Issuu on Google+

Briloner Anzeiger HIER online

Brilon

Olsberg

Willingen

Winterberg

Medebach

Hallenberg

DIE Wochenzeitung

Jahrgang 37 – Nr. 42 Mittwoch, 14. November 2012 Auflage: 34.000 Stück

Erscheint in den Städten des Altkreises: Brilon, Olsberg, Winterberg, Medebach, Hallenberg und in Willingen

Nützlich, attraktiv, informativ: Schnee-Info als Begleiter in den Schnee Neues Magazin der Ferienwelt Winterberg in neuer, überarbeiteter Auflage

Abb.: Ferienwelt

Winterberg. Voller Tipps für das Plus an Wintersport und Schneespaß steckt die Schnee-Info der Wintersport-Arena Sauerland. Mit einer Fülle aktueller Informationen zu allen sportlichen Winterthemen hilft das 60 Seiten starke Hochglanz-Magazin bei der Planung eines Ausflugs in die verschneite Bergwelt. Von Deutschlands erstem Achter-Sessellift bis zur Vernetzung der Loipenskigebiete greift die Schnee-Info alle News aus dem Herzen der Wintersport-Arena Sauerland auf. Hochkarätige Sportveranstaltungen versprechen wieder eine spannende Saison. Die Schnee-Info macht Lust auf die Weltcups auf der Bobbahn, das Chill and Destroy Snowboard- und Freeski-Festival, den ersten Winterberger Rodelcup und das NostalgieSkirennen. Auch den Vorbereitungen auf die Bob- und Skeleton-Weltmeisterschaft 2015 in Winterberg widmet das Magazin ein Kapitel. Alle Skigebiete präsentieren sich übersicht-

Stichwort der Woche: „Nie wieder Krieg!“ Am Sonntag begeht Deutschland den Volkstrauertag. „Volkstrauertag“? Wenn man heute eine Straßenumfrage über den Sinn dieses Tages starten würde, käme wahrscheinlich nicht viel Gescheites dabei raus. Das Kriegsende liegt inzwischen 67 Jahre zurück, kein Mitbürger unter fünfundsiebzig kann sich noch persönlich an einen Kriegsteilnehmer erinnern, wer trauert heute noch wirklich um einen gefallenen Angehörigen? In den ersten Jahrzehnten nach dem zweiten Weltkrieg sah die Sache noch anders aus: Bei 55 Millionen Kriegstoten, dabei alleine fast 7 Millionen aus Deutschland, war eigentlich jede Familie betroffen. Man trauerte um Ehemänner, Väter, Söhne oder Geschwister, die ihr meist junges Leben „für das Vaterland geopfert hatten“. Eine fromme Lüge, die den Verlust für die Angehörigen aber damals vielleicht doch mit einem Sinn erfüllte. Am Sonntag findet eine zentrale Gedenkveranstaltung in Berlin statt, gerade mal eine Kurzmeldung in den Nachrichtensendungen wert und in fast jedem Ort findet eine „Gefalle-

i

nenehrung“ am Ehrenmal,durch die Vereine und die Lokalpolitik statt. Jedes Jahr der gleiche Ablauf: Kranzniederlegung, Ansprache, Musik (das Lied vom guten Kameraden und das Deutschlandlied), wegtreten und dann noch „einen trinken gehen“. In den sechziger und siebziger Jahren waren die Vereinsabordnungen, gerade durch die Teilnahme der Kriegsveteranen, noch zahlenmäßig recht stark, außerdem fanden sich noch reichlich Zuschauer ein, heute ist das alles ein bisschen magerer geworden. Hat so eine Pflichtveranstaltung heute überhaupt noch einen Sinn, oder sollte man den Volkstrauertag nicht doch lieber gleich abschaffen? Seit 67 Jahren leben wir in Mitteleuropa ohne kriegerische Auseinandersetzungen. Das liegt natürlich nicht am Volkstrauertag, aber durch das Aufrechterhalten der Erinnerung an die sinnlosen Opfer der Kriege des zwanzigsten Jahrhunderts konnte bisher jede Form eines aufkommenden Militarismus im Keim erstickt werden. „Nie wieder Krieg“ ist

die Hauptbotschaft des Volkstrauertags und es ist gut, dass wir diese Botschaft auch ins einundzwanzigste Jahrhundert mitgenommen haben. Ohne diese Erinnerung wäre die Politik wahrscheinlich viel eher bereit, sich an windigen militärischen Operationen in aller Welt zu beteiligen. Allein der Afghanistaneinsatz kostete bisher über fünfzig deutschen Soldaten das Leben. Auch heute versuchen Politiker wieder (mit frommen Lügen) dem frühzeitigen Tod junger Menschen einen höheren Sinn zu geben. Man muss wirklich aufpassen, dass der Volkstrauertag nicht wieder zum „Heldengedenktag“ der Nazis mutiert. Es gibt keine Rechtfertigung für Krieg und auch keine demokratisch gewählte Regierung hat das Recht, junge Menschen als Soldaten in den Tod zu schicken. Kein neuerer Konflikt konnte bisher durch eine militärische Intervention wirklich gelöst werden. Darüber sollte man an einem solchen Tag auch einmal nachdenken.

lich in Tex und Bild. Skischulen und Kinderländer stellen sich ebenso vor, wie Verleiher. Ob Funpark oder Taxibob: Die Schnee-Info gibt Tipps für Abenteuer mit Adrenalin-Kick. Abends geht es dann auf die Flutlichtpiste – und danach zum AprèsSki. Praktisch und hilfreich sind die Nummern der Schnee-Telefone und die Adressen von Verleihern und Skischulen. Dank vieler Karten dient die Schnee-Info auch vor Ort zur Orientierung. Mit einer Vorausschau auf den nächsten Sommer zeigt das Magazin Weitblick. Die Schnee-Info ist das sportliche Pendant zur High Times, dem Magazin der Ferienwelt Winterberg mit allen winterlichen Lifestyle-Themen. Die neue, überarbeitete Auflage erscheint im frischen, trendigen Design jeweils als eigene Ausgabe in deutscher und niederländischer Sprache. Erhältlich ist das Magazin in der Tourist-Information Winterberg und in vielen touristischen Betrieben der Ferienwelt Winterberg.

Olsberg Adventsausstellung in Bruchhausen

Winterberg A1-Aktion bei Autohaus Friedrich Hoffmann

Sonderthemen Adventsausstellungen Kulinarische Weihnachtszeit Weihnachtsfeiern planen

Foto: Ferienwelt

H.Siekmann GmbH & Co. KG MAN & SCANIA Servicepartner

NEU bei uns

SCANIA Nutzfahrzeug-Service Möhnestraße 45-47 59929 Brilon Tel: 02961 - 9775-0 www.man-siekmann.de

Norbert Schnellen

Der nächste BRILONER ANZEIGER erscheint am: Mittwoch 21. November 2012 – Redaktions- und Anzeigenannahmeschluss: Freitag 16. November 2012, 10 Uhr Erscheint kostenlos Kontakt: Südstraße 9 · 59929 Brilon · Tel. 02961 9776-24 · Fax 02961 9776-30 · E-Mail: redaktion@briloner-anzeiger.de · www.Brilon-totallokal.de


2

DIE Wochenzeitung

Nr. 42 – 14. November 2012

(M)ein Android Smartphone kann noch viel mehr .... Brilon. In diesem Kurs lernen alle Interessierten und Smartphone Neulinge die Möglichkeiten eines Android-Smartphones richtig zu nutzen. Sie erfahren, wie man das AndroidSmartphone einrichtet, die Möglich-

„Heiratsschwindel?“ in Alme

Alme. Während die Vorbereitungen zum diesjährigen Theaterstück keiten des Webs nutzt und die bes- „Heiratsschwindel?“ in die letzte ten Apps findet und einbindet. Phase gehen, hat der Vorverkauf für Der Kurs findet am 21. und 28. No- alle vier Aufführungen bereits bevember, jeweils um 18.30 Uhr statt. gonnen. Informationen und Anmeldung bei Auch in diesem Jahr ist es wieder der VHS Brilon, Tel. 02961 6416, ein Stück in hochdeutsch, jedoch oder www.vhs-bmo.de. mit plattdeutschen Akzenten. Die Premiere ist am Samstag, den 8. Dezember, um 19.30 Uhr. Weitere Aufführungstermine sind am Sonntag, den 9. Dezember, um 17 Uhr, Samstag, den 15. Dezember, um 19.30 richtung zu informieren und ihr Kind Uhr und Sonntag, den 16. Dezemanzumelden. Darüber hinaus werden ber, um 17 Uhr. noch Anmeldungen bis zum 15. JaKarten gibt es im Vorverkauf für nuar für das Kindergartenjahr 2013/14 angenommen. Für weitere Informatio- die nummerierten Plätze bei Heike nen steht das Kindergartenteam, Tel Hettegger, Buchenring 35 in Alme, Tel. 02964 1767. Leo Henke und Andreas Stemmer bei den Proben. 02962 1630, zur Verfügung.

Kindergarten St. Nikolaus in Olsberg Tag der offenen Tür mit Anmeldung Olsberg. Die Erzieherinnen vom St. Nikolaus Kindergarten laden am Freitag, den 16. November zum Tag der offenen Tür ganz herzlich ein. Alle interessierten Eltern haben an diesem Nachmittag von 14 bis 16 Uhr die Gelegenheit, sich über die Ein-

Foto: privat

Kunsthandwerks-Adventsausstellung

✸ Sa. 17. & So. 18. November 2012

Auch in diesem Jahr präsentieren sich die Bruchhauser „Kreativen“ zum Advent

Bruchhausen. Im Dorf unter den mung vom Feinsten. Der Rosenbo- Rose-Cottage werden liebevolle GeSteinen gibt es am kommenden Wo- gen Heidrich erwartet Sie in advent- schenkideen, wie hochwertige Seifen, chenende wieder Weihnachtsstim- lich-romantischem Ambiente. Im Papeterie-Artikel, Adventskalender, Düfte sowie weitere besondere Kleinigkeiten angeboten. In diesem Jahr eine besondere Attraktion ist der Vogeltreff. Die Besucher werden mit Gaumenfreuden wie Zwiebel-Lauchkuchen, Bratapfelkuchen, Waffeln mit Wallnusseis und Zimtpflaumen, Gewürzkuchen und vielem mehr ver✸ wöhnt. Zum Aufwärmen gibt es Granatapfel-Glühwein und verschie✸ dene Wintertees. Das romantisch dekorierte Gutscafé ist auch an den ✸ kommenden Adventswochen Mittwoch bis Sonntag von 14 bis 18 Uhr geöffnet. Christi’s Stoffe und Geschenke in ✸ der Hochsauerlandstraße 38 bietet schöne Dekostoffe, Baumschmuck, ✸ Geschenkartikel und vieles mehr von traditionell bis modern. Durch die fachkundige Beratung ist das Stoffutscafé osenbogen geschäft weit über die Grenzen der Region hinaus die Adresse für alle Aktuelle ose-Cottage Handarbeitsinteressierten. eidrich stehen „Bastelpackungen“ mit immer neuen Ideen, Kissen, Tischdecken, Taschen und aktuelle Loops im VorGaugreben’scher Weg 1 · 59939 Olsberg-Bruchhausen ✸ dergrund. Stöbern lohnt sich. Tel. Gärtnerei: 02962/5236 · Tel. Gutscafé: 02962/8808122 Wieneckes Kunsthandwerk im 300www.rosenbogen-heidrich.de jährigen Fachwerkhaus in der Hoch-

in Bruchhausen

Adventszau✶ ber

Sa. 17. Nov. & So. 18 18. Nov.

✶ Weihnachtlich-Romantisches

im Rose-Cottage und Café

✶ Bratapfelkuchen & Wintertees ✶ Zwiebel-Lauchkuchen ✶ & Glühwein n 12-18 Uhr

vo

R H

G R

Ziel: zu backen! n i e n. n len abe lunge e g t Wir h gende Stol : u sehr g rra en Hervo unden sag iesem Jahr d eK Unser uns auch in ei Dies s

Tel. 02962 731 Fax 4100 www.Hoffmanns-Backstube.de

Stollen sind ideale Geschenke

Champagnerstollen enthält Rosinen, Mandeln und Nüsse und kein Zitronat. Er wird mit Pflanzenfett gebacken, ist also ohne Milchbestandteile. Seit Jahren bieten wir unseren Kunden, die kein Freund von Rosinen sind, den Zimt/Mandel/Stollen an. Dieser Stollen wird mit Pflanzenfett und einem sehr hohen Mandelanteil hergestellt. Eine Foto: Norbert Schnellen leichte Zimtgabe ergibt den besonderen Gesauerlandstraße 23 bietet Unikate aus schmack. Eine weitere Spezialität ist Filz und Wolle, selbstgemachte Liköre der Rotweinmandelstollen mit Cranund Marmeladen, alles ausschließlich berries. Charakteristisch für diese Stollen sind der hohe Mandelanteil aus eigener Produktion. und die in Rotwein eingelegte Cranberries. Kleine Stollenkunde - eine Nur mit guten Zutaten und handInformation für Stollenfreunde Der Stollen, ein Gebäck höchster werklichem Können gelingen beste Güte, schmeckt nicht nur zu Weih- Stollen. Noch ein Tipp: Ein Stollen sollte vor nachten. Schon seit Jahrhunderten ist der dem Verzehr fünf bis acht Tage alt Stollen ein beliebtes Gebäck zur sein, so entwickelt er seinen besten Herbstzeit. Wir Bäcker freuen uns, Geschmack. Gut gelagert (bei Temihnen mit guten Stollen einen perfek- peraturen um 10 °C und normalem Klima) bleibt er im Stollenschlauch ten Genuss zu bieten. Seit Jahren verwenden wir in Bruch- mehrere Wochen haltbar. hausen für unsere Butterstollen nur Übrigens; Mit dem Stollen ist es wie die besten Zutaten: Butter, ausgesuchte Rosinen, feine Mandeln, beste mit dem Schinken, die Scheiben nicht kandierte Früchte und echten Rum zu dick schneiden, dafür sich lieber zum Tränken der Früchte. Unser eine Scheibe mehr gönnen.

Samstag, 17.11., 9.00-17.00 Uhr Sonntag, 18.11., 11.00-18.00 Uhr Bäckerei Hoffmann 59939 Bruchhausen


DIE Wochenzeitung

Nr. 42 – 14. November 2012

3

Kids in Adventslaune: Zuschauen und mitmachen! Zwei Esel und bekannte Kinderliedermacher auf dem Weihnachtsmarkt Brilon

Die Kinder sind beim Weihnachtsmarkt der Sparkasse Hochsauerland zum Mitmachen eingeladen. Foto: privat Brilon. Strahlende Kinderaugen und vor Aufregung rote Wangen sind beim Weihnachtsmarkt der Sparkasse Hochsauerland vorprogrammiert, denn auf die jungen Besucher wartet ein spannendes Programm. Zu „tierisch beliebten“ Stars im Adventsdorf auf dem Briloner Marktplatz dürften die zwei Esel avancieren – Verwandte von Brilons Wappentier „Huberta“. Die ganze Familie ist vom 29. November bis 2. Dezember zum Spaß haben eingeladen.

Mit ihrem Programm „Eine Muh, eine Mäh“ stimmen die Kids des Kindergartens St. Maria Eichholz am Donnerstag kleine und große Besucher auf den Weihnachtsmarkt ein. Danach gibt Volker Rosin „Tanzalarm am Tannenbaum“: Der bekannte Kinderliedermacher lädt die jungen Besucher in seinem neuen Programm „Der Nikolaus will tanzen“ zum Mitmachen ein. In lebhaften Songs wecken sie den „Schlafenden Weihnachtsmann“, tanzen mit „Hundert kleinen

Schneekristallen“ und öffnen „24 Türchen“. Beim Fingerspiel „Nikolaus und Nikoletta“ sind die Kleinen voll dabei – und zum Finale singen alle „Feliz Navidad“ auf Deutsch und Spanisch. Auch am Freitag gibt es Musik, die der ganzen Familie gefällt. Der Coro Piccolo der Neuen Chorwerkstatt Brilon fordert alle Besucher auf: „Don’t stop believing – hör nicht auf, zu glauben“. Mit ihrer KinderWeihnachtsShow schneien im Anschluss die JoJos vorbei – im wahrsten Sinne des Wortes! Denn die beiden Gute-Laune-Brüder Jens und Jörg versprechen allen kleinen Gästen weißes Geriesel. Mit ihrer fröhlichen Mischung aus bekannten Kinderweihnachtsliedern und schönen Geschichten laden die aus dem KIKA bekannten JoJos alle Kids von drei bis zwölf zum Mitmachen ein. Mit von der Partie sind Weihnachtseisbär Knutsch und der singende Elch Rudolph. Vor dem Abendprogramm präsentiert die Big Band des Gymnasiums Petrinum beschwingten Sound. Buntes Familienprogramm verschönert auch das Wochenende. „Wir tanzen durch den Winterweih-

nachtswald“ verkündet der Kindergarten Thülen am Samstagnachmittag, bevor der beliebte Liedermacher Reinhard Horn mit besinnlichen und humorvollen Songs die „KinderWinterzeit“ einläutet. Die Chorwerkstatt Brilon schließt sich mit stimmungsvollen Weisen an. Am Sonntag dürfen sich die Kinder auf Christian Hüser freuen: Gleich

Troll´s Brauhaus präsentiert Gänseessen in Troll’s Brauhaus Genießen Sie bei uns leckere Gänsespezialitäten und lassen Sie sich vom Küchenchef kulinarisch verwöhnen.

Ihre Weihnachtsfeier in Troll’s Brauhaus Troll’s Brauhaus ist die perfekte Location für Ihre Weihnachtsfeier. Wir beraten Sie gern!

Weihnachtsbier-Anstich Genießen Sie ab dem 30.11. das leckere Troll’s Weihnachtsbier!

Aktionsgerichte (nur Dienstag) – zu jedem Gericht 0,5l Trolls Bier nach Wahl gratis 20.11. Spießbraten mit Rotkohl und Knödel 7,50 € 27.11. frische Haxe mit Krautsalat 7,50 € 04.12. 1/2 Hähnchen mit Pommes 6,00 €

Tischreservierung ab jetzt möglich unter Tel. 02982 9298490

Backe, backe... OHO!-Plätzchen Brilon. OHO! ist wieder da. Die Briloner Händler- und Handwerkerinitiative zur Stärkung Brilons als Einkaufsstadt zeigt mit ihrer zweiten Broschüre Flagge für den heimatlichen Standort. Nun laden die OHO!-ler zu einem Back-Workshop mit Andreas Piorek ein: Nicht nur

süß – Weihnachtsplätzchen überraschend anders! Wer mit Andreas Piorek am Mittwoch, den 28. November, von 15 bis 18 Uhr kreativ am Backblech werden will, bewirbt sich um die kostenlose Teilnahme an diesem Back-Workshop mit einem pfiffigen

Satz oder einem Wort, in dem die Buchstaben „oho“ vorkommen. Schicken Sie Ihre Idee bis zum 21. November an info@oho-brilon.de oder per Post an: OHO! Derkere Straße 8, 59929 Brilon. Unter den Einsendungen werden 15 Teilnehmende ausgelost.

Das Troll’s Team freut sich auf Sie!

Brilon. Dieses Datum sollten sich Märchenfreunde aus Brilon und Umgebung frei halten, denn dann ist die Premiere des diesjährigen Märchenstücks der Petriner Theater-AG „König Drosselbart“. Das Foto zeigt

Foto: privat das bunte Völkchen vor der wunderschönen Kulisse der Häuser, die den Marktplatz umrahmen. Der Stand mit dem Geschirr ist auch schon aufgebaut. Doch sind da nicht im Hintergrund schon die Betrunkenen

Gedenkgottesdienst in Winterberg Südkreis. Die Caritas-Sozialstationen aus dem Südkreis und die Hospizinitiative Hallenberg/Winterberg laden Angehörige und Gemeindemitglieder zu einem Gedenkgottesdienst für die verstorbenen Patienten ein. Der Gottesdienst beginnt am Donnerstag, den 22. November, um 17 Uhr in der St. Jakobus Kirche in Winterberg. „Gemeinsam möchten wir noch einmal ein Stück des Weges zusammengehen und unseren Verstorbe-

nen in würdiger Weise gedenken“, lädt Annegret Balkenhol-Schlums, Leiterin der Caritas-Sozialstation für Winterberg und Hallenberg, ein. Für die Angehörigen, der in den Jahren 2011 und 2012 verstorbenen Patienten, besteht die Möglichkeit, sich im Anschluss an den Gottesdienst in gemütlicher Runde zu treffen und gemeinsame Erinnerungen auszutauschen. Die Gedenkveranstaltung soll allen Angehörigen die Möglichkeiten geben, sich an die

Vorangegangenen zu erinnern und auch, um ihren Verlust im Diesseits zu betrauern. Zugleich soll im gemeinsamen Gedenken, Hoffnung geschöpft und Glaube gestärkt werden. Weitere Informationen gibt es unter Tel. 02981 6345 (Winterberg), 02984 304444 (Hallenberg) und 02982 908888 (Medebach). Die Organisatoren bitten um eine Anmeldung, um besser planen zu können.

BRILLEN ROTTLER

Wir haben weiter Geburtstagsangebote für Sie!

Premiere am 17. November

Die Petriner Theater-AG.

Oberstraße 28-30 · 59964 Medebach Telefon 02982 9298490 · Fax 02982 922120 www.trolls-brauhaus.de

20 Jahre Brillen Rottler in Brilon

König Drosselbart in Aktion? Ob sich das verträgt, Geschirr und Betrunkene? Auf jeden Fall fiebern die Jungmimen der Premiere entgegen, haben sie doch in vielen Proben auf eine Menge der heutzutage eher knappen Nachmittagsfreizeit verzichtet, weil sie einfach infiziert sind vom Theatervirus. Doch ihnen kann geholfen werden. Ein volles Haus und tosender Applaus helfen sehr wirkungsvoll bei dieser Infektion. Deshalb die herzliche Einladung: „Kommt und lasst euch von der Petriner Theater-AG in die Welt der Märchen entführen“. Weitere Vorstellungen sind am Sonntag, den 18. November und Dienstag, den 20. November jeweils um 16.30 in der Aula des Schulzentrums, Zur Jakobuslinde in Brilon. Ab 15.30 ist die Cafeteria zugunsten der Waisenkinder in Peru geöffnet.

zweimal beschert er dem Publikum einen kunterbunten Winter- und Weihnachtslieder-Mix. „Ihr Kinderlein kommet“ in einer Tanzversion kommt bei den Minis genauso gut an wie der Schneemann-Blues oder das besinnliche „Frieden“. Im Anschluss führt der Bürener Kinderund Jugendchor Auszüge aus „Ein Weihnachtskonzert“ auf.

Bahnhofstr. 29 59929 Brilon Tel. 0 29 61/60 35

Beim Kauf einer kompletten Brille ab 250 Euro sparen Sie jetzt 50 Euro auf den Kaufpreis.

Gültig bis 31.12.2012. Nicht mit anderen Gutscheinen und Sonderangeboten kombinierbar.



Beim Kauf einer kompletten Brille ab 500 Euro sparen Sie jetzt 100 Euro auf den Kaufpreis.

Gültig bis 31.12.2012. Nicht mit anderen Gutscheinen und Sonderangeboten kombinierbar.



Beim Kauf einer kompletten Brille ab 750 Euro sparen Sie jetzt 150 Euro auf den Kaufpreis.

Gültig bis 31.12.2012. Nicht mit anderen Gutscheinen und Sonderangeboten kombinierbar.

