Page 1

reisebegleiter

so m m e r 2 0 1 9 Anregungen & Adressen. Ihr Reisebegleiter durch den Bregenzerwald.


www.facebook.com/BregenzerwaldTourismus www.youtube.com/bregenzerwaldtourism www.instagram.com/visitbregenzerwald

Herausgeber:

Bildnachweis:

Bregenzerwald Tourismus GmbH,

Monika Albrecht (S. 19) Almhotel Hochhäderich (S. 55) Angelika Kauffmann Museum, Privatsammlung Vorarlberg © AKRP, Foto Inken Holubec (S. 87) Au-Schoppernau Tourismus (S. 54) Cornelia Baldauf (S. 24) Johannes Batlogg (S. 76) Bezau Beatz (S. 82) Rudolf Berchtel (S. 11/12/13/14/15/16/17/21/22/25/26/30) Ludwig Berchtold (S. 10/18/23/28/38/98/100) Adolf Bereuter (Titelbild, S. 8/20/27/34/36/39/44/45/49/ 63/66/67/68/70/71/75/83/92/96/106/112/113) Christa Branz (S. 58) Markus Curin (S. 99) Ian Ehm friendship.is (S. 81/85) Bregenzer Festspiele (S. 79) Gasthof Adler Lingenau (S. 61) Markus Gmeiner (S. 101) Golfpark Management GmbH (S. 52) Markus Grabher (S. 56) Marion Hirschbühl (S. 80) Alex Kaiser (S. 42) Christian Kerber (S. 102) Gemeinde Lingenau (S. 33) Christoph Lingg (S. 9/78/86) Björn Matt (S. 74) Norman Müller (S. 109) Naturpark Nagelfluhkette (S. 35) Peter Oberhauser (S. 32) Rafaela Pröll (S. 104) Ratko Medienagentur (S. 57) Erwin Reiter (S. 31) Roswitha Schneider (S. 72) Jürgen Ulmer (S. 29) Matthias Weissengruber (S. 90) Warth-Schröcken Tourismus (S. 2)

Gerbe 1135, 6863 Egg

Gestaltung: broger grafik, Andelsbuch

Druck: VVA Dornbirn

Texte: Kinz Kommunikation Florian Aicher (S. 2 – 3, 66 – 67, 72 – 73) Kurt Bracharz (S. 92 – 93) Christian Zillner (S. 68 – 70)

Karthographie: Aries Werbegrafik-Design Text und Planung Wanderrouten: Dr. Rudolf Berchtel © Land Vorarlberg für Geodaten

Änderungen bei Daten und Preisen sowie Druckfehler vorbehalten. © Bregenzerwald Tourismus Februar 2019

Urlaubsland Österreich Feedback geben und gewinnen! Hier geht es zur Umfrage: tmona.at/l7u2


inhalt

land & leute.................................. 2 Der Bregenzerwald 2 Bregenzerwald Gäste-Card 4 Bergbahnen 5 Schwimmbäder 6 wandern......................................... 7 Wissenswertes 8 Panorama-Wege 10 Alp-Wege 14 Gipfel-Touren 18 Wasser-Wege 21 Kultur-Wege 25 Barrierefrei wandern 33 Naturpark Nagelfluhkette 35 Wandern mit Hunden 36 sommeraktiv............................... 37 Rennrad 38 Mountainbiken 39 Radfahren 42 Laufstrecken 44 Berg- & Wassersport 45 Klettern 47 Bogenschießen 48 Paragleiten 49 Fischreviere 50 Golfen 52 für familien................................. 53 Wandern mit Kinderwagen 54 Kinderprogramm 58 Ausflugstipps – Rund um den ­Bodensee 64

baukultur..................................... 65 Baukunst 66 Umgang Bregenzerwald 68 bus:stop Krumbach 71 Werkraum Bregenzerwald 72 Von Hand gefertigt 74 Bregenzerwälder Handwerksausstellung 76 kulturangebote........................... 77 Schubertiade Schwarzenberg 78 Bregenzer Festspiele 79 Klassik Krumbach 80 FAQ Bregenzerwald 81 Kulturelle Treffpunkte 82 Ausstellungen & Museen 86 Kulturausflüge 90 essen & trinken............................ 91 KäseStrasse & Genussregion Bregenzerwald 92 Sennereiläden 94 Kulinarische Wanderungen 96 Info-Guide Kulinarik 98 wohlgefühl ............................... 105 Gesundheitshotels 106 Wohlfühlhotels 107 Wasser & Moor 109 Anreise, Busse & Taxis 111 Reisemagazin Bregenzerwald 112

1


2

der bregenzerwald

Den Bregenzerwald bereisen heißt zunächst immer, Höhen zu über­ winden: von Bregenz aus den ­Pfänder, vom Rheintal die 500 m ­aufsteigende Talflanke, von Norden den Sulzberg­ stock, von Osten Riedberg- oder ­Hochtannbergpass, von Süden Furkaoder Faschinajoch.

das „­reizende Gelände“, gleich einem „abgeschlossenen Park“ preisen ließ, zugleich erschaudern vor dem „­sibirischen Exil“ am wilden Oberlauf der Ache. Eine Talschaft der ­Kontraste, Grenzen, Übergänge.

Übergänge Grenzerfahrungen prägen auch die Bewohner, man weiß sich von Immer geht es hinüber und – von ­draußen zu unterscheiden. Doch nie Norden und Westen am eindrucksvollsten – schließt sich dann ein Raum reichten die knappen bäuerlichen Flächen drinnen, die Bevölkerung zu auf, der – in sich ­vielgestaltig – nach ernähren. Man musste sich in Beweaußen deutlich ­geschieden ist mit gung setzen, Grenzen überschreiten, der Bregenzerach als verbindendes Haus und Hof verlassen – sei es, in Band. Ihrem Lauf ­folgend w ­ echseln Form der Binnenwanderung ­alpiner sich ­Talengen und flache Senken – Viehwirtschaft (Heimat, Vorsäß, Alp weit zwischen den Hügeln des Vor­ → S. 92), sei es in Form ­saisonaler alpenlandes um ­Alberschwende und ­Lingenau, enger zwischen den ­Bergen Wanderarbeit, Auspendler oder Auswanderung (besonders im 19. der Vor­alpen um Andelsbuch und Jhdt. nach Amerika). Beweglichkeit, Bezau, eingezwängt zwischen den Tüftlertum und Selbsthilfe waren hochalpinen Gipfeln von Kanisfluh, unerlässlich, die Not zu wenden. Diedamskopf, ­Zitterklapfen und ­Widderstein um Schnepfau, Au, Lange ist die Gegend kaum ­besiedelt – Schoppernau, Warth und ­Schröcken. nur Flurnamen lassen hier die Grenze Dies entspricht der Gliederung in von keltischer und räto­romanischer Vorder-, M ­ ittel- und Hinterwald – Kultur vermuten. ein topographisches Spektrum, das ­Reisende zu Beginn des Tourismus


der bregenzerwald

3 land & leute wandern kulturangebote essen & trinken wohlgefühl

Diese Kultur hat ihre Vitalität ­erhalten können. Innovation, Beweglichkeit auf der Basis von Erworbenem setzen sich heute fort in Initiativen wie dem werkraum (→ S. 72) und haben den Bregenzerwald zu einer europäischen Musterregion werden lassen.

baukultur

Hartkäse und Spitze In dieser Zeit entwickelt sich das Bild der Gegend, wie es einem heute begegnet. In der Landwirtschaft ­setzen sich rationelle und m ­ erkantile Verfahren durch, die Vereinödung prägt Vorder- bis Mittelwald, die Hartkäserei breitet sich aus – so nachhaltig, dass hier die erste Sennereischule im Habsburger Reich

entsteht. Die neuen Herren sind die Käsebarone, die mit den P ­ rodukten der neuen Landwirtschaft sagenhafte Reichtümer anhäufen oder Textilverleger, die den Stoff der textilen Heim­industrie liefern, bevor die Eisenbahn ab 1902 die Fabriken im Rheintal mit Arbeitskraft beliefert. Immer sind s­ olche Umwälzungen von ­Widerstand begleitet – Franz Michael Felder, Schriftsteller und Wortführer des Aufbegehrens, ist noch heute als eine außergewöhnliche Persönlichkeit (Franz Michael Felder Museum → S. 89) im Tal präsent – ­entsprechend zäh wird am ­eigenen Haus und Hof festgehalten. Dazu ­müssen immer ­wieder neue Erwerbs­quellen ­erschlossen ­werden – die Fülle handwerklicher ­Fertigkeiten legt davon Zeugnis ab.

für familien

Erst im Hochmittelalter treibt das Kloster Mehrerau von Bregenz die Bregenzerach aufwärts die Besiedlung voran. Von oben, entgegen­kommend begegnet mit den ­Walsern eine zweite Siedlungsbewegung. Der „Wald“ im Namen macht deutlich, wie wenig erschlossen ­dieser ­Siedlungsraum lange war. Den Bewohnern freilich gereichte diese „Weltferne“ durchaus zum Vorteil: Für die feudale Herrschaft bestenfalls als Jagdgebiet interessant, konnte sich eine weitgehende Selbstver­waltung entwickeln, die als „­Bauernrepublik“ in die Literatur einging. Zu Ende ging sie mit der kurzen bayerischen Be­satzung (1806 – 1814) infolge der Neu­ordnung Europas durch Napoleon.

sommeraktiv

Blick in den Bregenzerwald


4

bregenzerwald gäste-card D Lindau Bod

ens

ee

Langen

Sulzberg Riefensberg

Bregenz Doren

Krumbach 9 Hittisau

Langenegg

Bildstein Alberschwende

Lingenau

1

10 Egg

11

CH Dornbirn

Reuthe

Bizau

Mellau 3

Sibratsgfäll

Andelsbuch 1 2 12 Bezau

Schwarzenberg

13

Schnepfau Au 4

5

14 B r

Damüls

Sonntag

Die Bregenzerwälder Berge sind reich an Entdeckenswertem. Wanderwege führen zu den schönsten Plätzen und erzählen Geschichten, Veranstal­ tungen finden statt. Die „Eintritts­ karte“ zu diesen Bergerlebnissen ist die Bregenzerwald Gäste-Card. Die Bregenzerwald Gäste-Card erhalten Sie, wenn Sie drei und mehr Nächte im Bregenzerwald wohnen. Sie ist im Übernachtungspreis inkludiert. gültigkeit 1. Mai bis 31. Oktober 2019 ausgabestellen Bregenzerwald Tourismus, bei allen Bergbahnen (ausgenommen Steffis­ alp-Bahn, Warth) und Tourismus­ büros der Partner­gemeinden.

7

Fontanella 8

eg

en

Schoppernau 15 ze

ra

ch

Warth 6 Schröcken

Inkludierte Leistungen fahrten mit öffentlichen bussen Freie Fahrt auf den Buslinien des Landbus Bregenzerwald bis Bregenz und Dornbirn (ausgenommen der Stadtbusse) bis Lech (ausgenommen blaue Wanderbusse – Spullersee/ Formarinsee), mit der Linie 98 von Hittisau nach Balderschwang und mit dem Landbus Großes Walsertal im Bereich Faschina, Fontanella, Sonntag, Marul, Raggal, Thüringen, Thüringerberg, Blons, St. Gerold und Buchboden. fahrten mit bergbahnen Weitere Informationen (→ S. 5) eintritt in schwimmbäder Weitere Informationen (→ S. 6) Zusätzlich erhalten Sie zahlreiche Ermäßigungen bei unseren Partnerbetrieben.


bergbahnen & schwimmbäder

kulturangebote essen & trinken wohlgefühl

 TB-Mittransport bis Berg­ M station Uga-Express, Preis pro Bike lt. Tarif-Aushang T +43 (0)5510 600 www.damuels-mellau.at

baukultur

 TB-Mittransport bis Berg­ M station Mellaubahn, kostenlos

5 Damülser Seilbahnen Betriebszeiten: 30. Mai – 2. Juni, 8. Juni – 13. Oktober: täglich 19./20., 26./27. Oktober bei gutem W ­ anderwetter Fahrzeiten: 9 – 12.35 und 13.30 – 16.30 Uhr; Sa, So, Feiertage durchgehender Betrieb Wander-Tipp: Rund um die Walsersiedlung (→ S. 16)

für familien

3 Mellaubahn Betriebszeiten: 30. Mai – 1. Juni: Sa, So und Feiertage; 15. Juni – 13. Oktober: täglich; 19./20. Oktober Fahrzeiten: Mo – Fr 9 – 12 und 13 – 17 Uhr; Sa, So, Feiertage 9 – 17 Uhr; letzte Bergfahrt um 16.30 Uhr Wander-Tipp: Kanisfluh (→ S. 18) Familien-Tipp: Kinderklettern und Schluchtenquerung (→ S. 62) Kulinarisch ­Wandern (→ S. 97)

 TB-Mittransport bis Mittel­ M station, € 3,50 pro Bike 2 Parkplätze, Aufzüge zur Bahn und zum Restaurant mit Sonnen­terrasse E-Tankstelle beim Parkplatz T +43 (0)5515 4110-0 www.diedamskopf.at

sommeraktiv

 TB-Mittransport bis Mittel­ M station Sonderdach, € 2 pro Bike barrierefreie Zugänge zur Bahn und zum Bergrestaurant T +43 (0)5514 2254 www.seilbahn-bezau.at

4 Bergbahnen Diedamskopf Betriebszeiten: 30. Mai – 13. Oktober: täglich Fahrzeiten: 8.45 – 16.15 Uhr Familien-Tipp: Didi’s Kinder-Erlebnisland (→ S. 59) Sonnenuntergangsfahrten 4. Juli – 12. Sept.: jeden Donnerstag von 18 – 22.30 Uhr Bergfrühstück 2. Juli – 10. Sept.: jeden Dienstag 10. Juli – 4. Sept.: jeden Mittwoch jeweils von 8 bis 11 Uhr (Erste Bergfahrt um 8 Uhr).

wandern

2 Seilbahn Bezau Betriebszeiten: durchgehend bis 3. November; 9./10., 16./17. Nov. Fahrzeiten: 9 – 17 Uhr im Halb­stunden­takt; 26. Okt. – 17. Nov.: 9 – 16.30 Uhr jeweils um .20 und .50 Uhr – bei Bedarf auch ohne Unterbrechung Kulinarik-Tipp: Kulinarisch ­Wandern (→ S. 96)

barrierefreie Zugänge zur Bahn und zum Restaurant in der Talstation T +43 (0)5518 2222-0 www.damuels-mellau.at

land & leute

1 Bergbahnen Andelsbuch Betriebszeiten: 27. April – 13. Oktober: täglich; 19./20. Oktober bei gutem Wanderwetter Fahrzeiten: 9 – 12 und 13 – 16.45 Uhr; Sa, So, Feiertage sowie im Juli und August keine Mittagspause Wander-Tipp: Niedere (→ S. 10) kein MTB-Mittransport T +43 (0)5512 2540 www.bergbahnen-andelsbuch.at

5


6

bergbahnen & schwimmbäder 6 Steffisalp-Express Betriebszeiten: 28. Juni – 13. Oktober: täglich bei gutem Wanderwetter Fahrzeiten: 9 – 12.30 und 13.30 – 16 Uhr Kletter-Tipp: Karhorn Klettersteig (→ S. 47) Kultur-Tipp: Alpmuseum „uf m Tannberg“ (→ S. 89) Kulinarik-Tipp: Kulinarisch ­Wandern (→ S. 97) kein MTB-Mittransport T +43 (0)5583 3601-0 www.warth-schroecken.at 7 Seilbahnen Sonntag Betriebszeiten: 18./19., 25./26., 30. Mai – 2. Juni, 8. Juni – 13. Oktober: täglich 19./20., 26./27. Oktober Fahrzeiten: 8.45 – 12 Uhr und 13 – 17.30 Uhr Wander-Tipp: Klangraum Stein – die künstlerische Weggestaltung zur Echowand. Familien-Tipp: Grillplatz mit ­Lehm­ofen und Kinderspielplatz Kletter-Tipp: Klettersteig Wandfluh

 TB-Mittransport bis BergstaM tion (und retour) kostenlos T +43 (0)5554 5281 www.sonntagstein.at

8 Seilbahnen Faschina Betriebszeiten: 30. Mai – 2. Juni, 8. – 10., 15./16. Juni, 20. Juni – 8. September: täglich 14./15., 21./22., 28./29. Sept. 3. – 6. Okt. bei gutem Wander­wetter Fahrzeiten: 9 – 12 und 13 – 16 Uhr Wander-Tipp: Blumen-Wander-Lehrpfad Faschina, Blumenführungen mit Botaniker Günter Bischof jeden Dienstag und Samstag, 9.30 Uhr (Treffpunkt Talstation)

 TB-Mittransport bei beiden M Sektionen, kostenlos T +43 (0)5510 705 www.seilbahnen-faschina.at

Schwimmbäder Die Schwimmbäder sind je nach Witterung von Ende Mai bis Anfang September geöffnet. 9 Familienbad Hittisau

9.30 – 19.30 Uhr

10 Schwimmbad Egg

9 – 19.30 Uhr

11 Schwimmbad Schwarzenberg

9 – 19 Uhr

12 Schwimmbad Bezau

9 – 19.30 Uhr

13 Schwimmbad Mellau

9 – 19 Uhr

14 Schwimmbad Au

9.30 – 19.30 Uhr

15 Waldbad Schoppernau

9.30 – 19 Uhr

information Bregenzerwald Tourismus T +43 (0)5512 2365 www.bregenzerwald.at


7 land & leute wandern sommeraktiv baukultur

Wandernd lassen sich die Schönheiten und Geheimnisse des Bregenzerwaldes besonders gut erkunden. Ausgesuchte Wanderrouten führen zu Sennalpen, über historische Holzbrücken, zu herrlichen Aussichtspunkten und auf Berggipfel.

für familien

wandern

kulturangebote essen & trinken wohlgefühl


8

wissenswertes

Wanderer auf der Alpe Sattelegg in Au

Einheitlich beschilderte Wege und Wanderkarten erleichtern die ­Orientierung in der Bergnatur. Praktisch: die Wander-Packages von Bregenzerwald Tourismus. Wandertouren im Internet: www.bregenzerwald.at/tourenkarte Kulinarische Wanderungen → S. 96 Moorwanderungen → S. 109

Wander-Packages Ausgewählte Wander-Packages können Sie direkt bei Bregenzerwald Tourismus buchen. Mehr dazu ­finden Sie im Reisemagazin Bregenzerwald und auf www.bregenzerwald.at Wanderwege Beschilderung Alle Wanderwege sind nach dem Vorarlberger Wanderwegekonzept einheitlich markiert. Die Wanderwege sind in drei ­Schwierigkeitsgrade eingeteilt:

tipps: wanderkarte & literatur Wanderkarte Bregenzerwald inkl. 50 Wandertouren Sämtliche Wanderrouten und wichtige Informationen über Bergbahnen, Hütten und Alpengasthöfe finden Sie in der Wanderkarte Bregenzerwald. Die Wanderkarte ist bei Bregenzerwald Tourismus, in den Tourismusbüros und in einzelnen Hotels erhältlich. Wanderbuch Bregenzerwald von R. Berchtel erschienen im Tyrolia Verlag

Spazier- oder Wanderweg Leicht begehbar

Bergwanderweg bergtaugliche Schuhe mit griffiger Sohle empfohlen

Alpiner Steig Bergerfahrung, Trittsicherheit, Schwindelfreiheit erforderlich


wissenswertes

9 land & leute wandern kulturangebote essen & trinken

Respektiere deine Grenzen Wälder und Wiesen, Flüsse und Seen sind wertvolle Freizeit- und Erholungsräume. Gerade Wälder haben eine wichtige Schutzfunktion. Die Initiative „Wohngemeinschaft Natur” der Vorarl­berger Landes­regierung informiert Bewohner und Besucher über einen respektvollen Umgang mit der Natur. In diesem Sinne ersuchen auch wir Sie, Schutz- und Schonregionen zu achten. Die wichtigsten Empfehlungen: ­Bleiben Sie auf beschilderten Wegen und halten Sie die Natur sauber.

baukultur

Vorgehen im Notfall 1. Bergen der verletzten Person aus dem Gefahrenbereich (Steinschlag, weiterer Absturz…) 2. Überprüfen der lebenswichtigen Funktionen (Bewusstsein – Atmung – Kreislauf) 3. Alarmieren mit dem Mobiltelefon: • 144 Alpine Notfälle • 112 Euro-Notruf 4. Erste Hilfe leisten

für familien wohlgefühl

Zu Ihrer Sicherheit • Die richtige Ausrüstung ist ein ­zentraler Sicherheitsfaktor: Berg- oder Wanderschuhe, Berg­ bekleidung im Schichtenprinzip, Funktionsoberteil zum Wechseln, Sonnenbrille und Sonnenschutz. • Gehen Sie in Begleitung. Informieren Sie Dritte über Ihre Tour. • Gehen Sie nur mit guter körperlicher Kondition in die Berge. • Nehmen Sie (warme) Getränke und eine Jause mit. • Machen Sie sich so rechtzeitig auf den Weg, dass Sie bei Tageslicht wieder zurückkommen. Im Herbst wird es z.B. schon relativ früh dämmrig. • Informieren Sie sich über die Wetterverhältnisse. Bleiben Sie bei Nebel im Tal. Kehren Sie bei Wetterverschlechterung ins Tal zurück. • Nehmen Sie Orientierungshilfen mit: eine Wanderkarte, ggf. auch einen Höhenmesser. • Bleiben Sie auf markierten Wegen. • Besonders für Touren im Hochgebirge: Nehmen Sie Biwacksack, Stirnlampe, Mobiltelefon und Erste-Hilfe-Paket mit.

sommeraktiv

Alpine Wanderung in Damüls


10

panorama-wege

Niedere mit Blick in den mittleren Bregenzerwald

Andelsbuch-Bezau – Wo Schmetterlinge schweben Wanderkarte Bregenzerwald: Tour 28 Der Andelsbucher Hausberg „­Niedere“ ist nicht nur für seine prachtvolle Aussicht vom Bodensee bis zu den Schweizer Bergen bekannt. Auch Gleitschirmflieger schätzen den Berg für seine gute Thermik. Bei gutem Wetter schweben sie wie bunte Schmetterlinge um den Berg und übers Tal.

ausgangspunkt ­Bezau – Bergstation Baumgarten zielpunkt ­Bezau – Bergstation Baumgarten routenführung Bergstation Baumgarten (1.648 m) – Panoramarundweg – Niedere Höhe (1.711 m) – Bergstation Baumgarten einkehrmöglichkeiten Panorama­restaurant Baumgarten, Berggasthof Niedere information Diese Wanderung kann auch von Andelsbuch aus mit den Bergbahnen gestartet werden.

Höhenmeter (Differenz): 170 m Wegkategorie: weiß-rot-weiß Gesamtgehzeit: 1 ½ Std. Öffnungszeiten Seilbahn Bezau: T +43 (0)5514 2254 Bergbahnen Andelsbuch: T +43 (0)5512 2540


panorama-wege

11 land & leute wandern baukultur kulturangebote

Die gemütliche Panorama-Wanderung auf über 1.000 m führt entlang des Naturlehrpfades in die sanfte Hügellandschaft des vorderen Bregenzerwaldes. Der Rückweg erfolgt in guter und angenehm kühler Waldluft. Sehenswert ist die von Alois Negrelli, dem Planer des Suezkanals, in den Jahren 1828/29 umgebaute Kirche am Dorfplatz. Die im EmpireStil errichtete Kirche ist St. Laurentius geweiht, dem Schutzpatron der Wirte, Köche und Bierbrauer.

ausgangspunkt Sulzberg-Ortsmitte zielpunkt Sulzberg-Ortsmitte routenführung Sulzberg-Ortsmitte (1.013 m) – ­ Hochsträß (1.025 m) – Sulzberg Waldweg einkehrmöglichkeiten Wandercafé Hochsträßstüble, ­Gasthäuser in Sulzberg

für familien

Sulzberg – Im Schutze des St. ­Laurentius Wanderkarte Bregenzerwald: Tour 1

sommeraktiv

Blick von Sulzberg in den Bregenzerwald

essen & trinken wohlgefühl

Höhenmeter (Differenz): 20 m Wegkategorie: gelb-weiß Gesamtgehzeit: 1 ½ Std.


12

panorama-wege

Unterwegs am Hochhäderich

Hittisau – Entlang der Nagelfluh-­ Felswand am Hochhäderich Wanderkarte Bregenzerwald: Tour 3 Vom Hochhäderich hat man eine wunderbare Aussicht nach Norden ins Allgäu und auch nach Süden in den Bregenzerwald. Man kommt an großen Felswänden vorbei, die aus Nagelfluhgestein bestehen und hier in sehr schöner Ausprägung zu sehen sind. 15 Gemeinden im Grenzgebiet Allgäu-Vorderbregenzerwald haben 2008 den „Naturpark Nagelfluhkette“ gegründet, der sich auf ein Gebiet von rund 400 km² erstreckt.

ausgangspunkt Hittisau-Reute zielpunkt Hittisau-Reute routenführung Hochhäderich (über Streichbrunnen­ alpe und Lochalpe) – Leckenholz­ alpen – Reute einkehrmöglichkeiten Berggasthof Hochhäderich, Gasthof Alpenrose (Reute)

Höhenmeter (Differenz): 735 m Wegkategorie: weiß-rot-weiß Gesamtgehzeit: ca. 3 ¼ Std. information www.naturpark-nagelfluhkette.at


panorama-wege

13 land & leute wandern baukultur kulturangebote

Oberhalb von Schwarzenberg – in ruhiger und abgeschiedener Lage – befindet sich die Ilgakapelle und die Ilgaquelle. Die selige Ilga (aus dem Geschlecht der Grafen von Montfort) lebte hier als Einsiedlerin. Die Sage erzählt, dass an der Stelle, an der sie Wasser verschüttete eine Quelle entstand. Noch heute gilt das Wasser der Ilgaquelle als heilend bei Augenkrankheiten und soll den Blick für das Wesentliche öffnen.

ausgangspunkt Schwarzenberg-Ortsmitte zielpunkt Schwarzenberg-Ortsmitte routenführung Schwarzenberg-Ortsmitte – Unterkaltberg – Ilgakapelle (Ilgaquelle) – Haldenstüble – Gmeind – Oberkaltberg – Schwarzenberg-Ortsmitte einkehrmöglichkeiten Gasthäuser in Schwarzenberg, Gasthof Haldenstüble (auf Anfrage)

für familien

Schwarzenberg – Sagenweg zur Ilgaquelle Wanderkarte Bregenzerwald: Tour 24

sommeraktiv

Oberhalb von Schwarzenberg

essen & trinken wohlgefühl

Höhenmeter (Differenz): 320 m Wegkategorie: gelb-weiß Gesamtgehzeit: 2 Std.


14

alp-wege

Vorsäßsiedlung Schönenbach

Bezau – Vom schönsten Vorsäß auf die Alpe Wanderkarte Bregenzerwald: Tour 30 Schönenbach ist nur von Juni bis September bewohnt und zählt zu den schönsten Vorsäßsiedlungen in Vorarl­berg. Die Wanderung führt zur Almisgunten­alpe, welche abgeschieden in einem Kar unterhalb des Diedamskopfes liegt. Kurz vor der neu erbauten Stoggertennalphütte erreicht man den höchsten Punkt der Wanderung. Entlang des Osterguntenbaches führt der Weg abwärts zum Parkplatz.

ausgangspunkt Parkplatz Schönenbach zielpunkt Parkplatz Schönenbach routenführung Parkplatz ­Schönenbach – Schönenbach­vorsäß (1.020 m) – Unterspitzalpe – Almisgunten­ alpe – Stoggertennalpe (1.500 m) – Ostergunten­alpe – Richtung Kretzbodenalpe bis zum Vorderen Hänslervorsäß – Parkplatz einkehrmöglichkeiten Jagdgasthaus Egender und Senn­ alpen (­ während der Alpzeit von Mitte/Ende Juni bis Mitte ­September)

Höhenmeter (Differenz): 500 m Wegkategorie: weiß-rot-weiß Gesamtgehzeit: 3 ½ Std.


alp-wege

15 land & leute wandern

Hittisau – Im alpenreichsten Dorf Wanderkarte Bregenzerwald: Tour 4

für familien baukultur kulturangebote

Das Lecknertal liegt in Hittisau, der Gemeinde mit den meisten Alpen Österreichs. Auf einer Mautstraße gelangt man zum Wanderparkplatz. Die Wanderung führt auf den Sonnen­hang des HochhäderichHochgrat-Höhenzuges bis hinauf zur Rohnehöhe (1.639 m). Lohnenswert ist ein kurzer Abstecher zum nahen Lecknersee. Entlang dieses mit über 660 m Höhendifferenz doch anstrengenden Bergwanderweges liegen sechs Alpen, davon vier Sennalpen, wo die Milch vor Ort verarbeitet wird.

ausgangspunkt Parkplatz Lecknertal zielpunkt Parkplatz Lecknertal routenführung Parkplatz Lecknertal (980 m) – Juliansplattealpe – Schwarzenberger Plattealpe – Plattentischalpe – ­Rohnehöhe (1.639 m) – Rohnealpe – Glockenplattealpe – Parkplatz einkehrmöglichkeiten Sennalpen (während der Alpzeit von Mitte/Ende Juni bis Mitte September)

sommeraktiv

Lecknersee im Lecknertal

essen & trinken wohlgefühl

Höhenmeter (Differenz): 660 m Wegkategorie: weiß-blau-weiß Gesamtgehzeit: 4 Std.


