Page 1

Nr.

10

Die Lokalausgabe des

AKTUELL | LOKAL | GUT INFORMIERT Jahrgang 43 | Mittwoch, 14. März 2018 | Auflage: 34.000 Stück

DIE Wochenzeitung für die Städte Winterberg, Medebach, Hallenberg, Brilon, Olsberg und Willingen

Olympia-Heldinnen kommen zum Weltcup-Finale der Snowboarder Deutsche Medaillengewinnerinnen starten am 17. und 18. März

Ramona Hofmeister und Selina Jörg kommen nach Winterberg.

Stichwort der Woche Es war niemand Geringeres als Kristin Rose-Möhring, die Gleichstellungsbeauftragte der Bundesregierung, die uns in der vergangenen Woche wieder einmal schmerzhaft daran erinnerte, wie unzeitgemäß doch der Text unserer Nationalhymne ist. Wie konnte der Dichter Hoffmann von Fallersleben, als er im Jahr 1841 den Text zum „Lied der Deutschen“ verfasste, nur außer Acht lassen, dass er im Jahr 2018 damit völlig durch alle Raster der Genderneutralität fallen würde. Begriffe, wie „Vaterland“ und „brüderlich“ gehören heute zum Vokabular weißer alter Männer aus dem rechten politischen Spektrum. (Dass bei Parteitagen der Sozialdemokraten/innen immer noch „Brüder, zur Sonne, zur Freiheit“ gesungen wird, tut hier nichts zur Sache, sicher wurde das bisher übersehen und steht dann als nächstes auf der „Agender“ von Frau Rose-Möhring, die ja auch SPD-Mitglied/in ist). Vielleicht sollten wir uns komplett vom Text aus der Feder

Neue Hymnen braucht das Land Hoffmann von Fallersleben verabschieden. Schon bei der Gründung des deutschen Kaiserreiches wurde das Lied der Deutschen nicht zur Nationalhymne erkoren, weil es den Monarchisten zu republikanisch war. Stattdessen wählte man „Heil dir im Siegerkranz“ zur Melodie der heutigen englischen Nationalhymne. Erst in der Weimarer Republik, unter dem Sozialdemokraten Friedrich Ebert, wurde das Lied der Deutschen mit allen drei Strophen zur deutschen Nationalhymne. Im „dritten Reich“ wurde dann nur noch die, missverständlich interpretierte, erste Strophe zusammen mit dem „Horst-Wessel-Lied“ gesungen. Für die junge Bundesrepublik war die erste Strophe damit aus dem Rennen und man machte die, jetzt kritisierte, dritte Strophe zur Hymne. Die zweite Strophe „Deutsche Frauen, deutsche Treue, deutscher Wein und deutscher Sang“ kommt heute, wegen eines falschen Frauenbildes und der Verherrlichung des Alkoholkonsums, wohl kaum noch in Frage.

Winterberg. Es wird glänzen, das Weltcup-Finale der weltbesten Snowboarder im Parallelslalom am Poppenberghang in Winterberg. Schließlich kommen sie ins Hochsauerland am 17. und 18. März, die frisch gebackenen Medaillengewinnerinnen der Olympischen Winterspiele 2018 in Südkorea. Dekoriert mit der Silber- und der Bronzemedaille gehen die beiden deutschen Snowboarderinnen Selina Jörg und Ramona Hofmeister in Winterberg auf die Jagd nach den letzten noch zu vergebenden WeltcupPunkten. Antreten werden sie dabei auch gegen eine DoppelFoto: Veranstalter Olympiasiegerin, die in Südkorea Geschichte geschrieben hat: Ester Ledecká aus Tschechien. Mit ihrem sensationellen Olympiasieg im Super-G der Spezialistinnen und der anschließenden Goldmedaille in ihrer Paradedisziplin, dem

In dieser Ausgabe

WINTERBERG: „Noch 100 Tage bis Schützenfest” in Grönebach ................11

MEDEBACH: „Ach du dickes Ei” – Verkaufsoffener Sonntag ........................21

SONDERTHEMA: Seniorenratgeber ..........12

Snowboard-Parallelriesenslalom, wird die Ausnahme-Athletin auch in Winterberg als Topfavoritin im Mittelpunkt stehen. Lesen Sie weiter auf Seite 4.

Auch die Melodie sollten wir auf den Prüfstand stellen. Sie wurde von Joseph Haydn als Melodie zur österreichischen Kaiserhymne, mit dem Text „Gott erhalte Franz den Kaiser“, geschrieben, eindeutig eine Verherrlichung des Personenkults mit einseitiger religiöser Ausrichtung. Was machen wir jetzt? Die alte DDR-Hymne „Auferstanden aus Ruinen“ fällt aus, weil sie noch viel mehr „Vaterland“ und „brüderlich“ enthält als die jetzige. Also eine komplett neue Melodie mit einem komplett neuen Text? Wer kann eine Hymne schreiben, die eingängig ins Ohr geht und auch noch bei zwei Promille mitgegrölt werden kann? Man sollte mal bei den Toten Hosen (An Tagen wie diesen, wünscht man sich ein bisschen Hirn), Helene Fischer (Atemlos durch das `Schland) oder DJ Ötzi (Ein Land, das keinen Namen trägt) nachfragen. In Punkto Nationalhymne ist unsere Politik also keinesfalls alternativlos. Norbert Schnellen

Der nächste BRILONER ANZEIGER erscheint am: Mittwoch, 21. März 2018 – Redaktions- und Anzeigenannahmeschluss: Donnerstag, 15. März 2018, 10 Uhr Kontakt: Obere Mauer 1 · 59929 Brilon · Tel. 02961 9776-24 · Fax 02961 9776-30 · redaktion@briloner-anzeiger.de · www.brilon-totallokal.de Erscheint kostenlos


DIE Wochenzeitung

Nr. 10 – 14. März 2018

Coupon bitte mitbringen

10 Tafeln

NDEL

5

069 8

Gültig bis 17.03.201

Osterdeko eingetroffen

55 MII S SC CH HT TW GGEEM WA AR R EEN NHHAANNDDEELL

Drogerie

119

0

39

Ø 20 cm

Tuchmaske

29 59 2 0 1 49

1

79

Zahnpasta, versch. Sorten, 75 ml Tube, 100 ml = 1,99 €

Handcreme 15 ml Packung, 100 ml = 3,93 €

Gesichtswasser 200 ml Packung, 100 ml = 0,90 €

149 Zahnputz-Tabletten 125 Denttabs, 1 = 0,01 €

199Über 200

3

129

299 099 129 169 129 199 129 099 159

verschiedene Artikel gerade eingetroffen! Breite ca. 20 cm

Karten

2

49

Breite ca. 13 cm

79

Gesichtsmaske

5

99

Ø 30 cm

Seife Waschcreme 250 ml Packung, 150 ml Packung, 100 ml = 0,60 € 100 ml = 1,53 €

149

Creme Gel 50 ml Packung, 100 ml = 11,98 €

Breite ca. 16 cm

verschiedene Porzellanfiguren

Deo, versch. Sorten 150 ml Flasche, 100 ml = 0,66 €

Für den süßen Zahn

für jeden Anlass

049

199

Schokoriegel 11 x 18,2 g Packung, 100 g = 1,00 €

Saisoneröffnung

079

Müsli-Riegel, 4 x 25 g Packung

049

ab Mittwoch, den 21. März

Jede Woche frisch von der Auktion –

Deoroller Shampoo for Men Duschgel Pflegelotion Cremebad Zahncreme 50 ml Roller, 250 ml Packung, 250 ml Packung, 200 ml Packung, 500 ml Packung, 50 ml Packung, 100 ml = 2,58 € 100 ml = 0,68 € 100 ml = 0,52 € 100 ml = 1,00 € 1 l = 2,58 € 100 ml = 1,98 €

Schokoriegel 8 x 12,5 g Packung

Pflanzen in Gärtnerqualität!

Schokolade 100 g Tafel

069

Schokoriegel 5 x 36,5 g Packung, 100 g = 0,82 €

129

189

Edle Tropfen in Nuss 100 g Packung

099

Kuchen, versch. Sorten 350 g Packung, 100 g = 0,28 €

149

Brownie, 150 g Packung, 100 g = 0,86 €

079

Gewürz-Gebäck 200 g Packung, 100 g = 0,40 €

089 069

Butterkekse, 8 x 20 g Packung, 100 g = 0,56 €

Partykracher

Rotwein, versch. Sorten 250 ml Flasche, 12 - 13% vol, 100 ml = 0,52 - 0,60 €

Waffelblätter 100 g Packung

Fruchtwein 330 ml Flasche, 4,5% vol, 100 ml = 0,09 €

099 149 129 350 690 249 199 099

Sekt, versch. Sorten 200 ml Flasche, 11,5 - 12% vol, 100 ml = 0,50 €

Zahnbürsten versch. Sorten

Rotwein, versch. Sorten 750 ml Flasche, 13 - 13,5% vol, 1 l = 4,67 - 9,20 €

Weißwein, versch. Sorten 750 ml Flasche, 11 - 12% vol, 1 l = 2,65 - 3,32 €

Tonic Sprizz, Bitter Lemon 750 ml Flasche, 4% vol, 1 l = 1,32 €

179 169 179 029

Sekt, 750 ml Roséwein, 750 ml Flasche, 5,9% vol, Flasche, 12,5% vol, 1 l = 2,39 € 1 l = 2,25€

FruchtweinCocktail, 1 l Flasche, 5,5% vol

59929 Brilon · Lindenweg 8 -14 · Mo. - Fr. 9-18.15 Uhr · Sa. 9-16 Uhr

Nur solange der Vorrat reicht

Je

WARENHA

GmbH & Co. KG

GEMISCHT

verschiedene Sorten

Da weint der Chef! Schokolade

Für Druckfehler keine Haftung

2


bf

ah

-8

i o Hall t mal re u scha

81

clu

sport an. Jeden Mittwoch wird in der Turnhalle der Heinrich-LübkeSchule am Steinweg Volleyball gespielt. Die Zeiten sind im Winter von 21 bis 22 Uhr, direkt nach der Skigymnastik und im Sommer von 20 bis 22 Uhr. Zurzeit werden dringend neue Mitspieler oder Mitspielerinnen gramm bietet Musik für jeden Gefür die Hobbyvolleyballtruppe geschmack. sucht. Auch das wäre, Jugendorchester des Vorteilhaft wenn InteressenMusikvereins spielt unter der Leiten ein gewisses Ballgefühl mitbrintungwürden von Volker Hammer klanggen bzw. schon mal Tennis, volle und oder bekannte Melodien. Mit Handball Volleyball gespielt den Stücken „Elli Polka“, „Pirates haben. Mitmachen kann jeder ab 14 Jahre. Interessenten überyour 40 of the Caribbean“ und „Clap Jahre früheryour schon einmal handssollten and stamp Feet“ zeieine Ballsportart ausgeübt haben. gen die Jungmusiker ihr Können. Wer mitspielen oder lädt erstder einmal Nach dem Konzert Muschnuppern möchte, einfach sikverein Alme alle kann Gäste zum mittwochs zum Training kommen. Tanz mit DJ Yannic Nagel ein.

w w.

Briloner Kindergärten zu einem Malwettbewerb aufgerufen. Unter den zahlreich eingesendeten Kinder-Kunstwerken, die zum Familientag allen Besuchern in Nr. 10 – 14.von März 2018 einer eigenen „Kindergarten-Kunstausstellung“ bewertet werden konnten, ging der erste Platz an den St. Petrus und Andreas-Kindergarten in Brilon, der zweite Platz an den Kindergarten „Spatzennest“ in Messinghausen und der dritte Platz an den Kindergarten „Steinbergstrolche“ in Altenbüren. In der letzten Woche wurden die Kinder für ihre tollen Leistungen mit Preisen vom Briloner Krankenhaus belohnt. Vor Ort in den Kindergärten erstellte die Diabetesberaterin des Krankenhauses, Silvia Borggrebe, gemeinsam mit den Kleinen in Brilon Pizzawaffeln, in Messinghausen ein gemeinsames

rten.de • 02

9

3

DIE Wochenzeitung

Frühjahrskonzert des Musikvereins Alme

Briloner

Im Anschluss gestaltet das große Blasorchester den ersten Teil des Konzertabends. Die MusiDie Kinder vom St. Petrus und Andreas-Kindergarten in Brilon haben beim kerinnen undKunstwerk Musiker haben sich Malwettbewerb vom Briloner Krankenhaus ein tolles eingereicht sofort Bargeld vorbereiund damit den ersten Platz gewonnen. in wochenlanger ArbeitFoto: privat Reparaturen an Armbandalle Servicearbeiten tet und im Rahmen von intensiven und Großuhren rund um die Uhr Probentagen deneine Feinschliff den ersten für Platz, Buttergesundes Frühstück mit Gemüse- für Batteriewechsel sofort und Trinkflasche für den Schiffchen und in Altenbüren bunte brotdose der unterhaltsamen Musikstücke 02961 743024 und eine asche Obstnester. Nach den gesunden zweiten gesorgt.Platz Durch die Trinkfl abwechsden dritten Platz. Ein rundum von geAktionen bekam jedes Kind der für lungsreichen Stilrichtungen Aloys Meyer Uhrmachermeister Kinder-Angebot einem prämierten Gruppe ein eigenes tol- lungenes Konzertmärschen undmitPolkas Am Hollemann 63 · 59929 Brilon für gesundes Essen les Präsent wie einen Rucksack mit Lerneffekt über moderne Blasmusik bis und hin allem viel Spaß.eines populären Trinkflasche und Butterbrotdose vor zu einem Medley Videospiels ist für jeden Zuhörer ZEISS-Markengläser etwas Passendes dabei. GroßarSuperentspiegelt, gehärtet Der Musikverein lädt zum Frühjahrskonzert ein. Foto: privat tige, bekannte Werke wie „Dem und mit Lotuseffekt deutschen Jäger“, „Miss Mar• Propan-Abfüllung Trendige „meineBrille“ Fassung Alme. Der Musikverein Alme lädt musiker, die Bläserklasse der pels Theme“ oder dem Marsch Propangas • Treibgas sche techni und • Technische Gase der Kursächsischen Leibgarde, Grundschule Alme, eröffnen den alle Musikfreunde am Samstag, Jugendherberge Brilon dreifach ausgezeichnet Gase • Medizinische Gase von Henke – den 24. März, zum Frühlingskon- Konzertabend um 19.30 Uhr mit genannt „Der Kesselsdorfer“ • Ballongas /Kohlensäure sicher, sauber • Flüssiggas-Tankanlagen zert in die Gemeindehalle und effizient! Rügen/Brilon. Bereits seitAlme 25 einem eigens für das Konzert ein- dürften vielen Musikfreunden ein Olsberg. Die IG Metall Olsberg bieBegriff sein. Das diesjährige Progeübten Stück. ein. Die jüngsten NachwuchsJahren sammelt das Deutsche Jutet auch in 2015 wieder Sprechtage Komplette gendherbergswerk (DJH) vielfältige der Deutschen Rentenversicherung ZEISS - Gleitsichtbrille: Erfahrungen auf dem Weg zu einer (DRV) an. nachhaltigen Entwicklung. Aus AnIn den Räumen der IG Metall wird * lass des Silberjubiläums hat das es quartalsmäßig Beratungen durch Kürmann TIERGARTEN Heimtierbedarf DJH einen Wettbewerb unter dem Experten der DRV geben. Bei ProMotto „Lust auf Zukunft“ ausgelobt. blemen mit den Rentenunterlagen Willingen. Eine internationale Prise Humor lassen mit einem sich nicht entgehen lassen sollte. gibt es Hilfestellung von der KontenHier konnte die Jugendherberge statt € 599,Brilon drei Mal punkten: In derMusik, Kate- großartigen Ensemble von über Ein Musical der Extraklasse, das klärung bis zur Antragstellung sowie Besetzung, mitreißende gorie „Jugendherberge“ belegte sie 100 Darstellern die faszinierende noch viele Überraschungen bereit- Prüfung der Bescheide. blitzende Schwerter, ein aufwenden ersten Platz sowie in den Ka- Welt von Sherwood Forest wieder hält. Karten sind unter www.evenDie Sprechtage finden am 23. Fediges Bühnenbild, prunkvolle tegorien „Programme“ „Prota- lebendig werden. tim.de oder über die Tickethotline bruar, 22. Juni, 24. August und 23. Kostüme, gefühlvolleund Romantik, gonisten“ jeweilsOhrwürmer, den zweiten spanPlatz. Dieses spektakuläre Musical be- 01806 570 07 erhältlich. Noch bis November statt. jede Menge DJH-Vizepäsident Rainer Nalazek Für die persönliche Beratung ist nende und aufwendige Tanz- und reitet ein unvergessliches Erlebnis zum 20. Mai können Interessierte beglückwünschte Leiter des Die der Laudator der Kategorie „Jugendherbergen“, (v. li.) eine vorherige Terminvereinbarung vom Frühbucherrabatt profitieren. für Preisträger die ganzesowie Familie, das man Kampfszenen unddie eine gesunde Wir machen Ihnen das Leben leichter! Hauses, Dorothee und Ulrich Wen- Sarah Neumann (JH Lingen), Ulrich Wenken (JH Brilon), DJH-Vizepräsident unter Tel. 02962 9746-0 erforderlich. Unser neues Clicksystem für ken, und überreichte ihnen 1.000 Rainer Nalazek, Dorothee Wenken (JH Brilon) und Leander Wehrheim (JH Das Büro der IG Metall befindet sich Treibgasflaschen: Quick and Easy Euro für den ersten Platz. Tönning). Foto: privat direkt neben dem Olsberger Rathaus Mühlenweg 3 · Brilon · Tel. 02961 2811 „Keine Jugendherberge hat das am Bigger Platz 5 in Olsberg. info@henke-gas.de · www.henke-gas.de Leitbild einer nachhaltigen Ent- „Die Jugendherberge wurde im es darum geht, im ProgrammbeAlle ROTTLER Standorte finden Sie unter: Laufe von zehn Jahren zu=einem wicklung so konsequentFassung und ganz-+ Gläser + Entspiegelung € 70,-4reich, bei der Verpflegung oder im Brilon GmbH www.brillen-rottler.de/standorte heitlich umgesetzt“, heißt es in der modellhaften, ganzheitlichen Le- Klimaschutz etwas Neues auszuInhaber Meinolf Riekes 59929 Brilon · Bahnhofstr. 29 Begründung der Jury. Als modellhaft bens- und Lernmodell entwickelt. probieren. Beide haben bewiesen, Tel. 0 29 61/60 35 ✔ ZEISS-Markengläser wird die biozertifizierte, frische, sai- Innovative Bildungsprogramme, die dass Nachhaltigkeit und Wirtschaft✔ Superentspiegelt, gehärtet sonale und fleischarme Verpflegung Position als allererste klimaneutrale lichkeit kein Widerspruch sein müsundDie mit Lotuseffekt genannt. „Zusammen mit großflä- Bildungsstätte in Deutschland, eine sen.“ Brilon. nächste Fischerprüfung * chigen Solaranlagen und einem starke Einbindung in die Region und Die Ehrung fand während der jähr- zur✔ Erlangung des Fischereischeines Trendige „meineBrille“ Fassung innovativen Bildungsprogramm hat eine vorbildliche biologische Natur- lichen bundesweiten DJH-Mitglie- findet im Hochsauerlandkreis in der sich die Jugendherberge bundes- kost zeichnen die Jugendherberge derversammlung in Prora auf Rügen Zeit vom 16. bis 19. März und am e nicht nur ren günstigen weit einen Namen gemacht.“ statt. Ganz im Sinne der Nachhal- 27. März im Kreishaus in Meschede besonders aus.“ gläser zu Auch als „Protagonisten“ wurde tigkeit wurde die Tagung erstmals statt. Für die Umsetzung der Projekte enfalls bis hkeitsgarantie nahmen die Herbergseltern 500 die persönliche Leistung von Do- klimaneutral durchgeführt. Dies Die Anträge auf Zulassung müssen Euro stellvertretend für die Pro- rothee und Ulrich Wenken aner- gelang durch Klimaschutzmaßnah- bis 13. Februar 2015 bei der unteren grammmitarbeiter Friedel Schu- kannt und mit weiteren 500 Euro men am Veranstaltungsort und der Fischereibehörde (HochsauerlandMit Einstärkengläsern Gleitsichtgläsern Laudatio der Jugendherberge sowie mittels einer kreis) vorliegen. Nach diesem Termin macher, Birgit Feldmann und Anne gewürdigt. AusMitder zum Komplettpreis zum Komplettpreis Lehrig entgegen. Gewürdigt wurde DJH- Präsidentin Angela Braasch- Ausgleichszahlung an ein Projekt eingehende Anträge werden gemäß die systematische Verankerung der Eggert: „Seit 1992 engagieren sie in Panama. Hier werden ehemalige § 3 Abs. 4 Fischerprüfungsordnung nur ab Bildung für nachhaltige Entwick- sich für Umwelt und Nachhaltigkeit Rinderweiden mit Mischwäldern nicht mehr berücksichtigt. Baumarten wielung in der Arbeit des Hauses. In in der Jugendherberge Brilon. Sie aus einheimischen Weitere Infos gibt es beim HochFotos: www.kinostars.de der Begründung der Jury heißt es: sind immer als Erste dabei, wenn deraufgeforstet. sauerlandkreis, Tel. 0291 941367.

Die Musical-Sensation vom 17. November bis 9. Dezember

Osterferien-Kinostar Gleich zwei Filme an einem Abend

299,-

ZEISS Gleitsichtbrille mit Kunststoffgläsern (Index 1.5), gehärtet, mit Superentspiegelung und Lotuseffekt, sph +5.00 bis -6.00 dpt., cyl +4.00, Add 0.75 bis 3.50 dpt.

Robin Hood – Das Musical für Liebe und Gerechtigkeit

5

ngläsern gegenüber der ort-Einstärkengläser der

Rentensprechtage bei der IG Metall

* ZEISS Gleitsichtbrille mit Kunststoffgläsern (Index 1.5), gehärtet, mit Superentspiegelung und Lotuseffekt, sph +5.00 bis -6.00 dpt., cyl +4.00, Add 0.75 bis 3.50 dpt.

statt 413, -

Das ist meine Gleitsichtbrille.

25 Jahre Umwelt|Jugendherbergen und Nachhaltigkeit im DJH

Das ist meine Gleitsichtbrille. Fischerprüfung

ROTTLER Jubiläumskollektion

2015

Nur noch kurze Zeit über 140 Brillen zum Komplettpreis!

aren!

Goldankauf

Eine Information der Brillen ROTTLER GmbH & Co. KG | Hauptstraße 3 | 59755 Arnsberg | Telefon: 02932 -63020

25 Jahre

„FRÜHLING“

€ 70,-

4

4

€ 149,-

4

Bei Korrektionsbrillen der Jubiläumskollektion sind zwei entspiegelte Basic+ Gläser und bei Sonnenbrillen zwei Basic Sonnenschutzgläser für die Ferne oder Nähe, sph. +/- 6.00 dpt, cyl. 2.00 dpt. (Tönung 75% oder 85% grau, braun oder pilotgrün) inklusive. Verlauf, Verspiegelung, höherer Index oder Gleitsicht gegen Aufpreis. Nicht mit anderen Angeboten kombinierbar. Fassungen Modellbeispiele - Solange der Vorrat reicht.

WSV

Brilon. Am Freitag, den 23. gen die Dinge im Argen: Felix‘ El- milie und ist dennoch seit seiner März, gibt es das beliebte „Kino- tern Peter (Axel Stein) und Sandra Geburt ein Außenseiter. Denn er - Anzeige ROTTLER auch in Ihrer Nähe: Das (JuliaSie Hartmann) wollen mit ihm hat aufgrund eines Gendefektes star“ im Doppelpack. Die Spar-finden Alt-Arnsberg Europaplatz 3 Flensburg Marrensdamm 12a Oeventrop Kirchstraße 33 Gesicht, das nach woHolmsein Vater ein stark kasse Hochsauerland Altenbochum zeigt Wittener in Straße Übermorgen-Haus: 242 Dubai ziehen, Flensburg 58 Osterodeentstelltes Kornmarkt 12-14 Arnsberg-Hüsten Marktstraße 2 Gelsenkirchen Essener Straße 9 Preetz Lange Brückstraße 6 Bis zu 50% bei Fassungen WEGEN erscheinen lässt,GESCHÄFTSAUFGABE ein 3neues Jobangebot hat.52aFelix es unmöglich Kooperation mit dem Kino Wil-Hauptstraße Arnsberg-Neheim Göttingen Hauptstraße Recklinghausen Martinistraße 5 VIP. Trend Hauptstraße 27 Hagen Hohenzollernstraße 12 Schloß Holte-Stukenbrock Bahnhofstraße 72 * • Ökologisch bei ROTTLER 17 Hamm Weststraße Oststraße reguläre 5 er auf eine Schule und bis 50% bei Gläsern! wünscht sich, dass seine38-40 Eltern dass Schmallenberg lingen um 19 Uhr das Arnsberg-Neheim Familien-Apothekerstraße Bordesholm Bahnhofstraße 74 Hamm Sternstraße 12 Schwerte Postplatz 2 • Diffusionsoffen Bottropmeine Kirchplatz 8 Hauptstraße 158 und… Kauflandpassage wird er zu Nach über 75 Jahren geht in Medebach Sättel, und… und… AllesSoestStattdessen auch pen, mal das tun,Hemer was er will, und -geht. Abenteuer „Hilfe, ich habe Herdecke Hauptstraße 37 Clausthal-Zellerfeld Kronenplatz 14 Soest Brüderstraße 22-24 einegeschrumpft“ Ära zu Ende. –Theo Clement wird6 zuvor muss raus! Z.B. Fahrradreifen ab 5,00Solingen Dinslaken Friedrich-Ebert-Straße Hauptstraße 69 Kirchstraße 14-16 Hause von seiner Mutter Isabel Mehr Infos unter: www.brillen-rottler.de/wsv • Energieklassen B, A geht Herzberg dieser Wunsch Eltern um 21 Uhr wie Dortmund Kleppingstraße 6 Hilden Warrington-Platz 1 Sundern Hauptstraße 91 seinen Fahrradladen zum Jahresende Euro, Fahrradhelme ab 10,00 Euro Dortmund Kaiserstraße Iserlohn Wermingser Straßeund 47 Oststraßeunterrichtet. 31 (JuliaWattenscheid Roberts) Als als Mama läuft das Drama „Wunder“. Ein- 51prompt in Erfüllung, und A+ Dortmund Ostenhellweg 55 Krefeld Ostwall 71 Waltrop Dortmunder Straße 12 Sparen Sie beim Kauf einer kompletten Brille inkl. Gläsern bis zu 50% auf die Fassung und bis Heizwärmebedarf zu 50% bei Brillengläsern gegenüber Hersteller. Werkstattbereich bleibt Theo 50der/ UVP 25der/ 0 kWh Dortmund-Hombruch 59 Kohlenkamp 35 Werl Walburgisstraße 32-36Jahre alt wird, er Clejedoch zehn Papa Im nach einerMülheim Begegnung mit lass2014 ist schließen. jeweils 30 Minuten vor Harkortstraße Gültig bis 06.03.2017. Nicht mit anderen Angeboten und Gutscheinen kombinierbar. Dortmund-Hörde Alfred-Trappen-Straße 4 Neuss Am Konvent 16 Wickede Hauptstraße 79 pro m² und Jahr Daher haben Sie jetztDuisburg die Gelegenheit ment auch Northeim weiterhin für seinediskutieren KunVon-der-Mark-Straße Markt 1-2 Hulda seine Mutter und sein der34 wiederauferstandenen Filmbeginn. (Angaben gemäß ab Mai 2014 gelnoch ein Schnäppchen zu machen: den aktiv. Alle Reparaturen Ihren(Owen Niederlassungen mit Hörgerätekompetenzzentrum. tender Energieeinsparverordnung) Wilson) darüber, ihn geschrumpft werden. Fortan mussanVater Jede Menge Ersatzteile, Reifen, Lauf- Zweirädern wird er auch in Zukunft gerNiederstraße 32 · 59964 Medebach doch am üblichen sich Felix nicht nur um seine win- nicht vielleicht Hilfe, ich habe meine www.partner-haus.de räder, Fahrradhelme, Lampen, Luftpum- ne übernehmen. zigen Eltern kümmern, sondern Schulbetrieb teilnehmen zu lasEltern geschrumpft 59964 Medebach · T 02982 8275 auch erneut die Schule retten, sen, weshalb er kurz darauf in die Familie, Komödie, Abenteuer, denn Hulda hat die aktuelle Di- fünfte Klasse an der Beecher Prep Deutschland 2018 Für Felix (Oskar Keymer) läuft rektorin Dr. Schmitt-Gössenwein geht. Dort lernt er trotz anfänges eigentlich mittlerweile richtig (Anja Kling) gefangengenommen licher Schwierigkeiten, sich mit gut am Otto-Leonhard-Gymna- und möchte die ganze Schule in seinem Äußeren zu arrangieren sium, wo noch immer der Geist ihre Gewalt bringen… FSK: ab 0 und findet schnell neue Freunde. Adaption des gleichnamigen Rodes gleichnamigen Schulgrün- Jahre freigegeben mans von R. J. Palacio aus dem ders (Otto Waalkes) herumspukt. Petrusstr. 1 Jahr 2012. FSK ab 0 Jahre freigeWunder Doch zu dem wohlwollenden Gegeben Drama, Familie, USA 2017 spenst gesellt sich zum LeidweHinterm Rathaus Die Karten kosten pro VorstelAugust Pullman (Jacob Tremsen der Schüler auch der Geist Brilon der garstigen ehemaligen Direk- blay), der von allen „Auggie“ ge- lung 7 Euro, 5 Euro für Kunden torin Hulda Stechbarth (Andrea nannt wird, ist humorvoll, schlau der Sparkasse Hochsauerland. Tel. 02961 6658 Sawatzki). Und auch zu Hause lie- und liebenswert, hat eine tolle Fa- Ticket-Hotline 02961 7930.