Brilon GmbH

Inh. Meinolf Riekes


4

DIE Wochenzeitung

Nr. 42 – 14. November 2012

Städtisches Krankenhaus Maria-Hilf: Aktionstag gegen Dekubitus Brilon. Etwa drei Prozent der Bevölkerung im Hochsauerlandkreis sind pflegebedürftig. Ein beträchtlicher Teil davon wird auch von Angehörigen gepflegt, diese müssen dabei einiges beachten. Ein großer Problemkomplex ist hier das sogenannte Wundliegen (Dekubitus). Ein Dekubitus ist ein Druckgeschwür, das bei anhaltender Druckeinwirkung entsteht und immer noch zu den gravierenden Gesundheitsproblemen pflegebedürftiger Menschen gehört – oftmals einhergehend mit stärksten Schmerzen. „Das Ziel der Patienten, der Angehörigen und aller an der Versorgung

Briloner

Go

ldankau

f

sofort Bargeld alle Servicearbeiten rund um die Uhr Batteriewechsel sofort Mittwoch und Donnerstag oder nach telefonischer Vereinbarung unter 02961 743024

Aloys Meyer

Infos unter www.s-Lift.de

Uhrmachermeister Am Hollemann 63 59929 Brilon

des Patienten teilhabenden Berufsgruppen muss die Vermeidung eines solchen Druckgeschwürs sein. Dazu müssen verschiedene aufeinander abgestimmte, aktivierende und rehabilitierende Maßnahmen durchgeführt werden,“ sagt Schwester Verena Dohle-Otto, Pflegetherapeutin Wunde I.C.W, im Städtischen Krankenhaus Maria-Hilf. Sie wird gemeinsam mit den Experten des Krankenhauses, Schwester Steffi Kleine und Schwester Beate Eigner im Rahmen eines Aktionstages gegen Dekubitus Betroffene, Angehörige und Interessierte über die Vermeidung und ggf. Behandlung von Dekubitus informieren. Dazu werden die Fachleute am 16. November von 10 bis 16 Uhr im Krankenhausfoyer an verschiedenen Ständen, beispielsweise zur richtigen Bewegung, Hautpflege, Ernährung und Wundversorgung aufklären. Natürlich beantworten die Wundexperten zur Veranstaltung gerne alle individuellen Fragen und stehen für weitere Praxistipps zur Verfügung. Die Hauptursache für die Entstehung eines Dekubitus ist die Unbeweglichkeit eines Patienten. Dadurch ist es ihm nicht möglich, dem Druck, der durch die Belastung des Sitzens oder Liegens innerhalb einer gewissen Zeit entsteht, durch Ausgleichsbewegungen auszuweichen. Dieser Druck bewirkt das Zusammendrücken der versorgenden Blutgefäße in einem Gewebe. Mangeldurchblutung ist die Folge, sodass das nährstoffund sauerstoffreiche arterielle Blut nicht mehr zu den Zellen transportiert werden kann. Bei länger anhaltendem Druck auf ein räumlich begrenztes Hautareal sterben die betroffenen Körperzellen ab, wobei die entsprechenden Nervenzellen schon wesentlich früher nicht heilbar geschädigt sind. Neben der arteriellen wird auch die venöse Durchblutung unterbrochen.

Freitags: Hitparade Sa. 24.11.: 80er & 90er Party

Krippenausstellung der besonderen Art im

Sauerländer Hof

06. bis 09. Dezember 2012 ÝÛBjahh]fYmkkl]ddmf_ÛngfÛNYdl]jÛGg`deYff Ýۇƒ~Û=]klda[`]kÛEacgdYmk¤9m^^]l Ýۇ„ÛZakۇ†~Ûngjo]a`fY[`lda[`]ÛD]f1kÛYeÛ8Z]f\ Werken mit uraltem Holz 8eÛ8f^Yf_Ûkl]`lÛ]afÛJl1[c ?gdrÛ<kÛkaf\Û9Ydc]fÛngf >a]Z]df•Û;][c]fÛmf\Û =mvZ+\]f•Û\a]ÛNYdl]jÛ Gg`deYffÛ^1jÛk]af]Û 8jZ]al]fÛn]jo]f\]lÛ D]akl]fkÛ`YZ]fÛka]ÛZ]j]alkÛ k]alÛna]d]fÛAY`jr]`fl]fÛ afÛ?mk]jfÛ_ml]Û;a]fkl]Û _]d]akl]l• Sauerländer HofÛÝÛJ[`oYd]^]d\]jÛJljYv]Û~ƒÛÝۀ‚‡…ÛNaddaf_]fÛÝÛK]d‘Û‡ÛۂƒÛۀÛۣۃÛۂƒ af^gÛ³ÛkYm]jdY]f\]j¤`g^¤oaddaf_]f\]ÛÝÛoookYm]jdY]f\]j¤`g^¤oaddaf_]f\]

Klären am Aktionstag zu Dekubitus auf (v. li.): Schwester Steffi Kleine, Schwester Beate Eigner und Schwester Verena Dohle-Otto. Foto: privat Folglich werden anfallende saure Stoffwechselprodukte nicht abtransportiert. Der Anstieg dieser sauren Substanzen im Gewebe löst beim gesunden Menschen einen Reflex aus, der zu einer minimalen Bewegung führt. Bei älteren und dekubitusgefährdeten Personen ist dieser Reflex häufig nur noch in abgeschwächter Form vorhanden, sodass nicht mit einer notwendigen Bewegung reagiert wird. Untersuchungen haben ergeben, dass neben dem Druck auch Scherund Reibungskräfte bei der Entstehung eines Dekubitus in bedeutendem Maße mitwirken. Unter Scherung wird im pflegerisch-medizinischen Sprachgebrauch die Verschiebung der verschiedenen Hautschichten gegeneinander verstanden. Sie ergibt sich beim Umdrehen, Ziehen und Lagern des Patienten. Außerdem erfährt die Haut älterer

fektionen. Zur Vermeidung der Druckgeschwüre sind neben den zusätzlichen Forschungsergebnissen aus der Pflegewissenschaft und Medizin für alle Pflegekräfte nutzbare Expertenstandards aufgestellten worden. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, die Druckbelastung einzelner Hautregionen zu mindern. Die Aktivierung und Mobilisation der Patienten sollte die erste Maßnahme sein. Bei Unbeweglichkeit wird nach verschiedenen Mobilisationsmöglichkeiten und Hilfsmitteln geschaut. Neben den Hilfsmitteln sind es auch die Techniken zur Umsetzung dieser Mittel, die ein hohes Maß an Sicherheit für den Patienten geben können. Besonders zur Wundheilung ist die ausreichende Versorgung mit Vitaminen und Mineralstoffen wichtig. Eine ausgewogene Ernährung beeinflusst die dekubitogenen Risikofaktoren, wie z. B. einen schlechten Hautzustand. Eine gute Hautpflege ist ein weiterer wichtiger Bestandteil der Dekubitusprophylaxe. Ziel der Hautpflege ist eine intakte Haut, da vorgeschädigte Haut das Dekubitusrisiko deutlich erhöht. Der Anti-Dekubitus-Tag im Städtischen Krankenhaus Maria-Hilf Brilon soll einen Beitrag zur Hilfestellung und Aufklärung bei der Betreuung und Pflege von Dekubitus-Patienten leisten. Das Experten-Team lädt alle Betroffenen, Angehörigen und Interessierten herzlich ein, sich umfangreich zu informieren. Die Veranstaltung ist kostenfrei.

Personen eine Abnahme des Wassergehalts und einen Elastizitätsverlust. Sie wird schlaffer, das Unterhautfettgewebe wird zunehmend weniger. Diese Besonderheiten der Altershaut führen zu einer insgesamt größeren Verletzlichkeit bei gleichzeitig verlangsamter Wundheilung. Eine weitere Ursache für einen Dekubitus ist in der Reibung zu sehen, die zu Hautschäden führt. Reibung, die beispielsweise durch das „Runterrutschen im Bett“ verursacht wird, führt zu Verletzungen der Haut. Auch ungeeignete Kleidung, Nachtwäsche oder zu enge Schuhe können Reibung erzeugen, die das Entstehen eines Dekubitus fördern. Zu den Risikofaktoren eines Druckgeschwüres gehören neben der reduzierten Beweglichkeit und dem Alter, das Gewicht, Stoffwechselerkrankungen, neurologische Erkrankungen, SensiWeitere Informationen unter bilitätsstörungen, Mangelernährung, Stuhl- und Harninkontinenz und In- www.krankenhaus-brilon.de.

„Ich schenk Dir was!“ Christus Zentrum Brilon packt Weihnachtspäckchen für Kinder in Rumänien Brilon. Auch in diesem Jahr möchten die Mitarbeiter des Christus Zentrums Brilon Kinderherzen höher schlagen lassen. Unter dem Motto „Ich schenk Dir was!“ werden wieder Weihnachtspäckchen für Kinder gepackt, die sonst keine Geschenke bekommen. Seit langem liegt den Mitarbeitern die Hilfsorganisation „Das Kunterbunte Kinderzelt“ auf dem Herzen, welches Familien und Kinder in den Rumänischen Karpaten unterstützt. Als Päckchen eignet sich am bes-

ten ein mittelgroßer Schuhkarton, der mit Geschenkpapier beklebt wird. Inhalt des Päckchens sollte unter anderem sein: 1 Zahnbürste mit Zahnpasta, 1 Stück Seife, 1 Päckchen Stifte (Bunt- , Filz- oder Wachsmalstifte), 1 Malblock oder Malbuch, 1 kleines Spielzeug, 1 Tüte Bonbons, Gummibärchen, 1 Packung Kekse. Darüber hinaus freuen sich die Kinder auch über kleine Bastel- oder Spielsachen sowie kleinere Kleidungsstücke (Mütze, Schal oder Handschuhe) und ganz besonders

Besichtigung des Unternehmens Olsberg Hermann Everken GmbH Olsberg. Im Rahmen der Exkursionsreihe „Bergbau in der Region“ bietet die Bigger Kolpingsfamilie am Freitag, den 23. November, ab 13.30 Uhr eine Besichtigung der Firma „Olsberg“, ehemals Olsberger Hütte, an. Die ca. dreistündige Veranstaltung beginnt mit einer Filmvorführung über die Entstehung und

heutige Aufstellung der bereits 1577 urkundlich erwähnten Firma. Im Anschluss erfolgt eine fachkundige Führung durch die Gießerei und Systemtechnikbereiche wie die Blechverarbeitung. Weitere Informationen und Anmeldung bei Christian Rosenberger unter Tel. 0160 1114474.

Nikolausfeier in Wülfte Wer möchte mitmachen? Wülfte. Auch in diesem Jahr findet wieder eine Nikolausfeier am Sonntag, den 9. Dezember, um 16.30 Uhr in der Wülfter Schützenhalle statt.

Alle Kinder, die dem Nikolaus etwas vorspielen möchten, treffen sich am heutigen Mittwoch, den 21. November, um 16.15 Uhr im Bürgerraum zur ersten Probe.

über ein selbstgemaltes Bild oder eine Karte. Folgende Gegenstände gehören nicht in die Päckchen: Kaffee, Schokolade, gebrauchte Kleidung, deutschsprachige Spiele oder Bücher. Nähere Informationen und Flyer inklusive der Geschenkaufkleber erhält man bei Familie Peters unter Tel. 02961 966775. Bis zum 30. November können die Päckchen bei Familie Peters, Brilon abgegeben werden.

Pluspunkt Brilon und Café Endlich Brilon/Olsberg. 17.11.: Frühstückstreff im Café Endlich Olsberg 9-11 Uhr; 19.11.: Beratung/offene Sprechzeit 15-16.30 Uhr, Gesprächskreis (Alkoholabhängigkeit) 16.30-18 Uhr; 20.11.: Frühstückstreff 9-11 Uhr, Beratung/offene Sprechzeit 11-13 Uhr, Kreativgruppe 16-18 Uhr, Offener Treff (Spiele) 1820 Uhr; 21.11.: Kochen im Café Endlich Olsberg, 17-20 Uhr. Viele Menschen mit Assistenzbedarf suchen einen Ausweg aus der Einsamkeit und Isolation. Der Pluspunkt St. Georg in Brilon, Bahnhofstr. 36, setzt mit dem Kontakt- und Beratungsangebot genau da an – kostenfrei und unbürokratisch. Weitere Informationen unter Tel. 02961 743459.


DIE Wochenzeitung

Nr. 42 – 14. November 2012

„gemalt – gehauen – gebrannt“ Sechs Künstler des Kunstvereins stellen im Rathaus aus Brilon. Unter dem Titel „gemalt – gehauen – gebrannt“ präsentieren gleich sechs Mitglieder des Kunstvereins Östliches Sauerland in einer Gemeinschaftsausstellung ihre Arbeiten im Foyer des Rathauses in Brilon. Im Rahmen der Vernissage am Sonntag, den 25. November, um 11 Uhr spricht zur Begrüßung Brilons Bürgermeister Franz Schrewe und zur Einführung Till Kornemann vom Kunstverein Östliches Sauerland. BWT Brilon Kultour und die Künstlerinnen und Künstler Hans Joachim Zurlo, Monika Voss, Jörg Langhans, Angelika OrtkemperWagner, Gertrud Schüle und Reinhard Rohlmann laden zur Ausstellungseröffnung herzlich ein.

Hans Joachim Zurlo, Monika Voss, Jörg Langhans, Angelika Ortkemper-Wagner, Gertrud Schüle und Reinhard Rohlmann stellen gemeinsam ihre Werke aus. Foto: privat Die Ausstellung umfasst ein brei- Sichtweisen. Bilder in unterschiedlites Spektrum von Arbeits- und chen Maltechniken zeigen Land-

schaften und Menschen, auch abstrakte Darstellungen sind vertreten. In naturnahen Keramikarbeiten sind Tiere und Tiergruppen dargestellt, ergänzt von abstrakten Plastiken, deren im Stein verborgene Form aus dem groben Naturmaterial herausgearbeitet wurde. Die Gemeinschaftsausstellung endet am Freitag, den 18. Januar und kann bis dahin im Foyer des Briloner Rathauses zu den Öffnungszeiten der Stadtverwaltung besucht werden. An den vier AdventsSamstagen ist das Foyer zusätzlich von 10 bis 16 Uhr geöffnet. Nähere Informationen dazu bei BWT – Brilon Kultour unter Tel. 02961 969950 oder E-Mail kultur@brilon.de.

Rentenberatung in Winterberg

U13 des SV 20 Brilon mit Paderborn auf Augenhöhe Brilon. Die D-Jugend des SV 20 Brilon verpasste die große Sensation bei der 1:3 (0:1)Niederlage in der Nachwuchsrunde Staffel 3 gegen den ungeschlagenen Tabellenführer SC Paderborn. Erst fünf Minuten vor dem Ende fiel das zweite Tor für den Nachwuchs des Zweitbundesligisten, ehe in der Schlussminute die Entscheidung mit dem dritten Treffer folgte. Die fast 200 be- Die D-Jugend des SV 20 Brilon. geisterten Zuschauer sahen ein enorm temporeiches und spiele- traute sich nun immer mehr zu, setzte risch auf hohem Niveau geführtes Paderborn gehörig unter Druck und Spiel von beiden Teams. Im ersten hatte gute Möglichkeiten durch Julius Durchgang war der SCP klar spielbe- Henke, Dogukan Yapici und Luca Ebstimmend und die SVB-Kicker hatten besmeier in Führung zu gehen. Ärnoch eine gehörige Portion Respekt, gerlich war, dass Mittelfeldmotor Tim hielten aber spielerisch und kämpfe- Albrecht verletzungsbedingt ausgerisch hervorragend dagegen. Den- wechselt werden musste. Zum Ende noch gingen die Gäste verdient in hin schwanden die Kräfte immer Führung. Nach dem Seitenwechsel mehr und der Tabellenführer sorgte spielte sich der SVB in einen Rausch. mit zwei Toren in den letzten fünf MiDer Ausgleichstreffer von Luca Eb- nuten für die Entscheidung. SVBbesmeier, zuvor kam der Ball durch Trainer Marcel Heinemann war von eine Direktpasskombination über vier der Leistung seines Teams absolut Stationen zum Torschützen, resul- begeistert: ,,Was die Jungs mit ihrem tierte durch einen Schuss mit dem großen Fußballherz da ablieferten, Außenriss. Der Briloner Nachwuchs war phänomenal. Wie wir uns einige

Telefon 0 29 91 / 96 03-0

Essen - Trinken - Feiern im Resturant Kolpinghaus Wir bieten ab sofort Mittagstisch von 12 - 14 Uhr an. An allen Adventssonntagen: Mittagsbuffet ab 12 Uhr

Foto: privat Chancen, vor allem das Tor mit unserem schnellen Kurzpassspiel erarbeitet haben, war absolut sehenswert. Schade, dass es am Ende nicht für eine Sensation gereicht hat. Einen dickes Dankeschön an die Zuschauer, die uns hervorragend unterstützt haben und an den SVBVorstand, der für ein professionelles Ambiente gesorgt hat.” Sein Pendant Robin Willeke: ,,Das Spiel war Werbung für den Jugendfußball. Beide Mannschaften haben guten Fußball gespielt. Wir haben bis zum Ende ruhig weiter gespielt und wurden dafür belohnt. Aufgrund der guten Leistung von Brilon wäre ich aber auch mit einem Punkt zufrieden gewesen.”

Winterberg. Die Deutsche Rentenversicherung – Bund – bietet am Mittwoch, den 21. November in der DAK-Geschäftsstelle Winterberg, Poststr. 5, einen Rentensprechtag an. Paul Aufmhof, Versichertenberater der Deutschen Rentenversicherung erteilt kostenlos Auskünfte zum Rentenrecht und nimmt Anträge auf Rente oder Kontenklärung entgegen. Paul Aufmhof ist von 13 bis 16 Uhr in der DAK-Geschäftsstelle erreichbar. Bitte zu dem Gesprächstermin alle relevanten Unterlagen sowie den Personalausweis mitbringen. Um Wartezeiten zu vermeiden, ist unbedingt eine Anmeldung unter Tel. 02982 1050 erforderlich.

Second-HandBörse in Elleringhausen Elleringhausen. Am Samstag, den 17. November findet von 10 bis 15 Uhr in der Elleringhauser Schützenhalle die 21. Second-Hand-Börse rund ums Kind statt. Im Angebot sind eine große Auswahl an Kleidung, Spielzeug, Kinderwagen, Babyausstattung, usw. sowie Kommunionkleidung für Jungen und Mädchen. Das große Kuchenbuffet lädt zum Verweilen oder auch zum Mitnehmen ein. Der Erlös der Börse ist für die Kinder und Jugendarbeit in Elleringhausen bestimmt.

SPD Hochsauerland fährt zu den Weihnachtsmärkten nach Münster HSK. Die Adventszeit ist in Münster alle Jahre wieder ein ganz besonderes Erlebnis. Denn wenn der Prinzipalmarkt, die „Gute Stube“ der Stadt, in goldenem Glanz erstrahlt, öffnen auch die fünf Weihnachtsmärkte ihre Pforten für die Besucher. Die Gruppe wird von Bürgermeister Holger Wigger im Friedenssaal im Rathaus begrüßt.

Zu dieser Fahrt am 6. Dezember sind Mitglieder und Freunde herzlich eingeladen. Einstiegsmöglichkeiten sind entlang der B7-Achse zwischen Brilon und Neheim-Hüsten. Abfahrt ist um 12 Uhr ab Brilon, Rückfahrt um 20 Uhr. Nähere Informationen und Anmeldung unter Tel. 02983 9699777 oder per mail an reisedienstspdhsk@yahoo.de .

Räumlichkeiten für Ihre Weihnachtsfeiern, Familienfeste etc Um Reservierung wir gebeten unter Tel. 02961 9879997

Kolpinghaus Brilon Bierstube - Restaurant Derkere Str. 3 · 59929 Brilon · Tel. 02961 9879997

Sitzung des Arbeitskreises Weihnachtsmarkt Medebach Medebach. Alle Mitglieder des cher Weihnachtszauber 2012“ am Gewerbevereins sowie alle Interes- 15. November um 19 Uhr im Hotelsierten sind zum Treffen „Medeba- Restaurant Medebach eingeladen.

5


6

DIE Wochenzeitung

Nr. 42 – 14. November 2012

Von der Bank zum Punk

Kulinarische Weihnachtszeit Weihnachtsfeier planen

Wunsch der Bands: Publikum das Lust auf Musik hat Brilon. (pk) Der Begriff Defekt sagt sicher jedem, mittleren Alters, etwas, MASSENDEFEKT, eher weniger, EXILIA, auch eher weniger, „100miles2go“ ist nicht ein Bericht über Fernwanderwege, sondern eine geradeaus und konsequent spielende Band aus Paderborn. „Garage Language“ vielleicht in Brilon schon einmal gehört, SPLUFF, bekannt – eher jein und ALERION ist auch nicht jedem ein Begriff. Jugendliche und Junggebliebene können mit den Namen der oben genannten Bands, wenn sie sich für Punk, auch im weitesten Sinne begeistern, sehr viel anfangen. Der Inhaber des Kumps in Brilon und Eigentümer der Konzert- & Eventagentur Gisbert Kemmerling aus Bestwig, hatte die Idee zu einem Festival des Punks. In seinem Lokal Kump sind die räumlichen Verhältnisse für einen Event dieser Art nicht geeignet, aber sein Gegenüber, das Bürgerzentrum Brilon bietet eine entsprechende Bühne und viel Platz für Publikum. Um eine Veranstaltung dieser Größenordnung stemmen zu können, braucht man potente Partner.

(V. li.) Christian Ester von der Gruppe Garage Language, Andre Schaltenberg von der Gruppe SPLUFF, Eva Kleff Volksbank Brilon-Büren Salzkotten eG Brilon, Daniel Valente Fraga und Mario Senge von der Gruppe ALERION sowie Gisbert Kemmerling. Text und Foto: Peter Kasper

nicht an der Tagesordnung, aber die ein oder andere Band hat schon ihre Visitenkarte im Kump abgegeben. Das Publikum war begeistert und forderte immer wieder mal ein Punkkonzert mit mehreren Bands durchzuführen. Entsprechende Partner waren für dieses Objekt unabdingbar. Sie wurden im heimiUnfassbare Energie schen Raum gefunden. Sponsoren herüber bringen sind u.a. die Warsteiner Brauerei, Punkkonzerte sind in Brilon zwar der Telefonbuchverlag „DAS Ört-

© aris sanjaya - fotolia.com

D

eelade T r e n Leckeres und schönes rund um den Tee!