16

alp-wege

Damülser Rundtour

Damüls – Rund um die Walsersiedlung Wanderkarte Bregenzerwald: Tour 43 Auf über 1.800 m beginnt die Damülser Rundtour mit zwei Gipfel­­über­ schreit­ungen. Zuerst erreicht man nach ca. 1 ¼ Stunden Gehzeit den Hochblanken und wandert dann entlang des Berg­grates auf knapp 2.000 m in ca. 45 Minuten hinüber zum Gipfel des Ragazer Blankens. Von hier beginnt der Abstieg über das Sünser Joch zur Oberdamülser Alpe und weiter nach Damüls. Einen Besuch wert ist die Bergkirche von Damüls mit einer außerordentlichen Freskenmalerei aus dem Jahre 1484, die die Armenbibel darstellt.

ausgangspunkt Damüls-Bergstation Uga-Express zielpunkt Damüls-Ortszentrum oder Talstation Uga-Express routenführung Bergstation Uga-Express (1.800 m) – Uga­alpe – Hochblanken (2.068 m) – Ragazer Blanken (2.051 m) – Sünser Joch – Oberdamülser Alpe – Damüls (1.430 m) einkehrmöglichkeit Berggasthof Elsenalpstube, Bergasthof Ugaalpe, Sennalpen (während der Alpzeit von Anfang Juli bis Ende September), Gasthäuser in Damüls

Höhenmeter (Differenz): 430 m (auf), 860 m (ab) Wegkategorie: weiß-rot-weiß Gesamtgehzeit: 4 Std. Öffnungszeiten Bergbahnen T +43 (0)5510 600


alp-wege

17 land & leute wandern

Egg – Falzalpenrundwanderung Wanderkarte Bregenzerwald: Tour 22

für familien baukultur kulturangebote

Die Route führt vom Ski- und Wander­gebiet Schetteregg in die Vorsäßgebiete Eggatsberg und Hammeratsberg, wo zahlreiche traditionelle Bregenzerwälder Vorsäßhütten vorzufinden sind. Kurz danach erreicht man die Alpe Untere Falz von welcher man schöne Einblicke in die südlich gelegenen Berge Bullerschkopf und Winterstaude erhält. Der Weg steigt an zur Alpe Obere Falz, über die Alpe Brongen und weiter zum Ausgangspunkt nach Schetteregg. Von Juni bis Mitte September sind die Alpen bewirtschaftet.

ausgangspunkt Parkplatz Schetteregg zielpunkt Parkplatz Schetteregg routenführung Schetteregg (1.066 m) – Eggatsberg – Hammeratsberg – Alpe Untere Falz – Alpe Obere Falz (1.217 m) – Brongen­ alpe – Schetteregg einkehrmöglichkeiten Alpe Untere Falz, Alpe Obere Falz, Brongenalpe (während der Alpzeit von Mitte/Ende Juni bis Mitte September), Gasthof Jokler, Gasthof Schetteregger Hof

sommeraktiv

Vorsäßsiedlung bei Schetteregg

essen & trinken wohlgefühl

Höhenmeter (Differenz): 276 m Wegkategorie: gelb-weiß Gesamtgehzeit: ca. 2 Std.


18

gipfel-touren

Blick von der Kanisfluh

Mellau – Im Revier der Steinböcke Wanderkarte Bregenzerwald: Tour 32 Die Kanisfluh ist einer der markantesten Berge im Bregenzerwald. Die felsige Nordflanke ist vom Tal aus sichtbar, die Südhänge sind grün und sonnenbeschienen. Der ideale Lebensraum für Steinböcke und auch für 930 verschiedene Arten von Schmetterlingen. Der erste Teil der Wanderung erfolgt gemütlich auf einem Güterweg. Nach der Kanis­ alpe beginnt der Anstieg auf einem schmalen Pfad bis zum Gipfel der Kanisfluh. Beim Abstieg wählt man die Variante über die Wurzachalpe zurück zur Bergstation.

ausgangspunkt Bergstation Mellaubahn zielpunkt Bergstation Mellaubahn routenführung Bergstation Mellaubahn (Roßstelle, 1.395 m) – Kanisalpe – Kanisfluh (2.044 m) – Wurzachalpe – Kanis­ alpe – Bergstation Mellaubahn einkehrmöglichkeiten Wurzachalpe, Kanisalpe (während der Alpzeit von Mitte/Ende Juni bis Mitte September), Gasthäuser bei der Bergstation

Höhenmeter (Differenz): 680 m Wegkategorie: weiß-rot-weiß Gesamtgehzeit: 3 ¾ Std. Öffnungszeiten Bergbahnen T +43 (0)5518 2222-0


gipfel-touren

19 land & leute wandern

Au – Kletternd auf den Zitterklapfen Wanderkarte Bregenzerwald: Tour 37

für familien baukultur kulturangebote

Der Zitterklapfen ist einer der ­schönsten Berggipfel im Bregenzerwald mit einem beeindruckenden Panorama. Am Ende des idyllisch gelegenen Dürrenbachtals erhebt sich das felsige ­Gebirgsmassiv. Der erste Abschnitt ver­läuft auf einem Güterweg, der mit zahlreichen ­Kurven im Waldgebiet bis hinauf zur Annalperau­alpe führt. Ab hier beginnt der Bergwanderweg. Der letzte Abschnitt im Fels zum Gipfel erfordert Trittsicherheit und Schwindel­freiheit.

ausgangspunkt Au-Tourismusbüro zielpunkt Au-Tourismusbüro routenführung Au-Argenau (Tourismusbüro, 810 m) – Bodenvorsäß – Annalper– aualpe – ­Zitterklapfen (2.403 m) – retour auf d ­ emselben Weg nach Au einkehrmöglichkeiten Gasthäuser in Au, Bergkristallhütte (beim Bodenvorsäß)

sommeraktiv

Gipfel des Zitterklapfen

essen & trinken wohlgefühl

Höhenmeter (Differenz): 1.600 m Wegkategorie: weiß-blau-weiß Gesamtgehzeit: 9 ¼ Std.


20

gipfel-touren

Körbersee und Braunarlspitze

Schröcken – Zum höchsten Punkt Wanderkarte Bregenzerwald: Tour 46 Die Braunarlspitze ist der höchste Berg im Bregenzerwald. Von ­Schröcken aus führt ein Güterweg zur Fellealpe. Dort beginnt der Berg­wanderweg zum Fürggele, einem Pass­übergang zum Großen Walsertal. Ab hier verläuft der alpine Steig (Tritt­sicherheit und Schwindelfreiheit erforderlich) im Felsgebiet hinauf zum Gipfel, weiter zum idyllischen Butzensee und über den Jägersteig zurück zum Gebiet der Fellealpe. Von hier wandert man auf demselben Weg zurück nach Schröcken.

ausgangspunkt Schröcken-Ortsmitte zielpunkt Schröcken-Ortsmitte routenführung Schröcken-Ortsmitte (1.250 m) – ­ Fellealpe – Fürggele – Braunarlspitze (2.649 m) – Butzensee – Jägersteig – Schröcken einkehrmöglichkeiten Gasthäuser in Schröcken

Höhenmeter (Differenz): 1.500 m Wegkategorie: weiß-blau-weiß Gesamtgehzeit: ca. 8 Std.


wasser-wege

21 land & leute wandern

Au – Zarte Pflanzen und Holzhütten Wanderkarte Bregenzerwald: Tour 35

essen & trinken wohlgefühl

Eine ausführliche Broschüre ist im Tourismusbüro erhältlich.

kulturangebote

Höhenmeter (Differenz): 300 m Wegkategorie: weiß-rot-weiß Gesamtgehzeit: 2 ½ Std.

baukultur

Literarische Wanderung Zur literarischen Wanderung durchs Auer Ried lädt der Gedichtband von Birgit Rietzler ein. „Berberitzen“ fasst das außen Sichtbare und das innen Spürbare in Worte. Erhältlich in den Tourismusbüros von Au und Schoppernau.

für familien

Der Weg führt zur Argenschlucht und ins Naturschutzgebiet Auer Ried. Die Kraft des Wassers, Geologie, Naturschutz, alte Kulturlandschaften und die mächtige Kanisfluh bilden die Themen und Stationen der Wanderung für Naturinteressierte. Über 50 seltene Pflanzen gedeihen im Auer Ried. Die feuchten Magerwiesen und Streuehänge mit ihren zahlreichen charakteristischen alten Heuhütten sind durchzogen von Wasserläufen, Galeriewäldern und Feuchtbiotopen.

ausgangspunkt Au-Pfarrkirche zielpunkt Au-Pfarrkirche routenführung Au-Jaghausen (Pfarrkirche, 791 m) – Auer Ried (1.050 m) Lehrpfad (über Argenbachtal) – Jaghausen Pfarrkirche einkehrmöglichkeiten Gasthäuser in Au

sommeraktiv

Holzhütten im Auer Ried


22

wasser-wege

Hängebrücke über die Bolgenach

Hittisau – Über Brücken und durch die Schlucht Wanderkarte Bregenzerwald: Tour 6 Am Fuße des Hochhäderichs entstand am Ende der Eiszeit ein See. Die Bolgen­ach bahnte sich ihren Weg durch den Felsen, der die „Staumauer“ des Sees ­bildete. So entstand die Komma­schlucht. 15 Meter über dem Wasser überspannt seit fast 300 Jahren die Kommabrücke, die älteste gedeckte Holzbrücke des Landes, Ach und Schlucht. Der Bolgenach entlang führt der Wasserwanderweg, vorbei an der Hängebrücke in die wildromantische Engenlochschlucht.

ausgangspunkt Hittisau-Ortsmitte zielpunkt Hittisau-Ortsmitte routenführung Dorfplatz (792 m) – Schwimmbad (Kommabrücke) – Hechtbrücke – Engenlochschlucht – wasser­betriebene Säge Bartenstein – G ­ asthaus Alpenrose – Steg – Rain – Dorfplatz einkehrmöglichkeiten Gasthäuser am Platz, SchwimmbadKiosk (im Sommer bei gutem W ­ etter), Gasthaus Alpenrose

Höhenmeter (Differenz): 80 m Wegkategorie: gelb-weiß Gesamtgehzeit: 2 ¼ Std. Eine ausführliche Wegbeschreibung ist im Tourismusbüro erhältlich.


wasser-wege

23 land & leute wandern baukultur kulturangebote

Der Quelltuff in Lingenau zählt zu den bemerkenswertesten Kalksinterbildungen nördlich der Alpen und ist somit eine der herausragenden geologischen Erscheinungen in Vorarlberg. Das Wasser fließt über Felsen in kleinen Quellgerinnen bis ins Bachbett der Subersach und bildet dabei Baldachine und Sintervorhänge. Fünf Informationstafeln beschreiben die Geologie und Vegetation dieses Naturschauspiels.

ausgangspunkt Lingenau-Parkplatz Hallenbad zielpunkt Lingenau-Parkplatz Hallenbad routenführung Lingenau-Parkplatz Hallenbad (680 m) – Lehrpfad Quelltuff (610 m) – Rain – St. Anna Kapelle – Parkplatz Hallenbad einkehrmöglichkeiten Gasthäuser in Lingenau

für familien

Lingenau – Wenn aus Wasser Steine werden Wanderkarte Bregenzerwald: Tour 8

sommeraktiv

Quelltuff-Gebiet in Lingenau

wohlgefühl

Eine ausführliche Wegbeschreibung ist im Tourismusbüro erhältlich. Die Holzstege können bei Regen­ wetter rutschig sein.

essen & trinken

Höhenmeter (Differenz): 70 m Wegkategorie: weiß-rot-weiß Gesamtgehzeit: 1 ½ Std.


24

wasser-wege

Rastplatz - Tobelweg Sibratsgfäll

Tobelweg in Sibratsgfäll Der Tobelweg verläuft zumeist entlang kleiner Fließgewässer zur Aulandschaft der Subersach auf befestigten Kieswegen und weichem Waldboden. Die interaktiven Stationen Quellwasser, Balance, Tagträume, Waldmeister, Ausblick, Einblick und Baumklang machen dem Besucher die ureigensten Sinne wieder bewusst. Spielerisch werden die Sinne geschärft und die intakte Natur intensiv wahrgenommen.

ausgangspunkt Sibratsgfäll-Ortsmitte zielpunkt Sibratsgfäll-Ortsmitte routenführung Ortsmitte – Richtung Tennisplatz – Krähenbergbrücke – Ortsmitte einkehrmöglichkeiten Gasthäuser in Sibratsgfäll

Höhenmeter (Differenz): 98 m Wegkategorie: weiß-rot-weiß Gesamtgehzeit: ca. 1 Std. Eine ausführliche Wegbeschreibung ist im Tourismusbüro erhältlich.


kultur-wege

25 land & leute wandern essen & trinken wohlgefühl

Eine ausführliche Dokumentation in Form eines Buches ist in den Touris­ musbüros Lech, S ­ chröcken und Warth erhältlich. www.tannberg.info

kulturangebote

Höhenmeter (Differenz): 590 m (auf), 350 m (ab) Wegkategorie: gelb-weiß Gesamtgehzeit: 4 Std.

baukultur

Die Gemeinden Lech, Schröcken und Warth sind typische Walsersiedlungen. Im 14. Jhdt. wurde das Tannberg­gebiet durch die Walser, die aus dem Westschweizer Kanton Wallis stammten, besiedelt. Im ­Kultivieren des alpinen Geländes entwickelten diese Pioniere eine gepflegte, faszinierende Kulturlandschaft. Robuste Bänke weisen auf die Stationen am Weg hin. Ein Buch beschreibt die Objekte, die die Geschichte der Walser am Tannberg erzählen.

ausgangspunkte Schröcken/Kirche zielpunkt Warth routenführung Schröcken – Alpe Felle – Körbersee – Hochtannbergpass – alte Salzstraße nach Warth (mit Bus retour) einkehrmöglichkeiten Hotel Körbersee, Gasthäuser in ­Schröcken und Warth information Der Körbersee bei Schröcken wurde von den ORF-Zusehern zum ­schönsten Platz Österreichs gekürt (2017).

für familien

Warth-Schröcken – Auf den Spuren der Walser Wanderkarte Bregenzerwald: Tour 48

sommeraktiv

Simmel-Kapelle mit Blick auf den Biberkopf


26

kultur-wege

Streuelandschaft in Au

Au-Schoppernau – „Alpgang“ Wanderkarte Bregenzerwald: Tour 36 Einblicke in die Bregenzerwälder Alpwirtschaft – und somit in einen zentralen Teil der Lebenskultur – geben die 14 Stationen am Themenweg „Alpgang“. Aus wirtschaftlichen Gründen, aber auch zur Pflege der sensiblen Bergnatur, bewirtschaften die Bregenzerwälder Bauern ihre Weiden seit Jahrhunderten in mehreren Stufen: im Frühsommer ziehen Senner und Kühe vom Tal auf das „Vorsäß“, im Sommer auf die Hochalpe, im Herbst wieder aufs Vorsäß und dann zurück ins Tal.

ausgangspunkt Au-Kirche Rehmen zielpunkt Au-Kirche Rehmen routenführung Große Runde: Au-Kirche Rehmen – Vorsäß Berbigen – Obere Sattelalpe – Liegstein – Alpe Sattelegg – Wika – Holand – Au-Kirche Rehmen Kleine Runde: Au-Kirche Rehmen – Vorsäß ­ Berbigen – Wika – Au-Kirche Rehmen einkehrmöglichkeiten Gasthäuser in Au, Alpe Sattelegg (­während der Alpzeit von Mitte Juni bis Anfang September) Höhenmeter (Differenz): ca. 765 m große Runde (650 m ohne Liegstein), ca. 355 m kleine Runde Wegkategorie: weiß-rot-weiß Gesamtgehzeit: große Runde ca. 4 ¾ Std. (-1 Std. ohne Liegstein), kleine Runde ca. 2 Std. Eine ausführliche Broschüre ist in den Tourismusbüros Au und Schoppernau erhältlich.


kultur-wege

27 land & leute wandern kulturangebote essen & trinken wohlgefühl

information www.bewegtenatur.at

baukultur

Höhenmeter (Differenz): 130 m Wegkategorie: eigene Beschilderung Gesamtgehzeit: ca. 1 Std.

für familien

ausgangspunkt Felbers schiefes Haus zielpunkt Gasthaus Alpenrose Der Rundweg macht die Kraft der Natur sichtbar, spürbar und erlebbar: routenführung Im Mai 1999 setzen sich die Berghänge 8 Stationen: Felbers schiefes Haus – in der Parzelle Rindberg unaufhaltsam Das gewanderte Haus – Wohnen in der Schräge – Alles im Lot – Die in Bewegung. Das Großereignis hat tiefe Spuren hinterlassen. In der Land- schiefe Tanne – Der Abriss – Die Marien­kapelle – Das Gasthaus Alpenschaft und in der Seele des Dorfes. Die Stationen der Georunde Rindberg rose einkehrmöglichkeiten zeichnen die Geschehnisse nach, Gasthaus Alpenrose-Rindberg vermitteln Wissenswertes und geben Einblick in den Umgang der Bewohner von Sibratsgfäll mit der Situation. Sibratsgfäll – Georunde Rindberg Wanderkarte Bregenzerwald: Tour 15

sommeraktiv

Station „Alles im Lot“ – Georunde Rindberg in Sibratsgfäll


28

kultur-wege

Goßarweag („Geißerweg“) in Bizau

ausgangspunkt Bizau Ortsmitte (Gemeindeamt) zielpunkt Bizau Ortsmitte (Gemeindeamt) Für Bizau war die Ziegenhirtschaft routenführung über viele Jahrhunderte ein wesentBizau Ortsmitte (Gemeindeamt, licher Bestandteil der ­Alltagskultur. 681 m) – Richtung Känzele – OberDie Wanderung erinnert an ­dieses Kultur­erbe und ist nicht nur ­historisch bergsiedlung – Hilkat – Langenalpe – Hilkat – Bizau Ortsmitte und naturräumlich aufschlussreich, einkehrmöglichkeiten sondern auch landschaftlich sehr Gasthäuser in Bizau reizvoll. Für Kinder finden sich fünf rasten & spielen Stationen zum Tasten, Sehen, Hören, Bänke und Spielstationen entlang Fühlen, Raten und Klettern. Entlang des Geißerweges, Spielplatz am dem Geißerweg bieten sich immer Oberberg wieder Ein- und Ausstiegsmöglichkeiten über bestehende Wanderwege sowie zurück ins Dorf. Bizau – Goßarweag („Geißerweg“) Wanderkarte Bregenzerwald: Tour 31

Höhenmeter (Differenz): ca. 320 m Wegkategorie: weiß-rot-weiß Gesamtgehzeit: ca. 2 ½ Std. Eine ausführliche Broschüre ist im Tourismusbüro Bizau erhältlich.


kultur-wege

29 land & leute wandern baukultur

Der Rotenberg-Wald ist im Besitz von 170 Eigentümern – einer der kleinst strukturiertesten Wälder Österreichs. 20 Stationen am Weg, ein Wald­zimmer, ein Hochmoor und ­schließlich eine Naturarena aus Nagelfluh sind Teil des Themenweges. ­Forstweg, Wurzelweg, Waldpfad, Moortreten und Felstreppe reihen sich ­aneinander.

ausgangspunkt Lingenau-Dorfplatz zielpunkt Lingenau-Dorfplatz routenführung 20 Stationen mit Waldzimmer, Nagelfluharena und Bruggmoos als Höhepunkte einkehrmöglichkeiten Gasthäuser in Lingenau

für familien

Lingenau – Themenweg Rotenberg-Wald Wanderkarte Bregenzerwald: Tour 9

sommeraktiv

Rotenberg-Wald

kulturangebote wohlgefühl

Eine ausführliche Broschüre ist im Tourismusbüro Lingenau erhältlich.

essen & trinken

Höhenmeter (Differenz): 270 m Wegkategorie: gelb-weiß Gesamtgehzeit: ca. 2 Std.


30

kultur-wege

Ruheplatz in Langenegg

Langenegg – Energie-Wanderung Wanderkarte Bregenzerwald: Tour 11 Die verschiedenen „EnergieportaleWege“ machen Energie begreifbar und erlebbar. Der Beginn des Weges ist beim Gemeindeamt. Durch die roten Portale führt er zur Sonnenuhr und durchs Wind- und Wasser­portal mit seinen Energiespielen. Beim Hotel Krone überquert der Weg die Landesstraße und führt weiter, zum Portal Sagenhaftes. Weiter geht es durch den Waldweg zum Portal Ruhe mit seiner Barfußspirale aus Natur­materialien. Über den Ortsteil Leiten geht es retour ins Dorfzentrum, wo man noch auf einem Abstecher zu Portal am Kapf kommt.

ausgangspunkt Langenegg-Ortsmitte zielpunkt Langenegg-Ortsmitte routenführung Ortsmitte – Nord – Leiten – Finkenbühl – Kapf – Ortsmitte einkehrmöglichkeiten Gasthäuser in Langenegg

Höhenmeter (Differenz): 130 m Wegkategorie: weiß-rot-weiß Gesamtgehzeit: ca. 1 ½ Std.


kultur-wege

31 land & leute wandern

Langen – Vorbei an den Besenbirkenhainen am Feßlerberg

für familien baukultur kulturangebote

Am Feßlerberg findet sich der letzte, zumindest noch sporadisch zur Reisiggewinnung geschnittene Besenbirkenhain der gesamten Nordvorarlberger Molassezone. Besenbirkenhaine sind baumbestockte, extensiv genutzte Viehweiden oder lichte Weidewaldbestände, deren Birken­ zweige für die Besenbinderei verwendet wurden. Ziel dieser Wanderung ist der auf 1.095 m gelegene Hirschberg, der in einem ausgewiesenen Naturschutzgebiet liegt.

ausgangspunkt Dorfplatz Langen zielpunkt Dorfplatz Langen routenführung Dorfplatz (658 m) – Geserberg über Bergerweg – Ahornach – Hirschberg (1.095 m) – Feßlerberg– Dorfplatz einkehrmöglichkeiten Gasthaus Adler, Hirschberghütte (nur während dem Alpbetrieb geöffnet)

sommeraktiv

Im Naturschutzgebiet von Langen

essen & trinken wohlgefühl

Höhenmeter (Differenz): 437 m Wegkategorie: weiß-rot-weiß Gesamtgehzeit: 2 ¾ Std.


32

kultur-wege

Musikalische Stationen am Brüggelekopf

ausgangspunkt Dorfplatz Alberschwende zielpunkt Dorfplatz Alberschwende Der Brüggelekopf ist der Hausberg routenführung von Alberschwende. Vom Gipfel hat Dorpflatz über Greban und man einen wunderbaren Ausblick Motlach – Brüggelekopf – über das Rheintal, den Bodensee und die Bergwelt des Bregenzerwaldes. Der Lorenapass – Dorfplatz Musikwanderweg am Brüggelekopf ist einkehrmöglichkeiten eine Wanderroute, auf der zehn musi- Alpengasthof Brüggele, Jausenstation Berchtoldshöhe kalisch gestaltete Stationen verteilt sind. Traditionelles Bregenzerwälder Liedgut, gesungen und gespielt von Kunst am Berg Chören und Musikvereinen aus AlberRund um den Berggasthof ­Brüggele schwende und Umgebung, verschmilzt sind die Kunstprojekte von mit der Natur und gibt besonderen ­Ariane Patout und Rene Müller zu Aussichts- und Ruheplätzen einen bewundern. Heimische Weißtanne, feierlichen und stimmigen Rahmen. Kirsche, Esche und Buche wurden verwendet, um faszinierende Objekte zu schaffen. Alberschwende – Musikwanderweg am Brüggelekopf

Höhenmeter (Differenz): 460 m (ab Dorfplatz), 190 m (ab Brüggelekopf) Wegkategorie: weiß-rot-weiß Gesamtgehzeit: ca. 1 ½ Std. (Musikwanderweg ohne Zustieg), ca. 4 Std. (Wanderung ab Dorfplatz) Information www.musikwanderweg.at Eine ausführliche Broschüre ist im Tourismusbüro erhältlich.


barrierefrei wandern

33 land & leute wandern

Zwischen Dorfplatz und Bad: Wellness in Lingenau

für familien baukultur

Lingenau liegt in der sanft gewellten Landschaft des Vorderen Bregenzerwald. Das freundliche Dorf ist mehrfacher Sieger des Vorarlberger Blumen- und Garten-Bewerbes und ausgezeichnet als Gemeinde, in der menschen- und behindertengerecht gebaut wird. Bekannt ist Lingenau auch für sein barrierefrei zugängliches Hallenbad mit angeschlossenem Hotel.

kulturangebote

ausgangs- und endpunkt Lingenau-Dorfplatz (Parkplätze). Variante: Vitalhotel Quellengarten (Parkplätze) routenführung Dorfplatz Lingenau (685 m) – Gschwend – St. Annakapelle (669 m) – Vitalhotel Quellengarten – ­Dörnlesee – Dorfplatz; als Wanderweg gelb-weiß markiert barrierefreie einkehr­ möglichkeiten sowie wc Hotel Löwen, Gasthaus Traube, Vitalhotel Quellengarten hallenbad Vitalhotel Quellengarten, Lingenau T +43 (0)5513 6461-0 www.bregenzerwaldhotels.at

sommeraktiv

Dörnlesee in Lingenau

essen & trinken wohlgefühl

Länge: 3 km Wegzustand: Gehsteige und Fahrwege mit geringen Höhenunter­ schieden, durchgehend asphaltiert


34

barrierefrei wandern

Blick auf die Kanisfluh

Am Fuße der Kanisfluh – Von Mellau nach Schnepfau Bei der Kanisfluh könnte man darüber streiten, ob bei dieser markantesten Berggestalt des Bregenzerwaldes die geschwungene Südseite von Au oder die Nordwand zwischen Mellau und Schnepfau eindrucksvoller ist. An unserer Route ­über­ragen die Felswände der Nordseite bis zu 1.300 Meter die Talsohle. Beim genaueren Hinsehen lässt sich auf dieser Seite ein Mosaik von ganz verschiedenen Naturlebensräumen erkennen.

ausgangs- und endpunkt Mellau, Parkplatz der Bergbahnen routenführung Bergbahnen Mellau (705 m) – Engevorsäß (705 m) – Achbrücke ­Richtung Hirschau – Schnepfau (734 m, Parkplätze) – retour auf dem gleichen Weg; großteils als Rad- und Wanderwege markiert barrierefreie einkehr­ möglichkeiten Bistro „M1“bei der Mellaubahn Talstation barrierefreies wc Mellaubahn Talstation, Gemeindehaus Schnepfau (an W ­ erktagen) barrierefreie bergbahnen (→ S.5)

Länge: 10,4 km Wegzustand: Durchgehend asphaltiert, größtenteils fast eben, ­dazwischen aber Höhenunterschiede bei Bachüberquerungen


naturpark nagelfluhkette

35 land & leute wandern kulturangebote essen & trinken wohlgefühl

Mit dem Ranger unterwegs Touren: 25. April, 9.30 – 12.30 Uhr: Dem Geheimnis des Alpkäses auf der Spur 15. Mai, 10 – 14.30 Uhr: Vom Schluchtwald ins Moor 1. Juni, 10 – 12 Uhr: Auf dem Grenzerpfad am Sulzberg 10. Juli, 9.30 – 12.30 Uhr: Im Lebensraum des Apollofalters 13. August, 20 – 24 Uhr: Den Naturpark bei Nacht erleben 13. September, 13.30 – 18 Uhr: Wo früher die Gletscher flossen – Landschaften lesen Treffpunkte: werden bei der Anmeldung bekannt gegeben Preis pro Person: kostenlos information & anmeldung www.nagelfluhkette.info

baukultur

An der Schnittstelle zwischen Bregenzerwald und Allgäu hat sich über viele Jahrhunderte hinweg eine großartige Kulturlandschaft entwickelt, welche die begehrte Auszeichnung Naturpark erhielt. Heute beteiligen sich 15 Gemeinden, darunter 8 aus dem Vorderen Bregenzerwald, am ersten länder­ übergreifenden Park zwischen Österreich und Deutschland. Alpweiden mit 290 Pflanzenarten, wertvolle Hochlagenmoore, Weißtannen- und Schluchtwälder sowie eine Alpdichte die österreichweit einmalig ist, zeichnen den Naturpark aus. Verbindendes Element ist die imposante Nagelfluhkette, die den Naturpark von West nach Ost durchzieht. Große Höhenunterschiede, geologische Vielfalt, nachhaltige Alpwirtschaft – all das führt dazu, dass im Gebiet auf verhältnismäßig kleiner Fläche eine große Anzahl unterschiedlicher Lebensräume entstanden sind. So ist der Naturpark Heimat des scheuen Birkhuhns, des imposanten Stein­

adlers, des seltenen Apollofalters und beherbergt verschiedenste Orchideen und Enziane. Im Sommer laden die leicht erreichbaren Berge und Wanderpfade des Naturparks zu genußvollen Wandertouren in der artenreichen Landschaft ein. Sowohl Einheimische als auch Gäste sind herzlich eingeladen an den geführten Themenwanderungen teilzunehmen.

für familien

Wo die Alpen beginnen, der Bodensee nah ist und ein besonderes Gestein die Landschaft prägt liegt der Natur­ park Nagelfluhkette.

sommeraktiv

Mit dem Naturpark-Ranger unterwegs


36

wandern mit hunden

Unterwegs mit Hunden

Von gemeinsamen Wanderungen profitieren Menschen wie auch Hunde. Denn beide sehen, erleben und lernen Neues. orte Leinenpflicht (gesamtes Ortsgebiet): Au, Bezau, Bizau, Damüls, ­Langen­egg, Langen (Kampfhunde), Riefensberg, ­Schoppernau, ­Sibratsgfäll Leinenpflicht (gewisse Gebiete): Egg, Hittisau, Schröcken Keine Leinenpflicht: Alberschwende, ­Andelsbuch, Doren, ­Lingenau, Krumbach, Langen, Mellau, Reuthe, Schnepfau, Schwarzen­berg, Sulzberg, Warth öffentlicher busverkehr Die Mitnahme von Hunden ist nur mit Maulkorb und Leine gestattet. Weiters ist ein Beförderungsentgelt für den Hund zu entrichten.

