Issuu on Google+

Brilon

Olsberg

Willingen

Winterberg

Medebach

Hallenberg

Ihr Infoportal rund um Winterberg

Ausgabe HIER online ansehen

Jahrgang 38 ¡ Nr. 27 ¡ Mittwoch, 17. Juli 2013 Gesamtauage: 34.000 Stßck

DIE Wochenzeitung

Winterberg-Totallokal Endlich Ferien!

Foto: AirStativ

(sn) Das Schuljahr 2012/2013 ist geschafft, die Zeugnisse sind verteilt und sechseinhalb Wochen ohne Schulstress lassen Kinder- (und Lehrer-)herzen hĂśher schlagen. Ein Teil der Ferien ist mit Urlaub, Ferienfreizeiten oder Ferienarbeit bereits fest verplant, die restliche Zeit kann man jedoch einfach mit Nichtstun und Abhängen – neudeutsch einfach: Chillen – verbringen. Wenn das Wetter es zulässt, geht’s ab ins Freibad oder auf den Bolzplatz. Die Ăśrtlichen Jugendverbände und Vereine bieten zudem attraktive Ferienprogramme an. Sinnvoll ist es sicherlich, mit einer gemeinsamen Ferienplanung „Highlights“ fĂźr den Ferienalltag zu planen. Das mĂźssen nicht immer die Ausßge in die Freizeitparks der näheren und weiteren Umgebung sein, auch im Altkreis und der angrenzenden Nachbarschaft gibt es jede Menge attraktiver Ausugsziele. Welches Kind kennt schon die Kyrillpfade am Rothaarsteig, die Besucherbergwerke und Bergbaumuseen, die Bruchhauser Steine, die FreilichtbĂźhnen in Hallenberg oder in den angrenzenden Gebieten. Kletterwälder, Hochseilgärten, Kartbahnen und Sommerrodelbahnen laden zum Austoben ein. Bei heiĂ&#x;em Wetter bieten die vielen

Brilon 4. Volksbank Brilon Firmenlauf Neubau Seniorenzentrum St. Engelbert Vorstellung neue S-Klasse Autohaus Paul Witteler

Schßtzenfest in Alme ¡ Dreislar Dßdinghausen ¡ Esshoff Niedersfeld ¡ Schwalefeld Siedlinghausen

Sonderthema Ausugstipps fßr die Ferien

Noch 44 Tage bis zum Volksbank Brilon Firmenlauf Frei- und SpaĂ&#x;bäder im Altkreis die nĂśtige AbkĂźhlung. Die vielen Gäste, die unsere Region in ihren Ferien besuchen, wissen das alles. Und wir wohnen da, wo andere Urlaub machen. Das sollten wir genieĂ&#x;en! Der BRILONER ANZEIGER wĂźnscht schĂśne Ferien.

Stichwort der Woche: Urlaubsträume Die Koffer sind gepackt und ab geht’s. Malediven oder Mallorca, Masuren oder Manhattan, die Ziele fĂźr den Traumurlaub sind so unterschiedlich wir die Menschen selbst. Während der eine nur von „Sommer, Sonne und Strand“ träumt, sucht der andere die Stille und Abgeschiedenheit der freien Natur in den Bergen. Auch als Erweiterung des Bildungshorizonts ist eine Urlaubsreise bestens geeignet, fremde Kulturen, beeindruckende Architektur und aufregende Naturlandschaften, wann kann man das besser erkunden als bei einer Urlaubsreise. Urlaub ist fĂźr uns heute etwas Selbstverständliches, so etwas ähnliches wie ein Menschenrecht. Dabei waren bis zur Mitte des vorigen Jahrhunderts Urlaubsreisen fĂźr die breite Masse der BevĂślkerung einfach undenkbar. Noch in meiner GroĂ&#x;elterngeneration reduzierten sich die ReisemĂśglichkeiten

i

auf gelegentliche Besuche bei Verwandten, die „in der Fremde“ wohnten, beim männlichen Teil der BevĂślkerung auf die (ungewollte) Reisetätigkeit militärischer Natur, welche nicht ganz ungefährlich war, beim weiblichen Teil der BevĂślkerung auf seltene Wallfahrten, welche auch wiederum, in Zeiten mangelnder Aufklärung und fehlender VerhĂźtungsmĂśglichkeiten, nicht ganz ungefährlich waren. Aus jenen Zeiten stammt das Sprichwort: „Wenn einer eine Reise tut, dann kann er was erzählen“. Die EindrĂźcke der seltenen Abwesenheit vom heimischen Herd blieben bei den Menschen ein Leben lang präsent und dienten ihnen als Gesprächsstoff fĂźr lange Winterabende. Wer von uns weiĂ&#x; noch auf Anhieb, wo er 1996 seinen Urlaub verbracht hat? Unsere Vorfahren konnten sich zumeist noch haargenau an ihre seltenen, freiwilligen

oder unfreiwilligen Reiseerlebnisse erinnern, auch wenn diese schon Jahrzehnte zurĂźcklagen. Wie bei so vielen Dingen in unserer hektischen und schnelllebigen Zeit kann unser Gehirn auch im Urlaub die Vielzahl der EindrĂźcke, die auf uns einstĂźrmen, gar nicht verarbeiten. Eigentlich sollten wir uns im Urlaub ja erholen, das heiĂ&#x;t: Ruhig mal einen Gang zurĂźckschalten, den Augenblick genieĂ&#x;en und unser Leben etwas „entschleunigen“. Vielleicht sollten wir uns mal wieder darĂźber im Klaren sein, dass wir die „schĂśnste Zeit des Jahres“ nicht fĂźr den „Schein nach auĂ&#x;en“ und zur Jagd auf unzählige Fotomotive verschwenden sollten, sondern als Zeitgewinn fĂźr uns selber nutzen dĂźrfen. Denn auch beim Urlaub gilt: „Weniger ist oft mehr“. In diesem Sinne wĂźnsche ich Ihnen eine schĂśne, wirklich erholsame Ferienzeit. Norbert Schnellen

Dienstleistungen

s'RUNDPmEGE+RANKENPmEGE s(AUSWIRTSCHAFTLICHE6ERSORGUNG s"EHANDLUNGSPmEGE s-EDIZINISCHE&U”PmEGE s"ETREUUNGZU(AUSE s"ERATUNGDER!NGEHÚRIGEN

.IEDERSTRÂŹÂŹsÂŹ-EDEBACHÂŹs Tel. 02982 930 600 sÂŹWWWPmÂŹEGEDIENST HUNECKDE

Der nächste BRILONER ANZEIGER erscheint am: Mittwoch, 24. Juli 2013 – Redaktions- und Anzeigenannahmeschluss: Freitag, 19. Juli 2013, 10 Uhr Erscheint kostenlos Kontakt: SĂźdstraĂ&#x;e 9 ¡ 59929 Brilon ¡ Tel. 02961 9776-24 ¡ Fax 02961 9776-30 ¡ E-Mail: redaktion@briloner-anzeiger.de ¡ www.Brilon-totallokal.de


2

DIE Wochenzeitung

Nr. 27 – 17. Juli 2013


DIE Wochenzeitung

Nr. 27 – 17. Juli 2013

„Bummi‘s Abenteuer jetzt als Hörbuch

Die 19 Schulkinder aller Olsberger Grundschulen und die Macher des Hörbuches. Text und Foto: AirStativ Olsberg. (pep) Am Montag, den 8. Juli, präsentierten 19 Schulkinder aus den Klassen drei und vier aller Olsberger Grundschulen, das VHS Team Brilon Marsberg Olsberg in Zusammenarbeit mit der Stadtbibliothek, Kulturing e.V. und dem Heimatbund Olsberg das fertiggestellte „Bummi-Hörbuch“ im Olsberger Rathaus. Dieses neue Hörbuch wurde anlässlich des Jubiläums-Ge-

heißen?“, der die beiden Bücher „Man nennt mich Bummi“ und „Was ist nur mit Bummi los?“ umfasst, wurden von den 16 Mädchen und drei Jungen gelesen und mit sehr großer Freude aufgenommen. Rund 100 Seiten über die Abenteuer des jungen Mädchens in Olsberg wurden so wieder auf einer CD lebendig. Mit nur zwei Versuchen musste jedes Kind einige Buchseiten vorlesen. Begleitet und vorbereitet wurden sie in dieser doch recht kurzen Produktionszeit von Iris Wienand. Ein ganz großes Lob und Dank von Michael Klauke (VHS Brilon Marsberg Olsberg) ging an alle teilnehmenden Schüler für die Professionalität, für die Freude und auch für die Pünktlichkeit. Jeder Teilnehmer erhielt eine Hörspiel-CD. Auf dem Cover des Hörspiels sind alle Schüler bildlich festgehalten und auf der Rückseite wurde ein Dank an alle Mitwirkenden ausgesprochen.

burtstages von der erfolgreichen Olsberger Jugendbuchautorin Martha Schlinkert, die in diesem Jahr 100 Jahre alt geworden wäre, erstellt. Um an sie zu erinnern, wurde mit Geschichten eine CD produziert. In den 60er und 70er Jahren waren für Kinder und Jugendliche In der Stadtbibliothek gibt es das die Bücher „Bummi“ von Martha Hörbuch als CD zur Ausleihe sowie Schlinkert sehr bekannt. Die Abenteuer aus dem Sammel- auch als Stream über die Internetband „Wie kann man nur Bummi seite der VHS.

Zum Jubiläum: Heiße Rhythmen im Hotel am Wallgraben

La Cubana tritt zum Jubiläum im Hotel am Wallgraben auf. Brilon. Im Jahre 2003 – vor genau zehn Jahren – eröffneten die Geschwister Wiegelmann ihr Hotel am Wallgraben in dem liebevoll renovierten Gründerzeithaus an der Strackestraße. Die Hotelanlage und besonders der Biergarten liegen auf historisch bedeutsamem Gelände: Dem ehemaligen Seibertzschen Lustgarten zwischen Befestigungswall und Resten der alten Stadtmauer. Und genau in diesem Biergarten feiert die Familie Wiegelmann in Zusammenarbeit mit der Sparkasse Hochsauerland ihr 10-jähriges Jubiläum: Am Freitag, den 19. Juli, um 19.30 Uhr gastiert dort auf vielfachen Wunsch des Publikums die Band „La Cubana“ aus Gelsenkirchen. Das Trio brachte in der Vergangenheit den Biergarten

Foto: privat

mit ihren heißen Rhythmen zum Kochen. La Cubana verbindet auf perfekte Art moderne Rhythmen und karibische Lebensfreude. Kubanisches Lebensgefühl, spanische Leidenschaft und lateinamerikanisches Temperament beeinflussen dabei die musikalische Richtung. Durch die einzigartige Mischung von schwungvollem Mambo, mitreißender Salsa und zeitgemäßen Beats gibt La Cubana dem Latin-Pop ganz neue Impulse. Stimmig vereinen sich akustische Gitarrenklänge mit fetzigen Solis und dem pulsierenden Rhythmus der Bongós und Timbales. Eine Musik, die das Herz des Publikums berührt und gleichfalls in die Beine geht. Das erfrischende Repertoire

umfasst alle bekannten Klassiker der spanischen und lateinamerikanischen Musik, aber auch internationale Hits der Neuzeit in spanischer und englischer Sprache von Cher, Gloria Estefan, Shakira und Jennifer Lopez etc. Die Luft fängt Feuer, wenn die Latin-Queen Yanet Mena Colón (Frontfrau des Ensembles) aus Kuba ihr musikalisches Bühnenfeuerwerk entzündet. Yanet verzaubert mit heißer Performance, leidenschaftlichem Rhythmus und unglaublicher Stimme. Mit der populären kubanischen Frauen-Salsa-Formation „Son Damas“ feierte sie als Sängerin internationale Erfolge und bereiste weite Teile Lateinamerikas und Europa, u. a. auch Deutschland, ihre spätere Wahlheimat. Michael Adolph, Gitarre, Vocals, bildet mit seinem Bruder Bernhard den Background der Band und kümmert sich um die Technik. Mit ausgewogenen Backings und fetzigen Gitarrensolis sorgt er auf der Bühne für die richtige Stimmung und übernimmt den männlichen Part beim Lead-gesang. Bernhard Adolph, Gitarre, Vocals: Als Bandleader mit innovativ-zeitgemäßen Ideen ist er verantwortlich für die Organisation. Den dynamischen Drive beim Rhythmus steuert er musikalisch bei, beim Chor zeigt er sich für die tiefen Backings zuständig. Die Veranstaltung beginnt um 19.30 Uhr. Der Eintritt ist frei.

3

Ihre FinanzpartnerFiliale in Olsberg! HVB Festgeld für 12 Monate

1,50 % Zinsen p. a.

Unser Angebot gilt ab einem Anlagebetrag von 5.000 Euro bis maximal 20.000 Euro. Das Angebot ist freibleibend und gilt für private Gelder, die noch nicht bei der HypoVereinsbank angelegt sind. Das Angebot kann pro Kunde der Privatkunden Bank einmalig abgeschlossen werden.

Nu solan r der V ge or reich rat t

Mehr Infos in der neuen Finanzpartner-Filiale: Peter Loesmann, Leiter Finanzpartner-Filiale Olsberg Ruhrstraße 11, 59939 Olsberg peter.loesmann@unicreditgroup.de Telefon 02962 84502-0

Ab sofort sind wir wieder für Sie da! Eröffnungsangebot

verschiedene Farben

Bahnhofstr. 2a 59929 Brilon 02961 9875383

'CUPGWG

3TQITCOOJGHV

KUVFC

Zwischen jugendlichen Übernachtungsgästen aus Niedersachsen nahm der Leiter des Jugendbegegnungszentrums Marsberg, Meinolf Stuhldreier, von der Präsidentin des Inner Wheel Clubs Brilon-Marsberg, Anja Prange,- einen Scheck in Höhe von 750 Euro entgegen. Auch dieser Betrag ist ein Erlös aus dem vorweihnachtlichen Bücherbasar in Brilon und eine schöne Motivation, dem Basar in diesem Jahr eine Fortsetzung folgen zu lassen. Unterstützt werden Förderangebote für Jugendliche mit schulischen Schwächen. Foto: privat

www.vhs-bmo.de Telefonische Anmeldung unter: Brilon 6416 Marsberg 1280 Olsberg3080


DIE Wochenzeitung

Nr. 27 – 17. Juli 2013

Small talk? Yes, we can!

Jagdhornklänge am Sonntagnachmittag im Kurpark Winterberg

Die Jagdhornbläsergruppe aus Brilon.

Winterberg. Unter dem Motto „Trara, so blasen die Jäger“ findet am Sonntag, den 21. Juli, ein Konzert zum Musiksommer im Kurpark Winterberg statt. Die Jagdhornbläsergruppe aus Brilon spielt von 14.30 bis 16.30 Uhr ihr Repertoire aus Jagdsignalen, jagdlichen und volkstümlichen Liedern – Jagd, Musik und Brauchtum liegen nah beieinander. Zu hören sind rund 15 Jagdhörner. Die Winterberg Touristik und Wirtschaft GmbH und der Verkehrsverein Winterberg laden Gäste und Einheimische ein, einen musikalischen Sonntag der Sonderklasse Foto: privat zu erleben. Der Eintritt ist frei.

Briloner Kump-Club: Konzertreihe startet in die 2. Jahreshälfte Brilon. Der Kump in Brilon hat sich zu einem exklusiven Live-Club entwickelt, indem die Musikfans mit ihren Idolen so richtig abrocken können. Das wird auch im zweiten Halbjahresprogramm nicht anders sein: Los geht es am Samstag, den 17. August, mit der US Metall Tribute Band „Tragedy“, die den Bee Gees auf ihrer trashigen Art auf den Zahn fühlen. Danach tritt am Mittwoch, den 28. August, die Frauenband „Oh My Darling“ aus Kanada auf vielfachen Wunsch des Publikums erneut in Brilons Musik-Delta auf. Bluesgrass und Country ist seit den Auftritten von Madison Violet sehr angesagt im Kump. Die Rockröhre aus Nashville, Stacie Collins, wird wieder einmal am Freitag, den 18. Otkober, beweisen, wer im Rock’n’Roll Circus den Ton angibt. Seit 20 Jahren begleitet Konzert-

Der Songwriter Julian Dawsons aus England kommt im November in den Kump. Foto: privat veranstalter Gisbert Kemmerling den Songwriter Julian Dawsons aus England. Hier in Deutschland vor allen Dingen bekannt geworden als Support für viele BAP Tour-

Medebach. In den Herbstferien können Kinder und Jugendliche singend, schauspielernd, tanzend und artistisch den „Marktplatz der Träume“ gestalten. Unter der Schirmherrschaft der Stadt Medebach werden die Theaterpädagogin

und Sängerin Annelie Raub und der Artist und Inhaber des Mitmachzirkus „Zippzapp“ Martin Pittasch dieses Projekt in der Drei-Fach-Turnhalle in Medebach durchführen. An sechs Tagen, vom 21. bis 26. Oktober, können interessierte Kinder und

Besenreiser sind kleine modifizierte, direkt in der Oberhaupt liegende, sichtbare netz- oder fächerförmige Venen. Der Wortbestandteil Reiser kommt aus der Botanik, wo Reiser so viel wie Zweig bedeutet; durch die äußerliche Ähnlichkeit der Äderchen zu den dünnen Reisig-Ästchen, die bis ins vergangene Jahrhundert hinein zu (Kehr-)Besen verarbeitet waren, kamen die Besenreiser zu

ihrem Namen. Sie treten hauptsächlich an den Beinen auf, können die Folge einer angeborenen Veranlagung sein oder infolge einer Stauung im Venensystem entstehen. In diesem Fall büßen die feinen Äderchen, durch permanent erhöhten Druck, im Laufe der Zeit ihre ursprüngliche Elastizität ein. Die Venen weiten sich und werden als rotbläuliche geschlängelte Gefäßstruktur sichtbar.

Uhr, im Pfarrhaus Düdinghausen. Ein geringer Kostenbeitrag wird erhoben. Anmeldungen nimmt bis 1. September Walburga Eickhoff, Tel. 05632 1073, oder Sabine Pinkvoss, Tel. 05632 403986, sowie unter kfdduedinghausen@t-online.de entgegen. Wer Interesse an einem Kurs in holländischer Sprache hat, melde sich bitte ebenfalls.

20 Jahre Brillen Rottler Brilon 1 Sonnenbrillenglas geschenkt* * Gilt beim Kauf einer kompletten Sonnenbrille in Ihrer Sehstärke für Glasangebote ab einem Fassungspreis von 40 Euro. Nicht mit anderen Gutscheinen/Sonderangeboten kombinierbar. Gültig bis 30.09.2013

Inhaber Meinolf Riekes

neen. Dawson und Niedecken sind sehr gute Freunde. Julian freut sich schon riesig auf den Kump am Freitag, den 15. November. Wie immer ist es Gisbert Kemmerling gelungen, eine dichte Aufstellung von Topacts auf engstem Raum zu organisieren. Die Besucher können die Karten im Vorverkauf und an der Abendkasse nur im Kump erwerben. Die Tickets kosten 10 Euro. Kartenvorbestellungen nimmt der Veranstalter auch unter mail@ kemmerling-konzerte.de entgegen. Alle Konzerte beginnen um 21 Uhr, die Eingangstür öffnet um 20 Uhr. Weitere Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen erhält man unter www.kumpstattkneipe.de. Das Team vom Kump wünscht zusammen mit der Volksbank BrilonBüren-Salzkotten eG, der Krombacher Brauerei und dem Verlag DasÖrtliche viel Vergnügen.

59929 Brilon Bahnhofstr. 29 Tel. 0 29 61/60 35

Wir messen Ihren Augeninnendruck!*

1

1

* keine Diagnose

Die Wolf Sonnenheizung: Energiesparen und Klimaschutz serienmäßig!

5 Jahre - Null Sorgen. 5 Jahre - Null Sorgen. Mit der Systemgarantie erhalten Sie 5 Jahre perfekten Mit der Systemgarantie erhalten Rundumschutz. Voraussetzungen hierfür unter: Sie 5 Jahre www.wolf-heiztechnik.de perfekten Rundumschutz.

Voraussetzungen hierfür erfragen Sie bei Ihrem Partner:

Ihr Partner von Fach:

Jugendliche mit Artisten und Musikern eine moderne Revue erarbeiten. Thematisch wird es um „Träume“ in jeglicher Form gehen. Hierbei gehen Spaß, pädagogische und leistungsorientierte Aspekte Hand in Hand, um ein hohes Niveau zu garantieren. Die Aufführung findet öffentlich am Samstag, den 26. Oktober, statt. Im Vorfeld soll ein Casting mit allen interessierten Teilnehmern stattfinden. Hierbei soll herausgefunden werden, worin die persönlichen Wünsche und Eignungen der Einzelnen liegen und wie sie sich in das Projekt einbringen können. Mit diesen Infos wird dann das Projekt eigens auf die Teilnehmer zugeschnitten. Der Termin wird Anfang September sein. Das genaue Datum sowie weitere Infos werden in der Zeitung, in Aushängen, per Facebook auf www.facebook.com/ annelieraub oder auf www.zippzapp.de noch bekanntgegeben.

Was sind Besenreiser?

Düdinghausen. Die Kath. Frauengemeinschaft Düdinghausen bietet einen Englischkurs an. Ein paar Vokabeln und das Sprechen von leichten Sätzen, die z. B. im Urlaub hilfreich sind, sollen in lockerer Runde geübt werden. Steffi Figgen wird den Kurs leiten und Lernstoff bereitstellen. Geplant sind zehn Termine ab Dienstag, den 10. September, von 18.15 bis 19.30

Brilon GmbH

„Marktplatz der Träume“ in Medebach

Bürgermeister Thomas Grosche (mi.) mit Annelie Raub und Martin Pittasch. Foto: privat

5

Brilon · Bahnhofstraße 45 · Tel. 22 20

Die Symptome von Besenreisern: · Brennende bzw. ziehende Schmerzen · Spannungs- und Taubheitsgefühl in den Beinen · Schwere, „müde“ Beine · Hautirritationen bzw. Juckreiz · Vereinzelte Wadenkrämpfe

ANZEIGE

AVIOLA Erfrischendes Bein-Gel ist eine Spezialpflege bei Besenreisern. Regelmäßig angewendet, reduziert AVIOLA Erfrischendes Bein-Gel nachweislich die Sichtbarkeit von Besenreisern und müde, schwere Beine gehören der Vergangenheit an. Die einzigartige Kombination aus natürlichen, hochwirksamen Wirkstoffen macht das Erfrischende Bein-Gel zu einem unverzichtbaren Produkt!

Rüther BRILON · Spritzengasse/Ecke Königstr. 12 · Tel. (0 29 61) 5 45 87


6

DIE Wochenzeitung

Nr. 27 – 17. Juli 2013 Es war ein zähes Ringen. Um 15:20 Uhr fiel nach knapp drei Stunden mit dem 365. Schuss endlich der letzte Rest des Vogels von der Stange.

Der 48-jährige Bauleiter Jürgen Frigger setzte sich gegen seine Mitbewerber Michael Gierse, Jan Pasenau und den Vizekönig Gerhard Schröder durch. Zusammen mit seiner Frau Dorothe wird er im folgenden Jahr die Brilon-Walder Schützen regieren. Den Kopf schoß Olaf Krückemeier. Jürgen Kürmann vom Heimtierbedarf Brilon sicherte sich den rechten Flügel, den linken Flügel holte Mark Fastabend. Großer Applaus gebührte Präses Manfred Müller, der vor dem Vogelschießen eine beeindruckende Schützenmesse hielt. Foto: Angelika Gerdes

Der 44-jährige Betriebsleiter für Sportartikel HansUlrich Hanfland und seine Ehefrau Judith haben am Daniel Winter führt zuMontag die Regentschaft der St. Sebastian Schützen- sammen mit Annika Siepe bruderschaft in Bigge übernommen. Mit dem 230. Schuss si- im kommenden Jahr die cherte sich Hans-Ulrich Hanfland die Königswürde. Vizekönig wurde Rudi Hallenberger SchützengeJungmann, der sich mit dem 63. Schuss die Krone und mit dem 64. Schuss sellschaft 1827 e.V.an. Nach das Zepter sicherte. Stefan Würminghausen schoss den Apfel. gut einer Stunde und 338 Schuss Text und Foto:AirStativ gelang es dem 24-jährigen Schlosser bei strahlendem Sonnenschein den hölzernen Rest des Vogels von der Stange zu holen. Daniel Winter Die St. Sebakonnte sich gegen vier Bewerber stian Schützendurchsetzen. Das Zepter sicherte bruderschaft sich Nicolai Selitzki, den Reichsap1891 e.V Refel der König Daniel Winter und die feringhausen Flügel schoss Daniel Mause. hat mit Peter Text und Foto: Ines Alberti Hogrebe einen neuen König . Klein aber fein. Nach dem 266. Schuss lag der Vogel. Peter Hogrebe, OP Pfleger hatte das Gefecht gegen Andreas Hesse gewonnen, der den vorletzten Meinolf Siebers und BarSchuss abgab und bara Ernst sind das neue Vizekönig ist. Die Königspaar der St. MarEntschlossenheit garetha Schützenbruderwurde auch klar, da schaft in Madfeld. Um 12.58 Hogrebe zuvor die Uhr fiel der entscheidende 240. Flügel schoss. Der Schuss. Nach zwei Stunden sicherte 40-jährige Hogrebe sich Meinolf Siebers damit die Restellte seine Frau gentschaft für das kommende Jahr. Er schoss den Apel und den linken Bianca, KrankenFlügel. Das Zepter sicherte sich der schwester, als Königin an seine Seite. Die 38-jährige war genauso begeistert, wie die Kinder Ortsvorsteher Heinz Bickmann, die Robin (9) und Linus (4). Der König, der Adjutant und ehemaliger Hauptmann Krone holte Stefan Finke und den der Schützen ist, feierte anschließend mit dem seit 32 Jahren im Kontakt rechten Flügel Andreas Bunse. stehendem Schützenverein Avenwedde aus dem Kreis Gütersloh ein stim- Text und Foto: www.brilon-totallokal.de mungsvolles Fest, das der Musikverein Oberschledorn begleitete. Text und Foto: Peter Ricke

Martin Senge heißt der neue Schützenkönig in Brunskappel. Mit dem 52. Schuss holte der 54-jährige Innendienstleiter eines Betonwerkes nach einem kurzen, aber heftigen Gefecht um 12.55 Uhr den Rest des Vogels von der Stange. Nun regiert er für ein Jahr mit seiner Frau Heike die St. Sebastian Schützenbruderschaft in Brunskappel. Sein Mitstreiter, Andreas Senge, holte sich den linken Flügel. Sowohl der rechte Flügel, als auch der Apfel gingen an den König. Das Zepter schoss Hans-Peter Körner. Thomas Tüllmann sicherte sich mit dem Schuss auf die Krone den Titel des Vizekönigs. Am Abend präsentierte sich das frischgebackene Königspaar im Festzug den zahlreichen Gästen. Text und Foto: Anna-Lena Wegener

Nach einem nur 42-minütigen, beständigen Schießen war der 53-jährige Ortsvorsteher und Angestellte Klaus Homrighausen König des Schützenvereins Neuastenberg. Martin Pape ist Vize, er schoss die Krone. Karl-Josef Bremerich errang das Zepter, und Sebastian Wilhelm den Apfel. Den rechten Flügel holte Michael Hahn, den linken Flügel Erik Homrighausen. Klaus Homrighausen wird mit seiner Frau Christiane, den Hofstaat aufstellen. Jungschützenpaar sind die 16-jährigen Schüler Kai-Simon Leber und Laura Rompel. Den Gästepreis errang Christoph Nowak von der begleitenden Knappschaftskapelle Dreislar. Text und Foto: Peter Ricke


DIE Wochenzeitung

Nr. 27 – 17. Juli 2013

7

„Das beste Auto der Welt“ Die neue S-Klasse* ab 20. Juli bei Mercedes Witteler in Brilon schenkt. FĂźnf verschiedene Fondsitz-Varianten inklusive eines Executive Sitzes mit bis zu 43,5 Grad Lehnenneigung stehen zur Wahl und erlauben an Bord konzentriertes Arbeiten oder ungestĂśrtes Entspannen.

Brilon. (sn) Schon vor der ofďŹ ziellen Vorstellung wurde kaum ein Auto in den Fachmedien so hoch gelobt wie die neue S-Klasse von Mercedes. Mit der Bezeichnung „Intelligent Drive“ begibt sich das neue Flaggschiff von Mercedes Benz einen groĂ&#x;en Schritt weiter in die Richtung des „autonomen Fahrens“. Wie bei jeder Generation zuvor erwarten die Kunden, dass die neue SKlasse* in jedem Bereich MaĂ&#x;stäbe setzt. Dr. Dieter Zetsche, Vorstandsvorsitzender Daimler AG und Leiter Mercedes-Benz Cars: „Die Aufgabenstellung war nicht Sicherheit oder Ă„sthetik, Leistung oder Effizienz, Komfort oder Dynamik. Sondern in jeder Dimension war unser Anspruch: Das Beste oder nichts. Kein anderes Auto steht so fĂźr das Markenversprechen von Mercedes-Benz wie die S-Klasse*.“ Durch Perfektion bis ins Detail entsteht „The Essence of Luxury“. Erlebbar wird das Streben nach dem Besten beispielsweise im Innenraum: Ob Sitze oder Klimatisierung, ob Bedienung oder Design, ob Infotainment oder Komfort und Sicherheit im Fond – neue Ideen, ihre akribische Umsetzung und hĂśchste Wertanmutung untermauern den Anspruch der Ingenieure an das Spitzenmodell von Mercedes-Benz – und an sich selbst. Das gilt auch fĂźr die Sicherheit: Was mit PRE-SAFEÂŽ vor zehn Jahren begann und mit DISTRONIC PLUS seine Fortsetzung fand, fĂźhrt heute zu einer neuen Dimension des Autofahrens: Komfort und Sicherheit verschmelzen miteinander. Mercedes-Benz nennt dies „Intelligent Drive“. Eine Vielzahl neuer Systeme macht die neue S-Klasse* noch komfortabler und noch sicherer. Fast utopisch klingt die EfďŹ zienz, mit der die S-Klasse* fährt: Innerhalb von zehn Jahren hat Mercedes-Benz

Das Multimedia-Angebot: Mobiler Konzertsaal Eine vÜllig neue Multimedia-Generation mit intuitiver Bedienung und besonderer Erlebbarkeit der Funktionen durch Visualisierung und Animationen debßtiert in der S-Klasse. Zu den weiteren Innovationen zählt das Mehrplatz-System, bei dem von jedem der Sitzplätze unabhängig voneinander auf die Quellen des Entertainment-Systems zugegriffen werden kann.

Andreas Weber mit der neuen C-Klasse

Das Design: Moderner Status und sinnliche Formen Jedes Kind auf der Welt erkennt sofort: Hier kommt ein MercedesBenz. Wie ein roter Faden zieht sich das Mercedes-typische Gesicht durch die Geschichte der Marke. „Schon immer war das moderne Design der S-Klasse* Ausdruck von Luxus und automobiler Erhabenheit ihrer Epoche und auch unsere neue S Klasse* setzt diese Tradition fort. Mit ihrer klassischen Architektur und der ieĂ&#x;enden Silhouette verkĂśrpert sie in moderner Weise sinnliche Klarheit. Das Design schlägt den Bogen zwischen der modernen progressiven Formensprache und der klassischen Eleganz unserer Fahrzeuge

Das Interieur der neuen C-Klasse. durch die Umsetzung von „Efficient Technology“ beispielsweise den Verbrauch in der 150-kW-Leistungsklasse auf 4,4 Liter pro 100 Kilometer nahezu halbiert. Der Luftwiderstandsbeiwert konnte bei der S-Klasse im Vergleich zum Vorgänger nochmals deutlich verbessert werden und ist mit cw=0,24 neuer MaĂ&#x;stab in ihrem Segment. Das neue Modell ist aber zum Beispiel auch das erste Auto weltweit, in dem es keine GlĂźhlampen mehr gibt – nur noch LED. Auch das zeigt den Weg in die Zukunft.

aus den 1930er Jahren – Intelligenz wird emotional erlebbar. Stilvolle Sportlichkeit und sinnliche Formen in Synthese mit zeitloser Klarheit und Souveränität machen die S-Klasse zu einer wahren Design-Ikone“, sagt Designchef Gorden Wagener. Das Fahrwerk: Das erste sehende Fahrwerk der Welt Als erstes Auto der Welt kann die neue S-Klasse* Bodenwellen im Voraus erkennen. Stellt ROAD SURFACE SCAN derartige Unebenheiten mit Hilfe der Stereokamera fest, re-

Text und Fotos: Norbert Schnellen

Erweiterter PRE-SAFEÂŽ Schutz: Vorbeugen ist besser als heilen Vor zehn Jahren hat MercedesBenz mit dem präventiven Insassenschutzsystem PRE-SAFEÂŽ in der S-Klasse* ein wegweisendes Konzept der Sicherheitstechnologie vorgestellt, das seither kontinuierlich weiter entwickelt wird. Jetzt baut der Sicherheitspionier den Schutz abermals aus. Die neuen PRE-SAFEÂŽ Funktionen kĂśnnen dazu beitragen, FuĂ&#x;gängerund Auffahrunfälle im Stadtverkehr zu vermeiden, Gefahrensituationen durch Folgeverkehr zu entschärfen und erweitern die Schutzfunktion des Sicherheitsgurts. „Sind Sie neugierig geworden? Dann vereinbaren Sie gleich einen Termin mit einem unserer Neuwagenverkäufer unter Tel. 02961 74040. Oder kommen Sie bei Mercedes Witteler vorbei. Ab dem 20. Juli kĂśnnen Sie die neue S-Klasse in Brilon bestaunen.“

dividualisiert. Der Innenraumgeruch wird weder dauerhaft verändert, noch lagern sich die DuftmolekĂźle auf textilen Oberächen des Fahrzeugs oder auf der Kleidung ab. Der Dufteindruck ist dezent, tritt sanft auf und klingt schnell wieder ab. Mit zahlreichen Weltneuheiten wie der ENERGIZING Massagefunktion nach dem Hot-Stone-Prinzip oder der aktiven SitzbelĂźftung mit reversierenden LĂźftern hebt MercedesBenz den Sitz- und Klimakomfort in Das Interieur: Optische Weite der S-Klasse* auf ein neues Niveau. und formale Ruhe Das Innenraum-Design der neuen Dem Fond haben die Sitzentwickler S-Klasse verkĂśrpert mit seiner kla- dabei besonderes Augenmerk geren Architektur eine klassische, souveräne und zugleich hochmoderne Limousine. Der Raum erhält seinen Ausdruck durch einen einzigartig ieĂ&#x;enden, sinnlich eleganten Stil. 'LHQHXH6.ODVVH Dabei schaffen horizontale Elemente s(UOHEHQ6LHGLH3UHPLHUHGHUQHXHQ6.ODVVH und Linien ein Ambiente, das sich s(Ăš]LHQWH7HFKQRORJLHQDOOH/LFKWIXQNWLRQHQNRPSOHWWLQ/('7HFKQLN durch optische Weite und formale s.RPIRUWDEOH6LFKHUKHLW',67521,&3/86PLW/HQN$VVLVWHQWXQG6WRS *R3LORW1 Ruhe auszeichnet. Hochwertigkeit s$WWUDNWLYH/HDVLQJXQG)LQDQ]LHUXQJVDQJHERWH und Eleganz stehen im Einklang mit Klarheit und Funktionalität: Das Am 20. Juli im S-Klasse* Interieurkonzept vereint Autohaus Paul Witteler Fahr-, Raum- und Bedienkomfort auf hĂśchstem Niveau. gelt MAGIC BODY CONTROL das Fahrwerk blitzschnell auf diese neue Situation ein. Dieses innovative Fahrwerkssystem ist auf Wunsch fĂźr die Achtzylindermodelle erhältlich. SerienmäĂ&#x;ig besitzt die neue S-Klasse* das kontinuierlich arbeitende Adaptive Dämpfungssystem ADS PLUS und die volltragende Luftfederung AIRMATIC, die weiterentwickelt wurde.

Vision erfĂźllt.

