Page 1

Jahrgang 42 Mittwoch, 13. September 2017 Auflage: 34.000 Stück

Nr.

34

DIE Wochenzeitung für die Städte Brilon, Olsberg, Willingen, Winterberg, Medebach und Hallenberg

Interkulturelle Woche in Brilon: Vielfalt verbindet Brilon. (km) Unter dem Motto „Vielfalt verbindet“, beginnt am 1. Oktober die Interkulturelle Woche in Brilon, die mit reichhaltigem Programm bis zum 14. Oktober Menschen aller Nationen einlädt, einander kennenzulernen. Das Projekt wurde bereits 1975 bei der deutschen Bischofskonferenz ins Leben gerufen, denn zur damaligen Zeit blieben viele der Gastarbeiter mit ihren Familien in Deutschland und diese Initiative sollte ihnen eine Hilfe sein, um sich in der Gesellschaft einzugliedern. Die Interkulturelle Woche ist mit ihren 5.000 Veranstaltungen an mehr als 500 Orten in ganz Deutschland fest verankert. Die Kirchen verbinden damit seit über 40 Jahren die Überzeugung, dass gerade in der Begegnung die Wertschätzung füreinander wächst. Die Ehrenamtlichen in Kirchengemeinden, Vereinen, Initiativen und Schirmherr Dr. Christof Bartsch und alle Mitwirkenden freuen sich auf eine Zeit der besonderen Begegnungen. Text und Foto: Katharina Maschka Wohlfahrtsverbänden haben einen entscheidenden Beitrag zu der positiven Entwicklung der Integration geleistet.

Stichwort der Woche

Immer mehr Arbeitnehmer haben einen Nebenjob. Fast drei Millionen Menschen müssen sich, zusätzlich zu ihrer Vollzeittätigkeit, einen Mini-job suchen. Dabei ist kaum anzunehmen, dass es sich hierbei nur um Leute handelt, die in ihrem Job nicht ausgelastet sind und nur nebenbei etwas „Vermach“ haben wollen. Fakt ist, dass gerade am unteren Ende der Lohnskala seit Jahren eine Stag-nation herrscht. Bei steigenden Mieten, gerade in den urbanen Ballungsräumen, reicht das Einkommen dann oft nicht mehr zum Bestreiten des Lebensunterhalts aus. Jetzt im Wahlkampf bekommen wir immer wieder zu hören, wie gut es uns Deutschen doch geht. Ein stabiles Wirtschaftswachstum, immer mehr sozialversicherungspflichtige Jobs, eigentlich müssten wir doch den ganzen Tag vor Glück laut schreien. Oft habe ich den Eindruck, dass Politiker und Medienschaffende bei ihrer Einschätzung zur Lage der Nation nur ihr persönliches Umfeld im Blick haben. Der Blick nach „unten“ scheint im Moment in diesen Kreisen nicht sehr populär zu sein.

Kein Auskommen mit dem Einkommen

Wenn hart arbeitende Menschen mit ihrem Verdienst nicht mehr eine Familie ernähren können, wenn das Sozialamt voll beschäftigte Arbeitnehmer mit Wohngeld unterstützen muss oder beide Elternteile noch nach Feierabend oder am Wochenende was dazu verdienen müssen, dann ist das in einem „so reichen Land“ ein Skandal. Die Gründe für diese soziale Schieflage liegen auf der Hand. Die Globalisierung, an der wir Deutschen ja auch gut verdienen, schafft auch einen Wettbewerb der Arbeitskräfte. Gerade untere Lohngruppen geraten dabei immer mehr unter Druck. Ein Facheinzelhändler, der in Konkurrenz zu multinationalen Internetkonzernen steht, ist sicher nicht in der Lage, seine Beschäftigten besser zu bezahlen. Gesundheitsdienstleister, die sich in der Konkurrenz zur osteuropäischen Pflegemafia behaupten müssen, können dadurch auch nicht tiefer in die Tasche greifen. Zudem werden Einkommen in geringer Höhe viel zu früh und viel zu stark mit Steuern und Sozialabgaben belastet, die Freibeträge sind ein Witz

und das Argument, dass die Menschen damit für ihre eigene Rente vorsorgen, ist bei dem geltenden System von Entgeltpunkten, einfach nur eine Unverschämtheit. Die zunehmende Digitalisierung wird in absehbarer Zeit immer mehr Menschen in den Niedriglohnsektor treiben. Durch diese Entwicklungen und nicht zuletzt durch den internationalen Finanzkapitalismus ist der Wert des Produktionsfaktors Arbeit in den vergangenen Jahren immer stärker gesunken. Sicher gibt es für dieses Problem keine Patentlösung. Weder ein „bedingungsloses Grundeinkommen“, noch eine wirklich sozial ausgewogene Steuer- und Rentenreform, bei der auch Aktiengewinne und andere Kapitalerlöse stärker zur Finanzierung des Sozialstaates herangezogen werden, sind derzeit politisch durchsetzbar. So bleibt vielen „kleinen Leuten“ keine andere Möglichkeit, als sich in mehreren schlecht bezahlten Jobs kaputt zu malochen. Über ihre Rente brauchen sie sich dann auch keine Gedanken mehr zu machen.

In dieser Ausgabe

BRILON: DLG-Waldtage in Madfeld .......................12

WINTERBERG: Durch den Herbst mit dem Gewerbeverein Siedlinghausen.................20

SONDERTHEMEN: Seniorenratgeber .............13 Tag der Musterhäuser ......10

Christof Bartsch, Schirmherr der Initiative, betonte die Wichtigkeit der Umsetzung der Begegnungen, um ein neues Bewusstsein zu schaffen, den Schwierigkeiten neu entgegen zu treten und Lösungen anzubieten. Die Verantwortung für das Gemeinwohl beginnt bei Jedem selbst. Haltung zu zeigen und für Menschenrechte und demokratische Werte einzustehen, stärkt jede Gemeinschaft. In der Begegnung Viele Veranstaltungen wächst die Kraft, um Ablehnung und im Raum Brilon Auch in Brilon sind 18 Veranstalter Ausgrenzung zu überwinden. Fortsetzung auf Seite 4 aktiv an dieser Aufgabe beteiligt. Dr.

Wohnungs‐ und Gewerbebau Mainzer GmbH Obere Mauer 1 · 59929 Brilon Obere Mauer 1 · 59929 Brilon Fon0 29 02961 976430 Fon 61 ‐ 97 64 30 · Fax 0 29 61 ‐ 97 64 64 www.wgb-mainzer.de www.wgb‐mainzer.de

Makler · Bauträger · Vermietung · Hausverwaltung

Idylle pur!

Stilvolle Eigentumswohnung in Olsberg-Bigge am Schloss 4 Zimmer, Küche, Diele, 2 x Bad/WC, 2 x Abstellraum, große Terrasse, 110 m2 Wohnfläche mit Innenkamin und Stellplatz. Aufteilung in zwei kleinere Eigentumswohnungs-Einheiten möglich. Ideal als Ferienwohnung oder als Dauerwohnsitz. Sofort frei.

Kaufpreis: EUR 79.000,00 Energieausweis beantragt

Norbert Schnellen

Der nächste BRILONER ANZEIGER erscheint am: Mittwoch, 20. September 2017 – Redaktions- und Anzeigenannahmeschluss: Donnerstag, 14. September 2017, 10 Uhr Kontakt: Obere Mauer 1 · 59929 Brilon · Tel. 02961 9776-24 · Fax 02961 9776-30 · redaktion@briloner-anzeiger.de · www.brilon-totallokal.de Erscheint kostenlos


DIE Wochenzeitung

Nr. 34 – 13. September 2017

OPEN AIRfestival

Ich einfach unverbesserlich 3 Marktplatz Medebach Freitag, 15. September 2017 | 21.00 Uhr

EINTRITT FREI Weitere Infos unter: www.sparkasse-hochsauerland.de

Catering:

Veranstaltet vom Kino Willingen in Kooperation mit Sparkasse Hochsauerland. Programmänderungen vorbehalten. %LOGTXHOOHZZZ¿OPVWDUWVGH

facebook.com/sparkassehochsauerland

2


DIE Wochenzeitung

Nr. 34 – 13. September 2017

3

Offene Probe im Museumsgarten

Foto: privat Brilon. Im Rahmen der Sängerkultur im Sauerland des Museum Haus Hövener lädt der Männerchor 1868 Brilon am Dienstag, den 19. September, um 18 Uhr in den his-

torischen Museumsgarten zu einer offenen Probe ein. Ein passendes Ambiente also, um Besucher auch zum Mitsingen und Mitmachen zu bewegen. Zwischen Rosen im

Hochgarten des Hauses Hövener präsentieren sich die Klänge schließlich als außergewöhnliches Kulturgut. Auf dem Probezettel stehen: „O du schöner Rosengarten“, die Volksweise „Jägerlied (Droben im Oberland)“, „Wanderlied“, „Beim Kronenwirt das ist heut Jubel und Tanz“, „Lache”, „Waltzing Matilda“ – Australiens bekanntestes Volkslied und weitere Volksweisen. Bei dieser Gelegenheit möchte der Männerchor 1868 Brilon schon auf das 150. Jubiläum im nächsten Jahr hinweisen. Der Eintritt zur Chorprobe ist an diesem Tag in der Bahnhofstraße möglich. Die Probe selbst ist kostenlos. Für Rückfragen steht das Museum Haus Hövener unter 02961 9639901 zur Verfügung.

Einzelhandels-Stammtissch Winterberg. Die Winterberger Einzelhändler treffen sich alle zwei Monate, um sich über aktuelle Entwicklungen und Themen im Einzelhandel auszutauschen und gemeinsame Projektideen zu entwickeln. Der Stadtmarketingverein

Winterberg mit seinen Dörfern lädt am Donnerstag, den 14. September, um 19 Uhr alle Winterberger Einzelhändler (auch aus den Dörfern) zum nächsten Einzelhandels-Stammtisch in das Resturant „Heimatliebe” am Waltenberg 2 ein. Themen

werden unter anderem gemeinsame Aktionen im Handel, das Stadterlebnis 2018, Potenziale von Großevents sowie die Digitalisierung und Ideen für Parkraumkonzepte sein. Der Stadtmarketingverein hofft auf rege Resonanz.

Ihr guter Schlaf lässt uns nicht ruhen! Massivholzbetten, Matratzen, Lattenroste, Decken, Kissen und Bettwäsche. d Bettwäsche un • Individuelle Beratung bei uns en ck de er m Som oder auch bei Ihnen zu Hause reduziert! • Lieferung frei Haus (bis 30 Km) • Kostenlose Entsorgung der alten Bettausstattung Am Hängeberg 2 · 59929 Brilon www.beckerTel. 02961 2865 · Fax 02961 51037 matratzen.de info@betten-becker.biz Öffnungszeiten: Mo.-Fr. 9.00-13.00 Uhr und 14.00-18.00 Uhr Sa. 9.00-14.00 Uhr

25 JAHRE

Einweihung E-Tankstelle in Brilon Weitere Lademöglichkeit in der Kernstadt

Testladung: Ulrich Küthe (Vertriebsleiter PLUG‘n CHARGE), Bürgermeister Christoph Bartsch und Florian Gartner übergeben die E-Tankstelle ihrer Bestimmung. Foto: privat Brilon. Im Beisein von Bürgermeister Dr. Christoph Bartsch wurde die zweite E-Tankstelle in Brilon eingeweiht. Neben der im Juni auf dem Gelände der Auto Witteler GmbH eingerichteten E-Tankstelle, bie-

tet nun auch das Hotelier-Ehepaar Dorothee und Florian Gartner vom Hotel Rech seinen Gästen die kostenlose Möglichkeit, Elektrofahrzeuge aufzuladen. „Die Motivation zur Einrichtung einer Normallade-

station direkt vor unserem Hause ging eigentlich von unseren Gästen aus, es wurde deutlich, dass immer mehr Gäste mit einem Elektrofahrzeug anreisen und auf Lademöglichkeiten angewiesen sind”, so Dorothee Gartner. Bürgermeister Christoph Bartsch stellte fest, dass privates Engagement manchmal schneller ist als öffentliches und dankte Familie Gartner für das Angebot, welches dazu beiträgt, Brilon ökologischer zu machen. Hotelinhaber und Oldtimer-Fan Florian Gartner ergänzt: „Tradition und Moderne schließen sich für uns nicht aus. Wir laden nicht nur unsere Hotelgäste, sondern alle Briloner dazu ein, Teil der Zukunft zu werden und mit einer Tischreservierung bis September 2018 bei uns kostenfrei mit dem Ökostrom der Briloner Stadtwerke ihr Elektrofahrzeug aufzuladen.

„Rocken für den guten Zweck” den und irreversiblen Schädigung der Nervenzellen, die für die Muskelbewegungen verantwortlich sind.

Für einen guten Zweck: Das Benefizkonzert mit der„Abräumband”. Foto: Band Winterberg. „Rocken für einen guten Zweck“ lautet der Titel des Benefiz-Konzerts am Freitag, den 15. September, mit der „Abräumband“ (ehemals „Born Wild“). Los geht das Konzert um 21 Uhr in den Kurparkstuben Korn, vorher darf sich bei Sonnenuntergang auf der Terrasse an der Grillstation ab 19 Uhr gestärkt werden. Und dies bei freiem Eintritt. „Der Reinerlös und alle freiwilligen Spenden, um die wir am Abend bit-

ten, fließen an den Verband A.L.S. Deutschland. Dieser Verband ist die Dachorganisation einiger ALS-Vereine, die sich direkt um die Betroffenen kümmern“, so Jessica Korn. Es ist eine heimtückische Krankheit, gegen die zurzeit noch kein wirksames Heilmittel gefunden ist: Amyotrophe Lateralsklerose - kurz ALS. Bei dieser bislang unheilbaren und tödlich verlaufenden Krankheit kommt es unter anderem zu einer fortschreiten-

Metal-Band der etwas anderen Art Für den passenden Sound wird die „Abräumband“ mit Michael Kaspar (Gitarre), Michael Schiel (Gitarre), Tobi Maus (Vocals) sowie Ralf „Rabbi” Müthig (Bass) und André Küttner (Drums) sorgen. Erklärtes Ziel der Band: Sie wollen eine Metal-Coverband der anderen Art sein. Auf die Ohren gibt es nicht nur allseits bekannte Songs, sondern auch viele „Insider“-Stücke quer durch die ganze Rock- und Metal-Geschichte. Von Deep Purple‘s „Highway Star“ über alte und neue Songs von Metallica bis hin zu „Painkiller“ von Judas Priest und „Dream Theater“-Stücken. Kostenlose Tickets/Voranmeldung: In den Kurparkstuben Korn im Kur- und Vitalpark und telefonisch unter 02981 6025. Weitere Infos gibt es auch unter www.kurparkstuben-winterberg.de.

Sonnenbrillen %

10

bis bi

*

%

30

Brilon GmbH

Inhaber Meinolf Riekes

59929 Brilon · Bahnhofstr. 29 Tel. 0 29 61/60 35

reduziert!!

Sonnenbrillen inklusive 2 Gläser in Sehstärke!**

2 Gläser 1 Preis

* Nicht mit anderen Angeboten kombinierbar ** Beim Kauf einer Sonnenbrille ab € 89,90 sind zwei ECO Sonnenschutzgläser in Ihrer Sehstärke für die Ferne oder Nähe, sph. +/- 6.00 dpt, cyl. 2.00 dpt. Tönung 75% oder 85% grau, braun oder pilotgrün inklusive. Nicht mit anderen Angeboten kombinierbar.

Die Tagespflege Dönekes blickt mitlerweile auf das fünfjährige Bestehen zurück und möchte diesen Tag mit allen aktuellen und ehemaligen Tagespflegegästen, deren Angehörigen und allen Interessierten am Freitag, 15. September, ab 14 Uhr feiern. Hierzu wird um Anmeldung unter 02985 3689975 gebeten. Auch das Angebot der Tagespflege hat sich in den letzten Jahren stetig erweitert. Neben fachlicher Weiterbildung der Mitarbeiter unterstützt auch ein Auszubildender die tägliche Versorgung der Gäste im Tagesverlauf. Seit Juli besteht außerdem die Möglichkeit, ambulante Betreuung in der häuslichen Umgebung in Anspruch zu nehmen. Als Pflegeberaterin steht Frau Leutner ab sofort für alle Fragen zum Thema Pflege zur Verfügung, ebenso kann sie Kurse für pflegende Angehörige und Einzelschulungen anbieten und die Beratung nach § 37.3 durchführen. Und sicherlich ist es dem ein oder anderen auch nicht entgangen, dass jetzt auch ein behindertengerechtes Fahrzeug für den Transport von Personen im Pflegerollstuhl zur Verfügung steht. So kann noch individueller auf die Bedürfnisse der Gäste eingegangen werden. Wer Interesse an einem der vielfältigen Angebote der Tagespflege in Niedersfeld hat, kann sich unverbindlich unter 02985 3689975 informieren und die Möglichkeit der Besichtigung der Tagespflege am Tag der offenen Tür am 15. September, ab 14 Uhr nutzen.

Ruhrstraße 38A · 59955 Winterberg-Niedersfeld Tel.: 02985 368 9975 ·ZZZWDJHVSÁHJHQLHGHUVIHOGGH


4

DIE Wochenzeitung

Nr. 34 – 13. September 2017

Gesundheits-Tipp

Fortsetzung von Seite 1

der Woche Aloe Vera Jetzt Immunsystem stärken - Anzeige -

Dass das Aloe Vera Gel bei Hautverletzungen, Verbrennungen und zur Feuchtigkeitsversorgung in der Hautpflege angewendet wird, hat sich inzwischen herumgesprochen. Aber Aloe Vera wird auch innerlich angewendet. Der Saft der Pflanze entgiftet, entschlackt und wirkt blutreinigend, das Immunsystem wird sehr gut gestärkt, der ganze Organismus wird gekräftigt. Aloe Vera findet Anwendung bei Magen-Darm-Beschwerden, sie lindert und heilt Infektionen und Entzündungen, unterstützt die Immunabwehr, wirkt regenerierend und spendet neue Lebenskraft. Die wirklich erstaunlichen Erfolge der Aloe Vera haben zu einer Fülle von Aloe Vera-Produkten geführt. Wichtig ist, dass das Aloe Vera Blatt gut geschält wurde, da die Schale Aloin enthält, welches im Aloe Vera Saft nicht enthalten sein sollte. Im Reformhaus Rüther bekommen Sie den Saft in sehr guter Qualität, dazu noch in Bio-Qualität. Weitere Informationen und natürlich die gute Beratung geben wir gerne an Sie weiter.

Rüther

BRILON Bahnhofstr. 10 (ehemals Schlecker) Abonnieren Sie uns! Tel. (0 29 61) 5 45 87

Menschen zusammenbringen ist das wichtige Ziel, so Sabine Volmer, die als Organisatorin das Programm vorstellte. Eröffnet wird das Programm am Sonntag, den 1. Oktober, um 12 Uhr mit einem Erntedankfest an der evangelischen Stadtkirche mit der internationalen „Völkertafel“ als Mitbring-Buffet. Um Anmeldung bei Jutta Fiebich, Tel. 02961 50020, wird gebeten. Am Dienstag, den 3. Oktober, ist der Tag der Moscheen. Ab 10 Uhr steht die Tür der Briloner Moschee für Besucher offen. Am selben Tag, um 19.30 Uhr, lädt das evangelische Gemeindezentrum zur Lesung „Reise durch Dialogistan“ mit dem Autor Wilfried Oertel, der seine persönlichen Erfahrungen und Begegnungen mit Menschen verschiedener Herkunft niederschrieb. Das Café International im ev. Gemeindezentrum ist für alle am 5. Oktober in der Zeit 15.30 bis 17 Uhr geöffnet und hofft auf tolle Gesprächsrunden. Für die Kinder zwischen drei und sechs Jahren wird

am Donnerstag, den 5. Oktober, um 15.30 Uhr zu dem besonderen Thema in der Stadtbibliothek ein Buch „Irgendwie Anders“, als Bilderbuchkino vorgeführt. Um Anmeldung für anschließendes Basteln wird gebeten unter Tel. 02961 794460. Am Donnerstag, den 6. Oktober, von 16 bis 18.30 Uhr, wird im Sozialwerk St. Georg, Bahnhofstr. 36 und in der Grundschule Hoppecke, gemeinsam afghanisch, persisch und arabisch gekocht. Ein Drachenfest mit selbstgebauten Drachen wird an der Hellwiese-Hütte am 7. Oktober, von 13 bis 18 Uhr in Hoppecke, Bontkirchener Str., gefeiert. Dieses besondere Fest soll die afghanischen Kinder an ihre heimatliche Tradition erinnern, bei der sogar Wettkämpfe im Drachensteigen veranstaltet werden. Auch dieser Abend wird kulinarisch abgerundet. Am Sonntag, den 8. Oktober, haben die Bürger ab 10 Uhr rund um die Propsteikirche St. Petrus und Andreas die Möglichkeit, am Herbstfest zum Thema „Hören, Zuhören, Verstehen“ teilzunehmen.

Ein kostenloses Angebot des Nähund Strickcafés „Kunterbunt“ im ev. Gemeindezentrum besteht für alle am Montag, den 9. Oktober, von 14.30 bis 17 Uhr. Am Dienstag, den 10. Oktober, in der Zeit von 10 bis 12 Uhr, bietet der Caritasverband Brilon, Scharfenberger Str. 9, ein offenes Klassenzimmer zum Thema „GLOBUS – gemeinsam Leben und Lernen in Deutschland“. Anmeldung bis zum 2. Oktober bei Simone Geck Tel. 02961 971929. Die Eröffnung der Fotoausstellung „Da bin ich“ der Jugendkunstschule Bleiwäsche e. V. ist am Mittwoch, den 11. Oktober, um 17 Uhr in der Volksbank Brilon-Büren-Salzkotten Bahnhofstraße 18. Diese ermöglicht den Besuchern, an Kulturerlebnissen der 22 Teilnehmer teil zu haben. „Tomorrow – die Welt ist voller Lösungen“ ist der Titel des Films von Cyril Dion und Melanie Laurent, der am 12. Oktober, um 19.30 Uhr im Bürgersaal des Briloner Rathauses ausgestrahlt wird. Musikalisch geht es mit Shirin

Partowi weiter am Freitag, den 13. Oktober, von 18 bis 20.30 Uhr und am Samstag, den 14. Oktober, von 10 bis 18.30 Uhr in der Musikschule des HSK. Anmeldung ist erforderlich bei Sabine Volmer, Tel. 02961 794296. Am Samstag, den 14. Oktober, von 9.30 bis 13 Uhr, findet ein Treffen der haupt- und ehrenamtlich Engagierten in der Flüchtlingsarbeit statt. Im Pfarrzentrum, Kirchenstraße 3, wird das Thema „Begegnungen mit traumatisierten Menschen – wenn der Glaube abhanden kommt“ erörtert. Anmeldung bei Franziska Pich, Tel. 0151 67325530. Zum Abschluss der Interkulturellen Woche wird am Samstag, den 14. Oktober, ab 14.30 Uhr auf dem Marktplatz Brilon ein Familienprogramm angeboten zu dem alle Bürger eingeladen sind. Ab 16 Uhr werden Luftballons verteilt, an die jeder persönliche „Worte des Friedens“ anhängen darf. Anschließend werden alle Luftballons um 16.30 Uhr in den Himmel steigen. Weitere Infos auf www.brilon.de.

Kfd Rösenbeck unternahm eine Wanderung: Bos ging es in Alme am Entenstall. Die ca. 2,5-stündige Route führte zum Mestenholz und dann weiter über Gut Almerfeld, wo es eine kleine Erfrischungspause gab, Gemeinsam mit dem heimischen Bundestagsabgeordnach Radlinghausen. Von dort ging es am Teich vorbei über den Hamm neten Patrick Sensburg haben Vertreter der CDU Brilon das Brinach Rösenbeck. Zum Abschluss gab es in der Dorfkneipe leckere Sachen loner Unternehmen Condensator Dominit besucht. Das Unternehmen, das vom Grill und natürlich auch kühle Getränke. Foto: privat auf Anlagetechnik in Stromnetzen spezialisiert ist, hat in den vergangenen Jahren eine sehr positive Entwicklung genommen. Besonders gefragt sind die sogenannten Netzspannungsregler, die sicherstellen, dass die elektrische Spannung in den Stromnetzen konstant gleich bleibt. „Während kleinere Spannungsschwankungen in privaten Haushalten kaum spürbar sind, können sie bei Unternehmen des produzierenden Gewerbes schnell teure Folgen haben, wenn sich Fertigungsanlagen aufgrund von NetzZeit vom 1. bis 31. November jeden chenden Gebührenhaushalt. Pro schwankungen abschalten und die Produktion somit unterbrochen wird. Jahres. Nach der Anmeldung infor- Jahr entstanden für die Einsamm- Gerade in Folge der Energiewende haben diese Netzschwankungen zugemiert das Entsorgungsunterneh- lung und Entsorgung Kosten von nommen. Aufgrund des Wachstums in den vergangenen Jahren hat das men dann per Karte oder E-Mail rund 10.000 Euro – ohne Verwal- Unternehmen einen Großteil der ehemaligen Chemivron-Fläche am Bahntungsaufwand. Und der werde mit hof Brilon-Wald erworben und will sich am neuen Standort vergrößern. Im über den genauen Abfuhrtermin. Die Abfuhr erfolgt dann nicht dem neuen System bei der Stadt Anschluss an einen Rundgang standen dann vor allem die Energiepolitik mehr samstags, sondern an einem Olsberg deutlich sinken, erwartet der Bundesregierung sowie der Fachkräftemangel in vielen Branchen im Wochentag, erläutert Elmar Trippe, Elmar Trippe. Denn in den vergan- Mittelpunkt des Gesprächs. „Gerade den jungen Leuten ist oftmals nicht im Olsberger Rathaus zuständig für genen beiden Jahren wurden im bewusst, wie viele international tätige und erfolgreiche Mittelständler wie Abfallwirtschaft und -beratung. Der Schnitt rund 500 Anmeldungen im Condensator Dominit es bei uns im Hochsauerlandkreis gibt und welch tolle Vorteil: Das Entsorgungsunterneh- Bürgerservice eingereicht – dazu Karrieremöglichkeiten sich bei unseren heimischen Unternehmen bieten. men kann für die Grünschnittabfuhr kommen noch Änderungen und Ich hoffe daher sehr, dass sich Schulen und Unternehmen im Hochsaugezielt freie Kapazitäten nutzen; Ergänzungen von bereits angemel- erlandkreis künftig noch besser vernetzen, um diese Möglichkeiten aufzuzudem fällt der kostenintensive deten Aufträgen. „Mit dem neuen zeigen. Ich bin mir sicher, dass dies sowohl für die jungen Menschen, als Samstagstermin weg. Elmar Trippe: System kommen wir einer großen auch für die Unternehmen in der Region ein großer Zugewinn wäre“, so „Insgesamt wird die Baum- und Zahl von Grundstückseigentü- Sensburg. Foto: privat Strauchschnittabfuhr deutlich wirt- mern entgegen“, so Bürgermeister schaftlicher.“ Denn obwohl für die Wolfgang Fischer, „es ist einfach Nutzer keine Zusatzkosten anfallen, in der Handhabung und deutlich muss das Angebot bezahlt wer- wirtschaftlicher als das bisherige den – und zwar über den entspre- System.”

Per Karte oder online: Stadt Olsberg organisiert Baum- und Strauchschnittabfuhr neu Olsberg. Die Stadt Olsberg organisiert ihre Baum- und Strauchschnittabfuhr neu. Künftig können alle Bürger eine Abfuhr über spezielle Meldekarten oder online über die Homepage der Stadt Olsberg anmelden. Die Sammlung bleibt nach wie vor kostenlos. Das hat der Ausschuss Ordnung und Soziales jetzt einstimmig beschlossen. Demnach können Grundstückseigentümer künftig die Baum- und Strauchschnittabfuhr direkt beim zuständigen Entsorgungsunternehmen Stratmann anmelden – entweder über eine spezielle Abfuhrkarte, die es im städtischen Bürgerservice, bei Banken oder Ortsvorstehern gibt, oder online über die Homepage www.olsberg.de. Der Anmeldezeitraum betrifft die

Mit dem Alfred-Delp-Haus und der Marianischen Sodalität haben 18 Kinder und Jugendliche sowie das Betreuerund Küchenteam erlebnisreiche Ferien im Landschlösschen Rockenbach verbracht. Spiel und Sport vor Ort gehörten ebenso zum Programm wie der Besuch des Waldfreibades in Neustadt an der Aisch. Höhepunkte der zwölftägigen Freizeit waren das Spitzenspiel der 2. Fußballbundesliga Die Frauengemeinschaft Scharfenberg besuchte das Stück zwischen Nürnberg und Union Berlin „Kohlhiesels Töchter” auf der Freilichtbühne in Herdringen. Trotz der kühlen vor 30.000 Zuschauern im Franken- Temperaturen waren alle Frauen am Abend von der Darbietung begeistert stadion und der Tag im Kletterwald und konnten sich in der Pause mit einem heißen Glühwein aufwärmen. Pottenstein. Foto: privat Foto: privat


DIE Wochenzeitung

Nr. 34 – 13. September 2017

SchieĂ&#x;t der HSK mit Kanonen auf Spatzen am Wolfgangsee?