Seilbahnen (→ S. 5) Mitnahme von Hunden ­gestattet: Bergbahnen Andelsbuch, Mellau­bahn, Seilbahnen Damüls, ­Seilbahnen Faschina, Seilbahnen Sonntag, Steffisalp-Express Warth Nur mit Maulkorb/Leine: Seilbahn Bezau, Diedamskopf


37 land & leute wandern sommeraktiv baukultur kulturangebote

Es gibt nur wenige Regionen, wo man auf so kleinem Raum so viele verschiedene Sportarten ausprobieren und perfektionieren kann. Sichere Begleitung bieten die Outdoor­spezialisten: Beim Mountainbiken, Rafting, Paragleiten, Bogen­ schießen, Canyoning und Klettern.

für familien

sommeraktiv

essen & trinken wohlgefühl


38

rennrad

Rennrad-Tour auf den Hochtannbergpass bei Warth-Schröcken

Für RennradfahrerInnen ist der Bregenzerwald die ideale Region, da Strecken unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade zur Wahl stehen. Idealer Ausgangspunkt aller Touren ist Au-Schoppernau. Von hier aus erreicht man die beliebten Alpenpässe wie den Hochtannbergpass, Flexenpass, das Faschinajoch, Furkajoch, Bödele oder den Riedbergpass. 13 ausgearbeitete leichte, mittelschwere bis schwere Rennrad-Touren führen über die Berge, vorbei an Weiden, durch Wälder und die 23 Dörfer der Region. Grenzüberschreitende Rund-Touren ins Appenzellerland, Allgäu, Lechtal und Paznauntal erweitern den Aktionsradius der Region. Tour

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13

Kilometer Höhenmeter

3-Pässe Fahrt (Hochtannbergpass/Flexenpass/Faschinajoch) Tannheimer Tal Furkapass – Rheintal Riedbergpass – Alpsee Faschina – Silvretta Hochalpenstraße – Hahntenjoch Furkajoch – Appenzell (CH) – Bodensee Lorenapass – Bildstein – Sulzberg Hahntenjoch – Arlbergpass Bödele – Achrain Vorderwaldrundfahrt Hochtannbergpass – Lech Einfahrtour auf die Schnepfegg Mittelwaldrundfahrt

107 2.650 182 2.430 113 2.110 160 2.302 246 4.750 149 2.538 125 2.330 183 3.890 90 1.478 104 1.505 61 1.338 30 350 62 830

Rennrad-Touren im Internet: www.bregenzerwald.at/rennradrouten Highlander Radmarathon Vorarlberg 11. August 2019 (187 km und 4.040 HM www.highlander-radmarathon.at

Rad-Marathon Tannheimer Tal 7. Juli 2019 (220 km und 3.500 HM) www.rad-marathon.at


mountainbiken

39 land & leute wandern

Fahrtechniktraining & geführte E-Bike, Mountainbike- und Rennradtouren

wohlgefühl

Bike-Parcours Au-Schoppernau Im Bike Parcour sind drei Lines angelegt mit den Schwierigkeitsgraden „Blau“, „Rot“ und „Pink“. Somit gibt es naturgetreu simulierte Singletrails in den Varianten S0, S1 und S2. Pumptrack, Northshore-Elemente, Wippe und kleine Drops sind dort auch anzutreffen. Geeignet für Cross Country, All Mountain und Enduro Bikes. Au-Schoppernau Tourismus T +43 (0)5515 2288 www.au-schoppernau.at

essen & trinken

„bikeguide bregenzerwald“ Georg Felder, Karlheinz Kaufmann, Veronika Kaufmann, Werner Geiger www.bikeguide-bregenzerwald.at

Damüls Faschina Karl Heinz Bischof, M +43 (0)664 5189929 Andreas Erath, M +43 (0)664 4182858

kulturangebote

Die Bike Schule B ­ regenzerwald Johannes Larch M +43 (0)660 1429645 www.die-bike-schule.at MTB & E-BIKE Tourguiding: max. 6 Personen pro Guide MTB & E-BIKE Fahrtechnik-Kurse: Basic & Advanced MTB & E-BIKE Events & Camps: MTB Opening 2019, ION Ladies Bike Weekend (Biken, Trails & Törggelen)

Alpinschule Widderstein Christian Fritz, M +43 (0)660 2149207 www.alpinschulewidderstein.com

baukultur

Insgesamt stehen rund 460 km beschilderte Routen zur Verfügung. Die 23 Top-Touren führen durch ausgesucht schöne Landschaften, zu Vorsäßen und Hochalpen sowie auf aussichtsreiche Gipfel.

Aktiv-Zentrum Bregenzerwald Lutz Schmelzinger M +43 (0)676 7837878 www.aktiv-zentrum.at

für familien

Außergewöhnlich im Bregenzerwald ist die große Bandbreite von gemütli­ chen und anspruchsvollen Touren.

sommeraktiv

Geführte Mountainbike-Tour in Au-Schoppernau


mountainbiken

40

150818_Radweg_Bregenzerwald_Variante.pdf 1 18.08.2015 11:07:48

725 m

Doren

L4

Bozenau

Sulzberg / Riefensberg

711m

479m

L205

780m

1013m

er a c

Krumbach

h

ach Weiss

732m

Bolgenach

Br eg e n z

Buch

L14

L6

Hochhäderich

L22

1565m

Stausee

Langenegg 700m

L25

L200

8

L205 L6

Müselbach 585m

721m

L49

10

o lg

798m

Lingenau

L205

L200

B

Alberschwende

Hittisau

ena

ch

L5

685m

Balderschwang 1044m

L5

Brüggelekopf 1182m

Su b

e r s ac h

L24

L29

Egg

Su be rsa ch

Großdorf 662m

561m

1

11

14

20

L26

9

Silbratsgfäll

12

929m

L200

L48

2

Andelsbuch

enz

Schwarzenberg

e ra c h

13

613m

Br

eg

696m

Bersbuch

C

Stausee

634m M

L200

Niedere Baumgarten

Y

1640m

CM

MY

L200

CY

Bezau 650m

CMY

3

K

21

Reuthe

L28

Schönenbach

650m

Bizau 681m

1025m

15 L28

Schnepfegg 889m

Mellau 688m

B re g

4

5

16

enzerach

Hirschau

Schnepfau

720m

734m

6

L200

17

Diedamskopf 2090m

Kanisfluh Roßstelle

L200

2044m

1395m

Damüls

Au

800m

1431m

18

22

Bre ge

nze ra c

7

h

23

Schoppernau 852m

L193

0

0,5

1

1,5

2 km

19

L200

Schröcken / Warth 1250m

1495m

Mountainbike-Touren im Internet: www.bregenzerwald.at/mountainbikerouten

tipp: mountainbike-karte & packages Mountainbike-Karte mit 23 Touren-Tipps Detaillierte Informationen zu den Touren finden Sie in der MountainbikeKarte Bregenzerwald (erhältlich bei Bregenzerwald Tourismus, in den ­Tourismusbüros und in einzelnen Sportgeschäften). MTB-Packages zum Buchen: www.bregenzerwald.at Mountainbike-Transporte bei den Bergbahnen (→ S. 5)


mountainbiken

Einsteiger

Achtal-Runde

Egg

2

Rund um den ­Klausberg

Andelsbuch

3

Bezauer HöhenRunde

Bezau

4

Rund um die ­Kanisfluh

5

Höchster Punkt

780 m

7 km

192 m

1.385 m

Mellau

21,5 km

322 m

1.622 m

Roßstelle – Mellental

Mellau

19,7 km

403 m

1.610 m

6

Rund um den Gopf

Schnepfau

24,6 km

465 m

880 m

7

Schoppernauer Höhen-Runde

Schoppernau

12,4 km

260 m

1.670 m

8

Hochhäderich-Runde

Hittisau

21,2 km

844 m

1.522 m

9

Vorderwald-Runde

Sibratsgfäll

24,4 km

690 m

1.432 m

10

Brüggelekopf-Runde

Alberschwende

12,2 km

495 m

1.140 m

11

Schetteregg-Runde

Egg

20,1 km

576 m

1.075 m

12

Schetteregg – ­Schönenbach

Egg

42,9 km

1.070 m

1.096 m

13

SchwarzenbergRunde

Schwarzenberg

18,8 km

814 m

1.285 m

14

Mittelwald-Runde

Andelsbuch

21,2 km

750 m

1.140 m

15

Hinterwald-Runde

Bizau

29,8 km

927 m

1.438 m

16

Mellental-Runde

Mellau

18,3 km

735 m

1.325 m

17

Kanisfluh „Klassiker“

Mellau

32,3 km

1.178 m

1.639 m

18

Rund um den Lug

Au

18,2 km

979 m

1.766 m

19

Tannberg-Runde

Schröcken

14,7 km

683 m

1.795 m

20

Rund um die ­Winterstaude

Andelsbuch

38,4 km

1.396 m

1.526 m

21

Schönenbach – Schreiberesattel

Bezau

29,5 km

1.169 m

1.526 m

22

Damülser Runde

Au

32,4 km

1.283 m

1.788 m

23

Diedamskopf – Neuhornbachhaus

Schoppernau

25,1 km

1.433 m

2.012 m

wohlgefühl

281 m

essen & trinken

16 km

kulturangebote

820 m

baukultur

479 m

für familien

23,6 km

sommeraktiv

Fortgeschrittene

1

Länge Höhen­meter (auf):

wandern

Profis

Ausgangspunkt

land & leute

Tour

41


42

radfahren

Unterwegs auf dem Radweg Bregenzerwald

Die meisten Bregenzerwälder Dörfer liegen auf weiten Talböden und somit in idealem Gelände für Ent­ deckungsfahrten mit dem Fahrrad. Fahrrad-Verleih-System Was sich in einigen Städten bewährt hat, ist auch im Bregenzerwald möglich: In Egg, Andelsbuch, Bezau, M ­ ellau, Schnepfau, Au und ­Schoppernau gibt es Verleih-Standorte, wo man ganz bequem Fahrräder mit Korb bis zu 24 Stunden ausleihen kann. Zurück gibt man das Fahrrad an einem beliebigen Verleih-Standort. standorte Egg (Impulszentrum), A ­ ndelsbuch (Gasthof Löwen, Bersbuch Halte­stelle Museumsbahn), Bezau (Schwimmbad, Mittelschule und Seilbahn Bezau), Mellau (Gemeindeamt), Schnepfau (Schule), Au (Gemeindeamt, Kirche Rehmen), ­Schoppernau (Gemeindeamt, Talstation ­Diedamskopf) Preis: € 1 pro Stunde € 5 für 24 Stunden information www.anrufen-losfahren.com

Bike- und E-bike-verleih Sport Fuchs, Au www.sportfuchs.com T +43 (0)5515 2315 MB Motors, Egg (nur E-Bike-Verleih) www.mbmotors.at T +43 (0)5512 26318 Intersport Spettel, Hittisau und Alberschwende www.spettel.at T +43 (0)5513 6341 T +43 (0)5579 4241 Sport Gotthard, Hittisau www.sport-gotthard.com T +43 (0)5513 2260 Sport Broger, Mellau www.sportbroger.at T +43 (0)5518 2240 Sport Natter, Talstation Mellaubahn www.sportnatter.com T +43 (0)5518 2262


baukultur kulturangebote essen & trinken wohlgefühl

Fahrrad-Bus Bregenzerwald Bei der Fahrrad-Bus-Linie R1 lässt sich das eigene Fahrrad oder E-Bike auf den Anhänger des Linienbusses aufladen und unkompliziert mitnehmen. Von Donnerstag bis Sonntag ist jeweils morgendlicher Startpunkt am Bahnhof Schwarzach und Zielpunkt der Parkplatz der Saloberlifte in Schröcken- Hochkrumbach. information Landbus Bregenzerwald T +43 (0)5512 26000

für familien

Der Radweg Bregenzerwald mit den Teilstrecken S ­ choppernau – Egg und Egg – Doren ist im informativen Pocketflyer d ­ etailliert beschrieben. Erhältlich bei ­Bregenzerwald Tourismus und in den Tourismus­büros.

Radweg Krumbach Der Radweg beginnt von Langenegg kommend in der Parzelle Glatz und führt über Salgenreute, Au und ­Halden ins Dorfzentrum. Von hier aus kann man weiter nach Hittisau oder Riefensberg fahren. Gesamtlänge (eine Richtung): 5 km

sommeraktiv

tipp: radweg pocketflyer

Radweg Rohrmoostal Die landschaftlich sehr schöne Radtour startet bei der Kirche in Sibratsgfäll in Richtung Rindberg. Ab der Staatsgrenze ist die Straße autofrei. Der Weg führt vorbei an den imposanten Gottesackerwänden bis ins Naturschutzgebiet. Radler mit weniger Kondition schieben ihr Fahrrad die 800 m lange Steigung hinauf. Flach geht es nun weiter zur bewirtschafteten Alpe Aibele (Mitte Juni – Mitte September). 2 km weiter passiert man die Wasserscheide zwischen Nordsee und Schwarzem Meer und nach einem weiteren Kilometer kommt man zur Parzelle Rohrmoos. Hier kann man die Älteste Holzkirche Deutschlands besichtigen. Der Rückweg verläuft auf derselben Strecke. Gesamtlänge (eine Richtung): 13 km

wandern

Geh- und Radweg Achtal Egg – Doren Die Trasse der Bregenzerwaldbahn zwischen Egg und Doren lebt wieder auf. Ein Geh- und Radweg erschließt den wertvollen Natur- und Landschaftsraum der Bregenzerach. Mit viel Rücksicht wurden die Bauwerke der ehemaligen „Wälderbahn“ saniert, die Fahrbahn instand gesetzt und Sicherungen angebracht. Gesamtlänge (eine Richtung): ca. 10 km

43 land & leute

Radweg Schoppernau – Egg Von Schoppernau bis Au verläuft der Radweg durch Wiesen und Felder entlang der Bregenzerach. Der schönste Streckenabschnitt folgt von Au bis Mellau entlang der Bregenzer­ach durch den Schnepfauer Wald und das Vorsäß Enge. Nach Mellau geht der Radweg weiter entlang der L 200 nach Bezau, wo man auf wenig befahrenen Seitenstraßen zum Ortsausgang von Reuthe-Baien kommt. Weiter geht es auf dem Radweg parallel zur L 200 nach Andelsbuch-Bersbuch. Nach der Durchquerung des Ortsteils geht es auf der ehemaligen Trasse der Bregenzerwaldbahn entlang (bekiester Fahrbahnbelag bis ins Ortszentrum Andelsbuch) nach Egg. Für die Hinund Rückfahrt benötigt man bei gemütlicher Fahrweise ca. 4 Stunden. Gesamtlänge (eine Richtung): ca. 30 km

radfahren


44

laufstrecken

Laufstrecken für Hobbyläufer und Profi-Sportler

Auf 18 Laufstrecken mit drei unter­ schiedlichen Schwierigkeitsgraden – leicht, mittel und schwer – können sich Hobbyläufer und Profi-Sportler aus­toben. ­Einzelne Strecken sind auch für F ­ amilien mit Kindern zu bewältigen. Läufer finden im Bregenzerwald eine Reihe von Wegen unterschiedlicher Längen und Schwierigkeitsgrade. Über ausgewiesene Laufstrecken verfügen Andelsbuch, Bezau und Lingenau. Drei leichte, eine mittelschwere und eine schwere Runde stehen in Andelsbuch zur Wahl. Sechs Laufstrecken gibt es in Bezau, sieben in Lingenau.

Trailrunning-Kurse: Begleitetes Traillaufen und Routen­planung für diverse T ­ ouren mit den Trailrunning-Guides Andrea und Norbert Rauch. Terminvereinbarung: M +43 (0)664 2749023 www.bewegungscoaching.at

Über den regionalen Geh- und Radweg, den 18,1 Kilometer langen Achtalweg, sind Bezau, Andelsbuch und Lingenau miteinander verbunden. Läufer können also nicht nur auf dieser schönen Strecke unterwegs sein, sondern auch die Laufstreckennetze der drei Orte erkunden. Gute regionale Busverbindungen erleichtern das Hin- bzw. Zurückkommen. Laufstrecken im Internet: www.bregenzerwald.at/laufen

lauf-veranstaltungen 5. Bizau Traillauf (30,5 km, 1.660 Höhenmeter) Erlebnistraillauf (7,6 km, 340 Höhenmeter) Ultra Traillauf (50 km, 2.900 Höhenmeter) 4. Mai 2019 www.svbizau.at 9. Sparkasse Wälderlauf Die ca. 12,7 km lange Strecke führt durch Bezau-Reuthe-Bizau. 22. Juni 2019 www.waelderlauf.at


berg- & wassersport

45 land & leute wandern

Canyoning, Klettern, Berg- und ­Flusswanderungen Franko Rietzler M +43 (0)680 2257927 www.frankorietzler.at

wohlgefühl

Canyoning: Individual- und ­Gruppentouren Alpine-Passion, Jürgen Riegger M +43 (0)664 9400515 www.alpine-passion.at

Wandern, Klettern, Klettersteig, Bergsteigen mit Moses Berg- und Skiführer Markus Moosbrugger M +43 (0)664 3429465 www.mitmoses.at

essen & trinken

Canyoning & Abenteuerprogramme Holzschopf.com – Outdoor and more Jürgen Strolz M +43 (0)664 3801540 www.holzschopf.com

kulturangebote

Abenteuerpark, Flying Fox Park Safari, Berg – und Canyoningtouren, Klettern, Familien – und Gruppenprogramme Canyoning, Kletter- und Bergtouren, Alpinschule Schröcken, Berg –und SkiKletterkurse führer, Canyoning Guide Josef Staggl Alpinschule Widderstein, Berg- und Ski- M +43 (0)664 2525200 führer, Canyoning Guide Christian Fritz www.alpinschule-schroecken.at M +43 (0)660 2149207 Canyoning, Klettersteige, Hütten­ www.alpinschulewidderstein.com wanderungen, Kanisfluh-Überschreitung Klettersteig, (Familien-)Canyoning, Berg- und Skiführer, Canyoningguide Kletter-Camp, Bergtouren Thomas Dietrich Berg- und Skiführer Mathias Fritz M +43 (0)664 4683999 M +43 (0)664 5127357 www.der-gipfel.at

baukultur

Rafting, Canoe, Canyoning, Bungy – 106 Meter HIGH 5 Events T +43 (0)5513 4140 www.outdoor.at

Rafting, Kanu-Tour, Funkajak, Aqua-Hochseilgarten, Geführte Höhlentouren in die Schnecken­lochhöhle, 3D Bogenschießen Aktiv-Zentrum Bregenzerwald Lutz Schmelzinger M +43 (0)676 7837878 www.aktiv-zentrum.at

für familien

Spielerisches und Abenteuerliches rund ums Thema Berg und Wasser bieten die Bregenzerwälder OutdoorSpezialisten an.

sommeraktiv

Klettersteig Karhorn


46

berg- & wassersport Waldseilgarten und Flying-Fox-Bahn Damüls In einer Höhe von 2 – 13 Meter ­befinden sich sechs Seil-Parcours unterschiedlicher Schwierigkeitsstufen. Für Kinder von 3 – 5 Jahren gibt es einen Bambini Parcours. Die einzelnen Parcours werden ­gesichert begangen. Höhepunkt: 200 m lange Flying-Fox-Bahn information & öffnungszeiten Bernd Burtscher/Alexander Schäfer M +43 (0)664 4147137 www.das-seil.at Abenteuerpark Schröcken Klettererlebnis über Wasser, im Wald, am Fels (für Familien, Kinder ab 6 Jahren). 42 Seilparcours, 3 Flying Fox Bahnen, Klettern in 3 – 15 m Höhe Flying Fox Park Safari Schröcken 6 Flying Fox Bahnen inmitten der Natur und 20 – 90 Meter über wilde Schluchten fliegen. Termin: Di, Fr und Sa um 17 Uhr Dauer: ca. 2 Stunden Preis pro Person: € 18 inkl. Sicherheitsausrüstung information & anmeldung Alpinschule Schröcken, Josef Staggl T +43 (0)664 25 25 200 oder M +43 (0)664 75 75 500 www.alpinschule-schroecken.at www.abenteuerpark.net Aqua Hochseilgarten Andelsbuch Hochseilgarten über Wasser: Abseilen, Kletterfelsen, 9 Flying Fox Anlagen, Klettersteige kombiniert mit Hochseilelementen. Ausgangspunkt: Bushaltestelle Bersbuch/Kreisverkehr, Andelsbuch information & öffnungszeiten Aktiv-Zentrum Bregenzerwald Lutz Schmelzinger M +43 (0)676 7837878 www.aktiv-zentrum.at

Schluchtenwanderung Subersach Die Gäste queren den Bach mit Hilfe einer Seiltraverse, über Baumstämme am Flying-Fox oder barfuß. Ort: Egg Termin: lt. Vereinbarung Preis pro Person: € 60 inkl. Sicherheitsaussrüstung, ab 5 Teilnehmern information & anmeldung Franko Rietzler, M +43 (0)680 2257927 www.frankorietzler.at Wildwasserschwimmen im Lech Auf einer Länge von 6 km eröffnet sich zwischen Lech und Warth eine Schlucht, die von oberhalb kaum einsehbar ist. Die Gäste lassen sich treiben und schwimmen durch das Wildwasser. Ort: Warth Termin: donnerstags um 14 Uhr Preis pro Person: € 60 information & anmeldung Mathias Fritz M +43 (0)664 5127357 Wälder Kajak Tage Der Bregenzerwald wird zum Hotspot der Kajakszene und zum Ziel hunderter Wildwasserpaddler. Termin: 20. – 23. Juni 2019 www.outdoor.at outdoortrophy Olympiasieger, Weltmeister, Europameister, Staatsmeister, Profis und Amateure treffen sich in Lingenau und kämpfen um den Sieg bei der outdoortrophy. Termin: 22. Juni 2019 www.outdoortrophy.com Seven summits tour Zu Fuss über die 7 Grenzberge von Schröcken, ca. 50 Kilometer und 4.500 Höhenmeter an einem Tag! Termin: 14. September 2019 www.7berge.at


klettern

essen & trinken wohlgefühl

K1 Kletterhalle Dornbirn 2.000 m2 Kletterfläche Indoor, 400 m2 Boulderfläche, 600 m2 ­Außenfläche, Kletterkurse, Schnupperkurse, ­Wettkämpfe, Veranstaltungen information www.k1-dornbirn.at

kulturangebote

Klettersteig Karhorn Warth, Ost- und Westgrat Länge/Höhe: 1.200 m Schwierigkeitsgrad: mittel bis schwierig (B bis D) Gehzeit: 2 bis 4 Std. Höhenunterschied: 250 m Ausgang/Ende: Auffahrt mit der ­Steffisalpbahn (Gehzeit bis zum ­Einstieg ca. 45 Min) – Karhorngipfel

baukultur

„Abendrot Klettersteig“ Mellau-Schnepfau Länge/Höhe: Start bei 760 m / TOP bei 850 m Schwierigkeitsgrad: E Gehzeit: ca. 1,5 Std. Höhenunterschied: 100 m Ausgang/Ende: Parkplatz Schnepfau (nordöstlicher Ortsrand), Gehzeit bis zum Einstieg ca. 10 Min.

Mindelheimer Klettersteig in Warth Schwierigkeitsgrad: mittel Gehzeit: ca. 2 ½ Std. bis zum ­Einstieg – ab Warth-Lechleiten Höhenunterschied: ca. 200 m

für familien

Klettersteige Widaschrofa, MellauSchnepfau „Wälder Klettersteig“ Länge/Höhe: Start bei 760 m / TOP bei 850 m Schwierigkeitsgrad: D Gehzeit: ca. 1,5 Std. Höhenunterschied: 100 m Ausgang/Ende: Parkplatz Schnepfau (nordöstlicher Ortsrand), Gehzeit bis zum Einstieg ca. 10 Min.

Klettergarten Bürstegg zwischen Lech und Warth Länge/Höhe: 20 m Schwierigkeitsgrad: 3a bis 7+ 29 abgesicherte Routen Ausgangsort: 300 m neben dem Güterweg „Bürstegg“ an der Hauptstraße Richtung Warth bei der Autobrücke links durch den Wald ca. 15 min. (200 Hm), Topo erhältlich in den Tourismus­büros Warth-Schröcken und Lech-Zürs

sommeraktiv

Klettergelände Schwarzenberg Länge/Höhe: ca. 30 m Schwierigkeitsgrad: 3+ bis 8(zusätzlich gibt es am linken Rand vom Klettergelände, neben der alten Achbrücke, einen kurzen Übungsklettersteig mit Schwierigkeitsgrad C-D) Das Klettern ist gratis und auf eigene Gefahr (Routen Topos, Ausrüstungs-Verleih bei Sport Fink, T +43 (0)5512 2918)

wandern

Klettergarten Au-Schnepfau Schwierigkeitsgrad: 3 – 8 Sehr schöne Sonnenplatte, reizvolle Schrattenkalkplatte mit mehreren Routen

Klettergarten Schrofenwies in Warth Länge/Höhe: 20 m Schwierigkeitsgrad: 4 bis 9+ 31 ­abgesicherte Routen, Übungsklettersteig, Kinder unter fachkundiger Aufsicht eines Erwachsenen, Grillstelle Ausgangsort: Parkplatz Schrofenwies Lechleiten, Topo erhältlich im Tourismusbüro Warth-Schröcken

land & leute

Ob Einsteiger oder Könner, jung oder schon etwas älter: In den Bregenzer­ wälder Kletter- und Seilgärten ­finden sich die idealen Übungsgelände.

47


48

bogenschiessen Das Bogenschießen ist ursprünglich eine der ältesten Jagdformen der Menschheit. Im Bregenzerwald steht der sportlich-spielerische Aspekt im Vordergrund. 3D Bogenparcours Riefensberg Sich in die Zeit von Robin Hood versetzen, eins werden mit dem Pfeil und dem Ziel. Ort: nähe Grenze, alte Gschliefstraße nach Riefensberg Leihmaterial: auf Anfrage verfügbar Öffnungszeiten: April bis Oktober Parcoursgebühr: € 10 für ­Erwachsene, € 5 für Kinder information & anmeldung Ingrid Fink-Nöckler M +43 (0)664 5323102 www.kreativbewegen.at

Sommerbiathlon in Sulzberg & Egg Beim Schnupperbiathlon bekommen die Gäste erste Einblicke in diese komplexe Sportart. Im Sommer wird das Schießen auf der Kleinkaliberlaseranlage in Sulzberg (50 m Schussdistanz) oder auf Luftdruckscheiben (10 m Schussdistanz) in Egg mit Lauf oder Wanderrunden kombiniert. Dauer: 60 min (Verlängerung möglich) Preise: € 180 für 1 – 4 Personen, jede weitere Person € 20 Mindestteilnehmerzahl: 4 Personen Termine: auf Anfrage information & anmeldung Ingrid Fink-Nöckler M +43 (0)664 5323102 www.kreativbewegen.at

3D Bogenparcours Doren Bogenschießen in der wilden Landschaft des Dorener Gschliefs. Verleih: Gasthof Adler Öffnungszeiten: Anfang April bis zum Wintereinbruch, täglich von 9 – 19 Uhr geöffnet. Reservierungen sind erbeten. information & anmeldung Otto Nöckl, T +43 (0)5516 2014 Günter Schmuck, T +43 (0)5516 2114 www.bogenparcours-doren.at Bogenschießen Andelsbuch Auf einem 3D Parcours geht es mit Pfeil und Bogen auf die Jagd. Inkl. Einschulung, Begleitung, Verleih von Bogensport Ausrüstung. Termin: nach Vereinbarung Ort: Bushaltestelle Bersbuch/ Kreisverkehr, Andelsbuch information & anmeldung Aktiv-Zentrum Bregenzerwald Lutz Schmelzinger M +43 (0)676 7837878 www.aktiv-zentrum.at 3D Bogenparcours „Höhi“ in Warth Vorarlbergs höchstgelegener Bogenparcours. Öffnungszeiten: Täglich von 8 – 19 Uhr bis Mitte Oktober je nach Wetter Verleih: Direkt vor Ort bei Bogenwart Andreas Bogenkurse: Für Anfänger und Fortgeschrittene jederzeit auf Anfrage information, preise & ­anmeldung Andreas Strolz M +43 (0)664 4504189


paragleiten

49 land & leute wandern kulturangebote

information Flugschule Bregenzerwald T +43 (0)5514 3177 M +43 (0)664 5127765 (TandemflugBuchung) www.gleitschirmschule.at

baukultur

Die Flugschule Bregenzerwald bildet seit dem Beginn des Gleitschirmfliegens Piloten in einem dafür optimalen Gelände aus. Das Höhenfluggelände in Andelsbuch, Bezau und am Diedamskopf bietet viele Möglichkeiten, Startplätze in fast alle Himmelsrichtungen und einen wunderschönen Blick in den Bregenzerwald, dessen Berge und die Bodenseeregion.

angebot Schulung, Weiterbildung, Verkauf, Beratung Tandemflug: ca. 15 min mit Bregenzerwald Gäste-Card: € 120 Tandemflug: ca. 15 min Flugzeit: € 130 Thermikflug: ca. 30 min Flugzeit: € 160 Super-Thermikflug: ab 30 min Flugzeit: € 190 Action-Tandemflug: € 170 Schnupperkurse: ab € 130

für familien

Das Fluggebiet Bregenzerwald (Niedere bei Bezau-Andelsbuch und Diedamskopf bei Au-Schoppernau) ist für seinen laminaren Hang­ aufwind und seine gutmütigen Thermikverhältnisse bekannt.

sommeraktiv

Flugerlebnisse dank gutmütiger Thermikverhältnisse

essen & trinken wohlgefühl


fischreviere

2 3 1 4

5 8 7 9 10 6 11 12 13 14

15

15 17 16 19 18

tipp: package & informationen Fliegenfisch-Package: www.bregenzerwald.at Fischereiverein Bregenzerwald: www.bregenzerach.at Flyfishing Elmenreich: www.elmenreich.com Fischereiverband f체r das Land Vorarlberg: www.fischereiverband-vbg.at

Orientierungsplan Fischereireviere: Alle Angaben ohne Gew채hr. Detailpl채ne mit genauen Reviergrenzen sind bei den Kartenausgabestellen erh채ltlich.

