Page 1

AR ENnews A

21 |09|1 3

1 . Broncos Fanstammtisch

Am kommenden Montag, 23.09. um 18:00 Uhr ist es so weit: der erste Broncos Fanstammtisch trifft sich in der Bar Eigentor. Diese Initiative nach bewährtem Vorbild richtet sich an alle, die am Geschehen in und um den Verein interessiert sind. Dabei wird es Gelegenheit geben, mit Vorstandsmitgliedern über (fast) alle Fragen zu diskutieren, die sowohl die Jugend als auch die erste Mannschaft betreffen können. Diese Treffen sind jeweils am letzten Montag eines Monats geplant. Es ist keine Anmeldung erforderlich, es genügt, am Montag um 18:00 Uhr da zu sein.

1 ° tavolo rotondo con i tifosi

Questo lunedì, 23/09 alle ore 18.00 partirà il tavolo rotondo tra dirigenza e tifosi dei Broncos al bar dello stadio "Bar Eigentor". Quest'iniziativa che altrove ha suscitato grande interesse, si rivolge a tutti coloro che sono interessati a ciò che accade nella ed attorno alla società. Ci sarà l'occasione di discutere con membri del direttivo di (quasi) tutti gli argomenti che possono riguardare sia le giovanili che la prima squadra. Questi incontri sono programmati per l'ultimo lunedì di ogni mese. Non è necessario il preavviso, basta esserci lunedì alle ore 18.00.

Fans' Player of the Year 201 2/1 3

il Cowboys sono un successo #7 - Philipp Pircher

1 | ARENA news 21| 09| 2013


Ziel: Platz sechs und Obiettivo: 6° posto zweite Runde e secondo girone Die Saisonvorbereitung der Broncos ist insgesamt sehr positiv verlaufen. Bereits am 29. Juli begann unter den Augen des neuen Cheftrainers Zdenek Travnicek mit den einheimischen Spielern das Eistraining, und nur zwei Wochen später war das Team schon komplett. Die Wildpferde brachen anschließend zum Mini-Trainingslager nach Karlsbad in der Tschechischen Republik auf, wo auf Anhieb das große Potential des Teams deutlich wurde. Das U21-Team der Kurstädter, das in der russischeuropäischen MHL spielt, wurde in einer überaus schnellen und spannenden Partie mit 4:3 geschlagen, während am Tag danach am Besten nach zwei Dritteln Schluss gewesen wäre. Gegen die Reservisten und Farmteamspieler des Extraliga-Klubs führten die Wipptaler nach 35 Minuten noch mit 3:1, ehe die Tschechen aufdrehten und auch dank der schwerer werdenden Beine der Gäste am Ende einen verdienten 6:3-Sieg feierten. Auf dem Rückweg machten die Wildpferde noch einen Zwischenstopp beim DEL2-Klub SC Riessersee, der im dritten Spiel in 3 Tagen mit 2:0 geschlagen wurde. Die beiden Spiele gegen die Starbulls Rosenheim gingen jeweils mit 4:2 und 3:0 verloren, wobei die Broncos zwar gut mithielten, nach einer schweren Trainingswoche aber an ihre Grenzen stießen. Eine Woche später war wohl Einiges an Übermut im Spiel, als das Rückspiel gegen den SC Riessersee zu Hause nach einer schwachen Vorstellung mit 1:4 verloren ging. Die beiden abschließenden Testspiele gegen den Oberliga-Spitzenklub EC Peiting wurden jeweils mit 4:3 gewonnen. Angesichts der Stärke der Gegner ist die Bilanz mit vier Siegen und vier Niederlagen als sehr positiv zu werten. Topscorer dieser Pre-Season ist mit acht Toren und elf Punkten T.J. Caig, mit Respektabstand folgen als Torschützen mit jeweils vier Treffern Michael Catenacci und David Ludvík. Die Saisonvorbereitung ist somit sehr positiv verlaufen, doch die tollen Ergebnisse aus der Vorbereitung zählen nicht, sondern einzig und allein das, was am Ende der Saison als Gesamtergebnis zu Buche steht. Hier rechnen sich die Broncos heuer durchaus Chancen aus, am Ende der Regular Season auf Platz 6 zu stehen und somit für die erste Runde der Pre-Playoffs Heimvorteil zu haben. Diese erste Runde zu überstehen gilt als Saisonziel, damit man in der zweiten Runde gegen ein Team aus den ersten vier in einer Best-of-Three-Serie um den Halbfinaleinzug kämpfen darf. Bis dahin ist es allerdings noch ein weiter Weg, und die Mannschaft hofft in dieser langen Saison auf kräftige Unterstützung von Seiten des Wipptaler Publikums! Go Broncos Go!