TOTALRÄUMUNGSVERKAUF

*

Eine Information der Firma Brillen Rottler GmbH & Co. KG | Hauptstraße 3 | 59755 Arnsberg | Tel: 02932 63020


DIE Wochenzeitung

Gesundheits-Tipp der Woche

„Gelenk-Aktiv Hagebutte“ Die speziell für dieses Tonikum entwickelte wertvolle WildfruchtKräutermischung ist pure Natur und natürlich Bio-Qualität. Der Auszug aus Hagebutten, Brennnesseln, Teufelskralle, Ingwer, Wacholderbeeren, Grünem Hafer, Spinat, Schachtelhalm zusammen mit wertvollem Hagebuttenmark und Hagebuttensaftkonzentrat schafft die Grundlage für den Wohlgeschmack. Acerolasaftkonzentrat enthält natürliches Vitamin C. Vitamin C ist ein elementarer Nährstoff mit grundlegender Bedeutung für viele Funktionen im Körper. Gelenk-Aktiv Bio-HagebuttenTonikum enthält Vitamin C für die Kollagenbildung und das Bindegewebe, wie es für die Knorpelund Knochengewebe benötigt wird. Eingenommen mit fein vermahlener Braunhirse die beste Gelenknahrung für jeden Tag. Das Gelenk-Aktiv Hagebutten Tonikum und die Braunhirse erhalten Sie in Ihrem Briloner Fachgeschäft Reformhaus Rüther.

Rüther

BRILON Bahnhofstr. 10 Abonnieren Sie uns! Tel. (0 29 61) 5 45 87

Lokal & aktuell

Nr. 10 – 14. März 2018 Fortsetzung von Seite 1 Glänzende Augen, ein befreites Lächeln, die Medaillen stolz in den Händen: Es ist erst wenige Tage her, da strahlten Selina Jörg und Ramona Hofmeister um die Wette auf der Medal-Plaza in Pyeongchang. Dieses Lächeln möchten sie auch gerne in Winterberg zeigen, wenn es noch ein letztes Mal um die begehrten Weltcup-Punkte geht. Ein Podestplatz ist auf jeden Fall das Ziel und vielleicht kann sogar die Doppel-Olympiasiegerin auf dem Poppenberghang bezwungen werden. „Wir haben im Vorfeld natürlich gehofft, deutsche Medaillengewinnerinnen in Winterberg begrüßen zu dürfen. Dass es nun sogar zwei sind, die sicher auch hier beim Finale vorne mitmischen werden, freut uns natürlich ganz besonders und gibt dem Weltcup noch eine besondere Note“, sagt Winterbergs Tourismus-Direktor Michael Beckmann in Personalunion als Organisations-Chef. Der WeltcupKoordinatorin Sandra Michel vom Snowboardverband Deutschland geht es da ähnlich: „Schließlich geben die tollen Ergebnisse in Südkorea dem gesamten Team noch einmal einen zusätzlichen Motivations-Schub, die Zuschauer dürfen sich also auf ein Snowboard-Feuerwerk freuen.“

bereits zum vierten Mal neben den Olympia-Heldinnen über 100 der weltbesten Raceboarder in der nordrhein-westfälischen Wintersport-Metropole um den GesamtWeltcup kämpfen. Fans, Sportler und Ausrichter freuen sich schon jetzt auf ein spannendes WeltcupWochenende, an dem die Athleten sowohl samstags beim Single-, als auch sonntags im Mixed-Teamevent antreten. Der aktuelle Zeitplan sieht den Start der Finals im Parallel-Slalom am Samstag, 17. März, um 10.50 Uhr und den Team-Wettbewerb am Sonntag, 18. März, um 9.35 Uhr vor. „Damit erleben wir hier erneut zwei spannende Entscheidungen und Weltklasse-Sport. Natürlich ist der Weltcup wieder eine große Herausforderung, die wir mit unserem starken und engagierten Helfer-Team aber Rund 3.000 Zuschauer wieder meistern werden“, sagt werden erwartet Die sportlichen Hausaufgaben Michael Beckmann. sind also gemacht, die gesamte Die Zuschauer dürfen sich nicht Organisation ist auf der Zielgeraden – fehlt nur noch das pas- nur auf packende Pisten-Duelle sende Wetter für das sportliche freuen, auch nach den Rennen Glanzlicht zum Abschluss des ist für beste Unterhaltung in den olympischen Winters. Über 3.000 zünftigen Skihütten des SkiliftkaZuschauer und damit eine beein- russells gesorgt. Wer lieber selbst druckende Kulisse werden wieder auf die Skier steigen möchte, kann im Hochsauerland an den beiden sich nachmittags auf den Pisten Weltcup-Tagen erwartet. Eine tolle nach Lust und Laune austoben Stimmung ist also garantiert, wenn und auch ein Besuch der Winter-

Gottesdienste Donnerstag, 15. März 6.15 Uhr - Nikolaikirche Brilon, Frühschicht der Sodalenfamilien. Samstag, 17. März 17.30 Uhr - St. Peter und Paul Kirche Medebach, Kolping-Gemeinschaftsmesse. 19.00 Uhr - St. Margaretha Madfeld, Hl. Messe der Schützenbruderschaft Madfeld. 19.00 Uhr – Kath. Filialgemeinde St. Joseph Brilon-Wald, Patronatsfest mit anschl. Empfang in der alten Schule. Sonntag, 18. März 10.00 Uhr - Ev. Kirche Gudenhagen, GD m. Pfarrer Rainer Müller. 10.00 Uhr - Nikolaikirche Brilon, Gemeinschaftsmesse zum Fest des Hl. Josef mit anschl. Kaffeetrinken im Sodalenzimmer. 11.00 Uhr - Ev. Gemeinezentrum Brilon, Mini-Gd mit Pfarrerin Kathrin Koppe-Bäumer. 14.00 Uhr - Treffpunkt 1. Station Hamberg-Kreuzweg Antfeld, Kreuzweggebet der Kolpingsfamilie. 18.00 Uhr - Ev. Stadtkirche Brilon, Abend-GD mit Pfarrer Rainer Müller. Mittwoch, 21. März 19.00 Uhr - Kapelle Mauritiusheim Medebach, Kreuzwegandacht der Kfd.

Fotos: Veranstalter

4

berger Altstadt lohnt sich. So wird Pisten-Qualität sind wie immer das Weltcup-Wochenende rund. das A und O. Das Pisten-Team um Liftbetreiber Florian Leber hat in den vergangenen Jahren beWeltcup-Hang verzeiht reits reichlich Erfahrung gesameinfach keine Fehler Ausgezeichnete Pisten-Ver- melt, um punktgenau zum Start hältnisse und ein attraktives optimale Verhältnisse zu schafRahmenprogramm haben dafür fen. „Für den Feinschliff kommt gesorgt, dass sich die rund dann mit Charles Turcotte noch 14.000 Einwohner zählende einer der besten PistenbullyStadt auf dem Gipfel Nordrhein- Fahrer der Welt direkt von den Westfalens schon jetzt einen Olympischen Spielen an den festen Platz im Rennkalender ge- Poppenberg. Florian und Charles sichert hat. Schon im vergange- sind die Garanten für eine der nen Winter hatte Sandra Michel, besten Pisten im Weltcupzirkus“, die Weltcup-Koordinatorin des betont Sandra Michel. Snowboardverbandes Germany, Rund 200 Helfer im Einsatz betont, gerne wieder nach Winterberg zu kommen. Nun hat es Image-Gewinn für die Region Viel zu tun gibt es nicht nur auf, geklappt. Der Weltcup-Hang im Skiliftkarussell Winterberg sondern auch neben dem Hang. zähle zwar zu den einfacheren „Wir werden wieder an die 200 im Rennzirkus, dennoch habe es ehrenamtlichen Helfer an diesem die Piste in sich. „Insbesondere Weltcup-Wochenende im Einsatz die vermeintlich leichteren Pisten haben. Das Engagement wird verzeihen einfach keine Fehler, wieder großartig sein“, sagt Miweil diese nicht mehr korrigiert chael Beckmann, der sich zudem werden können. Deshalb sind über die Fernseh-Übertragung sie eine echte Herausforderung“, freut. Dies sei natürlich ein großer weiß Sandra Michel. Wer weiß, Image-Gewinn für die Ferienrevielleicht werden auch 2018 wie- gion. Also muss vom Shuttle-Serder zwei so genannte Roller ein- vice über die Verpflegung bis zur gebaut, die es so im gesamten Doping-Kontrolle und der Logistik Weltcup nicht gibt. Das macht auch alles passen. Schließlich diese Rennen in Winterberg des- kommt das Beste ja immer zum Schluss, inklusive Olympia-Glanz halb einmalig. Schneesicherheit und eine gute und Edelmetall…

Über Pfingsten in die Wildschönau Medebach. Mitten im Frühling, vom 19. bis 26. Mai, bietet die CDU Frauen-Union HSK eine Reise in die Wildschönau, in den Kitzbühler und Zillertaler Alpen zu einem echten Schnäppchenpreis an. Wandern bzw. und/oder Ausflugsfahrten zu den Sehenswürdigkeiten bilden die Schwerpunkte des Aufenthalts. Die kostenlosen Bergbahnen bringen die Interessierten auf verschiedene Hochplateaus mit urigen Almen und gut gekennzeichneten Wanderwegen.

Bei der Jahreshauptversammlung des Musikzugs Medebach wurde nach der Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden Klaus Conzen die Niederschrift der letzten Jahreshauptversammlung und der Tätigkeitsbericht des Jahres 2017 verlesen. Der Musikzug Medebach trat bei 29 Veranstaltungen auf. Höhepunkte waren u.a. die Schützenfeste in Altastenberg und Elpe sowie die musikalische Umrahmung des Kreisschützenfestes des Kreisschützenbundes Brilon als Festmusik. Nachdem Kassiererin Margit Rohden den Kassenbericht verlesen hatte, wurde dem Vorstand einstimmig Entlastung erteilt. Bei den Vorstandswahlen stand die Wahl des 2. Vorsitzenden auf der Tagesordnung. Markus Dollowski stand für das Amt nicht mehr zur Verfügung. Als neuer 2. Vorsitzender wurde Andreas Schreiber gewählt. Matthias Clement wurde als Schriftführer im Amt bestätigt. Als neuer Beisitzer wurde Philipp Rosenau für Julia Müller gewählt. Danach folgte u.a. ein Ausblick auf die kommenden Feste in diesem Jahr. Ein Höhepunkt ist sicherlich das Schützenfest in Hildfeld, welches erstmalig als Festmusik begleitet wird. Aktuell bereiten sich die Musiker des Musikzugs auf das Frühlingskonzert am 21. April vor. Foto: privat

Die Reisegruppe ist im 3***PlatzlHotel in Aufach mit gemütlichen Räumlichkeiten und einem Biergarten mit Halbpension untergebracht. Ein Zustieg ist entlang der Ruhrschiene von Arnsberg bis Winterberg möglich. Selbstverständlich sind auch Männer willkommen. Weitere Informationen gibt es bei der Kreisvorsitzenden Annemarie Schüngel, Tel. 02984 2113, E-Mail annemarieschuengel@gmx.de.

VHS-Kurse Brilon/Olsberg. Wie man jeden Menschen in weniger als einer Stunde durchschaut – In diesem VHS-Seminar wird die emotionale Intelligenz der Teilnehmer verbessert. Sie lernen ihre eigenen Bedürfnisse und Motive besser kennen und erfahren, wie sie am besten mit ihren individuellen Charaktereigenschaften umgehen können. Darüber hinaus wird trainiert, wie man den Charakter eines Fremden schnell und zuverlässig „lesen“ und wie man die Kommunikation an die individuellen Bedürfnisse anderer Menschen

anpassen kann. Die Teilnehmer lernen, abhängig von der Persönlichkeit des Gegenübers, Konflikte zu vermeiden bzw. konstruktiv zu lösen, wie man Akzeptanz und Kooperation erreicht und wie man Kritik so äußern, dass diese möglichst positiv aufgenommen wird. Das Empathie-Training findet am 24. und 25. März in der VHS Brilon statt. Anmeldungen sind telefonisch unter 02961 6416, per Mail unter brilon@vhs-bmo.de sowie online unter www.vhs-bmo.de möglich.


DIE Wochenzeitung

Nr. 10 – 14. März 2018

5

Das Sauerland – Kabarett mit den Twersbraken und Wer mehr bezahlt, ist selber schuld! Kein Möbelkauf ohne Preisvergleich bei Ranger Ömmes am 16. März in Medebach Medebach. „Das Sauerland – Unendliche Weiden. Das Land der tausend Höcker. Das Land der Seidenstraßen, der Basare, Oasen und Bierbauchtänzerinnen.“ Meistens liegt Sauerland-Ranger Wild Bill Ömmes etwas daneben mit seinen Beschreibungen der sau-

erländischen Gegebenheiten und Eigenarten, doch glücklicherweise stehen ihm Teuerkes Friedel, Heuers Seiner und Sauerlands Jupp von den Twersbraken helfend zur Seite und korrigieren ihn liebevoll. Die Veranstaltung beginnt um 19.30 Uhr im Kolpinghaus Mede-

bach. Karten kosten 17 Euro im Vorverkauf und 19 Euro an der Abendkasse. Die vorbestellten Karten müssen bis eine halbe Stunde vor Beginn der Vorstellung abgeholt werden, da sie ansonsten wieder für die Abendkasse zur Verfügung gestellt werden.

Bringen Sie Ihre Internet- und sonstigen Angebote mit, bzw. kontaktieren Sie uns per Mail o. Telefon. Tel. 0 29 91 / 96 03 0 – Mail: buero@schulte-moebel-madfeld.de www.schulte-madfeld.de Jeden Mo., Mi. + Fr. 16.oo – 18.30 Uhr

SEIT 10. MÄRZ NEU IN BRILON

„Aus eins mach zwei“ – treffender könnte man die Wieder- bzw. Neueröffnung in der Bahnhofstraße 2a in Brilon am vergangenen Samstag nicht beschreiben. Denn neben der Wiedereröffnung des beliebten Modegeschäfts „Dress up“ feierte Inhaberin Carina Rüsing die Neueröffnung von „Liebelei“ – in vergrößerten Räumlichkeiten, die nun zwei Geschäfte beherbergen und dennoch fließend ineinander übergehen. Hunderte Kundinnen und Kunden nutzten die Gelegenheit, durch die neuen Kollektionen der bekannten Marken wie z. B. Vero Moda, Buena Vista, Only, Naketano und MODE – made in italy zu stöbern. Neu mit ins Programm genommen wurde die angesagte und trendige Mode von Hailys. Auf große Begeisterung stießen auch die Angebote von „Liebelei“. Neben Accessoires und Dekoideen bietet das neue Lokal zahlreiche ausgefallene kleinere und größere Geschenkideen für SIE und IHN. Trendig und originell kommen nun gleich zwei Geschäfte in der Bahnhofstraße daher. Text: Steffi Wegener/Fotos: privat

Ehrenamts-Brunch im Seniorenzentrum St. Josef Hallenberg. Im Caritas-Seniorenzentrum St. Josef ist es eine lieb gewonnene Tradition geworden, sich Zeit zum Danke sagen und Gemeinschaft erleben zu nehmen. Einmal im Jahr laden das Team und die Bewohner alle ehrenamtlich Engagierten des Hauses ein. „Denn ohne Ihre tatkräftige Hilfe und Unterstützung wäre so viel Gutes und Schönes nicht möglich“, betonte Einrichtungsleiterin Beate Heimbach-Schäfer jetzt beim Sonntagsbrunch für das Ehrenamt. Insgesamt waren 33 Gäste der Einladung zur Geselligkeit gefolgt, die mit einem Impuls in der St.-Josef-Kapelle eröffnet

wurde. Unter den Engagierten begrüßte das Team unzählige Einzelpersonen, die Bewohner unter anderem besuchen, vorlesen oder auf Spaziergängen oder beim Einkauf begleiten sowie die CKD-Helferinnen, die Mitglieder des Hospizvereins und des Bürgervereins „Wir über uns“, ebenso wie die Musiker aus den verschiedensten Vereinen und Gruppen im Stadtgebiet und im benachbarten Bromskirchen. Die engagierten Bürger haben die Bewohner durch das Jahr begleitet – sowohl im Alltag als auch bei Festen. So erinnerte Einrichtungsleiterin HeimbachSchäfer an den ersten beleuch-

teten Adventskalender in der Vorweihnachtszeit, der von unterschiedlichen Musikgruppen bereichert worden war. Und auch zukünftig steht die Einladung, gemeinsam Gutes zu tun und zu erleben, wie beispielsweise beim Sommerfest, das am 30. Juni gefeiert wird, oder beim Besuch der Freilichtbühne Hallenberg. Am 20. April wollen die Bewohner des Seniorenzentrum St. Josef die Kinder im Familienzentrum besuchen. „Für den Ausflug werden noch Helfer gesucht“, lädt Beate Heimbach-Schäfer ein. Infos für Interessierte unter Tel. 02984 304101.

Thomas Borchert live in Brilon „Borchert beflügelt“ – ein Programm zum Dahinschmelzen Brilon. Der Musicalstar Thomas Borchert präsentiert sein aktuelles Programm „Borchert beflügelt“ am Freitag, den 23. März, um 20 Uhr im Briloner Bürgerzentrum. In seinen sehr persönlichen Liedern und Geschichten spiegelt sich das Leben in allen seinen Facetten wider. Mal ernsthaft-nachdenklich, mal melancholisch-romantisch, aber auch mit einem Augenzwinkern, lässt Borchert tief in seine – und damit auch in unsere eigene – Seele schauen. Der geborene Entertainer und „Piano Man“ kennt musikalisch und sprachlich keine Grenzen, besingt auf Eng- Der Musicalstar Thomas Borchert lisch und Deutsch in melodiösen ist mit seinem Programm „Borchert Pop-Balladen und mit energiege- beflügelt“ live in Brilon. ladenen Jazz-, Rock- und SoulFoto: Veranstalter

Rhythmen alle nur erdenkliche Lebenslagen und -einsichten und lässt sich immer wieder zu spontanen Improvisationen hinreißen. Thomas Mester (Leiter BWT-Kultour): „Bei ihm gleicht kein Abend dem anderen und eines ist auch für unser Konzert in Brilon sicher: Borchert beflügelt!“ Veranstalter ist die BWT-Brilon Kultour. Hier gibt es auch nähere Informationen unter Tel. 02961 969950. Tickets sind für 22 Euro (Erwachsene) und 15 Euro (Schüler) bei der Buchhandlung Podszun, der BWT sowie unter www.ticket-regional.de und bei „Die Schatzkiste“ (zzgl. Systemgebühr) erhältlich.

Bahnhofstraße 2a 59929 Brilon Tel. 02961 9875383

FORSTHAUS WALDSEE Café Restaurant Hotel Ferienwohnungen

Leckeres aus unserer durchgehend warmen Küche und Bäckerei. Jeden Mittwoch:

1 Kännchen Kaffee und 1 Stück hausgemachten Kuchen

5,50 Euro

Jeden Donnerstag:

1 Kännchen Kaffee und 1 Waffel mit Kirschen, Eis und Sahne

6,50 Euro

Jeden Freitag: Frische Forelle nach „Müllerin Art“, Salzkartoffeln und Blattsalat

16,80 Euro

Öffnungszeiten: Mi. - Fr. 14 - 20 Uhr · Sa. - So. 11 - 20 Uhr Gesellschaften und Vorbestellungen auch außerhalb dieser Geschäftszeiten auf Anfrage möglich, 02961 9898748.

Am Waldsee 2 · 59929 Brilon-Gudenhagen www.forsthaus-waldsee.de


6

DIE Wochenzeitung

Nr. 10 – 14. März 2018

Zweiter Vortragsabend über die späten Briloner Hexenprozesse im Museum Haus Hövener Brilon. Aufgrund des großen Andrangs laden das Museum Haus Hövener und der Briloner Heimatbund alle interessierten Bürgerinnen und Bürger zu einem zweiten Geschichtsthemenabend ein. Am Donnerstag, den 29. März, wird um 19 Uhr über das neueste Forschungsprojekt des Heimatbundes berichtet. Gegen Ende des 17. Jahrhun-

derts fanden mehrere Personen, als vermeintliche Hexen verurteilt, den Tod auf dem Scheiterhaufen. Nun sind in Brilon bisher unbekannte Prozessakten übersetzt und der Öffentlichkeit vorgestellt worden. Die einmaligen Dokumente vermitteln ein spannendes Bild über die Entwicklungen vor mehr als 300 Jahren. Damals sahen sich die Brilonerin Anna

Muschel und die aus Celle stammende Veronika Weigmann den Hexenkommissaren ausgeliefert. Interessierte, die einen Blick in dieses dunkle Kapitel der Stadtgeschichte werfen wollen, sind herzlich zum Themenabend eingeladen. Der Eintritt ist frei. Um Anmeldung unter Tel. 02961 9639901 wird gebeten.

Mit der Musik als Leidenschaft ins Jahreskonzert

Die Musikerinnen und Musiker der Blasmusik Niedersfeld freuen sich auf das Konzert. Foto: privat Niedersfeld. Die aktiven Musikerinnen und Musiker freuen sich seit Wochen auf das anstehende Jahreskonzert. Nach einem inten-

siven Probenwochenende haben sich alle aktiven Musikerinnen und Musiker auf das anstehende Konzert vorbereitetet. In den drei

Tagen Vorbereitung, die komplett in Niedersfeld stattfanden und von den eigenen Ausbildern durchgeführt wurden, steht dem Konzert am Samstag, den 17. März, ab 19.30 Uhr in der Dorfhalle in Niedersfeld nichts mehr im Weg. In drei intensiven Tagen wurde der Grundstein für das Konzert gelegt. Seitens der Dirigenten wurde wie in den vergangenen Jahren auch, Wert auf eine interessante Auswahl an Stücken gelegt. Die Freunde der bömischen Musik werden auf ihre Kosten kommen. Weiterhin werden auch Stücke aus Filmen zu hören sein. Die Eröffnung des Konzerts wird wie auch in den letzten Jahren vom Jugendorchester der Blasmusik Niedersfeld übernommen. Hier darf man gespannt sein, wie sich die doch sehr jungen Musikerinnen und Musiker vor so einer großen Kulisse präsentieren werden.

Tischtennis-Cracks des TuS Medebach machen ihr Meisterstück Medebach. Mit einem 9:3 Heimerfolg gegen Sundern gelang der 1. Senioren-Mannschaft der TTAbteilung des TuS Medebach die Meisterschaft. Mit dem 18. Sieg in Folge führt man die Tabelle der 1. Kreisklasse Arnsberg/Lippstadt unangefochten mit 36:0 Punkten an. Bereits direkt zu Saisonbeginn hat man die Spitzenposition übernommen und bis zum Schluss

nicht mehr abgegeben. Nachdem man durch zwei beeindruckende Siege gegen den Tabellenzweiten aus Arnsberg-Schreppenberg (9:5) und beim Dritten aus Gellinghausen (9:6) bereits den Grundstein zu diesem Erfolg gelegt hatte, musste man gegen Sundern etwas improvisieren. Gleich zwei Stammkräfte fielen bei Medebach aus und somit kam Rudi Reuther

Schuh Schweizer Jetzt auch in Brilon

zu seinem ersten Einsatz in dieser Serie. Außerdem feierte Georg Drilling seine Prämiere im TuSTrikot. Jetzt will man versuchen auch noch die letzten vier Partien siegreich zu gestalten und vielleicht ohne Punktverlust den Aufstieg in die Kreisliga noch mehr zu krönen. Zum Abschluss der Serie steht dann die Meisterfeier an.

14.03. bis 17.03.18 Mittwoch - Donnerstag - Freitag - Samstag

AUF 350m² - MARKENSCHUHE FÜR DAMEN & HERREN & KINDER

www.schuh-schweizer.de - Unser Onlineshop hat 24 Stunden für Sie geöffnet

Folge uns auf Facebook!

BRILON

Am Markt 6

Höhepunkt der diesjährigen Mitgliederversammlung des TuS 1977 Brunskappel e.V. war die Verleihung der silbernen Spielernadel des Westdeutschen Tischtennis-Verbandes an Peter Seimetz, Hubert Henneke und Andreas Senge. Sie haben 40 Jahre aktiv für den TuS gespielt. Der 1. Vorsitzende Klaus Seimetz ehrte die Spieler und dankte ihnen für ihren Einsatz. Weiterhin berichtete er von einem recht guten Abschneiden der ersten und zweiten Herrenmannschaft in der Kreisliga bzw. zweiten Kreisklasse. Außerdem ließ er nochmals die 40-Jahr-Feier Revue passieren. Es war eine tolle Veranstaltung mit einer Top-Band, an die sich alle gerne zurückerinnern. Bei den Wahlen wurde Nicole Beule-Körner als 2. Vorsitzende im Amt bestätigt. Auch wurden Wolfgang Körner und Peter Seimetz wiedergewählt. Tina Prior schied nach acht Jahren aus beruflichen Gründen aus dem Vorstand aus. Peter Wienand wurde zum neuen Beisitzer gewählt. Es wird in den kommenden Jahren sicher nicht leichter für den TuS – der Nachwuchs fehlt. Trotzdem blickt man optimistisch in die Zukunft. Foto: privat

Mitgliederversammlung des KreisSportBund HSK e.V. HSK. Zur Mitgliederversammlung des KreisSportBund Hochsauerlandkreis versammelten sich die Mitgliedsorganisationen des KSB zu ihrer Jahrestagung. Die Tagesordnung war reichhaltig mit Themen gefüllt. Hochkarätiger Besuch hatte sich angesagt. Zum einen besuchte der Landrat des Hochsauerlandkreises, Dr. Karl Schneider, die Versammlung. Zum anderen gab es mit dem Vizepräsidenten Finanzen, Stefan Klett, hochrangigen Besuch vom Landessportbund. Grund dafür war neben interessanten Themen die Ehrung des Ehrenvorsitzenden Günter Martin mit der „Silbernen Ehrennadel“ des LSB. Stefan Klett lies die Amtszeit von Günter Martin als Vorsitzenden des KSB HSK Revue passieren. Dabei verwies er auf die Vielzahl von Erfolgen, die in dieser Zeit erreicht wurden. Dr. Karl Schneider wurde einen Tick persönlicher. „An dieser Stelle mein ganz herzlicher Dank an Dich, lieber Günter, für Dein jahrzehntelanges, großes Engagement für den KreisSportBund und die hervorragende Zusammenarbeit mit dem HSK“, so Dr. Schneider in seiner Laudatio. Und er schloss mit den Worten: „Die heutige Auszeichnung mit der silbernen Ehrennadel des LSB ist deshalb eine verdiente Auszeichnung für Dich. Sie ist schlüssig. Sie ist logisch. Sie ist verdient.“ Des Weiteren äußerte sich Landrat Dr. Schneider auch zum KSB. Hier verwies er auf die anstehende Neufassung des Vertrages mit der Kreisverwaltung. Dieser sei aufgrund der Anerkennung der Potentiale sowie der gewachsenen Angebote und des erweiterten Tätigkeitsfeldes des KSB neu zu fassen.

Einige Auszüge aus dem wiederum sehr umfangreichen Rechenschaftsbericht kommentierte der Vorsitzende des KSB HSK, Detlef Lins. Er ging besonders auf Fragen zu Bewegungsangeboten von Kitas und Schulen, zur Entwicklung der Sportjugend, zur Zertifizierung von Stützpunktvereinen im Bereich Integration oder auch auf den Wettbewerb Sterne des Sports ein. Jens Morgenstern, Geschäftsstellenleiter des KSB, gab einen kurzen Bericht aus der Sicht der Hauptberuflichkeit. Hier ging es neben der Vorstellung der neuen Kollegin Franziska Geise, sie ist seit Anfang Februar beim KSB beschäftigt, über traditionelle Veranstaltungen bis zu den finanziellen Zuwendungen von LSB und KSB an die Mitgliedsvereine. Hier wurden in den verschiedenen Programmen über 238.000 Euro ausgeschüttet. Ein Plus von ca. 20.000 Euro im Vergleich zum Vorjahr. Der stellv. Vorsitzende Finanzen, Christian Eickelmann, gab einen kurzen Bericht über die Zahlen der Jahre 2017 und 2018. Daraufhin wurden Änderungen in einigen Ordnungen sowie in der Satzung vorgestellt, diskutiert und verabschiedet. Zu den Vorstandswahlen wurde der stellv. Vorsitzende Andreas Hester sowie der Revisor HansJürgen Vormweg und der stellv. Revisor Jochen Senge wiedergewählt. Neu im Vorstandsteam des KSB ist Kerstin Neumann-Schnurbus aus Medebach. Zu den Fragen zu aktuellen Themen im Block Verschiedenes (z. B. neue Datenschutzrichtlinie der EU) wird sich der KSB in den nächsten Wochen äußern.


