Page 3

1. VORWORT Liebe an der Jugend interessierte BregenzerwälderInnen, Ein turbulentes Jahr ist vorbei und mir schien, als wolle zum Jahreswechsel keine ungetrübte Jubelstimmung aufkommen. Beschäftigen uns doch im Moment viele offene Fragen: o Wie geht es nach den Neuwahlen politisch weiter, wer mit wem, wie sehen die großen Reformen aus? o Die Wirtschaftsflaute. Was hat das für Konsequenzen? Steigende Arbeitslosenzahlen, dramatische Jugendarbeitslosigkeit, fehlende Steuergelder, beängstigende Kriminalität? o Und ganz im Hinterkopf – die Angst vor einem 3. Weltkrieg

Wir wünschen uns alle eine positive Erledigung dieser Themen und konzentrieren uns auf ein für die OJB „festliches neues Jahr 2003“ Wir haben Geburtstag und wollen unsere 10-Jahrfeier zu einem ganz besonderen „High-Light“ machen. Die Vorbereitungen laufen, wir möchten ein anspruchsvolles Festprogramm bieten und freuen uns heute schon auf viele interessierte Besucher. Die „Offene Jugendarbeit Bregenzerwald“ hat sich doch als sehr wertvolle Institution erwiesen - es wurde in den letzten 10 Jahren viel bewegt, neue Treffs geschaffen, kulturelle und sportliche Aktivitäten organisiert und über die Region hinaus viele Freundschaften geknüpft. Dass es noch lange so weitergeht, dafür setzt sich ganz besonders unser Jugendkoordinator Michael sehr ein und wir vom Vorstand unterstützen ihn so gut es geht. Für Anregungen und Fragen stehen wir gerne zur Verfügung und freuen uns mit ihnen auf ein „Neues OJB-Jahr“.

Obfrau Theresia Fröwis -3-

OJB - Jahresbericht 2002  

Offene Jugendarbeit Bregenzerwald, Jahresbericht 2002