Page 1

Brilon

Olsberg

Willingen

Winterberg

Medebach

Hallenberg

Ihr Infoportal rund um Winterberg

Ausgabe HIER online ansehen

Jahrgang 39 · Nr. 21 · Mittwoch, 4. Juni 2014 Gesamtauflage: 34.000 Stück

DIE Wochenzeitung

Winterberg-Totallokal Bronze fürs Trailrunning: Ferienwelt beim NRW-Wettbewerb ausgezeichnet

Brilon Sportfest in Madfeld

Schützenfest in

eine ganzheitliche Methode. Diese Alme umfasst Diagnostik, Lauf- und Ko- Altenfeld ordinationsschulung ebenso wie Medelon Ernährungsberatung und Sportmentaltraining. Sportwissenschaft- Rixen ler und Ernährungsberater betreuen die Teilnehmer. Am Ende erhält jeder ihre Beiträge eingereicht – 50 davon einen individuellen Trainingsplan kamen in die engere Auswahl und für zuhause. Persönliche Nachbe- 18 erhielten eine Nominierung. In reitung per Video-Chat ergänzt das einem solchen Umfeld einen dritten Training in der Ferienwelt bis zu drei Platz zu erreichen, zeugt vom GeMonate lang mit weiteren Tipps. Bei spür der Winterberger Touristiker für Bedarf steht Mediziner Dr. Taberski trendige, hochwertige Angebote im für Check-Ups und als Backup zur Bereich der Gesundheitsprävention. Die Auszeichnung überreichte WirtVerfügung. Mit diesem ausgeklügelten und schaftsminister Garrelt Duin jetzt auf Erfolg versprechenden, neuartigen dem Fachkongress GesundheitsAngebot ist die Ferienwelt Vorreiter tourismus der Präventionswerkstatt auf dem Markt des Gesundheitstou- Nordrhein-Westfalen in Düsseldorf. rismus. Und hat als eine der ersten Im Bereich der Sonderpreise bekam Destination Trailrunning ins Aktivpro- mit Saalhausen nur ein weiterer Ort gramm aufgenommen. Zur Vermark- aus dem Sauerland eine Auszeichtung des Basisangebotes, das sich nung in der Sonderkategorie Netzindividuell ausbauen lässt, haben die werk. Informationen zum Angebot Touristiker sogar einen eigenen Film Sozialismus und Christentum sind produziert. „Joggst du noch oder läufst du wie Feuer und Wasser, sondern KaBeim Innovationswettbewerb Ge- schon?“ finden Interessenten unter pitalismus und Christentum!“ sund.NRW hatten 125 Teilnehmer www.winterberg.de/laufen. Nach dem Zusammenbruch des „Real existierenden Sozialismus“ steht dem angloamerikanisch geprägten „Raubtierkapitalismus“ eigentlich nichts mehr im Weg, es sei denn man besinnt sich mal wieder auf die christlichen Grundwerte. Die katholische Soziallehre und die von Ludwig Erhard geprägte Auch bei uns gibt es die amtliche Prüfplakette. soziale Marktwirtschaft sind zwei Instrumente, um den reinen Materialismus eines globalen Wirtschaftssystems, in dem die Menschen nur noch als Produktionsfaktor oder Konsument wahrgenommen werden, ernsthaft zu stoppen. Leider ist in der heutigen politischen Landschaft in Europa keine mächtige politische Kraft vorhanden, die fällig in 2014 eine christliche Politik noch ernsthaft umzusetzen vermag. Vielleicht bringt das Pfingstfest in diesem Jahr mal eine kleine Erleuchtung in verdunkelte Politikergehirne. Denn auf Dauer muss man dem grenzenlosen Kapitalismus etwas anderes entgegensetzen als die grenzenlose Dummheit der heutigen Politikerkaste.

Winterberg. Mit ihrem Trailrunning-Projekt „Joggst du noch oder läufst du schon?“ hat die Ferienwelt Winterberg den dritten Platz beim Innovationswettbewerb Gesund.NRW des Landes NRW belegt – in einem großen Bewerberfeld. Eine Bestätigung für die Winterberger TouristikExperten, die schon seit geraumer Zeit auf Gesundheitstourismus und Prävention setzen. Unter dem Motto „Vogel fliegt – Fisch schwimmt – Mensch läuft“ hat die AktivZeit Winterberg unter Federführung von Dr. Nicolaus Prinz ein maßgeschneidertes TrailrunningPaket für passionierte Läufer, Manager und Wiedereinsteiger entwickelt. Binnen fünf Tagen optimieren die Michael Beckmann (2. v. li.) konnte die Urkunde über den dritten Platz entTeilnehmer ihren Laufstil durch gegennehmen. Foto: privat

Stichwort der Woche: Erleuchtung zu Pfingsten Woher kommt eigentlich der Name „Pfingsten“? Wie viele christliche Begriffe stammt das Wort aus dem Altgriechischen von „pentekoste“ und wurde später in „Pfingsten“ eingedeutscht. „Pentekoste (hemera)“ bedeutet „der fünfzigste Tag“, also den Zeitraum zwischen dem jüdischen Pessachfest und „Schawuot“, dem jüdischen Erntedankfest. Die Getreideernte findet in der Mittelmeerregion nun mal etwas früher statt als in unserer kalten Heimat – an diesem Schawuotfest kamen die Apostel, 50 Tage nach dem ersten Osterfest, zusammen und der heilige Geist kam über sie. Aus dem Evangelium erfahren wir, dass sie daraufhin alle anfingen in verschiedenen Sprachen zu reden. Gut, so etwas passiert auf den Pfingstschützenfesten im Sauerland auch öfter, zu späterer Stunde hat man vor der Theke schon ähnliches erlebt, hiermit ist jedoch der christliche Missionsauftrag gemeint. Im Gegensatz zum Judentum, welches das israelische Volk als das von Gott auserwählte ansah, war das Christentum von Anfang an international ausgerichtet. Die christliche Heilsbotschaft war an alle Menschen adressiert und so kam

i

es, dass sich diese neue Religion in den folgenden Jahrhunderten in einer rasanten Geschwindigkeit über den ganzen Erdball ausbreitete. Während in vorchristlicher Zeit Religionen sehr regional waren und die jeweiligen Götter sehr stark mit der jeweiligen Volksmentalität verknüpft waren, zeichnete das christliche Menschenbild eine Abkehr von den regionalen Göttern hin zu einer globalen Religion. In den folgenden Jahrhunderten kamen mit dem Islam und dem Buddhismus zwei weitere Weltreligionen hinzu, die ebenfalls ihre Botschaft unabhängig von Nationalität und Rasse verkündeten. Heute hat die Religion in der westlichen Welt einen großen Teil ihrer Bedeutung verloren. Stattdessen ist die globale Wirtschaft als Heilslehre des internationalen Finanzkapitalismus zur Ersatzreligion geworden. Auch der Kapitalismus orientiert sich stark am ersten Gebot: „Du sollst keine anderen Götter neben mir haben!“ Insofern schließen sich Kapitalismus und Religion gegenseitig aus. Schon der katholische Sozialreformer Wilhelm Hohoff, der aus Medebach stammte und in Brilon zur Schule ging, brachte es auf eine ganz einfache Formel: „Nicht

KFZ-Prüfstelle Brilon

Sie müssen nicht mehr zum TÜV!

14

Die oben stehe nde Ziffer zeigt den Monat der Fälligkeit an!

Mo.-Fr. durchgehend von 9.00 - 17.00 Uhr Sa. von 9.00-12.30 Uhr

Norbert Schnellen

·

Der nächste BRILONER ANZEIGER erscheint am: Mittwoch, 11. Juni 2014 – Redaktions- und Anzeigenannahmeschluss: Donnerstag, 5. Juni 2014, 11 Uhr Erscheint kostenlos Kontakt: Südstraße 9 · 59929 Brilon · Tel. 02961 9776-24 · Fax 02961 9776-30 · E-Mail: redaktion@briloner-anzeiger.de · www.winterberg-totallokal.de


2

DIE Wochenzeitung

Nr. 21 – 4. Juni 2014

Gezielt gegen Bauchfett Brilon. Das beste Fett ist das, das erst gar nicht im Überfluss in den Körper gelangt und sich dort festsetzen kann. Doch auch bei den bereits angesammelten Fettbeständen gibt es deutliche Unterschiede. Aus gesundheitlicher Sicht stellen gerade die Depots am Bauch ein massives Problem dar. Denn im Gegensatz zu dem Fettgewebe, das sich direkt unter der Haut befindet, ist das viszerale Fett

ein aktives Gewebe. Es umgibt innere Organe wie Leber oder Bauchspeicheldrüse, setzt Fettsäuren frei, sondert entzündungsfördernde Botenstoffe ab und schüttet Hormone aus. Die viszeralen Fette können so verheerende Auswirkungen auf den Stoffwechsel haben und sind ein wesentlicher Risikofaktor für Diabetes, Bluthochdruck und Herzerkrankungen. Der Bauch muss also weg. Aber wie?

Schlank in den Sommer KLINISCH GETESTET: Pflanzen-Komplex schafft 2 Kleidergrößen weniger in nur 12 Wochen!

Jetzt Fettverbrenner-Kapseln für weniger Bauch- und Hüftumfang

Eine starke Gesundheit braucht eine starke Beratung. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Rüther BRILON · Spritzengasse/Ecke Königstr. 12 · Tel. (0 29 61) 5 45 87

Kinderschützenfest in Wulmeringhausen

ANZEIGE

Bauchfett gilt als besonders hartnäckig und viele Abnehmwillige haben nach einer Diät schon die Erfahrung gemacht, dass vielleicht das Gesicht schmaler wurde und die Waage weniger anzeigte, der Bauchumfang aber unverändert blieb. Um die Problemzone Bauch ganz gezielt anzugehen, kann ein pflanzlicher Wirkstoff-Komplex aus Zitrusfrüchten und Guarana helfen. Zusammen hemmen die hochkonzentrierten Polyphenole ein Enzym, welches verstärkt im Bauchbereich auftritt und dafür sorgt, dass der körpereigene Fettabbau langsamer abläuft. Wird dieses kontraproduktive Enzym dank der natürlichen Pflanzenstoffe zum Teil außer Gefecht gesetzt, kann das Fett im Körper und speziell im Bauchbereich leichter abgebaut werden. Klinische Studien haben gezeigt, dass sich der Bauch- und Hüftumfang bei den teilnehmenden Personen dadurch deutlich reduzieren konnte. Ein Ergebnis, von dem nicht nur das Aussehen profitiert, sondern das auch ganz erheblich der Gesundheit zugute kommt.

Wulmeringhausen. Die Schützenbruderschaft St. Nikolaus 1872 e.V. Wulmeringhausen feiert ihr diesjähriges Kinderschützenfest und das Jungschützenschießen am 8. Juni (Pfingstsonntag). Beide Feste werden in diesem Jahr wieder zusammen gefeiert. Das Kinderschützenfest beginnt mit dem Vogelabwerfen um 10.45 Uhr an der Schützenhalle. Hierzu stellt sich die spannende Frage, wer die Nachfolge des letzten Königspaares, Maximilian Menke und Emelie Rüther, antritt. Der Festzug des neuen Königspaares beginnt

um 14.30 Uhr von der Schützenhalle. Von hier führt der Festzug an die Vogelstange, wo der weitere Festverlauf durchgeführt wird. Für die Kinder werden Spiele und Überraschungen angeboten. Die Jungschützen schießen ihren Vogel am Nachmittag ab. Auch hier muss man gespannt sein, wer der Nachfolger von Fabian Plitt wird. Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt. Die Schützenbruderschaft St. Nikolaus lädt hierzu besonders alle Kinder und Eltern sowie auch alle Bewohner und Gäste ein.

kfd Wulmeringhausen fährt zur „Päpstin“ Wulmeringhausen. Die kfd Wulmeringhausen bietet am Samstag, den 16. August, eine Fahrt nach Hallenberg zur Aufführung des Stücks „Die Päpstin“ an. Beginn der Vorstellung ist um 20 Uhr.

Anmeldungen für alle interessierten Frauen und Männer nehmen ab sofort Andrea Rösen, Tel. 02962 6886, Juliane Rösen, Tel. 02962 5582, Andrea Schmidt, Tel. 02962 84350, und alle Vorstandsmitglieder entgegen.

Der beste Medizinmann Dave Davis kommt nach Brilon Brilon. Gisbert Kemmerling ist es gelungen Dave Davis mit seinem dritten Soloprogramm „Afrodisiaka!“ – Lachen ist der beste Medizinmann am Freitag, den 3. Oktober, ab 20 Uhr, ins Bürgerzentrum Kolpinghaus Brilon zu verpflichten. Der Schamane des ganzheitlichen Humors serviert uns zugleich sein heilsamstes Gebräu „Afrodisiaka!“. Davis „Afrodisiaka!“ wirkt. Gnadenlos. So propagieren die Zeugen Seehofers: „Wer betrügt, der fliegt!“. So weit, so schlecht. Aber welche Passagiere sind damit gemeint? Graf Zahl als rumänischer Spätaussiedler oder doch eher christlichsoziale Volkszertreter mit einem Hang zum heidnisch-asozialen Lebenswandel? Wann und wo startet die Maschine von Betrüger-Airlines? Bestimmt am Sankt Nimmerleinstag vom Bundes-Schuldenflughafen „Willy Brandt“, der wahrscheinlich größten Großbaustelle nach der FDP. War Angela Merkels Beckenbruch wirklich ein Ski-Unfall oder hatte auch da der alte Brie- und

Davis geistreiche Comedy und hintersinniges Kabarett zu einem schwarzrotgoldenen Remedium. In köstlichen Dosen verabreicht Davis seine lustvolle Sicht auf das geliebte Germany und den Rest der Welt. Nur das Beste aus der Frucht und garantiert mit Nebenwirkungen. Der Comedypreisträger 2010 und zweifacher Prix-Pantheon-Gewinner 2009 interagiert in verblüffender Spontaneität mit seinem Publikum. Mal als bayrischer Grantler und CSU-Kassenwart Gustl Weißmüller, mal als Sanitärfachkraft Motombo Umbokko und vor allem als er selbst. Dieser Abend wird einen bleibenden Eindruck in den Herzen und Köpfen der Zuschauer hinterlassen. Dave Davis.

Foto: privat

Baguette-Bieger François Hollande seine Finger im Spiel? Sind die Deutschen konservativ oder ist Homophobie schon längst total schwul? Black und kecker denn je vermengt

Karten gibt es zum Vorverkaufspreis beim CTS –Ticketservice unter www.eventim.de. Außerdem direkt bei der BWT – Brilon Wirtschaft und Tourismus, Derkere Str. 10a, Tel. 02961 96990, und der OlsbergTouristik, Tel. 02962 97370.

„Die Schadenfreundinnen“ plus Hugo Brilon. Mit der Komödie „Die Schadenfreundinnen“ präsentiert die Sparkasse Hochsauerland im Kinostar das Sommernachtskino am Freitag, den 6. Juni. Das Kino Willingen zeigt den Film mit Cameron Diaz, Leslie Mann und Kate Upton in den Hauptrollen im Kinostar der Sparkasse Hochsauerland, Am Markt 4 in Brilon. Der Film beginnt um 22 Uhr, Einlass ist ab 21 Uhr. Die Anwältin Carly (Cameron Diaz) ist außer sich, als sie herausfindet, dass ihr Liebhaber Mark (Nikolaj Coster-Waldau) verheiratet ist. Dessen Ehefrau Kate (Leslie Mann) wiederum ist alles andere als begeistert von seinen außerehelichen Aktivitäten. Die beiden hintergangenen Frauen tun sich zusammen, um es dem Schwerenöter heimzuzahlen. Der ahnt von den Racheplänen nichts und turtelt stattdessen mit Amber (Kate Upton). Auch sie führt er hinters Licht, aber dann klären Carly und Kate sie über Marks

Foto: www.filmstars.de wahren Charakter auf und aus dem Racheduo wird ein Trio. Die Frauen wollen ihren Ex-Lover an dessen wundem Punkt treffen: Seinen illegalen Finanzgeschäften. Dazu muss jeder Racheengel seine ganz individuellen Talente einsetzen: Die gnadenlose Carly, die kreative Kate und

die verführerische Amber… FSK ist ab sechs Jahre, der Eintritt beträgt 5 Euro, 3 Euro für Kunden der Sparkasse Hochsauerland. Besonderes Angebot: Für alle Gäste gibt es einen Hugo gratis. Ticket-Hotline: 02961 7930.


DIE Wochenzeitung

188 Seiten vielseitiges kulturelles Programm für die Saison 2014/15

Brilon. (ab) Brilon Open Air, Sommerleseclup, MusikSommer, Entdeckererlebnisse mit „Brilon natürlich“, Altstadtfest, Offenes Atelier am Rothaarsteig, Michaeliskirmes, Sauerlandherbst, JazzNacht, Rathaus- und Kerzenkonzerte, Wanderherbst, Brilon bei Nacht und viele andere erfolgreiche Dauerbrenner sind längst nicht alles, was die heimliche Kulturhauptstadt des oberen Sauerlandes in der Saison 2014/15 zu bieten hat. Im Bereich Musik gibt es noch über 20 Konzerte ganz unterschiedlicher Stil- und Klangrichtungen. Acht Theaterabende, Kabarett, Kleinkunst und viele Kunstausstellungen findet man in dem noch druckfrischen Programm von Brilon Kultour, das in gewohnter Übersichtlichkeit und Benutzerfreundlich einen inhalt-

lichen Einblick in die kulturelle Vielfalt Brilons gibt. Die umfangreichste der sechs farblich gut zu unterscheidenden Rubriken betrifft die Kinderund Jugendkultur. Allein über 300 Veranstaltungen für den Nachwuchs bieten „Brilon natürlich“ und die Stadtbibliothek an. Dazu gesellen sich Kindertheater und –konzerte sowie die beliebte Konzertreihe „Fidolino“. „Es wird in dieser Stadt nie langweilig. Man muss aufpassen, dass es nicht zu viel wird“, sagte Thomas Mester beim Pressetermin am 28. Mai im Bürgerzentrum. Der Besucherring, „Brilon kultour“, „Brilon natürlich“, die Kulturinitiative „Kulibri“, der Kunstverein östliches Sauerland, die Theatergruppe „Maulaffenfeil“, das Museum Haus Hövener, die Stadtbibliothek, Ver-

als

50% Brilon GmbH

Inhaber Meinolf Riekes

59929 Brilon · Bahnhofstr. 29 Tel. 0 29 61/60 35

l

Der günstige

Olsberg. Zu einer Mediums-Präsentation im WfB Konferenzsaal im Josefsheim luden fünf Jugendliche aus dem HSK, die ein erfolgreiches Auslandspraktium in Wien absolviert haben, ein. Die Praktikanten Christin, Janina, Ben, Kai und Patrick berichteten den überwiegend jugendlichen Besuchern begeistert von ihrem siebenwöchigen Aufenthalt im Karriereclub Wien. Sie erzählten von ihren kulturellen Eindrücken und den beruflichen Erfahrungen, die sie in der österreichischen Hauptstadt erlebten. Der KC, Karriereclub Wien, ist ein transnationaler Partner neben zwei weiteren Partnerländern aus Italien, Citta del Regazzo, und England, Tellus Group. Ziel des Projekts der fünf Praktikanten war, ihre Mobilitätsaktivitäten zu stärken, berufliche und persönliche Fähigkeiten zu erweitern sowie interkulturelle Kenntnisse zu erlangen. Verwirklicht wurden diese Auslandspraktika in

Österreich durch das IdA Projekt (Integration durch Austausch) bzw. mit Move On. Move On ist ein Projektverbund im Hochsauerlandkreis, das im Rahmen des transnationalen Programms „IdA – Integration durch Austausch“ vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales und dem Europäischen Sozialfonds gefördert wird. Ziel ist es, die Ausbildungs- und Beschäftigungschancen von Menschen mit gesundheitlichen Beeinträchtigungen oder Behinderungen durch Praktika im EU-Aus-

*Bei vielen Gläsern gegenüber der UVP.

Neue Glaspreise, die glücklich machen:

ENTDECKEN SIE DIE GÜNSTIGEN ROTTLER-PREISE! ** Gilt beim Kauf einer kompletten Brille in Ihrer Sehstärke (Kunststoffgläser). Fassung ab 40,- €. Nicht kombinierbar mit anderen Gutscheinen und Aktionen.

www.brillen-rottler.de | www.hörgeräte-rottler.de | www.facebook.com/brillenrottler

Meine Brille von Rottler … und ich bin glücklich!

redaktion@briloner-anzeiger.de

land zu erhöhen. IdA spricht aber nicht nur Menschen mit gesundheitlichen Einschränkungen oder Behinderungen an, die prinzipiell eine Anstellung auf dem ersten Arbeitsmarkt anstreben, es richtet sich genauso auch an Schüler/innen aus Abgangsklassen, Schulabgänger/ innen von Förder- und Regelschulen, Absolventen/innen betrieblicher und überbetrieblicher Ausbildung sowie arbeitssuchende Erwachsene. Christin, Janina, Ben, Kai und Patrick haben mit ihrem Auslandspraktikum einen wertvollen Einblick in Berufszweige wie Kindergarten, Zoohandlung, Autowerkstatt, Tischlerei, Hotelküche und Theater erhalten. Ihre Erfahrungsberichte, ihre Eindrücke und Erlebnisse, welche sie aus Wien mitnahmen, sind demnächst ausführlich auf der Webseite von Move On nachzulesen. Selbstbewusst empfahlen sie den zuhörenden Besuchern es doch auch einmal mit einem Auslandspraktikum zu versuchen. Ein Aufenthalt im Ausland erhöht nicht nur die Chancen einer beruflichen Laufbahn auf dem Arbeitsmarkt, es wirkt sich zudem positiv auf die persönliche Entwicklung und auf das Selbstvertrauen aus.

Bildpunktveranstaltung Thema : „Warum?“– Gott und das Leid Brilon. Am 12. Juni, um 19.30 Uhr, findet im Pfarrzentrum Brilon eine Veranstaltung mit Pastor Christoph Bittern zum Thema „Gott und das Leid“ statt. Ausgehend vom bibli-

schen Ijob geht es um die Frage des Leids im menschlichen Leben. Passen Leid und Gott zusammen? Kann das Kreuz Christi eine Antwort auf die Frage nach dem Leid geben?

ROTTLER PREIS

Dauerhaft preiswert!