50


fischreviere Saison

Information/ Kartenverkauf

fischerei rotach

1.6. – 31.8.

Gemeinde Doren, T +43 (0)5516 2018

3

weissach 1

1.5. – 31.8.

Gemeinde Doren, T +43 (0)5516 2018

4

bolgenach 2 (mit stausee)

1.4. – 30.9.

Gemeinde Hittisau, T +43 (0)5513 6209-214

subersach 1

1.5. – 30.9.

Fischereiverein B ­ regenzerwald, Gemeindeamt Egg, Lingenau, Hittisau, Sibratsgfäll, ­Tourismusbüro Bezau Flyfishing E­ lmenreich, M +43 (0)664 4146482

subersach 2

1.5. – 30.9.

Fischereiverein B ­ regenzerwald, Gemeindeamt Egg, Lingenau, Hittisau, Sibratsgfäll, ­Tourismusbüro Bezau Flyfishing E­ lmenreich, M +43 (0)664 4146482

7

rubach in ­sibratsgfäll

1.6. – 15.9.

Gemeindeamt Sibratsgfäll, T +43 (0)5513 2112

8

bregenzerach in egg

1.5. – 31.8.

Gemeindeamt Egg, T +43 (0)5512 2216-12

9

bregenzerach von 1.5. – 30.9. ­andelsbuch bis bezau

10

bezegg stausee ­andelsbuch

1.6. – 31.10. Tourismusbüro Andelsbuch,

11

bregenzerach in bezau/­reuthe

1.5. – 30.9.

Fischereiverein B ­ regenzerwald, Tourismusbüro Bezau, T +43 (0)5514 2295

bizauer bach

1.5. – 30.9.

Fischereiverein B ­ regenzerwald, Tourismusbüro Bezau und Bizau, T +43 (0)5514 2129

bregenzerach in mellau und Mellenbach

1.5. – 30.9.

Tourismusbüro ­Mellau, Hotel Engel, Gasthof Adler, Fischereiverein ­Mellau, M +43 (0)664 3935112

bregenzerach in schnepfau

1.4. – 30.9.

Fischereiverein ­Bregenzerwald, Tourismusbüro Bezau, Gemeindeamt Schnepfau, T +43 (0)5518 2114

15

bregenzerach/ argenbach in au

1.5. – 15.9.

Fischereiverein Au, Fischteich Au, Hotel Krone in Au, Tourismusbüro Au, T +43 (0)5515 2288

16.6. – 30.9. Gemeinde Damüls, T +43 (0)5510 6210

16

krumbach mit bregetz­bach und argenbach in damüls

17

bregenzerach in schoppernau

1.5. – 30.9.

Tourismusbüro ­Schoppernau, T +43 (0)5515 2495

18

bregenzerach in schröcken

1.6. – 30.9.

Tourismusbüro ­Schröcken, T +43 (0)5519 2670

19

seebachsee – dorf­ 1.6. – 30.9. see warth

5

6

14

wohlgefühl

Tourismusbüro Warth, T +43 (0)5583 3515

essen & trinken

Hotel Adler, Damüls, T +43 (0)5510 6220

kulturangebote

13

T +43 (0)5512 2565

baukultur

12

Fischereiverein ­Bregenzerwald Flyfishing E­ lmenreich, M +43 (0)664 4146482 Tourismusbüro Bezau und Käsehaus

für familien

2

sommeraktiv

Tourismusbüros Alberschwende, Doren, Egg Gemeindeamt, Krumbach, Langenegg, ­Hittisau, ­Lingenau, Riefensberg

wandern

1

bregenzerach von 1.5. – 31.8. ­kennelbach bis lingenau

land & leute

Revier

51


52

Golfen

Golfpark Bregenzerwald in Riefensberg-Sulzberg

Der international renommierte Architekt Kurt Rossknecht hat zwischen Riefensberg und Sulzberg den seinerzeit ersten 18-Loch-Platz in Vorarlberg angelegt und gleichzeitig eine seiner schönsten Anlagen behut­ sam in die Natur eingebettet. Das hügelige Gelände und die vielen kleinen Zuläufe zur Weißach wurden perfekt ins Spiel gebracht. Künstliche Seen und gezielt platzierte Bunker ergänzen die natürlichen Hindernisse. Zusammen mit den Hang- und Schräglagen, den Korridoren und der beeindruckenden Aussicht machen sie das Spiel in diesem Golfpark zu einem Erlebnis, das immer wieder begeistert. Vorteilhafte Greenfee Das „Grenzenlose Golfvergnügen“Greenfee gewährt bis zu 30 Prozent Preisvorteil und gilt für zwei 18-Loch-Plätze: den Golfpark ­Bregenzerwald in Riefensberg ­­und

den Golfclub Oberstaufen-Steibis. In den Genuss des vorteilhaften Greenfee kommen Gäste der Gründer- und Partnerhotels der zwei Golfanlagen. Auch auf den fünf anderen Golfplätzen in Vorarlberg profitieren Gäste der Vorarlberger Gründer- und Partnerhotels von Greenfee-Ermäßigungen. Golfschule Bregenzerwald Mit w ­ ichtigen Tipps zu Schwung, Spiel­strategie, Taktik und Mental­ training. Die Platzerlaubnis wird auch in Deutschland und der Schweiz anerkannt. information Golfpark Bregenzerwald und Golfschule ­Bregenzerwald T +43 (0)5513 8400-0 www.golf-bregenzerwald.com


53 land & leute wandern sommeraktiv baukultur

Klettern und Schluchten erforschen, mehr über Kräuter lernen, die Kühe am Bauernhof besuchen, mit dem „Wälderbähnle“ fahren – für Familien und Kinder gibt es viel zu unternehmen. Mit herzlicher Betreuung.

für familien

für familien

kulturangebote essen & trinken wohlgefühl


54

wandern mit kinderwagen

See beim Kräutergarten im Holdamoos bei Au

Au-Schoppernau – Im duftenden ­Kräutergarten Das Natur-Erlebnis Holdamoos zeigt 400 Jahre Alpgeschichte. Inmitten der Kultur- und Naturlandschaft ­liegen eine 400 Jahre alte Vorsäßhütte im Originalzustand, eine ­Hängebrücke, ein kleiner See und ein Kräutergarten mit über 150 verschiedenen ­Kräutern. Dies ist eine leichte Wanderung auf durchgehend breiten Wegen entlang der Bregenzerach und durch das Siedlungsgebiet von Au.

ausgangspunkt Au-Tourismusbüro zielpunkt Au-Tourismusbüro routenführung Au-Argenau (Tourismusbüro, 810 m) – Rehmen – Richtung ­Schoppernau über Halde bis Holdamoos (890 m) – L ­ ebernau – Lugen – Au Ortsmitte einkehrmöglichkeiten Gasthäuser in Au rasten & spielen Haselnussplatz, kleiner See, Grillplatz, Kräutergarten, alte Vorsäßhütte info Ein geländegängiger Kinderwagen ist zu empfehlen, da der Wanderweg teils auf einer Forststraße verläuft.

Höhenmeter (Differenz): 90 m Wegkategorie: gelb-weiß Gesamtgehzeit: 2 ½ Std. Eine Broschüre ist im Tourismusbüro erhältlich.


wandern mit kinderwagen

55 land & leute wandern kulturangebote essen & trinken wohlgefühl

Höhenmeter (Differenz): 40 m Wegkategorie: weiß-rot-weiß Gesamtgehzeit: 2 Std. Eine ausführliche Wegbeschreibung ist im Almhotel Hochhäderich erhältlich.

baukultur

ausgangspunkt Parkplatz Almhotel Hochhäderich zielpunkt Parkplatz Almhotel Hochhäderich routenführung Parkplatz Almhotel – Richtung Hochwiesalpe – Alperlebnis-Pfad – Alpe Moos – Alpe Kojen – Parkplatz Almhotel einkehrmöglichkeiten Alpstüble Moos, Almhotel ­Hochhäderich rasten & spielen Erlebnis-Spielplatz Almhotel Hochhäderich, Alp-Erlebnis-Pfad mit ­Barfußweg, Wasserschöpf-Station und anderen abwechslungsreichen Stationen und Informationstafeln, Spielplatz beim Alpstüble Moos info Ein geländegängiger Kinderwagen ist zu empfehlen, da der Wanderweg auf einer Forststraße verläuft.

für familien

Hittisau-Riefensberg – ­Rundwanderung am Hochhäderich Diese leichte Wanderung führt auf einem breiten, befestigten Wanderweg mitten durch das Naturschutzgebiet Kojental (naturbelassenes Hochmoor). Abwechslung bietet der Alp-Erlebnis-Pfad: Wasserschöpfen, Barfußweg, Steg über das Hochmoor, Infotafel „Schmugglerpfad“. Vom Alpstüble Moos kann man einen 3-minütigen Abstecher zum Naturdenkmal „Steinernes Tor“ unter­ nehmen.

sommeraktiv

Erlebnisspielplatz beim Almhotel Hochhäderich


56

wandern mit kinderwagen

Spielen am Mellenbach

Mellau – Entlang des Mellenbaches ins Naturschutzgebiet Vom Feuerwehrhaus (Parkmöglichkeit) aus führt der Weg entlang des Mellenbaches am Schwimmbad vorbei bis zur Bengath-Brücke. Bei der Abzweigung links halten und dem Güterweg folgen, der entlang des Baches durch das Naturschutzgebiet Mellental führt. Hier bieten sich schöne Möglichkeiten, am Mellenbach zu baden, Staudämme zu errichten und zu rasten. Nach gut einer Stunde wird das Vorsäß Dös erreicht (Abzweigung bei der Holzbrücke), wo nach den letzten Hütten die kleine Kapelle zum Verweilen einlädt. Derselbe Weg führt auch wieder retour.

ausgangspunkt Mellau-Ortsmitte (Feuerwehrhaus) zielpunkt Mellau-Ortsmitte (Feuerwehrhaus) routenführung Ortsmitte Feuerwehrhaus – Mellental­weg – Kapelle Vorsäß Dös – Mellentalweg – Ortsmitte Feuerwehrhaus einkehrmöglichkeiten Gasthäuser in Mellau rasten & spielen Kinderspielplatz beim neuen Kindergarten, Schwimmbad, Baden am Mellenbach, Kapelle im Vorsäß Dös info Ein geländegängiger Kinderwagen ist zu empfehlen, da der Wanderweg zum großen Teil auf einer Forststraße verläuft.

Höhenmeter (Differenz): 142 m Wegkategorie: gelb-weiß Gesamtgehzeit: 2 Std.


wandern mit kinderwagen

57 land & leute wandern essen & trinken wohlgefühl

Öffnungszeiten Alpmuseum T +43 (0)5519 2670

kulturangebote

Höhenmeter (Differenz): 450 m Wegkategorie: gelb-weiß Gesamtgehzeit: 2 Std.

baukultur

ausgangspunkt Schröcken-Hochtannbergpass zielpunkt Schröcken-Ortsmitte routenführung Hochtannbergpass (1.675 m) – Kalbele­see – Körbersee (1.670 m) – ­Batzenalpe – Schröcken-Ortsmitte (1.250 m) einkehrmöglichkeiten Hotel Körbersee, Batzenalpe (während der Alpzeit von Mitte/Ende Juni bis Mitte Sept.), Gasthäuser in Schröcken rasten & spielen kleine Ruderbootfahrt auf dem ­Körbersee, Bäche, Batzenalpe info Ein geländegängiger Kinderwagen ist zu empfehlen, da der Wanderweg auf einer Forststraße verläuft.

für familien

Warth-Schröcken – Von See zu See Die zwei Seen am Hochtannberg sind die Begleiter dieser Wanderung. Die Batzenalpe ist eine bewirtschaftete Sennalpe. Heute erfährt man hier im Alpmuseum, wie das Leben zu früherer Zeit war. Vom Hochtannbergpass führt ein gut ausgebauter, breiter Weg zum Körbersee, der ungefähr auf derselben Meereshöhe liegt wie der Hochtannbergpass. Von dort führt ebenfalls ein breiter Güterweg abwärts über die Batzen­ alpe nach Schröcken.

sommeraktiv

Körbersee in Schröcken


58

kinderprogramm

Dem Bauern über die Schultern geschaut

Abwechslung und spielerisches Vergnügen bieten die betreuten Programme, die in mehreren Orten stattfinden. Dabei gibt es auch viel Interessantes zu lernen und zu ent­ decken. Andelsbuch: 3D Bogenschießen für Kinder Nach einer professionellen Einschulung und vielen Infos rund ums Bogenschießen geht es auf die ­spannende Jagd (für Kinder ab 10 Jahren, ca. 2 Stunden). Treffpunkt: Bushaltestelle Bersbuch/Kreisverkehr, Andelsbuch Termin: Mai – Oktober auf Anfrage Preis: Familienpreis (3 Personen) € 120, jede weitere Person € 25 inklusive Bogen, Armschützer, Pfeile und Nutzung 3D Bogenparcours information & anmeldung Aktiv-Zentrum Bregenzerwald Lutz Schmelzinger M +43 (0)676 7837878 www.aktiv-zentrum.at

Au-Schoppernau: Hüttenzauber & Zauberkräuter Die Kinder hören Geschichten über die uralte Vorsäßhütte und erfahren im Kräutergarten, welche Kräuter (Heilpflanzen) einen Bienenstich ­lindern, welche bärenstark machen und welche auf dem Brot gut ­schmecken. Danach gehts über die lustige Wackelbrücke zum geheimnisvollen Haselnussplatz. Treffpunkt: Kirche in Au-Rehmen Termin: 17. Juli bis 28. August jeden Mittwoch um 9.30 Uhr Dauer: ca. 2 ½ Stunden Preis pro Kind: in der Bregenzerwald Gäste-Card inkludiert information & anmeldung Au-Schoppernau Tourismus T +43 (0)5515 2288 www.au-schoppernau.at


kinderprogramm

für familien baukultur kulturangebote essen & trinken

Damüls: Pferdekutschenfahrt Treffpunkt: 13.30 Uhr bei der Uga Talstation in Damüls Termin: Juli bis Mitte September, jeden Montag Preis pro Person: € 3, Kinder gratis information Damüls Tourismus T +43 (0)5510 620-0 www.damuels.travel

sommeraktiv

Damüls: Kinderthemenweg mit Bunny-Quiz Ein interessanter und lehrreicher Weg zu unterschiedlichen Themen führt vom Feuerwehrhaus aus zum Sport- und Spielplatz von Damüls. Nach dem Auflösen des Bunny-Quiz bekommen die Kinder eine tolle Überraschung im Tourismusbüro. information Damüls Tourismus T +43 (0)5510 620-0 www.damuels.travel

wandern

Au-Schoppernau: Kinderklettern am Fels Bei Josef lernen Kinder die ersten Kletterübungen, einige Knoten, das Abseilen von der Felswand und ­gesichert klettern am Klettersteig. (2 Std., für Kinder ab 6 Jahren) Treffpunkt: Parkplatz beim Abenteuerpark Schröcken-Unterboden Termin: 1. Juli bis 2. September, jeden Montag um 17 Uhr Preis: € 12 für Gästekinder aus ­Au-Schoppernau, € 20 für Kinder aus anderen Orten. Inkludiert: Leihausrüstung zum Klettern. Eigene Ausrüstung: Bergschuhe oder Turnschuhe mit Profilsohle, volle Trinkflasche und Jause information & anmeldung Abenteuerpark und Alpinschule Schröcken M +43 (0)664 7575500 oder M +43(0)664 2525200 www.au-schoppernau.at

Au-Schoppernau: Didis Kinder-­Erlebnisland In der Bergstation der Bergbahnen Diedamskopf befindet sich ein betreutes Kinder-Erlebnisland auf 300 m2. Tipp: wöchentliches ­Programm im Gifpelstürmer-Club Öffnungszeiten: bei Fahrbetrieb jeden Sa, So sowie an Feiertagen täglich von 29. Juni bis 6. Oktober von 10 – 15.30 Uhr für Kinder von 3 bis 8 Jahren, Eltern-Kind-Bereich für Kinder bis 3 Jahre. information Bergbahnen Diedamskopf T +43 (0)5515 4110-0 www.diedamskopf.at

land & leute

Au-Schoppernau: Erlebnis Viehweide Auf der Viehweide Grunholz können Kinder zuschauen, wie der Bauer seine Kühe melkt und füttert. Die frische und „kuhwarme“ Milch kann gleich an Ort und Stelle probiert werden. Treffpunkt: Tourismusbüro Au Termin: 9. Juli bis 20. August jeden Dienstag um 18.30 Uhr Dauer: ca. 1 ½ Stunden Preis pro Kind: in der Bregenzerwald Gäste-Card inkludiert information Au-Schoppernau Tourismus T +43 (0)5515 2288 www.au-schoppernau.at

59

wohlgefühl


60

kinderprogramm Damüls: Regenwettertipp – Indoor Spielpark Kletter- und Spielelemente, Kleinkinderbereich, Kletterwand, Tischfußball und Tischhockeykasten Eintritt: kostenfrei und öffentlich für alle Familien Ort: Dachgeschoss des Mehrzweckgebäudes Alpenrose, Damüls information Damüls Tourismus T +43 (0)5510 620-0 www.damuels.travel Doren: Lesewanderweg- StandWOrtWeg Der StandWOrtWeg spielt mit den Perspektiven, lehrt das genaue Hinschauen und lädt ein zum kniffligen Rätselraten. Ein gemütlicher Rundweg, der hinter dem Gemeindeamt startet, führt durch schattige Waldwege über eine Anhöhe mit herrlichem Weitblick. Unterwegs warten Spiel, Rätsel und philosophische Fragen auf die Entdeckerinnen und Forscher jeden Alters. Um die Fragen auf dem dazu gehörenden Rätselfolder lösen zu können, gilt es, die richtige Perspektive zu finden – ein durchaus probates Mittel auch für andere Lebensaufgaben. Für Kinder ab 6 Jahren Gehzeit: 1  ½ Stunden Höhenmeter: 200 m information & rätselfolder Doren Tourismus T +43 (0)5516 2018

Egg: Alperlebnis auf der Alpe Brongen Die Familie Meusburger gewährt Einblicke in die Alp-Käseproduktion, die Tierwelt und den Tagesablauf auf der Alpe. Ort: Egg, Schetteregg Treffpunkt: Alpe Brongen Termin: Juli und August jeden Mittwoch von 10.30 – ca. 11.30 Uhr Preis pro Person: € 4, Kinder gratis information & anmeldung Familie Meusburger M +43 (0)664 6304073 Egg: Acrylmalen für Kinder Künstlerin Sonja Meusburger lädt Kinder zu einer spannenden Farbenreise ein. Mindestteilnehmer: 3, max. 6 ­Kinder (im Alter von 6 – 9 Jahren) Ort: Atelier „So… farbenfroh“ , Loco 10, 6863 Egg Termin: (ausgewählte Tage im Juli/ August) von 13.30 – 16.30 Uhr Preise pro Kind: € 20 inkl. Jause, Materialkosten: € 8 information & anmeldung bis zum Vortag 12 Uhr Egg Tourismus T +43 (0)5512 2426 Bänkle-Wasserweg Achtal Entlang der Bregenzerache, zwischen Doren und Langenegg (1,5 km), laden vier Stationen mit Sitzbänken die Besucher ein, Pausen zu machen und sich vom Rauschen der Bregenzerache inspirieren zu lassen. Ausgangspunkt: Doren, Bahnhof Bozenau information Doren Tourismus T +43 (0)5516 2018


kinderprogramm

61 land & leute wandern kulturangebote essen & trinken wohlgefühl

Langenegg & Bizau: Mit Lamas wandern Rund um Langenegg und Bizau führen die Lama-Touren von Eva und Anton Vigl. Ort: Langenegg; Juli – September: Bizau Termin: nach Vereinbarung Programm: Touren für Kinder und Erwachsene, Gehzeit nach Konstitution der Wanderer 1 – 2 Std. Gesamtdauer 2 – 3 ½ Std. Preis: 1 Stunde / bis 4 Personen: € 40, längere Touren oder ab 5 Personen: € 50 information & anmeldung Rocky Lamas Langenegg Anton und Eva Vigl M +43 (0)650 3828445 www.rockylamas.at

baukultur

Lingenau: Kinder-Rätsel Wanderung Auf der Wanderung durch Wald und Wiesen müssen 20 verschiedene Fragen beantwortet und versteckte Schätze gefunden werden. Wer die Wanderung schafft, darf einen Preis aussuchen. Kinder bitte in Begleitung von einem Erwachsenen. Treffpunkt: Gasthof Adler

Termin: Ab Mai, jeden Donnerstag, 10.30 Uhr Preis pro Person: € 3 information & anmeldung bis zum Vorabend Hotel Pension Adler Lingenau T +43 (0)5513 6367

für familien

Hittisau: Nagelfluhschleifen Der Nagelfluh ist ein echtes Schmuckstück. Bis sich der „Herrgottsbeton“ jedoch als echter Schatz zeigt, bedarf es viel Arbeit. Kinder erarbeiten unter fachkundiger Anleitung ein echtes Nagelfluh­amulette. Treffpunkt: Ritter-von-Bergmann Saal Termin: Juli und August – jeden Freitag von 14 – 16 Uhr Mindestteilnehmer: 4 Kinder Preis pro Kind: € 8 inkl. Material information & anmeldung am Vortag bis 17 Uhr Hittisau Tourismus T +43 (0)5513 6209-250 www.hittisau.at

sommeraktiv

Rätsel-Wanderung in Lingenau


62

kinderprogramm Mellau: Kinderklettern und Schluchtenquerung Wanderführer Hans zeigt den Kindern, wie man eine Schlucht überquert und sicher klettert. Für Kinder ab 5 Jahren (ca. 3 ½ Std.). Bei Schlechtwetter: Klettern in der Bergrettungshalle Treffpunkt: Mellaubahn-Talstation, (Schlechtwetter: Gemeindeamt) Termin: 8. Juli bis 2. September, jeden Montag um 13 Uhr Preis pro Kind: € 3 information & anmeldung Montag bis 10 Uhr Mellau Tourismus T +43 (0)5518 2203 www.mellau.com Bezau, Mellau, Bizau, Reuthe & Schnepfau: Regenwetter-Tipp: Kinderralley Spannende Rätsel und Aufgaben erwarten die Kinder im jeweiligen Dorf. Eine separate Broschüre (erhältlich in den Tourismusbüros) beschreibt den Weg und die Aufgaben. Für die gelösten Rätsel gibt es eine Belohnung. information Mellau Tourismus T +43 (0)5518 2203 www.mellau.com Sulzberg: Pony reiten Nach dem Kennenlernen und Putzen der Ponys geht es zusammen auf den Reitplatz. Die Kinder werden abwechslungsweise geführt bzw. ­dürfen auch selber ein „Pony führen“. Ort: Sulzberg, Moorbad Oberköhler Termin: auf Anfrage Preis pro Kind: auf Anfrage information & anmeldung Barbara Baldauf M +43 (0)664 6327820

Umgang mit Pferden – Selbst­ bewusstsein stärken Das Pferd als Partner bietet ­Menschen wertvolle Freizeit­ gestaltung „sportliche Betätigung“, fördert die Entwicklung und hilft das Körper­gefühl zu unterstützen. Ort: Oberdreienau 4, Sulzberg Termin: telefonische Vereinbarung Dauer & Preise: auf Anfrage information & anmeldung Natalie Bregenzer M +43 (0)664 5456457 www.nati-westernreiten.at Kutschenfahrten mit dem Friesengespann Ort: Sulzberg Termin: März bis Oktober, t­ äglich auf Voranmeldung, nur bei ­trockenem Wetter information & anmeldung Silke Blank, M +43 (0)664 4411380 Ausfahrt mit der Pferdkutsche Termin: März bis Oktober auf Voranmeldung Preis pro Fahrt: € 50 ( max 4 Erw.) information & anmeldung Bernhard Baldauf T +43 (0)664 6327820 Sulzberg – Grenzerpfad Einfache Wald- und Wiesen­ wanderung für die ganze Familie. Auf den Spuren des Schmugglerpeter können die Kinder die Natur mit spielerischen Mitteln selbst erforschen. Dauer: ca. 2 Stunden Ausgangspunkt: Sulzberg-Ortsmitte information & broschüre Sulzberg Tourismus T +43 (0)5516 221310 www.sulzberg-bregenzerwald.com


kinderprogramm

63 land & leute wandern kulturangebote essen & trinken wohlgefühl

Bogenschießen → S. 48 Wälderbähnle → S. 85 Kinder-Workshops im Frauen­ museum → S. 86

baukultur

Weitere Outdoor-Ideen für Familien Bergbahnen & Schwimmbäder → S. 5 Radfahren → S. 42 Kletterparks → S. 46 Waldseilgarten Damüls → S. 46 Klettergärten und -steige → S. 47

Warth-Schröcken: Mini und Teenie Canyoning Das Abenteuerprogramm für die ganze Familie. Mit einem mutigen Sprung ins Wasser geht es los! Mini Canyoning Tour (ab 8 Jahre) Teenie Canyoning Tour (ab 12 Jahre) Treffpunkt: Restaurant Holzschopf, Schröcken Dauer: ca. 2 Std Termin: jeden Dienstag und ­Donnerstag (Juli und August) Preis pro Person „Mini“: € 29 Preis pro Person „Teenie“: € 39 inkl. Leihausrüstung (Canyoning­ anzug, Helm und Canyoninggurt) information & anmeldung am Vortag: Jürgen Strolz, M +43 (0)664 3801540 www.holzschopf.com

für familien

Sulzberg: Orientierungslauf und Schatzsuche Die Kinder bekommen eine Schatzkarte im Tourismusbüro. Start der Schatzsuche ist beim Fitnessparcours. Von dort führt der Weg zu den 13 Kontrollpunkten, an welchen man jeweils einen Buchstaben des Lösungswortes findet. Ist das Lösungswort geknackt, gibt es im Tourismusbüro den persönlichen Schatz. Treffpunkt und Kartenausgabe: Tourismusbüro Sulzberg Termine: Mai bis Oktober Preis pro Person: € 15 (€ 12 für Inhaber des Vorarlberger Familienpasses und Gäste mit Sulzberger Gästekarte) information & anmeldung Sulzberg Tourismus T +43 (0)5516 2213-10 www.sulzberg-bregenzerwald.com

sommeraktiv

Lesewanderweg Doren


64

ausflugstipps – rund um den bodensee Von Vorarlberg aus ist man in ­kürzester Zeit bei den schönsten Familien-Ausflugszielen im benach­ barten Drei-Länder-Eck. Vorarlberg inatura – Erlebnis Naturschau Dornbirn Mit Science-Center: angreifen, reinkriechen, ausprobieren, spielen und experimentieren. information T +43 (0)5572 23235-0 www.inatura.at Spielfabrik – Indoorspielplatz Dornbirn 2.000 m² großer Indoorspielplatz zum Spielen, Toben, Klettern, Rasen und Hüpfen. information T +43 (0)5572 408840 www.spielfabrik.at Bodensee-Schifffahrt in Bregenz Rundfahrten und Linienfahrten zu zahlreichen Zielen am Bodensee. information T +43 (0)5574 42868 www.bodenseeschifffahrt.at Schattenburg in Feldkirch Die mittelalterliche Burg zeigt das Leben in der Ritterszeit. information T +43 (0)5522 71982 www.schattenburg.at

Schweiz Freizeitpark Conny-Land in Lipperswil (CH) Delfinarien mit Seelöwen und ­Delfinen, Streichelzoo, Piratenschiff. information T +41 (0)52 7627272 www.connyland.ch Deutschland Pfahlbaumuseum Unteruhldingen (D) Das nachgebaute Pfahlbaudorf zeigt den Alltag in der Stein- und Bronzezeit. information T +49 (0)7556 92890-0 www.pfahlbauten.de Ravensburger Spieleland in Meckenbeuren (D) Das größte Spielzimmer der Welt. information T +49 (0)7542 400-0 www.spieleland.com Legoland in Günzburg (D) Erbaut aus 50 Millionen Legosteinen. information T +49 (0)180 5700 75701 www.legoland.de Zeppelin-Museum in Friedrichshafen (D) Geschichte und Technik der ­Luftschifffahrt. information T +49 (0)7541 3801-0 www.zeppelin-museum.de Skywalk Allgäu – Baumwipfelpfad in Scheidegg (D) 540 m Pfad durch die Baumkronen, Wackelbrücke und Röhrenrutsche; Abenteurspielplatz, Barfußpfad, barrierefreier Naturerlebnispfad information T +49 (0)8381 8961800 www.skywalk-allgaeu.de


65 land & leute wandern sommeraktiv baukultur kulturangebote

Kenner sehen den Bregenzerwald als Modellregion für moderne Architektur und innovatives Handwerk. Ausstellungen und 12 „Wege zur Gestaltung“ machen die besondere Auseinandersetzung mit dem Lebensraum sichtbar und spürbar.

für familien

baukultur

essen & trinken wohlgefühl


66

baukunst

Spannende Verbindung von Alt und Neu

Wäre heute ein ranking der bedeu­ tendsten Welt-Architekturregionen zu erstellen, Vorarlberg belegte mit Sicherheit einen der ersten zehn Plätze. Damit ist nicht nur die Bedeu­ tung der einzelnen Bauschöpfungen gemeint, sondern Zahl und Dichte ihres Vorkommens. Dieses Phänomen ist vergleichsweise neu. Zwar sind Vorarlbergs Barockbaumeister fester Bestand der Fach­literatur, doch meint, wer von ­Vorarlberger Bauschule oder Baukünstlern spricht, die Generation der ab 1950 Geborenen, die seit etwa dreißig Jahren hier das Bauen ­prägen. Das sind mittlerweile – ohne die Handvoll ­Pioniere, die ihnen vorausgingen – gut über 60 Personen, angesichts der 370.000 ­Einwohner des Landes eine erstaunliche Zahl. So ein Verhältnis ist nur möglich, wo wie hier ­Baukunst geschätzt wird, wo jedes vierte Wohnhaus vom Architekten geplant wird. Doch das ist eher Ergebnis einer Entwicklung, als dass es sie erklärt. „Baukünstler“, nannten sich die Akteure anfangs, weil in heftigem

