Page 1

Jahrgang 43 Mittwoch, 14. Februar 2018 Auflage: 34.000 Stück

Nr.

6

DIE Wochenzeitung für die Städte Brilon, Olsberg, Willingen, Winterberg, Medebach und Hallenberg

Ehrenamtliche Helfer für das Weltcup-Finale willkommen Snowboard-Elite im Parallelslalom startet am 17. und 18. März in Winterberg Winterberg. Während die Top-Snowboarder bei den Olympischen Winterspielen um Medaillen fahren, laufen in Winterberg die Vorbereitungen für das Saison-Finale im Parallelslalom am 17. und 18. März auf Hochtouren. Ein wichtiger Punkt für eine erfolgreiche Umsetzung des Weltcups ist eine ausreichende Anzahl an Helferinnen und Helfern. Auch in diesem Jahr werden wieder viele ehrenamtliche Hände benötigt. Wer Interesse hat, aktiv den Weltcup mitzugestalten, darf sich gerne melden. Am besten per EMail über die Adresse snowboard@winterberg.de. Alle weiteren Infos und ein An- Die Vorbereitungen laufen in Winterberg bereits auf Hochtouren. meldeformular zum Thema

Stichwort der Woche In früheren Zeiten, in denen der Kirchgang noch als gesellschaftlich relevant galt, mussten sich die Menschen in der vorösterlichen Zeit regelmäßig Fastenpredigten anhören. Oft kamen dazu besonders geschulte „Predigtmönche“ in die Gemeinden und forderten in markigen Worten die Zuhörer zu Umkehr und Buße auf. In den letzten Jahrzehnten ist diese Tradition ziemlich aus der Mode gekommen. Zum einen gibt es keine „Predigtmönche“ mehr, zum anderen mangelt es an Gläubigen, die sich eine solche Predigt überhaupt anhören würden. Dabei ist es gar nicht so verkehrt in der Fastenzeit mal kurz innezuhalten und sich ein paar Gedanken über seinen Lebensstil und dessen Auswirkungen zu machen. Einer der wichtigsten Bestandteile der Fastenpredigt war die Aufforderung zum Verzicht. In unserer heutigen Konsumgesellschaft ist das natürlich ein absolutes „No-Go“. Bei Menschen, die den Wert der eigenen Persönlichkeit ausschließlich durch

Party, Team-Trikot und Skipass als „Dankeschön“ Catering, Dopingprobe, Rutschkommando auf dem Foto: privat Hang, Torpfosten-Kontrolle – diese und viele andere Aufgaben müssen gestemmt werden am Weltcup-Wochenende. Dazu sind über 150 ehrenamtliche „Anpacker“ pro Tag nötig. Sowohl am 17. und 18. März (Qualifikation entbehrliche Teile des Konsums, andererseits aber auch eine „Glückssteigerung“ durch Entschleunigung. Man sollte sich also einmal ganz kritisch hinterfragen, ob uns die ständige Steigerung des Konsums wirklich glücklicher und zufriedener macht, oder ob wir uns damit immer mehr überfordern. Denn Konsum kostet ja nicht nur Geld, sondern auch wertvolle Lebenszeit. Es nützt ja nun mal nichts, wenn ich mir neue elektrische Gerätschaften, einen modernen SUV oder ein neues Hobby zulege und mich zeitlich damit gar nicht befassen kann. Konsum bedeutet daher in zweierlei Hinsicht mehr Stress, denn zum einen muss ich das Geld dafür in der Regel erarbeiten, zum anderen erfordern die erworbenen Konsumgüter meine Zeit und Aufmerksamkeit. Vielleicht sollten wir die anstehende Fastenzeit daher nicht nur zum körperlichen „Abspecken“ nutzen, sondern auch dazu, unser Konsumverhalten einmal grundsätzlich zu hinterfragen. Norbert Schnellen

Fastenpredigt beruflichen Erfolg und Konsum definieren, gilt jemand der Verzicht übt als ein totaler Loser. Außerdem würde Konsumverzicht dazu führen, dass unsere gesamte wachstumsorientierte Wirtschaft zusammenbricht. Andererseits sollte es eigentlich jedem vernünftig denkenden Menschen klar sein, dass diese Form der Wirtschaft, aufgrund begrenzter Ressourcen und ihrer Auswirkungen auf die Umwelt, keine Zukunft mehr hat. Wir leben derzeit auf Kosten künftiger Generationen und vor allen Dingen auf Kosten von einigen Milliarden Menschen, die sich unseren Lebensstil nicht leisten können. Um den Fortbestand der menschlichen Zivilisation auf diesem Planeten nicht zu gefährden, müssten wir jetzt damit beginnen auf einen Teil unseres Wohlstands zu verzichten. Um dem negativ besetzten Begriff des Verzichts aus dem Wege zu gehen, haben die ÖkoWissenschaften den Begriff der „Suffizienz“ geprägt. Das bedeutet einerseits den Verzicht auf

„Helfer“ stehen im Internet unter www.snowboard-winterberg.de. Denn nur mit einer ausreichenden Anzahl von Freiwilligen ist die gewohnt perfekte Ausrichtung des WeltcupFinales am Poppenberghang zu realisieren. Große Sorgen machen sich die Verantwortlichen nicht, ein großes Helfer-Team auf die Beine zu stellen, dennoch sind weitere fleißige Hände sowohl an der Piste als auch in vielen anderen Bereichen immer willkommen.

In dieser Ausgabe

SONDERTHEMEN: Hochzeitsträume.............8 Immobilien ...................15

Noch 15 Tage bis zur Ausbildungsbörse und Rennen am Samstag, TeamWettbewerb am Sonntag) als auch beim Aufbau von Mittwoch bis Freitag vor dem Weltcup-Wochenende. „Unsere Region ist bekannt dafür, dass wir hier hochmotivierte Menschen haben, die gerne dabei sind und uns tatkräftig unterstützen. Sei es an der Bobbahn oder aber beim Snowboard-Weltcup. Dies hat die Vergangenheit gezeigt, und wir werden auch in diesem Jahr eine schlagkräftige Truppe am Start haben. Dafür sind wir sehr dankbar“, ist sich Tourismusdirektor Michael Beckmann, der das Organisations-Team leitet, der Unterstützung sicher. Lesen Sie weiter auf Seite 4.

Der nächste BRILONER ANZEIGER erscheint am: Mittwoch, 21. Februar 2018 – Redaktions- und Anzeigenannahmeschluss: Donnerstag, 15. Februar 2018, 10 Uhr Kontakt: Obere Mauer 1 · 59929 Brilon · Tel. 02961 9776-24 · Fax 02961 9776-30 · redaktion@briloner-anzeiger.de · www.brilon-totallokal.de Erscheint kostenlos


2

DIE Wochenzeitung

Nr. 6 – 14. Februar 2018

Gutes Wochenende für den SV Brilon

Bei der großen Karnevalsparty des EKG Elleringhausen führten die Moderatoren Timo Gerke und Marius Schmidt durch das vielseitige Programm. Gleich drei Gardetanzgruppen auf höchstem Niveau kann die Tanzhochburg aufweisen. Natürlich darf auch die Verpflegung an einem solchen Abend nicht fehlen: In „Ricky´s Kochstudio“ bereitet Alex Passon eine „richtig leckere hohle Gans“ zu und brachte gleich zu Beginn der Sitzung die Bauchmuskeln in Schwung. Das es in Elleringhausen nicht immer nur beschaulich zugeht, zeigte der Auftritt der Oma Gang. Ein weiteres Highlight war die Enthüllung der EKG – der Elleringhauser Kneipengestalt. Die Gruppe der Mostby´s konnte so allerhand Prominente zur Eröffnung des Flughafens in Berlin aufweisen. Ob Politiker, Staatsoberhäupter oder Möchtegern-Promis – in Elleringhausen liefen sie alle über den roten Teppich, bzw. über die Landebahn. Bei der anschließenden Wellness hatte das ganze Publikum etwas davon: Mit ihrem „Synchron Haare waschen“ setzten die Damen mal eben rhymtisch die ganze Bühne samt der Zuschauer unter Wasser. Toll kostümiert zeigten die Kleinsten einen super Tanz zum Thema „Was da kreucht und fleucht“. Auf Höchstniveau war auch der Tanz um „Spartakus und die Rettung der Sklaven“. Es folgte der Tanz „Schachmatt“ – ebenfalls eine tänzerische Höchstleitung, mit als Schachfiguren verkleideten Tänzerinnen. Zur Kostümprämierung hatte sich der Verein in diesem Jahr etwas Neues einfallen lassen: Über ein Zufallsprinzip – durch die Sitzplatzwahl – wurden spontan 30 Zuschauer zu Jurymitgliedern bestimmt. Zum Finale gaben sich die Twersbraken nochmals die Ehre. Friedel (Gregor Vogt), Jupp Sauerwald (Basti Diekmann) und Womanizer Heuers Seiner (Magnus Srajek) brachten die Halle zum Beben. Foto: privat

Für die Mitglieder der Kinder und Jugendgruppen des Tanzsportclubs Olsberg fanden im Januar Prüfungen für die Tanzsportabzeichen statt. Zu Beginn zeigten 13 Kinder im Alter von drei bis fünf Jahren den „Stopptanz“ und den „Schubidutanz“ und ertanzten sich das „kleine Tanzsternchen“. Die Freitagsgruppen unter Leitung von Nora Hertwig und Nicole Köster präsentierten ihre Tänze zu der Musik aus dem Kinofilm „Bibi & Tina“ und zu Titeln der Girlband „Little Mix“. Die Trainerinnen bekamen von den Prüfern ein sehr positives Feedback, vor allem für die abwechslungsreichen Choreographien und die altersentsprechende Auswahl der Musik und Tanzschritte. Die Gruppe „Emotion“ erhielt von Bettina Bäumer ein großes Lob für das gefühlvolle „Austanzen der Bewegungen bis in die Fingerspitzen“. Insgesamt wurden bei der Abnahme, für die je nach Stufe zwischen zwei und fünf Tänze erfolgreich zu tanzen waren, folgende Abzeichen ertanzt: 13 mal das kleine Tanzsternchen, 14 mal das Tanzsportabzeichen in Bronze, viermal Silber, zehnmal Gold und sechsmal Gold Wiederholung. Nora Hertwig und Aline Vorderwülbecke haben sich die Urkunde „Gold mit Kranz und Zahl 11“ ertanzt. Ab Februar starten die Freitagsgruppen mit ihren neuen „Choreographien“. Interessierte Kinder und Jugendliche, Jungs wie Mädchen, sind zu einer kostenlosen und unverbindlichen Probestunde freitags im vereinseigenen Tanzstudio (Am Schwesternheim 5, Untergeschoss der Sekundarschule Olsberg) eingeladen. Weitere Infos gibt es per E-Mail an jugendwart@tsc-olsberg.de und unter www.tsc-olsberg.de. Foto: privat

Brilon. Am siebten Spieltag der Schach-Verbandsklasse Nord empfing der SV Brilon den TuS Ende. Nach einer unglücklichen Niederlage gegen Letmathe II in der 6. Runde, lief es diesmal gegen einen direkten Abstiegskonkurrenten besser. Insgesamt konnte der SV Brilon drei Partien gewinnen – eine davon kampflos, da der Gegner in Unterzahl antrat. Drei Partien endeten Remis, so dass es für Brilon mit 4,5:3,5 Punkten zu einem knappen Sieg reichte.

Der SV Brilon konnte somit die Abstiegsränge wieder verlassen, hat aber in den verbleibenden zwei Runden mit den Arnsberger Ruhrspringern und Iserlohn noch ein schweres Restprogramm vor sich. Der Schachverein Brilon trifft sich jeden Freitag ab 18.30 Uhr zum Vereins- und Übungsabend in der Ratmersteinschule (Kellereingang rechts) und freut sich über alle Interessierten, die sich über Vereinsschach informieren möchten.

Reicht der Schnee? Oder reicht er nicht? Bis auf den letzten Drücker überlegten die Verantwortlichen des Skiklubs Winterberg ob der 9. Wettbewerb des WSV-HSV-2-Länder-Cups Biathlon im Winterberger Biathlon-Stadion im Bremberg gemäß Ausschreibung durchgeführt werden kann. Als dann der Schneefall einsetzte, entschied man sich für eine Austragung. So konnten 49 junge Athleten im Sprint über 1,6 bis 5 km auf einer überaus passablen Skatingstrecke an den Start gehen. Mit dem besten Lauf- und Schießergebnis der Altersklasse acht holte sich Felix Körner vom SK Winterberg Platz eins. Bei den Mädchen gewann seine Vereinskollegin Sophia Kromm. In den Altersklassen neun und zehn belegten mit Sönke Weyer (S9m), Maike Doetkotte (S10w) und Vincent Senge (S10m) ebenfalls die Nachwuchssportler des SK Winterberg die ersten Plätze. In der Altersklasse elf sicherte sich der VfL Bad Berleburg durch Maximilian Breudel und Lotta Bultmann erste Plätze und wichtige Punkte für die Vereins-Wertung. In der Altersklasse zwölf gewannen Vitus Vonnahme vom SC Neuastenberg-Langewiese und Kiara Dickel vom VfL Bad Berleburg, in der S13 Ole Einar Saure und Viola Eberbach vom SC Willingen. In der Altersklasse 14 setzten sich Finn Luis Tielke vom SK Winterberg und Georgy Langer vom SC Willingen durch. In der S15w gewann Lisa Witten vom VfL Bad Berleburg, Noch schneller als Lisa war nur Isabell Neugebauer vom SC Neubau, die allerdings in der Gästeklasse startete. Für Ricarda Berkenkopf vom SK Winterberg war dies eine rundherum gelungene Veranstaltung: „Dank der tatkräftigen Unterstützung vieler Eltern und Vereinskollegen haben wir es geschafft, binnen kürzester Zeit für einen tollen Wettkampf auf Schnee zu sorgen.“ Die Ergebnisliste, sowie ein Link zu weiteren Bildern sind auf der Internetseite des Skiklub unter www.sk-winterberg. de zu finden. Foto: privat

Sonderthema: Ausbildungsbörse Brilon Olsberg /Ausbildung Am 21. Februar erscheinen im Briloner Anzeiger Sonderseiten zum Thema

AUSBILDUNG.

AUSBILDUNG © Kurhan - Fotolia.com

Betriebe informieren

Möchten auch Sie Ihren Ausbildungsbetrieb, oder das Aufgabenfeld Ihrer Auszubildenden vorstellen? Oder suchen Sie eine/n Auszubildende/n für die Jahre 2018/2019? Dann nutzen Sie diese Gelegenheit, um Ihren Betrieb in der Zeitung und auch im Internet zu präsentieren. Wir unterbreiten Ihnen gerne ein Angebot: (Anzeigenschluss 14. Februar) Steffi Wegener · Tel. 02961 9776-25 · swegener@briloner-anzeiger.de · Norbert Schnellen · Tel. 02961 9776-13 · nschnellen@briloner-anzeiger.de

-13/-25 Reservieren Sie schon heute Ihre Anzeige! Tel. 02961 9776


DIE Wochenzeitung

Nr. 6 – 14. Februar 2018

Aktionstag

Ausbildungsbörse Brilon Olsberg 2018 Brilon/Olsberg. Am 1. März findet erstmals die Ausbildungsbörse Brilon Olsberg in der Schützenhalle Brilon statt. 105 Unternehmen haben sich angemeldet und werden den Besuchern ihre Ausbildungs- und Karrieremöglichkeiten präsentieren. Für Jugendliche kann die Ausbildungsbörse der Start ins Berufsleben sein. Wir haben mit dem Auszubildenden Till Balkenhol von der Firma Dieter Wiegelmann GmbH Formenbau in Olsberg und mit dem Auszubildenden Adriano Gianicolo von der Firma Vogel GmbH & Co. KG in Brilon gesprochen, die genau diesen Weg hinter sich haben und auf der Ausbildungsbörse ihren Traumberuf gefunden haben.

men begonnen und welchen Beruf erlernst Du gerade? Till Balkenhol: Am 1. August 2017 habe ich meine Ausbildung zum Feinwerkmechaniker begonnen. Adriano Gianicolo: Ich habe meine Lehre am 1. August 2017 begonnen und erlerne den Beruf „Karosseriebauer/Instandsetzer“.

nen möchte. Dazu bin ich auch durch das Jobangebot durch die Ausbildungsbörse aufmerksam geworden.

BRILONER ANZEIGER: Hat Dir die Ausbildungsbörse bei der Berufswahl geholfen? Till Balkenhol: Ja, so konnte ich mich noch einmal persönlich und BRILONER ANZEIGER: Wusstest ungezwungen informieren. Du schon immer, dass Du diesen Beruf erlernen wolltest, oder bist BRILONER ANZEIGER: Würdest Du durch den Besuch der Aus- Du Jugendlichen, die noch nicht bildungsbörse erst auf den Beruf wissen was Sie nach der Schule machen wollen, empfehlen die aufmerksam geworden? Till Balkenhol: Durch ein Schul- Ausbildungsbörse Brilon Olsberg praktikum im Betrieb habe ich 2018 zu besuchen? näheres zum Berufsbild erfahren Till Balkenhol: Auf jeden Fall! und damit war klar, das möchte Adriano Gianicolo: Ja auf jeden Fall, weil man dadurch viele ich machen! Adriano Gianicolo: Durch den Möglichkeiten hat, eine AusbilBesuch der Ausbildungsbörse dungsstelle zu finden, für die man BRILONER ANZEIGER: Wann konnte ich mir ein genaueres Bild Interesse zeigt und nicht in eine hast Du Deine Lehre im Unterneh- schaffen, welchen Beruf ich erler- andere Stadt ziehen muss.

DOWNSIZING kommt ins KINOSTAR

Foto: www.kinostars.de Brilon. Am Freitag, den 23. Februar, ist wieder KINOSTAR. Die Sparkasse Hochsauerland zeigt im Atrium der Hauptstelle am Briloner Markt in Kooperation mit dem Kino Willingen um 20 Uhr (Einlass 19 Uhr) die Komödie „Downsizing“ mit Matt Damon, Kristen Wiig und Christoph Waltz. In naher Zukunft: Durch den exzessiven Ressourcenverbrauch

der Menschheit sind die Reserven des Planeten beinahe erschöpft. Da finden norwegische Wissenschaftler einen Weg, Personen auf eine Körpergröße von zwölf Zentimetern schrumpfen zu lassen. Die Idee dahinter ist simpel: Ein Mensch, der nur noch ein Bruchteil seiner eigentlichen Maße groß ist, verbraucht auch deutlich weniger Wasser, Luft, Nahrung

Termine im Reformhaus Rüther Brilon. 23. Februar: Beratungs- Sanotint. tag zum schonenden Haarefär16. März: Beratungstag – Naturben mit Frau Mers von der Firma kosmetik aus dem Haus Heliotrop

Vortrag „gesetzliche Betreuungen“ Winterberg. Was ist gesetzliche Betreuung? Was bestimmen die gesetzlichen Betreuer und wie sieht es mit Selbstbestimmung aus? Wer kann die Betreuung übernehmen, wenn kein Angehöriger oder keine Person des Vertrauens in der Nähe ist? Gilt die Betreuung für alle Bereiche? Es gibt gerade im Bereich der gesetzlichen Betreuung viele offenen Fragen. Oftmals existieren Vorstellungen von einer „Entmündigung“ der Betroffenen. Das Betreuungsrecht wurde 1991 umfassend reformiert und soll die Wünsche des Betreuten in den Mittelpunkt der Betreuung stellen. Am Donnerstag, den 15. Februar, 18 Uhr, berichtet Iris Mund,

Diplom Sozialpädagogin des Sozialdienstes Katholischer Frauen anschaulich aus dem Alltag der gesetzlichen Betreuung. Sie stellt sich während und im Anschluss an den Vortrag den Fragen und gibt Auskünfte zu dem Betreuungsrecht, die jeden betreffen können. Gerne kann ein vertraulicher Beratungstermin vereinbart werden. Die Kontakt- und Beratungsstelle des Sozialwerk St. Georg Westfalen Süd gGmbH in Winterberg, Poststraße 3, Tel. 02981 802929 (AB), steht Menschen mit psychischen Problemen sowie deren Angehörigen als Treffpunkt zur Verfügung. Ansprechpartner sind Heike Will und Florian Klaholz. (Anmeldung erbeten).

und Platz und produziert weniger Abfälle. Da es um ihr Leben nicht besonders gut bestellt ist und in der Miniaturwelt „Leisureland“ selbst Durchschnittsbürgern wie ihnen ein luxuriöses Leben winkt, beschließen auch Paul Safranek (Matt Damon) und seine Frau Audrey (Kristen Wiig) aus Omaha, sich verkleinern zu lassen. Doch als Paul nach der Prozedur aus der Narkose erwacht, muss er feststellen, dass Audrey kalte Füße bekommen hat. So muss er ganz alleine sein Leben in „Leisureland“ auf die Reihe bekommen, wo er schon bald neue Freund wie seine Nachbarn Dusan (Christoph Waltz) und Konrad (Udo Kier) oder die aus Vietnam geflohene Ngoc Lan (Hong Chau) trifft … Der Eintritt beträgt 7 Euro, 5 Euro für Kunden der Sparkasse Hochsauerland. Karten gibt es bei der Ticket-Hotline 02961 7930. FSK: Ab 0 Jahre.

