Issuu on Google+

Briloner Anzeiger HIER online

Brilon Jahrgang 39 – Nr. 20 Mittwoch, 28. Mai 2014 Auage: 34.000 Stßck

Olsberg

Willingen

Winterberg

Medebach

Hallenberg

DIE Wochenzeitung Erscheint in den Städten des Altkreises: Brilon, Olsberg, Winterberg, Medebach, Hallenberg und in Willingen

15. StraĂ&#x;enmalerfest in Medebach Das Kunstfestival in der „Toskana des Sauerlands“ ProďŹ maler Als ProďŹ maler sind in diesem Jahr dabei: Giovanna La Pietra, Victor Adolfo Boni, Heike Brinkmann, Tatjana Urbiks, Elke Janssen, JĂźrgen Janssen, Stefan Pollack, Udo Lindenthal, Fredericke Wouters und Sava Albarello. Top Bilder einiger ProďŹ s werden auf Holz gemalt und kĂśnnen vor Ort ersteigert werden, wobei 50% des ErlĂśses fĂźr eine karitative Einrichtung in Medebach gespendet werden.

Medebach. (sn) Am 1. Juni ist es wieder so weit: Bereits zum 15. Mal veranstaltet der Gewerbe- und Verkehrsverein das StraĂ&#x;enmalerfest. Auch in diesem Jahr werden Ăźber 200 groĂ&#x;e und kleine KĂźnstler die Innenstadt wieder in eine farbenprächtige Outdoor-Galerie verwandeln.

Malen in allen Altersgruppen Folgende Altersgruppen stehen im Wettbewerb: Bis fĂźnf Jahre, sechs bis acht Jahre (OberstraĂ&#x;e), neun bis zwĂślf Jahre (NiederstraĂ&#x;e), 13 bis 15 Jahre sowie ab 16 Jahre (Ă–sterstraĂ&#x;e). Anmeldungen sind ab sofort in

Verkaufsoffener Sonntag Selbstverständlich haben auch wieder viele Medebacher Geschäfte mit tollen Aktionen am verkaufsoffenen Sonntag geĂśffnet. Die Medebacher Gastronomiebetriebe und Vereine verwĂśhnen die Besucher Foto: AirStativ mit kulinarischen KĂśstlichkeiten. Die Modellbahnanlage der Kleinbahn im der Touristik GmbH am Marktplatz Hansesaal ist von 10 bis 17 Uhr gemĂśglich. Anmeldeschluss ist am Ăśffnet. Dort erwartet die Besucher Sonntag um 12 Uhr. Malkreide wird auch eine ModellbahnbĂśrse. gestellt. Tanz in den Juni NatĂźrlich gibt es wieder wertBereits am Samstag ab 20 Uhr volle Preise fĂźr die besten Maler der jeweiligen Altersgruppen. Die Siegerehrung durch BĂźrgermeister Grosche ďŹ ndet um 18 Uhr statt.

Stichwort der Woche: BrĂźckentage Als BrĂźckentage bezeichnet man die urlaubsmäĂ&#x;ige ĂœberbrĂźckung eines oder mehrerer Arbeitstage zwischen einem Feiertag und dem darauf folgenden Wochenende. 2014 ist ein perfektes Jahr fĂźr „BrĂźckenbauer“: Wer es geschickt anstellt kann zurzeit mit Anrechnung von nur 17 Arbeitstagen ganze vier Wochen Urlaub rausschinden. Durch die drei Feiertage Christi Himmelfahrt, Pfingstmontag und Fronleichnam sparen manche Zeitgenossen so viele Urlaubstage ein, dass sie sich ohne weiteres zwei groĂ&#x;e Jahresurlaube genehmigen kĂśnnen. In vielen Betrieben gibt es solche Experten, die sich schon auf mehrere Jahre im Voraus die efďŹ zienteste Nutzung ihrer Urlaubstage ausrechnen. Bei der jährlichen Urlaubsplanung haben diese Leute

i

Brilon JungschĂźtzenfest in Brilon Neuvorstellung der V-Klasse bei Mercedes Benz in Brilon

Medebach SchĂźtzenfest in KĂźstelberg StraĂ&#x;enmalerfest und GesundheitsstraĂ&#x;e

Sonderthema Die eigene Immobilie geht es auf dem Marktplatz richtig rund: Vor dem AnGerichtet rockt die mobile Band „The Rocketeers“ die Besucher. Mit Wein, Bier und Snacks kann man sich schon mal richtig aufs StraĂ&#x;enmalerfest einstimmen. Die GesundheitsstraĂ&#x;e Bereits zum 4. Mal verwandelt sich die HinterstraĂ&#x;e zum StraĂ&#x;enmalerfest in die „GesundheitsstraĂ&#x;e“. Zahlreiche Dienstleister und Betriebe aus dem Gesundheitswesen informieren Ăźber Themen im Bereich Gesundheit und Vorsorge.

RĂ„UMUNGSVERKAUF Matratzen

was Herrliches und unsere Tourismuswirtschaft proďŹ tiert davon, weil das Sauerland vorrangig fĂźr Kurzurlaube gern gebucht wird. BrĂźckentage sind daher, gerade gerware in der Gastronomie und fĂźr das auf neue La Reisegewerbe, ein wichtiger Wirtll e schaftsfaktor. Wenn in diesem Jahr a u fm o d e a u f A u sl das Wetter mitspielt, kann die Tourismusbranche durch die gĂźnstige Lage der Feiertage, den Umsatzls tĂź ck e c k e a u f E in ze ausfall des vergangenen Winters stĂź tellungs s s u ng* A d un Entsorgu ren) wieder etwas wettmachen. & g n se Liefer. u50 km im Umkreis BĂź lo H en st ko ax Beim BRILONER ANZEIGER gibt + (*bis m preise NUR NOC sere Werks ai M . n Sie aut freun 8 es Ăźbrigens keine Mitarbeiter, die lte 2 t) ha ich m er tte vo nnte Raba(solange der Vorra ai die BrĂźckentage konsequent aus- Gena TE N NE U! bis 31. M D GE STAL UN M U EN nutzen. Wahrscheinlich haben wir W IR BAU Manche Firmen und Dienststel- alle so viel SpaĂ&#x; an unserer Arbeit, len, auch viele Schulen haben in- dass wir froh sind, wenn wir freitags Ă–ffnungszeiten: Mo.-Fr. 10-18 Uhr, Sa. 10-14 Uhr zwischen an den BrĂźckentagen wieder hier sein dĂźrfen. 4J5FD'PBN(NC)t#Ă SFO 8FTUSJOHt*N*OEVTUSJFHFCJFU8FTU generell geschlossen. Ein verlän5FMtXXXTJUFDTDIMBGTZTUFNFEF Norbert Schnellen gertes Wochenende ist ja auch schon ganz konkret die Daten parat, oft haben sie auch schon gebucht und lassen sich beim besten Willen nicht mehr von ihren Plänen abbringen. Andere Kollegen, mit weniger DurchsetzungsvermĂśgen, mĂśchten den Betriebsfrieden nicht gefährden und erklären sich bereit an den BrĂźckentagen die Stellung zu halten. Wenn man also in einer Firma oder BehĂśrde an den BrĂźckentagen Mitarbeiter erreicht, sind das meistens die netteren und umgänglichen Gesprächspartner, die rĂźcksichtlosen Egoisten sind an diesen Tagen ja alle in Urlaub.

10 %

15 %

50 %

Der nächste BRILONER ANZEIGER erscheint am: Mittwoch, 4. Juni 2014 – Redaktions- und Anzeigenannahmeschluss: Freitag, 30. Mai 2014, 10 Uhr Erscheint kostenlos Kontakt: SĂźdstraĂ&#x;e 9 ¡ 59929 Brilon ¡ Tel. 02961 9776-24 ¡ Fax 02961 9776-30 ¡ E-Mail: redaktion@briloner-anzeiger.de ¡ www.brilon-totallokal.de


2

DIE Wochenzeitung

Nr. 20 – 28. Mai 2014

Fr. 06. Juni – 22 Uhr

Vorschau: Openair Kino Sommer 2014

Die Schadenfreundinnen Komödie, USA 2014 Die Anwältin Carly (Cameron Diaz) ist außer sich, als sie herausfindet, dass ihr Liebhaber Mark (Nikolaj Coster-Waldau) verheiratet ist. Dessen Ehefrau Kate (Leslie Mann) wiederum ist alles andere als begeistert von seinen außerehelichen Aktivitäten. Die beiden hintergangenen Frauen tun sich zusammen, um es dem Schwerenöter heimzuzahlen. Der ahnt von den Racheplänen nichts und turtelt stattdessen mit Amber (Kate Upton). Auch sie führt er hinters Licht, aber dann

berg, Hallen uschen i l u J . hä 24 der Am Eis hrige, jä t r e d und un „Der H Fenster stieg m aus de nd“ a h c vers w splatz Rathau , g i w t i Bes 25. Jul berg“ „Strom erg uaOlsb q A , g r e i Olsb vom 26. Jul ie weg ix „N w Erde“ n Planete

Openair

klären Carly und Kate sie über Marks wahren Charakter auf und aus dem Racheduo wird ein Trio. Die Frauen wollen ihren Ex-Lover an dessen wundem Punkt treffen: seinen illegalen Finanzgeschäften. Dazu muss jeder Racheengel seine ganz individuellen Talente einsetzen: die gnadenlose Carly, die kreative Kate und die verführerische Amber…

Kino

FSK: ab 6 Jahre

Für alle Gäste gibt Besonderes Angebot: es einen Hugo gratis!

Eintritt 5 Euro Mit Sparkassen-Karte 3 Euro

Kartenreservierung unter Tel. 02961 7930

Programmänderungen vorbehalten Quellen: www.filmstarts.de

Veranstaltet von KINO-WILLINGEN in Kooperation mit Sparkasse Hochsauerland


DIE Wochenzeitung

Nr. 20 – 28. Mai 2014

Gravity-Action trifft Ami-Punk-Rock und Hardrock made im Sauerland

Nutzung der Wasserkraft zur Stromgewinnung

Get Dead und The Colts rocken das iXS Dirt Masters Festival Winterberg. 35.000 Zuschauer, 1.800 Rider und eine feierwütige Fangemeinde: Das iXS Dirt Masters Festival vom 29. Mai bis 1. Juni ist nicht nur sportlich ein Zuschauermagnet. Mit Get Dead steht auch in diesem Jahr eine absolut hochkarätige Band auf dem Red Bull Tourbus. Und das Beste: Zu allen Contests und Acts ist der Eintritt frei! Fernsteuerung durch Trends lassen sich Get Dead aus San Francisco nicht vorschreiben. Sie machen musikalisch ihr eigenes Ding: Ehrlichen, reduzierten Punkrock, Reduzierter mit einem Schuss Folk. Ebenfalls am Samstagabend rocken The Colts die Red Bull Tourbus Music Night, eine junge, aufstrebende Band, die sicher noch mehr von sich hören lässt. Inspiriert von AC/DC, Motörhead & Guns N‘ Roses haben sie 2013 ihr Debütalbum „Hard To Handle“ herausgebracht. „Gefreut wie Bolle“ haben sich die Musiker von Addicted to Machines, kurz ATM: Als strahlender Sieger ging die Rock-Formation aus dem Dirt-Massters-Band-Contest für Nachwuchsbands hervor. Die Discodogs gehören beim iXS Dirt Masters Festival schon fast zum Inventar. Die Party des Kölner DJ-Teams dürfte den Konzerten in

Hochkarätige Bands rocken das iXS Dirt Masters Festival. nichts nachstehen. Camaro und Bugout gelten als die Könige des Entertainments in ihrem Genre. Mit viel Verständnis für’s schmale Portemonnaie vieler Freeride-Fans haben die Macher des iXS Dirt Masters Festivals nicht nur die Contests, sondern auch alle Side-Events komplett frei von Eintrittspreisen gehalten. Die neuesten Produkte und Trends der Saison zeigen die Aussteller in der Expo Area. Entlang der Bobbahn präsentieren sich 180 Szene-Labels mit zahlreichen Shows und Aktionen. Anfeuern, mitfiebern und zujubeln –

3

Foto: privat

so honoriert das funsportbegeisterte Publikum tagsüber die waghalsigen Rides, um abends gemeinsam mit den Fahrern ordentlich zu feiern. Die Red Bull Tourbus Music Night wartet mit Live-Konzerten und Riders Partys auf und sorgt damit wieder für massig Partystimmung. Veranstalter des iXS Dirt Masters Festivals sind das mountainbike rider magazine und der Bikepark Winterberg. Weitere Informationen unter www. dirtmasters-festival.de und www. bikepark-winterberg.de.

Wiemeringhausen. Am Freitag, den 30. Mai, wird der Wiemeringhauser Themenradweg „Wasserkraft“ feierlich eröffnet. Mit dem Projekt werden die in Betrieb befindlichen Anlagen, ihre Nutzung und Wirkung auf insgesamt zehn Infotafeln an den einzelnen Stationen erläutert und erklärt, wie regenerative Ressourcen für die Energiegewinnung umweltschonend genutzt werden. Der neue, rund zehn Kilometer lange Rad-/Wanderweg verläuft in der Nähe der Rohrleitungstraßen im oberen Ruhrtal. Ein bestimmter Streckenabschnitt ist mit der Wegführung des überregionalen Ruhrtal-Radweges identisch. Ausgangspunkt des Weges ist das Ruhr-Stauwehr in Niedersfeld, er geht dann über Wiemeringhausen und Assinghausen und endet am Ausgleichstausee in Olsberg. Neben der heimischen Bevölkerung sollen Radfahrer und Wanderer, die die vorhandenen Wege nutzen,

mithilfe der Infotafeln über die bald fast hundertjährige, vorbildliche Investition zur Sicherstellung der Energieversorgung informiert werden. Es sollen aber auch Schulklassen an diesen außerschulischen Lernort herangeführt werden. Die Kosten für den neuen Themenradweg betrugen rund 15.000 Euro. Davon wurden 55% durch LEADERMittel finanziert, den Restbetrag übernahm die Stadt Olsberg. Dabei ist am Stausee in Wiemeringhausen ein Rastplatz für Wanderer und Radfahrer angelegt worden. Er soll dazu einladen, sich an dieser zentralen Stelle über die Wassernutzung ausführlich zu informieren. An diese Örtlichkeit laden der Dorfgemeinschaftsverein Wiemeringhausen mit dem ersten Vorsitzenden und Ortsvorsteher Talat Durguter sowie der Initiator und Ideengeber Peter Seiffertt zu der Feierstunde alle Bürger und Interessierte ein. Beginn ist um 16.30 Uhr.

Ruhe genießen... www.grafstolberghuette.de

„Wir leben Schalke“ Blau-Weißes Club-Festival mit großem Kindertag in Nehden

Fahrt zum Relegationsspiel nach Dorlar Olsberg. Der TSV Bigge-Olsberg Fußball spielt am Mittwoch, den 4. Juni, und am Samstag, den 7. Juni, um den Aufstieg in die Bezirksklasse gegen Dorlar. Das Hinspiel findet um 19 Uhr am Mittwoch, den 4. Juni, in der Sparkassenarena Bigge statt. Das Rückspiel wird am Samstag, den

7. Juni, in Dorlar ausgetragen. Dazu wird ein Fanbus eingesetzt. Dieser fährt auf dem großen Parkplatz vor der Bigger Schützenhalle um 13.15 Uhr ab. Fahrkarten können bei dem Sportgeschäft Schettel, Hauptstraße Bigge, für 5 Euro erworben werden. Im Bus werden Getränke angeboten.

Kfd Altenbüren/Esshoff fährt zur „Päpstin“ beginnt um 17 Uhr. Alle Frauen sind eingeladen. Anmeldungen mit einer Anzahlung von 9 Euro nimmt am Freitag, den 13. Juni, der Vorstand nach der Abendmesse im Pfarrheim entgegen.

VdK fährt zum Hermanns-Denkmal Brilon. Der VdK Ortsverband Brilon lädt am 25. Juni zu einer Tagesfahrt zum Hermanns-Denkmal und in den schönen Vogelpark Heiligenkirchen ein. Die Fahrt ist auch für Personen, die nicht mehr gut zu Fuß sind, geeignet. Der Preis beträgt für Mitglieder 21 Euro und für Nichtmitglieder

26 Euro. Im Preis ist der Eintritt für das Hermanns-Denkmal und für den Vogelpark enthalten. Abfahrt ist um 9 Uhr ab Brilon, Hasselborn. Anmeldungen und Auskunft gibt es bei Herbert Hoppe, Tel. 02961 908297, oder Adelheid Dohle, Tel. 02961 6582.

ie mehr Sparen S *

als

50% Brilon GmbH

Inhaber Meinolf Riekes

59929 Brilon · Bahnhofstr. 29 Tel. 0 29 61/60 35

l

Der günstige

henkt esc -G as

Altenbüren/Eshoff. Die Katholische Frauengemeinschaft fährt am Donnerstag, den 10. Juli, zur Freilichtbühne Hallenberg. Auf dem Programm steht das Erwachsenenstück „Die Päpstin“. Die Vorstellung

15 Uhr das U13 Junioren-Einlagespiel FC Schalke 04 gegen JSG Alme/Rösenbeck/Nehden/Thülen. Ein weiterer Höhepunkt ist eine Talk-Runde mit Gästen des FC Schalke 04 und des Bob- und Schlittensportclubs Sauerland Winterberg e. V.. Moderator ist Paul Senske, Chefredakteur von Radio Sauerland. Bei einer Tombola wird u. a. eine Taxi-Bob-Fahrt auf der Bobbahn Winterberg verlost. Lose können bis ca. 17 Uhr erworben werden.

Gla

ler-Legende des FC Schalke 04 und 52-facher Nationalspieler. Anschließend spielen ab 13 Uhr in der blau-weiß geschmückten „Nehdener Arena“ (Rasen-Platz) Fußballfreizeit-Mannschaften um den Turniersieg und den Wanderpokal der Sparkasse Hochsauerland. Ein besonderes Highlight ist um

Rottler schenkt 50% auf Gläser – auch auf Sonnenbrillengläser!**

Nehden. Zum siebten Mal in seiner 14-jährigen Vereinsgeschichte veranstaltet der Schalke 04 FanClub „Blau Weiß Nehden e. V.“ am 31. Mai und 1. Juni ein großes Fußballturnier für Freizeitmannschaften. Eröffnet wird das Event am 31. Mai um 12.30 Uhr von Olaf Thon, Spie-

ROTTLER PREIS

Dauerhaft preiswert!

*Bei vielen Gläsern gegenüber der UVP.

Neue Glaspreise, die glücklich machen:

ENTDECKEN SIE DIE GÜNSTIGEN ROTTLER-PREISE! ** Gilt beim Kauf einer kompletten Brille in Ihrer Sehstärke (Kunststoffgläser). Fassung ab 40,- €. Nicht kombinierbar mit anderen Gutscheinen und Aktionen.

www.brillen-rottler.de | www.hörgeräte-rottler.de | www.facebook.com/brillenrottler

Meine Brille von Rottler … und ich bin glücklich!


DIE Wochenzeitung

Gesundheits-Tipp

Nr. 20 – 28. Mai 2014 - Anzeige -

4

der Woche Hanfprotein Hanfproteinpulver enthält ca. 49% pflanzliches Eiweiß und ist daher eine optimale Nahrungsergänzung für Sportler, Vegetarier und Veganer. Erwähnenswert ist ebenso der hohe Anteil Omega 3-Fettsäuren, Omega 6-Fettsäuren und Antioxidantien. Ballaststoffe sowie andere Nährstoffe, die unseren Heißhunger auf Süßes vermindern, machen es zu einem idealen Begleiter während einer Gewichtsreduktion. Hanfproteinpulver ist glutenfrei und leicht verdaulich. Sie erhalten es im Fachgeschäft Reformhaus Rüther mit Rezepten zum Genießen.

Dankeschön für Einsatz in der Kommunalpolitik Olsberg. Verantwortung für die Stadt übernehmen, wichtige Entscheidungen treffen, Strategien für die Zukunft entwickeln – nur drei Herausforderungen, vor denen Mitglieder eines Stadtrates stehen. „Kommunalpolitik ist kein einfaches Geschäft“, unterstreicht Olsbergs Bürgermeister Wolfgang Fischer – umso höher sei der Einsatz zu bewerten, den Bürgerinnen und Bürger ehrenamtlich in Kommunalparlamenten erbringen. Die letzte Ratssitzung der laufenden Wahlperiode nutzte Wolfgang Fischer, um im Namen der Stadt Olsberg langjährigen Ratsmitgliedern Danke für ihr Engagement zu sagen. Bereits seit sechs Wahlperioden – und damit 30 Jahre – gehören Rudolf Przygoda, Albert Noetzel (beide SPD), Karl-Josef Steinrücken sowie Wolfgang Fischer (beide CDU) selbst der Bürgervertretung an. Seit fünf Wahlperioden ist Josef Röttger jun. (CDU) im Stadtrat aktiv. Seit vier Wahlzeiten bestimmen Armin Boedecker, Alfred Metten und Peter

Für die Stadt Olsberg dankte Bürgermeister Wolfgang Fischer langjährigen Ratsmitgliedern sowie den Bürgervertretern, die mit Ablauf ihrer Wahlzeit aus dem Gremium ausscheiden. Foto: Stadt Olsberg Rosenfeld (alle SPD) über die Geschicke der Stadt Olsberg mit und seit drei Wahlperioden gehört Burkhard Stehling (CDU) dem Stadtrat an. Mit vielen Aufgabenbereichen und Themen seien die langjährigen Ratsmitglieder in dieser Zeit in Berührung gekommen, so Bürgermeister Fischer – bei aller politischen Konkurrenz sei jedoch stets der Wille erkennbar, bestmögliche Lösungen für die Stadt Olsberg und ihre Bürger zu erreichen. Dabei sei die politische Arbeit auf kommunaler

Danke, die mit Ablauf der Wahlperiode aus der Bürgervertretung ausscheiden werden: Dirk Boriess, Peter Evers, Ruth Mühlenhoff, Waltraud Wienand, Peter Wiese (alle CDU), Petra Brandenburg, Peter Guntermann, Helmut Kreutzmann und Christoph Srajek (alle SPD) erhielten als Dankeschön ein Präsent. Ab Juni werde der Stadtrat in neuer Zusammensetzung dann vor einer Aufgabe stehen, die stets gleich Ebenso sagte das Stadtober- bleibt: „Politik für die Bürger und mit haupt den Bürgerinnen und Bürgern den Bürgern zu machen.“ Ebene oft nicht „vergnügungssteuerpflichtig“ – man stehe im steten Kontakt mit den Bürgerinnen und Bürgern und habe mitunter auch für schwierige Entscheidungen einzustehen. Umgekehrt liege darin auch die Chance des Dialogs – Wolfgang Fischer: „Ich glaube sagen zu können, dass auf diese Weise die Stadt Olsberg eine sehr gute Entwicklung genommen hat.“

Rösenbecker Kinder feiern Schützenfest

Matthias Kerkhoff MdL besuchte die Firma Palettenbau Baumann auf der Verpackungsmesse Interpack in Düsseldorf. Das Briloner Unternehmen Palettenbau Baumann war auf der Interpack in Düsseldorf als Aussteller vertreten. Das von dem Ehepaar Friedrich und Roswitha Baumann geführte Unternehmen versteht sich als Partner der Industrie und bietet eine große Modellvielfalt mit über 400 verschiedenen Holz-Produkten an. Der Landtagsabgeordnete Matthias Kerkhoff nutzte die Gelegenheit und besuchte den Messestand von der Firma Palettenbau Baumann und konnte sich vor Ort von der großen Resonanz überzeugen. „Die Teilnahme an der Leitmesse der Verpackungsindustrie ist Zeichen der Leistungsfähigkeit unserer Unternehmen aus dem Sauerland“, so Matthias Kerkhoff. Die Interpack findet alle drei Jahre statt und ist die größte Messe der Verpackungsindustrie und wichtiger Impulsgeber für diese Branche und verwandte Prozesstechnologien. Foto: privat

an und endet in der Rösenbeck. In diesem Jahr findet Schützenhalle, wo der das Kinderschützenfest bereits zu Tag mit Spiel und Spaß Beginn der „großen“ Schützenfestausklingt. saison und zwar am 1. Juni statt. Der Musikverein Das Fest beginnt um 10.30 Uhr mit Rösenbeck wird das dem Antreten der Kinder (Mädchen Kinderschützenfest muund Jungen) am Kirchplatz und ansikalisch begleiten. schließendem Marsch zur SchütGespannt sein dürfen zenhalle. Dort wird um 11 Uhr ein die Besucher auch auf Familiengottesdienst gefeiert. Ab den Auftritt der Nach12 Uhr können sich die Besucher für wuchsmusiker des Mudie anschließenden Spiele bei einem sikvereins Rösenbeck, gemeinsamen Mittagessen stärken. der im Anschluss an den Gegen 13.45 Uhr ist es endlich Familiengottesdienst soweit: Der Birnenvogel wird zum stattfindet. Abschuss freigegeben. Hier wird der Als kleinen Ansporn Nachfolger von Julian Becker ermitzur Teilnahme an den telt, der 2012 Kinderschützenkönig Umzügen spendieren die geworden ist. KinderschützenköniOrganisatoren den am gin wurde im Jahr 2012 Frieda DeUmzug teilnehmenden cker. Wie im vergangenem Jahr wird Kindern einen Verzehres wieder zwei Birnenvögel geben: gutschein. Einer wird von den Jungs abgeDer Schützenverein schossen und mit einem zweiten Rösenbeck lädt alle Vogel wird die Königin ermittelt. Rösenbecker, insbesonAb ca. 15 Uhr werden in der Schützenhalle Kaffee und Kuchen Das amtierende Kinderkönigspaar Julian Becker dere Familien und Schütund Frieda Decker. Foto: privat zen mit ihren Freunden angeboten. sowie alle Gäste aus nah Der Festumzug mit der neuen Kinderschützenkönigin und dem neuen Kinderschützenkönig schließt sich und fern ein.

CDU-Ortsverband Scharfenberg/Rixen besuchte die

NEU

Ihr Linde-Vertragshändler im Sauerland

Kompetenter Service in Ihrer Nähe Niederlassung Sauerland Richter Fördertechnik GmbH & Co.KG Enster Straße 19 59872 Meschede Tel. 02 91. 20 00 909-0 sauerland@richter-foerdertechnik.de

Linde-Neufahrzeuge Gebrauchtgeräte Mietfahrzeuge Service Fahrerschulung

www.richter-foerdertechnik.de

Firmen Willi Goebel Kunststoffe und Normann Wäschefabrik. Außerdem wurde das brachliegende Gelände der ehemaligen Firma Brandhoff besichtigt, für das nun endlich eine einvernehmliche Lösung gefunden wurde. Die Firma Goebel hat die Fläche übernommen und wird diese zukünftig für den weiteren Ausbau des Unternehmens nutzen. Die Firma Normann Wäschefabrik ist ein international aufgestelltes Unternehmen und bietet eine umfangreiche Wäsche-Kollektion an. Ein eigenes Designteam ist weltweit auf der Suche nach neuen Trends, um diese dann in die Normann Kollektion einfließen zu lassen. Beeindruckend ist auch die sehr große Lagerkapazität, so dass alle Produkte zeitnah und kundengerecht ausgeliefert werden können. Der Einladung von Ratskandidat Lukas Wittmann und Ortsvorsteher Klaus Götte folgten neben dem Bürgermeisterkandidat Holger Borkamp einige interessierte Bürger aus Scharfenberg. Nach einer spannenden Führung durch die beiden Betriebe fand bei einem kleinen Imbiss noch eine Diskussionsrunde mit den Betriebsleitern bzw. Geschäftsführern und Holger Borkamp statt. Neben Themen wie „Demografischer Wandel“ und dem damit verbundenen Mangel an Fachkräften wurde über die Breitbandversorgung in Scharfenberger Gewerbegebiet diskutiert. Die gemeinsamen, andauernden Bemühungen der BWT, der Stadtverwaltung und des Ortsvereins Scharfenberg haben sich ausgezahlt. Besonderer Dank geht an Oliver Dülme von der BWT und Reinhold Huxoll, Beigeordneter der Stadt Brilon, die dieses Projekt mit viel Engagement vorangetrieben haben. Die Telekom wird jetzt in das Briloner Netz investieren, profitieren wird auch die Gemeinde Scharfenberg, wo alle Verteiler bis spätestens Ende 2015 überbaut und an das Glasfasernetz angeschlossen werden. Foto: privat


DIE Wochenzeitung

Nr. 20 – 28. Mai 2014

Park und Garten

„Baustellenbesichtigung“ und Modellbahnbörse beim Kleinbahnmodell im Hansesaal

Musikalischer Mai-Ausklang am Samstag, den 31. Mai, am Schloss Bruchhausen

Die „Bruchhausen-Brass“ werden den Tag mitgestalten. Bruchhausen. Wenn der Mai zu Ende geht, beginnt auch im Hochsauerland der Sommer. Um diesen gebührend zu begrüßen, veranstaltet die von FürstenbergGaugreben‘sche Familie und Betriebsgemeinschaft am Samstag, den 31. Mai, einen musikalischen Mai-Ausklang. Ab 15.30 Uhr haben die Besucher

Foto: privat

die Möglichkeit, in Schlosshof, Park und Garten zu flanieren. Besonders sehenswert ist um diese Jahreszeit die Rhododendron Blüte im Garten des alten Wasserschlosses. Den Anfang des lockeren Programmablaufes gestaltet um 17.30 Uhr das „Bruchhausen Brass“ unter der Leitung von Karl-Heinz Rolofs im historischen Futterspeicher der

Meierei. Um 19.30 Uhr folgt ein Auftritt im Rosengarten. Um 20 Uhr folgt eine abendliche Serenade im Schlosshof unter der Eiche. Hierzu wird das Jagdhorn-Bläsercorps des Hegerings Bigge, unter der Leitung von Winfried Sauerwald, aufspielen. Den feierlichen musikalischen Abschluss bildet das festliche „SunSet“ im Fackelschein, welches in der einmaligen Kulisse vor dem Schloss aufgeführt wird. Hierzu werden der Bläsercorps des Hegerings und die „Bruchhausen-Brass“ gemeinsam auftreten. Umrahmt wird das Konzert durch die Fackelträger der Freiwilligen Feuerwehr Bruchhausen. Gegen 22 Uhr soll das Programm langsam ausklingen. Das Gutscafé, der Brauergarten und die Hofbrauerei sowie einige Getränkeausgaben in Park und Garten sind ebenfalls bis 22 Uhr geöffnet. Die Mitglieder der KLJB Bruchhausen und die Freiwillige Feuerwehr Bruchhausen werden die Veranstaltung tatkräftig unterstützen. Zur Deckung der Kosten wird ein (kleiner) Eintritt erhoben.

„Music-Art“ – Das Vorabend-Konzert zum Straßenmalerfest 2014 „The Rocketeers“.

5

Weiterbau bis Steinhelle rückt näher

Die Kleinbahn in Medebach.

Foto: privat

Medebach. Zum Straßenmalerfest hat die Modellanlage der Kleinbahn Steinhelle-Medebach im Hansesaal eine Sondervorführung geplant. Am Sonntag, den 1. Juni, fahren die Züge ab 10 Uhr auf der Anlage im Hansesaal in der Oberstraße, direkt neben dem Heimatmuseum. Die detailgetreue Nachbildung der Kleinbahn, welche von 1903 bis 1953 das Landschaftsbild in der Region prägte, ist sicherlich ein besonderer Anziehungspunkt für die Besucher Foto: privat des Straßenmalerfestes. Bisher

Kürmann Heimtierbedarf

endete die Strecke an der Station Grönebach-Hildfeld. Jetzt endlich ist die Entscheidung gefallen, dass der Weiterbau der Strecke bis zur Endstation Steinhelle in Angriff genommen werden kann. Über den Stand der Bauarbeiten und die weitere Planung informiert das Kleinbahnteam des Heimat- und Geschichtsvereins am Sonntag die Besucher. Weiterhin ist von 10 bis 17 Uhr eine Modellbahnbörse geplant. Auch die Kleinbahn-Cafeteria mit hausgemachtem Kuchen erwartet die Besucher.