Auslandspraktikum in Wien

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des IDA-Projektes mit Katharina Metzger, die das Projekt begleitete. Text und Foto: AirStativ

henkt esc -G as

Die Kulturschaffenden Brilons können sich zufrieden zurücklehnen: Das Programm 2014/15 liegt aus. Viele Besucher wird es nicht nur ins Bürgerzentrum Kolpinghaus locken. Text und Foto: Barbara Aulich

eine und Gruppen aus der Kernstadt und den Dörfern, die BWT, die Stadt Brilon- „alle ziehen an einem Strang“. Zum 4. Mal saßen die Kulturschaffenden an einem Tisch, um das Programm vorzustellen. Fünf Monate des Planens, Recherchierens, Diskutierens, Auswählens, Koordinierens der Termine und Organisierens liegen besonders hinter Thomas Mester und „Klinkenputzen“ war auch angesagt. Die diesmal poppig, pink-schwarz wieder äußerlich als „Hingucker“ aufgemachten 5000 Exemplare des Programmheftes finanzieren sich durch Werbeanzeigen selbst. Über 50 Werbepaten machten das anspruchsvolle Outfit möglich. „Die Hälfte kommt von selbst“, sagte Mester, den anderen müsse man halt nachlaufen. Die Wirtschaft habe Interesse an einem attraktiven, vielfältigen Veranstaltungsangebot, das dazu beitragen könnte, jungen Leuten und Fachkräften Brilon als wünschenswerten Wohn- und Arbeitsplatz näher zu bringen, merkte Tourismusdirektor Rüdiger Strenger an, und namhafte Industriebetriebe fänden das Angebot hier sehr, sehr attraktiv. Kaum gedruckt geht das Programmheft jetzt auch auf die Reise in die Städte der Umgebung, um Besucher von außen anzuwerben. Einen Konkurrenzkampf gäbe es aber nicht, Brilon bekäme auch die Angebote der anderen, es sei ein Geben und Nehmen, so Strenger. Er und Bürgermeister Franz Schrewe dankten allen, die mitgemacht haben.

3

e mehr Sparen Si *

Gla

„Es wird in dieser Stadt nicht langweilig“

Rottler schenkt 50% auf Gläser – auch auf Sonnenbrillengläser!**

Nr. 21 – 4. Juni 2014

www.bergmann-brilon.de


4

DIE Wochenzeitung

Nr. 21 – 4. Juni 2014

Winterberg um eine Funsportart reicher: Wake & Water auf dem Hillebachsee

- Anzeige -

Gesundheits-Tipp der Woche Frische Sprossen selber machen

Lebendige Nahrung in unverfälschter, ursprünglicher Form ist gut für Körper und Seele. Aus kleinen bioSnacky® Samen entwickeln sich frische Sprossen, die Geschmackserlebnisse in Hülle und Fülle bieten. Den Anwendungsmöglichkeiten in der kalten und warmen Küche sind keine Grenzen gesetzt. Ob aufs Brot, für knackige Salate, mit leckeren Aufläufen, Pfannkuchen, Omlettes, Bratlingen, Suppen, Dipps, zu Nudel-, Reis-, Gemüse-, Fisch-, und Fleischgerichten – ein echter Genuss! Ziehen Sie sich Ihre eigenen frischen vitalstoffreichen Sprossen selbst. Keimgeräte und eine große Auswahl an verschiedenen Sorten von bioSnacky® Keimsaaten erhalten Sie im Fachgeschäft Reformhaus Rüther – natürlich mit bester Beratung.

Winterberg. Sonne, Wasser, Musik und coole Stunts: Wasserski und Wakeboard sind die perfekten Sportarten für den Sommer. Auf Wake & Water in Niedersfeld freut sich die Szene schon lange. Der Bau hat begonnen, bereits Mitte Juni soll die Anlage in Betrieb gehen. Mit Bikepark, Trailpark, Klettern am Naturfelsen, Funparks für Snowboarder und Freeskier ist die Ferienwelt Winterberg in der Gunst junger Gäste in den letzten Jahren enorm gestiegen. Längst ist die Region als angesagte Funsportdestination bekannt. Die neue Wakeboard- und Wasserskianlage auf NRWs höchstgelegenem Stausee ist die neueste Attraktion und die erste ihrer Art in Südwestfalen. Ein Stück Florida mitten im Hochsauerland! Vom Lift gezogen, gleiten die Wassersportler mit rund 30 Stundenkilometern über den See. Auf dem Wasser wird jedoch nicht nur eine Seilbahn entstehen. Eine Art Funpark mit verschiedenen Features wie Kicker, Slider und Funbox sorgt für den Extrakick. Wakeboard begeistert

Der Bau am Hillebachsee hat begonnen. vor allem junge Leute. Wer surfen, skateboardfahren oder snowboarden kann, hat auch den Umgang mit dem Wakeboard schnell drauf. Wasserski lehnt sich ans Skifahren an und ist der Klassiker unter den angebotenen Wassersportarten. Damit auch Einsteiger den Bogen schnell raus haben, gibt es Kurse unter professioneller Anleitung. Erfahrung und Know-how haben die

Foto: privat

Betreiber reichlich. Ins Leben gerufen und finanziert hat das Projekt der mehrfache Welt- und Europameister im Wasserski, Wolfgang Senge. Tochter Mariann ist Betreiberin der Anlage. Ob Wakeboard oder Wasserski: Könner beeindrucken mit Slalom, Pirouetten und Salti. Das lassen sich auch Schaulustige nicht entgehen. Vom Strand aus oder von der Ter-

rasse der neuen Gastronomie haben Besucher perfekte Sicht auf das Geschehen. „Die Wakeboard- und Wasserskianlage ist eine wichtige Bereicherung unserer Angebotspalette. Sie ist eine weitere Maßnahme, die grüne Saison zu attraktivieren und spricht jüngere Gäste an“, betont Tourismusdirektor Michael Beckmann. Auch Bürgermeister Werner Eickler und der Rat der Stadt Winterberg stehen voll und ganz hinter dem Projekt: „Die Aufwertung des Hillebachsees war immer Ziel der Dorfgemeinschaft. Mit dem Bau der Wakeboard- und Wasserskianlage und dem Umbau der Seehütte ist dies jetzt gelungen.“ Eine offizielle Eröffnungsfeier ist für den 5. und 6. Juli geplant. Die Inbetriebnahme der Anlage wollen die Betreiber gemeinsam mit dem Seefest der Dorfgemeinschaft Niedersfeld und der Einweihung der Badebucht feiern. Weitere Baumaßnahmen in Bezug auf das Gebäude etc. folgen im Herbst 2014 bzw. im Frühjahr 2015.

Marienkapelle Langewiese muss saniert werden

TIERGARTEN

Kürmann Große Auswahl an Pferdefutter Futtermöhren Boxen-Einstreu aller Art Weidezaunartikel Pferdedecken-Service waschen – imprägnieren - reparieren

Mühlenweg 3 · Brilon Tel. 02961/2727 www.tiergarten-kuermann.de Mo.-Fr. 8-18.30 · Sa. 8-14 Uhr

Langewiese. Kein Wunder, dass auch an der kath. Marienkapelle in Langewiese die letzten 140 Jahre nicht schadlos vorüber gegangen sind. Nicht nur die Langewieser Kapellengemeinde, sondern auch der Kirchenvorstand der St. Laurentius Kirchengemeinde Neuastenberg, der Gemeindeverband in Meschede und das Erzbischöfliche Generalvikariat (EGV) in Paderborn, haben die Dringlichkeit einer Außensanierung des Gotteshauses erkannt und sich zu einer umfassenden Dachund Wand-Neuverschieferung entschlossen. Nach einer umfangreichen Vorplanung durch den geschäftsführenden Vorsitzenden des Kirchenvorstandes, Alexander Vonnahme, ist der Abschluss der Renovierungsarbeiten für spätestens

Abfluss verstopft? über 20 Jahre Erfahrung

R

HRREINIGUNG

Rohr- und Kanalreinigung Rohr und Kanal TV Untersuchung Dichtheitsprüfung (§61a LWG NRW) Kanal Leckortung Derkerborn 38 · 59929 Brilon · Notdienst 24 h: Tel. 02961 50267 www.rohr-kanal-stein.de

STEIN

Der Kapellenverein hofft auf viele Spenden. Ende Juli vorgesehen, sodass die Kapelle in ihrem 140. Jubiläumsjahr wieder in neuem Glanz erstrahlen kann. Zwar wurde der Großteil der anfallenden Renovierungskosten von ca. 72.000 Euro von dem EGV übernommen, dennoch müssen die restlichen rund 20.000 Euro durch Rücklagen, Eigenmittel und einem Darlehn von der Kirchengemeinde

Foto: privat

getragen werden. Ferner werden die Langewieser Gläubigen mit einem nicht unerheblichen Eigenanteil zu kämpfen haben. Unterstützung bekommt die Kirchengemeinde von dem kürzlich gegründeten Förderverein „Kapellenverein Maria Hilfe der Christen 1874 e.V.“, um über die nächsten sieben bis acht Jahre für den Ausgleich des Eigenanteils beizutragen.

Unter anderem ist es die Aufgabe des Vereins, mit dem Vorstand Spendengelder zu sammeln. Dabei stimmt zuversichtlich, dass man auf die verlässliche Spendenbereitschaft der Gemeinde vertrauen darf – schon die erste Türkollekte erbrachte den beachtlichen Betrag von ca. 800 Euro. Der Kapellenverein freut sich über jede Spende. Diese können bei der Volksbank Bigge Lenne eG, IBANNr. DE46460628175188324500, BIC GENODEM1SMA, und bei der Sparkasse Hochsauerland, IBANNr. DE22416517700000086306, BIC WELADED1HSL, eingezahlt werden. Unter Angabe der vollständigen Anschrift erhalten die Spender eine Spendenquittung. Um für die Erhaltung und die Pflege der Langewieser Marienkapelle einzutreten, kann man dem Kapellenverein beitreten. Nähere Informationen gibt es beim Vorstand. Von den Vereinsmitgliedern werden keine laufenden Beiträge erhoben, es wird vielmehr auf freiwillige Spenden gesetzt.

Schleimer Mühle öffnet am Pfingstmontag Niedersfeld. Zum Weltmühlen- Besucher ihre Pforten. lich ist auch für das leibliche Wohl tag öffnet die „Schleimer Mühle“ Neben der Besichtigung wird gesorgt. in Niedersfeld zum 20. Mal am ein Unterhaltungsprogramm für Weitere Informationen gibt es Pfingstmontag für Interessierte und Kinder angeboten. Selbstverständ- unter Tel. 02985 210.

Jeden Freitag und Samstag: Charts, Rock & Pop Seit 1.1. Stammgastkarten - Lasershow - 22-5 Uhr Eintritt: 5,- € · bis 23 Uhr frei · kostenlose Garderobe

Die Termine sind: Mittwoch, den Altastenberg. Das Life-Projekt 4. Juni, von 18 bis ca. 19.30 Uhr; Bergwiesen bei Winterberg lädt Mittwoch, den 11. Juni, von 18 ein, Yoga in den Bergwiesen von bis ca. 19.30 Uhr, und Mittwoch, Altastenberg zu erleben. Einfache den 18. Juni, von 18 bis ca. 19.30 und sanfte Körperübungen sind Uhr. Treffpunkt ist die Kapelle in Algeeignet, die Aufmerksamkeit zu tastenberg (Rt. Sportplatz). lenken und zu einer tiefen EntspanMitzubringen sind wetterfeste, nung zu verhelfen. Das Besondere warme Kleidung, die Bewegungsdes Bergwiesen-Yogas ist die frifreiheit zulässt, Turnschuhe oder sche Luft und die sinnliche WahrWanderschuhe, Isomatte, Yoganehmung der Natur. matte oder eine andere regenfeste Das Bergwiesen-Yoga beginnt mit Unterlage. Übungen an der Kapelle (je nach Unter www.bergwiesen-winterWetter eine halbe Stunde bis eine berg.de wird bekannt gegeben, ob Stunde) und einem AchtsamkeitsSpaziergang in die Bergwiesen. sind nicht nötig. Die Teilnahme ist der Termin wetterbedingt stattfindet. Besondere Yoga-Vorkenntnisse kostenfrei. Foto: privat

Infos unter www.s-Lift.de

Bergwiesen-Yoga in Altastenberg


5

DIE Wochenzeitung

Nr. 21 – 4. Juni 2014

GroĂ&#x;er Bahnhof am Bahnhof Brilon-Wald

GĂ–NN DIR GUTES... GĂ–NN DIR...

Ein Grundstein fĂźr den Erlebnisbahnhof gelegt Brilon-Wald. (ab) Die paar Reisenden aus dem wirklichen Bahnhofsleben hatten MĂźhe, ihr Gepäck im Auge zu behalten bei den Menschenmassen, die sich am 31. Mai auf und zwischen allen Bahnsteigen in Brilon-Wald tummelten. Was sonst streng untersagt ist, am Samstag war ist es nicht zu stoppen. Ăœberall groĂ&#x;e und kleine Leute, gezĂźckte Handys und Kameras, um ja den groĂ&#x;en Augenblick auch festzuhalten. Kurz nach 12 Uhr quoll weiĂ&#x;grauer Dampf aus dem Tunnel Richtung Kassel. Pfeifend und stampfend kam die 91-Jährige zum Vorschein und mit ihr die drei Waggons fĂźr den Erlebnisbahnhof Brilon-Wald plus einem Begleitwagen. Bevor man fertig gezoomt hatte, war sie schon weiter gefahren und verschwand erstmal in Richtung Brilon bis zur nächsten Weiche. Gleiswechsel, Abstellen des Begleitwagens am alten GĂźterbahnhof, wieder vorwärts zur Weiche, Gleiswechsel

ten es sich, „Brilon-Wald aktiv“ und Initiatoren und Investoren der Neugestaltung des historischen Bahnhofs. „Hoffentlich gibt es in Zukunft ähnlich viel Gäste“, zĂźnftig mit roter BahnmĂźtze behĂźtet freute sich Eckard Lohmann Ăźber den Andrang. „Vom Gewerbeort zum Tourismusort“, das sei das Ziel. Auch viele Vertreter aus der Politik lieĂ&#x;en sich das Event nicht entgehen und bekundeten damit ihr Interesse am Projekt.

Brachte mit drei Waggons den Grundstein fĂźr das Ăœbernachten mit Bahnhofsair nach Brilon-Wald – die PreuĂ&#x;ische Dampftenderlok. Text und Foto: Barbara Aulich und schlieĂ&#x;lich Einlaufen auf Gleis 1 mit Halt direkt vor dem zukĂźnftigen Hotel. Eisenbahnnostalgiker und Kinder kamen voll auf ihr Kosten. Die drei Waggons fĂźr das besondere Ăœbernachtungserlebnis konnten nun

bewundert werden und auch der Traum vieler Kinder erfßllte sich: Einmal Lokfßhrer sein. Kein Durchkommen mehr auf dem Bahnsteig zu den weiter hinten liegenden Wßrstchen und Getränkeständen. So wßnsch-

Strahlender Sonnenschein, Kinderschminken, Luftballons fliegen lassen, tolle Live-Musik, eine groĂ&#x;e Kuchenauswahl, viel Bewegung, weil man ja den Zug nicht aus dem Auge verlieren will – es herrschte eine prima Stimmung. Um 13 Uhr zischt und dampft die Lok, die Räder setzten sich in Bewegung, der vierte Waggon wurde abgeholt, und mit freundlichem Pfeifen dampfte die 78468 Jg. wieder zum Tunnel, um nach Hause, nach Lengerich zu fahren.

MaiglĂśckchen mal anders – „KrĂźger Rockt!“ die Sparkasse Brilon 1.500 Euro-ErlĂśs fĂźr das Josefshaus in Olpe Brilon. (jf) Die vor fĂźnf Jahren ins Leben gerufene Konzertreihe „MaiglĂśckchen mal anders“ begeisterte auch in diesem Jahr wieder viele Zuschauer. Nachdem im letzten Jahr der Musik-Kabarettist Michael Krebs im Mittelpunkt der Veranstaltung stand, brachte in diesem Jahr wieder ein Rock’n’Roll-Act das Atrium der Sparkasse Brilon zum Kochen. Der Aussage die „schärfste Rock’n’Roll-Band seit EinfĂźhrung der Anschnallpflicht“ zu sein, machte die Band „KrĂźger Rockt!“ alle Ehre. Impulsiv, wild und auĂ&#x;ergewĂśhnlich – so lässt sich die Show wohl am besten beschreiben. Die vier Musiker Ăźberzeugten das Publikum mit einer aufregenden und mitreiĂ&#x;enden Performance. Wer wusste bisher schon, dass man auf einem Kontrabass stehend, liegend oder kopfĂźber hän-

Die Band „KrĂźger Rockt!“ brachte das Atrium der Sparkasse Hochsauerland zum Kochen. Text und Foto: Jacqueline Frigger gend spielen kann? Zu hĂśren gab es von Schnulze Ăźber Doo-Wop und Boogy bis hin zu Rockabilly alles, was die 50er zu bieten hatten. Harald KrĂźger am Piano, Joachim Villock an der Gitarre, Patrick Daniel

am Kontrabass und Walt Bender am Schlagzeug gaben StĂźcke von Interpreten wie Elvis, Chuck Berry, Little Richard, Buddy Holly, Jerry Lee Lewis und vielen mehr zum Besten.

e Liebe Entdecken Sie eine neu

. z cafĂŠ . restaurant tan en, Feiert man in Willing feiert man bei uns

Ach du sĂźĂ&#x;e , kleine Wildsau !

ahl Täglich groĂ&#x;e Ausw an frischen Waffelten Spezialitäten, gefĂźll ln, ute dbe win sen Rie Kaffee und Kuchen, leckeren Eis-Variatio n nen sowie herzhafte Spezialitäten! Klaus KĂśnne am Sonnenlift 34508 Willingen direkt Tel. 05632 6862

DAS

DIE

Hotel DA S DAS Rest aurantTanzlokal

DA

S CafĂŠ Erlebnisgastro nomie mit in

Willingen

Die Eintrittsgelder der Veranstaltung wurden auch in diesem Jahr fĂźr einen guten Zweck verwendet. Das Josefshaus, ein heilpädagogisches Heim fĂźr Kinder und Jugendliche in Olpe, freut sich Ăźber eine beachtliche Summe von 1.500 Euro. „Eine Summe, die das Haus sehr gut gebrauchen kann“, so Reinhard Geuecke, stellvertretender Einrichtungsleiter, der den Geld-Scheck voller Dank entgegen nahm. Im nächsten Jahr steht das 150-jährige Jubiläum des Josefshauses vor der TĂźr. Da den Kindern und Jugendlichen zu diesem besonderen Anlass etwas zugute kommen soll, plant die Einrichtung ein All-inclusive Wochenende mit vielen Kreativangeboten in einer Jugendherberge. Die Spende dieser Veranstaltung ist ein wichtiger Beitrag zu diesem Vorhaben.

Ein guter Tag fängt mit einem gute n Frßhstßck an! Frßhstßcken w ie zu Hause, mit Lieb e ... ... fßr 10 Piepen alles inklusive! Willingen – Brilon er Str. 45 Tel. (0 56 32) 63 46

GĂśnn Dir Gutes... GĂśnn Dir... </,  -/,"Ă&#x160;UĂ&#x160; Ă&#x160;UĂ&#x160;/ 1 Ă&#x160;EĂ&#x160;, 

Jedes Schnitzel

7,50

Neue Fahnen der SchĂźtzengesellschaft 1825 e. V. Winterberg Winterberg. Damit die Winterberger BĂźrger und BĂźrgerinnen Ăźber das Winterberger SchĂźtzenfest die MĂśglichkeit der BeďŹ&#x201A;aggung haben, hat die SchĂźtzengesellschaft 1825

Euro. Damit die Stadt ein tolles Bild abgibt, bittet die SchĂźtzengesellschaft Medebach. Am PďŹ ngstsonntag, alle Winterberger um das Hissen der den 8. Juni, macht sich die SGVFahnen. Abteilung Medebach auf zur kulinarischen Wanderung in Niedersorpe. Bei einer Wanderung von acht bis zehn Kilometer Länge kann man Im BĂźrgerdialog während des dort die romantische Umgebung des Sorpetals im Sauerland geWahlwettbewerbs habe ich nieĂ&#x;en. Sie fĂźhrt auf ausgeschilviele Anregungen bekommen, derten Wanderwegen rund um das Bundesgolddorf Niedersorpe. die ich mit ins Rathaus Die Wanderstrecke bietet nicht nehmen werde. Ich bedanke nur herrliche Aussichten auf Berge mich dafĂźr und danke vor und Täler des Sauerlandes, sondern wird von zahlreichen Ständen allem fĂźr das Vertrauen, mit Leckereien und Getränken aus das Sie mir mit der Wahl der Region unterbrochen. ZĂźnftige Livemusik auf der Strecke und an zum Briloner BĂźrgermeister den Ständen trägt zur Unterhalausgesprochen haben. tung bei. Die Wanderung endet auf MĂźllers Hof mit einem gemĂźtlichen Ausklang. Sagen Sie mir weiter Ihre Abfahrt mit Pkw ist um elf Uhr ab Meinung, denn: â&#x20AC;&#x17E;Ihre Meinung Medebacher Marktplatz. Nähere Infos bei WanderfĂźhzählt!â&#x20AC;&#x153; rer Rudolf Winterberg, Tel. 05631 60891.

e. V. Winterberg neue Fahnen bestellt. Die Fahnen kĂśnnen bei Klaus â&#x20AC;&#x17E;KlĂźseâ&#x20AC;&#x153; Wahle, Tel. 02981 1008, in der KapellenstaĂ&#x;e abgeholt werden. Der Preis fĂźr die Fahnen beträgt 60

Danke!

Kulinarische Wanderung in Niedersorpe

â&#x201A;Ź

Immer Donnerstags ... ... unsere Schnitzelgerichte aus der Pfanne! Alle Schnitzel servieren wir mit Pommes und Salatgarnitur n Klaus KĂśnne - Willinge 86 Tel. (05632) 96 85 es n ird ... en w n W cht inge Na Will in

cool & kultig

34508 Willingen Briloner StraĂ&#x;e Tel. (0 56 32) 69 45 181

treff Der Tanze fĂźr di gend Ju re ife re

Hier werden Nachtsc hwärmer von Musik und guter Laune angezo gen... und der DJ spielt Ihr Lie

d

EIN GRUND MEHR... NACH WILLINGEN ZU KOMMEN !


