Issuu on Google+

Briloner Anzeiger HIER online

Brilon Jahrgang 39 – Nr. 14 Mittwoch, 9. April 2014 Auflage: 34.000 Stück

Olsberg

Willingen

Winterberg

Medebach

Hallenberg

DIE Wochenzeitung Erscheint in den Städten des Altkreises: Brilon, Olsberg, Winterberg, Medebach, Hallenberg und in Willingen

Brilon blüht auf – MediForum – Tag der offenen Tür im Volksbank-Center

Brilon „Brilon blüht auf“ MediForum Tag der offenen Tür im Volksbank-Center 30 Jahre Herting Bosch-Car-Service Neueröffnung Gartencenter Schmitz

Winterberg Neueröffnung Ihr Platz Siedlinghausen

Foto: www.brilon-totallokal.de

im neuen Glanz und lädt zu einem Tag der offenen Tür ein. Der kreative Ostermarkt in der Passage lädt zum Stöbern ein und das Werk der Kulturstrolche ist an diesem Tag noch ausgestellt. Beim MediForum gibt es am Samstag und Sonntag unter dem Motto „Gesund leben – Energie gewinnen“ Fachvorträge, interaktive Präsentationen an den Messeständen, einen Gesundheitsparcours und Workshop sowie den Auftakt zum fünften Volksbank Brilon Firmenlauf im August. Schirmherr der Veranstaltung ist Bürgermeister Franz Schrewe.

Brilon. Traditionell eine Woche vor Aktionstag „Brilon blüht auf“. und der Markt wird zur Bühne von der Rathaustreppe vorgestellt. Die Ostern startet die Stadt des Waldes Die Geschäfte haben von 13 bis Künstlern und als Höhepunkt wird Kinder bieten bei dem beliebten am Sonntag, den 13. April, mit dem 18 Uhr geöffnet, die Fußgängerzone um 15 Uhr die Briloner Waldfee auf Kinderflohmarkt am Parkplatz an der Spritzengasse (Reformhaus Rüther) ihre Waren an. Für das leibliche Wohl ist mit so manchen Leckereien bestens gesorgt. Das Volksbank-Center erstrahlt Letzte Woche wurde der neue UN- Ist C02 wirklich der Klimakiller Nr.1 stoffindustrie, die zwar zur EinspaKlimabericht veröffentlicht. Sieben oder sind vielmehr ganz andere rung von Heizkosten beiträgt, aber Jahre haben viele Experten dafür Faktoren für die Schädigung un- durch Herstellung und Entsorgung gebraucht ein hochwissenschaft- serer Atmosphäre verantwortlich? ihres Kunststoffschrotts insgesamt liches Papier herauszubringen, Hierbei sind sich die Experten an- eine negative Ökobilanz abliefert. welches für uns Normalsterbliche scheinend uneins. Was aber sicher Von den daraus resultierenden kaum zu verstehen ist. Jetzt stür- ist, ist die Tatsache, dass wir dabei Gebäudeschäden mal ganz abgezen sich die Medien darauf und je sind diesen Planeten auszuplün- sehen. Ich finde es schade, dass nach politischer Grundausrichtung dern und mächtig zu verdrecken. wir uns durch solche Nebenkriegswerden Zitate aus dem Zusammen- Wenn der liebe Gott ein Vermieter schauplätze von der eigentlichen hang gerissen um die vorgefasste wäre, hätten wir schon längst die Problematik ablenken lassen. Die Menschheit kann mit der Politik Meinung der Medienschaffenden Kündigung im Briefkasten. damit zu untermauern. Neben einer Sicher ist aber auch, dass mit der ökologischen Ausbeutung die• Grundpflege/Krankenpflege Dienstleistungen wissenschaftlichen Bestandsauf- unserer Angst vor dramatischen ses Planeten nicht beliebig weit • Hauswirtschaftliche Versorgung nahme werden in den über 2000 Klimaveränderungen lohnende Ge- fortfahren. Wenn wir weiterhin auf • Behandlungspflege Seiten des Berichts natürlich auch schäfte gemacht werden können. veraltete Technologien bauen, nur • Medizinische Fußpflege Prognosen für die nächsten Jahre Die Lobbyisten vieler Industrie- weil sie kurzfristig mehr Rendite • Betreuung zu Hause erstellt. Mit Prognosen ist das na- zweige bringen schon jetzt wieder bringen, wird das ein schlimmes • Beratung der Angehörigen türlich immer so eine Sache. Ob ihre gekauften Politiker auf Kurs um Ende nehmen. Der Export von Müll sie zutreffen oder nicht stellt sich durch noch mehr (gut gemeinte?) und umweltschädigender Technik immer erst hinterher heraus. Vorschriften und Subventionen in die Entwicklungsländer wird auch Kommt denn jetzt ein Klimawan- kräftig abzusahnen. Denn die Leute, uns in den Industrieländern bald del oder nicht? Der vergangene, die uns die Lösung der Umweltpro- teuer zu stehen kommen. Mut zum extrem milde Winter könnte eine bleme anbieten sind meistens die Umdenken, Mut zum Ändern von Bestätigung für die globale Erder- gleichen, die sie zuvor verursacht umweltschädigenden Verhaltenswärmung sein. Könnte, muss aber haben. Energiekonzerne, die den weisen und Wirtschaftssystemen ist nicht. Und was ist mit den bei- Ausstieg aus der Kernenergie mit die einzige Möglichkeit diesen Pladen harten Wintern in den Jahren einer zunehmenden Verstromung neten auch noch für künftige Genezuvor? Was mit den extremen Win- von Braunkohle regeln sind genau rationen bewohnbar zu machen. Niederstr. 14 • Medebach • Tel. 02982 930 600 • www.pflegedienst-huneck.de Norbert Schnellen terverhältnissen in Nordamerika? so unglaubwürdig wie eine Dämm-

Stichwort der Woche: Klimaforscher werden forsch

i

Der nächste BRILONER ANZEIGER erscheint am: Mittwoch, 16. April 2014 – Redaktions- und Anzeigenannahmeschluss: Freitag, 11. April 2014, 10 Uhr Erscheint kostenlos Kontakt: Südstraße 9 · 59929 Brilon · Tel. 02961 9776-24 · Fax 02961 9776-30 · E-Mail: redaktion@briloner-anzeiger.de · www.brilon-totallokal.de


2

DIE Wochenzeitung

Nr. 14 – 9. April 2014

Hochsauerländer präsentieren Märchen, Mythen und Legenden Musikverein inszeniert im Jahreskonzert phantasievolle Märchenwelt

Auf Einladung von Geschäftsführer Uwe Makschin Der Musikverein Hoppecke „Die Hochsauerländer“ freuen sich auf viele Gäste zum Konzert. Hoppecke. Die Hochsauerländer laden am Samstag, den 12. April, zu ihrem Jahreskonzert in die Schützenhalle Hoppecke ein. Unter dem Motto „Märchen, Mythen und Legenden“ erwartet den Gast an diesem Abend ab 19.30 Uhr eine konzertante Zusammenstellung bekannter Melodien. Mit ihrem Dirigenten Michael Schörmann haben die zurzeit etwa 50 aktiven Musiker mit viel Freude und Motivation ein abwechslungsreiches und anspruchsvolles Konzertprogramm in vielen gemeinsamen Probestunden erarbeitet. Neben Titeln aus dem Musical- und Opernleben stehen dabei auch Arrangements bekannter Blas- und Popmusikstars auf dem Programm.

Peter Rosenfeld, SPDBürgermeisterkandidat in Olsberg, und der Stadtratskan-

In einer märchenhaft gestalteten Schützenhalle wird der Konzertabend vom Auftritt der Jungmusiker eröffnet, bevor das Orchester im Anschluss den „Steinmetz-Marsch“ des preußischen Militärs erklingen lässt. Der Gast kann sich im Anschluss auf die unvergesslichen Melodien von musikalischen Legenden wie „ABBA“, „Eric Clapton“ und „Franz von Suppé“ freuen. Weiter werden im Verlauf des Abends auch die Freunde böhmischer Blasmusik auf ihre Kosten kommen, wenn die legendären Polkamelodien „Kinderaugen“ aus der Feder von Ernst Mosch sowie die „Egerländer Perle“ erklingen. Das Programm führt die Zuhörer

Foto: privat besuchte Bürgermeisterkandidat Christof Bartsch (SPD) die Christophorus-Seniorenresidenz in Gudenhagen. Begleitet vom heimischen mit einem Arrangement der Mär- Bundestagsabgeordneten Dirk Wiese (MdB) und den Ortsvorsteherkanchenoper „Hänsel und Gretel“ und didaten für Gudenhagen-Petersborn und Brilon-Wald, Heribert Gruß und der Filmmusik aus „Robin Hood“ Ariane Drilling, kam es zu einem intensiven Austausch über die aktuellen weiter tief in ein wunderschönes Entwicklungen im Bereich Pflege und denkbare Kooperationen zwischen „Waldmärchen“ im Dreivierteltakt ambulanten und stationären Diensten zum Wohle der älteren Menschen hinein. Mystisch wird es schließlich in Brilon und den Dörfern. Dabei wurde intensiv auch das von Christof mit dem „Nibelungen Marsch“ in Bartsch in die örtliche Diskussion gebrachte sogenannte Quartierskonzept dem Siegfrieds Horn erschallt und diskutiert, ein Ansatz, der, so Bartsch, „stationären Einrichtungen nicht zur der Titelmelodie aus dem Musical Konkurrenz werden soll, sondern diese integriert, um für jeden Einzelfall „Elisabeth“, das den Mythos der Kai- die beste und der jeweiligen Person gerechte Lösung zu finden.“ Uwe serin „Sissi“ gefühlvoll musikalisch Makschin bestätigte ihn in dieser Auffassung und zeigte sich bereit, den interpretiert. skizzierten Weg mit seinem Haus mitzugehen. Nach einem Gang durch das „Lassen Sie sich auch in diesem Haus stellten sich die Besucher dann den Fragen der Bewohner und der Jahr wieder von einem nicht alltäg- Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Einrichtung. Es entwickelte sich ein lichen, abwechslungsreichen Kon- sehr reges Gespräch, aus denen die Politiker eine Anzahl von Anregungen zertprogramm überraschen. Der mitnahmen. Foto: privat Musikverein Hoppecke freut sich auf Ihren Besuch und heißt Sie herzlich willkommen“.

Ein etwas anderer Kreuzweg

Olsberg. Für viele Christen ist die Österliche Bußzeit (Fastenzeit) ein willkommender Anlass das religiöse Leben und die Beziehung zu Gott neu zu überdenken. Eine kleine Gruppe Christen hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Passion Jesu in 15 Sequenzen in der Bigger Pfarrkirche darzustellen. Basierend auf dem Kreuzweg wird am 13. April, um 19.30 Uhr, eine

szenische Darstellung über Gespräche zwischen Jesus und der Schlange im Altarraum der Kirche zur Aufführung gebracht. Das Team lädt alle Christen und Interessierte aus dem gesamten Patoralverbund Bigge-Olsberg ein, sich eine Stunde an diesem Abend Zeit zu nehmen, den Beginn der Karwoche auf eine besondere Weise zu beginnen.

didat für den Wahlkreis Elpe/Heinrichsdorf/Brunskappel, Daniel Hütte, statteten der Gleitschirmschule „Papillon“ in Elpe einen Besuch ab und informierten sich ausführlich über das Fluggeschehen. Ortsvorsteher Willy Judith berichtete über die Geschichte des Flugbetriebs, der schon in den 70er Jahren unter Elmar Müller in Elpe begann. Die Gleitschirmschule „Papillon“, deren Hauptsitz sich auf der Wasserkuppe in der Rhön befindet, betreibt nun seit zwei Jahren eine Flugschule in Elpe. Der Flugschulleiter Aksel Seul erläuterte in anschaulicher Form das Konzept für die Schulungen. Die Anwesenden erfuhren, dass der steigende Flugbetrieb einen guten Beitrag für die Förderung des Tourismus, besonders in Elpe Bigge. Aufgrund einer Großveranstaltung am Samstag, den 26. April, und Heinrichsdorf, leistet. Foto: privat können in diesem Jahr in der Schützenhalle Bigge keine Tische und Stühle für die Kommunion ausgeliehen werden. Die bisherigen Zusagen bleiben bestehen.

Tische und Stühle zur Kommunion

Politischer Abend in Wülfte Wülfte. Der Dorfverein Wülfte lädt ein zum politischen Abend in Wülfte. Im Vorfeld der Kommunalwahl stellen sich die Bürgermeisterkandidaten der CDU, Holger Borkamp, und der SPD, Christof Bartsch, vor. Die Veranstaltung ist am Mittwoch, den 16. April, um 19.30 Uhr, im Saal des Gasthof Canisius. Der Abend beginnt mit einer kurzen Vorstellung der Personen und des jeweiligen Wahlprogramms. Daran schließt sich eine Diskussion zu verschiedenen kommunalpolitischen Themen an. Auch die Direktkandidaten für den Stadtrat nutzen diesen Abend um sich vorzustellen. Siegfried Gründer von der SPD und Stefan Kraft von der CDU stehen für Fragen und Auskünfte bereit. Alle Wülfter Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen.


3

DIE Wochenzeitung

Nr. 14 – 9. April 2014

Interkommunale AusbildungsbĂśrse in Winterberg Ausbildungsbetriebe kĂśnnen sich noch anmelden bieten ihnen dazu einen idealen Rahmen.“ Kompetente Ansprechpartner geben Infos rund um die Ausbildung. DarĂźber hinaus werden sich auch Ausbildungsbetriebe im Rahmen der Gewerbeschau mit einem groĂ&#x;en Stand präsentieren und somit den Ausbildungsberuf praxisnah erläutern. „Mit dieser ersten interkommunalen AusbildungsbĂśrse setzen wir eine gute und erfolgreiche Zusammenarbeit in der Fachkräftegewinnung fort“, so WirtschaftsfĂśrderer Winfried (V. li.) Michael Kronauge, Karl-Friedrich Frese, Werner Eickler, Sarah Dederichs, Holger Schnorbus, Theresa Nolte, Ann-Kathrin Meier, Thomas Grosche, Winfried Borgmann, Frank Linnekugel. Foto: privat der ersten Liga mit. Die heimische Wirtschaft bietet somit eine gute Grundlage fĂźr das Berufsleben. Die erste interkommunale AusbildungsbĂśrse, an der sich Unternehmen aus Bromskirchen, Hallenberg, Medebach und Winterberg beteiligen, bietet Ausbildungssuchenden die MĂśglichkeit, mit wenig Aufwand viele Betriebe und deren Ausbildungsberufe kennen zu lernen. Im Rahmen der Gewerbeschau veran-

stalten die Organisatoren aus den vier Kommunen die AusbildungsbÜrse am Samstag, den 17. Mai, von 14 bis 18 Uhr, im Oversum Winterberg. Winterbergs Bßrgermeister Werner Eickler freut sich ßber die gemeinsame Initiative der WirtschaftsfÜrderungen: „Die jungen Ausbildungssuchenden haben die Chance, erste Kontakte zu den Ausbildungsbetrieben zu knßpfen. Wir

„Brillantes & AmĂźsantes“ auf Schloss Schellenstein Olsberg. Am PďŹ ngstsonntag, den 8. Juni, Ăśffnet das Schloss Schellenstein seine Tore und lädt zu einer Ausstellung unter dem Motto „Brillantes & AmĂźsantes“ ein. Verschiedene Aussteller präsentieren an diesem Tag Kunst, Handwerk und Kultur. Zur ErĂśffnung lädt der Verein fĂźr Musik und Literatur Schloss Schellenstein, „klang & wort e.V.“, zu einer festlichen Matinee ab 11.30 Uhr in den Schlosshof ein. Bei schlechtem Wetter ďŹ ndet die Veranstaltung im Rittersaal statt. Highlights aus der Opernwelt und

ausgewählte Werke fßr Gesang von W.A. Mozart, F. Mendelssohn-Bartholdy, J. Brahms, A. Dvorak u.a. werden von einem professionellen Gesangsensemble und Instrumentalisten präsentiert. Eine Auswahl aus dem Werk von Wilhelm Busch verleiht den Vorträgen die literarische und amßsante Note. Ab mittags präsentieren sich verschiedene Aussteller aus dem heimischen und ßberregionalen Umkreis mit Produkten aus Kunst, Handwerk, Kulinarik u.a. Einige wenige Plätze fßr Aussteller sind noch frei und kÜnnen

Kneipp-Verein Brilon informiert Brilon. Der Kneipp-Verein Brilon bietet neue Kurse „Aqua-Power“ im Haus am Kurpark (SoVD) an. Die Kurse gehen Ăźber zehn Abende. Kursbeginn ist am Dienstag, den 15. April, von 19 bis 19.45 Uhr, sowie von 20 bis 20.45 Uhr. Ein spritziges Workout, welches auf gelenkschonende Art und Weise die Kondition, Flexibilität und Balance verbessert, den KĂśrper strafft und eine Menge Spass bringt. Um Anmeldung wird gebeten unter Tel. 02961 9119622 oder 9119428. Ein FrĂźhjahrsputz von innen: Viele

Menschen sind heutzutage sehr interessiert an der heilsamen Wirkung von Kräutern und sie bedienen sich immer Üfter dieser Heilmittel. Der Kneipp-Verein Brilon bietet unter der Leitung von Kräuterpädagogin Rita Karte eine Exkursion in die Geheimnisse der Kräuterwelt. Treffpunkt zur Veranstaltung ist am Samstag, den 12. April, um 14 Uhr (Aamßhlen 1). Die Kosten betragen 7,50 Euro pro Person. Weitere Informationen und Anmeldung bei Rita Karte, Tel. 02961 4549 oder Christa Becker, Tel. 02961 9119428.

unter Tel. 0172 1820352 oder 0152 216751131 reserviert werden. Da die Konzerte des Vereins „klang & wort“ e.V. erfahrungsgemäĂ&#x; sehr frĂźh ausgebucht sind, kĂśnnen bereits ab sofort Konzertkarten zu gĂźnstigeren Konditionen im Vorverkauf fĂźr 13 Euro in der Verkaufsstelle der Konzerthalle Olsberg erworben werden. Weitere Informationen gibt es bei F. BrĂźggemann, Tel. 02962 9769340.

Heizen mit

HOLZPELLE TS Eine Saubere Sache! 

Brilon • Telefon (0 29 61) 78 10 www.kaiser-mineraloele.de

LegionellenprĂźfung jetzt auch in Brilon! Wir prĂźfen Ihr Wasser!

TSG Trinkwasser-Service GmbH Tel. 02961 9875155 OststraĂ&#x;e 34 59929 Brilon

Ich behaupte: Brilon als Ausbildungsstandort bedarf einer Fortentwicklung, von der unsere Betriebe, die jungen Leute in 6VCFVWPF'ĈTHGTPWPFFKG6EJWNGPINGKEJGTOC¸GPRTQĹžVKGTGP Die AusbildungsbĂśrse, die Entdeckung der Unternehmen als auĂ&#x;erschulische Lernorte, Betriebsbesichtigungen, Besuche von Meistern, Ingenieuren und anderen Fachkräften in einzelnen Schulstunden und Informationsveranstaltungen sind nur einige YGPKIGMQPMTGVG%GKURKGNGFCHĨTYKGFCUIGNKPIGPMCPP$WEJ ein verwaltungsseitig begleiteter Auszubildendenaustausch mit Betrieben unserer Partnerstädte kann die Ausbildung vor 2TVCVVTCMVKXGTOCEJGP Ihre Meinung an: Hellehohlweg 30, 59929 Brilon Mobil: 0175/7381 683 MQPVCMV#EJTKUVQHDCTVUEJFG YYYEJTKUVQHDCTVUEJFG www.facebook.com/chbartsch

Super-Brunch (Das Original) D

n gastro lebnis DIE Er lingen in Wil mit

www.trinkwasser-service.com info@trinkwasser-service.com

AUSBILDUNGSSTANDORT BRILON

Ostersonntag al TanzlokS CafĂŠ ArS A D Hotel D t n a u a DASA S Rest omie

Borgmann. Mehrere Projekte wurden auf lokaler und regionaler Ebene bereits Ăźber die Stadtgrenzen hinaus mit kommunalen Partnern realisiert. Borgmann: „Wir werden zudem noch vor den Sommerferien den dritten gemeinsamen Ausbildungskompass fĂźr unsere Region herausbringen und damit fĂźr unsere Unternehmen und die Familien in der Region erneut eine Orientierungshilfe leisten.“ Aktuelle Infos zum Thema gibt es unter www.facebook.com/ausbildungskompass.



SĂźdkreis. Die Ausbildungswelt von heute ist bunter geworden. Buhlten in frĂźheren Zeiten die jungen Schulabgänger um die besten Ausbildungsplätze, so ďŹ nden sich nicht wenige Ausbildungsbetriebe heutzutage in der gegenteiligen Rolle. Die Bewerber schauen genau hin, ob das Berufsbild und vor allem der Ausbildungsbetrieb „cool“ genug sind. Die heimischen Ausbildungsbetriebe vereinen gleich mehrere Vorteile fĂźr junge Menschen, die mit einer soliden Ausbildung in das Berufsleben starten wollen. Oftmals als Familienunternehmen gefĂźhrt, stehen sie fĂźr ein ausgezeichnetes Betriebsklima. Langjährige Mitarbeiter geben ihr Wissen an die Berufsstarter weiter und die Nähe zum Wohnort lässt neben der Ausbildung noch Zeit fĂźr die Freizeitgestaltung. Neudeutsch wĂźrde man es mit einer guten „Work-Life-Balance“ beschreiben. Auch technisch gesehen liegen die Betriebe unserer Region nicht „hinter dem Berg“, sondern verfĂźgen Ăźber ausgeklĂźgelte Verfahren und spielen mit ihren Produkten nicht selten in

nach dem Ostereiersuchen frĂźhstĂźcken Sie bei uns fĂźrstlich ab 11.00 Uhr oder starten gleich mit einem opulenten Lunch in den Tag.

ialitäten Mit Spez vom m eichlam D r e t l y S und el er Sparg h c s t u e D

34508 Willingen - Briloner StraĂ&#x;e 45 - Tischreservierung unter Tel. (0 56 32) 63 46

19,50 â‚Ź p.P.


4

DIE Wochenzeitung

Nr. 14 – 9. April 2014

Rentenberatung in Olsberg Olsberg. In der Verwaltungsstelle der Deutschen Rentenversicherung der IG Metall Olsberg, Bigger Platz statt. 5, findet am Montag, den 26. Mai, Anmeldungen bitte unter der Tel. die nächste kostenlose Beratung 02962 97460.

Stadtbibliotheken in Brilon und Olsberg geschlossen Brilon. Am Donnerstag, den 10. April, bleiben die Stadtbüchereien in Brilon und Olsberg ganztägig geschlossen. Die Mitarbeiterinnen der Bibliotheken nehmen an einer Fortbildung zum Thema „Bibliotheken und Social Media“ teil. Dieser Workshop ist Bestandteil eines auf mehrere Jahre angelegten Projektes des

Landes Nordrhein-Westfalen unter dem Motto „Lernort Bibliothek“. Dabei geht es darum, welche Internet-basierten Services Bibliotheken optimal für die interne Arbeit und für die Kundendienste nutzen und wie sie sich den Herausforderungen des raschen Medienwandels stellen können.

Hospiz-Verein Brilon e.V. lädt ein zum Trauercafé Brilon. Abschiednehmen ist oft ein schmerzhafter Prozess, der das Leben einschneidend verändert. Einsamkeit, Trauer, Wut, Schmerz, Hoffnungslosigkeit mischen sich mit Dankbarkeit für und Freude über die gemeinsam erlebte Zeit. Immer wieder entsteht dann bei vielen der Wunsch, sich mit anderen auszutauschen. Der Hospizverein Brilon e. V. lädt ein, Begegnung zu wagen mit Menschen, die ähnliches erleben. In

einer angenehmen und geschützten Atmosphäre besteht die Möglichkeit, bei Kaffee, Tee und Kuchen, sich kennenzulernen, wieder zu treffen, gleichfalls Betroffenen zu begegnen und miteinander ins Gespräch zu kommen. Das nächste Trauer-Cafe im Alfred-Delp-Haus in Brilon findet am Sonntag, den 13. April, von 15 bis 17 Uhr, statt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Infos am Hospiz-Tel. 0175 631 6641.

„Zünd ein Licht an gegen Gleichgültigkeit“ Volle Aula beim Benefizkonzert mit acht Chören – 2.500 Euro für die Kinder- und Behindertenhilfe Rumänien Brilon. (ab) „Zünd ein Licht an gegen Gleichgültigkeit“ – „Jeder kann beginnen, hier und überall“ – die Kleinen vom Kinder- und Jugendchor Thülen stimmten ein auf das, worum es in dem Benefizkonzert am 30. März in der vollbesetzten Aula des Petrinums ging: Helfen da, wo Not ganz groß ist. Bei Kindern und Behinderten in der Region Moldau z. B., für die sich der Verein Kinder- und Behindertenhilfe Rumänien e. V. mit verschiedenen Projekten einsetzt (der BRILONER ANZEIGER berichtete). Wie die notwendige Hilfe direkt ankommt und was genau getan wird, erklärten Andreas Kaefer und Heinrich Kraft mit einer PowerPoint Präsentation. „Mit Musik kann man Freude erleben. Möge Musik Ihre Herzen erhellen, mögen Sie möglichst viel spenden!“ Dieser Wunsch von Andreas Kaefer ging in Erfüllung: 2.500 Euro wurden gespendet. „Singen macht glücklich.“ Anneliese Ortmann sagte in ihrer Begrüßung im Namen des Chorverbandes des Altkreises Brilon: „Wir klagen oft auf hohem Niveau. Dass unser Lebensstandard nicht für alle auf dieser Welt selbstverständlich ist, entschwindet oft unserem Horizont.“

Toller Erfolg beim Benefizkonzert des Chorverbandes. Text und Foto: Barbara Aulich Singen mache glücklich. „Unsere Chöre wollen, dass auch andere Menschen durch unseren Gesang glücklicher werden können.“ Ein bunt gemischtes Programm boten die Chöre dem sich in der Begeisterung steigernden Publikum. Die „Singing Voices“ aus Elleringhausen brachten so richtig Schwung in die Menge und wurden gleich darauf noch getoppt vom Jugendchor „Music Factory“, der mit Beifallsstürmen überschüttet wurde. Musikalische Stimmengenüsse kamen

auch vom gemischten Chor „Chor 94 Bigge“, den „Altenbürener Sängerfreunden 1979“, dem „Männerchor Brilon“, der „TonArt Sauerlandia Olsberg“ und dem „Gemischten Gesangverein Thülen“. Sie alle trugen dazu bei, dass die Hilfe aufgestockt werden konnte und z. B. die Waisenkinder von Casa Ray wohl nicht aus ihrem Zuhause ausziehen müssen. Andreas Käfer und Heinrich Kraft waren überrascht über die Höhe der Spenden und dankbar auch gegenüber dem Chorverband.

Große Geschlossenheit bei der Kandidatenkür der SPD Olsberg Olsberg. Einstimmig wurden die Wahlkreiskandidaten zur Kommunalwahl auf dem Parteitag der SPD in Olsberg gewählt. Für die 16 Wahlbezirke treten Albert Noetzel, Armin Boedecker, Jürgen Kröger und Bruno Potthoff in Bigge, Heinrich Mandel, Rudolf Przygoda, Astrid Hiller und Peter Rosenfeld in Olsberg und Gierskopp, Thomas Köster (Antfeld), Joachim Flenner (Gevelinghausen/Helmeringhausen), Stephan Hoevels (Elleringhausen), Sebastian Schmidt (Elleringhausen/ Bruchhausen), Friedhelm Wiegelmann (Bruchhausen), Alfred Metten (Wulmeringhausen, Assinghausen), Daniel Hütte (Elpe, Heinrichsdorf und Brunskappel) und Mechthild Gudat (Wiemeringhausen) an. Die Reserveliste wird von dem einstimmig zum Bürgermeisterkandidaten gewählten Peter Rosenfeld sowie Rudolf Przygoda und Ferdi Wiegelmann angeführt. Auf den weiteren Plätzen folgen Alfred Metten, Thomas Köster, Stephan Hoe-

Die Olsberger SPD-Kandidaten. vels, Heinrich Mandel, Daniel Hütte, Astrid Hiller, Armin Boedecker, Albert Noetzel, Mechthild Gudat und Jürgen Kröger. Zu Beginn der Wahlen machte der Fraktionsvorsitzende Rudolf Przygoda nochmals deutlich, dass es mit der SPD keinen Kauf eines Stromnetzes geben kann, da an vielen

Foto: privat Stellen und bei vielen Aufgaben das Geld dringender benötigt wird. Der neue Bürgermeisterkandidat Peter Rosenfeld setzte sich in seiner Rede besonders deutlich dafür ein, bei allen Entscheidungen die Bürger mit zu beteiligen, denn nur so kann eine bürgerfreundliche Politik gelingen.

Asker wandern zur Hiebammen Hütte

OSTERBRUNCH

Assinghausen. Der Asker Karnevalsverein 09 e. V. lädt alle Mitglieder am 26. April zu einer Wanderung von der Feuereiche zur Hiebammen Hütte bei Brilon ein. Für Essen, Getränke und die Rückfahrt nach Assinghausen wird

So. 20. März · 10-14 Uhr • 1 Glas Sekt zur Begrüßung • reichhaltiges Frühstücks-, großes Mittags-Buffet mit kalten und warmen Speisen, Säften, Kaffee und Tee – so viel Sie mögen. Pro Person für

oder schicken Sie eine E-Mail an Asker-Karnevalsverein@gmx.de. Weitere Informationen werden auf der Webseite von Assinghausen (www.assinghausen.de) und an den Aushangstellen in Assinghausen veröffentlicht.

Sauberes Dorf – schönes Elleringhausen

Große Hasen 22,50€

Kleine Häschen bis 14 Jahre 9,50€ Küken unter 4 Jahre kostenfrei

gesorgt. Die Kosten betragen pro Person 10 Euro. Die Teilnehmer treffen sich um 13 Uhr am Grimmedenkmal. Verbindliche Anmeldungen nehmen bis zum 15. April Laura Bücker und Sabrina Dommach entgegen

g erbeten!

Tischreservierun

Öffnungszeiten: Di-So 10.30 -18.00 Uhr www.cafe-aufwind.de Zur Mühlenkopfschanze 1 · 34508 Willingen · Tel. 0 56 32 - 960 500

Elleringhausen. Zur alljährlichen Frühjahrsaktion „Sauberes Dorf – schönes Elleringhausen“ laden Ortsvorsteher Karl-Josef Busch und Dorfmarketingsprecher Jörg Stralka alle Elleringhauser, Cliquen, Stammtische, Vereine und andere Gruppen für Samstag, den 12. April, ein. Die Einteilung der Aufgaben erfolgt um

9 Uhr am Feuerwehrgerätehaus. Neben einer Müllbeseitigung an Straßenrändern und Wald-/ Wanderwegen sowie öffentlichen Grünflächen sollen in diesem Jahr vor allem auch wieder diverse Unterhaltungs- und Umgestaltungsmaßnahmen an den örtlichen Einrichtungen bzw. Grünanlagen

durchgeführt werden (z. B. Informationstafeln, Freizeitanlage Hüttenwiese). Aktionsende und gemeinsame Vesper – organisiert durch den Dorfgemeinschaftsverein Elleringhausen hat Zukunft e.V. – ist wieder pünktlich um 12 Uhr am Feuerwehrgerätehaus.


DIE Wochenzeitung

Nr. 14 – 9. April 2014

Brasilianisches Fußball-Gewitter auf dem Briloner Marktplatz Umsonst und draußen: Sparkasse Hochsauerland überträgt die WM-Deutschland-Spiele auf der Riesenleinwand Brilon. Sprechchöre, Jubelgesang und Wildfremde, die sich in den Armen liegen: So schön feiern die Menschen König Fußball beim Public Viewing. Anlässlich der FIFAWeltmeisterschaft vom 12. Juni bis 13. Juli 2014 in Brasilien zieht die Sparkasse Hochsauerland abermals alle Register, um den Fans ein grandioses Fußballfest zu bescheren. Sämtliche Deutschlandspiele flimmern über die aufblasbare Riesenleinwand „Big-gAIR“ auf dem Briloner Marktplatz. Die imposante Konstruktion misst zwölf Quadratmeter – und ist damit so groß wie ein Einfamilienhaus. Durch eine spezielle Technik wird sie von hinten angestrahlt und bietet perfekte Bildqualität. „Das ist einzigartig im Hochsauerlandkreis“, schwärmt Sparkassendirektor Peter Wagner von BiggAIR. Und verspricht: „Die Spiele strahlen wir bei jedem Wetter aus – live, umsonst und draußen.“ Für ausgelassene WM-Stimmung sorgt vor Spielbeginn DJ Jörg Peters. Für die professionelle Bildführung zeichnen sich die Bähr Filmtheaterbetriebe verantwortlich. Die Bewirtung auf dem Marktplatz übernimmt der SV Brilon 20 – und steckt den Erlös in die Jugendarbeit. Zusätzlich sind Servicemitarbeiter unterwegs, die im Rucksack Bierfässchen transportieren – quasi als „mobile Zapfsäulen“. An Jugendliche schenken sie allerdings keinen Alkohol aus: Die Veranstalter halten sich streng ans Jugendschutzgesetz. Fest steht bereits die Übertragung der Vorrundenspiele. Die Begeg-

Brilon. Am Montag, den 28. (gerne auch Schüler/innen und Studenten/innen) April, um 18 Uhr startet im Hallenbad Hoppecke ein neuer Kurs für Imbiss Siebers Schwangere. Am Diemelsee In Zusammenarbeit mit dem FörTel. 02991 6134 derverein vermittelt die Physiotheoder 79312 rapeutin Barbara Homrighausen positive Effekte durch Gesundheitstraining in der Schwangerschaft. Schwerpunkte sind Aquagym, KörAnmeldung und Info bei B. Homperwahrnehmung, Entspannung righausen, Tel. 02961 51355 oder und jede Menge Spaß. 53539.