Eingang im Reformhaus Rüther

Mit diesem Coupon erhalten Sie eine Teekostprobe zum Genießen. ✁

jetzt neu: neo aktionshaus

BRILON · Spritzengasse/Ecke Königstr. Telefon (0 29 61) 5 45 87

erstklassige Ton- und Mischanlage sowie eine entsprechende Beleuchtung das Mindeste. Wer überregional bekannte und auf großen Bühnen erfahrene Bands verpflichtet, schafft damit auch die Möglichkeit, in der erweiterten Szene Kontakte zu knüpfen. Die Bühne des Bürgerzentrums mit 8 m x 12 m Fläche ist gegenüber einer Clubbühne natürlich schon etwas ganz anderes und bedarf, zumindest für die heimischen Bands, einer guten Vorbereitung. Aber auch für diese gilt, Sicherheit im Spiel und eine gekonnte Präsentation erwirbt man sich nur durch Auftritte. Wenn dieses herüberkommt, dann, so der Veranstalter, gehen die Zuhörer nachher ganz „steil“. Der von „Fury in the Slaugterhouse“ geprägte Satz „Du musst Dir jeden Gast hart erspielen“, gilt gerade für die jungen Bands.

liche“ und die Volksbank BrilonBüren-Salzkotten eG. Um Bands Sicherheit ist Pflicht – wie „MASSENDEFEKT“ oder Günstige Eintrittspreise „EXILIA“, die aus Italien anreist, sind möglich neben den aus Meschede und Brilon stammenden Bands verpflichDas VolksPunk Festival beginnt ten zu können, sind auf die-ser Ebene 500 Euro zu wenig. Darüber am 7. Dezember und wird am hinaus ist, so der Veranstalter, eine 8. Dezember im Bürgerzentrum Bri-

lon (Kolpinghaus, Eingang ProbstMeyer-Str.) fortgesetzt. Einlass ist jeweils ab 19 Uhr, Konzertbeginn 20 Uhr. Die Eintrittspreise betragen je Veranstaltung 15 Euro, als Kombiticket für beide Tage 25 Euro. Inhaber einer ec-Karte der Volksbank Bri-lon-Büren-Salzkotten eG erhalten die Karten im Vorverkauf für die Einzelveranstaltung für 5 Euro und das Kombiticket für 10 Euro. Diese Sparmöglichkeit ist nur bei Erwerb bei dem Veranstalter Gisbert Kemmerling, Konzert- & Eventagentur, Baumhofstr. 1, 59909 Bestwig und bei der Volksbank Brilon-BürenSalzkotten eG, einschließlich ihrer Filialen, möglich. Um den Bands, Besuchern und auch dem Gebäude nebst Inventar den richtigen und hoffentlich nicht notwendigen Schutz gewähren zu können, ist selbstverständlich ein kompetenter Sicherheitsdienst verpflichtet worden. Der BRILONER ANZEIGER wünscht dem Team vom Kump und der Volksbank Brilon-Büren-Salzkotten eG viel Vergnügen und den Gästen entspannte Stunden.

Farbexplosion im trüben November Medebach. (vw) Am Dienstag, den 6. November, wurde die Ausstellung von Weronika Psotta feierlich durch die Sparkasse Hochsauerland in Medebach eröffnet. Mitarbeiter Reinald Hausmann lernte die 54-jährige Künstlerin aus Hamm bei einer Vernissage kennen und war von ihrer Kunst so begeistert, dass er dafür Sorge getragen hat, diese auch nach Medebach zu holen. Mit den Bildern in Acryl-und Aquarellfarben will die Sparkasse Hochsauerland einen kulturellen Beitrag für die Region leisten, so Stephan Gerbracht, Fillialleiter des Standorts Medebach. Weronika Psotta malte zum Dank gleich ein Bild der Sparkasse in Medebach, welches diese bereits erworben hat und so auch zukünftig die Sparkasse schmücken wird. Außerdem spendete die Altenpflegerin eines ihrer mit „NIKA!“ signierten Kunstwerke für das Seniorenheim der Leistenschen Stiftung in Medebach, welche von Rainer Hellwig vertreten wurde. Viele Bilder der mit der Euro-Kunstplakette ausgezeichneten Frau sind bereits verkauft, andere können in den nächsten Wochen besichtigt und erstanden werden. In ihrer Ansprache bedankte sich die temperamentvolle Künstlerin bei der Sparkasse Hochsauerland für die Gelegenheit, ihre

(V. li.) Stephan Gerbracht, Rainer Hellwig,die Künstlerin Weronike Psotta und Rainald Hausmann freuen sich über die gelungene Vernissage. Text und Foto: Vera Wahle Kunst nun auch hier präsentieren zu dürfen. Zudem legte sie den Besuchern nahe, die Bilder, die sie oft spontan aus einer Laune heraus, zum Teil aber auch mit großem Bedacht angefertigt hat, mit ihrer eigenen Fantasie zu erforschen. So unterschiedlich wie ihre Entstehung sind auch die Formen und Farben verwendet worden. Wenn das eine voller bunter Vielfalt und abstrakten Formen war, so überzeugte ein anderes durch schlichte Farben und konkrete Motive. Während die rund 60 Besucher

die Werke der Künstlerin auf sich wirken ließen, wurde die musikalische Untermalung durch das „BRASSination Quintett“ gestaltet. So erfreuten sich die Besucher der Vernissage an den sinnnlichen Farben und abstrakten Formen, während ruhige Töne im Hintergrund die passende Atmosphäre vermittelten. Weitere Informationen zur Ausstellung und der Künstlerin gibt es unter www.nikahamm.de oder in der Sparkasse Hochsauerland in Medebach.

Musterhaus MEDLEY Korbach

Moderne Architektur. Attraktive Angebote. Innovative Heiztechnik. Neue Häuser. Musterhaus in Korbach Neuer Weg 32 · Tel. 05631 913028 täglich geöffnet von 11 - 18 Uhr

www.fingerhaus.de

Volkswandertag in Madfeld Madfeld. Auch in diesem Jahr veranstalten die Wanderfreunde Madfelske Einhurse am 18. November einen Wandertag in Madfeld. Start und Ziel ist die Schützenhalle von 8 bis 12.30 Uhr. Zielschluss ist 17 Uhr. Hierzu werden alle Bürgerinnen und Bürger sowie Nordic-Walker herzlich eingeladen, um bei hoffentlich schönem Herbstwetter durch Madfelder Wald und Flur zu wandern. Es stehen drei Wanderstrecken

von 5, 10 und 15 km zur Verfügung. Diese können ohne körperliche Anstrengung und Sollzeiten erwandert werden. Für das leibliche Wohl ist unterwegs an Kontrollstellen bzw. in der Schützenhalle gesorgt. Alle angemeldeten Gruppen (Kegelclubs, Vereine usw.) ab 25 Teilnehmern erhalten einen Gruppenpreis.

Kindertrödelmarkt in Alme

Alme. Am Sonntag, den 25. November findet in der Gemeindehalle Alme ab 11 Uhr der mittlereile traditionelle Kindertrödelmarkt statt. Die Platzzuteilung (sog. Deckenausgabe) erfolgt am Samstag, den 24. November zwischen 17 und 19 Uhr sowie auch direkt zu Beginn am Sonntag ab 11 Uhr. Die Kosten je Platz betragen 3 Euro. Anmeldungen Auskunft und Information bei Antje zu Kuchenspenden werden von Schlüter, Tel. 02991 78312 oder Manuela Scholz, Tel. 02964 1341, gerne entgegen genommen. 0170 5815616.


DIE Wochenzeitung

Nr. 42 – 14. November 2012

Hubertusschießen in Petersborn-Gudenhagen Petersborn-Gudenhagen. Der Heimat- und Schützenverein Petersborn-Gudenhagen veranstaltet auch in diesem Jahr sein traditionelles Hubertusschießen vom 10. bis 11. November in der ehemaligen Grundschule Gudenhagen. Am Samstag, den 10. November findet ab 17 Uhr das Übungsschießen statt. Am Sonntag, den 11. November kann schon ab 11 Uhr jeder zum Frühschoppen üben, bevor von 13 bis 16 Uhr die Vereinsmeister-

7

Gemeindefrühstück zum St. Martin

Brilon. Die Ev. Kirchengemeinde Brilon lädt zum nächsten Gemeinschaft beginnt. defrühstück am Mittwoch, den 14. Während des ganzen Tages können November, um 9.30 Uhr in das Evandie Schützen auch versuchen, die gelische Gemeindezentrum Brilon erforderlichen 26 Ringe für die begehrte Schützenschnur zu erlangen. Ab 17 Uhr findet das große Vergleichsschießen gegen den Turn- und Sportverein statt. Außerdem bietet der HSV in diesem Jahr zum ersten Mal die LaserOlsberg. Am Sonntag, den 25. Noschussanlage und ein bewegliches vember, um 17.30 Uhr lädt „For you“ Ziel für das Schießen mit den neuen in der St. Nikolaus Kirche Olsberg Luftgewehren an. ein, sich mit dem eigenen Lebensweg auseinanderzusetzen. „Es gibt nur einen richtigen Weg, und das ist DEIN Weg“. Zu diesem Thema soll den Zuhörern anhand von Liedern, Texten und Bildern die Möglichkeit gegeben werden, sich diese die ebenfalls herzlich willkommen oder ähnliche Fragen zu stellen: sind. Der neue Oberst, Heiner Hille- „Welchen Weg gehe ich? Gehe ich brand, hat eigens für diesen Nach- wirklich meinen eigenen Weg? Was gibt mir Mut und das Vertrauen, auch mittag vorbereitet. Auch für das leibliche Wohl ist be- schwere Wege gehen zu können?“ Auch bei diesem, mittlerweile sechsstens gesorgt. Der Fahrdienst ist unter Tel. 02964 ten Konzert, darf man sich wieder auf einen Abend freuen, der dem Zuhörer 1535 zu erreichen. Der Vorstand freut sich über eine eine Zeit der Ruhe und Besinnung schenken möchte. Im Anrege Teilnahme.

ein. Alle, die Freude an dem Genuss eines zweiten Frühstücks, an Geselligkeit und Gemeinschaft mit anderen, gemeinsamen Singen und

Besinnung über Gottes Zusagen haben, sind herzlich eingeladen. Es wird um Anmeldung im Gemeindebüro unter Tel. 02961 50020 gebeten.

„Lebenswege“

Olsberger Musikgruppe „For You“ lädt ein

Ludgerusschützen laden zum Seniorenkaffee Alme. Zum diesjährigen Seniorenkaffee der St. Ludgerus Schützenbruderschaft am Sonntag, den 18. November, ab 15 Uhr im Gasthof Willi Lahme sind wieder alle Senioren der Schützenbruderschaft mit ihren Ehefrauen oder Lebensgefährtinnen eingeladen. Dieses gilt selbstverständlich auch für die Ehefrauen der verstorbenen Vereinsmitglieder,

Die Musikgruppe „For You“ freut sich auf viele Besucher.

Foto: privat

schluss wird dazu eingeladen, mit Spende ist jederzeit willkommen. Nähere Informationen können auf „For you“ und anderen Besuchern ins Gespräch zu kommen. Der Eintritt zu der Homepage www.foryou-olsdem Konzert ist frei. Eine kleine berg.de nachgelesen werden.


8

DIE Wochenzeitung

Nr. 42 – 14. November 2012

Neue Mini-Schanze am Orenberg eingeweiht Willingen. Trotz des etwas regnerischen und kalten Wetters war das diesjährige Familienskispringen des Ski-Clubs Willingen auf der Orenbergschanze eine rundherum gelungene Sache. Zur Feier des Tages wurde die Mini-Schanze offiziell eingeweiht, die in den letzten Wochen und Monaten aus Finanzmitteln der Aktion „Aral und dein Verein“ durch den engagierten Einsatz der Trainer, Eltern und jungen Skispringer umgesetzt wurde. Der SC Willingen zählt zu den Preisträgern der bundesweit viel beachteten Aktion, die im Sport Generationen verbindet. Auch Markus Rummel von der Willinger AralTankstelle war unter den Zuschauern. Jochen Behle, Sportdirektor des Westdeutschen und Hessischen Skiverbandes, war Ehrengast beim Familienskispringen am Orenberg. Auch die SCW-Präsidenten Jürgen Hensel und Walter Frosch waren unter den Fans. Der technische Delegierte des Internationalen Skiverbandes (FIS), Volkmar Hirsch, war als Weitenmesser im Einsatz, FIS-Kampfrichterin Angelika Göbel ging selbst über den Bakken der Schanze, und Ski-ClubSprungtrainer Jörg Pietschmann

Vier Bürgerversammlungen informieren über die künftige Abgabe

Die Teilnehmer der Familienprüfung mit Ski-Langlauf-Legende Jochen Behle. Foto: privat führte als Sprecher fachmännisch durch das kurzweilige Programm. Auch der Hessische Rundfunk ließ sich die außergewöhnliche Veranstaltung nicht entgehen, um über das Familienskispringen zu berichten. Elf Teams waren im Einsatz, die jeweils aus drei „Adlern“ gebildet wurden. Somit ergab sich ein spannender Wettkampf, bei dem am Ende die Familie Puk mit Berit, Janne und Daniel die Nase vorn hatte und den ersten Titel auf der neuen MiniSchanze gewann. Auf den Silberrang

sprang die Familie Ulbricht mit Mario, Johannes und Moritz. Dritte wurde die Familie van Doorn mit Jarne, Reiner und Nils, die als Titelverteidiger angetreten war. Nach dem Springen fanden in gemütlicher Runde im beheizten Zelt der Bergwacht die Siegerehrung und das anschließende gesellige Beisammensein statt. Und da Skispringen hungrig und durstig macht, gab es heiße Würstchen und Steaks frisch vom Grill, Kaffee und Kuchen sowie Erfrischungsgetränke und Glühwein.

Sondermüllsammlung in Olsberg Olsberg. Nachdem das Schadstoffmobil die Sonderabfälle in der Kernstadt eingesammelt hat, werden am Samstag, den 17. November alle Ortsteile durch das Schadstoffmobil angefahren. Altöl wird nicht mehr mitgenommen und muss zurück zum Händler, bei dem das Motoren- und Getriebeöl gekauft wurde. Der Händler ist verpflichtet, das bei ihm gekaufte Öl in gleicher Menge wieder zurückzunehmen. Altbatterien bitte bei den Händlern in den aufgestellten Sammelboxen entsorgen. Autobatterien (Starter-

Einführung des Fremdenverkehrsbeitrags rückt näher

batterien) sind ebenfalls beim Händler zu entsorgen, da für Starterbatterien ein Pfandsystem eingerichtet worden ist. Leuchtstoffröhren und Energiesparlampen bitte als Elektroschrott entsorgen. Der Sonderabfall aus Haushalten sollte möglichst in Originalverpackung oder aber ausreichend gekennzeichnet an folgenden Standorten abgegeben werden: 8.00 bis 8.10 Uhr: Heinrichsdorf, Wendeplatz Ortsausgang; 8.25 bis 8.40 Uhr: Elpe, Vorplatz Schützenhalle; 8.55 bis 9.05 Uhr: Brunskappel, An der

Kirche; 9.15 bis 9.30 Uhr: Wulmeringhausen, Parkplatz Pommerstraße; 9.45 bis 10.05 Uhr: Wiemeringhausen, Kirchparkplatz; 10.20 bis 10.35 Uhr: Assinghausen, vor dem Josefshaus; 10.50 bis 11.05 Uhr: Bruchhausen, vor der Volksbank; 11.20 bis 11.35 Uhr: Elleringhausen, vor der Schützenhalle; 11.55 bis 12.10 Uhr: Gevelinghausen, vor der Schützenhalle;

Winterberg. Der Jahreswechsel rückt näher und damit auch die Einführung des Fremdenverkehrsbeitrags in der Stadt Winterberg. Während insgesamt vier Bürgerversammlungen haben alle gewerblich Tätigen nun abermals die Möglichkeit, sich umfassend zu informieren. Bereits im November 2011 hatte die Stadt Winterberg zu einem Unternehmerforum geladen, um die Meinung derjenigen in Erfahrung zu bringen, die diese Abgabe zu tragen haben. Mehr als 200 Unternehmer haben die Chance genutzt, den Vorträgen zu folgen und mit Rat und Verwaltung zu diskutieren. Die Anwesenden erfuhren viel über die Gründe, die den Rat bewogen haben, einen Fremdenverkehrsbeitrag einzuführen. Nach weiteren öffentlichen Beratungen des Rates der Stadt Winterberg stehen inzwischen die grundsätzlichen Rahmenbedingungen fest, sodass jeder gewerblich Tätige abschätzen kann, welche Zahlungen zukünftig auf ihn zukommen. Diese Rahmenbedingungen

sollen nun bei vier Bürgerversammlungen vorgestellt werden. Die Bürgerversammlungen finden jeweils um 19 Uhr statt. Die erste Veranstaltung findet am 21. November in der Niedersfelder Schützenhalle für Hildfeld, Grönebach und Niedersfeld statt. Am 22. November sind die Altenfelder, Silbacher und Siedlinghausener gewerblich Tätigen ins Kolpinghaus in Siedlinghausen geladen. Am 26. November findet die dritte Bürgerversammlung im Winterberger Rathaus für Winterberg, Elkeringhausen, Langewiese/Hoheleye, Neuastenberg/Lenneplätze, Mollseifen und Altastenberg statt. Der 28. November ist in der Züschener Schützenhalle für die dort ansässigen gewerblich Tätigen geplant. „So wollen wir gewährleisten, dass möglichst viele gewerblich Tätige die Chance haben, sich detailliert über die Fremdenverkehrsabgabe zu informieren“, betonen Bürgermeister Werner Eickler und Tourismusdirektor Michael Beckmann.

50 Pakete wurden bei Kaffee und Kuchen in der Deifelder Schützenhalle für die

Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“ gepackt. „Ein tolles Ergebnis“, so Andrea Welticke. Hier bestand die Möglichkeit vor Ort ein Paket für hilfsbedürftige Kinder aus den ärmsten Regionen dieser Erde zu füllen. Im letzten Jahr wurden von der Sammelstelle in Deifeld 725 Pakete als Weihnachtsüberraschung für Kinder Noch ein Hinweis: „Denken Sie an in Not auf den Weg gebracht. Auch Ihre Kinder, stellen Sie keine Son- in diesem Jahr soll diese Zahl erderabfälle unbeaufsichtigt an den reicht oder übertroffen werden, dies hoffen die fleißigen Helferinnen rund Sammelstellen ab.“ um die Schuhkarton-Aktion. Ein besonderes Dankeschön geht an das Team der Kleiderbörse Medelon, die zwölf Pakete im Gegenwert von 300 Euro gestiftet haben. Zudem gilt „Tante Marianne“ ein Dankeschön, die aus ihrer Geschäftsaufgabe viele Überraschungen für die Ärmsten gestiftet hat. Text und Foto: Fabian Grosche

Wo ist was los? Veranstaltungstipps Mittwoch, 14. November 17.30 Uhr – Treffen der ZWAR-Basisgruppe im Pfarrheim St. Martinus in Bigge.

Donnerstag, 15. November 18.00 Uhr – Mitgliederversammlung des ACE Kreis Hochsauerland im Hotel Rech in Brilon. 19.30 Uhr - SGV Grönebach Stammtisch im Gasthof Appelhans (Römers).

Freitag, 16. November 9.00-12.00 Uhr - Alfred-Delp-Haus Brilon - „Omnibus“; Treff für Menschen ohne Arbeit; gemeinsames Frühstück, Hilfe bei Bewerbungen, div. Aktivitäten. 20.15 Uhr - EKG-Jahreshauptversammlung im Landgasthof Körner, Elleringhausen - Hauptthemen: 2013 Kulturveranstaltungen Vorstandswahlen - Karnevalsparty 2. Februar 2013

13.30 Uhr - SGV Brilon - Treffpunkt Parkplatz Hasselborn - Rundwanderung Orenberg-Willingen, Info Tel. 02961 1545, H. Ernst. 16.00 Uhr - Borgs Scheune Züschen - „Liebe und Abschied“- Lesung mit Harfenbegleitung. Die Rezitatorin Theresa Wenzel-Koch liest historische Lyrik - an der Harfe: Arnica Ciss-Kallfelz, Musikpädagogin aus Köln, ein besonderes Sonntagsangebot bei Kaffee und Kuchen. 17.00 Uhr Generalversammlung der St. Nikolaus Schützenbruderschaft Wulmeringhausen.

Montag, 19. November

9.00-12.00 Uhr - Alfred-Delp-Haus Brilon - „Omnibus“; Treff für Menschen ohne Arbeit; gemeinsames Frühstück, Hilfe bei Bewerbungen, div. Aktivitäten. 10.00-12.00 Uhr - CDU-Fraktion Brilon - Bürgersprechstunde im Fraktionsbüro Königstraße. 15.00-18.00 Uhr Mädchentreff im ADH für Mädchen ab neun Jahre. Samstag, 17. November 20.00 Uhr - Öffentliche Sitzung 17.30 Uhr - Generalversammlung des Ortsbeirats Gudenhagen-PetersGasthof im des Spielmannszug Oberschledorn born-Pulvermühle Hornig. im Feuerwehrgerätehaus.

Sonntag, 18. November Dienstag, 20. November 9.15 Uhr Gedenkfeier zum Volks- 15.30 Uhr – Offenes Singen für trauertag an der Kirche Elleringhau- Jedermann im St. Engelbertheim in Brilon. sen. Anschließend Heilige Messe.

15.30 Uhr - SGV Grönebach - Treffpunkt Wandertafel - Laufradgruppe f. Kinder, Info-Tel. 02985 908932, L. Winter. 17.00 Uhr - Treffpunkt Dorfmitte, Wandertafel Grönebach - Mountainbike - Touren für Kinder und Jugendliche. Info-Tel. 02985 908932, L. Winter. 19.00 Uhr - SGV Grönebach, Treffen der Nordic-Walker an der Wandertafel.

Mittwoch, 21. November 11.30 Uhr - SGV Brilon - Treffpunkt Rathaus - Wanderung der angezur Teilnehmer meldeten Hiebammen Hütte - Grünkohlessen, Info Tel. 02961 53559, M.-T. Becker 15.00-19.00 Uhr Kids-Time im ADH für Mädchen und Jungen von acht bis 13 Jahren. 15.30-17.00 Uhr - Sporthalle Alme Badminton für Kinder von sechs bis 14 Jahre des BV Alme. 16.00-17.30 Uhr - Cook Mal im ADH. Mädchen und Jungen im Alter von acht bis 13 Jahren können sich zu diesem Angebot unter Tel. 02961 3056 anmelden. 18.30 Uhr - Grönebach Treffpunkt Wandertafel Dorfmitte - Mountainbiken in verschiedenen Leistungsklassen.

Doppelkopf in Züschen Züschen. Die Kolpingsfamilie Züschen veranstaltet am Samstag, den 24. November ihr traditionelles Preis-Doppelkopfturnier. Die Veranstaltung findet im Pfarrheim Züschen, direkt neben der Kirche statt. Einlass ist um 19.30 Uhr, Spielbeginn ist ab 20 Uhr. Eingeladen sind alle Doppelkopffreunde aus Züschen

und Umgebung, die ihr Können unter Beweis stellen wollen. Gespielt werden fünf Tische mit jeweils zehnSpielen. Die jeweiligen Spieler pro Tisch werden ausgelost. Für die besten Spieler stehen nach Spielschluss hochwertige Sachpreise bereit. Für das leibliche Wohl ist gesorgt.

Öffnungszeiten der Stadtverwaltung anlässlich der Personalversammlung Brilon. Am Mittwoch, den 21. November, findet ab 14 Uhr die jährliche Personalversammlung der Stadt Brilon statt. Aus diesem Grunde sind alle Dienststellen der Stadt Brilon (Verwaltung, Forstbetrieb, Hallenbad, Kindergärten) nur

in den Vormittagsstunden bis 12.30 Uhr geöffnet. Nachmittags bleiben diese Einrichtungen geschlossen. Die Bibliothek der Stadt Brilon ist an dem Tag der Personalversammlung ganztägig geschlossen.

Nähtreff im Familienzentrum Medebach. Seit Oktober treffen sich jeden Mittwoch von 19 bis 22 Uhr nähbegeisterte Frauen im Familienzentrum Maris Stella in Medebach. Die Treffen finden wöchentlich in lockerer Atmosphäre statt. Egal ob Anfänger oder Profi, jeder näht das, was er mag. Gegenseitige Unterstüt-

zung, das gemeinsame Nähen und der Spaß sollen im Vordergrund stehen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Wer Lust hat, kommt, wann immer Zeit ist, vorbei. Fragen beantwortet gern das Familienzentrum, Tel. 02982 764.