DIE Wochenzeitung

Nr. 10 – 14. März 2018

Hochsauerländer bringen Musik in den Dschungel

LUNCH im Panoramarestaurant

Musikverein Hoppecke konzertiert mit Johann Strauss unter dem „Sternenhimmel“

Michael Schörmann gibt beim Konzert den Taktstock an seinen Nachfolger weiter. Foto: privat Marsch“ bewältigt werden muss. Erfrischung aus dem hohen Norden verspricht das Stück „Arrival“ der schwedischen Pop-Legende ABBA. Doch an einem Konzertabend, an dem Wiener Walzermelodien und ein „(Kult-)Hitmedley der 80iger Jahre“ sich treffen, ist ein „Skandal im Sperrbezirk“ auch

im wilden Dschungel unter einem „Sternenhimmel“ nicht ausgeschlossen. Unterstützt werden die Hoppecker Musiker auf ihrer Konzertreise von den kraftvollen Stimmen der Music-Factory Sauerland, die sich als Jugendchor auch über die Grenzen des Sauerlandes hinaus bereits einen Namen gemacht hat. Ein emotionaler Höhepunkt des Konzerts wird neben den musikalischen Darbietungen vor allem der bevorstehende Dirigentenwechsel sein. Michael Schörmann wird an diesem Abend nach 25 Jahren den Taktstock an seinen Nachfolger weitergeben. „Lassen Sie sich auch in diesem Jahr wieder von einem nicht alltäglichen, abwechslungsreichen Konzertprogramm überraschen und bereisen Sie mit den Hochsauerländern am 24. März auf einer Safari der anderen Art den musikalischen Dschungel in Hoppecke. Der Musikverein Hoppecke freut sich auf Ihren Besuch und heißt Sie herzlich Willkommen.“

Ostersonntag, den 1. April von 11 bis 14 Uhr für 22,50

€ pro Person

inkl. Sekt Kinder bis 6 Jahre frei, bis 12 Jahre 1/2 Preis Tischreservierung erbeten. Samstags ab 18 Uhr Themenbuffet 15,50 € pro Person

Hotel am Kurpark Brilon Hellehohlweg 40 · 59929 Brilon Telefon 02961 983-0 www.hotelamkurpark-brilon.de

Busreisen 2018

MUSICALFAHRTEN

GREASE inbegeistern Düsseldorf 2018 Dienstag, 20. 3. 2018 Preis pro Person (inkl. Eintrittskarte PK 5):

67,90

Euro

Die PÄPSTIN in Fulda 2018 Mittwoch, 4. 7. 2018

PreisI pro Person Eintrittskarte PK 3): 62,00 Euro GARTENREISEN MUSIK& (inkl. EVENTREISEN I ADVENTSREISEN Ausstellungseröffnung Kevin Coyne „Suprise“ und Konzert mit Robert Coyne im Kump Der Medicus in Fulda 2018 GENIESSERREISEN I RUND- & ERLEBNISREISEN I STÄDTEREISEN

auch mit Eric Burdon, The Hallenberg. Am 22. Barracudas, The ScienMärz beginnt das neue tists, Amy Rigby, Spooky Veranstaltungsjahr im Tooth, Sky Saxon, Jeremy Kump mit der AusstelGluck und Chris Wilson von lung „Suprise“ – Bilder den Flamin Groovies. 2007 des Musikers und Makam sein erstes Soloalbum lers Kevin Coyne. Am „Death Is Not My Destiny“ nächsten Tag folgt im heraus. Im Jahr darauf grünKump ein Konzert seines dete er „The Robert Coyne Sohnes Robert Coyne. Outfit“, um seine Musik auf Kevin Coyne (1944der Bühne zu präsentieren. 2004) galt seit Anfang Robert Coyne zählt zu den der 70er Jahre als einer der kreativsten und ori- Robert Coyne präsentiert in Hallenberg seine neue interessantesten britischen Foto: privat Alter native-Folk-Singerginellsten Musiker und CD. Songwritern. „Einfach mal Rock-Poeten in der internationalen Szene. Über 50 Alben in Deutschland, Österreich und machen“ lautet seine einfache Philosophie, hinter der sich aber sind seit 1969 veröffentlicht wor- Frankreich bekannt. Im Infozentrum Kump in Hal- viel mehr versteckt. den. Er war fast immer auf Tour, Seine sensiblen Texte sind voller vornehmlich in Europa, einmal in lenberg sind unter dem Titel „Suden Staaten. Dennoch blieb der prise!“ unbekannte und bislang Beobachtungen aus dem Leben Brite mit der ausdrucksstarken nicht gezeigte Zeichnungen aus und seine Musik legt ein WahnBlues-Stimme immer ein Geheim- dem Nachlass des 2004 ver- sinns-Gespür für feine Melodien tipp. Ihm waren die künstlerische storbenen Künstlers zu sehen. an den Tag. Er ist intim, introverGlaubwürdigkeit und Überzeu- Eröffnet wird die Vernissage am tiert in seinem Experimentieren, gungskraft immer wichtiger als der Donnerstag, den 22. März, um aber mit einer Reife und lyrischen kommerzielle Erfolg. Doch nicht 19 Uhr von Bürgermeister Michael Vertrauen schafft er Atmosphären nur die Musik und das Schreiben, Kronauge. Stefan Voit, Kurator voll von Melancholie: „Ich denke, sondern vor allem die bildende und künstlerischer Nachlass-Be- die Musik ist ganz friedlich und Kunst wurden für ihn als kreative treuer führt in die Ausstellung ein. meditativ, aber es gibt auch SpanQuelle immer wichtiger. Coynes Musikalisch umrahmt wird der nungen in ihr und in den Texten, Zeichnungen haben den Charak- Abend von Sohn Robert Coyne. die im Allgemeinen ganz dunkel sind ... Ich denke, dass Konflikte ter von Comics oder Cartoons. Der Eintritt ist frei. Die Ausstellung ist vom 22. meine Gefühle und Persönlichkeit Mit ihrer stark vereinfachenden Darstellungsweise bewegen sie März bis 20. April geöffnet. Öff- ganz gut darstellen“. Neben mehsich jenseits stilistischer Fest- nungszeiten: Montag bis Samstag reren Solo-Projekten veröffentlegungen und verweigern sich 9.30 bis 12 Uhr sowie Montag, lichte er zuletzt eine CD-Trilogie künstlerischem Innovationsdrang. Donnerstag, Freitag und Sonntag mit dem vor kurzem verstorbenen Stattdessen fächern sie vor dem von 14.30 bis 16.30 Uhr. An den Can-Schlagzeuger Jaki Liebezeit. Jetzt präsentiert er erstmals Betrachter bisweilen karikierend Osterfeiertagen und am 8., 9. und 14. April ist die Ausstellung ge- seine neue CD „Out Of Your Tree“ eine ureigene Welt auf. am Freitag, den 23. März, um 19 Coyne lebte seit 1985 in Nürn- schlossen. Uhr im Infozentrum Kump in Halberg. 1992 erhielt er den „Preis lenberg. Konzert Robert Coyne der Stadt Nürnberg für Kunst Robert Coyne ist der Sohn des und Wissenschaft“. Zahlreiche Karten zum Konzert gibt es im Kunstausstellungen und musika- 2004 verstorbenen Musikers, lische Auftritte mit seiner Kevin- Malers und Autors Kevin Coyne. Vorverkauf für 15 Euro bei der Coyne-Band machten ihn nicht Als Musiker arbeitete er nicht nur Touristik Hallenberg und für 17 nur in England, sondern auch mit seinem Vater, sondern spielte Euro an der Abendkasse.

Mittwoch, 8. 8. 2018 Preis pro Person (inkl. Eintrittskarte PK 3):

62,00

Euro

Andere Preiskategorien auf Anfrage verfügbar.

Hoppecke. Am Samstag, den 24. März, findet in der Schützenhalle Hoppecke das 57. Jahres-konzert der Hochsauerländer statt. Unter dem Motto „Ein musikalischer Dschungel“ lädt das Orchester ab 19.30 Uhr gemeinsam mit dem Jugendblasorchester zu einem Konzertabend der besonderen Art ein. Die musikalische Safari hält mit ihrer Mischung aus sinfonischer Blasmusik, böhmischen Klängen, flotten Märschen, modernen Konzertarrangements sowie wunderschönen Melodien aus den Musical-Welterfolgen für jeden Musikgeschmack etwas bereit. So wird der „Favoriten-Marsch“ die Zuhörer am Konzertabend mit einer knatternden Propellermaschine geradewegs durch eine „Wolke Blasmusik“ in den musikalischen Dschungel befördern. Dort angekommen möchten die Melodien von „African Symphonie“ das Publikum verzaubern, bevor ein strammer Fußmarsch auf der Safari mit dem „River Kwai

7

BusReiseWelt SÄLZER

Hengsbecke 28 · 59964 Medebach Tel.: 02982 41008 · Fax: 02982 1312 E-Mail: info@busreisewelt.eu Weitere Infos unter:

www.busreisewelt.eu

an! Fordern Sie jetzt den neuen Katalog

Schuhe shoppen & Lachs schlemmen LACHS

& LEDER

Genießen Sie die neue Schuhmode!

Verkaufsoffener Sonntag Am 18.März im Schuhhaus Borghoff

13 - 18 Uhr Orthopädie-Abteilung geöffnet! Unser Orthopädie-Schuhmachermeister Wilhelm Dülme ist an diesem Tag für Sie da!

Schuhhaus und Orthopädie GmbH Sauerlandstraße 87 - 34431 Marsberg-Bredelar - www.borghoff-bredelar.de


8

DIE Wochenzeitung

Nr. 10 – 14. März 2018

Kolpingsfamilie erstellt Fotobuch Olsberg. Im Rahmen der Aktivitäten des Montagstreff der Kolpingsfamilie Olsberg soll das nächste Fotobuch erstellt werden. Gezeigt wird die Auswahl und Bearbeitung von geeigneten Bildern, Formulierung von kurzen,

informativen Texten und die KreaBrilon. Das Blasorchester Britive Kombination von Bildern und lon e.V. freut sich darüber, dass in Texten zu einem Fotobuch. der Nachwuchsarbeit ein nächster wichtiger Schritt verzeichnet Gestartet wird beim nächsten werden konnte. Bei den Kleinsten Montagstreff am 19. März um und Jüngsten, den sogenannten 20 Uhr im Pfarrheim Olsberg. „Minis“, haben unter der Leitung von Sophie Bode 16 neue Musikerinnen und Musiker angefangen. Der Großteil dieser jungen ehrgeizigen Aktiven nimmt seit dem Sommer 2017 Einzelunterricht.

Betreuerinnen und Betreuer für beliebte Olsberger Ferienfreizeiten gesucht Olsberg. Spaß und Spiel während der schönsten Zeit des Jahres: In den Sommerferien bieten das Familienzentrum der Stadt Olsberg und die Jugendhilfe Olsberg für alle Grundschulkinder wieder die beliebten Ferienfreizeiten an. Vom 16. Juli bis 10. August wird jeweils von montags bis freitags eine Menge los sein. Anmeldungen der Kinder sind derzeit noch nicht möglich. Nach den Osterferien bekommen alle Grundschülerinnen und Grundschüler das Anmeldeformular in ihrer Schule. Erst danach sind Anmeldungen möglich.

Nachwuchsarbeit des Blasorchesters Brilon

Bereits jetzt sucht Brigitte Klaucke, Leiterin des Städtischen Familienzentrums, Betreuerinnen und Betreuer für die Ferienkinder. Wer mindestens 18 Jahre alt ist, in einem sozialen Beruf arbeitet oder ausgebildet wird, kann – natürlich gegen Bezahlung – mit dabei sein. Benötigt werden jeweils acht Betreuer pro Woche. Mitwirkung ist möglich für eine oder auch mehrere Wochen. Interessierte melden sich möglichst umgehend im Familienzentrum. Weitere Auskünfte gibt es bei Brigitte Klaucke, Telefon 02962 86068.

Bei den OPA Games im slowenischen Planica erreichte Marie Naehring im Spezialsprung, im Einzelwettkampf Nordische Kombination sowie im Teamwettkampf Nordische Kombination mit GER I insgesamt drei Goldmedaillen für den Skiklub Winterberg. Im Team Spezialsprung GER II erreichte sie den fünften Platz. Die OPA Games sind der Wettkampfhöhepunkt für die besten Schüler und Jugendlichen der Alpenländer aus acht Nationen. Ebenfalls erreichte Lenard Kersting einen sehr guten 14. Platz im Einzelwettkampf über sechs Kilometer in der Klasse Youth Male in der NK und erreichte im Team GER II den sechsten Platz. Damit krönen beide eine sehr erfolgreiche Saison der Nordischen Komibinierer/-innen zum Saisonhöhepunkt. Foto: privat

Des Weiteren haben im vergangenen Herbst folgende Jungmusiker ihre Lehrgänge im E-Bereich erfolgreich absolviert: E1 – Reik Bause und Leonard Mehler; E2 – Lutz Becker, Timm Becker, Maria Fritsch, Laurin Ledebur, Paula Nolte, Selina Weber und Sara Wrede; E3 – Paul Döring. Den D3-Lehrgang des Volksmusikerbundes haben Friederike Ester

Sophie Bode ist beim Blasorchester Brilon für die „Minis“ zuständig. Foto: privat und Daniel Werner mit Erfolg bestanden. „Falls Ihre Kinder auch interessiert sein sollten, freuen wir uns jederzeit über Zuwachs und neue Musikerinnen und Musiker in un-

seren Reihen. Sprechen Sie uns einfach an oder kontaktieren Sie uns über www.blasorchster-brilon. de/kontakt“, so das BOB. Im Juni wird auch wieder eine Werbeaktion stattfinden.

Lumberjacks Day am Ostermontag in Brilon Football-Saison in der Landesliga beginnt am 28. April auswärts gegen Bocholt Brilon. Obwohl die Brilon Lumberjacks noch ein sehr junger Verein sind, ist es schon Tradition, dass der Ostermontag der Lumberjacks Day ist. „Auch in diesem Jahr möchten wir vor Beginn der Saison neue Interessierte für American Football begeistern – und im besten Fall als Spieler für uns gewinnen“, sagt Headcoach Axel Hoepfner. Deshalb wird es am 2. April im Sportzentrum an der Jakobuslinde in Brilon viele Aktionen rund um die Sportart geben. Der Lumberjacks Day beginnt um 10.30 Uhr. Um 11 Uhr startet in der Vierfach-Turnhalle das „Try Out“, also das Probetraining. Die Teilnehmer können an verschiedenen Stationen die unterschiedlichen Feldpositionen beim American Football ausprobieren und dann gemeinsam mit den Spielern der Lumberjacks trainieren. „American Football ist ein Sport für alle“, sagt Axel Hoepfner. „Egal ob jung oder alt, sportlich oder noch unsportlich, dick oder dünn, bei uns findet jeder Spieler seinen Platz.“ Große, kräftige Typen werden zum Beispiel in der Defense gebraucht, dem verteidigenden Mannschaftsteil. Die Offense freut sich über sprintstarke und flinke Läufer. Wer mitmachen möchte, sollte lediglich Sportkleidung und Hallensportschuhe mitbringen. Umkleiden gibt es im Sportzentrum. Jugendarbeit ist ein besonderes Anliegen Ab 13.30 Uhr zeigen die YouthJacks, die Jugendspieler der Lumberjacks, in einem Trainingsspiel ihr Können. „Von Anfang an ist uns die Jugend ein besonderes Anliegen“, betont Axel Hoepfner. Der erfahrene Spieler und Trainer weiß, wie wichtig die Nachwuchsförderung im eigenen Verein ist. „Leider fehlen den YouthJacks aber noch einige Spieler, damit wir ein Team zum Spielbetrieb melden können.“ Anders als die Seniors, die ein Spiel pro Spieltag spielen

Beim Lumberjacks Day am Ostermontag können Interessierte American Football ausprobieren. Vor allem die YouthJacks, die Jugendspieler zwischen 14 und 18 Jahren, suchen aktuell Verstärkung. Foto: Mario Polzer (die komplette Saison besteht aus acht Spieltagen), bestreiten Jugendmannschaften ihre Spiele im Turniermodus. Dabei treffen immer mehrere Teams aufeinander. Alle Football-interessierten Jugendlichen zwischen 14 und 18 Jahren sind eingeladen, am Ostermontag zum Probetraining zu kommen. „Wir möchten auch Sportlehrerinnen und -lehrer gewinnen, die American Football vielleicht einmal im Unterricht anbieten möchten. Dabei unterstützen wir sie. Wer sich das vorstellen kann, kann uns beim Lumberjacks Day gerne ansprechen“, sagt Axel Hoepfner. Um 15 Uhr können sich die Zuschauer bei einem Trainingsspiel der Seniors ein Bild davon machen, wie gut das Team schon in Form ist. Weitere Aktionen rund um American Football komplettieren das Angebot. So werden die FlyingAxes, die Cheerleader der Lumberjacks, auftreten. Sie trainieren seit Herbst vergangenen Jahres und werden die Lumberjacks in dieser Saison zu ihren Spielen begleiten. Die Trainerinnen Angelina Knobbe und Rebecca Phillips sowie die Teammanagerin Martina Knobbe stehen Interessierten als Ansprechpartnerinnen

zur Verfügung. Denn auch die Cheerleader können noch Verstärkung gebrauchen – und hoffen natürlich, am Ostermontag neue Mitstreiterinnen zu finden. Beim Bungee Run, im Hindernisparcours und beim Zielwerfen können die Besucher ihre Football-Fähigkeiten testen. Auch zu essen gibt es genug: Angeboten werden Pulled Pork und nachmittags Kaffee und Kuchen. Erstes Heimspiel am Pfingstsonntag Die Brilon Lumberjacks sind der einzige American Football-Verein im Hochsauerland. Die Spieler bereiten sich derzeit auf die neue Saison vor. Zunächst steht für das Team Ende März ein dreitägiges Trainingslager auf dem Programm. Einen ersten echten Formtest gibt es am Samstag, den 14. April, beim Sauerland Bowl in Iserlohn. Dann treffen die Brilon Lumberjacks auf die Iserlohn Titans und auf die Sauerland Mustangs aus Hagen. 2019 könnte dieses Vorbereitungsturnier eventuell in Brilon stattfinden. Weitere Informationen gibt es auf der Facebookseite der Brilon Lumberjacks: facebook.com/brilonlumberjacks.


DIE Wochenzeitung

Nr. 10 – 14. März 2018

Arbeiten zum neuen Kreisverkehr Handliche Info-Karte zeigt Verkehrsführung und Parkplätze Fahrt“ für den Autoverkehr? Antworten finden alle Einheimischen und Besucher der Kernstadt in einer handlichen Info-Karte. Sie bietet einen Überblick über die Verkehrsführung und die Parkplätze in der Innenstadt während des 1. Bauabschnitts zum Kreisverkehr, der voraussichtlich von April bis August 2018 dauern wird. Herausgegeben wird sie von der Stadt Olsberg sowie der Fachwelt Olsberg. Die Karte kann kostenlos in den Mitgliedsbetrieben der Fachwelt Olsberg sowie im Olsberger Rathaus mitgenommen werden. Aktuelle Infos zu den Bauarbeiten in der Innenstadt finden Interessierte zudem jederzeit unter Olsberg. Wo wird während der kehr Bahnhof-/Hüttenstraße „ge- www.olsberg-gestaltet-zukunft.de Bauarbeiten zum neuen Kreisver- baggert“, wo gilt in Olsberg „freie im Internet.

Helfer-Akquise für Snowboard-Weltcup läuft noch Winterberg. Das Finale des Snowboard-Weltcups im Parallel-Slalom am Poppenberghang in Winterberg naht. Am 17. und 18. März werden unter anderem die beiden deutschen Medaillengewinnerinnen der Olympischen Spiele in Südkorea, Selina Jörg und Ramona Hofmeister, an den Start gehen. Das OrganisationsKomitee freut sich auf weitere ehrenamtliche Helferinnen und Helfer für die Bereiche Gatekeeper und Torrichter. „Alle anderen

„Abteilungen“ wie das Rutschkommando sind bereits nahezu vollständig. Wir haben wieder ein starkes Team beisammen und freuen uns über jeden, der das Team verstärken möchte“, so Tourismus-Direktor und OKChef Michael Beckmann. Der Einsatz ist zwar ehrenamtlich,

ganz umsonst ist er aber nicht. Neben einem Skipass vom 14. bis 18. März werden zudem eine Helfer-Party am Samstagnachmittag sowie ein einheitliches HelferShirt im Eishockey-Look und ein Tages- bzw. Flutlichtticket für die kommende Wintersaison geboten. Wer Interesse hat, kann sich per Mail über die Adresse snowboard@winterberg.de melden und sich unter www.snowboard-winterberg.de über die Aufgaben und Einsatzzeiten informieren.

Bildungspartnerschaft des Gymnasiums Petrinum Brilon erforschte die Geschichte

Mit Zugang zu digitalen Medien und den Datenbänken des Museums wurde geforscht. Foto: privat Brilon. Am 2. und 3. März trafen sich Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums Petrinum Brilon im Museum Haus Hövener, um der Geschichte der Stadt vor 100 Jahren auf den Grund zu gehen. Schon seit einiger Zeit besteht die Bildungspartnerschaft zwischen dem Gymnasium, dem Museum Haus Hövener und dem Stadtarchiv Brilon Haus Goldberg. Vor zwei Jahren verkündeten die Verantwortlichen der Schule und der Kulturinstitutionen, in Zukunft eng zusammenzuarbeiten. Rund 20 angehende Abiturienten beschäftigten sich intensiv mit der Stadtentwicklung vor 100 Jahren. Damals endete die Urkatastrophe Erster Weltkrieg und es entstand die Weimarer Republik als erste

deutsche Demokratie. Schon seit Jahren ist diese wichtige Epoche Teil der offiziellen Lehrpläne. Im regulären Unterricht erfahren die Schüler, welche Entwicklungen in den damaligen Epizentren der Politik zur Demokratie führten. Versailler Vertrag, die Wahlen zur Nationalversammlung und auch die politischen Parteien der Zeit sind Begriffe, die die Gymnasiasten folgerichtig kennen. Doch was ist mit Brilon? Welche Umbrüche spielten sich im Sauerland ab? Und wie reagierten die eigenen Vorfahren auf die Kriegsniederlage 1918 und die Weimarer Republik? Diese und andere Fragen bleiben im Regelfall offen. Sie sind nicht Teil der prüfungsrelevanten Inhalte. Und auch in den

Schulbüchern findet niemand den Namen der Stadt Brilon. Dabei sind es gerade die historischen Entwicklungen in Brilon, die die Schülerinnen und Schüler interessierten. Denn ihre Umgebung, ihre Stadt kennen die Jugendlichen nur all zu gut. Da ist es nicht überraschend, dass das Interesse groß war, als ein Forschungsworkshop zu genau diesen Fragen angeboten wurde. Mithilfe von zeitgenössischen Quellen, wie etwa Zeitungsartikeln und Wahlaufrufen aus dem Stadtarchiv und dem Museum Haus Hövener, versuchte die Forschungsgruppe die Fragen zu beantworten, wie demokratisch die Briloner vor 100 Jahren waren und wie es möglich war, dass die Demokratie 1933 fallen konnte. Das Resümee der Tagung war, dass mit diesem Projekt das Stellen von Fragen an die Geschichte nicht abgeschlossen sein kann. Vor allem die Jugendlichen treibt es an, zu erfahren, wie sich Brilon nach 1933 veränderte. Es bleibt für die Bildungspartnerschaft also noch viel zu tun. Weitere Workshops und Seminare sind möglich und werden sicherlich dazu führen, das politische Bewusstsein der Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums Petrinum zu schärfen. Die Ergebnisse der Forschungstagung werden während der nächsten Sonderausstellung im Museum Haus Hövener der Öffentlichkeit präsentiert.

9

Bibelabend

5. Sonntag der österlichen Bußzeit, Lesejahr B Brilon. Am Donnerstag, den Brilon gemeinsam mit Pastor Un15. März, lesen alle Interessierten terhalt aus Joh 12, Abschnitt 20um 19.30 Uhr im Pfarrzentrum 33.

Shalom – Kirche trifft Synagoge Brilon. Am Samstag, den 17. März, spielen Semjon Kalinowsky (Bratsche) und der Organist Guy Poupart um 19 Uhr ein besonderes Konzert in der Evangelischen Stadtkirche. In seiner langjährigen europaweiten Konzerttätigkeit als Solist und Kammermusiker hat sich Kalinowsky darum bemüht, wertvolle, in Vergessenheit geratene Musik einem breiten Publikum zugänglich zu machen. Durch unermüdliche Forschungsarbeiten ist es ihm gelungen, viele seltene Musikwerke zum neuen Leben zu erwecken. Einen Schwerpunkt seines Repertoires bildet die Musik von jüdischen Komponistinnen und Komponisten. Das Programm „Shalom – Kirche

trifft Synagoge“ mit Werken für Viola und Orgel stellt einen interreligiösen musikalischen Dialog dar und trägt somit eine künstlerische Botschaft der besonderen Art. Begleitet wird er von dem Luxemburger Organisten Guy Poupart. Sein Repertoire erstreckt sich von der Renaissance bis in die Gegenwart. Häufig verlässt er die ausgetretenen Pfade, um Neuland zu beschreiten. Seine Konzerte führten ihn durch Europa bis nach Südkorea. In diesem Konzert wirkt auch der Gemeindechor cantamus unter der Leitung von Gerhard Eberbach mit. Der Eintritt ist frei, um eine Spende am Ausgang wird gebeten.

OSTER-BRUNCH

So, 1. April · 10.30-14.30 Uhr · 1 Glas Sekt zur Begrüßung · reichhaltiges Frühstücks- & großes MittagsBuffet mit kalten und warmen Speisen · Säfte, Kaffee und Tee – so viel Sie mögen

über Wir freuen uns ierung! Ihre Tischreserv 0 05632 / 960 50

Pro Person für Große Hasen 25,- € (kleine Hasen bis 14 Jahre 11,50 €, Küken unter 4 Jahre frei) Öffnungszeiten: Di-So 10.30 -18.00 Uhr www.cafe-aufwind.de Göbel & Kröbel GbR · Zur Mühlenkopfschanze 1 · 34508 Willingen


10 DIE Wochenzeitung Arbeits-Sicherheitsschuhe und Wanderschuhe

Schuhhaus Vach

Lichtenfels-Goddelsheim · Tel. 05636/273

Nr. 10 – 14. März 2018

Babysitter Kurs im Familienzentrum in Hallenberg Hallenberg. Um jungen Menschen grundlegende Basics im Bereich der Kinderbetreuung mit auf den Weg und diesen somit Sicherheit im Umgang mit Kindern zu geben, bietet das Familienzentrum Maria-Königin in Hallenberg am Samstag, den 14. April, von 9

bis 17 Uhr einen Babysitter Kurs an. Als Angebot des Familienzentrums ist der Kurs kostenfrei. Verbindliche Anmeldungen werden direkt vom Familienzentrum Maria-Königin in Hallenberg, Tel. 02984 8510, entgegen genommen.

Caritour-Seniorenreisen: Wellness mit Gartengenuss Hunderte Geb auf eine rauchte n Klick!

www.auto-brilon.de

Brilon. Eine Kombination aus Wellness-Programm und Gartengenuss erwartet Teilnehmer der zehntägigen Caritour-Reise nach Bad Lippspringe. Neben dem Gesundheitspaket, bspw. mit Fango, Massage und Lufttherapie, haben die Reisenden auch freien Eintritt auf das Gelände der Landesgartenschau 2017. Die Reise startet am 28. Mai und geht bis zum 7. Juni. Noch wenige Plätze gibt es für

die Caritas-Seniorenreisen nach Bad Bevensen in der Lüneburger Heide (Termin: 14. bis 24. Juni) sowie nach Mallorca (Termin: 1. bis 11. Oktober). Alle Caritour-Angebote sind auf die Bedürfnisse von Senioren abgestimmt. Anmeldung und Info beim Kur- und Erholungswesen des Caritasverbandes Brilon, Tel. 02961 971915, oder im CaritourReisekatalog unter www.caritasbrilon.de.

„Wohlauf in Gottes schöne Welt“

Zum 19. Mal war die Altherren-Abteilung

des TuS Petersborn-Gudenhagen Ausrichter des Ratsherren-Cup. Die vielen Zuschauer konnten sich über spannende gute Spiele freuen, insgesamt fielen in den zehn Spielen 53 Tore. Sieger wurde in diesem Jahr die Mannschaft aus Thülen/Rösenbeck/Nehden, zweiter wurden die Altenherren vom SV Brilon. Punktgleich auf Platz drei und vier folgten Hoppecke/Messinghausen/Bontkirchen vor der SG Altenbüren/Scharfenberg. Fünfter wurde der TuS Petersborn-Gudenhagen. Begeistert waren Spieler und Zuschauer von der großartigen Tombola. Den diesjährigen Hauptpreis, ein komplettes Trikot-Set vom FC Schalke 04, gewann Mika Terborg aus Brilon. Die Siegerehrung erfolgte durch Ortsvorsteher und Pokalspender Wolfgang Diekmann und zwei Vertretern der Altenherren vom TuS. Der Ortsvorsteher dankte den TuS-Verantwortlichen für die hervorragende Organisation und Durchführung des Turniers. Foto: TuS-AH

Ehrungen beim SV Deifeld

Frühlingsliedersingen in den Heimatstuben Siedlinghausen Siedlinghausen. Zum Thema linghauser Heimatstuben in den mit Geschichten, Gedichten und „Wohlauf in Gottes schöne Welt“ Jahreszeitenraum ein. Das Früh- kühlen Getränken beginnt am Freiladen die Mitarbeiter der Sied- lingslieder-Singen für Jung und Alt tag, den 23. März, um 18 Uhr.