5

Neue Homepage fĂźr Olsberger Kneipp-Figuren

Signalkrebsvorkommen durch VerfĂźllung des Sees vernichten

Olsberg. Leider ist auf den Sonder- fen. Die korrekte Internetadresse lauseiten zur Einweihung der Olsberger tet: www.olsberger-kneipp-ďŹ guren.de. Tiere haben sich stark vermehrt und Kneipp-Figuren ein Fehler unterlau- Wir bitten um Beachtung. besiedeln mittlerweile den gesamten Uferbereich mit einer Länge von immerhin acht bis neun Kilometern. Der derzeitige Bestand wird auf ca. 415.000 Tiere geschätzt, ohne die Lager-Räumungsverkauf wegen Sortimentswechsel Kleinkrebse. Mit diesen rechnen die Fachleute mit einer Bestandszahl vom 18.9. - 18.10.2017 von ca. einer Millionen Edelkrebsen. Diese Zahl ist von herausragender Bedeutung, auch fĂźr die Abgabe an andere Gewässer. Um der Trinkwassergewinnung einerseits und dem sehr hohen Edelkrebsbestand andererseits Rechnung zu tragen, werden alle Gewässer und Teiche im EinzugsInh. Petra Gerhold u. Janette Friedrich bereich der Talsperre regelmäĂ&#x;ig auf alle ĂźberprĂźft ob sich Signalkrebse, oder Spansfeld 31 und Kur Stoffe andere amerikanische Krebse darin zwaren 59929 Brilon-ThĂźlen ! beďŹ nden. Denn nur diese Ăźbertragen Tel. 02963 9088324 Mo.-Fr. 9.30 - 1 die Krebspest. Im Jahr 2016 wurden 2.30 U Fax 02963 9088325 h 15.00 im Wolfgangsee per Reuse sieben - 18.00 r Mittwoc Uhr stoffstudio.inkenadel@gmail.com h-Nach Signalkrebse gefangen. Diese siem geschlo ittag www.stoffstudio-inkenadel.de ssen ben waren geschlechtsreif. Eine Laboruntersuchung ergab, das sie nicht Träger der Krebspest waren. Um jedoch eine sicheres Ergebnis zu bekommen, ist die Untersuchung von mindestens 100 Signalkrebsen aus diesem Gewässer notwendig. Die Krebspest, die eine seuchenartig verlaufende Infektionskrankheit ist, wird entweder durch den Signalkrebs, der die Krebspesterreger in sich hat, direkt Ăźbertragen, oder Ăźber Fische, die den Infektionsträger als Nahrung aufnehmen.

Wir brauchen Platz!

BĂźrgermeister Dr. Christof Bartsch bei der BĂźrgerversammlung „Signalkrebsvorkommen im Wolfgangseeâ€? in Madfeld, rechts daneben Antonius DĂźnnebacke von der „Unteren NaturschutzbehĂśrde des HSKâ€?. Text und Foto: Peter Kasper Brilon. (pk) Am 6. September hatte der BĂźrgermeister der Stadt Brilon Dr. Christof Bartsch zu einer BĂźrgerversammlung in die SchĂźtzenhalle nach Madfeld eingeladen. Einziger Informationspunkt war die VerfĂźllung des bestehenden Sees und dessen Neuanlegung. Diese MaĂ&#x;nahme wird notwendig werden, da das Signalkrebsvorkommen im Wolfgangsee nach § 40 des Gesetzes Ăźber Naturschutz und Landschaftspflege (Bundesnaturschutzgesetz-BNatSchG) entsprechende MaĂ&#x;nahmen vorschreibt. Der § 40 befasst sich mit „Nichtheimischen, gebietsfremden und invasiven Arten“. Punkt (3) dieses Gesetztes lautet: „Die zuständigen BehĂśrden des Bundes und der Länder ergreifen unverzĂźglich geeignete MaĂ&#x;nahmen, um neu auftretende Tiere und Panzen invasiver Arten zu beseitigen oder deren Ausbreitung zu verhindern. Sie treffen bei bereits verbreiteten invasiven Arten MaĂ&#x;nahmen, um eine weitere Ausbreitung zu verhindern und die Auswirkungen der Ausbreitung zu vermindern, soweit diese Aussicht auf Erfolg haben und der Erfolg nicht auĂ&#x;er Verhältnis zu dem erforderlichen Aufwand steht.“ Mehr als 60 Interessierte Madfelderinnen und Madfelder waren der Einladung gefolgt. BĂźrgermeister Dr. Christof Bartsch konnte neben diesen den GeschäftsfĂźhrer des Wasserverbandes Aabach-Talsperre Bad WĂźnnenberg, Dipl.-Ing. Rainer Gutknecht, Wolfgang Klein, Dipl. Biologe Carsten Burk, Antonius DĂźnnebacke von der „Untere NaturschutzbehĂśrde des HSK“ sowie Dr. Gerrit Bub und Karl-Ludwig Oriwall vom Forst Brilon begrĂźĂ&#x;en. Der BĂźrgermeister wies besonders auf die emotionale Bindung der Madfelderinnen und Madfelder hin und bestätigt ihnen, das sie dieses Thema sehr stark berĂźhrt. Sie sehen in „ihrem Wolfgangsee“ ein gern genutztes Naherholungsgebiet. Gesetzliche Verpichtung – Trinkwasser Sicherung – Kostenträger Wie bereits erwähnt, ist mit dem § 40 des Bundesnaturschutzgesetzes der mĂśglich Spielraum in einem befallenen Bereich sehr eng. Da, wo sich invasive (eindringende) Arten beďŹ nden und verbreiten muss gemäĂ&#x; gesetzlicher Verpichtung bedingungslos vorgegangen werden. Die Entscheidung liegt hierĂźber bei der „Unteren NaturschutzbehĂśrde des HSK“ . Die Stadt Brilon als EigentĂźmer des Geländes hat hier nicht zu entscheiden. Das bedeutet jedoch auch, dass der Entscheider auch gleichzeitig der Kostenträger in Verbindung mit dem Wasserverband Aabach-Talsperre ist. Aufgrund neuer Funde von Signal-

krebsen im Wolfgangsee, ist die Sicherung der Trinkwassergewinnung vorrangig. Bei den Krebsen geht die grĂśĂ&#x;te Gefahr nicht von den groĂ&#x;en Krebsen aus, sondern die kleinen und mittleren Krebse sind die gefährlicheren fĂźr die AabachTalsperre. Da der Signalkrebs auch Landgänger sein kann, ist es ihm ein leichtes, entweder Ăźber den neben dem Wolfgangsee gelegenen Bachlauf in die Aabach-Talsperre einzuwandern, oder Ăźber Land sein Ziel zu erreichen. Die Wassergewinnung und Verteilung fĂźr Ăźber 250.000 Menschen in den Kreisen Warendorf, GĂźtersloh, Soest und Paderborn wäre dann gefährdet, da der Signalkrebs die Krebspest weiter trägt und verbreitet. Hinzu kommt weiterhin, das die Aabach-Talsperre Ăźber das grĂśĂ&#x;te Vorkommen an Edelkrebsen in Deutschland und das grĂśĂ&#x;te in NRW verfĂźgt. Diese Krebse werden von den Signalkrebsen binnen einer Woche vernichtet und das Aas dieser toten Krebse verseucht das Wasser der Talsperre. Der Wasserverband gibt daher zur Sicherung des Edelkrebsbestandes jährlich 30.000 Euro aus. Die Frage durch wen oder was die Signalkrebse in den Wolfgangsee gelangt sind, ist mĂźĂ&#x;ig, da das Problem vorhanden ist und beseitigt werden muss. Die Untere NaturschutzbehĂśrde sieht nur durch die VerschĂźttung des Sees eine LĂśsung. Eine Vergiftung des Seewassers, um den Signalkrebs zu tĂśten, kommt nicht in Frage, da die Gefährdung des Grundwassers und durch VĂśgel die Mitnahme vergifteter Teile aus dem See nicht verhindert werden kann. Eine Bereusung des Sees fĂźhrt nur dann zu einem akzeptablen Ergebnis, wenn sie dauerhaft durchgefĂźhrt wird. Nach Ansicht der Verantwortlichen bleibt dann nur noch die ZuschĂźttung und spätere Neuanlegung des Sees. Der Diplom-Biologe Carsten Burk sieht auch im Schutz des Edelkrebses eine wichtige, notwendige Aufgabe. Diese Krebsart erfĂźllt wichtige Ăśkologische Aufgaben. Sie ist verbreitet in FlieĂ&#x;gewässern in Mittel- und Osteuropa sowie in Skandinavien und kommt in groĂ&#x;en Mengen in FlieĂ&#x;gewässern und Teichen vor. Der Edelkrebs ist ein Allesfresser und sorgt dafĂźr das kein Aas entsteht. Er wurde frĂźher auch als „Gewässerpolizei“ bezeichnet. Seit dem 19. Jahrhundert erfolgte der Niedergang der Bestandszahlen. Ab 1860 breitete sich in Europa die bis dahin unbekannte Krebspest aus, der der Edelkrebs nichts entgegen zu setzen hat. Er steht mittlerweile auf der „Roten Liste“ und ist vom Aussterben bedroht. Mit Anlegung der Aabach-Talsperre hat der Edelkrebs eine neue Heimat gefunden. Die damals eingesetzten

20-50 %

redaktion@briloner-anzeiger.de

FORSTHAUS WALDSEE CafĂŠ Restaurant Hotel

Technische LĂśsung Da es keine andere LĂśsung nach derzeitigem Stand zu geben scheint, bleibt die vorgeschlagene VerfĂźllung und spätere Wiederneuanlegung des Wolfgangsee die einzige MĂśglichkeit. Im Mai 2017 erfolgte durch das Ing.-BĂźro Klein bereits die Vermessung des Sees als Grundlage fĂźr die Massenermittlung und auch fĂźr die spätere Neuanlegung. Die VerfĂźllung erfolgt in drei bis vier Intervallen mit ca. 150 bis 200 LKW-Ladungen ĂĄ 30 Tonnen. Die VerfĂźllung soll bis zum Sommer 2018 erfolgt sein. Während der VerfĂźllung wird darauf geachtet, dass keine Krebse Ăźber Land verschwinden. Als Folge davon hat die Stadt Brilon fĂźr circa ein bis eineinhalb Jahre keinen LĂśschwasserteich zur VerfĂźgung. BĂźrgermeister Dr. Christof Bartsch fasste nach RĂźckfrage bei den Beteiligten Stellen (AabachTalsperre, HSK und Ing.-BĂźro Klein) zusammen: „Auf die Stadt Brilon als GeländeeigentĂźmer kommen keine Kosten fĂźr die VerfĂźllung und spätere Neuanlegung des Wolfgangsees zu. Das gleiche gilt fĂźr die StraĂ&#x;en- und Wegnutzung, falls Reparaturen oder Neuanlegung notwendig werden. Letzteres bestätigte das Ing.-BĂźro Klein ausdrĂźcklich „wenn etwas kaputt geht, wird es ersetzt. Antonius DĂźnnebacke ergänzte: „das Geld fĂźr diese MaĂ&#x;nahme kommt nicht aus den Haushaltsmitteln des Kreises, sondern aus dem Topf ‚Ersatzgeld‘“. Die nachfolgende Diskussion erfolgte teilweise sehr erregt, konnte jedoch an dem vorgenannten Ergebnis nichts ändern. Letztlich Ăźberwog jedoch bei vielen Anwesenden die Erkenntnis, das der Signalkrebs nicht dauerhaft vertrieben werde. Wenn auch der in der Ăœberschrift genante Ausspruch mehrfach viel, wurde nicht geschossen und man ging friedlich auseinander.

Ein schÜnes Wanderziel in der Nähe des Waldfeenpfades! Das Forsthaus Waldsee bietet mittwochs bis freitags von 14 bis 20 Uhr sowie samstags und sonntags von 11 bis 20 Uhr hausgemachte Kuchen und Torten, frische Waffeln sowie durchgehend warme Kßche an. Näheres unter www.sauerlandresort.de.

Waldsee Hotel Resort GmbH & Co. KG

 *    !   

"

 

1 2   3*    *        

( )         (   



    

 ) * 0  7   



 



,--.-/

 

 ! "   #$ 

   +*   *   %&   $ ' ($ $  %   ') * 45 -6(6/(%"       

         

 Brilon  

¡ Bahnhofstr. 15



    !"##$"%& '  

    !"##$"%& ' 




6

DIE Wochenzeitung

Nr. 34 – 13. September 2017

Der Schützenbund im Altkreis Brilon hat mit Stefan Wahle und Alexandra Will von der St. Liborius Schützenbruderschaft aus Assinghausen ein neues Kreisschützenkönigspaar. Mit dem 265. Schuss sicherte sich der 29-jährige Elektromeister in einem etwa zweistündigen Feuergefecht die Königswürde. Mit dem Ehrenschuss holte sich der scheidende Kreisschützenkönig Josef Andree von der Schützenbruderschaft St. Peter und Paul Obermarsberg den Reichsapfel. Die Krone ging an Björn Rüschenschmidt von der St. Hubertus Schützenbruderschaft Elleringhausen, das Zepter an Thomas Fiedler von der St. Hubertus Schützenbruderschaft Brilon und die Flügel gingen an Mario Dessel von der St. Antonius Schützenbruderschaft Oberschledorn sowie an Ulrich Becker vom Heimat- und Schützenverein Petersborn-Gudenhagen.

In einem spannenden Jungschützenschießen setzte sich Paul Hanfland von der St. Sebastian Schützenbruderschaft 1864 Bigge mit dem 231. Schuss durch und regiert nun mit Svenja Kordel die Kreisjungschützen. Die Flügel gingen an Sascha Funke von der St. Michael Schützenbruderschaft Olsberg und Marvin Körner von der St. Sebastian Schützenbruderschaft Brunskappel. Hendrik Mause von der Schützengesellschaft Hallenberg holte sich die Insignien der Jungschützen „ein Glas und eine Flasche“. Vizejungschützenkönig wurde Maximilian Münstermann von der St. Hubertus Schützenbruderschaft Brilon. Das Kreisschützenfest, ausgerichtet von der St. Sebastianus Schützenbruderschaft Medebach, fand seinen Höhepunkt in dem prachtvollen Festzug mit Parade am Sonntag. Fotos: Wilfried Kräling

Hidden Dreams – das Tanz- und Filmprojekt hat Premiere Brilon. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. Unter der Leitung der Choreografin Birgit Aßhoff hat sich eine bunt gemischte Schar aus rund 30 Briloner Bürgerinnen und Bürgern zusammengefunden. Jugendliche, Briloner Frauen und der Männerchor, die Altersspanne reicht von 13 bis 84, proben fleißig und konzentriert. Nun fiebern alle der Premiere am kommenden Freitag im der Aula des Schulzentrums entgegen. Die Zuschauer erwartet ein unterhaltsamer Abend aus Szenen und gesanglichen Beiträgen voller Anmut und Leidenschaft, die alle um das Thema „Träume – Wünsche – Sehnsucht“ ranken. Zu sehen ist auch ein Beitrag, von Birgit Aßhoff selbst getanzt – sie stellt das Pilot-Projekt zu den „Hidden Dreams“ vor, das vor genau zwei Jahren den Anstoß zu diesem städteübergreifenden Pro-

Wort-Gottes-Feier für die Verstorbenen Brilon. Einen geliebten Menschen zu verlieren erfüllt uns mit Trauer und Fassungslosigkeit. Gemeinsam wird am Dienstag, den 19. September, um 18 Uhr in

der Propsteikirche Brilon für die Verstorbenen des Pastoralverbundes Brilon des ersten Halbjahres 2017 gebetet, gesungen und an sie erinnert.

Erweiterung des Freizeit- und Breitensportprogramms des TuS Petersborn-Gudenhagen jekt gab. Den Höhepunkt des Freitagabends bildet ein Film, der in den letzten Tagen zusammen mit allen Mitwirkenden und dem Filmer Reinhard Jäger in Brilon gedreht wurde. Die Premiere ist am Freitag, den 15. September, um 20 Uhr in der

Petersborn. Der TuS PetersbornFoto: privat Gudenhagen plant derzeit die Erweiterung des Freizeit- und BreiAula des Schulzentrums, Zur Jako- tensportbereichs und möchte hierzu buslinde 26 in Brilon eine Fahrradgruppe ins Leben rufen. Egal ob Jung oder Alt, E-Bike oder Die Karten kosten 10 Euro, 7 Euro normales Rad, jeder ist willkommen. ermäßigt. Karten gibt es im VorAm 17. September wird eine erste verkauf im Ticketcenter der Brilon „Kennenlern-Tour” angeboten. TreffBWT, Derkere Str.; Restkarten an der Abendkasse.

Kneipp-Figuren in Olsberg sind fertig Wichtiges Alleinstellungsmerkmal für Olsberg kann”. Das Projekt müsse auch Olsberg. (rt) Am Sonntag, den im Kontext mit der neu gestal10. September, war es so weit: In teten Stadtmitte und der am 15. einem Festakt übergab Helmut Dezember ausgesprochenen Schmücker, erster Vorsitzender Zertifizierung zum Kneipp-Heilder Fachwelt Olsberg e. V., 36 bad gesehen werden. vom Elleringhäuser Künstler Jürgen Suberg entworfene KneippPaten als Designer Figuren offiziell ihren Paten. Im Die Paten der Figuren sind Rahmen eines verkaufsoffenen Olsberger Firmen- und GeSonntags bestand die Gelegenschäftsleute aber auch Verheit, die entlang der Hauptstraße bände und Einrichtungen. Sie nebeneinander aufgereihten lefertigten die Malvorlagen für die bensgroßen Figuren auf einen ca. 50 kg schweren Figuren aus Blick zu bewundern. Künftig Fiberglas und übergaben diese werden sie im ältesten Kneippdem Olsberger Maler Roland Ort von NRW und seinen Ortsteilen an Sebastian Kneipp und Eine der 36 Figuren und ihre Schöpfer, das Klaucke (Ambiento), der sich um die dreidimensionale Umsetseinen Schüler Dr. August Grüne Ehepaar Suberg und Jürgen Schmücker. Text und Foto: RT zung kümmerte und den Figuren erinnern, der den ganzheitlichen damit ihr ganz individuelles AusGesundheitsansatz nach Olsvor allem als es ans Arbeiten ging”. sehen gab. berg brachte. Er dankte allen, die dazu beigetraCo-Finanzierung gen haben, dass das Projekt einen Lange Projektphase durch LEADER+ In seiner Ansprache rekapitulierte nachhaltig erfolgreichen Abschluss Damit das Projekt erfolgreich umHelmut Schmücker die vergangenen erfuhr. Bürgermeister Wolfgang Fischer gesetzt werden konnte, hat die Stadt 18 arbeitsreichen und aufregenden Monate. Er ließ durchblicken, dass betonte, dass das Projekt ohne den Olsberg bei der LEADER-Region v. a. am Anfang seine Idee des nun langen Atem Helmut Schmückers Hochsauerland einen Projektanerreichten Alleinstellungsmerkmales nicht die Umsetzungsphase erreicht trag gestellt. Mit seiner Bewilligung mit hohem Wiedererkennungswert hätte. Dafür zolle er ihm Respekt wurde das Projekt zu 65 Prozent aus kein Selbstläufer war. „Doch nach und Anerkennung. Er stellte fest: Landes- und EU-Geldern gefördert. einiger Überzeugungsarbeit konnte „Erst wenn die Figuren stehen, wird Auch dies war eine wichtige Vorausich mich auf ein zuverlässig funkti- die kreative Idee deutlich, indem setzung für die Umsetzung des Proonierendes Räderwerk verlassen, das Umgesetzte angefasst werden jektes.

punkt ist um 10 Uhr am Sportplatz in Petersborn. Die geplante Strecke wird ca. 1,5 Stunden dauern. Ziel ist an diesem Tag das Brunnenfest in Petersborn, wo man die erste Strecke bei einem „kühlen Radler” Revue passieren lassen kann. Weitere Infos gibt es unter www. tus-petersborn-gudenhagen.de.

„Tanz um die Pylone”

Slalom-Elite im Thülener Bruch zu Gast Brilon. Der traditionelle FlugplatzSlalom des Briloner Automobilclubs fand am Flugplatz im Thülener Bruch statt. Ein Lauf zur Deutschen SlalomMeisterschaft und die damit zu vergebenden Punkte lockten über 80 Starter nach Brilon. Bereits in der ersten Startgruppe gingen einige Mitglieder des Briloner AC mit dem clubeigenen Opel Corsa an den Start und jagten um die Pylonen. Schnellster war Stefan Gockel auf Rang fünf. Knapp geschlagen geben musste sich Jan Hoffmann in der G5, mit nur 13 Hundertstel Rückstand fuhr der Olsberger auf Platz zwei ins Ziel. Ebenfalls den zweiten Podiumsplatz sicherte sich Mario Nowaczyk auf seinem Mazda MX-5 in der Klasse G4+3. Für den krönenden Abschluss bei den Serienfahrzeugen sorgte Benedikt Schulte in der G2+1, dort belegte er auf einem Opel Astra Gsi den dritten Rang. Neu für den Briloner AC unterwegs war der Delbrücker Phillip Hartkämper mit seinem VW Golf GTI. Er kam bereits als amtierender Deutscher Slalom-Meister nach Brilon und holte sich in der H13 den zweiten Platz. Der Gesamtsieg war wie in jedem Jahr heiß umkämpft. Motorsportlegenden wie Opel Kadett C oder BMW 320 iS gingen in der Gruppe

Der amtierende Deutsche Meister Phillip Hartkämper in seinem VW Golf GTI. Foto: privat H an den Start und erreichten im Trockenen sagenhafte Bestzeiten im Parcours. Den schnellsten Einzellauf legte Dirk Schäfertöns aus Detmold auf den Asphalt, als er die Pylonen in 1:25,96 min durchfuhr. Dies reichte am Ende des Tages aus, um sich den Gesamtsieg zu sichern, während andere Fahrer vom Regen ausgebremst wurden. Am Sonntag herrschte aber keineswegs Ruhe im Thülener Bruch, denn es fand eine weitere hochkarätige Slalomveranstaltung statt, die in Zusammenarbeit mit dem MSC Kindelsberg veranstaltet wurde. Gleich zwei Klassensiege gingen an diesem Tag auf das Konto des BAC, eingefahren durch Jan Hoffmann in der G5 und Phillip Hartkämper in der H13. Detaillierte Ergebnisse und Fotos gibt es auf der Homepage des Vereins unter www.briloner-ac.de.


DIE Wochenzeitung

Nr. 34 – 13. September 2017

W.I.B.-Karte findet reißenden Absatz

Oldtimerfest in Düdinghausen Düdinghausen. Bereits zum fünften Mal veranstaltet der RennSport-Club-Düdinghausen einen Oldtimer Erlebnistag. Am Sonntag, den 24. September, sind Oldtimerfreunde eingeladen, mit ihren Oldtimern anzureisen, sich in gemütlicher Atmosphäre über ihre alten Schätzchen auszutauschen und diese ausgiebig zu begutachten. Geplant sind auch Vorführungen mit Landund Forstmaschinen sowie eine

Planwagenfahrt. Ein Rätsel und Kinderschminken wird für die Jüngsten angeboten. Für das leibliche Wohl wird mit Gegrilltem, Kartoffeln aus dem Buchenholzfeuer und Bier vom Fass sowie mit selbstgebackenen Kuchen und Kaffee gesorgt. Der RSCD freut sich auf viele Teilnehmer und Besucher ab 10 Uhr an der Düdinghauser Schützenhalle. Weitere Infos bei Bastian Düsterhaus, Tel. 0175 5267572.

„Pro Europa” Partnerschaftsvereinigung geht für die EU auf die Straße

7

Mehrere hundert Karten bereits freigeschaltet Wartezeiten einkalkulieren Brilon. Förmlich überrannt wurden die Macher von Prima Brilon mit Anfragen zur neuen Bonuskarte. „Viele Kunden nutzen das Angebotspaket mit 250 Freipunkten zum Start,“ erklärt Oliver Dülme, Wirtschaftsförderer der Stadt Brilon den großen Andrang. „Kunden, die bis zum 30. September den Antrag stellen und somit vor dem offiziellen Starttermin im Oktober die Karte bekommen, haben somit schon ein kleines Startguthaben auf Ihrer Karte.“ Und so funktioniert das System: Bei jedem Einkauf in einem der teilnehmenden Prima Brilon Geschäfte erhält der Kunde Bonuspunkte. Die Punkte werden sofort elektronisch auf die W.I.B.-Karte gebucht. Über einen Account kann der Kartenbe-

sitzer jederzeit per PC oder in einem der teilnehmenden Betriebe seinen Punktestand abrufen. Jeder Bonuspunkt ist umgerechnet einen Cent wert. Der Clou an der Geschichte: Die gesammelten Punkte können jederzeit als Zahlungsmittel eingesetzt werden. „Mit den gesamten Punkten kann man ganz normal an der Kasse bezahlen. Unsere Kunden können sich also immer wieder für ihren Einkauf in Brilon selber belohnen“, erläutert Stefan Scharfenbaum, Vorsitzender von Prima Brilon das System. „Eine Karte für alle. Das war das Ziel, warum wir uns für diese Variante entschieden haben.“ Und die große Zustimmung in der Händlerschaft gibt den Verantwortlichen von Prima Brilon recht. Chris-

tian Leiße: „Fast alle Kollegen und Kolleginnen aus der Innenstadt ziehen bei diesem Belohnungssystem mit. Aber auch unser Fachausschuss der Autohändler steht hinter uns und beteiligt sich im Ersatzteilbereich an der Aktion.“ Von Apotheken, über Optiker, Bekleidung oder Raumausstatter - gepunktet wird in Brilon bald überall. Und belohnen kann man sich zum Beispiel auch mit einem lecken Abendessen oder einem Becher Eis. Anträge mit 250 Freipunkten können noch bis Ende September in der Volksbank, Sparkasse oder der BWT in Brilon gestellt werden. Aufgrund der hohen Nachfrage können die Karten in manchen Fällen erst ein paar Tage später abgeholt werden.

Tag der offenen Tür lockte viele Interessierte ins mediFit Brilon

Gerade der Jugendaustausch ist ein wichtiger Baustein für ein vereinigtes Europa. Foto: privat Brilon. Die Partnerschaftsvereinigung Brilon macht Reklame für Europa. Sie kümmert sich schon seit Jahren um die Städtepartnerschaften mit Schüleraustausch und Erwachsenenbegegnungen. Jetzt geht es darum, sich für ein geeintes Europa zu engagieren. Schließlich ist Europa ein riesiges Projekt der Integration und sorgt nicht zuletzt seit 70 Jahren für Frieden. Noch an zwei Samstagen, am 16. September (vor der Rathaustreppe) und am 23. September (auf dem Sparkassenparkplatz) wird zwischen 10 und 12 Uhr für Europa demonstriert. Die Veranstaltung ist überparteilich, neutral und friedlich. Es sollen sowohl Menschen angesprochen werden, die ohnehin schon politisch interessiert sind, als auch solche, die das Thema „Europa und EU“ bisher weniger interessiert hat. An beiden Plätzen, zentral im Innenstadtgeschehen, sollen die

Passanten zum Mitreden eingeladen werden. Es gibt ein „offenes Bürgermikrofon“, das jedem zur Verfügung gestellt wird, der etwas zur EU sagen möchte. Parteipolitisch geprägte Beiträge sind hierbei ausdrücklich nicht erwünscht. Stattdessen sollen Europafahnen geschwenkt, Lieder gesungen und Erfahrungen ausgetauscht werden. Unter dem Motto „Wir arbeiten an einem gemeinsamen und starken Europa“ möchte die Partnerschaftsvereinigung die Mitbürger dazu motivieren ein positives Europabild, ein „Europa der Menschen“ in den Mittelpunkt zu stellen. „Gerade in Zeiten, in denen viele an Europa zweifeln, wollen wir daran erinnern, wie wichtig es ist, gegen Nationalismus und Populismus Position zu beziehen. Europa ist unser gemeinsames Haus, in dem wir in Frieden leben wollen“, so die Partnerschaftsvereinigung Brilon.

für Damen und Herren

medi

BRILON

Zentrum für ganzheitliche Gesundheit

Brilon. (sw) Das Team des mediFit Brilon freute sich über das große Interesse der vielen Besucher, die der Einladung zur Neueröffnung am vergangenen Wochenende gefolgt waren. Kompetent standen Geschäftsführerin Edeltraud Antonia Schneider, Susanne Steingräber – die die Studioleitung übernommen hat – und Dr. Mahmud Mzewed – Doktor der Sportwissenschaften, promoviert an der DSHS Köln im Fachbereich Prävention und Rehabilitation – allen Anwesenden für ihre Fragen zur Verfügung. Neben einem erweiterten Kursangebot bietet „mediFit – das neue Zentrum für ganzheitliche Gesundheit“ ab sofort auch allen Männern die Möglichkeit, sämtliche Angebote des modernen Studios an der Keffelker Straße 45 in Brilon zu nutzen. In Zusammenarbeit mit Ärzten und Krankenkassen können mit sofortiger Wirkung Reha-Sport-Kurse und Präventionskurse besucht werden. Im Focus steht eine qualifizierte und individuelle Betreuung, die neben dem bewährten Team von Diplomsportwissenschaftlerin Susanne Steingräber und Dr. Mahmud Mzewed gewährleistet wird.

montags dienstags mittwochs freitags

Das Team des mediFit berät kompetent in allen Fragen zur ganzheitlichen Gesundheit. Foto: privat Das ganzheitliche Gesundheitskonzept umfasst die Bereiche Muskuläres Aufbautraining, HerzKreislauf-Training, Beweglichkeit, Koordination und Ernährung. Im Kursbereich werden neben Yoga, Pilates, Faszientraining, Flexibartraining und Wirbelsäulengymnastik auch Powerkurse wie deep Work, Bauch-Beine-Po und Powerdumbell angeboten. Eine professionelle Unterstützung im Bereich der Ernährung und bei Übergewicht sowie der Reduktion von Körperfett gehört ebenso zum Leistungsspektrum wie Workshops

16.50 - 17.35 Uhr 10.00 - 10.45 Uhr 16.55 - 17.40 Uhr 10.35 - 11.20 Uhr

Übungsleiterin Susanne Steingräber Studioleitung mediFit Brilon Diplomsportwissenschaftlerin (DSHS Köln)

zu den Themen Kraft, Ausdauer, Beweglichkeit, Koordination und Ernährung, in denen wichtige theoretische und praktische Grundlagen für ein gesundheitsorientiertes Training vermittelt werden. „Wir holen jeden Kunden dort ab, wo er steht und entwickeln nach einer eingehenden Beratung und Eingangsdiagnostik einen individuellen, auf das persönliche Leistungsniveau des Kunden abgestimmten Trainingsplan. Kommen Sie auch in Zukunft gerne vorbei und informieren sich persönlich über unser erweitertes Angebot“, so Susanne Steingräber.