6

DIE Wochenzeitung

Nr. 21 – 4. Juni 2014

Beim Pokalwettkampf in Jöllenbeck bei Bielefeld startete die Rhön-

Schüleraustausch erfolgreich beendet:

Im rumänischen Gherla fand das vierte und letzte Arbeitstreffen des Austauschprojektes statt, an dem neben dem Geschwister-Scholl-Gymnasium Winterberg und Medebach Schulen aus Bulgarien, Rumänien, Italien und Litauen beteiligt waren. Das Projekt wurde im Rahmen des Comenius-Programmes von der EU finanziert und umfasst die Schuljahre 2012 bis 2014. Die gemeinsame Arbeits- und Verständigungssprache ist hierbei das leicht erlernbare Esperanto. Die zehn Schüler und zwei Lehrer aus Winterberg/Medebach freuten sich sehr, alte Bekannte wiederzutreffen und mit ihnen eine Woche lang die Region kennenzulernen, am Projektthema zu arbeiten oder einfach nur gemeinsam die Freizeit zu verbringen. Auch wenn der Abschied schwer fiel, blicken die Teilnehmer zurück auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit und zwei schöne, gesamteuropäische Jahre. Foto: privat

„Wenn der Glaube verdunstet“ – Zu diesem Thema trafen sich 30 Senioren/innen der Kolpingsfamilien aus dem Bezirksverband Hochsauerland/Waldeck zu einem Glaubensgespräch in der Bildungsstätte „St. Bonifatius“ in Elkeringhausen. Mit einem Impulsreferat über das Leben und Wirken der französischen Christin Madeleine Debrèl sowie Worten von Papst Franziskus und einer Kreuzbetrachtung in der Zeltkirche kamen die Teilnehmer in die Diskussion und erzählten über ihre eigenen Glaubenswege. Foto: privat

Fahrt zum Jubiläumsschützenfest Hesborn. Alle Schützenbrüder der St.-Hubertus-Schützenbruderschaft Hesborn, die am Festumzug beim Jubiläumsschützenfest in Medelon teilnehmen möchten, treffen sich am

Pfingstsonntag um 12.45 Uhr an der Schützenhalle. Es wird für die Hinfahrt ein Bus eingesetzt. Die Abfahrt ist für 13 Uhr geplant.

radabteilung des Ski-Clubs Brilon mit 36 Turner/innen in den Altersklassen von fünf bis 26 Jahren. Sie waren sowohl zahlenmäßig wie auch leistungsmäßig die stärkste Mannschaft unter den 164 Starten aus zehn Vereinen. Für viele Anfänger war dies ihr erster überregionaler Wettkampf. Die Mannschaft bewies Teamgeist, die größeren Turnerinnen halfen den kleineren und so gab es auch für die Debütantinnen recht gute Plätze. Die Acht- bis Vierzehnjährigen Tina Hohmann, Anna Abeler und Paula Krolla zeigten ihre gewohnt guten Leistungen und landeten dreimal auf Platz eins. Auch die Jugendturnerinnen Nora, Anna und Saskia konnten bei diesem Wettkampf ihre Leistungen aus dem Training abrufen und damit gute Platzierungen erreichen. Silvia Rummel zeigte ihre neue Musik-Kür erstmalig vor fachkundigem Publikum und erntete viel Applaus sowie ebenfalls Platz eins. Foto: privat

Hochsauerländer Grenzgänger auf dem Kolonnenweg Grönebach. Eine Wandergruppe der SGV Abteilung Grönebach hat den fünften Abschnitt des Kolonnenweges an der ehemaligen Innerdeutschen Grenze entlang als „Grenzgänger“ unter die Füße genommen. Fünf Tage lang waren sie im Geisaer Land, teilweise im Ulster- und Werratal, unterwegs. Dieses Gebiet wird als Teil der Rhön auch Kuppenrhön mit dem „Kegelspiel“ genannt. Da der Kolonnenweg nicht in „Luftline“, sondern in großen Bögen verläuft, kann die Innerdeutsche Grenze oft von einem Standort aus, diesmal die „Geisschänke“ in Geisa (Point-Alpha-Stadt), erwandert werden. Das hat der SGV Abteilung Grönebach und Wanderführer Ulrich Lange die Organisation sehr erleichtert. Etwa 450 Kilometer durch die Rhön, das Heldburger Unterland, den Frankenwald sowie den südlichen Thüringer Wald sind bewältigt, aber noch mindestens 900 Kilometer liegen vor den Grenzgängern. Höhepunkt der diesjährigen Tour auf dem Kolonnenweg war der Abschnitt mit dem „Haus auf der Grenze“ zwischen Rasdorf und Geisa und Point-Alpha, dem „Observation-Point“ der Amerikaner

Die Wanderer an der ehemals Deutsch-Deutschen Grenze. am sogenannten „Ulster-Sack“. Hier wird die 45-jährige Geschichte der Teilung Deutschlands und der Wiedervereinigung eindrucksvoll erkennbar und dokumentiert. Kilometerlang ist der Kolonnenweg (auch Lochplattenweg genannt) bei Point-Alpha erhalten. Ein neu geschaffener „Skulpturen-Kreuzweg“ machte die Grenzgänger auf den letzten Kilometern sehr nachdenklich. An anderen Stellen wachsen der Kolonnenweg und der 40 Meter breite, früher völlig frei gehaltene, „Schussstreifen“ langsam aber sicher völlig zu.

Foto: privat

Die großen „Monte-Kali-Halden“ mussten bei Heringen umgangen werden und die Kiesgruben im Werratal standen als Seenplatten im Wege. Der Orientierungssinn war besonders in den Abschnitten gefordert, wo die Lochplatten schon beseitigt waren. Das sogenannte „Grüne Band“ soll einmal in Zukunft als Wanderweg den fast 11.000 Kilometer langen „Eisernen Vorhang“ von Finnland bis zum Schwarzen Meer, mitten durch Europa, kennzeichnen und ein einzigartiger Streifen von Naturschutzgebieten werden.

Ganz im Zeichen von Berufswahl und -beratung stand die Jobbörse in der Aula der Städtischen Realschule Olsberg. Das Interesse war groß: Zahlreiche Jugendliche – zum Teil mit ihren Eltern – informierten sich bei den Ausstellern über Ausbildungs- und Karrieremöglichkeiten, über Aufgabengebiete und die verschiedensten Berufe. Neben der Agentur für Arbeit waren unter anderem weiterführende Schulen, Ausbildungseinrichtungen und Betriebe vor Ort, um den Schülerinnen und Schülern der neunten und zehnten Klasse alle Fragen umfangreich zu beantworten. Dabei konnten sich die Jugendlichen mit ihren Eltern auch in Einzelgesprächen beraten lassen. Neben den Schülern der Realschule Olsberg waren auch die Schüler der Realschule Bestwig und der Hauptschule Olsberg eingeladen, sich aus erster Hand über Berufe zu informieren und Kontakte zu knüpfen. Foto: privat

Auch im Schuljahr 2013/14 haben 27 angehende Industriekaufleute, vier zukünftige Bankkaufleute sowie zwölf Schülerinnen und Schüler der Höheren Handelsschule mit Schwerpunkt im Bereich Fremdsprachen die zunehmende Bedeutung berufsbezogener Fremdsprachenkenntnisse zum Anlass genommen, sich freiwillig einer Sprachprüfung in Englisch zu unterziehen. Mit dem länderübergreifend anerkannten KMK-Zertifikat können sie nun ihren (zukünftigen) Arbeitgebern belegen, auf welcher Niveaustufe sie über praxisnahe Sprachkenntnisse verfügen. Die Schulleitung des Berufskollegs Brilon, Franz-Josef Killing und Michael Schift, sowie die Fachlehrer Monika Tuschen, Ursula Gerke, Karin Suckel, Stefan Kinkel und Jürgen Middel, die die Auszubildenden intensiv auf die Ablegung der Prüfungen vorbereitet haben, beglückwünschten ihre Schülerinnen und Schüler für ihr erfolgreiches außerunterrichtliches Engagement. Foto: privat

In diesem Jahr hatte sich Sophie Bonito aus der Fechtabteilung des TSV Bigge-Olsberg mit etwas Glück für die Deutschen B-Jugend Meisterschaften im Florettfechten qualifiziert. So ist Sophie Bonito nach Moers gefahren, um dort gegen die 66 besten deutschen Florettfechterinnen aus dem Jahrgang 2000 anzutreten. Mit viel Spaß und Eifer hat sie sich den 49. Platz erfochten. Foto: privat


7

DIE Wochenzeitung

Nr. 21 – 4. Juni 2014

5-Sterne-Auszeichnung für das Kosmetikinstitut Reermann

Anzeige

Rezeptfrei zu schöner, glatter Haut Der feine Sommerschliff. OLSBERG: MAULBURG: Verhornungen, Ablagerungen, Unreinheiten und Falten können eine Frau in den besten Jahren ziemlich unglücklich machen. Mit der kombinierten Aquabration "plus" gibt es rasche Hilfe.

Birgit Grevenkamp (li.) überreicht die 5-Sterne-Auszeichnung an Mechthild Reermann (re.). Foto: privat Olsberg-Bigge. Woran erkennt man ein herausragendes Kosmetikinstitut auf höchstem Niveau? Beispielsweise an der 5-SterneAuszeichnung, verliehen durch Deynique Cosmetics, einen der deutschen Marktführer in der Welt professioneller, innovativer und hochwertiger Beauty-Treatments und Produktlinien. Eben diese Auszeichnung erhielt am 21. Mai das Kosmetikinstitut „Kosmetik Line“ von Inhaberin Mechthild Reermann. Damit wird die bemerkenswerte Leistung des Institutes gewürdigt und auch als Qualitätsmerkmal für Kunden sichtbar. Denn die 5-SterneAuszeichnung steht für perfekte Beratung und damit große fachliche Kompetenz, exzellente Hautarbeit und für ein breites Spektrum individueller Behandlungsmöglichkeiten mit herausragenden Ergebnissen. Jeder wünscht sich attraktiv zu sein. Doch um sich diesen Wunsch zu erfüllen und Ergebnisse zu erhalten, werden häufig Wege mit unerwünschten Folgeerscheinungen eingeschlagen. Demgegenüber ermöglichen die Leistungen eines ‚ausgezeichneten‘ Kosmetikinstitutes überzeugende, makellose, jugendliche Hautbilder, die an Ergebnisse aus der Schönheitschirurgie erinnern. Nur ohne Risiken und Nebenwirkungen! Die für jeden Kunden individuelle Zusammenstellung innovativer, apparativer Kosmetik und die hochwirksame Pflege für zu Hause machen es möglich. Nahezu jede Haut verhornt, verschlackt und verkrustet. Wie eine Barriere verhindert sie dann das Eindringen von regenerierenden

oder feuchtigkeitsspendenden Wirkstoffen. Die apparative Behandlung „Aquabration“ befreit die Haut durch eine Hydromassage sanft von Verhornungen und Unreinheiten. Die Haut wirkt sofort jünger und frischer und kann nachfolgende Wirkstoffe nun besser aufnehmen. Diese werden beispielsweise mittels der innovativen, technischen Neuheit „Pora Pur“ tiefer in die Haut eingeschleust, als es bisher im Kosmetikinstitut möglich war. Elektroimpulse sind der Schlüssel der Wissenschaft und werden nur durch ein leichtes Kribbeln auf der Haut wahrgenommen. Den Abschluss bildet ein SauerstoffTreatment, das das Gewebe und die Zellen zielpunktgenau durchfluten kann. Hautzellen werden reanimiert und die Abwehrkräfte gegen Bakterien gestärkt. Neben diesen Beispielen verfügt das Kosmetikinstitut über 29 weitere Spezial-Treatments, aus denen die Kosmetikerin für das Wohl ihrer Kundin schöpfen kann. Deynique nennt diese Auswahl an Möglichkeiten den „Anti Aging Circle“. Das Ergebnis einer erfolgreichen Institutsbehandlung kann man sofort sehen und spüren. Wer sie in regelmäßigen Abständen fortführt und seine Haut zu Hause nach Empfehlung und Anleitung der Kosmetikerin pflegt, wird sich bis ins hohe Alter wohlfühlen. Mit einer Haut, die makellos, straff, gesund und schön aussieht. Wer in diese Beautywelt eintauchen möchte, muss nicht in die Ferne schweifen. Das Kosmetikinstitut Kosemetik Line in Olsberg-Bigge, wird jeden Kunden willkommen heißen.

Öffnungszeiten des Hallenbades und der Sauna in Brilon Brilon. Während der gesamten Freibadesaison öffnet das Hallenbad an Samstagen und Sonntagen jeweils erst um 9 Uhr für die Besucher. Außerdem schließt die Sauna im Hallenbad während dieses Zeitraumes donnerstags bereits um 20 Uhr seine Pforten. Aufgrund der geplanten Baumaß-

nahmen im Waldfreibad Gudenhagen wird das Bad, unabhängig von den Witterungsverhältnissen, in jedem Fall in diesem Jahr letztmalig am 31. August geöffnet sein. Ab 1. September gelten dann wieder die gewohnten Öffnungszeiten für das Hallenbad und die Sauna.

Fifa-Turnier in der Stadtbibliothek Brilon. Im Rahmen der Aktion „Olá Brazil – Spiel und Spaß rund um die WM“ findet am Samstag, den 14. Juni, ein Fifa-Turnier in der Stadtbibliothek Brilon statt. Eingeladen sind alle Interessierten im Alter von acht bis 20 Jahren, um auf der Playstation 3 das Turnier zu spielen. Die Stadtbibliothek bittet aus organisatorischen Gründen um

Anmeldung zum Turnier bis Donnerstag, den 12. Juni. Das Turnier beginnt am Samstag, den 14. Juni, um 11 Uhr. Die Teilnehmer werden gebeten, eine halbe Stunde früher zu kommen, um die Mannschaftseinteilung vorzunehmen. Anmeldungen sind ab sofort unter Tel. 02961 794460 möglich.

Das Gesicht wird auf sanfte Art „geschält“ und auf angenehme Weise per Hydromassage geglättet. Der Teint erhält den perfekten Sommerschliff, wirkt reiner, feiner, jünger. Der Beweis? Ein Blick in den Spiegel. Testen Sie jetzt, wie schnell Ihr Teint in Bestform gebracht wird.

Weitere Beauty-Spezialitäten • Bio Face Lifting • Sauerstoff-Transmission • Caribbean Therapy KOSMETIK · ANTIAGING · BODYFORMING

Hauptstr. 39 · 59939 Olsberg-Bigge Reservieren Sie Ihren Termin:

02962 880824

Band Amadeus Live – Hits und Oldies Pfingstsamstag in Alme Alme. Wer kennt sie nicht, die Briloner Band Amadeus. Egal ob fetzig-rockig oder einfach nur tanzbar, Amadeus beherrscht die ganze Bandbreite moderner Unterhaltungsmusik: Von aktuellen Hits über Juwelen der Schlagermusik bis hin zu zeitlosen Pop- und Rockklassikern. Dieses vielseitige Repertoire will die Band am Pfingstsamstag, den 7. Juni, beim Schützenfest der St. Ludgerus Schützenbruderschaft Alme in der Gemeindehalle ihrem Publikum bieten. Beginn der Veranstaltung ist um 20.30 Uhr. Foto: privat

ANZEIGE

Neues Angebot der Ferienwelt Winterberg: Alle 14 Tage „Wandern, Wissen, Natur entdecken und gut essen“ Bekannte Winter-Sportstätten sind in grüne Natur eingebettet, aus Après-Ski-Hütten werden Genießertempel – so schön können die Skigebiete im Sommer sein. Eine neue Wanderung durch das Skiliftkarussell Winterberg verbindet Bewegung in gesunder Höhenluft mit Entdeckerlust und Gaumenfreuden. Tausende Wintersportler kennen das größte zusammenhängende Skigebiet nördlich der Mainlinie im Winterkleid. Nun entdecken sie diese Welt „in Grün“. Jetzt, wo alles grünt und blüht, liegen die Liftanlagen im „Sommerschlaf“. Gelegenheit, um sich alles in Ruhe anzuschauen und „hinter die Kulissen“ zu blicken. Dort, wo im Winter die Skifahrer ihre Après-Ski-Partys feiern,

genießen die Wanderer die Landschaft, entspannen in grüner Natur und stärken sich mit Getränken und leckeren Speisen. Unterwegs lernen die Wanderer die bekannten Winterberger Wintersportstätten kennen. Frische Luft macht hungrig – das wissen auch die Hüttenwirte und empfangen die Wanderer mit liebevoll zubereiteten Gerichten. Die Tour startet am Schneewittchenhaus, von dort aus wandern die Teilnehmer zur Nordhang Jause am Fuße des Kahlen Astens, einer gemütlichen Blockhütte. Dort warten schon duftender Kaffee und frische Waffeln auf die Gäste. Nächste kulinarische Station ist Ussa’s Hütte, wo eine gute Spargelsuppe auf dem Herd köchelt. Zum Abschluss der Tour serviert

NO

Am Waltenberg 119 59955 Winterberg

das Team des Schneewittchenhauses einen Genießerteller: Röllchen vom heimischen Schwein, köstlich gefüllt mit Bärlauch und westfälischem Knochenschinken, in Begleitung von Wirsing-Spaghetti an Hüttenkäse-Soße. Die Wanderung dauert rund drei Stunden und ist auch für Einheimische interessant. Die nächste Hüttentour findet am Samstag, den 7. Juni statt. Die Teilnehmer treffen sich um 15 Uhr am Schneewittchenhaus. Die kulinarische Hüttentour findet bis Oktober alle 14 Tage mit wechselnder Speisekarte statt. Anmeldung unter Tel. 02981 92500 oder info@winterberg.de bei der Tourist-Information Winterberg. Die Kosten betragen inklusive Speisen, ohne Getränke, 25 Euro.

R D HANG J AU S E

In der Renau 11 59955 Winterberg

In der Büre 23 59955 Winterberg


8

DIE Wochenzeitung

Nr. 21 – 4. Juni 2014

SCHÜTZENFEST HOSEN UND HEMDEN! Inh.: Scheuermann 63:),9.࠮Am Markt WINTERBERG Am Waltenberg

Rentenberatung Olsberg. Die Deutsche-Rentenversicherung-Bund, Versichertenberater Werner Kettner, bietet am Donnerstag, den 5. Juni, von 13.30 bis 16 Uhr in der Stadtverwaltung Olsberg kostenlose Beratungstermine an. Eine telefonische Anmeldung (ggf. auch für Termine außerhalb des Sprechtages) unter Tel. 02962 4763 oder 0171 8344763 ist erforderlich. Die Versicherten sollten die letzten vorhandenen Unterlagen der Rentenversicherung und ihren Personalausweis mitbringen. Während der Termine können sowohl Rentenanträge gestellt und Kontenklärungen vorgenommen werden als auch allgemeine Fragen beantwortet werden.

Jens Sander und Sarah Padberg regieren in Hildfeld: Stephan und Heike Scholz präsentierten sich als strahlendes Königspaar der St. Hubertus Schützenbruderschaft Thülen den vielen Zuschauern am Straßenrand. Nach nur 45 Minuten setzte sich der 54-jährige Zugoffizier mit dem 142. Schuss gegen seine Kontrahenten durch und errang die Königswürde. Bereits 1996 stand er der Bruderschaft als König vor. Das tolle Erlebnis wollte er nochmals mit dem Königsschuss wiederholen. Auch die Krone und den Orden sicherte sich der neue Regent. Den linken Flügel schoss Christian Becker, den rechten Flügel Lars Hillebrand. Foto: www.brilon-totallokal.de

Evangelische Gottesdienste Sonntag, 8. Juni (Pfingsten) 10.00 Uhr - Stadtkirche GD m. Abm. 11.30 Uhr - Scharfenberg GD m. Abm. Montag, 9. Juni (Pfingsten) 10.00 Uhr - Gudenhagen GD

Singen unter der Linde Brunskappel. Der Männergesangverein Bruno Brunskappel richtet am 7. Juni wieder das traditionelle „Singen unter der Linde“, oberhalb der Brunskappeler Kirche, aus. Es werden einige Lieder aus dem vielfältigen Repertoire des MGV vorgetragen und zum Gemeinschaftssingen eingeladen. Für das leibliche Wohl

wird in bewährter Art und Weise gesorgt. Des Weiteren laufen die Vorbereitungen zum 125-jährigen Bestehen am 25. Oktober auf vollen Touren. Nach wie vor ist sangeskräftige Unterstützung willkommen. Probe ist jeden Montag um 20 Uhr in der alten Schule Brunskappel. Interessierte sind dazu eingeladen.

