnal Animals  S. 11

So 12.2. bis Mi 15.2. 20:45 Uhr

Lion  S. 13 Neruda  S. 10

Elle  S. 8

Paula  S. 11

Sa 18.2. und So 19.2. 11:00 Uhr So 19.2. bis Mi 22.2. 20:15 Uhr

Willkommen bei den Hartmanns  S. 11

Sa 25.2. und So 26.2. 11:00 Uhr So 26.2. bis Mi 1.3. 20:15 Uhr

La La Land  S. 16

Sa 25.2. und So 26.2. 10:00 Uhr So 26.2. bis Mi 1.3. 21:00 Uhr

Madame Christine und ihre unerwarteten Gäste  S. 6

Elle  S. 8

Lion  S. 13

KINDERKINO

KINDERKINO

KINDERKINO

Burg Schreckenstein  S. 12

Mein Leben als Zucchini  S. 12

Mein Leben als Zucchini  S. 12

MARTINUSHAUS FOCUS:FILM

PARISER OPER LIVE

VORPREMIERE

A War  S. 15

Così fan tutte  S. 15 Do 16.2. 19:15 Uhr

Lion  S. 13

KINO, KAFFEE & KLATSCH

DIE SNEAK IM CASINO

Mo 13.2. 19:15 Uhr (französisch)

Do 9.2. bis So 12.2. 15:00 Uhr

So 12.2. 10:30 Uhr VORPREMIERE

Elle  S. 8

Mi 15.2. 21:15 Uhr

urg.de/ausgezeichnet

Mo 20.2. 20:45 Uhr (französisch)

Do 16.2. bis Mi 22.2. 14:45 Uhr

Madame Christine und ihre unerwarteten Gäste  S. 6

Mo 27.2. 20:45 Uhr (englisch)

Do 23.2. bis Mi 1.3. 14:45 Uhr

So 19.2. 10:00 Uhr

Casino Spotlight So 19.2. 21:15 Uhr

Sa 18.2. 15:00 Uhr

Vertrauen ist einfach. Wenn der Finanzpartner die beste Beratung und den besten Service bietet.

Wenn‘s um Geld geht


””

Das facettenreiche Porträt einer Ikone der 60er Jahre – beim Filmfestival von Venedig für das „Beste Drehbuch“ ausgezeichnet!

JACKIE

ab 26. Januar

usa 2016 | 100 Minuten | fsk 12 | von Pablo Larraín, mit Natalie Portman, Peter Sarsgaard, Greta Gerwig u. a.

Sie ist eine First Lady wie aus dem Märchen: elegant, kultiviert, populär. Schon zu Lebzeiten eine Legende. Als Präsidentengattin verwandelt sie das Weiße Haus in einen glamourösen Ort, an dem sich die High Society trifft. Das ist schlagartig vorbei, als John F. Kennedy am 22. November 1963 in Dallas erschossen wird. Jackie Kennedy verliert alles – ihre Liebe, ihre Aufgabe, ihr glitzerndes Leben. Geschockt 4

Februar 2017

und traumatisiert durchlebt sie die folgenden Tage, ergreift aber schnell die Initiative und kümmert sich ungehend um das Vermächtnis ihres Mannes … Jacqueline Kennedy war ebenso berühmt wie mysteriös, eine Frau, die als Inkarnation von Stil und Chic in die Geschichte einging. Regisseur Pablo Larraín nähert sich dieser Kultfigur aus unterschiedlichen Perspektiven.

Raffiniert verwebt er Vergangenheit und Gegenwart zu einem Gesamtkunstwerk, das nie behauptet, sämtliche Geheimnisse lüften zu können. Oscar-Preisträgerin Natalie Portman zeigt einmal mehr, dass sie zu den herausragenden Schauspielerinnen unserer Zeit gehört – eine Anwärterin auf einen weiteren Oscar. text    TOBIS


SpAcHeS.com

echt grell?

Nicht mit uns! die neuen essilor

streetlife brillengläser mit eyedrive® technologie sorgen für deutlich bessere Sicht und weniger blendung im Straßenverkehr. So sind Sie sicherer unterwegs! wir beraten Sie gerne.

WAS HAT UNS BLOSS SO RUINIERT ab 9. Februar au 2016 | 96 Minuten | fsk 0 | von Marie Kreutzer, mit Vicky Krieps, Marcel Mohab, Pia Hierzegger u. a.

Mitte 30, erfolgreich, cool – drei befreundete Paare haben es sich in einem Szeneviertel Wiens gemütlich gemacht und leben selbstvergessen den Traum der bourgeoisen Bohème, kurz „Bobo“: Gleichermaßen idealistisch wie materialistisch züchten sie Tomaten auf dem Balkon, trinken lokal gerösteten Kaffee, teure Cocktails und würden sich nie ein elektronisches Gerät zulegen, auf dem nicht ein angebissener Apfel abgebildet ist. Und sie sind sicher, ihr Kinderwunsch macht sie nicht zu Spießern. Mit den neuesten Erkenntnissen zu frühkindlicher Förderung im Mutterleib, weichenstellenden Tipps aus Kinder- und Ernährungsratgebern und dem Smartphone in Griffnähe stellen sich die Paare ihrer neuen Lebensaufgabe, die natürlich zum bisherigen, lässigen und reflektierten Lebensstil passen soll. In der Realität jedoch ist das hippe, unbeschwerte Leben bald schlagartig vorbei …

Amon +Sebold optik | HerStAllStrASSe 30 | AScHAffenburg | www.Amon-Sebold.de

text    MOVIENET

AB 2. FEBRUAR IM KINO

© 2016 Columbia TriStar Marketing Group, Inc. All Rights Reserved.

Februar 2017

5


THE SALESMAN

ab 2. Februar

ir/f 2016 | 123 Minuten | fsk 12 | von Asghar Farhadi, mit Shahab Hosseini, Taraneh Alidoosti, Babak Karimi u. a.

MEIN PERSÖNLICHER FILM DES MONATS Außergewöhnliche, ausgefallene Filme sind mein Ding. In die irre heldentour des billy lynn erzählt der amerikanisch-taiwanische Kultregisseur Ang Lee (tiger & dragon, brokeback mountain, life of pi) die Geschichte eines gerade einmal 19-jährigen US-Soldaten, der unmittelbar nach der Rückkehr aus dem Irakkrieg mit seinen Kameraden auf Siegestour durch die USA gehen soll. Während die patriotische Bevölkerung ihre GIs als Helden feiert, ahnt niemand, was sich wirklich in den Köpfen der jungen Männer abspielt. Bei einem Fußballspiel kommt schließlich die ganze Wahrheit ans Licht … Die Verfilmung des gleichnamigen Bestseller-Romans von Ben Fountain darf als wegweisendes Kinoerlebnis betrachtet werden, das kritisch die amerikanische Feier-Euphorie zum Thema Krieg in Frage stellt. Ein außergewöhnliches, auch visuelles Kinoerlebnis und verdienter Oscar-Favorit ! Sven Holl, Theaterleiter

Fluchtartig müssen Emad und Rana ihre Wohnung verlassen. Durch eine Beschädigung des Fundaments droht das Haus einzustürzen. Ein Bekannter stellt dem jungen Paar seine leerstehende Wohnung zur Verfügung, ein seltener Glücksfall Mit nader und simin – eine trennung gelang Asghar Farhadi der ganz große Coup: Gold samt zweimal Silber auf der Berlinale, danach obendrein den Oscar. Auch diesmal erweist sich der iranische Regisseur und Autor als grandioser Geschichtenerzähler. Abermals geht es um ein Ehepaar, dem die Harmonie abhanden kommt, sowie um die Frage von Schuld, Sühne und Vergebung. Mit enormer Eleganz entwickelt sich dieses clever konstruierte Drama, das durch plausible Figuren sowie exzellente Darsteller überzeugt – und dabei spannend wie ein Thriller ausfällt. programmkino.de

in einer dicht besiedelten Stadt wie Teheran. Als Rana im Badezimmer von einem Unbekannten überrascht wird, erfahren sie, dass die Vormieterin neben persönlichen Gegenständen auch einen zweifelhaften Ruf hinterlassen hat. Rana weigert sich, die Polizei einzuschalten oder auch nur über den Vorfall zu sprechen. Also macht sich Emad selbst auf die Suche nach dem Täter. Zunehmend verstrickt sich das Paar in einem Geflecht aus Scham und Schuldzuweisungen und droht schließlich daran zu zerbrechen … text    PROKINO

Die irre Heldentour des Billy Lynn ab 2. Februar usa 2016 | 110 Minuten | fsk 12 | von Ang Lee, mit Joe Alwyn, Kristen Stewart, Garrett Hedlud u. a.

Im Alter von nur 19 Jahren findet sich Billy Lynn als Soldat im Irakkrieg wieder, wo der Tod an jeder Ecke nur darauf wartet, ein neues Opfer zu fordern. Nach einem schrecklichen Feuergefecht werden Billy und seine Kameraden jedoch als Helden der Nation gefeiert und, zurück in den USA, auf eine landesweite Sieges-Tournee geschickt. Die Amerikaner feiern Billys Einheit euphorisch – dabei könnte die pompöse Inszenierung der Tour nicht weiter von der grausamen Realität des Krieges entfernt sein. Doch was genau ist im Irak geschehen? Und sind Billy und seine Mitstreiter wirklich die Helden, zu denen sie in der Öffentlichkeit gemacht werden? Nach und nach werden immer neue Erkenntnisse über die Geschehnisse am Golf enthüllt. Während der aufsehenerregenden Halbzeit-Show bei einem Football-Spiel kommt dann die ganze Wahrheit ans Licht … text    FILMSTARTS.DE

6

Februar 2017


bestes drehbuch festival de cannes 2016

bester hauptdarsteller festival de cannes 2016

MADAME CHRISTINE UND IHRE UNERWARTETEN GÄSTE

ab 9. Februar

f 2016 | 103 Minuten | fsk 0 | von Alexandra Leclère, mit Karin Viard, Didier Bourdon, Valérie Bonneton u. a.

Christine Dubreuil und ihre Familie gehören zur gut betuchten Pariser Oberschicht: Nichts stört die gutbürgerliche Idylle ihrer knapp 300 m2 großen Traumwohnung in der prachtvollen Rue du Cherche-Midi – außer vielleicht die ständigen Hasstiraden ihres egozentrischen Mannes Pierre, der Christine schon lange wie einen Einrichtungsgegenstand behandelt und sich stattdessen lieber den ganzen Tag lang über alle aufregt, die seiner Ansicht nach nicht so „ehrbar“ sind wie er: Zum Beispiel Ausländer, Arbeitslose Mit satirischem Humor und viel Menschlichkeit lässt Alexandra Leclère in ihrer turbulenten Komödie Arm und Reich aufeinanderprallen …

oder „Gutmenschen“ – wie die intellektuelle Nachbarsfamilie Bretzel, deren „linker Aktionismus“ ihm schon lange gegen den Strich geht. Als jedoch Dauerfrost und Minusgrade Frankreich wochenlang einfrieren lassen, haben Christine und Pierre plötzlich ganz andere Probleme: Denn da die Regierung dringend Wohnraum für Obdachlose und finanziell minder bemittelte Bürger finden muss, um sie vor dem Kältetod zu bewahren, beschlagnahmt sie alle Wohnungen, die zu wenige Bewohner aufweisen und teilt ihnen neue Mitbewohner zu. Die ungewohnte Situation lässt nicht nur Pierre zu äußerst unkonventionellen – und nicht immer ganz legalen – Mitteln greifen. Nur Madame Christine plagt ihr schlechtes Gewissen: Während alle versuchen, dem „Zusammenrücken“ zu entgehen, handelt sie einfach – und darf sich bald über einige „unerwartete Gäste“ freuen. text    UNIVERSUM

Februar 2017

7


im

casino

S A L O N G E P L A U D E R

L

iebe Gäste, der Februar steht obligatorisch im Zeichen der Berlinale. Das CasinoTeam ist selbstverständlich vor Ort und sichtet schon einmal die besten Filme für die kommende Saison. Auch die diesjährigen Golden Globes sollen nicht unerwähnt bleiben: Abgeräumt haben Filme, bei denen wir immer den Riecher hatten und behaupten können: Wir haben sie alle im Programm! Zum Beispiel der große Gewinnerfilm des Abends, das siebenfach prämierte Musical la la land, welches wir auf Grund des phänomenalen Erfolgs natürlich auch im Februar weiterspielen werden. Casey Affleck durfte endlich den wohlverdienten Preis als „Bester Hauptdarsteller“ im Sozialdrama manchester by the sea abstauben und die großartige Isabelle Huppert bekommt für ihre mutige wie schonungslos-offene Darstellung einer vergewaltigen Frau im knallharten Thriller elle eine weitere Auszeichnung als „Beste Hauptdarstellerin“. Außerdem durfte der Film von Kult-Regisseur Paul Verhoeven auch die Trophäe als „Bester fremdsprachiger Film“ für Frankreich entgegennehmen. Neben stets liebevoll-selektierten filmischen Perlen gibt es wie immer auch Sonderveranstaltungen parallel zum regulären Kinoprogramm. Neben unserer zweimal im Monat stattfindenden Sneak-Reihe „Spotlight“ findet am 6.2. ein Spanischer Abend in Kooperation mit der VHS Aschaffenburg statt. Nach einer deutsch-spanischen Einführung wird noch einmal der Almodóvar-Film julieta gezeigt. Auch die Live-Übertragung der Pariser Oper ist ein Highlight für uns – wir freuen uns daher, wenn sich dieses Angebot unter Opern- & Klassik-Freunden weiter herumspricht. Am 16.2 zeigen wir così fan tutte von Wolfgang Amadeus Mozart. Alle weiteren Termine finden Sie auf den nachfolgenden Seiten. Wie immer gilt auch im Februar: Lassen Sie es sich gutgehen bei uns! ihr christopher bausch

8

Februar 2017


Im Fokus

„Eine fröhliche, lebensnahe Großstadtkomödie mit schlagfertigen Dialogen und einem großartigen Ensemble.” programmkino.de

OPFER UND TÄTER IM NEUEN FILM VON PAUL VERHOEVEN Mit Ende 70 ist der niederländische Kult-Regisseur Paul Verhoeven (basic instinct, robocop) nach mehr als 15 Jahren zum Genrefilm zurückgekehrt – und hat für elle nach einer gefeierten Weltpremiere in Cannes die vielleicht besten Kritiken seiner langen Karriere bekommen. Ausgerechnet für einen Thriller, der provokant mit Opfer- und Täterrollen spielt, trotz des Themas erstaunlich humorvoll ist und auf jegliche Moralisierung verzichtet. Das verdankt Verhoeven nicht zuletzt seiner Hauptdarstellerin Isabelle Huppert, die einer fast unmöglichen Rolle absolute Glaubwürdigkeit verleiht. Sie spielt die knallharte Geschäftsfrau Michèle, die gleich zu Beginn des Films von einem maskierten Mann in ihrem Haus brutal vergewaltigt wird. Doch scheint sie das nicht sonderlich aus der Bahn zu werfen: Warum geht sie nicht zur Polizei? Wer ist der Angreifer? Ist er Teil eines Spiels, einer sexuellen Fantasie? Die Antworten werden jeden Zuschauer überraschen. Der kompromisslose Thriller erinnert durch seine Drastik durchaus an Gaspar Noés irreversible mit Monica Bellucci oder den knallharten i spit on your grave von 1978. Eines ist sicher: Kontroversen und Diskurse sind hier zu erwarten!

bester fremdsprachiger film beste darstellerin, drama

Elle ab 16. Februar f 2016 | 131 Minuten | fsk ab 16 | von Paul Verhoeven, mit Isabelle Huppert, Laurent Lafitte, Anne Consigny u. a.