Medebach. Alle Interessierten sind zur Tankstelle in der Fastenzeit am Mittwoch, den 9. April, um 19.30 Uhr in die Pfarrkirche St. Peter und Paul in Medebach eingeladen. Unter der Themenreihe „Gutes Leben für Alle“ steht die Tankstelle unter dem Titel „Fair oder unfair – das ist hier die Frage“. Reinhard Schreckenberg (Schützenverein St. Hubertus), Direktor Peter WagMit musikalischer Begleitung ner, Bernhard Hohmann (Sparkasse Hochsauerland), Frank Tilli, Frank Henke, Jürgen Hillebrand (SV 20 Brilon) mit den Jungs vom SV 20 Brilon. Foto: www.brilon-totallokal.de nungen Deutschland gegen Portugal am 16. Juni und gegen die USA am 26. Juni verfolgen die Fans auf dem historischen Marktplatz. Da am Tag des Deutschlandspiels gegen Ghana am 21. Juni das Briloner Schützenfest und der Schnadegang anstehen, zieht die Public-ViewingMeile zwischenzeitlich aufs Schützen-Gelände neben der Vogelstange um. Fans dürfen übrigens bis spät in die Nacht „Rudelgucken“. Da wegen der Zeitverschiebung in Brasilien viele Begegnungen erst nach 22 Uhr deutscher Zeit stattfinden, hat Bundesumweltministerin Bar-

bara Hendricks per Verordnung eine Lockerung des Lärmschutzes während der WM in Absprache mit der lokalen Ordnungsbehörde ermöglicht. Nach der Fußball-EM und –WM vergangener Jahre ist auch dieses Mal die Erteilung einer Sondernutzung für den Briloner Marktplatz bereits erfolgt. Vorrundenspiele: Deutschland – Portugal am 16. Juni, 18 Uhr, auf dem Marktplatz Deutschland – Ghana am 21. Juni, 21 Uhr, auf dem Schützengelände Deutschland – USA am 26. Juni, 18 Uhr, auf dem Marktplatz

chen einheitlichen Preise, die sogar noch gesenkt wurden: 3,50 Euro für Erwachsene bzw. 3 Euro für Jugendliche; Einheimische mit Winterberger Badausweis und Gäste mit SauerlandCard zahlen 3 Euro bzw. Jugendliche 2,50 Euro. Vom vorherigen Betreiber herausgegebene Jahreskarten behalten ihre Gültigkeit noch bis zum 31. Dezember. Außerdem werden Kombitickets zum Preis von 13,50 Euro für eine vierstündige gemeinsame Nutzung von Bad- und Saunabereich angeboten. Zudem wurden bereits seinerzeit vorgetragene Anregungen von Bürgern und Gästen umgesetzt. Bis zum Tag der offenen Tür sind sowohl im Sport- und Familienbad als auch im Bewegungsbad Einstiegstreppen eingebaut, die Kindern, Senioren und Behinderten den Einund Ausstieg erleichtern. So sieht also zunächst einmal der

neue Start in die Zukunft aus. Da die Stadt in dieser ersten Anlaufphase zunächst Erfahrungen sammeln muss, werden die Badbesucher auch gebeten, ihre Anregungen zu „was und wo etwas nicht läuft“ direkt bei der WTW vorzubringen oder in der aufgestellten Ideenbox im Eingangsbereich zu hinterlassen. Weiteres Ziel ist es auch das ist mit dem neuen Hotel- und Stadthalleneigentümer, der „Oversum Hotel GmbH“, Geschäftsführer Gerhard Huber vereinbart, den bisher räumlich nicht verbundenen Bad- und Saunabereich zu verbinden. Darüber hinaus werden weitere Optimierungen im Sport-/Familienbad mit Blick auf Familien und Kinder angestrebt. Zu beiden Ansätzen wird in den nächsten Monaten ein Raumkonzept erarbeitet, das nach der Sommerpause dann öffentlich vorgestellt werden soll.

Sänger aus Olsberg treten im Neuen Speisesaal auf Olsberg. Mit klassischen Volksliedern bis zu bekannten Operettenstücken wird der Männerchor „Sauerlandia“ Olsberg am Sonntag, den 13. April, auf dem „Mir geht es gut! – Konzert“ im Blickpunkt Meschede den Nachmittag von 15 bis 16 Uhr für die Bewohner und Besucher des Hauses gestalten. Der MGV „Sauerlandia“ 1872 Olsberg

Wir stellen ein: · Aushilfen auf 450-€-Basis · eine Teilzeitkraft · Putzhilfe auf 450-€-Basis

Tankstelle in St. Peter und Paul

Kostenloses Schwimmen am Tag der offenen Tür am 12. April im Oversum Winterberg. Die Stadt Winterberg hat sich rechtzeitig auf die Wiedereröffnung des Badbetriebes vorbereitet. Von Kleinigkeiten bis hin zur notwendigen Akquise des Badpersonals mussten mehrere Vorbereitungen getroffen werden. Nun ist es soweit: Der Startschuss fällt am 12. April. Dann öffnet das Sport- und Familienbad wieder seine Tore mit einem Tag der offenen Tür und kostenlosem Schwimmen für Jedermann. Ab dem 13. April kann auch das Schul- und Vereinsschwimmen wieder im Oversum stattfinden. Das Bad steht fortan dann zu folgenden vorläufigen Öffnungszeiten zur Verfügung: Montag bis Freitag (8 bis 20 Uhr); Samstag und Sonntag (9 bis 18 Uhr). Was die Gebührenstaffelung betrifft, so gibt es keine höheren Gebühren an Wochenenden mehr. Von Montag bis Sonntag gelten die glei-

Aquafitness für Schwangere

5

wird von Nikolaus Schröder dirigiert und der erste Vorsitzende, Rainer Albaum, leitet die Geschicke des Vereins. Der Chor hat derzeit 33 aktive Sänger. Das gesamte Team des Seniorenzentrums in der Nördeltstr. 33, sowie der MGV 1872 Olsberg würden sich sehr freuen, bei freiem Eintritt alle interessierten Musik-

freunde begrüßen zu dürfen. Dank der freundlichen Unterstützung der Sparkasse Meschede kann die Veranstaltungsreihe in Zusammenarbeit mit dem Aga KULTUR Management durchgeführt werden. Die letzte Darbietung vor der Sommerpause endet am 18. Mai mit einer HeineLesung des Zimmertheaters Meschede.

durch die Gitarrengruppe der KfD wollen die Teilnehmer sich auf Gebet und Gesang einlassen und so den Tag, anders als sonst, abschließen. Besonders sind auch die Firmbewerber/-innen eingeladen sich zu diesem Thema Gedanken zu machen und mit dann neuen Impulsen zurück in den Alltag zu gehen.

Auf Initiative des ehemaligen Ortsvorstehers Manfred Sack, des Ortsvorstehers Hubertus Menke und des Ratsmitgliedes Wolfgang Diekmann wurden in Brilon-Wald zwei neue Bekanntmachungstafeln durch die Stadt aufgestellt. Eine wurde am alten Standort im Kirchweg aufgestellt und auf Wunsch der Bürger wurde eine zusätzliche Bekanntmachungstafel am Hammerweg errichtet. Foto: privat


6

DIE Wochenzeitung

Nr. 14 – 9. April 2014

KöB St. Johannes Ev. Siedlinghausen informiert Siedlinghausen. Die KöB St. Johannes Ev. Siedlinghausen bittet dringend ihre Nutzer am Donnerstag, den 10. April, zur Ausleihe zu kommen, da die Bücherei anschließend drei Wochen geschlossen ist. In den Osterferien, vom 17. bis 24. April, ist keine Ausleihe und da der 1. Maifeiertag auch auf einen Donnerstag fällt, ist dann der nächste Ausleihtermin erst der 8. Mai. Auch weist die Bücherei darauf hin, dass weiterhin das neue Got-

teslob auch in der Bücherei zu bestellen ist. Allein in diesem Jahr sind schon mehr als 200 neue Medien angeschafft worden, damit für Jeden immer etwas Neues zur Hand ist. Im Mai wird die KöB versuchsweise befristet Nintendo DS und Nintendo Wii zur Ausleihe anbieten. Zur kostenlosen Ausleihe ist die Bücherei donnerstags von 17 bis 19 Uhr geöffnet.

Bruchhauser Tagwerk des Sportvereins „TUS Germania“ Bruchhausen. Am diesjährigen Dorfaktionstag „Bruchhauser Tagwerk“ wird auch wieder der Sportverein TuS Germania aktiv sein. Zahlreiche Anlagen rund um den Sportplatz mit Abenteuerspielplatz, Multifunktionsfläche, Beachvolleyballfeld, DFB-Minispielfeld, etc. sind vorzubereiten, der Abenteuerspielplatz erhält neue Holzschnitzel. Der „Frühjahrsputz“ umfasst auch

das Zurückschneiden von Büschen, Ästen, etc.; es wird gebeten, entsprechendes Gerät mitzubringen. Neben dem Vorstand treffen sich alle fleißigen Helfer (Fußballer I + II + AH + A-Jgd.) und Mitglieder des TGB am Samstag, den 12. April, um 9 Uhr am Sportheim. Um zahlreiche Mithilfe wird gebeten. Für Mittagsverpflegung ist gesorgt und das Tagwerk klingt gemütlich aus.

„Aktion Rumpelkammer“ sucht Helfer Olsberg. Die Kolpingsfamilie Olsberg sucht Helfer für die „Aktion Rumpelkammer“. Bei dieser Sammelaktion werden zweimal pro Jahr Papier und Altkleidung gesammelt. Der Erlös aus dem Verkauf geht zum größten Teil in EntwicklungshilfeProjekte. Treffpunkt für die Freiwilligen ist am Samstag, den 12. April, um 7.45 Uhr an der Olsberger St. Nikolaus Kirche. Der Vormittag auf dem Sammel-

LKW macht bestimmt zusammen mit Gleichgesinnten viel Spaß. Für ausreichende Verpflegung ist gesorgt. Weitere Infos bei Werner Müthing, Tel. 02962 5791. Für alle, die die Aktion wieder durch ihre Spenden unterstützen möchten, werden in diesen Tagen Info-Zettel und Sammeltüten an alle Haushalte verteilt. Auch in den örtlichen Kreditinstituten und in der Pfarrkirche liegen zusätzliche aus.

Dunkelfeld-Blutuntersuchung

Anzeige

Ein Blick in das Immunsystem und den Säure-Basen-Haushalt

Wussten Sie ... ... dass eine latente Übersäuerung des Körpers und die damit verbundenen Stoffwechselstörungen die Ursache für bis zu 80% aller Krankheiten sein können? Erste Symptome sind Müdigkeit, Kopfschmerzen, Energielosigkeit oder andere Befindlichkeitsstörungen. Wird der latenten Übersäuerung nicht entgegengewirkt, so können langwierige Krankheiten entstehen, wie z.B. Osteoporose, Rheuma, Pilzinfektionen, Allergien und viele andere mehr. Doch im Grunde genommen handelt es sich nicht um eine Vielzahl von Krankheiten, sondern um die ständige Verschlackung und Übersäuerung des Blutes, welche zentrale Regulationen im menschlichen Körper stören. Bereits zwei Blutstropfen aus dem Ohrläppchen kön-

nen Aufschluss geben, ob das Gleichgewicht des Blutes zwischen Mineralsalzen (Basen, Alkalien) und Säuren längere Zeit durch falsche Ernährung, Medikamenteneinnahme oder Stress nach der sauren Seite hin gestört ist. Somit haben wir bereits im Vorfeld die Möglichkeit degenerative Krankheitssymptome zu deuten und diesen entgegenzuwirken, bevor es zu Beschwerden oder Krankheiten kommt. Terminvereinbarung unter Telefon 0163 4718860

Brigitte Härtl – Heilpraktikerin/MTA Hochsauerlandstr. 24 59939 Olsberg-Bruchhausen

Jahrzehnte lang von Deutschland nach Frankreich und umgekehrt „Urgesteine“ der deutsch-französischen Freundschaft wurden geehrt Brilon. (ab) Den Mann muss man erlebt haben – Denis Duderte, Deutschlehrer aus der französischen Partnerstadt Hesdin: Ruhig und besonnen lenkt er seine Schüler und Schülerinnen durch Gesten und entwickelt sich dann zu einem singenden, tanzenden, wirbelnden Energiebündel, das im Zusammenspiel mit seinen Acht- und NeuntKlässlern die Aula der Marienschule am 5. April mit tosendem Klatschen, Trampeln, Singen und Jubel erfüllt. „Ein Stern, der deinen Namen trägt“, und vor allem „o wim o weh“, das Lied vom schlafenden Löwen, der in der französischen Version allerdings stirbt. Schüler, Schülerinnen, Eltern, Lehrer und Lehrerinnen und Gäste aus Hesdin (darunter auch die Vizepräsidentin der Französischen Partnerschaftsvereinigung) skandieren immer wieder: „De-nis, De-nis“! Akrobatische Leistungen der Jungen, Violin- Klavier- und Querflötenspiel der Mädchen, die jungen Französinnen und Franzosen bedankten sich bei ihren Lehrern und Lehrerinnen und den Gasteltern mit einem vielseitigen Überraschungsprogramm. Viele Eindrücke und Erlebnisse werden sie mit nach Hause nehmen: Disco-Abend im ADH, Empfang im Rathaus, Ganztagesfahrt nach Münster, Zugfahrt von BrilonStadt nach Willingen zum „Tag des Sports“ mit Eislaufen, Schwimmen, Wandern, Familienleben in Brilon und natürlich gemeinsames Büffeln im Unterricht. Seit mehreren Jahrzehnten hat Denis Duderte die Schüleraustausche zwischen dem Collège de setes vallées Hesdin und der Marienschule Brilon (zeitweilig auch dem Petrinum) organisiert und begleitet. Seit 1972 arbeite er mit Ju-

Zum letzten Mal am Austausch offiziell beteiligt: Denis Duderte und Karl Wiemeyer (Mitte) mit (v.l.) Jürgen Mehler, Gereon Fritz, Katharina Beckmann, Reinhard Sommer und Michael Stratmann. Text und Foto: Barbara Aulich gendlichen, sagte er, und es sei der schönste Beruf, den er kenne. Nun geht er im Juni in den Ruhestand, und es war sein letzter Schüleraustausch. Er verabschiedete sich mit den Worten: „Ich wünsche unseren Austauschen ein langes Leben“. Gereon Fritz, Präsident der Vereinigung Deutsch-Französischer Gesellschaften (VDFG), und Reinhard Sommer (Vorsitzender der Partnerschaftsvereinigung für internationale Beziehungen) würdigten das Engagement des Franzosen mit der Verleihung der Ehremedaille des VDFG. Er habe sich verdient gemacht um die Deutsch-Französische Freundschaft. Mindestens Zwei gehören zu einem Austausch. Seit 1978 ist Karl Wiemeyer Französischlehrer an der Marienschule. Seitdem habe er jede Schülerbegegnung begleitet, lobte Reinhard Sommer das Engagement des Pädagogen, für den es der letzte offizielle Austausch war, da sein Dienst im Januar 2015 endet. „Karl hat im Rahmen der Arbeit der

Partnerschaftsvereinigung kreative Ideen eingebracht und die Arbeit mitgeprägt“. Jede Begegnung sei eine Bereicherung für die Jugendlichen, für Europa, für Versöhnung und eine friedliche Entwicklung. Auch er erhielt die Ehrenmedaille der VDFG. Nichts sei wichtiger als eine Freundschaft, starke Beziehungen seien in all den Jahren gegründet, sagte Wiemeyer, doch ohne Gastgeber mit Herz und Seele würden die Austausche nicht funktionieren. Dass die Gastgeber wirklich gute Gastgeber waren, davon zeugte auch das reichhaltige Buffet, das den Abend kulinarisch perfekt und gesellig fröhlich ausklingen ließ. Für den 10. April lädt die Partnervereinigung Brilon zu einem Vortrag in der Sparkasse Hochsauerland ein. Im Vorfeld der Europawahl spricht der Franzose Georges Mandon ab 20 Uhr zum Thema: „Europa und sein Parlament – Votum für einen freien, geeinten und starken Kontinent“.

Volles Haus bei IS-Moden. Zum dreißigjährigen Bestehen der Firma IS Moden in Olsberg war „volles Haus“ angesagt. Hunderte von Kunden überzeugten sich von der Leistungsfähigkeit des Stammhauses in Olsberg und der Filiale in Winterberg sowie bei Damenmoden Lütkemeier in Winterberg und beim Insider in Medebach und Schmallenberg. Bei strahlendem Sonnenschein konnte Inhaber Reiner Scheuermann die Glückwünsche zahlreicher Stammkunden entgegennehmen. Bei guter Stimmung und super Angeboten wurde drei Tage lang kräftig gefeiert. Foto: privat

VHS-Konzertreise zu den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern Brilon/Olsberg. Liebhaber klassischer Musik besuchen seit 1991 von Juni bis September die Festspiele Mecklenburg-Vorpommern und können unter zahlreichen Konzerten wählen. Zusammen mit gewaltigen Klosterruinen und mittelalterlichen Kirchen geben die prachtvollen Herrensitze und weitläufigen Parkanlagen oft die Kulisse für Konzerte, Ausstellungen und Lesungen im ganzen Land ab. Die außergewöhnlichen Spielstätten bestechen mit rustikalem Charme, architektonischem Stil und besonderer Akustik. Historisches Ambiente und der oft eher kleine Rahmen

verleihen den Auftritten international bedeutender Solisten ein einzigartiges Flair. Wismar, die alte Hansestadt, ist vom 20. bis 24. August Standort für diese Reise. Der Altstadtkern mit dem alten Hafen, der Nikolaikirche, St. Georgen, der Marienkirche, den vielen kleinen Gassen und den Backsteinhäusern mit den Gotik-Fassaden gehört seit 2002 zum UNESCO-Weltkulturerbe. Von Wismar aus werden Ausflüge zur Naturschutzinsel Poel, zur Halbinsel Fischland-Darß-Zingst und zur Landeshauptstadt Schwerin unternommen. Einführungen und Vorträge – teilweise mit Lesungen – stimmen

auf die Konzerte in der Klosterruine Dargun mit dem Blechbläserensemble der Berliner Philharmoniker und auf dem Landgestüt Redefin mit der Dresdner Philharmonie und Julia Fischer ein. Für diese Reise stehen Einzelzimmer nur noch auf Anfrage zur Verfügung. Informationen und Anmeldungen gibt es in den Geschäftsstellen der Volkshochschule Brilon, Tel. 02961 6416, Kreuziger Mauer 31, E-Mail brilon@vhs-bmo.de oder Olsberg, Tel. 02962 3080, Hauptstraße 73 a, E-Mail: olsberg@vhs-bmo.de oder unter www.vhs-bmo.de.


DIE Wochenzeitung

Nr. 14 – 9. April 2014

Verkaufsoffener Sonntag 14-18 Uhr

0

GmbH & Co. KG

0

Osternester/Osterdeko eingetroffen! 59

29

2

79

FRISCHE BLUMEN EINGETROFFEN

1 39

70% reduziert 0 069

59 1 1 1 Sommerkerzen 1,eingetroffen!

n e ff o tr e g in e re a W z n e mm ein Fachgeschäft für Frische Insolv Jessica Becker hatte in Ha

8,7 cm hoch ø 7 cm

aprico BEKA

PULLOVER 50%

4995

Seeyou

reduziert!

69

25,-

69,-

35,-

35,-

Teile müssen raus Twister

Via Appia Due

75,-

40,-

145,-

nur Markenware!

2

35

Carefree 4 versch. Sorten

Schmuck 25,-

18,-

3,- 3,-

13990

10,-

3,-

65,-

10,-

Preisbeispiele

3995

75,- 10,-

139,- 89,- 119,-

STUDIO®

25,-

1695

Ketten

BLUSEN 50% reduziert!

5995

30,-

2x 58er Packung

aprico

HOSEN 20,Yppig

Doppelpack

Taschen

7995

je

0

89

Via Appia Due

6595

95

15 cm hoch ø 7 cm

Valensina Frühstücks-Orange oder Mildes Frühstück je 1 l Flasche

95,-

25,-

15 cm hoch ø 7 cm

Replace

5995 89

95

20,- 45,-

DORIS STREICH.

14595

70,Nur solange Vorrat reicht.

59929 Brilon · Lindenweg 8 –14 · Mo. - Fr. 10-19 Uhr · Sa. 10-16 Uhr

Für Druckfehler keine Haftung

30,-

13 cm hoch ø 7 cm

GOZZIP

4995

5995

59

59

10 cm hoch ø 7 cm

STUDIO®

0

99 299

79 349

099

7


8

DIE Wochenzeitung

Nr. 14 – 9. April 2014

110 Jahre für eingeschränkte Menschen

Ü32 von Borussia Dortmund tritt gegen den SV Brilon an

Die Ü32 von Borussia Dortmund. Brilon. Am Samstag, den 12. April, präsentieren die Alten Herren des SV 20 Brilon den Fußball- und BVB-Fans aus Brilon und Umgebung einen fußballerischen Leckerbissen: Die Ü32-Altsenioren von Borussia Dortmund gastieren zu einem Freundschaftsspiel auf dem Kunstrasenplatz an der Briloner Jakobuslinde. Um 15 Uhr messen sich die Schwarz-Gelben mit den Alten Herren des SV 20 Brilon, dem amtierenden HSK-Meister im Hallenfußball. Die Qualität beider Teams garantiert Fußball auf höchstem Niveau. André Zimmler, Kapitän der Briloner Ü32 und Organisator

Foto: privat dieses Freundschaftsspiels, ist voller Vorfreude: „Ein Spiel gegen die Oldies des Deutschen Vizemeisters und Championsleague-Finalisten ist natürlich ein Highlight in der Karriere eines jeden Fußballers. Die gesamten Alten Herren des SVB fiebern dieser Partie entgegen. Bereits im letzten Jahr haben wir uns im Rahmen eines Turniers in Reiste mit dem BVB verglichen und dem berühmten Gegner ein 1:1-Unentschieden abgerungen. Das wäre am Samstag natürlich ein Traumergebnis. Wir werden in Bestbesetzung antreten und versuchen, dem BVB wie in Reiste ein Gegner auf Augenhöhe zu sein.”

Tagesausflug der Frauengemeinschaft St. Lambertus Grönebach Grönebach. Die Frauengemeinschaft Grönebach lädt am Dienstag, den 13. Mai, zu einer LeckerbissenTour „Mit allen Sinnen genießen“ ein. Los geht es mit dem Bus um 8 Uhr ab Dorfmitte. Die Kosten betragen

27 Euro für Mitglieder und 32 Euro für Nichtmitglieder. Anmeldungen nehmen ab sofort bis zum 7. Mai Agnes Frese und Edeltraud Krevet mit direkter Bezahlung an.

Tag der offenen Tür im Josefsheim Bigge Bigge. (pep) Zum Anlass des 110. Geburtstags des Josefsheims Bigge und der Josefs-Gesellschaft fand am Samstag, den 5. April, ein Tag der offenen Tür im Berufsbildungswerk und den Bigger Werkstätten statt. Viele Besucher und Interessierte folgten dem ausgewiesenen Rundgang durch alle Ebenen, Büros, Abteilungen sowie dem Josef-Prior-Saal und sammelten viele Informationen und Eindrücke. Das Fachpersonal in den verschiedenen Bereichen und Berufszweigen beantwortete die vielen Fragen von interessierten Besuchern mit adäquaten Vorführungen. In diesem großen Komplex können Jugendliche mit Defiziten einen Ausbildungsplatz erlernen. Ein vielseitiges Berufsangebot mit mehr als 36 Ausbildungsberufen wurde im Berufsbildungswerk vorgestellt. Auch die Möglichkeiten, die nach einem Abschluss den jungen Menschen gegeben sind, wurden aufgezeigt. Mit Ständen, Informationstafeln und Darstellungen wurden die Angebote der Berufswelt vorgestellt. Eltern, Großeltern und auch die jungen Menschen mit Körperbehinderung, Sinnes- oder einer Lernbehinderung erhielten durch Fachkräfte beratend informatives Wissenswertes über Wege der Berufsplanung und über

Geschäftsführer des Josefsheims Bigge, Hubert Vornholt, Bürgermeister Wolfgang Fischer, Ortsvorsteher Josef Röttger und Delegation aus Politiker. Text und Foto: AirStativ Fördermöglichkeiten für einen Ausbildungsplatz. Ein breites Aktionsprogramm und Fachvorträge im Josef-Prior-Saal wurden dargeboten. Hier stellte sich auch die Werkstatt für behinderte Menschen vor, denn neben der Möglichkeit einer Ausbildung kann man in diesem Haus auch ein Arbeitsverhältnis eingehen. Die Druckerei und Buchbinderei zeigten eine Vielfalt von modernem digitalen Druck, die Orthopädieschuhtechnik informierte rund um den orthopädischen Schuh und die Orthopädietechnik demonstrierte Prothesen und eine große Palette von Reha-

Mitteln und Artikeln, die den Menschen Erleichterung im täglichen Leben geben können. Menschen mit Handicaps brauchen oft eine individuelle Förderung. Auch diese wird in der Josefsgesellschaft mit angeboten. Vor Ort stehen Pädagogen, Psychologen und Therapeuten, ein Sozialdienst, ein Integrationsdienst und ein Job-Coach den jungen Menschen während ihrer Ausbildungszeit begleitend zur Seite. „Wege zusammen gehen, Ziele gemeinsam erreichen. Sprechen Sie die Josefsgesellschaft an, sie informiert und berät.“

Sportabzeichenverleihung beim TuS Züschen Züschen. Der TuS Züschen freut sich mit Jutta Kleinsorge, dass sich trotz der anspruchsvolleren Anforderungen eine so große Anzahl von Sportlern der Herausforderung für das deutsche Sportabzeichen gestellt hat. Das deutsche Sportabzeichen wurde verliehen an: Lukas Dabrock, Philipp Dabrock, Karola Dabrock, Joline Gessenhardt, Antonia Goldkuhle, Hannes Goldkuhle, Natalie Goldkuhle, Heiko Heinrich, Ina Hoven, Nico Jahndel, Fabian Klauke, Jonas Klauke, Jutta Kleinsorge, Philipp Kleinsorge, Georg Lange, Gero Lange, Jan Oberließen, Paul Pöllmann , Marion Tielke, Luisa Timmermann und Anette Wingenbach. Auch 2014 möchte der TuS

Die mit dem Sportabzeichen ausgezeichneten Sportler.

Foto: privat

Züschen die Sportabzeichenab- Weitere Termine folgen. Witterungsbedingte Terminändenahme wieder durchführen. Folgende Termine stehen bereits fest: rungen können vorkommen. 10. und 24. April, 8. und 22. Mai Weitere Infos bei Jutta Kleinsorge, sowie am 12. Juni, jeweils um 17 Uhr am Sportplatz in Winterberg. Tel. 02981 2229.

„Europa und sein Parlament – Votum für einen freien, geeinten und starken Kontinent“ Bei der Jahreshauptversammlung wurde Alfred Metten,

Vortrags- und Diskussionsveranstaltung der Partnerschaftsvereinigung

der Kandidat für die Kommunalwahl für den Wahlbezirk Assinghausen/Wulmeringhausen ist, als Vorsitzender des SPD Ortsvereins Wulmeringhausen wiedergewählt. Zusammen mit Matthias Becker, Helmut Hester und Stefan Rösen bilden sie den Vorstand. Rudolf Przygoda und der SPD Bürgermeisterkandidat für Olsberg, Peter Rosenfeld, sprachen kommunalpolitische Themen an. Der Ortsverein will sich weiterhin aktiv in Wulmeringhausen einbringen. Ortsvorsteher Elmar Hanfland bat um Unterstützung für den Wettbewerb „Unsere Dorf hat Zukunft“. Für den Stadtwettbewerb will man sich mit allen „Wulmerkern“ wieder beteiligen. Foto: privat

Brilon. Im Vorfeld der am 25. Mai 2014 stattfindenden Europawahl spricht Georges Mandon, Botschaftsrat a.D., ehemaliger Generalkonsul Frankreichs im Saarland und Präsident der „Stiftung DeutschFranzösische Verständigung/Fondation Franco-Allemande“, am 10.

Baustellen-Hopping

Decker-Hibbel Bau GmbH

Flair 113

Flair 125

April um 20 Uhr im Sitzungsraum der Sparkasse Hochsauerland zum Thema: „Europa und sein Parlament – Votum für einen freien, geeinten und starken Kontinent“ Stimmen und Stimmungen über die weitere Entwicklung Europas in den nächsten Jahren sind vielfältig, auch

Sonntag, 13. April 2014, 11.00 bis 16.00 Uhr

Landhaus 142

Landhaus 142 modern Town & Country 34305 Niedenstein-Metze 34281 Gudensberg 34281 Gudensberg-Dissen 34295 Edermünde-Holzhausen Lizenz Partner Eschenweg 11, fast fertig Ringwall 2, Rohbau Zum Neuselsberg 9, fast fertig Im Triesch 4a, fast fertig Am Kreisel 2 33181 Bad Wünnenberg Hotline: 0 29 53 / 96 266-0 www.HausAusstellung.de

in Deutschland. Die Euphorie der ersten Jahre ist einer eher nüchternen, manchmal auch ablehnenden Haltung gewichen. Solidarität in Europa ist wohl mehr ein Reizwort, in vielen Ländern spürt man eine Rückkehr zu vorrangig nationalen Betrachtungen, bei vielen Menschen auch zu großer Europa-Skepsis. Europa als friedenssicherndes Projekt spielt für viele Menschen überhaupt keine Rolle mehr. Die neueste Entwicklung in unserer Nachbarschaft – Ukraine und Russland – sollte hier wachrütteln: Plötzlich tauchen alte, längst vergessene „Gespenster“ wieder auf und Sorge über mögliche auch militärische Auseinandersetzungen wird wieder wach. Vor diesem Hintergrund versprechen der Vortrag und die erwünschte Diskussion einen spannenden Abend.


DIE Wochenzeitung

Nr. 14 – 9. April 2014

9

Hauptband des Abends ist die überregional bekannte Band BrandNewBullet aus Arnsberg-Neheim, die für facettenreichen und authentischen Rock’n’Roll steht. Die Band hat bereits beim Wolf Rock I im letzten Jahr das Publikum zum Kochen gebracht. Ein Abend voller Klassiker des Rock und Hardrock ist also garantiert. Passend zum Hard Rock wird während des Konzerts ein echt harter, überlebensgroßer Rocker aus Stahl verlost. Die Skulptur wurde von Werner Spitthoff von der Firma WS Metallbearbeitung erschaffen. Die Anzahl der Lose sollte ursprünglich auf Abb.: privat 100 Stück begrenzt werden. Aufgrund der bereits jetzt Wülfte. Unter dem Motto „Der mit hohen Nachfrage wird die Anzahl dem Wolf rockt“ startet am 12. April noch erhöht. Die Lose können für in der Schützenhalle Wülfte das 5 Euro an der Abendkasse erworben werden. Der Erlös wird für Konzert „Wolf Rock II“. Erstmalig wurde die Vorband im einen guten Zweck gespendet. Das Rahmen eines harten Auswahl- Kunstwerk ist momentan im Foyer verfahrens ermittelt. Durchsetzen der Briloner Volksbank ausgestellt. konnte sich die Band Dark Train (frü- Aber Achtung, die Figur ist nichts her time4pressure) aus Olsberg. Die für Schwächlinge, sie ist rund zwei Band ist durch zahlreiche Auftritte in Meter hoch und ca. 150 kg schwer. Das Konzert beginnt um 20 Uhr, NRW und Hessen bestens bekannt und hat gezeigt, dass sie mit ihrem Einlass ist bereits ab 18.30 Uhr. Begradlinigen, erdigen Rock das Publi- sucher müssen mindesten 18 Jahre alt sein. Der Eintritt beträgt 8 Euro. kum mitreißen kann.

NEU

Der Wolf rockt wieder in Wülfte

Extrem Bio Lifting für die reife Haut!

