Page 1

Brilon

Olsberg

Willingen

Winterberg

Medebach

Hallenberg

Ihr Infoportal rund um Winterberg

Ausgabe HIER online ansehen

Jahrgang 37 · Nr. 39 · Mittwoch, 24. Oktober 2012 Gesamtauflage: 34.000 Stück

DIE Wochenzeitung

Winterberg-Totallokal Nachtschwärmer auf „Tour Kultur“ im Hochsauerland

Candle-Light-Shopping

Lange Nacht der Museen am 27. Oktober Altkreis. Sie sind, klein, aber fein: Die Museen im Hochsauerland bergen viele sehenswerte Exponate und viele sind noch unentdeckt. Engagierte ehrenamtliche Bürger oder Trägervereine bestücken liebevoll die Sammlungen und hüten sie wie Schätze. Denn diese Ausstellungen bewahren Heimatgeschichte und Volkskunst, sind lebendiges „Gedächtnis“ im Zeitstrom. Erstmals lädt nun die LEADER-Region Hochsauerland zur Langen Nacht der Museen ein.

Fotos: Elisabeth Meschede

i

Besucher aus ganz Deutschland in die Jahrmillionen währende Geschichte unserer Erde. Heimatmuseen und Heimatstuben führen uns plastisch das Leben unserer Vorfahren, meist in der Zeit des 19. und beginnenden 20. Jahrhunderts, vor Augen. Es ist schon interessant, wie die Menschen im Sauerland zu jenen Zeiten wohnten und auch arbeiteten. Viele Gewerbebereiche, die in vergangenen Jahrhunderten den Menschen in unserer Region ein, zumeist spärliches, Auskommen sicherten, gibt es heute nicht mehr. In Düdinghausen verdienten viele Einwohner ihr Geld mit der Kranendrechslerei, heute kann man diesen Erwerbszweig nur noch in der „Dreggestobe“ im Museum Pastoren Scheune besichtigen. In Bruchhausen bietet die örtliche Nagelschmiede Einblicke in die Anfänge der Metallverarbeitung im Sauerland und die Heimatstube Siedlinghausen berichtet über die Geschichte von Bergbau und Schieferverarbeitung. Das westdeutsche Wintersportmuseum in Altastenberg zeigt uns die Anfänge des Wintersporttourismus im Astengebiet und im Infozentrum Kump in Hallenberg kann man sich, unter anderem, ein

Sonderthema Planen - Bauen - Wohnen Die Busse fahren kostenlos auf zwei Touren zwischen Brilon, Winterberg, Medebach, Olsberg und Hallenberg. Selbstverständlich können Kulturfreunde die Museen auch individuell per Pkw anfahren – sie haben während der Langen Nacht durchgehend geöffnet. Die kulturelle Entdeckungstour durch das Hochsauerland wird den Gästen auch kulinarische Highlights bieten. Die Museen werden gegen einen kleinen Kostenbeitrag regionale und internationale Gerichte anbieten. So erwarten die Besucher nicht nur die Sauerländerbrotzeit mit Knochenschinken und Griebenschmalz sowie die Kartoffel aus dem traditionellen Lagerfeuer, sondern auch mittelalterliche und afrikanische Leckerbissen.

Sieben ausgewählte Stätten öffnen am 27. Oktober von 16 bis 24 Uhr bei freiem Eintritt ihre Türen – also auch zu später Stunde für alle, die sonst selten Gelegenheit für Kunstund Kulturgenuss haben. „Bergbaumuseum, Heimatstuben oder sonstige Museen präsentieren sich dann als Schaufenster der Sauerländer Kultur. Neben den Führungen gibt es passende Lesungen und Vorträge. Aber auch die Gaukelei der mittelalterlichen Spielleute Federschrey Die Anmeldung zur Langen Nacht Bild über die Mühsale von Forstwirt- oder die Westafrikanische Clown- der Museen erfolgt über die schaft und Holzverarbeitung in frühe- Akrobatik mit Tanzshow werden die Touristinformationen Winterberg, ren Zeiten machen. Neun dieser Besucher zum Staunen bringen. www.winterberg.de. Museen präsentieren sich am Samstag zur langen Nacht der Museen, bereits am Freitagabend öffnet die neu geschaffene Kleinbahnanlage am Medebacher Heimatmuseum ihre Pforten. Alle Führerscheinklassen Wofür brauchen wir diese Museen, sind sie nicht nur ein Sammelsurium ASP-Punkteabbau : ASF-Fahranfänger von altem Krempel, den heute kein Weiterbildung gem. § 5 Berufskraftfahrer-Qualifikationsgesetz: Mensch mehr braucht? Ich glaube Modul 2 Sozialvorschriften, Digitaler Tacho, 10. Nov. 2012 nicht, denn gerade in unserer heutiWach am Steuer gen, schnelllebigen Zeit sind es die Museen, die uns und unseren Gästen 17. Nov. 2012 - Modul 3 Sicherheitstechnik, Fahrsicherheit ein Stück unserer individuellen Iden- Modul 4 Schaltstelle Fahrer, Dienstleistung, Image, 01. Dez. 2012 tität bewahren und im derzeitigen Gesund und Sicher „Einheitsbrei von globaler Konsumreligion“ die Unverwechselbarkeit un08. Dez. 2012 - Modul 5 Ladungssicherung, Praxisnahe Ausbildung serer Städte und Dörfer zeigen. Das Nach Absprache sind alle Seminare an allen Werktagen möglich. große Interesse an der Sauerländer Museumslandschaft zeigt, dass die ehrenamtlichen Initiatoren und BeInformation und treiber dieser Museen auf dem richAnmeldung: tigen Weg sind und einen unverzichtbaren Beitrag zum Erhalt unserer Geschichte, aber auch zur Steigerung der Attraktivität des Sauerlands als Wohn- und Tourismusstandort leisten. Norbert Schnellen

Stichwort der Woche: Ein Fall fürs Museum Ein Museum ist eigentlich ein Ort der Muse, also ein Gebäude, in dem die bildende Kunst mit Gemälden, Skulpturen oder ähnlichem ihr Zuhause hat. Im Laufe der Jahrhunderte hat sich der Begriff Museum jedoch auch für Sammlungen geschichtlicher Gegenstände eingebürgert. „Dieser Rechner ist langsam ein Fall fürs Museum!“ ist ein klassischer Ausruf gestresster EDV-Nutzer, wenn die (über zwei Jahre) alte Kiste nicht mehr den Voraussetzungen für eine zügige Verarbeitung großer Datenmengen genügt. Im Heinz-NixdorfMuseum in Paderborn kann man die immense Geschwindigkeit in der Entwicklung der elektronischen Datenverarbeitung bewundern. In vielen anderen Bereichen war die Entwicklung weniger rasant, aber man muss sich wundern, wie viele technische Errungenschaften, die einmal als das „Non plus Ultra“ galten, inzwischen im Museum zu besichtigen sind. Der Altkreis Brilon verfügt über eine reichhaltige Auswahl von Museen zu den unterschiedlichsten Themenbereichen: Das Haus Hövener in Brilon ist inzwischen eines der beliebtesten Ausflugsziele im Sauerland. Das Schwerspatmuseum in Dreislar führt

Medebach

WEITERBILDEN... WEITERKOMMEN

Der nächste BRILONER ANZEIGER erscheint am: Mittwoch 31. Oktober 2012 – Redaktions- und Anzeigenannahmeschluss: Freitag 26. Oktober 2012, 10 Uhr Erscheint kostenlos Kontakt: Südstraße 9 · 59929 Brilon · Tel. 02961 9776-24 · Fax 02961 9776-30 · E-Mail: redaktion@briloner-anzeiger.de · www.winterberg-totallokal.de


2

DIE Wochenzeitung

Nr. 39 – 24. Oktober 2012

Wenn die Bauchdecke schwach wird Vorträge im Städtischen Krankenhaus Maria-Hilf informieren zu Bauchwandbrüchen

(V. li.) Die Oberärzte Stefan Thiemeier und Sönke Scheunemann sowie Chefarzt Dr. med Ralf Kirchner erläutern im Medizinforum Ursachen, Symptome und Behandlungsmöglichkeiten von Hernien. Foto: privat Brilon. Nicht nur Knochen können brechen, Brüche gibt es auch in der Bauchdecke – zum Beispiel am Nabel und noch häufiger in der Leiste. Bei einem Bauchwandbruch (Hernie) handelt es sich um eine Lückenbildung in der Hüllschicht des Körpers, die lange Zeit unbemerkt bleiben kann. Harmlos ist eine Hernie aber nicht: Es legen sich dabei Eingeweide durch eine sogenannte Bruchpforte vor den Körper und können so einklemmen oder sogar absterben. Im Rahmen der Vortragsreihe Medizinforum greifen Dr. med. Ralf Kirchner, Chefarzt der Allgemein-, Viszeral- und Gefäßchirurgie sowie dessen Oberärzte Sönke Scheunemann und Stefan Thiemeier dieses Thema auf. Unter dem Titel „Wenn die Bauchdecke schwach wird –

Moderne Therapiemöglichkeiten beim Leistenbruch, Nabelbruch oder Bauchwand bzw. Narbenbruch“, erläutern die Mediziner Ursachen, Symptome und Behandlungsmöglichkeiten von Hernien. Sie geben Einblicke in die verschiedenen Operationsmethoden und stehen im Anschluss den Zuhörern für individuelle Fragen und zum Gedankenaustausch zur Verfügung. Bei Weitem muss nicht jeder Leisten-, Nabel- oder Bauchwandbruch operiert werden. Oberstes Ziel der Chirurgie ist jedoch, neben der sicheren und dauerhaften Versorgung bei der geplanten Operation, einen Notfalleingriff zu vermeiden. Durch entsprechende Untersuchung und Abwägung wird hier genau herausgefiltert, bei welchen Patienten eine Operation unumgänglich ist.

Liegen nämlich starke Beschwerden vor und besteht die Gefahr, dass sich innere Eingeweide vorverlagern, abklemmen oder gar abzusterben drohen, muss dringend ein Eingriff erfolgen. Die Briloner Ärzte setzen dabei auf neueste OP-Technologien, unter anderem der Verwendung von minimal-invasiven Methoden über Zugangsröhrchen, um größere Schnitte zu vermeiden. Die Gewebestabilisierung erfolgt durch Einlage eines entsprechend geformten und geeigneten Netzgewebes aus körperverträglichem Kunststoff. Das Städtische Krankenhaus Maria-Hilf und die Referenten der Abteilung Allgemein-, Viszeral- und Gefäßchirurgie freuen sich am 25. Oktober, um 19.30 Uhr zahlreiche Interessierte im Schulungsraum der Krankenpflegeschule begrüßen zu dürfen. Die Veranstaltung ist kostenfrei. Weitere Informationen: www.krankenhaus-brilon.de.

Evangelische Gottesdienste

Anmeldung für Lernanfänger in Hoppecke Hoppecke. Der Anmeldetermin für die Lernanfänger 2013/2014 der Gemeinschaftsgrundschule „Am Hagen“ in Hoppecke ist am Montag, den 5. November, in der Zeit von 11 bis 12.30 Uhr für die Ortsteile Messinghausen, Bontkirchen und Hoppecke, von 12.45 bis 14.30 Uhr für die Ortsteile GudenhagenPetersborn und Brilon-Wald. Am Dienstag, den 6. November ist die Anmeldung in der Zeit von 10.30 bis 12 Uhr für die Ortsteile

Messinghausen, Bontkirchen und Hoppecke, von 12.15 bis 13.30 Uhr für die Ortsteile Gudenhagen-Petersborn und Brilon-Wald. Angemeldet werden können Kinder, die im Zeitraum vom 1. Oktober 2006 bis zum 30. September 2007 geboren sind. Eine Vorstellung des Kindes bei der Anmeldung ist erforderlich. Mitzubringen sind Geburtsurkunde bzw. Familienstammbuch.

Meditationskurs im Haus des Gastes Brilon. Der Kneipp-Verein bietet ab Montag, den 5. November, im Haus des Gastes einen Meditationskurs an. An zehn Montagen von 18.30 bis 19.45 Uhr wird neben Meditation auch über spirituelle Heilarbeiten wie Reiki, Theta Healing sowie Teta

Floting gesprochen. Jeder spirituell Interessierte ist ganz herzlich eingeladen. Anmeldungen nimmt der KneippVerein, Tel. 02961 53137, oder das Kneipp Büro, Tel. 02961 794451, entgegen.

Jugendgottesdienst in Thülen

Thülen. „Wie muss ein Gottesdienst sein, damit er dir gefällt?!“ Mit diesem Thema haben sich einige Jugendliche aus Thülen auseinandergesetzt und waren sich schnell Sonntag, 28. Oktober einig: „Er muss anders sein!“ Nicht 10 Uhr Stadtkirche - GD nach „Schema F“, sondern jung, 11 Uhr Gudenhagen - GD frisch und interessant. – Und nicht Mittwoch 31. Oktober am Sonntagmorgen! Reformationstag Somit findet der Jugendgottes18 Uhr Stadtkirche GD mit Gemeindienst am Samstag, den 27. Oktodechor cantamus

ber, um 18 Uhr in der Kirche in Thülen statt. Mitgestaltet wird er vom Jugendblasorchester und vom Jugendchor aus Thülen. Eingeladen sind alle – egal welchen Alters –, vor allem die, die sich schon einmal gefragt haben, ob die Kirche nach „Schema F“ noch weiter bestehen kann.


DIE Wochenzeitung

Nr. 39 – 24. Oktober 2012

Big Band der Bundeswehr gibt Konzert in Alme Erfolgsidee Die Idee des damaligen Verteidigungsministers Helmut Schmidt zur Gründung der Big Band der Bundeswehr erweist sich seit nunmehr 30 Jahren als sehr erfolgreich. Das belegen die nach wie vor ausverkauften Veranstaltungen sowohl im gesamten Bundesgebiet als auch weit über die Grenzen Deutschlands hinaus.

Foto: privat Alme. Das wird ein musikalischer Höhepunkt des Jahres. Am 30. Oktober spielt die Big Band der Bundeswehr, eines der Top-ShowOrchester Deutschlands, zu einem Benefizkonzert in Alme. Das wird ein Abend der ganz besonderen Art. Mit der Big Band der Bundeswehr spielt an diesem Dienstag um 20 Uhr ein absolutes Spitzenorchester in der Almer Gemeindehalle. Swing, aktuelle Hits oder Evergreens vom Allerfeinsten stehen auf dem Spielplan der Musiker. Anspruchsvolle Unterhaltungsmusik – darin haben es die Musiker der einzigen Big Band der Bundeswehr zur Meisterschaft gebracht. In aller Welt haben sie bereits ihr Publikum be-

geistert. Mehrere Millionen Euro hat die Big Band im Laufe der Zeit inzwischen für gute Zwecke eingespielt. Eins steht fest: Ob Staatsbesuch, Benefizkonzert, Tanzgala, Presseball, Ball des Sports, Kanzler- oder Bundespräsidentenfest – die Big Band der Bundeswehr sorgt bei jedem Anlass für den richtigen musikalischen Rahmen. Auch bei den Fernsehredaktionen der großen Sender wie ARD, SAT 1 oder ZDF ist das Orchester aus Euskirchen ein Begriff für Professionalität, Vielseitigkeit und musikalisches Können. Es dürfte kaum noch eine namhafte Unterhaltungssendung geben, bei der die Spitzenmusiker noch nicht zu sehen war.

Swing, aktuelle Hits oder Evergreens Dieses Orchester beherrscht die verschiedensten Stilrichtungen. Sobald die Bühne vom Rampenlicht erstrahlt ist, gelingt es Bandleader und dem sympathischen Orchester in den Uniformen der Streitkräfte sehr schnell, das Publikum mit einer perfekt arrangierten Show in seinen Bann zu ziehen. Ein besonderes Highlight ist eine perfekt auf die jeweilige Veranstaltung abgestimmte Moderation, mit der der Bandleader schlagfertig und charmant durch das gesamte Programm führt. Höchster Qualitätsanspruch In dem ca. zweistündigen Programm stimmungsvoller Komposition aus Musik und Bühnenlicht erleben die Konzertbesucher die Vielseitigkeit der Big Band der Bundeswehr auf höchstem Niveau. Eingeladen sind alle, diese Veranstaltung mit einem der beliebtesten und besten Showorchester Europas zu genießen.

Herbstliches Frühschoppenkonzert der Jagdhornbläsergruppe Brilon im Hubertussaal schaft 1417 Brilon zu ihrem zweiten „herbstlichen Frühschoppenkonzert“ nicht nur die Freunde jagdlicher Hörnerklänge in den Hubertussaal der Schützenhalle ein. Nach der überaus positiven Resonanz ihres ersten Konzertes wollen die Bläser unter der bewährten musikalischen Leitung von Dieter Becker ihre Gäste gut zwei Stunden mit einem facettenreichen musikalischen Programm begeistern. Das Repertoire der Jagdhornbläsergruppe umfasst neben jagdlichen Musikstücken auch Volkslieder und Evergreens. Einlass ist ab 10 Uhr, der Eintritt ist frei. Die Jagdhornbläsergruppe Brilon.

Angebote vom 12.11.2012 bis zum 30.11.2012:

r 2012: Seit Septembe lor co of r Maste

waschen, schneiden, föhnen, Farbe oder Strähnen (eine Farbe) plus Pflege 50,Herrenhaarschnitt Öffnungszeiten:

Montag 10 - 18 Uhr Dienstag + Mittwoch 9 - 18 Uhr Donnerstag 9 - 18 Uhr 1. Donnerstag im Monat bis 21 Uhr Freitag 9 - 19 Uhr Samstag 9 - 14 Uhr jede gerade Kalenderwoche samstags bis 18 Uhr Wir machen Betriebsferien: 5.11.2012 bis 10.11.2012

20 Jahre Brillen Rottler in Brilon Unser Geburtstagsangebot für Sie: Sonnenbrillen Auf jede komplette Brille reduziert bis zu

50%

20%

Gültig bis 31.10.2012; nicht kombinierbar mit anderen Angeboten.

BRILLEN ROTTLER Brilon GmbH Bahnhofstr. 29 59929 Brilon Tel. 0 29 61/60 35

Angebot des Monats

Für das leibliche Wohl ist gesorgt, Brilon. Am Sonntag, den 28. Ok- bläserguppe Brilon zusammen mit so dass „Mutters Küche“ kalt bleitober, um 11 Uhr lädt die Jagdhorn- der St.-Hubertus-Schützenbruder- ben und sie mitkommen kann.

Rösenbeck. Am Mittwoch, den 31. Oktober, ist es endlich wieder soweit. Bereits zum dritten Mal findet in Rösenbeck die Halloweenparty statt. Wie im letzten Jahr, wird dieses Event von dem Rösenbecker Sparclub „Die Unweisen“ präsentiert. Als Schauplatz für diesen keltischen Brauch konnte die ortsansässige Schützenhalle gewonnen werden. Der Einlass in die gruselig geschmückte Lokalität ist ab 19:30 Uhr. Bei günstigen Bier- und Cocktail-Preisen, abwechslungsreicher Musik und einer spektakulären LichtShow, ist für eine tolle Fete bis in die frühen Morgenstunden bestens gesorgt. Natürlich darf sich zur Halloweenparty auch schaurig verkleidet werden – frei nach dem Motto „je origineller, desto besser“. Der Eintritt beträgt 4 Euro, Einlass ist ab 16 Jahren. Auf eine tolle Fete mit vielen Gästen freuen sich „Die Unweisen“.

Abb.: privat

( ( * ..

11,- €

Foto: privat

Halloweenparty in Rösenbeck

3

Türblatt 69,90 € Markenqualität aus Deutschland Röhrenspanmittellage einzigartiger EPC Superlack mit 10 Jahren Garantie

Carsten Neumann berät Sie gern!

Öffnungszeiten: Mo-Fr 8.00-18.00 Uhr Sa 8.00-13.00 Uhr Tel. 02982/9214-45 www.becker-holz.com

Grafschafter Str. 34 59964 Medebach-Oberschledorn


4

DIE Wochenzeitung

Nr. 39 – 24. Oktober 2012

Fünfter bewegter Familiensonntag am 28. Oktober in Winterberg Winterberg. Zum letzten bewegten Familiensonntag in diesem Jahr hat das DRK-Familienzentrum Winterberg Dipl. Sportlehrer Klaus Adamek und Jens Gneckow eingeladen. Klaus Adamek und Jens Gneckow bieten einen Talentschuppen an. Das Grundprinzip des Talentschuppens ist: Leistungsorientierten Kindern, Gelegenheit zu bieten, vielfältige Bewegungserfahrungen zu machen und zwar sportartspezifisch. Während im Sommer Leichtathletik und Mountainbikefahren dominieren, stehen in der Übergangszeit und im Winter eher Bodenturnen, Gymnastik, Balancieren und Spiele wie „Schwarzer Mann“ und „Katze und Maus“ im Trainingsprogramm. All diese verschiedenen Sportarten werden in kindgemäßer

Art vorgestellt. Dann heißt es: Kinder und Eltern dürfen alles ausprobieren. Dazu bitte geeignete Sportbekleidung und Turnschuhen mit weißer Sohle mitbringen. Der bewegte Familiensonntag findet wieder in der Dreifachturnhalle der Grundschule Winterberg statt. Alle interessierten Familien sind eingeladen von 10 bis 12 Uhr einen bewegten, sportlichen Morgen zu verbringen und dabei eigene Talente zu entdecken. Für eine sportliche Stärkung sorgt das DRK Familienzentrum Winterberg. Auch Familien aus den Nachbargemeinden sind herzlich eingeladen. Die Initiatoren versprechen: „An diesem bewegten Sonntag kommt jeder, ob Groß oder Klein ins Schwitzen.“

Bedürfnisse und Meinungen der Winterberger sind gefragt Befragung gibt Bürgern die Möglichkeit, ihre Heimat aktiv mitzugestalten Winterberg. Um die Menschen weiter zu sensibilisieren und gleichzeitig ihre Bedürfnisse und Meinung zu wesentlichen Bereichen des alltäglichen Lebens und der Stadtentwicklung abzufragen, hat der Arbeitskreis Bildung und Engagement eine Bürgerbefragung initiiert. Der Arbeitskreis besteht aus Bürgern, die dort ehrenamtlich tätig sind und ist Teil des durch Bürgermeister Werner Eickler angestoßenen Gesamtprozesses zur Gestaltung des demographischen Wandels. Die Online-Umfrage ist jetzt gestartet. Der Fragebogen ist in verschiedene Bereiche gegliedert. Er umfasst Fragen zur persönlichen Situation der Bürger oder zu ihrem sozialen Umfeld, zu Engagement und Partizipation sowie zu ihrer arbeits- und wirtschaftlichen Situation. Des Weiteren werden Einschätzungen zur medizinischen Versorgung, Bildung, Sport, Kultur und Freizeit sowie Infrastruktur und Mobilität abgefragt. Die Teilnehmer können mitteilen, wie sich ihre persönliche Situation darstellt und was ihrer Meinung nach verbessert oder ergänzt werden müsste. Mit der Befragung wollen die Initiatoren und die Stadt Winterberg verhindern, dass zukünftige Planungen und politische Entscheidungen vor dem Hintergrund der demographischen Veränderungen an den Interessen und Bedürfnissen der Bürger vorbei laufen. So erhalten die Menschen die Möglichkeit, die demographische Entwicklung mitzuge-

Candlelight

An einem der letzten schönen Herbsttage und bei herrlichem Sonnenschein fand das diesjährige traditionelle Kartoffelbraten der CDU Niedersfeld statt. Mitten im Ort am Josefshaus konnten junge und ältere Gäste einen unterhaltsamen Nachmittag mit heißen Waffeln und Kartoffeln aus dem Buchenfeuer verbringen. Der CDU Vorsitzende Erich Padberg konnte neben den Vorstandskollegen aus den Nachbardörfern Grönebach und Hildfeld, den Ortsvorsteher Heinz Schmidt, den Ratskollegen der SPD Uns ere n euen Ko l lekt io n en auch den Bürgermeister der Stadt Winterberg Werner Eickler begrüßen. zum Einwohner Can dle lig ht-S hop ping Viele interessierte und Gäste nutzen die Gelegenheit sich vor Ort bei den Ratsmitgliedern und dem Bürgermeister neuste Informationen zum aktuellen und heiß diskutierten Thema Windkraft zu holen. Foto: privat

Marken-Möbel günstig Verk. Mo., Mi. und Fr. 16.00-18.30 Uhr oder nach Vereinbarung Telefon 0 29 91 / 96 03-0

Infos unter www.s-Lift.de

www.moebel-fuer-clevere.de

Freitags: Hitparade

winterberg-totallokal IHR Info-Portal rund um Winterberg

Ihre Anzeigenberaterin vor Ort Stephanie Wegener Telefon: 0163 4 85 70 15 E-Mail: swegener@briloner-anzeiger.de

(V. li.) Dr. Nicolaus Prinz, Heinz Niggemann und Bürgermeister Werner Eickler. Foto: privat stalten und ihre Stadt und Heimat zukunftsfähig und liebenswert zu erhalten. Möglichst viele Winterberger sind nun aufgerufen, ihre Angaben online abzugeben, denn die Befragung soll möglichst repräsentativ sein. Unter www.winterberg.de/buergerbefragung ist die Onlineumfrage zu erreichen. Etwa 15 Minuten dauert das Ausfüllen des Formulars. Wer keinen Zugang zum Internet hat, kann sich beim jeweiligen Ortsvorsteher oder im Rathaus einen Papierfragebogen abholen und diesen ausfüllen. Die Unterstützung der Aktion kann sich für die Teilnehmer lohnen. Denn die Stadt wird unter den eingegangenen Antworten verschiedene interessante Preise verlosen, u.a.

einen Einkaufsgutschein der Ferienwelt Winterberg in Höhe von 250 Euro. Bis Anfang November haben die Winterberger noch die Möglichkeit, ihre Angaben einzureichen. Danach werden die Daten den zuständigen Fachbereichen zur Verfügung gestellt und ausgewertet. Unterstützt wird die Stadt Winterberg bei dieser Befragung von dem Kölner Institut für Sozialforschung und Gesellschaftspolitik (ISG) sowie mit Mitteln aus dem LEADER-Prozess. Bei Fragen steht die Demographiebeauftragte der Stadt Winterberg, Verena Henrichs, Tel. 02981 800-121, verena.henrichs@winterberg.de oder Dr. Nicolaus Prinz, Tel. 02981 9250-32, nicolaus.prinz@ winterberg.de zur Verfügung.

