Issuu on Google+

destroy. build. redestroy.

symmetrie&destruktion

steffen brückner hochschule mannheim fakultät für gestaltung gg2–ss2010


3 Inhalt br端ste

4

h端lle und f端llung

6

wilder osten

10

kodizes

14

type-darling

16

blickhierarchien

18

pankrawk

22

eutergold

24

schwarz ist das neue schwarz

31

parameter

32


4

Erwachsenwerden: eher was f端r Kinder.


ckner,

ffen

oh yeah, i love those neonlights.

27 Jahre, 195 cm, 100 kg, 4 Fahrräder, 2 falsche Schneidezähne, 2-6 Mahlzeiten am Tag, 2,5 m Schallplatten. Gerne draußen, dafür aber oft zu faul. Mag Bilderbücher. Und Schweden. Üble Ticks. Whiskey Sour. Weniger Infos, mehr Bilder: www.brcknr.de

zu kleine Fahrräder: Wandschmucktrend 2011.

5 BrüSte

Brü Ste


6

the writings on the wall Die Aufgabe von Typographie ist Zweckmäßigkeit. In den meisten Fällen bedeutet das Transport von Information. Auf welche Art und Weise das passiert hängt in erster Linie vom Rezipienten ab.


H端lle und F端llung

7


8


Über die Aufgaben von Typografie

Typografie bildet das Grundgerüst für die Distribution von Inhalten. Das gilt für eine Vielzahl von verschiedenen Bereichen bzw. Faktoren. Ein Aspekt ist Lesbarkeit: nur wenn die Augen des Lesers auf angenehme Weise durch den Text geführt werden ohne dass das Lesen ermüdend oder anstrengend wirkt, ist gewährleistet dass auch der komplette Inhalt beim Empfänger ankommt. Vor allem in Magazinen und Büchern steht diese Funktion im Vordergrund. Hier muss Content über weite Strecken erfassbar sein. Geht es wie beispielsweise in der Gestaltung von Plakaten um die schnelle Erfassung einer überschaubaren Menge an Information, bildet auch in diesem Fall Typografie die Grundlage für die erfolgreiche Übermittlung dieser Inhalte an den Rezipienten. Prinzipiell kann nur dann gesagt werden ob Typografie ihren Zweck erfüllt, wenn vorher klar definiert wurde was dieser Zweck, oder anders gesagt, das Ziel genau ist. Eine Gemeinsamkeit haben aber fast alle denkbaren Ziele: Typografische Gestaltung ist einer Verpackung der zu übermittelnden Thematik gleichzusetzen. Die Gestaltung unterstreicht im Optimalfall die im Text getroffenen Aussagen, oder aber sie hält sich dezent zurück und leistet gewissermaßen im Verborgenen ihren Dienst. Eben ähnlich wie bei der Verpackung eines Produktes. Entweder gibt mir das Erscheinungsbild schon eindeutige Hinweise auf den Inhalt, oder der Inhalt spricht in so hohem Maße für sich selbst, dass eine Erläuterung oder Verstärkung hinfällig wird. Auf keinen Fall darf das Äußere (das gilt für Typografie ebenso wie für Produktverpackungen) ablenken oder irritieren, denn somit würde es kaum seinen Zweck erfüllen. Es macht in gewisser Weise Sinn, Typografie mit Architektur zu vergleichen. In beiden Bereichen ist die Gestaltung primär abhängig von ihrem geplanten Einsatzzweck. Man baut kein Parkhaus um darin zu wohnen, die angestrebte Nutzung und die benötigte Funktion bestimmen das Design. Insofern muss jede Gestaltung zu begründen sein, nicht nur anhand von subjektiven Gesichtspunkten. Solange die oben beschriebene Funktionalität gewährleistet ist, darf und muss der individuelle Blick natürlich eine Rolle spielen, es gibt keine allgemeingültigen Gesetze in der Gestaltung. Wichtig ist, dass Typografie keine bloße Dekoration darstellt, was leider im Zuge der zunehmenden Verfügbarkeit von DTP-Programmen immer weitere Kreise zieht. In der Regel ist es so, dass der Designer einen Inhalt bekommt (Füllung) den er derart verpacken muss, dass er im richtigen Ausmaß, zum richtigen Zeitpunkt und mit den richtigen Konnotationen beim anvisierten Empfänger ankommt – Er konstruiert die Hülle.

Parkhäuser: funktional gesehen auch nur Hülle.

