Page 1

Brilon

Olsberg

Willingen

Winterberg

Medebach

Hallenberg

Ausgabe HIER online ansehen

Ihr Infoportal rund um Winterberg

Jahrgang 38 · Nr. 32 · Mittwoch, 28. August 2013 Gesamtauflage: 34.000 Stück

DIE Wochenzeitung

Winterberg-Totallokal Nordische Kombinierer kommen zum WARSTEINER Alpencup nach Winterberg Winterberg. Am Freitag, den 6. September, starten in Winterberg die Nordischen Kombinierer aus acht Alpenländern ihre Wettkämpfe im Sauerland. Es geht bei dieser internationalen Wettkampfserie für die Kombinierer um wichtige Alpencup-Punkte. Es geht am Freitag um 15 Uhr mit dem offiziellen Training an der St. Georg Schanze los: Hier werden die Athleten auch einen Sprung mit offiziellen WettkampfRegeln durchführen. Dieser wird „Pocket-Jump“ genannt und wird als Wertungssprung gewertet, falls es z. B. im Verlauf Richtig los geht es am Samstag, des Wettkampfs zu widrigen Wet- den 7. September, um 14 Uhr: Hier terbedingungen kommt und nicht werden die Probe- und Wertungssprünge auf der St. Georg Schanze gesprungen werden kann.

i

Lösungsvorschläge aus der Schublade taugen genau so wenig dafür, unsere Gemeinden in eine zukunftsorientierte Richtung zu bringen, wie die klugen Ratschläge einer Wahrsagerin. Genau so, wie ein vernünftig denkender Mensch seine eigene Zukunft selbst in die Hand nimmt, sollten wir auch als Gemeinwesen nicht den Unkenrufen selbsternannter Demografiegurus glauben, sondern mit positivem Denken die Weichen für eine jugendorientierte Zukunft stellen. In erster Linie müssen wir hierzu unsere mittelständischen Unternehmen stärken, denn junge Menschen sind logischerweise da, wo es Arbeitsplätze gibt. Weiterhin müssen wir verstärkt daran arbeiten unsere Städte und Dörfer attraktiv und familienfreundlich zu gestalten. Ich bin der festen Überzeugung, dass auf mittlere Sicht der ländliche Raum wesentlich weniger mit den Folgen des demografischen Wandels, also einer starken Überalterung zu kämpfen hat, als die Ballungsgebiete. Früher waren junge Menschen der wichtigste Exportartikel des Sauerlands. Das möchten viele Politiker in den Ballungsgebieten an Rhein und Ruhr auch heute noch so haben,

Altstadtfest Volksbank Brilon Firmenlauf

rer dann von der Schanze in die Winterberger Innenstadt, um den Kombinationslauf auf Skirollern zu bestreiten. Nach der „Gundersen Methode“ starten die Athleten in der Reihenfolge ihrer Sprungergebnisse. Das heißt, der beste Springer startet zuerst, dann im errechneten Abstand der nächste usw. Nach sechs Runden durch die Innenstadt (10 km) entscheidet sich der Wettkampf: Der erste im Ziel gewinnt den Wettbewerb. Die Athleten und der ausFoto: privat richtende Skiklub hoffen auf zahlreiche Zuschauer, die die gesprungen. Es werden Sprünge bis Sportler auf der Schanze und in der weit über die 80 m Marke erwartet. Stadt entlang der Strecke anfeuern. Zur Siegerehrung auf dem Vorplatz Mit den Sprungergebnissen im Gepäck zieht der Tross der Kombinie- der Sparkasse Hochsauerland werden aktuelle Bilder vom Tage und vom Wettkampf auf der Leinwand gezeigt. Für das Leibliche Wohl sorgt das Catering Team vom Skiklub Winterberg. denn wir haben hier noch KinAm Sonntag geht es bereits um der. Aber heute ist unsere Region 9 Uhr an der St. Georg Schanze los: wirtschaftlich wesentlich besser Probedurchgang, Wertungsdurchaufgestellt, als das Ballungsgebiet der ehemaligen Montanregion an Rhein und Ruhr. Das müssen wir unseren jungen Menschen nur vor Augen führen, indem wir ihnen nicht vorgaukeln lassen, dass sie in irgendwelchen urbanen Bereichen bessere Karrierechancen und berufliche Möglichkeiten haben als hier. Das war vielleicht vor vielen Jahren mal der Fall, heute ist das nur noch Propaganda. Seltsamerweise sitzen die „Wahrsager“, die uns die Horrorvisionen vom demografischen Wandel unterjubeln möchten, gerade in den heruntergekommenen Ballungszentren unseres Bundeslandes, die jetzt auch noch dreist von Sauerländer Städten einen „Solidaritätsbeitrag“ für ihre desolaten Kommunalhaushalte einfordern. Wenn man diese Hintergründe kennt, braucht man sich über die Zukunft unserer Kommunen viel weniger Sorgen zu machen. Wir sollten nur etwas selbstbewusster auftreten und das Gerede über den demografischen Wandel einfach mal ignorieren. Norbert Schnellen

Stichwort der Woche: Wahrsagerei „Glaube nur der Statistik, die Du selber gefälscht hast.“ An diesen alten Mathelehrerspruch muss ich immer denken, wenn ich mir die Bevölkerungsprognosen für den Altkreis Brilon anschaue. Mit dem, inzwischen überstrapazierten Begriff des demografischen Wandels, wird uns hier ein wahres Schreckensszenario für die Zukunft unserer Dörfer und Städte prophezeit. Bereits im Jahr 2025 wird die Bevölkerungszahl des Altkreises drastisch gesunken sein und das bei einer dramatischen Überalterung. Wir leben dann in einem riesigen Altersheim, fast ohne junge Familien und Kinder. Unsere einzige Sorge wird dann noch sein, wie wir die große Anzahl der Alten, zu denen wir dann ja teilweise auch schon gehören, noch halbwegs ordentlich versorgen können. Mich erinnert diese Situation sehr stark an die klassische Jahrmarktwahrsagerin mit Kopftuch und Glaskugel: Je besorgter der Blick in die Kugel, umso neugieriger wird der Kunde und umso teurer wird die Sitzung. Inzwischen leben zahlreiche Institute sehr gut von den Sorgenfalten der Bürgermeister und Stadträte. Die angebotenen

Brilon

Neueröffnung „Ihr Platz“

Noch 2 Tage bis zum Volksbank Brilon Firmenlauf gang und dann wieder in die Innenstadt. Der Skiroller-Lauf wird diesmal als Sprint gelaufen, d. h. es werden nur drei Runden (5 km) absolviert. Start ist um 12 Uhr an der Sparkasse Hochsauerland. Mit der Siegerehrung direkt im Anschluss endet der WARSTEINER Alpencup Nordische Kombination in Winterberg. Bereits 14 Tage später (21. September) trifft sich der Skisprungnachwuchs für den fünften Wettkampf im Rahmen der 31. Nordwestdeutschen Mattenschanzentour in Winterberg auf der Schanzenanlage am Herrloh. Im Oktober findet ein DSV Milka Schülercup auf der Mattenschanzenanlage statt. Aktuelle Infos und etwaige Programmänderungen sind im Internet unter www.sk-winterberg.de zu finden.

01.09.13 von 13-18 Uhr geöffnet!

Nur am 01.09.13 AUF

ALLE

ARTIKEL!

20 %

Der nächste BRILONER ANZEIGER erscheint am: Mittwoch, 4. September 2013 – Redaktions- und Anzeigenannahmeschluss: Freitag, 30. August 2013, 10 Uhr Kontakt: Südstraße 9 · 59929 Brilon · Tel. 02961 9776-24 · Fax 02961 9776-30 · E-Mail: redaktion@briloner-anzeiger.de · www.Brilon-totallokal.de

Erscheint kostenlos


2

DIE Wochenzeitung

Nr. 32 – 28. August 2013

Fr. 6. September – 21.00 Uhr

Fr. 4. Oktober 2013 – 20.00 Uhr

Lone Ranger

Keinohrhase und Zweiohrküken

Action, Abenteuer, Western, USA 2013

Animation, Komödie, Deutschland 2013 Nach seinem Jura-Studium kehrt John Reid (Armie Hammer) in seine Heimat zurück und will an der Seite seines Bruders Dan Reid (James Badge Dale), einem TexasRanger, für Gerechtigkeit und Ordnung sorgen. Im Wilden Westen kann von Ordnung jedoch keine Rede sein, vor allem nach dem Bau der Eisenbahn vermehrt sich die Anzahl von Verbrechen und die Züge werden immer wieder überfallen. Als sich John Reid mit den Texas Rangers und seinem Bruder auf die Suche nach einer besonders zwie-

lichtigen Räuberbande macht, die von dem berüchtigten Bartholomew „Butch“ Cavendish (William Fichtner) angeführt wird, geraten die Gesetzeshüter in einen Hinterhalt. Außer John Reid überlebt keiner von ihnen und auch dessen Leben hängt nur noch am seidenen Faden. In diesem Zustand wird er von dem Indianer Tonto (Johnny Depp) gefunden, der sich erinnert, dass Reid ihm einmal das Leben rettete. Reid wird von Tonto wieder gesund gepflegt und entscheidet sich dafür, das Gesetz in die eigene Hand zu nehmen. Mit Tonto an seiner Seite kämpft er fortan als mysteriöser und maskierter Lone Ranger für die Gerechtigkeit. FSK ab 12 Jahre

Eintritt 5 Euro Mit Sparkassen-Karte 3 Euro

Animationsfilm-Spin-off zu „Keinohrhasen“ und „Zweiohrküken“ nach dem Kinderbuch von Klaus Baumgart und Til Schweiger. Der Keinohrhase leidet darunter, dass niemand sein Freund sein, weil er keine Ohren hat. Dabei kann er doch alles alles genauso gut wie die anderen Hasen. Als er eines Tages ein kleines Ei findet, macht er in diesem eine überraschende Entdeckung, die ihm neue Freunde beschert... Mit den Stimmen von Til Schweiger, Emma Schweiger, Matthias Schweighöfer

Kartenreservierung unter Tel. 02961 7930

Programmänderungen vorbehalten Quellen: www.filmstarts.de

Veranstaltet von KINO-WILLINGEN in Kooperation mit Sparkasse Hochsauerland


3

DIE Wochenzeitung

Nr. 32 – 28. August 2013

Die Winterbergerin JuttaR stellt in der Sparkasse Hochsauerland aus. Foto: privat Brilon. Am Donnerstag, den 12. September, um 20 Uhr findet die nächste Ausstellungseröffnung in der Galerie der Sparkasse Hochsauerland am Briloner Markt statt. Die Künstlerin Jutta RakoniewskiPadberg aus Winterberg stellt ihre Werke unter dem Titel „Rätselhafte Welten“ aus. Die meist großformatigen Gemälde der früher in Kanada lebenden Künstlerin Jutta Rakoniewski-Padberg sind Ausdruck sehr persönlicher Meditationen. JuttaR studierte Kunst an der Concordia Universität in Montreal. Die vielfältigen Schichtungen in Acryl,

Öl auf Leinwand, Holz oder Papier ergeben harmonisch bewegte Flächen, die den Betrachter zu eigenen Assoziationen anregen. Für JuttaR sind die Inspirationen durch Reisen besonders wichtig. Ob sie sich in Nordamerika, Australien, im Fernen Osten oder in Europa aufhält: Mystische Eindrücke fließen unwillkürlich in ihre Kunstwerke ein, sie liebt die sanfte, traumhafte Gestaltung und nennt ihren ganz eigenen Stil folgerichtig „SOFT ABSTRACTION“. Dieser Positivismus zeugt von der kompromisslosen Kreativität einer leidenschaftlichen Künstlerin und stellt für den Be-

trachter einen unschätzbaren Gewinn dar. Die Laudatio spricht an diesem Abend die Brilonerin Christiane Kretzschmar. Musikalisch begleitet wird der Abend von „Danny and the Wonderbras“ aus Leimersheim bei Karlsruhe. REAL ENERGY ROCK‘n‘ROLL beschreibt die Musik und den Lifestyle von „Danny and the Wonderbras“ wohl am besten. Die Band spielt keinen Rock‘n‘Roll, sie IST Rock‘n‘Roll! Das musikalische Programm erstreckt sich von eigenen, tanzbaren, melodiösen Songs über Klassiker des Rock‘n‘Roll-Genres von Elvis Presley, Chuck Berry, Jerry Lee Lewis, Buddy Holly u.v.a. bis hin zu Country & Western-Stücken von Johnny Cash oder Hank Williams. Neben der klassischen Rockabilly-Triobesetzung (Gitarre, Kontrabass, Schlagzeug) ist der zweistimmige Harmoniegesang im Everly Brothers-Style ein weiteres ausgeprägtes Merkmal ihrer Musik. Der Erlös des Abends wird gespendet für das Familienzentrum Leuchtturm e. V. Brilon. Der Eintritt kostet 8 Euro pro Person, 5 Euro für Kunden der Sparkasse Hochsauerland. Anmeldungen nimmt Martina Ester, Tel. 02961 793183, m.ester@ spk-hochsauerland.de, entgegen.

arkt Historischeepter mM ber 2013 am 7. und 8. S

Noch 10 Tage! >[_p[dc_j

HOLZPELLETS ;_d[IWkX[h[IWY^[ 

JuttaR und ihre „Rätselhafte Welten“ in der Sparkasse Hochsauerland



8h_bedšJ[b[\ed0 29 61) 78 10 mmm$aW_i[h#c_d[hWbe[b[$Z[

Die Wolf Sonnenheizung: Energiesparen und Klimaschutz serienmäßig!

Eisenbahnromantik an zwei Sonntagen im September

Foto: privat Brilon. Zum Ferienende rollen die Triebwagen der Waldbahn wieder durch das Tal der Alme und ermöglichen so die Verbindung von Naturerlebnis und historischer Eisenbahn. Zudem ist die Anreise mit der deutschen Bahn direkt bis nach Thülen möglich. Am Sonntag, den 1. September, um 11.30 und 14.15 Uhr starten die Züge der Waldbahn in Thülen zu ihrer Fahrt nach Büren. In die Gegenrichtung rollen die Schienenbusse um 12.50 und 16.50 Uhr. Zusätzlich fährt um 15.30 Uhr ein Pendelzug zwischen Büren und Ringelstein. Somit lässt sich in Büren ein Aufenthalt von bis zu vier Stun-

den ermöglichen. Passend bindet die DB die Waldbahn an ihre Züge aus Richtung Sauerland an. Dazu verlängert sie die RB55/RE57 morgens (Brilon Stadt ab 11.10 Uhr), mittags (Brilon Stadt ab 13.55 Uhr) und abends (Brilon Stadt ab 17.36 Uhr) bis nach Thülen. Damit können Fahrgäste die Waldbahnzüge in Thülen um 11.30 und 14.15 Uhr über die Schiene erreichen und auch von dort wieder um 14.10 und 18.15 Uhr zurück in Richtung Heimat fahren. Weiterhin besteht die Möglichkeit, auf der Überführungsfahrt der Triebwagen vom Betriebsbahnhof Ringelstein nach Thülen mitzufahren. Diese Fahrt startet eine

gute Stunde vor der ersten Abfahrt in Thülen. Am Sonntag, den 15. September fahren die Triebwagen um 12 Uhr in Büren ab in Richtung Alme, das gegen 13 Uhr erreicht wird. Gegen 13.10 Uhr beginnt die Rückfahrt nach Büren. Eine weitere Fahrt gibt es um 14.30 Uhr ab Büren und um 15.40 ab Alme. Die Waldbahn bietet mit ihren beiden Triebwagen der Baureihe VT 798, auch besser als Schienenbusse oder Ferkeltaxen bekannt, echte Nebenbahnromantik. Die Triebwagen aus dem Jahr 1960 sind mit einer Theke ausgestattet. Die Fahrpreise betragen für die einfache Fahrt Thülen – Büren bzw. Büren – Alme 5 Euro für Erwachsene und 3 Euro für Kinder bis 13 Jahre, für Hin- und Rückfahrt 10 bzw. 6 Euro. Für die Züge der DB sind separate Fahrkarten der DB zu erwerben. Karten gibt es in Alme im HotelRestaurant „Eulenhof“, Tel. 02964 202, und in Brilon bei der BWTBrilon Wirtschaft und Tourismus GmbH, Tel. 02961 96990. Das vollständige Fahrtenprogramm sowie weitere Informationen gibt es im Internet unter www.waldbahnalmetal.de.

Vive le coq’tail – Es lebe der Hahnenschwanz Cocktailparty in Borgs Scheune Züschen. Es lebe der Hahnenschwanz! Es gibt eine Reihe von Legenden, wie der Cocktail zu seinem Namen gekommen ist. In einer dieser Geschichten spielen Hahnenkämpfe eine Rolle. Der Vorstand des Fördervereins lädt für Samstag, den 31. August, um 19 Uhr zu einer Cocktailparty mit Geschichte und Musik aus der nostalgischen Jukebox ein. Im historischen Ambiente der

Borgs Scheune können die Besucher mehr über die Geschichte und die Legenden um den Cocktail und die Cocktailparty erfahren, und natürlich probieren. – Vive le coq’tail.

Mehr über die Geschichte und die Legenden um den Cocktail erfahren die Besucher in Borgs Scheune. Foto: privat

5 Jahre - Null Sorgen. 5 Jahre - Null Sorgen. Mit der Systemgarantie erhalten Sie 5 Jahre perfekten Mit der Systemgarantie erhalten Rundumschutz. Voraussetzungen hierfür unter: Sie 5 Jahre www.wolf-heiztechnik.de perfekten Rundumschutz.

Voraussetzungen hierfür erfragen Sie bei Ihrem Partner:

Ihr Partner von Fach:

Brilon · Bahnhofstraße 45 · Tel. 22 20


4

DIE Wochenzeitung

Nr. 32 – 28. August 2013

Wir freuen uns über die Geburten der Kinder in unserem Krankenhaus:

14.06.2013, 08:27 Uhr, 3870 g, 53 cm

19.06.2013, 20:22 Uhr, 4100 g, 54 cm

22.07.2013, 09:06 Uhr, 3300 g , 54 cm

22.07.2013, 23:38 Uhr, 3730 g, 51 cm

23.07.2013, 22:47 Uhr, 2640 g, 49 cm

24.07.2013, 04:25 Uhr, 3750 g, 50 cm

28.07.2013, 23:00 Uhr, 3360 g, 49 cm

30.07.2013, 08:34 Uhr, 3830 g, 51 cm

30.07.2013, 11:50 Uhr, 2370 g, 47 cm

30.07.2013, 23:42 Uhr, 3390 g, 52 cm

31.07.2013, 12:01 Uhr, 3770 g, 53 cm

01.08.2013, 19:18 Uhr, 3520 g, 51 cm

02.08.2013, 08:22 Uhr, 3150 g, 47 cm

02.08.2013, 09.47 Uhr, 4170 g, 54 cm

02.08.2013, 18:47 Uhr, 2410 g, 47 cm

03.08.2013, 12:56 Uhr, 2870 g, 48 cm

04.08.2013, 18:05 Uhr, 3170 g, 51 cm

06.08.2013, 07:50 Uhr, 3640 g, 50 cm

08.08.2013, 08:19 Uhr, 3850 g, 52 cm

09.08.2013, 0:21 Uhr, 2680 g, 49 cm

12.08.2013, 00:13 Uhr, 2550 g, 48 cm

12.08.2013, 22:13 Uhr, 4160 g, 54 cm

14.08.2013, 13:59 Uhr, 3220 g, 54 cm

14.08.2013, 16:20 Uhr, 3170 g, 49 cm

14.08.2013, 19:03 Uhr, 3780 g, 50 cm

15.08.2013, 01:58 Uhr, 2850 g, 47 cm

15.08.2013, 06:36 Uhr, 3990 g, 55 cm

15.08.2013, 08:18 Uhr, 3720 g, 50 cm

Es gratuliert das Gynäkologische Team Maria-Hilf Brilon Am Schönschede 1 59929 Brilon Tel. 0 2961-780-0 Fax 0 29 61-780 -12 40 info@kh-brilon.de

15.08.2013, 21:31 Uhr, 3280 g, 52 cm

16.08.2013, 03:35 Uhr, 3160 g, 52 cm

16.08.2013, 12:46 Uhr, 3890 g, 55 cm

Es gratuliert das Gynäkologische Team Maria-Hilf Brilon Der nächste Termin zur kostenfreien Informationsveranstaltung und Besichtigung der Station sowie der modern ausgestatteten Kreißsäle: 9. September 2013 um 19 Uhr (ohne Anmeldung)


DIE Wochenzeitung

Nr. 32 – 28. August 2013

Italienische Musikreise im Kur- und Vitalpark Winterberg Winterberg. Der gemischte Chor „Sängerkranz 1877“ Winterberg erwartet die Besucher beim Musiksommer am 1. September von 15 bis 16 Uhr. Die Sänger des Sängerkranz und Singing Circle nehmen die Besucher mit durch eine italienische Reise. Bei den ausgesuchten Liedern handelt es sich um Gospels und leichte mediterrane Unterhaltung. Weitere Informationen unter www.chor-winterberg.de. Die Winterberg Touristik und Wirtschaft GmbH und der Verkehrsverein Winterberg laden in den Kur- und Vitalpark bei freiem Eintritt ein. Der Kur- und Vitalpark Winterberg.

Rettungsschwimmabzeichen beim DLRG

Foto: privat

Ein Dorf im Aufwind – Glück auf aus Dreislar Dreislar. (pr) In Dreislar ist der Bergbau noch überall präsent. Die 625 Jahrfeier des Dorfes zeigte die erstaunliche Vielfalt in dem 350 Einwohnerdorf. Im Ort gibt es keine Leerstände. Landwirtschaft wird hier noch extensiv betrieben und so bemerkte der Projektleiter, Gerhard Brocke, schmunzelnd: „Dass man mit vier Gasthöfen vermutlich die höchste Kneipendichte in NRW habe.“ Die Vielfalt drückt sich auch dadurch aus, dass es noch mehrere Gewerbebetriebe wie eine Drechslerei, einen Land- und Gartenbaubetrieb, ein Lebensmittelgeschäft, eine Bäckerei, eine Hühnerfarm und Landwirtschaftshöfe gibt. Allein das Schwerspatmuseum zählt jährlich 5000 Besucher. Der stellvertretende Bürgermeister Medebachs, Michael Papenheim,

Dreislar feierte sein Jubiläum. der nach der Begrüßung durch den Ortsheimatpfleger Gerhard Brocke und dem Ortsvorsteher Dieter Vogt die Gäste begrüßte, zitierte das auf Dreislar zutreffende Zitat: „Wer immer ein Ziel vor Augen hat, der lebt.“ Der Ortsheimatpfleger drückte es

5

Brilon. Die DLRG OG Brilon bietet ab Montag, den 16. September, um 20.45 Uhr im Hallenbad Brilon einen neuen Lehrgang für die Deutschen Rettungsschwimmabzeichen Bronze und Silber an. Alle Interessenten, besonders Lehramtsanwärter oder Bewerber für den Polizeidienst, sind an diesem Abend mit Schwimmkleidung eingeladen. Die Kosten betragen für Nicht-

Mitglieder 30 Euro (zzgl. 0,60 Euro Eintritt ins Hallenbad pro Ausbildungsabend). Der Kurs dauert neun Wochen. Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung gibt es im Internet unter www.brilon.dlrg. de. Der nächste Rettungsschwimmkurs für Nicht-Mitglieder wird erst wieder im Frühjahr 2014 angeboten.

Bürgerdialog auf dem Altstadtfest

Konzentration & Lernen

Brilon. Am kommenden Samstag wird die Briloner SPD auf dem Altstadtfest ihren Bürgerdialog fortsetzen. Ab 9 Uhr wird dazu ein Stand auf dem Marktplatz aufgebaut. Besonderes Highlight: In diesem Jahr gibt es nach alter Tradition Reibeplätzchen. Schließlich sollte man nicht mit leerem Magen ins Gespräch kommen. Auch der heimische Bundestagskandidat Dirk Wiese wird vor Ort sein. Die Briloner SPD freut sich schon jetzt auf viele Gespräche mit den Bürgerinnen und Bürgern.

Text und Foto: Peter Ricke so aus: „Dreislar lebt im Takt der Infrastruktur. Weil wir stolz auf Dreislar sind, habe ich vor der Zukunft keine Angst.“ Das Regenwetter wurde durch die Knappenkapelle und die vielfältigen Olsberg. Im Rahmen des KartofBühnenprogramme zur Nebensa- felbratens der Feuerwehr des LZ che. Bigge-Olsberg richtet der Motorsportclub Olsberg am Sonntag, den 1. September, auf dem Parkplatz am Feuerwehrgerätehaus in der Zeit von 14 bis 17 Uhr das sechste Olsberger DMV-Oldtimertreffen aus. Eingeladen sind alle Automobile und Motorräder, die mindestens 25 Jahre alt sind – Jahrgang 1988 und älter. Spaß und Freude stehen hierbei natürlich im Vordergrund und man kann in „Nostalgie“ schwelgen. Autos der Marken VW, Opel, Porsche, DKW, Alfa Romeo, Audi, Fiat, Borgwart, Trabant, Wolga und weitere „Nostalgieautos“ lockten viele Oldie-Freunde in den vergangenen Jahren an.

Oldtimertreffen des MTC Olsberg

• zur diätetischen Behandlung

von AD(H)S, Konzentrationsschwächen und Lernstörungen

• fruchtiger Orangengeschmack, kein Fischgeschmack

• kindgerechte Darreichungsform: Kaupastillen

• zur direkten Einnahme, auch ohne Wasser

NEU

Gemeinsam für eine zügige Realisierung der B7n Antfeld/Altenbüren. Um ihrer Forderung nach einer zügigen Realisierung der B7n Nachdruck zu verleihen, überreichten nun Vertreter der CDU-Ortsverbände Antfeld und Altenbüren gemeinsam mit dem heimischen Bundestagsabgeordneten Patrick Sensburg mehr als 1.000 Unterschriften an Thomas Jarzombek MdB, der die NRW-CDU im Verkehrsausschuss des Deutschen Bundestages vertritt. Auf Einladung von Patrick Sensburg besichtigte Thomas Jarzombek zunächst die A46-Baustelle oberhalb von Nuttlar, von der die B7n einmal fortgeführt werden soll. Dabei erneuerten die Antfelder und Altenbürener, unterstützt von Patrick Sensburg und Olsbergs Bürgermeister Wolfgang Fischer, ihre Forderung nach einem zügigen Weiterbau der B7n im direkten Anschluss an die Fertigstellung des Autobahnteilstücks von Bestwig nach Nuttlar. „Mit den über 1.000 Unterschriften haben die Bürgerinnen und Bürger in Antfeld und Altenbüren deutlich gemacht, dass sie hinter der B7n stehen. Uns

Ein Produkt der HÜBNER-Gruppe ANTON HÜBNER GmbH & Co. KG 79236 Ehrenkirchen

Eine starke Gesundheit braucht eine starke Beratung. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Rüther

BRILON Spritzengasse/Ecke Königstr. 12 Tel. (0 29 61) 5 45 87

Patrick Sensburg und Thomas Jarzombek MdB bei der Übergabe der Unterschriften durch die Vertreter der Arbeitsgemeinschaft „Pro B7n“. Foto: privat ist es wichtig, dass das Land NRW das Planfeststellungsverfahren zügig vorantreibt, damit der Bau so schnell wie möglich beginnen kann“, so Patrick Sensburg. Unter Hinweis auf die große Unterstützung durch die Bevölkerung der beiden Orte betonte Olsbergs Bürgermeister Wolfgang Fischer, dass es voraussichtlich keine Klagen gegen das Planfeststellungsverfahren geben wird. „Wenn dies so bleibt, kann hier schnell Baurecht ge-

schaffen werden“, so Fischer. Thomas Jarzombek versprach die Unterschriften an Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer zu übergeben und sich im Verkehrsausschuss für den Bau der B7n stark zu machen. „Dieses Projekt ist absolut sinnvoll und für die Menschen in Antfeld und Altenbüren sowie für die starke Wirtschaft hier in der Region einfach unverzichtbar“, so Jarzombek.