Anmeldung jetzt unter Telefon 02961 9894321

Übungsleiter Dr. Mahmud Mzewed Doktor der Sportwissenschaften promoviert an der DSHS Köln, Fachbereich Rehabilitation

mediFit Brilon · Keffelker Str. 45 · 59929 Brilon · Telefon 02961 9894321 · info@medifit-Brilon.de · www.medifit-Brilon.de


8

DIE Wochenzeitung

1977 - 2017

Tageszulassung Fiat 500C 1.2 8V S 51 kW/69 PS, EZ 01/2017, Parksensoren hinten, Uni-Sonderlackierung Gelato WeiĂ&#x;, HĂśhenverstellbarer Fahrersitz, Instrumentenanzeige als 7“-TFT-Farbdisplay. Abgasnorm: EURO 6 Co2-Emission (g/km): 115 Co2(IÂż]LHQVNODVVH& Kraftstoffverbrauch nach EWG 93/116 (1/110) AuĂ&#x;erstädtisch: 4,2 Innerstädtisch: 6,2 Kombiniert: 4,9 Unser Preis

UVP 20.150,00 EUR

15.150,00 EUR

Nr. 34 – 13. September 2017

Schutz vor Kriminalität Brilon. Zu einer Informationsveranstaltung der Polizei zu dem Thema „So schßtzen Sie sich vor Kriminalität im Alltag� lädt die KFG Hoppecke am Donnerstag, den 14. September, um 19 Uhr in das Pfarrheim St. Marien

Petersborn. Zusammen mit dem Kartoffelbraten des Heimat- und SchĂźtzenvereins richten die Brunnenfreunde Petersborn ihr diesjähriges Brunnenfest rund um den Brunnen am Schlesierplatz aus. Am Samstag, den 16. September, startet das Fest um 15 Uhr mit dem Kuchenbuffet mit CrĂŞpes und Waffeln. Ab 18 Uhr gibt das dann Kartoffeln mit Heringsdip, Pizza zur bewirtschafteten Hiebammen- und Stockbrot. Am Sonntag, den hĂźtte. Der RĂźckweg fĂźhrt zum 17. September, geht es ab 11 Uhr Borberg mit seinem Burgwall und der Borberg-Kapelle. Danach geht es weiter Ăźber den X2 zurĂźck zur Feuereiche. Die Strecke ist ca. 14 km lang und Winterberg. In seiner Sitzung mittelschwer. Der felsige Ginster- wählte das Presbyterium der kopf kann auch Ăźber den leichteren Evangelisch-Lutherischen KirchenX2-Weg umgangen werden. Nach gemeinde Hunnebrock-HĂźffenca. 2,5 km stoĂ&#x;en die nur kurz ge- Werfen den Winterberger Pfarrer teilten Gruppen dann wieder zu- Matthias Gleibe zum neuen Pastor sammen. der Gemeinde. Alle Wanderfreunde sind eingelaNach seiner Information habe den. er alle der abgegebenen sieben Weitere Informationen gibt es Stimmen bekommen, so Matthias unter www.sgv-siedlinghausen.de. Gleibe. Mit der AbkĂźndigung be-

SGV Siedlinghausen: Wanderung auf dem Rothaarsteig Siedlinghausen. Die perfekte Jahreszeit fĂźr eine Wanderung ist der Herbst. Genau aus diesem Grund bietet der SGV-Siedlinghausen am Sonntag, den 17 September, die traditionelle Herbstwanderung an. Treffpunkt ist um 10 Uhr am Eschenplatz. Mit Fahrgemeinschaften geht es zum Rastplatz „Feuereiche“ zwischen Bruchhausen und BrilonWald. Eine wunderschĂśne Wanderung, teilweise auch Ăźber felsiges Gelände, erwartet die Teilnehmer. Es geht Ăźber den Ginsterkopf, mit 661 m der hĂśchste Punkt der Strecke,

Seniorenwanderung der SGV Hildfeld Hildfeld. Die Seniorenwanderung der SGV Hildfeld unter dem Motto „rund um Hildfeld“ startet am Sonntag, den 17. September, um 14 Uhr am Brunnen in Hildfeld. Geplant ist im „seniorengerechten Tempo“ eine Wanderung Richtung

Hoppecke ein. Referent ist Kriminalhauptkommissar Oliver Milhoff. Zu dieser kostenfreien Veranstaltung sind alle interessierten BĂźrger aus Hoppecke und den Nachbargemeinden eingeladen.

20 Jahre Brunnenfest in Petersborn mit Kartoffelbraten

„Toten Mann“ und „Fliegerdenkmal“. Der weitere Streckenverlauf wird kurzfristig mit den Teilnehmern abgesprochen. Die SGV Abteilung Hildfeld hofft auf viele Teilnehmer, denn diese Wanderung ist fĂźr jedermann zu bewältigen.

Zehn Jahre Dorfplatz AltenbĂźren

mit einen FrĂźhschoppen weiter. FĂźr die Kinder werden ein Entenangeln und viele weitere Spiele angeboten. Auch steht eine HĂźpfburg zur VerfĂźgung. An beiden Tagen ďŹ ndet ein Knobel-Turnier statt. Alle Bewohner, Gäste und Urlauber aus Petersborn, Gudenhagen, PulvermĂźhle und dem ganzen Umland sind herzlich eingeladen. Der ErlĂśs des Festes kommt den Kindern im Ort zugute.

Presbyterium hat gewählt gann die ßbliche Einspruchsfrist. Wie sich der Zeitplan seines Weggangs genau gestalten wird, muss geklärt werden. Bei der Ankßndigung dieser Veränderung vor zwei Monaten ging der Winterberger Pfarrer davon aus, dass er im November oder im Dezember nach Ostwestfalen wechseln werde.

Sjaella beim Kerzenkonzert in Brilon Vokalensemble präsentiert Programm „Se(e)liger Advent“ Brilon. Das A-Cappella-Ensemble Sjaella kommt wieder nach Brilon! Mit ihrem Programm „Se(e)liger Advent“ werden die sechs Sängerinnen am Sonntag, den 17. Dezember, um 20 Uhr in der Nikolaikirche Brilon anlässlich des 129. Kerzenkonzertes zu Gast sein. Den ZuhĂśrer erwartet an diesem Abend der typisch homogene, glasklare Klang der rein weiblich besetzten Formation in einem weihnachtlichen Programm mit Advents- und Weihnachtsliedern sowie Volksliedern aus aller Welt. BWT-Brilon Kultour lädt dazu ein, diese geballte Weltklasse in Brilon zu erleben. Tickets gibt es fĂźr 17 Euro im Vorverkauf online Ăźber www.ticket-regional.de und bei allen A-Cappella-Klänge vom Feinsten: Sjaella kommt eine Woche vor Heiligbekannten Vorverkaufsstellen. abend nach Brilon. Foto: privat

Fit fĂźr die politische Zukunft: Stadt Olsberg plant fĂźr Digitalisierung Olsberg. Damit junge Menschen Foto: privat sich mit dem Wissen von morgen beschäftigen kĂśnnen, dĂźrfen moderne AltenbĂźren. Vor zehn Jahren, am die Erinnerung zurĂźckreicht, das- Schulen nicht „von gestern“ sein: 9. September 2007, wurde der Al- Wahrzeichen und der Treffpunkt des Um die Schulen der Stadt Olsberg mĂśglichst gezielt und optimal digitenbĂźrener Dorfplatz eingeweiht. ganzen Ortes. Das zehnjährige Jubiläum des tal weiterentwickeln zu kĂśnnen, soll FĂźr die Dorfgemeinschaft AltenbĂźren ging damit ein lang gehegter Dorfplatzes mĂśchte die Dorfgemein- ein ganzheitlicher MedienentwickWunsch in ErfĂźllung, konnte doch schaft feiern und lädt am Sonntag, lungsplan erstellt werden. Zudem auf diese Weise ein Ruhepol an der den 17. September, zu einer Jubilä- sollen ab dem Jahr 2018 jährlich viel befahrenen Kreuzung in der umsfeier ein. Die Feier beginnt um feste Beträge ins städtische Schul9.30 Uhr mit einer Heiligen Messe in budget eingestellt werden, um den Dorfmitte geschaffen werden. Auch der originalgetreue Nach- der Pfarrkirche. Daran schlieĂ&#x;t sich Anforderungen an modernes Lernen bau des historischen MĂśhnekumps ein FrĂźhschoppen an, der mit RĂźck- gerecht zu werden. Noch in diesem wurde seinerzeit in den Dorfplatz in- sicht auf die jahreszeitlich bedingte Jahr werden insgesamt neun intertegriert. Mit dem alten MĂśhnekump unsichere Wetterprognose am Pfarr- aktive Tafeln beschafft. Das jedenverbinden die AltenbĂźrener viele heim stattďŹ ndet. Mittags gibt es le- falls empfehlen die Mitglieder des Ausschusses Bildung, Sport, Freizeit Erinnerungen, war er doch, solange ckere Suppen. einstimmig dem Olsberger Stadtrat. Es dĂźrfe nicht sein, dass die technologische Entwicklung voranschreite, eine Schule jedoch die0DFKHQ6LHMHW]W,KU6FKQlSSFKHQ*UR‰HU ser Entwicklung hinterherhinke, argumentiert Elisabeth Nieder, Allgemeine Vertreterin von BĂźrgermeisZJ6RUWLPHQWV X9HUWULHEVXPVWHOOXQJ ter Wolfgang Fischer. Dies gelte fĂźr alle städtischen Schulen – insbesondere aber fĂźr die Sekundarschule, wo es auch um das Thema Berufs-HGHQ0R0L)UYRRÂą 8KURQWHOHI vorbereitung gehe. Gleichzeitig sei 9HUHLQEDUXQJ7HO das Thema Digitalisierung Ăźberaus Der AltenbĂźrener Dorfplatz feiert sein zehnjähriges Jubiläum.

7(,/5b8081*69(5.$8)

komplex – beginnend bei der Stromversorgung fĂźr die Endgeräte. Man mĂźsse davon ausgehen, dass das Leitungsnetz der Schulen fĂźr solch eine Stromabnahme nicht ausgelegt sei, so Elisabeth Nieder. Da es sich bei der Erstellung des Medienentwicklungskonzeptes um eine Aufgabe handelt, die gleichermaĂ&#x;en technisches wie pädagogisches Wissen voraussetzt, soll der kommunale IT-Dienstleister Citkomm damit beauftragt werden, der bereits fĂźr weitere Kommunen aus dem Verbandsgebiet entsprechende Pläne erstellt hat. Erste Ergebnisse kĂśnnten dann bis zum Beginn des kommenden Jahres erwartet werden. Mit in das Konzept gehĂśren soll auch das Thema FĂśrdermĂśglichkeiten, so Elisabeth Nieder. In Frage kommen zum Beispiel FĂśrderprogramme des Bundes fĂźr den Breitbandausbau oder das Landesprogramm „Gute Schule 2020“. Gleichzeitig schlägt der Ausschuss dem Stadtrat vor, ab dem kommenden Jahr jährlich feste Beträge fĂźr die Digitalisierung der Schulen im Stadthaushalt einzuplanen, die sich an den Ergebnissen des Medienent-

wicklungskonzepts orientieren. Denn es sei schon jetzt klar, dass damit hohe Kosten auf die Stadt Olsberg zukommen – die aber unerlässlich seien, wenn man auch in Zukunft ein attraktiver und moderner Schulstandort bleiben wolle, so Elisabeth Nieder: „Die Schulen der Stadt Olsberg sehen es mit Blick auf die rasch voranschreitende technische Entwicklung als eine ihrer Hauptaufgaben an, allen SchĂźlerinnen und SchĂźlern in ihrem Unterrichtsalltag die MĂśglichkeit zu geben, diese digitale Welt im geschĂźtzten und pädagogisch begleiteten Rahmen kennen und nutzen zu lernen.“ Auch CDU-Fraktionschef Burkhard Stehling sieht solche Investitionen von hoher Bedeutung: „Es ist wichtig und nĂśtig, um die Schulen attraktiv zu halten.“ Damit den SchĂźlerinnen und SchĂźlern gezeigt werden kĂśnne, wie sie sich in der digitalen Welt zurechtďŹ nden und welche MĂśglichkeiten, aber auch Gefahren sie bietet, reiche es nicht, dies in der Theorie zu erklären: „Vielmehr mĂźssen die Lehrkräfte viel mehr als bisher in dieser Welt leben, lernen und lehren.“


DIE Wochenzeitung

Nr. 34 – 13. September 2017

„Küche geschenkt“ zur Neueröffnung im Möbelkreis Warburg

WARSTEINER Alpencup in Winterberg

Lokalmatador Justin Moczarski vom Skiklub Winterberg auf der Strecke in der Innenstadt.

Die Gewinner der Küchen-Gutscheine. Korbach-Meineringhausen. Die Möbelkreis-Gruppe hat das inzwischen sechste Küchenstudio eröffnet und sämtliche MöbelkreisHäuser in Korbach, Frankenberg, Brakel, Eschwege und Warendorf feierten diese Neueröffnung gebührend mit. Jedes Möbelkreis-Haus begrüßte den neuen Standort Warburg aufs Herzlichste und belohnte diesen Grund zum Feiern mit je einem Küchen-Gutschein in Höhe von 5.000 Euro. Im Aktionszeitraum

Foto: privat „Neueröffnung in Warburg“, an dem alle Möbelkreis-Häuser teilnahmen und insgesamt 173 Einbauküchen verkauft wurden, haben an den Standorten in Korbach-Meineringhausen und in Frankenberg die Gewinnübergaben stattgefunden. Gewinnerin im Möbelkreis Waldeck in Korbach-Meineringhausen ist Silvia Finke aus Gellershausen. Gewinner im Möbelkreis-Küche Aktiv Frankenberg sind Denis Schmidt und Nadja Zulauf aus Frankenberg.

9

Winterberg. Vom Freitag, den 22., bis Sonntag, den 24. September, treffen sich wieder Athleten aus mindestens fünf Alpenländern in Winterberg, um ihre Wettkämpfe in der Nordischen Kombination durchzuführen. „Zieeeeehhhhh“ heißt es dann auf der St. Georg Schanze und „hopp, hopp, hopp“ in der Winterberger Innenstadt beim Skirollerlauf. Am Freitag stehen „freies Training“, Mannschaftsführersitzung und Streckenbesichtigung auf dem Programm. Das ist ein Novum, denn früher fanden die offiziellen Trainingssprünge bereits am Freitag statt. Am Samstag geht es um 9 Uhr auf der St. Georg Schanze mit dem offiziellen Training los: Es werden zwei Trainingssprünge sowie ein Sprung unter Wettkampfbedingungen absolviert. Der dritte Sprung ist somit der sogenannte „PCR“ (früher „Pocket Jump“) und wird für den Fall, dass es bei den anschließenden Wertungsdurchgängen zu Problemen kommen sollte, als Wertungssprung genutzt. Nachmittags findet dann der Probedurchgang und der Wertungs-

durchgang auf der St. Georg Schanze statt. Für die jungen Athleten ist es immer wieder eine Freude, in Winterberg zu starten. Die St. Georg Schanze ist mit K 87 m eine relativ kleine, aber für die Springer eine recht anspruchsvolle Schanze. Das Besondere ist die Atmosphäre beim Skirollerlauf in der Innenstadt: Hier feuern hunderte Zuschauer die Sportler an. Wer beim Sprunglauf gut abschneidet sichert sich einen guten Startplatz beim Skirollerlauf. Gemäß der Gundersen Methode starten die Athleten in der exakt berechneten Reihenfolge auf Basis der Sprungergebnisse den SkirollerLauf. Der Start ist an der Sparkasse Hochsauerland um ca. 18.30 Uhr. Nach sechs Runden wird der Sieger der Kombination im Ziel erwartet. Die Siegerehrung findet vor der Sparkasse Hochsauerland statt. Am Sonntag geht es ebenfalls bereits um 9 Uhr mit dem Probedurchgang an der Schanze los. Nach dem Wertungsdurchgang liegt wieder die Startreihenfolge für den Skiroller-Lauf

Foto: privat

fest. Als Sprint werden dann nur vier Runden gelaufen. Die Siegerehrung findet ebenfalls an der Sparkasse Hochsauerland statt. Die Athleten und besonders Lokalmatador Justin Moczarski vom Skiklub Winterberg freuen sich über viele Zuschauer an der St. Georg Schanze und auch in der Winterberger Innenstadt beim Skiroller-Lauf. Justin Moczarski ist hochmotiviert, sein Ergebnis vom letzten Jahr zu wiederholen. Sehr wahrscheinlich wird auch Lenard Kersting für den Skiklub mit an den Start gehen. Für Essen und Trinken ist gesorgt. Die Zuschauer erwarten spannende Wettkämpfe in der Luft und auf der Rolle. Wegen des Skirollerlaufs werden Samstagabend und Sonntagmittag einige Straßen in der Innenstadt temporär für den öffentlichen Verkehr gesperrt. Das Organisationskomitee bittet um Verständnis. Aktuelle Infos, der vorläufige Zeitplan und der Streckenplan sind im Internet unter www.sk-winterberg.de. zu finden. Außerdem werden Infos auch über die Skiklub-APP veröffentlicht.


10

DIE Wochenzeitung

Nr. 34 – 13. September 2017

Bibelabend fällt aus

Erline Nolte setzt Glanzlicht beim Zentralen Leistungstest

ZĂźschen. Der auf Donnerstag, Der nächste Bibelabend findet den 14. September, verschobene dann am Donnerstag, den 5. OktoBibelabend in Borg‘s Scheune fällt ber, um 20 Uhr statt. wegen TerminĂźberschneidung aus.

„Gott ist wie Himbeereis“ Kindergottesdienst in Olsberg Olsberg. Bevor die Eisdielen in diesem Jahr schlieĂ&#x;en, geht es beim nächsten Kindergottesdienst in der St. Nikolaus Kirche Olsberg um die groĂ&#x;e Frage nach Gott anhand des Kinderbuches „Gott ist wie Himbeereisâ€?. Das Buch von Simone JĂśrger und Fariba Gholizadeh lässt kleinen und groĂ&#x;en Menschen viel

Spielraum, um ihre ganz eigenen Antworten auf diese schwere Frage ďŹ nden zu kĂśnnen. Das Vorbereitungsteam um Gemeindereferentin Die Vorfreude auf die Olympischen Winterspiele ist bereits jetzt groĂ&#x;. Gabriele Hennecke freut sich am Foto: privat Donnerstag, den 14. September, um 15.30 Uhr auf viele Kinder mit Oberhof/Winterberg. Der erste beste Zeit lief. Allerdings in Abweihren Eltern, GroĂ&#x;eltern oder Be- Schritt zu den Olympischen Winter- senheit ihrer Vereinskollegin vom treuern. spielen vom 9. bis 25. Februar 2018 BSC Winterberg, Annika Drazek. in Pyeongchang ist gemacht. Sehr Die beste deutsche Anschieberin erfolgreich verlief fĂźr den Nordrhein- hatte vor zwei Wochen im Training Westfälischen Bob- und Schlitten- einen leichten Muskelfaserriss in der sportverband (NWBSV) der Zentrale Wade erlitten und musste sich schomeraden spannende Rundfahrten Leistungstest auf der vereisten nen. Beim Nachholtest am 29. Sepmit dem neuen LĂśschfahrzeug an, Startanlage in Oberhof. Im Einzel- tember bzw. beim anschlieĂ&#x;enden um echte Feuerwehratmosphäre anschub ging es darum, die Start- Mannschaftsanschub will die fĂźr schnuppern zu kĂśnnen. normen zu erfĂźllen, um sich nicht den Weltcup gesetzte Weltmeisterin Zum gemĂźtlichen Beisammensein schon frĂźh den Weg nach SĂźdkorea von 2016 wieder mitwirken. Erline Nolte kĂśnnte bei dem GroĂ&#x;ereignis sind hierzu alle Bewohner aus DĂź- zu verbauen. dinghausen, alle Freunde und GĂśnEine herausragende Vorstellung im Zeichen der fĂźnf Ringe mit Anna ner, sowie die Kameraden aus den bot Erline Nolte, die nach einer vier- KĂśhler einen Sauerländer Schlitten umliegenden Feuerwehren und aus monatigen Zwangspause wegen bilden. Die Pilotin knackte erstmals den LĂśschzĂźgen des Stadtgebietes eines Bandscheibenvorfalls im letz- die Norm von 5,30 Sekunden mit Medebach eingeladen. ten Winter in 5,04 Sekunden die einer Punktlandung und wahrte ihre

Kartoffelbraten der Feuerwehr Dßdinghausen. Am Samstag, den 16. September, laden die Kameraden der Feuerwehr Dßdinghausen zum Kartoffelbraten ab 15 Uhr am Feuerwehrgerätehaus ein. VerkÜstigt werden die Gäste mit Leckereien vom Grill, Kartoffeln aus dem Buchenholzfeuer, mit Sahneheringen sowie Kaffee und Kuchen. Fßr die jßngeren Gäste gibt es ein Trampolin, zusätzlich bieten die Ka-

Chance. „Das habe ich Anna auf jeden Fall zugetraut. Eine gute Geschichte“, freute sich der Winterberger StĂźtzpunkttrainer Christopher Braun. Etwas schneller war sogar Laura Nolte (5,26). Die erst 18-Jährige hat zwar noch fahrerische DeďŹ zite, deutete aber im athletischen Bereich an, dass sie in einigen Jahren weit nach vorne kommen kann. Bei den Herren (Norm 4,85) zeigte Bennet BuchmĂźller (4,75) eine starke Leistung. Der RĂźckstand auf die Top-Piloten Francesco Friedrich (Oberbärenburg/4,68) und Johannes Lochner (Stuttgart/4,69) war nicht allzu groĂ&#x;. Bei Pablo Nolte (4,87) hätte es etwas besser sein kĂśnnen. BuchmĂźllers und Noltes Klubkameraden vom BSC Winterberg, Christopher Weber (Position Bremse/4,63) und Jannis Bäcker (Position links/4,66) konnten sich bei den Anschiebern empfehlen. Bei Matthias Sommer (Position rechts/4,74) lief es nicht ganz wie erhofft. NWBSV-Sportwart Christian Friedrich zog ein positives Fazit: „Die gute Vorbereitung hat sich widergespiegelt. Wir sind rundum zufrieden.“ Der olympische Traum – er geht weiter.

Tag der

Musterhäuser

Bauherren gesucht fßr ein Musterhausprojekt mit der Firma FCN-Systemrohbau suchen wir Bauwillige, die sich fßr ein neuartiges Fertigbausystem mit Massivwänden mit einem zukunftsweisenden, Ükologischen Baustoff interessieren. Eine Baufertigstellung mit Vertragshandwerkern kann gewährleistet werden.

Tel.: 05636-9296

NEUGIERIG? Dann bitte melden bei www.immobilien-bergenthal.de ¡ Korbach-Eppe ¡ Tel: 05636.9296

 



     

Mit Weitblick bauen: - Barrierefreie Bungalows - Häuser mit Einlieger-Appartments       

Tag der Musterhäuser Laut Wikipedia ist „Ein Musterhaus ist ein Haus, das als Muster fĂźr weitere Häuser der gleichen Art dient. Um sich ein reales Bild eines Hauses zu machen, werden des Ă–fteren Musterhäuser fĂźr potentielle Kunden gefertigt. Diese stehen zur Besichtigung den Besuchern offen. Hier kĂśnnen Bauweise, Materialien, Zimmeranordnung und weitere wichtige Details vor einem Kauf angesehen werden. Ein Musterhaus soll Vertrauen und Anreize in ein neues zum Verkauf angebotenes Haus bieten“. Wenn der Wunsch nach einem eigenen Haus sich immer mehr manifestiert, ist da zunächst einmal ein groĂ&#x;es weiĂ&#x;es gedankliches Feld, das nun mit Ideen, Vorstellungen, MĂśglichkeiten, WĂźnschen, Angeboten gefĂźllt werden muss. Was bietet sich da mehr an, als ein Besuch in einem sogenannten Musterhauspark. Eine Ansammlung verschiedener Haushersteller, je nach Park auch unterschiedlicher Bauweise. Hier ďŹ ndet man Bungalows, Stadtvillen, Einfamilienhäuser, Doppelhäuser – kurz gesagt alles, was in der Bauwelt mĂśglich ist. Eine gute MĂśglichkeit sich umfassend zu informieren und einen kleinen Teil des weiĂ&#x;en Feldes zu fĂźllen. Und das auf bequeme Art und Weise, weil mit einer Anreise die unterschiedlichsten Erkenntnisse gewonnen werden kĂśnnen. Sie haben die MĂśglichkeit diese Häuser zu erleben, zu begehen, auf sich wirken zu lassen. Unterschiedlichste Grundrissvarianten

– Anzeige –

Foto: Partner-Haus

werden Ihnen vorgestellt und Sie bekommen schnell einen Eindruck davon, was fĂźr Sie passt und was eher nicht. FĂźr alle Budgetgruppen ďŹ nden sich passenden Häuser und schnell kommt man – sofern es gewĂźnscht ist – mit einem Fachberater ins Gespräch, der Ihnen das Haus und seine Geschichte näherbringt. Musterhausparks in der Nähe sind die FertighausWelt in Wuppertal und die Ausstellung Eigenheim und Garten in Bad Vilbel. In beiden Parks ist Partner-Haus mit einem Musterhaus vertreten. Hier steht der kleine individuelle Anbieter – Partner-Haus - neben dem groĂ&#x;en Typenhaushersteller – entscheiden Sie selbst. Es gibt kein Ranking und keine Bewertung. Ganz unvoreingenommen kĂśnnen Sie sich informieren. In der Ausstellung in Bad Vilbel zeigt Ihnen Partner-Haus ein kleines, aber feines Einfamilienhaus mit Wintergarten, das ein gemĂźtliches Ăźberschaubares Heim fĂźr die

vierkĂśpďŹ ge Familie bietet und zusätzlich Platz fĂźr ein Gästezimmer oder BĂźro aufweist. In Wuppertal hingegen steht in der FertighausWelt ein Passivhaus, das zudem mit seiner Photovoltaikanlage einen enormen StromĂźberschuss erwirtschaftet. Hier ďŹ nden Sie ein Beispiel groĂ&#x;zĂźgigeren Wohnens. Aber wie immer bei Partner-Haus gilt auch bei den Musterhäusern: Es handelt sich nur um Ideen, fĂźr einen mĂśglichen Grundriss. Geplant wird immer individuell. Getreu dem Motto, Typenhäuser fĂźr Typen, Partner-Häuser fĂźr Individualisten. Und das natĂźrlich ohne Aufpreis. Gerne laden wir Sie ein, uns am Tag der Musterhäuser in der Zeit von 11 bis 18 Uhr am Standort in Bad Vilbel oder Wuppertal zu besuchen und zu erfahren, was uns ausmacht und wie wir uns von den anderen Anbietern unterscheiden. Und das bei freiem Eintritt. Unsere Fachberater freuen sich auf Sie.


DIE Wochenzeitung

Nr. 34 – 13. September 2017

Kreuzweg und Fahrt zu Weihnachtsmärkten Altenbüren. Die Kfd Altenbürenen-Esshoff lädt für Donnerstag, den 14. September, zum Kreuzwegbeten zum Windsberg ein. Treffpunkt ist um 14 Uhr an der Kirche. Bei schlechtem Wetter findet der Kreuzweg in der Kirche statt. Anschließend gibt es im Pfarrheim Kaffee und Kuchen. Hierzu sind auch alle Frauen eingeladen, die den Weg

nicht mitgehen können. Vormerken dürfen sich – nicht nur die Frauen – den 14. Dezember: Die Kfd bietet eine Fahrt zu zwei Weihnachtsmärkten im westlichen Münsterland an: zum Landgut Krumme und zum Waldhof Schulze-Beikel. Anmeldungen sind bereits jetzt bei Hermes Reisen GmbH, Tel. 02961 92002 möglich.