2 | ARENA news 21|09| 2013

La preparazione dei Broncos per la nuova stagion tutto sommato è stata molto positiva. Già il 29 luglio ebbero inizio gli allenamenti su ghiaccio con i giocatori locali, diretti dal nuovo headcoach Zdenek Travnicek, e solo due settimane più tardi la squadra fu già al completo. Gli stalloni poi partirono per il mini-ritiro di Karlovy Vary nella Repubblica Ceca, dove si intravide subito il potenziale di questa squadra. La squadra under 21 del Karlsbad che milita nella MHL russo-europea fu sconfitta per 4 a 3 in una partita velocissima e molto emozionante, mentre il giorno dopo la partita avrebbe dovuto terminare dopo due tempi. Contro le riserve e giocatori del farm team della squadra di Extraliga, i Wipptaler dopo 35 minuti erano in vantaggio ancora per 3 a 1, prima che i cechi premessero l’acceleratore ed, anche grazie alle gambe ormai semre più pesanti degli ospiti, alla fine festeggiarono una 6 a 3 meritato. Sulla strada di ritorno gli stalloni fecero tappa a Garmisch, dove nella terza partita in tre giorni venne battuta per 2 a 0 la squadra di DEL2 dello SC Riessersee. I due incontri contro i Starbulls Rosenheim andarono persi rispettivamente per 4 a 2 e 3 a 0, con i Broncos che giocarono all’altezza, ma dopo una settimana di allenamenti pesanti non si poteva chiedere di più. 7 giorni dopo probabilmente era in gioco una certa dose di presunzione, quando il ritorno con il Riessersee venne perso per 1 a 4 con una prestazione piuttosto carente. Le partite contro uno dei club più blasonati dell’Oberliga quale l’EC Peiting, vennero vinte entrambe per 4 a 3. Visto il livello degli avversari, il bilancio con quattro vittorie e quattro sconfitte è da valutare come positivo. Il topscorer di questa pre-season è T.J. Caig con otto reti e undici punti, come marcatori seguono a distanza Michael Catenacci e David Ludvík con quattro reti a testa. Catenacci e Derek Eastman con nove e sette sono più vicini in termini di punti. Il precampionato dunque è molto positivo, ma i bei risultati ottenuti nelle amichevoli alla fine non contano nulla, ma interessa solo il bilancio al termine della stagione. Quest’anno si ritiene che i Broncos abbiano un bel potenziale e dunque si punta ad un sesto posto dopo la regular season per godere del diritto di giocare in casa nel primo girone dei pre-playoffs. L’obiettivo della stagione è di passare questo primo turno per giocarsi nel secondo girone l’accesso alla semifinale in una serie besto of three contro una squadra tra le prime quattro. Ma la strada è lunga, e la squadra conta di poter godere del forte sostegno da parte del pubblico della Wipptal! Go Broncos Go!


Partner unserer Jugend - Partner delle nostre giovanili:

Roster & Stats

3 | ARENA news 21| 09| 2013


Heiß auf die Wölfe, heiß auf die Saison

Finalmente si parte, e si parte col botto!