Michèle, Chefin einer erfolgreichen Firma für Videospiele, wirkt wie eine Frau, der nichts etwas anhaben kann. Unnahbar führt sie mit der gleichen Präzision und Kalkül ihre Firma wie ihr Liebesleben. Eine brillante, pointierte Gesellschafts-Satire ist Paul Verhoeven mit elle gelungen. Er erzählt eine bewusst überzeichnete, überdrehte, konstruierte Geschichte, die auf dem Papier vollkommen unglaubwürdig ist. Doch genau das ist Verhoevens Kunst, das genialische an einem Film, der erst durch seine zugespitzte Darstellung so wahrhaftig von Frauen- und Männerbeziehungen erzählen kann. programmkino.de

Als Michèle eines Tages in ihrem Haus von einem Unbekannten angegriffen und vergewaltigt wird, scheint sie das Vorgefallene zunächst kalt zu lassen. Doch ihr Leben ist über Nacht ein anderes geworden. Resolut spürt sie den Angreifer auf und verstrickt sich mit ihm in ein gefährliches Spiel aus Neugier, Anziehung und Rache. Es ist ein Spiel, das jederzeit außer Kontrolle geraten kann … text    MFA

MADAME CHRISTINE UND IHRE UNERWARTETEN GÄSTE

Sa 18.2. 15:00 Uhr

KINO KAFFEE & KLATSCH In unserer Filmreihe „Kino, Kaffee & Klatsch“ laden wir alle Senioren ein, mit uns einen unterhaltsamen Nachmittag zu verbringen. Dank unserer Rollstuhlplätze im Großen Haus und einer Induktionsschleife für Träger von Hörgeräten haben wir beste Voraussetzungen geschaffen, allen Gästen ein uneingeschränktes Kinovergnügen zu bieten. Um den Nachmittag gelungen abzurunden, können sich alle Besucher der Filmvorführung im Anschluss im Café Hench in der Sandgasse bei einer Tasse Kaffee und einem Stück Kuchen über den Film austauschen. In Zusammenarbeit mit der Gleichstellungsstelle der Stadt Aschaffenburg und Café Hench. Eintritt: 6,00 €

Februar 2017

9


NERUDA

ab 23. Februar

cl/ar/f/es 2016 | 108 Minuten | fsk ab 12 von Pablo Larraín, mit Luis Gnecco, Gael García Bernal, Mercedes Morán u. a.

In einer flammenden Rede vor dem Kongress bezichtigt Senator Pablo Neruda, berühmter Dichter und Kommunist, die Regierung Präsident Videlas des Verrats – und wird umgehend seines Amtes enthoben. Neruda entzieht sich seiner Verhaftung und taucht ab. Mitten in der Arbeit an seiner epochalen Gedichtsammlung „Canto General“ versucht er, mit seiner Frau Delia del Carril das Land zu verlassen. Verfolgt vom Polizisten Peluchoneau beginnt ein Katz-und-Maus-Spiel, dem Neruda zwischen Poesie und Legendenbildung einen ganz eigenen Reiz abgewinnt. Regisseur Pablo Larraín hat nach dem Oscar-nominierten ¡no! einen Film im Stil des klassischen Studiokinos geschaffen, spannend, voller Poesie und Humor, in betörenden Bildern und mit herausragenden Darstellern. text    PIFFL

DER EID

ab 9. Februar

is 2016 | 98 Minuten | fsk ab 16 von Baltasar Kormákur, mit Baltasar Kormákur, Hera Hilmar, Gísli Örn Garðarsson u. a.

Finnur ist ein liebevoller Familienvater und ein erfolgreicher Herzchirurg in Reykjavík. Nur seine volljährige Tochter Anna macht ihm Sorgen; sie wohnt nicht mehr zu Hause und konzentriert sich lieber auf rauschende Partys als auf ihre Ausbildung. Als Anna sich dann auch noch in den äußerst zwielichtigen Ottar verliebt, droht sie noch tiefer abzurutschen. Der besorgte Finnur versucht alles, um Anna von Ottars schädlichem Einfluss fernzuhalten, doch gerät er dadurch selbst ins Fadenkreuz des Drogendealers Ottar und dessen Machenschaften. Unausweichlich sieht sich Finnur vor die Frage gestellt, wie weit er gehen muss, um seine Familie zu beschützen. Mit der eid kehrt Regisseur und Hauptdarsteller Baltasar Kormákur nach einem längeren Aufenthalt in Hollywood zu seinen isländischen Wurzeln zurück und liefert emotionales, hochspannendes, typisch skandinavisches Kino mit Gänsehaut-Garantie. text    ALAMODE

10

Februar 2017


wieder aufführungen

T Y R R E L L ’ S

E N G L I S H

C H I P S

So beliebt, dass diese Filme erneut in unserem Programm laufen.

Florence Paula Foster Jenkins Sa 18.2. und So 19.2. Sa 28.1. und So 29.1. 10:00 Uhr Mo 30.1. bis Mi 1.2. 18:30 Uhr

11:00 Uhr So 19.2. bis Mi 22.2. 20:15 Uhr

gb/f 2016 | 110 Minuten | fsk 0

Paula Becker und Otto Modersohn haben eine Beziehung in satten Farben, reich an Konturen und mit Spuren von Kämpfen – so wie die Gemälde der jungen Frau, die als Paula Modersohn-Becker in die Kunstgeschichte eingehen wird. Sie lebt ihre Vision von künstlerischer Selbstverwirklichung und ihre romantische Vorstellung von Ehe und Liebe.

Geradezu zwanghaft verfolgt die exzentrische Florence Foster Jenkins ihren Traum, eine umjubelte Opernsängerin zu werden. Es gibt nur ein Problem: Die Stimme! Denn das, was Florence in ihrem Kopf hört, ist wunderschön – für alle anderen jedoch klingt es einfach nur grauenhaft …

Nocturnal Animals So 12.2. bis Mi 15.2. 20:45 Uhr usa 2016 | 117 Minuten | fsk 16

Susan Morrow erhält ein Manuskript, geschrieben von ihrem Ex-Ehemann Edward. In der beigefügten Notiz fordert er sie auf, das Buch zu lesen. Der Roman ist Susan gewidmet, doch sein Inhalt ist brutal und niederschmetternd. Je weiter die Erzählung auf eine Abrechnung zuläuft, desto dramatischere Auswirkungen hat sie nicht nur auf ihren Helden, sondern auch auf Susan …

d/f 2016 | 123 Minuten | fsk 12

P

opcorn und Nachos gehören zum Kinovergnügen natürlich dazu. Aber warum nicht mal den gaumenfreudigen Snack-Horizont erweitern? Zum Beispiel mit unserer neuen handgekochten HausChips-Marke Tyrrell’s aus England. Die unfassbar würzigen Chips werden von Hand in kleinen Portionen auf einer Farm in Herefordshire frittiert, was den schmackhaften Knusperfaktor erhöht. An Geschmacksvariationen bieten wir Ihnen „Mature Cheddar Cheese & Chives“ mit eingelegten Zwiebeln, „Sweet Chilli & Red Pepper“ mit einem feurig-belebenden Mix aus süßem Chili und saftigem roten Pfeffer, „Sea Salt & Cracked Black Pepper“ mit Meersalz und zerstoßenem schwarzen Pfeffer sowie „Sea Salt & Cider Vinegar“ mit einem Schuss kräftigen Apfelessig, aufgepeppt mit einer Prise Meersalz, an. Dann mal frohes englisches Knuspervergnügen!

Willkommen bei den Hartmanns Sa 25.2. und So 26.2. 11:00 Uhr So 26.2. bis Mi 1.3. 20:15 Uhr d 2016 | 116 Minuten | fsk 12

Alles beginnt, als Angelika eines Tages beschließt, einen Flüchtling aufzunehmen. Der Nigerianer Diallo gerät also plötzlich in einen ganz normalen Familienwahnsinn – und bringt auf seine charmant-naive Art das Leben der Hartmanns ziemlich durcheinander … Februar 2017

11


Casis

K

Vaiana Do 26.1. bis So 29.1. Do 2.2. bis So 5.2. jeweils 15:00 Uhr usa 2016 | 107 Minuten | fsk 0

Die 16-jährige Vaiana ist die Tochter des Motunui-Häuplings Tui. Seit ihrer Geburt hat Vaiana eine ganz besondere Verbindung zum Ozean, weshalb es sie ziemlich stört, dass sich ihre Stammesgenossen mit ihren Booten nie über das nahe Riff hinaustrauen, das ihre Insel umschließt. Doch als ihre Familie schließlich Hilfe braucht, setzt sie die Segel und reist los. Unterwegs trifft sie auf die Halbgott-Legende Maui. Gemeinsan wandeln sie auf den Spuren von Vaianas Vorfahren und treffen auf furchterregende Kreaturen ...

i N D e R k

Do 9.2. bis So 12.2. jeweils 15:00 Uhr d 2016 | 96 Minuten | fsk 0

Stephan wird von seinen Eltern ins Internat Burg Schreckenstein gesteckt – doch immerhin sind die Jungs dort keine Streber und nehmen Stephan in ihren Rittergeheimbund auf. Sie sind nämlich auf Kriegsfuß mit den Mädchen vom benachbarten Internat Rosenfels. Während Direktor Rex die Streiche-Fehde zwischen den beiden Internaten gelassen sieht, ist die Schulleiterin von Rosenfels entsetzt über die Disziplinlosigkeit. Während ihre Mädchen einen Racheplan gegen die „Schreckies“ schmieden, basteln diese am nächsten Streich …

ab 26. Januar f/d 2016 | 123 Minuten | fsk 12 | von Bruno Dumont, mit Fabrice Luchini, Juliette Binoche, Valeria Bruni Tedeschi u. a.

Im Sommer 1910 geht Seltsames vor sich an der Normandieküste: Zahlreiche Sommerfrischler sind spurlos verschwunden und haben das Polizistenduo Böswald und Blading auf den Plan gerufen. Schnell deuten die Zeichen auf den Fischer Rohbrecht, den man in der Gegend respektvoll den „Ewigen“ nennt. Mit seinem Sohn Lümmel verdient er sich ein Zubrot, indem er wohlhabende Touristen über die ewigen Gewässer befördert. So auch die Töchter der Familie van Peteghem, deren Anwesen über der Bucht thront. Dabei verlieben sich Lümmel und die schöne Billie van Peteghem und zwingen Distinguierte und Depravierte in einen plötzlichen Familien-Kontakt. Während die Polizisten ratlos durch eine Dünenlandschaft voller Nymphomanen, Nudisten und Narzissten pflügen, drängt sich ein Verdacht auf. Plötzlich verschwindet auch Billie van Peteghem und die Ordnungshüter müssen befürchten, dass die Rohbrechts nicht nur Muscheln sammeln …

12

Februar 2017

n O

Burg Schreckenstein

Die feine Gesellschaft

text    NEUE VISIONEN

I

Mein Leben als Zucchini Do 16.2. bis Mi 22.2. Do 23.2. bis Mi 1.3. jeweils 14:45 Uhr ch/f 2015 | 66 Minuten | fsk 0 | Empfehlung: ab 9 J.

Nach dem seltsamen Tod seiner Mutter kommt der neunjährige Icare, genannt Zucchini, ins Kinderheim. Anfangs fällt das Einleben schwer, doch schon bald findet Zucchini neue Freunde und erfährt zum ersten Mal, was Freundschaft, Liebe und Solidarität bedeuten. – Dem preisgekrönten Puppentrickfilm von Claude Barras „gelingt es mit einer leichten, optimistischen Erzählweise und expressiver Bildsprache schwierige Themen kindgerecht zu vermitteln“ (Vision Kino).


LION

ab 23. Februar

usa/aus/gb 2016 | 129 Minuten | fsk ab 6 | von Garth Davis, mit Dev Patel, Sunny Pawar, Rooney Mara, Nicole Kidman u. a.

Ein Tag wie jeder andere im Leben des fünfjährigen Saroo: Auf dem Bahnhof der indischen Kleinstadt, in der sein Bruder ihn für einige Stunden zurückgelassen hat, sucht er nach Münzen und Essensresten. Vor Erschöpfung schläft er schließlich in einem haltenden Zug ein und findet sich nach einer traumatischen Zugfahrt am anderen Ende des Kontinents in Kalkutta wieder. Auf sich allein gestellt irrt er wochenlang durch die gefährlichen Straßen der Stadt, bis er in einem Waisenhaus landet, wo er von Sue und John Brierley adoptiert wird, die ihm ein liebevolles Zuhause in Australien schenken. Viele Jahre später lebt Saroo in Melbourne, ist beruflich erfolgreich und wohnt mit seiner Freundin Lucy zusammen. Er könnte rundum glücklich sein, doch die Frage nach seiner Herkunft lässt ihn nicht los. Nacht für Nacht fährt er mit Google Earth auf seinem Laptop das Zugnetz Indiens ab, zoomt auf hunderte von Bahnhöfen und sucht nach Hinweisen auf seinen früheren Wohnort und seine leibliche Familie. Er hat die Hoffnung schon fast aufgegeben, als das Unglaubliche passiert und er im Internet auf ein Dorf stößt, das seiner Erinnerung entspricht … text    UNIVERSUM

Februar 2017

13


FRITZCHEN GIBT ES VIELE …

VERANSTALTUNGEN The Broken Circle Matinee in Kooperation mit dem ambulanten Kinder- & Jugendhospizdienst Aschaffenburg Sonntag, 5. Februar um 10:15 Uhr Eintritt: 8,50 €

… ABER ES GIBT NUR EIN

Der ambulante Kinder- und Jugendhospizdienst Aschaffenburg begleitet Familien mit lebensverkürzend erkrankten Kindern und Jugendlichen. Dies ist möglich von Diagnosestellung bis weit über den Tod hinaus. In Deutschland ist dies ein Ehrenamt und so freuen wir uns immer wieder auf Menschen zuzugehen und in Kontakt zu kommen. Gerne laden wir zu einem offenen Austausch am 5.2. um 10:15 Uhr ins Casino ein. Beim gemeinsamen Kaffee freuen wir uns auf ein persönliches Kennenlernen! Im Anschluss wird ab 11:00 Uhr das preisgekrönte belgische Drama the broken circle gezeigt.