Hausbesichtigung in Brilon, Derkerborn 68 Sonntag, 1. September 11.00 bis 16.00 Uhr Besuchen Sie auch unser Musterhaus in Bad Wünnenberg

Livestyle 120 Innenausbau

Die diesjährige Gemeindefahrt der Kath. Pfarrvikarie St. Joseph Brilon-Wald führte zur Barockstadt Fulda. Dort gab es eine sehr informative Führung durch die Altstadt mit Dom und das Mittagessen in einem historischen Brauhaus. Herausragend war der Besuch der Grabstätte des Hl. Bonifatius, dem „Apostel der Deutschen“, wo die Teilnehmer bemerkenswerte Informationen erhielten. Foto: privat

Ihr Ansprechpartner vor Ort: Reinhard Bieker: Tel. 0171 / 772 7166

Decker-Hibbel Bau GmbH Town & Country Lizenz Partner Am Kreisel 2 (direkt an der B 480) 33181 Bad Wünnenberg Hotline: 0 29 53 / 96 266-0 www.hausbau-sauerland.de


6

DIE Wochenzeitung

Veranstaltungen?

HQ" 1HX (UÒIIQXQJ

-XELOÀHQ"

Planen Sie rechtzeitig Ihre Sonderseiten Wir beraten Sie gern:

Ihre

Anzeigenberater Norbert Schnellen Tel. 02961 9776-13 nschnellen @briloner-anzeiger.de

Stephanie Wegener Tel. 02961 9776-25 swegener@briloner-anzeiger.de

Nr. 32 – 28. August 2013

Einsatz des Wirtschaftsministers für den Tourismus Garrelt Duin besuchte Winterberg Winterberg. (pr) Im Zuge seiner Sommerreise besuchte der nordrhein-westfälische Wirtschaftsminister, Garrelt Duin, die Winterberger Kappe und den Kahlen Asten. Bei seinem Besuch in Winterberg konnte Duins sich davon überzeugen, dass die 100 Millionen Euro Investition der letzten zehn Jahren in die Ferienwelt erfolgreich waren und weitere Zuschüsse sinnvoll sind. Die Region ist gut aufgestellt. Die Hotels, Gastronomie und das Gewerbe sorgen auf der einen Seite für Arbeitsplätze und gleichzeitig wird dem Touristen Raum für Erlebnisse, Ruhe und Erholung geboten. Die Umgestaltung des Winterberger Kurparks in einen Vital- und Aktivpark wurde von Land und EU

NRW-Wirtschaftsminister Garrelt Duin war zu Gast auf dem Kahlen Asten. Text und Foto: Peter Ricke größtenteils finanziert. Auch das den Besuchern über ausgebildete Hochheide-Projekt soll zum Ende Landschaftstherapeuten das gedes Jahres fertig sein. Hierbei wird sundheitsfördernde Naturerleben

vermittelt. Im kommenden Jahr soll dann ein Trail-Park für Mountainbiker entstehen. Auch diese Projekte werden mit öffentlichen Geldern gefördert. Bei dem Besuch von Garrelt Duin auf dem Kahlen Asten war der Wirtschaftsminister auch im HotelRestaurant-Café AstenRose zu Gast. Die Familie Kirschbaum-Schwind hat das Gebäude, das 1963 als Skiheim der Bayerwerke errichtet wurde, 2004 erworben und daraus ein Vier-Sterne-Haus gemacht. Am 31. August wird das 50-jährige Gebäudebestehen gefeiert. Die AstenRose lädt an diesem Tag um 18 Uhr zum Genussabend mit einem 6-Gang-Degustationsmenue ein. Um Reservierungen wird unter Tel. 02981 1878 gebeten.

Winterberg-Totallokal DIE Wochenzeitung für

MEDEBACH und HALLENBERG

Kolpingprojekt „Sicher unterwegs“ war ein voller Erfolg: Gerade durch Selbstüberschätzung, bei Schnee oder Regen passieren viele Unfälle, die durch angepasste Fahrweise und gezieltes Training zu vermeiden wären. Darum hat die „Kleine Offene Tür“ im Kolpinghaus Medebach ein Projekt für die Fahrsicherheit junger Fahrer durchgeführt. Ziel war es, den Jugendlichen mehr Sicherheit am Steuer zu geben und zu zeigen, wo die eigenen und die Grenzen der Physik liegen. Unterstützt wurde das Projekt vom Jugendamt des Hochsauerlandkreises, der Medebacher Polizei und Thomas Just von der Feuerwehr Medebach. Diese zeigten aus ihren zahlreichen Einsätzen die Gründe für viele Unfälle auf. Anhand von Videos, Fotos und persönlichen Berichten wurden Unfälle einmal aus Sicht der Helfer beleuchtet. Bernd Wessel von der K.O.T. Winterberg und sein Helfer haben den ersten Abend zum Kennenlernen genutzt. Ein Jugendlicher, der bereits einen schweren Autounfall miterlebt hat und noch heute die Folgen des Unfalles spürt, berichtete aus der Sicht eines Unfallbeteiligten und Heinz Huneck erzählte von zwei Unfällen, an denen er als Ersthelfer beteiligt war. Gut gerüstet mit Theorie ging es dann zum Fahrsicherheitstraining des ADAC in Olpe in die Praxis. Die acht Mädchen und neun Jungen übten Bremstechniken, das Agieren auf rutschiger Fahrbahn, Ausweichen auf nasser Fläche und die richtige Sitz- und Lenkhaltung. Alle Teilnehmenden fühlen sich nun sicherer und können ihre Erfahrungen hoffentlich für ein unfallfreies Fahren nutzen. Foto: privat

Zur ersten gemeinsamen Jahreshauptversammlung des Bezirksligisten SV Oberschledorn/Grafschaft konnte der 1. Vorsitzende Walter Eickhoff 95 Vereinsmitglieder begrüßen. Nach einem Rückblick auf das letzte halbe Jahr und der Wahl von Martin Gerbracht zum Protokollführer stellte Walter Eickhoff die Neufassung der Satzung vor, die von der Versammlung angenommen wurde. Bei den Vorstandswahlen wurden Berthold Dessel zum neuen 1. Vorsitzenden, Walter Eickhoff zum 2. Vorsitzenden, Daniel Kaufhold zum Kassenwart und Martin Gerbracht zum Geschäftsführer gewählt. Als Obleute wurden Mike Middeke, Melanie Schrewe und Tino Illmer gewählt. Albert Holtkotte und Christian Becker wurden zu den ersten Kassenprüfern des neuen Vereins gewählt. In der Versammlung wurde vom Vorstand die Finanzierung des Spielbetriebes erläutert und mit der Versammlung diskutiert. Foto: privat

Die KJ Madfeld unternahm zum 25-jährigen Bestehen der Zeltlagergruppe eine

In Thülen fand an der Grillhütte das „Dorffest für die ganze Familie“, ausgerichtet vom Heimat- und Verkehrsverein, statt. Mit Spielen am Bachlauf und im nahen Wäldchen, dem Stockbrotbraten an der Feuerschale sowie Bastelarbeiten im Zelt erlebten die Kinder einen kurzweiligen Tag. Die Jungmusiker waren angetreten, um mit ihrer Dirigentin Marie Becker, den Festbesuchern ihre bisher gelernten Musikstücke zu präsentieren. Der Kinderchor unter der Leitung von Doris Spiekermann schaffte es sogar, dass mit den dargebotenen „Sonnenliedern“ die Sonne sich kurz blicken ließ. Wem es dann doch zu kühl war, den zog es in die Grillhütte vor den wärmenden Kamin, wo man sich Kuchen und Gegrilltes schmecken lassen konnte. Foto: privat

„Reise um die Welt“. In Elben (Kreis Olpe) wurde acht Tage lang für die Gruppe von 32 Kindern ein buntes Programm aus Spielen und Freizeitbeschäftigungen zusammengestellt. Die Reise startete in Europa. Danach wurde jeden Tag ein weiterer Kontinent besucht. In Afrika wurden Trommeln und Traumfänger gebastelt und in Asien Takeshi’s Castle gespielt. Weiter ging es ach Australien, wo ein Ausflug in den Kletterpark nach Attendorn unternommen wurde. Auf der Reise durch Nordamerika wurde am Bergfest ein Casino-Royal-Abend veranstaltet, bei dem die Kinder beim Pokern und Kartenspielen um Coins zocken konnten. Die Harry-Potter-Nachtaktion war ebenfalls ein voller Erfolg. Zu Südamerika stand Chili con Carne auf dem Speiseplan. Ein Schwimmausflug ins Freibad Olpe wurde zum Arktistag unternommen. Zum Abschluss der Reise waren alle wieder in Europa angekommen und haben das traditionelle Schützenfest gefeiert. Das Königspaar Maximilian Schröder und Kathrin Gruß wurde in diesem Jahr von Silas Lausen und Jil Aßhauer abgelöst. Auch die Gruppenleiter ermittelten einen neuen König: Tim Kompernaß nahm Pia Scharfenbaum zur Königin. Foto: privat

Das Belgische Bett exclusiv bei

BRAUER


DIE Wochenzeitung

Nr. 32 – 28. August 2013

7

ie ggrröößßttee D Die

es r h a J s e d N O I T K A H N C O S I U T A T K n M A e n U e f H f o eim verkaufs it bC nheS s UMTAeU

e r h a J s r e h d U Letzte Geleg 8 1 3 1 n vo r e b m e t p e S . 1 , g a t Sonn

Fahrrads n e u e n s e in e f u a K Beim

zahlen wir

m u im in m € , 0 0 1 rad! *

*

r h a tf h c u a r b e G s e d je für r de

gilt für gekennzeichnete Rä

hlen wir

n E-Bikes za e u e n s e in e f u a K im Be

m u im in m € , 0 0 3 rad! *

*

für ein fahrtüchtiges Gebrauchtrad, ab einer Reifengröße von 26 Zoll. Aktion gilt nicht für im Internet abgebildete Preise.

0%

r h a tf h c u a r b e G s e d je für *

Finanzierung

gilt für alle E-Bikes

Unsere Partner:

Unser Unser Angebot: Angebot:

MTB Race 3.0

11 Ah & Bosch Akku ik Motortechn eichweite bis 130 km R Magura remse Hydraulik-B ang Shimano 8-G ung Nabenschalt

E-Bike Pali City

Shimano haltung 27-Gang-Sc enbremse hydr. Scheib ergabel Lockout Fed

Angebotspreis

nur

Angebotspreis

Nur

statt 699,-

599,-

0c0htp,-rä€mie -1 brau

Ge

Sigma 16.12 STS

statt 2.799,nur 2.499,-

499,-

statt 54,95

nur

Ge

Sigma Lightster Beleuchtungs-Set

Alpina Thuner Fahrradhelm

statt 54,95

BIKE

&

nur

OUTDOOR

Ortlieb Packtaschen-Set en versch. Farb

Angebotspreis

39,90

2.199,-

0c0htp,-rä€mie -3 brau

d mit Akkus un Ladegerät

Angebotspreis

Nur

44,90

Angebotspreis

statt 69,95

nur

CENTER

Besuchen Sie unseren Online-Shop: www.liquid-life.de

44,90

Angebotspreis

statt 119,95 nur 96,50

Keffelker Straße 12 · 59929 Brilon Tel. 0 29 61 / 9895490 www.neumann-brilon.de Öffnungszeiten: Mo. - Fr. 9.00 bis 19.00 Uhr Sa. 9.00 bis 16.00 Uhr


8

DIE Wochenzeitung

Nr. 32 – 28. August 2013

Demenzerkrankte im Leben begleiten Brilon. An manchen Tagen ist sie gut gelaunt und singt fröhlich ein Liedchen. An anderen Tagen ist sie aus heiterem Himmel wütend und weiß die Namen ihrer engsten Verwandten nicht mehr. Solche und ähnliche Situationen kennen Angehörige von Demenzerkrankten. Die Krankheit verändert den geliebten Menschen und verwandelt den Alltag oft in blanke Hilflosigkeit für die Betroffenen und ihre Angehörigen. Hier setzt der spezielle Kurs der Diakonie Ruhr-Hellweg und der Ev. Kirchengemeinde Brilon an. In einer Seminarreihe erhalten Angehörige und ehrenamtlich Interessierte Hilfe und Unterstützung. Der Kurs beginnt am 17. September im Gemeindezentrum in der Kreuziger Mauer 2. Bis Ende November werden die Teilnehmenden zu Begleitern von Demenzerkrank-

ten ausgebildet. Jeweils dienstags stehen von 16 bis 19 Uhr interessante Themen in Theorie und Praxis auf dem Stundenplan. Teilnehmen können alle, die selbst einen Demenzerkrankten als Angehörigen pflegen oder Interesse daran haben, sich ehrenamtlich für Betroffene zu engagieren. Demenzkoordinator Jochen Laible von der Diakonie Ruhr-Hellweg und weitere Fachleute gehen gemeinsam mit den Kursteilnehmern dem Krankheitsbild auf die Spur, erkunden die Krankheitsstadien, diskutieren Therapiemöglichkeiten, sprechen über das Empfinden der Demenzerkrankten und erproben Hilfen zur Kommunikation am eigenen Leib. Biografiearbeit, rechtliche Grundlagen und die Einbindung der Krankheit in den Alltag sind weitere wichtige Wissens- und Erfahrungs-

werte, die am Ende mit einem Zertifikat belohnt werden. Neben der Diakonie Ruhr-Hellweg und der Kirchengemeinde Brilon beteiligen sich auch der Caritasverband Brilon sowie das Demenz-Service-Zentrum Südwestfalen an der Seminarreihe. Große Unterstützung bekommt das spezielle Angebot zudem von der Pflegekasse Barmer GEK, die das Kursangebot durch eine finanzielle Förderung möglich macht. Anmeldungen nimmt das Gemeindebüro der Ev. Kirchengemeinde Brilon, Tel. 02961 50020, oder E-Mail gemeindeamt@kirchebrilon. de entgegen. Die Teilnahmegebühr beträgt 20 Euro. Für weitere Fragen steht Jochen Laible, Tel. 02303 25024240, oder E-Mail jlaible@ diakonie-ruhr-hellweg.de, zur Verfügung.

Das diesjährige Sommerfest des Segel- und Wassersport Club Brilon e.V. fand mit großer Beteiligung auf dem Vereinsgelände am Diemelsee statt. Bei der traditionellen Sommerregatta ging ein großer Teilnehmerkreis an den Start. Nach dem Startschuss machte sich das Regattafeld bei gutem Segelwind zur ersten Wendetonne auf. Hier zeichneten sich bereits die ersten Positionskämpfe ab. Am Ende konnte sich das Team um Christoph Wittebrock den Sieg sichern und knapp vor dem Zweitplatzierten Ralf Weigelt über die Ziellinie segeln. Dritter wurde Meinolf Lutter. Auch die Abstände im nachfolgenden Regattafeld lagen dicht beieinander. Nach der Siegerehrung konnten alle Regattateilnehmer und Vereinsmitglieder zünftig das Sommerfest genießen. Da parallel auch das Urlauberfest in Heringhausen stattfand, krönte am Abend noch ein Feuerwerk über dem Diemelsee diesen sommerlichen Tag. Aufgrund der guten Wasserstände im Diemelsee freut sich der SWC-Brilon dieses Jahr auf eine lange Saison. Segelinteressierte können sich gern jederzeit am Vereinsgelände oder auf der Homepage www.swc-brilon.de über den faszinierenden Segelsport informieren. Foto: privat

Oldtimerfreunde fahren nach Liesen Hallenberg. Am Sonntag, den 1. September, nehmen die Oldtimerfreunde Hallenberg e.V. am Festzug anlässlich der 700 Jahrfeier in Liesen teil. Geplant sind unter anderem eine Fahrzeugausstellung und Dreschvorführungen. Der Vorstand

bittet daher alle Mitglieder, sich an der Fahrzeugausstellung in Liesen zu beteiligen. Gemeinschaftliche Abfahrt nach Liesen ist am Sonntag um 9.30 Uhr von der Ausstellungshalle der Oldtimerfreunde in Hallenberg.

„Ich kenn’ ein Haus, schau’n viele Kinder raus…“ mit diesem Lied begrüßten die Kinder des Kindergarten „Spatzennest“ in Messinghausen zum Tag der offenen Tür die zahlreichen Gäste zum 35-jährigen Jubiläum. Mit großem Interesse und für Einige mit vielen Erinnerungen verbunden, wurden die neu gestalteten Räumlichkeiten und Spielgeräte in und um den Kiga besichtigt und es bestand die Möglichkeit, an verschiedenen Spiel-, Bewegungs- und Bastelangeboten teilzunehmen. Der Schlagzeuglehrer Alexander Heuser begeisterte mit verschiedenen Schlagund Percussion-Instrumenten Groß und Klein und regte zum Mitmachen an. Dank vieler Sponsoren konnten 500 Lose in wertvolle Spiel-, Sport- und andere Sachpreise eingelöst werden. Das Kindergarten-Team dankt allen Sponsoren, Eltern und fleißigen Helfern für die Unterstützung. Foto: privat

Gevelinghauser Mühle geöffnet Gevelinghausen. Die Heimatstube in der Alten Mühle öffnet am Sonntag, den 1. September, ihre Pforte. Von 15 bis 18 Uhr sind Einheimische und Gäste eingeladen, sich einen Einblick in die Geschichte des Ortes zu verschaffen. Unter ande-

rem werden Hausrat, landwirtschaftliche Geräte und alte Bilder gezeigt. Die Ausstellung konnte durch verschiedene Exponate und Bilder der Kriegsgefallenen des 2. Weltkrieges erweitert werden. Bis Oktober ist die Heimatstube jeden ersten Sonntag im Monat ge-

öffnet. Ein großer Parkplatz steht bei der Kirche zur Verfügung. Die Mühle ist bequem über das Schlossgelände zu erreichen. Wer sich vorrab informieren möchte, findet dazu im Internet unter www.gevelinghausen.de weitere Informationen.

Der SGV-Bezirk Oberruhr traf sich auf der Niedersfelder Hochheide zum tradionellen Hochheidetreff. Die SGV-Abteilung Bruchhausen hatte das Treffen, an dem 150 Wanderer teilnahmen, optimal vorbereitet. Für das leibliche Wohl war sehr gut gesorgt und die Musikfreunde aus Elleringhausen/Bruchhausen spielten mit ihren Instrumenten zünftige Wanderlieder. Freilich durfte der Kontakt zwischen den 13 Abteilungen des Bezirks nicht zu kurz kommen und man unterhielt sich angeregt mit den Wanderern der anderen Abteilungen. Foto: privat

Im September beginnen wieder unsere neuen Präventionskurse!

Rückenfit Rückenfit

11.09.13 um 19.00 Uhr 13.09.13 um 16.00 Uhr

AOK-Kurse (nur über AOK buchbar!)

Melden Sie sich noch heute an! Fast alle Kurse können von den Krankenkassen bezuschusst werden.

Sanftes Rückentraining 10.09. 13 um 15.30 Uhr Aquagymnastik 11.09.13 um 12.00 Uhr Fit und Aktiv im Studio 13.09.13 um 17.30

Promotio Am Schönschede 1 59929 Brilon Tel. 0 29 61 - 7 80 17 00 Fax 0 29 61 - 7 80 17 20 info@promotio-zentrum.de www.promotio-zentrum.de

Einen außergewöhnlichen Besuch bekamen die Kinder im Kindergarten Hoppecke „Die kleinen Strolche“ während der Ferienzeit. Frau Kramer besuchte die Einrichtung mit jungen Rauchschwalben, die sie mit der Hand aufzieht. Die Kinder konnten sehen, wie die jungen Vögel gefüttert werden und duften ihnen selber auch mit einer Pinzette Mehlwürmer geben. Die Kinder haben viel über die Vögel erfahren und fanden es ein ganz besonderes Erlebnis. Foto: privat


DIE Wochenzeitung

Nr. 32 – 28. August 2013

90 Jahre jung und noch immer fit TuS Elmerborg Altenbüren feiert Vereinsjubiläum und Sportfest Altenbüren. Ein Sportwochenende voller Spaß und Aktion veranstaltet der TuS Elmerborg Altenbüren am Samstag, den 31. August, und Sonntag, den 1. September, auf der Sportanlage. Der mit gut 650 Mitgliedern größte Verein des Dorfes feiert dabei das 90-jährige Vereinsjubiläums im Rahmen des Sportfestes mit zahlreichen Freunden, ehemaligen Aktiven und Gästen. Der vorgezogene Auftakt des Sportfestes ist der Fußball AJugend vorbehalten. Los geht es am Freitagabend um 18 Uhr, wenn die JSG Altenbüren/Scharfenberg/ Antfeld im Rahmen eines Freundschaftsspieles gegen den FC Ostwig-Nuttlar antritt. Aus Anlass des 90-jährigen Bestehens des Sportvereins ist am Wochenende ein Aktiv-Angebot für Jedermann/-frau geplant. „Quasi wie in einem Schaufenster möchten wir einige Sportarten unseres Vereins präsentieren“ freut sich Volker Dietrich, erster Vorsitzender des Sportvereins, darauf, dass Sportfest ab 13 Uhr mit der Dorfmeisterschaft im Tennis für Kinder und Jugendliche sowie einem Dart-Turnier im Sportheim eröffnen zu können. Um 16 Uhr wir das Meisterschaftsspiel der zweiten Mann-

schaften der SG Altenbüren/ Scharfenberg gegen den SV Obermarsberg angepfiffen. Um 18 Uhr stehen sich die Briloner A – Kreisliga-Fußballmannschaften der SG Altenbüren/ Scharfenberg und der Ortsnachbar aus Antfeld zu einem vorgezogenen Meisterschaftsspiel des dritten Spieltags gegenüber. Den Abschluss des Tages bildet ab 20 Uhr aus Anlass des 90-jährigen Bestehens der traditionelle Sportlerball im Wiesengrund. Der Sonntag beginnt mit der hl. Messe um 11 Uhr unter dem Tribünendach. Der anschließende Frühschoppen wird durch das Altenbürener Blasorchester begleitet. Ab Mittag gehört dann der Rasenplatz den jüngsten Akteuren. Mit der Organisation des Elmerborg-Juniorcup-Turniers 2013 mit mehr als 15 Jugendteams haben die Organisatoren des TuS, Dirk Mester und Dominik Andreas, schon seit Wochen alle Hände voll zu tun. Von den G- bis zu den E-Jugendlichen zeigen ca. 180 Fußballkids in der Zeit von 12.30 bis 18.30 Uhr ihr fußballerisches Talent. Am Sonntag wird sich der TuS ab 14 Uhr in der Sporthalle mit einem weiteren Angebot aus dem Bereich

des Breitensports präsentieren. In Kooperation mit dem Kodokan Olsberg wird ein Judo-Schnupperkurs für Kinder und Jugendliche angeboten. „Die Vorstellung des Judosports ist bereits im Frühjahr bei unseren Mitgliedern auf ein sehr breites Echo gestoßen. Wir denken in der Tat über eine enge Zusammenarbeit zwischen unseren beiden Vereinen nach“, erklärt Dietrich dieses sehr interessante Angebot. Auch für die „dritte Halbzeit“ ist an allen Tagen bestens gesorgt. Beim gemütlichen Treff im Sportheim oder unter dem Tribünendach können sich die Aktiven sowie die zahlreichen Gäste stärken.

9

Gymnastik und mehr – 60 plus Olsberg. Die Volkshochschule Brilon – Marsberg – Olsberg startet ab dem 10. September im AquaOlsberg einen Gymnastik-Kurs, welcher sich gezielt mit der Förderung der Gesundheit und der Erhaltung der Beweglichkeit beschäftigt. An zwölf Vormittagen von 10 bis 11 Uhr lernen die Teilnehmer grund-

legende Übungen kennen, mit denen sie auch zu Hause selbstständig trainieren können. Wechselweise werden Dehnungs-, Atem-, Beweglichkeits- und Kräftigungsübungen miteinbezogen. Weitere Informationen gibt es bei der VHS Olsberg, Tel. 02962 3080 oder unter www.vhs-bmo.de.

Bayern Fanclub fährt zum Heimspiel Nehden. Der Bayern Fanclub Nehden 99 e. V. fährt am 14. September zum Heimspiel gegen Hannover. Noch sind Plätze frei. Infos erteilt Heribet Michel unter Tel. 0151 12714432.

Die Kinder der Grundschule Alme feierten ihren Grundschulabschluss zusammen mit Lehrern und Eltern am Gut Almerfeld. Der Nachmittag begann mit einer Wanderung, auf dessen Weg viele Überraschungen geboten wurden. Es folgte ein buntes Programm bis in die späten Abendstunden. Die Übernachtung in dem alten Gemäuer wird für alle unvergessen bleiben. Die Getränke wurden von der Firma EGGER gespendet. Eltern, Kinder und Lehrer bedanken sich dafür. Foto: privat


10 DIE Wochenzeitung

Nr. 32 – 28. August 2013

Herbstkonzert der Chöre

Abb.: privat

Willingen. Die „Concordia“ Willingen mit dem Männerchor und dem Gemischten Chor unter der Leitung von Nikolaus Schröder laden am Samstag, den 7. September, zum Herbstkonzert ein. Das Salonorchester Arnsberg unter der Leitung von Hans Dörner wird die Veranstaltung musikalisch bereichern. Das Konzert beginnt um 19.30 Uhr im Besucherzentrum (Haus des Gastes). Der Abend steht unter dem Motto „Die schönsten Melodien ais Film und Musical“. Melodien wie Skyfall, Goldfinger, Titanic, Love Story, Heinz-RühmannFilme, Mary Poppins usw. werden geboten. Karten sind ab sofort im Vorverkauf beim Willinger Kurbetrieb, Tel. beträgt 10 Euro für Erwachsene und 05632 969430, erhältlich. Der Eintritt 5 Euro für Jugendliche.