Kinderschützenfest in Hesborn Hesborn. Am Sonntag, den 17. September, findet in Hesborn das diesjährige Kinderschützenfest statt. Das Kinderschützenfest beginnt um 10.15 Uhr mit einem Wortgottesdienst. Im Anschluss daran treten die Kinder unter der Kirche an, um gemeinsam mit der Hesborner Jägerkapelle zum Vogelschießen an die Schützenhalle zu marschieren. Gegen 11.15 Uhr beginnt das Vogelschießen und der musikalisch gestaltete Frühschoppen, wie im vergangenen Jahr, in der Schützenhalle. Nachdem der stolze Aar der Schul- und Kindergartenkinder niedergestreckt worden ist, findet die Proklamation der neuen Königspaare statt. Anschließend kann man sich in der Küche stärken, bevor um 14.30 Uhr der große Festzug beginnt. Die Schulkinder treten an der Schützenhalle an, während sich die Kindergartenkinder bei ihrem König treffen und dort auch abgeholt werden. Nachdem sich der Festzug in der Schützenhalle eingefunden hat, erfolgen die Ehrungen der Kö-

nigs- und Jubelkönigspaare. Vor 25 Jahren regierten Rene Schmidt und Stefanie Kießler (Truss) die Schulkinder, Dennis Strate und Katharina Temme die Kindergartenkinder. Natürlich ist auch die Kuchentheke mit ihrem reichhaltigen Angebot am Sonntagnachmittag geöffnet. Gegen 16 Uhr werden die Spielstände eröffnet und es steht eine Hüpfburg zur Verfügung. Der um 18 Uhr stattfindende Kindertanz lässt dann das Kinderschützenfest 2017 langsam ausklingen. Alle Hesborner sind aufgefordert ihre Häuser mit Fahnenschmuck zu versehen. Hinweis: Alle Jungen und Mädchen ab dem 1. Schuljahr treffen sich zu einer kurzen Einweisung für Offiziere und Zugteilnehmer sowie zur Ausgabe der Degen, Fahnen, Hüte, Schärpen und Gewehre am Mittwoch, den 13. September, um 18 Uhr an der Schützenhalle. Anschließend findet ein Probeschießen mit Luftgewehren statt. Hieran sowie am Vogelschießen dürfen sich alle Jungen und Mädchen beteiligen.

„Wählt Menschlichkeit” – Caritas-Aktionsstand zur Wahl

Winterberg. Mit der Aktionsreihe „Wählt Menschlichkeit” sensibilisiert der Deutsche Caritasverband landesweit vor der Bundestagswahl für Werte und Ideale, die das Zusammenleben in Deutschland ausmachen. An der Aktion beteiligt sich auch der Caritasverband Brilon mit einem Aktionsstand in Winterberg. „Es gilt die Zusam-

menarbeit mit all denen zu suchen, die sich für menschliche Solidarität einsetzen und sich mit denen argumentativ auseinanderzusetzen, die andere Meinungen vertreten“, kündigt Heinz-Georg Eirund, Vorstand Caritasverband Brilon, an: „Dabei geht es nicht um eine Wahlempfehlung!“ Die Caritas Brilon will mit dem Aktionsstand dem Menschen ein Forum zum Austausch geben. Darüber hinaus können sich Interessierte unter anderem an der Fotokation „Wählt Menschlichkeit“ beteiligen und an der Umfrage „HeimatlICH – wir fragen dich“ teilnehmen. Das Team der Caritas Brilon freut sich am Samstag, den 16. September, zur Marktzeit von 8 bis 13 Uhr auf viele Begegnungen und gute Gespräche. Der Aktionsstand steht am Winterberger Marktplatz. Weitere Informationen unter www. caritas-brilon.de.

Das Kinder- und Jungschützenfest in Nehden beginnt am Samstag, den 16. September, ab 14 Uhr mit dem Antreten der Kinder zum Vogelschießen. Anschließend findet um 16 Uhr der Umzug mit dem neuen Königspaar, unter der Begleitung des Musikvereins Madfeld, statt. Um 19 Uhr ist das Vogelschießen der Jungschützen, ebenfalls wieder an der Schützenhalle. Den ganzen Nachmittag über werden einige Aktivitäten, spannende Spiele und jede Menge Spaß für Jung und Alt angeboten. Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt. Foto: privat

Modenschau im Erikaneum Olsberg. In der Seniorenresidenz Erikaneum in Olsberg findet am Freitag, den 15. September, um 15 Uhr eine Modenschau mit aktueller Herbstmode unter dem Motto „Mode kennt kein Alter” statt. Nach der Modenschau besteht die Möglichkeit zum Stöbern und Shoppen.

Fahrt zur Landesgartenschau Züschen. Alle, die sich für die Fahrt zur Landesgartenschau in Bad Lippspringe angemeldet haben, werden gebeten, diese am Donnerstag, den 14. September, zwischen 9 und 12 Uhr, bei Bärbel Stockhausen zu bezahlen. Der Preis für die Fahrt inklusive Eintritt zur Gartenschau beträgt 39,80 Euro.

Herbstveranstaltung des VdK Ortsverbandes Winterberg Winterberg. Zur Herbstveranstaltung mit Grillfest lädt der Vorstand des VdK Ortsverbandes Winterberg seine Mitglieder und Gäste am Donnerstag, den 21. September, (nicht wie geplant am 22. September) ab 14 Uhr in den Schützentreff, Am Postteich, ein. Bei Kaffee und selbstgebackenen Kuchen, Kartoffeln aus dem Feuer mit Zwiebelgemüse, Grillwürstchen und Salaten ist ein schöner Nachmittag garantiert. Der Unkostenbeitrag für Gäste beträgt 10 Euro; für Mitglieder ist die Veranstaltung kostenfrei. Um der Veranstaltung einen offiziellen Rahmen zu geben, gibt es aus aktuellem Anlass einen Kurzvortrag über die Aktion des Sozialverbandes VdK zur Bundestagswahl 2017. Wir bitten, aus Platz- und Organisationsgründen um Anmeldung bis zum 17. September, bei Gisela Firley, Tel. 02981 2363.

Lokal & aktuell

11

ALTGOLD ANKAUF in Ihrem Fachgeschäft Bargeld oder Gutschrift!

Schmuck Uhren Tafelsilber Zahngold Münzen 59929 Brilon Barren Friedrichstraße 5 u.s.w. ... Telefon 02961 - 9859905


12

DIE Wochenzeitung

Nr. 34 – 13. September 2017

Böden – erkunden, dokumentieren, schützen, nutzen Der Geologische Dienst NRW stellt im Rahmen der DLG-Waldtage seine bodenkundlichen Standorterkundungen vor Bontkirchen. Der Boden wird von uns allen mit Füßen getreten, kaum wahrgenommen und oftmals schlecht behandelt. Dabei ist er die Lebensgrundlage für Menschen, Pflanzen und Tiere. Fundierte Bodenkenntnisse sind notwendig – auch für einen gesunden Wald. Seit vielen Jahren erstellt der Geologische Dienst NRW für die Waldgebiete des Landes bodenkundliche Standortkarten. Gemeinsam mit dem Mit verschiedenfarbigen Sanden können Museum Haus Hövener und dem die Kinder kleine Kunstwerke anfertigen. Briloner Heimatbund – Semper Foto: privat Idem präsentiert er seine Arbeiten vom 15. bis 17. September auf weiß beispielsweise, was Schluff ist? dem Gelände der DLG-Waldtage in Wer nicht, der kann ihn mit den FinBrilon-Madfeld. So vielfältig wie die gern erfühlen. Aber nicht nur das – die Gesteine rund um Brilon, so unter- Fachleute geben auch gerne Auskunft schiedlich sind dort auch die Böden. über die Nutzungsmöglichkeiten des Ob unter Wald, Feld oder Grünland, Bodens, etwa bei der standortgeob auf Kalkstein oder in Talauen – rechten Baumarten-Auswahl. Oder sie Bodenkundler kennen sie alle. Gerne erläutern die Bedeutung des Bodens erklären sie die verschiedenen Boden- unter dem Aspekt des Klimawandels. substrate und ihre Eigenschaften. Wer Digitale und gedruckte Produkte,

Karten und Bilder vermitteln Wissenswertes über die Böden rund um Brilon. Und nicht nur für Kinder: Wer es gerne bunt mag, der kann mit verschiedenfarbigen Sanden aus nordrhein-westfälischen Böden kleine Kunstwerke anfertigen und mit nach Hause nehmen. Ein paar Schritte weiter wird in einer Grube ein vollständiges Bodenprofil zu sehen sein. Wem die fachliche Erläuterung nicht reicht, der kann eigenhändig einen Bohrstock mit einem großen Plastikhammer und viel Schwung in den Boden schlagen. Dabei lernt man die Arbeit eines Bodenkundlers kennen. Und für etwas tiefere Bohrungen gibt es live ein Bohrgerät zu sehen. Bodenund Gesteinsschichten werden damit erkundet und Proben entnommen. Die Präsentation des Geologischen Dienstes bei den Briloner DLG-Waldtagen ist eine Aktion zum Tag des Geotops. An diesem Tag werden bundesweit sehenswerte geowissenschaftliche Objekte vorgestellt und erläutert.

Second-Hand-Börse Siedlinghausen. Die diesjährige Herbst-/Winterbörse findet am Samstag, den 7. Oktober, in der Hauptschule in Siedlinghausen statt. In der Zeit von 11 bis 14 Uhr können dort gut erhaltene Herbst- und Winterbekleidung, Spielsachen, Kinderwagen und viele weitere Sachen „rund ums Kind“ erworben werden. Die Nummernvergabe ist am Mittwoch, den 13. September, unter Tel.

02983 4059868 sowie per E-Mail: secondhand.siedlinghausen@gmail. com. Die Abgabe der Sachen für die Verkäufer ist am Freitag, den 6. Oktober, von 17 bis 18.30 Uhr. Nichtverkaufte Sachen müssen am Samstag, den 7. Oktober zwischen 18 und 19 Uhr abgeholt werden. Zehn Prozent der Verkaufssumme werden auch dieses Mal wieder einbehalten und einem guten Zweck zugeführt.

Die Madfelder Senioren folgten der Einladung des ehemaligen Madfelders Hans-Rainer Schluer und seiner Frau Christina Herbst-Schluer nach Rüthen. Nach Kaffee und selbstgebackenen Kuchen unternahm die Gruppe einen Rundgang durch die Bergstadt Rüthen. Anschließend fand ein Orgelkonzert mit Live-Gesang statt. Der Ausflug endete in geselliger Runde in der Spitzen Warte. Foto: privat

15.-17. September in Madfeld Freilandmesse: DLG-Waldtage in Brilon-Madfeld Wir sind Ihr Mobilitäts- & Servicepartner im Sauerland.

Brilon - Meschede - Winterberg www.witteler-automobile.de

Besuchen Sie uns auf den DLG-Waldtagen! Gemeinschaftsstand mit Aktuelle Neuheiten erwarten Sie!

-Traktoren – Spitzentechnik aus Österreich Testen Sie den neuen Lindtrac, der stufenlose Allradschlepper, auch mit mitlenkender Hinterachse, der Traktor für alle Fälle.

-Hoflader – Die Alleskönner aus Polling

SCHLOSSEREI Gregor Srajek Zur Hammerbrücke 3 · Olsberg-Bruchhausen Tel.: 02962/802161 · Fax: 02962/802162 www.land-und-forstmaschinen.de E-Mail: info@land-und-forstmaschinen.de

Madfeld. Madfeld steht im Blickpunkt der privaten Waldbesitzer, insbesondere der zahlreichen Landwirte mit Waldbesitz, der Brennholzselbstwerber und der kommunalen Waldbesitzer: Die DLG (Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft) führt vom 15. bis 17. September zum zweiten Mal nach 2015 ihre Freilandmesse, die DLG-Waldtage, durch. Nach Angaben von Projektleiter Dr. Reiner Hofmann präsentieren mehr als 180 Aussteller aus neun Ländern ein einzigartiges Angebot rund um die effiziente Bewirtschaftung von Privat- und Kommunalwald. Hofmann sieht in dem deutlichen Wachstum der Veranstaltung gegenüber der Premiere vor zwei Jahren die Bestätigung für das Konzept dieser Freilandmesse mit Ausstellungsständen, praxisnahen Vorführungen und einem ergänzenden Fachprogramm. „Damit bieten wir erneut eine ideale Informationsplattform zur Wissensvermittlung und für den fachlichen Dialog“, so der Projektleiter von der DLG. Die DLGWaldtage, zu der die DLG mehr als 12.000 Besucher erwartet, werden in enger Zusammenarbeit mit dem Forstamt Brilon, dem Waldbauernverband Nordrhein-Westfalen, dem Landesbetrieb Wald und Holz Nordrhein-Westfalen sowie mit dem Fachpartner für Holz und Vermarktung, der Raiffeisen Waren-Zentrale Rhein-Main eG, durchgeführt. Schirmherrschaften haben die neue Ministerin für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes NordrheinWestfalen, Christina Schulze-Föcking, und der Präsident der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Waldbesitzerverbände e. V. (Die Waldeigentümer/ AGDW), Philipp Freiherr zu Gutten-

berg, übernommen. Ergänzend zum Angebot der Aussteller erwartet die Besucher der DLG-Waldtage ein großes Angebot an Vortrags- und Diskussionsveranstaltungen, die mit dem unter der Federführung des Forstamtes Brilon stattfindenden 12. Briloner Waldsymposium ein absolutes Highlight haben. Es bildet mit mehreren Foren am 15. und 16. September zu aktuellen Kernthemen der Waldbewirtschaftung das fachliche Herzstück der Veranstaltung. Das Leitthema für 2017 lautet: „Waldbau in Zeiten des Klimawandels, ökologische und ökonomische Herausforderungen und Rohstoffverknappung”. Die DLG-Waldtage sind täglich von 9 bis 18 Uhr für Besucher geöffnet. Die Tageseintrittskarte kostet 14 Euro und für Studenten, Schüler, Rentner und Kinder 10 Euro. Das Ausstellungsspektrum umfasst Aspekte wie Waldschutz und -pflege, Holzernte, -lagerung und -transport, Holzbe- und -verarbeitung, Energie aus Holz, Kommunaltechnik, IT und Beratung sowie Arbeitssicherheit und Jagdbewirtschaftung. Täglich stattfindende Live-Vorführungen im Rahmen von sogenannten Specials zeigen aktuelle Lösungen für die Bewirtschaftung des Waldes. Folgende Themen werden in Specials vertieft:

Veranstalter: DLG und beteiligte Aussteller Perfect Plant: Pflanzung perfekt vorbereitet und durchgeführt – Für gelungene Kulturen und sichere Erträge Veranstalter: DLG und beteiligte Aussteller Forstpraxis live: Schwerkraftsägen im Vergleich Veranstalter: Redaktionen der Fachmagazine Forst & Technik, AFZ, Deutscher Waldbesitzer und Agrartechnik/Motorgeräte im Deutschen Landwirtschaftsverlag Notruf im Wald Veranstalter: DLG und Hochschule für Forstwirtschaft Rottenburg 10 Jahre nach Kyrill – Effektive Jagdausübung und effiziente Wildschadensverhütung Veranstalter: DLG und beteiligte Aussteller Spacer – ein innovatives Verfahren in der Jungbestandspflege Veranstalter: Landesbetrieb Wald und Holz Nordrhein-Westfalen; Lehr- und Versuchsforstamt Arnsberger Wald; Forstliches Bildungszentrum für Waldarbeit und Forsttechnik

Sichere Holzernte in komplexen Waldstrukturen Holzrücken mit Pferden Veranstalter: Landesbetrieb Wald und Veranstalter: InteressengemeinHolz Nordrhein-Westfalen schaft Zugpferde e. V. (IGZ) Smart Harvesting – Innovative Lösungen für eine waldschonende, effiziente und wirtschaftliche Holzernte

Wärme aus Holz Partner des I.D.E.E.-Holzenergieclusters und Landesbetrieb Wald und Holz Nordrhein-Westfalen


DIE Wochenzeitung

Nr. 34 – 13. September 2017

13

Senioren-Ratgeber: Š pressmaster - Fotolia.com

Bestens versorgt im Alter

Aus drei Stufen werden fĂźnf Grade PegebedĂźrftige besser zu versorgen und pegende AngehĂśrige besser abzusichern verspricht das am 1. Januar diesen Jahres in Kraft getretene zweite Pegestärkungsgesetz. Bei vielen PegebedĂźrftigen und AngehĂśrigen wirft es jedoch Fragen auf: „Sie sind verunsichert, welche neuen Leistungen ihnen nun zustehen und ob sie etwas unternehmen mĂźssen, um diese zu erhalten,“ weiĂ&#x; Heike Morris, juristische Leiterin der Unabhängigen Patientenberatung (UPD). Bei diesen und anderen Fragen rund um das neue Gesetz helfen Experten der UPD, beantworten unter der kostenfreien Telefonnummer 0800 0117722 Fragen zu Fallstricken, Rechten und Pichten. Das neue Pegestärkungsgesetz ändert vieles: So ist der neue BedĂźrftigkeitsbegriff darauf ausgelegt, kĂśrperliche und psychische Beschwerden gleichberechtigt zu berĂźcksichtigen. Ein neues Begutachtungsverfahren soll eine fundierte Zuordnung der PflegebedĂźrftigen zu den neuen Pflegegraden ermĂśglichen. Zudem

haben pegende AngehĂśrige einen gesetzlichen Anspruch auf kostenlose Pflegeberatung. Das neue Gesetz soll sie aber auch ďŹ nanziell besser absichern. Welche Leistungen ihnen hier zustehen und wie sie diese erhalten, kĂśnnen AngehĂśrige bei Pegekassen, aber auch bei der Unabhängigen Patientenberatung Deutschland erfahren.

Seit 2016 haben pegende AngehÜrige einen gesetzlichen Anspruch auf kostenlose Pegeberatung. Fotos: AST; Š Africa Studio - fotolia.com beziehen die fßnf Pegegrade, die die bisher geltenden drei Pegestufen ablÜsen, psychische Einschränkungen stärker ein als bisher. Dadurch werden auch demente Pegebedßrftige besser unterstßtzt. Das Versprechen zu den Sachund Geldleistungen lautet, dass niemand weniger, aber viele mehr erhalten. Die den Pegegraden zugehÜrigen Leistungen werden entsprechend angepasst. Da geistig beeinträchtigte Pflegebedßrftige

Markt 6 ¡ 59939 Olsberg Tel. 02962 802858 Am Waltenberg 2 59955 Winterberg Tel. 02981 929999

Senioren-Ratgeber

einen hĂśheren Pegegrad erhalten, kann das erheblich mehr Hilfe bedeuten. „Unsere Gesellschaft benĂśtigt AngehĂśrige, die die Pege ihrer Familienmitglieder selbst Ăźbernehmen. Nur so kann auf den Wunsch von PegebedĂźrftigen auf Pege im eigenen Zuhause nachhaltig eingegangen werden. Daher ist wichtig, die Position der pegenden AngehĂśrigen aufzuwerten, abzusichern und zu stärken,“ so die Juristin. Bereits seit dem vergangenen Jahr

Drei Wochen lang frische Kraft tanken Mit einer neu entwickelten Schwerpunkt-Kur fĂźr pegende AngehĂśrige reagiert eine Mutter-/Vater- & KindKlinik auf zunehmende chronische Belastungen pegender MĂźtter und daraus resultierende psychische und physische Beschwerden. DreiwĂśchige Kuren sollen ihnen helfen, ihre eigene Lebenssituation zu verbessern. Mehr als 2,6 Millionen Menschen in Deutschland waren im Jahr 2013 pegebedĂźrftig – Tendenz steigend.Es wird davon ausgegangen, dass sich in den kommenden Jahren die Zahl der PegebedĂźrftigen altersbedingt um das Zwei- bis Psychologische Gruppen- und Einzelgespräche werden während der speziellen MaĂ&#x;nahme in die klassischen Therapien eingebunden. Foto: MKH Dreifache erhĂśhen wird. Steigende Zahl Das bedeutet, dass auch die Zahl der pegenden AngehĂśrigen steigen wird. Denn nach wie vor lebt der GroĂ&#x;teil der PegebedĂźrftigen zu Hause und wird von seinen AngehĂśrigen versorgt – meistens Ăźbernimmt die (Schwieger-) Tochter dabei den Ăźberwiegenden Teil der Pege. Ein Kraftaufwand, der sie bis an die Grenze ihrer Belastbarkeit fĂźhrt. Nicht selten mĂźssen Pege-

bedĂźrftige rund um die Uhr betreut werden. Erziehung, Beruf, Haushalt und Pege – diese Mehrfachbelastung kann Ăźberfordern, zumal die Frauen häufig sowohl mit pflegerischen, rechtlichen und auch ďŹ nanziellen HĂźrden konfrontiert sind. Erschwerend kommt hinzu, dass die Arbeit mit PegebedĂźrftigen gesellschaftlich nicht ausreichend akzeptiert und unterstĂźtzt, sondern quasi als

selbstverständlich hingenommen wird. Viele Pegende fĂźhlen sich dadurch zunehmend sozial isoliert und hilos. Permanente Ăœberforderung und Hilosigkeit mĂźnden nicht selten in Krankheitssymptome wie ErschĂśpfung, Burn-out und Depression. Während einer dreiwĂśchigen auf ihre BedĂźrfnisse zugeschnittenen Kur soll solchen Frauen Gelegenheit geboten werden, Kraft zu sammeln.

   

    

   

    

 





         

 



 

          

    


14

DIE Wochenzeitung

Nr. 34 – 13. September 2017

Senioren-Ratgeber: © pressmaster - Fotolia.com

Bestens versorgt im Alter Treppenlift hebt Bewegungsfreiheit

Radlinghausen Wir bieten auf unserem Hof ein neues Zuhause für Alt und Jung mit verschiedenen Wohnmöglichkeiten, Pflege durch Pflegedienste und Versorgung jeder Art nach Wunsch.

Bauernhof Fam. Theo Müller • Tel. 0 29 64 / 94 54 42 Am Ruhberg 26 • 59929 Brilon-Radlinghausen www.mehrgenerationshof.de www.bauernhof26.de

Taxi Weber

Hoppecker Str. 60 · 59929 Brilon en · Kleinbus bis 7 Personen s bleib Mit un il b · Hol- und Bringdienst Sie mo · Rollstuhltransport quem sitzend im eigenen Rollstuhl be ktlich pün · Kranken- und Dialysefahrten ssig zuverlä · Chemo-/Strahlentherapie · Abrechnung mit allen Kassen

Telefon (0 29 61) 29 05

Bequem und sicher alle Wohnräume erreichen – ein Treppenlift macht es möglich. Ein Treppenlift bietet die Möglichkeit, Barrieren abzubauen und hilft, die Eigenständigkeit aller Bewohner zu wahren. Wen die Sorge um die Kosten bewegt, der sei beruhigt: Seit 2015 das erste Pflegestärkungsgesetz in Kraft getreten ist, haben rund 2,5 Millionen Pflegebedürftige in Deutschland

Anspruch auf höhere Leistungen. Darunter fallen wohnumfeldverbessernde Maßnahmen. So werden statt bislang 2.557 Euro mittlerweile 4.000 Euro bei Vorliegen einer Pflegestufe von der Pflegekasse übernommen. Mit dieser finanziellen Unterstützung können deutlich mehr Menschen Umbauten in ihrem Zuhause

Fotos: Handicare

vornehmen – von der Verbreiterung der Türrahmen bis zur Installation eines Treppenliftes. Letzterer ist eine besonders sichere Variante, baut Barrieren im Eigenheim ab und ermöglicht auch bewegungseingeschränkten Bewohnern weiterhin die vollständige Nutzung der eigenen vier Wände.

Impf-Defizit Ältere, chronisch Kranke und Schwangere tragen ein höheres Risiko, dass eine Infektion mit Influenzaviren lebensbedrohlich werden. Geschätzt gab es im vorigen Winter grippebedingt 4,1 Millionen Arztbesuche und rund 16.000 Kranken-

hauseinweisungen. Die Ständige Impfkommission empfiehlt die Grippeschutzimpfung für Ältere, chronisch Kranke und Schwangere. Zudem sollten alle geimpft sein, die Kontakt zu solchen Risikogruppen haben, vor allem Medizin- und Pflegepersonal.

Doch die Impfquoten in Deutschland sind nach wie vor sehr gering, wie eine im Epidemiologischen Bulletin Anfang 2016 veröffentlichte Auswertung zeigt. Bei Senioren lag die Impfquote im Winter 2014/2015 demnach bei 36,7 Prozent.

Bestens versorgt im Alter Demenz und Migrationshintergrund In Deutschland leben mehr als 100.000 Menschen mit Migrationshintergrund mit unterschiedlichen dementiellen Veränderungen wie Alzheimer. Da über diese Gruppe wenig bekannt ist, werden Weisen des Umgangs mit Demenz in Familien mit Migrationshintergrund näher Die Zahl alter Menschen mit Migrationshinteruntersucht. Bekannt ist: grund steigt. Foto: AST In Deutschland leben 16,5 Millionen Menschen mit Mi- handenen Studien finden sich grationshintergrund, davon sind Hinweise, dass Menschen mit Mi1,5 Millionen über 65 Jahre alt. grationshintergrund wegen ihrer Geschätzt rund 108.000 von ihnen Biografien und Lebenssituation ein höheres Risiko tragen, im Alter von sind von einer Demenz betroffen. Es wird angenommen, dass bis einer Demenz betroffen zu sein. zum Jahr 2030 15 Prozent aller über Als besondere Schwierigkeiten 65-jährigen Personen in Deutsch- genannt sind Sprachbarrieren, im land Migrationshintergrund haben Alltag, in der Pflege und bei der werden. Unter den Älteren bilden Diagnose. So können gängige Dederzeit neben denen mit türkischer menz-Tests häufig nicht angewandt Herkunft Spätaussiedler und Mi- werden. Besonders schwierig wird granten aus Mittel- und Osteuropa es für die Betroffenen, wenn im mit rund 624.000 Menschen die mit Alter die in den letzten Jahrzehnten erlernten Deutschkenntnisse verloAbstand größte Gruppe. In den wenigen zum Thema vor- ren gehen.


15

DIE Wochenzeitung

Nr. 34 – 13. September 2017

Senioren-Ratgeber: © pressmaster - Fotolia.com

Bestens versorgt im Alter

Großes Problem: Bakterien Bei Menschen mit geschwächtem Immunsystem, mit Wunden oder die mit Kathetern versorgt werden, besteht erhöhtes Risiko, dass Bakterien sich schnell im Körper ausbreiten. Dies kann zu schweren Komplikationen führen wie Atemund Harnwegsinfektionen, Wundinfektionen und Sepsis. Infektionen lassen sich mit Antibiotika-Medikamenten – von denen es nur eine begrenzte Anzahl gibt – eigentlich

gut behandeln. Haben allerdings mehrere Erreger bereits Resistenzen entwickelt, lassen sie sich nicht mehr von diesem speziellen Wirkstoff erfolgreich bekämpfen. Besonders problematisch sind solche Resistenzen, wenn sie gleich gegen mehrere unterschiedliche Antibiotika bestehen. Dies ist der Fall bei multiresistenten Erregern. Dann gibt es kaum noch Medikamente, die den Erreger bekämpfen

können. Für die Behandlung muss dann auf sogenannte Reserve-Antibiotika zurückgegriffen werden. Je häufiger solche jedoch eingesetzt werden, umso größer ist die Gefahr, dass auch gegen diese Antibiotika neue Resistenzen entstehen. Da die Erreger ihre Resistenzen auch an andere Arten von Bakterien weitergeben können, weitet sich das Problem zunehmend aus.

Alltagsbegleitungen feiern runden Geburtstag Seit 10 Jahren gibt es Hilfen im Alter aus einer Hand

MASSGESCHNEIDERT So individuell wie der Mensch ist auch die Orthopädie-Technik. joREHA ist ihr Spezialist für Orthopädie-, Reha- und Sanitätstechnik.

Tel. 02 96 2 80

0- 45 5

www.joreha.de

Olsberg. Seit 2007 gehört die Alltagsbegleitung fest zum Bestandteil der Sozialstationen in allen Städten des Altkreises Brilon. Doch das Angebot der „Hauspflegehilfe“ – wie es bis Ende 2006 hieß – gibt es schon wesentlich länger bei der Caritas. „Die wachsende Nachfrage nach den Hilfen im ambulanten Bereich machte eine Umstrukturierung und Namensänderung nötig“, erinnert sich Maria Lückmann-Müller, Pflegedienstleitung der Sozialstation Olsberg. So wurde dieser bis dahin zentrale Dienst 2007 in die Sozialstationen Brilon, Olsberg, Marsberg, Winterberg, Hallenberg und Medebach integriert. Ab da konnte direkt vor Ort Hilfe aus einer Hand angeboten werden. Pflegeleistungen und Hilfen im Haushalt, Betreuung und Beratung werden seitdem aus einem Büro heraus koordiniert.