Schön, wenn auch andere das

Resultat sofort sehen

Augen

Das begeistert Frauen, die synergetisch die Spuren der Zeit verwischen wollen: Die extrem intensive Liftmethode gegen Linien, Fältchen, Falten – sanft, angenehm und biologisch. Dabei werden viele Schönheitsmakel gemildert, das Repairpotenzial der Haut aktiviert. Bestresultate bei Problemzonen nach 4 Sitzungen auf der Stirn und Oberlippe rund um die Augen und am Hals Schon nach der Erstbehandlung können alle sehen, wie Ihr Gesicht jünger wirkt. Um Jahre!

Oberlippe Hals

Jetzt testen zum Aktionspreis von

KOSMETIK · ANTIAGING · BODYFORMING

Hauptstr. 39 · 59939 Olsberg-Bigge Max-Planck-Straße 47 | 55291 Saulheim Reservieren Sie Ihren Termin:

59,-

inklusive Hautanalyse

0 67 62 32 88 / 6508187 0 29 24

Versteigerung von Fundsachen

Brilon. Am Donnerstag, den 17. April, versteigert die Stadt Brilon öffentlich und meistbietend Fundsachen, die bis zum Ablauf der www.discofoxshow.de. gesetzlichen Frist nicht abgeholt Der Workshop für Breitensport- wurden. paare mit Tanzerfahrung findet am Ostersamstag, den 19. April, von 15.30 bis 19.30 Uhr, statt. Die Kosten für den Workshop betragen 40 Euro pro Person. Darin enthalten ist die Verpflegung mit Kaffee und Kuchen. Darüber hinaus wird ein Video von den gezeigten Figuren gedreht und den Teilnehmern kostenlos zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen und Anmeldungen unter Tel. 02962 2300 oder unter www.tsc-olsberg.de.

Osterworkshop beim TSC Olsberg Olsberg. Wie schon im letzten Jahr konnte der TSC Olsberg auch in diesem Jahr für den Osterworkshop einen hochkarätigen Trainer gewinnen. Klaus Lustig zeigt interessierten Disco-Fox-Tänzern Figuren und Kombinationen aus seinem Repertoire. Wer Klaus Lustig kennt, weiß, dass der Name Programm ist. Er unterrichtet sehr schöne Folgen und Figuren, lässt dabei auch die Technik nicht hintenan stehen und macht das Ganze mit Spaß und Freude. Weitere Informationen über Klaus Lustig und seine Partnerin unter

Stirn

NEU

Dabei handelt es sich hauptsäch- von der Galmeistraße). Die Fundsachen können ab 14 lich um Fahrräder und sonstige GeUhr besichtigt werden. brauchsgegenstände. Die Versteigerung beginnt um Die Herausgabe erfolgt aus14.30 Uhr im Innenhof des Amtshauses (Bahnhofstraße 33, Zugang schließlich gegen Barzahlung.

Ihr Linde-Vertragshändler im Sauerland

Kompetenter Service in Ihrer Nähe Niederlassung Sauerland Richter Fördertechnik GmbH & Co.KG Enster Straße 19 59872 Meschede Tel. 02 91. 20 00 909-0 sauerland@richter-foerdertechnik.de

Linde-Neufahrzeuge Gebrauchtgeräte Mietfahrzeuge Service Fahrerschulung

CDU Brilon geht mit acht Kandidaten unter 35 in die Kommunalwahl: „Mit der Ratskandidatenaufstellung zeigt die CDU Brilon, dass sie eine Partei der Generationen ist und gut aufgestellt in die Zukunft geht“, freut sich Julian Willmes. Die CDU-Mitglieder haben acht Vertreter unter 35 Jahre als Ratskandidaten, Direktvertreter und Listenkandidaten aufgestellt. Spitzenkandidat der Jungen Union ist ihr Vorsitzender Thomas Becker. Der 27-jährige ist CDU-Direktkandidat im Wahlkreis Niederes Quartal. Die 30-jährige Sarah Thüer steht auf dem sechsten Listenplatz und ist zudem Direktvertreterin für den Wahlkreis Altenbrilon/Wülfte. Als Direktvertreter von Wilhelm Harding in Alme kandidiert Julian Willmes. Direktvertreter in der Briloner Kernstadt sind Thomas Piela für Heinz Scharfenbaum im Wahlkreis Oberes Quartal und Jan Hilkenbach für Andreas Malinowski am Itzelstein/Hollemann. Oliver Herlitzius ist Direktvertreter von Holger Borkamp im Wahlkreis Nehden/Radlinghausen/Rösenbeck. Auf den Listenplätzen 23 und 26 kandidieren zudem Daniel Brumberg und Lukas Kraft. Foto: privat

www.richter-foerdertechnik.de


10 DIE Wochenzeitung

Nr. 14 – 9. April 2014

30 Tage vegan leben für ein neues Lebensgefühl Abnehm-Wettbewerb im Well Vita Fitness- und Gesundheitszentrum läuft an Brilon. (ab) 1. April, 20.05 Uhr im Well Vita Fitness- und Gesundheitszentrum: Sanfte Entspannungsmusik, warmes Licht, freundliche Atmosphäre, gespannte Erwartung bei den 20 Frauen und sechs Männern, die „schlanker, gesünder und sichtbar jünger“ in sechs Monaten werden wollen und dem Aufruf des Well Vita zum „Abnehm-Wettbewerb mit kostenfreier Mitgliedschaft“ gefolgt sind. So richtige „Schwergewichte“ sind das gar nicht, aber so richtig wohlfühlen sie sich auch nicht, sonst wären sie ja nicht da. Auf die Frage von Simone Menke-Siewers, Geschäftsführerin des Well Vita und staatlich geprüfte Ökotrophologin, „Was hat dich zu dem Zustand geführt, in dem du heute bist?“, werden Stress in Familie und Beruf, zu wenig Zeit für sich selbst, die Verlockung von Schokolade und Chips, sich abends den Stress wegessen, Bequemlichkeit und Bewegungsmangel genannt. Die Wünsche: Ein wieder locker sitzender Hosenbund, nicht mehr diese oder jene Rolle kaschie-

Simone Menke-Siewers Geschäftsfüherin staatl. geprüfte Ökotrophologin Fotos: privat

Petra Wilke Lizensierte Ernährungstrainerin Fitnesstrainerin A-Lizenz

ren müssen, einkaufen, was einem gefällt, ein besseres Körpergefühl. „Jeder soll seinen Weg zu ‚schlanker, gesünder und jünger Aussehen‘ gehen“, klingt gut, was Simone Menke-Siewers in ihrer Begrüßung sagt. Und es kommt noch besser: Keine Diät, kein Hungern!

Statt das Rad neu zu erfinden, habe man zwei gut funktionierende Räder zusammengeführt. 1. Rad: Das Bestform-Konzept, das seit Jahren an jeweils acht Abenden erfolgreich durchgeführt werde. 2. Rad: Ein Buch mit vielen leckeren veganen Rezepten und Tipps für ein besseres

Ludger Böddeker kandidiert Alme. Die Gruppe der heimischen Sozialdemokraten hat Ludger Böddeker erneut als Kandidaten für den Rat der Stadt Brilon vorgeschlagen und ihn gleichzeitig für das Ortsvorsteheramt nominiert. Im Rahmen der letzten Mitgliederversammlung des SPD Ortsverein Brilon wurde er einstimmig gewählt. Alme, mit mehr als 1800 Einwohnern, das größte der 16 Briloner Dörfer braucht einen starken Ortsvorsteher mit Sitz und Stimme im Rat der Stadt. So sieht es die SPD

vor Ort. Als Direktvertreter für den Almer Wahlbezirk wurde Jürgen Adams ebenfalls einstimmig gewählt. Erste Gratulanten waren der Bundestagsabgeordnete Dirk Wiese und Bürgermeisterkandidat Dr. Christof Bartsch. Sie beide sind sich einig: Jürgen Adams und Ludger Böddeker sind das beste Team für Alme um die Geschicke des Dorfes an den Quellen bis zum Jahre 2020 zukunftsorientiert und verantwortungsvoll weiter zu gestalten.

Leben, denn starten sollen alle mit 30 Tagen eines individuell gestaltbaren veganen Ernährungsplans. Das sei wichtig für eine deutliche und nachhaltige Änderung, wie langjährige Erfahrungen zeigten. Zunächst haben die Probanden jetzt Zeit, sich vorzubereiten, das Buch zu lesen, sich zu überlegen, ob und wie sie sich auf 30 Tage vegan einlassen können. Dann fällt am 15. April der Startschuss. Werden alle das Wettkampfziel, 12% des gegenwärtigen Gewichts in sechs Monaten zu verlieren, angehen? Der Gewinn ist ein neues Lebensgefühl und eine sechsmonatige freie Mitgliedschaft im Well Vita. Mit dem Ziel hat keiner der 26 Teilnehmer ein Problem, beim veganen Weg gibt es schon Nachfragen, z. B. Kommunion und vegan, das passe ja nun gar nicht und falle genau in die Zeit. Kein Problem für Simone Menke-Siewers: „Faustregel: Für jeden Tag, wo es nicht geht, häng drei Tage an.“ Doppelt kochen in der Familie? Soja Allergie? Und wo bekommt man die Zutaten her?

Eine Einkaufsliste wird verteilt, auf der steht, was man wo bekommt und noch weitere ermutigende Tipps und theoretische Grundlagen. Und die praktische Umsetzung? „Suche in den 14 Tagen nach Lösungen“, rät die Ökotrophologin nach dem Motto, wo ein Wille ist, da findet sich immer auch ein Weg. „Das Allerwichtigste, wir stehen zu Eurer Verfügung, wenn Ihr Fragen habt.“ Am Ende des Abends lassen sich alle wiegen und von Lothar Siewers fotografieren. Acht Mal werden die, die den Wettkampf am 15. April starten, sich jeweils dienstags treffen, und zwischendurch zweimal pro Woche mit persönlicher Begleitung durch das Trainerteam trainieren. Der BRILONER ANZEIGER wird weiter berichten, z. B. auch darüber, ob die Teilnehmer das, was ihnen empfohlen wurde, auch durchgeführt haben, nämlich „Küche und Vorratshaltung gründlich unter die Lupe nehmen und alles aussortieren, verschenken oder einfrieren, was nicht zur 30-Tage-Startphase passt“.

Regelmäßig besuchen Gruppen aus Kindergärten oder Schulen das Städtische Krankenhaus MariaHilf Brilon. Die Kinder lernen das Krankenhaus so von einer anderen Seite kennen und haben dann meist weniger Angst, wenn sie doch einmal als Patient kommen müssen. Nun kamen die Mädchen und Jungen des Altenbürener Kindergartens „Die Steinbergstrolche“, die im Sommer entlassen werden und dann in die Grundschule kommen, mit ihren Erzieherinnen und ließen sich viele interessante Dinge eines Krankenhauses fachkundig erklären. Gemeinsam mit Gesundheits- und Krankenpflegerin Hildegard FörsterRöllecke durchleuchteten sie bei ihrer „Visite“ das Krankenhaus von „Kopf bis Fuß“. Zur Freude der Alterspatienten des Hauses statteten die Kleinen der geriatrischen Station einen Besuch ab und sangen dort fröhliche Frühlingslieder. Außerdem wurde bei mutigen Mädchen und Jungen kurzerhand eine Gipsprobe am Handrücken angelegt und wie sich dieses anfühlt. Im Untersuchungsraum nahm sich Schwester Hildegard viel Zeit und zeigte kindgerecht an einem Teddy wie eine Wunde genäht oder geklebt werden. Mit Blutdruckmessungen und Erklärungen zum Verdauungssystem entführte sie die Vorschulkinder ins Körperinnere und ließ sie mithilfe eines Stethoskopes ihr eigenes Herzklopfen und ihre Darmgeräusche hören. Auch im Säuglingszimmer und bei den Hebammen im Kreißsaal durften die Kleinen vorbeischauen und dort einen echten Gebärstuhl kennenlernen. Außerdem hielt Hebamme Jenny Thelen für alle Kinder ein eigenes Namensbändchen bereit. Mithilfe eines CTG-Gerätes ließ sie die Herztöne einiger Kinder hörbar werden. Ein Höhepunkt des Nachmittags war auch die Teddy-Krankengeschichte, die von Schwester Hildegard hinreißend erzählt wurde. Die Kleinen hörten sehr interessiert zu und genossen anschließend von der Küche des Krankenhauses vorbereitete, gesunde und leckere Obstspieße. Nach so vielen spannenden Entdeckungen im Städtischen Krankenhaus Brilon war für die Kleinen natürlich klar: „Wenn wir groß sind, werden wir auch mal Arzt.“ Foto: privat

Bürgermeister Kandidat Dr. Bartsch zu Gast bei der Der Blutspendeclub „Letzter Tropfen“ Brilon beteiligte sich an der Jahresfahrt des Oldtimerclubs Medebach. Diesmal wurde die Firma Claas in Harsewinkel besucht. Am Stammwerk der Firma Claas wurden die Fahrtteilnehmer zur Führung begrüßt. Der Briloner Ulrich Ehls (CLAAS Verkaufsleiter Traktoren) nahm sich kurz Zeit, für ein kleines Wiedersehen mit alten Bekannten. Beeindruckend und hochinteressant war die Besichtigung der weltweit modernsten und größten Erntemaschinen-Produktionsstätte in Familienbesitz. Schritt für Schritt konnten die verschiedenen Stationen der Produktion aus nächster Nähe miterlebt werden. Bei einem anschließenden Abstecher nach Füchtdorf zum „Green Monster Team“ konnten die beiden Traktoren mit jeweils 2500 PS besichtigt werden. Nach dem Besuch des „Prickingshof“ in Haltern ging es mit vielen interessanten neuen Eindrücken in die Heimat. Foto: privat

Kfd Ausflug nach Fulda Wiemeringhausen. Die kfd Wiemeringhausen fährt von Freitag, den 13. Juni, bis Samstag, den 14. Juni, nach Fulda und Eisenach. Es sind

noch Plätze frei. Infos und Anmeldungen bis zum 15. April bei Karin Gast Tel. 02985 8768 oder beim Vorstand.

Firma Condensator Dominit GmbH im Bremecketal. Bürgeremeister Franz Schrewe, Heinz-Gerd Gehling und Bürgermeisterkandidat der SPD, Dr. Christof Bartsch, machten sich ein Bild von einem der „Hidden Champions“ der Region. „Ich bin beeindruckt, wie innovativ hier gedacht und gehandelt wird, um weltweit Produkte anbieten zu können, die für die Kunden deutliche Kosteneinsparungen erzeugen und einen Beitrag zum ökologischen und nachhaltigen Ressourceneinsatz leisten“, so Christof Bartsch und er ergänzt: „Wenn man sich in diesem Unternehmen bewegt, kann man unmittelbar die auf Bodenständigkeit, Mitarbeiterorientierung und soziale Verantwortung ausgerichtete Philosophie, die hier gelebt wird, erspüren.“ Geschäftsführer Dr. Christian Dresel und Dr. Christof Bartsch waren sich während der Betriebsführungen in mehreren Punkten sehr einig. Besonders wichtig empfinden beide, dass nur ein adäquates Zusammenspiel und das Pflichtbewusstsein von Unternehmern, Politikern und Bürgern für eine zukünftig stark aufgestellte Region sorgen können. Foto: privat


DIE Wochenzeitung

11 E

Nr. 14 – 9. April 2014

13. April 2014

Tag der offenen Tür im Volksbank-Center Brilon Tag der offenen Tür im Volksbank-Center Brilon

Agnes Meermeier berät mit ihren Mitarbeiterinnen zum Thema „Reisen“.

Fotos: privat/Steffi Wegener

Tag der offenen Tür: Sonntag, 13.04.2014

Brilon. (sw) Im April 1975 öffnete das neu errichtete Volksbank-Center Brilon seine Türen. Es entstand eine moderne Einkaufspassage mit 25 Geschäften im Erd- und Obergeschoss, einem Lebensmittelmarkt im Untergeschoss und einem Café, das zum Verweilen und Genießen einlädt. Bei den umfangreichen Modernisierungsmaßnahmen in den Jahren 1993 bis 1998 erhielt das Gebäude einen gläsernen Panoramaaufzug und eine Glaskuppel, die der Volksbank durch den neu gewonnenen Tageslichteinfall zu mehr Helligkeit verhalf. Um das Center noch attraktiver und freundlicher zu gestalten, wurde in den Jahren 2012/2013 erneut umgebaut. Das farbig gestaltete Treppenhaus und das neue Beleuchtungskonzept in Verbindung mit der „Öffnung“ der Außenfassade lassen das Volksbank-Center hell und einladend wirken. Durch den Einbau neuer Automatiktüren ist jetzt auch der Eingangsbereich komplett behin-

Besuchen Sie noch bis Gründonnerstag den kreativen Ostermarkt im Volksbank-Center zu den gewohnten Öffnungszeiten. Auch die Ausstellung der Kulturstrolche – die Collage einer Blumenwiese, eine Projektarbeit von 100 kreativen Kindern – wird an diesem Tag noch gezeigt. Foto: Elisabeth Meschede dertengerecht gestaltet. Mit rund 93% ist die Volksbank Brilon-Büren-Salzkotten neben drei weiteren der größte Eigentümer des Centers.

Am 13. April öffnet das VolksbankCenter Brilon seine Tore und lädt zu einem Tag der offenen Tür ein. Freuen Sie sich auf tolle Aktionen für die gesamte Familie.

Besuchen Sie uns am verkaufsoffenen Sonntag in der Volksbank Passage. Wir beraten Sie gerne über unsere Banksonderreisen 2014

Schottland - Bei den Briten ganz oben!

05.06. -12.06.2014 ab/an Paderborn

Edinburgh - Royal Yacht Britannia - St. Andrews - Glamis Castle - Pitlochry - Whisky Distillery - Inverness - Culloden Battlefield Loch Ness - Urquhart Castle - Fort Augustus - Glen Coe - Oban - Arduaine Gardens - Inveraray - Loch Fyne - Loch Lomond Glasgow - Stirling  Beste Hotelauswahl in zentraler und eindrucksvoller Lage Zu Besuch bei „Windsors“: Royal Yacht Britannia, Glamis Castle & St. Andrews Mittelalterliches Edinburgh und Boomtown Glasgow Grandioser Glen Coe: auf den Spuren von Braveheart und James Bond Culloden Battlefield: die letzte Schlacht der Highlander 8 Tage Rundreise ab €

1.299,-

Portugal - Auf den Spuren der Seefahrer

29.09.- 06.10.2014 ab/an Paderborn

Porto – Guimarães – Braga – Aveiro – Coimbra – Lissabon – Belém – Sintra – Cascais – Evora – Silves – Lagos – Sagres – Cabo São Vicente  UNESCO-Weltkulturerbe: Ribeira, Guimarães, Coimbra, Evora, Maurenstadt Sintra  Portugals Glanzlichter: Hafenstadt Porto, Pilgerstätte Bom Jesus do Monte, geschichtsträchtiges Lissabon  Besuch einer Manufaktur der berühmten „Azulejos“, handbemalter traditioneller Wandfliesen  Bootsfahrt der „Sechs Brücken“ auf dem Fluss Douro und Weinprobe  Optimaler Reiseverlauf durch Gabelflug 8 Tage Rundreise ab €

798,-

Banksonderreisen der

Buchung und Beratung bei:

Volksbankcenter | Bahnhofstraße 18 | 59929 Brilon Telefon: 0 29 61 / 9 62 34 90 | Telefax: 0 29 61 / 9 62 34 99 E-Mail: info@vb-reisen-brilon.de | www.vb-reisen-brilon.de Reiseveranstalter: GLOBALIS® Erlebnisreisen GmbH, Uferstr. 24, 61137 Schöneck


12 DIE Wochenzeitung

Nr. 14 – 9. April 2014

13. April 2014

Präsentation der 11. Briloner Waldfee Kinderflohmarkt Spritzengasse Eine Initiative des Gewerbevereins Brilon

Entdecken Sie die neue HII )UØKMDKUVPRGHEHL0RGH7U Fotos: Steffi Wegener

Die Apotheke im Volksbank-Center 5PJVSL[[H2€NSLŸ́ Volksbankcenter 59929 Brilon

Am 15. April hat die Apotheke im Volksbank-Center, Inhaber Felix Hagelüken, ihre neuen Räumlichkeiten bezogen.

Telefon 0 29 61 32 51 mode-treff-brilon@t-online.de

Das Team der Apotheke freut sich über die positive Resonanz. Als kleines Dankeschön an ihre Kunden für das entgegengebrachte Vertrauen, bietet das Team am Tag der offenen Tür von 13 bis 18 Uhr einen kostenlosen Probeausschank von Basica Sport an.

Kostenloser Probeausschank von Basica Sport am 13. April

Goeken backen... GmbH Seit November letzten Jahres betreibt der Familienbetrieb Goeken backen... GmbH das Café im Volksbank-Center. Jeden Morgen – auch sonntags – erwartet die Besucher ein leckeres Frühstücksbuffet mit vielfältigen Leckereien wie z. B. Lachs und Forelle; Kaffee und Brot gibt es so viel wie man möchte. Eine Rarität ist natürlich in Brilon ein Café, das auch am Sonntag von 8 bis 17 Uhr geöffnet ist. Selbstverständlich sind alle Torten oder was man sonst zum Kaffee braucht aus eigener handwerklicher Produktion. Auch am verkaufsoffenen Sonntag ist das Café ganztägig geöffnet und lädt zum Schmausen und Klönen ein.

9LHO6SD»

ZØQVFKW,KUH Q $Q]HLJHQEHUDWHUL Stephanie Wegener Tel. 02961 9776-25 swegener@ briloner-anzeiger.de

Am Tag der offenen Tür erhält jeder Besucher ein Überraschungsgeschenk.


DIE Wochenzeitung

13 E

Nr. 14 – 9. April 2014

13. April 2014

Tag der offenen Tür im Volksbank-Center Brilon Eigentümer und Mieter im Volksbank-Center 1975 – Volksbank Brilon-Büren-Salzkotten eG 1975 – Rechtsanwälte und Notare Dirkes-Willeke 1975 – Lotto Starke

Im Einsatz für den Kunden

1982 – Weber, Krapp & Kollegen 1986 – Mode Treff 1999 – Christian Urban - ehemals Rewe-Nahkauf, jetzt Markant Neueröffnung im März 2014: Erweiterung des Lebensmittelgeschäftes im 1. OG 2005 – HFC - HochsauerlandFinanzCenter 2009 – Physiotherapie Schütte & Pfand, Medi-Sport im Center 2011 – MVZ Medizinisches Fachkrankenhaus am Kloster Grafschaft 2013 – Apotheke im Volksbank-Center 2013 – Volksbank Reisen – Umzug in die neuen Räume 2013 – Café Goeken

Waffeln für den Tierschutz

Foto: Steffi Wegener Brilon. Der Tierschutzverein Brilon ist am 13. April anlässlich von „Brilon blüht auf“ ab 13 Uhr mit einem Waffel- und Kaffeestand vertreten.

ie beim Tolle Aktionen erwarten S QN&HQWHU%ULORQ ED NV RO 9 P L ØU 7 HQ HQ II R 7DJGHU

Standort ist der Lottoladen von Frau Starke-Schöpper im VolksbankCenter. Der Tierschutz freut sich auf viele Gäste.

TABAK - LOTTO - PRESSE

... seit fast 40 Jahren im Volksbank Center

NEU: UPS-Paketshop Glückwunschkarten Geschenkartikel Fotokopieren u. Faxen E-Zigaretten Ihr freundliches Fachgeschäft für TABAK-LOTTO-PRESSE Inhaberin: Margaretha-Anna Starke-Schöpper

Mit Stolz verweist die Volksbank Brilon-Büren-Salzkotten auf das mehrfach verliehene Siegel des TÜV Saarland „geprüfte Kundenberatung – Baufinanzierung“. Mit der TÜV-geprüften RundumBeratung bieten die Experten der Volksbank als feste Ansprechpartner Hilfe in allen Fragen der Baufinanzierung. Ihr voller Einsatz für den Kunden schützt vor so manchem Risiko. Aktuell können sich die Bauherren

zum Beispiel Spitzenkonditionen mit Zinsbindungen bis 30 Jahre sichern, damit sie lange vom historischen Zinstief profitieren. Auch bestehende Finanzierungen werden gerne überprüft und optimiert. Bei vielen weiteren wichtigen Punkten rund um die Themen Bauen, Kaufen und Modernisieren sind die Kunden bei den Experten der Volksbank Brilon-Büren-Salzkotten an der richtigen Adresse, so

ANZEIGE

zum Beispiel für: Beantragung von Sonderkreditprogrammen der KfW, Organisation von staatlichen Fördermitteln und Zuschüssen, Riester-Förderung und Absicherung, usw. Für den Immobilien- und Grundstückserwerb steht das Immobiliencenter und für Versicherungen rund ums Haus das Versicherungscenter der Volksbank zur Seite. Eine Beratung lohnt sich immer.


14 DIE Wochenzeitung E

Nr. 14 – 9. April 2014

13. April 2014

Tag der offenen Tür im Volksbank-Center Brilon Am Tag der offenen Tür erwartet Sie ein Fahrsimulator in den Räumen der Volksbank. „Wer ist der Schnellste?“ Die drei Bestplatzierten erhalten hochwertige Gutscheine der Partnerbetriebe des Volksbank-Centers. Unter allen Teilnehmern wird ein Sonderpreis ausgelost.

Das Versicherungscenter in neuen Räumen im Volksbank-Center: HFC und R+V – zwei starke Partner unter einem Dach Endlich ist es nun soweit: Das Versicherungscenter öffnet die Türen in den neuen, hellen und modernen Büros im Erdgeschoss der Volksbank Passage. Bereits im Juli letzten Jahres begann der Umzug, nun ist alles auf Hochglanz poliert und wartet auf interessierte Besucher. Durch die beiden Partner der Volksbank Brilon-Büren-Salzkotten eG, dem HFC und der R+V Versicherung, ist es dem Versicherungscenter möglich, sowohl den Privat- als auch den Firmenkunden das gesamte Spektrum an Versicherungssparten aufzuzeigen.

Am Tag der offenen Tür lädt das Team des Versicherungscenters alle Kunden und Besucher herzlich ein, die neuen Räume anzuschauen. Selbstverständlich stehen die Damen und Herren gern für Ihre Fragen zur Verfügung. Denn gerade in der heutigen Zeit ist Vorsorge das Stichwort. Das Team informiert Sie gern über die vielfältigen Möglichkeiten der Altersvorsorge und Vermögensabsicherung. 7YVÄ[PLYLU:PL]VUKLY2VT Das Team v.l. Georg Henze, Michael Schmitz, Doropetenz und Erfahrung der thea Hermes, Klaus Adrian, Carina Pieper, Ramona Mitarbeiter des HFC und Rüters, Christine Knell, Stefan Scholz und Margot Rummel. Foto: sabrinity der R+V.

Viele Risiken. Eine Police. Die R+V-UnternehmensPolice. Das Absicherungspaket aus einer Hand.

Viele Risiken. Eine Police. Die R+V Unternehmenspolice: Alles aus einer Hand

Frank Carl, R+V Firmenkundenberater Bahnhofstraße 18 59929 Brilon Tel. 02961 796231 oder 0151 26411959 frank.carl@ruv.de

Als Unternehmer sind Sie täglich verschiedensten Risiken ausgesetzt. Aber wie sichert man sich gegen die unterschiedlichen Gefahren ab? Wir haben KHL[^HZM…Y:PL7YVÄ[PL ren Sie von einer passgenauen Lösung: In der R+V Unternehmenspolice werden bis 13 wesentliche Risikobereiche in einem individuellen Gesamtpaket zusammengefasst.

Sprechen Sie mit uns!

Die betriebliche Altersvorsorge: Schon gehört? Immer wichtiger und immer aktueller ist das Thema betriebliche Altersvorsorge. Das Team informiert Sie beispielsweise individuell über das Versorgungswerk MetallRente. Die MetallRente feiert bereits 12- jähriges Jubiläum. Ein Stück zu dem Erfolg beigetragen hat auch die Volksbank Brilon-Büren-Salzkotten eG mit ihrer Tochter dem HFC – Hochsauerland Finanz Center.

Stefan Scholz Geschäftsführer HFC Bahnhofstraße 18 59929 Brilon Tel. 02961 796808 stefan.scholz@hfc-brilon.de

„Die MetallRente bietet günstige Konditionen, auf Großkundenniveau für den Arbeitnehmer und damit eine sehr hohe Rendite“, so Stefan Scholz, Leiter der Versicherungsabteilung und Geschäftsführer des HFC.

Sprechen Sie mit uns!


DIE Wochenzeitung

15 E

Nr. 14 – 9. April 2014

13. April 2014

Tag der offenen Tßr im Volksbank-Center Brilon Die Mitarbeiter des medizinischen Versorgungszentrums Kloster Grafschaft – Filiale Brilon stehen Ihnen beim MediForum fßr Ihre Fragen gerne zur Verfßgung

WDJĂ’IIQHW $PYHUNDXIVRIIHQHQ6RQQ 7Ă˜UHQ GDV9RONVEDQN&HQWHUVHLQH

40 Jahre Kompetenz vor Ort

Qualität und Frische bei MARKANT Seit dem Jahr 1999 betreibt Christian Urban ein Lebensmittelgeschäft im Volksbank-Center. Aus dem ehemaligen Rewe-nahkauf wurde am 6. März ein MARKANTMarkt. Mit der UmďŹ rmierung gingen umfangreiche Umbau- und ErweiterungsmaĂ&#x;nahmen einher. So ďŹ ndet der Kunde nun im 1. OG, ebenerdig zur FuĂ&#x;gängerzone, eine groĂ&#x;zĂźgige Drogerieabteilung. Der Getränkemarkt an der Kreuziger Mauer wurde aufgegeben und in das VolksbankCenter verlegt. GroĂ&#x;en Wert legen Christian Urban und sein Team auf Frische. So erhielt die Obst- und GemĂźseabteilung eine neue moderne SprĂźhkĂźhlung und ein neuer Metzger wurde mit ins Boot geholt. Josef Schäfermeier aus Lippstadt vertreibt seit März seine frischen Fleisch- und Wurstwaren im neuen MARKANT. Ăœberzeugen Sie sich am 13. April von 13 bis 18 Uhr selbst von der umfangreichen Produktpalette. Christian Urban und sein Team freuen sich auf Sie!