Sozialwerk St. Georg Winterberg Winterberg. 29.8.: Kreativgruppe 15-17 Uhr, Beratung/off. Sprechzeit 16-17 Uhr, Café Endlich 17-19 Uhr; 2.9.: Computerkurs für Senioren 14-16 Uhr, Kegeln 16-18 Uhr; 4.9.: Frühstückstreff 9-12 Uhr, Beratung/ off. Sprechzeit 11-12 Uhr, Backgruppe 12-14 Uhr. Die Kontakt- und Beratungsstelle des Sozialwerks St. Georg Westfalen Süd gGmbH in Winterberg steht Menschen mit psychischen Problemen sowie deren Angehörigen jeden Montag, Dienstag, Mittwoch, Donnerstag, Freitag und an ausgewählten Samstagen als Treffpunkt zur Verfügung. Weitere Informationen unter Tel. 02981 802929 (AB) oder www.sozialwerk-st-georg.de.

Alltagsseelsorge in Brilon Brilon. Jeder Mensch kann Seelsorger sein. Davon geht ein Kurs „Seelsorge im Alltag“ aus. Der Kurs wird veranstaltet von der Evangelischen Kirchengemeinde Brilon. Referenten sind Christina Bergmann und Peter Sinn, Pfarrerin und Pfarrer des Kirchenkreises Arnsberg. An zehn Abenden werden Situationen aus dem Alltag aufgegriffen. Die Referenten gehen davon aus, dass Menschen unbewusst Modelle von Seelsorge mit sich tragen und sie anwenden. Das kann an der Schlange vor der Supermarktkasse sein, am Arbeitsplatz und im privaten Bereich. „Die Teilnehmenden können überraschende Erfahrungen machen“, sagt Peter Sinn. „Sie entdecken, dass Gott manchmal eine Rolle spielt, auch wenn nicht über ihn gesprochen wird, oder dass neue Bilder vom Himmel das Leben auf der

Erde verändern.“ Auf unterhaltsame Art werden Christina Bergmann und Peter Sinn mit den Teilnehmern Modelle der Seelsorge ausprobieren. Mitmachen können Interessierte unabhängig von Konfession und Alter. Die Abende finden in der Zeit von 18 bis 20 Uhr im Ev. Gemeindehaus, Kreuziger Mauer 2 in Brilon, statt. Der erste Abend beginnt am 11. September mit dem Thema „Seelsorge im Alltag und warum ich das kann – Einführung und Klärung“. Der zweite Abend wird am 9. Oktober sein: „Haben Sie schon gehört, die Frau…?“ Der dritte Abend am 16.Oktober fragt: „Was ist die Seele?“ Die weiteren Termine sind 6., 13. und 27. November sowie am 11. Dezember, 8. und 15. Januar. Anmeldungen sind erbeten bis zum 9. September an das Gemeindebüro, Tel. 02961 50020.

ƌ Ğ Ě

ŝĞ ǁ  ĐŚ ͊ ŝ ů Ŷ Ě Ŷ ƌŝůŽ ŝŶ

EĞƵĞƌƂīŶƵŶŐĂŵϮϵ͘ƵŐƵƐƚ ff

i

Wir freuen uns über die Neueröffnung und wünschen euch viel Erfolg! ŵŽŶŶĞƌƐƚĂŐ ĞƌƂīŶĞƚĚĞƌŶĞƵĞ ͣ/,ZW>d͞Ͳ ƌŽŐĞƌŝĞŵĂƌŬƚ ŝŶĚĞƌĂŚŶŚŽĨƐƚƌĂƘĞ 1.500 m² Ausstellungsfläche I Öffnungszeiten Ausstellung: Mo - Fr 10:00 - 19:00 Uhr I Samstag 10:00 - 15:00

HEIZUNG I BAD I ENERGIE

Mainzer Wohnungs- und Gewerbebau GmbH Obere Mauer 1 · 59929 Brilon

Als Eigentümer der Immobilie sind wir froh, dass wieder eine Drogerie in der Innenstadt Einzug gehalten hat.

Fotos: Elisabeth Meschede

$OOHV*XWH]XU*HVFKÀIWVHUÒIIQXQJ Elektrotechnik Wärmepumpen Heinzungs-Solarsysteme Hausgeräte-Kundendienst TV-Unterhaltungselektronik

Fachwirte der Grundstücks- und Wohnungswirtschaft Vermittlung - Vermietung - Hausverwaltung - Finanzdienstleistung Telefon 0 29 61/97 64 30 · Fax 0 29 61/97 64 64 · www.immopool.de/firma/wgb-mainzer

Kompetenz ist unsere Stärke

Diemelseestr. 10 und 37 A · 59929 Brilon-Messinghausen Telefon (0 29 63) 9 50 34-35 · Fax (0 29 63) 9 50 36 E-Mail: hillebrand-brilon@t-online.de · Internet: www.E-Technik-Hillebrand.de


DIE Wochenzeitung

Nr. 32 – 28. August 2013

11

Pluspunkt Brilon und Café Endlich Brilon/Olsberg. 31.8.: Frühstückstreff im Café Endlich 9-11 Uhr; 2.9.: Beratung/off. Sprechzeit 15-16.30 Uhr, Angehörigengesprächskreis 16.30-18 Uhr; 3.9.: Frühstückstreff 9-11 Uhr, Beratung/

off. Sprechzeit 11-13 Uhr, Kreativgruppe 16-18 Uhr, Off. Treff (Spiele) 18-20 Uhr; 4.9. Kochen im Café Endlich Olsberg 17-20 Uhr. Weitere Informationen unter Tel. 02961 743459.

Sport und Bewegung im Alter Siedlinghausen. Das Kolping-Seniorenteam lädt zu einem Vortrag am Donnerstag, den 5. September, um 14.30 Uhr im Kolpinghaus Siedlinghausen ein. Ben Gilberger, Facharzt für Orthopädie, möchte in seinem Vortrag den älteren Menschen die Bedeutung von Sport und Bewegung im zunehmenden Alter vermitteln. „Macht Bewegungsmangel krank oder kann gezielter Sport Gesundheit erhalten oder Krankheiten verhindern?“, so lauten die Fragen

an den Experten. Exemplarisch soll dies anhand der „Volkskrankheiten“ Arthrose (Gelenksverschleiß) oder Osteoporose (Knochenschwund) verdeutlicht werden. „Wie kann Sport/Bewegung bei bestehenden Erkrankungen genutzt werden?“ Nach dem Vortrag um ca. 15.30 Uhr ist dann das gemeinsame Kaffeetrinken. Interessierte können sich im Kolpinghaus Siedlinghausen, Deimels Restaurant, Tel. 02983 1339, anmelden.

Eine mitreißende und farbenprächtige Vorstellung bereiteten Mitglieder des Chores „Gemischter Gesangverein Thülen“ mit den Kindern der zweiten Musical Ferienfreizeit sowie dem Ensemble der International Musical Academy aus Paderborn den Zuschauern des Abschlusskonzertes auf der Freilichtbühne Schloss Neuhaus. Was Kinder innerhalb von fünf Tagen Unglaubliches zu leisten in der Lage sind, stellten die 15 Mitglieder der Ferienfreizeit zu Gunsten der José Carreras Leukämie-Stiftung eindrucksvoll unter Beweis. In prächtigen Kostümen, mal in Gala, dann orientalisch, sangen sich die Kinder schnell in die Herzen der mehr als 300 Besucher. Besonders zu beeindrucken vermochten elf Mitglieder der Ferienfreizeit, die sich trauten ein und mehrere Solorollen zu übernehmen. Mal einzeln, dann im Duett oder mit Stropheneinwürfen präsentierten sich die jungen Solisten stimmlich elegant sowie klang- und ausdrucksstark. Selbst die jüngste, erst vierjährige Teilnehmerin Amalia hatte sich bereitwillig gemeldet, ein Lied aus dem Film Bambi vorzutragen. Am Ende des Konzertes baten die Mitwirkenden, die zum Teil direkt oder indirekt von der Krankheit Leukämie betroffen sind, samt der Unterstützerkinder um eine Spende im Kampf gegen den Blutkrebs. Foto: privat

ƌ Ğ Ě

ŝĞ ǁ  ĐŚ ͊ ŝ ů Ŷ Ě Ŷ ƌŝůŽ ŝŶ

EĞƵĞƌƂīŶƵŶŐĂŵϮϵ͘ƵŐƵƐƚ ff

i

Morgen ist es so weit – IHR PLATZ eröffnet in der Bahnhofstraße Endlich wieder ein Drogeriemarkt in der Briloner Innenstadt Brilon. (sn) Noch wird – mit viel Spaß – kräftig gewerkelt. Doch bereits am morgigen Donnerstag, den 29. August, wird alles sauber aufgebaut und eingeräumt sein. Denn dann eröffnet der neue „IHR PLATZ“-Drogeriemarkt in den bekannten Räumen in der Bahnhofstraße. Bewusst haben die Investoren von WGB Wohnungs- und Gewerbebau Mainzer GmbH den eingeführten Drogeriemarkt unter dem bekannten Namen wieder mit neuem Leben gefüllt. Möglich wurde dieses durch eine Han-

delsgesellschaft, die nach der Schleckerpleite den Namen der bekannten Drogeriekette gekauft hat und so jungen Unternehmen die Möglichkeit bietet, den Markt unter dem alten Label fortzuführen. So kann man sicher sein, dass die Philosophie von „IHR PLATZ“ bestehen bleibt und so auch die Prioritäten: Qualität zu günstigen Preisen sowie Service und freundliche Bedienung. Im neuen, von Wilfried Sendler und Stefan Schleich inhabergeführten Markt, findet man in erster Linie das Sortiment eines klas-

sischen Drogeriemarkts. Anders als bei einigen Filialisten ist das Sortiment eines eigenständigen IHR PLATZ Marktes jedoch grundsätzlich speziell auf die Region abgestimmt. Unter der Marktleitung von Monika Jung und ihrer Stellvertreterin Silvia Kraft werden die Kunden sicher bekannte Gesichter unter den acht bis neun Mitarbeiterinnen erkennen. Sie freuen sich schon darauf, die Kunden mit attraktiven Eröffnungsangeboten erfreuen zu können.

Endlich wieder in Brilon! Auerswald & Niggemeier

Gmb H

Freuen Sie sich auf: - eine persönliche Beratung und Betreuung - unseren Lieferservice - einen Drogeriefachmarkt mit Geschenkartikeln

Wir freuen uns, Sie ab dem 29. August in altbewährter Weise begrüßen zu dürfen!

Trockenausbauarbeiten Innenausbau Dachdämmarbeiten Malerarbeiten Bodenbelagsarbeiten Fassadendämmung

Altenbürener Str. 23 59929 Brilon Telefon: 02961/9625-0 Telefax: 02961/9625-11 E-Mail: info@auerswald-niggemeier.de

Freuen sich, für ihre Kunden da sein zu dürfen (v. li.): Silvia Kraft (stellv. Marktleitung), Monika Jung (Marktleitung), Ulrike Buhl, Stefanie Pack, Rita Vogel und Marlene Ernst. Foto: Fotostudio Christel Bollen

n

Willkomme daheim!

EĞƵĞƌƂīŶƵŶŐĂŵϮϵ͘ƵŐƵƐƚ

Öffnungszeiten: Mo-Fr 09.00 bis 18.30 Uhr Sa 08.00 bis 16.00 Uhr

Bahnhofstraße 4 · 59929 Brilon · www.ihrplatz.de


12 DIE Wochenzeitung

Nr. 32 – 28. August 2013

10-Stunden-Prämienschwimmen im „Badcelona“ Alme. Zu einem letzten Höhepunkt der Badesaison kommt es am Sonntag, den 1. September, im Event-Freibad „Badcelona“ in Alme. Ein 10-Stunden-Schwimmen bildet den Abschluss der Veranstaltungsreihe in dieser Saison. Nach den großartigen Erfolgen der letzten Jahre mit jeweils bis zu 150 Teilnehmern haben sich wieder Sponsoren bereiterklärt, für jede geschwommene Bahn eine Prämie auszuloben, die dem Erhalt des Bades zugute kommt. Die Warsteiner Brauerei und Getränkehandel Waschk in Brilon stehen dem Förderverein als Hauptsponsoren zur Verfügung. Das Sportgeschäft Sport-Point verteilt Gutscheine unter den erfolgreichen Teilnehmern und die Barmer-GEK Krankenkasse als vierter Sponsor stellt den Teilnehmern Urkunden und diverse Erinnerungsartikel zur Verfügung. Laut Reimund Günter, Geschäftsführer der BARMER-GEK in Brilon, verbessert jeder Versicherte der Barmer, welcher am Schwimmwettbewerb

(V. li.) Rüdiger Sürig (Förderverein), Wolfgang Waschk und Thomas Wulfert (Warsteiner Brauerei). Foto: privat teilnimmt, sein Punktekonto beim Bonusprogramm „aktiv pluspunkten“. Darüber hinaus können die Schwimmer an dem Tag auch die

Fragen Sie uns nach Finanzierungen und einem kostenlosen Girokonto! Kompetenzund Beratungscenter

Enttäuscht von Ihrer Bank? Am Bückling 14 59969 Hallenberg-Hesborn Telefon: 0151 52 44 00 35 Büro: 02984 91 99 833 Telefax: 0321 21 32 75 96

Neue

Eckehard Guntermann staatlich geprüfter Betriebswirt

E-Mail: info@sauerland-makler.com

Internet: www.sauerland-makler.com

Tanzkurse beginnen

für Jugendliche, junge Paare, Erwachsene

Anmeldung und Info:

BRILON, ev. Gemeindezentrum für Jugendliche, Anfänger Do., den für Jugendliche, Fortgeschrittene Do., den für Erwachsene, Tanzkreis Do., den für Erwachsene, Anfänger Do., den für Erwachsene, Hobbykurs Fr., den (Auch hier Neuanmeldungen möglich)

05.09. 05.09. 12.09. 12.09. 13.09.

um 17.00 Uhr um 17.15 Uhr um 19.00 Uhr um 20.30 Uhr um 19.00 Uhr

OLSBERG-BIGGE, Schützenhalle für Jugendliche, Anfänger Do., den 05.09. um 19.00 Uhr für Jugendliche, Fortgeschrittene Do., den 05.09. um 19.15 Uhr für Erwachsene, Grundkurs Do., den 05.09. um 19.30 Uhr

WILLINGEN, Besucherzentrum Für Jugendliche, Anfänger und Fortgeschrittene, beginnen im März/April 2014 neue Kurse. Weitere Kurse auf Anfrage! Kurz-Kurse oder Disco-Kurse 4 x 1 Std. Übungsparty - Mittelball - Abschlussball

95 TANZSCHULE Ricken JAHRE

Seit über 60 Jahren in Brilon Tanzkreis Ricken seit über 40 Jahren in Brilon 59929 Brilon · 34414 Warburg · TELEFON & FAX (0 56 42) 52 14 E-mail: tanzschule-ricken@t-online.de · Internet: www.tanzschule-ricken.de

Schwimmprüfung für das Sportabzeichen ablegen. Der Beginn ist um 8 Uhr. Es können immer bis zu fünf Schwimmer gleichzeitig ihre Bahnen für den

Förderverein ziehen. Gezahlt wird für jede geschwommene Bahn. Darüber hinaus gibt es noch Einzelprämien für jeden Teilnehmer. Gewertet werden hier die geschwommenen Meter bei einer maximalen Schwimmzeit von 20 Minuten. Natürlich kann man auch länger oder kürzer schwimmen. Auch werden unabhängig vom Alter die drei besten Schwimmer mit Pokalen ausgezeichnet. Um 18 Uhr abends endet der sportliche Teil der Veranstaltung. Die Schirmherrschaft übernimmt wieder der Schwimmverband NRW. Claudia Heckmann, Vizepräsidentin und Vorsitzende „AG Bäder“, wird nach Alme kommen und gegen 18.30 Uhr die Siegerehrungen der Teilnehmer vornehmen. Die Freischwimmer hoffen natürlich auf viele motivierte Schwimmer, ob Jung oder Alt, die sich an diesem Tage für den Erhalt des Freibades engagieren und dazu beitragen, den Badspaß im Badcelona weiterhin zu sichern. Angesprochen sind hier auch Schwimmvereine, die mit ihren Riegen viele Bahnen schwim-

men sollen. Mit dieser Veranstaltung will sich der Förderverein aber auch bei den vielen Sponsoren, Helfern, Mitgliedern, Vereinen, Nachbarorten und Besuchern bedanken. Durch das Engagement aller konnten die Besucherzahlen der letzten Jahre gesteigert werden. So laden die Freischwimmer alle angesprochenen Personen zum Saisonausklang mit „DankeschönPreisen“ im Badcelona Alme ein. Die „Café/Bar Badcelona“ sorgt für das leibliche Wohl. Um 11 Uhr gibt es einen musikalischen Frühschoppen mit der „Alme-Brass-Band“ und vor der Siegerehrung wird noch einmal die BINGO Maschine aktiv. Den Gewinnern winken Saisonkarten für die Badesaison 2014. Abends ab 19 wird dann der Saisonausklang weiter gefeiert. Da die Wassertemperatur 24 °C beträgt, findet diese Veranstaltung bei jeder Witterung statt. Auf viele Besucher und Teilnehmer freuen sich die Freischwimmer Alme.

Betreuungsplätze für Kinder unter drei Jahren und Sonntags-Café im Leuchtturm Brilon. Für Kinder, die das zweite Lebensjahr vollendet haben, oder in Kürze vollenden werden, gibt es in den Spielgruppen des MGH Leuchtturm ab sofort noch einige freie Plätze. Aufgrund des jungen Alters der Kinder werden max. zwölf Kinder von jeweils einer Erzieherin und zwei Ergänzungskräften an drei oder fünf Tagen/Woche von 8 bis 12 Uhr liebevoll betreut und altersgerecht gefördert. Bei Bedarf besteht, über die Spielgruppenzeit hinaus, die Möglichkeit zeitlich flexibler Betreuung mit, wenn gewünscht, Mittagessen/Mittagschlaf. Vor dem Beginn des Starts in die Spielgruppe ist „Schnuppern“ nach vorheriger Terminabsprache möglich. Nähere Informationen sowie Anmeldungen ab sofort persönlich

oder telefonisch von 10 bis 12 Uhr, dienstags und mittwochs ab 15 Uhr, in den offenen Caféangeboten und auf dem Sommerfest am 7. September im Mehrgenerationenhaus „Leuchtturm“, Heinrich-JansenWeg 3 in Brilon, Tel. 02961 989501. Die „Tagespflege“ für Kinder ab sechs Monaten wird aufgrund baulicher Maßnahmen statt im August voraussichtlich Mitte bis Ende September starten. Es wird im Leuchtturm dann neun Plätze für Tageskinder geben, davon sind sechs Plätze für Kinder unter drei Jahren vorgesehen. Der Start wird rechtzeitig in der Presse bekannt gegeben.

17 Uhr, findet das Sonntagscafé für Familien, Senioren und jeden, der Lust auf ein fröhliches Beisammensein und interessante Gespräche bei Kaffee/Tee und frisch gebackenem Kuchen hat, statt. Am 1. September lädt Zwetschgenkuchen mit Zimteis zum Schlemmen ein. Das Café findet bei gutem Wetter auf dem Gartengrundstück statt. Für Kinder stehen dort ein Kletterschiff, Vogelnestschaukel und Fahrgeräte bereit. Bei unbeständigem Wetter erwartet die Kinder in den gemütlichen Räumlichkeiten Spielzeug, Gesellschaftsspiele, Mal- und Bastelmaterialien.

Sonntags-Café Interessierte sind mit und ohne Jeden ersten und dritten Sonntag im Monat, in der Zeit von 15 bis Anmeldung willkommen.

Der Zusammenfluss von Ahre und Sonneborn erhält Aufwertung Das von Leader unterstützte Projekt gewinnt an Zustimmung Züschen. Bereits 2008 wurde in das Tourismuskonzept der Ferienwelt Winterberg die Profilierung aller Ortsteile aufgenommen, um sie zukunftsfähiger zu gestalten. Für den Ortsteil Züschen wurde das Profil „Dorf der Sinne“ entwickelt. Seit Februar 2012 arbeiten zwei Arbeitskreise in Züschen an der Erlebbarkeit dieses Profils. Als ein erstes Projekt des Arbeitskreises „Dorfbild und Wald“ wurde die Ausgestaltung des Flusswinkels von Sonneborn und Ahre zu einem stillen Ort der Ruhe und Sinneserfahrung angeregt. Die Nuhne, deren Ursprung sich in der Ortsmitte von Züschen befindet, gewinnt zunehmend an allgemeinem Interesse. Die Merkmale altgermanischer Religionsvorstellung trete dort noch nachprüfbar zutage, die den Ort als einen kulturhistorisch bedeutenden und stillen „Ort der Sinne“ kenntlich macht. Das in Züschen geometrisch ermittelte Runenzeichen soll durch eine speziell ausgerichtete Pflas-

terung sichtbar gemacht werden. Dazu wird die mystische Erklärung in drei aufzuschlagenden großen Büchern nachzulesen sein, die auf mächtigen Steinbrocken liegen werden. Als ein weiteres vorrangiges Ziel ist es, den eher verödeten Flusswinkel, der über zwei fußläufige Brücken die Verbindung aus dem Dorf zum Fuß- und Radweg bildet und das Herzstück des Mythen- und Sagenweges ist, in einen ordentlich und begehbaren Zustand zu versetzen. Die Stadt Winterberg, die an dem Projekt planerisch und finanziell beteiligt ist, rechnet mit dem Baubeginn im kommenden Frühling und der Beendigung der Arbeiten im kommenden Sommer. Im Leader-Förderprogramm sind entsprechende Fördermittel vorgesehen, mit dem Zuwendungsbescheid wird in Kürze gerechnet. In dankenswerter Weise übernimmt nun der Verkehrs- und Heimatverein die Kofinanzierung bis zu

10.000 Euro aus Mitteln des Fremdenverkehrsbeitrages, der Rest soll durch Eigenleistungen aufgebracht werden. Privat finanziert wird die Ergänzung des Projektes, welches die Aufstellung einer Skulptur in der Runenmitte vorsieht. Diese besteht aus drei Nornen, die sich in Gestalt von Schicksalsgöttinnen in einem Brunnen befinden und so das Herzstück dieses Flusswinkels bilden werden. Die Gesamtkosten dieses Kunstobjekts sind durch Mittel einer privaten Sponsorin gesichert, die Arbeiten bereits an einen sauerländischen Kunstbildhauer vergeben. Der Arbeitskreis „Dorfentwicklung und Wald“ ist zuversichtlich, dass mit der Beteiligung des Verkehrsund Heimatvereins, dem Förderverein für Kultur, Denkmalpflege und Naturschutz Züschen, der Stadt Winterberg und der Touristiker das innovative Entwicklungspaket zu einem nachhaltigen Herausstellungsobjekt – einem besonderen „Ort der Sinne“ – werden wird.


DIE Wochenzeitung

Nr. 32 – 28. August 2013

Neue Babyschwimmkurse in Hoppecke Hoppecke. Der Förderverein Hallenbad Hoppecke bietet neue Kurse „Wasserspaß für Säuglinge“ an. Die Kurse beginnen am Donnerstag, den 5. September, um 16 Uhr,

für Babys ab drei Monate und um 16.45 Uhr für Babys ab zehn Monate. Anmeldungen und Infos bei Barbara Homrighausen, Tel. 02961 51355 oder 53539.

NRW-Wirtschaftsminister Garrelt Duin kommt nach Brilon Brilon. Der nordrhein-westfälische Minister für Wirtschaft, Energie, Industrie, Mittelstand und Handwerk, Garrelt Duin (SPD), kommt im Rahmen seiner Sommertour am 28. Au-

gust nach Brilon. Gemeinsam mit dem heimischen Bundestagskandidaten Dirk Wiese und Bürgermeister Franz Schrewe wird Garrelt Duin die Firma Rembe besuchen.

Erlebnistag auf einem Bilderbuchbauernhof Brilon. Zum Ferienende lädt die Beratungsstelle für Schwangerschaftskonflikte und Familienplanung der Diakonie Ruhr-Hellweg in Brilon im Rahmen des Projekts „Familienpatinnen“ zu einem Erlebnistag auf den Hubertushof in Wenholthausen ein. Angesprochen sind Familien mit kleinen und großen Kindern, die in den Sommerferien nicht in den Urlaub gefahren sind und noch einen besonderen Ferientag verbringen möchten, von dem sie noch lange erzählen können. Der Ferienhof im Wennetal bietet den Kindern ein buntes Programm, wie Ponyreiten, Streichelzoo, Kühe melken, Planwagenfahrt, Strohrut-

sche, Spielgeräte usw.. Die Mütter und Väter können gemeinsam mit den Kindern den Bauernhof entdecken und sich bei Kaffee, Kuchen und kalten Getränken austauschen. Mitzubringen sind gute Laune und entsprechende Kleidung. Los geht es mit dem Bus am Dienstag, den 3. September, um 13.30 Uhr ab Schulzentrum Brilon (Busbahnhof). Die Rückfahrt ist gegen 19 Uhr, Ankunft in Brilon ca. 20 Uhr. Wer einen schönen letzten Ferientag erleben möchte, meldet sich bitte bis zum 29. August bei Ellen Mendelin-Plauth, Beratungsstelle der Diakonie Ruhr-Hellweg in Brilon, Bahnhofstr. 27, Tel. 02961 793967.

Zusatzveranstaltung der Rocky-Horror-Show Brilon. Wegen des großen Interesses bietet der Besucherring Brilon e.V. außer dem Abonnement eine zusätzliche Aufführung der Rocky-Horror-Show am Montag, den 24. Februar 2014, an. Der Vorverkauf bei der BWT hat

bereits begonnen. Beim Altstadtfest am 31. August und 1. September findet der Vorverkauf am Stand des Besucherrings Brilon im oberen Teil der Bahnhofstraße am Museum Haus Hövener statt. Dort können Karten für den

18.30 Uhr: Kultur im Krankenhaus Akkordeongruppe „Tanzende Finger“ Kapelle des Krankenhauses „Maria Hilf“

Donnerstag, 05. September 15.30 Uhr: Bilderbuchkino „Wo steckt Rintje?“ Für Kinder von 3 bis 6 Jahren! Stadtbibliothek Brilon

Freitag, 06. September 17.00 Uhr: „Lust auf virtuelle Pinnwände im Netz? – Immer auf der Suche nach kreativen Ideen?“ Stadtbibliothek Brilon

Sonntag, 08. September 15.00 Uhr: Kurkonzert Chorgemeinschaft Brilon-Wald & Frauenchor Thülen Haus am Kurpark

Donnerstag, 12. September 17.00 Uhr: Abschluss des Leseclubs mit großer Verlosung in der Volksbank Brilon Stadtbibliothek Brilon

24. Februar erworben werden. Der Vorverkauf für die gleiche Veranstaltung im Rahmen des Abonnements des Besucherrings Brilon am Sonntag, den 23. Februar, beginnt 14 Tage vor der Aufführung, am Montag, den 10. Februar.

