Issuu on Google+

WWW.BOX-ONLINE.DE n NEWS, TERMINE, GEWINNE n WWW.BOX-ONLINE.DE

NR. 224 p FEBRUAR 2012 p www.box-online.de

das szenemagazin


aktuell

lief erfolgreich auf PRO

„Rise’n Shine Cologne 2012“

1. Fan Convention zu „Queer as Folk“ Sieben Jahre nach dem Ende von „Queer as Folk“ wird es zum ersten Mal eine Wiedervereinigung der US-Hauptdarsteller im Rahmen einer Fan Convention geben. Unter dem Motto „The Greatest Reunification“ treffen vom 8. - 10. Juni 2012 in Köln die Fans auf ihre TV-Lieblinge und erleben im Rahmen der Convention an drei Tagen ein buntes Programm. Die Veranstaltung ist einzigartig, weil es erstmalig gelungen ist, alle neun Hauptdarsteller der Kultserie „Queer as Folk“ für eine Fan-Convention wieder zu vereinen. TEXT: BOX BILDER: PRO 7, rise‘n shine Unter anderem haben die Hauptdarsteller Gale Harold (als „Brian Kenney“) und die mehrfache Emmyund Golden Globe-Gewinnerin Sharon Gless (als „Debbie Novotny“) ihre Teilnahme zugesagt. Aber auch die anderen Künstler Scott Lowell, Randy Harrison, Hal Sparks, Thea Gill, Robert Gant, Michelle Clunie und Peter Paige werden dabei sein.

Serie, den einzelnen Charakteren oder ihrer Karriere stellen. Workshops, Panels und Vorträge beschäftigen sich rund um das Thema „queer“. Bei Autogrammstunden und Fotosessions kann das ein oder andere signierte Lieblingsstück ergattert werden. Als Highlight gibt es am Samstagabend eine große Party in einem Kölner Club. Hier werden Fans und Darsteller den legendären Babylon-Club aus der Bis heute zeigt die Serie Wirkung vor allem bei vie- Serie wieder zum Leben erwecken. len jungen Schwulen und Lesben, die im Coming Der Name „ Rise’n Shine“ wurde nach einem Zitat Out stehen und zeigt ihnen einen Blick in die Welt des Brian Kenney aus der Serie gewählt. der Gay Szene. Und das nicht nur in Ländern, wo ein offenes Leben als Schwule und Lesben besonders Die Feier-Metropole Köln wird als Austragungsort schwierig ist. dazu beitragen, dass alle Beteiligten sicher eine unvergessliche Fan Convention erleben werden. Mit Die einzigartige Convention „Rise‘n Shine 2012 Co- ihrer weltweit bekannten „queer-Szene“ und dem logne“ macht es jetzt möglich: Fans aus aller Welt einzigartigen „kölschen Lebensgefühl“ bietet die kommen nach Köln, um ihre Stars hautnah zu erle- Stadt besonders viele Parallelen zu der Serie und ben. Während der 3-tägigen Convention können sie macht den Kult von „Queer as Folk“ erfahrbar. Info: den Darstellern in Diskussionsrunden Fragen zur & Tickets: www.risenshine2012.de.

2


intro ausgabe 224 februar 2012 SEITE 5

THEMA

JUNG VS. ALT

SEITE 11

NACHGEFRAGT

WELTUNTERGANG 2012

SzeneETITKETTE Viele verbringen eine nicht unbeträchtliche Zeit auf den blauen Szeneseiten. Dabei sind die Selbstdarstellungen der dort Suchenden oder sich nur Präsentierenden immer ein Quell der Unterhaltung. Etwas verwirrt bin ich aber oft über die mangelnde Präzision der Angaben, was denn dort gesucht wird.

SEITE 12

PROMI

VOLKER BECK

Zwar erfährt man oft, dass der Profilinhaber „auf nette Kontakte hofft ... und dabei NETT meint“, erfährt im Nachsatz aber oft gar nicht so nett, was der Profilinhaber nicht sucht oder besser nicht mag: keinen Alten, keine Jungen, keine Brillenträger, keine Bartträger, keine Nacktschnecke, keine Szenegänger, keine Tunte, keinen Barebacker, keinen Gummifanatiker, keinen Langweiler usw. ... Nun, was er denn nun als Gegenüber mag, bleibt aber weiterhin im Dunkeln. Angaben wie „ gerne auch Treffen auf ein Bierchen“ oder „auch mal was Anderes zu Unternehmen“ sind dabei eher gut gemeinte Absichtserklärungen und nicht wirklich ernst zu nehmen.

SEITE 41 LEDER GESCHICHTE(N)

mit LOHENGRIN

Träfe ich auf eine Beschreibung wie die Folgende: Suche jüngeren, großgewachsenen sportlichen gepflegten Mann, bevorzuge Typen mit blondem Haar und blauen Augen, der sexuell aufgeschlossen, aber nicht unbedingt fetischorientiert ist.“, dann wäre dies eine klare Ansage für mich, diesen Menschen, gleich wie attraktiv er auf mich wirkt, nicht mit Fußtapsen oder Smileys zu belästigen! Ein positives Denken, eine freundliche Beschreibung dessen, was man sucht oder möchte, brächte zudem eine insgesamt entspannte Atmosphäre in diese virtuelle Welt. Ein weiterer Quell der Freude sind natürlich die Bilder. Sie zeigen gelegentlich viel mehr als nur das Portrait oder nackte Tatsachen. Mann erhält einen intimen Einblick in das Leben des Anderen: ob Garten oder Küche, Schmusetier und Hobby, Freunde, Reiseziele und Interessen ... Keine Stasi der Welt hätte es vermocht, solche Einblicke in das Leben der Anderen zu erhalten, wie hier freiwillig preisgegeben wird.

SEITE 42

MOMENTE & LEUTE

BERLIN, KÖLN, LONDON, Karlsruhe

Manche halten diese Bilderflut eh für überflüssig, interessiert sie doch nur das Aussehen des Anderen. Ich denke aber, so gewinnt man immerhin einen guten Eindruck vom Anderen – wenn von diesem oft gar nicht so gewollt – und weiß, worauf man sich einlässt. In dieser Ausgabe beschäftigen wir uns mit dem Thema Jung und Alt ... was haben sich die Generationen zu sagen und wie sagen sie es einander, welche Angebote gibt es für junge Schwule? Ach ja, und Karneval ist natürlich auch noch ... ihr Michael Zgonjanin

www.box-online.de

www.facebook.com/pages/BOX/70440984148

twitter.com/#!/BOX_Magazin www.calameo.com / www.scribd.com 3


aktuell TEXTE: BOX, QUEER.DE

Ted Haggard bei „Frauentausch“

Kinofilm „Romeos“ jetzt auch für 12-Jährige Für die Kölner Regisseurin Sabine Bernardi, deren Kinofilm durch die Einordnung der „Freiwilligen Selbstkontrolle Filmwirtschaft“ (FSK) im Dezember in die Schlagzeilen geriet, ist die Auseinandersetzung mit der Einrichtung erfolgreich zu Ende gegangen (BOX berichtete). Ihre Argumentationen waren für die Prüfer, die sich am 28. Dezember ein weiteres Mal zusammengesetzt hatten, überzeugend. „Romeos ist aus meiner Sicht enorm wichtig für Jugendliche ab 12 Jahren, da der Film ein Thema behandelt, das .... höchst relevant ist: nämlich Identität“, begann die schriftliche Begründung der Filmemacherin. Jetzt dürfen auch 12-jährige „Romeos“ im Kino das Transgender-Drama sehen. Die ungewohnte Perspektive der Story hatten die Prüfer im Herbst offensichtlich nicht verkraftet. Sie gaben dem Film die Freigabe „ab 16“ und begründeten dies unter anderem mit der „Einseitigkeit“ der „expliziten“ Darstellung von schwul-lesbischen Lebenswelten, die auf „junge Zuschauer verwirrend wirken können.“ Die Freiwillige Selbstkontrolle entschuldigte sich nach öffentlichem Druck eine Woche später für die Begründung der Altersfreigabe des Films, blieb allerdings bei der Einstufung ab 16.

BILDER: Wiki Commons, Botulph, CC-BY-SA-3.0, ABC, greenmelinda

Der nach einer Callboyaffäre zurückgetretene Evangelikalen-Führer Ted Haggard hat sich mit der Teilnahme bei der US-Dokusoap „Celebrity Wife Swap“ zurückgemeldet. In der US-Version der RTL2-Sendung „Frauentausch“ zog er für eine Woche mit Steffanie Sampson ein, der Verlobten des 67-jährigen US-Actionstars Gary Busey („Lethal Weapon“, „Alarmstufe: Rot“). Busey verbrachte die Woche mit Haggards Ehefrau Gayle. Ted Haggard leitete eine Megakirche in Colorado und war der Vorsitzende der National Association of Evangelicals, der mehr als 30 Millionen „wiedergeborene“ Christen angehören. 2006 musste er von allen Posten zurücktreten, nachdem ihn ein Stricher als seinen Kunden geoutet hatte. Daraufhin begann Haggard eine „Therapie“, um seine Homosexualität zu „besiegen“. Zwei Jahre später erklärte er sich als „geheilt“.

Bundesregierung listet Benachteiligungen auf In der Antwort auf eine Große Anfrage der grünen Fraktion zählt die Bundesregierung die Benachteiligungen von eingetragenen Lebenspartnern gegenüber Eheleuten auf, sieht die Gleichstellung aber als „weitgehend verwirklicht“ an. In der 36-seitigen Antwort, die online vorliegt, zeigt die schwarz-gelbe Bundesregierung detailliert, in welchen Bereichen Eheleute noch bevorzugt werden. Viele von den Benachteiligungen betreffen dabei nur kleine Gruppen: So erhalten verpartnerte Blinde beispielsweise weniger Rechte als verheiratete Blinde - eine Lebenspartnerschaft darf zudem erst ab 18 Jahren eingegangen werden, die Ehe aber ab 16. Auch die großen Benachteiligungen - etwa im Einkommensteuerrecht - werden erwähnt. Die Bundesregierung hat zwar in einigen Punkten erklärt, es gebe Pläne für anstehende Änderungen. Einen Fahrplan dafür gibt es in der Antwort aber nicht. Außerdem verweist Schwarz-Gelb auf die Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts, die es abzuwarten gelte. In den vergangenen zwei Jahren hat die Merkel-Regierung wiederholt Homo-Paare gleichgestellt, nachdem Karlsruhe die Benachteiligung für verfassungswidrig erklärt hatte, etwa im Erbschaftsteuerrecht.

LSU NRW mit neuem Vorsitzenden Die Lesben und Schwulen in der Union (CDU) haben einen neuen Landesvorsitzenden in NRW: Manuel Hase. Thomas Leibinger wurde zu seinem Stellvertreter gewählt, Thomas Mehlkopf zum Landesgeschäftsführer und Beisitzer und Sebastian Enstrup zum Schatzmeister. Werner Marx wurde ebenfalls als Beisitzer gewählt.

Papst ernennt RECHTSKONSERVATIVE KardinÄlE 20 Geistliche aus aller Welt sind vom Papst zu Kardinälen erhoben worden. Dabei achtete der Papst darauf, nur Vertreter rechtskonservativer Lehrmeinungen zu befördern. Dazu zählt auch die Beförderung für den Berliner Erzbischof Rainer Maria Woelki: Der Geistliche, der Homosexualität einen Verstoß gegen die Schöpfungsordnung nennt. Die Beförderung soll nach einer Zeremonie am 18. Februar im Vatikan offiziell werden. Woelki wurde erst vor einem halben Jahr zum Erzbischof von Berlin ernannt. Zuvor war der 55-jährige Weihbischof in Köln. Woelki gilt seit Jahren als einer der Hardliner innerhalb der katholischen Kirche. Er promovierte an der Römischen Universität vom Heiligen Kreuz, die zur fundamentalistischen Laienorganisation Opus Dei gehört. Als sein Motto gibt Woelki aus, „ein ganz entschiedenes Christentum“ zu leben. Mehrere Jahre arbeitete er als Sekretär des erzkonservativen Kardinals Joachim Meisner.

4

Recht konkret mit Markus Danuser

Neuer Etappensieg im Steuerkampf Das Finanzgericht Köln hat mit Beschluss vom 7. Dezember 2011 zum Aktenzeichen 4 V 2831/11 in einem Eilverfahren entschieden, dass die Ablehnung der Eintragung der Lohnsteuerklasse IV auf den Lohnsteuerkarten der verpartnerten Antragsteller durch das zuständige Finanzamt vermutlich rechtswidrig ist. Dies ist ein weiterer wichtiger Schritt auf dem Weg zur Beseitigung der letzten Ungleichbehandlungen von eingetragenen Lebenspartnerschaften. Die Kölner Richter berufen sich bei ihrer Beurteilung auf die hier bereits besprochene Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts (BverfG) vom 21.07.2010, in welcher das BVerfG die Ungleichbehandlung von Ehe und eingetragener Lebenspartnerschaft im Erbschaft- und Schenkungsteuergesetz in der bis zum 31.12.2008 geltenden Fassung für verfassungswidrig erklärt hat. Nach Ansicht des Finanzgerichts Köln lassen sich diese Überlegungen auch auf das Einkom-

mensteuerrecht übertragen, so dass auch die Benachteiligung im Einkommensteuerrecht, die in der Versagung des Splittingtarifes liegt, als verfassungswidrig anzusehen sein könnte. Zwar widerspricht diese Beurteilung der bisherigen Rechtsprechung des Bundesfinanzhofes (BFH), der die steuerliche Ungleichbehandlung eingetragener Lebenspartnerschaften beim Veranlagungswahlrecht wegen der Förderung von Ehe und Familie durch Art. 6 Abs. 1 GG für gerechtfertigt angesehen hat. Da jedoch auch andere Finanzgerichte nach Ergehen der Entscheidung des BVerfG übereinstimmend die Ansicht vertreten haben, dass ernstliche Zweifel an der Verfassungsmäßigkeit des Ausschlusses von Partnern einer Lebenspartnerschaft vom sog. Ehegattensplitting bestehen, wagte der Kölner Senat den Widerstand gegen die obersten Finanzrichter beim BFH. Markus Danuser ist Rechtsanwalt in Köln. Rückfragen zu seinen Beiträgen bitte an kanzlei@danuser.de.


thema

BegegnungEN der ANDEREN Art ... Die Räume, in denen sich schwule Männer begegnen, um einander zu treffen, haben sich in

den vergangenen Jahrzehnten dramatisch verändert. Waren es zu Zeiten der Strafverfolgung der Homosexualität vor allem öffentliche Orte wie Toiletten, Schwimmbäder oder auch die Oper, so bildete sich ab Ende der sechziger Jahre die Szene, mit ihren Kneipen, Saunen und Clubs, als der Ort heraus, wo Mann sich traf. Seit Beginn der neunziger Jahre des letzten Jahrhunderts ist vor allem das Internet zum Ort der Begegnung geworden. Den jeweiligen Umständen angepasst, waren und sind die vorherrschenden Kommunikationsformen, die „Sprache“ der Begegnung. TEXT: M.ZGONJANIN BILDER: wdr, ar

Bahnbrechend für die homosexuelle Emanzipationsbewegung und Zeugnis für den Übergang der Welt der „verbotenen Liebe“ zur „bewegten Szene der Siebziger“: Rosa von Praunheims Film: „Nicht der Homosexuelle ist pervers, sondern die Situation, in der er lebt“, aus dem die ersten beiden Bilder stammen.

In den fünfziger und sechziger Jahren des letzten Jahrhunderts, als auf homosexuelle Kontakte noch Gefängnis stand, waren es vor allem „Blicke“, die zum Objekt der Begierde führten. Ein kurzer Augenkontakt auf der Straße, im Schwimmbad oder in Foyer der Oper eröffnete das Gespräch, aus dem sich alle anderen Optionen ergaben. Hatte man dann erst einmal angebandelt, wurde man automatisch Teil jener „geheimen Gesellschaft“, die nach außen nichts preisgab und die sich einer besonderen Sprache bediente, um das Geheimnis zu wahren. Für jüngere Schwule war es ein schwieriger, zwiespältiger Prozess, Zugang zu dieser Welt zu finden. Es brauchte oft die Hilfe eines älteren, schon etablierten Schwulen. Dieser machte ihm aber auch schnell bewusst, dass nur der junge Schwule als begehrenswertes Objekt wahrgenommen wurde, spätestens mit 30 Jahren aber das Alter des „einsamen, nicht begehrten Schwulen“ drohte. Nach der Liberalisierung entstand in den siebziger Jahren die Szene mit ihren Kneipen, Saunen und Clubs, entfalteten sich verschiedene schwule Subkulturen. Aus den versteckten Blicken wurde das offene (Straßen-) Cruising, ein Bier, das man dem interessanten Nachbarn an der Theke zukommen ließ, eröffnete alle Chancen für den Abend. Und in der Lederszene signalisierte man per Hanky Code seine Vorlieben. Die Szene war vor allem eines, sie war jung. Es war die Generation der sexuellen Revolution, die nun Szene machte. „Raus aus den Verstecken“ setzte sich in direkten Gegensatz zur „secret society“ mit ihrer Verschwiegenheit. Jung und Alt diskutierte miteinander, verstand sich dabei aber nicht unbedingt. Aber das Gespräch fand statt, oft in der „Bewegung“ – seien es die vielfältigen schwulen Gruppen oder der Lederclub. Die Begegnungen waren real, die Widersprüche auch, aber man lernte - von Angesicht zu Angesicht – solche Situationen zu meistern, den inneren Schweinehund zu überwinden, den tollen Typen an der Bar trotz des Risikos der Abfuhr anzusprechen, den nervigen Typen abzuwimmeln, oder zu nichts führende Gespräche gekonnt zu beenden.Trotzdem ergaben sich auch aus diesen Begegnungen oft langdauernde, interessante Bekannt- oder Freundschaften über alle Vorlieben und Zugehörigkeiten hinweg. Das aufkommende Internet erweiterte die Möglichkeiten erheblich und veränderte die Art und Weise der Begegnung. Viel früher und viel einfacher gewährt es schon den Jüngsten Einblicke, die Andere für Jugendliche ungeeignet halten. Ist von hier der Schritt zu den blauen Seiten oder den sozialen Netzwerken gemacht, erschließt sich eine unglaubliche Vielfalt an Kontakten – auch wenn die meisten Kontakte auch weiterhin mit den Freunden und Bekannten im direkten sozialen Umfeld gemacht werden.

Die Begegnung auf den blauen Szeneseiten steht eindeutig unter dem Diktat des Sex. Selbst wenn es einmal nicht im Vordergrund steht, so ist der Anfangskontakt immer einer, wo sich beide Seiten zumindest „sympathisch“ finden. Und das beginnt mit dem Profilbild. Und es ist viel einfacher, ein Profil anzuklicken und ggf. mit einer Fußtapse zu versehen, als jemanden in der Bar oder auf der Party direkt anzusprechen. Im Zeichen der Sexualökonomie wird das Abchecken der Vorlieben durch die Angaben im Profil deutlich erleichtert. So wird die Spreu vom Weizen getrennt, die Tapse optimiert verwendet. Vor der Begegnung steht dann oft noch ein Prozess des Abklärens, ob sich der Zeitaufwand überhaupt lohnt. Die Angaben des Profils werden spätestens mit den bekannten Fragen „Worauf stehst du …“ gegengecheckt, erweitert und … und wenn es zu nichts führt, wird der Chat einfach eingestellt. Da die Art der Kommunikation von Eigenheiten und Erfahrungen der jeweiligen Altersgruppe geprägt ist, erschwert dies die Begegnung zwischen Jüngeren und Älteren über die sexuelle Komponente hinaus. Während der ältere Schwule den „Chat“ eher als eine minderwertige Form der Kommunikation und als Einstieg in eine vollwertige Form, das direkte Gespräch auffasst, ist dies für den Jüngeren oft die eigentliche Form des „Gesprächs“. Für den Jüngeren, unerfahren in der Begegnung von Angesicht zu Angesicht, fällt es scheinbar schwerer, sich einem direkten Gespräch außerhalb des Anbandelns zu stellen, als dem Älteren, der dies noch aus anderen Szenezeiten gewohnt ist. Es ist halt schwieriger, das reale Treffen zu beenden als den Chat. Die Zeiten, wo sich im Schwulenzentrum, in den Gruppen oder in der tagtäglichen Disco unterschiedliche Charaktere, verschiedene Alter und unterschiedliche Lebensentwürfe bunt gemischt trafen, sind längst vorbei. Die Gruppe der Freunde ist nun oft homogen – selbst im äußeren Erscheinungsbild, in der Mode oder Geschmack. Es scheint, dass der schwule Clone (eine Figur der Szene der Siebziger) wiedergeboren wurde. Dabei wäre gerade heute die Begegnung zwischen „Jung“ und „Alt“ durchaus fruchtbar. Nicht nur, dass die Ansicht dessen, was nun alt ist, sich um ca. zehn ganze Jahre nach hinten verschoben hat (40 scheint auf den blauen Seiten ja die häufigste Alterangabe zu sein, bis wo man Kontakte sucht). Es würde auch vielen jüngeren Schwulen vor allem die Erfahrung bringen, dass es inzwischen auch ein gutes schwules Leben nach 40 gibt ... das selbst mit 50 oder gar 60 noch Party angesagt sein kann, das Älterwerden tatsächlich viele Aufgeregtheiten und Emotionen abmildert und eben „erfahrener“ macht, dass die Dinge, die einem wichtig im Leben sind, sich ständig ändern.

5


thema

JUNG VS. ALT BILDER&TEXTE: vvg

3

1

2

4

5

Turgay Leider gibt es viel zu wenig Miteinander zwischen den Generationen. Es gibt Bereiche für die Jüngeren und für die Älteren, es sei denn, man be-„steht“ auf einem großen Altersunterschied. Die meisten Jüngeren schließen die Älteren aber komplett aus, nach dem Motto „die gehören nicht zu uns“. Man bleibt lieber altersmäßig unter sich. Durch diese Abgrenzung wird man schon blöde angegafft bzw. ignoriert, wenn man dieser Altersgruppe nicht zugehörig ist. Selbst in etwas gemischteren Kneipen, von denen es viel zu wenige gibt, stehen die verschiedenen Altersgruppen auch wieder in Cliquen zusammen. Soziale Beziehungen rein freundschaftlicher Art kenne ich kaum, lediglich bei Paaren mit unterschiedlichen Jahrgängen. Es gibt auch nur noch wenig soziales Engagement, wie in den 80-er und 90-er Jahren. Heute geht der Trend zum megastarken Egotrip; zu 90% ist man auf sexuelle Beziehungen aus, da bleibt der soziale Aspekt leider auf der Strecke – alleine schon durch die ganzen Gaychats. Im Kulturkreis meines Herkunftslandes Türkei haben wir gelernt, dass wir älteren Menschen gegenüber immer zu Respekt verpflichtet sind. Sobald ein großer Altersunterschied besteht, geht man respektvoll mit seinem Gegenüber um. Da geht mein Wunsch doch wieder zu mehr Gemeinsamkeiten: Einfach mal ohne Hintergedanken jemanden kennen lernen, egal welchen Alters. Sich treffen, quatschen und ein Bier zusammen trinken.

reden. Dabei hat er sexuell kein Interesse an unseren Jungs, weil er fest in einer Beziehung ist. Er hat Geld, gibt gerne mal einen aus und freut sich über die Jungs, die noch Danke sagen können; er selbst lernte in seiner Jugend auch Leute kennen, die einen ausgaben. Das ist doch auch in jeder Dorfkneipe so üblich, dass junge und alte Gäste miteinander trinken. Jedes Bier, das er ausgibt, hat nichts mit dem Gedanken: „Ich will dich gleich anmachen“ zu tun. Schade, dass einige Jugendliche immer noch so denken. Ältere sind in vieler Hinsicht einfach entspannter: Wenn ein 20-Jähriger Liebeskummer hat, kann er von einem 60-Jährigen viel besser aufgebaut werden als von einem Gleichaltrigen. Ich habe aber auch schon Negatives beobachtet und dagegen arbeiten wir ganz hart. Wenn ein junger und ein alter Gast aneinander geraten und der Jüngere sagt „was will der alte Sack hier“ fliegt der Junge raus. Bei uns werden Leute nicht bevorteilt, weil sie jung und hübsch sind. Jeder Mensch ist gleich und frei, das zu sein, was er sein möchte. Beispiel: Wir haben einen älteren Gast, der gerne mal in Spitzenwäsche und Bustier ganz ruhig in der Ecke sein Bier trinkt. Von mir aus kann da jeder denken, dass das ekelhaft ist. Wenn aber jemand zu dem Mann hingeht und ihm das direkt sagt, schmeiße ich den raus, der das sagt. Wir sind doch eine Community, eine Szene. Wir haben alle dafür gekämpft, gehen jedes Jahr zum CSD und schreien für gleiche Rechte, sind aber in unserer Subkultur damit beschäftigt, ständig andere zu diskriminieren. Das ist doch erbärmlich.

Daniel mit Freund Felix Unsere Mumu soll ein Treffpunkt für Generationen sein und dafür sorgen, dass diese auch harmonisieren. Wir haben viele ältere Gäste, die unglaublich gern hierher kommen, weil unsere Jungs zu schätzen wissen, dass sie etwas zu erzählen haben. Die bestaunen dann den Gast, der früher mal auf einem Cola-Kasten stand und dafür gekämpft hat, dass sie heute händchenhaltend durch die Stadt gehen können. Da gibt es einen 60-Jährigen, der gerne aus seiner Jugend in Berlin erzählt, dass er immer, wenn die Sitte kam, aus dem WC-Fenster der Kneipe geklettert ist. Der kommt gerne, weil ihm die Jugendlichen zuhören und über die damalige Zeit staunen. Er selbst ist glücklich, dass er seinen Altersgenossen nicht zuhören muss, wenn die den ganzen Abend über Prostatakrebs und Gicht

Philipp Denkt man an das Thema „Alt & Jung“ in Verbindung mit Homosexualität, kommen einem meist zweideutige Angebote oder ein verwerflich anmutender Generationskonflikt in den Sinn. Spannender finde ich aber, über ein wirkliches soziales wie gesellschaftliches Miteinander nachzudenken. Oft macht sich eine Kluft bemerkbar, die sich nicht nur in den Szenekneipen findet, wenn ein älterer Mann oder eine ältere Frau mit einem jeweiligen jüngeren Gegenüber auch nur spricht. Es kommen Kommentare, wie „was willst du denn mit dem Opa/der Oma!?“ oder umgekehrt. Doch was ist, wenn innerhalb dieser Unterhaltungen Gemeinsamkeiten und Schwerpunkte entdeckt werden, die eben nicht das Offensichtliche zum Ziel haben, sondern vielmehr zeigen, dass wir einander brauchen und von

1

2

6

3


thema

DIE SZENE ALTERT

einander und miteinander lernen und leben können? Gerade der Aspekt des Lebens scheint mir hierbei wichtig zu sein, denn wenn der Glanz der ewigen Jugend langsam bröckelt und wir alt werden, wer ist dann für uns da und wer sorgt für uns, wenn wir keine Kinder haben? Vielleicht muss der soziale Dialog zwischen den Generationen mehr in den Vordergrund rücken und ein Miteinander gebildet werden, das Platz zum Atmen, gleichzeitig aber keinen alleine lässt. Vorbildlich hierfür halte ich die in Köln gegründete Initiative des bundesweit ersten generationsübergreifenden Wohnprojekts „Villa anders“ für Lesben, Schwule und Transgender, das einen nicht nur erfahren lässt, wie dieses Miteinander der Generationen aussehen kann, sondern auch jene Strukturen von Familien ersetzt, die alternative Lebensformen teils noch entbehren.

INGO Ich pflege seit ca. 4 Jahren einen 72-jährigen Mann, der eigentlich mein Vater sein könnte. Wir haben uns über meinen Hund in einem Cafe kennen gelernt, daraus hat sich eine rein platonische Freundschaft entwickelt. Zuerst habe ich ihm bei einem Umzug geholfen, habe Möbel eingekauft, diese aufgebaut und die Wohnung eingerichtet. Mittlerweile gehe ich jeden Tag mit ihm essen und als nach seiner Frau später auch seine Schwägerin verstarb, habe ich seine Wäsche gewaschen und gebügelt, die Wohnung geputzt und für ihn eingekauft. Aber auch er hilft mir: Da ich seit einigen Jahren durch Toxoplasmose nicht mehr schreiben kann, erledigt er mir meinen Schreibkram. Außerdem kann er mich wieder aufbauen, wenn ich mal einen Tiefpunkt habe. So ist das ein Geben und Nehmen, wir profitieren beide davon. Außerdem lädt er mich hin und wieder auf einen Kaffee oder zum Essen ein. Generell ist das unüblich, vielleicht habe ich eine soziale Ader, aber heutzutage wollen Jüngere nur noch zu Gleichaltrigen Kontakt haben, die Alten sind doch in deren Augen tot. Das ist leider allgemein so und das finde ich traurig. Jeder wird mal alt und leider wird das oft verdrängt. Ich glaube, auch bei Heten kommt es zwischen den Generationen kaum zur Kommunikation. Das ist in anderen Ländern anders: Da wird in erster Linie der Mensch wahrgenommen, egal wie alt er ist. Und so sollte es doch gerade in unserer Szene sein; dass man einfach offener miteinander umgeht.

4

Georg Roth Was alte und junge Schwule verbindet? Da kann ich nur von denen sprechen, mit denen ich befreundet bin und die ich deshalb besser kenne: Uns verbindet das Streben nach Glück, nach einem glücklichen, weitestgehend selbstbestimmten und selbstbewussten Leben. Wo wir leben können wie alle Welt, und doch jeder von uns so sein kann wie kein anderer. Wir feiern gerne, wir verstecken uns nicht, wir sind sichtbar in der Welt, in der wir leben. Wir fordern unser Recht und unseren Anteil! Wir haben viele Krisen durchgestanden. Wir haben uns unsere Würde bewahrt! Und - wir können uns aufeinander verlassen. In der Kneipe, beim CSD, beim Adventskaffee zu Hause, in der Oper, im Urlaub oder auf der Klappe. Was uns leider manchmal trennt, ist zu laute Musik! Aber das lässt sich ja regeln! Wir lieben unser schwules Leben!

Keine Frage, die Demographie fordert auch in der schwullesbischen Community ihren Tribut. Wie in der Gesamtgesellschaft altert auch die Community. Vor allem die Gruppe der jungen Schwulen (und Lesben) verliert weiter an Gewicht zugunsten der mittleren und der älteren Altersgruppen. Damit vermindert sich auch die Anzahl derer, die auch heute noch die Mehrheit der Szenegänger - also die Schwulen im Alter von 20-35 - stellen. Zusammen mit den Veränderungen im Verhalten, hier natürlich vor allem die Auswirkungen des Internet, und eines wohl weiter sinkenden Lebensstandards für die große Mehrheit der Bevölkerung zugunsten der Wohlhabenden, steht die Szene vor großen Herausforderungen.

2010 1985 In den vergangenen 25 Jahren ist die Zahl der Menschen im Alter von 20 bis 25 um 1/3 gesunken!

1985

2010

5

30%

26%

23%

32%

20-40 J.

40-60 J.

20-40 J.

40-60 J.

1985 waren 30% aller Menschen im Alter von 20 bis unter 40 Jahren, heute sind es rund 23%. In der gleichen Zeit ist der Anteil der Menschen von 40 bis unter 60 Jahren von 26% auf 32% gestiegen.

7


thema

Kölns schwule Jungs treffen sich im anyway Das anyway in Köln ist ein Jugendtreff für schwule, lesbische, und bisexuelle Jugendliche und junge Erwachsene

mitten im Herzen der Stadt, in der Nähe des Friesenplatzes. Junge Menschen finden hier einen Ort, an dem sie sich nicht rechtfertigen müssen, dazugehören und im Gegensatz zu dem sonst oft gewohnten Minderheitenstatus zur Mehrheit zählen. Das anyway erreicht jährlich ca. 1.400 Jugendliche im Alter von 14 – 27. Dabei liegt das Durchschnittsalter bei ca. 20 Jahren. Das Einzugsgebiet des anyway ist sehr groß und so kommt es, dass sich im Haus Besuchende wieder finden, die bis zu drei Stunden Fahrt auf sich genommen haben, um ihre Freizeit hier zu verbringen. Ca. 40% der Besuchenden kommen nicht aus Köln. Vier hauptamtliche MitarbeiterInnen kümmern sich um die verschiedenen Angebote im Haus und stehen bei Problemen mit Rat und Tat den Jugendlichen zur Seite. BOX-Herausgeber Jochen Saurenbach sprach mit Thomas Haas und Jürgen Piger, den beiden männlichen hauptamtlichen Mitarbeitern im anyway. BILDER&TEXTE: BOX

n Thomas, du bist Mitbegründer und Leiter des anyway. Da unsere

Leser aus dem gesamten Bundesgebiet kommen, starte ich mal mit der Frage, die du in Köln und in ganz NRW wahrscheinlich nicht mehr so oft hörst. Kannst du dich und deine Arbeit unseren Lesern kurz vorstellen? Thomas: Na klar. Mein Name ist Thomas Haas, ich wurde 1964 geboren und lebe seit 1994 in Köln. Hier hab ich auch an der FH Köln Sozialpädagogik studiert. Meine ersten Berufsjahre habe ich in einer Jugendeinrichtung in Troisdorf verbracht. Parallel zu einem 2-jährigen beruflichen Ausflug in die Wirtschaft habe ich 1994 zunächst ehrenamtlich für das Sozialwerk für Lesben und Schwule gearbeitet und damit die Anfänge der schwulen Jugendarbeit in Köln vorbereitet. Im heutigen anyway agiere ich als Leiter und bin damit für die zahlreichen Verwaltungsabläufe, die auf eine „öffentliche Einrichtung“ wie ein Jugendzentrum zukommen, verantwortlich. Die Erarbeitung von Konzepten für neue und spannende Projekte bereitet mir besonderen Spaß: Gerne lasse ich mich dabei in Gesprächen mit Besuchern von guten Ideen anstecken. Meine Devise ist dabei: Je ungewöhnlicher, desto besser! Hauptansprechpartner bin ich auch für unsere Patinnen und Paten, die das anyway unterstützen und einen wichtigen Beitrag für den Bestand des anyway leisten.

n Jürgen, du bist der zweite männliche Hauptamtler im anyway. Kannst

du dich auch kurz vorstellen? Jürgen: Gerne. Ich heiße Jürgen Piger, bin 33 Jahre alt und habe Erziehungswissenschaften mit Schwerpunkt psychosoziale Beratung und Psychologie studiert. Ursprünglich komme ich aus einem kleinen Dorf inmitten von Obst- und Weingärten unterhalb von Bozen in Südtirol, das ebenso wie der Rest von Italien streng katholisch ist. Ich habe hautnah miterlebt, wie schwierig es sein kann, als Jugendlicher seine eigene sexuelle Orientierung zu akzeptieren. Aus dieser Erfahrung heraus entstand bei mir der Wunsch, mich für junge schwule Menschen zu engagieren.

8

Im Vergleich zu Thomas bin ich ein ausgesprochener Newcomer im anywayTeam, denn ich bin erst seit Anfang November 2010 im anyway angestellt. In meiner Heimat habe ich 7 Jahre als Lehrer gearbeitet. Zudem habe ich mich als ausgebildeter Sexualpädagoge (isp) freiberuflich in sexualpädagogischen Projekten in Schulen und Jugendeinrichtungen engagiert, um bezüglich dem Thema „sexuelle Orientierungen“ zu sensibilisieren und zu informieren. Meine Arbeitsschwerpunkte im anyway sind Beratung, HIV-Prävention, Jungsarbeit, Leitung der ehrenamtlichen Teams, sowie die Vertretung unserer Arbeit in mehreren Arbeitskreisen der Stadt Köln.

n Wie kann man sich eure Arbeit im anyway vorstellen?