Konflikt mit dem „Establishment“ von Bauwirtschaft und Kammer der Titel Architekt verweigert wurde. Öffentlicher Auftritt, Zusammenschluss und immer das gemeinsame Gespräch – so einer der Pioniere – spielten von Anfang an eine wichtige Rolle. Das gesellschaftspolitisch gegründete Ideal – sozial, erschwinglich, nachhaltig, regional – beförderte den Schulterschluss einer Generation, die neue Lebensformen und andere kulturelle Ausdrucksformen suchte, sich dem Ausverkauf des Landes widersetzte und im Bau ihren Ausdruck fand. Die neue Architektur hatte im Wohnhaus – ob in der Aus­einandersetzung mit der Substanz oder als Neubau, oft für Wohn­gruppen – ihren Ausgang und wuchs zum deutlichen Zeichen dieser kulturellen Erneuerung, die bald auf die wirtschaftlichen Eliten und den öffentlichen Sektor ausstrahlte. Doch so bedeutsam dieses Milieu war, immer sind es Personen, die dafür einstehen, und längst sind die Eberle, Gnaiger, Dietrich, Kaufmann, Ritsch internationale Stars mit Lehrstühlen an namhaften Universitäten.


baukunst

67 land & leute wandern kulturangebote essen & trinken wohlgefühl

Umgang Bregenzerwald → S. 68

baukultur

schaftsbezug, gerade da, wo er sich nicht vordergründiger Mittel bedient, sondern sich an Material, Maß und Proportion hält. Ist es diese Haltung, die das Exzentrische scheut und das Typische eher sucht als das Ein­ malige, die diesem Bauen eine breite Basis sichert? Jedenfalls kriegen mittlerweile gute Zimmermannsbetriebe Wohnhäuser zustande, die andernorts Architekten nicht ver­mögen und diese Häuser, die lässig in der Wiese liegen wie die Kühe, ­prägen heute das Land ebenso wie die Bauernhöfe und Kirchen. Bemerkenswerte Bauwerke aufzulisten fällt schwer, da es sich vielfach um private Wohnhäuser handelt, die nicht zugänglich sind. Ein Spaziergang durch Hittisau etwa oder Schwarzenberg befriedigt jedoch die Neugier. Besonders eignet sich jedoch die Ortschaft Bizau für einen solchen Spaziergang – Wohnhäuser aller Epochen, Siedlungsbau, Bauten für Gewerbe, Bildung und Gemeinde sowie Gasthöfe bilden ein Ensemble, das als Gesamtes mit dem ArGeAlpPreis ausgezeichnet wurde.

für familien

Landschaft und Holzbau Etwas abseits gelegen nahm der ­Bregenzerwald an dieser Entwicklung teil, jedoch mit eigener Nuance. Im Gegensatz zum dicht besiedelten, industriell und kommerziell geprägten Rheintal mit weitgehend vorstädtischer Struktur hat Landschaft, Natur und bäuerlich-handwerkliche Kultur im Bregenzerwald größeres Gewicht. Sind es draußen Haus- und Hofgruppen, so drinnen das Einfirsthaus, sind draußen Hausgemeinschaften die Bauherrn, so sind es drinnen junge Handwerker, wie überhaupt die Beziehung zum Handwerk (werkraum → S 72) enger ist – die Architektenfamilie Kaufmann entstammt dem Zimmerergewerk. Wird nach den Anfangsjahren draußen das formale Experiment gesucht, so nimmt drinnen die Neigung zu Stringenz und Nüchternheit zu. Bäuerlicher Pragmatismus, aber auch die Disziplin des Holzbaus, der mittlerweile auf neuesten Stand gebracht wurde, scheint hier stärker zu wirken. Auch gewinnt die Ausein­ andersetzung mit den alten Bauten neuerdings an Bedeutung. Vor allem aber bleibt immer ein starker Land-

sommeraktiv

Ferienhaus Islen in Mellau


68

umgang bregenzerwald

Weiler in Schwarzenberg

Der Umgang der Menschen im ­Bregenzerwald mit ihrer Umgebung ist Thema von eigens ­ausgezeichneten Wegen durch Dörfer der Region. Wer auf ihnen geht, erfährt an ausgewähl­ ten Objekten, wie die Menschen hier ihr Leben gestaltet haben und heute noch gestalten. Umgangsformen, also unser Art, miteinander und der Welt umzugehen, brauchen ständiges Training. Dem dient der „Umgang Bregenzer­ wald“ als Trainingsstrecke für Aufmerksamkeit und Weltverstehen. Ab 1050 ließen sich hier Menschen nieder, die allmählich Tal und Alpen in Besitz nahmen. Was wir als Naturraum bewundern, ist das Ergebnis jahrhundertelanger, bäuerlicher Arbeit im Tal, am Vorsäß (einer Mittelstation) und auf der Hochalpe. Der „Umgang Bregenzerwald“ lenkt unsere Blicke auf Gebäude, Werkzeuge und Alltagsgegenstände, die sich hier im Lauf der Zeit ausgebildet haben. Mittlerweile wandelt sich das Tal von einer bloß bäuerlichen Region zu einer Art neuem Stadtteil der von Bludenz bis Bregenz ­reichenden „Rheinstadt“.

Das ermöglicht uns einen Blick auf Städte der Zukunft: Resiliente, also widerstandsfähige Siedlungen, die auch landwirtschaftliche Erzeugung und Erholung sowie Freizeitvergnügen und Tourismus zu ihren Funktionen zählen. Im Bregenzerwald wird heute schon vielfach nachhaltig gebaut, die Rohstoffe für die Holzhäuser werden weitgehend aus der näheren Umgebung bezogen. Das gilt auch mehr und mehr für die Gastronomie und das Handwerk. Wer allen 12 Wegen des „Umgang Bregenzerwald“ folgt, wird irgendwann erkennen, dass es keine Dorfspaziergänge sind, sondern eine Einübung in künftige Urbanität. Stadtplaner können sich hier Inspirationen für die Städte von morgen holen. Vielleicht kommen sie dabei auch auf Ideen, wie man Stadtteile wie den Bregenzerwald verkehrstechnisch nachhaltiger an die anderen Teile der „Rheinstadt“ anbinden kann. Am besten wäre Zufuß­gehen. Aber wie der „Umgang Bregenzerwald“ zeigt, ist das eine recht zeitintensive, wenn auch sehr schöne Verkehrsform. Ohne Lärm. Auch schont es die Umwelt, die in der Stadt der Zukunft nicht mehr am Land, sondern in ihren eigenen Grenzen liegen wird.


umgang bregenzerwald

69 land & leute

D Lindau

wandern

Langen

Sulzberg Riefensberg

Bregenz Doren

Krumbach

sommeraktiv

Langenegg

Hittisau

Alberschwende Egg Dornbirn

Lingenau Sibratsgfäll

Schwarzenberg

Andelsbuch

Mellau

für familien

Bezau Reuthe

Bizau Schnepfau Au

Damüls

Schoppernau eg

en

ze

ra

ch

Warth

baukultur

Br

Schröcken

essen & trinken wohlgefühl

mit kurzen Fragen. Die Antworten finden Sie auf den Foldern des jeweiligen Umgang-Weges. Oder Sie entdecken diese selbst – etwa im Gespräch mit Einheimischen. Im Weitergehen stellt sich dann womöglich die Frage, was am jeweiligen Umgang-Weg besonders ist und ihn von den anderen unterscheidet. Kommen Sie drauf? Und schon bilden Sie sich Ihr eigenes Bild vom Bregenzerwald, einem Stadtteil der Zukunft.

kulturangebote

Umgang Bregenzerwald Das erwartet Sie am „Umgang ­Bregenzerwald“: leicht zu begehende Wege unterschiedlicher Dauer zwischen 1,5 und 4 Stunden. Sie führen durch die Dörfer von Au, Schoppernau, Mellau, Bizau, Bezau-Reuthe, Andelsbuch, Schwarzenberg, Egg, Lingenau, Langenegg, Hittisau und Krumbach. Unterwegs stoßen Sie auf bauchhohe Säulen. Bleiben Sie davor stehen und schauen Sie hinein. Im Inneren erwarten Sie Zeichnungen von Gebäuden oder Gegenständen


70

umgang bregenzerwald

Informationsmedien zum Umgang Bregenzerwald

Details zu den Objekten sind in einem begleitenden Folder ­beschrieben. Außerdem erschien ein Buch zum Thema, das Hintergrundgeschichten über die Lebenskultur im Bregenzerwald enthält. Die Informationsmedien sind in den örtlichen Tourismusbüros und bei Bregenzerwald Tourismus erhältlich.

Umgang Bregenzerwald Daten und Fakten: Die Orte: Schoppernau, Au, Mellau, Bezau, Bizau, Reuthe, Egg, Schwarzenberg, ­Andelsbuch, Lingenau, Langenegg, Krumbach, Hittisau 104 Infosäulen 12 Wege durch 13 Orte Informationsmedien: Folder, Begleitbuch geführte rundgänge Mai – Oktober: dienstags und freitags um 9.30 Uhr in ver­ schiedenen Orten Anmeldung bis 17 Uhr am Vortag im jeweiligen Tourismusbüro information www.bregenzerwald.at


bus:stop krumbach

71 land & leute wandern essen & trinken wohlgefühl

information www.krumbach.at

kulturangebote

Architekturpreise für bus:stop: Staatspreis für ­Architektur 2014, Wien Iconic Award „Architect’s Client of the Year“, München

baukultur

Krumbach ist bekannt für seine landschaftlichen Reize (→ S. 109) und eine lebendige Wirtshauskultur. In den letzten Jahren hat das Dorf mit mehrfach ausgezeichneter Architektur von sich reden gemacht. Kürzlich mit dem Projekt bus:stop krumbach: In Kooperation mit dem Architekturzentrum Wien und dem Vorarlberger Architektur Institut wurden sieben Architekturbüros aus Russland, Spanien, Belgien, Norwegen, Japan, China und Chile eingeladen, sieben Bushaltestellen zu gestalten. In enger Zusammenarbeit mit lokalen Handwerkern und regionalen Partnerarchitekten wurden 2014 sieben „Buswartehüsle“ gebaut – als Reminiszenzen an den Einsatz traditioneller Materialien, gekonnte Fertigungstechniken und

die Landschaft. Und damit das, was bis heute die Region prägt: Ein Miteinander von Mensch und Natur, von Tradition und Moderne, von Handwerk und Baukultur. Haltestelle Bränden Sou Fujimoto, Japan Haltestelle Unterkrumbach Süd Architecten de Vylder Vinck Taillieu, Belgien Haltestelle Unterkrumbach Nord Ensamble Studio, Spanien Haltestelle Zwing Smiljan Radic, Chile Haltestelle Oberkrumbach Alexander Brodsky, Russland Haltestelle Kressbad RintalaEggertsson Architects, Norwegen Haltestelle Glatzegg Wang Shu, Ly Wenyu, China

für familien

Architekten aus 7 verschiedenen Ländern gestalten 7 verschiedene Bushaltestellen in Krumbach: Kleine Nutzbauten im öffentlichen Raum. Doch das ist nur eine Seite eines mutigen Projekts. Auf der anderen Seite steht ein ungewöhnlicher Dialog mit Vorarlberger Tradition, Baukultur und Handwerk.

sommeraktiv

Bushaltestelle Bränden, Sou Fujimoto, Japan


72

werkraum bregenzerwald

Werkraumhaus in Andelsbuch

Im Bregenzerwald ist die Kultur des Bauens und Wohnens augenfällig. Die Bewohner selbst wissen die hand­ werkliche Fertigung in kleinen und mittelständischen Betrieben seit jeher zu schätzen. Nirgendwo in Europa gibt es eine ver­gleichbare Dichte an Handwerksbetrieben. Die Arbeiten des Werk­ raums sind international präsent, die innovativen Handwerker im In- und Ausland gefragt. Seit mehr als 25 Jahren wird mit dem Wettbewerb Handwerk+Form im Dreijahres­ rhythmus der Öffentlichkeit vorgeführt, wie Fachleute aus allen Bereichen des Gestaltens mit Handwerkern aus dem Bregenzerwald zusammenarbeiten, um alltagstaugliche und material- und formgerechte Objekte zu entwickeln. Seit 2016 betreibt der Werk­raum gemeinsam mit den Bezauer Wirtschaftsschulen ein pionierhaftes Schulmodell zur Sicherung von Fachkräften im Handwerk.

Ein Haus für das Handwerk Das von dem international renommierten und dem Handwerk außerordentlich verbundenen Schweizer Architekten Peter Zumthor geplante Haus in Andelsbuch, wurde 2013 eröffnet. Der visionäre Entwurf für das Werk­raumhaus beruht auf zwei Grundgedanken. Einerseits dient das Gebäude als Versammlungsort und andererseits als große Vitrine – als Schaufenster zur Handwerkskultur im Bregenzerwald. Ausdruck dieser Idee ist ein weit ausladendes Dach aus Holz und eine Fassade aus Glas. Die Trennung zwischen Innen und Außen ist aufgehoben, die Landschaft fließt durch das Gebäude hindurch. Während der Werk­raumschau im Winter und Frühjahr sind Arbeiten aus den Werk­ raum Werkstätten zu sehen. Ganzjährig bekommen Bauherren, Architekten und Interessierte der Bau- und Wohnkultur Einblick und persönliche Beratung zum Leistungsspektrum der im Werk­ raum vernetzten Hand­werker. Auf 700 Quadratmetern bietet die offene und flexibel bespielbare Halle ausreichend Platz für wechselnde Ausstellungen, Veranstaltungen, Aktionen, einen Shop und eine Gastwirtschaft.


werkraum bregenzerwald

sommeraktiv für familien baukultur kulturangebote essen & trinken wohlgefühl

Werkraumschau GAST GEBEN. Werkzeuge fürs Willkommensein 22. Juni 2019 – 11. Jänner 2020 In der aktuellen Werkraumschau werden die vielfältigen Interpretationen von Gastgeberschaft durch die Handwerksbetriebe des Werkraum Bregenzerwald gezeigt. Besucher/innen sind eingeladen, die Werkzeuge für die Gastlichkeit nicht nur zu betrachten, sondern das Werkraumhaus als Gast zu erkunden. Die Hotelpartner des Werkraum zeigen die in ihren Häusern realisierten handwerklichen Sonderlösungen. Öffnungszeiten Di – Sa 10 – 18 Uhr, So, Mo und Feiertage geschlossen. Während der Betriebszeiten ist die Gastwirtschaft geöffnet. eintritt € 7,50 regulär, € 5 ermäßigt information & Führungen Werkraum, T +43 (0)5512 26386 www.werkraum.at

wandern

Handwerksqualitäten Arbeit vor Ort, Eingehen auf den besonderen Fall, Direktbeauftragung, Kundennähe und Flexibilität sind Qualitätsmerkmale dieser Handwerksarbeit, fachliches Können und gestalterisches Gespür vorausgesetzt, erworben in einer hochentwickelten Handwerkskultur und selbstverständlich weitergegeben an die nächste Generation. Dieser Fundus wird gepflegt und ständig erweitert: Rohstoffe, die Weißtanne etwa, werden aufs feinste kultiviert; mit Kleinserien im Möbelbau werden neue Märkte erschlossen; Vorfertigung von Bauelementen etwa im Holzmodulbau werden vorangetrieben; neueste Fertigungstechnologien wie CAM und CNC sind eingeführt; das Finish etwa bei Beschichtungen wird erweitert – Handwerkskunst trifft allenthalben Ingenieurswissenschaft. So verwundert nicht, dass in Athen Küchen aus Hittisau zu finden sind, die Einrichtung eines Studenten­ wohnheims in Massachusetts aus Schwarzenberg stammt oder auf dem Dach des MoMa in New York schon einmal eine Wohnzelle aus Reuthe zu sehen war. Öffentlichkeitsarbeit, Werbung, Marketing – all das, was die Industrie dem Handwerk voraushat, leistet der Werk­raum. Doch ohne

großes Budget, dafür mit einem Kapital, das handwerkstypisch ist: Kopf und Hand, Vernetzung, Verknüpfung. Weiters ist der Werk­raum für die interessierte Öffentlichkeit in der Fachpresse allgegenwärtig und „als Landschaft des Wissens“ geführt. Nicht nur das: Der Werk­raum hat sich immer vor Ort engagiert – sei es bei der Ausbildung, sei es in den Schulen, sei es bei konkreten Bauprojekten, sei es beim Umgang mit historischer Bau­substanz. Er ist ein Beitrag zum Strukturwandel der Region und ein Beispiel sozialer Kompetenz.

land & leute

Der Werk­raum Bregenzerwald Seit seiner Gründung im Jahr 1999 bildet der als Verein organisierte Werk­ raum Bregenzerwald eine Plattform für innovatives Handwerk im Bregenzerwald. Rund 90 innovative Betriebe sind derzeit Mitglied, überwiegend Holzverarbeiter wie Tischler und Zimmerer, aber auch Schlosser, Steinmetze, Maurer, Installateure, Elektriker, Leuchtenhersteller, Maler, Polsterer, Schneider, Schuster bis hin zum Küfer und Filzhandwerker.

73


74

von hand gefertigt

Devich Holzschuhe

In Werkstätten und Ateliers entsteht so manche handwerkliche Beson­ derheit. Von HandwerkerInnen und KunsthandwerkerInnen Gefertigtes ist in mehreren Geschäften, meist direkt bei den Erzeugern, erhältlich.

Rodel Aus heimischem Holz stellt Anton Bereuter Freizeit- und Sportrodel her. Anton Bereuter, Alberschwende T +43 (0)5579 3488 www.handwerkholz.at Aus heimischem Eschenholz, in den Werkraum-Handwerk (→ S. 72) Wintermonaten beim richtigen Mond Das Sortiment des Shops im Werk­ geschlagen und zwei Jahre lang luftgeraumhaus umfasst Produkte von den trocknet – daraus entstehen SportWerkraum Bregenzerwald Mitgliedsoder Familienrodel. betrieben wie Filzschaukeln, Holzspiel- Gebrüder Johler, Alberschwende zeug, Schneidbretter, Pfeffer­mühlen, T +43 (0)5579 4206 Hocker und vieles mehr. Erhältlich www.johler-rodel.at sind außerdem Bücher über Handwerk und Architektur. Schmuck Werkraum Bregenzerwald, ­Andelsbuch In ihrer Schmiede entwirft und fertigt T +43 (0)5512 26386 Christina Fetz-Eberle Schmuck aus www.werkraum.at Edelstahl und auch aus Steinen. Glanzstück Schmuckwerkstatt, Hittisau Holzschuhe M +43 (0)664 9993904 Die einen tragen sie im Stall, die www.glanzstueck.at anderen in der Stadt. Bereits in vierter Generation fertigt Familie Devich Filzprodukte Holzschuhe: Clogs, Stiefel und SanAus Filz, gerne in knallbunten Farben, dalen. Dank der Einzigartigkeit der formt Marianna Moosbrugger Hüte, verarbeiteten Materialien Holz, Leder Hausschuhe, Lampenschirme und und Fell ist jedes Paar ein Unikat. sogar Vasen. Kurse bietet sie auf Devich Holzschuherzeugung, Hittisau Anfrage an. T +43 (0)5513 31101 Filzwerkstatt Marianna Moosbrugger, www.holzschuhe.at Au, M +43 (0)664 1360564


von hand gefertigt

75 land & leute wandern kulturangebote essen & trinken

Pfiffiges Zusammen mit seiner Familie, Naturliebhabern und kreativen Partnern aus Nachbarschaft stellt Roland Bär Produkte her, die nachhaltig, naturbewusst und langlebig sind: Produkte aus der Landwirtschaft (Käse, Schnaps, Liköre, Fleisch) und dem Handwerk (Spielzeug aus Holz, Leuchten, kleine Möbelstücke, Dekorationsartikel). Online Shop: www.pfiffiges.at Hofladen: Kalchern 65, 6866 Andelsbuch T +43 (0)680 5511157

baukultur wohlgefühl

Leuchten In ihrem Atelier in Bregenz entwirft die aus dem Bregenzerwald stammende Leuchtendesignerin Anna Claudia Strolz Leuchten und produziert auch einen Teil der Lampenschirme selbst. Manche der Leuchten entstehen in Kooperation mit Handwerkern aus dem Bregenzerwald. Laden & Atelier, Bregenz T +43 (0)5574 435 63 www.strolzleuchten.at

Textilwerkstatt In der Textilwerkstatt wirken Frauen, die alte Handwerkstechniken revitalisieren und neu interpretieren. Initiatorin Martha Niederacher und ihre Kolleginnen bieten auch Kurse an. Zum Beispiel zum Filzen, Weben, Spinnen, Sticken und Weidenflechten. Martha Niederacher, Krumbach T +43 (0)664 3663140 www.textil-werkstatt.at

für familien

Wälderspielzeug Aus heimischer Buche gefertigte Kranwagen, Puppenhäuser, Spieltische oder auch ein Zahnarztstuhl werden in diesem Holzverarbeitungsbetrieb inmitten des Bregenzerwaldes erzeugt. Alle Holzspielsachen sind handgefertigt, ästhetisch ansprechend und ungiftig. Zwischenzeitlich werden die Produkte in „geschützten Werkstätten“ von Menschen mit besonderen Bedürfnissen gefertigt. Online Shop: www.holzspielzeugund-mehr.at Laden: Bahnhof 148, 6870 Bezau T +43 (0)5514 30300

sommeraktiv

Freizeitrodel, Anton Bereuter Handwerkholz, Alberschwende


76

bregenzerwälder handwerksausstellung

Handwerker-Treff bei der Handwerksausstellung

Die Bregenzerwälder Handwerker zeichnen sich durch Qualität, Innovation und Werte wie Nachhaltigkeit sowie Zusammenarbeit national und international aus. Alle fünf Jahre wird dies auch beim großen Fest des Handwerks gezeigt und gefeiert. 10. Bregenzerwälder Handwerksausstellung 14. bis 18. August 2019, 9 – 18 Uhr Bezauer Wirtschaftsschulen Im August 2019 feiert die Bregenzerwälder Handwerksausstellung ihr zehntes Jubiläum. Im Jahr 1976 als Initiative einiger Bezauer Handwerker gestartet, ist es inzwischen die größte und besucherstärkste Veranstaltung ihrer Art in der VierländerRegion: • 120 Handwerker aller Gewerke aus allen Bregenzerwälder Gemeinden • Interessante Kooperations-Ausstellungen • Jugend-Schwerpunkt zum Thema „Hausbau in zehn Schritten“ in Kooperation mit den Poly­ technischen Schulen und der Werkraumschule • Kinder-Baustelle mit unterschiedlichen Materialien • LKW-Stern-Fahrt für den guten Zweck mit Überraschungen

• Bau des ersten Vorarlberger ­Erdkellers • Sonderschau „Energie und ­Mobilität“ • Abends gemütlicher Ausklang in den Gasthäusern, beim „DorfKlang“ und beim HandwerkerHock information www.handwerksausstellung.at


77 land & leute wandern sommeraktiv baukultur kulturangebote

Traditionelles, Klassisches, Modernes. Musik, Theater, Ausstellungen – für eine ländliche Region ist der Veranstaltungskalender überraschend unprovinziell. Die Schauplätze sind stimmungsvoll und angenehm persönlich. Auf ihre Weise spielt die umgebende Natur immer mit.

für familien

kulturangebote

essen & trinken wohlgefühl


78

schubertiade schwarzenberg

Musiker auf dem Weg zum Schubertiade-Konzert

Die Schubertiade Schwarzenberg gilt als bedeutendstes Schubert-Festival der Welt. Mit der Musik Schuberts und seiner Zeitgenossen harmoniert die ländliche Atmosphäre im ausge­ sucht schönen Dorf auf stimmungs­ volle Weise. 22. – 30. Juni und 24. August – 1. September 2019 Rund 40 Veranstaltungen stehen auf dem Programm: Kammer­konzerte, Lieder­abende, Klavier­konzerte und zwei Meisterkurse. Jahr für Jahr sind weltberühmte Künstler und ­Ensembles zu Gast im AngelikaKauffmann-Saal, von dem aus der Blick über Wiesen und Berge reicht. Von vielen Orten im Bregenzerwald fahren eigene Schubertiade-Busse zu den ­Konzerten nach Schwarzenberg. information & kartenverkauf Schubertiade GmbH T +43 (0)5576 72091 www.schubertiade.at

Für Besucher der Schubertiade hat Bregenzerwald Tourismus attraktive Arrangements (Hotel + 3 Tickets pro Person) zusammengestellt. information & arrangements & zimmerreservierung Bregenzerwald Tourismus GmbH Gerbe 1135, 6863 Egg T +43 (0)5512 2365 F +43 (0)5512 3010 www.bregenzerwald.at


bregenzer festspiele

79 land & leute wandern kulturangebote essen & trinken

information & kartenverkauf Bregenzer Festspiele T +43 (0)5574 407-6 www.bregenzerfestspiele.com

baukultur

17. Juli – 18. August 2019 Auf der größten Seebühne der Welt spielen die Bregenzer Festspiele 2019 „Rigoletto“ von Giuseppe Verdi. Premiere am 17. Juli 2019 – 21.15 Uhr Vorstellungen 19., 20., 21., 23., 24., 26., 27., 28., 30. & 31. Juli – 21.15 Uhr 1., 2., 3., 4., 6., 7., 9., 10., 11., 13., 14., 16., 17. & 18. August – 21 Uhr

Über Details informiert das Programm, das Sie auch bei Bregenzerwald Tourismus bestellen können. Für Interessierte hat Bregenzerwald Tourismus attraktive Packages zusammengestellt. information & arrangements & zimmerreservierung Bregenzerwald Tourismus GmbH Gerbe 1135, 6863 Egg T +43 (0)5512 2365 F +43 (0)5512 3010 www.bregenzerwald.at

für familien

Die Bregenzer Festspiele besuchen und im Bregenzerwald wohnen: Das lässt sich gut kombinieren, denn zwischen dem Bregenzerwald und Bregenz liegen gerade einmal ½ bis 1 Stunde Autofahrt.

sommeraktiv

Seebühne der Bregenzer Festspiele

wohlgefühl


80

klassik krumbach

Klassik Festival in Krumbach

Klassik Krumbach macht ein kleines Bregenzerwälder Dorf zur großen Bühne. Die Ausnahmemusiker und Geschwister Alex Ladstätter und Natalia Sagmeister laden zu einem jungen und fröhlichen Festival ohne Konventionen des Klassikbe­ triebs, mit Musik, die begeistert und berührt. Mit Freunden aus aller Welt bereiten sie unvergessliche Momente. Niemals ausschließen, dass impro­ visiert wird. Und ja, man sah das Publikum auch schon tanzen. 15. – 18. August 2019 Im Mittelpunkt steht die Musik. Auf der Bühne erlebt man junge Spitzenmusiker/innen aus dem In- und Ausland – darunter auch die Festivalgründer Sagmeister und Ladstätter – die mit größter Leidenschaft und Spielfreude an die Sache herangehen. Immer ganz nah am Publikum. Im Sommer 2019 startet das junge Festival in die dritte Auflage – mit vielen Überraschungen. Niemals ausschließen sollte man, dass die Künstler auch mal den klassischen Rahmen verlassen und auf Improvisation setzen. Sie sind dort

kreativ, wo Ort und Landschaft sie inspirieren. Besucher/innen hören wunderbare Musik: am Dorfplatz, in der Kirche, um Haus und Hof, auf Feld und Wiese. information & kartenverkauf Gemeinde Krumbach T +43 (0)5513 8157 www.klassik-krumbach.at


faq bregenzerwald

81 land & leute wandern kulturangebote essen & trinken wohlgefühl

Im Rahmen des FAQ ­Bregenzerwald werden Frequently Asked Questions behandelt – also häufig gestellte Fragen. Manche Fragen sind seit Jahrzehnten präsent, die Antworten ändern sich aber ständig. Andere Fragen beschäftigen sich mit der Zukunft, wieder andere sind brandaktuell. Die Gemeinsamkeit aller Fragen ist ihre gesellschaftliche Relevanz, sodass sie alle betreffen – direkt oder indirekt, persönlich oder beruflich.

information & kartenverkauf Bregenzerwald Tourismus T +43 (0)5512 2365 www.bregenzerwald.at www.faq-bregenzerwald.com

baukultur

2. – 8. September 2019 Wer das FAQ Bregenzerwald besucht, wird dort eine gute Zeit erleben, Man wird Programmbeiträge finden, die zum Zurücklehnen, Genießen und Staunen einladen, andere Interventionen zum Mitdenken und Mitreden.