3

Für einen gesundheitsbewussten Lebensstil ... Wasserhaushalt Trinke ich genug... ? Stoffwechsel Habe ich genug aktive Körperzellmasse „BCM“... ? Fettmasse Wie viel habe ich abgebaut... ? z. B. nach Gewichtsreduktion oder Sport Grundumsatz Liege ich in der Norm... ? Basal Metabolic Rate Per Computer werden die Daten ausgewertet und in einem Bericht und einer Graphik festgehalten.

Donnerstag, 22. Februar 2018 von 8 – 17 Uhr

Lassen Sie Ihre individuelle Körperzusammensetzung, das Verhältnis von Fett- und Muskelmasse, durch die Bioelektrische Impedanzanalyse (BIA) bestimmen und sich zu Ihrem Ergebnis professionell beraten. Dauer ca. 20 Minuten, Beratungsgebühr 10 € Vereinbaren Sie Ihren persönlichen Beratungstermin! Tel. 02961 966100 Apothekerin Sandra Dietrich-Siebert Naturheilverfahren und Homöopathie Bahnhofstraße 30 • 59929 Brilon Tel.: 02961 966100 • Fax: 9661030 www.adler-apotheke-brilon.de info@adler-apotheke-brilon.de

DER VOLLKORN-EXPRESS – gültig bis zum 17.02.2018 –

Bio-Erntedank-Brot Bio-Dinkel-Quinoa-Brot

750 g 500 g

2,99 € 2,79 €

Mit unseren Smoothies, heißen Getränken, wie Kaffee, Cappuccino oder Tee „TO GO“ sowie unseren Vollkornbrötchen, -kuchen und -backwaren wird jede Mittagspause zu einem gesunden Genuss.

Rüther BRILON · Bahnhofstraße 10 · Tel. (0 29 61) 5 45 87

Entdecken Sie

in unseren neu gestalteten Räumen ab Freitag, den 16.02. die farbenprächtige

Frühjahr/Sommer Kollektion

Bahnhofstr. 7 · 59929 Brilon · Tel. 02961 987878 Öffnungszeiten: Mo. - Fr. 10-18 Uhr · Sa. 10-14 Uhr www.linea-woman.de


4

DIE Wochenzeitung

Gesundheits-Tipp der Woche

Leberstärkung Besonders in Zeiten karnevalistischer Schlemmereien und alkoholischer Genüsse braucht unsere Leber eine Unterstützung. Eine einzigartige Komposition aus Bio-Frucht- und Kräuterzutaten zeichnet dieses Nahrungsergänzungsmittel aus. Seinen besonderen Gesundheitsnutzen erreicht es durch folgende wertbestimmende Inhaltsstoffe: Mariendistel: Die Früchte der Mariendistel enthalten von Natur aus besondere sekundäre Pflanzeninhaltsstoffe, die einen Beitrag zur Erhaltung der gesunden Leberfunktion leisten. Von besonderer Bedeutung sind die natürlich vorkommenden Flavonoide. Sie haben einen spezifischen Effekt auf die Leberzellen und unterstützen deren Zellfunktionen. Salus Mariendistel BioLeber-Tonikum enthält in einer Tagesdosis von 15 ml hochkonzentriert 545 mg Mariendistelfrüchte-Trockenextrakt. Vitamin C dient dem Schutz der Körperzellen vor oxidativem Stress, kann einen Beitrag zur Verminderung von Ermüdung und Erschöpfung leisten und trägt außerdem zur normalen Funktion des Immunsystems bei. Salus Mariendistel Bio-Leber-Tonikum enthält ausschließlich natürliches Vitamin C aus der Bio-Acerolakirsche. Die Tagesdosis enthält 80 mg Vitamin C und deckt den Tagesbedarf zu 100 %. Die Mariendistel verleiht dem Tonikum seinen feinherben Geschmack. So ist er ein Maß für Qualität und Wertigkeit des Produktes. Abgerundet wird das Salus Mariendistel Bio-LeberTonikum durch Kräuter- und Fruchtextrakte. Das Salus Mariedistel Bio-Leber-Tonikum erhalten Sie in Ihrem Fachgeschäft Reformhaus Rüther.

Rüther

BRILON Bahnhofstr. 10 Abonnieren Sie uns! Tel. (0 29 61) 5 45 87

Bibelabend Brilon. Gemeinsam mit Pastor Unterhalt lesen alle Interessierten am Donnerstag, den 22. Februar, um 19.30 Uhr im Pfarrzentrum Brilon das Sonntagsevangelium (MK 9, Abschnitt 2-10) und entdecken den Text der heiligen Schrift.

Nr. 6 – 14. Februar 2018 Fortsetzung von Seite 1. Dennoch ist es natürlich keine Selbstverständlichkeit, dass eine ehrenamtliche „Hundertschaft“ ein ganzes Wochenende für den Saison-Höhepunkt der Raceboarder-Elite opfert. „Wir haben sicher eine Stamm-Mannschaft parat, dennoch müssen wir noch weitere Helfer werben, um dann in Ruhe alles perfekt vorbereiten zu können“, sagt Renn-Chef Klaus Brinkmann, der sich unter anderem um die Helfer-Akquise kümmert. Der Skiklub und der BSC Winterberg stehen mit ihren Mitgliedern wieder parat. Und auch aus anderen Vereinen des Winterberger Stadtgebietes sowie darüber hinaus werden, wie in den vergangenen Jahren, weitere Helferinnen und Helfer an den Poppenberg kommen. Party am Samstag und Skipass für das Wochenende Wer wo eingesetzt wird, entscheidet letztlich das Organisations-Team, allerdings dürfen natürlich Wünsche geäußert werden. Schließlich ist ein Platz im Rutschkommando zwar begehrt, aber die Aufgabe ist nicht immer einfach. „Wenn der Schnee schwer wird, dann können abends schon die Oberschenkel bren-

nen“, weiß Klaus Brinkmann aus Erfahrung. Und eine gewisse Erfahrung auf Skiern ist zwingende Voraussetzung für diesen Job. „Wichtig sind alle Helfer, ob an der Piste, beim Catering oder in anderen Bereichen“, betont Nadine Bette, die sich bei der Winterberg Touristik und Wirtschaft in diesem Jahr um den Organisationsablauf kümmert. Schon traditionell wird der ehrenamtliche Einsatz auch belohnt. Die Freiwilligen, ganz gleich, ob sie am Weltcup-Wochenende oder zuvor beim Aufbau helfen, werden nicht nur vom Catering-Team rund um Horst Delori im Landschulheim Ahlen bestens verpflegt, sie bekommen auch einen Skipass, der von Mittwoch bis einschließlich Sonntag, 18. März, auch privat bis zum Lift-Schluss genutzt werden kann. „Außerdem planen wir eine kleine Helfer-Party am Samstag, ein Team-Trikot und wir belohnen den Einsatz mit einem Skiticket für die kommende Wintersaison“, sagt Michael Beckmann. Aber auch ohne Belohnung haben die bisherigen Weltcups bewiesen, dass das Helfen rund um das Weltcup-Finale im SnowboardParallelslalom richtig viel Spaß macht und eine Ehrensache für alle ist.

Bürgerschaft ist zur Mitgestaltung der Hansetage eingeladen Brilon. Die 40. Internationalen Hansetage finden vom 4. bis 7. Juni 2020 in Brilon statt. Es werden ca. 120.000 Gäste aus mehr als 100 Hansestädten erwartet. Seit Januar 2018 lädt die Stadt Brilon jeden ersten Samstag im Monat zum informativen Hansecafé in die Stadtbibliothek ein. Gut 30 Teilnehmer informierten sich seither über die aktuellen Pla-

nungsideen der Stadtverwaltung und brachten bei fair gehandeltem Hansekaffee ihre Projektideen vor. Am Samstag, den 3. März, wird Bürgermeister Dr. Christof Bartsch von 11 bis 13 Uhr Rede und Antwort stehen. Er freut sich auf einen regen Austausch mit den Bürgerinnen und Bürgern. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

„In Scharfenberg gibt es zu jeder Zeit, die schönsten Frauen weit und breit“ – unter diesem Motto feierten die Frauen ihren Karneval im Landgasthof Schnier. Wie schon in den vergangenen Jahren führte Brigitte Böddicker durch das Programm, welches viele tolle Sketche und Tänze zu bieten hatte. Zum krönenden Finale trat das Männerballett unter tosendem Applaus der närrischen Scharfenberger Frauen auf. Nach dem Programm wurde noch bis spät in den Abend gefeiert. Foto: privat

Beim alljährlichen Karneval der Kfd Brilon ging mal wieder die Post ab. Das Karnevalsteam hatte ein lustiges und abwechslungsreiches Programm zusammengestellt, bei dem kein Auge trocken blieb. Bereits beim Einzug hieß es „Lets Dance“. Beim 1. Theaterstück „Mausemäuschen“ wollten zwei Liebhaber das Herz ihrer Angebeteten erobern. „Happy Birthday“ hieß es für Miss Sophie, die ihren 90. Geburtstag mit ein paar Freunden feiern wollte. In dem Stück „Lust auf Schokolade“ wurde eine heißhungrige Frau von ihrem Gewissen beeinflusst. In dem Einzelvortrag von Sandra Wegener „Röschen zu Besuch“ zeigte sich, dass es gar nicht so einfach ist, für den Winter ein heißes Höschen zu bekommen. Als letztes Theaterstück folgte „Inge und Dörte up Party“, wobei die beiden Schwestern Christel und Doris in plattdeutscher Sprache zeigten, dass sogar Verkaufsveranstaltungen zu allerlei Missverständnissen führen können. In diesem Jahr waren die Funkengarde aus Hoppecke, erstmals die Showtanzgruppe aus Messinghausen und die Kfd-Tanzgruppe mit dabei. Die Kfd hatte keine Kosten und Mühen gescheut und die Kelly Family nach Brilon kommen lassen, die zum Abschluss dem Publikum nochmal richtig einheizte. Foto: privat

Fahrt zum Wochenmarkt nach Venlo Olsberg. Eine beliebte Busfahrt in die niederländische Metropole Venlo unternimmt die Kfd Olsberg zur Spargelzeit. Der berühmte Markt mit seinen vielfältigen Angeboten ist im Frühjahr ein wahrer Augen- und Gaumenschmaus. Wie jeden Samstag verkaufen Händler auf

Brilon lädt im März zum Hansecafé

dem Markt in Venlo von 8 bis 14 Uhr ihre Waren. Am frühen Nachmittag können die Preise um bis zu 50 % fallen. Auch zum Schoppen ist noch genügend Zeit und auch Platz genug im Bus für den Einkauf. Am Nachmittag wird eine Großgärtnerei im Raum Venlo besucht. Gegen 17 Uhr wird die

Heimreise angetreten. Die Fahrt findet am Samstag, den 12. Mai, Abfahrt um 7.30 Uhr ab Olsberg Konzerthalle, statt. Die Kosten betragen 29 Euro pro Person. Anmeldung nimmt Ulrike Balkenhol, Tel. 02962 5547 oder 0175 8740485, bis zum 28. Februar entgegen.

Dass der Karneval in Rösenbeck neben dem original Weiberfrühstück am Fastnachts-Donnerstag, bei dem wieder zahlreiche Frauen die Schützenhalle unsicher machten, mit seiner Büttensitzung noch ein zweites Highlight hat, haben die Jecken wieder eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Am Samstag, den 3. Februar, hieß es in der Schützenhalle: „Bauen, Rütteln, Straßendreck, in Rösenbeck sind alle jeck!“ Schon der Einmarsch des Elferrats hatte es in sich: Nach einem „Autocrash“ von Schützenkönig Niklas Weber aufgrund der beschädigten Straße und der anschließenden Behandlung von Schützenkönigin und Physiotherapeutin Pia Drilling hatten Ortsvorsteher Stefan Hoppe und Ratsmitglied Holger Borkamp mit Vermessungsplänen in der Hand ihren Auftritt. Im Anschluss rückte der Elferrats-Bautrupp um Sitzungspräsident und Bauleiter Dennis Brandenburg an und sorgte per Tanzeinlage für den ersten tosenden Applaus des Abends. Passend zum Motto des Abends schallte neben „Rösenbeck ... helau!“ auch der bekannte Schlachtruf „Können wir das schaffen? – Ja, wir schaffen das!“ durch die Halle. Los ging das Programm mit dem Tanz der Funkengarde. Im Anschluss traten Bastian Weber und Bernd Schmidt als sexy Stewardessen auf. Alexander Kleff, Thomas Matuszak, Sebastian Hoppe und Hendrik Brandenburg zeigten im Sketch „Der Pannendienst“, was man am besten macht, wenn man im Bett einmal „liegen bleibt“. Die ehemalige Showtanz-Gruppe um Schützenkönigin Pia Drilling begeisterte mit ihrem Baustellentanz. Der Dorfchronist Sebastian „Resi“ Kleff wusste wieder über einige Missgeschicke, Geheimnisse und Erlebnisse der Rösenbecker zu berichten. Musikalisch wurde es beim „Thermomix-Song“, den Ralf Bohle live auf der Bühne performte. Thomas Matuszak, Niklas Weber und Andreas Kemper zeigten eine etwas ungewöhnliche Methode „das Klavier“ zu spielen. Für den Abschluss des Programms sorgten die „Rösenbecker Jünger“ mit ihrem Ausflug auf die „(Alb-)Traum-Baustelle“. Foto: Karnevalsgremium


5

DIE Wochenzeitung

Nr. 6 – 14. Februar 2018

Lebensmittelkarten, Schulspeisung, Hamsterfahrten, Care-Pakete

Die Flinke Nadel in Thülen

- Anzeige -

Die Adresse für textile Maßarbeit aller Art

Die Schneiderin Petra Gerhold in ihrem Näh-, Strick- und Änderungsatelier in Thülen. Text und Foto: Norbert Schnellen Thülen. (sn) Der „Flinken Nadel“, Petra Gerhold ist es anzumerken, dass ihr der Beruf Spaß macht. Vor fast vier Jahren hat sie den Schritt in die Selbstständigkeit gewagt und bis heute nicht bereut.

Der große Kundenkreis schätzt vor allen Dingen die vielseitigen Angebote und das handwerklichen Können der Thülener Schneiderin. Ein Schwerpunkt liegt in der Gestaltung und Ausführung individu-

eller Stickereien. Ob Firmen- oder Vereinslogos, Geschenke oder besondere Stickbilder für verschiedene Anlässe, es gibt nichts was durch eine extra angefertigte Stickerei keinen ganz besonderen Charakter erhält. Zum Repertoire gehören aber auch spezielle Einzelanfertigungen, seien es Karnevalskostüme oder auch Vereinsbekleidung. Neben den Neuanfertigungen werden aber auch Änderungen und Reparaturen von vorhandener Kleidung vorgenommen. Petra Gerhold ist Dienstags und Donnerstags von 9.30 bis 12.30 Uhr und von 15.00 bis 18.00 Uhr im Näh-, Stick- und Änderungsatelier in Thülen für Sie da. Auch außerhalb der Öffnungszeiten können individuelle Termine vereinbart werden.

Benefizkonzert: „Mandowar“ rockt die „Linie 73“

Der Lions Club Olsberg-Bestwig lädt zum Benefizkonzert mit Mandowar. Foto: Lions Club Olsberg-Bestwig Olsberg. Ja was denn nun Country, Folk oder Metal? Am besten alles zusammen! – Wie hervorragend das klingt – und vor allem, welche Party dann abgeht – zeigt Mandowar. Die Band, die einen ganz eigenen, faszinierenden Sound kreiert hat, macht am Freitag, 16. März, um 20 Uhr in der „Linie 73“ (ehemals Bahnhof Bigge) Station. Bei Mandowar spielt die Mandoline die erste Geige – und gleichzeitig machen die Jungs aus Wetzlar mit ihrem Bandnamen klar, dass sie Musikrichtungen so überhaupt nicht scheren: Manowar - die nach eigenen Angaben lauteste Band

der Welt – hat hier ihren Frieden mit dem klassischen Zupfinstrument gemacht. Und genauso nehmen sich Mandowar Klassiker wie „Hells Bells“ von AC/DC, Metallicas „Enter Sandman“ oder Alice Coopers „Poison“ vor: Die drei Männer spielen mit den verschwindend kleinen Saiteninstrumenten Mandoline und Bass-Ukulele und einer einfachen Akustikgitarre die Schwergewichte der Rockmusik nach: Aus Metal wird Polka, aus Rock wird Country, aus Musik wird Party. Mandowar gelingt ein verblüffender Stil-Crossover, der jedem Song eine ganz eigene Note verleiht. Die Ironie dieser Musik

ist von solidem Handwerk gehalten. Hier gibt’s gute Laune ohne schlechtes Gewissen. Der Mix macht Mandowar einzigartig und rockt einfach jedes Publikum. Seit der Gründung im Jahr 2010 gab die Band über 200 Konzerte. Die drei Musiker aus Wetzlar spielten vor tausenden Zuschauern wie beim Wacken Open Air, aber auch in kleinen Kneipen. Dank des Internets findet Mandowar zudem immer mehr internationale Fans: Über Itunes verkauft die Band Songs in die ganze Welt. Ihre Version von „Warriors of the World“ wurde bei Spotify über 200.000 Mal gehört. Ihr Video zu „Poison“ hielt sich wochenlang in den internationalen I-Music-One Charts. In der „Linie 73“ gastieren Mandowar auf Einladung des Lions Clubs Olsberg-Bestwig - und zwar in einem Benefizkonzert: Der Erlös ist zu 100 Prozent für die Kinderund Jugendarbeit in Olsberg und Bestwig vorgesehen. Tickets für dieses außergewöhnliche Konzert gibt es in den Tourist-Informationen Olsberg und Bestwig sowie in der Buchhandlung Käpt‘n Book in Olsberg; telefonische Ticketreservierungen sind unter 02962 97680 möglich.

dass die Engelbertschule erst zum 1. April 1948 von der Militärbehörde für den Schulbetrieb wieder freigegeben wurde und daran, dass die Stadt 30 bis 35 Raummeter Schleifholz gegen die Lieferung von 20.000 bis 30.000 Schulheften eintauschte? Zum 5. Zeitzeugenabend zur Nachkriegszeit lädt der Briloner Heimatbund – Semper Idem am 22. Februar um 19 Uhr in das Museum Haus Hövener ein. Der Eintritt ist frei, um Anmeldung im Museum, Tel. 02961 9639901, wird gebeten. Wer noch Lebensmittelkarten, Fotos oder andere Dokumente besitzt, wird gebeten, diese Erinnerungsstücke bis zum 14. Februar in dem Museum abzugeben. Die Dinge werden für einige Zeit ausgestellt und dann wieder zurückgegeben.

Schuhhaus Vach

Lichtenfels-Goddelsheim · Tel. 05636/273

Schneidern mit Tradition und Leidenschaft!

Öffnungszeiten: Di. & Do.: 09.30 - 12.30 Uhr 15.00 - 18.00 Uhr und nach Vereinbarung

flinkenadel1964@gmail.com

Petra Gerhold Schneiderin

Spansfeld 31 59929 Brilon-Thülen Tel.: 02963 9088324 Fax: 02963 9088325

Mehrfach klinisch getestet: 2013, Mehrfach klinisch 2015 und 2017 getestet: 2013, 2015 und 2017

Gezielt gegen Gezielt gegen Bauchspeck Bauchspeck Deutlich weniger Deutlich weniger* Bauchund Hüftumfang Bauch- und Hüftumfang* ® Alsiroyal Figura Fatburner Zur diätetischen Behandlung von Alsiroyal® Figura Fatburner Körperfett, Bauch- und Hüftumfang Zur diätetischen Behandlung _ 30) von bei Übergewicht (BMI > Körperfett, Bauch- und Hüftumfang _ 30) bei Übergewicht (BMI > > _ * Ergebnisse der Studie 2017 (BMI 30)

_braucht * Ergebnisse der Studie 2017 (BMI > 30) Eine starke Gesundheit eine starke Beratung. Reformhaus Mustermann Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Reformhaus Mustermann

de

oyal.