Julieta Spanischer Abend in Zusammenarbeit mit der Volkshochschule Aschaffenburg Montag, 6. Februar um 18:00 Uhr (Filmbeginn 19:00 Uhr) Eintritt: mit Einführung 11,00 €, nur Film 8,50 €

Das Casino zeigt in Kooperation mit der vhs Aschaffenburg den spanischen Film julieta im Original mit Untertiteln. In einer spanisch-deutschen Einführung erfahren Almodovar-Fans vor Filmbeginn viele interessante Details über seinen 20. Film. Als Julietas Mann Xoan stirbt, bleibt sie mit ihrer Tochter Antia allein zurück. Die Frauen trauern um den Ehemann und Vater, doch statt dass sie der Schmerz eint, treibt sie dieser immer weiter auseinander. An ihrem 18. Geburtstag zieht Antia dann schließlich ohne ein Wort des Abschieds aus der elterlichen Wohnung in Madrid aus und lässt die am Boden zerstörte Julieta allein und verzweifelt zurück. Die Mutter macht sich auf die Suche nach ihrer Tochter, als sie jedoch nicht den leisesten Schimmer hat, wo sie mit ihrer Suche überhaupt anfangen soll, wird ihr immer klarer, wie wenig sie das junge Mädchen überhaupt kennt. 14

Februar 2017


SQUAREONE ENTERTAINMENT UND UNIVERSUM FILM PRÄSENTIEREN

Karin

VIARD

Didier

BOURDON

Valérie

BONNETON

Michel

VUILLERMOZ

Josiane

BALASKO

Patrick

CHESNAIS

A War focus:film – Martinusforum goes Casino Sonntag, 12.Februar um 10:15 Uhr Eintritt: 7,50 €

Gemeinsam mit dem Martinushaus Aschaffenburg präsentiert das Casino Spielfilme zu aktuellen Themen. Die in den Filmen gezeigten Erfahrungswelten regen zum Nachdenken über Haltungen und Lebenskonzepte an. Zum Film gehören eine kurze Einführung und ein moderiertes Nachgespräch. Dieses Mal im Programm: a war. Kommandant Claus Pedersen und seine dänische Einheit sind fern der Heimat in der afghanischen Provinz stationiert. Als die Kompanie ins Kreuzfeuer gerät, fordert Pedersen Luftverstärkung an, um das Leben seiner Männer zu retten. Doch zurück in der Heimat muss sich der dreifache Familienvater vor Gericht verantworten, weil bei dem Einsatz unschuldige Zivilisten getötet wurden. Ein zermürbender Prozess beginnt, der ihn immer mehr in ein moralisches Dilemma bringt. – Moderation: Dr. Jürgen Schwab und Burkhard Vogt

Così Fan tutte Pariser Oper – live Übertragung aus der Opéra Bastille Donnerstag, 16. Februar um 19:15 Uhr Eintritt: 29,00 € così fan tutte ist neben figaro und don giovanni eine von Wolfgang Amadeus Mozarts beliebtesten Opern. Die Neuinszenierung der gefeierten Choregrafin Anne Teresa De Keersmaeker verspricht einen aufregenden neuen Blick auf das 1789 entstandene Meisterwerk zu werfen. 1790: Vom zynischen alten Philosophen Don Alfonso provoziert, beschließen zwei junge Idealisten, ihre Liebsten auf die Probe zu stellen. Die Liebe erteilt ihnen jedoch eine bittere Lektion: die Paare, die sich zunächst mit einem Phönix und mit Göttinnen vergleichen, entdecken schließlich das verlangende Begehren ihrer Körper.

Spotlight Die Sneak Preview im Casino an jedem zweiten Sonntag um 21:15 Uhr Eintritt: 5,50 € Der beste Film des Jahres? Vielleicht. Ein Meisterwerk? Vielleicht. Ein Film, der euch nur überraschen kann? Garantiert!

MADAME CHRISTINE und ihre UNERWARTETEN GÄSTE Ein Film von

ALEXANDRA LECLÈRE

ANÉMONE JACKIE BERROYER FIRMINE RICHARD SANDRA ZIDANI MICHÈLE MORETTI UND PAULINE VAUBAILLON DREHBUCH ALEXANDRA LECLÈRE PRODUZENT PHILIPPE GODEAU ASSOCIATE PRODUCERS NATHALIE GASTALDO GODEAU UND BRAHIM CHIOUA MUSIK PHILIPPE ROMBI IN WEITEREN ROLLEN

EINE KO-PRODUKTION VON PAN-EUROPÉENNE WILD BUNCH UND FRANCE 2 CINÉMA UNTER BETEILIGUNG VON CANAL+ CINÉ+ D8 UND FRANCE TÉLÉVISIONS IN ZUSAMMENARBEIT MIT A PLUS IMAGE 5 DISTRIBUTION WILDBUNCH INTERNATIONAL SALES OTHER ANGLE PICTURES KAMERA JEAN-MARC FABRE SCHNITT PHILIPPE BOURGUEIL ANDREA SEDLACKOVA RONAN TRONCHOT TON JEAN UMANSKY THOMAS DESJONQUÈRES GUILLAUME D’HAM OLIVIER DO HUU SZENENBILD ANNE SEIBEL KOSTÜME JACQUELINE BOUCHARD ÉRIC PERRON 1. REGIE-ASSISTENZ VÉRONIQUE LABRID A.F.A.R DREHBUCH SUPERVISOR DOMINIQUE PIAT CASTING ISABELLE UNGARO LOCATION MANAGER JEAN-PHILIPPE AVENEL HERSTELLUNGSLEITUNG JEAN-YVES ASSELIN MUSIK SUPERVISOR VALÉRIE LINDON

WWW.MADAME-CHRISTINE-FILM.DE

/MADAMECHRISTINE.DERFILM

AB 9. FEBRUAR IM KINO

■ SHORTS In unserer Kurzfilmreihe „Casino Shorts“ zeigen wir in den Hauptvorstellungen vor ausgewählten Hauptfilmen einen Kurzfilm. Zum regulären Eintritt wird kein Aufpreis erhoben. CLUMSY LITTLE ACT OF TENDERNESS Statt in der Autowaschanlage landet ein Wochenendvater mit seiner Teenagertochter im Supermarkt vor dem Regal mit Damenbinden und ist etwas überfordert … 19.1. bis 1.2. im Großen Haus

MIKE Mike muss seinen Bruder Jack zum Friseur fahren. Als es dort zu lange dauert, fragt Mike im Friseurladen nach ihm. Jack scheint nicht da zu sein … 19.1. bis 1.2. im Kleinen Haus

FIRST LIKE Ein Mädchen klickt das erste Like beim Bild eines Freundes. Vielleicht hätte sie das besser nicht tun sollen … Ein kurzer Horrorfilm, geschrieben von Sara Bergmark Elfgren (Autorin des Bestsellers „The Circle“) 2.2. bis 15.2. im Kleinen Haus

PARADE Sechs Fanfaren-Flötenspieler erforschen die Landschaft der Uniform. 16.2. bis 1.3. im Großen Haus

I FOLLOW YOU Anna trifft am Morgen im Zug auf Jesper. Sie hat ihn noch nie gesehen, aber es stellt sich heraus, dass er alles über sie weiß. 16.2. bis 1.3. im Kleinen Haus

UNITED INTEREST Eine Straßenbahnfahrt durch das San Francisco des frühen 20. Jahrhunderts ist die Kulisse für den Abgesang auf die vermeintlichen Segnungen des Kapitalismus. 2.2. bis 15.2. im Großen Haus

Februar 2017

15


Außerdem im Fe Kristen Stewart

Emma Stone, Ran Gosling

1

Michelle Williams, Casey Affleck Adèle Haenel, Lars Eidinger

LA LA LAND seit 12. Januar usa 2016 | 128 Minuten | fsk 0 von Damien Chazelle, mit Ryan Gosling, Emma Stone, J.K. Simmons u. a.

2

DIE BLUMEN VON GESTERN seit 12. Januar

Die leidenschaftliche Schauspielerin Mia und der charismatische Jazzmusiker Sebastian suchen das große Glück in Los Angeles. Sie halten sich mit Nebenjobs über Wasser und nachdem sich ihre Wege zufällig kreuzen, verlieben sie sich Hals über Kopf ineinander. Gemeinsam schmieden sie Pläne für ihre Zukunft auf der Bühne und genießen den Zauber der jungen Liebe in la la land – der Stadt der Träume. Doch schon bald müssen Mia und Sebastian einsehen, dass sie Opfer bringen müssen um ihren Träumen näher zu kommen. Kann ihre Beziehung diesem Druck standhalten? Mit seinem zweiten Kinofilm gelingt Damien Chazelle eine bezaubernde Liebeserklärung an das Leben und l.a., die Stadt der Träume. la la land ist eine Neuerfindung des Musicals – und das Traumpaar Ryan Gosling und Emma Stone berührt mit selbst performten Songs und mitreißenden Tanznummern in einer traumhaft inszenierten Liebesgeschichte. Großes, musikalisches Gefühlskino. Ausgezeichnet mit sieben Golden Globes – das gab’s noch nie!

Totila Blumen ist HolocaustForscher. Als solcher versteht er keinen Spaß – vor allem nicht, wenn seine Kollegen versuchen, aus einem Auschwitz-Kongress ein werbefinanziertes MedienEvent zu machen. Als man Totila dann auch noch die sehr junge und sehr nervige französische Studentin Zazie als Praktikantin vor die Nase setzt, die ihm folgt wie ein Hündchen und mit seinem direkten Vorgesetzten ein Verhältnis hat, ist der stets ernst und überlegt dreinblickende Mann am Ende. Doch Jammern hilft nicht – erst recht nicht bei seiner gestressten Frau, die ihn auffordert, weniger zu hadern und sich mit dem zu arrangieren, was das Leben gerade anbietet. Und so macht Totila weiter seine Arbeit, unterstützt von der überdrehten, exzentrischen Zazie. Die jedoch scheint ihre ganz eigene Agenda zu haben – eine Agenda, die eng mit Totilas Herkunft und seinem wohlgehüteten Familiengeheimnis verknüpft ist.

text    STUDIO CANAL

text    PIFFL

16

Februar 2017

d/au/f 2016 | 106 Minuten | fsk 12 von Chris Kraus, mit Lars Eidinger, Adèle Haenel, Hannah Herzsprung, Jan Josef Liefers u. a.

3

PERSONAL SHOPPER seit 19. Januar f 2016 | 110 Minuten | fsk 12 von Olivier Assayas, mit Kristen Stewart, Lars Eidinger, Sigrid Bouaziz u. a.

Die Amerikanerin Maureen arbeitet in Paris als persönliche Einkäuferin für Stars und Sternchen. Doch eigentlich begreift sie sich als Medium, das mit Toten in Kontakt treten kann. Schon seit Wochen wartet sie auf ein Zeichen ihres verstorbenen Zwillingsbruders Lewis.

4

MANCHESTER BY THE SEA seit 19. Januar usa 2016 | 138 Minuten | fsk 12 von Kenneth Lonergan, mit Casey Affleck, Michelle Williams, Kyle Chandler u. a.

Plötzlich bekommt sie geheimnisvolle Nachrichten von einer unbekannten Nummer. Ist es ihr Bruder, der aus dem Jenseits Kontakt zu ihr aufnimmt? Oder nur der sehr lebendige Geliebte ihrer Chefin, der es auf sie abgesehen hat? Ausgezeichnet mit dem Preis für die „Beste Regie“ beim Filmfestival in Cannes 2016!

Lee Chandler ist ein schweigsamer Einzelgänger, der als Handwerker eines Wohnblocks in Boston arbeitet. An einem feuchtkalten Wintertag erhält er einen Anruf, der sein Leben auf einen Schlag verändert. Das Herz seines Bruders Joe steht still. Nun soll Lee die Verantwortung für seinen 16-jährigen Neffen Patrick übernehmen. Widerwillig kehrt er in seine Heimat, die Hafenstadt manchester by the sea, zurück. Doch ist Lee dieser Situation und der neuen Herausforderung gewachsen? Kann die Begegnung mit seiner Ex-Frau Randi, mit der er einst ein chaotisches, aber glückliches Leben führte, die alten Wunden der Vergangenheit heilen? Kenneth Lonergan erzählt in ruhigen und starken Bildern mit einem herausragenden Casey Affleck – ausgezeichnet mit einem Golden Globe für die beste Hauptrolle – wie es ist, wenn normalen Menschen schier Unfassbares passiert.

text    WELTKINO

text    UNIVERSAL

Ein auf interessante Art verwirrendes Stück Gegenwartskino, das mit seiner Auflösung der Grenzen zwischen poetischem Realismus und Genreelementen den Finger am Puls der Zeit hat. epd film


■ VORSCHAU MÄRZ DER JUNGE KARL MARX

ab 2. März Im Biopic verkörpert August Diehl den berühmten Sozialisten, der zusammen mit Friedrich Engels in Paris das Kommunistische Manifest verfasste.

ebruar

MOONLIGHT

ab 9. März Gefeiertes schwules Coming-of-AgeDrama nach dem autobiografischen Theaterstück „In Moonlight Black Boys Look Blue“ des Schriftstellers Tarell Alvin McCraney.

T2 TRAINSPOTTING

ab 16. März Lang erwartete Fortsetzung zum 90erJahre-Kultfilm von Danny Boyle mit gleicher Besetzung. Die Antihelden treffen sich 20 Jahre später in der Pornoindustrie wieder.

Janelle Monáe, Octavia Spencer, Taraji P. Henson

Sophie Semin

6

5

DIE SCHÖNEN TAGE VON ARANJUEZ ab 26. Januar

HIDDEN FIGURES – UNERKANNTE HELDINNEN

ab 30.März … nicht bezahlte und verschwand Der zweite Film über das verrückte Leben des Rentners Allan Karlson.

ab 2. Februar usa 2016 | 127 Minuten | fsk 0 von Theodore Melfi, mit Taraji P. Henson, Octavia Spencer, Janelle Monáe u. a.

Ein traumhafter Sommertag. An einem Gartentisch sitzen eine Frau und ein Mann, von Bäumen umgeben, durch die ein Wind weht. Ein Zwiegespräch zwischen der Frau und dem Mann, ein Fragen und Antworten. Es geht um Erfahrungen in der Liebe, um die Kindheit, um Erinnerungen, um das Wesen des Sommers und darum, was Männer und Frauen unterscheidet, um weibliche Sicht und männliche Wahrnehmung. Mit Blick auf die Terrasse, die Frau und den Mann sehen wir im Haus, dahinter den Schriftsteller, der sich diesen Dialog gerade ausdenkt und ihn auf seiner Schreibmaschine tippt. Oder ist es umgekehrt? Erzählen ihm die beiden, was er dann nur noch zu Papier bringen muss: Einen letzten Dialog zwischen Mann und Frau?

Die bisher noch nicht erzählte, unglaubliche Geschichte von Katherine Johnson, Dorothy Vaughan und Mary Jackson und eine leidenschaftliche Hommage an drei herausragende afroamerikanische Frauen, die zu Beginn der 1960er-Jahre bei der NASA arbeiten und an vorderster Front an einem der wichtigsten Ereignisse der jüngeren Zeitgeschichte beteiligt sind: Die brillanten Mathematikerinnen sind Teil jenes Teams, das dem ersten USAstronauten John Glenn die Erdumrundung ermöglicht. Eine atemberaubende Leistung, die der amerikanischen Nation neues Selbstbewusstsein gibt, den Wettlauf ins All neu definiert und die Welt aufrüttelt. Dabei kämpft das visionäre Trio um die Überwindung der Geschlechterund Rassengrenzen und ist eine Inspiration für kommende Generationen, an ihren großen Träumen festzuhalten.

text    NFP

text    FOX

d/f 2016 | 98 Minuten | fsk 0 von Wim Wenders, mit Reda Kateb, Sophie Semin, Jens Harzer u. a.

DER HUNDERTEINJÄHRIGE, DER DIE RECHNUNG …

Wie weit würdest du gehen, um Deine Familie zu schützen?

„Fesselndes Kino aus Island à la Hitchcock.”