Als eine der fĂźhrenden Steuerberatungsgesellschaften in %ULORQEHJOHLWHQZLU)UHLEHUXĂ€HU+DQGZHUNHUPLWWHOVWlQ GLVFKH8QWHUQHKPHQXQWHUVFKLHGOLFKHU5HFKWVIRUPHQXQG Branchen sowie Privatpersonen in allen steuerlichen und betriebswirtschaftlichen Angelegenheiten. 8QVHU /HLVWXQJVDQJHERW JHKW ZHLW  EHU GLH DOOWlJOLFKHQ 6WHXHUEHUDWXQJVWlWLJNHLWHQ KLQDXV%HL GHU %HZlOWLJXQJ ,KUHU LQGLYLGXHOOHQ +HUDXVIRUGHUXQJHQ XQG %HG UIQLVVH XQWHUVW W]HQ ZLU 6LH DNWLY XQG ]LHOJHULFKWHW 3URÂżWLHUHQ 6LH YRQ XQVHUHU  EHU MlKULJHQ (UIDKUXQJ LQ GLHVHU Branche. ,Q XQVHUHP 7HDP DUEHLWHQ 0HQVFKHQ GLH ]XK|UHQ XQG VLFK =HLW I U ,KUH $QOLHJHQ QHKPHQ 8QVHU =LHO LVW HV NUHDWLYH /|VXQJHQ I U 6LH ]X ÂżQGHQ 6LH DOV .XQGH VWHKHQGDEHLLPPHULP0LWWHOSXQNW Neugierig? Dann besuchen Sie uns bei „Brilon blĂźht auf“ am Sonntag, den 13.04.2014 ab 13.00 Uhr in der Schalterhalle des Volksbankcenters. /HUQHQ6LHXQVNHQQHQXQGYHUVFKDIIHQ6LHVLFKHLQHQ (LQEOLFNLQGLHPRGHUQH6WHXHUEHUDWXQJ BahnhofstraĂ&#x;e 18 ¡ 59929 Brilon Tel.: 02961 9705-0 ¡ Fax: 02961 9705-25 www.wk-kollegen.de ¡ info@wk-kollegen.de

Christina Dirkes-Willeke Rechtsanwältin und Notarin Fachanwältin fßr Familienrecht

Klaus Willeke Rechtsanwalt und Notar Fachanwalt fßr Verkehrs- und Steuerrecht Bahnhofstr. 18 ¡ Brilon ¡ DIRKES-WILLEKE@t-online.de Telefon 02961 3028 ¡ Fax 02961 51582

CHRISTIAN URBAN – DER FRISCHE-MARKT IM HERZEN DER STADT Bahnhofstr. 18 • 59929 Brilon • Tel: 0 29 61-74 30 75 • Fax: 0 29 61-74 30 76 Öffnungszeiten: Montag – Freitag 7.30 – 20.00 Uhr • Samstag 7.30 – 18.00 Uhr

Jeder Kunde erhält ein kleines Stßck Sommer geschenkt! Lassen Sie sich ßberraschen und

=HUWLIL]LHUWH 6WHXHUEHUDWHUNDQ]OHL Nach DIN EN ISO 9001:2008 

Text und Foto: StefďŹ Wegener

Im Volksbank-Center



kommen Sie vorbei.

ere neue Haben Sie eigentlich schon uns gerzone besucht? Drogerieabteilung in der FuĂ&#x;gän




16 DIE Wochenzeitung

Nr. 14 – 9. April 2014

Seniorentag der Stadt Winterberg in der Stadthalle im Oversum Jetzt bis zum 23. April anmelden möglicht wird dies durch ein großzügiges Sponsoring der Volksbank Bigge-Lenne, für das sich die Stadt Winterberg herzlich bedankt. Aus organisatorischen Gründen (Kuchenbestellung, Einsatz von Sonderomnibussen u. ä.) ist eine vorherige Anmeldung der Teilnehmer des Seniorennachmittags unbedingt erforderlich. Bis zum 23. April nehmen daher die Ortsvorsteher der jeweiligen Stadtteile und die Stadtverwaltung Winterberg (Zimmer Nr. 1.14, Tel. 02981/800-124, 800-123 und 800Foto: privat 122) Anmeldungen für den Seni-

Winterberg. Der Winterberger Seniorennachmittag, nach der Kommunalen Neugliederung 1975 ins Leben gerufen, hat eine lange Tradition und findet in diesem Jahr aufgrund der am 25. Mai stattfindenden Europa- und Kommunalwahl bereits am Sonntag, den 4. Mai, von 14 bis 18 Uhr, in der Stadthalle im Oversum, Am Kurpark 6, in Winterberg statt. Beim diesjährigen Seniorentag tritt erstmals die Schlagersängerin Franziska, bekannt aus Funk und Fernsehen, in Winterberg auf. Er-

Kinderturnen in Brilon-Wald Anfangszeit ändert sich Brilon-Wald. Das Kinderturnen für die Altersklasse ein bis sechs Jahre in Brilon-Wald findet jeden ersten Donnerstag im Monat statt. Da sich die Gruppe in den letzten Wochen gut gefunden hat, beginnt

das Kinderturnen nun für alle nach dem Kindergartenschluss um 16 Uhr. Für evtl. Rückfragen stehen Katharina Klause, Tel. 0170 4193966 oder Ariane Drilling, Tel. 02961 908889 zu Verfügung.

orennachmittag entgegen. Aufgrund der in den letzten Jahren angestiegenen Teilnehmerzahl musste der Rat der Stadt Winterberg am 12. November 2009 beschließen, das Mindestalter für die Teilnahme am Seniorentag von ehemals 60 Jahren ab 2010 sukzessive um jeweils ein Jahr heraufzusetzen. Mittlerweile ist ein Mindestalter von 65 Jahren erreicht, das auch in den künftigen Jahren Bestand haben wird. Zum diesjährigen Seniorentag sind daher alle Seniorinnen und Senioren aus dem Stadtgebiet

Winterberg mit seinen Dörfern ab 65 Jahren herzlich eingeladen. Unverändert können sie von ihrem Ehepartner begleitet werden, auch wenn dieser das festgelegte Alter von 65 Jahren noch nicht erreicht hat. Wie in den Vorjahren wird darum gebeten, das Kaffeegeschirr (Tasse, Untertasse und Besteck) unbedingt selbst mitzubringen. Der Fahrplan für den Einsatz der Sonderbusse für die Teilnehmer aus den Stadtteilen wird nach dem Anmeldeverfahren noch rechtzeitig bekannt gegeben.

Die Thülener CDU hat in ihrer Mitgliederversammlung Johannes Becker einstimmig für das Amt des Ortsvorstehers von Thülen nominiert. Bei der Versammlung waren auch der Bürgermeisterkandidat der CDU Holger Borkamp und der Vorsitzende der CDU Ratsfraktion Eberhard Fisch anwesend. Damit soll Becker ab der Kommunalwahl im Mai die Nachfolge von Karl-Heinz Theus, der aus Altersgründen nicht erneut kandidieren wird, antreten. Unmittelbar nach seiner Nominierung erklärte das langjährige CDUMitglied: „Ich freue mich auf eine sehr interessante neue Aufgabe in meinem Heimatdorf. Ich bin mir sicher, dass ich zusammen mit Ratsmitglied Eberhard Fisch und gemeinsam mit den Thülener Vereinen die Zukunft unseres Ortes positiv mitgestalten kann.“ Holger Borkamp kritisierte im weiteren Verlauf der Versammlung den Entwurf des Landesentwicklungsplanes der Landesregierung scharf. Dieser gefährdet nach Ansicht Borkamps die positive Entwicklung Brilons erheblich. Eberhard Fisch wies darauf hin, dass die Briloner CDU-Fraktion der Durchführung der Hansetage im Jahr 2020 grundsätzlich positiv gegenüberstehe, sich aber im Hinblick auf die erheblichen Kosten der Veranstaltung von rund einer halben Million Euro eine Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger an der Entscheidungsfindung gewünscht hätte. In einer Bürgerversammlung am 9. April im Thülener Gasthof zur Post werden sich der CDU Bürgermeisterkandidat Holger Borkamp, Rats- und Kreistagskandidat Eberhard Fisch und Ortsvorsteherkandidat Johannes Becker mit ihrem Programm der Öffentlichkeit vorstellen. Foto: privat

Auf Initiative des Diakonieausschusses der ev. Kirchengemeinde Brilon fand am 20. März das erste Treffen im Cafe International in den Räumen des evangelischen Gemeindehauses statt. Mehr als 18 Erwachsene und sechs Kinder aus Syrien, Nigeria, Ägypten, Bangladesh, China, Argentinien und dem Kosovo verbrachten einen Nachmittag bei anregenden Gesprächen, Kaffee, Tee und Kuchen und konnten so neue Kontakte knüpfen. Erfreulich war, dass auch einige Briloner Bürger der Einladung gefolgt sind, und sich aufmerksam mit ihren ausländischen Mitbürgern unterhielten. Das nächste Café International findet am Donnerstag, den 10. April, um 15 Uhr statt. Das Team um Presbyterin Monika Grosse-Vollmer und Pfarrerin Kathrin Koppe-Bäumer freut sich auf zahlreiche internationale Gäste und Briloner. Syrische Frauen bringen Leckerbissen aus ihrer Kultur mit, stellen landestypische Musik und Tänze vor. Foto: privat

Bei der Generalversammlung der St. Cyriakus Schützenbruderschaft Bruchhausen berichtete der erste Vorsitzende, Martin Rahmann, über die vom Vorstand geleisteten Arbeiten im vergangenen Jahr. Karl-Josef Hoffmann wurde in den Kreisvorstand bei der Stadtverbandssitzung in Antfeld gewählt. Nach dem Verlesen des Protokolls der letzten Generalversammlung durch Schriftführer Christof Guntermann konnte Holger Wienand in seinem Kassenbericht über ein positives Gesamtergebnis berichten. Für dieses Jahr sind die Sanierung des Daches über der Küche und dem Toilettenbereich sowie die Renovierung der Damentoiletten vorgesehen. Bei den Vorstandswahlen stellten sich alle zur Wahl stehenden Vorstandsmitglieder, außer Ewald Schneider, für eine weitere Amtsperiode zur Verfügung. Als Ersatz für Ewald Schneider wurde Jungschützenkönig Robert Rüther in den Vorstand gewählt, neuer Kassenprüfer ist Thorsten Weller. Eine kleine Änderung beim Ablauf des Schützenfestes gibt es in diesem Jahr: Der Kindertanz soll direkt im Anschluss an den Königstanz durchgeführt werden. Martin Rahmann musste auch eine Erhöhung des Bierpreises nach jahrelanger Preisstabilität von derzeit 1,10 Euro auf 1,20 Euro je Glas bekannt geben. Foto: privat

Heimatverein Altenbrilon gewinnt Stadtverbandsschießen. Das diesjährige Bei der Jahreshauptversammlung des Tennisclubs Brilon ging eine Ära zu Ende. Anne Löhr trat nach zwölf Jahren als erste Vorsitzende nicht mehr zur Wahl an. Sie trug maßgeblich zum jetzigen Erscheinungsbild des TC bei. Neuer erster Vorsitzender wurde Dietmar Aniol. Geschäftsführer Gerd Hakenberg trat ebenso nicht mehr zur Wahl an, bleibt dem Vorstand aber dennoch erhalten. Als Beisitzer wird er dem Club Rat und Tat zur Seite stehen. Ebenfalls nicht mehr zur Wahl standen Christoph Hakenberg und Birgit Elias. Die Geschicke im Jugendbereich leiten ab sofort Christian Wanninger in Zusammenarbeit mit Kai Förster. Sie wurden als 1. bzw. 2. Jugendkoordinator von der Versammlung gewählt. Neuer Geschäftsführer wurde Alexander Abeler. Den Vorstand komplettiert Jutta Grahl als Beisitzerin. Thilo Schulz und Michael Marx übernehmen auch für ein weiteres Jahr die Posten als Schatzmeister bzw. zweiter Vorsitzender. Mit der Ehrung langjähriger Mitglieder und der Vorschau auf die kommende Sommersaison endete die Versammlung. Weitere Informationen rund um den Verein gibt es auf ww.tc-brilon-1907.de oder auf Facebook/TC Brilon. Foto: privat

Pokalschießen des Stadtschützenverbandes Brilon wurde von der St. Josef-Schützenbruderschaft Scharfenberg ausgerichtet. Der Heimatverein Altenbrilon konnte hierbei den Gewinn der Mannschaftswertung für sich verbuchen und den Wanderpokal für ein Jahr mit in das Haus Wiesengrund nehmen. Um die folgenden Siegerplätze musste gestochen werden. Hierbei sicherten sich die St. Bernhardus-Schützen aus Esshoff den zweiten Rang und verwiesen den Titelverteidiger St. Hubertus Brilon und die gastgebenden Scharfenberger St. Josef-Schützen auf die folgenden Plätze. In der Einzelwertung gewann Heinz Niggemeier jun. von der St. Bernhardus-Schützenbruderschaft Esshoff. Auf die folgenden Pokalränge kamen Franz-Josef Böddicker (Heimatverein Altenbrilon), Wolfgang Hacke (St. Bernhardus Esshoff), Björn Kraft (St. Anna Wülfte) und Florian Schröder (Heimatschutzverein BrilonWald). Foto: privat


DIE Wochenzeitung

Nr. 14 – 9. April 2014

17

30 Jahre Herting Herting · Bosch Car-Service

Unsere Öffnungszeiten

Telefon 02961 9724-0 Telefax 02961 9724-15

Knippenbergstraße 7 59929 Brilon

Montag-Freitag 8.00-17-00 Uhr Samstag 8.00-12.00 Uhr

info@bs-herting.de www.bs-herting.de

Die Firmengeschichte im Überblick 10.4.1984: Gründung der Firma 08.01.2001: Modernisierung der Mai 2010: Autorisierung zum mit Sitz in der Papestraße in Bri- Werkstatt und Anpassung nach Webasto Service Center durch die lon, durch den Kfz- Elektromeister den neuen Vorgaben des Bosch Fa. Webasto. Dadurch entsteht ein Franz Josef Herting Car Service Konzeptes direkter Kontakt zum Hersteller und die Berechtigung Garantiearbeiten 01.08.1984: Der Betrieb wird ein 14.03.2001: Ernennung von Ingo an Standheizungssystemen aus Teil der Bosch Dienst Organisation. Herting zum Kfz-Techniker-Meis- der Nachrüstung und werksseitig ter durch die Handwerkskammer verbauten Systemen durchzufüh01.08.1993: Feierliche Eröffnung Arnsberg. ren. der modernen KFZ-Werkstatt im Der gelernte KFZ Mechaniker und neu errichteten Firmengebäude an Elektriker wird den Betrieb in der 01.01.2012: Der Ausbau und die der Knippenbergstraße zweiten Generation weiter führen. Nachrüstung von Fahrzeugeinrich-

tungen und Aufrüstungen der Servicefahrzeuge für Gewebebetriebe kommt als Dienstleistung hinzu. Namhafte Hersteller wie Sortimo, Logicline, AMF Bruns, Hegla, und weitere werden Partner.

Der Betrieb besitzt die Auszeichnung „Hervorragende Qualität im Bosch Car Service“ der Bosch Organisation. Hiermit zählt die Firma zu den Top 15 Betrieben in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Die Familie Herting und ihr Team bedanken sich bei den zahlreichen 2014: Fünf Mitarbeiter sind Kunden und langjährigen Gederzeit bei Bosch Car Service schäftspartnern und freuen sich Herting beschäftigt, davon drei auf eine weiterhin gute und erfolgschon seit über 20 Jahren. reiche Zusammenarbeit.

Jubiläums-Angebote

Rundum perfekter Service

Räderwechsel:

19,95

Klima-Service

für Pkw ohne Zusatzarbeiten

Glas-Service

Achsvermessung

Ölwechsel: Jubiläums Angebot

19,95

Abgasemissionsprüfung

Inspektion

incl. 1 Liter Nachfüllöl in Schutztasche Gratis für Pkw, zzgl. bei uns gekauftem Öl und Filter

Ölwechsel

Klimainspektion

Mechanik

incl. Desinfektion: Elektrik/ Elektronik

79,95 Die Desinfektion beseitigt wirksam unangenehme Gerüche durch Oxidation mit Ozon ohne chemische Zusatzstoffe!

Scheibenwischer: Diagnose elektr. Systeme Bremse

www.bosch.com

50 % auf

Reifen-Service

Scheibenwischer von Bosch incl. Montage am Fahrzeug

Für Ihr Auto tun wir alles.

Alle Aktionen gültig bis zum 30.04.2014, alle Preise incl. Mwst.

Öl-Service CarCheck-Service Reparatur-Service Bremsen-Service Taxi-Service Camping & Caravan-Service Sortimo Fahrzeugeinrichtungen Elektrik-Service Standklima-Service

Unsere Leistungen

Unsere Partner

50% auf alle Bosch Wischer bei Abgabe dieses Coupons

bis zum 30.04.2014


18 DIE Wochenzeitung

Nr. 14 – 9. April 2014

Olsberg wurde als Mekka der Gesundheitswanderer bestätigt Olsberg. Zur Halbzeit der bundesweiten Aktionswochen „Gelenkschonend Wandern“ des Deutschen Wanderverbands in Kooperation mit dem Voltaren® Gelenk und AktivProgramm verzeichnen die Sauerländer Veranstalter, SGV-Olsberg, Olsberg-Touristik und Aqua Olsberg, mit Abstand die größte Teilnehmerzahl in Deutschland. Diese außerordentliche Resonanz, sehr zur Freude des Zertifizierten Gesundheitswanderführer/Übungsleiter-B „Prävention“, Ingobert Balkenhol, ist gemäß seiner Aussage Auszeichnung und Ansporn zugleich. Die Gelenkschonende Gesundheitswanderungen werden auf einer Streckenlänge von drei bis fünf Kilometer durchgeführt. Im Unterschied zum reinen Wandern gibt es an

besonders schönen Plätzen in der Natur gemeinsame physiotherapeutische Übungen, die Koordination, Kraft, Ausdauer, Mobilisation und Entspannung verbessern. Die Übungen finden meist im Stehen statt und sind eine Art Gymnastikstunde in der Ruhraue. Durch diese Elemente, Tipps zur Gesundheit, zum Thema Gelenkschonung und Ernährung, sind die Voraussetzungen für die Anerkennung als Präventionssport erfüllt. Alle Gelenkschonenden Gesundheitswanderungen punkten pauschal mit zehn Kilometern für das Deutsche Wanderabzeichen. Jede Teilnahme wird im Wander-FitnessPass, der beim SGV-Olsberg kostenfrei erhältlich ist, eingetragen. Schon jetzt ist erkennbar, das Ende

Mai bereits die ersten Gesundheitswanderer die Bedingungen für das Deutsche Wanderabzeichen erfüllen werden und der SGV für die fleißigen Präventionssportler das Abzeichen beim Deutschen Wanderverband anfordern kann. Die Verleihung der Wanderabzeichen wird laut Aussage des ersten Vorsitzenden des SGVOlsberg, Karl-Heinz Entian, später im würdevollen Rahmen und geselliger Runde vorgenommen werden. Die entspannenden Elemente, ob erfrischende Knie- und Armgüsse, oder die Atemübungen wie die Atemblume, werden im April wie gewohnt, am Schluss der Wanderung, nach den Dehnungsübungen, im Aqua Olsberg, von der KneippGesundheitstrainerin, Loni Schmid, durchgeführt.

Im Mai werden die moderaten Wanderungen etwas länger und die Strecke anspruchsvoller. Leichte Auf- und Abstiege sind zur Verbesserung der Technik und der Kondition erforderlich. Hier kommen die Wanderstöcke dann zum Einsatz. Neben der Überprüfung der eigenen Leistungs- und Belastungsfähigkeit werden Grundsätze der Belastungssteuerung vermittelt. Das Tempo ist so, dass alle bisherigen Teilnehmer weiter dabeibleiben und auch Neueinsteiger gerne noch mitwandern können. Der Spaß steht klar im Vordergrund. Die Teilnehmer treffen sich jeden Donnerstag um 14 Uhr (außer Ferien/Feiertage). Treffpunkt ist die Wandertafel des SGV Olsberg (Kurpark gegenüber der Volksbank).

Josefsheim wirbt um junge Nachwuchskräfte Hunderte Geb auf eine rauchte n Klick! www.autostadt-brilon.de

TIERGARTEN

Kürmann Große Auswahl an Pferdefutter Futtermöhren Boxen-Einstreu aller Art Weidezaunartikel Pferdedecken-Service waschen – imprägnieren - reparieren

Mühlenweg 3 · Brilon Tel. 02961/2727 www.tiergarten-kuermann.de Mo.-Fr. 8-18.30 · Sa. 8-14 Uhr

Ihr Kontakt zu uns:

Olsberg. Im Radio und auf den Smartphones junger Menschen zwischen 14 und 25 läuft der Song „Happy“ von Pharrell Williams und verbreitet gute Laune. Genau diese Zielgruppe – Jugendliche und junge Erwachsene – möchte das Josefsheim Bigge ansprechen, wenn es darum geht, zukünftige Fachkräfte zu gewinnen. Wie zum Beispiel Paula Stucka. Die 18-jährige absolviert ihr Freiwillig Soziales Jahr in der Werkstatt für behinderte Menschen des Josefsheims. Die Arbeit macht ihr „Mega-Spaß“, sagt sie, und hat ihr geholfen, sich für einen Beruf im Sozialwesen zu entscheiden. Deshalb möchte sie andere junge Menschen dafür begeistern. Das tut sie jetzt auf Plakaten und im Internet. Die aktuelle Kampagne des Josefsheims zur Nachwuchsgewinnung wirbt mit Paula Stucka und mit dem Slogan „Because I’m Happy – Humanity is the Truth“ in Anlehnung an den Songtext von Pharrell Williams. Die 21-jährige Anna Arens und der 18-jährige Till Rotermund sind weitere Gesichter der Kampagne.

Paula Stucka absolviert derzeit ihr Freiwillig Soziales Jahr im Josefsheim. Foto: Mario Polzer Ob Freiwillig Soziales Jahr, Bundesfreiwilligendienst, Praktikum oder Ausbildung – das Josefsheim braucht den Nachwuchs, um Fachkräfte für die Zukunft zu gewinnen. „Viele unser Mitarbeiter haben uns als Zivildienstleistende oder Auszubildende kennengelernt und sind heute bei uns in Führungspositionen“, sagt Personalkoordinator

Dominik Hansmeier. Speziell an junge Menschen am Übergang Schule – Beruf richtet das Josefsheim seit einigen Jahren Internet- und Plakatkampagnen, die an Songs angelehnt sind, die bei dieser Zielgruppe angesagt sind. „Mit ‚Happy‘ greifen wir diesmal das positive Lebensgefühl junger Menschen auf“, sagt Dominik

Hansmeier. „Die Kommunikation über Medien, in denen sie zu Hause sind, soll diese Zielgruppe auf das Josefsheim aufmerksam machen“, hofft der Personalkoordinator. Um dem demografischen Wandel zu begegnen, hat das Unternehmen darüber hinaus eine Reihe von Maßnahmen und Projekten auf den Weg gebracht, darunter ein betriebliches Gesundheitsmanagement, einen Betriebskindergarten und Sportangebote für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Seit Dezember vergangenen Jahres ist das Josefsheim als „Familienfreundliches Unternehmen des Hochsauerlandkreises“ zertifiziert. Dass Dominik Hansmeier in einigen Jahren die Bewerbungen von Paula Stucka, Anna Arens und Till Rotermund auf seinen Schreibtisch bekommt, darauf hofft der Personal-koordinator: „Wenn die Bewerber und wir uns schon kennen, können wir Stellen gezielter besetzen. Das ist auch ganz im Sinne der Menschen mit Behinderung, die unsere Leistungen in Anspruch nehmen.“

Politische Unterstützung für Pläne zur Montessori-Grundschule Wiemeringhausen. Rückendeckung für die geplante Montessori-Grundschule in Wiemeringhausen: Einstimmig haben die Mitglieder des Stadtrates in ihrer jüngsten Sitzung die Absicht bekräftigt, den Montessori-Verein Wiemeringhausen bei seinem Vorhaben zu unterstützen. Die Elterninitiative möchte im Gebäude der bisherigen Städtischen Grundschule Wiemeringhausen zum Schuljahr 2015/16 eine Montessori-Grundschule einrichten.

Infos unter www.s-Lift.de

redaktion@ briloner-anzeiger.de

Plakat- und Internetkampagne „Because I’m Happy“ gestartet

Jeden Freitag und Samstag: Charts, Rock & Pop Seit 1.1. Stammgastkarten - Lasershow - 22-5 Uhr Eintritt: 5,- € · bis 23 Uhr frei · kostenlose Garderobe

„Das ist ein ehrenamtliches Engagement nicht nur für die Stadt Olsberg, sondern für die gesamte Region“, würdigte Bürgermeister Wolfgang Fischer das Projekt der Elterninitiative. Gleichzeitig stellte Wolfgang Fischer fest, dass das Vorhaben „von einer breiten Mehrheit aus allen Fraktionen mitgetragen wird.“ Zudem haben die Ratsmitglieder der Stadtverwaltung den Auftrag erteilt, mit dem Montessori-Verein Gespräche aufzunehmen. Das Ziel: Ein Verkauf oder eine Verpachtung des Grundschul-

gebäudes samt Außengelände. Für die Sporthalle, die sich ebenfalls auf dem Gelände befindet, soll eine Nutzungsregelung getroffen werden, so dass sie neben dem Schulbetrieb auch weiter für Vereine und Gruppen aus Wiemeringhausen zur Verfügung stehen könnte. Zwar sei die jetzt beschlossene Absichtserklärung nicht rechtsverbindlich, wie Bürgermeister Fischer auf Nachfrage des Rates erläuterte. Allerdings: Mit Blick auf Gespräche, die erst noch geführt werden müssen, könne eine Rechtsverbindlich-

keit zum jetzigen Zeitpunkt noch gar nicht bestehen. Der aktuelle Beschluss biete vielmehr die Möglichkeit, dass der Montessori-Verein sich der Unterstützung der Stadt gewiss sein könne. Andererseits verbleibe beiden Seiten der Spielraum, in den kommenden Monaten einen gemeinsamen Weg für einen Verkauf oder eine Verpachtung des Schulgebäudes zu finden. „Es ist der politische Wille, das so umzusetzen“, bekannte Wolfgang Fischer, „ein Politikum ist es aber nicht.“

Aktion Rumpelkammer in Antfeld Antfeld. Unter dem Gesamtmotto „Wir reden nicht nur – wir helfen!“ führt auch in diesem Frühjahr die Kolpingsfamilie Antfeld, im Verbund mit weiteren Kolpingsfamilien und christlichen Gruppierungen, die seit fast fünfzig Jahren bei der Bevölkerung bekannte Aktion Rumpelkammer durch. Gesammelt werden am Samstag, den 12. April, ab 8 Uhr im ganzen Dorf und den Außenbezirken Kleidung, Schuhe und Altpapier.

Die Plastiksäcke, für die Aufnahme der Kleidung (Anzüge, Mäntel, Kleider, Hüte, Bett- und Haushaltswäsche, Unterwäsche, Woll- und Babysachen sowie paarweise Schuhe), werden in diesen Tagen mit den Handzetteln durch die ehrenamtlichen Vorstandsmitglieder an alle Haushaltungen verteilt. Weitere Plastiksäcke liegen in der Filiale der Sparkasse Hochsauerland, Franz-Hoffmeister-Straße, zum Mitnehmen für die Kleider-

Spenden aus. Die Organisatoren erbitten das gespendete Altpapier (Zeitungen, Illustrierte, Telefonbücher und Gelbe Seiten, Bücher) fest und kreuzweise zu verschnüren. Bitte die Spenden erst am Sammeltag um 8 Uhr zum Abholen an die Straßen stellen, damit sie nicht in „falsche Hände“ geraten. Der Gesamterlös der Aktion fließt der Entwicklungshilfe, den Sozialdiensten sowie der Jugend- und Erwachsenenbildung zu.


DIE Wochenzeitung

Nr. 14 – 9. April 2014

13. April 2014

19

Präsentation der 11. Briloner Waldfee Kinderflohmarkt Spritzengasse Eine Initiative des Gewerbevereins Brilon

Extra-Lagerverkauf Wann?

Tag der offen Tür im Volksbankcenter Das Volksbankcenter mit seinen Geschäften stellt sich an diesem Tag nach den umfangreichen Umbauarbeiten den Besuchern vor. Der kreative Ostermarkt in der Passage, der noch bis Gründonnerstag geöffnet Verkaufsoffener Sonntag Der heimische Einzelhandel hat ist, und die Ausstellung Kulturstrolsich mit seinem Angebot und der che stimmen auf den Frühling ein. Dekoration ganz auf den Frühling Kür der 11. Briloner Waldfee eingestellt. In den Fachgeschäften Wer wird die Nachfolgerin von lockt die aktuelle Frühjahrs- und Sommermode zum Stöbern und Marie-Theres Dietz, die als Briloner Waldfee die Stadt des Waldes im Einkaufen. Im Haus Hövener bietet das Mu- vergangenen Jahr repräsentiert seumsteam Frühlingsbasteln für hat? Das Geheimnis um die elfte Kinder an. Im Hof des Museum wird Briloner Waldfee wird traditionell die Rhönrad-Gruppe des Ski-Club am ersten Aktionstag „Brilon blüht

10% Rabatt

auf das gesamte Sortiment am Sonntag, den 13. April von 13 bis 18 Uhr

Kinderflohmarkt in der Spritzengasse Wie in den vergangenen Jahren findet am verkaufsoffenen Sonntag wieder der beliebte Kinderflohmarkt am Parkplatz an der Spritzengasse (Reformhaus Rüther) statt. Bei hoffentlich gutem Wetter bieten die Kinder von 13 bis 18 Uhr ihre Waren an und freuen sich auf viele Besucher. Außerdem wird ein Kinderschminken von den Erzieherinnen des Kindergartens Thülen angeboten. Die Teilnahme ist kostenlos. Kinder, die mitmachen möchten, können sich beim Reformhaus Rüther persönlich oder unter Tel. 02961 54587 anmelden.

Fr., 11. April 2014 um 13.00-18.00 Uhr Sa., 12. April 2014 um 8.30-13.00 Uhr So., 13. April 2014 „Brilon blüht auf“ verkaufsoffen von 14.00-17.00 Uhr

Was?

Tag- und Nachtwäsche, Hemden, sowie Bettwäsche und e Frottierwaren ue Frühlingswar Ne

e: Weitere Termin 14 20 ai M . 10 9. und

eingetroffen!

en für d leckere Kuch Gratis Kaffee un Sonntag n ne ffe am verkaufso unsere Kunden

So finden Sie uns:

NORMANN

BRILON

Wäschefabrik GmbH & Co. KG Industriestraße 3 59929 BRILON-SCHARFENBERG Telefon.: (0 29 61) 9 82-0 www.normann.de

Altenbüren

Normann

RÜTHEN

Scharfenberg

ie mehr Sparen S *

als

50% Brilon GmbH

Inhaber Meinolf Riekes

59929 Brilon · Bahnhofstr. 29 Tel. 0 29 61/60 35

l

Der günstige

henkt esc -G as

*

auf“ gelüftet. Um 15 Uhr wird MarieTheres Dietz den Feenstab an ihre Nachfolgerin weitergeben.

Gla

Brilon Waffeln für die Besucher backen. Die Azubi-Werkstatt von Impuls wird in der Bahnhofstraße Selbstgebasteltes für einen guten Zweck anbieten und die RLG wird an diesem Sonntag den Fahrradbus in der Stracke Straße vorstellen.

Rottler schenkt 50% auf Gläser – auch auf Sonnenbrillengläser!**

Am Sonntag ist es wieder soweit: Brilon blüht auf. Neben jeder Menge Blumenpracht gibt es natürlich so manche Leckerei für das leibliche Wohl. Veranstaltet wird der Aktionstag durch den Gewerbeverein der Stadt Brilon, der gemeinsam mit BWT – Brilon Wirtschaft und Tourismus GmbH, für die Besucher ein buntes Programm zusammengestellt hat. „Imanuel Immergrün“ und „Papa Toms’s Jazz GmbH“ werden für Unterhaltung und Kurzweil auf dem Marktplatz und der Bahnhofstraße sorgen.

Möhnestraße B480

Fotos: Archiv

ROTTLER PREIS

Dauerhaft preiswert!

*Nur solange der Vorrat reicht (außer auf Angebotspreise). *Bei vielen Gläsern gegenüber der UVP.

Eine starke Gesundheit braucht eine starke Beratung. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Rüther BRILON · Spritzengasse/Ecke Königstr. 12 · Tel. (0 29 61) 5 45 87

Neue Glaspreise, die glücklich machen:

ENTDECKEN SIE DIE GÜNSTIGEN ROTTLER-PREISE! ** Gilt beim Kauf einer kompletten Brille in Ihrer Sehstärke (Kunststoffgläser). Fassung ab 40,- €. Nicht kombinierbar mit anderen Gutscheinen und Aktionen.

www.brillen-rottler.de | www.hörgeräte-rottler.de | www.facebook.com/brillenrottler

Meine Brille von Rottler … und ich bin glücklich!


20 DIE Wochenzeitung

Nr. 14 – 9. April 2014

13. April 2014

Präsentation der 11. Briloner Waldfee Kinderflohmarkt Spritzengasse Eine Initiative des Gewerbevereins Brilon

Podestplatz für Briloner Minigolfer

Oster-, Kommuniontorten und Pralineneier vom Konditormeister

Auch in der Gesamtwertung bleiBrilon. Einen guten dritten Platz belegten die Minigolfer der MSF ben die Briloner nach nun drei SpielBrilon beim Auswärtsspieltag der tagen auf dem drittenPlatz. Brilon. Zum Osterkaffee und zu Der nächste Spieltag findet am „Weißen Sonntag“ gehören auch Verbandsliga NRW in Menden-Len13. April in Castrop-Rauxel statt. drigsen. leckere Kuchen und Torten. Die Bäckerei und Konditorei Liese in Brilon, Ostwig, Velmede und Bigge, bietet zum Festtag auch besondere Tortenspezialitäten an. Ob Osterlamm oder Kommunionbuch zum Essen, die feinsten Spezialitäten werden vom Konditormeister Jörg Liese frisch zubereitet. Auch Sonderwünsche, eckige Torten, weiße oder bunt eingedeckte Torten sind machbar. Als besondere Clou können im Café Bäckerei Liese auch Torten gebacken werden die eigene Fotos als Verzierung tragen. Einfach ein Foto als Datei an Joerg.Liese@t-online.de schicken und vier Tage später kann die Fototorte abgeholt werden. Als Osterspezialität macht sich der Osterkranz „Berghupfen“ gut auf jeder Ostertafel. Auch die OsIn Brilon, Velmede, ter-Bauernstollen sind der ideale Begleiter zum Fest. Diese SpezialiOstwig und Bigge täten halten sich auch etwas länger und können auch am Ostermontag noch lecker serviert werden. Eine besondere Spezialität in Liese’s Konditorei sind die selbst gemachten Trüffel. Als Briloner Waldfeen-

Im Sauerland gebacken, Brötchen ohne chemische

Hilfsstoffe!

Foto: privat trüffel oder zu Ostern natürlich als Eierlikörtrüffel. Die handgemachten Trüffel gibt es auch als hübsches Ostergeschenk in große Schokoeier verpackt. Nachdem die Landesregierung im letzten Jahr das Backen am Ostersonntag verboten hatte darf in diesem Jahr gebacken werden! Dafür

muss Ostermontag der Ofen kalt bleiben. Mit Sicherheit machen seit Jahren die Karnevalisten die Ladenöffnungsgesetze im Lande. Jedenfalls bekommen sie in der Bäckerei Liese leckere Brötchen und Kuchen am Karfreitag und Ostersonntag. Ostermontag bleiben alle Geschäfte geschlossen.