.alsir

www

de

oyal.

.alsir

www

Rüther

BRILON · Bahnhofstraße 10 · Tel. (0 29 61) 5 45 87

14960-97_012 14960-97_012

Brilon. Die ersten Jahre nach dem Krieg waren schwierige Zeiten. Es ist gerade einmal rund 70 Jahre her, dass in Brilon in manchen Familien Hunger herrschte, dass Kartoffeln Mangelware waren, dass Lebensmittel auf Lebensmittelkarten zugeteilt wurden, dass Kinder ihre Väter oder Brüder und Frauen ihre Männer und Söhne im Krieg verloren hatten und ihre Familien als Witwen alleine durchbringen mussten. Wer erinnert sich noch an die Zeit der Besatzungstruppen, Flüchtlinge, Lebensmittelkarten, Bei dem Bombenangriff auf Brilon am 10. Januar 1945 schlug eine Schulspeisung, Hamsterfahrten Bombe in das Dach der Engelbertschule ein. und Care-Pakete? Foto: Pater Wigge im Archiv Briloner Heimatbund – Semper Idem Wer erinnert sich noch daran,

Arbeits-Sicherheitsschuhe und Wanderschuhe


6

DIE Wochenzeitung

Nr. 6 – 14. Februar 2018

Impressionen Umzüge 2018 Oberschledorn

Liesen

Bruchhausen Medelon

Medebach

Züschen

Ob eisige Temperaturen oder Schneetreiben – die Närrinnen und Narren im Altkreis feierten ausgelassen Straßenkarneval. Am letzten

Madfeld

Thülen

18 0 2 t ch na st fa er b ei w lt A n ne Impressio Tanzturnier Hoppecke

Alme

Donnerstag begann auch im hiesigen Raum die heiße Phase der Karnevals-Session 2017/2018. Viele bunt kostümierte Kinder zogen von Haus zu Haus und erfreuten die Bewohner mit ihrem Karnevalslied. In den Gaststätten und Schützenhallen wurde, nicht nur von den „Weibern“, bis in die frühen Morgenstunden gefeiert. Beim Tanzturnier für Garden und Showballetts in Hoppecke siegte in der Kategorie „Garde“ Messinghausen vor Leiberg und Bruchhausen. Den Sieg in der Kategorie „Showballetts“ konnte Madfeld vor Bruchhausen und Elleringhausen nach Hause holen. Bei den Büttenfesten am letzten Wochenende wurden die Lachmuskeln der Närrinnen und Narren nochmals strapaziert, bevor sich die Umzüge mit vielen kostümierten Fußtruppen und tollen Motivwagen in Bewegung setzten. Viele weitere Fotos und Videos vom Weiberfrühstück in Rösenbeck, dem Tanzturnier in Hoppecke, von der Karnevalsparty in Brilon sowie von den Umzügen in Madfeld und Thülen finden Sie unter www.brilontotallokal.de. Fotos: www.brilon-totallokal.de, M. Bilaus, Rita Maurer, Lena Erb, Christoph Schnellen, Elisabeth Meschede, Anette Wegener, Veranstalter.

Thülen

Madfeld

Büttensitzungen 2018

Medebach Rösenbeck

Bruchhausen


DIE Wochenzeitung

Nr. 6 – 14. Februar 2018

7

Ein besonderer musikalischer Coup Big Band der Bundeswehr zu Gast in Brilon Brilon. (us) Brilon Kultour ist wieder einmal ein besonderer Coup gelungen. Thomas Mester, Wirtschaft und Touristik Brilon, konnte zu Recht mit Stolz verkünden, dass die Big Band der Bundeswehr am 17. Mai diesen Jahres ein Benefizkonzert zugunsten der Briloner Bürgerstiftung in der Briloner Schützenhalle geben wird. „Man muss sich schon sehr bemühen und braucht zudem noch ein Quäntchen Glück, um den Zuschlag zu bekommen“, berichtete Thomas Mester, der eigens nach Euskirchen gefahren war, wo die Band, die aus 24 Profimusikern besteht, in der Mercator-Kaserne stationiert ist. Diese „exponierte Veranstaltung“, so Bürgermeister Dr. Christof Bartsch, wird von der Volksbank Brilon-Büren-Salzkotten eG unterstützt, die auch als Sponsor von anderen kulturellen Events in Erscheinung tritt. „Als mir die Schirmherrschaft für das Konzert angeboten wurde, fiel mir die Entscheidung sehr leicht“, betonte Dirk Wiese, SPD-MdB, und hielt eine Rückschau auf die Anfänge der Band, die ganzjährig durch Deutschland tourt, in diversen Fernsehsendungen auftritt und auch Auslandstourneen unternimmt. Ihre Erfolgsge-

rin ist nicht nur Sängerin, sondern auch erfolgreich als Komponistin, Textdichterin, Buchautorin und Kabarettistin unterwegs. Nachdem sie 2015 bei den „Farben der Musik“ schon einmal in Brilon war, wird sie im Mai diesen Jahres wiederkommen und den Auftritt der Big Band bereichern.

(V. li.) Ferdinand Klink (Volksbank Brilon-Büren-Salzkotten eG), Burkhard Wieseler (Briloner Bürgerstiftung), Bürgermeister Dr. Christof Bartsch, MdB Dirk Wiese und Thomas Mester (BWT Brilon) präsentieren die Big Band der Bundeswehr. Text und Foto: Ursula Schilling schichte begann 1971, als sich der damalige Verteidigungsminister und spätere Bundeskanzler Helmut Schmidt einen modernen Sound für eine moderne Armee wünschte. Und so wurde eine Musikformation geboren, die ihrem Publikum großartige Show- und Unterhaltungsmusik sowie Überraschungen und Emotionen bietet. „Das ist schon wirklich eine Großproduktion“, erläuterte Thomas Mester. Schließlich braucht man zwei 40-Tonner, um alle Elemente

für die Musikshow zum jeweiligen Veranstaltungsort zu transportieren. „Kribbeln im Bauch“ Am 17. Mai kann man nicht nur den Sound der Big Band genießen, sondern man wird auch ein gewisses „Kribbeln im Bauch“ verspüren. Schließlich tritt die Sängerin Pe Werner auf, deren Song „Kribbeln im Bauch!“ 1991 zum großen Hit wurde und die Sängerin zum Star machte. Die Künstle-

Benefizveranstaltung zugunsten der Briloner Bürgerstiftung Die Big Band der Bundeswehr spielt ohne Gage und engagiert sich besonders bei Benefizveranstaltungen. Der Erlös der Veranstaltung in Brilon geht an die Briloner Bürgerstiftung. Die Briloner Stadtbibliothek soll z. B. bei der Verteilung der „Heimattaschen“ unterstützt werden. Kindergärten und Grundschulen können sich diese Taschen, die Bücher, Spiele und Broschüren zur Briloner Stadtgeschichte enthalten, in der Bibliothek ausleihen. Außerdem plant man, die Jugendarbeit des Deutschen Amateur-Radio-Clubs e.V. in Brilon zu fördern. „Unser Stiftungsvermögen ist im zehnten Jahr unseres Bestehens auf eine Million Euro angewachsen und wir haben mittlerweile über 100 Stifter“, unterstrich Burkhard Wieseler, Vorstandsmitglied der Briloner

Hunderte Geb auf eine rauchte n Klick!

www.auto-brilon.de

Bürgerstiftung. Die Karten für das Konzert kosten im Vorverkauf 22 Euro, der ermäßigte Eintritt beträgt 14,50 Euro. Zu erwerben sind die Tickets bei der BWT Brilon, Derkere Straße, bzw. unter www.ticketregional.de.

Stadtbibliothek – deutlich mehr als „nur“ eine Bücherausleihe! Brilon. (us) Der Ursprung des Wortes Bibliothek kommt aus dem Griechischen. Bereits in der Antike bezeichnete das Wort „βιβλιοθήκη“ (biblio-thēkē) einen „Buch-Behälter.“ Mit dem Begriff Bibliothek verbindet man automatisch Bücher und Lesen. Allerdings sind im Laufe der Zeit gravierende Veränderungen aufgetreten, z. B. der immer größer werdende Einfluss der digitalen Medien auf das alltägliche Leben. Die Zeit scheint auch immer knapper zu werden, die Konzentrations- und Aufmerksamkeitsfähigkeit nimmt ab, schnelllebige Medientrends bombardieren uns täglich – der „information overflow“ zeigt Wirkung! „Die Muße ist weg und wir müssen auf das veränderte Kundenverhalten reagieren“, so Ute Hachmann, Leiterin der Briloner Stadtbibliothek. Jahresbericht 2017 Briloner Stadtbibliothek Für Ute Hachmann sind die Begriffe „Lesen, spielen und lernen“ die Schlaglichter des Jahres 2017 schlechthin. Folgende Veranstaltungen wie der Sommerleseclub (rekordverdächtig mit 500 Teilnehmern!), die „Virtuelle Realität“, die „Papazeit“, der Trickfilm-Workshop, der Robotikkurs, der Familienspieleabend (9. März nächster Termin!) und nicht zuletzt die Poetry Slam Darbietungen fanden großen Anklang. Außerdem gab es Eltern-KindNachmittage, App-gestützte Rallyes für Schulklassen („Mit dem Tablet durch die Bibliothek“ ), Integrationsarbeit mit Flüchtlingen, die Kinderuni und Kinderbetriebs-

Der Sommerleseclub wird immer beliebter. besichtigungen. Besonderen Stellenwert erhält die Aktion Bücherbabys, dessen Schwerpunkt die Lesefrühförderung ist. Im Oktober 2017 konnte das 6000. Startpaket im Krankenhaus Brilon überreicht werden. „Der Medienkisten-Service, E-BookReader-Verleih und die e-Learning-Angebote zeigen zudem die moderne Ausrichtung der Stadtbibliothek!“ (Zitat Dr. Christof Bartsch aus dem 1. Band von „800 Jahre Brilon“). Auch 2018 wird die Briloner Bibliothek mit ihren Aktionen ihrem Anspruch als öffentliches Lern- und Begegnungszentrum für Bürgerinnen und Bürger der Stadt jeden Alters gerecht werden. Ute Hachmann, die letztes Jahr in den Beirat „Information“ des Goethe-Institutes in München berufen wurde, dankte auch ihren Partnern aus den zahlreichen Netzwerken, ohne die eine engagierte und effektive Arbeit nicht möglich gewesen wäre. „Wir sind alle experimentierfreudig und passen uns

Foto: Archiv

den veränderten Bedingungen an“, so Ute Hachmann. Einer der vielen Gründe für die erfolgreiche Arbeit der Briloner Stadtbibliothek. Ausblick auf 2018 Dieses Jahr werden die Umbauarbeiten in den Räumlichkeiten der Bibliothek weitergehen. Die alte Thekenkonstruktion und die alten Regalsysteme im oberen Thekenbereich werden zugunsten eines flexiblen Beratungsbereiches umgestaltet. Außerdem wird die 2017 neu eingerichtete Werkstatt in diesem Jahr der Öffentlichkeit zur Nutzung übergeben. Das Repaircafé, initiiert vom Verein „Kunterbunt“, kann demnächst einmal pro Monat in den neuen Räumlichkeiten genutzt werden.

bericht 2017 vor. Im April fand die Mitgliederversammlung des Vereins für Geschichte und Altertumskunde Westfalens, Abt. Paderborn, im Stadtarchiv statt. Des Weiteren wurden letztes Jahr Akten der Stadt Brilon aus der Zeit von 1933 bis 1939 geöffnet, die dann im 1. Band von „800 Jahre Stadt Brilon“ dokumentiert wurden. Die Deutsche Rentenversicherung stellte mehrere Anfragen für die Anträge auf Feststellung von Kindererziehungszeiten und der Männerchor 1868 Brilon recherchierte zu seinem anstehenden Jubiläum 2018. Zusammen mit dem Museum Haus Hövener wurden Akten und Bilder zur Registrierung und dauerhaften Aufbewahrung aus dem Keller des Gymnasiums (Lager des Museums) ins Archiv überführt. Man hat zudem damit begonnen, Material zu sichten, das die Anfänge der Volkshochschule

und des Goethe-Institutes dokumentiert. Familienforschung Im März 2017 stieß der Vortrag „Familienforschung – wie fange ich an?“ auf eine sehr positive Resonanz. Archivmitarbeiterinnen haben auch einige Familienrecherchen erfolgreich begleitet und zum Ergebnis geführt. „Familienforscher-Stammtische“, bei denen man sich austauscht und recherchiert, werden regelmäßig vom Stadtarchiv angeboten. Der Einladung zum Workshop „Meine Familie und ich“ folgten letztes Jahr sieben Schülerinnen und Schüler. Viele „junge“ Forscher nutzten auch die Gelegenheit, „alten“ Forschern bei deren Ermittlungen über die Schulter zu schauen. Die Familienforschung wird sich immer mehr zu den Arbeitsschwerpunkten des Briloner Stadtarchivs entwickeln.

Fällung von Eschen

Medebach. Nach einer Besichtigung der Baumkommission der Hansestadt Medebach im September musste leider festgestellt werden, dass auch der Eschenbestand an der Straße „Zum Klapperhaus“ vom Eschentriebsterben befallen ist. In immer kürzeren Abständen werden und wurden die Äste der Eschen trocken. Daher ist die Gefahr, dass jemand durch heJahresbericht 2017 rabfallende Totäste verletzt wird, Briloner Stadtarchiv zu groß. Die Stadtvertretung der Ute Hachmann, die zugleich Hansestadt Medebach hat daher Leiterin des Briloner Stadtarchivs in ihrer Sitzung im Januar einstimist, stellte auch dessen Jahres- mig aus Gründen der Verkehrs-

sicherungspflicht die Fällung der betroffenen Eschen beschlossen. Die Hansestadt Medebach bedauert die Entscheidung zur Fällung des Eschenbestandes, nach Auskunft der beteiligten Forstsachverständigen ist aufgrund der fortgeschrittenen Erkrankung ein Erhalt der Bäume jedoch nicht mehr möglich. Nach Rücksprache mit der Forstverwaltung, die die Fällung fachlich begleiten wird, ist die Durchführung der notwendigen Baumfällarbeiten für den 16. und 17. Februar vorgesehen.


8

DIE Wochenzeitung

Nr. 6 – 14. Februar 2018

Detaillierte Planung im Vorfeld Dass ein Hochzeitstag reibungslos abläuft, die Hochzeitsgesellschaft unbeschwert feiern kann und alles perfekt im Fluss ist: Das wünschen sich alle Brautpaare. Doch diese unbeschwerte Stimmung entsteht nicht von allein - es bedarf einer detaillierten Planung, damit alles letztendlich ganz einfach wirkt. Ein Planer weiß, was wann passieren sollte, wie lange bestimmte Phasen des Tages im Optimalfall dauern sollten und was zu tun ist, wenn sich doch noch kurzfristig unvorhergesehene Änderungen ergeben. Ein Wedding Planner arbeitet in der Service-Industrie: Das Brautpaar ist der Kunde, und er tut alles, um die Planungszeit und den Hochzeitstag in dem Rahmen, für den er gebucht wurde, zu erleichtern. Er ist nicht dazu da, seine eigenen Vorstellungen einer Hochzeit umzusetzen, sondern die Vision des Paares wahr werden zu lassen. Gleichzeitig wird er

sen, welche überzogen, welche zu günstig, um gut zu sein? Kostet das alles wirklich so viel und wenn ja, warum? Auf diese Fragen hat ein Hochzeitsplaner aufgrund seiner Erfahrung Antworten. Ein realistischer Budgetplan vermeidet böse Überraschungen, eine gute Beratung zeigt auf, wo das Brautpaar sparen kann und wo besser nicht.

Die Aufgabe eines Hochzeitsplaners ist es, alles zu tun, dass der schönste Tag des Lebens so gut wie möglich organisiert ist. Fotos: Bund deutscher Hochzeitsplaner/© Romolo Tavani- stock.adobe.com auch für seine Expertise bezahlt. Darum sollte das zukünftige Ehepaar ein offenes Ohr haben, wenn er Alternativen vorschlägt. Er hat schon viele Hochzeiten erlebt und

weiß, was funktioniert und was in einem Desaster enden könnte. Hochzeitsplanung bedeutet auch Budgetplanung. Im Normalfall haben Paare noch nie ein so

großes Fest für so viele Leute geplant, geschweige denn, so viele unterschiedliche Dienstleister engagiert. Welche Preise sind angemes-

HOCHZEIT feiern inmitten der wunderschönen Bergkulisse des Hochsauerlandes Winterberg. Eingebunden in den Erlebnisberg Kappe, inmitten einer traumhaften Kulisse, liegt das Panorama Café - Restaurant Winterberg. Der lichtdurchflutete Gastraum in Kombination mit einer gemütlichen Lounge und zwei Sonnenterrassen mit herrlichem Ausblick bietet die perfekte Location für Hochzeits-, Familien- oder Firmenfeiern. Mit viel Liebe zum Detail und einem Gespür für die Wünsche der Kunden steht das Team des Panorama Café - Restaurants den Gästen bei der Planung ihrer Feierlichkeiten mit Rat und Tat zur Seite.

„Lassen Sie sich bei der Planung inspirieren und beginnen Sie Ihre Feier z. B. mit einem Sektempfang auf der Panorama Erlebnis-Brücke, mit einem tollen Blick auf Winterberg und die wundervolle Landschaft des Hochsauerlandes. Gemeinsam mit unserem Chefkoch stellen wir Ihnen Ihr persönliches Buffet oder Menü zusammen. Individualität und Ihre Wünsche sind der Mittelpunkt unseres Handelns. Wir sind mit Engagement, Herz und Kompetenz für Sie da.“ Ihr Panorama Team

Panorama Café - Restaurant | Kappe 2 d | 59955 Winterberg | Telefon 02981 92 77 290 info@panorama-winterberg.de | www.panorama-winterberg.de


DIE Wochenzeitung

Nr. 6 – 14. Februar 2018

9 © Jan Egnel/Africa Studio/beholdereye - Fotolia.com

Hochzeitsträume Trauringe: Eine Entscheidung fürs Leben gleiten die Schmuckstücke das Brautpaar ein Leben lang. Eine sorgfältige Auswahl ist daher besonders wichtig. Die Trauringe müssen nicht nur stilistisch perfekt zum Brautpaar passen, sondern auch widerstandsfähig sein. Diese Fragen sollte das Paar vor der Entscheidung beantworten: Passt der Ehering zum Verlobungsring? Welches Material ist für den individuellen Alltag am besten geeignet? Wenn beispielsweise einer der Ehepartner in der freien Natur arbeitet, sind robuste Eheringe besonders wichtig. WelGold, Silber, Platin, Palladium oder cher Stil wird den Ehepartnern Edelstahl: Welches Material ist das vermutlich noch lange gut gefalrichtige für die Eheringe? len? Fotos: Sabrinity.com Inspiration können hier aktuelle Trauringe-Trends liefern. Welche Eheringe sind das Symbol für Qualitätsansprüche bestehen an die ewige Liebe und Verbindung den Trauring? Unter Umständen zweier Menschen. Nach dem müssen diese mit dem zur VerAnstecken der Ringe – der Höhe- fügung stehenden Budget des punkt jeder Trauzeremonie – be- Brautpaares abgewogen werden.

Elegant, modern und klassisch zugleich www.juwelierweber.de

Ein deutscher Hersteller bietet unterschiedliche Stilrichtungen an, um am schönsten Tag im Leben die Liebe im perfekten Hochzeitsanzug zu feiern. Einer der absoluten Trendlooks für 2018 ist die Herrenkollektion des Spezialisten: elegant, zeitlos, modern und klassisch zugleich – perfekt für jeden modernen Bräutigam, der den schönsten

H O C H Z E I T REPORTAGE AFTERWEDDING B O U D O I R TRASH YOUR DRESS HONEYMOON FOTOGRAFIE

Hochzeitsträume Einfach edel gekleidet. Einfach edel gekleidet. Für edel den schönsten Einfach gekleidet. Für den schönsten Tag schönsten im Leben! Für den Tag im Leben! Tag im Leben!

