Issuu on Google+

n e i n i d r a MTB-S

Montevéccio – Pula 13. bis 20. Mai 2006

powered by: Alex, Willi, Rolf, Mica



SARDINIEN 2006


! a i m . a m m a . m m m

Flughafen - Zürich 13. Mai 5:21 Uhr

Ei & Thon Sandwiche mit Kaffee/Tee und wo ist willi mit de Brilli?

hä, hä ich habe Geburtstag! feins Brötli

Wo ist meine Nabe...???

... gugus da bini «salat esse isch nöd guet»! Flugangst



SARDINIEN 2006

unser Privater ernähru ngs Ber ater


... und die wollen fahren bike? grins

b.l.ö.d.m.a.n.n Arsch✍ loch

welcom im

«ICH-NUSA» Land Ankunf Flughafen Gagliarie in Sardinien 13. Mai 2006 8:28 Uhr

Man schaue nach oben rechts (PFEIL) schön und ca. 20°. Am Anfang war eine kleine hecktik, weil niemand uns empfangen hat, aber auf der Insel geht halt alles ein bisschen ruhiger vor sich... und sie kamen doch noch.

BIONDA SARDEGNA einmal geschluckt, ewig verfallen, rülps.

2006 SARDINIEN




Erste Tankstelle (10:28 Uhr) Nach der anstrengenden fahrt (mit BUS) sind wir endlich in unserem ersten Agriturismo in Momtevecchio angekommen.

...was tut man zuerst? Nein, nicht auspacken. «Wir haben ja keine Frauen dabei». Wir erholen uns mal zuerst, oder!

tälle

... unsere S



SARDINIEN 2006


i l r a h C r ngel f端

Drei E

mmm... (Bilder sagen mehr als tausend Worte) mmmm

mmmmm

2006 SARDINIEN




(8:30 Uhr) Nach einer ziehmlich feucht

mir nehemen aber nur en halbe, oder?

led Buebe! Ja, Mammi

immer schön grämele, gä

wie weit ist es noch?

hää voll Gas... bbbrrrrrbrrr



SARDINIEN 2006

Willi dini Chettä roschtet es war einmal, ein....


i wart uf äs Taxi, aber es chunt nöd

«der Weg war doch ch da? eben no

und sind, wie ...

fröhlichen Nacht haben wir unseren inneren Sauhund überwinden können

ist das nicht schön!

aahh .

Tag 1 (34 km)

Montevecchio loop tour

... sich es nach dem (AGB) gehöhrt auf den Drat-Esel gesessen.

iiiiiii a a a a

2006 SARDINIEN




... simmer da nöd mit em Camper durä? «doch» ...da muesi mal mit em Suseli hi!!!!

«Mica» vor ca. 20 Jahren

gleiche Stelle vor ca. 20

Jahren

ugga agga ugga...

Pirates of the Kanalien

ri und Due Lemonsoda due Bir ... quatro Panini per favore Arscheloggi



SARDINIEN 2006


Montevecchio – Sa Perda Marcada

wo isch d‘Luft?

War das jetzt Willi‘s Schulter oder das Knie?

Tag 2 (32.9 km)

«wo sind denn unsere Ärsche?

(09:00 Uhr) Heute gilt‘s den ersten Berg zu knacken. «Es waren dann halt zwei, aber was soll‘s... 3,4,6 oder 7 Berge haubtsache wir sind zusammen. (Blödmann)

schöööööööööön

2006 SARDINIEN




Tag 3 (49.1 km)

Sa Perda Marcada – Nebida

(09:00 Uhr) Gestern gab‘s eindeutig zuwenig zu trinken. 1er Halt: Tropfsteinhöhle «ICH NUSA» und due panini! 2er Halt: Gomma f(l)icken.

i

da waren‘s nur noch dre

h Sekunde also Willi zä «ich stoppä»

3.5 Sekunden

du bist der gröste

ke viel Trin immer und S‘restwasser leehre

10

SARDINIEN 2006


Vitamine muss sein als extrem Sportler.

gar nix habens xagt, rausgschmissn habns mi!