Thomas: Unsere Arbeit im anyway ist so vielseitig wie seine Besucherinnen und Besucher. Das Herzstück des anyway ist unser Jugendcafé, wo die Jugendlichen die Möglichkeit haben, Freunde zu treffen, neue Leute kennen zu lernen oder einfach nur eine Cola an der Theke zu trinken. Von dort aus können sie sich über Informations- und Plakatankündigungen über die Aktivitäten im Haus informieren. Neben dem Café und verschiedenen Freizeitaktivitäten bietet das anyway auch die Möglichkeit sich aktiv zu beteiligen. In unseren Teams engagieren sich ca. 50 Jugendliche, die an unterschiedlichen Themen und Aufgaben arbeiten. Jürgen: So gibt es zum Beispiel das anyway4u-Team. Das ist ein ehrenamtliches Team von jungen Erwachsenen, die andere Jugendliche via Internet bei ihren Problemen mit dem Coming-Out zu Hause als auch in der Schule oder der Arbeit zur Seite stehen. Die Jugendlichen beantworten, unter meiner Anleitung, jährlich zwischen 500-600 Emailanfragen. Dabei kommen die Anfragen längst nicht nur aus dem deutschsprachigen Raum! Überhaupt ist die ehrenamtliche Tätigkeit der jugendlichen Besuchenden ein wichtiger Stützpfeiler der Jugendarbeit des Hauses, denn so haben sie die Möglichkeit, aktiv ihren Freizeitraum zu gestalten und sich in einem geschützten Rahmen weiterzuentwickeln. Dabei gibt es natürlich nicht nur das Beratungsange-


thema FRIENDS in Dortmund FRIENDS - Schwul LesBische Jugend Dortmund e.V. - sagt eigentlich schon alles. Die Gruppe ist ein bunter Haufen junger Schwuler, Lesben und Bi‘s aus Dortmund und den umliegenden Städten. FRIENDS - das sind zwischen 10 und 15 junge Schwule, Lesben und Bi‘s im Alter von 15 bis 25 Jahren. Kleine und Große, Dicke und Dünne, Ruhige und Spaßmacher. Sprich: Ganz normale Menschen wie jeder andere, die man täglich irgendwo sieht. Aber - eben schwul oder lesbisch und mit ihrem Coming-Out beschäftigt. Die FRIENDS Treffen sich, um zu quatschen, dabei einen Kaffee oder sonst was zu trinken, sich über Coming-Out, Eltern, Liebe und alle anderen Wichtig- und Nichtigkeiten des Lebens zu unterhalten. Der erste Kontakt ist immer der Schwerste. Das weiß jeder, der mal irgendwann irgendwas neu angefangen hat. Eine Jugendgruppe wie FRIENDS erleichtert diesen Schritt ungemein. Jeder kann einfach mal anonym reinschnuppern, gleich Freundschaften knüpfen und sich vielleicht sogar verlieben. Man kann sich informieren, was es für Angebote gibt oder Anregungen bekommen „wie du „ES“ deinen Eltern und Freunden sagen kannst“. Damit es etwas leichter fällt, ist der 3. Samstag im Monat (ab 15 Uhr) ein Neue-Leute-Tag, bei dem nicht so viele Jugendliche anwesend sind. Auf Wunsch bleibt hier alles anonym. FRIENDS bietet natürlich auch eine fachliche Beratung für Jungs und Mädchen durch Gruppenleiter/in. Info: www.friends-dortmund.de bot „von Jugendlichen für Jugendliche“, sondern auch ein eigenständiges Team, das die Gastronomie, also den Thekenbetrieb verantwortet sowie das Schulaufklärungsprojekt „SchLAu Köln“ oder die Fußballmannschaft „Hot Shots“, die dem anyway zugehörig sind.

n

Mit all den jungen Menschen ist sicherlich viel Leben im Haus, oder? Thomas: Ja, klar. Das liegt in der Natur der Sache. Der absolute Renner bei den Jungs und Mädels ist die monatlich – immer am 2. Freitag im Monat - stattfindende Clubparty [weekender.], die von Jugendlichen mitorganisiert und durchgeführt wird. Hier wird heftig gefeiert, geflirtet und gedanct. Aber auch die Aufklärung über HIV und das Verteilen von Kondomen sind wichtige Bestandteile der Party. Jürgen: Darüber hinaus finden regelmäßig Talkveranstaltungen, Lesungen, Theater- und Medienprojekte statt. Nicht zu vergessen sind natürlich die jährlichen Großereignisse, wie der Come Together Cup und der CSD, bei dem unsere Jungs und Mädels aktiv mitwirken. Jeden ersten Donnerstag im Monat besteht die Möglichkeit, sich kostenlos gegen Hep A + B impfen zu lassen. Auch alle anderen Fragen rund um das Thema „Schwule Gesundheit“ können hier mit unserem schwulen Arzt besprochen werden.

n Das anyway wird zum Teil aus Mitteln der

Stadt Köln und des Landes NRW getragen. Ein Teil der Gelder muss vom Verein anyway e.V. aber selbst erwirtschaftet werden. Wie können unsere Leser euch unterstützen? Thomas: In der Tat sind wir auf die Unterstützung der lesbisch-schwulen Community und deren Freunde angewiesen. Das anyway benötigt jährlich ca. 20.000 Euro, die aus Spenden und Zuwendungen eingeworben werden müssen. Deshalb möchte ich die Leser der BOX bitten: Helfen Sie uns zu helfen, werden Sie Pate des anyway! Bereits ab 10 Euro monatlich können Sie Pate des anyway werden.

J.u.n.g.s. in Leipzig Die J.u.n.g.s. sind die schwule Jugend- und Coming Out Gruppe Leipzigs für alle von 14 bis 25 Jahren. Kommen euch nun Stuhlkreise und Therapiegespräche in den Kopf? Keine Sorge, so etwas erwartet dich hier nicht! Es geht darum, zusammen einen lustigen Nachmittag zu haben, Erfahrungen auszutauschen und neue Leute im gleichen Alter kennen zu lernen. Jetzt fragt man sich sicher, was die J.u.n.g.s. so machen? Je nach Jahreszeit und Wetter wird z.B. im Garten gegrillt, Gesellschaftsspiele gespielt, ein Filmabend veranstaltet, es werden Ausflüge organisiert (CSD, Zoo, etc.) oder es wird einfach munter über Gott und die Welt oder die Ereignisse der letzten Party gequatscht - Spaß ist da vorprogrammiert! Selbstverständlich stehen die J.u.n.g.s. auch mit Rat beim Coming Out oder anderen Themen rund ums schwule Leben oder die Szene zur Seite. Die Gruppenleiter haben für Fragen und Probleme immer ein offenes Ohr. Wer nun Interesse bekommen hat, selbst dabei zu sein, der sollte einfach mal vorbeikommen. Neue Mitglieder sind immer herzlich willkommen! Die J.u.n.g.s. treffen sich jeden 2. und 4. Samstag des Monats 16 Uhr in der AIDS-Hilfe Leipzig (Ossietzkystr. 18). Wer sich nicht gleich hin traut oder noch Fragen hat, schreibt einfach eine Mail an: info@jungsleipzig.de. Info: www.jungs-leipzig.de

diversity – Jugendzentrum in München „diversity“ ist das Jugendzentrum in München für lesbische, schwule, bisexuelle oder trans* Jugendliche bis 27 Jahren. „diversity“ ist eine gemeinnützige Organisation, die rein ehrenamtlich von jungen Leuten selbst betrieben wird. Pro Monat gibt es ca. 300 Besucherinnen und Besucher! Das Angebot reicht von Freizeitangeboten über Aufklärungsarbeit an Schulen bis hin zur speziellen Beratung für Jugendliche. Außerdem vertreten wir die Interessen unserer Zielgruppe gegenüber Politik und Öffentlichkeit. Die Freizeitangebote finden hauptsächlich in den sieben verschiedenen Gruppen statt, hier ein kleiner Auszug: Die „JUNGS“ sind eine offene Freizeitgruppe für Männer bis 27 Jahren. Ob Kino, Theater oder einfach Essen gehen, das Programm wird immer von einer gehörigen Portion geselligem Beisammensein und witziger Gespräche begleitet. Die „youngsters“ sind eine Jugendgruppe für schwule und bisexuelle Jungs bis einschließlich 19 Jahren. Auch hier wird die Freizeitgestaltung groß geschrieben. Von gemeinsamen Unternehmungen bis zu thematischen Veranstaltungen ist alles mit dabei. „20+pos“ ist eine Gruppe für junge HIV-Positive. Die Gruppe trifft sich regelmäßig zum gemeinsamen Austausch, zu gemeinsamen Freizeitaktivitäten, aber auch um in der Szene etwas zu bewegen. „FrienTS“ ist eine Freizeitgruppe für Trans*Jugendliche. Also für alle, bei denen das biologische Geschlecht nicht mit der gefühlten Identität übereinstimmt. Info: www.diversity-muenchen.de

JUNGBÄREN NRW Die Jungbären sehen sich weniger als feste Gruppe, in der man Mitglied wird (oder eben nicht), stattdessen wollen sie die individuellen Beziehungen der einzelnen in den Vordergrund stellen und einen Rahmen für Begegnung schaffen, und das zwar mit eindeutigem Fokus auf Aktivitäten, die vor allem für junge Leute interessant sind, aber immer über alle Altersgrenzen hinweg offen für jeden. Als Ergänzung zum bestehenden, üppigen Angebot in Köln, nicht als Alternative dazu. Deshalb ist das Miteinander bei ihren Abenden immer sehr herzlich und ungezwungen. In solchen Gruppen Fuß zu fassen ist oft problematisch, das wissen sie aus dem Feedback, das sie von den Leuten bekommen, und das wollen sie auch anders machen. Auf neue Gesichter versuchen sie zuzugehen, damit sie schnell neue Kontakte knüpfen können. Info: www.facebook.com/jungbaeren - jungbaeren.com

Unser Patenschaftsformular finden Sie auf unserer Homepage: www.anyway-koeln.de. Natürlich sind wir auch für eine einmalige Spende sehr dankbar. Unser Spendenkonto lautet: 1248001, BLZ 370 205 00. Wir bedanken uns im Namen der Jugendlichen schon im Voraus für Ihre Unterstützung!

9


glaube und kirche

von einem Mann dargestellt werden, weil die Nazis dahinter „homosexuelle Umtriebe“ und Volksschädlinge sahen. Das ist inzwischen ganz anders, in dieser Session hat Köln einen offen schwulen Prinzen im Dreigestirn. Am 6. Januar 2012 wurde der 33-jährige Marcus Gottschalk, der in einer schwulen Partnerschaft lebt, bei der Prinzenproklamation im Kölner Gürzenich zusammen mit Bauer Thorsten (Torsten Schmidt) und Jungfrau Oliva (Oliver von Rosenberg) in sein Amt eingeführt. Nur der Lebenspartner des Prinzen Marc Adams wurde im Gürzenich vom Prinzen herzlich umarmt, musste aber auf ein Bützchen (Kuss) verzichten. Die beiden haben vereinbart, ihre Liebe den Leuten nicht aufzudrängen, denn das Dreigestirn will für alle KölnerInnen und Gäste da sein.

Schwul-lesbischer Karneval und Kirche! Geht das? BILD: BOX

TEXT: Karl Heinz Scherer

Diese Weisheit ist für Personen, die nicht aus den Karnevalshochburgen kommen, sicher ungewöhnlich, aber ohne die Kirche gäbe es keinen Karneval. Jedem/r, der schon mal den Karneval in Köln erlebt hat, ist sicher aufgefallen, wie eng die Verbindung zwischen Kirche und Karneval ist. Die Dauer der Karnevals-Session richtet sich nach dem Termin des Osterfestes. Mit dem Aschermittwoch beginnt die Fastenzeit, und in der Zeit davor, vom 1. Januar an, ist Karnevals-Session, in der sich das närrische Volk so richtig austoben kann. Besonders wichtig ist dabei die richtige Verkleidung - und das richtige Kostüm zu finden, ist eine besondere Stärke der Schwulen und Lesben. Bereits noch in den Jahren der Verfolgung unter den Nazis, als es auch noch den berüchtigten § 175 gab, hatte mancher Schwule den Mut, sich als Frau zu verkleiden. Das war sehr gefährlich, denn dies konnte ins KZ führen. Zu dieser Zeit durfte selbst die Jungfrau des Kölner Dreigestirns nicht mehr

Die starke Bindung an die Kirche wird besonders am Vorabend der Prinzenproklamation sichtbar, wenn die Kölner Karnevalsgesellschaften, die dem Festkomitee angeschlossen sind, mit ihren über 100 Fahnen in den Dom eilen, wo der Kölner Erzbischof Kardinal Meisner mit einem Pontifikalamt die Kölner Karnevals-Session eröffnet. Bei diesem feierlichen Gottesdienst ist neben dem Präsidenten des Festkomitees Kölner Karneval Markus Ritterbach auch das designierte Dreigestirn in den liturgischen Ablauf der Messe eingebunden, dabei wird eine über 1 Meter große Karnevalskerze angezündet. Diese Kerze brennt die gesamte Session über am Dreikönigenschrein, hier kann jeder Dombesucher die Verbundenheit von Kirche und Karneval sehen. Bevor das designierte Dreigestirn am 11.11. seinen ersten Auftritt absolviert, macht es einen stillen Besuch im Dom. Dies geschieht am frühen Morgen, wo nur sehr wenige Menschen im Dom sind. Da die drei Herren zivil gekleidet sind, fallen sie nicht weiter auf. Später um 11.11 Uhr wird das neue Dreigestirn vom Festkomitee-Präsident und vom Oberbürgermeister der jubelnden Menge auf dem Heumarkt präsentiert. Nach der Proklamation am 6. Januar beginnt für das Dreigestirn eine anstrengende Zeit, in der über 300 Auftritte zu absolvieren sind. Neben dem Besuch von Sitzungen und Bällen stehen hier vor allem Besuche von sozialen Einrichtungen, wie z.B. Altenheimen, Kindergärten, Schulen und Kirchengemeinden im Mittelpunkt, die allein gute 50 % aller Auftritte ausmachen. Ein wichtiger Termin ist auch der Besuch beim Kölner Erzbischof in seinem Palais in der KardinalFrings-Straße. Wegen des schwulen Prinzen wird der Besuch in diesem Jahr besonders von Medien und Öffentlichkeit erwartet. Wir wird sich Kardinal Meisner gegenüber dem schwulen Prinzen verhalten? Wahrscheinlich aber wird der Besuch so wie immer ablaufen, das Dreigestirn wird mit Begleitung zum Mohnkuchen-Essen beim Kardinal eingeladen, einer Spezialität aus seiner schlesischen Heimat. Weit zurück reicht auch die Tradition des Besuchs des Dreigestirns am Karnevalssonntag bei der schwarzen Mutter Gottes in der Kirche St. Maria. Hier stellt das Dreigestirn eine große Kerze auf, um damit Gottes Segen für den Rosenmontagszug zu erbitten. Der Rosenmontag ist für viele Kölner der höchste Feiertag im Jahr. Von meinen Vater wurde mir immer erzählt, dass schon im Jahre 1936 das Kölner Arbeitsgericht entschieden hat, dass man keinem Kölner am Rosenmontag zur Arbeit zwingen kann, soweit seine Arbeit zum Wohle der Kölner Bevölkerung nicht unbedingt nötig ist. Am Karnevalsdienstag ziehen in den Kölner Stadtvierteln die Veedelszüge, bis dann am späten Abend mit der Nubbelverbrennung die Session zu Ende geht. Am Aschermittwoch ist dann bekanntlich alles vorbei, und der Kölner Karnevalsjeck holt sich in seiner Kirche sein „Äschekrütz“ (Aschekreuz). Die Karnevalsgesellschaften und viele Restaurants veranstalten an diesem Tag auch das traditionelle Fischessen, mit dem die Fastenzeit eingeläutet wird, was ebenfalls eine kirchliche Tradition ist. Karneval oder Kirche, der Kölner muss sich nicht entscheiden, denn beides gehört zusammen.

10


nachgefragt

WeltunterGANG 2012?

BILDER&TEXTE: vvg

Oliver Sohns Das Thema war ja in allen Zeitungen, im Fernsehen lief der Film von Roland Emmerich und selbst meine Mutter erzählte mir mehrmals am Telefon, dass in der Zeit um meinen Geburtstag die Welt untergeht. Ich glaube nicht daran. Die Maya haben ihren Kalender vor etwa 2000 Jahren gemacht, irgendwann haben sie wohl damit aufgehört, weil es ihnen zu viel Arbeit war. Wenn alle im Voraus wüssten, dass das Ende der Welt kommt, bräche das Chaos los und nichts würde mehr so funktionieren wie bisher. Wenn ich es aber als Einziger wüsste, würde ich einen Kredit aufnehmen, meinen Mann schnappen und den Rest der Zeit irgendwo verbringen, wo es schön und warm ist. Den Kredit müsste ich ja nicht mehr zurückzahlen. Wenn man alles glaubte, was prophezeit wurde, gäbe es die Welt nicht mehr; man denke nur an Nostradamus. Sicher gibt es immer wieder Katastrophen: New Orleans, Haiti, Fukushima, China oder der Tsunami 2004. Vielleicht geht die Welt in 5000 Jahren unter, das kann ja passieren, aber nicht an einem bestimmten Tag, den wir jetzt schon kennen. So werde ich mir wohl keinen Kredit aufnehmen und mich auf meinen Geburtstag im Dezember freuen.

Samuel Agruto Ich habe darüber gelesen und es gibt ja auch den Film über dieses Thema. Die Voraussehung stammt von den Mayas, die in Mexiko lebten; in Peru, dem Land, aus dem ich komme, lebten ja die Inkas. Ich finde es sehr erstaunlich, dass die Mayas in der Lage waren, vorauszusagen, dass 2012 die Welt untergeht. Ich persönlich glaube nicht daran, denke aber, dass meine Familie schon ein wenig daran glaubt. Durch den Film „2012“ ist das Thema ja richtig bekannt geworden, mein 12-jähriger Neffe hat tatsächlich Angst bekommen. Die Familie versucht, ihm diese Angst zu nehmen und ihn zu besänftigen. Wenn das wirklich geschehen sollte, möchte ich natürlich vorher gerne noch meine Eltern, Brüder, Schwestern und deren Kinder in Peru sehen. Aber ich persönlich würde nicht mein Leben verändern, oder einen Plan aufstellen, mit Dingen, die ich unbedingt noch erledigen will. Das, was ich jetzt mache, mache ich sehr gerne und schließlich kann mir jeden Tag auf der Straße etwas passieren. Ich würde einfach die letzten Tage genießen, wie ich jeden Tag genieße.

Ingo Kunz Ich war zum Jahreswechsel in Berlin, da wurde schon heftig darüber diskutiert. In Berlin habe ich übrigens eine unglaubliche Aggressivität festgestellt: Viele sind hier der Meinung, dass tatsächlich irgendetwas passiert und stellen sich fast schon auf Krieg ein. Das war schon eine merkwürdige Stimmung. In Zeiten, wo es wirtschaftlich schlecht lief, haben die Menschen immer einen Krieg angestrebt als Garant für einen neuen Aufschwung. Zum Thema Weltuntergang: Ich bin da eher Pragmatiker: Wenn es passieren soll, passiert es eben. Warum soll ich mir Gedanken machen über Sachen, die man nicht ändern kann? Ich werde wahrscheinlich vögelnderweise aus dem Leben scheiden. Die Amis leben auch mit ihrer Angst vor dem großen Beben in Kalifornien, irgendwann verflüchtigt sich das; aber man kann es auch medial kanalisieren. Im Millenniumjahr haben viele ihr Geld bei der Bank abgeholt, weil sie vor dem Absturz der großen Computer Angst hatten. Und in Armageddon und ähnlichen Filmen wurden auch schon Weltuntergangs-Szenarien dargestellt. Ich blicke weiterhin positiv in die Zukunft; sonst könnte ich mir ja gleich den Strick nehmen.

Sebastian Buch Ich habe in einer Fernsehreportage davon gehört, dass die Amis Hamsterkäufe tätigen und sich Bunker bauen. Das finde ich schon richtig krass. Ich selber glaube nicht daran und kenne auch keinen im Bekanntenkreis, der ähnliche Panik-Reaktionen zeigt. Ich bin nicht abergläubisch genug, um daran zu glauben und ein Maya-Kalender ist nicht wirklich relevant. Wenn sich die Voraussagung tatsächlich bewahrheiten sollte, wäre mir wichtig, dass ich mit meiner Familie und meinem Freund noch eine gute Zeit verbringe, vielleicht einen gemeinsamen Urlaub genieße. Ganz abgesehen davon möchte ich sowieso noch viel von der Welt sehen, bevor sie nach dem Untergang nicht mehr ist. Und ich würde nicht mehr zur Uni gehen. Sollte es passieren, wäre das zwar gerade für uns junge Leute Schicksal und besonders traurig, weil wir wenig vom Leben gehabt hätten. Ich sehe allerdings der Zukunft positiv entgegen und bin überzeugt, noch einiges vom Leben geboten zu bekommen. Trotz alledem sollten die Menschen mit mehr Bewusstsein und einer zufriedeneren Einstellung ihr Leben genießen und jeden Tag so nutzen, als ob es der letzte sein könnte.

Werner Hoffmann Natürlich habe ich davon gehört; ich lebe im betreuten Wohnen und da wird schon mal am Kaffeetisch drüber gesprochen, wir „Alten“ lachen zwar darüber, aber sicherlich steckt da auch ein bisschen Angst dahinter. Ich habe aber auch gelesen, dass schon im Mittelalter 2012 als Zeitpunkt angegeben worden ist, dass etwas passieren wird. Ich mache mir keine großen Gedanken drüber, weil ich mir sage, die Welt wird nie untergehen und es wird noch dauern, bis unsere Erde in einem schwarzen Loch verschwindet. Katastrophen wie den Tsunami und Erdbeben überall auf der Welt gab es früher auch, nur hat man nie davon gehört, weil es noch keine Menschen oder keine Medien gab. Falls ich wüsste, dass die Welt doch Ende des Jahres unterginge, würde ich gar nichts verändern: Ich habe in meinem ganzen Leben noch kein Bäumchen gepflanzt und das werde ich dann auch nicht machen. Ich habe aber eine Theorie: Wenn die Erde noch lange besteht, kommt es irgendwann soweit, dass es zu viele alte und zu wenig junge Menschen gibt. Um die Rente einzusparen, werden die Alten „entsorgt“ und viele (Geld)-Sorgen sind mit einem Mal vom Tisch.

11


promi

Ich war erst letztens gegen die unkontrollierte Macht der Banken auf der Straße unter dem Motto „Banken in die Schranken“, nicht als Teil der Occupy-Bewegung, sondern Occupy ist mit gelaufen. Ich gehe sonst eher für menschenrechtspolitische Fragen auf die Straße, oder nach dem absurden Beschluss der schwarz-gelben Koalition gegen den Wiedereinstieg in die Atomenergie bin ich auch auf die Straße gegangen, was durch Fukushima von schnellem Erfolg gekrönt war.

n Du bist 2006/2007 bei Demos in Osteuropa beschimpft, mit Eiern

und Tomaten beworfen und unter Arrest verhört und auch geschlagen worden. Woher rührt deiner Meinung nach die Angst vor Homosexualität? Ich bin kein Sozialpsychologe, das hat in den osteuropäisch-postkommunistischen Ländern sicher zwei Gründe: Einerseits hat der Stalinismus durch Strafgesetze und repressive kontrollierende Gesellschaftsstrukturen unterbunden, dass jede offene Diskussion über Lebensstilfragen und Sexualität stattfinden konnte. Den Emanzipationsprozess, der bei uns in den 60-ern und 70-ern stattgefunden hat und dessen Träger die Lesben und Schwulen

Volker Beck

BILD&TEXT: vvg

Volker Beck (* 12. Dezember 1960 in Stuttgart) ist Mitglied des Deutschen Bundestags aus Köln, Erster Parlamentarischer Geschäftsführer und menschenrechtspolitischer Sprecher der Bundestagsfraktion und Mitglied im Parteirat von Bündnis 90/Die Grünen.

n

Du bist im Dez. 51 Jahre alt geworden, welche positiven und negativen Erlebnisse fallen dir ein, wenn du die Jahrzehnte Revue passieren lässt? Positiv war sicher der Kampf ums Lebenspartnerschaftsgesetz, welches die größte Erfolgsgeschichte in meinem politischen Leben war. Das negativste war der Tod meines Partners Jacques.

n Hast du eigentlich Angst vor dem Alter?

Nicht so sehr vor dem Altwerden, aber sicher vor dem Alt- und Gebrechlichwerden. Das wirft die Frage auf, wie organisiert man sein Leben, wenn man nicht mehr alleine kann. Das ist schon eine offene Frage, da sind in Deutschland die Versorgungsmodelle besonders schlecht, d.h. Kasernierung im Alter in irgendwelchen Heimen. Das ist nicht das, was man sich als selbständiger Mensch vorstellt, auch dann nicht, wenn man Hilfe braucht. Durch meinen Freund, als er pflegebedürftig wurde, habe ich in Frankreich Modelle erlebt, die besser für Patienten und alte Menschen und für Deutschland nachahmenswert wären. Ich kann das beurteilen, da ich mein Studium durch die Alten- und Krankenpflege finanziert habe.

n Möchtest du lieber noch einmal jünger sein?

Das Leben hat schon seinen Sinn, dass man verschiedene Phasen durchlebt. Mit 20 kann man nicht die Erfahrung eines 50-Jährigen haben und man kann sich selbst ja nicht ohne seine Erfahrungen denken und auf gemachte Erfahrungen möchte man nicht verzichten. Somit ist die Fragestellung schon absurd.

n Du warst in den 80-ern aktiv in der Friedensbewegung, heute geht

man gegen die Wallstreet auf die Straße? Wofür gehst du heute auf die Straße?

12

„Am heftigsten beschäftigen mich zurzeit die Morde um die Mundlos/Tscherpe-Bande und dass dies so lange unentdeckt möglich war ...“ zu großen Teilen waren, konnte es dort nicht geben. Durch den Wegfall der kommunistischen Ideologie haben die Staaten versucht, diese Lücke durch eine Rückbesinnung auf ihre jeweiligen Kirchen zu füllen. Das ist in großen Teilen die russisch-orthodoxe Kirche und das erleben wir ja auch in Griechenland, das nicht zum kommunistischen Einflussbereich gehörte, dass die stärkere Ablehnung von Homosexuellen aus der orthodoxen Kirche vom Staat und von der Bevölkerung übernommen wird. Aber auch in Russland zeichnet sich inzwischen ein Meinungswandel ab. Durch die stattgefundenen oder verbotenen Demonstrationen gab es öffentliche Diskussionen und eine freie Meinungsfindung.

n

Auf deine Intervention hat Thüringen die Speicherung der Homosexuellen in Polizeidateien eingestellt. Wie sicher ist man, dass dies auch geschieht, wo sich doch durch Facebook und die blauen Seiten viele bewusst bekennen und die Daten auch missbraucht werden könnten? Wenn es zu einem Missbrauch von gespeicherten Daten kommen sollte, wird es irgendwann durch die Medien oder die Datenschutzbeauftragten aufgedeckt. Das gilt ja nicht nur bei Daten zur Homosexualität. Wo Daten gesammelt werden, gibt es auch immer Missbrauch, ob bei der Datenerhebung oder deren Verwendung. Die Daten beim Staat sind aber heute in Fragen Datenschutz nicht mehr das Hauptproblem, sondern die großen Datensammler wie Google, Facebook oder auch Gayromeo. Da brauchen wir international stärkere Vereinbarungen darüber, wie der Datenschutz im Internet geregelt ist. Es gibt ja aber - nicht zu vergessen - die Eigenverantwortung jedes Bürgers darüber, was er ins Internet stellt und was er damit auch ihm unbekannten Personen öffentlich macht.

n Welche politischen Ereignisse beschäftigen dich zurzeit stark?

Am heftigsten beschäftigen mich zurzeit die Morde um die Mundlos/Tscherpe-Bande und dass dies so lange unentdeckt möglich war und natürlich die Euro- und Schuldenkrise. Letzteres hat ein ökonomisches und finanzielles Gefährdungspotential, das alles in Frage stellen kann, wenn es schief geht. Da hat man im Bundestag schon eine Verantwortung für das Sozialsystem und den Wohlstand der Menschen.


promi

n

Du lebst im Großstadt-Dschungel Berlin, würdest du in den Dschungel gehen, Kontakt zu giftigen Schlangen hast du politisch ja auch? Never ever. Dazu muss man aber nicht ins Parlament gehen, da reicht auch die Schwulen- und Lesbenbewegung zurzeit.

n Als Kind wolltest du .... ? n D u bist seit 1985 bei den Grünen, welche Hoffnung hast du für die

Zukunft der Erde bezüglich Umwelt, Politik und Wirtschaft? Bei der Umweltpolitik habe ich die Hoffnung, dass wir die Erderwärmung bei maximal 2 Grad der Welttemperatur stoppen können. Aber diese Hoffnung ist nur schwach und kaum noch zu schaffen, wenn man sich die letzten Zahlen zum CO²-Ausstoß anschaut. Damit hängt meine Hoffnung zur Wirtschaft zusammen, dass es eine Entwicklung der Wirtschaft gibt, die einerseits möglichst viele Menschen in Arbeit bringt, andererseits aber umweltverträglicher und ressourcenschonender wird. Darauf baut sich auch meine Hoffnung an die Politik auf, die eben dies steuern und beeinflussen muss.

n Du bist Kämpfer der ersten Stunde. Sind Schwule/Lesben inzwischen

„gleichgestellt“ oder hat ein CSD seine politischen Ziele verloren? Ich sehe gesamtgesellschaftlich keinen Rückschritt, aber wir sind noch lange nicht am Ziel. Wir haben noch nicht die rechtliche Gleichstellung erreicht, sonst dürften wir heiraten und hätten einen besseren Diskriminierungsschutz im Zivilrecht. Aber es geht auch darum, in den Köpfen der Menschen etwas zu verändern. Wir haben gesellschaftlich Terrain gewonnen. Ich glaube, die Mehrheit der Bevölkerung ist liberaler geworden. Aber noch immer ist an den Schulen „Schwule Sau“ ein oft gebrauchtes Schimpfwort und problembelastete Mitbürger lassen ihre Wut und Gewalt immer noch bewusst an einer scheinbar schwachen Minderheit aus.

n Du hast lange für das Partnerschaftsgesetz gekämpft, aber selbst nie geheiratet, warum? Doch, wir haben uns 2008 nach 16 Jahren verpartnert. Das haben wir ganz diskret gemacht. Ich bin zwar immer offen schwul gewesen, aber mein Privatleben gehört nicht in die Öffentlichkeit.

n Mit der OB-Wahl in Berlin kamst du ins Gespräch als OB-Kandidat für Köln. Was ist da dran? Ins Gespräch gebracht hat mich eine Zeitung aus Düsseldorf. Ich habe nicht darüber nachgedacht, bis dieser Herr mich angerufen hat. Aber das ist ja zeitlich noch weit weg und ich strebe zur nächsten Bundestagswahl an, weiter im Bundestag zu bleiben. Weitere Karrierepläne habe ich bislang nicht.

Ingenieur werden, geworden bin ich Kunsthistoriker. In die Politik wollte ich eigentlich nie, ich wollte Politik machen und war immer ein politisch denkender Mensch, aber ich wollte es nie zu meinem Beruf machen. Das ist eher zufällig passiert: Als in der ersten Grünen Bundestagsfraktion kein schwuler Abgeordneter vertreten war, kam ich dazu, um auf Mitarbeiterebene das Thema zu bearbeiten. Dann bin ich dabei geblieben, weil es mich reizte und ich dachte, ich kann als gewählter Abgeordneter Sachen besser machen, als wenn ich nur für andere MdB zuarbeite. Ich denke, mir ist in diesem Job vieles gelungen und viele Sachen sind eher gekommen, als wenn ich mich nicht darum gekümmert hätte.

n Wovor hast du Angst?

Ich denke, du spielst auf die gegen mich gerichteten Angriffe in Moskau an. In der Situation davor hatte ich noch keine Angst. Ich dachte nicht, dass es so eskaliert und habe es ehrlich gesagt auch nicht für möglich gehalten. Als ich beim zweiten Mal mit dieser Erfahrung hingegangen bin, da hatte ich schon ziemlich Schiss, denn es hätte durchaus passieren können, dass man mich auf der Straße erschießt, mich wieder verprügelt oder auch „nur“ festnimmt. Man sollte gefährliche Situationen schon wahrnehmen und es ist völlig normal, dass man Gefühle von Angst hat, die auch helfen an einer Risikominimierung zu arbeiten. Was bringt dich auf die Palme? Was mich maßlos ärgert, ist wenn bestimmte Leute auf Argumente oder Probleme gar nicht reagieren, sondern diese einfach ignorieren. Das ärgert mich im politischen und juristischen Exkurs, aber auch wenn man sich gegenüber bestimmten Problemen blind stellt, wie beim derzeit aktuellen rechtsradikalen Terrorismus.

n

n

Was sagst du zu gewaltverherrlichenden Texten von Bushido und der Verleihung des Bambi-Integrationspreises an ihn? Ich habe das auch öffentlich kritisiert, denn ich finde jemand, der frauen- und schwulenverachtende Texte gesungen hat und nach wie vor damit Geld verdient, hat keinen Preis für Integration verdient, sondern eher einen Integrationskurs.

n Schwul zu sein ist in der Politik heute kein Makel mehr. Sind sich

Ich habe meine Wohnung in Köln und bin, wie ich immer sage, politisch auf Montage in Berlin. Aber meine Heimatstadt ist Köln, auch wenn ich quantitativ als parlamentarischer Geschäftsführer mehr in Berlin sein muss.

schwule Politiker einander näher als Heterosexuelle? Sicher hat man etwas Gemeinsames, weil man ein anderes soziales Rollenbild hat und ein anderes Verständnis für die Lebenswelt der Gleichen. Aber ich glaube, ich bin einem Guido Westerwelle ferner als manchem heterosexuellem Kollegen. Ich denke, wichtig ist der Respekt anderen gegenüber. Wer diesen Respekt aufbringt, ist auch erreichbar dafür, die politische Überzeugung für eine gerechte Sache in Frage zu stellen und eine eigene Meinung zu haben.

n

n Unterscheidet sich die Community in Berlin von Köln?

n Fühlst du dich heute mehr als Berliner oder doch noch als Kölner?

Sind die Piraten heute da, wo die Grünen in den 80-ern auch angefangen haben? Kann eine Partei, die in der politischen Verantwortung steht, weniger innovativ, alternativ und im positiv auch crazy sein? Ich denke, man kann in der Kommunikation mal crazy sein und darf mehr Witz haben, als man vielleicht im Alltag aufbringt. Am Ende geht es darum, das man Konzepte hat, um Zukunftsfragen zu lösen. Wer nur mit Fragezeichen und Witzen durch die Gegend läuft, wird im politischen Geschäft scheitern, weil er nichts für seine Themen erreicht.

Berlin ist spannend, interessant und härter, aber Köln ist fröhlicher, gemütlicher, entspannter. Mir geht immer das Herz auf, wenn ich nach Köln komme.

n Lässt deine politische Arbeit noch Stunden zum Kuscheln übrig?

Die Zeit muss man sich immer nehmen. Aber an Tagen, wo man 16 Stunden arbeitet, kann man sich ja ausrechnen, was da noch an Zeit für Privates bleibt - Kuscheln eingeschlossen.