Kartoffelbraten beim Löschzug Bigge-Olsberg Bigge-Olsberg. Der Löschzug Bigge-Olsberg lädt am Sonntag, den 1. September, ab 11 Uhr alle Bürger und Gäste zu seinem traditionellen Kartoffelbraten in die Ramecke 11 in Olsberg-Bigge ein. Gegen 14 Uhr wird es die ersten kostenlosen Kartoffeln aus dem Buchenholzfeuer geben. Die dazugehörigen selbst eingelegten Heringe werden natürlich auch in diesem Jahr nicht fehlen. Neben Leckereien wie Spießbraten mit Bratkartoffeln und einem Erbseneintopf hat die Küchenmannschaft der Wehr auch wieder Bratwurst und Pommes im Angebot. Natürlich wie immer alles zu familienfreundlichen Preisen. Auch das „Wurstmobil“ wird wieder seine Runden drehen. Große Auswahl wird es auch an der großen Kuchentheke geben. Am Nachmittag erwartet die Gäste ab 14.30 Uhr die zweite Weltmeisterschaft im Olsberger Feuerwehrauto ziehen. Hier geht es für den Kegelclub „7 Promille“ um die Titelverteidigung. Der 9,5 Tonnen schwere Schlauchwagen muss hierbei möglichst schnell über eine Strecke von 30 Metern gezogen werden. Anmeldungen werden bis zu einer

Die Besucher können sich auf Kartoffeln aus dem Buchenfeuer freuen. Foto: privat Mannschaftsstärke von bis zu neun Personen von 11 bis 16 Uhr entgegen genommen. Die Sieger werden gegen 17.30 Uhr bekannt gegeben. Alle Gruppen, Stammtische oder Vereine sind hierzu eingeladen. Zu gewinnen gibt es reichlich Flüssiges und die beste reine Damenmannschaft bekommt einen Sonderpreis. Weitere Infos und die Teilnahmebedingungen gibt es unter www. loeschzug-bigge-olsberg.de zum Downloaden. Die Einsatzfahrzeuge des Löschzuges, darunter zwei im Jahr 2013

Veranstaltungen September 2013 BRILON und seine Dörfer Mittwoch, 04. September

13

20.00 Uhr: Ausstellungseröffnung „Rätselhafte Welten“ ARTbyJuttaR Atrium der Sparkasse Hochsauerland

Sonntag,15. September 11.00 Uhr: Ausstellungseröffnung „Landschaft im Licht“ von Marlies Poschmann Foyer Rathaus Brilon 17.00 Uhr: Konzert „Guten Abend, Gute Nacht“ mit dem Coro piccolo der Neuen Chorwerkstatt Brilon sowie dem Knabenchor der Musikschule des HSK Keffelke Kapelle Brilon

Mittwoch, 18. September

Sonntag, 22. September 15.00 Uhr: Kurkonzert Musikverein Oesdorf Haus am Kurpark 20.00 Uhr: Theater „Sein oder Nichtsein“ mit Theatergastspiele Kempf Bürgerzentrum Kolpinghaus Brilon

Freitag, 27. September bis Montag 30. September Briloner Michaeliskirmes – Die größte Innenstadtkirmes im Hochsauerland – Sonntag, 29. September – Verkaufsoffener Sonntag 13.00 – 18.00 Uhr

19.30 Uhr: Wohltätigkeitskonzert mit dem Heeresmusikcorps 2 Kassel Schützenhalle Scharfenberg

neu beschaffte Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeuge, können auch besichtigt werden. Für die kleinen Gäste hat sich die Jugendfeuerwehr Spiele ausgedacht und eine Hüpfburg darf natürlich auch nicht fehlen. Auch wenn das Wetter es mit der Feuerwehr nicht so gut meinen sollte, die große Fahrzeughalle bietet genügend Platz für alle Gäste. Ganz nach dem Motto „Wir kommen zu Ihnen, wenn Sie uns brauchen, kommen Sie zu uns, wenn wir feiern“ freut sich der Löschzug BiggeOlsberg auf seine Gäste.

Nähere Informationen zu den Veranstaltungen erhalten Sie bei der BWT-Brilon Kultour Derkere Str. 10a 59929 Brilon Tel. 02961/969950 kultur@brilon.de www.brilon.de

Unser Tipp des Monats Freitag, 27. bis Montag, 30. September Briloner Michaeliskirmes – Die größte Innenstadtkirmes im Hochsauerland – Innenstadt Brilon

Freitag, 20. September 17.00 Uhr: eBook-Sprechstunde Stadtbibliothek Brilon Mit freundlicher Unterstützung von:

Weitere Veranstaltungen unter www.brilon-tourismus.de/Veranstaltungen


14 DIE Wochenzeitung

Nr. 32 – 28. August 2013

KFD Wulmeringhausen informiert Wulmeringhausen. Zum diesjährigen Kartoffelbraten am Freitag, den 6. September, ab 13 Uhr am Tennisheim sind alle Frauen des Dorfes eingeladen. Bitte Geschirr, Butter, etc. mitbringen. Für Getränke, Kaffee und Kuchen ist ge-

sorgt. Am Mittwoch, den 25. September, um 19.30 Uhr findet im Modehaus Cruse in Olsberg-Bigge eine Modenschau statt. Anmeldungen hierzu nimmt bis zum 9. September der Vorstand entgegen.

Wandern mit dem DAV auf der Sauerland Waldroute HSK. Auf der Sauerland Waldroute, vom Römerlager bei Rüthen bis zum Eingangstor der Waldroute an der Bildsteinhöhle, wandert der Deutsche Alpenverein, Sektion Hochsauerland, am Sonntag, den 1. September. Die Wanderung beginnt am Römerlager bei Rüthen, geht durch die Möhneaue, das Biebertal und über den Kalvarienberg nach Kallenhardt. Von hier geht es vorbei an der Warte, Hohler Stein und den Melkeplätzchen zur Bildsteinhöhle. Die Wanderstrecke beträgt ca. 24 km und ist ohne größere Schwie-

rigkeit zugehen. Rucksackverpflegung ist während der Wanderung angesagt. Nach der Wanderung ist eine Einkehrmöglichkeit an der Bildsteinhöhle gegeben. Der Treffpunkt ist der Parkplatz zur Bildsteinhöhle zwischen Warstein und Hirschberg. Punkt 9.30 Uhr erfolgt der Bustransfer zum Römerlager. Daher ist Pünktlichkeit zwingend erforderlich. Weiter Auskünfte gibt es beim Wanderleiter Ludger Janßen, Tel. 02964 249100 oder 0175 4228352. Gäste zur Wanderung sind willkommen.

Ausbildung vor Ort ist Stärkung der Region Zehn neue Azubis bei der Volksbank Brilon-Büren-Salzkotten Brilon. Bankvorstand Karl-Udo Lütteken begrüßt gemeinsam mit Ausbildungsleiterin Sandra Pape und Personalchef Hans-Wilhelm Meier mit Lina Buchholz, Tabea Neumann, Sophie Stöver, Lukas Werner, Lena Sudbrake, Carsten Strauß, Jan Hartmann, Madlen Becker, Michaela Mönig und Laura Linneweber den Azubijahrgang 2013. „Sie sind für uns eine wichtige Investition in die Zukunft unseres Unternehmens!“ Wer so an seinem ersten Arbeitstag vom Chef begrüßt wird, der hat wohl einen besonders guten Start ins Arbeitsleben erwischt. So wurden die zehn neuen Auszubildenden der Volksbank Brilon-Büren-Salzkotten jetzt von Bankvorstand Karl-Udo Lütteken willkommen geheißen, der sie mit Ausbildungsleiterin Sandra Pape und Personalchef Hans-Wilhelm Meier in der Salzkottener Hauptverwaltung persönlich begrüßte. Ausbildung hat bei uns schon immer einen hohen Stellenwert. Wir sind daher sehr stolz auf die Leistungen unserer Azubis und freuen uns, diesen jungen Menschen in unserem Haus eine Perspektive geben zu können.“ Personalleiter Hans-Wilhelm Meier setzt für die Volksbank auf eine qualitativ hochwertige und praxisnahe Ausbildung: Berufsschulunterricht und Praxis werden ergänzt mit internem Unterricht und interessanten Projektarbeiten. „Im Rahmen un-

Bankvorstand Karl-Udo Lütteken, Personalchef Hans-Wilhelm Meier und Ausbildungsleiterin Sandra Pape mit den neuen Azubis. Foto: privat serer langfristigen Qualitätsstrategie investieren wir gezielt in die Qualifikation unseres Nachwuchses. Seit vielen Jahren werden wir in der trendence SchülerbarometerStudie von Schülern zu den beliebtesten Arbeitgebern gewählt. So wurden wir auch für 2013 mit dem Gütesiegel „Deutschlands 100 TopArbeitgeber“ ausgezeichnet.“ Bereits in der Berufsausbildung liegt der Schwerpunkt in der Kundenbetreuung und Kundenberatung. Aber auch Spezialgebiete des Bankgeschäftes lernen die Azubis in der Praxis kennen. Die Vielseitigkeit des Berufes in der Praxis wird durch eine theoretische Ausbildung und Seminare des Rheinisch-Westfälischen Genossenschaftsverbandes be-

gleitet: „Abwechslungsreiche und anspruchsvolle Tätigkeiten, die das umfangreiche Spektrum des Privatund Firmenkundengeschäftes umfassen, bieten den Auszubildenden eine hervorragende Ausbildung und legen den Grundstein für die persönliche Weiterentwicklung in qualifizierte Spezialistenpositionen“, sagt Ausbildungsleiterin Sandra Pape. Wer sich für das Berufsbild Bankkaufmann/-frau interessiert und das Team der Auszubildenden verstärken möchte, kann sich über das Thema Ausbildung und Karriere informieren und ist herzlich eingeladen, in das aktuelle Bewerberverfahren für den Einstellungstermin August 2015 einzusteigen. Infos unter www.vb-bbs.de.

20 Kinder, sechs Jugendliche und das Pfarrehepaar Rainer und Barbara Siegel-Müller sind am ersten Augustsamstag wohlbehalten aus der Kinderfreizeit zurückgekommen. Für die Sechs- bis Zehnjährigen war das schon eine Leistung. „Ein bis zwei Heimwehpillen brauchten wir, aber das war auch genug“, erzählt Barbara Siegel-Müller. Die vielen spannenden Aktionen und vor allem das Spielen mit den anderen Kindern waren noch wirksamer. Für die Zwölfjährigen, die schon mehrere Freizeiten im malerischen Jagdschloss Baum bei Bückeburg erlebt haben, war die Zeit anregend und voller Spaß. Pfarrer Rainer Müller ist dankbar für diese erlebnisreichen Tage. „Den Kindern hat es Spaß gemacht und die jugendlichen Mitarbeiter und wir Erwachsenen sind als Team zusammengewachsen.“ Zum Abschluss hat er das Schloss schon für zwei Wochen im Sommer 2015 gebucht. Dann heißt es wieder: Briloner Kinder, auf nach Bückeburg. Wir wollen den Sommer erleben!“ Foto: privat

Vertraust du mir – vertrau ich dir Gudenhagen. Unter diesem Thema steht der diesjährige Aufenthalt in der katholischen Bildungsstätte St. Bonifatius in El-

keringhausen, der von der FilialgeEs sind noch Plätze frei. Wer an meinde St. Michael Gudenhagen der Teilnahme interessiert ist, kann vom 6. bis 8. September durchge- sich unter Tel. 02961 50639 inforführt wird. mieren und anmelden.

TSV Bigge-Olsberg lädt zur Eröffnung der neuen Sparkassen-Arena ein Olsberg. Am 14. und 15. September ist es soweit: Der neue Kunstrasenplatz und der für alle Kinder und Jugendliche frei zugängliche Multifunktionsplatz werden eröffnet. Los geht es am Samstag um 11 Uhr mit der feierlichen Einweihung, anschließend spielt ein TSV AllStar-Team gegen die Organisatoren des neuen Projektes. Weitere Jugendspiele sowie ein Turnier der ortsansässigen Vereine schließen sich an. Den ganzen Tag über steht eine ProfiRadar-Torwand zur Verfügung, bei der jeder seine Schussstärke messen lassen kann. Für die Besten gibt es attraktive Preise. Höhepunkt ist das für 19 Uhr an-

gesetzte Konzert mit „Schröder“, der Covercult-Band aus Düsseldorf. Der Sonntag beginnt um 11 Uhr mit einem zünftigen Frühschoppen, der von dem Jugendblasorchester begleitet wird. Es folgen die Spiele der ersten und zweiten Seniorenmannschaft. An beiden Tagen finden viele Aktivitäten, wie z.B. die Versteigerung handsignierter Trikots bekannter Bundesliga-Vereine, statt. Für die Kleinen steht eine Hüpfburg zur Verfügung. Für das leibliche Wohl wird bestens gesorgt. Die gesamte Bevölkerung ist eingeladen. Abb.: privat


DIE Wochenzeitung

Nr. 32 – 28. August 2013

Wii Gaming in der Bibliothek Brilon. Am Ende der Sommerferien bietet die Stadtbibliothek Brilon noch einmal einen WiiGaming-Tag an. Am Donnerstag, den 29. August, ist die Wii-Station von 15 bis 18 Uhr für alle Kinder,

Neue Spielzeit des Theatervereins Siedlinghausen

Jugendlichen und interessierten Siedlinghausen. Der Theater- ersten November-Wochenende beErwachsenen geöffnet. Es wird auf verein Siedlinghausen hat mit den gonnen. einer Großleinwand gespielt. Proben für die Aufführungen in dieNach der Spielpause im letzten Eine Anmeldung ist nicht erfor- sem Jahr am letzten Oktober- und Jahr stehen die Laienspieler nun derlich. Infos unter Tel. 02961 794460.

wieder auf der Bühne und üben für das neue Stück „Gestrandet“ – ein komischer Thriller in drei Akten (von Mary Bakker-Schoon).

Neuer 9-Loch-Kurzplatz steht jedermann offen

Schnade in Wiemeringhausen

Die Schnadegänger treffen sich zur Rast auf dem Sternrodt. Wiemeringhausen. Zu dem Grenzgang, der alle drei Jahre an den Wiemerighausener Grenzen entlang führt, lädt der Dorfgemeinschaftsverein alle Bürger und Gäste am 31. August ein. Der Weg führt diesmal auf den Böhl an die Grenzen von Assinghausen, Bruchhausen und Niedersfeld. An den Schnadesteinen in der Luttmecke und am Fensterplatz, mit den eingravierten Wappentieren der Nachbarorte, werden die Abordnungen der Nachbargemeinden erwartet.

15

Foto: privat

Ab 9.15 Uhr sammeln sich die Teilnehmer des Schnadezuges am Kapellenplatz. Abmarsch ist um 9.30 Uhr. Die Mittagsrast ist für 12.30 Uhr auf dem Sternrodt geplant. Für Fahrgelegenheit wird gesorgt (bitte unter Tel. 02985 8638 anmelden). Gegen 15.30 Uhr wird der Schnadezug am Sportplatz erwartet. Die Bewirtung bei der Mittagsrast und am Sportplatz übernehmen die Vereine des Ortes. Mit einem gemütlichen Beisammensein klingt der Tag aus.

Golfclub Winterberg lädt zur Einweihung mit Grillfest ein Winterberg. Einfach mal abschlagen und ein paar Bahnen Golf spielen, aus Lust, Laune und Interesse am Sport. Auch das ist möglich in der Ferienwelt Winterberg – ab dem 30. August. Denn an diesem Freitag eröffnet der Golfclub Winterberg mit einem Fest für alle ab 16 Uhr seinen neuen, öffentlichen Kurzplatz „Winterberg Open 9“ mit neun Bahnen von 60 bis 90 m Länge. Ganz ohne Clubmitgliedschaft, Platzreife und Vorkenntnisse können Interessierte dann täglich und ohne Voranmeldung „in der Büre“, gleich neben dem Landal Park, einfach mal in aller Ruhe das Golfen ausprobieren. „Unser neuer Kurzplatz ist ein Gewinn für alle“, freut sich Clubpräsident Peter Schnorbus. „Zum einen wertet er das Freizeitangebot Winterbergs für Gäste wie Bürger auf, zum anderen verlängert er die Saison für Golfer, da seine synthetischen Grüns und Abschläge im Gegensatz zu den natürlichen Grüns unserer 9-LochAnlage jederzeit bespielbar sind solange kein Schnee liegt.“ Etwa 250.000 Euro und 1.200 Stunden ehrenamtliche Arbeit in-

Schaufeln, harken, harken, schaufeln – 1.200 Stunden ehrenamtliche Arbeit stecken im neuen Golf-Kurzplatz „Winterberg Open 9“. Foto: privat vestierten die Club-Mitglieder in das Projekt. Auf eine vielfältige Nutzung vertraut auch Clubpräsident Schnorbus: „Winterberg Open 9 ist für viele Zielgruppen konzipiert. Einsteigern ermöglicht er den Golfsport ohne Hemmschwelle kennenzulernen, Älteren kommt er entgegen mit kurzen Laufwegen und hoher Spielintensität und im Bereich Schulsport kann er für Klassen oder Sport-AGs genutzt werden.“

Wer „Winterberg Open 9“ kennenlernen möchte: Die Tageskarte kostet für Erwachsene 15 Euro, für Kinder 8 Euro. Schläger gibt es für 4,50 Euro. Ausgenommen am Eröffnungstag, an dem kostenlos gespielt werden darf. Der Reinerlös aus dem Getränke- und Würstchenverkauf des Eröffnungsfestes kommt der Jugendabteilung des Clubs zugute, in der derzeit ca. 20 Nachwuchsgolfer von sechs bis 18 Jahren trainieren.

ANZEIGE

Siemens sucht 250 Testhörer!

Melden Sie sich jetzt an!

Melden Sie sich zur wissenschaftlichen Hörgeräte-Studie an. Seit Jahren verhilft die Siemens BestSound™ Technology Menschen mit Hörminderung zu mehr Lebensqualität. Im Rahmen einer wissenschaftlichen Studie können Sie die neueste Generation der innovativen Technologie kostenfrei und unverbindlich testen. Werden Sie Testhörer und prüfen Sie die Qualität von Siemens Pure micon™.

Die Teilnahme ist kostenfrei und ohne jegliche Verpflichtungen.

sich zur wissenschaftlichen Studie an. Mit Ihrer Teilnahme als Testhörer unterstützen Sie uns dabei, die Hörtechnologie Ihren persönlichen Ansprüchen entsprechend zu verbessern.

Für uns ist das Urteil von Testhörern von enormer Bedeutung. Durch die Studie, bei der die Hörsysteme in alltäglichen Situationen und Umgebungen getestet werden, erhalten wir von Testen Sie Siemens Ihnen wichtige Informationen. Denn: Anhand der ausgewerteten Life micon Ergebnisse kann die Siemens Pure ist mit micon, der neues- Technologie gezielt weiterentten Generation der BestSound wickelt werden. Technology ausgestattet, die für exzellente Klangqualität und So können Sie hohe Spontanakzeptanz entteilnehmen wickelt wurde. Pure micon passt das Klangerlebnis von Beginn Für die Studie werden sowohl an an die individuellen Bedürf- Teilnehmer gesucht, die bisher nisse des Trägers an. Dank spe- keine Hörgeräte tragen, aber zieller Funktionen wie der direk- auch erfahrene Hörgeräteträtionalen Sprachanhebung ist ger. Interessenten wenden sich es gelungen, vor allem in Gesell- einfach an Rudolph Hörsysteme. schaft, hervorragende Hörquali- Dort erhalten sie alle Infortät zu ermöglichen. So kann sich mationen und können sich der Hörsystemträger leichter anmelden. auf ein Gespräch konzentrieren. Die Teilnahme ist kostenfrei und ohne jegliche VerpflichDas würden Sie gern mit eigenen tungen. Ohren hören? Dann melden Sie www.siemens.de/hoersysteme

Anmeldung bis zum 2. Oktober 2013 bei:

Rudolph Hörsysteme Steinweg 7 59929 Brilon Tel. 02961 / 98 83 98993383 www.hoergeraete-rudolph.de

Ausgezeichnete Hörtechnologie

©Deutscher Zukunftspreis/bildschön

Siemens Forscher haben 2012 in Kooperation mit Forschern der Universität Oldenburg den Deutschen Zukunftspreis gewonnen. Das Team entwickelte ein sogenanntes binaurales Hörsystem. Das bedeutet: Das rechte und das linke Hörsystem gleichen sich miteinander ab. Somit ist optimiertes Hören mit beiden Ohren möglich. Die Grundlage dieser Entwicklung wurde prämiert. Damit ist Siemens zum 4. Mal preisgekrönt.

Siemens Pure micon: Größenvergleich – Abbildung in Originalgröße.

Mit freundlicher Unterstützung von

Qualitätshörsysteme


16 DIE Wochenzeitung

Nr. 32 – 28. August 2013

Beim diesjährigen SeniorenSommerfest, ausgerichtet durch die ev. Kirchengemeinde Gudenhagen und die Caritaskonferenz Gudenhagen, wurden die anwesenden Seniorinnen und Senioren durch Johannes Padberg mit seiner Drehorgel unterhalten. Johannes Padberg sammelt seit Mai vergangenen Jahres mit dem Drehorgelspiel Spenden für das Kinder- und Jugend-Hospiz Balthasar in Olpe. In Gudenhagen konnte er sich über eine Spendensumme von 181,30 Euro freuen und insgesamt Spenden in Höhe von 7000 Euro an das Kinderhospiz übergeben. Foto: privat

Letzte Woche Ferienspaß in Medebach Medebach. Das abwechslungsreiche Programm der Ferienfreizeit endet in der letzten Ferienwoche mit tollen Veranstaltungen. Am Mittwoch, den 28. August, heißt es auf zur „Wald und Wiesenwerkstatt“ in Medebach. Die Veranstaltung ist für Kinder ab sechs Jahren geeignet, beginnt um 10 Uhr und endet circa gegen 13 Uhr. Treffpunkt ist an der Schutzhütte Kuckucksuhle, zu erreichen über die Straße Hasenkammer in Medebach. Für die Veranstaltung bitte festes Schuhwerk und gegebenenfalls Kleidung und Rucksackverpflegung mitbringen. Die Teilnahmegebühr beträgt 4 Euro pro Kind. Der zweite Termin ist am Donnerstag, den 29. August, um

14 Uhr und dann heißt es auf zur „Sonnenbeobachtung an der Sternwarte“. Am Marktplatz in Medebach startet die kleine 2 km kurze Wanderung zur Sternwarte. Bei der Sternwarte angekommen, lernen die Teilnehmer die kleine Sternwarte kennen und man kann durch ein Teleskop schauen und die Sonne mal von einer ganz anderen Seite kennen lernen. Die Teilnahmegebühr beträgt 1 Euro pro Person. Die Veranstaltung ist für Kinder mit Familien geeignet. Ebenfalls am Donnerstag, den 29. August, startet um 21.30 Uhr an der Tourist-Info am Marktplatz in Medebach eine „Fackelwanderung mit Blick zu den Sternen“.

Am Marktplatz werden die Fackeln angezündet und es gibt eine kleine 2 km lange Nachtwanderung zur Sternwarte in Medebach. Dort angekommen können die Teilnehmer die Sternwarte kennen lernen und den nächtlichen Sternenhimmel bestaunen. Die Teilnahmegebühr beträgt mit Fackel 3 Euro und ohne Fackel 1 Euro. Bitte eine Taschenlampe für den Heimweg durch die Nacht mitbringen. Anmeldungen für die Veranstaltungen nimmt die Touristik-Gesellschaft Medebach mbH unter 02982/ 9218610 oder info@medebachtouristik.de entgegen. Weitere Infos unter www.medebach-touristik.de/ ferienfreizeit.

Freie Plätze im Deutsch-Kurs der Caritas Brilon. Integration beginnt mit Kommunikation. Aus diesem Grund bietet der Caritasverband Brilon seit Jahren erfolgreich einen kostenlosen Deutschkurs für Menschen mit Migrationshintergrund an. Im Unterricht werden der Sprachschatz erweitert und die Grammatik gelernt. Darüber hinaus bieten gemeinsame Feste und Exkursionen

Direkt vom Hersteller! Pellets, Briketts und Brennholz. ante Winterberg -Züschen r Tel.: 02981 - 92 300 r pellets@ante-holz.de

Tag der offenen Tür in der ede

S toffschmiede

& mehr

Schönes aus Stoff & mehr

am 31. August ab 11 Uhr Viele Freunde und Bekannte haben schon lange darauf gewartet, nun ist es soweit: Claudia Ester hat ihr Hobby zum Beruf gemacht und die Stoffschmiede eröffnet. Schon immer war das Nähen eine Leidenschaft von ihr. Von ihrem großen künstlerischen Geschick profitierten jahrelang nur ihre Kinder und Freunde, die zu besonderen Anlässen mit selbstgenähten Geschenken bedacht wurden. Die Idee, aus dieser kreativen Ader, mehr zu machen, entstand im letzten Jahr, als mit der Anfrage an sie herangetreten wurde, ob sie nicht Interesse hätte, den Weihnachtsmarkt mit einem Stand zu bereichern. Dafür war die Zeit leider zu kurz. Stattdessen richtete die dreifache Mutter in ihrem Wohnhaus Am alten Friedhof 8 in Brilon einen kleinen sehr gemütlichen Raum ein, indem sie nun immer mittwochs von 15 bis 18 Uhr und gerne auch nach telefonischer Vereinbarung „Schönes aus Stoff und mehr“ präsentiert und verkauft. Die Öffnungszeiten werden in Kürze auch noch erweitert. Erwerben kann man bei ihr Handtaschen, Portemonnaies, „Taschen in der Tasche“, Geschenke, Kissen, Loops, Schlüsselanhänger uvm. Selbstverständlich auch Stoffe und Nähzubehör sowie Deko und wunderschönes Geschirr von ROOMSEVEN – und das alles auch für den kleinen Geldbeutel. Claudia Ester lädt alle Interessierten für den 31. August und 1. September herzlich zum Stöbern ein.

Claudia Ester Am alten Friedhof 8 59929 Brilon Tel: 02961 908047 E-mail: claudia-ester@t-online.de Öffnungszeiten: mitwochs 15.00 - 18.00 Uhr und nach Vereinbarung

den Teilnehmern die Möglichkeit, die neue Heimat mit ihren Gebräuchen und Besonderheiten besser kennenzulernen. Die Sprachkurse sind kostenlos und an den Kenntnisstand der Teilnehmer angepasst. „Und wir haben derzeit noch Plätze frei“, lädt Sprachlehrerin Tatjana Dinkel ein. Die Anfänger-Gruppe trifft sich montags und mittwochs

jeweils von 9 bis 12 Uhr. Der Alphabetisierungskurs findet dienstags und der Fortgeschrittenen-Kurs donnerstags ebenfalls zwischen 9 und 12 Uhr in der Geschäftsstelle des Caritasverbandes Brilon an der Scharfenberger Straße 19 statt. Anmeldungen und Informationen bei Ulrike Schrader oder Tanja Kurz, Tel. 02961 97190.

SPD-Bundestagskandidat Dirk Wiese will viel für die Region erreichen Vorstellung der Bedeutung der jetzigen und zukünftigen Pflegesituation Winterberg. (pr) Die Zukunft wird aufgrund des demographischen Wandels zu mehr Pflegebedürftige führen, so dass diesem Bereich vorausschauend mehr Bedeutung zukommen muss. Dieses Thema diskutierten SPD-Bundestagskandidat Dirk Wiese, MdL Michael Scheffler, Harald Koch, SPD-Ratsfraktion Winterberg und Monika Brieden von Apocare Winterberg-Züschen, in der Schießsportanlage mit Bürgerinnen und Bürgern. Dabei kam zum Ausdruck, dass insgesamt eine Entwicklung in den Bereichen Mittelstand, gleicher Dirk Wiese (mi.) diskutierte in Winterberg die zukünftige Pflegesituation. Text und Foto: Peter Ricke Lohn, Jugendarbeitslosigkeit, Infrastruktur, ein Leben der Generationen miteinander, gegen Energiekosten- Mindestlohn, Förderung der Städte die Mitsprache des Bürgers voran explosion, Bürgerversicherung, und Dörfer gegen Leerstand und getrieben werden muss.