Die Klimatisierung: Viele Neuheiten fĂźr ein behagliches Klima Das besondere Augenmerk bei der konsequenten Weiterentwicklung des gesamten Klimasystems lag auf den Entwicklungszielen Leistungsfähigkeit, Luftqualität, RegelgĂźte, Geräuschniveau und EfďŹ zienz. Neu ist das AIR BALANCE Paket mit den Bestandteilen Beduftung, Ionisierung und einer im Vergleich zum Grundfahrzeug noch leistungsfähigeren Filtration. Die Klimatisierungsautomatik THERMOTRONIC im Fond bietet zwei zusätzliche Zonen zur ErhĂśhung des thermischen Komforts. Ganz neu ist die elektrische Armlehnenheizung. Als Weltneuheit erhält die neue S-Klasse* Limousine eine „aktive Beduftung“ im Rahmen des AIR-BALANCE Pakets. Aktiv bedeutet, dass man die Beduftung ein- und ausschalten und die Intensität selbst einstellen kann. Mit der Beduftung wird das Geruchsfeld des Innenraums in-

,SBGUTUPÄ„WFSCSBVDIJOOFSPSUTBVÂ’FSPSUTLPNCJOJFSU n  n  n MLN$0&NJTTJPOFOLPNCJOJFSU nHLN&Ä…[JFO[LMBTTF%n"%JF"OHBCFOCF[JFIFOTJDIOJDIUBVGFJOFJO[FMOFT'BIS[FVHVOETJOEOJDIU#FTUBOEUFJM EFT"OHFCPUT TPOEFSOEJFOFOBMMFJO7FSHMFJDIT[XFDLFO[XJTDIFOEFOWFSTDIJFEFOFO'BIS[FVHUZQFO%BTBCHFCJMEFUF 'BIS[FVHFOUI¡MU4POEFSBVTTUBUUVOHFO0QUJPOBMFSI¡MUMJDI "OCJFUFS%BJNMFS"( .FSDFEFTTUSBÂ’F 4UVUUHBSU

Paul Witteler GmbH & Co. KG, Autorisierter Mercedes-Benz Verkauf und Service, MĂśhnestraĂ&#x;e 54, 59929 Brilon, Tel.: 02961 74040, Fax: 02961 50378, www.witteler-automobile.de


8

DIE Wochenzeitung

Nr. 27 – 17. Juli 2013

Stangenbend im Assinghausen

Das amtierende Jungschützenkönigspaar Christof Grosser und Sandra Wahle. Foto: privat Assinghausen. Am Samstag, den 20. Juli findet ab 18 Uhr in Assinghausen der traditionelle Stangenabend an der Vogelstange „Am Stein“ statt. Alle Bürger und Gäste des Dorfes, insbesondere aber die Jungschützen, sind eingeladen. Es wird der Nachfolger für das amtierende Jungschützenkönigspaar

Christof Grosser und Sandra Wahle ermittelt. Anschließend wird der Stangenabend-König unter allen Schützenbrüdern ausgeschossen. Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt. Neue Mitglieder sind zum Stangenabend willkommen.

Sommerferienbetreuung für Kinder im Alter von zwei bis elf Jahren Brilon. Während der Sommerferien werden Kinder im Alter von zwei bis elf Jahren werktags in der Zeit von 8 bis 16 Uhr im Familienzentrum Leuchtturm in Brilon betreut. Es wird gespielt, gebastelt und getobt. Das große Gartengrundstück mit Kletterschiff und Vogelnestschaukel stehen genauso zur Verfügung wie das Fußballfeld und der Kickerraum. Außerdem frühstücken die Kinder zusammen (bei Bedarf) und essen gemeinsam zu Mittag (wenn gewünscht). Die Schreinerwerkstatt hat ihre Tür

A Tribute to SEEED – Die Band „Music Monks“ erobert den Marktplatz beim Briloner MusikSommer Brilon. In der zweiten Woche des 16. Briloner MusikSommers ist am Donnerstag, den 18. Juli, ab 19.30 Uhr die Band „Music Monks“ am Start! Deutschlands erste SEEEDTribute-Band erobert seit Januar 2010 Deutschland im Sturm – und beantwortet damit die Frage, ob das Land auf ein solches Projekt noch gewartet hat. Die Antwort: Ja – hat es!! Egal auf welcher Bühne der Republik die Monks ihr über zweistündiges Tribute-Set abfeiern, der Veranstaltungsort verwandelt sich stets in eine waschechte Dancehall. Genau wie beim Original, stehen bei den Music Monks elf professionelle und leidenschaftliche Musiker im Line-Up. Eine fett groovende Band bildet dabei das massiv treibende Fundament für die dreiköpfige Front, die sich beim Shouten genau so wenig schenkt wie bei dreistimmigen Passagen. Die Music Monks bewegen sich bei ihren Shows musikalisch sehr nahe am Original – aber der Band geht es dabei nicht um die perfekte Kopie. Platz für Spielräume und eigene

Foto: privat Interpretation bleibt immer. Frei nach dem Motto: Trademarks? Ja! Korsett? Nein, danke. So finden neben den Blockbustern wie „Ding“, „Dickes B“, „Dancehall Cabelleros“, „Aufsteh´n“ oder „Waterpumpee“ auch so manche B-Seite und sogar der ein oder andere Stern aus Solouniversum eines Peter Fox auf der Setlist. Auf den Punkt gebracht: Reggae, Dancehall, Dub, Ska, Funk,

vom 5. August am Montag-, Mittwoch- und Donnerstag vormittag in der Zeit von 10 bis 12 Uhr geöffnet. Außerdem gibt es wieder einige besondere Ferienangebote u. a. eine Pippi-Langstrumpf-LeseNacht, ein Fußballturnier, Kochpartys für Acht- bis Zehnjährige und einiges mehr. Die genauen Zeiten für diese Angebote werden rechtzeitig bekannt gegeben.

Abschnitt der Schulstraße Einbahnstraße

Anmeldungen für die Betreuung sind ab sofort unter Tel. 02961 989501 möglich.

Krankenwagenbesichtigung für die Kinder der Kita St. Elisabeth in Brilon. Die Mitarbeiter des Deutschen Roten Kreuzes Tino Kirner und Mario Schneider besuchten die Kinder der Kita St Elisabeth. Die Kinder lernten die Handhabung des Defibrillators, der Sauerstoffmaske und der vielen anderen Materialien kennen, die man zur Versorgung der Verletzten benötigt. Auch die Halskrause, die Vakuummatratze und die gefederte Krankenliege konnten die Kinder ausprobieren. Begeistert waren die Kinder auch vom Blutdruckmessgerät, den vielen Spritzen und Infusionen. Ein besonders mutiges Kind wurde dann auch auf der Liege in den Krankenwegen transportiert. Foto: privat

Der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete Patrick Sensburg war auf Einladung der CDU Rösenbeck zu Gast in der Hütte des Rösenbecker Heimat- und Verkehrsverein. Vor ca. 40 Gästen aus Nehden, Radlinghausen und Rösenbeck hielt Sensburg einen engagierten Vortrag über aktuelle Themen aus der Bundespolitik. Bei den Themen im Hochsauerlandkreis stuft er den Lückenschluss der A46, die Obere Ruhrtalbahn und schnelles Internet mit höchster Priorität ein. In einer anschließenden Diskussion wurden Themen wie Mindestlohn, Straßenbau und EU-Politik angesprochen. Der Vorsitzende der Rösenbecker CDU, Jörg Mühlenbein wünschte Patrick Sensburg einen erfolgreichen Wahlkampf mit einem überzeugenden Wahlergebnis. Neben Sensburg nahmen auch der CDU- Fraktionsvorsitzende im Briloner Stadtrat, Eberhard Fisch, CDURatsfrau Marlene Kersting aus Nehden und CDU-Ratsherr Holger Borkamp aus Rösenbeck teil. Foto: privat

wir brauchen Platz für neue Ware

Referinghausen. Jeder kennt den roten Fingerhut und auch das Weidenröschen. Beide wachsen an vielen Stellen im Sauerland. Doch wer weiß schon, ob es sich hier um Giftpflanzen, Heilpflanzen oder etwa um beides handelt? Die Beantwortung dieser und vieler weiterer Fragen erfolgt während der Kräuterwanderung am Mittwoch, den 17. Juli, in Referinghausen.

Die Wildkräuter- und Heilpflanzenpädagogin Birgit Grebe-Frese zeigt während der ca. zweistündigen Wanderung einige Pflanzenschätze am Wegesrand und informiert über deren Inhaltsstoffe und Verwendbarkeit in der Kräuterküche, Naturmedizin oder auch Naturkosmetik. Selbstverständlich gibt es für die Teilnehmer eine kleine Kostprobe und auch ein Rezeptblatt aus der

HKS - Kettler - Hartman - Royal Garden - Lafuma u.a.

radikal reduziert 17.07.2013

Zeltverkauf

BRILON Papestr. / Freiladestr. 02961 9753-0

Bigge. Der Abschnitt der Schulstraße, der sich zwischen Kolpingstraße und Heinrich-Sommer-Straße befindet, wurde seit Dienstag, den 16. Juli, für die kommenden Monate zur Einbahnstraße. Die Strecke kann dann nur noch in östliche Richtung befahren werden. Mit dieser Maßnahme sollen die Behinderungen für den Straßenverkehr reduziert werden, die sich durch die Erweiterung der Elisabeth-Klinik ergeben: Durch den stetigen Baufortschritt nehmen die Bewegungen mit Baufahrzeugen zu. Außerdem sind Stellflächen nötig, da zurzeit viele Gewerke zeitgleich ausgeführt werden. Die neue Regelung wird voraussichtlich bis zum Jahresende gelten. Die Stadt Olsberg bittet alle Verkehrsteilnehmerinnen und -teilnehmer um Verständnis.

Weidenröschen und Fingerhut – für die Gesundheit?

Modellwechsel - Einzelteile

im

Hip-Hop – 100 % SEEED! BWTBrilon Kultour und alle Sponsoren wünschen allen Live-Musik-Fans viel Spaß beim 16. Briloner Musiksommer! Und damit alle Besucher entspannt feiern können, ist für den Heimweg der NachtBus N4 für sie wieder unterwegs! Nähere Informationen dazu bei Brilon Kultour unter Tel. 02961 969950 oder Email kultur@brilon.de.

alles hochwertige Qualitätswaren

Stühle - Sessel - Tische - Hocker - Kissen

Wildkräuterküche. Treffpunkt zur Wanderung ist um 18 Uhr bei der Schützenhalle in Referinghausen. Anmeldung zu der Kräuterführung bei den Touristiken in Hallenberg, Medebach oder Winterberg. Die Kosten betragen für Erwachsene 5 Euro, Schüler (sieben bis 14 Jahre) 2,50 Euro, Familien (max. zwei Erwachsene) 10 Euro.

Preisbeispiele Klappsessel Geflecht statt .....149,je Stück Klappsessel Textilen statt ......39,Stapelsessel Geflecht statt .... 129,Stapelsessel Geflecht statt .... 158,Stapelsessel Geflecht statt .....149,- je Stück Stapelsessel Geflecht statt .....229,Stapelstuhl Kunststoff statt .. 39,95

50,20,-


DIE Wochenzeitung

Nr. 27 – 17. Juli 2013

R F E – IBADZ E N N S OMMER – S O E I T! Plitsch, platsch: Wasserratten marsch! Brilon/Alme/Gudenhagen/Hoppecke/Madfeld. Endlich ist wieder Freibad-Zeit! Die Sonne strahlt und mit den steigenden Temperaturen zieht es Jung und Alt ins Freie: Das Briloner Waldfreibad sowie das in Regie des FĂśrdervereins gefĂźhrte beheizte Freibad Alme sind gut gerĂźstet. Angenehme Wassertemperatur, groĂ&#x;e Liegewiesen sowie schĂśne Spiel- und SportmĂśglichkeiten sind ideal fĂźr das Sommererlebnis vor der HaustĂźr! Aber auch wenn die AuĂ&#x;entemperaturen mal nicht zum Bad im Freien einladen: Das städtische Hallenbad in Brilon und die in Regie der FĂśrdervereine gefĂźhrten Bäder in Hoppecke und Madfeld heiĂ&#x;en die Wasserratten herzlich willkommen.Diese Seite soll einen Ăœberblick Ăźber die attraktiven FreizeitmĂśglichkeiten in den Bädern der Stadt des Waldes verschaffen.

Eintritt in den Bädfedeld:rn Brilon, Gude

Waldfreibad

Gudenhagen

NFreibad Alme

nhagen,

Hoppecke und Ma Kinder 1,50 ₏ Erwachsene 2,50 ₏ ¡

Mit ca. 6.500 qm :DVVHUĂ lFKH grĂśĂ&#x;tes Waldfreibad in NRW!

Eintritt

Alme: im beheizten Freibad ₏ 0 2,0 r de Kin hsene 4,00 ₏ ¡

Erwac

hang in den Bäd ErmäĂ&#x;igungen lt. Aus

Beheiztes

ern!

Weitere AuskĂźnfte und aktuelle Wassertemperaturen unter www.brilon.de

Hallenbad Brilon

Derkere Mauer 19 ¡ 59929 Brilon ¡ Tel. 02961/987915 ĂƒJUR‰HV6FKZLPPHUEHFNHQPLWDXVJHZLHVHQHP 1LFKWVFKZLPPHUEHUHLFK Ăƒ'UHL0HWHU7XUPĂƒ(LQ0HWHU%UHWW Ăƒ:DVVHUVSLHO]HXJDXI1DFKIUDJHEHLP%DGHSHUVRQDO HUKlOWOLFK ĂƒLP6RPPHUJUR‰HVRQQLJHEOLFNJHVFK W]WH /LHJHZLHVH Ăƒ:DVVHUWHPSHUDWXUƒ ĂƒVHSDUDWH6DXQDLP.HOOHUJHVFKRVV Ă–ffnungszeitenZlKUHQGGHU6RPPHUIHULHQ 'LHQVWDJELV)UHLWDJ ²8KU)U KVFKZLPPHQ 'LHQVWDJ8KU 0LWWZRFKX)UHLWDJ8KU 6DPVWDJX6RQQWDJ8KU Ă–ffnungszeiten der SaunaLQGHQ6RPPHUIHULHQ 'LHQVWDJ8KU0LWWZRFK8KU XQG)UHLWDJ8KU

Am Hängeberg ¡ 59929 Brilon-Gudenhagen Tel. 02961/8627 Lage: ca. drei Kilometer sĂźdlich von Brilon :DVVHUĂ lFKHTPĂƒ:DVVHUWLHIHELVP *UR‰HHEHQHRGHUDP+DQJJHOHJHQH/LHJHZLHVHQ ULHVLJHV6FKZLPPEHFNHQPLWHLQHU:DVVHUĂ lFKHYRQ TPDEJHWHLOWHU1LFKWVFKZLPPHUEHUHLFK Insel mit Kinderrutsche 6WDUWEO|FNHĂƒ0HWHU6SUXQJWXUPĂƒ0HWHU%UHWW .LQGHUVSLHOSODW]PLW6RQQHQVFKXW]7LVFKWHQQLV %HDFKYROOH\EDOOIHOG 6SLHOElOOHVLQGVHOEVWPLW]XEULQJHQ

JXWVRUWLHUWHU.LRVNJUR‰] JLJH3DUNà lFKHQGLUHNWDP%DG EHKLQGHUWHQJHUHFKWHU=XJDQJ]XU:DVVHUà lFKH 8PNOHLGHQ'XVFKHQXQG7RLOHWWHQ%DGHDXIVLFKW ÖffnungszeitenZlKUHQGGHU)UHLEDGHVDLVRQ 0RQWDJ6RQQWDJ8KU8KU ]XVlW]OLFKPRQWDJVXQGPLWWZRFKVDE8KUJH|IIQHW

Hallenbad Hoppecke

FĂśrderverein ¡ Berliner Str. 12 59929 Brilon-Hoppecke ¡ Tel. 02963/482 Ăƒ6FKZLPPHUEHFNHQPLWDXVJHZLHVHQHP 1LFKWVFKZLPPHUEHUHLFK Ăƒ:DVVHUVSLHOJHUlWHDXI1DFKIUDJHEHLP %DGHSHUVRQDOHUKlOWOLFK Ăƒ6LW]JHOHJHQKHLWHQLP(LQJDQJVEHUHLFKPLW%OLFNDXIGDV 6FKZLPPEHFNHQ Ă–ffnungszeiten 0LWWZRFK 6HQLRUHQVFKZLPPHQ  )DPLOLHQEDG 'RQQHUVWDJ)U KVFKZLPPHQ  )DPLOLHQEDG )UHLWDJ )DPLOLHQEDG 6RQQWDJ )DPLOLHQEDG QXULQGHQ6RPPHUIHULHQ

8KU 8KU 8KU 8KU

8KU 8KU

FÜrderverein Freibad Alme e.V. ¡ Graf-von-Spee-Str. 6 ¡ 55929 Brilon-Alme Tel. 02964/1014 ‡JUR‰HHEHQH5DVHQOLHJHZLHVHPLW6FKDWWHQ VSHQGHQGHQ%lXPHQ ‡6FKZLPPHUEHFNHQ ‡1LFKWVFKZLPPHUEHFNHQPLW5XWVFKH ‡.LQGHUEHFNHQ ‡9ROOH\EDOOIHOG 6SLHOElOOHVLQGVHOEVWPLW]XEULQJHQ

‡JXWVRUWLHUWHU.LRVN ‡8PNOHLGHQ'XVFKHQXQG7RLOHWWHQ ‡%DGHDXIVLFKW Ă–ffnungszeiten ZlKUHQGGHU)UHLEDGHVDLVRQ 0RQWDJELV)UHLWDJ 8KU8KU 6DPVWDJXQG6RQQWDJ8KU8KU 'LHQVWDJXQG'RQQHUVWDJ )U KVFKZLPPHQ8KU

Hallenbad Madfeld

FĂśrderverein ¡ Bruchstr. 9 59929 Brilon-Madfeld ¡ Tel. 02991/599 ĂƒJUR‰HV6FKZLPPHUEHFNHQPLWDXVJHZLHVHQHP 1LFKWVFKZLPPHUEHUHLFK Ăƒ.LQGHUUXWVFKHLP1LFKWVFKZLPPHUEHUHLFK Ăƒ6SLHO]HXJ6FKZLPPĂ  JHOYRUKDQGHQ Ăƒ6DXQD6RODULHQ Ăƒ3DOPHQ5XKH]RQH Ăƒ*HWUlQNHVWHKHQLQGHU. FKHJHJHQJHULQJHV(QWJHOW EHUHLW Ă–ffnungszeiten 'LHQVWDJ )DPLOLHQEDG 'RQQHUVWDJ )DPLOLHQEDG 6DPVWDJ )DPLOLHQEDG 6RQQWDJ )DPLOLHQEDG QXULQGHQ6RPPHUIHULHQ

ZZZVFKZLPPHQLVWFRROGH

8KU

8KU 8KU 8KU

9


10 DIE Wochenzeitung

Nr. 27 – 17. Juli 2013

Abendwanderung der St. Antonius Schützenbruderschaft Oberschledorn Oberschledorn. Die St. Antonius Schützenbruderschaft Oberschledorn 1874 e. V. lädt zur Einstimmung auf das diesjährige Schützenfest alle Bürger und Gäste zu ihrer traditionellen Abendwanderung am Samstag, den 20. Juli, ein. Beginn der Wanderung für Jung und Alt ist direkt im Anschluss an die Eröffnung der Wander-Ausstellung „350 Jahre Freigrafschaft“, welche um 18.30 Uhr in der Kirche eröffnet wird. Vom Kirchplatz aus

wird die Gruppe dann zu einer etwa zweistündigen Wanderung aufbrechen. Ungefähr auf halber Strecke wird dann eine kleine Pause eingelegt, wo sich alle stärken kann. Die Wanderung endet am Feuerwehrgerätehaus, wo für das leibliche Wohl bestens gesorgt sein wird und man den Abend in gemütlicher Runde ausklingen lässt. Alle Oberschledorner, Gäste und ganz besonders die Kinder sind hierzu eingeladen.

Gemeinsam mit ihren Eltern und Erzieherinnen feierten die 28 Schulkinder der Kita St. Elisabeth das Ende ihrer Kindergartenzeit. Im Gottesdienst mit Pastor Drees in der Nikolaikirche zeigten einige Kinder im Rollenspiel: Du und ich – wir schaffen das! Wer sich auf Gott verlässt, ist nicht allein, kann alles schaffen. Bei der anschließenden Feier im Kindergarten blickten dann die Kinder mit ihren Eltern noch einmal gemeinsam auf die Kindergartenzeit und die vielen tollen Ausflüge und Aktionen zurück. Sehr zur Freude aller kleinen und großen Gäste faszinierte dann auch noch der Zauberer Uwe Schenk mit seiner Aufführung zum Abschluss des Nachmittags. Foto: privat

Regionale 2013 fördert Entwicklung Südwestfalens als Gesundheitsregion Winterberg. Netzwerke bilden, die Stärken erkennen, fördern und ausbauen – was in vielen touristischen Bereichen bereits erfolgreich funktioniert, soll jetzt auch die Kurorte in Südwestfalen nach vorne bringen. Eine Förderung in Höhe von über 500.000 Euro soll dabei helfen. Der Zuwendungsbescheid für das Projekt „Netzwerk Zukunft: Kurorte – neu profiliert“ ist erteilt. Der Auftaktveranstaltung am 11. Juli in Winterberg folgen bis 2015 verschiedene Erhebungen, Treffen, Workshops und internationale Konferenzen. Südwestfalen ist eine von sechs ernannten Gesundheitsregionen in Nordrhein-Westfalen und vereint wie kaum eine andere Region Heil- und Bewegungsangebote – sowohl auf touristischer Ebene als auch in vielen Kurorten mit unterschiedlichsten medizinischen Ausrichtungen. Dabei sind die Regionen äußerst leistungsstark. So verzeichnen Sauerland und Siegerland-Wittgenstein zusammen rund acht Millionen Übernachtungen. Heilbäder und Kurorte in Südwestfalen haben mit knapp vier Millionen Übernachtungen einen hohen Anteil daran. Allein diese Zahlen zeigen schon, wie eng Tourismus mit Heil- und Kur-Angeboten einhergehen. Dabei sind diese Orte nicht nur die Zentren des Tourismus, sondern stellen auch der regionalen Bevölkerung wichtige Angebote zum Erhalt der Gesundheit bereit, die nicht zuletzt auch großen Einfluss auf die Lebensqualität und wirtschaftlichen Erfolg in der Region haben. Bedarf ist vorhanden, die Nachfrage auch, nun gilt es die Chance zu nutzen und die Angebote zu optimieren. Doch das bedarf einer

Der Zuwendungsbescheid für das Projekt „Netzwerk Zukunft: Kurorte – neu profiliert“ ist erteilt. Foto: privat nachhaltigen Förderung. Unter der Leitung des Sauerland Tourismus e.V. und des Touristikverbands Siegerland-Wittgenstein e.V. haben zehn hochprädikatisierte Heilbäder und Kurorte das Projekt „Netzwerk Zukunft: Kurorte – neu profiliert“ entwickelt, 2010 für die Qualifizierungsphase der Regionale 2013 eingereicht – und sich im Wettbewerb der besten Ideen um die Fördertöpfe behauptet. Die Beteiligten waren sich einig, dass große Potenziale der Region weder bekannt, noch optimal ausgeschöpft sind und dass sich in Form einer funktionierenden Zusammenarbeit große Synergieeffekte erzielen lassen. Zum „Netzwerk Zukunft: Kurorte – neu profiliert“ gehören die Heilbäder und Kurorte Bad Berleburg, Bad Laasphe, Bad Sassendorf, Brilon, Olsberg, Schmallenberg und Winterberg. Alle Orte sind unterschiedlich

strukturiert, in Größe, Ausrichtung und wirtschaftlicher Stärke. Darum haben die Teilnehmer unterschiedliche Erwartungen an das Projekt. Michael Beckmann, Geschäftsführer der Winterberg Touristik und Wirtschaft GmbH (WTW) als geschäftsführender Partner der „ARGE Netzwerk Zukunft: Kurorte – neu profiliert“: „Auch für uns sind vernetzende und wirtschaftliche Aspekte wichtig. Darüber hinaus streben wir die Weiterentwicklung und Profilierung der Ortsteile unserer Ferienwelt Winterberg an. Aufbauen soll das Ganze auf den aktuellen, individuellen Anerkennungen unserer Ortsteile als Luftkurorte oder heilklimatische Kurorte. In diesen haben die Marktveränderungen der vergangenen Jahre speziell im Gesundheitstourismus zu einem Investitionsstau geführt. Diesen wollen wir mit den lokalen Akteuren in den nächsten Jahren Schritt für Schritt abbauen, “ so Beckmann weiter.

6RPPHU$NWLYLWÀWHQDP6FKOR»EHUJ Für Teamgeister und Kletterprofis gibt es in den Sommerferien jede Menge Möglichkeiten. Neben Klettern in einer Höhe von etwa 10 m stehen verschiedene Outdoor-Aktivitäten ebenfalls auf dem Programm. Vorrangig geht es um Abenteuer, Spaß und die Idee gemeinsam mit seiner Familie, Freunden oder Kollegen einen Aktivtag in landschaftlich idyllischer

Natur zu erleben. Wer Lust hat mal den Bogen zu spannen oder den Schlossberg-Schatz mit Hilfe von GPS-Geräten zu entdecken, ist am Schlossberg genau an der richtigen Adresse. Teamspirit in Verbindung mit Konstruktionsaufgaben stehen bei Firmenveranstaltungen groß im Trend. Und natürlich können Kletterfreunde ihre Grenzen austesten im Selbstsicherungs- und Teamparcours. Einen absoluten Kick bildet der Flying Fox – eine Seilrutsche von 55 m Länge. Ab 11. Juli startet unser Sommerprogramm. Dann haben die Einzelbucher gleich 1-2 Mal pro Woche die Möglichkeit, den Selbstsicherungsparcours mit Flying Fox und Giant Swing zu erleben. Um das 2-stündige Klettererlebnis mal mitzumachen, ist eine vorherige Anmeldung erforderlich. Am besten gleich das Bogenschie-

ßen dazu buchen, dann erleben Sie zwei Programmbausteine zu einem Kombi-Preis = 25 € für Kinder und 35 € für Erwachsene (Angebot nur im Juli und August gültig). Aktivtage für Einzelbucher sind freitags oder samstags je nach Verfügbarkeit, als auch auf Anfrage. Gruppen ab 10 Personen vereinbaren direkt einen individuellen Termin und treffen eine Auswahl aus dem Aktivangebot. Weitere Info unter www.aktiv-im-sauerland.de. Tel.: 02981-820336 täglich ab 10.00 Uhr Nach dem Adrenalin-Kick bietet die Schlossberg-Hütte die richtige Stärkung für die Aktiven. Neu ist unser Relax Bereich – Entspannen in bequemen Liegestühlen mit Blick ins Grüne. Da fällt das Weiterfahren oder Aufbrechen schon ganz schön schwer. Freitags, samstags und sonntags ab 11.00 Uhr werden durchgehend leckere Suppen, bunte Salatteller, knusprige Hähnchen, Vesper- und Schnitzelgerichte sowie Snacks angeboten. Unsere Gerichte sind hausgemacht und großzügig portioniert. Kleinere Portionen gerne auf Anfrage. Wochentags und nach 18.00 Uhr ist die Schloßberg-Hütte nur nach Vereinbarung geöffnet.

ANZEIGE

Am Skilift Schlossberg 59964 Medebach-Küstelberg Tel. 0 29 81 - 82 03 36 (Büro) Tel. 0 29 81 - 34 14 (Hütte) www.schlossberg-huette.de


DIE Wochenzeitung

Nr. 27 – 17. Juli 2013

MoneMaxx Aktionsverkauf, der neue Anziehungspunkt in Brilon-Hoppecke Hoppecke. Im ehemaligem Möbelhaus Osthoff hat MoneMaxx Aktionsverkauf im März diesen Jahres seine Türen geöffnet. Auf über 2500 qm finden Sie ein absolut überzeugendes Angebot an Essgruppen, Polstermöbeln, Kommoden und vieles mehr.

Die Dekoabteilung bietet immer wieder neu zu gestalten und seine Kunden jeden Tag aufs Neue zu indie aktuellsten Trends. Bei MoneMaxx ist für jeden etwas spirieren. Besonders im Bereich der Massivdabei, egal ob Jung oder Alt. holzmöbel ist MoneMaxx AktionsDurch den fast täglichen Waren- verkauf stark geworden. Hier findet der Kunde von Kernwechsel gelingt es dem Sonderpostenmarkt seine Räume immer buche massiv bis hin zur Wildeiche

alles zu Schnäppchenpreisen.

11

- Anzeige -

Vier freundliche Mitarbeiter stehen dem Kunden beratend zur Seite.

Der große Vorteil bei MoneMaxx Aktionsverkauf ist, dass Sie die Die kundenfreundlichen ÖffnungsWare direkt aus der Ausstellung mitnehmen können und Ihnen so zeiten sind montags bis freitags der lästige Aufbau zu Hause erspart jeweils von 10 bis 19 Uhr und samstags von 10 bis 16 Uhr. bleibt.


12 DIE Wochenzeitung

Nr. 27 – 17. Juli 2013

BTM – mit unserer Hilfe können sie „Clinchen“ Blechverbindungstechnik mit dem runden Punkt Brilon. Wer kennt sie nicht? Schrauben, Nieten, Schweißnähte. Irgendwie müssen die Teile ja nun zusammen kommen und bleiben. Aber Clinchen? Ja, beim Ringen oder Boxen hat man sicherlich den Begriff schon einmal gehört. Aber in der Verbindungstechnik ist er den meisten unbekannt. Im Deutschen ist der Fachbegriff „Durchsetzfügen“, aber der ist sicherlich im internationalen Bereich kaum durchsetzungsfähig und lässt daher dem eingeführten englischen Begriff „Clinchen“ den Vortritt. Clinchen ist ein mechanisches Fügeverfahren, das mittels spe-

ziellem Stempel und Matrize eine feste formschlüssige Verbindung von mindestens zwei Blechlagen erstellt. Zu sehen ist nach dem Arbeitsvorgang auf der Matrizenseite ein runder Knopf und auf der Stempelseite eine zylindrische Vertiefung. Dieser Punkt wird aus dem Material der Blechlagen erzeugt, ein zusätzlicher Werkstoff ist nicht notwendig. Unterschiedliche Metalle und Nichteisenmetalle (NE Metalle) lassen sich verbinden. Blanke, lackierte und beschichtete Oberflächen sind problemfrei zu „Clinchen“.

Maschinen- und Steuerungsbau GmbH šAedijhkaj_edkdZ8WkledCWiY^_d[d\”hZ_[ 7kjecWj_i_[hkd]led<[hj_]kd]ifhep[ii[d šC[Y^Wd_a">oZhWkb_a"Fd[kcWj_a";b[ajh_a šIj[k[hkd]i#kdZ7djh_[Xij[Y^d_a š9D9#P[hifWdkd]ij[Y^d_a šH[fWhWjkh#kdZMWhjkd]ii[hl_Y[

„Ohne die Mitarbeiter sind wir nichts“ so die Aussage von Lars Kievel. Im Hintergrund eine von drei Maschinen für den Export nach Tunesien. In der Mitte stehen Dipl.-Ing. Udo Rohwerder und Lars Kievel, beide Geschäftsführer der Firma BTM. Text und Foto: Peter Kasper

Sie suchen eine Ausbildungs- oder Praktikumsstelle als Feinwerkmechaniker/in? Bitte melden Sie sich bei der oben angegebenen Adresse.

Jetzt zu Brilon-Gas wechseln! Preisgarantie bis 31.12.2015

Neukundenbonus: 50,- € Briloner Geschenkgutschein

! fitieren s ist o r p t z un Jet sel zu h c e . W Ihr sicher d n u h einfac

www.stadtwerke-brilon.de

Wasser und Energie für die Region!

www.brilon-energie.de

Keffelker Straße 27 · 59929 Brilon Tel.: 02961 794-400 · Fax: 02961 794-408

© reinobjektiv - fotolia.com

Hinterm Gallberg 11 D-59929 Brilon Tel.: +49(0)2961/96296 Fax: +49(0)2961/962989 info@btm-maschinenbau.de www.btm-maschinenbau.de

Zu Land, Luft und See – täglich um sie herum Es ist nicht übertrieben zu sagen, dass man täglich von Gegenständen umgeben ist, bzw. diese benutzt, die über geclinchte Teile verfügen. Im Haushalt finden wir sie im Kühlschrank, Backofen, Mikrowelle, Trockner, Waschmaschine. Im Haus eventuell in der Gastherme, Öl- oder PelletsHeizanlage. Im Auto z. B. in der Motorhaube, Schiebedachvorrichtung, Türen, elektrischen Verteilern inkl. Sicherung. In der Luftfahrt und im Schiffsbau an diversen Stellen der technischen

Inneneinrichtungen u.s.w.. Überall in diesen Sektoren ist die Firma BTM – Maschinen- und Steuerungsbau GmbH aus Brilon tätig. Der Kundenkreis generiert sich aus den Bereichen Automobile, Büromöbel, elektrische Bauteile, Weißwaren (Kühlschrank, Waschmaschine usw.), Lüftungs- und Klimatechnik sowie Bauzulieferer/Bau. Hervorgegangen ist die Firma BTM aus der Firma Beule Fertigungstechnik durch Eigentümerwechsel. Die jetzigen Eigentümer sind die Geschäftsführer Lars Kievel und Udo Rohwerder sowie die BTM Europe in Erwitte. BTM ist eine US-amerikanische Gesellschaft. Die Firmenkürzel „Banding Tools Manufactory“ kann man als „Fabrik für Werkzeuge zum Biegen“ bezeichnen. Dieses war auch die Ursprungstätigkeit dieser Firma. Daraus hat sich dann das heutige Betätigungsfeld entwickelt, welches von ihr vor ca. 15 Jahren als „ClinchVerfahren“ eingeführt wurde. Die Vorgängergesellschaft von BTM Maschinen- und Steuerungsbau GmbH war bereits in praktischer Verbindung mit BTM Europe. Der Schwerpunkt der jetzigen Gesellschaft liegt in den Bereichen Konstruktion und Bau von Sondermaschinen und Vorrichtungen. Das Leistungsspektrum umfasst die Bereiche Mechanik, Hydraulik und Pneumatik, Steuerungs- und Antriebstechnik, SPS-Programmierung sowie Reparatur- und Wartungsservice. Brilon und die Welt? Für die Mitarbeiter von BTM kein Problem. Soeben noch in unmittelbarer Nachbar-

schaft tätig, schon im nächsten Einsatz bei einer Firma aus dem Sektor Luft- und Raumfahrt aus dem Sauerland. Europa, Afrika, Fernost, das alles sind die Einsatzund Einzugsgebiete für Mitarbeiter und technische Gerätschaften der Firma. Der Verkauf in mehr als dreißig Länder macht Flexibilität notwendig. Ihr Know-how gepaart mit der Fähigkeit alles aus einer Hand liefern zu können, führt letztendlich zum gewünschten Erfolg. Um den Erfolg auch in der Zukunft zu ermöglichen, gehört Ausbildung zum Programm. Leider hat sich für das Jahr 2013 kurzfristig ein junger Mann gegen den zugesagten Ausbildungsplatz entschieden und entsprechender Ersatz war nicht verfügbar. Für die 2014 beginnende dreieinhalbjährige Ausbildung zum/r Feinmechaniker/in steht wiederrum ein Ausbildungsplatz zur Verfügung. Die Herren Kievel und Rohwerder hoffen sehr diesen besetzen zu können. Ein Drittel der Firma ist sportlich aktiv Beim Besuch in der Produktionshalle fällt auf, dass der Volksbank Brilon Firmenlauf nicht unbekannt ist. Urkunden vergangener Läufe zieren die eine oder andere Arbeitsstelle. Seit dem ersten Firmenlauf war die Firma Beule und in Nachfolge die Firma BTM bei den Firmenläufen aktiv präsent. Auch in diesem Jahr werden sowohl einer der Geschäftsführer, als auch vier Mitarbeiter beim 4. Volksbank Brilon Firmenlauf starten. Der BRILONER ANZEIGER wünscht den Teilnehmern viel Erfolg.