Der 24-jährige Gastwirt und Fähnrich der zweiten Fahne brauchte nur 65 Minuten, um mit dem 244. Schuss den Vogel von der Stange zu holen. Zur Königin erkor er Sarah Padberg. Die 21-Jährige hatte am Morgen ihre schriftliche Prüfung zur Heilerziehungspflegerin abgelegt, bevor sie die Königinnenwürde übernahm. Berthold Padberg wurde durch den vorletzten Schuss Vizekönig. Erwin Sauerwald holte die Krone, Ingo Kirschner das Zepter und Andre Völkel den Apfel. Jens Sander schoss die Flügel. Am frühen Freitagabend präsentierte sich das Königspaar den vielen Zuschauern im Festzug. Jungschützenkönig wurde der 18-jährige Abiturient Jonas Drilling. Als Jungschützenkönigin steht ihm die 16-jährige Isabell Jungesblut zur Seite. Text und Foto: Peter Ricke

Schnade seit 1388 – Sonderausstellung mit Filmen im Museum Haus Hövener Brilon. Wenn die Männer aus Brilon und den Dörfern den ersten Schnadestein am 23. Juni erreichen, heißt es: „Sei uns gegrüßt viel tausend Mal von Bergeshöh, aus tiefem Tal, du alter, alter Schnadestein, stehst wirklich noch auf deinem Rain! Trägst noch die Schlüssel und das Kreuz, prangst noch in deinem alten Reiz, drum sei dir auch für treue Wacht ein donnernd Vivat ausgebracht! Mit dabei sind zahlreiche Männer, die extra aus aller Welt anreisen, um in ihrer Heimatstadt Verwandte und Freunde zu treffen, die sie zuletzt bei der letzten Schade getroffen haben. Das Museum Haus Hövener hat dazu eine Sonderausstellung organisiert. Es werden Schnadefotos von 1894 bis zum Jahre 2012 aus dem Archiv von Bernhard Sommer u. a. gezeigt. Dabei zeigt die Ausstellung Gruppenaufnahmen, berittene Schnadebrüder, Bilder verschiedener Lagerplätze, Fotos mit Huberta, Schnadebrüder aus aller Welt, Schnadekönige, ganz viele Schnadebrüder im Porträt und Collagen verschiedener Schnadejahre u. a.. Ein originaler Schnadestein von der Waldecker Grenze wird gezeigt und ein Schnadebruder, der ihn mit seinem Blumenstrauß vom Hut begrüßt. Ein Herzstück der Ausstellung ist die Schnadestandarte aus dem Jahre 1744. Die allererste Standarte ist 1742 einem Feuer im Rathaus zum Opfer gefallen. Die jetzige Standarte, die erstmals von Stadtschreiber Reinhold Huxoll getragen wird, ist gerade mal rund 60 Jahre alt

Schnade vor 100 Jahren, Schnadekönig war Peter Pogge. Foto: Archiv Bernhard Sommer und wurde von den Stadtschreibern Martini, Klüber, Quick und Sommer von Stein zu Stein getragen. Von allen sind Fotos vorhanden. Zum Schluss heißt es: „Leb wohl, leb wohl, du alter Stein! Steh hier bei Sturm und Sonnenschein, steh fest auf deiner alten Wacht, wenngleich der Donner dich umkracht! Der Schnadestein antwortet: „Den Dienst hab ich getreu vollbracht, gestanden hier auf treuer Wacht. Hab nicht gewankt in meiner Treu, gezeigt die Schnade ohne Scheu dem Wandrer, der vorüberzog; hab wohl verdient ein dreifach Hoch! Zu Brilon meldet froh die Kunde, dass ich hier stehe bis zur Stunde als treuer Wächter, Schutz und Hort an dem mir anvertrauten Ort. Und fer-

ner werd ich hier bewachen, mag‘s oben blitzen oder krachen, den Posten hier mit aller Treu, bis wieder zieht die Schnad vorbei. Während der Ausstellung im Museum läuft in der ersten Zeit ein Film der Schnade 1994 in Dauerschleife. Später werden andere Schnadefilme gezeigt. Die Ausstellung ist vom 14. Juni bis zum 26. Juli außer montags täglich von 11 bis 17 Uhr geöffnet. Der Eintrittspreis für das ganze Museum beträgt 4 Euro, für die Schnadeausstellung 2 Euro, die Jahreskarte kostet 12 Euro, Familenkarten 9 Euro. Mit einer Eintrittskarte ist die Filmvorführung kostenlos. Am Samstag, den 21. Juni, gibt es von 14 bis 16 Uhr eine Tauschbörse für Schnademedaillen.

Freddy Albers singt am Pfingstsonntag in Winterberg

20% auf 2 Teile Ihrer Wahl Ausschneiden und beim nächsten Kauf vorlegen. Gültig bis zum 30.6.



ALPHA

Leder & Geschenke

Bahnhofstraße 13 · 59929 Brilon · Tel. 0 29 61/35 15

Winterberg. Der Hallenberger Musiker Carsten Hesse alias Freddy Albers ist ein Publikumsliebling in Winterberg und der Region. Der Name ist Programm: Fernweh und Sehnsucht, das sind die Themen der alten Seemannslieder und Filmschlager, die einst von Freddy Quinn und Hans Albers zu auch heute noch beliebten Evergreens

und Millionenerfolgen gemacht wurden. Hoppla, jetzt komm‘ ich; Der Junge von St. Pauli; Flieger, grüß mir die Sonne; Good Bye, Johnny oder Auf der Reeperbahn nachts um halb eins sind einige der Klassiker, die Carsten Hesse als Freddy Albers interpretiert. „Kommen auch Sie und besuchen Sie das mittlerweile traditio-

nelle „Freddy Albers Konzert“ am Pfingstsonntag, den 8. Juni, um 15 Uhr im Kur- und Vitalpark Winterberg“. Der Verkehrsverein Winterberg lädt Gäste und Einheimische ein, einen musikalischen Sonntag mit dem „Kapitän der guten Laune“ zu erleben. Infos unter www.freddyalbers.de.


DIE Wochenzeitung

Nr. 21 – 4. Juni 2014

9

6W/XGJHUXV$OPH lädt ein zum Schützenfest

7. bis 9. Juni Heizung · Sanitär · Solar Regenerative Energien · Pellets Kundendienst · Bauklempnerei

len Wir wünschen al und Almern, Schützen nes, Gästen ein schö hützenfest! harmonisches Sc

UND MITARBEITER

59929 Brilon, Friedrichstr. 22

Telefon (0 29 61) 33 41

Fritz Becker Zimmerermeister

Zimmerei Dachdeckerarbeiten Innenausbau Palettenbau

Franz-Rinsche Straße 6 59929 Brilon-Scharfenberg Fabrikstraße 9 59929 Brilon-Alme

Das amtierende Königspaar Volker und Birgit Bange. Foto: www.brilon-totallokal.de

Wir grüßen das Königspaar, alle Almer und Gäste!

Tel. 02961 - 3278 · Fax 2547 · Handy 01 75 - 4113406

Grußwort des Königspaares Liebe Schützen, Freunde und Gäste, liebe Almer, wie doch die Zeit vergeht. Wir blicken zurück auf ein Jahr, in dem wir als Königspaar unglaublich viele schöne Momente erleben durften. Wir möchten uns bei allen bedanken, die uns so fantastisch unterstützt haben und ohne deren Einsatz viele dieser Momente nicht möglich gewesen wären. Der Dank geht an unsere Familie, Freunde und Nachbarn und ganz besonders an unseren Hofstaat, an den Vorstand und an die Vorstandsfrauen. Ihr seid ein super Team! Mit großer Freude und Spannung sehen wir dem bevorstehenden Schützenfest an Pfingsten entgegen. Wir freuen uns, Euch alle aus nah und fern, in Alme begrüßen zu können, um gemeinsam ein stimmungsvolles Fest zu feiern.

Unser Mitgefühl gilt allen Freundinnen und Freunden dieses Traditionsfestes, die wegen Krankheit oder anderer persönlicher Gründe daran gehindert sind, in diesem Jahr mit uns zu feiern. An dieser Stelle wünschen wir den Erkrankten baldige Genesung. Seid im Herzen bei uns! Wir hoffen, dass Ihr im nächsten Jahr wieder dabei sein könnt. Unser Gedenken gilt natürlich auch den Verstorbenen und deren Familien. Nun blicken wir voraus und freuen uns auf einen weiteren besonderen Tag als Königspaar. Danach wird unsere Regentschaft zu Ende sein. Was aber lange bleiben wird, sind die vielen schönen Erinnerungen. Wir möchten allen Schützen, die auch gern ein solches Jahr erleben möchten, Mut zusprechen, sich den Wunsch zu erfüllen am Pfingstmon-

tag den Vogel von der Stange zu holen. Wir wünschen dabei viel Erfolg und freuen uns schon jetzt auf das neue Königspaar. Wir sind sicher, dass es mit der gleichen Unterstützung rechnen kann, wie wir sie aus dem Kreis der Schützen und von unseren Freunden erfahren haben. Es war für uns ein Zeichen, dass der Gedanke des Schützenfestes in Alme lebendig ist und als fester Bestandteil des Brauchtums unterstützt wird. Mit freundlichem Schützengruß Euer Königspaar Birgit und Volker Bange

Wir wünschen dem Königspaar, allen Almern und Gästen ein sonniges und schönes Schützenfest! Brigitte Schröder GmbH Untere Bahnhofstraße 29 59929 Brilon - Alme Telefon 02964/96 96-0 Telefax 02964/96 96-15 info@steuerparter.net

Wir gratulieren dem Königspaar, dem Hofstaat und den Jubilaren und wünschen allen frohe und gesellige Stunden!

Liebe Schützenbrüder, für das Schützenfest wünschen wir Euch, Euren Familien und allen Gästen Sonne am Himmel und in den Herzen sowie frohe Stunden beim Schützenfest. Euer Vereinswirt Wilhelm Lahme und Annemarie

Gasthof

Lahme Hermann-Löns-Straße 9 59929 Brilon-Alme · Tel. 0 29 64/2 52

st Lassen Sie sich zum Fe en. ier fris t ech ger typ Wir beraten Sie gern.

Ab sofort wird unser er Team von Silvia Schlüt unterstützt.

Inh. Silke Janßen · Moosspringstraße 18 · 59929 Brilon-Alme · Tel. (0 29 64) 4 93


10 DIE Wochenzeitung

Nr. 21 – 4. Juni 2014

St. Ludgerus Alme lädt ein zum Schützenfest ࠮9LZ[H\YPLY\UNLU ࠮4€ILSTVU[HNL ࠮0UKP]PK\LSSLY 0UULUH\ZIH\ m en de nsch paar, ü w Wir Königs nd r u Alme chützen frohe S n r n e e ll m a h e. eilne Festt zenfesttag t ü Sch

7. bis 9. Juni

Ansgar Ebers ;PZJOSLYTLPZ[LY

Wünnenberger Straße 19 59929 Brilon-Alme Tel. (0 29 64) 16 55 · Fax (0 29 64) 14 53

Dem Königspaar, allen Jubelpaaren, Schützen, Almern und Gästen wünschen wir gesellige und sonnige Festtage!

Das 25-jährige Jubelkönigspaar Heinz Alfons und Angelika Homann.

Für Sie vor Ort in Brilon, Brakel und Bad Driburg www.sbg-berater.de Das 40-jährige Jubelkönigspaar Josef und Agatha Pingel. Fotos: privat

Elektro Hülshoff

ac

F

59929 Brilon-Alme Tel. (02964) 945261 elektrohuelshoff@web.de

risierte

r

Inh. Meinolf Becker

uto

er

a

Wir gratulieren dem Königspaar und wünschen allen Schützen und Gästen ein schönes und sonniges Schützenfest!

h h ä n dl

TISCHLEREI Wir wünschen dem Königspaar, allen Schützen und Gästen sonnige & harmonische Schützenfesttage! uell divid schen! n i l e Wün Möb Ihren h c a n

Tischlerei Hüwel

Möhnestraße 14 · 59929 BRILON Tel. (02961) 2363 · Fax (02961) 51828 E-Mail: info@huewel-brilon.de · Internet: www.huewel-brilon.de

Grußworte vom Vorsitzenden und vom Oberst Liebe Almer, verehrte Gäste, liebe Schützenbrüder! Pfingsten 2014, in wenigen Tagen ist es soweit, die Vorbereitungen sind abgeschlossen und wir hoffen nun, bei schönem und sonnigem Wetter, mit unseren Gästen fröhliche Schützenfesttage in harmonischer Gemeinschaft verbringen zu können. „Zeit – jeder Moment hat eine andere Bedeutung“, so geben auch wir jedem der drei Schützenfesttage eine andere Bedeutung. Begrüßen Sie mit uns am Samstag, beginnend mit dem Platzkonzert am Vereinslokal Lahme und der Schützenmesse, unser 25-jähriges Jubelpaar Alfons und Angelika Homann, den Vizekönig Matthias Sundarp und unseren Jungschützenkönig Frederick Becker. Der Sonntag steht dann ganz im Zeichen unseres Königspaares Volker und Birgit Bange mit ihrem Hofstaat. Dankeschön für ein stimmungsvolles und unvergessliches Regentschaftsjahr. Am Montag hoffen wir auf ein span-

nendes Vogelschießen und sind sicher, dass die neuen Majestäten mit viel Freude und Engagement unsere Bruderschaft repräsentieren werden. Eine langjährige gute Zusammenarbeit verbindet unsere Bruderschaft mit unseren Festmusiken, dem Spielmannszug aus Wülfte und der Jägerkapelle aus Hesborn. Die Hesborner Musikanten spielen bereits zum zehnten Mal in Alme und feiern in diesem Jahr außerdem ihr 90-jähriges Vereinsjubiläum. An dieser Stelle schon einmal herzlichen Glückwunsch. Wir grüßen den Musikverein „Die Original Almetaler“ und die St. Sebastian-Schützenbruderschaft Alme, die unseren Festzug am Sonntag wieder mitgestalten. Herzlichen Dank an die Almer Feuerwehr, dass sie unseren Umzügen die nötige Sicherheit gibt. Und nun laden wir Sie alle recht herzlich ein, die Schützenfesttradition aufrecht zu erhalten. Wir freuen

! ei b a d d in s ir W » Für gute Speisen und Getränke sorgt Festwirt Familie Koch Marsberg-Beringhausen, Markusstr. 25, Tel. 02991 415

uns mit Ihnen auf drei schöne Tage, Begegnungen zwischen Jung und Alt, Gästen und Mitbürgern und hoffen auf bleibende Erinnerungen. Berthold Henke, 1. Vorsitzender, und Heiner Hillebrand, Oberst

Andreas Peucker

Raumausstattermeister

Gardinen Teppiche Polsterarbeiten Sonnenschutz Insektenschutz Wir wünschen dem Königspaar, allen Almern und Gästen ein frohes Schützenfest! Königstr. 17 · 59929 Brilon Fon 0 29 61.29 25


11

DIE Wochenzeitung

Nr. 21 â&#x20AC;&#x201C; 4. Juni 2014

St. Ludgerus Alme lädt ein zum Schßtzenfest

7. bis 9. Juni Reinhard Beschorner 4HSLY\UK3HJRPLYLYTLPZ[LY

  )YPSVU(STL BurgstraĂ&#x;e 14 Telefon (0 29 64) 7 91

4HSLY\UK3HJRPLYLYHYILP[LU

vom Feinsten ZLP[ 

Viel SpaĂ&#x; beim SchĂźtzenfest!



Wir wĂźnschen dem KĂśnigspaar und allen Gästen ein schĂśnes SchĂźtzenfest! Das 50-jährige JubelkĂśnigspaar Peter Jansen (â&#x20AC; ) und Therese SchlĂźter (â&#x20AC; ).



Das 60-jährige JubelkĂśnigspaar Hubert (â&#x20AC; ) und Mathilde Kupitz. Brilon â&#x20AC;˘ Telefon (0 29 61) 78 10 www.kaiser-mineraloele.de

Festfolge Samstag, den 7. Juni 14.30 Uhr â&#x20AC;&#x201C; ErĂśffnung des SchĂźtzenfestes mit den Ständchen durch die Jägerkapelle Hesborn 16.00 Uhr â&#x20AC;&#x201C; Platzkonzert am Vereinslokal 17.00 Uhr â&#x20AC;&#x201C; Antreten am Vereinslokal 18.00 Uhr â&#x20AC;&#x201C; SchĂźtzenmesse 19.30 Uhr â&#x20AC;&#x201C; BegrĂźĂ&#x;ung und Ehrungen 20.00 Uhr â&#x20AC;&#x201C; Festball â&#x20AC;&#x201C; Tanz fĂźr alle Sonntag, den 8. Juni 15.00 Uhr â&#x20AC;&#x201C; Antreten am Vereinslokal Lahme, Abholen des KĂśnigspaares, KĂśnigstanz 17.00 Uhr â&#x20AC;&#x201C; Konzert der Jägerkapelle Hesborn und des Spiel-

mannszugs WĂźlfte 18.00 Uhr â&#x20AC;&#x201C; Kindertanz 18.30 Uhr â&#x20AC;&#x201C; JungschĂźtzenschieĂ&#x;en 20.00 Uhr â&#x20AC;&#x201C; ErĂśffnung des Festballs mit Polonaise der ehemaligen KĂśnigspaare, anschlieĂ&#x;end KĂśnigstanz der Paare

nigin, anschlieĂ&#x;end VogelschieĂ&#x;en 16.15 Uhr â&#x20AC;&#x201C; Ausmarsch 19.00 Uhr â&#x20AC;&#x201C; Festumzug mit Abholung des neuen KĂśnigspaares 20.00 Uhr â&#x20AC;&#x201C; Festball â&#x20AC;&#x201C; Tanz fĂźr alle

Wir wĂźnschen allen Almern, SchĂźtzen und Gästen viel SpaĂ&#x; beim SchĂźtzenfest!

Die Festmusik Ăźbernimmt die Jägerkapelle Hesborn, die Sauerländer-Showband â&#x20AC;&#x17E;Amadeusâ&#x20AC;&#x153; AltenbĂźren und der Spielmannszug Montag, den 9. Juni 8.30 Uhr â&#x20AC;&#x201C; Antreten am Vereins- WĂźlfte. lokal Lahme Die Bewirtung liegt in den be9.00 Uhr â&#x20AC;&#x201C; SchĂźtzenmesse 10.00 Uhr â&#x20AC;&#x201C; SchĂźtzenfrĂźhstĂźck mit währten Händen der Familie Koch aus Beringhausen. Konzert der Musikvereine 10.45 Uhr â&#x20AC;&#x201C; Ehrung verdienter VerEintritt: Samstag (ab 19 Uhr) 3,50 einsmitglieder 11.00 Uhr â&#x20AC;&#x201C; Antreten zum Vogel- Euro, Sonntag und Montag ist der schieĂ&#x;en, Verabschiedung der KĂś- Eintritt frei.

Garten- und Landschaftsbau Meisterbetrieb Im Braike 3 ¡ 59929 Brilon-Alme Tel. 0 29 64/16 67 ¡ Fax 0 29 64/14 65

u

Viel SpaĂ&#x; beim SchĂźtzenfest 2013 wĂźnscht Ihnen Ihr Ansprechpartner in allen Fragen rund um das Thema finanzielle Absicherung

Generalagentur Dirk Olschewski & Rudolf Hillebrand GbR Geschäftsstelle KÜnigstr. 27, 59929 Brilon, Tel. 02961 9875180, Fax 02961 9875184, www.conbri.de

Bäckerei Linnenweber Wßnnenberger Str. 9 59929 Brilon-Alme Tel. 02964 945621 Mo.-Fr. 6.00-18.00 Uhr Sa. 6.00-13.00 Uhr So. 7.30-11.00 Uhr

d aĂ&#x; un Mittags durchgehend geĂśffnet p S l m vie chene Laune zunfest! s n Ăź gut SchĂźtze Wir w

Heinrich Kraft

Inh. Heinz-Theo Kraft ¡ Schreinermeister Untere BahnhofstraĂ&#x;e 34 ¡ 59929 Brilon-Alme

Ihr Fachbetrieb fĂźr:

0UULUH\ZIH\Ă&#x2021;3HKLULPUYPJO[\UNLUĂ&#x2021;(Ya[WYH_LU .HZ[Z[p[[LUH\ZIH\\UK)Â&#x2026;YVLPUYPJO[\UNLU Wir wĂźnschen dem KĂśnigspaar, allen St. Ludgerus SchĂźtzen, ihren Familien und allen Gästen frohe & sonnige Festtage!

H K ;LSLMVU0 292 12 \UK3 10 ;LSLMH_0 29 0 39


12 DIE Wochenzeitung

Nr. 21 – 4. Juni 2014

„Brillantes & Amüsantes“ auf Schloss Schellenstein Bigge. Am Pfingstsonntag, den 8. Juni, öffnet das Schloss Schellenstein seine Tore und lädt zu einer Ausstellung unter dem Motto „Brillantes & Amüsantes“ ein. Verschiedene Aussteller präsentieren an diesem Tag Kunst, Handwerk und Kultur. Zur Eröffnung lädt der Verein für Musik und Literatur Schloss Schellenstein, „klang & wort e. V.“, zu einer festlichen Matinee ab 11.30 Uhr in den Schlosshof ein. Bei schlechtem Wetter findet die Veranstaltung im Rittersaal statt. Highlights aus der Opernwelt und ausgewählte Werke für Gesang

Warsteiner Orenberg Cup 2014 startet zu Pfingsten

von W. A. Mozart, F. MendelssohnBartholdy, J. Brahms, A. Dvorak u. a. werden von einem professionellen Gesangsensemble und Instrumentalisten präsentiert. Eine Auswahl aus dem Werk von Wilhelm Busch verleiht den Vorträgen die literarische und amüsante Note. Es können noch Karten für die Matinee zu günstigeren Konditionen im Vorverkauf für 13 Euro in der Verkaufsstelle der Kur- und Konzerthalle erworben werden. Platzreservierungen nimmt F. Brüggemann, Tel. 02962 9769340, oder info@triosonguina.de entgegen.

Änderung der Saunazeit Brilon. Die Sauna im Hallenbad Brilon ist während der Freibadsaison (bis 31.08.) nicht wie gewöhnlich bis 22 Uhr, sondern nur bis 20 Uhr geöffnet.

&

KÜHLEN GEFRIEREN

Briloner Hausgeräte Service Ltd. Norbert Nagelfeld Schlesierplatz 5, 59929 Brilon Telefon: 02961 2511 Telefax: 02961 963657 Mobil: 0171 9221133

Hunderte Geb auf eine rauchte n Klick! www.autostadt-brilon.de

Willingen. Jedes Jahr findet im Sommer in Willingen der Warsteiner Orenberg Cup im Skispringen statt, den der Ski-Club Willingen auf der Hausschanze veranstaltet. Die Auflage des Jahres 2014 wird mit dem ersten von zwei Wettkämpfen am Pfingstsonntag, den 8. Juni, ab 18 Uhr, an der Orenbergschanze ausgetragen. Insgesamt gibt es zwölf verschiedene Klassen auf den drei Mattenschanzen, sodass Skispringerinnen und Skispringer von den „Mini-Adlern“ bis zu den Damen und Herren in den unterschiedlichen Konkurrenzen an den Start gehen können. Die jeweils Erstplatzierten erhalten Siegerpokale. Eine Trennung innerhalb der Klassen erfolgt nicht. Ausrichter ist der Ski-Club Willingen, der

Meldungen ausschließlich als E-Mail an rennbuero@sc-willingen.de entgegennimmt. Verantwortlich für die Organisation im Vorfeld des Warsteiner Orenberg Cups ist Oliver Bader, Geschäftsstelle des SC Willingen. Startgeld wird für eine Teilnahme nicht erhoben. Es werden Athletinnen und Athleten aus den verschiedenen Landesverbänden des Deutschen Skiverbandes (DSV) in Willingen erwartet. Das Hauptkontingent stellt der SC Willingen mit seinem Skisprungnachwuchs unter Leitung von Vereinstrainer Jörg Pietschmann. Den Heimvorteil wollen die heimischen Weitenjäger natürlich in Siege ummünzen. Aber auch die jungen Skispringer aus den Niederlanden sind auf den Orenbergschanzen

gern gesehene (Flug-)Gäste. Für das leibliche Wohl sorgen die fleißigen Helfer des SC Willingen. Die Besucher werden gebeten, die Parkplätze an der Anlage für die Mannschaftsbusse, Trainer und Betreuer frei zu lassen. Unterhalb der alt-ehrwürdigen Ganzjahressportanlage stehen zahlreiche Parkplätze an der Willinger Hauptstraße sowie auf dem Parkplatz am Eisenbahnviadukt zur Verfügung. Von dort sind es nur wenige Gehminuten zum Orenberg. Der zweite Wettkampf auf den Orenbergschanzen, im Rahmen des Warsteiner Orenberg Cups, ist für Samstag, den 12. Juli, um 14 Uhr, vorgesehen. Ab 11 Uhr gibt es an diesem Veranstaltungstag bereits eine Athletiküberprüfung der ehrgeizigen jungen Weitenjäger.