Foto: Sabrinity.com Tag seines Lebens in einem festlichen Outfit zelebrieren möchte. Der Oberstoff des Trendlooks „Minimalstruktur“ soll durch eine wertige Minimaldessinierung in Piquéoptik mit hohem Wollanteil in der trendigen Farbe Dunkelblau überzeugen. Die Weste ist ein festliches Statement, um sich von Hochzeitsgästen abzugrenzen und sich als Bräutigam in den Mittelpunkt zu stellen. Westen mit den passenden Accessoires bilden das kreative Scharnier zum Hochzeitsanzug. Neue Formen positionieren sich mit innovativen, eleganten Oberstoffen als unverzichtbarer

Partner zum Anzug. Mit einer festlichen Weste – natürlich mit passendem Plastron – wird das gesamte Bräutigamsoutfit besonders festlich. Kleine Details Accessoires sind die kleinen Details, die einen Bräutigams-Look perfekt machen: Ein hochwertiges Hemd bildet die Grundlage des Outfits, die abgestimmten Manschettenknöpfe avancieren zu schönen Blickfängen und bilden den Ärmelschmuck für den Mann. Zum perfekten HochzeitsanzugOutfit gehört ein Paar elegante Schuhe.

Festliche Westen mit Accessoires. Festliche Westen mit Accessoires. Wir fertigen individuell für Sie an. Festliche Westen mit Accessoires. Wir fertigen individuell für Sie an. Wählen Sie aus über 150 Dessins! Wir fertigen individuell für Sie an. Wählen Sie aus über 150 Dessins! Bitte vereinbaren Sie einen Termin. Wählen Sie aus über 150 Dessins! Bitte vereinbaren Sie einen Termin. Bitte vereinbaren Sie einen Termin.

BRILON · WILLINGEN · MESCHEDE


10 DIE Wochenzeitung

Nr. 6 – 14. Februar 2018

Formalitäten auf der Aufgabenliste Wechselt einer der Partner den Namen oder nimmt einen Doppelnamen an, muss er schnellstmöglich einen neuen Personalausweis beantragen. Da der alte Ausweis am Tag der Hochzeit seine Gültigkeit verliert, ist dies bereits sechs Wochen vor Eheschließung möglich. Zeitnah sollte auch die Bank über die Namensänderung informiert werden, indem die Heiratsurkunde oder – besser – der neue Personalausweis vorgelegt wird. In der Regel kann man die alte Bankkarte weiter benutzen, bis man die neue Karte erhält. Übrigens bekommt man nach der Hochzeit nicht automatisch Zugriff auf das Konto des Ehepartners. Dafür muss dieser eine Vollmacht ausstellen. Über die Wahl der Steuerklassen

Wer sich für einen gemeinsamen Lebensweg entscheidet, regelt häufig auch Bankgeschäfte gemeinsam. Foto: Postbank können Verheiratete beeinflussen, wie viel Netto jeden Monat von ihrem Gehalt übrig bleibt. Die Kombination IV/IV ist interessant, wenn beide Partner in etwa gleich

viel verdienen. Für Steuerklasse III und V sollte man sich entscheiden, wenn ein Einkommen um mehr als 40 Prozent die Bruttobezüge des anderen übersteigt.

©julianeseyffert - stock.adobe.com

Gleichberechtigt Baumstamm sägen: Dieser Brauch steht für gemeinsame, gleichberechtigte Arbeit der Eheleute. Er symbolisiert die notwendige Balance zwischen Aktivsein und Loslassen und die notwendige Aufmerksamkeit für die Bedürfnisse des anderen.

Trauringwoche bei Gönnewig

Traditionsreicher Tanz

Foto: Sabrinity.com

15 % beim Trauringkauf

vom 14.02.- 25.02.2018

Der Hochzeitstanz ist eine Tradition, die auf keiner Hochzeit fehlen sollte. Daher ist ein spezieller Hochzeitstanzkurs ganz ratsam, falls das Paar nicht mehr in Übung ist, beziehungsweise bisher noch gar keine Erfahrungen im Standardtanz gesammelt hat. Viele Tanzschulen bieten spezielle Kurse für die Hochzeit an, in denen die gängigsten Tänze wie zum Beispiel langsamer Walzer, Wiener Walzer, Foxtrott und ChaCha-Cha noch mal eingeübt oder erlernt werden können. Spezielle Kurse können meist in der Tanz-

schule im näheren Umkreis belegt werden. Alternative: Das Paar probiert anhand von Online Videos sich den ausgewählten Tanz selbst beizubringen. Das Internet bietet eine ganze Fülle von diesen praktischen Anleitungen. Natürlich fehlt hier der kritische Blick des Lehrers, der das Paar korrigieren könnte. Ein Hochzeitstanzkurs kann als Crashkurs mit wenigen Stunden am Wochenende stattfinden. Ratsamer ist es allerdings, mehrere Freitagabende für einen umfangreichen Kurs einzuplanen.


DIE Wochenzeitung

Nr. 6 – 14. Februar 2018

11 © Jan Egnel/Africa Studio/beholdereye - Fotolia.com

Hochzeitsträume Brautkleider für jede Figur

Hochzeitsmode für den

Mann und seine Gäste natürlich bei

EUNOVA Herrenkleiderfabrikation Südwall 1a · Medebach Telefon (0 29 82) 7 36 – Direktverkauf – www.eunova-medebach.de

Fotos: Sabrinity.com

Es gibt keine allgemeingültige Regel dafür, wo die Braut ihr persönliches Traumbrautkleid findet. Große Brauthäuser haben den Vorteil, dass sie zahlreiche verschiedene Modelle auf Lager haben, außerdem sind die Lieferzeiten oftmals kürzer. Ein Atelier hingegen wirkt oft persönlicher und bezaubert gerade durch die etwas kleineren Räumlichkeiten und die individuelle Atmosphäre. SecondhandLäden sind ebenfalls eine interessante und preisgünstigere

Wir beraten Sie mit viel Liebe zum Detail!

• Brautkleider • Abendkleider • Abschlussballkleider • Cocktailkleider • Königinnenkleider • Accessoires • Schützenzubehör Öffnungszeiten: Mo., Di., Do., Fr.: 10 - 18 Uhr Sa.: 10 - 14 Uhr, Mi.: geschlossen Termine außerhalb der Geschäftszeiten nach Vereinbarung. Franziskusstraße 3 59929 Brilon Tel: 0 29 61 - 98 90 92

www.braut-abendmoden-brilon.de

Alternative, hier benötigt die Braut allerdings das gewisse Quäntchen Glück, um fündig zu werden. Eine weitere Option ist, sich das Kleid eigens auf den Leib schneidern zu lassen. Der Vorteil ist, dass das Kleid passgenau und nach individuellen Wünschen gefertigt wird. Nachteilig sind der oft höhere Preis, den die Braut für ihr Unikat zahlen muss und der Faktor Zeit. A-Linie: Typisch für diesen Brautkleid-Typ ist ein leicht ausgestellter Rock, sodass der Schnitt einem A ähnelt. A-Linien-Kleider sind oft aus festen Stoffen gefertigt, die den Halt zusätzlich unterstützen. Die vertikalen Nähte lassen die Braut schlanker und größer wirken, daher eignet sich diese klassische Brautkleid-Form besonders gut für kleine Frauen. Auch für kurvige Bräute ist dieser Schnitt die perfekte Wahl, denn das eng anliegende Oberteil betont das Dekolleté, während der Rock den typischen Problemzonen schmeichelt. Duchesse oder Prinzessinnenkleid: Diese Brautkleid-Form zeichnet sich durch ein reich verziertes, figurbetontes Oberteil und einen voluminösen, weit fallenden Rock aus. Viele Prinzessinnenkleider sind pompös mit Perlen, Stickereien und Tüll, es gibt aber auch schlichtere Modelle. Duchesse-Kleider sind aufgrund des eng anliegenden CorsagenOberteils perfekt für Bräute mit schmalem Oberkörper. Der glockenförmige Prinzessinnen-Rock wird oft durch einen Reifrock gestützt. Empire-Stil: Kleider in diesem

Stil sind in der Regel aus leichten, fließenden Stoffen, die weich fallen und die Figur umspielen. Typisch für die Empire-Form ist die hohe Taillennaht direkt unter der Brust, oft wird sie mit einer Schleife zusätzlich betont. Dekolleté und Schultern werden durch den Schnitt besonders hervorgehoben. Brautkleider dieses Typs schmeicheln jeder Figur und eignen sich sowohl für zierliche als auch für kurvige Bräute. Kleine Frauen wählen am besten eine knielange Variante, da der fließende, bodenlange Rock optisch staucht. Meerjungfrau: Dieser Schnitt ist besonders figurbetont, da das Brautkleid bis zu den Knien eng anliegt und erst dann in einen ausgestellten Rock übergeht. Je nach Modell fällt der Rock-Teil etwas weiter oder schmaler aus und setzt manchmal auch schon am Oberschenkel an. Kleider dieses Typs verhelfen der Braut zu einer sehr weiblichen, kurvenreichen Silhouette. Ein Brautkleid im Meerjungfrauen-Stil eignet sich vor allem für schlanke Frauen, da es Taille, Hüften und Oberschenkel stark betont. Kurzes Brautkleid: Neben bodenlangen Brautkleidern gibt es auch kürzere Modelle in ganz unterschiedlichen Ausführungen, von eleganten Etui-Kleidern und romantischen Baby-Dolls bis hin zu ausgefallenen Petticoats im 50er-Jahre-Look. Mit diesem Kleid-Typ werden vor allem schöne, schlanke Beine in Szene gesetzt. Hier ist die Schuhwahl besonders wichtig.

Der etwas andere

GESCHENKETISCH zur Hochzeit Bevor ihr Dies & Das - Jenes & Dieses, und oftmals auch das Gleiche bekommt, stellt euch unverbindlich den Geschenke-Tisch bei uns im Geschäft zusammen. Wir stehen euch mit Rat und Erfahrung zur Seite.

Ob die fehlende Werkzeugkiste, oder der Akkuschrauber, der Schmuckbriefkasten, die besonderen Gartenmöbel, ein neuer Grill & Zubehör, oder vielleicht die schon lang gewünschten Fahrräder... All das finden Freunde & Bekannte auf dem Geschenke-Tisch bei uns, und können hierzu Gutscheine erwerben. Lifestyle & Technik

Brilon Papestr. 02961 9753 -0 Mo.-Fr. 9.30 - 18.00 Sa. 9.00 -13.00


12 DIE Wochenzeitung

Nr. 6 – 14. Februar 2018

Böse Geister Das Scheppern der Dosen soll einerseits lautstark auf das frisch vermählte Paar aufmerksam machen, und andererseits böse Geister vertreiben. Gleiches gilt für das Hup-Konzert der Hochzeitsgesellschaft am Weg von der Kirche (oder vom Standesamt) zum Festsaal. Fotos: AST, Foto: Sabrinity.com

Sie „trauen“ sich? Dann sind Sie bei uns in den richtigen Händen! Feiern Sie im stilvollen Ambiente der „Sperre“ oder nehmen Sie unseren Catering-Service in Anspruch. Wir beraten Sie gern!

Individuellen Typ beim Make-up unterstreichen Stylisten achten nicht nur auf persönliche Vorlieben der Braut, sondern versuchen auch ihren individuellen Typ zu unterstreichen. Das Make-up wird passend zu Frisur, Typ und Kleid abgestimmt. An erster Stelle sollte die Braut natürlich aussehen und nicht überschminkt wirken. Aber Vorsicht – auch nicht zu dezent schminken, damit die Braut auf den Fotos nicht blass wirkt. Wichtig ist, dass die Haltbarkeit von morgens bis abends gewährleistet ist. Dies wird am besten durch wasserfeste Produkte sichergestellt, denn so kann auch ein Tränchen der Rührung ohne bleibenden Schaden vergossen werden. Damit die Haut ebenmäßig und rein erscheint, sollte ein Make-up im Hautton und Concealer aufgetragen werden, um Augenringe, sowie Schatten an den Augenwinkeln zu kaschieren. Allgemein gilt, dass Augen und Lippen niemals gleich stark zu betonen sind. Make-up wird passend zum Typ abgestimmt. Fotos: © millaf - stock.adobe.com; Sabrinity.com

Brautstrauß

Patrick Simon | Sorpestraße 80 |59955 Winterberg-Siedlinghausen

Telefon 02983 9743966 oder 0171 7698593

ng d un leidu e g k zü be An eits ei z b ch Ho

Der GESCHENKETISCH zur Hochzeit

Foto: Sabrinity.com

Bevor ihr Dies & Das - Jenes & Dieses, und oftmals auch das Gleiche bekommt, stellt euch unverbindlich den Geschenke-Tisch bei uns im Geschäft zusammen. Wir stehen euch mit Rat und Erfahrung zur Seite.

Ob die fehlenden Dinge zum Hausrat, ausgefallenes Porzellan & Besteck, YankeeCandles u. Tischdeko, Skat u. Unterhaltungsspiele und vieles mehr. All das finden Freunde & Bekannte auf dem GeschenkeTisch bei uns. P.S. oder vielleicht schon was für den Nachwuchs aus dem Babymarkt... Feldmann 4 house & family

Brilon Springstr. 1 02961 97971 -0 Mo.-Fr. 9.30 - 18.00 Sa. 9.00 -14.00

Ein beliebter Brauch ist das Brautstraußwerfen, bei dem die Braut ihre Blumen während der Feier in die Gruppe der ledigen Damen wirft. Traditionell stellt sie sich dabei mit dem Rücken zu den

versammelten Damen und wirft den Brautstrauß rückwärts. Die Fängerin wird, so die Überlieferung, als Nächste ihre Hochzeit feiern.

Entführung Die Braut wird im Normalfall von den besten Freunden entführt. Die Entführer ziehen danach mit der Braut von Lokal zu Lokal, wobei der arme Bräutigam jedes Mal die Rechnung bezahlen soll. Dabei sollte berücksichtigen werden, dass die Hochzeitsgesellschaft

dadurch zerrissen wird, und die Zurückgebliebenen oft nicht viel Freude damit haben. Mancherorts ist es auch Voraussetzung, dass es den potenziellen Entführern gelingt, den Brautstrauß zu stehlen, bevor sie sich mit der Braut aus dem Staub machen dürfen.

Inhaber Scheuermann Am Waltenberg 30 · Winterberg Am Markt · Olsberg


14 DIE Wochenzeitung

Nr. 6 – 14. Februar 2018

Osteoporose-Gymnastik Brilon. Durch kontinuierlich durchgeführte spezielle Bewegungsübungen kann eine Verschlimmerung des schon beginnenden Knochenabbaus aufgehalten werden, die Muskulatur wird gekräftigt und gedehnt, die Knochensubstanz belebt und der

Knochenaufbau angeregt. Der Kurs beginnt am 1. März und findet immer donnerstags um 19 Uhr statt. Weitere Infos gibt es unter Tel. 02961 9119622 oder 02961 966100 (Sandra DietrichSiebert), gerne auch per E-Mail an kontakt@kneippverein-brilon.de.

„Willkommen in der ‚Eiszeit’“ hieß es am vergangenen Samstag bei der Prunksitzung in Siedlinghausen. Doch die Stimmung im gut besuchten Saal des Kolpinghauses war alles andere als frostig, als sich der Vorhang öffnete und Sitzungspräsident Marco Wanke alias Mr. Eiskristall den Elferrat begrüßte. Verkleidet als Schneeeule, Eisbären, Eskimos, Skifahrer, Eisprinzessin und vielem mehr passte der Skiclub perfekt zum Bühnenbild. Nachdem die Funkengarde traditionell das Programm eröffnet hatte und für ihren Tanz viel Applaus erntete, sorgte Schnitte als Comedian Markus Krebs für zahlreiche Lacher. Auch neue Gesichter werden immer gerne willkommen geheißen im Siedlinghäuser Karneval und so gaben Felix Leisse und Dirk Süßhard ihr Debüt mit einem Sketch über den gemolkenen Ochsen ... sehr lecker ... Nach der „Therapiestunde“ der Wochentage – inklusive einer Live-Gesangseinlage – hielt der ehemalige Sitzungspräsident Gerd Krüger seine Büttenrede rund ums Grillen. Der gelungene Showtanz der zehn Mädels, die schon jahrelang die Karnevalssitzung bereichern, zu Melodien aus „High School Musical“ beendete den ersten Teil des Programms. Nach einer Schunkelpause und der Kostümprämierung brachten Indra Peters und Luisa Köster mit ihrer Gesangseinlage „Ich habe Fleisch-Ess-Lust“ den Saal zum Toben. Und auch Schützenkönig Felix Leisse musste sich mit seiner ersten Büttenrede, in der er den Verlauf eines Schützenfestes auf den Punkt brachte, nicht verstecken. Xaver und Beppi – Markus ‚Schnitte’ Schmidt und Thomas ‚Porte’ Schauerte – machten eindrucksvoll klar, dass gewisse körperliche Ausdünstungen doch einfach nur menschlich sind und in der sich anschließenden Dorfpolitik lüftete Sandra Himmelreich wieder das ein oder andere sicher geglaubte Geheimnis. Der zweite Showtanz des Abends – präsentiert von einer neuen Gruppe rund um die amtierende Schützenkönigin – zum Thema „Zeitreise“, bei dem dem begeisterten Publikum nicht nur verschiedene Lieder sondern auch die dazu passenden Kostüme präsentiert wurden, beendete das rundum gelungene Programm. Noch bis in die frühen Morgenstunden feierten die Närrinnen und Narren ausgelassen im Kolpinghaus. Text: Steffi Wegener/Foto: Oliver Steinrücke

VHS-Kurse Brilon/Olsberg. Bridgekurs – Bridge ist ein spannendes und bis heute beliebtes Kartenspiel für vier Personen, die paarweise zusammen spielen. Die VHS Brilon bietet ab dem 19. Februar einen neuen Kurs „Bridgekurs 1: Bridge für Einsteiger“ an, der an acht Montagen jeweils von 14.30 Uhr bis 16.45 Uhr stattfindet. Dozent des Kurses ist Peter Knoll, Vorsitzender des Bridgeclubs Brilon, der unter Tel. 02961 50077 oder per E-Mail an vorsitzender@ bridgeclub-brilon.de Fragen zum Kurs beantwortet.

Ukulele – Spielen(d) lernen an einem Tag – Die Ukulele ist ein preiswertes Instrument und leicht zu erlernen. Es werden keine Vorkenntnisse benötigt. Der Workshop findet am Sonntag, den 25. Februar, von 11 bis 15 Uhr im Briloner VHS-Haus statt. „Fit fürs Büro am Vormittag“ – In vielen Büros sind Word, Excel und PowerPoint die am häufigsten benutzten Programme. Dieser Kurs bietet eine Kombination dieser Programme mittels praxisbezogener Beispiele. Er wendet sich an Anfänger und insbesondere an Interessierte, die vorhandene Kenntnisse auffrischen oder vertiefen wollen. Der Kurs startet am 1. März und findet an sechs Donnerstag-Vormittagen jeweils von 8.30 bis 12.30 Uhr statt.

ten St. Agatha. „Manege frei, hier ist was los – Wir feiern Karneval ganz groß!“ Zu diesem Motto kamen alle Großen und Kleinen mit bunten Kostümen und guter Laune in den Kindergarten. Nach einem spannenden Theaterstück konnten sich die kleinen Jecken an einem großen Frühstücksbuffet stärken. Anschließend ging es mit toller Karnevalsmusik durch den ganzen Kindergarten. Auch das Glücksrad durfte an so einem besonderen Tag natürlich nicht fehlen. Um 11.11 Uhr war es dann endlich soweit: Mit großen Augen und einem kräftigen „Schleidern Helau“ wurde das Oberschledorner Prinzenpaar, Prinz Andre III und Prinzessin Marina I (Gerbracht) begrüßt. Gemeinsam mit ihnen wurde ausgelassen gefeiert, getanzt und gelacht. Einige Kinder hatten für diesen Vormittag extra eine kleine Tanzeinlage einstudiert und prälast, wie man mit einem Computer sentierten sie nun allen Karnevalisten. Die große Polonaise durch das und seinem Zubehör wie Dru- ganze Haus bildete den Abschluss einer rundum gelungenen Karnevalscker, USB-Medien usw. umgeht. party. Foto: privat Selbstverständlich werden auch Texte geschrieben, gespeichert und gedruckt sowie Ausflüge ins Internet unternommen. Um 16.30 Uhr startet der Kurs am Donnerstag, den 15. Februar, und läuft an sechs Nachmittagen jeweils bis 18.45 Uhr. Anmeldungen zu den Kursen nimmt die VHS Brilon, Tel. 02961 6416, E-Mail brilon@vhs-bmo. de sowie unter www.vhs-bmo.de entgegen.