TIERGARTEN Mühlenweg 3 • 59929 Brilon

Öffnungszeiten: Montag – Freitag: 8.00 bis 18.30 Uhr • Samstag: 8.00 Uhr bis 14.00 Uhr Angebote gültig vom 27.05.-04.06.2014 Größen

69,99 99,99 116x82x79 cm 129,99 85x80x60 cm

104x72x68 cm

Natura Hundehütte

mit Flachdach, aus lasiertem Kiefernholz, mit besandeter Dachpappe, Dach aufklappbar, Beine schützen vor Bodenfeuchte und sorgen für eine gute Luftzirkulation unterhalb der Hütte, sicherer Stand durch höhenverstellbare Füße

Medebach. Das Straßenmalerfest in Medebach ist für viele Besucher alljährlich ein Muss im Kalender. Dieses Jahr findet diese überregional angesehene Veranstaltung am Sonntag, den 1. Juni, in der Medebacher Innenstadt statt. Der Startschuss fällt aber schon einen Tag früher: „MusicArt“ – Das Vorabend-Konzert zum Straßenmalerfest 2014 im Bistro „Angerichtet“ auf dem Marktplatz. Den musikalischen Part am Abend übernimmt die Formation „The Rocketeers“. Mobil und rein akustisch wird diese Band direkt am Gast spielen. Wie in der wilden Ära des Rock‘n‘Roll agieren die drei Berufsmusiker inmitten des Publikums und beziehen dieses gerne schon mal in ihre Show mit ein. Live-Musik „haut-

nah“ in angenehmer Lautstärke und selbstverständlich in authentischem Outfit. Mit mehrstimmigem Gesang, Akustik-Gitarren, Kontrabass und Schlagzeug wird den Songs der guten alten Zeit neues Leben eingehaucht. Und sollte das Publikum es wünschen, wird auch schon mal ein aktueller Song oder Schlager in bestem Rock‘n‘Roll Stil „eingeschoben“. Und dies alles „wie damals“ ohne Verstärker, Mikrofon und sonstige komplizierte Licht- und Tontechnik. Spaß und Fun stehen bei „The Rocketeers“ absolut im Vordergrund. Wer diese „crazy“ Boys schon mal erlebt hat, weiß: Vom ersten bis zum letzten Song geht so richtig die Post ab. Also: „Let the good times roll“! Der Eintritt ist frei.

Christopherus Exklusives Fleischmenü

Perfecto Dog Backwaren

Hundenahrung verschiedene Sorten

verschiedene Sorten

400 g Dose Grundpreis 1 kg = 3,73

Crunch-Spieltunnel optimales Spielvergnügen für die Katze, eingenähte Raschelfolie regt zum Spielen an, Ø 30 cm, 115 cm lang, mit 4 Ein- bzw. Ausgängen

Kitekat Einfach Gut Katzennahrung verschiedene Sorten 12 x 85 g Multipack Grundpreis 1 kg = 1,75

Jugend“ gegen die „Altastenberger Jugend“ statt. Sportliche Spannung ist also garantiert und auch für das leibliche Wohl wird bestens gesorgt: Neben Spezialitäten vom Grill und Bier vom Fass gibt es nachmittags ein reichhaltiges Kuchenbuffet. Der Sportclub freut sich auf die teilnehmenden Mannschaften sowie alle Zuschauer und hofft auf einen gelungenen Turnierverlauf.

Primox Katzenstreu mit Babypuderduft 12 kg Beutel, Grundpreis 1 kg = 0,83

aus Keramik, in Terrakotta-Farbe, abgerundeter Rand verhindert das Auswerfen des Futters, verschiedene Größen

Katzentoilette „Primox XL“

aus Naturgummi Ø 6 cm - 30 cm lang Ø 7 cm - 35 cm lang

1,99 3,99

Fellpflege-Handschuhe pflegt das Fell beim Streicheln, regt die Durchblutung an, auch für sensible und junge Tiere geeignet, 11 x 21 cm 2,99

Bürste aus Kunststoff mit Nylonborsten, 6 x 10 cm 3,49

www.tiergarten-kuermann.de

Perfecto Nager Nager-Sticks 2 x 56 g Packung Grundpreis 100 g = 0,88

Tropica Nagersnack

Korbhöhle mit Gitter

mit eingepflochtenem Ball, reine Baumwolle, mit Handschlaufe Ø 5,5 cm - 30 cm lang 0,99

verschiedene Sorten

JR Farm

aus Weide, mit Metallgitter und Tragegriff, Ø 50 cm

Ball am Seil Hundespielzeug

Spieltau Kleintiernapf

mit Haube, Schwingtür und Tragegriff, doppeltes Randprofil und Schale mit extra hohem Rand verhindern das Austreten von Katzenstreu und Urin, Easy Click Verschlüsse zum schnellen Öffnen und Verschließen, rot/creme, 56 x 47 x 71 cm

Sportfest in Altastenberg Altastenberg. Der Sportclub Altastenberg/Nordenau veranstaltet am 29. Mai (Christi Himmelfahrt) ab 11 Uhr sein traditionelles Sportfest am Sportplatz in Altastenberg. Teilnehmende Mannschaften sind in diesem Jahr der FC Lennetal, RW Küstelberg, VfR Winterberg, SG Siedlinghausen/Silbach und die SG Astenberg. Um 13.45 Uhr findet außerdem ein Einlagespiel der „Nordenauer

400 g Packung Grundpreis 1 kg = 2,48

200 g Beutel, Grundpreis 100 g = 1,25 Knabber-Potpourri 50 g Beutel, Grundpreis 100 g = 4,98 Heu Tunnel klein per Stück Chinchilla-Sand Spezial 1 kg Beutel per Angebot


6

DIE Wochenzeitung

Nr. 20 – 28. Mai 2014

Kultur mal anders – wie Fußball, Freundschaft und Musik zusammen passen Autorenlesung: Uli Drilling präsentiert „NachspielZEIT“ in der Sparkasse Hochsauerland in Medebach Drilling einen Medebach. (alsch) „Ein tolles kurzen Umriss Event – Kompliment an den Autor des Buches, und – Überraschendes Ereignis – Super machte so neugieaufgezogen“. Die Stimmung unter rig auf mehr. Neben den 100 Gästen in der Sparkasse den drei „F“: Eine war überragend, wusste man doch (Männer-)Freundim Vorfeld nicht, was einen erwarschaft, die auch tete. Uli Drilling, Mitarbeiter der nach Jahrzehnten Sparkasse Hochsauerland, stellte noch immer solide seinen Erstlingsroman „Nachspielgebaut ist; ein FußZEIT – Pöhler, Pils und Fußballkrieg, ballkrieg zwischen Freunde, Röcke, Rockmusik“ in der zwei benachbarten Empfangshalle der Filiale Medebach Vereinen und den vor. Frauengeschich„Manchmal muss man die geten der Hauptwohnten Wege verlassen, wie auch darsteller, bildet hier bei diesem Event.“, begrüßte ebenso ganz viel Filialleiter Stephan Gerbracht die gute Musik den erschienen Buchinteressierten. „Im Leitfaden der GeRahmen unserer Kulturveranstal- Uwe Drilling stellte sein Buch in Medebach vor. Text und Foto: Alexandra Schäfer schichte. tungen freuen wir uns heute natürAuthentisch erlich besonders darüber, dass wir mit Uli Drilling einen Mitarbeiter als In drei kurzweiligen und aussa- zählt er über eine Männerclique, die Buchautor präsentieren dürfen.“ gekräftigen Leseabschnitten gab noch eine alte Rechnung mit dem

benachbarten Fußballverein zu begleichen hat und sich hierzu auf eine abenteuerliche Reise begibt, die mit allerhand Hindernissen die Freundschaft auf die Probe stellt bzw. noch enger werden lässt. Dass es im Buch nicht immer ganz ehrwürdig zugeht, beweist schon das Vorwort: „In diesem Buch kommt es zu ausgiebigem Genuss von Alkohol sowie versehentlich zum Konsum von Drogen….“ Auch wenn die „schönste Nebensache der Welt“ Titelthema ist, heißt das nicht, dass es ein reiner Männerroman ist. Ist der Leser einmal im Geschehen versunken, eröffnet sich neben den im ersten Blick betrachteten oberflächlichen Pöhlermanieren eine tiefer gehende Intention: Echte Freundschaft ist das was zählt. Das Leben in vollen Zügen genießen, aber nicht auf Kosten anderer, sondern eben mit ihnen!

Passend zu den Hauptthemen im Buch, freute sich Uli Drilling besonders über die musikalische Begleitung durch Paddy Schmidt und Uhu Bender von der Folkrock-Band „Paddy Goes To Hollyhead, die einige der im Buch angesprochenen Titel wiedergaben. Mit einem Dank an die Sparkasse für die Bereitstellung der Räumlichkeiten und Organisation des Events, hier besonders an Martina Ester und Karin Krevet, und an den Woll-Verlag schloss Uli Drilling den offiziellen Teil der Lesung und forderte die Gäste auf, wie im Buch beschrieben, die alten Zeiten wieder aufleben zu lassen und noch ein bisschen mit ihm zu feiern. Wer nun neugierig geworden ist, kann das Buch in den örtlichen Buchhandlungen oder beim WollVerlag ISBN 9-78394368137-6 erwerben.

TuS Medebach und BC Eslohe kämpfen um Kreismeistertitel (U17) Medebach. Im Rückspiel um die Fußballkreismeisterschaft der BJunioren spielen am Samstag, den 31. Mai, die Fußballjunioren des TuS Medebach und des BC Eslohe den

Titel unter sich aus. Durch die Zusammenlegung der Altkreise Meschede und Brilon steht ein solches Finale zum ersten Mal an. Beide Mannschaften sind jeweils

deutlich Sieger ihrer Staffel geworden und peilen mit einem Sieg die Qualifikation für die Aufstiegsrunden zur Bezirksliga an. Zuschauer sind willkommen.

Elleringhausen hat auch in 2014 wieder einen „Frühjahrsputz“ unter dem Motto „Sauberes Dorf – schönes Elleringhausen“ durchgeführt. Dorfmarketingsprecher Jörg Stralka stellte im Nachgang zur Aktion erfreut fest, dass „in jeder Dorfecke gewuselt wurde und ganz Elleringhausen auf den Beinen war“. Auch in diesem Jahren wurden die Müllsäcke und Anhänger wieder mit Verpackungsmüll, Sperrmüll und Grünschnitt, welches an den Straßenrändern, Wirtschaftsund Wanderwegen, Parkplätzen in und rund um das Dorf sowie den innerörtlichen öffentlichen Grünflächen gesammelt wurde, voll. Es wurden auch diverse Unterhaltungsmaßnahmen an den öffentlichen Einrichtungen bzw. Grünanlagen durchgeführt. So wurden die Informationstafeln an der Millionenkreuzung und Grundschule sowie die Glas-Buswartehalle am Alten Kirchplatz gesäubert und auf dem Barfußpfad eine erste Pflegeaktion durchgeführt. Ortsvorsteher Karl-Josef Busch wies beim gemütlichen Abschluss am Feuerwehrgerätehaus auf die vielfältigen Pflege- und Unterhaltungsmaßnahmen sowie weiteren Aktionen der örtlichen Vereine und Gruppen sowie Privatinitiativen rund um diesen Jahrestermin hin. So sammelte der Sportverein zeitgleich Schrott zur Refinanzierung des neuen Rasenplatzes. Das Osterfeuerteam begann mit dem Aufbau des Osterfeuers und die KLJB beteiligte sich an der Aktion Rumpelkammer. Bürgermeister Wolfgang Fischer dankte den Elleringhausern vor Ort für ihr Engagement und stellte die Bedeutung dieser Aktion positiv heraus. Foto: privat

Zum zehnten Mal fand jetzt die „1 Teil mehr“ Aktion des Briloner Warenkorbes im HIT- und Edeka-Markt statt. „Und wir wollen deshalb einmal ganz offiziell Danke sagen“, betonen Iris Schneider und Birgid Schultze-Neumann vom Warenkorb-Team. Bei der Aktion werden Lebensund Hygienemittel direkt nach dem Einkauf gespendet und das mit einer tollen Bilanz: Bei der jetzigen Aktion wurden über 30 Bananenkisten gefüllt. „Es freut uns, dass die Briloner auch mit den Menschen teilen, die auf Hilfe angewiesen sind“, sagt Claudia Battré vom Warenkorb. Unterstützt wurde das 30-köpfige Warenkorb-Team auch von der Katholischen und Evangelischen Gemeinde, der Briloner Waldfee und ehrenamtlichen Helfern. Foto: privat

Saisonauftakt gewonnen

19 Damen der CaritasSenioren-Turngruppe aus

Siedlinghausen. Die neuvormierte sonauftakt in Arnsberg mit 6:3. Herrenmannschaft des TC SiedlingDie Juniorinnen U18 gewannen hausen (bestehend aus Spielern vom TC Winterberg und vom TC deutlich mit 6:0 gegen BruchhauSiedlinghausen) gewannen den Sai- sen/Elleringhausen.

Olsberg besuchten das „Upländer Milch Muhseum“ in Usseln. Für manche Senioren war es ein Rückblick in ihre Kindheit und ihr berufliches Leben. Im Anschluss wurde ein Film über die Veränderung der Land- und Milchwirtschaft und deren Vereinfachung in den letzten Jahrzehnten gezeigt. Foto: privat

13 Menschen haben unter der Leitung des Clowns und Pantomimen Karl Metzler aus Freiburg ausprobiert, gewinnen und verlieren zu wagen, im Spiel sich dem Ernst des Lebens von einer anderen Seite zu nähern und den Alltag vom Kopf auf die Füße zu stellen. Der große Saal im Evangelischen Gemeindezentrum verwandelte sich in ein spannendes Spielfeld für närrische Erfahrungen und clowneske Übungen. Aufgeregtes Warten hinter dem Vorhang, ein mutiger Schritt auf die Bühne, erstaunt und mit einer anderen Perspektive dem Publikum gegenüberstehen, der Intuition des Augenblicks vertrauen und spielerisch der Wahrheit des Lebens auf die Spur zu kommen machte Appetit auf mehr. Im September gibt es dazu weitere Gelegenheit. Vom 18. bis 21. September wird es einen weiteren Kurs mit Karl Metzler in Brilon geben. Interessenten für den Septemberkurs melden sich bitte bei Pfr. Rainer Müller oder im Gemeindebüro, Tel. 02961 50020. Foto: privat


DIE Wochenzeitung

Nr. 20 – 28. Mai 2014

7

Erster Startschuss für den 5. Volksbank Brilon Firmenlauf Freitag, den 29. August, feiert der Firmenlauf ein kleines Jubiläum Brilon. Bereits zum 5. Mal wird in Brilon das Laufevent der Volksbank Brilon-Büren-Salzkotten am 29. August stattfinden – ein kleines Jubiläum. Zur Auftaktveranstaltung konnten Josef Brücher, Vorstandssprecher der Volksbank, und Organisator Hans-Joachim Meier, adiepro sport/ event, Gold-, Silber- und Bronzepartner sowie weitere Unterstützer und Läufer begrüßen. Das Laufevent hat sich in Brilon bestens etabliert. So konnten sich die Teilnehmerzahlen von rund 100 Teilnehmern im ersten Jahr auf 550 Teilnehmer im letzen Jahr mehr als verfünffachen. Der Volksbank Brilon Firmenlauf ist in das Briloner Altstadtfest integriert. Im ersten Jahr hatte der Lauf zwei Wettbewerbe: Den Bambini- und Schülerlauf sowie den Volksbank Brilon Firmenlauf. 2011 traten die Stadtwerke Brilon als Namensgeber bzw. Goldpartner für den Bambiniund Schülerlauf auf. Wegen sehr großer Nachfrage aus Läuferkreisen wurde auch ein Staffellauf ins Leben gerufen. Die Firma EGGER bewarb sich direkt als Goldpartner für diese Disziplin. In diesem Jahr wird sicherlich der „Azubi-Cup powered by REMBE“ für eine weitere Steigerung der Attraktivität im Rahmen der Laufwettbewerbe sorgen. Damit sollen die jungen Azubis zum Sport begeistert und bewegt werden. Der sportliche Aspekt steht dabei im Vordergrund. Nur wer fit, gesund und motiviert ist, kann Leistung erbringen. Das ist im Job genau so wie im Sport. Der REMBE Azubi-Cup ist eine eigene Wertung im Rahmen des Volksbank Brilon Firmenlaufs und ist an alle Auszubildenden gerichtet, die einen gültigen Ausbildungsvertrag haben. Die Wertung erfolgt in den Disziplinen „Staffellauf powered by EGGER“ und „Volksbank Brilon Firmenlauf“.

Probieren Sie selbst!

mehrere Mannschaften gewertet. Die schnellsten Teams aus Staffel- und Firmen- MÄHEN UND MULCHEN IN EINEM GANG! lauf erhalten Pokale und ZEIT SPAREN Sachpreise. WASSER SPAREN Außerdem gilt es, in den Besitz des Wanderpokals DÜNGER SPAREN der Stadt Brilon zu komKEINE KOMPOSTIERUNG men, der zur Zeit noch bei der Firma „Mobile DienstMÄHEN BEI JEDEM WETTER leistungen Hubertus KemNIE WIEDER LAUB RECHEN merling“ steht. Im letzten Veranstalter, Sponsoren und Gewinner des Vorjahres freuen sich auf die 5. Auflage des Jahr haben ihn Timm KolSCHLOSSEREI Gregor Srajek Volksbank Brilon Firmenlaufs. Foto: privat ditz, Alexander und BenZur Hammerbrücke 3 · Olsberg-Bruchhausen jamin Kraft für die Firma Tel.: 02962/802161 · Fax: 02962/802162 Außerdem gibt’s auch „Bewegung erkämpft. Pokale und Preise www.land-und-forstmaschinen.de E-Mail: info@land-und-forstmaschinen.de in der Klassenkasse“. Je angemelwarten auf die schnellsten Die Anmeldung für Azubi-, Staffeldetem und teilnehmendem Kind er- und Firmenlauf erfolgt über adiepro Azubis und Azubi-Teams Händleradresse Außerdem verfolgt die Firma hält der Kindergarten oder die Schule sport/event (www.adiepro.de). MWS Schneidwerkzeuge GmbH & Co. KG REMBE mit dem Azubi-Cup noch eine Spende von 1,50 Euro von dem Es gibt einen Frühbucherrabatt für einen guten Zweck. Für jeden ge- Sponsor „Stadtwerke Brilon“. Um 18 Anmeldungen bis zum 18. Juli (Stafmeldeten und teilnehmenden Azubi Uhr startet dann der „Staffellauf po- fellauf 20, Euro/Team, Firmenlauf spendet sie einen bestimmten Be- wered by EGGER“. 8 Euro/Teilnehmer). Die AnmeldeJedes Mitglied des vierköpfigen gebühr vom 19. Juli bis 19. August trag an die Selbsthilfegruppe behinderter Kinder e.V. in Brilon, egal, Staffel-Teams hat eine Runde von beträgt 28 Euro/Team für den StaffelDer Damen und welchem Unternehmen die Azubis 1250 Metern vom Rathaus über die lauf und 10 Euro/Teilnehmer für den Herren Friseursalon Derkere Straße, die Niedere Mauer Firmenlauf. Nachmeldungen bis zum angehören. Nordwall 33 Wie bisher bleiben Start und Ziel und die Bahnhofstraße bis zum Ziel 29. August um 15 Uhr kosten dann 59964 Medebach auf dem Marktplatz vor dem Rat- am Rathaus zu absolvieren. 30 Euro/Team und 12 Euro/TeilnehTelefon 02982 8408 Teilnehmen können Viererteams haus. Begonnen wird mit einem mer. Warm-up für den Bambini- und jedes Unternehmens, öffentliche und Im Bezug auf eine gezielte und Schülerlauf, dessen Start um 17 Uhr gemeinnützige Einrichtungen sowie nachhaltige Laufvorbereitung bietet als Silberpartner ins Rad, bzw. in die ist. Teilnehmen können alle Kinder- private Clubs. Pro Firma/Unterneh- auch in diesem Jahr erneut ein Team Kasse. Bronzepartner sind die Stadt gartenkinder ab dem 4. Lebensjahr men/Organisation können beliebig aus Therapeuten und Gesundheits- Brilon, Ladenbau Körling, BTM Maund alle Grundschulkinder. Die Kin- viele Teams gemeldet werden. Dabei dienstleistern ein entsprechenden schinen- und Steuerungsbau, Steudergartenkinder laufen eine Strecke kann allerdings jedes einzelne Team- Gesundheits-Check in den Unter- erbüro Weber, Krapp & Kollegen, von 400 Metern, die am Rathaus Mitglied auch nur eine Runde beim nehmen für die Laufeinsteiger sowie Mark@Loop, AFV Medienproduktion beginnt, einmal um den Kirchhof Staffellauf laufen. Weihrauch, Neumann Bike und Outauch für die Fortgeschrittenen an. Der Volksbank Brilon Firmenlauf der Propsteikirche führt und über Die Zeiterfassung nach Brutto- und door Center, Witteler Automobile, die Derkere Straße zum Zielleinlauf startet um 19 Uhr. Die Staffelstre- Nettozeit erfolgt wieder durch Mika- Bad Driburger Naturparkquellen und wieder vor dem Rathaus endet. Die cke ist von den einzelnen Läufern Timing Chips, so dass von jedem die SBK (Siemens BetriebskrankenSchüler der Grundschulen laufen viermal zu laufen (gesamt 5000m). Teilnehmer die definitiv gelaufene kasse). diese Strecke zweimal (800 m). Die Die Wertung erfolgt nach Altersgrup- Zeit erfasst wird. Nach dem ZieleinChristian Urban vom Markant Anmeldung der Kinder erfolgt nur pen sowie in einer Firmen-Mann- lauf kann somit direkt eine Urkunde Markt versorgt die Läufer mit Vitaüber die Kindergarten und Schulen schaftswertung mit Zeitaddition. Die unter dem Rathausbogen ausge- minen, die Warsteiner Brauerei und ohne Anmeldegebühr. Da hier nur schnellsten drei Läufer eines Unter- druckt werden. Bad Driburger Naturparkquellen mit der Spaß und die Bewegung im Vor- nehmens bilden bei dieser ZeitadAb 20 Uhr ist dann der „Start“ der Durstlöschern. Der Sport Point Brilon dergrund stehen erfolgt keine Wer- dition im Nachhinein ein Team. Sind After Run Party bei Livemusik auf stellt den imposanten Start-/Zielbotung. Jedes erfolgreich teilnehmende mehr als drei Teilnehmer einer Firma dem Marktplatz. Die Läufer werden gen. gemeldet, werden entsprechend mit Pasta, alkoholfreien Getränken Kind erhält eine „Finishermedaille“. Die Volksbank Brilon-Bürender Bad Driburger Naturparkquellen Salzkotten und adiepro sport/event und alkoholfreiem Warsteiner Bier konnten zur organisatorischen Unterstützung den TuS Union Scharversorgt. Das diesjährige Laufevent wäre na- fenberg gewinnen und danken dem türlich nicht ohne weitere Sponsoren ersten Vorsitzenden Heinz-Gerd neben dem Hauptsponsor Volksbank Gehling für die spontane Zusage. So wird der 5. Volksbank Brilon wahl 2009 ergibt sich ein Verlust Brilon-Büren-Salzkotten und den von 2,10 %. Zweitstärkste Kraft Goldpartnern Stadtwerke Brilon, Firmenlauf auch in diesem Jahr ein wurde die SPD mit 33,56 % und 11 EGGER und REMBE möglich. So rundes und unvergessenes Event in Sitzen (2009: 32,51 %), drittstärkste greifen auch ABB und Centrotherm Brilon. Partei ist Bündnis 90/Die Grünen mit 10,21 % und 3 Sitzen (2009: 9,16 %). Werner Eickler (CDU) bleibt mit 53,05 % der Stimmen Bürgermeister in Winterberg. Harald Koch (SPD) bekam 46,95 % der Stimmen. Stär... … hat hat auch auch für für Sie SieGold Gold kste Kraft im Stadtrat wurde die CDU mit 52,77 % der Stimmen und im Mund? im Mund? somit 17 Ratsmandaten. Die SPD bekam 40,94 % und somit 13 Sitze Für unseren Titel und die FDP 6,92 % und zwei Sitze. In Medebach stellte sich nur Amtsinhaber Thomas Grosche zur Wahl. Mit 94,7 % der Stimmen wurde er suchen wir ab sofort Dr. Christof Bartsch mit seiner Frau wiedergewählt. Stärkste Kraft im Foto: www.brilon-totallokal.de Stadtrat wurde die CDU mit 63,9 % der Stimmen und 17 Ratsmandaten. wir suchen ab(Minijob) sofort für unseren Titel WESTFALENPOST ab 18 Jahre Ratsmandaten. Zweitstärkste Kraft Zweitstärkste Kraft wurde die Freie zuverlässige Zusteller (m/w) ab 18 Jahre (Minijob) wurde die SPD mit 37,68 % und Wählergemeinschaft Medebach mit möglichst mit PKW 14 Sitzen, drittstärkste Partei ist die 15,1 % und vier Sitzen. Die SPD Versorgen Sie Ihre Nachbarschaft mit den kam auf 12,13 % und drei Sitze, die BBL mit 6,82 % und 2 Sitzen. Neuigkeiten aus Ihrer Stadt und der Welt! In Olsberg haben sich die Wähler FDP auf 8,93 % und zwei Sitze. Michael Kronauge bleibt in Halmit 62,08 % für eine weitere Amtsperiode von Wolfgang Fischer lenberg mit 81,31 % der Stimmen (CDU) entschieden. Peter Rosenfeld als Bürgermeister im Amt. Stärkste (SPD) erhielt 37,92 % der Stimmen. Kraft im Stadtrat wurde die CDU mit freuenuns unsauf aufIhren IhrenAnruf Anruf unter Wir freuen unter Stärkste Kraft im Stadtrat wurde die 76,34 % der Stimmen und 15 Rats0291 952983-18 oder schreiben 02 91 / 95 29 83 - 0 oder schreibenSie Sieuns: uns: CDU mit 56,23 % der Stimmen und mandaten. Die BfH erhielt 14,08 % somit 18 Ratsmandaten. Verglichen und drei Sitze und die SPD 9,58 % f.ruppert@funkemedien.de zustellerbewerbungen@funkemedien.de mit dem Ergebnis der Kommunal- der Stimmen und zwei Sitze.

Salon Göbel

Dr. Christof Bartsch neuer Bürgermeister in Brilon Amtskollegen im Altkreis Brilon bleiben im Amt

MORGENSTUND

EN WIR SUCHLER

Z U ST E L

Die Freude war am Sonntag riesig: Brigitte und Tochter Leah. Altkreis. Die Schlacht ums Rathaus in Brilon ist geschlagen. Dr. Christof Bartsch (SPD) ist mit 51,53 % der Stimmen neuer Bürgermeister der Stadt Brilon. Holger Borkamp (CDU) bekam 31,79 %, Christiane Kretzschmar (BBL) 3,57 % und Stefan Scharfenbaum 13 % der Stimme im Stadtgebiet. Die Wahlbeteiligung lag bei 58,66 % der Wahlberechtigten. Stärkste Kraft im Stadtrat wurde die CDU mit 48,23 % der Stimmen und somit 19

Achtung WESTFALENPOST Frühaufsteher, Rentner, Hausfrauen, Studenten zuverlässige Zusteller (m/w) in Olsberg

Interessiert? Interessiert?


8

DIE Wochenzeitung

Nr. 20 – 28. Mai 2014

Unter Volldampf nach Brilon Wald – die Schlafwagen kommen am 31. Mai, um 12 Uhr „Ein Meilenstein“ für den Waldbahnhof Sauerland Brilon. (ab) Um 12 Uhr am 31. Mai wird die Dampflokomotive 78 468 Jg. 1923 in Brilon-Wald erwartet, und mit ihr fahren auch zwei Liege- und ein Sitzwaggon aus dem Euro-Express Fuhrpark von Heinz Müller („Müller Reisen“) in den historischen Bahnhof ein. Die Lok wird nach etwa drei Stunden wieder abdampfen, die Waggons bleiben. Ein „Meilenstein“ für die Entwicklung des Projektes Waldbahnhof Sauerland und das Freizeitgebiet auf der Achse Willingen – Brilon-Wald sei das, sagte Paul Witteler (federführend Mitbetreiber der Lok) beim Pressegespräch am 22. Mai im Güterschuppen. Damit Vandalisten oder Gelangweilte vorgewarnt sind, wies er darauf hin, dass die Waggons Kamera überwacht sind und, dass weitere Maßnahmen zu ihrer Sicherheit vorgesehen seien. Jeweils zehn Abteile für sechs Personen und ein Séparée werden 60 bzw. 69 Wande-

(V. li.) Moritz von Twickel, Eckhard Lohmann, Harald Brüne, Bernd Sinemus, Paul Witteler sowie Ariane Drilling, Gabi Müller und Karla Hennecke von Brilon Wald aktiv – Investoren und Ideenträger des Waldbahnhofes Sauerland freuen sich auf den 31. Mai. Text und Foto: Barbara Aulich rern, Radfahrern oder anderen Gruppen „authentisches Bahnhofsgefühl“ bieten, und die Bettenkapazität des geplanten Hotels mit einem besonderen Bahnhofserlebnis erweitern, erklärte Eckhard Lohmann. Man

Tagesfahrt der kfd Winterberg. Die Tagesfahrt der kfd Winterberg findet am Dienstag, den 24. Juni, ab 8 Uhr von der Hauptschule, Schulstraße statt. Die Kosten betragen 17 Euro für Mitglieder und 19 Euro für Gäste. Es wird das Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland in Bonn besucht. Es ist ein Museum

zur deutschen Zeitgeschichte seit 1945.

solle sich fühlen, als wenn man auf Reisen sei, möglichst ursprünglich, aber im Wärme- und Sanitärbereich mit modernen Standards. Die Wagen werden über das Hotel durch eine Nahwärmeleitung beheizt und mit

elektrischem Strom versorgt. Den noch leeren dritten Wagen will man mit sanitären Einrichtungen ausstatten und zwischen die beiden anderen koppeln. Nicht nur richtig sichtbar und zum Anfassen kommt Bewegung in das rd. drei Millionen schwere Projekt „Waldbahnhof Sauerland“. „Wir haben die Zahl der Kommanditisten deutlich erhöhen können (gehen auf die 60 zu) und die Einlagen fast verdoppelt“, freute sich Lohmann. Dazu käme Unterstützung durch heimische Industrie. Eigens für die 3 x 26 Meter langen Waggons wird ein Standgleis gebaut, auf das sie nach der Fertigstellung per Kran gehievt werden. Den Neubau einer Straße parallel zur Korbacher Straße und 18 Park & Ride Plätzen übernimmt die Stadt Brilon. Zusätzliche 80 Parkplätze stemmen die Investoren. „Das Einfallstor für Willingen wird wieder vorzeigbar“, brachte Harald Brüne,

Investor aus Willingen, die überregionale Bedeutung des Projekts auf den Punkt. Denn nicht nur der Bahnhof steht im Fokus der Investoren. Sie möchten auch die angrenzende Fläche, das ehemalige Chemviron Gelände mit dem „Essigturm“ erwerben und touristisch ausbauen. Es gibt jedoch noch andere Interessenten. An wen der Eigentümer verkauft, steht noch nicht fest. Wer sich die Dampflok und das Eintreffen der Schlafwagen am 31. Mai nicht entgehen lassen und einen Eisenbahn-Erlebnistag daraus machen möchte, sollte am besten mit dem Zug ab Brilon Stadt bzw. Willingen fahren, schlug Paul Witteler vor. Das sei dann stilecht und es stünden auch Getränke zum Mitfeiern bereit. Abfahrt der Züge, um pünktlich zu sein, was Paul Witteler auch von der Dampflok, die aus Münster kommen wird, hofft – Ab Brilon-Stadt: 11.47 Uhr, ab Willingen: 11.07 Uhr.

Seniorennachmittag und Sommerfest des Heimatvereins Altenbrilon

Altenbrilon. Am Samstag, den 31. Mai, ab 14.30 Uhr lädt der Heimatverein Altenbrilon alle Senioren zu seinem jährlichen Seniorennachmittag in das Haus Wiesengrund ein. Bei Kaffee und Kuchen können die Senioren ein Paar schöne Stunden in gemütlicher Runde erleben. Auch ein Programm wird durch den ACC wieder aufgeführt. Am darauffolgenden Tag, am Termine sind Donnnerstag, der 5. Sonntag, den 1. Juni, richtet der Alme. Die St. Ludgerus Schützenbruderschaft Alme lädt alle Juni ab 19 Uhr und Freitag, der 6. Heimatverein das Sommerfest aus. Schützen ein, beim Einräumen und Juni, ab 18 Uhr. sonstigen Vorbereitung zum SchütTreffpunkt ist an beiden Tagen die zenfest den Vorstand tatkräftig zu Schützenhalle in Alme. Unterstützen. Brilon. Die Mitglieder des Penionärsvereins Accu Hoppecke werden mit ihren Partnern am 5. Juni eine Tagesfahrt nach Freudenberg mit Hallenberg. Alle Interessierten sind tergartenfreunde Hallenberg beginnt Besuch des technischen Museums zum kleinen „Rätsel-Spaziergang“ im am Mittwoch, den 4. Juni, um 17 Garten Beckmann in Hallenberg ein- Uhr. Anmeldung und Infos bei Sabine Beckmann, Tel. 02984 1739, bis zum geladen. Die Juni-Veranstaltung der Kräu- 2. Juni (begrenzte Teilnehmerzahl). Medelon. Der Senioren-Fussball-Bereich, die erste und zweite Mannschaft des Sportvereins RW Medelon möchte sich für die Unterstützung in der ablaufenden Saison bei seinen Fans und Gönnern beAnschließend bietet sich die Gelegenheit, den Werksverkauf der Firma Haribo zu besuchen. Die Rückfahrt ist gegen 17 Uhr. Anmeldung und Infos ab sofort bei Rita Martin, Tel. 02981 7902.