Fußballfabrik Ingo Anderbrügge drei Tage in Scharfenberg. Ein tolles Fußballcamp konnten 46 Kinder zusammen mit dem ehemaligen Profifußballer Ingo Anderbrügge und seinem Trainerstab in Scharfenberg erleben. Bei hochsommerlichen Temperaturen floss der Schweiss in Strömen, da alle Beteiligten mit Begeisterung bei der Sache waren und darauf brannten, Tipps und Anregungen zum Fußballspiel, aber auch zur Ernährung vom Profi zu erhalten. Unterstützt wurde die von der Jugendspielgemeinschaft Altenbüren/ Scharfenberg/Antfeld durchgeführte Veranstaltung von der Volksbank Brilon-Büren-Salzkotten; der Fa. Evers Bauen und Wohnen aus Büren; der BMS aus Altenbüren und dem Steuerbüro Volker Kraft. Foto: privat

Weinfest in Berge Berge. Am Samstag, 31. August, um 19 Uhr am Schwanenteich. findet das alljährliche Weinfest in Neben einer Vielzahl fruchtiger Berge statt. Nahe-Weine wird Flammkuchen und Beginn des gemütlichen Festes ist Gegrilltes angeboten. Wer einmal

die Stimmung am Schwedenfeuer in der Dorfmitte erlebt hat, kommt gerne wieder. Alt und Jung sind zu diesem Fest willkommen.


DIE Wochenzeitung

Nr. 32 – 28. August 2013

t s e F t d a Altst rilon B

t s e F t Altstadrilon

ner Sonntag Verkaufsoffe 13 - 18 Uhr

30. August bis 1. September 2013

Zur Jubiläumsveranstaltung einige Veränderungen Erlebniseinkauf, Brilon kulinarisch, Musik, Theater, Sport

Brilon. (pk) Nur noch wenige Tage bis zum 25. Briloner Altstadtfest und die neuen Konturen haben sich herausgebildet. Wie in der Vergangenheit bereits mehrfach erfolgt, sind auch beim Jubiläumsfest Änderungen notwendig geworden. Eva-Maria Kleff von der Volksbank Brilon-Büren-Salzkotten eG und Christian Leisse, Vorsitzender des Gewerbevereins Brilon e.V., stellten die Neugestaltung des Festes mit den Mitinitiatoren Thomas Mester von Brilon Kultur und Andreas Piorek vom Restaurant Jägerhof vor.

Theater Livemusik Erlebniseinkauf

Kulturmeile hat sich durch Veränderungen, z. B. andere Veranstaltungen zu Gesundheitsaspekten und nachlassendes Interesse verschiedener Kulturgruppen, quasi selbst aufgelöst. Die früher im Bereich des Schultenhauses platzierte Bühne der Volksbank erhält ihren neuen Standort in der Bahnhofstraße unterhalb der Volksbank auf dem ehemaligen „Maibaumplatz“. Durch diese Veränderung sind die Franziskus-, Kapellen- und Fried-

Was ändert sich?

© aris sanjaya - fotolia.com

Die großen Pagodenzelte, die dem Marktplatz ein zum Teil burgenartiges Aussehen gaben, werden nicht mehr aufgestellt. Anstelle dieser wird wieder mit kleineren Zelten und diversen Getränkeständen der Marktplatz neu belebt. Der Steinweg ist nicht mehr als erweiterte Fußgängerzone in das Altstadtfest eingebunden. Das mag bedauert werden, ist aber aus Sicht der Organisatoren und G e w e r b e t re i b e n d e n verständlich. Die einstige Gesundheits- und

D

eelade T r e Leckeres und Schönes rund um den Tee!

Kinderflohmarkt am Reformhaus Rüther

n

Eingang im Reformhaus Rüther



Mit diesem Coupon erhalten Sie beim Altstadtfest eine Teekostprobe zum Genießen. 



Spritzengasse/Ecke Königstr. 12, BRILON Telefon (0 29 61) 5 45 87

Brilon. Auch in diesem Jahr findet wieder der beliebte Kinderflohmarkt am Altstadtfestsonntag statt. Auf dem Parkplatz an der Spritzengasse zwischen Reformhaus Rüther und der Fußgängerzone können die Kinder ihre Waren zum Verkauf anbieten. Bei hoffentlich schönem Wetter kann am Sonntag ab 13 Uhr gestöbert und so manches schöne Teil ersteigert werden

BRILON

att was! ...h a

20 Jahre Brillen Rottler Brilon 1 Sonnenbrillenglas geschenkt* * Gilt beim Kauf einer kompletten Sonnenbrille in Ihrer Sehstärke für Glasangebote ab einem Fassungspreis von 40 Euro. Nicht mit anderen Gutscheinen/Sonderangeboten kombinierbar. Gültig bis 30.09.2013

Unser Angebot zum Altstadtfest: Sonnenbrillen Brilon GmbH

uf 4. Volksbank Firmenla Brilon kulinarisch

Gewerbeverein e.V.

B

richstraße uneingeschränkt zugängig. Der untere Teil der Springstraße und die Straße Am Markt sind nunmehr in das Geschehen einbezogen. Hier werden bis zur Sparkasse Hochsauerland Informationsstände sein. Die Springstraße ist somit nur über die Obere Mauer und die Nikolaistraße erreichbar.

Die Organisatoren und Sponsoren präsentieren das Plakat zum Altstadtfest 2013 (v. li.): Hans-Joachim Meier (adiepro sport/event Salzkotten), Eva-Maria Kleff (Volksbank Brilon-Büren-Salzkotten eG), Christian Leisse (Gewerbeverein Brilon e.V.), Andreas Piorek (Restaurant Jägerhof) und Thomas Mester (Brilon Kultur). Fotos: privat

17

Inhaber Meinolf Riekes 59929 Brilon Bahnhofstr. 29 Tel. 0 29 61/60 35

10% - 50%

REDUZIERT!

gültig vom 30.8.-1.9.2013

Wir messen Ihren Augeninnendruck!*

1

*1 keine Diagnose


18 DIE Wochenzeitung

Nr. 32 – 28. August 2013

t s e F t d a Altst rilon B

30. August bis 1. September 2013

Bücherflohmarkt bei Fußpflege Maria Fröhlich Brilon. Ein Bücherflohmarkt zu Gunsten des Kinderhospiz Balthasar in Olpe findet am Sonntag, den 1. September in den Räumen der Fußpflegepraxis Maria Fröhlich in der

t s e F t Altstadrilon

ner Sonntag Verkaufsoffe 13 - 18 Uhr

B

Niederen Straße statt. „Leseratten“ finden dort jede Menge neues Lesefutter. Jedes Buch kostet nur 2 €. Der Erlös wird, ohne jeden Abzug, an das Kinderhospiz weitergeleitet.

Tag der offenen Tür Ihre Füße sind uns wichtig! Wegen der großen Nachfrage wiederholen wir den Tag der offenen Tür und laden Sie am 1. September ab 13 Uhr zu einer Tasse Kaffee bei unverbindlicher und kostenloser Fußinspektion mit Nageldiagnostik und Pflegeberatung ein.

Praxis med. Fußpflege Maria Fröhlich

Niedere Straße 6 · 59929 Brilon Tel. (0 29 61) 5 02 51 · Termine nach Vereinbarung Maniküre · Fußreflexzonenmassage · Diabetische Fußpflege (Krankenkassenbeteiligung)

Sonntag, 1. September 2013

Brunch

im Panoramacafé

11-14 Uhr

für 16,90

€ pro Person

Kinder bis 6 Jahre frei, bis 12 Jahre ½ Preis

Haus am Kurpark Hellehohlweg 40 · 59929 Brilon Tischbestellung erbeten: Tel. 02961/983-0

Keinen Tag soll es geben, an dem du sagen musst: „Niemand ist da, der mir die Händ reicht.“ Die Bürgerhilfe Brilon e.V. möchte hilfsbedürftigen Bürgern in der Stadt und den Dörfern Hilfen in alltäglichen Lebenssituationen vermitteln. Für die Hilfe zur Selbsthilfe stehen unsere Mitglieder bereit. Sie erreichen uns unter Brilon 52124, 3996, 6973, 3380 Bürgerhilfe Brilon e.V. · Hellehohlweg 30 · 59929 Brilon

F(r)isch auf den Tisch:

Große Matjesauswahl zum Altstadtfest im

Restaurant Starke

59929 Brilon · Am Markt 15 · Tel. (0 29 61) 80 08

t s e F t d a t s Alt Brilon

Gewerbeverein e.V.

BRILON

att was! ...h a


DIE Wochenzeitung

Nr. 32 – 28. August 2013

RÄUMUNGSVERKAUF

wegen Umzug

Unser letztes Altstadtfest in der Bahnhofstraße

50% bis

80%

reduziert! *

* ausser aktuelle Herbstkollektion

ALLES

19


20 DIE Wochenzeitung

Nr. 32 – 28. August 2013

t s e F t d a Altst rilon B

t s e F t Altstadrilon

30. August bis 1. September 2013

„Brilon… hat was!“ Auch das 25. Altstadtfest steht unter diesem Motto. Von Freitag, den 30. August, bis einschließlich Sonntag, den 1. September, lockt die Stadt des Waldes, bei hoffentlich gutem Wetter, Briloner und die Bewohner des Umlandes wieder mit einem tollen Programm in ihre Mauern. Der lange Samstag bis 18 Uhr und der Verkaufsoffene Sonntag von 13 bis 18 Uhr mit den geöffneten Geschäften, die z. B. die aktuelle Herbst- und Wintermode präsentieren, sind sicherlich Anreiz dem Altstadtfest einen ausgiebigen Besuch abzustatten. Flanieren, schauen, Sportler anfeuern, aussuchen und kaufen das alles macht hungrig und durstig. Für das Kulinarische hat Andreas Piorek mit Thomas Hillebrand an seiner Seite und der Unterstützung der Kochschule ein „rundum glücklich Paket“ geschnürt. Dieses lässt kaum Gaumenwünsche offen. In dem kulinarischen Zelt wird mit einem großen „Smoker“ Barbecue zubereitet. Dieses Zelt steht auch als Schutzzelt, wie Andreas Piorek meint als „Sonnenschutz“, zur Verfügung. Die beliebten Flammkuchen

und Herzwaffeln am Stiel sind auch wieder dabei. Natürlich stehen für die aktiven Sportler auch wieder die erprobten Nudelgerichte auf dem Plan. Wobei auch einmal darauf hingewiesen werden darf, dass die „Nudelparty“ ein Nullsummen Spiel ist also „Sponsoring by Jägerhof und Tommy’s“. Für die passenden Weine zu den jeweiligen Gerichten ist ebenfalls gesorgt. Auf dem übrigen erweiterten Fußgängerzonenbereich ist die „Budengastronomie“ hochgefahren worden. Freunde der Bratwurst und anderer Köstlichkeiten kommen hier auf ihre Kosten. „Sie bevorzugen Cocktails? – Bitte sehr“. Am Freitag, den 30. August, wird von 20 bis 24 Uhr so viel „Cocktail“ kostenlos geboten, wie dieOhren vertragen können. Live und mit Rhythmus.

ner Sonntag Verkaufsoffe 13 - 18 Uhr

…ein wenig „märchenhaft“ wird es, wenn der RiesenElf „Puk“ die Straßen und Gassen von Brilon besucht. Neugierig wird er an dem „zauberhaften“ Geschehen der Stadt teilhaben und für Kurzweile sorgen. Foto: privat

B

Aus Ostwestfalen Lippe kommt die Party-Band „Cocktail“ mit ihrem Arrangement von Oldies bis zu den aktuellsten ChartHits und das Ganze live. Venedig in Brilon. Nicht ganz aber die Gondolieri sind schon einmal gekommen. Samstag zwischen 11.30 und 16.30 Uhr vermitteln die „Venezianischen Gondolieri“ italienisches Flair. Mit ihren fahrbaren Gondeln lassen sie eine ganz besondere Stimmung von Romantik entstehen. Nicht nur, dass sie den Besuchern das Gefühl vermitteln, ein bootsreisendes Liebespärchen zu sein, unterstützen sie diese Vorstellung auch durch die schönsten italienischen Liebeslieder. – Mama mia! Das Kultursekretariat NRW fördert unter anderem die Band „Alpcologne“, die am Samstag, den 31. August, in der Zeit

Gewerbeverein e.V.

BRILON

att was! ...h a

von 12 bis 16 Uhr in den Bereichen Rathaus, Marktplatz und Fußgängerzone auftritt. Drei Alphörner und eine ausdrucksstarke Frauenstimme entführen in einen globalen Kosmos und musikalisches Abenteuer. „Sie mögen geradlinige, schnörkellose Rockmusik? Sie soll knackig, aber nicht heavy, manchmal leicht dreckig, manchmal balladenhaft aber mit Spaß sein“? Die Band „HeyU“ aus Süddeutschland hat unter Mithilfe von Franz Schlag (Accumulatorenwerke Hoppecke) den Weg nach Brilon gefunden und tritt am Samstag, den 31. August, um 14 und 15 Uhr am Marktplatz auf. Saturday night fever? „BeatClub“ die Chart Pop Band mit der Leadsängerin Caro Best bietet eine eindrucksvolle Live-Show mit neuem Sound und Songs. Die Musiker stammen aus verschiedenen namhaften Bands und verfügen über jahrelange Live-Erfahrungen. Rocken, klatschen, möglichst hoch springen, sich den Abend versüßen lassen, das Alles ist mit „BeatClub“ möglich. Von 20 bis 24 Uhr tritt die Band auf der Bühne am Marktplatz auf.


Nr. 32 – 28. August 2013 g

DIE Wochenzeitung

21

- ANZEIGE -

Happy Birthday – 6 Jahre Liftstation und 30% SSV-Rabatt auf das komplette Sortiment! Wir feiern wieder Geburtstag, seit 6 Jahren öffnet die Liftstation nun schon ihre Türen für euch und das wollen wir am kommenden verkaufsoffenen Wochenende, dem 31.08.2013 und 01.09.2013, gebührend mit euch feiern! Während das Briloner Altstadtfest in vollem Gange ist, begrüßen wir unsere Kunden im Liftstation Ladenlokal in der Antoniusstraße 11 und geben 30% Geburtstagsrabatt auf das komplette Sortiment, das lohnt sich auf jeden Fall! Ausgenommen ist nur die Skateboard und Snowboard Hardware! Wer T-Shirts, Pullover, Jacken, Schuhe und Hosen sucht ist genau richtig! Auch viele Rucksäcke für den Schulanfang, Mützen gegen den kalten Wind und sonstige Accessoires sind reduziert! Der Preis wird direkt an der Kasse abgezogen! Zugreifen und Sparen ist unser Motto an diesem Wochenende! Am 5. Oktober 2013 eröffnet unsere neue Liftstation Filiale in Winterberg, zu der wir euch jetzt schon herzlich einladen möchten! Dort wird es eine wintergemäße Auswahl unserer Ware geben sowie Snowboard Testmöglichkeit, Verleih und Schule direkt vor Ort! Wir würden uns sehr freuen euch zur Eröffnung am 5.10.2013 ebenfalls begrüßen zu dürfen. Es wird tolle Angebote, eine Tombola, Life Cooking und viele weitere Aktionen geben! Also merkt euch dieses Datum vor! Damit das Shoppen am kommenden Wochenende in Brilon auch so richtig Spaß macht gibt es einen kleinen Waffelstand und ein paar Kaltgetränke!

Wir freuen uns auf viele Besucher und einen schönen Tag mit euch! Euer Liftstation Team


22 DIE Wochenzeitung

Nr. 32 – 28. August 2013

t s e F t d a Altst rilon B

t s e F t Altstadrilon

ner Sonntag Verkaufsoffe 13 - 18 Uhr

30. August bis 1. September 2013

Gewerbeverein e.V.

B

BRILON

att was! ...h a

Tanz, Show und Musikdarbietungen

Auf der Volksbank Bühne in der für die Aktion Benni & Co. der DuBahnhofstraße tritt am Samstag, chenne Stiftung, die „Music-Factory den 31. August, von 12.30 bis Brilon, tritt am Samstag, den 31. Au13 Uhr die „Dynamic Dance Academy“ mit den Dynamic Dance Acad Teenis und junemy gen Erwachsenen auf. Unter dem Motto „Let us show you our skills!“ (etwa: Schaut euch unsere Talente an!) und unter der Leitung von Samson Drini wird eine breite Palette an Hip Hop Styles, wie zum Beispiel Dancehall, Street Dance, gust, von 14 bis 14.30 auf der Bühne New Styles, Looking, Crumping und der Volksbank auf. Die Music-Facvieles mehr dargeboten. Hierbei tory Brilon ist ein Jugendchor, der werden die verschiedenen Schwie- aus Kindern und Jugendlichen aus rigkeitsstufen und Choreogra- dem gesamten Hochsauerlandkreis fien dargestellt. Am Sonntag, den besteht. Er wurde auf Initiative des 1. September, treten unter dem Chorverbands Altkreis Brilon 2009 Motto „Klein aber Oho“ die Kids ins Leben gerufen. Die Musicab fünf Jahren ebenfalls auf dieser Factory lebt und teilt ihre Liebe zur Bühne auf. Auch sie stellen ihr Kön- Musik am liebsten mit einem mögnen cool, absolut sehenswert und lichst großen Publikum. „Lassen irgendwie ansteckend unter Beweis. Sie sich nicht lange bitten, sondern Der Teilnehmer am Benefizkonzert nehmen sie an der Freude der Sän-

andere gehören zu One Tape ihrem Repertoire. Samstag, den 31. August, um 15.30 Uhr beginnt ihr Auftritt auf der Volksbank Bühne in der Bahnhofstraße. Handgemacht und in der Regel selbstgeschrieben. Nicht für schwache Nerven und dünne Trommelfelle. Eben Punkrock made Sport-Stacking Florian Friedrich in Brilon. „Garage Language“ durch tritt am Sonntag, den 1. Septemviele Auftritte bereits über ihre Hei- ber, um 12.30 und 16.30 Uhr auf matgrenzen hinaus bekannt, treten der Volksbank-Bühne auf. Sportam Samstag, den Stacking ist ein Geschicklichkeits31. August, um sport, bei dem mit einem Satz Music-Factory Brilon 17 Uhr auf der von zwölf geformten Bechern, Bühne der Volks- Pyramiden in einer bestimmten bank auf. Freunde Reihenfolge auf- und wieder abdes Punkrock und gestapelt werden. Das Ganze soll solche, die nicht möglichst schnell und fehlerfrei wissen wie sich erfolgen. Zwischen seinen beiden das anhört, sind Auftritten steht Florian Friedrich den Besuchern für Fragen zur gerne eingeladen. Der 14-fache Verfügung und gibt ihnen die MögWeltmeister und lichkeit, sich selbst einmal „an mehrfache Deut- den Bechern“ zu versuchen. Viel sche Meister im Glück.

gerinnen und des einen Sängers teil“. Mama Mia, Sister Act, Rolling in the Deep und andere Stücke sind nicht nur gesungen, sondern auch choreografisch einstudiert. Sie sind zwischen zwölf und 14 Jahre alt, nannten sich vorher „Muffin Heros“ und sind heute unter ihrem neuen Namen „One Tape“ eine coole Kids-Cover-Combo und die aktuellen Tabellenführer der Sauerländer D-Junioren Rockliga. Große Träume, Talent und Spaß begleiten die vier Briloner Jungs Ben, Felix, Fabian und Mathis zu ihren Auftritten. Songs von Blur, Green Day, Red Hot Chili Peppers und

Der KNÜLLER zum ALTSTADTFEST am verkaufsoffenen Sonntag, 1. September von 13 bis 18 Uhr Fein Multischleifer JETZT ZUM

Wenn es um präzises Sägen, Schneiden und Schleifen geht, ist der FEIN MULTIMASTER ohne Vergleich. Hinter dem universellen System für Ausbau und Renovierung stecken über 40 Jahre Erfahrung. Die 20 YEARS EDITION bietet Ihnen nahezu unbegrenzte Anwendungsvielfalt zu einem unschlagbaren Preis-Leistungs-Verhältnis.

AKTIONSPR

EIS

268,– € 57 inkl. gese

Ihre Vorteile im Überblick ³ Unschlagbar in Leistung und Anwendungsvielfalt. ³ Schnellster Arbeitsfortschritt. ³ Höchste Präzision. ³ QuickIN-Schnellspannsystem. ³ Gewohnt hohe Qualität dank „Made in Germany“.

tzl. M w St.

4. Volksbank Firmenla uf Brilon kulinarisch Theater Livemusik Erlebniseinkauf Gewerbeverein e.V.

BRILON

Angebot gültig vom 1.9.-31.12. 2013. Nur solange der Vorrat reicht.

Viele weitere interessante Angebote halten wir für sie im Laden bereit!

...hat wa s!

9LHO6SD»ZØQVFKW,KU$Q]HLJHQEHUDWHU

Angebot aus unserem Schlüsseldienst: Jeder Zylinderschlüssel nur

1,–

(ausgenommen Auto- und Schließanlagenschlüssel)

Euro

Norbert Schnellen Telefon: 02961 9776-13 E-Mail: nschnellen@briloner-anzeiger.de


DIE Wochenzeitung

t s e F t d a Altst rilon B

auf dem Briloner Altstadtfest Ebenfalls auf der Volksbank-Bühne tritt am Sonntag, den 1. September, um 14 Uhr der Comedy-Zauberer für Groß und Klein „Magic Marc“ auf. In seiner Show fordert er mit der für ihn typischen sympathischen Art

Garage Language

und flotten Sprüchen die Zuschauer zum Mitzaubern auf. Seine Show bekommt durch den direkten und persönlichen Kontakt mit dem Publikum ihren ganz eigenen Charakter. Gehen Sie hin und erliegen Sie der Faszination „Zauberei“. Eine weitere durch das Kultursekretariat NRW gesponserte Band tritt im Rahmen des Altstadtfestes

am Sonntag, den 1. September, mehrmals im Bereich Marktplatz und Fußgängerzone auf. Die, wie sie selber von sich behaupten, beste Clownband der Welt „The Bombastics“. Balkanblues, Punkabilly, Italoswing und Clownbeat, das alles bringt Laune bei den Zuhörern und Zuschauern. Drei begnadete Musiker, waghalsige Sänger und wahre Entertainer beglücken mit ihrer Lust am clownesken Spiel und an der Improvisation. Lassen Sie sich von der Spontanität und dem Einfallsreichtum mitreißen. Wenn Puk Ihnen am Sonntag, den 1. September, zwischen 13 und 18 Uhr auf dem Marktplatz und in der Fußgängerzone begegnet, dann wird es märchenhaft. Der Riesen-Elf wird die Straßen und Gassen Brilons besuchen und an dem „zauberhaften“ Geschehen der Stadt teilhaben. Puk verbreitet Elfenzauber

t s e F t Altstadrilon

23

ner Sonntag Verkaufsoffe 13 - 18 Uhr

30. August bis 1. September 2013

B

und tritt in dem Programm „WalkAct Oliver Kessler“ auf. Oliver Kessler ist in Alme zu Hause und dürfte vielen Altstadtfestbesuchern bereits durch diverse Auftritte bekannt sein. Ebenfalls zu dieser Zeit können sie sich „simply british“ amüsieren. Mit einer perfekten Balance zwischen Comedy und Artistik räumen die Herren Schultze und Schröder vom „WallStreetTheatre“ mit den bekannten Klischees über die Engländer auf. Ein paar Seitenhiebe auf die „Germans“ bleiben da natürlich nicht aus. Zum Trost sei darauf hingewiesen, auch die Queen und die beiden Künstler bekommen ihr Fett weg.

Gewerbeverein e.V.

BRILON

att was! ...h a

Swing & Sol der letzten Jahrzehnte in einer einzigartigen Show. Wo gibt es so etwas? London? Paris? Amsterdam? Nein! Beim 25. Altstadtfest der Stadt Brilon gibt es das. Umsonst und draußen, um einmal einen bekannten Slogan einer anderen Veranstaltungsreihe zu nutzen. Von 14 bis 17 Uhr treten The Voice of Swing „Jens Dreesmann & Band“ auf der Marktplatz-Bühne auf. Frank Sinatra, Dean Martin, Sammy Davis Jr., Tom Jones und Elvis werden von Jens Dreesmann neben Robbie Williams, Michael Bublé, Tom Gaebel und Roger Cicero interpretiert.

Magic Marc

Fotos: privat

Nr. 32 – 28. August 2013

Florian Friedrich

Nur am Altstadt-Fest-Wochenende! Auf den Warenbestand im Laden

Auf bestellte Waren

bei Barzahlung (bzw. EC-Cash)

bei Barzahlung (bzw. EC-Cash)

Altstadt-Fest Freitag von 8-18 Uhr, Samstag von 8-16 Uhr, Sonntag von 13-18 Uhr geöffnet!

Fotos: Archiv

Unsere Stärken: Beraten - Planen - Ausführen sauber - pünktlich - zuverlässig - preiswert

Ihr Fachgeschäft für Wand und Boden 59929 Brilon · Keffelker Str. 14 · Telefon (02961) 9875911 · Fax 9875913


24 DIE Wochenzeitung

Nr. 32 – 28. August 2013

t s e F t d a Altst rilon B

t s e F t Altstadrilon

ner Sonntag Verkaufsoffe 13 - 18 Uhr

30. August bis 1. September 2013

B

Museumsgarten wird zum Kulturkarree

Die Superleichten ab 59,95 €

Gewerbeverein e.V.

BRILON

att was! ...h a

9LHO6SD»FKW,KUH

ZØQV Q $Q]HLJHQEHUDWHUL Stephanie Wegener Tel. 02961 9776-25 swegener@ briloner-anzeiger.de

ALPHA

Leder & Geschenke

Bahnhofstraße 13 · 59929 Brilon · Tel. 0 29 61/35 15

n o l i r B t s e F t d a Altst Königinnen und Hofdamen Kleider 50%

alle reduziert

70%

Einzelteile bis zu reduziert

SAISON SCHLUSS VERKAUF Sonntag den 1. September von 13-18 Uhr geöffnet! vom 17. August bis 29. September 2013

Bis 29. September 2013

Der Museumsgarten lockt mit Kultur- und Gesundheitsangeboten bei verschiedenen Leckereien. Foto: privat Brilon. Beim Altstadtfest wird der Museumsgarten des Hauses Hövener direkt am Briloner Marktplatz zum Kulturkarree. Der Kneipp-Verein, die Volkshochschule Brilon-Marsberg-Olsberg, der Briloner Heimatbund - Semper Idem, das Museum Haus Hövener und der Kulturring präsentieren ihre Kultur- und Gesundheitsangebote gemeinsam in dem historischen Museumsgarten. Bei Pizza- und Herzwaffeln des Kneipp-Vereins kann man es sich

mit Kaffee und sonstigen Getränken an den fein gedeckten Tischen im Garten gemütlich machen und die Angebote der Volkshochschule, des Besucherrings sowie des Heimatbunds - Semper Idem studieren. Das Museum Haus Hövener bietet zudem am Sonntag, den 1. September, um 11 Uhr eine Stadtführung an. Eine Anmeldung dazu ist nicht erforderlich. „Wir sehen uns im Museumsgarten“.