„Gerade Senioren benötigen nicht nur Hilfe und Unterstützung bei der Körper- und Behandlungspflege, sondern auch beim Reinigen der Wohnung, der Wäschepflege, beim Einkaufen, bei Arztbesuchen und dem Zubereiten der Mahlzeiten“, weiß Kerstin Steinrücken-Weller, die in Olsberg die Alltagsbegleitung koordiniert. Aufgrund der steigenden Zahl an Demenzerkrankungen benötigen viele Angehörige Unterstützung und Begleitung bei der Betreuung ihrer pflegebedürftigen Anvertrauten. „Darüber hinaus folgen die Sozialstationen mit dem Angebot der Alltagsbegleitung der politischen Forderung wie oftmals dem gesellschaftlichen Wunsch nach ambulanten vor stationären Angeboten“, sagt Karen Mendelin, Fachbereichsleiterin Caritas Altenund Krankenhilfe ambulant.

Werden Sie Mitglied in der Bürgerhilfe Brilon. Wir helfen ehrenamtlich wie ein guter Nachbar.

NAN MITEI

DER FÜREINANDER !

Informationen: www.buergerhilfe-brilon.de Telefon: 02961 -3996 | -50338 | -3380 | -6973

Foto: Caritas/Wamers Der Bedarf am Beispiel der Sozialstation Olsberg In der Sozialstation Olsberg waren in 2007 fünfzehn Mitarbeitende im Bereich der Alltagsbegleitung beschäftigt, die ca. 30 Patienten betreuten. Nach zehn Jahren sind es mehr als doppelt so viele Mitarbeitende in unterschiedlichen Beschäftigungsverhältnissen. Mit über 90 Patienten hat sich die Anzahl der Betreuten in diesem Zeitraum mehr als verdreifacht. Regelmäßige interne Fortbildungen geben den Mitarbeitenden in der Alltagsbegleitung aktuelle wie professionelle Informationen, um ihren Dienst vor Ort sachgemäß durchzuführen und um den wachsenden Anforderungen gerecht zu werden. „Immer mehr Senioren möchten so lange wie möglich in ihrem häuslichen Umfeld verbleiben. Deshalb ist die Beratung über alle Angebote eine Herzensangelegenheit der Sozialstationen“, betont die Pflegdienstleiterin. Neben den Hilfen bei der Körperpflege, der Behandlungspflege und der Alltagsbegleitung informieren die Teams auch über Angebote wie den Hausnotruf oder das Essen auf Rädern und begleiten auch in Übergangssituationen, wenn über einen Umzug in ein Seniorenzentrum nachgedacht wird. Information und Beratung – auch über Finanzierungsmöglichkeiten, die das neue Pflegestärkungsgesetz bietet – geben die Teams der Sozialstation, die es in allen Städten des Altkreises Brilon gibt. Weitere Infos auf www.caritas-brilon.de oder Tel. 02961 97190.

Foto: Deutscher Caritasverband/KNA

Das Team von der Alltagsbegleitung in Olsberg.

60 Prozent der Menschen, die zu Hause von einem Pflegedienst unterstützt werden, benötigen Hilfe bei der Hautpflege. Eine Untersuchung zeigt jedoch, dass viele Pflegekräfte sich schwer tun, Empfehlungen zur richtigen Hautpflege umzusetzen. Dabei stellen vor allem Reinigungsund Pflegemittel ein Problem dar – auch weil die Produktvielfalt von Seifen, Waschgels, Lotionen und Cremes kaum zu überschauen ist.

Foto: © PhotoSG - stock.adobe.com

Hautpflege: Qual der Wahl

Geist. Körper. Seele. Caritasverband Brilon Dem Menschen dienen.

Ihre Caritas-Seniorenhilfe vor Ort Begleitung, Beratung und Hilfe zu Hause • Sozialstationen in allen Städten des Altkreises • Alltagsbegleitung • Essen auf Rädern • Hausnotruf Caritasverband Brilon e.V. Scharfenberger Str. 19 • 59929 Brilon Tel. 02961 – 97190 • www.caritas-brilon.de


16

DIE Wochenzeitung

Nr. 34 – 13. September 2017

Stadtwerke Die Schmala – Trinkwasser fßr Brilon

Editorial Liebe Leserinnen, liebe Leser, In regelmäĂ&#x;igen Abständen mĂśchten wir Sie auf diesen Sonderseiten - Stadtwerke Brilon NEWS - Ăźber Wissenswertes rund um die Stadtwerke und aktuelle Themen informieren. Selbstverständlich kĂśnnen Sie die Beiträge, die hier vorgestellt werden, auch auf unserer Webseite www.stadtwerke-brilon.de nachleVHQ'RUWČ´QGHQ6LHZHLWHUHDNWXHOOHΖQIRVžEHU unsere Aktivitäten und natĂźrlich auch unsere gĂźnstigen Strom- und Gastarife. In den heutigen Stadtwerke Brilon NEWS mĂśchten wir Ihnen die Schmala, die kleinste Talsperre in Nordrhein-Westfalen und die dazugehĂśrige Trinkwasseraufbereitungsanlage vorstellen. Ebenso wollen wir uns nochmals an den Volksbank Firmenlauf als tolle Auftaktveranstaltung zum Briloner Altstadtfest erinnern. Wir wĂźnschen Ihnen viel SpaĂ&#x; beim Lesen und freuen uns auf Ihre Anregungen. Ihr Axel Reuber GeschäftsfĂźhrer

Kinderecke 9HUELQGHGLH3XQNWHXQGPDOHGDV%LOGLP$QVFKOXVVDXV

Modernste Trinkwasseraufbereitung im Wasserwerk Schmala Die von den Stadtwerken Brilon betriebene Talsperre Schmala hat eine GrĂśĂ&#x;e von ca. 100.000 mÂłXQGZXUGHLQLKUHUKHXWLJHQ)RUPVRHUULFKWHW0LWLKUHP6WDXYROXmen ist sie eine der kleinsten Talsperren Deutschlands. Die Schmala besteht aus einer  0HWHU KRKHQ XQG HWZD  0HWHU ODQJHQ 6WDXPDXHU ZHOFKH GHQ )OXVV 6FKPDOD KLHU]XHLQHPPDO0HWHUJURÂĄHQXQG0HWHUWLHIHQ6WDXVHHDXIVWDXW=XČľXVV XQG$EČľXVVGHV6HHVLVWGHU6FKPDODEDFK'LH7DOVSHUUHGLHQWGHU7ULQNZDVVHUYHUVRUgung von Brilon und ist neben den Tiefbrunnen Alme das wesentliche Standbein der %ULORQHU :DVVHUYHUVRUJXQJ 6FKRQ VHLW  ZLUG GDV 6FKPDODWDO IžU GLH ¸Î?HQWOLFKH Wasserversorgung genutzt. ΖP /DXIH GHU =HLW ZXUGH die Wasseraufbereitungsanlage mehrfach modernisiert und jeweils an die Anforderungen der Technik und der Gesetze angepasst. Die letzte Erneuerung wurde in den -DKUHQ  GXUFKgefĂźhrt um die 25 Jahre alte Aufbereitungstechnik an die Anforderungen der Gesetze, insbesondere die Trinkwasserverordnung, anzupassen. Das vorhandene Gebäude wurde genutzt und entsprechend den AnforGHUXQJHQ DQ GLH QHXH 3ODQXQJ DQJHSDVVW :HVHQWOLFKH $UEHLten waren die Erneuerung von drei FĂśrderpumpen, der Einbau einer 8OWUDČ´OWUDWLRQVDQODJH]XU3DUWLNHOHQWIHUQXQJXQGGHU8PEDXGHUYRUKDQGHQHQ)LOWHU zur Aufhärtung und Entsäuerung. AuĂ&#x;erdem wurde eine UV– Desinfektion eingebaut, ZHOFKHGHQ&KORUHLQVDW]PLQLPLHUW'XUFKDOOH8PEDXWHQXQG(UJÂŚQ]XQJHQZXUGHGLH $XIEHUHLWXQJVNDSD]LWÂŚWYRQPuKDXIPuKHUK¸KW Die Aufbereitungsanlage des Wasserwerks Schmala ist somit auf dem neuesten Stand der Technik und sichert fĂźr die nächsten Jahre eine zuverlässige Trinkwasserversorgung fĂźr Brilon. Von den durchschnittlich  0LR mÂł gelieferten Trinkwassermengen werGHQUXQGPu-DKU aus der Schmala gewonnen. Durch die HĂśhenlage ist es mĂśglich, rund 50 % der Wassermenge ohne Energiekosten fĂźr FĂśrderpumpen bis nach Brilon zu fĂśrdern und dort zu verteilen.


DIE Wochenzeitung

Nr. 34 – 13. September 2017

Brilon NEWS Doch wie funktioniert eigentlich die Trinkwasseraufbereitung? 'DV 5RKZDVVHU DXV GHP 6FKPDODWDO ZLUG LP )UHLJHIÂŚOOH RGHU PLW +LOIH YRQ 3XPSHQ GXUFK9RUČ´OWHULQGHQ:DVVHUDXIEHUHLWXQJVSUR]HVVJHSXPSW

8. Volksbank Firmenlauf - Wir waren dabei! Wir gratulieren nochmals allen Gewinnern und Teilnehmern des Laufes und freuen uns auf ein Wiedersehen in 2018! $XFKEHLGHU$XČľDJHGHV)LUPHQODXIVGHU9RONVEDQN%ULORQ%žUHQ6DO]NRWWHQZDUHQ GLH6WDGWZHUNH%ULORQZLHGHUDNWLY:LUJLQJHQPLWHLQHU6WDÎ?HOXQGHLQHUΖQGLYLGXDOOÂŚXIHULQDQGHQ6WDUW8QVHUH6WDÎ?HOEHOHJWHGHQHUVWHQ3ODW]PLWHLQHU=HLWYRQPLQ Wie schon in den letzten Jahren sponserten die Stadtwerke den Bambini- und 6FKžOHUODXI -HGHV .LQG HUKLHOW LP =LHO HLQH 0HGDLOOH XQG HLQH 6SRUW7ULQNČľDVFKH GHU Stadtwerke. AuĂ&#x;erdem spenden die Stadtwerke 1,50â‚Ź pro Kind, welches am Lauf teilgenommen hat, an die jeweilige Schule oder den Kindergarten fĂźr die Klassenkasse. 0LWPDFKHQORKQWVLFKVRPLWLPPHU

3XPSHQ 9RUȴOWHU ΖQ GHQ 9RUȴOWHUQ ZHUGHQ JU¸EHUH 3DUWLNHO DXV GHP :DVVHU HQWIHUQW 9RQ KLHU DXV GXUFKOŒXIW GDV :DVVHU GLH 8OWUDȴOWUDWLRQVDQODJH ZR PLWWHOV YRQ 0HPEUDQVWUŒQJHQ NOHLQVWH3DUWLNHOZLH.HLPHXQG%DNWHULHQDXVGHP:DVVHUJHȴOWHUWZHUGHQ 1DFKGLHVHP3UR]HVVLVWGDV:DVVHUK\JLHQLVFKHLQZDQGIUHLXQGVFKRQWULQNEDU

Der direkte Kontakt zu uns

8OWUDČ´OWUDWLRQVDQODJH .DONČ´OWHU(QWVÂŚXHUXQJVČ´OWHU

Sie haben einen Themenvorschlag oder eine Frage zu einem unserer präsentier präsentierten Themen, dann melden Sie sich bei uns!

Um aber Leitungen vor Korrosion zu schĂźtzen, wird das Wasser noch entsäuert, das heiĂ&#x;t, die freie Kohlensäure wird gebunden. Hierzu wird das Wasser durch einen mit natĂźrlichem Kalkstein befĂźllten Filter gepumpt und das Kalk-Kohlensäure-Gleichgewicht hergestellt.

7HOHIRQ

Die Trinkwasserverordnung schreibt als letzte Sicherheitsstufe eine abschlieĂ&#x;ende Desinfektion vor. Hierzu wird das Wasser mit UV-Strahlen bestrahlt. Durch dieVHQ3UR]HVVNDQQGHU(LQVDW]YRQ=XVDW]VWRÎ?HQZLH&KORUDXIGDVQLHGULJVWH1LYHDX reduziert werden.

(0DLOVWDGWZHUNHPDUNHWLQJ#EULORQGH (0DLOVWDGWZHUNHPDUNHWLQJ#EUL ΖQWHUQHWZZZVWDGWZHUNHEULORQGH ΖQWHUQHW ZZZVWDGWZHUNHEULORQG

RätselspaĂ&#x;

Hochbehälter HÜlsterloh Nach der Desinfektion wird das Wasser von der Schmala in Hochbehälter zur Speicherung gepumpt und von dort in die Haushalte in Brilon verteilt. (LQ$XVȾXJ]XP6FKPDODVWDXVHHNDQQKHUYRUUDJHQGPLWHLQHU%HVLFKWLJXQJGHU)HXereiche, der Bruchhauser Steine oder einer Wanderung zum Langenberg verknßpft werden. Bitte beachten Sie immer bei einem Besuch des Schmalatals, dass es sich um HLQ1DWXUVFKXW]JHELHWPLW7ULQNZDVVHUKDQGHOW'HQNHQ6LHGDUDQΖKUHQ0žOOZLHGHU mitzunehmen und unterlassen Sie das Schwimmen in der Talsperre. Auch Hunde sollten stets angeleint bleiben, um die gute Qualität des Wassers beizubehalten.

0LWIUHXQGOLFKHU8QWHUVWžW]XQJYRQZZZUDHWVHOEXFKFRP

17


18

DIE Wochenzeitung

Nr. 34 – 13. September 2017

Baum- und Strauchschnittabfuhr Brilon. Die Abholung des Baumund Strauchschnitts können die Bürger der Stadt Brilon vom 15. September bis 15. November im Abfallberatungsbüro Stratmann der Stadt Brilon, Friedrichstraße 5, Tel. 02961 50773, Fax 02961 50775, EMail: info@abfallberatung-Brilon.de, anmelden. Die Abholung wird ab Mitte Oktober bis Ende November an mehreren Wochentagen erfolgen. Den genauen Abfuhrtermin teilt die Firma Stratmann den Auftraggebern schriftlich (per Postkarte oder E-Mail) mit. Abgeholt werden pro Anfallstelle insgesamt max. 2,5 m³ Baum- und Strauchschnitt sowie Laubabfälle (kein Rasenschnitt oder sonstige Gartenabfälle). Der Baum- und Strauchschnitt muss in handlichen Bündeln (max. 20 kg je Bündel, Astlänge max. 1,5 m, Astdurchmesser max. 15 cm) bereitgelegt werden. Laubabfälle müssen in kostengünstigen Kunststoff-Säcken (Gesamtgewicht pro Sack max. 20 kg) verpackt sein, die das Abfuhrpersonal erforderlichenfalls aufschnei-

den kann. Die Säcke sollen auch nicht zugebunden oder zugeklebt sein. Nach der Entleerung werden sie vom Abfuhrpersonal vor Ort zurückgelassen. Die Grünabfälle müssen am Abfuhrtag ab 6 Uhr am Bürgersteig oder Straßenrand zur Abfuhr bereitstehen. Darüber hinaus können die Bürger der Stadt Brilon an vier Samstagen (14. und 21. Oktober, 11. und 18. November) in der Zeit von 8 bis 15 Uhr im Kompostwerk der Firma Stratmann, Almerfeldweg 55 - 61, Baum- und Strauchschnitt sowie Laubabfälle mit dem Pkw (Kofferraum- oder Anhänger-Ladung) kostenlos anliefern. Die Verwertungsgebühren von 5 Euro je Kofferraumladung und von 8 Euro je Pkw-Anhänger-Ladung (bis max. 200 kg) trägt in diesen Fällen die Stadt Brilon. Insofern müssen sich die Anlieferer mit dem Personalausweis als Bürger der Stadt Brilon ausweisen, damit die Abfallherkunft zweifelsfrei festgestellt werden kann. Weitere Infos gibt es im Abfallberatungsbüro Stratmann der Stadt Brilon.

Bayrischer Abend des Löschzugs Niedersfeld Niedersfeld. Die Kameradinnen und Kameraden des Löschzugs Niedersfeld laden am Samstag, den 16. September, ab 17 Uhr zum bayrischen Abend am und im Feuerwehrhaus Niedersfeld ein. Für das leibliche Wohl ist mit bayrischen Spezialitäten, Oktoberfestbier und

einer Cocktailbar gesorgt. Im Bierkrugstemmen haben die Gäste die Möglichkeit, ihr Durchhaltevermögen unter Beweis zu stellen. Des Weiteren wird das schönste bayrische Outfit prämiert – es lohnt sich also in Lederhose bzw. im Dirndl zu erscheinen.

Konzerte live im Kump von Captain Booze bis Wishbone Ash Brilon. Konzertveranstalter Gisbert Kemmerling hat es mal wieder geschafft, musikalische Träume in den Kump zu holen. Seine Showhighlights für die zweite Jahreshälfte: Captain Booze aus Brilon/Olsberg fetzen am heißen BundestagswahlKirmessonntag, 24. September, mit feinstem Cover-Rock aus über 30 Jahren Rock-, Punk- und MetalGeschichte. Wie immer bringen die fünf Jungs das Kump-Gelände mit einer packenden und unterhaltsamen Liveshow zum Kochen. Die Hauptaufgabe der Band ist die Partystimmung im Publikum – und das schaffen sie auch immer wieder mit einer ausgereiften Show bei freiem Eintritt schon ab 20 Uhr. Drei Schweden treten als Satan Takes A Holiday am Freitag, 29. September, mit einem Mix aus klassischem Green Day/OffspringAnleihen, gewürzt mit 60er-GarageRock und 70er-Grooves im Kump auf. Mittlerweile zählen sie zu den besten Livebands aus Skandinavien. Daher traten sie auch schon als Vorband von Kiss vor 30.000 Menschen auf. Premiere im Kump am Samstag, den 14. Oktober: Dort gastiert die heimische Southern-BluesrockBand Pace Reload mit einer obligatorischen, schweißtreibenden Show. Die ursprünglich aus Meschede stammende Band tritt seit 2013 als Trio unter diesem Namen in folgender Besetzung auf: Dennis Koßmann (Leadgesang, E-Gitarre), Chris Meier (Backing Vocals, Bass),

Kati von Schwerin kommt für ein Konzert in den Kump Brilon. Foto: Veranstalter und Andre Schneider (Schlagzeug). Die nicht in Schwerin, sondern in Berlin lebende Singer/Songwriterin Kati von Schwerin präsentiert am Freitag, 27. Oktober, eingängige Musik und Songs, die schnell im Ohr hängenbleiben. Ihre mal zarte, mal voluminöse Stimme, die entfernt an Sinead O’Connor erinnert, dominiert stets mit elektronischen Klangteppichen. Oriental Brass und Big Beats versprechen Äl Jawala aus der Global-Szene am Donnerstag, 23. November, im Briloner Kump. Ihre Musik kombiniert urbanen Beat mit wilden orientalischen Bläsersätzen mit unzähligen Trommeln und zwei Saxophonen. Vor allem live ist die Band ein unvergessliches Erlebnis mit der charismatischen Frontfrau Steffi Schimmer. Für Gisbert Kemmeling wird ein Traum wahr, versucht er doch schon seit Jahren die größte Band der Classic Rock Ära, Wishbone Ash, in den Kump zu lotsen. Dies ist ihm endlich gelungen mit Martin Turners Wishbone

Ash auf der „The Beauty of Chaos Tour 2017“ und dem voll ausspielenden Jahrhundert Classic Album Argus plus mehr aus der Ära einer der erfolgreichsten Band der Musikgeschichte. Das Konzert findet am Freitag, 8. Dezember, statt. Bitte bei allen Konzerten rechtzeitig Tickets sichern, denn in der Regel sind die Gigs bisher immer ausverkauft gewesen. Die Besucher können die Karten im Vorverkauf und an der Abendkasse nur im Kump oder unter EEL Tickets und CTS Eventim erwerben. Alle Kunden der Volksbank Brilon-BürenSalzkotten erhalten nach Vorlage ihrer ec-Karte vergünstigten Eintritt – auch nur im Kump. Kartenvorbestellungen nimmt der Veranstalter unter mail@kemmerling-konzerte.de entgegen. Alle Konzerte beginnen um 21 Uhr (außer Captain Booze um 20 Uhr) und die Eingangstüren öffnen um 20 Uhr. Weitere Informationen unter www. kumpstattkneipe.de.

Bauelemente vom Fachmann – Individuell, hochwertig und perfekt montiert Natürlich kann man heute Bauelemente „an jeder Ecke“ kaufen. Doch oft endet die, vom Verkäufer propagierte, „kinderleichte“ Montage im absoluten Chaos. Fehlendes Werkzeug, vor allen Dingen aber fehlende Ausbildung und Erfahrung machen sich sehr schnell bemerkbar. Auch die mangelnde Qualität von so genannter Baumarktware führt oft nicht zum gewünschten Erfolg. So rechnet sich der Gang zum Fachmann auf jeden Fall. Die Schreinerei Thiele in Medebach verfügt über eine fast dreißigjährige Erfahrung im Umgang mit hochwertigen Bauelementen. Der komplette Innenausbau sowie die Montage von Türen, Fenstern und Wintergärten werden in handwerklich solider Qualität durchgeführt. In diesen Bereichen arbeitet die Schreinerei Thiele mit namhaften Herstellern zusammen. Zur Präsentation der vielen Möglichkeiten im Trockenbau und in den Segmenten Türen, Fenster, Wärme- und Sonnenschutz gibt es auf dem Firmengelände in der Landwehr 12, im Medebacher Gewerbegebiet einen Ausstellungraum mit einer Vielfalt hochwertiger Artikel und guten Anregungen rund ums Bauen und Wohnen. Einige Beispiele aus der großen Angebotspalette des Medebacher Fachbetriebs: Holz und Kunststofffenster, Haustüren aus Holz, Aluminium und Kunststoff, Zimmertüren in allen Holzarten und auch Kunststoffdekoren, Maßanfertigungen, Ganzglastüranlagen, stressfreie Montage im Altbau, Rollos, Beschattungen, Markisen, Wintergärten in Holz-Kunststoff-Aluminium, Sonderanfertigungen.

Ideenwerkstatt für B a u e n u n d Wo h n e n

BAUELEMENTE ZimmertürentHaustüren FenstertWintergärten Beschattungen

Massivholztüren Mit edlen Hölzern in klassischer oder moderner Optik prägen Massivholztüren jedes Wohnumfeld in ganz besonderer Weise. Diese Innentüren vermitteln Exklusivität in Verbindung mit ursprünglicher Natürlichkeit. Von Eiche über Ahorn bis zur Buche lassen sich Türen aus nahezu jeder Holzart fertigen. Massivholztüren werden wie wertvolle Möbel handwerklich aus edlen Massivhölzern hergestellt. Das Holz sowie die individuelle Verarbeitung machen jede Holztür zu einem unverwechselbaren Unikat.

Holzböden Edle Holzböden vereinen faszinierende elegante Optiken mit der Natürlichkeit des gewachsenen Holzes. Dieser natürliche Charme eines Holzbodens bzw. eines Bodens mit Holzoptik verleiht Räumen eine ganz besondere Ausstrahlung. Parkett-, Massivholz- und Laminatböden erfreuen sich seit vielen Jahren großer Beliebtheit bei Bauherren und Inneneinrichtern und sind in unterschiedlichsten Qualitäten, Designs und Preisniveaus erhältlich. Die breite Palette des Angebotes von Holzböden zeigt, dass für die Kunden kein Wunsch unerfüllbar bleibt.

Willkommen bei Ihrem starken Partner rund um die Themen Neubau, Umbau und Modernisierung. Gemeinsam finden wir die optimale Lösung für Ihr Zuhause oder Bau-Projekt. – Besuchen Sie unsere Ausstellung –

SCHREINEREI THIELE · Landwehr 12 · 59964 Medebach · Tel.: 02982 3020 · Fax: 02984 2522 · info@schreinerei-thiele.com · www.schreinerei-thiele.com


DIE Wochenzeitung

Nr. 34 – 13. September 2017

CDU lädt zum zweiten „Singen für alle“ ein Wulmeringhausen. Nach dem erfolgreichen Start im April lädt die CDU, wie angekündigt, erneut zu einem Singen in geselliger Runde im Freien ein. Bekannte Volkslieder und Lieder, die Freude bereiten, werden von Rainer Albaum mit Gi-

tarre begleitet. Wenn es nicht regnet, beginnt die Veranstaltung am Donnerstag, den 21. September, um 18 Uhr auf dem Platz unter dem Dümpelhof. Trotz Lagerfeuer wird der Jahreszeit entsprechende Kleidung empfohlen.

„Tag der Heimat 2017“ im Hochsauerlandkreis Olsberg. Die Feier zum „Tag der Heimat“ im Hochsauerlandkreis – gefördert durch den Hochsauerlandkreis – findet am Samstag, den 16. September, ab 15 Uhr, im Haus des Gastes/Konzerthalle, Ruhrstraße 32, in Olsberg statt. Einlass ist ab 14 Uhr. Schirmherr ist Wolfgang Fischer, Bürgermeister der

Stadt Olsberg. Zum Leitwort „60 Jahre Einsatz für Menschenrechte, Heimat und Verständigung” spricht Dr. Wolfgang Thüne, BdV-Landesvorsitzender in RP (von 1971 bis 1986, nebenberuflich Wettermoderator beim ZDF). Das Rahmenprogramm gestalten das Bläserquintett „Quintity Brass“ aus Olsberg unter

der Leitung von Nikolas Imöhl, die Tanzgruppe der Siebenbürger Sachsen aus Kassel, unter der Leitung von Anni Kuhlmann und Iris Schindler aus Olsberg in Grulicher Tracht. Der Bund der Vertriebenen, Kreisverband Hochsauerland, lädt alle Bürger zur Teilnahme an dieser Feier herzlich ein.

Themenwanderungen des Kneippverein Brilon

Altkleidersammlung der Kolpingsfamilie Brilon Brilon. Die nächste Altkleidersammlung der Kolpingsfamilie Brilon findet am Samstag, den 14. Oktober in Brilon und in allen Ortsteilen statt. Sammeltüten liegen ab sofort bei der Firma Stratmann

19

Brilon. Der Kneippverein Brilon setzt seine Reihe von Themenin Brilon, Friedrichstraße, oder ab wanderungen fort. Hierbei werden Samstag, den 16. September, in verschiedene Schwerpunkte für allen jeweiligen Kirchen aus. Körper, Geist und Seele im Sinne Durch das Sammelgut werden die Kneipps gesetzt, die die Touren sozialen und caritativen Aufgaben auflockern und neue Aspekte der der Kolpingsfamilie unterstützt. Landschaftsbegegnung thematisieren. Begleitet werden die Touren – wie auch im vergangenen Jahr – von Landschaftscoach Sigrid Bork. Die leichten, gelenkschonenden Wanderungen umfassen eine Strecke von drei bis fünf Kilometer, die auch für ältere Teilnehmer zu bewältigen sind. Das Tempo ist moderat und

Vandalismus in Innenstadt: Stadt Olsberg setzt Belohnung aus

die Gruppe bleibt zusammen. Ziel ist es, die unterschiedlichen Wirkungen von Landschaftsräumen kennenzulernen. Am Mittwoch, den 20. September, um 16.30 Uhr steht Sebastian Kneipp im Mittelpunkt der Wanderung, die am Parkplatz am Kyrilltor in Petersborn startet. Dafür bitte ein Handtuch mitbringen. Die letzte Wanderung dieser Reihe findet am Mittwoch, den 27. September, um 16.30 Uhr statt. Startpunkt ist der Parkplatz an der Schützenhalle Wülfte, der Weg führt über die Sauerlandwaldroute (kein Rundweg, daher Fahrgemeinschaften zurück).

Anmeldungen bitte an kontakt@ kneippverein-brilon.de, Tel. 02961 9119622 oder bei Sandra DietrichSiebert, Tel. 02961 966100. Für die Mitglieder des Kneippvereins Brilon sind die Landschaftsgänge weiterhin kostenlos. Nichtmitglieder zahlen 3 Euro pro Tour. Das Geld wird am Veranstaltungstag eingesammelt. Bei schlechter Witterung (Starkregen, Gewitter, Sturm) fallen die Touren aus und werden ggf. an einem anderen Termin nachgeholt. Die Auswahl der Routen kann sich kurzfristig ändern. Die Teilnehmer werden rechtzeitig informiert.