Dance-Fitness-BBP-Special – Die VHS Olsberg bietet an drei Samstagen ein Dance-FitnessBauch-Beine-Po-Special zum Kennenlernen an. Der Kurs beginnt am Samstag, den 17. Februar, und findet jeweils von 15 Aktive Senioren: Erste Schritte bis 16 Uhr in der Realschule der am Computer in Brilon – Dieser Olsberger Sekundarschule statt. Kurs richtet sich an alle Senioren, Topfit am eigenen Laptop – Im die sich mit dem Thema Computer befassen wollen und keine oder Kurs „Topfit am eigenen Laptop“ wenige Vorkenntnisse besitzen. lernen die Teilnehmer ihr eigenes Hier lernt man leicht, übersichtlich Notebook besser kennen und nutund ohne unnötigen Technik-Bal- zen. Dazu werden die wichtigsten Grundlagen zur Dateiorganisation unter Windows sowie nützliche Hilfsmittel des Betriebssystems angesprochen; sie lernen Apps und passende Kniffe kennen, die sie bei ihren täglichen Aufgaben Renate und Josef Overhage, Scheelestraße 4 in Hoppecke zur unterstützen und ihnen im Internet Goldenen Hochzeit am 16. Februar. neue Möglichkeiten erschließen können. Natürlich wird auf indiviVeit Sprenger aus Düdinghausen zum duelle Fragen und Wünsche ein25-jährigen Betriebsjubiläum bei der Spedition Brass. gegangen. Erster von insgesamt vier Kursabenden ist Montag, der Kostenlose Nennung von Jubilaren: 19. Februar, von 18.30 bis 20.45 Geben Sie uns Ihren Geburtstag (ab 80 Jahre), Ehejubiläum (ab Goldenen Hochzeit) oder Betriebsjubiläen (ab 25 Jahre) bzw. bestandene Prüfungen Uhr. rechtzeitig bekannt – die Veröffentlichung im Briloner Anzeiger erfolgt Anmeldungen nimmt die VHS kostenlos in der aktuellen Ausgabe. Olsberg unter Tel. 02962 3080, Bitte wenden Sie sich an den BRILONER ANZEIGER, Obere Mauer 1, Brilon, E-Mail olsberg@vhs-bmo.de oder Tel. 02961 9776-24, Fax 9776-30, redaktion@briloner-anzeiger.de. online unter www.vhs-bmo.de entgegen.

Autogenes Training – Die VHS Brilon bietet einen Kurs an, in dem die Teilnehmenden lernen, trotz Stressanforderungen zur Ruhe zu kommen und abschalten zu können. Die Abende werden individuell nach den Wünschen der Teilnehmer gestaltet. Zusätzlich fließen unterschiedliche Entspannungsmethoden mit ins Programm ein. Der Kurs beginnt am 21. Februar und findet an sechs Mittwochen jeweils von 19.30 bis 21 Uhr im Briloner VHS-Haus statt.

WIR GRATULIEREN

Ein aufregender Vormittag startete an Altweiber im Kindergar-

Unter dem Motto „Back to the 70’s“ feierten die Bontkirchener ausgelassen ihren diesjährigen Büttenabend. Das Publikum wurden mit einem über dreistündigen abwechslungsreichen Programm verwöhnt, das wieder mal für alle etwas zu bieten hatte. Vor allem der Auftritt der „Kolonne Geilo“ riss die vielen Leute von den Sitzen. So sahen die Zuschauer und der 11er-Rat mit Sitzungspräsidentin Tanja Schilling zunächst einen zackigen Gardetanz, bevor der erste Büttenredner auftrat. In Bontkirchen wird viel Wert auf die gesprochene Rede gelegt, und so witzelte „Joachim“ als „ein Mann der aller ersten Stunde“. Später brillierten „Die Bänkelsänger“ als die drei Männer, die über die Bontkirchener herzogen. Die eifrigen Kinder legten dann einen feschen Tanz hin. Auch die Herren kamen als Kacke-Fahrer der Firme Hengstebeck auf die Bühne. Foto: privat Beim Kinderkarneval in Wülfte wurden die Narren von der amtierenden Prinzessin Lotta begrüßt. Die kleinen Wülfter und Almer Karnevalisten begeisterten die Besucher mit Tänzen, Büttenreden und Sketchen. Im Anschluss an das tolle Programm wurden Maximilian Woitzik und Lena Schmidt zum neuen Prinzenpaar erkoren. Nach den kurzweiligen Darbietungen wurde der Nachmittag bei Kaffee, Kuchen und anderen Leckereien fortgesetzt. Foto: privat


DIE Wochenzeitung

Nr. 6 – 14. Februar 2018

© drubig-photo - stock.adobe.com

Die eigene Immobilie ...da ist Ihr Geld in Sicherheit BAFA-Förderung Um die Energieeffizienz im Gebäudebestand weiter zu verbessern, lockt die Regierung mit Förder-Anreizen. Die Mittel hält das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle BAFA bereit. Hausbesitzer sollten mit dem entsprechenden Antrag jedoch nicht zu lange warten. Direkt vor Ort können sich Eigentümer beraten lassen, wie sie die Energieeffizi-

enz ihres Gebäudes verbessern können. Denn bereits der erste Schritt, die professionelle Energieberatung, wird durch das BAFA unterstützt. Der Zuschuss wird zwar an den Energieberater gezahlt, dieser ist aber verpflichtet, seinen Kunden ein um den Zuschuss ermäßigtes Honorar in Rechnung zu stellen.

Erschwingliches Wohneigentum Die eigene Immobilie ist heute sich die Aufwände für Zins und so erschwinglich wie noch nie in Tilgung zwischen 1991 und 2015 mehr als halbiert. Bei Eigentumsden vergangenen 25 Jahren. wohnungen liegt die KreditbeZu diesem Ergebnis kommt lastung im Bundesdurchschnitt eine aktuelle Studie des For- mittlerweile unter der Mietbelasschungsinstituts Empirica im tung. Auftrag einer Bausparkasse. Der Das heißt, für einen Haushalt Hauptgrund für diese günstige Entwicklung sind die niedrigen mit mittlerem Einkommen ist es Zinsen, die in dieser Betrach- in den meisten Städten günstiger, tung die gestiegenen Kaufpreise eine Eigentumswohnung zu kaudeutlich wettmachen. So haben fen, als zur Miete zu wohnen.

Vom Musterhaus ins Eigenheim In Deutschland gibt es rund 600 Musterhäuser in moderner HolzFertigbauweise. Sie zeigen Bauinteressierten allerlei Möglichkeiten für ihr eigenes Zuhause auf – von Architekturstilen und Grundrisskonzepten über die Hausausstattung bis hin zu Einrichtungsideen. Musterhäuser geben eine gute Orientierung in der unerschöpflichen Vielfalt individueller Fertighäuser. Immer noch denken manche Menschen, Fertighäuser kämen von der Stange und eins gleicht dem anderen. Dass dem nicht so ist, erfahren sie spätestens, wenn sie sich selbst mit dem Bau eines modernen Holz-Fertighauses auseinandersetzen. Hierfür ist der Besuch von Musterhäusern ratsam, ja fast schon zwingend notwendig. Aus erster Hand erhalten Singles, Paare und Familien hier Informationen zur Bauweise und zum Unternehmen. Gleichzeitig sammeln sie realistische Eindrücke, mit denen sie sich ihr individuelles Traumhaus wie bei einem

In einem Musterhauspark wie in der FertighausWelt Köln lässt sich der Hauskauf ideal vorbereiten. Foto: BDF Puzzle zusammensetzen können. Viele Fertighaushersteller haben Musterhäuser auf ihrem Firmengelände, wo Interessierte auch gleich einen Blick auf die Produktion ihres künftigen Zuhauses werfen können. Wer sich noch auf der Suche nach einem passenden

Hersteller und nach neuen Wohnideen befindet, wird am besten in einem der deutschlandweit 18 Musterhausparks fündig. Hier zeigen unterschiedliche Hersteller ihr Spektrum und vielfältige Beispiellösungen der individuellen Holz-Fertigbauweise.

Wir taxieren Ihre Immobilie kostenfrei! Ständig sind wir für unsere vorgemerkten Kunden auf der Suche nach Wohnungen (auch Ferienwohnungen), Häusern und Anlageimmobilien. Wir freuen uns auf Ihren Besuch auf dem Winterberger Boulevard Am Waltenberg 16. WINTERBERG IMMOBILIEN Am Waltenberg 16 D-59955 Winterberg (Stadt) Tel. +49 (0) 29 81 / 899 433 Fax +49 (0) 29 81 / 899 330 info@winterberg-ai.de www.winterberg-ai.de

15

Ihre

t: r O r o v Profis


ldrand!

n Langenei

se in ruhiger 30 m² Wohn   Vereinbaren ngstermin! â‚Ź

nestadt/ hhundem

s Faust: 23 689-239

16 DIE Wochenzeitung

Nr. 6 – 14. Februar 2018

Š drubig-photo - stock.adobe.com

Die eigene Immobilie ...da ist Ihr Geld in Sicherheit Haus mit Zu Hause fĂźhlen! WohlfĂźhlfaktor!

Galerie-ETW im Zentrum Winterberg-Elkeringhausen Attendorns

Rekordniveau

Vielseitig nutzbar... Medebach

www.leben-im-sauerland.de

Einfamilienhaus, ca. 80 m2 WohnZimmer,caKßche, Balfl3äche, 599 Bad m2 und Grundstßck, kon auf 21997, Ebenen, mitten inTerrasse. der Baujahr Carport, Stadt. Die Galerie im Effi WohnbeEnergiebedarfsausweis, ziensklasse: E, reich bietet Ihnen offenes Woh156,40 kWh (m²a), Erdgas

... als Wohnung fĂźr die groĂ&#x;e Familie, BĂźroräume oder Praxisräume. 7 Zimmer, Wohn- oder Nutzfläche insg. ca. 154 m², Balkon.

Kaufpreis: 169.000 â‚Ź

Der Energieausweis wird derzeit erstellt.

nen mit viel Licht.

Kaufpreis: 99.500 ₏ zzgl. 3,57% Käuferprovision

Die Bauherren in Deutschland entscheiden sich immer Ăśfter fĂźr die moderne und energiesparende Fertigbauweise. Im ersten Halbjahr 2017 konnte der Fertigbau seinen Marktanteil bei den Ein- und Zweifamilienhäusern bundesweit auf 19,3 Prozent steigern, teilt der Bundesverband Deutscher Fertigbau (BDF) mit. „Der Halbjahreswert liegt damit so hoch wie noch nie zuvor“, sagt BDF-GeschäftsfĂźhrer Achim Hannott. Foto: BDF/Streif

Monatsmiete: nach Vereinbarung - Anzeige -

Ihr Ansprechpartner Attendorn Norbert Clement, Magdalena Hoke: 02722 698-140 Telefon 02981 9290-3840

Volksbank Bigge-Lenne eG

Energieeffizient, nachhaltig, wohngesund und schnell gebaut:

Die Vorteile von Holzhäusern

www.leben-im-sauerland.de

Immobilienpartner

Grundsteuer Wer ein Haus oder eine Wohnung gekauft hat, zahlt die Grunderwerbsteuer. Dauerhaft wird vom EigentĂźmer dann noch die Grundsteuer abkassiert. Man sollte diese

Nebenkosten im Blick haben – die HĂśhe kann je nach Wohnort erheblich variieren. Die Grundsteuer: Je grĂśĂ&#x;er das GrundstĂźck, desto hĂśher die Kosten.

90 JAHRE

BECKER 360-Vertriebsleiterin Syl- Der Holzhaus-Spezialist BECKER 360 aus Medebach zeigt auch jungen via HÜrnchen ist seit vielen Jahren Familien den Weg zum bezahlbaren Eigenheim. im Hausbau von Holzhäusern tätig. Fotos: privat

www.becker360.de

BECKER 360

HĂ„USER AUS

DER REGION FĂœR DIE REGION

IHRE VORTEILE: Wohnhäuser zum Durchatmen mit 90 Jahren Holzbau - Erfahrung. Wohngesundes Bauen und Leben in individueller Architektur – jedes Haus ein Unikat – aus einer Hand Gerne stehen wir Ihnen mit Rat und Tat zur Verfßgung

AUSSERDEM FĂœR SIE IM BECKER 360 HOLZFACHMARKT IN OBERSCHLEDORN GRAFSCHAFTER STRASSE 34:

Holz-Alufenster SLIMLINE, vom Fensterbauer des Jahres 2016 InnentĂźren, Parkett und Laminat in groĂ&#x;er Auswahl in unserer Ausstellung

Ihr Ansprechpartner: KolpingstraĂ&#x;e 4 59964 Medebach T 02982 9214 - 0

Marcus Hellwig

M 0151 16885626 m.hellwig@becker360.de

Holzhäuser lohnen sich und sind ein gutes Investment. Die Natur hat Holz mit vielen Eigenschaften versehen, die im professionellen Holzhausbau längst genutzt wird. Beispiel: Holzhäuser von BECKER 360 mit Sitz in Medebach. GĂźnstiges Heizen, gesundes Wohnen und schnelles Bauen sind nur drei Argumente. BECKER 360-Vertriebsleiterin Sylvia HĂśrnchen Ăźber die Besonderheiten von Häusern aus Holz. Warum sind Holzhäuser besonders energieeffizient und gĂźnstig zu beheizen? Sylvia HĂśrnchen: Holz ist von Natur aus ein guter Isolator. Somit verliert ein Holzhaus im Winter weniger Wärme und benĂśtigt weniger Heizenergie; im Sommer bleibt die Hitze drauĂ&#x;en und im Haus ist es angenehm kĂźhl. Aufgrund seiner hohen Wärmespeicherkapazität ist Holz prädestiniert zur Konstruktion von energieeffizienten Häusern. Beispielsweise mit einem abgestimmten BECKER 360 Haustechnik-Konzept auf Grundlage erneuerbarer Energien. Damit wird ein Holzhaus spielend

zum Effizienzhaus oder sogar groĂ&#x;, denn den verputzen Holzhäusern von BECKER 360 sieht Plus-energiehaus. man die Holzbauweise zunächst gar nicht an. Mit Holz ist alles Es heiĂ&#x;t immer: Holz atmet. mĂśglich – von moderner, tradiWas bedeutet das fĂźr das tioneller bis zur puristischen ArWohnen in einem Holzhaus? Sylvia HĂśrnchen: Holz ist eine chitektur. Ganz individuell lassen „Naturklimaanlage“. Es Ăźber- sich die AuĂ&#x;en- und Innenwände nimmt die Regulierung der Raum- gestalten, komplett mit Putz, ganz feuchte, weil es Feuchtigkeit oder nur teilweise aus Holz. aufnehmen, speichern und zeitMit welchen Bauzeiten versetzt wieder abgeben kann. ist zu rechnen? Die Innenwände des Hauses sind Sylvia HĂśrnchen: Durch die aufgrund der hohen Wärmespeicherfähigkeit von Holz stets warm Werksvorfertigung sind die Holzund behaglich; mit ihren offenen häuser von BECKER 360 in sehr Poren tragen sie zu einem gesun- kurzer Bauzeit fertig gestellt. Wir den und angenehmen Raumklima schĂśpfen dabei aus Ăźber 90 Jahbei. Nadelholz kann laut wissen- ren Erfahrung und gewachsenem schaftlicher Untersuchungen Know-How in der Verarbeitung sogar GerĂźche neutralisieren und von Holz. Die Hausmontage Elektrosmog reduzieren. aus Wand-, Decken- und Dachelementen auf der Baustelle Sieht man Holzhäusern benĂśtigt lediglich zwei bis vier die Holzbauweise immer an? Tage. Im Gegensatz zur konvenSylvia HĂśrnchen: Wenn es um tionellen Nassbauweise entfallen Holzhäuser geht, haben Viele lange Trocknungszeiten. Inneneinen rustikalen SkihĂźtten-Look ausbau und Fassade kĂśnnen diim Kopf. Doch die Vorurteile sind rekt anschlieĂ&#x;end erfolgen. DafĂźr schnell ausgeräumt, wenn man werden Ăźblicherweise 12 bis 18 sich mit dem Thema näher be- Wochen einkalkuliert – schlĂźsselschäftigt. Oft ist das Erstaunen fertig.


DIE Wochenzeitung

Nr. 6 – 14. Februar 2018

ROSENBERG ARCHITEKTEN ARCHITEKTEN LOHMANN von ROSENBERG Innovationen StadtProjektentwicklung Stadt-und undLandschaftsplanung Landschaftsplanung Innovationen Projektentwicklung Hochbau zeitgemäße Architektur Neubauten Umnutzungen Hochbau Neubauten Architektur Umnutzungen Erweiterungen Erhaltung Denkmalpflege Erweiterungen Erhaltung wertvoller wertvoller Immobilien Immobilien Denkmalpflege Förderanträge Park- und und Gartenplanung Gartenplanung AusstellungsAusstellungs- und Museumsplanung ParkFörderanträge

www.lohmann--von-rosenberg.de www.lohmann--von-rosenberg.de Büro Brilon Büro

www.lohmann--von-rosenberg.de

Kappellenstraße2525 Kapellenstraße

ARCHITEKTEN@LOHMANN--von-ROSENBERG.de ARCHITEKTEN@LOHMANN--von-ROSENBERG.de

BRILON

59929 59929 Brilon Brilon Tel. 02961 029619629-0 9629-0

DRESDEN DRESDEN

Fax9629-19 9629-19 Fax

KÖLN KÖLN

Wir Architektur von der Wirentwickeln entwickeln Architektur vonkleinsten der kleinsten Bauaufgabe über dasdas Einfamilienhaus bis zu bis zu Bauaufgabe über Einfamilienhaus komplexen für Gewerbe, Industrie, komplexenBauaufgaben Bauaufgaben für Gewerbe, Industrie, Wirtschaft Tourismus. Unsere Leistungsfähigkeit Wirtschaftund und Tourismus. Unsere Leistungsfähigkeit umfasst Bereiche der der Architektentätigkeiten. umfasstalle alle Bereiche Architektentätigkeiten. An Brilon, Dresden und Köln An den denBürostandorten Bürostandorten Brilon, Dresden und Köln sind in der Nähe unserer Projekte, die wir die wir sindwir wirimmer immer in der Nähe unserer Projekte, von Idee bis bis zur vollständigen baulichen vonder derersten ersten Idee zur vollständigen baulichen Fertigstellung begleiten. Wirtschaftlichkeit und Fertigstellung begleiten. Wirtschaftlichkeit und Zielorientierung sind dabei vorrangig. Mit unserem Zielorientierung sind dabei vorrangig. Mit unserem erfahrenenTeam Team wir 1984 seit 1984 in unseren erfahrenen sindsind wir seit in unseren Leistungsbereichen tätig. Leistungsbereichen tätig.

GUT PETERSHAGEN Ferienimmobilie Ferienimmobilie für für Kapitalanleger Kapitalanleger und und Selbstnutzer Selbstnutzer mit mit attraktiver Rendite

www.gut-petershagen.de www.gut-petershagen.de

Gut Petershagen Petershagen mit Gut mit Bergdörfern Bergdörfern ist ist der der realisierbare realisierbare Traum Traum von von Bergdorfgefühl Bergdorfgefühl und und Gutsbesitz Gutsbesitz mit mit größtmöglicherNähe Nähezur zurNatur Natur und und der der Möglichkeit Möglichkeit zur zur Entschleunigung größtmöglicher Entschleunigung in in der der Nähe Näheder derBallungsräume. Ballungsräume. Waldsee Hotel Resort Resort GmbH Waldsee GmbH & & Co. Co. KG

02961- 9629-20 02961-9629-20

Wir Großimmobilien. Wir Wir bieten bieten Ihnen Ihnen fachlich eine fachlich Wir helfen helfen beim beim Verkauf Ihrer Immobilie Immobilie vom Einfamilienhaus bis zu komplexen Großimmobilien. fundierte Ihnen Eigentumswohnungen Eigentumswohnungen zur zur fundierte Ermittlung Ermittlung des Wertes und der Vermarktungsmöglichkeiten. Vermarktungsmöglichkeiten. Wir bieten Ihnen Selbstnutzung und und zur Kapitalanlage an. Zu weiteren Möglichkeiten der Anlage von Kapital Selbstnutzung Kapital in in Immobilien Immobilien beraten beraten wir wir Sie Sie gerne. gerne.