AB 9.2. IM KINO

ICS Films

Der neue Film von

BALTASAR KORMÁKUR (Everest, 101 Reykjavik) Februar 2017

17


G A EL GARCÍ A B ERNA L

LU I S G NE CCO

MER C EDES MO RÁN

»Von atemberaubendem Ideenreichtum... Ein Film voller Cleverness, Schönheit und Kraft« VARIETY »Eine geniale Kombination aus Leben, Legende und Dichtung ... Meisterhaft“ ABC »Eine filmische Bombe“ EL PAÍS „Ein Biopic auf Abwegen ... Atemberaubend!« THE VILLAGE VOICE

2016 NOMINIERT ZUM

GOLDEN GLOBE Bester fremdsprachiger Film

D E R N E U E F I L M VO N PA B L O L A R R A Í N ( N O ,

EL CLUB)

ab 23.02. im Casino! City-Light_RZ

07.07.2009

11:16 Uhr

Seite 1

Aschaffenburg93x133.indd 1

13.01.17 16:04

Seit Jahrhunderten in aller Munde. W Ü R Z I G , K E R N I G , E C H T.

18

Februar 2017

””

Olsenbande trifft Ocean’s Eleven: Eine Gruppe pensionierter Agenten aus dem Osten – herausragend: Henry Hübchen und Michael Gwisdeck –, die noch einmal vom ehemaligen Erzfeind, dem BND, aus dem Ruhestand geholt wird …


Kundschafter des Friedens

Kontakt PROGRAMMANSAGE

0 60 21/45 10 77-1

ab 26. Januar

INFORMATION & RESERVIERUNG

d 2016 | 93 Minuten | fsk 12 | von Robert Thalheim, mit Henry Hübchen, Michael Gwisdek, Thomas Thieme, Antje Traue, Winfried Glatzeder

0 60 21/45 10 77-2

27 Jahre nach dem Mauerfall ist der Alltag des Top-Spions der DDRAuslandsaufklärung, Jochen Falk, eintönig geworden. Doch da bittet der ehemalige Erzfeind BND überraschend um seine Hilfe. Falk wittert die Chance, eine offene Rechnung mit dem West-Agenten Kern zu begleichen und stimmt dem Einsatz zu. Natürlich braucht er dazu sein altes Team und dem BND bleibt nichts anderes übrig, als den Rest der so genannten Kundschafter des Friedens zu reaktivieren: den verschrobenen Tüftler Jaecki, den windigen Logistiker Locke und den nicht mehr ganz taufrischen Romeo-Agenten Harry. Widerwillig begleitet von der jungen BND-Agentin Paula, wird die RentnerGruppe nach Katschekistan eingeschleust. Doch dort ist nichts mehr wie es einmal war und die Mission droht, im Chaos zu versinken. Da besinnen sich die vier auf ihre alten Fähigkeiten … text    MAJESTIC

INTERNET

casino-aschaffenburg.de ONLINE-EINTRITTSKARTENKAUF Ihre Lieblingssitzplätze für die gewünschte Vorstellung können Sie auf unserer Internetseite (www.casino-aschaffenburg.de) auswählen und online kaufen. Bitte entwerten Sie die digitalen oder ausgedruckten Eintrittskarten bei Ihrem Besuch an einer unserer Thekenkassen.

TELEFONISCHE RESERVIERUNG Gerne beraten wir Sie persönlich bei der Sitzplatzauswahl und reservieren Ihnen telefonisch (0 60 21 / 45 10 77–2) die gewünschten Eintrittskarten. Bitte holen Sie die reservierten Eintrittskarten bis spätestens 30 Minuten vor Vorstellungsbeginn an einer unserer Thekenkassen ab.

ÖFFNUNGSZEITEN Filmtheater und Café öffnen derzeit (in den Wintermonaten) montags bis freitags jeweils um 14:00 Uhr, samstags und sonntags jeweils um 10:00 Uhr. An Tagen mit Filmvorstellungen vor den hier angegebenen Öffnungszeiten öffnet das Casino spätestens 30 Minuten vor Beginn der ersten Vorstellung.

Das Casino ist Mitglied von europa cinemas, der arbeitsgemeinschaft kino – gilde deutscher filmkunsttheater e.v. sowie der conféderation internationale des cinémas d’art et essai.

AUSZEICHNUNGEN Das Filmtheater Casino wurde durch den Beauftragen der Bundesregierung für Kultur und Medien bkm für ein hervorragendes Jahres-, Kinder- und Jugend-, Kurzfilm- und Dokumentarfilmprogramm für die Jahre 2005 bis 2015 sowie vom FilmFernsehFonds Bayern fff für ein herausragendes Jahresfilmprogramm für die Jahre 2005 bis 2015 ausgezeichnet. Für das „anspruchsvolle Filmangebot und besondere Ambiente“ erhielt das Casino 2009 und erneut 2015 den Spitzenpreis als bestes Kino Bayerns.

IMPRESSUM Dies ist die 145. Ausgabe der monatlich erscheinenden Programmzeitung des Programmkinos Casino in Aschaffenburg. Herausgeber und V. i. S. d. P. Filmtheaterbetriebe Christopher Bausch Ohmbachsgasse 1 63739 Aschaffenburg Auflage 5.000 Exemplare und als Einhefter in 15.000 Exemplaren des Magazins Brot & Spiele Verbreitung Verteilt im Stadt- und Landkreis Aschaffenburg, Landkreis Miltenberg, in Teilen des Landkreises Darmstadt-Dieburg (Osten) und Teilen des Landkreises Main-Kinzig (Süden) Werbung im Casino Magazin Gerne senden wir Ihnen unsere Mediadaten und Anzeigenpreise. Bitte schreiben Sie direkt an bogner@morgen-welt.de

Februar 2017

19


ISABELLE HUPPERT IST

BESTER FREMDSPRACHIGER FILM BESTE DARSTELLERIN, DRAMA


PUPPENSCHIFF

FEBRUAR & MÄRZ Do., 9.2. & So., 12.3., 20 Uhr

In 80 Minuten um die Welt Musical-Komödie | 18 Euro

Fr., 10.2., 20 Uhr

Goldenes Herz und eiserne Schnauze

Marionettentheater für Kinder Sonntag, 5. & 12. Februar, jeweils 16 Uhr Zum Glück kann die Rosenfee das Schlimmste noch abwenden. Dornröschen wird 100 Jahre schlafen und eine Rosenhecke wächst um das schlafende Schloss herum. Der Prinz kommt gerade im rechten Augenblick, um Dornröschen mit einem Kuss aufzuwecken. Alter: ab 5 Jahren

Sa., 11.2., 15 Uhr

Kasper und der magische Felsen

Samstag, 11. & 18. Februar, jeweils 20 Uhr Fast 3.000 Jahre alt ist die Geschichte vom „Mann, der so viele Leiden erduldet“, nachdem er mithilfe des hölzernen Pferds die heilige Stadt Troja zerstörte. Vorsichtig haben sich die Mainaschaffer Puppenspieler dieser mitreißenden Geschichte genähert und verschiedene Interpretationsmöglichkeiten wurden durchgespielt: archaische, satirische, feministische, alleg orisc he und noc h einig e andere. Nach Abstreifen des humanistischen Respekts vor der Dichtung, haben sie sich dann entschlossen, die Odyssee einfach im bekannten Puppenschiff-Stil auf die Bühne zu bringen – mit viel Musik (es ist schließlich ursprünglich ein Gesang), mit der tiefen Symbolik,

die die Marionetten automatisch ausstrahlen und die immer wieder herhalten muss: Der Mensch in der Hand höherer Mächte. Gleich vier Übersetzungen und auch der griechische Urtext standen für die Arbeit zur Verfügung. So hoffen die Mainaschaffer Akteure, dass dieses Stück werden kann: Wiederbeg eg nung und Bildung snostalgie für alle, die diese Dichtung kennen, eine tolle Abenteuer story für Neulinge, Drama mit HappyEnd für Fantasiehungrige, Erstbegegnung für ganz junge Leute, Herausforderung für die Marionetten, die Spieler und selbstverständlich auch das Publikum. Alter: ab 14 Jahren

Infos & Kartenvorverkauf: Das Puppenschiff | Theater in der Krone e. V. Schulstraße 3, Mainaschaff Telefonische Kartenreservierung: Do. 18–19 Uhr Telefon (0 60 21) 7 67 66 E-Mail: mail@puppenschiff.de Im Internet: www.puppenschiff.de Brot & Spiele 2.2017

Die Theaterkneipe Krone bietet Spezialitäten für Theatergäste & natürlich auch für alle anderen. Der Wirt, Holebas Ahilleus, freut sich über regen Besuch.

Ihr Auftritt – Ihre Wirkung Seminar | 45 Euro

So., 12.3., 15 Uhr

Kasper macht Urlaub Theaterstück für Kinder | 4 Euro

Do., 30.3., 20 Uhr

Tod in der Literatur multimediale Lesung | 18 Euro

Sa., 11. & So., 12.2. & Sa., 11.3., 20 Uhr

Liebe, Sex und Eitelkeiten musikalische Komödie | 18 Euro

So., 12.2., 15 Uhr

Kasper und der Geistertanz Theaterstück für Kinder | 4 Euro

Beginn der Schauspielkurse

Literaturumsetzung für Erwachsene

Sa., 11.3., 9–13 Uhr

Theaterstück für Kinder | 4 Euro

Mo., 13.2.

Die Odyssee nach Homer

Szenische Lesung nach Edgar Allan Poe | 18 Euro

Kinder: 16–17.30 Uhr Erwachsene: 18.30–20 Uhr

AT THE

13 Feen gibt es im Rosenland, aber am Königshof gibt es nur zwölf goldene Teller. Ausgerechnet die Dornenfee wird deshalb nicht zum Geburtstagsfest der kleinen Prinzessin eingeladen. Deshalb verhext sie das Kind mit einem bösen Fluch: An ihrem 15. Geburtstag soll sie sich an einer Spindel stechen und tot umfallen.

Kabarett | 18 Euro

Faszination des Grauens

ER 

SIC AL

Dornröschen

Fr., 10.3., 20 Uhr

U KABARETT  M

Kulturwerkstatt Goldbach: Hauptstraße 458 • 63773 Goldbach Tickets: (0 60 21) 4 39 24 11 www.kulturwerkstatt-goldbach.de

Reservierung erforderlich!


TIPPS Michelle „Ich würd’ es wieder tun“ – Die Live-Tour zum brandneuen Album Montag, 6. März, 19.30 Uhr | Stadthalle am Schloss, Aschaffenburg

German Brass Der Sound des Erfolgs Sonntag, 5. März, 11 Uhr | Stadthalle am Schloss, Aschaffenburg In dieser Formation haben sich zehn Top-Musiker vereint, von denen jeder einzelne zu den besten seines Fachs gehört . Zusammen sind sie Weltspitze und bieten einen einzigartigen, unerreichten Musikgenuss. Ob sie nun den bewegenden Bach spielen, den wuchtigen Wagner oder moderne Evergreens – ihr Sound trifft auch das anspruchsvollste Publikum direkt ins Herz. Auf dem gesamten Globus

seit Jahrzehnten erfolgreich, schreibt German Brass als unverzichtbarer Bestandteil der weltweiten Musikszene eine beeindruckende Erfolgsgeschichte und füllt die großen Konzertsäle im In- wie auch Ausland. Kritiker und Musikliebhaber in ganz Europa, in Asien und Amerika verneigen sich vor den Virtuosen. Eintritt: 33,45 bis 53 Euro

Seit zweieinhalb Dekaden zählt Michelle zu den erfolgreichsten und charismatischsten Sängerinnen innerhalb des deutschsprachigen Popschlagers. Das Paradebeispiel einer starken Frau, die alle Höhen und Tiefen des Lebens kennengelernt hat, die sich nie hat verbiegen lassen, sondern unbeirrt ihren Weg verfolgt . Eine waschechte Vollblut ent er t ainerin , die musikalisches Können und sofort mitreißende Bühnenqualitäten mit Authentizität und Glamour verbindet wie kaum eine andere deutsche Künstlerin. Über zwei Millionen verkaufte Solo-Alben, unzählige goldene Schallplatten sowie diverse Auszeichnungen wie beispielsweise der ECHO, die Goldene Stimmgabel, Platz eins bei ihrer ersten Hitparade 1993 oder der renommierte Smago!-Award in der Kategorie „Erfolgreichste Sängerin

des Jahres“ – schon seit Veröffentlichung ihres 1993er-Debütalbums „Erste Sehnsucht“ hat Michelle den deut sc hen Sc hlag er g epräg t und ihre deutliche Handschrift bei einem begeisterten Publikum hinterlassen. Eintritt: 37,90 bis 67,90 Euro

Chris Tall „Selfie von Mutti! Wenn Eltern cool sein wollen …“ Donnerstag, 9. März, 20 Uhr (10.3. ausverk.) | Fraport Arena, Frankfurt Freitag, 19. Mai, 20 Uhr | f.a.n. frankenstolz arena, Aschaffenburg Der Gewinner zahlreic her Comedy- und Kabarettpreise wie RTL Comedy Grand Prix oder Hamburg er Comedy Pokal zeigt in seinem Solo „Selfie von Mutti! Wenn Eltern cool sein wollen …“ die Tücken der modernen Technik und wie sie sich auf die Beziehung zwischen Eltern und Kindern auswirken kann. Humorvoll schildert der junge Comedian Geschichten aus seinem Leben und wie es sich als Jugendlicher zwischen bedingungsloser Elternliebe und gleichzeitigem Genervt-Sein aushalten lässt. Mit einem perfekten Gespür für Timing schmettert Tall seine Pointen raus, liefert Generationen-Hilfe – beleuchtet er doch beide Seiten der

Sohn-Eltern- Katastrophe – und wird nicht zuletzt selbst Opfer seiner Gags. Eintritt: 33,15 Euro (freie Platzwahl)

Infos & Kartenvorverkauf für German Brass, Michelle & Chris Tall: Kartenkiosk in der Stadthalle | Schloßplatz 1, Aschaffenburg Tickethotline: Telefon (0 60 73) 72 27 40 Sowie an allen bekannten VVK-Stellen Im Internet: www.s-promotion.de Brot & Spiele 2.2017

Fotos: PETER ADAMIK (German Brass) | UNIVERSAL MUSIC (Michelle) | CARSTEN SANDER (Chris Tall)

38


Ihr Wunsch im neuen Jahr?

Im LASER ZENTRUM ASCHAFFENBURG wird er wahr! Berührungsfreie Trans PRK-Methode für beide Augen inkl. Nachbetreuung!

2.500 €

Besuchen Sie einfach einen unserer nächsten kostenfreien Infoabende am 2.2. und 9.3.2017. Anmeldung und weitere Informationen: www.augen-ab.de und 06021.44987.666.

