Page 1

DIE Wochenzeitung

Nr. 20 – 31. Mai 2017

9

AUSBILDUNG Betriebe informieren

© fotokalle/kurhan - Fotolia.com

Erfahrung und Auftreten entscheidend Jeder Jobinteressent, der sich auf eine Stelle bewirbt, verbringt mitunter Stunden damit, eine optimale Bewerbung zusammenzustellen: mit ausgeklügeltem Anschreiben, Zeugnissen, Belegen von Auslandsaufenthalten und Zertifikaten von Sprachkursen. Doch worauf kommt es wirklich an? Im Rahmen einer aktuellen Umfrage wurden mehr als 1.000 Personalleiter befragt, welche Faktoren für sie bei der Personalauswahl wichtig sind. Die Ergebnisse zeigen: Die Berufserfahrung und die Persönlichkeit des Bewerbers stehen an erster Stelle. In der Frage wurden die Perso-

nalleiter gebeten, verschiedene Aspekte zu bewerten, nach denen Bewerber in der Vorauswahl sowie der finalen Auswahl eingeschätzt werden. Für 94 Prozent der Befragten ist in der ersten Runde die Berufserfahrung eines Bewerbers wichtig bis eher wichtig. Auf Platz zwei mit 84 Prozent folgen die Abschlussnoten der Ausbildung und auf dem dritten Platz mit 83 Prozent das Anschreiben. Nur 26 Prozent der Personalleiter erachten es als wichtig beziehungsweise eher wichtig, dass der Bewerber Erfahrungen im Ausland gesammelt hat. Gute Sprachkenntnisse sind aber dennoch für die

Auch Bewerben will gelernt sein

Personaler ein Auswahlkriterium (66 Prozent). Berufserfahrung und gute Noten sind nach wie vor die Türöffner, um zu einem Vorstellungstermin eingeladen zu werden. Entscheidend ist im zweiten Schritt dann aber vielmehr, wie sich der Bewerber in einem persönlichen Gespräch präsentiert, ob er als Persönlichkeit überzeugt. Dieser Eindruck kann dann weniger gute Bewertungen in anderen Bereichen auch schon mal wieder wett machen. Laut Umfrage ist für 78 Prozent die Persönlichkeit eines Kandidaten wichtig und für 49 Prozent, ob er ihnen sympathisch ist.

Die Bewerbung ist die „Eintrittskarte“ in das Berufsleben. Nur wenn der erste Eindruck bei der Vorstellung stimmt, der Lebenslauf komplett ist, das Bewerbungsschreiben überzeugt und im Vorstellungsgespräch die richtigen Antworten kommen, kann am Ende der gewünschte Arbeitsvertrag unterschrieben werden. Wer wissen möchte, wie eine professionelle Bewerbungsunterlage aussehen soll, dem stehen in vielen Agenturen für Arbeit Angebote zur Verfügung: • In Bewerberseminaren werden praktische Tipps und Informationen geboten, gezeigt, worauf es bei der schriftlichen Bewerbung, im Auswahltest und im Vorstellungsgespräch ankommt, und wie man sich optimal darauf vorbereitet. Die Termine gibt es

bei der Berufsberatung, im Berufsinformationszentrum (BIZ) oder in der Veranstaltungsdatenbank der Agentur für Arbeit. • Das Portal „planet-beruf.de“ bietet für Ausbildungsplatzsuchende ein eigenes Bewerbungstraining mit Übungen, Videos und Podcasts, Checklisten und Arbeitsblättern an. • Eine „abi-bewerbungsbox“ richtet sich an alle angehenden Abiturientinnen und Abiturienten. Nützliche Tipps von Bewerbungsexperten, Videos und Games sollen helfen, einen Weg in Studium und Beruf zu finden. • Wer arbeitslos ist oder den Beruf wechseln möchte, dem hilft ein speziell für Erwachsene mit Berufsausbildung konzipiertes E-Learningprogramm bei der Neuorientierung – mit Videos, Checklisten und Übungen.

AUSBILDUNG Betriebe informieren Wir möchten dich zu einem/einer Wir bieten dir:

examinierten Altenpfleger/in

• eine intensive Praxisbegleitung durch erfahrene Praxisanleiter entsprechend unseres Schülerkonzeptes

ausbilden!