13


sehen

BILDER: Filmverleiher

J. Edgar (Kino)

J. Edgar Hoover übernimmt 1924 die Leitung des Bureau of Investigation und formt es im Laufe von fast 50 Jahren zum heutigen FBI. Befugnisse und Anerkennung muss sich Hoover hart erkämpfen, worunter auch sein Privatleben leidet. Doch mit dem Juraabsolventen Clyde Tolson holt er sich einen Mann ins Team, der ihm zeitlebens ein enger Vertrauter wird. Clint Eastwood setzt mit Leonardo DiCaprio, Judi Dench und Naomi Watts ein Drehbuch vom „Milk“-Autoren um. Überraschend schwule Filmbiographie, die jedoch viel zu verworren ist (siehe Kolumne). Ab 19.01. (Warner)

Jack und Jill (Kino) Dem erfolgreichen Werbefachmann Jack Sadelstein (Adam Sandler) graut es vor Thanksgiving, denn seine Zwillingsschwester Jill (ebenfalls Sandler) kommt seine Familie besuchen. Doch statt einem Wochenende will die äußerst nervige Jill einen ganzen Monat bleiben. Adam Sandler hat in seiner Karriere einige ganz gute Komödien gemacht, doch „Jack und Jill“ hat große Aussichten darauf, als grauenhaftester Film des Jahres mindestens eine Goldene Himbeere einzuheimsen. Guter Drag geht anders. Ab 26.01. (Sony)

Ein Mann greift zum Kleid seiner frisch verstorbenen Mutter. Was macht er damit? Umarmt er es? Riecht er daran? Zerknüllt er es wütend? Was würdet ihr erwarten in einem Film über FBI-Leiter J. Edgar Hoover? Ich verrat‘s euch: Er stülpt es sich über, legt ihre Perlenkette an und betrachtet sich im Spiegel. Und das wirkt überhaupt nicht lächerlich. Schon zu Lebzeiten munkelte man, Hoover trüge gern Frauenkleider. Auch eine Beziehung mit Clyde Tolston, seiner rechten Hand, wurde ihm nachgesagt. Doch Hoover war nicht nur ein Meister im Aufdecken von Kriminalfällen, sondern auch darin, sein Privatleben geheim zu halten. Vermutlich hatte er genug sensible Informationen, um Mitwisser zum Schweigen zu zwingen. Clint Eastwood verfilmt nach „Flags of Our Fathers“, „Der fremde Sohn“ und „Invictus“ wieder eine wahre Geschichte – allerdings ist diese vielleicht gar nicht gänzlich wahr. Wie gesagt ist fast nichts über Hoovers Privatleben belegt. Bedeutet, dass Drehbuchautor Dustin Lance Black („Milk“) so einiges erfunden hat, was in Hotelzimmern oder daheim passiert sein soll. Aber das macht mir überhaupt nichts aus. Als schwules Liebesdrama in unterdrückenden Zeiten funktioniert „J. Edgar“ hervorragend. Die Chemie zwischen DiCaprio und Hammer stimmt. Ihre Blicke, Andeutungen und auch Hammers Auftreten legen eine homosexuelle Interpretation fast ohne Zweifel nahe. Was jedoch stört, ist, dass Eastwood und Black keine klare Richtung haben. Der Film erzählt minimal von Hoovers Mutter, aber episch lang über den Lindbergh-Fall, der beim Aufbau des FBI entscheidend war. Dann wird eingestreut, wie er ein paar Präsidenten unter Druck setzte. Über allem thront Hoovers Paranoia vor der bolschewistischen Bedrohung. Und zu schlechter Letzt springt der Film zwischen mehreren Jahrzehnten hin und her. Wer soll da bitte ein wirkliches Interesse an den Geschehnissen entwickeln können? Hätten die beiden doch nur zwei Filme draus gemacht, dann hätten wir jetzt ein neues „Brokeback Mountain“. So haben wir einen Film, der schnell in Vergessenheit geraten wird. Außer DiCaprio gewinnt für die Rolle seinen ersten Oscar... Euer Martin (m.wolkner@box-medien.de)

14

Fucking Different XXX (Kino) Männer machen’s Frauen und umgekehrt. So in etwa funktioniert auch die XXX-Ausgabe des Projektes: schwul-lesbische Regisseure/innen erzählen in Kurzfilmen vom jeweils anderen Geschlecht. Doch so explizit sexy wie „FD XXX“ waren die vorherigen Ausgaben aus Berlin, Tel Aviv, New York und São Paulo bei weitem nicht. Uraufgeführt beim Porn Filmfestival in Berlin stammen die erotischen Kurzfilme von keinen geringeren als Emilie Jouvet, Maria Beatty, Todd Verow, Courtney Trouble, Bruce LaBruce und Produzent Kristian Petersen. „FD XXX“ wird wohl nur in wenigen Kinos zu sehen sein. Ab 09.02. (Moviemento)

4 weitere Jahre (DVD) Der Schwede David Holst kandidiert als Premier seines Landes. Eigentlich wähnt er sich des Postens schon sicher, doch dann muss er eine Wahlschlappe einstecken. Zu allem Überfluss verliebt sich der Politiker. Das Problem ist allerdings weniger, dass David verheiratet ist, auch nicht unbedingt, dass er sich in einen Mann verliebt, sondern dass es ausgerechnet Martin Kovac ist, der charmante Parteisekretär der Opposition. Guter Humor und Leichtigkeit machen diese gelungene romantische Komödie angenehm kurzweilig. Ab 27.01. (Pro-Fun)

Icon Men: Greg Plitt (DVD) Haben die vielen Weihnachtsplätzchen und das Silvesterraclette angesetzt? Habt ihr gute Vorsätze, dieses Jahr ein Muskelbär zu werden? Calvin-Klein-Model und Workout-Ikone Greg Plitt bietet in seinem 60-minütigen Fitnessvideo gezielte Übungen für Brust, Bauch, Beine an und demonstriert sie leicht verständlich. Wer seinen inneren Schweinehund immer noch nicht überwinden kann, der hat vielleicht anderen Spaß daran, dem durchtrainierten Greg beim Vorturnen seiner Übungen zuzusehen. Ab 27.01. (cmv-Laservision)

Private Romeo (DVD) In der Militärakademie bleiben ein paar Studenten zurück, während der Großteil auf Geländeübung ist. Zwischen ihren Übungen nehmen die jungen Männer im Unterricht „Romeo und Julia“ durch und lesen das Stück in verteilten Rollen. Bald jedoch lesen Glenn und Sam nicht nur die Rollen der beiden Liebenden, sondern verlieben sich auch in ähnlicher Manier ineinander, was zu Romantik und Rivalität führt. Die schwule Umsetzung des Shakespeare-Klassikers gewann den Großen Preis der Jury beim L.A. Outfest. Ab 06.12. (Salzgeber)


lesen/hören

BILDER: Verlage

Pet Shop Boys - Format (Musik) Herman Bang – Leben in Bildern (Buch) In der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts galt er als der bedeutendste dänische Journalist seiner Zeit - und gleichzeitig als Skandalnudel Nummer eins: Herman Bang lebte das Leben eines Dandys, machte aus seiner Homosexualität kein Geheimnis und inszenierte sich als Gesamtkunstwerk nach dem Vorbild von Oscar Wilde. Sein erster Roman „Haabløse Slægter“ (auf Deutsch: Hoffnungslose Geschlechter) wurde 1880 wegen „Unsittlichkeit“ verboten. Bang war stets in Geldnöten, litt unter Depressionen und konsumierte häufig Drogen. In seinem jetzt im Deutschen Kunstverlag erschienen Essay „Herman Bang. Leben in Bildern“ zeichnet Lothar Müller, Feuilleton-Redakteur bei der Süddeutschen Zeitung, den Lebensweg des dänischen Autors nach. Sein mit 88 Abbildungen großzügig illustriertes Buch gibt Einblicke in ein Werk, das 100 Jahre nach Bangs Tod immer mehr Leser in Deutschland neuerlich in seinen Bann zieht. Lothar Müller: Herman Bang. Leben in Bildern, 88 Seiten mit 30 Duplex-Abbildungen, 21 x 28 cm, Hardcover, Deutscher Kunstverlag, Berlin 2011, 19,80 €, ISBN: 978-3-422-07042-4

Am 3. Februar 2012 erscheint die Compilation „Format“ der Pet Shop Boys. Die Doppel-CD präsentiert 38 B-Seiten und Bonustitel des Electro-Pop-Duos, die zwischen 1996 und 2009 erschienen sind. Alle Songs wurden neu remastered. Dazu enthält das Booklet ein Interview mit Neil Tennant und Chris Lowe, das von Jon Savage geführt wurde (Autor von „England’s Dreaming“ und „Teenage“). „Format“ ist der Nachfolger des 1995 veröffentlichten Albums „Alternative”, das die B-Seiten der Pet Shop Boys zwischen 1985 und 1994 zusammengefasst hatte. Die Pet Shop Boys zählen seit mehr als 25 Jahren zu den erfolgreichsten englischen Künstlern in der Musikszene. Ihre Songs und Texte sind geistreich, manchmal pompös, aber  immer absolut tanzbar und brillant. Allein in Deutschland erhielten Neil Tennant und Chris Lowe drei Platin- und neun Goldauszeichnungen. Zu ihren populärsten Songs zählen neben dem Klassiker „West End Girls“ zum Beispiel auch „Surburbia“, „It´s A Sin“, „Always On My Mind” oder die Gay-Hymne “Go West“. Das Duo aus London arbeitet aktuell an dem elften Studioalbum, dessen Veröffentlichung für den frühen Herbst 2012 geplant ist. Wir verlosen 3 x 1 CD „Format“! Das Stichwort lautet „Pet Shop Boys“. Hinweise zur Teilnahme an Verlosungen findet ihr auf Seite 46 unten. Info: www.petshopboys.de

Das Pedro Almodóvar Archiv (Buch) Vor einigen Jahren reifte das enfant terrible der Filmkunst der 1980er-Jahre zu einem Regisseur heran, dessen allseits für seine emotionale Tiefe, Raffinesse und Kunstfertigkeit gelobtes Werk „Alles über meine Mutter“ mit einem Oscar für den besten fremdsprachigen Film ausgezeichnet wurde. Almodóvars unverwechselbares, einst noch randständiges Universum hat endgültig das große Publikum erreicht. Pedro Almodóvar hat dem Kölner Taschen Verlag uneingeschränkten Zugang zu seinen Archiven gewährt und die Erlaubnis erteilt, bislang nie veröffentlichte Aufnahmen, darunter auch Fotos, die er selbst während der Dreharbeiten machte, in das Buch aufzunehmen. Almodóvar hat nicht nur die Bildunterschriften der Fotos verfasst, sondern auch prominente spanische Autoren gebeten, eine Einleitung zu jedem seiner Filme zu schreiben - und darüber hinaus zahlreiche eigene Texte ausgewählt, die nun dieser visuellen Odyssee durch sein Gesamtwerk beigegeben sind. Das Buch enthält insgesamt über 600 Bilder, darunter viele bislang unveröffentlichte, sowie einen Original-Filmstreifen von „Volver“ aus Almodóvars Archiv. Paul Duncan, Bárbara Peiró (Hrsg.): Das Pedro Almodóvar Archiv, Hardcover, 41.1 x 30 cm, 410 Seiten, Taschen Verlag, Köln 2011, 150 € (ISBN 978-3-8365-0282-5)

Im Februar steht wieder die Oscar-Verleihung an. Dieses Jahr könnten zwei queere Filme zum Auslands-Oscar nominiert werden und es könnte auch Kandidaten für die „Big Five“ geben. Einer davon kann zu sehen sein! Ab 25.01. erfahren Sie es auf unserer Webseite!

The Cranberries - Roses (Musik) „The Cranberries“ melden sich zurück mit einem brandneuen Album „Roses“, pünktlich zum Valentinstag am 10. Februar 2012. Nach über einer Dekade gibt es neues Material von den erfolgreichen irischen Musikern. Sängerin Dolores O`Riordan und ihre 3 männlichen Mitstreiter starteten ihre Karriere 1989 in der Provinzstadt Limerick und haben in ihrer Karriere bereits mehr als 30 Millionen Alben verkauft. Jeder kennt ihre Hits wie „Zombie“, „Linger“ oder „Dreams“. Auf „Roses“ befinden sich 11 brandneue Songs, die die Band auf Tour in 2010 geschrieben hat. Produziert wurde das Album von Mastermind und Freund der Band Stephen Street. Die erste Auskopplung ist das wunderschöne von Dolores’ unverwechselbarer Stimme getragene „Tomorrow“, diese Single erscheint bereits Ende Januar. Auch die anderen Songs auf „Roses“ stammen von einer Band, die wieder hungrig ist und in jedem Winkel hört man den außergewöhnlichen Klang von Dolores O´Riordans Stimme – dem Markenzeichen der Band, das sie innerhalb weniger Jahre zu Weltstars machte. Info: www.cranberries.com

Sorry Shoes feiert die 50. Veröffentlichung mit einer Zusammenstellung und DJ-Mix von Ivan Gomez! Neuigkeiten bei: www.facebook.com/sorryshoesrecords

www.homochrom.de So 12/02/12, 18:15 in der Schauburg Dortmund Mo 13/02/12, 21:00 im Bambi Düsseldorf Di 14/02/12, 21:00 in der Filmpalette Köln (voraussichtlich im Februar verschobener Termin)

Fr 17/02/12, 22:30 im Metropolis Bochum So 19/02/12, 20:00 in der Lichtburg Oberhausen 15


clubbing

MIKE KELLY

www.soundcloud.com/djmikekelly

Willkommen in einem neuen und aufregenden Jahr der Tanzmusik! Die Art, in der die Musik ihre Wirkung auf der Tanzfläche entfaltet und die europäische Clubszene hat in den letzten 12 Monaten einen großen Wandel erlebt. In der Musik scheint Dub Step eine große Anzahl Fans in der Hetero-Szene zu rekrutieren, während es in der schwulen Discoszene keinen Zuspruch findet. David Guettas Vorstoß der Kombination aus kommerziell-progressiv plus großen Akkorden und amerikanischen Sängern beherrscht die Charts, und das ist gut, weil es die Tanzmusik populär macht. Dieses hat aber scheinbar keine Bedeutung für die Underground-Musik, die immer langsamer, tiefer wird und sich auf die Grundelemente reduziert… wird sie zu „Schlaftechno“? Und Lady Gaga, muss man sie wirklich überall sehen? Vielleicht begründet sie einen Kult mit ihren kleinen Monstern? Diesen Monat sprach ich mit zwei von unseren südlichen Nachbarn über Musik in Portugal. Dort liefern sich zurzeit die beiden Extreme kommerziell und Underground ein Duell.

Paulo Martins von den Azoren, auch bekannt als Paul M., ist hauptsächlich Produzent, aber auch DJ. Als autodidaktischer Produzent (er hat alles durch Probieren gelernt) sind Experimente sehr wichtig für ihn, ebenso wie seine ernsthafte Motivation zur Arbeit. Er ist Ende 20 und findet ziemlich leicht seinen Weg durch diesen Bereich der Clubs, weil er sich darum bemüht, eine gute Mischung von Stilen und Klängen sowohl zu produzieren als auch zu hören. Sein wichtigstes Ziel in seinen eigenen Worten ist es, die Zuhörer verschiedene Gefühle und Sinneswahrnehmungen durch seine Musik erfahren zu lassen, damit sie frei sein können. (Wenn ihr seine Musik hören wollt, geht auf www.soundcloud.com/ paulomartinsmusic ). Paulo hat Veröffentlichungen und Remixe auf dem portugiesischen Label Kaos Records, Goldbrain und Sorry Shoes und ist Mitarbeiter bei AU und AU Blue Records. Mehr über ihn auf www.facebook.com/paulo.martins.music. Miguel Fernandes aus Porto ist ein portugiesischer Producer-Kollege und erst 16 Jahre alt. Er hat nicht den vollen Zugang zu Erwachsenenclubs, aber in seiner Heimat gibt es eine große und lebendige Szene für Jugendliche. Er gehört schon zur nächsten Generation – Musiker und DJs, die unsere Zukunft formen werden. Allerdings wird er dann einer der Wenigen sein, die die Vergangenheit noch kennen. Miguel hat mit sieben Jahren mit Klavier und Schlagzeug angefangen und mit 12 hat er schon Software zur Musikproduktion getestet und Neuauflagen und DJ-Sets gemacht. Heute, wo er immer noch ziemlich jung ist, hat er schon eine beachtliche Liste von Remixes und Produktionen aufzuweisen auf Labels wie Fire Beats, Revealed (vom führenden holländischen Produzenten Hardwell), und er wird gespielt von Fedde Le Grand und anderen (siehe www.soundcloud.com/miguelfmusic) . Im Jahr 2012 will er ein neues Alter Ego für seine neue, tiefere Musikrichtung erschaffen und er ist dem DJ Mag Top 500-Produktionstrio Club Banditz beigetreten (siehe www. soundcloud.com/clubbanditz für Updates!).

n Erzählt uns ein bisschen, wie ihr die Szene in Por-

tugal findet. PM: So wie ich es sehe, ist Portugal dabei, sich sehr gut zu entwickeln. Die elektronische Musik etabliert sich sehr gut, jedes Genre wird sehr schnell bekannt, weil immer mehr Producer lernen, wie man die Tanzfläche zum Beben bringt. Wir haben auch sehr gute DJs und die Discos und Nachtclubs sind voll mit Partygängern. Also ich sehe das so, die Tanz-Szene in Portugal wächst sehr schnell. MF: Unglücklicherweise wird die Tanzszene in Portugal mit jeder Sekunde schlechter. Ich meine damit, dass meine liebsten „Underground“-Clubs schließen müssen, weil sie mit den großen Clubs nicht mithalten können. Hier engagieren die großen Clubs NUR kommerzielle DJs.

n Wer sind die besten einheimischen Producer und

ÜBRIGENS: Die schönen Bilder von der GEGEN Party in Berlin in BOX 223 verdanken wir der Berliner Fotografin „Sally-B“, die wir in der nächsten Ausgabe vorstellen werden!

16

DJs? PM: Für meinen persönlichen Geschmack sind die besten Unik, James Brook, Carlos Fauvrelle, Luis Leite, DJ Vibe, Frank Maurel. Wir haben auch sehr viele gute DJs: DJ Vibe, Unik, Massivedrum, Pete Tha Zouk, The Fox, Mastiksoul, DJ Nox und Di Paul. MF: Pete K und JoGuedez sind zwei hervorragende junge Producer! Und Peter Oliver ist ohne Zweifel ein großer DJ, der bald auch House-Producer sein wird!

n Welchen Musikstil spielt und produziert ihr gerne?

PM: Ich mag fast jede Art von Musik. Ich mache elektronische Musik nach meinem Gefühl. Mein größtes Interesse ist progressive House, ich liebe es einfach! Aber ich mache auch electro, deep, tech, sogar chill out-Musik.

Man kann einfach sagen, ich kann mich gut mit Musik artikulieren. Was ich für Musik mache hängt ab davon, wie ich mich dann gerade fühle. MF: Alles von Tech-House bis House und auch etwas progressive House. Ich mache einfach gerne gute Musik. Manchmal werde ich wach und mir fällt ein klassischer Akkord ein, manchmal auch eine rave-heavy-Basslinie, es kommt ganz auf meine Stimmung an!

n Wann sollte man am besten nach Portugal fahren,

um gute Tanzmusik zu genießen? PM: Die beste Zeit für elektronische Musik ist der Sommer. Dann gibt es hier viele riesige Festivals und Partys. MF: Vielleicht Dezember bis April. Danach fängt der Sommer an und dann gibt es nur kommerzielle und seichte Musik (heißt aber nicht, dass es unbedingt schlecht ist).

n Was sind eure nächsten Pläne?

PM: Ich mache nicht mehr so viel als DJ. Meine Leidenschaft ist Produktion. Wie ich gesagt habe, ist die Musik für mich eine wichtige Ausdrucksform. Ich arbeite gerade an einigen EPs. Die nächste ist inspiriert vom Weltraum, sie enthält drei Original-Tracks: Exoplanet, Inexpectatus Lunae und Saturn und sie erscheint bald. Andererseits experimentiere ich auch mit Drum&Bass und Dub Step, wobei ich eine etwas „aggressivere“ Seite von mir ausdrücke, und es gibt noch zwei deep-house-Stücke, an denen ich arbeite. Also ihr seht, ich halte mich selbst an der Arbeit. MF: Ich bin jetzt in einem portugiesischen Projekt namens „Club Banditz“, und ich glaube, das wird sehr gut!


clubbing

AM ROSENMONTAG

BILDER: chicos, BOX

MOUSSA‘S TEA DANCE Zum Karneval in Köln:

HORNY & SUPERHEROES

Am Rosenmontag, 20. Februar, laden DJ Moussa & Stefan (rudeboy) zum zweiten Mal zum TEA DANCE, der ausgelassenen Abschlussparty zum Karnival 2012 ins „gallery“ (vielen immer noch als Club Neu Schwanstein bekannt). Von 18 Uhr bis in den frühen Morgen kann hier zu den Klängen von DJ MOUSSA, MIKE J. und DANNI MATIN abgefeiert werden.

Gleich zwei legendäre Partys geben sich am Karnevalswochende die Ehre. Pünktlich zum bunten Treiben kehrt die legendäre HORNY am Karnevalsfreitag, den 17.2.2012 mit einem durchgeknallten „House Carnival Special“ in den berühmt-berüchtigten Hexenkessel der GALLERY (Ex-Neuschwanstein) zurück. Drei Top-DJs präsentieren einen musikalischen Mix, den es so nur zu Karneval geben kann: Vocal House flavoured with Carnival! What the f***! Das wird echt horny! Doch damit nicht genug! Für den absoluten Partyhöhepunkt an Karneval sorgt am Karnevalssonntag, den 19.2.2012 die SUPERHEROES mit 4 DJs, 1 Surprise-Act, 1 Costume-Contest hosted by Cassy Carrington auf 2 Floors (House & Pop vs. Carnival) im VANITY (früheres LuLu). STAR DJ STEVEN REDANT (La Demence) und SEXY Resident DJ ORLANDO RICARDO bespielen den Mainfloor mit dem Besten, was Housemusic zu bieten hat. Im 2nd Floor wechseln sich DJ Dr. Pop (der Name ist Programm :-)) und als DJ-Geheimwaffe DJ JEILER JECK ab, der nichts weniger als die Top-Karnevals-Brüller im Gepäck hat. Wer beide Partys mitnehmen will, dem empfehlen wir unbedingt das „ALOHA KOMBI TICKET“ für HORNY & SUPERHEROES zu 14 Euro, das es NUR im Vorverkauf gibt!!! Das Kombi-Ticket ist für nur 14 EUR auf www.eventqube.de erhältlich.

MIKE KELLY TOP 5 JAN 2012 (www.beatport.com/chart/mike-kelly-january-2012-chart/45192)

1. Filthy Rich – Arumba / Toolroom Wieder einmal tropft Filthy Rich Sex in jeden Takt… hot! 2. Pink Coffee - Another Brick In The Wall 2012 (joe t vanelli remix) / JTV Normalerweise würde ich mich bei noch einem Remix dieses Stücks verkrampfen, aber hallo, dieses ist außerordentlich! 3. Midnight Pulse - Exploring Thoughts Feat Christine (nachtaktiv remix) / Future Lovers Federnde, melodische Laufsteg-Musik für eine intelligente Tanzfläche. 4. Gabriel Ananda – Hey Blop (tropical dub mix) / Mistakes Music Ein verblüffender, hochkarätiger Ausflug in new progressive Tech nach Art der Greenkomm. 5. Ivan Gomez – Get Well (Mike Kelly sorry shoes mix) / Guareber Für mich die Verschmelzung von Pryda Sound und einem treibenden Milan tech house Bass.

17


köln

AIDS-Hilfe Konkret

von Arnd Juschkat, AH Köln

Gute Vorsätze für das neue Jahr? Manche setzen diese auch gleich in die Tat um. Bereits zum ersten Test- und Beratungstermin im neuen Jahr kamen tatsächlich 55 Menschen. Alle ließen den HIV-Schnelltest machen, einige ließen sich noch zusätzlich auf Syphilis und Hepatitis checken. Gut so, denn es kamen vor allem Leute, die wirklich hohe Risiken eingegangen waren, zum Beispiel beim ungeschützten Analsex. Seit das Test- und Beratungsangebot von Aidshilfe und SchwIPS vor etwas mehr als drei Jahren startete, haben sich 5.594 Personen testen und vor allem beraten lassen. Es waren hauptsächlich schwule Männer, Männer, die Sex mit Männern haben, aber sich nicht als schwul definieren und auch Männer, die aufgrund ihres religiösen oder soziokulturellen Hintergrundes andere Angebote nicht aufsuchen. Es kamen aber auch anschaffende Jungs, Männer und Frauen mit oder ohne Migrationsgeschichte oder Zuhälter, Freier und „Sugar Daddys“. Damit zeigt sich der Bedarf für dieses Test- und Beratungsangebot, welches die Kölner Angebotspalette für spezielle Zielgruppen erweitert. Bei diesem großen Test- und Beratungsaufkommen bleibt es natürlich nicht aus, dass es HIV-positive Testergebnisse gibt. Circa 100 positive HIV-Diagnosen wurden gestellt – auch bei jungen Leuten. Der Jüngste war gerade mal 16 Jahre alt. Auch der im letzten Jahr eingeführte Syphilisund Hepatitis C-Schnelltest wird gut angenommen. Ein spezieller Impftag, bei dem man sich kostenlos gegen Hepatitis A und B impfen lassen kann, wird bald noch zusätzlich angeboten. Die Testung auf andere sexuell übertragbare Erkrankungen, wie zum Beispiel Tripper oder Chlamydien ist derzeit in Vorbereitung. Die meisten sexuell übertragbaren Infektionen sind, wenn sie früh erkannt und rechtzeitig behandelt werden, kein Problem. Bleiben sie aber unentdeckt, können sie in aller Stille den Körper weiter schädigen. Da sie nicht unbedingt mit sichtbaren Krankheitszeichen oder Schmerzen einhergehen müssen, sollten sich Schwule mit einem hohen „Männerverschleiß“ daher regelmäßig untersuchen und testen lassen. Denn durch eine (unbemerkte) sexuell übertragbare Krankheit steigt letztlich auch das Risiko erheblich, sich mit HIV anzustecken. Auch wenn derzeit (noch) nicht alle sexuell übertragbaren Infektionen getestet werden können, kann man sich bei uns auf jeden Fall zu allen möglichen Krankheiten, die man sich beim Sex einfangen kann, kompetent beraten lassen. Dazu gehört auch die Aufklärung zu einer der häufigsten sexuell übertragbaren Erkrankungen, der so genannten HPV-Infektion. Eine Ansteckung mit Humanen Papilloma-Viren kann chronisch werden, was meist erst bemerkt wird, wenn sich Feigwarzen bilden. Was nur wenige wissen: Eine unbehandelte HPV-Infektion kann, wenn auch selten, zu Krebs führen. Informationen zu Früherkennung und Behandlungsmöglichkeiten sind daher wichtig. Alle (auch medizinischen) Infos zu Test, Beratung und Unterstützung unter www.aidshilfe-koeln.de, www.checkupkoeln.de oder www.schnell-test. de.

18

vorgestellt

BILDE&TEXT:vvg

Rainer, Fahrlehrer Rainer wurde am 30.06.1960 als waschechter Kölner geboren. Nach der Ausbildung zum Textilfachverkäufer machte er beim Bund den LKW-Führerschein, wechselte irgendwann in einen Fuhrpark und machte wie sein jüngerer Bruder eine Ausbildung zum Fahrlehrer. Bekannt ist er übrigens durch das „Cream Team Cologne“, mit denen er seit rund 12 Jahren Fußball spielt und an zwei Gay Games und zahlreichen Eurogames-Turnieren erfolgreich teilgenommen hat. Zum anderen kennt man ihn vom Schaafenstraßenfest und CSD, wo er am Heumarkt fürs Ex-Corner Thekendienst schiebt. In seiner Freizeit spielt er immer noch Fußball und schaltet am liebsten mit seinem Mann Karsten - mit dem er seit 16 Jahren zusammen und seit Juni 2011 verpartnert ist - beim Tauchen ab. Beim Thema Outing grinst er: „Als ich 16 war, fuhren wir mit dem Handball-Team für ein Wochenende zum Campen, wo ich meine ersten Erfahrungen

festgehalten

BILDE&TEXT:vvg

Die Herren Damen Die Karnevalszeit hat begonnen und die Stattgarde Colonia Ahoj lud zum Damen-Ball; einzige Bedingung: Man musste als Dame kommen. Grund genug, sich bei den Ladies zu informieren, warum ein Mann zur Frau wird. Für Stefan ist es „… einfach geil. Außerdem bietet es die größtmögliche Verwandlung; obwohl mir persönlich schon mal der Griff zwischen die Beine fehlt.“ Dirk glaubt, „dass Männer auch ihre feminine Seite ausleben wollen.“ Und Sascha findet, „Verkleiden macht Superspaß, besonders die Vorbereitungen: Schminken, Kleider mit dem dazugehörenden Accessoire aussuchen, Schuhe anprobieren und seinen Mann auch auf High Heels stehen.“ Auch für den nächsten Befragten ist es „ …das Spiel mit den Geschlechtern. Man setzt sich

mit einem netten Jungen sammelte. Ich war danach zwar sieben Jahre mit einem Mädchen verlobt, doch als ihre Eltern auf eine Hochzeit drängten, habe ich mir das ganze noch einmal überlegt. Erst da begann mein richtiges Outing.“ Natürlich lassen wir uns, wenn wir schon einen Fahrlehrer vorstellen, berichten, wie es ist, heute den Führerschein zu machen und was sich in den letzten Jahren verändert hat. „Früher gab es weniger Fahrzeuge auf den Straßen und man lernte bis zur Erschöpfung mit den alten Fragebögen, heute fällt das Lernen mit PC, CDs oder USB-Sticks wesentlich leichter, denn bei den Programmen können die Fahrschüler durch animierte Bilder die Situationen wesentlich besser einschätzen. Ein Anfänger, der heutzutage mit etwa 25 - 30 Fahrstunden incl. Sonderfahrten rechnen muss, sollte sich langsam auf den Straßenverkehr einlassen und sich vor allem der Gefahren bewusst sein. Man(n) kann der beste Fahrer sein, aber man ist ja nie allein auf der Straße.“ Dazu hat Rainer die Erfahrung bei Fahrproben gemacht, dass Fahrer, die jahrelang in Besitz des Führerscheins sind, auch nicht fehlerfrei fahren und er würde es vielen kaum zutrauen, heute eine Prüfung im 1. Anlauf zu bestehen. „Selbst ich muss zugeben, ich hätte sie vor meiner Fahrlehrerausbildung nach über 20 Jahren auch nicht bestanden“, gesteht er. Wer weitere Fragen hat, sollte sich an Rainer wenden (Tel.0177 – 68 06 332 ), denn mit Rainer ist bisher noch jeder gut gefahren.

eine Perücke auf, nimmt einen Lippenstift, guckt in den Spiegel und ist eine andere Person.“ Oliver, als Holländerin verkleidet, ist überzeugt, dass es das Laufen auf den High Heels ist. Er weiß sogar, was Viele nicht wissen: „Hochhackige Schuhe trugen im Frankreich des 16. Jahrhunderts zuerst die adeligen Männer.“ Jochen zeigt einen anderen Aspekt auf. „Selbst Schwule, die mit Frauen wenig anfangen können, reden über einen anderen Mann auch immer nur über DIE“. Von einer Aufregung in der Straßenbahn weiß Oli noch zu berichten: „Ich bin im Fummel von einer Frau angemacht worden, die mit ihrem Griff an meine falschen Brüste wissen wollte, wie ich an so tolle Dinger käme. Als ich mich ebenfalls mit einem Griff revanchierte und sagte, ihre wären doch auch nicht schlecht, hatte ich die Lacher der anderen Fahrgäste auf meiner Seite.“ Blondy ist zum ersten Mal Dame. „Für mich ist heute Premiere. Ich bin mit Freunden beim Kostümausstatter als Mann in die Umkleide gegangen und als Frau heraus gekommen. Das war ein echt geiler Auftritt.“ Aber sie hat auch schon die Nachteile kennen gelernt: „Die Strumpfhose juckt im Schritt, unter der Schminke schwitzt man und diese Hüfthalter bringen einen um!“ Der Star des Abends, Marie Luise Nikuta, sagt über ihr „damenhaftes“ Publikum: „Die Jungs sind super dropp, sehen blendend aus und können fantastisch auf ihren Pumps laufen. Da kann sich manche Frau `ne Scheibe von abschneiden. “


reisen Dertour mit „Gay Travel“ Katalog Der Reiseanbieter Dertour hat erstmals den Spezialkatalog „Gay Travel“ mit Urlaubsangeboten für Schwule, Lesben und deren Freunde auf den Markt gebracht. Auf 92 Seiten gibt es für das Jahr 2012 Urlaubsspaß in weltweit 30 Ländern und rund 140 Hotels, Resorts und Hideaways. Hinzu kommt eine Vielzahl von Erlebnisbausteinen in den bedeutendsten GayMetropolen oder für die beliebtesten Sonnenziele der Community rund um den Globus. Der Katalog ist in drei Themenbereiche unterteilt: „City Street Life“, „Beach & Nature“ und „Adventure, Fun & More“. Im Katalog „Gay Travel“ sind Spanien und die USA stark mit Reisezielen vertreten, Dertour verzichtete aber auf die Aufnahme von Reisezielen in jenen Staaten, in denen Homosexualität unter Strafe steht, darunter auch beliebte Reiseziele wie Marokko oder Dubai. Der „Gay Travel“ Katalog ist auch im Internet unter www.dertour.de/online-kataloge/ im Download erhältlich.

New York beliebtestes Gay-Reiseziel Beliebtestes Reiseziel von Schwulen und Lesben in den USA ist New York. Dies geht aus der 16. „Annual Gay & Lesbian Tourism Study“ hervor. Bei der jährlichen Online-Umfrage wurden diesmal über 10.000 Teilnehmer gezählt. Auf dem zweiten und dritten Platz bei der nationalen Reisezielen in den Vereinigten Staaten liegen San Francisco und Las Vegas. Bei den europäischen Destinationen sind England, Frankreich und Italien die drei Spitzenreiter. Insgesamt hat der LGBT-Reisemarkt trotz Wirtschaftskrise um bis zu drei Prozent zugenommen, so die Studie. Demnach haben homo- und bisexuelle Männer in einem Jahr 3,9 Urlaubsreisen unternommen und 2,4 Geschäftsreisen - und damit weit mehr als Lesben (3,3/1,6). Bei Urlaubsreisen steht bei 59 Prozent der Schwulen Erholung auf dem Programm. Nur 20 Prozent bevorzugen „Abenteuerurlaub“. Andere Männer kennen zu lernen, ist für viele Schwule ebenfalls ein nicht unwesentlicher Entscheidungsgrund, um in eine bestimmte Destination zu fahren: Fast ein Drittel der schwulen Männer, aber nur sechs Prozent der Lesben, gaben an, dass dies ein wichtiger Faktor bei der Auswahl ihres Reisezieles war.

KOMMEN EN N N A P ENTS HLEN WOHLFÜ

Das schwule Gästehaus im Herzen Mecklenburgs

Historischer Forsthof zu Zapel Ferien für Gays inmitten des Natur-, Urlaubs- und Kulturparadieses im Norden inter: EBOT WPerson PERANG pro SCHNUPinkl. Halbpensionfo anfordern)

e (In 7 Nächt € im EZ DZ, 199 189 € im

• • • • • • •

Nur 12 km bis zur Landeshauptstadt Schwerin Idyllische Alleinlage auf historischem Anwesen Wismar, Ostsee, Rostock... sind schnell erreicht Schöne, individuell eingerichtete Zimmer Ü+F pro Person ab 22,50 € im DZ o. 28,- € im EZ Alle Zimmer mit TV, DVD und WLAN (kostenlos) Finnische Sauna im Haus. Camper willkommen!

Ausführliche Infos und Buchung unter: – Tel.: 03863 – 52 27 97 – Email: info@gay-gaestehaus.de – Internet: www.gay-gaestehaus.de

Torsten und Frank freuen sich darauf, für Euch da zu sein.

„Historischer Forsthof zu Zapel“, Inh. Torsten Schurr, Trammer Straße 5, 19089 Zapel/Mecklenburg

19


reisen LAN Chile launcht LGBT-Portal Die chilenische Fluggesellschaft LAN möchte mit einer neuen Homepage gezielt schwule und lesbische Touristen nach Südamerika bringen. Die Homepage www.landiversity.com will ein erster Anlaufpunkt für homosexuelle Reisende sein, die sich über Südamerika informieren möchten. So werden in englischer Sprache unter anderem detaillierte Informationen über die Hauptreiseziele auf dem Teilkontinent angezeigt, etwa schwul-lesbische Bars, Restaurants oder Unterkünfte beispielsweise in Buenos Aires. Auch Reise-Packages von führenden Gay-Reiseanbietern werden aufgeführt. User können die Einträge auf der Seite durch die Einbindung von Facebook und Twitter kommentieren. LAN wirbt bereits seit mehreren Jahren um Gay Traveler. So entwickelte die Fluglinie 2009 als erste lateinamerikanische Airline eine exklusive Kampagne in der LGBT-Community. Außerdem sponserte LAN schwul-lesbische Events wie den CSD San Francisco oder Organisationen wie die International Gay and Lesbian Travel Association (IGLTA).

SAS Gay Crew Guide für Stockholm Die skandinavische Fluggesellschaft SAS hat einen „SAS Gay Crew Guide“ für Stockholm in Form von Videos veröffentlicht. In insgesamt drei Clips führen SAS-Flugbegleiter einen prominenten Touristen durch die schwedische Hauptstadt: Den schwedischen Fußballer Anton Hysén, der sich erst im März geoutet hat. Ein paar Tipps kommen am Ende der Clips auch von Hysén selbst. SAS engagiert sich seit Langem für die LGBT-Community und ist u.a. Mitglied im Stockholm Gay and Lesbian Network. Als erste europäische Fluggesellschaft launchte SAS im Jahr 2008 mit flysas.com/gay eine schwul-lesbische Internetseite.

Spartacus App jetzt erhältlich In den 40 Jahren seines Bestehens hat der Spartacus-Reiseführer mit fast zwei Millionen verkauften Exemplaren schwulen Männern auf der ganzen Welt weitergeholfen und auf Reisen inspiriert. Nun ist der Gay Guide aus dem Bruno Gmünder Verlag - mit einem halben Jahr Verspätung - in vier Versionen auch als App fürs iPhone erhältlich. Der große Vorteil dieser App im Vergleich zu anderen elektronischen Szene-Guides liegt in der weltweiten Abdeckung und dem bewährten Codesystem: Im Handumdrehen hat man alle Bars mit Tanzfläche oder alle Clubs mit Darkroom gefunden. Dabei sind fast alle Funktionen auch offline verfügbar. Die Daten sind in wenigen Minuten aus dem App-Store heruntergeladen und kosten statt rund 25 Euro für den gedruckten Guide nur noch knapp die Hälfte. Wer sich mit Europa begnügt, kriegt den Guide bereits für 6,99 Euro.

Hotel aus Hawaii wegen Diskriminierung verklagt Ein Hawaii-Urlaub vor vier Jahren war für ein verheiratetes Lesbenpaar aus Kalifornien die reine Katastrophe: Im „Aloha Bed & Breakfast“ in Honolulu wurde es wegen seiner sexuellen Orientierung abgewiesen. Jetzt kommt der Fall vor Gericht. Bei der Zimmerbestellung fragte Pensionsbesitzerin Phyllis Young eine der beiden Klägerinnen, ob sie eine Lesbe sei. Als sie das bejahte, lehnte Young es ab, dem Paar ein Zimmer zu vermieten. Als Grund nannte die gläubige Pensionswirtin religiöse Bedenken. Der Anwalt des lesbischen Paares argumentiert, dass Young damit das Antidiskriminierungsgesetz des Staates Hawaii verletzt habe. Dieses besagt, dass Ungleichbehandlung bei Zugang zu Dienstleistungen verboten sei - und nennt dabei ausdrücklich „sexuelle Orientierung“ als ein Merkmal. Mit der Klage will das Paar nach Angaben ihres Anwalts erreichen, dass „Aloha Bed & Breakfast“ künftig nicht mehr diskriminiert und dass Young ein Schuldeingeständnis abgerungen wird. Außerdem verlangt das Paar Schadensersatz.

20


reisen Cancun lockt mit Hochzeitsreisen Cancun und einige andere Städte an der mexikanischen Karibikküste haben in einer gemeinsamen Aktion die Öffnung der Ehe für gleichgeschlechtliche Paare angekündigt. Damit soll in erster Linie der Tourismus angekurbelt werden. Die Eheschließung sei problemlos möglich, weil im Bundesstaat Quintana Roo, in dem Cancun liegt, die Ehe nicht ausdrücklich als Verbindung zwischen Mann und Frau festgelegt ist. Im gültigen Gesetz ist allgemein von „Menschen, die Interesse an einer Eheschließung“ haben, die Rede. Die Stadt Cancun will mit der Eheöffnung Touristen aus aller Welt nach Mexiko locken, die in ihren eigenen Ländern nicht heiraten können, bestätigte Patricia Novelo von Colectivo Diversidad. Die International Gay & Lesbian Travel Association (IGLTA) und die regionale Tourismusbehörde arbeiteten deshalb bereits eng mit internationalen Reiseanbietern zusammen. Darüber hinaus gebe es Verhandlungen mit Fluglinien und Hotelketten, um besondere Ehe-Pakete für gleichgeschlechtliche Paare zu schnüren.