Sitzung des Arbeitskreis „Initiative 60plus“ in der Tagespflegeeinrichtung der ApoCare GmbH in Züschen Züschen. Zunächst wurde von den Mitgliedern der „Initiative 60 plus“ die neue Einrichtung besichtigt, die seit dem 15. Januar für jeden ein Angebot bietet, unabhängig ob eine Pflegestufe vorliegt oder nicht. Monika Brieden informierte über den Tagesablauf und die vielfältigen Unterhaltungsangebote. Es wurde bei dem Rundgang durch das Personal darauf hingewiesen, dass die Der Arbeitskreis „Initiative 60plus“ mit der 1. Vorsitzenden vom Jugendparlament Aileen Pflegeversicherung Martini und Monika Brieden. Foto: privat einen zusätzlichen Betrag zur Verfügung stellt, der die nen und Bürger ermitteln“. Die Fra- und das Internet positiv zu vermitSach- oder Geldleistungen bei Pfle- gebogenaktion wird von Ende Ok- teln", so Walter Hoffmann. gebedürftigkeit nicht kürzt. Die Ar- tober bis in den Monat November Der Bürgermeister aus der Gebeitskreismitglieder waren von der durchgeführt. Sie kann Online unter meinde Legden (Münsterland) inforgemütlichen Einrichtung und wohn- www.winterberg.de/buergerbefra- miert am 8. November um 18 Uhr lichen Ausstattung der Aufenthalts- gung ausgefüllt werden. Ferner hat im Rathaus Winterberg über eine und Ruheräume sehr angetan. sich das Gremium mit dem Projekt Projektstudie: „Älter werden im Zu„Jüngere für Ältere“ beschäftigt. kunftsDORF – Leben und Lernen Die Themen der Sitzung waren Anfang November wird in Zusam- über Generationen“. Die Gemeinde u.a. die Durchführung der repräsen- menarbeit mit dem Jugendparla- Legden entwickelt im Rahmen der tativen Bürgerbefragung durch das ment ein Computerkurs für ältere Regionale 2016 eine Strategie, Kölner Institut für Sozialforschung Menschen nach dem Motto: „Den damit ältere Menschen möglichst und Gesellschaftspolitik (ISG). Wal- ersten Schritt wagen“ angeboten. lange selbstbestimmt im Dorf leben ter Hoffmann, der Arbeitskreisleiter, Aussagen wie „Dafür bin ich doch können. Viele Akteure und Organierklärte dazu: „Wir wollen mit der zu alt!“ liegen meist Unkenntnis und sationen sind in diesen Prozess einBürgerbefragung die Meinungen, unterschwellige Ängste zugrunde. gebunden. Interessierte Bürger/ Wünsche und konkreten Vor- „Was liegt hier näher, als Gelegen- innen sind herzlich eingeladen. Es schläge der Winterberger Bürgerin- heiten zu schaffen, den Computer wird um Anmeldung gebeten.


DIE Wochenzeitung

Nr. 39 – 24. Oktober 2012

Die Music-Factory Brilon präsentiert sich in „Himmlischer Atmosphäre“ Elleringhausen. Am Sonntag, den 4. November, um 17 Uhr, wird die Music-Factory Brilon in der Laurentius-Kirche in Elleringhausen zu hören sein. Nach ihrem Schritt in die Eigenständigkeit ist dies der erste Auftritt.

Abb.: privat

In zahlreichen Proben wurde ein ca. zweistündiges Konzert zusammengestellt, welches aus Liedern der eigenen CD „Lebe deinen Traum“ aber auch aus vielen neuen Stücken bestehen wird. Unter der Leitung von Marie

Becker (19 Jahre) wird der Jugendchor, der aus Jugendlichen des gesamten Sauerlandes besteht, Lieder wie „I will follow him“, „My heart will go on“, „Einmal nach den Sternen greifen“, „We are the World“ und viele weitere wunderschöne Melodien erklingen lassen. Schon jetzt sei der Kirchengemeinde Elleringhausen und besonders Pastor Lipinski ein herzlicher Dank ausgesprochen. Man darf sich wieder auf einen Abend mit den Jugendlichen

freuen, der zeigt, welche Talente in der Gegend schlummern, aber auch, dass die Jugend singen möchte, wenn man sie lässt. „Kommen, Hören, Träumen und für eine Zeit den Alltag und Stress vergessen. Das möchte die MusicFactory Brilon Ihnen an diesem Abend als kleines vorweihnachtliches Geschenk bereiten.“ Der Eintritt zu der Veranstaltung ist frei. Lediglich um eine kleine Spende wird im Anschluss gebeten.

HSK Total geht in die heiße Phase Party-Nacht mit Krause & Co. plus Rock-Nacht mit Rammstein-Tribute Olsberg. Richtig heiße Ware sind die Tickets für HSK Total am 23. und 24. November. Schon in der ersten Phase des Vorverkaufs ab Mitte August zeichnete sich ab, dass die Festival-Macher den Geschmack des Publikums offenbar getroffen haben. Mit bekannten Schlager- und Mallorca-Stars zur Party-Nacht sowie einer verschärften Tribute-Show bei der Rock-Nacht haben NACHTFLUG und die Konzerthalle Olsberg echte Trümpfe auf der Hand. MK Total heißt das Original des Festivals. Für die Premiere von HSK Total fahren die Veranstalter nur das Beste der Szene auf. Zur Party-Nacht am 23. November kommt mit Mickie Krause („Schatzi, schenk mir ein Foto“) einer der beliebtesten Party- und Mallorca-Stars überhaupt. Unzählige Hits stammen aus der Ideenschmiede des Münsterländers: „Zehn nackte Frisösen“, „Finger im Po, Mexiko“ und „Geh doch zuhause“ sind nur einige davon. Support gibt der nicht minder erfolgreiche Markus Becker. Mit seinem „Roten Pferd“ ist er festes Inventar im Mega-Parc Mallorca und am bulgarischen Goldstrand, hat mit

Mickie Krause kommt nach Olsberg. Songs wie „Düdeldü“ und „Hörst du die Regenwürmer husten“ immer wieder Kracher gelandet. Für Ohrwürmer nonstop ist die Schlagermafia gut. Torben Sälliwenn und Joost Montännar sind der Party-Export aus Norddeutschland!

Foto: privat

Skurill und unerschütterlich packen sie olle Kamellen in neue Gewänder. Die unverkennbaren Outfits, billige weiße Anzüge und extravagantes Haupthaar samt Mafiabrille, sind ihr Markenzeichen. 100 Prozent Mitsing-Garantie! Star-DJ Frank Neuenfels, auch bekannt als Moderator der Olé-Veranstaltungen in Olpe, Köln und Oberhausen, hat auch schon für HSK Total zugesagt. Gleich zweimal hat der Könner den Schlager-Saphir als bester Mann an den Turntables einge-

heimst. Und was am Freitag so gut beginnt, geht bei der Rock-Nacht am Samstag brachial weiter. Brennende Mikro-Ständer, Flammensäulen, Blitze und Fontänen sind zündendes Beiwerk der furiosen Rammstein-

Show der Band Feuerengel. Das international gefragte Sextett um Frontman Boris Delic zaubert die perfekte Illusion. Die Band aus Norddeutschland kopiert die Musik und Bombast-Show von Rammstein so echt, dass sie schon zweimal auf Einladung des Original selbst spielen durfte. Dazu gibt’s jede Menge Specials. Metakilla gelten als Europas wohl beste Metallica-Tributeband. Die originalgetreue Show rund um den Sound der Schwermetaller aus L.A. ist auf höchstem Niveau angesiedelt. Metakilla verleihen den Metallica-Songs einen authentischen Livesound, der sich mit Bühnenbild und Equipment perfekt vereint. Die Zuschauer bekommen ein Best-of aller Metallica-Alben und deren größten Hits. Die Karten kosten im Vorverkauf 16 Euro zzgl. Gebühr und sind erhältlich bei der Konzerthalle Olsberg, Die Schallplatte in Winterberg, bei CTS/Eventim und in allen 35 Filialen der Volksbank Brilon-Büren-Salzkotten. Der Preis an der Abendkasse beträgt 20 Euro. Infos unter www.konzerthalle-olsberg.de.

Faszination Blasmusik Böhmischer Abend in der Schützenhalle Oberschledorn Oberschledorn. Unter dem Motto „Faszination Blasmusik“ veranstaltet die St. Antonius Schützenbruderschaft Oberschledorn am Samstag, den 10. November, einen „Böhmischen Abend“. Musikalisch gestaltet wird das Programm vom Musikverein Oberschledorn. Nach dem großen Erfolg vom Böhmischen Abend in Girkhausen im letzten Jahr, spielen die Oberschledorner in diesem Jahr wieder in der Heimat auf. Unter der Leitung von Arnold Figge studieren sie seit einigen Wochen ein unterhaltsames und abwechslungsreiches Programm ein. Neben bekannten Stücken, die jeder mitsingen kann, über Polkas in verschiedenen Tem-

Herzen der Fans der böhmischen Blasmusik höher schlagen werden. Als besonderes Highlight in diesem Jahr werden in einer „böhmische Ecke“ den Zuhörern neben den musikalischen auch kulinarische böhmische Leckerbissen angeboten. Der Schützenverein und Musikverein Oberschledorn laden alle Fans der Böhmischen Blasmusik aus nah und fern und all diejenigen die es noch werden möchten zu einem schwungvollen und humorvollen Abend ein. Erleben Sie die „Faszination Blasmusik!“ Der Musikverein Oberschledorn. Foto: privat Los geht es um 20 Uhr, doch bereits ab 19 Uhr öffnen sich die povariationen bis hin zu Marsch Egerland werden viele Ohren- Türen der Schützenhalle. und Walzer aus Böhmen und dem schmankerl geboten, sodass die Der Eintritt ist wie immer frei.

Fit für den Ski-Winter Brilon. Der Ski- Club Brilon startet in die Wintersaison. Um Verletzungen vorzubeugen, die Muskeln ein bisschen zu dehnen und fit in die Skisaison durchzustarten, wird wieder regelmäßig unter der Leitung von Leonie Kienz, mittwochs ab 20 Uhr in der Sporthalle am Steinweg Skigymnastik für jedermann angeboten.

Im Anschluss, ab 21 Uhr, sind ebenfalls alle Interessierten beim Hobbyvolleyball eingeladen. In der Sporthalle an der Jakobuslinde trainieren freitags von 16 bis 18 Uhr die Rhönradturner. Ein herzliches Dankeschön gilt Ellen Fehst, die Letztes Jahr die Leitung der Skigymnastik übernahm.

TV Brilon sucht Helfer für Kinderturnen Brilon. Verstärkung sucht der TV Brilon für seine Kinderturngruppe (freitags von 17.30 bis 19 Uhr). Eltern, die sich sportlich interessieren oder Jugendliche, die gerne Kinder betreuen möchten, werden hier angesprochen. Außer Engagement und Zuverlässigkeit werden keinerlei

Voraussetzungen verlangt. Die Übungsleiterin der Kindergruppe wird die Helfer/in einweisen und es wird die Möglichkeit geboten, später den Helferschein oder den Übungsleiterschein zu erwerben. Interessenten können sich unter Tel. 02961 3262 melden.

5


6

DIE Wochenzeitung

Nr. 39 – 24. Oktober 2012

Dank an alle Spender Olsberg. „Wir möchten uns bei allen Spendern und den Mitarbeiterinnen bedanken“, so Beatrix Rammroth, Vorstandsmitglied der Caritas-Konferenz-Olsberg. Diese hatte im September, wie alle zwei Jahre, zur Kleidersammlung für Menschen in Not aufgerufen. Erstmalig wurden auch Fahrräder gesammelt. 85 große Pakete, prall

gefüllt mit Kleidung, Schuhen und Wäsche kamen zusammen und wurden von den Mitarbeiterinnen gepackt. Fünf gut erhaltene Zweiräder und ein Kinderfahrrad wurden ebenfalls gespendet. Mittlerweile wurden die Kartons und Räder abgeholt. Über den Diözesanverband Paderborn erfolgt der Weitertransport in osteuropäische Länder.

Bildungstag in Elkeringhausen Niedersfeld. Die kfd-Niedersfeld nimmt an dem vom Dekanat angebotenen Bildungstag teil. Zum Thema „Getragen im Glauben – Kindsein bei Gott“ referiert Maria Haas.

Beginn ist um 14 Uhr und um 18.15 Uhr endet der Bildungstag. Die Gebühr beträgt 10 Euro pro Person. Anmeldungen nimmt Sabrina Tuss, Tel. 02985 908551, bis zum 31. Oktober entgegen.

Grandiose Live-Musik in der JazzNacht Brilon. (pep) Am vergangenen Samstag eröffnete Thomas Mester (BWT Brilon) die 17. Briloner JazzNacht in der Aula des Schulzentrums. Er begrüßte alle JazzFans recht herzlich und betonte, dass die Veranstaltung ausverkauft sei und nicht nur Musikfans aus der Region die Briloner JazzNacht anlockt, sondern auch Gäste über 400 km fahren, um dieses Event zu genießen. Mit erfrischenden Getränken ließen sich die Gäste an der Bar, an Stehtischen, auf den Stufen oder auf den Sitzen in angenehmer Atmosphäre nieder. Kulinarische Köstlichkeiten vom Buffet wurden im Foyer der Aula gereicht. Bei der Anmoderation verriet Thomas Mester, dass Frederik Köster, Sohn des Musiklehrers Friedel Köster, in seinem sauerländischen Heimatort Olsberg aufwuchs. Vater Friedel Köster rief vor über 33 Jahren eine Big Band ins Leben, die untrennbar mit ihm und dem Namen der Schule verbunden war und auch bleiben wird. Als er jedoch in Ruhestand ging, verstummte das Orchester. Um so erfreulicher ist es, dass im

Text und Foto: AirStativ Sommer die Bigband wieder auflebte und die Tradition fortgeführt wird. An jenem Abend spielte Frederik Köster an dem Ort, an dem seine Jazz-Karriere einst begann. Der Bühne wurde dunkler und das Frederik Köster Quartett betrat die Bühne und faszinierte die Gäste mit berauschenden, sanften FlügelhornBalladen, aber auch mit rockigen Trompetenmelodien aus dem Album Momentaufnahme.

Stargast Tom Gaebel zusammen mit dem „Martin Sasse Quintett“ zeigten den Zuschauern eine ausgezeichnete Reise durch berühmte Hits des „American Songbooks“. Viele Titel von Frank Sinatra und andere Swing-Evergreens begeisterten die Zuhörer. Abschließend ist zu sagen, dass es ein lohnenswerter und gelungener Abend mit einem breiten Musikspektrum war.

Patronatsfest der St.-Hubertus-Schützenbruderschaft 1417 Brilon Brilon. Das diesjährige Patronatsfest der St.-Hubertus-Schützenbruderschaft 1417 Brilon wird am Hochseilgarten in Küstelberg. Mit viel Mut und „Gottvertrauen“ ging es nach Namenstag des heiligen Hubertus, Durchführung einiger Teamspiele in 10 Meter Höhe zum Klettern. Eine tolle am Samstag, den 3. November, geHerausforderung für alle und eine Supersache, um den Teamgeist zu stär- feiert. ken. Es war ein rundum gelungener Tag. Foto: privat In gewohnter Weise begeht die

Einen sportlichen Samstag erlebten die Messdiener und die Vertreter des Pfarrgemeinderates Gevelinghausen im

Bruderschaft ihr Patronatsfest mit einer Hubertusmesse um 17.30 Uhr in der Propsteikirche. Dabei wird besonders der verstorbenen Schützenbrüder gedacht. Musikalisch umrahmt wird die Messe von der Jagdhornbläser-

gruppe Brilon unter der Leitung von Dieter Becker. Der Vorstand der St.-HubertusSchützenbruderschaft 1417 Brilon lädt insbesondere alle Schützenbrüder recht herzlich zur Hubertusmesse ein.


DIE Wochenzeitung

Nr. 39 – 24. Oktober 2012

Der Spielmannszug Olsberg war zu Besuch beim Bundestagsabgeordneten Patrick Sensburg. Zunächst gab Patrick Sensburg einen Überblick über seine Tätigkeiten und seinen Wochenablaufplan im Parlament. Dabei zeigte der Spielmannszug besonderes Interesse an den Arbeitsweisen des Bundestages. Interessierte Fragen gab es insbesondere zur Arbeit und Rolle eines Abgeordneten in der Fraktion als auch zur Arbeit der Stenographen, die die Plenarsitzungen protokollieren. Anschließend diskutierte Patrick Sensburg über aktuelle – regionale und überregionale – politische Themen. Themen waren die Eurokrise, die Energiewende und die steigenden Energiepreise, aber auch der Ausbau der A 46 oder die Förderung des Sauerlandes als Wirtschaftsstandort. Zum Abschluss begleitete Patrick Sensburg die Gruppe bis zur Kuppel auf dem Reichstagsdach, von wo der Spielmannszug den schönen sonnigen Blick über die Hauptstadt genießen konnte. Foto: privat

Voller Erwartungen fieberten die aktiven Musiker der Blasmusik Niedersfeld e.V. seit Wochen auf das erste Oktoberwochenende hin. Was wird das Ziel des Ausflugs sein? Das wusste niemand so richtig, denn es war eine Fahrt ins Blaue. Am Freitag, den 12. Oktober, machte sich die 33köpfige Truppe mit dem Bus Richtung Norden auf. Die Vorfreude auf den nächsten Tag stieg als bekannt war, dass das Ziel der Heide-Park in Soltau sein wird. Nach Bezug des Holiday Camps traf man sich zum gemeinsamen Abendessen. In geselliger Runde ist der Abend gemütlich ausgeklungen. Der nächste Tag stand ganz im Zeichen von Spaß und Aktion. Das regnerische Wetter hielt die Musiker nicht davon ab die Sensationen des Freizeitparks zu genießen. Für jeden war etwas dabei, egal ob die waghalsige Holzachterbahn Colossos, der Freefall-Tower Scream oder die traditionelle Wasserbahn. Das war Nervenkitzel pur. Am Abend konnten die Musiker ihre musikalische Ader beim Karaokesingen unter Beweis stellen. Sonntag ging es wieder zurück nach Niedersfeld. Abschließend lässt sich zusammenfassen: „Es konnte regnen, stürmen oder vielleicht auch schneien, wir hatten trotzdem Spaß auch ohne Sonnenschein.“ Foto: privat

7

Gasthof - Restaurant

» Zur Wolfsschlucht « 59929 Brilon · Tel. (0 29 61) 28 42 Von Samstag, den 27. Oktober bis einschl. Weihnachten 2012 findet unser traditionelles

MARTINSGANS-ESSEN statt. Knusprige Gänsebrust frisch aus dem Backofen mit frischem Rotkohl, Semmelknödel, Kartoffelknödel und Bratapfel. Dies ist mittags und abends jedoch nur bei rechtzeitiger Tischreservierung möglich. Wir freuen uns auf Ihren Besuch Im Ausschank:

Familie Brandenburg

Frisches Veltins

Mittwoch Ruhetag

Hospizverein Brilon lädt zum herbstlichen Nachmittag mit Lesung Brilon Fünf Köpfe, fünf Stimmen und fünf Geschichten werden den herbstlichen Nachmittag des Hospizverein Brilon bereichern. Fünf Briloner Persönlichkeiten werden von den „Spuren des Lebens“ erzählen. Unter diesem Motto steht der herbstliche Nachmittag, zu dem das Team des Hospizvereins Brilon alle Interessierten und Förderer des Hospizgedanken einlädt. Von Heiterem und Besinnlichem lesen und er-

zählen die Künstlerin Anne Richard sowie Brilons Bürgermeister Franz Schrewe, Propst Dr. Reinhard Richter, Pfarrer Rainer Müller und der für seine literarischen Abende bekannte Vorleser und Rezitator Christian Göbel. Der herbstliche Nachmittag beginnt am Sonntag, den 28. Oktober, um 15 Uhr im Pfarrzentrum Brilon. Zu den „Spuren des Lebens“ werden Kaffee und Kuchen gereicht.

Bücherflohmarkt in der Stadtbibliothek Brilon Brilon. In der Stadtbibliothek Brilon findet wieder ein Bücherflohmarkt statt. In der Zeit von Mittwoch, den 24. Oktober, bis Samstag, den 10. November werden Bücher verkauft.

Dabei handelt es sich unter anderem um Sachbücher zum Thema Geschichte und Kinderbücher. Weitere Informationen unter Tel. 02961 794460.


8

DIE Wochenzeitung

Nr. 39 – 24. Oktober 2012

Kegeln statt Kopfrechnen Aktionsnachmittag bei der Caritas-Hausaufgabenhilfe Brilon. Normalerweise kommen die Kinder mit ihren Ranzen zur CaritasHausaufgabenhilfe ins Alfred-DelpHaus – nur einmal im Jahr nicht, wenn die Herbstferien bereits im Blick sind. So standen jetzt beim Aktionsnachmittag wieder Spiel und Spaß statt Rechnen, Schreiben und Lesen auf dem Programm. Treffpunkt war die Kegelbahn, wo die zehn Kinder mit den Ehrenamtlichen der CaritasHausaufgabenhilfe auf die Vollen zielten. Mit von der Partie waren auch die Hauptamtlichen Elisabeth Hess, Tanja Kurz und Ulrike Schrader vom Caritasverband Brilon. Als Dankeschön an alle Beteiligten wurden Waffeln, Nussecken und Amerikaner kredenzt. Angeboten wird die Hausaufgabenhilfe des Caritasverbandes dienstags,

mittwochs und donnerstags von 14 bis 16 Uhr. Ehrenamtliche Helfer begleiten die Kinder bei ihren Aufgaben mit viel Elan. „Wer Spaß an einer solchen Aufgabe hat, ist herzlich im Team willkommen“, lädt Elisabeth Hess interessierte Helfer, Auf der Bahn: (V. li.) Christina, Oliver, Jasmin und gerne auch ältere Janina vom Caritas-Hausaufgabenkurs genossen die Schüler oder Stu- Kegelpartie. Foto: Caritasverband Brilon denten, ein. Interessierte wie Schüler – einige Plätze in oder Tanja Kurz vom Caritasverband der Hausaufgabenhilfe sind noch frei Brilon, Tel. 02961 971929, über das – können sich bei Ulrike Schrader Angebot informieren.

„move On“ – neue berufliche Perspektiven durch Auslandspraktika

Säuberung der Fahrbahnen und Gehwege von Laub Brilon. Der Herbst ist in das Land eingezogen. Wegen des in dieser Jahreszeit üblichen starken Laubfalls, erinnert das Ordnungsamt die Eigentümer der Grundstücke daran, dass die an das Grundstück angrenzenden Fahrbahnen und Gehwege je nach Bedarf, jedoch mindestens einmal wöchentlich, zu säubern sind. Die Reinigungspflicht umfasst insbesondere die Beseitigung von Schmutz und Unkraut, Laub, Schlamm, Unrat und anderen störenden Gegenständen von den Gehwegen, Fahrbahnen und aus den

Straßenrinnen. Außerdem wird darauf hingewiesen, dass das Laub egal von welchem Baum es kommt, zu beseitigen ist. Der Abfall ist sofort gemäß den abfallrechtlichen Bestimmungen zu beseitigen. Er darf insbesondere weder in Straßenrinnen oder Straßeneinläufe gefegt, noch in Gräben geschüttet werden. Es wird gebeten, den Verpflichtungen nachzukommen. Die Straßenreinigungssatzung ist auf Anfrage beim Ordnungsamt der Stadt Brilon erhältlich.