TV Volleyballer starten in die Saison – knappe Kader in allen Teams An zahlreichen Stellen im Stadtgebiet haben bislang unbekannte Täter Farbschmierereien hinterlassen – wie hier am Schulzentrum. Foto: Stadt Olsberg Olsberg. Empörung und Kopfschütteln – das waren die Reaktionen derjenigen, die in der Olsberger Innenstadt unterwegs waren. Bislang unbekannte Täter hatten an zahlreichen Stellen mit roter Sprühfarbe den Schriftzug „CASH“ hinterlassen. Die Stadt Olsberg hat Anzeige gegen Unbekannt erstattet. Denn von den Sachbeschädigungen sind auch zahlreiche städtische Einrichtungen betroffen. Unter anderem am Gebäude der Sekundarschule, an der Schule an der Ruhraue, am Generationenpark sowie an mehreren Bushaltestellen haben die bislang unbekannten Straftäter den entsprechenden Schriftzug hinterlassen. Im Kurpark Dr. Grüne wurde durch die Schmierereien eine Bodenplatte beschädigt, auf der eine der neuen Kneipp-Figuren aufgestellt werden

sollte. „Die Stadt Olsberg errichte und pflege all die Dinge und Gebäude, die jetzt beschädigt worden seien, für Bürgerschaft und Gäste der Stadt”, unterstreicht Bürgermeister Wolfgang Fischer. Deswegen sei es nicht hinnehmbar, wenn einige Wenige hier ihre Zerstörungswut auslassen. Die Stadt Olsberg bittet um Unterstützung bei der Aufklärung der Beschädigungen. Da augenscheinlich eine große Menge an Spraydosen verbraucht worden ist, ist die Stadtverwaltung Olsberg davon überzeugt, dass der oder die Täter identifiziert werden können. Für Hinweise, die zur Ergreifung der bislang unbekannten Täter führen, hat die Stadt Olsberg eine Belohnung von 500 Euro ausgesetzt. Hinweise nimmt die Polizei, Tel. 02961 90200 oder die Stadt Olsberg, Tel. 029621 982-259, entgegen.

Die Volleyballer des TV Brilon hoffen noch auf neue Spielerinnen und Spieler. Foto: privat Brilon. Vor einer sehr schwierigen Saison stehen die LandesligaHerren des TV Brilon. Ein Teil des Teams steht aus beruflichen und gesundheitlichen Gründen nicht in allen Spielen zur Verfügung. Mit dem jugendlichen Nachwuchs, den man schon in der letzten Saison etwas integriert hat, wird Trainer Mertin versuchen, sich möglichst von den

Abstiegsplätzen fern zu halten. Am Samstag, den 23. September, starten die Briloner um 15 Uhr mit einem Heimspiel gegen Warburg. Auch die Damen werden versuchen, sich bei zwei Turnieren wieder in Form zu bringen. Sie starten mit einem Auswärtsspiel gegen Sorpesee 3. Die männliche Jugend U20 gehört

zu den Besten im südwestfälischen Raum. Die Mannschaft wird versuchen in der Oberliga die Vorrunde zu überstehen, um 2018 in der Endrunde weiterzuspielen. Die Spieler treffen ausschließlich auf Mannschaften aus dem Ruhrgebiet. Mehr als knapp ist der Kader bei der weiblichen U16. Hier hofft Trainer Simon Ludwig, dass einige Mädchen, die kurzfristig das Team verlassen haben, doch noch zur Mannschaft zurückkehren. Neu gemeldet wurde eine gemischte Mannschaft U14. Damit versucht der Verein den jüngeren Spielerinnen und Spielern die Möglichkeit zu geben, Wettkampfspiele zu bestreiten und nicht nur zu trainieren. Bei allen Mannschaften sind neue Volleyballer willkommen. Noch besteht bei Abteilungsleiter Mertin die Hoffnung, dass einmal fertige Spieler von auswärts dazu stoßen. Alle Trainingszeiten sind unter tv-brilon. de/Volleyball abzurufen oder unter Tel. 02961 3262 zu erfragen.

Oktoberfest … nicht nur in München, auch bei uns!

Stadl

WILLINGEN

2o]DSIWLVo OKTOBERFES TWOCHEN 16. Septembe r31. Oktober

Täglich ab 10 Uhr · Warme Küche 12 - 22 Uhr · Telefon 0 56 32 - 96 86 96 BAVARIA STADL · Göbel‘s Landhotel KG · Briloner Str. 39 · Willingen · www.bavaria-stadl.de

Willingen. In München beginnt am Samstag zum 184. Mal das alljährliche Oktoberfest und lockt für rund 16 Tage wieder Millionen von Besuchern auf die berühmte Theresienwiese. Doch nicht nur in München heißt es dieses Jahr wieder „O’zapft is‘“ – wir holen die einzigartige Stimmung und das Oktoberfest nach Willingen ins BAVARIA STADL. Während der verlängerten Oktoberfestwochen vom 16. September bis 31. Oktober verwöhnt das Küchenteam im gemütlichen Bavaria Stadl in Willingen mit einer ehrlichen Küche, die bodenständig und doch raffiniert ist: Genießen Sie zünftige Wiesn-Schmankerl aus unserer Oktoberfestkarte, u.a. Wildschweinbraten, Schweinebauch und Würstlplatte oder eine knusprige Bauernente sowie neue Kreationen wie Obazda.

Leckere Wiesn-Schmankerl und frisch Gezapftes in gemütlicher Atmosphäre – Das Team vom Bavaria Stadl in Willingen freut sich auf Ihren Besuch während des Oktoberfestes. Dazu schmeckt ein frisch gezapftes Oktoberfestbier. Feiern Sie mit uns und kommen Sie gern in „Wiesn-Tracht“ mit feschem Dirndl und der Krachledernen. In Verbindung mit einem Essen halten wir dann GRATIS ein ½ Maß Bier für Sie bereit.

Öffnungszeiten: Täglich ab 10 Uhr, warme Küche von 12 Uhr bis 22 Uhr. Mehr Informationen: Bavaria Stadl Willingen Briloner Str. 39 – 34508 Willingen Tel. 05632 96 86 96 www.bavaria-stadl.de


DIE Wochenzeitung

Nr. 34 – 13. September 2017

Gut durch den Herbst mit dem Gewerbeverein Siedlinghausen MOMENTMAL

Klein, aber oho! WOHNEN · SCHENKEN · SCHREIBEN Tanja Lechtenberg · Weberstraße 6 59955 Winterberg-Siedlinghausen · Tel. 02983 3730366 l‫ٺ‬V]VO[bMQ\MV" Mo. - Fr. 8 - 13 Uhr und 14 - 18 Uhr · Sa. 8 - 14 Uhr

Siedlinghausen. (sw) Die größte Ortschaft des Stadtgebietes Winterbergs, Siedlinghausen, ist in der glücklichen Lage, auf eine Vielzahl an Gewerbetreibenden direkt vor Ort zurückgreifen zu können. Viele – überwiegend inhabergeführte – Geschäfte bieten der einheimischen Bevölkerung ihre (Dienst-) Leistungen in den Bereichen Handel, Handwerk und Gastronomie an. Die Fachbetriebe des Gewerbevereins Siedlinghausen

sind stets bemüht, Ihnen in allen Fragen und Belangen mit Rat und Tat zur Verfügung zu stehen. So sind sie auch für die kommende Jahreszeit, den goldenen Herbst, der – nach einem sehr durchwachsenem Sommer – hoffentlich auch noch viel Sonne bringt, bestens gerüstet. Aus den Großküchen der Gastronomen duftet es nach Zwiebelkuchen und anderen leckeren Spezialitäten. Die Fleischereien

bieten saisonale Köstlichkeiten an und die Modegeschäfte präsentieren ihre neuesten Herbsttrends. In Haus und Garten sind sicher auch noch einige Arbeiten vor Einbruch des Winters zu erledigen – schließlich ist der Herbst die ideale Jahreszeit für Umbau- und Renovierungsmaßnahmen. Lesen Sie auf den folgenden Seiten, was die Gewerbetreibenden des Gewerbevereins Ihnen zu bieten haben.

W

ir di hal ch te t! n

• Bedachungen • Naturschieferarbeiten • Gerüstbau • Bauklempnerei • Fassadenverkleidung

Wolfskuhle 12 · 59939 Olsberg-Wulmeringhausen Telefon: 0 29 62 - 40 86 · Mobil: 01 71 - 8 38 24 07

AUTOSERVICE KRUK

Ist Ihr Auto Winterfit? Kostenloser Licht- FrWinühtegerrenuifegnandenken test im Oktober! – jetzt beste Preise! € Herbstdurchsicht

15,-

schnell! preiswert! wert!! zuve zuverlässig! erl rlä lässig Hochsauerlandstr. 78a Winterberg-Siedlinghausen Telefon (02983) 97 40 63-0 info@autoservice-kruk.de www.autoservice-kruk.de

Kfz.-Meister-Fachbetrieb Reparaturen aller Fabrikate AUTO-WASCHANLAGE Reifenservice/Räderlagerung TÜV + AU

GRANIT IM BAD

Bei allen Fragen rund ums Auto: Ihre freundliche AUTOFIT Werkstatt in Siedlinghausen! Familie Kruk kann bereits auf drei Jahre Kfz-Werkstatt nebst Waschanlage und SB-Waschplätzen in Siedlinghausen zurückblicken. Seit dem letzten Jahr ist auch eine Kundenkarte im Einsatz, die die Treue der Kundschaft belohnt: Bronze 5% Rabatt, Silber 10% Rabatt, Gold 15% Rabatt. Dabei werden die Rabatte auf Verschleißteile gewährt; Reifen und Schmierstoffe sind von der Aktion ausgenommen. Passend zur Jahreszeit bietet Inhaber Thomas Kruk eine Herbstdurchsicht an und empfiehlt: „Der nächste Winter kommt mit Riesenschritten. Am besten bestellen Sie schon jetzt die neuen Winterreifen, um noch auf günstige Preise zurückgreifen zu können. Gerne berate ich Sie kompetent und zuverlässig.“

Fotos: © Emilia Stasiak/mh90photo - fotolia.com

Naturstein – zeitlos elegant Erleben Sie Naturstein und Marmor einmal ganz anders. Die Vielfalt der Gesteine sowie die individuellen Bearbeitungsund Gestaltungsmöglichkeiten machen Naturstein zu einem einzigartigen schier unbegrenz-

„Auf nach sen“ u Siedlingha

ten Einsatzmaterial. In unserer Werkstatt bearbeiten wir Ihren ausgesuchten Naturstein und fertigen auf Maß nach Ihren Wünschen Küchenarbeitsplatten und Waschtische – pflegeleicht, hitzebeständig, kratzfest und hy-

gienisch. Treppenanlagen und Fensterbänke – in hohem Maße beanspruchbar und dauerhaft. Schaffen Sie sich mit Hilfe der Firma HERMES bleibende Werte durch naturbelassene Schönheit – zeitlos elegant.

SCHLÜTER

STEUERBERATER

Dipl.-Kfm. (FH) Michael Schlüter

Dipl.-Kfm. (FH) Michael Schlüter Steuerberater Am Bergsee 8, 59955 Winterberg - Siedlinghausen Telefon: 02983 - 97 40 535 | Telefax: 02983 - 97 40 585 info@steuerberater-schlueter.eu

©P Paakkh khny khn hny hn h nyyus n ushc ush u shc ssh hcch h hyy hy yyyy - FFo oto ttoli oli ol o lliia. aa.co ..co c m co

20


21

Gut durch den Herbst mit dem Gewerbeverein Siedlinghausen Kulinarischer Genuss in und aus der Sperre Sie feiern Hochzeit, Taufe, Geburtstag, Jubiläum, eine Weihnachtsfeier oder planen ein Festessen? Überraschen Sie Ihre Gäste doch mit einem außergewöhnlichen Menü der Sperre. Inhaber und Koch Patrick Simon berät Sie gerne bei der Auswahl einer individuellen Menüfolge von kalten und

Weihnachten kommt immer so plötzlich...

auch verschiedene Variationen frischer Wildgerichte auf der Speisekarte“, so Patrick und Melli. Zudem besteht ab dem 11. November auch in diesem Jahr wieder die Möglichkeit, sich bei vorheriger Reservierung ab jeweils 18 Uhr ein köstliches Gänse Menü in drei Gängen schmecken zu lassen.

warmen Speisen, Getränken und Desserts. „Lassen Sie sich von unseren Ideen und Vorschlägen inspirieren und freuen Sie sich auf ein besonderes kulinarisches Erlebnis. Im gemütlichen Ambiente können sowohl kleine als auch große Gruppen gemütlich feiern und genüsslich speisen. Ab sofort stehen in der Sperre passend zur Jahreszeit

RESERVIEREN SIE JETZT SCHON IHREN TERMIN FÜR IHRE

Patrick Simon | Sorpestraße 80 | 59955 Winterberg-Siedlinghausen

Telefon 02983 9743966 oder 0171 7698593

i

Stempelaktion als Dank für drei Jahre Treue Anfang September konnten Ralf und Sandra Rickert bereits auf „3 Jahre Bäckerei Hamich in Siedlinghausen“ zurückblicken und ziehen ein durchweg positives Fazit. Wie bereits 2014 versprochen, sind den Kunden die ‚wichtigsten’ Brotsorten von Meinolf Kräling erhalten geblieben. So werden die „Siedlinghäu-

Stempelkarte. Beim Kauf eines der vier „Traditionsbrote“ erhält man einen Stempel. Ist die Stempelkarte mit zehn Stempeln voll bekommt man ein Traditionsbrot gratis. Die Aktion läuft solange, bis alle frisch gedruckten Stempelkarten ausgegeben und eingelöst worden sind.

ser Traditionsbrote“ – Heidebrot, Dinkel-Vollkornbrot, Gerstebrot und Sauerländer Dreikornbrot – bis heute nach den Rezepten der Bäckerei Kräling täglich frisch gebacken. Als kleines Dankeschön für drei Jahre Treue haben sich die Inhaber der Bäckerei Hamich etwas Besonderes einfallen lassen. Jeder Kunde erhält eine

SIEDLINGHÄUSER TE TRADITIONSsBdeRm O Hause Kräling.

- Mietwagen - Kranken- und Dialysefahrten - Kleinbusfahrten bis 16 Pers. - Kurierdienst - Rollstuhlfahrten

Einrichtungsideen für Ihr Zuhause! * Bodenbeläge * Wandgestaltungen * Verkauf * Ausführung * Parkett-Verlegung und -Renovierung

Siedlinghausen

Nach Original-Rezepten au es 11. Brot gratis! Stempelkartenaktion – jed

ein en Wohnstil bei uns Richten Sie sich Ihr - klassisch iert ent ori ign des - jung natürlichhlg Wohlfü

Hochsauerlandstr. 78

0 29 83 - 348 www.farbenkoester.de

Unsere Angebote vom 13. bis 16. September 2017

www.werbstatt.info

Sorpestraße 34, 59955 Siedlinghausen T 02983 743, www.cafe-hamich.de

R O L L I M O B I L

Hähnchenbrustfilet

100 g 0,98 €

Spießbraten herzhaft gewürzt

100 g 0,79 €

Filetspieß

100 g 1,39 €

Geschnetzeltes natur und gewürzt

100g 0,79 €

Frische grobe Bratwurst

100 g 0,72 €

Schaschlikspieß

100 g 0,78 €

Kohl- und Nierenwurst

100 g 0,99 €

Frischwurstaufschnitt sortiert

100 g 1,39 €

Holl. Gouda 48 % Fett i. Tr.

100 g 0,74 €

Wir halten eine große Auswahl an Grillspezialitäten, fertige Grillplatten und Beilagen bereit!

Hochsauerlandstraße 4 · Wtbg-Siedlinghausen Telefon 02983 1602

©P Paakh khny khn hny hn h ny n yus ushc ush u shc ssh hcch h hyy hy yyyy - Fo Foto toli ttol oli o lliia. aa.co ..co c m co

DIE Wochenzeitung

Nr. 34 – 13. September 2017


DIE Wochenzeitung

Nr. 34 – 13. September 2017

Gut durch den Herbst mit dem Gewerbeverein Siedlinghausen DIETMAR BURMANN DIRK KREUTZMANN

KREUTZMANN BETRIEB FLIESENLEGER - MEISTER BURMANN

Mitgliedsbetrieb der Handwerkerkooperation

Team Compact … Handwerk mit Ideen!

An der Brey 20 · 59939 Olsberg Telefon 0 29 83/96 99 808, Fax 96 99 809, Mobil: 01 70/28 22 095 • 01 71/315 56 08 info@bk-fliesen.de · www.bk-fliesen.de

After-Work-Party ein voller Erfolg (sw) Die Idee einer After-WorkParty wurde in der letzten Generalversammlung vorgestellt. Gemeinsam wurde die Entscheidung getroffen, auszuprobieren, diese Veranstaltung anzubieten. So fand die erste After-Work-Party des Gewerbevereins Siedlinghausen am Freitag, den 1. September, auf dem Gelände der Firma Pieper – Fachgroßhandel für Sanitär und Heizung statt.

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir:

Servicetechniker m/w für eine Vollzeitbeschäftigung

Ab 17 Uhr waren alle Inhaber und Mitarbeiter der Mitgliedsbetriebe des Gewerbevereins Siedlinghausen eingeladen. Rund 150 Gäste waren dieser Einladung gefolgt und nutzten die Gelegenheit zum persönlichen Austausch. In einer entspannten und tollen Atmosphäre außerhalb der Arbeitsstätte wurden sowohl private als auch berufliche Themen angesprochen. Für das leibliche

Bei Live-Musik e“ von „No Porridg gefeiert! wurde ausgiebig

Aufgabenbeschreibung: - Reparatur und Wartung von Gabelstaplern + Arbeitsbühnen im Innen- und Außendienst - Instandhaltung und Pflege unseres Mietparks

Ihr Partner für: QSteildach QFlachdach QFassaden QSanierungen QBauklempnerei QHolzbau QKranarbeiten QMassive Holzhäuser QWärmedämmung

Voraussetzungen: - Besitz eines Führerscheins der Klasse BE - Erfahrung und Kenntnisse im Bereich der verschiedenen Antriebstechniken wie Treibgas, Diesel und Elektro Sind Sie interessiert? Dann senden Sie uns Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen per Post oder E-Mail zu.

Wir bilden aus! Zum Blasius 2, 59955 Winterberg-Siedlinghausen info@wilmes-mietservice.de

Wohl war mit Leckereien vom Grill und kühlen Getränken bestens gesorgt. Bei Live-Musik der hiesigen Band „No Porridge“ wurde bis spät in die Nacht zusammen gefeiert. „Wir freuen uns sehr über die positive Resonanz. Die AfterWork-Party soll deshalb auch einen festen Platz im Terminplan des Gewerbevereins Siedlinghausen erhalten“, so Markus Biene, 1. Vorsitzender.

Krauseholz 1A 59939 Olsberg-Elpe Telefon 02983 969200 Telefax 02983 969208 www.dachkonzepte-stoeber.de

©P Paakkh khny khn hny hn h nyyus n ushc ush u shc ssh hcch h hyy hy yyyy - FFo oto ttoli oli ol o lliia. aa.co ..co c m co

22


23

Gut durch den Herbst mit dem Gewerbeverein Siedlinghausen EIN GARTEN MIT DEM GEWISSEN ETWAS

rgte Thomas Knieb so Wohl. fĂźr das leibliche

AllenbergstraĂ&#x;e 32 ¡ Winterberg ¡ www.gartenbau-biene.de ¡ Tel. 02983 21755 ¡ Mobil 0171 3846752



Aktion 2000 +17

Der Regen konnte die gute Stimmung nicht trĂźben.

AFTERWORK

PARTY

1. September 2017 ab 17.00 Uhr

des FĂźr alle Mitglieder linghausen Gewerbevereins Sied ter und deren Mitarbei

Fotos: Linda Biene (3); StefďŹ Wegener (1)

bei Pieper Sanitär und

Heizu

ng HochsauerlandstraĂ&#x;e Live Band „No Porridge “ • 50 l Freibier

Siedlinghausen

2000

Der Gewerbeverein Siedlin ghausen e.V. www.gewerbe verein-siedlinghausen

.de

◉ Erd- und Entwässerungsarbeiten ◉ Wohn- und Industriebau ◉ An- und Umbauten

-HW]W)UžKEXFKHU3UŒPLHVLFKHUQ

â—‰ Kellersanierung

:HFKVHOQ6LHELV]XP 9HUWUDJVEHJLQQ  PLW,KUHU3NZ9HUVLFKHUXQJ]XXQVXQGVLFKHUQVLFKHLQHQ 7DQNJXWVFKHLQLQ+¸KHYRQ(XUR

â—‰ Innen- und AuĂ&#x;enputz â—‰ Trockenbau/Fassadenarbeiten â—‰ Wärmedämmung

7RELDV.ODXNH

Breite Wiese 38 Tel.: 0 29 72 / 97 817 00 Mail: info@kraehling-bau.de 57392 Schmallenberg Fax: 0 29 72 / 97 817 09 Mobil: 0170.316 92 24

6HQJH3ODWWHQ6WU :LQWHUEHUJ 7HOHIRQ WNODXNHOYPGH

ŠP Paakh khny khn hny hn h ny n yus ushc ush u shc ssh hcch h hyy hy yyyy - Fo Foto toli ttol oli o lliia. aa.co ..co c m co

DIE Wochenzeitung

Nr. 34 – 13. September 2017


DIE Wochenzeitung

Nr. 34 – 13. September 2017

Gut durch den Herbst mit dem Gewerbeverein Siedlinghausen ERÖFFNUNG am 14. September - Gastronomiebedarf - Großküchentechnik - Kundendienst

Fassadengestaltung Wärmedämmung Malerarbeiten

Hochsauerlandstraße 31 59955 Winterberg-Siedlinghausen Telefon 02983 9702-0 www.steinruecke-felsengrund.de

Bodenbeläge Innenausbau Innen- und Außenputz

Pu

tz

ar b

ei te n

Zur Neueröffnung alles Gute und für die Zukunft viel Erfolg. Senge-Platten-Straße 8 59955 Winterberg Tel. 02983 974390 Fax 974391 Mobil 0175 4335334 markus.klauke.gmbh@t-online.de

Mitgliedsbetrieb der Handwerkerkooperation

Team Compact … Handwerk mit Ideen!

:LUJUDWXUOLHUHQKHU]OLFK]XU1HXHUÒIIQXQJXQG ZØQVFKHQ7LPRXQG-HQQ\IØUGLH=XNXQIWYLHO(UIROJ Ihr Meisterbetrieb

(sw) Ab dem kommenden Donnerstag bereichert ein weiteres Unternehmen die Siedlinghäuser Geschäfts- und Einkaufswelt. Jennifer und Timo Hennecke leiten den seit 1907 bestehenden Familienbetrieb bereits in der vierten Generation. Nun freuen sich die beiden auf die Eröffnung der Bäckerei und des Cafés in Siedlinghausen. Nach umfangreichen Umbau- und Renovierungsmaßnahmen ist ein urgemütliches und individuelles Ladenlokal in den Räumlichkeiten an der Kahlenbergstraße 1 entstanden. Im Fokus stehen regionale Produkte Großen Wert legen Jennifer und Timo auf Frische und Qualität aus der Region. So kaufen Sie ihre Zutaten – so weit wie möglich – ganz bewusst regional ein. Das Mehl wird beispielsweise aus der Soester Börde bezogen.

Es ist nicht verwunderlich, dass aus den heimischen Zutaten leckere handgemachte Produkte wie beispielsweise das beliebte Walnusskrustenbrot entstehen. Zahlreiche Brot- und Brötchenvariationen runden das Sortiment ab. Zu einem guten Frühstück oder einem leckeren Stück Torte gehört bekanntlich auch ein geschmackvoller Kaffee. „Einen mit Liebe zubereiteten Cappuccino, eine herzverzierte Kaffee Latte oder einen Espresso á la Tismes – unseren I·O Kaffee werden Sie lieben“, versprechen die Inhaber. Kreative Konditoreiprodukte Für frischen Wind bei den Konditoreiprodukten sorgt „der Neue“ im Team – Konditormeister Christian Lübke. Seine kreativen Ideen wird er – neben den traditionellen Torten- und Kuchenvariationen – in der Backstube ausleben und „auf die Theke“ bringen.

Engagement vor Ort Dem Ehepaar Hennecke ist neben Flexibilität und Transparenz – Besucher sind auch in der Backstube immer herzlich willkommen – die persönliche „vor Ort“ Betreuung ganz wichtig. „Das Schöne am Dorfleben ist ja schließlich, dass ‚man den Bäcker um die Ecke kennt’“, so Jennifer Hennecke. „Das leben und das lieben wir. Deshalb ist es uns auch ganz wichtig, nicht nur in Siedlinghausen zu arbeiten, sondern auch aktiv und engagiert am Orts- und Vereinsleben teilzunehmen“, so Timo Hennecke weiter. „Wir freuen uns auf die neue Herausforderung!“ Öffnungszeiten Geöffnet hat Bäckerei | Café Tismes montags, mittwochs, donnerstags und freitags von 6 bis 18 Uhr, dienstags und samstags von 6 bis 13 Uhr sowie sonn- und feiertags von 7.30 bis 11 Uhr und von 14 bis 18 Uhr.

ELEKTROTECHNIK • Elektroinstallation • Photovoltaik • Lichttechnik • Hausgeräte Briloner Straße 15 · 59955 Winterberg-Siedlinghausen Tel. 02983 8260 · Fax 02983 8298 · E-Mail: kiemen@t-online.de · www.kiemen.de

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!

Fotos: privat

+HU]OLFKHQ*OØFNZXQVFK]XU1HXHUÒIIQXQJ Stephanie Wegener

PIEPER Fachgroßhandel Sanitär + Heizung

www.pieper-bad.de · info@pieper-bad.de

Hochsauerlandstraße 48 59955 WinterbergSiedlinghausen Telefon (0 29 83) 6 06 Telefax (0 29 83) 16 95

Telefon: 02961 9776-25 | 0175 8306929 E-Mail: swegener@briloner-anzeiger.de Obere Mauer 1 · 59929 Brilon redaktion@briloner-anzeiger.de www.brilon-totallokal.de

©P Paakkh khny khn hny hn h nyyus n ushc ush u shc ssh hcch h hyy hy yyyy - FFo oto ttoli oli ol o lliia. aa.co ..co c m co

24


DIE Wochenzeitung

Nr. 34 – 13. September 2017

Gut durch den Herbst mit dem Gewerbeverein Siedlinghausen ERÖFFNUNG am 14. September

ERÖFFNUNG am 14. September

en schung Überra ine ße & kle für gro .9. am 14 Gäste

NEU IN SIEDLINGHAUSEN

Herzlich willkommen, TISMES!

Jeden 1. Sonntag im Monat ist Schautag von 13.00 – 17.00 Uhr!

Wir wünschen Dir immer EIN Brötchen mehr in der Theke, als Du brauchst! Viel Erfolg in Siedlinghausen!

SECTIONALTOR

898.00

inkl. MwSt.

59929 Brilon Gallbergweg 58 Telefon (0 29 61) 96 90-0 59955 Winterberg-Siedlinghausen Hochsauerlandstraße 63 Telefon (0 29 83) 97 03-0

Unsere Öffnungszeiten: Montag – Freitag 7.00 –18.00 Uhr Samstag 8.00 – 13.00 Uhr

www.kaefer-baustoffe.de

Preis gültig bis 31.10.2017.

doppelwandig, gedämmt, inkl. Antrieb, Antriebsschiene und 1 Handsender, Größe: 2500 x 2125 mm, weiß (andere Größen und Ausführungen auf Anfrage.) Auf Bestellung lieferbar!