Samsung Galaxy Tab bei American Airlines Passagiere von American Airlines kommen ab sofort in den Genuss ihres ganz persönlichen Entertainment-Erlebnisses. Auf ausgewählten Flügen steht nun das Samsung Galaxy Tab 10.1 für Reisende in der First und Business Class zur Verfügung. American Airlines ist die erste US-amerikanische Fluggesellschaft, die ein Entertainment-Feature im Tablet-Format bietet. Das Galaxy Tab hat eine Bildschirmdiagonale von fast 26 cm, eine brillante Farbumsetzung und besticht durch seine besonders dünne und leichte Ausführung. Es ersetzt die bislang auf Boeing 767-Transatlantikflügen eingesetzten Touch Screen Monitore – so auch auf dem täglichen Flug von Frankfurt nach Dallas/Fort Worth. Außerdem ist das Galaxy Tab auf ausgewählten Anschlussflügen mit Boeing 767-200/300 und 757 Fluggerät verfügbar. Zu Beginn sind auf dem Tablet über 70 Filme vorhanden. Des Weiteren gibt es eine große Auswahl an TV-Programmen und Audiokanälen.

Luxus Boutique Hotel in Bodrum Das Luzz ist ein neues gay-friendly Luxus Boutique Hotel in Bodrum. Es bietet zwar nur 17 Zimmer, dafür aber für den verwöhnten Gast einen großem Pool sowie eine erstklassige Fitness- und Saunalandschaft. Dieses Kleinod in der Nähe von Bodrum wartet außerdem mit einer hervorragenden Küche auf. Die Zimmerpreise liegen bei ca. 100,EUR pro Nacht in der Wintersaison. Exclusive Angebote können bei www.teddy-travel.de angefragt werden.

UPGRADES IM MARITIM HOTEL Köln: Das Maritim Hotel Köln bietet über TEDDY TRAVEL für alle Buchungen bis zum zum diesjährigen Kölner CSD (05. bis 09.07.12), die bis zum 29.02.12. eingehgen, ein kostenloses Upgrade vom Classic/Standard Zimmer auf Comfort Zimmer und vom Comfort Zimmer auf Superior Zimmer an! Infos: www.teddy-travel.de

Dein Gay Hotel in Berlin

TOM’S h o t e l

®

www.toms-hotel.de

Motzstr. 19 · 10777 Berlin · +49-30-21966604

21


reisen

Island lädt zu Rainbow Reykjavik Ein neues Gay-Event wendet sich im Frühjahr 2012 an Gäste aus Europa und den USA: Vom 16. bis 19. Februar 2012 findet auf Island zum allerersten Mal das Festival „Rainbow Reykjavik“ statt. Das Programm ist ein ungewöhnlicher Mix aus Natur, Kultur, Party, Politik und kulinarischen Erlebnissen. So geht es gleich nach der Ankunft auf Islands internationalem Flughafen Keflavik zur Blauen Lagune - ein geothermal beheiztes Freibad mit naturblauem Wasser, umgeben von bizarren Lavafeldern. Anschließend stehen noch eine Welcome Party sowie eine „Northern Light Tour“ auf dem Programm. Höhepunkt am Freitag ist die „Gullfoss, Gaysir & Fontana Tour“, die zu Wasserfällen und Geysiren führt und eine Wanderung entlang des Grabens zwischen den tektonischen Platten Amerikas und Europas beinhaltet. Am Abend steht eine Aufführung in Reykjaviks neuem Konzerthaus Harpa auf dem Programm. Am Samstag können die Event-Teilnehmer an einem LGBT History Walk teilnehmen, auf dem man u.a. erfährt, warum Island zu den homofreundlichsten Staaten der Welt gehört. Den Abschluss des Festivals bildet eine Wikingerparty. Für „Rainbow Reykjavik“ bietet Icelandair Online-Reisepakete ab 765 Euro an. Die Pakete beinhalten Hin- und Rückflug ab Frankfurt, drei Übernachtungen in gehobenen Hotels, tägliche Mahlzeiten sowie alle Transfers, Ausflüge und Eintrittsgelder. Mehr Infos unter http://rainbowreykjavik.com. (cw)

Urlaub 2012 inklusive EVENTS und KREUZFAHRTEN

NEUER Jahreskatalog bei teddy travel

Köln: In unserer nächsten Ausgabe der BOX wird, wie schon im Vorjahr, der Innenteil der Jahresreisekatalog von TEDDY TRAVEL sein! Der Katalog richtet sich an Schwule, Lesben und deren Freunde. Die beliebtesten Badeziele wie Gran Canaria, Sitges, Ibiza, Barcelona, Mykonos, Lesbos und der Türkei sind ebenso vertreten wie zwei Gay-Kreuzfahrten in Europa von RSVP und Atlantis Events. Neu werden zwei Gaymen-only Segelyacht-Fahrten an der Adria sein, wo die einsamen Strände angefahren werden. Natürlich fehlen nicht die Events mit einem breiten Hotelangebot wie der Kölner CSD, Folsom Europe, Cologne Fetish Pride oder Tel Aviv Pride! Alle Infos auch unter www.teddy-travel.de

22


tipps zum februar

TANZOLYMP 2012 9. Internationales Jugendtanzfestival in Berlin vom 24.02. bis 28.02.2012

februar 01 Mi 02 Do

Das Größte Jugendtanzfestival der Welt mit mehr als 1000 jungen Tänzerinnen & Tänzern aus 35 Nationen findet vom 24.02. - 28.02.2012 in Berlin statt. Veranstalter und Organisatoren des TANZOLYMP sind Gründer und Ideengeber Oleksi Bessmertni sowie ehemalige Tänzer, Choreografen, Pädagogen und Unternehmen.

03 Fr

Die Jury unter der Präsidentschaft von Vladimir Malakhov besteht aus bedeutsamen Persönlichkeiten der Tanzwelt sowie Fachmedienvertretern. Ihre Aufgabe ist es, die Fähigkeiten des Nachwuchses innerhalb mehrerer Kategorien (Klassik, Neoklassik, Pop, Modern, Folk, Jazz) für die Bereiche Technik, Ausdruck sowie künstlerische Intention und Interpretation zu beurteilen. Schirmherr des Tanzolymp 2012 ist Vladimir Malakhov, weltberühmter Tänzer und Intendant des Berliner Staatsballetts. Höhepunkt und Abschluss des Festivals ist die Gala am 28. Februar 2012 in dem Haus der Berliner Festspiele. Der Abend ist ein Zusammenschnitt aus mehreren Gewinnern jeweiliger Kategorien und den schönsten Beiträgen der Wettbewerbstage. Weiterhin werden hier neben den jungen Festivalteilnehmern internationale Stargäste der Berliner Ballettszene auftreten. Durch den Gala-Abend führt Palina Rojinski, Moderatorin der Fernsehshow MTV Home. Ort: Berliner Festspiele, Schaperstraße 24, 10719 Berlin Zeit: 17:00 Uhr – Preisverleihung / 19:00 Uhr – Gala-Abend Infos: www.tanzolymp.com

06 Mo

04 Sa 05 So 07 Di 08 Mi 09 Do 11 Sa

26. TEDDY-Award, Berlin 9. - 19.2. Röschen Sitzung, Köln 10. + 11.2. Kölschfest präs. Pink Nose, Köln Wiener Schwimmturnier/A 11. - 12.2. 15. Regenbogenball, Wien/A

12 So

Valentinstag

10 Fr

13 Mo 14 Di

Regenbogen-Sitzung, Frankfurt/M.

15 Mi

Regenbogen-Sitzung, Frankfurt/M.

16 Do

Weiberfastnacht

17 Fr

Röschen Sitzung, Köln

18 Sa Vladimir Malakhov (li) und der TanzOlympGründer Oleksi Bessmertni

Röschen Sitzung, Köln Röschen Sitzung, Köln KG Regenbogen-Sitzung, Düsseldorf Pride March, Melbourne/AUS Winter Pride , Whistler/CDN 5. -12.2.

Tuntenlauf 2012, Düsseldorf Rosa Funken Kostümball, Köln

19 So 20 Mo

Rosenmontag

21 Di

Fastnacht

22 Mi

Aschermittwoch

23 Do 24 Fr

TanzOlymp 2012, Berlin

25 Sa

OX´s Geburtstag 18 Jahre TLC Erfurt Tunten Ball, Graz/A

24. - 28.2.

26 So 27 Mo 28 Di 29 Mi

Winter Party Miami/USA

29.2. -5.3.

23


BILDER: VVG, JS

KARNEVAL 2012 16. FEB.

Weiberfastnacht: Start am Heumarkt! Wie immer starten die tollen Tage an Weiberfastnacht, dieses Jahr am 16. Februar. Epizentrum ist dabei der Heumarkt, wo der Straßenkarneval um 11.11 Uhr eröffnet wird. Danach geht es in den Szenelokalen der Altstadt und im Bermudadreieck bis in die Nacht weiter!

18. FEB. Rosa Funken Kostümball: „auf nach Takka-Tukken-Land!“ Der legendäre Kostümball steigt am Karnevalssamstag, 18. Februar, in der Köln-Mülheimer Stadthalle. An Bord der schwulen Kogge segelt die Narrenschar nach TakkaTukken Land und feiert einen rauschenden Kostümball. So mancher wird sich dabei gerne von einem feschen Piraten entführen lassen. Tickets gibt es für 34,- Euro + VVK, inkl. KVB-Ticket unter www.koelnticket.de, oder Tel. 0221-2801. Alternativ können Tickets für 29,- Euro + Versand, exkl. KVB-Ticket unter der E-Mail: schatzmeister@rosafunken.de bestellt werden. Info: www.rosafunken.de

19. FEB. Party, Party, Party Neben Kostümen und Bützjen (Küsschen) bietet die Karnevalswoche wieder große Partys vom Feinsten. Unter den vielen Partys sind unsere Empfehlung in diesem Jahr am Freitag,17.2.12 die HORNY - CARNIVAL SPECIAL im GALLERY und am Sonntag, 19.02.12. die Karnevals Greenkomm, am ab 6 Uhr, im Nachtflug und die SUPERHEROES ab 22 h im VANITY (Ex-LULU). Hier wird das Beste geboten, was die Partywelt an DJs und Sounds bietet.

24

20./21. FEB. Karnevalssonntag und Rosenmontag auf dem Mühlenbach!

Sowohl die „Schull- und Veedelszöch“ am Sonntag, 19. Februar, als auch der der Rosenmontagszug, Montag, 20. Februar, mit ihren unzähligen Gruppen und Festwagen starten gegen 10.30 Uhr am Chlodwigplatz und ziehen dann über die Severinstraße, Mathiasstraße und Mühlenbach quer durch die Innenstadt. Die Community feiert sich dieses Jahr vor allem auf dem Mühlenbach / Mathiasstr. und wer noch einen guten Platz haben will, der wird schon früh dort sein müssen, vor allem am Rosenmontag, zu dem über eine Million Menschen in die Stadt strömen! „De Zoch“ wird hier bereits zwischen 11 Uhr und 11.30 Uhr erwartet. Nach dem Zugende, gegen ca. 17 Uhr, geht die Riesenparty in der Szene Kölns weiter, wo bis in den frühen Morgen gefeiert wird.

22. FEB. Veedelszöch!

Neben den großen Umzügen finden in Köln am Dienstag, 22. Februar 2012, noch die Umzüge in den Veedeln (Stadtteilen) statt. Diese sind dabei oft so groß wie anderenorts die großen Umzüge und haben ihren ganz besonderen Charme. Besonders Empfehlenswert sind dabei die Umzüge in den Stadtteilen Ehrenfeld und Nippes.

Nubbelverbrennung! In einer der schönsten Feiern im Kölner Karneval werden zum Abschluss des Karnevals, am Dienstag, 22. Feburar 2012, die Nubbel durch die Stadt getragen und anschließend kurz vor Mitternacht verbrannt. Gefeiert wird die Nubbelverbrennung in allen Lokalen der Kölner Szene.

Karneval: Situzngen und Feste auf einen Blick Kattwinkel-Sitzung Termine Thema Wo Beginn Info

Januar: 27., 28. Februar: 03., 04., 05. Russische Nächte. Aloha! Basement, Herwarthstr. 7 20.11 Uhr – außer dem 05.02. dann um 16.00 Uhr www.kattwinkelsitzung.de

Schnittchen-Sitzung Termine Thema Wo Beginn Info

Januar: 26., 27., 28. Februar: 03., 04. Ich glaub‘, es hackt ! Altenberger Hof, Mauenheimerstr. 92 19.30 Uhr, Einlass 18.30 Uhr www.dieschnittchensitzung.de

Rös‘chen - Sitzung Termine Thema Wo Beginn Info

Januar: 27.+28. Februar: 03., 04., 10., 11., 17. Tausend und eine lacht Kulturbunker, Berliner Str. 20 20.30 Uhr, Einlass Saal: 19.30 Uhr, Einlass Theke: ca. 18.30 Uhr www.roeschensitzung.de

Stattgarde Colonia Ahoj Termine Thema Wo Beginn Info

Januar: 28. Kostümball: Jeck op Deck Alter Wartesaal am Kölner HBF 19.00 Uhr, Einlass 18.11 Uhr www.stattgarde.de

Pink Nose Termine Thema Wo Beginn Info

Februar: 10. Pink Nose Karneval im Zelt auf dem Festplatz am Südstadion 18.00 Uhr, Einlass 17.00 Uhr, Eintritt frei! www.pinknose.de

Rosa Funken Ball Termine Thema Wo Beginn Info

Februar: 18. „...auf nach Takka-Tukken-Land“ Stadthalle Mülheim 20.11 Uhr, Einlass 19.00 Uhr nur im Kostüm www.rosa-funken.de


kasrneval 2012

PINK NOSE Europas gröSSte Gay-Karnevalsparty Auch wenn die Sitzungen schon seit dem 11.11. eines Jahres stattfinden, für die Meisten beginnt Karneval mit der Weiberfastnacht am Rhein. In diesem Jahr startet die närrische Zeit aber schon am Freitag, 10. Februar, denn da präsentiert das „Kölschfest 2012“ um ersten Mal PINK NOSE – die neue größte schwul-lesbische Karnevalsparty Europas. In Deutschlands schönstem und größtem Karnevalszelt, dem KÖLSCHFEST Zelt am Südstadion feiern gleich mehrere Tausend „PINK NOSE – die Mega-Karnevalsparty für Gays & Friends“. Solch ein Event hat bisher in der schwul-lesbischen Feier-Hauptstadt Köln gefehlt: Unter dem Erkennungszeichen der pinkfarbenen Clownsnase bietet Pink Nose eine Non-Stop Show mit dem live Orchester Helmut Blödgen und Auftritten toller Stars aus dem Karneval wie Olaf Henning, oder dem sexy Clown-Trompeter Bruce Kapusta. Aber auch Eigengewächse aus dem schwul-lesbischen Karneval wie die Frauen-Sambatruppe Queerelas und Hajo Päffgenrath treten auf. Durch den Abend führen die Ikonen des schwul-lesbischen Karnevals, die zum Glück endlich wieder aus der Frischzellenkur zurückgekehrten Kutschallas. Da sind Mottolied, Raketen und Kölle Aloha garantiert! Der Pink Nose-Veranstalter erwartet zudem die gesamte Prominenz der Szene, die sich die Premiere sicher nicht entgehen lassen kann. Köln und der kölsche Karneval sind tolerant, offen und feierfreudig. Aber nicht nur ans Feiern denken Kölschfest und PINK NOSE. Denn gemeinsam feiern und Gutes tun hat in Köln eine lange Tradition. PINK NOSE und das Kölschfest werden daher die wichtige Arbeit der AIDS-Hilfe Köln /CHECK UP unterstützen. Dafür hat PINK NOSE auch Kölns Bürgermeisterin Elfi Scho-Antwerpes als Schirmherrin gewinnen können. Der Eintritt auf dem Kölschfest ist frei. Gruppen, Unternehmen, Freundeskreise oder Vereine können und sollten jetzt im Vorfeld reservieren. Auch Boxen und Logen können komplett angemietet werden. Wer reserviert, zahlt im Vorfeld 20 Euro und erhält als Gegenwert einen Verzehrgutschein, der auf dem Kölschfest eingelöst werden kann.

Feier mit BOX! Reserviere jetzt deine Plätze in der BOX-Loge! Der Eintritt ist frei, aber mit der Platz-Reservierung werden 20,- Euro p.P. an Mindestverzehr (inkl. Kölschfest-Teller & 1 Liter herrlich frisches Kölsch) fällig. Und so einfach geht die Online-Reservierung unter www.pinknose.de oder www.koelschfest.de: Auf RESERVIEREN klicken. Dann „Freitag, den 10. Februar 2012 / Pink Nose“ auswählen. Wähle als Sitzplatz „Box“ aus. Im Kommentarfeld „BOX Loge“ eintragen. Wann: Freitag, den 10. Februar 2012, Einlass 17 Uhr, Beginn 18 Uhr Wo: Festplatz am Südstadion in Köln, kostenloser Shuttlebus und ausreichend Parkplätze vor Ort Internet: www.pinknose.de und www.koelschfest.de Facebook-Profil: www.facebook.com/pinknoseparty

25


termine TagesTipp:

27. Januar

17:00 H

GEDENKTAG FÜR DIE OPFER DER NAZI-ZEIT KÖLN: Am 27. Januar jährt sich die Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz zum 66. Mal. Ein Datum, an dem auch der lesbischen und schwulen Opfer der Nazi-Zeit gedacht wird. In Köln findet die Gedenkfeier wie in den Vorjahren am 27. Januar um 17°° am Mahnmal der schwulen und lesbischen Opfer im Rheingarten an der Hohenzollernbrücke statt. Mittwoch 25. Jan. berlin 16:00 Happy Hour bis 0:00 h [Bärenhöhle] 16:00 After Work [Böse Buben] 19:00 Naked Sex Party [CDL-Club] 19:00 2 for 1 bis 21 h [Prinzknecht] 20:00 Slam des Westens [AHA] 20:00 Adam & Eve i. Lustgarten [Club Culture Houze] 20:00 Schönsaufen [Stahlrohr 2.0] 22:00 Doppelschicht [Große Freiheit 114] 22:00 Weekend Start OFF [New Action] 22:00 Topless-Bar [Stahlrohr 2.0] 22:00 Woof-Night [Woof] 23:00 Mixed Night - men only [Mutschmanns]

Düsseldorf 12:30 Loftkantine [Aidshilfe Düsseldorf] 18:00 Wellnesstag [Phoenix Sauna]

ESSEN 12:00 Partnertag [Phoenix Sauna] 20:00 xxuntergrund [DREXX]

Hamburg 13:00 “40 UP” [Dragon Sauna] 20:00 HORNY Underwear, Sportsgear, Jocks [Contact] 20:00 Cheap & Sexy [S.L.U.T.] 20:00 Longdrink Night [Sportplatz] 00:00 Nachtverkehr [Contact]

Hannover 20:00 Leguan Stammtisch [Burgklause]

Köln 12:00 Early @ Babylon [Babylon] 12:00 RE-Entry / Waschen & Legen [Phoenix Sauna] 16:00 Bärensauna [Babylon] 19:00 starkNAKED [Station2b] 20:00 Somalia & Long Island Ice Tea Night [Cox] 20:00 Becks & Cocktailtime [Maxbar] 21:00 Schichtwechsel [Baustelle 4U]

26

22:00 Celebrate [Loom Club] 22:00 Nachtschicht [Midnight Sun]

Mülheim/Ruhr 16:00 After Work Wellness [Ruhrwellness]

München 19:00 Fassbier Euro Night [Kr@ftakt] 20:00 Cruising & Men Play [C.A.M.P.]

nürnberg 20:00 Ficken am Mittwoch [Am Pranger]

Donnerstag 26. Jan. berlin 16:00 Warm Up [Böse Buben] 18:00 Check-In Meet & Greet [Maxxx Bar] 19:00 Undercover Masken Sex [CDL-Club] 19:00 Spreebären-Treff [MAXXX Bar] 20:00 SM-Playground / mixed [Club Culture Houze] 20:00 Schönsaufen [Stahlrohr 2.0] 21:00 Naked Sex Party [Lab.oratory] 22:00 Cheap + Sexy / 2-4-1 [New Action] 22:00 Music & Cruising [Große Freiheit 114] 22:00 Suck & Blow [Stahlrohr 2.0] 22:00 Woof Night [Woof]

ESSEN 18:00 Wellness [Phoenix Sauna] 21:00 Karaoke mit Christian [gentle M]

Hamburg 20:00 Open House [Contact] 20:00 Sleazy and Easy Naked [S.L.U.T.] 20:00 Meet, Cruise & Enjoy [Sportplatz] 23:00 Fuck the Rest [S.L.U.T.]

KARLSRUHE 21:00 Fistweek I [Culteum]

Köln 12:00 Early & Lucky Day [Babylon] 12:00 RE-Entry/Waschen & Legen [Phoenix Sauna] 18:15 Wellness-Tag [Phoenix Sauna] 19:00 nakedMASK [Station 2B]

20:00 Becks & Cocktailtime [Maxbar] 21:00 Schichtwechsel [Baustelle 4U] 21:00 Karaoke [CLIP Cologne] 22:00 Nachtverkehr [Midnight Sun]

Mülheim/Ruhr 10:00 Relaxen & more [Ruhrwellness Sauna]

München 19:00 Bartabend [Edelheiss] 19:00 Vodka Happy Hour [Kr@ftakt] 20:00 Rubbel Dir Einen [Bau] 20:00 Cruising & Men Play [C.A.M.P.]

nürnberg 19:00 Nürnbears-Treff [Pigalle Schlagerbar] 21:00 Wodka Special [F-Bar]

Stuttgart 20:00 Disco Fever [G.o.K.]

Freitag 27. Jan. ANTWERPEN (B)

Düsseldorf 12:00 Over 40 [Phoenix Sauna] 21:00 Stammtisch Leathermen [Musk]

nürnberg 20:00 Happy Friday [Am Pranger]

ESSEN

Stuttgart

22:00 xxklub incl. 2-4-xxkerle [DREXX]

21:00 Schwaben Fete [Eagle] 21:00 Playground [G.o.K.]

Hamburg 13:00 Partner-Tag [Dragon Sauna] 20:00 NACKT! Naked Sex Party [Contact] 20:00 Cruising Night [Sportplatz] 20:00 Nackt, Lack & Leder [Tom´s of Hamburg] 22:00 DARE! ... The 80s Party [13.Stock(über Bar Rossi)] 22:00 Community Friday: SPIKE Hamburg [S.L.U.T.] 22:00 Weekend Starter [Toms Saloon]

KARLSRUHE 21:00 Fistweek II [Culteum]

Köln 12:00 Early & Partnertag [Babylon] 17:00 Mahnmal / Gedenkfeier [Hohenzollernbrücke] 12:00 Re-Entry/ Waschen &Legen [Phoenix Sauna] 19:00 Naked mit Special-Area [Phoenix Sauna] 20:00 PopXplosion [IxBar] 20:00 Cocktail Happy Hour [Maxbar] 21:00 Schichtwechsel [Baustelle 4U] 21:00 Metrosex [Blue Lounge] 21:00 Freaky Friday [CLIP Cologne] 21:00 Kölsch Happy Hour [ExCorner] 21:00 Frisky Friday [Exile on Main Street] 22:00 Fetish Night Cruising [Deck 5] 22:00 Nachtverkehr [Midnight Sun] 22:00 T.G.I.F. - no Dresscode [Station 2b] 23:00 Twinkylicious [Venue]

leipzig

22:30 Master, Slave & Golden Shower Weekend [Boots]

13:00 Underwear & Naked Sex [Cocks]

16:00 Check-In Meet & Greet [Puff Bar] 19:00 Sklavenlager bis 29.1. [Quälgeist] 20:00 Fist-Factory / Men only [Club Culture Houze] 21:00 Spanking, Toys`n`Sex [Böse Buben] 21:00 Underwear / Naked [CDL-Club] 18:00 Welcone Party [Maxxx Bar] 22:00 Naked Sex Party [Darkroom] 22:00 Weekend Warm-Up [Große Freiheit 114] 22:00 Friday Fuck 2-4-1 [Lab.oratory] 22:00 Shooter Friday [New Action] 22:00 Sklavenmarkt [Stahlrohr 2.0] 22:00 Musclebears in the house [Woof] 23:00 B.ig D.ick S.ociety Party [CDL-Club] 23:00 Party DJ Edu De La Torre [Connection]

22:30 Master & Slave [The Chaps]

Berlin

22:00 LuxusPop [NY-Club]

Lüttich (B) mannheim 13:00 Extralange Saunanacht [Galileo City Sauna] 20:00 Gay Comedy Night [Capitol]

Mülheim/Ruhr 14:00 kostenl. Hamam- Waschung [Ruhrwellness Sauna]

München 20:00 Cruising & Men Play [C.A.M.P.]

Wien (A) 22:00 Red/Blue/Yellow Night [Club Losch]

ZÜRICH (CH) 23:00 Naked [Sector C]

Samstag 28. Jan. ANTWERPEN (B) 22:30 Master, Slave & Golden Shower Weekend [Boots]

Berlin 12:00 Sektempfang & kleines Buffet [Café PostHiv] 13:00 Foto-Shooting und Pressetermin [Café PostHiv] 17:30 50. reg. Fickstutenmarkt [Dragon-Room i. KitKat] 20:00 Wahlparty zum Mr. Deaf Fetisch Germany und Mr. Deaf Bear Germany 2012 [Bull] 20:00 Fuck and Fist - men only [Club Culture Houze] 21:00 Inter Mixture Böse Nacht [Böse Buben] 21:00 Naked Party [CDL-Club] 22:00 Golden Shower [Darkroom] 22:00 Musikbox Cruising [Große Freiheit 114] 22:00 Athletes - Fit for Fuck [Lab.oratory] 22:00 Cruising non Stop [New Action] 22:00 Naked-Sex-Party [Stahlrohr 2.0] 22:00 Musclebears in the house [Woof] 23:00 Party DJ Leebow [Connection]

bremen 11:00 Meet & Greet mit Lederflohmarkt [HM-Leder] 14:00 Start der Kohl- und Pinkelfahrt 2012 [Zone 283 Parkplatz] 22:00 Fetish-Party zur Kohl- und Pinkelfahrt 2012 [Zone 283]

dortmund 21:00 Fetish in the Mix [MSC Clublokal]

dresden 22:00 Underwear-Party [Bunker]

Düsseldorf 09:00 Eintritt incl. Frühstück [Phoenix Sauna] 16:30 Weekend-Special [Phoenix Sauna] 22:00 Joice [Ufer 8]

erfurt

21:00 OX´s open [OX´s]

ESSEN

09:00 Eintritt incl. Frühstück [Phoenix Sauna] 21:00 xxstall Stuten & Hengste [DREXX] 21:00 Glamourdome Warm-Up [gentle M] 22:00 Glamourdome [Zeche Carl]

20:00 Rennstall [Sportplatz] 20:00 Slingparty [Tom´s of Hamburg] 22:00 Cruise & Fun [Toms Saloon] 23:00 SLUT Club Non Stop [S.L.U.T.]

Köln

10:00 Schnellläufer

[Phoenix Sauna]

12:00 Early @ Babylon [Babylon] 16:30 Happy Weekend [Phoenix Sauna] 19:00 Schaum Dampfsauna [Babylon] 20:00 Xperience Clubbing Night [IxBar] 20:00 Cocktail Happy Hour [Maxbar] 21:00 Schichtwechsel [Baustelle 4U] 21:00 Metrosex [Blue Lounge] 21:00 Happy Hour bis 22:00 h [CLIP Cologne] 21:00 Gaily Saturday [Exile on Main Street] 22:00 Fetish Night Cruising [Deck 5] 22:00 Nachtschicht [Midnight Sun] 22:00 Kinky Beats [Room 69] 22:00 nachtHELDEN - mixed Fetish [Station 2b] 23:00 HomOriental [Venue]

Lüttich (B) 22:30 Master & Slave [The Chaps]

LONDON (GB) 22:00 XXL [Arcadia]

mannheim 13:00 Extralange Saunanacht [Galileo City Sauna] 22:00 Himbeerparty [Alte Feuerwache]

Mülheim/Ruhr 16:00 Day&Night - Nachtsauna [Ruhrwellness Sauna]

München 20:00 Cruising & Men Play [C.A.M.P.] 22:00 Raw Riot Select [NY-Club]

nürnberg 20:00 Saturday Night Fever [Pranger] 21:00 Fetish-Night “private room” strictly Dresscode [F-Bar]

Stuttgart 18:00 Fist + Fuck [Eagle] 21:00 Chillen & more [G.o.K.] 22:00 Gayröhre [Röhre] 22:00 Treffpunkt Keller [Kellergewölbe]

Wien (A) 22:00 Every.Body [Club Losch]

ZÜRICH (CH) 22:00 Kitsch Party – a Fairy Tale [Volkshaus Zürich] 23:00 Gang Bang [Sector C]

Sonntag 29. Jan. ANTWERPEN (B) 17:00 Fist Factory [The Boots] 21:00 Sex on Sunday [The Boots]

bremen

FRANKFURT/M.

Berlin

22:00 Welcome-Party zur Kohl- und Pinkelfahrt 2012 [Zone 283]

23:00 UC Dance [CK Club] 01:00 UC After Party mit Life DJ [Metropol Sauna]

dresden

Hamburg

22:00 NachtVerkehr [Bunker]

20:00 Cruising Night [Contact]

11:00 Abschieds-Brunch [Gnadenbrot] 15:00 Inter Mixture Coffee [Böse Buben] 15:00 Underwear&Naked [CDL-Club]


termine Private Partys auf dem Bauernhof Nähe Koblenz Mi. ab 18°°, Fr., Sa. ab 19°° Sauna, Ruheräume, Gewölbekeller & Bar, Lederstudio, outside cruising areas, Alles incl. Kostenbeitrag 25,- € Trinken so viel und was man will Schnittchen essen so viel man mag.

Übernachtung möglich ab 20 € m. Frühstück

Info: 02625-957601 www.achterspannerhof.de 16:00 Sonntagscafé [AHA] 16:00 Yellow Facts [Lab.oratory] 17:00 Sneak Freaxx Special [New Action] 17:30 Naked Sex [Scheune] 18:00 SOS Sex on Sunday [Stahlrohr 2.0] 18:30 Underwear bis 22:00 h [Woof] 19:00 S.N.F.P. Shoes only [CDL-Club] 20:15 Tatort Public Viewing [AHA] 21:00 Kitkat-Gayteam:Naked [Reizbar] 21:00 PORK [Ficken3000] 22:00 Normal Open [Woof] 23:00 Fuck the Rest [New Action]

Düsseldorf 03:00 After Joice [Phoenix Sauna] 16:00 Wellness Special [Phoenix Sauna]

ESSEN 15:00 Wellness-Special [Phoenix Sauna] 16:00 xxsoccer - Spiel Fussball [DREXX]

FRANKFURT/M. 23:00 UC Dance

[CK Club]

01:00 UC After Party mit Life DJ [Metropol Sauna]

Hamburg 05:00 Früh Fick Club [S.L.U.T.] 12:00 Bärensauna [Mens Heaven Sauna] 18:00 TATORT Sonntags-Sex [Contact] 18:00 Code Yellow Piss Party [S.L.U.T.] 20:00 Meet, Cruise & Enjoy [Sportplatz] 23:00 Nachtverkehr [Contact] 23:00 Fuck the Rest [S.L.U.T.]

KARLSRUHE

Düsseldorf

21:00 Fistweek III [Culteum]

12:00 Re-Entry [Phoenix Sauna]

Köln

ESSEN

14:00 Naked [Boners] 14:00 Happy Weekend [Phoenix Sauna] 15:00 Kaffeezeit [Babylon] 15:00 F*CHSTUTENmarkt [Station2b] 16:00 Wellness De Luxe [Babylon] 16:00 Wellness-Aufgüsse [Phoenix Sauna] 19:00 Schichtwechsel [Baustelle 4U] 19:00 Kölsch Happy Hour [ExCorner] 19:00 max.lounge [Maxbar] 20:15 Tatort im Saal [Gezeiten] 21:00 Beer Bust [Boners] 22:00 Fetish Night Cruising [Deck 5] 22:00 Nachtverkehr [Midnight Sun] 22:00 KINKY BEATS [Room 69]

20:30 Bingo Reloaded [gentle M]

mannheim 18:00 Naked [Jails]

Mülheim/Ruhr 16:00 Stündl. Aufgüsse [Ruhrwellness Sauna]

München 15:00 Cruising & Fun [Ochsengarten] 20:00 Cruising & Men Play [C.A.M.P.]

nürnberg 14:00 Kaffeeklatsch [Savoy] 21:00 Lazy Sunday [Pranger]

Stuttgart 15:00 Bären Party [G.o.K.] 16:00 Underwear Party [Eagle] 22:00 Gayröhre [Röhre]

Wien (A) 15:00 Fetish Cruising [Club Losch]

Montag 30. Jan. berlin 20:00 Naked Sex - men only [Club Culture Houze] 20:00 Topless & Schönsaufen [Stahlrohr 2.0] 22:00 Blue Monday [New Action] 22:00 Woof-Night [Woof]

Hamburg 20:00 Open House [Contact] 20:00 Meet, Chill & Cruise [Sportplatz] 20:00 Leder Positiv Stammtisch [Willi´s am Rathaus] 22:00 Shooters Monday [S.L.U.T.] 22:00 2-4-1 Monday [Toms Saloon]

Köln 12:00 Early @ Babylon [Babylon] 12:00 Re-Entry & Partnertag [Phoenix Sauna] 19:00 Nackt / Naked [Boners] 19:00 F*CKIN´monday [Station2b] 20:00 HappyX-Cocktails [IxBar] 21:00 Schichtwechsel [Baustelle 4U] 21:00 Kölsch Happy Hour [ExCorner] 22:00 Nachtverkehr [Midnight Sun]

leipzig 13:00 FKK-Party [Stargayte Sauna]

Mülheim/Ruhr 13:00 1-2-3 Wellness Aufgüsse [Ruhrwellness Sauna]

München 20:00 Das Guten Abend Ticket [Bau] 20:00 Cruising & Men Play [C.A.M.P.] 20:00 Naked & Underwear [Ochsengarten]

nürnberg 20:00 Würfel dich frei [Pranger]

Dienstag 31. Jan. berlin 19:00 Spieleabend [AHA] 19:00 Underwear/Naked/Mask [CDL-Club] 20:00 FKK Club KitKat-Gayteam [Reizbar] 20:00 Youngster Sex 18 - 28 [Stahlrohr 2.0] 22:00 Big Dick Night [New Action] 22:00 Two for one [Woof]

Düsseldorf 12:00 Partnertag [Phoenix Sauna]

TagesTipp:

28. Januar

20:00 H

MR. DEAF FETISCH & MR. DEAF BEAR 2012 BERLIN: Vom 26. bis 29. Januar 2012 feiert DeafLeather-Bear Germany in Berlin sein 10-jähriges Jubiläum. Die Szene verdeutlicht mit dem Motto „Community ohne Barrieren“, dass ein Miteinander verschiedener Kulturen und Menschen eine Bereicherung für alle ist. Jeder ist willkommen, egal ob Gehörloser, Schwerhöriger, Spätertaubter oder Hörender und so freuen sich die Veranstalter auch auf Rollstuhlfahrer, Geh- und Sehbehinderte, denn das Event dient der Integration und soll ermöglichen, dass Gehörlosenkultur und Gebärdensprache für alle zu einem schönen Erlebnis wird. Die Haupt- und Wahlparty startet heute um 20:00 Uhr im Bull. Info: www.deaf-leather-bear-germany.de ESSEN

Stuttgart

18:00 Long Drink Day [gentle M]

21:00 Happy Hour bis 22:00 h [Eagle]

Hamburg

Mittwoch 1. Feb. berlin

12:00 JunXtag [Mens Heaven Sauna] 13:00 Singletag [Dragon Sauna] 20:00 Beer Bust [Contact] 20:00 2-4-1 all Night long [Sportplatz]

Köln 12:00 Early @ Babylon [Babylon] 12:00 RE-Entry/Waschen & Legen [Phoenix Sauna] 20:00 Karaoke [CLIP Cologne] 20:00 Becks & Cocktailtime [Maxbar] 21:00 Schichtwechsel [Baustelle 4U] 21:00 Shooter Nite [Boners] 21:00 Kölsch Happy Hour [ExCorner] 22:00 Nachtverkehr [Midnight Sun]

leipzig 13:00 Bi-Day - Ein Tag für alle [Stargayte Sauna] 21:00 U29-Party [Cocks]

Mülheim/Ruhr 10:00 Spartag für alle [Ruhrwellness Sauna]

München 20:00 Shot the Tuesday [Bau] 20:00 Cruising & Men Play [C.A.M.P.]

nürnberg 20:00 Two-4-One [Pranger]

16:00 Happy Hour [Bärenhöhle] 16:00 After Work [Böse Buben] 17:00 Naked Sex Party [CDL-Club] 19:00 2 for 1 bis 21 h [Prinzknecht] 20:00 Adam & Eve [Club Culture Houze] 20:00 Topless & Schönsaufen [Stahlrohr 2.0] 22:00 Doppelschicht 2-4-1 [Große Freiheit 114] 22:00 Weekend Start OFF [New Action] 22:00 Woof-Night [Woof] 23:00 K-MARTs fumu_beatz men only - no Dresscode [Mutschmanns]

Düsseldorf 12:00 Re-Entry & Gayromeotag [Phoenix Sauna] 12:30 Loftkantine [Aidshilfe Düsseldorf] 18:00 Wellness [Phoenix Sauna]

21:00 Dildo Party mit Melle [gentle M]

frankfurt/m. 21:00 FLC-Treff [Switchboard]

Hamburg 12:00 Mixed Day Party [Mens Heaven Sauna] 13:00 “40 UP” [Dragon Sauna] 20:00 HORNY Underwear, Sportsgear, Jocks [Contact] 20:00 Cheap & Sexy [S.L.U.T.] 20:00 Longdrink Night [Sportplatz] 00:00 Nachtverkehr [Contact]

HaNNOVER 19:00 BonParty [Garage]

Köln 12:00 Early & Gayromeo-Tag [Babylon] 12:00 RE-Entry Waschen & Legen [Phoenix Sauna]

Köln l Richard-Wagner-Str. 12

1 x ZAHLEN 2 x KOMMEN RE>Entry von Montag bis Freitag mit allen Tarifen

ESSEN 12:00 Partnertag [Phoenix Sauna] 19:00 AH-Arztsprechstunde [Phoenix Sauna] 20:00 LFRR Stammtisch [gentle M] 20:00 Untergrund - fuck the internet & tauch ab [DREXX]

www.phoenixsaunen.de

18:00 Relax zur Wochenmitte [Babylon] 19:00 HIV-Schnelltest [Check Up & Checkpoint] 19:00 TOPnBOTTOM [Station2b] 20:00 Filmabend [Baustelle 4U]

www.birkenapotheke.de · info@birkenapotheke.de

Apotheke Inhaber: Erik Tenberken

Ihr Kompetenzpartner seit 1993 für alle Fragen rund um HIV.