SPACHES.COM

Sehen ohne Brille


TIPPS

40

Die Wunderübung Komödie von Daniel Glattauer | Produktion der Komödie im Bayerischen Hof München mit Michaela May, Michael Roll & Ingo Naujoks

Infos & Kartenvorverkauf: Rathaus der Gemeinde Mainaschaff Kulturamt Hauptstraße 10–12 Mainaschaff Telefon (0 60 21) 7 05 22 Im Internet: www.mainaschaff.de

Joana und Valentin haben sich eigentlich nichts mehr zu sagen, ihre Beziehung ist am Tiefpunkt. Die Stimmung beim Paartherapeuten – eisig. Aber Joana hat eine ganze Menge über Valentin zu sagen – und der muss sich verteidigen und schießt treffsicher zurück. Doch da Joana immer schon vorher weiß, was ihr Ehemann sagen will, sorgt sie mit einem Redeschwall dafür, dass er oft gar nicht erst zu Wort kommt. Die Klischees von Frauen, die nicht zuhören und ständig reden, von Männern, die nicht zu Wort kommen, von Seitensprüngen und der Reue darüber, von Therapeuten, die ihrer Klientel nicht gewachsen sind – sie alle werden genüsslich aufgefächert. Der Therapeut versucht, mit Übungen und Tricks das Eis zu brechen. Vergeblich. Erst als er selbst durch einen Anruf seiner Gattin aus dem Gleichgewicht geworfen wird, taut die harte Kruste auf, denn plötzlich wenden sich alle

dem wesentlich interessanteren Ehedrama des Paartherapeuten zu. Köstlich, feinfühlend ironisch und fast zärtlich, aber auf jeden Fall mit viel Sympathie führt Daniel Glattauer

Fotos: L. LAROCCA (Die Wunderübung)

Montag, 13. Februar, 20 Uhr | Maintalhalle, Mainaschaff

wieder einmal ins Labyrinth zwischenmenschlicher Beziehungen. Eintritt: 24/26 Euro

Brot & Spiele 2.2017


STADTJUGENDRING Aschaffenburg is(s)t bunt Kochprojekt von Stadtjugendring Aschaffenburg, Jugendhaus im JUKUZ & ehrenamtlichen Helfern Jeden Dienstag außerhalb der Ferien, jeweils 18 Uhr Jugendhaus, Aschaffenburg Aschaffenburg ist eine bunte Stadt, 70.000 Bürger aus über 140 Ländern machen sie vielfältig . Mittlerweile leben auch etwa 1.100 Flüchtlinge hier. In kurzer Zeit hat sich ein großes Netz von Ehrenamtlichen geknüpft, die sich in unterschiedlichen Bereichen für die Belange der Geflüchteten einsetzen. Um die gute Stimmung in der Stadt aufrecht zu erhalten und Ängsten sowie Ressentiments vorzubeugen, braucht es Begegnungen. Essen und Kochen ist in allen Kulturen von besonderer Bedeutung. Was liegt also näher, als dies gemeinsam zu tun? Gemeinsam kochen und essen verbindet. Jeder kann sich ganz einfach einbringen. Die Erlebnisse des gemeinsamen Kochens bieten aus Sicht der Geflüchteten die Möglichkeit, einen wichtigen Teil ihrer Kultur zu präsentieren und dafür Anerkennung zu erfahren. Gespräche, die bei der Essenszubereitung beispielsweise um die passende Größe von Zwiebelwürfeln beginnen, münden oft nach wenigen Minuten in Themen zu

Lebensentwürfen, Liebe und Leben, Philosophie, Geopolitik und Zukunftsvisionen – notfalls mit Händen und Füßen. So werden Vorurteile auf beiden Seiten abgebaut und Freundschaften entstehen. 2016 wurde insgesamt 40 mal gemeinsam gekocht und dabei wurden über 1.600 Menschen erreicht. Der Wunsch nach Austausch und Begegnung ist weiterhin ungebrochen, nichtsdestotrotz werden immer wieder Chefköche und Mitesser gesucht. Zielgruppe: InteressiertenAschaffenburgerInnen von 6–99 Jahren. Gerne auch Gruppen.

Stadtjugendring Arbeitsgemeinschaft der Jugendorganisationen in Aschaffenburg

Infos & Anmeldung: http://aschaffenburg-isst-bunt.de Impressionen unter: www.facebook.com/Aschaffenburgisstbunt/ Rückfragen: PIA – Partizipation, Inklusion & interkulturelle Arbeit Andi Hefter | Telefon (0 60 21) 21 87 55 E-Mail: pia@sjr-aschaffenburg.de

Geschäftsstelle Kirchhofweg 2 (Im JUKUZ) Aschaffenburg E-Mail: jugendring@ sjr-aschaffenburg.de www.sjr-aschaffenburg.de ÖZ: Mo. & Do. 9–12 & 14–17 Uhr, Di. 14–18 Uhr, Mi. & Fr. 9–12 Uhr Vorsitzender: Oliver Kohl Vorstand: Orkan Agdas, Gamze Duran, Amina Kaddour, Elisa Narloch, Thomas Ortlepp, Marlen Kohl, Manfred Röhling, Sabine Weber Geschäftsführer: Uli Kratz Telefon (0 60 21) 21 87 33 E-Mail: u.kratz@ sjr-aschaffenburg.de

Stadtjugendring Einrichtungen Café ABdate

Sommer, Sonne, Ferientage – die Ferienbetreuung der kja Regionalstelle Aschaffenburg

Leiterin: Sigrid Ehrmann Telefon (0 60 21) 21 87 61 E-Mail: jugendinformation@ cafe-abdate.de www.cafe-abdate.de ÖZ: Mo.–Do. 13–18 Uhr

7. bis 11. August | Zeltplatz freiRaum Rosenberg, Aschaffenburg-Damm

Radio Klangbrett

Für Kinder und Jugendliche im Alter von sechs bis 13 Jahren bietet die Kirchliche Jugendarbeit in der zweit en Sommer- Ferienwoc he (7. bis 11. August) wieder eine Betreuung auf dem Zeltplatz freiRaum Rosenberg in Aschaffenburg-Damm an. Die Betreuung findet in diesem Zeitraum täglich von 9–16 Uhr statt , Früh- und Spätbetreuung (7.30–17 Brot & Spiele 2.2017

Uhr) sind möglich. Sportliche, kreative sowie erlebnispädagogische Angebote wechseln sich innerhalb der Woche mit freien Spielzeiten ab. Die Woche wird gestaltet von ehrenamtlichen, qualifizierten Teamern unter pädagogicher Leitung. Das Gesamtpaket inklusive Getränken, Frühstück, Mittagessen und Nachmittagssnack beläuft sich auf 65 Euro.

Bei finanziellen Engpässen hilft die Kirchliche Jugendarbeit gerne weiter – denn ein geringes Einkommen soll kein Grund für eine Nichtteilnahme sein! Weitere Informationen: Für Fragen steht Anna Oberle (Regionalstelle für Kirchliche Jugendarbeit) zur Verfügung. Anmeldung: Telefon (0 60 21) 39 21 70 www.kja-regio-ab.de

Leiterin: Anke Bareiß Telefon (0 60 21) 4 38 08 41 E-Mail: klangbrett@ sjr-aschaffenburg.de www.klangbrett.de Partizipation, Inklusion & interkulturelle Arbeit Integrationskoordinatorin: Andrea Hefter Telefon (0 60 21) 21 87 55 E-Mail: pia@ sjr-aschaffenburg.de

41


JUGEND- UND KULTURZENTRUM DER STADT ASCHAFFENBURG | KIRCHHOFWEG 2 | 63739 ASCHAFFENBURG TELEFON (0 60 21) 3 13 10 | FAX (0 60 21) 21 99 25 | INFO@JUKUZ.DE

FEBRUAR-SPECIALS

REGELMÄSSIGE ANGEBOTE

DO, 2.2. | 16:00–18:00

DI & MI | 17:00–20:00

Bewerbungswerkstatt I – Stärken entdecken Für arbeitslose Jugendliche bis 25 Jahre JUKUZ | Eintritt: frei, Anmeldung erwünscht DI, 6.,13. & 21.2. | JEWEILS 17:30–22:00

Aschaffenburg is(s)t bunt

Kochen mit Nachbarn aus aller Welt Jugendhaus | Anmeldung erforderlich FR, 10.2. | 21:00

Nightshift

Mit Heiko Schmidt, Christian Rodenhausen & Sophia Halmen Jugendhaus | Eintritt: 3 Euro FR, 17.2.

This City Burns SO, 19.2. | 16:00

Kinderbühne Kunterbunt: Alles Märchen Clown Heini Saal | Eintritt: 4 Euro FR, 24.2. | 21:00

Nightshift

Mit Precipitation, Hávamál & Rotts of Unrest Jugendhaus | Eintritt: 3 Euro ROSENMO., 27.2. | 16:00

Kinderbühne Kunterbunt: Andi & die Affenbande Kinder-Musik-Party Saal | Eintrit: 4 Euro

Klettertreff MI | 18:00–20:00

Breakdance für Kinder MI | 16:30–20:00

Jugendhaus-Lounge DO | 16:30–20:00

Jugendhaus-Lounge DO | AB 20:00

rAinBows FR | AB 17:00

Offenes Pfadfindertreffen für Mädchen FR | 16:30–22:00, BEI KONZERTEN BIS 24:00

Jugendhaus-Lounge SA | 12:00–16:00

PeroPero & Bastellounge SA | 13:00–15:00

Zirkustreff Infos zu den Jugendtreffs Damm, Gailbach, Nilkheim, Schweinheim unter www.jukuz.de


Für arbeitslose Jugendliche bis 25 Jahre ohne oder mit Mittelschulabschluss Donnerstag, 2. Februar, 6. April & 1. Juni, jeweils 16–18 Uhr JUKUZ-Jugendarbeitsberatung, 1. Stock, Büro 4, Aschaffenburg Zu wissen, was man kann und was man will, sind wichtige Grundpfeiler in der Berufsfindung. Spätestens, wenn es darum geht, im Anschreiben für sich Werbung zu machen, fällt es vielen schwer, ihre Stärken zu benennen. Im ersten Baustein der Bewerbungswerkstatt geht es darum, die eigenen Stärken und Werte zu entdecken. Die Bewerbungswerkstatt II mit den Themen Anschreiben & Lebenslauf findet am 2.3., statt. Infos im nächsten Heft oder www.jukuz.de Veranstalter: JUKUZ Jugendarbeitsberatung Telefon (0 60 21) 31 31 46 E-Mail: jugendarbeitsberatung@jukuz.de www.jukuz.de Die Bewerbungswerkstatt ist kostenlos.Aufgrund begrenzter Plätze ist eine Anmeldung erwünscht!

Nightshift Mit Precipitation, Hávamál & Roots Of Unrest Freitag, 24. Februar, 21 Uhr Jugendhaus, Aschaffenburg Precipitation spielen hauptsächlich melodischen Death Metal. Allerdings sind sie sich bei aller Härte nicht zu schade, auch mal bei Klassik, Blues, Post- und Progressive-Genres anzudocken, was sie eindrucksvoll auf ihrem erst Debütalbum „The Power Of …“ dokumentiert haben.

Heiko Schmidt

Christian Rodenhausen

Bewerbungswerkstatt I Stärken entdecken

Sophia Halmen

JUKUZ

Nightshift Mit Heiko Schmidt, Christian Rodenhausen & Sophia Halmen Freitag, 10. Februar, 21 Uhr | Jugendhaus, Aschaffenburg

43

Kontakt Leitung: Jimmy Roth Telefon (0 60 21) 31 31 55 Fax (0 60 21) 21 99 25 E-Mail: info@jukuz.de www.jukuz.de

Service Eine erfolgreiche Teilnahme bei „The Voice Of Germany“ und damit Mitglied einer international gecasteten Boyband namens ZeroTwenty gewesen zu sein, hat Heiko Schmidt nicht abheben lassen. Er mag seine Hoodies von The Hoods, bei denen er auch singt, jedoch tüftelt er schon eine ganze Weile an eigenem Material – und Songs schreiben, das kann er! Für jemanden, der sich das Gitarrespielen mit 15 Jahren selbst beigebracht hat , ist Christian Rodenhausen weit gekommen. Mittlerweile sind noch einige Instrumente dazu gekommen, er ist Gitarrenlehrer und hat sogar ein eigenes Lehrbuch veröffentlicht. Aber seine R ’n’ B lastigen Songs schreibt er selbstverständlich nach wie vor – und diese sind vor

Hávamál starteten mit Pagan-Folk-Metal mit Black-Metal-Einschlag, bauen mittlerweile Einflüsse aus dem Metalcore und Folklore aus aller Welt mit ein. Das 2015 gegründete Quartett Roots Of Unrest steht, kurz und knapp, für Death Metal mit Groove und Melodie.

allem eines: emotional. Egal ob in englischer oder deutscher Sprache. Sophia Halmen sieht sich selbst im Genre Singer/Songwriter, liebäugelt in den Arrangements ihrer Songs aber gerne mit Country und Pop. Mittlerweile tritt sie auch mit eigener Band auf. Näheres zu den Bands: facebook.com/HeikoSchmidtMusic facebook.com/christianrodenhausenoffiziell facebook.com/SophiaHalmen.musik Veranstalter: JUKUZ-Musikbüro & -Jugendhaus Telefon (0 60 21) 31 31 37 E-Mail: musikbuero@jukuz.de www.jukuz.de Eintritt: 3 Euro

Precipitation

Verleih Hüpfburgen, Buttonpresse, Spielgeräte: Catrin Nguyen Telefon (0 60 21) 5 82 05 14 E-Mail: verleih@jukuz.de Technik/Hausverwaltung: Michael Krebs Telefon (0 60 21) 31 31 35 E-Mail: technik@jukuz.de

Roots of Unrest

Nachmittagsbetreuung: Christel Satter/Julian Laun Telefon (0 60 21) 31 31 38 E-Mail: mittagsbetreuung@ jukuz.de

Jugendtreffs in den Stadtteilen

Hàvamàl

Alles Märchen

Andi & die Affenbande

Humorvolles Kuddelmuddel im Märchenreich | Clown Heini

Kinder-Musik-Party

Sonntag, 19. Februar, 16 Uhr JUKUZ-Saal, Aschaffenburg

Jugendhausvermietung: Anja Henninger Telefon (0 60 21) 31 31 32 E-Mail: jugendhaus@jukuz.de

Werkstätten: Moni Blum Telefon (0 60 21) 31 31 32 E-Mail: werkstaetten@jukuz.de

Näheres zu den Bands: facebook.com/PrecipitationOfficial facebook.com/HavamalBandDE facebook.com/RootsOfUnrestOfficial Veranstalter: JUKUZ-Musikbüro & -Jugendhaus Telefon (0 60 21) 31 31 37 E-Mail: musikbuero@jukuz.de www.jukuz.de Eintritt: 3 Euro

Saalvermietung: Jimmy Roth Telefon (0 60 21) 31 31 55 E-Mail: info@jukuz.de

Koordination: Sabine Rothenstein Telefon (0 60 21) 31 31 45 E-Mail: stadtteiljugendtreffs@ jukuz.de Jugendtreff Hockstraße: Catrin Nguyen Telefon (0 60 21) 5 82 05 14 E-Mail: jugendtreffhockstrasse@jukuz.de

Rosenmontag, 27. Februar, 16 Uhr JUKUZ-Saal, Aschaffenburg

Clown Heini will Märchen könig sein. Sein Reich erstreckt sich vom Hänsel-und-Gretel-Wald über den Rapunzel-Frisör-Salon bis hin zum Frosch-König-Schloss. Aber was ist da los? Der Frosch will plötzlich kein König mehr werden, Hänsel und Gretel streiten sich ständig und Rapunzel mag ihre langen Haare nicht mehr. Mit viel Sinn für Unsinn spielt Jürgen Keidel als Clown Heini dieses wunderbare Märchenkuddelmuddel.