DIE Wochenzeitung

Nr. 42 â&#x20AC;&#x201C; 14. November 2012

Qualität und Kompetenz Im Zeichen der Vier Ringe Als Audi Partner bieten wir Ihnen eine groĂ&#x;e Auswahl an Neuwagen und jungen Gebrauchten. Erwarten Sie Fachkenntnis, freundliche und umfassende Beratung, erstklassige und zuverlässige Serviceleistungen sowie Qualitätsarbeit aus unserer Werkstatt. Tradition und Fortschritt kennzeichnen unser Unternehmen. Seit mehr als 80 Jahren steht der Mensch mit seinen BedĂźrfnissen und WĂźnschen im Mittelpunkt unserer BemĂźhungen. Mit einem groĂ&#x;en Team aus qualifizierten Mitarbeitern engagieren wir â&#x20AC;&#x201C; die Mitarbeiter des Autohauses Hoffmann â&#x20AC;&#x201C; uns fĂźr die Marke Audi.

Vorsprung durch Technik â&#x20AC;&#x201C; dafĂźr stehen Audi und der Audi Service NatĂźrlich kennen wir unsere Fahrzeuge im Detail. Aber zur fachgerechten Wartung Ihres Audi gehĂśrt mehr. Der Audi Service bietet Ihnen Leistungen, die speziell auf Sie und Ihren Audi abgestimmt sind: Audi spezifische Fachkompetenz, hochmotivierte Mitarbeiter und eigens entwickelte Spezialwerkzeuge.

Die Hoffmanns â&#x20AC;&#x201C; lernen Sie uns kennen Mit unserer frisch gestarteten Kampagne â&#x20AC;&#x17E;Die Hoffmanns â&#x20AC;&#x201C; lernen Sie uns kennenâ&#x20AC;&#x153; mĂśchten wir Ihnen unser Team aus qualifizierten Mitarbeitern näher vorstellen.

%HUHLW Z %HUHLW ZHQQ HQQ 6 6LH LH H HV VV VLQG LQG 8QVHUH 8 QVHUH Y YRUUlWLJHQ RUUlWLJHQ $ $XGL XGL $ $  :LU KDEHQ :LU KDEHQ XQV XQV PLW PLW QHXHQ QHXHQ $XGL $XGL $ $ XQG XQG $ $ 6SRUWEDFN 6SRUWEDFN EHYRUUDWHW EHYRUUDWHW :lKOHQ :lKOHQ 6LH 6LH DXV DXV Â EHU Â EHU  1 HXZDJHQ ,,KUHQ KUHQ : XQVFK$XGL D XV ( JDO R E% HQ]LQHU R GHU ' LHVHO H JDO R E$ R G HU  1HXZDJHQ :XQVFK$XGL DXV (JDO RE %HQ]LQHU RGHU 'LHVHO HJDO RE $ RGHU $ 6 SRUWEDFN / HUQHQ 6 LH X QVHUH YYRUUlWLJHQ RUUlWLJHQ $ XG L $  0 0RGHOOH RGHOOH NHQQHQ NHQQHQ DP DP EHVWHQ EHVWHQ EHL EHL $ 6SRUWEDFN /HUQHQ 6LH XQVHUH $XGL $ HLQHU 3UREHIDKUW 3UREHIDKUW 0LW 0LW 6LFKHUKHLW 6LFKHUKHLW HWZDV HWZDV IÂ U IÂ U 6LH 6LH GDEHL GDEHL  DXV DXV   HLQHU 8QVHU DWWUDNWLYHV 6LH 8QVHU D WWUDNWLYHV $QJHERW $QJHERW IIÂ U Â U 6 LH ]% ]% $XGL $XGL $ $   7)6, 7)6,

  N N: :   36  36  .OLPDDXW .OLPDDXW 6LW]K]J 6LW]K]J 0$/ 0$/ YR YR (LQSDUNKLOIH (LQSDUNKLOIH /LFKW5HJHQVHQVRU /LFKW5HJHQVHQVRU % %OXH OXH XYP WWRRWK RRWK ),6 ),6 $0, $0, 0XOWLIXQNWLRQV6SRUWOHQNUDG 0XOWLIXQNWLRQV6SRUWOHQNUDG 5DGLR 5DGLR &' &' PLW PLW )DUEELOGVFKLUP )DUEELOGVFKLUP X YP HKHP H KHP 83( 83( (85 (85  

Ă´   LLQNO QNO h hEHUIÂ KUXQJV EHUIÂ KUXQJV X XQG QG = =XODVVXQJVNRVWHQ XODVVXQJVNRVWHQ 8 QVHU D WWUDNWLYHV $ QJHERW IIÂ U Â U 6 LH 8QVHU DWWUDNWLYHV $QJHERW 6LH ] % $XGL $XGL $ $ 6SRUWEDFN 6SRUWEDFN   7)6, 7)6,

]%    N N: :   36  36  .OLPDDXW .OLPDDXW 6LW]K]J 6LW]K]J 0$/ 0$/ YR YR ) ),6 ,6 $ $0, 0, / /LFKW5HJHQVHQVRU LFKW5HJHQVHQVRU % %OXH OXH WWRRWK RRWK 0XOWLIXQNWLRQV6SRUWOHQNUDG 0XOWLIXQNWLRQV6SRUWOHQNUDG $PELWLRQ $PELWLRQ 16: 16: ;(121 ;(121 /0) /0) 6S 6S XYP XYP HKHP H KHP 83( 83( (85 (85  

Ă´   LLQNO QNO h hEHUIÂ KUXQJV EHUIÂ KUXQJV X XQG QG = =XODVVXQJVNRVWHQ XODVVXQJVNRVWHQ 8 QVHU D WWUDNWLYHV $ QJHERW IIÂ U Â U 6 LH 8QVHU DWWUDNWLYHV $QJHERW 6LH ] % $XGL $XGL $ $ 6SRUWEDFN 6SRUWEDFN   7', 7',

]%    N N: :   36  36  .OLPDDXW .OLPDDXW 6LW]K]J 6LW]K]J 0$/ 0$/ YR YR ) ),6 ,6 $ $0, 0, / /LFKW5HJHQVHQVRU LFKW5HJHQVHQVRU % %OXH OXH WWRRWK RRWK 0XOWLIXQNWLRQV6SRUWOHQNUDG 0XOWLIXQNWLRQV6SRUWOHQNUDG $PELWLRQ $PELWLRQ 16: 16: *5$ *5$ /0) /0) $UP $UP XYP XYP HKHP H KHP 83( 83( (85 (85  

Ă´   LLQNO QNO h hEHUI KUXQJV EHUI KUXQJV X XQG QG = =XODVVXQJVNRVWHQ XODVVXQJVNRVWHQ $ QJHERW J OWLJ J OWLJ VRODQJH VRODQJH GHU GHU 9RUUDW 9RUUDW UHLFKW UHLFKW $EJHELOGHWH $EJHELOGHWH 6RQGHUDXVVWDWWXQJHQ 6RQGHUDXVVWDWWXQJHQ VVLQG LQG LLP P $QJHERW $ QJHERW QLFKW QLFKW XQEHGLQJW XQEHGLQJW EHU FNVLFKWLJW EHU FNVLFKWLJW $OOH $OOH $QJDEHQ $QJDEHQ EDVLHUHQ EDVLHUHQ DXI DXI GHQ GHQ 0HUNPDOHQ 0HUNPDOHQ $QJHERW GHV G HV GHXWVFKHQ GHXWVFKHQ 0DUNWHV 0DUNWHV  ÂŹÂŹ.UDIWVWRIIYHUEUDXFK .UDIWVWRIIYHUEUDXFK O O NP NP NRPELQLHUW NRPELQLHUW   ²   &2 &2(PLVVLRQ (PLVVLRQ J JNP NP NRPELQLHUW NRPELQLHUW   ²    ÂŹÂŹ.UDIWVWRIIYHUEUDXFK .UDIWVWRIIYHUEUDXFK O O NP NP LQQHURUWV LQQHURUWV   DXÂ&#x2030;HURUWV DXÂ&#x2030;HURUWV   NRPELQLHUW NRPELQLHUW   &2 &2(PLVVLRQ (PLVVLRQ JNP JNP NRPELQLHUW NRPELQLHUW   ( (IIL]LHQ] IIL]LHQ] NODVVH NODVVH &  ÂŹÂŹ.UDIWVWRIIYHUEUDXFK .UDIWVWRIIYHUEUDXFK O O NP NP LQQHURUWV LQQHURUWV   DXÂ&#x2030;HURUWV DXÂ&#x2030;HURUWV   NRPELQLHUW NRPELQLHUW  &2  & 2(PLVVLRQ (PLVVLRQ J JNP NP NRPELQLHUW NRPELQLHUW   ( (IIL]LHQ]NODVVH IIL]LHQ]NODVVH &  ÂŹÂŹ.UDIWVWRIIYHUEUDXFK .UDIWVWRIIYHUEUDXFK O  O NP NP LLQQHURUWV QQHURUWV   DXÂ&#x2030;HURUWV DXÂ&#x2030;HURUWV   NRPELQLHUW NRPELQLHUW   &2 &2(PLVVLRQ (PLVVLRQ J JNP NP NRPELQLHUW NRPELQLHUW   (IIL]LHQ]NODVVH (IIL]LHQ]NODVVH $

$XGL $ $WWUDNWLYH 3UHLVH ² JÜrg Hegel

Pascal Graf

VRODQJH GHU 9RUUDW UHLFKW

Ihre Ansprechpartner fĂźr den Bereich Neuwagen JĂśrg Hegel Tel. 0 29 81/92 07-8 55 joerg.hegel@friedrich-hoffmann.de

$JHQWXU $ JHQWXU GHU GHU )ULHGULFK )ULHGULFK +RIIPDQQ +RIIPDQQ *PE+ *PE+ &R &R

Pascal Graf Tel. 0 29 81/92 07-8 57 pascal.graf@friedrich-hoffmann.de

5 HPPHVZLHVH     :LQWHUEHUJ :LQWHUEHUJ 5HPPHVZLHVH 7HO      )D[      7 HO         ) D[          LLQIR#IULHGULFKKRIIPDQQGH QIR#IULHGULFKKRIIPDQQGH ZZZIULHGULFKKRIIPDQQGH ZZZIULHGULFKKRIIPDQQGH

9


10 DIE Wochenzeitung

Nr. 42 – 14. November 2012

Gemeindeversammlungen in Alme und Brilon-Wald Alme/Brilon-Wald. Die Evangelische Kirchengemeinde lädt zur Gemeindeversammlung für die Ortsteile Alme und Wülfte am Freitag, den 16. November, um 18.30 Uhr ins Thomas-Morus-Haus in Alme und für den Ortsteil BrilonWald am Freitag, den 23. November, um 18.30 Uhr in der Schule in

„Naturschutzvorgaben gehören auf den Prüfstand“

Vorfreude auf die Weihnachtszeit –

Brilon-Wald ein. Das neue Pfarrteam möchte die Menschen in der Gemeinde kennenlernen und bei dieser Gelegenheit gerne mit ihnen über die aktuelle Gemeindesituation ins Gespräch kommen, um gemeinsam Ideen für die kommende Zeit zu entwickeln.

Adventsausstellungen Meckelburg

Kommunale Waldbesitzer aus ganz Deutschland tagten in Brilon. Brilon. (ab) „Naturschutzvorgaben gehören auf den Prüfstand“, „Focus auf breitere Baumartenpalette richten“, „FFH – Naturschutzkonzepte ohne Entschädigung rechtswidrig“ – u.a. mit diesen Forderungen setzten sich Bürgermeister aus ganz Deutschland auf der zweitägigen Bundestagung der kommunalen Spitzenverbände „Deutscher Kommunalwald“ am 5. und 6. November in Brilon auseinander. Fichte, Eiche, Roteiche und Douglasie müssen raus aus den FFH Gebieten, Buche soll es sein, so die Ansicht des Naturschutzes. Andererseits sollen die Waldbesitzer im Kampf gegen den Klimawandel auf einen großen Mix verschiedenster Baumarten setzen, damit die ökologische Vielfalt auch in Zukunft gesichert sei, erklärte der Vorsitzende des Forstausschusses, Winfried Manns, in einem Pressegespräch am 5. November im Haus am Kurpark. Dieser Widerspruch müsse beseitigt werden. „In den Wäldern der Zukunft und damit auch in den FFH-Waldgebieten brauchen wir eine ganze Palette an Baumarten, weil nur ein Wald aus vielen Baumarten flexibel auf die Klimaveränderungen reagieren kann.“

ter Franz Schrewe, derzeit Präsident der Europäischen Vereinigung kommunaler Waldbesitzer (FECOF) wies auf den Wirtschaftsfaktor Wald hin. Zwar sei man insgesamt mit den Entschädigungen für den materiellen Verlust durch Naturschutzmaßnahmen zufrieden, (in NRW gibt es, anders als in anderen Bundesländern eine gesetzliche Regelung der Entschädigung für Mehraufwand und Mindereinnahmen durch Naturschutzmaßnahmen) aber 10% Wald für FFH-Gebiete rausnehmen, das ginge nicht. Die Einschlagsmenge würde nicht erreicht. Der Forst, der im Jahr zwei Mio. Einnahmen brächte, würde rote Zahlen schreiben. „Das kann sich keine Stadt erlauben“. Baum umsägen und einen neuen einpflanzen, sei auch Naturschutz. Denn wenn die Sägewerke nicht genug Holz bekämen, würden sie es sich woanders besorgen müssen, möglicherweise aus Gebieten, in denen man nicht nachpflanze, was wiederum negative Folgen für Umwelt und Klimaschutz habe.

Stilart

AUNA WALDS SAU

SOLEBAD FREIZEITBAD

„dampff.aqua“bei uns ist Dampf mehr als l heiße Luft! uft!

Freitag, g, den 16. November 2012

„Herb bstzeit“ Bei uns uns im Solebad Solebad vvon on 117.00-23.00 7.00-2 . 3.00 Uhr 3

An diesem diesem A bend Abend kein FKK - Schwimmen Schwimmen kein

Q  JHQLH‰H JLOW HEDG DULIH QVHU6RO W O H ] QX (LQ QGH )U 6WX  ]X %LV

XQGQXU6WXQGHQ]DKOHQ

AquaOlsberg – Die Sauerlandtherme | Zur Sauerlandtherme 1 | 59939 Olsberg Te el.: 02962-845050 | E-Mail: info@aqua-olsberg.de | www www.aqua-olsberg.de .aqua-olsberg.de

Wirtschaftsfaktor Wald Außerdem gelte es auch, einen Gleichklang zwischen Waldwirtschaft und Naturschutz herzustellen. Nicht nur den Wald, sondern die gesamte Wertschöpfungskette müsse man berücksichtigen. Am meisten werde Nadelholz beim Bau gebraucht, da könne man nicht von heute auf morgen drauf verzichten. Man könne nicht am Markt vorbei gehen. Auch Gastgeber Bürgermeis-

Rechtsunsicherheit Schrewe kritisierte auch, dass der EU der Wald zu wenig wert sei. Anders als in Bezug z.B. auf die Landwirtschaft oder die Fischerei gäbe es keine wirklich zuständige Stelle, sondern vier Organisationen, die aber nicht sonderlich effektiv miteinander kommunizierten. „1½ bis 2 Millionen Beschäftigte in Holz und Forst sind abhängig von den Einzelstaaten.“ Wenn es dann wenigstens da einheitliche Richtlinien gäbe. Die unterscheiden sich aber z.B. bei uns sehr zum Missfallen der deutschen Kommunalwaldbesitzer je nach

Foto: privat Bundesland. Es gibt unterschiedliche naturschutzfachliche Vorgaben und Verbote oft sogar für das gleiche Schutzobjekt. So fordern die Kommunalwaldvertreter auch die Schließung der gravierenden Lücken in den Naturschutzkonzepten der Bundesländer, weil die den Anforderungen der Rechtsprechung des BVG nicht gerecht würden. Behördlichen Verfügungen über FFHMaßnahmen ohne entsprechende Entschädigungsregelungen seien somit rechtswidrig. Feindbild Waldbauer Ute Kreienmeier, Referatsleiterin Kommunalwald beim Deutschen Städte- und Gemeindebund fand scharfe Worte. Die Umweltschützer hätten in Punkto Atomausstieg, alternative Energien u.a.m. kein Feindbild mehr, nun hätten sie in der Forstwirtschaft ein neues gefunden. Das Waldökosystem könne man nicht statisch sehen. Um sicher in die Zukunft zu gehen, bedürfe es mehr Freiheit für die Waldbesitzer und natürlich standortgerechter Bäume. „Wir müssen weg vom Öko-Extremismus“, sagte sie und wurde von Manns unterstützt: „Viele empfinden es heute schon als Frevel, einen Baum zu fällen“. Und, – wird der gemeinsame Forstausschuss „Deutscher Kommunalwald“ seinen Forderungen Gehör verschaffen könne? Vermutlich, denn immerhin vertritt er 12.500 Kommunen, denen 20% der Waldfläche in Deutschland gehören. Ein Satz von Bürgermeister Schrewe sollte noch erwähnt werden: „Waldbesitzer leisten unheimlich viel und kriegen nur ganz wenig zurück.“

„Weihnachten im Schuhkarton®“: Der Abgabe-Countdown läuft Altkreis. Am morgigen Donnerstag, den 15. November, werden die letzten Weihnachts-Päckchen für Kinder in Not angenommen. Im Rahmen der Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“ wird in diesem Jahr das 100-millionste Kind beschenkt. Bis zum Abgabeschluss kann jeder sein Geschenk-Paket für ein bedürftiges Kind in der Sammelstelle von Petra Kemmerling und Gaby Lange, Hoppeckestraße 20, 34431 MarsbergBeringhausen, Tel. 02991 1544, abgeben. Weitere Abgabestellen sind zudem: Kinderarztpraxis Michael Ecken in Brilon, alle Briloner Apotheken, alle Minipreis-Märkte, Volksbank Thülen, Sorgenfrey’s Apotheke in Bredelar, Werbewerkstatt Susanne Wöhler in Helminghausen, Apotheke am Burghof, Marien-Apotheke in Marsberg sowie die Apotheke Adorf. Weiterhin die Adlerapotheke, Hauptstr. 46, Bigge und die Doc Morris Apotheke, Bahnhofstr. 3, Olsberg.

Mitmachen ist ganz leicht: Einfach einen Schuhkarton besorgen, Deckel und Boden separat mit Geschenkpapier bekleben und das Päckchen mit Geschenken für einen Jungen oder ein Mädchen der Altersklasse 2-4, 59 oder 10-14 füllen. Bewährt hat sich eine Mischung aus Kleidung, Spielsachen, Schulmaterialien, Hygieneartikeln und Süßigkeiten. Eingepackt werden dürfen nur Geschenke, die zollrechtlich in allen Empfängerländern erlaubt sind. Eine Packanleitung sowie weitere Infos gibt es in den Flyern zur Aktion, die bei den Abgabestellen ausliegen sowie im Internet unter www.weihnachten-im-schuhkarton.org.

Dieses Mädchen aus Bulgarien freut sich bei einer Verteilung in einer Schule über ihre Überraschungen. Foto: privat

Krammarkt in Brilon Brilon. Am Donnerstag, den 15. platz abgehalten. Hier werden die November wird der Krammarkt in der Händler wieder ein reichhaltiges AnZeit von 8 bis 13 Uhr auf dem Markt- gebot für die Besucher bereithalten.


DIE Wochenzeitung

Nr. 42 – 14. November 2012

Volkstrauertag in Brilon

11

Forstbetriebsbezirk Brilon unter neuer Leitung

Brilon. Der Gedenkgottesdienst 18. November, um 9.30 Uhr in der Brilon. Nach längerer Vakanz hat zum Volkstrauertag findet nicht Propsteikirche, sondern in der Niko- der Forstbetriebsbezirk Brilon im Rewie angekündigt am Sonntag, den laikirche statt. gionalforstamt Soest-Sauerland eine neue Leiterin bekommen. Dies teilt Forstdirektor Hubert Schümmer als Leiter des Regionalforstamtes mit. Seit dem 1. November ist DiplomForstingenieurin Anna Rosenland neue Leiterin des Forstbetriebsbezirks Brilon und somit Ansprechpartnerin aller Waldbesitzer im Bereich der Stadt Brilon.

Das Lebendige Buch

Musical-Konzert in Thülen

Anna Rosenland ist 27 Jahre alt und stammt gebürtig aus dem Rheinland. Zunächst hat sie den Beruf als Kinderkrankenschwester erlernt. Durch ihre Herkunft wahrscheinlich doch so stark geprägt durch den Vater, der den Beruf des Revierförsters ausübt, hat sie sich umentschieden und das Studium der Forstwirtschaft an der Fachhochschule in Göttingen erfolgreich absolviert. Danach leis-

tete sie den Vorbereitungsdienst für den gehobenen Forstdienst im Regionalforstamt Ostwestfalen-Lippe ab. Ende Oktober 2012 bestand Anna Rosenland als Beste von 15 Kandidaten/innen die Laufbahnprüfung und bekam unverzüglich einen unbefristeten Vertrag im Landesbetrieb Wald und Holz NRW. Anna Rosenland ist zunächst nur unter Tel. 0171 587 2266 zu erreichen.

Gebürtiger Bigger, Dr. Jörg Twenhöven, zu Gast im Olsberger Rathaus

Der Kinder- und Jugendchor Thülen führt ein Musical auf. Thülen. Der Kinder- und Jugendchor Thülen führt am Sonntag, den 18. November, um 17 Uhr ein Musical in der Pfarrkirche Thülen auf. Vier Kinder stöbern auf einem Dachboden nach Utensilien um eine Zeitmaschine zu bauen. Sie soll sie in die Vergangenheit „beamen“. Dabei fällt ihnen eine alte Bibel in die Hände und plötzlich tauchen vor ihnen Noah, Abraham, Josef, Mose und Jona auf. Das lebendige Buch ist eine musikalische Reise durch die Welt der

Öffnungszeiten: Mo. - Fr. 9.30 - 12.30 Uhr 14 - 18 Uhr Mi. 9.30 - 12.30 Uhr Samstag 9.30 - 13 Uhr

Foto: privat

Bibel mit 14 Liedern. Musikalisch geht es vom erzählenden Chorlied über zum Pharao-Rap, dem Josefslied bis zum Ziegelsteinrock. Unterstützt von den Funny Singers Madfeld und einigen Musikern unter der Gesamtleitung von Doris Spiekermann ist dies auch ein Beitrag zum Jahr des Glaubens, das Papst Benedikt anlässlich des Konzil-Jubiläums ausgerufen hat. Der Eintritt ist frei, nach dem Konzert wird um eine Spende gebeten.