Hohenstaufenring 59 50674 Köln

Tel: 0221.240 22 42 Mo. – Fr. 8.00 bis 20.00 Uhr Fax: 0221.240 22 41 Sa. 10.00 bis 19.00 Uhr

chronicare® Die Birkenapotheke ist Gründungsmitglied der DAHKA (Deutsche Arbeitsgemeinschaft HIV-kompetenter Apotheken)

pharmazeutische betreuung für chronisch kranke menschen

27


termine TagesTipp:

5. Februar

14:00 H

STUTTGART: Heute feiert Stuttgarts schwullesbisches Zentrum seinen 16. Geburtstag. Es ist heute ein beliebter Treffpunkt, ein „Büro und Vereinsheim“ für schwul/ lesbische Gruppen und Vereine, ein Veranstaltungsort für viele Stuttgarter Organisationen und die optimale Anlaufstelle für „Szene-Neulinge“. Als Treffpunkt für Stuttgarter Lesben und Schwule bietet das Café eine ungezwungene Umgebung, wenn man/frau einfach nur mal miteinander plaudern möchte. Für diejenigen, die eine Runde spielen möchten, stehen Brett- oder Kartenspiele zur Verfügung, und wenn passende Mitspieler gesucht werden, einfach mal bei einem der Tische nachfragen. Diese heutige Geburtstagsparty ist also auch eine prima Gelegenheit für alle, die sich genauer informieren wollen. Schaut einfach mal im Café vorbei! Info: www.zentrum-weissenburg.de

leipzig 16:00 Daddy´s Day [Stargayte Sauna] 20:00 Bärenstammtisch [Stoned]

Mülheim/Ruhr 16:00 After Work Wellness [Ruhrwellness Sauna]

München 19:00 Fassbier Euro Night [Kr@ftakt] 20:00 Cruising & Men Play [C.A.M.P.] 20:00 Isarbiker Stammtisch [Kreuzberger]

nürnberg 20:00 Ficken am Mittwoch [Am Pranger]

STUTTGART 20:00 Frl. Wommy Wonder: Liebe, Laster, Lippenstift! [Weinmanufaktur Untertürkheim]

donnerstag 2. Feb. berlin 16:00 Warm Up [Böse Buben] 17:00 HIV-Schnelltest [Mann-O-Meter] 19:00 Undercover Masken Sex [CDL-Club] 19:00 Spreebären-Treff [MAXXX Bar] 20:00 SM-Playground / mixed [Club Culture Houze] 20:00 Aussi-Bums &Schönsaufen [Stahlrohr 2.0] 21:00 Naked Sex Party [Lab.oratory] 22:00 Music & Cruising [Große Freiheit 114] 22:00 Cheap + Sexy / 2-4-1 [New Action] 22:00 Woof-Night [Woof]

28

Düsseldorf 19:00 Benefiz AH D´dorf Pool- und Schaumparty [Phoenix Sauna]

ESSEN 18:00 Wellness [Phoenix Sauna] 21:00 Karaoke mit Christian [gentle M]

19:00 Vodka Happy Hour [Kr@ftakt] 20:00 Rubbel Dir Einen [Bau] 20:00 MLC-Clubabend [Zur Feuerwache]

nürnberg 21:00 Wodka Special [F-Bar]

Hamburg

Stuttgart

13:00 Mixtag [Dragon Sauna] 20:00 Open House [Contact] 20:00 Sleazy and Easy Naked [S.L.U.T.] 20:00 Shorts ... or naked [Sportplatz] 23:00 Fuck the Rest [S.L.U.T.]

20:00 Disco Fever [G.o.K.]

HaNNOVER 19:00 Crazy Donnerstag [Garage]

KARLSRUHE 20:00 Naked Party [CULTeum]

Köln 12:00 Early & Lucky Day [Babylon] 12:00 Re-Entry/Waschen & Legen [Phoenix Sauna] 18:00 After Work Party [Blue Lounge] 18:15 Wellness & Benefiz AH Köln/HIVissimo [Phoenix Sauna] 19:00 HIV-Schnelltest [Check Up & Checkpoint] 19:00 starkNAKED [Station2b] 20:00 Stars & Sternchen [Baustelle 4U] 20:00 POP mit DJ Ohrmeister [Exile on Main Street] 20:00 Becks & Cocktailtime [Maxbar] 21:00 Schichtwechsel [Baustelle 4U] 21:00 Karaoke [CLIP Cologne] 21:00 Kölsch Happy Hour [ExCorner] 22:00 Nachtverkehr [Midnight Sun]

leipzig 13:00 Under-/Swimwear/Naked [Stargayte Sauna] 20:00 Filmclub [Rosa Linde]

Mülheim/Ruhr 10:00 Relaxen & more [Ruhrwellness Sauna]

München 19:00 Bartabend [Edelheiss]

Stuttgart

HaNNOVER

12:00 Over 40 [Phoenix Sauna]

21:00 Schwaben Fete [Eagle] 21:00 Partyalarm [G.o.K.] 21:00 Freitags-Keller [Kellergewölbe]

14:00 Bärensauna [Vulkan Sauna] 20:00 Leinebären Stammtisch [Marlene]

ESSEN

16. Geburtstag Weissenburg

20:00 Somalia & Long Island Ice Tea Night [Cox] 20:00 Kölsch Happy Hour [ERA Café & Bar] 20:00 Beck´s & Friends 2 - 1 [IxBar] 20:00 Becks & Cocktailtime [Maxbar] 21:00 Schichtwechsel [Baustelle 4U] 21:00 Longdrink Nite [Boners] 21:00 Kölsch Happy Hour [ExCorner] 22:00 Celebrate [Loom Club] 22:00 Nachtverkehr [Midnight Sun]

Düsseldorf

Freitag 3. Feb. AMSTERDAM (NL) 22:00 Underwear-Party [Club Church]

ANTWERPEN (B) 19:00 Naked-Jock-Underwear [Kinkys] 22:00 Freakin´Fridays [Boots] 22:30 Black Leather & Black Rubber Weekend [Boots]

Berlin 20:00 Film-Freitag [AHA] 20:00 Fist-Factory [Club Culture Houze] 21:00 Spanking, Toys`n`Sex [Böse Buben] 21:00 Underwear / Naked [CDL-Club] 22:00 Weekend Warm-Up [Große Freiheit 114] 22:00 Friday Fuck 2-4-1 [Lab.oratory] 22:00 Shooter Friday [New Action] 22:00 Fisten [Quälgeist] 22:00 Underwear Sex Party [Stahlrohr 2.0] 22:00 Musclebears in the house [Woof] 23:00 B.ig D.ick S.ociety Party [CDL-Club] 23:00 Party / DJ RedtomCat [Connection]

bremen

22:00 Zonen-Abend [Zone 283]

Brüssel (B) 17:00 Suit & Tie [Duquesnoy] 21:00 MSC Belgium Meeting [Duquesnoy] 22:00 La Demence [Club Fuse]

21:00 Cocktail Night [gentle M] 22:00 xxklub incl. 2-4-xxkerle [DREXX]

Hamburg 13:00 Partner-Tag [Dragon Sauna] 20:00 NACKT! Naked Sex [Contact] 20:00 Cruising Night [Sportplatz] 20:00 Fetisch pur [Tom´s of Hamburg] 20:00 Gay Trekk Stammtisch [Willi´s am Rathaus] 22:00 Community Friday: Hanseatic Fetish Men [S.L.U.T.] 22:00 Weekend Starter [Toms Saloon] 00:00 Nachtverkehr [Contact]

HaNNOVER 19:00 Leinebären Treff [Marlene] 19:30 Bären Treff [Garage]

KARLSRUHE 21:00 AV-Party [Culteum]

Köln 12:00 Early & Partnertag [Babylon] 12:00 Re-Entry/Waschen &Legen [Phoenix Sauna] 19:00 Naked mit Special-Area [Phoenix Sauna] 20:00 Single Party [Baustelle 4U] 20:00 Rheinfetisch-Treffen [COX]

ngsten hr zu Pfi ecost nt Jedes Ja ar to Pe Every ye Mai 2012 . 25. - 28 Mai 2013 . 17. - 20 14 Juni 20 6. - 9.

www.rheinfetisch.com 20:00 PopXplosion [IxBar] 20:00 Cocktail Happy Hour [Maxbar] 21:00 Schichtwechsel [Baustelle 4U] 21:00 Metrosex [Blue Lounge] 21:00 Freaky Friday [CLIP Cologne] 21:00 Kölsch Happy Hour [ExCorner] 21:00 Frisky Friday [Exile on Main Street] 22:00 Fetish Night Cruising [Deck 5] 22:00 Nachtverkehr [Midnight Sun] 22:00 T.G.I.F. - no Dresscode [Station 2b]

leipzig 13:00 Underwear & Naked Sex [Cocks]

mannheim 13:00 Extralange Saunanacht [Galileo City Sauna] 21:00 AV-Party [Jails]

Mülheim/Ruhr 14:00 kostenl. Hamam-Waschung [Ruhrwellness Sauna]

München

19:30 Stammtisch Biber Biker [Kawado]

20:00 Cruising & Men Play [C.A.M.P.] 22:00 LuxusPop [NY-Club]

dresden

nürnberg

dortmund

22:00 NachtVerkehr [Bunker]

20:00 Karaoke mit Leonie Motzkachel [Am Pranger]

Köln 10:00 Schnellläufer [Phoenix Sauna] 12:00 Early & Re-Entry [Babylon] 16:30 Happy Weekend [Phoenix Sauna] 17:45 Tisch ohne Namen [Sünner Keller] 19:00 Schaum Dampfsauna [Babylon] 20:00 Xperience Clubbing Night [IxBar] 19:00 Feedback Club [Midnight Sun] 20:00 Cocktail Happy Hour [Maxbar] 21:00 Schichtwechsel [Baustelle 4U] 21:00 Metrosex [Blue Lounge] 21:00 Happy Hour bis 22:00 h [CLIP Cologne] 21:00 Gaily Saturday [Exile on Main Street] 22:00 Fetish Night Cruising [Deck 5] 22:00 Nachtverkehr [Midnight Sun] 22:00 tiefSCHWARZ [Station2b] 22:00 Flashdance [Zeughaus 24] 23:00 Poptastic 2.0 [Venue]

Wien (A) 22:00 Fun & Play [Club Losch]

ZÜRICH (CH) 23:00 sportsLAB [Sector C]

Samstag 4. Feb. AMSTERDAM (NL) 22:00 Underwear-Party [Club Church]

ANTWERPEN (B) 22:30 Black Leather & Black Rubber Weekend [Boots] 22:30 BLUF & MSC Meeting [The Boots]

Berlin 20:00 Show: Die kleine Preisin [AHA] 20:00 Fuck and Fist - men only [Club Culture Houze] 21:00 Die Böse Buben Nacht [Böse Buben] 21:00 Naked Sex Party [CDL-Club] 22:00 Yellow [Darkroom] 22:00 Musikbox Cruising [Große Freiheit 114] 22:00 Yellow Facts [Lab.oratory] 22:00 Cruising non Stop [New Action] 22:00 SM-Nacht men only [Quälgeist] 22:00 Naked Sex Party [Stahlrohr 2.0] 22:00 Musclebears in the house [Woof] 23:00 Party / DJ Leebow [Connection]

leipzig 17:30 Fickstutenmarkt [Cocks]

mannheim 13:00 Extralange Saunanacht [Galileo City Sauna] 21:00 Golden Shower [Jails]

Mülheim/Ruhr 16:00 Bären Sauna

bielefeld

[Ruhrwellness Sauna]

22:30 Magnus Party [Hechelei]

21:00 Nachtsauna

bremen

München

22:00 Rubber Special [Zone 283]

20:00 Cruising & Men Play [C.A.M.P.] 20:00 SingStar meets Cocktail [SUB] 22:00 Raw Riot Select [NY-Club]

[Ruhrwellness Sauna]

dortmund 21:00 Pigs im Pott [MSC Clublokal]

dresden 22:00 Business & Jeans [Bunker]

Düsseldorf 09:00 Eintritt incl. Frühstück [Phoenix Sauna] 17:00 Weekend-Special [Phoenix Sauna]

erfurt 21:00 OX´s Naked Special [OX´s]

ESSEN 09:00 Eintritt incl. Frühstück [Phoenix Sauna] 21:00 Clubbing mit Live-DJ [gentle M] 22:00 xxgummi - Rubber, Industrial & Neopren [DREXX]

nürnberg 20:00 Saturday Night Fever [Pranger] 22:30 NLC Kellerparty [Keller]

Stuttgart 21:00 Chillen & more [G.o.K.] 22:00 Gayhall [Club Zapata] 22:00 Gayzone: Zone Plus [Kellergewölbe]

Wien (A) 22:00 Naked [Club Losch]

ZÜRICH (CH) 23:00 Ultraleather plus [Sector C]

frankfurt/m.

18:00 Chubby-Lounge [Lucky´s LM27] 20:00 Bear-Lounge [Lucky´s LM27]

Hamburg 20:00 Cruising Night [Contact] 20:00 Rennstall [Sportplatz] 20:00 Master & Slave [Tom´s of Hamburg] 22:00 SLUT Club Non Stop [S.L.U.T.] 22:00 Cruise & Fun [Toms Saloon]

Sonntag 5. Feb. AMSTERDAM (NL) 16:00 U35-Sex-Party [Club Church] 22:00 Underwear-Party [Club Church]

ANTWERPEN (B) 17:00 Naked & Underwear

[The Boots]

21:00 Sex on Sunday [The Boots]

Berlin 15:00 Sonntags-Café [AHA]


termine 15:00 Sportswear / Naked [CDL-Club] 15:00 Honey & Spice [Quälgeist] 16:00 Naked Sunday [Lab.oratory] 16:00 SOS Sex on Sunday [Stahlrohr 2.0] 17:00 Coffee & Cream [New Action] 17:30 Naked Sex [Scheune]

19:00 Schichtwechsel [Baustelle 4U] 19:00 Kölsch Happy Hour [ExCorner] 21:00 Beer Bust [Boners] 22:00 Fetish Night Cruising [Deck 5] 22:00 Nachtverkehr [Midnight Sun]

Mülheim/Ruhr

mannheim

nürnberg

18:00 Naked [Jails]

Mülheim/Ruhr 16:00 Stündl. Aufgüsse [Ruhrwellness Sauna]

München 15:00 Cruising & Fun [Ochsengarten] 20:00 Cruising & Men Play [C.A.M.P.]

nürnberg 14:00 Kaffeeklatsch [Savoy] 16:00 Naked Party [Pranger]

18:30 Underwear [Woof]

Stuttgart 15:00 Gang Bang [G.o.K.] 16:00 Naked Party [Eagle]

Wien (A) 15:00 Fetish Cruising [Club Losch]

ZÜRICH (CH) 19:00 Sunday Naked Party [Sector C]

19:00 S.N.F.P. Shoes only [CDL-Club] 20:15 Tatort Public Viewing [AHA] 21:00 Kitkat-Gayteam:Naked [Reizbar] 21:00 PORK DJ Frank Freshness [Ficken3000] 22:00 Normal Open [Woof] 23:00 Fuck the Rest [New Action]

Montag 6. Feb. ANTWERPEN (B) 19:00 Kinky Fetish Party [Kinkys]

berlin

Brüssel (B) 15:00 Sportswear [Duquesnoy]

dresden 17:00 Dresscode: Sport [Bunker]

Düsseldorf

16:00 Wellness Special [Phoenix Sauna]

ESSEN

18:00 Blue Monday Chillout [Quälgeist] 19:00 Naked Sex - men only [Club Culture Houze] 20:00 Topless & Schönsaufen [Stahlrohr 2.0] 22:00 Blue Monday [New Action] 22:00 Woof-Night [Woof]

Düsseldorf 12:00 Re-Entry [Phoenix Sauna]

15:00 Wellness-Special [Phoenix Sauna] 16:00 xxleder meets xxuniform [DREXX]

ESSEN

FRANKFURT/M.

17:00 Main Test & Beratung [AG 36]

10:00 Brunch [Switchboard]

Hamburg 05:00 Früh Fick Club [S.L.U.T.] 12:00 Bärensauna [Mens Heaven Sauna] 18:00 TATORT Sonntags-Sex [Contact] 18:00 Cocksucker Cluby [S.L.U.T.] 20:00 Meet & Cruise [Sportplatz] 23:00 Nachtverkehr [Contact] 23:00 Fuck the Rest [S.L.U.T.]

Köln 12:00 Early & Re-Entry [Babylon] 14:00 Naked [Boners] 14:00 Happy Weekend [Phoenix Sauna] 15:00 Kaffeezeit [Babylon] 15:00 nakedMASK [Station2b] 16:00 Wellness De Luxe [Babylon] 16:00 Wellness-Aufgüsse [Phoenix Sauna]

20:30 Bingo Reloaded [gentle M]

FRANKFURT/M. Hamburg 12:00 Happy Day [Mens Heaven Sauna] 20:00 Open House [Contact] 20:00 Monday Cruising [Sportplatz] 20:00 Leder Positiv Stammtisch [Willi´s am Rathaus] 22:00 2-4-1 Monday [Toms Saloon]

Köln 12:00 Early & Re-Entry [Babylon] 12:00 RE-Entry & Partnertag [Phoenix Sauna] 19:00 Rot / Red [Boners] 19:00 F*CKIN´monday [Station2b] 20:00 HappyX-Cocktails [IxBar] 21:00 Schichtwechsel [Baustelle 4U] 21:00 Kölsch Happy Hour [ExCorner] 22:00 Nachtverkehr [Midnight Sun]

leipzig 13:00 FKK-Party [Stargayte Sauna]

13:00 1-2-3 Wellness Aufgüsse [Ruhrwellness Sauna]

München 20:00 Das Guten Abend Ticket [Bau] 20:00 Cruising & Men Play [C.A.M.P.] 20:00 Gelber Abend [Ochsengarten] 20:00 Würfel dich frei [Pranger]

Dienstag 7. Feb. AMSTERDAM (NL)

TagesTipp:

14. Januar

22:00 H

CLUB 21 KÖLN: Zu den tollen Tagen eröffnet am 1. Februar der CLUB 21 in den Räumen des vormaligen Silver auf der Hohen Pforte. Die Macher des CLUB 21 kündigen die neue Bar als „QUEER-lige Vergnügen für Jung und Alt - Boys 2 Men!“ an. Künftig soll hier ein „gemischtes, nicht ganz unschuldiges Szene-Publikum“ verkehren. Der CLUB 21 hat täglich ab 16 Uhr geöffnet. Anschrift: CLUB 21, Hohe Pforte 13-17, 50676 Köln.

20:00 Kink-FF-Party [Club Church]

ANTWERPEN (B) 14:00 Naked/Jock/Underwear [Kinkys]

berlin 19:00 Spieleabend [AHA] 19:00 Underwear / Naked [CDL-Club] 20:00 AHA-Team im Boiler [Boiler Sauna] 20:00 FKK Club KitKat-Gayteam [Reizbar] 20:00 SM am DIenstag [Quälgeist] 20:00 BLF Clubabend [Scheune] 20:00 Youngster Sex 18 - 28 [Stahlrohr 2.0] 22:00 Big Dick Night [New Action] 22:00 Two for one [Woof]

Düsseldorf 12:00 Partnertag [Phoenix Sauna]

ESSEN 18:00 Long Drink Day [gentle M] 18:00 Youngstars / U 28 [Phoenix Sauna]

frankfurt/m. 20:00 Biker-Treff VollesRohr [Switchboard]

Hamburg 12:00 JunXtag [Mens Heaven Sauna] 13:00 Singletag [Dragon Sauna] 20:00 Beer Bust [Contact] 20:00 2-4-1 die ganze Nacht [Sportplatz]

Köln 12:00 Early & Re-Entry [Babylon] 12:00 RE-Entry Waschen &Legen Kölner Twinks Night [Phoenix Sauna]

Köln l Richard-Wagner-Str. 12

TWINKS NIGHT

Benefizabend zugunsten des Anyway Köln. Freier Eintritt für alle Jungs bis 28 Jahre zzgl. 10€ MVZ. www.phoenixsaunen.de

19:00 Fetish @ Babylon [Babylon] 20:00 Bartmänner Stammtisch [Barcelon] 20:00 Karaoke [CLIP Cologne] 20:00 Becks & Cocktailtime [Maxbar] 21:00 Schichtwechsel [Baustelle 4U] 21:00 Shooter Nite [Boners] 21:00 Kölsch Happy Hour [ExCorner] 22:00 Nachtverkehr [Midnight Sun]

29


termine TagesTipp:

11. FEBRUAR

19:30 H

Karnevals-Party & 20 Jahre Leinebären HANNOVER: Im Jahre 1992 fanden sich die ersten kräftigen Männer in Hannover und wollten es den Kölnern nachmachen, da gab es schon einen Bären-Club - zuerst nannten sie sich Hannover Bears - aber dann doch schon bald Leinebären. Zum 20. Geburtstag wird in diesem Jahr ein wenig gefeiert - es fängt an mit der traditionellen Karnevals-Party in der „Marlene“ (Prinzenstr. 10) am 11. Februar 2012. Dass eine Gruppe, denn die Leinebären sind kein Verein, 20 Jahre alt wird, ist in der schnelllebigen Zeit doch recht selten. Zum monatlichen Bärenstammtisch der Leinebären kommen sagenhafte 60 80 Kerle – und in den Spitzenzeiten, als das Internet noch nicht so verbreitet waren auch schon einmal bis zu 140 Bären und deren Anhänger vor Ort. Der Bärenstammtisch trifft sich an jedem ersten Freitag im Monat ab 19.30 Uhr in der „Marlene“ (Prinzenstr.10). Die große Jubiläumsparty, die Tage der Bäreneinheit, finden vom 5. – 7.Oktober 2012 statt. BOX gratuliert herzlich zum runden Geburtstag! Info: www.leinebaeren.de leipzig 13:00 Bi-Day - Ein Tag für alle [Stargayte] 21:00 U29-Party [Cocks]

Mülheim/Ruhr 10:00 Spartag für alle [Ruhrwellness Sauna]

München 20:00 Shot the Tuesday Bau]

nürnberg

20:00 Two-4-One [Pranger]

Stuttgart 21:00 Happy Hour [Eagle]

Mittwoch 8. Feb. AMSTERDAM (NL) 20:00 Naked-Party [Club Church]

ANTWERPEN (B) 14:00 Naked/Jock/Underwear [Kinkys]

berlin 16:00 Happy Hour bis 0:00 h [Bärenhöhle] 16:00 After Work [Böse Buben] 17:00 Naked Sex Party [CDL-Club] 19:00 2 for 1 bis 21 h [Prinzknecht]

19:30 BOG-Clubabend [New Action] 20:00 Adam & Eve i. Lustgarten [Club Culture Houze] 20:00 GaySehen - Filmabend [Mann-O-Meter] 20:00 Topless & Schönsaufen [Stahlrohr 2.0] 22:00 Doppelschicht 2-4-1 [Große Freiheit 114] 22:00 Weekend Start OFF [New Action] 22:00 Woof-Night [Woof] 23:00 K-MARTs fumu_beatz men only - no Dresscode [Mutschmanns]

Düsseldorf

21:00 Kölsch Happy Hour [ExCorner] 22:00 Nachtverkehr [Midnight Sun]

leipzig 16:00 Daddy´s Day [Stargayte Sauna] 20:00 Bärenstammtisch [Stoned]

Mülheim/Ruhr 16:00 After Work Wellness [Ruhrwellness Sauna]

München 19:00 Fassbier Euro Night [Kr@ftakt] 20:00 Cruising & Men Play [C.A.M.P.]

12:30 Loftkantine [Aidshilfe Düsseldorf] 18:00 Wellnesstag [Phoenix Sauna]

nürnberg

ESSEN

Donnerstag 9. Feb. AMSTERDAM (NL)

12:00 Partnertag [Phoenix Sauna] 20:00 Untergrund - fuck the internet & tauch ab [DREXX] 21:00 Ständers Quiz Party [gentle M]

Hamburg 12:00 Mixed Day Party [Mens Heaven Sauna] 13:00 “40 UP” [Dragon Sauna] 20:00 HORNY Underwear, Sportsgear, Jocks [Contact] 20:00 Cheap & Sexy [S.L.U.T.] 20:00 Longdrink Night [Sportplatz] 00:00 Nachtverkehr [Contact]

HaNNOVER 19:00 BonParty [Garage]

Köln 12:00 Early & Re-Entry [Babylon] 12:00 Re-Entry/Waschen & Legen [Phoenix Sauna] 16:00 Bärensauna [Babylon]

20:00 Ficken am Mittwoch [Am Pranger]

21:00 Blue-Dance-Party [Club Church]

ANTWERPEN (B) 14:00 Naked/Jock/Underwear [Kinkys]

berlin 16:00 Warm Up [Böse Buben] 17:00 HIV-Schnelltest [Mann-O-Meter] 19:00 Undercover Masken Sex [CDL-Club]

19:00 Spreebären-Treff [MAXXX Bar] 20:00 SM-Playground / mixed [Club Culture Houze] 20:00 Aussi-Bums &Schönsaufen [Stahlrohr 2.0] 21:00 Naked Sex Party [Lab.oratory] 22:00 Cheap + Sexy / 2-4-1 [New Action] 22:00 Music & Cruising [Große Freiheit 114] 22:00 Woof-Night [Woof]

Düsseldorf 12:00 Fitness-Tag [Phoenix Sauna]

ESSEN 18:00 Wellness [Phoenix Sauna] 21:00 Karaoke mit Christian [gentle M]

Hamburg

hEutE bärEnsauna von 16–23h inkl. Gratis buffEt www.babylon-ColoGnE.dE faCEbook.Com/babylonColoGnE

18:00 Relax zur Wochenmitte [Babylon] 19:00 HIV-Schnelltest [Check Up & Checkpoint] 19:00 untenDRUNTER [Station 2b] 20:00 Filmabend [Baustelle 4U] 20:00 Somalia & Long Island Ice Tea Night [Cox] 20:00 Kölsch Happy Hour [ERA Café & Bar] 20:00 Beck´s & Friends 2 - 1 [IxBar] 20:00 Becks & Cocktailtime [Maxbar] 21:00 Schichtwechsel [Baustelle 4U] 21:00 Longdrink Nite [Boners]

30

13:00 Mixtag [Dragon Sauna] 19:00 „Zwei Lieben“ Lesung Rainer Vollath [MHC, Borgweg 8] 20:00 Open House [Contact] 20:00 Sleazy and Easy Naked [S.L.U.T.] 20:00 Shorts ... or naked [Sportplatz] 23:00 Fuck the Rest [S.L.U.T.]

20:00 Stars & Sternchen [Baustelle 4U] 20:00 Eurovision Special [Exile on Main Street] 20:00 Becks & Cocktailtime [Maxbar] 21:00 Schichtwechsel [Baustelle 4U] 21:00 Kölsch Happy Hour [ExCorner] 22:00 Nachtverkehr [Midnight Sun]

leipzig 13:00 Under-/Swimwear/Naked [Stargayte Sauna] 20:00 Filmclub [Rosa Linde]

Mülheim/Ruhr 10:00 Relaxen & more [Ruhrwellness Sauna]

München 19:00 Bartabend [Edelheiss] 19:00 Vodka Happy Hour [Kr@ftakt] 20:00 Rubbel Dir Einen [Bau] 20:00 Cruising & Men Play [C.A.M.P.]

nürnberg 21:00 Wodka Special [F-Bar]

Stuttgart 20:00 Disco Fever [G.o.K.] 20:00 Bären-Stammtisch [Bernstein]

Freitag 10. Feb. AMSTERDAM (NL) 22:00 Underwear-Party [Club Church]

ANTWERPEN (B) 19:00 Golden Shower [Kinkys] 22:30 Master/Slave & Golden Shower Weekend [Boots]

Berlin 20:00 Fist-Factory / Men only [Club Culture Houze] 21:00 Die AHA-Erotikparty [AHA] 21:00 U40 & DC Underwear [Böse Buben] 21:00 GangBang Berlin @ CDL [CDL-Club] 22:00 Weekend Warm-Up [Große Freiheit 114] 22:00 Friday Fuck 2-4-1 [Lab.oratory] 22:00 Shooter Friday [New Action] 22:00 SM-Nacht men only [Quälgeist] 22:00 Underwear Sex Party [Stahlrohr 2.0] 22:00 Musclebears in the house [Woof] 23:00 Party / DJ Edu de la Torre [Connection]

bremen

HaNNOVER

22:00 Zonen Abend [Zone 283]

19:00 Crazy Donnerstag [Garage]

dresden

KARLSRUHE

22:00 NachtVerkehr [Bunker]

20:00 Naked [Culteum]

Düsseldorf

Köln 12:00 Early, Lucky Day, Club 500 & Re-Entry [Babylon] 12:00 Re-Entry/Waschen &Legen [Phoenix Sauna] 18:00 Youngster [Babylon] 18:00 After Work Party [Blue Lounge] 18:15 Wellness-Tag & Benefiz Rubicon [Phoenix Sauna] 19:00 HIV-Schnelltest [Check Up & Checkpoint] 19:00 nakedMASK [Station 2b]

12:00 Over 40 [Phoenix Sauna]

Düsseldorf l Platanenstr. 11a

Ü 40

jeden Freitag Gäste ab 40 Jahren nur 11,50€ zzgl. 5,00€ MVZ

www.phoenixsaunen.de

ESSEN 22:00 xxklub incl. 2-4-xxkerle [DREXX]


termine Berlin

13:00 Partner-Tag [Dragon Sauna] 20:00 NACKT! Naked Sex Party [Contact] 20:00 Cruising Night [Sportplatz] 20:00 Nackt, Lack & Leder [Tom´s of Hamburg] 21:00 Spike Stammtisch [Willi´s am Rathaus] 22:00 Cummunity Friday: Hamburg Gay Biker [S.L.U.T.] 22:00 Weekend Starter [Toms Saloon]

20:00 Fuck and Fist - men only [Club Culture Houze] 21:00 Bondage & mehr [Böse Buben] 21:00 Naked Sex [CDL-Club] 21:00 Sodom & Gomorrha [Quälgeist] 22:00 Yellow [Darkroom] 22:00 Musikbox Cruising [Große Freiheit 114] 22:00 Fausthouse [Lab.oratory] 22:00 Cruising non Stop [New Action] 22:00 Naked Sex Party [Stahlrohr 2.0] 22:00 Musclebears in the house [Woof] 23:00 Party / DJ Leebow [Connection]

HaNNOVER 19:00 Leder Kerle Bären Treff [Garage]

KARLSRUHE 21:00 theRAW Y / Fetish u35 [Culteum] 21:00 PISSu35 & FISTu35 [Culteum]

Köln 12:00 Early & Partnertag, Pink Nose After-Hour Special [Babylon] 12:00 Re-Entry/Waschen &Legen [Phoenix Sauna] 19:00 Naked mit Special-Area [Phoenix Sauna] 20:00 PopXplosion [IxBar] 20:00 Cocktail Happy Hour [Maxbar] 21:00 Schichtwechsel [Baustelle 4U] 21:00 Freaky Friday [CLIP Cologne] 21:00 PINK turns BLUE [Blue Lounge] 21:00 Kölsch Happy Hour [ExCorner] 21:00 Frisky Friday [Exile on Main Street] 22:00 Fetish Night Cruising [Deck 5] 22:00 Nachtverkehr [Midnight Sun] 22:00 T.G.I.F. - no Dresscode [Station 2b]

leipzig 13:00 Underwear & Naked Sex [Cocks]

mannheim 13:00 Extralange Saunanacht [Galileo City Sauna] 21:00 Red Night [Jails]

Mülheim/Ruhr

14:00 kostenl. HamamWaschung [Ruhrwellness Sauna] 19:00 YoungX erm. Eintr. 18-30 [Ruhrwellness Sauna]

München 20:00 Cruising & Men Play [C.A.M.P.] 22:00 LuxusPop [NY-Club]

nürnberg

22:00 Workers-Night [Club Losch]

ZÜRICH (CH) 23:00 FF | SM | Bondage | Fetish [Sector C]

Samstag 11. Feb. AMSTERDAM (NL) 22:00 XXX Leather-Party [Club Church]

ANTWERPEN (B) 22:30 Master/Slave & Golden Shower Weekend [Boots]

Mülheim/Ruhr 16:00 Day&Night - Nachtsauna [Ruhrwellness Sauna]

München

21:00 Fetish in the Mix [MSC Clublokal]

dresden

Münster

22:00 Black-Night [Zone 283]

dortmund

22:00 Echte Kerle [Bunker]

23:00 Emergency [Fusion Club]

Düsseldorf

nürnberg

09:00 Eintritt incl. Frühstück [Phoenix Sauna] 17:00 Weekend-Special [Phoenix Sauna] 22:00 Mandanzz [Stahlwerk]

erfurt 21:00 OX´s Open [OX´s]

ESSEN

09:00 Eintritt incl. Frühstück [Phoenix Sauna] 21:00 Clubbing mit Live-DJ [gentle M] 22:00 xxsau - Yellow Full Fetish [DREXX]

Hamburg 20:00 Cruising Night [Contact] 20:00 Rennstall [Sportplatz] 20:00 Slingparty [Tom´s of Hamburg] 22:00 SLUT Club Non Stop [S.L.U.T.] 22:00 Cruise & Fun [Toms Saloon]

Köln 10:00 Schnellläufer [Phoenix Sauna]

Köln l Richard-Wagner-Str. 12

PARTNERTAG

jeden Montag 2 Personen - 20€ Eintritt

Stuttgart

Wien (A)

mannheim 13:00 Extralange Saunanacht [Galileo City Sauna] 17:00 Pfundskerle Stammtisch [Café Kußmann] 20:00 Bondage Party [Jails] 22:00 Gaywerk: Die Narren sind los [MS Connexion]

20:00 Wild & Wechsel DJ noé [Bau] 20:00 Cruising & Men Play [C.A.M.P.] 20:00 Poppen am Samstag [SUB] 22:00 Raw Riot Select [NY-Club]

bremen

20:00 Fetishnight [Am Pranger] 21:00 Schwaben Fete [Eagle] 21:00 Partyalarm [G.o.K.] 21:00 Freitags-Keller [Kellergewölbe]

22:00 nachtHELDEN - mixed Fetish [Station 2b] 23:00 Backstage DiARiES [ARTheater Ehrenfeld] 23:00 Night-Komm 
 [Venue]

www.phoenixsaunen.de

12:00 Early & Re-Entry [Babylon] 16:30 Happy Weekend [Phoenix Sauna] 19:00 Schaum Dampfsauna [Babylon] 20:00 Xperience Clubbing Night [IxBar] 20:00 Cocktail Happy Hour [Maxbar] 21:00 Schichtwechsel [Baustelle 4U] 21:00 Metrosex [Blue Lounge] 21:00 Gaily Saturday [Exile on Main Street] 22:00 Fetish Night Cruising [Deck 5] 22:00 Nachtverkehr [Midnight Sun]

Sa der Par tn un er en in N RW

Hamburg

20:00 Saturday Night Fever [Pranger] 21:00 Party mit Top DJ Padara [F-Bar]

SAARBRÜCKEN 22:00 Warme Nacht-Party [Garage]

Stuttgart 21:00 Chillen & more [G.o.K.] 21:00 Gayzone: Partykeller [Kellergewölbe]

Wien (A) 22:00 UNDER.wear [Club Losch]

ZÜRICH (CH)

19:00 S.N.F.P. Shoes only [CDL-Club] 20:15 Tatort Public Viewing [AHA] 21:00 Kitkat-Gayteam:Naked [Reizbar] 21:00 PORK DJ Fil OK (London) [Ficken3000] 22:00 Normal Open [Woof] 23:00 Fuck the Rest [New Action]

bremen 15:00 Sonntagskaffee [KWEER] 16:00 Naked [Zone 283]

Brüssel (B) 15:00 Naked [Duquesnoy]

Düsseldorf

HI TZE, DAMPF, SPANNUNG ...NATÜRLICH AUCH NACHTS!

TÄGLICH NACHT-SCHWITZEN ACHTET AUF UNSERE GUTSCHEIN-FLYER IN DER SZENE!

03:00 After Mandanzz [Phoenix Sauna] 14:00 Weekend Special [Phoenix Sauna]

ESSEN 15:00 Wellness Special [Phoenix Sauna] 16:00 xxgelb / Play wet [DREXX]

Hamburg 05:00 Früh Fick Club [S.L.U.T.] 12:00 Bärensauna [Mens Heaven Sauna] 17:00 Sloppy Hole Fist & Fuck [S.L.U.T.]

www.boiler-berlin.de Mehringdamm 34 | Berlin-Kreuzberg U Mehringdamm (U6/U7)

23:00 Sportswear [Sector C]

Sonntag 12. Feb. AMSTERDAM (NL) 22:00 Underwear-Party [Club Church]

ANTWERPEN (B) 17:00 Yellow Sunday [The Boots] 21:00 Sex on Sunday [The Boots]

Berlin 11:00 BOG-Bikerfrühstück [Café Windows] 15:00 Fist Fucking [Böse Buben] 15:00 Naked / Underwear [CDL-Club] 16:00 Sonntagscafé [AHA] 16:00 Athletes / fit for fuck [Lab.oratory] 16:00 SOS Sex on Sunday [Stahlrohr 2.0] 17:00 Sexx Dance mit Live-DJ [New Action] 17:30 Naked Sex [Scheune]

18:30 Underwear bis 22:00 h [Woof]

31


termine 18:00 TATORT Sonntags-Sex [Contact] 20:00 Meet, Cruise & Enjoy [Sportplatz] 23:00 Nachtverkehr [Contact] 23:00 Fuck the Rest [S.L.U.T.]