DIE Wochenzeitung

Nr. 27 – 17. Juli 2013

13

Volksbank Bigge-Lenne übernimmt zehn DRK-Helferpatenschaften

Beim Orenberg-Cup setzte sich bei den Schülern 8 m/w Orlando Löffler vor Caspar Guntermann durch. Beide „Jung-Adler“ starten für den Ski-Club Willingen. Bei den Schülern 9 m/w siegte Janne Puk vom SCW knapp vor Mika Wunderlich (SC Rückershausen) und seinem Vereinskameraden Lukas Pasenau. Auf den Plätzen vier und fünf landeten mit Robin Kloss und Colin Stein zwei weitere Springer des SC Willingen. Die Schüler 10 m/w starteten auf der 35 Meter-Schanze. Hier ging der Sieg an Marvin Meyer (WSV Brotterode), der sich vor Cindy Haasch (WSV 07 Ruhla) und Henrike Flamme vom SC Willingen durchsetzte. Michelle Göbel vom SCW wurde Fünfte. Bei den Schülern 11 m/w siegte Pascal Steinert (SFV Rothenburg). Und auch bei den Schülerinnen 12/15 ging der Sieg an eine Weitenjägerin aus Rothenburg. Josephin Laue gewann vor den beiden Willingerinnen Emily Adler und Lea Neumeister. Mit Mia Ebert kam eine weitere Skispringerin des Veranstalters auf ihrer Hausschanze auf den vierten Platz. Im Finale landete in der Altersklasse Schüler 12/13 Nils van Doorn, Johannes Ulbricht und Moritz Ulbricht belegten die Ränge sieben, acht und elf. Bei den Schülern 14/15, die auf der großen Schanze (K 45) sprangen, holte sich Lennart Weigel vom SK Meinerzhagen souverän den Sieg. Max Rüther vom SC Willingen sprang als Dritter auf das Podest. Thomas Rüther belegte Platz sieben. Lea Wallewein (SK Meinerzhagen) hieß die Siegerin bei den Damen. Kaja Ebert vom SCW wurde Fünfte. Der frühere Willinger Uplandschüler Christian Schirrmeister (SK Oker) wurde Vierter, direkt dahinter landete Lokalmatador Julian Feldmann vom SC Willingen auf Rang fünf. Foto: privat

Winterberg/Medebach. Die Aktion „Kein kalter Kaffee“, bei der das DRK Brilon im gesamten Altkreis Brilon heißen Kaffee an die morgendlichen Berufspendler verschenkt hat und gleichzeitig auf die ehrenamtliche Arbeit des DRK aufmerksam gemacht hat, stieß allseits auf gute Resonanz. Ehrenamtliches Engagement fördert die Volksbank Bigge-Lenne schon seit Jahrzehnten. Besonders, wenn die Notfallrucksäcke, modernste Funkgeräte und Rettungstrage überreichen NiederlassungsHilfe und die Unter- leiter Michael Wirtz (2. v. re.), Kundenberaterin Anna-Lena Köster (2. v. li.) und der Leiter stützung direkt vor Marketing und Kommunikation Frank Segref (4. v. li.) von der Volksbank Bigge-Lenne Ort ankommt. Die einigen Mitglieder der Rotkreuz-Gemeinschaft Winterberg und dem Leiter der Servicestelle Foto: DRK G e n o s s e n s c h a f t s - beim DRK Brilon, Thorsten Rediger. bank sieht in der Unterstützung des Deutschen Roten der Volksbank in Winterberg, und werden. Auch Weiterbildungen, Kreuzes eine direkte und unkompli- Kundenberaterin Anna-Lena Köster Spezialausbildungen und Einsatzzierte Möglichkeit, ehrenamtliche aus Medebach fügen hinzu: „ Diese material kosten pro Jahr für einen Helfer in der Region zu fördern und Patenschaften sind eine Investition Helfer circa 150 Euro. So ist unser hat zehn Helferpatenschaften über- in die Zukunft für die gesamte Re- Werbespruch im Jubiläumsjahr entstanden: 150 Jahre Deutsches nommen. Marketingleiter Frank gion.“ Rotes Kreuz – Wir suchen 150 Segref: „Diese Hilfe zur Selbsthilfe Thorsten Rediger, Leiter der Ser- Paten, die für unsere 150 Helfer (so passt zu unseren genossenschaftlichen Zielen. Wir fühlen uns mit vicestelle beim DRK Brilon, erklärt: viele sind es tatsächlich im KreisLand und Leuten verbunden und „Die zehn Patenschaften kommen verband Brilon) eine Patenschaft in möchten durch die Übernahme in den Gemeinschaften Winterberg Höhe von 150 Euro übernehmen. von zehn Helferpatenschaften beim und Medebach zum Tragen. Was Mit den zehn Patenschaften durch DRK einen Beitrag leisten, die Not- bedeutet eine Patenschaft? Durch die Volksbank Bigge-Lenne sind wir fallversorgung im Raum Winterberg eine Patenschaft in Höhe von 150 dem Ziel ein großes Stück näher und Medebach zu verbessern.“ Euro kann eine Erstausbildung gekommen. Für weitere Paten sind Michael Wirtz, Niederlassungsleiter eines neuen DRK-Helfers finanziert wir natürlich dankbar.“

So macht Sommer-Shopping Spaß!

Alles muss raus!

20% 30% 50% reduziert

ausgenommen aktuelle Kollektionsware

Einzelteile bis

BRAUER

das modehaus am markt Telefon 02961 53047

70%

reduziert

BRAUER fashion-store Bahnhofstraße 15 c · 59929 Brilon Telefon 02961 9656370


14 DIE Wochenzeitung

Nr. 27 – 17. Juli 2013

6FKØW]HQIHVWLQ6LHGOLQJKDXVHQ Die St. Johannes-Schützenbruderschaft feiert vom

:LUZØQVFKHQDOOHQ6LHGOLQJKÀXVHUQXQG*ÀVWHQ HLQVRQQLJHV6FKØW]HQIHVW

SVEN Fliesenfachbetrieb Fliesen- und Natursteinverlegung Neubau/Umbau/Sanierung Sanierung von Silikonfugen

20. bis 22. Juli 2013

Grußwort des Vorstandes Liebe Schützenbrüder und Ange- fest. Dass dieses ein wirkliches Volkshörige, sehr geehrte Gäste unseres Dorfes und Mitbürger der Stadt fest, ein Fest der Freude und Begegnung auch mit unseren Winterberg! Nachbarvereinen wird, ist unser Am Samstag, den 20. Juli, Sonn- ganzes Bestreben. Allen Schützen, Musikern und tag, den 21. Juli, und Montag, den 22. Juli, feiert die St. Johan- Besuchern wünschen wir schöne nes-Schützenbruderschaft unter und harmonische Stunden in under Leitung des 1. Brudermeis- serer wunderschönen Schützenters Mathias Pieper ihr Schützen- halle.

Lassen Sie auch bei diesem Schützenfest echten Schützengeist lebendig werden, getreu unserem Motto „Für Glaube, Sitte und Heimat“ sollen unsere drei Schützenfesttage reich an guter Stimmung, Eintracht und Frohsinn sein. Der Vorstand der St. JohannesSchützenbruderschaft 1876 Siedlinghausen

Bödefelderstr. 8 · 59955 Winterberg Mobil: 0175 5923620 · Telefax: 02983 8337 Email: info@skoenig-fliesen.de · www.skoenig-fliesen.de

in Wir bilden Sie aus! allen Klassen

(01 71) 7 76 69 88

Kraftfahrerweiterbildung

&

Assinghausen Siedlinghausen

Wir wünschen allen Siedlinghausern und Gästen ein harmonisches Schützenfest! Rüdiger Willecke

Schmiedemeister und staatlich geprüfter Restaurator im Schmiedehandwerk Installations- und Heizungsbaumeister EWS-Schweißfachmann

Kunstschmiede & Bauschlosserei Heizung · Sanitär Kundendienst Mobiles Sandstrahlen (Stein – Metall – Holz) Wir wünschen allen Einwohnern und Gästen frohe und gesellige Stunden beim Schützenfest in Siedlinghausen! 59955 Winterberg-Siedlinghausen · Weberstraße 2 · Telefon 02983 478 · Telefax 969512 www.kunstschmiede-willecke.de

Groß war die Freude, als Martin Brings den stolzen Aar von der Stange holte. Foto: www.winterberg-totallokal.de

Wir wünschen dem Königspaar Martin & Diana und allen Siedlinghäusern und Gästen sonnige und harmonische Schützenfesttage!


DIE Wochenzeitung

Nr. 27 â&#x20AC;&#x201C; 17. Juli 2013

15

6FKĂ&#x2DC;W]HQIHVWLQ6LHGOLQJKDXVHQ Die St. Johannes-SchĂźtzenbruderschaft feiert vom

20. bis 22. Juli 2013

Allen Siedlinghäusern und Gästen wĂźnschen wir schĂśne und sonnige SchĂźtzenfesttage! Markus Biene AllenbergstraĂ&#x;e 32 ¡ 59955 Winterberg Tel.: 02983 / 217 55 www.gartenbau-biene.de

acRQhLVFKH eKDnUP eQLJrHmXin T G Q 6RQ fonischerWWDJH tele 6FKĂ&#x2DC;W]HQIHV  g Vereinbarun ,   

&# n.de ,   #$)$in!"fo%@* volmer-ďŹ&#x201A;iese !#(#+%'(#+% (+%!(# Telefon: 0 29 83/9749779 ¡ 59955 Wtbg.-!#(&# Telefon: 01 70/7 71 90 82 ¡ 59929 Brilon--&#

Das amtierende KĂśnigspaar Martin und Diana Brings. Foto: www.winterberg-totallokal.de

PALETTENBAU BAUMANN GMBH Hinterm Gallberg 29 ¡ 59929 Brilon Tel. 0 29 61/89 41 + 46 77 + 46 00 Fax 0 29 61/5 06 03

Allen Siedlinghäusern wßnschen wir ein harmonisches Schßtzenfest!

3CHĂ&#x161;NEÂŹ 3CHĂ TZENFESTTAGE

Martin und Diana freuen sich mit ihrem Hofstaat auf tolle SchĂźtzenfesttage. Foto: Ulrich Brings

Mo. 10 - 18 Uhr Di., Mi., Do. 9 - 18 Uhr 1. Do. im Monat bis 21 Uhr Fr. 9 - 19 Uhr 3AMSTAGÂŹÂŹ ÂŹÂŹ5HR

ÂŹ7INTERBERGÂŹsÂŹ5NTEREÂŹ0FORTEÂŹ


16 DIE Wochenzeitung

Nr. 27 â&#x20AC;&#x201C; 17. Juli 2013

6FKĂ&#x2DC;W]HQIHVWLQ6LHGOLQJKDXVHQ Die St. Johannes-SchĂźtzenbruderschaft feiert vom

9LHO6SDÂťZĂ&#x2DC;QVFKW,KUH$Q]HLJHQEHUDWHULQ

Telefon: 02961 9776-25 0163 4857015 E-Mail: swegener@briloner-anzeiger.de

SchĂźtzenfestangebote WPNCJT+VMJ H

1,09

4DIXFJOFHVMBTDI

H

0,68

(SJMMTUFBL

H

0,79

(SJMMCBVDI

H

0,59

HS#SBUXVSTU(BVDIPT H

0,99

#SBUFOBVGTDIOJUU

H

1,98

)PMM(PVEB'FUUJ5SH

0,68

Wir wĂźnschen allen ein schĂśnes und harmonisches SchĂźtzenfest!

Hochfest der St. Johannes-SchĂźtzenbruderschaft beginnt erstmals mit festlichem Gottesdienst Getreu unserem Motto â&#x20AC;&#x17E;FĂźr Glaube, Sitte und Heimatâ&#x20AC;&#x153;, beginnt das diesjähriges SchĂźtzenfest am Samstagnachmittag mit dem festlichen Gottesdienst. Bereits um 16.30 Uhr wird an der Kirche angetreten, um den KĂśnig abzuholen. Um 17 Uhr zieht dann der Festzug mit der Festkapelle zum Gottesdienst in die Pfarrkirche ein. Am Samstagabend werden die 25-jährige JubelkĂśnigin Rosemarie Spiller, das 50-jährige JubelkĂśnigspaar GĂźnter und Ursula Kräling und der 65-jährige JubelkĂśnig Bernhard Meister ganz besonders geehrt. Am Sonntag, nach dem Hauptfestzug, werden langjährige SchĂźtzenbrĂźder fĂźr ihre Treue zur Bruderschaft geehrt. Der Vorstand der St. JohannesSchĂźtzenbruderschaft wĂźnscht allen Mitgliedern und deren AngehĂśrigen sowie den verehrten Festgästen recht frohe Festtage. Er bittet alle SchĂźtzenbrĂźder an der Gefallenenehrung, an den FestzĂźgen und dem festlichen Gottesdienst am Samstagnachmittag teilzunehmen.

Stephanie Wegener

3JOEFSSPVMBEFO

20. bis 22. Juli 2013

halten wir FĂźr Ihre Sommerparty l an fĂźr Sie eine groĂ&#x;e Auswah llplatten Gri ige fert , ten litä ezia Grillsp und Beilagen bereit! Sonderpreise! FĂźr Clubs und Vereine

4DIĂ U[FOGFTU.POUBHHFTDIMPTTFO

t)BVTNBDIFS8VSTUVOE4DIJOLFO t)BVTNBDIFS(SJMM4QF[JBMJUĂ&#x160;UFO t)FJÂ&#x2022;FÄ&#x2021;  FLFt1BSUZ4FSWJDF )PDITBVFSMBOETUSBÂ&#x2022;Ft8UCH4JFEMJOHIBVTFO 5FMFGPO

Das 25-jährige JubelkĂśnigspaar Hubertus sen. (â&#x20AC; ) und Rosemarie Spiller. Fotos: Wilfried Kräling

Wir schaffen Lebensqualität! Viel SpaĂ&#x; beim Feiern!

KFZ-Betrieb Suriano Winterberg-Siedlinghausen

Tel. 0 29 83 / 969.599

KUNSTOFF-FENSTER mit 3-fach Verglasung

SchĂźtzenfe

SpaĂ&#x;!

Am Iberg 9, 59955 Winterberg Telefon 02983 21 56 8

www.luetteken.com

www.werbstatt.info

s t Viel Siedlingha usen

Am Meisterstein 12 59955 Winterberg Tel.: 02983-97000 Fax: 02983-970032

U Finanz- und Lohnbuchhaltung U Jahresabschlßsse U Sämtliche Steuererklärungen U Betriebswirtschaftliche Beratung zu Firmengrßndungen U Investitions- und Sanierungsberatung

:LUZĂ&#x2DC;QVFKHQGHP.Ă&#x2019;QLJVSDDU0DUWLQ 'LDQDDOOHQ 6LHGOLQJKĂ&#x20AC;XVHUQXQG*Ă&#x20AC;VWHQVFKĂ&#x2019;QH6FKĂ&#x2DC;W]HQIHVWWDJH

20 Jahre TEUTENBERG

20% Jubiläumsrabatt Silbach, Bergfreiheit 27 59955 Winterberg s.teutenberg@gmx.de www.hauselemente.de 0170 8138426

Viel SpaĂ&#x; beim SchĂźtzenfest!


17

DIE Wochenzeitung

Nr. 27 – 17. Juli 2013

6FKØW]HQIHVWLQ6LHGOLQJKDXVHQ Die St. Johannes-Schützenbruderschaft feiert vom

20. bis 22. Juli 2013

DIETMAR BURMANN DIRK KREUTZMANN

ann Burmann Kreutzm erbetrieb Fliesenleger - Meist 9LHO6SD»EHLP6FKØW]HQIHVW

An der Brey 20 · 59939 Olsberg Telefon 0 29 83/96 99 808, Fax 96 99 809, Mobil: 01 70/28 22 æsæ1 71/3 15 56 08 info@bk-fliesen.de · www.bk-fliesen.de

Fassadengestaltung Wärmedämmung Malerarbeiten

Bodenbeläge Innenausbau Innen- und Außenputz

Viel Spaß beim Schützenfest in Siedlinghausen!

Das 50-jährige Jubelkönigspaar Günter und Ursula Kräling.

Pu tz

ar

be i

te

n

Fotos: Wilfried Kräling Senge-Platten-Straße 8 59955 Winterberg Tel. 02983 974390 Fax 974391 Mobil 0175 4335334 markus.klauke.gmbh@t-online.de

Mitgliedsbetrieb der Handwerkerkooperation

Team Compact … Handwerk mit Ideen!

6FKÒQH 6FKØW]HQ IHVWWDJ Der Hausverwalter in Ihrer Nähe

Restaurant Kneipe Biergarten Partyservice

Festfolge

Wir wünschen schöne Schützenfesttage!

· Immobilienvermittlung · Hausverwaltung · Immobilienbewertung Mitglied im Verbund von:

Martin Brockmann 59955 Winterberg Telefon 02983 21770 info@brockmann-immobilien.de Besuchen Sie unsere neu gestaltete Internetseite:

www.brockmann-immobilien.de

Samstag, den 20. Juli 13.00 Uhr - Festbeginn mit Ständchen 16.30 Uhr - Antreten an der Kirche, Abholen des Königs 17.00 Uhr - Festlicher Gottesdienst in der Pfarrkirche unter Mitwirkung der Festkapelle, anschl. Gefallenenehrung am Krieger-Ehrenmal 20.30 Uhr - Ehrung der KönigsJubilare 21.00 Uhr - Großer Zapfenstreich, anschließend Tanz

Montag, den 22. Juli 9.30 Uhr - Antreten an der Kirche, Abholen des Königs; anschließend Vogelschießen 12.30 Uhr - Proklamation des neuen Königs und des Vizekönigs 17.30 Uhr - Antreten an den Zuglokalen, Festzug, Königstanz und Kindertanz, anschließend Festball

Die Festmusik wird ausgeführt vom Musikverein Züschen. Wie schon seit vielen Jahren begleiten der Spielmannszug AltSonntag, den 21. Juli 14.15 Uhr - Antreten an den Zug- astenberg, der Spielmannszug Züschen und die Negertalmusilokalen 14.30 Uhr - Hauptfestzug mit kanten Siedlinghausen musikaKranzniederlegung an der Pfarr- lisch das Schützenfest. kirche, Ehrungen der Mitglieder, Königstanz und Kindertanz, anschließend Festball

Patrick Simon | Sorpestraße 80 | 59955 Winterberg-Siedlinghausen

Telefon 02983 9743966 oder 0171 7698593 Öffnungszeiten: Montags-Freitags ab 17 Uhr · Samstags ab 13 Uhr Sonntags ab 11 Uhr · Dienstags Ruhetag

59955 Winterberg-Siedlinghausen · Sorpestraße 37 · Telefon 02983 8387

8QVHUHP.ÒQLJVSDDU0DUWLQXQG'LDQDVRZLH DOOHQ6LHGOLQJKÀXVHUQXQG*ÀVWHQZØQVFKHQZLU IURKHXQGKDUPRQLVFKH6WXQGHQEHLP6FKØW]HQIHVW

Foto: winterberg-totallokal.de

H


18 DIE Wochenzeitung

Nr. 27 â&#x20AC;&#x201C; 17. Juli 2013

6FKĂ&#x2DC;W]HQIHVWLQ6LHGOLQJKDXVHQ

W

ir di hal ch te t! n

Die St. Johannes-SchĂźtzenbruderschaft feiert vom

20. bis 22. Juli 2013

  

                

Das 60-jährige JubelkĂśnigspaar Fritz (â&#x20AC; ) und Hilde (â&#x20AC; ) StĂśber. Fotos: Wilfried Kräling

Viel SpaĂ&#x; beim fest! SchĂźtzen Wolfskuhle 12 ¡ 59939 Olsberg-Wulmeringhausen Telefon: 0 29 62 - 40 86 ¡ Mobil: 01 71 - 8 38 24 07

Viel SpaĂ&#x; beim SchĂźtzenfest in Siedlinghausen!

Sonnige SchĂźtzenfesttage und viel SpaĂ&#x; wĂźnscht

Hochsauerlandstr. 6 ¡ 59955 Winterberg-Siedlinghausen ¡ Tel. 02983 8227

Das 65-jährige JubelkĂśnigspaar Bernhard Meister und Clara (â&#x20AC; ) Schmidt.

25-jährige Mitgliedschaft

Ihr Partner fĂźr Versicherungen, Allen viel VergnĂźgen beim Vorsorge und VermĂśgensplanung. SchĂźtzenfest in Siedlinghausen! LVM-ServicebĂźro 7RELDV.ODXNH 6HQJH3ODWWHQ6WU :LQWHUEHUJ Telefon   LQIR#WNODXNHOYPGH

9LHO6SDÂťEHLP 6FKĂ&#x2DC;W]HQIHVW

Friedrich AltnĂśder, Ingo Becker, Wolfgang Becker, Martin Brockmann, Martin Dicke, Andreas Gierse, Andre Kalverkamp, Christian KĂśster, Meinolf Kräling, Werner Kräling, Thomas Kruk, Bernd LofďŹ ng, Udo Nagel, Ulrich Pieper, Frank Schmidt, JĂźrgen SteinrĂźcke, Klaus SteinrĂźcke und Augustus Van der Walle.

60-jährige Mitgliedschaft Ferdinand Becker, Gßnther FÜrster, Antonius Pietz und Willi Theine.

Kolpingstr. 12 Winterberg-Siedlinghausen Telefon 02983 1339 info@deimels-restaurant.de www.deimels-restaurant.de


DIE Wochenzeitung

Nr. 27 â&#x20AC;&#x201C; 17. Juli 2013

19

6FKĂ&#x2DC;W]HQIHVWLQ6LHGOLQJKDXVHQ Die St. Johannes-SchĂźtzenbruderschaft feiert vom

20. bis 22. Juli 2013

Ă&#x2013;ffnungszeiten: Mo - Fr 11.00 - 14.00 Uhr Sa 10.00 - 13.00 Uhr oder Termine nach vorheriger Absprache #HRISTINAĂŚ+OCHĂŚsĂŚ3CHLOÂ&#x201D;BERGSTRĂŚĂŚsĂŚĂŚ-EDEBACH +Ă&#x201D;STELBERG 4ELĂŚĂŚĂŚsĂŚ-OBILĂŚĂŚ

HochsauerlandstraĂ&#x;e 82a ¡ 59955 Winterberg Tel. 02983 8514 ¡ Fax 02983 969534 ¡ ingo.spiller@t-online.de

Trotz Regen strahlende Gesichter beim Festzug am SchĂźtzenfestmontag.

:LUZĂ&#x2DC;QVFKHQGHP.Ă&#x2019;QLJVSDDUGHQ-XELODUHQXQG DOOHQ6FKĂ&#x2DC;W]HQ *Ă&#x20AC;VWHQVFKĂ&#x2019;QH6FKĂ&#x2DC;W]HQIHVWWDJH

,PSUHVVLRQHQYRP6FKĂ&#x2DC;W]HQIHVW Auch in diesem Jahr wird die Festkapelle aus ZĂźschen die Stimmung auf der TanzďŹ&#x201A;äche zum Kochen bringen.

:LUZĂ&#x2DC;QVFKHQDOOHQHLQVFKĂ&#x2019;QHV6FKĂ&#x2DC;W]HQIHVW

ELEKTROTECHNIK sÂŹ%LEKTROINSTALLATIONÂŹsÂŹ0HOTOVOLTAIK sÂŹ,ICHTTECHNIKÂŹsÂŹ(AUSGERĂ&#x2039;TE Briloner StraĂ&#x;e 15 ¡ 59955 Winterberg-Siedlinghausen Telefon 02983/8260 ¡ Telefax 02983/8298 ¡ e-Mail: kiemen@t-online.de ¡ www.kiemen.de

:LUZĂ&#x2DC;QVFKHQ VFKĂ&#x2019;QH H 6FKĂ&#x2DC;W]HQIHVWWDJ

Bei GroĂ&#x; und Klein beliebt: Der Autoscooter. Fotos: www.winterberg-totallokal.de

Allen groĂ&#x;en & kleinen Siedlinghäusern viel SpaĂ&#x; beim SchĂźtzenfest!

Allen schÜne Schßtzenfesttage! Qualität fßr ein schÜneres Zuhause Bodenbeläge Wandgestaltungen Verkauf Ausfßhrung

Yvonne Kolbe, Hebamme Hebammenpraxis Rundum

K.- P. und Elke Belke Hochsauerlandstr. 7 59955 Siedlinghausen Tel. 02983-974075 www.studio-belke.de

Grimmeweg 4 59955 Winterberg-Siedlinghausen Mobil 0171 4326969 babykomm@online.de

mit n den tbÜ ete ina Tap Lam läge,und beläge ignnbe Dessig le De tue uellle Ak Akt ich !! ältl ich erh ältl uns erh uns n beibei hlgara etentie hlfßTap Wo und

Ihr Raum Ihr Stil Ihre Wohnatmosphäre Siedlinghausen

Hochsauerlandstr. 78

0 29 83 - 348 www.farbenkoester.de


20 DIE Wochenzeitung

Nr. 27 – 17. Juli 2013

Musikalische Zeitreise gegen Muskelschwund Altenbüren rüstet sich zur Oldieparty für Aktion „Benni & Co.“

Friedhelm und Claudia Guntermann sind das neue Königspaar in Hesborn. Nach einem lebhaften, spannenden und nur einstündigen Schießen, bei dem aber stolze 321 Schuss abgegeben wurden, war der Vogel durch Friedhelm Guntermann erlegt. Der 46-jährige Maurer und Jugendgruppenbetreuer des THW hatte es ernst genommen, denn zuvor fielen bei ihm bereits beide Flügel. Seine Ehefrau Claudia seht ihm als Königin zu Seite. Zu den ersten Graulanten gehörten ihre Kinder Merlin (neun Jahre) und Julian (elf Jahre). Den vorletzten Schuss gab Ewald Thiele ab und wurde damit Vizekönig. Der Reichsapfel ging an Andre Studen, das Zepter an Martin Berkenkopf und die Krone sicherte sich Mario Vogel. Text und Foto: Peter Ricke

Altenbüren. Weil nur 2.500 Jungen an der Duchenne Muskeldystrophie leiden, kommt die Forschung auch nur langsam voran. Im Juni 1996 gründete die betroffene Familie Over aus Hausen die Aktion „Benni & Co.“. Seither wurden bereits 4.000.000 Euro durch verschiedene Benefizveranstaltungen gesammelt. Um die Forschung, mit dem Ziel einer Heilung, weiter anzutreiben, startet die Katholische Kirchengemeinde Altenbüren am 27. Juli eine Oldieparty an der Steinberghütte. Ab 19.30 Uhr lassen die selbsternannten Oldies Richard Schlüter und Bernd Becker als Dj-Duo Platten, Cds und digitale Musikschmankerl kreisen. Von den Beatles, den Stones und Elvis bis Jürgen Marcus, Freddy Quinn und Uriah Heep, wird ein bunter Strauß an musikalischen Leckerbissen geschnürt. Die Idee zu diesem Event kam den beiden Hobby-Djs beim Platten sortieren. Bernd Becker, seit Jahren mit seinem Sohn Alexander ein großer Kämpfer für die Aktion „Benni & Co.“, und Richard Schlüter, 1. Vorsitzender der Katholischen

Die Organisatoren Bernd Becker und Richard Schlüter. Kirchengemeinde Altenbüren, sagen selber: „Viele Reden, wir handeln – warum nicht Gutes tun und Spaß dabei haben? Warum nicht unsere Leidenschaft zu musikalischen Antiquitäten mit vielen Leuten teilen und mit einem schönen Abend die Aktion „Benni & Co.“ weiter in der Erfolgsspur halten?“ Unterstützung findet das Dj-Duo von der Sparkasse Hochsauer-

Foto: privat

land, der Kirchengemeinde und von Richard Schlüters Kegelclub „Ärmelhoch“, dieser macht seinem Namen alle Ehre und stellt sich für die Bewirtungstätigkeiten unendgeldlich den ganzen Abend zur Verfügung. Die Organisatoren freuen sich auf viele Altenbürener und Gäste, die den Weg zu dieser musikalischen Zeitreise finden.

Bei der fünften und vorletzten Veranstaltung zum Westdeutschen ADAC Kart Cup (WAKC) auf dem Hunsrückring in Hahn war auch der Briloner Niklas Kry in der Klasse der X30 wieder am Start. Im Zeittraining fuhr er lediglich auf Platz elf. Trotz einiger Konzentrationsschwächen fuhr Kry am Ende des Tages auf Platz sieben. In der Meisterschaft liegt er auf Platz acht, damit ist ihm der Startplatz beim Bundesfinale sicher und das war das Ziel. Foto: privat

Mit einem Programm voller Erinnerungen haben die Studierenden der Fachschule für Sozialpädagogik am Berufskolleg Olsberg den Abschluss der Ausbildung zur/zum staatlich anerkannten Erzieher/in gefeiert. 53 Studierende der Fachschule für Sozialpädagogik des Berufskollegs Olsberg haben es geschafft. Nach einer zweijährigen fachtheoretischen Ausbildung stiegen die staatlich geprüften Erzieherinnen im August 2012 in das Anerkennungsjahr ein. Neben sozialpädagogischen Grundlagen und Theorien ging es in ihrer Ausbildung unter anderem um Bewegungs-, Erlebnis- und Zirkuspädagogik, Selbstverteidigung, naturwissenschaftliche Erziehung sowie um die praktische Arbeit mit Kinder- und Jugendliteratur. Bei der Verabschiedung freute sich Frau Labe (Bildungsgangleiterin) mit dem gesamten Fachkollegium vor allem darüber, dass alle Absolventen sehr gute Aussichten auf eine weitergehende Beschäftigung im sozialpädagogischen Arbeitsfeld haben und gratulierten folgenden Studierenden zur bestandenen Prüfung und zu der staatlichen Anerkennung: SP 3A Ronja Arndt, Sabine Bednorz, Larissa Berghoff, Jennifer Cichosch, Nicola Döring, Johannes Eickelmann, Tanja Fleck, Claudia Gerhardt, Sabrina Gewehr, Karina Hermes, Nadine Herr, Miriam Homrighausen, Eva Honekamp, Anne Hubrich, Marie Machate, Andrea Merke, Julia Möller, Rebecca Mütze, Lisa Niewerth, Lisa-Marie Nolte, Ramona Pack, AnnChristin Pauli, Patrick Pinsch, Marijke Rashek, Janine Rieke, Vanessa Ringler, Linda Rosenkranz, Julia Ruh, David Schwanke, Fabienne Stremme und Carina Theis. SP 3B Lukas Becker, Laura Berlinger, Andrea Elsäßer, Laura Emde, Anna Fischer, Lisa Frei, Gamze Gültekin, Wiebke Hofmann, Marcel Holzschuh, Angelika Huxol, Vanessa Kerkmann, Judith Kleinsorge, Sven Köhler, Lena Kupitz, Denise Lichau, Jessica Link, Gresa Mehaj, Benedikt Mengeringhausen, Jessica Nagel, Lars Prange, Björn Rosenkranz und Sarah Scigacz. Foto: privat

Kleinkaliberschießverein Thülen 1926 feierte Schützenfest: Bei strahlendem Sonnenschein feierte der Kleinkaliberschießverein sein Schützenfest im Eichholz, zu dem alle Vereinsmitglieder eingeladen waren. Nach langem Ringen mit dem zähen Aar konnte sich Michael Boldt gegen die zahlreichen Mitbewerber durchsetzen. Michael Boldt bewies wie schon im Jahre 2009 seine Treffsicherheit und holte sich zum zweiten Mal die Königswürde. In gemütlicher Rund klang das Fest in den Abendstunden aus. Foto: privat

Orientteppich Fachwerkstatt

service Abhol- und Liefer km kostenlos bis 100

Wir waschen und reparieren nach alter persischer Tradition wie im alten Orient. Man muss keinen neuen Teppich kaufen, man kann den Alten wie NEU machen!

vorher

nachher

· Restaurieren · Reparaturen · Fransen erneuern · Kanten erneuern · Löcher-Arbeiten · Mottenentfernung · Wasserschaden · Brandschäden

SONDERWASCHAKTION Spezielle Edelwäsche 20% Rabatt für Neukunden auf Wäsche und Reparatur bis zum 24. Juli.

20 Jahre

34431 Marsberg · Weist 4 Tel. 02992/609 02 35 · Mobil 0176/722 76 315 Öffnungszeiten: Mo - Fr 10 - 18 Uhr, Sa 10 - 15 Uhr

¤ STOP

Motten haben bei uns keine Chance

· Bio-Handwäsche · Veredeln mit Seidenglanzwäsche · Fleckenentfernung · Sandkörner ausklopfen inkl. Desinfizierung · Rückfettungsimprägnierung


DIE Wochenzeitung

Nr. 27 â&#x20AC;&#x201C; 17. Juli 2013

21

$OPHU6W6HEDVWLDQ6FKĂ&#x2DC;W]HQ feiern vom 20. bis 22. Juli 2013 GruĂ&#x;worte des KĂśnigspaares

Heizung ¡ Sanitär ¡ Solar Regenerative Energien ¡ Pellets Kundendienst ¡ Bauklempnerei

len Wir wßnschen al und Almern, Schßtzen nes, Gästen ein schÜ hßtzenfest! harmonisches Sc

UND MITARBEITER

59929 Brilon, Friedrichstr. 22

Telefon (0 29 61) 33 41

homas Hillers

T

Bau-Sanierung

ALLES AUS EINER HAND Buchenring 10 ¡ 59929 Brilon-Alme

Das amtierende KĂśnigspaar Patrick Peucker Foto: privat und Katharina Meier.

Andreas Peucker

Raumausstattermeister

Gardinen Teppiche Polsterarbeiten Sonnenschutz Insektenschutz Wir wßnschen dem KÜnigspaar, allen Almern und Gästen ein frohes Schßtzenfest! KÜnigstr. 17 ¡ 59929 Brilon Fon 0 29 61.29 25

Liebe SchĂźtzenbrĂźder, liebe Almer, unseren Eltern, die uns immer mit sehr geehrte Gäste aus nah und Rat und Tat zur Seite stehen. Allen MitbĂźrgern und SchĂźtzen, fern, die krankheitsbedingt nicht am ein unvergessliches Jahr als Euer SchĂźtzenfest teilnehmen kĂśnnen, KĂśnigspaar geht fĂźr uns leider bald wĂźnschen wir baldige Genesung. Nun freuen wir uns zusammen mit zu Ende. Darum mĂśchten wir noch einmal gemeinsam mit Euch ein allen Almern sowie den Gästen aus wunderschĂśnes SchĂźtzenfest fei- nah und fern zum Abschluss unseres Regentschaftsjahres auf ein ern. Die Tage als KĂśnigspaar sind wie harmonisches, sonniges und festim Flug vergangen. Wir mĂśchten uns freudiges SchĂźtzenfest. Mit Stolz vor allem beim VizekĂśnig Michael kĂśnnen wir sagen: Wir waren gerne Tacken recht herzlich bedanken, der Euer KĂśnigspaar. Wir hoffen auf eine zahlreiche Bemich als KĂśnig in den FestzĂźgen in FĂźrstenberg und in Petersborn- teiligung bei allen FestzĂźgen und wĂźnschen den Anwärtern â&#x20AC;&#x201C; ob Jung Gudenhagen vertreten hat. DarĂźber hinaus bedanken wir oder Alt â&#x20AC;&#x201C; ein sicheres und spanuns auch recht herzlich bei un- nendes VogelschieĂ&#x;en. MĂśge der seren Familien, allen Freunden, zielsicherste SchĂźtze die Reste des Vorstandskollegen sowie vor allem Adlers von der Stange holen. bei unserem charmanten Hofstaat, die uns im KĂśnigsjahr unterstĂźtzt Mit kĂśniglichem GruĂ&#x; haben. Ganz besonderer Dank gilt Patrick Peucker & Katharina Meier

Heinrich Kraft

0UO/LPUa;OLV2YHM[Ă&#x2021;:JOYLPULYTLPZ[LY UntereBahnhofstraĂ&#x;e 34 ¡ 59929 Brilon-Alme

Ihr Fachbetrieb fĂźr:

0UULUH\ZIH\Ă&#x2021;3HKLULPUYPJO[\UNLUĂ&#x2021;(Ya[WYH_LU .HZ[Z[p[[LUH\ZIH\\UK)Â&#x2026;YVLPUYPJO[\UNLU Wir wĂźnschen dem KĂśnigspaar, allen St. Sebastian SchĂźtzen, ihren Familien und allen Gästen frohe & sonnige Festtage!

H K ;LSLMVU    \UK  ;LSLMH_   

Tel. (0 29 64) 12 15 ¡ Mobil (01 52) 29 01 10 47

:LUZĂ&#x2DC;QVFKHQXQVHUHP6RKQ3DWULFNXQG VHLQHU.Ă&#x2019;QLJLQ.DWKDULQDVRZLHDOOHQ)HVWWHLOQHKPHUQ VWLPPXQJVYROOHXQGKDUPRQLVFKH6FKĂ&#x2DC;W]HQIHVWWDJH Dem KĂśnigspaar, dem Jubelpaar, allen SchĂźtzenbrĂźdern und Gästen wĂźnschen wir ein sonniges Fest und gesellige Stunden!