5. Sauerländer Soccer Cup 2014 Die Startgebühr beträgt 30 Euro Es werden dieses Jahr auch wieTitmaringhausen. Im Rahmen des Titmaringhauser Sportfestes der 500 Euro Preisgelder ausge- pro Team. Anmeldungen sind per E-Mail vom 20. bis 22. Juni findet am spielt. Gespielt wird mit fünf und einem huneck.medebach@freenet.de oder 21. Juni um 14 Uhr der 5. Sauerunter Tel. 0160 90486579 möglich. Spieler und einmal zwölf Minuten. länder Soccer Cup 2014 statt.

Feiern im Zeichen von Lebensfreude, Gemeinschaft und Solidarität: Schützenfest der St. Erhard Schützen des Caritasverbandes Brilon Brilon. Alle zwei Jahre laden die St. Erhard Schützen des Caritasverbandes Brilon zum Schützenfest ein. Eine Einladung, die gerne angenommen wird: Mit den beiden Königspaaren der St. Erhard Schützen – Karl-Heinz Jakobi mit seiner Königin Julia Perrone und Peter Lachenit mit Sigrid Pinke – nahmen Abordnungen des Stadtschützenverbandes an dem Fest zum Start in die Schützenfestsaison teil. Musikalisch begleitet wurde das Programm mit Frühschoppen, Umzug, Parade und Königstanz von dem Musikverein Messinghausen, dem Tambourcorps Züschen, dem Großen Blasorchester Brilon, von den Spielmannszügen Wülfte und von der Freiwilligen Feuerwehr Bigge-Olsberg sowie den Ehemaligen des Tambourcorps Unitas

Die neuen Majestäten (v. li.): Antonia Grothe und Ansgar Pott sowie Imelda Aleff und Hans-Gerd Barthen mit den scheidenden Majestäten Julia Perrone und Karl-Heinz Jakobi sowie Sigrid Pinke und Peter Lachenit. Foto: privat Scharfenberg. Viele ehrenamtliche Schützenhalle den Gästen einen Helfer hatten in der vollbesetzten festlichen Rahmen bereitet. „Die-

ser Festzug ist ein großer Ausdruck der Lebensfreude, der Gemeinschaft, der Solidarität und deshalb können wir zu Recht sagen: Endlich ist Schützenfest“, begrüßte Heinz-Georg Eirund, Vorstand Caritasverband Brilon, die Schützen, Musikvereine und Gäste. „Es ist die Feier von gelungener und gelebter Integration und Inklusion“, betonte Vorstand Eirund. Nach dem Königstanz wurde am Schieß- und Kegelstand gefiebert. Dort wurden binnen einer Stunde die neuen Könige durch Treffer auf den sogenannten Birnenvogel und der Kegelstrecke ermittelt. Für das Schützenfest 2016 heißen die neuen Majestäten: Ansgar Pott mit seiner Königin Antonia Grothe sowie Kegelkönig Hans-Gerd Barthen mit seiner Königin Imelda Aleff.

Kranzwickeln für Primiz von Raphael Steden Hesborn. Um der Primiz-Messe von Raphael Steden am Pfingstsonntag einen würdigen Rahmen zu geben, soll die Kirche und das Hauptportal mit Girlanden und

einem Kranz geschmückt werden. Die benötigten Fichten werden am Donnerstag, den 5. Juli, mit Fahrzeugen und Anhängern geholt. Wer hierbei helfen möchte, sollte

am Donnerstag um 16 Uhr an der Schule sein. Am Freitag, den 6. Juni, ab 15 Uhr werden die Fichten an der Schule geschnitten und die Girlanden sowie

der Kranz gewickelt und aufgehängt. Es wäre schön, wenn sich viele Gemeindemitglieder daran beteiligen, damit die Primiz ein unvergessener Tag für Raphael Steden wird.

Hürde auf dem Weg zur Montessori-Schule genommen Wiemeringhausen. Eine Schule ohne Schulgebäude gibt es nicht – so rückte vor allem die Lösung dieser Frage in den Fokus des Arbeitskreises, der in Wiemeringhausen die Gründung einer privaten Montessori-Grundschule vorbereitet. „Nach vielen Gesprächen, unter anderem mit Rat und Verwaltung der Stadt Olsberg, mit dem Bürgermeister, aber auch mit Kreistags-, Landtags- und Bundestagsabgeordneten, konnte jetzt durch einen Ratsbeschluss diese Frage positiv für alle Beteiligten geklärt werden“, freut sich Jürgen Winzer, Initiator der Projektgruppe in Wiemeringhausen.

Der Rat der Stadt Olsberg hat die Verwaltung der Stadt Olsberg beauftragt, das Schulgebäude einschließlich der Turnhalle und einen Teil des Grundstückes für einen symbolischen Preis an den Träger der Montessori-Grundschule Wiemeringhausen zu verkaufen. Der Verkauf wird vollzogen, sobald die Genehmigung der geplanten Montessori-Grundschule von der Bezirksregierung Arnsberg vorliegt. „Allen Beteiligten ist klar, dass es sich dabei nicht um ein ‚Geschenk‘, sondern um eine nicht zu unterschätzende Aufgabe handelt“, sagt Jürgen Winzer. Das Schulgebäude

am Präsident-Keil-Platz muss in den kommenden Jahren grundlegend saniert werden. Dies wird mit Planungsaufwand und Kosten verbunden sein. „Natürlich werten wir den Ratsbeschluss absolut positiv“, stellt Winzer klar. „Jetzt können wir endlich Personalfragen mit Bewerbern, die genaue Finanzplanung, die Anfragen verschiedener Sponsoren und nicht zuletzt die geplante Antragstellung bei der Bezirksregierung klären.“ Zuerst werden zeitnah eine gemeinnützige GmbH als juristisch-wirtschaftlicher Träger der geplanten Montessori-Grundschule und ein Förderverein gegründet.

Da in dem Paket auch die Turnhalle enthalten ist, hat das Projektteam bereits Gespräche mit dem Sportverein Rot-Weiß Wiemeringhausen geführt. „Ziel war von Anfang an, dass sich trotz des Eigentümerwechsels in Bezug auf die Sporthalle für den Sportverein und alle anderen Gruppen, die die Halle nutzen, nichts ändern wird“, kündigt Ortsvorsteher Talat Durguter an. Sportverein und Projektteam werden in den nächsten Wochen weitere Gespräche zur Abstimmung der Details mit der Verwaltung der Stadt Olsberg führen.


DIE Wochenzeitung

Nr. 21 – 4. Juni 2014

Präventive Wirbelsäulengymnastik Brilon. Der Kneipp-Verein Brilon bietet ab Donnerstag, den 5. Juni, von 10 bis 11 Uhr einen neuen Kurs Wirbelsäulengymnastik mit speziellen Übungen für ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Belastung und Entlastung, Haltung und Bewegung sowie Spannung und Entspannung an. Durch gezielte Kräftigung, Dehnung und Mobilisation der Muskeln

und durch gezielte Entspannungsübungen wird dieses natürliche Gleichgewicht gefördert. Der zehnwöchige Kurs findet im Haus am Kurpark in Brilon, Hellehohlweg 40, statt. Es sind noch Plätze frei. Anmeldungen und Infos bei Nicole Malter, Tel. 02961 8090, oder per E-Mail gn.malter@unitybox.de.

kfd Familienfahrt Züschen. Die kfd Züschen bietet auch in diesem Jahr wieder eine Familienfahrt in den Sommerferien an. Los geht es am Samstag, den 9. August, zum Vier-JahreszeitenPark nach Oelde, in dem sich auch das Kindermuseum „Klipp Klapp“ befindet. Im Park können Kinder ihrer Abenteurer- und Erlebnislust freien Lauf lassen. Es gibt eine riesige Spielburg mit Matschspielplatz, einen Waldspielplatz, eine Floßfähre und eine Erlebnisfarm. In luftiger Höhe kann eine Waldentdeckungstour über Hängebrücken unternommen werden. An heißen Tagen ist für Abkühlung im Freibad, welches auch im Park liegt, gesorgt – deshalb Schwimmzeug nicht vergessen. Wer sich entspannen möchte, kann dies auf zahlreichen Bän-

ken und Sonnenliegen tun. Ein besonderes Erlebnis ist das Kindermuseum „Klipp Klapp“. Ein ganzes Museum für Kinder mit vielen Dingen zum Mitmachen und Ausprobieren. In der historischen Wassermühle wird echtes Getreide von den kleinen Müllern gemahlen und in der Wasserlandschaft kann erforscht werden, wie das Wasser von der Quelle zum Meer kommt. Im Park können auch Bollerwagen, Spiel- und Sportsets gegen eine geringe Gebühr ausgeliehen werden. Außerdem befindet sich auch Gastronomie auf dem Gelände. Jung und Alt können im Park einen erlebnisreichen und entspannten Tag genießen. Abfahrt ist um 8.30 Uhr ab Post. Anmeldungen nimmt Bärbel Stockhausen, Tel. 02981 1428, entgegen.

13

„Lesetag Junior“ geht in die dritte Runde Josefsheim und Käpt’n Book laden ein zum „Lese-Zirkus“ Bigge. Ob Klassiker wie „Pippi Langstrumpf“ und „Michel aus Lönneberga“ oder aktuelle Bestseller wie die „Teufelskicker“ und „Gregs Tagebuch“ – Kinder lesen gern. Die Lieblingsbücher der Acht- bis Zwölfjährigen stehen beim „3. Lesetag Junior“ am 12. Juni im Josefsheim Bigge im Mittelpunkt. Natürlich sind auch jüngere und ältere Kinder sowie Eltern, Großeltern, Erzieherinnen, Lehrer und alle, die Spaß an Kinder- und Jugendbüchern haben, dazu eingeladen. Motto des Nachmittags ist der „Lese-Zirkus“. Veranstaltet wird der Lesetag vom Josefsheim und der Olsberger Buchhandlung Käpt’n Book. „Wie schon in den vergangenen Jahren möchten wir den jungen Lesern wieder die Gelegenheit geben, dem Publikum zu präsentieren, von welchen Büchern sie begeistert sind“, sagt Mitorganisator Björn Kölber, Seelsorger des Josefsheims. Wer sich traut und Spaß daran hat, sein Lieblingsbuch vorzustellen, kann sich ab jetzt in der Buchhandlung Käpt’n Book anmelden. „Auf alle, die mitmachen, wartet eine kleine Überraschung“, kündigt die Inhaberin der Buchhandlung, Inke Hees, an. Wer dann beim „Lese-Zirkus“ die Bühne betritt, kann aus seinem

Lesebegeisterte Kinder kommen beim „Lese-Zirkus“ am 12. Juni auf ihre Kosten. Foto: Marcel Baumeister mitgebrachten Buch vorlesen oder etwas darüber erzählen. „Wie das Buch präsentiert wird, dazu machen wir wie immer keine Vorgaben. Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt“, sagt Björn Kölber. Für Zirkusatmosphäre sorgen die Einradgruppe der Kardinal-vonGalen-Grundschule in Olsberg mit ihrem Auftritt und die Auszubildenden der Hauswirtschaft im Berufsbildungswerk des Josefsheims, die passend zum Motto des Nachmittags kleine Leckereien anbieten werden. Im Berufsbildungswerk werden junge Menschen mit Behinderung in über 30 Berufen für den Arbeitsmarkt qualifiziert.

Der „Lese-Zirkus“ findet statt am Donnerstag, den 12. Juni, von 16 Uhr bis 17.30 Uhr, im Josef-PriorSaal des Josefsheims Bigge, Heinrich-Sommer-Straße 13. Der Eintritt ist frei. Wie schon bei den vorangegangenen Lesetagen können die vorgestellten und weitere Bücher während der Veranstaltung gleich gekauft werden. Die erwachsenen Literaturfreunde sollten sich auch schon einmal den 7. Oktober vormerken. An diesem Dienstag wird ab 19 Uhr im Café Sonnenblick die 6. Lesenacht stattfinden, bei der wieder prominente Menschen aus der Region ihre Lieblingsbücher präsentieren werden.


14 DIE Wochenzeitung

Nr. 21 – 4. Juni 2014

-XELOÀXPVVFKØW]HQIHVW vom 6. bis 9. Juni 2014

Mai-August: Mo. u. Mi. von 10.00 -18.00 Uhr, Sa. von 10.00-14.00 Uhr sonst nach tel. Vereinbarung. Fam Lefarth · Bergstr. 24 · 59964 Medebach-Medelon Telefon 02982 1474 · 0157 72967549

Gönnewig Gönnewig Optik-Schmuck - Uhren GmbH Marktstr. 3 · 59964 Medebach Telefon 02982 8419 · Telefax 02982 3196 www.goennewig.com

Zimmerei · Sägewerk · Innenausbau

Kampstraße 9, 59964 Medebach Tel. (02982) 8139, Fax (02982) 8349

ote n e g n u l i e t b A n e l in al b e g n A : t r o f o s Ab

Medelon. Die St. Engelbertus Schützenbruderschaft Medelon feiert am Pfingstwochenende ihr 125-jähriges Bestehen. Vier Tage wird das Orkedorf ganz im Zeichen des Schützenfestes stehen, der Schützenverein lädt alle Medeloner und Gäste aus nah und fern zum Besuch des Festes ein. Für gute Stimmung wird an allen Tagen die Festkapelle Concordia Hallenberg sorgen und so zu einem harmonischen Festablauf beitragen. Die Feierlichkeiten zum Jubiläum beginnen am Freitag um 17.45 Uhr am Landhotel Müller mit dem Empfang der auswärtigen Vereine und einem Salutschießen. Anschließend geht es in einem ersten Festzug zur Schützenhalle, wo das Schützenfest um 19.30 Uhr mit einem Kommersabend eröffnet wird. Für die Veranstaltung haben zahlreiche Ehrengäste aus Politik, Kirche und Vertreter des Sauerländer Schützenbundes und des Kreisschützenbundes ihre Teilnahme zugesagt. Nach der Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden und Hauptmann Helmut Niggemann, hält der Bürgermeister der Stadt Medebach, Thomas Grosche, die Festrede. Im weiteren Verlauf des Kommersabends werden die Ehrengäste Grußworte an die Festbesucher richten und der Schützenverein seine neue Vereinschronik vorstellen. Im Anschluss daran stehen die Ehrungen verdienter Vereinsmitglieder an. Nach Abschluss des offiziellen Programms spielt die Stadtkapelle Concordia Hallenberg zum Tanz auf. Am Samstag steht dann mit dem Kaiserschießen im Kuckucksloch ein erster Höhepunkt des Schützenfestes an. Um 13 Uhr wird an der Schützenhalle angetreten und dann zur Vogelstange marschiert. Die ehemaligen Könige ermitteln aus ihren Reihen den neuen Kaiser der Schützenbruderschaft. Nach einem sicherlich spannenden Wettkampf wird der erfolgreiche Schütze um 17 Uhr nach Hause geleitet. Am Hotel Kaiserhof treten die Schützen um 19 Uhr zur Abholung des neuen Kaiserpaares an. Der Festabend wird dann mit der Proklamation des Kaiserpaares in der Schützenhalle fortgesetzt. Nach der Aufnahme neuer Jungschützen und der Proklamation des neuen Jungschützenkönigs stehen die Ehrungen der Jubelkönigspaare auf dem Programm. Anschließend eröffnen das neue Kaiserpaar und das amtierende Königspaar Matthias Kaiser und Carina Susewind den Tanz. Mit dem „Großen Zapfenstreich“ um 21.30 Uhr findet dann das Fest seine feierliche Fortsetzung. Der Zapfenstreich wird auf dem Festgelände an der Schützenhalle durchgeführt, die musikalische Gestaltung übernehmen der Spielmannszug Grönebach und die Stadtkapelle Concordia Hallenberg. Nach dem Rückmarsch in die Schützenhalle sorgen dann die Musikerinnen und

LQ

0HGHORQ

125 JAHRE St.-Engelbertus Schützenbruderschaft

Das amtierende Königspaar Matthias Kaiser und Carina Susewind. Musiker aus Hallenberg mit ihrem Altabts der Benediktiner Abtei KöProgramm bis in die Nacht hinein nigsmünster, Stephan Schröer. Mit dem „Großen Festzug“ am für ausgelassene Stimmung. Nachmittag steht dann ein weiterer Am Schützenfestsonntag wird um Höhepunkt des Jubiläums an. Auf 8.45 Uhr wird beim Landhotel Müller dem Sportplatz werden ab 13.30 zur Schützenmesse mit den Abord- Uhr die befreundeten Schützenvernungen der befreundeten Schüt- eine aus den umliegenden Gemeinzenvereine angetreten. Nach dem den und zahlreiche Musikkapellen Kirchgang gedenken die Schützen erwartet. Ab 14.30 Uhr findet der der gefallenen Schützenbrüder mit große Festzug durch Medelon statt. Zur Freude der kleinen Gäste fineiner Kranzniederlegung am Ehrenmal. Im Anschluss findet dann in det gegen 18 Uhr der Kindertanz der Schützenhalle die Feierstunde statt, der Schützenfestabend wird zum Jubiläum statt. Im Mittelpunkt dann mit dem Tanz des Königs- und steht dabei die Festansprache des Kaiserpaares eröffnet.

9LHO6SD»ZØQVFKW,KU$Q]HLJHQEHUDWHU

Norbert Schnellen Telefon: 02961 9776-13 E-Mail: nschnellen@briloner-anzeiger.de

Wir wünschen den Königs- und Kaiserpaaren, allen Schützen und Gästen ein super Jubiläumsschützenfest! Eure Thekenmannschaft aus Brilon Simone Heers & Team

Simone Heers Gastronomieservice 59929 Brilon Tel. 02961 989691 Fax 02961 989693 E-mail: franzheers@aol.com


DIE Wochenzeitung

Nr. 21 – 4. Juni 2014

-XELOÀXPVVFKØW]HQIHVW vom 6. bis 9. Juni 2014

Das 25-jährige Jubelkönigspaar Josef-Willi (†) und Andrea Lefarth.

15

0HGHORQ

LQ

125 JAHRE St.-Engelbertus Schützenbruderschaft

Bei uns finden Sie Brautkleider Abendkleider Königinnenkleider Hofdamenkleider Schützenzubehör

Franziskusstr. 3 - 59929 Brilon Tel. 02961/989092 oder 0151/15344515

Sofort-Änderung und auf Wunsch Lieferung! Mo. - Fr. 10.00-18.30, Sa. 10.00-14.00 Uhr und nach Vereinbarung

Festmoden unter www.brilon-totallokal.de

Nordwall 3, 59964 Medebach, Telefon 0 29 82 / 13 00, Fax 0 29 82 / 34 00, Email: info@hallenberger.eu

Das 50-jährige Jubelkönigspaar Rudi und Irene Walter (††).

Das 60-jährige Jubelkönigspaar Franz Schweinsberg und Christine Müller.

Fotos: privat

Klüppel GmbH

• Erd- und Pflasterbau • Containerdienst 1-30 m3 • Abbruch • Baustoffe • Maschinen- u. Gerätevermietung

Vopeliusstraße 6 · 59964 Medebach Tel. 0 29 82 / 81 43 und 31 99 · Fax 0 29 82 / 17 26 E-Mail: klueppel-medebach@t-online.de

9LHO6SD»EHLP-XELOÀXPVVFKØW]HQIHVW

Minicontainer 1-4 m3

Am Pfingstmontag wird im Kuckucksloch ein neuer Schützenkönig ermittelt. Zunächst besuchen die Schützen um 9 Uhr den Pfingstgottesdienst. Anschließend wird sich beim Hotel Kaiserhof getroffen und zur Vogelstange marschiert. Der neue Schützenkönig wird nach einem hoffentlich spannenden Wettkampf um die Königsehre am Nachmittag mit allen Ehren nach Hause geleitet. Das neue Königspaar wird sich

mit seinem Hofstaat am frühen Abend im Festzug den Zuschauern präsentieren. Zur Unterstützung der Festkapelle kann dann auch die Blasmusik Niedersfeld im Festzug begrüßt werden. Am Abend wird zusammen mit dem neuen Königspaar nochmals ordentlich gefeiert, bevor das Schützenfest stimmungsvoll ausklingt.

tag und Pfingstmontag ist der Eintritt für alle Besucher frei. Für das leibliche Wohl der Festbesucher sorgt die Festwirtin Simone Heers aus Brilon. In der Küche wird Franz Josef Kneer aus Warstein die Bewirtung übernehmen.

Der Schützenverein bittet alle Medeloner ihre Häuser zum Schützenfest zu beflaggen und wünscht Am Kommersabend, Pfingstsonn- allen Besuchern viel Spaß.

(LQJHOXQJHQHV-XELOÀXPVVFKØW]HQIHVW ZØQVFKW3DUWQHU+DXV


16 DIE Wochenzeitung

Nr. 21 – 4. Juni 2014

Sommerfest für Unternehmer/innen in Brilon Brilon. Zum dritten Mal veranstalten der Wirtschaftsclub Hochsauerland und die BWT – Brilon Wirtschaft und Tourismus GmbH ein Sommerfest im Rahmen der Briloner Unternehmerforen. Am Mittwoch, den 11. Juni, sind alle Unternehmerinnen und Unternehmer aus Brilon und Umgebung um 17.30 Uhr an die Skihütte in Brilon eingeladen. Hier findet das 7. Briloner Unternehmerforum, bei hoffentlich gutem Wetter, statt. Zunächst folgt eine gemeinsame Exkursion: „Zu Beginn möchten wir den Teilnehmern einen Überblick über das Briloner Gewerbeund Industriegebiet geben, ehe wir uns den Steinbruch Mühlenbein in Rösenbeck genauer anschauen. Wir laden alle Teilnehmer zu einer gemeinsamen Busfahrt unter dem Motto Wirtschaft verändert! – Faszination Steinbruch und Industriegebiet ein“, so die Organisatoren

Eckhard Lohmann, 1. Vorsitzender Wirtschaftsclub Hochsauerland, und Wirtschaftsförderer Oliver Dülme von der BWT in einer Pressemitteilung. Nach der Exkursion soll beim gemütlichen Beisammensein auch über die aktuelle Situation des Standortes Brilon debattiert werden. Hier geht es vor allem um wirtschaftliche Veränderungen und ihre Chancen für Unternehmen sowie um die Entwicklungsmöglichkeiten im Briloner Industrie- und Gewerbegebiet. Weitere Infos zum 7. Briloner Unternehmerforum sowie Impressionen der vergangenen Veranstaltungen gibt es im Internet unter www.briloner-wirtschaft.de. Interessierte werden gebeten, sich bis zum 10. Juni bei der BWT – Brilon Wirtschaft und Tourismus GmbH, Derkere Straße 10a, 59929 Brilon, Tel. 02961 969920, E-Mail o.duelme@ brilon.de, anzumelden.