20:00 Open House [Contact] 20:00 Monday Cruising [Sportplatz] 20:00 Leder Positiv Stammtisch [Willi´s am Rathaus] 22:00 2-4-1 Monday [Toms Saloon]

Köln

Köln

12:00 Early & Re-Entry [Babylon] 14:00 Naked [Boners] 14:00 Happy Weekend [Phoenix Sauna] 15:00 Kaffeezeit [Babylon] 15:00 starkNAKED [Station2b] 16:00 Wellness De Luxe [Babylon] 16:00 Wellness-Aufgüsse [Phoenix] 19:00 Schichtwechsel [Baustelle 4U] 19:00 Kölsch Happy Hour [ExCorner] 19:00 max.lounge [Maxbar] 20:15 Tatort im Saal [Gezeiten] 21:00 Beer Bust [Boners] 22:00 Fetish Night Cruising [Deck 5] 22:00 Nachtverkehr [Midnight Sun]

12:00 Early & Re-Entry [Babylon] 12:00 Re-Entry & Partnertag [Phoenix Sauna] 19:00 Gelb / Yellow [Boners] 19:00 F*CKIN´monday [Station2b] 20:00 HappyX-Cocktails [IxBar] 21:00 Schichtwechsel [Baustelle 4U] 21:00 Kölsch Happy Hour [ExCorner] 22:00 Nachtschicht [Midnight Sun]

leipzig 19:00 NACKT Sex Party [Cocks]

mannheim 18:00 Naked [Jails]

Mülheim/Ruhr 16:00 Stündl. Aufgüsse [Ruhrwellness Sauna]

München 15:00 Cruising & Fun [Ochsengarten] 19:00 Beerbust Munichbears [Edelheiss] 20:00 Cruising & Men Play [C.A.M.P.]

nürnberg 14:00 Kaffeeklatsch [Savoy] 21:00 Lazy Sunday [Pranger]

Stuttgart 15:00 Naked [G.o.K.] 16:00 Underwear Party [Eagle]

Wien (A) 15:00 Fetish Cruising [Club Losch]

Montag 13. Feb. ANTWERPEN (B) 19:00 Kinky Fetish Party [Kinkys]

berlin 20:00 Naked Sex - men only [Club Culture Houze] 20:00 Topless & Schönsaufen [Stahlrohr 2.0] 22:00 Blue Monday [New Action] 22:00 Woof-Night [Woof]

Düsseldorf 12:00 Re-Entry [Phoenix Sauna] 20:00 SaM Gesprächsrunde [Aidshilfe Düsseldorf]

ESSEN 20:30 Bingo Reloaded [gentle M]

FRANKFURT/M. 17:00 Main Test & Beratung [AG 36]

Hamburg 12:00 Happy Day [Mens Heaven Sauna]

32

leipzig 13:00 FKK-Party [Stargayte Sauna]

Mülheim/Ruhr 13:00 1-2-3 Wellness Aufgüsse [Ruhrwellness Sauna]

München 20:00 Das Guten Abend Ticket [Bau] 20:00 Naked & Underwear [Ochsengarten]

nürnberg 20:00 Würfel dich frei [Pranger]

Dienstag 14. Feb. AMSTERDAM (NL) 20:00 Kink-WS-Party [Club Church]

ANTWERPEN (B) 14:00 Naked/Jock/Underwear [Kinkys]

berlin 19:00 Spieleabend [AHA] 19:00 Underwear, Naked + Mask [CDL-Club] 20:00 SM am Dienstag [Quälgeist] 20:00 FKK Club KitKat-Gayteam [Reizbar] 20:00 Youngster Sex 18 - 28 [Stahlrohr 2.0] 22:00 Big Dick Night [New Action] 22:00 Two for one [Woof]

Düsseldorf 12:00 Partnertag [Phoenix Sauna]

Düsseldorf l Platanenstr. 11a

PARTNERTAG

jeden Dienstag 2 Personen - 20€ Eintritt

www.phoenixsaunen.de

ESSEN 18:00 Long Drink Day [gentle M]

Hamburg 12:00 JunXtag [Mens Heaven Sauna] 13:00 Singletag [Dragon Sauna] 20:00 Beer Bust [Contact] 20:00 2-4-1 all Night long [Sportplatz]

Köln 12:00 Early & Re-Entry [Babylon] 12:00 RE-Entry & Gayromeotag [Phoenix Sauna]

Köln l Richard-Wagner-Str. 12

GAYROMEO-TAG jeden 2. Dienstag 10€ Eintritt für alle PhoenixClub Mitglieder

www.phoenixsaunen.de

19:00 Fetish @ Babylon [Babylon] 20:00 Becks & Cocktailtime [Maxbar] 21:00 Schichtwechsel [Baustelle 4U] 21:00 Shooter Nite [Boners] 21:00 Kölsch Happy Hour [ExCorner] 22:00 Nachtverkehr [Midnight Sun]

13:00 “40 UP” [Dragon Sauna] 20:00 HORNY Underwear, Sportsgear, Jocks [Contact] 20:00 Cheap & Sexy [S.L.U.T.] 20:00 Longdrink Night [Sportplatz] 00:00 Nachtverkehr [Contact]

HaNNOVER 19:00 BonParty [Garage]

Köln 12:00 Early & Re-Entry [Babylon] 12:00 Re-Entry/Waschen & Legen [Phoenix Sauna] 18:00 Relax @ Babylon [Babylon] 19:00 Hausball im ExCorner [ExCorner]

leipzig

10:00 Spartag für alle [Ruhrwellness Sauna]

München

20:00 Two-4-One [Pranger]

Stuttgart 21:00 Happy Hour bis 22 h [Eagle]

Mittwoch 15. Feb. AMSTERDAM (NL) 20:00 Naked-Party [Club Church]

ANTWERPEN (B) 14:00 Naked/Jock/Underwear [Kinkys]

berlin 16:00 Happy Hour bis 0:00 h [Bärenhöhle] 16:00 After Work [Böse Buben] 17:00 Naked Sex Party [CDL-Club] 19:00 2 for 1 bis 21 h [Prinzknecht] 20:00 Adam & Eve i. Lustgarten [Club Culture Houze] 20:00 GaySehen - Filmabend [Mann-O-Meter] 20:00 Topless & Schönsaufen [Stahlrohr 2.0] 22:00 Doppelschicht 2-4-1 [Große Freiheit 114] 22:00 Weekend Start OFF [New Action] 22:00 Woof Night [Woof] 23:00 K-MARTs fumu_beatz men only - no Dresscode [Mutschmanns]

DRESDEN 19:00 Informationsabend „Lebenspartnerschafts- recht“ [Gerede]

Düsseldorf 12:30 Loftkantine [Aidshilfe Düsseldorf] 18:00 Youngstars [Phoenix Sauna]

ESSEN 12:00 Partnertag [Phoenix Sauna] 20:00 Untergrund - fuck the internet & tauch ab [DREXX]

Hamburg 12:00 Mixed Day Party [Mens Heaven Sauna]

20:00 HGBOL-Stammtisch [Jahn Stuben]

ESSEN 10:00 Karnevals-Party [Zum Pümpchen] 12:00 Gayromeotag [Phoenix Sauna] 18:00 Wellness [Phoenix Sauna] 21:00 Karaoke mit Christian [gentle M] 13:00 Mixtag [Dragon Sauna] 20:00 Open House [Contact] 20:00 Sleazy and Easy Naked [S.L.U.T.] 20:00 Shorts ... or naked [Sportplatz] 23:00 Fuck the Rest [S.L.U.T.]

Mülheim/Ruhr

nürnberg

Delmenhorst

Hamburg

13:00 Bi-Day - Ein Tag für alle [Stargayte Sauna] 21:00 U29-Party [Cocks]

20:00 Shot the Tuesday [Bau] 20:00 Cruising & Men Play [C.A.M.P.]

20:00 SM-Playground / mixed [Club Culture Houze] 20:00 Aussi-Bums &Schönsaufen [Stahlrohr 2.0] 21:00 Naked Sex Party [Lab.oratory] 22:00 Music & Cruising [Große Freiheit 114] 22:00 Cheap + Sexy / 2-4-1 [New Action] 22:00 Woof-Night [Woof]

19:00 starkNAKED [Station2b] 20:00 Filmabend [Baustelle 4U] 20:00 Somalia & Long Island Ice Tea Night [Cox] 20:00 Kölsch Happy Hour [ERA Café & Bar] 20:00 Beck´s & Friends 2 - 1 [IxBar] 20:00 Becks & Cocktailtime [Maxbar] 20:00 Sportler & Buddies [Phoenix Sauna] 21:00 Schichtwechsel [Baustelle 4U] 21:00 Longdrink Nite [Boners] 22:00 Celebrate [Loom Club] 22:00 Nachtschicht [Midnight Sun]

leipzig 16:00 Daddy´s Day [Stargayte Sauna] 20:00 Bärenstammtisch [Stoned]

HaNNOVER 19:00 Crazy Donnerstag [Garage] 20:00 Leguan Bowling [Bowling am Maschsee]

KARLSRUHE 20:00 Naked [CULTeum]

Köln 11:11 Weiberfastnacht [Baustelle 4U] 11:11 Weiberfastnacht [CLIP Cologne] 11:11 Altweiber [ExCorner] 12:00 Early / Durchgehend geöffnet bis 23.2. [Babylon] 12:00 Re-Entry/Waschen &Legen Durchgehend geöffnet bis 22.2. um 06:00 h [Phoenix Sauna] 12:12 Altweiber [Exile on Main Street] 13:13 Altweiber [Ixbar]

Mülheim/Ruhr 16:00 After Work Wellness [Ruhrwellness Sauna] 19:00 Fassbier Euro Night [Kr@ftakt] 20:00 Cruising & Men Play [C.A.M.P.] 20:00 Isarbiker Stammtisch [Kreuzberger] 20:00 Ficken am Mittwoch [Am Pranger]

Donnerstag 16. Feb. AMSTERDAM (NL) 21:00 Blue-Dance-Party [Club Church]

ANTWERPEN (B) 14:00 Naked/Jock/Underwear [Kinkys]

berlin 16:00 Warm Up [Böse Buben] 17:00 HIV-Schnelltest [Mann-O-Meter] 19:00 Undercover Masken Sex [CDL-Club] 19:00 Spreebären-Treff [MAXXX Bar]

nürnberg 20:00 Altweiber Fasching [Pigalle Schlagerbar] 21:00 Wodka Special [F-Bar]

Stuttgart 20:00 Disco Fever [G.o.K.]

Freitag 17. Feb. AMSTERDAM (NL) 22:00 Underwear-Party [Club Church]

ANTWERPEN (B) 19:00 Naked, Jocks & Chaps [Kinkys] 22:30 Skin/Rubber/Army & Sportswear Weekend [Boots]

Berlin 20:00 Fist-Factory / Men only [Club Culture Houze] 21:00 geschl. Veranstaltung [Böse Buben] 21:00 Underwear / Naked [CDL-Club] 22:00 Weekend Warm-Up [Große Freiheit 114] 22:00 Friday Fuck 2-4-1 [Lab.oratory] 22:00 Shooter Friday [New Action] 22:00 SM-Nacht - men only [Quälgeist] 22:00 Underwear Sex Party [Stahlrohr 2.0] 22:00 Musclebears in the house [Woof] 23:00 B.ig D.ick S.ociety Party [CDL-Club] 23:00 Party DJ AleXio / mixed [Connection]

bremen 22:00 Zonen Abend [Zone 283]

dresden 22:00 NachtVerkehr [Bunker]

Düsseldorf 12:00 Over 40 [Phoenix Sauna]

ESSEN 10:00 Karnevals-Party [Zum Pümpchen] 20:00 Patrick Anderthalb [Studiobühne Essen] 22:00 xxklub incl. 2-4-xxkerle [DREXX]

Hamburg

München

nürnberg

[Kr@ftakt] 20:00 Unsinniger Donnerstag [Bau] 20:00 Cruising & Men Play [C.A.M.P.]

14:00 SUPERJEILEZICKPARTY [Blue Lounge] 15:00 Endlisch jejt et widder loss [Gezeiten] 18:15 Wellness & Benefiz Abend LSVD & ERMIS [Phoenix Sauna] 19:00 F.U.C.Karneval [Station2b] 20:00 Becks & Cocktailtime [Maxbar] 22:00 Nachtverkehr [Midnight Sun]

leipzig 13:00 Under-/Swimwear/Naked [Stargayte Sauna] 20:00 Filmclub [Rosa Linde]

Mülheim/Ruhr 10:00 Relaxen & more [Ruhrwellness Sauna]

München 19:00 Vodka Happy Hour

13:00 Partner-Tag [Dragon Sauna] 20:00 NACKT! Naked Sex Party [Contact] 20:00 Cruising Night [Sportplatz] 20:00 Fetish pur [Tom´s of Hamburg] 20:00 Nordbären Stammtisch [Willi´s am Rathaus] 22:00 Community Friday [S.L.U.T.] 22:00 Weekend Starter [Toms Saloon]

KARLSRUHE 21:00 Megapiss [CULTeum]

Köln 12:00 Early & Partnertag [Babylon] 19:00 Karneval [ExCorner] 19:00 Jeder Jeck kann singen [Gezeiten] 19:00 Naked-Mask mit Special- Area [Phoenix Sauna] 20:00 Karneval [Baustelle 4U]


termine 21:00 Böse Buben Nacht [Böse Buben] 21:00 Naked Sex Party [CDL-Club] 22:00 Yellow [Darkroom] 22:00 Musikbox Cruising [Große Freiheit 114] 22:00 Gummi / Rubber only [Lab.oratory] 22:00 Cruising non Stop [New Action] 22:00 U35 - SM Berlin [Quälgeist] 22:00 80´s Naked [Stahlrohr 2.0] 22:00 Musclebears in the house [Woof] 23:00 Party DJ Edu de la Torre [Connection]

Köln l Richard-Wagner-Str. 12

NAKED MASK jeden 3. Freitag ab 19:00

www.phoenixsaunen.de

20:00 SUPAMIXPARTY [Blue Lounge] 20:00 Cocktail Happy Hour [Maxbar] 21:00 Freaky Friday Karneval [CLIP Cologne] 20:00 Karneval mit DJ [Ixbar] 21:00 Karneval mit DJ [Exile on Main Street] 22:00 Fetish Night Cruising [Deck 5] 22:00 Rheinfetisch-Treff [Boners]

braunschweig 21:00 SWAMP-reloaded Fetish [Omkel Emma]

bremen 22:00 Zonen Abend [Zone 283]

dortmund ngsten hr zu Pfi ecost nt Jedes Ja ar to Pe Every ye Mai 2012 . 25. - 28 Mai 2013 . 17. - 20 14 Juni 20 6. - 9.

21:00 Fetish in the Mix [MSC Clublokal]

dresden 17:00 Rubber [Bunker] 22:00 Dresscode-Night [Bunker]

Düsseldorf

www.rheinfetisch.com 22:00 Nachtverkehr [Midnight Sun] 22:00 MEATfactory- no Dresscode [Station 2b] 23:00 Wir lieben 90er [Venue]

leipzig

13:00 Underwear & Naked Sex [Cocks]

mannheim 13:00 Extralange Saunanacht [Galileo City Sauna] 21:00 Ficken & Blasen

[Jails]

Mülheim/Ruhr 14:00 kostenl. Hamam- Waschung [Ruhrwellness Sauna]

München 20:00 Faschingsparty mit DJ [Bau] 20:00 Cruising & Men Play [C.A.M.P.] 22:00 LuxusPop [NY-Club]

nürnberg 20:00 Happy Friday DJ Sato [Am Pranger]

Stuttgart 21:00 Schwaben Fete [Eagle] 21:00 Partyalarm [G.o.K.] 21:00 Freitags-Keller [Kellergewölbe]

Wien (A) 22:00 Fist-Weekend [Club Losch] 22:00 PITBULL-Party [Club Pi]

ZÜRICH (CH) 23:00 underwear/jocks/naked [Sector C]

Samstag 18. Feb. AMSTERDAM (NL) 22:00 Supersize-Dance-Party [Club Church]

ANTWERPEN (B) 19:30 Sneakers [The Boots] 22:30 Skin/Rubber/Army & Sportswear Weekend [Boots]

Berlin 20:00 Quizshow [AHA] 20:00 Fuck and Fist - men only [Club Culture Houze]

09:00 Eintritt incl. Frühstück [Phoenix Sauna] 17:00 Wellnesstag [Phoenix Sauna] 23:00 Amitabha [Berolina Bay]

ESSEN 09:00 Eintritt incl. Frühstück [Phoenix Sauna] 10:00 Karnevals-Party [Zum Pümpchen] 20:00 Patrick Anderthalb [Studiobühne Essen] 21:00 Clubbing mit Live-DJ [gentle M] 22:00 xxkerle - 7 Drexxcodes [DREXX]

FRANKFURT/M. 21:00 Beat Club im Karnevalsrausch [Switchboard]

Hamburg 20:00 Cruising Night [Contact] 20:00 Kulturbeutel Hamburg: Tratsch im Treppenhaus [MHC, Borgweg 8] 20:00 Rennstall [Sportplatz] 20:00 Master & Slave [Tom´s of Hamburg] 22:00 SLUT Club Non Stop [S.L.U.T.] 22:00 Cruise & Fun [Toms Saloon]

Köln 12:00 Early @ Re-Entry [Babylon] 16:30 Happy Weekend [Phoenix Sauna] 18:00 Karnevals-Party I [CLIP Cologne] 19:00 Schaum Dampfsauna [Babylon] 19:00 Karneval [ExCorner] 19:00 Kumm loss mr fiere [Gezeiten] 20:00 Karneval [Baustelle 4U] 20:00 PAPPNAS-MEGAMIX [Blue Lounge] 20:00 Karneval mit DJ [Ixbar] 21:00 Karneval mit DJ [Exile on Main Street] 20:00 Cocktail Happy Hour [Maxbar] 22:00 Cock-Pit Carnival [Alter Wartesaal] 22:00 Fetish Night Cruising [Deck 5]

22:00 Nachtschicht [Midnight Sun] 22:00 tiefSCHWARZ & B.L.U.F. Leder Gummi Uniform [Station2b] 22:00 Flashdance Karneval [Zeughaus 24] 23:00 Gay Students Night [Venue]

mannheim 13:00 Extralange Saunanacht [Galileo City Sauna] 21:00 SM Party mixed [Jails]

Marburg 22:00 RosaSamstag-Party [KFZ Marburg]

Mülheim/Ruhr 16:00 Bären Sauna

[Ruhrwellness Sauna]

21:00 Nachtsauna

[Ruhrwellness Sauna]

München 20:00 Hausball mit DJ Conny [Bau] 20:00 Cruising & Men Play [C.A.M.P.] 22:00 Raw Riot Select [NY-Club]

TagesTipp:

18. FEBRuar

22:00 H

COCK-PIT Carnival Edition KÖLN: Auf der diesjährigen Karnevals COCK-PIT geben sich diesmal der Pariser Ricardo Osoloco und der beliebte Kölner RONY die DJ-Ehre. Zusammen mit Darko werden sie für alle Nicht-Karnevalisten die fetten Beats aus der Funktion One Anlage knallen lassen. Für alle Kostümierten gilt den ganzen Abend lang der vergünstigte Eintritt. Für die explosive Lightshow und abgefahrene Visuals sorgt natürlich wieder TopCub aus Belgien. Alle Männer, die unter sich feiern wollen und nichts mit Karneval am Hut haben oder eine Pause davon brauchen, sollten sich den Termin unbedingt merken! Info: www.cock-pit.com

nürnberg 20:00 Kult-Faschings-Party [Pigalle Schlagerbar] 20:00 Saturday Night Fever [Pranger] 21:00 Faschingsparty for all [F-Bar]

oldenburg 22:00 MÄNNERfabrik [Alhambra]

OSNABRÜCK 22:30 OS-Gay-Night [Five Elements]

Stuttgart 21:00 Blackleather [Eagle] 21:00 Chillen & more [G.o.K.] 22:00 ero*gen Party [Kellergewölbe]

Wien (A) 22:00 Fist Weekend [Club Losch]

ZÜRICH (CH) 23:00 Full Fetish Sportswear [Sector C]

Sonntag 19. Feb. ANTWERPEN (B) 17:00 Naked & Underwear [The Boots] 21:00 Sex on Sunday [The Boots]

Berlin 13:00 Mit uns drüber reden [Quälgeist] 15:00 Böse Buben Kaffee [Böse Buben] 15:00 Sportswear / Naked [CDL-Club] 15:00 Kaffee, Sex & Kuchen [Quälgeist] 15:00 SM m. Nadeln- Einführung [Quälgeist] 16:00 Sonntagscafé [AHA] 16:00 Fausthouse [Lab.oratory] 16:00 SOS Sex on Sunday [Stahlrohr 2.0] 17:00 Youngster Coffee/Cream [New Action] 17:30 Naked Sex [Scheune]

16.02.12 bis 20.02.12

33


termine 18:30 Underwear bis 22:00 h [Woof]

19:00 S.N.F.P. Shoes only [CDL-Club] 20:15 Tatort Public Viewing [AHA] 21:00 Kitkat-Gayteam: Naked [Reizbar] 21:00 PORK DJ Nancy Rosebebud [Ficken3000] 22:00 Normal Open [Woof] 23:00 Fuck the Rest [New Action]

bremen 15:00 Sonntagskaffee [KWEER]

Brüssel (B) 15:00 Spankclub [Duquesnoy] 21:00 Bearcave [Duquesnoy]

dresden 17:00 Naked-Cruising mit Grubenlampen [Bunker]

Düsseldorf 03:00 After Amitabha [Phoenix Sauna] 14:00 Weekend Special [Phoenix Sauna]

ESSEN

10:00 Karnevals-Party [Zum Pümpchen] 15:00 Wellness-Special [Phoenix Sauna] 16:00 xxjocks - Jocks only [DREXX]

frankfurt/m. 14:00 Kreppelcafé [Switchboard]

Hamburg 05:00 Früh Fick Club [S.L.U.T.] 12:00 Bärensauna [Mens Heaven Sauna] 18:00 TATORT Sonntags-Sex [Contact] 18:00 Kulturbeutel Hamburg: Tratsch im Treppenhaus [MHC, Borgweg 8] 18:00 Pitch Black [S.L.U.T.] 20:00 Meet, Cruise & Enjoy [Sportplatz] 23:00 Nachtverkehr [Contact] 23:00 Fuck the Rest [S.L.U.T.]

Köln 06:00 Green Komm Carnival [Nachtflug]

12:00 Early @ Re-Entry [Babylon] 14:00 Happy Weekend [Phoenix Sauna] 15:00 Kaffeezeit [Babylon] 15:00 nakedMASK [Station2b] 16:00 Wellness De Luxe [Babylon] 16:00 Wellness-Aufgüsse [Phoenix Sauna] 17:00 RudeBoy Carnival [Touch] 18:00 Karneval Madness [Boners] 19:00 Karneval [ExCorner] 19:00 Karneval Annodazumal [Gezeiten] 19:00 max.lounge [Maxbar] 20:00 Karneval [Baustelle 4U] 20:00 SCHÄTZELEIN- SUPAMIX [Blue Lounge] 20:00 Karneval mit DJ [Ixbar] 18:00 Karnevals-PartyII [CLIP Cologne] 21:00 Karneval mit DJ [Exile on Main Street] 22:00 Fetish Night Cruising [Deck 5] 22:00 Nachtverkehr [Midnight Sun]

mannheim 18:00 Naked [Jails]

Mülheim/Ruhr 16:00 Stündl. Aufgüsse [Ruhrwellness Sauna]

München 15:00 Cruising & Fun [Ochsengarten] 20:00 Faschingstrauma [Bau] 20:00 Cruising & Men Play [C.A.M.P.]

nürnberg 14:00 Kaffeeklatsch [Savoy] 16:00 Party nach Faschingszug [Pigalle Schlagerbar] 16:00 Sports-/Underwearparty [Pranger] 21:00 Lazy Sunday [Pranger]

Stuttgart 15:00 Underwear [G.o.K.] 16:00 SM-Session [Eagle]

Wien (A) 15:00 Fist Weekend [Club Losch]

Montag 20. Feb. ANTWERPEN (B) 19:00 Kinky Fetish Party [Kinkys]

berlin 18:00 Blue Monday Chillout [Quälgeist] 19:00 Naked Sex - men only [Club Culture Houze] 20:00 Topless & Schönsaufen [Stahlrohr 2.0] 22:00 Blue Monday [New Action] 22:00 Woof-Night [Woof]

Düsseldorf 12:00 Re-Entry [Phoenix Sauna]

ESSEN 10:00 Karnevals-Party [Zum Pümpchen] 20:30 Bingo Reloaded [gentle M]

FRANKFURT/M. 20:00 ROSAmontag [Switchboard]

Hamburg 12:00 Happy Day [Mens Heaven Sauna] 20:00 Open House [Contact] 20:00 Monday Cruising [Sportplatz] 20:00 Leder Positiv Stammtisch [Willi´s am Rathaus] 22:00 2-4-1 Monday [Toms Saloon]

Köln 11:11 Rosenmontag [Baustelle 4U] 11:11 Feiern bis der Arzt kommt [CLIP Cologne] 11:11 Rosenmontag [ExCorner] 12:00 Early @ Re-Entry [Babylon] 12:00 Rosenmontag [Phoenix Sauna] 12:12 Rosenmontag [Exile on Main Street] 13:13 Rosenmontag [Ixbar] 14:00 Da simmer dabei [Blue Lounge] 17:00 Afterzoch-Party [Gezeiten] 18:00 Karneval Madness [Boners] 18:00 Moussa´s Tea Dance [Gallery] 19:00 F.U.C.Karneval [Station2b] 21:00 Kölsch Happy Hour [ExCorner] 22:00 Nachtverkehr [Midnight Sun]

leipzig 13:00 FKK-Party [Stargayte Sauna]

Mülheim/Ruhr 13:00 1-2-3 Wellness Aufgüsse [Ruhrwellness Sauna]

München 20:00 Dosenmontag [Bau] 20:00 Cruising & Men Play [C.A.M.P.]

20:00 Gelber Abend [Ochsengarten]

nürnberg 19:00 Rosen-Montags-Party [Pigalle Schlagerbar] 20:00 Faschingsparty [Pranger]

Dienstag 21. Feb. AMSTERDAM (NL) 20:00 Kink-FF-Party [Club Church]

ANTWERPEN (B) 14:00 Naked/Jock/Underwear [Kinkys]

berlin 19:00 Spieleabend [AHA] 19:00 Underwear/Naked [CDL-Club] 20:00 FKK Club KitKat-Gayteam [Reizbar] 20:00 SM am Dienstag [Quälgeist] 20:00 Youngster Sex 18 - 28 [Stahlrohr 2.0] 22:00 Big Dick Night [New Action] 22:00 Two for one [Woof]

Düsseldorf 12:00 Partnertag [Phoenix Sauna]

ESSEN 18:00 Long Drink Day [gentle M]

Hamburg 12:00 JunXtag [Mens Heaven Sauna] 13:00 Singletag [Dragon Sauna] 20:00 Beer Bust [Contact] 20:00 2-4-1 all Night long [Sportplatz]

Köln

20:00 Kölle Alaaf [Pigalle Schlagerbar] 20:00 Faschingsparty [Pranger]

Stuttgart 16:00 Fasnet´s Fete open end [Eagle]

Mittwoch 22. Feb. AMSTERDAM (NL) 20:00 Naked-Party [Club Church]

ANTWERPEN (B) 14:00 Naked/Jock/Underwear [Kinkys]

berlin 16:00 Happy Hour bis 0:00 h [Bärenhöhle] 16:00 After Work [Böse Buben] 17:00 Naked Sex Party [CDL-Club] 19:00 2 for 1 bis 21 h [Prinzknecht] 20:00 Slam-Revue [AHA] 20:00 Adam & Eve i. Lustgarten [Club Culture Houze] 20:00 GaySehen - Filmabend [Mann-O-Meter] 20:00 Topless & Schönsaufen [Stahlrohr 2.0] 22:00 Doppelschicht [Große Freiheit 114] 22:00 Weekend Start OFF [New Action] 22:00 Woof-Night [Woof] 23:00 K-MARTs fumu_beatz men only - no Dresscode [Mutschmanns]

Düsseldorf 12:30 Loftkantine [Aidshilfe Düsseldorf] 18:00 Wellnesstag [Phoenix Sauna]

Düsseldorf l Platanenstr. 11a

WELLNESSTAG jeden Mittwoch von 18:00 bis 21:00 stündliche Aufgüsse

www.phoenixsaunen.de 12:00 Early @ Re-Entry [Babylon] 12:00 Veilchendienstag [Phoenix Sauna] 19:00 Fetish @ Babylon [Babylon] 19:00 Nubbelverbrennung [ExCorner] 19:00 Noch is nix vorbei [Gezeiten] 20:00 Veilchendienstag [Baustelle 4U] 20:00 Nubbelverbrennung [Ixbar] 20:00 Becks & Cocktailtime [Maxbar] 21:00 Shooter Nite [Boners] 21:00 Nubbelverbrennung [Exile on Main Street] 22:00 Nachtverkehr [Midnight Sun]

leipzig 13:00 Bi-Day - Ein Tag für alle [Stargayte Sauna] 21:00 U29-Party [Cocks]

Mülheim/Ruhr 10:00 Spartag für alle [Ruhrwellness Sauna]

München 14:00 Faschings-Dienstag Megaparty mit DJ Chris [Bau] 20:00 Cruising & Men Play [C.A.M.P.]

34

nürnberg

ESSEN 12:00 Partnertag [Phoenix Sauna] 20:00 Untergrund - fuck the internet & tauch ab [DREXX]

FRANKFURT/M. 19:00 Hering gegen Kater [Switchboard]

Hamburg 12:00 Mixed Day Party [Mens Heaven Sauna] 13:00 “40 UP” [Dragon Sauna] 20:00 HORNY Underwear, Sportsgear, Jocks [Contact] 20:00 Cheap & Sexy [S.L.U.T.] 20:00 Meet, Cruise & Enjoy [Sportplatz] 00:00 Nachtverkehr [Contact]

HaNNOVER 19:00 BonParty [Garage]

Köln 12:00 Early @ Re-Entry [Babylon] 12:00 RE-Entry / Waschen & Legen - Jecken Chillout [Phoenix Sauna] 16:00 Bärensauna [Babylon]

hEutE bärEnsauna von 16–23h inkl. Gratis buffEt www.babylon-ColoGnE.dE faCEbook.Com/babylonColoGnE

20:00 Filmabend [Baustelle 4U] 20:00 Somalia & Long Island Ice Tea Night [Cox] 20:00 Beck´s & Friends 2 - 1 [IxBar] 20:00 Becks & Cocktailtime [Maxbar] 21:00 Schichtwechsel [Baustelle 4U] 21:00 geschlossen [Boners] 21:00 Kölsch Happy Hour [ExCorner] 22:00 Celebrate [Loom Club] 22:00 Nachtschicht [Midnight Sun]

leipzig 16:00 Daddy´s Day [Stargayte Sauna]

Mülheim/Ruhr 16:00 After Work Wellness [Ruhrwellness]

München 19:00 Fassbier Euro Night [Kr@ftakt] 20:00 Cruising & Men Play [C.A.M.P.]

nürnberg 20:00 Ficken am Mittwoch [Am Pranger]

Donnerstag 23. Feb. AMSTERDAM (NL) 21:00 Blue-Dance-Party [Club Church]

ANTWERPEN (B) 14:00 Naked/Jock/Underwear [Kinkys]

berlin 16:00 Warm Up [Böse Buben] 17:00 HIV-Schnelltest [Mann-O-Meter] 19:00 Undercover Masken Sex [CDL-Club] 19:00 Spreebären-Treff [MAXXX Bar] 20:00 SM-Playground / mixed [Club Culture Houze] 20:00 Suck/Blow & Schönsaufen [Stahlrohr 2.0] 21:00 Naked Sex Party [Lab.oratory] 22:00 Cheap + Sexy / 2-4-1 [New Action] 22:00 Music & Cruising [Große Freiheit 114] 22:00 Woof Night [Woof]

ESSEN 18:00 Wellness [Phoenix Sauna] 21:00 Karaoke mit Christian [gentle M]

FRANKFURT/M. 20:00 SWITCH Kultur: „Blender“ [Switchboard]


ver

Cle

d Ko nra

. sn

Nie de rich str.

Kahlenh

Unte

r

Uf er

Rh ein

Ri Str.

Domstr.

en au er

Str .

r. St eh

le

r

Neusser

Ad

Hülch

tr

Str.

Ew ald is

Eigelstein

Turine r

tsg. iber

g

er

Am A lten

Auen we

Kennedy Uf

Domstr.

Tunisst r.

Ufer K un

P ga l an ss ke

Kli ng elp ütz

MIndene rS tr.

Tempels

tr.

Leystapel

Ufer

e

Bus

chg

ass

tr.

se

Ulri ch ga s

str.

Bruno

tr.

Me

tze

rS

Hel e

Am

Mathiasstr.

str. ber We

hn u Sc

tr.

irgs

geb

Vor

40

pina

.

tr er S

z Main

Tra jans

se

as

sg

au

nh

ai

W

Unt. Goldsch mied

Str. Hohe

Ludwigstr.

se Krebsgas

K l. ch

nba ide We

Hohe Pforte

Auf dem Berlich

Richmodstr.

Fleischmengerg.

Thieboldsgasse

Griech enm a

Herzogstr.

derga sse

Norbertstr.

r. Clemensstr.

e ass nsg Am

ach

uffesb

r.

lst

fe

Ei

Gertrudenstr.

Alte Pfe ilstr .

St. A per n St

Wallgass e

ll

r.

lp

ich

er

St tr.

Agrip

me l. S

64

.

rger Altebutr. S

d. A

e

Alle

rn Str

Ru

08

rn

o Karl K

ntu ye Ba

n

itte

chü

ed S

.

tr.

Alfr

Rhei

str

rS

fen

yen

rge

K Frin ard. gs S tr.

K li

tr. hS nW ert Vo

Ka

ng

Rin g lm

Huh

nde

r.. Meister Gerhard-

tr.

ens

ton

Teu

r. St er rg bu

13

Ba

Annostr.

Zwirnerstr.

xe mb u

Balduinstr. 18 - Köln www.box-online.de

auha

l

Lu

cke

Rhein

Im Sionsta

Shops 63 Bruno‘s, Kettengasse 20, Tel. 0221-2725637 104 Cosmic Ware, Engelbertstr. 59, Tel. 02212401201

Tro

30 nsbrü

Severi

t Holzmark

stal Sion

Richard-Wagner-Str. 12, Tel. 0221-2581171 02 Vulcano Sauna, Marienplatz 3-5, Tel. 0221-216051

.

. rfer Str

Köln | Richard-Wagner-Str. 12 isdo

str.

05 Phoenix Sauna,

LADEN

str wall n en

www.phoenixsaunen.de

Severin

Friesenstr. 23-25, Tel. 022142074577 38 Sauna Faun, Händelstr. 31, Tel. 0221-216157

.

10 Sauna Babylon,

Achterstr.

ben b

Am D

Str.

llernring

Hohenzo

Str.

Brabanter Hä nd els tr.

. lstr

Moltkestr. Moltkestr.

Brüsseler

r. St er em ch

rst

Kl.

tr.

els

mp

Te

g Sie

ne

se

gas

ch Wits

Benjamin Arnoldsstr.

Im

ch

.

Rheinaustr

tr.

Lo

Follers

17

05

itschgasse .W

Holzgasse

Egal welcherGraWochentag, benga sse in der Kölner Phoenix ist immer etwas los! . er Str Siegburg

Gr

Arminiusstr.

Holzmarkt

Ba

Martinstr.

Pforte 19-21, Tel. 0221759880210

23

Georgstr.

Severinstr

Hotel 40 Hotel Ariane, Hohe

Marspfortengasse

Tel. 0221-27669990

92 42

e ss ga

46 Rubicon Beratungszentrum, Rubensstr. 8-10.

104

62

60

53

Deutzer Freiheit

Deutzer Brücke

67

Filzengraben

str.

52-54, Tel. 0221-9252607

Heumarkt

er us tä

Tel. 0221-2405650

50 SC Janus e.V., Mittelstr.

54

02

ach lenb 15 üh M 16

sstr.

Karlstr.

Salzgasse

rspforten

15

Siege

asse

91 88

70

Messeplatz

Lintg

r Ka

97 Looks e.V. - hilft Jungs die anschaffen, Pipinstr. 7,

95

H. Pünder Str.

Marienplatz

03 25

erin

tr.

Si e

tr.

1, Tel. 0221-2020360

Alter Markt

Sev

RESTAURANTS

ns

den

20

Str.

tei

V on

d

els

s Mo

gerstr. sber bel Ga

31 Check Up Gesundheitsagentur, Beethovenstr.

35

07

Obenma

64

Aviv

fel

n ge ur

.