Extra Lagerverkauf Wann? Samstag, 31. Aug. 2013, 8. -13. Uhr Sonntag, 1. Sept. 2013, 14.00-17.00 Uhr 30

00

Was? Tag- und Nachtwäsche, Hemden, Oberbekleidung sowie Bettwäsche und Frottierwaren

Neue Herbstkollektion eingetroffen

Industriestraße 3 59929 BRILON-SCHARFENBERG Telefon.: (0 29 61) 9 82-0 www.normann.de

BRILON

RÜTHEN

ner Sonntag Verkaufsoffe 13 - 18 Uhr 4. Volksbank Firmenlauf Brilon kulinarisch

Normann Scharfenberg

www warsteiner de

Karibik Mein Schiff 2 November 2013 bis April 2014, 7 Nächte inkl. Flug p. P.

ab

1.495 €*

Nur bis zum 03.09.2013 buchbar!

Buchen Sie Ihren karibischen Traumurlaub auch am verkaufsoffenen Sonntag bei uns:

Theater

Der Gewerbeverein Brilon e.V. als Veranstalter dankt der BWT - Brilon Wirtschaft und Tourismus und der Volksbank BBS für ihre Unterstützung.

Altenbüren

Neben Speisen und einem umfangreichen Getränkeangebot sind beim Premium Alles Inklusive-Konzept auch die Trinkgelder und ein vielfältiges Unterhaltungsprogramm den ganzen Tag inklusive.

* Flex-Preis (limitiertes Kontingent) p. P. bei 2er-Belegung einer Innenkabine, inkl. Flug nach Verfügbarkeit mit allen Abgaben und Zuschlägen auch zur Luftverkehrssteuer, Transfers und „Zug zum Flug“ für die DB und den VDV ohne Aufpreis erhältlich. Gültig für alle Neubuchungen vom 06.08. bis 03.09.2013.

Erlebniseinkauf

So finden Sie uns: Möhnestraße B480

Wäschefabrik GmbH & Co. KG

30. August bis 1. September 2013

Livemusik

Nächster Termin: Samstag, 14. September

NORMANN

t s e F t d a t s t l A Brilon

t s e F t d a t s Alt Brilon

Urlaub für die Reisekasse.

Gewerbeverein e.V.

BRILON

at was! ...hat

Reisebüro Kimmlinger Bahnhofstraße 26 59929 Brilon Tel. 02961 966150 Fax 02961 966155 info@reisebuero-brilon.de www.reisebuero-brilon.de


DIE Wochenzeitung

Nr. 32 – 28. August 2013

t s e F t d a Altst rilon B

t s e F t Altstadrilon

25

ner Sonntag Verkaufsoffe 13 - 18 Uhr

30. August bis 1. September 2013 BeatClub: Neuer Sound, neue Songs und das Ganze sieht auch noch gut aus. Jung, dynamisch und bereit für eine eindrucksvolle Liveshow... Die moderne Cover-ChartPop-Band mit der powervollen Frontfrau Caro Best und ihren vier energischen Kollegen Chris Peel (Keyboards), Nils Lienhop (Leadguitar), Lenny Liedtke (Bass) und Nils Sauerland (Drums/Loops) und Tine Goldhofer (Backing Vocals/ Show). Foto: privat

Samstag, den 31. Au gust, 20 - 24 Uhr, Markt platz

Gewerbeverein e.V.

B

BRILON

att was! ...h a

FREUDE STEIGT MIT DEM ALTER.

Attraktive Rabatte für ältere BMW & MINI Automobile.

Altersrabatt für Ihr Fahrzeug „The Bombastics“– Die beste Clownband der Welt: Drei begnadete Musiker und waghalsige Sänger, unverbesserliche Rampensäue und wahre Entertainer beglücken mit ihrer Lust am clownesken Spiel und an der Improvisation. Mit ihrer einzigartigen Mischung aus Balkanblues, Punkabilly, Italoswing und Clownbeat bringen sie alles auf die Bühne was Laune macht. Foto: privat

10 %

Rabatt ab 4 Jahre*

15 %

Sonntag, den 1. September, 13 - 17.30 Uhr, Marktplatz

Rabatt ab 7 Jahre* „Venezianische Gondolieri“: Mit ihren fahrbaren Gondeln lassen die venezianischen Gondolieri eine ganz besondere Stimmung von Romantik entstehen. Ihre Gäste werden interaktiv, mit Witz und italienischem Charme zu bootsreisenden „Liebespärchen“ auf dem Weg in den siebten Himmel. Foto: privat

20 %

Rabatt ab 9 Jahre* Als Fahrer eines älteren Fahrzeugs haben Sie jetzt Grund zur Freude, denn bei uns erhalten Sie Altersrabatt für Ihr Fahrzeug. Folgende Serviceleistungen* inkl. Ersatzteilen sind inbegriffen:

gust, Samstag, den 31. Au arktplatz M r, 11.30 - 16.30 Uh

• Bremsscheiben & Beläge • Ölwechsel/Inspektion • Mikrofilter • Keilriemen • Kraftstofffilter • Zahnriemen

„WallStreetTheatre“ – Simply british: Es ist weithin bekannt: Engländer sind reserviert, zurückhaltend und immer auf Contenance bedacht. Herr Schultze und Herr Schröder räumen mit diesen Klischees gründlich auf. Denn Briten können auch anders. Ganz in der Tradition von Mr. Bean und Monty Python setzen die Beiden auf herrlich schrägen Humor, Nonsense und aberwitzige Verbalattacken. Foto: privat

Altstadtfest-Sonntag von 13-18 Uhr geöffnet

VITAL-CENTER

KRAFT

59929 Brilon · Steinweg 8 Inh. Jörg-M. Scherwing Tel. 02961 97390 Öffnungszeiten: Mo.-Fr. 9-18 Uhr · Sa. 9-13 Uhr

Sanitätshaus Reha Technik Orthopädietechnik

Wir sind auch weiterhin in Marsberg über Tel. 02992 97390 erreichbar.

Sonntag, den 1. September, 13 - 18 Uhr, Bühne Rathaus

uf 4. Volksbank Firmenla Brilon kulinarisch

• Kupplung • Bremsflüssigkeit • Wischerblätter • Stoßdämpfer • Auspuff ohne Kat und Partikelfilter Sprechen Sie doch mal mit uns darüber, was wir für Ihren BMW oder MINI tun können. Wir freuen uns darauf! * Die hier genannten Rabatte beziehen sich ausschließlich auf BMW / MINI und aufgeführte Serviceleistungen zu dem jeweils genannten Fahrzeugalter. Zusatzleistungen wie bspw. Ersetzen einer Bremsleitung sind nicht enthalten. Andere Rabattaktionen sind mit diesen Angeboten nicht kombinierbar. Druckfehler, Irrtümer und Änderungen vorbehalten. Das Angebot ist gültig bis 28. 2. 2014, solange der Vorrat reicht.

Theater Livemusik Erlebniseinkauf

SIEGEN • BRILON • KORBACH • GIESSEN • WETZLAR • DILLENBURG • BETZDORF • FRANKENBERG

Automobilgesellschaft Alfred Wahl KG

Möhnestraße 47

Tel.:

0 29 61/ 96 26-0

Brilon mbH & Co. KG Siegen59929 Brilon Fax 0 29 61/ 96 26-24 Weidenauer Str. 223–225 · 57076 · Telefon 0271 4 02-1 38 · www.wahl-group.de


26 DIE Wochenzeitung

Nr. 32 – 28. August 2013

t s e F t d a Altst rilon B

t s e F t Altstadrilon

ner Sonntag Verkaufsoffe 13 - 18 Uhr

30. August bis 1. September 2013

Gewerbeverein e.V.

B

BRILON

att was! ...h a

Brilon in den 50er Jahren

Brilon. Zum Briloner Altstadtfest zeigt die Familie Bollen im Schaufenster des Geschäftshauses Königstraße 33 Filme aus den 50er Jahren, aufgenommen vom Briloner Fotografen Friedel Bollen. Die Filme waren seinerzeit im Normal-8 Filmformat entstanden und sind jetzt über die BILD & RAHMEN

Galerie durch eine Spezialfirma auf DVD überspielt worden. Diese zeithistorischen Dokumentaufnahmen zeigen u. a. folgende Szenen: Bahnhofstraße Brilon, Fällen eines Baumes vor dem Haus Nr. 6 (Jünemann) Marktplatz Brilon, Aufstellen des Weihnachtsbaumes, Schützenfest Brilon, Beerdigung

von Thea Kautz, Skispringen Willingen, Bau des Tennisplatzes Brilon etc. Die Filme sind von Freitag bis Sonntag zu den Öffnungszeiten zu sehen. Familie Bollen und die BILD & RAHMEN Galerie freut sich über viele Besucher.

gust, 12 - 16 Uhr, Samstag, den 31. Au gerzone Marktplatz/Fußgän

AltstadBt-rFiloenst Gewerbeverein e.V.

BRILON

...h at was !

entführen mit viel Kreativität und Witz in einen Kosmos aus globalen Klängen und musikalischen Abenteuern. Ob Eigenkompositionen oder einzigartige Neuinterpretationen: Es ist unbeschreiblich, was diese vier musikalischen Tausendsassas (Mitch Hoehler, Victoria Riccio, Ebasa Pallada und Norbert Schmeißer) aus ihrer Fantasie und ihren Ur-Instrumenten machen. Foto: privat

Fruchtig genießen

gültig Angebote nur n, ilo Br 9 92 59 in ße 14! Keffelker Stra

Cocktails auf dem Briloner Altstadtfest

!

TAGES

Krombacher Pils, Alkoholfrei oder Radler 20 x 0,5 l + 3.10 Pfand 24 x 0,33 l + 3.42 Pfand

Drei Alphörner und eine ausdrucksstarke Frauenstimme

Weizen 20 x 0,5 l + 3.10 Pfand (1 l = 0.89 / 1.12)

Knalleg,r g, tasta nner Sonn Do

01.09.13

Sonntag stag

Sam F re it a

g

Trotz herbstlichem Wetter zog die Strandbar der Jungen Union bereits letztes Jahr viele Besucher an. Foto: privat

12.99 www.dursty.de

Liebe Kunden, auch uns passieren hin und wieder Druckfehler. Dafür bitten wir um Entschuldigung. Bitte verstehen Sie auch, dass wir unsere Ware nur in haushaltsüblichen Mengen verkaufen.

Brilon. Ein bisschen Urlaubslaune im Spätsommer, das verspricht die Junge Union Brilon. Auf dem Altstadtfest öffnet die JU am Samstag und Sonntag wieder ihre Strandbar in der Bahnhofstraße. Mit fruchtigen Cocktails in der Hand können sich die Gäste auf den bequemen Liegestühlen mitten in der Fußgängerzone niederlassen und die letzten Sonnenstrahlen des Sommers genießen.

Feinster Sand sorgt für das beliebte „Knirschen“ zwischen den Fußzehen. Selbstverständlich kommen auch die kleinen Besucher beim Sandburgen bauen voll auf ihre Kosten. Damit die Cocktails Jung und Alt gleichermaßen erfrischen können, sind sie natürlich alkoholfrei. Auf zahlreiche gut gelaunte Gäste freut sich die JU und wünscht allen Brilonern ein sonniges Altstadtfest.


DIE Wochenzeitung

Nr. 32 – 28. August 2013

t s e F t d a Altst rilon B

t s e F t Altstadrilon

ner Sonntag Verkaufsoffe 13 - 18 Uhr

30. August bis 1. September 2013

B

HeyU – spielt geradlinige, schnörkellose Rockmusik,

knackig aber nicht heavy, manchmal leicht dreckig, manchmal balladenhaft – aber immer mit Spaß! Kein besonderes Konzept, keine Schublade, kein „wir müssen klingen wie…“, einfach Rockmusik auf die Ohren und ins Herz! Foto: privat

gust, Samstag, den 31. Au d un 14 - 14.30 Uhr ktplatz 15 - 15.30 Uhr, Mar gust, Freitag, den 30. Au tz pla kt ar M 20 - 24 Uhr,

Jens Dreesmann & Band – The Voice of Swing: „Lassen

... eigentlich ist die Geschichte von COCKTAIL ganz schnell erzählt. Von einer einfachen Tanzband mit Anfangs vier Musikern, mauserte sich COCKTAIL, natürlich über einige Jahre hinweg, zu einer der gefragtesten Partybands aus dem Raum Ostwestfalen Lippe. Die Besetzung mit vier Musikern und der Sängerin gab ihnen recht, dass man mit viel Abwechslung und guten Livemusikern sein Publikum schnell in seinen Bann zieht. Foto: privat

AltstadtB-Frileosnt

Brilon

Sie sich begeistern und erleben Sie die Highlights aus Swing & Soul der letzten Jahrzehnte in einer einzigartigen Show!“ Unvergessliche Klassiker von Frank Sinatra, Dean Martin, Sammy Davis Jr., Tom Jones und Elvis vereint mit Songs von Robbie Williams, Michael Bublé, Tom Gaebel und Roger Cicero – interpretiert von der imponierenden und außergewöhnlich wandelbaren Stimme von Jens Dreesmann. Foto: privat

ember, Sonntag, den 1. Sept tz pla kt 14 - 17 Uhr, Mar

Kulinarisch

Das „Rundum-Glücklich-Paket“ zum Altstadtfest

› Großes Barbecue aus einem großen „Smoker“ › Flammkuchen › Herzwaffeln › „Nudelparty“ für die Läufer sponsoring by Jägerhof und Tommy‘s

Inh. Andreas Piorek

59929 BRILON · Am Markt 11 Tel. 02961-987740 · www.derjaegerhof.de

27

Restaurant und Bierstube im Kolpinghaus Brilon Thomas Hillebrand · Derkere Str. 3 · 59929 Brilon Fon 0 29 61/98 799 97 · info@tommysrestaurant.de www.tommysrestaurant.de

Gewerbeverein e.V.

BRILON

att was! ...h a


28 DIE Wochenzeitung

Nr. 32 – 28. August 2013

TV-Duell Merkel gegen Steinbrück live in der „Lok“

1HX (UÒIIQXQJ

Junge Union Brilon lädt ein zum Public Viewing Brilon. Am 1. September trifft Bundeskanzlerin Angela Merkel auf ihren Herausforderer Peer Steinbrück. Das TV-Duell ist der vielleicht wichtigste Termin im laufenden Bundestagswahlkampf. Millionen Bürgerinnen und Bürger schalten den Fernseher ein, um sich eine eigene Meinung über die beiden Spitzenkandidaten und ihre politischen

Positionen zu bilden. Darum lädt die Junge Union Brilon ein zum Public Viewing in die Musikkneipe Lokomotive in Brilon. Auf der Großleinwand wird dann das TV-Duell gezeigt. Mit dem Public Viewing möchte die JU insbesondere junge Erwachsene und Erstwähler ansprechen. „Wir würden uns über viele Erstwähler freuen, die die Gelegen-

heit nutzen, in gemeinschaftlicher Runde das TV-Duell zu verfolgen. Und dabei darf auch gerne über die Aussagen von Merkel und Steinbrück diskutiert werden“, freut sich der JU-Vorstizende Thomas Becker auf den politischen Abend.

Planen Sie rechtzeitig Ihre Sonderseiten

Norbert Schnellen

Stephanie Wegener

Das TV-Duell beginnt um 20.15 Uhr.

Tel. 02961 9776-13 nschnellen @briloner-anzeiger.de

Tel. 02961 9776-25 swegener@briloner-anzeiger.de

4. Volksbank Brilon Firmenlauf

Wir beraten Sie gern:

Ihre Anzeigenberater

4. Bambini-/ Schülerlauf

Firmen-Staffellauf powered by

Wir schaffen das!

WIR bewegen Sie ...

www.adiepro.de

Teilnehmerliste: 4. Volksbank Brilon Firmenlauf

Derkere Str. 10a · 59929 Brilon · Tel. 02961/969950

Bahnhofstraße 41 · 59929 Brilon Tel. 02961 9723-0 · Fax 02961 9723-22

Brilon · Derkere Str. 12 www.kumpstattkneipe.de

Lfd. Nr. 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25

HQ" XELOÀHQ" -

Stand: 22.08.2013

Unternehmen EGGER ABB AG A. + E. Keller GmbH & Co. KG Oventrop GmbH & Co. KG REMBE® GMBH SAFETY + CONTROL Impuls Küchen GmbH Rheinkalk Eifel Sauerland - Werk Messinghausen Ladenbau Körling Weber - Krapp & Kollegen Kemmling Maschinenbau Brilon BTM Maschinen- und Steuerungsbau GmbH BWT/Stadt Brilon Volksbank Brilon-Büren-Salzkotten eG Stratmann Städtereinigung - Mit uns läuft‘s Junge Union Stadtverband Brilon Paul Witteler GmbH & Co. KG Reifen Pinke KAEFER Stahl + Baustoffe GmbH & Co. KG puris Bad GmbH & Co. KG Stadtwerke Brilon Engergie GmbH Schafeld & Partner VHS Brilon-Marsberg-Olsberg Mobile Dienstleistungen Hubertus Kemmerling Städt. Krankenhaus Maria-Hilf Brilon gGmbH AOK

26

Stadtrat Brilon

27 28

Caritasverband Brilon Engelbert Lüke – Bad-Heizung-Solar Teilnehmer gesamt

Teiln. 35 17 14 13 12 10 8 6 6 6 5 5 4 4 4 4 4 4 4 3 3 3 136 3 3 3 2 1 189

Unter dem Motto des 4. Volksbank Brilon Firmenlaufs treten am Freitag, den 30. August um 16 Uhr die Kinder der Kindergärten und Grundschulen zum „Warm-Up“ mit „Frank und seinen Freunden“ vor der Rathausbühne an. Der Osnabrücker Kindermusiker Frank Acker gehört nicht zuletzt nach dem Gewinn der Kategorie „Kinderlieder“ beim 28. Deutschen Rock & Pop Preis zu einem der erfolgreichsten Kindermusiker in Deutschland. Um 17 Uhr startet dann der 4. Bambini- und Schülerlauf, gesponsert von den Stadtwerken Brilon. Je nach Altersgruppe beträgt die Distanz 400 m bzw. 800 m. Je gemeldetes Kind erhalten die Kindergärten bzw. Grundschulen 1,50 Euro für die Gruppen- bzw. Klassenkasse. Die Engelbert Grundschule geht mit 83 Schülerinnen und Schülern an den Start. Um 18 Uhr startet der 3. Firmen-Staffellauf „powered by EGGER“ über vier mal 1.250 Meter, bei dem vier Läufer ein Team bilden. Im Anschluss daran startet um 19 Uhr der 4. Volksbank Brilon Firmenlauf über eine Distanz von 5.000 Meter pro Läufer, wobei drei Läufer ein Team bilden. Die Wertung der beiden vorgenannten Läufe erfolgt elektronisch über das Zeitmess-System, „mika-timing“. Pokale und Sachpreise warten auf die drei zeitschnellsten Teams. Die Siegermannschaft vom Volksbank Brilon Firmenlauf erhält den Wanderpokal der Stadt Brilon. Dieser geht nach dreimaligem, nacheinander erfolgtem Sieg in das Eigentum der Siegermannschaft über. Zurzeit sind bereits mehr als 300 Läuferinnen und Läufer gemeldet. Derzeit stellt das Unternehmen EGGER mit 16 Teilnehmern das größte Team, vor den Läuferinnen und Läufern aus dem Unternehmen A. + E. Keller aus Arnsberg mit 15 Teilnehmern. Bei beiden Firmen-Teamwettbewerben ist ein großer Zuwachs zu verzeichnen. Der Staffellauf „powered by EGGER“ hat bereits jetzt 25 Staffelanmeldungen. Nach Ende des Staffellaufs gegen 20 Uhr erfolgt durch den Bürgermeister der Stadt Brilon, Franz Schrewe, und die Briloner Waldfee, Marie-Theres Dietz, die feierliche Eröffnung des 25. Briloner Altstadtfestes. Dann erfolgen gegen 20.15 Uhr die Siegerehrungen um danach dann nahtlos in die After-Run-Party überzugehen.

Viele Fotos vom diesjährigen Firmenlauf finden Sie unter www.brilon-totallokal.de


DIE Wochenzeitung

Nr. 32 – 28. August 2013

Skiclub Züschen fährt ins Stubaital Züschen. Seit 25 Jahren fährt der Skiclub Züschen in den Herbstferien mit Kindern und Jugendlichen zur Skifreizeit ins Stubaital. Jede dieser Fahrten war ein besonderes Erlebnis für die Teilnehmer und noch viele Jahre später wird davon gesprochen. Zum Jubiläum hat sich der Vorstand überlegt, alle ehemaligen Teilnehmer einzuladen mit ins Stubaital zu fahren. Parallel zur Kinder- und Jugendfahrt findet so eine eigene

Erwachsenenfahrt vom 19. bis 25. Oktober statt. Neben dem 5-TageSkipass und den sechs Übernachtungen sind die Getränke im Bus, wie üblich, im Fahrpreis enthalten. Weitere Informationen hierzu gibt es bei Peter Lingenauber, Tel. 02981 7369 o. 81119. Für alle ehemaligen Teilnehmer oder auch diejenigen, die einmal eine besondere Skifreizeit erleben möchten, ist die Anmeldung bis zum 31. August bei Peter Lingenauber oder Mario Steinhausen möglich.

29

Die VDK-Ortsverbände Grönebach und Hildfeld unternahmen ihre jährliche Halbtagesfahrt. Zuerst ging es bei herrlichem Wetter zum Diemelsee zu einer einstündigen Rundfahrt. Anschließend zeigte der versierte Busfahrer verwunschene Örtchen im Hessischen, die den meisten Mitreisenden unbekannt waren. Nach einem Aufenthalt in Bad Arolsen klang die Fahrt bei einem gemeinsamen Abendessen aus. Foto: privat

Semesterstart: 16. September www.vhs-bmo.de 4. Volksbank Brilon Firmenlauf

Siegerliste 2012 Volksbank Brilon Firmenlauf 1. Platz 2. Platz 3. Platz 1. Platz 2. Platz 3. Platz

4. Bambini-/ Schülerlauf

Firmen-Staffellauf powered by

3. Volksbank Brilon Firmenlauf 2012 Ladenbau Körling Stadtwerke Brilon Paul Witteler GmbH & Co. KG Staffellauf powered by EGGER 2012 EGGER Holzwerkstoffe EGGER Holzwerkstoffe Centrotherm Sytemtechnik GmbH

Teilnehmerliste: Firmen-Staffellauf powered by EGGER Lfd. Nr. 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13

14 15 16 17 18 19 20 21

Unternehmen EGGER Oventrop GmbH & Co. KG Rheinkalk Eifel Sauerland - Werk Messinghausen A. + E. Keller GmbH & Co. KG Ladenbau Körling REMBE® GMBH SAFETY + CONTROL Junge Union Stadtverband Brilon Volksbank Brilon-Büren-Salzkotten eG Impuls Küchen GmbH ABB AG Weber - Krapp & Kollegen Kump Brilon Hoppecke Batterien GmbH & Co. KG Hans Witteler GmbH & Co. KG VHS Brilon-Marsberg-Olsberg Schafeld & Partner Städt. Krankenhaus Maria-Hilf Brilon gGmbH Reifen Pinke SPD-Ortsverein Brilon KAEFER Stahl + Baustoffe GmbH & Co. KG Caritasverband Brilon Staffeln gsamt Teilnehmer gesamt (1 Staffel = 4 Teiln.)