9 Hülle und Füllung

Hülle und Füllung


10

„Jeder russische Mensch fühlt, wenn er auf Moskau blickt, dass es seine Mutter ist.“ Leo Tolstoi


Wilder Osten

11


12

Wilder Osten Die russische Hauptstadt ist nicht nur für Freunde von Pelzmützen und Büffelgrasvodka interessant.

Moskau ist mit rund 10,5 Mio Einwohnern die größte Stadt Europas. Seit der Gründung im Jahr 1147 hat sich einiges getan. Gut 80% des russischen Finanzpotenzials sind hier konzentriert. Die Stadt bewegt sich mit einer unglaublichen Geschwindigkeit, alles ist ständig im Wandel. So ist auch das Stadtbild sehr disparat. Nicht selten spiegelt sich in der Glasfassade eines eben errichteten Bürogebäudes in modernster Architektur ein alter maroder Wohnblock. Um die nächste Ecke könnte der atemberaubende Rote Platz mit dem Kreml und der Bazillus Kathedrale liegen. Moskau atmet Weite. Dafür sorgen riesige freie Plätze und monumentale Denkmäler. Die neue Generation von Moskowitern ist cosmopolit und designbewusst. Sie orientiert sich stark an Trends aus den Staaten und dem Rest Europas und gibt dem ganze eine eigene Note. Früher war man sehr durch den Kommunismus geprägt. Offen für fremde Einflüsse war man aber schon damals. Das lässt sich vor allem an der Architektur erkennen. So ist es auch heute noch. Die jungen Designer sind hungrig und der Standard ist hoch. Moskau hat sich den Titel Designmetropole wahrlich verdient.

Schmeiss die Gläser an die Wand.


13 Wilder Osten Gutes Netzwerk: Stadtbahnen in der City

Moskau ist vom Kontrast gepr채gt, nicht nur architektonisch.


14

Kodizes Lesen im engeren Sinn bedeutet, schriftlich niedergelegte, sprachlich formulierte Gedanken aufzunehmen und zu verstehen. Und ja, ich klaue Begriffsdefinitionen bei Wikipedia.

Um Typografie zu beherrschen, empfiehlt es sich, so viel Wissen und Inspiration in sich reinzuschaufeln wie möglich. Hier einige hilfreiche und/oder kurzweilige Publikationen:

kinki (magazin) Schweizer Lifestyle-Blatt (diesen Begriff unbedingt vor dem Druck austauschen. Wenn nicht, auch egal), äußerst ansprechend gestaltet, informativ und unterhaltsam. Erhältlich im gut sortierten Bahnhof.

kinkimag.com

Never use white type on a black background Behandelt gängige Designregeln und verdeutlicht anhand von Zitaten deren Irrelevanz. Nicht ganz so ernst zu nehmen, aber sehr amüsant.

BIS Publishers – ISBN 978-90-6369-207-0

Lodown Magazine Zeitschrift für Populärkultur und Bewegungskunst. Großartige Geschichte aus Berlin. Immer neu, immer frisch. Gut zur Inspiration. Kaufen. Jetzt. Ehrlich.

lodownmagazine.com


15 Kodizes Der kleine Besserwisser Grundwissen für Gestalter. Kompakt aber umfangreich. Gestaltung, Typografie, Produktion etc. werden verständlich und anschaulich erklärt. Das optimale Nachschlagwerk.

Die Gestalten Verlag – ISBN 978-3-89955-166-2

Adrian Frutigers Buch der Schriften Behandelt ausführlich die Schriftgestaltung, absolutes Standardwerk vom Meister.

Marix Verlag – ISBN 3-86539-045-5

Der Mensch und seine Zeichen Zeichen, Symbole, Schriftentwicklung. Noch ein sehr aufschlussreiches Werk vom Schweizer Adrian Frutiger, Fokus liegt hier auf der Zeichenentwicklung.

Marix Verlag – ISBN 978-3-86539-907-6

Writing – urban calligraphy and beyond Typografie im urbanen Kontext. Schön gemacht, behandelt sehr viele verschiedene Styles und Strömungen im Graffiti.

Die Gestalten Verlag – ISBN 3-89955-062-5


16

type-darling Thesis - all purpose type system

Die Thesis ist eine Schriftsippe, die im Wesentlichen aus vier Schriftfamilien besteht: TheSans, TheSerif, TheMix und der später hinzugefügten TheAntiqua. Die ursprünglichen Schriftsätze wurden 1994 von dem Niederländer Lucas de Groot entwickelt. Seitdem hat er sie in regelmäßigen Abständen um zahlreiche Schriftvariationen bereichert. Heute ist die ThesisKollektion mit über 500 verschiedenen Schnitten die wohl umfangreichste Schriftfamilie. Luc De Groot mag Buchstaben

Präsentation: kühl, klar, funktional

my darling : Thesis s. brückner

hate & love

be true to your school.