Wir Wohnhäusern und und Immobilien Immobilien in in den den Wir verfügen verfügen über über ein großes Angebot von gebrauchten und neuen Eigentumswohnungen, Eigentumswohnungen, Wohnhäusern Räumen Ihrer sonstigen sonstigen Immobilie Immobilie helfen helfen wir wir gerne. gerne. Räumen Sauerland, Sauerland, Dresden Dresden und Köln. Auch bei der Vermietung Ihrer Wohnung oder Ihrer

VILLA AM PARK Brilon Brilon GmbH GmbH && Co. Co. KG KG

02961-9629-22 02961-9629-22

17


18 DIE Wochenzeitung

Nr. 6 – 14. Februar 2018

© drubig-photo - stock.adobe.com

Die eigene Immobilie ...da ist Ihr Geld in Sicherheit

Gepflegte landwirtschaftliche Hofstelle

... Nähe Brilon, sonnige Lage, mit Panoramablick. Reitplatz direkt am Haus. Bestehend aus einem schönen Einfamilienhaus mit 147 m2 Wohnfläche und Stallungen mit Tenne. Grundstück ca. 6.000 m2, zusätzliche Pachtflächen direkt am Haus möglich. Energieausweis in Arbeit. Näheres auf Anfrage.

BECKER

IMMOBILIEN GMBH ROBERT BECKER (IVD) · 59929 BRILON

☎ 0 29 61/20 57 · Fax 5 21 09 www.becker-immobilien.de

Die eigene Immobilie ...da ist Ihr Geld in Sicherheit

Mit Weitblick bauen: - Barrierefreie Bungalows - Häuser mit Einlieger-Appartments

Reihenhäuser im Trend Es muss nicht unbedingt das frei stehende Einfamilienhaus sein. Denn vielerorts ist Bauland knapp und teuer. Als Alternative ist in jüngster Vergangenheit das Reihenhaus wieder stärker „in Mode“ gekommen. Oftmals sind es ehemalige Gewerbeflächen oder Verwaltungsgrundstücke, die nun als Wohnflächen zur Verfügung stehen. Wenn die Infrastruktur stimmt – also Verkehrsanbindung, Kita, Schule, Arztpraxen vorhanden sind – kann es gerade für junge Familien günstig sein, Wohneigentum zu erwerben. Reihenhäuser sind kostengünstiger, weil sie weniger Grundfläche benötigen und die Bauabläufe effizient gestaltet werden können. Mancherorts kann gar ein Keller ins Budget passen. Das unmittelbare Nebeneinander mehrerer Hausteile gewährleistet zudem einen hohen energetischen Standard. Dieser wiederum sorgt nach dem Einzug für günstige Verbrauchskosten. Meist ist eine

Reihenhäuser sind eine kostengünstige Variante, Wohneigentum zu erwerben. Foto: Malchow/be.p individuelle Raumaufteilung möglich, die je nach familiärer Situation später auch verändert werden kann. Achten sollte man darauf, dass die Voraussetzungen für eventuelle Nachrüstungen bereits mit geplant beziehungsweise vertraglich fixiert sind. Dazu zählen beispielsweise ein späterer Dach-

ausbau, ein Wintergarten oder ein Treppenlift. Trotz günstiger Preise sollten Bauwillige bei der Finanzierung auf einen soliden Mix achten: zwanzig, besser dreißig Prozent Eigenkapital, ein dauerhaft zinsgünstiges Darlehen sowie Fördergelder von Bund, Land und Kommunen.

Gerke Immobilien: professionell – seriös – zuverlässig Brilon. In der Regel kauft oder verkauft eine Familie nur einmal im Leben eine Immobilie. Dass hier professionelle und seriöse Unterstützung äußerst hilfreich ist, leuchtet ein. Gerhard Gerke, Inhaber der Firma Gerke-Immobilien in Brilon, wundert sich darüber, wie viele Hausverkäufer den Aufwand beim Verkauf einer Immobilie deutlich unterschätzen und leichtfertig wertvolle Zeit und viel Geld verschenken. Gerke: „Am Anfang eines Immobilienverkaufs steht immer eine fachmännische Marktwertermittlung. Nur so kann überhaupt ein realistisch erzielbarer Verkaufspreis festgelegt werden. Es leuchtet ein, dass ein überzogen angesetzter Preis den erfolgreichen Verkauf einer Immobilie erst einmal verhindert. Es lohnt sich daher, gleich mit einem akzeptablen Preis in die Vermarktung zu starten.“ Wenn dieser feststeht, muss ein aussagekräftiges und ansprechendes Exposé her. Hierzu gehören unbedingt professionelle Fotos. „Brauchbare Fotos, insbesondere von Innenräumen, sind mit einer Handykamera aus technischen Gründen schlicht nicht möglich. Nur wer hier in vernünftige Ausrüstung und entsprechende Fachkenntnisse investiert, wird auch gute Ergebnisse erzielen“, weiß Gerke. © drubig-photo - stock.adobe.com

Achtung Pferdefreunde:

Der nächste Schritt führt in die Öffentlichkeit. Bester Weg für eine professionelle Präsentation sind das Internet und die lokalen Printmedien. Aber – die Kosten sind erheblich und welches Internetportal bringt die meisten Interessenten? Gerke: „Wir arbeiten in Deutschland und den Niederlanden mit ca. 40 verschiedenen Internetportalen zusammen, daher ist es praktisch unmöglich, unsere Inserate zu übersehen. Unser Büro ist täglich bis 22 Uhr sowie am Samstag bis 16 Uhr telefonisch erreichbar, so dass keine Anfrage ins Leere läuft. E-MailAnfragen werden in der Regel innerhalb von 12 Stunden beantwortet. Natürlich sind unsere Mitarbeiter bestens ausgebildet und werden regelmäßig geschult. Der IHK-Abschluss zum zertifizierten Immobilienmakler ist eine Selbstverständlichkeit.“ Manchmal ist es gar nicht erforderlich, eine Immobilie aufwändig zu bewerben. Gerke: „In vielen Fällen genügt ein Blick in unsere Datenbank, um den passende Käufer auszuwählen.“ Eine professionelle Durchführung von Besichtigungen ist einer der wichtigsten Punkte beim Immobilienverkauf und verlangt eine sorgfältige Vorbereitung. Der mögliche Käufer erwartet und verdient absolute

- Anzeige -

Seriosität und Ehrlichkeit. Hier ist es wichtig, dass alle anstehenden Fragen vollständig geklärt werden, immerhin ist beim Immobilienkauf stets eine sehr hohe Geldsumme im Spiel. Gerke: „Wenn wir den richtigen Käufer gefunden haben, begleiten wir beide Parteien bis zum Abschluss des notariellen Kaufvertrags und stehen bei allen anstehenden Fragen zur Seite. Nur so können wir sicherstellen, dass die komplette Kaufabwicklung reibungslos verläuft. Natürlich können wir auch mit der Empfehlung von Handwerksund Umzugsunternehmen helfen.“ Und die Kosten? Ein seriöses Maklerunternehmen arbeitet für den Kunden zunächst kostenfrei und auf eigenes Risiko. Erst bei Abschluss eines Kaufvertrags wird eine Provision fällig, die sich am Kaufpreis orientiert. Die Firma Gerke-Immobilien erzielt hinsichtlich der Kundenzufriedenheit regelmäßig Bestnoten. „Im größten deutschen Immobilienportal bewerten Kunden unseren Service mit der Bestnote ‚Exzellent’, das zeigt uns, dass wir mit unserer Arbeit auf dem richtigen Weg sind. Letztlich sind zufriedene Kunden, die uns weiterempfehlen, unsere beste Werbung“, so Gerhard Gerke.


DIE Wochenzeitung

Nr. 6 – 14. Februar 2018

19

© drubig-photo - stock.adobe.com

Die eigene Immobilie ...da ist Ihr Geld in Sicherheit Über 25 Jahre Erfahrung machen die WGB Mainzer Wohnungs- & GewerbeBau GmbH zum kompetenten Partner rund um die Immobilie

Wohnungs‐ und Gewerbebau Mainzer GmbH Obere Mauer 1 · 59929 Brilon Obere Mauer 1 · 59929 Brilon Fon0 29 02961 976430 Fon 61 ‐ 97 64 30 · Fax 0 29 61 ‐ 97 64 64 www.wgb-mainzer.de www.wgb‐mainzer.de

Makler · Bauträger · Vermietung · Hausverwaltung

Ein vielen Viel Haus fürHaus wenigmit Geld!

Möglichkeiten!

Großzügiges Ein-/Zweifamilien-

Top-gepflegtes wohnhaus in Brilon Ein-/Zweifamilienhaus In zentraler Wohnlage von Brilon befindet sich dieses großzügige in Brilon-Rösenbeck Wohnhaus. Ideal für die große Familie oder als Mehrgenerationenhaus. Foto: Sabrinity Brilon. (sw) Bereits seit über 25 Jahren ist das Team der WGB Mainzer Wohnungs- und GewerbeBau GmbH DER kompetente Partner rund um die Immobilie. Zu den angebotenen Dienstleistungen zählt neben der Vermittlung von Wohnimmobilien, der Bauträgerschaft für sämtliche Bauvorhaben, dem Retail-Geschäft und der Hausverwaltung selbstverständlich auch die Vermietung

von Objekten. Als Experten der Grundstücks- und Wohnungswirtschaft sind die Mitarbeiter des Makler-Büros stets auf dem neuesten Stand, um Vermietern ein Rundum-sorglos-Paket anbieten zu können – angefangen bei der Suche nach geeigneten und solventen Mietern, über die Koordination der Besichtigungstermine bis hin zur Erstellung des Mietvertrags. Auch wer auf der Suche

nach einer geeigneten Mietimmobilie ist, findet bei den Experten der WGB Mainzer Wohnungs- und GewerbeBau GmbH den richtigen Ansprechpartner. So wird unter Berücksichtigung des zur Verfügung bestehenden Budgets und gemäß den Wunschvorgaben das ideale Mietobjekt gesucht und gefunden. Zur Vermittlung stehen Privat-, Gewerbe- und Einzelhandelsimmobilien.

In ruhiger Randlage des beliebEine gewerbliche Nutzung ten ndet sichda dieses ist Ortsteiles ebenfallsbefi denkbar, familienfreundliche Einfamiliensich in direkter Nachbarwohnhaus. schaft z.B. Praxis- und BüAuf ca. 140 m² Wohnfläche fühlt sich die Familie wohl. Grundroflächen befinden. Ins- gehören zum Haus und sind im Kaufstück 706 m². Zwei Garagen gesamtenthalten. ca. 330 m² preis DieWohngemütliche Gartenhütte wird Ihnen gefallen. fläche. Grundstück m². Das Dach und der510 Außenanstrich wurden erst kürzlich erneuert. Voll unterkellert. Der Dachboden bietet noch weitere Ausbaureserven. Eine Besichtigung lohnt!

Kaufpreis: EUR 179.000,Kaufpreis: EUR 129.000,00

E: B, 347,3 kwh (m²*a) Öl, BJ 1966 Fachwirte der Grundstücks- und Wohnungswirtschaft Vermittlung - Vermietung - Hausverwaltung - Finanzdienstleistung Telefon 0 29 61/97 64 30 · Fax 0 29 61/97 64 64 · www.immopool.de/firma/wgb-mainzer

Die eigene Immobilie

Trotz schwieriger Marktlage drittes Rekord-Ergebnis in Folge Brilon. Der Boom geht weiter: Der Immobilienmarkt im Hochsauerland ist nach Aussage von Dietmar Aniol geprägt von einer anhaltend lebhaften Nachfrage und einem kaum noch ausreichenden Angebot an Häusern und Wohnungen. „Doch auch in diesem schwierigen Markt haben wir im vergangenen Jahr erneut so viele Immobilien vermitteln können wie noch nie“, freut sich der Leiter des Immobilien-Centers der Sparkasse Hochsauerland. Mit der Vermarktung von 142 Häusern, Wohnungen und Grundstücken (2017:138 Immobilien) wurde der Vorjahresrekord zum dritten Mal in Folge übertroffen.

Einen Grund dafür sieht der Immobilien-Spezialist im professionellen Service des Marktführers beim Verkauf von Immobilien. Dazu gehöre eine genaue Analyse des Objektes und seines Umfeldes. Zudem würden alle Unterlagen ausgewertet und die Immobilie vom Keller bis unter das Dach untersucht. „Sämtliche Daten und Fakten werden von uns unter Berücksichtigung der aktuellen Marktlage analysiert und dann ein marktgerechter Preis ermittelt“, erläutert Aniol. Das gebe dem Verkäufer wie dem Käufer Sicherheit und sei die Voraussetzung für einen erfolgreichen Verkauf. „Es ist zwar

verständlich, dass jeder Verkäufer einen möglichst hohen Preis erzielen möchte. Doch trotz der regen Nachfrage lässt sich eine Immobilie auch heute nicht zu jedem Preis verkaufen“, warnt der Fachmann. Unrealistische Preisvorstellungen würden meist das Gegenteil bewirken. Am Ende müsse dann oft sogar unter Wert verkauft werden. Bei der Sparkasse seien zahlreiche finanzierungsgeprüfte Interessenten vorgemerkt. Aniol: „Ihnen bieten wir eine Immobilie, die ihre Wünsche erfüllt, sofort auf direktem Weg an.“ So würden Verkäufer und Käufer gezielt zusammengebracht und beiden ein

unnötiger „Besichtigungstourismus“ erspart. Unverändert hoch ist die Nachfrage nach gebrauchten Einfamilienhäusern und Baugrundstücken. „Eigenheime aus zweiter Hand sind schon seit Jahren der Renner bei uns“, berichtet der ImmobilienSpezialist. Im vergangenen Jahr hat die Sparkasse 92 solcher Objekte vermittelt, das waren noch einmal 10 Prozent mehr als im Vorjahr. Die Neubautätigkeit in der Region ist nach Feststellung von Aniol noch immer nicht ausreichend. Im Hinblick auf die weiter wachsende Nachfrage nach günstigen Mietwohnungen müsse der Bau von

Brilon Brilon· ·Olsberg Olsberg· ·Bestwig Bestwig· ·Winterberg Winterberg· ·Medebach Medebach· ·Hallenberg Hallenberg

Mehrfamilienhäusern forciert werden. „Dazu ist aber die Ausweisung von mehr Bauland erforderlich“, so Aniol. Während die Preise für gebrauchte Immobilien noch weitgehend stabil sind, ziehen die für Neubauten weiter an. Die Durchschnittpreise liegen nach Feststellung des Immobilien-Spezialisten im Hochsauerland für neue Einfamilienhäuser bei etwa 310.000 Euro und für gebrauchte Eigenheime bei rund 160.000 Euro. Neue Eigentumswohnungen seien im Mittel für ca. 2.500 Euro/qm und gebrauchte für etwa 1.600 Euro/qm zu haben.

Immobilien Immobilien

Immobilien Immobilien verkaufen verkaufen ohne ohne Nervenkitzel Nervenkitzel Wohnqualität Wohnqualitätininnaturnaher naturnaherLage! Lage! besonderes besonderes besonderesZweifamilienhaus Zweifamilienhaus Zweifamilienhausin inin

Brilon-Gudenhagen Brilon-Gudenhagen

Wohnen Wohnenam amSchloss! Schloss!

Einziehen Einziehenund undWohlfühlen! Wohlfühlen!

2,5-Zimmer-Eigentumswohnung 2,5-Zimmer-Eigentumswohnung 2,5-Zimmer-Eigentumswohnungin inin

Einfamilienhaus Einfamilienhaus Einfamilienhausin ininWaldrandlage Waldrandlage Waldrandlagevon von von

Olsberg-Bigge Olsberg-Bigge

1960, 1960,Anbau Anbau Anbau1994 1994 1994 1984 1984 Baujahr: Baujahr: Baujahr:1960, Baujahr: Baujahr: Baujahr:1984 Grundstück: Grundstück: Grundstück:1.271 1.271 1.271m² m² m² ca. ca.61 61 61m² m² m² Wohnfläche: Wohnfläche: Wohnfläche:ca. Details: Details: Details: EG: EG: EG:Wohnzimmer Wohnzimmer Wohnzimmermit mit mitKaminofen Kaminofen Kaminofen ca. ca. ca. 205 205 205 m² m² m² Wohnfläche Wohnfläche Wohnfläche :: : Details: Details: Details:Anbau: Anbau: Anbau:fünf fünf fünfZimmer, Zimmer, Zimmer,Küche, Küche, Küche,Diele, Diele, Diele, und und undZugang Zugang Zugangzur zur zurTerrasse Terrasse Terrasse OG: OG: OG:Küche, Küche, Küche,Bad Bad Badmit mit mitWanne Wanne Wanneund und und Bad, Bad, Bad,Gäste-WC, Gäste-WC, Gäste-WC,Abstellraum Abstellraum Abstellraum Dusche, Dusche, Dusche,Abstellraum Abstellraum Abstellraum Altbau: Altbau: Altbau:Wohn-/Esszimmer, Wohn-/Esszimmer, Wohn-/Esszimmer,Küche, Küche, Küche, DG: DG: DG:Schlafzimmer Schlafzimmer Schlafzimmermit mit mitGalerie Galerie Galerie Schlafzimmer, Schlafzimmer, Schlafzimmer,Ankleide, Ankleide, Ankleide,Vollbad Vollbad Vollbad gepflegter gepflegterGarten, Garten, Garten,Terrasse, Terrasse, Terrasse, Extras: Extras: Extras:gepflegter idyllische idyllischeLage Lage Lageam am amSchlosspark, Schlosspark, Schlosspark, Extras: Extras: Extras:idyllische Carport, Carport, Carport,Garage, Garage, Garage,Pkw-Stellplätze Pkw-Stellplätze Pkw-Stellplätze Parkmöglichkeiten Parkmöglichkeiten Parkmöglichkeiten Energie: Energie: Energie:Bedarfsausweis, Bedarfsausweis, Bedarfsausweis,Öl-Hzg., Öl-Hzg., Öl-Hzg., Energie: Energie: Energie:Verbrauchsausw.: Verbrauchsausw.: Verbrauchsausw.:Gas-Hzg., Gas-Hzg., Gas-Hzg., 171,7 171,7 171,7kWh/(m²·a), kWh/(m²·a), kWh/(m²·a),EEK: EEK: EEK:FFF 172,5 172,5 172,5kWh/(m²·a) kWh/(m²·a) kWh/(m²·a)

Kaufpreis Kaufpreis Kaufpreis245.000 245.000 245.000€€€zzgl. zzgl. zzgl.3,57% 3,57% 3,57%Courtage Courtage Courtage Kaufpreis Kaufpreis Kaufpreis53.000 53.000 53.000€€€zzgl. zzgl. zzgl.3,57% 3,57% 3,57%Courtage Courtage Courtage Nähere NähereInfos: Infos: Infos: Heike Heike HeikeKrömer-Schulz Krömer-Schulz Krömer-Schulz Nähere Nähere NähereInfos: Infos: Infos: Heike Heike HeikeKrömer-Schulz Krömer-Schulz Krömer-Schulz Nähere (0 (0(029 29 2961) 61) 61)79 79 7934 34 3442 42 42 (0 (0(029 29 2961) 61) 61)79 79 7934 34 3442 42 42

Medebach-Düdinghausen Medebach-Düdinghausen

1947, 1947, 1947,ab ab ab2001 2001 2001umfassend umfassend umfassendren. ren. ren. Baujahr: Baujahr: Baujahr: Grundstück: Grundstück: Grundstück:6.840 6.840 6.840m² m² m² Wohnfläche: Wohnfläche: Wohnfläche:ca. ca. ca.165 165 165m², m², m²,ca. ca. ca.355 355 355m² m² m²Nutzfl. Nutzfl. Nutzfl. zwei zweiWohnzimmer, Wohnzimmer, Wohnzimmer,zwei zwei zwei Details: Details: Details:zwei

Entspannt Entspanntverkaufen verkaufenan an geprüfte geprüfteInteressenten Interessenten mit mitIhrem Ihrem ImmobilienCenter! ImmobilienCenter! Tel. Tel.(0 (029 2961) 61)79 7934 3440 40

Schlafzimmer, Schlafzimmer, Schlafzimmer,Esszimmer, Esszimmer, Esszimmer, Küche, Küche, Küche,Diele, Diele, Diele,Bad Bad Bad