+HUPLS2VÂ?THUU¡ AkazienstraĂ&#x;e 15 ¡ 59929 Brilon-Alme Tel. (02964) 658 ¡ Fax (02964) 945452 ¡ E-Mail: shk.koss@t-online.de www.kossmann-shk.de

Wir wĂźnschen dem KĂśnigspaar, allen Almern und Gästen ein sonniges und schĂśnes SchĂźtzenfest! Brigitte SchrĂśder GmbH Untere BahnhofstraĂ&#x;e 29 59929 Brilon - Alme Telefon 02961/96 96-0 Telefax 02964/96 96-15 info@steuerparter.net


22 DIE Wochenzeitung

Nr. 27 – 17. Juli 2013

Almer St. Sebastian-6FKØW]HQ feiern vom 20. bis 22. Juli 2013

Wir wünschen der St. SebastianSchützenbruderschaft, allen Almern und allen Gästen ein sonniges und heiteres Wochenende. Matthias Kersting und Mitarbeiter

Hotel - Restaurant

EULENHOF

Untere Bahnhofstraße 3 59929 Brilon-Alme Tel. (0 2964) 2 02 - Fax 15 28

Alme. Unter der Regentschaft des Königspaares Patrick Peucker und Katharina Meier, des Vizekönigs Michael Tacken und des Jungschützenkönigs Christian Hülshoff-Böddeker feiert die St. Sebastian-Schützenbruderschaft Alme ihr diesjähriges Schützenfest vom 20. bis 22. Juli. Das Schützenfest beginnt am Samstag um 14 Uhr mit der Darbringung der Ständchen. Nach dem Antreten um 17.30 Uhr an der Gemeindehalle und dem Abholen des Königs Patrick Peucker, des Jungschützenkönigs Christian HülshoffBöddeker und des 25-jährigen Jubelkönigspaares Andreas und Susanne Rohlfing wird um 18.30 Uhr die Schützenmesse am Ehren-

mal oder ggf. witterungsbedingt in der Pfarrkirche gefeiert. Anschließend erfolgt die Jubilarehrung in der Gemeindehalle. Für seine geleistete 15-jährige Vorstandsarbeit wird Spitzenoffizier Franz-Josef Hammerschmidt am Stangenabend mit dem Orden des Sauerländer Schützenbundes für Verdienste ausgezeichnet. Dem 1. Vorsitzenden und Oberst Walter Scholz wird durch die Vertreter des Kreisschützenbundes Brilon für seine 25-jährige Vorstandstätigkeit der Orden für hervorragende Verdienste verliehen. Am Schützenfestsonntag startet um 14.30 Uhr der große Festzug nach dem Antreten beim Hauptmann mit dem Königspaar Patrick Peucker und Katharina Meier und

deren Hofstaat, Jungschützenkönig Christian Hülshoff-Böddeker sowie mit dem Musikverein Alme „Die Original Almetaler“, der Festmusik aus Harth und dem Tambourcorps Fürstenberg. Als besondere Gäste des Königspaares haben sich zum Festzug außerdem eine Abordnung der Schützenbruderschaft Helmern sowie das Tambourcorps Helmern angemeldet. Gemeinsam wird am Ehrenmal der verstorbenen Schützenbrüder und besonders aller Opfer von Krieg, Gewalt und Terror gedacht. In der Gemeindehalle folgt dann der Königstanz und um 17.30 Uhr der Kindertanz. Mit dem Tanz der ehemaligen Königinnen und Könige wird um 20 Uhr der Festball eröffnet. Am Schützenfestmontag geht es

nach dem Antreten am frühen Morgen um 8.30 Uhr an der Gemeindehalle zunächst zur Schützenmesse in die Pfarrkirche, bevor sich die Schützen beim Schützenfrühstück stärken können und dann um 11 Uhr das Vogelschießen beginnt. Nachmittags folgen die Proklamation des neuen Königspaares und des neuen Jungschützenkönigs sowie der Auszug aus der Gemeindehalle mit dem altem und neuem König. Nach dem Festzug um 19 Uhr und dem anschließenden Königstanz und Festball klingt das diesjährige Schützenfest der St. Sebastian-Schützenbruderschaft aus. Alle Infos zur St. Sebastian-Schützenbruderschaft und zum Schützenfest im Internet unter www. sebastian-schuetzen-alme.de.

Reinhard Beschorner Maler- und Lackierermeister

59929 Brilon-Alme Burgstraße 14 Telefon (0 29 64) 7 91

Maler- und Lackiererarbeiten

vom Feinsten seit 1929

Viel Spaß beim Schützenfest!

Dem Königspaar, allen Jubelpaaren, Schützen, Almern und Gästen wünschen wir gesellige und sonnige Festtage! Für Sie vor Ort in Brilon, Brakel und Bad Driburg www.sbg-berater.de

Der amtierende Jungschützenkönig Christian Hülshoff-Böddeker mit seiner Freundin Susanne Rymarczyk.

Elektro Hülshoff

ac

F

59929 Brilon-Alme Tel. (02964) 945261 elektrohuelshoff@web.de

risierte

Wir gratulieren dem Königspaar und den Jubilaren und wünschen allen frohe und gesellige Stunden!

r

Inh. Meinolf Becker

uto

st Lassen Sie sich zum Fe typgerecht frisieren. Wir beraten Sie gern.

er

a

Wir gratulieren dem Königspaar und wünschen allen Schützen und Gästen ein schönes und sonniges Schützenfest!

h h ä n dl

TISCHLEREI Wir wünschen dem Königspaar, allen Schützen und Gästen sonnige & harmonische Schützenfesttage! l iduel indiv ünschen! l e b W Mö Ihren nach

Tischlerei Hüwel

Möhnestraße 14 · 59929 BRILON Tel. (02961) 2363 · Fax (02961) 51828 E-Mail: info@huewel-brilon.de · Internet: www.huewel-brilon.de

Das 25-jährige Jubelkönigspaar Andreas und Susanne Rohlfing.

Das 40-jährige Jubelkönigspaar Gerhard und Vera Wibbeke. Fotos: privat

Inh. Silke Janßen Moosspringstraße 18 59929 Brilon-Alme Tel. (0 29 64) 4 93


23

DIE Wochenzeitung

Nr. 27 – 17. Juli 2013

Almer St. Sebastian-6FKØW]HQ feiern vom 20. bis 22. Juli 2013

Jungschützenkönig Christian Hülshoff-Böddeker und seiner Freundin Susanne Rymarczyk sowie den Jubelpaaren, auch im Namen meiner Vorstandskollegen, alles erdenklich Gute und allen Schützen mit ihren Familien ein tolles Miteinander beim diesjährigen Schützenfest 2013. Kommt zum Fest der St. Sebastian-Schützenbruderschaft und feiert gemeinsam mit der musikalischen Unterstützung des Musikvereins von der Harth, dem Tambourcorps Fürstenberg sowie am Sonntag mit den „Original Almetalern“. Zeigt eure Aktivitäten bei den Festzügen und schmückt mit euren Fahnen die Häuser, um auch nach außen die tolle Gemeinschaft der Schützen zu präsentieren. Ein besonderer Gruß gilt denjenigen, die aus gesundheitlichen, alters- oder familiären Gründen an diesem Fest nicht teilnehmen können!

Liebe Schützenbrüder, liebe Almer, sehr verehrte Gäste, nur noch wenige Tage und wir können unser traditionelles Schützenfest feiern. Wir leben in sich wandelnden Zeiten, Traditionen brechen ab, Generationen driften auseinander und es scheint manchmal, dass sich der innere Zusammenhalt auflöst. Ich möchte nicht die Dinge ansprechen, die das Schützenwesen in letzter Zeit durch unsinnige, zum Glück abgewendeter Beschlüsse (Verkleinerung des Schützenvogels) und die Durchsetzung neuer Gesetze (Nichtraucherschutzgesetz) maßgeblich beeinflusst hat. Was den Vorfahren aber Geborgenheit, Halt, Sicherheit und Stetigkeit gegeben hat, ist im Schwinden begriffen. Das Leben verändert sich rapide und in immer kürzeren Abständen. Und weil es immer unverbindlicher wird, nimmt die persönliche Verbindlichkeit im selben

Maße ab. Der Wandel der Zeit geht an niemandem vorbei; entscheidend ist aber, wie man sich auf Veränderungen einstellt und sie auffängt. Dazu wünsche ich allen Verantwortlichen auch weiterhin eine glückliche Hand. Und den Schützen ein gutes Gemüt diesen Wandel mitzutragen. Ich wünsche unserem Königspaar Patrick Peucker und Katharina Meier, dem Vizekönig Michael Tacken, dem Euer Oberst Walter Scholz

Wir wünschen dem Königspaar und allen Gästen ein schönes Schützenfest! 

Grußworte des 1. Vorsitzenden



8h_bedšJ[b[\ed0 29 61) 78 10 www.kaiser-mineraloele.de

‹9LZ[H\YPLY\UNLU ‹4€ILSTVU[HNL ‹0UKP]PK\LSSLY 0UULUH\ZIH\ em hen d r, ünsc a Wir w Königspa nd r u Alme chützen frohe S allen ilnehmern e. e Festt zenfesttag t ü h c S

Ansgar Ebers Tischlermeister

Wünnenberger Straße 19 59929 Brilon-Alme Tel. (0 29 64) 16 55 · Fax (0 29 64) 14 53

Bäckerei Linnenweber

Das 50-jährige Jubelkönigspaar Josef Elias (†) und Ria Wölfle.

Wünnenberger Str. 9 59929 Brilon-Alme Tel. 02964 945621 Mo.-Fr. 6.00-18.00 Uhr Sa. 6.00-13.00 Uhr So. 7.30-11.00 Uhr

ß und Mittags durchgehend geöffnet a p S n vielune zum st! e h c s ün gute La ützenfe Wir w Sch

9LHO6SD»FKW,KUH

ZØQV Q $Q]HLJHQEHUDWHUL

Das 60-jährige Jubelkönigspaar Kaspar und Elfriede Bunse. Fotos: privat

Fritz Becker Zimmerermeister

Stephanie Wegener

Franz-Rinsche Straße 6 59929 Brilon-Scharfenberg

Tel. 02961 9776-25 swegener@ briloner-anzeiger.de

Fabrikstraße 9 59929 Brilon-Alme

Zimmerei Dachdeckerarbeiten Innenausbau Palettenbau

Wir grüßen das Königspaar, alle Almer und Gäste!

Tel. 02961 - 3278 · Fax 2547 · Handy 01 75 - 4113406

Entdecken Sie alte Malertechniken neu!

n ö l K Ecke Montag traditionelles Spießbraten-Essen

Familie Schulte, Alme, Telefon (0 29 64) 7 64

HANS-ALFRED SCHRÖDER Malermeister · Restaurator

Wir wünschen allen Schützenbrüdern und Almern ein frohes Schützenfest.

Wir wünschen Patrick und Katharina, allen Jubilaren und Schützen, Gästen und Bekannten ein schönes Schützenfest.

Hermann-Löns-Straße 12 59929 BRILON-ALME Telefon (0 29 64) 3 64 + 4 83 Telefax (0 29 64) 96 96 15


24 DIE Wochenzeitung

Nr. 27 – 17. Juli 2013

Fahrradtour mit dem Kneippverein Brilon. Der Kneippverein Brilon bietet am 28. Juli wieder eine Radtour an. Die Tour führt durch den Briloner Stadtwald zur Dinkbuche weiter nach Kneblinghausen über die Haar nach Belecke. Zurück nach

Ein nicht alltäglicher Unterrichtstag Grundschüler aus Korbach besuchten die Briloner Geburtshilfe

Brilon geht es mit dem Fahrradbus. Anmeldung bis 23. Juli unter Tel. 02964 1065, 02961 2203 oder Brilon. Was passiert eigentlich 54206. in einem Kreißsaal? Dieser und Auch Nichtmitglieder sind willkom- anderen Fragen gingen die Mädmen. chen und Jungen der Klasse 4a der Westwallschule Korbach nach und besuchten die Wochenstation des Städtischen Krankenhauses MariaHilf Brilon, wo sicher auch das eine oder andere Kind selbst auf die Welt gekommen war. Die Oberärztin Karin Intellektuellen und Literaten, die Rein, die auch Mutter einer Schülemit Gitanes-Zigaretten und Sartre- rin der Klasse ist, und die Hebamme Bändchen in den Cafés und auf den Silke Evers vom Briloner KrankenBoulevards eine neue Zeit disku- haus hatten die Schüler eingeladen tieren. Er wandert durch die Stadt, und ihnen altersgerecht über die fängt durch die Linse seiner Kamera Entstehung menschlichen Lebens alle Winkel und Gassen ein und er- sowie den Verlauf von Schwangerlebt seinen ersten Kinofilm wie eine schaft und Geburt berichtet. Erweckung… Eines Tages stößt er Auch die gesamte Betreuung einer im Hinterzimmer eines Bistros zufäl- jungen Familie vor, während und lig auf den „Club der unverbesser- nach der Geburt wurde den Kleinen lichen Optimisten“. Hier trifft er auf erklärt und als Rollenspiel mit einer Menschen, die zu Freunden werden, Puppe nachgestellt. zu Vertrauten und Begleitern. Als er Die Kinder lernten ein CTG kennen schließlich seine erste große Liebe und durften den gynäkologischen erlebt, verändert sich alles… Stuhl ausprobieren. Besondere BeDas Buch „Le Club des Incorrigi- geisterung herrschte beim Live-4Dbles Optimistes“ ist bis zum 15. Au- Ultraschall – war es doch möglich gust in der Bibliothek ausgestellt. das ungeborene Baby beim Tanz im Infos: u.hachmann@brilon.de oder Bauch der Mama zu beobachten. Tel. 02961 794460. Ein weiteres Highlight war auch der Besuch auf der Station bei einer Mutter mit einem frisch entbundenen Baby. Wie es der Zufall wollte, war der Neugeborene ein

Medientipp des Monats Juli

„Le Club des incorrigibles Optimistes“ Brilon. In Zusammenarbeit mit der Partnerschaftsvereinigung für internationale Beziehungen Brilon und der Sparkasse Hochsauerland stellt die Stadtbibliothek Brilon in jedem Monat ein Buch, eine CD oder einen Film vor, der im Original aus Frankreich kommt. Es kann sich dabei um Übersetzungen, Originalliteratur, -musik oder -film oder um Informationen über Frankreich handeln. Für den Monat Juli hat die Stadtbibliothek Brilon den Roman „Le club des Incorrigibles Optimistes“ von Jean-Michel Guenassia ausgesucht. Der Roman spielt in den 1960er Jahren in Paris. Michel, gerade erst zwölf Jahre alt geworden, taucht ein in ein ganz neues Leben: Er entdeckt die Welt der Jugend und des Rock’n’Roll, atmet die Luft der

Die Oberärztin Karin Rein (re.) und die Hebamme Silke Evers (li.) vom Briloner Krankenhaus erklärten den Schülern die Entstehung menschlichen Lebens sowie den Verlauf von Schwangerschaft und Geburt. Foto: privat Cousin eines Schülers der Klasse. Ein paar Tage vor dem Krankenhaus-Besuch hatten die Kinder im Sachkunde-Unterricht der Schule die Themen Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett besprochen und mit vielen anschaulichen Materialien und Übungen einen Einblick in das Entstehen von menschlichem Leben bekommen. Das gute Vorwissen der Kinder wurde durch eine erlebnisreiche Unterrichtsstunde auf der geburtshilflichen Station durch eine lebens-

nahe Erfahrung erweitert. Gut gestärkt mit leckeren Obstspießen aus der KrankenhausKüche, machte sich die Klasse mit ihrer Lehrerin wieder auf den Heimweg nach Korbach. Am Ende des Tages hatten zahlreiche Kinder keinen sehnlicheren Wunsch, als den nach einem Geschwisterkind. Sollte man zum nächsten Aktionstag vielleicht Mama und Papa mit einladen? Weitere Infos: www.krankenhausbrilon.de.

Modernisierung der Straßenbeleuchtung der Stadt Brilon Neue Halbnachtschaltung garantiert Energieeffizienz

MATRATZEN-FABRIK-VERKAUF NUR IN BÜREN Matratzen

- Lattenroste - Oberbetten - Nackenkissen

Werksverkauf verkau s Saf:. MWeo.rksbi

o. M Uhr . 18 Sa 10-is .-Fr.:b Mo Mo.-F r.: 10- 18 Uh r

Brilon. Die Stadt Brilon ist seit dem 1. Januar 2012 Eigentümer der Straßenbeleuchtung. Im Stadtgebiet werden insgesamt ca. 3.200 Straßenlampen betrieben. Im Jahr 2012 wurden ca. 1.000.000 kWh/a verbraucht. Die Stromkosten beliefen sich auf ca. 220.000 Euro. Die Stadt Brilon hat durch das Ingenieurbüro switch.on, Herzebrock-Clarholz, ein Modernisierungskonzept für die Straßenbeleuchtung erstellen lassen. In der Sitzung des Ausschusses für Planen und Bauen der Stadt Brilon am 8. Februar 2012 und im Rahmen der Etatberatungen des Rates für das Haushaltsjahr 2012 wurde u. a. entschieden, im Stadtgebiet 1.085 Ansatz-, Aufsatz- und Seilleuchten mit Leuchtstofflampen, Quecksilberdampflampen und Kompaktleuchtstofflampen durch neue An- bzw. Aufsatzleuchten mit energieeffizienter LED-Technik und Leistungsreduzierung auszutauschen. Diese Umrüstung der Leuchtenköpfe sollte unter Berücksichtigung der Fördermittel des BMU (Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit) durchgeführt werden. Voraussetzung hierfür ist jedoch, dass durch die Modernisierungsmaßnahmen energieeffi-

Bauamtsleiter Johannes Nolte legte beim Austausch der Leuchte selbst mit Hand an. Foto: www.brilon-totallokal.de ziente LEDTechnik eingesetzt wird und hiermit eine Energieeinsparung von mindestens 60% verbunden ist. Gefördert wird nur der Austausch der Leuchtenköpfe, die Maststandorte werden beibehalten. Die Stadt Brilon hat mit dieser geplanten Modernisierung der Straßenbeleuchtung an dem Förderwettbewerb des BMU teilgenommen und am 30. Juli 2012 den Zuwendungsbescheid vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit des Projektträgers Jülich GmbH erhal-

ten. Der Zuwendungsbescheid gilt gemäß Bescheid bis 30. September. Das Investitionsvolumen beläuft sich auf ca. 650.000 Euro. Die Maßnahme wird gemäß Zuwendungsbescheid mit 25% der zuwendungsfähigen Ausgaben gefördert. Nach Umsetzung dieser Maßnahme ergibt sich gemäß dem Förderantrag eine Energieeinsparung von ca. 255.000 kWh/a. Der Energiebedarf sinkt damit um ca. 60% und die CO2-Minderung beträgt ca. 150 Tonnen pro Jahr.

Uhrr 14Uh Sa. 10-14 Sa.::10-

+ Top-Angebot + Top-Angebot + Top-Angebot + Top-Angebot +

n Ak31t.07io .2013 Bis

KOSTENLOS !!! ✓ Lattenrost ✓ Anlieferung ✓ Entsorgung

Persönliche und kompetente Beratung!

*

*

(*bis 50 km ab Werk) Erwerben Sie bei uns eine Matratze im Wert von mindestens 299,- € und Sie erhalten ein Lattenrost UVP 99,- € kostenlos dazu. Gültig bis 31.07.2013

Sie suchen hochwertige Kaltschaum- und Visco-Matratzen in Top Qualität zu Top-Preisen? Dann kommen Sie direkt zum Hersteller! Ohne Zwischenhandel!

33142 Büren · Westring 3 (5 Min. vom Flughafen PAD, Industriegebiet West) Telefon 02951 93942-0 · www.sitec-schlafsysteme.de

Oldtimerverein Medebach sagt Danke Medebach. Am Samstag, den 20. Juli, möchte der Oldtimerverein Medebach allen für ihren unermüdlichen Einsatz zu Gunsten des Vereins und auf dem Oldtimertreffen 2012 danken. Anders als in der Vergangenheit sorgen in diesem Jahr die heimischen Gastronomien und ein Bierwagen dafür, dass alle feiern können. Beginnen wird der Tag mit der Ausfahrt der Autoabteilung. Diese trifft sich zusammen mit den

Motorradfahrern um 10 Uhr auf dem Vereinsgelände. Die Leitung der Fahrt übernimmt Bettina Grosche, Tel. 02982 41297. Auch für Helfer, die kein eigenes Fahrzeug besitzen, besteht an diesem Tag die Möglichkeit, einmal eine Rundfahrt in einem echten Oldtimer mitzuerleben. Um 12 Uhr folgt die Ausfahrt der Traktortruppe. Hier sind die Mitfahrplätze etwas weniger komfortabel

dafür aber naturnäher. Sie können natürlich gerne mit Andreas van Dyck, Tel. 0160 94718077, abgesprochen werden. Oft findet sich auch kurzfristig ein freier Platz vor Ort. Alle Helfer, Nicht-Mitglieder wie Mitglieder, alle, die ihre Zeit für den Verein geopfert haben und die Unterstützer des diesjährigen Oldtimertreffens sind ab 16 Uhr am Vereinsheim eingeladen.


DIE Wochenzeitung

Nr. 27 – 17. Juli 2013

25

(VVKRII IHLHUW-XELOÀXPV6FKØW]HQIHVW vom 19. bis 21. Juli 2013

100-jahriges Jubiläum

Jubiläumsschützenfest in Esshoff St. Bernhardus Schützenbruderschaft feiert drei Tage mit Zelt und Kaiserschießen Esshoff. Der Vorstand der St. Bernhardus-Schützenbruderschaft Esshoff, das amtierende Königspaar Jörg und Reneé Schwindt und das Kaiserpaar Franz-Josef und Katharina Völlmecke laden vom 19. bis 21. Juli zum 100-jährigen Jubiläumsschützenfest ein. Das Fest beginnt am Freitagnachmittag um 16 Uhr mit einem Umzug durch das Dorf und anschließendem Vogelschießen aller ehemaligen Könige um die Kaiserwürde.

Im Anschluss folgen die Ehrungen und Verabschiedung des abtretenden sowie die Proklamation des neuen Kaisers. Danach folgt die Festrede von Bürgermeister und 2-fachen Schützenkönig Franz Schrewe. Um 21 Uhr beginnt der große Zapfenstreich. Die musikalische Durchführung übernimmt die Festmusik „die Scharfenberger“ und das Tambourkorps „Einigkeit Kallenhardt“. Außerdem sind alle Vereine des Stadtverbandes Brilon mit ihren

Das amtierende Köngispaar Jörg und Reneé Schwindt.

Fotos: privat



M_hm”diY^[dZ[cAd_]ifWWh kdZWbb[d=ij[d[_diY^d[i IY^”jp[d\[ij 

8h_bedšJ[b[\ed0 29 61) 78 10 mmm$aW_i[h#c_d[hWbe[b[$Z[

Abordnungen und Fahnen vertreten. Für das nötige Licht und die Sicherheit sorgt die freiwillige Feuerwehr Altenbüren. Im Anschluss folgt der Schützenball in der Schützenscheune. Der Samstag beginnt ebenfalls mit dem Antreten um 16 Uhr und anschließendem Vogelschiessen um die Königswürde. Es wurden alle Mitglieder schriftlich eingeladen den Festzug in ihrer heimischen Uniform zu Unterstützen. Es wird also ein interessanter, abwechslungsreicher und bunter Umzug. Die musikalische Gestaltung übernimmt die Festmusik „die Scharfenberger“ mit dem Tambourkorps Unitas „Die Ehemaligen“ Scharfenberg. Im Anschluss findet die Proklamation des neuen Königs und die Ehrungen der neuen Mitglieder statt. Das Schützenhochamt am Sonntag beginnt unter Mitwirkung des gemischten Chores „Altenbüren 1979“ um 9.30 Uhr. Im Anschluss besteht die Möglichkeit zum gemütlichen Frühschoppen. Um 14 Uhr beginnt der große Festumzug. Es sind die umliegenden Vorstände der Schützenvereine eingeladen mit Königspaar und Hofstaat den Festzug zu begleiten. Die musikalische Gestaltung übernimmt die Blasmusik „die Scharfenberger“, der Musikverein Altenbüren, Tambourkorps „Einigkeit Kallenhardt“ und das Tambourkorps „Freiwillige Feuerwehr Brilon“. Es gilt im ganzen Ort absolutes Halteverbot am Straßenrand. Parkplätze sind aus Richtung Altenbüren auf der Weide hinter dem Kindergarten und aus Richtung Antfeld gegenüber von Völlmecke Theo (Springs). Außerdem gilt am Sonntag eine andere Verkehrsordnung. Es kann nur aus Richtung Altenbüren eingefahren und in Richtung Grimlinghausen/Nuttlar rausgefahren werden. Diese Regelung beginnt am Sonntag um 12 Uhr und endet um 15 Uhr, damit der Busverkehr nicht gefährdet wird. Nach 15 Uhr gilt die Regelung nur noch für die Busse. Damit alle Gäste Platz haben, wird das Festzelt aus früherer Zeit wieder

an die Schützenscheune gebaut. den kann. Zum Nachlesen der Geschichte des Gegen 17.30 Uhr findet der KöVereins wurde eine Festschrift er- nigstanz statt und um 18 Uhr der stellt, die für 2 Euro erworben wer- Kindertanz.

Wir wünschen allen Esshoffern und Gästen sonnige und harmonische Schützenfesttage!

Jörg Gödde

Manfred Sack

Kornelia Scholz-Schütte

Königstraße 8, Brilon, Tel. 67 89

Königstraße 26, Brilon, Tel. 2029

Antoniusstraße 11, Brilon, Tel. 5 02 84

Getränkefachgroßhandel 59929 BRILON In der Helle/ Ludwig-Wolker-Straße Telefon (0 29 61) 23 58 Telefax (0 29 61) 80 05

ulasch€ 8,90

frischer Rinderg

Fritz Becker Zimmerermeister Franz-Rinsche Straße 6 59929 Brilon-Scharfenberg Fabrikstraße 9 59929 Brilon-Alme

Zimmerei Dachdeckerarbeiten Innenausbau Palettenbau

Wir grüßen das Königspaar, alle Esshoffer und Gäste!

Tel. 02961 - 3278 · Fax 2547 · Handy 01 75 - 4113406

Das amtierende Kaiserpaar FranzJosef und Katharina Völlmecke.

1 kg


26 DIE Wochenzeitung

Nr. 27 – 17. Juli 2013

Ausbildung bei Oventrop

Am 6. Juli endete zum letzten Mal eine neunjährige Schulzeit am Gymnasium Petrinum: 133 Schülerinnen und Schüler des

20 .

07

.1

3

sogenannten G9-Jahrganges konnten ihr Zeugnis der allgemeinen Hochschulreife aus den Händen von Schulleiter Johannes Droste in Empfang nehmen. Droste gratulierte der Abiturientia im Namen der gesamten Schule dazu, Klausuren und mündliche Prüfungen mit überdurchschnittlichem Erfolg durchlaufen zu haben: „Ein Erfolg, auf den ihr alle mit Recht stolz sein könnt.“ Reinhold Huxol für die Stadt Brilon sowie Gabi Lahme und Andreas Malinowski für die Elternschaft und den Förderverein des Petrinum übermittelten Grußworte. Die Verabschiedungsfeier erhielt durch die Big Band des Petrinums sowie ein Quintett aus Schülerinnen und Schülern des Abschlussjahrgangs einen angemessenen Rahmen - diesen hatten zuvor auch schon die Besucher des Abiturgottesdienstes in der Nikolaikirche genießen können. Auch der BRILONER ANZEIGER gratuliert den Abiturientinnen und Abiturienten zum verdienten Erfolg und wünscht ihnen für ihren weiteren Weg alles Gute. Ihr Abitur haben bestanden: Anna Angold, Laura Bange, Kristina Becker, Luca Louis Bertels, Björn Bette, Jason Philipp Blaslov, Lukas Bracht, Valerie Brandenburg, Jennifer Braune, Daniel Buck, Nils Busemann, Can Caglar, Luca Marie Canelada, Alexander Karl Ricardo Cattaneo, Alena Decker, Paulina Decker-Hibbel, Mustafa Demirezen, Carolin Demuth, Viktoria Marie Engmann, Henrik Floren, Nik Föckeler, Lea Friedewald, Marie Frigger, Carolin Fritz, Lena Gerbracht, Clarissa Theresia Gödde, Kristina Golzev, Sarah Gördes, Eva Griesenbrock, Julia Theresa Groß, Sarah Grosse-Vollmer, Laura Melina Gudat, Jannik Hachmann, Sophie Charlotte Harms, Corina Henke, Ronja Annette Henke, Jan Sebastian Hess, Daniel Hilbich, Johannes Hogrebe, Carlotta-Noelle Hohne, Alexandra Humpert, Freya Hüttemann, Marvin Jakobi, Jean Luc Kaiser, Leon Kaiser, Kristin Kappe, Judith Kemmerling, Rabea Keseberg, Christian Klink, Phillip Helmut Klossek, Mirco König, Johannes Körner, Leonie Köster, Esther Regina Kräling, Miriam Kramer, Oliver Kreutzmann, Leona Kuse, Jessica Sabine Lang, Markus Lange, Sven Lange, Katharina Lau, Katharina Lefarth, Tom Linn, Marisa Sophie Loeper, Tanja Mähler, Oliver Mast, Melanie Matuschek, Cora Mengeringhausen, Lisa-Marie Metten, Moritz Molitor, Michaela Mönig, André Morgado dos Santos, Marie Lena Muschik, Laura Niggemann, Geraldine Normann, Alissa Oppermann, Dennis Otte, Lara Panitzsch, Sergio Ricardo Parrilla, Louisa Patan, Maren Pieper, Maike Rebbert, Frank Bernhard Reermann, Claudia Rösen, Carina Ruhl, Eva Rummel, Hendrik Jan Marc Rummel, Julia Rüther, Alexander Ruzinski, Susanne Natali Rymarczyk, Ira Viktoria Sangermann, Stefan Sanow, Sarah Roswitha Sattler, Dominik Sauerwald, Eva-Maria Sauerwald, Marc Christopher Scherwing, Katharina Scheuerlein, Jessica Schirmak, Monika Schmunk, Christopher Schneider, Philip Schöne, Sarah Schröder, Peter Schüngel, Lena Sellmann, Verena Siebertz, Jonathan Speer, Julian Spratte, Teresa Sprenger, Wilhelm Antonius Stehling, Kevin Stein, Maximilian Wolfgang Stein, Alina Steinrücken, Carsten Wilhelm Strauß, Tim Stümpel, Ajandhan Thanabalasingam, Jan-Luis Thiele, Josephin Marie Thiele, Fabian Tilly, Laura Trelle, Christian Ulrich, Marcel Vogel, Theresa Maria Vorderwülbecke, Sarah Wagner, Steffen Walters, Cordula Weber, Christina Wegener, Claudia Wicik, Katrin Wiese, Anna-Lena Wojtech, Sophia Wöpe und Alexandra Wzietek. Foto: privat

e t t a rab

..... rt....

s m ln u e ä k l i i t b ar

spu

End

08

.0

7-

rt Ju o e n p t e S k r c a n w Verü i alle piel e S B n e % l l -30 Bei a Werktag 9.00-20.00 Uhr Samstag 9.00-18.00 Uhr -20% Öffnungszeiten

Gilt auch für bereits reduzierte Artikel

rg

15 J

eC r h a

o

ct a p m

in

be s l O

W I R L E B E N S P O R T U N D S P I E L

Olsberg. Im Ausbildungsjahr 2012/2013 werden 80 Auszubildende bei der Firma Oventrop an den Standorten Olsberg und Brilon ausgebildet. Vor der Industrie- und Handelskammer legten folgende Auszubildende ihre Abschlussprüfung mit Erfolg ab. Industriekaufmann: Fabian Bange aus Brilon, Markus Bönner aus Bestwig, Andreas Klüppel aus Olsberg. Industriekauffrau: Sarah Becker aus Bestwig, Corinna Brockmann und Aileen Kießler aus Winterberg. Kauffrau für Bürokommunikation Katharina Engel aus Bestwig. Industriemechaniker Tim Kreutzmann aus Olsberg. Verfahrensmechaniker Sebastian Steinrücken aus Olsberg. Auszubildende mit besonderen Leistungen in der Abschlussprüfung erhielten von der Firma eine Geldprämie.

Pluspunkt Brilon und Café Endlich Brilon/Olsberg. 20.7.: Frühstückstreff im Café Endlich Olsberg 9-11 Uhr; 22.7.: Beratung nach tel. Absprache: 23.7.: Kreativgruppe 16-18 Uhr, Off. Treff (Spielangebote) 18.20 Uhr; 24.7.: Kochen im Café Endlich Olsberg. Weitere Informationen unter Tel. 02961 743459.

Endspurt-Rabatte bei:

The North Face Jack Wolfskin Schöffel , Salomon Deuter , Vaude Icepeak , Killtec Brunotti , O`Neal Adidas-Nike-Puma uvm. Lego , Playmobil Ravensburger Sterntaler , Bruder alle Lizenzen uvm. Nur bei Compact in Olsberg Nicht bei Prospektware+Dienstleistungen+Bücher+Multi-Media


27

DIE Wochenzeitung

nt

s t - Wi n

t

-8

rn chba o Na l rein l l a a H ut m scha

010

rg

Eve

be

Stefanie Homann und Britta BürgerBialek von der Hebammen-Praxis Bauchwunder. Foto: privat

Spontan entschieden die Hebammen den Erlös aus den Eltern-

la Pa

er

Durch Sarahs Wirken im Kinderheim in Lesotho kommen die Spenden über 300 Euro im vollen Umfang dem Heim zugute.

bf

u

Sarah hatte den Hebammen des Städtischen Krankenhauses MariaHilf sowie der Hebammenpraxis „Bauchwunder“ von den finanziellen Engpässen in diesem Heim berichtet. Man benötige dringend Geld, um Gas zum Kochen und den täglichen Grundunterhalt, wie Strom und Wasser zu bezahlen.

.cl

Spenden sowie den Spenden der Aktionstag-Aussteller, Kerstin Deckelburg, Fotostudio „Sabrinity“ sowie der Adler Apotheke Brilon im Rahmen des Frühlingsfestes der Hebammenpraxis „Bauchwunder“, an Sarah Hofmann zu übergeben.

www

Brilon. Im Rahmen eines freiwilligen sozialen Auslandsjahres arbeitet Sarah Hofmann aus Scharfenberg in einem Kinderheim in Lesotho (Südspitze von Afrika).

-

Spende für Kinderheim in Afrika

ah

81

Nr. 27 – 17. Juli 2013

rten.de • 02

9

KÜRMANN Landhandel

Große Auswahl an Pferdefutter Boxen-Einstreu aller Art Weidezaunartikel Pferdedecken-Service waschen – imprägnieren - reparieren

Mühlenweg 3 · Brilon Tel. 02961/2727 www.tiergarten-kuermann.de Mo.-Fr. 8-18.30 · Sa. 8-14 Uhr

27 Schülerinnen und Schüler des Berufskollegs Olsberg konnten ihre Abiturzeugnisse (Allgemeine Hochschulreife) und die Wolfgang von der Heide ist neuer Schützkönig in WilBescheinigung über die berufliche Qualifikation „Freizeitsportleiter“ aus den lingen und Nachfolger von Detlef Behle. Im voll besetzten und festlich Händen der Bildungsgangleiterin Andrea Möllers und der Klassenlehrerin Stefanie Rufeger-Saurbier entgegennehmen. Nach dem Gottesdienst ging es zur Feier in die Schützenhalle in Altenbüren. Die Reden aus Lehrer- und Schülerschaft hielten Rückschau auf drei miteinander verlebte Jahre. Es gab einiges zum Schmunzeln sowie auch ernstere Töne. Bei der Zeugnisübergabe wurde mittels eingeblendeter Fotos die Entwicklung jedes Einzelnen vom Baby bis heute gezeigt. Ihr Abitur haben bestanden: Tobias von der Heide, Max Tenkamp, Oliver Smith, Dieter Fritsche, Lukas Gimmel, Florian Becker, Andre´ Laugwitz, Christian Martin, Matthias Schachler, Andreas Voß, Nadine Tropetter, Luisa Timmermann, Juliane Pinke, Anne Heite, Carolin Stember, Alexander Ditz, Eric van Onsenoord, Maike Hilmers, Sarah Hoffmann, Vanessa Glombeck, Sophia Tillmann, Seda Kantar, Maartje van Zon, Michelle Müller, Franziska Geise und Svenja Keuker. Der BRILONER ANZEIGER gratuliert den Abiturientinnen und Abiturienten und wünscht ihnen für ihren weiteren Weg alles Gute. Foto: privat

Evangelische Gottesdienste

geschmückten Willinger Besucherzentrum erlebten die Gäste der Willinger Schützengesellschaft einen äußerst spannenden und überraschenden Wettstreit um die Königswürde, denn der hölzerne Vogel fiel schon um 14.26 Uhr nach dem 76. Schuss von der Stange. Auf der vor wenigen Wochen eingeweihten neuen Vogelstange waren es zunächst die Insignien das Ziel der Schützen. Der ehemalige Schützenkönig, Dieter Stremme sicherte sich den Apfel mit dem 37. Schuss. Weitere 42 Schuss waren nötig ehe Werner Wilke das Zepter sein eigen nennen konnten und der ehemalige Jugendkönig Alexander Arendt holte ich nach nur sieben weiteren Schüssen die Königskrone. Am Ende setzte sich aber der 51-jährige Konditormeister und Inhaber des Wirtshaus Linnenkerl mit dem 73. Schuss überraschend früh gegen seine Konkurrenten durch. Gemeinsam mit seiner Frau Claudia repräsentiert das Königspaar die Willinger Schützengesellschaft nun für ein Jahr. Erste Gratulanten waren die Söhne Jan-Christian, Tobias und Eric. Text und Foto: Sven Schütz

2.000 €

Rösenbeck. Die KFD-Rösenbeck bietet eine Fahrt zur Freilichtbühne Hallenberg zu dem Musical „Anatevka“. Die Fahrt soll am Samstag, den 24. August, um 14 Uhr ab Kirchplatz starten. Gebucht ist eine Nachmittagsvorstellung. Interessierte Mitglieder sollten sich bei Christiane Rösen oder Gabriele Schmidt möglichst schnell anmelden. Aber auch Nichtmitglieder sind herzlich Willkommen.

Inhaber Meinolf Riekes 59929 Brilon Bahnhofstr. 29 Tel. 0 29 61/60 35

In den Urlaub geht es sicher mit einem E-Klasse T-Modell! Mit 2.000 € Aktionsprämie bei Inzahlungnahme ! Ihres Gebrauchten*. .07.2013 Ihre Vorteile im Überblick:

KFD Rösenbeck fährt nach Hallenberg

Brilon GmbH

Unser Junge Sterne “Special”

n Ster e r e nd beso Juli r e D im

Sonntag, 21. Juli 10.00 Uhr Gudenhagen Gd. 18.00 Uhr Stadtkirche besond. Gd.