Es wird definitiv ein absoluter Knaller zum Auftakt, denn sportlich gesehen kommt mit dem HCP einer der Topfavoriten der diesjährigen Meisterschaft ins Wipptal. Nach dem enttäuschenden Halbfinal-Aus im vergangenen Frühling wurde das Team runderneuert. Die Neuzugänge auf der Importseite sind ohne Ausnahme Hochkaräter, die vielleicht manchmal etwas schwierig zu zähmen sein mögen, aber wenn sie Eishockey spielen, wie sie können, dann haben die Pusterer ein gutes Team auf dem Eis. In der Abwehr hat man mit Campbell den punktbesten Verteidiger der vergangenen Bundesliga-Saison geholt, aber der echte Topstar ist der Meraner Borgatello. Der Nationalverteidiger gilt als der beste Offensivverteidiger Italiens, doch damit ist nicht genug, denn mit den „beiden Armins“ Helfer und Hofer stehen zwei weitere Nationalspieler im Defensivkader der Wölfe. Im Tor steht schließlich mit Aubin ein NHL-erfahrener Spitzenmann zwischen den Pfosten. Das Team wird von Mike Busniuk geleitet, den ein im Wipptal nicht gerade unbekannter Assistent flankiert: Oly Hicks wechselte im Sommer nach fünf Jahren und vielen Erfolgen bei den Broncos zum HC Pustertal. In der Vorbereitung sah man, dass die Wölfe eine harte und spektakuläre Spielweise pflegen, mit der sie beim Dolomitencup einen exzellenten 3. Platz belegten und dabei das DEL-Team Wolfsburg sowie mit dem SC Langnau immerhin einen Absteiger aus der NLA besiegten. Damit steht den Broncos gleich eine große Hürde bevor, aber die Wildpferde haben in der Vorbereitung gezeigt, dass sie sich in guter Form vor allem gegen hochkarätige Gegner nicht zu verstecken brauchen. Der neue Headcoach Zdenek Travnicek muss seine Jungs in den letzten Trainingseinheiten förmlich einbremsen: „Sie sind bis in die Haarspitzen motiviert, und meine Aufgabe ist es, auch dafür zu sorgen, dass sie zwar aggressiv, aber nicht übermotiviert in das Spiel gehen. Die Vorbereitung war lang und sehr intensiv, und jetzt sind alle froh, dass es endlich losgeht.“

Questa partita di sicuro sarà un inizio col botto, dato che dal punto di vista sportivo il Val Pusteria che farà visita in Wipptal è da considerarsi tra le favorite al titolo. Dopo il deludente stop alle semifinali nella scorsa primavera, la squadra è stata completamente rifatta. I nuovi innesti stranieri senza eccezione sono di grande caratura, forse ognitanto un po’ difficili da domare, ma se giocheranno come sanno fare, allora il Val Pusteria avrà un’ottima squadra. In difesa con Campbell è stato ingaggiato il topscorer tra i difensori dell’ultimo campionato di Bundesliga, ma la vera stella è il Meranese Borgatello. Il difensore della nazionale è considerato il miglior terzino offensivo italiano , ma non finisce quì, perché con “i due Armin” Helfer e Hofer la rosa difensiva dei lupi vanta altri due nazionali attivi. In porta infine, con Jean-Sebastien Aubin c’è un uomo di eccellenza che vanta una lunga esperienza in NHL. La squadra è diretta da Mike Busniuk, al quale è stata affiancata una faccia che in Wipptal non è proprio sconosciuta: Oly Hicks dopo cinque anni e tanti successi quest’estate è passato dai Broncos all’HC Val Pusteria. Nel precampionato si è visto che i lupi fanno un gioco duro e spettacolare, grazie al quale sono riusciti a catturare un ottimo terzo posto alla Dolomiten Cup, battendo tra l’altro la squadra di DEL del Wolfsburg e l’SC Langanu, il quale è appena retrocesso dalla NLA svizzera. È ovvio che i Broncos si vedono subito confrontati con un avversario di peso, ma gli stalloni nel loro precampionato hanno dimostrato di non doversi nascondere da nessuno quando sono in forma. Il nuovo allenatore Zdenek Travnicek nelle ultime sessioni di allenamento ha dovuto letteralmente frenare i suoi ragazzi: “Sono motivatissimi ed il mio compito è di evitare che affrontino la partita in modo aggressivo, ma non con un eccesso di zelo. La preparazione è stata lunga ed intensa, ed ora tutti sono contenti che finalmente si parte.”

Die Tabelle

4 | ARENA news 21|09| 2013

La classifica

Arenanews 2013-09-21  

WSV Sterzing Broncos Weihenstephan booklet for game against HC Pustertal

Advertisement