Einräumen fürs Schützenfest

Dieses beginnt ab 14 Uhr am Haus Wiesengrund. Alle Kinder mit ihren Eltern sind hierzu eingeladen. Für die Kinder wird eine Vielzahl von Spielen durchgeführt, bei denen Preise gewonnen werden können. Auch eine Hüpfburg wird aufgebaut. Außerdem wird ein Preisknobeln mit attraktiven Preisen ausgerichtet. Ein besonderer Höhepunkt stellt in diesem Jahr das Vogelschießen der ehemaligen Schützenköniginnen

des Heimatvereins Altenbrilon dar. Auf vielfachen Wunsch führt der Heimatverein Altenbrilon diesen Wettkampf der Schützenköniginnen zum ersten Mal durch. Das Vogelschießen beginnt gegen 15 Uhr. Die Siegerin des Vogelschießens erhält als Preis einen Präsentkorb. Die Flügelschützinnen bekommen ebenfalls ein kleines Geschenk. Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt.

Tagesausflug des Pensionärsverein Accu Hoppecke

„Rätsel-Spaziergang“ im Garten

und einer Fahrt auf dem Biggesee Bontkirchen um 7.10 Uhr, Messinghausen (Plett) 7.15 Uhr, Gudenunternehmen. hagen (Kirche) 7.25 Uhr, Hoppecke Abfahrt ist ab Rösenbeck (Denk- (Bürgerhaus) 7.30 Uhr und Brilon mal) 7.05 Uhr, Schwalefeld und (Bahnhof oder Steinweg) 7.40 Uhr.

Saisonabschluss beim SV RW Medelon danken und lädt am Freitag, den 30. II. Mannschaft gegen den FC BruchMai, ab 19.30 Uhr zum Saisonab- hausen-Elleringhausen II statt. Auch hier würde man sich über viele Zuschluss ins Sportheim ein. schauer freuen, denen man „mal Zudem findet zeitgleich am Frei- einen ausgeben will.“ Für das leibtag das letzte Saisonspiel der liche Wohl ist somit bestens gesorgt.

Ballone simulieren Windradhöhe Gevelinghausen. Am Sonntag, den 1. Juni, gibt es von 13 bis 15.30 Uhr eine besondere Aktion im geplanten Windkraftgebiet Westhelle/ Scheltenberg in Gevelinghausen. Durch das Aufsteigenlassen großer Luftballone, bis in 220 m Höhe, soll simuliert werden, welch gigantische

Anlagen dort geplant sind. Die Initiatoren hoffen, dass sich neben der Bevölkerung auch der ein oder andere Entscheidungsträger aus dem Rat der Stadt Olsberg diesen „Wahnsinn“ vor Augen führt. So wird plastisch vorgeführt über was in Kürze zu entscheiden ist.

Diese optische Darstellung unterstützt die vielfachen, gegen dieses Gebiet sprechenden Gründe. Bereits im Vorfeld dieser Aktion hatten 1060 Bürger aus den anliegenden Stadtteilen ihre ablehnende Haltung zu dem Projekt durch ihre Unterschrift dokumentiert.

Stadtbrandinspektor Jürgen Mertens wurde erneut zum stellvertretenden Leiter der Feuerwehr Brilon ernannt. Paul Bartz regiert mit Christine Ständecke die Schützen in Elkeringhausen. Der 25-jährige Koch setzte sich nach etwa zweieinhalb Stunden und 204 Schuss gegen seine Kontrahenten durch und holte den hölzernen Aar von der Stange. Armin Hausmann (König 2013/2014) schoss den Apfel, Philipp Steinhausen das Zepter, Jörg Kiriasis den linken und Werner Steinmetz den rechten Flügel. Michael Schmidt sicherte sich die Krone und ist somit Vizekönig. Bie den Jungschützen hatte René Mörchen das Glück des Tüchtigen und regiert nun für ein Jahr die Elkeringhauser Jungschützen. Vize-Jungschützenkönig wurde Johannes Ante. Text und Foto: Peter Ricke

Nachdem seine erste, sechs-jährige Amtszeit endete, stellte sich Jürgen Mertens erneut zur Verfügung, dieses verantwortungsvolle Amt zu übernehmen. Er erhielt die Ernennungsurkunde von Bürgermeister Franz Schrewe, der ihm weiterhin viel Glück bei den vielen Aufgaben in der Wehrführung wünschte. Eine weiterhin gute Zusammenarbeit wünschten neben seinen Feuerwehrkameraden auch Wehrführer Wolfgang Hillebrand und der Stellvertreter Winfried Göbel. Foto: Feuerwehr


DIE Wochenzeitung

Nr. 20 – 28. Mai 2014

3. Offenes Atelier am Rothaarsteig Künstler aus ganz Deutschland im September an der Hiebammen Hütte

Umgeben von Jurymitgliedern und Kooperationspartnern halten Joachim Schmidt (SPK) und Landrat Dr. Schneider schon die Schecks für die Kunstpreise in der Hand. Text und Foto: Barbara Aulich Brilon. (ab) Leicht hatte es die Jury am 19. Mai im Casino der SPK Hochsauerland nicht. 40 Bewerbungen waren aus ganz Deutschland zum 3. Offenen Atelier am Rothaarsteig eingegangen. Drei Stunden harte Arbeit hatten sie hinter sich, bevor sie die Entscheidung verkündeten: Beate Herrmann (Jugendkunstschule), Thomas Mester (Brilon kultour), Kathrin Ueberholz (Kulturbüro und Kunstverein Arnsberg), Werner Wolff (1. Vorsitzender Kreiskulturausschuss), Gabriele Landfried (1. Vorsitzende des Kunstvereins Östliches Sauerland) und Prof. Dr. Carl-Peter Buschkühle (Prof. für Kunstpädagogik Universität Gießen). Acht Künstler und Künstlerinnen aller Sparten können sich nun darauf

freuen, vom 8. bis 14. September Werke zum Thema „Konzept Natur“ im idyllischen Tal der Hilbringse zu gestalten. Für Unterbringung, Verpflegung und ein Taschengeld von 500 Euro sorgen die Kooperationspartner und Sponsoren des Kulturvereins Östliches Hochsauerland: „Brilon natürlich“, BWT, SPK, RWE, Centrotherm, Oventrop und Jochen Lüke. Die Natur habe im Laufe der Evolution eine einzigartige Vielfalt hervorgebracht, sagte Friedel Schumacher („Brilon natürlich“), die den Menschen als Quelle der Inspirationen nicht nur in der Wissenschaft, sondern auch in der Kunst diene. Der Vorsitzende der Jury, Prof. Dr. Carl-Peter Buschkühle, gab einen Überblick über die Auswahlkrite-

rien: z. B. wie die Bewerber sich mit Kunst gerade an diesem Ort und der Kommunikation mit dem Publikum auseinander gesetzt hätten. Die Hauptfragestellung, die auch mitunter kontrovers diskutiert worden sei, sei jedoch die künstlerische Qualität der eingereichten Arbeiten gewesen. Vielfältige Formen der Umsetzung des Themas werden die Besucher im September wachsen sehen können: Plastik, Installation, Druckart, Malerei, Keramik und „den Ort bespielen“, d. h. ihn direkt in eine künstlerische Gestaltung miteinbeziehen. „Die Natur wird gleichzeitig Atelier und Ausstellungsraum“, Gabriele Landfried freute sich, dass Künstler aus ganz Deutschland kommen. Ein niedrigschwelliger Zugang zu Kunst würde ermöglicht. Den Erfolg hätten die beiden vorangegangenen Offenen Ateliers gezeigt. Viele Besucher seien regelmäßig gekommen. Und auch viele der Künstler hätten den Ort wieder aufgesucht, manche auch als Urlauber. Jedes Projekt sei verschieden, der Organisationsrahmen jedoch derselbe. Schirmherr Landrat Dr. Karl Schneider wies darauf hin, dass bei aller Wichtigkeit der Industrie weiche Faktoren wie Kultur für den weiteren Aufschwung der Regien wichtig seien. Er werde wieder dabei sein. Am 14. September um 11 Uhr wird bei der Finissage der mit 1.000 Euro dotierte Kunstpreis Östliches

Graf Stolberg Hütte – das Wanderdomizil im Sauerland wurde eröffnet

Architekt Björn Kohlrautz, Harald und Jutta Brüne, Dagmar Pieper, Bürgermeister Thomas Trachte, Moritz von Twickel, Arndt Brüne und Regierungspräsident Dr. Walter Lübke. Text und Foto: Peter Ricke Willingen. (pr) Das Warten hat ein Ende. Am Samstag, den 17. Mai, wurde die Graf-Stolberg-Hütte offiziell eröffnet. Die an der Diemelquelle, oberhalb von Usseln gelegene Hütte bietet bei gutem Wetter eine

Aussicht bis hin zum Habichtswald und zum Nationalpark KellerwaldEdersee. Gemeinsam mit der Hochheidehütte und der Ettelsberghütte verfügt die Gemeinde Willingen nun über drei lohnende Ziele.

Der Innenausbau, der Gastraum und die Küche waren erst in der letzten Woche fertiggestellt worden. „Bei uns in Willingen ist das so: Wenn hinten die letzten Handwerker raus gehen, kommen vorne die ersten Gäste rein“, erklärte Harald Brüne schmunzelnd. Das Ambiente der Hütte entspricht dem aus dem Süddeutschen und dem Allgäu – urgemütlich. Zur Innenausstattung gehört u. a. eine 200 Jahre alte Kaminplatte aus Tirol und ein 150 Jahre alter Schrank aus Frankreich. Bürgermeister Thomas Trachte dankte neben den Investoren, Josef und Moritz von Twickel (Westheimer Brauerei), Dagmar Pieper sowie Jutta, Arndt und Harald Brüne, auch seinem Medebacher Amtskollegen Thomas Grosche, der das Projekt immer mit Rat und Tat unterstützt hat. Weitere Informationen findet man unter www.wandern-sauerland.de.

Sportcamp am Mittelmeer Beachvolleyball, Windsurfen, Segeln HSK. Der KreisSportBund HSK bietet diesen Sommer ein Sportcamp für Jugendliche im Alter von 14 bis 17 Jahren in Narbonne Plage in Frankreich an. Das Reisedatum ist vom 23. Juli bis 6. August. Von Beachvolleyball und -fußball über Windsurfen und Katamaransegeln bis hin zu Kanu fahren und Mountainbiken bleiben keine Wünsche offen. In der VDWS Windsurfschule können die Jugendlichen lernen unter professioneller Anleitung Schritt für Schritt auf’s Brett zu kommen und sogar den Surfschein

machen, oder sie nutzen ausgiebige Mountainbiketouren für jedes Fitness-Niveau, um das gebirgige Hinterland der Region kennenzulernen. Die Unterkunft ist auf dem Campingplatz Côte des Roses*** in einem Zeltdorf direkt an der Lagune, bis zum Strand sind es nur wenige Gehminuten. Für die Verpflegung sorgt das All-Inklusive mit Frühstücksbuffet kleinen Snacks am Nachmittag, einem warmen Abendessen, einem Late-Night-Snack und Getränken den ganzen Tag über von der AI-Bar.

Zur Betreuung stehen geschulte Jugendreiseleiter zur Verfügung, die den Jugendlichen alles zeigen und sie die Reise über begleiten. In den Kosten von 399 Euro sind folgende Leistungen enthalten: 15-tägige Reise mit An- und Abfahrt in einem Fernreisebus, AllInklusive-Verpflegung, Betreuung von Reiseleitern, viele verschiedene Sportmöglichkeiten. Für weitere Infos bzw. Anmeldung kontaktieren Sie den KreisSportBund HSK, Tel. 02903 8522572, oder www.hochsauerlandsport.de.

Sauerland vergeben. Außerdem kann das Publikum einen Favoriten oder eine Favoritin wählen. Den Publikumspreis von 500 Euro stiftet die SPK. Folgende Künstler und Künstlerinnen werden erwartet: Charlotte Boesen, Albrecht Fersch, Jette Flügge, Joachim Jakob, Uschi Leonardt, Barbara Müller, Hardy Raub und Uwe Siemens.

9

SATANLAGEN Briloner Hausgeräte Service Ltd. Norbert Nagelfeld Schlesierplatz 5, 59929 Brilon Telefon: 02961 2511 Telefax: 02961 963657 Mobil: 0171 9221133


10 DIE Wochenzeitung

Briloner

Goldankauf sofort Bargeld alle Servicearbeiten rund um die Uhr Batteriewechsel sofort

02961 743024 Aloys Meyer

Uhrmachermeister Am Hollemann 63 · 59929 Brilon

Schuhe für lose Einlagen, Überweiten, Übergrößen und Untergrößen

Schuhhaus Vach

Nr. 20 – 28. Mai 2014

Pluspunkt Brilon und Café Endlich Brilon/Olsberg. 31.03.: Frühstückstreff im Café Endlich Olsberg 9-11 Uhr; 2.6.: Beratung nach tel. Absprache; 3.6.: Beratung nach tel. Absprache, Kreativgruppe 16-18 Uhr, Off. Treff (Spiele) 18-20 Uhr; 4.6.: Kochen im Café Endlich Olsberg 17-20 Uhr. Viele Menschen mit Assistenzbedarf suchen einen Ausweg aus der Einsamkeit und Isolation. Der Pluspunkt St. Georg in Brilon, Bahnhofstr. 36 setzt mit dem Kontakt- und Beratungsangebot genau da an. Info-Tel. 02961 743459.

Lichtenfels-Goddelsheim · Tel. 05636 273

Der Tod darf kein Tabuthema sein Arbeitskreis: Wandel in der Trauerkultur wird spürbar Bigge. „Der Tod ist ein allgegenwärtiges Thema“, sagt Sven Bodsch. Wer darüber mit ihm ins Gespräch kommt, merkt schnell, dass es dem 34-Jährigen ein Anliegen ist, Tod und Trauer aus der Tabu-Ecke der Gesellschaft zu holen. Im Josefsheim Bigge engagiert sich Sven Bodsch als Koordinator des Arbeitskreises Trauer- und Sterbebegleitung. Diesen Arbeitskreis gibt es seit rund dreieinhalb Jahren. Zehn Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Josefsheims haben sich darin zusammengefunden. Am Anfang stand eine umfangreiche Fortbildungsreihe, die insgesamt 48 Stunden umfasste. Die Mitglieder des Arbeitskreises verstehen sich sowohl als Ansprechpartner und Berater für Kollegen, die im Arbeitsalltag mit sterbenden Menschen zu tun haben, als auch als Begleiter von Menschen am Ende ihres Lebens und deren Angehörigen. „Es sind zehn ganz unterschiedliche Typen von Menschen ganz unterschiedlichen Alters und mit ganz unterschiedlichen Auffassungen zum Thema Sterben“,

Sven Bodsch koordiniert im Josefsheim den Arbeitskreis Trauer- und Sterbebegleitung. Foto: Mario Polzer sagt Björn Kölber, Seelsorger im Josefsheim und damals, im Herbst 2010, Initiator des Arbeitskreises. Zum Beispiel Sven Bodsch, der als Heilerziehungspfleger im Haus Angelika arbeitet, einem Wohnhaus für Menschen mit Spina bifida und Hydrocephalus an der Schulstraße in Bigge. Auf den ersten Blick wirkt er nicht wie einer, der sich intensiv mit dem Thema Sterben auseinandersetzt: verheiratet, zwei Kinder,

Heavy-Metal-Fan. Sven Bodsch steht mitten im Leben. „Aber gerade deshalb“, sagt er. „Denn der Tod gehört zum Leben. Wer sich dessen bewusst ist, lebt intensiver und nicht oberflächlich.“ Die Mitglieder des Arbeitskreises stellen einen gesellschaftlichen Wandel im Umgang mit den Themen Tod und Trauer fest: Immer mehr Menschen suchen nach neuen Formen, Abschied zu nehmen und zu trauern. „Auch die Menschen im Josefsheim setzen sich damit auseinander und sprechen uns darauf an“, sagt Sven Bodsch. So werden zunehmend Anfragen nach Feuerbestattungen, Friedwäldern oder einem Trauergarten an den Arbeitskreis herangetragen. Aktuell trägt der Arbeitskreis Ideen zusammen, einen solchen Trauergarten auf dem Gelände des Josefsheims zu realisieren. „Dies könnte neben der Trauer auch ein Ort der Begegnung und des Gesprächs für alle Menschen in Olsberg und Umgebung werden“, hofft Sven Bodsch. Auf diese Weise würde ein Trauergarten dazu beitragen, den Tod weiter aus der Tabu-Ecke zu befreien.

Leerstände und Baulücken nutzen Am 11. Mai trafen sich die Mitgliedsvereine Schützenverbände Brilon und Olsberg an der Kapelle am Borberg zur Borbergswallfahrt. Rund 200 Schützenbrüder feierten bei kaltem aber trockenem Wetter eine hl. Messe, die von Kreispräses Manfred Müller zelebriert wurde. Musikalisch unterstützt wurde er von den Jungmusikern des Musikvereins Thülen. Nach der hl. Messe spielten die Jungmusiker zum Frühschoppen auf. Bei kalten und warmen Getränken und Speisen bot sich den Schützen die Gelegenheit sich untereinander auf die Schützenfestsaison einzustimmen. Gastgeber war in diesem Jahr die St. Hubertus Schützenbruderschaft Hoppecke. Foto: privat

„ADHS“ im Spiegel der Medien Brilon. Die Regionalgruppe Hochsauerland vom ADHS-Deutschland e.V. lädt zu einem offenen Gesprächsabend zum Thema „ADHS im Spiegel von Fernsehen und Presse“ ein. Das Treffen findet am Mittwoch, den 4. Juni, um 20 Uhr, in der Sparkasse Brilon (Am Markt, kleiner Eingang) statt.

Es besteht ausreichend Gelegenheit zu intensiver Diskussion. Mitglieder der Regionalgruppe und selbstverständlich alle Lehrer, Erzieher, Eltern und Betroffene sind eingeladen. Weitere Informationen gibt es unter Telefon 02982 8559.

Infos unter www.s-Lift.de

etwas malen oder basteln. Wegen der großen Nachfrage wird gebeten, sich zum Basteln anzumelden, damit besser geplant und genügend Material zur Verfügung gestellt werden kann. Zum Vorlesen selbst ist keine Anmeldung nötig. Anmeldungen bei der Bücherei, Telefon 02961 794-460.

Jeden Freitag und Samstag: Charts, Rock & Pop Seit 1.1. Stammgastkarten - Lasershow - 22-5 Uhr Eintritt: 5,- € · bis 23 Uhr frei · kostenlose Garderobe

von Baulücken behutsam ansprechen und über Möglichkeiten einer baulichen Nutzung informieren. Allerdings: „Die Entscheidung über die Freigabe und Vermarktung solcher Baulücken zur Bebauung bleibt natürlich den Eigentümern überlassen“, so Hubertus Schulte. Es ist aber städtisches Ziel, zunächst – wenn möglich – Baulücken im Innenbereich zu nutzen, bevor Bauflächen am Ortsrand neu erschlossen werden. Dafür soll es eine zentrale Leerstands- und Baulückenbörse im Rathaus geben: Bauinteressenten können sich dort „aus einer Hand“ über das Angebot beraten lassen. Generell, so Fachbereichsleiter Ein Beispiel dafür könnte die LeerHubertus Schulte, werde die Ver- standsbörse für Gewerbeimmobilien waltung die Grundstückseigentümer sein, die bereits auf der Homepage

Olsberg. Der Begriff ist abstrakt - die Folgen aber werden überaus konkret sein. Der so genannte demografische Wandel wird in den kommenden Jahren für tiefgreifende Veränderungen in der Bevölkerungsstruktur sorgen. Eine Folge: Weil die Bevölkerung insgesamt zurückgehen wird, steigt die Zahl leer stehender Häuser und Wohnungen. Die Stadt Olsberg stellt sich darauf ein: Einstimmig hat der Stadtrat jetzt Handlungsansätze beschlossen, um künftig abgestimmt mit Leerständen, Baulücken und Freiflächen umgehen zu können.

der Stadt Olsberg unter www.olsberg.de in der Rubrik Wirtschaft eingerichtet ist. Bereits jetzt erfülle die Stadt Olsberg rund um das Thema „Leerstandsmanagement“ vieles von dem, was in den Handlungsempfehlungen festgeschrieben werde, so Fachbereichsleiter Schulte. Eine gemeinsame Strategie der sechs LEADER-Kommunen könne aber dazu beitragen, die Region insgesamt zu stärken, ergänzt Bürgermeister Wolfgang Fischer: „Ein gezielter Umgang mit Leerständen und Baulücken kann ein Baustein einer Strategie sein, um sich auf den Wandel in der Bevölkerungsstruktur einzustellen.“

Bildhauer-Workshop mit Johannes Dröge

Bilderbuchkino Brilon. Beim Bilderbuchkino am Donnerstag, den 5. Juni, zeigt die Stadtbibliothek Brilon eine Bildergeschichte von Sebastian Meschenmoser. Sie heißt: „Herr Eichhorn und der Besucher vom blauen Planeten“. Wie immer beginnt das Bilderbuchkino um 15.30 Uhr. Anschließend wird Steffi mit den Kindern

Weiterer Baustein für gezielte Stadtentwicklung

Brilon. Der Kunstverein Östliches Sauerland veranstaltet zu Pfingsten wieder einen Bildhauer-Workshop mit Johannes Dröge an der Hiebammen Hütte. Zu diesem Workshop sind Anfänger und Fortgeschrittene, die Freude an der Gestaltung von Stein oder Holz haben, willkommen. Gearbeitet wird im idyllischen Wiesental an der Hiebammen Hütte am Rothaarsteig. Vermittelt werden Techniken der Bildhauerei in Holz und Stein und

der Umgang mit Werkzeugen und deren fachgerechte Handhabung. Die Teilnehmer erhalten Anregungen zur plastischen Gestaltung. Von der Ideenfindung bis zur fertigen Skulptur werden sie individuell unterstützt und gefördert. Material und Werkzeug werden gestellt. Johannes Dröge ist einer der bekanntesten Künstler des Sauerlandes mit zahlreichen Ausstellungen im In- und Ausland. Seit vielen Jahren gibt er sein Können als

Beim 24-Stunden Indoorcycling Marathon in Olsberg haben 102 Sportler teilgenommen und zusammen ca. 350 Stunden in die Pedale getreten. Bürgermeister Wolfgang Fischer wünschte allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern viel Erfolg und gab den Startschuss. Mitinitiator Marvin Bürger musste leider wegen einer starken Erkältung aufhören. Thorsten Brolle ist die kompletten 24 Stunden durchgefahren. Nun konnte ein Scheck in Höhe von 3.341,44 Euro von Marvin Bürger und Thorsten Brolle an Dr. Horst Joepen von Sterntaler - Hilfe für schwerkranke Kinder e.V. in Paderborn - übergeben werden. Foto: privat

Dozent verschiedener Sommerakademien weiter. Er leitet den Workshop in Brilon seit 2008. Mit Einzahlung der Kursgebühr von 200 Euro auf das Konto des Kunstvereins Östliches Sauerland e.V. können sich Interessenten anmelden. (IBAN: DE25 4165 1770 0000 0261 12, bei der Sparkasse Hochsauerland BIC: WELADED1HSL). Näheres unter: www.kunstvereinoestliches-sauerland.de/workshop.


11

DIE Wochenzeitung

Nr. 20 – 28. Mai 2014

ANZEIGE

Die neue V-Klasse – Die neue Generation der GroĂ&#x;raumlimousinen Premiere und Family-Challenge am 31. Mai im Mercedes Autohaus Paul Witteler in Brilon Brilon. Das Mercedes Autohaus Paul Witteler in Brilon lädt am 31. Mai zur Premiere der neuen VKlasse und zur Family-Challenge von 9 bis 16 Uhr ein. An diesem Tag wird ein umfangreiches Unterhaltungsprogramm fĂźr die ganze Familie geboten und die „Family of the Day“ gesucht. Die GroĂ&#x;raumlimousine der VKlasse ist mit ihrem groĂ&#x;en Platzangebot fĂźr bis zu acht Personen nicht nur fĂźr Familien, sondern auch fĂźr Sportler und alle Menschen, die ein groĂ&#x;es Raumangebot schätzen, aber nicht auf Stil und Komfort verzichten mĂśchten, das ideale Fahrzeug. Die Besucher kĂśnnen bei der Premiere die enorme Wendigkeit und die zahlreichen Innovationen selbst erleben und auf die Probe stellen. Es gilt kleine Sport- und Geschicklichkeitsaufgaben zu lĂśsen, wobei es als exklusiven Hauptgewinn „ein Wochenende mit der neuen V-Klasse“ zu gewinnen gibt. Während die Erwachsenen die GroĂ&#x;raumlimousine kennenlernen, werden die „Kleinen“ mit spannenden Spielen, Kinder-Kino und Popcorn betreut. Die neue Mercedes-Benz V-Klasse* Mit der neuen V-Klasse hat Mercedes neue MaĂ&#x;stäbe unter den GroĂ&#x;raumlimousinen gesetzt. Das Fahrzeug, das Platz fĂźr bis zu acht Personen bietet, ist trotz seiner GrĂśĂ&#x;e wendig wie ein PKW. Es bietet vorbildliche Funktionalität mit der Wertanmutung, dem Komfort, dem efďŹ zienten FahrspaĂ&#x; und der Sicherheit, die Automobile mit dem Stern auszeichnen. Ob GroĂ&#x;einkauf oder Reise mit der ganzen Familie, ob Mountainbiken oder Aktiv-Urlaub mit TauchausrĂźstung – die V-Klasse bietet grĂśĂ&#x;tmĂśgliche Flexibilität bei der Nutzung des Innenraums und macht dabei stets eine elegante Figur. Mit den zwei Ausstattungslinien V-Klasse und V-Klasse Avantgarde, je einem Sport-Paket Exterieur und einem Design-Paket Interieur, zwei Radständen, drei Fahrzeuglängen von 4,89 bis 5,37 m, drei Motorisierungen sowie zahlreichen Sonderausstattungen lässt sich die neue GroĂ&#x;raumlimousine je nach Geschmack und Bedarf individualisieren. FĂźr hohen Fahrkomfort und vorbildliche Sicherheit sorgen insgesamt elf innovative Fahrassistenzsysteme. Sie basieren auf modernen Radar-, Kamera- und Ultraschallsensoren, die in der neuen E- und S-Klasse unter dem Begriff „Mercedes-Benz-Intelligent Drive“ eingefĂźhrt wurden. SerienmäĂ&#x;ig an Bord sind der Seitenwind-Assistent, der den Fahrer dabei unterstĂźtzt, die V-Klasse bei starken SeitenbĂśen auf Kurs zu halten, und der Aufmerksamkeits-Assistent „Attention Assist“, der vor Unaufmerksamkeit und MĂźdigkeit warnen kann. Optional erhältlich ist der Aktive Park-

Assistent. Mit ihm wird das Einparken der neuen GroĂ&#x;raumlimousine so einfach und komfortabel wie mit einem Kompaktwagen. Ein Motor – drei Varianten Zur MarkteinfĂźhrung startet die neue V-Klasse mit dem hochmodernen 2,1-Liter-VierzylinderTurbodiesel mit zweistufiger Auadung, der sich bereits in zahlreichen PKW-Baureihen von der A- bis zur S-Klasse bestens bewährt hat und fĂźr die V-Klasse gezielt weiterentwickelt wurde. Er ist in drei Leistungsstufen erhältlich: Der V 200 CDI mit 100 kW (136 PS) und 330 Newtonmetern; der V 220 CDI mit 120 kW (163 PS) und 380 Newtonmeter sowie die TopMotorisierung V 250 Blue TEC mit Verkaufsleiter Nutzfahrzeuge HansjĂśrg Bähr und PKW-Verkaufsleiter 140 kW (190 PS) und einem kraft- Andreas Weber freuen sich, die neue V-Klasse am 31. Mai vorstellen zu Text und Foto: Elisabeth Meschede vollen, maximalen Drehmoment kĂśnnen. von 440 Newtonmetern. FahrspaĂ&#x; inklusive Zur Steigerung des persĂśnlichen FahrvergnĂźgens bietet die V-Klasse in Verbindung mit dem Automatikgetriebe als einziges Fahrzeug im Segment den „Agility Select“ Schalter an. Der Fahrer kann auf Knopfdruck zwischen dem Fahrprogrammen Ăśkologisch, komfortabel, sportlich und manuell wählen. Das Ansprechverhalten von Motor, Fahrpedal und Getriebe wird entsprechend angepasst. So kommt auch der sportliche Fahrer voll auf seine Kosten. PKW-Like Das Niveau von Geräuschen und spĂźrbaren Schwingungen trägt ganz wesentlich zum WohlfĂźhlen in einem Automobil bei. Mit detektivischer Feinarbeit während der gesamten Entwicklungszeit waren die Ingenieure von Mercedes-Benz allen Quellen fĂźr stĂśrende Geräusche und Vibrationen auf der Spur, um sie durch gezielte MaĂ&#x;nahmen zu verbannen. Der Innenraum der V-Klasse bietet ein vĂśllig neues Erlebnis von GroĂ&#x;raum. Die Ausstattung vermittelt eine im Segment herausragende Werteanmutung und das fĂźr Mercedes-Benz Pkws typische „Willkommen zu Hause“-GefĂźhl. Zu den Highlights gehĂśren unter anderem das freistehende Zentraldisplay, das Multifunktionslenkrad sowie das innovative Touchpad, mit dem sich alle Telematik-Funktionen wie bei einem Smartphone Ăźber Gesten oder die Eingabe von Buchstaben und Zeichen bedienen lassen. Zusätzlich verfĂźgt die V-Klasse Ăźber die neue App „Mercedes-Benz-Touch“. Mit ihr lässt sich erstmals in einem Mercedes-Benz das Infotainmentsystem Command Online per Smartphone von jedem Sitzplatz aus bedienen. Die Bestuhlung im Fond erlaubt zahllose Konfigurationen fĂźr jeden Bedarf. SerienmäĂ&#x;ig ist die V-Klasse mit vier KomfortEinzelsitzen mit Armlehnen in zwei Sitzreihen ausgestattet. Sie

lassen sich durch verbesserte Technik und Bedienlogik intuitiv nach vorn klappen und erlauben so einen schnellen und einfachen Einstig nach hinten. Alternativ zu den Einzelsitzen stehen fĂźr beide Fondreihen eine Zweiersitzbank mit zweiteiligen, einzeln umklappbaren RĂźckenlehnen sowie eine Dreiersitzbank mit zweiteiligem Sitzkissen und dreiteiliger RĂźckbank zur VerfĂźgung. â€žĂœberzeugen Sie Sich selbst und testen am 31. Mai die neue V-Klasse im Mercedes-Benz Autohaus Paul Witteler in Brilon“! V-Klasse*: Basierend auf den derzeit bestellbaren Modellen. Kraftstoffverbrauch kombiniert 7,7 – 5,0 l/100 km. CO2-AustoĂ&#x; kombiniert 159 – 149 g/km. EnergieefďŹ zienzklasse: A.