Außerordentliche Generalversammlung des Heimatschutzvereins Brilon-Wald

Brilon-Wald. Der Heimatschutzverein Brilon-Wald e.V. lädt hiermit alle Mitglieder zur außerordentlichen Generalversammlung am Samstag, den 3. November, um 19.30 Uhr in HSK. Move On ist ein Projektver- ben, in einem Praktikum ihre berufli- Organisation der Unterkünfte und der ehemaligen Schule Brilon-Waldbund im Hochsauerlandkreis, der im chen Kompetenzen verbessern und Praktikumsstellen vor Ort und sind ein. In dieser außerordentlichen GeneRahmen des transnationalen Pro- ihre persönlichen Fähigkeiten stärken. Ansprechpartner für alle wichtigen ralversammlung muss über die zugramms „IdA – Integration durch Aus- In Ferrara können junge Erwachsene Fragen. Am 7. Januar startet die Vorberei- künftige Gestaltung des Schützentausch“ vom Bundesministerium für ohne Ausbildung und SchulabgänArbeit und Soziales und dem Euro- ger/innen, die eine Behinderung oder tung für den nächsten Auslandsaufpäischen Sozialfonds gefördert wird. Beeinträchtigung haben an einem enthalt in Wien. „Gehören Sie zur Ziel ist es, die Ausbildungs- und Be- Workcamp teilnehmen, um dort erste Zielgruppe und möchten an diesem schäftigungschancen von Menschen berufliche Erfahrungen zu sammeln Austausch teilnehmen? Haben Sie mit gesundheitlichen Beeinträchti- und in verschiedene Berufsfelder weitere Fragen? Dann melden Sie gungen oder Behinderungen durch „reinzuschnuppern“. Im Vordergrund sich gern persönlich, telefonisch oder Olsberg. Ein neuer Workshop Praktika im EU-Ausland zu erhöhen. steht hierbei das gemeinsame Pla- per Mail bei der move On Projektleitung“. Standard/Latein/Discofox für AnfänEs werden seit dem 1. Juli 2011 bis nen, Organisieren und Umsetzen. Ausführliche Informationen gibt es ger und Wiedereinsteiger beginnt Alle Transnationalen Partner verfüzum 31. März 2014 insgesamt sechs am Samstag, den 3. November, um Auslandsaufenthalte durchgeführt. In gen über umfangreiche Erfahrungen unter www.ida-move-on.de. Projektleitung für den Raum Brilon, 17 Uhr. Plymouth oder Wien können arbeit- in EU-Programmen sowie in der BeAufgrund zahlreicher Anfragen biesuchende junge Erwachsene oder ar- treuung und beruflichen Integration Olsberg und Willingen ist Martin beitsuchende Erwachsene, die eine unterschiedlicher Zielgruppen. Sie Schörmann, Tel. 02962 7350811, tet der Tanzsportclub Olsberg erneut den beliebten Workshop für Anfängesundheitliche Einschränkung ha- unterstützen das Projekt durch die schoermann@moveo-gmbh.de. ger mit den Standard- und lateinamerikanische Tänzen sowie Discofox wieder an. In ungezwungener Atmosphäre und zu aktueller Tanzmusik können die Tänze erlernt werden. Das erfolgreiche Turnierpaar Sabine Diel mmm$j_[h]Whj[d#ak[hcWdd$Z[ und Harald Schönfeld trainiert seit vielen Jahren die Mitglieder des z\\dkd]ip[_j[d0CedjW]Å<h[_jW]0.$&&X_i'.$)&K^hšIWcijW]0.$&&K^hX_i'*$&&K^h Tanzsportclubs und wird an sechs 7d][Xej[]”bj_]X_i)'$EajeX[h(&'(

Teilnehmer/innen gesucht

festes (Ablauf, Festwirt, Festmusik) im Ort diskutiert, abgestimmt und entschieden werden. Über eine rege und zahlreiche Teilnahme würde sich der Vorstand freuen. Bei organisatorischen Rückfragen kann der Schriftführer Dirk Lochefeld, Tel. 0171 2411466, oder 02961 53579, kontaktiert werden.

Neuer Tanzworkshop des TSC Olsberg

TIERGARTEN

Kürmann

C”^b[dm[])š+//(/8h_bed

Heimtierbedarf

Samstagen jeweils von 17 bis 19 Uhr die Grundlagen des Paartanzes für Anfänger und Wiedereinsteiger vermitteln. Sie stellen sich individuell auf die Tanzschüler ein. Der Beitrag für die sechs Doppelstunden beträgt 39 Euro pro Person. Für Singles wird versucht, einen passenden Tanzpartner, bzw. Tänzerin zu finden. Eine vorherige telefonische Anmeldung hierfür ist jedoch erforderlich. Veranstaltungsort: Tanzstudio im Untergeschoss der Hauptschule Olsberg, Straße am Schwesternheim. Info-Tel. 02962 2300 sowie www.tsc-olsberg.de.

Elles

PRIMOX Premium

PRIMOX Premium

Cesar

Rinti

Hundenahrung l[hiY^_[Z[d[Iehj[d

Hundenahrung l[hiY^_[Z[d[Iehj[d

Hundenahrung l[hiY^_[Z[d[Iehj[d

Hundenahrung l[hiY^_[Z[d[Iehj[d

.&&]:ei["=hkdZfh[_i'a]3'"//

'+a]8[kj[b"=hkdZfh[_i'a]3'"))

'+&]IY^Wb["=hkdZfh[_i'&&]3&")/

*&&]:ei["=hkdZfh[_i'a]3("(&

Premiumfutter \”h>Wcij[h"C[[hiY^m[_d# Y^[deZ[hPm[h]aWd_dY^[d .&&]8[kj[b"=hkdZfh[_i'a]3)",'

LED Pointer „Catch the Light“ B;:c_j<_iY^cej_l B[kY^jZWk[hc_dZ$'&& IjkdZ[d .Yc][bX3,99

Für eine gemeinsame Wanderung trafen sich zahlreiche Familien des St. Nikolaus Kindergarten aus Olsberg an

Laserpointer „Catch the Light“

Felix

Kitekat

Katzennahrung l[hiY^_[Z[d[Iehj[d

Katzennahrung l[hiY^_[Z[d[Iehj[d

*&&]:ei["=hkdZfh[_i'a]3&"/.

Multipackung(*n'&&]" =hkdZfh[_i'a]3("&.

Natusan Premium Klumpstreu

BWi[h#AbWii[( WbiJ_[hif_[bp[k] kdX[Z[dab_Y^ -Yc5,99

(&b8[kj[b"=hkdZfh[_i 'b3&"*+

Elles Premiumfutter \”hAWdWh_[dl][bkdZ M[bb[di_jj_Y^[ 'a]8[kj[beZ[h\”h;nej[d".&&]

der roten Brücke. Bei angenehmer Witterung begann um 15 Uhr der Aufstieg zum Borberg. Groß und Klein, selbst U3-Kinder machten sich auf den Weg und meisterten den stellenweise steilen Weg ohne große Schwierigkeiten! Nach Ankunft auf dem Borberg wurden alle mit selbstgebackenem Kuchen, Kaffee und sonstigen Getränken belohnt. In fröhlicher und lockerer Runde konnten sich die Eltern näher kennenlernen, während die Kinder sich im Wald austobten. Foto: privat

Spielzeug gesucht Dreamies Katzensnacks l[hiY^_[Z[d[Iehj[d ,&]8[kj[b"=hkdZfh[_i'&&]3("*.

Hundekissen „Gizmo“ in Velourleder-Optik Ie\jfb”iY^#8[pk]%Febo[ij[h#8[pk]".#'( YcFebo[ij[hlb_[i\”bbkd]"fÔ[][b[_Y^j[h Dobed#8eZ[d"XhWkd%X[_]["l[hiY^$=hœ[d

Kofferraum-Schondecke WkiDobed"iY^”jpjlehIY^ckjp kdZJ_[h^WWh[d"^e^[I[_j[dj[_b[" c_j7dj_#HkjiY^#8[iY^_Y^jkd]" '",*n'"(+c

Sina Vogelsand [dj^bjDWjkhaWba" CkiY^[b]h_jkdZ7d_ib +a]IWYa"=hkdZfh[_i'a]3&"(&

Bestes Rohfutter für Hunde und Katzen nach dem Prinzip des „Barfens“

Brilon. Am 11. November, von 11 bis 17 Uhr, findet im Ev. Gemeindehaus Brilon, Kreuziger Mauer, der schon traditionelle, gemeinsame Basar der Bücherei und der Kleiderstube statt.

Für diesen Basar wird noch gut erhaltenes Spielzeug gesucht. Der Erlös kommt der eigenen Gemeinde zu Gute. Das Spielzeug kann zu den Bürozeiten abgegeben werden.


DIE Wochenzeitung

Nr. 39 – 24. Oktober 2012

Kräftiger Innovationsschub: 250.000 Euro für die Loipenskigebiete Winterberg. Während der alpine Skisport in den zurückliegenden Jahren ganz rasante Fortschritte gemacht hat, vollzog der nordische Bereich eine langsamere Entwicklung. Eine Förderung in Höhe von 250.000 Euro leitet nun die entscheidende Wende ein. Der Betrag fließt in Vernetzung und Vermessung der Loipen in den Höhenlagen sowie ein innovatives Loipenportal. Bereits im kommenden Winter erwartet die Skilangläufer eine erhebliche Qualitätssteigerung. Grenzübergreifend von Winterberg nach Brilon, Willingen, Medebach, Bad Berleburg und Lennestadt sind die Loipentrails neu vermessen und vernetzt worden. Für Skilangläufer bedeutet das: Über die schönsten Höhenzüge der Region hinweg können sie hinweggleiten und herrliche Panoramaaussichten genießen. Dabei lassen sich die Trails frei nach Lust und Laune kombinieren. Zuverlässige, detailgenaue Angaben zum Loipenverlauf, Höhenprofile, Schwierigkeitsgrad und technischem Anspruch helfen dabei. Denn planen kann der Gast seine Tour nun sehr viel zuverlässiger. Zum Beispiel dank des

innovativen Loipenportals. Unter www.nordicsport-arena.de findet er im Winter alle Angaben, die er braucht. Zur Auswahl stehen Rund- und Streckenloipen in allen Schwierigkeitsgraden, klassisch wie auch Skating. Tourenvorschläge sind genauso vorhanden, wie Möglichkeiten der individuellen Kombination. Wie Bausteine lassen sich einzelne Abschnitte zu kompletten Touren zusammenstellen. Ergänzend dazu weist ein Nordic Guide im handlichen Jackentaschenformat alle Informationen noch einmal in gedruckter Form aus. Auch unterwegs wird die Qualitätssteigerung spürbar. Alle Loipen werden bis zum Winter einheitlich beschildert sein, nach deutschlandweit gültigen Kriterien und anhand einer einheitlichen Beschilderung, wie sie der Deutsche Skiverband (DSV) vorgibt. Bei Abfahrten weisen Schilder auf mögliche Gefahren hin. Bei Rundloipen mit einem zentralen Einstieg zeigen sie die noch zurückzulegenden Kilometer an. An Wegkreuzen erkennt der Langläufer sogleich, in welche Richtung die von ihm gewählte Loipe weiterführt.

Seniorenbeirat besuchte Caritas

„Hoppla... AUFGEPASST !“

Beim Verlauf der Loipen haben die Verantwortlichen neben Schneesicherheit und Naturschutz auch touristische Aspekte berücksichtigt. Gut zu erreichende Einstiegspunkte, ein abwechslungsreiches, individuelles Landschaftsbild, Gastronomie und Aussichtspunkte machen die Tour zu einem Erlebnis, das jeder gerne wiederholen möchte.

Brilon. Über die Tätigkeiten und Aufgaben der Caritas in Brilon informierte sich der Seniorenbeirat am 26. September in der Geschäftsstelle des Verbandes an der Scharfenberger Straße in Brilon. Caritasvorstand Heinz-Georg Eirund und die für den Bereich Alten- und Krankenhilfe zuständige Fachbereichsleiterin Karen Mendelin stellten in einer Power Point Präsentation „Für die Loipenskigebiete ist die ak- die Strukturen der Caritas vor und tuelle Investition ein Quantensprung“, gaben einen Einblick in die Tätigkeit ist sich Michael Beckmann, Vorsit- der verschiedenen Dienste und Einzender der Wintersport-Arena Sauer- richtungen des Caritasverbandes land, sicher. Zwar konnten die Brilon. Loipenskigebiete ihre Gäste mit hoher natürlicher Schneesicherheit und enormem ehrenamtlichen Engagement begeistern, doch die großen Investitionen blieben aus. Der Grund ist für Beckmann klar: „Die Nutzung der Loipen war seit jeher fast überall koMedebach. Zu einem gemeinsastenfrei und soll es auch bleiben. Die men Rosenkranzgebet laden die ÜRefinanzierung hoher Investitionen Sechziger und die Kath. Frauenwar darum besonders schwierig.“ Da gemeinschaft Medebach (KFD) für kamen die Landesmittel gerade recht. Mittwoch, den 24. Oktober, um 15 Der Vergabe liegen ein langjähriger Uhr in der Kapelle Berge herzlich ein. Prozess und ein gut durchdachtes Es geht um 15 Uhr ab Marktplatz Konzept zugrunde, das die Vergabe- in Medebach mit privaten Pkws. Die stelle überzeugt hat. fahrbereiten Teilnehmer mit Pkw zu kommen um auch andere Mitfahrer mitzunehmen.

Hast Du beim Reiten ein Problem und hängst am Ast, wie wir hier seh´n, dann greif mal schnell zum Telefon, die Firma PlEPER wartet schon. Wir möchten Deine Bäume kaufen, damit das Sägewerk kann laufen. Bei unssetzt Du aufs richtige Pferd, ein fairer Preis, der wird gewährt! Wir freuen uns auf Ihren Anruf.

Rosenkranzgebet in Berge

PIEPER HOLZ GmbH D-59939 Olsberg Holzeinkauf Fon +49 (0) 29 62/9711-44 eMail he@pieperholz.de www.PieperHolz.de

Bürgerwille und Politik

Ausschuss für Bauen und Planen stoppt Solaranlage in Madfeld und beschließt den Ausbau der Hansastraße Brilon. (ab) Am 25. April hatte die SPD Fraktion beantragt, die Fläche der ehemaligen DECCA-Station im Ortsteil Madfeld als Fläche für Photovoltaik-Freiflächen-Anlagen auszuweisen. Mit Schreiben vom 12. September erklärte sie die Rücknahme des Antrages. Begründung: Die Madfelder hätten sich in einer Bürgerversammlung Anfang September mit großer Mehrheit gegen den Solarpark ausgesprochen. In seiner Sitzung am 17. Oktober beschloss der Ausschuss für Bauen und Planen bei zwei Enthaltungen die Einstellung des Verfahrens zur Ausweisung einer Fläche für Solarnutzung in Madfeld. Man solle sich in Zukunft im Vorfeld von Planungen an die Bürger wenden, meinte Eberhard Fisch (CDU). Man habe den Madfeldern schon den Windpark aufgestülpt, die Madfelder hätten da nichts von „wir machen das für fremde Leute“, so Ratskollege Willi Kitzhöfer und Ortsvorsteher Heinz Bickman fasste die Stimmung der Madfelder kurz und knapp zusammen: „Erst haben wir den Windpark – jetzt auch noch das andere!“. Auch die Anlieger der Hansastraße

probten mehrheitlich den Aufstand. In einem dem Ausschuss vorliegenden Brief erklärten neun der 14 Anlieger, dass der Ausbau der Straße in der geplanten Art und Weise von einem Großteil der Anlieger nicht gewünscht und deren Zustand als vollkommen ausreichend betrachtet werde. „Notwendige Kanal- und Leitungssanierungen werden bezüglich der Hausanschlüsse von den Unterzeichnern ebenfalls als nicht notwendig betrachtet, da Rückstausicherungen installiert sind oder installiert werden können.“ Mit einer Gegenstimme und einer Enthaltung beschloss der Ausschuss den Ausbau der Hansastraße wie in der Anliegerversammlung vom 20. September vorgestellt. (Ein entsprechender Ratsbeschluss liegt bereits vor.) Kein Pappenstiel für die dort Wohnenden. Circa 134.500 Euro beitragsfähige Kosten wurden ermittelt, 50% müssen die Anlieger bezahlen. Das ergibt für sie einen Beitragssatz von knapp 8.40 Euro pro Quadratmeter – besonders ärgerlich für drei der Besitzer, deren Kanal gar nicht zur Hansastraße führt.

Martin Schulte von den Stadtwerken erläuterte mit Bildern der maroden Kanalisation die Notwendigkeit der Maßnahmen. Folgende Gründe nannte er: Der vorhandene Kanal sei hydraulisch überlastet, an Schächten und Rohrleitungen seien erhebliche Schäden, die Stutzen nicht fachgerecht eingebaut und die Betonfalzrohre ohne Dichtung. Der Straßenausbau müsse gemacht werden, weil es keine ausreichende Frostschutz- und Tragschicht sowie keinen vorschriftsmäßigen Aufbau und keine wasserdichte Decke gäbe. Bis auf ein Haus, so Schulte, müssten auch alle Hausanschlüsse erneuert werden. Günter Wiese (SPD) bemängelte die schlechte Information der Bürgerinnen und Bürger, es hätte mehr klärende Gespräche im Vorfeld geben müssen. Bürgermeister Schrewe konterte, man könne nicht überall klingeln, Informationsveranstaltungen müssten reichen. Ausschussvorsitzende Karin Bange schlug vor, den Anwohnern anzubieten, die Bilder anzugucken. „Wenn man es gesehen hat, sieht man es vielleicht auch mal anders.“

Sprechstunde zur Onleihe Brilon. Zum neuen Angebot der Ausleihe von eBooks bietet die Stadtbibliothek Brilon wieder eine „Onleihe-Sprechstunde“ an. Seit Ende August können Kunden der Bibliothek digitale Medien über die Webseite der Stadtbibliothek auslei-

hen. Um den Einstieg in die Ausleihe von digitalen Medien zu erleichtern, findet die nächste „Onleihe-Sprechstunde“ am Freitag, den 26. Oktober, von 17 bis 18 Uhr in der Bibliothek statt. Hier werden Fragen

rund um das Ausleihen von eBooks und anderen digitalen Inhalten beantwortet. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Ein weiterer Termin ist für Freitag, den 23. November geplant.

Konzert in der ev. Kirche Winterberg Winterberg. Die langjährige Freundschaft zwischen dem Gem. Chor „La Guitarelle“ aus Winterbergs Partnerstadt Rixensart/Belgien und dem „Sängerkranz“ Winterberg ist der Anlass wieder einmal ein gemeinsames Konzert zu geben. Vor zehn Jah-

ren war der belgische Chor zuletzt vor Ort. In beiden Vereinen hat es seit damals viele Veränderungen gegeben, umso mehr ist man aufeinander gespannt. Das Konzert, bei dem auch der „singing circle“ Winterberg mitwirkt, fin-

9

det Samstag, den 27. Oktober, um 20 Uhr in der evangelischen Kirche statt. Geboten wird ein gemischtes Programm, vom Volkslied über klassische Werke und geistliche Lieder, bis hin zu englischsprachigen Balladen. Der Eintritt zum Konzert ist frei.

Müllabfuhr am 2. November Medebach. Die Müllabfuhr in den Medebacher Außenbereichen sowie den Ortsteilen Berge, Dreislar, Medelon und Küstelberg wird wie geplant am Freitag, den 2. November durchgeführt.

Durch den Allerheiligenfeiertag am 1. November gibt es keine Verschiebung. Die Bewohner werden gebeten, die Abfallbehälter rechtzeitig zur Abfuhr am 2. November bereitzustellen.

GESUNDHEIT UND VORSORGE

ARNIM KUNZ Heilpraktiker PRAXIS FÜR BIOLOGISCHE MEDIZIN Niedere Straße 6 59929 Brilon

M

Tel. 02961 6564 Mobil 0170 2300807

DE

S C H A U B

Änderungsschneiderei Inhaberin Ursula Genger Friedrichstr. 9a, 59929 Brilon Telefon + Fax (02961) 4116

Es lohnt sich vorbeizuschauen!

20% Baustellenrabatt auf Hosenanzüge und viele Einzelteile vom 24.10 bis einschließlich 31.10.12


10 DIE Wochenzeitung

Nr. 39 – 24. Oktober 2012

Altkleidersammlung der Kolpingsfamilie Brilon Brilon. Die Kolpingsfamilie Brilon führt am Samstag, den 27. Oktober, eine Altkleidersammlung in der Kernstadt Brilon und den Ortsteilen durch. Die Sammelstellen sind: Brilon, vor der Kirche; Gudenhagen, Parkplatz vor der Kirche; Petersbon, Bushaltestelle Schlesierplatz; Hoppecke, am Pfarrheim; Messinghausen, an der Kirche; Bontkirchen, an der alten Schule; Rösenbeck, Parkplatz vor der Kirche; Madfeld, Am Pfarrheim; Radlinghausen, Bushaltestelle Feuerlöschteich; Thülen, an der Schützenhalle; Nehden, Zum Marmorbruch,

gegenüber der Dränke; Alme, gegenüber der Kirche; Wülfte, an der Schützenhalle, Scharfenberg, am Pfarrheim; Altenbüren, am Pfarrheim; Rixen, an der Wendeplatte. Bitte das Sammelgut ab 8 Uhr vor die Häuser bzw. den Sammelstellen zur Abholung bereitstellen. Sammeltüten liegen noch in den Kirchen und bei der Firma Stratmann, Friedrichstr. 5 in Brilon aus. Falls die Altkleidersäcke bis 12 Uhr nicht abgeholt wurden, wird um kurze Mitteilung unter Tel. 0170 9430934 gebeten.

Kindertheater „Der Seehase“ ist ausverkauft Brilon. Das Kindertheater „Der Schulzentrums Brilon ist restlos ausSeehase“ am Mittwoch, den 31. Ok- verkauft. Auch an der Tageskasse tober, um 15 Uhr in der Aula des sind keine Karten mehr zu erwerben.

Troll´s Brauhaus präsentiert Aktionsgerichte (nur Dienstag) – zu jedem Gericht 0,5l Trolls Bier nach Wahl gratis 30.10. 1/2 Hähnchen mit Pommes frites 6,- € 06.11. Schnitzel Wiener Art mit Soße nach Wahl und Pommes frites 7,50 € 13.11. Rumpsteak mit Kräuterbutter und Bratkartoffeln 9,90 €

Ab sofort: Neue Speisekarte mit vielen neuen leckeren Gerichten und einer größeren Auswahl an Speisen. Lasst es euch schmecken!

Halloween in Troll’s Brauhaus Mittwoch, 31.10.2012 ab 18 Uhr (direkt nach Feierabend!) Specials: 0,5l Troll’s Bier nach Wahl NUR 2,50 € 1l Troll’s Bier nach Wahl NUR 4,50 € Dazu jede Mischung (0,1l außer Energy) nur 2,- € und jeder Shot (2cl) nur 1,- € – Angebot nur gültig mit Korn, Wodka und Bacardi! Für die Unterhaltung: Musik von unserer Music Engine

Tischreservierung ab jetzt möglich unter Tel. 02982 9298490

Das Troll’s Team freut sich auf Sie!

Oberstraße 28-30 · 59964 Medebach Telefon 02982 9298490 · Fax 02982 922120 www.trolls-brauhaus.de

Projekte zur Fachkräftesicherung erfolgreich HSK. Die Projekte haben so griffige Namen wie „Meister statt Master“ oder „BriWeTa – Briloner WerkstattTage: Ihnen allen gemein ist, dass sie erfolgreich die Initiative zur Fachkräftesicherung in NRW stützen. Hinter diesen Vorhaben, die aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) gefördert werden, berichtete jetzt der Lenkungskreis der Regionalagentur HellwegHochsauerland. Dessen Vorsitzender Dr. Volker Verch betonte vor dem Lenkungkreis, dass die regionalen Projekte ihre Wirkung entfalteten und dem Ziel der Fachkräftesicherung ein erhebliches Stück voran brächten. So sind beispielsweise die „BriWeTa“ seit Mai erfolgreich am Start. Im gemeinsamen Projekt des Bildungsbüros Hochsauerlandkreis und des Sozialwerks Sauerland gGmbH Olsberg werden derzeit 38 Hauptund acht Förderschüler an eine handwerkliche Ausbildung herangeführt –

das Projekt zeichnet sich durch Unternehmensnähe aus. Ausnahmslos alle Ausbilder gehören Betrieben aus der Region an. Mit dem Projekt „Meister statt Master“, das von der Kreishandwerkerschaft und dem Berufsbildungszentrum Hellweg-Lippe angeboten wird, sollen Studienabbrecher qualifiziert werden. Seit Juli läuft es und von den bislang elf Teilnehmern hat eine Person eine betriebliche Ausbildung aufgenommen, zwei weitere haben Aussicht auf einen Ausbildungsplatz. Insgesamt ist geplant, das Projekt mit knapp 100 Teilnehmern in zwei Jahren erfolgreich umzusetzen. Für den gleichen Zeitraum engagiert sich der gleiche Projektträger für die Gewinnung ausbildungsfähiger Jugendlicher für das Handwerk. Hier will die Kreishandwerkerschaft in zwei Jahren 240 Teilnehmern die Chance auf einen qualifizierten Ausbildungsplatz bieten. Gefördert seit August, konnten von derzeit 58 Teilnehmern be-

reits 21 eine betriebliche duale Ausbildung beginnen. Was die Initiative zur Fachkräftesicherung angeht, bleibt der Lenkungskreis weiter optimistisch: Schon gibt es wiederum neue Ideen, die unter den Stichworten „Ausländer zu Inländer – globale Brückenbauer für regionale Unternehmen“ firmieren oder sich gezielt mit der „Gewinnung von Nachwuchskräften in der Altenpflege“ beschäftigen. Nach wie vor einen hohen und gleichbleibend konstanten Stellenwert wird der Situation von Frauen am regionalen Arbeitsmarkt zugewiesen. Hier will „Competentia – Kompetenzzentrum Frau & Beruf“ mit geeigneten Ideen die Frauenerwerbsquote in der Region HellwegHochsauerland steigern. Vor dem Hintergrund des demografischen Wandels wird die Sicherung von Fachkräften ein Thema in Gegenwart und Zukunft bleiben, zog der Lenkungskreis ein Fazit.

Kleinkindergottesdienst im Pfarrzentrum Brilon Der Gottesdienst findet am SonnBrilon. Zum nächsten Kleinkinder- stark“ lädt die Propsteigemeinde St. gottesdienst mit dem Thema Petrus und Andreas alle Kinder und tag, den 28. Oktober, um 11 Uhr im Pfarrzentrum in Brilon statt. „Swimmy – Gemeinsam sind wir ihre Familien herzlich ein.