Jugendparlament startet kostenlosen Handykurs für Senioren im Leuchtturm Brilon Brilon. Einen kostenlosen Handykurs für Senioren bietet das Jugendparlament im Leuchtturm Brilon, Heinrich-Jansen-Weg 3, an. Der Kurs findet am 4., 11. und 18. Juni, jeweils von 16.30 bis 18 Uhr statt. Vermittelt werden Grundlagen wie das Telefonieren, Anlegen

von Kontakten sowie das Versenden von Textnachrichten (SMS). Die schnelle Entwicklung der Mobiltelefone macht es den älteren Menschen, die in einem weniger technisch geprägten Umfeld groß geworden sind, oftmals schwer, Schritt zu halten. Dieses Problem

nimmt das Jugendparlament nun in Kooperation mit dem „Leuchtturm Brilon“ in die Hand. Interessierte Teilnehmer sollten ihr eigenes Handy mitbringen. Anmeldungen sind ab sofort möglich bei dem 1. Vorsitzenden Janos Klink, Tel. 0174 1761018.

4. Branchentreff der Immobilienwirtschaft Olsberg. Die Wirtschaftsförderungsgesellschaft Hochsauerlandkreis mbH und das Zentrum Holz laden am Donnerstag, den 5. Juni, zum Branchentreff der Immobilienwirtschaft ein. Im Fokus der vierten Veranstaltung dieser Art steht das Bauen mit Holz. Das Treffen richtet sich an Interessierte aus Grundstücksund Wohnungswesen, Baugewerbe, Architektur, Verwaltung und Finanzen und findet statt im Zen-

trum Holz in Olsberg-Steinhelle, Carls-Aue-Straße 91a. Beginn ist um 18 Uhr. Holz ist ein natürlicher Baustoff und steht wie kein anderer für eine nachhaltige und innovative Bauweise. In einer waldreichen Region trägt die Holzwirtschaft zudem zur Schaffung und Sicherung von Arbeitsplatzen bei. Das Bauen mit Holz lohnt sich somit in mehrfacher Hinsicht. Über die Vorteile und vielfältigen Möglichkeiten werden die

Referenten Christoph Haaben vom I.D. Holz e.V., Peter Rosenranz, Ingenieurgesellschaft für Energietechnik aus Olsberg, und Jochen Frenster von der MHP Massiv-Holzbau-Produkte GmbH aus Dorsten informieren. Es wird um Anmeldung per E-Mail carmen.kieserling@hochsauerlandkreis.de gebeten. Weitere Informationen und das Programm sind unter www.wfg-hsk. de zu finden.

6FKØW]HQIHVWLQ5L[HQ am 7. und 8. Juni 2014

Rixen. Traditionell zu Pfingsten feiert die St. Hubertus Schützenbruderschaft Rixen 1919 e. V. ihr Schützenfest. Das amtierende Königspaar Bärbel und Burkhard Potthoff freut sich auf den Höhepunkt ihres Regentschaftsjahres am Pfingstsamstag.

DIETER AUST Propangas und techn. Gase Möhnestraße 37 59929 Brilon Tel. 02961/51313

Wir wünschen ein sonniges, gelungenes Schützenfest!

Begonnen wird das Schützenfest am Samstag um 16 Uhr mit dem großen Festumzug, an dem die Freunde von der Bürgerschützengilde Recklinghausen Hillerheide mit ihrem Königspaar als Gastverein teilnehmen werden. Musikalisch begleitet wird der Umzug vom Tambourcorps Unitas Scharfenberg und dem Musikverein Atteln. Nachdem Abholen des amtierenden Königspaares werden in der Halle langjährige und verdiente Mitglieder geehrt. Besondere Ehre gilt den Jubelkönigspaaren. 1964 regierte Albert Heizig (†) mit Resi Stappert die Schützen in Rixen. 40-jähriges Jubiläum feiert Hildegard Müller, die 1974 mit Walter Burgard (†) den

Schützenthron bestieg. Als jüngstes Jubelpaar können Frank Herdemann und Mechtild Vogt auf 25 Jahre zurückblicken. Als Highlight spielt am Abend die „Big Band“ der Attelner Musik zum Tanz. Der Sonntag beginnt um 9.30 Uhr mit dem Feldgottesdienst an der Halle (bei schlechtem Wetter in der Halle). Der Gottesdienst wird vom MGV Concordia Scharfenberg begleitet. Der anschließende Frühschoppen mit Platzkonzert wird alle Schützen und Gäste auf ein frohes Pfingstfest einstimmen. Gegen 11 Uhr beginnt das Vogelschießen mit anschließender Königsproklamation. Damit keiner hungrig den Heimweg antreten muss, ist in diesem Jahr die Küche ab Mittag geöffnet.

Das amtierende Königspaar Burkhard und Bärbel Potthoff. Fotos: privat

Wir wünschen allen Rixenern und Gästen sonnige und harmonische Schützenfesttage!

Das 25-jährige Jubelkönigspaar Frank Herdemann und Mechtild Vogt.

Jörg Gödde

Manfred Sack

Kornelia Scholz-Schütte

Königstraße 8, Brilon, Tel. 67 89

Königstraße 26, Brilon, Tel. 2029

Antoniusstraße 11, Brilon, Tel. 5 02 84


DIE Wochenzeitung

Nr. 21 – 4. Juni 2014

17

„Wir entdecken den Wald“, so lautet das aktuelle Projektthema der Kinder der Kath. KindertageseinrichPKW-Sonderauslosung bei der Sparlotterie der Sparkassen. Einen VW Golf Variant haben die Eheleute Otti und Hubert Brieden aus Hallenberg bei der Sonderauslosung der Sparlotterie bei der Sparkasse Hochsauerland gewonnen. In einem feierlichen Rahmen in der „Autostadt“ Wolfsburg wurde das Fahrzeug an seine neuen Eigentümer übergeben. Filialleiter Andreas Mause gratuliert dem glücklichen Gewinner Hubert Brieden zu seinem Hauptgewinn. Foto: privat

tung St. Petrus und Andreas in Brilon. Ziel der Angebotsreihe ist es, den Kindern die Natur, den Wald und die Jagd näher zu bringen. Neben der Wanderung in den „Drübel“ und dem anschließenden Waldpicknick war die „Rollende Waldschule“ ein besonderer Höhepunkt. Peter Vogel, Obmann vom Hegering Brilon, zeigte den Kindern viele heimische Tierpräparate. Die Kinder hatten die Möglichkeit, die unterschiedlichen Wildarten anzuschauen und anzufassen. Eindrucksvoll erhielten die Kinder vielfältige Informationen über die verschiedenen Tierarten. So konnten alle die Natur genießen und den Wald auf unterschiedliche Art und Weise entdecken und erforschen. Foto: privat

6FKØW]HQIHVWLQ$OWHQIHOG:DOEHFNH vom 7. bis 9. Juni 2014 :LUZØQVFKHQDOOHQ$OWHQIHOGHUQXQG*ÀVWHQ HLQVRQQLJHV6FKØW]HQIHVW

SVEN Fliesenfachbetrieb Fliesen- und Natursteinverlegung Neubau/Umbau/Sanierung Sanierung von Silikonfugen Bödefelderstr. 8 · 59955 Winterberg Mobil: 0175 5923620 · Telefax: 02983 8337 Email: info@skoenig-fliesen.de · www.skoenig-fliesen.de

Das amtierende Königspaar Niklas Demuth und Anna-Lena Piorek. Foto: Winterberg-Totallokal

Festprogramm Samstag, den 7. Juni 16.45 Uhr – Antreten an der Pfarrkirche Siedlinghausen 17.00 Uhr – Schützenmesse in der Pfarrkirche zu Siedlinghausen unter Mitwirkung der Negertalmusikanten Siedlinghausen 19.30 Uhr – Großer Tanzabend in der Schützenhalle Altenfeld Eintritt: 4 Euro Sonntag, den 8. Juni 14.30 Uhr – Großer Festzug mit Gedenken der verstorbenen und gefallenen Schützenbrüder am Ehrenmal, anschließend Königstanz. 16.00 Uhr – Begrüßung der ehemaligen Schützenkönige und Ehren-

mitglieder, Ehrung der Jubilare und und Walbecke hoffen auf gutes Wetter mit viel Sonnenschein und verdienter Mitglieder. zahlreiche Gäste, wenn der große 18.30 Uhr – Großer Festball Festzug am Pfingstsonntag mit Eintritt frei dem amtierenden Königspaar Niklas Demuth und Anna-Lena Piorek Montag, den 9. Juni 10.00 Uhr – Antreten zum Vogel- mit ihrem Hofstaat sowie Vizekönig Mario Nissel durch das Dorf marschießen am Gasthof Körner 10.45 Uhr – Beginn des Vogelschie- schiert. ßens, anschließend Königsprokla- Zur Jubilar-Ehrung am Sonntagnachmittag werden wieder alle mation, Musik und Tanz Ehrenmitglieder und ehemaligen Eintritt frei Schützenkönige aus nah und fern Die Festmusik wird ausgeführt von erwartet. den Negertalmusikanten Siedling- Für das 25-jährige Königsjubiläum hausen und dem Spielmannszug wird Meinolf Nieder und für das 50-jährige Königsjubiläum Vinzenz Altastenberg. Die Schützenbrüder aus Altenfeld Gierse ausgezeichnet.

„Hoch lebe das Königspaar“ Wir wünschen dem Königspaar Niklas & Anna-Lena, allen Jubilaren, Schützen und Gästen ein unvergessliches Schützenfest!

Inh. Andreas Piorek

59929 BRILON · Am Markt 11 Tel. 02961-987740 · www.derjaegerhof.de


18 DIE Wochenzeitung

Nr. 21 – 4. Juni 2014

Schüleraustausch Verbundschule Winterberg-Siedlinghausen – Scholengemeenschap „De Waerdenborch“ Holten Winterberg. In der Woche der Europawahl reisten 22 Austauschschüler/ innen der Verbundschule WinterbergSiedlinghausen zum Gegenbesuch in ihre Partnerstadt Holten. Den Schülerinnen und Schülern sowie den begleitenden Lehrpersonen Heidi Aldrian und Peter Schlagregen wurde ein interessantes Programm geboten. Sportliche Aktivitäten wie Schwimmen, Minigolf und Rad- Die Schülerinnen und Schüler mit ihren Lehrern vor fahren standen bei dem Rathaus von Deventer. Foto: privat den sommerlichen Temperaturen auf dem Programm. Betriebes mit SpeiseeisprodukZu den kulturellen Höhepunkten tion fand seitens der Schülerschaft zählte der Besuch des Kanadischen großes Interesse. Hier zeigte sich Friedhofs in Holten sowie eine die niederländische GastfreundStadtführung durch die historische schaft von einer besonderen Seite. Hansestadt Deventer. Auch der Die Großmutter des Betriebes serBesuch eines landwirtschaftlichen vierte 240 warme „Pannekoeken“

mit Vanilleeis zur Stärkung während der gemeinsamen Radtour durch Holterberge. Die niederländischen Eltern organisierten ein „Abschiedsbarbecue“ für 44 Schüler in einem privaten Garten.

tag um 13 Uhr ab Marktplatz Hallenberg. Die Stadtkapelle „Concordia“ Hallenberg als langjährige Medeloner Festmusik wird ebenfalls vor Ort sein. Die Schützengesellschaft Hallenberg und die Schützenbruderschaft Medelon freuen sich auf eine zahlreiche Teilnahme der Hallenberger Schützen. Bereits jetzt wird auch auf das eine

Siedlinghausen. Die Kolpingsfamilie Siedlinghausen organisiert am Donnerstag, den 5. Juni, ab 19.30 Uhr ihre Diskussionsrunde mit den Repräsentanten der örtlichen Kirche. Die Veranstaltung findet bei gutem Wetter im Biergarten von Deimels Restaurant, oder bei schlechter Witterung im kleinen Saal des

Kolpinghause, in Siedlinghausen statt. Beim letzten Mal ging es im Biergarten bei schönstem Wetter unter anderem um die Rolle der Frau in der katholischen Kirche, Zölibat und den Wandel der Kirche. Die Veranstaltungen der Diskussionsrunden werden regelmäßig fortgeführt.

Die Partnerschule „De Waerdenborch“ ist ein Schulzentrum mit ca. 1900 Schülern, in der Schüler aller Schulformen sowie Berufsschüler unterrichtet werden. Die mediale Ausstattung der Klassenräume und die unterrichtliche Nutzung des Internets fanden seitens der Schüler- und Lehrerschaft besondere Beachtung. Das eigentliche Kennenlernen hat sicherlich in den Gastfamilien und in den privaten Verabredungen während der frei zur Verfügung stehenden Zeit stattgefunden, denn private Gegenbesuche für die Sommerferien sind bereits in konkreter Planung. Nach diesen positiven und erlebnisreichen Erfahrungen steht einem nächsten Schüleraustausch Schlammschlacht und strahlender Sonnenschein, hochim Winter 2016 in Winterberg nichts karätige Rennen und Fun-Contests, Sport und Musik – das achte iXS Dirt mehr im Wege. Masters Festival hatte alles, was sich die Szene für ein Freeride-Festival wünscht. 30.000 Zuschauer säumten über vier Tage hinweg die Strecken und Parcours, streiften durch die Aussteller-Area und feierten abends bei Partys und Konzerten. Foto: privat

Schützengesellschaft Hallenberg besucht Jubiläumsschützenfest in Medelon Medelon. Die St. Engelbertus Schützenbruderschaft Medelon feiert ihr 125-jähriges Jubiläumsschützenfest vom 6. bis 9. Juni. Auch die Schützengesellschaft Hallenberg wird am Pfingstsonntag, den 8. Juni, am großen Festzug sowie den anschließenden Feierlichkeiten in Medelon teilnehmen. Die gemeinsame Abfahrt aller Schützen mit einem Bus erfolgt am Pfingstsonn-

Auf ein Wort – Kirche modern diskutiert

Woche später, am Samstag, den 14. Juni, stattfindende Jungschützenvogelschießen in Hallenberg hingewiesen. Dieses findet ab 16 Uhr mit der musikalischen Begleitung des Jugendblasorchesters Hallenberg an der Vogelstange statt. Im Anschluss folgt die Krönung des neuen Jungschützenkönigs sowie eine Disco für Jung und Alt in der Schützenhalle.

Tia den Ridder vom Kodokan Olsberg

erkämpfte sich bei der Bezirksmeisterschaft in Kamen den Titel in der 52 kg Klasse der U15 Jugend. Gleichzeitig qualifizierte sie sich für die Westdeutsche Meisterschaft in Wickede. Tia bot in ihren drei Kämpfen eine überzeugende, fehlerfreie Leistung und bewies erneut, zu was sie an guten Tagen fähig ist. Ebenfalls gingen Dennis Kaporin, Andre Matthias, Danny Friesen und Leon Blei in Kamen an den Start. Die vier Nachwuchskämpfer sammelten als die Jüngsten ihrer Jugend wichtige Erfahrungen und verkauften sich bestens. Dank ihrer guten Entwicklung sind die vorderen Platzierungen auf diesem Niveau nicht mehr weit entfernt. Foto: privat

Aeneas Paul nahm als einziger Judoka des Kreises Ostwestfalen am Landeseinzelturnier in Duisburg teil. Er startete in der mit 13 Kämpfern besetzten Gewichtsklasse bis 81 kg. Aeneas zwang seinen ersten Gegner vom TSV Viktoria Mühlheim nach 3:13 min mit einem Armhebel zur Aufgabe. Dies sollte an diesem Tag bereits sein längster Kampf gewesen sein. Denn im zweiten und dritten Kampf (beide Gegner waren vom 1. JC Mönchengladbach) brauchte er nur 1:46 min bzw. 1:16 min, um sich mit einem weiteren Armhebel (Juji-gatame) bzw. einem Ko-uchimaki-komi (Wurftechnik) ebenfalls durchzusetzen. Nach diesen Kämpfen stand der Briloner bereits im Finale. Dies dauerte nur 21 Sekunden, weil sein Kontrahent sich regelwidrig verhielt und dafür eine Disqualifizierung erhielt. Foto: privat

Kurz & Bündig Donnerstag, 5. Juni

der Kolpingsfamilie Wiemering17.00 Uhr - Monatsversammlung hausen. des Bundes der Vertriebenen im Hotel Café Starke. Montag, 9. Juni 16.30-21.00 Uhr - Blutspende in 5.00 Uhr - Treffpunkt Wandertafel Winterberg, Hauptschule. Olsberg - SGV-Olsberg: Frühwanderung m. anschl. Feldgottesdienst am Borberg um 10 Uhr. Info-Tel. Freitag, 6. Juni 15.00 Uhr - Treffen der ehem. 02962 5830, B. Stormer u. 02962 Bediensteten des Finanazamtes 3209, K. Fürst. 9.00 Uhr - Treffpunkt Parkplatz Brilon an der Hiebammen Hütte. 15.00 Uhr - kfd-Winterberg: Ge- Hilbringse - SGV: Wanderung zum meinsames Singen in gemütlicher Borberg und Teinahme an der hl. Runde im Alm-Stad‘l, Hauptstr. 28 Messe. Info-Tel. 02961 6386, B. u. J. Wrede. in Winterberg. 16.00-18.00 Uhr - Nostalgiereise 10.30 Uhr - Imkerverein Brilon durch die Siedlinghauser Heimat- Monatsversammlung am Lehrbiestuben „So war es damals im Sau- nenstand. Thema: Schleuderung, erland“ – auch die Schiefershop- Honigbehandlung.

17.30-20.30 Uhr - Blutspende in Madfeld, Schützenhalle. 16.30-20.30 Uhr - Blutspende in Medebach, DRK-Unterkunft. 18.30 Uhr - Klön-Stmmtisch der Bürgerhilfe im Café Angerichtet in Medebach.

Mittwoch 11. Juni

10.45 Uhr - Treffpunkt Rathaus -. SGV: Wanderung im Bereich Altenbürener Mühle. Info-Tel. 02961 2853, M. Gründer, kürzere Wanderung InfoTel. 02961 8966, U. Pucher. 15.30-16.30 Uhr - Let‘s Dance (für Kinder ab acht Jahre) im ADH Brilon. 16.00-17.30 Uhr - Cook Mal für Mädchen und Jungen im Alter von acht bis 13 Jahren im ADH Brilon. ausstellung ist geöffnet. 16.00-18.00 Uhr - Teenietreff im 17.00 Uhr - SGV-Olsberg: Däm- Dienstag, 10. Juni merschoppen im Gasthof „Hotel 16.30-18.00 Uhr - Zirkus Luftikus ADH Brilon. 17.30-21.00 uhr - Blutspende in zur Post“. für Mädchen und Jungen ab sechs Siedlinghausen, Hauptschule. 19.00 Uhr - Altpapiersammlung Jahre im ADH Brilon.

Beim diesjährigen Sommerfest des Bewegungskindergartens Medelon hieß das Motto: „Wiesenfest mit Biene Maja“. Maja, Willi und Co. zeigten, wie sie eine Wiese mit vielen Aktivitäten beleben können. „Kleine Bienen“ und die Eltern haben sich in einem „Fitness-Parcours“ vielen Herausforderungen gestellt. Dabei sprang der Bewegungsfunke schnell auf alle über. Die Eltern lieferten sich spannende Duelle und überboten sich in ihrer Kreativität. Foto: privat

Hl. Messe für die verstorbenen Könige und Königinnen Silbach. Am Pfingstsonntag, den bertus Schützenbruderschaft Sil8. Juni, findet um 11 Uhr die alljähr- bach statt. liche Messe für die verstorbenen Hierzu sind alle Könige und KöniKönige und Königinnen der St. Hu- ginnen eingeladen.


DIE Wochenzeitung

Nr. 21 – 4. Juni 2014

Am Samstag vor Pfingsten knallen in Niedersfeld die Büchsen Wer sich aus den Reihen der Jungschützen als 12. offizieller Jungschützenkönig einen Namen machen wird, bleibt dem spannenden Vogelschießen vorbehalten. Für das leibliche Wohl wird unter der Vogelstange bestens gesorgt. Auch die musikalische Unterhaltung ist zunächst fest in der Hand der Blasmusik, später legt ein DJ auf. Infos zu den Jungschützen unter www.niedersfeld.info.

Niedersfeld. Das Jungschützenjahr von Steffen Trippen und Angelique Kowalczek neigt sich dem Ende zu, denn das nächste Jungschützenfest steht kurz bevor. Nach dem Jubiläumsfest im letzten Jahr ist es das erste Schießen der Schützenbruderschaft, die auch in diesem Jahr das Fest gemeinsam mit der Jugend Niedersfeld veranstaltet. Unter der Vogelstange „Im Stein“ werden am Samstag die Büchsen knallen. Um 15 Uhr treten die Jungschützen an der Kirche an und werden unter musikalischer Begleitung der Blasmusik Niedersfeld zur Vogelstange marschieren.

Das Jungschützenkönigpaar Steffen Trippen und Angelique Kowalczek. Foto: privat

19

„Geschenk für Dich“ Gudenhagen. So lautet der Titel des JUKI-Gottesdiensten am 7. Juni. Am Pfingstsamstag lädt die „Junge Kirche“ Brilon um 17.30 Uhr in die Kirche nach Gudenhagen ein. Die Band Generations wird den Gottesdienst erneut mit ihrem Können bereichern.

Legionellenprüfung jetzt auch in Brilon! Wir prüfen Ihr Wasser!

Musikverein Oberschledorn bildet wieder aus den 5. Juni, um 18,30 Uhr eine Informationsveranstaltung im Musikraum der Schützenhalle Oberschledorn. Der Musikverein Oberschledorn lädt alle interessierten Kinder und Ihre Hierzu veranstaltet der Musikver- Eltern herzlich ein. Gleichzeitig könein Oberschledorn am Donnerstag, nen dort schon die verschiedensten Oberschledorn. Der Musikverein Oberschledorn bildet in diesem Jahr wieder musikbegeisterte junge Menschen ab acht Jahren aus.