Jetzt bei uns: Kontaktlinsen für den Urlaub

nur bis

- besonders günstige Leasingrate - 2 Jahre Junge Sterne Garantie** - Garantieverlängerung für das 3. Jahr (bei Leasing) - Wartungsfreiheit für 6 Monate (bis 7.500 km) - 2.000 € Aktionsprämie* bei Inzahlungnahme Ihres Gebrauchten

31

________________________________________________

E 200 CDI1 T-Modell BlueEFFICIENCY

499 € ohne Leasing-Sonderzahlung! ________________________________________________

Aktion sprämie

info@witteler-automobile.de, www.witteler-automobile.de 1

Mercedes-Benz E 200 T CDI, EZ 06/2012, 23.700 km, 7-Gang-Automatik, Navigation, Intelligentes Lichtsystem, Anhängerkupplung

Gesamtkreditbetrag 33.990,00 €, Laufzeit 36 Monate, Gesamtlaufleistung 45.000 km, Gesamtbetrag 17.964,00 €, der sich aus den zu zahlenden Leasingraten zusammen setzt, mtl. Rate Leasing 499,00 €, Sollzinssatz 2,98% p.a., effektiver Jahreszins 3,03 %. Ein Leasingbeispiel der Mecedes-Benz Leasing GmbH. * Die Aktionsprämie wird zusätzlich eingerechnet bei Inzahlungnahme Ihres Gebrauchtfahrzeuges gemäß unserer Hereinnahme-Kriterien bei Kauf ausgewählter E-Klasse Jahreswagen. ** Die Garantiebedingungen finden Sie unter www.mercedes-benz.de/junge-sterne.


28 DIE Wochenzeitung

Nr. 27 â&#x20AC;&#x201C; 17. Juli 2013

Streetsoccer-Meisterschaften der Grundschulen â&#x20AC;&#x201C; GroĂ&#x;es Finale in Siedlinghausen neuer Teilnehmerrekord! Zum Finale traten dann 16 Jungen- und sieben Mädchenmannschaften an. Bei bestem Wetter lieferten sie sich rasante Duelle. Am Ende triumphierten bei den Mädchen die Grundschule Brilon vor den Grundschulen aus Eslohe und Bruchhausen. Die Jungen der Grundschule Siedlinghausen konnten ihren Heimvorteil nutzen und gewannen das Turnier vor den Grundschulen aus Oberschledorn

HSK/Siedlinghausen. Die HSKStreetsoccer-Meisterschaft ist fĂźr 2013 Geschichte. Der KreisSportBund Hochsauerlandkreis fĂźhrte sie wie auch in den letzten Jahren mit den Grundschulen des HSK durch. In acht Vorrunden im gesamten Hochsauerlandkreis konnten sich die SchĂźlerinnen und SchĂźler der vierten Klassen fĂźr das Finale qualiďŹ zieren. Die Volksbanken im Hochsauerlandkreis und das Telefonbuch â&#x20AC;&#x17E;Das Ă&#x2013;rtlicheâ&#x20AC;&#x153; unterstĂźtzten die Veranstaltung. Ă&#x153;ber 770 SchĂźlerinnen und SchĂźler nahmen daran teil. Ein

und Hoppecke. Udo Brockmann als Vertreter der Volksbanken sowie die Schulleiterin der Grundschule Siedlinghausen Annette Neumann und Sportlehrerin Reinhild LofďŹ ng Ăźberreichten die Pokale und Medaillen. Die Verantwortlichen des Kreissportbundes waren auch in diesem Jahr Ăźberaus zufrieden mit den Abläufen der Turniere und der Beteiligung der Grundschulen im HSK. In 2014 wird es natĂźrlich eine Fortsetzung geben.

Die Gewinner mit Udo Brockmann, Annette Neuman und Reinhild LofďŹ ng. Foto: privat

6FKĂ&#x2DC;W]HQIHVWLQ'Ă&#x2DC;GLQJKDXVHQ vom 20. bis 22. Juli 2013

Bei uns finden Sie Brautkleider Abendkleider KĂśniginnenkleider Hofdamenkleider SchĂźtzenzubehĂśr

Franziskusstr. 3 - 59929 Brilon Tel. 02961/989092 oder 0151/15344515

Sofort-Ă&#x201E;nderung und auf Wunsch Lieferung! Mo. - Fr. 10.00-18.30, Sa. 10.00-14.00 Uhr und nach Vereinbarung

Festmoden unter www.brilon-totallokal.de

Backwaren in handwerklicher Qualität aus der

ei ¡ Konditorei Bäcker

PETERS

DĂźdinghausen

Filiale: Oberstr. 6 Medebach

Tel. 05632 5326 ¡ baeckerei.peters@t-online.de

Ihr Servicepartner Gartengeräte ¡ Forsttechnik ¡ Reinigungstechnik Motorroller ¡ Landtechnik

Wir wĂźnschen allen ein schĂśnes SchĂźtzenfest! Paul KĂśster GmbH, Prozessionsweg 14, 59964 Medebach Telefon (02982) 9211-950, Fax (02982) 930658 e-Mail: stihldienst@paul-koester.de

KlĂźppel GmbH

UĂ&#x160; Ă&#x20AC;`Â&#x2021;Ă&#x160;Ă&#x2022;Â&#x2DC;`Ă&#x160;*yĂ&#x160;>Ă&#x192;Ă&#x152;iĂ&#x20AC;L>Ă&#x2022; UĂ&#x160; Â&#x153;Â&#x2DC;Ă&#x152;>Â&#x2C6;Â&#x2DC;iĂ&#x20AC;`Â&#x2C6;iÂ&#x2DC;Ă&#x192;Ă&#x152;Ă&#x160;ÂŁÂ&#x2021;Ă&#x17D;äĂ&#x160;Â&#x201C;Ă&#x17D; UĂ&#x160;LLĂ&#x20AC;Ă&#x2022;VÂ&#x2026;Ă&#x160;Ă&#x160;Ă&#x160;UĂ&#x160; >Ă&#x2022;Ă&#x192;Ă&#x152;Â&#x153;vvi UĂ&#x160;>Ă&#x192;VÂ&#x2026;Â&#x2C6;iÂ&#x2DC;iÂ&#x2DC;Â&#x2021;Ă&#x160;Ă&#x2022;°Ă&#x160;iĂ&#x20AC;BĂ&#x152;iĂ&#x203A;iĂ&#x20AC;Â&#x201C;Â&#x2C6;iĂ&#x152;Ă&#x2022;Â&#x2DC;}

VopeliusstraĂ&#x;e 6 ¡ 59964 Medebach Tel. 0 29 82 / 81 43 und 31 99 ¡ Fax 0 29 82 / 17 26 E-Mail: klueppel-medebach@t-online.de

9LHO6SDÂťEHLP6FKĂ&#x2DC;W]HQIHVW

Minicontainer 1-4 m3

DĂźdinghausen. Der BĂźrgerschĂźtzenverein DĂźdinghausen lädt zum SchĂźtzenfest vom 20. bis 22. Juli ein. Der Samstag beginnt nach der heiligen Messe um 17.30 Uhr mit dem Antreten aller SchĂźtzen auf dem Kirchplatz, um den Hauptmann und die Fahnen abzuholen. Nach dem Eintreffen an der SchĂźtzenhalle startet das JugendkĂśnigsschieĂ&#x;en, bei dem der Nachfolger des amtierenden JugendkĂśnigs Franz Lichte ermittelt wird. Nach der Proklamation und der Ehrung langjähriger Mitglieder erĂśffnet die Stadtkapelle Hallenberg den SchĂźtzenball. Mit dem groĂ&#x;en Festumzug startet das Programm am Sonntag um 14 Uhr. Begleitet durch die Stadtkapelle Hallenberg und dem Tambour Corps Bad WĂźnnenberg präsentiert sich das amtierende KĂśnigspaar JĂśrn und Maria KĂśnig mit ihrem Hofstaat den Einwohnern und Gästen des Dorfes. In der SchĂźtzenhalle folgen am späten Nachmittag Ehrungen langjähriger Mitglieder, gefolgt von KĂśnigstanz und anschlieĂ&#x;endem Kindertanz. Um 19 Uhr beginnt der groĂ&#x;e Festball, gegen 21 Uhr steht der Tanz der ehemaligen KĂśnigspaare auf dem Programm. Am Montagmorgen beginnt das Fest um 9 Uhr mit der SchĂźtzenmesse in der Pfarrkirche. AnschlieĂ&#x;end ďŹ ndet das SchĂźtzenfrĂźhstĂźck und ab 11 Uhr das VogelschieĂ&#x;en statt. FĂźr 13 Uhr ist die KrĂśnung des neuen und Verabschiedung des alten KĂśnigspaares geplant. Um 17.30 Uhr folgt dann der Festzug mit Abholung des neuen KĂśnigspaares mit Hofstaat. In der SchĂźtzenhalle folgt der KĂśnigs- und Kindertanz. Die Stadtkapelle Hallenberg spielt erneut zum Tanz in der SchĂźtzenhalle auf.

Das amtierende KĂśnigspaar JĂśrn und Maria KĂśnig. Foto: privat

Der Eintritt am Sonntag und Montag ist frei. Ă&#x2013;ffnungszeiten: Mo - Fr 11.00 - 14.00 Uhr Sa 10.00 - 13.00 Uhr oder Termine nach vorheriger Absprache #HRISTINAĂŚ+OCHĂŚsĂŚ3CHLOÂ&#x201D;BERGSTRĂŚĂŚsĂŚĂŚ-EDEBACH +Ă&#x201D;STELBERG 4ELĂŚĂŚĂŚsĂŚ-OBILĂŚĂŚ


DIE Wochenzeitung

Nr. 27 – 17. Juli 2013

Städtebauliche Aufwertung im Kreuziger Quartal Brilon. Die Belebung und Aktivierung des Briloner Stadtkerns ist für Brilon immens wichtig. Der Bedarf an guten Wohnungen für Alleinstehende und ältere Menschen wächst. Qualitätvolle Wohnungen in einer Architektur, die sich in die Umgebung einfügt, kennzeichnet das Projekt „Wohnen am Franziskusweg“. Erschwingliche Neubauwohnungen können als Invest oder zur Selbstnutzung gekauft werden. Die Eigennutzer und auch die Mieter können, wenn sie wollen, das neuartige Angebot des Servicewohnens in Anspruch nehmen. Dieses Angebot ist für berufstätige junge

Singles genau so interessant wie für ältere Menschen. Je nach Bedarf können auch einzelne Serviceleistungen in Anspruch genommen werden: Die Reinigung der Wohnung, das Waschen der Wäsche, die Übernahme von Besorgungen verschiedener Art, Fahrdienste sowie frisch zubereitetes Mittagessen in der eigenen Wohnung oder im sonnigen, großen Gemeinschaftsbereich sind möglich. Weitere Serviceleistungen sind auf Anfrage anbietbar. Das neuartige Angebot des Servicewohnens wird am Franziskusweg und in den Villen am Park angeboten.

29

Wohnen am Franziskusweg im Zentrum von Brilon

Kreuziger Viertel nahe der Nikolaikirche

Leseclubs der Stadtbibliothek Brilon starten Donnerstagnachmittag Brilon. Am Donnerstag, den 18. Juli, ist es wieder so weit. Nachmittags ab 14.30 Uhr startet die Ausleihe im Sommerleseclub und Leseclub junior der Stadtbibliothek Brilon. Für den Sommerleseclub hat die Stadtbibliothek Brilon wieder viele neue Kinderund Jugendbücher kaufen können. Im Leseclub junior für die Grundschüler können alle Bücher aus der Kinderbibliothek gelesen werden. Zahlreiche Anmeldungen zu den Clubs sind in der Bibliothek schon eingegangen. Anmelden können sich die Kinder und Jugendlichen aber selbstverständlich auch noch

in den Ferien. Wer es schafft, drei Bücher im Sommer zu lesen, wird auf jeden Fall mit einer Urkunde belohnt. Im Gegensatz zu den Vorjahren haben aber alle Kinder und Jugendlichen eine Gewinnchance, die mindestens ein Buch in den Ferien lesen und dazu eine Bewertungskarte, die als Los gilt, ausfüllen. Auf dem Abschlussfest nach den Sommerferien winken viele attraktive Preise. Es wird zwei getrennte Verlosungen (einmal für den Juniorclub und einmal für den Sommerleseclub) geben. Weitere Infos unter Tel. 02961 794460.

Stadt Olsberg vergibt Preis für Ehrenamt Olsberg. Kernstadt und Ortsteile in der Stadt Olsberg leben auch vom Einsatz und Gemeinschaftssinn ihrer Bürgerinnen und Bürger: Ehrenamtliches Engagement und „Muskelhypothek“ bringen viele Dinge voran, die die „öffentliche Hand“ allein nicht stemmen könnte. Das Spektrum dabei ist vielfältig – vom Sportoder Musikverein bis hin zur Dorfgemeinschaft. Die Stadt Olsberg würdigt solchen ehrenamtlichen Einsatz mit dem Preis für bürgerschaftliches Engagement, der jährlich im Rahmen des Neujahrsempfangs verliehen wird. Interessierte Bürgerinnen und Bürger können jetzt Vorschläge machen, wer ausgezeichnet werden soll. „Ehrenamtliches Engagement ist Arbeit für die Zukunft unserer Stadt und ihrer Bürger“, unterstreicht Olsbergs Bürgermeister Wolfgang Fischer. Der Preis für bürgerschaftliches Engagement ist mit insgesamt 1.000 Euro dotiert. Ausgezeichnet werden soll der Einsatz, der wichtige Impulse in die Allgemeinheit gibt. Unterhaltungs-

und Pflegearbeiten können ebenso gefördert werden wie neue Projekte – zum Beispiel an Kindergärten und Schulen, Sport- und Spielanlagen, Dorfgemeinschaftseinrichtungen oder öffentlichen Anlagen. Auf diese Weise soll der Preis beispielhaft Projekte auszeichnen, mit denen Bürgerinnen und Bürger Verantwortung für gemeinschaftliche Aufgaben übernehmen. „So wird vieles möglich, was sonst nicht zu machen wäre“, meint der Olsberger Bürgermeister – von ehrenamtlichem Engagement profitieren alle. Wolfgang Fischer lädt deshalb alle Bürgerinnen und Bürger ein, Vorschläge zum Preis für bürgerschaftliches Engagement bis spätestens Freitag, den 30. August, bei der Stadt Olsberg, Kulturarbeit und Vereine, Bigger Platz 6, 59939 Olsberg, einzureichen. Und auch, wenn nicht jedes vorgeschlagene Projekt ausgezeichnet werden könne – solcher Einsatz lohne sich trotzdem immer: „Das Ehrenamt stärkt die Gemeinschaft und macht ein großes Stück in der Kultur unseres Zusammenlebens aus.“

Neubau-Eigentumswohnungen ab 96.500 € brutto (keine Maklerprovision) Mietwohnungen Alle Wohnungen mit kleinem Garten oder Balkon nach Süden ausgerichtet.

Mit Aufzug oder eigenem Eingang im Erdgeschoss.

Auf Wunsch mit Garagenstellplatz und separatem Abstellraum.

Servicewohnen für Mieter und Eigentümer möglich. Näheres auf Anfrage.

Abendgottesdienst am Sonntag Brilon. Am Sonntag, den 21. Juli findet wieder ein besonderer Abendgottesdienst um 18 Uhr in der Ev. Stadtkirche statt. Pfarrerin Kathrin Koppe-Bäumer predigt über das bekannte Sommerlied „Geh aus, mein Herz, und suche Freud“.

Die Musik macht Fabian Prolingheuer. Der Gottesdienst endet mit einem Reisesegen für alle, die sich mit Auto, Bus und Bahn oder zu Fuß aufmachen wollen, um den Sommer und die Freien zu genießen.

Architekt und Landschaftsarchitekt: LOHMANN von ROSENBERG ARCHITEKTEN DRESDEN BRILON Verkauf/Vermietung: Villa am Park GmbH & Co. KG

02961 962922


30 DIE Wochenzeitung

Nr. 27 â&#x20AC;&#x201C; 17. Juli 2013

Marienschule feiert 85 Jahre antwortung fĂźr das Schulleben der Marienschule hatten oder haben. Gänsehautstimmung kam auf, als mit UnterstĂźtzung des Organisten â&#x20AC;&#x17E;Jesus Christ, you are my lifeâ&#x20AC;&#x153; und â&#x20AC;&#x17E;Segne du, Maria��&#x20AC;&#x153; in dem groĂ&#x;en Gotteshaus gesungen wurden. Mit dem grĂśĂ&#x;ten Schiff der RheinďŹ&#x201A;otte, auf dem schon Papst Benedikt beim Weltjugendtag gefahren war, ging es von KĂśln nach Bonn. Ein als Matrose verkleideter MitmachkĂźnstler sorgte fĂźr UnterhalFoto: privat tung während der dreistĂźndigen

Brilon. Alle fĂźnf Jahre lässt sich die Marienrealschule in Brilon etwas Besonderes einfallen, um an die Ă&#x153;bernahme ihrer Schule durch die Schwestern der christlichen Liebe im Jahr 1928 zu erinnern. In diesem Jahr machten sich SchĂźler, Lehrer, Mitarbeiter und Elternvertreter auf nach KĂśln. Im abgesperrten Dom erfuhren die SchĂźlerinnen und SchĂźler viel Interessantes Ăźber den Bau und die Bedeutung des KĂślner Domes. In einer kleinen Andacht wurde aller Menschen gedacht, die Ver- Die SchĂźler im KĂślner Dom.

Fahrt. Dieser KĂźnstler wurde von Eltern und Unternehmern aus Brilon gesponsert. In Bonn konnten sich die SchĂźler im Haus der deutschen Nachkriegsgeschichte, im Deutschen Museum oder im Beethovenhaus Ăźber deutsche Geschichte, Kunst und Musik informieren. Als ein 5. Schuljahr im Beethovenhaus die â&#x20AC;&#x17E;Ode an die Freudeâ&#x20AC;&#x153; sang, waren sogar die anwesenden japanischen Besucher sehr beeindruckt.

6FKĂ&#x2DC;W]HQIHVWLQ6FKZDOHIHOG vom 20. bis 22. Juli 2013 Samstag, den 20. Juli 14.30 Uhr Beginn des JugendkĂśnigschieĂ&#x;en am Vereinslokal Upländer Hof 17.00 Uhr FesterĂśffnung mit dem Musikverein Rhena 18.00 Uhr Antreten am Upländer Hof (Eiche) und Proklamation des JugendkĂśnigs und der FlĂźgelschĂźt-

Upländer Hof (Eiche). 10.15 Uhr GroĂ&#x;es FrĂźhschoppenkonzert in der Festhalle mit dem Musikzug Battenberg mit Ăźber 60 Musikern 13.30 Uhr Empfang der Gastvereine 14.00 Uhr Festzug, anschl. Unterhaltung, Kindertanz. Sonntag, den 21. Juli 9.30 Uhr Antreten zum Wecken am 20.00 Uhr GroĂ&#x;er Festball und Ehrungen zen; anschl. Abholen des KĂśnigspaares. 18.45 Uhr Festgottesdienst am Ehrenmal 20.00 Uhr GroĂ&#x;er KĂśnigsball in der Festhalle

Ă&#x2013;ffnungszeiten: Mo - Fr 11.00 - 14.00 Uhr Sa 10.00 - 13.00 Uhr oder Termine nach vorheriger Absprache

Montag, den 22. Juli 9.00 Uhr Antreten zum KĂśnigsschieĂ&#x;en am Upländer Hof (Eiche) 10.00 Uhr KĂśnigsschieĂ&#x;en an der Festhalle, anschl. Proklamation und gemĂźtliches Beisammensein 19.00 Uhr Abholen des neuen KĂśnigspaares, Festzug 20.00 Uhr KĂśnigsball in der Festhalle Das amtierende KĂśnigspaar Axel und Doreen Genuit.

#HRISTINAĂŚ+OCHĂŚsĂŚ3CHLOÂ&#x201D;BERGSTRĂŚĂŚsĂŚĂŚ-EDEBACH +Ă&#x201D;STELBERG 4ELĂŚĂŚĂŚsĂŚ-OBILĂŚĂŚ

6FKĂ&#x2DC;W]HQIHVWLQ'UHLVODU Dreislar. Das 110-jährige Bestehen der St. Hubertus-SchĂźtzenbruderschaft 1903 Dreislar e.V. wird beim SchĂźtzenfest vom 20. bis 22. Juli gefeiert. Das Fest beginnt am Samstag um 15.30 Uhr mit dem Antreten beim Gasthof â&#x20AC;&#x17E;Zum Burghofâ&#x20AC;&#x153;. Um 16 Uhr folgt die Auslosung der SchieĂ&#x;reihenfolge fĂźr das KaiserschieĂ&#x;en. Bei diesem Wettstreit wird der Nachfol-

ger von Bernd Kappen ermittelt. Die Proklamation des neuen Kaiserpaares wird um 19 Uhr stattďŹ nden. Im Anschluss wird der â&#x20AC;&#x17E;GroĂ&#x;e Zapfenstreichâ&#x20AC;&#x153; abgehalten. Nach dem Kaisertanz und dem Tanz der Ehemaligen KĂśnige kann ab 21 Uhr beim SchĂźtzenball gefeiert werden. Der Sonntag beginnt um 9.30 Uhr mit dem Antreten beim Gasthof

Viel Sp

st! aĂ&#x; beim SchĂźtzenfe

Foto: privat

vom 20. bis 22. Juli 2013

â&#x20AC;&#x17E;Zum Burghofâ&#x20AC;&#x153; zur Gefallenenehrung mit Kranzniederlegung am Ehrenmal und der Hl. Messe in der SchĂźtzenhalle. Um 11.30 Uhr beginnt dann der FrĂźhschoppen in der SchĂźtzenhalle. Der groĂ&#x;e Festzug setzt sich um 14 Uhr zum Abholen des amtierenden KĂśnigspaares Roland Brocke und Juliet Heuser in Bewegung. Auch das neue Kaiserpaar sowie der amtierende JungschĂźtzenkĂśnig Lukas Rabe mit seinen beiden OfďŹ zieren werden am Festzug teilnehmen. Der KĂśnigstanz ist fĂźr ca. 17 Uhr vorgesehen, anschlieĂ&#x;end Kindertanz. Ab 20 Uhr ďŹ ndet der SchĂźtzenball mit dem Musikverein Wulmeringhausen statt. Der Montag beginnt mit dem Antreten um 9 Uhr zum SchĂźtzenfrĂźhstĂźck und anschlieĂ&#x;endem VogelschieĂ&#x;en. Die Proklamation ďŹ ndet um 13 Uhr in der SchĂźtzenhalle statt. Der Festzug mit dem neuen KĂśnigspaar ist fĂźr 18 Uhr vorgesehen. Mit dem KĂśnigstanz um 19 Uhr, Kindertanz und anschlieĂ&#x;endem SchĂźtzenball klingt das Fest aus.

Das amtierende KĂśnigspaar Roland Brocke und Juliet Heuser. Foto: privat


DIE Wochenzeitung

Nr. 27 – 17. Juli 2013

31

„Erfolgsgeschichte weiterschreiben“ Caritasverband Brilon eröffnet neue Werkstatt in Winterberg Winterberg. Birgit Gamm kennt die Handgriffe aus dem Effeff. Seit genau zehn Jahren arbeitet die 34-jährige Hallenbergerin in den St. Martin Werkstätten des Caritasverbandes Brilon (CVB). Zehn Jahre war sie am Briloner Mühlenweg. Seit Anfang Juli ist sie in Winterberg. Dort spielt sich in der neuen St. Martin Werkstatt für Menschen mit Behinderung gerade der Arbeitsalltag ein. Alles ist nagelneu in Winterberg: Die Halle, der Maschinenpark, die Kantine, das Gruppen-Konzept. „Aber eigentlich ist alles fast gleich geblieben“, schmunzelt Werkstattbeschäftigte Gamm. Sie kennt die Arbeitsabläufe am Empfang und der Montage. Um die Arbeit gut zu meistern, brauchen viele Werkstattbeschäftigte Konstanten in den Abläufen. „Deshalb sind erfahrene Mitarbeiter hier in Winterberg am Start“, betont Engelbert Kraft, Fachbereichsleiter Arbeit für Menschen mit Behinderung im CVB. Die Winterberger Doppelspitze im neuen Betrieb bilden Dietmar Franke als Produktionsleiter und Martina Müller vom Sozialen Dienst. Das Duett kümmert sich darum, dass in Zukunft der 90-köpfigen Belegschaft der Beschäftigten samt dem zehnköpfigen interdisziplinären Team aus heilpädagogischen und handwerklichen Fachkräften die Arbeit gut von der Hand gehen wird. „An unseren Standorten in Brilon und Marsberg hat sich das Konzept bewährt. Deshalb wollen wir die Erfolgsgeschichte in der Winterberger Werkstatt wei-

Birgit Gamm probiert den Standbohrer in der neuen St. Martin Werkstatt in Winterberg aus. Foto: Caritasverband terschreiben“, sagt Heinz-Georg Eirund, Vorstand CVB. Dieser Schritt zur Expansion wurde auch mit Blick auf die Belegungszahlen und dem grundlegenden Anspruch auf Teilhabe am Arbeitsleben für jeden Bürger im erwerbsfähigen Alter getan. Viele Beschäftigte kommen aus dem Süden des Kreises. Sie müssen jetzt nicht mehr so weit fahren. Weniger Fahrzeit bedeutet zugleich geringere Fahrtkosten. „Ein Synergieeffekt“, bilanziert Vorstand Eirund, der sich durch die Neueröffnung auch auf die Wirtschaftswelt noch positiver auswirken soll: „Denn wir bekommen immer wieder Anfragen für Arbeitsaufträge aus dem Raum Winterberg“, berichtet Fachbereichsleiter Kraft. Der Auftrag der WfbMs ist klar formuliert: „Wir sollen die Leistungs-

und Erwerbsfähigkeit erhalten, entwickeln, erhöhen und wiedergewinnen sowie Persönlichkeitsentwicklung ermöglichen und fördern“, zitiert Fachbereichsleiter Kraft das Sozialgesetzbuch. „Wir leisten berufliche Rehabilitation und erfüllen den Integrationsauftrag“, ergänzt Martina Müller, Leiterin Sozialer Dienst in Winterberg. Unter anderem werden in der WfbM Beschäftigte, deren Fähigkeiten und Talente auf dem ersten Arbeitsmarkt anerkannt und gefragt sind, auf dem Weg in eine sogenannte Normalanstellung oder auf Außenarbeitsplätze in Betrieben begleitet. Neben dem Integrationsauftrag muss eine WfbM zugleich dem ökonomischen Regelwerk der Marktwirtschaft folgen. „Buchstäblich sozial-unternehmerische Anfor-

Kreuzung am Markt – Mehr Sicherheit im Straßenverkehr Olsberg. Mehr Sicherheit für die Verkehrsteilnehmer: An der Kreuzung am Markt in Olsberg wird in Kürze die „Rechtsabbiegerspur“ zur Ruhrstraße eingezogen. Hintergrund: Die Auswertung von Unfalldaten hat ergeben, dass es in den vergangenen Jahren an der Kreuzung vermehrt zu Unfällen gekommen ist. Die meisten Unfälle sind dabei beim Abbiegen aus der Bahnhofstraße entstanden, weiß Udo Dün-

nebacke von der Gemeinsamen Straßenverkehrsbehörde Olsberg/ Bestwig: Insbesondere Lkw, die nach links abbiegen, stoßen mit Fahrzeugen zusammen, die gleichzeitig in die Ruhrstraße abbiegen. Der Grund: Die Schwenkradien, die zur Verfügung stehen, sind vergleichsweise eng. Zusätzlich dazu gibt es Unfälle, wenn Fahrzeuge plötzlich die Spur wechseln. Deshalb haben Vertreter der Polizei, der Straßenverkehrsbehörde

und des Landesbetriebes Straßen NRW jetzt vereinbart, die „Rechtsabbiegerspur“ zur Ruhrstraße einzuziehen. Die Maßnahme soll in den nächsten Tagen umgesetzt werden. Udo Dünnebacke: „Dies ist zunächst als Versuch gedacht, um kurzfristig zu einer Entspannung der Unfallsituation beizutragen.“ Langfristig ist an dieser Stelle im Rahmen des Olsberger Zentrenkonzeptes ein Kreisverkehr geplant.

Gasteltern für Schülerin aus Partnerstadt Fruges gesucht Olsberg. Aus dem Kontakt von zwei Partnerstädten ist eine lebendige Freundschaft geworden: Eine Gruppe Jugendlicher aus dem französischen Fruges besucht vom 21. bis 28. August die Stadt Olsberg. Damit die jungen Menschen Land, Leute und Sprache kennenlernen bzw. bestehende Kenntnisse vertiefen können, werden sie in Gastfamilien untergebracht. Das

Partnerschaftskomitee sucht für eine 13-jährige Schülerin aus Fruges noch eine Gastfamilie. Da DeutschAnfängerkenntnisse vorhanden sind, sind bei den potenziellen Gasteltern Französisch-Kenntnisse zwar von Vorteil, aber keine Bedingung. Idealerweise sollte es in der Familie aber einen in etwa gleichaltrigen Jugendlichen geben, der auch am Programm des Besuchs teilnimmt.

derungen, auf die der Caritasverband mit der Erweiterung der Standorte reagiert hat“, unterstreich Vorstand Heinz-Georg Eirund. In der neuen Werkstatt in Winterberg, die als Investorenmodell für den Werkstattbetrieb neu gebaut und vom CVB angemietet wurde, werden Montage- und Verpackungsarbeiten aus der bereichsübergreifenden Produktion ausgeführt. Dazu gehören beispielsweise die Schlauchfertigung für Feuerlöscher, die Duschschlauchmontage für Sanitäranbieter sowie Montage- und Kommissionierarbeiten für die Autoindustrie. Im nächsten Jahr startet auch ein Dienstleistungsbereich in der Garten- und Landschaftspflege. Die facettenreichen Arbeitsfelder ermöglichen allen Werkstattbeschäftigten, ihre Begabungen und Fertigkeiten einzubringen. In Winterberg werden im Arbeitsbereich erstmalig die verschiedenen Hilfebedarfsgruppen, das heißt Beschäftigte mit geistigen, psychischen und schweren Mehrfachbehinderungen, gemischt. „Damit haben wir im Berufsbildungsbereich bereits gute Erfahrungen gesammelt“, betont Engelbert Kraft. Tag der offenen Tür Zum 45-jährigen Bestehen der St. Martin Werkstätten im Caritasverband Brilon werden sich am 14. September die Türen zu der neuen Werkstatt in Winterberg öffnen. Auf der Geburtstagsfeier soll an diesem Tag der offenen Tür die Werkstatt offiziell eingeweiht werden.

Sozialwerk St. Georg Winterberg Winterberg. 18.7.: Kreativgruppe 15-17 Uhr, Beratung/off. Sprechzeit 16-17 Uhr, Café Endlich 17-19 Uhr; 19.7.: Kochgruppe 11-15 Uhr; 22.7.: Computerkurs für Senioren 14-16 Uhr, Kegeln 17-19 Uhr; 24.7.: Frühstück 9-12 Uhr, Beratung/off. Sprechzeit 11-12 Uhr, Backgruppe 12-14 Uhr. Weitere Informationen unter Tel. 02981 802929 (AB) oder www.sozialwerk-st-georg.de.

Salon Göbel Der Damen und Herren Friseursalon Nordwall 33 59964 Medebach Telefon 02982 8408

:LUPDFKHQ8UODXE Wir möchten darauf hinweisen, dass wir eine Woche Sommerpause machen und deshalb am 7. August 2013 kein BRILONER ANZEIGER erscheint!

Fehler in den Sonderseiten zum Schützenfest Brilon-Wald

Das Foto zeigt das 40-jährige Jubelkönigspaar Gustav und Ingeborg Köhler. Foto: privat

Interessierte Gastgeber können sich bei Sabrina Günnemann, Tel. 02962 982-227, melden. Zudem erinnert das Partnerschaftskomitee an das Informationstreffen der Gasteltern. Es findet am Donnerstag, den 18. Juli, um 16 Uhr in der Realschule Olsberg statt. Hier gibt es wichtige Informationen zum Ablauf und Programm des Besuches.

Die Mannschaft „Damen 30“ des TC 94 Scharfenberg e.V. ist als Vorjahres-Kreismeister erfolgreich in die 2. BK Südwestfalen aufgestiegen. Auf Anhieb konnte bei den diesjährigen Meisterschaftsspielen der dritte Platz erreicht werden. Zur Mannschaft gehören (v. li.): Hildegard Aust, Anja Prange, Nadine Becker, Cornelia Knaden, Karin Elias, Andrea Neumann, Sabine Hückelheim, Kirsten Marx, Christiane Mengeringhausen, Frauke Brauer, Ulrike Hammerschmidt sowie Christine Hegel und Simone Schleich. Foto: privat

Grafschafter Straße 34 59964 Oberschledorn Ihr Ansprechpartner Volker Isenberg 02982 9214-44 holzfachmarkt@becker360.de


32 DIE Wochenzeitung

Nr. 27 – 17. Juli 2013

6W+XEHUWXV6FKØW]HQLQ1LHGHUVIHOG feiern vom 20. bis 22. Juli 2013 Niedersfeld feiert erstes von zwei Schützenfesten Q $OOHQ1LHGHUVIHOGHU XQG*ÀVWHQHLQ VFKÒQHV VRQQLJHV 6FKØW]HQIHVW Melanie Vogt · Finanz- und Lohnbuchhaltung Unterm Kreuz 39 · 59955 Winterberg-Niedersfeld Mobil 0160/97797549 · mvd.finanzbuchhaltung@googlemail.com

SB Tankstelle

Autohaus Trippen Niedersfeld

Kraftfahrzeuge · Reparaturwerkstatt Fahrzeugpflege

Wir wünschen allen schöne, sonnige Schützenfesttage!

Niedersfeld. Die Ruhr macht schon viele Jahrhunderte ihre erste Bekanntschaft in Niedersfeld und seit 125 Jahren feiern die Niedersfelder bereits ihr Schützenfest. Grund genug, in diesem Jahr ein Jubiläumsfest mit Kaiserschießen auszurichten. Doch zunächst findet vom 20. bis 22. Juli das Schützenfest der St. Hubertus Schützenbruderschaft im „Hitten-Dorf“ statt. Mehr als 25.000 Euro und abermals unzählige Arbeitsstunden wurden in den letzten vier Monaten in die Halle investiert. Herausgekommen ist dabei nicht nur ein neuer Tanzboden, sondern ein neuer Wandputz, ein neuer Eingangsbereich und weitere Verschönerungsmaßnahmen. Schützenkönigspaar Guido und Heidrun Widlitzki sind gut erprobt, denn sie sitzen nach 1998/99 schon zum zweiten Mal auf dem

Niedersfelder Thron. Gleichzeitig stellen die Niedersfelder mit den Beiden bis zum Jahr 2015 auch das amtierende Stadtschützenkönigspaar. Karl-Heinz Isken sen. (Brauns) regierte mit seiner Frau Elfriede vor 25 Jahren die Niedersfelder Schützen. Der Ehrenbrudermeister des Vereins ist darüber hinaus schon mehr als sechs Jahrzehnte aktiv im Schützenwesen und hat dafür bereits höchste Auszeichnungen erworben. Zur Einstimmung des Festes werden am Samstagnachmittag die Ständchen zum Präses Rudolf Kretzer und zum Jubelkönigspaar gebracht. Danach spielt das Blasorchester Brilon beim Hauptmann Jens Mantel, Königspaar Guido und Heidrun Widlitzki, Brudermeister Heiner Schleimer und Ortsvorsteher Heinz Schmidt. Am Abend werden nach der mu-

sikalischen Eröffnung durch das Blasorchester Brilon gegen 20.30 Uhr verdiente Schützenbrüder geehrt. Sechs Jahrzehnte halten Rudi Geilen und Josef Singelnstein den Schützen die Treue. Für 50-jährige Mitgliedschaft werden Heinz Klauke, Anton Krowarsch und Alfons Tuss ausgezeichnet. 40 Jahre im Verein sind Werner Dietrich, Anton Hoffmann, Bertram Isken, Wolfgang Kretzer, Klaus Mantel und Hans-Jürgen Tuss. Im Anschluss an die Ehrungen eröffnen die ehemaligen Majestäten unter der Führung des amtierenden Königspaares den Tanzabend. Guido und Heidrun Widlitzki freuen sich gemeinsam mit ihrem Hofstaat auf das Fest des Jahres. Im letzten Jahr schoss der bereits zum zweiten Mal amtierende Schützenkönig mit dem 665. Schuss den Vogel von der Stange.

Ruhrstraße 12 · 59955 Winterberg-Niedersfeld Telefon (0 29 85) 2 68 · Fax (0 29 85) 2 27

:LUZØQVFKHQDOOHQ1LHGHUVIHOGHUQXQG*ÀVWHQ HLQKDUPRQLVFKHV6FKØW]HQIHVW Ruhrstr. 23 · Winterberg-Niedersfeld · 0 29 85 / 90 86 76

Elektrotechnik

Hankeln

hen allen Wir wünsc ige Gästen sonn Schützen & e! ag tt es F e isch und harmon

Planung · Beratung · Ausführung · Elektroinstallation · EIB-Bustechnik

· Beleuchtungsanlagen · Blitzschutzanlagen Ruhrstraße 29 · Niedersfeld Tel. 0 29 85/2 86 · Fax 88 82

Das amtierende Königspaar Guido und Heidrun Widlitzki Foto: www.winterberg-totallokal.de mit Hofstaat.