17 type-darling

De Groot wollte ursprünglich Maler werden, doch seine Arbeiten waren schon in seiner Schulzeit in grafischer Natur. Heute leitet er das Berliner Schriftgestaltungsbüro FontFabrik sowie die eigene Schriftschmiede LucasFonts. Er ist Professor für Schriftgestaltung an der Fachhochschule Potsdam. Seine Schriftsippe Thesis erfreut u.a. durch die sorgfältig aufeinander abgestimmten Strichstärken großer Beliebtheit, von der sich vor allem die GroteskVariante TheSans schnell zu einem modernen Klassiker entwickelte. Sie wurde und wird seitdem von Konzernen wie der spanischen Telefónica, der deutschen Lebensmittelkette Plus, sowie dem Senderverbund ARD verwendet. Hier ist das erste deutsche Fernsehen

Großfamilie: Die Schnitte im Überblick


18

Blickhierarchie und krankheitsbedingtes Fernbleiben von Vorlesungen

Es war Samstag Abend und ich hatte noch nichts vor. Meine Mitbewohner hatten in der Nacht zuvor eine wirklich schlimme Runde Motocross-Golf gespielt, mit denen war schonmal nichts anzufangen. Ich selbst stehe mehr auf Abfahrtstennis. weniger Verletzungen, dafür meistens schlimmer. Ich hatte zu diesem Zeitpunkt in allen Clubs der Stadt Hausverbot, was vermutlich unmittelbar mit meiner ausgeprägten Aversion gegen Kleidung zusammenhing. Meine Optionen waren begrenzt: ein gemütlicher Vodka-Kniffel-Abend mit meiner Nachbarin (nicht unbedingt erste Wahl, sie verträgt deutlich mehr als ich und gewinnt dann trotzdem immer haushoch) oder lieber etwas suprematistische Malerei. Letztendlich entschloss ich mich zu etwas ganz anderem und entzündete meine Hirnhaut. Mit der lustigen Krankheit kam ich in den Vorzug einiger exquisiter Substanzen, die den Verlauf des Wochenendes erheblich beeinflussten. Nicht unbedingt nur positiv, aber in Zeiten von Eurovision Songcontest und Ölpest darf man sich ja eigentlich nicht beschweren wenn mal was interessantes passiert. Ich buchte mich für einige Wochen in einem Mehrbettzimmer ein und genoss die Isolation. Vor lauter neuen Erfahrungen vergaß ich vollkommen in die Hochschule zu gehen und die anfallenden Aufgaben zu bewältigen. Die entstandene Wissenslücke schloss ich mit einer Melange aus Filterzigaretten und Analogkäse. Sehen sie diese (vollkommen wahre) Anekdote als kleine Entschädigung, die Aufgabe zum Thema Blickhierarchie finden Sie ausführlich behandelt in den Heftchen meiner Kommilitonen. Hier stattdessen ein hübsches Foto.


Blickhierarchien

19


20


Blickhierarchien

21


22

pankrawk

hardcore hardcore punkrock punkrock

Informationsgestaltung und 3 Akkorde

03

eine Bedienungsanleitung

Hardcore-Punk (zumeist einfach Hardcore oder HC abgekürzt) entstand Ende der 1970er Jahre in den USA und unabhängig davon in Großbritannien als radikalere und schnellere Weiterentwicklung des Punk Rocks. Die ursprüngliche Hardcore-Ära gilt seit Mitte der 1980er Jahre als beendet, als Hardcore begann, sich in unterschiedliche Subgenres aufzuspalten. Seitdem gibt es zum einen „Old-School“-Gruppen, die sich am ursprünglichen Hardcore-Punk orientierten, zum anderen entwickelten sich zu jener Zeit Bands, die stärker andere Musikstile, so auch Metal, miteinbezogen und deshalb eher dem Post-Hardcore zugeschrieben werden. Diese sich dennoch stark mit Punkrock-identifizierenden Bands wurden damals als „New-School“-Hardcore bezeichnet. Erst später wurden die Begriffe auch als Spaltung verstanden, als der „New-School“-Begriff fast nur noch für einen Teil der Bands dieser Entwicklung verwendet wurde, deren Musik und Selbstverständnis stark am Metal orientiert war und deren Stilentwicklung letztlich im Metalcore mündete.

Bedienungsanleitungen ersparen häufig den Anruf beim Kundenservice.