$IBVGlFSUEJF&OUTDIFJEFSWPOIFVUF 6OENPSHFO Die neue V-Klasse. LebensgrĂśĂ&#x;e. Entdecken Sie eine neue Form von GroĂ&#x;zĂźgigkeit mit: • zahlreichen Fahrassistenzsystemen fĂźr hĂśchste Sicherheit • Platz fĂźr bis zu acht Personen dank variablem Sitzkonzept

1SFNJFSFBN.BJJN "VUPIBVT1BVM8JUUFMFS

.UDIWVWRɆYHUEUDXFKLQQHURUWVDX‰HURUWVNRPELQLHUW²²²ONP CO2(PLVVLRQHQNRPELQLHUW²JNP(ɇ]LHQ]NODVVH$'LH$QJDEHQEH]LHKHQVLFK QLFKWDXIHLQHLQ]HOQHV)DKU]HXJXQGVLQGQLFKW%HVWDQGWHLOGHV$QJHERWVVRQGHUQGLHQHQ DOOHLQ9HUJOHLFKV]ZHFNHQ]ZLVFKHQYHUVFKLHGHQHQ)DKU]HXJW\SHQ$EELOGXQJHQWKlOW 6RQGHUDXVVWDWWXQJHQ


12 DIE Wochenzeitung

Nr. 20 – 28. Mai 2014

Madfeld. Das Hallenbad Madfeld ist während der Pfingsttage vom 7. bis 9. Juni geschlossen. Ab der folgenden Woche steht das Bad wieder zu den gewohnten Öffnungszeiten, donnerstags von 19 bis 22 Uhr, samstags, von 14 bis 17 Uhr und sonntags von 9 bis 13 Uhr zur Verfügung. Sonderöffnungszeiten für Gruppen sind möglich. Für die Internetseite des Vereins

soll ein Archiv erstellt werden, dass den Bau und Betrieb des Madfelder Bades dokumentiert. In diesem Zusammenhang sucht der Förderverein noch Bilder und auch andere Dokumente von der alten Traglufthalle. Auch wer noch Bilder von der Baustelle hat, kann sich melden. Weiter Infos gibt es auf www.hallenbad-madfeld.de.

Verbrauchermärkte „sortieren“ sich neu Olsberg. Es „tut sich was“ an der Frugesstraße: Die Arbeiten zur Umgestaltung und Erweiterung des Olsberger ALDI-Marktes haben begonnen. Das Projekt ist Bestandteil eines Gesamtkonzepts, mit dem die Verbrauchermärkte in diesem Bereich neu geordnet werden. Mehr Verkaufsfläche, aber auch eine veränderte Gebäudeausrichtung und Gestaltung der Parkflächen – das ist das Ziel der Arbeiten, die jetzt am ALDI-Markt begonnen haben. Im Vergleich zum jetzigen Gebäude soll der künftige Markt um 90 Grad „gedreht“ werden. Die Ausrichtung erfolgt dann entlang der Straße Ruhrufer. Parallel dazu wird auch die Verkaufsfläche um etwa 300 auf dann 1.000 Quadratmeter ausgeweitet. In der ersten Bauphase kann der bisherige Markt weiter geöffnet bleiben. Allerdings: Die bisherigen Parkplätze stehen nicht mehr zur Verfügung, da hier das neue Gebäude des Verbrauchermarktes entsteht. Voraussichtlich im Juli dann schließt der Olsberger ALDI. Geplant ist, dass der neue ALDIMarkt ab Oktober allen Kundinnen und Kunden zur Verfügung steht. Behinderungen und auch Unannehmlichkeiten sind während der

Bauphase nicht immer zu vermeiden. Schon jetzt bitten die Projektverantwortlichen die Anlieger sowie Verkehrsteilnehmer um Verständnis. Voraussichtlich im kommenden Jahr soll dann der bisherige „Sport compact“-Markt abgerissen und ebenfalls durch ein neues, größeres Gebäudes ersetzt werden. Hier würde dann neben dem Sport- noch ein Drogeriemarkt Platz finden. Der Vorteil: Mit der Neuausrichtung der beiden Märkte könnten die Parkflächen zwischen den Gebäuden gemeinschaftlich genutzt werden. Schon im Herbst dieses Jahres wird die Stadt Olsberg zudem die Frugesstraße teilweise umgestalten. Dabei sollen dann auch zwei Mittelinseln entstehen, die – abgestimmt auf die künftigen Eingangsbereiche der beiden Märkte – Fußgängern erleichtern sollen, hier „sicheren Fußes“ die Fahrbahn zu überqueren. Die Projekte seien – für sich, aber auch gemeinschaftlich – Investitionen in den Standort Olsberg, unterstreicht Bürgermeister Wolfgang Fischer: „Neben dem Zentrenkonzept ist dies ein weiterer Baustein für eine attraktive Innenstadt, von der Einheimische und auch Besucher profitieren.“

Die Feuerwehr hat in Madfeld einen blauen Pfau gerettet: Das Tier war vor rund seiner Besitzerin in Bredelar entkommen. Dann wurde der Pfau dann in Madfeld gesichtet. Er konnte zunächst eingefangen werden, büchste jedoch wieder aus. Anschließend saß er nun bewegungslos hoch oben auf einem Dach in der Friedhofstraße. Besorgte Tierfreunde alarmierten dann am die Feuerwehr. Die Löschgruppe Madfeld rückte an, daneben die Drehleiter aus Brilon. Angesichts des nahenden Drehleiterkorbes flüchtete der Pfau jedoch vom Dach in einen nahe gelegenen Garten. Dort konnte er dann wieder eingefangen und beruhigt werden. Das erschöpfte Tier wurde noch am Abend an seine Besitzerin übergeben. Der Einsatz war nach rund einer Stunde beendet. Foto: privat

Kindergärten in Bewegung HSK/Assinghausen. In der Woche vom 19. bis 23. Mai fand in allen anerkannten Bewegungskindergärten im HSK eine besondere Aktionswoche statt. Im Kreisgebiet sind momentan 30 Kindergärten zertifiziert. Alle haben eins gemeinsam: Ihnen ist die Wichtigkeit der Bewegung für die Entwicklung des Kindes bewusst und sehr wichtig in der täglichen Arbeit. Die Einrichtungen verfügen über entsprechende räumliche und materielle Voraussetzungen. Das Personal ist im Bereich Motorik besonders ausgebildet. Das gesamte Team nimmt ständig an Weiterbildungen teil. Dies ist unter anderem ein Kriterium für das Zertifikat. Einer der ersten anerkannten Bewegungskindergärten war der Städtische Kindergarten Assinghausen. Seit Mai 2008 hat dieser das Zertifikat. In der Einrichtung werden täglich für die Kinder von ein bis sechs Jahren Bewegungs- und Wahrnehmungsangebote durchgeführt. Ein weiterer wichtiger Bestandteil im Kindergarten Assinghausen ist die Ernährung. Neben sieben weiteren Kitas hat auch er das Zertifikat Pluspunkt Ernährung verliehen bekom-

Schützenball in 31. Mai 2014

Öffnungszeiten: Mo - Fr 11.00 - 14.00 Uhr Sa 10.00 - 13.00 Uhr oder Termine nach vorheriger Absprache Christina Koch • Schloßbergstr. 8 • 59964 Medebach-Küstelberg Tel. 02981 6841 • Mobil 0170 3187474

Die Kinder im Kindergarten Assinghausen freuen sich über die Bewegung im Freien. Foto: privat men. Dabei wird z. B. täglich mit den Kindern frisch gekocht. Auf dieser Grundlage baut auch ein aktuelles Projekt auf: Kinder-Garten im Kindergarten. Hier geht es darum gemeinsam Vielfalt zu entdecken. Der Forschergeist der Kinder steht dabei im Vordergrund. Während sie buddeln, säen und ernten, können sie Naturphänomene begreifen, riechen und schmecken. Sie lernen biologische Vielfalt auf spielerische Art und Weise als etwas kennen, dass man beschützt, hegt und pflegt. Die Erfahrungen prägen zusammen mit dem vermittelten Wissen eine posi-

tive Grundeinstellung zur Natur und Vielfalt. Die Bewegungskindergärten im HSK unterteilten ihre Aktionswoche u.a. in Thementage Bildung bewegt, Natur bewegt, Ernährung bewegt und Eltern bewegen. Zu den Themen fanden in den Kitas diverse Aktionen statt, so auch in der Kita Assinghausen. So orientiert man sich hier durchgängig an der praktischen Frage: „Was benötigt eine Pflanze zum Wachsen?“ Die Kinder und Erzieherinnen der Bewegungskindergärten freuen sich auf die Aktionswoche und sind sich einig: „Wir bleiben in Bewegung!“

.ØVWHOEHUJ

Küstelberg. Der St. Hubertus Schützenverein Küstelberg feiert im Zweijahresrhythmus Schützenfest und Schützenball. Da der Verein im vergangenen Jahr sein Schützenfest beging, wird am 31. Mai dieses Jahres der Schützenball gefeiert. Das Fest beginnt um 17 Uhr mit dem Antreten an der Schützenhalle, Abholen des Königspaares Daniel Koch und Tatjana Jozing sowie des Hofstaates zur Schützenhalle. Um ca. 18.30 Uhr findet der Festzug mit anschließender Jubilarehrung statt. Um 20.30 Uhr werden die auswertigen Vereine in der Schützenhalle begrüßt und ab 21 Uhr findet der Königstanz mit anschließendem Tanz der ehemaligen Könige statt.

Foto: privat

Förderverein Hallenbad Madfeld informiert

Das amtierende Königspaar Daniel Koch und Tatjana Jozing.


Nr. 20 – 28. Mai 2014

DIE Wochenzeitung

13


14 DIE Wochenzeitung

Nr. 20 – 28. Mai 2014

Š Udo Kroener/ typomaniac - Fotolia.com

Die eigene Immobilie ...da ist Ihr Geld in Sicherheit Variabel wie eine Patchwork-Familie

Zweifamilienhaus mit Ferienwohnung in Willingen-Schwalefeld

Sauerlandpanorama inklusive in Medebach-DĂźdinghausen

Zweifamilienhaus mit Einliegerwohnung

Einfamilienhaus mit Einliegerwohnung

3 Wohnungen, insg. ca. 243 m² Wohnäche, 664 m² Grundstßck, Baujahr 1984, Doppelgarage, 2 Balkone Kaufpreis: 250.000 ₏

2 Wohnungen, insg. ca. 180 m² Wohnäche, 617 m² Grundstßck, Baujahr 1976, 2 Balkone, Terrasse, Garage, Doppelgarage, Kaminofen

zzgl. 3,57% Käuferprovision

Ihr Ansprechpartner Norbert Clement, Tel. 02982 9202-19

ANZEIGE

Energiebedarfsausweis 201,7 kWh (m2 a), HeizĂśl

Kaufpreis: 175.000 ₏ zzgl. 3,57% Käuferprovision

Immobilien im Internet: www.leben-im-sauerland.de

Die eigene Immobilie ...da ist Ihr Geld in Sicherheit 

!"

FriedrichstraĂ&#x;e 23 - 59929 Brilon www.becker-immobilien.de

   & 

!/

Foto: privat

Frankenberg. Die Frage nach „Haustyp Erika“ ruft bei den fĂźhrenden deutschen Herstellern von Fertighäusern nur noch ein mĂźdes Lächeln hervor. Die Zeiten, als wenige und weitgehend unveränderliche HausentwĂźrfe dem Traum vom Eigenheim enge Grenzen setzten, sind vorbei. Heute spricht die moderne Fertigbauweise auch die Individualisten unter den Bauherren an. „Wer ein freistehendes Einfamilienhaus baut, will dieses Haus nach eigenen Vorstellungen planen und hat bei einem Fertighaus selbstverständlich die MĂśglichkeit dazu“, sagt Dr. Mathias Schäfer von der Firma FingerHaus in Frankenberg. Mehr als zwei Drittel aller in Deutschland produzierten Fertighäuser werden inzwischen frei nach den Vorgaben der Bauherren geplant. Die Fachleute der Bauunternehmen Ăźbersetzen alle individuellen WĂźnsche in die benĂśtigten Daten fĂźr die Fertigung. Das Ergebnis sind Häuser, die sich sehen lassen kĂśnnen, wie der Besuch einer MusterhausAusstellung beweist. „Dabei darf man aber nicht vergessen, dass ein Musterhaus immer nur ein Beispiel ist und der Haushersteller selbst-

verständlich auch zahllose andere EntwĂźrfe bauen kann“, so FertigbauExperte Dr. Schäfer. Auch im Nachhinein kĂśnnen Räume in Fertigbauweise leicht kind- oder altersgerecht umgebaut werden. Zwischenwände werden entfernt oder ergänzt, um aus zwei kleineren Zimmern ein groĂ&#x;es zu machen – oder umgekehrt. So kann sich auch eine Patchwork-Familie an einem Fertighaus Ăźber Generationen hinweg erfreuen und exibel auf immer neue Lebensumstände reagieren: Im Erdgeschoss kann beispielsweise der Wohn-Essbereich zu einem groĂ&#x;en Aufenthaltsraum mit besonderem Wohnambiente fĂźr die ganze Familie gestaltet werden. Während sich auf der ersten Etage die Privaträume der Erwachsenen befinden, wird das ausgebaute Dachgeschoss zum RĂźckzugsgebiet der Jugendlichen. Wer gleichzeitig fĂźr das Alter vorsorgen mĂśchte, kann den Eingangsbereich und den Zugang zu den wichtigen Räumen im Haus barrierefrei gestalten. Da Fertigbauunternehmen groĂ&#x;e Erfahrung mit der Gestaltung von Einfamilienhäusern besitzen, sind sie in diesem Segment zunehmend

VERKAUF VERMIETUNG - INVESTMENT

                    

        

      !       "  #  $  " % & ' (" (    ) $ 

     $  *  ' ' $  +      $ $   !

          , .'

 -

Info & Verkauf unter Tel. 02961 2057

Wir suchen dringend Ein- und MehrFamilienhäuser, Eigentumswohnungen, land-/forstwirtschaftliche HÜfe und Grundstßcke fßr vorgemerkte Kunden aus dem Ruhrgebiet und Holland. Kostenfreie, unverbindliche Bewertung, diskrete Abwicklung. Gabriele Mßrtz

Winterberg ¡ HauptstraĂ&#x;e 10 ¡ Tel. 02981 9297260 FĂœR SIE IN DEN BESTEN LAGEN www.von-poll.de/winterberg

die Trendsetter. So hat der Fertigbau einen Vorsprung bei der Verwendung naturnaher Materialien, denn Holz ist seit den Zeiten des Fachwerkhauses der wichtigste Baustoff der Fertighaushersteller. Schon sehr frĂźh haben sich die Unternehmen auĂ&#x;erdem mit Ăśkologischem Bauen und der Konzeption von Energiesparhäusern beschäftigt. Dabei Ăźberzeugen moderne Fertighäuser mit zeitgemäĂ&#x;er Architektur. Bestes Beispiel ist der Bauhausstil, der aus der Forderung nach einer Ăśkonomischen Bautechnik entstand. Seine kubischen Formen, geraden Flächen, praktischen Grundrisse und leicht zu bearbeitenden Materialien ďŹ nden sich heute bei vielen Fertighäusern wieder. Und ganz nebenbei begĂźnstigt die kompakte Bauform eine sparsame Energiebilanz – was gut aussieht, spart also auch noch Heizkosten.

Mehr Mehr Haus fßr weniger Geld: Nutzen Sie jetzt die niedrigen Zinsen und unsere attraktiven Aktionsangebote fßr Ihren Traum vom eigenen Zuhause. Musterhaus in: Neuer Weg 32 ¡ Korbach Telefon 05631 913028 täglich von 11-18 Uhr www.fingerhaus.de


DIE Wochenzeitung

Nr. 20 – 28. Mai 2014

15

© Udo Kroener/ typomaniac - Fotolia.com

Die eigene Immobilie ...da ist Ihr Geld in Sicherheit Immobilienkauf: Nebenkosten nicht vergessen

Eine solide Finanzplanung lässt den Traum von den eigenen vier Wänden wahr werden. Foto: Caparol (immowelt.de) Nach Ansicht der Immobilienprofis überschätzen viele Immobilienkäufer ihre finanziellen Möglichkeiten. Das ergab die repräsentative Studie Marktmonitor Immobilien 2012 des Immobilienportals immowelt.de. Für eine solide Finanzierungsplanung gibt immowelt.de einen Überblick über typische Kauf-Nebenkosten. Nahezu jeder dritte Immobilienkäufer in Deutschland traut sich finanziell mehr zu, als er sich tatsächlich leisten kann. Das zeigte die repräsentative Studie Marktmonitor Immobilien 2012 des Immobilienportals immowelt.de. Rund ein Viertel der Käufer unterschätzt außerdem die Ausgaben, die über den Kaufpreis hinaus für Sanierung und Renovierung des Objekts nötig sind. Immowelt.de erklärt, welche Kosten einkalkuliert werden sollten, damit der Traum von den eigenen

vier Wänden wahr wird. Werden Haus oder Wohnung über einen Makler gekauft, fällt eine Courtage an, die in der Regel zwischen drei und sechs Prozent des Kaufpreises liegt. Hinzu kommt noch die Mehrwertsteuer. Darüber hinaus ist ein notariell beglaubigter Kaufvertrag erforderlich, der mit etwa einem bis eineinhalb Prozent der Kaufsumme zu Buche schlägt. Für den Grundbucheintrag ist weiterhin eine Gebühr von rund einem halben Prozent des Kaufpreises zu veranschlagen. Übrigens wird in Deutschland der Käufer nur durch diesen Eintrag zum rechtmäßigen Immobilieneigentümer. Auch das Finanzamt bekommt Geld: Je nach Bundesland werden dreieinhalb bis fünf Prozent des Kaufpreises als Grunderwerbsteuer fällig. Häufig werden bei der Finanzierungsplanung auch die teils erheb-

Immobilienverkauf: Mehr Erfolg durch gute Vorbereitung (Immowelt.de) Mit der richtigen Vorbereitung lässt sich eine Immobilie schneller und zu einem höheren Preis verkaufen. Die entscheidenden Tipps gibt das Immobilienportal immowelt.de. Wer vor hat, in eine Immobilie zu investieren, möchte vor dem Kauf gut informiert werden. Immobilienverkäufer sollten sich daher gut auf den Besichtigungstermin vorbereiten, um ihr Objekt schnell und zu einem guten Preis zu verkaufen, weiß das Immobilienportal immowelt.de. Um Interessenten Einblick in alle Facetten der Immobilie zu geben, sollte man einige Unterlagen bereithalten: Bemaßte Grundrisse der Wohnung oder des Hauses, Jahresabrechnungen vom Verwalter beziehungsweise der Stadt, um einen Überblick über Gas- oder Heizöl-, Wasser- und Stromverbrauch zu geben, Energieausweis der Immobilie, der Auskunft über den energetischen Zustand des Hauses gibt, relevante Unterlagen für den Hausverkauf, eine Kopie des Grundbuchauszugs vom Grundbuchamt, ein Lageplan, die Berechnung der Wohnfl äche

und eine Baubeschreibung, die Auskunft über die Baumaterialien sowie die Art und Dimensionierung der Heizanlage gibt, Baugenehmigungen für mögliche nachträgliche Baumaßnahmen sowie Informationen über den Sanierungsstand und Rechnungen der letzten Sanierungsmaßnahmen. Interessant für Käufer einer Eigentumswohnung: Protokolle der letzten Eigentümerversammlungen, Einblick in den Wirtschaftsplan und Auskunft über die Rücklagen der Hausgemeinschaft. Neben den formalen Aspekten ist es ebenfalls wichtig, wie das Haus oder die Wohnung bei der Besichtigung auf die Interessenten wirkt, führt immowelt.de weiter aus. Maßgebend ist, dass die Interessenten sich wohlfühlen und sich vorstellen können, selbst in dem Objekt zu wohnen. Für den grundsätzlich guten ersten Eindruck heißt es: Aufräumen, Überflüssiges wegräumen und wirklich sorgfältig reinigen. Wenn noch ein Keller, Hobbyraum, eine Garage oder ein Garten zur Immobilie gehören, sollten diese den guten Eindruck in jeder Hinsicht bestätigen.

lichen Ausgaben für Renovierung oder Sanierung vernachlässigt, warnt immowelt.de. Während der neue Wohnungseigentümer vielleicht nur die Heizkörper auszuwechseln braucht, kann bei einem Haus eine komplett neue Heizanlage nötig sein. Wohnungskäufer hingegen sollten die monatlich fällige Instandhaltungsrücklage für Verwaltung, Instandhaltung und Gebrauch des gemeinschaftlich genutzten Eigentums berücksichtigen. Die Höhe der angesparten Rücklagen und die monatlich fällige Summe werden im Wirtschaftsplan festgehalten, über den die Eigentümergemeinschaft jedes Jahr neu entscheidet. Diesen Wirtschaftsplan sollte der Wohnungskaufinteressent vor Vertragsabschluss unbedingt einsehen. Denn: Steht eine Reparatur an und die bisher gebildete Rücklage reicht nicht aus, werden auch die neuen Eigentümer zur Kasse gebeten. Hauskäufer wiederum sollten beachten, dass die Beiträge für Versicherungen wie Gebäudeversicherung oder Grundbesitzerhaftpflicht, die Wohnungseigentümer nur anteilig tragen, im vollen Umfang auf sie zukommen. Laufende Betriebskosten für Heizung, Strom, Wasser und Müll sowie jährliche Zahlungen

etwa für Kaminkehrer und Grundsteuer, die man bereits als Mieter tragen muss, bleiben natürlich auch für Eigentümer bestehen und sollten miteinkalkuliert werden. Bei Immobilien, die nicht als Kapitalanlage genutzt werden, sollten

auch die Umzugskosten berücksichtigt werden sowie Ausgaben für eventuell noch anfallende Mietzahlungen, für die Renovierung des alten Heims und für Neuanschaffungen wie Möbel oder Elektrogeräte.

...hier zieh´ ich ein.

Baustellenbesichtigung

Sonntag 01.06.2014 11.00 - 16.00 Uhr

59929 Brilon-Altenbüren Am Friedhof 1

Winkelbungalow 108 modern, mit großer Garage Reinhard Bieker: 0171/772 7166

Decker-Hibbel Bau GmbH Town & Country Lizenz Partner 33181 Bad Wünnenberg, Am Kreisel 2 (direkt an der B 480)

www.HausAusstellung.de

Sie möchten Ihre Immobilie

Für vorgemerkte, finanzstarke, seriöse und schnellentschlossene Kunden suchen wir laufend Wohnungen (auch Ferienwohnungen), Häuser, Gewerbe- und Anlageobjekte. Unsere und die Interessentendatei unseres Kooperationsbüro in Holland bietet viele vielversprechende Kontakte und eine zügige Vermittlung. Profitieren Sie von unserer langjährigen Präsenz vor Ort. In bester Lage von Winterberg Am Waltenberg 16.

i! e b a d n e n Ih W ir hel fen

16 ltenberg erg (Stadt) Am Wa b r e t 5 Win 433 1 / 899 D-5995 8 9 2 ) 0 ( 330 9 4 Tel. + 1 / 899 0) 29 8 ( 9 4 + e Fax rg-ai.d interbe ai.de w @ fo in rg interbe www.w


16 DIE Wochenzeitung

Nr. 20 – 28. Mai 2014

© Udo Kroener/ typomaniac - Fotolia.com

Die eigene Immobilie ...da ist Ihr Geld in Sicherheit • Verkauf • Vermietung • Wertschätzung

• Finanzierung • Versicherung • Hausverwaltung

Grulke-Immobilien & Hausverwaltung Feldstraße 46 · 59955 Winterberg Tel. 02981 3366 · Fax 02981 3260 www.grulke-immobilien.de Beratung & Service rund um die Immobilie!

Mainzer Wohnungs- und Gewerbebau GmbH Obere Mauer 1 · 59929 Brilon Ein Angebot Seltenheitswert! Ein Haus mitmit vielen Möglichkeiten!

Großzügiges DreifamilienHerrschaftliches wohnhaus in Anwesen in Brilon In zentraler Lage, zwischen Marktplatz und Kurpark befindet traumhafter sich dieses großzügige Dreifamilienwohnhaus. Insgesamt ca. Lage vonäche. Brilon 175 m2 Wohnfl Eine Wohnung steht frei und kann sofort bezogen werden. Die beiden anderen sind gut vermietet. In absolut bevorzugter Heizung, Fenster, Elektro etc. wurde in den letzten 10 Jahren größtenteils erneuert.

Wohnlage von Brilon Kaufpreis: EUR 139.000

befindet sich dieses traumhafte und Geld! stilViel Haus fürs volle Wohnhaus. Auf Familienfreundliches Einfamilien262 m² Wohnfläche wird sich die wohnhaus in Brilon-Alme Familie wohl fühlen. Die großzügige Raumaufteilung mit Parkettböden in den In ruhiger Ortslagewird von Alme liegtgefallen. dieses großzügige und famiWohnräumen Ihnen Das 2.845 m² große Parkgrundstück mit lienfreundliche Einfamilienwohnhaus. Insgesamt ca. 210 m2 altem Baumbestand lädt 2zum Ausspannen ein. Die weitläufige Auffahrt zum Wohnfläche. Grundstück 583 m . Renovierung 2011/2012. Haus und denRestarbeiten Garagen zu isterledigen. ein absolutes Highlight. Eine Besichtigung lohnt! Nur noch kleine Kaminofen etc.

Kaufpreis: EUR 99.000

Kaufpreis: EUR 450.000,00

Fachwirte der Grundstücks- und Wohnungswirtschaft Vermittlung - Vermietung - Hausverwaltung - Finanzdienstleistung Telefon 0 29 61/97 64 30 · Fax 0 29 61/97 64 64 · www.immopool.de/firma/wgb-mainzer

Kostenlose Telefonberatung für Passivhaus-Bauherren Medebach. Beim Verein Pro Passivhaus e. V. können sich Bauherren ab sofort kostenlos und unabhängig telefonisch beraten lassen. Der Verein gibt Antworten auf allgemeine Fragen zum Passivhausstandard und zu konkreten Projekten von Passivhausbauherren. Was unterscheidet das Passivhaus vom konventionellen Gebäude? Wo findet man erfahrene Passivhaus-Architekten? Wer hat viel Erfahrung mit Lüftungstechnik für das Passivhaus? Welche Passivhausförderung gibt es? Muss ich mein Passivhaus zertifizieren lassen? Lohnt sich ein Passivhaus wirtschaftlich? Solche und viele anderen Fragen sind es, die Bauherren sich stellen und häufig keine Ansprechpartner finden, um hilfreiche Antworten zu erhalten. Der Verein Pro Passivhaus – ein Netzwerk aus Architekten, Fachplanern, Herstellern und

Dienstleistern – bietet Bauherren ab sofort eine kostenlose Telefonberatung an, um ihnen einfache wie ausgefallene Fragen rund um das Passivhaus zu beantworten. Auf der Website des Vereins (www.propassivhaus.de) gibt es ab sofort einen Knopf „BeratungsHotline“. Wer diesen Button klickt, kann in einem kleinen Formular Name, Telefonnummer und Frage hinterlassen und erhält dann einen kostenlosen Rückruf. Am Telefon wird dann in der Regel Oliver Kukuk sein; der Passivhausexperte ist mit seinem Ingenieurbüro, Energiekonzept 21, selbst Mitglied bei Pro Passivhaus und wird alle ihm gestellten Fragen nach bestem Wissen und Gewissen beantworten. „Freilich gibt es nicht auf jede Frage eine einfache und einzig wahre Antwort“, schränkt Oliver Kukuk ein, „wir bemühen uns aber in jedem Fall, den Bauherren weiterzuhelfen und kön-

nen sie auch an andere Experten aus unserem Netzwerk weiter vermitteln.“ Kukuk kann auch erklären, warum Wissbegierige ihre Frage über die Website stellen und dann einen Rückruf erhalten: „So können wir uns auf jedes einzelne Gespräch vorbereiten und nötigenfalls vorab schon die Experten innerhalb unseres Netzwerkes dazu befragen.“ Mit seinem kostenlosen und unabhängigen Beratungstelefon will Pro Passivhaus e. V. einen Beitrag zur Wissensvermittlung leisten und außerdem Bauherren Mut machen, den Passivhausstandard zu verwirklichen. Der Verein ist überzeugt eine Informationslücke zu schließen und künftig auch eine Institution zu sein, wenn es um das Einholen einer Zweitmeinung bei konkreten Projekten geht. Website mit Beratungs-Hotline: www.propassivhaus.de.

Immobilien als Kapitalanlage (Immowelt.de) Auch nach dem gerade überstandenen wirtschaftlichen Tief stehen Immobilien als wertbeständige Kapitalanlage hoch im Kurs. Wer sich unter dem Aspekt der Zukunftssicherheit für diese Anlageform entscheidet, sollte aber nicht nur auf den Preis eines Angebots achten, erläutert das Immobilienportal immowelt.de. Günstige Zinsen und moderate Kaufpreise: Als langfristig rentable Kapitalanlage ist der Kauf von Immobilen momentan sehr interessant. Wer sich für diese Anlageform interessiert, sollte sich aber nicht von einem günstigen Preis blenden lassen, rät das Immobilienportal immowelt.de. Anbindung, Einkaufsmöglichkeiten, Nachbarschaft: Ist die Lage nicht ideal, ist der Kaufpreis vielleicht günstig – doch es wird auch schwierig, zuverlässige Mieter für die Wohnung zu finden. Auch ein hoher Sanierungsbedarf kann die Ursache für das vermeintlich günstige Angebot sein: Erst wenn auch der aktuelle sowie der mittel- und langfristige Sanierungsbedarf mit einkalkuliert werden, lässt sich erkennen, ob es sich wirklich um ein Schnäppchen handelt. Um sich über den Zustand des gesamten Hauses zu informieren, sollte der Interessent die Protokolle der letzten Eigentümerversammlungen einsehen und sich nach bereits geplanten Maßnahmen erkundigen. Bei Ein- und Mehrfamilienhäusern kann der Vorbesitzer Auskunft über Sanierungsmaßnahmen und Einblick in die entsprechenden Rechnungen geben. Was dabei nicht vergessen werden darf: Der Sanierungsbedarf kann nicht nur erhebliche Folgekosten verursachen. Er ist ebenso wie die Lage der Immobilie auch ein aus-

schlaggebender Faktor für die Vermietbarkeit und damit letztendlich dafür, welche Rendite das Objekt als Kapitalanlage bringt. Zur Orientierung hilft die Faustregel: Eine Wohnung in relativ guter Lage sollte etwa fünf bis sechs Prozent Rendite im Jahr einbringen, so das Immobilienportal immowelt.de. Ist die Immobilie noch nicht vermietet, ist es sinnvoll, sich vor dem Kauf das Vermietungsangebot für Angebote in ähnlicher Lage, Größe und Ausstattung genauer anzusehen. Auf diese Weise kann der Immobilieninteressent einen guten ersten Eindruck davon gewinnen, welchen Mietpreis er voraussichtlich

OB IMM

ILIE

erzielen kann. Bei bereits vermieteten Angeboten ist es ratsam, das bestehende Mietverhältnis prüfend unter die Lupe zu nehmen. Wichtige Fragen sind beispielsweise: Wie lange besteht das Mietverhältnis bereits? Erfolgen die Mietzahlungen zuverlässig? Gab es in der Vergangenheit häufig Mieterwechsel? Auf diese Weise kann der Immobilienkäufer abschätzen, was ihn als zukünftiger Vermieter erwartet. Sollten die Vermietbarkeit oder das bestehende Mietverhältnis in irgendeiner Form problematisch erscheinen, ist es sicherer, sich nach einem anderen Angebot umzusehen.

N

Komfortables Wohnen in Willingen Schöner Bungalow mit großer Garage, Terrasse, Balkon und liebevoll angelegtem Garten in bevorzugter Wohnlage. Ca. 304 m2 Wohnfläche im Untergeschoss und Erdgeschoss. 10 Zimmer, Küche, Diele, 2 Bäder, Gäste-WC. Eine überdurchschnittliche Ausstattung im ganzen Wohnbereich gibt dem Haus eine besondere Note. Eine Besichtigung lohnt. Grundstück 1.000 m2 B, 201 kWh, Gas, Baujahr 1966, G Kaufpreis auf Anfrage + 3,57% Käuferprovision Für vorgemerkte Kunden suchen wir Forstflächen, Weide- und Ackerflächen im Umkreis von 30 km um Brilon. Baugrundstücke: Olsberg: 536 m2, 659 m2, 736 m2

Brilon: 500 m2 bote unter Weitere Ange .de www.vb-bbs Ansprechpartner: Willi Jakobi willi.jakobi@vb-bbs-immo.de

59929 Brilon · Bahnhofstraße 18 · Tel. (0 29 61) 796 312 · Fax 796 201 · www.vb-bbs.de


DIE Wochenzeitung

Nr. 20 – 28. Mai 2014

17

© Udo Kroener/ typomaniac - Fotolia.com

Die eigene Immobilie ...da ist Ihr Geld in Sicherheit Grundstücksmarktbericht Hochsauerlandkreis 2014: Leichter Preisanstieg bei Ein- und Zweifamilienhäusern HSK. Der Gutachterausschuss für Grundstückswerte im Hochsauerlandkreis (ohne Stadt Arnsberg) hat den Grundstücksmarktbericht 2014 vorgelegt. Der Bericht enthält folgende Grundaussagen: Gesamtumsatz im Grundstücksverkehr Im vergangenen Jahr wurden 2.527 Kaufverträge registriert. Die Zahl der Kaufverträge ist im Vergleich zum Vorjahr um 5 Prozent gesunken. Insgesamt wurden 1.149 Hektar zu 216 Millionen Euro umgesetzt. Häuser Die Preise für Ein- und Zweifamilienhäuser sind im Vergleich zum Vorjahresbericht um 3 Prozent gestiegen. In der Preisspanne

von 75.000 Euro bis 150.000 Euro wurden 50 Prozent aller Ein- und Zweifamilienhäuser gehandelt, die meisten davon in Meschede (113), Brilon (99) und Sundern (81). Eigentumswohnungen Die Zahl der Verkäufe ist mit 344 Objekten im Vergleich zum Vorjahr um 19 Prozent gesunken. Die meisten Eigentumswohnungen wurden in Winterberg (152), Brilon (42) und Sundern (42) verkauft. Die Preise für gebrauchte Eigentumswohnungen sind im Mittel konstant geblieben. Bauplätze Die Anzahl der verkauften Baugrundstücke des privaten Wohnungsbaus ist um 10 Prozent gesunken. Die Preise sind konstant geblieben. 23 Prozent der Bauplätze

wurden zu Preisen bis zu 30.000 Euro veräußert und nur 9 Prozent kosteten über 100.000 Euro. 148 Bauplätze mit insgesamt 18 Hektar wurden zu 11 Millionen Euro umgesetzt. Land- und Forstwirtschaft Im Berichtsjahr wechselten 463 Hektar land- und forstwirtschaftliche Flächen den Eigentümer. Der komplette Grundstücksmarktbericht kann bei der Geschäftsstelle des Gutachterausschusses, Kreishaus Arnsberg, Eichholzstraße 9, 59821 Arnsberg, für 52 Euro erworben werden. Ein Auszug aus dem Bericht mit allgemeinen Informationen steht als pdf-Datei zum kostenlosen Download im Internet unter www.borisplus.nrw.de bereit. Dort sind auch Bodenrichtwerte abrufbar.