Gitarre, Bass, Schlagzeug und Gesang – Andi und die Affenbande sind eine richtige Rockband. Heute haben sie besonders viele Party-Fetzer im Gepäck, denn es ist Fasching. Und deshalb darf viel getanzt, mitgemacht und mitgesungen werden. Die Band um Musiker und Musiklehrer Andreas Traub kommt erstmals nach Aschaffenburg und freut sich, gleich am Rosenmontag so richtig loszulegen. Damit genügend Platz zum Tanzen und Mitmachen ist, wird der Saal nur teilbestuhlt. Und natürlich können alle gerne verkleidet ins JUKUZ kommen.

Alter: ideal von 3–9 Jahren (Dauer ca. 50 Min.) Eintritt: 4 Euro, VVK-Stellen nebenstehend

Alter: ideal von 3–9 Jahren (Dauer ca. 60 Min.) Eintritt: 4 Euro, VVK-Stellen nebenstehend

Infos & Kartenvorverkauf für Alles Märchen | Andi & die Affenbande: Theaterkasse im Stadttheater Schlossgasse 8, Aschaffenburg Telefon (0 60 21) 3 30 18 88 ÖZ: Mo.–Fr. 13–18 Uhr, Sa. 10–13 Uhr Im Internet: www.eventim.de Veranstalter: Kinderkulturarbeit Kirchhofweg 2, Aschaffenburg Telefon (0 60 21) 31 31 50 E-Mail: kinderkultur@jukuz.de www.jukuz.de


OFFIZIELLER KALENDER DER STADT ASCHAFFENBURG

44

4. | SAMSTAG MUSIK

THEATER

Stadthalle am Schloss

Märchentheater

20 Uhr: Suppenschulball: Beliebt ist der Ball wegen seiner Eleganz und entspannten Atmosphäre www.suppenschule.com

16 Uhr: „Des Kaisers neue Kleider“. Kindertheater | www.storystage.de

Colos-Saal

1

20 Uhr: Feel Collins: Die besten Songs von Phil Collins & Genesis www.colos-saal.de

Woodstock – The Story

Tanzsportzentrum Schwarz-Gold

Stadthalle am Schloss, AB

1. | MITTWOCH MUSIK

20-23 Uhr: Übungstanzparty zur Musik verschiedener Tanzstile www.schwarz-gold.de

SONSTIGES

THEATER

Restaurant Windfang

Märchentheater

19.30 Uhr: „Wo wohnt Gott?“ Veranstalter: Philosphenclub.

Colos-Saal 20 Uhr: ABtown Houzeband; feat.: Olli Roth & Nick Ramshaw: Im heimischen Wohnzimmer präsentiert die ABtown Houzeband wechselnde, illustre Gastsängerinnen und -sänger www.colos-saal.de

THEATER Stadthalle am Schloss

MUSIK Colos-Saal 20 Uhr: Lacrimas Profundere & A Life Divided – „Hope Is Human“-Tour 2017 www.colos-saal.de

20 Uhr: „Woodstock – The Story“. Three Hours Of Peace & Music www.s-promotion.de

23.30 Uhr: The Big Easy! Frischer Wind fürs Partyvolk; feat. The Big Easy Residents Torsten & Jens | www.colos-saal.de

SONSTIGES

THEATER

Eissporthalle

Erthaltheater

15–18 Uhr: Hits for Kids! Spaß und Musik für die ganze Familie www.stwab.de

20 Uhr: „Die Mausefalle“ von Agatha Christie www.erthalt-heater.de

Volkshochschule

Junge Bühne

19 Uhr: „Fotobücher unter der Lupe“. Anbieter und Programme www.vhs-aschaffenburg.de

20 Uhr: „Pension Schöller“. Nach einer Posse von C. Laufs und W. Jacoby | www.junge-buehne.de

Café Caro

Märchentheater

19-21.30 Uhr: Lesung „Krambambuli“ von Marie von Ebner-Eschenbach www.leselust-seligenstadt.de

2. | DONNERSTAG MUSIK Gutsschänke 19.30 Uhr: Jazz mit den Schweinheimer All Stars | www.hofgut-schweinheim.de

Colos-Saal 20 Uhr: Jack Savoretti; supp.: Gizmo Varillas – „Sleep No More“-Tour 2017 www.colos-saal.de

KABARETT/KLEINKUNST Hofgarten-Kabarett 20 Uhr: Gernot Hassknecht: „Hassknecht Live – Jetzt wird‘s persönlich“ – ausverkauft www.hofgarten-kabarett.de

16 Uhr: „Des Kaisers neue Kleider“. Kindertheater | www.storystage.de

Stadttheater

3. | FREITAG

19.30 Uhr: „Kunst“. Komödie von Yasmina Reza www.stadttheater-aschaffenburg.de

KABARETT/KLEINKUNST

19.30 Uhr: „Kunst“. Komödie von Yasmina Reza www.stadttheater-aschaffenburg.de

KABARETT/KLEINKUNST Hofgarten-Kabarett 18 Uhr: Werner Brix: „Zuckerl“ – Best Of www.hofgarten-kabarett.de

FÜHRUNG Kunsthalle Jesuitenkirche 11 Uhr: „A. R. Penck“ Themenführung zur Ausstellung mit dem Meister der Strichmännchen www.fuehrungsnetz-aschaffenburg.de

Tourist-Information 11 Uhr: „Moi Ascheberg“. Aschaffenburg zum Kennenlernen. Führung in der Altstadt www.fuehrungsnetz-aschaffenburg.de

Stiftsmuseum

20 Uhr: Matthias Egersdörfer und Gankino Circus: „Die Rückkehr des Buckligen“. Geschichten aus 1001 Nacht | www.hofgarten-kabarett.de

14 Uhr: „Die Stiftsdetektive ermitteln: Alexander gesucht!“. Familienführung www.fuehrungsnetz-aschaffenburg.de

FÜHRUNG

14 Uhr: „Schloss Johannisburg im Wandel“. Führung im Schloss zu seiner Geschichte und seinen Museen www.fuehrungsnetz-aschaffenburg.de

Schloss Johannisburg 14 Uhr: „Schlossgespenst Thekla erzählt Geschichten“. Familienführung www.fuehrungsnetz-aschaffenburg.de 15 Uhr: „Aschaffenburg auf Albrechts Spuren“. Auf den Spuren Kardinal Albrechts von Brandenburg in der Zeit der Reformation www.fuehrungsnetz-aschaffenburg.de

Schloss Johannisburg

Museum jüdischer Geschichte und Kultur 15 Uhr: „Stolpersteine“. Themenführung zum jüdischen Leben in Aschaffenburg im 20. Jahrhundert. www.fuehrungsnetz-aschaffenburg.de

SONSTIGES Kinopolis 11 Uhr: „Prag“. Die goldene Stadt an der Moldau – Reisefilmreihe www.kinopolis.de

KABARETT/KLEINKUNST

Turnhalle TuS Leider

Hofgarten-Kabarett

14 Uhr: Kindermaskenball der Stadt-Garde www.stadt-garde-aschaffenburg.de

20 Uhr: Thilo Seibel: „Das Böse ist verdammt gut dauf“ www.hofgarten-kabarett.de

FÜHRUNG

6. | MONTAG

Stiftsplatz 20 Uhr: „Von frommen Frauen, Pfaffen und allerlei Gesindel“. Erlebnisführung im historischen Kostüm durchs nächtliche Aschaffenburg www.fuehrungsnetz-aschaffenburg.de

THEATER Stadttheater

SONSTIGES 19-22 Uhr: Eis-Disco! Eislaufen zu Musik aus den aktuellen Charts www.stwab.de

Stadttheater

Hofgarten-Kabarett

20 Uhr: Bawwett Pfahlhammer erklärt die Welt – Brunhildegards Rache www.storystage.de

Eissporthalle

5. | SONNTAG

4

Feel Collins

19.30 Uhr: „Ladies Night (The Full Monty)“. Komödie von Stephen Sinclair und Anthony McCarten www.stadttheater-aschaffenburg.de

Colos-Saal, AB

Brot & Spiele 2.2017


45

 

 3

9 6

4 

 5

2

 8

7      6    

Stadthalle am Schloss Stadttheater Schloss Johannisburg Kunsthalle Jesuitenkirche KunstLANDing Volkshochschule JUKUZ (Jugendkulturzentrum) Hofgarten Kabarett Museum jüdischer Geschichte & Kultur Colos-Saal

         

Junge Bühne Galerie 99 Christuskirche Stiftsmuseum Gentilhaus Martinushaus StoryStage Märchentheater Erthaltheater Ludwigstheater f.a.n. frankenstolz arena

KABARETT/KLEINKUNST

SONSTIGES

FÜHRUNG

Stadthalle am Schloss

Stadtbibliothek

Kunsthalle Jesuitenkirche

20 Uhr: Achim Sam: „Iss was?!“ Bestseller-Autor mit Infotainmentshow auf Tour | www.s-promotion.de

15 Uhr: Vorlesespaß mit dem kleine Raben „Elvis“. Für Kinder von 4–6 J. www.stadtbibliothek-aschaffenburg.de

SONSTIGES

Eissporthalle

10 Uhr: „A. R. Penck“. Themenführung zur Ausstellung mit dem Meister der Strichmännchen www.fuehrungsnetz-aschaffenburg.de

Casino 18 Uhr: Spanischer Filmabend: „Julieta“ – Raus aus dem Klassenzimmer www.vhs-aschaffenburg.de

15-18 Uhr: Familiennachmittag. Spaß und Musik für die ganze Familie www.stwab.de

8. | MITTWOCH 7. | DIENSTAG MUSIK Colos-Saal 20 Uhr: Nine Below Zero: Rhythm ’n’ Blues-Kult made in UK www.colos-saal.de

FÜHRUNG Kunsthalle Jesuitenkirche 19 Uhr: „A. R. Penck“. Themenführung zur Ausstellung mit dem Meister der Strichmännchen www.fuehrungsnetz-aschaffenburg.de Brot & Spiele 2.2017

MUSIK Colos-Saal 20 Uhr: Freedom Call; supp.: Eden‘s Curse & Veonity: „Master Of Light“-Tour www.colos-saal.de

THEATER

SONSTIGES Eissporthalle 15–18 Uhr: Hits for Kids! Spaß und Musik für die ganze Familie www.stwab.de

Kinopolis 20 Uhr: „Fifty Shades of Grey – Gefährliche Liebe“. Ladykino www.kinopolis.de

9. | DONNERSTAG

Erthaltheater

MUSIK

20 Uhr: „Nathan der Weise“ von Gotthold Ephraim Lessing. Das Drama von 1779 schildert auf einzigartige Weise den Konflikt der drei großen Weltreligionen | www.erthal-theater.de

20 Uhr: Onair: A-Cappella auf höchstem Niveau – vielfach ausgezeichnetes Berliner Sextett erstmals im Colos-Saal | www.colos-saal.de

Colos-Saal

VVK-STELLEN Kartenkiosk in der Stadthalle am Schloss Schloßplatz 1, Aschaffenburg Telefon (0 60 21) 2 11 10 oder (0 60 21) 2 11 19 ÖZ: Mo.–Fr. 10–14 & 15–18 Uhr, Sa. 10–14 Uhr

Theaterkasse im Stadttheater Schloßgasse 8, Aschaffenburg Telefon (0 60 21) 3 30 18 88 Fax (0 60 21) 3 30 18 89 ÖZ: Mo.–Fr. 13–18 Uhr, Sa. 10–13 Uhr & 45 Minuten vor Vorstellungsbeginn

Colos-Saal Roßmarkt 19, Aschaffenburg Telefon (0 60 21) 2 72 39 E-Mail info@colos-saal.de www.colos-saal.de

Main-Echo-Ticketservice Goldbacher Str. 25, Aschaffenburg Telefon (0 60 21) 3 96 13 25 oder (0 60 21) 3 96 13 26 Weichertstr. 20, Aschaffenburg Telefon (0 60 21) 396-0 www.main-netz.de/tickets


OFFIZIELLER KALENDER DER STADT ASCHAFFENBURG

46

11. | SAMSTAG

10

Johannes Flöck Hofgarten-Kabarett, AB

MUSIK

MUSIK

Christuskirche

Stadthalle am Schloss

11.15 Uhr: „Beflügelt“: Mit Werken von Brahms, Dvorak, Chopin und Strauß. www.christuskirche-aschaffenburg.de

17 Uhr: Chor- und Orchesterkonzert ,,Carmina Burana“ mit den Horbacher Chören und dem Orchester der TU Darmstadt | www.horbacher-choere.de

Colos-Saal

THEATER

20 Uhr: Achtung Baby: A Tribute to U2 www.colos-saal.de

Tanzsportzentrum Schwarz-Gold Hofgarten-Kabarett 20 Uhr: Kaiser & Friends: Kaiser unplugged feat. Nico Gomez – Dinner & Music www.hofgarten-kabarett.de

10. | FREITAG

20-23 Uhr: Übungstanzparty zur Musik verschiedener Tanzstile www.schwarz-gold.de

THEATER Märchentheater 16 Uhr: „Schneeweißchen und Rosenrot“. Kindertheater www.storystage.de

Stadttheater

MUSIK Colos-Saal 20 Uhr: Metal Attack: „Hell all over“-Tour 2017. Das Beste in Sachen Metal aus den glorreichen 80ern | www.colos-saal.de

THEATER Ludwigstheater 19.30 Uhr: „Fisch zu viert“. Eine Mordsgeschichte über 3 Damen, ihren Butler und eine Erbschaft www.ludwigstheater.de

Märchentheater 20 Uhr: Bawwett Pfahlhammer erklärt die Welt – Brunhildegards Rache. www.storystage.de

Stadthalle am Schloss 20 Uhr: Dance Works Chicago & Bundesjugendballett: ,,Out of the Box“ www.stadttheater-aschaffenburg.de

KABARETT/KLEINKUNST Hofgarten-Kabarett 20 Uhr: Johannes Flöck: „Wenn Happy und Birthday getrennte Wege gehen“ www.hofgarten-kabarett.de

FÜHRUNG Schloss Johannisburg 16 Uhr: „Dalberg – vom Ersten zum Letzten“. Stadtrundgang auf den Spuren des Erzbischofs und Fürstprimas Carl Theodor von Dalberg www.fuehrungsnetz-aschaffenburg.de

SONSTIGES Martinushaus 19–22 Uhr: Bibelkrimi-Dinner. Die Bibel ist voller spannender Erzählungen | www.martinusforum.de

Eissporthalle 19–22 Uhr: Eis-Disco! Eislaufen zu Musik aus den aktuellen Charts www.stwab.de

12. | SONNTAG

18 Uhr: „Don Karlos“ Einführungsvortrag 17.30 Uhr. Infant von Spanien. Bühne 1 www.stadttheater-aschaffenburg.de

Märchentheater 16 Uhr: „Schneeweißchen und Rosenrot“. Kindertheater www.storystage.de 16 Uhr: „Don Karlos“ Einführungsvortrag 15.30 Uhr. Infant von Spanien www.stadttheater-aschaffenburg.de

KABARETT/KLEINKUNST 18 Uhr: Alfred Mittermeier: „Ausmisten!“ Es war einmal die Erde www.hofgarten-kabarett.de

FÜHRUNG

20 Uhr: „Pension Schöller“: Nach einer Posse von C. Laufs und W. Jacoby | www.junge-buehne.de

11 Uhr: „A. R. Penck“. Themenführung zur Ausstellung mit dem Meister der Strichmännchen www.fuehrungsnetz-aschaffenburg.de