Alexander Lange, Mitarbeiter der Firma EGGER in Brilon, wurde mit dem Meisterpreis der IHK München und Oberbayern sowie der bayerischen Staatsregierung ausgezeichnet. Er erzielte das beste Ergebnis. Bei einer Feierstunde im Februar gratulierten ihm IHKPräsident Eberhard Sasse und Bayerns Wirtschaftsministerin Ilse Aigner und übergaben ihm den Preis. Alexander Lange hat zur Vorbereitung für die Logistikmeisterprüfungen das Lehrinstitut in Rosenheim knapp acht Monate besucht wo er auch den Ausbilderschein (AEVO) gemacht hat. Foto: © Karsten Pfeifer für die IHK München und Oberbayern

„Ja, ist denn noch immer Weihnachten?“ Volksbank unterstützt Stiftung der Caritas Behindertenhilfe und Hospizverein Brilon mit 1.000 Euro Brilon. Weihnachten ist für die meisten schon wieder in weite Ferne gerückt und aus den Supermarktregalen lachen einen die Osterhasen an. Trotzdem weihnachtet es noch einmal sehr in Brilon, denn nun wurde der Scheck der Volksbank über 1.000 Euro an die Stiftung der Caritas Behindertenhilfe Brilon und den Hospizverein Brilon übergeben. Doppelte Freude bei Heinz-Georg Eirund, der nicht nur als Vorstand beim Caritasverband tätig ist, sondern sich auch im Vorstand des Hospizvereins engagiert. Beide Vereine erhielten jeweils 500 Euro. Denn auch 2017 verzichtete die Volksbank Brilon-Büren-Salzkotten eG wieder auf weihnachtliche Grüße oder Präsente für die Kunden. Stattdessen unterstützte sie soziale Einrichtungen in der Region. „Diese Vorgehensweise entspricht viel mehr den in unserer

Heinz-Georg Eirund (li.), Vorstand des Caritasverbandes Brilon e. V. und des Briloner Hospizvereins, und Ferdinand Klink, Marktgebietsleiter in Brilon für die Volksbank Brilon-Büren-Salzkotten eG, präsentieren den Spendenscheck. Foto: privat Satzung festgelegten Grundsätzen hinsichtlich der Förderung unserer Kunden und Mitglieder“, so Marktgebietsleiter Ferdinand Klink. „Die

Region, in der wir leben, und die uns so am Herzen liegt, hat mehr von einer Spende als von jeder Grußkarte und jedem Präsent.“

Bei der Jahreshauptversammlung des SV Deifeld gab es zahlreiche Ehrungen. Foto: privat Deifeld. Die diesjährige Jahreshauptversammlung des SV Deifeld war geprägt von Ehrungen und Erinnerungen. So kamen die Gründungsmitglieder der ersten A-Jugend-Mannschaft des Vereins zusammen und blickten gemeinsam auf die Zeit vor genau 50 Jahren zurück. Lorenz Lichte trug die Eckpunkte federführend zusammen, wie die Fahrten zu den Auswärtsspielen auf der Ladefläche eines Ford Transit oder ein Trainingslager in Olsberg. Anschließend wurden diese Gründungs-Spieler gleichzeitig für ihre 50-jährige Mitgliedschaft geehrt: Toni Schmidt, Erich Frese, Karl-Heinz und Werner Figgen, Theo Aufmhof, Johannes Hankeln, Lorenz Lichte, Meinolf Mayer, Johannes und Josef Welticke sowie Hans (Tiger) Grebe. Für seine 65-jährige Treue zum Verein wurde Leo Welticke gedankt. Zudem standen weitere außerordentliche Ehrungen an: Für ihr 45-jähriges Engagement als Übungsleiterin im Freizeit- und Breitensport wurde Brunhilde Grebe ausgezeichnet. Ebenfalls erwähnt wurde die Ehrung des Trainers Marcel Sauer, der im November 2017 auf Stadtebene zum Sportler des Jahres ernannt wurde.

Anschließend übernahm der Kreisehrenamtsbeauftragte Heribert Koßmann das Wort und ehrte die beiden fußballerischen Weggefährten Toni Schmidt und Erich Frese: Für seine über 20jährige Vorstandsarbeit sowie seinen langjährigen Einsatz als Fußballer von der Jugend bis in die alten Herren wurde Toni Schmidt die Goldene Kreis-Ehrennadel des Hochsauerlandkreises verliehen. Erich Frese, der 25 Jahre 1. Vorsitzender war und wie Toni von der Jugend bis zur Alt Herren für den SV Deifeld auf dem Platz stand, erhielt die Silberne Verdienstnadel des Fußball- & Leichtathletik-Verbands Westfalen. Auch der SV Deifeld dankte diesen beiden Fußballern, die den Verein mit Herz und Seele geprägt und geleitet habe sowie natürlich ihren Frauen Irmgard Schmidt und Monika Frese, die für den Verein ebenso wichtig und unentbehrlich sind. Später trat bei den Wahlen Brunhilde Grebe als stellv. Obmann im Freizeit- und Breitensport ein. Ihren Vorgänger Christoph Schmidt wählte man zum 2. Vorsitzenden für Benjamin Sauer, der aus dem Vorstand ausschied. Den Posten des Schriftführers übernahm Nicole Hellwig von Florian Hellwig.


11

Noch 100 Tage bis SCHÜTZENFEST Samstag, 17. März

Schützenhalle Grönebach

In diesem Jahr live on stage: Die Partyband „Gewekiner Buam + Madl“

© bernardbodo - stock.adobe.com

DIE Wochenzeitung

Nr. 10 – 14. März 2018

Öffnungszeiten: Di - Fr 8.30 - 18.00 Uhr Do 8.30 - 19.00 Uhr Sa 8.00 - 14.00 Uhr

Grönebach. Am Samstag, den 17. März, feiern die Jungschützen Grönebach schon zum 14. Mal das traditionelle Fest „Noch 100 Tage bis Schützenfest“ und laden hierzu alle Grönebacher und Gäste aus nah und fern ein. Die Party startet um 20 Uhr in der Schützenhalle.

Hildfelder Straße 37 59955 Winterberg-Hildfeld

Telefon 02985 1046 www.hairfeeling-winterberg.de

Wir wünschen allen viel Vergnügen!

Um auch in diesem Jahr wieder ein rauschendes Fest mit Livemusik feiern zu können, spielen die „Gewekiner Buam + Madl“ live on stage. Die Partyband aus Regensburg hat für jeden Zuhörer etwas dabei: egal ob fetzige Volksmusik, Schlager, Rock, Pop, Country, Blues – die vier Buam und das Madl haben für jeden Musikgeschmack den passenden Song. Ganz nach dem Motto „Gem’ma Vollgas”.

Holzbau Grosche

Wir wünschen eine schöne Party!

Inh. Zimmermeister Michael Grosche Zimmerei und Holzbau An-, Um-, Ausbauarbeiten Carports Holzrahmenbau Cellulosedämmung/isofloc

Qualität aus Meiserhand

Auf der Eiche 4 · 59955 Winterberg-Grönebach Tel. 02985 908261 · Fax 02985 908637 Mobil 0175 4931667 E-Mail: hb-grosche@t-online.de

Fotos: privat

Der Eintritt beträgt 6 Euro. Alle Getränke werden zu günstigen Preisen angeboten. Einlass ist ab 16 Jahren, es werden Ausweiskontrollen durchgeführt.

Viel Spaß wünscht das Team vom

Schützenfest“ nach Grönebach! Auf geht‘s zur Party „Noch 100 Tage bis Wir wünschen den Jungschützen, allen Grönebachern und Gästen einen schönen Abend!

Noch 100 Tage bis

SCHÜTZENFEST Live on stage

Wir wünschen allen Grönebachern und Gästen super Stimmung!

Reifenservice Tuning- und Ersatzteilhandel

Reifen Merter Hachmicke 4 59955 Winterberg-Grönebach Internet: www.reifen-merter.de

Gaststätte & Pension

GRÖNEBACH

Telefon: 0 29 85/9 69 98 49 Mobil: 01 71/5 07 43 17 Telefax: 0 29 85/96 99 32 E-Mail: reifen@merter.de

Willingen . Winterberg . Lippstadt

Genuss

Gaststätte und Pension Küstelberger Str. 19 · Winterberg-Grönebach Tel. 02985 9779340 benbzonnedal@t-online.de www.zonnedal.de

17. März 2018 · 20 Uhr

Schützenhalle Grönebach Veranstalter: Jungschützen Grönebach

Weitere Infos unter:

Lebensfreude

Wir wünschen allen ein wunderschönes Fest!

Viel Spaß beim Feiern!

Herzlichkeit

Gemütlichkeit e Feste Wir feiern di n! lle fa e si wie www.dorf-alm.de


12 DIE Wochenzeitung

Nr. 10 – 14. März 2018

© pressmaster - Fotolia.com

Senioren-Ratgeber: Bestens versorgt im Alter Haushaltshilfe Unser Lächeln hilft

Wir machen Ihr Leben etwas einfacher! n uns Wir freue uch! Bes auf Ihren

Ihr kompetenter, regionaler Ansprechpartner. MARSBERG

Hauptstraße 56

02992 7209374

Sanitätshaus Reha-Team Ortho-Team

Care-Team

www.reha-team-wagener.de

Die meisten Menschen wünschen sich, auch im Alter in den eigenen vier Wänden zu leben und ihre Unabhängigkeit zu behalten.

Dazu gehört aber auch, Wohnung oder Haus in Ordnung zu halten. Damit bei der Hausarbeit die körperlichen Belastungen so gering wie möglich bleiben, sollte man möglichst ergonomisch arbeiten. Wenn die alltägliche Hausarbeit zu mühsam und zeitaufwendig wird, ist es allerdings sinnvoll, über eine Haushaltshilfe nachzudenken. Eine geeignete Hilfe findet man über Stellenanzeigen in der Tageszeitung oder Aushänge am Schwarzen Brett im Supermarkt. Ideal ist es, wenn Bekannte Empfehlungen aus- Die Bewohner des St. Mauritius Heims sind fit im Umgang mit neuen sprechen. Medien. Foto: Alfred Koebe Zudem gibt es Agenturen und Onlineportale, die sich auf die Vermittlung von Haushaltshilfen spezialisiert haben.

Pflegegeld Zumindest zeitweise können Pflegebedürftige einen ambulanten Dienst nutzen und trotzdem das volle Pflegegeld bekommen. Das regelt der Paragraf 39 des Sozialgesetzbuches XI. Weil die

Regelungen im Detail kompliziert sind, sollte man unbedingt die Möglichkeit einer Pflegeberatung nutzen. Diese ist immer kostenfrei und anbieterneutral. Telefonische Auskünfte erhalten

„Cyber Oldies“ im Wohn- und Pflegezentrum St. Mauritius Medebach

gesetzlich wie privat Versicherte unter deren kostenfreien Rufnummer 0800 1018800. Wichtig zu wissen: Anspruch auf Pflegegeld und Verhinderungspflege besteht ab Pflegegrad zwei.

Medebach. Im Wohn- und Pflegezentrum St. Mauritius besteht für die Bewohnerinnen und Bewohner die Möglichkeit, an einem abwechslungsreichen Wochenprogramm teilzunehmen. Neben den schon lange bestehenden Angeboten wie Gymnastik, Gedächtnistraining und Kreativangeboten gibt es nun eine digitale Arbeitsgruppe, die die virtuelle Welt des Computers erkundet. „Wir möchten den Bewohnerinnen und Bewohnern die Möglichkeit geben, das Internet kennenzulernen. Für viele Bewohnerinnen und Bewohner ist es der erste Kontakt mit diesem Medium. Welche Bereiche für diese Generation besonders interessant sein werden, werden wir in der nächsten Zeit erfahren. Wir möchten den älteren Menschen zeigen, wovon die heutige Generation so begeis-

StMauritius_90x140 Freitag, 13. Mai 2016 09:20:00

tert ist. Auch beim Umgang mit den neuen Medien ist es oberstes Ziel, auf die Interessen unserer Bewohnerinnen und Bewohner einzugehen“, so die Leitung des Sozialen Dienstes, Tatjana Hellwig. Mit „Cyber Oldies“ ist auch bereits ein kreativer Name für die Gruppe gefunden worden. Dank einer großzügigen Spende konnten vier Tablets angeschafft werden. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Sozialen Betreuung freuen sich auf die neuen Herausforderungen, die dieses Angebot mit sich bringt. „Uns werden immer wieder neue Möglichkeiten gegeben, mit den Bewohnerinnen und Bewohnern zu arbeiten und ihnen Wohlfühlerlebnisse zu vermitteln“, freut sich die Leitung des Sozialen Dienstes.


DIE Wochenzeitung

Nr. 10 – 14. März 2018

Senioren-Ratgeber:

© pressmaster - Fotolia.com

– Anzeige –

13

Bestens versorgt im Alter Reformprodukt des Jahres 2018: Alsiroyal Energy Plus® Gemüse Damit Sie wieder zu Kräften kommen

Die Trink- und Aufbaunahrung Energy Plus „Gemüse“ von Alsiroyal ist zur ausschließlichen oder auch ergänzenden Ernährung geeignet. Sie versorgt den Körper in schwachen und Krankheits-Phasen mit allen wichtigen Nährstoffen. Das Pulver wird mit Wasser oder fettarmer Milch, Reis oder Sojadrink angerührt und bietet eine herzhafte, warme

Mahlzeit als Saft oder Suppe. Die enthaltenen Kohlenhydrate kommen aus Hafervollkorn, das Eiweiß aus der Erbse – rein vegan. Vitamine, Minerale- und Ballaststoffe: Energy Plus „Gemüse“ verfügt über hochwertige Inhaltsstoffe mit kräftigem Geschmack und wird deshalb als diätetisches Lebensmittel 2018 ausgezeichnet. Dr. Cordula Stiepel, Ernäh-

rungswissenschaftlerin, Alsitan GmbH: „Gerade älteren Menschen, die oft unter Mangelernährung und Appetitlosigkeit leiden, kommt eine herzhafte Geschmacksvariante sehr entgegen. Wichtig waren für uns auch die Hochwertigkeit der Zutaten und eine flexible Zubereitung, die sich an den individuellen Bedürfnissen orientiert.“

Beratung für Pflegende Rund 1,6 Millionen Menschen leiden heute in Deutschland an einer Demenz-Erkrankung. Bis zum Jahr 2050 wird sogar mit einer Verdoppelung der Zahl der Betroffenen gerechnet. Besonders für Angehörige, die sich um eine an Demenz erkrankte Person kümmern, bringt die neue Situation viele Veränderungen und Belastungen mit sich. Erkennungsstörungen, mangelnde Hygiene oder Gedächtniszerfall der Er- Pflegende Angehörige sollten sich wekrankten stellen Angehörige oft nigstens ab und zu eine Auszeit gönnen. Foto: KKH vor immense Probleme.

Wie ein Miteinander gelingen kann, kann in DemenzBeratungen individuell erörtert werden. Ein besonderes Augenmerk wird auf die Bewältigung der seelischen Belastungen der Pflegeperson gelegt, die im Zuge einer pflegerischen Tätigkeit entstehen. Pflegende sollten sich bewusst auch einmal eine Auszeit nehmen. Ob Sport, Singen im Chor oder ein Abend mit Freunden – ein fester Termin pro Woche kann schon Wunder wirken.

Alsiroyal EnergyPlus® Gemüse Trink- und Aufbaunahrung zur diätetischen Behandlung von Untergewicht und Mangelernährung infolge von: Appetitverlust/Appetitlosigkeit Akuten, chronischen oder auszehrenden Krankheiten Kau- und Schluckbeschwerden Erhöhtem Energie- und Eiweißbedarf Eine kräftigende, herzhafte und warme Mahlzeit.

www.alsiroyal.de

Rüther

Zuschüsse Die Pflegekasse zahlt für notwendige Anpassungen des Wohnraums bis zu 4.000 Euro pro Maßnahme. Voraussetzung ist, dass der Umbau die häusliche Pflege ermöglicht oder erleichtert oder eine weitgehend selbstständige Lebensführung des Pflegebedürftigen wieder-

Wieder zu Kräften kommen

herstellt. Den Zuschuss müssen Versicherte oder ihre Angehörigen vor dem Umbau bei ihrer Pflegekasse beantragen. Zusätzlich zum Antrag sollte auch ein Kostenvoranschlag des Handwerksbetriebs eingereicht werden, der den Umbau ausführen soll.

BRILON · Bahnhofstraße 10 · Tel. (0 29 61) 5 45 87

Senioren-Ratgeber

Pflegehilfsmittel Für Pflegehilfsmittel kommt die gesetzliche Pflegeversicherung auf. Sie sollen die häusliche Pflege erleichtern, Beschwerden lindern oder eine möglichst selbstständige Lebensführung ermöglichen. Unterschieden wird zwischen technischen Pflegehilfsmitteln wie einem Pflegebett, Lagerungshilfen oder einem Notrufsystem und zum Verbrauch bestimmten Pflegehilfsmitteln wie Einmalhandschuhen oder Betteinlagen. Zu den Kosten für technische Pflegehilfsmittel zahlen Pflegebedürftige ab 18 Jahren einen Eigenanteil von zehn Prozent zu, maximal 25 Euro je Pflegehilfsmittel. Für Pflegehilfsmittel, die zum Verbrauch bestimmt sind, erstattet die Pflegekasse bis zu 40 Euro pro Monat.

LUTTERMANN GmbH Dienstleister im Gesundheitswesen

CareCenter Medizintechnik Orthopädie- & OT-Schuhtechnik Rehabilitationstechnik & -Sonderbau Luttermann GmbH | Filiale Brilon | Altenbürener Straße 29 Tel. 02961 7776-0 | Fax: 02961 7776-225 | filiale.brilon@luttermann.de Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 900 - 1300 Uhr | 1400 - 1800 Uhr


– Anzeige –

14 DIE Wochenzeitung

Nr. 10 – 14. März 2018

Junge Mode „for Men only“ in Brilon Mann & Mode eröffnet in der Bahnhofstraße 14

Brilon. (sn) Seit dem 1. März bereichert der Modeladen Mann & Mode die Briloner Geschäftswelt. Mit trendigen Labeln, wie z.B. naketano, Jack&Jones, Tom Tailor Denim, Petrol Industries, colours & sons, Mustang und in Kürze auch superdry schließt das junge Unternehmen eine Marktlücke in der Region. Angesagte Mode für Schüler, Jugendliche und jung gebliebene Erwachsene – bei Mann & Mode finden alle das passende Outfit. Das Herrenhaus Mann & Mode ist Teil eines Erfolgskonzeptes, welches schon seit einigen Jahren mit zwei Geschäften in Büren präsent ist. Mit dem Geschäft in Brilon möchte Geschäftsführer Udo Fels dieses Konzept auch auf das Sauerland ausweiten. Oguzhan Ulucay und Sylvia Dören

Ostertermine der Kolpingsfamilie Bigge

Bigge. Auch in diesem Jahr beteiligt sich die Bigger Kolpingsfamilie wieder an der Mitgestaltung der Fasten- und Osterzeit. Alle interessierten Gemeindemitglieder sind zur Spätschicht am Mittwoch, den 14. März, um 20 Uhr in der Bigger Pfarrkirche eingelanden. Die Kolpingjugend lädt am Karfreitag um 6 Uhr zur Frühschicht in die Pfarrkirche mit anschließendem Frühstück ein. Zum Kreuzweg auf der Buchhorst Das Team von Mann & Mode in Brilon. Foto: privat treffen sich alle Interessierten um 9.30 Uhr an der Kirche. sind das junge Team in Brilon. sammen mit seiner Kollegin eine Oguzhan Ulucay hat schon seine optimale und kundengerechte BeAusbildung bei Mann & Mode ge- ratung bieten. Natürlich erhalten macht und ist seit sieben Jahren die Kunden bei Mann & Mode eine im Unternehmen tätig. Mit seinen Kundenkarte. Auch Geschenkgut23 Jahren ist er sehr nah an der scheine für alle Anlässe können Zielgruppe und kann daher zu- vor Ort ausgestellt werden.

Die Kreuzbeleuchtung auf der Buchhorst findet wieder von Karfreitag bis Ostermontag statt. Für Jugendliche wird am Karsamstag eine Nachmittagswache angeboten.

Hilfsmittel auch leihweise

Dirk Wiese (SPD) ruft zur Teilnahme an deutschen Aktionstagen zur Nachhaltigkeit auf HSK. Anlässlich der Weltkonferenz der Vereinten Nationen über nachhaltige Entwicklung (Rio+20) wurden die deutschen Aktionstage der Nachhaltigkeit (DAN) durch den Rat für Nachhaltige Entwicklung ins Leben gerufen. Ziel der Initiative ist es, das Engagement der vielen Nachhaltigkeitsaktiven sichtbarer zu machen und noch mehr Menschen für dieses Thema zu begeistern. So haben sich 1.800 Aktionen im Jahr 2017 beteiligt, welche zudem automatisch in die Europäische Nachhaltigkeitswoche (ESDW) eingingen. „Nachhaltigkeit ist ein wichtiges Thema. Wir als Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten bemühen uns um eine offene und faire Handelspolitik, die allen zu Gute kommt

und die auf Wachstum, Nachhaltigkeit und Gerechtigkeit zielt. Eine nationale Nachhaltigkeitsstrategie soll dabei kontinuierlich und ambitioniert weiterentwickeln werden,“ erläutert der heimische Bundestagsabgeordnete Dirk Wiese die Position der SPD-Bundestagsfraktion. Wiese ruft auf, dass jeder bei den Deutschen Aktionstagen zur Nachhaltigkeit mitmachen kann: „Egal ob Privatperson, Verein, Stiftung, Schule, Universität, Kirche, soziale Einrichtung, Kommune, Behörde, Unternehmen oder Einzelperson – wichtig ist nur, dass die Aktion auf die Umsetzung der globalen Ziele für Nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen aufmerksam macht. Und je mehr Menschen

mitmachen, umso stärker ist das Signal, das wir gemeinsam mit den Deutschen Aktionstagen zur Nachhaltigkeit senden.“ Die Deutschen Aktionstage zur Nachhaltigkeit finden dieses Jahr zwischen dem 30. Mai und dem 5. Juni statt. Registrierungen sind ab sofort unter https://www.tatenfuermorgen.de/ mitmachen/deutsche-aktionstagenachhaltigkeit/ möglich.“

Alltagshilfen für die Pflege Zuhause

Sterbefasten – eine Fallbeschreibung Brilon. Mit einem besonders sensiblen Thema eröffnet der Hospizverein Brilon seine diesjährige Mitgliederversammlung – auch für interessierte Bürger. Die Heilpraktikerin für Psychotherapie Christiane zur Nieden hat über die Sterbebegleitung ihrer Mutter ein

Pflegebetten und Einlegerahmen

Buch geschrieben. „Sterbefasten. Freiwilliger Verzicht auf Nahrung und Flüssigkeit – eine Fallbeschreibung“, lautet der Titel. Auf der Versammlung am Dienstag, den 20. März, wird die Autorin, die auch als ehrenamtliche Sterbeund Trauerbegleiterin arbeitet, ab 18.30 Uhr im Katholischen Pfarrzentrum in Brilon über ihre Erfahrungen sprechen. Begleitet wird Christiane zur Nieden von ihrem Mann, dem Arzt- und Palliativmediziner HansChristoph zur Nieden, der in dem Buch ein Kapitel aus ärztlicher Sicht über das Sterbefasten verfasst hat. Die Erfahrungen bei

der Sterbebegleitung, die in berührender Tagebuch-Manier verfasst sind, werden so von einem theoretisch-medizinischen Teil ergänzt. Darin wird unter anderem die Mund-, Schleimhaut- oder Augenpflege beschrieben. Beide Autoren sprechen an dem Abend aus ihrer Sicht über das Thema Sterbefasten. Der Vortrag ist kostenlos und für alle interessierten Bürger offen. Er beginnt am Dienstag, den 20. März, um 18.30 Uhr im Katholischen Pfarrzentrum Brilon. Im Anschluss an das öffentliche Programm schließt sich die Mitgliederversammlung des Hospizvereins Brilon an.

Aktion „Stifte machen Mädchen stark“ Referinghausen/Titmaringhausen. „Stifte machen Mädchen stark“, heißt die Aktion zum Ökumenischen Weltgebetstag der Frauen, an der sich auch die Kfd Referinghausen und Titmaringhausen beteiligen. Durch das Recycling von Stiften unterstützt der Weltgebetstag ein Team aus Lehrerinnen und Psy-

chologinnen, das 200 syrischen Mädchen in einem Flüchtlingscamp im Libanon Schulunterricht ermöglicht. Für 450 Stifte können wir zum Beispiel ein Mädchen mit Schulmaterial ausstatten und so eine Tür für eine bessere Zukunft öffnen. Pro Schreibgerät erhält der Weltgebetstag 1 Cent gutgeschrieben. Es werden leer-

geschriebene und defekte Kugelschreiber, Gelroller, Marker, Filzstifte, Druckbleistifte, Korrekturmittel (auch Tippex-Fläschchen) Füllfederhalter, Patronen und Metallstifte gesammelt. Die Stifte werden in bereitgestellten Sammelboxen in den Kirchen in Referinghausen und Titmaringhausen gesammelt.

Zur Generalversammlung des Heimatvereins Altenbrilon konnte der 1. Vorsitzende Ralf Pieper insgesamt 43 Vereinsmitglieder begrüßen. Er berichtete über die Aktivitäten des Vorstands und blickte auf die Veranstaltungen des Heimatvereins Altenbrilon zurück. Bei den Vorstandswahlen wurde Ralf Pieper als 1. Vorsitzender im Amt bestätigt. Ebenfalls wurde Andreas Hillebrand als 2. Geschäftsführer und Adjutant wiedergewählt. Neu in den Vorstand wurden Thomas Meschede als Königsoffizier sowie Dario Feldmann, Christoph Schmidt und Frantisek Obcovic als Fahnenoffiziere gewählt. Die beiden langjährigen Vorstandsmitglieder Konrad Freitag und Rainer Elges stellten sich nicht mehr zur Wahl. Ralf Pieper bedankte sich bei allen Helfern und Sponsoren, die bei der Pflasterung des Fußwegs an der Gernandstraße sowie den erforderlichen Arbeitseinsätzen an der Vogelstange mitgewirkt haben. Außerdem wurde darüber informiert, dass der Glasbierpreis aufgrund der allgemeinen Preisentwicklung auf 1,40 Euro erhöht werden muss. Durch die Versammlung wurde sich zudem mehrheitlich dafür ausgesprochen, eine Änderung der Gratulationen der Vereinsmitglieder vorzunehmen. Neuerdings sollen diese ab dem 80. Geburtstag und danach alle fünf Jahre vorgenommen werden. Ebenfalls wurde ausführlich über die zukünftige Gestaltung des Schützenfestes ab dem Jahr 2019 diskutiert. Der Vorstand wurde durch die Mitglieder gebeten, ein genaues Konzept zu erarbeiten. Die Abstimmung soll in einer außerordentlichen Generalversammlung nach dem diesjährigen Schützenfest erfolgen. Foto: privat

Flyball für Hunde Olsberg. Am Samstag, den 7. April, und am Samstag, den 14. April, findet in der Zeit von 13.30 bis 16.30 Uhr ein Flyball Workshop für Anfänger auf dem Vereinsgelände der Strunzertaler Pfoten e.V. in der Industriestraße in OlsbergBigge statt. (Die Termine gehören zusammen.) Der Anfängerkurs startet am 18. April und findet um 15.45 Uhr statt. Hier kann jeder teilnehmen, der mehr über diesen rasanten Hundesport kennen lernen möchte. Es können Hunde aller Rassen und Größen bei dieser Sportart mitmachen. Beim Flyball kann jeder gesunde, aktive Hund seine volle Lebensfreude zum Ausdruck bringen und es wird auf spielerische Art die Bewegungsfreude, die Selbstsicherheit und das Sozialverhalten des Hundes gefördert. Tempo, Spieltrieb und

Apportierfreude stehen bei dieser Hundesportart im Vordergrund. Die teilnehmenden Hunde sollten mindestens acht Monate alt, ballbegeistert, geimpft und haftpflichtversichert sein. Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, wird um Voranmeldung bei Martina Eickwinkel, Tel. 0160 6657570, oder unter www.hotflyballteam.npage.de bis zum 31. März gebeten. Der Workshop findet ab einer Teilnehmerzahl von vier Mensch/Hund Teams statt.

Hilfsmittel sehen, anfassen, ausprobieren


DIE Wochenzeitung

Nr. 10 – 14. März 2018

Dos Hombres live im Celtic Corner

Hochwertige Rollatoren

Wülfte. Kreuzwegbilder, wie wir sie an den Seitenwänden jeder Kirche sehen, sind uns so geläufig, dass wir sie oft nicht mehr wahrnehmen. Der diesjähriger Kreuzweg vom Frauentreff Wülfte verknüpft Bilder von Bäumen in der Natur mit traditionellen Kreuzwegmotiven. Mit kurzen Bildbetrachtungen

Foto: Andreas Wörmann

Brilon. Im Rahmen des diesjährigen St. Patricks Weekend Programm tritt am Samstag, den 17. März, das Duo „Dos Hombres“ auf der Bühne im Celtic Corner – Irish Pub auf. Dos Hombres stehen für puren Akustik Rock und Entertainment, – live und ohne Pfusch. Notenständer sind den Jungs verhasst, denn gespielt wird mit Herzblut und Liebe. Nur Songs, hinter denen Dos Hombres zu 100% stehen, schaffen es auf die Setlist. Mit Detlef „Poschi“

Kreuzwegbeten in Wülfte

Poschmann und Jörg Reuter gehen zwei Vollblutmusiker an den Start und machen es rockig, flockig, mal balladesk, mal rhythmisch treibend, aber immer mit großem Spaß und jeder Menge Mitklatschpotential. Zwei Männer – ein Wort! Zum Programm der AcousticCover-Rocker gehören u.a.

Songs von Aerosmith, AC/DC, BonJovi, CCR, Dream, Theater, Gotthard, GreenDay, GunsNRoses, IronMaiden, LimbBizkit, LynyrdSkynyrd, Metallica, MrBig, Nickelback, PearlJam, PinkFloyd, Queensryche, RedHotChiliPeppers, REM, 3DoorsDown, UriahHeep, U2, Volbeat, WhiteLion und vieles mehr…

Fachkundige Beratung – zeitnah

und besinnlichen Texten wird am Karfreitag, den 30. März, um 15 Uhr eine moderne Form der Kreuzwegmeditation in der St. Anna-Kapelle Wülfte angeboten.

Treffen für Familienforscher Brilon. Unter dem Motto „Austauschen – reden – voneinander lernen“ lädt das Stadtarchiv im Haus Goldberg in der Gartenstraße am Samstag, den 17. März, von 11 bis 13 Uhr wieder zu einem offenen Treffen für Familienforscher ein. Ob Einsteiger oder Fortgeschrittene – alle, die an ihrer eigenen Familien-

geschichte interessiert sind, sind eingeladen. Bei einer Tasse Kaffee besteht die Möglichkeit, miteinander ins Gespräch zu kommen und Erfahrungen auszutauschen. Das Stadtarchiv Brilon bittet um Anmeldung unter Tel. 02961 794244 oder E-Mail stadtarchiv@ brilon.de.