Instrumente ausprobiert werden. Der Dirigent und Vorstandsmitglieder werden Fragen zur Ausbildung beantworten. Der Musikverein Oberschledorn freut sich auf viele interessierte Zukunftsmusikanten.

TSG Trinkwasser-Service GmbH Tel. 02961 9875155 Oststraße 34 59929 Brilon

www.trinkwasser-service.com info@trinkwasser-service.com

Rock am Berg „Sleepless Nights“ und „Sturmfrei unplugged“ rocken in Winterberg Winterberg. Die beiden Bands „Sturmfrei unplugged“ und „Sleepless Nights“ laden alle Fans und Interessierten zur Veranstaltung „Rock am Berg“ am 7. Juni in Winterberg

ein. Passend zum Namen der Veran- bis hin zu Punkrock und Alternative. staltung findet diese im Big Moun- Beginn der Veranstaltung ist um 20 Uhr. tain in Winterberg statt. Die präsentierten Songs reichen Der Eintritt ist frei. von Songs aus dem Genre Rock

Spiele rund um die Natur: Anmeldefrist verlängert Winterberg. Kindern die kleinen Wunder von Feld, Wald und Wiese zu zeigen und auf lockere Art ihren Sinn für den Umweltschutz zu wecken, sind Ziele der Seminare „Naturspielräume“ der AktivZeit Akademie Winterberg. Um Spiele und Aktionen bei schlechtem Wetter dreht sich die Veranstaltung am 12. Juni. Da noch einige Plätze frei sind, hat die AktivZeit Akademie die

Anmeldefrist bis zum 5. Juni verlängert. Mit Naturmaterialien zu basteln und zu spielen, überbrückt wunderbar einen Regentag. Waldpädagoge Hans Schild gibt Erziehern, Lehrern, Wanderführern und Gastgebern viele Tipps an die Hand, um die Kleinen sinnvoll zu beschäftigen. Am 5. Juni endet auch die Anmeldefrist für das zweite Seminar

„Spiele und Aktionen für unterwegs“, das am 17. Juni stattfindet. Vom Natur-Memory über Eichhörnchen- und Waschbärenspiele bis zur Nachtwanderung erhalten die Teilnehmer viele Anregungen für Aktivitäten im Freien. Info und Anmeldung bei der AktivZeit Akademie unter Tel. 02981 92500 und unter www.aktivzeit.info.

VHS-Kurse Brilon/Olsberg. Einführung in Niederländisch – wer die niederländische Sprache mag und sich für das Land interessierte, der kann in einem Kompaktkurs der VHS Olsberg die Sprache, Land und Leute der Niederlande kennenlernen. Der Kurs findet am Freitag, den 13. Juni, von 18.30 nis 21.30 Uhr und Samstag, den 14. Juni, von 9 bis 16 Uhr statt. Tastschreiben für Jugendliche Schüler der siebten und achten Klasse erlernen in einem Kurs der VHS Olsberg nach einer ganzheitlichen Methode die 10-FingerTechnik kennen. Nach einigen Übungsphasen soll jeder Teilnehmer in der Lage sein, die Tastatur blind zu bedienen und flüssig zu schreiben. Durch das Erlernen der 10-FingerTechnik wird den Teilnehmern eine Fähigkeit vermittelt, welche für die Bewerbung für eine Arbeitsstelle und der Bewältigung der Ansprüche einer Arbeit von großem Nutzen sein kann. Der Kurs findet an fünf Terminen, montags und mittwochs, ab dem 16. Juni, von 16 bis 18.15 Uhr statt. Weitere Informationen und Anmeldungen bei der VHS Olsberg, Tel. 02962 3080 oder unter www.vhsbmo.de.

Räumungsverkauf ! Ab sofort ALLES stark reduziert !

P A C ± MÖBEL SUHLVZHUW‡DNWXHOO‡FKLF _________________________

59929 Brilon Alexanderstr. 5 Tel.: 02961/793799 Mo. geschl. Di.-Fr. 14.00-18.00 Uhr Sa. 09.00-13.00 Uhr


20 DIE Wochenzeitung

Nr. 21 – 4. Juni 2014

Kurz nach den Konfirmationen hat der neue Konfirmationsjahrgang begonnen. Pfarrer Rainer Müller

Brilon-Wald aktiv stiftet neue Sitzbank. Schon lange war es der Wunsch der Brilon-Walder Bevölkerung, eine Sitzbank auf der Mitte der Konsumtreppe gegenüber des Bahnhofs aufzustellen. Die Konsumtreppe in Brilon-Wald verbindet die Korbacher Straße mit dem parallel verlaufenden Hammerweg. Wer die Treppe kennt, weiß das es sich hier gerade für ältere Menschen um einen waren Kraftakt handelt, diese zu begehen. Um die Nutzung zu erleichtern, hat der Verein Brilon-Wald aktiv eine Ruhebank gekauft und diese in Eigenleistung an der Konsumtreppe aufgestellt. Der Verein Brilon-Wald aktiv bedankt sich bei allen, die bei diesem Projekt mitgewirkt haben. Foto: privat

und die Pfarrerinnen Kathrin KoppeBäumer, Miriam Seidel und Barbara Siegel-Müller erlebten zusammen mit vier Konfirmanden-Müttern den ersten Konfirmanden-Samstag. In Kleingruppen übten sich die Jugendlichen in Teamarbeit und erarbeiteten Regeln für die Zusammenarbeit im vor ihnen liegenden Konfirmandenjahr. Bis zur Konfirmation im Mai 2015 werden sie sich an neun Samstagen und einem Wochenende treffen. Sie bekommen wichtige Informationen über die Bibel, den christlichen Glauben und das Leben in der Kirchengemeinde. Am ersten Tag ging es um die Taufe. Für den Gottesdienst am Sonntag bereiteten die Jugendlichen eine Sprechmotette vor, stellten dar, was Segen bedeutetet, überlegten, was eine Gemeinschaft ausmacht und sprachen über Verantwortung der Christen im Alltag. Eine Überraschung im Gottesdienst: Pfarrer Rainer Müller segnete das Ehepaar Fiedler, das seine Diamantene Hochzeit feierte. Der Bräutigam stand nach der Segnung auf und sprach die Jugendlichen an: „Der Spruch ,Jesus lebt, mit ihm auch ich. Das ist meine Zuversicht‘, hat mich mein Leben lang getragen und getröstet.“ Die ganze Gemeinde applaudierte. Auch als Pfarrerin Kathrin Koppe-Bäumer fünf Jugendlichen, die eine theoretische Prüfung in der Jugendarbeit abgelegt haben, gratulierte, zollte die Gemeinde ihnen Anerkennung. Presbyterin Marianne Rudolph begrüßte die Jugendlichen im Namen des Presbyteriums. Foto: privat

7. und 8. Juni

Pfingst-Sportfest des

mit der Party B and Madfeld

TuS Madfeld

Schöne Pfingsten und viel Spaß beim Sportfest wünscht das gesamte MMB-Team allen Sportlern und Gästen!

Fotos: privat

9LHO6SD»

Bäckerei Konditorei

ZØQVFKW,KUH Q $Q]HLJHQEHUDWHUL

Stapper

Stephanie Wegener

Wir wünschen allen Teilnehmern und Besuchern ein schönes Sportfest! Pfingstsonntag von 7.30 - 10.0

0 Uhr geöffnet!

Friedrichstr. 1 · 59929 Brilon · Tel. 02961 4959

Tel. 02961 9776-25 swegener@ briloner-anzeiger.de

KOMPERNASS Gestalten mit H olz

59929 Brilon-Madfeld Telefon (0 29 91) 61 80

VIEL SPASS BEIM SPORTFEST!


DIE Wochenzeitung

Nr. 21 – 4. Juni 2014

Mantrailingseminar mit Geruchsdifferenzierung Olsberg. Am 15. Juni, um 10 Uhr, veranstalten die Strunzertaler Pfoten e.V. in Olsberg-Bigge ein Mantrailing Seminar mit Geruchsdifferenzierung. Referentinnen sind Daniela und Marina Westheide, Ausbilderinnen der Malteser Rettungshundestaffel Siegen. Es findet eine kleine theoretische Einführung statt, dann wird mit dem Geruchsdifferenzierungstraining begonnen und schließlich geht es in die Ortschaft zum Trailen.

Mitzubringen sind ein gut sitzendes Geschirr für den Hund, eine 8 bis 10 m lange Leine, gute Leckerchen wie Fleischwurst, Käse oder Nassfutter, aber kein Trockenfutter oder ein Lieblingsspielzeug. Außerdem gute Laune und viel Spaß an der Arbeit mit dem Hund.

Medebach. Echte Fußballfans können es kaum noch erwarten, dass in Brasilien die Bälle rollen. Um die Vorfreude zu steigern, startet das Schuhhaus Weddemann jetzt eine tolle WM-Aktion. Kostenlos gibt es eine bunte Fußballzeitung, in der es viel Wissenswertes aber auch allerhand Kurioses aus Da die Teilnehmerzahl auf acht der Geschichte der Fußball-WeltTeams begrenzt ist, wird um Voran- meisterschaft zu lesen gibt. Eine meldung bei Martina Eickwinkel, Tel. Pflichtlektüre für alle, die bei die0162 6002704 ab 14 Uhr gebeten.

Rentenberatung in Medebach Medebach. Die Deutsche Rentenversicherung bietet am 26. Juni im Rathaus Medebach, Zimmer 113 EG, einen Rentenberatungstermin an. In der Zeit von 9 bis 15.15 Uhr erhalten Interessierte Rat und Auskunft in allen Fragen zur Ren-

WM-Fieber und tolle Preise im Schuhhaus Weddemann

tenversicherung. Um telefonische Terminabsprache wird gebeten.

Bruchhausen. Die Reservistenkameradschaft und der MännerAnsprechpartner ist die Stadt gesangverein „Fels“ führen ihr Medebach, Herr Harbeke, Tel. gemeinsames Frühlingsfest am 02982 400119. Rentenversiche- Pfingstsonntag, den 8. Juni, ab rungsunterlagen sind mitzubringen. 11 Uhr am Tretbecken („Hahne-

plänken“) nahe dem Campingplatz durch. In gemütlicher Runde sorgen Bierund Grillstand für das leibliche Wohl der Besucher. Nachmittags werden Kaffee und Kuchen angeboten (auch

zum Mitnehmen). Die Festbesucher können ihr Geschick an einem zünftigen Nagelbalken austesten. Alle Bewohner und Gäste des Dorfes an den Steinen sowie der Nachbardörfer sind eingeladen.

mit der Party B and Madfeld

Traditions-Sportfest zu Pfingsten in Madfeld

Madfeld. Der TuS Madfeld feiert traditionell zu Pfingsten, am Samstag, den 7., und Sonntag, den 8. Juni, sein Sportfest. Das Fest beginnt um 12 Uhr mit dem Spiel der D-Jugend des JSG Hoppecketal/Padberg/Madfeld gegen den TuS Antfeld II und um 13 Uhr spielt die B-Jugend des JSG Hoppecketal/Padberg/Madfeld gegen den JSG Bad Wünneberg Leiberg. Um 14.30 Uhr wird die Madfelder Dorfmeisterschaft ausgetragen. Hier

Fußballwissen ist gefragt (aber es reicht auch, die WM-Zeitung genau durchzulesen), wenn es um die Lösung des spannenden Ge-

winnspiels geht. Doch das Nachdenken lohnt sich. Winkt doch als erster Preis eine Brasilienreise für zwei Personen, die unter allen Teilnehmern in den teilnehmenden Schuh-Fachgeschäften verlost wird sowie als weitere Preise ein original Brazuca WM-Ball von adidas sowie weitere zehn adidas Replika-WMBälle, die exclusiv an die Gewinner des Schuhhauses Weddemann gehen.

7. und 8. Juni

TuS Madfeld

Foto: Michael Flippo - fotolia.de

Brasilienreise und weitere Preise zu gewinnen

Anzeige

Frühlingsfest des MGV „Fels“ und der Reservistenkameradschaft Bruchhausen

Pfingst-Sportfest des

sem Thema mitreden wollen. Natürlich liegt auch ein übersichtlicher Spielplan bei, der hilft, das Geschehen in Brasilien genau zu verfolgen.

21

die Gast-Mannschaften teil. Im Anschluss begleitet der Musikverein Madfeld ab 11 Uhr musikalisch den Frühschoppen am Sportplatz. Bereits ab 10.30 Uhr stehen die Jugendspiele des JSG Hoppecketal/ Padberg/Madfeld auf dem Plan. Um 10.30 Uhr spielt die E-Jugend gegen den JSG Bad Wünnenberg/ Leiberg. Um 11.30 Uhr werden das G-Jugend Turnier und das F-Jugend Turnier ausgetragen. Um 13.30 Uhr startet dann das Senioren Pokalturnier mit dem FC Gierskämpen, dem SSV Hamm, dem SV Estria NL, dem SV Thülen, dem FSV Bad Wünnenberg-Leiberg I, und die SG Hoppecketal/Padberg. Um 17 Uhr wird das Zwischenspiel des TuS Madfeld gegen die SG Rösenbeck/Nehden angepfiffen, bevor das Pokalendspiel ausgetragen wird. In der Zeit von 14.30 bis 18 Uhr veranstaltet die Breitensportabteilung einen Spiel- und Sport-Nachmittag in der Sporthalle. Um 19.30 Uhr startet der Einlass für die Pokalübergabe. Anschließend kann mit der „Party Band Madfeld“ ausgiebig gefeiert werden.

Shell Station Bernhard Becker KFZ-Meisterbetrieb - Busunternehmen Autowäsche - Shell Stop - Reifenservice Dekra-Prüfstützpunkt 59929 Brilon-Madfeld Telefon (029 91) 5 58

Viel Spaß beim Sportfest!

7. und 8. Juni

treten die Hobbyteams gegeneinander an. Am Samstagabend wird es eine Soccer-Party im linken Hallenschiff – bei der „DJ Lars“ und die „Madfelder Fetentechnik“ für Stimmung sorgen – angeboten. Der Sonntag beginnt um 10 Uhr mit dem Hochamt und einem anschließenden Festzug mit Kranzniederlegung am Ehrenmal. Am Festzug nehmen neben den MitFür das leibliche Wohl ist an allen gliedern des Sportvereis der Musikverein, der Schützenverein und Tagen bestens gesorgt.

Wir wünschen den Fußballern: Viele Tore beim Madfelder Sportfest... und bei der WM für Deutschland

Decker-Hibbel Bau GmbH Town & Country Lizenz Partner 33181 Bad Wünnenberg, Am Kreisel 2 (direkt an der B 480)

Hotline: 0 29 53 / 96 266-0

www.HausAusstellung.de


22 DIE Wochenzeitung

Nr. 21 – 4. Juni 2014

TuS Antfeld feiert über Pfingsten sein traditionelles Sportfest

Zu einem Stimmbildungsseminar trafen sich jetzt die Mitglieder des „singing circle“ Winterberg in der SGV-Jugendbildungsstätte Jugendhof „Wilhelm Münker“ in Arnsberg. Es wurden nicht nur Konzentrations- und Stimmübungen abgehalten, sondern auch an der Präsentation des Chores bei Auftritten und Konzerten gefeilt. Hierfür konnte als „Coach“ Stefan Risse aus Ense-Höingen gewonnen werden. Durch seine Ideen bekamen selbst schon viel gesungene Lieder wieder einen neuen „Touch“. Dass Proben auch zum „Ausprobieren“ da sind, hat Dirigent Edgar Wallhorn genauso gerne aufgegriffen, wie die Sängerinnen und Sänger selbst. Mit vielen neuen Inspirationen, stimmlich gut gerüstet und einem sehr guten „Wir-Gefühl“ geht es zukünftig weiter. Der „singing circle“ wird auch in diesem Jahr mit zwei Konzerten beim Musiksommer im Kurpark vertreten sein und neben einigen anderen Auftritten wird es zum Jahresende auch wieder das traditionelle Weihnachtskonzert in der St. Jakobus Kirche geben. Mehr über den Chor gibt es unter www.chor-winterberg.de. Foto: privat

aus Altenbüren, Antfeld, Gevelinghausen und Schalkhaar um den Pokal. Ab 20 Uhr startet der Sportlerball im Sportheim. Am Montag, den 9. Juni steht dann der Juniorenfußball im Mittelpunkt. Ab 13.30 Uhr findet ein F-Junioren-Pokalturnier mit Mannschaften der JSG Ostwig/ Nuttlar/Valmetal, Velmede/Bestwig, Brilon, Petersborn/Gudenhagen, Bigge-Olsberg und der JSG Altenbüren/Scharfenberg/Antfeld statt. Als Abschluss spielen die EJunioren aus Brilon, PetersbornGudenhagen, Velmede-Bestwig, Ostwig-Nuttlar-Valmetal, NuhnetalHesborn und der JSG Altenbüren/ Scharfenberg/Antfeld. Nach der Siegerehrung klingt das Sportfest dann auf dem Sportplatz aus. Der TuS Antfeld würde sich freuen, viele Gäste an den drei Sportfesttagen Antfeld. Die Frauengemeinschaft begrüßen zu können. Antfeld lädt alle interessierten Frauen für Sonntag, den 15. Juni, zur Tagesfahrt ein. Abfahrt ist um 9.45 Uhr ab Feuerwehrhaus. Um 11 Uhr nehmen die Teilnehmerinnen am Gottesdienst in der Zeltkirche St. Bonifatius Elkeringhausen teil. Nach einem kleinen Imbiss geht es weiter zum WeltOskar Heinrich, Mühlenweg 59 in Brilon zum 85. Geburtstag am 4. Juni.

Antfeld. Los geht es am Samstag, den 7. Juni. Um 13 Uhr beginnt eine Tour der Radsportabteilung über individuelle Strecken. Ab 14 Uhr startet ein Alt-Seniorenpokalturnier mit den Mannschaften des TuS Antfeld, des TuS Hoppecke, des TuS Velmede-Bestwig, des TuS Petersborn/ Gudenhagen und dem Hammertaler SV. Die Siegerehrung und der Sportlerball finden dann ab 20 Uhr im Sportheim statt. Der Sonntag beginnt um 10 Uhr mit dem Festhochamt auf dem Hamberg. Ab 12.30 Uhr findet ein D-Juniorenturnier mit Mannschaften aus Brilon, Petersborn-Gudenhagen, Ostwig-NuttlarValmetal, Schalkhaar (Holland) und der JSG Altenbüren/Scharfenberg/ Antfeld statt. Um 15 Uhr finden Vorführungen der Kinderturngruppen in der Sporthalle statt. Ab 15.30 Uhr spielen die Seniorenmannschaften

Fahrt der Frauengemeinschaft Antfeld

Wir gratulieren gratulieren Wir Wir gratulieren

Kostenlose Nennung von Jubilaren: Geben Sie uns Ihren Geburtstag (ab 80 Jahre), Ehejubiläum (ab Goldenen Hochzeit) oder Betriebsjubiläen (ab 25 Jahre) bzw. bestandene Prüfungen rechtzeitig bekannt – die Veröffentlichung im Briloner Anzeiger erfolgt kostenlos in der aktuellen Ausgabe. Bitte wenden Sie sich an den BRILONER ANZEIGER, Südstraße 9, Brilon, Tel. 02961 9776-24, Fax 9776-30, redaktion@briloner-anzeiger.de.

Es war ein schöner Tag!

Herzlichen Dank möchten wir allen sagen, die uns zu unserer

Goldenen Hochzeit mit Glückwünschen, Blumen und Geschenken viel Freude bereitet haben. Besonders bedanken wir uns bei Pastor Drees für den festlichen Gottesdienst.

Willi und Marlen Weber Brilon, im Juni 2014

Herzlichen Dank … für einen wundervollen Tag. Ich habe mich sehr über die Glückwünsche und Geschenke zu meiner Erstkommunion gefreut und bedanke mich - auch im Namen meiner Eltern - ganz herzlich dafür. Auch einen besonderen Dank der Fleischerei Gerbracht für das hervorragende Menü und dem Eulenhof in Alme für das gelungene Ambiente.

Franziska Schaar Alme, im Juni 2014

letzten Station der großen Fontäne im Schloss sprudelt. Im Anschluss gibt es ein Picknick mit Kaffee und Kuchen. Rückkehr ist gegen 19 Uhr. Anmeldungen nimmt Andrea Voss, Tel. 02962 6987, bis zum 9. Juni entgegen. Der Kostenbeitrag für Busfahrt und Bergparkführung beträgt 25 Euro für Mitglieder (30 Euro für Nichtmitglieder).

PSV Brilon lädt zum 28. Pfingstwaldlauf ein

Brilon/Petersborn. Am Samstag, den 7. Juni, findet der beliebte Volkslauf Petersborn in der 28. Auflage statt. Neben den ambitionierten Sportlern, die ein Augenmerk auf Platzierungen und Zeiten legen, möchte der veranstaltende PSV Brilon aber auch Laufeinsteiger und Gelegenheitsläufer ansprechen. Deshalb wird neben den beiden klassischen Distanzen Halbmarathon und 10 km erneut auch ein schöner Rundkurs über 4 km angeboten. Die 4 km Runde, so die Aussage der Organisatoren, ist ideal für alle, die noch nicht so lange laufen oder noch nicht wieder voll im Training sind, dennoch aber ein wenig Wettkampfatmosphäre schnuppern möchten. Die Veranstalter wünschen sich gerade über diese Laufdistanz noch mehr teilnehmende Schülerinnen und Schüler. „Die 10 Km-Strecke haben wir nach 27 Jahren etwas geändert“ teilt Uli Wolff, erster Vorsitzender des PSV mit. „Die neue Route führt ausschließlich über Waldwege, sie ist somit noch reizvoller zu laufen. Außerdem können wir dem stärkeren Publikumsverkehr im Bereich der Hiebammen Hütte ausweichen.“ Auch die neue Strecke führt durch die alte Wallburg Borberg und bietet tolle Blickpunkte über die Sauerländer Hügellandschaft. Der Halbmarathon entlang der Rhein-Weser-Wasserscheide mit den wunderschönen Aussichten auf Bruchhauser Steine, Ginsterkopf und Borberg hat es den Langstrecklern angetan. Dem nicht ganz einfachen, teilweise trailartigen Kurs mit 400 Höhenmetern wird allerdings auch von erfahrenen Läufern Respekt gezollt. Wie in den Vorjahren werden natürlich auch die kürzeren Distanzen von 1 km (für SchülerInnen bis 16 Jahre) sowie der 200 Meter Bambinilauf angeboten. Die Anmeldungen zu den verschiedenen Laufwettbewerben können bis ca. 30 Minuten vor dem Start erfolgen. Urkunden gibt es während der Veranstaltung für die ersten dre

Foto: privat in den verschiedenen Altersklassen sowie im Internet. Allen Läufern und mitgereisten Familienangehörigen empfehlen die PSV-Organisatoren einen Besuch im direkt nebenan liegenden Bürgerwald mit den Infotafeln am Kyrilltor und dem Aussichtsfenster auf dem Petersborner Poppenberg. Startzeiten: 14 Uhr – Halbmara-

thon Frauen und Männer (Zeitlimit: 16.50 Uhr also 2.50 Stunden max. Laufzeit); 14.10 Uhr – 4 km-Schnupperlauf; 14.20 Uhr – 10 km-Volkslauf Frauen und Männer; 14.20 Uhr – Nordic-Walking/Walking 10 km; 14.40 Uhr – 1000 m Schülerinnen und Schüler; 15.40 Uhr – Bambinilauf ca. 200m (sechs Jahre und jünger).