Hausverwaltung ist Vertrauenssache Ihre Hausverwaltung für Wohn- und Gewerberaum.

Adolf Michel Immobilienverwaltung

Kaltenborn 3 · 59969 Hallenberg Tel. 02984 929 68 30

Die eigene Immobilie ...da ist Ihr Geld in Sicherheit Schon mal über Bauen mit Holz nachgedacht?

Dauerausstellung: Bauen, Sanieren und Gestalten mit Holz. • • • •

Individuell Natürlich Modern Innovativ

Zentrum HOLZ

Carlsauestraße 91a 59939 Olsberg-Steinhelle Tel.: 02962-8029960 mail@id-holz-nrw.de

Öffnungs- und Beratungszeiten unter: www.id-holz-nrw.de Bildquelle: www.ante-holz.de

Foto: Partner Haus

S Sparkasse Hochsauerland

Brilon · Olsberg · Bestwig · Winterberg · Medebach · Hallenberg

Immobilien

Sonnig - ruhig - exklusiv!

Ruhige und zentrale Lage!

Bezahlbarer Wohnkomfort!

Klein und sehr fein!

Attraktiv und anspruchsvoll!

großzügiges Einfamilienhaus in

gepflegte 3-Zimmer-Eigentumswohnung in

Ein-/Zweifamilienhaus in

gepflegte 2-Zimmer-Eigentumswohnung in

Ferienhaus mit phantastischer Aussicht in

Olsberg-Stadt

Brilon-Stadt

Brilon-Hoppecke

Olsberg-Stadt

Winterberg-Niedersfeld

Baujahr: Grundstück: Wohnfläche: Details:

1975 Baujahr: 1973, 2008 aufwändig renoviert Baujahr: 1963 Baujahr: 1980 Baujahr: 1978 1.280 m² Wohnfläche: ca. 84 m² Grundstück: 879 m² Grundstück: 1.280 m² Grundstück: 521 m² Details: Wohnzimmer, zwei Schlafzimmer, Wohnfläche: ca. 175 m² ca. 300 m² Wohnfläche: ca. 60 m² Wohnfläche: ca. 84 m² Details: EG: Wohn-/Esszimmer, SchlafzimDetails: großzügiges Wohn-/Esszimmer mit Details: Wohnzimmer mit Galerie und Zuacht Zimmer, Küche, HWR, drei Küche, Diele, Abstellraum, Bad mit Bäder, zwei Gäste-WCs mer, Duschbad, Terrasse gang zur Terrasse, zwei SchlafZugang zur Loggia, Schlafzimmer, Wanne und Dusche, SonnenDG: Wohnzimmer, Esszimmer, zimmer, Wohnküche, Bad mit Extras: Hausbar, Sauna m. Dusche u. WC, Küche, Diele Duschbad balkon, Keller Schlafzimmer, Kinderzimmer, Wanne Fitnessraum, Schwimmbad, drei Küche, Bad mit Wanne, Balkon Extras: überdachter Freisitz, gepflegter, Terrassen, Balkon, Doppelgarage, Extras: Kellerraum, Aufzug im Haus Energie: Verbr.-Ausw.: Gas-Hzg., sonniger Ziergarten, Stellplatz Carport, herrliche Aussicht Extras: zwei Garagen, zwei Stellplätze 127 kWh/(m²·a) Energie: Verbr.-Ausw.: Gas-Hzg., Energie: Bedarfsausw.: Gas-Hzg., Energie: nicht dauerhaft genutzte FerienEnergie: Verbr.-Ausw.: Gas-Hzg., 139,8 kWh/(m²·a) 138,2 kWh/(m²·a) immobilie, kein Energieausweis 154,9 kWh/(m²·a)

Kaufpreis 297.000 € zzgl. 3,57% Courtage Nähere Infos: Dietmar Aniol (0 29 61) 79 34 40

Kaufpreis 89.000 € zzgl. 3,57% Courtage Nähere Infos: Dietmar Aniol (0 29 61) 79 34 40

Kaufpreis 115.000 € zzgl. 3,57% Courtage Nähere Infos: Heike Krömer-Schulz (0 29 61) 79 34 42

Kaufpreis 62.000 € zzgl. 3,57% Courtage Nähere Infos: Heike Krömer-Schulz (0 29 61) 79 34 42

Weitere Angebote online: www.sparkasse-hochsauerland.de

Kaufpreis 115.000 € zzgl. 3,57% Courtage Nähere Infos: Christian Hoeft (0 29 81) 93 12 34 i.A. der LBS-Immobilien GmbH NordWest


18 DIE Wochenzeitung

Nr. 20 – 28. Mai 2014

Eindämmung der Herkulesstaude HSK. Die in Kürze wieder erblühende Herkulesstaude, auch Riesenbärenklau genannt, hat sich in den vergangenen Jahren insbesondere an den Gewässern sehr stark ausgebreitet. Dies führt zu einer Verdrängung heimischer Pflanzen- und Tierarten. Die bis zu 4 Meter hohe Staude gehört zu den so genannten Neophyten; sie zählt nicht zu den heimischen Pflanzen. Die starke Giftigkeit des Pflanzensaftes führt bei Berührung, besonders im Sonnenlicht, häufig zu starken Verbrennungen der Haut. Soweit möglich, sollte daher durch geeignete Maßnahmen der Pflanzenbestand beseitigt und die weitere Ausbreitung verhindert werden. Hierzu ist es notwendig, die Blütenstände vor der Samenreife abzuschneiden und über den

Restmüll, nicht Kompost, zu entsorgen oder bei größeren Mengen zu verbrennen. Zudem kann die Wurzelknolle bis in eine Tiefe von mindestens 15 Zentimeter ausgegraben und über den selben Weg entsorgt werden. Dabei ist der Kontakt mit dem austretenden Pflanzensaft unbedingt zu vermeiden. Es sollten daher säurefeste Handschuhe und Gummi- oder feste Regenkleidung mit Stiefeln getragen werden. Der Hochsauerlandkreis hat die Städte und Gemeinden gebeten, bei der Bekämpfung der Herkulesstaude behilflich zu sein. Weitere Informationen gibt es beim Hochsauerlandkreis, Untere Landschaftsbehörde, Tel. 0291 94-1660 und 94-1661. Dort kann auch ein kostenloses Merkblatt angefordert werden.

Samstag, 31. Mai 2014

Gesundheitswandern Gesundheitswandern Bewegen – Entspannen – Begegnen Olsberg. Mitwandern kann jeder – ob Wandervereinsmitglied oder nicht. Gesundheitswandern richtet sich an alle, die körperlich fit bleiben oder werden wollen und lieber im Freien trainieren als in der Sporthalle. Gesundheitswandern kombiniert Wandern mit gezielten gymnastischen Übungen. Und das Wich-

tigste: Gesundheitswandern macht pass erhalten alle Mitwanderer vom SGV Olsberg geschenkt. Spaß. Das Gesundheitswandern finWandern ist gesund. Deshalb er- det jeden Donnerstag bis einschl. kennen über 60 Gesundheitskassen 3. Juli, jeweils um 14 Uhr (außer das Deutsche Wanderabzeichen in Feiertags) statt. ihren Bonusprogrammen an. GeTreffpunkt ist die Wandertafel SGV sundheitswanderungen punkten für das Deutsche Wanderabzeichen Olsberg (Kurpark gegenüber der pauschal mit 10 km. Den Wander- Volksbank).

Kurkonzerte in Brilon Brilon. Auch in diesem Jahr zeigen heimische und benachbarte Musik-, Tanz- und Gesangsgruppen ihr breites Repertoire bei der Kurkonzert-Reihe in Brilon. Beginn ist jeweils am Sonntag um

15 Uhr – bei gutem Wetter auf der neugestalteten Sonnenterrasse des Hauses am Kurpark, ansonsten im Haus. Bei der Konzertreihe spielen: Am 1. Juni das Akkordeonorchester

Diemelspatzen, am 6. Juli die Jagdhornbläser Brilon, am 3. August die Saxophongruppe SaxAppeal, am 7. September die Big Band des Gymnasium Petrinum Brilon und am 5. Oktober, Briloner Oldie Sound.

12. JUNGSCHÜTZENFEST IN BRILON

ab 19 Uhr

St. Hubertus Schützenbruderschaft sucht neuen Jungschützenkönig 12. Jungschützenfest im Hubertussaal/ Nachfolger von Felix Reermann gesucht Ulli Schröder · Steinweg 6 · 59929 Brilon Telefon (0 29 61) 22 49 · www.huberta.de

Viel Spaß und gute Laune!

12. JUNGSCHÜTZENFEST

SA., 31. MAI 2014 AB 19 UHR

Brilon. Am 31. Mai ist es wieder soweit, die St. Hubertus Schützenbruderschaft 1417 Brilon feiert ihr 12. Jungschützenfest. Hierzu sind alle 16- bis 23-jährigen (alle Minderjährigen benötigen eine Schießgenehmigung der Eltern) herzlich in den Hubertussaal eingeladen. Das Fest beginnt um 19 Uhr mit dem Antreten auf dem Schützenplatz. Anschließend folgt das Vogelschießen. Hier wird der Nachfolger des amtierenden Jungschützenkönigs Felix Reermann gesucht, der die Briloner Jungschützen gemeinsam mit seiner Königin Eva Rummel

regiert. Nach dem Vogelschießen folgt die Proklamation des neuen Jungschützenkönigs, bevor im Hubertussaal das Team um DJ Clinton auflegt und der neue König gebührend gefeiert wird. Der Vorstand der St. Hubertus Schützenbruderschaft sorgt an der Theke sowie an einer Cocktail- und Longdrinkbar für die richtigen PartyGetränke während am Grillstand von „Tommys Catering“ (Restaurant Kolpinghaus) die richtige Grundlage für eine lange Feier gelegt wird. Eine ganz besondere Ehre wird dem neuen Jungschützenkönig

Viel Spaß beim Jungschützenfest!

• Heizungsbau • Gas- und Wasserinstallationen • Sanitärtechnik

Der Jungschützenkönig darf sich am 12. September im Wettbewerb um die Würde des „Kreisjungschützenkönigs“ mit allen Jungschützenkönigen des Kreisschützenbundes messen, sodass ihm die einmalige Chance geboten wird, diese Königswürde vor heimischer Kulisse zu erringen und den großen Festzug am 14. September durch Brilon mit anzuführen.

HUBERTUSSAAL COCKTAIL- UND LONGDRINKBAR

• Blockheizkraftwerke • Photovoltaik • Bauklempnerei

Papestraße 38a · 59929 Brilon · Telefon: (0 2961) 65 01 www.martini-wrede.de

Viel Spaß beim Jungschützenfest!

Ihr zuverlässiger Partner bei: • Neubau • Umbau • Renovierung • Kellersanierung Bauunternehmen August Thiele GmbH & Co. KG Ackerstraße 11a · 59929 Brilon Tel. 02961 2965

Wir wünschen allen ein tolles Fest!

im September zuteil: Vom 12. bis 14. September findet in Brilon das Kreisschützenfest des Kreisschützenbundes Brilon statt.

Dirk Schwermer

Wasserschadenbeseitigung Das amtierende Jungschützenkönigspaar Felix Reermann und Eva Rummel. Fotos: privat

59929 Brilon · Jordanstraße 11 Tel. (0 29 61) 5 27 85 Mobil (01 77) 7 51 23 97


DIE Wochenzeitung

Nr. 20 – 28. Mai 2014

19

Ein Ort für alle Generationen: Neuer Spielplatz am AquaOlsberg geplant Olsberg. „Wohlfühl-Atmosphäre“ und attraktive Lebensbedingungen für alle Menschen, die hier leben – für die Stadt Olsberg ist dies ein Ziel, um dem demografischen Wandel zu begegnen. Ein Baustein in diesem Konzept soll ein MehrgenerationenSpielplatz am AquaOlsberg sein. Ein „Spielband“ soll auf der jetzigen Grünfläche zwischen der Stehestraße und dem AquaOlsberg entstehen. Von Nord nach Süd wird sich der Mehrgenerationen-Spielplatz in verschiedene Spielbereiche gliedern – und so mehrere Nutzergruppen ansprechen. So befinden sich im Nordteil Spielmöglichkeiten für Kinder in einem Alter bis zu sechs Jahren: Eine Spielanlage mit Rutsche, zwei Juniorschaukeln sowie

drei Wasserpumpen laden zum „Abenteuer direkt vor der Haustür“ ein. Auch Menschen mit Behinderung sollen den Spielplatz nutzen können: An den nördlichen Bereich grenzt eine Rasenfläche an. Sie bietet Platz für eine Wasserspielanlage und ist durch großzügige Rampen auch mit Rollstühlen befahrbar. Unmittelbar daneben befinden sich zwei Sandbagger, zwei Twister und eine Drehscheibe. „Dieser Bereich kann von den Altersgruppen von drei bis 14 Jahren genutzt werden“, erläutert Hubertus Schulte, Leiter des Fachbereichs Bauen und Stadtentwicklung. Der südlichste Spielbereich erhält dann eine Spielanlage zum Klettern, Hangeln und Rutschen,

Samstag, 31. Mai 2014

die die Planer individuell für Olsberg entworfen haben. Eine freischwingende Nestschaukel ergänzt die Ausstattung. U-Steine werden die Sandspielflächen einfassen, die gleichzeitig auch die Möglichkeit zum Sitzen bieten. Thematisch wird sich der Mehrgenerationen-Spielplatz vor allem mit dem Thema „Wasser erleben“ beschäftigen – etwa durch Wasserund Matsch-Spielangebote. Gestalterisch greift das Areal dagegen vor allem die Lage der Stadt Olsberg auf: Im nördlichsten Spielfeld ist das Stadtgebiet mit den Wasserläufen Gierskoppbach und Ruhr sowie den Bergen Langer Berg, Olsberg, Langenberg und den Bruchhauser Steinen dargestellt. Im Verlauf

der Anlage in Richtung Süden wird der Blick immer stärker fokussiert: Um die behindertengerechte Wasserspielanlage schlängelt sich der Gierskoppbach und die Bruchhauser Steine lockern die Sandfläche auf. Im südlichsten Spielbereich mit dem Thema Klettern, Hangeln und Schaukeln werden die Bruchhauser Steine durch große bekletterbare Felsen symbolisiert. Auch der Garten der Freundschaft wird in eine großzügige Pflasterfläche integriert und führt vom Parkplatz am Aqua Olsberg bis zur Wegeachse entlang der Ruhr. Gleichzeitig soll das Spiel-Areal Anfang des künftigen Kneipp-KurWeges werden. Entlang dieses Weges werden Fitness-Stationen

das Bewegungsangebot ergänzen. Im Abstand von etwa 200 Meter laden hier Outdoor-Fitnessgeräte dazu ein, sich und seiner Gesundheit etwas Gutes zu tun. Hubertus Schulte: „Zwei dieser Stationen können im Rahmen des Mehrgenerationen Spielplatzes realisiert werden. Angedacht sind Geräte zur Kräftigung und Mobilisation.“ Ingesamt rechnet die Stadt Olsberg mit Kosten von 300.000 Euro für den Mehrgenerationen-Spielplatz. Die Hälfte dieser Summe könnte aus Fördermitteln stammen, die der Stadt Olsberg für ihr Integriertes Handlungskonzept zur Weiterentwicklung der Olsberger Innenstadt in Aussicht gestellt worden sind.

12. JUNGSCHÜTZENFEST IN BRILON

ab 19 Uhr

IMPRESSIONEN 2013 96 56 66

Den Schützen und allen Gästen wünschen wir ein harmonisches Jungschützenfest!

HUBERTUSSAAL BRILON · Wohnstudio · Anstrichtechniken · Beratungsstudio

DJ CLINTON

· Trockenbau · Autolackiererei

Den Jungschützen wünschen wir ein schönes Fest! Ihr Spezialist für • • • • •

Naturschieferarbeiten Fassadenverkleidung Dacheindeckungen Klempnerarbeiten Flachdachabdichtungen

Nordring 12 · 59929 Brilon Tel. (0 29 61) 5 35 53

9LHO6$SDQ]H»LJHQEHUDWHULQ

ZØQVFKW,KUH

Stephanie Wegener Tel. 02961 9776-25 swegener@briloner-anzeiger.de

Allen frohe Stunden beim nfest! Jungschütze Rüther GmbH & Co. KG Ostring 14 · 59929 Brilon Tel. 0 29 61 88 64 www.maler-ruether.de


20 DIE Wochenzeitung

Hilfen! Wir bringen

Brilon Olsberg

SANITÄTSHAUS

Tel. 02961 9613-0

Im Rahmen des Regionale-Projektes „StadtWaldLeben“ sollen rund 140.000 Euro für die MöhneRenaturierung im „Quellbereich“ in der Briloner Helle ausgegeben werden. Hierzu ist folgende Anmerkung zu machen: Nach einem Vorhaben des Verkehrsvereins Brilon wurde die Quelle der Möhne 1971 in den Kurpark in der Helle „verlegt“, was den Rat der damals selbstständigen Gemeinde Scharfenberg ärgerte. Denn nach deren bisheriger Meinung würde die Möhne an der Gemarkungsgrenze zwischen Scharfenberg und Brilon, im Goldbachtal entspringen. Doch wem an einer geordneten, geschichtlichen Dokumentation gelegen ist, muss dieses Kapitel der Verwirrung kritisieren. All unser Wis-

Nr. 20 – 28. Mai 2014

Leserbrief zum Thema „Fördermittel für die Neugestaltung der Möhnequelle“ sen, von fleißigen Händen aufgeschrieben, gibt uns die Gewissheit, dass hier einige Informationen, gar Korrekturen erforderlich sind. Die lateinische Bezeichnung „Fons Monae“ bedeutet übersetzt „Quelle der Möhne“ und ist auf alten Karten aus dem 16., 17. und 18. Jahrhundert stets in der Nähe von Altenbüren eingetragen, wie auch eine Karte aus dem Jahr 1757 belegt. Der eingezeichnete Flusslauf lässt ohne Zweifel erkennen, dass es sich bei dem in Richtung Nordwesten verlaufenden Gewässer um die heutige Möhne handelt. Ein Flusslauf aus Richtung Brilon in selbige Richtung ist nicht zu erkennen. Folglich entspringt die Möhne weder in Scharfenberg noch in Brilon – sondern in Altenbüren! Aus Kalkül, wohl im Rahmen der Vermarktungskonzeption, hat man in der Stadt Brilon 1971 „nach Art des

Jungschützenschießen in Hoppecke

Hauses“ in Ellbogenmanier, mit der Enteignung von Dokumentationsinhalten, das Wässerchen der Helle als Möhnequelle deklariert. Doch wer fragt schon nach der Wahrheit, wenn es um Fördermittel in Höhe von rund 140.000 Euro geht? Diese gehören nicht in die Helle, sondern nach Altenbüren! Insofern stimmt zumindest die Feststellung von Ratsmitglied Hubertus Weber – „Da wird einem schon mal was vorgemacht.“ Günther Bange, Altenbüren Leserbriefe beinhalten die Meinung des Verfassers. Die Redaktion behält sich das Recht auf Kürzung vor.

Beratungszentrum Reha-Team Hochsauerland Brilon Papestraße 41 Olsberg

SANITÄTSHAUS

www.sanitaetshaus-loehr.de

Das amtierende Jungschützenkönigspaar Manuel Schlesiger und Mirjam Galla. Foto: privat Hoppecke. Die Schützenbruderschaft Hoppecke veranstaltet am Samstag, den 31. Mai, ihr traditionelles Jungschützenschießen. Dazu sind alle Schützenbrüder, Bürgerinnen und Bürger aus Hoppecke eingeladen. Schießberechtigt sind alle jungen Schützenbrüder im Alter von 16 bis 23 Jahren. Diese erscheinen bitte in leichtem Bieranzug und Schützenhut. Jungschützen unter 18 Jahren benötigen eine schriftliche Einver-

ständniserklärung der Eltern. Gesucht wird der Nachfolger von Manuel Schlesiger, der im letzten Jahr die Königswürde errang und mit seiner Königin Mijam Galla das Jungschützenvolk regierte. Nach dem Schießen findet in der Sektbar der Schützenhalle die „Jungschützenfete“ statt. Für das leibliche Wohl ist über den ganzen Abend gesorgt. Der Vorstand wünscht sich eine rege Teilnahme.

Bewerbungsfrist für Wintersemester 2014/15 läuft Studieninteressierte können sich bis zum 15. Juli an der Fachhochschule Südwestfalen bewerben

Keinen Tag soll es geben, an dem du sagen musst: „Niemand ist da, der mir die Hand reicht.“ Die Bürgerhilfe Brilon e.V. möchte hilfsbedürftigen Bürgern in der Stadt und den Dörfern Hilfen in alltäglichen Lebenssituationen vermitteln. Für die Hilfe zur Selbsthilfe stehen unsere Mitglieder bereit. Sie erreichen uns unter Brilon 9118593, 3996, 6973, 3380, 02963 378 Bürgerhilfe Brilon e.V. · Hellehohlweg 30 · 59929 Brilon

HSK. Studieninteressierte können sich ab sofort bis zum 15. Juli für die Studiengänge der Fachhochschule Südwestfalen bewerben. Das Studium beginnt zum Wintersemester 2014/15. Erstmals ist in Meschede auch die Bewerbung für den Studiengang „International Management“ möglich. Der Bachelor-Studiengang International Management mit den Vertiefungsrichtungen Tourismus und Entrepreneurship verbindet Grundlagenfächer der Wirtschaft und sprachliche Kompetenzen mit Spezialkenntnissen. Das Tou-

rismus-Studium dreht sich um Fachkenntnisse zum Tourismusmanagement, zum Management von Urlaubsregionen sowie zum Service-Know How im Gastgewerbe. Die Angebote zum Thema Entrepreneurship zielen insbesondere auf ondere sich das Bes Gönnen Sie Brilon Olsberg

SANITÄTSHAUS

www.sanitaetshaus-loehr.de

die Förderung von Selbstständigkeit und unternehmerischem Denken. Außerdem können sich Bewerber in Meschede in folgenden Studiengängen einschreiben: Elektrotechnik, International Management with Engineering, Informations- und Kommunikationssysteme und deren Management, Maschinenbau, Wirtschaft und Wirtschaftsingenieurwesen. Studienbeginn ist das Wintersemester 2014/15. Alle Studiengänge sind zulassungsfrei, das heißt ohne sogenannten „NC“. Die Bewerbung erfolgt online unter www.fh-swf.de/bewerbung.

Ev. Gottesdienst auf dem Borberg zu Christi Himmelfahrt Brilon/Olsberg. Zum zweiten Mal feiert die Evangelische Auferstehungskirchengemeinde BestwigOlsberg mit der Ev. Kirchengemeinde Brilon am Donnerstag, den 29. Mai, um 11 Uhr einen Gottesdienst zu Christi Himmelfahrt auf dem Borberg mit den Pfarrern Burkhard Krieger

und Rainer Müller. Musikalisch gestalten ihn der Bläserkreis aus Brilon und der Posaunenchor aus Olsberg. Wandergruppen brechen um 9.30 Uhr am Kyrilltor in GudenhagenPetersborn und gleichzeitig an der Roten Brücke in Olsberg auf. Nach dem Gottesdienst gibt es ein Mit-

tagessen. Grillwürstchen und Brötchen werden angeboten. Für das Mitmachbuffet werden die Teilnehmer gebeten, etwas mitzubringen. Für die, die nicht wandern wollen oder können, werden Fahrgelegenheiten von den Gemeindebüros organisiert.

THW feiert Sommerfest Brilon. Die Blauen Engel in Brilon feiern am Samstag, den 7. Juni, um 14 Uhr ihr drittes Sommerfest an der Freiladestraße beim THW in Brilon. Eingeladen sind alle Feuerwehrkameraden aus Brilon, Marsberg und Olsberg. Für das leibliche Wohle ist bestens gesorgt.

Oldies – Traktoren & Zweiräder aller Epochen Modellschiffe & Maritimes altes & Seltenes Ski & Sport – Raritäten interessantes & unerhörtes – Original U-Boot WK II

bieren ssen - auspro Sehen - anfa Brilon Olsberg

Paul und Emily neues Messinghauser Kinderkönigspaar. Bei herrlichem Sonnenschein und frühlingshaften Temperaturen feierten die Messinghauser Kinder ihr Kinderschützenfest. Nach einem spannenden Wettstreit errang Paul Frese die Königswürde. Zur Königin wählte er Emily Keller. Foto: privat

SANITÄTSHAUS

Tel. 02961 9613-0


DIE Wochenzeitung

Nr. 20 – 28. Mai 2014

Kundenbefragung: Bürger stellen ihrer Stadtverwaltung „Spitzen-Zeugnis“ aus

Freiheit Mobilität ist Brilon Olsberg

SANITÄTSHAUS

Tel. 02961 9613-0

Olsberg. Service und Qualität für die Menschen in der Stadt Olsberg und ihren Dörfern – für das Team des „Dienstleistungsunternehmens Stadtverwaltung“ steht das im Mittelpunkt der gemeinsamen Arbeit. Was aber denken die Bürgerinnen und Bürger über „ihre“ Stadt Olsberg? – Antworten auf diese Frage gibt die Kundenbefragung, die die Stadtverwaltung im Frühjahr durchgeführt hat. In der jüngsten Sitzung des Stadtrates wurden nun die Ergebnisse präsentiert. Vorab: Durchweg gaben die Bürgerinnen und Bürger ihrer Stadtverwaltung gute bis sehr gute Noten. So bewerteten 93 Prozent der Befragten die Freundlichkeit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Rathaus mit eins oder zwei – die Skala entsprach dabei den „Schulnoten“ von eins bis sechs. Ebenso beurteilten 92 Prozent das Fachwissen des Rathaus-Teams als „sehr gut“ oder „gut“, bei der Hilfsbereitschaft beträgt dieser Wert 94 Prozent. Und 96 Prozent der Teilnehmer bescheinigten ihrem Gegenüber im Rathaus, sich genügend Zeit für die Kundinnen und Kunden zu nehmen. Bereits bei der letzten Kundenbefragung im Jahr 2009 hatte die Stadtverwaltung Olsberg bei der Kundenzufriedenheit gute bis sehr gute Werte erzielt – „die diesjährige Bewertung

hat das voll und ganz bestätigt“, resümiert Bürgermeister Wolfgang Fischer. Mit Blick auf die Öffentlichkeitsarbeit gaben 88 Prozent der Kunden an, ausreichend über die Arbeit von Politik und Verwaltung informiert zu sein. 52 Prozent nutzen dabei den Internet-Auftritt der Stadt Olsberg – gegenüber 2009 hat sich dieser Wert damit mehr als verdoppelt. Bei der Frage nach dem Umgang

ch bei Beratung au

e Ihnen Zuhaus Brilon Olsberg

SANITÄTSHAUS

www.sanitaetshaus-loehr.de

mit Beschwerden und Anregungen haben 93 Prozent die Frage positiv beantwortet oder angegeben, keine Erfahrung hiermit gemacht zu haben. 88 Prozent der Befragten haben zudem angekreuzt, dass die Öffnungszeiten von Stadtverwaltung und Bürgerservice ihren Vorstellungen entsprechen. Für die Verantwortlichen im Rathaus ist dieses Ergebnis besonders erfreulich – mit Blick auf die Spar-Anstrengungen der Stadt Olsberg wurden die Öffnungszeiten im Sommer 2010 zurückgeführt. Wolfgang Fischer: „Das Ergebnis zeigt uns, dass wir den Spagat zwischen Kundenfreundlichkeit und Wirtschaftlichkeit hervorragend bewältigt haben.“

Insbesondere verweist das Team der Stadtverwaltung in diesem Zusammenhang auf die Möglichkeit, Termine schon im Vorfeld zu vereinbaren. Nur 18 Prozent der Kundinnen und Kunden nutzen bisher das Angebot, für ihr persönliches Anliegen einen Termin im Zeitraum von montags bis freitags von 7 bis 18 Uhr abzustimmen. Franz-Josef Priebisch, stv. Leiter des Fachbereichs Zentrale Dienste, Bildung, Sport, Freizeit: „Terminvereinbarungen helfen unseren Mitarbeitern, sich schon im voraus auf das persönliche Anliegen des Kunden vorzubereiten – dies unterstützt uns dabei, die Servicequalität für die Bürgerinnen und Bürger noch weiter zu verbessern.“ Auf die Frage, ob sie ausreichend an örtlichen Entscheidungen beteiligt werden, haben 29 Prozent der Teilnehmer mit Ja geantwortet, 19 Prozent mit Nein. Besonders in den Bereichen Stadtentwicklung und Windkraft wurde der Wunsch geäußert, stärker in Entscheidungen eingebunden zu werden. Bürgermeister Wolfgang Fischer: „Solche Anregungen nehmen wir ernst – und wir werden nach Möglichkeiten suchen, sie auch umzu-

ort! sind die Antw Fragen? Wir Brilon Olsberg

SANITÄTSHAUS

www.sanitaetshaus-loehr.de

Veranstaltungen BRILON und seine Dörfer Ausstellung „Das Spiel der Dinge“ Atrium Sparkasse Hochsauerland, Museum Haus Hövener und Foyer Rathaus Brilon Ausstellungsdauer: Bis 27. Juni 2014

Sonntag, 01. Juni 15.00 Uhr: Kurkonzert Akkordeonorchester Diemelspatzen Haus am Kurpark Brilon 17.00 Uhr: Konzert „Ich sing dir mein Lied“ Evangelische Stadtkirche Brilon 20.00 Uhr: Konzert „Duo Casals“ Ein Sommerabend mit Musik und Wein „Franziskus-Brunnen“ (im Innenhof der Heinrich-Lübke-Schule Brilon)

Montag, 02. Juni 15.00 Uhr und 19.00 Uhr: Chinesischer Staatscircus „New Generation“ Bürgerzentrum Kolpinghaus Brilon

setzen.“ Generell, so das Fazit des Stadtoberhaupts: „Das Ergebnis der Kundenbefragung kann sich sehen lassen – unsere Bürger bescheinigen uns, dass im Rathaus auf einem hohen Qualitätsniveau gearbeitet wird.“ Gleichzeitig werde man auch künftig versuchen, Service und Leistungen noch bürgernaher, aber trotzdem wirtschaftlich anzubieten – Wolfgang Fischer: „Die Stadt Olsberg ist ein Dienstleistungsunternehmen – und zwar nicht zum Selbstzweck, sondern für die Bürgerinnen und Bürger.“

Kinderschützenfest in Elpe Elpe. Das traditionelle Kinderschützenfest in Elpe findet am Donnerstag. den 29. Mai, Christi Himmelfahrt, statt. Um 14 Uhr beginnt das Vogelschießen mit anschließender Königsproklamation. Gegen 15.30 Uhr beginnt der große Festzug mit einem anschließenden bunten Unterhaltungsprogramm und lustigen Spielen, Königstanz und einem Kuchenbuffet. Für Getränke und das leibliche Wohl wird bestens gesorgt. Die musikalische Gestaltung übernehmen die Negertalmusikanten Siedlinghausen. Alle Kinder, Dorfbewohner und Gäste sind eingeladen.