Almer Männerfrühstück

Die U12 Ligamannschaft des Kodokan startete in Olsberg bei der Vorrunde. Drei deutliche Siege gegen Brilon1 mit 5:0, gegen Brilon2 mit 4:1 und gegen Züschen ebenfalls mit 4:1 waren eine top Ausbeute. Dann ging es in Werl mit der Finalrunde weiter, wo nochmal drei Partien auf dem Plan standen. In der ersten Begegnung gewannen die Kids mit 4:1, dann ging es gegen den Werler TV, wo die Trainer Tanja und Tia sehr schönes Judo gesehen haben. Nach spannenden Kämpfen endete diese Begegnung mit einem 2:2 Unentschieden. Im letzten Kampf des Tages musste Olsbergs Nachwuchs gegen den Soester TV2 kämpfen, was leider in einer knappen 2:3 Niederlage endete. Im Endergebnis stand somit aber unter sieben Teams ein sehr starker zweiter Tabellenplatz hinter dem Team Soester TV2 fest. Foto: privat

TuS Medebach-Fußball führt Osterfeuer durch Medebach. Die Fußballer des TuS Medebach zeichnen sich dieses Jahr für das Osterfeuer verantwortlich. Wer Strauchschnitt oder auch größere Bäume/Sträucher abgeben möchte, meldet sich bitte bei Christian Lefarth, Tel. 0151 59400026. Es wird darauf hingewiesen, dass es keine Müllannahme geben wird. Kränze, Zäune, Hütten, Sofas, Reifen, Folien, etc. werden nicht angenommen. Offizielle Strauchschnittannahme ist am Donnerstag, den 26. März, ab

17.30 Uhr – bitte vorher keinen Strauchschnitt abladen. Karfreitag werden dann die größeren Bäume/ Sträucher abgeholt. Helfer können sich noch bei Michi Kuhnhenne, Tel. 0160 8490985, melden. Am Ostersonntag werden um 19 Uhr an der katholischen Kirche mit einer kleinen Andacht zwei Fackeln angezündet. In einem Zug, der von den Kommunionkindern angeführt wird, geht es zur „Alten Kastanie“, wo die Gäste des CenterParcs und vom Ferienhof „Zur Hasenkammer“

Alme. Zum letzten Mal in dieser Wintersaison organisiert die Alme AG wieder das beliebte Almer Männerfrühstück am Mittwoch, den 21. März, um 9 Uhr im Gasthof Lahme (Oberalme).

Service, Vielfalt, Kompetenz – das Löhr-Team

Wie auch bei den bisherigen Frühstücksterminen sind alle Männer – nicht nur Almer – eingeladen, die Zeit und Lust haben, in unterhaltsamer Runde gemeinsam zu frühstücken. Bei Bedarf kann auch eine Fahrgelegenheit organisiert werden (bitte bei der Anmeldung angeben). Eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich bis zum 16. März im Gasthof Lahme, Tel. 02964 252, oder bei Wolfgang Kraft (Alme AG), Tel. 02964 529. Die Anzahl der zur Verfügung stehenden Plätze ist begrenzt.

Deutsche Rheuma-Liga fährt ins Fürstentum Lippe

hinzukommen. Auch werden dort die weiteren Fackeln angezündet. An der Osterfeuerstelle werden die Brilon/Olsberg. Die ArbeitsKinder das Osterfeuer entfachen. gemeinschaft Olsberg der Deutschen Rheuma-Liga bietet für Mitglieder und Gäste eine Tagesfahrt ins Fürstentum Lippe mit Schlossbesichtigung und Mittagessen in Detmold an. Weitere Stationen sind je nach Wetterlage die Externsteine, der Hermann und die Adlerwarte sowie ein Kaffeetrinken. Am Mittwoch, den 25. April, startet die Fahrt um 9 Uhr in

Preisvergleich lohnt sich!

Brilon ab Hallenbad und am Freitag, den 20. April, findet die Fahrt um 9 Uhr ab der Konzerthalle Olsberg statt. Die Kosten für die Fahrt inkl. Schlossbesichtigung und Kaffeetrinken betragen 26 Euro. Anmeldungen nehmen ab sofort bis zum 10. April Maria WaltersHötte, Tel. 02961 3020, für die Fahrt ab Brilon und Wolfgang Urbansky, Tel. 02962 3429, für die Fahrt ab Olsberg entgegen.

Unsere Sonderveröffentlichung

AUSBILDUNG

finden Sie auch im Internet unter

© fotokalle/kurhan - Fotolia.com

15


16 DIE Wochenzeitung

Nr. 10 – 14. März 2018


Nr. 10 – 14. März 2018

DIE Wochenzeitung

17


18 DIE Wochenzeitung

Nr. 10 – 14. März 2018

Erste Etappen auf der Waldroute Siedlinghausen. Die SGV-Abteilung Siedlinghausen möchte in den kommenden Jahren auf der prämierten Wanderstrecke „Waldroute“ von Iserlohn bis Marsberg wandern. Die ersten beiden Etappen Iserlohn bis Balve und Balve bis Amecke am Sorpesee starten am 21. und 22. April mit einer

Übernachtung in Balve. Wanderfreunde, die teilnehmen möchten bzw. weitere Informationen wünschen, melden sich bitte bis Ende März an bei Hans-Gerd Bosch, Tel. 02983 6889963. Informationen stehen auch immer abrufbereit unter www.sgvsiedlinghausen.de.

7.470 Euro sind bei der Spendenaktion

der Schule an der Ruhraue für das Therapiegerät Galileo zusammen gekommen. Die Freude bei Schülern, Therapeuten und Lehrern ist groß: Das Gerät wird täglich genutzt und ist schon jetzt ein fester Bestandteil der Therapie. Besonders erfreulich: Dank der großen Spendenbereitschaft konnte sogar noch ein Handgerät sowie passendes Zubehör angeschafft werden. Auf der Crowdfunding-Homepage der Volksbank Sauerland wurde das Projekt der Schule an der Ruhraue unter dem Motto „Viele schaffen mehr“ vorgestellt. Für jede Überweisung in Höhe von mindestens fünf Euro gab die Volksbank noch einmal fünf Euro dazu. 136 Unterstützer überwiesen binnen drei Monaten Geld für das Galileo-Gerät. Der Dank gilt allen Unterstützern, die nicht nur finanziell, sondern auch durch Arbeitseinsatz und Öffentlichkeitsarbeit sowie das Spenden von Material zu dem Erfolg der Crowdfunding-Aktion beigetragen haben. So wurde z. B. Schrott aus einer alten Heizungsanlage zu Geld gemacht. Mitgetragen und unterstützt wurde das Projekt auch vom Förderverein der Schule an der Ruhraue. Foto: privat

Sozialwerk St. Georg Winterberg. 15.3.: Kreativgruppe 15-17 Uhr, Beratung/off. Sprechzeit 16-17 Uhr, Café Endlich 17-19 Uhr; 16.3.: Dart-Turnier 14-16 Uhr; 19.3.: Kegeln 15.30-18 Uhr, Kreuzbundgruppe 18-19.30

Uhr; 21.3.: Frühstückstreff 9-11 Uhr, Beratung/off. Sprechzeit 11-12 Uhr. Info-Tel. 02981 802929 (AB) oder www.sozialwerk-stgeorg.de. Die Kontakt- und Beratungs-

stelle des Sozialwerks St. Georg Westfalen Süd gGmbH in Winterberg steht Menschen mit psychischen Problemen sowie deren Angehörigen als Treffpunkt zur Verfügung.

Zur Generalversammlung der Fußballabteilung des TuS 1919 Medebach waren neben den aktiven Spielern und Trainern auch Alexandra Schauer vom Fußballjugendförderkreis und der Vereinsvorsitzende Matthias Schröder erschienen. Abteilungsleiter Michael Aufmhof stimmte die Mitglieder in einem Rückblick von gesellschaftlichen und sportlichen Veranstaltungen auf die Fußballabteilungsversammlung ein. Auch legte er für den erkrankten Vereinsschatzmeister Helmut Schnellen die Finanzen eines grundsoliden Jahres dar. Die Kassenprüfer bescheinigten Helmut Schnellen, der kürzlich verdient mit dem DFB-Ehrenamtspreis des Fußballkreises ausgezeichnet wurde, eine hervorragend geführte Kasse. Für den scheidenden Kassenprüfer Jürgen Humberg wurde Patric Hundertpfund gewählt. Im sportlichen Bereich sieht sich die Fußballabteilung des TuS gut aufgestellt. Der beruflich und privat stark eingebundene Andrè Hülsmann gibt den Führungsposten an Andy Althaus weiter. Thomas Fresen berichtete von zahlreichen sportlichen und gesellschaftlichen Ereignissen der Alten-Herren-Teams. Der Juniorenbereich stellt in allen Jahrgangsklassen mindestens eine Mannschaft doch Christian Lübbert wies als Jugendkoordinator darauf hin, dass es in den höheren Altersklassen immer mehr nicht aktive Spieler gibt. Auch Katharina Köster, Verantwortliche für Frauen- und Mädchenfußball, blickt auf ein positives Jahr zurück. Ein weiterer Höhepunkt des Abends waren die Ehrungen von treuen Vereinsmitgliedern. Für 25-jährige Vereinmitgliedschaft wurden Gerd Ranftl, Horst Hallenberger, Franz-Josef Schröder, Daniel Koch, Philipp Arens, Christopher Köster, Dominik Ricken, Michael Schnellen, Jürgen Schnurbus, Paiul Schnellen, Steffen Althaus, Marcel Kaiser und Konni Schnellen geehrt. Die goldene Ehrennadel des Vereins für ihre 40-jährige Mitgliedschaft erhielten Bernhard Arens, Horst Hunold, Matthias Büter, Christian Hast, Reinhard Lichte, Johannes Imöhl, Werner Papenheim und Walter Falkenstein. 50 Jahre sind Gerhard Lübbert, Karl-Heinz Knipp, Friedrich Köster und Günter Althaus dem TuS Medebach treu. Mit dem goldenen Fußballschuh wurden Dieter Hast, Peter Müllenhoff, Hermann-Josef Köster, Paul-Werner Stuhlmann, Friedhelm Schnurbus und Bernd Meyer für 60 Jahre Mitgliedschaft ausgezeichnet. Michael Aufmhof, Christian Hast, Stefan Rupprath und Helmut Schnellen wurden in ihren Ämtern bestätigt. Ulrich Schnellen wurde zum Sportheimwart wiedergewählt und Michael Kuhnhenne ist ab sofort für den Bereich Eventmanagement verantwortlich. Foto: privat

Finanzamt Brilon mit höchstem Steueraufkommen in seiner Geschichte Brilon. „Das Steueraufkommen des Finanzamtes Brilon liegt für 2017 mit rd. 430 Mio Euro fast 11% über dem Vorjahresniveau. Im Landesdurchschnitt gab es in allen NRW-Finanzämtern einen Steueranstieg um 4,72%“, so Franz Josef Brüggemeier, Leiter des Finanzamtes Brilon. Der Zuständigkeitsbereich des Finanzamts umfasst die Stadtgebiete Marsberg, Brilon, Olsberg, Winterberg, Hallenberg und Medebach. Ferner ist das Finanzamt als Zentralamt für die Steuerveranlagung für Land- und Forstwirte für den gesamten Hochsauerlandkreis zuständig. Die Finanzverwaltung führt die im vergangenen Jahr gestartete Ausbildungs- und Imagekampagne der Finanzverwaltung fort. So sieht unter anderem der Haushalt 2018 für die Ausbildung in der Laufbahngruppe 1.2 (Ausbildung als Finanzwirtin/Finanzwirt) 125 zusätzliche Plätze vor. Auch für das duale Studium an der Fachhochschule für Finanzen wurden zusätzliche Studienplätze eingeplant, sodass die Finanzverwaltung insgesamt auf 1.416 neue Auszubildende im Jahr 2018 kommt. „Wir wollen auch in Zukunft als attraktiver Arbeitgeber auftreten und jungen Menschen die Möglichkeit einer sicheren, abwechslungsreichen und gut vergüteten Ausbildung bieten“, erläutert Brüggemeier.

Seit Anfang März haben die Finanzämter mit der Bearbeitung der Einkommensteuer für das Jahr 2017 begonnen. Das Ministerium der Finanzen empfiehlt, die Steuererklärung elektronisch abzugeben. Dies bietet besonders für die Steuerbürgerinnen und Steuerbürger Vorteile: Die Daten müssen nicht mehr per Hand eingegeben werden. Die Finanzverwaltungen der Länder ermöglichen über das Internetportal „Mein ELSTER“ einen bequemen und bei vorheriger Authentifizierung meist auch papierlosen Zugang zum Finanzamt, ganz ohne Formulare (nähere Infos unter www.elster. de). Bürgerinnen und Bürger, die nicht zur elektronischen Abgabe verpflichtet sind, finden die Vordrucke auf den Internetseiten des Bundesfinanzministeriums (www. bundesfinanzministerium.de unter Service/Formulare) als Download. Ebenfalls können die Vordrucke in Papierform im Finanzamt und in den meisten Bürgerbüros der Städte und Gemeinden abgeholt werden. In Ausnahmefällen – etwa bei gehbehinderten, alten oder schwerkranken Menschen – können die Vordrucke auf telefonische Anfrage auch zugeschickt werden. Bereits seit dem Veranlagungszeitraum 2011 sind Gewerbetreibende, Land- und Forstwirte und selbstständig Tätige gesetzlich verpflichtet, ihre Steuererklärungen elektronisch

abzugeben. Beginnend mit den Steuererklärungen für das Jahr 2017 dürfen Unternehmenssteuererklärungen nur noch authentifiziert (mit einem ELSTER-Zertifikat) übermittelt werden. Die bisher bestehende Möglichkeit, solche Steuererklärungen komprimiert (mit nachgereichtem unterschriebenen Papierausdruck) einzureichen, ist entfallen. Außerdem sind ab dem Veranlagungszeitraum 2017 alle Steuerpflichtigen, die ihren Gewinn durch Einnahmenüberschussrechnung ermitteln, verpflichtet, die Anlagen EÜR zu verwenden und ebenfalls elektronisch authentifiziert an das Finanzamt zu übermitteln. Die bisherige Regelung, nach der bei Betriebseinnahmen von weniger als 17.500 Euro die Abgabe einer formlosen Gewinnermittlung ausreichte, läuft damit aus. Die Änderung betrifft auch Nebeneinkünfte. Auch Betreiber von PhotovoltaikAnlagen sind deshalb verpflichtet, ihre Gewinnermittlungen und Steuererklärungen elektronisch authentifiziert an das Finanzamt zu versenden. Auch Einkommensteuererklärungen für das Jahr 2017, die unter Mitwirkung eines Angehörigen der steuerberatenen Berufe erstellt werden, dürfen ebenfalls nur noch elektronisch authentifiziert übermittelt werden. Für steuerlich nicht beratene Steuerbürger, die keine Gewinneinkünfte haben (also keine

Einkünfte aus Gewerbebetrieb, Land- und Forstwirtschaft oder selbstständiger Tätigkeit, egal ob haupt- oder nebenerwerblich) und ihre Einkommensteuererklärungen eigenständig erstellen, ändert sich nichts. Das kostenlose ELSTERZertifikat erhalten Interessierte mit der Registrierung bei „Mein ELSTER“ unter www.elster.de. Weitere Informationen gibt es unter www. elster.de. Im letzten Jahr ist das Gesetz zur Modernisierung des Besteuerungsverfahrens in Kraft getreten. Zwar ist die Verlängerung der Frist zur Abgabe der Steuererklärung eine der wesentlichen Änderungen, die dieses Gesetz mit sich bringt. Allerdings greift diese veränderte Regelung entgegen einiger Medienberichte noch nicht in diesem Jahr, sondern erst bei Steuererklärungen für das Jahr 2018. So kann die Einkommensteuererklärung für das Jahr 2018 bis zum 31. Juli 2019 eingereicht werden. Um Kosten bei der Steuererklärung absetzen zu können, mussten bisher Belege und Quittungen beim Finanzamt eingereicht werden. Mit dem im Sommer 2016 verabschiedeten Gesetz zur Modernisierung des Besteuerungsverfahrens wurde aus der Belegvorlagepflicht eine Belegvorhaltepflicht. Die Belege sind aufzubewahren und nur noch auf konkrete Nachfrage des Finanzamts vorzulegen.

Insbesondere sind dies: Spendenbescheinigungen, Zuwendungsbestätigungen, Nachweise über Aufwendungen für haushaltsnahe Beschäftigungsverhältnisse, haushaltsnahe Dienstleistungen und Handwerkerleistungen (§35a EStG), Kapitalertragssteuerbescheinigungen und Nachweis der Körperbehinderung (nicht bei erstmaliger Geltendmachung). „Bei Bedarf fordert das Finanzamt die Belege an, die es sehen will. Dazu sind die Belege mindestens bis zum Abschluss des Besteuerungsverfahrens aufzubewahren“, erklärt Meike Uhle, Vertreterin des Vorstehers. „Wenn allerdings erstmals hohe Aufwendungen, z. B. bei Vermietung einer Wohnung geltend gemacht werden, ist es sinnvoll, die Belege sofort mitzuschicken.“ Das Finanzamt Brilon hat einige weitere Informationen zur Steuererklärung 2017 zusammengestellt. Vordrucke für die Steuererklärung befinden sich auf den Internetseiten des Bundesministeriums der Finanzen (www.formulare-bfinv. de). Dort und auf den Seiten der Finanzverwaltung (www.finanzverwaltung.nrw.de) stehen zusätzliche Informationen rund um das Thema Steuern zur Verfügung. Auch ELSTER gibt durch Hilfetexte zu den Eintragungsfeldern Hinweise zur Erstellung der Erklärung.


„Hungry Hearts“ Eröffnung der Kunstausstellung zum Thema Essen Brilon. (km) Am 8. März eröffnete das Künstlerteam „Circus300“, welches aus Karlsruhe in Brilon gastiert, im Rathausfoyer eine Ausstellung zum Thema Essen. Viele Neugierige und Besucher wurden von Dr. Christof Bartsch und Therese Keßler, der Organisatorin der Vernissage, begrüßt und in die Welt der Kunst geleitet. Zu der Gruppe von Künstlern gehören Simone van Vangermain, Ondine Dietz, Ulrike Tillmann, Herbie Erb und Marcel Vangermai. Sie bedienen sich der multimedialen Kunst in Fotografie, Malerei, Installationen und der Videodarstellung, um den Betrachter in ihre Welt zu entführen. „Hungry Hearts“ ist eine bildende Kunst zum Thema Essen und stellt den modernen Konsum der heutigen Gesellschaft in Frage. Die Performance, von Ulrike Tillmann vorgestellt, verleitete den Besucher zum Nachdenken und ermöglicht das Eintauchen in das menschliche Verhalten in seiner Ernährungsweise. Die Analyse machte deutlich, wie Fehlernährung, Umwelteinflüsse und die Fokussierung der menschlichen Sinnesorgane durch Süchte und Unbeherrschtheit den Körper, die Seele und den

Börse für Gebrauchtes

Bigge. Die Kfd Bigge veranstaltet wieder einen Pimpfmarkt im Priorsaal des Josefsheims. Der Verkauf von gut erhaltener Kinderkleidung (Gr. 50-188), insbesondere für Frühling/Sommer, sowie alles rund ums Kind wie Autositz, Kinderwagen oder Spielzeug findet am Sonntag, den 15. April, von 14 bis 16.30 Uhr statt. Die Anbieter können ihre Ware ab 13 Uhr aufbauen und sind für ihren Verkauf selbst verantwortlich. Für das leibliche Wohl gibt es Das Künstlerteam „Circus300“ mit Bürgermeister Dr. Christof Bartsch frisch gebackene Waffeln, Kaffee bei der Eröffnung der Ausstellung. Text und Foto: Katharina Maschka und Kaltgetränke.

Die größte

Rieker-Auswahl der Region!!! Die größte

Farben: Rieker-Auswahl beige + blau der Region!!! (Gr. 36-42) Farben: beige + blau (Gr. 36-42)

49 49

MODISCHE SOMMERSTIEFELETTE BCT Schuhhandel GmbH - Neue Welt 27 - 88471 Laupheim

Geist negativ beeinträchtigen. Ein künstlerisches Event, die Kultur der Ernährung in Verantwortung zu überdenken. Im starken Kontrast des historischen Rathauses ist die kryptische Ausstellung einmalig und ungewöhnlich, doch im näheren Betrachten erschließen sich die Zusammenhänge der Thematik. Die Präsentation wird unterstützt durch die BWT in der Zusammenarbeit mit dem Hotel Restaurant Starke, Matthias Engels, und dem Restaurant „Jägerhof“, Andreas Piorek, die an diesem Abend auch für kulinarische Gaumenfreuden

am Buffet sorgten. Die Umsetzung wurde durch einen großzügigen Beitrag von Frank Tilli TCB Hardund Software GmbH ermöglicht. Die Ausstellung im Briloner Rathausfoyer ist noch bis zum 19. April geöffnet. Der Eintritt zu der Ausstellung ist frei. Geöffnet ist die Tür für Interessierte montags, dienstags, mittwochs und freitags von 8 bis 16.30 Uhr sowie donnerstags von 8 bis 18 Uhr. Samstags sind auf Anfrage an info@thetshirtgallery.com Sonderöffnungszeiten von 14 bis 18 Uhr möglich.

Lebensqualität im Alter trotz Krankheit? Geht nicht? Geht doch!!!

„Fit bis ins hohe Alter“ – Vortrag über das geriatrische Therapiekonzept / Moderne Altersmedizin

Foto: Sabrinity.com Brilon. Der Ohrensessel im Wohnzimmer ist nur noch selten gefragt. Warum auch? Schließlich tobt draußen ja das Leben. Verein, Chor, die Kinder und Enkelkinder, Urlaub und Ausflüge stehen auf der Tagesordnung der sogenannten Ü 65er. Manchmal bremst allerdings eine Krankheit oder ein Unfall insbesondere ältere Menschen aus, inklusive Operationen und Krankenhaus-Aufenthalte. Dies muss aber nicht das Ende der Lebens-Qualität bedeuten. Im Gegenteil, im Krankenhaus Maria-Hilf in Brilon kümmert sich das Team der Geriatrie um die Patienten der älteren Generation. Über das Leistungs-Spektrum der sogenannten Altersmedizin im Maria-Hilf informiert Facharzt Dr. med. Heinrich Kerkhoff am 22. März, um 18 Uhr, im großen Konferenzsaal (4. Etage) des Briloner Krankenhauses. Alle Interessierten sind dazu herzlich eingeladen. „Fit bis ins hohe Alter“ – pas-

19

DIE Wochenzeitung

Nr. 10 – 14. März 2018

sender kann so ein Vortragstitel kaum sein. Denn wer möchte nicht fit, gesund und alt werden, im besten Falle natürlich kerngesund. Wenn sie dann aber doch auftauchen mit zunehmendem Lebensalter, die Krankheiten, dann ist oft die Geriatrie gefragt. Immobilität, Inkontinenz, Demenz, Mangelernährung oder die Folgen eines Sturzes mit Knochenbrüchen, Schlaganfälle, Herzschwäche sowie neurologische Erkrankungen wie das Parkinson Syndrom sind solche Erkrankungen, die typische altersmedizinische Probleme mit sich bringen. Es gibt aber eine Lösung, die Geriatrie im Krankenhaus Maria-Hilf in Brilon. Das Team ist abteilungsübergreifend aufgestellt. Fachärzte, Physio- und Ergotherapeuten, Logopäden, Altenpflege-Fachkräfte und die Experten des Sozialen Dienstes kümmern sich individuell um ihre Patienten, damit diese schnell wieder auf die Beine kom-

men und ihren Alltag möglichst beschwerdearm genießen können. „Das ganzheitliche und moderne Therapiekonzept berücksichtigt die zumeist verschiedenen gesundheitlichen Beschwerden sowohl auf körperlicher als auch auf geistiger Ebene, die häufig parallel auftreten“, so Dr. med. Heinrich Kerkhoff. Auch mögliche psychosoziale Probleme sowie die soziale Situation der Patienten werden in das Konzept einbezogen. „Ziel unserer Arbeit ist immer die Genesung und der möglichst selbstständige Wiedereinstieg in den Alltag oder in die Pflegeeinrichtung. Dies sichert nicht nur die Lebensqualität des Patienten, sondern entlastet auch die Angehörigen und Pflegenden“, sagt der Referent. Schnelle Diagnose-Verfahren und hochmoderne Technik runden das nachhaltige und ganzheitliche Therapiekonzept in einer Wohlfühl-Atmosphäre auf der altersgerecht eingerichteten Station ab. Wie diese Therapien ablaufen, wer daran beteiligt ist, welche Therapieformen und -techniken zum Einsatz kommen und welche Patienten unter welchen Voraussetzungen für eine geriatrische Behandlung infrage kommen, darüber wird Dr. med. Heinrich Kerkhoff am 22. März ausführlich informieren und Fragen beantworten. Eine gute Chance, den nächsten Schritt zu gehen auf dem Weg, fit bis ins hohe Alter zu bleiben.

Die Anmeldung der Verkäufer für einen Tisch (5 Euro für Mitglieder und 7 Euro für Nichtmitglieder) erfolgt am 20. März von 17 bis 20 Uhr unter Tel. 0171 9935039.

BRILON MODISCHE SOMMERSTIEFELETTE Bahnhofstr. 15 WINTERBERG Hauptstraße 1 BCT Schuhhandel GmbH - Neue Welt 27 - 88471 Laupheim

Altkleidersammlung der Kolpingsfamilie Brilon Brilon. Die nächste Altkleidersammlung der Kolpingsfamilie Brilon findet am Samstag, den 21. April, in Brilon und allen Ortstei-

len statt. Sammeltüten gibt es ab sofort bei der Firma Stratmann in Brilon, Friedrichstraße. Sie liegen ab Anfang April in den Kirchen aus.

GESCHÄFTSÜBERNAHME Ab dem 4. April ist Familie Borghoff im Frischmarkt Madfeld für Sie da.

Demnächst:

FRISCHMARKT MADFELD Inh. Willi Borghoff Bernhard-Bartmann Straße 10a | 59929 Brilon-Madfeld Telefon: 02991 6339 | Postshop im Haus. STÄDT. KRANKENHAUS

MARIA-HILF IM GESUNDHEITSPARK BRILON

Mit freundlicher Unterstützung:

gGmbH

VORTRAG FIT BIS INS HOHE ALTER Jetzt Sitzplatz sichern!

22. März 2018 18:00 Uhr Getränke frei

"Was können wir für Sie tun, damit Sie nach einer Erkrankung schnell wieder fit werden?" Tipps und mehr für Patienten und Angehörige. Referent: Dr. med. Heinrich Kerkhoff Chefarzt für Innere Medizin Geriatrie (Altersmedizin)

Wir informieren Sie über: Voraussetzungen, Anwendungsbereiche und Vorteile der geriatrischen Komplexbehandlung

Veranstaltungsort: Großer Konferenzraum 4. Etage im Städt. Krankenhaus Maria-Hilf Brilon Sitplatzreservierungen unter: 02961-7800 Teilnehmer parken kostenfrei!

Am Schönschede 1, 59929 Brilon www.krankenhaus-brilon.de

EINTRITT FREI


20 DIE Wochenzeitung

Nr. 10 – 14. März 2018

Glaubenszeichen

Wie sucht man Gott? Brilon. Viele in unserer Gesellschaft leben heute, als ob es Gott nicht gäbe. Dennoch stoßen sie immer wieder in den Grenzsituationen des Lebens auf die Frage nach dem Sinn des Ganzen. Pastor Dr. Markus Kneer aus

Schwerte, Lehrbeauftragter an der Philosophisch-Theologischen Hochschule Münster, begibt sich am Donnerstag, den 22. März, von 19.30 bis 21 Uhr im Kath. Pfarrzentrum Brilon mit allen Interessierten auf die Suche.

Kolpingsfamilie lädt zu Frühschichten ein Siedlinghausen. Die Kolpingsfamilie Siedlinghausen lädt zur Frühschicht in der Fastenzeit an den Samstagen, den 17. und 24. März, jeweils um 7 Uhr in der kath. Pfarrkirche St. Johannes Ev. in Siedlinghausen ein. Zu Beginn des Tages sind alle Interessierten jeden Alters eingeladen, gemeinsam zu meditieren, zu

beten, sich von Texten und Musik inspirieren und berühren zu lassen und sich zu besinnen. Nach den Frühschichten lädt die Kolpingsfamilie zum gemeinsamen Frühstück ins Pfarrheim ein. Die Firmlinge dieses Jahres sind besonders willkommen, den Tag einmal anders zu beginnen.

Am letzten Februarwochenende wurden in Brilon die Gaumeisterschaften im Rhönradturnen ausgetragen. 104 Starter aus Arnsberg, Bestwig, Brilon und Finnentrop trafen sich in der Kreissporthalle. Zum Jahresbeginn zeigten alle TeilnehmerInnen neue Küren, teilweise in neuen Altersklassen. Dies steigert die Wertungsstärke aber auch das Risiko. Trotzdem hat sich niemand verletzt und alle waren zufrieden mit ihren Ergebnissen. Geturnt wurde in Landesklasse und Bundesklasse. Für Aylin Wojtec, Anna Kraft, Julika Baran, alle aus Brilon, war es der erste Wettkampf. In den schwierigeren Disziplinen Sprung und Spirale trauen sich immer mehr Kinder an den Start. Für Brilon liegt dies zum einen an den besseren Trainingsbedingungen (Nutzung der Kreissporthalle), zum anderen aber auch daran, dass die zwei neuen Trainerinnen Ilka Frigger und Ria Schmitz den Trainer-C-Lehrgang erfolgreich bestanden. Sie unterstützen die bisherigen Trainerinnen Leonie, Julia, Petra und Silvia. Franziska Kraft (Brilon) und Nele-Sophie Altmann (Finnentrop) zeigten wieder hervorragende Leistungen. Beide zeigten Übungen mit dem höchsten Schwierigkeitsgrad und nutzen den Wettkampf, um die neuen Küren vor geschultem Publikum zu testen. Am 17. März wird die 1. Qualifikation zum Deutschland-Cup und am 18. März die NRW-Meisterschaften in Brilon ausgetragen. Foto: privat

Kolping-Seniorengemeinschaft fährt ins Münsterland Siedlinghausen. Zu einem Tagesausflug ins Münsterland lädt die Kolping-Seniorengemeinschaft alle älteren Mitbürger des Ortes ein. Am Dienstag, den 5. Juni, ab 8.30 Uhr geht die BusFahrt zunächst zum Schloss Nordkirchen, das „Westfälische Versailles“, wie das Schloss auch gern genannt wird. Ein kleiner Aufenthalt lädt zum Spaziergang rund um das imposante Schloss mit der weitläufigen Parklandschaft ein. Um die Mittagszeit ist die Reisegruppe in Senden beim Spargelhof Grothues-Potthoff. Im Hofrestaurant ist ein Spargelbuf-

fet mit vielen leckeren Variationen reserviert. Am frühen Nachmittag wird das Freilichtmuseum „Mühlenhof“ in Münster am Aasee besichtigt. Die Führung (die Kosten werden aus dem „Mäuseturm” bezahlt) dauert ca. eine Stunde, anschließend ist eine kleine Erfrischungspause vorgesehen. Die Kosten für Busfahrt und Spargelessen betragen ca. 40 Euro pro Person bei einer Anmeldung von 35 Personen. Verbindliche Anmeldungen nimmt ab sofort Walter Hoffmann, Tel. 02983 602, entgegen.