9LHO6SD»FKW,KUH

ZØQV Q $Q]HLJHQEHUDWHUL Stephanie Wegener Tel. 02961 9776-25 swegener@ briloner-anzeiger.de

Winterberg: Hagenstraße 19 · Niedersfeld: Ruhrstraße 20 Mobil 0151 54603505 · www.fahrschule-niggemann.de

Viel Vergnügen beim Schützenfest!

Wir wünschen allen ein schönes und harmonisches Schützenfest! Für Ihr leibliches Wohl sorgen wir u.a. mit: Inh. Dirk Termath Ruhrstrasse 49 59955 WinterbergNiedersfeld Tel.: 02985/979999

Sauerbraten mit Rotkohl und Knödel

9,50 €


DIE Wochenzeitung

Nr. 27 â&#x20AC;&#x201C; 17. Juli 2013

33

6W+XEHUWXV6FKĂ&#x2DC;W]HQLQ1LHGHUVIHOG feiern vom 20. bis 22. Juli 2013 -XELOĂ&#x20AC;XPVVFKĂ&#x2DC;W]HQIHVW e-DKUH6FKĂ&#x2DC;W]HQEUXGHU VFKDIW 6W+XEHUWXV1LHGHUVIHOGq  DPXQG6HSWHPEHU  Die Blasmusik Niedersfeld, im Hintergrund das Blasorchester Brilon.

:LUZĂ&#x2DC;QVFKHQDOOHQVRQQLJHXQGKDUPRQLVFKH6FKĂ&#x2DC;W]HQIHVWWDJH

²Haustßren

Aktion bis 15.08.2013

10% -HaaufustalleĂźren!

Alu, Kunststoff, Holz

Aluminium

²Raffrollos Hubertus Klaner Am Kleehagen 11 59955 Winterberg

Telefon 02985 908383 Mobil 0171 4213300 www.klaner-bauelemente.de

Das 25-jährige JubelkÜnigspaar Karl-Heinz und Elfriede Isken. Fotos: privat

HĂźttenwirt: Ralf Geilen

Winterberg-Niedersfeld

Festverlauf Viel SpaĂ&#x; beim SchĂźtzenfest!

stik f l o r irend im t

Samstag, den 20. Juli 18.00 Uhr - Antreten an der Schßtzenhalle, Flaggenparade 19.00 Uhr - Musikalische ErÜffnung des Schßtzenfestes 20.30 Uhr - Ehrungen verdienter Schßtzenbrßder 21.00 Uhr - ErÜffnungstanz aller Majestäten Die Bigband des Blasorchesters Brilon unterhält die Festgemeinde Sonntag, den 21. Juli 9.15 Uhr - Antreten am Hotel Cramer 9.30 Uhr - Festlicher Gottesdienst in der Pfarrkirche 11.00 Uhr - Frßhschoppen in der Schßtzenhalle 14.30 Uhr - Antreten an der Schßtzenhalle, Gefallenenehrung

Ich ZĂ&#x2DC;QVFKH DOOHQ VRQQLJH 6FKĂ&#x2DC;W]HQ IHVWWDJH

17.00 Uhr - KĂśnigstanz und Kindertanz 22.00 Uhr - Tanz der Majestäten Der groĂ&#x;e Zapfenstreich ďŹ ndet in diesem Jahr erst zum JubiläumsschĂźtzenfest am 7. September an der SchĂźtzenhalle statt. Montag, den 22. Juli 9.30 Uhr - Antreten an der Kirche, Abmarsch zur Vogelstange 12.00 Uhr - Proklamation des neuen KĂśnigspaares 15.30 Uhr - Ausmarsch aus dem Stein 18.00 Uhr - Antreten an der SchĂźtzenhalle 19.00 Uhr - KĂśnigstanz und Kindertanz 22.00 Uhr - Tanz aller Majestäten, SchĂźtzenfestďŹ nale

Täglich ab 10 Uhr geÜffnet

SchÜne & frohe Schßtzenfesttage! Telefon: 0 29 85-90 89 89 ¡ Fax: 02 91-55 16 45 info@heidehuette.de ¡ www.heidehuette.de

IHRE KETTE BirkhĂślzer Lebensmittelmarkt in Assinghausen Alter Schmiedeplatz 1, Tel. 02962 3084 DISCOUNTARTIKEL

... gĂźnstig einkaufen

Nutzen Sie unsere kundenfreundlichen Ă&#x2013;ffnungszeiten!

... auch fĂźr Ihren â&#x20AC;&#x17E;ZwischendurchEinkaufâ&#x20AC;&#x153; Â&#x2DC;Ĺ?QXQJV]HLWHQ 0RQWDJ6DPVWDJ GXUFKJHKHQGJH¸Ĺ?QHW YRQELV8KU

und weitere tolle Aktionspreise im Markt

z.B. Vollmilch H- oder Frischmilch 3,5% Fett 1l -,65 â&#x201A;Ź Fettarme Milch H- oder Frischmilch 1,5% Fett 1l -,59 â&#x201A;Ź

4XDOLWlWXQG)ULVFKHVLQGEHLXQVGDV :LUVLQGSHUV¸QOLFKIžU6LHGD DXFKPLWXQVHUHQ6HUYLFHOHLVWXQJHQ

Wococheheneneueue de W Jede Je dd schch- -unun -FFlei eâ&#x20AC;&#x153; â&#x20AC;&#x17E;Merert leis â&#x20AC;&#x17E;M teâ&#x20AC;&#x153;-sta ote eb ng ur stangebote HU Wur RG W QQWDJVNXULHU om LP6R .cP FR mer UWHte w.PH wwZ r ZZ WHU XQte un

ß.ŒVH:XUVWSODWWHQ XQG3UŒVHQWN¸UEH ß3DUW\EU¸WFKHQ %DJXHWWHV ß*HWUŒQNHDXI.RPPLVVLRQ ß%ULHIPDUNHQß(&.DUWHQ]DKOXQJ ß+DQG\NDUWHQß0DQJHOZŒVFKH ß.RSLHUVHUYLFHß/LHIHUVHUYLFH ß+HUPHV3DNHWVKRS

Ihr freundlicher Kaufmann um die Ecke an der B 480


34 DIE Wochenzeitung

Nr. 27 – 17. Juli 2013

Grünen Bundestagsabgeordnete Maria KleinSchmeink aus Münster und

Bei strahlendem Sonnenschein stellten sich Antonius Heine und Marion von der Pütten als neues Königspaar der St. Hubertus Schützenbruderschaft Hoppecke am 8. Juli den vielen Zuschauern am Straßenrand im Umzug vor. Es wurde an diesem Abend noch bis spät in die Nacht gefeiert. Foto: Annika Schröder

Mitglied im Gesundheitsausschuss des Deutschen Bundestags, informierte sich über das Gesundheitswesen in Brilon. Zunächst stellten im Städtischen Krankenhaus Geschäftsführer Schulte, Pflegedienstleiter Pape und der Leiter der Unternehmens- und Projektentwicklung Siebers die Zukunftsplanungen des Hauses und die aktuellen Probleme dar. Besonders beeindruckt war Maria Klein-Schmeink von den zahlreichen Fachdisziplinen, die am und im Briloner Krankenhaus vertreten sind. Anschließend standen Besichtigung und Gespräch in einer hausärztlichen Gemeinschaftspraxis auf dem Programm. In dieser Praxis hat sich vor kurzem ein Arzt neu niedergelassen, die erste Niederlassung eines Hausarztes in Brilon seit mehr als zehn Jahren. Die Praxis konnte über die Ausweitung ihrer Sprechstundenzeiten berichten, und viel über aktuelle Erfahrungen mit bürokratischen Hürden. Zum Abschluss war das Christophorus-Haus in Gudenhagen das Ziel. Dort gab es eine Gesprächsrunde mit Geschäftsführung, Hausleitung, Patienten und Angehörigen. Alle Teilnehmer brachten ihre Erfahrungen ausführlich ein. Maria Klein-Schmeink ist in der Bundestagsfraktion der Grünen auch Sprecherin für Prävention und Patientenrechte und interessierte sich daher in allen drei Stationen ihres Besuchs besonders für diesen Themenbereich. Foto: privat

Nach zwei erfolgreichen Auftritten im Krankenhaus „Maria Hilf“ und im Kriegsblindenkurheim in Brilon führte der Jahresausflug des Madrigalchors Brilon mit Freunden und Förderern ins Lipperland. Erste Station war die Alte Hansestadt Lemgo. Bei einer ausführlichen Stadtführung erfuhren die Sängerinnen und Sänger viel über die bewegte Geschichte der Stadt und erfreuten sich an der sehr sehenswerten Bausubstanz der Altstadt. Der Besuch von Schloss Brake mit dem WeserrenaissanceMuseum stand nachmittags auf dem Programm. Dort erfuhren die Briloner viel über die kulturelle Vielfalt Nord- und Westdeutschlands im 16. und frühen 17. Jahrhundert, die auf europaweiten Handelsbeziehungen und internationalem kulturellen Austausch beruhte. Einer guten Tradition folgend, wurde die Reise abgeschlossen mit der musikalischen Mitgestaltung einer Hl. Messe, dieses Mal der Vorabendmesse in der Heilig-Kreuz-Kirche zu Detmold. In der Silbermühle im romantischen Silberbachtal endete bei Speis, Trank und Gesang der erlebnisreiche Tag. Foto: privat

Mit den 30 besten Nageldesignern aus ganz Deutschland fand in Oberhausen ein ganz besonderer Spenden-Event für die Flut- B r a n d s c h u t z e r z i e h u n g opfer in Deutschland statt. Angeboten wurden Nageldesign, Fußpflege, stand für die Thülener VorWimpernverlängerung und eine Tombola mit tollen Preisen. An diesen Tag schulkinder als wichtiges Thema sind unglaubliche 1.962,64 Euro zusammen gekommen. Dabei sind auch die 88,03 Euro, die Teresa Pitura-Schulte von Crazy Nails in ihrem Studio in der Bahnhofstrasse von ihren Kundinnen als Spenden sammeln konnte. Weiterhin wurden von Teresa Pitura-Schulte an diesem Tag auch die Spenden der Nagelstudios von Frau Martin aus Brilon und Gabriele Steinhoff aus Olsberg weitergeleitet. Foto: privat

auf dem Aktionsplan. Highlight für die Kinder, die ab Sommer in die Schule kommen, ist jedes Jahr die Übernachtung im Kindergarten. Dabei hatten sie auch die Feuerwehrwache in Thülen besucht. Nun kamen Matthias Wittler und Bernd Philipp mit dem Feuerwehrauto zum Kindergarten. Die Feuerwehrmänner hatten spannende Themen vorbereitet. Sie erarbeiteten mit den Kindern, wie man einen Notruf absetzt, warum es spezielle Kleidung für Feuerwehreinsatzkräfte gibt und welche Aufgaben die Feuerwehr wahrnimmt. Anhand von Bildmaterial wurden Einsätze der Feuerwehr deutlich beschrieben. Anschließend durften die Kinder die Feuerwehruniform selbst anziehen. Im Anschluss an diesen Besuch werden die Erzieherinnen eine Projektwoche zum Thema Feuerwehr mit den Vorschulkindern durchführen. Dazu wurde von der Feuerwehrwache Thülen passende Materialien zur Verfügung gestellt. Die Kinder erhielten eine Urkunde und ein kleines Geschenk zum Abschluss. Foto: DRK

Die fleißigen „Hüttenmädel“ Alle drei Eingangsklassen der Sekundarschule Olsberg spendeten 200 Euro Trinkhaben jeweils für eine Woche an dem Programm „Prima Klima“ der KJG geld, die sie beim Blütenfest erPaderborn teilgenommen. Im Kloster Brunnen bei Sundern standen für eine Woche die Themen Klassenklima und soziales Lernen im Mittelpunkt. Diese wurden in enger Absprache mit den Klassenlehrern von den Teamern der KJG sehr phantasievoll und engagiert umgesetzt. Elternpflegschaftsvorsitzender Dirk Vollmer und Schulleiter Michael Aufmkolk haben sich ein Bild vor Ort gemacht und waren schnell von dem Konzept begeistert. In abgeschiedener und wunderschöner Lage konnten die Schülerinnen und Schüler bei hervorragender Verpflegung und reichlichen Aktivitäten an ihren sozialen Kompetenzen arbeiten. „Wir überlegen nun das Konzept in unser Schulprogramm aufzunehmen und werden einen entsprechenden Antrag an die Schulkonferenz stellen“, so Schulleiter Aufmkolk. „Zwar fehlen uns die Kinder und auch die begleitenden Kollegen für eine Woche im Unterricht, wir gehen aber davon aus, dass die gewonnenen Erfahrungen es Wert sind. Gerade an einer Sekundarschule sind soziale Kompetenzen enorm wichtig, um offene und kooperative Lernformen umsetzen zu können.“ Alle Beteiligten hoffen nun, dass es tatsächlich mehr war als nur eine Klassenfahrt und dass die tolle Atmosphäre und das gute Miteinander mit in den Schulalltag getragen wird. Foto: privat

halten haben, an die LandFrauen aus Brilon. Sie waren es auch, die sich beim Blütenfest neben den vielen Aktiven von „Brilon natürlich“ mächtig ins Zeug gelegt hatten. Der Stand der LandFrauen war immer dicht umlagert. Das Geld fließt zurück in Aktionen und die Arbeit der LandFrauen mit Briloner Kindern. Juliane Hütter-Brandenburg und Martina Muckermann von den Briloner LandFrauen freuen sich nun im Rahmen des Programms „Brilon natürlich“ auf einen tollen Ferienstart mit Spiel und Spaß an der Umwelt-Jugendherberge Brilon. Unter dem Motto „Hurra, endlich Ferien!“ soll am Freitag, den 19. Juli, von 14.30 bis 17.30 Uhr die Spielezeit beginnen. Die Natur ruft mit vielen Überraschungen und Erlebnissen. Anmeldungen nimmt Ursula Kraft, Tel. 02961 1044 oder Mechthild Morgenroth, Tel. 02961 2548, entgegen. Foto: privat


35

$XVIOXJVWLSSV

© K.-U. Häßler - Fotolia.com

DIE Wochenzeitung

Nr. 27 – 17. Juli 2013

IØUGLH)HULHQ

Tolles Ferienangebot bei Center Parcs für alle Kinder aus Medebach und dessen Ortsteilen Medebach. Die Sommerferien eignen sich wunderbar dafür, mal etwas auszuprobieren, was man noch nicht kennt. Und bei sporadisch aufkommender Langeweile sollte man sich einfach den Montag für spannende Aktionen freihalten. Denn im Park Hochsauerland haben alle Medebacher Kinder zwischen sieben und zwölf Jahren die Gelegenheit, am kostenlosen Freizeitprogramm teilzunehmen. Man trifft sich um mit anderen gemeinsam viel Spaß zu haben, etwas spannendes zu erleben, oder sich mal richtig auszutoben. Verschiedene Aktivitäten stehen auf dem Programm. Immer montags heißt es: Tschüss Langeweile – nix wie hin zu Center sergaming oder Bokwa Fitness: Da Info Desk. Wichtig ist, dass sich die Parcs. ist bestimmt für jeden was dabei! Teilnehmer vorher telefonisch anEgal ob beim Bogenschießen, LaTreffpunkt ist im Sportcenter am melden.

Ferienaktion in Wiemeringhausen Wiemeringhausen. Da die Ferien schon fast vor der Haustür stehen, hat sich das Ferienprogramm-Team einiges einfallen lassen. Mit vielen begeisterten Helfern sind 14 Aktivitäten (einschließlich Feuerwehrkartoffelbraten und Schnade) auf`‘s Blatt gebracht worden. Diesmal geht es sofort tierisch mit einer Lamawanderung los, die von einem Besuch im Wildpark Warstein und anschließendem Spielplatzbesuch in direkter Nachbarschaft gefolgt wird. Auf besonders schönes Wetter hoffen die Modellflieger, die Kids, die abends die Sterne beUm den großen Preis von Wiemetrachten wollen und die Teilnehmer ringhausen geht es beim Kartfahren, der Dorfrallye. während die Radtour außer Konkurrenz gefahren wird. Nicht nur in der

Oldies – Traktoren & Zweiräder aller Epochen Modellschiffe & Maritimes altes & Seltenes Ski & Sport – Raritäten interessantes & unerhörtes – Original U-Boot WK II

Im Namen der Ferienkids bedankte sich das Ferienprogramm-Team bei Kevin Massey. Er hat viele Jahre das Ferienprogramm auf die Beine gestellt. Foto: privat Natur, sondern mit Naturmaterialien können sich dann alle kreativen Kids auslassen. Um das runde Leder geht es im Kleinformat beim Kickerturnier. Bei den Spielen der Feuerwehr wird es schon mal etwas nass. Wem das noch nicht reicht, der kann sich eine richtige Abkühlung beim Wasserskifahren holen. Dann wird nochmal der Wanderschuh geschnürt und es geht je nach Wetter an einen kleinen Fluss oder auf den Pieper Spielplatz. Für die großen Abenteurer steht noch eine Besichtigung der Attahöhle auf dem Programm, bevor die Ferien mit der Schnade ausklingen können.

(QGOLFK )HULHQ

Foto: privat

t

o b e g n a n ie r e F is t a Gr für alle Medebacher Kinder von 7-12 Jahren

Vom 22. Juli bis 26. August 2013 Immer von 16:30 - 17:30

TEILNAHME KOSTENLOS! 22. Juli 29. Juli 05. August 12. August 19. August 26. August

Bogenschießen Fußballtunier Bokwa Fitness Mountain Golf Geocaching Lasergaming

Anmeldung erforderlich unter 02982 953008 le! Tschüss Langewei ißt es: Immer montags he ng Spaß und Spannu bei Center Parcs

ϱϵϵϲϰDĞĚĞďĂĐŚ dĞů͘ϬϮϵϴϮϵϱϬϬ ǁǁǁ͘dĂŐĞƐĂƵƐŇƵŐĞŶƚĞƌWĂƌĐƐ͘ĚĞͬ^>


36 DIE Wochenzeitung

Ausflugstipps

IØUGLH)HULHQ

© K.-U. Häßler - Fotolia.com

Nr. 27 – 17. Juli 2013

Sommersonne lädt ein zur spritzigen Quellentour

Täglich ab 10 Uhr geöffnet

,PPHUHLQHQ$XVIOXJZHUW Telefon: 0 29 85-90 89 89 · Fax: 02 91-55 16 45 info@heidehuette.de · www.heidehuette.de

Do.-So. und an Feiertagen ab 11 Uhr geöffnet

Gemütlich Einkehren direkt am Ruhrtalradweg und am Rothaarsteig www.ruhrquelle.com info@ruhrquelle.com

Haarfelder Straße 101 59955 Winterberg

Tel. 02981 3241 Mobil 0170 5483855

FREIZEITBAD

Zeltlager

© Monia - Fotolia.com

Hüttenwirt: Ralf Geilen

Winterberg-Niedersfeld

Winterberg. Endlich ist der Sommer da. Doch drückende Hitze und schwüle Luft machen im Sommer den Menschen oft zu schaffen. Bei jeder Bewegung perlt der Schweiß, die Fitness-Studios sind leer, die Badeseen überfüllt. Erstaunlich aber wahr: Wanderern winken in der Ferienwelt Winterberg angenehme Erfrischungen. Im anerkannt gesunden Heilklima weht immer eine frische Brise. Eine eigens entworfene Quellentour führt durch kühle Täler, hin zu klaren Bächen, die herrliche Erfrischung versprechen. Darunter Ruhr- und Lennequelle. Vier kristallklare Bäche laden an heißen Tagen dazu ein, entspannt dem Gemurmel des fließenden Wassers zu lauschen. Die 15 Kilometer lange Quellentour macht Station an jedem von ihnen. Er ist wahlweise durchgehend oder in zwei Etappen zu erwandern. Nach einem knapp einstündigen Marsch erreicht der Wanderer den Kahlen Asten. Nicht weit davon entfernt trifft der Wanderer gleich auf die nächste Erfrischung. Die Odebornquelle liegt am Südosthang des Kahlen Astens. Vom Helleplatz aus nimmt der Bach seinen Lauf Richtung PostwiesenSkigebiet Neuastenberg. Der Wanderer jedoch lässt die im Sommer satt grünen Skihänge hinter sich und wandert Richtung Winterberg, von dort aus durch Elkeringhausen Die Ruhr- und die Lennequelle. Fotos: privat nach Küstelberg. Gleich am Ortsrand in einer engen Schlucht liegt die Orkequelle. Nach der bis dahin rund dreistündigen Tour ist sie eine willkommene GeleAktiv re laxen ! genheit, sich der Wanderschuhe zu entledigen und die Füße im frischen Bergquellwasser zu kühlen. Gut die Hälfte der Tour hat der Wanderer an dieser Stelle hinter sich gebracht. Mitten im Grünen genießt er die Ruhe und die mitgebrachte Brotzeit. Nach dieser Stärkung führt der Weg zurück nach Winterberg. An Grönebach vorbei, gegen Ende der Tour, erreicht der Wanderer die wohl bekannteste Quelle. Direkt am Ruhrquellenhang entW A L D SA U N A springt der Fluss, der dem gut 100 Kilometer entfernten BallungsSOLEBAD raum, dem Ruhrgebiet, seinen Namen gab. Wer die Ruhr in Witten, Mühlheim oder Duisburg kennt, kann sich kaum vorstellen, welch winziges Rinnsal am Skigebiet Ruhrquelle aus unter Naturschutz stehendem morastigen Waldboden im AquaOlsberg entspringt. Etwa drei Kilometer vom Ausgangspunkt der Wanderung, vom 7. August bis 8. August 2013 | Start 13.oo Uhr von Winterberg, entfernt, lädt ein 24 Stunden im AquaOlsberg - Abenteuer mit Rondell mit einem Gedenkstein zu Campen, Spiel, Grillen und mehr ( für Kinder von einer weiteren Pause ein.

8 bis 14 Jahren, auch Eltern sind herzlich willkommen, Preis 19,50 € inkl. Verpflegung. Zelte müssen selber mitgebracht werden. ( Anmeldung bis 4.8.2013 ) Kinder von 8 und 9 Jahren nur in Begleitung eines Erziehungsberechtigten. AquaOlsberg – Die Sauerlandtherme | Zur Sauerlandtherme 1 | 59939 Olsberg Tel.: 02962-845050 | E-Mail: info@aqua-olsberg.de | www.aqua-olsberg.de


DIE Wochenzeitung

www.edersee.com

Nr. 27 – 17. Juli 2013

is

bn

e Erl

Ein bisschen mehr erleben ...

Auf Entdeckungstour am Edersee im Naturpark & Nationalpark Kellerwald-Edersee (UNESCO-Weltnaturerbestätte) Die Erlebnisregion Edersee ist ein Eldorado für Freizeit- & Urlaubsvergnügen inmitten der reizvollen Mittelgebirgslandschaft des Natur- und Nationalparks Kellerwald-Edersee. Von der Stauwurzel bis hin zur Staumauer garantieren zahlreiche Attraktionen, Sehenswürdigkeiten und Freizeitparks erlebnisreiche Tage an einem der schönsten Stauseen Deutschlands. In direkter Ufernähe führen familiengerechte Rad- und Wanderwege hin zu den Attraktionen und Freizeiteinrichtungen am Edersee.

Unser Ferientipp: Führung über die Ederseestaumauer Infos über: den Bau der 400 m langen Sperrmauer, die Geschichte des alten Edertals, die Entstehung des Edersees, die Bombardierung im 2. Weltkrieg, den Nationalpark Kellerwald-Edersee (UNESCO-Weltnaturerbestätte) u. v. m. Termin: jeden Mittwoch im Juli und August Uhrzeit: 15.30 Uhr niederländische Führung und 17.15 Uhr deutsche Führung Ort: 34549 Edertal-Hemfurth Treffpunkt: Tourist-Information auf der Sperrmauer (West-Seite) Dauer: ca. 45 Minuten, weitere Informationen auf www.edersee.com Kosten: 2,00 €/Person Für Besitzer der Gästekarte "MeineCard+" ist die Führung kostenlos. Weitere Infos: Edersee Touristic, Tel. 05623 99980, www.edersee.com

37


38 DIE Wochenzeitung

Nr. 27 – 17. Juli 2013

Neubau Seniorenzentrum St. Engelbert Ihr Zentrum im Herzen von Brilon Caritasverband Brilon

Der erste Rundgang im neuen

Wir gratulieren dem Caritasverband zum Neubau!

 Reinigung  Pflege

Brilon. Aufregende Tage erleben in dieser Woche die Bewohner des Seniorenzentrum St. Engelbert: Sie ziehen um. Allesamt, mit all ihrem Gut und ihrer Habe. Zuvor haben die Bewohner gut ein Jahr lang hautnah mitverfolgen können, wie neben ihrem „alten“ das „neue“ St. Engelbert entsteht. „Sehr spannend war das“, sagt Karoline Lammert, Vorsitzende des Bewohnerbeirates: „Und jetzt bin ich gespannt, wie es sich im neuen Engelbert leben wird.“ Der erste Eindruck ist, dass es viel heller werden wird. Und der erste Eindruck täuscht nicht: Der Neubau des Seniorenzentrums umfasst knapp 16.000 Kubikmeter umbauten Raumes auf insgesamt 3.200 Quadratmeter. „Aber so wirkt es gar nicht“, findet Bewohnerbei-

rätin Lammert. Und sie weiß auch warum: „Durch die großen Fenster wirkt das Haus aufgelockert.“ Das ist der Eindruck – sowohl von außen als auch von innen. Blicken wir hinein ins neue St. Engelbert: 63 helle und hochwertig eingerichtete Plätze sind dort auf drei Wohnebenen eingerichtet. Sie tragen Lokalkolorit nicht nur in ihren Namen „Hilbringse“, „Antonius“, „Borberg“. Karoline Lammert betrachtet den Bodenbelag, der aussieht wie nobles Vollholzparkett. Tatsächlich steht sie gerade auf robusten Vinyl-Fußboden in Eichenoptik. „Wir haben das Material bewusst gewählt, um bewusst einen Bezug zu unserer ländlich geprägten Waldregion zu setzen“, erklärt Karen Mendelin, Fachbereichsleiterin Senioren- und Altenhilfe im Caritas-

verband Brilon (CVB). Das gesamte Einrichtungskonzept ist auf diese Heimatklänge abgestimmt. Es gibt ein Wohnzimmer mit gemütlicher Couch, Fernseher und Gardinen an den Fenstern. Wir wollen unseren Bewohnern kein Heim, sondern eine Heimat geben“, betont Heinz-Georg Eirund, Vorstand CVB. Und das Heimatgefühl lebt von Begegnungen. Dafür bietet die Wohnküche ausreichend Gelegenheit. Bewohnerbeirätin Lammert deutet auf die Kochinsel. Dort kann sie zukünftig dabei sein oder selbst mit helfen, Speisen frisch zu zubereiten. „Wir wollen alle Sinne ansprechen“, sagt Einrichtungsleiterin Annette Thamm. Deshalb wird beispielsweise das Rührei zum Abendbrot bei und mit den Bewohnern zubereitet.

 Werterhaltung

Seit über 45 Jahren Ihr kompetenter Partner

Schwarz Gebäudereinigung Betriebsgesellschaft mbH Papestraße 45 · 59929 Brilon Tel.: (0 29 61) 97 88-0 / Fax: -66 www.gebaeudereinigung-schwarz.de

Gespannt auf das neue Haus: Karoline Lammert, Vorsitzende des Bewohnerbeirates, schaut sich an der Seite von Pflegedienstleiter Kai Pöttgen den Neubau des Seniorenzentrum St. Engelbert an. Fotos: Caritasverband Brilon

Aus der Geschichte St. Engelberts Das Seniorenzentrum St. Engelbert in Brilon ist seit dem 1. Januar 2008 in Trägerschaft des Caritasverbandes Brilon. 1951 riefen die Geschwister Rüther unter Mitwirkung des Propstes Hr. Dünnebacke den Verein St. Engelbert e.V. in Bri-

lon ins Leben. Durch dieses Engagement konnte 1961 das Altenheim St. Engelbert eröffnet werden – seinerzeit mit 40 Plätzen. Schon damals sollten die Bewohner ein Zuhause finden, in dem sie christliche Nächstenliebe, Hilfe, fachliche

Wir gratulieren zum gelungenen Neubau!

Ihr zuverlässiger Partner bei: s¬.EUBAU s¬5MBAU

s¬2ENOVIERUNG s¬¬+ELLERSANIERUNG

Bauunternehmen August Thiele GmbH & Co. KG Ackerstraße 11a · 59929 Brilon · Tel. 02961 2965

Betreuung und Geborgenheit erfahren können. Diese Tradition setzt der Caritasverband Brilon seit der Träger-Übernahme im Januar 2008 fort. Das Leitbild des Verbandes lautet: Dem Menschen dienen.


DIE Wochenzeitung

Nr. 27 – 17. Juli 2013

39

Neubau Seniorenzentrum St. Engelbert Ihr Zentrum im Herzen von Brilon Caritasverband Brilon

St. Engelbert-Seniorenzentrum „Das bedeutet, dass es dann auch nach gebratenem Speck und Frühlingszwiebeln duften wird – genau wie in der eigenen Küche“, erzählt Karen Mendelin. Hören, Riechen, Schmecken, Sehen, Spüren – all das birgt Lebensqualität. Karoline Lammert betritt eines der neuen Zimmer. Es gibt ausschließlich Einzelzimmer im neuen Engelbert, alle zwischen 18 und 20 Quadratmeter groß mit einem eigenen Sanitärbereich mit Dusche. Der Flachbildschirmfern-

seher hängt bereits an der Wand, ebenso ein kleiner Monitor, den die Beiratsvorsitzende noch nicht so recht zuordnen kann. Es ist ein Tablet-Computer, eine Art elektrische Schreibtafel, auf der die PflegeDokumentation direkt beim Bewohner gemacht werden kann. „Verstehe“, sagt Karoline Lammert, „Dann hat die Schwester schneller den Kopf wieder frei und mehr Zeit für uns.“ Moderne Kommunikationstechnik bietet St. Engelbert auch den Bewohnern an: Jedes

Zimmer hat einen Telefon- und Internetzugang. Apropos Zugang: Nach dem zweiten Bauabschnitt wird das Seniorenzentrum St. Engelbert wieder vom Hohlweg aus zu erreichen sein. Dafür werden der Eingangsbereich und Innenhof samt Sinnesgarten als „Marktplatz der Begegnung“ neu gestaltet und lauschige Sitzplätze zum Plauschen und zum Sehen und Gesehen eingerichtet.

9LHO(UIROJLQGHQQHXHQ5ÀXPHQZØQVFKW ,KU$Q]HLJHQEHUDWHU

Norbert Schnellen Telefon: 02961 9776-13 E-Mail: nschnellen@briloner-anzeiger.de

KARL BECKER GmbH BAUUNTERNEHMEN

Telefon (0 29 63) 18 38, Telefax (0 29 63) 23 64 e-Mail: kbeckerbau@t-online.de · www.kbeckerbau.de Bruchhausenstraße 53 · 59929 Brilon-Thülen Ein Fingertipp reicht: Pflegedienstleiter Kai Pöttgen erklärt Bewohnerbeirätin Karoline Lammert die neue Technik zur Pflegedokumentation. Direkt im Bewohnerzimmer werden die Daten auf einem TabletComputer eingepflegt.

Wir führten die gesamten Bodenbelagsarbeiten durch und wünschen alles Gute für die Zukunft!

Ihr Fachgeschäft für Wand und Boden

59929 Brilon · Keffelker Straße 14 Tel. 02961 9875911 · Fax 9875913

So könnte es aussehen: Karoline Lammert hat sich vor ihrem Umzug im Musterzimmer des Seniorenzentrums St. Engelbert umgeschaut. Besonders gut gefallen haben der Bewohnerbeirätin auch die Eckfenster, die einen Blick zu zwei Seiten ermöglichen.

beraten Immer gut n! 130 Jahre ls a r h e m seit

Wir führten aus:

Objektplanung Unser Architekturbüro bedankt sich bei der Caritas für das entgegengebrachte Vertrauen. Wir wünschen allen Bewohnern des Gebäudes und Mitarbeitern viel Freude in einer angenehmen Atmosphäre.

Herzlichen Glückwunsch zum gelungenen Neubau!

š>[_pkd]i_dijWbbWj_ed[d

Architektengemeinschaft Heinz W. Pack Reinhold Niggemann Architekten - Diplom Ingenieure Strackestr. 21 · 59929 Brilon Tel.: (02961) 9762-0 · Fax: (02961) 9762-22 E-mail: post@packundniggemann.de

Büro für Planung - Ausführungsplanung - Statik - Bauleitung

šB”\jkd]i_dijWbbWj_ed[d šIWd_jh_dijWbbWj_ed[d GEBRO Haustechnik Brilon GmbH & Co. KG Keffelker Straße 31 59929 Brilon

Tel. 02961 9621-0 Fax 02961 9621-10 brilon@gebro.de www.gebro.de


40 DIE Wochenzeitung

Nr. 27 – 17. Juli 2013

Neubau Seniorenzentrum St. Engelbert Ihr Zentrum im Herzen von Brilon Caritasverband Brilon

Das Zentrum Aluminium · Kunststoff · Stahlbau Brandschutz · Sonnenschutz 59939 Olsberg In der Ramecke 10

Tel. (0 29 62) 97 02-0 Fax (0 29 62) 97 02-50 info@metallbau-koerner.de www.metallbau-koerner.de

LOTHAR GÖDDE GmbH

Schmiede - Schlosserei

Ausführung der Schlosserarbeiten s Treppen und Geländerbau s Schweißfachbetrieb

Brilon. Immer freitags war Stichtag: In den vergangenen 13 Monaten haben sich der Architekt, Fachingenieure und Mitarbeiter mit den leitenden Köpfen vom Caritasverband Brilon (CVB) zusammengesetzt, um die große erste Bauphase beim Neubau von St. Engelbert zu koordinieren. Der Neubau ist ein Großprojekt, das seit der Übernahme in 2008 bereits mit Blick auf Gesetze und Bewohnerbedürfnisse thematisiert wurde. Dabei herausgekommen ist ein durchdachtes Konzept, das sowohl Vergangenheit, Gegenwart als auch die Zukunft in sich vereint. Diese Zeitebenen sollen sich im Seniorenzentrum St. Engelbert widerspiegeln. Beginnen wir mit der Gegenwart, die von gesetzlichen Rahmenbedingungen geprägt wird. Die

Anforderungen des Wohn- und Teilhabgesetzes müssen erfüllt werden. Das heißt, eine Einzelzimmerquote von mindestens 80 Prozent. Im Neubau wird die zu hundert Prozent erfüllt. Ebenso wie die vorgeschriebene Mindestgröße von 14 qm der Zimmer um 4 bis 6 qm überschritten wird. Auch ist die selbstbestimmte Teilhabe der Bewohner am gesellschaftlichen und kulturellen Leben gesetzlich gewollt. „Deshalb haben wir nicht in Randbereichen neu gebaut, sondern haben uns für den altvertrauten Sitz im Herzen der Stadt Brilon entschieden“, betont HeinzGeorg Eirund, Vorstand CVB. Der Quartiersgedanke wird zukünftig im St. Engelbert weiter ausgebaut. Mitten in Brilon bleibt das Seniorenzentrum St. Engelbert als Ort

der Begegnung drei Gehminuten vom Marktplatz entfernt bestehen und wird darüber hinaus noch weiter ausgebaut. Dazu gehört die Öffnung des Hauses für Vorträge, Empfänge und als geselliger Treffpunkt für Bewohner, Bürger und Angehörige. „Wir sind der Überzeugung, dass Menschen einerlei welchen Alters, ob mit oder ohne Behinderung, immer die Möglichkeit haben müssen, den Puls des Lebens zu spüren“, betont HeinzGeorg Eirund, Caritas-Vorstand. Ein Zentrum im Zentrum wird darüber hinaus auch durch facettenreiche Alltagsangebote entstehen. Zukünftig werden nach Umbau und Sanierung des Altbaus ein Friseur, ein Lädchen, eine Bibliothek sowie ein Internet-Café und Bistro mit Außenbewirtung im Innenhof eröffnen.

Zur Hammerbrücke 2 59939 Olsberg-Bruchhausen Telefon (02962) 86945 Telefax (02962) 86946

ik

hn

c te

mm

Hol

zra

Sägewerk

Zimmerei - Holzhandlung

hm

enb

au

Hennecke Holzbau GmbH 59929 Brilon-Bontkirchen Telefon (0 29 63) 96 65-0 Telefax (0 29 63) 23 71

Mit Herz, Hand und Verstand arbeitet das Team im Seniorenzentrum St. Engelbert. Fotos: Caritasverband Brilon

· Wohnstudio · Anstrichtechniken · Beratungsstudio

Kreative Raumgestaltung beginnt mit der richtigen Farb- und Materialauswahl und perfekter, handwerklicher Umsetzung!