Beim FAQ Bregenzerwald spielen Tradition, Handwerk und Wirtschaft, aber auch Design, Natur und Kulinarik eine wichtige Rolle. Zusammenhänge werden aufgezeigt und dargestellt, wie sich Veränderungen in einem Bereich in positiver oder auch negativer Weise auf andere Bereiche auswirken können.

für familien

Das FAQ Bregenzerwald ist ein Forum mit Festivalcharakter und kulinari­ schem Anspruch – es bietet Vorträge und Diskussionen an ungewöhnli­ chen Orten, Konzerte an atembe­ raubenden Plätzen und kulinarische Erlebnisse der Extraklasse.

sommeraktiv

FAQ – Potenziale für eine gute Zeit


82

kulturelle treffpunkte

Bezau Beatz – Musik jenseits des Mainstreams

Kulturinitiativen in mehreren Orten beleben den Veranstaltungskalender mit kleinen, feinen Programmen. Bezau Beatz Festival 8. – 10. August 2019 Remise des Wälderbähnles Bezau Der musikalische Leiter Alfred Vogel kann bereits auf eine lange Liste internationaler Künstler zurückblicken und wird auch 2019 wieder Musiker aus den Bereichen Jazz, Singer/Songwriter und aus der World- und Popmusik jenseits des Mainstreams nach Bezau holen. Neben den abendlichen Konzerten ist die legendäre DJ Wälderbähnlefahrt und ein abwechslungsreiche Rahmenprogramm Pflicht. information & kartenverkauf Bezau Tourismus T +43 (0)5514 2295 www.bezaubeatz.at

Damüls: Walser im Wald „Von Klassik bis Rock“ lautet das Motto der musikalischen SommerReihe im Bergdorf. Alle Veranstaltungen finden bei freiem Eintritt statt und beginnen jeweils um 20.30 Uhr. information & termine Damüls Tourismus T +43 (0)5510 620-0 www.damuels.travel


kulturelle treffpunkte

83 land & leute wandern kulturangebote essen & trinken

Sulzberg-Thal: ThalsaalKultur Der Thalsaal gilt als einer der schönsten Säle der Region. ­Entstanden 1928 nach dem Muster historischer Tanzsäle wurde er 2007 nach umfassender Restauration und Modernisierung wiedereröffnet. Kulturangebote: Konzerte, Kabarett, Theater u.v.m. information www.thalsaalkultur.at

baukultur

Hans Bach Lichtspiele Andelsbuch Das leise, aber beständige Schnurren des 35 mm Projektors, die riesigen und schweren Filmrollen, die kleinen Pannen beim Einlegen der nächsten Filmspule und ein Publikum, das unterschiedlicher nicht sein kann. Termin: jeden ersten Sonntag im Monat, 20 Uhr, Sommerpause im Juli und August information Gasthof Jöslar, Andelsbuch www.jöslar.at www.hansbach.at T +43 (0)5512 2312

für familien

Kulturverein Bahnhof Andelsbuch Im „bahnhof“, dem umgebauten K&K-Bahnhof Andelsbuch der aufgelassenen Wälderbahn, macht regelmäßig Kultur Station. Mehr als 50 Veranstaltungen finden jedes Jahr hier statt: Konzerte, Liederabende, Vorträge, Diskussionen, Märchenstunden und Ausstellungen, die nicht nur Einheimische, sondern auch Publikum aus der Schweiz, Deutschland und Liechtenstein in den bahnhof locken. Das Ziel der bahnhof-BetreiberInnen ist, die Kultur der Welt in den Bregenzerwald zu bringen und via bahnhof zu zeigen, welche Kultur im Bregenzerwald gedeiht. information Kulturverein Bahnhof www.bahnhof.cc

sommeraktiv

Veranstaltungsort Bahnhof Andelsbuch

wohlgefühl


84

kulturelle treffpunkte Alpenarte Bregenzerwald in ­Schwarzenberg Klassik neu erleben: Im Mittelpunkt der Konzertreihe stehen generations­ übergreifende Begegnungen und Kontakte in den Bereichen Kunst und Kultur gemeinsam mit jungen, internationalen und hochtalentierten MusikerInnen. Termine: 9. – 12. Mai und 10. – 13. Oktober 2019 information & ticketverkauf T +43 (0)5512 2917-80 www.alpenarte.eu Andelsbuch: Kraftwerk im Jugendstil In der österreichisch-ungarischen Monarchie war das im Jahr 1908 eröffnete Kraftwerk Andelsbuch eines der größten und modernsten Kraftwerke. Obwohl das Kraftwerk Andelsbuch im Laufe der Jahrzehnte immer wieder erneuert, umgebaut und erweitert wurde, hat es seinen unverwechselbaren Charakter bis heute bewahrt. Termin: 27. Juni – 29. August, jeden Donnerstag um 10 Uhr Programm: Besichtigung und Führung Preis: kostenlos information Andelsbuch Tourismus T +43(0)5512 2565 www.andelsbuch.at

Kultur-Käse-Klatsch in ­Alberschwende 11. Juli – 22. August 2019 Immer am Donnerstag ab 19 Uhr am Dorfplatz: ein gemütlicher Abend mit Musik, Kunst und ­Unterhaltung. www.alberschwende.at

Bregenzerwälder Bezirksmusikfest in Alberschwende Das ganze Dorf steht ein Wochenende lang im Zeichen der Blasmusik und der Begegnung. Höhepunkt ist am Sonntag der Frühschoppen und der Festumzug. Termin: 27. – 30. Juni 2019 information www.fest2019.at Au-Schoppernau – Abendliche Kirchenführung mit Orgelmusik Die Besucher hören Erzählungen und geschichtliche Details über die Kirchen von Au und Schoppernau sowie über das Wirken der Bregenzerwälder Barockbaumeister: Durch die Auer Handwerkszunft erlangte Au großen Ruhm. Begründet im Jahr 1657 durch Meister Michael Beer, entwickelte sich aus der Zunft die „Bregenzerwälder Barockbaumeisterschule“, die über 100 Jahre lang das barocke Bauen in Süddeutschland, der Schweiz und dem Elsass mitgeprägt hat. Dazu werden Orgelwerke aus verschiedenen Epochen aufgeführt. Der Eintritt ist frei. Termine: 5. Juli – 23. August 2019 Jeweils Freitag 20.30 Uhr ­abwechselnd in der Pfarrkirche Au bzw. ­Schoppernau information Au-Schoppernau Tourismus www.au-schoppernau.at


kulturelle treffpunkte

85 land & leute wandern baukultur kulturangebote essen & trinken

Das „Wälderbähnle“ Das „Wälderbähnle“ ist eine ­sorgsam gepflegte Nostalgiebahn, die ­zwischen den Bahnhöfen Bezau und Schwarzenberg fährt. Im Einsatz ist das Bähnle mit historischen Dieseloder Dampflokomotiven. Fahrzeit: hin und retour: ca. 1 Std. Betriebszeiten: 11. Mai – 6. Oktober: Sa, So 17. Juli – 4. September: Mi, Sa, So Sonderfahrten: siehe Website und Anschlag am Bahnhof Fahrzeiten: Sa, So: Abfahrt in Bezau um 10.45, 13.45 und 15.45 Uhr Mi: Abfahrt in Bezau um 9.45, 11.15, 13.45 und 15.45 Uhr barrierefrei Wagon mit Hebelift für barrierefreien Einstieg von Rollstuhlfahrern; behindertengerechte WC-Einrichtung beim Bahnhof Bezau. information & buchung Bregenzerwaldbahn T +43 (0)664 4662330 www.waelderbaehnle.at

für familien

Lingenau – Wandern und Geschichten hören Das Geschichtenerzählen war früher Teil des dörflichen Alltags. Mit „Lingenau erzählt“ wird diese Kultur des Erzählens wiederbelebt. Denn persönliche, wahre Geschichten berühren, sie rufen Erinnerungen wach, zeigen Gemeinsamkeiten, sie lassen die Besucher schmunzeln, lachen, entdecken und verstehen. Daher gibt es in Lingenau neben Erzählabenden in den Gasthäusern die „Erzählbänkle“: Bänke entlang von Spazier- und Wanderwegen, die Geschichten erzählen. Veranstaltungs-Tipp: Bänklefest am 18. Mai 2019 Information Lingenau Tourismus T +43 (0)5513 6321 www.lingenau-erzählt.at

sommeraktiv

Wälderbähnle auf der Fahrt von Andelsbuch-Bersbuch nach Bezau

wohlgefühl


86

ausstellungen & museen

Frauenmuseum Hittisau

Ausstellung: Sankt Kümmernis, die gekreuzigte Frau mit Bart Eine wieder entdeckte Kultfigur 30. März bis 20. Oktober 2019 Seit dem Spätmittelalter wird die Heilige Kümmernis als Gekreuzigte Frauenmuseum in Hittisau im langen Gewand und mit Krone Das einzige Frauenmuseum Öster­ reichs zeigt wechselnde Ausstellungen, dargestellt. Und: Sie trägt einen Bart. Im gesamten Alpenraum finden sich die eine frauen­relevante Thematik unzählige Darstellungen der Heiligen, aus den Bereichen Geschichte, Kunst, etwa in der Rankweiler Gnadenkapelle ­Architektur, Sozialgeschichte, Ethnooder in der Bregenzer Martinskapelle. logie, Handwerk etc. durchleuchten. Und im Kleinwalsertal wurden im 18. Dabei wird auf ein Wechselspiel oder und 19. Jahrhundert etliche Mädchen eine Kombination von einem regionalen und internationalen Blickwinkel auf den Namen Maria Kümmernis getauft. Die Ausstellung rollt die geachtet. Begleitend zu den Ausstellungen bietet das Frauenmuseum ein 500-jährige Geschichte der Kultfigur der „Frau am Kreuz“ auf, geht ihrer dichtes Rahmenprogramm an indiviBedeutung für die Menschen damals duell gestalteten Sonderführungen, nach, befragt aber auch ihre heutige Vorträgen, Workshops, Konzerten, Rolle als mögliche Leitfigur eines Lesungen und Filmvorführungen. Menschen- und Erlöserbildes, das öffnungszeiten nicht geschlechterexklusiv ist. Mittwoch: 14 – 17 Uhr Freitag – Sonntag: 10 – 17 Uhr öffentliche führung Workshops für Kinder Montag 18 Uhr sowie nach Termin nach Vereinbarung, buchV­ereinbarung bar ab 4 Kinder information Preis pro Kind: € 5 T +43 (0)5513 6209-231 information & buchung T +43 (0)664 88431964 M +43 (0)664 9721312 www.frauenmuseum.at Einblicke in die Geschichte, Lebens­ kultur und das künstlerische Schaffen geben lebendig gestaltete Museen und Ausstellungen.


ausstellungen & museen

87 land & leute wandern essen & trinken wohlgefühl

Öffnungszeiten 1. Mai bis 3. November 2019 Di – So 10 – 17 Uhr öffentliche führungen Dienstag 15.30 Uhr, Sonntag 10.30 Uhr information Schwarzenberg Tourismus T +43 (0)5512 3570 www.schwarzenberg.at www.angelika-kauffmann.com

kulturangebote

Heimatmuseum ­Schwarzenberg „Wie man einst daheim war“ 1. Mai bis 3. November 2019 Im ehemaligen Wohnteil des über 450 Jahre alten Bregenzerwälder Hauses befindet sich das Heimatmuseum, in dem die Wohn- und Alltagskultur des 19. Jahrhunderts dokumentiert wird.

baukultur

Angelika Kauffmann – Unbekannte Schätze aus Vorarlberger Privatsammlungen 15. Juni bis 6. Oktober 2019 Viele Schätze der berühmten Malerin Angelika Kauffmann (1741–1807) kommen erstmals ans Licht: Im vorarlberg museum in Bregenz und im Angelika Kauffmann Museum in Schwarzenberg werden rund 150 Gemälde, Zeichnungen und Druckgraphiken, die in Vorarlberg mit viel Liebe gesammelt und gehütet wurden, erstmals ausgestellt. Der Kuratorin Bettina Baumgärtel ist es im Rahmen ihrer Vorbereitung für das Werkverzeichnis gelungen, so

manches verschollen geglaubte Bild in Vorarlberg wieder aufzuspüren. Dabei wird die Schau um einzigartige Leihgaben aus öffentlichen Sammlungen Deutschlands, Englands und der Schweiz ergänzt. In Schwarzenberg treffen einzigartige Frühwerke auf meisterhafte Spätwerke. Eine Kooperation mit dem UNESCOWelterbe Gartenreich Dessau-Wörlitz in Sachsen-Anhalt und dem Angelika Kauffmann Research Project_AKRP.

für familien

Angelika Kauffmann Museum ­Schwarzenberg Jerusalem 1904 – Eine künstlerische Pilgerreise des jungen Malers Bartle Kleber, 1. Mai bis 2. Juni 2019 Der Bregenzerwälder Bartle Kleber(1884-1953) unternahm als junger Maler eine abenteuerliche Reise in den Orient. In der Ausstellung werden Werke aus dieser Studienreise von 1904 in einer Gegenüberstellung zu Artworks junger Schwarzenberger KünstlerInnen über das Jerusalem von 2018 gezeigt.

sommeraktiv

Kat 26 Angelika Kauffmann, nach Correggio: Die mystische Verlobung der hl. Katharina 1763/64 (Ausschnitt)


88

ausstellungen & museen Heimatmuseum Alberschwende Wohnkultur des Bregenzerwaldes, „Vom Flachs zum Leinen”. öffnungszeiten & führungen auf Anfrage information Alberschwende Tourismus T +43 (0)5579 4233 Mesmers Stall in Alberschwende „Ausstellung von A/ nach B“: Die Ausstellung beschäftigt sich mit der ersten Wegeverbindung via Lorena für Säumer und mit dem darauffolgenden Ausbau der Straßenverbindungen, dem aufkommenden Verkehr und der zunehmenden Motorisierung. öffnungszeiten & führungen auf Anfrage information Alberschwende Tourismus T +43 (0)5579 4233 Heimatmuseum Bezau Typisches, im alten Stil erhaltenes Wohnhaus. Trachten, Einblick in die Wohnkultur vergangener Zeiten, wertvolle Sammlung sakraler Kunst. öffnungszeiten mit führungen Oktober bis Juni: Di 14 Uhr, Juli bis ­September: Di, Do und Fr 14 – 16 Uhr. Weitere Führungen und Gruppen bitte um A ­ nmeldung unter M +43 (0)677 62318655 information Bezau Tourismus T +43 (0)5514 2295

Kulisse Pfarrhof in Damüls Vorarlberger FIS-Skimuseum Damüls öffnungszeiten 7. Juni bis 11.Oktober: Di und Fr 15 – 18 Uhr, Gruppen auf Anfrage information Damüls Tourismus T +43 (0)5510 620-0 www.damuels.travel Egg Museum Ältestes Museum der Talschaft (gegründet 1904). Sonderausstellungen zu Themen der Region. öffnungszeiten Fr – So 15 – 18 Uhr information M +43 (0)664 1124341 www.eggmuseum.at Alpsennereimuseum Hittisau Historische Alpsennküche mit Geräten zur Käseherstellung und Milchverarbeitung, Käseverkostung. öffnungszeiten Mittwoch 10 Uhr mit Führung (nur mit Anmeldung bis Dienstag 12 Uhr, Mindestteilnehmer: 4 Personen) information Hittisau Tourismus T +43 (0)5513 6209-250 Hittisauer Lebensbilder aus dem 19. Jahrhundert Darstellung von Leben und Werk von fünf Persönlichkeiten aus Hittisau um 1800. Fotosammlungen aus dem Alltagsleben von Hittisau (Stammbäume, alte Fotos, Hochzeits- und Sterbebilder, Familienbücher und Häusergeschichten). öffnungszeiten auf Anfrage information Roman Dorner M +43 (0)664 4309125 Konrad Schwarz M +43 (0)664 4232175


für familien baukultur kulturangebote

„Schule in Warth“ – eine Ausstellung im Schulhaus Warth Die Ausstellung erzählt Geschichten vom Schulwesen in Warth, dessen Anfänge bis ins 17. Jahrhundert zurückreichen. Viele historische Dokumente in Archiven geben Zeugnis davon, wie hart die Aufrechterhaltung des Schulbetriebs im 18. und 19. Jahrhundert war. Vielfach konnten die Lehrergehälter nicht bezahlt werden oder es war zu wenig Brennholz vorhanden, um im Winter den Unterricht garantieren zu können. öffnungszeiten Juli bis September 2019, Mittwoch 16 – 18 Uhr Gruppenführungen auf Anfrage information Warth-Schröcken Tourismus T +43 (0)5583 3515-15

sommeraktiv essen & trinken wohlgefühl

Franz-Michael-Felder-Museum in Schoppernau Franz Michael Felder war Bauer, Literat und Sozialreformer und ist eine der bedeutendsten historischen Persönlichkeiten des Bregenzerwaldes. Die Ausstellung ist ein Streifzug durch sein Leben und Werk mit Originalschriftstücken, ­Hörstationen, Zitaten und Bildern. öffnungszeiten Mo 16 – 18 Uhr, Do 9 – 11 Uhr, Fr 17 – 19 Uhr, So 9.30 – 11.30 Uhr Gruppen bitte um Anmeldung. information Schoppernau Tourismus T +43 (0)5515 2495

Alpmuseum „uf m Tannberg“ in Schröcken ­Ausstellung „Altes Handwerk der Bergbauern“ öffnungszeiten Mitte Juni bis September jeden Di, Do und So von 13 bis 16 Uhr Gruppenführung auf Anfrage information Warth-Schröcken Tourismus T +43 (0)5519 2670 www.alpmuseum.at

wandern

Angelika-Kauffmann-Museum in Schwarzenberg Bregenzerwälder Wohnkultur des 19. Jahrhunderts, AngelikaKauffmann-­Ausstellung im neuen Trakt ( → S. 87).

89 land & leute

Juppenwerkstatt Riefensberg Wie die höchst aufwendige Tracht der Bregenzerwälderinnen entsteht, erfahren Interessierte in der Juppen­ werkstatt Riefensberg. In einem speziellen Verfahren wird zum Beispiel das schwarze Kleid in bis zu 500 Falten plissiert. Das Haus – ein ehemaliges Wirtschaftsgebäude des Gasthaus Krone mit einer neuen Glasfront, die über drei Stockwerke reicht – ist auch architektonisch überaus sehenswert. öffnungszeiten Mai bis Oktober, Di 10 – 12 Uhr, Fr 10 – 12 Uhr und 14 – 16 Uhr, Führungen nach Vereinbarung information Riefensberg Tourismus T +43 (0)5513 8356 www.juppenwerkstatt.at

ausstellungen & museen


90

kulturausflüge

Kunsthaus Bregenz

Kunsthaus Bregenz Das Kunsthaus Bregenz (KUB) gehört zu den architektonisch und programmatisch herausragenden Ausstellungshäusern für zeitgenössische Kunst in Europa. Auf dem Programm stehen jedes Jahr wechselnde Ausstellungen. www.kunsthaus-bregenz.at Vorarlberg Museum Das vorarlberg museum befasst sich auf kurzweilige Weise mit der Geschichte und Gegenwart der Region. Begleitend werden Führungen, Gespräche mit Wissenschaftlern, Erzählcafés und eine Reihe weiterer Veranstaltungen angeboten. www.vorarlbergmuseum.at Öffnungszeiten (Kunsthaus Bregenz & Vorarlberg Museum) Di – So 10 – 18 Uhr, Do 10 – 20 Uhr Montag geschlossen

Weitere Kulturausflüge in Vorarlberg Bregenz: Festspielhaus mit der Seebühne, Altstadt Dornbirn: Naturschau inatura, Rolls-Royce-Museum Rankweil: Sehenswerte Basilika Feldkirch: Altstadt, Schattenburg Biosphärenpark Großes Walsertal: Propstei in St. Gerold Kulturausflüge im Dreiländereck Deutschland: Inselstadt Lindau, Zeppelinmuseum Friedrichshafen, mittel­alterliche Weinstadt Meersburg, Blumeninsel Mainau, Kloster Birnau, historische Konzilstadt Konstanz, Insel Reichenau (UNESCO Weltkulturerbe), Bauernhaus-Museum (AllgäuOberschwaben Wolfegg) Schweiz: Stift und Bibliothek St. Gallen (UNESCO Weltkulturerbe), Kloster Einsiedeln Fürstentum Liechtenstein: Vaduz, Kunstmuseum

tipp: karte „ausflugsziele“ Übersichtskarte „Ausflugsziele im und rund um den Bregenzerwald“ erhältlich bei Bregenzer­wald Tourismus und in den Tourismusbüros.


91 land & leute wandern sommeraktiv baukultur kulturangebote

In Sachen Käse und Käsekultur sind die Bregenzerwälder große Meister. Dem Käse widmet sich die KäseStrasse Bregenzerwald mit ihren vielen genussvollen Stationen. Meisterlich gut kochen die Köchinnen und Köche in den vielfach ausgezeichneten Wirtshäusern und Restaurants.

für familien

essen & trinken

essen & trinken wohlgefühl


92

käsestrasse & genussregion bregenzerwald

Bergsennerei Schnepfau

Wie kommt es, dass eine Talschaft, in der vor hundert Jahren die Sonntags­ kost eine Art Brei aus Weizenmehl war – an Wochentagen gab’s Mais­ grieß – , heute eine Feinschmecker­ region mit ursprungsgeschützten Spezialitäten und vielen Betrieben der gehobenen Gastronomie ist? Der Bregenzerwald ist eine österreichische Genussregion. Das Wort „Genuss“ wird heute in der ­Werbung inflationär verwendet, aber „Genuss Region“ hat eine konkrete ­Bedeutung, es ist eine geschützte Marke des ­österreichischen Lebensministeriums und der AMA (Agrarmarkt Austria), die regionaltypische Spezialitäten ins Bewusstsein der Konsumenten rufen will. Grundvoraussetzungen sind, dass der Rohstoff aus der Region stammt, die Produktion örtlich erfolgt und die Produkte in der regionalen Gastronomie verankert sind. Im Bregenzerwald geht es dabei um Berg- und Alpkäse. Die jährlich ca. 3.000 Tonnen Bergkäse­­kommen aus den 17 Talsennereien, die 200 ­Tonnen Alpkäse werden im ­Sommer auf den über 70 ­Sennalpen handgeschöpft. Das Besondere an ­diesem

Käse ist die silofreie Milch, aus der er erzeugt wird, denn nur 2 Prozent der EU-Milchbauern produzieren so, d.h. ihre Kühe fressen nie ­Silofutter, sondern von Mai bis Oktober Gras und ­Kräuter und im Winter das luftgetrocknete Heu von Talwiesen. In der sogenannten Dreistufen-Landwirtschaft (diese wurde im Frühjahr 2011 in die nationale UNESCO Liste der immateriellen Kulturgüter aufgenommen) weiden die Tiere nach der ­winterlichen Stallhaltung im Frühjahr und im Herbst auf den in mittlerer Höhe (um 900 m) ge­legenen Vorsäßen und den S ­ ommer über auf den ­Hochalpen. Die Vorsäße werden gemeinsam ­bestoßen, da die Bauern durchschnittlich nur 12 Kühe im Stall haben. Vor allem wegen der DreistufenLandwirtschaft kann der Alpkäse geschmack­lich mit jedem der bekannten europäischen Fettkäse mithalten – mindestens! Das geht seit langem so, schon Anfang des 19. Jahrhunderts setzten die ­Bregenzerwälder über 300 Z ­ entner Käse in der M ­ onarchie und im Ausland ab. Karl von ­Seyffertitz schrieb 1877: „Überall – auch im


käsestrasse & genussregion bregenzerwald

sommeraktiv für familien baukultur kulturangebote essen & trinken wohlgefühl

Käsestrasse & Verkostung Die KäseStrasse Bregenzerwald ist ein Zusammenschluss von Landwirten und Alpen, Sennern und Käsemachern, KäseWirten und Gasthäusern, Museen und Bahnen, Tourismusbetrieben und Partnern aus Handwerk und Handel. Was die über 160 Partner in dem Netzwerk KäseStrasse vereint, ist die Pflege und Erhaltung von Genuss und regionaler Kultur. Programm: „Bregenzerwälder Käsekeller in Lingenau“ Blick durch die Glaswand in den Käsekeller in dem ca. 32.000 Laibe Bergkäse reifen, Informationen zur Bregenzerwälder Käsekultur, Bergkäsereifung und -lagerung, Präsentation des KäseStrasseFilms, Verkostung der vielfältigen Käsesorten und -spezialitäten information & anmeldung KäseStrasse Bregenzerwald T +43 (0)5513 42870-41 www.kaesestrasse.at

wandern

Alp- und Bergkäses 1997, die Etablierung der „KäseStrasse B ­ regenzerwald“ 1998 als Netzwerk von Bauern, ­Sennereien, Handwerkern, Wirten und Handelsbetrieben, die „Genuss Region Bregenzerwald“ 2005, das Vorarlberger Qualitätsmarketing „luag druf“ 2005 und die Aufnahme des Bregenzerwälder Bergkäses in die „Arche des Geschmacks“ von Slow Food 2008. Die strengste Geschmacks­ prüfung ist aber wohl nach wie vor die regionalste, nämlich die jährliche Jurierung von Alp- und Bergkäse in Schwarzenberg. Was dort ausgezeichnet wird, führt jeden Gourmet auf einen Gipfel des Geschmacks.

land & leute

heitern Vorderwalde, in Hittisau und Lingenau, wird man ein eigenartiges Volk mit sonderbarer Tracht in holzgetäfelten hellen S ­ tuben mit weiß gescheuerten Böden und glänzenden Türklinken wohnen sehen, – die Männer emsig beschäftigt mit der Pflege eines milchreichen Viehschlages und der Erzeugung vielgesuchter und weltbekannter edler Käse – , die Frauen kunstreicher Weißstickerei obliegend.“ Das große Geschäft machten allerdings auch damals nicht die Erzeuger, sondern die Vertreiber. Der Schnepfauer Josef Ambros Moosbrugger konnte sich zum Beispiel mit seinen Gewinnen aus dem Käsehandel ein Stadtpalais in Mailand leisten. Dort aß er sicher anders als die Leute zuhause, wo das ­Garkochen auf offenem Feuer vor allem Pfannen­ gerichte wie den Riebel oder das Schwozermuas hervorgebracht hatte. Auf der Alp (so heißt hier die Alm) kochte man mit Mehl, Salz und ­Butter, Zieger (Molkekäse) oder Käse. Das Rezept für das nach den Holzfällern aus Schwaz benannte Schwozermus hieß: „Wasser, Mehl, Salz, Schmalz – Schluss!“ Dem F ­ ehlen von Brot auf der Alp verdanken die Käsknöpfle ihre Entstehung, der aus­­­schließlich im ­Bregenzerwald bekannte „Sig“ ist karamellisierter Milchzucker, weil man auch aus der Molke noch ein Produkt gewinnen wollte. Der Weg von dieser ­bescheidenen ­Älpler­kost zu den aktuellen erst­­­­ klassigen Restaurants des Bregenzer­ waldes, die mittlerweile auf 50 ­regionale Käse­sorten zurückgreifen können, führte über eine Reihe von Weichenstellungen, die auf Q ­ ualität statt Quantität setzten. Dazu ­gehören der EU-Ursprungsschutz des

93


94

sennereiläden Sennerei Andelsbuch Hof 366, 6866 Andelsbuch T +43 (0)5512 2507 www.sennerei-andelsbuch.at Mo – Sa 8 – 11.30 Uhr Fr: 8 – 11.30 Uhr und 14 – 18 Uhr Käsehaus Andelsbuch Das Bregenzerwälder Käsehaus in Andelsbuch bietet bis zu 60 verschiedene Hart-, Schnitt-, Frisch- und Weichkäsesorten aus Kuh-, Ziegenoder Schafmilch an. Angeschlossen ist ein Restaurant und jeden Sonntag um 16 Uhr wird vor Ort gekäst. Hof 144, 6866 Andelsbuch T +43 (0)5512 26346 www.kaesehaus.com Mo – Sa: 9 – 18 Uhr Sonn- u. Feiertage: 10 – 18 Uhr Sennereiladen Au Zurzeit wird ein Neubau geplant. Informationen zum Ausweichlokal im Tourismusbüro in Au. www.alpenkaese.at Sennerei Rehmen, Au Rehmen 88, 6883 Au T +43 (0)5515 2959 Winter: Mo – Sa 8.30 – 11.30 Uhr, Do, Fr und Sa 16 – 18 Uhr Sommer: Mo – Sa 8.30 – 11 Uhr und Fr 16 – 18 Uhr Alpenkäse Bregenzerwald Sennerei Bezau Ach 586, 6870 Bezau T +43 (0)5514 30020 www.alpenkaese.at Mo – Fr: 8 – 12 Uhr und 14 – 18 Uhr Sa: 8 – 12 Uhr

Sennerei Kriechere, Bezau Kriechere 136, 6870 Bezau T +43 (0)664 1236798 Di, Mi, Fr, Sa 9 – 11.30 Uhr, Fr 16 – 18 Uhr Sennhaus Bezau Oberdorf Mittlere 119, 6870 Bezau T +43 (0)664 1982000 www.sennhaus-bezau.at Dez. – Mai: Mo – Sa 8 – 12 Uhr und 18 – 19 Uhr, Fr 16 – 19 Uhr Juni – Nov.: Di, Fr, Sa 9 – 11 Uhr, Fr 16 – 18 Uhr Sennerei Huban, Doren Huban 139, 6933 Doren T +43 (0)5516 2001 www.sennerei-huban.at Mo – Do: 8 – 12 Uhr und 16 – 18 Uhr Fr: 8 – 12 Uhr und 15 – 18 Uhr Sa: 8 – 12 Uhr Sennerei Hittisau Platz 190, 6952 Hittisau T +43 (0)5513 2786 www.sennerei-hittisau.at Mo – Sa: 8 – 12 Uhr, Do u. Fr: 14.30 – 18 Uhr Sa 14 – 17 Uhr Hofsennerei Familie Läßer, Langen Hub 99, 6932 Langen bei Bregenz T +43 (0)5575 4503 www.kaes.at Fr 8.30 – 12 Uhr und 14 – 18 Uhr Sa 8.30 – 12 Uhr

Wochenmarkt in Bezau Jeden Freitag von Anfang Juni bis Ende Oktober 2019, 9 – 12 Uhr Das einzigartige an diesem Markt sind die regionalen Produzenten und Händler, die den Markt ­betreiben. www.bezau-bregenzerwald.com Schwarzenberger Markt mit Käseprämierung Samstag, 14. September 2019, 8 – 18 Uhr Marktmeile im denkmalgeschützten Ortszentrum von Schwarzenberg, Kinderprogramm, Käseprämierung im Angelika-Kauffmann-Saal www.schwarzenberg.at


sennereiläden

kulturangebote essen & trinken wohlgefühl

Das Käsehaus der Sulzberger Käserebellen Dorf 8, 6934 Sulzberg T +43 (0)5516 21351 www.kaesehaus-rebellen.com Mo – Sa: 9 – 12 Uhr und 13 – 18 Uhr Sonn- und Feiertage: 13 – 18 Uhr

baukultur

Bergkäserei Schoppernau Unterdorf 248, 6886 Schoppernau T +43 (0)5515 30151 www.bergkaeserei.at Mo – Fr: 8.30 – 11.30 Uhr, 15 – 18 Uhr Sa: 8.30 – 11.30 Uhr, 15 – 17 Uhr In der Nebensaison im Sommer nur vormittags.

für familien

Bergsennerei Schnepfau Kirchdorf 123, 6882 Schnepfau T +43 (0)5518 2820 Mi und So: 8.30 – 11 Uhr Fr: 8.30 – 12 Uhr und 15 – 19 Uhr Sa: 8.30 – 12 Uhr

sommeraktiv

Dorfsennerei Sibratsgfäll Dorf 132, 6952 Sibratsgfäll T +43 (0)5513 2442 www.sennerei-sibra.at Sommer: Mo – Fr 9 – 11 und 18.30 – 19.30 Uhr, Sa 8 – 11 Uhr und 18.30 – 19.30 Uhr Sonn- u. Feiertage: nur Abendverkauf Winter: Mo – Fr 9 – 11 und 18 – 19 Uhr, Sa 8 – 11 Uhr und 18 – 19 Uhr Sonn- u. Feiertage: nur Abendverkauf

Metzler Käse – Molke Egg Mit dem Projekt naturhautnah wurde ein Ort geschaffen, an dem energieeffizient und nachhaltig gewirtschaftet wird. Das Lebensthema Bauernhof und alles was dazugehört und was daraus entstehen kann, wird für jeden be-greifbar gemacht, veranschaulicht und es wird die Lust auf Natur geweckt. Vom imposanten Kuh-Laufstall und dem turbulenten Ziegen-Tollhaus mit Besuchergalerie über die Kleintier-Kuschel-Zone, dem Kräutergarten, der HightechKühl- und Wärmetechnik bis hin zur Käseherstellung, zur Molke-­ Kosmetikverarbeitung und zum feinen Hofladen gibt es nichts zu verbergen. Betriebsbesichtigung für Individualbesucher und Gruppen Molke-Pflegeprodukte Kosmetikartikel, belebende Erfrischungsgetränke, Badezusätze Ziegen und Kühe melken mit Brunch bzw. Käsebuffet und Molkegetränken Sennschule Käse selber herstellen. information & buchung für alle programme Metzler Käse – Molke GmbH T +43 (0)5512 3044 www.molkeprodukte.com

wandern

Sennerei Lingenau Hof 28, 6951 Lingenau T +43 (0)5513 6420 www.sennerei-lingenau.at Mo – Fr: 8 – 12 Uhr und 17 – 18 Uhr Sa: 8 – 12 Uhr

„Birglar“ Sennerei Warth Hausnummer 73, 6767 Warth, T +43 (0)5583 3598 www.waeldermetzge.at Täglich: 9 – 19.30 Uhr Wintersaison täglich: 9 – 19.30 Uhr Rest vom Jahr täglich: 9 – 18 Uhr

land & leute

Sennerei Langenegg Berkmann 116, 6941 Langenegg T +43 (0)5513 6190 www.kaeserei.com Mo – Fr: 8.30 – 11.30 Uhr und 15 – 18 Uhr Sa: 7.30 – 11.30 Uhr und 15 – 17 Uhr

95


96

kulinarische wanderungen

Schritt für Schritt von Gang zu Gang

Schritt für Schritt von Gang zu Gang. Die Wanderer sind in der für den ­Bregenzerwald typischen Kulturlandschaft unterwegs: sanft gewellte Alp­ weiden, steile Abhänge, felsige Wände und eindrucksvolle Aussichtspunkte. Halt für das Frühstück, Mittagessen und Dessert machen sie in ausgewählten Wirtshäusern, die großen Wert auf regionale und saisonale Produkte legen. Zur Wahl stehen fünf eindrucksvolle Wanderrouten. Bezau-Wanderung Herrliche Ausblicke & die typische Vorsäßsiedlung 8. Juni bis 6. Oktober 2019 täglich außer Montag Gehzeit: ca. 3½ Std. Diese Wanderung beginnt mit einer gemütlichen Fahrt mit der Seilbahn Bezau bis zur Bergstation Baum­ garten. Im Panoramarestaurant mit großer Sonnenterrasse können sich die Wanderer mit einem Bergfrühstück stärken. Von dort wandert man zur Vorsäß­siedlung Schönenbach. „Vorsäß“nennt man im Bregenzerwald die mittlere Station der dreistufigen Alpbewirtschaftung. Im Jagdgasthaus Egender werden köstliche Käsknöpfle serviert. Abschließend genießen die Wanderer das Dessert im Café Katrina in Bezau.