(Im Rahmen des Kurses wurde zu einem Musikstil nach Wahl eine Broschüre gestaltet, der Schwerpunkt sollte hierbei im Bereich Informationsdesign liegen.) dresscodes: unerwünscht aber hilfreich

oldschool-hardcore

emocore

metalcore/grindcore


23 pankrawk

Sender/Empfänger

Hardcore lebt von Interaktion und dem commitment jedes einzelnen. Sehr beliebt auf HC-shows: sing-a-longs. Death is not glamorous Fluff Fest 2009 facetheshow.com

74%

Großes Thema: die Frage ob Alkohol und Drogen konsumiert werden sollten oder nicht. Zentral für den Straight-EdgeGedanken sind der Verzicht auf Alkohol, Tabak und alle weiteren Drogen. Etwa 26% der HCJünger sind straight, der rest ständig blau.

Viele Straight Edger sind zugleich Veganer. Der Veganismus beinhaltet eine weitreichende vegetarische Ernährungsweise, die sogenannte vegane Ernährung. Hierbei wird der Konsum von Fleisch, Fisch, Milch, Eiern jeder Art, Gelatine und anderen tierischen Lebensmitteln wie Honig vermieden. Veganer achten auch bei Kleidung (Vermeidung von Leder und Wolle) und anderen Gegenständen des Alltags auf Tierproduktefreiheit, sowie Tierversuchsfreiheit (Waschmittel, Putzmittel, Kleinbildfilme, Kleber, Farben). Etwa 38% der HC-Kids leben vegetarisch oder vegan.

62%


24

Ceci n’est pas une Milchverpackung


Eutergold

25

Werbung auf Kühen ok, nicht direkt auf Kühen. Aber auf Milchtüten. Von der Funktion her ja dann doch auch irgendwie Kühe.

Die eigentliche Aufgabenstellung dieser Übung beinhaltete die Gestaltung einer Milchtüte mit der Intention, Verbraucher über das Design zu veranlassen, mehr Geld für Milch zu bezahlen, was dann den momentan unterbezahlten Milchbauern zugute käme. Im Laufe der Recherche zum Thema und diversen Kundenbefragungen wurde absehbar, dass der Großteil der Verbraucher nicht wirklich auf die Gestaltung der Milchverpackung wertlegt, sondern vielmehr der Preis entscheidend ist. Auf Grundlage dieser Erkenntnis basiert das Konzept »Ad-Milk«.

Rechercheergebnisse: publiziert auf chlorfrei gebleichtem Kuhfell.

MILCH


26

Das Konzept

Milchbauern verlangen höhere Erlöse für Ihre Milchprodukte, Verbraucher haben sich allerdings mittlerweile an die niedrigen Preise gewöhnt. Um Erzeuger und Verbraucher zufriedenzustellen, wird ein Teil der Milchverpackung schlichtweg als Werbefläche eingesetzt um zusätzlich Gewinn zu generieren. Milch steht tagtäglich auf den meisten Frühstückstischen und erreicht somit eine extrem große Gruppe Verbraucher. Die Platzierung von Werbung auf Milchtüten bietet daher großes Potential. Aufgrund der begrenzten Haltbarkeit von Milch bietet es sich an, vor allem Veranstaltungen im Bereich Unterhaltung und Kultur zu bewerben (Kino- und Fernsehfilme, Sportund Theaterevents, Festivals, Ausstellungen, etc.). Die Vermittlung der Anzeigenfläche läuft über eine eigenständige Agentur, die Milchproduzenten und potentielle Werbepartner zusammenbringt und Produktion und Vertrieb koordiniert. Die Preise der Anzeigenfläche müssen Agenturkosten, Produktionskosten (Druckvorstufe, Druckplatten, etc.) und natürlich den Bonus für die Milcherzeuger abdecken.

QR-Code: Milch 2.0

Die Verpackung

Auf Experimente und ausgefallene Verpackungsideen wird verzichtet, stattdessen wird auf eine bewährte und praktische Verpackung gesetzt: Tetra Brik. Deren Vorteile liegen primär in Produktion und Logistik. Einzelverpackungen können nahezu ohne Platzverlust zu größeren Gebinden zusammengefasst werden, sind einfach vom Supermarkt nach Hause zu transportieren und nehmen wenig Platz im Kühlschrank weg.