Altkleidersammlung der Kolpingsfamilie Brilon Karfreitag und t Ostersonntag geöffne

Steinweg 12 · Brilon Hauptstr. 65 · Olsberg Hauptstr. 23 · Ostwig Bundesstr. 104A · Velmede

Brilon. Die Kolpingfamilie Brilon führt am Samstag, den 12. April, wieder eine Altkleidersammlung durch. Gesammelt wird in der Kernstadt Brilon als Straßensammlung. In den Ortschaften Brilon-Wald, Guden-

hagen, Petersborn, Pulvermühle, Hoppecke, Messinghausen, Bontkirchen, Rösenbeck, Madfeld, Radlinghausen, Thülen, Nehden, Alme, Wülfte, Scharfenberg, Altenbüren und Rixen sind wie immer Sammelstellen eigerichtet. Tüten für die Sammlung liegen noch in den Firma Stratmann, Brilon, Friedrichstraße 5 aus. Das Sammelgut bitte erst am

Samstagmorgen ab 8 Uhr zum Abholen vor die Häuser stellen bzw. in den Ortschaften zu den bekannten Sammelstellen bringen, um Diebstähle zu vermeiden. Die Fahrzeuge sind am Kolping-Aufkleber zu erkennen. Falls die Altkleidersäcke bis 12 Uhr nicht abgeholt sind, bitte unter Tel. 0170 9430934 melden.

Hallenbad Hoppecke geschlossen Hoppecke. Aufgrund von Sanierungsarbeiten und um turnusgemäße Wartungen durchführen zu können, bleibt das Hallenbad Hoppecke vom 14. bis 26. April ge-

Besuchen Sie uns am 13. April. Wir freuen uns auf Sie!

DS 2 12-STUNDEN PRECIDRIVE CHRONOGRAPH MIT 1/100 SEK. € 640,– unverbindliche Preisempfehlung

WWW.CERTINA.COM

Jutta Sager & Team HEIMWEH

WOHNACCESSOIRES

Bahnhofstr. 26 Brilon · Tel. 02961 962803

schlossen. Der Förderverein bittet um Verständnis und freut sich seine Badegäste am Sonntag, den 27. April, wieder begrüßen zu dürfen.


DIE Wochenzeitung

Nr. 14 – 9. April 2014

13. April 2014

21

Präsentation der 11. Briloner Waldfee Kinderflohmarkt Spritzengasse Eine Initiative des Gewerbevereins Brilon

„Imanuel Immergrün“ – Ein Garten-Walk-Act in Übergröße Imanuel Immergrün, 240 cm groß, farbenprächtig und des Lebens froh, ist ein Augenschmaus. Er hat in seiner einzigARTigen Schubkarre immer ein Gartenfest dabei. Kinder können mit ihm auf Entdeckungstour gehen und seinen Garten erforschen. „Vielleicht finden sie dort die gemeine Jongliernuss oder das scheue Balanciermeinnicht. Sie können kleine Blumentöpfchen mit Erde und Blumensamen füllen und diesen geschenkten Mini-Garten mit nach Hause nehmen.“ Ist die Hitze richtig groß, sorgt Herr Immergrün für kühle Erfrischung. Stets darauf bedacht, dass seine Sprößlinge nicht welken oder Durst leiden, gießt er Pflanzen wie Menschen, Große wie Kleine. Aber nicht nur auf Pflanzen versteht sich Imanuel Immergrün, auch für Tiere hat er ein Händchen. So wohnt ein Igel in seiner Karre und auch eine Libelle begleitet Herrn Immergrün: Während er mit seinen riesigen gelben Siebenmeilen-Gummistiefeln seine Arbeit macht, nimmt sie Platz auf seinem großen grünen Hut oder auf seiner Gärtnerjacke.

Fotos: privat

Nur am „Brilon blüht auf“-Wochenende! Auf den Warenbestand im Laden

Auf bestellte Waren

bei Barzahlung

bei Barzahlung

(bzw. EC-Cash)

(bzw. EC-Cash)

„Brilon blüht auf“ Freitag von 8-18 Uhr, Samstag von 8-16 Uhr, Sonntag von 13-18 Uhr geöffnet!

Fotos: Archiv

Unsere Stärken: Beraten - Planen - Ausführen sauber - pünktlich - zuverlässig - preiswert

Ihr Fachgeschäft für Wand und Boden 59929 Brilon · Keffelker Str. 14 · Telefon (02961) 9875911 · Fax 9875913


22 DIE Wochenzeitung

Nr. 14 – 9. April 2014

DANKE VDWLRQHOOH

WIR FEIERN

IØUGLHVHQ

WEITER!

E-BIKE-ZENTRUM

Sonntag, Shimano XT Ausstattung Rock Shox Luftgabel Hydraul. Scheibenbremse

EBS Pro 29er

SAUERLAND E-BIKEFACHPERSONAL

WIR FEIERN

WEITER!

500

WIR FEIERN

WEITER!

PR EI S

statt

statt

1199,-

N UR FL IE G EN ,6 7 6 & +² 1 (5 Bosch Akku + Motorsystem

Pali City

Reichweite bis 130 km Shimano 8-Gang Nabenschaltung Magura Hydraulikbremse Lockout Federgabel

PR EI S

ÜBER E- BI KE S LA GE RN D

TEST E-BIKES WIR LADEN SIE EIN ZUR PROBEFAHRT

CONE Cross 5.0

2599,-

SA. 12.4. + SO. 13.4.

GROSSER OUTL L ZELT-VERKAU U

GIGANTISCH SCHNÄPPCH H

Fahrräder & E-Bikes Agree GTC Pro Rennrad

Brilon blüht auf!

Shimano 105 Ausstattung

Sonntag verkaufsoffen

NEU ERGONOMI

WIR FEIERN

WEITER!

PR EI S

OUTDOOR-ABTEILUNG

Sattelvermessung individuelle Sitzposs

Super leichter Carbon-Rahmen Easton Anbauteile

UEBLER Heckträger X21 Nano

WIR FEIERN

WEITER!

PR EI S

Wir finden diee Sitzposition fü ü

Blackburn Bike LED

WEI

PR E

mit USB Ladegerät versch. Farben statt

statt

E WIR FE

2995

529,-

0%

FINANZIERUNG

KEINE ZINSEN KEIN MEHRPREIS

Besuchen Sie unseren Online-Shop: www.liquid-life.de

RI

Keff Tel.. Öffnun


DIE Wochenzeitung

Nr. 14 – 9. April 2014

Brilon blüht auf!

1HXHUÒIIQXQJ

13. April von 13-18 Uhr geöffnet Leichter Alu-Rahmen Shimano SLX Schaltung Lockout Federgabel

WEITER!

PR EIS

versch. Motive Kartonpreis

WIR FEIERN

WIR FEIERN

WEITER!

versch. Farben Leichter Alu-Rahmen

PR EIS

PR EI S

statt statt

899,-

WIR FEIERN

E HENANGEBOTE

WEITER! Outdoor-Bekleidung und Schuhe bis

SKS Standpumpe

Shimano 3-Gangschaltung + Rücktritt Leichter Alu-Rahmen Federgabel Shimano Ausstattung

Ghost Powerkid 24“ Kinderbike WIR FEIERN

WEITER!

PR EI S

WIR FEIERN

WEITER!

PR EIS

Kindersitz Römer Jockey Relax

KOMMUNIONKNALLER

Sabotage Cry Free ATB Jugendrad

WIR FEIERN

WEITER!

PR EIS

Nabendynamo versch. Farben

bis 12 bar für alle Ventile WIR FEIERN

WEITER! statt

e perfekte ür Sie!

statt

2990 statt

sitionseinstellung WIR FEIERN

Alpina Firebird Helm

WEITER!

PR EIS

EIS

statt

349,-

70% reduziert!

E-CENTER

EIERN

Missy 20“ Kinderfahrrad

WEITER!

LETUF!

ITER!

Kinderfahrräder 12-18“

WIR FEIERN

6995

449,-

Shimano 21-Gangschaltung Komplett verkehrssicher Leichter Alu-Rahmen

109,Fahrrad-Computer

GROSSE FAHRRADMEISTERWERKSTATT

mit Höhenmesser Puls-Funktionen statt

8995 • Shimano Service-Center • FOX + Rock Shox Gabel & Dämpferservice • Geschultes Werkstatt-Personal

ESEN AUSWAHL AUF ÜBER 1200 qm!

ffelker Straße 12 · 59929 Brilon . 02961 9895490

gszeiten: Mo. - Fr. 9.00 bis 19.00 Uhr · Sa. 9.00 bis 16.00 Uhr

BIKE

&

OUTDOOR

CENTER

23


24 DIE Wochenzeitung

Nr. 14 – 9. April 2014

13. April 2014

Präsentation der 11. Briloner Waldfee Kinderflohmarkt Spritzengasse Eine Initiative des Gewerbevereins Brilon

„Papa Tom’s Jazz GmbH”

Die Superleichten ab

ALPHA

Sie spielen Jazzmusik zum „Zuhören und Anfassen“

59,95 €

Leder & Geschenke

Bahnhofstraße 13 · 59929 Brilon · Tel. 0 29 61/35 15

Papa Tom‘s Jazz GmbH bei „Brilon blüht auf“.

13. April 2014

„Papa Tom’s Jazz GmbH“ wurde 1984 von dem Bandleader Jörg Kuhfuß gegründet. Seither tritt die professionell betriebene Band regelmäßig zu vielen privaten und öffentlichen Anlässen auf. In den vergangenen Jahren machte sich die Formation in ihrer Stammbesetzung einen guten

Foto: privat

Namen durch den besonderen warmen Klang, den die Musiker durch die unkonventionelle Besetzung (Trompete/Gesang, Posaune/ Gesang, Gitarre/Banjo, Kontrabaß) produzieren. Ihre Aktivität auf diversen Jazzfestivals und die Erfahrung in der Mitgestaltung erfolgreicher öffentlicher Veran-

staltungsreihen und einmaliger Firmenevents macht diese Formation bei Veranstaltern so beliebt. „Professionelles Auftreten und im richtigen Moment den passenden Ton“ finden, sind Eigenschaften, die diese Besetzung auch für private Anlässe interessant macht.

Standort: Brilon I Gewerbegebiet West Gallbergweg 58 I 59929 Brilon www.kaefer-brilon.de Standort: Winterberg I Hochsauerlandstr. 63 59955 Winterberg-Siedlinghausen www.kaefer-winterberg.de

KassettenWichtel-Aktion ab

95

5,

€ pro ck 25 kg-Sa incl. MwSt

ZIERKIES

90

129,

ab

€/m2 incl. MwSt ab Lager

TROCKENMAUER

Sonntag Schautag in Brilon von 13 bis 17 Uhr ab

8,95

€/m2 incl. MwSt ab Lager

FRÜHLINGSPUTZ FÜR IHREN GARTEN

PFLASTER

ab

16,95

TERRASSENPLATTE Alle Abbildungen sind nur exemplarisch!

€/m2 incl. MwSt ab Lager

Brilon. Die alte Tonkassette hat in der Stadtbibliothek Brilon ausgedient. Bis auf wenige Ausnahmen wurden alle Kassetten in den letzten Monaten aus der Ausleihe genommen. Am Samstag, den 12. April, haben nun Liebhaber der Kassette die Möglichkeit, noch Exemplare zu bekommen. Wenn Besucher einen Gegenstand für die Tauschbar der Bibliothek mitbringen, bekommen sie dafür im Gegenzug ein Päckchen mit fünf Tonkassetten. Bei dem Gegenstand für die Tauschbar sollte es sich um eine Kleinigkeit handeln, die man selbst nicht mehr braucht, an der aber jemand anderes noch Spaß und Interesse haben könnte. Bei den Tonkassetten handelt es sich ausschließlich um Kinderkassetten. Weitere Infos unter Tel. 02961 794460.


DIE Wochenzeitung

Nr. 14 – 9. April 2014

13. April 2014

25

Präsentation der 11. Briloner Waldfee Kinderflohmarkt Spritzengasse Eine Initiative des Gewerbevereins Brilon

Geldspende für die „Steinbergstrolche“ Altenbüren Spende der Impuls Küchen GmbH für Kindergarten in Altenbüren Altenbüren. Der Kindergarten „Die Steinbergstrolche“ in Altenbüren hat eine Geldspende in Höhe von 1.500 Euro erhalten. Spender ist die Impuls Küchen GmbH in Brilon. Mit großem Einsatz haben die Auszubildenden der Firma eigens entworfene Kleinprodukte hergestellt und in diversen Projekten verkauft. Unter anderem wurde erstmals im Jahr 2013 ein eigener Stand bei „Brilon blüht auf“ eröffnet. Trotz des kalten Wetters haben die Auszubildenden einen tollen Umsatz erzielt. Im Laufe des Jahres wurden bei diversen Aktionen im Unternehmen die Produkte an den Mann bzw. die Frau gebracht. Ob es im Rahmen des Sommerfestes auf dem Firmengelände war oder im Schlusspunkt, einer Sonderaktion zum Valentinstag in diesem Jahr, die Azubis waren mit viel Engagement bei der Sache. Erfreulich war es, dass der Ver-

Ausbildungsmeister Alexander Hogrebe, Dominik Ruhl, Eduard Kran, Einrichtungsleiterin Brunhilde Jabs, Geschäftsführer Jens Hartmann, Personalreferent Thomas Schulte und Karin Wigge von der Stadt Brilon überreichten den Scheck an den Kindergarten Altenbüren. Foto: privat kaufserlös der Azubis von Seiten der Geschäftsführung, vertreten durch Jens Hartmann, auf eine runde Summe aufgestockt wurde. So freut es die Kindergartenleiterin, Brunhilde Jabs, dass 1.500 Euro für Projekte

des Kindergartens zur Verfügung stehen, die sinnvoll eingesetzt werden. Auch in diesem Jahr sind die Auszubildenden mit einem eigenen Stand und vielen, tollen Ideen bei „Brilon blüht auf“ im Einsatz.

...mehr als 30 E-Bikes zum testen! Trekking-, Cross- & Tourenräder Samstag 12. April 09 - 14 Uhr bei Feldmann Brilon Papestr. an den Bahnhofs-Arkarden

-14 Uhr Samstag 9

direkt am Markt “Aktionen zu Brilon blüht auf” in der Springstr. Sonntag von 13-18 Uhr

Mariefleur

Werksvorführungen: KichenAid Küchenmaschinen Ballarini Pfannen u. Bräter OutdoorChef Grillgeräte

V & B fine China Porzellan

Kaffee- u. Tafelservice 30 tlg. 6 Personen 18 tlg. 6 Personen 12 tlg.

statt

435.60

249,-

nur solange Vorrat reicht

€ 69,-

Tips & “Leckereien” rund ums Braten, Backen & Grillen

SUPER Pfannen Angebote zu “Brilon blüht auf”

Agenten-Hauptquartier mit Alarmanlage

KitchenAid

gespart

39

99

GEBURTSTAGSPREIS

Kommandoraum mit LED-Karte, Werkstattbereich: inkl. LED-Superwaffe, Schnippgeschossen und Falltür.

8999

29

Küchenmaschine “Artisan”

statt

DeLorean Zeitmaschine

2 Minifiguren: Marty McFly u. Doc Brown Mit öffnenden Flügeltüren, einklappbaren Rädern, Fluxkompensator, Zeitanzeige, Martys Skateboard

50% gespart

+ große Rührschüssel 4,8 ltr. aus Glas & Gemüseschneider

66% Lego BACK to the FUTURE

bis zu

99

GEBURTSTAGSPREIS

789,-

jetzt

649,-

Sonntag von 13-18 Uhr verkaufsoffen 09.04.2014

Brilon Springstr. / Marktplatz 02961 97971- 0


26 DIE Wochenzeitung

Nr. 14 – 9. April 2014

13. April 2014

Präsentation der 11. Briloner Waldfee Kinderflohmarkt Spritzengasse Eine Initiative des Gewerbevereins Brilon


DIE Wochenzeitung

Nr. 14 – 9. April 2014

13. April 2014

Präsentation der 11. Briloner Waldfee Kinderflohmarkt Spritzengasse Eine Initiative des Gewerbevereins Brilon

27


28 DIE Wochenzeitung

Nr. 14 – 9. April 2014

13. April 2014

Präsentation der 11. Briloner Waldfee Kinderflohmarkt Spritzengasse Eine Initiative des Gewerbevereins Brilon

Kuscheltiersprechstunde bei Michael Ecken Brilon. Zur Kuscheltiersprechstunde hatte der Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin, Michael Ecken, alle vierjährigen Kinder der Kita St. Elisabeth in seine Praxis eingeladen. Die Kinder des Familienzentrums lernten, dass man nicht nur zum Arzt geht, wenn man krank ist, sondern auch, um geimpft zu werden oder zu untersuchen, ob man gut hört und sieht. Viele Kinder der Kita kannten Michael Ecken von den Vorsorgeuntersuchungen, bei denen die gesunde Entwicklung der Kinder untersucht wird. Früherkennungsuntersuchungen bieten die Chance, dass das Kind frühzeitig unterstützt wird, wenn wichtige Entwicklungsschritte im Bereich Sprache oder Motorik nachgeholt werden müssen oder es z. B. Auffälligkeiten bei den Sinnesorganen, Körpermaßen oder dem Skelettsystem gibt. Die Kinder erkundeten begeistert die Praxisräume und durften dann ihre Kuscheltiere bei Michael Ecken vorstellen. Dieser verarztete alle Tiere liebevoll und stellte ein Rezept für Gummibärchenmedizin aus. Michael Ecken ist Kooperationspartner des Familienzentrums und beliebter Ansprech- Michael Ecken verarztete auch die Kuscheltiere der Kinder. partner für Eltern und Erzieherinnen der Kita. Foto: privat

Weitere Outfits finden Sie auf www.brilon-totallokal.de

Bereichernder Austausch in geselliger Runde – Jahrestreffen der Ehrenamtlichen in den Caritas-Beratungsdiensten. Das ganze Jahr über schenken die Ehrenamtlichen ihren Mitmenschen Aufmerksamkeit, Wissen und Zeit. Dafür hat das Team vom Fachbereich Beratung und Offene Hilfen des Caritasverbandes Brilon jetzt offiziell Dankeschön gesagt. Beim Jahresempfang des Ehrenamtes trafen die Engagierten von den Projekten „Hausaufgabenbetreuung“, „Omnibus – der offene Treff für Menschen ohne Arbeit“ und „GLOBUS – Leben und Lernen in Deutschland“ zusammen. Ein bereichernder Austausch in geselliger Runde, in der Haupt- und Ehrenamt Seite an Seite saßen. Foto: CVB Wamers

Super Frühlings-Angebot beschenken Sie sich und andere! 3 kaufen: 2 bezahlen, 1 gratis erhalten! Damen: Playboy EdT, 50 ml Herren: AXE After SHAVE, 100 ml in 4 tollen Duftrichtungen in 4 attraktiven Duftrichtungen

AXE DRY Deo-Roll-on 50 ml verschiedene Sorten statt 2,69 € Sonderpreis

1,69 n

Willkomme daheim!

Nivea Deo-Spray 150 ml verschiedene Sorten statt 2,19 € Sonderpreis

1,59

Bahnhofstraße 4 · 59929 Brilon · www.ihr-platz.de

Nur so lange der Vorrat reicht!

ote

Dauertiefpreisangeb

Schwimmen und Schwitzen auch in den Osterferien im Hallenbad Brilon möglich Änderung der Öffnungszeiten der Stadtbibliothek Brilon. Für das Briloner Hallenbad und die Sauna ergeben sich in den Osterferien folgende Öffnungszeiten: Montag, den 14. April – geschlossen; Dienstag, den 15. April - 6.30 bis 8 Uhr Frühschwimmen, außerdem von 13 bis 22 Uhr durch-

So schmeckt der Frühling:

Schlemmerschnitzel mit frischem Stangenspargel

Restaurant Starke

59929 Brilon · Am Markt 15 · Tel. (0 29 61) 80 08

gehend geöffnet; Mittwoch, den 16. April - 6.30 bis 8 Uhr Frühschwimmen, außerdem von 13 bis 21 Uhr durchgehend geöffnet; Donnerstag, den 17. April - 6.30 bis 8 Uhr Frühschwimmen, außerdem von 13 bis 17.30 Uhr durchgehend geöffnet;

Freitag (Karfreitag), den 18. April - 9 bis 12 Uhr kein Saunabetrieb; Samstag, den 19. April - 8 bis 16 Uhr; Sonntag (Ostersonntag), den 20. April – geschlossen; Montag (Ostermontag), den 21. April - 9 bis 12 Uhr - kein Saunabetrieb. *Ab 18.30 Uhr Kinder und Jugendliche nur in Begleitung eines Erziehungsberechtigten. In der Zeit von Dienstag, den 22. April, bis Sonntag, den 27. April, sind das Hallenbad und die Sauna zu den gewohnten Zeiten geöffnet. Nähere Informationen gibt es direkt im Hallenbad Brilon unter Tel. 02961 987915 oder unter www.brilon.de. Die Stadtbibliothek bleibt am Karfreitag und Karsamstag (18. und 19. April) geschlossen.


29

DIE Wochenzeitung

Nr. 14 – 9. April 2014

13. April 2014

Präsentation der 11. Briloner Waldfee Kinderflohmarkt Spritzengasse Eine Initiative des Gewerbevereins Brilon

Passionskonzert in der Nikolaikirche „Betracht‘ dies Herz“

Die Kantorei Brilon.

Foto: privat

Brilon. Die Kantorei Brilon und BWT Brilon Kultour laden am Samstag, 12. April 2014, um 19.30 Uhr, zu einem Passionskonzert mit Kerzenschein in die Nikolaikirche Brilon ein. Unter dem Titel „Betracht‘ dies Herz“ erklingen Chor- und Orchesterwerke der Komponisten Wolfgang Amadeus Mozart und Karl Jenkins.

„Wir nehmen dieses Konzert, das noch unter meinem Vorgänger mit der BWT - Brilon Kultour vereinbart wurde, gerne wahr und freuen uns nach einer Vielzahl von Messgestaltungen und kleinen Auftritten erstmals darauf, auch konzertant in der Öffentlichkeit auftreten zu können“, erläutert der Chorleiter und Dirigent

Volker Merschmann rückblickend auf die junge, erst achtmonatige Zusammenarbeit mit der Kantorei. Mozarts Passionskantate „Grabmusik“ KV 42 (35a) stellt ein kleines Juwel klassischer Sakralmusik dar und ist geprägt durch das mannigfaltige Zwiegespräch über Jesu Erlösertod zwischen der Seele (Bariton) und

Neue Chorwerkstatt blickte auf ein erfolgreiches Jahr zurück Brilon. In der Mitgliederversammlung der Neuen Chorwerkstatt wurde u. a. mit Bild und Ton auf ein erfolgreiches Jahr 2013 zurück geblickt. Der Kinder- und Mädchenchor hatte verschiedene Auftritte. Für den „coro piccolo“ war neben Auftritten wie der Abendliederzyklus „Guten Abend, Gute Nacht“ der Workshop in Leipzig mit dem A Capella-Ensemble Sjaella ein unvergessliches Erlebnis. Der Kammerchor und die großen Mädchen waren zu Besuch in München

und durften die Domsingschule besuchen und einen Gottesdienst in der Frauenkirche mitgestalten. Die Höhepunkte für alle Gruppen der Chorwerkstatt war das Projekt „Märchenhaft – Feenhaft“ im Rahmen von „Brilon bei Nacht“ und für die älteren Mitglieder die Aufführung von Händels „Messias“. Der erste Vorsitzende Siegmar Paschkewitz dankte Susanne Lamotte für die hervorragende Arbeit und freut sich auf die neuen Herausforderungen. Neben den Mit-

Jeden Mittwoch ab 17.30 Uhr vom 16.4. bis voraussichtlich 17.6.2014

gestaltungen von Gottesdiensten in der ev. und kath. Kirche und Musik im Krankenhaus bereitet sich der Mädchenchor auf den Konzertabend „Chor-Töne!?!“ in Olsberg vor, der „coro piccolo“ auf die zweite Auflage von „Dont´t stop believing!“ Girls wanna have fun im August, der Kinderchor auf das Quempassingen und der Kammerchor auf „Abendliederzyklus: Nachtgedanken“. Nach den Sommerferien wird mit den Proben zu „Paulus“ von Mendelssohn begonnen. Gern sind für dieses Projekt Gastsänger willkommen. Weitere Informationen gibt es auf der Homepage unter www.neuechorwerkstatt.de.

dem Engel (Sopran), das Mozart in die hoffende Bitte des Schlusschores „Richte mich nach Schärfe nicht“ münden lässt. Karl Jenkins „Requiem“ wurde im Jahr 2005 uraufgeführt und steht in der Klangtradition englischer Kirchenmusik, die sich beseelt von melodie- und harmonieschönen Passagen präsentiert. Im „Dies irae“ zeichnet Jenkins ein rhythmisch sehr straffes Bild des „Tag des Zorns“, dass in Teilen an Orffs „Carmina Burana“ erinnert. Neben der Kantorei wirken die Solisten Petra Merschmann (Sopran), Julia und Theresia Merschmann (Treble), Martin Lucaß (Bariton) und ein Kammerorchester mit. Die Gesamtleitung liegt in den Händen von Volker Merschmann und wird unterstützt von der Sparkasse Hochsauerland. Eintrittskarten sind im Vorverkauf erhältlich im Buchladen (Friedrichstraße), in der Buchhandlung Podszun (Bahnhofstraße), in der BWT (Derkere Straße), und bei Brilon Kultour unter Tel. 02961 969950 oder E-Mail: kultur@brilon.de.

Yoga in der Schwangerschaft Brilon. Am Montag, den 28. April, um 18.30 Uhr, beginnt ein neuer Yogakurs in der Elternschule des Krankenhauses Maria-Hilf unter der Leitung von der Yogalehrerin Ludmilla Köhne. Ab der 13. Schwangerschaftswoche können Frauen daran teilnehmen. Es werden einfache Bewegungsabläufe geübt – der Atem steht dabei im Mittelpunkt. Zur Ruhe kommen, sich auf das neue Leben besinnen, positiv auf den Körper einwirken sind nur einige der möglichen Effekte des Übens. Anmeldung und weitere Infos beim Städtischen Krankenhaus Maria-Hilf Brilon/Elternschule, Tel. 02961 7800.

9HUDQVWDOWXQJHQ"

1HX (UÒIIQXQJ

HQ"

-XELOÀHQ"

Planen Sie rechtzeitig Ihre Sonderseiten Wir beraten Sie gern:

Ihre

Anzeigenberater Norbert Schnellen Tel. 02961 9776-13 nschnellen@briloner-anzeiger.de

Stephanie Wegener Tel. 02961 9776-25 swegener@briloner-anzeiger.de

EXCLUSIV e

50 € StromSpar-Rabatt. Jetzt SMS mit „Bosch“ an 55777 senden und 50 € sichern.*

SPARGELBUFFET "all you can eat“

mit Schweinefilets, Geflügelsteaks, rohem und gekochtem Schinken, Sauce Hollandaise uvm. für 17,50 Euro Anmeldung erwünscht

*Teilnahmebedingungen siehe teilnehmender Fachhandel.

Bei Ihrem Bosch Fachhändler:

Restaurant und Bierstube im Kolpinghaus Brilon Thomas Hillebrand · Derkere Str. 3 · 59929 Brilon Fon 0 29 61/98 799 97 · info@tommysrestaurant.de www.tommysrestaurant.de

Schröder + Hilkenbach Hausgeräte GmbH

Meisterbetrieb

Hinterm Gallberg 20 · 59929 Brilon Ihr Ansprechpartner: Matthias Kemper Tel. 02961 4351 kemper@s-h-hausgeraete.de


30 DIE Wochenzeitung

Nr. 14 – 9. April 2014

Samstag, 12. April, 13-18 Uhr Sonntag, 13. April, 10-18 Uhr

im Bürgerzentrum

Die Gesundheit ist des Menschen höchstes Gut. Das erfährt man spätestens dann, wenn man erkrankt. Wenn bereits frühzeitig durch sachgerechte Informationen die ersten Anzeichen und Risiken erkannt werden, ließe sich manche Erkrankung oft vermeiden. Aus diesem Grund veranstaltet die Briloner Wirtschaft und Touristik in Verbindung mit dem Gesundheitsnetzwerk adiepro – in diesem Jahr bereits zum dritten Mal – bei freiem Eintritt das „MediForum“, die medizinische Fachausstellung im Briloner Bürgerzentrum.

*HVXQGOHEHQt Energie gewinnen

Eintritt frei!!!

die Bereiche der Vorsorge- und BeNeben einem persönlichen Ge- traktives Gewinn-/Schätzspiel im im Wert von 500 Euro für ein Wellhandlungsmethoden sowie um die sundheitscheck dürfen sich die Rahmen der medizinischen Fach- ness- und Gesundheits-WochenThemenbereiche Ernährung, Bewe- Messebesucher zudem auf ein at- messe freuen, wobei ein Gutschein ende verlost wird. gung und Stress. Die Gesundheitsthemen in diesem Jahr sind: Alter & Pflege - Bournout & Depression - Ernährung & Bewegung - Gesundheit & Vitalität An beiden Tagen werden gezielte Fachvorträge und Workshops zu den verschiedensten Themen gehalten.

Die Schirmherrschaft hat auch bei der dritten Auflage des MediHier geht es in erster Linie um Forums Bürgermeister Franz die gezielte Vermittlung von Infor- Schrewe übernommen. mationen in Bezug auf die eigene Am Sonntag, 13. April, wird auch Gesundheit, diese wird mit Fachvorträgen und Workshops ergänzt. die neu gekürte Briloner Waldfee Die unterschiedlichen Präven- das Medi-Forum im Briloner Bürtionsangebote erstrecken sich über gerzentrum besuchen.

im Bürgerzentrum Samstag, 12. April, 13-18 Uhr Sonntag, 13. April, 10-18 Uhr

*HVXQGOHEHQt Energie gewinnen

Eintritt frei!!!