Lingenau-Hittisau-Wanderung Wasserwanderweg & der Rotenberg 1. Mai bis 31. Oktober 2019 täglich außer Montag, Dienstag und Mittwoch Gehzeit: ca. 4½ Std. Diese Wanderung startet mit einem gemütlichen Frühstück im HotelGasthof Adler im Dorfzentrum von Lingenau. Von dort wandert man hinunter ins Gschwendtobel und entlang der Subersach nach Hittisau. Vom Zentrum führt ein einstündiger Rundweg durch die eindrucksvolle Engenlochschlucht. Nach dem Mittagessen wandert man über das Rotenberggebiet zurück in die Ortsmitte von Lingenau. Im HotelGasthof Adler erwartet die Wanderer ein köstliches Dessert.


Warth-Schröcken-Wanderung Hochalpen & der Körbersee 28. Juni bis 6. Oktober 2019 täglich außer Mittwoch Gehzeit ca. 4¾ Std. Im Hotel Jägeralpe in Warth können Sie sich am Frühstücksbuffet für die bevorstehende Etappe stärken. Nach dem Frühstück führt die Wanderung über die alte Salzstraße nach Warth zur Talstation „Steffisalp Express“. Mit dem Sessellift fahren Sie zur Bergstation auf 1.870 m Höhe. Von der Bergstation wandert man durch das malerische Auenfeld zum wunderbar gelegenen Hotel Körbersee, das am gleichnamigen idyllischen Bergsee liegt. Mit schönen Ausblicken auf die Bergwelt wandert man hinunter zum Hotel Tannberg in Schröcken. Hier genießt man zum Abschluss ein köstliches Dessert.

inkludierte leistungen · Beschreibung der Wanderroute inkl. Kartenausschnitt · Gutscheine für ein Bergfrühstück, die Hauptspeise und einen süßen Abschluss · Tickets für die Fahrten mit den Bergbahnen und Bussen

baukultur

für familien kulturangebote essen & trinken wohlgefühl

information & buchung Bregenzerwald Tourismus T +43 (0)5512 2365 www.bregenzerwald.at

sommeraktiv

preis pro person € 46 – € 62* (je nach Wanderung) * Ermäßigung für Inhaber der ­Bregenzerwald Sommer SaisonCard, 3TälerPass-Jahreskarte und Bregenzerwald Gäste-Card

wandern

Mellau-Wanderung Blühende Alpweiden & die markante Kanisfluh 15. Juni bis 13. Oktober 2019 täglich außer Dienstag Gehzeit: ca. 5 Std. Die Wanderung beginnt ganz gemütlich miteiner Seilbahnfahrt mitten ins Alpgebiet von Mellau. Rechts neben der Bergstation befindet sich das Bergrestaurant Simma, wo im Garten oder in der freundlichen Stube das Bergfrühstück serviert wird. Danach führt die Wanderung über die Kanisalpe auf einem ­schmalen Pfad bis zum Gipfel der Kanisfluh. Im Alpengasthaus Edelweiß können die Wanderer das Mittag­essen genießen. Zurück im Tal wartet ein köstliches Dessert im Aktivhotel Kanisfluh oder im Dorfgasthof Adler.

97 land & leute

Schwarzenberg-Wanderung Malerisches Dorf & die weite Sicht 1. Mai bis 31. Oktober 2019 täglich außer Montag, Dienstag und Mittwoch Gehzeit: ca. 4½ Std. Diese Wanderung beginnt mit einer gemütlichen Busfahrt von Schwarzenberg auf das Bödele. Dort befindet sich der Berghof Fetz, wo sich die Wanderer mit einem Bergfrühstück für die bevorstehende Etappe stärken können. Vom Bödele­ pass wandert man mit herrlichen Ausblicken in den Bregenzerwald nach Kaltenbrunnen. Im Gasthof Alpenrose können die Wanderer das Mittagessen genießen. Von dort wandert man weiter in die Dorfmitte von Schwarzenberg. Im Café Angelika­höhe wartet ein köstliches Dessert auf die Wanderer.

kulinarische wanderungen


98

info-guide kulinarik Genießen Sie die kulinarische Vielfalt des Bregenzerwaldes. Unsere Auswahl macht es Ihnen so leicht wie möglich: Worauf haben Sie Lust? Ausflugsziel oder eine abendliche Einkehr? Die Kategorien und Symbole helfen Ihnen rasch weiter. Besondere Spezialitäten haben wir kursiv ergänzt. Legende Gastgarten/Terrasse: Die Möglichkeit, bei schönem Wetter draußen zu genießen. Gehobene Küche: Raffinierte Speisen im noblen Ambiente, edel präsentiert und begleitet. Kinderfreundlich: Kinder-Karte, Spielplatz oder Streichelzoo – hier achtet man auf die Kleinen. Internationale Küche: Mediterran, fernöstlich oder lateinamerikanisch – hier ist für ­Abwechslung gesorgt. Bregenzerwälder KäseStrasse: Partnerbetriebe des regionalen Vereins zur Erhaltung und Förderung der Bregenzerwälder Käsekultur.

hotelrestaurants Zu Gast unter Familien: Wer die traute Geselligkeit und gastliches Ambiente schätzt, kommt in vielen Hotels in den Genuss mehrgängiger HalbpensionMenüs. Die perfekte Gelegenheit, viele Traditionshäuser auf eine neue Art kennenzulernen – gerne auch unter­ tags zu Kuchen und Kaffee oder zum Abstecher an die Hotelbar. Hotel Krone, au 5-Gang Gourmet Menü| Ruhetag: So, Mo, Di|T +43 (0)5515 2201-0 Hotel Tannahof, au Ruhetag: Di|T +43 (0)5515 2210 Hotel Sonne, bezau Österreichische Spezialitäten| T +43 (0)5514 2262 Hotel Post, bezau T +43 (0)5514 2207 Alpenhotel Mittagspitze, damüls T +43 (0)5510 211 Hotel Alpenstern, damüls T +43 (0)5510 513 Hotel Damülser Hof, damüls T +43 (0)5510 210 Hotel Gasthof Adler, damüls T +43 (0)5510 220 Hotel Gasthof Walisgaden, damüls T +43 (0)5510 214 Hotel Hohes Licht, damüls 5-Gang Menü auf Vorbestellung| T +43 (0)5510 201 Auszeithotel Rossbad, krumbach T +43 (0)5513 5110 Vitalhotel Quellengarten, lingenau T +43 (0)5513 6461-0 Hotel Gasthof Wälderhof, lingenau Ruhetag: Mo, Di | T +43 (0)5513 62440

Hotel Kanisfluh, mellau T +43 (0)5518 2256 Hotel Hubertus, mellau T +43 (0)5518 2306 Hotel Kreuz, mellau T +43 (0)5518 2208 Gesundhotel Bad Reuthe, reuthe Tagsüber Kuchenbuffet|T +43 (0)5514 2265 Almhotel Hochhäderich, riefensberg T +43 (0)5513 8254 Hotel Edelweiß, schoppernau Wild aus eigener Jagd|T +43 (0)5515 2496 Sporthotel Krone, schoppernau Fondue auf Vorbestellung| T +43 (0)5515 2116 Hotel Widderstein, schröcken T +43 (0)5519 400 Wellnesshotel Linde, sulzberg Vitale Küche|T +43 (0)5516 2015 Boutique Hotel Lechtaler Hof, warth T +43 (0)5583 2677 Gasthof Tirolerhof, warth Regionale Küche, Steaks|Ruhetag: Mi| M +43 (0)664 2564142 Hotel Walserstube, warth T +43 (0)5583 3557 Sporthotel Steffisalp, warth T +43 (0)5583 3699


info-guide kulinarik

land & leute

restaurants

wandern

Es lebe die Vielfalt: Sowohl in den A-la-Carte-Bereichen vieler Hotels als auch in den gehobenen oder weltoffenen Lokalen trifft innovative Kochkunst auf regionale Produkte und internationale Einflüsse. Angese­ hene Küchenchefs und authentische Ethnokonzepte sorgen für Abwechs­ lung auf dem Teller.

für familien baukultur kulturangebote essen & trinken wohlgefühl

Gasthof Krone, hittisau Innovative Vorarlberger Küche| Ruhetag: Mi, Do|T +43 (0)5513 6201 Landhotel Hirschen, hittisau Hauseigene Konditorei, regionale Küche| Ruhetag: Di, Mi bis 14.30 Uhr| T +43 (0)5513 2320 Romantikhotel „Das Schiff“, hittisau Gourmet-Restaurant „Wälder Stube 1840“|Ruhetag: So, Mo Ladenwirtschaft „ERNELE“| Ruhetag: So, Mo, Di| T +43 (0)5513 6220 Gasthaus Adler, krumbach Produkte aus eigener Vieh- und Landwirtschaft|Ruhetag: Mi, Do| T +43 (0)5513 81560 Schulhus Restaurant, krumbach Ideenreiche Regionalküche| Ruhetag: Mo, Di |T +43 (0)5513 8389 Seminarhotel Krone, langenegg Ruhetag: Mo, Di|T +43 (0)5513 6178 Hotel Engel „Engelstube“, mellau Ruhetag: Mi|T +43 (0)5518 2246 Pizzeria Sandro, mellau Ruhetag: Sa|T +43 (0)5518 2416 Sonne Lifestyle Resort – Gasthaus zur Sonne, mellau Bregenzerwälder Late Lunch| Ruhetag: Mo, Di, So|T +43 (0)5518 20100 Golfpark Restaurant, riefensberg T +43 (0)5513 8400 Hirschen Wohlfühlhotel, schoppernau Chefs Table|Ruhetag: Mo| T +43 (0)5515 21150 Tresoli, schoppernau Ruhetag: Di (Nebensaison)| T +43 (0)5515 2577 Hotel Gasthof Adler, schoppernau T +43 (0)5555 2106 Gasthof Alte Mühle, schwarzenberg Wildspezialitäten|Ruhetag: Mo, Di| T +43 (0)5512 3780 Hotel Gasthof Hirschen, schwarzenberg Ruhetag: Mi|T +43 (0)5512 2944

sommeraktiv

Pizzeria La Montanara, andelsbuch Selbstgemachtes Eis|T +43 (0)5512 6138 Genießerrestaurant Schiff, au T +43 (0)5515 2229 Alpenhotel Post „Wälderstube“, au Wild aus eigener Jagd| T +43 (0)5515 4103 Hotel Adler, au Innovative Tagesgerichte|Ruhetag: Di| T +43 (0)5515 2264 Hotel Gasthaus Hubertus, au Hausgemachte Strudel|Ruhetag: Mi| T +43 (0)5515 2342 Café-Restaurant Katrina, bezau Ruhetag: Mo|T +43 (0)5514 2285 Hotel Gams „Goldstück“, bezau T +43 (0)5514 2220 Biohotel Schwanen, bizau Wo die Wilden Weiber kochen, Hildegard von Bingen Küche|Ruhetag: Di, Mi| T +43 (0)5514 2133 Berghotel Madlener, damüls T +43 (0)5510 221 Hotel Restaurant Alpenblume, damüls T +43 (0)5510 265 Hotel Walliserstube, damüls T +43 (0)5510 236 Pizzeria da Ingo, damüls T +43 (0)5510 505 Pizzeria La Montagna, doren Ruhetag: Mo|T +43 (0)681 10686216 China Restaurant Yinbin, egg Ruhetag: Mi|T +43 (0)5512 2324 Schettereggerhof, egg Ruhetag: Mi (Frühling, Sommer, Herbst)|T +43 (0)5512 3220 Adler Großdorf, egg Sonntagsgasthaus| Ruhetag: Mo – Sa|M +43 (0)650 4563437 Asia Restaurant Hyotan, egg Teppanyaki-Grill, Sushi| T +43 (0)5512 26457 Pizzeria Ampuls, egg T +43 (0)5512 20433 China Restaurant, hittisau Ruhetag: Mo|T +43 (0)5513 41851

99


100

info-guide kulinarik Restaurant Gasthof Adler, ­schwarzenberg gutbürgerliche Küche|Ruhetag: Mo, Di| T +43 (0)5512 2966 Pizzeria Panorama, schwarzenberg Ruhetag: Mi|T +43 (0)5512 2944 Bödele Alpenhotel, schwarzenberg-bödele vegane Speisen|Ruhetag: Sa| M +43 (0)660 4447777

Adler Sulzberg Pizze & Pasta, sulzberg Ruhetag: Mi, Do|T +43 (0)5516 2296 Hotel Jägeralpe „Jägerstube“, warth Raclette und Fondue auf Anfrage| T +43 (0)5583 4250 Warther Hof „Hochtannberg“, warth Ruhetag: Mo – Mi|T +43 (0)5583 3504

gasthäuser Das traditionelle Fundament der Bregenzerwälder Gastfreundschaft. Gemütliche (Holz-)Stuben, regions­ typische Gerichte, vernünftige Preise und persönlicher Kontakt zu den Gastgebern stehen bei der Einkehr im Vordergrund. Praktischerweise auch nachmittags bei einer kleinen Menü­ karte oder Kuchen und Kaffee. Gasthof Wälderstüble, alberschwende Ruhetag: Mi, Do ab 16 Uhr| T +43 (0)5579 4791 Wirtshaus zur Taube, alberschwende Traditionell-kreative Küche| Ruhetag: Mi, Do|T +43 (0)5579 4202 Gasthof Löwen, andelsbuch Ruhetag: Mi, Do bis 17 Uhr | T +43 (0)5512 2287 Erlebnis-Gasthof Ur-Alp, au Fondue-Spezialitäten | Ruhetag: Mo|T +43 (0)5515 25192 Sägerstuben, au Bregenzerwald Cordon Bleu|Ruhetag: Mi| T +43 (0)5515 2949 Gasthof Engel, bezau Innereien|Ruhetag: So Abend, Mo| T +43 (0)5514 2203 Gasthof Hirschen, bezau Ruhetag: Mi, Do bis 16 Uhr | T +43 (0)5514 2382 Gasthof Taube, bizau Ruhetag: Di|T +43 (0)5514 2124 Gasthaus Glöckle, damüls T +43 (0)5510 380 Gasthaus Zimba, damüls T +43 (0)5510 379 Gasthof Jägerstüble, damüls T +43 (0)5510 373 Gasthof Adler, doren Produkte aus eigener Land- und Viehwirtschaft|Ruhetag: Mo, Di| T +43 (0)5516 2014 Gasthaus Löwen – Kässtadl, egg Vielfältige Käsespezialitäten|Ruhetag: Di, Do| T +43 (0)5512 2207 Gasthaus Traube-Brennar, egg Ruhetag: Di ab 14 Uhr, Mi| T +43 (0)5512 2265

Gasthof Falken, egg Ruhetag: Mo, Di Nachmittag| T +43 (0)5512 2211 Gasthaus Gams „Tonele“, egg Käsknöpfle|Ruhetag: Do, So ab 18 Uhr| T +43 (0)5512 2327 Gasthof Goldener Adler, hittisau Ruhetag: Mo|M +43 (0)664 1003293 Gasthof Ochsen, hittisau Ruhetag: Di, Mi|T +43 (0)5513 6237 Gasthaus Brauerei, krumbach Ruhetag: Di, Mi tagsüber| T +43 (0)5513 8158 Gasthof Kressbad, krumbach Ruhetag: Mi|T +43 (0)5513 8115 Gasthof Löwen, krumbach Essen auf Anfrage|Ruhetag: Mi| T +43 (0)5513 8335 Gasthof Post, krumbach Ruhetag: Di, Mi, Do|T +43 (0)5513 8256 Krumbacher Stubo, krumbach Ruhetag: Mo|T +43 (0)5513 8724 Gasthaus Adler, langen b. bregenz T +43 (0)5575 4436 Gasthaus Stollen, langen b. bregenz Ruhetag: Mo, Di|T +43 (0)5575 4615 Gasthaus Hirschen, langenegg Spezielle Pizza- und Burger-Karte| Ruhetag: Di, Mi|T +43 (0)5513 6194 Gasthof Löwen, lingenau Ruhetag: Mi| T +43 (0)5513 63600 Gasthof Pension Adler, lingenau Schnitzelspezialitäten| Ruhetag: Mo, Di| T +43 (0)5513 6367 Gasthof Traube, lingenau M +43 (0)664 2146898 Dorfgasthof Adler, mellau T +43 (0)5518 2260


Mesnerstüble, schwarzenberg Ruhetag: Di, Mi|T +43 (0)5512 2002 Berghof Fetz, schwarzenberg-bödele T +43 (0)5572 77400 Gasthof Hotel Ifenblick, sibratsgfäll Ruhetag: Mo|T +43 (0)5513 6432 Gasthof Pension Nußbaumer, sibratsgfäll Ruhetag: Do|T +43 (0)5513 2115 Katharinahof, sibratsgfäll T +43 (0)5513 2213 Der Hirschen, sibratsgfäll Ruhetag: Di|T +43 (0)5513 2111 Alpenblick, sulzberg Hauseigene Kuchen- und Brotbäckerei| Ruhetag: Do; Nov – Juni: Mi, Do| T +43 (0)5516 2217 Gasthof Ochsen, sulzberg hausgemachte Kuchen| Ruhetag: Mo, Di|T +43 (0)5516 2114 Hochsträßstüble, sulzberg Ruhetag: Mo|T +43 (0)5516 2863 Gasthaus zur Taube, sulzberg-thal Ruhetag: Mo|T +43 (0)5575 4405 Krone Thal, sulzberg-thal Ruhetag: Mo, Di|T +43 (0)5575 20030 Älpler Stuba, warth Uriges Lokal, traditionelle Küche, auch für Vegetarier|Ruhetag: Do| T +43 (0)5583 30815

baukultur essen & trinken wohlgefühl

Sunnegg Hütte, damüls Blechkuchen|M +43 (0)676 7837858 Berggasthof Elsenalpstube, damüls Weinkeller, Bergfrühstück | T +43 (0)5510 297 Berggasthof Uga Alp, damüls italienische Küche |Ruhetag: Di | T +43 (0)5510 318 Gasthof Alpenrose – Kaltenbrunnen, egg hausgemachte Kuchen|Ruhetag: Mi|T +43 (0)5512 2433 Alpengasthof Höfle, hittisau Ruhetag: Mo|M +43 (0)664 4956022 Berggasthaus Hochhäderich, hittisau Bergfrühstück auf Anfrage|Ruhetag: Mi| M +43 (0)664 9222410

kulturangebote

Alpengasthof Brüggele, alberschwende Kaiserschmarren|Ruhetag: Mo| T +43 (0)5579 4391 Berggasthof Niedere, andelsbuch Bergfrühstück auf Anfrage|bei Bergbahn­ betrieb geöffnet|M +43 (0)664 4429447 Alpengasthaus Edelweiß, au Ruhetag: Di (Okt. – Juni)| M +43 (0)664 4324840 Bergkristall-Hütte, au Ruhetag: Mo|M +43 (0)664 1808482 Panoramarestaurant Baumgarten, bezau Bergfrühstück|bei Bergbahnbetrieb geöffnet|T +43 (0)5514 2254-7 Jagdgasthaus Egender, bezau Käsknöpfle, Wild aus eigener Jagd| Ruhetag: Mo|M +43 (0)664 2440447

für familien

Fernab der Dörfer, im Wander- oder Skigebiet gelegen, sind Berggast­ höfe begehrte Ausflugsziele für die gesamte Familie. Teilweise hochalpin (ab-)gelegen, mitunter auch mit der Bergbahn oder per Auto erreichbar, bekommt man neben einer gutbür­ gerlichen Küche auch besondere Panorama-Ausblicke geboten.

sommeraktiv

berggasthöfe

wandern

101 land & leute

Nazes Hus, mellau Denkmalgeschütztes Kleinod| Ruhetag: Do|T +43 (0)650 4627929 Gasthaus Goldener Adler, riefensberg T +43 (0)5513 8398 Gasthof-Pension Hochlitten, riefensberg Ruhetag: Di|T +43 (0)5513 8363 Wirtshus Bartle, riefensberg Hausgemachte Kuchen und Süßspeisen| Ruhetag: Mo, Do|T +43 (0)681 81330581 Gasthof Schrannenhof, schoppernau Hofeigene Produkte, hausgemachte Kuchen und Torten| Ruhetag: Mi, Do|T +43 (0)5515 2162 Wälderstube, schoppernau Ruhetag: Do|T +43 (0)5515 2444 Wirtshaus zum Gämsle, schoppernau Regionale Küche|Ruhetag: Mi| T +43 (0)5515 30062 Gasthaus Bauernstube, schröcken T +43 (0)5519 30303 Hotel Gasthof Tannberg, schröcken Wildspezialitäten aus eigener Jagd| T +43 (0)5519 268 Holzschopf, schröcken Deftige Küche, Rippchen| Ruhetag: Di|T +43 (0)5519 340 Gasthof zur Buche, schwarzenberg Ruhetag: So, Feiertage|T +43 (0)5512 2972

info-guide kulinarik


102

info-guide kulinarik Burgl Hütte, hittisau 150 Jahre alte Berghütte|Ruhetag: Di, Mi| T +49 (0)8328 92492666 Jausenstation Neuschwand, hittisau Forellenteich|M +43 (0)664 1615074 Hirschberg Hütte, langen b. bregenz bei Alpbetrieb geöffnet|T +43 (0)664 4869760 Alphof Roßstelle, mellau Ruhetag: Mo|T +43 (0)5518 2310 Bergrestaurant Simma, mellau Bergfrühstück|T +43 (0)5518 2761 Alpe Moos, riefensberg Hausgemachte Kuchen|Ruhetag: Mi| M +43 (0)664 2814917 Einkehrstube „Zum Bergfrieden“, riefensberg Ruhetag: Mi|M +43 (0)664 1371613 Berghaus Kanisfluh, schnepfau Große Eisbecher|Ruhetag: Mo, Di; Juli – Sept.: Mo|T +43 (0)5518 2108 Neuhornbachhaus, schoppernau M +43 (0)664 5367595 Panoramarestaurant Diedamskopf, ­schoppernau regionale Speisen| T +43 (0)5515 4110-351 Berggasthof Auenfelder Hütte, schröcken Knödelspezialitäten|Ruhetag: Mi| M +43 (0)664 4111251 Biberacher Hütte, schröcken geöffnet von Juni – Okt.|T +43 (0)5519 257 Berghotel Körbersee, schröcken geöffnet von Juni – Okt., Dez. – April| T +43 (0)5519 265

Gasthof Berchtoldshöhe, schwarzenberg T +43 (0)5575 4676 Gasthof Frohe Aussicht, schwarzenberg Ruhetag: Di|T +43 (0)5512 2783 Bregenzer Hütte, schwarzenberg-bödele Ruhetag: Fr (Mai – Nov.)|M +43 (0)664 4000864 Dornbirner Hütte, schwarzenberg-bödele M +43 (0)664 5467227 Hochälpele Hütte, schwarzenberg-bödele Ruhetag: Di (Mai – Okt.)|M +43 (0)664 3890302 Lustenauer Hütte, schwarzenberg-bödele Ruhetag: Mo (Mai – Okt.)|T +43 (0)5512 4913 Meierei Oberlose, schwarzenberg-bödele Ruhetag: Di (Mai – Okt.)| M +43 (0)676 7032225 Bergrast Wildries, sibratsgfäll Ruhetag: Mi (Mai – Okt.)| M +43 (0)664 9989608 Stuiners Einkehr, sulzberg Buschenschank, Hofladen|geöffnet von Ostern – Okt.; Fr – So: 16 – 21 Uhr| T +43 (0)5516 2818 Hochalphütte, warth Bergfrühstück, Weinverkostung|geöffnet von Juni – Okt.; Dez. – April|T +43 (0)5583 4250 Punschhütte, warth T +43 (0)5583 3557 Widderstein Hütte, warth geöffnet von Juni – Okt.| M +43 (0)664 3912524

cafés/bistros/bars Der kurzweilige Genuss zwischen­ durch muss auch mal sein. Feine Snacks zu einem Gläschen Wein, Kuchen zum Cappuccino, ein kleines Mittagsmenü oder ein schneller Imbiss auf der Reiseroute – die Aus­ wahl an Köstlichkeiten ist groß und abwechslungsreich. Cäsars Café, alberschwende Eisvariationen|Ruhetag: Mo| T +43 (0)5579 20003 Tannerberg Stüble, alberschwende Ruhetag: Mo|M +43 (0)664 4647006 Café Konditorei Künz, andelsbuch Ruhetag: So|T +43 (0)5512 2295 Gastgarten Tanna, andelsbuch Forellen|nur bei schönem und warmem Wetter geöffnet|M +43 (0)664 7815421 Jöslar Lokal – Laden – Kino, andelsbuch Frühstück, Warme Seelen, Salate| Ruhetag: So, Mo|T +43 (0)5512 2312

Liss Bar, andelsbuch Ruhetag: Mo|T +43 (0)5512 26160 Wälderstüble, andelsbuch Metzgerei-Spezialitäten|Ruhetag: So| T +43 (0)5512 26065 Werkraum Wirtschaft, andelsbuch Mittagsmenü, Handwerker-Treff| Ruhetag: So, Mo|T +43 (0)699 18205059 Bregenzerwälder Käsehaus, andelsbuch Erlebnisgastronomie „Schaukäsen“| T +43 (0)5512 26346 Mooserstüble, andelsbuch bei Bergbahnbetrieb geöffnet| T +43 (0)5512 4855