Jetzt NEU £ neu gestaltetes Wohnstudio £ geschmackvolle Wohnideen £ stilgerechte Innenraumgestaltung £ umfassende Beratung £ genaue Planung £ Deko-Ideen Rüther GmbH & Co. KG Ostring 14 · 59929 Brilon Tel. 0 29 61 88 64 www.maler-ruether.de

Wir führten die Malerarbeiten aus.

Alles aus einer Hand Der erste Bauabschnitt wurde jetzt mit dem Neubau des Seniorenzentrum St. Engelbert abgeschlossen. 4,5 Millionen Euro hat der Caritasverband Brilon ohne öffentliche Förderungen investiert. In der sich anschließenden zweiten Bauphase wird die Kapelle errichtet sowie der Innenhof und Eingang samt Garten als Orte der Begegnung gestaltet. Darüber hinaus werden das Bestandsgebäude saniert

und modernisiert und zehn Plätze für eine Pflegewohngemeinschaft eingerichtet. Zudem wird St. Engelbert zu einem Zentrum für Beratung, Betreuung und Pflege ausgebaut. Folgende Dienste und Angebote werden dort zu finden sein: Tagespflege, Kurzzeit- und Verhinderungspflege, Sozialstation, Mietwohnen, betreutes Wohnen, Begegnungsräume, Lädchen, Friseur, Internet-Café, Bibliothek.

Dem Menschen dienen

Caritasverband Brilon

Gmb H

Auerswald & Niggemeier

· Trockenbau · Autolackiererei

Trockenausbauarbeiten Innenausbau Dachdämmarbeiten Malerarbeiten Bodenbelagsarbeiten Fassadendämmung

Altenbürener Str. 23 59929 Brilon Telefon: 02961/9625-0 Telefax: 02961/9625-11 E-Mail: info@auerswald-niggemeier.de


DIE Wochenzeitung

Nr. 27 – 17. Juli 2013

41

Neubau Seniorenzentrum St. Engelbert Ihr Zentrum im Herzen von Brilon Caritasverband Brilon

im Herzen von Brilon St. Engelbert wird auch das Informationszentrum für Ratsuchende sein. „Wir wollen Betroffenen und Angehörigen alle Möglichkeiten von Angeboten und Hilfen an einem Ort bieten“, betont Einrichtungsleiterin Annette Thamm: „Die Vernetzung von ambulanten, teilstationären, ergänzenden und stationären Leistungen stellt das besondere Markenzeichen der Durchlässigkeit innerhalb des Seniorenzentrums St. Engelbert dar.“ Das heißt konkret: Die Sozialstation und auch die Kurzzeit- und Tagespflege werden in Zukunft unter Engelberts Dach zu finden sein, nebst dem Mietwohnen sowie das betreute Wohnen in den 26 angegliederten Appartements. Zukünftig werden die Mitarbeiter

der Senioren- und Krankenhilfe Seite an Seite unter einem Dach arbeiten. Auch das erleichtert den Arbeitsalltag. Arbeitshilfen für das Betreuungsteam bietet auch die papierlosere Dokumentation via Tablet-PCs auf den Bewohnerzimmern. Auf jedem Zimmer sind auch moderne Lifter-Systeme für den Bedarfsfall eingerichtet. „Solche Hilfsmittel schonen die Ressourcen unserer Mitarbeiter“, betont Einrichtungsleiterin Annette Thamm. Nach dem Blick in die Gegenwart und Zukunft folgt die Verknüpfung mit den Wurzeln. „Wir sind ein christlich geprägtes Haus“, betont Karen Mendelin, Fachbereichsleiterin Senioren- und Krankenhilfe im CVB: „Deshalb war es uns wichtig, eine

Wir führten die Innenputzarbeiten aus. Kapelle zu haben, wo Menschen Trost und Halt in der Glaubensgemeinschaft finden können.“ Die Kapelle wird nach dem Umzug neu gebaut – allerdings nicht gänzlich. „Uns war wichtig, dass wir aus dem ehemaligen Gotteshaus Elemente in den Neubau integrieren können“, unterstreicht Vorstand Eirund. So wird in der modernen Architektur die Tradition durchscheinen: Die alten Glasfenster werden wieder eingebaut, ebenso der Altar und der Tabernakel. Als Ort des Abschiedes und des Trostes wird darüber hinaus ein Abschiedsraum in der Kapelle eingerichtet. „Die Menschenwürde ist für uns sowohl im Leben, als auch im Sterben unantastbar“, schließt Vorstand Heinz-Georg Eirund.

Meisterbetrieb Gramlich + Heiers Gbr · Innen- und Außenputz · Fassadensanierung · Wärmedämm-Verbundsystem · Gerüstbau

Inhaber: Rainer Gramlich, Bernd Heiers Heusdener Straße 6 59929 Brilon Telefon: 0 29 61/5 22 20 Telefax: 0 29 61/77 92 60

Wir wünschen den Bewohnern alles Gute in den neuen Räumlichkeiten! Der Schlüssel zur Sicherheit

Wir planten & lieferten die elektronische Schließanlage Mechanische & elektronische Schließanlagen Zutrittskontrollsysteme - Fluchttürsystemlösungen Spezial-Türschlösser - Türbeschläge - Türschließer Türöffner - Tresore . Fachgroßha. ndel Briefkästen BRILON Freiladestr. / Papestr. 02961 9753-0

er tlich m ä ng s hru ü f s Au

Beda chun gs- u nd

Klem pnera rbeite n

NIGGEMEIER BEDACHUNGEN GMBH

Wir gratulieren zum gelungenen Neubau!

Niggemeier Bedachungen GmbH Gallbergweg 44 · 59929 Brilon Telefon (0 29 61) 60 04 · Telefax (0 29 61) 5 18 52 Mobil (01 71) 4 14 48 73 Das neue Gebäude an der Hoppecker Straße.

Herzlichen Glückwunsch zum gelungenen Neubau!

Stichwort Demenz Demenz ist ein Syndrom, das mit organischen Veränderungen des Gehirns zusammenhängt. Der Verlauf der Alzheimer-Demenz wird in drei Stadien beschrieben. Zu Beginn ist eine selbstständige Lebensführung weitestgehend möglich. Es können Wortfi ndungsstörungen auftreten. Im zweiten Stadium ist die Selbstständigkeit eingeschränkt. Vergesslichkeit, Sprachstörungen, Angstzustände treten auf. In diesem Stadium werden bereits viele Erkrankte in einer Senioren-/Pflegeeinrichtung betreut. Im letzten Stadium der Alzheimer-De-

menz ist eine selbstständige Lebensführung nicht mehr möglich. Symptome sind: Inselförmig erhaltene Erinnerungen, ständige Unruhe, zunehmende Wandertendenzen, Teilnahmslosigkeit, Stuhl- und Harninkontinenz, Rollstuhlgebundenheit, Bettlägerigkeit. Im Seniorenzentrum St. Engelbert werden die besonderen Ansprüche von demenziell erkrankten Menschen wahrgenommen. Zu der besonderen Betreuung gehören Biografiearbeit, Bezugsbetreuung sowie eine den Mobilitätsbedürfnissen angepasste Alltagsgestaltung.

Warburger Straße 42 s 59929 Brilon Tel. 02991/980945 s Fax 980946 WWW.SCHIRM-TISCHLEREI.DE

Wir fertigten die Möblierung und Inneneinrichtung.


42 DIE Wochenzeitung â&#x20AC;&#x17E;Beginne jeden Tag ganz neuâ&#x20AC;&#x153; Kurse fĂźr KĂśrper und Geist machen Pause - Yogatag am 20. Juli. Zu dem Yogatag am 20. Juli kĂśnnen sich Interessierte noch bis zum 16. Juli HUTLSKLU+PLZLYĂ&#x201E;UKL[PT/H\Z-LYU ISPJRPU>PU[LYILYN]VU<OYZ[H[[" begrenzte Teilnehmerzahl. Ab 20. Juli stehen alle neuen Daten, so auch KLY>VJOLUWSHUMÂ&#x2026;YKLU/LYIZ[a\T(\ZKY\ cken, unter www.neueschritte.de, bereit.

Susanne Beine, ;LSLMVU!   

Gudenhagen. (ab) â&#x20AC;&#x17E;O Land, Land, Land â&#x20AC;&#x201C; hĂśre Gottes Wortâ&#x20AC;&#x153; (Glockeninschrift), - mächtig schwingt und klingt die 710 kg schwere Glocke im Glockenturm der ev. Kirche Gudenhagen und läutet mit ihren kleineren Schwestern (420 und 300 kg) am 14. Juli den Festgottesdienst zum 50. Geburtstag ein. Festtagsstimmung bei den Pfarrern Rainer MĂźller, Dirk Schmäring, Pfarrerin Kathrin Koppe-Bäumer und den vielen in die Kirche hineinstrĂśmenden Gottesdienstbesuchern. â&#x20AC;&#x17E;Eine volle Kirche, was kann es schĂśneres geben!â&#x20AC;&#x153; Die Pfarrerin hat den ersten Part in dem sehr abwechslungsreich gestalteten und die Menschen mit einbeziehenden Gottesdienst. Der Bläserkreis unter der Leitung von Siegmar Paschkewitz, der Gemeindechor Cantamus (Leitung Gerhard Eber-

Nr. 27 â&#x20AC;&#x201C; 17. Juli 2013

â&#x20AC;&#x17E;Eine volle Kirche, was kann es schĂśneres geben!â&#x20AC;&#x153; 50. Geburtstag der evangelischen Kirche in Gudenhagen bach), die drei Geistlichen und die Gemeinde machen Ernst mit dem Vers aus einem der vielen Lieder: â&#x20AC;&#x17E;Ein Schiff, dass sich Gemeinde nennt, muss eine Mannschaft seinâ&#x20AC;&#x153;. GroĂ&#x; und aktiv ist die Mannschaft der Gudenhagener Kirche im Laufe ihrer Geschichte geworden. Das verdeutlichen die vielen Lichter, die die KonďŹ rmanden und KonďŹ rmandinnen 2013/2014 zum Taufaltar bringen. Sie sollen leuchten in Erinnerung an alle Gottesdienste, an alle, die in dieser Kirche getauft, konďŹ rmiert, getraut oder betrauert wurden. Lichter fĂźr die â&#x20AC;&#x17E;Heerscharenâ&#x20AC;&#x153;, die sich um die Kirche und das Gelände kĂźmmern, fĂźr die, die engagiert sind in der Beschäftigung mit Kindern und Jugendlichen, fĂźr die Theatergruppe, den Handarbeitskreis, die Frauenhilfe, den Besuchsdienst, und vieles mehr. Und nach 42 Kerzen kommt noch eine fĂźr die, â&#x20AC;&#x17E;die zwischen TĂźr und Angel Gespräche gefĂźhrt und getrĂśstet habenâ&#x20AC;&#x153;. Gebäude, so die Pfarrerin, seien Zeichen. Kirche werde lebendig gehalten durch die Menschen, die sie gestalten. Besonders mitge-

Die ev. Kirchengemeinde feierte frĂśhlich den 50. Geburtstag ihrer Gudenhagener Kirche. Text und Foto: Barbara Aulich

staltet habe Marlene Hentschel, die 25 Jahre hauptamtlich und 10 Jahre ehrenamtlich das KĂźsterinnenamt versehen hat und sich natĂźrlich auch an diesem Tag um die Gottesdienstbesucher kĂźmmert. 25 zweifarbige Rosen und 10 gelbe, wĂźrden jetzt noch als Kirchenschmuck gebraucht aber danach mĂśge sie die Blumen bitte als Dank mit nach Hause nehmen. Die Gemeinde lacht und klatscht. Pfarrer Rainer MĂźller regt zum Kanon â&#x20AC;&#x17E;Lobe den Herren meine Seeleâ&#x20AC;&#x153; an, und der klingt echt gut. In seiner Predigt Ăźber Lukas 9,10 â&#x20AC;&#x201C; 17 (die Speisung der 5000) baut er VerknĂźpfungen SpaĂ&#x; ist hier Programm. Mit zur Geschichte des Ortes GudenhaTrommeln und Percussions dĂźrfen gen-Petersborn ein. (Entnommen die Kidâ&#x20AC;&#x2122;s und Jugendlichen unter Anleitung aktuelle ChartstĂźrmer begleiten. Heuser, der wochentags in der Modern Music School Brilon Schlagzeug unterrichtet, ist Medebach. (as) GlĂźck auf! Die deutschlandweit als â&#x20AC;&#x153;Drum Circle Zusage kam erst am Dienstag letzFacilitatorâ&#x20AC;? unterwegs und zeigt ter Woche und die Verantwortlichen das man auch ohne Vorkenntnisse sprechen von einem Volltreffer: mit Djembe, Bongo und Co. SpaĂ&#x; Horst Heldt stelle sich den Fragen haben und Songs begleiten kann. der Schalke-Fans am 13. Juli in der Medeloner SchĂźtzenhalle. Es sind aber nicht nur SchĂźler Mit etwas Verspätung traf der angesprochen, sondern auch ge- Manager des S04 gegen 14.30 Uhr plagte Lehrer und Eltern, die auch beim Knappen-Empfang ein und an diesem Tag die Schulsorgen ihrer wurde vom 1. Vorsitzenden des SchĂźtzlinge im â&#x20AC;&#x17E;Badcelonaâ&#x20AC;&#x153; einfach Fanclubs, Julian Dielenhein, herzvergessen wollen. lich begrĂźĂ&#x;t.

Ferienzeit ist â&#x20AC;&#x17E;Badcelonaâ&#x20AC;&#x153;-Zeit Alme. Mit einem â&#x20AC;&#x17E;Schoolâ&#x20AC;&#x2122;s chill out dayâ&#x20AC;&#x153; begrĂźĂ&#x;en die Freischwimmer die Sommerferien. Am Freitag, den 19. Juli, ab 11 Uhr, direkt nach der Zeugnisausgabe wird man bei coolen Kioskpreisen und vielen kleinen Ă&#x153;berraschungen den Schulalltag schnell vergessen. Wer seinen SchĂźlerausweis an der Kasse vorzeigt, nimmt an einer Verlosung teil. Bei Abgabe von miesen Klassenarbeiten und Zeugnissen des Jahres, gibt es als TrostpďŹ&#x201A;aster Nachlass beim Eintritt. Diese werden danach in der Feuerung der Dampfmaschine der Fernwärmeleitung fĂźr immer vernichtet. Ab 16 Uhr heiĂ&#x;t es dann wieder: Circle Drumming mit Alexander Heuser.

Horst Heldt zu Gast beim S04-Fanclub Medebach

Ferienprogramm der Lebenshilfe Brilon. Die Lebenshilfe fĂźr Menschen mit Behinderung e.V. im HSK, bietet in den Sommerferien ein attraktives Ferienprogramm mit verschiedenen TagesausďŹ&#x201A;Ăźgen an. Unter anderem zum Spiel Bauernhof, Panorama Park, Zoom Erlebniswelt und zu einem rollstuhlgerechten

Hochseilgarten. Das Angebot richtet sich an Kinder mit Behinderung ab 6 Jahre. Anmeldung & Infos zum Programm und zur Abrechnung: Lebenshilfe HSK, Fr. Isken und Fr. Paul. Tel. 02961 9695-18.

CDU Wiemeringhausen lädt ein Wiemeringhausen. Die CDU Wiemeringhausen läd alle interessierten BĂźrgerinnen und BĂźrger am Dienstag, 23. Juli ab 19.30 Uhr zu einer Informationsveranstaltung zum Thema â&#x20AC;&#x17E;Visuelle Darstellung der Windkraftstandorte in Wiemeringhausenâ&#x20AC;&#x153; in

Mit viel Geduld gab Heldt ehrliche und ausfĂźhrliche Antworten auf die zum Teil sehr kritischen Fragen der zahlreichen S04-Anhänger. Interessante Diskussionen ergaben sich insbesondere zu den Themen â&#x20AC;&#x17E;interne Vereinsstrukturâ&#x20AC;&#x153;, die â&#x20AC;&#x17E;Magathsche Einkaufspolitikâ&#x20AC;&#x153; und zur brennenden Frage, wann die Schale wohl endlich mal auf Schalke ankommt. Hier betonte Heldt, dass man neutral betrachtet auf jeden Fall Veränderungen und Fortschritte beim S04 sehen kann und dabei die Finanzstruktur und das Budget im Vergleich zu den momentan

den Landgasthof SchĂśttes ein. In lockerer Runde werden die visualisierten Bilder zu den geplanten Windkraftanlagen in Wiemeringhausen angesehen. Auch AuszĂźge von den anderen Standorten im StadtgeWinterberg. In den ersten drei biet Olsberg sind vorhanden. Wochen der Sommerferien bleibt die Kleine-Offene-TĂźr-Einrichtung in Winterberg geschlossen. Ab Montag, 12. August, sind die Jugend-

Horst Heldt (Mitte) mit dem Vorstand des S04-Fanclubs Medebach. Text und Foto: Alexandra Schäfer fĂźhrenden Vereinen in Deutschland nicht aus den Augen lassen darf! Die Deutsche Meisterschaft sei in diesem Jahr wohl nicht das erklärte Ziel; sollte man dennoch in die Situation kommen, darf man sich die Chance jedoch nicht wieder aus den Händen reiĂ&#x;en lassen.

â&#x20AC;&#x17E;Kleine-Offene-TĂźrâ&#x20AC;&#x153; geschlossen

Rentenberatung in Winterberg Winterberg. Die Deutsche Rentenversicherung -Bund- bietet am Mittwoch, 24. Juli 2013 in der DAKGeschäftsstelle, PoststraĂ&#x;e 5 einen Rentensprechtag an. Paul Aufmhof, Versichertenberater der Deutschen Rentenversicherung -Bund- erteilt kostenlos AuskĂźnfte zum Rentenrecht und nimmt Anträge auf Rente oder Kontenklärung entgegen. Paul Aufmhof ist von 12.30 - 16 Uhr in

der vom kĂźrzlich verstorbene Willi KitzhĂśfer verfassten Chronik) WĂźste dort, HeideďŹ&#x201A;ächen hier. Mangel dort und hier. Während die JĂźnger in der Ansicht, dass die Brote und Fische nicht reichen wĂźrden, die Leute nach Hause schicken wollten, bewirkte Jesus, dass alle satt wurden und noch eine Menge Ăźbrig blieb. Das mache Mut, nicht angesichts von Zahlen und Fakten zu resignieren, so MĂźller. Die Vertriebenen mit unterschiedlichen HerkĂźnften und Erfahrungen, die sich nach dem 2. Weltkrieg in Petersborn Gudenhagen ansiedelten, hätten nicht resigniert, sich von der materiellen Not nicht abschrecken lassen und sich eine neue Heimat aufgebaut. Etwa

die Hälfte der NeubĂźrger war evangelischen Glaubens, und so wurde der Bau einer Kirche wichtig. 1954 stellte die Stadt Brilon kostenlos ein GrundstĂźck zur VerfĂźgung und die Siedlungsgemeinschaft â&#x20AC;&#x17E;Rote Erdeâ&#x20AC;&#x153; gab fĂźr den Baufond 5000 DM. Am 21. Juli 1963 wurde die Kirche feierlich eingeweiht. Im Anschluss an den Gottesdienst gratulieren der stellvertretende BĂźrgermeister Ludger BĂśddeker im Namen der BĂźrger und BĂźrgerinnen der Stadt und der Vorsitzende des Filialgemeinderates Gudenhagen, Hellmut Roitsch, im Namen der katholischen Kirche zum Geburtstag. Dann zieht die Festgemeinde bei strahlendem Sonnenschein eine Treppe tiefer zum Albert Schweizer Gemeindezentrum. - zum frĂśhlichen Feiern und miteinander reden, zu Bratwurst, selbstgemachten Salaten und Torten vom Feinsten sowie einem abwechslungsreichen Programm. Der Chor Cantamus stimmt Volkslieder zum Mitsingen an, der Tanzkreis von Monika Theis bringt die Beine in Schwung, die Mädchentanzgruppe des TuS Gudenhagen-Petersborn erfreut durch rasante Tänze nach moderner Musik und der Männerchor Concordia Messinghausen durch vollen Klang. Ein rundherum gelungenes Fest, ďŹ nden alle.

der DAK-Geschäftsstelle erreichbar. Bitte zu dem Gesprächstermin alle relevanten Unterlagen sowie den Personalausweis mitbringen. Um Wartezeiten zu vermeiden, ist unbedingt eine telefonische Anmeldung unter 02982-1050 erforderlich.Weitere Termine auĂ&#x;erhalb des Sprechtags kĂśnnen ebenfalls unter Tel. 02982-1050 vereinbart werden.

lichen dann wieder allwĂśchentlich an drei Abenden zur K.O.T. im Untergeschoss des Evangelischen Gemeindehauses Winterberg am Alten Garten 4 herzlich willkommen.

Bavaria zu Medebach fährt zum Super-Cup nach Dortmund Medebach. Der dieses Jahr neu gegrĂźndete FC Bayern Fanclub â&#x20AC;&#x17E;Bavaria zu Medebachâ&#x20AC;&#x153; fährt am Samstag, 27. Juli zum Super-Cup-Spiel zwischen dem BVB und dem FC Bayern MĂźnchen nach Dortmund.

Der Bus startet um 16 Uhr am Marktplatz. Neumitglieder sind jederzeit herzlich willkommen. Interessenten kĂśnnen sich fĂźr weitere Infos unter info@bavaria-medebach. de melden.

Er gab weiterhin einen kurzen Einblick in das Vorbereitungsprogramm der Mannschaft auf Meisterschaft und Champions-League-Qualifikation und bemängelte in diesem Zuge die unglĂźckliche Ansetzung des Pokalspiels beim FC NĂśttingen an einem Montagabend, da hier besonders die jungen Fans kaum eine MĂśglichkeit haben, zu diesem Spiel anzureisen. Beim TorwandschieĂ&#x;en konnte sich Manuel Schweinsberg punktgleich mit Horst Heldt gegen die anderen Mitbewerber durchsetzen. Zudem gab es auch eine Tombola, zu der Heldt als spontane Ă&#x153;berraschung 5 x 2 Eintrittskarten fĂźr je ein Heimspiel in den VIP-Bereich der VELTINS-Arena und 2 Karten fĂźr ein CL-QualiďŹ kationsspiel spendierte. Diese Aktion sorgte natĂźrlich fĂźr groĂ&#x;e Freude bei den Fans. Zum Schluss sprach Julian Dielenhein, der souverän durch den Nachmittag fĂźhrte, groĂ&#x;en Dank an Horst Heldt fĂźr seine offenen und ausfĂźhrlichen Worte und zeigte sich zufrieden mit dem gesamten Empfang.


DIE Wochenzeitung

Nr. 27 – 17. Juli 2013

43

„10 Jahre durchgeboxt-jetzt verlassen wir den Ring!“ Abschlussfeier der Marienschule im Kolpinghaus Brilon Brilon. (jf) Nach einem feierlichen Gottesdienst in der Propsteikirche, der unter dem Thema „Wohin die Reise geht“ stand, feierten die 10er-Klassen der Marienschule Brilon am 5. Juli im Kolpinghaus ihren Abschluss. Im Hinblick auf die Metapher des Boxkampfes unter dem Motto „10 Jahre durchgeboxt-jetzt verlassen wir den Ring“ verwandelte sich das Kolpinghaus für kurze Zeit in einen Boxring. Mit dem humorvollen Ratespiel „Vier Sätze-ein Gast“ begrüßte der stellvertretende Schulleiter Jürgen Mehler alle Gäste zum „Finale des Boxkampfes“. Eingeladen waren neben Eltern, Großeltern und Geschwistern auch Prälat Joachim Göbel als Vertreter des Schulträgers und der stellvertretende Bürgermeister Ludger Böddecker, die den Schülerinnen und Schülern ihre Glückwünsche, Tipps für den weiteren Lebenslauf sowie Zukunftswünsche mit auf den Weg gaben.

Die Schülerinnen und Schüler bei der Abschlußfeier der Marienschule Brilon. Text und Foto: Jacqueline Frigger Zahlreiche Kämpfe und anstrengende Trainingseinheiten mussten in den sechs Jahren Marienschule überstanden werden. 99 Boxtalente haben sich durchgeboxt und den Weg zum Realschulabschluss geschafft. Zwei gingen jedoch auf

dem Weg dorthin K.O.. Bemerkenswerte über 70% dieser 99 Talente haben den Qualifikationsvermerk für die gymnasiale Oberstufe erreicht. Vier Schüler haben sogar die Berechtigung zum Besuch der Qualifikationsphase erreicht. Mit

viel Witz und Charme führten die Moderatoren Kyra Marie Jansen, Benedikt Meckel und Justus Muckermann durch das abwechslungsreiche Programm, welches Erinnerungen an das Schulleben in verschiedensten Formen aufleben ließ. So wurden dem Publikum unter anderem Bildpräsentationen und das traditionelle „Musikprojekt“ der Klasse 10 in Form eines Musikvideos zu dem Song „Lass die Musik an“ von Madsen gezeigt. Eine weitere musikalische Untermalung gestaltete die Final-Band mit dem Song „Hall of fame“, wofür reger Applaus geerntet wurde. Außerdem wurde Benedikt Meckel vom Rotary-Club für sein besonderes soziales Engagement, das er im Rahmen der Schule zeigte, geehrt. Er engagierte sich besonders in der Klasse und bei der technischen Hilfe in den Musicals. Privat engagiert er sich außerdem bei der Caritas, bei der evangelischen

Kirche und bei der Konfirmationsvorbereitung. Eckhard Lohmann überreichte ihm die Urkunde zum „Schülerpreis des Jahres“ und einen Scheck von 100 Euro. Im weiteren Verlauf des Abends verabschiedeten und bedankten sich die jeweiligen Klassen bei ihren Klassenlehrern mit lieben Worten und einem kleinen Geschenk oder einem Lied. Schließlich hielt Schulleiter Michael Stratmann in Form eines Rückblickes auf verschiedene Runden der Schullaufbahn eine Abschlussrede. Zum Schluss fand dann die große Preisverleihung, die Zeugnisvergabe statt, bei der die drei besten Schüler Magnus Jütte (Durchschnitt 1,6), Sven Hofmannn (Durchschnitt 1,5) und Kevin Adamschik (Durchschnitt 1,26) besonders hervorgehoben wurden. Innerhalb einer kleinen Feier mit Buffet ließen die Schüler und Schülerinnen ihren Abschluss mit ihrer Familie und den Lehrern ausklingen

1. Medebacher ANFOTEC-Cup Riesenerfolg Soccer-Event im Medebacher Gewerbegebiet begeistert Jung und Alt Medebach. (as) „Die Spiele sind eröffnet!“ Mit diesem Slogan beendete ANFOTEC-Geschäftsführer Christian Hast die Begrüßung der über 20 angereisten Mannschaften zum 1. Medebacher ANFOTEC-Cup auf dem Betriebsgelände der Anfotec GmbH in Medebach und forderte zum Wettkampf auf. Die große Resonanz der Medebacher Unternehmen und Einwohner und der Geschäftspartner der Anfotec GmbH begeisterte die Initiatoren des Events. Nach spannenden Spielen auf zwei Soccer-Courts durfte sich das Team der ANFOTEC GmbH als Sieger den größten Pokal schnappen! Gefolgt von der Hesse GmbH (Paderborn), Sauer Ultrasonic (Stipshausen) und der Stadt Medebach auf Rang vier. Den ganzen Tag über konnten sich

„Die Kalbacher“ weiter bis in die Nacht gefeiert wurde. In der Nachlese ziehen die Ausrichter Bilanz:“ Dass wir so viele positive Rückmeldungen nach dem Cup erhalten haben, bestärkt uns in unserem Vorhaben, dem 1. Cup einen Zweiten folgen zu lassen!“ Der Termin hierfür wird mit Juni/Juli 2015 angedacht, „um der Fußball-WM im Jahre 2014 nicht in Konkurrenz zu stehen!“ so Christian Hast mit einem lachenden Auge. Alle Informationen zum vergangenen und bevorstehenden Cup finden Sie unter: www. anfotec-cup.de. Das Orga-Team bedankt sich auch Text und Foto: Alexandra Schäfer an dieser Stelle nochmals ganz herzlich bei allen Helfern und vor die großen und kleinen Besucher burg, Ponyreiten, Kinderschminken, gelungenen Turn- und Gymnastik- allem den Sponsoren, deren Unteram bunten Rahmenprogramm mit Bastelaktionen, einer Zumba- und vorstellung erfreuen, bevor bei der stützung voll und ganz dem Sportu.a. zwei Betriebsführungen, Hüpf- HipHop-Vorführung, sowie einer after-soccer-party mit der Live-Band verein zugutekommt.

Christian Hast bei der Begrüßung aller teilnehmenden Mannschaften.

Wo ist was los? Veranstaltungstipps Mittwoch, 17. Juli

Rucksackwanderung über die Bri- Dienstag, 23. Juli 19.00 Uhr - LandFrauen-Stamm- loner Hochfläche zu den Aa-Müh- 15.30 Uhr - SGV Grönebach tisch im Landgasthof Körner in El- len. Info-Tel. 02962 2746. Treffpunkt Wandertafel - Laufradleringhausen. gruppe f. Kinder, Info-Tel. 02985 Sonntag, 21. Juli 908932, L. Winter. 13.30 Uhr - Treffpunkt Parkplatz 17.00 Uhr - Treffpunkt Dorfmitte, Donnerstag, 18. Juli 15.00-19.00 Uhr Kids-Time im Hasselborn - SGV: Wanderung im Wandertafel Grönebach - MounADH - Spiel- Treff- und Sportmög- Wintertal. Info-Tel. 02961 1545, tainbike - Touren für Kinder und H. Ernst. Jugendliche. Info-Tel. 02985 lichkeiten. 14.00 Uhr - SGV Medebach - Fa- 908932, L. Winter. milienwanderung auf dem Kahlen 19.00 Uhr SGV Grönebach, Treffen Freitag, 19. Juli Pön, Abfahrt m. PKW am Medeb- der Nordic-Walker an der Wander9.00-12.00 Uhr - Alfred-Delp-Haus acher Parkplatz, Info-Tel. 02982 tafel. Brilon - „Omnibus“; Treff für Men- 8564, A. Kuhler. schen ohne Arbeit; gemeinsames Frühstück, Hilfe bei Bewerbungen, Mittwoch, 24. Juli Montag, 22 Juli div. Aktivitäten. 10.45 Uhr - Treffpunkt Rathaus 9.00-12.00 Uhr - Alfred-Delp-Haus 16.00-18.00 Uhr - Führung durch - SGV: Wanderung im Bereich Brilon - „Omnibus“; Treff für Mendie Siedlinghauser Heimatstuben. schen ohne Arbeit; gemeinsames Bilstein. Info-Tel. 02961 6917, Auch die Schieferausstellung ist Frühstück, Hilfe bei Bewerbungen, R. Radke. geöffnet. 16.00-17.30 - Uhr - Cook Mal im div. Aktivitäten. 19.00 Uhr - Angehörigen-Treff mit 10.00-12.00 Uhr - CDU Fraktion ADH. Mädchen und Jungen im Grillabend im Christophorushaus Brilon - Bürgersprechstunde im Alter von acht bis 13 Jahren könGudenhagen. nen sich zu diesem Angebot unter Fraktionsbüro Königsstraße. 15.00-18.00 Uhr Mädchentreff im Tel. 02961 3056 anmelden. Samstag, 20. Juli ADH für Mädchen ab neun Jahre. 16.00-18.00 Uhr - Teenietreff für 9.00 Uhr - Treffpunkt Bushalte- 16.30-20.30 Uhr - Blutspende in Mädchen u. Jungen von 13 bis 16 stelle Ruhrbrücke -SGV-Olsberg: Medebach, DRK-Haus. Jahren im ADH Brilon.

Sonntags- Café am 21. Juli Brilon. Jeden 1. u. 3. Sonntag im Monat, in der Zeit von 15 bis 17 Uhr, findet das Sonntagscafé im Mehrgenerationenhaus Familienzentrum Leuchtturm Brilon e.V., HeinrichJansen-Weg 3, Telefon 02961 989501, für Familien, Senioren und alle, die Lust auf ein fröhliches Miteinander und interessante Gespräche bei Kaffee/ Tee und frisch gebackenem Kuchen haben, statt. An diesem Sonntag werden Obstböden mit verschiedenen leckeren Som-

merfrüchten angeboten. Das Café findet bei gutem Wetter auf dem schönen, großen Gartengrundstück statt. Für Kinder stehen ein Kletterschiff, Sandkasten, Vogelnestschaukel und Fahrgeräte bereit. Bei nicht so gutem Wetter erwartet Kinder und Erwachsene in den gemütlichen Räumlichkeiten, außer Kaffee und Kuchen, Spielzeug, Gesellschaftsspiele, Mal- u. Bastelmaterialien. Interessierte sind mit und ohne Anmeldung herzlich willkommen.

Wanderausstellung „350 Jahre Freigrafschaft“ Oberschledorn. Die Wanderausstellung zum 350. Gedenkjahr zur Teilung der Freigrafschaft Grafschaft im Jahre 1663 präsentiert sich ab 20. Juli bis 24. Juli in der St. Antonius Kirche zu Oberschledorn. Die Eröffnung der Ausstellung in Oberschledorn „Alte Grenzen die uns verbinden“ die die jeweilige wechselvolle Geschichte der Orte auf RollUp-Basis anschaulich darstellt, findet am Samstag, den 20. Juli um 18.30 Uhr in der St. AntoniusKirche zu Oberschledorn, durch Orts-

heimatpfleger Heinz Kling statt. Die musikalische Umrahmung übernimmt der Kinderchor Oberschledorn unter der Leitung von Christel Mütze. Zur Eröffnungsveranstaltung sind alle Oberschledorner Bürgerinnen und Bürger sowie alle die sich für die wechselvolle Geschichte der Freigrafschaft interessieren recht herzlich eingeladen. Im Anschluss hieran findet die Abendwanderung der St. Antonius Schützenbruderschaft Oberschledorn gegen 19.30 Uhr ab Kirchplatz statt.


44 DIE Wochenzeitung

Nr. 27 – 17. Juli 2013

Um die individuellen Voraussetzungen zur Berufswahlreife ihrer Jugendlichen

Das HSK-Tanzfestival hat auch nach zwei Jahrzehnten der Durchführung enormen Zuspruch. 29 Tanzgruppen traten mit ca. 350 Tänzerinnen und Tänzern aus verschiedenen Regionen des HSK an, um ihre einstudierten Tanzchoreografien aufzuführen. Die Tanzrichtungen reichten dabei vom Show-Dance, Modern-Dance, Videoclip-Dance, Rock’n’Roll, Aerobic, JazzDance, Hip-Hop, Chearleading bis hin zum Line-Dance. Mehrere hundert Besucher bekamen einen interessanten Einblick in das sehr breite Spektrum der Tanzsportaktivitäten im Hochsauerlandkreis. Michael Kaiser vom Veranstalter der Sportjugend des KreisSportBund ist mit der Durchführung wie auch der Resonanz sehr zufrieden. Die Organisation und Bewirtung wurde nach wie vor durch den TSC Olsberg übernommen. Foto: privat

zu verbessern, hat die Christophorusschule ein Projekt zur vertieften Berufsorientierung entwickelt. Gemeinsam mit dem Kooperationspartner Kolping-Bildungswerk führt die Schule Unterrichtseinheiten in verschiedenen Themenfeldern durch. Durch die gezielte Förderung von Selbsteinschätzungsprozessen der Schülerinnen und Schüler stärkt sie deren Fähigkeit, realistische Berufsvorstellungen zu entwickeln und sich durch den Blick „von außen“ selbstbewusst, kritisch und realistisch wahrzunehmen. Möglich wird die vertiefte Berufsorientierung an der Christophorusschule durch Fördermittel der Regionaldirektion NRW, der Bundesagentur für Arbeit und des NRW Schulministeriums. Die Fördermaßnahme ist Teil des schulinternen Curriculums und ergänzt den schulischen Prozess der Berufsorientierung. Zwei Mitarbeiterinnen des Kolping-Bildungswerkes haben den Schülerinnen und Schülern der Christophorusschule an sechs Vormittagen eine erste Orientierung in die Berufswelt vermittelt. Zuerst wurden die persönlichen Interessen, Stärken und Ziele herausgestellt. Anschließend wurde die Selbst- und Fremdeinschätzung der Schülerinnen und Schüler erarbeitet und reflektiert. Im Anschluss an die Teamarbeit fand ein Erfahrungsaustausch über soziale Kompetenzen statt. Es wurden verschiedene Berufsfelder vorgestellt und deren Ausbildung besprochen. Den Abschluss bildete ein Karte-Kompass-Kurs, bei dem es um „Teamerfahrung“ ging. Foto: privat

Mit der abgelaufenen Saison ist die Mannschaft des TC Alme um Spielführer Nor-

Bahnhof Brilon-Stadt und starteten über den Möhnetalradweg nach Belecke. Unterwegs konnte man an einigen Stellen sehen, dass im Rahmen des Life Projekts Renaturierungsarbeiten im oberen Möhnetal vorgenommen werden. In Belecke wurde dann eine etwa halbstündige Rast auf dem Marktplatz eingelegt. Ein zufällig anwesendes Nachtwächtertrio begeisterte die Teilnehmer mit einem Liedvortrag. Weiter ging es bis zum Südufer des Möhnesees. Ein Teil der Gruppe trat den Heimweg per Rad bzw. Fahrradbus an. Die Anderen fuhren erst noch zum „Torhaus“, bevor es zwei Stunden später mit dem Fahrradbus ab Körbecke mit Umstieg in Belecke zurück nach Brilon ging. Die Teilnehmer haben einen sehr schönen Tag bei trockenem Wetter verlebt. Foto: privat

Das Tretbecken auf dem Küsterland in Assinghausen wurde neu gestaltet. Trotz Kälte und Regen begannen sechs Männer die Arbeit und zogen die Sache durch: Die alten, unebenen und unansehnlich gewordenen Waschbetonplatten am Beckenrand wurden mit Lärchenholz überbaut und so der Bereich erheblich verschönert. Die Materialkosten übernahm der Dorfgemeinschaftsverein „Wir in Assinghausen e.V.“. Im Herbst werden weitere Arbeiten wie z. B. die Verkleidung der Beckenwände durchgeführt. Foto: privat

NOTDIENSTE Ärztlicher Notdienst Notfallpraxis Brilon: Ärztliche Notfallpraxis im Maria-Hilf Krankenhaus Brilon, Am Schönschede 1, Brilon, Tel. 02961 978 1799.