Teilnehmerliste: 4. Bambini-/Schülerlauf Lfd. Nr. 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11

Stand: 22.08.2013

Teiln. 8 4 3 2 2 2 2 2 2 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 39 156

EGGER Holzwerkstoffe Brilon GmbH & Co. KG Im Kissen 19 · 59929 Brilon · Deutschland T +49 2961 770-0 · F +49 2961 770-62222 info-bri@egger.com · www.egger.com

Caritasverband Brilon e.V. Stand: 22.08.2013

Unternehmen Engelbert Grundschule Brilon Kindergarten St. Maria Städtischer Kindergarten Altenbüren KiGa Caritasverband Brilon - St. Petrus u. Andreas Kindergarten St. Ludgerus Alme Städt. Kath- Grundschule Ratmerstein KiGa Rappelkiste Grundschule St. Ludgerus Alme Kindergarten „Kinderland am Kurpark“ Kindergarten St. Andreas Verbundschule Alme-Madlfeld_Thülen Kinder gesamt

Teiln. 83 21 15 9 7 3 3 2 2 2 1 148

Spritzige Werbung, die Früchte trägt! GMBH PROMO4YOU

Wasser und Energie für die Region

Südstr. 9 · D-59929 Brilon · Telefon: (0 29 61) 97 76-0 Internet: www.koerdt.de


30 DIE Wochenzeitung

Nr. 32 – 28. August 2013

Raumausstattung

einfach schön

Foto: Romo

Elke Vonnahme Dionysiusstrasse 19 59929 Brilon-Thülen Tel: 02963 - 2425 www.kanapee.net

ANAPEE

Ausstellung · Abholservice Verkauf ab Lager (ab 389,– Euro) Mo. + Do. 8-13 Uhr · Sa. 10-13 Uhr Bahnhofstr. 37 · 59929 Brilon Telefon 02961 9119823 info@duschkab24.de www.duschkab24.de

Die Wülfter Messdiener und Messdienerinnen machten sich auf nach Oberhausen. Pünktlich um 7.37 Uhr startete der Zug ab Brilon-Stadt. In Oberhausen angekommen ging es Richtung Zentrum neue Mitte, wo das Sea Life besichtigt wurde. Absolutes Highlight ist das Atlantikbecken mit 1,5 Mio. Litern Wasser. Ein Tunnel aus Acrylglas ermöglicht fantastische Einblicke. Hier können Besucher unter dem „Meer“ spazieren gehen und Haie und Rochen beobachten. Auch wurde der neu eröffnete Abenteuerpark des Sea Life getestet. Nach einer Expedition zum Nordpol wurden dann die 13 quirligen Eselpinguine in ihrem neuen Zuhause begrüßt. Auch der Rutschturm und der Trampolinpark fanden großen Anklang. Im Centro hatten die Messdiener und Messdienerinnen dann noch genügend Zeit zur freien Verfügung. Foto: privat

In der katholischen Kindertagesstädteneinrichtung St. Petrus und Andreas wurde eine Fortbildung zum Musikkonzeptschwerpunkt der Kita durchgeführt. Die Dozentin war die Musikpädagogin der Musikschule „Klangart“ Bettina Grans. Ziel der Fortbildung war den Musikkonzeptschwerpunkt im breiten Spektrum der musikalischen Früherziehung zu vertiefen. Die musikalische Früherziehung leistet nicht nur einen Beitrag zur musikalischen, sondern auch zur Gesamtentwicklung des Kindes. Die Wahrnehmungsfähigkeit in allen Sinnesbereichen, die grob- und feinmotorische Förderung des Körperbewusstseins wird vertieft, und die kindliche Erlebnis- und Konzentrationsfähigkeit gestärkt. Mit ihrer Fachkompetenz stellte Bettina Grans den Mitarbeitern das Orff’sche Instumentarium, zeitgemäße Kinderlieder und Verklanglichung vor. Die Freude und der Spaß an der Musik stand an diesem Tag für alle im Vordergrund. Foto: privat

Volksbank Bigge-Lenne ehrt kleine SportskanoVor 50 Jahren, 1963, kauften die Vorstandsmitglieder nen: In jedem Kind steckt eine des Skiklubs Winterberg Willi Brinkmann, Helmut Carneim, Heinz- kleine Sportskanone. Das konnten Josef Biene und Willi Gladen (†) einen Anker-Lift für den Nordhang am Kahlen Asten bei der Firma Konrad Doppelmeyr in Wolfurt – Vorarlberg – Österreich zum Preise von 32.070 DM. Die Fundamentarbeiten führte die Baufirma Albert Jungbluth aus Winterberg für 11.548,22 DM aus. Ein Teil dieser Kosten wurde mit einem prolongierten Wechsel beglichen. Hinzu kamen noch Kosten für diverse Arbeiten wie Elektroinstallation, Transport, Anstrich, Seilspleißung und Behörden (Zoll, TÜV, Katasteramt, Statik etc.). Es war der erste Anker-Lift nördlich des Mains. Foto: privat

Kurz & Bündig Freitag, 30. August

Hasselborn - SGV: Wandern im 7.45 Uhr - Treffpunkt Gudenha- Kneblinghauser Wald. Info.-Tel. gen Kirche - 8.00 Uhr - Treffpunkt 02961 1545, H. Ernst. Parkplatz Hasselborn - SGV Fahrt der angemeldeten Teilnehmer nach Montag, 2. September Celle - Lüneburger Heide - Info: J. 10.00-12.00 Uhr - CDU Fraktion Jung, Tel. 02961 9119786. Brilon - Bürgersprechstunde im 9.00-12.00 Uhr - Alfred-Delp-Haus Fraktionsbüro Königsstraße. Brilon - „Omnibus“; Treff für Menschen ohne Arbeit; gemeinsames Frühstück, Hilfe bei Bewerbungen, Dienstag, 3. September 15.00 Uhr - Treffen aller Ehemadiv. Aktivitäten. 16.00-18.00 Uhr - Nostalgiereise ligen des Finanzamtes Brilon im durch die Siedlinghauser Heimat- Haus am Kurpark SoVD. stuben. Auch die Schiefershopaus- 17.30-21.00 Uhr - Blutspende stellung ist geöffnet. Bruchhausen - Schützenhalle 19 Uhr - Pokalturnier SG Siedling- 18.30 Uhr – Infoabend zum Thema hausen/Silbach/Elpe gegen SV „Visuelle Darstellung der WindBrilon in Siedlinghausen. kraftstandorte in Elpe“ im Landgasthof Ehls in Heinrichsdorf.

Samstag, 31. August 10.00 Uhr - Mitgliederversammlung des Sauerländer Heimatbund e.V. für das kurkölnische Sauerland in der Möhneseehalle, Körbecke. 17.30 Uhr Training für das Sportabzeichen auf dem Kunstrasenplatz in Siedlinghausen.

Mittwoch, 4. September

10.45 Uhr - Treffpunkt Rathaus - SGV: Wanderung zum Lörmecketurm. Info-Tel. 02961 2853, M. Gründer. 19.30 Uhr - Borgs Scheune „Spannenlanger Hansel“ Volksliedersingen mit Gitarren begleitet Sonntag, 1. September von Anna Gamm und Karin Schul13.30 Uhr - Treffpunkt Parkplatz bert.

die Kinder der Kindergärten „Maris Stella“ und „Hohoff“ in Medebach Ende Juli auf dem Sportplatz unter Beweis stellen. Die Kinder absolvierten das MIKE Sportabzeichen mit Bravour. Hierbei meisterten sie zum einen verschiedene Disziplinen wie Laufen, Springen, Werfen, Rollen und Balancieren. Stolz präsentierten die Kinder mit MIKE von der Volksbank Bigge-Lenne ihre goldenen, silbernen und bronzefarbenden Urkunden, die sie sich in den vielen Sporteinheiten erarbeitet haben. Kinder in er modernen Gesellschaft unterliegen heute einem höheren Risiko, übergewichtig zu werden und damit ein Leben lang für gesundheitliche Probleme anfällig zu sein. Umso bedeutender ist es, die Motorik schon im Kindergarten zu fördern und eine positive Einstellung zu sportlichen Aktivitäten zu vermitteln. So ist die Chance groß, Spaß und Freude an der Bewegung dauerhaft zu erhalten. Aus diesem Grund haben sich der Kreissportbund und die Volksbanken im HSK zusammengetan und unter dem Motto „Fit im Alter – fit in der Schule – fit fürs Leben“ das MIKE-Sportabzeichen ins Leben gerufen. Foto: privat

Mit einem großen Feuerwerk endete die Jubiläumsfeier der Drachen- und Gleitschirmflieger SauerlandAir e.V.. Vor zehn Jahren entstand nach der Fusion von drei Vereinen „SauerlandAir e.V.“. Zur Jubiläumsfeier konnte der Verein das 500. Mitglied aufnehmen. Der Vorsitzende Burkhard Schulte und die stellvertretende Vorsitzende Sarah Gruß stellten die Gleitschirmfliegerin Daniela Bastos de Silva Tsu aus Iserlohn vor, die als Jubiläumsgeschenk beitragsfrei im ersten Jahr das Vereinsgelände benutzen darf. Besondere Ehrung und Preise erhielten Piloten, die aus dem Fluggebiet in Wenholthausen die schnellsten Flüge bis Elpe-Heinrichsdorf schafften. Ein weiteres Highlight war der Vortrag des Mitgliedes der deutschen Nationalmannschaft Armin Harich über seinen sensationellen Flug von mehr als 200 km über das Sauerland. Für das kommende Jahr steht wieder ein Jubiläum an. Dann wird einer der früheren Fusionsvereine aus Elpe und Mitbegründer des Drachenfliegens insgesamt 40 Jahre. Foto: privat


DIE Wochenzeitung

Nr. 32 – 28. August 2013

Mit dem Fahrrad nach Freienohl Thülen. Der heimische SPD-Bundestagskandidat, Dirk Wiese, aus Brilon lädt alle radfahrbegeisterten Bürgerinnen und Bürger zu einer Radtour vom Kahlen Asten nach Freienohl ein. Die Tour startet am 29. August um 9.30 Uhr am Astenturm. Sie ist angelehnt an den Verlauf der Lenne-Route und des SauerlandRadrings und wird bei nur geringen Steigungen ausschließlich über asphaltierte Wege führen. Alle Teilnehmer aus dem Sauerland können Winterberg mit der Bahn erreichen. Dort steht ab 8.27 Uhr eine Transfermöglichkeit zum Kahlen Asten bereit.

Eine erste Rast ist in Bad Fredeburg am Kirchplatz geplant, bevor es um 12 Uhr weiter geht nach Wenholthausen. Nach der Besichtigung der renaturierten EsselAuen und einer weiteren Rast mit Erfrischungen führt ab 14.30 Uhr der letzte Teil nach Freienohl, wo die Radtour um etwa 15.30 Uhr endet. Wem die gesamte Tour zu lang ist, der kann auch nur eine der drei Etappen mitfahren. Zur Organisation des Transfers vom Winterberger Bahnhof zum Kahlen Asten wird um eine zeitnahe Anmeldung unter Tel. 0291 99670, oder per Email an Marion.Krause-Groemmer@spd.de, gebeten.

31

Genießen mit allen Sinnen! Unter diesem Motto stand die Zweitagesfahrt des Briloner Männerchors nach Mainfranken. Die Weinsymbolfigur „Kitzinger Hofrat“ und vier Weinprinzessinen der Umgebung empfingen die „Briloner Delegation“ im historischen Sitzungssaal des Rathauses mit einem edlen Tropfen und gaben einen amüsanten und unterhaltsamen Überblick zur Stadtgeschichte Kitzingens. Kulinarische Köstlichkeiten und malerische Sehenswürdigkeiten der Region ließen die Reise bei strahlendem Sonnenschein zu einem großartigen Erlebnis werden. Das unerwartete Ständchen des Männerchors am Abend beim Festmenue einer Hochzeitsgesellschaft krönte auch deren Feier und wird dem jungen Brautpaar wohl in bester Erinnerung bleiben. Foto: privat

T S E F T D A ST

in

Marsberg Samstag, 31. August

Mit der ganzen Familie zum Stadtfest Marsberg. (ma) Auch in diesem Jahr veranstaltet der Gewerbeverein Marsberg am letzten Samstag im August, also am 31., das traditionelle Stadtfest in der Innenstadt. Ein Besuch in Marsberg lohnt sich an diesem Tag besonders, denn es wartet ein abwechslungsreiches Programm auf die Stadtfestgäste. Entlang der Hauptstraße werden sich wieder zahlreiche Informationsstände präsentieren. Auch viele Gewerbetreibende laden die Stadtfestbesucher zu einem Bummel vor und durch ihre Geschäfte ein. In der Bahnhofstraße wird traditionell der „Rote Teppich“ ausgerollt. Die dortigen Gewerbetreibenden haben es in diesem Jahr erneut in die Hand genommen, dass der beliebte Traum Circus des LWL-Wohnverbundes auf dem Stadtfest auftritt. In diesem Jahr mit den Kindern des Evangelischen Jona-Kindergartens und auf der großen Bühne an der Ecke Hauptstraße/Kötterhagen. Der Friseur Wegener und City Foto arbeiten wieder Hand in Hand. Im Salon kann man sich schminken und frisieren lassen, um das Ergebnis dann fotografisch festhalten zu lassen. Schon ab 12 Uhr gibt es hier die Gelegenheit zuzusehen, wie die Mitglieder des Traum Circus für ihren Auftritt um 16 Uhr geschminkt und gestylt werden. Perfekt Prior hat sich etwas Schönes für die Kinder ausgedacht. Passend kurz vor dem Herbst, können sie einen Drachen gestalten und anschließend mit nach Hause nehmen. Die Jugendabteilung des VfB Marsberg und Mode Possny haben ein Torwandschießen organisiert. Aber kein einfaches, sondern eines, bei dem zusätzlich die Geschwindigkeit des Balles gemessen wird. Beim SPD-Parteibüro ist wie in den vergangenen Jahren als Hauptpreis eines kleinen Ratespiels eine Reise ausgelobt. Wahlweise geht es für eine Übernachtung nach Brüssel oder für zwei Übernachtungen nach Straßburg, jeweils mit der Besichtigung des Europaparlaments. Wer die Fragen richtig beantwortet, kann der glückliche Gewinner sein. Um 18 Uhr wird der Gewinner gezogen, muss aber diesmal nicht anwesend sein. Wenn nicht, wird er oder sie benachrichtigt. Auf die Kinder wartet der heiße Draht. Außerdem wird

Der „Traumcirus“ ist auch in diesem Jahr mit dabei. ein Stand über den Förderverein der Marsberger LWL-Kliniken informieren. Vor dem Büro der Altenstiftung werden Waffeln gebacken. Bei der Marien-Apotheke steht ein Glücksrad bereit und bei einem Heilpflanzenquiz können die Stadtfestbesucher ihr Wissen testen. Zudem wird ein Magnesiumgetränk ausgeschenkt. Beim Biolädchen heißt es: Kühe melken. Natürlich keine echten, aber leicht wird es auch mit dem Kunststoffeuter nicht. Zusätzlich werden Kostproben einiger im Geschäft erhältlichen Bioprodukte und leckere Rosenbowle bereitstehen. Ein kleiner Höhepunkt ist sicher das „Sahnewettschlagen“, bei dem sich die Stadtfestbesucher ihre Sahne für den Kuchen mit der Hand selbst schlagen dürfen. Die Schusterstube schenkt Bier nach Kölscher Brauart aus. Eine Ausstellung von Stihl-Geräten und Ballspiele für Kinder sowie ein Show-Sägen an einem Baumstamm, an dem sich auch Besucher versuchen dürfen, alles organisiert vom Technologiepark, runden das Angebot in der Bahnhofstraße ab. Auch das Eiscafé LaLuna beteiligt sich an der Aktion. An dem Tag wird ein spezieller Stadtfestbecher angeboten, pro Becher geht ein kleiner Betrag in den Spendentopf. Zu jedem Heißgetränk gibt es anstelle des üblichen Karamellplätzchens ein kleines Eis. Die Einnahmen werden am Ende wieder gesammelt und kommen dem Traum Circus und dem Jona-Kindergarten zugute. Wie im vergangenen Jahr gibt es in der Bahnhofstraße einen Toilettenwagen. Weiter die Hauptstraße hoch findet man unter anderem die Informations-

Foto: privat

stände der Bürgerhilfe, des Hospizvereins und des Tierschutzvereins. Es gibt einiges an Kunsthandwerk, beispielsweise Mittelalterartikel, Karten, Kerzen und Keilrahmen sowie Deko- und Naturschmuck, Modeschmuck aus Perlen und noch viel mehr Selbstgestaltetes. Die Kolpingkids verkaufen auf dem Kinderflohmarkt für einen guten Zweck. Die Stiftung „Evangelisch in Marsberg“ schenkt Stiftungswein aus. Wer auf den Geschmack gekommen ist, kann ihn zugunsten der Stiftung erwerben. Die Sparkasse Paderborn-Detmold

hat sich ebenfalls einiges einfallen lassen. Dazu gehören eine Ausbildungsmesse, Kinderschminken und ausführliche Informationen über das neue europaweite Zahlungssystem SEPA. Burkhard Gauding, Trainer von Meik Fekeler, des mehrmaligen Meisters im Bogenschießen aus Marsberg, steht bereit, um die Stadtfestbesucher bei ihren ersten Versuchen mit dem Bogen vor Ort zu unterstützen. Meik Fekeler selbst kann nicht da sein, da er zu dem Zeitpunkt an der Europameisterschaft in Italien teilnimmt. In der umfangreichen Autoausstellung können sich alle informieren, die bald ein neues Auto kaufen wollen, oder gerne würden. Oder eben einfach Interesse an Neuheiten haben. Soll es vielleicht ein VW, ein Ford, ein Skoda, ein Renault, ein Dacia oder doch ein Quad sein? Wer lieber mit dem Fahrrad unterwegs ist, kann sich am Stand des Zweiradhauses Albers über Neuheiten informieren. In der oberen Hauptstraße sollte man bei der AOK vorbeischauen. Dort dürfen die Stadtfestbesucher ihre Reaktionsfähigkeit und Verkehrstauglichkeit testen.

Für die Kinder stehen eine Hüpfburg vor der Volksbank und ein Karussell auf Höhe der Mittelstraße bereit. Der beliebte Kinderflohmarkt findet auch in diesem Jahr in der Kirch- und der Bäckerstraße statt. Für das leibliche Wohl ist auf vielfältige Weise gesorgt. Pizza, Gegrilltes, Süßwaren, die Bäckerei Runte oder ganz oben in der Hauptstraße bei der Galerie No1 noch einmal Grillwürstchen, das sind nur einige der angebotenen Köstlichkeiten. Der Verein „Brücken der Freundschaft“ bietet orientalisches Gebäck an. Leckere Weine gibt es traditionell beim Stand des Weingutes Wisser. Ein weiterer Stand hat köstliche Cocktails. Ganz oben in der Hauptstraße werden auf der kleinen Bühne ab 14 Uhr die „Flames“ spielen. Man darf sich überraschen lassen, was sich die Geschäfte zusätzlich zu den Aktionen haben einfallen lassen. Einige von ihnen haben bereits Gewinnspiele und Sonderverkäufe angekündigt. Abends ab 19 Uhr spielt dann auf der großen Bühne die Band „streetlife“ und sorgt noch bis in die Nacht hinein für beste Stadtfeststimmung in der Innenstadt.

Stadtfest

Marsberg Samstag, 31. August ‘13


32 DIE Wochenzeitung

Nr. 32 – 28. August 2013

„Nächstes Mal bin ich wieder dabei“

Gemeinsam mit dem stellvertretenden Bürgermeister Wolfgang Diekmann besuchte der heimische Bundestagsabgeord-

Brilon. Super glücklich und zufrieden sowie mit tollen Erlebnissen und Erinnerungen im Gepäck sind jetzt alle 50 Teilnehmer der beiden Ferienfreizeiten des Caritasverbandes Brilon zurück in die Heimat gekehrt. Die Jüngeren verbrachten schöne Ferientage in und um Elkeringhausen. Von ihrer Unterkunft im Haus Thekla in der Bildungsstätte St. Bonifatius erkundeten die Acht- bis Zwölfjährigen unter anderem an der Seite eines Rangers Mutter Natur sowie den Erlebnisberg Kappe in Winterberg. „Die Tage waren so toll, da bin ich nächstes Jahr auf jeden Fall wieder mit dabei“, kündigte ein Mädchen an. Die ältere Gruppe genoss den Start in den Sommermonat August am Strand von Otterndorf – tagsüber mit Schwimmen, abends gern auch am Lagerfeuer. Darüber hinaus

nete Patrick Sensburg die Firma Industrie Elektronik Brilon (IEB). Vor Ort zeigte ihnen Geschäftsführer Stefan Fiedler, der das Familienunternehmen in zweiter Generation leitet, die Werkshallen und stellte die umfangreiche Produktpalette des Unternehmens vor. IEB entwickelt und produziert seit 33 Jahren am Standort in Brilon innovative Ladesysteme für mobile Elektrofahrzeuge. Mit seinen rund 80 Mitarbeitern hat der Betrieb im Jahr 2012 über 18 Mio. Euro Umsatz erwirtschaftet. Patrick Sensburg interessierte sich besonders für die enge Zusammenarbeit des Unternehmens mit seinen zahlreichen Zulieferbetrieben aus dem Sauerland, wie beispielsweise den Caritas-Werkstätten in Brilon. „Es freut mich sehr, wie viel Wertschöpfung die IEB hier im Sauerland generiert. Dies zeigt einmal mehr, in was für einer starken Wirtschaftsregion wir leben“, so Sensburg. Auf dem Foto v. li.: Geschäftsführer Stefan Fiedler, Patrick Sensburg, Wolfgang Diekmann Brilon. Zu diesem Thema lädt die und Gereon Brinkmann. Foto: privat Regionalgruppe Hochsauerland vom ADHS-Deutschland e.V. zu einem offenen Seminarabend ein. Das Treffen findet am Mittwoch,

Zufriedene Heimkehr von der Caritas-Ferienfreizeit. standen Spiel- und Sportangebote wie Klettern auf dem Freizeitprogramm. „Das Freizeitprogramm soll im kommenden Jahr fortgesetzt wer-

Foto: Caritasverband

den“, kündigt Michèl Hofheinz, Koordinator der Caritas-Ferienfreizeiten, an, und lädt bereits jetzt alle Freizeit-Teilnehmer zum Nachtreffen am 28. September ein.

„Zappelphilipp“ und „Träumerchen“ in der Schule Hilfestellungen zum neuen Schuljahr den 4. September, um 20 Uhr in der Sparkasse Brilon (Am Markt, kleiner Eingang) statt. Weitere Infos gibt es beim Info-Telefon 02982 8559. Es besteht ausreichend Gelegen-

heit zu intensiver Diskussion. Mitglieder der Regionalgruppe und selbstverständlich alle Lehrer, Erzieher, Eltern und Betroffene sind zum Treffen eingeladen.

Der Landrat des Hochsauerlandkreises Dr. Karl Schneider und die beiden Kreistagsmitglieder Wolfgang Diekmann und Siegfried Schräjahr besuchten das Wachkoma-Haus Oase und die Christophorus-Residenzen in Gudenhagen. Seit Mai 2006 sorgt sich das multiprofessionelle Pflegeteam unter Leitung von Dirk Reining im Haus Oase um Menschen mit schwersten Schädel-Hirnverletzungen. Für den Standort in Gudenhagen hatten sich der damalige Landrat Franz-Josef Leikop und das Petersborner Kreistagsmitglied Wolfgang Diekmann eingesetzt. Insgesamt stehen hier 26 Einzelzimmer mit 13 Beatmungsplätzen zur Verfügung. Die Einrichtung stellt die regionale Versorgung von Menschen im Wachkoma im Hochsauerlandkreis sicher. Das Christophorus-Haus ist als klassische Einrichtung der Altenhilfe angelegt, es verfügt über 106 Plätze sowie sieben Kurzzeitpflegeplätze. Zurzeit wird ein großer Umbau geplant, aus den meisten Zweibettzimmern werden dann Einbettzimmer, wie es der Gesetzgeber in einigen Jahren von allen Einrichtungen fordert. Ein Bauantrag liegt der Stadt Brilon vor. Foto: privat

Seit einigen Jahren ist es guter Brauch, dass die CaritasKonferenz Olsberg zusammen mit der Schützenbruderschaft St. Michael Olsbergs Senioren zu einem zünftigen Kartoffelbraten ins Hasley einladen. Rund 80 Olsberger/innen kamen in diesem Jahr bei herrlichem Sommerwetter zunächst zum Gottesdienst mit Pfarrer Richard Steilmann und anschließend zum zünftigen Kartoffelbraten. Die sommerliche Hitze ließ sich im Schatten unter den Bäumen und mit Hilfe einiger Sonnenschirme gut ertragen. Bei angeregten Gesprächen und musikalischer Unterhaltung von Um die traditionellen Werte Kaspers Gitarrengruppe verging der Nachmittag für alle Beteiligten wie im wie „Glaube, Sitte, Heimat“ Flug. Foto: privat an die junge Generation weiterzugeben, feierten das letzjährige Königspaar Jörg und Reneé Schwindt mit zwei Vorstandskollegen der St. Bernhardus Schützenbruderschaft Esshoff mit den „Waldtrollen“ Schützenfest. Alle Jungen und Mädchen warfen mit Fichtenzapfen auf den Schützenvogel, der von Torben Völlmecke gebaut wurde. Erginay Erol gelang es schließlich den kompletten Vogel vom Baum zu werfen. Als Königin stand ihm nach kurzer Suche Ecem Atas zur Seite. Nach der Proklamation auf dem Kindergartenhof tanzten Groß und Klein begeistert im Takt der „ Scharfenberger Musik“ von CD. Die originalen Kommandos und das Marschieren mit entsprechender Marschmusik durfte natürlich auch nicht fehlen. Auf diese Weise wurde das 100-jährige Bestehen des Esshoffer Schützenvereins auch mit den Jüngsten gebührend gefeiert. Foto: privat Niederbayern war das Ziel „Komm, sing mit uns!“ – Gern folgten der Kinder- und Mädchen- des viertägigen Ausflugs chor der Neuen Chorwerkstatt dieser Einladung zu einem Chorfestival nach Bielefeld. Neben der Neuen Chorwerkstatt waren Sängerinnen und Sänger aus Brackwede, Bielefeld und Detmold dabei. Es war eine besondere Freude und Herausforderung für die Briloner dabei zu sein. Nach der musikalischen Vorstellung und Begrüßung aller Chöre konnten diese ihre Leistung in einem großartigen Konzert unter Beweis stellen. Gesungen wurden Lieder wie „Look at the World“ von J. Rutter oder Filmmusik aus „Die Kinder des Monsieur Mathieu“, aber auch mehrstimmige englische und deutsche Chormusik. Punktgenau konzentriert fesselten die kleinen sowie großen Mädchen und Jungen mit ihren klaren, tragenden Stimmen das Publikum. Langanhaltender Applaus war der Dank. Foto: privat

der Senioren-Sportgruppe Niedersfeld. Von Deggendorf aus starteten die Tagesfahrten durch den Bayerischen Wald und zum Höhepunkt der Reise nach Passau mit dem Orgelkonzert auf der größten Domorgel der Welt im Stephans-Dom sowie eine Schifffahrt auf Donau und Inn. Foto: privat


DIE Wochenzeitung

Nr. 32 – 28. August 2013

33

Gutes aus der Region: Lebensmittel und Handwerk ansprechend präsentiert Stadtmarketing Winterberg plant neuen Regionalmarkt – Aussteller gesucht Winterberg. Regionale Produkte sind auf Erfolgskurs: Verbraucher schätzen die hohe Qualität der Ware, das Wissen um ihre Herkunft sowie den direkten Kontakt zum Erzeuger. Mit einem „Regionalmarkt 2013“ trägt die Ferienwelt diesem Trend Rechnung und fördert gleichzeitig die im Sauerland ansässigen Betriebe. Ausschließlich heimische Artikel stehen am 26. Oktober im Blickpunkt. Aussteller können sich jetzt anmelden. Die „Untere Pforte“ in Winterberg verwandelt sich an diesem Samstag in einen vielfältigen bunten Marktplatz: Ein Schaufenster

der Region mit vielen Ständen und Aktionen. Der Verein für Stadtmarketing Winterberg mit seinen Dörfern möchte ein umfangreiches Sortiment präsentieren – Lebensmittel, Hand- und Kunsthandwerk. Wer mit einem Stand teilnehmen möchte, ist eingeladen, seine Produkte, Aktionen oder Vorführungen ins rechte Licht zu setzen. Außerdem können in Kooperation mit dem Club der Köche Hochsauerland Betreibe regional-typische Speisen und Rezepte anbieten und präsentieren. Mit dem Regionalmarkt belebt der Stadtmarketingverein nicht nur

Grönebach erinnert sich seiner Geschichte

Winterbergs Innenstadt, sondern präsentiert auch auf attraktive Weise die Leistungsstärke der regionalen Produzenten. Der Regionalmarkt findet als Teil des prämierten Projektes „Made in Winterberg“ statt, das zum Wettbewerb „Ab in die Mitte!“ 2013 des Landes NRW gehört. Unter dem Label „Made in Winterberg“, was natürlich mit dem bekannten Label „Made in Germany“ kokettiert, sollen unterschiedliche regionale Produkte zusammengefasst und vermarktet werden. Nehmen Besucher und Aussteller den Regionalmarkt gut an, plant

der Stadtmarketingverein eine regelmäßige Durchführung der Veranstaltung. Die Organisatoren denken dabei beispielsweise über einen vierteljährlichen Turnus nach. Aussteller laden sich die Bewerbungsbögen unter www.stadtmarketing-winterberg.de herunter und faxen sie ausgefüllt bis zum 9. September unter 02981 925043 an die Winterberg Touristik und Wirtschaft GmbH. Für weitere Infos steht Hagen Schaller vom Stadtmarketingverein, Tel. 02981 927198 und schaller@stadtmarketing-winterberg.de, zur Verfügung.