• Fachvorträge an beiden Messetagen

Caritasverband Brilon Scharfenberger Str. 19 • 59929 Brilon Tel. 02961 - 97190 · Fax: 02961 - 971928 www.caritas-brilon.de · E-Mail: info@caritas-brilon.de

Behindertenhilfe Heilpädagogische Frühförderung Tel. 02961 943801 Kindergarten St. Andreas Tel. 02961 1580 Ambulant Betreutes Wohnen Brilon Tel. 02961 743213 Winterberg Tel. 02981 9199585 Familienunterstützender Dienst Tel. 02961 743213 Sozialtherapeutische Wohngemeinschaft Haus Nordhang Winterberg Tel. 02981 3255 Wohnen für Menschen mit Behinderung Tel. 02961 9725920 Dechant-Ernst-Haus Brilon St. Liboriushaus Brilon St. Nikolaushaus Brilon St. Hildegardhaus Brilon St. Elisabethhaus Brilon Außenwohngruppe Brilon Arbeit für Menschen mit Behinderung Tel. 02961 97180 Werkstätten St. Martin Brilon Mühlenweg und Außenstelle Hinterm Gallberg Abteilung für psychisch Behinderte - IDL I Abteilung für psychisch Behinderte - IDL II Zweigwerkstatt Marsberg Tel. 02992 97000 Zweigwerkstatt Winterberg Tel. 02981 9287600

Senioren- und Krankenhilfe Seniorenzentren St. Engelbert Brilon Tel. 02961 96570 St. Josef Hallenberg Tel. 02984 3040 Tagespflegehaus St. Petrus und Andreas Tel. 02961 53779

Essen auf Rädern Brilon Tel. 02961 971936 Hallenberg Tel. 02984 304115 Sozialstation Brilon Tel. 02961 964086 Sozialstation Olsberg Tel. 02962 7353500 Sozialstation Winterberg Tel. 02981 6345 Sozialstation Medebach Tel. 02982 908888 Sozialstation Hallenberg Tel. 02984 304 444 Sozialstation Marsberg Tel. 02992 2011 Hausnotruf-Dienst Tel. 02961 971913

Beratung und Offene Hilfen Allgemeine Soziale Beratung Tel. 02961 971927 Beratung zu Angeboten der Senioren- und Behindertenhilfe Tel. 02961 971926 Fachdienst für Integration und Migration Tel. 02961 971929 Familienpflege Tel. 02961 971913 Kur- u. Erholungswesen Tel. 02961 971915 Sozialpädagogische Familienhilfe Tel. 02961 971997 Suchtberatung Brilon Tel. 02961 3053 Meschede Tel. 0291 99970 Krankenhaussozialdienst in den Krankenhäusern: Brilon Tel. 02961 780 1296 Marsberg Tel. 02992 6054003 Koordinatoren für Caritas im Dekanat Hochsauerland-Ost Tel. 02961 971913 im Dekanat Waldeck Tel. 05631 5064688 Koordination für Ehrenamt in der Behindertenhilfe Tel. 02961 743213

• Interaktive Präsentationen an den Messeständen • Gesundheitsparcours und Workshops • Auftakt zum 5. Volksbank Brilon Firmenlauf 2014 • Schirmherr: Bürgermeister der Stadt Brilon – Franz Schrewe

Gesundheitsthemen: Alter & Pflege

Ernährung & Bewegung

Burnout & Depression

Gesundheit & Vitalität

Nah am Menschen Caritasverband Brilon: Pflege und Hilfe für Senioren Brilon. Hilfe, Pflege und Begleitung bei Ihnen zu Hause, als Gast bei oder als Bewohner in den Senioreneinrichtungen: Der Caritasverband Brilon ist da, wo Menschen Rat, Hilfe und Unterstützung brauchen. Die Caritas lädt ein, sich auf dem Medi-Forum an dem Stand im Foyer des Bürgerzentrums über die Angebote der 47 Dienste und Einrichtungen zu informieren. Die Caritas ist nah am Menschen. Die 850 hauptamtlichen Mitarbeiter haben tagtäglich Kontakt zu über 8.000 Bürgern, die Beratung, Begleitung, Hilfe und Pflege brauchen und finden. Zum Medi-Forum wird der Caritasverband Brilon seine Angebote für Senioren und Kranke sowie deren Angehörige in den Mittelpunkt stellen. Informiert wird über • die Beratungsstelle für Senioren, die einen detaillierten und individuellen Überblick über sämtliche Angebote gibt • die Seniorenfreizeiten „Caritours“, die jedes Jahr attraktive Ur-

laubsziele in Begleitung erfahrener Reiseleitungen ansteuern • das Leben und Wohnen im Seniorenzentren St. Engelbert in Brilon – inklusive Kurzzeitpflege und dem Servicewohnen „ZusammenHalt“ • den Menüservice Essen auf Rädern • das Tagespflegehaus St. Petrus und Andreas, das tagsüber qualifizierte Betreuung für Senioren und Entlastung für deren Angehörige bietet • die Sozialstationen (in Brilon, Olsberg, Winterberg, Medebach, Hallenberg und Marsberg), die Menschen zu Hause pflegen und begleiten – an sieben Tagen die Woche rund um die Uhr • den Hausnotrufdienst, der Senioren zu Hause schnellstmögliche Hilfe in einem Notfall garantiert, sowie moderne Sensortechniken, die Selbstständigkeit und Sicherheit vereinen • die Vermittlung von polnischen Haushaltshilfen • Möglichkeiten des ehrenamtlichen Engagements in den Einrichtungen

• die Küche des St. Engelbert Seniorenzentrum und das mit allen Sinnen: Das Catering auf dem Medi-Forum serviert die Caritas. Präsentiert werden auch KochShow-Auftritte und Rezepte zum Nachkochen werden verteilt. Auch lädt das Caritas-Team zu ihren Fachvorträgen auf dem Medi-Forum ein. Über „Morgens bei uns, abends daheim: Einblicke in die Tagespflege“ wird Annegret Reinhard, Leitung Tagespflegehaus, am Samstag um 15.45 Uhr sprechen. Über das gesellschaftliche Engagement des Caritasverbandes Brilon wird Vorstand Heinz-Georg Eirund unter dem Titel „Appell an Politik und Kassen: Mehr Zeit für Pflege! Rahmenbedingungen, die sich für die Pflege in Deutschland ändern müssen“ am Samstag um 14.30 Uhr informieren. „Jeder will alt werden, aber keiner will es sein“ unter dieser Überschrift informieren Marianne Bange und Elisabeth Schilling über Angebote für Senioren und Angehörige.


DIE Wochenzeitung

Nr. 14 – 9. April 2014

Samstag, 12. April, 13-18 Uhr Sonntag, 13. April, 10-18 Uhr

Eintritt frei!!!

*HVXQGOHEHQt Energie gewinnen

im Bürgerzentrum

Fachvorträge – Samstag, 12.04.2014

31

Fachvorträge – Sonntag, 13.04.2014

Uhrzeit

Unternehmen

Referent

Thema

Uhrzeit

Unternehmen

Referent

Thema

13:30

Pro Gesundheitskonzept

Birgit Schiffler Gesundheitsberaterin

Physikalische Gefäßtherpie effektive Stimulierung eingeschränkter bzw. gestörter Mikrozirkulation

11:30

Medizinisches Versorgungszentrum am Fachkrankenhaus Kloster Grafschaft GmbH Filiale Brilon

Dr. Jens Kerl, Leiter Schlaflabor

Schlafmedizinische Versorgung durch das MVZ-Pneumologie

14:00

Städtisches Krankenhaus Maria-Hilf gGmbH, Brilon

Hans-Georg Enkemeier Oberarzt Innere Abteilung

Alterskrankheiten gemeinsam behandeln! Die geriatrische Komplexbehandlung als neues therapeutisches Prinzip

12:15

14:30

Caritasverband Brilon e.V.

Heinz-Georg Eirund, Vorstand

Appell an Politik und Kassen: Mehr Zeit für Pflege! Rahmenbedingungen, die sich für die Pflege in Deutschland ändern müssen

AKIS im HSK (Arnsberger Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfegruppen im Hochsauerlandkreis) und KSH (Kompetenzteam Selbsthilfe Hochsauerland)

13:00

Pro Gesundheitskonzept

Hans Baldauf Heilpraktiker

„Molekül des Lebens“ jünger fühlen durch Zellregeneration

13:45

Seniorenresidenz Brilon

Sabine Schön, Dozentin

Demenzbegleitung im Andersland

14:30

Klinik am Stein Demenz-Therapie-Zentrum

Physiotherapeutin Elisabeth Hanfland

Move & Memory – ambulante Demenz-Therapie Die positiven Effekte von Bewegung bei dementiellen Erkrankungen

15:15

Klinik am Stein Demenz-Therapie-Zentrum

DiplomSozialpädagogin Sonja Göddecke

Behandlungsmöglichkeiten und Perspektiven bei Demenz

16:00

Gesundes Leben & Arbeiten

Rita Undernhorst-Pahl

Stress reduzieren Gesundheit erhalten

16:30

Caritasverband Brilon e.V.

Marianne Bange (Kur- & Erholungswesen Caritasverband Brilon e.V.) Elisabeth Schilling (Beratung zu Angeboten der Seniorenhilfe)

„Jeder will alt werden, aber keiner will es sein“: Angebote für Senioren und Angehörige

Klinik am Stein Olsberg - Zentrum für NeuroGeriatrie und Rehabilitationsmedizin

Chefarzt Dr. med. Roland Nafe

15:45

Tagespflegehaus St. Petrus und Andreas des Caritasverbandes Brilon e.V.

Annegret Reinhard, Pflegedienstleitung

Morgens bei uns, abends daheim: Einblicke in die Tagespflege

16:30

Gesundes Leben & Arbeiten

Rita Undernhorst-Pahl Therapeutin

Stress reduzieren Gesundheit erhalten

17:15

Klinik am Stein Olsberg Zentrum für NeuroGeriatrie und Rehabilitationsmedizin

Gertrude Kräling, Diplom-Sozialpädagogin

Rundum gut informiert zur Pflegeversicherung

15:00

Das Armlabor! Effektive und validierte Therapie für neurologische und orthopädische Patienten

Sonntag, 13.04.2014 - Bühnenbereich im Bürgerzentrum 15:30

Vorstellung des Mutmach-Songs „Hope“ von der 13-jährigen Isabel Gehlken aus Bünde von der Schlaganfall-Selbsthilfegruppe SCHAKI sowie mit weiteren musikalischen Gesangsbeiträgen. Sie ist eine von 7 Hauptdarstellern aus dem Film „Skill League“, der das Thema Integration aufgreift und im vergangenen Jahr vom Kinderkanal KiKa als „Zukunftsmacher des Jahres 2013“ ausgezeichnet wurde.

„Die Geschichte, Bedeutung und Entwicklung der Selbsthilfe im Hochsauerlandkreis - Chancen und Vorbehalte der Selbsthilfe im Gesundheitsund Sozialwesen“

Filiale Brilon: Bahnhofstraße 18 im Volksbankcenter

59929 Brilon Telefon 02961 978139 - 0 Telefax 02961 978139 - 11

Akademisches Lehrkrankenhaus der Philips-Universität Marburg www.krankenhaus-klostergrafschaft.de

Ab Mai 2014 sind wir auch mittwochs mit neuen Sprechzeiten für Sie vor Ort.


32 DIE Wochenzeitung

Nr. 14 – 9. April 2014

Samstag, 12. April, 13-18 Uhr Sonntag, 13. April, 10-18 Uhr

*HVXQGOHEHQt Energie gewinnen

im Bürgerzentrum

VITAL-CENTER

KRAFT Besuchen Sie unseren Stand beim Mediforum!

Inh. Jörg-M. Scherwing Sanitätshaus Reha Technik Orthopädietechnik 59929 Brilon · Steinweg 8 Tel. 02961 97390 Öffnungszeiten: Mo.-Fr. 9-18 Uhr Sa. 9-13 Uhr

Aussteller 2014: • Städtisches Krankenhaus Maria Hilf gGmbH, Brilon

• Gesundes Leben & Arbeiten Rita Undernhorst-Pahl

• Klinik am Stein Olsberg

• Agenda 21 Büro Stadt Brilon Helmut Nürnberg

• Medizinisches Versorgungszentrum am Fachkrankenhaus Kloster Grafschaft GmbH Filiale Brilon • Vitalcenter Kraft Jörg-Michael Scherwing

im Bürgerzentrum

Eintritt frei!!!

• Präventionspraxis - Angelika Kraft • DeNoMa - Deutsches Notfall Management Ansprechpartner Rainer Dohle • Gesundheitsnetzwerk praenet

• Seniorenresidenz Brilon Heinz-Georg von Raay

• Adler-Apotheke Sandra Dietrich-Siebert

• Caritasverband Brilon e.V.

• SelbsthilfeMobil AKIS im HSK und KSH

• DRK - Kreisverband Brilon Thorsten Rediger • Pro Gesundheitskonzept Birgit Schiffler • MediSport im Center Rita Schütte - Diana Pfand GbR

• Therapie am Lindenweg Ines Stahlmecke/Silke Canelada • Selbsthilfegruppe für Schlaganfallkinder SCHAKI • Schladoth Tischlerei

Am Schönschede 7 · Brilon Tel. 02961 9888-0 · Fax 02961 9888-499 www.brilon-seniorenresidenz.de

Gesundheitsmesse Mediforum: Briloner Krankenhaus informiert Senioren und pflegende Angehörige Brilon. Am 12. und 13. April präsentiert das Städtische Krankenhaus Maria-Hilf Brilon auf der Gesundheitsmesse Mediforum sein umfangreiches Senioren-Leistungsspektrum von der Vorsorge bis zur Therapie. Im Mittelpunkt des Tages stehen die im Krankenhaus angebotenen Möglichkeiten der modernen Medizin und Pflege, um gesund und fit im Alter zu bleiben. Es ist wichtig, sich zeitig zu informieren und zu erfahren, wie man seine Gesundheit am besten erhält und welche Möglichkeiten im Falle einer Erkrankung zur Verfügung stehen. Denn wenn man rechtzeitig handelt, kann man oft das Schlimmste verhindern. Interessierte können am Krankenhaus-Messestand mit erfahrenen Fachleuten ins Gespräch kommen, sich kompetent beraten lassen und Antworten auf individuelle Fragen erhalten. Zu allen medizinischen Fachgebieten des Krankenhauses steht zusätzlich umfangreiches Informationsmaterial bereit. Am Samstag um 14 Uhr wird der Oberarzt der Inneren Abteilung, Herr Hans-Georg Enkemeier, zum Thema „Alterskrankheiten gemeinsam behandeln - Die geriatrische Komplexbehandlung als neues therapeutisches Prinzip“ referieren.

U.a. werden Oberarzt Hans-Georg Enkemeier, Marketingleiterin Ulrike Juhnke und Diabetesberaterin Silvia Borggrebe auf der Gesundheitsmesse Mediforum die Besucher informieren. Foto: privat Neben Informationen und Tipps zu einer altersgerechten Ernährung, hält eine Diabetes-Beraterin des Hauses leckere, gesunde Kostproben und Fitnessdrinks für die Besucher bereit. Ergänzend vermitteln Pflegetrainerinnen Interessierten auf Wunsch alles Wissenswerte, um sowohl die Lebensqualität eines pflegebedürftigen Familienmitgliedes zu erhalten, als auch die eigene Gesundheit auf Trab zu bringen.

Direkt am Stand besteht weiterhin die Möglichkeit, einen „Test für die grauen Zellen“ durchführen zu lassen. „Wir möchten mit unserer Präsentation auf der Gesundheitsmesse Mediforum deutlich machen, was wir für Senioren und pflegende Angehörige leisten können“, erklärt Krankenhaus-Geschäftsführer Bernd Löser, „und freuen uns sehr auf zahlreiche Besucher.“


DIE Wochenzeitung

Nr. 14 – 9. April 2014

Samstag, 12. April, 13-18 Uhr Sonntag, 13. April, 10-18 Uhr

im Bürgerzentrum

*HVXQGOHEHQt Energie gewinnen

Eintritt frei!!!

Synergieeffekte schaffen

Gesundheit managen

Wir sind präventiv aktiv rund um das betriebliche Gesundheitsmanagement

Gesundheit und Bewegung

Laufvorbereitungsangebot zum 5. Volksbank Brilon Firmenlauf 2014 Unter dem Slogan „WIR schaffen das“ bieten wir den Unternehmen, Verwaltungen und Institutionen in Zusammenarbeit mit der Siemens-Betriebskrankenkasse-SBK zur 5. Auflage des Volksbank Brilon Firmenlaufs ein gezieltes und nachhaltiges Laufvorbereitungsangebot an. „WIR schaffen das“ ist eine Initiative von der Siemens-Betriebskrankenkasse – SBK in Verbindung mit Ärzten, Therapeuten und Gesundheitsdienstleistern aus dem Gesundheitsnetzwerk praenet, um Sie und Ihre Teamkolleginnen und Teamkollegen fit zu machen für die 5. Auflage des Volksbank Brilon Firmenlaufs am Freitag, den 29. August 2014. Unser gezieltes und nachhaltiges Laufvorbereitungsangebot für die Unternehmen beinhaltet die nachfolgenden Gesundheitsbausteine. • Gesundheitscheck für Laufeinsteiger: BIA-Messung (Bestimmung der Körperzusammensetzung - Muskelanteil, Wasserhaushalt. Körperfettanteil u.v.m.). Cardio-Scan (Herzcheck und Stress-Index) Lungenfunktionstest (COPD-Screener) • Gesundheits-Check für Fortgeschrittene: Stoffwechsel-Analyse (Ruhestoffwechselmessung) Lungenfunktionstest (NO-Messung - Identifizierung und Quantifizierung von Atemwegserkrankungen, COPD-Screener) • 10.000 Schritte Aktion hochwertige Schrittzähler zur Motivationssteigerung • gezielte Laufkurse für Laufeinsteiger und Fortgeschrittene

5. Volksbank Brilon Firmenlauf Freitag, 29. August 2014 · Start/Ziel: Marktplatz Brilon • Startzeit: 17:00 Uhr 5. Bambini-/ Für Kindergartenkinder ab 4 Schülerlauf Jahren und alle Grundschulkinder Die Anmeldung erfolgt ausschließlich über Kindergärten und Grundschulen ohne Gebühr. Bewegung in der Klassenkasse: Die Stadtwerke Brilon spenden pro Anmeldung 1,50 Euro an den Kindergarten oder die Schule Ihres Kindes.

• Startzeit: 18:00 Uhr 4. Firmen-Staffellauf Teilnehmen dürfen Unternehpowered by men aus allen Branchen, Vertreter der Politik, Institutionen der Stadt Brilon, öffentliche Einrichtungen, gemeinnützige Organisationen Anmeldung/Gebühr: - Frühbucherrabatt bis 04. Juli 2014 - 20,00 Euro/Team - 05. Juli bis 20. August 2014 - 28,00 Euro/Team - Nachmeldungen (bis 15 Uhr vor Start) 30,00 Euro/Team

• Startzeit: 19:00 Uhr 5. Volksbank Brilon Teilnehmen dürfen UnternehFirmenlauf men aus allen Branchen, Vertreter der Politik, Institutionen der Stadt Brilon, öffentliche Einrichtungen, gemeinnützige Organisationen Anmeldung/Gebühr: - Frühbucherrabatt bis 04. Juli 2014 - 8,00 Euro/Teiln. - 05. Juli bis 20. August 2014 - 10,00 Euro/Teiln. - Nachmeldungen (bis 15 Uhr vor Start) 12,00 Euro/Teiln. Eine Teilnahme sowohl am Firmen-Staffellauf, als auch am Firmenlauf ist möglich. Pokale und Sachpreise warten auf die drei zeitschnellsten Firmenteams. Die Siegermannschaft erhält außerdem den Wanderpokal der Stadt Brilon. 20:00 Uhr Siegerehrung & After-Run-Party auf dem Marktplatz

www.praenet.eu

www.adiepro.de

33


34 DIE Wochenzeitung

Nr. 14 – 9. April 2014

SPD im HSK lädt ein zur Fahrt nach Franken/Thüringen HSK. Die Tagesfahrten vor Ort innerhalb der Fahrt vom 1. bis 5. Juni stehen jeweils unter einem anderen Motto. „Thüringer Kultur und Geschichte“ mit Besuch von Erfurt und Weimar, „Mittelalterliches Würzburg“ und „Oberfranken und Bamberg“.

Die Gruppe wird jeweils von einem kundigen Reiseführer begleitet. Eine Weinprobe sowie Stadtführungen der besonderen Art, in Bamberg z.B. ein kulinarischer Rundgang „Hörnla und Versucherla“, gehören ebenfalls zum Programmangebot. Das

besondere Plus: Kein Einzelzimmerzuschlag Eingeladen sind Mitglieder wie Freunde der SPD. Nähere Informationen und Anmeldung unter email reisedienstspdhsk@yahoo.de oder Tel. 02983 96 99 777

VHS-Kurse Brilon/Olsberg. After Work Cooking – VHS-Kochkurs für Berufstätige. Dieser Kochkurs richtet sich an Berufstätige, die häufig unter Zeitdruck für sich und Freunde kochen. Die Teilnehmer erlernen, wie schnell leckere und einfach zuzubereitende Mahlzeiten mit frischen Zutaten hergestellt werden können. Der Kurs umfasst zwei Abende und beginnt am 8. April, um 19 Uhr, in Brilon. Anmeldung und Information bei der VHS, Tel. 02961 6416 oder www.vhs-bmo.de.

T-Schlüsselkompetenz für Schüler: Tabellenkalkulation mit EXCEL In einem Projekt der VHS Olsberg erlernen Schüler die Grundlagen der Tabellenkalkulation anhand alltäglicher Aufgaben eines Modellunternehmens. Die praktische Umsetzung der Aufgaben erfolgt mit Microsoft Excel 2010. Die Teilnehmer lernen detaillierte Kenntnisse über die Leistungsfähigkeit, Einsatzmöglichkeiten und Funktionen eines typischen Tabellenkalkulationspro-

grammes. Der Kurs endet mit der Prüfung „Xpert Europäischer Computerpass, Tabellenkalkulation mit Excel“. Er findet von Samstag, den 12. April, dann jeweils Montag bis Donnerstag, 14. bis 17. April, von 9 bis 14 Uhr in Olsberg statt. Das Projekt wird durch Mittel des Landes Nordrhein-Westfalen und des Europäischen Sozialfonds unterstützt.

Die Firma Stiemert produziert seit 2001 im Gewerbegebiet „Hinterm Gallberg“ mit inzwischen 30 Mitarbeitern Duschkabinen. In acht unterschiedlichen Produktlinien entstehen an den individuellen Wünschen der Kunden orientierte Produkte. Unternehmensleiter Markus Schwermer überzeugte den Bürgermeisterkandidaten der Briloner SPD, Christof Bartsch, und dessen Begleiter von der Bodenständigkeit, der Kreativität und Innovationskraft des Unternehmens im Rahmen einer Betriebsbesichtigung. „Das anschließende Gespräch mit Markus Schwermer war sehr Weitere Informationen und An- interessant und ich habe wieder einige bedenkenswerte Anregungen für meldungen bei der VHS, Tel. 02962 die Fortentwicklung des Wirtschaftsstandorts Brilon erhalten“, so Christof 3080 oder info@vhs-bmo.de. Bartsch. Foto: privat

NEUERÖFFNUNG am 10. April 2014 ab 9.00 Uhr

Ein Paradies für Pflanzenfreunde auf der Briloner Hochfläche

Effizient, komfortabel, zukunftssicher. Der Vitodens 300-W mit Vitotronic Regelungstechnik.

Fotos: privat

• Maximale Energieausnutzung auf kleinstem Raum • Innovative Vitotronic Regelung für optimalen Regelungskomfort • Großes Display für maximale Übersicht • Langlebige Inox-Radial-Heizfläche aus Edelstahl

Brilon. (sn) Die Baumschule Schmitz ist sicherlich fast allen Brilonern ein Begriff. Sie wurde im Jahre 1985 von Michael Schmitz als Zierpflanzenbetrieb mit angeschlossener Baumschulverkaufsfläche gegründet. Er führte den Betrieb

fast 30 Jahre als Gartenbaubetrieb, wobei er besonders im Bereich der Garten- und Friedhofspflege tätig war. Im Verkaufsbereich spezialisierte er sich vor allem auf die Beetund Balkonpflanzenzeit sowie auf die Gartenpflanzzeit im Herbst.

Herzlichen Glückwunsch zur Neueröffnung!

Im Jahr 2013 übernahm seine Tochter Sonja Schmitz den Verkaufsbereich des Betriebes, während der Bereich der Garten- und Friedhofspflege von Michael Schmitz weitergeführt wird. Sonja Schmitz wurde im selben Jahr geboren, als ihr Vater

D

System-Haus

Heizung · Sanitär · Kundendienst Klempnerei · Solar · Fachbetrieb für Pellet- und Biomasseanlagen

59929 Brilon · Friedrichstr. 22 Telefon (0 29 61) 33 41 Fax (0 29 61) 5 21 83

LVM-Versicherungsagentur 0DQIUHG6DFN .¸QLJVWU %ULORQ Telefon   LQIR#VDFNOYPGH

Das ist Ihre Lösung

seinen Betrieb gründete. Nach ihrer Schulzeit in Brilon und der Fachhochschulreife für Wirtschaft und Verwaltung, schloss sie im Jahr 2006 ihre Ausbildung zur Gärtnerin für Baumschulen mit Spezialisierung Beratung und Verkauf ab.

D4 Hobert & Bickenbach GmbH Gartenstrasse 28 - 59929 Brilon

Viel Erfolg im neuen Geschäftsbereich - Wir lieferten die EDV und Telefon Systeme -

Service Consulting Technologie Infrastruktur

Tel

+49 2961 960 40

Mail

info@D4-Service.de

Web

www .D4-Service.de


DIE Wochenzeitung

Nr. 14 – 9. April 2014

35

Aktion Saubere Landschaft in Wßlfte Wßlfte. Ortsvorsteher Erich Canisius lädt ein, sich an der Aktion Saubere Landschaft in Wßlfte zu beteiligen. Wie in den letzten Jahren ßblich, haben sich die Mitglieder

des Spielmannszugs Wßlfte bereit erklärt, die Aktion zu unterstßtzen. Um die Aktion schnell zu bewältigen, sind selbstverständlich alle Einwohner und auch die anderen

Vereine angesprochen. Treffpunkt ist am Donnerstag, den 17. April, um 18 Uhr am Bßrgerraum an der Schßtzenhalle. Handschuhe und Mßllsäcke werden zur Verfßgung gestellt.

Während der Firmvorbereitung setzten sich die Firmbewerber der Pfarrrgemeinde St.

Die Klassen GOS12a und HH2aS des Berufskollegs Brilon besichtigten am zusammen mit ihren Lehrern das VW-Werk in Wolfsburg. Dort schaute sich die Gruppe eine Autoausstellung an, besichtigte das gesamte Firmengelände und war besonders beeindruckt von der GrĂśĂ&#x;e des Werks. Die Klasse GOS12b unternahm in Begleitung ihrer Lehrer einen Ausug zum Ford Werk nach KĂśln. Im Werk fuhr die Gruppe in kleinen geschlossenen ZĂźgen Ăźber das Betriebsgelände und durch die Produktionshallen. Zwischendurch hatte sie die MĂśglichkeit auszusteigen, um Ausstellungen näher zu betrachten und verfolgte die gesamte Entstehung eines Ford Fiesta. AbschlieĂ&#x;end sah man sich die Teststrecke des Werkes an. FĂźr beide Gruppen war es ein erlebnisreicher Tag fernab vom Schulalltag. Foto: privat

Lucia Elpe/Heinrichsdorf auch fĂźr Menschen ein, deren Lebenserwartung sehr gering ist. So holten sie im Dezember das Licht von Bethlehem nach Elpe. FĂźr dieses bastelten sie Teelichtkerzenhalter und verteilten diese nach den Gottesdiensten gegen eine Spende an die Gottesdienstbesucher. Durch diese Aktion konnte dem Kinderhospiz Balthasar in Olpe ein Scheck in HĂśhe von 260 Euro Ăźberreicht werden. Ein weiteres Projekt, bei dem die BevĂślkerung zu einem gemĂźtlichen Beisammensein mit Kaffee und Kuchen eingeladen war, starteten sie dann gemeinsam mit den Kommunionkindern und in Zusammenarbeit mit dem Ăśrtlichen Pfarrgemeinderat im Dorfgemeinschaftshaus durch. An diesem Tag boten Sie auch ein Waffeltaxi an, was gut genutzt wurde. Hierbei kamen 624 Euro zusammen, die fĂźr die Missionsstation unter dem Stichwort „Pater Berno“ gespendet werden. Foto: privat

NEUERĂ–FFNUNG am 10. April 2014 ab 9.00 Uhr 2010 folgte die MeisterprĂźfung zur Gärtnermeisterin fĂźr Baumschulen mit dem Schwerpunkt Beratung und Vermarktung. Heute ist die junge Mutter von Zwillingen die treibende Kraft fĂźr die zukĂźnftige Ausrichtung des Unternehmens. Das neue Gartencenter ist der entscheidende Schritt in diese Richtung. In den vergangenen Monaten wurden daher Teile der ehemaligen Lageräche des Betriebs komplett umgekrempelt. Zuerst wurde im Sommer 2013 ein Gewächshauses in Venlo Bauweise als Verkaufsgewächshaus erstellt. AnschlieĂ&#x;end begannen die Arbeiten fĂźr das neue Gartencenter. Auf einer Fläche von ca. 700 m² ist ein moderner Panzenverkaufsmarkt mit angeschlossenem Hoaden entstanden. Inzwischen sind auch die AuĂ&#x;enanlagen fertiggestellt und es wur-den ausreichende ParkmĂśglichkeiten vor dem Markt geschaffen. Um eine vielfältige und hochwertige Panzenauswahl anzubieten, wurde eine Zusammenarbeit mit dem Einkaufsverbund „egesa garten“ vereinbart. Hierdurch werden die Kunden mit immer frischer und aktueller Ware bedient. So wird die Tradition der Baumschule Schmitz in einer modernen Ausrichtung fortgefĂźhrt, denn „Tradition ist nicht das hĂźten der Samen sondern das zĂźchten neuer Panzen.“

BRILONER HOLZHANDEL Inhaber: Martin KĂźrmann Andreas Veith

/VSaMÂ…Y0UULU ͇(\Â?Ln ! KettelerstraĂ&#x;e 1 Telefon (0 29 61) 96 28 95

59929 Brilon Telefax (0 29 61) 74 47 97

Öffnungszeiten: Mo.-Fr. 8.00 - 18.00 Uhr ¡ Sa. 8.00 - 12.00 Uhr

59929 Brilon ¡ Telefon 02961 8671 Hinterm Gallberg 20a

EÄžĆľÄžĆŒĆ‚ÄŤŜƾŜĹ? am 10. April 2014

2(93Í&#x2021;),*2,9Í&#x2021;.TI/ )(<<5;,95,/4,5

;LSLMVU0 29 63) 18 ;LSLMH_0 29 63) 23 64 L4HPS!RILJRLYIH\'[VUSPULKLĂ&#x2021;^^^RILJRLYIH\KL )Y\JOOH\ZLUZ[YHÂ?LĂ&#x2021;

 )YPSVU;OÂ&#x2026;SLU

Fachhändler BD Holz

ƾĨÄ&#x161;Ä&#x17E;Ć&#x152;,Ĺ˝Ä?Ĺ&#x161;Ĺ&#x2021;Ä&#x2021;Ä?Ĺ&#x161;Ä&#x17E;Ď­Ď°ÍźϹϾϾώϾĆ&#x152;Ĺ?ůŽŜ dÄ&#x17E;ĹŻÄ&#x17E;ĨŽŜϏώϾϲϭϾϲϹ ϲϴϰϰ


36 DIE Wochenzeitung

Nr. 14 – 9. April 2014

ÜL-C Ausbildung für Migrantinnen HSK. Auch 2014 bietet der KreisSportBund HSK eine kostenlose Übungsleiter-C-Sonderausbildung für Frauen an. Angesprochen sind primär Frauen mit Migrationshintergrund, selbstverständlich können auch deutsche Frauen gerne am Lehrgang teilnehmen. Vom 31. Mai bis 1. Juni und 14. bis 15. Juni findet das Basismodul der ÜL-C Ausbildung in Meschede-Freienohl bzw. in Olsberg statt. Inhaltlich bilden die Grundlagen der Arbeit mit Sportgruppen wie u.a. Stundenplanung, Grundlagen Trainingslehre, Einsatz von Spielen, Sicherheit oder das Übungsleiterverhalten, den Schwerpunkt. Theoretische und praktische Inhalte halten sich in etwa die Waage. Es gibt keine besonderen

Voraussetzungen und auch keine Abschlussprüfung. Zum Hintergrund: Die Zielgruppe der Migranten, speziell der Mädchen und Frauen mit Migrationshintergrund, ist im Sportverein sowohl bei den Mitgliedern, vor allem aber bei den Übungsleitern und Trainern, stark unterrepräsentiert. Hier setzt der Lehrgang an. Die Teilnehmerinnen sollen auf die Aufgabe der Übungsleitung im Sportverein gezielt vorbereitet werden. Alle Informationen zum Lehrgang können auf dem Internetportal des KSB eingesehen oder telefonisch erfragt werden. KreisSportBund HSK, www.hochsauerlandsport.de, 02903 8522570.

Aktion Rumpelkammer Altkreis. Die Plakate, Handzettel und Sammelbeutel für die „Aktion Rumpelkammer“ sind verteilt und weitere Exemplare können an den Schriftenständen in den kath. Kirchen und teilweise auch bei den Banken abgeholt werden. Die mit Kleiderspenden gefüllten Plastiksäcke müssen am Samstag, den 12. April, bis 8 Uhr gut sichtbar an den Straßenrändern oder an den eingerichteten Sammelstellen bereit gelegt werden. Die Sachen können auch selbst bis 12 Uhr zu den Verladestellen gebracht werden. In der Stadt Olsberg einschl. aller Ortsteile wird zugleich auch Altpapier gesammelt. Die Verladestellen sind in Olsberg, Parkplatz am Berufskolleg, in Win-

Der Beruf ist ihre Leidenschaft, doch immer mehr freiberuflich arbeitende Hebammen bangen um ihre Existenz. Der einzig verbliebene Haftpflichtversicherer zieht sich am 15. Juli 2015 aus den bestehenden Verträgen zurück, ein Schlag ins Gesicht für alle freiberuflich arbeitenden Hebammen, denn dieses bedeutet für sie soviel wie ein Berufsverbot. Zwei Mütter aus Grönebach und Silbach wollten ihrer Hebamme Gabi Baum, in Vertretung für alle, helfen und so veranstalteten Jessica Grigolo und Nadine Lesche eine Mahnwache in Winterberg, um über die Problematik zu informieren. Unterstützung erhielten sie von der Alternative für Deutschland (AfD), die die Plakate, Flyer und Banner sponserten und personell halfen. Zahlreiche Mütter mit ihren Kindern, Hebamme Yvonne Kolbe, die ebenfalls ihre Mütter mobilisierte, Hebammen aus Meschede sowie Bürgermeister Werner Eickler und seine Amtskollegen Michael Kronauge aus Hallenberg und Thomas Grosche aus Medebach waren gekommen, um die Hebammen zu unterstützen. „Es tut gut soviel Unterstützung zu erfahren…“ sind Yvonne Kolbe und Gabi Baum sich einig. Viele waren sich der Konsequenzen nicht bewusst, was es bedeuten würde, wenn keinerlei Versorgung mehr durch Hebammen stattfinde, meinten Jessica Grigolo und Nadine Lesche. „Wir hoffen dass sich noch mehr Frauen zusammenschließen und auf der Straße für ihr Recht kämpfen, denn nur so kann die Politik wachgerüttelt werden“, so die Hebammen. Bei strahlendem Sonnenschein und angenehmen Temperaturen waren über 200 Mütter mit ihren Kindern auf dem Marktplatz in Brilon erschienen, um die Hebammen zu unterstützen. Von der örtlichen Politik waren Bürgermeister Schrewe, die Bürgermeisterkandidaten und der SPDBundestagsabgeordnete Dirk Wiese zur Unterstützung erschienen. Auch hier wurden die Veranstalter von der AfD und der Druckerei Kemmerling unterstützt. Foto: privat

terberg, am Feuerwehrgerätehaus, in Hallenberg, ehemaliger Bahnhof und in Medebach, Industriestr. 8 (bei der Kaffeerösterei Langen). Gesammelt wird in: Bigge, Heinrichsdorf/Elpe, Helmeringhausen, Olsberg, Bruchhausen, Elleringhausen, Wulmeringhausen, Assinghausen, Wiemeringhausen, Hildfeld, Grönebach, Niedersfeld, Winterberg, Langewiese, Neuastenberg, Altastenberg, Elkeringhausen, Hallenberg, Hesborn, Liesen, Braunshausen, Züschen und Medebach (gesamtes Stadtgebiet). Die Ansprechpartner für die einzelnen Sammelorte sind auf dem Brilon. Zum nächsten Kleinkinder- meinde St. Petrus und Andreas alle Pfarrzentrum statt. Handzettel zur Aktion Rumpelkam- gottesdienst mit dem Thema „Jesus Kinder und ihre Familien ein. Das Vorbereitungsteam freut mer mit Anschrift und Telefon er- zieht in Jerusalem ein“ lädt das Der Gottesdienst findet am Sonn- sich auf viele kleine und große Besichtlich. Vorbereitungsteam der Propsteige- tag, den 13. April, um 11 Uhr im sucher.