Projekt „mobil4you“ mit 3. Regionale-Stern ausgezeichnet Mobilitäts-Offensive für den ÖPNV/Start in fünf Referenzräumen Südwestfalen. Das Projekt „mobil4you“ haben die Verkehrsbetriebe „RLG Regionalverkehr RuhrLippe GmbH“ und die „BRS Busverkehr Ruhr-Sieg GmbH“ in Zusammenarbeit mit dem Kreis Soest und dem Hochsauerlandkreis entwickelt. Ziel ist, mit innovativen Maßnahmen den Herausforderungen zu begegnen, vor denen der ÖPNV im ländlichen Raum steht: Die Gesellschaft altert, die Einwohnerzahlen in den Kommunen schrumpfen und zukünftig sinken zudem die Schülerzahlen. Die wirtschaftliche Basis für den Öffentlichen Personennahverkehr bröckelt. Ein Wegbrechen wäre allerdings fatal, gerade für ältere Menschen sowie Schülerinnen und Schüler. Deshalb ist es wichtig, jetzt zu handeln. „mobil4you bietet unterschiedliche Ansatzpunkte, diesen Trend zu brechen. Wir wollen erreichen, dass die Menschen in ländlichen Regionen von intelligenten Mobilitätskonzepten profitieren“, fasst Gregor Speer, Projektleiter mobil4you bei der Regionalverkehr Ruhr-Lippe GmbH, zusammen. Bei einem Pressegespräch informierten sich alle Projektbeteiligten über den aktuellen Sachstand und die konkreten Umsetzungspläne der einzelnen Projekte. Der Regierungsvizepräsident Volker Milk überbrachte persönlich den Bewilligungsbescheid für die Landesförderung. Der 3. Stern der Regionale 2013 sowie die Förderung durch die Bezirksregierung Arnsberg machen deutlich: Es kann losgehen. In den fünf ausgewählten Referenzräumen werden jetzt Angebote ausgebaut und neu geschaffen. Die Gebiete wurden aufgrund ihrer besonderen Anforderungen an den ÖPNV ausgesucht. Lippetal mit seiner verstreut liegenden Siedlungsstruktur hat eine andere Ausgangslage und Anforderungen als beispielsweise die Tourismus-Hochburg Winterberg. Zu den Maß-

Gerade für ältere Menschen, Schülerinnen und Schüler ist der ÖPNV wichtig. Foto: privat nahmen gehören Mobilitäts-Stationen, an denen unter anderem (Elektro-)Kleinfahrzeuge ausgeliehen werden können und die tariflich mit Bus und Bahn verknüpft sind, der Bau von Haltewunschtasten an abseits der Buslinien gelegenen Haltestellen sowie neue Fahrplanangebote wie die Skibusse in Winterberg und Schmallenberg. Gleichzeitig setzt das Projekt aber auch bei der Information der Bürgerinnen und Bürger an. Neben stationären Infoterminals ist in allen Referenzräumen auch der Einsatz von „MobilitätsPaten“ vorgesehen: Ansprechpartner vor Ort, die über die unterschiedlichen Angebote informieren und bei Fragen weiterhelfen. Folgende Angebote werden im Verbreitungsgebiet des BRILONER ANZEIGER im Rahmen von „mobil4you“ zurzeit umgesetzt: WinBus/MedeBus (Medebach, Winterberg): Ein Kleinbus erschließt die Kernorte von Medebach und Winterberg. Im Einsatz wird ein Fahrzeug mit Elektroantrieb sein. SkiBus (Winterberg, Schmallenberg): Ein Pendelbus verbindet die Innenstadt mit Pisten, Gastbetrieben und dem Bahnhof. MobilitätsStationen (Möhnesee, Winterberg, Medebach): Verleih- und Aufladestationen für Elektro-Klein-

fahrzeuge wie Pedelec, Scooter oder Segway, die als Ergänzung zum ÖPNV auf Kurzstrecken zum Einsatz kommen sollen. Informationsverbesserungen (alle Referenzräume) MobilitätsPaten (alle Referenzräume) Einige Maßnahmen werden zudem über ein Tarif-System miteinander verbunden: Kunden mit einem AboTicket für ÖPNV sollen dann beispielsweise an den MobilitätsStationen Vergünstigungen und Zusatzleistungen erhalten. „Wir brauchen den Öffentlichen Personennahverkehr in Südwestfalen – in Zukunft mehr denn je. Die Angebote sind nicht nur für Senioren und Schüler oder für den Tourismus wichtig, sondern auch um Fachkräfte und deren Familien für Südwestfalen zu gewinnen“, sagt Daniel Fühner, verantwortlicher Projektmanager der Südwestfalen Agentur. Alle Beteiligten sind gespannt, wie die Projekte sich in der Umsetzungsphase entwickeln werden. Denn mobil4you hat den Ehrgeiz zum Wegweiser für andere Regionen zu werden. Gregor Speer sieht optimistisch in die Zukunft: „mobil4you hat großes Potential und was in Südwestfalen funktioniert, klappt anderswo auch.“


DIE Wochenzeitung

Nr. 39 – 24. Oktober 2012

Bildernachmittag in Antfeld Antfeld. Die Schützenbruderschaft St. Sebastian 1871 Antfeld e.V. lädt am Sonntag den 28. Oktober alle Antfelder Senioren zu einem gemütlichen Nachmittag ein. Bei Kaffee und selbstgebackenen Kuchen gibt es wie in den letzten Jahren Bilder und Filme aus ver-

31. Ausstellung Upländer Künstler im Besucherzentrum

gangener Zeit. Start ist um 15 Uhr in der Küche der Schützenhalle. Wer noch im Besitz von alten Bildern und Filmen ist, möge diese mitbringen. Der Schützenverein fertigt davon Kopien an und die Originale werden unversehrt zurückgegeben.

Kfd Oberschledorn fährt zum Weihnachtsmarkt nach Frankfurt Oberschledorn. Die kfd Oberschledorn lädt am Freitag, den 30. November zum Weihnachtsmarkt nach Frankfurt am Main ein. In vorweihnachtlicher Atmosphäre werden einige Stunden verbracht. Abfahrt

ab Kirchplatz ist um 12 Uhr, Rückfahrt um 21 Uhr. Anmeldungen nehmen bis zum 10. November Tanja Verschiedene kunsthandwerkliche Exponate sind in Willingen ausgestellt. Figge, Tel. 02982 900255, oder Konni Text und Foto: Sonja Thiem Macher an. Ein Kostenbeitrag von Willingen. (st) Bürgermeister Tho- Marx begrüßte die zahlreichen Besu15 € bitte bei Anmeldung bezahlen. mas Trachte und Brigitte Marx cher der Vernissage und dankte den (Kunst-Studio/Willingen) eröffneten vielen Helfern für ihr Engagement. die seit vielen Jahren bestehende Zur Eröffnung lag der aktualisierte Ausstellung „Kunst im Upland“. Kunst-Katalog, der über die Kunst„Kunst“ ist ein Erlebnis, es bereichert szene einen Überblick gibt, für die werden?“ So sind alle herzlich eingeladen, nicht nur das Leben des Künstlers, Besucher kostenlos vor. Es werden am 30. Oktober um 20 Uhr im Pfarr- sondern auch das Leben der Mit- darin viele Künstlerinnen und Künstzentrum in der Heiligen Schrift zu menschen, so Thomas Trachte. ler und deren künstlerisches Wirken Ebenso dankte er im Namen der und Kreativität vorgestellt. Die Künstlesen und darüber zu sprechen. Zentrale Stelle wird sein: Mk Uplandgemeinde allen beteiligten lergruppe aus dem Upland hatte zwiKünstlern für ihre Initiative. Brigitte schendurch auch einmal den Titel 12,28-34

Einladung zum Bibelteilen Brilon. Gemeinsam mit Vikar Massolle wird in der Heiligen Schrift gelesen und darüber gesprochen. „Was bedeuten die Worte des Herren für mich? Was bereitet mir Schwierigkeiten? Wie können die Worte Grundlage meines Lebens

11

„Schaffende Hände“, sie malen in verschiedenen Techniken, zeichnen, üben sich in der Kunst des schönen Schreibens, modellieren mit Ton oder schnitzen Holz-Kunstwerke. In der Ausstellung präsentierten die Künstler verschiedene Mal und Zeichentechniken wie Kalligrafie, Portrait, Kunst-Fotografie, Digitalkunst, Holzobjekte, Mosaik auf Glas, außergewöhnliche, watteweiche, farbenfrohe Filzkunst und wunderschöne Keramiken, um nur einige zu nennen. Die kunsthandwerkliche Tradition des Filzens wird von vielen Menschen und Kleinbetrieben wiederentdeckt. Als Gastkünstler erfreute Michael Tuss aus Winterberg viele Besucher mit seinen wunderschönen Metallobjekten. Musikalisch wurde die Ausstellung „Kunst im Upland“ begleitet von der Sängerin Hannah Nicole Hubert aus Unna. Bis zum 1. November können Besucher täglich von 10 bis 18 Uhr die einzigartigen Werke der Künstler im Besucherzentrum Willingen besichtigen und natürlich auch gerne erwerben. Der Eintritt ist frei.


12 DIE Wochenzeitung

Nr. 39 â&#x20AC;&#x201C; 24. Oktober 2012

Aller guten Dinge sind drei

- Anzeige -

Winterreifen und FrĂźhstĂźck - Stadtlieferwagen - SchieĂ&#x;en und Bremsen? Brilon. (pk) Am 27. Oktober findet bei der Firma Paul Witteler GmbH & Co. KG in Brilon, MĂśhnestraĂ&#x;e 54, bereits zum wiederholten Male die Winterreifenaktion mit FrĂźhstĂźck, einschlieĂ&#x;lich des sehr gefragten RĂźhreiessens, statt. Während die Sommerreifen demontiert und wenn gewĂźnscht auch eingelagert werden, kann der Kunde des Hauses Witteler die Zeit, bei dem angesprochenen FrĂźhstĂźck und Informationen im Hause Mercedes-Benz ĂźberbrĂźcken. Die eingelagerten, oder neu erworbenen Winterräder werden währenddessen fachmännisch montiert. Beginn der Veranstaltung ist um 9 Uhr. Bis ins Detail ein echter Mercedes â&#x20AC;&#x17E;Sie sind Dienstleister, Handwerker, Händler oder was auch immer? Sie suchen ein Fahrzeug was ihren Lieferverpflichtungen entspricht? Sie wollen in der Stadt flink und wendig unterwegs sein?â&#x20AC;&#x153; Auf diese praktischen Fragen hat Mercedes-Benz nunmehr eine praktikable Antwort: â&#x20AC;&#x17E;Citanâ&#x20AC;&#x153;. Mit diesem Fahrzeug ist die Van Linie, mit den Modellen Vito, Sprinter und Vario, nach unten abgerundet worden. Den Kunden ste-

Vor dem noch verhĂźllten Stadtlieferwagen Mercedes-Benz Citan die bestens instruierten Verkäufer (v. li.) Markus Kraas und Philipp Kappe. Text und Foto: Peter Kasper hen nun AuswahlmĂśglichkeiten vom Stadtlieferwagen bis zum GroĂ&#x;raumtransporter von 1,8 t bis 7,5 t zulässigem Gesamtgewicht zur VerfĂźgung. Mit dieser Angebotspalette sieht sich der Hersteller, so die Selbsteinschätzung, nun als Komplettanbieter in der Van-Klasse. Mit drei Längen und drei Varianten, Citan Kastenwagen, Citan Mixto und Citan Kombi, ist ein breites Be-

darfsspektrum abgedeckt. Da auch bei Mercedes-Benz genauestens kalkuliert wird, war es naheliegend sich fßr dieses Segment einen potenten und erfahrenen Partner zu suchen. Um dem eigenen Qualitätsanspruch gerecht zu werden, ist die gesamte Karosserie aus vollverzinkten Blechen hergestellt, die Hohlräume sind neben der Hohlraumkonservierung zusätzlich mit Wachs

Die Antwort auf jede Stilfrage. =HLWIĂ&#x2122;UHLQHQHXH)RUP'HUQHXH&/66KRRWLQJ%UDNH1 s(UOHEHQ6LHLPSRVDQWHV'HVLJQIĂ&#x2122;UKĂ&#x201C;FKVWHĂ VWKHWLVFKH$QVSUĂ&#x2122;FKH s$XVGUXFNVYROOH)RUPHQXQGHLQHODQJJH]RJHQH'DFKOLQLHVFKDøHQ HLQHXQYHUZHFKVHOEDUH6LOKRXHWWH s+RFKZHUWLJH0DWHULDOLHQXQG'HWDLODUEHLWPLW0DQXIDNWXUDQPXWXQJ LP,QQHQUDXP

$E2NWREHU LP$XWRKDXV 3DXO:LWWHOHU

1 ,SBGUTUPÄ&#x201E;WFSCSBVDIJOOFSPSUTBVÂ&#x2019;FSPSUTLPNCJOJFSU n  n  n MLN$02&NJTTJPOFOLPNCJOJFSU nHLN&Ä&#x2026;[JFO[LMBTTF&n"%JF"OHBCFOCF[JFIFOTJDIOJDIUBVGFJOFJO[FMOFT'BIS[FVHVOETJOEOJDIU#FTUBOEUFJM EFT"OHFCPUT TPOEFSOEJFOFOBMMFJO7FSHMFJDIT[XFDLFO[XJTDIFOWFSTDIJFEFOFO'BIS[FVHUZQFO"CCJMEVOHFOUI¡MU 4POEFSBVTTUBUUVOHFO

Paul Witteler GmbH & Co. KG, Autorisierter Mercedes-Benz Verkauf und Service, MĂśhnestraĂ&#x;e 54, 59929 Brilon, Tel.: 02961 74040, Fax: 02961 50378, www.witteler-automobile.de

beschichtet. Die Radkastenverkleidungen bestehen aus Kunststoff und sind Geräuschminimierend und gleichzeitig Korrosionsschutz verbessernd. Jeder produzierte Mercedes-Benz Citan wird am Ende der Fertigung von einem MercedesBenz Team kontrolliert und abgenommen. Die Motorenpalette reicht Ăźber drei Dieselmotoren mit 75, 90 und 110 PS und einen Benzinmotor mit 114 PS. Die 110 und 114 PSMotoren kommen erst Mitte 2013 zum Einsatz. Die zur EinfĂźhrung zur VerfĂźgung stehenden Dieselmotoren emittieren je nach Version 119 â&#x20AC;&#x201C; 130 g/km CO2. Dass die Wirtschaftlichkeit bei der Konzeption des Fahrzeuges mit im Vordergrund stand, ist auch an der Tatsache zu erkennen, dass eine Inspektion erst nach 40.000 km, bzw. nach zwei Jahren notwendig wird. Der Zahnriemen ist auf eine Lebensdauer von 240.000 km bzw. zehn Jahren ausgelegt. Kompakt und dennoch GroĂ&#x;. Eine Europalette passt längs zwischen die Radhäuser und die Beladung ist per Stapler problemlos, da die HecktĂźr als FlĂźgeltĂźr oder als Heckklappe geordert werden kann, wobei auch die Heckklappe kein Problem fĂźr die Staplerbeladung darstellt. Lange Leiter und kurzes Fahrzeug? Dank Klappe am Dach Ende ist auch das Problem leicht gelĂśst. Lassen Sie es sich von den Herren Kraas und Kappe aus dem Haus Mercedes Witteler demonstrieren. Lieferscheine, Atlanten, Getränkeflaschen und noch mehr: Wohin mit den ganzen Utensilien? Im Mercedes-Benz Citan ist das einfach. Die TĂźrfächer nehmen 1,5 l Getränkeflaschen auf, ebenso das Staufach in der Mittelarmlehne. In allen Modellen verfĂźgt der Citan Ăźber eine Ă&#x153;berkopfablage Ăźber die volle Breite der Frontscheibe. Insgesamt verfĂźgt die Citan Reihe Ăźber immerhin 77 Liter Stauvolumen in Cockpit und Fahrgastraum. Als ZubehĂśr kann fĂźr den Citan-Kombi eine Ă&#x153;berkopfablage im Fahrgastraum, mit drei verschlieĂ&#x;baren Fächern sowie zwei abgedeckten Fächern im Fahrzeugboden geordert werden. Es ist neben den erwähnten 77 Litern also noch weiterer Stauraum fĂźr Kleinigkeiten und mehr mĂśglich. Selbst sehr lange Gegenstände, bis 2,88 m lang, kĂśnnen dank umklappbarer BeifahrerrĂźckenlehne geladen werden. Die Zuladung variiert je nach Modell zwischen 500 kg und max. 800 kg, ebenso variiert bei den Modellen die Fahrzeuglänge zwischen 3,94 m (Kompakt), 4,32 m (Lang) und 4,71 m (Extralang). Die Modelle Citan Kastenwagen, ab 14.660,00 Euro netto, Citan Mixto ab 18110,00 Euro netto und Citan Kombi ab 16.180,00 Euro netto kĂśnnen ab sofort bestellt werden und stehen am 27. Oktober 2012 zu Probefahrten zur VerfĂźgung. Neben der MĂśglichkeit der Probefahrt stehen die Fahrzeuge in allen Modellvarianten auch zum sofortigen Erwerb und Einsatz zur VerfĂźgung. Mercedes-Benz CLS-Klasse Shooting Brake Als Brake (Bremse) bezeichnete man in England einst Fuhrwerke, die den Bewegungsdrang ungezähmter Pferde bremsten. Hierzu verwendete man variabel einsetzbare Kutschen, die auch dazu dienten, eine Jagdgesellschaft mit der nĂśtigen AusrĂźstung zu befĂśrdern. Ein solches Fahr-

zeug mit dem man zum SchieĂ&#x;en (Shooting) fuhr, nannte man Shooting Brake. Bei Betrachtung des CLS-Shooting Brake will der Jagdeinsatz nicht unbedingt im Vordergrund stehen. Zu elegant, Proportionen eines CoupĂŠs, nach hinten abfallende Dachlinie. Das alles ist nicht, so auf den ersten Blick, ein Fahrzeug das leicht und behände fĂźr den täglichen oder auch besonderen Einsatz konzipiert wurde. Auf den zweiten Blick sieht man, das es sich um ein 5-tĂźriges Fahrzeug handelt, dem mehr zuzutrauen ist. Mit einer Fahrzeuglänge von knapp 4,96 m zählt der Shooting Brake nicht zu den kurzen Fahrzeugen. Jedoch tritt er den Beweis an, dass Länge nicht um ihrer selbst willen entstanden ist. Mit einer Ladekapazität von 590 Litern und bei umgeklappter RĂźcksitzlehne bis zu 1,550 Litern, ist der Laderaum vergleichbar mit manch einer Kombilimousine der gehobenen Mittelklasse. Mit anderen Worten, beim Gepäck muss nicht geknausert werden. Das Leergewicht variiert je nach Version von 1.865 kg bis zu 2005 kg. Um diese Gewichte zu ermĂśglichen, wurde unter BerĂźcksichtigung der Forderung nach niedrigem Gewicht bei gleichzeitig hoher Festigkeit, konsequent Aluminium zum Einsatz gebracht. Allein bei den TĂźren konnte somit eine Gewichtsreduktion von 32 kg, im Gegensatz zu StahltĂźren, erreicht werden. Motorhaube, Heckklappe, vordere KotflĂźgel, diverse Trägerprofile, teile des Fahrwerks und die Motoren sind aus Aluminium gefertigt. FĂźnf Motoren, zwei Dieselund drei Benzinversionen, von dem Reihen 4 Zylinder bis hin zum V8 stehen zur VerfĂźgung. Leistungen von 204 PS bis 408 PS, oder anders ausgedrĂźckt, Nenndrehmomente von 370 Nm bis 620 Nm und in der Spitzenversion CLS 63 AMG 525 bzw. 557 PS und 700 Nm bzw. 800 Nm werden erreicht. Bei Fahrzeugen dieser Klasse und Kostenlage ist, wie nicht anders zu vermuten, der Ausstattungsumfang je nach Version erheblich. Jedoch hindert Mercedes-Benz niemanden daran, sein zukĂźnftiges Fahrzeug auf das gediegenste zu individualisieren, natĂźrlich folgt der Preisanstieg diesem Ansinnen. Mehr als ein Dutzend Fahrer-Assistenzsysteme stehen, zum Teil als Sonderausstattung, zur VerfĂźgung. Voll-LED Scheinwerfer, immer noch weltexklusiv bei Mercedes-Benz. Gutes Licht hat seinen Preis, in diesem Fall sind es Versionsbedingt zwischen 1606,50 Euro und 1.773,10 Euro. Zu Hause erfreuen sie sich an edlem Parkettboden oder Marmor? In ihrem neuen Fahrzeug vermissen sie im Ladeabteil etwas Entsprechendes? Kein Problem, ihnen kann geholfen werden. FĂźr 4.700,50 Euro wird der Koffer- und Laderaum mit edelstem amerikanischem Kirschbaum, handpoliert, offenporig und mit Intarsien versehen, aufgemĂśbelt. Der Einstiegspreis fĂźr den CLS Shooting Brake liegt bei 61.761,00 Euro und endet bei 117,512,50 Euro bei der CLS 63 AMG Version. Weitergehende Informationen erhalten sie am 27. Oktober 2012 von Verkaufsleiter Ludger Weber und seinem Team. Probefahrten mit dem neuen CLS Shooting Brake sind ab Mitte November diesen Jahres mĂśglich.


DIE Wochenzeitung

13 © stillkost/Eisenhans/Alterfalter - Fotolia.com

Nr. 39 – 24. Oktober 2012

PLANEN

BAUEN

WOHNEN

PLANEN BAUEN WOHNEN nregungen rund Informationen und A und Wohnen en au B , en an Pl a em ums Th


14 DIE Wochenzeitung

© stillkost/Eisenhans/Alterfalter - Fotolia.com

Nr. 39 – 24. Oktober 2012

PLANEN

BAUEN

Vom (Land-)Haus in die (Stadt-)Villa: „Alles richtig gemacht“

Hochsauerland-Fertigelemente Nieder e. K. Auf der Kamer 19 59955 Winterberg

Neu im Programm: Wärmeschutzfenster mit 3-fach Verglasung

Kunststoff-Fenstersysteme

Fax 969419 · Tel. 02983/969416

Krauseholz 1A 59939 Olsberg-Elpe Telefon 02983 969200 Telefax 02983 969208

maik-stoeber@t-online.de www.dachkonzepte-stoeber.de

Neuer Job, neues Haus und eine ganz neue Lebensqualität: Als ihre Kinder „aus dem Haus“ waren, sind Detlev Gistl und seine Frau Hermine mit „Mitte Fünfzig“ nochmals so richtig durchgestartet. Und sie haben es keine Minute bereut. Die Eheleute Gistl haben, wie sie selbst sagen, „ein offenes Haus“. „Wir lieben es, wenn Leute spontan vorbeischauen“, erzählt die Hausherrin, und freut sich über gute alte Freunde ebenso wie über nette Nachbarn, die auf eine Tasse Kaffee Platz nehmen. Dann sitzt man zusammen auf der Terrasse oder macht es sich drinnen am einladenden Esstisch bequem. Wenn Enkelsohn Levin zum Übernachten kommt, steht ihm ein eigenes Zimmer zu Verfügung. Früher waren im Hause Gistl eine ganze Anzahl (Kinder-)Zimmer, ein zusätzliches Bad usw. wichtig. Heute genießen die Eigentümer ihren persönlichen Freiraum, der sich wortwörtlich in viel freiem Raum manifestiert.

Musterhaus MEDLEY Korbach

Moderne Architektur. Attraktive Angebote. Innovative Heiztechnik. Neue Häuser. Musterhaus in Korbach Neuer Weg 32 · Tel. 05631 913028 täglich geöffnet von 11 - 18 Uhr

www.fingerhaus.de

Gäste-WC und Haustechnikraum – in den gänzlich offenen Wohnbereich, in dem die Funktionen Kochen, Essen und Wohnen fließend ineinander übergehen. Einen besonderen Blickfang bildet hier der puristische Design-Kamin. Dank bodentiefer Fenster und mehrerer Terrassentüren ist das Interieur ausgesprochen hell, nach oben hin betont ein Luftraum über der Sitzecke die Weitläufigkeit des Raumes. Besondere Lösungen wie in der Wand „verschwindende“ VollglasSchiebetüren und designmäßig beleuchtete Treppenstufen demonstrieren beispielhaft, wie gut dieses Eigenheim bis ins Detail durchdacht ist. Kein Wunder: „Für mich ist es bereits das dritte Haus“, erklärt Hermine Gistl. Was bedeutet, dass in die Planung eine Menge Wohnund Lebenserfahrung einfloss. Wohnen zum Genießen

Ein Musterhaus von FingerHaus in der Eigenheim & Garten-Ausstellung im Bad Vilbel bei Frankfurt gab den Bauinteressenten die Richtung vor. „Das Haus hat uns von außen spontan gefallen und innen fanden wir die Aufteilung sehr gut.“ Allerdings empfanden sie es – wie ihr bisheriges Haus auch – als zu groß. Also machte sich Hermine Gistl daran, ihr persönliches Wunschhaus entsprechend des architektonischen Vorbildes einer schmucken Stadtvilla zu entwerfen. Die Hobby-Malerin zeichnete Pläne und bekam dazu wertvolle Hilfen und Anregungen von den Finger-Bauprofis. Am Ende stand ein höchst individueller Entwurf, der das widerspiegelte, was dem Ehepaar jetzt wichtig war: Großzügige, helle Räume mit einem weitgehend verglasten Erker für offenes Wohnen, eine gemütliche Terrasse als Übergang in den Garten und oben eine „luftige“ Galerie mit Balkon davor.