Heurigen Toni‘s Kuhstall, langen b. bregenz T +43 (0)5575 20048 Stubô Bar, lingenau Bar im Kellergewölbe|Ruhetag: So – Mi| M +43 (0)664 1030492 Café Deli, mellau regionales Frühstück, Kaffeespezialitäten| T +43 (0)5518 2207 Metzgerstüble – Bar & Bistro, mellau Ruhetag: Mi|M +43 (0)664 4118337 ’s Bärle – Bar & Bistro, mellau Ruhetag: Di|M +43 (0)664 3204399 Skihütte, mellau Ruhetag: So, Mo|M +43 (0)664 3084257 M1, mellau Burger-Spezialitäten|bei Bergbahnbetrieb geöffnet|T +43 (0)5518 20095 Café Lässer, schnepfau Ruhetag: Do|T +43 (0)5518 4114 s’Köpfle, schoppernau Brotverkauf, Frühstück, Burger, Kuchen| T +43 (0)5515 4110-118 Café-Restaurant Gräsalperstube, ­schoppernau Ruhetag: Di|T +43 (0)5515 25348 Vinothek FranzMichl, schoppernau Wein Lounge, offene Weine, Imbisse| Ruhetag: Mo, Do, So|T +43 (0)664 3801536 Bäckerei Fetz, schwarzenberg Ruhetag: So|T +43 (0)5512 2955 Café Angelikahöhe, schwarzenberg Kuchen und Torten|Ruhetag: Mo| M +43 (0)664 4170664 Haldenstüble, schwarzenberg Ruhetag: Di, Mi|M +43 (0)664 1236264 Kiosk im Schwimmbad, schwarzenberg bei Schwimmbadbetrieb geöffnet| T +43 (0)5512 4389 Bäckerei Alber, sulzberg Hauseigene Konditorei| Ruhetag: So|T +43 (0)5516 2116 Altes Sennhus, warth 250 Jahre altes Bauernhaus| T +43 (0)5583 2677 Dorfcafé, warth T +43 (0)5583 3615 Wälder Metzge, warth Sennerei-Führungen|T +43 (0)5583 3598

sommeraktiv für familien baukultur kulturangebote essen & trinken wohlgefühl

Kochen lernen wie zu Hause Bei „Frau Kaufmann“ wird ein 4-Gang-Menü nach alten Rezepten, original oder mit zeitgemäßen Änderungen gekocht. Jeder ist bei allen Gängen dabei, kocht entweder selbst oder schaut zu. Die einzelnen Gerichte werden laufend gegessen, sobald sie fertig sind. Dazu gibt es passende Weine. information Karin Kaufmann, M +43 (0)676 4954144, www.fraukaufmann.at

wandern

103 land & leute

Bergbrennerei & Stube Löwen, au Brennerei-Führungen, Kuchenspezialitäten| Ruhetag: Mo, Di|T +43 (0)5515 25964 Fischteich, au Forellen selber angeln und genießen| T +43 (0)5515 30052 Hotel Gretina, bezau Ruhetag: Di, Mi|T +43 (0)664 88197434 Bäckerei Kleber, bezau Ruhetag: So|T +43 (0)5514 23842 Café Konditorei Natter, bezau Große Kuchen- und Tortenauswahl – auch zum Mitnehmen | Ruhetag: Mo, Di|T +43 (0)5514 2222 Sutterlüty Gusto Restaurant, bezau SB-Restaurant|Ruhetag: So|T +43 (0)5514 4130 Bäckerei Kleber, bizau Ruhetag: So|T +43 (0)5514 2579 „ediths“ Deko & Café, bizau Frühstück mit Blick auf die Kanisfluh| Ruhetag: So|T +43 (0)5514 2928 Jausenstation Tüble, bizau geöffnet von Mai – Okt.; Fr – So| T +43 (0)5514 2253 In’s 137, damüls M +43 (0)664 75021169 Kiosk Uga, damüls bei Bergbahnbetrieb geöffnet| T +43 (0)5510 211-0 Café-Restaurant Rose, doren Motto-Brunch jeden 1. Sonntag im Monat| Ruhetag: Fr, Sa|T +43 (0)5516 2054 Café Ochsen, egg M +43 (0)664 4349011 Sophie Döner, egg Selbstgemachtes Brot M +43 (0)699 14078527 Sutterlüty Gusto Restaurant, egg SB-Restaurant|Ruhetag: So|T +43 (0)5512 2466 Vernissage Bar, egg Bar im Kellergewölbe|Ruhetag: So, Mo| M +43 (0)664 4520045 Café Trude, egg Hausgemachte Kuchen, Cremiges Softeis| Ruhetag: Mo|T +43 (0)5512 2291 Café Stollwerk, krumbach Ruhetag: Mo|T +43 (0)5513 30102

info-guide kulinarik


104

info-guide kulinarik sennalpen Die wohl genüsslichste Form, den ländlichen Produktionskreislauf vieler Milch-, Käse- und Fleischspezialitäten hautnah zu erleben. Die von Mai/Juni bis September/Oktober bewirtschafte­ ten Alpen bieten ­köstliche Jausen und sind der Höhepunkt vieler Wanderun­ gen und Ausflüge. Alpe Vordere Niedere, andelsbuch M +43 (0)664 4429447 Mitteldiedamsalpe, au Berg- und Ziegenkäse, Kuchen| M +43 (0)664 7994806 Oberealpe, au M +43 (0)664 6585487 Säckelalpe, au M +43 (0)664 3207249 Satteleggalpe, au Milch, Käse, Speck|T +43 (0)5515 2920 Mittelargenalpe, au M +43 (0)664 4302296 Alpe Greußing-Wildmoos, bezau Jausenplatte, Seagen (Sennsuppe)| M +43 (0)664 9780388 Alpe Leugehr, bezau Käse, Milch, Butter|M +43 (0)664 1617305 Alpe Stongen, bezau Käse, Speck, Eier, Butter| M +43 (0)664 1978880 Alpe Wildmoos, bezau Käse, Butter, Sig, Schnäpse| M +43 (0)664 5818400 Alpe Ostergunten, bizau M +43 (0)664 5318584 Alpe Pfützental, bizau M +43 (0)664 5367481 Alpe Sattelegg, bizau M +43 (0)664 1349318 Alpe Stoggertenn, bizau M +43 (0)664 1838092 Alpe Unterhirschberg, bizau Jausenteller|M +43 (0)664 3427814 Alpe Wölflersgunten, bizau Produkte aus Ziegenmilch| M +43 (0)664 5457249 Alpe Elsen, damüls M +43 (0)664 5013413 Alpe Oberdamüls, damüls M +43 (0)664 1008335 Alpe Portla, damüls M +43 (0)650 9889692 Alpe Ragaz, damüls M +43 (0)664 9250379

Alpe Uga, damüls M +43 (0)664 5367398 Alpe Unterdamüls, damüls M +43 (0)664 73552399 Alpe Brongen, egg köstliche Alpprodukte, selbstgemachte Kuchen|M +43 (0)664 6304073 Alpe Obere Falz, egg Alpkäseproduktion|M +43 (0)664 3744794 Alpe Untere Falz, egg Milch- und Käseprodukte| M +43 (0)664 1367720 Alpe Glockenplatte, hittisau M +43 (0)664 5559681 Alpe Hochleckach, hittisau Käsknöpfle auf Voranmeldung| M +43 (0)664 7823346 Alpe Juliansplatte, hittisau M +43 (0)664 40510793 Alpe Hintersuttis, mellau M +43 (0)664 3235989 Alpe Kanis, mellau T +43 (0)5512 3748 Alpe Obere, mellau M +43 (0)664 1355951 Alpe Wildgunten, mellau M +43 (0)664 1142415 Alpe Wurzach, mellau Älpler-Frühstück|M +43 (0)664 3938582 Althornbachalpe, schoppernau Alpkäse, Alpschwein|M +43 (0)664 8654998 Hinterüntschenalpe, schoppernau Heumilch, Joghurt|M +43 (0)664 1349316 Vorderüntschenalpe, schoppernau Milch, Käse|M +43 (0)664 4309407 Unterdiedamsalpe, schoppernau Berg- und Ziegenkäse, Topfen| M +43 (0)664 4411792 Alpe Felle, schröcken M +43 (0)664 3207160 Alpe Batzen, schröcken Nähe Alpmuseum uf’m Tannberg| T +43 (0)5515 30149


105 land & leute wandern sommeraktiv baukultur kulturangebote

Wer sehnt sich nicht hin und wieder nach einem ­Rückzugsort, nach einem gemächlicheren Tempo, nach verwöhnenden Impulsen für Körper und Seele? Der Bregenzerwald ist so ein Rückzugsort. Mit einer gut sortierten Auswahl an spezialisierten Hotels und Angeboten fürs Wohlgefühl.

für familien

wohlgefühl

essen & trinken wohlgefühl


106

gesundheitshotels

Wohlfühlen mit Aussicht

Ob heilend oder vorbeugend: Wer für seine Gesundheit etwas Gutes tun möchte, ist hier in besten Händen. Einige Gesundheitshotels bieten Wohlfühltage auch für Besucher, die nicht Gäste des Hauses sind, an. Um Terminvereinbarung wird gebeten. Hotel Schwanen**** Einziges zertifiziertes Biohotel im Bregenzerwald, Entschlacken, Fasten und Wohlfühlprogramme. Bizau, T +43 (0)5514 2133 www.schwanen.at Gesundhotel Bad Reuthe**** Anwendungen mit Moor, Arrangements für Schönheit und Wohlbefinden. Sehr schönes Badehaus mit großer Sauna-Wellness-Welt, Thermenbad mit ganzjährig beheiztem Gartenpool (öffentlich zugänglich). Tipp: Telefonische Reservierung in der Hauptsaison empfehlenswert Reuthe, T +43 (0)5514 2265-0 www.badreuthe.at Relax-Tag 1 Moorpackung mit frisch ­gestochenem Naturmoor oder K ­ räuterbad, 1 Ganzkörper-Massage, 1 Gesichts­peeling und Maske, inkl. Tageseintritt Thermenbad

und Sauna-Wellness-Welt, Fitnessraum. Preis pro Person: € 127 Vitalhotel Quellengarten*** Aktivhotel für Sport und Entspannung. Große Bade- und Saunawelt sowie ­Fitnesscenter (öffentlich zugänglich). Lingenau, T +43 (0)5513 6461-0 www.bregenzerwaldhotels.at Entspann-Dich-Tag 1 Rückenmassage, 1 Wellnessbad nach Wahl, 1x Solarium, Tageseintritt in die Bade- und Saunawelt und Benutzung des Fitnesscenters. Preis pro Person: € 103 Auszeithotel Rossbad*** für Kur- und Gesundheit Heilfasten, Vital-Auszeit, KneippAngebote, Vollwertküche, ­Homöopathie. Krumbach, T +43 (0)5513 5110 www.rossbad.at Wohlfühltag Vollmassage, Schottisches Salzbad in der Schwebeliege, hautbelebender Guss, Benützung des Sauna- und Wellnessbereichs inkl. Frühstücksbuffet, Mittag- und Abendessen, Tageszimmer. Preis pro Person: € 160


kulturangebote essen & trinken wohlgefühl

Honig-Pflegeprodukte Die WERBINA Honig Pflegeserie der Gebrüder Bentele in Alberschwende beinhaltet in ihren Produkten nur reinen Bienenhonig, produziert von eigenen Bienenvölkern. Erhältlich im Geschäft in Alberschwende und im onlineshop: www.gsiberger.at

baukultur

Susanne Kaufmann Spa Kosmetik Klare Optik und Essenzen aus der Natur bestimmen die Produkte. Erhältlich im Hotel Post Bezau und im online-shop: www.susannekaufmann.com

für familien

Hirschen Wohlfühlhotel****S Familiäres Haus, Erlebnishallenbad mit Panoramablick in die Natur. Schoppernau, T +43 (0)5515 21150 www.hirschen.at Wellness-Tag Prickelnde Begrüßung, k ­ uscheliger Bademantel, verwöhnende Gesichtsbehandlung, entspannende Teil­massage, mittags leichtes Wellness­gericht, relaxen im Außen-Whirlpool und im neuen Wellnessbereich, abtauchen im ­Panorama-Erlebnisbad (10 – 17 Uhr). Preis pro Person: € 135

Hotel Die Wälderin Neues Hotel direkt an der Talstation der Mellaubahn. Großzügige Saunaund Badewelt, Kinderbereiche und ein ganzjährig beheizter Gartenpool. Mellau, T +43 (0)5518 20102 www.diewaelderin.at

sommeraktiv

Hotel Post Bezau & Susanne Kaufmann Spa ****S Ein Ort der Schönheit, der Entspannung und des ganzheitlichen Wohlbefindens. Bezau, T +43 (0)5514 2207 www.hotelpostbezau.com 1 Tag Detox Detox Gesichtsbehandlung, Detox Massage, Frühstück, Begrüßungs­ aperitif, ganztägige Nutzung des Wellnessbereiches Preis pro Person: € 202

Sonne Lifestyle Resort****S Modern-gemütliche Superior ­Zimmer und Penthouse Zimmer, 1.500 m² Wellnessbereich Mellau, T +43 (0)5518 20100-0 www.sonnemellau.com Sonnenstunden im day spa von 8 bis 16 Uhr (buchbar von Montag bis Donnerstag oder auf Anfrage) Ausgedehntes Frühstück aus der Marktwelt (täglich geöffnet von 7.30 bis 10.30 Uhr); Badetasche inklusive Bademantel, Badepantoffeln Handtuch für den Aufenthalt; Wälder Late Lunch im Restaurant, Getränke und Snacks im Tee & Juice Corner. Arrangement inkl. Gutschein im Wert von € 100 anwendbar auf alle Spa Behandlungen und Therapien. Preis pro Person: € 149

wandern

GAMS, Genießer- & Kuschelhotel****S Blütenschloss und Kokon mit 52 Kuschelsuiten. Traumwelt Da VinciSpa mit 2.000 m² Wellness. Bezau, T +43 (0)5514 2220 www.hotel-gams.at

107 land & leute

Diese Hotels verstehen sich b ­ esonders gut darauf, ihre Gäste mit Genuss­ vollem und Anregendem für Körper, Geist und Seele zu ­verwöhnen. Einige bieten Wohlfühltage auch für ­Besucher, die nicht Gäste des Hauses sind, an. Um Terminvereinbarung wird gebeten.

wohlfühlhotels


108

wohlfühlhotels Damülser Hof**** Wellness & Spa Familienbetrieb in aussichtsreicher Lage auf 1.500 m, Wellnessbereich (1.500 m²) mit Hallenbad, Saunen, Fitnessraum, Liegewiese mit Meditaionsecke. Ein „Reich der Sinne“ für Massagen, Packungen und Bäder. Damüls, T +43 (0)5510 210 www.damuelserhof.at Romantik Hotel Das Schiff**** metzlerisch geniessen: Lichtdurchflutete Ruhebereiche, ganzjährig beheizter Außenpool, moderner Natur-SPA, Saunen und Dampfbäder. Hittisau, T +43 (0)5513 6220-0 www.schiff-hittisau.com Hotel Krone**** Moderne Holzbauarchitektur, Wellnessanlage, Sky-Spa mit herrlichem Panorama. Badesee mit großer Garten- und Ruheanlage. Hallenbad, Wellnessanwendungen. Au, T +43 (0)5515 2201-0 www.krone-au.at Wellnesshotel Linde**** Wellness- und Golfhotel mit ­elegantem Sunset Spa, PanoramaWellnessbad (öffentlich zugänglich). Sulzberg, T +43 (0)5516 2025 www.bregenzerwaldhotels.at WellnessTag – Entspannung pur 1 Packung mit frischen ­Heublumen, 1 Rücken­massage, Tageseintritt in das Sunset-Spa mit Wellnessbad, Saunenwelt, ­Fitnessraum. Preis pro Person: € 85 Sporthotel Steffisalp**** Direkt beim Steffisalp-Express. Warth, T +43 (0)5583 3699 www.steffisalp.at Wohlfühltag im SteffisSpa Benutzung Vital Pool und Saunawelt. Preis pro Person: € 25 (inkl. Bade­ mantel und Saunatücher)

Hotel St. Hubertus SPA-Abteilung (Massagen, Kosmetik), Wellnessanlage mit 9 m Innen­ whirlpool, 3 m Ausenwhirlpool, Schwimmbad (ganzjährig 28 °C), Bar und offener Kamin. Egg-Grossdorf, T +43 (0)5512 2785 www.sthubertus.at Landhotel Hirschen*** Natur-Erlebnis-Tage, intuitives Malen, Seelenzauber-Tage, Wellness­tage, Mondwoche, Basenfasten, Heilfasten nach Dr. Buchinger, KlangTherapie, Kräuter-Tee-Stunde, eigener ­Kräutergarten. Hittisau, T +43 (0)5513 2320 www.landhotel-hirschen.at Wellnesstag 1 Massage nach Wunsch, 1 Farblicht- und Klangtherapie, 1 Bad nach Wunsch, Benutzung von Sauna, Dampfbad und Wellness-Oase. Preis pro Person: € 130 – 150

Schwarzenberg: SOMMER YOGA Im Schwimmbad Schwarzenberg starten die TeilnehmerInnen (Anfänger und Fortgeschrittene) den Morgen bewusst mit Yoga­ übungen. Danach folgt ein Sprung ins kühle Nass. Claudia Jochum ist diplomierte und anerkannte 500h+ Yoga Alliance Lehrerin, Svastha Yogatherapeutin. Termine: 3., 10., 17., 24., 31. Juli, 7., 14., 21. August von 8 – 9 Uhr Ort: Schwimmbad Schwarzenberg bei schlechtem Wetter: Oberes Foyer Angelika-Kauffmann-Saal Preis pro Person: € 10 information & wettertelefon Claudia Jochum T +43 (0)664 5396099 www.erlebe-yoga.com


wasser & moor

109 land & leute wandern für familien baukultur kulturangebote essen & trinken wohlgefühl

3. August: Restaurant Rossbad 7. September: Krumbacher Stuba Information & Anmeldung: beim jeweiligen Moorwirt Bizau – Wo Wasser an den Zehen kitzelt geführte moorwanderungen Im oder am Ulvenbach können Besu- Termine: 6. Juni – 26. September: cher über eine Strecke von rund 1 km jeden Donnerstag 9.30 Uhr barfuß wandern, die natürliche Bild- Dauer: 2 Stunden Preis pro Person: € 8, Kinder unter und Tonkulisse des Baches auf sich 14 Jahren gratis wirken lassen und seltene Pflanzen Information & Anmeldung: bestaunen. Gemeindeamt Krumbach information & broschüre T +43 (0)5513 8157, www.krumbach.at Bizau Tourismus T +43 (0)5514 2129 www.bizau-bregenzerwald.com Langen – Witmoos Europaschutzgebiet Die größte Besonderheit des Natura 2000-Gebietes ist das ursprüngliche Krumbach – Lebensenergie im Moor Spirkenhochmoor. Dieses stellt Weshalb dienen Moore auch dem gewissermaßen den “Urzustand“ Klimaschutz? Welche Pflanzen und der Langener Moore dar, bevor diese Tiere finden wir im Moor? Und wie durch Torfabbau, teilweise Entwässegewinnen wir Lebensenergie? Die MoorführerInnen begleiten die Gäste rung und Streuenutzung großflächig verändert wurden. Gemeinsam mit mit lebendigem Wissen und spanden ausgedehnten „Mooswiesen“ im nenden Geschichten. Westen, ist das Witmoos Standort vieGeheimtipp: Moorwanderung ler seltenen und teils vom Aussterben zwischen 6 und 8 Uhr morgens bedrohten bzw. stark gefährdeten morgendämmerung Lebensraumtypen und Arten. & moorfrühstück information Start jeweils am Samstag, 6 Uhr Gemeindeamt Langen 1. Juni: Restaurant Schulhus T +43 (0)5575 4415-0 6. Juli: Gasthof Adler www.langen.at

sommeraktiv

Moorraum in Krumbach

Den Lebensraum Moor kann man in verschiedenen Orten erkunden – ­mancherorts sogar barfuß.


110

wasser & moor Riefensberg – Barfuß-Parcours Auf dem Barfuß- und Fitness­parcours kann man an 22 Stationen Koordination, Ausdauer, Kraft, Beweglichkeit und Schnelligkeit trainieren. information Riefensberg Tourismus T +43 (0)5513 8356 www.riefensberg.at Sibratsgfäll – Moorbad Mitten in der Natur finden sich eine Wassertrete, zwei Moorbecken und ein Natur-Wasser­becken zum ­Schwimmen (Juni bis Ende Sept.). information Sibratsgfäll Tourismus T +43 (0)5513 2112-13 www.sibra.at Sulzberg – Moorbad Oberköhler Nördlich der 1.000 Meter hoch gelegenen Ortschaft Sulzberg durchzieht ein Moorgürtel mit seltener Flora den gesamten Bergrücken über mehrere Kilometer. Aus diesem Biotopkomplex entspringt in Oberköhler heilsames Moorwasser und füllt einen künstlichen Schwimmteich und eine umlaufende FlachwasserBiotop-Zone. Nicht nur zum Schwimmen lädt dieser idyllische Platz am Waldrand ein, sondern auch zum Kneippen (Wassertreten), Spielen, Grillen (öffentliche Grillstelle) und Verweilen. Der Schwimmbereich hat Tiefen von 0,5 bis 2 Meter und ist also auch für Kinder geeignet. Zur Einrichtung gehören auch ein Umkleidebereich mit WC und Parkplätze. Öffnungszeiten: Juni bis Ende ­September information Sulzberg Tourismus T +43 (0)5516 221310 www.sulzberg-bregenzerwald.com

Sulzberg – Moorwanderung & Bodybalance durch Smoveys Wanderung im Moorgebiet von Sulzberg mit einem Bodybalance-Programm durch Smoveys: Schulung der Koordination, Kräftigung der Rumpf-, Arm-, Schultermuskulatur, Entschleunigungstipps. Termin: Auf Anfrage Dauer: 2 Std. Preis pro Person: € 25 inkl. Leih-Smoveys, Preise für Gruppen auf Anfrage Mindestteilnehmerzahl: 4 Personen information & anmeldung Ingrid Fink-Nöckler M +43 (0)664 5323102 www.kreativbewegen.at

Au-Schoppernau Naturseifen sieden – Workshop Seifensieden, ein altes Handwerk neu entdeckt! Ausgesuchte pflanzliche Fette und Öle, Lauge und Schoppernauer Quellwasser dienen als Grundlage. Blüten und Kräuter aus dem eigenen Garten und den umliegenden Bergwiesen sind Zusätze, die der handgemachten Naturseife Farbe, Textur und weitere Eigenschaften geben (ab 14 Jahren). Treffpunkt: Karin Beer, Schoppernau, Halde 395 Termin: 2. Juli bis 27. August, jeden Dienstag um 19.30 Uhr Dauer: ca. 2 ½ Stunden Preis pro Person: € 45 inkl. ­Material und Manuskript mit Rezepten. information & anmeldung telefonisch bis am Vorabend um 18 Uhr. Karin Beer, M +43 (0)664 4155330


anreise, busse & taxis Anreise per Bahn nächstgelegene Bahnhöfe (Distanzen bis Egg): • Bregenz (A): 26 km • Dornbirn (A): 20 km • St. Margrethen (CH): 32 km • Lindau (D): 35 km Zugauskunft: www.oebb.at

München 216 km

Friedrichshafen 62 km Memmingen 103 km

Bodensee

D

Altenrhein 41 km Zürich 140 km

CH

Bregenzerwald Klein walsertal

BodenseeVorarlberg

FL

Brandnertal – Alpen- Arlberg stadt Bludenz – Klostertal – Großes Walsertal

Innsbruck 200 km

A

Montafon CH

Distanzen bis Egg im Bregenzerwald

Anreise mit dem Auto aus dem norden • Stuttgart-Ulm-Lindau • oder München-Memmingen-Lindau aus dem westen über die Schweizer Autobahnen* via Zürich-St. GallenSt. Margrethen aus dem süden über die Strecken • Brenner-Autobahn-Innsbruck-­ Arlbergpass-Lech-Warth** • oder Arlberg Straßentunnel*-­ Bludenz-Großes Walsertal • oder Arlberg Straßentunnel*-­ Feldkirch-Dornbirn • Como-San Bernardino-ChurSt. ­Mar­grethen* aus dem osten • Innsbruck-Arlbergpass-LechWarth** • oder Arlberg Straßentunnel*-­ Bludenz-Großes Walsertal • oder Arlberg Straßentunnel*-­ Feldkirch-Dornbirn *gebührenpflichtig / **Wintersperre vignettenpflicht Die Benützung der österreichischen Autobahnen und ­Schnellstraßen ist gebührenpflichtig. Es gibt 10-Tages-, 2-Monats- und Jahres-­Vignetten. ­Information: www.asfinag.at

Anreise per Flugzeug Zürich (CH), Altenrhein (CH), Friedrichshafen (D), Memmingen (D), München (D), ­Innsbruck (A); Transfermöglichkeiten von den ­Flughäfen in den Bregenzerwald: www.airport-drivers.com Öffentlicher Busverkehr in der Region Der Bregenzerwald ist mit einem ausgezeichneten öffentlichen Busnetz erschlossen. Für Inhaber einer ­Bregenzerwald Gäste-Card (­ → S. 4) ist die Fahrt mit dem Landbus Bregenzerwald in der V ­ orteilskarte inkludiert. Fahrpläne, Preise & Informationen: www.vmobil.at Taxis in der Region Taxi Mani Bezau, M +43 (0)664 2110500 Taxi Fechtig Bezau, T +43 (0)5514 2311 Taxi Veli Simsek Andelsbuch, M +43 (0)664 5233477 Taxi Meusburger Lingenau, T +43 (0)5513 6225 Hagspiel Touristik Hittisau, T +43 (0)5513 6335 Felder Reisen Mellau, T +43 (0)5518 2257 Ritter Tours Schröcken, T +43 (0)5519 211 Taxi Zündel Schwarzenberg, M +43 (0)664 9853113 Taxi Hörburger Riefensberg, M +43 (0)664 1851333 Taxi Benjamin Bilgeri Sulzberg, M +43 (0)680 4450793

111


112

ter un unter dee rs.s.d .hr s.h ys n! ! heen ch

sommer 2019 № 20

reisemagazin

Simon und Simone auf der Alpe Wildmoos

sommer 2019

ie tie

rkeit arkeit

Braunarlspitze. In jeder Sommerausgabe wird eine Bergikone des Bregenzerwaldes vorgestellt. Die Gipfel haben für die Menschen der Region eine besondere Bedeutung. Diesmal ist es die Braunarlspitze, der höchste Berg des Bregenzerwaldes, mit dem Körbersee, 2017 von den ORF-Zusehern als schönster Platz Österreichs ausgezeichnet.

reisemagazin bregenzerwald

l an hl an nften nften

Das Reisemagazin Bregenzerwald bringt auf rund 60 Seiten Geschichten und Reportagen über die Menschen und ihre Kultur in dieser Region. Die Autorinnen und Autoren, einige von ihnen in Vorarlberg, einige international tätig, geben Einblicke in das, was das Leben im Bregenzerwald ausmacht und Freude wie Genuss bereitet. Erhältlich bei Bregenzerwald Tourismus und in den Tourismusbüros im Bregenzerwald. Online zu lesen auf www.bregenzerwald.at

Ausgabe 20 | € 5,50 | www.bregenzerwald.at

n. n.

reisemagazin

Bergikonen: Braunarlspitze An Seil und Fels hoch hinaus Wanderung zur Trutzburg Yoga im Schwimmbad Wo Bänke Geschichten erzählen Handwerk und Design Architektur eines Metallergebäudes Köchin, Kulinarik und Rezept

03.12.2018 12:06:49

Auf der Alpe Wildmoos arbeitet das junge Paar Simone und Simon Jäger den ganzen Sommer hindurch. Sie empfangen dabei auch Gäste, vor allem aber arbeiten sie hier für und mit den Tieren, die sich an feinen Alpenkräutern gütlich tun, und damit Produkten wie Butter und Käse einen ganz besonderen Geschmack verleihen.


Er ist als Psychiater in ganz Österreich bekannt geworden: Dr. Reinhard Haller. Zugleich bekennt er sich als begeisterter Wanderer. In seinem von ihm verfassten Wanderbericht verbindet er seine Leidenschaft für das Wandern mit Einsichten in dessen positive gesundheitliche Wirkung auf Körper und Psyche.

Yoga ist Trend. Auch im Bregenzerwald gibt es verschiedene Angebote zu unterschiedlichen Yogaformen. Eine Yogalehrerin bietet in der warmen Saison Kurse im Freibad in Schwarzenberg an. Yoga im Freien mit raschen Zugang zu kühlem Wasser und einer Schwimmgelegenheit.

Dorfgeschichten, von den Menschen selbst erzählt. Das kann man auf einem Wanderweg rund um das Dorf Lingenau erleben. Hier hört man auf einer Bank sitzend Geschichten von einem Bauingenieur, einer Mesnerin, einem Imker, einer Grafikdesignerin, einem syrischen Flüchtling und anderen.

Eine der besten Köchinnen im Bregenzerwald ist Gabi Strahammer. Gemeinsam mit ihrem Mann führt sie das Lokal „s‘Schulhus“ in Krumbach. Der Gastroexperte des Bregenzerwald reisemagazins erklärt einmal mehr, was die Besonderheit der Küche von Strahammer ausmacht – u.a. die lokalen Produkte, die sie dort einsetzt.

Freude bei der Arbeit ist im Bregenzerwald ein wesentliches Element des Lebens. Die Brüder Felder finden diese Freude im Metallbau, speziell in ausgetüftelten Pools, für deren Qualität sie weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt sind.


Bregenzerwald Tourismus Ă–ffnungszeiten: Montag bis Freitag 9 bis 17 Uhr Gerbe 1135 | 6863 Egg | Vorarlberg | Ă–sterreich T +43 (0)5512 2365 | F +43 (0)5512 3010 info@bregenzerwald.at | www.bregenzerwald.at

Profile for Bregenzerwald Tourismus GmbH

Reisebegleiter Bregenzerwald - Sommer 2019  

Anregungen & Adressen. Ihr Reisebegleiter durch den Bregenzerwald.

Reisebegleiter Bregenzerwald - Sommer 2019  

Anregungen & Adressen. Ihr Reisebegleiter durch den Bregenzerwald.