• eine gute Ausbildungsvergütung • eine überdurchschnittliche Anzahl an Urlaubstagen • die Möglichkeit, nach erfolgreichem Abschluss, dauerhaft zu unserem Team zu gehören

Du bist 18 Jahre alt und hast mindestens den Hauptschulabschluss nach Klasse 10 oder höher, hast Interesse am Umgang mit Menschen und möchtest Teil unseres motivierten und engagierten Teams sein? Dann schreib‘ uns, ruf uns an oder komm‘ direkt bei uns vorbei. Wir freuen uns auf dich!

Christophorus Haus Brilon

Christophorus Haus Bestwig

Pflegefachzentrum Haus Oase

Gudenhagener Allee 3 . 59929 Brilon Tel 02961 . 98 60

Bundesstr. 30 . 59909 Bestwig Tel 02904 . 974 70

Gudenhagener Allee 1a . 59929 Brilon Tel 02961 . 98 60


10

DIE Wochenzeitung

Nr. 20 – 31. Mai 2017

AUSBILDUNG Betriebe informieren

© fotokalle/kurhan - Fotolia.com

Ein Heckmann kommt selten allein... ...deshalb suchen wir DICH! Ruf uns an und bewirb dich noch heute für deinen Ausbildungsplatz 2017!

- Straßenbauer/-in - Kanalbauer/-in - Stahlbetonbauer/-in

Heckmann Bau GmbH & Co. KG Gallbergweg 36 59929 Brilon Tel.: (02961) 9786-0 brilon@heckmann-bau.de www.bau-dir-deine zukunft.de

Gestalte Deine Zukunft mit BORBET im Sauerland! Wir bieten Dir 2018 eine Ausbildung zum/zur:

DURCHSTARTER GESUCHT!

IRB B E WI C H D T! JETZ

Mach den ersten Schritt mit Leichtigkeit. Praktika während/nach Schule oder Studium. Beim familiären Global Player.

• Industriekaufmann/-frau • Fachinformatiker/-in • Technischen Produktdesigner/-in • Energieelektroniker/-in • Industriemechaniker/-in • Maschinen- und Anlagenführer/-in • Werkzeugmechaniker/-in • Zerspanungsmechaniker/-in

Alternativ kannst Du während Deines Studiums der Metallurgie, Werkstoff-, Produktionstechnik oder BWL bei BORBET richtig durchstarten. Wir betreuen Dich bei Deiner Studien-, Bachelor- und Masterarbeit oder Tätigkeit als Werksstudent!

FAMILIÄR UND FAIR STATT NUR EIN KLEINES RÄDCHEN IM GETRIEBE. Weitere Infos findest Du auf unserer Webseite: www.borbet.de/Karriere


DIE Wochenzeitung

Nr. 20 – 31. Mai 2017

11

AUSBILDUNG © fotokalle/kurhan - Fotolia.com

Betriebe informieren Bewirb dich jetzt für 2018!

AUSBILDUNG BEI EINEM WELTMARKTFÜHRER! Bewirb dich bei REMBE®, dem Spezialisten für Explosionsschutz und Druckentlastung. Unsere Produkte sind von der Entwicklung bis zur Fertigung Made in Germany! Werde Teil der REMBE® Familie. Bei uns kannst du dein technisches Interesse, betriebswirtschaftliches Verständnis, handwerkliches Geschick und deinen Teamgeist von Anfang an aktiv einbringen.

REMBE® bildet dich aus: • Industriekaufmann/frau • Industriekaufmann/frau innerhalb eines dualen Studiums zum/zur Betriebswirt/in (VWA) / Bachelor of Arts • Fachinformatiker/in für Systemintegration

• Industriemechaniker/in • Mechatroniker/in • Fertigungsmechaniker/in • Konstruktionsmechaniker/in • Elektroniker/in für Geräte und Systeme • Fachkraft für Lagerlogistik

Starte deine Zukunft mit uns und bewirb dich! Bei Fragen kannst du dich gerne an Ana Juric-Wehowski wenden.