Wozu unnötig viele Zimmer? fragte sich das Ehepaar und beließ es im Erdgeschoss weitgehend bei einem großen. Unterm Dach findet sich der privatere Rückzugsraum. Die Treppe endet auf einer luftigen Galerie, daneben der abgeschlossene Wohlfühl-Trakt aus Schlafzimmer, Durchgangsankleide und Bad. Daneben ein separates Gästezimmer. So bildet auch hier oben eine gestalterisch anspruchsvolle und gleichzeitig funktionale Raumgestaltung, die Lebensweise und Wohnbedürfnisse des Ehepaares ab. „In diesem Zuhause kann ich sofort runterfahren und mich wunderbar entspannen“, betont Detlev Gistl, dessen Verlagstätigkeit ihn tagsüber fordert. Seine Frau ist mittlerweile nicht mehr berufstätig und dementsprechend die Aktivere im häuslichen Umfeld. „Ich bin eher für die Planung, Einrichtung und Gestaltung zuständig“, scherzt die überaus kreative Hausherrin, „mein Mann fürs Genießen“.

Hell, offen und klug aufgeteilt

Schnell, sicher, kostensparend

Vorbild für die Eigen-Planung

jetzt neu: neo aktionshaus

WOHNEN

Geradewegs führt die Diele – deNach dem Motto „Wenn nicht zent im Hintergrund Garderobe, jetzt, wann dann?“ hatten sie vor

Grosche – wenn es großartig werden soll!

FLIESEN & NATURSTEINE

Traditionsreich, vielseitig, innovativ: seit über 50 Jahren Wir stehen für professionelle Beratung, innovative Ideen und traditionsreiche Kompetenz. Sprechen Sie uns an!

www.fliesen-grosche.de Winterberger Straße 26 · 59939 Olsberg-Wiemeringhausen · Tel.: 02985 / 9751-0 · Fax: 02985 / 9751-70 · grosche-gmbh@t-online.de

dem Hausbau gemeinsam beschlossen, „einen wirklichen Schnitt“ zu machen. Ergo: Sie tauschten mit dem Umzug in die Heimatstadt des Hausherrn ihr Familien-Landhaus samt arbeitsreichem Garten gegen die moderne Stadtvilla für Zwei. Weil das Projekt möglichst schnell, einfach und sicher über die Bühne gehen sollte, wählten sie ein Fertighaus und weil sie Wert auf eine innovative, wirtschaftlich gesunde Firma legten, bauten sie mit FingerHaus. Das renommierte Familienunternehmen bot ihnen die Erfahrung aus tausenden gebauten Kundenhäusern für ein komplett schlüsselfertiges Eigenheim mit einer serienmäßig außergewöhnlich gut gedämmten THERMO+-Gebäudehülle. Diese sorgt im Zusammenspiel mit einer effizienten Erdwärmepumpe und über die Fußbodenheizung für „gleichmäßige Wärme ohne Zugerscheinungen“ (Zitat Hermine Gistl) sowie für „sehr geringe Heizkosten“ (Detlev Gistl). Im Vergleich zu früheren Häusern sei das „ein Riesenunterschied“, versichern beide unisono. Wohnkomfort zum Genießen Im Sinne des „echten Schnittes“ richteten die Eheleute ihr neues Haus auch gänzlich neu ein; mit edlen Möbeln und Accessoires passend zu hochwertigem Echtholzparkett, edlen Fliesen und komfortabler Ausstattung von elektrischen Rollläden bis zur freistehenden Badewanne. „Wir fühlen uns überaus wohl und können das neue Haus viel mehr genießen“, lautet das Kurzresümee der Bauherrin und ihr Mann ist sicher:„Hiermit haben wir alles richtig gemacht und würden es wieder tun.“ Wobei beide Wert auf die Ergänzung legen: „FingerHaus bot uns eine tolle Betreuung.“


DIE Wochenzeitung

15 © stillkost/Eisenhans/Alterfalter - Fotolia.com

Nr. 39 – 24. Oktober 2012

PLANEN

BAUEN

WOHNEN

Dach-Abc: Vom First bis zur Traufe

Wer ein Haus bauen möchte, sollte einige „Fachbegriffe“ kennen. Wo am Hausdach befindet sich Konterlattung? Bei der Planung und der First, hat jedes Dach eine Kehle beim Bau eines Daches begegnen und was genau ist eigentlich eine Bauherren Begriffe, die sich nicht immer von selbst erschließen lassen. Roto Designo R8

Dachflächen-Abschlüsse

Energiesparen serienmäßig UW 1,2 W/m²K

* Über 90% unserer Produkte.

Design und Wärmeschutz in Bestform. Das ist Roto Designo R8 - das Wohndachfenster mit integriertem Wärmedämmblock und hochwertiger blueLine Isolierverglasung. Energiesparen in seiner schönsten Form, Premiumqualität „made in Germany“*. &GT4QVQ2TQƂRCTVPGTKP+JTGT0ÀJG DGTÀV5KGCWUHØJTNKEJ5KGƂPFGPKJP unter www.roto-frank.com

Der obere Abschluss jeden Steildachs, an dem die geneigten Dachflächen aufeinandertreffen, ist der First. Dieser Übergang wird mit speziellen Elementen besonders geschützt, zum Beispiel mit Firstziegeln oder -steinen, bei Metalldächern mit individuell gekanteten Profilen. Hauptaufgabe der Firstdeckung ist die Dachentlüftung und der Schutz vor eindringender Feuchtigkeit. Den Gegensatz zum First bildet die Traufe. Sie ist der untere Abschluss einer geneigten Dachfläche und gleichzeitig die Tropfkante des Dachs bei Regen. Daher wird an der Traufe das Dachentwässerungssystem montiert. Der seitliche Abschluss geneigter Dachflächen wird Ortgang genannt. Ähnlich wie beim First sorgen auch hier spezielle Produkte für einen zusätzlichen Schutz der Dachkonstruktion und schließen das Dach

Foto: dach optisch harmonisch über die Dachkante hinweg ab. Anders als First und Traufe beschreibt der Giebel nur indirekt einen Teil des Dachs. Beim klassischen Satteldach ergibt sich eine dreieckige Fläche, die meist genügend Platz für den Einbau von Fenstern bietet. Bei Krüppelwalmdächern ist der Giebel trapezförmig, Walmdächer hingegen haben keinen Giebel. Grat (außenliegend) und Kehle (innenliegend) sind ebenfalls nicht bei jedem Dach vorhanden. Sie beschreiben die Verschneidungslinien zweier Dachflächen. Versteckt aber wichtig: Die Holzkonstruktion. Pfetten bezeichnen die Längsbalken, die parallel zu Traufe und Dachfirst verlaufen und als tragende Auflage für die Sparren dienen. Die Sparren werden parallel zum Ortgang, senkrecht auf die Pfetten aufgebracht und sind wiederum Träger der Dachhaut. Die Konterlattung wird als Längseinlattung auf der Unterdeckung, die etwa aus einer diffusionsoffenen Folie besteht, die als zweite Ableitebene und als Winddichtung auf den Sparren aufgebracht wird, montiert.

Dach- und Wandbaustoffe Großhandel für Neubau. Ausbau und Umbau

Nehdener Weg 30 · 59929 Brilon Telefon 02961-3035 Fax 02961-6196 mail@dachundwand-brilon.de

Fliesen? esen? Am besten besten mit uns! Ihree Fliesen-K Ihr Fliesen-Kompetenz. Kom o petenz. Von o Wand bis Boden bieten wir Ihnen eine große Auswahl von hochwer tigen Fliesen in vielen verschiedenen Größen und Farben. Wir beraten und unterstützen Sie auch in allen Fragen der Verarbeitung und Pflege.

Ihr Partner Partner rund rund um den Bau.

Handels-GmbH

SCHMITZ

2

0m 1.80 lungsl e t Auss che! flä

Dütlingstalweg 4 34431 Marsberg Telefon (0 29 92) 24 97 Telefax (0 29 92) 24 60 www.droege-einrichtungen.de info@droege-einrichtungen.de

• Wohn- und Büromöbel • Sitzmöbel • Innenausbau • Objekteinrichtungen • Einbauküchen • Ars-Nova Schrankwandsysteme

Als Bauunternehmer, Handwerker, privater Bauherr oder Hausbesitzer suchen Sie einen Par tner dem Sie ver trauen können. Bei uns finden Sie die Produkte und Ser vices, die Sie brauchen, um Ihre Wünsche und Ziele rund ums Bauen zu ver wirklichen. hlahbruch 35 Im Sc Schlahbruch 59872 Mesc hede 59872 Meschede 91 / 99 04 04 - 0 TTelefon: eeleffon: o 02 91 www.bauking.de www.bauking.de

...wir handeln. handeln.


16 DIE Wochenzeitung

© stillkost/Eisenhans/Alterfalter - Fotolia.com

Nr. 39 – 24. Oktober 2012

PLANEN

BAUEN

Wir halten DICHT!

WOHNEN

Eine Alternative zu Wärmedämmverbundsystemen ist die innenseitige Dämmung von Außenwänden. Allerdings stieß diese Dämmmethode bislang in Bestandsbauten mit Holzbalkendecken an bauphysikalische Grenzen. Eine nachgewiesen sichere Lösung bietet nun das Rigitherm-Innendämmsystem von Ausbau-Profi Rigips. In den 1960er Jahren waren Holzbalkenkonstruktionen als Geschossdecken lange Zeit Standard. Eine an sich zuverlässige und langlebige Bauweise, solange die lasttragenden Holzbalken trocken bleiben. Eine nicht fachgerecht angebrachte oder untaugliche Innendämmlösung kann nämlich dazu führen, dass durch die kälteren Außenmauern verstärkt Feuchtigkeit in die Balken zieht. Mit steigendem Feuchtegehalt wachsen die Gefahren: In dem organischen Baustoff Holz kann es im schlimmsten Fall zu Schimmel- oder Schädlingsbefall kommen. Das Rigitherm-Innendämmsystem von Rigips setzt gleichermaßen auf Energieeffizienz und Feuchteschutz. Sowohl die optimal aufeinander abgestimmten Systemkomponenten als auch die zum System gehörende ThermoPlatte, die zusätzlich in die Gefache zwischen die Holzbalken verlegt wird, sorgen für optimale Energieeinsparungen sowie einen maximalen, von unabhängigen Sachverständigen nachgewiesenen Schutz der gesamten Deckenkonstruktion. Mehr unter www.rigips.de/innendaemmung. Foto: Saint-Gobain Rigips GmbH

So mancher Hausbesitzer möchte nicht mehr auf seinen Wintergarten verzichten, denn er bietet Wärme,

PassivPur kwh „Das ÜbermorgenHaus“ Gesundes, umweltbewusstes Bauen und Wohnen, individuell mit Architektenentwurf, mit einem fairen Partner, Qualität mit Brief und Siegel, Festpreisgarantie und Kundenbetreuung. Geprüfte Qualität, geprüfte Sicherheit, zertifiziertes Passivhaus

Partner HAUS GmbH & Co. KG

www.partner-haus.de

Kolpingstr. 3 · Medebach · Tel. 02982 8275 · Fax 3122 · E-Mail: info@partner-haus.de

Aus ALT mach NEU

Gemütlichkeit und das schöne Gefühl, mitten in der Natur zu sein. In der kalten Jahreshälfte muss man den gläsernen Wohnraum nicht teuer beheizen, sofern man Aluminium-Rollläden von Schanz installiert. Diese isolieren und bewahren die warme Luft im Wintergarten. Innovative Select-Profile-Lichtschienen lassen dabei gezielt natürliches Licht hinein – selbst wenn die Rollläden geschlossen sind. Und während das Aluminium im Winter die Wärme bewahrt, hält es im Sommer die Hitze draußen. So ist es im Wintergarten auch ohne Heizung gemütlich. Mehr unter www.homeplaza.de. Foto: Homeplaza/Schanz

Checkliste

malerwerkstätten

- Inh. G. Steinrücken Ihr Fachbetrieb für schöneres Wohnen vielseitig • leistungsstark und immer gut beraten 59955 Winterberg-Neuastenberg Telefon 029 81 12 73 · Fax 0 29 81 63 53 Mobil 01 71 4 04 11 18

Statt zu bauen, entscheiden sich immer mehr Verbraucher für Häuser aus zweiter Hand. Um dabei nicht „die Katze im Sack“ zu kaufen, müssen Bausubstanz, Heizungstechnik und Modernisierungsbedarf

vor dem Kauf sicher eingeschätzt werden. Eine systematische Hilfe bietet die Broschüre „Kauf eines gebrauchten Hauses“ (ISBN 3863360133) der Verbraucherzentralen.


DIE Wochenzeitung

17 Š stillkost/Eisenhans/Alterfalter - Fotolia.com

Nr. 39 â&#x20AC;&#x201C; 24. Oktober 2012

PLANEN

BAUEN

WOHNEN

Der nächste Winter kommt bestimmt! Carports bieten weitaus mehr als nur effektiven Wetterschutz

Optimalen Schutz vor Regen, Eis und Schnee bietet dieser Doppelcarport mit angebautem Geräteraum fĂźr Freizeit- und Gartenutensilien. Vortrefflich fĂźgt sich die filigrane Carportopik durch Ă&#x153;bernahme der UmgebungsfarbtĂśne sowie Wandverkleidungen aus blickdichter Rhombuslattung in die Haus- und Gartenarchitektur ein. Foto: epr/capotec Gerade im Herbst und Winter sind die witterungsbedingten VorzĂźge eines Carports besonders hoch. GeschĂźtzt steht der Pkw vor herabfallendem Laub, Astwerk und Hagel. Komfortabel ist das Ein- und Aussteigen im Trockenen, zeitsparend und kräfteschonend der eis- und schneefreie Fahrzeugzustand am Morgen. Mit der Integration eines Geräteraumes wird der Nutzwert zusätzlich deutlich erhĂśht. MĂźlltonnen stehen geschĂźtzt, Brennholz lagert trocken und Garten- und Freizeitutensilien Ăźberwintern sicher sowie

platzsparend. Weitere Vorteile, insbesondere in Bezug auf Qualität, Funktionalität und Optik, bieten Carportkonstruktionen aus Metall wie beispielsweise â&#x20AC;&#x17E;unicoâ&#x20AC;&#x153; aus dem Hause capotec. Individuell der Ă&#x2013;rtlichkeit angepasst, vermitteln die formstabilen Bauprofile eine schlanke, filigrane Gesamtarchitektur. Verzinkung und hochfeste Pulverbeschichtung sorgen fĂźr einen dauerhaft guten Eindruck ohne weiteren Erhaltungsaufwand. Pfosten kĂśnnen so platziert werden, dass sie bei beengten Zufahrten oder beim Ă&#x2013;ffnen

von Fahrzeugtßren nicht stÜren. Die Angleichung an schräge Grenzverläufe oder HÜhenunterschiede im Gelände ist ebenso problemlos realisierbar. Besonders vielfältig sind die GestaltungsmÜglichkeiten mittels Farbgebung und Wandauskleidungen. Ein moderner Baustil wird erzeugt durch Wandfßllungen aus Stahlwelle, Glas, Stabgitter, Quadratlochelementen oder Putzwand. Blickdichte Rhombusprofile oder Sprossenlattung aus witterungsbeständigem Holz dagegen heben den natßrlichen Charakter hervor. Kombinationen aus beiden Stilrichtungen unterstßtzen die individuelle Hausund Gartenarchitektur. Ein gehobenes Ambiente und eine optische Aufhellung des Innenraumes vermittelt zudem die dachunterseitige hellgraue Vliesbeschichtung gegen Kondensatabtropfung. Durch eine barrierefreie Schiebetßr in Komfortbreite wird der Zugang in einen integrierten oder angebauten Geräteraum ermÜglicht. Weitere Ausstattungsoptionen sind Dachbegrßnung, transparentes Dach, zahlreiche Licht-, Elektro- sowie Ordnungselemente oder auch der nachträgliche Einbau eines Sektionaltores mit Funkantrieb. Mehr unter www.capotec.net/unico und unter www.gardenplaza.de.

Bei Neubau und Altbau gleichermaĂ&#x;en wichtig ist

Bedachungen DachdeckerFachbetrieb

Bauklempnerei

Jedamzik Tel. (0 29 62) 52 60

GerĂźstbau Fassadenverkleidung Solartechnik

Dirk Jedamzik, Dachdeckermeister Unterm Hagen 1 ¡ 59939 Olsberg-Bigge Fax 02962 4319 ¡ Mobil 0163/5260510

Naturschieferarbeiten

www.jedamzik-dach.de

ALLAN BLOCK

STĂ&#x153;TZWAND

SYSTEM ¡ mĂśrtelfreie Verbundkonstruktion ¡ Farben: grau, grauschwarz, muschelkalk Gallbergweg 58 59929 Brilon Tel. 02961 9690-0 Moâ&#x20AC;&#x201C;Fr: 7â&#x20AC;&#x201C;18 Uhr Sa: 8â&#x20AC;&#x201C;13 Uhr www.kaefer-brilon.de

eine durchdachte Dachplanung. Denn, wird das Potenzial richtig ausgeschÜpft kann aus dem Kostenfaktor Dach schnell ein Sparfaktor werden. Ein wichtiger Sparfaktor ist heutzutage die richtige Dämmung des Daches. Die steigenden Energiekosten sind ein wachsender Bestandteil im Haushaltsbudget. Eine schlechte Isolierung fßhrt zu einer nochmals hÜheren Belastung, wenn die Umgebung mit geheizt wird. Sorgfältig gedämmt spart das Dach Heiz- und Kßhlenergie und verbessert die Wohnqualität. Foto: dach

8PIOIÂľVTFS NJU1SJNB,MJNB

8PIORVBMJUÂľU CFTUÂľUJHUEVSDIĂ LP5FTU 1MVT&OFSHJFIBVT

70 TPXJF&GGJ[JFO[IBVTVOE

MEISTERBETRIEB

)BOEXFSLTRVBMJUÂľU TFJU+FEFT)BVTFJO6OJLBU â&#x2013; â&#x2013;  â&#x2013; 

DachstĂźhle â&#x2013; Gauben An- und Umbauten Carport â&#x2013;  Vordächer Thomas Pucher Mobil: 0171 4381629 Tel. 02961 50793 Hasselborn 57 (Ostring) 59929 Brilon www.zimmerei-pucher-brilon.de

Markus Hellwig berät Sie gern! Fon: 0 29 82 . 92 14 0

Kolpingstr. 4 | 59964 Medebach www.becker-haus.com


18 DIE Wochenzeitung

© stillkost/Eisenhans/Alterfalter - Fotolia.com

Nr. 39 – 24. Oktober 2012

PLANEN

BAUEN

WOHNEN

Energiesparen fängt im eigenen Keller an Viele Heizungen arbeiten nicht optimal und verschwenden Energie

STOCKHAUSEN-TREPPEN.DE

– zu jedem Gericht 0,5l Trolls Bier nach Wahl gratis

werbstatt.info

Troll s Brauhaus präsentiert

NUHNETALSTRASSE 132, ZÜSCHEN Aktionsgerichte Dienstag) ANFORDERN TEL 02981 6677 KATALOG(nur

Ab sofort: Neue Speisekarte mit vielen neuen leckeren Gerichten und einer größeren Auswahl an Speisen. Lasst es euch schmecken!

Halloween in Troll’s Brauhaus Mittwoch, 31.10.2012 ab 18 Uhr (direkt nach Feierabend!) Specials: 0,5l Troll’s Bier nach Wahl NUR 2,50 € 1l Troll’s Bier nach Wahl NUR 4,50 € Dazu jede Mischung (0,1l außer Energy) nur 2,- € und jeder Shot (2cl) nur 1,- € – Angebot nur gültig mit Korn, Wodka und Bacardi! Für die Unterhaltung: Musik von unserer Music Engine

Etwa 70 Prozent der verbrauchten Energie in Haushalten fließt in die Heizung – ohne Warmwassererwärmung. Hier lohnt sich das Sparen ganz besonders: Experten gehen davon aus, dass vier von fünf installierten Heizungsanlagen technisch nicht optimal arbeiten. Das führt nach Einschätzung des Zentralverbandes Sanitär Heizung Klima dazu, dass ein Großteil der Heizungen mit einem Nutzungsgrad von weniger als 85 Prozent läuft. „Dem Thema Anlageneffizienz messen Eigentümer und Vermieter noch zu wenig Bedeutung bei. Zu Unrecht, denn nicht optimal eingestellte Heizungen werden zu wahren ‚Energiefressern‘. Der Mehrverbrauch liegt zwischen zehn und 30 Prozent“, erklärt Wolfgang Gaertner, Produktmanager beim Energiedienstleister ista. Klarheit über die Effizienz der Heizungsanlage schafft eine Analyse des Betriebsverhaltens. Eine umfangreiche Heizungsuntersuchung, wie bei-

Das Heizungs-EKG analysiert die Funktionen der bestehenden Heizungsanlage und zeigt Optimierungsbedarf auf. Foto: epr/ista spielsweise mit dem Heizungs-EKG von ista, zeigt die Schwachstellen einer Anlage auf. Wie bei dem medizinischen Vorbild wird die Heizungsanlage im Gebäude innerhalb von 24 Stunden durch Installation von Mess-Sensorik analysiert. Die kon-

kreten Handlungsempfehlungen, wie die Einstellung des hydraulischen Abgleichs oder der Heizkurve, sorgen für einen optimalen Betrieb der Anlage. Damit werden Kosten gesenkt und Ressourcen eingespart. Mehr unter www.heizungs-ekg.de.

Clever: Mit Gründächern Gebühren sparen Gründächer helfen bei der Wärmeregulierung. Foto: BHW

www.pieper-bad.de

PIEPER Moderne Bäder . Heizung . Sanitär . Sauna

Wtbg-Siedlinghausen

 0 29 83/6 06

Natur auf dem Dach hat zahlrei- Bebauungsplänen vor. Für die Konche Vorzüge, die Bauherren und zeption einer Dachbegrünung sollHauseigentümer überzeugen. ten Interessenten frühzeitig einen Planer, Architekten oder GartenSo bremst etwa die dicke GrünSchicht im Sommer die Sonneneinstrahlung und im Winter die Kälte aus. Denn immerhin bis zu 25 Zentimeter Erde, Wurzeln und Pflanzen lassen Hausbesitzer auf ihr Haus legen. Auch die Lärmbelästigungen reduzieren sich für die Bewohner deutlich. Zu diesen Vorteilen addieren sich auch erhebliche wirtschaftliche Pluspunkte. Die natürliche Schutzschicht verlängert die Lebensdauer des Daches und in jeder zweiten deutschen Stadt zahlen Hauseigentümer, die Gründächer bauen, eine reduzierte Niederschlagswassergebühr. Es lohnt sich also, bei der Kommune nach Zuschüssen für Dachbegrünungen zu fragen. Viele Städte und Gemeinden schreiben die Baumaßnahme auch in ihren

und Landschaftsbauer hinzuziehen. Über kommunale Förderungen gibt der Deutsche Dachgärtner Verband Auskunft.


DIE Wochenzeitung

19 © stillkost/Eisenhans/Alterfalter - Fotolia.com

Nr. 39 – 24. Oktober 2012

PLANEN

BAUEN

WOHNEN

Ein gutes Netz für alle Auch private Stromerzeuger sind zur Qualität verpflichtet

SVEN Fliesenfachbetrieb Fliesen- und Natursteinverlegung Neubau/Umbau/Sanierung Sanierung von Silikonfugen Bödefelderstr. 8 · 59955 Winterberg Mobil: 0175 5923620 · Telefax: 02983 8337 Email: info@skoenig-fliesen.de · www.skoenig-fliesen.de

Elektroinstallation TV-Sat-Netzwerktechnik Elektrofachmarkt

Photovoltaikanlagen solcher Größe können von der neuen Regelung betroffen sein.

Foto: epr/Eaton

bei der dezentralen Energieeinspei- wendungsregel, die den Netz- und sung an den Kleinkraftwerken die Anlagenschutz für PhotovoltaikanlaQualität gewährleisten. gen am Niederspannungsnetz – und Betreiber von Photovoltaik- und darum handelt es sich bei den meiWindkraftanlagen sowie von Biogas- sten privaten PV-Anlagen – aber und Blockheizkraftwerken, deren auch für alle weiteren dezentralen Anlagen mehr als 30 kVA leisten Erzeugungsanlagen wie Blockheizkönnen, sind seit Kurzem auch per kraftwerke, Biogas- oder WindenerGesetz aufgefordert, ihren Beitrag gieanlagen regelt. Mit einbau- und zur Netzstabilität zu leisten. Eine ver- anschlussfertigen Komplettlösungen bindliche Anwendungsregel soll die sowie Einzelkomponenten für den fließende Anpassung des eingespeis- Netz- und Anlagenschutz reagiert ten Stroms aus regenerativen Ener- Eaton auf die neuen Forderungen. giequellen gewährleisten. Daher sind Im Portfolio des EnergiemanageBetreiber neu errichteter Anlagen ment-Spezialisten finden sich daher angehalten, technische Vorkehrun- Schütze mit geringer Halteleistung gen zu treffen. Doch wie sorgt man sowie motorgetriebene Leistungsdafür, dass nur „saubere“ und „gute“ schalter mit leistungsarmen Unterfür alle und vor allem nicht zu viel und nicht spannungsauslösern zu wenig Energie den Weg ins öf- Leistungsklassen und Baugrößen fentliche Netz findet? In Sachen von Photovoltaikanlagen. Bei unzuEnergieüberwachung bietet Eaton lässigen Spannungs- und Frequenzdie richtige Technik, die es auch Pri- werten trennt die Technik die Die Themen Ökologie, Nachhaltig- vatpersonen erlaubt, ihre Photovol- PV-Anlage automatisch vom Netz, keit und Energieeffizienz sind in aller taikanlage mit einer entsprechenden sodass eine störungsfreie Qualität Munde - vor allem beim Bauen. Das Schutz- und Filtertechnik auszustat- der Versorgungsspannung gewährliegt zum einen an gesetzlichen Vor- ten. VDE-AR-N 4105 heißt die An- leistet ist. Mehr unter www.eaton.de. gaben wie der EnergieeinsparverInhaber: Martin Kürmann ordnung (EnEV), zum anderen aber Andreas Veith auch daran, dass in den vergangenen Jahren ein gesellschaftliches Umdenken stattgefunden hat. Holz für Innen & Außen ! Die Verwendung umweltschonender Materialien und Technik geht oft Kettelerstraße 1 59929 Brilon Hand in Hand mit langfristigen EinTelefon (0 29 61) 96 28 95 Telefax (0 29 61) 74 47 97 sparungen bei den Heiz- und StromÖffnungszeiten: Mo.-Fr. 8.00 - 18.00 Uhr · Sa. 8.00 - 12.00 Uhr kosten. Das fängt bereits beim Baustoff an. Aus ökologischer Sicht besonders wertvoll: Beton. Wasser, Kies und Zement - allein die Rohstoffe, aus denen Beton besteht, sprechen für seinen natürlichen Charakter. Zusammen ergeben sie massive Wände, Decken und Böden, die in Sachen Stabilität und Langlebigkeit an erster Stelle stehen. Auch beim wichtigen Aspekt der Inh. Michael Brumberg Rolladen- u. Jalousiebauermeister Wohngesundheit punktet Beton und Rolladen · Markisen sorgt durch bauphysikalische Eir nt Papestraße 50 · 59929 Brilon G e lele r n t ! genschaften für ein gesundes ge Telefon (0 29 61) 31 86 is t Raumklima.