Freitag, 20. Juni

17.00 Uhr: Buchwerkstatt „Mein Lieblingsbuch“ Stadtbibliothek Brilon

16.00 Uhr: eBook-Sprechstunde Stadtbibliothek Brilon 20.00 Uhr: Lesung „Brennend aber nicht verzehrt“ Brecht – Buckow – Brilon Bürgerzentrum Kolpinghaus Brilon

Donnerstag, 05. Juni 15.30 Uhr: Bilderbuchkino „Herr Eichhorn und der Besuch“ Stadtbibliothek Brilon

Montag, 23. Juni 2014 06.00 Uhr: Briloner Schnade

Samstag, 07. Juni 10.30 Uhr: LosLesen – die literarische Castingshow für Erwachsene Stadtbibliothek Brilon

Petersborn/Gudenhagen. Am Sonntag, den 31. Mai, veranstaltet der TuS Petersborn-Gudenhagen wieder seinen Familienwandertag. Es wird in diesem Jahr wieder eine „Halb-Marathonstrecke“ von ca. 20 km angeboten. Die geübten Wanderer treffen sich um 8.30 Uhr am Sportplatz in Petersborn, um unter der Führung von Udo Mischke zu starten. Voraussetzung für die Teilnahme ist geeignetes Schuhwerk und ein gewisses Maß an Fitness. Die Verpflegung während der Wanderung organisiert jeder für sich. Start der „kürzeren“ Wanderstrecke von ca. 6 km ist um 11 Uhr am Sportplatz in Petersborn. Alle Teilnehmer sollten spätestens gegen 15 Uhr wieder am Sportplatz sein. Dort werden zum Meisterschaftsspiel der Senioren des TuS Kaffee und Waffeln, gekühlte Getränke und Leckereien vom Holzkohlegrill angeboten. Anmeldungen für die „Halb-Marathonstrecke“ nimmt Udo Mischke, Tel. 0151 56114896, oder E-Mail udomischke@gmx.net entgegen. ataloge

ilfsmittel-K Kostenlose H

Brilon Olsberg

SANITÄTSHAUS

Tel. 02961 9613-0

Nähere Informationen zu den Veranstaltungen erhalten Sie bei der BWT-Brilon Kultour Derkere Str. 10a 59929 Brilon Tel. 02961/969950 kultur@brilon.de www.brilon.de

Unser Tipp des Monats Sonntag, 01. Juni, 20.00 Uhr

Freitag, 13. Juni 19.00 Uhr: Sommerkonzert mit dem Chor, dem Bläserkreis und der Big Band des Gymnasium Petrinum Aula Schulzentrum Brilon

Familienwandertag beim TuS PetersbornGudenhagen

Juni 2014

Dienstag, 03. Juni

Sonntag, 29. Juni 17.00 Uhr: Konzert „Nachtgedanken“ mit dem Kammerchor der Neuen Chorwerkstatt Evangelische Stadtkirche Brilon

Konzert „Duo Casals“ Ein Sommerabend mit Musik und Wein Franziskus Brunnen

Mit freundlicher Unterstützung von:

Weitere Veranstaltungen unter www.brilon-tourismus.de/Veranstaltungen

21


22 DIE Wochenzeitung

Nr. 20 – 28. Mai 2014

Krammarkt in Brilon

40 Jahre Schützenverein Schwalefeld

Brilon. Am Donnerstag, den 5. Juni, wird der Krammarkt in der Zeit von 7.30 bis 13 Uhr auf dem Marktplatz abgehalten. Hier werden die Händler wieder ein reichhaltiges Angebot, z. B. Socken, Schnürbänder, Gewürze, Textilien, Stahlwaren, Tischdecken, Putztücher und Keramik für die Besucher bereithalten. Die Mitglieder des Vereins beim 10-jährigen Bestehen. Schwalefeld. Dieses „kleine Jubiläum“ wollen die Schwalefelder Schützen am 30. und 31. Mai feiern. Am 1. August 1974 wurde der Schützenverein Schwalefeld von elf jungen Männern gegründet. Bereits am 17. August fand das erste Vogelschießen statt, an dem 19 Mitglieder teilnahmen. Hartmut Schnautz wurde der erste Schützenkönig in Schwalefeld und Karin Kesper-Langen Schützenkönigin. Der neugegründete Verein setzte bald neue Maßstäbe im Upland. Der erste Auftritt beim Kriegerfest 1975 in Willingen, als die Schwalefelder in ihren gelben Hemden erstmals auswärts an einem Festzug teilnahmen, ist unvergessen. Kurze Zeit später wurde über eine neue Uniform abgestimmt. Mit der roten Jacke, dazu weißes

Hemd und Samtschleife wollte sich der noch junge Verein deutlich von den übrigen Vereinen unterscheiden. Und noch etwas unterscheidet die Schwalefelder Schützen von anderen Schützenvereinen: Dem jeweiligen König ist es untersagt, bei Festlichkeiten eine Runde Bier auszugeben. Die Regelung wurde sogar in die Satzung aufgenommen. Alle Gründer des Schützenvereins Schwalefeld können den 40. Geburtstag des Vereins miterleben. Der Vorstand hat sich entschlossen, ihnen zu Ehren den Großen Zapfenstreich, das höchste militärische Zeremoniell der Bundeswehr, in Abwandlung auf die Schützen aufzuführen. Der Große Zapfenstreich wird kommandiert vom Hauptmann Albert Pohlmann, der seit der Gründung

Foto: privat Hauptmann des Vereins ist. Sein größter Wunsch war es immer, einen Großen Zapfenstreich zu kommandieren. Als besonderes Dankeschön für 40 Jahre Kommandoführung wird ihm dieser Wunsch nun erfüllt. Es wird sicher ein besonderer Höhepunkt, wenn im Schein der Fackeln ca. 80 Musiker aus Battenberg in Marine-Uniformen und der Spielmannszug Oberschledorn den Großen Zapfenstreich aufführen. Zu einem runden Jubiläum darf das traditionelle Kaiserschießen nicht fehlen. Alle fünf Jahre treffen sich die Ex-Schützenkönige, um einen Schützenkaiser zu ermitteln. Gesucht wird nicht nur ein Nachfolger vom amtierenden Kaiser Harald Hellwig, sondern auch Kaiserliche Flügelschützen.

Gemeinschaftsprojekt Verbundschule und Heimatstuben bei Dorfjubiläum Siedlinghausen. „Ein Bauer lebte in großer Not. Sein Weib war schon seit Jahren krank und konnte ihm bei der Arbeit nicht mehr helfen. Auch sein Vieh wollte nicht gelingen. Völlig verzweifelt saß er eines Abends vor seiner Hütte, als er plötzlich leise Stimmen vernahm. Verzage nicht, wir helfen dir! hörte er zwischen dem Plätschern des Baches und dem Rauschen der Blätter. Es waren die Hollen, die guten Zwerggeister, ...“ Hollen sind die sauerländische Variante der Heinzelmännchen, der Wichtel und ähnlicher Berggeister, die früher als Zwerge in Höhlen und Stollen gehaust haben und in Not geratenen Menschen ihre Hilfe anboten. Viele Sagen gibt es über sie zu erzählen. Die zehn bekanntesten davon haben Schülerinnen und Schüler der Verbundschule vorgelesen und auf eine CD gebrannt. Parallel dazu gibt es auch ein Buch mit diesen zehn Sagen. Vorgestellt wird das Projekt an den zwei Festtagen am 21. und 22. Juni

gegen 16.30 Uhr auf der großen Bühne am Eschenplatz in Siedlinghausen. Zwerge treten auf in ihrer Bergmannskluft mit Pechfackeln in den Händen. Eine Erzählerin gibt einen kurzen Einblick in die Zeit der Hollen. Die Generalprobe zu ihrem

Auftritt absolvierten die Darsteller bereits am 7. Mai vor der Frauengemeinschaft der evangelischen Kirchengemeinde. Nach der Bühnenvorstellung gehen die Zwerge mit einem Bauchladen durch die Besuchermengen und bieten die Sagen-CD zum Kauf an. Dazu haben sie auch das Sagenbuch und eine Reihe von Spielsachen aus Uromas Zeit im Angebot. Der Verkaufserlös kommt der Schülerfirma „Schlaufüchse“ und den Heimatstuben zugute. Die Partner „Verbundschule Siedlinghausen“ und „Siedlinghauser Heimatstuben“ leisten mit diesem Projekt einen Beitrag zum Dorfjubiläum „700 Jahre Siedlinghausen“ und geben den Schülerinnen und Schülern gleichzeitig wichtige Einblicke in die Heimatgeschichte des oberen Sauerlandes.

Eine 25-köpfige Delegation aus dem Skisprung-Weltcuport Titisee-Neustadt mit Generalsekretär Joachim Häfker, Schanzenchef Matthias Schlegel und Weltcup-Rennleiter Harald Häfker an der Spitze war für ein Wochenende zu Gast in Willingen. Natürlich stand eine Schanzenbesichtigung der Mühlenkopfschanze auf dem Programm, die komplett zu Fuß abgewickelt wurde. Die Skifreunde aus Titisee-Neustadt wurden von Jürgen und Christine Hensel sowie Oliver Bader vom SkiClub Willingen betreut. Sie zeigten sich beeindruckt vom neuen Kampfrichterturm, dem Flutlicht, der Standseilbahn, dem Basisgebäude mit Anlaufturm und dem „Adlerhorst“ als höchstem Punkt des Willinger Weltcup-Stadions. Auch wurde das Funktionsgebäude im Tal an der Schanze besichtigt. Im Anschluss gab es eine lebhafte Diskussion im Tagungsraum im Café-Restaurant „Aufwind“, wobei natürlich über beide Weltcup-Standorte berichtet wurde. Der Erfahrungsaustausch war für alle Beteiligten sehr interessant und lehrreich. Foto: privat


DIE Wochenzeitung

Nr. 20 – 28. Mai 2014

19.04.2014, 02:03 Uhr, 3140 g, 50 cm

21.04.2014, 10:31 Uhr, 3230 g, 50 cm

21.04.2014, 20:53 Uhr, 2750 g, 46 cm

23.04.2014, 14:12 Uhr, 4670 g, 53 cm

24.04.2014, 04:07 Uhr, 3760 g, 50 cm

25.04.2014, um 04:37 Uhr, 3580 g, 51 cm

27.04.2014, 03:36 Uhr, 2930 g, 51 cm

27.04.2014, 05:15 Uhr, 3370 g, 53 cm

27.04.2014, 14:56 Uhr, 3970 g, 50 cm

29.04.2014, 12:24 Uhr, 3390 g, 52 cm

29.04.2014, 13:14 Uhr, 3190 g, 49 cm

30.04.2014, 18:45 Uhr, 3300 g, 50 cm

01.05.2014, 02:33 Uhr, 3030 g, 49 cm

02.05.2014, 21:05 Uhr, 3860 g, 51 cm

03.05.2014, 03:41 Uhr, 3540 g, 51 cm

05.05.2014, 08:54 Uhr, 4210 g, 51 cm

07.05.2014, 18:32 Uhr, 3640 g, 53 cm

08.05.2014, 03:12 Uhr, 4080 g, 52 cm

08.05.2014, 17:37 Uhr, 4300 g, 52 cm

09.05.2014, 15:50 Uhr, 3170 g, 53 cm

10.05.2014, 11:13 Uhr, 3710 g, 51 cm

11.05.2014, 12:34 Uhr, 3010 g, 48 cm

12.05.2014, 16:54 Uhr, 2600 g, 46 cm

12.05.2014, 17:23 Uhr, 3060 g, 52 cm

13.05.2014, 08:54 Uhr, 3570 g, 50 cm

16. Juni und 7. Juli 2014 um jeweils 19.00 Uhr

23


24 DIE Wochenzeitung

Nr. 20 – 28. Mai 2014

Strasse n malerfest i n Medebach Sonntag, 1. Juni 2014 von 13-18 Uhr verkaufsoffen

Miele Saugroboter Scout RX1 Intelligent. Schnell. GrĂźndlich. ĹĄ6PDUW1DYLJDWLRQĹ&#x;V\VWHPDWLVFKXQGJUÄžQGOLFK ĹĄ7ULSOH&OHDQLQJ6\VWHPĹ&#x;NHKUWEÄžUVWHWXQGVDXJW ĹĄ1RQ6WRS3RZHUĹ&#x;0LQXWHQRGHUELV]XPĹľ PLWHLQHU$NNXODGXQJGDQN/LWKLXP,RQHQ$NNX

1Ă‹KHUH,QIRUPDWLRQHQEHLXQV

OberstraĂ&#x;e 8 59964 Medebach Tel. 02982 9000-27 Fax 02982 9000-28 Foto: privat

SONDERVERKAUF

20%

auf alles (ausgenommen bereits

MALER FEST

MEDEBACH SONNTAG 1. JUNI 2014

Mal mit!

reduzierte Ware)!

Sonn tag

vom 28. Mai bis 4. Juni

STRASSEN

mit

„The Rocketeers“

Die mobile Band holt alle von den StĂźhlen. Das Team vom Cafe Bistro Angerichtet feiert mit euch!

Verk aufs offe ner

zum StraĂ&#x;enmalerfest

Mode fĂźr Frauen, die wissen, was sie wollen!

Veranstalter: Gewerbe- und Verkehrsverein Medebach

UNSERE NEWCOMER Ihr Servicepartner Besuchen Sie uns in der NiederstraĂ&#x;e • Testen Sie Elektrofahrräder von DIA-Velo Auf alle sich im Lager befindlichen Räder gewähren wir 15% Rabatt • Testen Sie Reinigungsgeräte der Marke Nilfisk-ALTO Unser besonderes Angebot hierzu ein HeiĂ&#x;wasser Hochdruckreiniger Neptune 1-22 zum Sonderpreis von 1330,00 â‚Ź statt 1830,00 â‚Ź • Solange der Vorrat reicht: Zum StraĂ&#x;enfest Rasenmäher der Firma Honda Typ 415 CPDE fĂźr nur 380,00 â‚Ź statt 449,00 â‚Ź Paul KĂśster GmbH, Prozessionsweg 14, 59964 Medebach Telefon (02982) 9211-950, Fax (02982) 930658 e-Mail: stihldienst@paul-koester.de

KinderspaĂ&#x; auf dem Marktplatz Medebach. GĂśnnewig am Markt und das CafĂŠ-Bistro Angerichtet haben sich zum StraĂ&#x;enmalerfest einiges ausgedacht, um Kindern den Tag zu verschĂśnen. Es gibt Kinderschminken, einem Malwettbewerb und eine Bilderausstellung vom Kindergarten Maris Stella. AuĂ&#x;erdem ďŹ ndet ein kleiner Wettbewerb im Luftballonmodellieren statt. Eine kleine Eisdiele auch fĂźr groĂ&#x;e Kinder rundet das VerwĂśhn-Programm ab.

- Danish Design

GĂśnnewig

GĂśnnewig Optik- Schmuck-Uhren GmbH Marktstr. 3 59964 Medebach Telefon 02982 8419 Telefax 02982 3196 www.goennewig.com


DIE Wochenzeitung

Nr. 20 – 28. Mai 2014

Strasse n malerfest i n Medebach Gönnewig

Reisebüro Humberg

Marktstra��e 3 59964 Medebach Tel. 02982 8419

Österstraße 15 59964 Medebach Tel. 02982 8538

Kolpingstraße 3 59964 Medebach Tel. 02982 8275 www.partner-haus.de

Bachstraße 5 59964 Medebach Tel. 02982 908010

Niederstraße 2 59964 Medebach Tel. 02982 1877

Kolpingstraße 4 59964 Medebach Tel. 02982 9214-0 www.becker360.de

Oberstraße 19 59964 Medebach Tel. 02982 8318

Christian Lübbert Nordwall 1a 59964 Medebach Tel. 02982 920737

Hinterstraße 11 59964 Medebach Tel. 02982 927

Landwehr 16 59964 Medebach Tel. 02982 92998-0

Inh. Monika Sellmann

rei · Konditorei Bäcke Raumausstattung Polsterei

GEORG DECKER

Qualität – Made in Germany Düdinghausen

Prozessionsweg 14 59964 Medebach Tel. 02982 9211-950

Oberstraße 6 59964 Medebach Tel. 05632 5326

Bahnhofstraße 8 59964 Medebach Tel. 02982 538

STRASSEN

MALER FEST

Oberstraße 24 59964 Medebach Tel. 02982 900626

MEDEBACH SONNTAG 1. JUNI 2014

Mal mit!

Sonn tag

Oberstraße 32 59964 Medebach Tel. 02982 8553

Oberstraße 9 59964 Medebach Tel. 02982 930774

Verk aufs offe ner

Marktplatz 5 59964 Medebach Tel. 02982 921559

Jörg Kirtz Savoyenstraße 1 59964 Medebach Tel. 02982 8691

Hardtstraße 6-10 59964 Medebach Tel. 02982 92100

Oberstraße 8 59964 Medebach Tel. 02982 90027

Kirchstraße 7 59964 Medebach Tel. 02982 9202

Marktplatz 6 59964 Medebach Tel. 02982 92160

Korbacher Str. 12-22 59964 Medebach Tel. 02982 92040

Landwehr 12 59964 Medebach Tel. 02982 2522

EUNOVA Herrenkleiderfabrikation

Veranstalter: Gewerbe- und Verkehrsverein Medebach

Brüggerweg 4 59964 Medebach Tel. 02982 736

Pippel OHG Oberstraße 3 59964 Medebach Tel. 02982 8723

Oberstraße 23 59964 Medebach Tel. 02982 921860-0

Oberstraße 25 59964 Medebach Tel. 02982 8563

Glindfelder Weg 1 59964 Medebach Tel. 02982 92960

Niederstraße 9 59964 Medebach Tel. 02982 8540

Oberstraße 21 59964 Medebach Tel. 02982 8259 www.schuh-weddemann.de

Industriestraße 8 59964 Medebach Tel. 02982 299

25


26 DIE Wochenzeitung

Nr. 20 – 28. Mai 2014

zum Strasse n malerfest Alles zum Thema Gesundheit Auch in diesem Jahr ist die Hinterstraße wieder die Gesundheitsstraße

Besuchen Sie unsere Entspannungs- & Wohlfühlquelle!

Medebach. Bereits zum vierten Mal präsentieren sich viele Medebacher Betriebe aus dem Gesundheitswesen in der Hinterstraße. Jede Menge Informationen und Aktionen zum Thema Gesundheit werden auch in diesem Jahr wieder die Besucher magnetisch anziehen. Viele Praxen sind geöffnet und bieten einen Eindruck von der Arbeit hinter den Kulissen. Im Einzelnen sind folgende Aktionen geplant: Die Caritas Sozialstation und das St.Mauritius Altenheim bieten an einem gemeinschaftlichen Stand Leckeres von der Küchenmannschaft des

Atmen Sie die Urkraft der Natur Winterberg-Elkeringhausen  Tel. 02981 9296700 SalzGroe-Winterberg.de

Michaela Schmidt Praxis für Ergotherapie Hinterstraße 8 // 59964 Medebach Hinterstraße (0)2982-9297934 6 +49 ' +49 Tel. (0)2982-9297933 02982-9297933 ////Mobil 0152-33859571 * ergopraxis-schmidt@gmx.de E-Mail ergopraxis-schmidt@gmx.de

Altenheims sowie Seniorenkegeln an. Außerdem stellt das Sanitätshaus Friedhoff Hilfsmittel für den Alltag vor. Die Cosmas Apotheke bietet Informationen rund um das Thema „Schüßler Salze“. Um 13.00 Uhr und um 15.30 Uhr hält Heilpraktikerin Susanne Kühme einen Vortrag über die Anwendung und Wirkung. Eine vorherige Anmeldung unter Telefon 02982 297 ist erwünscht. Bei Optik Ralf Gönnewig findet auch in diesem Jahr wieder die „Switch-It-Party“ statt, außerdem können die Besucher ihre Sehkraft testen lassen. Die Heilpraktikerin Susanne Kühme stellt die „Matrix-Energie Behandlung“ vor. Wer mit Matrix-Energie (Zwei-Punkt Methode) in Berührung kommt ist fasziniert und geht unmittelbar in Resonanz mit dieser befreienden Kraft. Blockaden werden gelöst und das ursprüngliche Potenzial kann sich wieder frei entfalten.

Am Stand der Energie-Oase vor der Praxis Kühme zeigt Maria Müller die neuesten Tricks beim Lackieren der Nägel. Weiterhin wird eine fachgerechte Maniküre angeboten. Der Erlös hierfür kommt als Spende der Jugendfeuerwehr Medebach zugute. Im Blumenhaus Klotz dreht sich in diesem Jahr alles um Dekorationsideen mit Pflanzen und Blumen. Heilpraktikerin Brigitte Groß stellt im Blumenhaus die Akupunkt-Massage nach Penzel vor. Außerdem gibt es Informationen von Kräuterpädagogen zum Thema Heilkräuter. Die Praxis für Ergotherapie Michaela Schmidt bietet Information und Beratung für Patienten und Angehörige. Im Mittelpunkt steht in diesem Jahr die Handtherapie als neues Behandlungsangebot. Mitmachaktionen für Jung und Alt laden dazu ein, Methoden und Wirkung von Ergotherapie praktisch zu erfahren.

Die Physiotherapie am Rathaus hat ihre erweiterten Räume für die Besucher geöffnet und bietet allgemeine Informationen zum Thema Prävention und Rehabilitation. Unter anderem kann das neue Trainingskonzept „Sling-Trainer“ getestet werden. Die Salzgrotte aus Elkeringhausen präsentiert sich mit Informationen zu Cellagon. Das Deutsche Rote Kreuz wird an diesem Tag ein neues Fahrzeug weihen lassen. Weiterhin wird ein Reanimationstraining angeboten und die Teilnahme an einem Erste-Hilfe-Kurs verlost. Das Jugendrotkreuz präsentiert eine Ausstellung zum Thema „Afrika“. Am Stand der „Screaming Rescuers Notfalldarstellung e.V.“ können sich Kinder „Kleine Verletzungen“ schminken lassen. Viele weitere Stände zum Thema Gesundheit und Wellness runden das Programm ab.

Sonntag, 1. Juni von 13-18 Uhr Energie Oase Österstraße 11 59964 Medebach Telefon: 02982 929172 E-Mail. info@eos-medebach.de

Informationen, Aktionen und Stände zum Thema Gesundheit und Wellness

Stefan Eickhoff Hinterstraße 6 59964 Medebach Tel.: 02982-900446 Fax: 02982-8137250 Email: physioamrathaus@web.de www.physioamrathaus.de Krankengymnastik • Manuelle Therapie • Kiefertherapie • Manuelle Lymphdrainage Kinesiotaping • Wirbelsäulentherapie Dorn/Breuß • Schlingentisch Rückenschullehrer • Massage-Heißluft-Fango • Kältetherapie • Hausbesuche Termine nach Vereinbarung. Alle Kassen und Privat.

Abb.: Alfred Koebe/privat

Alles zum Thema Gesundheit Beratung – Information – Verkauf


DIE Wochenzeitung

Nr. 20 – 28. Mai 2014

27

zum Strasse n malerfest Alles zum Thema Gesundheit Informationen, Aktionen und Stände zum Thema Gesundheit und Wellness

Switch-ItParty 31.5. – 1.6.

zum Straßenmalerfest

© ag visuell - Fotolia.com

Alles zum Thema Gesundheit Beratung – Information – Verkauf

Zusätzlich die komplette eyemax Wechsel-Bügel-Kollektion und kostenlosen Sehtest mit Zeiss-High-Tech-Technologie.

59964 Medebach · Hinterstr. 14 Tel. 02982 9299711 www.ralf-goennewig.de

Sonntag, 1. Juni von 13-18 Uhr Sozialstation Medebach

St. MauritiusHospital Alten- und Pflegeheim

Hinterstraße 16 Tel. (02982) 908888

Pflanzen, Blumen und Deko-Ideen IØUGULQQHQ XQGGUDX»HQ

59964 Medebach Hinterstraße 10, Ortsmitte Telefon (02982) 8231

Prozessionsweg 7 Tel. (02982) 4060

59964 Medebach

An unserem gemeinsamen Stand in der Gesundheitsstraße zum Straßenmalerfest verwöhnt Sie die Küchenmannschaft des Altenheims mit frischen Waffeln und Kaffeespezialitäten. Das Sanitätshaus Friedhoff stellt Hilfsmittel für den täglichen Betreuungsbedarf vor. Auf unserer Seniorenkegelbahn können Sie „alle neun“ werfen. Das St. Mauritius Altenheim informiert über das niedrigschwellige Betreuungsangebot und die Erweiterung der Pflegeeinrichtung. Bei der Blutdruck-Messaktion können Sie sich von kompetenten Pflegekräften kostenlos Ihren Blutdruck messen lassen.


28 DIE Wochenzeitung

Hunderte Geb auf eine rauchte n Klick! www.autostadt-brilon.de

쎲 Service 쎲 Vermietung 쎲 Neu- und Gebraucht Telefon: +49(0)2992/9703-0

wiegers-gabelstapler.de

Nr. 20 – 28. Mai 2014

400 Briloner und Brilonerinnen feierten „Endlich Schützenfest“ Musikalischer Frühschoppen zum Beginn der Schützenfestsaison sehr gut besucht Brilon. Am vergangenen Sonntag, den 18. Mai, veranstaltete die St. Hubertus-Schützenbruderschaft 1417 Brilon gemeinsam mit dem Briloner Blasorchester (BOB) einen musikalischen Frühschoppen in der festlich geschmückten Schützenhalle. Bereits vor dem offiziellen Beginn des Frühschoppens fanden sich zahlreiche Schützenbrüder mit ihren Frauen und Kindern in der Schützenhalle ein und durften sich auf ein tolles, musikalisches Programm freuen. Von 11 Uhr bis in den späten Nachmittag spielte das Blasorchester Brilon zum Frühschoppen auf und demonstrierte den über 400 Gästen, warum der Volksmusikerbund NRW e.V. die Leistung des Briloner Ensembles bei einem Wertungsspiel im Rahmen des Landesmusikfestes 2014 in Soest mit „hervorragend“ bewertet hatte. Unterstützt wurden die Darbietungen des BOB vom Tambourkorps der Freiwilligen Feuerwehr Brilon und des Fanfarenzuges der THW-Ortsgruppe Brilon. Die drei Musikvereine, die einige Musikstücke auch gemeinsam darboten, sorgten unter den Gästen für beste musikalische Unterhaltung und echte Vorfreude auf die kommende Schützenfestsaison. Mit besonderer Spannung wurde der Auftritt der Sauerländer-Volksmusikerin Heidi Hedtmann erwartet, die

- Anzeige -

Trennung/Scheidung – was tun ? Heute: Was wird aus dem Vermögen? Wenn Ehepartner sich trennen, ändert sich zunächst hinsichtlich des Vermögens nichts: Jeder behält, was er an Vermögen auf seinen Namen besitzt, z.B. Immobilien, Bankkonten, Wertpapiere, Bausparverträge, Lebensversicherungen usw.. Vermögen, das auf Namen beider Ehepartner angelegt ist, steht jedem Ehepartner zur Hälfte zu. Erst wenn nach Ablauf des Trennungsjahres ein Scheidungsantrag eingereicht wird, ist der Zugewinnausgleich zu regeln, falls die Ehepartner nicht Gütertrennung vereinbart haben. Viele Eheleute haben die Vorstellung, dass das vorhandene Vermögen einfach durch zwei geteilt werde. Das ist nicht

der Fall. Im Zugewinnausgleich wird für jeden Ehepartner gesondert ermittelt, welches Vermögen er am Tag der Heirat hatte und welches Vermögen er am Tag der Zustellung eines Scheidungsantrags hat. Ist das Vermögen am Ende der Ehe höher als bei der Heirat, hat er einen Zugewinn erzielt. Derjenige Ehepartner, der den höheren Zugewinn erzielt hat, hat dem anderen Ehepartner einen Ausgleich zu zahlen. Dies kann nur eine kurze Beschreibung des Zugewinnausgleichs sein. Gern beraten wir Sie über den Ausgleich anhand Ihrer individuellen Verhältnisse.

Volles Haus beim musikalischen Früschoppen in der Briloner Schützenhalle. Foto: privat unter anderem ihren preisgekrönten tritt fand seinen Höhepunkt in einer „Sauerlandjodler“ zum Besten gab. Polonaise durch die Schützenhalle, Hedtmanns rund einstündiger Auf- die auch der Briloner Schützenvor-

stand freudig unterstützte. Direkt im Anschluss erfüllte das Blasorchester Brilon zahlreiche Musikwünsche der Gäste und bot so auch die Gelegenheit zum Tanz. Der Vorstand der St. Hubertus-Schützenbruderschaft kümmerte sich an der Theke um die richtigen Erfrischungsgetränke, während das Team von „Tommys Catering“ für das leibliche Wohl sorgte. Um 19 Uhr verließen die letzten Gäste die Schützenhalle. Die St. Hubertus-Schützenbruderschaft und das Blasorchester Brilon bedanken sich bei allen Gästen und freuen sich auf die kommende Schützenfestsaison, die ihren Höhepunkt neben dem Briloner Schützenfest sowie dem Schnadezug vor allem beim Kreisschützenfest vom 12. bis 14. September in Brilon finden wird.

Ferienwelt bewirbt sich um den besten Imagefilm in Südwestfalen Jetzt beim Award online abstimmen und für den Winterberg-Clip voten Winterberg. Das Internet- und Printmagazin Südwestfalen Manager sucht den besten Imagefilm aus Südwestfalen. Auch die Ferienwelt Winterberg hat ihren Imagefilm eingereicht. Winterberger und Gäste können ihren Favoriten wählen, „ihren“ Winterberg-Film im Ranking nach oben bringen – und dabei attraktive Preise gewinnen. Wer den besten südwestfälischen Imagefilm produziert hat, entscheiden die Zuschauer zusammen mit einer Fachjury. Unter www. suedwestfalen-manager.de stehen

die Filme zur Wahl bereit. Bis zum 31. Mai wählen die Besucher ihre Favoriten. Neben dem WinterbergHauptfilm stehen auch WinterbergClips um Hotels, Essen, Sport, Wellness und Winter zur Wahl. Unter allen Teilnehmern verlost Südwestfalen Manager als Hauptgewinn ein Urlaubs-Wochenende für zwei Personen in Schmallenberg, als zweiten Preis einen Dinner-Gutschein und als dritten Preis einen modernen Küchen-Abfalleimer, außerdem Kino-Gutscheine. Ziel der Kampagne ist, die Image-

filme in der Öffentlichkeit zu verbreiten und die Leistung der Produzenten zu würdigen. „Unsere Filmreihe ist emotional und unterhaltsam“, ist Michael Beckmann, Geschäftsführer der Winterberg Touristik und Wirtschaft GmbH, überzeugt. „Deshalb haben wir unsere Serie beim Award zur Wahl gestellt. Auch unsere Betriebe sollten die Chance nutzen, den Aufruf zur Abstimmung in sozialen Netzwerken verbreiten und möglichst viele Freunde und Bekannte zur Abstimmung mobilisieren.“

Bei strahlendem Sonnenschein wurde nun eine Gedenktafel im Petersborner Bürgerwald installiert. Hiermit soll an die Verdienste des verstorbenen Willi Kitzhöfer erinnert werden. Ein Schreiner aus dem Dorf erstellt gerade den „Rohbau“ eines Insektenhotels, das der TuS Petersborn-Gudenhagen in der Spielpause im Sommer gemeinsam mit Klaus Hanzen im Rahmen eines Kinder- und Ferienprojektes mit den „Wohnungen“ für die kleinen Nützlinge bestücken wird. Um eine Wurzelskulptur am Wasserspeicher in Petersborn zu installieren, recherchiert Projektleiter Gerd Schlecking derzeit die voraussichtlichen Kosten und die statischen Anforderungen. In Scharfenberg ist das erste Projekt des Briloner Bürgerwald e.V. in Vorbereitung. Gemeinsam mit Rüdiger Strenger von der BWT und dem Ortsvorsteher Klaus Götte wurden mögliche Standorte sowie sinnvolle Ausstattungen für Wanderparkplätze mit Womo-Stellplätzen ausgewählt und eine Zielgruppe für diese touristischen Einrichtungen definiert. So möchte sich der Verein im Nordbereich Brilons auf die Radwanderer und E-Biker fokussieren, wobei die „Fußwanderer“ auch hier super ausgeschilderte Wanderwege vorfinden. Unter fachlicher Leitung der BWT werden attraktive Radwanderstrecken ausgewiesen. Auch Wülfte und Alme haben schon ihr Interesse an den Wanderparkplätzen angemeldet. Foto: privat

Franz Schrewe zu Gast bei der FAO Meinungsaustausch über die Europäische Waldkonvention

Josef Mühlenbein Fachanwalt für Arbeitsrecht

Ulrike Platner-Mühlenbein Fachanwältin für Familienrecht Mediatorin

Silvia Hoffmann-Benz Rechtsanwältin Fachanwältin für Verkehrsrecht Fachanwältin für Verkehrsrecht ... mehr zu Arbeits-, Arzthaftungs-, Bank-, Erb,-Familien-, Internet-, Jagd-, Steuer-, Straf-, Verkehrs-, Verwaltungs,- Zivilrecht, UWG, Inkasso u.v.a.:

www.muehlenbein.de Bahnhofstraße 4 59929 Brilon

Tel.: (0 29 61) 97 42-0 Fax: (0 29 61) 97 42-15

www.muehlenbein.de info@muehlenbein.de

Brilon/Brüssel. Bürgermeister Franz Schrewe war in seinem Amt als Präsident des Europäischen Kommunalen Waldbesitzerverbandes FECOF in der letzten Woche vom Generaldirektor der UN-Organisation FAO (Food and Agriculture Organization) zu einem Meinungsaustausch über die Europäische Waldkonvention nach Brüssel eingeladen. Der Zustand und die Ent-wicklung der Wälder zählen zu den politisch hochsensiblen und kontrovers behandelten Themen auf der Konferenz der Vereinten Nationen über Umwelt und

Entwicklung. Die Standpunkte von Industriestaaten und Entwicklungsländern stehen sich dabei in vielen Einzelthemen gegenläufig gegenüber. Die als Weltorganisation tätige FAO steht folglich in ständigem Austausch mit den Organisationen, die für den Waldbesitz sprechen, Staatswald, Privatwald und auch Kommunalwald. In Europa gibt es ca. 20 Mio. ha Wälder, die Städten und Gemeinden gehören, die in vielen Ländern durch die FECOF vertreten werden. Auf der Ebene der UN wartet man sozusagen als Mus-

terbeispiel auf die Verabschiedung der Europäischen Waldkonvention, um den Diskussionsprozess für die globale Waldkonvention in Gang zu bringen. D. h. die Europäische Waldkonvention ist der Motor, um auch weltweit ein Instrument für die multifunktionale nachhaltige Waldbewirtschaftung politisch auf den Weg zu bringen. Auch über das Ende seiner Dienstzeit als Bürgermeister hinaus wird Franz Schrewe die Präsidentschaft der FECOF weiter ausführen, bis alternierend wieder ein Franzose dieses Amt übernehmen wird.