Palmsonntag: Jesus zieht in Jerusalem ein

CDU Bürgermeisterkandidat Borkamp kritisiert LEP Brilon. „Es passiert mal wieder das, was wir von Rot-Grün bestens kennen: Regulierung pur ohne Rücksicht auf die Menschen im Land,“, macht der Briloner CDU Bürgermeisterkandidat Holger Borkamp seinem Unmut deutlich. Es zeuge schon von einem außerordentlich großen Maß an ministerial-bürokratischer Ignoranz und zentralistischem Hochmut, in einen Entwicklungsplan (LEP) hineinzuschreiben, dass die Dörfer unter 2.000 Einwohnern keine Zukunft hätten.

Mit dem LEP will die Landesregierung den landesweiten Flächenverbrauch von 10 Hektar auf 5 Hektar pro Tag verringern. „Das Ziel ist zunächst einmal begrüßenswert und auch von der Sache her nicht zu kritisieren“, stimmt Borkamp dem Bestreben der Landesregierung zu. An der Umsetzung im LEP stört er sich jedoch gewaltig: „Der LEP soll den ländlichen Raum zur Ausgleichsflächen für die Ballungsgebiete an Rhein und Ruhr machen.“ Der LEP sieht vor, dass in Orten unter 2.000 Einwohnern keine neuen Wohnge-

Schon einmal vormerken:

biete mehr ausgewiesen werden dürfen. „SPD und Grüne wollen Sauerland zum Freilichtmuseum machen“ „Manche scheinen jedoch die Brisanz noch gar nicht erkannt zu haben“, kritisiert Borkamp auch seinen SPD-Mitbewerber um das Bürgermeisteramt. Dieser hatte bei einer Veranstaltung in Alme den LEP als neue Chance bezeichnet. „Wenn wieder ein SPD-Bürgermeister an die Spitze unserer Stadt gewählt wird, wird aus Brilon auch weiterhin kein Widerstand gegen die rot-grüne Politik aus Düsseldorf kommen“, ist sich der CDU-Kandidat sicher: „Dabei wollen SPD und Grüne das Sauerland am liebsten zum Freilichtmuseum mit Windrädern machen und unsere Dörfer platt.“ LEP VI-Fläche soll erhalten bleiben Der Landesentwicklungsplan enthält für Brilon noch einen weiteren wichtigen Aspekt. Der gültige Landesentwicklungsplan aus dem Jahr 1995 sah bisher ein großes Areal nördlich des Egger-Geländes in Richtung Nehden für flächenintensive Großprojekte vor. Die dafür vorgehaltene Fläche (LEP VI-Fläche) wird im Entwurf des neuen LEPs nicht mehr als solche aufgeführt. „Rot-Grün schwächt unsere Region erneut mit Vorsatz. Ich sehe die Chancen und Entwicklungspotenziale unserer Stadt hierdurch gefährdet“, erklärt der CDU Bürgermeisterkandidat. Aus seiner Sicht muss die Fläche für Großprojekte als „Option für die Zukunft Brilons“ erhalten bleiben.

Zum Abschluss des Projekts „Bürgerpark“ in Scharfenberg übergab der Vorsitzende des Fördervereins Briloner Bürgerwald e.V., Jürgen Adams, einen Scheck über 500 Euro an den Scharfenberger Ortsverein. Die Scharfenberger haben seit der Antragstellung vor über drei Jahren ihren Park am Mühlenteich mit Unterstützung von Stadt und Stadtwerken wieder in einen ansehnlichen Zustand versetzt. Viele ökologisch wertvolle Ziele wie das Insektenhotel und die Streuobstwiese wurden umgesetzt. Foto: privat

Generalversammlung des Schützenvereins Antfeld Antfeld. Hauptmann Willy Frese begrüßte die Schützenbrüder zur Generalversammlung des Schützenvereins St. Sebastian Antfeld und blickte auf ein erfolgreiches Jahr zurück. Auch für dieses Jahr gibt es erfreuliches zum Schützenfest vom 2. bis 4. August zu berichten. Der Bierpreis bleibt mit 1,20 Euro stabil, der Festwirt Buckemüller liefert die Getränke, Eventservice Valentin sorgt für das leibliche Wohl und der Musikverein Giershagen übernimmt

wieder die musikalische Gestaltung. Besonders für das jüngere Publikum des Festes wird erstmals die kleine Kellnertheke als Sektbar umfunktioniert, um mit aktuellen Getränken auch deren Bedarf zu befriedigen. Nach intensiver und interessanter Diskussion wurde beschlossen, den Schützenfestmontag erstmals vorzeitig ausklingen zu lassen. Dazu erstellt der Vorstand ein entsprechendes Konzept, bei dem der König weiterhin im Mittelpunkt stehen wird.


DIE Wochenzeitung

Nr. 14 – 9. April 2014

37

Informationsabend der Jugendabteilung des SV 20 Brilon Brilon. Am Donnerstag, den 10. April, veranstaltet die Jugendabteilung des SV 20 Brilon einen Informationsabend für die Eltern der Spieler der G- bis D-Jugend und für interessierte Briloner Bürger. Die Veranstaltung findet um 19.30 Uhr in Tommy’s Restaurant und Bierstube im Briloner Kolpinghaus statt. Der SV 20 Brilon legt bekanntermaßen großen Wert auf die Jugendarbeit. Im Verein werden nahezu 250 Kinder und Jugendliche in den einzelnen Mannschaften von über

können sich zu diesem Thema in die Diskussion einbringen und den Verein mit Anregungen unterstützen. Die Jugendabteilung des SVB freut sich sehr, an diesem Abend möglichst viele Eltern begrüßen zu dürfen. Alle interessierten Eltern werden ausdrücklich dazu aufgefordert, im persönlichen Umfeld für diese Veranstaltung zu werben um möglichst viele Interessierte – diese Einladung richtet sich nicht nur an Eltern von Spielern des SVB – für dieses wichtige Thema zu begeistern.

30 Trainern, Betreuern und Helfern ausgebildet. Vieles läuft in der Jugendarbeit des SV Brilon jetzt schon gut, einiges kann aber auch noch besser gemacht werden. Der sportliche Leiter im Jugendbereich, Tobias Cramer, und die Jugendleitung möchten den Spielereltern und allen Interessierten das sportliche Ausbildungskonzept des SV 20 Brilon für die kommenden Jahre vorstellen. Alle Anwesenden

Der ChorVerband Altkreis Brilon

Eine Woche Skifahren bei blauem Himmel und strahlendem Sonnenschein – wer möchte das nicht erleben? Erfahren durften dies die Schüler der Jahrgangsstufe acht des Gymnasiums Petrinum, die sechs Tage bei besten Bedingungen im Zillertal mit der Schule auf Skiern unterwegs waren. Insgesamt 88 Schülerinnen und Schüler sowie sieben Lehrer des Gymnasiums und drei externe Ski-Lehrer machten sich auf den Weg nach Uderns im österreichischen Zillertal. Aufgrund des schlechten Winters konnte diesmal kein erster Skitag in Willingen durchgeführt wurden, sodass es für 36 Schüler die Premiere auf den Brettern erst in Österreich gab. Nach mühsamen Anfängen mit vielen Übungen gelang es den Skifahrneulingen erste Kurven zu fahren. Am Ende der Woche konnten sich alle rühmen, doch mindestens einmal eine schwarze, das heißt eine der schwierigsten Pisten, heruntergefahren zu sein. Aber auch die Fortgeschrittenen wurden gefordert und gefördert. Bei ihnen stand neben der Orientierung in einem großen Skigebiet natürlich auch die Verbesserung der eigenen Fahrtechnik im Vordergrund. Neben dem sportlichen Unterricht steht bei einer Klassenfahrt natürlich auch immer die Förderung der Gemeinschaft im Fokus. So hatte jede Klasse ein Abendprogramm mit kleinen Spielen, die für viel Unterhaltung sorgten, vorbereitet. Bevor es wieder ins Sauerland ging, feierten die Achtklässler bei der Abschlussdisco eine gelungene Woche, die allen viel Vergnügen bereitete. Foto: privat

hatte zu seiner jährlichen Versammlung nach Bleiwäsche geladen. Die Vorsitzende des ChorVerbandes, Anneliese Ortmann, eröffnete die Versammlung und stellte den Gastgeber vor. Als Ehrengäste konnte sie den Bleiwäscher Ortsvorsteher Stefan Stachowiak, den ersten Vorsitzenden des Chorverbandes Arnsberg, Heinz Bernd Schulte, und den Schatzmeister des Chorverbandes Meschede, Reiner Reding, begrüßen. Nachdem von Corinna Hennecke die Beschlussfähigkeit der Versammlung bestätigt wurde, kam man zu den Jahresberichten. Anneliese Ortmann berichtete über einen sehr erfolgreichen D1 Lehrgang in Altenbüren in dem 24 Teilnehmer erfolgreich teilnahmen. Auch die zentrale Ehrung war wieder ein Highlight. Der im letzten Jahr ins Leben gerufene Chorleiterstammtisch ist angenommen worden, aber von den Teilnehmern sicher noch nicht in der gewünschten Anzahl. Darauf folgte der Bericht der stellvertretenden Jugendreferentin Anne Cramer dem sich der Kassenbericht von Schatzmeisterin Rita Pollmeier anschloss. Dem Vorstand wurde einstimmig Entlastung erteilt. Als neue Kassenprüfer wurden Herr Osthoff aus Hoppecke und Herr Lausen aus Bleiwäsche sowie Herr Schnellen aus Medebach als Ersatzkassenprüfer gewählt. Bei den Neuwahlen konnte die Position des zweiten Vorsitzenden nicht besetzt werden. Schatzmeisterin Rita Pollmeier, die stellvertretende Jugendreferentin Anne Cramer sowie Beisitzer Karl-Heinz Lange wurden in ihren Ämtern bestätigt. Die Anfrage zu einem Beratungssingen wurde spontan von vier anwesenden Chören bejaht. Finden sich noch drei weitere Chöre, dann wird die Veranstaltung stattfinden. Bei einer zwischenzeitlich in der Versammlung durchgeführten Sammlung für die Sängerjugend wurde ein Betrag von 211 Euro erzielt. Foto: privat

Ŷ ĞŶ ŝ  Ƶ ƵƐ Ğ E ŐŚĂ Ŷ ŝ ů Ě Ğ ŝ EĞƵĞƌƂīŶƵŶŐĂŵϭϬ͘Ɖƌŝů ^ ff

i

Neueröffnung in Siedlinghausen Ab dem 10. April stehen für Sie für alle Fragen und Anregungen zur Verfügung (v.li.) Elke Belke, Corina Köster, Nicole Fischer, Christel Kruse und Klaus-Peter Belke

Wir garantieren Ihnen: - eine persönliche Beratung und Betreuung - einen pünktlichen Lieferservice - einen Drogeriefachmarkt mit Geschenk- und Dekoartikeln

Wir freuen uns, Sie in unserer neu eröffneten Drogerie begrüßen zu dürfen! n

Willkomme daheim!

Öffnungszeiten: Mo-Fr: 08.30 bis 18.30 Uhr Sa: 08.30 bis 14.00 Uhr

Sorpestraße 1 · 59955 Winterberg · www.ihr-platz.de


38 DIE Wochenzeitung

Nr. 14 – 9. April 2014

Ŷ ĞŶ ŝ  Ƶ ƵƐ Ğ E ŐŚĂ Ŷ ŝ ů Ě Ğ ŝ EĞƵĞƌƂīŶƵŶŐĂŵϭϬ͘Ɖƌŝů ^ ff

Wir wünschen Elke und ihrem Team viel Erfolg mit dem neuen Ihr Platz! Markus Biene Allenbergstraße 32 · 59955 Winterberg Tel.: 02983 / 217 55 www.gartenbau-biene.de

Liebe Elke, für die Neueröffnung wünschen wir dir alles Gute... Chris und Ute

Siedlinghausen. (sw) Mit der Neueröffnung des Ihr Platz ist es endlich soweit: Siedlinghausens Ortsmitte bekommt wieder eine Drogerie. Die Räumlichkeiten der ehemaligen Schlecker-Immobilie – schon früher immer ein beliebter Einkaufstreffpunkt – bringen auf 250 Quadratmetern die idealen Voraussetzungen für einen Drogeriemarkt mit. In der heutigen Zeit von aus dem Boden schiessenden Drogerie-Ketten erfordert es schon etwas Mut, diesen Schritt in die Selbstständig-

keit zu wagen. Elke Belke hat diesen Mut und freut sich auf die neuen Herausforderungen. „Wir – meine Mitarbeiterinnen und ich - sind froh und stolz, den Bürgern von Siedlinghausen und Umgebung wieder einen Drogeriemarkt in der Ortsmitte bieten zu können. Ich freue mich, mit Christel Kruse eine erfahrene Verkäuferin aus der DrogeriemarktBranche für mein Team gewonnen zu haben. Jahrelang hat sie im ehemaligen Schlecker in Siedlinghausen gearbeitet und kennt sich somit bestens

i aus mit den Vorlieben und Wünschen der Kunden“, so Elke Belke und weiter: „Ich möchte mich an dieser Stelle bei allen - besonders bei meinem Mann Klaus-Peter, meiner Familie, meinen Freunden und beim Vorstand des Gewerbevereins - für die tolle Unterstützung in der Vorbereitungszeit bedanken. Ohne die vielen fleißigen Helfer hätte ich es nicht geschafft. Jetzt hoffe ich und freue mich auf viele Kunden, damit der neue ‚Ihr Platz‘ auch ein beliebter Einkaufstreffpunkt in der Ortmitte wird.“

LottoAnnah m & Her mes-P estelle aketsh op

Hochsauerlandstraße 13 · 59955 Winterberg Telefon 02983 970578 Fassadengestaltung Wärmedämmung Malerarbeiten

Bodenbeläge Innenausbau Innen- und Außenputz

. Stärken

ch Wolle in vers

Pu

tz

ar be

ite

n

Wir wünschen Elke alles Gute zur Neueröffnung! Senge-Platten-Straße 8 59955 Winterberg Tel. 02983 974390 Fax 974391 Mobil 0175 4335334 markus.klauke.gmbh@t-online.de

kprodukte ti e m s o K e ig Hochwert n für Sie und Ih

Mitgliedsbetrieb der Handwerkerkooperation

Team Compact … Handwerk mit Ideen!

:LUZØQVFKHQ(ONHYLHO(UIROJPLWGHPe,KU3ODW]q

ELEKTROTECHNIK • Elektroinstallation • Photovoltaik • Lichttechnik • Hausgeräte

Damen- und Herren Düfte

Briloner Straße 15 · 59955 Winterberg-Siedlinghausen Telefon 02983/8260 · Telefax 02983/8298 · e-Mail: kiemen@t-online.de · www.kiemen.de

Kauf nicht soviel im Internet, auch bei uns kauft man ganz nett !!! Fachgeschäft für Schreiben + Schenken + Bücher Wir besorgen (fast) jedes Buch und viele DVDs über unseren Nachtkurier bis zum folgenden Vormittag.

Kräling 1000 · Hochsauerlandstr. 12 · 59955 Winterberg Tel. 02983 1000 · Fax 02983 8600 · email kraeling1000@gmx.de

:LUIUHXHQXQVØEHUGLH%HUHLFKHUXQJGHV+DQGHOVSODW]HV6LHGOLQJKDXVHQ :LUEHJUØ»HQXQVHUH.ROOHJLQ(ONH%HONHXQGZØQVFKHQYLHO(UIROJ

1XUJHPHLQVDPVLQGZLUVWDUN

,KUH$Q]HLJHQEHUD ZØQVFKW

WHULQ

YLHO(UIROJ Stephanie Wegener Tel. 02961 9776-25 swegener@ briloner-anzeiger.de

59955 Winterberg-Siedlinghausen · Sorpestraße 37 · Telefon 02983 8387

/LHEH(ONH:LUJUDWXOLHUHQ'LUJDQ] KHU]OLFK]XU1HXHUÒIIQXQJXQG ZØQVFKHQ'LUYLHO(UIROJXQG)UHXGH


DIE Wochenzeitung

Nr. 14 – 9. April 2014

39

Ŷ ĞŶ ŝ  Ƶ ƵƐ Ğ E ŐŚĂ Ŷ ŝ ů Ě Ğ ŝ EĞƵĞƌƂīŶƵŶŐĂŵϭϬ͘Ɖƌŝů ^ ff

Eck-Bistro Inh.: Ernst Stabaginski

Hochsauerlandstr. 16 · Siedlinghausen Telefon 02983 9748808 Öffnungszeiten: täglich von 11 - 21 Uhr · Dienstag Ruhetag

Wir gratulieren Elke herzlich zur Eröffnung des „Ihr Platz“!

ltigen Angebot! a h h ic re m e d n vo selbst Überzeugen Sie sich

Apotheker Mario Caspari Sorpestraße 2 • 59955 Siedlinghausen



02983/8254

rer Nachbarschaft! Wir freuen uns über die neue Drogerie in unse

Tierfutter r und Zubehö

by

Rund ums Ba

:LUJUDWXOLHUHQ(ONH

Alle Interessierten sind herzlich zur Eröffnung des neuen Ihr Platz Marktes am 10. April eingeladen. Viele tolle Angebote warten auf die Besucher. Während der Eröffnung wird es eine Verlosung unter den abgegebenen Fragebögen geben.

JDQ]KHU]OLFK]XU 1HXHUÒIIQXQJXQG ZØQVFKHQLKUIØU GLH=XNXQIWYLHO(UIROJ PLWGHPe,KU3ODW]q

Kerzen und

Servietten

Prävention · Therapie · Rehabilitation

Krauseholz 1A 59939 Olsberg-Elpe Tel. 02983 969200 Tel. 02983 969208

www.dachkonzepte-stoeber.de

+HU]OLFKHQ*OØFNZXQVFK ]XU1HXHUÒIIQXQJ

Bio-Produkte

Kolpingstraße 4 · 59955 Winterberg-Siedlinghausen Telefon 02983 972265 · Internet: www.physio-fit-eichler.de

i


40 DIE Wochenzeitung

Nr. 14 – 9. April 2014

Generalversammlung des Fördervereins der Löschgruppe Elpe Elpe. In der Generalversammlung des Fördervereins der Löschgruppe Elpe wurde zunächst des verstorbenen Mitgliedes Klaus-Dieter Schmidt gedacht, bevor der erste Vorsitzende Willy Judith einen Bericht über die Verwendung der finanziellen Mittel im Jahre 2013 abgab. Neben der Brandschutzerziehung im Kindergarten und der Förderung der Jugendfeuerwehr sei ein Teles-

kop-Dreibeinstativ zum Ausleuchten der Einsatzstellen angeschafft worden. Löschgruppenleiter Frank Kreutzmann bedankte sich für die Unterstützung der örtlichen Wehr durch den Förderverein mit seinen 94 Mitgliedern, der wesentlich dazu beitrage, dass die Arbeit der Löschgruppe in einem verhältnismäßig kleinen Dorf auf einem solch hohen

Niveau geleistet werden könne. Er berichtete über die vielen Aktivitäten im vergangenen Jahr, die wieder weit über den eigentlichen Feuerwehrdienst hinausgingen. Für 2014 wurden folgende Investitionen beschlossen: Brandschutzerziehung und Förderung der Jugendfeuerwehr und die Anschaffung von warmer Kopfbedeckung (Mützen) für die aktive Wehr.

Voller Vorfreude und mit viel Aufregung im Bauch starteten Nachwuchsturnerinnen des TSV Bigge-Olsberg mit ihren Eltern und Trainerinnen zum Freundschaftswettkampf nach Sundern. Unter guten Bedingungen gingen die jungen Turnerinnen an die Geräte. Es galt das Kampfgericht in der Einzelwertung an an allen vier Geräten Reck, Schwebebalken, Boden und Sprung zu überzeugen und die gute Leistung vom Training zu zeigen. Es zweigte sich schnell, dass der TSV Nachwuchs viel gelernt hatte und das Rondat am Boden oder die Standwaage am Schwebebalken sicher geturnt wurden. Nach dem Wettkampf standen die Turnküken des TSV Bigge-Olsberg letztendlich neunmal auf dem Treppchen. Im Jahrgang 2005 belegten die Turnerinnen gleich die ersten sieben Plätze. Mit 54,5 Punkten stand Sarah Vollmer auf Platz eins auf dem Siegertreppchen. Jill Kemp erturnte sich mit 52,85 Punkten den zweiten Platz und Jolina Vach mit 50,2 Punkten den dritten. Im Jahrgang 2006 belegte Lorina Schmidtke mit 48,25 Punkten Platz zwei und Liv Hagen mit 48,15 Punkten Platz drei. In der Altersstufe 2007 errang Alina Diehl Platz zwei mit 46,9 Punkten und Nora Hüske Platz drei mit 42,5 Punkten. Turnflöhchen Aimee Wetzel, jüngste Teilnehmerin des TSV Bigge-Olsberg, errang mit ganzen 33,3 Punkten im Jahrgang 2008 Platz zwei in der Einzelwertung. Foto: privat

Ein Beautyshooting der ganz besonderen Art boten das Reformhaus Rüther und das Modegeschäft Mode-Treff im Volksbank-Center an. Eine Fachkosmetikerin aus dem Hause Börlind beriet die Kunden zur Naturkosmetik aus dem Reformhaus Rüther und brachte ein typgerechtes Make up auf. Anschließend durfte aus den Kollektionen von Nicoletta Kögler das passende Outfit ausgesucht werden, bevor es dann perfekt gestylt zum professionellen Fotoshooting mit Martin Pothmann gehen konnte. Über die Fotostrecke „Wir fotografieren Ihre Ausstrahlung“ wird es eine Austellung geben. Für das nächste Shooting im Herbst kann man sich jetzt schon im Geschäft anmelden. Foto: privat

Aktion Saubere Landschaft Scharfenberg/Rixen. Die dies- alle großen und kleinen Bürgerinnen jährige Aktion Saubere Landschaft und Bürger aus beiden Orten ein. findet am Samstag, den 12. April, in Treffpunkt ist um 9.30 Uhr am Scharfenberg und Rixen statt. Der Ortsverein Scharfenberg lädt dazu Sportplatz in Scharfenberg. Mitzu-

Kurz & Bündig Donnerstag, 10. April 13.00 Uhr – Treffpunkt Dorfplatz Dreislar - Trendiges Wandern durch die Erd- und Bergbaugeschichte des Hochsauerlands. Anmelde- u. Info-Tel. 0162 8282790. 15.00-19.00 Uhr - Kindertreff im ADH Brilon. 16.30-18.30 Uhr - Schwimmabteilung SC Neuastenberg-Langewiese - Mutter-Kind-Schwimmen und Anfängerschwimmen in Siedlinghausen. 17.30-18.30 Uhr - Schwimmabteilung SC Neuastenberg-Langewiese - Schwimmen der Wettkampfmannschaft und Fortgeschrittene in Siedlinghausen.

Freitag, 11. April 16.00-18.00 Uhr - Nostalgiereise durch die Siedlinghauser Heimatstuben „So war es damals im Sauerland“ – auch die Schiefershopausstellung ist geöffnet. 17.00 Uhr - VdK-Stamtisch im Gasthof Canisius Wülfte. 18.00 Uhr - Genralversammlung der Tischtennis-Abteilung Medebach. 19.30 Uhr - Generalversammlung von „Brilon-Wald aktiv e.V.“ in der ehemaligen Schule. 19.30 Uhr - Generalversammlung der St. Engelbertus Sportschützen Medelon auf dem Schießstand. 20.00 Uhr - Versammlung der

Jagdgenossenschaft Rixen-Scharfenberg in der Schützenhalle Rixen. 20.00 Uhr - Mitgliederversammlung des CDU Ortsverbandes Altenbüren im Feuerwehrgerätehaus. 20.00 Uhr - Frühjahrsversammlung Elpe/Heinrichsdorf im Dorfgemeinschaftshaus Elpe.

Samstag, 12. April 8.00-18.00 Uhr - THW - Technischer Dienst. 12.15 Uhr - Pfarrkirche St. Nikolaus Olsberg - Atempause in der Fastenzeit. 17.00 Uhr - Pfarrheim Olsber - „Auf dem Weg nach Jerusalem“ - Vorbereitung auf die Karwoche. 20.00 Uhr – Jahreshauptversammlung der St. Josef Schützenbruderschaft Scharfenberg in der Schützenhalle. 20.00 Uhr - Generalversammlung der Löschgruppe Dreislar im Gerätehaus.

Sonntag, 13. April 10.30 Uhr - Imkerverein Brilon Monatsversammlung am Lehrbienenstand. 13.30 Uhr - Treffpunkt Hasselborn - SGV: Wanderung im Bereich des „Hölzernen Peters“. Info-Tel. 02961 1545, H. Ernst. 14.00 Uhr – Treffpunkt Kirchplatz Düdinghausen - Fische und Men-

bringen sind Handschuhe, Tüten, Warnwesten und gute Laune. Zum Abschluss (ca. 12 Uhr) gibt es einen Imbiss am Sportheim in Scharfen- Ein festes Dach als Dankeschön. Andreas Niggemeier, Geberg. schäftsführer von Niggemeier Bedachungen, hat die Gartenlaube des Kindergartens St. Andreas des Caritasverbandes Brilon wetterfest gemacht. Ein neues Dach samt Regenrinne hat der Dachdeckermeister angebracht und dabei Material samt Arbeitseinsatz gespendet. „Als kleines Dankeschön für die Caritas und für den Kindergarten, mit denen wir seit Jahren sehr gut zusammenarbeiten“, betonte Andreas Niggemeier. Ein dickes schen: Geologie und EntwicklungsDankeschön für den tollen Einsatz sagten auch die Kinder und das Team biologie vom Oberdevon bis Untervom St. Andreas Kindergarten. Foto: privat karbon. Anmeldung u. Info-Tel 0151 15218997. 17.00 Uhr - Generalversammlung der St. Nikolaus Schützenbruderschaft Wulmeringhausen.

Montag, 14. April 10.00-12.00 Uhr - CDU Fraktion Brilon - Bürgersprechstunde im Fraktionsbüro Königstraße. 15.00-18.00 Uhr - Mädchentreff im ADH Brilon. 19.30 Uhr - Pfarrzentrum Brilon Gespräch mit CDU-Bürgermeisterkandidat Holger Borkamp.

Dienstag, 15. April 17.30-20.30 Uhr - Blutspende in Züschen, Schützenhalle. 14.00-16.00 Uhr - Sprechstunde der Lebenshilfe im Rathaus Medebach.

Mittwoch 16. April 9.15 Uhr - Treffpunkt Parkplatz Hasselborn - SGV: Besichtigung der Firma Ritzenhoff in Essentho. Info-Tel. 02961 6386, B. u. J. Wrede. 15.30-16.30 Uhr - Let‘s Dance (für Kinder ab acht Jahre) im ADH Brilon. 16.00-18.00 Uhr - Teenietreff im ADH Brilon.

Aus Anlass des EU-Projekttages

war der SPD-Bundestagsabgeordnete Dirk Wiese zu Gast am Berufskolleg in Olsberg. Da der EUSchulprojekttag einen guten Anlass bietet, über das Miteinander in der Europäischen Union und die damit verbundenen Aufgaben mit den Verantwortlichen aus Politik und Wirtschaft zu diskutieren, stellte sich der in Brilon beheimatete Wiese den Fragen der Schülerinnen und Schüler aus der Fachoberschule 13 und aus der Mittelstufe des Beruflichen Gymnasiums. Wiese musste eine Vielzahl von Fragen aus den unterschiedlichsten Themenkomplexen beantworten. So ging es unter anderem um den europaweiten Ausstieg aus der Atomkraft, um den Einfluss von Lobbyisten auf die europäische Gesetzgebung und natürlich auch um die Euro-Krise und ihre Folgen für die zukünftige Finanzpolitik in Europa. Auch die Vorratsdatenspeicherung und genveränderte Lebensmittel standen auf der Themenliste der Olsberger Schüler. Dirk Wiese nutzte die Veranstaltung im Forum des Berufskollegs abschließend auch dazu, die Schülerinnen und Schüler zu motivieren sich am 25. Mai an der Europa- und Kommunalwahl zu beteiligen. „Nehmen Sie sich die Zeit und gehen Sie wählen, Ihre Stimme ist ein wichtiges demokratisches Instrument“, forderte Dirk Wiese die Schülerinnen und Schüler zum Abschluss der Veranstaltung auf. Foto: privat


DIE Wochenzeitung

Nr. 14 – 9. April 2014

Skifahren im Zillertal Noch Plätze frei Brilon. Sechzig Zentimeter Neuschnee fielen im Zillertal, als der TV Brilon mit seiner ersten Skifahrt unterwegs war. Dieser starke Niederschlag sichert auch die zweite Fahrt des TV Brilon in der Woche vor Ostern, vom 12. bis 19. April.

Immer noch sind einige Zimmer für Spätentschlossene frei. Weitere Infos, Unterlagen und Fotos gibt es im Internet unter tvbrilon.de/Veranstaltungen. Weitere Auskünfte und Anmeldungen unter Tel. 02961 3262.

Schrottsammlung in Elleringhausen Elleringhausen. Auch in diesem Jahr führt der Sportverein TuS 31 Elleringhausen eine Schrottsammlung durch. Ab 8 Uhr sollten die ausgedienten Metalle am Samstag, den 12. April, sichtbar an der Straße stehen. Zudem besteht die Möglichkeit den Schrott direkt zum Sammelplatz unterhalb des Friedhofs zu bringen.

Auch in den Nachbarorten wird der Schrott bei Bedarf gerne abgeholt. Interessierte wenden sich bitte an Thomas Kühler, Tel. 0151 54895160, oder Tobias Wiegelmann, Tel. 0176 99983029. Hingegen der ursprünglichen Aushänge ist es nicht möglich, alte Kühlschränke zu entsorgen.

kfd Wulmeringhausen fährt ins Centro und zu Iglo Wulmeringhausen. Die Frauengemeinschaft Wulmeringhausen lädt zum diesjährigen Tagesausflug am Mittwoch, den 11. Juni, ein. Abfahrt ist um 7.30 Uhr ab Kirche. Nach einem Aufenthalt im Centro Oberhausen erfolgt eine Werksbesichtigung der Firma Iglo in Reken mit Produktverkostung. Anschließend

geht es nach Senden in ein Bauernhofcafé. Ankunft in Wulmeringhausen wird um ca. 19.30 Uhr sein. Anmeldungen bis zum 5. Mai nehmen Andrea Rösen, Tel. 02962 6886, Juliane Rösen, Tel. 02962 5582, Andrea Schmidt, Tel. 02962 84350, und alle Vorstandsmitglieder entgegen.

kfd Assinghausen fährt zur „Päpstin“ Assinghausen. Die kfd Assinghausen fährt am 30. August zur Aufführung „Die Päpstin“ auf der Freilichtbühne Hallenberg. Die Vorstellung beginnt um 20 Uhr. Anmeldungen nehmen alle Vorstandsmitglieder der kfd Assinghau-

sen entgegen. An dieser Fahrt kann jeder teilnehmen. Außerdem sind für den Termin „Pralinen selber herstellen“ am 10. April, um 19 Uhr, noch Plätze frei. Anmeldungen nehmen alle Vorstandsmitglieder entgegen.