Knapp 20 Prozent des deutschen Energieverbrauchs werden mittlerweile von erneuerbaren Energiequellen gedeckt. Der Energiestrukturwandel verteilt die Erzeugung auf tausende Anlagen. Wird mehr Energie ins dezentrale Netz eingespeist als verbraucht, erhöht sich die Frequenz des Stroms. Das kann negative Auswirkungen beispielsweise auf Computeranlagen haben. Abruptes Abschalten von Kraftwerken würde zu Stromausfällen führen. Deshalb sind intelligente Regler nötig geworden, die schon

Langlebig, gesund und energiesparend

BRILONER HOLZHANDEL

SUCKEL

Fachhändler BD Holz

Oberstraße 8 · 59964 Medebach ·Tel. 02982 9000-27 · Fax -28


20 DIE Wochenzeitung

Hunderte Geb auf eine rauchte n Klick! www.autostadt-brilon.de

Pluspunkt Brilon und Café Endlich Brilon/Olsberg. 27.10.: Frühstückstreff im Pluspunkt Brilon 9-11, Malkurs 11-12 Uhr; 29.10.: Beratung/off. Sprechzeit 15-16.30 Uhr; Gesprächskreis (psych. Kranke) 16.30-18 Uhr; 30.10.: Frühstücktreff 9-11 Uhr, Beratung/off. Sprechzeit 11-13 Uhr, Kreativgruppe 16-18 Uhr, Off. Treff Spielangebote 18-20 Uhr; 31.10.: Kochen im Café Endlich Olsberg 17-20 Uhr. Weitere Informationen unter Tel. 02961 743459 (Mo. - Fr. von 9 bis 13 Uhr)

Nr. 39 – 24. Oktober 2012

AWS erhält Zertifikat für technisches Sicherheitsmanagement Hallenberg. Die AWS Abwassersysteme hat im Mai die TSM-Zertifizierung für die Betriebsführung in Hallenberg nach vielen Monaten intensiver Vorbereitung und einer abschließenden dreitägigen Prüfung erfolgreich bestanden. Unter Anwesenheit des Bürgermeisters von Hallenberg, Michael Kronauge, Jochen Krüger, Geschäftsführer der AWS GmbH, Stefan Dielenhein (Wassermeister in Hallenberg) und Hermann Stratmann als Führungskraft der AWS Betriebsführung in Hallenberg wurde die entsprechende Urkunde am Mittwoch, den 17. Oktober, durch Heinz Esser von der DVGW (Deutscher Verein des Gas- und Wasserfaches) Landesgruppe NRW und Frau Dipl.-Ing. Cornelia Hollek von der DWA (Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e.V.) im Büro vom Bürgermeister Kronauge überreicht. Das Technische Sicherheitsmanagement ist ein Verfahren zur Selbstüberprüfung von Wasserver- und entsorgungsunternehmen hinsichtlich der Organisation und Qualifika-

Bläser-Feierstunde mit dem Posaunenchor Olsberg. Der Posaunenchor der Martin-Luther-Kirche Olsberg lädt im Jahr der Kirchenmusik im Rahmen der Luther-Dekade am 27. Oktober um 18 Uhr zu einer Bläser-Feierstunde mit dem Thema „Reformation und Musik“ in die Martin-Luther-Kirche Olsberg ein. Die Reformation war ein Grundstein der Musikkultur im deutschsprachigen Raum, dafür stehen Musiker wie z. B. Schütz, Telemann, Bach, Händel und Mendelssohn. Heute gilt es, diese Tradition pro-

testantischer Kirchenmusik lebendig zu halten und neue Wege zu erproben. Das tut der Posaunenchor, in dem er in dieser Feierstunde LutherLieder im Wandel der Stilrichtungen aus sechs Jahrhunderten mit unterschiedlichster Instrumentierung musiziert. Er nimmt damit teil an dem vom Evangelischen Posaunendienst in Deutschland vorgegebenem Termin in Kirchen, auf Plätzen, Türmen und Straßen, die Wirkung von Musik als Verkündigung umzusetzen.

Zusatzveranstaltung Frieda Braun in Brilon Brilon. Da die Veranstaltung mit Frieda Braun „Rolle vorwärts“ am 16. November im Bürgerzentrum Kolpinghaus Brilon bereits ausverkauft ist, wurde eine zusätzliche Veranstaltung ins Programm genommen. Einen Tag vorher, am 15. November, um 20 Uhr im Bürgerzentrum Kolpinghaus Brilon wird es eine zu-

tion des technischen Betriebes. Im Fokus steht eigenverantwortliches Handeln bei gleichzeitiger Kompetenzstärkung der technischen Selbstverwaltung. Hermann Stratmann, Betriebsleiter der Eigenbetriebe Wasser- und Abwasserwerk der StadtHallenberg: „Wir sehen uns in unserer langwierigen, intensiven Arbeit bestätigt. Die Urkunde ist das Bonbon für unser ausgefeiltes Sicherheits- und Qualitätsmanagement, welches man nicht einfach geschenkt bekommt“. Von Bedeutung ist das Zertifikat in erster Linie für die Bevölkerung, denn die TSM-Zertifizierung gibt den Bürgerinnen und Bürgern die Gewissheit, dass sie zuverlässig und wirtschaftlich mit Trinkwasser versorgt und vom Abwasser entsorgt werden.

und die Professionalität der technischen Betriebsführung der Trinkwasserver- und AbwasserentsorgungsDie TSM-Experten Heinz Esser und anlagen in Hallenberg in allen BereiCornelia Hollek konnten nach erfolg- chen bestätigen. Sie sind sich einig: reicher Teilnahme die fachliche Kom- Die AWS GmbH ist für beide Bereipetenz, die qualifizierte Ausstattung che ein fachlich sehr kompetentes

Brilon. Der Segel- und Wassersport Club Brilon e.V. bietet wieder die Ausbildung zum Erhalt des „Sportbootführerschein See“ an. Der theoretische Teil beginnt im kommenden Winter und findet in Brilon statt. Die praktische Ausbildung wird dann im Frühjahr 2013 mit den vereinseigenen Booten am Diemelsee abgehalten. Der amtliche Sportbootführerschein See berechtigt deren Inhaber zur Führung von Booten unter Segel und unter Motor mit einer Leistung von mehr als 3,68 KW und stellt einen guten Einstieg in die Faszination des Segelsports dar. Der SWC-Brilon hat bereits einige Ausbildungen durchgeführt und kann somit auf gute Erfahrungen und kompetente Ausbilder zurückgreifen.

Segeln auf dem Diemelsee.

Foto: privat

Alle Interessierten werden gebe- dung zu setzten. ten, sich direkt mit Meinolf Lutter vom Segel- und Wassersport Club Weitere Infos gibt es auch im Netz Brilon, Tel. 0175 4455927, in Verbin- unter www.swc-brilon.de

Kinderleicht für Kinder kochen Medebach. Das Familienzentrum Maris Stella bietet in Kooperation mit den Landfrauen den Kurs „Kinderleicht für Kinder kochen“ am 25. Oktober, um 19.30 Uhr mit Frau Lumme an. Kinder haben ihre eigenen Bedürfnisse, wenn es ums Essen geht.

Unsere Sonderveröffentlichung

AUSBILDUNG

Unternehmen. Bürgermeister Michael Kronauge: „Wir freuen uns über die Auszeichnung der AWS, die uns erneut bestätigt, dass wir mit der Vergabe der Betriebsführung an die AWS die richtige Wahl getroffen haben“.

Ausbildung des SWC Brilon e.V. zum Erhalt des amtlichen „Sportbootführerschein See“

sätzliche Veranstaltung mit Frieda Braun geben. Karten können ab sofort telefonisch bei der BWT, oder per E-Mail info@kulibri.de reserviert werden. Da die Karten noch gedruckt werden müssen, werden sie erst ab dem 25. Oktober an allen bekannten Vorverkaufstellen zu kaufen sein.

(V. li.) Cornelia Hollek (DWA), Hermann Stratmann (Betriebsleiter), Stefan Dielenhein (Wassermeister), Jochen Krüger (Geschäftsführer AWS), Michael Kronauge und Heinz Esser (DVGW). Foto: privat

finden Sie auch im Internet unter

Was wollen, was dürfen, was sollen sie essen – und was nicht? Dieses Seminar richtet sich an Mütter, die Wert auf eine gesunde und gleichzeitig preiswerte Ernährung ihrer Kinder legen und auf Fertiggerichte verzichten möchten. Gemeinsam bereiten die Teilnehmerinnen

schnelle Rezepte mit vielen Variationsmöglichkeiten aus kostengünstigen, regionalen Produkten zu. Zusätzlich gibt es Hinweise zu Verarbeitungstechniken und Hygieneregeln. Anmeldung unter Tel. 02982 764.


DIE Wochenzeitung

Nr. 39 – 24. Oktober 2012

Großer Sauerländer Schnäppchenmarkt am 1. Adventssonntag in Madfeld Madfeld. Für die diesjährige Second-Hand-Börse „Rund ums Kind“ mit Trödelecke rüstet sich derzeit das Madfelder Börsenteam. Die Hotline

02961 1538 für Platzreservierungen zum Indoor-Flohmarkt in der Madfelder Schützenhalle am 1. Adventssonntag ist ab sofort freigeschaltet.

Helfer für die gute Sache gesucht Olsberg. Die Kolpingsfamilie Olsberg sammelt am Samstag, den 27. Oktober, ab 8 Uhr morgens im Rahmen der halbjährlichen „Aktion Rumpelkammer“ wieder gebrauchte Kleidung und Altpapier. Die entsprechenden Info-Zettel und Sammeltüten werden in diesen Tagen an alle Haushalte verteilt. Ebenfalls liegen in der St. Nikolaus Kirche und in den

Geldinstituten noch zusätzliche Plastikbeutel aus. Jeder, der am Samstag für die gute Sache aktiv mithelfen möchte, ist herzlich willkommen. Für das leibliche Wohl der Helfer wird bestens gesorgt. Treffpunkt ist um 7.45 Uhr an der Olsberger Kirche. Ansprechpartner ist Werner Müthing, Tel. 02962 5791.

Einladung zum Trauer-Café Brilon. Wieder einmal lädt der Hospizverein Brilon ein, Begegnung zu wagen mit Menschen, die das Abschiednehmen erleben. Die Einsamkeit, Trauer, Wut, Schmerz, Hoffnungslosigkeit aber auch Dankbarkeit für und Freude über die gemeinsam erlebte Zeit durchleben. Dem Wunsch sich auszutauschen können alle Interessierten in einer angenehmen und geschützten Atmosphäre nachkommen. Es besteht die Möglichkeit, bei Kaffee, Tee und

Kuchen, sich kennenzulernen, wieder zu treffen, gleichfalls Betroffenen zu begegnen und miteinander ins Gespräch zu kommen. Das nächste Trauer-Café findet im Alfred-Delp-Haus in Brilon am Sonntag, den 4. November, von 15 bis 17 Uhr statt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Weitere Informationen sind erhältlich am Hospiz-Mobiltelefon 0175 6316641.

Schneesicheres Zillertal Ziel der TV Skifahrt Nur noch wenige Plätze frei Brilon. Noch sind einige, wenige Plätze frei in der Skifreizeit des TV Brilon. Gewährleistet werden traumhafte Skipisten im schneesicheren Zillertal mit dem Hintertuxer Gletscher. Vom 23. bis 30. März können alle noch mal Ski- und Snowboardvergnügen genießen. Wer eine preiswerte, gut organisierte Skifreizeit sucht, ist beim TV richtig. Sechs Tage Skipass für das gesamte Zillertal (ca. 500 Pistenkilometer plus Hintertuxer Gletscher), die Unterkunft in der gemütlichen

Pension „Boderer Hof“ (WC, Dusche und TV) und das reichhaltige Abendessen mit Menüwahl sind im Preis inbegriffen. Durch individuelle Anreisemöglichkeiten (Kleinbus oder PKW) ist jedem seine Tagesgestaltung ohne Gruppenzwang freigestellt. Diese wirklich günstige Fahrt ist vor allem für Familien und Jugendliche attraktiv. Natürlich sind auch Nichtmitglieder herzlich willkommen. Infos und Anmeldungen, Tel. 02961 3262 oder unter tv-brilon.de/Veranstaltungen.

Die DRK-Kindertageseinrichtung Winterberg

erhielt unlängst die Zertifizierung als Bewegungskindergarten. Die Bemühungen, den Kindern optimale Bedingungen bieten zu können, unterstützt die Volksbank Bigge-Lenne schon seit Gründung des Kindergartens. Zur Ernennung als Bewegungskindergarten war ein Scheck überreicht worden, von dem kleinkindgerechte Sportgeräte für drinnen und draußen angeschafft wurden. Michael Wirtz, Leiter der Niederlassung Winterberg der Volksbank BiggeLenne, konnte die neuen Spielgeräte gemeinsam mit den Kindern testen. Der Balanceparcours mit unterschiedlichen Höhen und Oberflächen fördert die sensorischen Fähigkeiten, der „Zauberball“ die Koordination und für den Einsatz der bunten Tücher sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Anke Schmidt, Leiterin der Einrichtung, freute sich gemeinsam mit den Kindern. Foto: privat

21

Borgs Scheune und Federschrey sind dabei Lange Nacht der Museen im Hochsauerland Züschen. Wer kennt sie eigentlich, die kleinen Heimatmuseen, die Orte zahlreicher kultureller Veranstaltungen; die Menschen, die sich ehrenamtlich um den Erhalt dieser Häuser bemühen und das kulturelle Leben in den Dörfern bereichern. Wer dies selbst erfahren und nicht immer nur vorbeifahren will, ist herzlich zur Langen Nacht der Museen am Samstag, den 27. Oktober eingeladen. Auch der Förderverein für Kultur-, Denkmalpflege und Naturschutz in der Gemeinde Züschen e.V. mit seiner Borgs Scheune öffnet an diesem Samstag von 16 bis 24 Uhr die Türen und lädt herzlich ein. Borgs Scheune ist ein Ort geschichtlicher und kultureller Begegnung. Der Besucher hört beim Schlendern über die Emporen die Balken knirschen, schnuppert den Geruch des alten Bauwerks und erfährt mehr über die Geschichte des Dorfes Züschen, die Schätze der Mineralien- und Fossilienausstellung, lernt die historischen Fundstücke aus der Heimat kennen. Es gibt alte Handgeräte der Landwirtschaft, des Schreiner- und des Textilhandwerks zu sehen. Nebenbei kann der Besu-

Die Gruppe Federschrey kommt zur Museumsnacht in Borgs Scheune. Foto: privat cher sich über das vielfältige kulturelle Angebot des Fördervereins informieren. Zum Rahmenprogramm in Borgs Scheune spielt die Gruppe Federschrey mal leichte, lockere mittelalternative Musik, leicht wie eine Feder mit Gesang, Flöten und Laute, mal derbe schreyende Marktmusik mit Sackpfeife und Davul. Bei der Gruppe Federschrey werden sowohl die leisen als auch die lauten Töne

der mittelalterlichen Musik angesprochen. Von den historischen Musikstücken bis zu deftigen Tavernenliedern bieten die Spielleute Federschrey eine reiche Palette an musikalischer Unterhaltung und Gaukelei. Nach einem Museumsrundgang und passend zur Musik serviert der Vorstand des Fördervereins Met, dunkles Bier und vor Ort im alten Süttepott gegarte Dampfkartoffeln.

Startschuss zum europäischen Projekt an der Marienschule Brilon. Am Dienstag, den 23. Oktober fiel in der Marienschule der Startschuss zu einer zweijährigen Zusammenarbeit von insgesamt sechs Schulen aus sechs verschiedenen Nationen. Durch einen gemeinsamen symbolischen Akt vor der Marienschule begannen alle Projektpartner aus Portugal, Frankreich, Polen, Italien, Deutschland und der Türkei ihre gemeinsame Arbeit zum Thema „It’s my nature“ – „Das ist meine Natur“. Während der kommenden Tage arbeiten Lehrer und Schüler aus allen oben genannten Nationen gemeinsam an der konkreten Umsetzung des Projekts. Dabei sollen vor allem die Interessen der Schüler im Vordergrund stehen. Ein wichtiges

Ziel des Projekts besteht darin, den Jugendlichen Europa näher zu bringen. Neben den zahlreichen Kommunikationswegen, die das Internet heute bietet, stehen in den nächsten zwei Jahren mindestens fünf weitere Treffen in einem der beteiligten Länder auf dem Programm, an denen möglichst viele Schülerinnen und Schüler teilnehmen werden. Das Wort „nature“ im Projekttitel ist dabei im doppelten Wortsinn zu verstehen. Neben der „Natur“, in der wir leben, soll auch die Verbindung mit unserer eigenen „Natur“, unserem eigenen Wesen hergestellt werden. Betrachtet man die „Natur“ in den teilnehmenden Ländern, so werden sich zahlreiche Unterschiede finden lassen. Aber findet

man ebenso viele Unterschiede auch im Wesen der europäischen Mitglieder? Oder gibt es nicht auch viele Gemeinsamkeiten? Dieser spannenden Frage soll gemeinsam mit den Jugendlichen auf den Grund gegangen werden. Finanziert wird das Projekt mit Unterstützung der Europäischen Kommission, die dieses Vorhaben im Rahmen des Programms für lebenslanges Lernen als Comenius-Projekt anerkannt hat. (Infos siehe Datei: „Textbausteine“ bzw. unter www.kmk-pad.de) Infos: Marienschule Brilon, Schulstraße 18-20, Brilon, Tel. 02961 96426 oder Jürgen Mehler, AntonSchomberg-Straße 3, Brilon, Tel. 02961 989357.

Montanregion Sauerland – 235 Jahre Bergbau in Dreislar Dreislar. Das obere Sauerland zählt zu den ältesten Montanregionen Europas. Schon in vorchristlicher Zeit schürften und verhütteten die „Alten Germanen“ im Briloner Revier Blei und trieben hiermit schwunghaften Handel. Im Hönnetal und im Siegerland wurde schon in der La-Téne-Zeit um 500 v. Chr. Eisenerz abgebaut und verhüttet. Noch heute streiten die Städte Wilnsdorf und Balve darüber, wo Wieland, der Schmied aus der Edda-Saga, gelebt und gearbeitet hat. Nicht ganz so alt ist die Montangeschichte des Bergbaudorfes Dreislar. Hier ist zum ersten Mal der kurköllnische Richter Pape aus Meschede am 27. Oktober 1777 urkundlich erwähnt, als er seine Schürfrechte eintragen ließ. Viele Generationen von Bergleuten hatten hier ein mehr oder weniger gesichertes Einkommen. Erst unter Sachtleben ab 1957 wurde der Bergbau in Dreislar industriell betrieben und der europäische Markt mit rd. 3 Millionen Tonnen Schwerspat versorgt.

Die Bergleute mit ihren Abbauhämmern. Mit der Schließung der Grube „Rudolf“ im Jahr 2009 ist auch für das letzte Erzbergwerk in NRW eine 235jährige Bergbaugeschichte zu Ende. Aber in Dreislar ist mit dem Schwerspatmuseum dem Bergbau ein würdiges Denkmal gesetzt worden. Am Samstag, den 27. Oktober, also genau 235 Jahre nach der Ersterwähnung, wird mit der langen Nacht der Museen im Rahmen eines

Foto: privat

LEADER Projektes an dieses Ereignis erinnert. Von 15 bis 24 Uhr ist das Museum bei freiem Eintritt geöffnet. Für Unterhaltung und Kurzweil ist gesorgt, ebenso gibt es einen kleinen Imbiss für das leibliche Wohl. Für weitere Infos steht die Touristik Winterberg, Tel. 02981 92500 als Koordinator dieser Veranstaltung, an der weitere sieben Museen beteiligt sind, zur Verfügung.


22 DIE Wochenzeitung

Nr. 39 – 24. Oktober 2012

Multimedialer Naturführer durch die Region Regionale-Projekt „Naturschätze entdecken“ auf 2. Stern aufgewertet Südwestfalen. Das Projekt „Naturschätze Südwestfalens entdecken“ wurde mit dem 2. Stern der Regionale 2013 ausgezeichnet. Diese Wertung wird vergeben, wenn die Idee erfolgreich ausgearbeitet wurde und konzeptionell überzeugt. Erst mit dem dritten Stern kann das Projekt im Rahmen der Regionale 2013 umgesetzt werden. Rund 50 Schutzgebiete bieten den Bürgerinnen und Bürgern sowie Touristen der Region eine unverwechselbare Bandbreite der Naturerkundung. Der außerordentliche Waldreichtum und das hohe Wasservorkommen machen Südwestfalen zu einer abwechslungsreichen Naturerholungsregion. Um diese für Besucherinnen und Besucher sichtbar und erlebbar zu machen, eröffnet das Projekt „Naturschätze Südwestfalens entdecken“ mit einem multimedialen Naturführer neue Wege. Zu den unterschiedlichen Naturschutzgebieten soll der Wegweiser Informationen über die jeweilige Landschaftsgeschichte,

sind der umfassende Informationsansatz und die multimedialen Einsatzmöglichkeiten des Naturführers. Ein handliches Buch sowie Informationstafeln und -schilder sollen jedem Touristen ermöglichen, die Natur „auf eigene Faust“ zu erkunden. Zudem werden eine DVD mit Kartenmaterial und kurzen Filmsequenzen zu den einzelnen Gebieten, eine Internetseite und Apps erstellt. Hinter der Idee steckt die ArDie Naturschätze Südwestfalens entdecken. Foto: privat beitsgemeinschaft Biologischer Umdie vorkommende Pflanzen- und Zeichnungen, aussagekräftige Kar- weltschutz (ABU) – Biologische Tierwelt, die bestehenden Wan- ten und GPS-Daten unterstützen Station Soest. Der neue Wegweider- und Radrouten, Parkplätze den Naturfreund bei der Erkundung ser soll bei unterschiedlichen einheimischen und touristischen sowie Hinweis- und Beobachtungs- Südwestfalens. einrichtungen beinhalten. Fotos, Die Besonderheiten des Projektes Zielgruppen das Interesse an der

Natur wecken und gleichzeitig das Verständnis für notwendige Schutzmaßnahmen für die Umwelt erhöhen. Um die Qualität der Informationen zu gewährleisten, arbeiten die Biologischen Stationen Südwestfalens eng mit Gebietskennern, dem ehrenamtlichen Naturschutz und den Unteren Landschaftsbehörden zusammen. Welche Gebiete letztlich in den Naturführer aufgenommen werden, entscheidet ein Auswahlgremium aus Mitgliedern der Landschaftsbehörden, den Naturschutzverbänden und anderen Beteiligten. „Südwestfalens Naturschätze liegen direkt vor unserer Haustür. Mit einem multimedialen Naturführer können die Bürgerinnen und Bürger auf vielfältige Weise für die Natur unserer Region begeistert und sensibilisiert werden. Das Projekt stärkt die Bedeutung der Landschaft für die Region und passt deshalb perfekt in die Projektfamilie NeuLand“, sagt Dirk Glaser, Geschäftsführer der Südwestfalen Agentur.

Spaß am Sport – TSV Bigge-Olsberg hat noch Plätze frei Bigge/Olsberg. Wer möchte seinen Kindern nicht die Möglichkeit geben sich sportlich zu betätigen, Spaß am Spiel zu haben oder einfach nur in einer Gruppe von Kindern zu turnen. In der Turnabteilung des TSV Bigge-Olsberg, dem größten Sportverein im Oberen Sauerland, ist

dies alles unter fachlicher Anleitung möglich. Zurzeit sind in einigen Sportgruppen noch Plätze frei. Montags in der Zeit von 16.15 bis 17.15 Uhr findet unter der Anleitung von Zeinab Ghazi das Turnen der integrativen vier- bis siebenjährigen Turngruppe „Bewegte Kinder“ in der

Sporthalle der Realschule Olsberg statt. In der Ballspielhalle trifft sich die Breitensportgruppe der sechsbis zehnjährigen Mädchen mit Trainerin Natalie Steinmetz in der Zeit von 16 bis 17.30 Uhr. Am Dienstag in der Zeit von 15 bis 16 Uhr turnt Heike Rother an der Ruhrkampfbahn

mit den Jungen und Mädchen im Alter von vier bis sieben Jahren. Das anschließende Eltern-Kind-Turnen unter der Leitung von Silvia Vogt findet von 16 bis 17 Uhr statt. Im Anschluss daran treffen sich die Jungen zum Turnen in der Zeit von 17 bis 18 Uhr mit Trainerin Lena Köster.