Der Saal des katholischen Gemeindezentrums in Brilon bot die Bühne für ein Vorspiel der Musikschule „klangart“ unter der Leitung von Bettina Grans. Für ein abwechslungsreiches Programm im vollbesetzten Haus mit 100 Zuhörern sorgten 18 Instrumentalschüler und 20 Kinder der Musikalischen Früherziehungskurse. Es begannen die Kinder der MFE-Kurse aus den Kindergärten St. Petrus und Andreas aus Brilon und dem Montekita Kindergarten aus Bestwig. Sie erhielten viel Beifall für ihre lustigen und sorgfältig einstudierten Vorträge. Im zweiten Teil des Vorspiels führten die Instrumentalschüler ein bunt gemischtes Programm auf. Claas Tilly, Laura Roth, Destiny van Hommelen, Matteo Keseberg, Sonja Schöpper und Regina Felde boten mit ihren Liedern einen Einblick in den Anfangsunterricht für Blockflöte und Klavier. Während Emilia Brandenburg verschiedene Stücke aus der Popmusik vortrug, erklangen durch Rosalie Schmidt und Laura Seifert Stücke aus der Ballett-, Film- und Opernmusik auf dem Klavier. Gospels und Spirituals waren von Olivia Pichulek und Eileen Marek auf dem Keyboard zu hören. Den Abschluss bildeten Alina Koschka, Michelle Kirner, Carolin Bange, Marje Tilly, Rebecca und Franziska Schaar auf Sopran- und Tenorblockflöten mit Liedern aus aller Welt. Flotte Stücke aus der Jazzmusik luden die Zuhörer zum Mitmachen ein. Das Publikum dankte für das gelungene Konzert mit herzlichem Applaus. Foto: privat

Sprechstunden: Mo., Di., Do. und Fr.: 19-20 Uhr Mi.: 16-18 Uhr Sa., So. und Feiertage: 10-12 Uhr und 16-18 Uhr Öffnungszeiten Notfallambulanz: Mo., Di. und Do.: 18-22 Uhr Mi. und Fr.: 13-22 Uhr Sa., So. und Feiertage: 8-22 Uhr Ärztlicher Bereitschaftsdienst: (Mo.-Fr. 18 bis 8 Uhr, Mi./Fr. 13 bis 8 Uhr sowie Sa./So./Feiertag 8 bis 8 Uhr am Folgetag) 116 117 Augenärztlicher Notdienst Der augenärztliche Notdienst für das Hochsauerland, Soest und Lippstadt ist unter Tel. (0 18 05) 04 41 00 zu erfragen. Zahnärztlicher Notdienst (Notfallsprechstd. von 10-12 Uhr) Der zahnärztliche Notdienst für das Hochsauerland ist unter

Notfallpraxis Winterberg: Alternativ ist die Notfallpraxis im St. Franziskus-Hospital in Winterberg (02981 8021000) geöffnet. Öffnungszeiten: Sa./So./Feiertag 8 bis 22 Uhr Die Kernsprechzeiten: Sa./So./Feiertag 10 bis 12 Uhr, 16 bis 18 Uhr

Apothekennotfalldienst Willingen 19.07.-25.07.: Berg-Apotheke Willingen, Bergstr. 1, Tel. (0 56 32) 66 99

Wichtiger Hinweis: Zu diesen Kernsprechzeiten muss man sich nicht telefonisch anmelden. Es ist immer ein Arzt vor Ort. Außerhalb dieser Zeiten ist der notdiensthabende Arzt in Rufbereitschaft. Für Hausbesuche gilt die Nummer des ärztlichen Bereitschaftsdienstes.

Der tierärztliche Notdienst ist unter der Telefonnummer der Haustierarztpraxis zu erfragen.

Apotheken

Der Notdienst der Apotheken ist unter der kostenlosen ApothekenNotdiensthotline (08 00) 0 02 28 33 zu erfragen. (Kein Band – persönliche Beratung!) Tel. (02 91) 76 76 zu erfragen. Kinder- und Jugendärztlicher Notdienst Zentrale Kinder- u. Jugendärztliche Notfallpraxis am Karolinen-Hospital Hüsten, Stolte Ley 9, Arnsberg, Tel. (0 29 32) 9 52 17 10; Sprechz. (ohne Voranmeld.): Mi. 16-19 Uhr; Sa., So., Feiertag: 9.30-13 Uhr u. 16-19 Uhr

Tierärztlicher Notdienst

Notruf Polizei/Überfall 110 Notruf Feuerwehr/Rettungsdienste 112 Notfallfax für Gehörlose/ (02 91) 90 20-12 31 Ertaubte (02 91) 99 94-24 Rufnr. der Polizeiwache OST, Brilon (0 29 61) 9 02 00 Krankentransport HSK (02 91) 1 92 22 Krankenhaus Brilon (0 29 61) 78 00 Krankenhaus Winterberg (0 29 81) 802-0 Notdienste Sanitätshäuser Sanitätshaus Kraft, Brilon – 24-Std.-Bereitschaft, Tel. (0 29 61) 97 39-0 oder (08 00) 7 34 24 45 33 (Zentr. Notdienst) Sanitätshaus Löhr, Brilon – 24 Std.-Bereitschaft, Tel. (0 29 61) 9 61 30

(Alle Angaben ohne Gewähr)

Die Briloner Bürgerliste hatte zur Fahrradtour zum Möhnesee eingeladen. 16 Radfahrerinnen und Radfahrer trafen sich am

bert Rabeneck mehr als zufrieden. Die Matches gegen TC Weiß-Rot Hohenlimburg, SG Vorhalle, TuS Bruchhausen und TV Lüdenscheid konnten gewonnen werden. Der letzte Spieltag in Alme gegen den SSV Allendorf musste die Entscheidung für den Aufstieg bringen, denn beide Mannschaften hatten die gleiche Punktzahl. Die Einzel konnten Norbert Rabeneck, Josef Schröder, Gottfried Milbrandt und Manfred Kölsche für sich entscheiden. Die anschließenden Doppel gewannen Rabeneck/ Schröder und Baumann/Kölsche. Mit dem Gesamtergebnis 6:3 war der Aufstieg dann perfekt. Der Sieg und somit die geschlossene Mannschaftsleistung wurde abends im Clubhaus gebührend gefeiert. Foto: privat


DIE Wochenzeitung

Nr. 27 – 17. Juli 2013

45

Die diesjährige „Historische Wanderung“ führte 45 SGVler aus Grönebach und Mitglieder des Heimat- und Geschichtsvereins Winterberg in den Landkreis Darmstadt-Dieburg. Wer heute als Besucher zur Grube Messel kommt, findet eine rund 800 Meter große und etwa 65 Meter tiefe Mulde in der hessischen Landschaft. Bis 1970 wurde an dieser Stelle bituminöser Tonstein, Eisenerz und Braunkohle abgebaut. Sollte sie in den 1970-er Jahren noch zur Mülldeponie werden, ist sie seit 1995 Weltnaturerbe. Bei einer Exkursion auf dem Grubengelände konnten die SGVler Original-Fossilien bewundern und in der Hand halten. Ein virtueller Ausflug in das 432 Meter tiefe Bohrloch verdeutlichte der Gruppe anschaulich die zeitliche und räumliche Dimension der Grube Messel. Nach einer Wanderung rundete ein gemütlicher Abschluss in Egelsbach die 24. „Historische Wanderung“ ab. Foto: privat

Zum Sommerfest hatte der SPD-Ortsverein Niedersfeld in den Garten des Im Rahmen der Brandschutzerziehung

waren die beiden Kindergärten der Kernstadt zu Gast bei der Feuerwehr Winterberg. Am Vormittag des bisher heißesten Tag des Jahres stand für die Winterberger Brandschützer die jährliche Brandschutzerziehung im Edith-Stein Kindergarten und am Nachmittag für den DRK-Kindergarten auf dem Programm. Am „Rauchhaus“, konnten die Kinder erfahren, wie sich Rauch im Gebäude verteilt und wie sie sich in dieser Situation verhalten müssen. Ebenso lernten die Kinder, wie gefährlich der Umgang mit Feuer ist und wie die Feuerwehr gegen Brände vorgeht. Um für den Fall eines Falles vorbereitet zu sein, konnten die Kinder an einem Notruftelefon das richtige Absetzen eines Notrufes üben. Im Anschluss zeigten die Brandschutzerzieher unter der Leitung von Christof Schwerdtfeger wie die Feuerwehr mit Löschfahrzeugen und der Drehleiter arbeitet. Als Höhepunkt durften die Kinder dann selber das Strahlrohr in die Hand nehmen und einen aufgestellten Gegenstand mit dem Wasserstrahl umschießen. Hierbei gab es auch die ein oder andere willkommene Erfrischung für die kleinen Brandbekämpfer. Nachdem sie von den Feuerwehrmännern Malbücher und Aufkleber als Erinnerung erhalten hatten, wurden die Kinder nach einem schönen und anstrengenden Tag von der Feuerwehr wieder zu den Kindergärten zurückgebracht. Foto: privat

Öffnungszeiten: Mo. - Fr. 9.30 - 12.30 Uhr 14 - 18 Uhr Mi. 9.30 - 12.30 Uhr Samstag 9.30 - 13 Uhr

Josefshauses eingeladen. Die Temperaturen waren eher herbstlich und so wurde die Cafeteria mit einem tollen Angebot an „Spenderkuchen“ kurzerhand in das Josefshaus verlegt. Im Beisein von Gästen aus dem Rat der Stadt Winterberg und dem Kreistag nahm der erste Vorsitzende Fritz Kelm, gemeinsam mit dem Vorsitzenden der SPD im Hochsauerlandkreis und Kandidat für die Bundestagswahl Dirk Wiese, einige Ehrungen vor. Für das sehr seltene Jubiläum der 60-jährigen Parteizugehörigkeit wurde Rolf Schmidt mit Urkunde, Ehrennadel und einem Präsent ausgezeichnet. In seiner Laudatio dankte Kelm dem Jubilar für seinen vorbildlichen Einsatz bei den Aktivitäten des Ortsvereins. Für 30-jährige Mitgliedschaft wurden Klara Kersenbrock und Uwe Auerswald geehrt. Ein besonderer Dank galt Hugo Piepke, der seit über dreißig Jahren beim Kartoffelbraten und bei den Sommerfesten für das „richtige Feuer“ verantwortlich ist. Den Abschluss der Ehrungen übernahm Dirk Wiese. Er gratulierte dem Ortsvereinsvorsitzenden Fritz Kelm zum 25-jährigen Parteijubiläum. Foto: privat


46 DIE Wochenzeitung

Nr. 27 – 17. Juli 2013

Ferienkurs: Schreiben am Computer in 15 Stunden für Kinder Brilon. In diesem Kurs erlernen Kinder von acht bis zwölf Jahren das „10-Finger-Tastschreiben“ am Computer. Das Trainingsprogramm, welches auf neuartigen wissenschaftlichen Erkenntnissen basiert, führt zu einem schnellen Erlernen der Tastatur. Im Kurs werden Langzeit- und

Kurzzeitgedächtnis gleichzeitig aktiviert und somit wird das gesamte Tastaturfeld schnell und präzise eingeprägt. Der Kurs beginnt am Montag, den 22. Juli, um 8.45 in Brilon und läuft über fünf Vormittage. Information und Anmeldung unter Tel. 02961 6416 oder www.vhs-bmo.de.

Lieber Papa, Schwiegervater, und Opa Siegfried! 70 Jahre sind vergangen, seit dein Leben angefangen. Niemals rasten, niemals ruh‘n du bist immer da, um für Alle Gutes zu tun. Heute möchten wir dir sagen, wie froh wir sind, dass wir dich haben. Wir wünschen dir Gesundheit, Glück und nur das Beste, nun lass uns feiern auf deinem Feste!

Es gratulieren dir, das ist doch klar, deine Kinder, Schwiegerkinder und die ganze Enkelschar!

Hochsauerlandlauf auf reizvollen Strecken rund um Altastenberg Altastenberg. Beim 51. Hochsauerlandlauf tun Läufer und Nordic Walker etwas für die Fitness. Rund um Altastenberg genießen die Teilnehmer am 20. Juli fantastische Aussichten und frische Höhenluft. Zur Auswahl stehen die 25-Kilometer-Route des 51. Hochsauerlandlaufes sowie der 44. Volkslauf mit wahlweise drei oder elf Kilometern Laufstrecke. Nordic Walker gehen über elf Kilometer – die Strecke eignet sich für Anfänger ebenso wie für Fortgeschrittene. Die Nordic Walker starten um 15.30 Uhr ab Volkslaufstadion an der Dorfhalle Altastenberg, gefolgt von den Teilnehmern des Hochsauerlandlaufes ab 16 Uhr. Eine Viertelstunde später setzen sich die Volksläufer über elf Kilometer in Bewegung. Der Lauf über drei Kilometer beginnt um 16.20 Uhr. Alle Teilnehmer erhalten eine Urkunde – und die drei Besten zudem eine Medaille. Für die Tagesbestzeiten gibt es Pokale oder Sachpreise. Und wer den Streckenrekord bricht, bekommt einen Ehrenpreis. Die Startgelder betragen 9 Euro und für Jugendliche 5 Euro für den

Beim Hochsauerlandlauf werden verschiedene Läufe angeboten. Foto: privat sechsten Hochsauerländer Laufcup zu holen. Um in die Wertung zu kommen, müssen die Teilnehmer mindestens fünf der zehn Läufe absolvieren. Dem Hochsauerlandlauf am 20. Juli folgen noch vier weitere Veranstaltungen der Serie – gerade Laufbegeisterte haben beim Hoch- genug, um im November an der sauerlandlauf die Möglichkeit, sich Siegerehrung der Hochsauerländer einen Wertungsstempel für den Laufcups teilzunehmen. 25-Kilometer-Lauf, 6/4 Euro für die elf Kilometer und 4/3 Euro für die drei Kilometer. Anmeldung unter www.ski-club-altastenberg.de. Nachmeldungen sind am Veranstaltungstag bis 14 Uhr möglich.

Gut und günstig genießen Abschluss des Caritas-Kochkurses

Wir gratulieren gratulieren Wir Wir gratulieren Florian Schmidt, Kälberkamp 29 in Scharfenberg, zur Approbation als Arzt und der Promotion mit der Note „sehr gut“ zum Akademischen Grad „Doktor der Medizin“.

Kostenlose Nennung von Jubilaren: Geben Sie uns Ihren Geburtstag (ab 80 Jahre), Ehejubiläum (ab Goldenen Hochzeit) oder Betriebsjubiläen (ab 25 Jahre) bzw. bestandene Prüfungen rechtzeitig bekannt – die Veröffentlichung im Briloner Anzeiger erfolgt kostenlos in der aktuellen Ausgabe. Bitte wenden Sie sich an den BRILONER ANZEIGER, Südstraße 9, Brilon, Tel. (0 29 61) 97 76-24, Fax 97 76-30, redaktion@briloner-anzeiger.de.

Brilon. Genuss ist keine Frage des Geldes, sondern eine des Könnens – des Kochenkönnens. Wie die Genussküche gut und günstig angerichtet wird, das erklärte Referentin Huberte Mähler beim Caritas-Kochkurs „Gesund und günstig kochen mit kleinem Budget und viel Phantasie“. Die neun Teilnehmer im Alter von 15 Jahren bis Ende 60 bereiteten sich unter Anleitung ein Feiertags-, Sommer- und vegetarisches Menü zu. Den Abschluss des Kurses bildete ein Grillabend. Jede Schlemmerrunde wurde gänzlich ohne Fertigprodukte zubereitet. Dafür wurden alle Gerichte optisch aufgepeppt, denn „das Auge isst mit“, sagte Referentin Huberte Mähler. Gesponsert wurde der Kochkurs durch Lebensmittelspenden vom Edeka-Markt Boxberger sowie durch den Familienbund Paderborn. „Im November werden wir das Konzept neu ausrichten“, kündigt Ulrike Schrader vom Caritasverband Brilon an. Dann wird im Rahmen der Caritas-Jahreskampagne „Familie schaffen wir nur gemeinsam“ ein Kochkurswochenende für Einelternfamilien mit Kindern angeboten. Dieser Kochkurs

Die Teilnehmer des letzten Caritas-Kochkurses.

Foto: privat

Anmeldungen nimmt Ulrike findet am 22. und 23. November im Caritas-Kindergarten St. Andreas Schrader, Tel. 02961 971929, entan der Niederen Mauer statt. gegen.

IMPRESSUM Herausgeber:

GMBH PROMO4YOU

Postfach 1324 · 59916 Brilon Südstraße 9 · 59929 Brilon Telefon 02961 9776-0 Telefax 02961 9776-30

Statt Karten Die Erinnerung ist das Fenster durch das wir dich sehen können, wann immer wir wollen…

Herzlichen Dank sagen wir allen, die sich in stiller Trauer mit uns verbunden fühlten, die mit uns Abschied genommen haben und ihre Anteilnahme in so vielfältiger Weise zum Ausdruck brachten. Monika Horz Holger Horz Elke Horz

Franz-Wilhelm Horz * 6. Oktober 1941 † 10. Juni 2013

59929 Brilon, im Juli 2013 Das Sechswochenamt ist am Samstag, den 20. Juli 2013, um 17.30 Uhr in der Propsteikirche zu Brilon.

Redaktionsleitung: Elisabeth Meschede Verantwortlich für den Anzeigenteil: Norbert Schnellen und Stephanie Wegener Kontakt Redaktion und Anzeigenabteilung: Tel. 02961 9776-24 bzw. -25/-13 · Fax 02961 9776-30 redaktion@briloner-anzeiger.de Internet: www.brilon-totallokal.de · www.winterberg-totallokal.de Beilagenschaltung und Vertrieb: Elisabeth Becker, Hubertusstraße 19, 59929 Brilon, Postfach 1152, 59914 Brilon, Tel./Fax (0 29 61) 21 68 Für unaufgefordert eingesandte Bilder und Manuskripte keine Haftung, keine Honoraransprüche. Die Weiterverwertung namentlich oder mit Namenskürzel gekennzeichneter Artikel (auch auszugsweise) oder Fotos darf nur mit Genehmigung der Redaktion erfolgen. Andernfalls behalten wir uns vor, ein Markt übliches Honorar nachzufordern. Für Druckfehler keine Haftung!


DIE Wochenzeitung

Nr. 27 – 17. Juli 2013

Auto

Auto-Ankauf in Brilon Tel. 0171 5385447 und 02961 742083

Wohnmobile

HSK - Reisemobile + Caravan Verm., Verkauf, Service, Zubehör Meschede, Im Schlahbruch 9,

0291-9807721

Urlaub

Unterricht

Nordsee! Tossens-Ruhwarden, Halbinsel Butjadingen (südl. Nordsee), 4 Komf.-Fe-Whg., Hausprospekt anfordern. Telefon 02383 8075 Ostsee-Fewo in Schönberg, strandnah, 2 Pers. NR, 350 Euro/ Wo, www.ingridbaumann.de oder Telefon 04344 414 500

Brilon-OT, 4 Zi.-Whg. und 2 Zi.Whg. teilw. möbl., Garage, zu verm. Telefon 0177 5050651

Brilon-OT, Einfamilienhaus Bj 1956 ca. 125 qm Wfl., ca. 2500 qm Grdst. Vollkeller, Garagen. KP: 95.000 €

Wir bilden zum 01.08.2014 aus! Die Stadtwerke Brilon sind der kommunale Wasser- und Energieversorger für ĚŝĞ ZĞŐŝŽŶ ƌŝůŽŶ͘ tŝƌ ůŝĞĨĞƌŶ njƵǀĞƌůćƐƐŝŐ ŚŽĐŚǁĞƌƟŐĞƐ dƌŝŶŬǁĂƐƐĞƌ͕ ƌĚŐĂƐ und Wärme an unsere Kunden in der Region und sind außerdem in der AbǁĂƐƐĞƌĞŶƚƐŽƌŐƵŶŐƚćƟŐ͘ĂƌƺďĞƌŚŝŶĂƵƐƺďĞƌŶĞŚŵĞŶǁŝƌnjĂŚůƌĞŝĐŚĞŬŽŵŵƵͲ nale Dienstleistungen.

Gut gepfl. EFH in Marsberg zu kaufen gesucht. Bj. ab 1980 bis ca. 160.000 Euro KP. Telefon 0151 10179336

zzgl. NK/Kaution

Winterberg-Züschen, 1-2 Zi.Wohnungen, ca. 30 qm bis 58 qm, teilmöbl., einzeln o. gesamt, an solide Mieter o. Dauer-Feriensitz, von privat. Telefon 0261 72080 Mail Bauträger-koblenz@t-online.de

(duales Studium, inkl. Ausbildung zur(m) Industriekauffrau/-mann) 'HLQ3URÀO £'ƵƚĞƌ^ĐŚƵůĂďƐĐŚůƵƐƐ;,,^͕ďŝƚƵƌŽĚĞƌŐůĞŝĐŚǁĞƌƟŐĞƌ^ĐŚƵůĂďƐĐŚůƵƐƐͿ £/ŶƚĞƌĞƐƐĞĂŶŬĂƵĨŵćŶŶŝƐĐŚĞŶWƌŽnjĞƐƐĞŶ͕dĞĐŚŶŝŬ͕ŬŽŵƉůĞdžĞŶ Zusammenhängen £ƵǀĞƌůćƐƐŝŐŬĞŝƚ͕ŶŐĂŐĞŵĞŶƚ͕>ĞŝƐƚƵŶŐƐďĞƌĞŝƚƐĐŚĂŌ ,ĂďĞŶǁŝƌDein Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Deine Bewerbung: Stadtwerke Brilon Tel. 02961 794-400 Keffelker Straße 27 Fax: 02961 794-408 59929 Brilon info@stadtwerke-brilon.de

Hausverwaltung Beate Antoniewitz Telefon 02951 933273 www.antoniewitz.de

Brilon-Stadtmitte, helle DG-Wohnung, 75 qm, 4 Zi., Küche, Keller, Stellplatz. Geeignet für 1-3 Personen. 300 Euro KM. Zum 01.09. evtl. später. Telefon 02961 3779 Bredelar, 70 qm, 3 ZKB, KM 297 Euro. Tierhaltung erlaubt, 3 MM 1 ½ Fam.-Haus in Brilon von privat Kaution. zu verkaufen. Telefon 02991 1361 oder Telefon 05251 65152 02991 908227

Wir suchen DICH!

Kontakte

Wohnungen in Marsberg 2-ZW, 53,25 qm, UG, Miete 170,00 3-ZW, 76,80 qm, OG, Miete 345,00 3-ZW, 61,42 qm, UG, Miete 275,00

DŽƟǀŝĞƌƚĞ ƵŶĚ ŐƵƚ ĂƵƐŐĞďŝůĚĞƚĞ DŝƚĂƌďĞŝƚĞƌ ƐŝŶĚ ĚŝĞ 'ƌƵŶĚůĂŐĞ Ĩƺƌ ĞŝŶ ĞƌͲ ĨŽůŐƌĞŝĐŚĞƐ hŶƚĞƌŶĞŚŵĞŶ Ͳ ĞŝŶĞ ŐƵƚĞ ƵƐďŝůĚƵŶŐ ŝƐƚ njƵĚĞŵ ĚĞƌ 'ƌƵŶĚƐƚĞŝŶ ĨƺƌďĞƌƵŇŝĐŚĞŶƌĨŽůŐ͘

Betriebswirt (VWA)/Bachelor of Arts

3-ZW, 57,17 qm, UG, Miete 265,27

Brilon, Halle 400 qm, evtl. m. Wohnung 65 qm, AB SOFORT zu verm. Telefon 0171 8391010

Brilon, 60 qm Wohnung, Nähe Stadtzentrum, 2 Zi., Küche, Bad, Etagenhzg., Keller, Nord-West-Terrasse, Gartenbenutzung mögl., PKWStellplatz, ab 01.09. oder später zu verm. Telefon 0175 9075606 ab 18 Uhr

Brilon, Lagerflächen von 10 qm bis 1.000 qm zu vermieten, zentral in Bahnhofsnähe, KM 2,60 €/QM/Monat zzgl. NK provisionsfrei, Tel. 02961 52004

Immobilien-Bergenthal Telefon 05636.9296

Wohnung in Brilon

Stellen

Wasser und Energie für die Region!

Immobilienmarkt Imbissbetrieb Marions Grillstube an der B7 in Marsberg aus privaten Gründen zu verkaufen. Mietvertrag kann übernommen werden. Tel. 0173 2744145

47

Bewerbungen von Frauen und Männern sind gleichermaßen erwünscht. &ƌĂƵĞŶǁĞƌĚĞŶďĞŝŐůĞŝĐŚĞƌŝŐŶƵŶŐƵŶĚĞĨćŚŝŐƵŶŐďĞǀŽƌnjƵŐƚďĞƌƺĐŬƐŝĐŚƟŐƚ͕ ƐŽĨĞƌŶŶŝĐŚƚŝŶĚĞƌWĞƌƐŽŶĞŝŶĞƐDŝƚďĞǁĞƌďĞƌƐůŝĞŐĞŶĚĞ'ƌƺŶĚĞƺďĞƌǁŝĞŐĞŶ͘ Bewerbungen von geeigneten Schwerbehinderten sind ebenfalls erwünscht.

www.stadtwerke-brilon.de

Verschiedenes Bau-Gerüst zu vermieten. Gerüstbau Müller Telefon 02992 2600

„Wir bringen Zeitungen“

Verstärken Sie unser Zustellerteam in den frühen Morgenstunden (bis 06:00 Uhr) in

Entsorge Heizöltank mit Inhalt. Telefon 0172 5259200

Die Landwirte aus Medelon und Hesborn haben insgesamt ca. 45 Rundballen Silo und 20 Rundballen Heu für die Flutopfer im Raum Magdeburg gespendet. Die Rundballen wurden nun auf zwei LKW, die durch die Spedition Brass in Oberschledorn kostenlos zur Verfügung gestellt wurden, verladen und am 6. Juli nach Hohendodenleben bei Magdeburg gefahren. Organisiert wurde die Aktion von Helmut Harbecke und Dirk Schüngel. Foto: privat

Die KLJB Brilon blickt auf ein schönes und erfolgreiches Fest auf der Tenne am 6. und 7. Juli zurück. Am Samstagabend sorgte DJ Henning für Stimmung und brachte die Tenne zum Rocken. Bei strahlendem Sonnenschein kamen zahlreiche Besucher zur heiligen Messe mit Msgr. Dr. Wilhelm Kuhne. Auch in diesem Jahr hat der Gründer der Landjugend mit seinen Worten die Herzen von Jung und Alt emotional getroffen. Als Erinnerung an die schöne Zeit in Brilon überreichte Iris Frigger ihm eine handgeschnitzte Bibel. „Wir freuen uns sehr, eine stolze Summe der Kollekte von 508 Euro der Ordensschwester Drothea in Chile überreichen zu können“, so Iris Frigger. Nach einer kräftigen Stärkung ließen es sich die Mitglieder der Landjugend nicht nehmen und traten den Wettkampf um die Königswürde an. Nach rund einer Stunde stand der neue König fest. Markus Flock setzte sich gegen seine Mitbewerber Olaf Karte und Tobias Frigger durch. Zur Königin erkor der 20- jährige die Bauzeichnerin Jana Hillebrand. Der Ü-30 Vogel wollte einfach nicht von der Stange. Nach rund zwei Stunden sicherte sich der Landmaschinenmechaniker Jan Hilkenbach die Königswürde. Dennoch hätte dieses Fest nicht stattfinden können, wenn nicht die reichlichen Helfer und Sponsoren gewesen wären. Die Landjugend bedankt sich bei Friedhelm und Brigitte Wrede, die den Hof zur Verfügung gestellt haben, Roland Bunse für das geschnitzte Landjugendzeichen und bei allen Helfern und Sponsoren. Foto: privat

BRILON Wir bieten Ihnen Jobs auf 400 € -Basis. Mindestalter 18 Jahre. Ein eigener PKW ist von Vorteil. Infos erhalten sie unter 0291/95 29 83 - 18 oder schreiben Sie uns: f.ruppert@funkemedien.de Willkommen bei Shell. Für unsere Shell Station in Brilon suchen wir Sie als

freundliche, flexible Verkäufern in Teilzeit

Am Sonntagmorgen Geld verdienen durch Verteilung von „Bild am Sonntag“ in Hallenberg und Züschen. Telefon 0151 21483554

(Tages-/Nachtschicht) sowie als

Aushilfe für den Shop und Außenbereich auf 450,- € Basis Wir freuen uns auf Ihre schriftliche Bewerbung.

Shell Station Dietmar Bierbaum

Tankstellen GmbH Möhnestraße 50 · 59929 Brilon Tel. (02961) 6134

Antwort auf eine Chiffre-Anzeige?

Bitte schreiben Sie die Chiffre Nummer groß und deutlich lesbar auf einen Briefumschlag. „Briloner Anzeiger“ nicht vergessen. Entweder in den Briefkasten, Südstraße 9, einwerfen oder direkt in der Redaktion abgeben oder per Post, 59929 Brilon, zustellen.

Frontglas Gesellschaft für Glas und Licht mbH sucht engagierte Produktionshelfer/innen in Voll- und Teilzeit für die Glasveredelung und Prüfung. Bitte senden Sie uns Ihre Bewerbung per E-Mail an: k.ester@frontglas.de

Kapital


48 DIE Wochenzeitung

Nr. 27 – 17. Juli 2013

- Anzeige -

FACHMARKT FÜR HAUSGERÄTE + SPIELZEUGLAND

IHR MIELE-PREMIUM-PARTNER IM HOCHSAUERLANDKREIS Die Fa. Henke in Bestwig ist Ihr starker Partner für Miele-Geräte im Hochsauerlandkreis. Schon vor einigen Jahren wurde die Fa. Henke von Miele als PremiumPartner ausgezeichnet. Dies bietet den interessierten Kunden einige Vorteile. Als Premium-Partner hat die Fa. Henke nicht nur Geräte aus dem Miele Fachhandels- und ExclusivSortiment im Programm, sondern darüber hinaus auch Zugriff auf das Premium-Sortiment, dass nur ausgewählten Händlern zur Verfügung steht. Die Premium-Geräte verfügen zum Teil über Ausstattungsmerkmale, die über die normale Ausstattung der Serienmodelle hinausgehen. Neben den Premium-Geräten gibt es über das Jahr verteilt, auch immer wieder zeitlich limitierte Sonderaktionen mit Geräten die entweder einen Preisvorteil oder eine Mehrausstattung ohneAufpreis bieten. Mit über 80 Miele-Geräten in der Ausstellu ng finden Sie bei Fa. Henke in Bestwig sicherlich die größte Auswahl an Miele-Geräten im Hochsauerlandkreis. Ne be n Wa sc ha ut om at en un d Wäsche-Trocknern zeigt Fa. Henke auch eine große Auswahl an Kühlund Gefriergeräten aus dem Hause Miele. Natürlich sind auch Einbaugeräte in der Ausstellung zahlreich vertreten. Ega l ob Ein bau ges chi rrs pül er, Einbaubackofen, Kochfelder oder Dunstabzugshauben - bei Fa. Henke werden Sie garantiert fündig. Auch im Bereich der Bodenstaubsauger vertraut die Fa. Henke auf die Qua litäts produk te aus d em Hause Miele. Zahlreiche Testsiege

bei Stiftung Warentest in den letzten Jahren dokumentieren eindrucksvoll, dass Miele Produkte Ihr Geld wert sind. Daher ist es nicht weiter verwunderlich, dass die Fa. Henke eine breite Palette von ca. 20 verschiedenen Miele -Geräten lagermäßig führt. Übrigens, bei Staubsaugern muß Qualität nicht teuer sein - einen Miele bekommen Sie derzeit schon ab 119.- Euro. Die neues te Produ ktgru ppe im Miele-Sortiment sind die Kaffeevollautomaten. Anfangs nur als teure Einbau -Kaffee automa ten für die Küchenschrankmontage erhältlich, bietet Miele seit ca. 2 Jahren auch freistehende Geräte an. Die Geräte bieten eine Double-OneTouch-Funktion mit der sich Kaffeespezialitäten mit Milchschaum komfortabel auf Knopfdruck zubereiten lassen. Der Clou dabei: Es können 2 Latte Macchiato oder Cappucino gleichzeitig zubereitet werden. Das bieten derzeit nur wenige Geräte am Markt. Mit einem Preis von 999.Euro ist das Gerät für die gebotene Leistung sogar erstaunlich günstig. Selbstverständlich steht ein Vorführgerät bereit, damit Geschmack und Geräusc hpegel beurtei lt werden können. Wie Sie sehen, hat die Ausstellung der Fa. Henke einiges zu bieten. Was aber hilft die größte Auswahl, w enn nie man d be rei tste ht u m kompetente Auskünfte zu geben? Entgegen dem allgemeinen Trend am Personal und somit an der Beratung zu sparen, erhalten Sie bei Fa. Henke auch weiterhin eine TopBe ratun g mit f undie rtem F achwissen.

Bodenstaubsauger S2 1600W, TeleskopSaugrohr, umschaltbare Bodendüse

+

Die laufende Teilnahme an der Miele-Erfolgsakademie stellt sicher, dass auch bei aktuellen Produkten und Neuvorstellungen immer eine kompetente Beratung gewährleistet wird. Auch nach dem Kauf lässt Sie die Fa. Henke mit Ihrem neuen MieleGerät nicht im Stich. Als auto risi erte r Kund endi enst Partner der Fa. Miele darf die Fa. Henke nicht nur kostenpflichtige sondern auch Garantie-Reparaturen durchführen. Ihr Vorteil: Schnellere Reaktionszeit und geringere Kosten als beim Werkskundendienst. Die Ausstattung der Techniker mit Notebook und Diagnose-Schn ittstellen stellt sicher, dass auch knifflige Fehler oder Probleme gelöst werden können.

Eff. A++, 98ltr, 3 transparente Schubladen, digitale Temp.Anzeige

Abholpreis

399.-

SOLANGE VORRAT REICHT

Wenn Sie sich bei Fa. Henke für ein neues Gerät entschieden haben, kann alles sehr schnell gehen. Ein großzügiges Lager mit über 500 Geräten stellt eine sofortige Verfügbarkeit sicher. Sollte ein Gerät einmal nicht vorrätig sein, sorgt die tägliche Belieferung für Nachschub innerhalb von 24 Stunden. Denn sicherlich möchten auch Sie nicht mehrere Tage auf Ihren neuen Kühlschrank oder den neuen Waschvollautomaten warten. Auf Wunsch werden die neuen Ger äte fre i Verw end ung sst ell e geliefert und das Altgerät entsorgt. Natürlich werden die Geräte auch an vorhandene Anschlüss e montiert und falls notwendig in die Küche integriert. Besuchen aus Sie die Fa. Henke in Bestwig und überzeugen Sie sich von Beratung, Service und Preis.

NofrostGefrierschrank Eff. A++, 188ltr, 6 transparente Schubladen, Nofrost-System = kein Abtauen von Hand 100 Euro Preisvorteil gegenüber Serienmodell

Abholpreis

749.-

SOLANGE VORRAT REICHT

Waschautomat Bodenstaubsauger S700 Parkett 2000W, TeleskopSaugrohr, umschaltb. Düse + Parkettdüse

119.- 159.-

SOLANGE VORRAT REICHT

EnergiesparGefrierschrank

SOLANGE VORRAT REICHT

Eff. A+/A/A, 7kg Schontrommel, 1400 U/min, Restlaufzeitanzeige

799.-

SOLANGE VORRAT REICHT

Die genannten Preise verstehen sich, sofern nicht anders angegeben als Abholpreise. Lieferung/Montage gegen geringen Aufpreis möglich. Zwischenverkauf vorbehalten.

HENKE - FACHMARKT, Bundesstr. 132-133, 59909 Bestwig HAUSGERÄTE 02904/2292


Winterberg-Totallokal Ausgabe vom 17.07.2013