39 Teilnehmer verbrachten in der letzten Januarwoche herrliche Skitage im Skigebiet von Saalbach-Hinterglemm in Österreich. Die Skireise war vom Fahrtenleiter des SkiClub Bestwig, Jürgen Zillikens, organisiert worden. Nach zwei Tagen und Nächten mit Dauerschneefall zeigte sich dann an den restlichen Tagen oft die Sonne und bei ausgezeichneten Pistenverhältnissen konnten die langen und abwechslungsreichen Pisten im Glemmtal und auch bis hinab nach Leogang und Fieberbrunn in Tirol „unter die Ski genommen werden“. Vier Skiguides führten die je nach Fahrkönnen gebildeten Gruppen sicher und gut durch das weitläufige Skigebiet. Der Bilderabend findet am 20. April im Waldhaus Föckinghausen statt. Foto: privat

Religiöse Bildung spielend erfahren – die katholische Kindertageseinrichtung St. Elisabeth in Brilon hat das wörtlich genommen und ein Würfelspiel entwickelt, das gemeinsam mit Gemeindemitgliedern, Kindern und Eltern entworfen wurde. Die Idee zum Spiel kam der Leitung der Kindertageseinrichtung, Manuela Elias, gemeinsam mit ihren 15 Mitarbeitern während eines Spielenachmittags mit den Eltern. Allen Eltern, Großeltern und den Gemeindemitgliedern wurde die Idee mit der Bitte, Fragen für Kinder und Erwachsenen rund um den Glauben einzureichen, vorgestellt. Die Fragen wurden bei einem gemeinsamen Nachmittag vorgestellt. Zur Recherche wurde fleißig von Kindern und Eltern in den ausgestellten Bibeln gestöbert, so dass schließlich alle Fragen beantwortet werden konnten. Anschließend wurden die Fragen gemeinsam mit den Antworten auf Bildkärtchen geklebt, so dass diese später zu Hause von jedem Spieler in Verbindung gebracht werden können. Auf zusätzlichen weißen Karten konnten zudem später zu Hause weitere Fragen ergänzt werden, so dass das Spiel immer weiter wächst. Die Spielfiguren wurden nach biblischen oder kirchlichen Vorbildern gestaltet. Jeder gestaltete aus einem Styroporkegel sowie aus Woll- und Stoffresten eine biblische Figur, die als seine Spielfigur dienen sollte. Neben den Jüngern wurden so auf liebevolle und kindgerechte Weise Jesus, Maria, aber auch Propst Dr. Reinhard Richter und Erzbischof Hans-Josef Becker gestaltet. Aus einem großen Teppich wurde ein Spielfeld mit vielen Stationen gebaut, an denen die Fragen beantwortet werden mussten. Verschiedene Bildkarten zeigen zudem wichtige Personen und Gebäude der Gemeinde und des Erzbistums Paderborn. In der Mitte des Spielfeldes wurde das Kreuz des Zukunftsbildes Paderborn aufgeklebt. Ebenfalls wurde das Logo auf dem Spielfeld platziert. Die Eckpunkte eines Kreuzes wurden mit Hilfe von Nägeln auf einem Holzbrett fixiert. Hierüber wurden dann Wollfäden gesponnen, so dass später ein Kreuz entstand. Jede Familie gestaltete dann auch noch ein Spielfeld für zu Hause in seiner Lieblingsfarbe. Für Interessierte ist das Spiel im Pfarrzentrum Brilon ausgestellt. Dort sind auch alle Fragen ausgehängt. Wer mit raten möchte, ist herzlich eingeladen. Das Spiel kann auf Anfrage auch ausgeliehen werden. Den Hohen Dom zu Paderborn werden die Vorschulkinder der Kita im Herbst live kennenlernen. Sie haben zum 950-jährigen Weihe-Jubiläum des Imad-Doms eine kindgerechte Domführung gewonnen und freuen sich schon auf den Ausflug. Foto: privat

Erste Hilfe leicht gemacht Oberschledorn. (cp) Unter dem Motto „Erste Hilfe leicht gemacht“ stand in den letzten Wochen der Sachkundeunterricht der Klasse 3d der Hanse-Grundschule in Oberschledorn. Gemeinsam mit ihrer Klassenlehrerin Frau Schulz lernten die Kinder, wie man sich bei Schnittverletzungen, Unfällen, Nasenbluten und vielem mehr verhalten soll und welche Hilfe auch ein Kind im Ernstfall schon leisten kann. Zum Auftakt wurde die Klasse bereits im Januar von den Müttern Bianca Hogrebe und Silvia Wiesbach besucht, die selbst im Krankenhaus arbeiten und mit den Jungen und Mädchen übten, Verbände anzulegen. Außerdem hatten sie einen Monitor mitgebracht, auf dem die Kinder ihren eigenen Herzschlag beobachten konnten und eine Reanimationspuppe, die fleißig von allen mit Herzdruckmassage und Beatmung „wiederbelebt“ wurde. Gemeinsam mit Frau Schulz erarbeiteten und gestalteten die Schüler in mehreren Schulstunden eine dicke Mappe, in der alles Wichtige rund um die

Die Kinder der Klasse 3d der Hanse-Grundschule Oberschledorn durften auch den Rettungswagen erkunden. Text und Foto: Claudia Pape Erste Hilfe noch einmal nachgelesen werden kann. So erfuhren die Schüler auch, dass es sehr wichtig ist, erst einmal Ruhe zu bewahren und genau, aber zügig zu überlegen, was man am besten macht. Das richtige Absetzen eines Notrufes stand ebenso auf dem Programm wie andere allgemeine Verhaltensregeln im Notfall. Als Abschluss zu diesem wichtigen

Thema bekam die Klasse Besuch von Rettungsassistent Michael Schmidt und Notfall-Sanitäterin Michaela Padberg, die extra mit einem richtige Rettungswagen aus Medelon kamen. Neugierig und interessiert erkundeten die Kinder das Innere des Wagens mit seinen vielen Medikamenten und Geräten und ließen sich fachgerecht mit der Trage transportieren.


i! E s e k ic d u d h c A

21

Fotos: © gudrun/JiSign - Fotolia.com

DIE Wochenzeitung

Nr. 10 – 14. März 2018

Sonntag, 18. März

Verkaufsoffener Sonntag in Medebach

13 - 18 Uhr

„Ach du dickes Ei“ Oster-Shopping in Medebach am Sonntag, den 18. März

MASSSCHUHE – modisch & elegant • Lauf- & Bewegungsanalyse • EINLAGEN & FUSSSTÜTZEN • Fuß- & Beinbandagen • Kompressionsstrümpfe • LEISTUNGEN FÜR DIABETIKER • Orthopädische Schuhzurichtung • GROSSE SCHUHAUSWAHL Orthopädie-Schuhtechnik, Oberstraße 3, 59964 Medebach T 02982 8723, info@reto-althaus.de

werbstatt.info

Urlaub für die Füße!

www.reto-althaus.de

Fotos: privat

Am Marktplatz 5 59964 Medebach Telefon 02982 921559

Medebach. (sn) Die Frühjahrsaktion des Gewerbe- und Verkehrsverein steht auch in diesem Jahr unter dem Motto „Ach du dickes Ei“. Die Besucher der Hansestadt können am verkaufsoffenen Sonntag von 13 bis 18 Uhr das breite Angebot der Medebacher Geschäftswelt erkunden. Die neuen Frühjahrskollektionen werden Sie begeistern. Die große Vielfalt der inhabergeführten Einzelhandelsgeschäfte bietet eine breite Palette, von der aktuellen Frühjahrsmode, den neuesten Schuhtrends, der Sonnenbrillenkollektion 2018, über praktische Haushaltswaren bis hin zu schönen Geschenkideen. Lassen Sie sich von frischen Farben und modischen Highlights aus der Tristesse des Winters in die Aufbruchsstimmung des Frühjahrs versetzen. Auch die kleinen Besucher kommen wieder auf ihre Kosten. Wie in den vergangenen Jahren veranstalten die Mitarbeiter der

Touristik-Information wieder eine Ostereiersuche. Kinder, denen es gelingt alle Eier zu finden, erhalten eine kleine Überraschung. Natürlich hat Medebach auch gastronomisch einiges zu bieten. Die gemütlichen Cafés und Gaststätten freuen sich darauf, die Besucher mit frischen kulinarischen Köstlichkeiten zu verwöhnen. Von traditionell bis modern, von leicht bis deftig, können die Gäste den Frühling auch geschmacklich genießen. Am 18. März startet auch das große Ostergewinnspiel: In fast dreißig teilnehmenden Geschäften findet man „Dicke Ostereier“, die jeweils mit einem Buchstaben markiert sind. Bis einschließlich zum 29. März können die ausgefüllten Gewinnkarten in den teilnehmenden Betrieben abgegeben werden. Unter allen richtigen Lösungswörtern werden hochwertige Gutscheine für das Badeparadies Aqua Mundo verlost.

Unser dickes EI für SIE: vom 14.03.-01.04.

10% auf alle Hosen

*

(gilt auch im CBR)

R

* außer auf bereits reduzierte Ware

Ach du dickes Ei!

DIE SPORTLICHE LINIE

MODE Das freundliche Modehaus

Oberstraße 19 · Medebach Tel. 02982 8318

Oberstraße 24 · Medebach Tel. 02982 900626


22 DIE Wochenzeitung

i! E s e k ic d u d h c A Verkaufsoffener Sonntag in Medebach

Kniesburges RREKTURABZUG Tel. 02982 8436 · Fax 02982 3393

1001129491 2 82 ·50 Braun Oberstraße 5996419 Medebach

Auftragsnummer

SP Höhe KW Setzer/in

Neu & Gebrauchtwagen · Reparaturen aller Art TÜV Abnahmen · Reifendienst · Tankstelle · Shop · Wagenpflege

Sonntag, 18. März 13 - 18 Uhr

Folgende Medebacher Geschäfte nehmen in diesem Jahr am Gewinnspiel „Ach, du dickes Ei“ teil:

Stöber 30.04.2015 Autohaus Hegel GmbH, Fleische- burges, Ralf Gönnewig – Sehen

rei Hammecke, Alexandra´s Leder- neu erleben, Bücher Beuse, Bäz.Hd. Datum moden, V+C Elektrotechnik, Cafe ckerei Peters, Die Blume, Marien Restaurant Pöllmann, Kopfsache Apotheke, Insider Fashion Store, bei W+O Salon Niederstraße, Orthopädie-Schuhtechnik Althaus, Schuhhaus Weddemann, Eunova, Gönnewig Optik Schmuck Uhren, Tankstelle & Werkstatt Knies- Haushaltswaren Fritz Schreiber,

Reisebüro Humberg, Modehaus Rupprath, Kopfsache bei W+O Salon Oberstraße, Frottana, Blumenhaus Klotz, Hanse Apotheke, CBR Companies Mode, Kaffeemacherei, Provinzial Willi Hellwig und Angerichtet am Markt.

Service Service

Ihr Volkswagen und Audi Betrieb vor Ort in Medebach Tel. Tel.02982/8553 02982/8553· ·Oberstraße Oberstraße 32 · 59964 59964 Medebach Medebach

Mit Unterstützung vom Autohaus Friedrich Hoffmann GmbH & Co -ungelesen-

Genießen Sie unser reichhaltiges Brunchbuffet am Sonntag, den 1. April! Um Reservierung wird gebeten. Herzlichen Glückwunsch zum Jubiläum Immer wieder schön mit Euch Niederstraße 9 59964 Medebach Telefon 02982 8540 www.cafe-poellmann.de

Eure Pöllmänner und Team Vereinslokal

Backwaren in handwerklicher Qualität aus der

Bäcke

rei · Konditorei

PETERS

Düdinghausen

Filiale: Oberstr. 6 Medebach

Tel. 05632 5326 · baeckerei.peters@t-online.de Fotos: privat

Beachten Sie unseren Prospekt in der heutigen Ausgabe!

Gönnewig

Viel Spaß wünscht Ihr Anzeigenberater!

Gönnewig Optik - Schmuck - Uhren MEDEBACH · Marktstraße 3 Tel. 02982 8419

Norbert Schnellen

Sonntag, 18. März

www.goennewig.com

Telefon: 02961 9776-13 E-Mail: nschnellen@briloner-anzeiger.de

13 - 18 Uhr

��

nne��g�90�60

KTURABZUG

Donnerstag, 19. November 2015 15:16:20

Korrektur. Mit der Freigabe entfällt die Haftung dieser Vorlage für Werbung in Fremdprodukten stimmung des KurierVerlages.

GÖNNEWIG EYEWEAR WINTERBERG · Untere Pforte 4Achtung: Mit der Freigabe entfällt die Haftung des Verlages. Druckreif nach Korrektur Tel. 02981 9292884

Nochmalige Korrektur Druckreif

Datum

Fotos: © gudrun/JiSign - Fotolia.com

Nr. 10 – 14. März 2018

Unterschrift

Nur von der Technik auszufüllen:

freigegeben


i! E s e k ic d u d h c A

23

Fotos: © gudrun/JiSign - Fotolia.com

DIE Wochenzeitung

Nr. 10 – 14. März 2018

Sonntag, 18. März

Verkaufsoffener Sonntag in Medebach

13 - 18 Uhr

Vorführung am z är Sonntag, 18. M

„Ach du dickes Ei“

Spiralschneider SPIRALFIX

DAS OSTERSUCHSPIEL IN MEDEBACH

Nur Schneiden oder

vom 18.03. bis 29.03.2018

Schnittkunst? e.K.

Sanitär · Elektro · Haushaltswaren · Geschenke Oberstr. 25 · 59964 Medebach · Tel. 02982 8563

Sonntag, 18. März 13 - 18 Uhr

WIE FUNKTIONIERT DAS GEWINNSPIEL? Einfach die Buchstaben auf den großen Ostereiern der teilnehmenden Betriebe aufschreiben und die Lösungswörter herausfinden.

EUNOVA Herrenbekleidung

Abgabe in allen mitwirkenden Betrieben. 20 Gutscheine für 4 Std. Aqua Mundo im Center Park Hochsauerland zu gewinnen.

Die neue Frühjahrsmode ist da!

Gewinnspiel-Karten erhalten Sie in den teilnehmenden Geschäften.

Samstag, 17. März 9-16 Uhr Abb.: Veranstalter

Verkaufsoffener Sonntag in Medebach

Sonntag, 18. März 13-17 Uhr

• sportive Jacken • modische Sakkos • Slim-Line Anzüge • festliche Anzüge Die größte Auswahl in Medebach!

Oberstraße 23 59964 medebach

Südwall 1a | Medebach | Telefon 02982 736 www.eunova-medebach.de


24 DIE Wochenzeitung

Nr. 10 – 14. März 2018

Regeln setzen und konsequent bleiben Hallenberg. Beim Elterninformationsabend am Dienstag, den 24. April, möchte Klaus Fischer (Sozialpädagoge, Kinder- und Jugendlichen Psychotherapeut, Familientherapeut und Supervisor) ab 19.30 Uhr im Familienzentrum Hallenberg interessante Impulse zum Thema der Kindererziehung geben. Er erzählt aus seiner langjährigen und vielschichtigen Be-

rufserfahrung heraus und steht an diesem Abend allen Interessierten für Fragen zur Verfügung. Verbindliche Anmeldungen werden direkt vom Familienzentrum Maria-Königin in Hallenberg, Tel. 02984 8510, entgegen genommen. Die Teilnahme ist kostenfrei. Das Familienzentrum freut sich auf einen interessanten Abend und einen tollen Austausch untereinander.

Schadstoffentsorgung im Stadtgebiet Medebach Medebach. Die Stadt Medebach führt am Samstag, den 17. März, wieder eine kostenlose Schadstoffentsorgung aus Privathaushalten durch. Die Schadstoffe werden in der Zeit von 9 bis 9.15 Uhr in Dreislar, Gasthof Schüngel; von 9.25 bis 9.40 Uhr in Medelon, Gasthof Müller/Padberg; von 9.50 bis 10 Uhr in Berge, Kirche; 10.10 bis 11.30 Uhr in Medebach, Alter Kirmesplatz am Schulzentrum; 11.50 bis 12.05 Uhr in Oberschledorn, Feuerwehrgerätehaus; 12.20 bis 12.35 Uhr

in Düdinghausen, Kirche; 12.50 bis 13.05 Uhr in Referinghausen, Kirche; 13.20 bis 13.35 Uhr in Titmaringhausen, Wendeplatz; 13.50 bis 14.05 Uhr in Deifeld, Parkplatz Sportplatz; 14.20 bis 14.35 Uhr in Wissinghausen, Altgehöft Lichte; 14.50 bis 15.05 Uhr in Küstelberg, Parkplatz Ortsmitte angenommen. Sonderabfälle bitte nur zu den angegebenen Terminen direkt am Spezialfahrzeug abliefern, da unbeaufsichtigtes Abstellen mit erheblichen Gefahren, vor allem für spielende Kinder, verbunden ist.

Johanna Hartmann wird deutsche Vize-Jugendmeisterin im Biathlon-Sprint

Johanna Hartmann und WSV-Trainer Günther Lehmann. Winterberg/Willingen. Am Ende fehlten nur 4,8 Sekunden für die Goldmedaille! „Genial“, kommentierte die 18-jährige Schülerin ihren zweiten Platz über die 6 km in 22:56,4 Minuten. Nach einer tollen Laufleistung und mit einem perfekten Schießen mit zehn Treffern, holte sich Johanna Hartmann vom Skiklub Winterberg am Samstag im Sprint in Willingen bei den Deutschen Jugendmeisterschaften die Silbermedaille. Ihr Trainer vom Westdeutschen Skiverband, Günther Lehmann, ballte nach dem zehnten Treffer die Faust und gab über Funk das Schießergebnis an seinen Technik-Kollegen Valentin Pieper (SC Neuastenberg-Langewiese), der auf der Strecke stand, weiter. In der fulminanten Schlussrunde wurde Johanna von allen angereisten Eltern und Freunden angefeuert, um noch die letzten Sekunden rauszuholen. Als sie völlig verausgabt in Ziel stürzte war schon klar, dass sie mit dieser Leistung auf dem „Stockerl“ stehen musste. „Das hat sie sich verdient“, so Lehmann.

Foto: privat

Bereits am Vortag kam sie trotz vier Fehlern im Einzel auf einen hervorragenden vierten Platz. Hierbei überwog die Freude und nicht der Ärger über den verpassten Podestplatz. „Bei vier Fehlern rechnet man in der starken Konkurrenz nicht mit dem Podest“, so Johanna. Im Einzel am Freitag wurde bei den jungen Frauen 5 x 2,0 km gelaufen und viermal geschossen (liegend/stehend/liegend/stehend) und für jeden Fehler gibt es eine Strafzeit von 45 Sekunden. Nach 39:29,1 Minuten zuzüglich Strafzeit kam Johanna hinter ihrer Freundin vom hessischen Skiverband aus dem benachbarten Willingen, Marie Zeutschel, als vierte in Ziel. Dabei hatte sie bei wechselhaften Bedingungen am Schießstand gut gearbeitet und jeweils nach dem ersten Fehler (im liegend Schießen) an ihrem Diopter der Kleinkaliberwaffe gedreht, um anschließend die vier weiteren Geschosse ins Schwarze zu treffen. Alle Ergebnislisten findet man unter www.deutscherskiverband.de.

Bei der Generalversammlung der Löschgruppe Elleringhausen begrüßte Löschgruppenführer Bernd Balkenhol, neben den örtlichen Ratsvertretern und Ortsvorsteher Karl-Josef Busch, auch Wehrführer Helmut Kreuzmann. Bernd Balkenhol berichtete von über 2326 verrichteten Stunden bei Dienstabenden und Einsätzen. Mit einer durchschnittlichen Beteiligung von 17 Kameraden pro Dienstabend hob er das große Engagement der Einheit hervor. Besonders ging er auf die Übungen im Haus Blüggel in Olsberg ein. Diese Übungen hätten besonders für die Atemschutzgeräteträger die Möglichkeit geboten, unter realistischen Bedingungen eine Personensuche und -rettung im vernebelten Gebäude zu üben. Auch bei Lehrgängen war die Löschgruppe im vergangenen Jahr sehr aktiv. Marian Wiese absolvierte den Zugführerlehrgang am Institut der Feuerwehr NRW in Münster und wurde zum Brandinspektor befördert. Weiterhin wurden Leander Stappert, Yannik Kronisch und Fabian Sellmann nach Bestehen der Truppmannausbildung zu Oberfeuerwehrmännern befördert. Sebastian Dieckmann, Oliver Tüllmann und Magnus Srajek wurden als Feuerwehrmänner aus der Jugendfeuerwehr übernommen, Florian Groeger, Erik Balkenhol und Sven Schröder als Feuerwehrmannanwärter in die Löschgruppe aufgenommen. Friedel Keuthen wurde für seine 40-jährige Dienstzeit geehrt. Die Jugendfeuerwehr der Löschgruppe absolvierte im vergangenen Jahr bei 33 Dienst- und Freizeittreffen insgesamt 510 Stunden. Die älteren Jugendlichen nahmen erfolgreich an der Abnahme der Leistungsspange teil. Neuer Jugendwart ist Gregor Vogt, sein Stellvertreter Simon Vogt. Jugendliche ab zehn Jahren, die Spaß an Technik, Interesse an guter Gemeinschaft und Lust am Helfen haben, sind willkommen. Weitere Infos gibt es bei Gregor Vogt, Tel. 02962 9790019. Foto: privat

Projektabschlusstreffen KUMA Oberschledorn – Universität Siegen

Wie kann man Kindern einen Museumsbesuch schmackhaft machen? Oberschledorn. (cp) Im Kulturund Malzentrum in Oberschledorn, kurz KUMA, mit der Ausstellung „Künstler Atelier Bergenthal“ stellte sich der Verein Oberschledorn aktiv vor rund zwei Jahren diese Frage und startete deshalb im November 2016 ein LeaderProjekt als Weiterentwicklung des Regionale Projektes „Land Leben Heimat“ mit der Hanse-Grundschule und der Universität Siegen als Kooperationspartner. Ziel ist es, das Angebot des KUMA´s mit dem Lehrplan abzustimmen und fest in den Schulen zu etablieren. Dazu beobachteten einige Studenten rund um Junior Prof. Dr. phil. Daniel Mays, Frau Swaantje Brill (wissenschaftliche Mitarbeiterin der Uni Siegen) und der Museumspädagogin Frau Mirjam Elburn genau bei welchen Museumsobjekten die Schüler länger verweilen und was sie mehr oder auch weniger interessiert. Für die Universität stand dabei die Entwicklung und wissenschaftliche Begleitung von sachunterrichtsdidaktischen Kontaktzonen für Grundschulkinder in der Ausstellung „Künstler Atelier Bergenthal“ nach dem Konzept der Universität Siegen im Fokus. So wurden z. B. einige Führungsangebote für Schulklassen entwickelt, die jedoch auch für Individualbesucher interessant sind. Daneben gibt es einen Museumskoffer, der als Teil des Museums die Kinder in der Schule „besuchen“ und damit Lust auf mehr machen soll. Die Kirchenmaus Kumi begleitet die Kinder durch die Ausstellung und ein sogenannter chinesischer Korb oder Fokusröhren machen den Museumsbesuch zu einem Erlebnis mit allen Sinnen. An der Überkopfmalstation können nicht nur kleine

(V. li.) Dieter Krevet und Sabrina Hellwig von Oberschledorn aktiv, Mirjam Elburn, Swaantje Brill und Jun. Prof. Dr. phil. Daniel Mays von der Universität Siegen und Grundschullehrerin Maria Ölkrug. Text und Foto: Claudia Pape Hellwig von Oberschledorn aktiv übergeben. Gemeinsam mit Johannes Koert, Claudia Brass und Andrea Donner arbeitete sie direkt vor Ort mit den Kindern und stand in ständigem Kontakt zu den LehMuseumspädagogische rern und der Uni. „Ich hoffe, dass Veranstaltungen runden diese Arbeit nicht umsonst war das Angebot ab und die Schulen unser Angebot Am Samstag, den 3. März, wurde auch wirklich annehmen“, blickt nun eine Themenführung für Kin- Sabrina Hellwig optimistisch in der durch Museumspädagogin die Zukunft. Mirjam Elburn und ein Workshop Vormerken sollte man sich auch für die anwesenden Lehrerinnen und ehrenamtlichen Helfer des den 10. Mai (Himmelfahrt): Dann Ortes, in dem Linoldrucke oder gibt es ein großes Sommerfest getöpferte Selbstportraits her- mitten auf dem Dorfplatz vor dem gestellt wurden, angeboten, um KUMA. Eine gute Gelegenheit für das neue museumspädagogische alle, die das KUMA noch nicht Programm des KUMA´s vorzustel- kennen und für die, die es noch len und die Kooperation zwischen besser kennenlernen möchten, Schule und Museum zu fördern. sich die Werke der KünstlerfamiNicht nur die Kinder waren dabei lie Bergenthal und anderer heivoll bei der Sache. Danach wurde mischer Künstler anzuschauen. Mehr Infos, auch zum Kursanin einer kleinen Feierstunde im Museum das vollständige Kon- gebot, findet man auf www.oberzept der Uni Siegen an Sabrina schledorn-aktiv.de. Besucher ausprobieren, wie es ist, als Maler über Kopf ein Kirchengewölbe künstlerisch zu gestalten und zu bemalen.


DIE Wochenzeitung

Nr. 10 – 14. März 2018

Audi Gebrauchtwagen-Wochen vom 02.03. bis 26.03.2018 Audi VarioCredit Angebot1: Audi A4 Avant Sport quattro 2.0 TDI S-Tronic EZ 01/2017, 14.720 km, 140 kW (190 PS), Scubablau, Xenon, Navigation, AHK, Sportsitze, Einparkhilfe plus, Sitzheizung, Geschwindigkeitsregelanlage, Audi Sound System, Klimaautomatik u.v.m. Fahrzeugpreis: 36.440 EUR inkl. Überführungsund Zulassungskosten Anzahlung: 3.990 EUR Nettodarlehensbetrag: 32.450 EUR Sollzinssatz (gebunden) p.a.: 0,99 % Effektiver Jahreszins: 0,99 % Vertragslaufzeit: 36 Monate Schlussrate: 23.744,94 EUR bei 10.000 km jährlicher Fahrleistung Gesamtbetrag: 33.284,94 EUR

36 monatliche VarioCredit-Raten:

265,– EUR

1

Ein Angebot der Audi Bank, Zweigniederlassung der Volkswagen Bank GmbH, Gifhorner Straße 57, 38112 Braunschweig, für die wir als ungebundener Vermittler gemeinsam mit dem Kunden die für die Finanzierung nötigen Vertragsunterlagen zusammenstellen. Bonität vorausgesetzt.

¹ Laufzeit 12 – 36 Monate bei einem effektiven Jahreszins von 0,99 %. Gültig für Audi Mietfahrzeuge und Audi Werksdienstwagen jeweils frühestens 2 Monate nach Erstzulassung. Für das Fahrzeugalter gilt als Stichtag das Datum der Ummeldung auf den neuen Gebrauchtwagenkunden. Gültig vom 02.03.2018 bis 26.03.2018 (Datum GebrauchtwagenKaufvertrag) für alle Audi Modelle, späteste Ummeldung 26.04.2018. Ein Angebot der Audi Bank, Zweigniederlassung der Volkswagen Bank GmbH, Gifhorner Straße 57, 38112 Braunschweig, für die wir als ungebundener Vermittler gemeinsam mit dem Kunden die für die Finanzierung nötigen Vertragsunterlagen zusammenstellen. Bonität vorausgesetzt. Für Verbraucher besteht ein gesetzliches Widerrufsrecht. Die InzahlungnahmePrämie ist im Angebot nicht berücksichtigt. Abgebildete Sonderausstattungen sind im Angebot nicht unbedingt berücksichtigt. Alle Angaben basieren auf den Merkmalen des deutschen Marktes. 2 Gilt bei Inzahlungnahme Ihres Gebrauchtwagens (ausgenommen SEAT, ŠKODA, Volkswagen, Volkswagen Nutzfahrzeuge, Porsche, Bentley, Bugatti, Lamborghini) mit mindestens 4 Monaten ununterbrochener Zulassungsdauer auf Ihren Namen. Wert des in Zahlung gegebenen Fahrzeugs mindestens € 1.000,– brutto. Gültig nur beim Kauf von ausgewählten Audi Werksdienstwagen und Audi Mietfahrzeugen. Maximale Inzahlungnahme-Prämie: € 3.750,–. Inzahlungnahme abhängig vom gekauften Audi Gebrauchtwagen. Weitere Informationen zu der Inzahlungnahme-Prämie erhalten Sie bei Ihrem teilnehmenden Audi Partner. 3 Wartung & Inspektion für 24 Monate kostenlos: gültig beim Kauf von gebrauchten Audi Mietfahrzeugen und Audi Werksdienstwagen (ohne S- und RSModelle) jeweils frühestens 2 Monate nach Erstzulassung. Für das Fahrzeugalter gilt als Stichtag das Ummeldedatum auf den neuen Gebrauchtwagenkunden. Gültig vom 02.03.2018 bis 31.03.2018, späteste Ummeldung 30.04.2018. Ein Angebot der Audi Leasing, Zweigniederlassung der Volkswagen Leasing GmbH, Gifhorner Straße 57, 38112 Braunschweig. Laufzeit 24 Monate; max. 40.000 km Gesamtfahrleistung. Für private und gewerbliche Einzelabnehmer. Übernahme der Kosten für Wartungen und Inspektionen laut Herstellervorgabe (Serviceplan, max. 6 Service-Ereignisse) inkl. Lohn und Material. Pro ServiceEreignis wird für einen Tag Ersatzmobilität (begrenzte Kostenübernahme zur Wiederherstellung der Mobilität, z. B. Werkstattersatzwagen, Taxigutschein) gewährt. 4 Die Garantie bis zum 5. Fahrzeugjahr gilt für ausgewählte Gebrauchtwagen entweder als Audi Anschlussgarantie oder als Audi Gebrauchtwagen :plus Garantie: Audi Anschlussgarantie der AUDI AG, Auto-Union-Str. 1, 85045 Ingolstadt, für 36 Monate im Anschluss an die zweijährige Herstellergarantie und bis zu einer Gesamtfahrleistung von 100.000 km. Gültig nur für Audi Werksdienstwagen und Audi Mietfahrzeuge.