Olsberg. „Weißt Du noch...?“ – Und ob er noch weiß: Der in Bigge geborene Dr. Jörg Twenhöven, langjähriger Oberbürgermeister der Stadt Münster sowie Regierungspräsident des Regierungsbezirks Münster, stattete jetzt seiner Geburtsstadt Olsberg einen Besuch ab und machte dabei auch im Rathaus bei Bürgermeister Wolfgang Fischer Station. Zu erzählen gab es reichlich – schließlich saßen mit Jörg Twenhöven, Ehrenbürgermeister Elmar Reuter, dem Landtagsabgeordnetem Matthias Kerkhoff, seinem Vorgänger Hubert Kleff und Bürgermeister Wolfgang Fischer alles „Einheimische“ zusammen. Jörg Twenhöven überraschte seine Gastgeber dabei mit fundiertem Detailwissen über die Stadt Olsberg „gestern und heute“ – der Kontakt zu seiner sauerländischen Heimat ist für den „Berufsmünsteraner“ nie ganz verloren gegangen. Im Jahr 1941 wurde Jörg Twenhöven in Bigge geboren, er besuchte

Der frühere Münsteraner Oberbürgermeister und gebürtige Bigger Dr. Jörg Twenhöven und Ehefrau Monika (2. u. 3. v. li.) statteten dem Olsberger Rathaus einen Besuch ab. Foto: Stadt Olsberg das Gymnasium der Benediktiner in Meschede, bevor er in Münster und dem schweizerischen Fribourg Geschichte, Philosophie, Publizistik und Jura studierte. 1984 wurde er zum Oberbürgermeister der Stadt Münster gewählt – Jörg Twenhöven hatte dieses Amt bis 1994 inne. Von 1995

bis 2007 war er Regierungspräsident des Regierungsbezirks Münster. Bürgermeister Wolfgang Fischer freute sich über die Visite: „Obwohl der Name Jörg Twenhöven untrennbar mit der Stadt Münster verbunden ist, ist er immer jemand von hier geblieben.“


12 DIE Wochenzeitung

Nr. 42 – 14. November 2012

Evangelische Gottesdienste

„Verrückte haben’s auch nicht leicht“ – Komödie von Bernd Spehling

Willingen. Am 17. November findet im Willinger Besucherzentrum ein lustiger Theaterabend mit dem Sonntag, 18. November Stück „Verrückte haben’s auch nicht 10 Uhr Stadtkirche GD 11 Uhr Totengedenken auf dem leicht“, eine Komödie von Bernd Spehling statt. Friedhof Nicht nur das Stück feiert am 17. Mittwoch, 21. November November Premiere, sondern auch Buß- und Bettag 7.35 Uhr Stadtkirche Schul-GD der die beiden Schauspielerinnen Pola Marienschule Plate und Larissa Scheja. Neben 14.30 Uhr Scharfenberg - Senioren- diesen beiden neuen Gesichtern GD stehen auch Sebastian Scheja, Sa18 Uhr Stadtkirche GD brina und Philipp Humpert, Katja Große-Gehling, Stella Rönsch, Melanie Reinbothe, Julia Michel und Matthias Korte als Schauspieler auf der Bühne sowie Diana Asmuth als Souffleuse. Für Ton und Technik sorgt in diesem Jahr Michael Göbel und für die Maske Bärbel Witthoff und Birgit Conrads. Das Stück ist die 19. Aufführung der Willinger Theatergruppe, die seit 1993 jedes Jahr im November ein Große Auswahl an Pferdefutter neues Theaterstück auf die Bühne

KÜRMANN Landhandel

Futtermöhren Boxen-Einstreu aller Art Weidezaunartikel Pferdedecken-Service

www.tiergarten-kuermann.de Mo.-Fr. 8-18.30 · Sa. 8-14 Uhr

bringt. „Du bist ja wohl verrückt!“ – Mal ehrlich diese oder ähnliche Sprüche hat jeder an der ein oder anderen Ecke schon beiläufig vernehmen dürfen und doch wird der Autor die

Ausstellung „Kinderland“

waschen – imprägnieren - reparieren

Mühlenweg 3 · Brilon Tel. 02961/2727

Die Willinger Theatergruppe.

Brilon. Am Samstag, den 1. Dezember lädt der Ev. Kindergarten „Kinderland am Kurpark“ alle interessierten Eltern mit ihren Kindern ein. An diesem Tag besteht die Mög-

Vortrag:

„Geben Sie Ihrem Baby das Wort“ Mittwoch 21.11.2012 um 16:30 Uhr für Mütter mit Stillproblemen (Ernährung, Erschöpfung, Abstillen) für Babys mit Schlaf-, Ess- und Schreistörungen für Kleinkinder, die ihre Bedürfnisse noch nicht ausdrükken können für junge Familien, die Hilfestellung bei der Bewältigung ihres neuen Lebens brauchen für schwangere Frauen und werdende Väter, die sich eine kinesiologische Begleitung durch alle Phasen der Schwangerschaft wünschen Perinatal-Kinesiologie, Dr. Mireille Natanson, Kinesiologin Haben Sie das Gefühl, Ihr Baby möchte Ihnen etwas mitteilen, aber Sie können es nicht verstehen? Ob während der Schwangerschaft oder später – die Perinatal-Kinesiologie bietet erstaunliche Möglichkeiten, die Bedürfnisse und Gefühle von Babys für die Eltern verständlich zu machen. Dabei werden zum einen die körperliche, emotionale und mentale Ebene von Eltern und Kind betrachtet und zum anderen Gegenwart, Vergangenheit und Zukunft berücksichtigt. Der kostenfreie Vortrag bietet Ihnen die Gelegenheit, sich über die kinesiologischen Möglichkeiten unverbindlich zu informieren. Anmeldungen erbeten unter Tel.: 02961-966100

Apothekerin Sandra Dietrich-Siebert Naturheilverfahren und Homöopathie Bahnhofstraße 30 · 59929 Brilon Tel.: 0 29 61/ 96 61 00 · Fax: 9 66 10 30 www.adler-apotheke-brilon.de info@adler-apotheke-brilon.de

Zuschauer mit dieser Komödie in ein sowohl lustiges als auch turbulentes Chaos entführen. Denn Jonas Doppelstein ist fest entschlossen, den Ärzten in der Kurklinik das letzte Attest zu entlocken, das ihm den Weg

Ein Wohlfühlprogramm zum Welt-AIDS-Tag Olsberg. Ein Wohlfühlprogramm bieten die Auszubildenden des Friseurhandwerks während des Beratungs- und Informationstages des Berufskollegs Olsberg am 16. November von 8.30 bis 14 Uhr im Fachraum der Friseure (Raum 518) an. Bei einer entspannenden Handmassage, Maniküre, Make-up-Tipps und kreativen Stylingmöglichkeiten kann sich der Besucher über das Thema AIDS informieren und aus-

Öffnungszeiten: Montag, Dienstag, Donnerstag von 8.00-13.00 Uhr und 14.00-18.30 Uhr Mittwoch, Freitag: von 8.00-13.15 Uhr und 14.00-18.30 Uhr Samstag von 8.30-13 Uhr

tauschen. Mit ihrer Aktion engagieren sich die angehenden Friseurinnen und Friseure zum WeltAIDS-Tag. Gemeinsam mit dem Gesundheitsamt des HSK und der Friseurinnung wollen sie zu einem offenen Umgang mit dem Thema in der Öffentlichkeit beitragen. Der Lernsalon des BKO soll als Ort der Information und des Dialogs in entspannter Atmosphäre für das Thema sensibilisieren.

Leserbrief an Minister Ramsauer zum Thema „Sanierung der Oberen Ruhrtalbahn in NRW“ Sehr geehrter Herr Minister Ramsauer, der Kreisvorstand der SeniorenUnion hat mich in seiner letzten Sitzung einstimmig beauftragt, Sie zu bitten, sich mit Ihrem Einfluss auf die Deutsche Bahn AG dafür einzusetzen, dass bei den vorgesehenen Sanierungsplänen die Zweigleisigkeit der „Oberen Ruhrtalbahn“ auf jeden Fall erhalten blieben muss. Die Linie verbindet Hagen über Arnsberg, Meschede, Olsberg (mit einer Querverbindung nach Winterberg), Brilon-Wald (mit einer Querverbindung nach Willingen und Korbach), und Marsberg mit Kassel-

Wilhelmshöhe. Als jemand, der diese Bahn von 1990 bis 2005 als Abgeordneter des Landes NRW zur Fahrt nach Düsseldorf genutzt hat, und während dieser Zeit zehn Jahre als Verkehrspolitischer Sprecher der CDU-Fraktion sich auch speziell mit den Themen der Bahn befasst hat, kann ich die Argumentation für die notwendige Erhaltung der Zweigleisigkeit dieser „Oberen Ruhrtalbahn“ sicher bestens beurteilen. Diese Bahnverbindung ist für das ganze Sauerland speziell für die Wirtschaft und besonders für den Tourismus von existenzieller Bedeu-

tung. Dies gilt vor allem auch für die Wintersportgebiete um Winterberg und Willingen. Ich denke dabei an die vielen Sonderzüge zu den Großveranstaltungen, wie etwa an das jährlich durchgeführte Internationale Skispringen in Willingen. In der Hoffnung, dass Sie mir, sehr geehrter Herr Minister, eine positive Antwort zukommen lassen, grüßt Sie, aus dem sonnigen Sauerland, Ihr Günter Langen MdL a.D. Leserbriefe beinhalten die Meinung des Verfassers. Die Redaktion behält sich das Recht auf Kürzung vor.

Jubiläumsjahr der Schützen startet mit Kabarett und Party Niedersfeld. Die Niedersfelder St. Hubertus Schützenbruderschaft blickt im kommenden Jahr auf das 125. Gründungsjahr ihres Vereins zurück. Grund genug, den Festreigen der letzten Jahre fortzuführen. Bereits in 2011 feierten die Schützen des Altkreises das Kreisschützenfest und in 2012 fand das Stadtschützenfest in Niedersfeld statt. Im Jubiläumsjahr 2013 stehen weitere Highlights an. Zunächst hat sich für den 22. Februar Frieda Braun angekündigt. Sie wird ihre „Rolle vorwärts“ in der Schützenhalle darbieten. Der Vorverkauf für diese Vorstellung wird zum Weihnachtsmarkt (1./2. Dezember) beginnen. Für den am 16. März stattfindenden „Alpengaudi“ hat der Kartenvor- Isken bereits begonnen. verkauf in den Filialen der Bäckerei Der Schlagerstar Jürgen Drews hat Abb.: privat

Kooperationspartner

lichkeit, sich über die pädagogische Arbeit der Einrichtung zu informieren, die Fachkräfte kennenzulernen und sich untereinander auszutauschen. Bei einer Tasse Kaffee in gemütlicher Atmosphäre werden Anmeldungen für 2013 entgegengenommen und der Betreuungsbedarf des Kindes besprochen. Die Mitarbeiterinnen vom „Kinderland“ freuen sich in der Zeit von 9 bis 14 Uhr viele Eltern begrüßen zu dürfen. Nähere Auskunft gibt es unter Tel. 02961 2462.

Foto: privat

in ein Leben ohne Arbeit ebnen soll, schließlich sind so richtig Verrückte im Berufsleben nicht mehr zu gebrauchen und Jonas weiß sich selbstverständlich – hat seine berufstätige Frau das Haus erst verlassen – auch anderweitig zu beschäftigen. Ob es ihm letztlich gelingt, inmitten einer fragwürdigen Psychologin, einer hübschen Krankenschwester, einer honorarversessenen Chefärztin, einem flippigen Zivi (oder heißt es jetzt BUFTI?) und merkwürdigen Leidensgenossen den Weg in ein Leben ohne Arbeit zu finden, wird das Publikum nach einem Klinikaufenthalt herausfinden, der mit Sicherheit kein Auge trocken lässt. Die Karten kosten für Erwachsene 8 Euro, für Schüler/Studenten 5 Euro und sind im Vorverkauf bei der Touristinformation Willingen erhältlich. Die Aufführung beginnt um 20 Uhr, Einlass ist ab 19 Uhr.

sich als prominenter Gratulant für das kommende Jahr angekündigt und wird in der Niedersfelder Schützenhalle kräftig für Stimmung sorgen. Im September nächsten Jahres werden die Schützen dann nach 25 Jahren wieder einen Kaiser ermitteln, das Jubiläumsfest wird dann die Schützensaison beenden. Viele Höhepunkte stehen also an, doch derzeit bereiten sich die Schützen schon auf den Weihnachtsmarkt am 1. Advent in der Schützenhalle vor. Dort übrigens herrscht derzeit eine Großbaustelle, denn aufgrund eines größeren Wasserschadens muss ein Teil des Hallenfußbodens entfernt und erneuert werden. Alle Infos auch im Internet unter www.125-jahre.niedersfeld.info.


DIE Wochenzeitung

Nr. 42 – 14. November 2012

13

Vorfreude auf die Weihnachtszeit –

Adventsausstellungen Heimweh Wohnaccessoires Kommen Sie am Samstag, 17.11.2012 in unser Winter Wunderland und lassen Sie sich bezaubern von liebevoll ausgesuchten Accessoires und ausgefallenen Modetrends bei leckeren Gaumenfreuden...

Zimmermann Floristik

Wir freuen uns auf Sie Jutta Sager & Team

HEIMWEH

WOHNACCESSOIRES Bahnhofstr. 26 · 59929 Brilon Tel. (0 29 61) 96 28 03

 FESTDEKORATION  MODERNE FLORISTIK  TRAUERFLORISTIK

Originelle Adventsdekorationen Sabine Zimmermann Bergfreiheit 31 · Winterberg-Silbach Tel. 02983 625 · Fax 908993

Blumenstübchen Floristik + Keramik + Geschenkartikel + Trauerfloristik

Petra Kersting Zu unserer

Adventsausstellung Sonntag, den 18. November 2012 ab 11 Uhr laden wir Sie herzlich ein.

Bahnhofstr. 11 · Brilon · Tel. 02961 50243


14 DIE Wochenzeitung

Nr. 42 – 14. November 2012

Vorfreude auf die Weihnachtszeit –

Adventsausstellungen Meckelburg

 Einnltasaduusnsg zur  







Adve



tellung



am Sonntag, 18. und 25.November

Stilart

von 12.00 bis 17.00 Uhr Ihr Gartencenter Meckelburg möchte Ihnen die schönsten Bastelund Geschenkideen zur Advents- und Weihnachtszeit präsentieren. Lassen Sie sich bei Kaffee, Glühwein und Gebäck von der wunderschönen Stimmung in unserem Weihnachtsmarkt verzaubern. Wir freuen uns auf Ihren Besuch. Die zweite Adventsausstellung ist am Sonntag, den 25.11.2012.

Gartencenter Meckelburg Voßloh 39 · 59929 Brilon · Tel. (0 29 61) 66 55 Fax 514 98

Vorfreude auf die Adventszeit Ausstellungen bei uns am Sonntag, 18.11. von 10-16 Uhr Sonntag, 25.11. von 10-16 Uhr Lichterabend von 16.30-19 Uhr Samstag, 24.11.

am Samstag, 17.11.2012 · 11-18 Uhr Mode, Schmuck, Leder, Dekoration und weihnachtliche Kostbarkeiten warten auf Sie! Genießen Sie mit uns Plätzchen und Punsch im vorweihnachtlichen Flair unseres Ladens und stöbern Sie nach Herzenslust! Wir freuen uns auf Sie! Ihr Stilart-Team

Bahnhofstr. 15 b · 59929 Brilon Tel.: 0 29 61/97 70 81

Briloner Str. 29 34508 Willingen Telefon 05632 6314


DIE Wochenzeitung

Nr. 42 â&#x20AC;&#x201C; 14. November 2012

15

Vorfreude auf die Weihnachtszeit â&#x20AC;&#x201C;

Adventsausstellungen Kreativ Blumen

Winterträume ... (LQODGXQJ]XU $GYHQWVDXVVWHOOXQJ DP6DPVWDJ GHP1RYHPEHU YRQELV8KU XQGDP6RQQWDJ GHP1RYHPEHU DE8KU

Bea Brandenbreurg SteinKräm

:LUIUHXHQXQVDXI,KUHQ%HVXFK Tanja Dietrich und Team Inh. Tanja Dietrich )UDQ]LVNXVVWUDÂ&#x2030;HĂ&#x201A;%ULORQ 7HO  

Lassen Sie sich entfĂźhren in eine Welt weihnachtlichen Zaubers! Ich lade Sie herzlich ein Samstag Sonntag Montag Mittwoch

17.11.2012 18.11.2012 19.11.2012 28.11.2012

11 - 16 Uhr 14 - 17 Uhr 10 - 12 Uhr u. 15 - 18 Uhr 15 - 18 Uhr

Eva Ehls â&#x20AC;˘ Floristin BahnhofstraĂ&#x;e 5 â&#x20AC;˘ 59929 Brilon Telefon 02961/54541

WinterTräume

Herzlich Willkommen zur 5. Adventsausstellung Samstag, 17. Nov. 2012 von 10-17 Uhr Sonntag, 18. Nov. 2012 von 12-16 Uhr Freuen Sie sich auf traumhafte Adventsdekoration in winterlich gemĂźtlichem Ambiente. Ă&#x153;ber Ihr Kommen freuen sich Beatrix Brandenburg & Birgitt Krämer

& Tel. 02961 9875768

Keffelker StraĂ&#x;e 36 59929 Brilon

Tel. 02961 3007

Am Freitag, den 16. November bleibt unser Geschäft aufgrund der Vorbereitungen ab 13.00 Uhr geschlossen.


16 DIE Wochenzeitung

Nr. 42 – 14. November 2012

Städtische Mitarbeiter jetzt auch unter Strom RWE Kommunalbetreuung übergibt der Stadt Brilon zwei E-Bikes Brilon. (pk) Um die enge Partnerschaft von RWE zu den Kommunen zum Ausdruck zu bringen, übergab Klaus Mußhoff von der RWE Westfalen-Weser-Ems AG – Regionalcenter Arnsberg zwei Diamant(1) E-Bikes, einschließlich Ladestation der Stadt Brilon. Sowohl der Stadtverwaltung und ihren angegliederten Bereichen, als auch den Bürgern und Gästen der Stadt soll das komfortable und umweltfreundliche Fahrradfahren mit E-Bikes auf diese Art näher gebracht werden. Klaus Mußhoff sieht

Salon Göbel Der Damen und Herren Friseursalon Nordwall 33 59964 Medebach Telefon 02982 8408

Naturkosmetikberatungstag

durchaus in der Nutzung des EBikes den Einstieg in die E-Mobilität. E-Bike? Ich? Um Gottes willen, das ist doch ein Seniorendrahtesel. Das war einmal! Der Fahrradsektor boomt seit Jahren und gerade in den letzten ca. drei Jahren bestimmen die E-Bikes immer stärker das Geschehen auf den Rad- und Wanderwegen. Die Entwicklung in diesem Fahrradzweig ist immens. E-Motoren als Vorderradantrieb, Hinterradantrieb, Mittelmotor, mit und ohne Rücktritt Bremse bis hin zur Energierückgewinnung. Es gibt nichts was es nicht gibt. Mal eben vom Bauhof zum Rathaus? Mit dem nun vorhandenen E-Bike ist es einfacher als zu Fuß und auch schneller. Gesund ist es auf jeden Fall. Die zum Aufladen der Batterien notwendige Ladestation wird am Standort der BWT Derkere Str./Ecke Nieder Str. stationiert, ebenso der Fahrradständer für bis zu fünf Fahrräder. Weitere Ladestationen befinden sich am Marktplatz bei dem Restaurant Jägerhof und an der Hiebammen Hütte in der Hilbringse. Schnellladestationen sind dieses nicht, es bedarf schon einer gewissen Wartezeit, die aber ausreicht um in Ruhe eine Kleinigkeit zu sich nehmen zu können. Mit der Gewissheit, dass die ein oder zwei Zuladungspunkte für die

Mo. 19. Nov. 2012 10 - 18 Uhr laden wir Sie zu einer kostenlosen Kosmetikberatung und Kurzbehandlung ein. Wir bitten um Anmeldung und Terminreservierung.

10% Rabatt

auf Heliotrop-Produkte am 19.11.2012

Rüther BRILON · Spritzengasse/Ecke Königstr. Tel. (0 29 61) 5 45 87

Auf den neuen EW-Bikes, gestiftet von der RWE Arnsberg, mit der bildlichen Übergabe der Fahrradständer, ebenfalls gestiftet von der RWE, jedoch Bereich Brilon. (V. li.) Franz-Wilhelm Klaholz (RWE-Brilon), Reinhold Huxoll (1. Beigeordneter der Stadt Brilon), Rüdiger Strenger (Geschäftsführer BWT) und Dipl.-Ing. Klaus Mußhoff (RWE Arnsberg). Text und Foto: Peter Kasper Heimfahrt oder das nächste Zwischenziel die notwendige Sicherheit geben, reicht es immer. Die Ladestation an der BWT wird übrigens mit Unterstützung der RWE-Brilon installiert. Alle genannten Ladestationen sind an einem grünen Logo auf weißem Grund „E-Bike Ladestation“ erkennbar. (1)Diamant: Dieser Markenname dürfte den vor 1930 geborenen eventuell noch bekannt sein. Jün-

gere, d.h. etwa ab 1970 geborene können den Markennamen „Diadem“ noch kennen. Diamant ist eine Firmengründung der Gebrüder Nevoigt, die aus Kackrow/Niederlausitz stammen und 1885 in Reichenbrand/Chemnitz begannen. 1895 verlässt das erste Fahrrad mit dem Markennamen „Diamant“ das Werk. 1898 entwickelten sie die Doppelrollenkette, die noch heute das Prinzip der Fahrradkette darstellt. In den

20er Jahren des vorigen Jahrhunderts dominierten Radrennfahrer auf „Diamant“ Rädern das Renngeschehen. Die Weltwirtschaftskrise bedrängte auch die Diamantwerke und führte 1927 zur Insolvenz. Die Adam Opel AG erwirbt mehr als die Hälfte des Aktienkapitals und kann den Konkurs abwenden. 1946 werden die Diamant Werke Eigentum der Sowjetunion, 1952 erhält die DDR das Werk zurück und firmiert nunmehr als Volks Eigener Betrieb (VEB). 1978 sollen die Dimant Räder auch in der Bundesrepublik verkauft werden, aus Namensrechtsgründen geht dieses nicht und man weicht auf die Bezeichnung Diadem aus. 1990, nach der Wiedervereinigung, wird der VEB in eine GmbH mit Sitz in Chemnitz umgewandelt um dann 1992 als „DIAMANT Fahrradwerke GmbH“ neu gegründet zu werden.1997 übernehmen die Villiger und Söhne GmbH die Diamant Fahrradwerke zu 100% und produzieren am Standort die Marken Dia-mant, Villiger und Arrow. 2002 übernimmt die „Trek Bicycle Corporation“ aus Water-loo/Wisconsin, USA den Betrieb und führt ihn bis heute. Sportenthusiasten ist Trek auch als Rennstallbetreiber bekannt, bei dem u.a. auch ein Betrüger wie Lance Armstrong fuhr.

St. Engelbert Schule und TV Brilon kooperieren Projekt volley & school eingerichtet Brilon. Über dreißig Kinder treffen sich in der Kreissporthalle, um an dem Projekt volley & school teilzunehmen. Nachdem ein Probetraining vor den den Sommerferien erstaunlich viel Resonanz fand, wurde die vom Westdeutschen Volleyball angestoßene und gesponserte Aktion von dem TV Brilon aufgenommen und an die St. Engelbert Grundschule herangetragen. Bei der Schulleiterin der offenen Ganztagsschule Marianne Hücker traf der Abteilungsleiter Wolf-Arno Mertin auf ein offe- Die „volley 6 school“ Gruppe mit den Initiatoren (v. li.): Abteilungsleiter nes Ohr und da mit Sportlehrer Mar- Wolf-Arno Mertin, Schuleiterin Marianne Hücker und Sportlehrer Martin tin Wieseler ein kompetenter Leiter Wieseler. Foto: privat

gefunden wurde, konnte diese Arbeitsgemeinschaft eingerichtet werden. Nun treffen sich regelmäßig Dienstag um 16.30 Uhr Jungen und Mädchen der Briloner Grund- und Weiterführenden Schulen, um unter dem Motto „angen, werfen, volley spielen“ spielerisch Sport auszuüben, der später einmal zum Volleyballspiel führen soll. Hiermit wird den Briloner Kindern eine echte Alternative zum Fußball geboten. Sollten noch weitere begeisterte Kinder der Klassen drei bis fünf sich für das „volley spielen“ interessieren, sind sie herzlich willkommen.

