Page 23

Rückblick

Neues aus Kattenturm und OTe »Wir wollen unseren Treffpunkt neu beleben«, betont Birgit Riekens-Avci. Seit 1. Dezember wirkt sie als Hausleiterin im jüngsten Haus der Bremer Heimstiftung in Kattenturm, das in Kooperation mit der BREBAU eröffnet wurde, und hat hier Einiges vor. So wurde im Treffpunkt bisher nur intern genutzt und Mittagessen für Senioren serviert. Das soll sich ändern: Ein Vortrag zum neuen Wahlrecht, Sitzgymnastik oder Gesundheitsvorträge – viel ist bereits organisiert. »Im August laden wir mit unseren Kooperationspartnern gemeinsam Bewohner und Nachbarn aus dem Stadtteil zum Sommerfest ein«, erzählt Birgit Riekens-Avci, »und im Herbst eröffnet eine Pflege-Wohngemeinschaft.« Auch in OTe tut sich etwas. Hier übernahm Marina Aydt im Oktober die Hausleitung. Mit Menschen aus rund 80 Nationen stellt der Stadtteil besondere Herausforderungen an die Altenhilfe. Marina Aydt setzt daher auf Veranstaltungen wie Informationsfrühstück oder Erzählcafés für russische und türkische Senioren, Bollywoodtanz und Kochkurse oder auf Infomaterial in an deren Sprachen und Angebote wie kostenfreie Schnuppertage in der Tagespflege, um das Haus als lebendigen Mittelpunkt OTe’s zu etablieren. Übrigens: Bis 1. Mai zeigt das Stadtteilhaus OTe Landschaftsbilder der Künstlerin Eline Wille in Aquarell, Acryl und Pastellkreide. ● Weitere Informationen:

Stiftungsdorf Borgfeld »Eine Reise in den Süden… …ist für andere schick und fein« - wer den Eingangsbereich im Stiftungsdorf Borgfeld betritt, hat schnell den Schlager von Conni Froboess auf den Lippen. Denn hier schmücken seit Januar Kunstwerke mit Motiven aus »Bella Italia« die Wände. Gemalt hat sie Walter Bade, Bewohner des Hauses. Erst vor fünf Jahren entdeckte der heute 84-Jährige seine Leidenschaft für Acrylmalerei – auf Anregung seiner Frau und seiner Tochter. »Wir sind immer gern in den Süden verreist. Als das nicht mehr ging, motivierten sie mich, die Eindrücke von dort auf der Leinwand festzuhalten«, sagt Walter Bade, der ein Leben lang kreativ war. Er absolvierte ein Kunst- und Grafikstudium und arbeitete als Chefdekorateur und Werbeleiter in einem Warenhauskonzern. Nun im Ruhestand hat er eine reizvolle Aufgabe übernommen: den Flur im Stiftungsdorf farbig zu beleben. Dafür erstellt Walter Bade mit Freude neue Bilder samt Rahmen, die in regelmäßigem Wechsel ausgestellt werden. ●

Stadtteilhaus Kattenturm Birgit Riekens-Avci, Tel. 6966-1433 Stadtteilhaus OTe Marina Aydt, Tel. 696-1250

23

Bremer Heimstiftung aktuell 02/11  

Die Bremer Heimstiftung setzt auf Vielfalt: Hier ist das Leben alles, nur nicht langweilig…

Advertisement