Wassergymnastik in Siedlinghausen Siedlinghausen. Die Deutsche Rheuma-Liga NRW e.V. startet wieder mit der Warmwassergymnastik im Hallenbad Siedlinghausen am Mittwoch, den 4. September. Die neuen Anfangszeiten der angemel-

deten Gruppen am Mittwoch sind um 18 und 18.45 Uhr. Am Donnerstag, den 5. September, ist die Gruppe von 15.30 bis 16.15 Uhr eingeladen. Die Organisatoren bitten um Beachtung der neuen „Startzeiten“!

„Singen Sie mit – jede Stimme zählt“

Der Vorsitzende der SGV-Abteilung Grönebach, Ulrich Lange, bringt das Schwert auf dem Richtertisch an. Foto: privat Grönebach. Eines der ältesten Pfarrdörfer im oberen Sauerland ist Grönebach. Nicht nur im kirchlichen, sondern auch im politischen Bereich hatte das Dorf, da es gleichzeitig auch Sitz der gleichnamigen Freigrafschaft war, bis in das ausgehende Mittelalter hinein eine nicht zu unterschätzende Bedeutung. Von namhaften Historikern und in aktuellen Veröffentlichungen wird bestätigt, dass es in der Freigrafschaft Grönebach auch einen Freistuhl gegeben hat. Der Standort selbst ist nicht bekannt, da hierzu alle Urkunden und Dokumente beim Pfarrhausbrand im Jahre 1724 vernichtet wurden. Pfarrer Friedrich Appelhans (1915 bis 2010), der die Grönebacher Geschichte erforscht hat, vermutet, dass der Freistuhl „Zwischen den Zäunen“ gestanden haben könnte. Nur einen Steinwurf von dieser Flurbezeichnung ent-

fernt, erstellte die SGV-Abteilung Grönebach einen Erinnerungsplatz, der direkt an dem vom Deutschen Wanderinstitut zertifizierten Grönebacher Dorfpfad gelegen ist. Bei dem Erinnerungsplatz „Freistuhl“ handelt es sich um ein LEADERProjekt, an dessen Kofinanzierung sich neben der SGV-Abteilung Grönebach, der Heimat- und Geschichtsverein Winterberg und die Dorfgemeinschaft Grönebach beteiligt haben. Am Samstag, den 31. August, um 16 Uhr, soll das Projekt der Öffentlichkeit vorgestellt werden. Grönebachs Seelsorger, Msgr. Dr. Wilhelm Kuhne, wird in seinem Vortrag einen geschichtlichen Überblick geben. Dem offiziellen Teil schließt sich ein geselliges Beisammensein im Haus „Saure Wiese“ an, zu dem neben den Grönebacher Vereinen alle Bürger und Gäste eingeladen sind.

Winterberg. Zu einer Singwette ruft die Drogeriemarktkette „dm“ anlässlich ihres 40-jährigen Bestehens auf. Der Wetteinsatz in Euro kommt je zur Hälfte einem sozialen Zweck in der jeweiligen Gemeinde und dem mitwirkenden Chor zugute. Erfüllt ist die Wette, wenn der Chor es schafft 100 weitere Personen zum gemeinsamen Singen von drei bekannten Liedern vor der entsprechenden dm-Filiale zu bewegen. In Winterberg stellt sich der Gem. Chor „singing circle“ dieser Herausforderung und ruft die Bürger/innen und auch Gäste auf, sich am Mitt-

Sportabzeichen beim Sportfest in Siedlinghausen erreichen Siedlinghausen. Der Ski Club und der FC 20 Siedlinghausen bieten für Erwachsene und Kinder jeder Altersklasse den Erwerb des Sportabzeichens an. In Disziplinen wie Nordic Walking, Radfahren, Schwimmen oder Bereichen aus der Leichtathletik sollte für jedermann etwas dabei sein. Bevor auf dem Sportfest des FC 20 am 21. und 22. September das Sportabzeichen erworben wer-

St. Franziskus-Hospital bietet neue Pflegekurse für Angehörige Winterberg. Im Rahmen des Modellprojektes „Familiale Pflege“ schult Annette Blome-Geilen, Pflegeberaterin am St. Franziskus-Hospital, seit gut zwei Jahren pflegende Angehörige und Interessenten kostenlos in speziellen Pflegekursen. Die Familiale Pflege im St. FranziskusHospital soll die Lücke zwischen stationärem Krankenhausaufenthalt und häuslicher Krankenpflege schließen. Schon während des Krankenhausaufenthaltes findet zwischen speziell in der Überleitungspflege ausgebildeten Mitarbeitern und den Angehörigen ein Erstgespräch mit der Familie statt. Dem folgt auf Wunsch ein einzelfallbezogenes Pflegetraining direkt am Patientenbett und auf Wunsch auch in der ersten Zeit zu Hause, bis geklärt ist, ob ein mobiler Pflegedienst zur

Unterstützung kommt. Bis zu sechs Wochen nach der Krankenhausentlassung besuchen Pflegeberater des St. Franziskus-Hospitals die Angehörigen auf Wunsch zu Hause und geben dort Pflegetrainings mit individuellen Tipps für die jeweilige Situation. „Frau Blome-Geilen hat das Projekt erfolgreich in Winterberg etabliert und arbeitet nun bereits seit mehreren Wochen gemeinsam mit Frau Hiob in der Familialen Pflege“, erläutert Christian Jostes, Geschäftsführer des St. Franziskus-Hospitals. „Mich erreichen immer wieder positive und vor allem dankbare Rückmeldungen pflegender Angehöriger – das allein beweist, wie wichtig und dringend notwendig der Lückenschluss zwischen Krankenhausaufenthalt und ambulanter Pflege durch mobile

woch, den 28. August, ab 16 Uhr vor dem dm-Markt, gleich neben dem Edekacenter, einzufinden. Dort werden Handzettel mit Noten und Liedertexten verteilt und unter der Führung des Chorleiters wird dann hoffentlich ein über 100-stimmiger Chor sein Können beweisen. Gewinner werden dann auf jeden Fall der kath. Edith-Stein Kindergarten und der DRK Kindergarten in Winterberg sein. Deren Vertreter bekommen gleich nach Erfüllung der Wette, noch vor Ort, den Gewinn überreicht. Der „singing circle“ Winterberg bittet alle diese Aktion zu unterstützen.

Pflegedienste wurde.“ Da sich Frau Blome-Geilen beruflich verändert, hat Frau Hiob die Projektleitung der Familialen Pflege am Winterberger Krankenhaus übernommen. Die neuen Pflegekurse für Angehörige und alle Interessenten starten bereits am Montag, den 2. September. Die Kurse finden an drei aufeinander folgenden Montagen in der Zeit von 16.30 bis 20 Uhr im Schulungsraum des St. Franziskus-Hospitals statt. Interessenten können sich ab sofort bei Isabell Hiob unter Telefon 02981 802-4670 oder per E-Mail unter pflegeberatung@gesundheitszentrumwinterberg.de melden. Weitere Infos zur Familialen Pflege finden Interessierte auf der Interseite des Krankenhauses www.gesundheitszentrum-winterberg.de unter dem Menüpunkt Pflege & Therapie.

den kann, wird in den kommenden Wochen ein Training angeboten. Der erste Trainingstag war Freitag, der 23. August. Bis zum Sportfest am dritten September-Wochenende wird nun immer freitags ab 18 Uhr auf dem Kunstrasenplatz trainiert. Beide Vereine würden sich über eine zahlreiche Beteiligung freuen.

Salon Göbel Der Damen und Herren Friseursalon Nordwall 33 59964 Medebach Telefon 02982 8408

Hunderte Geb auf eine rauchte n Klick! www.autostadt-brilon.de

KÜRMANN Landhandel Große Auswahl an Pferdefutter Boxen-Einstreu aller Art Weidezaunartikel Pferdedecken-Service waschen – imprägnieren - reparieren

Mühlenweg 3 · Brilon Tel. 02961/2727 www.tiergarten-kuermann.de Mo.-Fr. 8-18.30 · Sa. 8-14 Uhr

S R E T S A M N E Z T A MATR die ersten

Büren - Industriegebiet West

Sa. 7.9.

10:00 bis 18:00 Uhr - Eintritt frei

Aktionstag Wissenwertes, Sonderlager-Verkauf, Kinderspaß und vieles mehr! Infos unter: www.matratzen-masters.de

10 % Rab

att

5 Min. vom Flughafen PAD/LP: Büren, Westring 3, Tel. 02951 93942-0, www.sitec-schlafsysteme.de

Essen & Trinken


34 DIE Wochenzeitung

Nr. 32 – 28. August 2013

Szaundra Diedrich gewinnt Bronze: Beim diesjährigen Judo-Europacup in Berlin konnte Szaundra Diedrich aus Brilon von fünf Kämpfen vier für sich entscheiden und wurde mit einer Bronze-Medaille belohnt. Bei dem Wettkampf nahmen insgesamt 521 Judokas aus 34 Nationen teil. Aktuell belegt Szaundra Diedrich im Europa-Ranking den vierten Platz. Offiziell nominiert wurde sie vom DJB für die Junioren-Weltmeisterschaft im Oktober in Ljubljana (Slowenien). Foto: privat

Die SPD Elpe/HeinrichsJulian Wigge ist neuer Jungschützenkönig des Heimat- dorf uternahm eine Tagesvereins Altenbrilon. Mit dem 118. Schuss holte er den Vogel von der fahrt nach Unkel. Auf dem Programm stand u. a. eine geführte Stadtrundfahrt in Bonn und eine Schifffahrt nach Unkel, wo der Bürgermeister die Gruppe begrüßte und den Gästen seine Stadt zeigte. Den Abschluss bildete eine Fahrt mit der Drachenfels-Zahnradbahn. Foto: privat

Evangelische Gottesdienste Samstag, 31. August 18.00 Uhr Hoppecke GD m. Abm. Sonntag. 1. Sptember 10.00 Uhr Stadtkirche GD m. Abm.

Beim Schützenfest der St. Sebastian Schützenbruderschaft Antfeld 1871 wurden verdiente Schützenbrüder geehrt. Andreas Böning erhielt für seine Vorstandsarbeit den Sebastian-Orden. Für ihre Tätigkeit, insbesondere für die Seniorenarbeit, bekamen Arnold Schulte und Franz-J. Gödde die Wappen-Uhr der Bruderschaft. Als 60-jähriger Jubiläumskönig wurde Rudi Werner geehrt. Der anschließende Zapfenstreich gab den Ehrungen einen würdigen Rahmen und war damit einer der Höhepunkte eines rundum gelungenen und harmonischen Festes. Foto: privat

Wir gratulieren gratulieren Wir Wir gratulieren Josef Hoppe, Hubertusstr. 22 in Brilon zum 90. Geburtstag am 28. August. Annemarie Kleine, Am Etzelsberg 1a in Brilon zum 80. Geburtstag am 3. September. Kostenlose Nennung von Jubilaren: Geben Sie uns Ihren Geburtstag (ab 80 Jahre), Ehejubiläum (ab Goldenen Hochzeit) oder Betriebsjubiläen (ab 25 Jahre) bzw. bestandene Prüfungen rechtzeitig bekannt – die Veröffentlichung im Briloner Anzeiger erfolgt kostenlos in der aktuellen Ausgabe. Bitte wenden Sie sich an den BRILONER ANZEIGER, Südstraße 9, Brilon, Tel. (0 29 61) 97 76-24, Fax 97 76-30, redaktion@briloner-anzeiger.de.

80hre Ja

Am 3. September wird unsere Mutter, Oma und Uroma

Annemarie Kleine 80 Jahre alt.

Wir wünschen Dir noch viele schöne, gesunde Jahre und freuen uns, den Tag mit Dir gemeinsam zu feiern. Detlef und Petra, Susanne und Holger, Patrick und Ellen, Christina und André mit Finn, Baddy Brilon, Am Etzelsberg 1a

Bilderbuchkino Brilon. Beim Bilderbuchkino am Donnerstag, den 5. September, zeigt die Stadtbibliothek Brilon eine Bildergeschichte von Sieb Posthuma. Sie heißt: „Wo steckt Rintje?“. Das Bilderbuchkino beginnt um 15.30 Uhr. Anschließend wird Steffi mit den Kindern etwas malen oder basteln. Anmeldungen zum Basteln unter Tel. 02961 794-460. Zum Vorlesen selbst ist keine Anmeldung nötig.

IMPRESSUM Herausgeber:

GMBH PROMO4YOU

Postfach 1324 · 59916 Brilon Südstraße 9 · 59929 Brilon Telefon 02961 9776-0 Telefax 02961 9776-30

Redaktionsleitung: Elisabeth Meschede Verantwortlich für den Anzeigenteil: Norbert Schnellen und Stephanie Wegener Kontakt Redaktion und Anzeigenabteilung: Tel. 02961 9776-24 bzw. -25/-13 · Fax 02961 9776-30 redaktion@briloner-anzeiger.de Internet: www.brilon-totallokal.de · www.winterberg-totallokal.de Beilagenschaltung und Vertrieb: Elisabeth Becker, Hubertusstraße 19, 59929 Brilon, Postfach 1152, 59914 Brilon, Tel./Fax (0 29 61) 21 68 Für unaufgefordert eingesandte Bilder und Manuskripte keine Haftung, keine Honoraransprüche. Die Weiterverwertung namentlich oder mit Namenskürzel gekennzeichneter Artikel (auch auszugsweise) oder Fotos darf nur mit Genehmigung der Redaktion erfolgen. Andernfalls behalten wir uns vor, ein Markt übliches Honorar nachzufordern. Für Druckfehler keine Haftung!

NOTDIENSTE Ärztlicher Notdienst Notfallpraxis Brilon: Ärztliche Notfallpraxis im Maria-Hilf Krankenhaus Brilon, Am Schönschede 1, Brilon, Tel. 02961 978 1799. Sprechstunden: Mo., Di., Do. und Fr.: 19-20 Uhr Mi.: 16-18 Uhr Sa., So. und Feiertage: 10-12 Uhr und 16-18 Uhr Öffnungszeiten Notfallambulanz: Mo., Di. und Do.: 18-22 Uhr Mi. und Fr.: 13-22 Uhr Sa., So. und Feiertage: 8-22 Uhr Ärztlicher Bereitschaftsdienst: (Mo.-Fr. 18 bis 8 Uhr, Mi./Fr. 13 bis 8 Uhr sowie Sa./So./Feiertag 8 bis 8 Uhr am Folgetag) 116 117 Augenärztlicher Notdienst Der augenärztliche Notdienst für das Hochsauerland, Soest und Lippstadt ist unter Tel. (0 18 05) 04 41 00 zu erfragen. Zahnärztlicher Notdienst (Notfallsprechstd. von 10-12 Uhr) Der zahnärztliche Notdienst für das Hochsauerland ist unter

Notfallpraxis Winterberg: Alternativ ist die Notfallpraxis im St. Franziskus-Hospital in Winterberg (02981 8021000) geöffnet. Öffnungszeiten: Sa./So./Feiertag 8 bis 22 Uhr Die Kernsprechzeiten: Sa./So./Feiertag 10 bis 12 Uhr, 16 bis 18 Uhr Wichtiger Hinweis: Zu diesen Kernsprechzeiten muss man sich nicht telefonisch anmelden. Es ist immer ein Arzt vor Ort. Außerhalb dieser Zeiten ist der notdiensthabende Arzt in Rufbereitschaft. Für Hausbesuche gilt die Nummer des ärztlichen Bereitschaftsdienstes.

Apotheken

Der Notdienst der Apotheken ist unter der kostenlosen ApothekenNotdiensthotline (08 00) 0 02 28 33 zu erfragen. (Kein Band – persönliche Beratung!) Tel. (02 91) 76 76 zu erfragen. Kinder- und Jugendärztlicher Notdienst Zentrale Kinder- u. Jugendärztliche Notfallpraxis am Karolinen-Hospital Hüsten, Stolte Ley 9, Arnsberg, Tel. (0 29 32) 9 52 17 10; Sprechz. (ohne Voranmeld.): Mi. 16-19 Uhr; Sa., So., Feiertag: 9.30-13 Uhr u. 16-19 Uhr

Apothekennotfalldienst Willingen 30.08.-5.09.: Apotheke Adorf, Hauptstr. 2, Diemelsee-Adorf, Tel. (0 56 33) 3 79 + 9 12 30

Tierärztlicher Notdienst Der tierärztliche Notdienst ist unter der Telefonnummer der Haustierarztpraxis zu erfragen. Notruf Polizei/Überfall 110 Notruf Feuerwehr/Rettungsdienste 112 Notfallfax für Gehörlose/ (02 91) 90 20-12 31 Ertaubte (02 91) 99 94-24 Rufnr. der Polizeiwache OST, Brilon (0 29 61) 9 02 00 Krankentransport HSK (02 91) 1 92 22 Krankenhaus Brilon (0 29 61) 78 00 Krankenhaus Winterberg (0 29 81) 802-0 Notdienste Sanitätshäuser Sanitätshaus Kraft, Brilon – 24-Std.-Bereitschaft, Tel. (0 29 61) 97 39-0 oder (08 00) 7 34 24 45 33 (Zentr. Notdienst) Sanitätshaus Löhr, Brilon – 24 Std.-Bereitschaft, Tel. (0 29 61) 9 61 30

(Alle Angaben ohne Gewähr)

Stange, welcher einschließlich des linken Flügels herunterfiel. Den rechten Flügel errang der noch amtierende Jungschützenkönig Nico Schilling. Den Kopf schoss Dominik Becker ab und ist somit Vizekönig. Anschließend konnten die Jungschützen und anwesenden Gäste bei der Jugenddisco feiern. Foto: privat


DIE Wochenzeitung

Nr. 32 – 28. August 2013

Auto

Unterricht

Tel. 0171 5385447 und 02961 742083

Wohnmobile

Rüstiger Rentner sucht Arbeit als Helfer am Bau. Telefon 0152 25802105

HSK - Reisemobile + Caravan Verm., Verkauf, Service, Zubehör Meschede, Im Schlahbruch 9,

0291-9807721

Kontakte

Stellen Kfm. Angestellte (Steuerfachangest.) mit guten Buchhaltungskenntnissen sucht Nebentätigkeit bis 10 Stunden wöchentlich. Kontakt über E-Mail: kfm.Angestellte2013@web.de

Auto-Ankauf in Brilon

Kapital

Rentner sucht Tätigkeit im Dienstleistungsbereich auf 450 €-Basis, gern auch i. d. frühen Morgenstunden. Telefon 0177 4596615 Buchhalterin übernimmt im Raum Hallenberg Kontierungen und vorbereitende Tätigkeiten für Ihr Steuerbüro. Zuschriften per E-Mail: Buchfuehrung2013@web.de Putzhilfe für ältere Dame in Scharfenberg, einmal wöchentlich für ca. 2 bis 3 Std. gesucht. Telefon 02961 52354

Dienstleistungen

Der Geheimtipp Nähe Willingen www.girls-haus19.de Tel. 0 29 61/90 80 44

Lokal & aktuell Winterberg-Totallokal

Verschiedenes Bau-Gerüst zu vermieten. Gerüstbau Müller Telefon 02992 2600 Haushaltsauflösung: CarolusMagnusstr. 1, Marsberg, am 31.8. und am 1.9.2013 ab 10 Uhr bis 15 Uhr. Verkaufe Damenfahrrad, 7 Gang (60 Euro), 3-Sitzer-Sofa (50 Euro) und Couchtisch Eiche, 80 x 80 (30 Euro), alles sehr guter Zustand. Telefon 0176 39535834 Brennholz. Buche Kaminholz, trocken, ofenfertig, ab 69 €/ Srm inkl. Anlieferung i. Brilon. Telefon 0171 4510933

DIE Wochenzeitung für

MEDEBACH und HALLENBERG

35

Neu!!! Mobiler PC-Service bei Ihnen Zuhause. Probleme mit dem PC oder Laptop? Benötigen sie Hilfe bei der Installation von Programmen? Schulung im Internet oder Allgemein? Rufen sie mich an, ich komme zu Ihnen. Telefon 0162 4471451

Alle Gartenarbeiten zu günstigen Festpreisen. HA & CO. Dienstleistungen, Handy: 01 71 / 58 57 320 Gansauweg 127 34431 Marsberg www.haco-dienstleistungen.de

Zwei versierte

Zahntechniker/innen ab sofort gesucht Jeweils für den Arbeitsbereich Edelmetall und Implantatversorgung oder Kunststoff und Kombiarbeiten

Zahnmedizinisches Zentrum

Am Rothaarsteig Bewerbungen für diese Vollzeitstelle bitte an: 59929 Brilon - Heinrich Jansen Weg 2 Telefon 02961 966330 oder Mail: info@zmz-rothaarsteig.de

Immobilienmarkt Brilon-OT, 4 Zi.-Whg. und 2 Zi.Whg. teilw. möbl., Garage, zu verm. Telefon 0177 5050651 Brilon, Halle 400 qm, evtl. m. Wohnung 65 qm, AB SOFORT zu verm. Telefon 0171 8391010 Bredelar, 70 qm, 3 ZKB, KM 297 €. Tierhaltung erlaubt, 3 MM Kaution. Telefon 02991 1361 oder 02991 908227 Ihr Haus oder Whg. erfolgreich verkaufen an Niederländer? Ohne Maklerprovision! www.hausverkaufeninholland.de

Tiere

Superzahme Chinchillas u. ZwergSuche Haus mit 2 Wohnungen kaninchen zu verschenken. (groß und klein) in Marsberg-Stadt. Telefon 02992 9079125 o. 0171 Telefon 0171 9839792 nach 16 Uhr 6417929 Brilon-Stadt, zentral aber ruhig, Junge Kaninchen, 15 Wochen, gepfl. 4-Zimmer-Wohnung, Küche, große Rasse, zu verk. Keller, Bad, Stellplatz, 75 qm, DG, Telefon 02992 3358 300 KM, Telefon 02961 3779

Brilon, Lagerflächen von 10 qm bis 1.000 qm zu vermieten, zentral in Bahnhofsnähe, KM 2,60 €/QM/Monat zzgl. NK provisionsfrei, Tel. 02961 52004

Die kfd Liesen organisierte für alle Frauen ab 60 Jahren eine Fahrt zur Firma Orchideen

Kein Hochwasser, sondern das zweite Sommerfest brachte die Briloner THW Helfer mit zahlreichen geladenen Gästen bei strahlendem Sonnenschein zusammen. Die Jugendgruppe des Ortsverbandes hatte wohl den größten Anlass zu feiern, sie erhielt den lang ersehnten Ersatz für das in die Jahre gekommene, undichte und poröse Mannschaftszelt. Die Firma Edeka Boxberger aus Brilon stiftete der Jugendgruppe ein nagelneues sechs mal sechs Meter großes Mannschaftszelt. Die Jugendgruppe freut sich schon darauf, nächstes Jahr ihre Jugendfreizeit in diesem großen und vor allem dichten Zelt, in Stralsund, zu verbringen. Auch die AOK unterstützten die „Blauen Engel“. Sie schickt die Helfer mit einem neuen Notfallrucksack in den „Einsatz“. Den Gästen wurde über den Hochwassereinsatz mit Fotos, Filmen und Erzählungen der Helfer, die im Einsatz waren, berichtet. Die Bilder und Schilderungen konnten den Gästen die Not und Verzweiflung der Flutopfer näher bringen. Einer der Briloner Fluthelfer wird, stellvertretend für die Fluthelfer aus NRW, in Berlin vom Bundesinnenminister für den Einsatz im Hochwassergebiet geehrt. Dank der Unterstützung der Westheimer Brauerei, der Firma Germeta und der Firma Egger musste an diesem Tag kein Gast durstig nach Hause gehen. Foto: privat

Koch in Grevenbrück. Hier fand eine einstündige Führung durch die Welt der Orchideen mit ihrer atemberaubenden Vielfalt und exotischen Blütenträumen statt. Anschließend bestand die Möglichkeit, viel Interessantes über die Kultur und Vermehrung zu erfahren. In den neuen Verkaufsräumen konnten schöne Orchideen erworben werden, dazu gab es detaillierte Informationen über die Pflege zu Hause auf der Fensterbank. Nach der Besichtigung trafen sich alle Teilnehmerinnen zu einem gemeinsamen Kaffeetrinken, bevor es zurück in die Heimat ging. Foto: privat

Theatergruppe Hesborn arbeitet weiter Hesborn. Die Kolpingsfamilie Hesborn setzt die Theaterarbeit mit Kindern und Jugendlichen fort. Nach der erfolgreichen Aufführung des Märchenspiels „Rumpelstilzchen“ soll es im September weitergehen. Ein vorbereitendes Treffen

mit dem Regisseur Werner Schwager, dem Schauspielerteam, den betreuenden Eltern und Vertretern des Vorstands der Kolpingsfamilie wird am Dienstag, den 3. September, ab 15 Uhr im Pfarrheim stattfinden. Kinder ab dem vierten Schuljahr

und Jugendliche, die beim Theaterspiel mitmachen möchten, sind zur Besprechung eingeladen. Es sollen alle Fragen besprochen und das nächste Theaterstück ausgewählt werden. Im September werden dann die Proben beginnen.


36 DIE Wochenzeitung

Nr. 32 – 28. August 2013

00 00 Feldmann am Marktplatz Sonntag 13 - 17 Uhr FEUER &

FLAMME FÜR´S GRILLEN

Grillvorführung Grill-Forum

zum Altstadtfest

HOCHSAUERLAND

wir präsentieren Ihnen mehr als 75 Grillgeräte für Holzkohle, Gas & Elektro Weber Serie “Q” Gas - Elektro - Holzkohle Outdoor Gasgrill Riesenauswahl auch an Zubehör

“Porto 480”

statt

279,-

259,-

Rasenmäher & Vertikutierer

Elektro-Fahrräder Superangebote zum Altstadtfest

zu

als Beispiel diese: _ KTM Panasonic Frontmotor 8-G. Rücktritt ..2.799,____ _ KTM Panasonic Mittelmotor 8-G. Rücktritt ..2.399,____ Green Mover Trekking, Freilauf 24 Gang _2.499,____

je Stück

bei Feldmann

Käsefondue-Set

9 tlg.

Caquelon 22cm + 6 Gabeln Rechaud + Pastenbrenner

BRILON Papestr. / Freiladestr. 02961 9753-0

21.08.2013

1.750,-

Schweizer Wochen

AKTIONSPREISEN

Sonntag zum Altstadtfest

*außer auf Sonderpreise & bereits reduzierte Ware

20% Rabatt

auf alle Ballarina i Pfannen - Villeroy & Boch Geschirre auf alle Artikel von Reisenthel statt

94,70

79,

90

Schweizer Messer ...scharf & bunt am Sonntag auf:

carrybags shopper daybags allrounder multicars toiletbags carrycruiser moonbags shoppingbaskets

spülmaschinenfest

LEONARDO Glasserie “mio”

20% Rabatt

Großraumpfannen Schmorpfannen Grillpfannnen Eierpfannen Bratpfannen Servierpfannen

Kaffee-Service Villeroy&Boch Tafel-Service Frühstück-Sets Gourmet-Sets Espresso-Tassen Cappuccino-Tassen

...cool & bunt Colori & glasklar

28.08.2013

Brilon Am Marktplatz 02961 97971 -0

Mo.-Fr. 9.30 - 18.00

Sa. 9.00 -18.00

Winterberg-Totallokal Ausgabe vom 28.08.2013  
Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you