Extras: Extras: Extras:Garage, Garage, Garage,Ausbaureserve Ausbaureserve Ausbaureserveim im im

Dachgeschoss, Dachgeschoss, Dachgeschoss,Grundstück Grundstück Grundstück mit mit mitBuchenwald Buchenwald Buchenwaldund und und Feuerstelle, Feuerstelle, Feuerstelle,ruhige ruhige ruhigeLage Lage Lage Energie: Energie: Energie:Bedarfsausweis, Bedarfsausweis, Bedarfsausweis,Öl-Hzg., Öl-Hzg., Öl-Hzg., 283,7 283,7 283,7kWh/(m²·a), kWh/(m²·a), kWh/(m²·a),EEK: EEK: EEK:H HH

Die DieAlternative Alternativezum zumWald! Wald!

große große großeGrundstücksflächen Grundstücksflächen Grundstücksflächenin ininguter guter guterLage Lage Lagevon von von

Winterberg-Züschen Winterberg-Züschen

„Hinter „Hinter „Hinterder der derHardt“ Hardt“ Hardt“ Lage: Lage: Lage: Grundstück: Grundstück: Grundstück:6.056 6.056 6.056m² m² m² Details: Details: Details:4 44 teilerschlossen teilerschlossen teilerschlossen 4 44 B-Plan B-Plan B-PlanNr. Nr. Nr.888„Hinter „Hinter „Hinterder der der Hardt“ Hardt“ Hardt“ 4 44 bei bei beiweiterer weiterer weitererErschließung Erschließung Erschließung werden werden werdennoch noch nochTeilflächen Teilflächen Teilflächenfür für für Spielplatz Spielplatz Spielplatzu. u.u.Straßen Straßen Straßenbenötigt benötigt benötigt 4 44 Einzelhausbebauung Einzelhausbebauung Einzelhausbebauung 4 44 GRZ: GRZ: GRZ:0,3; 0,3; 0,3;GFZ: GFZ: GFZ:0,6 0,6 0,6 4 44 max. max. max.222Vollgeschosse Vollgeschosse Vollgeschosse

Kaufpreis Kaufpreis Kaufpreis209.000 209.000 209.000€€€zzgl. zzgl. zzgl.3,57% 3,57% 3,57%Courtage Courtage Courtage Kaufpreis Kaufpreis Kaufpreis69.000 69.000 69.000€€€zzgl. zzgl. zzgl.3,57% 3,57% 3,57%Courtage Courtage Courtage Nähere Nähere NähereInfos: Infos: Infos: Christian Christian ChristianHoeft Hoeft Hoeft Nähere Nähere NähereInfos: Infos: Infos: Christian Christian ChristianHoeft Hoeft Hoeft (0 (0(029 29 2961) 61) 61)79 79 7932 32 3234 34 34 (0 (0(029 29 2961) 61) 61)79 79 7932 32 3234 34 34

Weitere Weitere WeitereAngebote Angebote Angeboteonline: online: online:immobilien.sparkasse-hochsauerland.de immobilien.sparkasse-hochsauerland.de immobilien.sparkasse-hochsauerland.de

i.A. i.A. i.A.der der derLBS-Immobilien LBS-Immobilien LBS-ImmobilienGmbH GmbH GmbHNordWest NordWest NordWest


20 DIE Wochenzeitung

Nr. 6 – 14. Februar 2018

„Von den letzten Dingen – mal etwas praktisch“ Brilon. Unter dem Themenkreis Glaubenszeichen eröffnet der Pastoralverbund Brilon die erste Vortragsveranstaltung im ersten Halbjahr und lädt alle interessierten zum Thema „Von den letzten Dingen – mal etwas praktisch“ am Donnerstag, den 15. Februar,

von 19.30 bis 21 Uhr ins Pfarr- Thema nachgehen sowie Vorund Nachsorge in den Blick zentrum Brilon ein. nehmen. Hierzu stehen als ReNicht wenigen Menschen stellt ferenten Propst Dr. Reinhard sich die Frage, woran am Ende Richter, Manfred Sack (Versichedes Lebens zu denken ist. Die- rungsdienstleistungen) und Maser Gesprächsabend über Ster- rion Wigge (Friedhofsamt) Rede ben und Leben möchte diesem und Antwort.

Zur Generalversammlung der St.-Vitus Schützenbruderschaft Messinghausen konnte der 1. BruDie Fußballdamen des SV Thülen

haben sich in der Sporthalle in Kirchhundem (Kreis Olpe) erstmalig in der Vereinsgeschichte für die Endrunde des FLVW-Hallenpokals qualifiziert. Die drei Gruppenspiele gegen die Bezirksligisten SSV Buer (2:1), LTV Lüdenscheid (3:1) und SC Drolshagen (2:1) wurden allesamt gewonnen. Als Gruppenerster ging es im Halbfinale gegen den Bezirksligisten TuS Oeventrop. Dieses wurde dank der Tore von Spielführerin Madeline Habbel und Jessica Krefeld souverän mit 2:0 gewonnen. Im Endspiel wartete dann der Landesligist und Titelverteidiger SpVgg Herne-Horsthausen auf die Mannschaft von Trainer Frederik Leikop. Am Ende konnte sich der Routinier aus dem Ruhrgebiet gegen den SV Thülen knapp mit 2:1 durchsetzen. Mit dem zweiten Platz in einem hochkarätig besetzten Turnier belohnte sich die Mannschaft aus dem Altkreis Brilon für eine tolle Turnierleistung und hat sich damit erstmalig für die Endrunde im Hallen-Westfalenpokal qualifiziert. Foto: privat

dermeister Egbert Siebers 90 Schützenbrüder im Vitushaus begrüßen. Der 1. Schriftführer Thomas Mündelein verlas den Rechenschaftsbericht und der 1. Kassierer Jens Lahme den Kassenbericht. Franz-Martin Schröder, als Sprecher des Mitgliederbeirates empfahl der Versammlung die Entlastung des Vorstands, welche einstimmig erteilt wurde. Turnusgemäß schied Franz-Martin Schröder aus dem Mitgliederbeirat aus und Franz-Georg Ott wurde einstimmig gewählt. Bei den anschließenden Offizierswahlen wurden Andreas Mündelein, Fabian Becker, Markus Vollbracht und Daniel Bunse in ihren Ämtern bestätigt. Franz-Martin Schröder wurde zusätzlich neu in den Offizierskorps gewählt. Eine Satzungsänderung wurde ebenfalls beschlossen. Der Vorstand berichtete über die Schützenfestvorbereitungen. Der Neubau der Vogelschießanlage liegt im zeitlichen und finanziellen Rahmen, sodass zum Schützenfest das Vogelschießen am neuen Schießstand stattfinden kann. Der Antrag der ehemaligen Königen, dass das Kaiserschießen alle fünf Jahre stattfinden soll und der Antrag, dass das Kinderschützenkönigspaar im Festzug am Schützenfestsonntag mitmarschieren darf, wurde durch Mehrheitsbeschluss abgelehnt. Foto: privat

Ein arbeitsreiches Jahr hatte die Löschgruppe Gevelinghausen hinter sich,

Vor ausverkauften Rängen

konnten die Vertreter des KulturRings und des Heimatbundes der Stadt Olsberg auch im Namen des Bürgermeisters die extra für dieses Konzert angereisten Klezmers Techter im Alten Kino in Olsberg begrüßen. Von Beginn an führte die Klarinettistin Gabriela Kaufmann überaus sachkundig in jiddisches Leben, Bräuche, Geschichte und Wortkunde ein. Augenzwinkernd beschriebt sie die jiddischen Spielleute aus dem Osteuropa des 19. Jahrhunderts. Mit einer unbändigen Spielfreude ging es im Programm über verschiedene Freylekhs, fließend von Lied zu Lied mit traditionellen Elementen aus Tango, Polka, alpenländischer Musik, orientalischen Tönen und neuzeitlichem Jazz. Im geographischen Sinn wandelten „Klezmers Techter“ auf jiddischen Spuren von „Schtedl“ zu „Schtedl“ – also von Osteuropa über Israel und Rumänien nach Spanien und wieder zurück. Foto: privat

so lautete das Fazit von Löschgruppenleiter Volker Kasper auf der Generalversammlung der Löschgruppe. Nicht nur der gelungene Stadtfeuerwehrtag, auf dem zwei Kameraden aus der Löschgruppe für ihren 25-jährigen Dienst geehrt wurden, nahm viel Zeit in Anspruch. Die Löschgruppe wurde zu 14 Einsätzen gerufen, bei denen sie 220 ehrenamtliche Stunden erbrachte. Des Weiteren hielten sich die Blauröcke an 27 Dienstabenden für den Feuerwehrdienst auf den aktuellen Stand. Einige Kameraden und Kameradinnen besuchten zusätzlich noch weiterführende Lehrgänge. Insgesamt leisteten die Kameraden und Kameradinnen der Löschgruppe bei Dienstabenden, Einsätzen, Lehrgängen, Übungen und Arbeitseinsätzen im vergangenen Jahr ca. 3.200 freiwillige Stunden. Sturmschäden nahmen ca. ein Drittel der Einsätze in Anspruch, dabei ist der Sturm Frederike noch nicht mit eingerechnet. Besonders freute sich Wehrleiter Helmut Kreutzmann, dass sich gleich drei neue Kameraden für den Dienst am Nächsten bereit erklärten. Somit wurden Leon Klostermann, Jan Schneiders und Fabian Loerwald als Feuerwehranwärter in die Wehr aufgenommen. Des Weiteren konnte der Stadtbrandinspektor die Kameradin Vanessa Mückstein zur Oberfeuerwehrfrau und Stefan Kleine zum Unterbrandmeister befördern. Rat und Verwaltung dankten ebenfalls den Kameraden und Kameradinnen der Löschgruppe für ihren unermüdlichen und aufopferungsvollen Einsatz. Abschließend bedankte sich die Wehrleitung nochmals bei allen Kameraden und Kameradinnen und deren Lebensgefährten für die geopferte Freizeit und wünschte allen ein unfallfreies Jahr, mit nicht so schwierigen Einsätzen. Foto: privat

Unsere Sonderveröffentlichung

AUSBILDUNG

finden Sie auch im Internet unter

© fotokalle/kurhan - Fotolia.com


DIE Wochenzeitung

Nr. 6 – 14. Februar 2018

Fördermittel des Bundes für das Sauerland bewilligt Brilon. Auch der Caritas-Verband Brilon erhält Fördermittel des Bundes aus dem Bundesprogramm „Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung“. Ziel der Förderung ist es, Menschen mit Behinderungen und von Behinderung bedrohten Menschen durch eine fachliche Beratung mehr Selbstbestimmung und damit mehr Selbstgestaltung zu ermöglichen. Das SPD-geführte Bundesministerium für Arbeit und Soziales hat

hierzu ab dem 1. Januar jährlich insgesamt 58 Millionen Euro für die Umsetzung und Förderung der Teilhabeberatung sowie deren Evaluation zur Verfügung gestellt. Ein Teil dieser Mittel geht nun ins Sauerland. Der heimische Bundestagsabgeordnete Dirk Wiese zeigte sich hocherfreut über die finanziellen Zuwendungen für das Sauerland: „Eine solidarische Gesellschaft zeichnet sich auch dadurch aus,

dass sie Menschen mit Behinderungen Chancengleichheit und uneingeschränkte Teilhabe am Miteinander ermöglicht. Hierfür ist eine gute und kompetente Fachberatung für Betroffene unerlässlich. Durch die finanzielle Unterstützung aus Berlin werden entsprechende Beratungsangebote jetzt auch bei uns vor Ort gefördert. Das sind gute Nachrichten für das Sauerland!“

Einen spannenden Nachmittag erlebten die Jungen der Kita St. Elisabeth Brilon im Ford Autohaus Hans Witteler. Serviceleiter Peter Wirth zeigte den Kindern alle Bereiche der Firma und der Werkstatt. Zunächst wurde die Hebebühne erklärt und die Kinder durften hier auf und ab fahren. In der Lackiererei wurde vorgestellt, wie die Farbe auf die Ersatzteile gespritzt wird. In der Wärmekammer, in der die lackierten Autos trocknen, kamen die Mitarbeiter und auch Kinder dann ganz schön ins Schwitzen. Weiterhin wurde den Kindern vorgeführt, wie Reifen von der Felge ab- und wieder aufgezogen werden. Am Ende war der Berufswunsch der Kinder klar – wir werden Mechatroniker. Zur Erinnerung gab es für alle noch eine Ford-Brotdose. Foto: privat

21

Reise nach Ostpreußen, Baltikum und Russland Olsberg. Zu dieser Studienreise geht es vom 15. Juli bis 5. August nach Ostpreußen, ins Baltikum und nach Russland. Die Fahrt startet in Olsberg mit einem klimatisierten Fernreisebus. Auf dem Reisewege liegen Posen, Thorn, Allenstein, Inselburg Traken der Großfürsten Litauens, die drei baltischen Hauptstädte Wilna, Riga und Reval (Tallinn), Pleskau (Pskow), Nowgorod (älteste Stadt Russlands), St. Petersburg, die Ordensburgen in Narwa und Wesenberg (Rakvere), Nidden auf der Kurischen Nehrung, Königsberg und Rauschen an der nördlichen Samlandküste, Frauenburg, Elbing, die Hochmeisterburg in

Marienburg a.d. Nogat, Pelplin und Landsberg a.d. Warthe. Übernachtet wird in Wilna, Riga, Nowgorod, Reval, Nidden und Rauschen sowie in St. Petersburg. „Ein hochinteressantes Programm, eine faszinierende Rundreise und viele Sehnsuchtsorte sind dabei“, schreibt Jörn Pekrul – ein ausgewiesener Kenner Königsbergs und des nördlichen Ostpreußens. Das ausführliche Programm und weitere Informationen sowie Anmeldungen bei Josef Engel, Buchenweg 3 in Olsberg, Tel. 02962 5612, E-Mail josefkonradengel@ t-online.de.

„Es war einmal, als im Sauerland noch Schnee lag...“ Ambulanter Kinder- und Jugendhospizdienst Paderborn verbrachte einen Tag im Schnee Willingen. Der Sturm Friederike war vorbei und es lag Schnee. Nichts stand dem Schneewochenende des Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst Paderborn, der auch im hiesigen Raum tätig ist, in Willingen entgegen. Auf die Bretter und die Schlitten fertig los

– die Kinder und Jugendlichen tobten sich mit ihren Eltern und Geschwisterkindern einen Tag lang im Schnee an der Dorfwiese aus. Viel Unterstützung gab es beim Besorgen der Liftkarten, beim Ausleihen der Ski und Schlitten sowie bei der Beköstigung in der Karibikbar,

wofür alle herzlich danke sagen. Weitere Informationen zur Arbeit des Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst PaderbornHöxter gibt es unter Tel. 05251 3988798 oder per E-Mail an paderborn@deutscher-kinderhospizverein.de.

Der Plug-in Hybrid Outlander

Plug-in Hybrid Outlander BASIS 2.0 MIVEC 4WD

34.690 EUR

Abb. zeigt Plug-in Hybrid Outlander TOP 2.0 MIVEC 4WD.

Stilvoll. Großzügig. Umweltbewusst. Der meistverkaufte Plug-in Hybrid Europas1 Leise und komfortabel Innovatione Fahrassistenzsysteme Geringer Verbrauch u. v. m.

Der 1. Vorsitzende Walter Scholz

konnte zur Generalversammlung der St. Sebastian-Schützen Alme neben 127 Schützen auch den amtierenden König Sebastian Vogt, den Jungschützenkönig Jannik Schulte, Ortsvorsteher Frank Patzke, Vikar Florian Lübker sowie von den St. Ludgerus-Schützen den 1. Vorsitzenden Berthold Henke begrüßen. Er stellte alle Neumitglieder aus 2017 vor und überreichte ein Willkommensgeschenk. Gleich nach dem Verlesen der Niederschrift und dem Totengedenken stand der bebilderte Jahresrückblick auf das Jahr 2017 auf der Agenda. Kassierer André Beschorner verlas den Kassenbericht worauf auf Antrag der Rechnungsprüfer Thomas Hillers und Constantin Sürig dem Vorstand die Entlastung erteilt wurde. Bei den Vorstandswahlen wurde Walter Scholz im Amt des 1. Vorsitzenden und Oberst bestätigt. Patrick Peucker wurde aus dem Offizierskorps zum neuen Hauptmann gewählt. Zugoffizier Berthold Soyka stellte sich ebenso wie Hans-Bernd Böddeker nicht mehr zur Wahl. Der Fahnenoffizier Manuel Schmidt wurde im Amt bestätigt. Neu in den Vorstand wurden Fabian Böddeker, Klaus Henke sowie der amtierende Jungschützenkönig Jannik Schulte gewählt. Die Rechnungsprüfer für 2018 sind Constantin Sürig und André „Munte“ Leikop. Direkt nach der Pause wurden die Ergebnisse der erfolgten Brauereiverhandlungen vorgestellt. In den nächsten fünf Jahren wird weiterhin Krombacher Pils ausgeschenkt. Anschließend wurden von Geschäftsführer Tobias Götte die für 2018 abgeschlossenen Verträge vorgestellt. Zur Weiberfastnachtsveranstaltung am 8. Februar wurde erstmals die Partyband „Nightlive“ verpflichtet, während in den Spielpausen in bewährter Weise ein Männerballett-Wettbewerb durchgeführt wird. Für das Schützenfest wurde erneut das Tambour-Corps aus Fürstenberg sowie die Festmusik vom Musikverein Harth verpflichtet. Festwirt für alle Veranstaltungen ist unverändert Firma Heindörfer & Kollegen aus Büren. Walter Scholz berichtete von erheblichen Investitionen in die Vogelstange bzw. in den Kugelfang. Des Weiteren wurde der Ordensschrank im Speiseraum renoviert. Foto: privat

* 5 Jahre Herstellergarantie bis 100.000 km bzw. 8 Jahre Herstellergarantie auf die Fahrbatterie bis 160.000 km. Details unter www.mitsubishimotors.de/garantie NEFZ (Neuer Europäischer Fahrzyklus) Messverfahren ECE R 101, Gesamtverbrauch Plug-in Hybrid Outlander: Stromverbrauch (kombiniert) 13,4 kWh / 100 km; Kraftstoffverbrauch (kombiniert) 1,7 l / 100 km; CO2-Emission (kombiniert) 41 g / km; Effizienzklasse A+. Die tatsächlichen Werte zum Verbrauch elektrischer Energie / Kraftstoff bzw. zur Reichweite hängen ab von individueller Fahrweise, Straßen- und Verkehrsbedingungen, Außentemperatur, Klimaanlageneinsatz etc., dadurch kann sich die Reichweite reduzieren. 1| Quelle: European Alternative Fuels Observatory, www.eafo.eu vom 17.08.2017

Autohaus Bonefeld GmbH Mittelstr. 47 33181 Bad Wünnenberg Telefon 02953/99050 www.bonefeld-autohaus.de


22 DIE Wochenzeitung

Nr. 6 – 14. Februar 2018

Beim Kinderkarneval des Altenbriloner Carnevals Club, der in diesem Jahr erst-

Bei ausgelassener Stimmung, toller Party-Musik

mals von Dana Morgenroth moderiert wurde, war bis zum letzten Stuhl jeder Platz besetzt. Traditionell startete das Programm mit dem Funkentanz. Es folgten allerlei humorvoll dargestellte Sketche. Themen rund um Bücher, Bildung, Ernährung und das Familienleben wurden auf´s Korn genommen. Zu dem Lied „Das singende springende Känguru“ eroberten „Die kleinen Strolche“ die Bühne. Robin Thiele brachte in der Bütt das Publikum zum Lachen. Es folgte die Showtanzgruppe, die zu der militärischen Musik von „Captain Jack“ begeisterte. Die Showtanzgruppe der elf- bis 14-Jährigen entführte die Anwesenden in den „Wilden Westen“. Zum Schluss durfte die legendäre Hitparade nicht fehlen. Zu den Klängen von Hermann wurde noch ausgelassen getanzt und gefeiert. Foto: privat

IMPRESSUM Herausgeber: Postfach 1324 · 59916 Brilon Obere Mauer 1 · 59929 Brilon Telefon 02961 9776-0 Telefax 02961 9776-30 Redaktionsleitung: Elisabeth Meschede redaktion@briloner-anzeiger.de Tel. 02961 9776-24 · Fax 02961 9776-30 www.brilon-totallokal.de · www.winterberg-totallokal.de Verantwortlich für den Anzeigenteil/Beilagenschaltung: Norbert Schnellen Stephanie Wegener nschnellen@briloner-anzeiger.de swegener@briloner-anzeiger.de Tel. 02961 9776-13 Tel. 02961 9776-25 Verteilung: Brilon, Olsberg, Willingen: Nadja Baskar · Tel. 02961 9891482 Medebach und Winterberg: Petra Schnellen · Tel. 02982 8904 Für unaufgefordert eingesandte Bilder und Manuskripte keine Haftung, keine Honoraransprüche. Die Weiterverwertung namentlich oder mit Namenskürzel gekennzeichneter Artikel (auch auszugsweise) oder Fotos darf nur mit Genehmigung der Redaktion erfolgen. Andernfalls behalten wir uns vor, ein Markt übliches Honorar nachzufordern. Für Druckfehler keine Haftung!