Oder Audi Gebrauchtwagen :plus Garantie bis zum 5. Fahrzeugjahr. Die Laufzeit setzt sich aus der Neuwagengarantie der AUDI AG mit einer Laufzeit von 2 Jahren sowie der sich hieran anschließenden Garantie des Audi Gebrauchtwagen :plus Partners von drei Jahren (Informationen zu den Garantiebedingungen erhalten Sie bei Ihrem Audi Gebrauchtwagen :plus Partner oder unter www.audi.de/gebrauchtwagen) zusammen. Garantiegeber der Gebrauchtwagen-Garantie ist der teilnehmende Audi Gebrauchtwagen :plus Partner. Bitte berücksichtigen Sie, dass sich die Garantielaufzeit nach dem Fahrzeugalter richtet und nur auf ausgewählte Audi Gebrauchtwagen :plus Fahrzeuge gewährt wird. Weitere Voraussetzungen bzw. Beschränkungen der Garantie, insbesondere den Beginn der Garantielaufzeit, entnehmen Sie bitte der Garantieanmeldung/den Garantiebedingungen.

Unser Verkaufsteam freut sich auf Ihren Besuch!

Lukas.Klaucke@ahluckey.de 02991-9600-20

Christian.Niggemeier@ahluckey.de 02991-9600-23

© Dialogo Werbeagentur Willingen

Jetzt 0,99 % Sonderfinanzierung¹, bis zu € 3.750,– Inzahlungsnahme-Prämie² und kostenlose Wartung & Inspektion³ für 24 Monate sichern. Bei den Audi Gebrauchtwagen :plus Wochen. Audi A1 1.4 TFSI Ambition S-Tronic

Audi A3 Sportback 1.6 TDI S-Line S-Tronic

EZ:01/15, 34.450km, 103kW /140PS Brillantschwarz, Klimaautomatik, Sitzheizung, Einparkhilfe, BT-Schnittstelle, Navigationsvorbereitung, Leder u.v.m.

EZ:03/17, 27.770km, 81kW /110PS Gletscherweiss, LED, ACC, Virtual Cockpit, Navigation, Sound System, Einparkhilfe, Komfortschlüssel, Sitzheizung u.v.m. 4

4

Audi TT Roadster 1.8 TFSI S-Line competition EZ:04/14, 51.110km, 118kW /160PS Daytonagrau, Einparkhilfe, BT-Schnittstelle, Xenon, GRA, Navigation, Sitzheizung, Windschott u.v.m.

15.970 EUR

29.780 EUR

24.430 EUR

Audi A1 1.4 TFSI Sportback S-Line S-Tronic

Audi A4 Avant 3.0 TDI S-Line

Audi S6 Avant 4.0 TFSI TipTronic quattro

EZ:12/13, 11.470km, 136kW /185PS Scubablau, Klimaautomatik, Sitzheizung, Einparkhilfe, Navigation, Sound System, BT-Schnittstelle u.v.m.

EZ:01/15, 140.400km, 150kW /204PS Mythosschwarz, Navigation, Einparkhilfe, Sitzheizung, GRA, Xenon, Sportedition plus u.v.m.

EZ:02/17, 7.570km, 331kW /450PS Mythosschwarz, Navigation, Matrix-LED, BOSE Soundsystem, Head-Up Display, ACC, Umgebungskameras, Standheizung, Panoramaglasdach u.v.m.

4

4

19.260 EUR

19.480 EUR

74.770 EUR

Audi Q2 1.0 TFSI Sport

Audi S5 Cabriolet 3.0 TFSI Exklusive S-Tronic

Audi A8 Lang 3.0 TDI Exklusive TipTronic

quattro

quattro

EZ:10/09, 121.520km, 245kW /333PS Ibisweiss, B&O Soundsystem, Einparkhilfe, S-Sportsitze, GRA, Xenon, Komfortschlüssel, Sitzheizung u.v.m.

EZ:01/17, 26.970km, 193kW /262PS Mythosschwarz, Matrix-LED, B&O Soundsystem, ACC, Navi, Umgebungskameras, Panoramaglasdach, Head-up Dis4 play, Massagesitze u.v.m.

EZ:01/18, 1.100km, 85kW /116PS Ibisweiß, Sitzheizung, Klimaautomatik, Einparkhilfe, BT-Schnittstelle, Fahrerinformationssystem, Navigation u.v.m. 4

25.520 EUR

25.360 EUR

66.680 EUR

Audi A3 Cabriolet 1.8 TFSI Ambition

Audi Q5 2.0 TDI S-Line S-Tronic quattro

Audi S8 plus 4.0 TFSI Exklusive TipTronic

EZ:04/09, 57.510km, 118kW /160PS Phantomschwarz, Leder, Einparkhilfe, Klimaautomatik, Sitzheizung u.v.m.

EZ:09/16, 14.420km, 140kW /190PS Daytonagrau, Xenon, ACC, Navigationssystem, AHK, Einparkhilfe, Sitzheizung, Komfortschlüssel, Side Assist u.v.m.

quattro

22.990 EUR 14.880

4

48.970 EUR

Tel. 02991 96000 | www.ahluckey.de Bundesstraße 60 34431 Marsberg-Beringhausen Sonntag Schautag keine Beratung, kein Verkauf

EZ:01/17, 22.510km, 445kW /605PS Nogaroblau, AHK, Umgebungskameras, ACC, MatrixLED, B&O Soundsystem, HeadUp Display, TV-Empfang, 4 Massagesitze u.v.m.

99.990 EUR

Junge Gebrauchtwagen sofort verfügbar. Wir haben über 100 Wagen im Haus und 10.000 im Audi Pool.

25


26 DIE Wochenzeitung

Nr. 10 – 14. März 2018

Wir sind verantwortlich für Gottes Schöpfung Frauen aus Surinam regen an zu Dank und Umkehr Brilon. An drei Orten feierten insgesamt 137 Frauen den diesjährigen Weltgebetstag. „Seht, alles was Gott gemacht hat, ist wunderbar, ja, sehr gut!“ sangen über 70 Frauen am ersten Freitag im März im Gemeindehaus der katholischen Kirche in Brilon. Das war nur ein Teil des einstündigen Gottesdienstes, der von einem ökumenischen Team aus neun Frauen, anläss-

lich des Weltgebetstages 2018, vorbereitet wurde. Dieses Jahr stand er unter dem Motto „Gottes Schöpfung ist sehr gut!“. Frauen aus Surinam hatten ihn gestaltet. Surinam ist ein Land in Südamerika. Die Menschen stammen aus ganz vielen verschiedenen Ländern, was auch die Bezeichnung der Einwohner Surinams „Moksi“ zeigt. „Moksi“ bedeutet „gemischt“ und „gemeinsam“.

Das wurde immer wieder im Gottesdienst aufgegriffen. Aktiv beteiligen sich die Briloner Frauen an Projekten in Surinam mit einer Kollekte von 925 Euro. Das Geld kommt Kindern und Frauen in Not zu Gute. Zum Abschluss des Gottesdienstes wurde mit einem Lied und anschließenden Fürbitten um Vergebung Gottes und die Bewahrung seiner Schöpfung gebeten.

Im Rahmen der Jahreshauptversammmlung der Kfd Medebach wurde das jetzige Leitungsteam in seinen Ämtern bestätigt. Anne Hammecke eröffnete die Sitzung und begrüßte 43 Frauen. Ein besonderer Gruß galt dem Präses Dr. Achim Funder. Nach dem Totengedenken und dem Vorlesen des Protokolls der Jahreshauptversammmlung von 2017 folgte der Kassenbericht der Kassiererin Dorothea Keller. Auf dem Straßenmalerfest wurden 390 Euro eingenommen und die Verlosung auf der Adventsfeier brachte 510 Euro. Dieses Geld und die Einnahmen aus den Kollekten konnten je zur Hälfte an die Straßenkinder in Brasilien und an die indischen Schwestern überwiesen werden. Höhepunkt der Versammlung war die Ehrung der Jubilare. 39 Frauen halten seit 25, 40, 50, oder 60 Jahren der Kfd Medebach die Treue. Pastor Dr. Funder gratulierte mit einem kleinen Geschenk. Dann folgte der Ausblick auf das neue Jahr. Foto: privat

Die Freunde der Keffelke-Kapelle Brilon besuchten die Produktionsstätten des heimischen Küchenhersteller IMPULS in dem heute über 280 Mitarbeiter im Zwei-Schicht Betrieb beschäftigt sind. In der Produktion werden 47 Fronten der verschiedenen Küchen zusammengebaut und mit entsprechenden Elektrogeräten für den Versand bereit gestellt. Die einzelnen Varianten von Küchen konnten im Ausstellungsraum besichtigt werden. Anschließend traf man sich im Gasthof Gruß zum gemütlichen Teil. Foto: privat

Die katholischen und evangelischen Frauen

35 Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene mit Fluchthintergrund aus dem ge-

aus Gudenhagen-Petersborn feierten gemeinsam den Weltgebetstag in der ev. Kirche in Gudenhagen. Das Thema „Gottesschöpfung ist sehr gut“ wurde in diesem Jahr von Frauen aus Surinam vorbereitet. Nach dem Gottesdienst wurde der Abend mit einem Imbiss beendet. Foto: privat

samten Hochsauerlandkreis verbrachten einen Schnuppertag im Schnee. Der KreisSportBund HSK, der Westdeutsche Skiverband und das Kommunale Integrationszentrums HSK (KI HSK) ermöglichten dieses besondere Erlebnis auf einer Winterberger Skipiste. Für einige der Teilnehmer, die mit ihren Eltern und Geschwistern, ehrenamtlichen Helfern oder auch allein in Winterberg anreisten, waren die winterliche Bergwelt und das Skilaufen etwas völlig Neues. Trotz eisiger Kälte zauberten viele kleinere und größere Erfolgserlebnisse ein Lächeln auf die Gesichter der jungen Wintersportler. Vor allem der Gedanke der sozialen Teilhabe stand als Ziel im Zentrum der Veranstaltung. Neu zugewanderte Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene sollten die Natur im Sauerland erleben und gleichzeitig erste Erfahrungen beim Wintersport in ihrer neuen Heimat sammeln. Schon während der gemeinsamen Aufwärmübungen wurde klar, wie gelebte Integration funktioniert und wie Ängste abgebaut werden können. „Sport schafft Gemeinschaft, stärkt das Selbstvertrauen, fördert den Austausch und auch die Rücksichtnahme untereinander“, resümiert Frederic Kaufung, Mitarbeiter des KI HSK und Organisator, diesen besonderen Tag, der den Teilnehmern „viel Spaß gemacht hat“. Foto: KI HSK

Während der Generalversammlung des Grönebacher Spielmannszuges konnte der zweite Vorsitzende, der später im

Der landw. Stadtverband Brilon besuchte das Salzbergwerk Merkers und die Bierstadt Bamberg. Im Erlebnis-Bergwerk Merkers wurde den Teilnehmern ein abwechslungsreiches und beeindruckendes Programm geboten. Unter Tage gab es Museen, einen Klettergarten, eine große Konzerthalle, eine Kristallgrotte, riesige Maschinen und noch vieles mehr. In Bad Staffelstein besichtigten die Teilnehmer das Franziskanerkloster Vierzehnheilige. Ein Mönch gab einen kurzen, aber beeindruckenden Einblick in die Geschichte des Klosters und der Legende der vierzehn Nothelfer. In Bamberg ging es zu einer Stadtführung mit Bierprobe ins Ambraeusianum. Das Ambraeusianum ist Bambergs jüngste und anlagenmäßig kleinste Brauerei. Es handelt sich um eine Erlebnisbrauerei, wo die Maisch-/Sudpfanne und der Läuterbottich mitten in der Gaststube ihren Kupferglanz ausstrahlen und die Gäste von Zeit zu Zeit den Brauvorgang live erleben können. Foto: privat

Amt bestätigt wurde, die erste Vorsitzende Mareike Padberg und den später auch im Amt bestätigten Geschäftsführer Udo Kießler für 25 Jahre aktive Vereinstätigkeit ehren. Gar 40 Jahre aktiv ist Trommler Michael Drilling. Sabine Grosche, Stefanie Stahlschmidt, Christoph Sauerwald und Christoph Mörchen sind seit 20 Jahre aktive Flötisten und 15 Jahre Sebastian Padberg. Die anwesenden Geehrten stellten sich anschließend dem Fotograf. Der Anbau des „Musikkabinetts“ als Übungsraum an das Freizeithaus „Saure Wiese“ konnte Dank großer Eigenleistung, Zuschüssen und Spenden sehr günstig abgerechnet werden, vermeldete Kassiererin Svenja Appelhans in ihrem Bericht. Dank aus der Versammlung ging an Bauleiter Gerd Thiele dafür. Zahlreiche Informationen zur abgelaufenen und die vor dem Verein liegende Saison sowie Infos zur geplanten Fahrt nach Oberau (Wildschönau) im August und natürlich dem Frühjahrskonzert, das am 14. April diesen Jahres zusammen mit dem Musikverein Medelon über die Bühne der Schützenhalle Grönebach gehen soll, rundeten die harmonisch verlaufene Versammlung ab. Foto: privat


DIE Wochenzeitung

Nr. 10 – 14. März 2018

27

Die Stadtwerke Brilon warnen vor unfairen Tricks bei Billig-Tarifen für Strom und Gas Brilon. Einen neuen Stromoder Gasanbieter zu finden ist heute nicht mehr schwer. Auf Vergleichsportalen wie Check 24 oder Verivox wird einem der Wechsel ganz einfach gemacht. Doch Vorsicht: Nicht immer die günstigsten Anbieter auf den ersten Seiten sind auch die beste Wahl! Oftmals werden potentielle Kunden mit erstaunlich hohen Boni angelockt, später wird das Geld aber durch allerlei Tricks wieder reingeholt. Eine der häufigsten Maschen ist die verdeckte und zumeist exorbitante Preisanpassung nach einer bestimmten Vertragslaufzeit. Wenn ein Stromanbieter seine Die Caritas-Konferenz Bigge hat einen neuen Vorstand ge- Preise erhöht, steht den Kunden wählt. Neue erste Vorsitzende ist nun Iris Peters, als ihre Stellvertreterin ein gesetzliches Sonderkündiund ganz neu im Vorstand wurde Clarissa Wegesin gewählt. Als Kassenführer wurde Winfried Meyer bestätigt. Gabriele Hennecke bleibt weiterhin die geistliche Begleiterin. Ausgeschieden aus dem Vorstand sind Anne Bartholome und Susanne Göddecke, die aber weiterhin als Mitarbeiterinnen der Konferenz die Arbeit der Caritas in Bigge unterstützen. Foto: privat Winterberg. Die Westdeutschen Meisterschaften wurden in dieser Saison im Bremberg ausgetragen. Mit diesen beiden Wettkämpfen endete die Serie des Zweiländercups des Westdeutschen und Winterberg. Die Stadt Win- städtischen Mitarbeiter zur Hand Hessischen Skiverbands. Am Samstag stand zunächst terberg nimmt auch in diesem gehen sollten, damit die Arbeiten Frühjahr am städtischen Bau- zügig durchgeführt werden kön- ein Massenstart-Wettkampf in der freien Technik auf dem Probetriebshof im Gewerbegebiet nen. Es wird nur reiner Baum- und gramm. Bei eisigen Temperaturen Remmeswiese 14 in Winterberg wieder Baum- und Strauchschnitt Strauchschnitt, also kein sonsti- wurden Fehler der Armbrustschütvon privaten Anlieferern aus dem ger kompostierbarer Abfall ange- zen mit einer Strafzeit von 15 nommen. Für die Annahme des Sekunden gewertet. Die LuftgeStadtgebiet an. Der Baum- und Strauchschnitt Baum- und Strauchschnitts wird wehrschützen mussten für jeden Fehler eine Strafrunde bewältigen. kann am Samstag, den 24. März, keine Gebühr erhoben. Weitere Termine werden im Am Sonntag folgte als zweiter Teil und am Samstag, den 7. April, jeweils in der Zeit zwischen 9 und Herbst 2018 angeboten. Für der Westdeutschen Meisterschaft 12 Uhr angeliefert werden. Das Fragen stehen Herr Vonnahme bei den Luftgewehrschützen ein angelieferte Material (Durchmes- oder Herr Völkel unter Tel. 02981 Verfolgungsrennen. Die Armser maximal 25 Zentimeter) kann 908485 oder per E-Mail an alexan- brustschützen stellten in einem dort abgeladen werden, wobei der.vonnahme@winterberg.de zur Sprint-Wettkampf ihr Talent erneut unter Beweis. die anliefernden Personen dem Verfügung. Die Ergebnisse der Nachwuchsbiathleten konnten sich sehen lassen. Femke Weyer, Felix Körner, Sophia Kromm, Sönke Weyer, Brilon. In den nächsten Wochen Mischkalk wird zudem erreicht, Maxima Bröker, Mariella Kießler beabsichtigt der Forstbetrieb der dass das für die Pflanzen so not- und Finn Luis Tielke gewannen Stadt Brilon die Waldbestände im wendige Magnesium, was auf den eine Goldmedaille und sicherSüdbereich des Reviers Schell- überwiegenden Standorten des ten sich damit die Westdeutsche horn-Borberg angrenzend zur Briloner Stadtwaldes ein Manhessischen Landesgrenze auf ca. gelelement ist, zugeführt wird. Magnesium wird für den Aufbau 320 ha zu kalken. Sinn und Zweck der Kalkung ist des Chlorophylls benötigt und gein erster Linie die Erhaltung der währleistet, dass neben dem Holz Bodenfruchtbarkeit, der Wasser- auch der so notwendige Sauerqualität und letztlich des Waldes. stoff produziert wird. Wie wichtig HSK. Der Hochsauerlandkreis Die Ausbringung von 3 Tonnen dieses Spurenelement ist, zeigt und der Volksbund Deutsche Magnesium-Mischkalk je Hektar die Tatsache, dass Blutkörper- Kriegsgräberfürsorge haben eine ist eine „homöopathische“ Gabe, chen und Chlorophyll denselben stärkere Zusammenarbeit in den um den PH-Wert im Boden nicht Aufbau haben, nur dass beim Blut Bereichen Jugend, Schule und weiter absinken zu lassen. Eine „Eisen“ die zentrale Rolle spielt Bildung vereinbart. Das ist das Erlangfristige Verbesserung des und beim Chlorophyll das Magne- gebnis eines Gespräches, in dem Wertes wird dadurch nicht erreicht sium. sich auch Jens Effkemann als Rewerden, da durch die Ausbringung gionalgeschäftsführer des VolksDie Waldbestände bedürfen bundes für Westfalen-Lippe bei gerade einmal der Säureeintrag der nächsten ca. 10 Jahre ver- nach der letzten Kalkung vor 20 Landrat Dr. Karl Schneider vorgemieden (abgepuffert) werden soll. Jahren einer Aufwertung ihrer stellt hat. „Die Schulaufsicht, das Die Untersuchungsergebnisse der Standorte. Das Land NRW fördert Jugendamt und die Volkshochim Vorfeld an verschiedenen Stel- die Meliorationsmaßnahme. Der schulen werden den Volksbund len genommenen Bodenproben Forstbetrieb Brilon bittet um Ver- unterstützen, damit auch nach weisen einen durchschnittlichen ständnis, wenn es in dieser Zeit über 70 Jahren Frieden die Gräuel PH-Wert von 4,5 auf, so dass die durch den Hubschrauber etwas des Zweiten Weltkrieges nicht in Kalkung notwendig ist. Durch die lauter wird und die Flächen nicht Vergessenheit geraten“, so LandVerwendung von Magnesium- betreten werden können. rat Dr. Karl Schneider.

gungsrecht zu. Um eine mögliche Kündigung zu vermeiden, tricksen die Anbieter mit einem mehrseitigen Informationsschreiben, in dem die Preisanpassung dann meist nur in zwei kurzen Sätzen erwähnt und oftmals überlesen wird. Kündigt der Kunden seinen abgeschlossenen Vertrag demnach nicht rechtzeitig, steigen seine Kosten für Strom und Gas im darauffolgenden Jahr deutlich an und das vermeintliche Schnäppchen ist oftmals teurer als das faire Angebot der örtlichen Stadtwerke. Die Stadtwerke stehen für faire und ehrliche Angebote mit Service vor Ort. Die Stadtwerke Brilon bieten ihren Kunden anstelle von un-

durchsichtigen Bonizahlungen mit anschließenden Preiserhöhungen lieber faire und preiswerte Tarife mit echter Preisgarantie an. Bei Fragen zum Vertrag, der Rechnung oder Änderungswünschen stehen die Mitarbeiter/innen im Kundencenter in der Keffelker Straße 27 immer gerne Rede und Antwort. Ein persönlicher Ansprechpartner vor Ort ist nicht selbstverständlich, jedoch oftmals sehr hilfreich. Aber auch die Online-Portale der Stadtwerke bieten viele Services, die ohne Probleme von zu Hause aus erledigt werden können. Weitere Infos gibt es auf der Internetseite www.stadtwerkebrilon.de.

Biathleten des SK Winterberg erfolgreich bei den Westdeutschen Meisterschaften im Bremberg

Annahme von Baumund Strauchschnitt

„Und leise rieselt der Kalk“

Die erfolgreichen Nachwuchsbiathleten beim letzten Wettkampf. Foto: privat Meisterschaft. Eine Silbermedaille erzielten Maike Doetkotte, Timon Christ und Jule Richmann. Über eine Bronzemedaille freuten sich Simon Körner, Mika Peis, Pauline Brune und Jona Bröker. Ole Peis und Linn Winkler belegten den vierten Rang, Charlotte Grosche errang den fünften Rang vor ihrer Vereinskamera-

din Sophie Diemel. Denis Fuchs erreichte den sechsten Rang. Nun freuen sich alle Nachwuchsbiathleten auf die Gesamtsiegerehrung der Zweiländercupserie, die am 24. März in Langewiese stattfinden wird. Neben Ehrenpreisen werden auch die gelben Trikots der Serie an die Biathleten verliehen.

Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge: Zusammenarbeit mit HSK vereinbart

Ihr Kontakt zu uns:

„Für den Volksbund ist die Arbeit mit Jugendlichen und Schülern, aber auch mit Erwachsenen nach wie vor eine wichtige Aufgabe, die wir nun vor Ort intensivieren wollen“, freute sich Hubert Kleff als Vorsitzender des HSK-Kreisverbandes über die zugesagte Hilfe des Hochsauerlandkreises. So pflegen beispielsweise Jugendliche Kriegsgräberstätten, um diese als Mahnung für den Frieden zu erhalten. Sie tun dies in internationalen Workcamps während der Sommerferien im In- und Ausland sowie im Rahmen von Projektwochen in den Jugendbegegnungsstätten des Volksbundes im Ausland. Alle Anwesenden wür-

redaktion@briloner-anzeiger.de

digten den Einsatz der Ehrenamtlichen, die im HSK jährlich für das beste Ergebnis der Straßensammlung (zwischen 27.000 und 30.000 Euro) im Regierungsbezirk Arnsberg sorgen. Jens Effkemann stellte seine überregionalen Aufgaben vor und erinnerte daran, dass der Volksbund neben den jährlichen Gedenkveranstaltungen am Volkstrauertag auch über 830 Kriegsgräberstätten in 46 Staaten betreut. Darüber hinaus beantworten die Mitarbeiter des Gräberdienstes jährlich rund 30.000 Anfragen zum Verbleib der Toten beider Weltkriege und helfen bei der Klärung von Vermisstenschicksalen.


28 DIE Wochenzeitung

Nr. 10 – 14. März 2018

Leader-Region Hochsauerland startet innovatives Jugendprojekt

Junge Leute gestalten ihre Welt selbst

Frühlingstänze in Silbach

Silbach. Die Kfd Silbach lädt Pfarrheim ein. Mit ruhigen und bealle Frauen zum meditativen Tanz- schwingten Tänzen wird der FrühHannah Kath, Regionalmanage- abend unter dem Motto „Frühling ling erwartet. rin beim LEADER-Verein: „In der lässt sein blaues Band...“ am FreiWeitere Infos unter Tel. 02983 von uns nun gestarteten ersten tag, den 23. März, um 19 Uhr ins 1645. Stufe dürfen die Jugendlichen ihr eigenes Festival auf dem Schulhof ihrer Schule gestalten. Offener Spielnachmittag in der Frühförderung Später geht es dann auch um ganz eigene Ideen der jungen Leute für ihre Region.“ Damit ein solches Schulhof-Festival erfolgBrilon. Zu einem offenen Spiel- bei Kaffee, Kuchen und Waffeln reich stattfinden kann, arbeiten in nachmittag lädt das Team der über die Heilpädagogik und Modiesem Projekt Schulen, Kommu- Frühförderung vom Caritasver- topädie erkundigen können. Der nen sowie die Europäische Union band Brilon alle Familien ein, die Spielnachmittag findet am Freitag, Hand in Hand. Als Projektpartner in der Frühförderung sind oder den 16. März, zwischen 14 und konnte zudem die Sparkasse waren und auch jene Eltern und 17 Uhr in den Räumen der FrühHochsauerland gewonnen wer- Kinder, die das Angebot kennen- förderung im Kreishaus Brilon, den. lernen möchten. Die jungen Besu- 4. Etage, statt. „Schule muss ein Ort sein, wo cher können spielen und basteln, Weitere Infos unter www.caritasSchülerinnen und Schüler kul- während sich die älteren Gäste brilon.de. turelle Werte vermittelt bekommen“, begründet Dr. Markus Bohnensteffen, Schulleiter des Carolus-Magnus-Gymnasium in Marsberg sein Engagement für dieses Projekt. „Wir begrüßen es deshalb sehr, wenn Schülerinnen und Schüler im Rahmen einer freiwilligen AG Schule zur Bühne von Jugendkultur werden lassen.“ Tatsächlich meldeten sich bei der Präsentation des Projektes in den teilnehmenden Schulen bereits über 200 interessierte Jugendliche. Die Kinder des Familienzentrums Maria Königin HalMit an Bord ist dabei das Gym- lenberg freuten sich sehr, als vor ein paar Tagen das langersehnte nasium Petrinum in Brilon, die Bällebad geliefert wurde. Mit finanziert durch den Erlös des KinderSekundarschule Olsberg, das kleider- und Spielzeugbasars und des Neujahrsempfangs in HallenCarolus-Magnus-Gymnasium berg sowie durch eine Spende der Oldtimerfreunde Hallenberg lädt Marsberg, die Sekundarschule das bunte Bällebad im Flurbereich des Kindergartens nun endlich zum Medebach sowie das Geschwis- Spielen und Spaß haben ein. Der nächste Kinderkleider- und Spielzeugter-Scholl-Gymnasium in Winter- basar mit Kuchenverkauf findet am Sonntag, den 25. März, von 14 bis berg. 16 Uhr in der Schützenhalle in Hallenberg statt. Foto: privat

Kommt und spielt mit uns

Die Bürgermeister von Hallenberg, Winterberg, Marsberg, Medebach und Olsberg, der 1. Beigeordnete Reinhold Huxoll (Brilon) und die LEADER Regionalmanagerin bei der Präsentation des Projektes. Foto: privat Winterberg. „Was ich tue wenn ich Angebote in meiner Region vermisse? Ich schaffe sie selbst“, strahlt eine Schülerin des Geschwister-Scholl-Gymnasiums in Winterberg und fasst damit ihre Vorfreude auf die neuartige AG zusammen, die nach den Osterferien an ihrer Schule starten wird. Denn mit Hilfe der LEADERRegion Hochsauerland wird der ländliche Raum in den kommenden Monaten jugendkulturell neu belebt. Thomas Grosche, Bürgermeister der Stadt Medebach und Vorsitzender des LEADER Vereins Hochsauerland, weiß, was für eine gesunde Zukunft der Kommunen wichtig ist: „Wir haben viele wunderbare und kreative Potenziale in unserer Region, besonders auch unter den jungen Menschen.

Wenn also gerade die Jugendlichen erkennen, welche Chancen zur kreativen Gestaltung ihrer Umwelt wir hier bei uns haben, schaffen wir damit Mehrwerte mit denen gerade die Ballungsgebiete nicht mithalten können.“ Dazu hat die LEADER-Region Hochsauerland gemeinsam mit dem Ensible e.V., als Stützpunkt für Jugendkultur in NRW, ein besonderes Projekt auf den Weg gebracht. Dabei ist es ein wesentliches Ziel dieser gemeinsamen Jugendkulturinitiative, dass möglichst viele junge Leute wieder lernen, ihren eigenen Ideen Ausdruck zu verleihen. Mehr Projekte von Jugendlichen für Jugendliche lautet dabei die Devise. „Die Aktivierung der Jugendlichen erfolgt in mehreren Stufen“, erklärt dazu

Kurz & Bündig Donnerstag, 15. März

10.00-12.00 u. 16.00-18.00 Uhr Gemeinnütziger Laden von Kunterbunt e. V. in Brilon geöffnet. 15.00-19.00 Uhr - ADH-Brilon Kindertreff für Mädchen und Jungen von acht bis 13 Jahren. Infos und Anmeldung im ADH, Tel. 02961 3056. 15.30 Uhr - Café International im Ev. Gemeindezentrum Brilon. 19.00 Uhr - Mitgliederversammlung der Forstbetriebsgemeinschaft Orke in der Schützenhalle Berge. 19.00 Uhr - Jehovas Zeugen Medebach, Besprechung „Die Liebe zu Gott und zu unseren Mitmenschen vertiefen, wie?“ 19.30 Uhr - Generalversammlung des Gewerbevereins Siedlinghausen im Gasthof Lingenauber.