IMPRESSUM Herausgeber: GMBH

Günter und Helene Szcepek, Auf‘m Bruch 31 in Thülen zur Diamantenen Hochzeit am 6. Juni.

kulturerbe „Bergpark Kassel-Wilhelmshöhe“, das sein 300-jähriges Jubiläum feiert. In einer ca. 1,5 stündigen Bergparkführung (gutes Schuhwerk ist erforderlich) erleben die Teilnehmerinnen, wie das kühle Nass der beeindruckenden Wasserspiele über die Kaskaden, den Steinhöfer Wasserfall, die Teufelsbrücke, das Aquadukt bis hinab zur

PROMO4YOU

Postfach 1324 · 59916 Brilon Südstraße 9 · 59929 Brilon Telefon 02961 9776-0 Telefax 02961 9776-30

Redaktionsleitung: Elisabeth Meschede Verantwortlich für den Anzeigenteil: Norbert Schnellen und Stephanie Wegener Kontakt Redaktion und Anzeigenabteilung: Tel. 02961 9776-24 bzw. -25/-13 · Fax 02961 9776-30 redaktion@briloner-anzeiger.de Internet: www.brilon-totallokal.de · www.winterberg-totallokal.de Beilagenschaltung und Vertrieb: Elisabeth Becker, Hubertusstraße 19, 59929 Brilon, Postfach 1152, 59914 Brilon, Tel./Fax 02961 2168 Für unaufgefordert eingesandte Bilder und Manuskripte keine Haftung, keine Honoraransprüche. Die Weiterverwertung namentlich oder mit Namenskürzel gekennzeichneter Artikel (auch auszugsweise) oder Fotos darf nur mit Genehmigung der Redaktion erfolgen. Andernfalls behalten wir uns vor, ein Markt übliches Honorar nachzufordern. Für Druckfehler keine Haftung!


DIE Wochenzeitung

Nr. 21 – 4. Juni 2014

Auto

Immobilien

Mitsubishi Colt GXL, silber-met., i. gutem Zust., Bj 96, 162 tkm, TÜV 6/15,8-fach bereift, So-Reifen a. Alufelgen, Wi-Reifen a. Stahlfelgen, alle Reifen m. sehr gutem Profil, Radio Kenwood m. MC, f. 1000.- € zu verk., Telefon 02961 4025

Lager- oder Gewerbeflächen auch in Teilflächen zu vermieten. Marsberg und Brilon. Telefon 0171 8391010

Auto-Ankauf in Brilon Tel. 0171 5385447 und 02961 742083

Wohnmobile

HSK - Wohnmobile

Verm., Verkauf, Service, Zubehör 9-Sitzer-Mietbus Meschede, Im Schlahbruch 9,

0291-9807721

Wohnwagen Suche Wohnwagen oder Wohnmobil. Telefon 0178 4497954

Brilon, ständig Wohnungen und Gewerbeflächen auf Anfrage provisionsfrei vom Eigentümer. Telefon 02961 9664670

Kontakte Nähe Willingen ...., das Beste vom Besten ! Baltikum-Girls Top Girls mit Top Service. Tägl. ab 10 Uhr morgens....

700 Jahre Siedlinghausen Blumen für die historische Fronleichnamsprozession gesucht Siedlinghausen. Das 700-jährige Dorfjubiläum der Dorfgemeinschaft Siedlinghausen beginnt am 19. Juni mit einer historischen Fronleichnamsprozession. Bekanntlich werden für diese Prozession viele Blumen und Grün von Bäumen benötigt. Bedingt durch das warme und sehr frühe Frühjahr sind viele Wildblumen jetzt schon in der Blüte. Deshalb bittet der AK Fronleichnamsprozession darum Blumen, die überzählig in den Gärten sind, noch zu verwahren

Stellen

400 qm Halle in Brilon, zentrale Brilon-Scharfenberg, 2 ½ Zi.Lage, gegebenenfalls mit Büro oder Whg., EG, 52 qm, gut ausgest., i. Wohnung, ab sofort zu vermieten. gepfl. 4-Fam.-Haus, Öl, Verb.-EnTelefon 0171 8391010 ergieausw. Grün, 81 kwh, Garage, Gartenbenutzung, KM 218.- € + NK, Mietwohnungen in Brilon-OT, kl. ab sof. o. später a. solvente Mieter Haus mit Garage, 3 ZKB, mit EBK, zu verm. Ein sep. App. (möbl.) kann Wintergarten, KM 280 € + NK, kl. a. Wunsch zus. angemietet werden. möbl. Whg., ca 50 qm, Balkon, KM Telefon 02361 891102 220 € + NK, (Garage mögl.), möbl. Whg. ca 90 qm, Gas- u. Ofenheiz. Nachmieter für 50 qm Wohnung, 2 Telefon 0177 5050651 Zi./Küche, Bad, in Winterberg Kernstadt f. sof. gesucht. Tiere Telefon 0176 72386926 Hunde-Pension Liebevolle Betreuung Telefon 02982 1292

und diese ggf. einzuschlagen und zu wässern. Diese Blumen sowie Schnittgrün von Lebensbäumen können am 18. Juni bei der zentralen Sammelstelle am Kolpinghaus zwischen 16 und 21 Uhr abgegeben werden. Wer allerdings keinen Platz für überzählige Blumen im Garten hat, kann sich bei Bruno Körner, Tel. 02983 1715 melden. Er koordiniert die Sammelstellen in Siedlinghausen. Aufgerufen sind auch die Nachbarorte, Siedlinghausen dabei zu unterstützen.

23

www.girls-haus19.de 02961 908044 015117518197

Bei der Stadt Brilon ist frühestens zum 01.09.2014 die Stelle

einer Leiterin/eines Leiters des Fachbereichs „Planen und Bauen“ neu zu besetzen. Es handelt sich um eine Vollzeitstelle. Nähere Einzelheiten zum Anforderungsprofil und dem Stelleninhalt finden Sie auf der Homepage der Stadt Brilon unter www.brilon.de. Telefonische Auskünfte erteilt Herr 1. Beigeordneter Reinhold Huxoll unter der Rufnummer 02961/794-101. Aussagekräftige Bewerbungsunterlagen sind bis zum 28.06.2014 zu richten an: Stadt Brilon, Herrn 1. Beigeordneten Reinhold Huxoll - persönlich, Am Markt 1, 59929 Brilon.

<Vhigdcdb^Z":meZgiZcVj[\ZeVhhi Als Gemeinschaftsverpfleger mit nationaler Ausrichtung suchen wir ab sofort für unseren Standort in 7g^adc in der Betriebsgastronomie: ͻ ;aZm^WaZ@“X]Zc]^a[Z$HZgk^XZ`gV[i^cIZ^aoZ^iVW+%HiY# Sie bringen mit: selbstständige Arbeitsweise, freundlichen Umgang, gepflegtes Erscheinungsbild, Teamfähigkeit, Zuverlässigkeit, Belastbarkeit, Erfahrungen in der Gemeinschaftsverpflegung von Vorteil Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung: Eg^bjhHZgk^XZ<bW=!=Zgg?“g\Zc;^c\Zg]ji!IZa#%'.+&$,,%"''-+% WZlZgWjc\5eg^bjh"hZgk^XZ#YZ

Unterricht Klavier- und Keyboard-Unterricht für Anfänger und Fortgeschrittene von erfahrenen Pädagogen. Telefon 02962 2898

VERKÄUFER (m/w) im Einzelhandel ab dem 01.07.14 in Teilzeit gesucht. Thomas Philipps Sonderposten Keffelkerstr. 45 59929 Brilon

Kapital

Inhaber: Armin Schröder Seit 42 Jahren!

Verschiedenes Bau-Gerüst zu vermieten. Gerüstbau Müller Telefon 02992 2600

Großer Hauströdelmarkt am 7.6.2014, von 9.30 bis 18 Uhr, in Brilon, Schützengraben 14, in der Deele und im ehem. Pferdestall. Alles ganz günstig. Telefon 02961 52363

Ärztlicher Notdienst

Nach Olsberg hatte der Westfälische Heimatbund (WHB) die Heimatfreunde aus ganz Westfalen-Lippe zum Westfalentag eingeladen. Mehr als 500 engagierte Mitglieder der Heimatvereine – darunter 50 Kinder und Jugendliche – machten sich auf den Weg und erlebten einen spannenden Tag mit vielen neuen Erkenntnissen und interessanten Begegnungen. Die Konzerthalle in Olsberg bot für die 59. Versammlung des WHB den passenden Rahmen. Der Vorsitzende des WHB, LWL-Direktor Dr. Wolfgang Kirsch, nutzte die Begrüßung, um dem LWL als starkem Partner des WHB zu danken. Olsbergs Bürgermeister Wolfgang Fischer, Rudolf Heinemann, erster stellvertretender Landrat des Hochsauerlandkreises, und Elmar Reuter, Vorsitzender des Sauerländer Heimatbundes, hießen ebenfalls die Gäste willkommen. Wie die NRW-Stiftung Naturschutz, Heimat- und Kulturpflege die Heimatvereine im Land und ihre vielfältigen Projekte unterstützen kann, erläuterte der Präsident der NRW-Stiftung, Staatsminister a.D. Harry Kurt Voigtsberger, den versammelten Heimatfreunden in seinem Referat. Im Rahmen der ordentlichen Mitgliederversammlung des WHB stand neben dem Rechnungs- und Geschäftsbericht der Tagesordnungspunkt „Wahlen“ im Mittelpunkt. Einstimmig wählten die Heimatfreunde ihren scheidenden Vorsitzenden, LWL-Direktor Dr. Wolfgang Kirsch, zum Ehrenmitglied. Matthias Löb, zukünftiger LWL-Direktor und Vorsitzender des WHB, stellte sich den Heimatfreunden vor und versprach, er werde wie sein Vorgänger die Arbeit der Heimatvereine unterstützen und sich für Westfalen-Lippe einsetzen. Foto: privat

Notfallpraxis Brilon: Ärztliche Notfallpraxis im Maria-Hilf Krankenhaus Brilon, Am Schönschede 1, Brilon, Tel. 02961 978 1799.

Franziskus-Hospital in Winterberg (02981 8021000) geöffnet. Öffnungszeiten: Sa./So./Feiertag 8 bis 22 Uhr Die Kernsprechzeiten: Sa./So./Feiertag 10 bis 12 Uhr, 16 bis 18 Uhr

Sprechstunden: Mo., Di., Do. und Fr.: 19-20 Uhr Mi.: 16-18 Uhr Sa., So. und Feiertage: 10-12 Uhr und 16-18 Uhr

Wichtiger Hinweis: Zu diesen Kernsprechzeiten muss man sich nicht telefonisch anmelden. Es ist immer ein Arzt vor Ort. Außerhalb dieser Zeiten ist der notdiensthabende Arzt in Rufbereitschaft. Für Hausbesuche gilt die Nummer des ärztlichen Bereitschaftsdienstes.

(Alle Angaben ohne Gewähr)

NOTDIENSTE Tel. (0 56 32) 94 93-0 07.06.: Upland-Apotheke Willingen, Neuer Weg 7, Tel. (0 56 32) 6 93 44 08.06.: Upland-Apotheke Usseln 09.06.: Upland-Apotheke Willingen 10.06-12.06.: Upland-Apotheke Usseln

Tierärztlicher Notdienst

Öffnungszeiten Notfallambulanz: Der tierärztliche Notdienst ist unter Mo., Di. und Do.: 18-22 Uhr Apotheken der Telefonnummer der HausMi. und Fr.: 13-22 Uhr Der Notdienst der Apotheken ist untierarztpraxis zu erfragen. Sa., So. und Feiertage: 8-22 Uhr ter der kostenlosen ApothekenNotruf Polizei/Überfall 110 Ärztlicher Bereitschaftsdienst: Notdiensthotline Notruf Feuerwehr/Rettungsdienste 112 Notfallfax für Gehörlose/ (02 91) 90 20-12 31 (Mo.-Fr. 18 bis 8 Uhr, Mi./Fr. 13 (08 00) 0 02 28 33 zu erfragen. (02 91) 99 94-24 bis 8 Uhr sowie Sa./So./Feiertag 8 (Kein Band – persönliche Beratung!) Ertaubte Rufnr. der Polizeiwache OST, bis 8 Uhr am Folgetag) 116 117 Apothekennotfalldienst Willingen Brilon (0 29 61) 9 02 00 Notfallpraxis Winterberg: 06.06.: Upland-Apotheke Usseln, Alternativ ist die Notfallpraxis im St. Korbacher Straße 3,

Krankentransport HSK Krankenhaus Brilon Krankenhaus Winterberg

Augenärztlicher Notdienst Der augenärztliche Notdienst für das Hochsauerland, Soest und Lippstadt ist unter Tel. (0 18 05) 04 41 00 zu erfragen.

Notdienste Sanitätshäuser Sanitätshaus Kraft, Brilon – 24-Std.-Bereitschaft, Tel. (0 29 61) 97 39-0 oder (08 00) 7 34 24 45 33 (Zentr. Notdienst)

Zahnärztlicher Notdienst (Notfallsprechstd. von 10-12 Uhr) Der zahnärztliche Notdienst für das Hochsauerland ist unter

Tel. (02 91) 76 76 zu erfragen. Kinder- und Jugendärztlicher Notdienst Zentrale Kinder- u. Jugendärztliche Notfallpraxis am Karolinen-Hospital Hüsten, Stolte Ley 9, Arnsberg, Tel. (0 29 32) 9 52 17 10; Sprechz. (ohne Voranmeld.): Mi. 16-19 Uhr; Sa., So., Feiertag: 9.30-13 Uhr u. 16-19 Uhr

(02 91) 1 92 22 (0 29 61) 78 00 (0 29 81) 802-0

Sanitätshaus Löhr, Brilon – 24 Std.-Bereitschaft, Tel. (0 29 61) 9 61 30


24 DIE Wochenzeitung

Nr. 21 – 4. Juni 2014

- Anzeige -

FACHMARKT FÜR HAUSGERÄTE + SPIELZEUGLAND

RIESENAUSWAHL: 300 Haushalts-Grossgeräte in der Ausstellung + EIGENER, AUTORISIERTER HAUSGERÄTE-KUNDENDIENST + FACHBERATUNG Die Fa. Henke in Bestwig ist eine beliebte Einkaufsstätte für Jung und Alt. Im Obergeschoß erstreckt sich auf 500qm Verkaufsflä che eine Spiel ware nabt eilu ng, d ie Ih resgleichen im Sauerland sucht. Neben klassi schen Spielzeu gen wird auch eine große ModellbahnAbteilung sowie eine reichhaltige Auswahl an Video-Spielen, Spielkonsolen + Zubehör geboten. Im Untergeschoß befindet sich die große Ausstellung für Haushaltsgeräte. Mit über 300 ausgestellten Geräten wird auch hier eine Auswahl geboten, die sonst im Sauerland schwer zu finden ist. Alle führenden Marken, wie z.B. AEG, Bosch, Siemens, Liebherr und Miele sind vertreten, aber auch im Preiseinstieg sind viele günstige Angebote diverser Hersteller ausgestellt. Ein großzügiges Lager mit über 500 eingelagerten Großgeräten sorgt für eine schnelle Verfügbarkeit der gewünschten Ware - schließlich will man nicht lange auf seine neue Wasch masc hine , den Gesc hirr spüler oder den Ersatz für das defekte Gefriergerät warten. Sollte ein Gerät mal nicht vorrätig sein, sorgt die tägliche Belieferung durch die Industriepartner für schnellen Nachschub. Auch im Bereich der Elektro-Kleingeräte hat die Fa. Henke einiges zu bieten:

Kompetente Beratung für Küchenmaschinen Durch Koch-Shows im Fernsehen aber auch dank des allgemeinen Trends zum gemeinsamen Kochen in den eigenen 4 Wänden, sind hochwertige Küchenmaschinen in den letzten Jahren sehr populär geworden. Natürlich ist die Fa. Henke auch in diesem Sortimentsbereich sehr breit aufgestellt. In der Einstiegspreislage finden sich Gerät von Bosch oder 549.00

Philips schon für unter 70.- Euro. Für Kunden mit größeren Ansprüchen gibt es für ca. 200-300.- Euro bereits Modelle mit Vollmetall-Gehäuse und planetarischem Rührsystem. Alternativ gibt es natürlich auch Geräte mit Kunststoffgehäuse, die dafür jedoch mit einem umfangreichen Zubehör punkten können und kaum Wünsche offen lassen. In der Königsklasse ab 500.- Euro gibt es z.B. von Kenwood die Major oder Chef-Serie die mit kraftvollen Motoren (bis zu 1500W) und bis zu 4 Antrieben auch den anspruchsvollen Käufer zufriedenstellen. Kenwood ist im übrigen der europaweit e Mark tfüh rer für Küch enmaschinen und bietet ca. 30 versch. Anbauteile an die Ihre neue Küchenmaschine zum Multitalent machen werden. Auch die allseits bekannten “ko che nde n Küc hen mas chi nen ” führt die Fa. Henke in Ihrem Sortiment. So ist z.B. die aus vielen Koch-Sendungen im Fernsehen bekannte Kenwood "Cooking Chef" ständig in der Ausstellung präsent. Aber auch die weniger bekannten Ge rä te "T he rm om as te r" un d "MyCo ok" von der Fa. Jupit er können dem interessierten Kunden gezeigt werden. Natürlich ist das Fachpersonal der Fa. Henke entsp re ch en d ge sc hu lt um de m Kunden bei der Anschaffung einer neuen Küchenmaschine mit Rat und Tat zur Seite zu stehen Ein ähnliches "Trend-Thema" wie die Küchenmaschinen sind weiterhin die Kaffeevollautomaten. Mit einer Auswahl von ca. 30 ausgestellten Geräten ist die Fa. Henke auch hier bestens aufgestellt. Der Schwerpunkt liegt in diesem Bereich bei der Marke "Jura" und die Fa. Henke kann nicht ohne Stolz behaupten, im Umkreis von 3040km die größte Anzahl von Geräten in der Ausstellung zu präsentieren. Darüber hinaus ist die Fa. Henke auch der einzige "Jura-SelektivPartner" im Hochsauerlandkreis. Die

15bar, großes Display, automatische Milchaufschäumdüse, Edelstahlfront, entnehmbare Brühgruppe

RESTPOSTEN

MASSENWEISE TIEFPREISE Gorenje Einbauherd-Set

Größte Jura-Auswahl im Hochsauerlandkreis

Eff. A, MultifunktionsBackofen, Cerankochfeld mit 4 Kochzonen, Edelstahlfront, Resthitzeanzeige

Natürlich sind auch alle anderen Produktgruppen in großer Auswahl bei Fa. Henke zu finden. Egal ob Rasierer, Kaffeemaschine, Bügeleisen oder Staubsauger - eine Vielzahl von Geräten und Sonderangeboten warten auf den Kunden. Die Fachberater der Fa. Henke beraten Sie gerne ausführlich, damit Sie bei der großen Zahl von ca. 300 ausgestellten Haushaltsgeräten nicht die Übersicht verlieren. Neben der kompetenten Beratung in den Geschäftsräumen können Sie auch gerne Gebrauch von einer VorOrt-Beratung bei Ihnen zuhause machen. Auf Wunsch werden die Geräte fachgerecht installiert und die Altgeräte entsorgt. Für 30-50 Euro pauschal erhalten Sie das komplette Einbau-ServicePaket, in dem die Anlieferung, die Entsorgung des Altgerätes und sämtliche Ein- und Ausbau-Arbeiten enthalten sind. Ein fairer Preis, denn vergleichbare Leistungen kosten anderweitig bis zu 100.- Euro. Nach dem Kauf ist zudem der hauseigene technische Kundendienst von Vorteil. Im Falle eines Defektes müssen Sie sich nicht mit Mitarbeitern in einem Call-Center unterhalten, sondern haben einen kompetenten Ansprechpartner vor Ort. Dass der Kundendienst der Fa. Henke von Miele und AEG autorisiert ist, spricht für die Qualität der Service-Abteilung. Besuchen auch Sie die Fa. Henke in Bestwig und überzeugen Sie sich von bester Beratung, tollem Service und fairen Preisen.

299.-

SOLANGE VORRAT REICHT

Liebherr NofrostGefrierschrank Eff. A++, 188ltr, digitale TemperaturAnzeige, 6 geschlossene Schublaen mit transparenter Front, LeichtöffnungsHandgriff

599.-

SOLANGE VORRAT REICHT

Miele Waschvollautomat W 3164 WSS Eff. A+/A/B, 7kg Schontrommel, 1400 U/min, Restlaufzeitanzeige, Chrom-Bullauge

139.00

459.00 Kaffeevollautomat HD8752/85

Auszeichnung "Selektiv-Partner" ist dabei an verschiedene qualitative Kriterien gekoppelt, die vom Händler erfüllt werden müssen.

Küchenmaschine KM 416 750W, Metallgehäuse, Planetarisches Rührwerk, stufenlos regelbar, inkl. 3 Knethaken/ Quirlen und Glasmixer

RESTPOSTEN

Bodenstaubsauger S2 My Miele 1600 W, Teleskopsaugrohr, umschaltbare Bodendüse

RESTPOSTEN

333.- 222.- 111.-

749.-

SOLANGE VORRAT REICHT

Die genannten Preise verstehen sich, sofern nicht anders angegeben als Abholpreise. Lieferung/Montage gegen geringen Aufpreis möglich. Zwischenverkauf vorbehalten.

HENKE - FACHMARKT, Bundesstr. 132-133, 59909 Bestwig HAUSGERÄTE 02904/2292

Winterberg-Totallokal Ausgabe vom 04.06.2014  
Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you