Schnelles Internet im Gewerbegebiet Brilon

Lagerverkauf Wann? Samstag, 17. Nov. 2012, 8.30-13.00 Uhr Was? Tag- und Nachtwäsche, Hemden, Bettwäsche sowie eine große Auswahl an Frottierwaren, Hosen und mehr

sche Wir haben unser Angebot an Tagwä und Miederwaren erweitert Nächster Termin: Fr., 23. November, Sa., 24. November Wäschefabrik GmbH & Co. KG

Industriestraße 3 59929 BRILON-SCHARFENBERG Telefon.: (0 29 61) 9 82-0 www.normann.de

So finden Sie uns:

Stadtgebiet weit verbreiteten Anbietern Telekom und Unitymedia, stellten auch die Unternehmen Innofactory (LNET – Internet über Richtfunk) und Vodafone (LTE) ihr Angebot vor. Um den Ausbau der Breitbandinfrastruktur gemeinsam vorantreiben zu können, schreibt die Wirtschaftsförderung alle betreffenden Unternehmen, die an den Straßen Almerfeldweg, Am Patbergschen Dorn, An der Hundebecke, Auf der Hochfläche, Gallbergweg, Hinterm Gallberg, Im Kissen, In der Dollen-

Briloner Geißböcke setzen Bus gegen FC Ingolstadt 04 ein

seite, Keffelker Straße, Nehdener Weg, Ostring, Oststraße, Papestraße und Sintfeldweg anliegen, erneut an. Alle Unternehmen werden gebeten, ihren tatsächlichen Bedarf der Wirtschaftsförderung mitzuteilen. Weitere Informationen, wie z.B. die Vorträge der einzelnen Anbieter sowie den Fragebogen an die Unternehmer, finden Interessierte auf www.briloner-wirtschaft.de. Kontakt: BWT – Brilon Wirtschaft und Tourismus GmbH, Oliver Dülme, Tel. 02961 969920, E-Mail: o.duelme@brilon.de.

Volkstrauertag in Olsberg

BRILON Möhnestraße B480

NORMANN

Brilon. Eine adäquate Breitbandanbindung ist für Unternehmer ein immer wichtiger werdendes Standortkriterium. Um die Situation im Briloner Industrie- und Gewerbegebiet zu verbessern, hatte die Wirtschaftsförderung Brilon zu einer Informationsveranstaltung am 29. Oktober in die Räumlichkeiten der Firma Oventrop eingeladen. Vier Breitbandanbieter, mit teilweise ganz unterschiedlichen Ansätzen, präsentierten ihre Leistungen den ca. 30 anwesenden Unternehmen. Neben den beiden, im

RÜTHEN

Altenbüren

Normann Scharfenberg

Brilon. Der 1. FC Köln-Fanclub Brilon 12/01 e.V. setzt zur Heimspielbegegnung 1. FC Köln/FC Ingolstadt 04 am Sonntag, den 2. Dezember einen Fanbus ein. Weiter bietet der Fanclub Brilon zu dieser Begegnung ein sogennantes Fanangebot, bestehend aus Eintrittskarte,

Bustransfer, Getränke und ein kleines Frühstück an. Es wird ein Unkostenbeitrag von 30 Euro pro Person erhoben. Interessierte mögen sich aufgrund der Nachfrage kurzfristig bei Ralf Wiegelmann, E-Mail ralfwiegelmannbrilon@web.de oder Tel. 0160 96297088 anmelden.

Olsberg. Die Mitglieder des Löschzugs Bigge-Olsberg, der Ehrenabteilung und der Jugendfeuerwehr treffen sich in Uniform und Parka am 18. November um 10.15 Uhr an der Pfarrkirche in Bigge zum Besuch der Messe zum Volkstrauertag. Anschließend ist der Marsch zum Friedhof.


DIE Wochenzeitung

Nr. 42 – 14. November 2012

17

Thermografie Aktion 2012/2013 Die Vermeidung von Energie- und Geldverlust Brilon. (pk) Die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen und der Hochsauerlandkreis haben sich für eine befristete Thermografie-Sonderaktion für Hausbesitzer/innen zusammen getan. In dieser Sonderaktion wird Thermografie und Energieberatung gebündelt und ermöglicht so dem/der Hausbesitzer/in und dem/der Wohnungseigentümer/in eine richtige Interpretation der Wärmebilder und daraus resultierend wertvolle Informationen für die energetische Sanierung des Gebäudes. Wer sparen will, muss investieren Um die Thermografie richtig anzuwenden, sind bestimmte Voraussetzungen notwendig. Grundsätzlich werden die Thermografie-Aufnahmen zur Nachtzeit gemacht. Günstiger Zeitpunkt ist hier zwischen 23 Uhr und 6 Uhr, da hier mögliche Verfälschungen durch Wärmeeinstrahlung bzw. Restwärme an und in der Gebäudehülle weitestgehend ausgeschlossen ist. Bei starkem Nebel und Wind sowie Kunstlichteinfall werden die Messergebnisse ebenfalls negativ beeinflusst. Da die Thermografie-Aufnahmen mittels Infrarotstrahl erfolgen, ist die Beeinflussung durch Wassertropfen und starke Auskühlung der Gebäudehaut durch Wind verfälschend. Weitere beeinflussende Faktoren sind der Messabstand zum Gebäude und der Absorbtionsgrad der Gebäudeoberfläche. Die realsten Ergebnisse werden bei einer Temperaturdifferenz von Gebäudeinnenwärme zu äußerer Umgebungswärme, im Bereich von 10 °C bis

Thermokamera im Einsatz. Am rechten Bildrand ist die Skalierung des Regenbogenspektrums zu sehen. In diesem Fall: Wärmster Bereich = weiß (12,0), kältester Bereich = dunkel blau (7,1). Differenzwert = 4,9. Hier wäre ein Gespräch zu führen, da in diesem Fall das Messergebnis an einem Fenster erzielt wurde und die Gefahr einer Wärmbrücke nicht auszuschließen ist. Text und Foto: Peter Kasper 15 °C erreicht. Bei dieser Messung lässt sich einfach ausgedrückt feststellen, je dunkler das Gesamtbild ist, desto besser sind die Isolation und Wärmedämmung des Gebäudes, der Fenster und Türen. Hierbei wird das sogenannte Regenbogenspektrum angewendet, bei dem im Bereich der Außenmessung gilt, blau = Kalt (kein Wärmeverlust) und rot = Warm (Wärmeverlust). Da jedoch diese Betrachtungsweise zu simpel ist, ist besonders auf die Skalierung am rechten Bildrand des Thermografie Bildes zu achten. Hier wird erst die Vergleichsmöglichkeit erreicht, da die Messung in K (Kelvin) erfolgt. Die Messmethode nach K (Kelvin) wird

besonders in der Thermophysik angewendet und gilt weltweit als Standardanwendung. 0 K (Kelvin) entsprechen -273,15 °C, somit ist 1 °C = 272,15 K (Kelvin). Wenn also in der Wohnung oder dem Haus eine Innentemperatur von 253,15 K (Kelvin) herrscht, das sind 20° C, und die Differenz zur Außentemperatur 14 °C beträgt, das sind dann 279,15 K (Kelvin), lassen sich unter diesen Bedingungen (kein Nebel und starker Wind, auch kein Kunstlicht-Einfluss) beste Messergebnisse erzielen. Differenzen von 2 K bis 3 K zu der Skalierung auf dem Messbild sind zu vernachlässigen. Alles was über 5 K hinausgeht, bedarf der Interpretation und führt

möglicherweise bei der Energieberatung zu einem entsprechenden Lösungsvorschlag. Für diese Aufwendungen fallen auch Kosten an. Die Thermografie schlägt mit 110 Euro und die Energieberatung mit 60 Euro zu Buche. Interessierte, die im Verband Wohnungs- eigentümer Mitglied sind, erhalten die Energieberatung für 40 Euro. Für die Thermografie ist der fast doppelte bzw. dreifache Preis allein schon durch den technischen und zeitlichen Aufwand zu erklären. Um eine Messung verlässlich durchführen zu können, sind allein vier unterschiedliche Geräte notwendig. Ein Windmessgerät, ein Lasermessgerät, ein Luftfeuchte-, Umgebungstemperaturund Oberflächentemperaturmessgerät sowie eine Thermokamera. Hinzu kommt dann noch der Anreise- und Rückreiseaufwand des Thermografen. Um die Kosten zu minimieren, haben der Hochsauerlandkreis und die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen, die Thermografie ausgeschrieben und mit dem Rüthener Architekten und Sach-

verständigen, der auch anerkannter Energieberater ist, den Thermografen für diese Aktion gefunden. Für den/die diejenige/n die an dieser Aktion Interesse haben, lassen sich fünf Vorteile nennen: Sie erhalten die Thermografie plus Energieberatung - zusätzlich eine unabhängige, fachkundige Interpretation der Thermografie Aufnahmen – wertvolle Tipps, die viel Energie sparen – Hinweise auf Sanierungsschwerpunkte – und das ist ganz wichtig, Informationen über Fördermöglichkeiten. Wer an einer Teilnahme interessiert ist, meldet sich unter Tel. 02932 29089, 02932 701462 oder 0180 1115999 an. Per E-Mail arnsberg.energie@vz-nrw.de. Die Anmeldeunterlagen können auch unter www.vz-nrw.de/thermoaktion-brilonmarsberg heruntergeladen werden. Da die Teilnehmerzahl an dieser Aktion begrenzt ist, ist schnelles Handeln von Vorteil. Teilnehmen können nur private Haus- und Wohnungseigentümer/innen, deren Gebäude sich im Stadtgebiet Brilon oder Marsberg befindet.

Fahrt zum Weihnachtsmarkt nach Soest Grönebach. Die Frauengemeinschaft St. Lambertus Grönebach lädt alle Mitglieder, Bekannten, Freunde und Nichtmitglieder zur Fahrt auf den Weihnachtsmarkt nach Soest ein. Die Fahrt findet am Donnerstag, den 29. November statt. Abfahrt ist um 8.30 Uhr ab Pfarrheim und die Rück-

fahrt ist um 17Uhr. Verbindliche Anmeldungen mit sofortiger Bezahlung der Buskosten (15 Euro für Mitglieder und 18 Euro für Nichtmitglieder) nehmen ab sofort Agnes Fresen und Brigitte Stahlschmidt (Küsterin) bis zum 23. November entgegen.

Die Muskulatur – Gesund- und Starkmacher Muskeltraining für Ihre Gesundheit und Ihre Figur!

Infoabend mit Ärzten 20. November · 19.00 Uhr Unter anderem mit: Dr. med. Bernhard Schley (Chefarzt Elisabeth Klinik Bigge). Der Facharzt für Orthopädie stellt auf unterhaltsame Weise dar, wie sich regelmäßiges Muskeltraining positiv auf die Gesundheit auswirkt. Er ist unter anderem anerkannter Rheumatologe. Zudem persönlich anwesend Ulla Schwalenstöcker (s.u.) und Fachtrainer.

Wichtige Fragen werden beantwortet: • Warum ist Muskeltraining so wichtig? • Warum wirkt das Training so effektiv bei jedem in jedem Alter? • Warum ist betreutes Training mit qualifizierten Trainern so wichtig? • Warum reichen Laufen oder Nordic Walking allein nicht aus? • Warum erzielt man mit nur 2x Training pro Woche je 30 Min. schon Erfolge? Die Teilnahme ist unverbindlich und gratis. Jede/r Interessent/in erhält an diesem Abend auch 1 Gutschein über ein kostenloses 3-wöchiges Kennenlern- und Probetraining für 2 Personen. Bitte telefonische Anmeldung!

INJOY Olsberg In der Ramecke 6a · Olsberg Tel. 02962/977878 www.injoy-olsberg.de Bekannt aus dem TV

Ulla Schwalenstöcker, 55 Jahre. Sie verlor in 10 Monaten 35 überflüssige Kilos und verbesserte ihren gesamten Gesundheitszustand. Diabetes eingedämmt, Blutdruck normalisiert, Rheumawerte deutlich verbessert. Der erfolgreiche Gewichtsverlust entspricht 140 Butterpäckchen.


18 DIE Wochenzeitung

Nr. 42 – 14. November 2012

Grünkohlessen der CDU Altenbüren Altenbüren. Der CDU-Ortsverband Altenbüren lädt für Freitag, den 16. November, um 19.30 in die Gaststätte „Kievel“ zum Informationsabend mit Grünkohlessen ein. Als Hauptredner wird Matthias Kerkhoff (MdL) nach ca. sechs Monaten als Landtagsabgeordneter über seine ersten Eindrücke aus dem Landtag berichten. Das Ratsmitglied Manfred Göke sowie das

Kreistagsmitglied Wolfgang Diekmann werden über Aktuelles aus Rat und Kreistag informieren. Besonderes Thema des Abends wird selbstverständlich die B 7n sein. Anschließend besteht die Gelegenheit, über alle politischen Themen zu diskutieren. Herzlich eingeladen sind auch alle Nichtmitglieder und interessierte Bürgerinnen und Bürger.

Sigmar Gabriel war zu Gast beim traditionellen Gänseessen der Olsberger SPD. Nach Begrüßung durch Peter Rosenfeld (Vorsitzender SPD Ortsverein Bigge-Olsberg und stv. Bürgermeister der Stadt Olsberg) und einem Grußwort vom Stadtverbandsvorsitzenden Ferdi Wiegelmann stimmte Sigmar Gabriel die gut 200 Gäste auf die bevorstehende Bundestagswahl ein. Über die aktuelle Debatte zur Rente, eine Wiederherstellung der Ordnung auf dem Arbeitsmarkt, Einführung eines gesetzlichen Mindestlohnes bis hin zu den aktuellen Geschehnissen in Europa. Gabriel machte einen bundespolitischen Rundumschlag. Dabei war auch der ein oder andere Seitenhieb auf die schwarz-gelbe Bundesregierung. Die anwesenden Gäste quittierten die Rede mit viel Beifall. Nach seiner Rede ehrte Sigmar Gabriel verdiente SPDMitglieder für 25 und 40 Jahre Mitgliedschaft und eröffnete gemeinsam mit Peter Rosenfeld und Ferdi Wiegelmann das Gänseessen. Foto: privat

Kulinarische Weihnachtszeit Weihnachtsfeier planen Betriebliche Weihnachtsfeier: Was Arbeitnehmer beachten müssen Zum Ende des Jahres laden zahlreiche Unternehmen ihre Mitarbeiter zur betrieblichen Weihnachtsfeier ein. Das gesellige Beisammensein mit Chef und Kollegen ist des einen Freud, des anderen Leid. Was arbeitsrechtlich für alle gilt, erklärt Dr. Patrick Kühnemund, Partneranwalt eines RechtsschutzVersicherers.

nicht, weil die Kollegen mit Weihnachtsgesängen das Büro beschallen oder der Arbeitnehmer ohne seine Abteilung nicht arbeiten kann, gilt diese Zeit trotzdem als zu bezahlende Arbeitszeit“, so der Anwalt. Wichtig: Der Arbeitgeber darf Mitarbeitern, die nicht teilnehmen, keine Urlaubstage anrechnen.

Findet die betriebliche Weihnachtsfeier nach der üblichen Arbeitszeit statt, entstehen keine Überstunden. Denn: Der Arbeitnehmer ist nicht verpflichtet, teilzunehmen. Das gilt auch, wenn die Weihnachtsfeier in der Arbeitszeit stattfindet. In diesem Fall muss er jedoch regulär arbeiten. „Geht das aus betriebsorganisatorischen Gründen

OSTALGIE Brunch 18. November 2012 · 10-14 Uhr Genießen Sie kalte und warme Spezialitäten vom Buffet wie Soljanka, Jagdwurstschnitzel, Himbeerbrause und vieles mehr. (Reservierung erbeten) Wir freuen uns auf Sie!

”18,00 p. P.Hälfte) die (Kinder zahlen

www.cafe-aufwind.de Öffnungszeiten: täglich von 10.30 -18.00 Uhr Zur Mühlenkopfschanze 1 · 34508 Willingen · Telefon 0 56 32-960 500

ig?

Frauenkarneval in Züschen Züschen. Alle Aktiven und die, die es werden möchten, sind zu einem ersten Treffen für den kfd-Karneval im nächsten Jahr am Mittwoch, den 14. November, um 20 Uhr ins Pfarrheim eingeladen. Auch junge

Frauen und Mädchen ab 15 Jahre, die Spaß am Theaterspielen haben, sind herzlich zu diesem Abend eingeladen, oder können sich bei Bärbel Stockhausen, Tel. 02981 1428, melden.

Aussteller für „Weihnachtstiertrödelmarkt“ gesucht Olsberg. Der Hundeverein „ Strunzertaler Pfoten e.V.“ veranstaltet am Sonntag, den 16. Dezember, in der Zeit von 11 bis 17 Uhr einen „Weihnachtstiertrödelmarkt“ auf dem Vereinsgelände in Bigge. Angeboten werden gebrauchte Tierartikel von Katz bis Maus. Wer also Nagerkäfige, Hundespielzeug, Katzenkörbchen etc. anbieten möchte, kann dies an diesem Tag

gerne tun. Für das nötige Equipment ist jeder Aussteller selbst verantwortlich. 10 % des Erlöses wird dem Tierheim in Meschede gespendet.

Neugier

Das neue charmante Frühstückshotel mit „Schlummer Schönen Kuschelbetten“ in Olsberg Landhausromantik & ♥- liche Atmosphäre geben unserem Haus einen liebenswerten Stil. Besuchen Sie uns doch zum „Gute Laune Frühstück“ Täglich von 7:30 Uhr bis 10:30 Uhr, sonntags bis 11:30 Uhr

e…. Wir verwöhnen Si ee, mit knusprigen

kaff bei duftendem Bohnen nem Landbrot, süßen Semmeln, verschiede cher WurstspezialitäBrotaufstrichen, hausma nplatte, leckerer Käseten,westfälischer Schinke h“, Müslisorten, Quark, auswahl, „Eier rührt Euc t. Joghurt & frischem Obs Rotwein-ZimtmarmeHefezopf mit Pflaumenauf Pumpernickel. hs rlac che Räu lade, und Hugo

l.

€ 13,00 pro Person ink eldung

Wer Interesse hat kann sich bis zum 25. November bei Martina Eickwinkel, Tel. 0162 6002704, oder Katja Hoppe, Tel. 0152 02675631, anmelden.

Wir bitten um Voranm

59939 Olsberg ~ Kirchstraße 10 -12 ~ Tel: 02962-974990 info@dorfkammer.de ~ www.dorfkammer.de

www.sd-kemmerling.de

Erinnerungen an Gaumenfreuden des Ostens!

Kündigung Obgleich es keine Pflicht gibt teilzunehmen, hat die Feier einen dienstlichen Bezug. Daher gelten die gleichen Verhaltensgrundsätze wie im normalen A r b e i t salltag – a u c h w e n n das bei zunehmendem Alkoholgenuss oft vergessen wird. Der Anwalt erklärt: „Ein Kündigungsgrund besteht dann, wenn Tatsachen vorliegen, aufgrund derer es dem Arbeitgeber nicht zugemutet werden kann, das Arbeitsverhältnis fortzusetzen.“ Dies kann der Fall sein, wenn ein Arbeitnehmer den Arbeitgeber, dessen Vertreter oder Repräsentanten oder Kollegen in grobem Maße beleidigt. Gleiches gilt für körperliche Übergriffe oder sexuelle Belästigungen gegenüber Kolleginnen oder Kollegen - hierzu zählt bereits ein vermeintlich harmloser ‚Klaps auf den Po’. Eine ausgiebige Weihnachtsfeier ist kein Entschuldigungsgrund, am nächsten Tag zu fehlen. Wer krank ist, muss zum Arzt gehen und eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung einreichen. Ein ‚Kater’ infolge von übermäßigem Alkoholgenuss reicht hierfür in den meisten Fällen nicht. Fehlt ein Arbeitnehmer wegen ausgiebigen Feierns am Folgetag unentschuldigt, kommt er seiner Pflicht, zur Arbeit zu erscheinen, nicht nach und muss mit einer Abmahnung rechnen. Fehlt der Arbeitnehmer wiederholt unentschuldigt, kann dies zu einer Kündigung des Arbeitsverhältnisses führen. „Arbeitnehmer, die dienstlich Kraftfahrzeuge oder Maschinen führen, müssen sich im Rahmen einer betrieblichen Weihnachtsfeier so verhalten, dass sie am nächsten Tag problemlos ihre Arbeit erfüllen können“, rät Dr. Kühnemund. Keine Ansprüche Im Rahmen der gesetzlichen Unfallversicherung sind Schadenersatzansprüche von Kollegen untereinander ausgeschlossen. Das heißt, für Schäden wie Flecken auf der Kleidung, die durch die Unachtsamkeit entstanden sind, muss jeder selbst aufkommen.


DIE Wochenzeitung

Nr. 42 – 14. November 2012

19

Kulinarische Weihnachtszeit Weihnachtsfeier planen Frühzeitige Planung sorgt für ein entspanntes Fest

Dem Himmel ein Stück näher! Buchen Sie ab 16.11.2012 Ihre festliche Weihnachtsfeier. Unsere Wohlfühlatmosphäre und die außergewöhnliche Vielfalt der kreativen Küche werden Sie begeistern.

Erleben Sie „Genuss pur hoch oben“

Auf Sie freuen sich Helga & Gerd Kirschbaum-Schwind mit Team

AstenRose**** Landhaus am Rothaarsteig Hotel – Restaurant – Café Winterberg-Lenneplätze · Tel. 02981 1878

Nur bei frühzeitiger Reservierung kann im Restaurant der Wahl gefeiert werden. Foto: Getty Images Damit die Weihnachtsfeier - ob privat, im Verein oder betrieblich - zu einem gelungenen Fest wird, ist eine frühzeitige Vorbereitung unumgänglich. Denn nur dann besteht die Möglichkeit, die Gestaltung nach den individuellen Vorstellungen umzusetzen. Besonders bei einem gewünschten Besuch eines Restaurants sollten die Planer schnellstmöglich die Plätze reservieren, um am gewünschten Tag auch tatsächlich feiern zu können. Darüber hinaus sollte mit dem Betreiber ein Gespräch über die Speisen geführt werden. Bei größeren Gruppen stellt ein Buffet eine gute Wahl dar, da eine Bestellung aus der Karte viel Zeit in Anspruch nimmt. Vor allem können die Köche sich auf die Menge der Personen einstellen und das Speisenangebot darauf abstimmen.

Andere Gruppen bevorzugen die Versorgung der Weihnachtsgesellschaft durch einen Partyservice. Dazu müssen allerdings passende Räumlichkeiten gesucht werden. Stehen diese nicht im eigenen Haus oder der Firma zur Verfügung, bieten Vereinsheime, Dorfgemeinschaftshäuser oder Säle ausreichend Platz. Vorschläge Nach der Wahl der Örtlichkeit müssen die Speisen ausgesucht werden. So präsentieren beispielsweise Fleischereien und spezielle Partyservice-Anbieter eine große Auswahl für die Verpflegung der Gäste. Wichtig ist eine detaillierte Beratung, ehe das Buffet bestellt wird. Anhand der Angabe der Personenzahl können die Experten aufgrund ihrer Erfahrung die benötigten Mengen einschätzen und unterbreiten auf dieser Grundlage verschiedene Vorschläge für die Zusammenstellung des Menüs.