ERÖFFNUNG am 14. September

25


26

DIE Wochenzeitung

Nr. 34 – 13. September 2017

Team HOPPECKE absolviert erstmals Elektro-Rallye e-CROSS Germany

50 politisch interessierte Bürgerinnen und Bürger aus dem Hochsauerland der Einladung des heimischen SPD-Bundestagsabgeordneten und Parlamentarischen Staatssekretärs bei der Bundesministerin für Wirtschaft und Energie, Dirk Wiese, zur Informationsreise nach Berlin. Das Programm spannte einen politisch geprägten Bogen vom Besuch im Deutschen Bundestag über Informationsvorträge im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie und in der Ausstellung „Wege, Irrwege, Umwege“ im Deutschen Dom, bis in das Willy-Brandt-Haus, der SPD-Parteizentrale. Abgerundet wurde die Reise durch eine informative Stadtrundfahrt und den Besuch der Mauergedenkstätte in der Bernauer Straße. Foto: privat

folgten

Alltagshilfen für die Pflege Zuhause

Virtuelle Lernplattform im Angebot der Bibliotheken Brilon/Olsberg. Lernen mit Videos zu Hause am Rechner: Das ist ab sofort auch über die heimischen Stadtbüchereien Brilon, Meschede und Olsberg möglich. Die bei vielen Kundinnen und Kunden der drei Bibliotheken beliebte Plattform für digitale Medien www.onleihe24.de ist erweitert worden und hat jetzt auch ein eLearning-Angebot. Jede Kundin und jeder Kunde mit einem gültigen Büchereiausweis einer der an dem Verbund teilnehmenden Bibliotheken hat somit die Möglichkeit, sich über das Internet mit ausgewählten Kursen weiterzubilden. Somit untermauern die Bibliotheken ihre Bedeutung in der beruflichen und privaten Weiterbildung. Sie ergänzen ihr klassisches Angebot mit Medien vor Ort durch eine virtuelle Lernplattform. Im Angebot sind zurzeit Kurse von Video2Brain und „IWDL – Ich

Hilfsmittel auch leihweise

Pflegebetten und Einlegerahmen

will Deutsch lernen“. Video2brain ist ein beliebter und renommierter Anbieter von Videotrainings. In über 1.500 Videotrainings mit insgesamt über 65.000 Videos besitzt Video2Brain eine beachtliche Anzahl an eLearning-Kursen. Der Kunde sucht sich einen Kurs aus, ein sogenanntes „Training“, und kann sich dann alle zu dem Training gehörenden Videos der Reihe nach ansehen und Übungen durchführen, die im Kurs angeboten werden. Die Themen sind sehr vielfältig: 369 Kurse befassen sich mit Bildbearbeitung und Fotografie; 229 mit dem Web. In 150 Kursen geht es um 3D, Animation und CAD, in 107 Kursen um Video und Audio. 237 Kurse haben Design und Illustration zum Thema. 132 Kurse widmen sich der IT. Um Programmierung geht es in 217 Kursen, um Business-Software in 260 Kursen, um Business-

Skills in 74 Kursen, um Marketing in 40 Kursen. „IWDL – Ich will Deutsch lernen“ ist ein vom Deutschen Volkshochschulverband entwickeltes Projekt. Es richtet sich an alle, die Deutsch als Fremdsprache erlernen wollen. Bei den Kursen werden die Nutzerinnen und Nutzer von einer virtuellen Figur wie auf einem Spielbrett durch die Lernabschnitte geführt. Innerhalb der Lektionen kommen verschiedene Medien wie Text, Audio und Video zum Einsatz. Folgende Deutschkurse werden angeboten: Deutsch A1 – Alphabetisierung, Deutsch A1, Deutsch A2, Deutsch B1 und Deutsch für den Beruf. Das eLearning-Angebot wird in Zukunft weiter ausgebaut werden. Die Volkshochschule Brilon-Marsberg-Olsberg sowie Hochsauerlandkreis begrüßen das neue Angebot der Stadtbibliotheken im Hochsauerland und setzen auf Kooperation. Am Mittwoch, den 18. Oktober, bietet die VHS Brilon-Marsberg-Olsberg den Kurs „Onleihe in der Praxis – Jetzt auch mit vielen eLearningAngeboten“ in Brilon an. Am Donnerstag, den 19. Oktober, folgt das gleiche Angebot in Olsberg. Details können dem neuen Programmheft der VHS entnommen werden.

Das HOPPECKE-Teamfahrzeug an einer Schnellladestation. Foto: HOPPECKE Batterien Hoppecke. Zum ersten Mal nahm ein Team von HOPPECKE jetzt an der e-CROSS Germany teil, einer Rallye für elektrisch angetriebene Fahrzeuge. Die Veranstaltung will auf Elektromobilität aufmerksam machen und Menschen dafür begeistern – was mit der aktuellen Rallye in jedem Fall gelungen ist. Rund 150 Teilnehmer fuhren mit elektrisch betriebenen Autos, Motorrädern und Fahrrädern quer durch NRW, von Bielefeld über Düsseldorf bis zum Rursee in der Eifel. An den Zwischenstationen gab es zahlreiche Events wie den Tag der Elektromobilität am Rheinufer in Düsseldorf und den Elektromobilitätstag in Simmerath. Hier staunten tausende Besucher über die Möglichkeiten der emissionsfreien Mobilität und die teils originellen Rallyefahrzeuge. So fuhr etwa die

Hilfsmittel sehen, anfassen, ausprobieren

frühere Rallye-Dakar-Siegerin Jutta Kleinschmidt in einem umgerüsteten VW-Käfer mit. Für die Rallyeteilnehmer standen unterschiedliche Zwischenprüfungen auf dem Programm. Highlight war sicher der Wettbewerb auf dem Verler Stadtfest, wo mit einem mit HOPPECKE-Batterien elektrisch betriebenen Kramer-Radlader eine Geschicklichkeitsprüfung zu meistern war. „Die e-CROSS Germany wächst von Jahr zu Jahr und auch die öffentliche Aufmerksamkeit wird immer größer. Das freut und bestätigt uns in unserer Arbeit und es ist toll, dass in diesem Jahr erstmals auch HOPPECKE mit einem Team dabei war“, freut sich Tourmanager Jens Ohlemeyer. Auch für HOPPECKE war die erste Teilnahme ein Erfolg. Um E-Fahrzeuge emissionsfrei betreiben zu können, muss der Strom aus regenerativen Quellen kommen. Ein wichtiger Baustein ist hier der neue Hybrid-Großspeicher sun | systemizer, der zum Beispiel Wind- und Sonnenenergie in schwankenden Mengen aufnehmen und dann zum sehr schnellen Laden bereit stellen kann.

Wie viel „Stoff” ist im Bier? Schüler bestimmen Ethanolgehalt

.XU] %ØQGLJ Donnerstag, 14. September 13.15 Uhr - Offener Frauentreff, Evangelisches Gemeindezentrum - Abfahrt ab Ev. Kirche Brilon zur Josefsheim Brauerei Olsberg 15.00-19.00 Uhr - ADH-Brilon - Kindertreff für Mädchen und Jungen von acht bis 13 Jahren. Infos und Anmeldung im ADH, Tel. 02961 3056. 17.30-20.30 Uhr - DRK Blutspende - Schützenhalle Madfeld, Almer Straße. 19.00 Uhr - Singlestammtisch (ca. 45 - 70 Jahre) - Linnenkerl im Willingen, Info-Tel. 0170 5809916; Erlebnisvortrag mit Klangschalen - Hotel am Kurpark (Seminarraum), Hellehohlweg 40, Brilon; Infoveranstaltung „So schützen Sie sich vor Kriminalität im Alltag” – Pfarrheim St. Marien, Hoppecke.

Treff des Caritasverbandes Brilon e. V. für Menschen ohne Arbeit im ADH Brilon, Info-Tel. 02961 971927. 16.00-17.30 Uhr - ADH-Brilon „Zirkus Luftikus“ für Kinder ab sechs Jahren. Anmeldung im ADH, Tel. 02961 3056.

Dienstag, 19. September

13.30 - 15.30 Uhr - Treffpunkt Wasserbehälter - SGV-Brilon - Gesundheiswandern mod. + sportl. in Gudenhagen 16.00-17.00 Uhr - ADH-Brilon „Let’s Dance“ für Kinder von acht Samstag, 16. September bis 13 Jahren. Infos und Anmel19.30 Uhr - Rechnungslage der St. dung im ADH, Tel. 02961 3056. 18.00-20.00 Uhr - Integrationstreff Sebastian-Schützenbruderschaft Alme - Speiseraum der Gemein- für Jedermann in den Jugendräudehalle Alme. men der Kolpingsfamilie Siedlinghausen.

Sonntag, 17. September

8.30 Uhr - Treffpunkt Hasselborn - SGV-Brilon: 10. Upländer Wan- Mittwoch, 20. September 10.45 Uhr - Treffpunkt Rathaus dertag. SGV-Brilon - Wanderung auf den Montag, 18. September Olsberg. 9.00-12.00 Uhr - „Omnibus“, off. 16.30-18.00 Uhr - „Cook mal“ für Treff des Caritasverbandes Brilon e. V. für Menschen ohne Arbeit Kinder von acht bis 13 Jahren im Freitag, 15. September im ADH Brilon, Info-Tel. 02961 ADH Brilon. Infos und Anmeldung im ADH, Tel. 02961 3056. 9.00-12.00 Uhr - „Omnibus“, off. 971927.

Schülerinnen und Schüler der Abschlussklasse der chemisch-technischen Assistenten im Labor für Instrumentelle Analytik des Berufskollegs Olsberg bei der Übergabe ihrer Analyseergebnisse. Foto: privat Olsberg. Schülerinnen und Schüler des Bildungsgangs „ChemischTechnische Assistenten“ des Berufskollegs Olsberg (BKO) haben in Zusammenarbeit mit der Suerlänner Brauerei den Ethanolgehalt der dort gebrauten Biere bestimmt. In einem zweitägigen Projekt wurden drei Biersorten der Suerlänner Brauerei auf ihren Ethanolgehalt auf 0,1 Vol.-% genau bestimmt. Das verwendete Verfahren ist die Gaschromatographie mit HeadspaceTechnik. Das verwendete Verfahren findet auch bei den großen Brauereien im HSK Anwendung und wird im Rahmen der Ausbildung am BKO vermittelt. Der Geschäftsführer der Suerlänner Brauerei, Sebastian Schmidt meinte zu dem Projekt: „Ich freue mich über die Analyse in Zusam-

menarbeit mit dem Berufskolleg. Für kleine Brauereien sind die Geräte zur genauen Bestimmung der Ethanolgehalts nicht wirtschaftlich. Mit dieser Analyse ist es möglich Brauprozesse und Qualität zu überwachen und zu optimieren. Eine weitere Zusammenarbeit mit dem Berufskolleg Olsberg ist daher in Planung.” Der Bildungsgangleiter der chemisch technischen Assistenten, Dr. Gerhard Disse, ist überzeugt: „Nur durch eine stetige Zusammenarbeit mit Betrieben aus der Umgebung können die relevanten Fragestellungen für den hiesigen Arbeitsmarkt festgestellt werden. So bleibt unsere Ausbildung attraktiv für Betriebe. Mit diesen und anderen Projekten stellen wir die hohe Qualität unserer Ausbildung jedes Jahr aufs Neue sicher.”


DIE Wochenzeitung

Nr. 34 – 13. September 2017

Neun HundeFachkundige fßhrer und ihre Beratung – treuen Begleiter zeitnah bestehen „Hundefßhrerschein�

Die erfolgreichen Teilnehmer des „Hundefßhrerscheins�. Willingen. Neun Hundehalter haben die Prßfung zum Erwerb des „VDH-Hundefßhrerscheins� bestanden. Der Lehrgangsleiter war der erste Vorsitzende des Hundesportvereins Willingen, Peter Hagenacker. Unterstßtzt wurde er von Trainerin

Service, Vielfalt, Kompetenz – das LÜhr-Team

15.09. – 10.10.

*XWH *HEUDXFKWH HUNHQQW PDQ GDUDQ GDVV PDQ VLH QLFKW HUNHQQW

Foto: privat

Silvia JĂźrgens. Beide haben die Prßinge in vier Monaten intensiv in Theorie und Praxis auf den PrĂźfungstag vorbereitet. Der PrĂźfer des VDH (Verband fĂźr das Deutsche Hundewesen), Rolf Nordmeier testete die Sozialverträglichkeit der Hunde sowie das Verhalten im StraĂ&#x;enverkehr und auf dem Hundeplatz. Der nächste Kurs zum „VDH-HundefĂźhrerscheinâ€? ďŹ ndet im nächsten FrĂźhjahr erneut unter der Leitung von Peter Hagenacker statt. Anmeldungen fĂźr den Lehrgang sind ab sofort unter Tel. 05632 6138 mĂśglich.

@[jpj &"//  IedZ[h\_dWdp_[hkd]' kdZ X_i pk Ă? )$+&&"Ă… ?dpW^bkd]dW^c[#Fhc_[( i_Y^[hd$ 8[_ Z[d 7kZ_ =[XhWkY^jmW][d SOXV MeY^[d$ 9RP  ELV  EHL ,KUHP WHLOQHK PHQGHQ $XGL *HEUDXFKWZDJHQ SOXV 3DUWQHU

Am Wochenende sicher nach Hause Positives Zwischenfazit zum Nacht-AST Olsberg-Brilon Olsberg. „Das neue, gemeinsame Nacht-AnrufSammelTaxi (NachtAST) der Städte Olsberg und Brilon wird gut genutzt und von den BĂźrgerinnen und BĂźrgern, insbesondere fĂźr Fahrten zwischen den beiden Kommunen, in Anspruch genommen.“ Dieses erste Zwischenfazit konnte jetzt Marco Sudbrak, Leiter des Fachbereichs BĂźrgerservice, Ăśffentliche Ordnung, Soziales, den Mitgliedern des Ausschusses Ordnung und Soziales geben. In den ersten drei Monaten seit Inbetriebnahme des Nacht-AST Brilon-Olsberg am 1. April 2017 haben 64 Fahrgäste dieses Angebot genutzt, so Marco Sudbrak. Dies entspricht einer Auslastungsquote von rund 31 Prozent – „das liegt im Rahmen dessen, was die RLG und wir prognostiziert haben.“ Marco Sudbrak: „Damit ist das neue interkommunale Konzept voll aufgegangen.“ BĂźrgermeister Wolfgang Fischer: „Die Fahrgastnachfrage bestätigt, dass das bedarfsgesteuerte Angebot eines TaxiBusses die richtige LĂśsung fĂźr den nächtlichen Freizeitverkehr in der Region ist.“ Das Grundprinzip: Das NachtAST ist ein Linienverkehr, der zu festgelegten Abfahrtzeiten ab den Haltestellen Olsberg RuhrstraĂ&#x;e

Preisvergleich lohnt sich!

Hochwertige Rollatoren

und Brilon Markt abfährt und alle Ortsteile der jeweiligen Städte bedient. Besonderheit: Durch die Zusammenarbeit mit der Stadt Brilon kĂśnnen auch von Olsberg kommend alle Briloner Stadtteile sowie umgekehrt von Brilon startend alle Olsberger Ortsteile angefahren werden. Allerdings: Kunden, die das Nacht-AST nutzen mĂśchten, mĂźssen das Sammel-Taxi mindestens eine halbe Stunde vor der jeweiligen planmäĂ&#x;igen Abfahrt unter der Rufnummer 02961 970297 bestellen. Insgesamt fĂźnfmal pro Abend werden Fahrten angeboten: Immer in den Nächten von Samstag auf Sonntag und vor Feiertagen – sowie zur Olsberger Kirmes und zum Briloner Musiksommer. Fällig wird pro Fahrt ein separater, personenbezogener Fahrpreis, der im Vergleich zum normalen Bus-Tarif einen „Komfortzuschlag“ erhält. Allerdings: Im Unterschied zum Bus gibt es beim Nacht-AST eine „HaustĂźrbedienung“ – das heiĂ&#x;t, der Kunde wird direkt an seinem Ziel abgesetzt. Ein Info-Flyer ist u.a. in den Rathäusern und in den Filialen der Sparkasse ausgelegt und auf www.rlg-online.de ist das NachtAST auch aufgelistet.





(LQ DWWUDNWLYHV )LQDQ]LHUXQJVDQJHERW ]% $XGL $ 6SRUWEDFN  7)6, 63257 (=   NP  N:  36

6RKREUDXQ ;HQRQ SOXV (LQSDUNKLOIH KL .OLPDDXWRPDWLN %76FKQLWWVWHOOH 0XOWLIXQN WLRQV/HGHUOHQNUDG 6LW]KHL]XQJ YR 6SRUWVLW]H /LFKW5HJHQVHQVRU 1DYLJDWLRQVYRUEH UHLWXQJ )DKUHULQIRUPDWLRQVV\WHP XYP

ô ² PRQDWOLFKH 9DULR&UHGLW5DWH

)DKU]HXJSUHLV LQNO hEHUIÂ KUXQJVNRVWHQ XQG ]]JO =XODVVXQJVNRVWHQ $Q]DKOXQJ 1HWWRGDUOHKHQVEHWUDJ 6ROO]LQVVDW] JHEXQGHQ SD (IIHNWLYHU -DKUHV]LQV 9HUWUDJVODXI]HLW 6FKOXVVUDWH Ă´  EHL MlKUOLFKHU )DKUOHLVWXQJ *HVDPWEHWUDJ  PRQDWOLFKH )LQDQ]LHUXQJVUDWHQ j

ô ²

ô ² ô ²      0RQDWH  NP ô  ô ²

(LQ $QJHERW GHU $XGL %DQN =ZHLJQLHGHUODVVXQJ GHU 9RONVZDJHQ %DQN *PE+ *LIKRUQHU 6WUD‰H   %UDXQVFKZHLJ I U GLH ZLU DOV XQJHEXQGHQHU 9HUPLWWOHU JHPHLQVDP PLW GHP .XQGHQ GLH I U GLH )LQDQ]LHUXQJ Q|WLJHQ 9HUWUDJVXQWHUODJHQ ]XVDPPHQVWHOOHQ %RQLWlW YRUDXVJHVHW]W (V EHVWHKW HLQ JHVHW]OLFKHV :LGHUUXIVUHFKW I U 9HUEUDXFKHU $EJHELOGHWH 6RQGHUDXVVWDWWXQJHQ VLQG LP $QJHERW QLFKW XQEHGLQJW EHU FNVLFKWLJW $OOH $QJDEHQ EDVLHUHQ DXI GHQ 0HUNPDOHQ GHV GHXWVFKHQ 0DUNWHV 

/DXI]HLW  ²  0RQDWH EHL HLQHP HIIHNWLYHQ -DKUHV]LQV YRQ   * OWLJ I U $XGL 0LHWIDKU]HXJH XQG $XGL :HUNVGLHQVWZDJHQ MHZHLOV IU KHVWHQV ]ZHL 0RQDWH QDFK (UVW]XODVVXQJ ) U GDV )DKU]HXJDOWHU JLOW DOV 6WLFKWDJ GDV 8PPHOGHGDWXP DXI GHQ QHXHQ *HEUDXFKWZDJHQ NXQGHQ * OWLJ YRP  ELV  'DWXP *HEUDXFKWZDJHQ.DXIYHUWUDJ I U DOOH 0RGHOOH VSlWHVWH 8PPHOGXQJ  (LQ $QJHERW GHU $XGL %DQN =ZHLJQLHGHUODVVXQJ GHU 9RONVZDJHQ %DQN *PE+ *LIKRUQHU 6WUD‰H   %UDXQVFKZHLJ I U GLH ZLU DOV XQJHEXQGHQHU 9HUPLWWOHU JHPHLQVDP PLW GHP .XQGHQ GLH I U GLH )LQDQ]LHUXQJ Q|WLJHQ 9HUWUDJVXQWHUODJHQ ]XVDPPHQVWHOOHQ %RQLWlW YRUDXVJHVHW]W ) U 9HUEUDXFKHU EHVWHKW HLQ JHVHW]OLFKHV :LGHUUXIVUHFKW 'LH ,Q]DKOXQJQDKPH3UlPLH LVW LP $QJHERW QLFKW EHU FNVLFKWLJW $EJHELOGHWH 6RQGHUDXVVWDWWXQJHQ VLQG LP $QJHERW QLFKW XQEHGLQJW EHU FNVLFKWLJW $OOH $QJDEHQ EDVLHUHQ DXI GHQ 0HUNPDOHQ GHV GHXW VFKHQ 0DUNWHV  *LOW EHL ,Q]DKOXQJQDKPH ,KUHV *HEUDXFKWZDJHQV DXVJHQRPPHQ 6($7 â.2'$ 9RONVZDJHQ 9RONVZDJHQ 1XW]IDKU]HXJH 3RUVFKH %HQWOH\ %XJDWWL /DPERUJKLQL PLW PLQGHVWHQV  0RQDWHQ XQXQWHUEURFKHQHU =XODVVXQJVGDXHU DXI ,KUHQ 1DPHQ :HUW GHV LQ =DKOXQJ JHJHEHQHQ )DKU]HXJV PLQGHVWHQV Ă´ ² EUXWWR * OWLJ QXU EHLP .DXI YRQ DXVJHZlKOWHQ $XGL :HUNVGLHQVWZDJHQ XQG $XGL 0LHWIDKU ]HXJHQ 0D[LPDOH ,Q]DKOXQJQDKPHSUlPLH Ă´ ² ,Q]DKOXQJQDKPH DEKlQJLJ YRP JHNDXIWHQ $XGL *HEUDXFKW ZDJHQ :HLWHUH ,QIRUPDWLRQHQ ]X GHU ,Q]DKOXQJQDKPHSUlPLH HUKDOWHQ 6LH EHL ,KUHP WHLOQHKPHQGHQ $XGL 3DUWQHU  'LH *DUDQWLH ELV ]XP  )DKU]HXJMDKU JLOW I U DXVJHZlKOWH *HEUDXFKWZDJHQ HQWZHGHU DOV $XGL $QVFKOXVVJDUDQWLH RGHU DOV $XGL *HEUDXFKWZDJHQ SOXV *DUDQWLH D $XGL $QVFKOXVVJDUDQWLH GHU $8', $* $XWR8QLRQ6WU   ,QJROVWDGW I U  0RQDWH LP $QVFKOXVV DQ GLH ]ZHLMlKULJH +HUVWHOOHU JDUDQWLH XQG ELV ]X HLQHU *HVDPWIDKUOHLVWXQJ YRQ  NP * OWLJ QXU I U $XGL :HUNVGLHQVWZDJHQ XQG $XGL 0LHWIDKU]HXJH 2GHU E $XGL *HEUDXFKWZDJHQ SOXV *DUDQWLH ELV ]XP  )DKU]HXJMDKU 'LH /DXI]HLW VHW]W VLFK DXV GHU 1HXZDJHQJDUDQWLH GHU $8', $* PLW HLQHU /DXI]HLW YRQ ]ZHL -DKUHQ VRZLH GHU VLFK KLHUDQ DQVFKOLH‰HQGHQ *DUDQWLH GHV $XGL *HEUDXFKWZDJHQ SOXV 3DUWQHUV YRQ GUHL -DKUHQ ,QIRUPDWLRQHQ ]X GHQ *DUDQWLHEHGLQJXQJHQ HUKDOWHQ 6LH EHL ,KUHP $XGL *HEUDXFKWZDJHQ SOXV 3DUWQHU RGHU XQWHU ZZZDXGLGH JHEUDXFKWZDJHQ ]XVDPPHQ *DUDQWLHJHEHU GHU *HEUDXFKWZDJHQ*DUDQWLH LVW GHU WHLOQHKPHQGH $XGL *HEUDXFKWZDJHQ SOXV 3DUWQHU %LWWH EHU FNVLFKWLJHQ 6LH GDVV VLFK GLH *DUDQWLHODXI]HLW QDFK GHP )DKU]HXJDOWHU ULFKWHW XQG QXU DXI DXVJHZlKOWH $XGL *HEUDXFKWZDJHQ SOXV )DKU]HXJH JHZlKUW ZLUG :HLWHUH 9RUDXVVHW]XQJHQ E]Z %HVFKUlQNXQJHQ GHU *DUDQWLH LQVEHVRQGHUH GHQ %HJLQQ GHU *DUDQWLHODXI ]HLW HQWQHKPHQ 6LH ELWWH GHU *DUDQWLHDQPHOGXQJGHQ *DUDQWLHEHGLQJXQJHQ

-XQJH *HEUDXFKWZDJHQ VRIRUW YHUIÂ JEDU $XWRKDXV /XFNH\ *PE+ %XQGHVVWU   0DUVEHUJ 7HO       LQIRDXWRKDXV#DKOXFNH\GH ZZZDKOXFNH\GH

27


28

DIE Wochenzeitung

Nr. 34 – 13. September 2017

Entlastung durch Abschaffung des „Kommunal-Soli” HSK. „Brilon, Hallenberg, Meschede und Olsberg werden ab 2018 um 423.471,91 Euro, 154.925,54 Euro, 115.025,68 Euro und 212.423,39 Euro entlastet. Der unter Rot-Grün kreierte „KommunalSoli“ wird abgeschafft. Die NRWKoalition aus CDU und FDP stärkt damit die Kommunen in unserem Land“, stellt Matthias Kerkhoff, CDU-Landtagsabgeordneter, fest. Das Landeskabinett hat einen entsprechenden Referentenentwurf zur Einleitung einer Verbändeanhörung aus dem Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstel-

lung des Landes Nordrhein-Westfalen verabschiedet. „Die NRW-Koalition setzt damit ihr Versprechen um, die Kommunen zu entlasten. Der jährliche Entzug städtischer Haushaltsmittel in Höhe von insgesamt rund 91 Millionen Euro über den „Kommunal-Soli“ soll ab dem Jahr 2018 ersatzlos gestrichen werden. Für Brilon, Hallenberg, Meschede und Olsberg ist das eine große Entlastung und schafft zusätzliche Handlungsspielräume. Das Geld bleibt damit in unseren Städten. Es bleibt da, wo es hingehört“, so der CDU-Landtagsabgeordnete.

Beim Schützenfest der St. Liborius-Schützenbruderschaft Assinghausen konnte Hauptmann Stephan Busch gleich fünf Schützenbrüder für ihre langjährige Vereinstreue auszeichnen. 70 Jahre im Verein sind Heinz Gneckow, Heinz Klute (Schützenkönig 1973/74), Werner Rath (Schützenkönig 1957/58) und Reinhold Stappert. Seit 60 Jahren ist Willi Birkhölzer (Schützenkönig 1972/73) dabei. Danach erfolgte die Ehrung des Jubelkönigs und seiner Königin. Hauptmann Stephan Busch gratulierte Reinhard und Christel Tüllmann zu ihrem 40-jährigen Jubiläum. Zum Abschluss wurde noch ein langjähriges Vorstandsmitglied vom Kreisvorstand für seine ehrenamtliche Tätigkeit ausgezeichnet. Fähnrich Sebastian Klüppel erhielt den Orden für Verdienste aus den Händen von Daniel Hoffmann und Karl-Josef Hoffmann vom KSB. Foto: privat

MdB Patrick Sensburg zu Gast im Kalkwerk Messinghausen: Zahlreiche Themen standen auf der Agenda, als Prof. Dr. Patrick Sensburg das Werk und den Steinbruch des Werkes Messinghausen von Lhoist Germany besuchte. Acht Mitglieder des CDU Ortsverbandes Brilon begleiteten den Abgeordneten bei seinem Besuch, der einem ersten Kennenlernen und dem Besprechen verschiedener wirtschaftspolitischer Themen diente. „Wir freuen uns sehr, dass Herr Sensburg sich die Zeit genommen hat, unser Werk und unseren Steinbruch kennenzulernen“, erklärte Stefan Flügge, Werksleiter von Lhoist in Messinghausen. „So hatten wir die Möglichkeit, uns über die Bedeutung, die Lhoist Germany für den Standort Messinghausen und für die umliegende Region hat auszutauschen“, so Flügge. Foto: Lhoist Germany

Norwegens Berge, Fjorde, Wasserfälle und Gletscher: Zu den schönsten Zielen Norwegens führte die neuntägige Reise der Kolpingsfamilie Medebach. Die Fähren, die Städte Oslo, Bergen und Kristiansund, unzählige große und kleine Wasserfälle, Fjorde, Tunnel (der längste 28 km) und sagenhafte Aussichten erlebten die Teilnehmer bei gutem Wetter. Auf der Rückfahrt gab es einen Zwischenstop zum Besuch der Elbphilharmonie in Hamburg. Das Foto zeigt die Reisegruppe beim Stalheim Hotel vor dem Tal Närodalen. Foto: privat

Clubmeisterschaft im GC Brilon Wallfahrt nach Herzfeld: Die Frauengemeinschaften aus Bontkirchen, Hoppecke und Messinghausen begaben sich gemeinsam mit Pastor Manfred Müller auf eine Wallfahrt zur Wallfahrtsbasilika der hl. Ida nach Herzfeld (Lippetal-Herzfeld). Nach der hl. Messe um 15 Uhr und anschließendem Kaffeetrinken folgte eine Führung durch die Basilika mit Besichtigung der Krypta, in der der Sarkophag der hl. Ida, der Schrein mit ihren Reliquien und Reste der von ihr erbauten Kirche in der Grabkrypta zu sehen sind. Foto: privat

Qualitätszirkel des Katholischen Familienzentrums Brilon Die Clubmeister des GC Brilon: Christiane Bludau und Manfred Heuft. Foto: privat Brilon. Wieder einmal konnten sich die Teilnehmer der diesjährigen Clubmeisterschaft beim Zählspiel über 54 Löcher beweisen. Die neue Struktur der Bewertung sorgt dafür, dass es mehr Siegesmöglichkeiten in den unterschiedlichen Klassen gibt. Es war schwer für die Golferinnen und Golfer, um die erste der drei Runden zu spielen. Regenschauer und nasses Gras setzten den Spielern zu. Erfreulich war die Teilnahme vieler Spieler, die aufgrund ihres hohen HCPs wenige Chancen auf den Sieg hatten. Schon am ersten Tag war ein Siegertrend auszumachen. Bei den Herren schloss Manfred Heuft mit 77 vor Jörg Albers mit 78 und Jörg Schirmak mit 85 Schlägen, ab. Christiane Bludau lag mit 91 vor Birgitt Krämer und Brigitte Pannhorst schlaggleich mit 94 Schlägen. Noch war alles offen, als die zweite Runde startete. Chiara Dünschede spielte sich in der zweiten Runde auf 193 und lag dicht hinter den Damen Krämer und Pannhorst , die wieder schlaggleich mit 192 abschlossen. Christiane Bludau war immer noch

souverän mit 188 in Führung. Bei den Herren behauptete Manfred Heuft klar seine Position. Die dritte Runde entschied: Clubmeister Herren: Manfred Heuft, 238 Schläge Clubmeister Damen: Christiane Bludau, 282 Schläge Sieger nach 2 Runden: Clubmeister AK 50-65: Jörg Schirmak,168 Schläge Clubmeisterin AK 50-65: Birgitt Krämer,192 Schläge Clubmeister Jungsenioren AK 35-50: Friedrich Wilke, 169 Schläge Clubmeisterin AK 35-50: Cornelia Bakhuys, 207 Schläge Clubmeister Jugend: Niklas Künemund, 148 Schläge Clubmeisterin Jugend: Chiara Dünschede, 143 Schläge Nettoklasse B 18,6-23,3 (2 Runden) 1. Peter Stickel, 146 Nettoschläge 2. Karl Dünschede, 146 Nettoschläge 3. Ulrich Hilkenbach, 151 Nettoschläge Nettoklasse C 23,4-54 (2 Runden) 1. Dieter Menke, 65 Nettopunkte 2. Jörg Stremme, 64 Nettopunkte 3. Marc Mahler, 63 Nettopunkte

Brilon. Ende August trafen sich die Erzieherinnen der drei kath. Kitas St. Elisabeth, St. Petrus und Andreas sowie St. Maria zu einer Fortbildungsvsveranstaltung im Pfarrzentrum. Im Rahmen eines World-Cafés tauschten sich die Fachkräfte darüber aus, was jede einzelne mit Familienzentrum verbindet, wie Zusammenarbeit gelingen kann und wie sich jeder einzelne einbringen möchte. Im Anschluss stellten die Leitungen Manuela Elias, Silvia Hesse und Petra Niggemann die Gütesiegelkriterien „Familienzentrum NRW“ vor. Dabei geht es um Beratungs- und Unterstützungsangebote für Kinder und Familien, Förderung von Familienbildung und Erziehungspartnerschaft, Vermittlung und Nutzung der Kindertagespflege und die Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Familienzentren verfolgen einen familienorientierten Ansatz. Sie wollen die Familie als Ganzes ansprechen und einen Lebensraum sowohl für Kinder als auch die ganze Familie bieten. Die einzelnen Familienzentren sind aufgerufen, den Bedarf in ihrem Sozialraum zu erkunden und auf dieser Grundlage ein sozialraumorientiertes Profil zu entwickeln. Dabei kooperieren Fa-

Die Erzieherinnen der drei kath. Kitas trafen sich zu einer Fortbildungsveranstaltung. Foto: privat milienzentren mit anderen Partnerorganisationen. Das Katholische Familienzentrum Brilon kooperiert u. a. mit dem Kinderarzt Michael Ecken, dem Caritasverband Brilon, der Caritaskonferenz, der Stadtbibliothek, der KBS Arnsberg, dem Jugend- und Gesundheitsamt des HSK, Kinderfrühförderung, ADH, Patenzahnärzten, der VHS und der Beratungsstelle für Kinder und Eltern.

am 18. November im Pfarrzentrum hin.Unter dem Motto „Wir sind Gottes Kinder“ wird nachmittags auch der Kinderliedermacher Jörg Sollbach auftreten. Nähere Infos gibt es in Kürze.