Gallbergweg 21 | 59929 Brilon | T +49 2961 7405- 882 bewerber@rembe.de | www.rembe.de

Hans-Viessmann-Schule Hans-Viessmann-Schule

Hans-Viessmann-Schule Hans-Viessmann-Schule Hans-Viessmann-Schule Hans-Viessmann-Schule

Rechtliche Rechtliche Selbstständige Selbstständige Berufliche Berufliche Schule Schule (RSBS) (RSBS) Rechtsfähige Rechtsfähige Anstalt des öffentlichen des öffentlichen Rechts Rechts Rechtliche Selbstständige Berufliche Schule (RSBS) Rechtliche Selbstständige Berufliche Schule (RSBS) Rechtliche Selbstständige Berufliche SchuleAnstalt (RSBS) Rechtliche Selbstständige Berufliche Schule (RSBS) Rechtsfähige Anstalt des öffentlichen Rechts Rechtsfähige Rechtsfähige Rechts RechtsfähigeAnstalt Anstaltdes desöffentlichen öffentlichen Rechts Anstalt des öffentlichen Rechts

StudienFachschulen StudienFachschulen StudienStudien- StudienStudienBerufsorientierung Weiterbildung Fachschulen Fachschulen nach Berufsausbildung qualifizierung Berufsorientierung Berufsorientierung Fachschulen Fachschulen Weiterbildung nach Berufsausbildung qualifizierung Berufsorientierung Weiterbildung Weiterbildung Abschluss: staatlich geprüfte/r nach Berufsausbildung nach Berufsausbildung qualifizierung qualifizierung und –vorbereitung Berufsorientierung Berufsorientierung Weiterbildung Weiterbildung Abschluss: geprüfte/r (berufsbegleitend) 1staatlich und 2jähr. Berufsausbildung nach Berufsausbildung und –vorbereitung Betriebswirt/in oder Techniker/in Abschluss: staatlich geprüfte/r nach qualifizierung qualifizierung (berufsbegleitend) 1 und 2jähr. Abschluss: staatlich geprüfte/r und –vorbereitung und –vorbereitung Betriebswirt/in oder Techniker/in (berufsbegleitend) 1 und 2jähr. (berufsbegleitend) 1 und 2jähr. Fachoberschulen Betriebswirt/in oder Techniker/in Abschluss: Abschluss: staatlich staatlich geprüfte/r geprüfte/r Berufsvorbereitungsjahr Betriebswirt/in oder Techniker/in Betriebswirtschaft Fachoberschulen undund –vorbereitung –vorbereitung Berufsvorbereitungsjahr (berufsbegleitend) (berufsbegleitend) 1 und 1 und 2jähr. 2jähr. Betriebswirtschaft nach mittlerer Reife und/oder Fachoberschulen Berufliche Basisqualifikation Berufsvorbereitungsjahr Fachoberschulen Betriebswirtschaft Betriebswirt/in Betriebswirt/in oder oder Techniker/in Techniker/in Controlling, Marketing, Berufsvorbereitungsjahr nach mittlerer Reife und/oder Betriebswirtschaft Berufsausbildung Berufliche Basisqualifikation Controlling, Marketing, undReife Erlangung des nach mittlerer und/oder

Fachoberschulen Fachoberschulen

Berufliche Basisqualifikation BeruflicheBerufsausbildung nach mittlerer Reife und/oder Basisqualifikation Abschluss: Fachhochschulreife Controlling, Marketing, undBerufsvorbereitungsjahr Erlangung des Berufsausbildung Berufsvorbereitungsjahr Hauptschulabschlusses Berufsausbildung Personalwesen Abschluss: Fachhochschulreife berechtigt in Hessen zum Studium an einer und Erlangung des und Erlangung des einer Hauptschulabschlusses Personalwesen Fachhochschule oder in einem gestuften Studiengang Abschluss: Fachhochschulreife berechtigt in Hessen zum Studium (4jähr. berufsbegleitend) nachanStudiengang mittlerer nach mittlerer Reife und/oder Reife und/oder Abschluss: Fachhochschulreife Hauptschulabschlusses Berufliche Berufliche Basisqualifikation Basisqualifikation an einer Universität (Bachelor und Master) Fachhochschule oder in einem berechtigt in Hessen zumgestuften Studium an einer Hauptschulabschlusses (4jähr. berufsbegleitend)

Personalwesen Controlling, Marketing, Betriebswirtschaft Betriebswirtschaft (4jähr. berufsbegleitend)

undPersonalwesen Aufbaustudiengang Controlling, Marketing, (4jähr. Marketing, berufsbegleitend) Berufsgrundbildungsjahr Berufsausbildung Berufsausbildung und AufbaustudiengangControlling, Technik und Erlangung des und Erlangung des Berufsgrundbildungsjahr und Aufbaustudiengang undPersonalwesen Aufbaustudiengang Metalltechnik Abschluss: Abschluss: Fachhochschulreife Fachhochschulreife Berufsgrundbildungsjahr Bau- /Technik Elektrotechnik Personalwesen berechtigt in Hessen zum Studium an einer an einer Universität (Bachelor und Master) Fachhochschule oder in einem gestuften Studiengang Fachhochschule oder in einem gestuften Studiengang an einer Universität (Bachelor und Master) an einer Universität (Bachelor und Master)