Freitag, 16. März

9.00-12.00 Uhr - „Omnibus“, off. Treff des Caritasverbandes Brilon e. V. für Menschen ohne Arbeit im ADH Brilon, Info-Tel. 02961 971927. 14.00 Uhr - Jahreshauptversammlung des VdK OV Winterberg im Café Engemann. Anmeldungen bei G. Firley, Tel. 02981 2363. 17.30 Uhr - Deutscher Schwerhörigenbund (DSB): „Erste Hilfe für

Schwerhörige - sicheres Handeln in Notfall-Situationen“ im CaritasSeniorenzentrum St. Engelbert in Brilon. 19.00 Uhr - Generalversammlung des VDK-Ortsverbandes Oberschledorn in der Gaststätte Lindenhof. 19.30 Uhr - Generalversammlung des Sportvereins Rot-Weiß 1928 Medelon im Sportheim „Am Foßacker“. 19.30 Uhr - Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehren der Gemeinde Willingen im Dorfgemeinschaftshaus Rattlar. 19.30 Uhr - Generalversammlung des Heimat- und Geschichtsverein Medebach im Gasthof Lübbert. 20.00 Uhr - Mitgliederversammlung des SV 1920 Brilon im Casino der Sparkasse Hochsauerland. 20.00 Uhr - Mitgliederversammlung des gemeinschaftlichen Jagdbezirks Thülen im Gasthof „Zur Post“. 20.00 Uhr - Jagdgenossenschaftsversammlung der Jagdgenossenschaft Elpe im Gasthof Ehls in Heinrichsdorf. 20.00 Uhr - Jagdgenossenschaftsversammlung der Jagdgenossenschaft Medebach IV (Pietzfeld) in der Gastwirtschaft Pöllmann in Medebach.

Samstag, 17. März

9.30 Uhr - Kreislandfrauentag mit dem Thema „Rollentausch bringt tollen Rausch!“ in der Schützenhalle Altenbüren. 14.30 Uhr - Jahreshauptversammlung des VdK OV Olsberg mit kleinen Imbiss im Pfarrheim St. Martin bigge. Anmelde-Tel. 02983 1201 od. 02962 3405. 15.04 Uhr - Generalversammlung des FC Schalke 04 Fan Club Königsblau Brilon e.V. im Hubertussaal der Schützenhalle in Brilon. 17.00 Uhr - Generalversammlung des Schützenverein Antfeld. 18.00 Uhr - DLRG-Ortsgruppentagung in Tommy`s Restaurant in Brilon. 18.00 Uhr - Generalversammlung des Spielmannszug Wülfte e.V. im Saal des Vereinslokals Gasthof Canisius. 19.00 Uhr - „Shalom – Kirche trifft Synagoge“ in der Ev. Stadtkirche Brilon. 20.00 Uhr - Jahreshauptversammlung des Oldtimerclub Medebach im Gasthof Lübbert. 20.00 Uhr - Generalversammlung der Schützenbruderschaft St. Margaretha Madfeld im rechten Hallenschiff der Schützenhalle.

Sonntag, 18. März

9.00 Uhr - Mitgliederversammlung mit Kaffeetrinken der Kolpingsfamilie Medebach im Kolpinghaus. 10.00 Uhr - Jehovas Zeugen Medebach, Besprechung „Welche Liebe macht wirklich glücklich?“ 13.30 Uhr - Treffpunkt Hasselborn - SGV-Brilon; Wanderung (8-10 km). 17.00 Uhr - Mitgliederversammlung der Schützengesellschaft Hallenberg 1827 e.V. in der Schützenhalle. 19.00 Uhr - Frauenmesse der Kfd Züschen in der Kirche, anschließend Jahreshauptversammlung im Pfarrhaus.

Montag, 19. März

9.00-12.00 Uhr - „Omnibus“, off. Treff des Caritasverbandes Brilon e. V. für Menschen ohne Arbeit im ADH Brilon, Info-Tel. 02961 971927. 10.00-12.00 und 16.00-18.00 Uhr - Gemeinnütziger Laden von Kunterbunt e. V. in Brilon, geöffnet. 18.00 Uhr - Mitgliederversammlung des VdK OV Siedlinghausen im Gasthof Lingenauber. 19.00 Uhr - Kfd-Deifeld-Wissinghausen: Hl. Messe in der Kirche; anschließend Versammlung bei Willi Oberreuter.

Dienstag, 20. März

16.00-17.00 Uhr - ADH-Brilon „Let’s Dance“ für Kinder von acht bis 13 Jahren. Infos und Anmeldung im ADH, Tel. 02961 3056. 15.00-17.00 Uhr - Café für Jung und Alt im MGH „Leuchtturm“ Brilon. Anmelde-Tel. 02961 989501 (für Fahrdienst). 18.00-20.00 Uhr - Integrationstreff für Jedermann in den Jugendräumen der Kolpingsfamilie Siedlinghausen. 19.00 Uhr – Kfd-Züschen: Gebet eines besonderen Kreuzweges in der Kirche; anschl. Treffen der Helferinnen im Pfarrheim. 19.00 Uhr - Mitgliederversammlung des Fördervereins der St. Engelbertgrundschule Brilon im Lehrerzimmer der Schule.

Mittwoch, 21. März

10.00-12.00 u. 16.00-18.00 Uhr Gemeinnütziger Laden von Kunterbunt e. V. in Brilon geöffnet. 10.45 Uhr- Treffpunkt Rathaus SGV-Brilon: Wanderungen (3-4 km u. 6-8 km). 15.30-16.30 Uhr - Hallenbad Hoppecke: Seniorenschwimmen. 16.30-18.00 Uhr - „Cook mal“ für Kinder von acht bis 13 Jahren im ADH Brilon. Infos und Anmeldung im ADH, Tel. 02961 3056.


DIE Wochenzeitung

Nr. 10 – 14. März 2018

Medelon. Der VdK Ortsverband Medelon lädt alle Mitglieder und Bürger aus Medelon, Dreislar und Berge zu einem Vortrag über das Thema „Technische Hilfsmittel im Alltag“ für Menschen mit einer Behinderung von Hartmut Humpert, Mitarbeiter des HSK,

für Sonntag, den 25. März, um 15 Uhr in das Landhotel Müller in Medelon ein. Nach diesem Vortrag geht es mit der Mitgliederversammlung weiter, an der nur Mitglieder des VdK Ortsverband Medelon teilnehmen dürfen.

„Unsere Flüsse sind verseucht vom Quecksilber,

das zur Goldgewinnung verwendet wird. Die Fische werden vergiftet, und vielen Menschen wird so die Lebensgrundlage entzogen. Gott, du Quelle allen Lebens, gib uns den Mut, die Einhaltung der Gesetze zu fordern, die den Gebrauch von Quecksilber verbieten und den Zugang zu sauberem Trinkwasser für alle Menschen sicherstellen.“ Diese Sätze erklangen an vielen Orten im Patoralverbund Winterberg beim Fürbittgebet des Weltgebetstags. Auch wenn es in Deutschland Quecksilber aus Kohlkraftwerken in Flüssen gibt, so ist es hier nicht solch ein existenzielles Problem wie in Surinam. Für die Frauen dort war es aber so wichtig, dass sie ihre Gedanken dazu in der Weltgebetstags-Liturgie unterbrachten. Foto: privat

Ein unvergessenes Volk

Pädagogischer Leitfaden für die Geschichte des Judentums in Brilon Brilon. (km) Noch vor 100 Jahren galt die jüdische Gemeinde in Brilon als fester Bestandteil des Briloner Stadtbildes. Der jüdische Glaube war im Sauerland verwurzelt und im öffentlichen Leben gegenwärtig. Wer heute allerdings nach Berührungspunkten zwischen Judentum und Christentum fragt, der erntet oftmals ratlose Blicke. Die jüdische Gemeinde ist nach 1945 in Brilon nicht mehr existent. Durch die Verbrechen im Dritten Reich verlor sich so ein Kulturerbe, das das Sauerland seit Jahrhunderten bereichert hatte. Vergessen werden sollte dieses niemals. Dies erkannten auch die Herausgeber des neuen pädagogischen Leitfadens Unvergessenes Volk- Die Juden aus Brilon und der Nationalsozialismus. Die Autoren Sarah Carnheim, Dr. Daniel Gerte und Elena Große- Lordemann entwickelten diesen Impulsgeber für Lehrerinnen und Lehrer der Sekundarstufen eins und zwei. Vor eineinhalb Jahren begannen die Recherchen mit dem Ziel, Schülerinnen und Schülern das Schicksal eines Volkes näherzubringen. Der regionale Bezug war dabei besonders wichtig, denn Jugendliche besitzen ein großes Interesse, die eigene Vergangenheit und Identität vor Ort kennenzulernen. Das Ergebnis ist eine Textan-

Die Synagoge in Brilon war lange Zeit fester Bestandteil des Stadtportraits. Foto: privat sammlung, die interdisziplinäre Anwendung finden kann. Fächerübergreifend findet der Leitfaden sowohl philosophische als auch religiöse und geschichtswissenschaftliche Ansätze, die jüdische Entwicklung der letzten 200 Jahre zu rekonstruieren und zu hinterfragen. Welche Bedeutung besaß die Synagoge als kultureller Kristallisationspunkt in Brilon? Waren Feste und Brauchtum der jüdischen Gemeinde viel anders als christliche und muslimische Traditionen? Und welche moralischen Schlüsse lassen sich aus dem Holocaust ziehen? Der Aktualitätsbezug war für die Herausgeber dabei sehr wichtig, denn auch in den heutigen Zeiten gibt es Tendenzen, dass Antisemitismus wieder parkettfähig wird. Auf höchsten politischen

und sozialen Ebenen scheint das Schicksal der jüdischen Mitbürger immer mehr in das Vergessen zu geraten. Der pädagogische Impulsgeber fungiert daher gleichzeitig als mahnende Erinnerung an einen Teil der eigenen Identität. Den Wert der Arbeit erkennen auch die Unterstützer der Autoren. Für den Verlag Podszun in Brilon war es eine Selbstverständlichkeit die Bildungslandschaft der Stadt zu erweitern. Ein großer Dank gilt ebenfalls dem Stadtarchiv Brilon im Haus Goldberg, ohne dessen Archivalien das Werk wohl nicht möglich gewesen wäre. Alle interessierten Lehrerinnen und Lehrer können den Leitfaden für eine Schutzgebühr von 3 Euro im Stadtarchiv Brilon und im Museum Haus Hövener erstehen.

- Anzeige -

Vortrag „Technische Hilfsmittel im Alltag“

29

Neueröffnung Sportstudio „InForm“ am Sonntag, den 18. März, ab 9.00 Uhr

Mona und Jörg Schäfer freuen sich auf Ihren Besuch. Fotos: privat Medebach. Wer kennt das nicht: Die Zeit wird immer knapper und für sportliche Betätigung bleibt kaum noch Zeit. Was auf der Strecke bleibt, ist die körperliche Fitness und im Endeffekt die eigene Gesundheit. Einen Weg aus diesem Dilemma zeichnet das neue Sportstudio „InForm“ in Medebach auf.

Diplom Sportlehrer Jörg Schäfer eröffnet am kommenden Sonntag ein Sportstudio, in dem man in nur 20 Minuten wöchentlich die körperliche Fitness erhalten oder wiederherstellen kann. Zusammen mit seiner Frau Mona möchte er Möglichkeiten aufzeichnen mit einem „Elektro-Muskel-Stimulationstraining“ gezielt die

einzelnen Körperpartien zu ertüchtigen. Diese Behandlungsmethode ist nichts Neues. Sie wird schon seit Jahrzehnten erfolgreich in der Reha von Sportmedizinern, Leistungssportlern und Physiotherapeuten eingesetzt. Unter Anleitung eines erfahrenen Personal Trainers ist dieses Training jetzt aber für jedermann machbar. Es ist das effektivste Ganzkörpertraining, das durch gezielte elektrische Impulse über 90 Prozent des Muskelapparates gleichzeitig stimuliert. So können z. B. ein effektives Rückentraining, die Stärkung der Beckenbodenmuskulatur sowie die

Stabilisation der Wirbelsäule und des gesamten Knochengerüsts in einer einzigen Behandlung erfolgen. So können zeitraubende Trainingseinheiten in Fitnessstudios durch nur 20 Minuten Wochentraining ersetzt werden. Was man mit der eingesparten Zeit anfängt kann jeder für sich selber entscheiden.

EMS Sportstudio „InForm“ · Dipl.-Sportlehrer Jörg Schäfer · Schulstr. 5 · 59964 Medebach · Tel. 0176 34966734 · ems-sportstudio-inform@gmx.de


Ansonsten unsere gelben weg lassen !! 30 DIE Wochenzeitung

Nr. 10 – 14. März 2018

WIR GRATULIEREN

Gerhard Koch, Schützenstr. 15 in Madfeld zum 80. Geburtstag am 16. März.

TOP Angebot ch

Villeroy&Bo

llan2 tlg. Porze Tafel-Set 1 uni weiß

Kostenlose Nennung von Jubilaren: Geben Sie uns Ihren Geburtstag (ab 80 Jahre), Ehejubiläum (ab Goldenen Hochzeit) oder Betriebsjubiläen (ab 25 Jahre) bzw. bestandene Prüfungen rechtzeitig bekannt – die Veröffentlichung im Briloner Anzeiger erfolgt kostenlos in der aktuellen Ausgabe. Bitte wenden Sie sich an den BRILONER ANZEIGER, Obere Mauer 1, Brilon, Tel. 02961 9776-24, Fax 9776-30, redaktion@briloner-anzeiger.de.

TOP aktuell

n ie Saiskoes d n i t r a i St er & E-B Fahrräd Ein herzliches 18 20Dankeschön n e t i e h u Neich allen, jetzt beraten lassen sage die mir zu meinem

80. Geburtstag und Probefahren...

Brilon Papestr. 28 02961 9753-0

durch Glückwünsche, Geschenke und ihr persönliches Kommen viel Freude bereitet haben. Ich habe mich sehr darüber gefreut.

53% statt

gespart

192.-

89.90 Brilon Springstr. 1 02961 97971-0

Bekanntschaften

Immobilien Makler, Bauträger, Handwerker! Als Spezialfinanzierer bieten wir Ihren Kunden Individuallösungen mit Sicherheit. Bausparkasse Mainz AG, Gebiesltg. Willingen Telefon 05632 968149

Ab sofort14. freiMärz 2018 Briloner Anzeiger:

Olsberg Stadtmitte, Mietshaus zu verkaufen, voll vermietet, Jahresmieteinnahmen 26.000,- € Telefon 02972 1311

Haus, ca. 90 qm, im Raum Brilon, Ich bin Mitte 70, blind und Bestwig, Olsberg bis Niedersfeld befinde mich in einem von Renter, NR, NT, zu mieten betreuten Wohnen in Brilon. ... mitten in Brilon gesucht. Ich suche eine vertrauensvolle, Telefon 0160 93152831 für jedes Alter Spielzeug unabhängige Dame, die mich in Hausrat für jeden Anspruch Brilon-Stadt, Nähe Obi, Kellermeiner Freizeit gerne Porzellan whg., ca.für 45jeden qm, anGeschmack AZUBI ab 1.5. zu begleiten würde. undverm., jetzt auch: Alles für´s Baby 2 Zi. m. EBK, Bad, teilmöbl., Ich wandere gerne, bin kulturell KM 210,€ + NK u. Kaution. große Auswahl interessiert und nehme gerne Zuschriften und unterdie 2272 an Fachberatung an Aktiv-Reisen teil. Briloner Anzeiger, Obere Mauer 1, 1Brilon Brilon Springstr. 02961 97971-0 Sollten Sie Nicht-Raucherin sein, einen Führerschein besitzen und ebenfalls an meinen Aktivitäten Freude haben, dann melden Sie sich. Sie erreichen

Stephanie Wegener

Norbert Schnellen

Telefon: 02961 9776-25 E-Mail: swegener@ briloner-anzeiger.de

Telefon: 02961 9776-13 E-Mail: nschnellen@ briloner-anzeiger.de

Obere Mauer 1 · 59929 Brilon redaktion@briloner-anzeiger.de www.brilon-totallokal.de

IMPRESSUM Herausgeber: Postfach 1324 · 59916 Brilon Obere Mauer 1 · 59929 Brilon Telefon 02961 9776-0 Telefax 02961 9776-30 Redaktionsleitung: Elisabeth Meschede redaktion@briloner-anzeiger.de Tel. 02961 9776-24 · Fax 02961 9776-30 www.brilon-totallokal.de · www.winterberg-totallokal.de Verantwortlich für den Anzeigenteil/Beilagenschaltung: Norbert Schnellen Stephanie Wegener nschnellen@briloner-anzeiger.de swegener@briloner-anzeiger.de Tel. 02961 9776-13 Tel. 02961 9776-25 Verteilung: Brilon, Olsberg, Willingen: Nadja Baskar · Tel. 02961 9891482 Medebach und Winterberg: Petra Schnellen · Tel. 02982 8904 Für unaufgefordert eingesandte Bilder und Manuskripte keine Haftung, keine Honoraransprüche. Die Weiterverwertung namentlich oder mit Namenskürzel gekennzeichneter Artikel (auch auszugsweise) oder Fotos darf nur mit Genehmigung der Redaktion erfolgen. Andernfalls behalten wir uns vor, ein Markt übliches Honorar nachzufordern. Für Druckfehler keine Haftung!

Logo BRILONER ANZEIGER: nach einer Vorlage von Franz-Josef Bylebyl

Telefon 0170 8316994

uns unter: ch Villeroy&Bo 02961 9776-25 oder 02961 9776-13

Zuschriften unter Chiffre 2273 Briloner Anzeiger, Obere Mauer 1, Brilon

12faches Kaffee-Service und 6fach Ess-Service Marke WinMakita terling, Serie Weilaub m. passender Tischdecke, Rattanbett, honigfarben, incl. Lattenroste, 2 s i e pr Nachttischschränkchen, 1 pass. mer m a H Korbsessel, Preis VS Telefon 0176 39535834 Brilon Papestr. 28

Sprechen Sie uns an!

provisionsfrei vom Eigentümer

Ansonsten unsere gelben w Näheres auf Anfrage unter

Angelika Mankel Bohrhammer Veranstaltungen, Jubiläen Neueröffnungen?

· 120 - 160 m2 · Räumlichkeiten aufteilbar · gute Lage in Zentrumsnähe · ideal als Praxis oder Büroräume sowie für den Einzelhandel nutzbar · Preis pro m2: 5,- Euro

Wie besprochen keine weit Anzeigen in gelb auf die Se

Unterricht

53%

Dieseltank zu verkaufen, 1.500 Liter, inkl. Auffangwanne und Pumpe, Preis VB. Telefon 0170 4748351

139.02961 9753-0

Massiver Kanzleischrank mit wunderschönen Schnitzereien, unterteilt mit geschliffenen Glastüren, B 285 x H 240 x T 55, an Selbstabholer zu verkaufen. Preis VB. Telefon 02992 903889 oder 0160 5711375.

statt

n ie Saiskoes d n i t r a i St er & E-B Fahrräd 8 ten 201 Neuheijetzt beraten lassen und Probefahren... Brilon Papestr. 28 02961 9753-0

Ärztlicher Notdienst

Notfallpraxis für den Bereich Winterberg/Medebach/Hallenberg: MVZ in Schmallenberg Im Ohlen 31 · 57392 Schmallenberg · Tel. 02974 9689616 Kernsprechstunden: Mo., Di. und Do.: 19-20 Uhr, Mi. und Fr.: 16-17 Uhr St. Franziskus Hospital Winterberg Franziskusstr. 2-4 · 59955 Winterberg · Tel. 02981 821000 Kernsprechstunden: Sa., So. und Feiertage: 10-12 Uhr und 16-18 Uhr Wichtiger Hinweis: Zu diesen Kernsprechzeiten muss man sich nicht telefonisch anmelden. Es ist immer ein Arzt vor Ort. Außerhalb dieser Zeiten ist der notdiensthabende Arzt in Rufbereitschaft.Für Hausbesuche gilt die Nummer des ärztlichen Bereitschaftsdienstes.

Einheitliche Dienstzeiten der Notfallpraxen des Ärztlichen Notdienstes Mo.,Di. und Do.: 18-22 Uhr, Mi. und Fr.: 13-22 Uhr Sa., So., Feiertags: 8-22 Uhr

redaktion@ briloner-anzeiger.de

E Der Notdienst der Apotheken ist unter der kostenlosen ApothekenNotdiensthotline 0800 0022833 zu erfragen. (Kein Band – persönliche TOP Beratung!)

Bohrhammer

Der tierärztliche Notdienst pre ist unter mer der Haustierm der Telefon-Nummer a H arztpraxis zu erfragen. Brilon Papestr. 28

i

139.02961 9753-0

Wichtige Telefon-Nr. Notruf Polizei/Überfall Notruf Feuerwehr/ Rettungsdienste

110 112

Notfallfax für Gehörlose/ 0291 9020-1231 Ertaubte 0291 9994-24 Rufnr. der Polizeiwache OST, Brilon 02961 90200 Krankentransport HSK 0291 19222 Krankenhaus Brilon 02961 7800 Krankenhaus Winterberg 02981 802-0

Derzahnärztliche Notdienst für das Hochsauerland ist unter Tel. 0180 5986700 zu erfragen. Kinder- und Jugendärztlicher Notdienst Zentrale Kinder- und Jugendärztliche Notfallpraxis am Karolinen-Hospital Hüsten, Stolte Ley 9, Arnsberg, Tel. 02932 9521710; Sprechz. (ohne Voranmeld.): Mi. 16-19 Uhr;

APOCARE häusliche Krankenpflege e.V.

aktuell

Tierärztlicher Makita Notdienst s

(Alle Angaben ohne Gewähr)

Außerhalb der Dienstzeiten der Notfallpraxen und für medizinisch notwendige Hausbesuche im Bereitschaftsdienst ist die zentrale Notdienstrufnummer 116 117 zu kontaktieren.

Beratung

192.-

Apotheken

Notfallpraxis Brilon: Ärztliche Notfallpraxis im Krankenhaus Maria-Hilf Brilon Am Schönschede 1 · 59929 Brilon · Tel. 02961 978 1799 Kernsprechstunden: Mo., Di., Do. und Fr.: 19-20 Uhr, Mi.: 16-18 Uhr Sa., So. und Feiertage: 10-12 Uhr und 16-18 Uhr

Zahnärztlicher Notdienst (Notfallsprechstd. von 10-12 Uhr)

gespart

TOP aktuell

NOTDIENSTE

Augenärztlicher Notdienst/HNO Notdienst Der augenärztliche Notdienst und der HNO Notdienst für das Hochsauerland, Soest und Lippstadt ist unter Tel. 116 117 zu erfragen.

TOP

ll Porze Tafel-

Verschiedenes TOP aktuell

Altenbüren, im März 2018

Ladenlokal in Brilon-Zentrum

Sa., So., Feiertag 9.30-13 Uhr und 16-19 Uhr Notdienste Sanitätshäuser Sanitätshaus Kraft, Brilon – 24-Std.-Bereitschaft, Tel. 02961 9739-0 oder 0800 734244533 (Zentr. Notdienst) Sanitätshaus Löhr, Brilon – 24 Std.-Bereitschaft, Tel. 02961 96130

Beratungsstelle „Blickkontakt“, Brilon, Gar-

8


Garten und Forst

n12 tlg. ll-a lAuto Porze t e S fe a T uni weiß

53% MOTORSÄGEN

gespart

ab 130 statt

gebraucht

192.-

RASENMÄHER neu, 40 cm, 4-Takt mit Fangkorb

ab 239

SCHULTE

f & Werk au

tt sta

es

31

ch

Villeroy&Bo

Ver k

n

DIE Wochenzeitung

TOP Angebot

Nr. 10 – 14. März 2018

Motorsägen Oststr. 18 · 59929 Brilon Telefon 02961 1000

en

r. 28 0

Auto-Ankauf in Brilon Tel. 0171 5385447 und 02961 742083

89.90 02961 97971-0 Kapital

Brilon Springstr. 1

Urlaub

Wir kaufen Wohnmobile + Wohnwagen. 03944-36160 www.wm-aw.de (Firma)

Nordsee! Tossens-Ruhwarden Halbinsel Butjadingen (Sül. Nordsee) Komfort-Ferien-Whg. Hausprospekt anfordern Telefon 04736/102574

HSK - Wohnmobile

2555,- E

Sonderkredit!

Jetzt anrufen, wir zahlen tägl. aus! S 0291-2290 · www.BARGELD.de CB-Finanz seit 45... Jahren mitten in

Stellen

Wohnmobile

Verm., Verkauf, Service, Zubehör 9-Sitzer-Mietbus Meschede, Im Schlahbruch 9,  0291-9807721

TOP aktuell

Stellen

n ie Saiskoes d n i t r a i St er & E-B Fahrräd 8 ten 201 Neuheijetzt beraten lassen und Probefahren... Brilon Papestr. 28 02961 9753-0

Wir suchen für sofort eine

Krankenschwester/Altenpflegerin

Brilon

Spielzeug für jedes Alter Hausrat für jeden Anspruch Porzellan für jeden Geschmack

in Voll- oder Teilzeitanstellung

und jetzt auch: Alles für´s Baby

Gerne erwarten wir Ihre schriftliche Bewerbung.

große Auswahl und die Fachberatung

Stellenanzeigen im

Kursanatorium Hochsauerland Haus der Kriegsblinden

Brilon Springstr. 1 02961 97971-0

Wir suchen ab sofort

Anke Klaholz Pulvermühle 2 - 59929 Brilon-Gudenhagen Tel. 02961 74070 - www.kks-brilon.de

Mitarbeiter (m/w) für die frühen Morgenstunden (bis 6 Uhr) im Zustelldienst der Tageszeitung TOP aktuell

Bohrhammer Makita

H

Anzeige_Bild_2555,-Sonderkredit.indd 1

139.Brilon Papestr. 28 02961 9753-0

Stellen Er sucht Ihn für alles (Gartenarbeiten etc.) in Willingen. Zuschriften unter 2271 an Briloner Anzeiger, Obere Mauer 1, Brilon

H

Winterberg-Stadt, Braunshausen, Niedersfeld, Grönebach, Altastenberg und Hallenberg

s

prei

er amm

+ Mindestalter 18 Jahre + möglichst mobil und flexibel + auf 450 €-Basis, alternativ sozialversicherungspflichtig

23.11.17 12:18

Kontakt: Funke-Logistik Sauerland Tel. 0291/952983-18 E-Mail: a.foerster@funkemedien.de oder zustellerbewerbung@funkemedien.de

Wir suchen ab sofort

Mitarbeiter (m/w) für die frühen Morgenstunden (bis 6 Uhr) im Zustelldienst der Tageszeitung

Brilon, Gudenhagen, Altenbüren, Bontkirchen, Hoppecke und Olsberg + Mindestalter 18 Jahre + möglichst mobil und flexibel + auf 450 €-Basis, alternativ sozialversicherungspflichtig Kontakt: Funke-Logistik Sauerland Tel. 0291/952983-18 E-Mail: a.foerster@funkemedien.de oder zustellerbewerbung@funkemedien.de

Wir suchen ab SOFORT für den PENDELVERKEHR für unseren Sattel-Kipper mit elektrischem Verdeck

Suchst du deine Zukunft in einem Unternehmen, das seit über 30 Jahren für aufmerksamen Service, gezieltes Muskeltraining, mitreißende Kurse und viel Spaß steht?

Sei du die Sahnehaube auf unserem Cappuccino! Zur Abrundung unseres Teams suchen wir dich:

Geregelte Arbeitszeiten!!!

Die Symbiose zwischen Les Mills Kurstrainer(in) und Servicemanager(in) in Teilzeitfestanstellung.

Einsatzort Brilon - Erwitte Flexible Partmöglichkeiten

Wir bilden dich zum/zur Les Mills Kurstrainer(in) aus und freuen uns, dich in unserem Serviceteam zu begrüßen.

Deine Bewerbungsunterlagen sende bitte via mail an: simone@well-vita.info

LKW-Fahrer (5-Tage-Woche) – mit der Klasse C,CE und Kennzahl 95 –

Du bist begeistert und kannst dir nichts Schöneres vorstellen als Kurstrainer(in) und herzlicher Gastgeber(in) zu sein? Dann trau‘ dich! Du kannst dir unserer Unterstützung sicher sein.

Sie sind pünktlich und belastbar, suchen eine neue Herausforderung, wollen leistungsgerechte Vergütung und mit netten Kollegen in einem tollen Team arbeiten?! Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung per Telefon oder Mail Tel.: 0173 2680050

...weil es gut tut!

59929 Brilon · Almerfeldweg 35 · Tel. 02961 50572 · www.well-vita.info

B

Mail: valeriya.gasai@paratrans.de

Viele Ihrer zukünftigen Kollegen sind seit mehr als 10 Jahre bei uns beschäftigt und unterstützen die Fahranfänger bei der Einarbeitung.


32 DIE Wochenzeitung

Nr. 10 – 14. März 2018

Winterberger Anzeiger Ausgabe vom 14.03.2018 Nr.10  

Brilon-Totallokal.de

Winterberger Anzeiger Ausgabe vom 14.03.2018 Nr.10  

Brilon-Totallokal.de