Elternvortrag Am 15. November findet um 14.30 Uhr ein Vortrag mit Klaus Fischer (Kinderpsychologe) zum Thema Regeln, Rituale, Konsequenzen in der Kita St. Elisabeth statt (mit KinderbertreuFamilienbibeltag Die drei kath. Kitas weisen auf ung). Anmeldung unter Tel. 02961 den nächsten Familienbibeltag 3936.


DIE Wochenzeitung

Nr. 34 – 13. September 2017

Ehemalige Soldaten feiern 120. Geburtstag ihres Vereins Thülen. Zu Kaisers Geburtstag im Jahre 1897 gründeten 32 Veteranen den Kriegerverein ThülenRadlinghausen um Kameradschaft zu pflegen und die vaterländischen Feste zu feiern. 1905 erhielt der Verein die Erlaubnis eine eigene Fahne zu führen. Zum Ausbruch des 1. Weltkrieges zählte der Verein 51 Mitglieder: 22 kehrten nicht zurück. 1922 wurde dann im Dorfmittelpunkt ein Kriegerehrenmal errichtet. Im 2. Weltkrieg, in dem der Verein 41 Gefallene und Vermisste zu beklagen hatte, kam das Vereinsleben erneut zum Erliegen. Im Jahr 1958 wurde der Kriegerverein von 30 ehemaligen Soldaten weitergeführt. Einen Tiefpunkt erlebte der Verein 1975, als das alte ehrwürdige Kriegerehrenmal der neuen Ortsdurchfahrt zum Opfer fiel. Aber bereits 1976 ging es mit Josef Gerhold und Paul Finger und einem neuen Ehrenmal wieder stetig bergauf. Es begann eine Aufwärtsentwicklung mit stetigem Mitgliederzuwachs. Unter dem damaligen 1. Vorsitzenden

Vorstand der Kameradschaft ehemaliger Soldaten Thülen - Radlinghausen: (v. li.) Leutnant Daniel Franke, Leutnant Frank Buchgeister, Adjudant Ernst Götte, Hauptmann Karl-Heinz Götte, Fahnenoffizier Tobias Volpert, Fähnrich Franz Witteler, Fahnenoffizier Heinz-Josef Beele, 1. Vorsitzender Daniel Schmitz, Geschäftsführer Christoph Rickert, Leutnant Bernd Philipp, Schriftführer Norbert Ludwig und Leutnant Manfred Schmidt. Foto: privat Stephan Scholz wurde 1997 das 100-jährige Bestehen unter großer Beteiligung befreundeter Kameradschaften, der Thülener Vereine und Bevölkerung groß gefeiert und in einer Festschrift die Geschichte des Vereins aufgearbeitet und veröffentlicht. Das 110-jährige Ver-

einsjubiläum unter dem damaligen 1. Vorsitzenden Detlef Zeller wurde nicht minder groß begangen und ist ebenfalls allen noch in guter Erinnerung. In das Jahr 2007 fiel ebenfalls der Bau des neuen Ehrenmals. Das bisherige war in die Jahre gekommen und wurde nach

einer Bauskizze des Künstlers F.-J. Bylebyl mit viel Eigenleistung der Vereinsmitglieder ersetzt. Weitere herausragende Entscheidungen der letzten Jahre war der Beitritt zum Bezirksverband Paderborn, Büren und Umgebung, die Öffnung des Vereins für nichtgediente, fördernde Mitglieder und das Aufstellen der Muttergottesstatue auf dem Kirchhof. Am Samstag, den 16. September, feiert die Kameradschaft ehemaliger Soldaten Thülen-Radlinghausen mit ihrem 1. Vorsitzenden Daniel Schmitz, unter der Schirmherrschaft von Ehrenbürgermeister Franz Schrewe, ihr 120-jähriges Jubiläum richtet am gleichen Tag das 61. Bezirksverbandsfest des Bezirksverbandes Paderborn, Büren und Umgebung aus und blickt zurück auf zehn Jahre neues Ehrenmal. Die Feier beginnt um 15.30 Uhr mit dem Empfang der Vereine und Gäste in der Thülener Schützenhalle, 16 Uhr Festzug mit Kranzniederlegung am Ehrenmal, 20 Uhr Großer Zapfenstreich, anschließend Tanz mit DJ.

In den Sommerferien gab es für die Jungen und Mädchen der Offenen Ganztagsschule/Thülen ein abwechslungsreiches Programm. So fertigten sie Windräder und Gipsmasken an und bemalten T- Shirts. Mit selbstgefertigten Pfeil und Bogen erprobten die Kinder sich in der Kunst des Bogenschießen. Leider fielen aufgrund des schlechten Wetters die im Vorfeld geplanten Outdoor-Aktivitäten buchstäblich ins Wasser, aber in der Turnhalle der Schule konnten sich die Schüler austoben. Das Mittagessen, das in der Ferienzeit in der Einrichtung zubereitet wurde, stellten die Kinder nach ihren Wünschen zusammen und alle waren sich einig: „Hmmmh, das schmeckte gut”. Foto: privat

29

Schuhe für lose Einlagen, Überweiten, Übergrößen und Untergrößen

Schuhhaus Vach

Lichtenfels-Goddelsheim · Tel. 05636 273

Salon Göbel Der Damen und Herren Friseursalon Nordwall 33 59964 Medebach Telefon 02982 8408

Hunderte Geb auf eine rauchte n Klick!

www.auto-brilon.de

... von Profis für Profis • Technik für die Bau-, Forst- und Landwirtschaft • Hydraulik und Zubehör • Reinigungstechnik • Reparatur und Wartung von Forst- und Baumaschinen

Lichtenfels-Rhadern www.ForstTechnikGoebel.de Lichtenfels · Telefon· Tel. 0 5605636 36 / 16165858· ·www.ForstTechnikGoebel.de

Ergo-Aktiv Praxis für Ergotherapie

Einweihung Feuerwehrgarage in Nehden: Die Löschgruppe Nehden feierte ihr traditionelles Sommerfest am Feuerwehrgerätehaus – zu diesem Anlass wurde die neu errichtete Fahrzeughalle feierlich eingeweiht. Nach Begrüßung durch Löschgruppenführer Berthold Heimes und Ansprachen von Wehrführer Wolfgang Hillebrand, dem Beigeordneten Reinhold Huxol, Ortsvorsteher Günter Schmies sowie Ratsmitglied Holger Borkkamp, segnete Dechant Michael Kleineidam die neue Fahrzeughalle im Rahmen einer kurzen Andacht. Der Neubau war erforderlich, weil die alte Fahrzeughalle nicht mehr den heutigen Anforderungen an den Unfallschutz entsprach. Die Kameraden und zahlreiche freiwillige Helfer leisteten mehr als 700 ehrenamtliche Stunden, um das auf 55.000 Euro begrenzte Budget einzuhalten. Durch einen finanziellen Zuschuss aus der Kameradschaftskasse gelang es auch, die Außenanlagen weitgehend neu zu gestalten. Foto: Berthold Heimes

Senioren besuchen Zentrum für Rettungswesen

Rösenbecker Vereine fuhren gemeinsam zur Landesgartenschau: Zu einem Ausflug in Richtung Bad Lippspringe starteten Heimat-und Verkehrsverein und Kfd gemeinsam. Auf der Landesgartenschau begann die Führung am Vormittag erst bei recht frischem, aber trockenem Wetter. Nach reichlich Informationen über den Arminiuspark und die Quellen ging es zum gemeinsamen Mittagessen. Am Nachmittag hatte jeder Zeit, sich den größeren Teil der Landesgartenschau, den Kaiser-KarlsPark und den Waldpark anzuschauen oder auch Bad Lippspringe zu erkunden. Foto: privat

Gudenhagen-Petersborn. Zum alljährlichen Ausflug lädt Ortsvorsteher Wolfgang Diekmann die Seniorinnen und Senioren aus Gudenhagen-Petersborn-Pulvermühle für Montag, den 2. Oktober, ein. Abfahrt ist um 13.30 Uhr ab der Bushaltestelle Schlesierplatz in Petersborn und anschließend ab den bekannten Haltestellen in Gudenhagen. Die Fahrt in diesem Jahr führt zum HSK-Zentrum für Feuerschutz und Rettungswesen in MeschedeEnste. Anmeldungen zu diesem Ausflug nimmt Marlis Moos, Tel. 02961 4152, entgegen.

Marianne Benner, Dipl. Ergotherapeutin

A-Aktiv P-Professionell I-Individuell Tel. 02961 744081 · 0151 52237197 · www.ergo-aktiv.com Praxisgemeinschaft Ergo-Aktiv und Physio-Vital ❘ 59929 Brilon ❘ Lindenweg 2

Professionelles Schreinerhandwerk

Gartenmöbel · Kücheneinrichtung · Esstisch · Schreibtisch · Stühle aller Art · Innen- oder Aussentür · Gartentor · Bücherregal · Wohnzimmerschrank · Badezimmereinrichtung · Kinderzimmereinrichtung · Bett · Arbeiten nach Fen Shui · Kleinigkeiten · aber auch Reparaturen

Haben Sie einen Wunsch, eine Idee? Wir beraten Sie gern und verwirklichen diesen gemeinsam. Rufen Sie uns an und vereinbaren einen Termin.

HOLZBAU HEER Hermann Heer Im Siepen 15a • 59929 Brilon-Scharfenberg Tel.: 02961 50613 • Fax: 02961 9639014 www.holzbauheer.de • info@holzbauheer.de


DIE Wochenzeitung

Nr. 34 – 13. September 2017

NOTDIENSTE

Erinnerungen erzählen von Liebe, von Nähe und all dem Glßck, das wir durch einen geliebten Menschen erfahren durften. Erinnerungen gehen nicht ohne das Versprechen wiederzukehren, wenn unser Herz sie ruft.

Ă„rztlicher Notdienst

BRILONER ANZEIGER Tel. 02961 9776-24 ¡ E-Mail redaktion@briloner-anzeiger.de

                               

Notfallpraxis fßr den Bereich Winterberg/Medebach/Hallenberg: MVZ in Schmallenberg Im Ohlen 31 ¡ 57392 Schmallenberg ¡ Tel. 02974 9689616 Kernsprechstunden: Mo., Di. und Do.: 19-20 Uhr, Mi. und Fr.: 16-17 Uhr

Tierärztlicher Notdienst Der tierärztliche Notdienst ist unter der Telefon-Nummer der Haustierarztpraxis zu erfragen.

Wichtige Telefon-Nr.

Wichtiger Hinweis: Zu diesen Kernsprechzeiten muss man sich nicht telefonisch anmelden. Es ist immer ein Arzt vor Ort. AuĂ&#x;erhalb dieser Zeiten ist der notdiensthabende Arzt in Rufbereitschaft. FĂźr Hausbesuche gilt die Nummer des ärztlichen Bereitschaftsdienstes.

Notfallfax fĂźr GehĂśrlose/ Ertaubte Rufnr. der Polizeiwache OST, Brilon Krankentransport HSK Krankenhaus Brilon Krankenhaus Winterberg

Notruf Polizei/Ăœberfall Notruf Feuerwehr/ Rettungsdienste

Augenärztlicher Notdienst/HNO Notdienst Der augenärztliche Notdienst und der HNO Notdienst fßr das Hochsauerland, Soest und Lippstadt ist unter Tel. 116 117 zu erfragen.

 !"#$%#&&#'!

Zahnärztlicher Notdienst (Notfallsprechstd. von 10-12 Uhr) Der zahnärztliche Notdienst fßr das Hochsauerland ist unter

   -    ./ 0   1 23  4

1 +  1   5 6 

02961 90200 0291 19222 02961 7800 02981 802-0

Tel. 0180 5986700 zu erfragen. Kinder- und Jugendärztlicher Notdienst Zentrale Kinder- und Jugendärztliche Notfallpraxis am Karolinen-Hospital Hßsten, Stolte Ley 9, Arnsberg, Tel. 02932 9521710; Sprechz. (ohne Voranmeld.): Mi. 16-19 Uhr; Sa., So., Feiertag 9.30-13 Uhr und 16-19 Uhr

Notdienste Sanitätshäuser Sanitätshaus Kraft, Brilon – 24-Std.-Bereitschaft, Tel. 02961 9739-0 oder 0800 734244533 (Zentr. Notdienst) Sanitätshaus LÜhr, Brilon – 24 Std.-Bereitschaft, Tel. 02961 96130

Neue Sprachkurse bei der VHS Brilon-Marsberg-Olsberg

 8 0 9    :   !;4 #'! ! ''5  :  4 .2/     , * . 02 7  4     0  

Danke sage ich allen Gratulanten, die mir zu meinem

80. Geburtstag durch ihr persÜnliches Kommen, die vielen guten Wßnsche – sowohl telefonisch und schriftlich – und durch Geschenke viel Freude bereitet haben.

Brilon. PĂźnktlich zum SemesterKurse in Olsberg start beginnen auch die Sprachkurse In Olsberg beginnt ein neuer Engbei der VHS Brilon-Marsberg-Ols- lischkurs, der sich an Anfänger mit berg: Vorkenntnissen aus der Schule oder vergangenen Sprachkursen Kurse in Brilon richtet. Kenntnisse werden Schritt In Brilon startet unter dem Motto fĂźr Schritt aufgefrischt und erwei„Englisch von Anfang an“ ein neuer tert. Beginn ist der 19. September. Englischkurs fĂźr Anfänger. Der Kurs Der Kurs ďŹ ndet immer dienstags beginnt am Donnerstag, den 21. Sep- von 18 bis 19.30 Uhr in der Haupttember, und ďŹ ndet immer morgens schule in Olsberg statt. Wer bereits von 8.45 bis 10.15 Uhr im VHS-Haus Grundkenntnisse in Spanisch aufin Brilon statt. FĂźr Teilnehmende, weist, diese jedoch vertiefen und die bereits Englisch-Vorkenntnisse erweitern will, ist im Kurs „Spanisch haben, startet am 21. September ein fĂźr Anfänger mit Vorkenntnissen“ Englischkurs mit B1-Sprachniveau. richtig. Dieser Kurs beginnt am 18. Der Kurs ist auch fĂźr Wiedereinstei- September und ďŹ ndet immer monger geeignet und ďŹ ndet immer don- tags von 19 bis 20.30 Uhr in der nerstags von 10.45 bis 12.15 Uhr, Hauptschule in Olsberg statt. ebenfalls im VHS-Haus, statt. Wer An Teilnehmende, die bereits bereits Vorkenntnisse in FranzĂśsisch Fortgeschrittenenkenntnisse in aufweist und diese in einem Schnupperkurs in entspannter Atmosphäre wieder auffrischen mĂśchte, dem sei der Kurs „FranzĂśsisch mit VorkenntIMPRESSUM nissen“ empfohlen. Dieser beginnt Herausgeber: am 16. September und ďŹ ndet an drei Samstagen von 9 bis 12.15 Uhr im VHS-Haus in Brilon statt. PROMO4YOU

Wir sind froh und dankbar, dass wir den Tag unserer

Diamantenen Hochzeit und den 80. Geburtstag von Imelda Mettbach im Kreise unserer Familie erleben durften.

GrĂśnebach, im September 2017

112

0291 9020-1231 0291 9994-24

AuĂ&#x;erhalb der Dienstzeiten der Notfallpraxen und fĂźr medizinisch notwendige Hausbesuche im Bereitschaftsdienst ist die zentrale Notdienstrufnummer 116 117 zu kontaktieren.

  

Karl-Heinz und Imelda Mettbach

110

(Alle Angaben ohne Gewähr)

  (  

 )                 ) * +,)

Klaus Matthaus

Der Notdienst der Apotheken ist unter der kostenlosen ApothekenNotdiensthotline 0800 0022833 zu erfragen. (Kein Band – persÜnliche Beratung!)

St. Franziskus Hospital Winterberg Franziskusstr. 2-4 ¡ 59955 Winterberg ¡ Tel. 02981 821000 Kernsprechstunden: Sa., So. und Feiertage: 10-12 Uhr und 16-18 Uhr

Einheitliche Dienstzeiten der Notfallpraxen des Ă„rztlichen Notdienstes Mo.,Di. und Do.: 18-22 Uhr, Mi. und Fr.: 13-22 Uhr Sa., So., Feiertags: 8-22 Uhr

/  /

Medebach, im September 2017

Apotheken

Notfallpraxis Brilon: Ärztliche Notfallpraxis im Krankenhaus Maria-Hilf Brilon Am SchÜnschede 1 ¡ 59929 Brilon ¡ Tel. 02961 978 1799 Kernsprechstunden: Mo., Di., Do. und Fr.: 19-20 Uhr, Mi.: 16-18 Uhr Sa., So. und Feiertage: 10-12 Uhr und 16-18 Uhr

Mit einer Anzeige im BRILONER ANZEIGER kĂśnnen Sie Freunde und Bekannte Ăźber den Tod Ihres geliebten AngehĂśrigen benachrichtigen.

E

Wir bedanken uns bei allen, die uns mit GlĂźckwĂźnschen, Geschenken und durch ihr persĂśnliches Kommen viel Freude bereitet haben. Ein besonderer Dank geht an die Stadt Winterberg, unsere Kinder, SchwiegertĂśchter, den Schwiegersohn, an 16 Enkel und 15 Urenkel, die Nichten und Neffen sowie den Bruder und die Schwester.

Italienisch haben, richtet sich der Kurs „Italienisch Konversation“. In lockerer Runde wird sich Ăźber unterschiedliche Themen unterhalten und nebenbei die Grammatik vertieft sowie der Wortschatz erweitert. Der Kurs beginnt am Montag, den 18. September, und findet immer von 9.30 bis 11 Uhr in der Bildungswerkstatt in Olsberg-Bigge statt. Bei allen Sprachkursen gilt: Bei Unsicherheiten bezĂźglich des richtigen Kurses ist ein kostenloses „Schnuppern“ in allen Sprachkursen mĂśglich. Weitere Informationen und Anmeldungen sind telefonisch unter 02961 6416 sowie 02962 3080 oder online unter www. vhs-bmo.de.

GMBH

30

Postfach 1324 ¡ 59916 Brilon Obere Mauer 1 ¡ 59929 Brilon Telefon 02961 9776-0 Telefax 02961 9776-30

Redaktionsleitung: Elisabeth Meschede Verantwortlich fĂźr den Anzeigenteil: Norbert Schnellen und Stephanie Wegener Kontakt Redaktion und Anzeigenberatung: Tel. 02961 9776-24 bzw. -25/-13 ¡ Fax 02961 9776-30 redaktion@briloner-anzeiger.de Internet: www.brilon-totallokal.de ¡ www.winterberg-totallokal.de Beilagenschaltung und Vertrieb: Nadja Baskar ¡ HubertusstraĂ&#x;e 19 ¡ 59929 Brilon ¡ Tel. 02961 9891482 Petra Schnellen ¡ Ă–sterstraĂ&#x;e 11 ¡ 59964 Medebach ¡ Tel. 02982 8904 FĂźr unaufgefordert eingesandte Bilder und Manuskripte keine Haftung, keine HonoraransprĂźche. Die Weiterverwertung namentlich oder mit NamenskĂźrzel gekennzeichneter Artikel (auch auszugsweise) oder Fotos darf nur mit Genehmigung der Redaktion erfolgen. Andernfalls behalten wir uns vor, ein Markt Ăźbliches Honorar nachzufordern. FĂźr Druckfehler keine Haftung!

Logo BRILONER ANZEIGER: nach einer Vorlage von Franz-Josef Bylebyl


DIE Wochenzeitung

Nr. 34 – 13. September 2017

Stellen

31

Stellen Wir bieten angenehme Arbeitszeiten, ein tolles Betriebsklima, vergünstigte Urlaube in Partner-Hotels und selbstverständlich faire Bezahlung in einem 4* All-Inklusive Hotel, ausgerichtet auf die Zielgruppe Familie.

in Vollzeit

FORSTHAUS WALDSEE Café Restaurant Hotel Ferienwohungen

Küchenhilfe · Servicehilfe Reinigungskräfte (flexible Arbeitszeit) auf 450-Euro-Basis gesucht.

Koch/Köchin

Bewerbungen bitte per Mail an:

info@waldsee-hotel-resort.de oder fernmündlich 02961 962920

Waldsee Hotel Resort GmbH & Co. KG

Verschiedenes Kein Gewalttäter soll ungeschoren davon kommen! Fette Belohnungen für sachdienliche Hinweise. www.steckbrief-hsk.de · www.facebook.com/steckbriefhsk/

Rechtsrat-im-Arbeitsrecht.de Spitzenklasse

Wasserfass, 3.000 L aus Kunststoff Wohnmobile zu verkaufen Tel. 0151 20977833 Wir kaufen Wohnmobile + Wohnwagen. 03944-36160 www.wm-aw.de (Firma)

große Auswahl

PUKY zeuge Fahr jetzt auch

chäft im Stadtges

viele Modelle vorrätig Pukylino

Laufräder & Roller Drei-Räder & Fahrräder Brilon Springstr. 1 02961 97971-0

HSK - Wohnmobile

Verm., Verkauf, Service, Zubehör 9-Sitzer-Mietbus Meschede, Im Schlahbruch 9,

0291-9807721

Kapital

Ev. Kirchengemeinde Brilon verschenkt Tische

Winterberg. 14.9.: Kreativgruppe 15-17 Uhr, Beratung/off. Sprechzeit 16-17 Uhr, Café Endlich 17-19 Uhr; Gesprächskreis Depressionen mit Angehörigen 19-20.30 Uhr; 15.9.: Rommé Turnier 14-16 Uhr; 18.9.: Computerkurs für Senioren 13-15 Uhr, Kegeln 15.30-17.30 Uhr, Kreuzbundgruppe 19-20.30 Uhr; 20.9.: Frühstückstreff 9-12 Uhr, Beratung/off. Sprechzeit 11-12 Uhr, Kreuzbundgruppe für Frauen 19-20.30 Uhr; 21.9.: Kreativgruppe 15-17 Uhr, Beratung/off. Sprechzeit 16-17 Uhr, Café Endlich 17-19 Uhr; 22.9.: Kochgruppe 13-16 Uhr. Info-Tel. 02981 802929 (AB) oder www.sozialwerk-st-georg.de. Die Kontakt- und Beratungsstelle des Sozialwerks St. Georg Westfalen Süd gGmbH in Winterberg steht Menschen mit psychischen Problemen sowie deren Angehörigen als Treffpunkt zur Verfügung.

jetzt sparen !!! rrad Dienst-Fah ...mit dem

sing Bike LefüraArbeitgeber Arbeitnehmer & Selbständige Beratung & Infomaterial bei uns fragen Sie nach im Bike-Center Feldmann Brilon Papestr. 28 02961 9753-0

Mitarbeiter (m/w)

von Standard bis Premium

für die frühen Morgenstunden (bis 6 Uhr) im Zustelldienst der Tageszeitung

...eine Auswahl die überzeugt Brilon Papestr. 28 02961 9753-0

Urlaub Nordsee, Dornumersiel, Komf.Ferienhaus, 4 Pers. Noch Termine frei Telefon 05636 339

Olsberg-Stadtmitte, Haus mit 7 Wohneinh., eigene Heizung, eigene Wasseruhr, Kaufpreis 220.000 € incl. 2 Baugrundstücke. Telefon 02972 1311

Rainer Müller (0173 1824536) Frau Becker (0160 98073750)

Schnäppchen och Villeroy&B

World Wonderful

. PorzellTaafen l-Set 12 tlg

53%192,- 8995 gespart

Junge Familie sucht Haus in Brilon Stadt. Telefon 02961 9235201 oder 0176 42038127 Zu vermieten: Brilon OT Rösenbeck 4 Zi.-Whg., 95 qm, KDB, mit Terrasse und gr. Garten, Garage, ab 1.11.2017 frei, Tierhaltung erlaubt. KM 440 € + NK 150 € plus Heizung. Telefon 01573 9107316

UVP

Brilon Springstr. 1 02961 97971-0

Unterricht

Gepflegte ETW in Marsberg, Meisenberg, 61 qm, eingebaute Küchenzeile, Balkon, PKW-Stellplatz und Keller, zu verkaufen, als Kapitalanlage geeignet, 42.800 € VB ohne Courtage. Telefon 0151 22933883 oder 02992 1750 Brilon-Madfeld, Ortsmitte, 150 qm, individuelle 4-5 Z/K/D/B in stilvoll restauriertem Haus, großzügige Ausstattung, Gartenbenutzung möglich, ab sofort. Telefon 0170 5210919

Gottesdienste Sonntag, 17. September 10.00 Uhr - Ev. Kirche Gudenhagen, Lese-GD 18.00 Uhr - Ev. Stadtkirche Brilon, GD, Pfarrer Rainer Müller, Kanzelrede, Dr. Christoph Bartsch.

Wir suchen ab sofort

in vielen Preislagen in vielen Ausführungen

Immobilien

19 Tische (BxTxH) 80x80 x75 cm 8 Tische (BxTxH) 160x80x75 cm 5 Tische (BxTxH) 80x80x50

Sozialwerk St. Georg

E-Bikes & Fahrräder

Brilon, Hoppecke, Rösenbeck Gudenhagen, Olsberg + Mindestalter 18 Jahre + möglichst mobil und flexibel + auf 450 €-Basis, alternativ sozialversicherungspflichtig Kontakt: Funke-Logistik Sauerland Tel. 0291/952983-18 E-Mail: a.foerster@funkemedien.de oder zustellerbewerbung@funkemedien.de

Zur Unterstützung unseres Teams suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt

eine/n Verkäufer/in Die Tätigkeit im Überblick: - Führen von Verkaufs- und Beratungsgesprächen mit Kunden - Warenauszeichnung - Fachgerechte Lagerung - Ordentliche Warenpräsentation im Verkaufsraum Wir bieten: - starken Zusammenhalt und hohe Kollegialität - kurze Dienstwege und ein freundschaftliches Miteinander - Möglichkeiten zur persönlichen und beruflichen Weiterentwicklung - perspektivische Aufstiegschancen und die Übernahme von Verantwortung - eine leistungsgerechte Vergütung - ein flexibles Arbeitszeitmodell Wir erwarten: - Abgeschlossene kaufmännische Ausbildung - Teamgeist, Zuverlässigkeit und Pünktlichkeit Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann senden Sie uns Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen zeitnah zu. Gerne können Sie uns Ihre Bewerbung auch per E-Mail an RManereck@hoppe-handwerkstadt.de zukommen lassen! Für Rückfragen steht Ihnen Herr Manereck unter 02961 9777-21 gerne zur Verfügung.


32

DIE Wochenzeitung

Nr. 34 – 13. September 2017

Briloner Anzeiger Ausbildung Ausgabe vom 12.09.2017 Nr.34  

Brilon-Totallokal.de

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you