Berufsgrundbildungsjahr Hauptschulabschlusses Hauptschulabschlusses Technik Metalltechnik (kann alsberechtigt 1. Ausbildungsjahr Bau- / Elektrotechnik berechtigt in Hesseninzum Hessen Studium zum Studium an einer an einer Maschinentechnik Technik (4jähr.(4jähr. berufsbegleitend) berufsbegleitend) Maschinenbau Metalltechnik Bau/ Elektrotechnik anerkannt werden) (kann als 1. Ausbildungsjahr Fachhochschule oder in einem Studiengang Fachhochschule oder ingestuften einem gestuften Studiengang Maschinentechnik Metalltechnik Bau/ Elektrotechnik Produktionsund Maschinenbau (kannanerkannt als 1. Ausbildungsjahr werden) Maschinentechnik an einer an Universität (Bachelor(Bachelor undWirtschaft Master) einer Universität und Master) und und und Aufbaustudiengang Aufbaustudiengang (kann als 1. Ausbildungsjahr Produktionsund Maschinenbau Maschinentechnik anerkannt werden) Qualitätsmanagement Berufsgrundbildungsjahr Berufsgrundbildungsjahr Maschinenbau Wirtschaft und anerkannt werden) Produktionsund Verwaltung (4jähr. berufsbegleitend) Qualitätsmanagement Technik Technik Produktionsund Wirtschaft und Verwaltung Qualitätsmanagement (4jähr. berufsbegleitend) Wirtschaft und und Aufbaustudiengang Metalltechnik Metalltechnik Verwaltung Bau-Bau/ Elektrotechnik / Elektrotechnik Qualitätsmanagement (4jähr. berufsbegleitend) undVerwaltung Aufbaustudiengang (kann als (kann 1. Ausbildungsjahr als 1. Ausbildungsjahr (4jähr.Wirtschaft berufsbegleitend) Maschinentechnik Maschinentechnik und Aufbaustudiengang

Wirtschaft Maschinenbau Maschinenbau anerkannt werden) anerkannt werden) www.viessmann-schule.de und Elektrotechnik Aufbaustudiengang Wirtschaft ProduktionsProduktionsund und www.viessmann-schule.de Wirtschaft und Elektrotechnik Wirtschaft und und Automatisierungswww.viessmann-schule.de MarburgerWirtschaft Straße 23, 35066 Frankenberg/Eder Qualitätsmanagement Elektrotechnik www.viessmann-schule.de Automatisierungsund Qualitätsmanagement

Prozessleittechnik Marburger Straße 23, 35066 Frankenberg/Eder Tel. 06451 230Verwaltung 220, Fax 06451 230 2222 Elektrotechnik Verwaltung berufsbegleitend) (4jähr.berufsbegleitend) berufsbegleitend) Automatisierungsund (4jähr.(4jähr. Prozessleittechnik Marburger Straße 23, 35066 Frankenberg/Eder Tel. 06451 230 220, Fax 06451 230 2222 frankenberg@viessmann-schule.de Automatisierungsund (4jähr. berufsbegleitend) Marburger Straße 23, 35066 Frankenberg/Eder Prozessleittechnik und und Aufbaustudiengang Aufbaustudiengang Tel.frankenberg@viessmann-schule.de 06451 230 220, Fax 06451 230 2222 (4jähr. berufsbegleitend) Prozessleittechnik Tel. 06451 230 Marburger Straße 23, 35066 Frankenberg/Eder, Tel.220, 06451Fax 230 06451 220, Fax 230 064512222 230 2222, frankenberg@viessmann-schule.de, www.viesmann-schule-de Wirtschaft Wirtschaft frankenberg@viessmann-schule.de (4jähr. berufsbegleitend) frankenberg@viessmann-schule.de

www.viessmann-schule.de www.viessmann-schule.de

Elektrotechnik Elektrotechnik


Š fotokalle/kurhan - Fotolia.com

AUSBILDUNG Betriebe informieren

Ausbildung Betriebe Informieren  

Brilon-Totallokal.de

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you