Wer sich für das Sportangebot für Kinder interessiert, kann mit Sabine Vollmer, Tel. 02962 5465, bzw. mit Barbara Richter, Tel. 02962 5279, oder mit den Trainern direkt Kontakt aufnehmen. Gerne kanne auch ein Schnuppertraining absolviert werden.

Wo ist was los? Veranstaltungstipps Donnerstag, 25. Oktober Samstag, 27. Oktober 9.00-12.00 Uhr - Alfred-Delp-Haus Brilon - „Omnibus“; Treff für Menschen ohne Arbeit; gemeinsames Frühstück, Hilfe bei Bewerbungen, div. Aktivitäten. 19.30 Uhr - Mitgliederversammlung des Dorfgemeinschaftsvereins Wiemeringhausen im Gasthof Schöttes. Im Anschluss an die Mitgliederversammlung (ab ca. 20.00 Uhr) haben alle Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit, sich über die Arbeit des Dorfgemeinschaftsvereins zu informieren oder auch ihre Ideen und Anregungen für die Arbeitskreise einzubringen.

Freitag, 26. Oktober 15.00 Uhr - Kath. Pfarrvikarie St. Joseph Brilon-Wald - Herbst-Reinigung von Friedhof und Kirchengelände (Gartengeräte etc. bitte mitbringen). 16.00-18.00 Uhr - Siedlinghauser Heimatstuben; Beiträge zur Heimatgeschichte des oberen Sauerlandes; auch der Schieferladen ist geöffnet. 16.30 Uhr - SGV Brilon - Treffpunkt Parkplatz Hasselborn - Regionaltreffen in Schmallenberg-Berghausen, Info Tel. 02961 1545, H. Ernst. 18.30 Uhr - Gemeindeversammlung der Ev. Kirchengemeinde für die Ortsteile Hoppecke, Messinghausen und Bontkirchen im kath. Pfarrheim in Hoppecke. 20.00 Uhr - Stammtisch des FC Schalke 04 Fan-Club Blau-Weiß-Forever Madfeld 1998 e.V. im Gasthof Amen.

18.00-24.00 Uhr - Borgs Scheune Züschen - Lange Nach der Museen mit Musik und Gaukeley der Spielleute „Federschrey“ ein von LEADER unterstütztes Projektangebot. 20.00 Uhr - Rechnungslage der St. Laurentius-Schützenbruderschaft Elpe in der Schützenhalle.

Sonntag, 28. Oktober 13.30 Uhr - SGV Brilon - Treffpunkt Parkplatz Hasselborn - Rundwanderung um Forsten- und Enkenberg, Info Tel. 02961 1545, H. Ernst. 14.00 - Bergmannskreuzweg der St. Laurentius-Schützenbruderschaft Elpe im Elpetal. Treffpunkt ist die Talbrücke an der Wurzelmühle. 17.00 Uhr - Herbst-Generalversammlung der Schützengesellschaft 1825 e. V. Winterberg in der Schießsportanlage „Schützentreff“ am Postteich. 18.00 Uhr - Die St. LaurentiusSchützenbruderschaft Elpe lädt Karnevallisten in den Gasthof Ehls ein. Auf mehrfachen Wunsch wird der Film der letzten Karnevalsitzung von 2011 gezeigt. 17.00 Uhr - Herbstversammlung der Schützengesellschaft Hallenberg im Landgasthaus „Zum wilden Zimmermann“.

Montag, 29. Oktober 9.00-12.00 Uhr - Alfred-Delp-Haus Brilon - „Omnibus“; Treff für Menschen ohne Arbeit; gemeinsames Frühstück, Hilfe bei Bewerbungen, div. Aktivitäten. 10.00-12.00 Uhr - CDU-Fraktion

Brilon - Bürgersprechstunde im Fraktionsbüro Königstraße. 15.00-18.00 Uhr Mädchentreff im ADH für Mädchen ab neun Jahre.

Dienstag, 30. Oktober 15.30 Uhr - SGV Grönebach - Treffpunkt Wandertafel - Laufradgruppe f. Kinder, Info-Tel. 02985 908932, L. Winter. 17.00 Uhr - Treffpunkt Dorfmitte, Wandertafel Grönebach - Mountainbike - Touren für Kinder und Jugendliche. Info-Tel. 02985 908932, L. Winter. 19.00 Uhr - SGV Grönebach, Treffen der Nordic-Walker an der Wandertafel. 19.30 Uhr - Terminabsprache der Medeloner Vereine und Institutionen für das Jahr 2013 im Landhotel Müller.

Mittwoch, 31. Oktober 10.45 Uhr - SGV Brilon - Treffpunkt Rathaus - Wanderung, Info Tel. 02961 6917, R. Radke 15.00-19.00 Uhr Kids-Time im ADH für Mädchen und Jungen von acht bis 13 Jahren. 15.30-17.00 Uhr - Sporthalle Alme Badminton für Kinder von sechs bis 14 Jahre des BV Alme. 16.00-17.30 Uhr - Cook Mal im ADH. Mädchen und Jungen im Alter von acht bis 13 Jahren können sich zu diesem Angebot unter Tel. 02961 3056, anmelden. 18.30 Uhr - Grönebach Treffpunkt Wandertafel Dorfmitte - Mountainbiken in verschiedenen Leistungsklassen.

Spielmannszug auf Brauereifahrt: Nach dem schönen Saisonabschluss und dem Indoorkartfahren der Jugendabteilung in Neuastenberg, brachen die „Großen“ des Grönebacher Spielmannszuges zu einer Brauereibesichtigung nach Warstein auf. Die fast 30 Teilnehmer erlebten einen äußerst stimmungsvollen Nachmittag bei gepflegtem Warsteiner Pils und Musik. Alle genannten Veranstaltungen sollten Motivation genug für die begonnene Übungssaison sein. Foto: privat


DIE Wochenzeitung

Nr. 39 – 24. Oktober 2012

Umweltbus „Lumbricus“ zu Gast an der „Wilden Aa“ Titmaringhausen und Referinghausen boten tolle Ferienaktion an Titmaringhausen/Referinghausen. Eine gemeinsame Ferienaktion von Titmaringhausen und Referinghausen bescherte den Kindern aller Grafschaftsorte spannende Einblicke in die Welt der Kleinstlebewesen. Zunächst wurde den Kindern von Umweltpädagogin Regina von Oldenburg von der Natur- und Umweltschutz-Akademie NRW (NUA) erklärt, woher der Umweltbus seinen Namen hat: Nämlich vom Regenwurm, lateinisch Lumbricus terrestis. Danach erforschten sie in zwei Gruppen ihre Umwelt: Vormittags stand eine Wasseruntersuchung am Bachlauf der „Wilden Aa“ auf dem Programm. Trotz Nieselregen waren die Grundschüler mit Feuereifer dabei, mit bloßen Händen oder Käschern im Bach nach Kleinstlebewesen zu suchen. Dabei kam allerhand Interessantes in die Petri-Schalen. Sogar seltene Tiere, welche nur in sehr sauberen, gesunden Gewässern zu finden sind, landeten unter dem Mikroskop und so konnten die Kinder der „Wilden Aa“ erleichtert eine gute bis sogar sehr gute Wasserqualität bescheinigen. Fasziniert beobachteten die Nachwuchsforscher die gefundenen Strudelwürmer, Teufelsfratzen und vieles mehr in riesiger Vergrößerung und erstellten danach gemeinsam

Die Kinder waren mit Begeisterung dabei. einen kleinen Dokumentarfilm über den „Lebensraum Wilde Aa“. Am Nachmittag erforschten die älteren Kinder den Waldboden. Auch hier fanden sich trotz der späten Jahreszeit viele verschiedene Tiere wie z. B. leuchtend grün schimmernde Goldschmiede, Pseudoskorpione oder Spinnentiere. Natürlich durfte auch der Namensgeber des Umweltbusses, ein Lumbricus, nicht fehlen. Außerdem wurde mit einem riesigen Hammer ein ca. ein Meter langer Bohrkern in den Boden von „Schüren Wiese“ getrieben und festgestellt, dass auch so tief unter der Erde im Tal der „Wilden Aa“ noch Lehmbo-

Foto: privat

den zu finden ist. Auch von diesen Forschungsergebnissen wurde wieder ein interessanter Film erstellt. So können die Kinder auch später zuhause diesen erlebnisreichen Tag Revue passieren lassen. Die Kinder wurden durch diesen Tag auch für scheinbar unsichtbare Dinge und Lebewesen in ihrer Umwelt sensibilisiert und lernten, dass die Faszination oftmals im Detail liegt. Selbstverständlich wurden alle Tiere mit größter Vorsicht behandelt und anschließend in ihren natürlichen Lebensraum zurückgebracht.

Machata und Schneiderheinze gewinnen Zweierbob-Qualifikationsrennen Winterberg. Bei sommerlichen Temperaturen und trotzdem ausgezeichneten Bahn- und Eisbedingungen haben die deutschen Bobherren und -damen in Winterberg ihr erstes Weltcup-Qualifikationsrennen im Zweierbob ausgefahren. Dabei blieben sowohl die Damen als auch die Herren unter den Bahnrekordzeiten. Die neuen Bestmarken haben allerdings nur inoffiziellen Charakter, da Bahnrekorde nur in offiziellen Rennen anerkannt werden. Nach dem ersten Lauf der Herren führte mit 55.85 Sekunden (Bahnrekord 55.86) der Riesaer Thomas Florschütz mit Anschieber Andreas Bredau. Manuel Machata und Christian Poser vom SC Potsdam lagen hier mit 55.96 noch hinter Francesco Friedrich/Gino Gerhardi (BRC Riesa, 55.95) auf Platz drei. Im zweiten Lauf fuhr Machata mit 56.03 Laufbestzeit und siegte am Ende mit einer Gesamtzeit von 1:51.99 Minuten deutlich vor Florschütz (1:52.15) und

Gedächtnistraining

Antfeld. Quizveranstaltungen im Fernsehen erfreuen sich großer Beliebtheit. Spitzensportler sorgen mit mentalem Training für gute Form, wenn sie sich auf einen Wettkampf vorbereiten. Bücher zum Thema Gedächtnistraining erscheinen in großer Auflage und jeder hat schon mal was vom „lebenslangen Lernen“ gehört. Die Beschäftigung mit dem „Rohstoff Hirn“ ist gesellschaftsfähig geworden. Um Gehirn und Gedächtnis geht es auch bei der Veranstaltung der Kolpingsfamilie Antfeld am Dienstag, den 30. Oktober, um 19.30 Uhr im Vereinshaus „Alte Schule“ Antfeld, Franz-Hoffmeister-Straße 1. Mit moderner Vortragstechnik wird Foto: privat das Thema näher beleuchtet und in unterhaltsamer Weise an zahlreichen hotel Müller“ lädt die Sankt Engelber- Übungsbeispielen präsentiert. tus Schützenbruderschaft ab 19.30 Der Referent ist Benedikt Krinn aus Uhr alle Schützenbrüder recht herz- Paderborn, Gedächtnistrainer vom lich ein. Bundesverband Gedächtnistraining. Damit die Entscheidungen der VerDer Eintritt ist kostenfrei. sammlung von einer möglichst breiten Mehrheit der Schützen getragen werden, bittet der Vorstand um rege Teilnahme.

Neuer Fußboden für Medeloner Schützenhalle

Generalversammlung am 3. November im „Landhotel Müller“ Medelon. Seit Anfang September herrscht in der Medeloner Schützenhalle rege Betriebsamkeit. Nach einer Nutzung von rund 30 Jahren bedurfte der Fußboden in der Schützenhalle einer grundlegenden Sanierung. Mit Unterstützung der Sportschützenabteilung und weiteren Schützenbrüdern entfernte der Schützenvorstand zunächst rund 350 Quadratmeter alte Fliesen und bereitete danach den Boden für die Fliesenarbeiten vor. Anschließend verlegte die nach einem Ausschreibungsverfahren beauftragte Firma Volker Kuhnhenne die neuen Fliesen. Nach rund vier Wochen sind nun die wesentlichen Bauarbeiten beendet, sodass die Schützenhalle ab Ende Oktober wieder für Veranstaltungen zur Verfügung steht. Die Kosten für das gesamte Bauvorhaben werden sich am Ende auf rund 30.000 Euro belaufen und im

Die alten Fliesen wurden entfernt. vollen Umfang durch die Schützenbruderschaft finanziert. Weitere Informationen zur durchgeführten Baumaßnahme und den weiteren Bauvorhaben in der Schützenhalle erhalten die Vereinsmitglieder auf der Generalversammlung am 3. November. Zu dieser Versammlung im „Land-

Aktion Rumpelkammer

„Sahnehäubchen im Gutscafé“ Leben und Wirken der Hildegard von Bingen im Gutscafé Gutshof Schloss Bruchhausen Bruchhausen. Bei einem informativen Nachmittag mit Regina von Eickels steht die berühmte Heilige und Heilerin Hildegard von Bingen im Mittelpunkt. Durch sie werden die Menschen daran erinnert, dass die Natur einen unerschöpflichen Reichtum an Gewürzen und Kräutern für

die Ernährung und der Gesundheit bereithält. Am 3. November um 15 Uhr im Gutscafé Gutshof Schloss Bruchhausen tauschen die Teilnehmer sich aus über ihr Leben und Wirken und erfahren einiges über ihre Heilkräuter und Dinkel.

Kleine Kostproben, ein Büchertisch und ein von den Teilnehmern hergestelltes Hildegard-Salz runden die Veranstaltung ab. Der Beitrag beträgt 9,50 Euro. Um Anmeldungen unter Tel. 02962 880812 oder 02962 5236 wird gebeten.

Antfeld. Unter dem Motto „Wir reden nicht nur – wir helfen!“ findet am Samstag, den 27. Oktober, ab 8 Uhr, die „Aktion Rumpelkammer“ (Sammlung von Kleidung, Schuhen und Papier) statt. Plastiksäcke und Handzettel wurden bereits an alle Haushaltungen in Antfeld verteilt. Weitere Plastiksäcke für die Aufnahme der Kleidung liegen in der Filiale der Sparkasse Hochsauerland aus bzw. können bei den Vorstandsmitgliedern der Kolpingsfamilie Antfeld abgefordert werden.

Aktiv für den Frieden: Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge sammelt auch in Olsberg Olsberg. Auch in der Stadt Olsberg und ihren Ortsteilen findet in der Zeit vom 1. bis 18. November die landesweite Haus- und Straßensammlung des Volksbundes Deutsche Kriegs-

gräberfürsorge e.V. statt. In diesem Jahr dient die Sammlung vor allem dem Ausbau und der Instandsetzung von Kriegsgräberstätten im Ausland. Ebenso fließen die gesammelten Mit-

tel in die Unterstützung von JugendWorkcamps des Volksbundes im Inund Ausland. Weiterhin fördert der Volksbund Projekte zur Friedenserziehung in seinen Jugendbegeg-

23

nungsstätten. Der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge und die Stadtverwaltung Olsberg bitten alle Bürgerinnen und Bürger um rege Teilnahme an der Spendenaktion.

Friedrich (1:52.19). Das Winterberger Team Oliver Harraß/Thorsten Margies landete auf Platz sechs (1:53.43). Im Damenbobwettbewerb beherrschte Sandra Kiriasis mit Anschieberin Berit Wiacker im ersten Wertungslauf das Teilnehmerfeld. Ihren eigenen Bahnrekord von 57.40 unterbot sie um 18/100 Sekunden und lag mit 57.22 deutlich vor Anja Schneiderheinze/Stephanie Schneider vom ESC Erfurt (57.41). Im zweiten Lauf konnte sich Anja Schneiderheinze auf 57.38 verbessern, während Sandra Kiriasis von der RSG Hochsauerland mit 57.68 nur die viertbeste Laufzeit gelang. Somit konnte sich Anja Schneiderheinze mit einer Gesamtzeit von 1:54.79 noch den ersten Platz vor Sandra Kiriasis (1:54.90) und Miriam Wagner (SC Riesa, 1:55.48) in dieser ersten WeltcupQualifikation sichern. Die kompletten Ergebnislisten gibt es unter www.bobbahn.de.

Zu verkaufen: • Nähmaschine Magnet, fußbetrieben • Holzspinnrad, handgefertigt, funktionsfähig • Herren-Wildlederjacke mit Pelzkragen, braun, Gr. 52 • Naturhaar-Damenmantel, beige, Gr. 44 • Damen Winter-Nerzjacke, dunkelbraun, Gr. 44 • Gußbilder, 4 Jahreszeiten, Abendmahl • verschiedene Fahrräder für Bastelzwecke Telefon 02985 1200, Preise VB

NOCH PLÄTZE FREI Mittwoch 12.12.2012

Musical „Ich war noch niemals in New York“ Weihnachtsmarkt Essen oder CentrO Oberhausen Abfahrt: 10.00 Uhr ab Brilon Rückkehr: 23.30 in Brilon

Fahrpreis inkl. Eintritt

110,- €

11 Tage 23.12. - 02.01.2013

Bergweihnacht im Oberallgäu 10 x Ü/HP, Ausflugsprogramm, Fackelwanderung/Glühweinrast

Preis pro Pers. im DZ

945,- €

2 Tage 26.01. - 27.01.2013

Musikschau der Nationen 1 x Ü/Frühstücksbuffet, 1 x Abendessen 1 x Eintritt Musikschau

Preis pro Pers. im DZ

Centro Oberhausen o. Essen Mi. 28.11.

170,- € 22,- €

Weihnachtszauber auf Schloss Bückeburg Mi. 05.12. 11.12.

Münster Di. Soest Fr.

30.11.

37,- € 22,- € 15,- €

59929 Brilon · Papestraße 19a

Tel. 0 29 61 - 24 04


24 DIE Wochenzeitung

Nr. 39 – 24. Oktober 2012

HSK-Tanzfestival in Olsberg – Über 400 Tänzerinnen und Tänzer am Start Olsberg. Das Tanzfestival hat seit vielen Jahren einen festen Platz unter den sportlichen Veranstaltungen im Sauerland. Es findet am kommenden Samstag, den 27. Oktober, in der Konzerthalle Olsberg zum 21. Mal statt. Bei der Veranstaltung handelt es sich um keinen Wettbewerb, sondern um eine reine Showveranstaltung. Verschiedenste Gruppen werden

auch in diesem Jahr mit höchstem Engagement ihre Tanzchoreografien präsentieren. 30 Tanzsportgruppen mit über 400 Tänzerinnen und Tänzern aus dem Sauerland werden am Tanzfestival teilnehmen. Die Tanzrichtungen reichen dabei vom Show-Dance, Modern-Dance, Videoclip-Dance, Rock’n’Roll, Aerobic, Jazz-Dance, Hip Hop, Chearleading bis hin zum Line-Dance. Das Teilnehmerfeld besteht sowohl aus Erwachsenen-Tanzgruppen als auch aus vielen Kinder- bzw. Jugendlichen-Tanzgruppen. Auch für den Besucher ist das

Verschiedenste Gruppen werden ihre Tanzchoreografien vorstellen. Foto: privat

Candlelight Shopping

Tanzfestival eine interessante Veranstaltung, um sich einen Einblick in das sehr breite Spektrum der Tanzsportaktivitäten im Hochsauerlandkreis zu verschaffen. Die Organisation des Tanzfestivals übernimmt der KreisSportBund HSK in enger Zusammenarbeit mit dem TSC Olsberg, dem diesjährigen und wiederholten Ausrichter der Veranstaltung. Beginn des Tanzfestivals ist um 17 Uhr. Erwachsene zahlen an der Abendkasse einen Eintritt von 5 Euro, Kinder und Jugendliche haben freien Eintritt.

Freitag, 26.10.2012

in Medebach

Candlelight Shopping mit Kunstinspiration Medebach lädt Sie zu einem Einkaufserlebnis der besonderen Art ein: Shoppen bei Kerzenschein

Uns ere n euen Ko l lekt io n en zum Can dle lig ht-S hop ping

Contactlinsen Augenoptik Schmuck Trauringe Uhren Marktstr. 3 59964 Medebach Telefon 02982 8419 Telefax 02982 3196 www.goennewig.com

Foto: privat

Zieht euch warm an! Kauf 3 zahnsl ti2gs!te

(das gü henkt) Teil ist gesc . Oktober Am 25. + 26

store: oberstraße 23 • 59964 medebach schützenplatz 5 • 57392 schmallenberg

Medebach. (sn) Die Tage werden kürzer und die Abende länger. Der Herbst zeigt sich von seiner besten Seite: Die Farben orange, rot und gelb dominieren in ihren schönsten Schattierungen. Kommen Sie und holen sich die frischen Farben ins Haus und vertreiben Sie die triste Jahreszeit. Lassen Sie sich von den Medebacher Unternehmen inspirieren und stöbern Sie einfach bei Kerzenschein und stimmungsvoll beleuchteten Straßen durch die Geschäfte. Wir laden Sie dazu ein, sich in gemütlicher Feierabendatmosphäre bis 23 Uhr von der Herbst- und Wintermode, den neuesten Schuhtrends, der aktuel-len Schmuck- und Brillenkollektion sowie schönen Dekorationsideen inspirieren zu lassen. Als besonderes Highlight wird in den teilnehmenden Geschäften jedes Schaufenster mit tollen Gemälden und Bildern von einheimischen Künstlern zusätzlich dekoriert.

Für das leibliche Wohl ist an diesem Abend in der Stadt bestens gesorgt. Getränke und kleine Leckereien dürfen natürlich nicht fehlen. Auch der Edeka-Markt Sellmann hat bis 23 Uhr geöffnet. Dort gibt es ab 18 Uhr Sonderpreise sowie eine Cocktailbar mit Lifemusik. Die Modelleisenbahnanlage der Kleinbahn Steinhelle-Medebach hat zum Candlelight Shopping ab 18

Uhr geöffnet. Erleben Sie eine ganz besondere Nachtfahrt von Küstelberg nach Medebach. Also, hoch vom Sofa! Lassen Sie sich mitreißen von den Neuheiten des Herbstes, dem stimmungsvollen Kerzenschein und treffen Sie nette Leute beim Candlelight Shopping in Medebach. Medebach freut sich auf Ihren Besuch!

Verbrauchermarkt

Inh. Monika Sellmann Bachstraße 5 · 59964 Medebach · Telefon 0 29 82/90 80 10

Kundenfreundliche Öffnungszeiten Montag-Samstag 7.30-20.00 Uhr


DIE Wochenzeitung

Nr. 39 – 24. Oktober 2012

25

Historische Fronleichnamsprozession zum 700-jährigen Dorfjubiläum Siedlinghausen. Am Mittwoch, den 10. Oktober, fand die vierte Sitzung des Arbeitskreises Fronleichnamsprozession in Vorbereitung auf das Dorfjubiläum 2014 statt. Neben zahlreichen Vertretern der Kirchengemeinde wie Pastor und Kirchenvorstand, Vertretern der kirchlichen Vereine, waren sehr viele interessierte Dorfbewohner erschienen, die vor allem aus ihren Erfahrungen aus der Vergangenheit schöpfen konnten. Zu den Fronleichnamsprozessionen in früheren Jahren wurden vor den Altären großflächige Blumenteppiche gelegt, die Straßen des Dorfes waren mit Fähnchen, Blumengirlanden

und Ehrenbögen geschmückt. Auf den Straßen hatten die Anlieger ebenfalls Blumenteppiche gestreut. Da jetzt schon zwingend die ersten Vorbereitungen für das Jahr 2014 getroffen werden müssen, bittet die Dorfgemeinschaft Siedlinghausen und der Arbeitskreis Fronleichnamsprozession dringend um die Mithilfe der Dorfbewohner. Damit die Fronleichnamsprozession im historischen Sinne durchgeführt werden kann, werden noch folgende Dinge benötigt: Kleine Fähnchen samt Stangen und Halteeisen für den Bürgersteig, Altbestände an Ein Altar mit Blumenteppich, wie er zum Jubiläum entstehen soll. Foto: privat Schablonen für Blumenteppiche vor

Candlelight Shopping

den Altären und für die Straßen, freie Grundstücke und Gartenecken für Einsaat und Bepflanzung mit Blumen für das Jahr 2014, Mithilfe und Patenschaften von einzelnen Personen, Gruppen wie Nachbarschaften, Stammtische, Kegelclubs, Freundeskreise etc., die bereit sind, 20 bis 30 Meter Blumenteppich zu übernehmen. Da der Vorsitzende des Arbeitskreises Fronleichnam zur Zeit aus Urlaubsgründen nicht erreichbar ist, können sich Interessierte und zur Mithilfe bereite Dorfbewohner bei Elisabeth Hellmann, Tel. 02983 8700, melden.

Freitag, 26.10.2012

in Medebach

In folgenden Geschäften stellen die hier aufgelisteten Künstler ihre Kunstwerke aus: Geschäft:

Künstler:

Schuhhaus Althaus Schmuck&Optik Gönnewig Insider Fritz Schreiber Schuhhaus Weddemann Modehaus Rupprath Angerichtet Star Tankstelle CBR Café Pöllmann

Margrit Althaus Uschi Humberg Gudrun Lohbeck, Dirk Deimel, Ilse Schmidt, Gerlinde Neumann, Irene Prott Gisela Stein Iwonna Fetke Steffi Schnellen Christin Groß, Christin Groß, Dirk Deimel Alexandra Brieden

Candle light shopping

Zeit für Gemütlichkeit

Elektro · Sanitär · Haushaltswaren Oberstraße 25 · 59964 Medebach Telefon 02982 8563

Freitag bis 23.00 Uhr geöffnet Mo-Fr 9-18 Uhr Sa 9-14 Uhr

Zum Candle-Light-Shopping begrüßen wir Sie gemeinsam in der Oberstr. 3

Wir feuen uns auf Sie!