Eutergold

27


28

frische fettarme

Milch

1,5% Fett

Hergestellt durch:

Eutergold*

Molkereiprodukte D-22222 Bralw-Morph

Nährwerte Ø/100 ml Brennwert

Die Gestaltung

Das Design ist prinzipiell nicht ausschlaggebend für das Konzept »Ad-Milk«. Um jedoch eine Abgrenzung zum bestehenden Einheitsbrei im Aussehen von Milchtüten zu erreichen, wird mit Eutergold* ein sehr reduzierter Gestaltungsansatz verfolgt. Die schwarzweiße Verpackung verzichtet auf Kühe, Wiesen und Milchgläser und imitiert stattdessen Milch, die die Verpackung entlang läuft um beim Verbraucher schnell die Assoziation zum Produkt zu erwecken. pasteurisiert Der Markenname Eutergold* spielt mit der Herkunft der Milch, der Schriftzug in Schreibschrift suggerihomogenisiert ert Natürlichkeit und den Aspekt der Handarbeit hocherhitzt im Entstehungsprozeß (melken). Die notwendigen Kennzeichnungen auf der Verpackung integrieren sich auf dezente Weise in das Gesamtbild, zusätzlich wird auf das Konzept »Ad-Milk« hingeweisen, über einen QR-Code auf dem Boden der Verpackung kann direkt auf die entsprechende URL zugegriffen werden.

197 kJ / 47 kcal

Eiweiß

3,4 g

Kohlenhydrate davon Zucker

4,9 g 4,9 g

Fett Ballaststoffe Natrium

1,5 g 0g 0,05 g

Eutergold* unterstützt lokale Milcherzeuger mit Milk-Ad® Infos unter www.milk-ad.de

1 Liter

Eine Seite der Milchtüte steht komplett für Werbung zur Verfügung, ausgehend von der Tatsache, dass Rechthänder in der Mehrheit sind, wird entsprechend die Seite mit Werbung versehen, die sichtbar ist wenn man die Tüte in der rechten Hand hält.

9 771473 968012


29 22.07.10 /MK9 HOCHWALD/472

frische fettarme

frische fettarme

Milch

Milch

1,5% Fett

1,5% Fett

Der Pro7 - Blockbuster im Juli:

pasteurisiert homogenisiert hocherhitzt

1 Liter

Eutergold

1,5% Fett

frische fettarme

Milch

Eutergold*

UngeÜffnet bei + 8°C mind. haltbar bis

MEGA SHARK VS. GIANT OCTOPUS am 14. Juli 22:15 Uhr

pasteurisiert homogenisiert hocherhitzt

1 Liter


30

wir sehen das anders.

Ein Studium ist in unseren Augen mehr als das reine Vermitteln von Fachwissen. Unser kooperatives Selbstverständnis stellt die freie schöpferische Entwicklung des Einzelnen in den Mittelpunkt. Die Fakultät für Gestaltung bietet mit dem Studiengang Kommunikationsdesign (Bachelor und Master) ein theoretisch fundiertes, medienübergreifendes Studienangebot, das gleichzeitig individuelle Studienschwerpunkte erlaubt.


31 Trend Trends werden überbewertet. Trends gehen vorüber. Trends haben per se ein Verfallsdatum. Trends versprechen, die Zukunft zu verraten und erfreuen sich deshalb in den Medien einer gewissen Popularität. Nur ein kleiner Teil dessen, was als Trend gehandelt wird, kann eine nachvollziehbare und systematische Begründung vorweisen. Farbtrends hängen stark von sozialen Strukturen und Systemen ab. So können beispielsweise Subkulturen vollkommen eigene Trends entwickeln, unabhängig vom mainstream. Wer auf Nummer sicher gehen will, orientiert sich an Tradition. An klassisch bewährtem. Eine Farbe die vermutlich nie “nicht Trend” sein wird ist schwarz. Unglaublich vielseitig einsetzbar, elegant, schlicht, dezent, aber auch brutal, kraftvoll und dominant – schwarz geht immer, black is beautiful. und vor allem:

the old black is the new black


32


Guten Tag, kann ich mit Ihnen über Obst sprechen?

Das 4-spaltige Raster ermöglicht weitreichenden Spielraum in der Gestaltung, bietet aber zugleich ein stabiles Grundgerüst. Typografisch wirdauf die Thesis zurückgegriffen, Eine (relativ) unverbrauchte Schrift mit hervorragender Lesbarkeit. Mit einer simulierten Aufrasterung wird eine eigene Bildsprache erzeugt, abwechselnd eingesetzt mit Farbfotografien. Der Kontrast zwischen beiden erweckt Spannung und gönnt dem Auge keine Langeweile.

33 Parameter

Im Hintergrund


34

Headline – TheSerif Bold Italic 32pt Subhead – TheMix Bold Italic 10pt Fließtext – TheSans Light 9pt

Marginalien – TheSans Light 7pt


Parameter

35


36



GG2- 2010