Logo BRILONER ANZEIGER: nach einer Vorlage von Franz-Josef Bylebyl

und vielen phantasievollen Kostümen stieg der Kostümball des TuS Petersborn-Gudenhagen im Gemeinschaftshaus „Grün-Weiß“. Es wurde bis in die frühen Morgenstunden gefeiert. Dem Einfallsreichtum der Narren waren auch in diesem Jahr keine Grenzen gesetzt: Von Krümelmonstern über Wolfkäppchen bis hin zu Chinesen reichte die Ideen-Vielfalt, aber auch Traditionelles wie Teufel und Matrosen waren dabei. Bei den vielen tollen Kostümierungen war die traditionelle Prämierung in diesem Jahr besonders schwer. Die Jury kürte bei der Gruppenbewertung „Safaripark Gut Petersborn“ zu ihrem Sieger. Gefolgt von „1000 und ein Schnaps“ und den „Schnapsflaschen“. Sieger bei den Einzelpersonen/Paaren wurde das „Rotkäppchen“. Die Plätze 2 und 3 belegten „Indiana Jones“ und „die Hawaiiurlauber“. Foto: privat

„Kommt alle mal schauen – die besten Männer sind wir Frauen“ – unter diesem Motto feierten die Frauen der Kfd Gudenhagen-PetersbornPulvermühle im Gemeinschaftshaus „Grün-Weiß“ ausgelassen ihren Karneval. Die aktiven Frauen brachten mit ihren gespielten Männersketchen und Witzen die Besucherinnen immer wieder zum Lachen. Unter anderem der gespielte Witz „Dativ und Murat“ mit Verständigungsschwierigkeiten auf der Parkbank oder der Megastar genannt „Virus“ mit seinem Freund „Antibiotikum“ begeisterten das bunt verkleidete Publikum. Bei „Bauer sucht Frau“ wurde eine Hotline geschaltet und bei dem Lied „Cellulite“ sangen alle Frauen im Saal begeistert mit. Mit der „Samenspende“ ernteten die beiden Darstellerinnen viel Applaus. Weitere Höhepunkte waren die Aufführungen der Tanzgarden aus Scharfenberg, Thülen und Gudenhagen-Petersborn. Weiter tanzten sich die Show-Tanzgruppen aus Messinghausen und PetersbornGudenhagen in die Herzen der Zuschauer. Diese jungen Garden und Gruppen brachten mit ihrem Programm die Halle zum beben. Foto: privat

Gottesdienste Mittwoch, 14. Februar 18.00 Uhr – St. Michael Gudenhagen, Hl. Messe mit Austeilung des Aschenkreuzes. Sonntag, 18. Februar 10.00 Uhr - Pfarrkirche St. Peter

und Paul Medebach, Schützenhochamt der St. SebastianusSchützenbruderschaft Medebach. 10.00 Uhr - Ev. Kirche Gudenhagen, GD m. Abm. u. Konfirmanden, Pfarrerin Kathrin Koppe-Bäumer.

14.00 Uhr - 1. Station HambergKreuzweg Antfeld, Kreuzweggebet der Kolpingsfamilie. 18.00 Uhr - Ev. Stadtkirche Brilon, Abend-GD m. Theaterstück „Zwei Brüder“ m. Pfarrer Rainer Müller.

Kurz & Bündig Donnerstag, 15. Februar

Hohlweg 8 in Brilon. 19.30 Uhr - Jahreshauptversammlung des Ortsvereins Scharfenberg im Landhotel Schnier. 20.00 Uhr - Versammlung der Jagdgenossenschaft Medebach V (Glindfeld) in der Gastwirtschaft Lübbert. 19.30 Uhr - Jahreshauptversammlung der Tennisabteilung des TUS Medebach im Gasthaus Pöllmann. 20.00 Uhr - Generalversammlung des TuS Petersborn-Gudenhagen im Gemeinschaftshaus „GrünWeiß“. 20.00 Uhr - Stadtschützenverbandsitzung des Stadtverbands Olsberg in der Schützenhalle in Assinghausen.

10.00-12.00 und 16.00-18.00 Uhr Gemeinnütziger Laden von KUNTERBUNT e. V., Friedrichstraße 10 in Brilon geöffnet. 15.00-19.00 Uhr - ADH-Brilon - Kindertreff für Mädchen und Jungen von acht bis 13 Jahren. Infos und Anmeldung im ADH, Tel. 02961 3056. 15.30 Uhr - Café International im Ev. Gemeindezentrum Brilon. 17.00 - 20.00 Uhr - Blutspende in Hallenberg, Stadthalle. 19.00 Uhr - Jehovas Zeugen Medebach, Besprechung: Ehre deinen Vater und deine Mutter. 19.30 Uhr - Treffen der Abordnungen der einzelnen Jahrgänge der diesjährigen Kommunionjubilare Samstag,17. Februar aus Medebach im Kolpinghaus. 10.00 Uhr - Treffpunkt Touristik Olsberg - SGV-Olsberg: RundFreitag, 16. Februar wanderung nach Assinghausen. 9.00-12.00 Uhr - „Omnibus“, off. Info-Tel. 02961 1000. Treff des Caritasverbandes Brilon 14.30 Uhr - Delegiertenversamme. V. für Menschen ohne Arbeit lung des ChorVerband Altkreis im ADH Brilon, Info-Tel. 02961 Brilon im Hubertus-Saal der 971927. Schützenhalle Brilon. 17.30 Uhr - Treffen der Gruppe 15.00 Uhr - Jahreshauptversammdes Schwerhörigenbundes (DSB) lung der Kinder und Jugendlichen im Seniorenzentrum St. Engelbert, des AC Brilon im Gasthof Canisius

Wülfte. 15.00 Uhr - Jahreshauptversammlung des SGV-Bezirks Oberruhr im Hotel „Am Kurpark“ in Brilon. 17.00 Uhr - Jahreshauptversammlung des Briloner AC in Gasthof Canisius Wülfte mit anschließender Helferfete (ab 19 Uhr). 19.00 Uhr - Generalversammlung der Löschgruppe Medelon im Feuerwehrgerätehaus.

Sonntag, 18. Februar

10.00 Uhr - Jehovas Zeugen Medebach, Besprechung: Ihr Eltern, helft euren Kindern, Weisheit zu erlangen. 11.30 Uhr - Generalversammlung der St. Sebastianus-Schützenbruderschaft Medebach im Kolpinghaus. 11.30 Uhr - LandFrauen Olsberg: Sonntagsbuffet in Brockmanns Hütte in Brilon. 13.30 Uhr - Treffpunkt Parkplatz Hasselborn - SGV-Brilon: Wanderung (ca. 8 km). 17.00 Uhr - Generalversammlung der St. Hubertus Schützenbruderschaft Elleringhausen.

Montag, 19. Februar

20.00 Uhr - Jagdgenossen9.00-12.00 Uhr - „Omnibus“, off. schaftsversammlung der JagdgeTreff des Caritasverbandes Brilon nossenschaft Alme II (Oberalme) e. V. für Menschen ohne Arbeit im Speisesaal der Gemeindehalle. im ADH Brilon, Info-Tel. 02961 Mittwoch, 21. Februar 971927. 10.00-12.00 und 16.00-18.00 Uhr Sprechstunde der Beratungsstelle - Gemeinnütziger Laden von KUN- für Eltern, Kinder und Jugendliche TERBUNT e. V., Friedrichstraße in Winterberg, Medebach und Hallenberg. Terminvereinbarung 10 in Brilon geöffnet. 18.00-19.30 Uhr - Spendenannah- unter Tel. 02961 2489. me von KUNTERBUNT e. V., An 10.00-12.00 und 16.00-18.00 Uhr - Gemeinnütziger Laden von der Schützenhalle 18 in Brilon. 18.00 Uhr - Mitgliederversamm- KUNTERBUNT e. V., Friedrichlung des Heimatbundes der Stadt straße 10 in Brilon geöffnet. Olsberg im Ratssaal des Rathau- 10.45 Uhr - Treffpunkt Rathaus SGV-Brilon: 2 Wanderungen (3-4 ses. km u. 6-8 km). Dienstag, 20. Februar 15.30-16.30 Uhr – Hallenbad Hop15.00-17.00 Uhr - Café für Jung pecke: Seniorenschwimmen. und Alt im MGH „Leuchtturm“ Bri- 16.30-18.00 Uhr - „Cook mal“ für lon. Anmelde-Tel. 02961 989501 Kinder von acht bis 13 Jahren im ADH Brilon. Infos und Anmeldung für Fahrdienst. 16.00-17.00 Uhr - ADH-Brilon - im ADH, Tel. 02961 3056. „Let’s Dance“ für Kinder von acht 19.00 Uhr - Jahreshauptversammbis 13 Jahren. Infos und Anmel- lung von Kipepeo, Hellenstr. 10 in Winterberg. dung im ADH, Tel. 02961 3056. 18.00-20.00 Uhr - Integrationstreff 19.00 Uhr - Treffen des Organifür Jedermann in den Jugendräu- sationsteams „800 Jahre Hildfeld“ men der Kolpingsfamilie Siedling- im Speiseraum der Hochsauerhausen. landhalle in Hildfeld.

Anze


DIE Wochenzeitung

Nr. 6 – 14. Februar 2018

Brilon. Die Kleiderstube im ev. Gemeindehaus Brilon, Kreuziger Mauer 2, ist am Donnerstag, den 15. Februar, von 10 bis 12 Uhr zum Verkauf geöffnet. Für die ganze Familie werden

für ein geringes Entgelt Kleidung, einschließlich Unterwäsche, Strümpfe und Schuhe angeboten, aber auch Bettwäsche ist vorrätig. Die Annahme von Kleidung (kein Trödel) ist von 12 bis 13 Uhr.

Immobilien Winterberg, Büroräume-Ladenlokal, Büroräume 50 m2, Ladenlokal 103 m2, zentrale Lage, große Schaufensterfront, Parkmöglichkeiten. Ab sofort zu vermieten. Tel 02962/1854

Taizé-Passionsandachten den siebten Taizé Gottesdienst (Gründonnerstag) gestallten die beiden Konfessionen jeweils getrennt voneinander in ihren Kirchen. Die dazwischen liegenden fünf Donnerstage finden dann in ökumenischer Gemeinsamkeit in der Ev. Kirche statt. Alle, die ein wenig Stille und Ruhe im lauten Alltag erleben möchten, sind eingeladen.

Lagerraum

Unterricht

Lagerraum oder Scheune, ca. 70 - 80 qm, zum Unterstellen von Maschinen gesucht. Telefon 01577 3074047

Suche Nachhilfe in Mathe und/ oder Englisch (Oberstufe Gymnasium Klasse 11) in Brilon. Telefon 0152 28957387

2555,- E

Sonderkredit!

Jetzt anrufen, wir zahlen tägl. aus! S 0291-2290 · www.BARGELD.de CB-Finanz seit 45 Jahren

Stellen Ausgebildeter Autolackierer ab sofort gesucht. Firma Cesar Mula, Zum Eisenhammer 15, 34431 Marsberg Telefon 02992 4400 Freundliche Putzhilfe in Brilon von Seniorin für 2,5 Stunden, 14tägig, gesucht. Tel. 0151 52287896

eige_Bild_2555,-Sonderkredit.indd 1

Makler, Bauträger, Handwerker! Als Spezialfinanzierer bieten wir Ihren Kunden Individuallösungen mit Sicherheit. Bausparkasse Mainz AG, Gebiesltg. Willingen Telefon 05632 968149 Olsberg Stadtmitte, Mietshaus zu verkaufen, voll vermietet, Jahresmieteinnahmen 26.000,- € Telefon 02972 1311

Kapital

Stellen

Familie mit 3 Kindern, NR, ohne Haustiere, mit geregeltem Einkommen, sucht ab sofort Haus oder Wohnung mit 5 Zi. K/D/B, gerne auch Altbau, zu mieten. Telefon 0176 62613169

Brilon-Scharfenberg, 87 qm Whg, 3 Zi. Kü/Bad/kl.Terasse Warm 450,- €, ab 01.04.2018 zu vermieten. Telefon 0175 4589515 oder 02961 963373

Freundliche Aushilfe zur Ergänzung in einem sehr netten Team gesucht! Gepflegtes Auftreten und selbstständiges Arbeiten vorausgesetzt, können Sie in Brilon im Modebereich tätig werden. Sie werden umfassend eingearbeitet und nicht allein gelassen. Auch Quereinsteiger, die bereit sind sich einzuarbeiten, sind gerne willkommen. Zuschriften unter Chiffre 2270

Briloner Anzeiger, Obere Mauer 1, 59929 Brilon

Achtung Schüler, Hausfrauen, Rentner! Wir suchen Zusteller, die den BRILONER ANZEIGER ab dem 4. April wöchentlich in Rösenbeck gegen gute Bezahlung verteilen. Wenn Ihr Lust und Zeit habt, den BRILONER ANZEIGER 23.11.17 12:18ruft uns an. (Mindestalter: 13 Jahre) jeden Mittwoch zu verteilen, dann

Forstwirtschaft

Auto-Ankauf in Brilon Tel. 0171 5385447 und 02961 742083

Wohnmobile Wir kaufen Wohnmobile + Wohnwagen. 03944-36160 www.wm-aw.de (Firma)

HSK - Wohnmobile

Verm., Verkauf, Service, Zubehör 9-Sitzer-Mietbus Meschede, Im Schlahbruch 9, ) 0291-9807721

MOTORSÄGEN gebraucht

ab 130

INSPEKTION

ab 28

SCHULTE

Lokal & aktuell

f & Werk au

Motorsägen Oststr. 18 · 59929 Brilon Telefon 02961 1000

Verschiedenes Dieseltank zu verkaufen, 1.500 Liter, inkl. Auffangwanne und Pumpe, Preis VB. Telefon 0170 4748351

Musik

Suche/kaufe hochwertige Teppiche, Pelze, Bekleidung, Porzellan, Silberbestecke, alte Möbel, Münzen, Schmuck und Uhren, Feuerzeuge Telefon 01578 5812889

Akkordeon von Hohner gebr. 120 Bass mit Koffer u. Notenständer zu verkaufen. Verschiedene Klangarten über Tastatur einstellbar. Preis: 800 Euro. Telefon 0170 8960670

Stellen ENDLICH WIEDER

ZEIT

FÜR ALLE PATIENTEN!

Team für Intensivpflege GmbH

Als ambulanter Pflegedienst, der sich auf die außerklinische Intensivpflege spezialisiert hat, zeigen wir Ihnen als Arbeitgeber neue Perspektiven in der Intensivpflege und gestalten mit Ihnen gemeinsam Ihre berufliche Zukunft. Nehmen Sie sich wieder Zeit für die Pflege!

LERNEN SIE UNS EINFACH KENNEN.

AUS DEM BEREICH KINDER-, KRANKEN- UND ALTENPFLEGE SUCHEN WIR

EXAMINIERTE PFLEGEFACHKRÄFTE (M/W) für die 1:1 Versorgung eines intensivpflichtigen Kunden in Brilon in Voll- und Teilzeit oder auf 450 € Basis. - Gerne auch als Wiedereinsteiger und Berufsanfänger Sie erhalten eine intensive Einarbeitungsphase!

NEUGIERIG ? 

Wir nehmen uns gerne Zeit für Sie, rufen Sie uns an! Vereinbaren Sie mit uns einen Termin zum persönlichen Kennenlernen, auch in Ihrer Wohnortnähe.

A R K E IT V E R E IN B UF & VO N B ER FA M IL IE

tip – Team für Intensivpflege GmbH Teichstraße 8 34454 Bad Arolsen T +49(0) 56 91 624 58 40 E bewerbung@intensivtip.de I www.intensivtip.de

Zur Belieferung unserer Kunden im Großraum Brilon suchen wir ab sofort einen

Telefon: 02961 9891482

tt sta

Medebach. Am Aschermittwoch, den 14. Februar, und danach wöchentlich, jeweils donnerstags um 20 Uhr, finden wieder ökumenische Passionsandachten mit der katholischen Kirchengemeinde statt. Das Thema dieser, als Taizé Gebete gestaltete Gottesdienste lautet in diesem Jahr: „Perlen des Glaubens“ Den ersten Aschermittwoch und

Wohnung oder Haus im Raum Brilon gesucht

Auto

Ver k

Kleiderstube geöffnet

23

Auslieferungsfahrer m/w in Festeinstellung, auch für anfallende Lagertätigkeiten. Voraussetzung: Führerschein Klasse C/CE, mindestens FS Klasse 3 alt. Wir bieten geregelte Arbeitszeiten, gute Bezahlung und die Mitarbeit in einem netten Team. Bewerbungen schriftlich oder per Mail an: Peter Bergmann · Ostring 6 · 59929 Brilon Tel.: 02981/8833 · Mail: info@bergmann-brilon.de


24 DIE Wochenzeitung

Nr. 6 – 14. Februar 2018

10 Tafeln

NDEL

GmbH & Co. KG

WARENHA

5

069 8

Gültig bis 17.02.201

55 MII S SC CH HT TW GGEEM WA AR R EEN NHHAANNDDEELL

Für den süßen Zahn

Leckere Durstlöscher Knallharter Sixpack-Preis

0

0

Gesunder Start in den Tag

0

49

Erfrischungsgetränk versch. Sorten 0,75 l Flasche 1 l = 0,65 €

6er-Pack

1

Eispulver 116 g Packung 100 g = 0,59 €

Vanillemilch, 500 ml Packung 1 l = 0,78 €

0

Zupfkuchen, 400 g Packung, 100 g = 0,32 €

39

Kekse, 176 g Packung, 100 g = 0,28 €

0 0

1

99

79

69

Schokomüsli 450 g Packung, 100 g = 0,38 €

Sprüh Sahne 250 ml Dose 100 ml = 0,40 €

Müsli-Riegel 100 g Packung

1 49 0 29

50

Erste Osterdeko gerade eingetroffen

Brownie 150 g Packung, 100 g = 0,99 €

Kaugummi 8 Streifen

Schokolade, 150 g Packung 100 g = 0,59 €

Schokolierte Erdnüsse 250 g Packung, 100 g = 0,36 €

je

039

89

89

069 149

Kuchen, versch. Sorten 350 g Packung, 100 g = 0,28 €

... über 1.000 Teile Für Feinschmecker

0

99

1

89

Große Vielfalt Viele Einzelstücke

299 99

0

Wirsingroulade 375 g Packung, 100 g = 0,50 €

2

99

Olivenöl 500 ml Flasche 100 ml = 0,60 €

1

99

BBQ Sauce 425 ml Flasche 100 ml = 0,47 €

0

79

Salatcreme 250 ml Glas 100 ml = 0,32 €

059

Thai-Kokus Suppe 500 ml Packung, 1 l = 1,18 €

0

79

Senf 250 ml Glas 100 ml = 0,32 €

0

49

Fix-Produkte, versch. Sorten 43 - 47 g Packung, 100 g = 1,04 - 1,14 €

Brettchen Große Auswahl im Dumping Jack

099

1

49

59929 Brilon · Lindenweg 8 -14 · Mo. - Fr. 9-18.15 Uhr · Sa. 9-16 Uhr

Nur solange der Vorrat reicht

✁ Je

GEMISCHT

Für Druckfehler keine Haftung

verschiedene Sorten

Da weint der Chef! Schokolade

Coupon bitte mitbringen

Briloner Anzeiger Ausgabe vom 14.02.2018 Nr.06  

Brilon-Totallokal.de

Briloner Anzeiger Ausgabe vom 14.02.2018 Nr.06  

Brilon-Totallokal.de