Orthopädie - Schuhtechnik Oberstraße 3, Medebach

59964 Medebach · Hinterstr. 14 (hinterm neuen Rathaus) Tel. 02982 9299711 info@ralf-goennewig.de · www.ralf-goennewig.de

Neu:

Jack & Jones Camel aktive

Mo-Fr 9.30-18.30 Uhr · Sa 9.30-14 Uhr


26 DIE Wochenzeitung

Nr. 39 – 24. Oktober 2012

Mit der VHS zum Klassik-Advent in Hamburg Brilon. Zur Einstimmung auf das Weihnachtsfest bietet die VHS Brilon – Marsberg – Olsberg vom 14. bis 16. Dezember eine Studienreise mit einem feinen Kultur- und Führungsprogramm in die Weltstadt mit Herz an. Der Historiker Daniel Jahn bringt die Reisenden im Hamburg Museum auf Hamburgs Spuren von der Gründung bis zur Gegenwart, und eine Führung im Maritimen Museum Hamburg in der Hafencity folgt der Geschichte von über 800 Jahren Welthafen. Die farbenfrohe und stimmungsvolle Oper „Die Zauberflöte“ von Wolfgang Amadeus Mozart versetzt die Besucher in der Staatsoper Hamburg in eine andere Welt. Eine

Einführung stimmt vorher bereits auf die Aufführung ein. Außerdem können auf Wunsch zusätzlich im Ernst Deutsch Theater die Komödie „Tartuffe“ von Molière, und in der Musikhalle Hamburg am Sonntag Vormittag ein Spitzenkonzert der Philharmoniker Hamburg gebucht werden. Auf dem Programm stehen Werke von Maurice Ravel, Joaquín Rodrigo und Camille Saint-Saëns . Da die Konzert-/Theaterkarten rechtzeitig reserviert werden müssen, ist ein baldige Anmeldung erforderlich. Infos und Anmeldungen bei der VHS Brilon, Tel. 02961 6416, und der VHS Olsberg, Tel. 02962 3080, oder über www.vhs-bmo.de.

Illegale Müllablagerungen im Raum Brilon-Wald und im Bereich „Bilstein“ Brilon. Im Bereich „Bilstein“ in Brilon wurden frischer Gartenabfall, Holzabfälle (Dachlattenreste/zwei Bahnschwellen) und Bauschutt abgeladen. Laut einer Zeugenaussage soll der Müll von zwei Personen mit einem weißen Suzuki, älteres Modell dort abgeladen worden sein. Bei den Müllablagerungen in Brilon-Wald (B 251) handelt es sich überwiegend um Haushalts- oder Sperrmüll und Bauschutt.

Computer-Grundwissen: Erste Schritte am PC und freie Plätze im Kurs Norwegisch

Olsberg. Für Montag, den 29. Oktober, von 18.30 bis 20 Uhr ist der Kursbeginn „Norwegisch für Anfänger und Teilnehmer mit leichten Vorkenntnissen“ geplant (acht Abende, jeweils montags). Der Kurs „Erste Schritte am PC“ rungsprogramm DATEV pro vorgestellt, die Teilnehmer lernen die ef- bietet den Einstieg in die Bedienung fektive Bedienung der Software des PCs für die berufliche und private kennen, richten einen Übungsmandanten ein, erzeugen Buchungen und arbeiten mit betriebswirtschaftlichen Auswertungen. Unterrichtstermine sind Samstag, der 27. Oktober, und Samstag, der 3. NoWinterberg. Hochkarätige Veranvember. Anmeldungen und weitere Infor- staltungen wie das iXS Dirt Masters mationen in der VHS Geschäftsstelle Freeride Festival machen die FerienBrilon, Tel. 02961 6416, oder welt Winterberg international bekannt als attraktive Aktiv-Region und www.vhs-bmo.de. ziehen Jahr für Jahr zehntausende Besucher an. Für die Bürger sind Veranstaltungen solcher Art oft mit Beeinträchtigungen verbunden. Vertreter der Stadt, Bürger und Veranstalter wollen sich nun an einen tet, das gilt selbstverständlich auch Tisch setzen. für E-Mails. Europas größtes Freeride Festival Als besonderer Service ist am schafft Kontraste: Auf der einen Samstag, den 3. November, das Seite junge, sportbegeisterte MenAOK-Kundencenter in Olsberg von 9 bis 12 Uhr für Kunden geöffnet.

Motorsägen-Grundlehrgang und Finanzbuchführung mit Datev pro Brilon. Am 26. und 27. Oktober bietet die VHS wieder einen Grundlehrgang „Sicherer Umgang mit der Motorsäge“ an. Der Kurs vermittelt theoretische und praktische Kenntnisse im Umgang mit der Motorsäge. Die Teilnehmer müssen mindestens 18 Jahre alt sein und erhalten nach erfolgreicher Teilnahme eine Bescheinigung. Der Kurs Finanzbuchführung mit Datev pro richtet sich an Personen mit grundlegenden Buchführungskenntnissen. Es wird das Buchfüh-

Wir gratulieren gratulieren Wir Wir gratulieren Johannes und Hildegard Beele, Freudental 41 in Thülen zur Goldenen Hochzeit am 30. Oktober. Kostenlose Nennung von Jubilaren: Geben Sie uns Ihren Geburtstag (ab 80 Jahre), Ehejubiläum (ab Goldenen Hochzeit) oder Betriebsjubiläen bzw. bestandene Prüfungen rechtzeitig bekannt – die Veröffentlichung im Briloner Anzeiger erfolgt kostenlos in der aktuellen Ausgabe. Bitte wenden Sie sich an den BRILONER ANZEIGER, Südstraße 9, Brilon, Tel. (0 29 61) 97 76-24, Fax 97 76-30.

„Es kommt nicht darauf an, wie lange man wartet, sondern auf wen!“

…da bin ich… von Herzen gewünscht und mit Spannung erwartet…

Laurin Alexander Hohmann * 13.10.2012

Mit dem stolzen Bruder Linus freuen sich die überglücklichen Eltern und Großeltern

Karin & Marcus Hohmann Ulrike Zelleröhr Marlies & Rainer Hohmann

Nutzung. Neben theoretischen Grundlagen liegt der Schwerpunkt auf der praktischen Arbeit am PC. Vermittelt werden Grundkenntnisse in WINDOWS, Textverarbeitung Word, Tabellenkalkulation Excel. Der Einstieg in das Internet ist ebenfalls vorgesehen. Diese Grundlagen sind Voraussetzung für weiterführende

Anwenderkurse. Kursbeginn ist Donnerstag, den 8. November, von 19 bis 21.15 Uhr, insgesamt acht Abende, jeweils donnerstags und freitags. Anmeldungen und weitere Informationen bei der VHS-Olsberg, Hauptstraße 73 a, Tel. 02962 3080, Email: olsberg@vhs-bmo.de, oder www. vhs-bmo.de

Bürgerversammlung sucht Lösungen für das iXS Dirt Masters Festival

AOK-Kundencenter am 30. Oktober bis Mittag geöffnet Altkreis. Wegen einer Dienst- und Personalversammlung sind die AOK-Kundencenter in Brilon, Olsberg und Winterberg am 30. Oktober bis 12.30 Uhr geöffnet. Telefonanrufe werden aufgezeichnet und am nächsten Tag beantwor-

sondern diesen ordnungsgemäß zu entsorgen. In diesem Zusammenhang macht die Stadt Brilon auch darauf aufmerksam, dass zum Beispiel Elektroaltgeräte und Kühlschränke kostenlos über die Firma Städtereinigung Stratmann entsorgt werden können. Für Fragen zur Abfallentsorgung stehen Ihnen die MitDie Stadt Brilon appelliert weiter- arbeiterinnen des Abfallbüros der hin an alle Bürger, ihren Müll nicht Firma Stratmann, Tel. 02961 50773, einfach in die Landschaft zu werfen, zur Verfügung. Deshalb bittet die Stadt Brilon: Sollten noch weitere Personen jemanden dabei beobachtet haben, wie im Bereich „Bilstein“, oder im Raum Brilon-Wald Abfälle entsorgt wurden, bittet das Ordnungsamt der Stadt Brilon, Tel. 02961 794-216, um Mitteilung.

schen, auf der anderen Bürger und erholungsuchende Gäste. Das iXS Dirt Masters ist eines der wichtigsten Sportevents im gesamten Sauerland. Ein prestigeträchtiges Festival, das Winterbergs Bekanntheitsgrad untermauert, das Profil der gesamten Region deutlich prägt, Übernachtungen generiert und die Aufmerksamkeit der Medien sichert. Nach dem Festival im Mai waren bei der Stadt Winterberg einige Beschwerden eingegangen, vor allen Dingen über Lärmbelästigung. Klagen, die sowohl die Stadt als auch Veranstalter und die Winterberg Tou-

rismus und Wirtschaft GmbH (WTW) sehr ernst nehmen. Eine Anwohnerversammlung soll jetzt beiden Seiten Gelegenheit geben, gemeinsam Lösungen zu finden. „Wir wollen, dass beide Seiten zufrieden sind und ich bin zuversichtlich, dass wir das schaffen“, betont Tourismusdirektor Michael Beckmann. „Unser Ziel ist, gemeinsam konstruktive Lösungen zu finden“, erklärt auch Bürgermeister Werner Eickler. Darum laden WTW und Stadt Winterberg am 30. Oktober ab 19 Uhr Bürger und Beteiligte zur Diskussionsrunde ein.

Osterferien 2013 ins Zillertal

Altenbüren. Bereits zum 19. Mal bietet der Tus Elmerborg Altenbüren in der ersten Osterferienwoche vom 23. bis 30. März 2013 eine Skifreizeit ins Zillertal an. Der Ort Stumm liegt auf der Sonnenseite, im Herzen des Zillertals. Es ist wohl etwas Wahres dran, wenn Kenner behaupten Stumm hat den schönsten Dorfplatz Tirols. Mit mehr als 500 präparierten Pistenkilometern zählt das Zillertal zu den größten Skimetropolen der Alpen. Die Skigebiete HochzillertalHochfügen, Zillertal-Arena, Penken (Mayerhofen, Finkenberg), Tux-Lanersbach sowie der Hintertuxer Gletscher können mit einem Skipass, der in den Reisekosten bereits enthalten ist, befahren werden. Das favorisierte Skigebiet Hochfügen/Hochzillertal kann über zwei Talstationen erreicht werden. Dies ist seit dem Zusammenschluss beider Regionen zu einem Skigebiet möglich. Daraus erklärt sich auch der Werbe-Slogan: „The best connection!“ Für den Skifahrer bedeutet das 145 km bestens präparierte Pisten. Die Lage und Höhe der Skigebiete ermöglichen einen Skibetrieb bis weit in das Frühjahr hinein und garantieren selbst um diese Jahreszeit optimale Skibedingungen. Ein absolutes Highlight ist die auf 2147 Meter gelegene Kristallhütte, die bereits zum fünften Mal in Folge zur Skihütte des Jahres von den zwei renommiertesten und unabhängigen Skigebietstestern ausge-

zeichnet worden ist. Die Unterbringung erfolgt im 3Sterne-Hotel Tipotsch in Komfortzimmern mit Frühstücksbuffet und Abendmenu. Für Anfänger und Fortgeschrittene vervollständigen Skikurse das Rundumsorglospaket. Somit ist diese Tour sowohl vom Anfänger bis zum Skicrack, für Jung bis Alt und sowohl für den Single als auch für die Familie bestens geeignet. Neben dem vielseitigen und sehr

schneesicheren Skigebiet (bis 3220 m) lockt die zahlreichen internationalen Gäste noch das abendliche Aprés-Leben. Nicht umsonst wird das Zillertal als das aktivste Tal der Welt bezeichnet. Wer einen günstigen Skiurlaub mit netten Leuten erleben möchte, der sollte sich schnell weitere Informationen bei Volker Dietrich Tel. 02961908908, vdietrich@versanet.de, oder unter www.tus-altenbueren.de holen.

IMPRESSUM Herausgeber: Koerdt Promo4you GmbH 59916 Brilon, Postfach 1324, Südstraße 9, 59929 Brilon, Telefon (0 29 61) 97 76-0, Telefax (0 29 61) 97 76-30 Redaktionsleitung: Elisabeth Meschede Verantwortlich für den Anzeigenteil: Norbert Schnellen, Manuela Klute und Stephanie Wegener Kontakt Redaktion und Anzeigenabteilung: Tel. (0 29 61) 97 76-24 bzw. -25/-13 · Fax (0 29 61) 97 76-30 (Brilon) Tel. (0 29 81) 925 24-38 · Fax (0 29 81) 9 25 24-39 (Winterberg) redaktion@briloner-anzeiger.de Internet: www.brilon-totallokal.de · www.winterberg-totallokal.de Beilagenschaltung und Vertrieb: Elisabeth Becker, Hubertusstraße 19, 59929 Brilon, Postfach 1152, 59914 Brilon, Tel./Fax (0 29 61) 21 68 Für unaufgefordert eingesandte Bilder und Manuskripte keine Haftung, keine Honoraransprüche. Die Weiterverwertung namentlich oder mit Namenskürzel gekennzeichneter Artikel (auch auszugsweise) oder Fotos darf nur mit Genehmigung der Redaktion erfolgen. Andernfalls behalten wir uns vor, ein Markt übliches Honorar nachzufordern. Für Druckfehler keine Haftung!


DIE Wochenzeitung

Nr. 39 – 24. Oktober 2012

Auto

Kapital

Auto-Ankauf in Brilon

Wellness

Stellen

COSMETIC.....Studio

Tel. 0171 5385447 und 02961 742083

27

Silke Tilli-Götte Vo ß l o h 4 3 5 9 9 2 9 B r i l o n Te l e f o n 0 2 9 6 1 / 5 2 0 0 3 Mobil 0170/2363256

Autozubehör

„Wir bringen Zeitungen“

Verstärken Sie unser Zustellerteam in den frühen Morgenstunden (bis 06:00 Uhr) in

Dauerhafte Haarentfernung - IPL.

WR Alu 7Jx16ET43 Kompl., Kleber M&S, 205/55R16 (91H), 300 € Telefon 02962 974644

www.crazynailsmobil.de NICHT VERGESSEN:

Wohnmobile

Kontakte

HSK - Reisemobile + Caravan Verm., Verkauf, Service, Zubehör Meschede, Im Schlahbruch 9,  0291-9807721

Der Geheimtipp im Sauerland www.girls-haus19.de Tel. 0 29 61/90 80 44

Noch bis 15. November können Schuhkartons gepackt und abgegeben werden! Infos und Annahmestellen: www.hoppeckestrasse20.de

Brilon. Die Vinzenzkonferenz der Propsteigemeinde lädt alle Männer aus dem Pastoralverbund für Donnerstag, den 25. Oktober, zum „Treffpunkt für Männer ab 60 Jahre“ ein. Es findet im Pfarrzentrum Brilon in der Zeit von 15 bis 17 Uhr statt und wird von den Mitgliedern der Vinzenzkonferenz begleitet. In lockerer und gemütlicher Atmosphäre bei Kaffee, Kuchen und Getränken freut sich auch dieses Mal die Vinzenzkonferenz Brilon auf einen interessanten Nachmittag. Thematisch handelt es sich dieses Mal um Erfahrungen eines Mannes auf dem Jakobsweg in Spanien. Hierzu konnte als Referent Wolfgang Andreas aus Altenbüren gewonnen werden. Wenn jemand mehr Informationen oder vielleicht einen Fahrdienst benötigt, kann er sich gerne unter der Tel 02961 971913 melden.

Bau-Gerüst zu vermieten. Gerüstbau Müller Telefon 02992 2600

Suche Textilfachverkäufer/in auf 400 € Basis in Brilon.

Ihr Dach aus einer Hand?! Zimmerei/Holzbau J. Giller. Telefon 02991 78888 Fotos gesucht vom Objekt „Bahnhofstraße 28“ bis zum Jahr 2000. Für jedes Foto wird bei Ankauf gezahlt bis 100 Euro. Mail: info@brilon-immobilien.de Telefon 02961 979700

·Gebrauchtmöbelbörse ·Haushaltsauflösungen ·Flohmarkt Ketteler Str. 9 · Brilon Tel. (02961) 6422 Öffnungszeiten:

Investieren Sie in

Hoffnung.

Montag - Donnerstag Freitag lg. Donnerstag

7.00 - 16.00 Uhr 7.00 - 12.30 Uhr 7.00 - 18.00 Uhr

schon mit 1 € am Tag www.sos-kinderdorf.de

Anfüllmaterial kostenlos abzugeben; Ort: Brilon; ca. 5 LKW; kann auch kostenlos verladen werden Telefon 0179 9795985

Suche gut erhaltenen Trampeltrecker für Kinder (3 Jahre) Telefon 02961 50168 oder 0170 8778021

NOTDIENSTE Ärztlicher Notdienst Notfallpraxis Brilon: Ärztliche Notfallpraxis im Maria-Hilf Krankenhaus Brilon, Am Schönschede 1, Brilon, Tel. 02961 978 1799.

8 bis 22 Uhr Fr. 26.10.: Marien-Apo. Siedlingh. Die Kernsprechzeiten: Sa./So./Fei- Sa. 27.10.: Franziskus-Apo. Winterb. ertag 10 bis 12 Uhr, 16 bis 18 Uhr So. 28.10.: Hanse-Apo. Medebach Wichtiger Hinweis: Zu diesen Kernsprechzeiten Mo. 29.10.: Markt-Apo. Winterberg muss man sich nicht telefonisch anmelden. Es Di. 30.10.: Cosmas-Apo. Medebach ist immer ein Arzt vor Ort. Außerhalb dieser ZeiMi. 31.10.: Kur-Apo. Winterberg ten ist der notdiensthabende Arzt in Rufbereit-

schaft. Sprechstunden: Für Hausbesuche gilt die Nummer des ärztMo., Di., Do. und Fr.: 19-20 Uhr lichen Bereitschaftsdienstes. Mi.: 16-18 Uhr Sa., So. und Feiertage: 10-12 Uhr Apotheken und 16-18 Uhr Der Notdienst der Apotheken ist unÖffnungszeiten Notfallambulanz: ter der kostenlosen ApothekenMo., Di. und Do.: 18-22 Uhr Notdiensthotline Mi. und Fr.: 13-22 Uhr (08 00) 0 02 28 33 zu erfragen. Sa., So. und Feiertage: 8-22 Uhr (Kein Band – persönliche Beratung!) Ärztlicher Bereitschaftsdienst: Apothekennotfalldienst Willingen (Mo.-Fr. 18 bis 8 Uhr, Mi./Fr. 13 bis 26.10.-1.11.: Berg-Apotheke 8 Uhr sowie Sa./So./Feiertag 8 bis Willingen, Bergstr. 1, 8 Uhr am Folgetag) 116 117 Tel. (0 56 32) 66 99

Notfallpraxis Winterberg: Alternativ ist die Notfallpraxis im St. Franziskus-Hospital in Winterberg (02981 8021000) geöffnet. Öffnungszeiten: Sa./So./Feiertag

Apothekennotfalldienst Winterberg, Medebach, Hallenberg Mi. 24.10.: Asten-Apo. Winterberg Do. 25.10.: Stadt-Apo. Hallenberg

Augenärztlicher Notdienst Der augenärztliche Notdienst für das Hochsauerland, Soest und Lippstadt ist unter Tel. (0 18 05) 04 41 00 zu erfragen.

Tel. (02 91) 76 76 zu erfragen.

Zahnärztlicher Notdienst (Notfallsprechstd. von 10-12 Uhr) Der zahnärztliche Notdienst für das Hochsauerland ist unter

Kinder- und Jugendärztlicher Notdienst Zentrale Kinder- u. Jugendärztliche Notfallpraxis am Karolinen-Hospital Hüsten, Stolte Ley 9, Arnsberg, Tel. (0 29 32) 9 52 17 10; Sprechz. (ohne Voranmeld.): Mi. 16-19 Uhr; Sa., So., Feiertag: 9.30-13 Uhr u. 16-19 Uhr

Zuschriften unter Chiffre 2045 an den Briloner Anzeiger, Südstr. 9, 59929 Brilon

Für Reinigungsarbeiten im Raum Brilon suchen wir

Mitarbeiterinnen auf 400 Euro-Basis. Arbeitszeit nach Vereinbarung.

Verkäufer/in für Backwaren in Vollzeit für Brilon, zeitlich flexibel! Telefon 05258 974490 Erzieherin, 58 Jahre, neu im HSK, sucht 400 Euro-Job, keine Reinigungsarbeiten. Zuschriften unter Chiffre 2046

Telefon 01 71/64 20 74 5 · Fax 02961/3956 Wilfried Podszun · Südstraße 32 · Brilon

an den Briloner Anzeiger, Südstr. 9, 59929 Brilon

Überdachungen, Carports! Zimmerei/Holzbau J. Giller. Telefon 02991 78888

SOS-Pate werden

Wir bieten Ihnen Jobs auf 400 €-Basis. Mindestalter 18 Jahre. Ein eigener PKW ist von Vorteil. Infos erhalten sie unter 0291/95 29 83 - 18 oder schreiben Sie uns: f.ruppert@waz.de

Verschiedenes

Angebot für Männer ab 60 Jahre

Brilon, Brilon-Rixen, Brilon-Hoppecke, Olsberg-Gevelinghausen

Tierärztlicher Notdienst Samstag, 27. Oktober und Sonntag, 28. Oktober Praxis F. Weichenhan, Meschede, Unterm Hagen 28, Tel. (02 91) 28 50 tel. Terminabsprache erbeten! Notruf Polizei/Überfall 110 Notruf Feuerwehr/Rettungsdienste 112 Notfallfax für Gehörlose/ (02 91) 90 20-12 31 Ertaubte (02 91) 99 94-24 Rufnr. der Polizeiwache OST, Brilon (0 29 61) 9 02 00 Krankentransport HSK (02 91) 1 92 22 Krankenhaus Brilon (0 29 61) 78 00 Krankenhaus Winterberg (0 29 81) 802-0 Notdienste Sanitätshäuser Sanitätshaus Kraft, Brilon – 24-Std.-Bereitschaft, Tel. (0 29 61) 97 39-0 oder (08 00) 7 34 24 45 33 (Zentr. Notdienst) Sanitätshaus Löhr, Brilon – 24 Std.-Bereitschaft, Tel. (0 29 61) 9 61 30

Immobilienmarkt 2 Zi.-Whg (Garage) und 3 Zi.-Whg (Garten) in Marsberg, Balkon, 4 Zi.Whg. in Brilon-OT, (Garage) zu verm. Telefon 0177 5050651 Brilon-Stadtmitte, 85 qm Lagerfläche zu verm. Telefon 0160 5572888 Brilon-Stadt, suche Sozialwohnung bis 50 qm und 310 € WM Telefon 0160 8130515 Abstellfläche für Auto, Wohnwagen, Wohnmobil, in Brilon-Stadt mind. Mietdauer 4 Monate / Auto 60 €, Wohnw. 100 €, Wohnm. 150 €. info@brilon-immobilien.de oder Telefon 02961 979700 Einliegerwhg, 50 qm in ruhiger Wohngegend in Brilon, mit Balkon in 1. OG, renoviert, mit EBK, Miete VB plus NK, 2 MM Kaution. Telefon 02961 53101 oder 0176 39722487

Unterricht

Grundschulwochen • JUNIOR-Kurse - Fit für den Übertritt - Vorbereitung für die weiterführende Schule - Förderprogramm LRS & Dyskalkulie - Kostenlose Tests • Seit 24 Jahren erfolgreich in Brilon INFO-HOTLINE

(Brilon) 19 4 18

www.schuelerhilfe-brilon.de Brilon • Strackestr. 22 • 02961 / 19 4 18

Pension zur Mühlenkopfschanze, Willingen, Im Stryck 4, 12 Zimmer, 7 Wintergärten, 1 Glasanbau Frühstücksraum, 1 Küche kompl., 26 Betten, 13 Notbetten, kompl. Einrichtung, incl. abgeschl. Verträge, 11 WC + Dusche, 2 Garagen, eigener Parkplatz, Verkehrswert incl. Inventar 330.000,- Euro, Verkaufswert VS. Telefon 0171 8359612 www.haus-muehlenkopfschanze-goettig.de

Brilon, Lagerflächen von 10 qm bis 1.000 qm zu vermieten, zentral in Bahnhofsnähe, KM 2,60 €/QM/Monat zzgl. NK provisionsfrei, Tel. 02961 52004

Landwirtschaft Landverpachtung gegen Gebot ca. 3,5 Ha. Ackerland Raum Brilon, ca. 3 Ha. Ackerland und ca. 1,2 Ha Wiese Raum Hoppecke. E-Mail ggausg@aol.com

Kleine Stallgemeinschaft im Raum Winterberg hat Plätze frei! Einen Platz im schönen, geräumigen Offenstall (bietet Platz für zwei Pferde) und auch großzügige Boxen im Stallgebäude zu vermieten. Täglicher Weidegang, auch im Winter. Reitplatz, Ausreitmöglichkeiten direkt ab Hof.

Telefon 0160 94688764


28 DIE Wochenzeitung

Nr. 39 â&#x20AC;&#x201C; 24. Oktober 2012

Winterberg Totallokal "Die Wochenzeitung" Ausgabe vom 24.10.2012  

Winterberg Totallokal "Die Wochenzeitung" Ausgabe vom 24.10.2012

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you