Beethovenstr. 1, Tel. 0221202030 29 Checkpoint, Pipinstr. 7, Tel. 0221-92576868

ab

. lstr

r.

rstr

Tel. 0221-243541

e

en Shop, Balduinstr. 18, Tel. 101 Foto Gregor, 0221-95433335 Neumarkt 32, Tel. 02219257660 MechBirken An St. Katharinen 30 tildisstr. Apotheke, . g Hohenstaufenring 59, Tel r Galerie Fenz, Zechen67 r. st er str. 11 (Köln-Kalk), Tel. Landsb 72 Centro Delfino/Asamy, 0221-9460024 Schaafenstr. 65, Tel. 0221. nstr 32019418 15 Gay Sex Messe, Rose Josephstr. Mathiasstr. 13, Tel. 022182 Edel &eWeiss, Friesenstr. ib r 2716793 str. 16, BTel. 0221-1307330 e ass g . u tr s Z 65 Jot Jelunge, 17 Paradies Apotheke, JakobLindenstr. 53, Tel. 0221 - 249891 An der Severinstr. 162 A,tr. Tel. ens Eiche 0221-329215 önig 48 Mate Wear, Friesenwall Dreik Krkhs. d. 29, Tel. 0221-2589884 70 Salon Saly, Hohe Augustinerinnen Pforte 2a, Tel. 022195 MegaGayWorld, Ka Severinsrtä ll 16828761 us Richard-Wagner-Str. 27 swa kirchplatz er erin wa Se,v Ka 53 Teddy Travel 26 Niederprüm ll Augenro An der lin Mathiasstr. 12-14, Tel. Bottmülhe optik, Hahnenstr. 2, Tel. ge ll rri swa 0221-256858 erin0221-234967 v e ts r. ng S o n u 86 Wellness Lounge am Br ing LEDERShops El bierr Spichernstr. sa UMediapark, ßs Chlodwig16 Boutique Mathitrman, 71, Tel. 0221-27096999 . tr. platz Maternuss gers asstr. 9, Tel. 0221-2407408 owin 76 M.Schlamp Zahnarzt,tr. Mer 93 Dome Fetisch, HändelHohenzollernring 12, Tel. str. 27, Tel. 0221 -9234209 0221-255535

Pau

Pfäzer St

ude

Sta

r

ass

52

Waidmarkt

Tel

ll

ng

ins

12 BON’s, Balduinstr. 10-14, Tel. 0221-1686861 Ka rtä us 20 Christof’s Sa Restaurant, er Saa wa rstr. 2 c 52 Station 2b, Pipinstr. ll h LoMartinstr. 32,sTel. en 0221t h 23 DECK 5, Mathiasstr. 5, Tel. rin rin 27729530 ge g rst 0221-9926704 r. 42 La baia dóro, 24 Midnight Sun Köln, enstr. EifelKaesMathiasstr. 18, Tel. 0221Richard-Wagner-Str. 25,platz Tel. 2403723 0221-2835939 56 Die Zeit der Kirschen, tr. ks Vo Str. 399, Tel.d0221an Venloer PARTYS lks e g g n 9541906art ei 78 Blumengold, Mittelstr. en Kl str Heck94 Restaurant . 12-14 manns, Sülzburgstr. 10479 SEXY CGN, Offenbach- Volksgarten 106, Tel. 0221-94080833 platz/Brüderstraße 66 Zum Köbes, Clever Str. 2, Tel. 0221-37990972 Community 08 AIDS-Hilfe Köln, SAUNen de

92 Boners, Mathiasstr.st22, r.

Agrippastr.

hel

Wa

un

art

An den Dominikanern 7, STel.

Triererstr. 0221-7887420

rri

www.babylon-cologne.de

Messegelände

gr

her

rg

40

n

markt 20, Tel. 0221-20270M

ie

Sternenga sse

P

Ro

Rathaus

Pipinstr..

Cäcilienstr.

le er

g

tr.

lpic

AKTION

Bu

.

Büc

rbach thgerbe

39 Hotel Sandmanns,

91 COX Cologne, MühlenTriererstr. Sa bach 53, Tel. 0221-240 0419 l

TEL: 0221/42 07 45 77 Rheinparkweg

Kl. Budeng. Mühleng.

r. st09 tiner 29 us103 97 Au59g37

t ark enm iech

62 Hotel Maritim, Heu-

BÄREN

ldg

tr.

str. Agrippa

rkt

nstr

Kr.

ll

swa

ritiu

ße str. Groaphen r leg

Te

Mau

els

ss

e W

L. Tietz Str.

r er G Groß

t r. yers

FRIESENSTR. 23–25

Gr. Neug.

Gürzenichs

Neuk Str.

Bobstr.

cke

r.

sse

Weyerstr . Neue

79

Brüderstr.

Brü

Nord-Süd Fahrt

Mauritiusstein

all

ritiusw

r.

Ja

60BarbarossaZur Zicke, Rheingasse platz tr. 32-34, Tel. 0221-2408958 rs häuse

103 Baustelle4U, Vor Kyff Sankt Martin 12 M os 09 Beim Sir, Am Heumarkt els 27-29, Tel. tr.0221-256835 tr. S r e Era, Friesenwall h ic 18 Café lp Zü26, Tel. 0221-2712816 Str. r he isc 17 Café BarLuMorgenstern, .F xeO mb Tel. 0221Friesenwall 24d, urg erw 54814884 all estr. 64 Casino Eck, Casinostr. Stolz 1a, Ecke Stephanstr., Tel. E ife 0221-232442 lw al l 25 Clip, Stephanstr. 4 32 Die Mumu, Ha Schaafenstr. Gr ns ein Tel. 0221 -16867277 Ca 51, str rl N . ipp 03 Edelweiss, Stephanerd e str.2, Tel. 0221-2190334 y Str. 01 EX-Corner, SchaaP. Sc fenstr. 57-59, Tel. 0221ha l 2336060 lück S tr. 95 Exile on Main Street, Schaafenstr. 61, Tel. 022167770578 37 Hombres, Vor St. Martin 12, Tel. 0221-2582347 35 iX-Bar , Mauritiuswall 84 43 Iron, Schaafenstr. 45, Tel. 0221-8014095 44 Kattwinkel , Greesbergstr. 2, Tel. 0221132220 99 Maxbar , Am Rinkenpfuhl 51, Tel. 022188 My Lord, Mühlenbach 57, Tel. 0221-44907535 59 Barcelon, Pipinstr. 54 Verquer, Heumarkt 46, Tel. 0221-2574810 07 Zum Pitter, Alter Markt 58-60, Tel. 0221-54 81 6000

Hämerg.

Apostelnstr.

instr.

ins tr. He rgs be

Da Zü

Bars & Cafes

Lungenga

str. Alexianer

st

hn

94

Glockengasse

Cäcilienst

nstr.

fenrin

G

46 str.

Rubens

nstau

r.

99

08

Rathenaupl.

tr.

ss

re ör

31

str.

12

Rheinpark

Museum Ludwig Philharmonie

Hof

Minoritenstr.

r.

Neumarkt

ve Schae

Hohe

en

v

ho

et

Be

st

r. st

tr.

on

Baldu

lberts

Ro

Boisseréestr.

Mau

30

Enge

Mozartstr.

01 32 35

Stopper 25x25 Box St

10

Hohenzollernbrücke

Dom Am

Breite St

asse Schilderg

26

afen

cha S43

72 95

tr.

Elsterg.

Mittelstr.

.

Am Domhof

gmauer Bur

45

r.

Hahnenstr.

104

. st r de Lin 65

78

Go

Hauptbahnhof

Komödiens

. ausstr er Burgmau

Schwalbengasse

sstr.

st r.

A. d. Dominikanern

Zeugh

Wolf

01

39

101

Str.

38 93

Jülicher Str.

Gr. Brinkgasse 36

onssBörsenpl. tr.

Breite St

tr.

95 24

Benesisstr.

Wagner

nstr.

Ehre

Rudolf Pl.

rHabsburge ring

05

Richard

76

rtuss

Str.

r.

Str.

Friesenwa

er

St

Aachener

P

63 e 18 ass eng Kett 17 50

90

Albe

urg

r he

ric

Str.

tr. alms

48

.

Gere

tr.

Breslauer Platz

Tunisstr.

b Lim

st aa

M

Maastricher Str.

Brüsseler Pl.

Magnusstr

M. Ablaß Pl.

tr.

nstr. Friese 10

Friesenpl.

Lütticher

Lützoestr.

Klapperhof

Im

Genter Str.

Brüsseler Pl.

Hildeboldplatz

phs

82

Antwerpener Str.

. astr Ursul

rdens

Mariengarteng

a

sm

Bi

Gereonshof

Str.

ütz elp

se

r.

St

isto

Steinfel

St

r.

rk

ark

Bism

Chr

.

16

tr.

Jako

e

56

r.

is e

Sp

tht

bäers

Victori

tr. ar

ich

er

rw

Macha

Ursulapl.

astr.

ers We rd

tr. ns

He

71

51

Stolkgass

r

str.

r.

Mohrenstr.

oe

Kyoto

St

rg. Spiese

nl

Kamekestr.

Ve

er

rW ilh e

a ll W

V en

l oe r

De be nb ach Str . Pe ter

.

86

ch

str

Unt. Krahnenbäumen

r. htst trac Ein

r

Ge

Hansapl.

str. r. St

ba

n eo

.

ad

Ha

all sw

tr ns se vis Me

Erftstr.

Stadtgarten

Str

ns

Dagobe rtstr

n in e xim Ma

itze

Gl

ng ari

66

Thürmchenswall

A. d. Linde

r.

id en ga ss e

th

Münze

St

M

mp f Kü sho Am hen c

F. H

ark diap Im Me

e W

er

tr.

hs

ac

b ay

. str r. ist gte Vo

ath

Mediapark

44

navigatior köln

Seda nstr .

Th. Heuss Ring

Elbertplatz

ng ari

ns

ter

elr

Sch Sudermanplatz tr.

Rit

bb

os

Ha

Herkulesstr.

Su

tr. illings

ör

r An de

uin

W

Belfortstr.

Balthasarstr.

tr.

asars

Balth

.

Aq

tr. ss pu Lu

S tr

tr. pars Kas

er

db

Gla

Kr

r

de

el

ef

feld

all

rW

e ach

elchiorstr.

K re

ere Im

ck

isdreie

Am Gle

Theater 36 Gloria Theater, Apos-

103

telnstr. 11, Tel. 0221-660630 45 Mittelblond, Schwalbengasse 2, Tel. 0221-17074089

90 Scala Theater, Hohenzollernring 48, Tel. 0221-4207593

51 Startreff-Follies Travestie-Cabaret, Turiner Str. 3, Tel. 0221-255063

Service 71 Aristocutz, Domstr. 36, Tel. 0221- 1397128 30 Birken Apotheke, Hohenstaufenring 59, Tel. 0221-2402242 BOX BOX-Redaktion &

35


Leagas Delaney definiert keine Überfüllungen in Reinzeichnungsdokumenten, diese sind von der Litho/Druck anzulegen und zu überprüfen.

kleinanzeigen foto&video

kleinanzeigen

[PLZ 44] Devot & hemmungslos geil? Evtl. schamlos zeigefreudig? Dann zeig mir, 49/178/78, dein Können! Später dann meinen Männern. Gem. Sauna& Kinobesuche? BAB-Parkpl.? Chiffre: 64.095

[PLZ 53] Rm. Köln: Netter Hobby-Kameramann

f. Film u. Foto ges. Ich, der [PLZ 51] Army-Reiter su. süße, schwule geile Stute, die sich auch öfter Boy, lasse als geil nehmen lässt. Bin 35/175/70, dkl. Gay-Model heiße XXX-Aufnahmen A50] Meister, . de bld. Kurzhaar. Chiffre: 63905 von mir machen. Habe ein hübsches ich HIV+ bin, dennoch topfit, sollte es Die Kunst des Matching [PLZ 48/169/60, [PLZ 50] Brustwarzenfür dich kein Hindernis sein. Wenn du Gesicht, eine schönen Body. Ich liebe mit starken Willen u. Duchsetzungempfindliches Paar, 52/48, [PLZeingehen 67] möchtest, Rm: LU-MA[PLZDiener 50]f. Paar, skraft, su. devoten Lust u. 36/54, su. liebt Gleichgesinnten, den sie in die große Cocks in Überlänge u. extrem eine Partnersch. dann schreibe bitte mit Bild! Chif[PLZ 50] Köln-Touristen: Leidenschaft. zärtl.-geile Chiffre: 64.135 Spiele m.Mitte nehmen wollen. Wir wollen dich heftige Cumshots. Mache OV, AV, DP. M/MM/ HD+50km: BLUF, Sonne, fre: 64.147 beidseitig verwöhnen u, dich dann, Wir, MM-Paar, beide KfI. 0157-82554935. -GigibärigGrimaldiMeer, Kino, Wandern, Theater, Leder, MMM, NACKT! Wir, gut geb. Kurzhaar, du geil & heiß bist, nehmen. [PLZ 53]Kurzbart, Bonn: su. Nackte kurzbärtig, 45/182/80/17,5x4,5 & PAR43-057-11_gPmen_Box_50x25_ro_4c_SSP.indd 03.08.11 1wenn Chiffre: 64145 Sneakers, sportswear, Spiel-, Koch-, Männer f. geile WE-ac-11:34 [PLZ 45] Lederkerl, 43/182, [PLZ 97] Rm 97: Er, HIV+, Weitere Maße: 178/78/17,5x4,5 & 52/175/72/18,5x4,5 leidnschaftl.45/175/70 & Paar,Chiffre: DVD-Abende Leben zu 2.Tatsachen: getion. 64235 su. M, bld. +bl.das Augen, 43/170/68, 180/80/19x5, beidedom. brustbehaart & devot, bis 50 J. Du geil, zeigen euch unsere Stadt, ihr 55/189/89, lieben es zuhause in d. Ich, 42/181/80, Schnauz,nießen! Tattoo, gepierct, jugendl. su. einen brustwarzensensibelsolltest u. liebenSpass geile an Leder u. Fetisch zeigt uns eure Figur. Wir haben Whg. nackt zu sein. Su. nun dritten Jeanstyp, ehrl. offen,30-46, zuverl.mit AV-p, Fetischkerl, o. Interessen, haben. BZ. Chiffre: 64256 Zungensiele. Nur Zärtlichkeit, keine [PLZ 50] Frd.-Paar su. wenige Tabus, sind offen f. Neues. Kerl im gleichen Alter f. das u. mehr! OV sehr aktiv, Kuschel-, harten Touren! Chiffre: 64.166 der auch das Schmusetyp, Alleinsein satt hat, z. 64.086 Bist du/ihr 50] zeigefreudig? Magst uns [PLZ Köln-Touristen: Chiffre: u. Mitschmuser. Wir, 34/175/75 sehr häusl. no szene, su.ganz dich, bis 50 liebev. u. kennenlernen, dann melde dich. Aufbau einer tollen, [PLZ 51] 50/51, Köln: Su. 58/186/80, beide schlk. gut geb. su. Wir, MM-Paar, beide bärig- J. schlk. gut best, ab 19x5, akt. m. glei[PLZ 50] Nur Köln: Kreativer Übernachtung fast immer mögl. in treuen Partnersch. f. länger! 0178[PLZ 50] Küssen: Bin 3. Mann f. geile Knutschu. Schmusekurzbärtig, 45/182/80/17,5x4,5 & chen Eigenschaften Ledermann, total in Leder, biete f. feste monogame unserer gr. Innenstadt-Whg. falls Gentleman, 61/190/90, serviert 6381472. Chiffre: 64240 einen Mann, 35/175/70 u. su. WE. Das ganze WE im Bett m. Küssen, 52/175/72/18,5x4,5 leidnschaftl.-geil, totale Hingabe! Bin 53/184, o. BBB. Bez. gern Bauer, Landwirt. Du solltest nicht schon besetzt von geilen Typen. den verwöhnt Gourmet mit (Trüffeln?) der gut küssenSchmusen kann! Küssen ist füraction erleben. u. geiler 3 lustvollsüdl. zeigen 64.169 euch unsere Stadt, ihr zeigt uns Naturfreund sein. Tiere & Pflanzen sauber+gepflegt u. habe Chiffre: Sekt u. Sahne seinenTyp, Spargel. mich das Wichtigste. Aber auch Mann, 1 gr. Bett u. nur zärtl. Liebe! eure Figur. Wir haben wenige Tabus, sind mir sehr wichtig. Du solltest eine spielfreudige Zunge! OV, rimChiffre: 64.164 sonst bin ich f. alle oralen Spielen Chiffre: 64231 sind offen f. Neues. Bist du/ihr zeige- Tierfreund u. -halter sein. Spätere ming uvm. Mede dich: besuchbar zugeneigt. Wer teilt meine Vorlieben? WG wird angestr. Solltest du jetzt freudig? Magst uns kennenlernen, dann u. stille [PLZ 50] Bi-Mann, verh.mein NR. taubul. Lederfetisch. Chiffre: 63.972 neugierig sein u. Interesse [PLZ E-] haben, Münchner, melde dich. Übernachtung fast immer dann melde dich. Du solltest, wenn kein dirty, od. SM, faker! Nur Leder! [PLZ 50] Oral? Ja bitte! Bin Nur tagsüber 52/180/80. 60/160/70, lebt auf Gran 53] Gruppen mögl. in unserer gr.[PLZ Innenstadt-Whg. Chiffre:gesucht, 64255 [PLZ 50] 35-j. -halber Mannmögl. reiseber. sein. Chiffre: 63.973 m. dkl. Kurzhaar, Kurz-f. alle Spielarten 34 J. alt, Canaria. Meldet euch beim nächsten gerne feminin u. verschmust. Bin Rm. Köln: falls nicht schon besetzt von geilen Kerl. Durch Unfall ver-Freund & Partner su. ganzen bart, 189/82 u. su. großkalibrig. Chiffre: 64.162 Besuch auf G.C. bei mir, Tel: 0034Typen. Chiffre: 64169 N e t t e r lor ich einen Fuß, bin 175/68, [PLZ 50] Unser Gyn.Stuhl f. alles Orale! schlk. Dein Alter u. Ausseh. 928766691, bis bald. Wir werden gut gebaut u. su. lieben Freund. Wg. Hobby-Kasind weniger wichtig als dein orales u. Sling sind nicht ausgelastet! Spass haben! Chiffre: 64219 m. Unfalls kann ich vieles nicht, aber meramann Können u. Ausdauer! Chiffre: 64230 Paar, 59/33, beide AKTIV, su. experidas Eine kann ich u. will es mehr u. f. Film u. Foto mentierfr. M/MM f. action im Sling u./ öfter haben, A/p. Chiffre: 63.939 [PLZ 44] Bi-Mann, Single, ges. Ich, der süße, schwule Boy, lasse od. Gyn.-Stuhl. Wir sind schlk. gut [PLZ 53] Bonn: Vier-Männer[PLZ 52] PLZ 50: Ich, als Gay-Model heiße XXX-Aufnahmen alleinwohnend, hat auf BABgeb. 177/77 u. 189/80 u. su dich od. [PLZ 50] Passiv u. seriös? 26/44/49/57 J. alt trifft Gruppe, zuverlässigen 63/178/80, biete von mir machen. Habe ein hübsches Parkpl. die Gayliebe kennengelernt. euch, sehr gern auch älter, f. volle 28/188/80, Gibt es das? Gesicht, eine schönen Body. Ich liebe evtl. imIch, kalten Winter su. zu heißen Abenden Begleitdienst u. Haushaltshilfe, Ich su. nun einen Gayfreund für gayle WE-actionen. Chiffre: 64246 einen Partner, der gerne passiv sein große Cocks in Überlänge u. extrem & WE. Hast du Lust, uns zu treffen? auch Wohngemeinschaft f. einen lieben action. Bin 45/188/85/20x5! Chifwill, evtl. auch gern devot, mit dem heftige Cumshots. Mache OV, AV, DP. Wir suchen immer neue, geile M/MM/ Mann ab 78 J. Chiffre: 64258 fre: 64165 ich aber auch reden und unterhalten KfI. 0157-82554935. -Gigi Grimaldi[PLZ 90] Maso, 58/175/76, MMM. Chiffre: 64229 kann, der nicht nur das Eine im Kopf Chiffre: 64145 etwas schüchtern, aber tabulos u. hat. Chiffre: 63.859 [PLZ 44] BO, Ruhrgeb: Su. absolut unterwürfig u. folgsam in [PLZ 50] Paar, 29/52, su. f. M f. offene Bez.: Welcher Typ all deinen Wünschen u. Vorstellun[PLZ 50] Paar, Spiele mehr 3. Mann. Wir, 175/75 u. geile nicht [PLZhat Lust, E-] eine Münchner, offene Bez. mit mir gen. Diene mein. dom. Herrn, groß, u. 189/85 & 175/70, jung, 49/55, 188/80, beide schlk. unbehaart, an [PLZ 60] Top, 45/170/65, bld. Gran 60/160/70, lebt Bin auf49/175/72, einzugehen? schlk. [PLZ 40] Bi-Mann su. für kräftig, Fetisch, Leder an seinen su. DEN dritten Partner. Wir sind Körper u. Kopf total blank ras. aber Canaria. Meldet euch beim nächsten Glatze, cut, sportl. hiv+, su. behaart, gut geb. dlk.bld. u. su. jemanden, der seinen Indischen Gaybeide gern aktiv. Ideal wennsu. dich, wenn du Maso. Bitte melde dich u. hole aus G.C. bei mir, Tel: 0034beide mitwäre, Kurzbart, Bottom, hiv+, schlk. gepflegt, f. feste Besuch auf auch keine Lust hat -ewige Treuezugerne passiv bist, gerne auch du mir raus, was du brauchst, auch mit Deutschen Ehemann. Er ist Freund 928766691, bis bald. Wir werden auch auf -nackten Tatsachen- stehst. bare-Beziehung. Rhein-Main. schwören, der64.168 auch hin u. wiederdevot, mal tabulos zeigegeil. Gr. Whg. sehr lieb u. zärtlich, inRaum der Öffenlichk. der Peitsche. Raum Nürnberg. ChifSpass haben! Chiffre: Du, auch gern älter. Chiffre: 64228 Chiffre: 64242 vorhanden. Chiffre: 63.822 mit mir od. auch alleine -um die Häusaber scheu & schüchtern, 25/175/70, fre: 64248 schlk. fast unbehaart u. möchte eine er ziehenmöchte. Chiffre: 64144 [PLZ 44] Bi-Mann, Single,

P RSHIP

reise

leder biker

reise

Kleinanzeige

Kleinanzeige

Bitte in Blockbuchstaben deutlich lesbar ausfüllen

wohnung gesucht

bis 150 Zeichen kosten 5 Euro je Ausgabe!

Alle Anzeigen erscheinen unter Chiffre! Ausgaben in der Rubrik: Jobs, Wohnen, Flohmarkt, Div. Partner-/Freundschaft

(Zutreffendes bitte ankreuzen!)

Spiel&Spaß Leder/Biker/Fetisch/Bären

Bitte drucken Sie meine Anzeige mit: mit Bild (kostenfrei, Abdruck nur mit Freizeichnung) mit Rahmen (plus 5 € je Veröffentlichung) mit farbiger Hervorhebung (plus 5 € je Veröffentlichung)

(plus 5,- €)

(plus 36,- € / 12 Ausgaben)

Felder frei lassen, nur für internen Gebrauch

Gesamtbetrag: Euro Betrag bar anbei Scheck anbei

Auftraggeber:

Annahmeschluss ist jeweils der 4te eines Monats

43/170/68,

bld. bl. Augen, Schnauz, Tattoo, gepierct, jugendl. [PLZ 50] Bin 24/178/70, Jeanstyp, ehrl. offen, zuverl. AV-p, schlk. bld. gut geb. u. su. einen OV sehr aktiv, Kuschel-, Schmusetyp, lieben Freund. Gern auch älter. Chifsehr64.161 häusl. no szene, su. dich, bis 50 fre: J. schlk. gut best, ab 19x5, akt. m. gleichen f. feste [PLZEigenschaften 50] Dom. Mann su.monogame deBez. gern Bauer, Landwirt. 59/175/60, schlk.Du su.solltest f. voten Kerl: Naturfreund sein. Tiere & Pflanzen dauerhafte Bez. einen absolut devo- sind ten derwichtig. nur das tut, was ich sage. mirM, sehr Du solltest Tierfreund Du hast geilen Spaß mit mir WG - u. mit u. -halter sein. Spätere wird anmeinen Freunden,dunur wann u. wenn sein gestr. Solltest jetzt neugierig ich es will od. nicht! Chiffre: 64.159 u. Interesse haben, dann melde dich. Du solltest, wenn mögl. reiseber. sein. [PLZ 47] Du suchst jemanChiffre: 64188

den, der mit dir durchs Leben geht?-coole Sache-ich auch! Mann, 47/178/82/NR/1 hungriges Herz, lässig daneben, frei, authentisch, ehrlich, tief innen sogar nett. Su. deine Haut, Sinnlichkeit + Hingabe.Su. 1 chiffre [PLZ 15] Berlin: süßen, u. mein fettes Grinsen erwartet dich. sportl. Typ, 22-35 J. f. feste Bez. Chiffre: 64.143

Melde dich mit Bild u. Handy-Nr. Chiffre: 64249 [PLZ 50] Zärtl.-Dominanz:

38/188/80, nimmt den devoten [PLZAzubi, 50]jeden Su.Alters neuen Freund Zögling, u. Auss. gern in liebev.-dom. Chiffre: Ich,Pflege! 58/175/70, su. dich & Partner! 64.010

für mich! Ideal wäre ungefähr gleich alt. Alles andere, wie Aussehen etc.

[PLZ 50] Sechziger su. Partaber auch jünger od. älter: Zufall! Die ner f. längere orale Beziehung. ChifChemie zwischen uns sollte stimmen!

fre: 63.974

[PLZ 65] Reifer Gay, schlk. Private Partys

alleinwohnend,

bären

hat auf BABnackt, dauergeil, Schmurasiert, Bauernhof Küssen: Bin auf dem Parkpl. die[PLZ Gayliebe50] kennengelernt. Nähe sen,Koblenz TT, OV, AV, NS, su. ähnlichen M/ JEMAND WARTET Ich su. nun einen Gayfreund gayle einen Mann, 35/175/70 u.fürsu. Mi. ab 18°°, Fr.,m.Sa. 19°°f. geile Treffen. MM, vielabZeit, BinDICH. [PLZ 44] BO: Zuhause: action. Bin 45/188/85/20x5! ChifAUF der gut küssen kann! Küssen ist Wer macht mit? Wir, 55/59, fre: 64.165 Sauna, Ruheräume, Gewölbemobil. Chiffre: 64241

für mich das Wichtigste. Aber auch

keller & Bar, Lederstudio, outsonstJung bin ich f. alle oralen [PLZ 42] & schrill su. Spielen side cruising areas, Alles incl. teilt meine Vorlieben? harte seiten Bin 22/175/58, älter &zugeneigt. serios: Wer Chiffre: 63972 Kostenbeitrag 25,- € schlk. dkl.bld. kl. Kinnbart, lege Wert Trinken so viel und was man will auf Kleidung u. su. einen Mann, der das Gegenteil ist: Seriös & [PLZvon 50]mir35-j. -halber MannSchnittchen essen so viel man mag. auch älter. Interesse?? mich kennen su. ganzen Kerl. Durch Unfall ver-Übernachtung möglich zu lernen? Chiffre: 64.160 lor ich einen Fuß, bin 175/68, schlk. ab 20 € m. Frühstück gut gebaut u. su. lieben Freund. Wg. Info: 02625-957601 m. Unfalls kann ich vieles nicht, aber www.achterspannerhof.de das Eine kann ich u. will es mehr u. öfter haben, A/p. Chiffre: 63939

175/80, 60/58, beide dkl. Haar, Kurzbart, Kurzhaar, su. M/MM, die uns besuchen zu nackten Abenden/ WE. Gemeins. [PLZ 47] BAB-Parkpl. LKW- Fernsehen, Fummeln, [PLZ 10] Sir geile Videos beidesehen, -Mensch ärgere Fahrer+Beifahrer, dich nichtspielen mit -Gewinnen- u. Pain, 68, su. zeigegeilen Bi+Freunde, Gay-M. 48/176/76 & 28/180/72, su. dich, -Verlierenetc. Einfach nackten Spaß su.Wir, süßen, geilen, tabu-, hemmungslosen Gay, 64139 haben! Chiffre: treuen, geum mit dir auf BAB-Parkpl. Spaß zu

sunden, haben.schlk. Evtl. auch action vor Zuschaus c hern? w u Chiffre: l e n , 64.154 schmerzgaylen Maso,[PLZ 28-39, 50] Fingerspiele & m. XXL-cock f. Paar, 45/179/70 Leckabenteuer? gnadenlosen, & 52/175/72, OV-a/p u. sehr interr.! su. [PLZ 44] BO: Zuhause: Singel-M od. MM-Duo f. geile Hand- u. harten SM. Kudammnähe, kfI. mit Nackt! WerAktfotobewerbung. macht mit? Wir, Chiffre: Fingerspiele, 64.204 gerne auch Leckaction 50/182/70,

bären

spiel&spaß [PLZ 47] Kerl, su. vers. M/MM

55/59, 175/80, 60/58, beide dkl.

am Abend od. ganzes WE. Chiffre:

Haar, Kurzbart, Kurzhaar, su. M/MM, f. geilen Brief64.152 [PLZ 50] Herr, die uns besuchen zu nackten Aben- 56, u. Diener, wechsel ohne Tabus. Evtl. späteres den/WE. Gemeins. Fernsehen, FumDEN 2.Diener, mögl. m. Erfah32, su. [PLZ 52] Immer geiler LatexTreffen. Chiffre: 64257 meln, geile Videos sehen, -Mensch rung. Wir erwarten, dass du dem boy,Jungen 39, lang gebaut, will saugeile ärgere dich nicht- spielen mit -Gezeigst, was die Aufgabe des Dienens action undist. immer wieder action. Chif[PLZ 50] K-BN: Ehepaar, Sie winnen- u. -Verlieren- etc. Einfach fre: 64.148 Z.B. wenn sich64.139 der Herr, 56/175/72, sich nackten Spaß haben! Chiffre: 62, Er 63, gutaussehend, beide auf dein Gesicht setzt, dann kennst du stark bisexuell, su. reife, gerne auch 50] Paar, 49/58, brustdeine Pflicht u. zeigst, was[PLZ du kannst ältere Sie, Paar, Ihn, DWT, TV od.[PLZ Bi- 50] Bären-Paar, 48/45, mit Wir dienender Hing48/175/75 + su. 3. Kerl: Kreis. Chiffre: 64254 abe &körperbehaart, Fleiss. Chiffre: 45/180/82, beide 64.233 Kurzbart, Kurzhaar, sauber, gepflegt,

[PLZ 50] 2 Herrenreiter,

Chiffre: 64260

NAME:

su. 3. Kerl f. gem. geile Liebe! Alter u. [PLZ 50] -Seele von Mann-: [PLZ 50] Einsamer su. EinsaAussehen unwichtig, Symp. 49/57, 1 Jungstute, 26, experi[PLZwenn 53]dieJung32/182/80/17x4,5: Ich bin nicht [PLZ Mann da ist! Kein Boy-Bubi! Chiffre: 64.098 1 Altstute, 59, hem33/182/70, schlk. mit nur einementierfreudig, men zum 45] .... BinR.4-5: -Seele von Mann-, ich habe

STRASSE:

Master

PLZ/ORT/CITY: E-MAIL: DATUM/UNTERSCHRIFT:

Mit meiner Unterschrift betätige ich, das 16. Lebensjahr vollendet zu haben. Bitte beachten Sie: Zur Veröffentlichung der eigenen Anschrift/Telefonnummer oder des eigenen Bildes eine Kopie des Personalausweises/der Telekomrechnung beifügen. Ein Foto mufl auf der Rückseite den Vermerk "Zur Veröffentlichung freigegeben" und die eigenhändige Unterschrift tragen. Der Verlag behält sich vor, Anzeigen abzulehnen oder abzuändern. Von der Veröffentlichung ausgeschlossen sind Anzeigen, die sich an Personen unter 18 Jahren richten, Anzeigen von Personen unter 16 Jahren, sowie Anzeigen mit rassistischem, gewaltverherrlichendem, nationalistischem oder pornographischem Inhalt. Von der Veröffentlichung ausgeschlossen sind ebenso Bilder, die die Geschlechtlichkeit hervor stellen oder die Gesamtheit der Persönlichkeit auf diese reduzieren!

So antworte ich auf eine Chiffre-Anzeige: Sie antworten auf eine oder mehrere Kleinanzeigen. Jedes Antwortschreiben stecken Sie bitte einzeln in einen Umschlag und notieren im Adressfeld die jeweilige Chiffre-Nummer. Dann frankieren Sie alle Umschläge mit dem üblichen Porto (z.B. bis 20g mit 55 Cent). Danach stecken Sie alle Umschläge in einen gesonderten, an BOX adressierten (Sammel-) Umschlag, den Sie mit dem entsprechendenPorto (Format & Gewicht beachten!) freimachen. Bitte Ihre Adresse (Absender) auf allen Umschlägen nicht vergessen. Wir leiten alle Chiffre-Briefe am gleichen Tag weiter, an dem Sie uns per Post erreichen. Auf Chiffre-Anzeigen kann bis 3 Monate nach Erscheinen geantwortet werden. Werbebriefe werden selbstverständlich nicht weitergeleitet. Das öffnen von Briefen zu Prüfzwecken diesbezüglich behalten wir uns vor!

box -

46 36

Deutschen MannRm heiraten. Chiffre: [PLZ 97] 67: Er, HIV+, 64.170

partnerschaft

und je Belegexemplar oder ABO

freunde

hiv&hiv partnerschaft

bis 300 Zeichen kosten 10 Euro je Ausgabe (Jede weitere Zeile kostet 1 Euro!)

für

freunde

foto&video

Postfach 300 221 - 50772 Köln

su.

blond, blaue Aug. U. hoffe nicht doofAufbau auch einemungslos zum süßem Bäuchlein geil, m.nicht guter schöne Seele. Wer nurMaularbeit, [PLZ 45] Brustwarzen: auch Maso, gernBiete zueiner sein. Aber mach selbst ein Urteil! ehrlichen Beziehung gesucht. meinen su. Abwechslung in ihrem Körper kennen lernen will - gr. gut geChiffre: 63.893 älter.erregbare, Bin 28/188/88, gut gesensilbe, leicht Bin selber 47/170/70, blond, blaue aber auchheizten Kellerstall mit Matten, toys ist herzlich eingeladen! formte blond behaarter geb. u. su. Mändich, Augen, behaart u. aktiv. Es sollte dir Chiffre: 64.157 u. Zaumzeug. Wir su. geile Stuten u. BW an gut [PLZ 76] Baden-Baden: Bin nerbrust. Binhemmungs-tabulos, 40/189/88, sportl. nichts ausmachen, dass ich auch auf geile Hengste, einzeln od. MM/MMM. schlk. u. su. einen Partner mitder gleicher für Bez.! Li- 0177- [PLZ 44] BO, Ruhrgeb: Su. 19Füße u. su. Gayfreund zum Erleben Lust stehe. Gerne auch unter Chiffre: 64253 Vorliebe. Chiffre: 64.036 ebe, Lust u. Leidenschaft, f. ein ganzes u. Leidenschaft! Bist M f. offene Bez.: Welcher Typ 7825495. Chiffre: 64239 Leben, evtl. auch nur für geilen Spaß. hat Lust, eine offene Bez. mit mir du älter, find‘ ich‘s [PLZ 51] Strippen, FlaschenBin 19/188/85, dkl.bld. Kurzhaar, kl. Bin 49/175/72, schlk. geiler! Chiffre: [PLZDu72] Daddy- einzugehen? Kinnbart, auchSchlanker gern älter, aber kein gut geb. drehen, dlk.bld. u. su.-unleserlichjemanden, derdominanten 64.136 70-j. BOY! Chiffre: 64.155 Typ, 180/70, gut bestückt, 21x6, auch keine Mann 0162-7407948. Lust verwöhnen. hat -ewige Treuezu der auch hin u. wieder mal rasiert lädt jungen Boy zum Urlaub schwören, Chiffre: 64247 [PLZ 40] Aktiv [PLZ 90] Jahrgang 1968, nach Südfrankreich ein. Chiffre: mit mir od. auch alleine -um die Häusgeiler, molliger Österreicher, er ziehen- möchte. Chiffre: 64.144 su. Passiv: Ich, 64261 [PLZ 50] Netter vers. Kerl Typ, 175 gr. su. Männer & Neger 39/191/89, gut su. D‘dorf: M od.Kussgeiler Paar, AV-aktiv. Bin im Rm. Nürnberg-Erlangen-Fürth f. [PLZ 40] bestückt, 17x4,5, Telefon- u. Gruppenaction [PLZ nur am 90] Kerl, 52/175/72, gerne oral/anal aktiv, mag DD u. NS. schlk. gut geb. su. den Kerl, der WE. 0160-97590554, 15.30-0.00 Ich, 43 J. su. M, denVorführung Video Küskein Problem. auch langes,u. intensiv. sich gern -verwöhUhr. Chiffre: 64.125 Chiffre: 64245 sen vollgeil macht. Chiffre: 64.142

hiv&hiv

su. Männer u. Jungs f.

private actionParty in Nürn[PLZ 51] PLZ 50: Su. liebesolberg. Bitte len u. treuen Partner, bis 42 U J.n aus t e rd.h o s e , RmTanga Köln, der gemeins. durch u. mit PPmir mitbringen. Für Getdick u. dünn gehen möchte. Dich ränke wird gesorgt. Bitte melde dich erwartet ein 33-j. offener Mensch/ unter michael-nürnberg@t-online.de Raucher aus Köln. Zu meinen Ecken 0911-4007616. u. od. Kanten kommen 188/78 Chiffre: hinzu. Da64259

nen- lässt.. Alter, Auss. unwichtig, wenn die notwend. Symp. stimmt und vertritt. Bin 55/175/78, leidensman auch noch -refähig, u. su. dich, gern auch älter [PLZ 50] Ehemann, u. leidenschaftl. der hinKöln: u. wieder den- hat kann. Chiffre: [PLZ 20] Wer Lust, mit es mit meinem potentenvorzeigbar, Freund, gebildet, 64.115 63/188/88, zu machen? 22-24 mir Tel.- action 59/182/80/15,5x4,5 Er stark gebaut,aufnimmt. su. besuchbaren, reifen, Uhr? Bin geiler Typ u. stehe auf geile will immer u. kann immer. Evtl. auch aktiven, zungengewadten Herrenaction. od. Chiffre: 64.141 mal zärtl. zu mir ist? Chiffre: 64.137 Herren-Duo mit Tagesfreizeit. Chiffre: 64237

[PLZ 47] Maso Maso, der40, groß [PLZ 52]su.Latexboy, meinem domin. mich bei Chiffre:Freund 64243 gebaut.

spiel&spaß

warzensensibel, beide leicht erregbar, su. 3. Typ, der auch die gleiche Vorliebe teilt u. dann, wie wir, f. alles offen ist. Wir, 49/175/75 u. 58/178/76, schlk. gut geb. su, dich f. geile Abende u. WE, gerne auch f. länger. Dauerbez.? Immer mit offenem Hemd? Od. mehr? Chiffre: 64.146

[PLZ 50] Nur Köln: Bei welchem, gerne älterem DWT od. Transe kann netter, gebildeter Ehemann, 59/188/88, vorzeigbar, seine Tagesfreizeit gelegentlich gnießen. Chiffre: 64.134

[PLZ 44] Nackt, Leder, Flecktarn mag ich. Ich bin 33/179/70, wenig bahaart, gehe gern in Leder/ military aus. Bin zuhause gern nackt! Wer, Alter unw. mag mich kennenlernen/besuchen? Chiffre: 64.131

[PLZ 42] Paar, 38/42, su. Oral-akt. Partner. Wir, 38/179/75


termine 23:00 B.ig D.ick S.ociety Party [CDL-Club] 23:00 Party DJ Menace [Connection]

Hamburg 13:00 Mixtag [Dragon Sauna] 20:00 Open House [Contact] 20:00 Sleazy and Easy Naked [S.L.U.T.] 20:00 Shorts ... or naked [Sportplatz] 23:00 Fuck the Rest [S.L.U.T.]

bremen 22:00 Fist-Wochenende [Zone 283]

dresden 22:00 NachtVerkehr [Bunker]

Düsseldorf

HaNNOVER

12:00 Over 40 [Phoenix Sauna] 21:00 Stammtisch Leathermen [Musk]

19:00 Crazy Donnerstag [Garage]

KARLSRUHE

ESSEN

20:00 Underwear & Jocks [CULTeum]

22:00 xxklub incl. 2-4-xxkerle [DREXX]

Köln

FRANKFURT/M.