Tourist-Information

20 Uhr: Rick Kavanian: „Offroad“ www.hofgarten-kabarett.de

11 Uhr: „Moi Ascheberg“. Aschaffenburg zum Kennenlernen. www.fuehrungsnetz-aschaffenburg.de

SONSTIGES

Schloss Johannisburg

Tanzsportclub Schwarz-Gold 14.11–17.11 Uhr: Kinderfasching im TSC Schwarz-Gold Aschaffenburg e. V. www.schwarz-gold.de

Bürgerhaus Nilkheim 19.30 Uhr: „Prunksitzung“ der Stadt-Garde Aschaffenburg. Ein vielseitiges Programm ist angesagt www.stadt-garde-aschaffenburg.de

FÜHRUNG Schloss Johannisburg 11 Uhr: „Dalberg – vom Ersten zum Letzten“. Auf den Spuren des Erzbischofs und Fürstprimas Carl Theodor von Dalberg www.fuehrungsnetz-aschaffenburg.de

SONSTIGES Casino 10.30 Uhr: A War – focus:film. Martinusforum goes Casino www.martinusforum.de

13. | MONTAG SONSTIGES Volkshochschule 19 Uhr: „Gesundheit – Vorsorge – Pflege – Absicherung“. Ref.: Heike Wolf www.vhs-aschaffenburg.de

Hofgarten-Kabarett

Kunsthalle Jesuitenkirche

Hofgarten-Kabarett

15 Uhr: „Wie gräbt der Schneck die Schnecke an?“ Themenführung zur Partnerwahl bei Schnecke und Co. www.fuehrungsnetz-aschaffenburg.de

Stadttheater

Junge Bühne

KABARETT/KLEINKUNST

Naturwissenschaftliches Museum

14 Uhr: Wie das „weiße Gold“ nach Aschaffenburg kam. Erlebnisführung in historischem Kostüm zu Höchster Porzellan und Aschaffenburg www.fuehrungsnetz-aschaffenburg.de

14. | DIENSTAG MUSIK Stadthalle am Schloss 19.30 Uhr: Württembergisches Kammerorchester Heilbronn. Einführungsvortrag kleiner Saal 18.45 Uhr www.stadttheater-aschaffenburg.de

THEATER Stadttheater 14.30 Uhr: Junges Theater: „Krieg. Stell dir vor, er wäre hier“. Nach dem Buch von Janne Teller. Bühne 1 www.stadttheater-aschaffenburg.de

FÜHRUNG

14 Uhr: „Dalberg – vom Ersten zum Letzten“. Auf den Spuren des Erzbischofs und Fürstprimas Carl Theodor von Dalberg www.fuehrungsnetz-aschaffenburg.de

Kunsthalle Jesuitenkirche

16 Uhr: „Der Architekt Emanuel Joseph von Herigoyen“. Auf den Spuren des portugiesischen Architekten. www.fuehrungsnetz-aschaffenburg.de

Kirchner-Haus

19 Uhr: „A. R. Penck“. Themenführung zur Ausstellung mit dem Meister der Strichmännchen www.fuehrungsnetz-aschaffenburg.de 19.30 Uhr: Grammophon-Lesung mit Jo van Nelsen www.kirchnerhaus-aschaffenburg.de

14 Uhr: „Der Architekt Emanuel Joseph von Herigoyen“. Auf den Spuren des portugiesischen Architekten www.fuehrungsnetz-aschaffenburg.de 14 Uhr: „Mit Aschafferich nach Rom“. Familienführung zu den antik-römischen Stätten in der Korkmodellsammlung www.fuehrungsnetz-aschaffenburg.de 18 Uhr: „Schoppen, Gerstensaft und Gastlichkeit“. Themenführung zu Wirtshäusern in Alt-Ascheberg www.fuehrungsnetz-aschaffenburg.de

14

Junges Theater: Krieg. Stell dir vor, er wäre hier Bühne 1, Stadttheater, AB

Brot & Spiele 2.2017


SHOOTER PROMOTIONS GMBH PRÄSENTIERT

10.06.17 FRANKFURT FESTHALLE

echoes

Barefoot To The Moon

AN ACOUSTIC TRIBUTE TO PINK FLOYD

15

Nilpferd in Burgunder – oder Loriots heile Welt Erthaltheater, AB

SONSTIGES Eissporthalle 15-18 Uhr: Familiennachmittag www.stwab.de 19.30 Uhr: Dienstagsgespräch: „Küssen ist Beten“. Sexualität als Quelle der Spiritualität | www.martinusforum.de

19.30 Uhr: Jazz mit dem Joschi Pevny Quartett | www.hofgut-schweinheim.de

Fotos: JOERG METZNER (Junges Theater. Krieg. Stell dir vor, er wäre hier) | MIKE LÖRLER (Nilpferd in Burgunder – oder Loriots heile Welt)

Hofgarten-Kabarett 20 Uhr: Frank Keller´s Acoustic Lounge presents: „One Night of Rockabilly“ mit den „Hound Dogs“ www.hofgarten-kabarett.de

Colos-Saal 20 Uhr: Klaus Lage & Gute Gesellschaft. „Blaue Stunde“-Tour 2017 www.colos-saal.de

THEATER Stadttheater 14.30 Uhr: Junges Theater: „Krieg. Stell dir vor, er wäre hier“. Nach dem Buch von Janne Teller. Bühne 1 www.stadttheater-aschaffenburg.de

Erthaltheater 20 Uhr: „Nilpferd in Burgunder – oder: Loriots heile Welt“. Szenen & Sketche von Vicco von Bülow www.erthal-theater.de

SONSTIGES

MIZ 16 Uhr: „Mein Leben zwischen Himmel und Erde“. Lesung mit Rita Rehberg www.miz-ab.de

Stadthalle am Schloss 20 Uhr: „Cornwall“: Englands wilder Süd-Westen. Abenteuer weltweit www.michael-fleck.de Brot & Spiele 2.2017

15.02.17 FRANKFURT ALTE OPER

28.02.2017 FRANKFURT ALTE OPER

17.02.2017 OFFENBACH CAPITOL Mehr als 20 Welthits von

BONEY M.

MILLI VANILLI · LA BOUCHE · NO MERCY und weiteren Frank Farian Produktionen

02.03.2017 FRANKFURT ALTE OPER

02.03.2017 N-ISENBURG HUGENOTTENHALLE

04.03.2017 HANAU COMOEDIENHAUS

11.03.2017 FRANKFURT ALTE OPER

Colos-Saal 20 Uhr: Blues Caravan 2017 mit Si Cranstoun, Big Daddy Wilson & Vanessa Collier | www.colos-saal.de

THEATER Stadthalle am Schloss 20 Uhr: Die Mutter aller Liebesgeschichten „Sissi“. Das Musical über Liebe, Macht & Leidenschaft www.asa-event.de

KABARETT/KLEINKUNST Hofgarten-Kabarett 20 Uhr: „Tetra-Pack“ Die Comedyshow Moderation: Johannes Scherer www.hofgarten-kabarett.de

11.03.2017 FRANKFURT ALTE OPER 28.04.2017 ASCHAFFENB. STADTHALLE

Stadtbibliothek 16 Uhr: „Lotte langweilt sich“. Wir basteln mit Draht, Perlen, Wolle und Knöpfen www.stadtbibliothek-aschaffenburg.de

Gaststätte Lebenswert 18 Uhr: Schneiderei Stammtisch der Initiative Bekleidungs- und Modemuseum e.V. www.schneidereimuseum.de

17. | FREITAG MUSIK Stadttheater 20 Uhr: Grenzgänge: Christian Elsässer Jazz Orchestra. Das Spannendste was die deutsche Big Band Szene derzeit zu bieten hat www.stadttheater-aschaffenburg.de

NEUER TERMIN: 19.03.17 FRANKFURT ALTE OPER

WOLFGANG AMBROS

KRIS KRISTOFFERSON

& GÜNTER DZIKOWSKI

AMBROS pur!

LIVE 2017

03.07.2017 FRANKFURT JAHRHUNDERTHALLE

24.03.2017FRANKFURT FRANKFURT ALTE 24.03.2017 ALTEOPER OPER

SONSTIGES

Eissporthalle 15–18 Uhr: Hits for Kids! Spaß und Musik für die ganze Familie www.stwab.de

03.02.2017 FRANKFURT ALTE OPER

MUSIK Gutsschänke

MUSIK

01.02.2017 FRANKFURT BATSCHKAPP

VER LEGT AUF 2017!

16. | DONNERSTAG

Martinushaus

15. | MITTWOCH

23.01.2017 FRANKFURT ALTE OPER

LIVE 2017 04.07.2017 N-ISENBURG HUGENOTTENHALLE

26.03.2017 FFM NEUE BATSCHKAPP

12.12.2017 FRANKFURT JAHRHUNDERTHALLE

03.04.2017 FFM NEUE BATSCHKAPP

25.07.2017 FFM NEUE BATSCHKAPP

Konzert-Sommer Hanau 2017 4.8.2017

11.8.2017

18.8.2017

27.8.2017

LIVE

WIE EIN FEUERWERK

30 YEARS OF CLUB GUERILLA

10 JAHRE BURGENTOUR

NENA

DIE AMIGOS

SHANTEL & BCO

5.8.2017

12.8.2017

GUESTS: RODGAU MONOTONES

DIRKSCHNEIDER · DORO · HARTMANN SEINE SCHÖNSTEN LIEDER

6.8.2017

16.8.2017

20.8.2017

24.09.2017

THE SOUND OF ISLANDS

OPEN AIR 2017

THE BOOMTOWN RATS HANAU ROCKS WILLY ASTOR

19.8.2017

IN EXTREMO

WIEDER UNTERWEGS

ALBERT HAMMOND ROCKY HORROR SHOW FAUN SONGBOOK TOUR 2017

A LOVE & PEACE PRODUCTION

10.8.2017

17.8.2017

25.8. + 9.9.2017

VENEZIA FESTIVAL OPERA

THE TRIBUTE CONCERT

IM AUFTRAG DER LIEBE - TEIL 2

NABUCCO

16.9.2017

MERCI, UDO JÜRGENS LAITH AL-DEEN

ABBA-NIGHT

DIETER T. KUHN

FRANKFURT-TICKET.DE ✆ 069 - 1340 400

| ADTICKET.DE ✆ 069 - 407 662 580


OFFIZIELLER KALENDER DER STADT ASCHAFFENBURG

48

FÜHRUNG Schloss Johannisburg 15 Uhr: „Dalberg – vom Ersten zum Letzten“. Auf den Spuren des Erzbischofs und Fürstprimas Carl Theodor von Dalberg www.fuehrungsnetz-aschaffenburg.de 18 Uhr: „Lichtgeister und schwarze Schatten“. Nächtliche Stadtführung zu wilden Gestalten, nächtlichen Jägern, tapferen Rittern und magischen Momenten www.fuehrungsnetz-aschaffenburg.de

18

Kinderbühne Kunterbunt: „Alles Märchen“ JUKUZ, AB

Bürgerhaus Nilkheim

Colos-Saal

Christuskirche

20 Uhr: J.B.O.; supp. Drescher „Elf Tour“-2017. Die Erfinder des rosaroten Comedy-Metal präsentieren ihr neues Album | www.colos-saal.de

17.15 Uhr: „Musikalische Abendandacht“ www.christuskirche-aschaffenburg.de

23.30 Uhr: The Big Easy! Frischer Wind fürs Partyvolk. Rockig, tanzbar, anders feat. The Big Easy Residents Torsten & Jens www.colos-saal.de

THEATER Junge Bühne 20 Uhr: „Pension Schöller“: Nach einer Posse von C. Laufs und W. Jacoby | www.junge-buehne.de

Märchentheater

Stadthalle am Schloss 19.30 Uhr: „Champagner Musicale“ Von Liebhabern & anderen Spitzbuben www.stadttheater-aschaffenburg.de

Colos-Saal 20 Uhr: Supercharge: Albie Donnelly‘s Turbogebläse mit Rhythm ’n’ Blues aus Klopp-Town Liverpool www.colos-saal.de

Tanzsportzentrum Schwarz-Gold 20.30–23.30 Uhr: Salsaparty. Heiße Rhythmen – heiße Tänze www.schwarz-gold.de

20 Uhr: Bawwett Pfahlhammer erklärt die Welt – Brunhildegards Rache. www.storystage.de

20-23 Uhr: Übungstanzparty zur Musik verschiedener Tanzstile www.schwarz-gold.de

Erfahrungsraum

THEATER

20 Uhr: Die Tabutanten präsentieren „HOPPLA – das Leben geht weiter“. Spontanes Schauspiel – niveauvoll und charmant | www.dietabutanten.de

KABARETT/KLEINKUNST Hofgarten-Kabarett 20 Uhr: Helge & das Udo: „Ohne erkennbare Mängel!“ www.hofgarten-kabarett.de

SONSTIGES Eissporthalle 19-22 Uhr: Eis-Disco! Eislaufen zu Musik aus den aktuellen Charts www.stwab.de

Stadthalle am Schloss 19 Uhr: „Prinzenball“ der Stadt-Garde Aschaffenburg. www.stadt-garde-aschaffenburg.de

18. | SAMSTAG

Märchentheater 16 Uhr: „Dornröschen“ Kindertheater www.storystage.de

Junge Bühne 20 Uhr: „Pension Schöller“: Nach einer Posse von C. Laufs und W. Jacoby | www.junge-buehne.de

Städtische Musikschule

Hofgarten-Kabarett 20 Uhr: Fatih Cevikkollu: „Emfatih“ www.hofgarten-kabarett.de

„500 Jahre Reformation“. Di.–So. 11–17 Uhr www.museen-aschaffenburg.de

Stadttheater 16 Uhr: Junges Theater: „Das grosse Buch“. Nach dem Kinderbuch von Franz Hohler www.stadttheater-aschaffenburg.de

Märchentheater 16 Uhr: „Dornröschen“ Kindertheater www.storystage.de

KABARETT/KLEINKUNST Hofgarten-Kabarett 18 Uhr: Das Lumpenpack: „Steil-geh-Tour“ – Pubertät. Midlife-Crisis. Pensionierung www.hofgarten-kabarett.de

FÜHRUNG

Tourist-Information

MUSIK

15.2.–31.12.2017

16 Uhr: Kinderbühne Kunterbunt: „Alles Märchen“. Humorvolles Kuddelmuddel im Märchenreich www.jukuz.de

VEREINE/VERBÄNDE

f.a.n. frankenstolz arena

Stiftsmuseum

JUKUZ

11 Uhr: „A. R. Penck“. Themenführung zur Ausstellung mit dem Meister der Strichmännchen www.fuehrungsnetz-aschaffenburg.de

KABARETT/KLEINKUNST

A. R. Penck. Di. 14–20 Uhr, Mi.–So. 10–17 Uhr www.museen-aschaffenburg.de

THEATER

Kunsthalle Jesuitenkirche

14-17 Uhr: Kinderkleider- und Spielzeugbasar incl. Kinderbetreuung www.schwarz-gold.de

26.11.2016–5.3.2017

19. | SONNTAG

20 Uhr: „Halleluja! – Zwei Bayern in Aschaffenburg“. Bayerische Theater-Schmankerl www.stadttheater-aschaffenburg.de

Tanzsportzentrum Schwarz-Gold

Kunsthalle Jesuitenkirche

19.11 Uhr: CCC-Prunksitzung – Auch in 2017 wird‘s wieder schee, bei den Sitzungen vom CCC! www.ccc-aschaffenburg.de

Stadttheater

19 Uhr: Mario Barth: ,,Männer sind bekloppt, aber sexy!“ www.s-promotion.de

10-13 Uhr: Infotag für die Musikalische Früherziehung www.musikschule-aschaffenburg.eu

SONSTIGES

AUSSTELLUNGEN

11 Uhr: „Moi Ascheberg“. Aschaffenburg zum Kennenlernen. www.fuehrungsnetz-aschaffenburg.de

Schloss Johannisburg 14 Uhr: „Schloss Johannisburg im Wandel“. Führung im Schloss zu seiner Geschichte und seinen Museen www.fuehrungsnetz-aschaffenburg.de 15 Uhr: „Bittersüße Leidenschaften“. Themenführung zu Liebeslust und Liebesfrust in der Altstadt www.fuehrungsnetz-aschaffenburg.de

Förderverein Stadtmarketing Aschaffenburg e. V.