Foto: ©victoria p. - Fotolia.com

Ein schön gedeckter Tisch – ein Augenschmaus ANZEIGE

Die westfälische Spitzengastronomie ist in Olsberg zu Hause Waldhotel Schinkenwirt und Gasthof zur Post unter den Top 20 in Westfalen Olsberg. Bei der diesjährigen Ausscheidung zum westfälischen Gastronomiepreis, dem „Oscar“ des Gastgewerbes gehören zwei Olsberger Betriebe zu den ersten 20 von fast 200 teilnehmenden Betrieben. Damit sind sie im Spitzenfeld der westfälischen Gastronomen und in der Kategorie Gasthäuser und Gasthöfe vor allen anderen Teilnehmern im Altkreis platziert. Das Restaurant Waldhotel Schinkenwirt belegte mit der Note 1,38

einen beachtlichen neunten Platz und der Gasthof zur Post kam mit der Note 1,41 auf Platz 13. Beim Westfälischen Gastronomiepreis handelt es sich um einen reinen Publikumspreis, das bedeutet, dass die zufriedenen Gäste der Häuser mit ihrer Stimmkarte für die Auszeichnung der Betriebe gesorgt haben. Welche Gastronomen verbergen sich hinter den beiden „Ausgezeichneten“?

„Ganz wild auf Wild“ Wir bieten traditionelles Gänseessen und Wildspezialitäten aus heimischen Wäldern. Buchen Sie jetzt schon Ihre Weihnachtsfeier!

© Roman Samokhin - Fotolia.com

Familie Bernecker Markt 1 · 59939 Olsberg Telefon: 02962-9740-0 www.gasthof-zur-post.eu

In der Gaststube verspürt man neuen Trend „Slow Food“ entgegen, also frische und qualitativ noch das ursprüngliche Flair des hochwertige Zutaten, mit Liebe Sauerlandes mit seiner ruhigen gekocht. und ungekünstelten Art. Wobei eine feine Tischkultur mit viel BluDer Gasthof zur Post ist „Die men, Kerzen sowie liebevollen Degute Stube der Gastlichkeit“ in tails im Restaurant einen schönen Olsberg. Der urige Gasthof mit stil- Kontrast bildet. vollem Ambiente im Mittelpunkt Oberstes Ziel ist es, dem Gast von Olsberg bietet eine eine schöne Zeit abseits des Allmoderne und authentische Fri- tags, bei „Neuer Deutscher scheküche, mit einem ausgespro- Küche“ oder „den Klassikern“, zu bereiten. chen liebenswürdigen Service. Der Schinkenwirt ist die Ausflugsgaststätte am Rothaarsteig. Gabi und Michael Pfannes haben mit ihrem Team in den vergangenen zehn Jahren neue Maßstäbe in der Sauerländer Gastronomie gesetzt. „Natur entdecken und genießen“ der Wahlspruch von Michael Pfannes ist Programm. Die moderne Naturküche mit saisonalen und regionalen Produkten begeistert immer mehr Gäste aus nah und fern. Dem weit verbreiteten Trend zum Fastfood setzen deutsche Spitzenköche den

Gern organisieren wir Ihre Weihnachtsfeier!


20 DIE Wochenzeitung

Nr. 42 – 14. November 2012

Tag der offenen Tür am Berufskolleg Brilon Brilon. Was folgt auf den Hauptund Realschulabschluss? Am Freitag, den 16. November, in der Zeit von 8.30 bis 13 Uhr können die Schülerinnen und Schüler der neunten und zehnten Klassen der allgemeinbildenden Schulen in das Schulleben des Berufskollegs für Wirtschaft und Verwaltung in Brilon eintauchen. Der Infotag bietet die Möglichkeit, in den Schulbetrieb hineinzuschnuppern und sich vor Ort über die vielfältigen Bildungsmöglichkeiten am Berufskolleg zu informieren. Für viele offene Fragen findet das Berufskolleg Brilon Antworten und Bildungswege.

Ebenfalls am 16. November, von 16 bis 19 Uhr, haben Eltern und interessierte Schülerinnen und Schüler die Gelegenheit, sich in persönlichen Gesprächen mit den Beratungslehrern des Berufskollegs individuell über die Bildungsgänge am Berufskolleg Brilon zu informieren und umfassende Entscheidungshilfen für die schulische Zukunft zu erhalten. Zusätzliche Termine für eine individuelle Beratung: Donnerstag, den 29. November, von 17 bis 19 Uhr, Samstag, den 8. Dezember, von 10 bis 12 Uhr, Samstag, den 12. Januar, von 10 bis 12 Uhr und Donnerstag, den 17. Januar, von 17 bis 19 Uhr.

Volksbank Brilon und Gisbert Kemmerling heizen mit Konzerten den Kump Brilon. Zwei weitere hochkarätige Live-Gigs im Kump kann der Gastronom und Konzertveranstalter Gisbert Kemmerling auch in den finsteren Herbstnächten präsentieren. „Absoluter Geheimtipp“, so Veranstalter Gisbert Kemmerling, sind am 16. November die Rock’n’RollJünger „The Fog Joggers“ aus Köln. Die Läufer zelebrieren nicht nur Indie-Rock, sondern auch Blues der Marke Stones mit einer dominanten Doors-Orgel die für einen wohligen Schauer sorgen. Nebenbei läuft ihr Sound als aktueller Becks Bier Trailer, den jeder sicherlich schon unterbewusst gehört hat. Als Support

spielt die Band „pigsheep“ aus Brilon. ZODIAC aus Münster wird allen harten Jungs im Kump beweisen wer am Freitag, den 23. November der Chef in der Heavy-Bluesszene ist. Zodiac haben richtig was drauf, und das weiß auch der Arnsberger Musikengineer Martin Meinschäfer (Dolls United, Rosen & Gomorrha), der ihrer ersten Scheibe den letzten Schliff verpasste. Die zwei Exklusiv-Auftritte bieten einen unterhaltsamen Abend in einer einzigartigen Live-Club-Atmosphäre. Für alle Kunden der Volksbank Brilon-Büren-Salzkotten gibt es auf die

Tickets gegen Vorlage der gültigen ec-Bankkarte im Briloner Volksbankcenter vergünstigten Eintritt. Alle anderen Besucher können die Karten im Vorverkauf, und an der Abendkasse nur im Kump und der Volksbank Brilon für 10 Euro erwerben. Die Konzerte beginnen um 21 Uhr, und die Eingangstür öffnet um 20 Uhr. Weitere Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen erhält man unter www.kumpstattkneipe.de. Das Team vom Kump wünscht zusammen mit der Volksbank BrilonBüren-Salzkotten eG, Krombacher Brauerei und dem Verlag DasÖrtliche schon jetzt viel Vergnügen.

Pieper Holz unterstützt erneut die Stiftung „Wir in Olsberg“ - 1.500 Euro für einen guten Zweck öffnet wieder am Freitag, den 16. November ab 19 Uhr Wir freuen uns, Euch begrüßen zu können! Inh.: Frank Drawer Marktstraße 1a · 59929 Brilon · Tel. 01577 1799168 Öffnungszeiten täglich ab 10 Uhr

Assinghausen. Das Warten hat sich gelohnt. Mehr als 1000 gut gelaunte Besucher kamen am 23. September 2012 zum neuen Ausstellungsgelände der Firma Pieper Holz in Assinghausen, um das vielfältige Angebot des Spielgeländes zu bestaunen und zu nutzen. Ein Spielplatz für die Öffentlichkeit, der für Jung und Alt etwas zu bieten hat. Die Einweihung wurde mit einem bunten und abwechslungsreichen Rahmenprogramm gefeiert, bei dem natürlich auch Speis und Trank nicht fehlen durften. Die damit verbundenen Einnahmen in Höhe von 1.500 Euro hat die Firma Pieper Holz erneut an die Stiftung „Wir in Olsberg“ gespendet.

Katrin Niglis, die Vertriebsleiterin für Spielanlagen überreichte Bürgermeister Wolfgang Fischer in seiner Funktion als stellvertretender Vorsitzender der Stiftung „Wir in Olsberg“ den Spenden-Scheck. Der neue Spielplatz zeigt sehr anschaulich, wie vielfältig die Produktpalette der aus heimischem Holz hergestellten Spielgeräte sein kann. Hier ist es dem Unternehmen wichtig, sich einmal für die Unterstützung der heimischen Forstwirtschaft zu bedanken, ohne die die Realisierung solcher Projekte nicht möglich wäre. Die Verarbeitung des Rohstoffes Holz – Existenzgrundlage der Firma Pieper Holz – zeigt sich hier in praktischer und gleichzeitig auch ästhe-

tisch ansprechender Form. Mit diesem Projekt möchte die Firma Pieper Holz aber auch die Verbundenheit seines Unternehmens mit der Region, der Stadt Olsberg und insbesondere mit dem Dorf Assinghausen zeigen. An dieser Stelle bedankt sich die Firma Pieper Holz besonders bei der Freiwilligen Feuerwehr Olsberg, der Kolpingjugend Siedlinghausen, dem städtischen Kindergarten Assinghausen, den Negertaler Musikanten Siedlinghausen sowie dem Sportverein Assinghausen für die tatkräftige Unterstützung. Weitere Informationen zur Stiftung „Wir in Olsberg“ gibt es unter www.stiftung-wir-in-olsberg.de.

Gruppe „Ü-60“ zu Besuch bei Mess Technik Sauerland Olsberg. Die Gruppe „Ü-60“ der in Olsberg. Anmeldung bei Hubert Hillebrand, Kolpingsfamilie Olsberg besichtigt Treffpunkt ist um 14.15 Uhr am Tel. 02962 3646 oder Heiner Brambam Montag, den 19. November, die Parkplatz der Pfarrkirche St. Niko- ring, Tel. 02962 2319. Firma MTS MessTechnik Sauerland aus in Olsberg.

„Mobbing und Meuteaggression“ – „Hundliche Kommunikation und Körpersprache“ Olsberg. Der Hundeverein „Strunzertaler Pfoten e. V.“ konnte den aus Funk und Fernsehen sowie als Autor bekannten Dr. Udo Gansloßer für den Vortrag „Mobbing und Meuteaggression - Hundliche Kommunikation und Körpersprache“ am 23. Januar im Gasthof Rath in Gevelinghausen gewinnen! Udo Gansloßer ist Privatdozent für Zoologie an der Universität Greifswald und Jena. Mit seiner Arbeitsgruppe beschäftigt er sich mit sozialen Mechanismen im Zusammenhang von Naturschutz und Zuchtmanagement. Er ist Mitglied einiger Gremien der „Europäischen Gemeinschaft der Zoos und Aquarien“ EAZA und führt regelmäßig Kurse in Verhaltensbiologie und Tiergartenbiologie durch. Derzeit übt er neben diversen Unterrichts- und Seminartätigkeiten aus, berät Zoos und Tierparks und ist Autor und Übersetzer von zoologischen Schriften. Seit mehreren Jahren betreut er viele Forschungsprojekte über Hunde, seien es Haus- oder Wildhundeartige. Dabei geht es vor allem um Fragen von Sozialbeziehungen und sozialen Mechanismen. Der Vortrag beginnt um 18 Uhr, Ende der Veranstaltung wird um ca.

21.30 Uhr sein. In der Pause kann ein Imbiss eingenommen werden. Die Kosten für den Vortrag betragen 25 Euro. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Anmeldungen werden ab sofort angenommen bei Martina

Eickwinkel, Tel. 0162 6002704 oder Katja Hoppe, Tel. 0152 02675631 ab 14 Uhr oder über die Homepage www.strunzertaler-pfoten.de und sind erst nach Zahlungseingang gültig.

IMPRESSUM Herausgeber: Koerdt Promo4you GmbH 59916 Brilon, Postfach 1324, Südstraße 9, 59929 Brilon, Telefon (0 29 61) 97 76-0, Telefax (0 29 61) 97 76-30 Redaktionsleitung: Elisabeth Meschede Verantwortlich für den Anzeigenteil: Norbert Schnellen, Manuela Klute und Stephanie Wegener Kontakt Redaktion und Anzeigenabteilung: Tel. (0 29 61) 97 76-24 bzw. -25/-13 · Fax (0 29 61) 97 76-30 (Brilon) Tel. (0 29 81) 925 24-38 · Fax (0 29 81) 9 25 24-39 (Winterberg) redaktion@briloner-anzeiger.de Internet: www.brilon-totallokal.de · www.winterberg-totallokal.de Beilagenschaltung und Vertrieb: Elisabeth Becker, Hubertusstraße 19, 59929 Brilon, Postfach 1152, 59914 Brilon, Tel./Fax (0 29 61) 21 68 Für unaufgefordert eingesandte Bilder und Manuskripte keine Haftung, keine Honoraransprüche. Die Weiterverwertung namentlich oder mit Namenskürzel gekennzeichneter Artikel (auch auszugsweise) oder Fotos darf nur mit Genehmigung der Redaktion erfolgen. Andernfalls behalten wir uns vor, ein Markt übliches Honorar nachzufordern. Für Druckfehler keine Haftung!


DIE Wochenzeitung

Nr. 42 – 14. November 2012

Spaß am Sport und Inklusion Rollstuhlbasketball bringt Menschen mit und ohne Behinderung zusammen

Rollstuhlbasketball ist ein dynamischer Sport nicht nur für Menschen mit Behinderung. Beim Training jeden Dienstag in der Sporthalle des Bigger Berufsbildungswerks steht der Spaß im Vordergrund. Foto: privat Brilon. Dribbeln, passen, Körbe werfen und vor allem: Immer in Bewegung bleiben. Wer als Zuschauer zum ersten Mal Rollstuhlbasketball live erlebt, ist vor allem von der Dynamik dieses Sports fasziniert. Die Spieler brauchen kräftige Arme, aber auch Geschick und die nötige Übersicht. Denn der Sportrollstuhl muss nicht nur angetrieben werden. Er muss auch an den Gegnern vorbei manövriert werden, ohne auf Kollisionskurs zu gehen. „Genau wie Basketball für Läufer ist Rollstuhlbasketball ein so genanntes körperloses Spiel“, erklärt Daniel Albers, einer der jungen Männer, die an diesem Abend in der Sporthalle des Berufsbildungswerks im Josefsheim Bigge trainieren.

„Das heißt, ich darf den Gegner nicht berühren. Und der Rollstuhl zählt dabei zum Körper.“ Daniel Albers gehört zu der Gruppe junger Menschen, die sich jeden Dienstagabend in der Sporthalle des Josefsheims zum Training trifft. Frauen und Männer, Rollstuhlfahrer und Läufer: Die Gruppe ist in jeder Hinsicht gemischt. Denn Rollstuhlbasketball ist ein Sport, der Menschen mit und ohne Behinderung zusammenbringt. Wer im Alltag keinen Rollstuhl braucht, der benutzt ihn hier als Sportgerät – und lernt so nebenbei das Leben aus der Perspektive von Menschen mit Behinderung kennen. „Diese Gruppe gibt es seit den Sommerferien“, erläutert Trainer

Thomas Kauke. „Die meisten Teilnehmer sind Anfänger, der Spaß steht bei uns im Vordergrund.“ Unter dem Dach des TSV Bigge-Olsberg trainiert Kauke auch noch eine leistungsorientierte Gruppe, die in ganz Nordrhein-Westfalen erfolgreich an Turnieren teilnimmt. Sie trifft sich immer donnerstags in der Turnhalle der Schule an der Ruhraue zum Training. Manche Sportler, wie Daniel Albers, sind in beiden Gruppen dabei. Für die Mehrzahl der insgesamt 13 Teilnehmer der Anfängergruppe sind Turniere aber ein Ziel, das erst einmal noch weit entfernt ist. Das Training beginnt mit einigen lockeren Runden durch die Halle zum Aufwärmen. Danach stehen Technik und Taktik auf dem Programm. Die Körbe hängen genauso hoch wie beim Basketball für Läufer. „Es gibt aber Sonderregeln“, sagt Thomas Kauke. „Bei einigen Spielern zählt es als Punkt, wenn sie den Ring oder das Netz des Korbes treffen.“ Bei Turnieren muss das natürlich vorab mit dem Schiedsrichter abgesprochen werden. Wie beim Basketball für Läufer stehen sich auch beim Rollstuhlbasketball zwei Mal fünf Spieler gegenüber. Immer nur höchstens zwei von ihnen dürfen Spieler sein, die im Alltag nicht auf den Rollstuhl angewiesen sind. Da zwischendurch gewechselt werden darf, muss der Trainer gut den Überblick behalten. Ansonsten gelten hier dieselben Regeln wie

beim bekannten Basketball. Viele der Aktiven, die hier dienstags trainieren, leben und arbeiten im Josefsheim oder machen hier eine Ausbildung, aber nicht alle. „Wir sind offen für alle Interessierten und suchen immer neue Mitspieler“, sagt Thomas Kauke. Wer sich das Training einmal anschauen möchte oder Fragen hat, kann einfach dienstags um 18.30 Uhr zum Training kommen. Die Sporthalle des Berufsbildungswerks ist am besten durch den Eingang an der Pappelallee zu erreichen.

Hunderte Geb auf eine rauchte n Klick! www.autostadt-brilon.de

Briloner Reservisten vom Brigadegeneral empfangen: Anlässlich einer Spendenübergabe für die Bundeswehrstiftung Lipperland wurden Briloner Reservisten am 16. Oktober vom Kommandeur der Panzerbrigade 21 „Lipperland“ Brigadegeneral Harald Gante in Augustdorf empfangen. Die Spende resultierte aus dem Überschuss eines Informationsstandes der Reservisten auf dem Briloner Stadtfest im August. Brigadegeneral Gante ist Mitglied des Stiftungsbeirates der Bundeswehrstiftung Lipperland, die unter anderem Soldaten mit ihren Familien in ihren schwierigen, wie risikoreichen Aufgaben im Stützpunkt Augustdorf unterstützen soll. Mit großer Mehrheit des Kreistages Lippe wurde der Gründung des Stiftungsfonds „Bundeswehrstiftung Lipperland“ auf Initiative des Landrates Friedel Heuwinkel zugestimmt, der ebenfalls Mitglied des Stiftungsbeirates ist. Das Foto zeigt (v. re.): Brigadegeneral Harald Gante, OTL d.R. Rolf Vogler, August Vollmert, Reservist und Ratsmitglied der Stadt Brilon FDP, Manfred Dohle, Reservist, Landrat Friedel Heuwinkel, Kreis Lippe und Helmut Nürnberg, Beauftragter der Agenda21 der Stadt Brilon. Foto: privat

Konzert zur Lutherdekade „Gottesklang“: Zeitlich nahe am Reformationsfest gab der Briloner Gemeindechor „cantamus“ ein anspruchsvolles Konzert in der Briloner Stadtkirche. Chorleiter Gerhard Eberbach forderte Steh- und Stimmvermögen von seinen Sängerinnen und Sängern. Nach zwei Choralsätzen und der lateinischen „Missa a tre“ von Johann Wenzel Kalliwoda kam der Höhepunkt des Konzerts: Eine zeitgenössische Kantate von Thomas Frerichs, Karl Wolfgang Barthel und Ute Passarge über das Leben Martin Luthers, beginnend mit dem Gewittererlebnis und endend mit der Bedeutung der reformatorischen Glaubenserkenntnis für heutige Menschen. Der Chor hatte Stücke zu singen, die Volksliedern ähnelten, was die Idee Luthers aufnahm, so zu singen und zu sprechen wie jeder und jede es kann. Kompliziert war die instrumentale Begleitung, die sehr eigenwillige Melodieführungen neben den Gesang setzte. Das Satie-Streichquartett aus Soest bewältigte diese Aufgabe souverän und mit scheinbar großer Leichtigkeit, wie auch das Haydn-Streichquartett D-Dur, opus 76 Nr. 5. Fabian Prolingheuer, ehemaliges Mitglied der Evangelischen Mitglied der Evangelischen Jugend Brilon, überzeugte als Begleiter auf dem Piano. Der 23-Jährige studiert in Münster Musik und Anglistik und spielt regelmäßig Orgel in den evangelischen Gottesdiensten. Das zahlreich erschienene Publikum dankte mit kräftigem Applaus und stimmte gerne mit Chor und Quartett in das Schlusslied „Der Mond ist aufgegangen“ ein. Foto: privat

Angebot des Monats Landhausdiele

Laminatboden Eiche weiß 14,95 € pro m2 Langdiele: 2052 x 208 mm Beanspruchungsklasse 23/32 einfachste Verlegung

Carsten Neumann berät Sie gern!

21

Öffnungszeiten: Mo-Fr 8.00-18.00 Uhr Sa 8.00-13.00 Uhr Tel. 02982/9214-45 www.becker-holz.com

Grafschafter Str. 34 59964 Medebach-Oberschledorn


22 DIE Wochenzeitung

Nr. 42 – 14. November 2012

Esmeralda nahm Kurs auf Geschwister-Scholl-Gymnasium

Verschiedenes Bau-Gerüst zu vermieten. Gerüstbau Müller Telefon 02992 2600

Geheime Piraten eroberten Pädagogisches Forum in Winterberg

(V. li.) Haihappen-Joe (Josephine Hast), Kleiner Knut (Esther Loerkens), einäugiger Spanier (Pauline Hiob) und Käpt'n Danton (Laura Handloicke). Foto: privat Winterberg. Eine schwungvolle und abwechslungsreiche Premiere des Musicals „Das geheime Leben der Piraten“ konnten die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe sechs in Winterberg feiern. Vor gut 120 Zuschauern lüfteten die jungen

Darsteller das Geheimnis der Piraten. Die Crew an Bord setzte sich aus aller Herren Länder zusammen. Unter Kapitän Danton, mit überzeugendem französischen Akzent gespielt von Laura Handloicke, begab sich die „Esmeralda“ auf die gut ein-

Wir gratulieren gratulieren Wir Wir gratulieren Günter und Mathilde Brandt, Auf’m Kreuzberg 11 in Altenbüren zur Goldenen Hochzeit am 15. November. Wendelin und Auguste Schnellen aus Medebach zur Eisernen Hochzeit am 11. November. Kostenlose Nennung von Jubilaren: Geben Sie uns Ihren Geburtstag (ab 80 Jahre), Ehejubiläum (ab Goldenen Hochzeit) oder Betriebsjubiläen bzw. bestandene Prüfungen rechtzeitig bekannt – die Veröffentlichung im Briloner Anzeiger erfolgt kostenlos in der aktuellen Ausgabe. Bitte wenden Sie sich an den BRILONER ANZEIGER, Südstraße 9, Brilon, Tel. (0 29 61) 97 76-24, Fax 97 76-30.

Wir haben uns sehr darüber gefreut, dass in so netter Weise an unsere

Goldene Hochzeit gedacht wurde. Allen die zum gelingen des Festes beigetragen haben ein herzliches Dankeschön.