41

Wiemeringhausen in Aktion Wiemeringhausen. Zum „Frühjahrsputz“ laden der Ortsvorsteher sowie alle Vereine und Gruppierungen die Bürgerinnen und Bürger für Samstag, den 12. April, ein. In einer Gemeinschaftsaktion sollen die Wege und Plätze des Dorfes gereinigt werden. Im Gegensatz zur Aktion „Saubere Landschaft“ ist für dieses

Jahr eine Gemeinschaftsaktion aller örtlichen Vereine und Gruppierungen geplant. Eingeladen ist jeder, der etwas für das Erscheinungsbild des Dorfes tun möchte. Neben den Reinigungs- und Aufräumarbeiten ist auch die Instandsetzung des „Kurparks“ ein Schwerpunkt der Aktion. Hier sind noch Geländer anzubrin-

gen und Baum- und Strauchschnitt zu beseitigen. Hierzu wird gebeten, entsprechendes Werkzeug mitzubringen. Treffpunkt für diesen Aktionstag ist um 9 Uhr der Kapellenplatz. Nach der Arbeit gibt es einen gemeinsamen Abschluss am Feuerwehrhaus, für das leibliche Wohl ist gesorgt.

„Let‘s Dance“ – Tanzkurs in Elleringhausen Elleringhausen. Unter dem Motto „Let´s Dance in Elleringhausen“ bietet die Elleringhauser Karnevals- und Kulturgemeinschaft im Frühsommer als besonderes Jahreshighlight einen Tanzkurs an. Alle Elleringhauser und Gäste haben ab 10. Mai an fünf Samstagnachmittagen (10., 17., 24., 31. Mai und 14. Juni) die Gelegenheit, pünktlich zur Schützenfestsaison die wichtigsten Tänze zu lernen bzw. ihre Kennt-

nisse aufzufrischen. Getanzt werden keine wilden und schwierigen Choreographien, sondern was man hier „auf dem Dorf“ so braucht: Foxtrott, Walzer und Disco Fox. Der Tanzkurs für Anfänger findet jeweils von 14 bis 15.15 Uhr und für Fortgeschrittene von 15.30 bis 16.45 Uhr statt. Die Kursgebühr beträgt 40 Euro pro Person, wobei EKG-Mitglieder nur 30 Euro zahlen (Der Jahresmit-

gliedsbeitrag beträgt nur 6 Euro). Der Kursbeitrag ist beim ersten Treffen bar zu zahlen. Getanzt wird im Franz-Stock-Haus. Die Anmeldungen nehmen Sigrid Schmidt, Tel. 02962 9720-21 oder -91, Sonja Biederbeck, Tel. 02962 802468, und Jörg Stralka, E-Mail joergstralka@aol.com, entgegen. Anmeldeschluss ist Ostermontag, den 21. April.

kfd Olsberg und die Caritas Olsberg fahren zur Freilichtbühne nach Hallenberg Olsberg. Eine Frau auf dem Papstthron? Im Schauspiel „Die Päpstin“ wird diese Legende in bewegenden Bildern auf der Freilichtbühne Hallenberg erzählt.

Die kfd und die Caritas bieten die Fahrt nach Hallenberg zur Freilichtbühne zur Vorstellung „die Päpstin“ am Mittwoch, den 27. August, an. Die Vorstellung ist nachmittags um

17 Uhr. Anmeldungen und weitere Infos zu dieser Fahrt nehmen Ulrike Balkenhol, Tel. 02962 5547, und Gerda Scherwing, Tel. 02962 1818, bis zum 2. Mai entgegen.

„KlarSicht“-MitmachParcours zu Tabak und Alkohol Olsberg. Auf Initiative des Jugendamtes im Hochsauerlandkreis findet am 10. und 11. April in der Sporthalle der Realschule Olsberg der „KlarSicht“-MitmachParcours zu Tabak und Alkohol der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) statt. Der Parcours

bietet ca. 300 Schülerinnen und Schülern verschiedener Schulen aus Olsberg spielerische Suchtaufklärung und spannende Mitmach-Aktionen. Darüber hinaus vermittelt der „KlarSicht“-MitmachParcours lokalen Multiplikatorinnen und Multiplikatoren neue methodische Ansätze

in der Suchtprävention. Für Gäste gibt es eine Führung am Donnerstag, den 10. April, um 15 Uhr, zu der alle an Jugend- und Präventionsarbeit Interessierten eingeladen sind. Um Anmeldung bei der Schmitt Projektorganisation im Auftrag der BZgA, Tel. 0221 7020654, wird gebeten.

Die „Schlacht ums Rathaus“ wird heiß! Schlagabtausch der vier Bürgermeisterkandidaten bei Mercedes Witteler Brilon. (sn) Selten war eine Kommunalwahl in Brilon so spannend wie in diesem Jahr. Vier Kandidaten bewerben sich um das Amt des Bürgermeisters. Nach der Ära Franz Schrewe (jüngere Briloner wissen gar nicht, dass ein Bürgermeister auch anders aussehen kann) ist das Rennen um seine Nachfolge noch völlig offen. Mehr als in der Bundes- oder Landespolitik zählt in der Kommunalpolitik weniger die Partei, sondern vielmehr die Persönlichkeit des Bewerbers. Brilon ist jedoch etwas größer als ein Dorf und natürlich kann hier nicht jeder die Kandidaten persönlich kennen. Daher benötigt man jede verfügbare Information über die Personen, ihre Ziele, Fähigkeiten und Zukunftsvisionen. Wer könnte sich dazu besser äußern als die Kandidaten selber. Der BRILONER ANZEIGER und BRILON TOTALLOKAL möchten Ihnen bei der Meinungsbildung helfen. Es ist ja letztendlich für jeden wichtig, wer die Geschicke der Stadt in den kommenden sechs Jahren lenkt. Am 5. Mai möchten wir bei Mercedes Witteler die Wahlkampfarena eröffnen. Um 19.30 Uhr schicken wir Christine Kretzschmar, Stefan Scharfenbaum, Holger Borkamp und Christof Bartsch in den Ring. Sie, als Bürger dieser Stadt, haben hierbei die einmalige Gelegenheit, Ihre Fragen direkt an die Kandi-

daten zu stellen: Persönlich, im Mercedes Autohaus Witteler in der Möhnestraße und natürlich auf Brilon totallokal. Dort können Sie auch die gesamte Veranstaltung als LifeStream verfolgen. Die Gesprächsleitung liegt in den bewährten Händen von Christian Leisse. Der Vorsitzende des Briloner Gewerbevereins und stellvertretende IHK Präsident wird die Veranstaltung unabhängig und überparteilich, „hart aber fair“, moderieren. Zahlreiche Repräsentanten Briloner Vereine und gesellschaftlicher Gruppen und Einrichtungen haben ihr Kommen bereits zugesagt. Aufgrund der großen Nachfrage sollten Sie sich schon jetzt einen Platz für die LifeVeranstaltung reservieren. Nähere Informationen finden Sie auf www.brilon-totallokal.de.

Der Kampf ums Briloner Rathaus – Die vier Kandidaten: Dr. Christof Bartsch, Hoger Borkamp, Stefan Scharfenbaum und Christine Kretzschmar. Fotos: privat


42 DIE Wochenzeitung

Nr. 14 – 9. April 2014

„Brilon blüht auf“ – Zauberer und frische Waffeln in der Volksbank Sauerland

IMPRESSUM

GMBH

Herausgeber:

PROMO4YOU

Postfach 1324 · 59916 Brilon Südstraße 9 · 59929 Brilon Telefon 02961 9776-0 Telefax 02961 9776-30

Redaktionsleitung: Elisabeth Meschede Verantwortlich für den Anzeigenteil: Norbert Schnellen und Stephanie Wegener Kontakt Redaktion und Anzeigenabteilung: Tel. 02961 9776-24 bzw. -25/-13 · Fax 02961 9776-30 redaktion@briloner-anzeiger.de Internet: www.brilon-totallokal.de · www.winterberg-totallokal.de Beilagenschaltung und Vertrieb: Elisabeth Becker, Hubertusstraße 19, 59929 Brilon, Postfach 1152, 59914 Brilon, Tel./Fax 02961 2168 Für unaufgefordert eingesandte Bilder und Manuskripte keine Haftung, keine Honoraransprüche. Die Weiterverwertung namentlich oder mit Namenskürzel gekennzeichneter Artikel (auch auszugsweise) oder Fotos darf nur mit Genehmigung der Redaktion erfolgen. Andernfalls behalten wir uns vor, ein Markt übliches Honorar nachzufordern. Für Druckfehler keine Haftung!

Wir gratulieren gratulieren Wir Wir gratulieren Irene Schmidt, Bontkirchener Str. 59 in Hoppecke zum 90. Geburtstag am 13. April. Maria Prange, Kapellenstr. 15 in Brilon zum 96. Geburtstag am 15. April. Kostenlose Nennung von Jubilaren: Geben Sie uns Ihren Geburtstag (ab 80 Jahre), Ehejubiläum (ab Goldenen Hochzeit) oder Betriebsjubiläen (ab 25 Jahre) bzw. bestandene Prüfungen rechtzeitig bekannt – die Veröffentlichung im Briloner Anzeiger erfolgt kostenlos in der aktuellen Ausgabe. Bitte wenden Sie sich an den BRILONER ANZEIGER, Südstraße 9, Brilon, Tel. 02961 9776-24, Fax 9776-30, redaktion@briloner-anzeiger.de.

Ein herzliches Dankeschön

sage ich meiner Familie, den Verwandten, Nachbarn, Bekannten und allen, die mir mit guten Wünschen und Geschenken zu meinem

80. Geburtstag

viel Freude bereitet haben. Ein besonderer Dank gilt dem Musikverein Madfeld, der mich mit einem schönen Ständchen erfreute.

Alfons Aßhauer Madfeld, im April 2014

Der Tod ist das Tor zum Licht am Ende eines mühsam gewordenen Weges. (Franz von Assisi)

Marian Norbert Gilge *16. Juli 1937 †1. April 2014 In stiller Trauer

Maria Beata und Matthias mit Lebenspartnern und Angehörige 59929 Brilon, Drosselweg 4 'LH8UQHQEHLVHW]XQJ¿QGHWLPHQJVWHQ)DPLOLHQNUHLVVWDWW

Brilon. Im Rahmen des Frühlingsfestes „Brilon blüht auf“ bieten die Mitglieder der Jungen Union leckere Waffeln in der Volksbank Sauerland an. Von 13 bis 18 Uhr steht außerdem frischer Kaffee für die Besucher bereit. Die kleinen und großen Gäste können über die Tricks der Zaube-

rer staunen, die um 14.30 Uhr und 15.30 Uhr ihr Können unter Beweis stellen. Aufgrund des begrenzten Platzkontingents wird um eine Voranmeldung in der Filiale oder unter friederike-boehle@vb-sauerland.de gebeten. Unter Tel. 02961 1722 können Plätze reserviert wer-

den. Der Erlös aus Kaffee und Waffeln ist für den „Tag der Herzen“ im Fort Fun Abenteuerland bestimmt. Bereits in der Vorweihnachtszeit hatten sich die Mitglieder der Jungen Union Brilon als Waffelbäcker betätigt und konnten 500 Euro für den „Tag der Herzen“ spenden.

Warenkorb Olsberg informiert über zwei Aktionen Andacht und „1 Teil mehr“ Olsberg. Eine Andacht der besonderen Art findet am Donnerstag, den 10. April, in der St. Martinus Kirche in Bigge um 11.30 Uhr statt. Diese ökumenische Andacht wird von Pfarrer Richard Steilmann und zwei evangelischen Pastören, Jean Baptiste und Lelo Felix, gehalten. Die beiden letztgenannten sind

Asylbewerber und besuchen derzeit einen Sprachkurs beim Studienkreis Olsberg, der vom Warenkorb initiiert wurde. Alle Asylbewerber und Gemeindemitglieder des Pastoralverbunds sind zu dieser Andacht eingeladen. Außerdem weist der Warenkorb darauf hin, dass im Rewe-Markt

Olsberg wieder die Aktion „1 Teil mehr“ durchgeführt wird. Am Samstag, den 12. April, werden alle Kunden gebeten, ein Teil mehr zu kaufen und dieses dem Warenkorb zu schenken, um so den bedürftigen Menschen zu helfen. Eine Gruppe der KJG-Olsberg unterstützt diese Aktion mit einem Waffelstand.

Mitgliederversammlung des CDU-Ortsvereins Scharfenberg/Rixen Scharfenberg. In der gut besuchten Jahreshauptversammlung des CDUOrtsverbandes Scharfenberg/Rixen am vergangenen Sonntag konnte der Vorsitzende Lukas Wittmann die Gastreferenten MdL Matthias Kerkhoff, den stellvertretenden Bürgermeister und Stadtverbandsvorsitzenden Wolfgang Diekmann und den Bürgermeisterkandidaten der CDU Holger Borkamp begrüßen. Die rot-grüne Landesregierung mag den ländlichen Raum nicht, so brachte es der CDU-Landtagsabgeordnete Matthias Kerkhoff in seinem Vortrag auf den Punkt. Eine andere Erklärung gibt es für den Entwurf des neuen Landesentwicklungsplans (kurz LEP) nicht, der im vergangenen Jahr von der Landesregierung in Düsseldorf verabschiedet worden ist. Dieser Plan beinhaltet u.a. das Ende der Weiterentwicklung der Orte unter 2000 Einwohnern - in Brilon sind davon alle Dörfer betroffen. In seinen weiteren Ausführungen ging er auf die sogenannte „Schuldenbremse“ ein, nach der die Bundesländer in 2020 keine neuen Kredite aufnehmen dürfen. Bis dahin sind es nur noch sechs Jahre und NRW nimmt noch heute bei einem Anteil von 20% der Gesamtbevölkerung Deutschlands

Wolfgang Diekmann, MdL Matthias Kerkhoff, Martin Niggemann, Holger Borkamp, Theo Normann, Lukas Wittmann und Ortsvorsteher Klaus Götte. Foto: privat 80% der Gesamtverschuldung in Anspruch. Der weitere Ausbau des Wirtschaftsstandorts Brilon ist eines der wichtigsten Themen auf der Agenda von Holger Borkamp, Bürgermeisterkandidat der CDU in Brilon. Zum dritten Mal war er bei der CDU Scharfenberg/Rixen seit seiner Nominierung im Januar zu Gast. Neben der Wirtschaftsentwicklung gibt es noch viele weitere Themen, auf die er in seinem Vortrag einging. Von der Förderung der Familie über den

Breitbandausbau ging er auch auf die ärztliche Versorgung sowie auf die Weiterentwicklung des Krankenhauses Maria-Hilf ein. Auf eine erfolgreiche Arbeit in den letzten fünf Jahren blickt das Team der CDU in Scharfenberg und Rixen mit Ratsmitglied Lukas Wittmann und den Ortsvorstehern Klaus Götte (Scharfenberg) und Martin Niggemann (Rixen) zurück. Diese Arbeit soll auch nach der Kommunalwahl am 25. Mai in bewährter Weise fortgeführt werden.

Zur Jahreshauptversammlung des CDU-Ortsverbandes Antfeld konnte der erste Vorsitzende Andreas Böning die Stadtverbandsvorsitzende Hiltrud Schmidt, die zu aktuellen Themen in der Stadt Olsberg Stellung nahm, begrüßen. Sie konnte die Ehrennadel und Urkunde des Kreisverbandes an Winfried Meyer für 50 Jahre und Reinhold Schulte für 40 Jahre Treue zum CDU-Ortsverband Antfeld verleihen. Zuvor berichtete Andreas Böning über die verschiedensten Aktivitäten im abgelaufenen Jahr. Nach den Berichten des Schriftführers, Kassierers und Kassenprüfers gab es bei den anschließenden Vorstandswahlen einen einstimmigen Vertrauensbeweis für den zweiten Vorsitzenden Martin Aleff und die zweite Schriftführerin Claudia Schmitten. Weiterhin wurden die Beisitzer Roland Ernst, Jochen Siedhoff sowie Jürgen Frese und Matthias Ernst als Internetbeauftragte in ihren Ämtern für weitere zwei Jahre bestätigt. Beschlossen wurde ebenfalls eine moderate Beitragsanhebung. Ortsvorsteher Gerd Schmelter bedankte sich bei den vielen ehrenamtlichen Helfern/innen, durch deren Einsatz die verschiedensten Anlagen hervorragend instand gesetzt, gepflegt und somit zu einem guten Ortsbild beitragen würden. Ratsmitglied Jochen Siedhoff informierte die Anwesenden detailliert über die verschiedensten Themen, wie Haushaltslage der Stadt Olsberg, Fortführung der Modernisierungsarbeiten am Feuerwehrgerätehaus in Antfeld und die wirtschaftliche Entwicklung des Aqua Olsberg. Im Hinblick auf die neue Ortsanbindung an die B7 habe Straßen.NRW nach einem vorübergehenden Stillstand mittlerweile Grundstücksvermessungen durchgeführt, auf denen nun die nächste Planungsphase aufgebaut werden könne. Auch die Planungen des Projektes „Weiterführung der B7n“ seien fortgeschritten, so dass in 2014 nach Aussage der Fachleute mit dem Beginn des Planfeststellungsverfahrens gerechnet werden könne. Foto: privat


DIE Wochenzeitung

Nr. 14 – 9. April 2014

Immobilien

Kontakte

Ihr Haus oder Whg. erfolgreich verkaufen an Niederländer? Ohne Maklerprovision! www.hausverkaufeninholland.de Lager- oder Gewerbeflächen auch in Teilflächen zu vermieten. Marsberg und Brilon. Telefon 0171 8391010 400 qm Halle in Brilon, zentrale Lage, gegebenenfalls mit Büro oder Wohnung, ab sofort zu vermieten. Telefon 0171 8391010 Brilon-Gudenhagen, schöne 50 qm Wohnung, 2 Zimmer, Küche, Dusche, Südbalkon mit herrlicher Aussicht, Keller, preisgünstig zu vermieten oder zu verkaufen. Telefon 0157 70590535 Wohnung, 85 qm, 3 Zi., Küche, Bad, renoviert, evtl. Garage, in Brilon-Innenstadt ab 1.6.2014 zu vermieten. Telefon 02961 8045 Brilon-Stadt, ruhige 85 qm EGWhg, 2 ½ Zi./K/B, Südterrasse, Kellerraum, zentrumsnah, KM 420 € + NK + Kaution, Garage möglich. Telefon 0160 92528071 Madfeld, 260 qm Lagerhalle mit LKW-Rampe zu vermieten. Teilbar in 120 qm und 140 qm. vertrieb@schulte-moebel-madfeld. de Wohnung, 72 qm, 2 Zi., Küche, Bad, renoviert, evtl. Garage, in Brilon-Innenstadt ab 1.6.2014 zu vermieten. Telefon 02961 8045

Gesucht!

Wir suchen für Käufer aus Holland Häuser, Resthöfe und Wohnungen

HOFHEINZ & PARTNER

Tel.: 05636-9296

RECHTSANWÄLTE

Zur Unterstützung unseres Teams suchen wir eine engagierte und selbstständige

Brilon, ständig Wohnungen und Gewerbeflächen auf Anfrage provisionsfrei vom Eigentümer. Telefon 02961 9664670

Suche Eigentumswohnung zw. 65 und 70 qm, im Raum OlsbergBrilon-Willingen-Winterberg, seniorengerechte Ausstattung. Telefon 0173 1443149

Nähe Willingen ...., das Beste vom Besten ! Baltikum-Girls

Wohnung, Stadtmitte Brilon, 84 qm, ruhiges Haus, 4 Zi., Balkon und Aufzug, KM 369 € ab 01.07. zu vermieten. NR bevorzugt, keine Tiere. Telefon 02961 2693

www.girls-haus19.de 02961 908044 015117518197

Unterricht

Brilon-Rösenbeck, komplett renovierte Wohnung, 80 qm, 3-Zi., Küche, Vorrat, Diele, Bad in 2 FamHaus, 1 OG, eigener Keller, sofort zu vermieten, 300 EUR zzgl. 75 EUR NK, auf Wunsch Garage 25 Verschiedenes EUR Bau-Gerüst zu vermieten. Telefon 0177 6362 517 Gerüstbau Müller Telefon 02992 2600 9 Raummeter Brennholz (Buche), einjährig, 1 Meter lang, bis 10 cm Durchmesser, 500 €. Telefon 0175 6232928

NOTDIENSTE Ärztlicher Notdienst Notfallpraxis Brilon: Ärztliche Notfallpraxis im Maria-Hilf Krankenhaus Brilon, Am Schönschede 1, Brilon, Tel. 02961 978 1799. Sprechstunden: Mo., Di., Do. und Fr.: 19-20 Uhr Mi.: 16-18 Uhr Sa., So. und Feiertage: 10-12 Uhr und 16-18 Uhr Öffnungszeiten Notfallambulanz: Mo., Di. und Do.: 18-22 Uhr Mi. und Fr.: 13-22 Uhr Sa., So. und Feiertage: 8-22 Uhr

Wichtiger Hinweis: Zu diesen Kernsprechzeiten muss man sich nicht telefonisch anmelden. Es ist immer ein Arzt vor Ort. Außerhalb dieser Zeiten ist der notdiensthabende Arzt in Rufbereitschaft. Für Hausbesuche gilt die Nummer des ärztlichen Bereitschaftsdienstes.

Apothekennotfalldienst Willingen 11.04.-17.04.: Upland-Apotheke Usseln, Korbacher Straße 3, Tel. (0 56 32) 94 93-0

Tierärztlicher Notdienst Der tierärztliche Notdienst ist unter der Telefonnummer der Haustierarztpraxis zu erfragen.

Der Notdienst der Apotheken ist unÄrztlicher Bereitschaftsdienst: ter der kostenlosen Apotheken(Mo.-Fr. 18 bis 8 Uhr, Mi./Fr. 13 Notdiensthotline bis 8 Uhr sowie Sa./So./Feiertag 8 (08 00) 0 02 28 33 zu erfragen. bis 8 Uhr am Folgetag) 116 117 (Kein Band – persönliche Beratung!)

Notruf Polizei/Überfall 110 Notruf Feuerwehr/Rettungsdienste 112 Notfallfax für Gehörlose/ (02 91) 90 20-12 31 Ertaubte (02 91) 99 94-24 Rufnr. der Polizeiwache OST, Brilon (0 29 61) 9 02 00 Krankentransport HSK (02 91) 1 92 22 Krankenhaus Brilon (0 29 61) 78 00 Krankenhaus Winterberg (0 29 81) 802-0

Augenärztlicher Notdienst Der augenärztliche Notdienst für das Hochsauerland, Soest und Lippstadt ist unter Tel. (0 18 05) 04 41 00 zu erfragen.

Notdienste Sanitätshäuser Sanitätshaus Kraft, Brilon – 24-Std.-Bereitschaft, Tel. (0 29 61) 97 39-0 oder (08 00) 7 34 24 45 33 (Zentr. Notdienst)

Zahnärztlicher Notdienst (Notfallsprechstd. von 10-12 Uhr) Der zahnärztliche Notdienst für das Hochsauerland ist unter

Apotheken

Tel. (02 91) 76 76 zu erfragen. Kinder- und Jugendärztlicher Notdienst Zentrale Kinder- u. Jugendärztliche Notfallpraxis am Karolinen-Hospital Hüsten, Stolte Ley 9, Arnsberg, Tel. (0 29 32) 9 52 17 10; Sprechz. (ohne Voranmeld.): Mi. 16-19 Uhr; Sa., So., Feiertag: 9.30-13 Uhr u. 16-19 Uhr

Sanitätshaus Löhr, Brilon – 24 Std.-Bereitschaft, Tel. (0 29 61) 9 61 30

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung. Hauptstraße 26 · 34431 Marsberg Tel. 0 29 92 / 44 11 · Fax 0 29 92 / 6 50 62 E-Mail: kanzlei@hofheinz-partner.de www.hofheinz-partner.de

MORGENSTUND ... … hat hat auch auch für für Sie SieGold Gold im Mund? im Mund?

4 Conti Sommerreifen (neu), Eco 18.30 Uhr steigt dann die Party mit Contact 195/65 R15 91 T ohne Felvielen tollen Wasserspielen. Auch gen zu verk., 240 Euro VB, Mobil 0151 12712348 leckere Getränke und Snacks werden gegen ein kleines Taschengeld angeboten. Der Eintrittspreis beträgt 2 Euro. Die Leiterrunde freut sich auf zahlreiche Besucher.

Notfallpraxis Winterberg: Alternativ ist die Notfallpraxis im St. Franziskus-Hospital in Winterberg (02981 8021000) geöffnet. Öffnungszeiten: Sa./So./Feiertag 8 bis 22 Uhr Die Kernsprechzeiten: Sa./So./Feiertag 10 bis 12 Uhr, 16 bis 18 Uhr

Rechtsanwaltsfachangestellte (m/w) in Vollzeit

Top Girls mit Top Service. Tägl. ab 10 Uhr morgens....

Suche Wohnung in WinterbergKernstadt, 2 Zi., Kü., Bad, WC, Kel- MPU fällig? Professionelle und seler, 50-55 qm, 400 € WM. riöse Vorbereitung durch vom TÜV Telefon 0163 2667805 zertifizierte MPU-Fachberaterin. Infos unter 0151 53992955 Wohnung in Olsberg, zentr. Lage, 127 qm, 4 Zi., Kü., Bad, Wintergarten u. Balkon, Parterre, 500.- Euro KM + NK, ab sof. frei, PKW Stellpl. kann gestellt werden. Telefon 0170 7272621 ab 18 Uhr

Aqua Splash Party der Kolpingjugend Siedlinghausen. Die Kolpingjugend lädt alle Kinder ab dem Grundschulalter am Samstag, den 12. April, zur großen Aqua Splash Party in das Hallenbad in Siedlinghausen ein. Ab 15.30 Uhr sind die Türen geöffnet und von 16.30 Uhr bis ca.

Stellen

(Alle Angaben ohne Gewähr)

Brilon-OT, 4 Zi.-Whg. und 2 Zi.Whg. teilw. möbl., Garage, zu verm. Telefon 0177 5050651

43

EN WIR SUCHLER

Z U ST E L

Achtung Für unseren Titel WESTFALENPOST Frühaufsteher, Rentner, suchen wir ab sofort Hausfrauen, Studenten zuverlässige Zusteller (m/w) wir suchen ab(Minijob) sofort für unseren Titel WESTFALENPOST ab 18 Jahre zuverlässige Zusteller (m/w) ab 18 Jahre (Minijob)

möglichst mit PKW

Versorgen Sie Ihre Nachbarschaft mit den in Olsberg Neuigkeiten aus Ihrer Stadt und der Welt!

Interessiert? Interessiert? freuenuns unsauf aufIhren IhrenAnruf Anruf unter Wir freuen unter 0291 schreiben 02 91952983-18 / 95 29 83 -oder 0 oder schreibenSie Sieuns: uns: f.ruppert@funkemedien.de zustellerbewerbungen@funkemedien.de Urlaub Nordsee! Tossens-Ruhwarden, Halbinsel Butjadingen (südl. Nordsee), Komfort-Ferien-Whg., Hausprospekt anfordern. Telefon 04736 102574

Wohnmobile

HSK - Wohnmobile

Verm., Verkauf, Service, Zubehör 9-Sitzer-Mietbus Meschede, Im Schlahbruch 9,

0291-9807721

Reinigungskraft, 1x wöchentlich für ca. 2-3 Std. in Brilon gesucht. Telefon 0151 17356685

Roller Herkules Roller SR 80, EZ 1995, Preis VB. Telefon 0170 4748351

Zweirad Saxonette, wenig gelaufen, 450 € VB. Telefon 02961 8490

Kapital Seit 42 Jahren!

Motorboot Motorboot aus GFK u. Straßenanhänger TÜV 7/15, Bj. 2000, Motor 0,52 kW, L 4,5 mtr., B 1,5 mtr., Preis VB, Telefon 02992 4908


44 DIE Wochenzeitung

Nr. 14 – 9. April 2014

Sonntag verkaufsoffen von 13-18 Uhr

...das Einkauferlebnis

eruadlietät en m Bklu nq ze t pi S e annt be

Springstr. / Markt

Frühlingszeit ist “Briefkastenzeit” Im Innenteil Aktionen & Angebote zu “Brilon blüht auf”.

Burg Wächter Classico moderner Kunststoffbriefkasten silber

Wäschespinne Linomatic DELUXE 600 60 mtr. Leinenlänge statt

60,40

Mitnahmepreis

49,-

SELECT 3800 E

Elektro-Rasenmäher

klassisches Kombination aus verzinktem Stahlblech statt

80,40

Mitnahmepreis

bis zu 350m² Rasenfläche 40 ltr. Fangsack - 38 cm Schnitt mit Achsverstellung

1400 W

69,LX-A 300 für 300 m² langanhaltende Wirkung bis zu 100 Tage

5-fach zentrale Tiefenverstellung 30cm Arbeitsbreite 35 ltr. Fangsack 1200 W

Einmalig im Sauerland “Die GRILLEMPORE”- Spitzenqualität & Fachberatung

mehr als 75 Grillgeräte von € 74,- bis € 2.995,-

99,99,-

Grill- Zubehör in allergrößter Auswahl Spezialkohle u. Räucherspäne Guss-Töpfe, Pfannen, Woks Pizzasteine, Grillspieße, Bürsten, Handschuhe, Zangen Hamburgerpresse u.v.m.

Holzkohlegrills Gasgrillsysteme Elektrogrillgeräte

Gasgrills & Outdoorküchen für direktes und indirektes Grillen. Premium Grillzubehör.

größen MTB`s in allen Laufrad 26”/ 27,5”/ 29” l BULLS MTB Bushtai Alu Rahmen

CROSS-, STREETTREKKING BIKES

Federgabel lockout Shimano Deore 27 Gang Bremsen: Hydraulic Disc

Jugend- & Kinder-Räder Roller, 3-Räder Qualität zu SPITZENPREISEN

699,-

499,,-statt

Akku-Rasen/Strauchscheren

48,99 Elektro-Rasentrimmer 39,99 LI-ION Power ab 80 mm Schnittbreite sehr große Auswahl

STUBB`S BAR-B-Q Saucen & Marinaden nach orig. USA Rezepten

in allen Preislagen & Ausführungen

sehr große Auswahl

E-Bikes der Spitzenklasse in allen Preislagen & Qualitäten in allen Ausstattungen Pegasus Tour 8 8-Gang Shimano Nabenschaltung NEXUS Magura HS11 Felgenbremsen BOSCH Mittelmotor 400 Watt Tiefeinsteiger

Alle Fahrräder in verschiedenen Rahmenhöhen, genau passend zu Ihrer Größe und Ihren Anforderungen

von € 333,- bis € 2.449,- je nach Ausstattung & Qualität

statt

2.599,-

1.899,-

ohne Montage

Sonderangeb

ot

Schweizer Produkte der Spitzenklasse

Alle Modelle in unserer Ausstellung in vielen Farben & Stoffqualitäten

2.249,anders als in der Abbildung

Gartenmöbel vom Spezialisten Gartenmöbel - Sonnenschirme Bäder- & Gesundheitsliegen Sesselauflagen auch Maßanfertigung Gartenbänke und Strandkörbe Möbel aus Kunststoff, Holz, Edelstahl, Eisen & Aluminium

“SOMBRANO C+” 360° drehen, 54° neigen in 18° Schritten in den Gößen Ø 350 cm, Ø 400 cm 300 x 300 cm, 350 x 350 cm in vielen Farben & Stoffqualitättn

sehr große Auswahl beste Präsentation

Waren zu reellen Preisen

ab

“SUNWING C+”

1.345,-

in den Größen Ø 265 cm, Ø 300 cm Ø 330 cm, 260 x 260 cm

ab Schirme für Privat & Gastronomie

02.05.12

649,-

quadratisch, rechteckig & rund, bis zu 9.0 mtr. Größe

Feldmann Brilon - autorisierter Glatz Händler im HSK

Bei uns bekommen Sie in allen Abteilungen: qualifizierte Fachberatung eigene Anlieferung

aktive ständig attr e

Sonnenschirme - Freiarmschirme

Superangebot

799,-

ab

Eigener technischer Kundendienst auf Wunsch Lieferservice

Einen Katalog mit ausführlichen Beschreibungen bei uns erhältlich

Akazie natur herausnehmbare Polster 2 zusätzliche Kissen

ab

300 WATT ab 23 cm Arbeitsbreite

Die größte Auswahl an Strandkörben

Luxus Modell mit Teakholz stufenlose Verstellung Edelstahlbeschläge u.v.m.

29,9999

Elektro-Vertikutierer

Alle Briefkästen zu AKTIONSPREISEN

Kleinteileset im Wert von 14,95 gratis

Gasgrillsysteme Holzkohlegrills

89, 9,99 8

Rasen-Langzeitdünger

189,-

169,-

statt

Burg Wächter Set Vario

6,-

50ltr. ck a 3 Sa

09.April 2014

BRILON Freiladestr. / Papestr. 02961 9753-0


Briloner Anzeiger Ausgabe vom 09.04.2014