... durchgefahren

ei

da waren‘s nur noch zw

mmm, das mus i em Suseli säge

wänn gits z‘nacht?

2006 SARDINIEN

11


diese Tour wurde sen weil ausgellas Alex nicht mehr wollte?

la, la la, lala, laaaa

eeeha Sexbomb, sexbomb jee unser Stall

12

SARDINIEN 2006


Tag 4 (43.5 km) Nebida – Calasetta

(08:56 Uhr) Heute ist Ruhetag, einwenig an der Küste entlang, eine ruhige erholsame Schifffahrt, dann Restaurant suchen und kurz vor dem Nachtessen noch eine kleine Show von der Sexbombe Rolfus Maximus....

häsch freud...... warten auf Fähre

na ihr geilen Burschis

... häsch no nie en Fisch gseh..????

Bike KARAWANNE

... en Fisch!!!!

2006 SARDINIEN

13


Tag 5 (40. km)

Calasetta – Sant‘ Anna Arresi

(09:09 Uhr) Hallo Jungs, diesen Tag werde ich das ganze Leben nicht vergessen. Es fing alles so ruhig an, und endete mit Bohnensalat a la Sardegna. Mit einer hochgeschwindikeits Tour auf der Auto-Strada begann es am morgen. Dazwischen ein exzelentes Essen (13.00 Uhr) und dann der Zwischenstopp beim Mörder bis 19.00 Uhr.

Marco

Franco

007

Ichnusa

lex

Mörder

Grappa

ipp geheim T

14

SARDINIEN 2006

Luici... à A


ish)

s (Daily-F

bis kleiner Im

i

ntl h chlaut e ÂŤhoffentlic elo eine mis V

das Ehwige BremsEnde. ahm kein n , m le b pro 2006 SARDINIEN

15


Tag 6 (75 km) Sant‘ Anna Arresi – Pula erlassen. uhren im Kopf hint Sp r nu t ch ni t ha danach mmt, wären wir (09:15 Uhr) Der Tag ute auf uns zugeko he as w st us w ge Der Tag begann Hätten wir das mpels geblieben! Ku en in se d un r Kopf), Rolf am lieber beim Mörde es war nicht mein n ei (n »! lte ge in kl l. ad dobe r g ?? n mit Hecktik «das Te !!? n »! .e ä r.s .t. m.e.i.n.e B.ö. immer d Aparat....« W.o. i.s : «jetzt s s e g a T s Satz de

omma

Loch in G

«jetzt

e»!

rad dob

dänn g simmer

...

tammi.......

n

«erste u

16

SARDINIEN 2006

e»!

ertränk

Wass d letzte


«Die vier Gnome aus dem Genlabor»

das war eine schöne Sonntags-Tour!

Da muesi mal mit em Suseli hi....!

hann ja gseit s‘isch nüme wiit!!!

Ihr könnt mich alle mal...!

»!

er dobe

m «jetzt sim

«jetzt sim

!

d dobe»

n gra mer dän

2006 SARDINIEN

17


t Mord

Sport is

Schlusswort:

Allgemein fand ich das die Tour sehr gelungen war, es gab keine Verletzten, der Sport stand immer an vordersten Front und das Wetter war schön und warm. r Geil»

«es wa

Tag 7 (1500 km) Gagliarie – Zürich (06:00

Uhr) Rolf war wie immer (vor der abreise) HÄSSIG, aber das ist nicht‘s neues. Willi wollte zum Suseli hei «um alles zu erzählen » wer er alles gerettet hat. Alex hatte sowieso immer heim- und Bauchweh vom Fressen und Mica, der ober Organisator hatte schon wieder Sorgen «Wo gehen wir nächstes Jahr hin»!

rge «ihr Be

18

SARDINIEN 2006

ge»

und We

men wir kom

!

wieder


MTB Sardinien 2006