Johannes & Hildegard Beele Thülen, im November 2012

stündige Fahrt im Pädagogischen Forum der Schule. Musikalisch begleitete Mara Dauber die Piraten überzeugend und sicher am Klavier. Durch Musikstücke wie „Männer müssen Bärte haben, ohne Haar am Kinn hat das Leben keinen Sinn“ und das „Krokodilschlaflied“ erfuhren die begeisterten Zuschauer, wie echte Piraten aussehen und welche Abenteuer sie im Alltag überstehen müssen. Gut, dass der alte Ire, humorvoll von Jonas Klauke dargeboten, immer einen Rat wusste, wie sämtliche Piraten unbeschadet zur Schatzinsel gelangen. Für den richtigen Ton an Bord sorgte die mit dem Kochlöffel bewaffnete Donna Dolores. Lisa Ott füllte diese Rolle gekonnt aus. Als Anstandsdame der entführten Prinzessin Filomena, liebenswürdig gespielt von Maria Kießler, hatte eigentlich eine Frau die Hosen an Bord an. Dass jeder Pirat ein ganz spezielles Geheimnis hat, wurde schnell deutlich. So konnte der einbeinige Haihappen-Joe, sehr überzeugend gesungen und gespielt von Josefine Hast, seine nächtliche Tanzleidenschaft nicht lange verheimlichen. Der Piratenchor kommentierte Haihappens Hobby mit dem Lied „Stepptanz ist für ihn schwierig, denn er ist einbeinig“. Im Laufe der Seefahrt kam auch der einäugige Spanier, gut dargeboten von Pauline Hiob, zu der Feststellung, dass man „mit dem zweiten besser sieht“. Bei solchen Piraten verwundert es nicht, dass der Musikproduzent Bruce Bolemann, amerikanisch-cool und amüsant gespielt von Noah Cappel, der gesamten Piratenmannschaft einen Plattenvertrag anbieten konnte, in dem sogar das gefrässige, grün-pinke Krokodil, tierisch gut verkörpert von Hanna Gerke, als Bassist auftreten kann. An der erfolgreichen Schatzsuche wirkten gut 30 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe sechs mit, die seit Februar für die Aufführung unter der Leitung von Stefanie Figgen, Stefanie Thamm und Andrea Sander geprobt haben. Die schauspielerische und gesangliche Leistung sowie die Inszenierung würdigten die Zuschauer mit riesigem Applaus. Bei einer weiteren Aufführung genossen 180 Zuschauer „Das geheime Leben der Piraten“.

Ihr Dach aus einer Hand?! Zimmerei/Holzbau J. Giller. Telefon 02991 78888

·Gebrauchtmöbelbörse ·Haushaltsauflösungen ·Flohmarkt Ketteler Str. 9 · Brilon Tel. (02961) 6422 Öffnungszeiten: Montag - Donnerstag Freitag lg. Donnerstag

7.00 - 16.00 Uhr 7.00 - 12.30 Uhr 7.00 - 18.00 Uhr

Pferde Ein Platz im schönen, geräumigen Offenstall (bietet Platz für zwei Pferde) und auch großzügige Boxen im Stallgebäude im Raum Winterberg zu vermieten. Täglicher Weidegang, auch im Winter. Reitplatz, Ausreitmöglichkeiten direkt ab Hof. Telefon 0160 94688764

Fotos gesucht vom Objekt „Bahnhofstr. 28“ bis zum Jahr 2000. Für jedes Foto bei Ankauf bis 100 €. Mail: info@brilon-immobilien.de Tel. 02961 . 979700 Überdachungen, Carports! Zimmerei/Holzbau J. Giller Telefon 02991 78888 Buchenkaminholz, ofenfertig, trocken, 33 cm, 69 € srm., Buchenbriketts, hoher Heizwert, 10 kg, 2,79 €. Telefon 0171 4510933 Zu verkaufen: Holzspinnrad, handgefertigt, funktionsfähig; Herren-Wildlederjacke mit Pelzkragen, braun, Gr. 52; Naturhaar-Damenmantel, beige, Gr. 44; Damen Winter-Nerzjacke, dunkelbraun, Gr. 44; Gußbilder, 4 Jahreszeiten, Abendmahl, Bauer mit Pflug; verschiedene Fahrräder für Bastelzwecke. Preise VB. Telefon 02985 1200

Unterricht

Grundschulwochen Kapital • JUNIOR-Kurse - Fit für den Übertritt - Vorbereitung für die weiterführende Schule - Förderprogramm LRS & Dyskalkulie - Kostenlose Tests • Seit 24 Jahren erfolgreich in Brilon INFO-HOTLINE

(Brilon) 19 4 18

www.schuelerhilfe-brilon.de Brilon • Strackestr. 22 • 02961 / 19 4 18

Erste Hilfe Kurse Notfälle im Kindesalter Brilon. Kindernotfälle und -erkrankungen kommen im Alltag immer wieder vor. Oft muss dann die Hilfeleistung anders ausgeführt werden als bei Erwachsenen. Es gibt eine Vielzahl typischer Kindernotfälle und -erkrankungen, auf die man ganz besonders reagieren muss. Deshalb bietet das Deutsche Rote Kreuz in Brilon diesen Lehrgang an, der sich speziell mit Erste Hilfe-Maßnahmen für Kinder beschäftigt. Somit eignet sich der Lehrgang sowohl für alle Erzieherinnen und Er-

zieher, die diesen Kurs laut Berufsgenossenschaft regelmäßig absolvieren müssen, als auch für alle Eltern, Großeltern, Babysitter und alle, die häufigen Umgang mit kleineren Kindern haben. Der zweitägige Kurs umfasst insgesamt sechs Doppelstunden beginnt am Mittwoch, 14. November, der zweite Tag ist am Mittwoch, den 21. November, jeweils von 8 bis ca. 15 Uhr. Er findet im DRK-Zentrum Brilon, Eingang Papestraße statt.

IMPRESSUM Herausgeber: Koerdt Promo4you GmbH 59916 Brilon, Postfach 1324, Südstraße 9, 59929 Brilon, Telefon (0 29 61) 97 76-0, Telefax (0 29 61) 97 76-30 Redaktionsleitung: Elisabeth Meschede Verantwortlich für den Anzeigenteil: Norbert Schnellen, Manuela Klute und Stephanie Wegener Kontakt Redaktion und Anzeigenabteilung: Tel. (0 29 61) 97 76-24 bzw. -25/-13 · Fax (0 29 61) 97 76-30 (Brilon) Tel. (0 29 81) 925 24-38 · Fax (0 29 81) 9 25 24-39 (Winterberg) redaktion@briloner-anzeiger.de Internet: www.brilon-totallokal.de · www.winterberg-totallokal.de Beilagenschaltung und Vertrieb: Elisabeth Becker, Hubertusstraße 19, 59929 Brilon, Postfach 1152, 59914 Brilon, Tel./Fax (0 29 61) 21 68 Für unaufgefordert eingesandte Bilder und Manuskripte keine Haftung, keine Honoraransprüche. Die Weiterverwertung namentlich oder mit Namenskürzel gekennzeichneter Artikel (auch auszugsweise) oder Fotos darf nur mit Genehmigung der Redaktion erfolgen. Andernfalls behalten wir uns vor, ein Markt übliches Honorar nachzufordern. Für Druckfehler keine Haftung!


DIE Wochenzeitung

Nr. 42 â&#x20AC;&#x201C; 14. November 2012

Immobilienmarkt

23

Stellen Wir suchen auf 400 â&#x201A;Ź Basis ein qualifiziertes und erfahrenes Hausmeisterehepaar, fĂźr unser Unternehmen und fĂźr einen Privathaushalt in Brilon.

 

         

Aufgabengebiet â&#x20AC;˘ Betreuung und Pflege der Gebäude und AuĂ&#x;enanlagen â&#x20AC;˘ Kleinere Reparaturen am Gebäude â&#x20AC;˘ Einfache Wartungs- und Reparaturarbeiten â&#x20AC;˘ Winterdienst â&#x20AC;˘ Fahrzeugpflege â&#x20AC;˘ Reinigung der Innenflächen Voraussetzung â&#x20AC;˘ Handwerkliches Geschick â&#x20AC;˘ Kommunikationsfähigkeit â&#x20AC;˘ Flexibilität

Brilon, Lagerflächen von 10 qm bis 1.000 qm zu vermieten, zentral in Bahnhofsnähe, KM 2,60 â&#x201A;Ź/QM/Monat zzgl. NK provisionsfrei, Tel. 02961 52004

2 Zi.-Whg (Garage) und 3 Zi.-Whg (Garten) in Marsberg, Balkon, 4 Zi.Whg. in Brilon-OT, (Garage) zu verm. Telefon 0177 5050651 Wohnhaus in Hoppecke zu verkaufen, Bj 1958, 2 Etagen je 65 qm, voll unterkellert, gr. Garage, GS 785 qm, ggf. auch zu vermieten, Preis VB Telefon 0151 22013670

    

   !   "#  $ %& '

  

Wohn- Esszimmer mit Zugang zur 1. Loggia Kßche, HWR, Bßro/Kinderzimmer, Bad mit Wanne Schlafzimmer mit Zugang zur 2. Loggia Gästezimmer mit eigenem Bad und Ankleide Kellerraum Garage (sep. mietbar)

   



450,-- Euro mtl. zzgl. Nebenkosten

Auto Ford Fiesta Bj. 96, Benzin/Gas 30570 km. 1150 â&#x201A;Ź Telefon 0160 97381808

Sparkasse Hochsauerland

   

           

Sind Sie beide aufgeschlossen, engagiert, arbeiten verantwortungsbewusst, grĂźndlich und selbständig, sind pĂźnktlich, zuverlässig und haben ein gepflegtes Ă&#x201E;uĂ&#x;eres? Dann freuen wir uns Ăźber die Zusendung Ihrer vollständigen Bewerbungsunterlagen entweder per Post oder per E-Mail an:

Sparkasse Hochsauerland Interne Dienste Am Markt 4 59929 Brilon

Lapidea Immobilien- und Verwaltungs-GmbH z. Hd. Frau Jakobi Bleikaule 9 ¡ 59929 Brilon E-Mail: info@lapidea-immobilien.de

â&#x20AC;&#x17E;Wir bringen Zeitungenâ&#x20AC;&#x153;

Suche Wohnung 30-50 qm in Geräumiger Kellerraum in Brilon, Brilon-Stadt bis 300 â&#x201A;Ź warm ab Paulinenstr. 4, ab sof. zu verm. Telefon 0177 3146981 sofort. Tel. 0171 5385447 und 02961 742083 Telefon 02961 989251 Brilon-Innenstadt, 1-Zi.-App. + Frau, (34 J.) sucht fĂźr ab sofort in Du/WC, ca. 35 qm, ab 1.12.2012 Wohnmobile Brilon oder Ortsteil, mĂśbliertes Ap- zu vermieten, KM 170 â&#x201A;Ź + 30 â&#x201A;Ź NK. Telefon 0172 2334160 partment, 45 qm bis 260 â&#x201A;Ź kalt Zuschriften unter Chiffre 2043 an den Briloner Anzeiger, SĂźdstr. 9, Brilon-Stadt, Top-Altersruhesitz, Verm., Verkauf, Service, ZubehĂśr Nähe Marktplatz, ca 50 qm, 2 Zi., 59929 Brilon Meschede, Im Schlahbruch 9, KĂźche, Bad, Balkon, - barrierefrei,  0291-9807721 Olsberg Ortsteil, 1-Farm.-Haus, 136 Aufzug, Garage. KM 360 â&#x201A;Ź + NK. qm, m. Garage und groĂ&#x;em Garten Telefon 0172 2334160 zum 01.06.2013 neu Tiere zu vermieten. 520,00 â&#x201A;Ź zuzĂźglich Brilon-Stadtmitte, 85 qm Lagerfläche zu vermieten. Pferdeanhänger fĂźr 2 Pferde zu verk. Nebenkosten. Telefon 0160 5572888 Telefon 0170 9965720 Telefon 02904 920597

Auto-Ankauf in Brilon

Verstärken Sie unser Zustellerteam in den frßhen Morgenstunden (bis 06:00 Uhr) in

Brilon und Brilon-Rixen

HSK - Reisemobile + Caravan

NOTDIENSTE Ă&#x201E;rztlicher Notdienst Notfallpraxis Brilon: Ă&#x201E;rztliche Notfallpraxis im Maria-Hilf Krankenhaus Brilon, Am SchĂśnschede 1, Brilon, Tel. 02961 978 1799.

8 bis 22 Uhr Fr. 16.11.: Franziskus-Apo. Winterb. Die Kernsprechzeiten: Sa./So./Fei- Sa. 17.11.: Hanse-Apo. Medebach ertag 10 bis 12 Uhr, 16 bis 18 Uhr So. 18.11.: Markt-Apo. Winteberg Wichtiger Hinweis: Zu diesen Kernsprechzeiten Mo. 19.11.: Cosmas-Apo. Medeb. muss man sich nicht telefonisch anmelden. Es Di. 20.11.: Kur-Apo. Winterberg ist immer ein Arzt vor Ort. AuĂ&#x;erhalb dieser Zeiten ist der notdiensthabende Arzt in Rufbereit- Mi. 21.11.: Brunnen-Apo. Hallenb.

schaft. Sprechstunden: FĂźr Hausbesuche gilt die Nummer des ärztMo., Di., Do. und Fr.: 19-20 Uhr lichen Bereitschaftsdienstes. Mi.: 16-18 Uhr Sa., So. und Feiertage: 10-12 Uhr Apotheken und 16-18 Uhr Der Notdienst der Apotheken ist unĂ&#x2013;ffnungszeiten Notfallambulanz: ter der kostenlosen ApothekenMo., Di. und Do.: 18-22 Uhr Notdiensthotline Mi. und Fr.: 13-22 Uhr (08 00) 0 02 28 33 zu erfragen. Sa., So. und Feiertage: 8-22 Uhr (Kein Band â&#x20AC;&#x201C; persĂśnliche Beratung!)

Ă&#x201E;rztlicher Bereitschaftsdienst: (Mo.-Fr. 18 bis 8 Uhr, Mi./Fr. 13 bis 8 Uhr sowie Sa./So./Feiertag 8 bis 8 Uhr am Folgetag) 116 117

Apothekennotfalldienst Willingen 16.-22.11.: Upland-Apotheke Usseln, Korbacher StraĂ&#x;e 3, Tel. (0 56 32) 94 93-0

Notfallpraxis Winterberg: Alternativ ist die Notfallpraxis im St. Franziskus-Hospital in Winterberg (02981 8021000) geĂśffnet. Ă&#x2013;ffnungszeiten: Sa./So./Feiertag

Apothekennotfalldienst Winterberg, Medebach, Hallenberg Mi. 14.11.: Stadt-Apo. Hallenberg Do. 15.11.: Marien-Apo. Siedlingh.

Augenärztlicher Notdienst Der augenärztliche Notdienst fßr das Hochsauerland, Soest und Lippstadt ist unter Tel. (0 18 05) 04 41 00 zu erfragen.

Tel. (02 91) 76 76 zu erfragen.

Zahnärztlicher Notdienst (Notfallsprechstd. von 10-12 Uhr) Der zahnärztliche Notdienst fßr das Hochsauerland ist unter

Kinder- und Jugendärztlicher Notdienst Zentrale Kinder- u. Jugendärztliche Notfallpraxis am Karolinen-Hospital Hßsten, Stolte Ley 9, Arnsberg, Tel. (0 29 32) 9 52 17 10; Sprechz. (ohne Voranmeld.): Mi. 16-19 Uhr; Sa., So., Feiertag: 9.30-13 Uhr u. 16-19 Uhr

Wir bieten Ihnen Jobs auf 400 â&#x201A;Ź -Basis. Mindestalter 18 Jahre. Ein eigener PKW ist von Vorteil. Infos erhalten sie unter 0291/95 29 83 - 18 oder schreiben Sie uns: f.ruppert@waz.de

Wir suchen zum 01.01.2013, evtl. auch frĂźher, eine engagierte, freundliche

Arzthelferin oder Mitarbeiterin mit medizinischen Grundkenntnissen

Tierärztlicher Notdienst Samstag, 17. November und Sonntag, 18. November Praxis A. Geppert, Tel. (0 29 62) 16 24 tel. Terminabsprache erbeten! Notruf Polizei/Ă&#x153;berfall 110 Notruf Feuerwehr/Rettungsdienste 112 Notfallfax fĂźr GehĂśrlose/ (02 91) 90 20-12 31 Ertaubte (02 91) 99 94-24 Rufnr. der Polizeiwache OST, Brilon (0 29 61) 9 02 00 Krankentransport HSK (02 91) 1 92 22 Krankenhaus Brilon (0 29 61) 78 00 Krankenhaus Winterberg (0 29 81) 802-0 Notdienste Sanitätshäuser Sanitätshaus Kraft, Brilon â&#x20AC;&#x201C; 24-Std.-Bereitschaft, Tel. (0 29 61) 97 39-0 oder (08 00) 7 34 24 45 33 (Zentr. Notdienst) Sanitätshaus LĂśhr, Brilon â&#x20AC;&#x201C; 24 Std.-Bereitschaft, Tel. (0 29 61) 9 61 30

in Vollzeitbeschäftigung. Dr. med. Michael Certa SchulstraĂ&#x;e 1 ¡ 59929 Brilon ¡ Telefon 02961 8549 Restaurantfachfrau ab 1.12.12 in fester Anstellung oder auch auf 400 â&#x201A;Ź Basis gesucht. Ă&#x153;bertarifl. Bezahlung, Alter spielt kein Rolle. ATHEN PALAST Marsberg Telefon 02992 977 696 Servicekraft + Reinigungskraft auf 400-Euro-Basis gesucht. Das Nest in Brilon Telefon 01577 1799168

Kontakte

Berufserfahrene, flexible und motivierte

Aushilfe

(m/w)

im Bereich Accessoires und Mode fĂźr sofort gesucht.

HEIMWEH

WOHNACCESSOIRES

Der Geheimtipp im Sauerland www.girls-haus19.de Tel. 0 29 61/90 80 44

Bahnhofstr. 26 ¡ 59929 Brilon Tel. (01 60) 48 03 997


24 DIE Wochenzeitung

Nr. 42 – 14. November 2012 - Anzeige -

PELLET- &

KAMINOFEN-AUSSTELLUNG

ÜBER 80 KAMIN- & PELLETÖFEN IN UNSERER AUSSTELLUNG BESUCHEN SIE DIE ANSPRECHEND DEKORIERTE AUSSTELLUNG

In der Ausstellung sind ausschließlich Marken-Kaminöfen der Firmen Haas&Sohn, Wamsler, Kleining und Oranier zu finden. Die Fa. Henke achtet darauf, nur Produkte anzubieten, für die auch nach dem Kauf eine Ersatzteil-Beschaffung problemlos möglich ist. Die gezeigten Geräte bieten einen Querschnitt der zurzeit am Markt erhältlichen Materialkombinationen. Den größten Anteil stellen natürlich die klassischen Speckstein-Kaminöfen. Der beliebte Stein eignet aufgrund seiner Speicherfähigkeit sehr gut zur Verkleidung der Öfen. Neben der Wärmespeicherung ergibt eine Specksteinverkleidung gleichzeitig eine optische Aufwertung des Gerätes. Als neuer Trend im KaminofenBereich ist der Sandstein zu sehen. Der freundliche und warme Ton des Sandsteins harmoniert hervorragend mit vielen Möbelstücken und Lamintat- oder Parkettfußböden. Wer die Vielfalt liebt und aus einer große Palette von Farbtönen wählen möchte, sollte sich im Bereich der Kachel-Verkleidungen umschauen. Auch die in Küchen beliebten Granitoberflächen sind inzwischen als Kaminofen-Verkleidung erhältlich. Wie im Bereich der Küchen-Arbeitsplatten besteht der große Vorteil in der Pflegeleichtigkeit und in der robusten Oberfläche. Wenn das Budget etwas schmaler ausfällt oder der Kaminofen nur für

Kellerräume gedacht ist, bieten sich die unverkleideten Geräte an. Kaminöfen findet der Kunde bei Fa. Henke im Preisbereich von 300 bis 4000 Euro. Das Sortiment beginnt da mi t sc ho n be i Ba um ar kt Preislagen und endet unterhalb der teureren Modelle der reinen Kaminofen-Studios. Natürlich erfüllen alle Geräte die notwendigen Normen um ein en leb ens lan gen B est and sschutz zu gewähren. Übrigens, ein Pelletofen wurde in der Ausstellung in Betrieb genommen, damit sich der potentielle Kunde im Vorfeld vom Flammenspiel und Laufgeräusch überzeugen kann. Generell wird dem allgemei nen Trend folgend, dem Thema Pellet nun eine größere Bedeutung zuteil. Derzeit sind ca. 10 verschiedene Pelletöfen in der Ausstellung vertreten. Dank Kachel-, Specksteinoder Sandstein-Verkleidungen sind die Pelletöfen nun auch optisch ansprechender als noch vor einigen Jahren.

WAMSLER KAMINOFEN

Beistellherd HSZ 50

8kw, große Feuerung, großes Sichtfenster, Holzlagerfach, Speckstein-Abdeckplatte , Speckstein-Seiten erfüllt die Anforderung der aktuellen BimSchV 1.Stufe

6kw, Herdrahmen weiss, Stahlkochplatte, Abdeckplatte weiss, Abgang links/rechts/hinten, 120mm Rauchrohr-Anschluß B/H/T 50x85x60cm Ausstellung & Beratung von Küchenherden nur im FACHMARKT FÜR HAUSGERÄTE Bundesstr. 132-133

999.599.999.- 599.ANGEBOTSPREIS

Eine fachlich überzeugende Beratung ist natürlich gewährleistet. Auf Wunsch werden die Kaminöfen gegen kleinen Aufpreis bis zur Verwendungsstelle geliefert. Damit hebt sich die Fa. Henke von vielen anderen Anbietern ab, die lediglich frei Bordsteinkante liefern. Auch ein Anschluß-Service steht zum günstigen Preis zur Verfügung. Egal ob Rohrkürzung oder Kernbohrung - alle zur abnahmefertigen Übergabe notwendigen Arbeiten können beim Kaminofen-Kauf mit

ANGEBOTSPREIS

PELLETOFEN Peletto

Abbildung zeigt aufpreispflichtige Speckstein-Ausführung

Das Geschäftshaus der Fa. Henke in der Bundesstr. 154 war den Kunden bisher bekannt als gute Adresse für den Gartenmöbelkauf. Um den Kunden noch mehr Auswahl bei gleichzeitig besserer Präsentation bieten zu können, hat die Fa. Henke im vorletzten Jahr sich entschlossen, die KaminofenAu ss te ll un g i n d as Ha us fü r Gartenmöbel zu verlagern. Nach erfolgtem Umbau wurde auf 250qm Verkaufsfläche eine Ausstellung gezeigt, die im Hochsauerlandkreis Ihresgleichen sucht. Das neue Konzept wurde von allen Kunden positiv aufgenommen und der Erfolg hat die getroffene Entscheidung mehr als bestätigt.

2-8 kw, Pellettank 17kg, Abgasstutzen 80mm, raumluftunabhängig, geräuscharmer Schneckenantrieb, Bedieneinheit mit großem Display, Tages- und Wochenprogrammierung, Brennstoff-Qualitätserkennung

Nostalgieherd

angeboten werden. Selbstverständlich erhält der Kunde auch das gesamte Anschlußmaterial, wie Wandmuffen, Ofenrohr und GlasUnterlegplatten bei Fa. Henke. Besuchen aus Sie die Ofen-Ausstellung der Fa. Henke - der weiteste Weg lohnt sich.

Übertrifft die Anforderungen der aktuellen BimSchV 2.Stufe gussgrau/anthr. 2249.grau/Kachel ahorn 2519.-

Eleganter Festbrennstoffherd mit verchromter Herdstange , Brennraum mit Sichtfenster, Lackierte Stahlplatte, geräumiger Brennraum, Backofen, Schublade, Warmhaltefach, 7kw, 130mm Anschluß, Gehäusefarbe anthrazit, (Kachel o. Speckstein gg. Aufpreis)

1399.1399.- 2249.2249.ab

ANGEBOTSPREIS

ANGEBOTSPREIS

ÖFFNUN

GSZEITE N Montag - Freitag

10.00 - 1 2.30 Uhr 14.00 - 1 8.00 Uhr Mittwoch nachmitta gs geschlos sen

Samsta

9.00- 13.0 gs 0 Uh

r

Die gute Adresse für Kaminöfen im Sauerland

KAMINOFEN-AUSSTELLUNG

59909 Bestwig, Bundesstr. 154 Tel. 02904/704520


Briloner Anzeiger Ausgabe vom 14.11.2012