DIE Wochenzeitung

Nr. 20 – 28. Mai 2014

kfd-Tagesfahrt nach Hachenburg Züschen. Die kfd Züschen veranstaltet am Donnerstag, den 26. Juni, eine Tagesfahrt nach Hachenburg in den Westerwald. Auf dem Programm stehen eine Stadtführung, Besuch der Abtei Marienstatt, gemeinsames Mittagessen im klostereigenen Brauhaus, Besichtigung einer Töpferei und Kaffeetrinken am See. Zwischendurch gibt es auch

29

Monatstreffen der KAB Brilon

Brilon. Motivation und Vision waren die inhaltlichen Schwerpunkte beim Monatstreff der KAB Brilon. Ein besonderer Punkt war die Ehrung von sieben Personen, die im Mai 1989 Mitglieder der Kath. Arbeiter Bewegung wurden. Motiviert durch Freunde, Arbeitskollegen, aber auch durch Menschen die beseelt und begeistert waren von dem Auftrag der KAB, waren die Gründe Mitglied zu werden. Die Zeiten von Betriebsschließungen führten in dieser Zeit auch oft zum Verlust des dienst unter Tel. 02961 794555 zu Arbeitsplatzes. Hier halfen die Arbeitsrechtssekretäre der KAB. Aber erreichen. auch der Gedanke der Solidarität Bei Störungen in der Gasversor- war eine Entscheidung zum Beitritt. gung ist der Notdienst unter der Tel. – Was könnten heute Beweggründe sein, Mitglied in einer christlichen 0180 1794400 zu erreichen. Arbeitnehmer Bewegung zu werden? – Nach wie vor bestehen noch sehr unterschiedliche Lebenswirklichkeiten in unserer Gesellschaft, die es zu verändern gilt. Sinnvoll leben – so lautet das Jahresthema 2014. In den Zusammenkünften werden die Mitglieder

noch Zeit zur freien Verfügung, die für einen Bummel durch den schönen historischen Stadtkern von Hachenburg genutzt werden kann. Abfahrt ist um 7.30 Uhr ab Züschen. Anmeldungen bei Bärbel Stockhausen, Tel. 02981 1428. Natürlich können auch Interessierte aus den Nachbargemeinden mitfahren.

Stadtwerke und Bauhof geschlossen Brilon. Die Stadtwerke Brilon und der städtische Bauhof bleiben am Freitag, den 30. Mai, geschlossen. Bei Störungen in der Wasser- und Nahwärmeversorgung sowie der Abwasserbeseitigung ist ein Not-

Die Jubilare der KAB Brilon. sich mit dieser Thematik beschäftigen. „Was und wie verstehe ich ein sinnvolles Leben individuell für jeden Einzelnen?“ Aus dem christlichen Menschenbild muss man aber auch den Blick auf das Ganze haben. Es darf und kann nicht egal sein, unter welchen widrigen Umständen der Nächste, der Nachbar,

Foto: privat der Flüchtling, der Ausgebeutete in den Armutszonen dieser Welt, lebt. Die KAB will an Strukturen arbeiten, damit es gelingen kann, ein Leben in Freiheit, Gerechtigkeit, Solidarität und Menschenwürde für alle zu ermöglichen. Eine große Aufgabe, für die die KAB Mitstreiter und Mitgestalter sucht.

Nach dem Gewinn der Hochsauerlandmeisterschaft musste die Fußball-

Am 8. Mai fand das erste OpenAir Singen des MGV „Cäcilia“ Bontkirchens statt. Leider konnte wegen des Regenwetters das Singen nicht wie geplant am Tretbecken stattfinden, dennoch wurden einige Lieder auf dem Vorplatz der Schule gemeinsam mit einigen Bontkirchenern gesungen. Bei Würstchen vom Grill und Bier wurde das Projekt „Öffentliche Probe“ – jeder kann mitsingen – diskutiert, für gut befunden und neue Termine sowie Probenorte festgelegt. Foto: privat

mannschaft der C-Jugend des Gymnasiums Petrinum in Attendorn zur ersten Runde der Regierungsbezirksmeisterschaft antreten. Hier warteten mit der Realschule Olpe und dem Gymnasium Wilsndorf die Sieger der Kreise Olpe und Siegen-Wittgenstein auf die Petriner Fußballer. Nachdem sich diese im Spiel gegen die Realschule Olpe ein hochverdientes 1:1 Unentschieden erkämpft hatten, musste das Spiel gegen das Gymnasium Wilnsdorf die Entscheidung um die Südwestfalenmeisterschaft bringen. Schon nach 10 Minuten lagen die Briloner gegen die übermächtigen Siegener mit 3:0 im Rückstand. Nach der Pause kamen die Petriner mit neuem Mut und noch größerer Einsatzbereitschaft zurück und konnten durch zwei Tore den Rückstand auf 3:2 verkürzen. Lange Zeit sah es nach einem verdienten Ausgleich aus, ehe kurz vor Schluss ein Konter der Wilnsdorfer Mannschaft den 4:2 Endstand zugunsten der Siegener gab. Somit konnten sich die Briloner Gymnasiasten nicht für die nächste Runde der Regierungsbezirksmeisterschaft qualifizieren, dennoch haben sie den Hochsauerlandkreis mit dem Gewinn der Vizemeisterschaft für Südwestfalen würdig vertreten. Foto: privat

Anlässlich des Landesmusikfestes NRW nahm der Musikverein Rösenbeck an einem Wertungsspiel für Blasorchester in der Kategorie 3/Mittelstufe teil. Bereits seit Anfang des Jahres haben sich die 45 Musikerinnen und Musiker unter der Leitung ihres Dirigenten Gerhard Eberbach auf dieses besondere Ereignis vorbereitet. In intensiven Proben wurden die Konzertstücke „Norway Impressions“ und „Kleine Ungarische Rhapsodie“ einstudiert, um sie den Wertungsrichtern vorzuführen. Die Mühe hat sich gelohnt, denn bei der Bekanntgabe der Ergebnisse im Soester Jahn-Stadion konnte sich der Verein über die Bewertung seiner Teilnahme mit „sehr gutem Erfolg“ und über Zum zweiten Mal fand der Dorfhelfertag in Assinghau- die Auszeichnung mit einer Urkunde freuen. Anschließend genossen alle Rösenbecker mit zahlreichen anderen sen statt: Mehr als 100 Asker setzten sich für ihr Dorf ein. Auf zahl- Musikfreunden die vielfältigen musikalischen Darbietungen rund um die Soester Altstadt, die alle Besucher des Foto: privat reichen Plätzen und Grünanlagen wurde gefegt, gepflegt und gehackt. Landesmusikfestes begeisterten. Die Junge Union sammelte säckeweise Müll. Am Ruhrtalradweg neben dem Feuchtbiotop „Schluchtenwiese“ entstand mithilfe der Feuerwehr ein Rastplatz. Die Jugendfeuerwehr schnürte die Gummistiefel und befreite Zwei Paare aus dem Rally die Ruhr von Müll. Am Nepomuk-Bildstock wurden Büsche geschnitten Obedience-Team „Rally Chaund der Platz neu gestaltet. Der Bildstock selbst wurde zuvor von Rein- oten“ des Hundesportvereins Wilhold Hartmann restauriert. Das morsche Holzkreuz hinter dem Bildstock lingen e.V. starteten bei einem Rally wurde durch ein neues, von Stefan Kesting gezimmertes Kreuz, ersetzt. Der Obedience Turnier in Hiddenhausen. Schützenverein schnitt am Kriegerdenkmal Büsche und Sträucher zurück. Beide Teams waren bei ihrem ersten Die Mauern wurden von Rankpflanzen befreit und Rosenbeete hergerichtet. Turnier erfolgreich und landeten in Sehr hilfreich war der vom Forstbetrieb Stemmer aus Brunskappel zur Ver- den Platzierungen. Elke Willeckefügung gestellte Häcksler. Unter Federführung des Sportvereins ist neben Wagner und ihr Australian Sheperd dem Mehrzweckplatz hinter der Schützenhalle die Fläche für den Aufbau Rüde „Sitka“ erreichten mit 88 einer wetterfesten Tischtennisplatte vorbereitet worden. Das Projekt wird Punkten Rang acht. Sabine Klause durch Gelder aus dem Zuschuss des HSK zum Kinderferienprogramm mit „Finja“, ihrer Welsh-Springersowie durch eine Spende der Firma Pieper-Holz finanziert. Im Wäldchen Spaniel Hündin, belegten mit 80 wurde die Treppenanlage in Richtung Horst hoch gesetzt und der Weg so Punkten Platz elf. Seit Anfang diesicherer gemacht. Nach Beendigung der Arbeiten trafen sich alle Helfer im ses Jahres wird die Sportart „Rally Dorfgemeinschaftshaus um ihren Dorfhelfertag zu feiern. Die Wichtigkeit Obedience“ beim Hundesportverein und Wertschätzung der ehrenamtlichen Arbeit wurde auch durch den Be- Willingen angeboten. Die „Rally Chaoten“ trainieren mittwochs ab 17 Uhr und die Anfängergruppe trifft sich donsuch von Bürgermeister Wolfgang Fischer deutlich. Foto: privat nerstags um 18 Uhr. Weitere Informationen gibt es bei Sabine Klause, Tel. 0171 7848224. Foto: privat


30 DIE Wochenzeitung

Nr. 20 – 28. Mai 2014

Das Deutsche Rote Kreuz ist mit dem DRK Kreisverband Brilon als eingetragener Verein und der gemeinnützigen DRK Brilon Sozialdienste gGmbH im Altkreis Brilon tätig. Neben zwei Seniorenzentren, einem Wohnheim und drei Kindertageseinrichtungen bietet das DRK Dienstleistungen wie Essen auf Rädern und Hausnotrufe in der Wohlfahrtspflege an. Gleichermaßen sind ehrenamtliche Leistungen wie Sanitätsdienste, Erste-Hilfe Ausbildungen und Blutspende-Betreuungen in der Bevölkerung bekannt. Der Vorstand des Kreisverbandes hat in seiner letzten Sitzung die Interimsphase in der Geschäftsführung beendet. René Teich (links) übernimmt danach mit sofortiger Wirkung die Geschäftsführung der DRK Brilon Sozialdienste gGmbH. Seit Mitte 2008 leitete er als geprüfter Bilanzbuchhalter (IHK) die Finanzbuchhaltung des Deutschen Roten Kreuzes. Seit einem Jahr ist er als Prokurist in der DRK Brilon Sozialdienste gGmbH tätig. René Teich absolvierte die Ausbildung zum Steuerfachangestellten und arbeitete danach sieben Jahre in der Steuerberatung. In dieser Zeit legte er die Prüfung zum staatlich geprüften Bilanzbuchhalter (IHK) ab. Thorsten Rediger (rechts) übernimmt auf Beschluss des Vorstandes die Position des Kreisgeschäftsführers im DRK Kreisverband Brilon. Thorsten Rediger ist seit vier Jahren in der Zentralverwaltung tätig und stieg nach seinem Studium der Wirtschaftswissenschaften in Meschede im Kreisverband ein. Er ist zusammen mit dem Vorstand verantwortlich für die Belange des Kreisverbandes und dessen vielseitige Dienstleistungsangebote. Reinhard Sommer als Vorsitzender des DRK-Kreisverbandes ist somit von der übergangsweisen Geschäftsführung in der DRK Brilon Sozialdienste gGmbH abgelöst. Fotos: privat

Am 10. Mai richtete der Segel- und Wassersport-Club Brilon seine erste Regatta in dieser Saison auf dem Diemelsee aus. Bei kühlen Temperaturen und teilweise strömenden Regen kämpften die Regattateilnehmer um den begehrten „Ansegel-Pokal“. Nach zwei spannenden Durchgängen konnte sich das Team Wittebrock/Wittebrock auf der „Ingrid 2“ den ersten Platz vor dem Team Krämer/Schmiemann auf „Franziska 3.1“ und dem Team Weigelt/Tuschen auf „Jelly Belly“ sichern. Die einzelnen Läufe waren von sehr unterschiedlichen Windverhältnissen geprägt. Stärkere Schauerböen wechselten sich häufig mit mäßigen Windverhältnissen ab, so dass hier eine gute Taktik gefragt war. Foto: privat

Löschgruppe Rösenbeck: Tag der offenen Tür zum 90-jährigen Bestehen Ehrungen und Beförderungen / Einsatz von Schere und Spreizer vorgeführt

Gespannt schauten alle Gäste bei der Vorführung von Schere und Spreizer zu. Foto: privat Rösenbeck. Benachbarte Lösch- Dorfes kamen zum Tag der offenen gruppen, Feuerwehr-Freunde aus Tür der Löschgruppe Rösenbeck, nah und fern sowie Bewohner des der bei strahlendem Sonnenschein

am Gerätehaus am Killian-KirchhoffHaus stattfand. Zusammen feierte man das 90-jährige Bestehen der Löschgruppe. Um 15 Uhr ging es mit Kaffee und Kuchen sowie den Klängen des Rösenbecker Musikvereins los. Unter der Mithilfe der Feuerwehrkameraden aus Madfeld wurde der Einsatz von Schere und Spreizer an einem Fahrzeug vorgeführt. Die Gäste waren eingeladen, die Geräte selbst einmal auszuprobieren. Um 17.30 Uhr stand ein kurzer Festakt auf dem Programm. Hier wurden Ehrungen verdienter Feuerwehrleute ausgesprochen und Beförderungen bekannt gegeben. Pünktlich um 20 Uhr wurde dann das DFB-Pokal-Finale live übertragen, so dass alle Gäste den Tag bei Fußball, kühlen Getränken und Köstlichkeiten vom Grill ausklingen lassen konnten.

Jedes Jahr kommen die Thülener Feuerwehrmänner einmal zu Besuch in den Kindergarten. Das ist immer ein Highlight für die Vorschulkinder. Schon im Vorfeld hatten sich die Kinder mit dem Thema intensiv beschäftigt. Welche Materialien zum Löschen erforderlich sind, wie ein Feuerwehrmann oder das Feuerwehrauto ausgestattet sind. Sie beeindruckten die Feuerwehrmänner Matthias Wittler, Oliver Esche und Kevin Kaup mit ihrem Wissen, wie man einen Notruf absetzen oder lautstark durchs Fenster um Hilfe rufen kann. Spannend war dann das Ausprobieren, einen Feuerwehrhelm aufzusetzen, festzustellen wie schwer die feuerfesten Bekleidungsstücke sind oder das Feuerwehrauto von innen zu besichtigen. Foto: privat

Kurz & Bündig Mittwoch, 28. Mai Vormittags - Sprechstunde der Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche in Medebach, Familienzentrum Maris Stella. AnmeldeTel. 02961 2489. Nachmittags - Sprechstunde der Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche in Winterberg, DRK-Kindergarten. Anmelde-Tel. 02961 2489. 19.30 Uhr - Mitgliederversammlung des Skiklub Winterberg im Vereinslokal „Schanzentreff“. Bustransfer um 19 Uhr ab Vorplatz Hessenhof.

Donnerstag, 29. Mai Das Hallenbad Madfeld ist geschlossen. 10.45 Uhr - Treffpunkt Parkplatz Hasselborn - SGV: Wanderung zur Bonenburg Rüthen. Info-Tel. 02961 1545, JH. Ernst 13.00 Uhr – Treffpunkt Marktplatz Medebach – SGV: Wanderung auf der Extratour „Drachenflug“ in Battenberg. Es werden Fahrgemeinschaften gebildet. Info-Tel. 02982 8819, M. Ante. 19.30 Uhr – Treffen aller Eltern,

Wulmerker und Vereine für das Kin- Dienstag, 3. Juni derferienprogramm Wulmeringhau- 14.00 Uhr - Treffpunkt Wandertafel sen im Gasthof Schepers. Olsberg - SGV-Olsberg: Kurzwanderung. Info-Tel. 02962 3204, K. Fürst. Freitag, 30. Mai 16.00-18.00 Uhr - Nostalgiereise 16.30-18.00 Uhr - Zirkus Luftikus durch die Siedlinghauser Heimat- für Mädchen und Jungen ab sechs stuben „So war es damals im Sau- Jahren im ADH Brilon. erland“ – auch die Schiefershop- 17.30-20.30 Uhr - Blutspende in Madfeld, Schützenhalle. ausstellung ist geöffnet.

Sonntag, 1. Juni 13.30 Uhr - Treffpunkt Parkplatz Hasselborn - SGV: Rundwanderung im Bereich Willingen. Info-Tel. 02961 1545, H. Ernst.

Montag, 2. Juni 10.00-12.00 Uhr - CDU Fraktion Brilon - Bürgersprechstunde im Fraktionsbüro Königsstraße. 15.00-18.00 Uhr - Mädchentreff im ADH Brilon. 15.00-16.30 Uhr - Mietervereinsberatung in Brilon im Alten Amtshaus, Verwaltungsgebäude, Bahnhofstr. 33. Anmeldung unbedingt erforderlich unter Tel. 02331 204360.

Mittwoch 4. Juni 9.30 Uhr - Treffpunkt Wanderheim SGV: Frühstück im Wanderheim mit anschl. Wanderung. Info-Tel. 02961 9119786, J. Jung. 15.30-16.30 Uhr - Let‘s Dance (für Kinder ab acht Jahre) im ADH Brilon. 16.00-17.30 Uhr - Cook Mal für Mädchen und Jungen im Alter von acht bis 13 Jahren im ADH Brilon. 16.00-18.00 Uhr - Teenietreff im ADH Brilon. 17.30-20.30 Uhr - Blutspende in Hoppecke, Schützenhalle.

Rechtzeitig zu Beginn der „Spielplatzsaison“ konnte der sanierte und neu gestaltete Kinderspielplatz in der Dorfmitte von Elpe durch eine große Kinderschar unter der Beteiligung der Dorfbevölkerung offiziell seiner Bestimmung übergeben werden. Gemeinsam finanziert aus Zuschussmitteln der Stadt Olsberg und privaten Spenden, konnte eine schmucke Spielfläche geschaffen werden. Stellvertretend für die Elterninitiative leitete Frank Kreutzmann in lockerer Art und Weise durch das Rahmenprogramm. Bürgermeister Wolfgang Fischer dankte in seiner Ansprache allen Beteiligten die zur Umsetzung dieses Projektes beigetragen haben. Insbesondere verwies er auf die gute Arbeit des Bauhofs und das große ehrenamtliche Engagement der Bürgerinitiative Spielplatz Elpe unter der Federführung von Vanessa Kreutzmann und Nicole Freisen. „Der Spielraum der Kinder ist spürbar erweitert, die Begeisterung der Kinder ist wohl der schönste Dank für Sie und daher auch Grund, das Werk heute mit einem großen Fest zu feiern“, so Fischer. Nach der Begrüßungsrede durch Ortsvorsteher Willy Judith wurde der kirchliche Segen durch Pastor Richard Steilmann vollzogen. Die Männer vom Gesangsverein trugen in Verbindung mit den Kindern einige Lieder vor. Bürgermeister Wolfgang Fischer übergab den Spielplatz mit dem „Scherenschnitt“ offiziell seiner Bestimmung. Foto: privat


DIE Wochenzeitung

Nr. 20 – 28. Mai 2014

31

Lions-Club Winterberg: Hauptgewinn des Adventskalenders Vier Tage das Bordleben auf AIDAluna erleben

Der Drachen- und Gleitschirmfliegerverein SauerlandAir e.V. hat seine Hauptversammlung im Fluggebiet Wenholthausen abge-

Winterberg. Die Suche nach der Losnummer 1035 war ganz schön spannend, denn erst Ende Februar wurden die Gewinner ermittelt. Der Adventskalender hatte einen weiten Weg genommen: Tochter Diana Bernstein kaufte das Exemplar an der Universität in Bielefeld und schenkte ihn ihren Eltern in der Hoffnung den ersten Preis, die Kreuzfahrt, zu gewinnen. Mit dem Gewinnexemplar kam die Studentin extra mit einem Leihwagen nach Winterberg gefahren, um den Gewinn für ihre Eltern einzulösen. Eine Kreuzfahrt sei ein ganz besonderes Erlebnis, welches viel Abwechslung und Erholung bietet, berichteten die Bernsteins begeistert. Der Lions Club Winterberg gratuliert und freut sich mit den Gewinnern.

halten. In der Schützenhalle konnte Vorsitzender Burkhard Schulte trotz Annett und Peter Bernstein, die glücklichen Gewinner des ersten Preises der nicht fliegbarem Aprilwetter mehr als 100 Mitglieder begrüßen. Bei dieser Adventskalender-Aktion vom Lions-Club WInterberg. Foto: privat Versammlung konnte die erfolgreiche Arbeit des Vorstandes, an einigen Geländen zusätzliche sichere Startplätze eingerichtet zu haben, präsentiert Auch in diesem Jahr wird es wie- nahme (Mindestwert 50 Euro) sind werden. Vom deutschen Verband für diesen Sport kam vom Tegernsee der der einen Adventskalender für Win- ab sofort möglich info@lionsclubReferent für Flugsicherheit mit dem Regionalbeirat West und informierte terberg, Hallenberg und Medebach winterberg.de. über die neuesten Regeln im Luftsport. Einstimmig wiedergewählt wurde geben. Anmeldungen für die Teilzum ersten Vorsitzenden Burkhard Schulte, Karl-Josef Hanses als dritter Vorsitzende und Bernhard Linn als Schriftführer. Weiter im Vorstand sind Sarah Gruss als zweiter Vorsitzende und Josef Fankhauser als Kassierer. Die Mitgliederverwaltung bleibt bei Jürgen Bräuer. Sportwart Markus Der SV Thülen setzt auf Hanses ehrte die Gewinner des letzten Jahres für die am weitesten ge- Kontinuität und Erfahrung: flogenen Strecken. Weitere Infos gibt es unter www.sauerlandair.de oder Somit ist es keine große Überrabeim großen internationalen Ziellandewettbewerb in Elpe vom 7. bis 9. schung, dass sich der Vorstand des Juni. Foto: privat SVT vorzeitig die Dienste der beiden Trainer Frederik Leikop sowie Werner Ekrod für die kommende Saison 2014/2015 sicherte. Frederik Leikop (31) wird ab der neuen Saison die 1. Mannschaft der neu gegründeten SG Thülen/Rösenbeck-Nehden übernehmen und geht damit in seine dritte Saison als Spielertrainer bei seinem Heimatverein aus Thülen. In welcher Liga die neu formierte Elf von Leikop an den Start gehen wird, ist derzeit noch nicht sicher. Da die Thülener Erste auf dem 13. Tabellenplatz der Kreisliga A rangiert, ist leider der Klassenerhalt noch nicht in trockenen Tüchern. Auch bei der Damenmannschaft gibt es keine Veränderung an der Außenlinie. Werner Ekrod (65) wird auch ab der neuen Saison die Thülener Kickerinnen trainieren. Ekrod, der als alter Hase im Trainergeschäft gilt, geht bei den Grün-Weißen in sein fünftes Jahr. Aktuell belegen die „Thülener Teufel“ einen guten dritten Platz in der Landesliga Westfalen. Foto: privat

Die KLJB Brilon freut sich über eine gut besuchte An- Spannend und nervenaufdacht Anfang Mai am Bildstock der Landjugend an der Galmeistraße. reibend verlief der dritte und In den vergangenen Jahren ist es zur Tradition geworden, dass zu diesem Anlass die neuen Mitglieder feierlich aufgenommen werden. Anja Frigger und Jana Hillebrand begrüßen gemeinsam mit Stadtkaplan Laubhold die fünf neuen Mitglieder im Verein. Bei einem gemütlichen Beisammensein trafen sich anschließend alle Freunde und Interessierte im Heimbergsgrund und plauderten bis in den frühen Abend. Der Vorstand der KLJB bedankt sich bei Stadtkaplan Lauphold für die feierliche Andacht und der Familie Wrede für die Bereitstellung der Räumlichkeiten. Foto: privat

entscheidende Gauliga-Wettkampf in der Olsberger Ballspielhalle. Nach den ersten beiden Wettkämpfen herrschte zwischen dem TSV Bigge-Olsberg und dem TV Wickede Gleichstand - die Turnstars des TSV konnten den dritten und entscheidenden Wettkampf für sich entscheiden. Den Gauliga-Krimi beendeten Leonie Henke, Ronja Gnad, Naomi Metten, Sarah Richter, Lauryn Rösen und Sarah Ruf schließlich mit 17 zu 16 Punkten. Aber nicht nur die erste Mannschaft überzeugte auf der ganzen Linie, auch die zweite Mannschaft des TSV Bigge-Olsberg zeigte konstante und sehr gute Leistungen. Mit einem hervorragenden dritten Platz standen Pia Gnad, Nursan Günes, Franziska Heimes, Laura Hesse und Jenny Schulz auch auf dem Treppchen bei der Siegerehrung. Der Nachwuchs des TSV Bigge-Olsberg, mit Mara-Lotta Finger, Emily Friesen, Meike Herbrandt, Franka Körner und Kathrin Patzsch, ließ die Bombe endgültig platzen. Platz eins in der KM 4 und mit acht Punkten Vorsprung vor dem zweitplatzierten TuS Belecke zeigte letztendlich, dass auch die Turnküken auf dem Weg nach ganz oben sind. Foto: privat

Nebelschwaden wie im November, regendurchtränktes Erd-

Der Musikverein Thülen nahm zum vierten Mal bei einem Wertungsspiel im Rahmen des Landesmusikfestes teil, das jetzt in Soest stattfand. Die viermonatige Probenarbeit mit dem neuen Dirigenten des Vereins, Torsten Schmitte, hat Früchte getragen. An der Intonation und Technik sowie am Zusammenspiel wurden unter anderem an zwei Probenwochenenden neben der regulären wöchentlichen Probenarbeit intensiv gearbeitet. Der Erfolg dieser Arbeit wurde durch ein sehr gutes Ergebnis der Jury belohnt. Die Musikerinnen und Musiker schnitten mit „sehr gutem Erfolg“ in der Mittelstufe ab. Auch die Jugendabteilung des Vereins konnte bei einem Auftritt auf dem Borberg ihr Können zeigen. Die Kinder und Jugendlichen, unter der Leitung von Sina Neumann, gestalteten musikalisch die Messe und spielten danach zur Unterhaltung auf. Foto: privat

reich, dunkelgraue Wolken und eisiger Wind... Nichts kann die Kolpingsfamilie Brilon von ihrer traditionellen Maiandacht auf dem Borberg abbringen. Trotz ungünstiger Witterung fanden sich am Donnerstag, den 15. Mai, 20 Gläubige ein, um an der historischen Borbergskapelle zu Ehren der Gottesmutter Maria eine Andacht zu feiern – und in gemütlicher Runde Würstchen zu grillen. Getreu dem Wort des seligen Gesellenvaters Adolph Kolpings: „In einem gesellschaftlichen Leben, darf die Freude nicht fehlen.“ Foto: privat


32 DIE Wochenzeitung

Nr. 20 – 28. Mai 2014

Wandertag in Liesen Liesen. Die Löschgruppe Liesen veranstaltet am Donnerstag, den 29. Mai (Christi Himmelfahrt), wieder einen Wandertag für alle Bürger und Gäste. Begrüßung und Abmarsch ist um 10.15 Uhr ab der Pfarrkirche. Über den Hohlen Weg – Bahnweg – Holzstuhl (Kurze Rast) geht es Richtung Braunshausen/Wehlenbach – zurück zum Galgenberg/Kreuzung Dreislar. Dort findet gegen 12.30 Uhr

die Mittagsrast statt. Anschließend geht es zurück zum Feuerwehrgerätehaus Liesen, wo ab 15 Uhr eine Kaffee-/Kuchentafel für die Wanderer aufgebaut ist. Bei Blasmusik gibt es ebenso kühle Getränke und Deftiges vom Grill. Die Veranstaltung findet auch bei schlechtem Wetter am Feuerwehrgerätehaus statt. Die Löschgruppe Liesen lädt alle Bürger und Gäste ein.

Seniorenwanderung in Medebach Medebach. Am Mittwoch, den 4. Juni, lädt die SGV-Abteilung Medebach zur monatlichen Seniorenwanderung ein. Diesmal geht es zur Klosterruine Schaaken, einem ehemaligen Benediktinerinnenkloster, das zwischen Goddelsheim und Immighausen liegt. Dort beginnt der ca. 6 km lange Rundweg, der auf

ebenen Waldwegen (keine Asphaltstrecken) durch das romantische Schaakenbachtal führt. Abfahrt mit dem Pkw ist um 14 Uhr am Medebacher Marktplatz. Weitere Infos bei Wanderführerin Anni Kuhler, Tel. 02982 8564. Gäste sind willkommen.