INFOS Termine zum Veröffentlichen in diesem Kalendarium bitte ausschließlich an:

Kongress- & Touristikbetriebe der Stadt Aschaffenburg Christine Eisenträger Schloßplatz 1 Aschaffenburg Telefon (0 60 21) 39 58 88 E-Mail: contact@ infoaschaffenburg.de Brot & Spiele 2.2017


Kunsthalle Jesuitenkirche 15 Uhr: „Meister der Strichmännchen“. Familienführung in der Sonderaus­ stellung A.R. Penck www.fuehrungsnetz­aschaffenburg.de

SONSTIGES Stadthalle am Schloss 14 Uhr: Seniorenfasching der Stadt Aschaffenburg. Die 6 Aschaffenburger Karnevalsvereine geben ihr Bestes! www.aschaffenburg.de

23. | DONNERSTAG THEATER Stadttheater 19.30 Uhr: „Der Gott des Gemetzels“. Einführungsvortrag 19 Uhr. Von Yasmina Reza www.stadttheater­aschaffenburg.de

KABARETT/KLEINKUNST Hofgarten-Kabarett

20. | MONTAG

Mainfra n i r e n kpart Ihr Druc

n

20 Uhr: Urban Priol: „gesternheute­ morgen“. Neues Programm – ausverkauft! www.hofgarten­kabarett.de

THEATER

SONSTIGES

JUKUZ

Eissporthalle

10 Uhr: Kinderbühne Kunterbunt: „Alles Märchen“. Humorvolles Kuddelmuddel im Märchenreich www.jukuz.de

19 Uhr: Weiberfasching auf dem Eis. Faschingsparty der etwas anderen Art www.stwab.de

21. | DIENSTAG

. v i t a e kr . t n e t e komp . k r a t s s g n u leist ken!

Bürgerhaus Nilkheim 20.11 Uhr: „CCC närrischer Weiber­ rummel“ am Närrischen Donnerstag im Bürgerhaus Nilkheim www.ccc­aschaffenburg.de

MUSIK Colos-Saal 20 Uhr: Ola Onabulé: Brit­Soul mit Funk­Appeal & Jazz­Anleihen – eindringlich und bewegend www.colos­saal.de

FÜHRUNG Kunsthalle Jesuitenkirche 19 Uhr: „A. R. Penck“. Themenführung zur Ausstellung mit dem Meister der Strichmännchen www.fuehrungsnetz­aschaffenburg.de

SONSTIGES Stadtbibliothek 15 Uhr: „Das Märchen vom dicken fetten Pfannekuchen“ erzählt und vorgelesen mit dem Kamishibai­ Erzähltheater www.stadtbibliothek­aschaffenburg.de

Eissporthalle 15­18 Uhr: Familiennachmittag. Spaß und Musik für die ganze Familie www.stwab.de

22. | MITTWOCH KABARETT/KLEINKUNST Hofgarten-Kabarett 20 Uhr: Urban Priol: „gesternheutemorgen“ Neues Programm – ausverkauft! www.hofgarten­kabarett.de

SONSTIGES Eissporthalle 15–18 Uhr: Hits for Kids! Spaß und Musik für die ganze Familie www.stwab.de

Brot & Spiele 2.2017

24. | FREITAG MUSIK Colos-Saal 20 Uhr: ABBA Explosion: Zelebrieren die größten Hits der schwedischen Pop­Legende | www.colos­saal.de

THEATER Stadttheater 19.30 Uhr: „Der Gott des Gemetzels“. Einführungsvortrag 19 Uhr Von Yasmina Reza www.stadttheater­aschaffenburg.de

Märchentheater 20 Uhr: Bawwett Pfahlhammer erklärt die Welt – Brunhildegards Rache www.storystage.de

KABARETT/KLEINKUNST Hofgarten-Kabarett 20 Uhr: Urban Priol: „gesternheute­ morgen“. Neues Programm – ausverkauft! www.hofgarten­kabarett.de

FÜHRUNG Naturwissenschaftliches Museum 18 Uhr: „Wilde Tiere in der Nacht“. Nächtliche Führung www.fuehrungsnetz­aschaffenburg.de

SONSTIGES Eissporthalle 19­22 Uhr: Eis­Disco. Eislaufen zu Musik aus den aktuellen Charts www.stwab.de

Stadthalle am Schloss 20 Uhr: Mantastic Sixxpaxx: Europas erfolgreiche Menstrip­Show www.sixxpaxx.de

Eltertstraße 27 · 97828 Marktheidenfeld Telefon 09391 6005-0 · Telefax 09391 6005-90 info@schleunungdruck.de · www.schleunungdruck.de


OFFIZIELLER KALENDER DER STADT ASCHAFFENBURG

50

25. | SAMSTAG

SONSTIGES Stadthalle am Schloss 9.30-17 Uhr: Großes Schulranzen-Event www.lederweis.de

MUSIK Kinopolis

Rathaus

19 Uhr: The Metropolitan Opera 2016/2017 Live im Kino! „Dvořák Rusalka“ | www.metimkino.de

10.15 Uhr: Rathaussturm mit den Aschaffenburger KarnevalsVereinen | wwww.aschaffenburg.de

Hofgarten-Kabarett 20 Uhr: Lucille’s Lumbago: „Je kürzer der Rock, desto schöner der Roll“. Überwiegend Stehplätze und viel Platz zum Tanzen! www.hofgarten-kabarett.de

Colos-Saal

26. | SONNTAG MUSIK Colos-Saal

20 Uhr: Die Bärbel im Rock: Ostis bunte Truppe covert sich mit Leidenschaft durch die Klassiker von Deep Purple | www.colos-saal.de

15 Uhr: After Train Party – das Original! Die Marathon-Party nach dem Aschaffenburger Faschingszug mit DJ Andy K. www.colos-saal.de

Gully

Stadttheater

20.30 Uhr: 6 wie im Radio. Partyrock www.6wieimRadio.de

Tanzsportzentrum Schwarz-Gold 20-23 Uhr: Übungstanzparty zur Musik verschiedener Tanzstile www.schwarz-gold.de

THEATER Märchentheater 16 Uhr: „Kinder erfinden Geschichten Kindertheater | www.storystage.de

FÜHRUNG Schloss Johannisburg 14 Uhr: „Wie kamen Maulaff und Kolosseum ins Schloss?“. Familienführung zur Geschichte von Burg, Schloss und Museum www.fuehrungsnetz-aschaffenburg.de 15 Uhr: „Bittersüße Leidenschaften“. Themenführung zu Liebeslust und Liebesfrust in der Altstadt www.fuehrungsnetz-aschaffenburg.de 18 Uhr: „Von Lichtputzern, Fischbeinreißern und Allesschluckern“. Abendliche Stadtführung zu längst vergessenen Berufen und allerlei Merkwürdigkeiten aus vergangenen Zeiten www.fuehrungsnetz-aschaffenburg.de

17 Uhr: Opernstudio der Bayerischen Staatsoper. Arien und Ensembles aus verschiedenen Opern von Mozart, Bizet, Tschaikowski u. a. www.stadttheater-aschaffenburg.de

THEATER Märchentheater 16 Uhr: „Kinder erfinden Geschichten“ Kindertheater | www.storystage.de

FÜHRUNG Kunsthalle Jesuitenkirche 11 Uhr: „A. R. Penck“. Themenführung zur Ausstellung mit dem Meister der Strichmännchen www.fuehrungsnetz-aschaffenburg.de

Tourist-Information 11 Uhr: „Moi Ascheberg“. Aschaffenburg zum Kennenlernen. www.fuehrungsnetz-aschaffenburg.de

Museum jüdischer Geschichte und Kultur 14 Uhr: „Zwischen Tichla und Sabbatplatte“. Themenführung zum jüdischen Alltag aus der Sicht von Frauen in der Vergangenheit und Heute, aber nicht nur für Frauen! www.fuehrungsnetz-aschaffenburg.de

Stiftsmuseum 15 Uhr: „Silberschmiede, Glaser, Zimmerleut“. Themenführung zum Kunsthandwerk www.fuehrungsnetz-aschaffenburg.de

SONSTIGES Innenstadt 14 Uhr: Aschaffenburger Fastnachtszug. www.aschaffenburg.de

27. | MONTAG MUSIK Colos-Saal 21 Uhr: FOS/BOS Faschingsparty: Rosenmontagssause der Aschaffenburger Oberschüler www.colos-saal.de

THEATER JUKUZ 16 Uhr: Kinderbühne Kunterbunt: „Andi & die Affenbande“. Kinder-Musik-Party | www.jukuz.de

Märchentheater 16 Uhr: „Lucie Lauthals und Frau Gogik“. Kindertheater www.storystage.de

Stadthalle am Schloss 19.30 Uhr: „Eine Nacht in Venedig“. Operette von Johann Strauss. www.stadttheater-aschaffenburg.de

28. | DIENSTAG MUSIK Colos-Saal 20 Uhr: Firewind + Special Guests: Gus G (Ozzy Osbourne) erweckt sein Powermetal-Projekt Firewind zu neuem Leben | www.colos-saal.de

THEATER Stadthalle am Schloss 15 Uhr: „Eine Nacht in Venedig“. Operette von Johann Strauss. www.stadttheater-aschaffenburg.de

Märchentheater 16 Uhr: „Lucie Lauthals und Frau Gogik“. Kindertheater www.storystage.de

SONSTIGES

25

Eissporthalle 6 wie im Radio Gully, AB

Stadthalle am Schloss Schloßplatz 1, Aschaffenburg Telefon (0 60 21) 39 58 88 E-Mail contact@info-aschaffenburg.de www.info-aschaffenburg.de

Hofgarten Kabarett Hofgartenstr. 1a, Aschaffenburg Telefon (0 60 21) 20 04 55 E-Mail info@hofgarten-kabarett.de www.hofgarten-kabarett.de

Kulturamt der Stadt Aschaffenburg Dalbergstr. 9, Aschaffenburg Telefon (0 60 21) 3 30 14 22 www.stadttheater-aschaffenburg.de

Führungsnetz Aschaffenburg Luitpoldstr. 2, Aschaffenburg Telefon (0 60 21) 3 86 88 66 E-Mail fuehrungsnetz@ vhs-aschaffenburg.de www.fuehrungsnetz-aschaffenburg.de

Kunsthalle Jesuitenkirche Pfaffengasse 26, Aschaffenburg Telefon (0 60 21) 21 86 98 E-Mail kunsthalle-jesuitenkirche@ museen-aschaffenburg.de www.museen-aschaffenburg.de ÖZ: Di. 14–20 Uhr, Mi.–So. 10–17 Uhr

KunstLANDing Landingstr. 16, Aschaffenburg Telefon & Fax: (0 60 21) 29 92 78 E-Mail nkvaschaffenburg@aol.com www.nkvaschaffenburg.de ÖZ: Di. 14–19 Uhr, Mi.–So. 11–17 Uhr

Stadt- und Stiftsarchiv Schönborner Hof Wermbachstr. 15, Aschaffenburg Telefon (0 60 21) 45 61 05 13 www.archiv-aschaffenburg.de ÖZ: Mo.–Fr. 10–12 Uhr, Mo.–Mi. 14–16 Uhr, Do. 14–18 Uhr 1. Sa. im Monat: 10–15 Uhr

Schlossmuseum

Schloss Johannisburg 14 Uhr: „Dalberg zieht aus!“ Erlebnisführung in historischem Kostüm einer Magd der DalbergZeit im Schloss www.fuehrungsnetz-aschaffenburg.de

INFO-ADRESSEN

15-18 Uhr: Kinderfasching auf dem Eis: verkleidete Familien/Personen erhalten freien Eintritt | www.stwab.de

Schloßplatz 4, Aschaffenburg Telefon (0 60 21) 38 67 40 E-Mail info@museen-aschaffenburg.de www.museen-aschaffenburg.de ÖZ: Mo. geschlossen April–Sept. 9–18 Uhr Okt.–März 10–16 Uhr

Stadtbibliothek Schloßplatz 2, Aschaffenburg Telefon (0 60 21) 3 39 40 stadtbibliothek@ stadtbibliothekaschaffenburg.de www.stadtbibliothek-aschaffenburg.de ÖZ: Mo. geschlossen | Mi. & Fr., 10–17 Uhr, Di. & Do., 10–19 Uhr | Sa., 10–13 Uhr

Stiftsmuseum Stiftsplatz 1a, Aschaffenburg Telefon (0 60 21) 4 44 79 50 E-Mail stiftsmuseum@ museen-aschaffenburg.de www.museen-aschaffenburg.de ÖZ: Di.–So. 11–17 Uhr, Mo.: geschlossen

Volkshochschule Luitpoldstr. 2, Aschaffenburg Telefon (0 60 21) 38 68 80 E-Mail mail@vhs-aschaffenburg.de www.vhs-aschaffenburg.org Brot & Spiele 2.2017


IdEAl AlS gESchEnK!

by KÜCHEN-BAUER

Aschaffenburgs prickelnde Koch-Show Moderation: Marcel Ehmann Auf vielfachen Wunsch ist die Melange aus Amuse-Gueule und Amüsement in die nächste Runde gestartet. Einmal im Monat werden bei Küchen-Bauer Leckereien aller Art, die von Spitzenköchen zubereitet werden, serviert – inklusive eines Prominenten-Specials und so manch anderer Überraschung …

Di., 21.02., 19.30 Uhr Di., 21.03., 19.30 Uhr Di., 18.04., 19.30 Uhr Di., 16.05., 19.30 Uhr

Katerfrühstück mal anders Ist es zu scharf, bist Du zu schwach! Spargel-Schranke grün/weiß Grill & Chill

Wie immer mit einer Prise Humor und musikalischen Häppchen serviert, freut sich auf Sie Das Team von KÜCHEN-BAUER

KÜCHEN-BAUER GmbH

Tickets & Infos: www.kuechen-bauer.de oder im Küchenstudio Parken: kostenlos im Parkhaus

Bodelschwinghstraße 10 · 63739 Aschaffenburg Telefon 0 60 21 45 80 50 · www.kuechen-bauer.de


Vertrauen ist einfach. Wenn der Finanzpartner die beste Beratung und den besten Service bietet.

www.spk-aschaffenburg.de/ausgezeichnet


Brot & Spiele 02|2017