5-Sterne-Auszeichnung für das Kosmetikinstitut Reermann Brilon. Woran erkennt man ein herausragendes Kosmetikinstitut auf höchstem Niveau? Beispielsweise an der 5-Sterne-Auszeichnung, verliehen durch Deynique Cosmetics, einen der deutschen Marktführer in der Welt professioneller, innovativer und hochwertiger Beauty-Treatments und Produktlinien. Eben diese Auszeichnung erhielt am 21. Mai das Kosmetikinstitut „Kosmetik Line“ von Inhaberin Mechthild Reermann. Damit wird die bemerkenswerte Leistung des Institutes gewürdigt und auch als Qualitätsmerkmal für Kunden sichtbar. Denn die 5-SterneAuszeichnung steht für perfekte Beratung und damit große fachliche Kompetenz, exzellente Hautarbeit und für ein breites Spektrum individueller Behandlungsmöglichkeiten mit herausragenden Ergebnissen. Jeder wünscht sich attraktiv zu sein. Doch um sich diesen Wunsch zu erfüllen und Ergebnisse zu erhalten, werden häufig Wege mit unerwünschten Folgeerscheinungen eingeschlagen. Demgegenüber ermöglichen die Leistungen eines ‚ausgezeichneten‘ Kosmetikinstitutes überzeugende, makellose, jugendliche Hautbilder, die an Ergebnisse aus der Schönheitschirurgie erinnern. Nur ohne Risiken und Nebenwirkungen! Die für jeden Kunden individuelle Zusammenstellung innovativer, apparativer Kosmetik und die hochwirksame Pflege für zu Hause machen es möglich. Nahezu jede Haut verhornt, verschlackt und verkrustet. Wie eine Barriere verhindert sie dann das Eindringen von regenerierenden oder feuchtigkeitsspendenden

- Anzeige -

Birgit Grevenkamp überreichte die 5-Sterne-Auszeichnung an Mechthild Reermann. Foto: Norbert Schnellen Wirkstoffen. Die apparative Behandlung „Aquabration“ befreit die Haut durch eine Hydromassage sanft von Verhornungen und Unreinheiten. Die Haut wirkt sofort jünger und frischer und kann nachfolgende Wirkstoffe nun besser aufnehmen. Diese werden beispielsweise mittels der innovativen, technischen Neuheit „Pora Pur“ tiefer in die Haut eingeschleust als es bisher im Kosmetikinstitut möglich war. Elektroimpulse sind der Schlüssel der Wissenschaft und werden nur durch ein leichtes Kribbeln auf der Haut wahrgenommen. Den Abschluss bildet ein SauerstoffTreatment, das das Gewebe und die Zellen zielpunktgenau durchfluten kann. Hautzellen werden reanimiert und die Abwehrkräfte gegen Bakterien gestärkt. Neben diesen Beispielen verfügt

das Kosmetikinstitut über 29 weitere Spezial-Treatments, aus denen die Kosmetikerin für das Wohl ihrer Kundin schöpfen kann. Deynique nennt diese Auswahl an Möglichkeiten den „Anti Aging Circle“. Das Ergebnis einer erfolgreichen Institutsbehandlung kann man sofort sehen und spüren. Wer sie in regelmäßigen Abständen fortführt und seine Haut zu Hause nach Empfehlung und Anleitung der Kosmetikerin pflegt, wird sich bis ins hohe Alter wohlfühlen. Mit einer Haut, die makellos, straff, gesund und schön aussieht. Wer in diese Beautywelt eintauchen möchte, muss nicht in die Ferne schweifen. Das Kosmetikinstitut Kosemetik Line, hier in Brilon, wird jeden Kunden willkommen heißen.

Das Ende einer Ära – Für die langjährige gute und respektvolle Zusammenarbeit mit dem scheidenden Bürgermeister Franz Schrewe hatdie Briloner Interessen-Vertretung für Menschen mit Behinderung (BIV), im Rahmen einer Wählerüberzeugungsveranstaltung der SPD mit Franz Müntefering, MdB Dirk Wiese, dem Landratskandidat Reinhard Brüggemann und dem Bürgermeisterkandidat Christof Bartsch sowie politikinteressierten Bürgerinnen und Bürgern die Gelegenheit, einen Strauß und die erste Ehrennadel der BIV zu überreichen. „Danke Franz! Mit Dir haben wir schon viel erreicht. – Mit Deinem/Deiner Nachfolger/Nachfolgerin bleibt dennoch genug zu tun. Wir feuen uns auf gute Zusammenarbeit mit der/ dem neuen obersten Vertreterin/Vertreter, sowie des neuen Rates Brilons und mit der Verwaltung“. Foto: privat

In Bezug auf die Kommunalwahl veranstaltete die KLJB Elleringhausen eine Podiumsdiskussion unter dem Motto „Die Zukunft der Dörfer an den Steinen“, an der knapp 60 Interessierte teilnahmen. Vertreten waren die Ratskandidaten aus den Dörfern Elleringhausen und Bruchhausen. Die beiden Moderatoren Darius Rohleder und Désirée Sellmann befragten die Kandidaten nach ihrer Meinung zu einigen politischen Themen wie Bildung, Wirtschaft und das Verkehrswesen. Auch die umstrittenen Themen Energiepolitik und Windräder durften natürlich nicht fehlen. Die Jugendlichen aus Elleringhausen interessierte besonders die Einstellung der Kandidaten zu dem dorfeigenen Jugendraum, der von der KLJB geführt wird. Dieser Raum liegt den Jugendlichen besonders am Herzen und sie möchten diesen nicht missen, egal wie das Projekt „Nachnutzung Grundschule“ abgeschlossen wird. Alle Kandidaten machten deutlich, dass es wichtig sei den Jugendraum zu erhalten und signalisierten ihre Unterstützung dabei. Im Anschluss an die Stellungnahmen der Kandidaten konnten die Interessierten noch Fragen stellen, bevor man den Abend in gemütlicher Runde mit einigen politischen Gesprächen ausklingen ließ. Foto: privat

Die JU Olsberg veranstaltete im Ratssaal eine Fachdiskussion zum Thema „Energiewende im Sauerland“. Nach den Grußworten des Stadtverbandsvorsitzenden Miguel Wahle lieferten sich die Anwesenden Experten, darunter u. a. Dr. Peter Liese (MdEP) und Bürgermeister Wolfgang Fischer, zusammen mit dem Publikum, eine spannende Diskussion. Wie wichtig Energie im alltäglichen Leben ist, stand im Vordergrund aller Beiträge. Doch dass die Umsetzung zu einer schnellen Energiewende in vielen Teilbereichen problematisch ist, kann nach Ansicht der Experten ebenfalls nicht ausgeschlossen werden. „Die Energiewende ist machbar, doch wir müssen zusammen anpacken“, so Dr. Peter Liese, der besonders Möglichkeiten zu einer effizienteren Energienutzung als eine große Chance sieht, auch in den kleinen Haushalten zu einer Wende beizutragen. Besonders die von der EU zu häuslichen, energieeffizienteren Produkten, gefassten Richtlinien, sollten in den Medien heutzutage weniger verbittert, sondern begrüßt werden. Auch Helmut Hentschel betonte, dass es oft die einfachen Verhaltensänderungen sind, die einen Großteil der Energieeinsparung ausmachen können. Bürgermeister Fischer bestätigte dies, auch wenn größere Anschaffungen wie Solarfelder oft mit finanziellem Aufwand verbunden seien, sollte dessen Nutzen nicht in Vergessenheit geraten. Die Problematik der EEG-Auflagen und deren Folgen auf heimische Unternehmen schilderte Dr. Volker Schulte als Technischer Produktionsleiter der Firma Olsberg: „Standorte können durch die Umsetzung der vollen EEG-Umlage nicht mehr wettbewerbsfähig sein“. Vor diesem unsicheren Hintergrund tätigten, so Schulte, die Unternehmen keine Investitionen mehr. Am Ende der Diskussion war man sich einig: Nur eine Kombination aus Maßnahmen zur Energieeffizienz und einem intelligenten Energiemanagement können zu einer gelingenden Energiewende führen. Foto: privat

CDU-Senioren-Union Brilon fährt zur Sonder-Ausstellung von Emil Nolde nach Frankfurt Brilon. Zum Besuch der SonderAusstellung „Emil Nolde. Retrospektive“ am Mittwoch, den 11. Juni, im Frankfurter Städel-Museum lädt die Briloner CDU-Senioren-Union ein. Die Ausstellung des bedeutendsten deutschen Expressionisten des 20.

Jahrhunderts zeigt 140 Meisterwerke von Deutschlands beliebtestem Maler. Auch interessierte Nichtmitglieder können mitfahren. Die anteiligen Kosten für Bus, Eintritt für das gesamte Museum und Audioguide für

die Sonder-Ausstellung belaufen sich auf 39 Euro pro Person. Weitere Infos, Programm usw. unter wklann@gmail.com und dickel-bri@t-online.de sowie Tel. 02961 743506.


DIE Wochenzeitung

Nr. 20 – 28. Mai 2014

33

Sternwanderung zur historischen Schwalenburg

Neues Kinderkönigspaar in Madfeld wurden Alexander Schmidt und Sinja Kneider. Die Schützenbruderschaft St. Margaretha Madfeld hatte zusammen mit einigen Eltern für die Kinder wieder ein buntes Programm mit zahlreichen Attraktionen zusammengestellt. Neuer Jugendschützenkönig wurde Sven Decker. Er erhielt zur Erinnerung einen Glas-Pokal. Bis spät in den Abend wurde er von den Jugendlichen gebührend gefeiert, wobei der gewonnene Pokal kräftig zum Einsatz kam. Foto: privat

Schwalefeld. Am Himmelfahrtstag, den 29. Mai, findet eine Sternwanderung auf Teilen des Upländer Pilgerweges und Wanderwegen zur Schwalenburg statt. Der Upländer Gebirgsverein und die Wanderfreunde Rattlar bieten vier Wanderrouten an, die alle zum gemeinsamen Treffpunkt, der Schwalefelder Pilgerkirche, führen. Von dort gehen die Teilnehmer in einem gemeinsamen Zug auf die Schwalenburg, wo eine Himmelfahrtsandacht angeboten wird. Im Anschluss gibt der Geschichtsverein den Gästen Informationen über die historische Wallringanlage. Auch für das leibliche Wohl ist gesorg. Gestartet wird an unterschiedlichen Punkten und die Teilnehmer treffen sich in einem Sternlauf. Fünf Wegstrecken werden von den Wanderführer/innen des Upländer Gebirgsvereins begleitet. Sie haben unterschiedliche Längen und Schwierigkeitsgrade. Parkmöglich-

keiten sind an allen Startpunkten vorhanden. Wegstrecke eins – Willingen – Treffpunkt: Willingen-Touristinformation/Besucherzentrum, Am Hagen 10; Startzeit: 9 Uhr. Wegstrecke zwei – Usseln – Treffpunkt: Usseln-Touristinformation/Schützenhalle, Sportstraße 7; Startzeit: 9 Uhr. Wegstrecke drei – Rattlar – Treffpunkt: Rattlar, Friedrichsplatz; Startzeit: 9.30 Uhr. Wegstrecke vier – Willingen – Treffpunkt: Willingen-Touristinformation/Besucherzentrum, Am Hagen 10; Startzeit: 10 Uhr. Das erste, gemeinsame Ziel ist die Pilgerkirche in Schwalefeld. Hier sammeln sich die Teilnehmer, um gemeinsam gegen 11.30 Uhr in einem ca. 20-minütigen Zug auf die Schwalenburg zu ziehen. Wanderfreunde, die nicht mehr so weit laufen können, können zur Pilgerkirche Schwalefeld oder direkt auf die Schwalenburg kommen.

Auf der Schwalenburg wird eine Himmelfahrtsandacht mit dem Pilgerpfarrer Ulf Weber, der den Upländer Pilgerweg initiiert hat, gefeiert. Hier erfahren die Teilnehmer auch etwas zur Geschichte der Schwalenburg und Wandervereine können einen kurzen Gruß an alle Wanderer richten. Nach der Begegnung auf der Schwalenburg und dem gemeinsamen Mittagessen werden die Gruppen wieder zurück zu den Ausgangspunkten geführt. Weitere Infos gibt es unter www. urlauberseelsorge-willingen.de/ sternwanderung.html.

Feuerwehr öffnet Türen Die Löschgruppe in Altenbüren lädt ein Altenbüren. Um einen kleinen Einblick über Geräte und feuerwehrtechnische Einrichtungen zu vermitteln, lädt die Löschgruppe Altenbüren für Sonntag, den 8. Juni, ab 11 Uhr zu einem Tag der offenen Tür rund ums Spritzenhaus ein. Für die Kinder ist natürlich ein buntes Rahmenprogramm vorgesehen. Ab 14.30 Uhr laden die Ehefrauen der Wehrmänner zu Kaffee, frischen Waffeln und Kuchen ein. Leckeres Maximilian Woitzik und Anna Kraft neues Wülfter Kin- vom Grill steht den ganzen Tag beDie Löschgruppe Altenbüren freut sich auf viele Gäste. Foto: privat derschützenkönigspaar. Die Wülfter Kinder haben einen neuen reit. König. Maximilian Woitzik gelang nach einem spannenden Ringen der glückliche Treffer. Zu seiner Königin wählte er Anna Kraft. Zuvor präsentierte sich das ehemalige Königspaar Fabian Schillak und Larissa Radke in 359 Euro spendeten die einem gelungenen Festzug. Im Anschluss ging der bunte Nachmittag mit Besucher des Konzerts Spielen und Vergnügungen in der Schützenhalle weiter. Nach dem Vogel- des Jugendsinfonieorschießen freuten sich alle anwesenden Kinder bei der Tombola über ihre chesters HochsauerlandPreise. Foto: privat kreis, welches in der Aula des Gymnasium Petrinum in Brilon Bach/Respighi, Mozart und Mendelsohn unter der Leitung von Georg Scheuerlein spielte. Das Jugendsinfonieorchester der Musikschule Hochsauerlandkreis wird u.a. von den Volksbanken und der Spar- und Darlehnskasse im HSK gesponsert und trägt übers Jahr verteilt in verschiedenen Orten der Region ihre Stücke vor. Da der Eintritt in Brilon frei war, zückten die begeisterten Zuhörer ihr Portemonnaie für die Unterstützung der Stadtbibliothek Brilon, die von dem Geld musikpädagogische Medien anschaffen wird. Foto: privat

Am Karfreitag und Karsamstag machten sich die

Im Rahmen der Thülener Firmvorbereitung hatten sich die 14 Jugendlichen für die Durchführung eines Waffeltaxis als soziales Dorfprojekt entschieden. Das Waffeltaxi war ein riesiger Erfolg und erzielte eine Summe von 705,50 Euro, die die Volksbank Thülen großzügig aufstockte. Somit konnten die Firmlinge den fantastischen Erlös von 1000 Euro dem ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst Paderborn/Höxter spenden. Jessica O`Connor nahm den Check entgegen. Sie ist eine der ehrenamtlichen Mitarbeiter, die Familien mit Kindern/Jugendlichen mit einer lebensverkürzenden Erkrankung in Paderborn und im Umkreis von ca. 50 km betreut. Sie begleiten die erkrankten Kinder und ihre Familien im häuslichen Umfeld ab der Diagnose, im Leben und Sterben und über den Tod hinaus. Für die großartige Unterstützung der Thülener Bevölkerung und der Volksbank Thülen möchten sich die Firmlinge auf diesem Wege noch einmal bedanken. Foto: privat

Kommunionkinder und die Jugendfeuerwehr aus Elpe zum „Engel des Herrn“. Bereits um 7 Uhr morgens sowie mittags und abends und zur Osternacht machten sie sich mit ihren Kläppern auf den Weg durch die Gemeinde. Damit dieser Brauch auch in Zukunft aufrecht erhalten werden kann, griffen bereits die jüngsten Gemeindemitglieder zu den Geräten. Als kleine Anerkennung gab es vom örtlichen Pfarrgemeinderat am Karsamstag ein Frühstück im Pfarrheim. Foto: privat


34 DIE Wochenzeitung

Nr. 20 – 28. Mai 2014

Ihre Familienanzeigen im

Jesus, Dein Licht lässt uns wachsen Herzlichen Dank möchten wir allen sagen, die uns zu unserer

1. Heiligen Kommunion

Ihr Kontakt zu uns: Telefon 02961 9776-24 · redaktion@briloner-anzeiger.de Südstraße 9 · 59929 Brilon

mit guten Gedanken, Glückwünschen und Geschenken sehr viel Freude bereitet haben.

Für die vielen Glückund Segenswünsche und tollen Geschenke anlässlich meiner

Die Erstkommunionkinder 2014 der Pfarrgemeinde St. Dionysius Thülen Laura Becker Lynn Becker Luisa Beine Simon Brasse

Justus Finger Julie Geismar Justin Henke

Alina Philipp Marc Sander Matthias Schneider Chiara Schrewe

1. Heiligen Kommunion bedanke ich mich, auch im Namen meiner Eltern, bei allen, die an mich gedacht haben, recht herzlich.

Thülen, im Mai 2014

Kevin Hartmann Hallenberg, im Mai 2014

Herzlichen Dank

JESUS, DEIN LICHT LÄSST MICH WACHSEN

sage ich, auch im Namen meiner Eltern, für die vielen Glückwünsche

Wir, die Kommunionkinder der Pfarrgemeinde St. Ludgerus Alme, bedanken uns, auch im Namen unserer Eltern, für die vielen Glückwünsche, Geschenke und Aufmerksamkeiten anlässlich unserer 1. Heiligen Kommunion.

und Geschenke anlässlich meiner 1. Hl. Kommunion.

Einen besonderen Dank sagen wir Herrn Vikar Florian Lübker und auch denen, die mitgeholfen haben, dass dieser Tag für uns unvergessen bleibt. Luis Biermann Lea Brand Franziska Ebers Luzie Ebert Kevin Engel

Kevin Henke Maurice Hillebrand Tobias Kowalski Dominik Koch

Denise Buchholz

Franziska Schaar Julia Scholz Vivien Steinke Mara Sürig Justus Wittler

Brilon, im Mai 2014

NOTDIENSTE Ärztlicher Notdienst Notfallpraxis Brilon: Ärztliche Notfallpraxis im Maria-Hilf Krankenhaus Brilon, Am Schönschede 1, Brilon, Tel. 02961 978 1799. Sprechstunden: Mo., Di., Do. und Fr.: 19-20 Uhr Mi.: 16-18 Uhr Sa., So. und Feiertage: 10-12 Uhr und 16-18 Uhr Öffnungszeiten Notfallambulanz: Mo., Di. und Do.: 18-22 Uhr Mi. und Fr.: 13-22 Uhr Sa., So. und Feiertage: 8-22 Uhr Ärztlicher Bereitschaftsdienst: (Mo.-Fr. 18 bis 8 Uhr, Mi./Fr. 13 bis 8 Uhr sowie Sa./So./Feiertag 8 bis 8 Uhr am Folgetag) 116 117 Augenärztlicher Notdienst Der augenärztliche Notdienst für das Hochsauerland, Soest und Lippstadt ist unter Tel. (0 18 05) 04 41 00 zu erfragen. Zahnärztlicher Notdienst (Notfallsprechstd. von 10-12 Uhr) Der zahnärztliche Notdienst für das Hochsauerland ist unter

Notfallpraxis Winterberg: Alternativ ist die Notfallpraxis im St. Franziskus-Hospital in Winterberg (02981 8021000) geöffnet. Öffnungszeiten: Sa./So./Feiertag 8 bis 22 Uhr Die Kernsprechzeiten: Sa./So./Feiertag 10 bis 12 Uhr, 16 bis 18 Uhr Wichtiger Hinweis: Zu diesen Kernsprechzeiten muss man sich nicht telefonisch anmelden. Es ist immer ein Arzt vor Ort. Außerhalb dieser Zeiten ist der notdiensthabende Arzt in Rufbereitschaft. Für Hausbesuche gilt die Nummer des ärztlichen Bereitschaftsdienstes.

Apotheken

Der Notdienst der Apotheken ist unter der kostenlosen ApothekenNotdiensthotline (08 00) 0 02 28 33 zu erfragen. (Kein Band – persönliche Beratung!) Tel. (02 91) 76 76 zu erfragen. Kinder- und Jugendärztlicher Notdienst Zentrale Kinder- u. Jugendärztliche Notfallpraxis am Karolinen-Hospital Hüsten, Stolte Ley 9, Arnsberg, Tel. (0 29 32) 9 52 17 10; Sprechz. (ohne Voranmeld.): Mi. 16-19 Uhr; Sa., So., Feiertag: 9.30-13 Uhr u. 16-19 Uhr

(Alle Angaben ohne Gewähr)

Alme, im Mai 2014

Apothekennotfalldienst Willingen 30.05.-05.06.: Upland-Apotheke Willingen, Neuer Weg 7, Tel. (0 56 32) 6 93 44

Tierärztlicher Notdienst Der tierärztliche Notdienst ist unter der Telefonnummer der Haustierarztpraxis zu erfragen. Notruf Polizei/Überfall 110 Notruf Feuerwehr/Rettungsdienste 112 Notfallfax für Gehörlose/ (02 91) 90 20-12 31 Ertaubte (02 91) 99 94-24 Rufnr. der Polizeiwache OST, Brilon (0 29 61) 9 02 00 Krankentransport HSK (02 91) 1 92 22 Krankenhaus Brilon (0 29 61) 78 00 Krankenhaus Winterberg (0 29 81) 802-0 Notdienste Sanitätshäuser Sanitätshaus Kraft, Brilon – 24-Std.-Bereitschaft, Tel. (0 29 61) 97 39-0 oder (08 00) 7 34 24 45 33 (Zentr. Notdienst) Sanitätshaus Löhr, Brilon – 24 Std.-Bereitschaft, Tel. (0 29 61) 9 61 30

Herzlichen Dank Für die lieben Wünsche und schönen Geschenke zu unserer 1. Hl. Kommunion. Unser Dank gilt auch denen, die mitgeholfen haben, diesen Tag unvergessen zu machen und ganz besonders Pastor Müller. Die Kommunionkinder aus Messinghausen Benjamin Polte Emily Keller Elias Gruber


DIE Wochenzeitung

Nr. 20 – 28. Mai 2014

Auto

Immobilien

Auto-Ankauf in Brilon Wohnmobile

HSK - Wohnmobile

Unterricht

Lager- oder Gewerbeflächen auch in Teilflächen zu vermieten. Marsberg und Brilon. Telefon 0171 8391010

an den Briloner Anzeiger, Südstraße 9, Brilon

Mietwohnungen in Brilon-OT, kl. Haus mit Garage, 3 ZKB, mit EBK, Wintergarten, KM 280 € + NK, kl. möbl. Whg., ca 50 qm, Balkon, KM 220 € + NK, (Garage mögl.), möbl. Whg. ca 90 qm, Gas- u. Ofenheiz. Telefon 0177 5050651 Brilon-Gudenhagen, schöne 50 qm-Wohnung, 2 Zi., Kü., Dusche, Südbalkon m. herrlicher Aussicht, Keller, preisg. zu vermieten o. zu verkaufen, Telefon 0157 70590535

Gesucht!

Wir suchen für Käufer aus Holland Häuser, Resthöfe und Wohnungen Tel.: 05636-9296

Nähe Willingen ...., das Beste vom Besten ! Baltikum-Girls Top Girls mit Top Service. Tägl. ab 10 Uhr morgens....

www.girls-haus19.de 02961 908044 015117518197

Brilon-OT, 120 qm Whg., 1. OG, 4 Z/K/B/Gäste WC, Balkon, Terrasse, Garage, zusätz. z. Hzg.-Kaminofen, Kleinpudelwelpen, schwarz, VDH/ keine Haustiere, kompl. renov., zu 400 qm Halle in Brilon, zentrale VDP-Papiere, gechipt u. geimpft, Lage, gegebenenfalls mit Büro oder vermieten. Telefon 05642 5710 Wohnung, ab sofort zu vermieten. Telefon 02963 2119 Telefon 0171 8391010

Tiere

Kaminofen „Königshütte“, 10 KW, VB 150.- € an Selbstabholer Telefon 02963 352

Räumungsverkauf in Brilon, Markt- Damen- und Herrenfahrräder f. str. 10, Mo – Fr v. 10 – 13 Uhr u. 14 60.- € zu verkaufen. – 17 Uhr. Kleinteile aus der Gastro- Telefon 02961 3970 nomie und div. von A bis Z. Telefon 0160 98047587

Wir suchen medizinische/n Fachangestellte/n in Teilzeit. Bewerbungen bitte an: Praxis für Allgemeinmedizin Dr. med. Ulrich Frenz Sauerlandstraße 126 34431 Marsberg-Bredelar

Kapital

Verschiedenes Bau-Gerüst zu vermieten. Gerüstbau Müller Telefon 02992 2600

Stellen Brilon. Suchen Bürokraft auf 400 Euro Basis mit Erfahrung in der Buchhaltung. MS-Office Kenntnisse müssen ebenso vorhanden sein. Sie sind kompetent, flexibel und zuverlässig, dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung. Zuschriften unter Chiffre 2105

Brilon, ständig Wohnungen und Gewerbeflächen auf Anfrage provisionsfrei vom Eigentümer. Telefon 02961 9664670

Tel. 0171 5385447 und 02961 742083

Verm., Verkauf, Service, Zubehör 9-Sitzer-Mietbus Meschede, Im Schlahbruch 9,

0291-9807721

Kontakte

35

Ihre Kleinanzeigen im BRILONER ANZEIGER

Seit 42 Jahren!

IMPRESSUM

GMBH

Herausgeber:

PROMO4YOU

Postfach 1324 · 59916 Brilon Südstraße 9 · 59929 Brilon Telefon 02961 9776-0 Telefax 02961 9776-30

Redaktionsleitung: Elisabeth Meschede Verantwortlich für den Anzeigenteil: Norbert Schnellen und Stephanie Wegener Kontakt Redaktion und Anzeigenabteilung: Tel. 02961 9776-24 bzw. -25/-13 · Fax 02961 9776-30 redaktion@briloner-anzeiger.de Internet: www.brilon-totallokal.de · www.winterberg-totallokal.de Beilagenschaltung und Vertrieb: Elisabeth Becker, Hubertusstraße 19, 59929 Brilon, Postfach 1152, 59914 Brilon, Tel./Fax 02961 2168 Für unaufgefordert eingesandte Bilder und Manuskripte keine Haftung, keine Honoraransprüche. Die Weiterverwertung namentlich oder mit Namenskürzel gekennzeichneter Artikel (auch auszugsweise) oder Fotos darf nur mit Genehmigung der Redaktion erfolgen. Andernfalls behalten wir uns vor, ein Markt übliches Honorar nachzufordern. Für Druckfehler keine Haftung!

1. Jahresgedächtnis

Traurig stehen wir wie verloren oft an Deinem stillen Grab. Gekämpft hast Du allein, gelitten haben wir gemeinsam, verloren haben wir Dich alle.

Reinhard Hillebrand * 3. März 1951 † 29. Mai 2013

In Liebe: Conny und Kinder

Das erste Jahresgedächtnis ist am Samstag, den 31. Mai 2014, um 17.30 Uhr in der St. Michael-Pfarrkirche in Gudenhagen.

Siedlinghäuser Firmbewerber spenden an die örtliche Caritaskonferenz. Im Rahmen ihres Ortsprojektes – von den angehenden Firmlingen selbstständig vorbereitet und durchgeführt – trafen sich die Jugendlichen aus Siedlinghausen, Altenfeld und Elpe an einem Samstag am Eschenplatz und boten hausgemachten Kuchen und frischgebackene Waffeln zum Verzehr an. Ein fester Betrag wurde für die Köstlichkeiten nicht verlangt. Anstatt dessen stand eine Spendenbox bereit und jeder durfte soviel geben, wie er wollte. Trotz sehr schlechter Witterung wurde der „Verkaufsstand“ gut besucht und es kam die stolze Summe von 365 Euro zusammen. Bereits im Vorfeld hatten die Jugendlichen gemeinsam mit dem Vorbereitungsteam überlegt, für welchen „guten Zweck“ sie ihren freien Samstag opfern und Spenden sammeln wollten. Ihre Wahl fiel schließlich auf die Caritaskonferenz Siedlinghausen. „Viele Besucher waren sehr großzügig, als sie hörten, dass wir das Geld an die Caritas unseres Ortes spenden wollen“, stellten die Mädchen und Jungen begeistert fest. So durfte die 1. Vorsitzende, Kornelia Steinrücke, in der vergangenen Woche die Spende in Höhe von 365 Euro entgegennehmen. Gerne gab sie den Firmbewerbern in einem Gespräch einen kurzen Einblick in ihre ehrenamtliche Tätigkeit, sodass sich alle sicher sein können, dass ihr gesammeltes und gespendetes Geld für viele „gute Taten“ in Siedlinghausen verwendet wird. Text und Foto: Steffi Wegener

Förderung der Übungsarbeit – Antragsfrist läuft ab! Zuschüsse für Übungsleiterinnen und Übungsleiter im Sportverein HSK. Die Antragstellung auf Förderung der Übungsarbeit 2014 ist nur noch bis zum 31. Mai möglich. Zurzeit haben erst 160 Sportvereine im HSK diesen finanziellen Zuschuss beantragt. „Wir rufen die Sportvereine im Hochsauerlandkreis nochmals auf, von dieser Fördermöglichkeit regen Gebrauch zu machen“, so Jens

Morgenstern, Geschäftsstellenleiter des KSB. „Die Möglichkeiten zur Generierung finanzieller Ressourcen werden ja tendenziell nicht besser. Deshalb sollten die Vereine jede Möglichkeit dazu nutzen. Und die Bearbeitung des Antrages ist meist in zehn Minuten erledigt.“ Auf der Internetseite des KSB www.hochsauerlandsport.de ist das

Antragsfomular für die Förderung und die Richtlinien für die Gewährung von Zuschüssen als PDF-Datei zum Herunterladen sowie auch ein Anleitungsvideo für den Online-Antrag hinterlegt. Weitere Informationen gibt es beim KreisSportBund Hochsauerlandkreis, Tel. 02903-8522570.


36 DIE Wochenzeitung

Nr. 20 – 28. Mai 2014

enerudalietät Beklaunnm te Spitzenq b

6, -

5 ck a 3 Sa

0ltr.

Den Frühling genießen ... Frühlingszeit ist “Briefkastenzeit” Burg Classico

Burg Briefkasten Set Vario

Select 3800 E

Elektro-Rasenmäher bis zu 350m² Rasenfläche 40 ltr. Fangsack - 38 cm Schnitt mit Achsverstellung

1400 W

statt

94,99*

89,99

Mit Zeitungsfach. Eine klassische Kombination aus verzinktem Stahlblech

moderner Kunststoffbriefkasten silber

statt

49,-

60,40*

Mitnahmepreis

statt

80,40*

Mitnahmepreis

9,669,-

Hailo Leitern zu Spitzenpreisen

Stufenstehleitern Anlegeleitern Doppelbockleitern

Wäschespinne

Linomatic DELUXE 600

Rasen-Langzeitdünger für 50 m² Rasenfläche langanhaltende Wirkung bis zu 100 Tage SELECT 4600 A

15,9999

Benzin-Rasenmäher mit Wolf OHV Motor 1,7 KW

mit Antrieb u. großem Fangsack

Einmalig im Sauerland “Die GRILLEMPORE”- große Auswahl & Profi Beratung

mehr als 75 Grillgeräte von € 74,- bis € 2.995,-

46 cm Schnittbreite

9,-299,

Gasgrillsysteme Holzkohlegrills

Great Barbecues Every Time

Holzkohlegrills Gasgrillsysteme Elektrogrillgeräte

Akku-Rasen/Strauchscheren

48,99 Elektro-Rasentrimmer 39,99 LI-ION Power ab 80 mm Schnittbreite sehr große Auswahl

sehr große Auswahl

ab

Gasgrills & Outdoorküchen für direktes und indirektes Grillen. Premium Grillzubehör.

Eigener technischer Kundendienst auf Wunsch Lieferservice

Die größte Auswahl in Grill- Zubehör Spezialkohle u. Räucherspäne Guss-Töpfe, Pfannen, Woks Pizzasteine, Grillspieße, Bürsten, Handschuhe, Zangen Hamburgerpresse u.v.m.

Superangebote Spitzenpreise bei allen Grillgeräten

ab

300 WATT ab 23 cm Arbeitsbreite

189,-*

169,-

statt

Alle BURG Briefkästen zu AKTIONSPREISEN

extrem stabil

60 mtr. Leinen

Die außergewöhnliche Auswahl an Strandkörben von € 333,- bis € 2.449,- je nach Ausstattung & Qualität

Mit durchgeflochtenen Seitenteilen

E-Bikes der Extraklasse

1.099,1.399,-

in allen Preislagen u. Ausstattungen

Cento 8 Elektro-Fahrrad

Gartenmöbel: Qualität mit Garantie Gartenmöbel - Sonnenschirme - Bäder- & Gesundheitsliegen - Strandkörbe - Bänke Möbel aus Kunststoff, Holz, Eisen, Edelstahl u. Alu - Textil-Auflagen auch Sondermaße

Bosch 2014 Centermotor ACTIVELINE 36V - 250 W LCD-Display mit Fernbedienung Alle Fahrräder in mit Anfahrhilfe verschiedenen Rahmenhöhen, 8 Gang Shimano Nexus Leerlauf

genau passend zu Ihrer Größe u. Anforderung.

professionelle Beratung - attraktive Präsentation

Tiefeinsteiger

Schweizer Sonnenschirme der Spitzenklasse Alle Modelle in unserer Ausstellung in vielen Farben u. Stoffqualitäten

statt

2.399,-

“SOMBRANO C+” 360° drehen, 54° neigen in 18° Postionenen in den Gößen Ø 350 cm, Ø 400 cm 300 x 300 cm, 350 x 350 cm in vielen Farben & Stoffqualitättn 02.05.12

ab

1.345,-

“SUNWING C+” in den Größen Ø 265 cm, Ø 300 cm Ø 330 cm, 260 x 260 cm

ab

649,-

Schirme für Privat & Gastronomie

quadratisch, rechteckig, rund - bis zu 9.0 mtr. Größe

Wir sind der autorisierte Glatz Händler im HSK

2.699,-*

viele attraktive Sonderangebote vorrätig *Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers 28.Mai 2014

BRILON Freiladestr. / Papestr. 02961 9753-0


Briloner Anzeiger Ausgabe vom 28.05.2014