12:00 Early & Lucky Day [Babylon] 12:00 RE-Entry / Waschen & Legen - Jecken Chillout [Phoenix Sauna] 18:00 After Work Party [Blue Lounge] 18:15 Wellness-Tag [Phoenix Sauna] 20:00 Stars & Sternchen [Baustelle 4U] 20:00 Becks & Cocktailtime [Maxbar] 21:00 Schichtwechsel [Baustelle 4U] 21:00 Kölsch Happy Hour [ExCorner] 22:00 Nachtverkehr [Midnight Sun]

22:00 Frankfurt Fetish Meeting

[Stall]

Hamburg 13:00 Partner-Tag [Dragon Sauna] 20:00 NACKT! Naked Sex Party [Contact] 20:00 Cruising Night [Sportplatz] 20:00 Nackt, Lack & Leder [Tom´s of Hamburg] 21:00 Gay Biker Stammtisch [Willi´s am Rathaus] 22:00 Community Friday [S.L.U.T.] 22:00 Weekend Starter [Toms Saloon]

KARLSRUHE

leipzig

21:00 VACPUMPERS + Saline + Electro + CBT [CULTeum]

13:00 Under-/Swimwear/Naked [Stargayte Sauna] 20:00 Filmclub [Rosa Linde]

Köln 12:00 Early & Partnertag [Babylon] 12:00 Re-Entry/Waschen &Legen [Phoenix Sauna] 19:00 Naked mit Special-Area [Phoenix Sauna] 20:00 PopXplosion [IxBar] 20:00 Cocktail Happy Hour [Maxbar] 21:00 Schichtwechsel [Baustelle 4U] 21:00 Metrosex [Blue Lounge] 21:00 Freaky Friday [CLIP Cologne] 21:00 Kölsch Happy Hour [ExCorner] 21:00 Frisky Friday [Exile on Main Street] 22:00 Fetish Night Cruising [Deck 5] 22:00 Nachtverkehr [Midnight Sun] 22:00 T.G.I.F. - no Dresscode [Station 2b] 23:00 Backstage DiARiES „Zur glücklichen Helga“ [ARTheater Ehrenfeld] 23:00 Twinkylicious [Venue]

Mülheim/Ruhr 10:00 Relaxen & more [Ruhrwellness Sauna]

München 19:00 Bartabend [Edelheiss] 19:00 Vodka Happy Hour [Kr@ftakt] 20:00 Rubbel Dir Einen [Bau] 20:00 Cruising & Men Play [C.A.M.P.]

nürnberg 19:00 Nürnbears-Treff [Pigalle Schlagerbar] 21:00 Wodka Special [F-Bar]

Stuttgart 20:00 Disco Fever [G.o.K.]

Freitag 24. Feb. AMSTERDAM (NL) 22:00 Underwear-Party [Club Church]

ANTWERPEN (B) 19:00 Vagevuur Fetish Party [Kinkys] 22:30 Chaps, Jockstrap & Fistfuck Weekend [Boots]

Berlin 19:00 Bondage-WE bis 26.2. [Quälgeist] 20:00 Fist-Factory / Men only [Club Culture Houze] 21:00 geschl. Veranstaltung [Böse Buben] 21:00 Underwear / Naked [CDL-Club] 22:00 Naked Sex Party [Darkroom] 22:00 Weekend Warm-Up [Große Freiheit 114] 22:00 Friday Fuck 2-4-1 [Lab.oratory] 22:00 Shooter Friday [New Action] 22:00 Sklavenmarkt [Stahlrohr 2.0] 22:00 Musclebears in the house [Woof]

leipzig 13:00 Underwear & Naked Sex [Cocks]

mannheim 13:00 Extralange Saunanacht [Galileo City Sauna] 21:00 Golden Shower [Jails]

21:00 Schwaben Fete [Eagle] 21:00 Partyalarm [G.o.K.] 21:00 Freitags-Keller [Kellergewölbe]

TagesTipp:

22:00 h

F.F.M. - Frankfurt Fetish Meeting

Wien (A) 22:00 Naked Night [Club Losch]

ZÜRICH (CH) 22:00 XXL-Naked [Sector C]

Samstag 25. Feb. AMSTERDAM (NL) 22:00 Hooker´s Ball [Club Church]

ANTWERPEN (B) 22:30 Chaps, Jockstrap & Fistfuck Weekend [Boots]

24. Februar

Berlin 20:00 Show: Margarete v. Untot [AHA] 20:00 Fuck and Fist - men only [Club Culture Houze] 21:00 Soft SM / auch Anfänger [Böse Buben] 21:00 Naked Sex Party [CDL-Club] 22:00 Golden Shower [Darkroom] 22:00 Musikbox Cruising [Große Freiheit 114] 22:00 Total Darkness [Lab.oratory] 22:00 Cruising non Stop [New Action] 22:00 Naked-Sex-Party [Stahlrohr 2.0] 22:00 Musclebears in the house [Woof] 23:00 Party DJ Leebow [Connection]

bremen 22:00 Fist-Wochenende [Zone 283]

FRANKFURT/M.: Mit dem traditionellen F.F.M. - Frankfurt Fetish Meeting startet der FLC Frankfurter Leder Club am 24. Februar 2012 in die neue Fetischsaison. Wie immer findet die Party im STALL statt und startet um 22.00 Uhr. Der Eintritt ist frei. Der Veranstalter freut sich aber über eine Spende von € 3,00 pro Person zu Gunsten des FLC Sozialfonds. Neu ab 2012: Für die Party gilt strikter Dresscode: Leder, Gummi, Uniform, Skin, Worker, Sportswear. 501 nur in Kombination mit Chaps oder derben Boots. Über die Einhaltung des Dresscodes wachen die Kerle vom FLC – Ausnahmen gibt es bekanntermaßen keine. Gerade die Einhaltung des Dresscodes macht den besonderen Reiz einer Fetischparty aus. Infos auf www.flc-frankfurt.de Hamburg

HaNNOVER

20:00 Cruising Night [Contact] 20:00 Rennstall [Sportplatz] 20:00 Slingparty [Tom´s of Hamburg] 22:00 SLUT Club Non Stop [S.L.U.T.] 22:00 Cruise & Fun [Toms Saloon]

22:00 Hannover Gay-Night [Agostea]

Anzeige_FP_93x127_RZ

KARLSRUHE 21:00 RUBneo Gummi & Neopren [CULTeum]

Köln 10:00 Schnellläufer

[Phoenix Sauna]

12:00 Early @ Re-Entry [Babylon] 16:16 13.07.2009

16:30 Happy Weekend [Phoenix Sauna] 19:00 Schaum Dampfsauna [Babylon] 20:00 Xperience Clubbing Night [IxBar] 20:00 Cocktail Happy Hour [Maxbar] 21:00 Schichtwechsel [Baustelle 4U] 21:00 Metrosex [Blue Lounge]

Uhr Seite 1

dortmund 21:00 Fetish in the Mix [MSC Clublokal]

dresden 22:00 Die Bären sind los [Bunker]

Düsseldorf 09:00 Eintritt incl. Frühstück [Phoenix Sauna] 16:30 Weekend-Special [Phoenix Sauna] 22:00 Joice [Ufer 8]

erfurt 21:00 OX´s Geburtstagsparty 18 Jahre TLC und 13 Jahre Clubkeller OX´s [OX´s]

ESSEN

09:00 Eintritt incl. Frühstück [Phoenix Sauna] 22:00 xxprotect your skin [DREXX] 21:00 Glamourdome Warm-Up [gentle M] 22:00 Glamourdome [Zeche Carl]

FRANKFURT/M. 23:00 UC Dance DJ Martin Rapp

[CK Club]

Mülheim/Ruhr 14:00 kostenl. Hamam- Waschung [Ruhrwellness Sauna]

München 20:00 Cruising & Men Play [C.A.M.P.] 22:00 LuxusPop [NY-Club]

nürnberg 20:00 Happy Friday [Am Pranger]

Stuttgart 16:00 Stuttgarter Bärensauna [Viva Sauna]

01:00 UC After Party mit Life DJ [Metropol Sauna]

37


termine Köln l Richard-Wagner-Str. 12

SCHNELLLÄUFER

immer samstags von 10:00 bis 12:00 17,50€ inklusive 5€ Guthaben

www.phoenixsaunen.de

21:00 Happy Hour bis 22:00 h [CLIP Cologne] 21:00 Gaily Saturday [Exile on Main Street] 22:00 Fetish Night Cruising [Deck 5] 22:00 Nachtschicht [Midnight Sun] 22:00 nachtHELDEN - mixed Fetish [Station 2b] 23:00 HomOriental [Venue]

HomOriental

Oriental-Gay-Party

ab 23:00 Uhr im

„venue club“

Hohestr.14, Köln

www.homoriental.de

Wien (A)

bremen

22:00 Full-Fetish-Night [Club Losch]

15:00 Sonntagskaffee [KWEER] 16:00 Piss Special [Zone 283]

ZÜRICH (CH) 23:00 Ultrarubber [Sector C]

Sonntag 26. Feb. AMSTERDAM (NL) 22:00 Naked-Party [Club Church]

ANTWERPEN (B) 17:00 Yellow Sunday

[The Boots]

21:00 Sex on Sunday [The Boots]

Berlin 11:00 BOG-Bikerfrühstück [Café Windows] 15:00 Underwear&Naked [CDL-Club] 15:00 Männer Tee [Quälgeist] 16:00 Sonntagscafé [AHA] 16:00 Yellow Facts [Lab.oratory] 16:00 SOS Sex on Sunday [Stahlrohr 2.0] 17:00 Code Yellow [New Action] 17:30 Naked Sex [Scheune]

mannheim 13:00 Extralange Saunanacht [Galileo City Sauna] 20:00 Fuck Up Party [Jails] 22:00 Himbeerparty [Alte Feuerwache]

Mülheim/Ruhr 16:00 Day&Night - Nachtsauna [Ruhrwellness Sauna]

München 20:00 Cruising & Men Play [C.A.M.P.] 22:00 Raw Riot Select [NY-Club]

18:30 Underwear bis 22:00 h [Woof]

nürnberg 20:00 Saturday Night Fever [Pranger] 21:00 Fetish-Night “private room” strictly Dresscode [F-Bar]

Düsseldorf 03:00 After Joice [Phoenix Sauna] 16:00 Wellness Special [Phoenix Sauna]

ESSEN 15:00 Wellness-Special [Phoenix Sauna] 16:00 xxff - the next level [DREXX]

Hamburg 05:00 Früh Fick Club [S.L.U.T.] 12:00 Bärensauna [Mens Heaven Sauna] 18:00 TATORT Sonntags-Sex [Contact] 18:00 All you can fuck [S.L.U.T.] 20:00 Meet, Cruise & Enjoy [Sportplatz] 23:00 Nachtverkehr [Contact] 23:00 Fuck the Rest [S.L.U.T.]

Köln 12:00 Early @ Re-Entry [Babylon] 14:00 Naked [Boners] 14:00 Happy Weekend [Phoenix Sauna] 15:00 Kaffeezeit [Babylon] 15:00 REDalert Fist & Fuck [Station2b] 16:00 Wellness De Luxe [Babylon] 16:00 Wellness-Aufgüsse [Phoenix Sauna] 19:00 Schichtwechsel [Baustelle 4U] 19:00 Kölsch Happy Hour [ExCorner] 19:00 max.lounge [Maxbar] 21:00 Beer Bust [Boners] 22:00 Fetish Night Cruising [Deck 5] 22:00 Nachtverkehr [Midnight Sun]

leipzig 19:00 Underwear & Naked Mask [Cocks]

Samstag, 25.02.2012

Fetisch-Night Dresscode strictly enforced!

Leder | Rubber | Uniform | Sportswear Jeden letzten Samstag im Monat

www.f-bar.de

Stuttgart 17:30 Stuttgarter Stutenmarkt [Eagle] 21:00 Chillen & more [G.o.K.] 22:00 Treffpunkt Keller [Kellergewölbe]

19:00 S.N.F.P. Shoes only [CDL-Club] 20:15 Tatort Public Viewing [AHA] 21:00 Kitkat-Gayteam:Naked [Reizbar] 21:00 PORK DJ Herr Noll [Ficken3000] 22:00 Normal Open [Woof] 23:00 Fuck the Rest [New Action]

Brüssel (B) 15:00 Naked [Duquesnoy]

mannheim 18:00 Naked [Jails]

12:00 Re-Entry & Bärensauna [Phoenix Sauna]

Düsseldorf l Platanenstr. 11a

BÄRENSAUNA jeden 4. Montag Bären-Specials von 18:00 bis 24:00 Uhr

www.phoenixsaunen.de 20:00 SaM Gesprächsrunde [Aidshilfe Düsseldorf

ESSEN 20:30 Bingo Reloaded [gentle M]

FRANKFURT/M. 17:00 Main Test & Beratung [AG 36]

Hamburg 12:00 Happy Day [Mens Heaven Sauna] 20:00 Open House [Contact] 20:00 Monday Cruising [Sportplatz] 20:00 Leder Positiv Stammtisch [Willi´s am Rathaus] 22:00 2-4-1 Monday [Toms Saloon]

Köln

12:00 Early @ Re-Entry [Babylon] 12:00 Re-Entry & Partnertag [Phoenix Sauna]

Köln l Richard-Wagner-Str. 12

PARTNERTAG

jeden Montag 2 Personen - 20€ Eintritt

München 15:00 Cruising & Fun [Ochsengarten] 19:00 Brühwarm Ausschank [SUB] 20:00 Cruising & Men Play [C.A.M.P.]

nürnberg 14:00 Kaffeeklatsch [Savoy] 21:00 Lazy Sunday [Pranger]

Wien (A) 15:00 Fetish Cruising [Club Losch]

www.phoenixsaunen.de

19:00 Gelb / Yellow [Boners] 19:00 F*CKIN´monday [Station2b] 20:00 HappyX-Cocktails [IxBar] 21:00 Schichtwechsel [Baustelle 4U] 21:00 Kölsch Happy Hour [ExCorner] 22:00 Nachtverkehr [Midnight Sun]

leipzig 13:00 FKK-Party [Stargayte Sauna]

Mülheim/Ruhr 13:00 1-2-3 Wellness Aufgüsse [Ruhrwellness Sauna]

München

19:00 Kinky Fetish Party [Kinkys]

20:00 Das Guten Abend Ticket [Bau] 20:00 Cruising & Men Play [C.A.M.P.] 20:00 Naked & Underwear [Ochsengarten]

berlin

nürnberg

20:00 Naked Sex - men only [Club Culture Houze]

20:00 Würfel dich frei [Pranger]

Montag 27. Feb. ANTWERPEN (B)

Dienstag 28. Feb. AMSTERDAM (NL) 20:00 Kink-SM-Party [Club Church]

berlin 19:00 Spieleabend [AHA] 19:00 Underwear/Naked/Mask [CDL-Club] 20:00 FKK Club KitKat-Gayteam [Reizbar] 20:00 SM am Dienstag [Quälgeist] 20:00 Youngster Sex 18 - 28 [Stahlrohr 2.0] 22:00 Big Dick Night [New Action] 22:00 Two for one [Woof]

Düsseldorf 12:00 Partnertag [Phoenix Sauna]

ESSEN 18:00 Long Drink Day [gentle M]

Hamburg 12:00 JunXtag [Mens Heaven Sauna] 13:00 Singletag [Dragon Sauna] 20:00 Beer Bust [Contact] 20:00 2-4-1 all Night long [Sportplatz]

Köln 12:00 Early @ Re-Entry [Babylon] 12:00 RE-Entry/Waschen &Legen [Phoenix Sauna] 19:00 Fetish @ Babylon [Babylon] 20:00 Karaoke [CLIP Cologne] 20:00 Becks & Cocktailtime [Maxbar] 21:00 Schichtwechsel [Baustelle 4U] 21:00 Shooter Nite [Boners] 21:00 Kölsch Happy Hour [ExCorner] 22:00 Nachtverkehr [Midnight Sun]

leipzig 13:00 Bi-Day - Ein Tag für alle [Stargayte Sauna] 21:00 U29-Party [Cocks]

Mülheim/Ruhr 10:00 Spartag für alle [Ruhrwellness Sauna]

München

16:00 Stündl. Aufgüsse [Ruhrwellness Sauna]

15.00 Golden Shower [G.o.K.] 16:00 Sportswear Party [Eagle]

38

Düsseldorf

Mülheim/Ruhr

Stuttgart

Mathiasstr. 15, 50676 Köln

20:00 Topless & Schönsaufen [Stahlrohr 2.0] 22:00 Blue Monday [New Action] 22:00 Woof-Night [Woof]

20:00 Shot the Tuesday [Bau] 20:00 Cruising & Men Play [C.A.M.P.]

nürnberg 20:00 Two-4-One [Pranger]

Stuttgart 21:00 Happy Hour bis 22:00 h [Eagle]

Mittwoch 29. Feb. AMSTERDAM (NL) 20:00 Naked-Party [Club Church]

ANTWERPEN (B) 14:00 Naked/Jock/Underwear [Kinkys]

berlin 16:00 Happy Hour bis 0:00 h [Bärenhöhle] 16:00 After Work [Böse Buben] 17:00 Naked Sex Party [CDL-Club] 19:00 2 for 1 bis 21 h [Prinzknecht] 20:00 Adam & Eve i. Lustgarten [Club Culture Houze]

20:00 GaySehen - Filmabend [Mann-O-Meter] 20:00 Topless & Schönsaufen [Stahlrohr 2.0] 22:00 Doppelschicht [Große Freiheit 114] 22:00 Weekend Start OFF [New Action] 22:00 Woof-Night [Woof] 23:00 K-MARTs fumu_beatz men only - no Dresscode [Mutschmanns]

Düsseldorf 12:30 Loftkantine [Aidshilfe Düsseldorf] 18:00 Wellnesstag [Phoenix Sauna]

ESSEN 12:00 Partnertag [Phoenix Sauna] 20:00 Untergrund - fuck the internet & tauch ab [DREXX]

Hamburg 12:00 Mixed Day Party [Mens Heaven Sauna] 13:00 “40 UP” [Dragon Sauna] 20:00 HORNY Underwear, Sportsgear, Jocks [Contact] 20:00 Cheap & Sexy [S.L.U.T.] 20:00 Longdrink Night [Sportplatz] 00:00 Nachtverkehr [Contact]

HaNNOVER

19:00 BonParty [Garage] 20:00 Leguan Stammtisch [Burgklause]

Köln 12:00 Early @ Re-Entry [Babylon] 12:00 RE-Entry/Waschen &Legen [Phoenix Sauna] 18:00 Relax @ Babylon [Babylon] 19:00 nakedMASK [Station2b] 20:00 Filmabend [Baustelle 4U] 20:00 Somalia & Long Island Ice Tea Night [Cox] 20:00 Beck´s & Friends 2 - 1 [IxBar] 20:00 Becks & Cocktailtime [Maxbar] 21:00 Schichtwechsel [Baustelle 4U] 21:00 Longdrink Nite [Boners] 21:00 Kölsch Happy Hour [ExCorner] 22:00 Celebrate [Loom Club] 22:00 Nachtschicht [Midnight Sun]

leipzig 16:00 Daddy´s Day [Stargayte Sauna]

Mülheim/Ruhr 16:00 After Work Wellness [Ruhrwellness]

München 19:00 Fassbier Euro Night [Kr@ftakt] 20:00 Cruising & Men Play [C.A.M.P.]

nürnberg 20:00 Ficken am Mittwoch [Am Pranger]


momente & leute Bilder & Text: box, ar

Preisverleihung Berlin: Im Rahmen der ersten Internationalen Maneo Conference (IMC) empfing der wiedergewählte Regierende Bürgermeister von Berlin, Klaus Wowereit, die internationalen Gäste im Roten Rathaus. Dabei würdigte er zudem mit der Preisverleihung des europäischen „Tolerantia-Awards“ die Vorsitzende der jüdischen Gemeinde zu Berlin, Lala Süsskind.

aufgeschnappt Vielfaltzentrale LesBiSchwules Zentrum für Hannover

v.l.n.r.: Bastian Finke, Lala Süskind, Klaus Wowereit

Es gibt ein neues Zentrum für Vielfalt im Raum Hannover. Mitte Dezember 2011 konnte der neu gegründete Verein „Vielfaltzentrale“ den Vertrag für Räumlichkeiten in der Asternstraße Nr. 2 (Nordstadt) unterzeichnen. Vorausgegangen war eine intensive Planungs-, Aufbau- und Recherchephase von rund einem Jahr, begleitet und strukturiert von der Niedersächsischen AIDS-Hilfe (NAH). Nun kann das Zentrum auf eigenen Füßen stehen. Mit dem neuen Jahr wird der letztes Jahr gegründete Verein „Vielfaltzentrale“ die Trägerschaft übernehmen. „... Ich bin zuversichtlich, dass die nun aufgebaute Infrastruktur die ganze Bandbreite der lesbisch-schwulen Community ansprechen wird und sich das Zentrum nicht nur geografisch, sondern auch gesellschaftlich in der Stadtmitte befinden wird. Die Zeit der erzwungenen Nischenexistenz ist vorbei“, so Jörn Jan Leidecker, NAH-Vorstand. Es beteiligen sich Arbeitsgruppen für Beratung, einen offenen Lesbenabend, politische Bildung, schwule Gesundheit und Sport; außerdem wird ein Verein zur Schulaufklärung die Räume nutzen. Marko Heidrich, Vorstandsmitglied der Vielfaltzentrale, fordert die Community dazu auf, sich aktiv zu beteiligen und das Zentrum mit Leben zu füllen. Kirsten Plötz, nebenberufliche Koordinatorin des Zentrums, ist sich sicher: „Die Räumlichkeiten in der Asternstraße Nr. 2 werden zum Mitmachen einladen. Dort ist genug Platz für Gruppentreffen, Informationsbörse, verschiedene Veranstaltungen oder um einfach auf einen Kaffee vorbeizukommen. Die Räume liegen nahe am Engelbosteler Damm und damit sehr zentral.“ Info: www.vielfaltzentrale.de

39


momente & leute Mr. RUBCLUB 2012 Am 7. Januar fand im Karlsruher Culteum der Mr. Rubclub-Contest 2012 statt. Der neue Mr. Rubclub 2012 heißt Stephane Liés, ist 39 Jahre jung und kommt aus Avignon. Er lebt in der Nähe von Strasbourg. Der neue Vice Mr. Rubclub 2012 heißt Pierre Bender, ist 25 Jahre jung und kommt aus Bruchsal in der Nähe von Karlsruhe. Durch das Programm führten, zu den heißen Beats von DJ MoederJam, der Conferencier Sascha Stuhldreher aus der Schweiz und Sr. Piccolettha vom OSPI, Berlin. Im Foyer leisteten das IWWIT-Team der Deutschen Aidshilfe und das Team der Aidshilfe Karlsruhe Präventionsarbeit und verlosten schöne Sachpreise. Info: www.rubclub.de

40

Bilder & Text: box, rubclub, sascha stuhldreher


leder geschichte(n) Wie die Münchner zu einem schwulen Leder-Club kamen In den 70er- Jahren war eine rege Lederszene entstanden, die weg vom Plüsch der gängigen Schwulenlokale, einen eigenen betont maskulinen Stil entwickelte. Überall entstanden Leder-Clubs, die ersten in Köln, Frankfurt und Hannover. Wir in München hielten vom Club- und Vereinswesen nicht viel. Das änderte sich, als ein Münchner Geschäftsmann entdeckte, dass man mit den Ledertreffen ein Geschäft machen kann. Als er die Lederszene „abkochen“ wollte, beschlossen wir , um unsere eigenen Interessen zu wahren, doch einen Leder-Club zu gründen. Im November 1972 rief ich alle unsere Freunde im Ochsengarten zusammen und erklärte ihnen die Situation. Das war die Geburtsstunde des Münchener Lederclubs. Zum Dank für meine Anregung wählten sie mich gleich zum ersten Vorsitzenden. Von Anbeginn war klar, dass wir mit allen schwulen Gruppierungen der Stadt zusammenarbeiten sollten. Wir gründeten einen runden Tisch zur wechselseitigen Verständigung. Es war auch wichtig, die Wirte aller schwulen Lokale der Stadt an einen Tisch zu bringen, was dazu führte, dass reihum eines der Lokale am Wochenende bis 3 Uhr offen hatte. Über die Stadt hinaus bemühten wir uns um Kontakte und Verbindungen zu anderen Lederclubs. Mit Freunden aus Berlin, die auch einen Lederclub neu gegründet hatten, fuhr ich zur nächsten Jahreskonferenz des ECMC nach Kopenhagen, um die Aufnahme unseres Münchner Clubs zu beantragen. Unser Antrag wurde einstimmig angenommen. Im Zuge der Gespräche dort stellte sich heraus, dass noch kein Tagungsort des ECMC für das folgende Jahr gefunden war. Kurz entschlossen und kühn schlug ich München vor, was gerne angenommen wurde. In München zurück, löste ich mit diesem Vorschlag bei meinen Clubfreunden nicht eitel Freude aus! Nach langem Hin und Her glaubten sie mir schließlich, dass dies für München eine große Chance bedeutet. Mit Eifer gingen wir an die Vorbereitung des Treffens. Ich hatte bei Tom of Finland ein WerbePlakat bestellt, das einen Lederkerl in der „Kurzen“ zwischen den Türmen der Frauenkirche zeigen sollte. Das Plakat wurde ein Riesenerfolg, nur bei der Bezahlung hieß es, „du hast es bestellt, also zahle es auch“! So wurde der Entwurf mein Eigentum, das ich trotz allem dem MLC zur Verfügung stellte. Wir verschickten das Plakat „weltweit“! Bei einem Treffen in Chicago sagte mir Tom of Finland, dass er keins seiner Plakate so oft gesehen habe wie das Münchner. Vielfältig waren die Aufgaben bei der Planung des Treffens. Das Schwierigste war, einen Versammlungsort für alle Teilnehmer zu finden, in dem vieles möglich war, von der Konferenz zum Haupttreffen mit Show- Einlagen bis zu den Räumlichkeiten, wo die Kerle ungestört über einander herfallen konnten. Wie sagt man im konservativen München einem Vermieter, was dort passieren sollte!? Ich hatte Glück mit einer Vermieterin, als ich damit rausrückte, meinte sie prompt, auch die Heteros fallen im Fasching übereinander her!! Der nächste schwere Brocken der Vorbereitung war, ein Programm für den gesamten Ablauf des Treffens zu entwickeln. Wir wollten aufs Oktoberfest, zu Ludwigs Neuschwanstein und ich setzte mich durch mit der Idee, ein ganzes Puppentheater zu mieten, in dem Carl Orffs „Der Mond“ gespielt wurde. Noch Jahre später wurde ich in NY darauf angesprochen. Einer erzählte mir, vieles von dem Treffen hab ich vergessen, aber an den „Mond“ erinnere ich mich gut und gerne!! Die Planung des sog. Hauptabends war eine sehr komplizierte Angelegenheit. Ich wollte was typisch Münchnerisches als Mittelpunkt des Abends. So wagten wir es und spielten den „Münchner im Himmel“ auf schwul! Wir hatten einige Showtalente im Club: Volker L. machte die Regie, Andre B. übernahm die Hauptrolle und ich spielte den Petrus. Die Ausstattung wie Kostüme und Dekoration machten wir selbst, die Proben fanden dank

Lohengrin (Manfred - 67) ist echter Berliner, er hat aber viele Jahre seines Lebens in München gelebt und hat dort die Ursprünge der späteren Leder-/ heute Fetischszene miterlebt. Nach seiner Rückkehr hat er in Berlin in der Bären- und Fetischszene Fuß gefasst und nutzt seine Kenntnisse zu Geschichte und Geographie der Stadt Berlin bei seinen Stadtführungen, die er bei verschiedenen Fetisch-Events anbietet. BOX erzählt er über die Anfänge der Szene, die wir heute als selbstverständlich ansehen.

Hartmut 0. im Lager seiner Firma statt. Es wurde ein Erfolg!! Dieses Treffen brachte uns beim Ranking der Lederclubs weit nach oben. Der MLC entwickelte sich damit auch zu einem wichtigen Bestandteil der Gay - Szene Münchens. Beispiele dafür sind: Die Aids-Hilfe, die Gay- Stadtführung, die Zeitschrift „Der Löwen-Spiegel“, der Wirte-Stammtisch usw. Der MLC hat sich zwar nie parteipolitisch, aber notwendigerweise gesellschaftspolitisch engagiert. Ein wichtiger Schritt dabei war die Eintragung des Clubs ins Vereinsregister. Was unterschiedliche Folgen hatte. Einmal für mich, bisher hab ich als Club-Vorstand immer persönlich gehaftet. Ein Vorfall beim Oktoberfest, wo durch heftigen Streit zweier Clubmitglieder einer Besucherin die Brille „zerdeppert“ wurde, machte mir klar, dass es mit meiner „persönlichen Haftung“ so nicht weitergehen konnte. Jetzt haftet der Verein in solchen Situationen. Leider hatte die Vereinsgründung auch einige zum Austritt aus dem MLC veranlasst, meist aus Furcht, sie würden als Mitglieder in einem eingetragenen SchwulenVerein geoutet werden. Mit der Vereinsbildung wurde der Club umbenannt in „Münchner LöwenClub“, was neutraler klang und zu einer großen Zahl neuer Mitglieder führte. Heute ist der „LöwenClub“ der größte in Europa. Was man nicht zuletzt beim Münchner Oktoberfest beobachten kann, wo am ersten Wiesensonntag ein ganzes Bierzelt gay ist. Was mich, als Vater dieser Idee, bis heute besonders stolz macht.

41


momente & leute Bilder & Texte: box, mgw, pitbull vienna

RUDEBOY – Die cruisigste Party der Stadt Köln: Mit der großen Eröffnungsparty am 17.Dezember 2011 füllte RUDEBOY eine Lücke, die schon lange in der Kölner Partyszene klafft. Das Verschmelzen von guter House Musik, die Lust am Feiern und die Freiheit, Triebe auszuleben, kreierte einen geilen Abend. Jetzt folgt die 2te Ausgabe: RUDEBOY meets LABS am 19.Februar 2012. Sexy Klamotten sind ebenso willkommen wie Fetish-Outfits (Rubber, Leder, Sportswear...). Die zweite Party präsentiert ein herausragendes internationales DJ LineUp: Ben Manso, Danni Matin, Andrei Stan und Costa Colorado. Der frisch renovierte Club TOUCH – Mittelstraße 12 – 14 (ehem. Blumengold) präsentiert sich in einem neuen Look und mit einer tollen Lichtshow. Neben zwei gut ausgestatten „Playareas“ bietet der Club zwei große Barbereiche, einen Main Floor und eine Chillout-Area. Durch die internationalen Kooperationspartner - LAB`s (Paris), RudeRider (Berlin), Marigna (Ibiza), Xtreme (Köln), Raging Stallion (USA) und viele andere - wird ein internationales Publikum erwartet. Gemäß dem Motto: „Gemeinsam sind wir stark“ können die Macher der RUDEBOY-Party jedes Mal aufs Neue mit außergewöhnlichen Specials und vielen Überraschungen aufwarten. Gastgeber an diesem Abend sind Stefan und Rony (TEAM-Greenkomm, Naughtycontrol u.a.) sowie Tom und Uli (MGW – The Gay Concept Store). Dresscode: Leder, Rubber, Sportswear, Uniform, Skin, Army, Sneaker – keine normale Straßenkleidung / keine Jeans. Infos: www.rudeboy-cgn.de

42


PITBULL Wien

photography www.manopoly.com | Aymeric DeVille TItanmen Exclusive

Wien: PITBULL Vienna ist Wiens heißeste „Bear & Butch“ Party. DIE Party für richtige Männer, Bären, Lederkerle & Friends. Jeden Monat im Club Pi! Residents: MAN-BEAR-MACHINE & VJ ALKIS (www.zentralkomitee.at). „Der frühe Kerl fängt den Bären“, denn von 22 - 23:00 Uhr ist der Eintritt nur 8€. WelcomeShots solange der Vorrat reicht. Die letzten 5 Besucher, die das Event verlassen, sind beim nächsten Mal auf der Liste! Infos: www.pitbull-clubbing.at Nächste Party: 17. Februar 2012

Fuggerstr. 19 | 10777 Berlin Open | Mon-Sat | 12am-8pm RoB Berlin

43


momente & leute Bilder & Texte: box, recon london

FULL FETISH London: Den weltweiten Start der Full-Fetish-Partys im Jahr 2012 ließ Veranstalter recon am 1. Januar in Londener Club „Arcadia“ über die Bühne gehen. Die DJs Chris Brogan, Gordon John und Jon Delano heizten den aus ganz Europa angereisten Leder- und Fetischkerlen mächtig ein. Zur Planung hier die 2012-Dates aller Full-Fetish-Partys weltweit: Antwerpen: January 21st, 2012 – Mega Full Fetish @ Petrol Club Antwerpen: March 31st, 2012 – Full Fetish @ The Boots Paris: April 21st, 2012 – Full Fetish @ Full Metal London: May 6th, 2012 – Full Fetish Bank Holiday Köln/Cologne: May 25th,2012 – Full Fetish @ Station 2B Chicago: May 26th, 2012 – Full Fetish IML @ Jackhammer Antwerpen: August 11th, 2012 – Full Fetish @ The Boots London: FETISH WEEK LONDON - July 9-15, 2012 San Francisco: September 21st, 2012 – Full Fetish @ Folsom Paris: September 29th, 2012 – Full Fetish @ Full Metal Antwerpen: October 20th, 2012 – Full Fetish @ The Boots Chicago: November 3rd, 2012 – Full Fetish MIR @ Jackhammer

44


hot stuff

SLINGKING: Sling-Sex to go Die Zeiten, wo Slings als teurer Luxus galten und nur in dunklen Fetischkellern von der Decke hingen, sind dank der Firma Slingking™ lange vorbei. Durch die mobilen Slingrahmen von Slingking™ kann es jetzt in der kleinsten Wohnung heftig zur Sache gehen. Echtleder-Slingmatten in 60 Formen und Farben, sowie unzähliges Zubehör zu fairen Preisen findest du Online und im Slingking™-Shop in Berlin. SLINGKING Eisenacher Str. 115 Berlin Mo. - Sa. 12:00 h – 20:00 h www.slingking.eu

MATE WEAR: Mundo Unico Kollektion Die neue Mundo Unico Kollektion ist da und bietet gewohnt tolle Styles und Farben, holt sie euch bei Mate Wear. Weiter warten Matrosen oder Drillinstruktoren auf Ihren Karnevalseinsatz. Nicht vergessen jetzt ist Schlussverkaufzeit, so gibt es z.B. die Schott Bomberjacken um 65 € oder orginal North Sails Daunenjacken um 100 € reduziert oder darf es ein Longsleeve für 4,95 € sein? Einfach mal zum Stöbern bei Mate Wear vorbeischauen, tolle Beratung gibt es wie gewohnt auch. MATE WEAR, Friesenwall 29, 50672 Köln Fax 0221 258 988 5 Mail: info@mate-wear.de

KINKY-A-FAIR: Benno von Stein Kollektion Ein tolles Shirt aus der Benno von Stein-Kollektion findet man bei Kinky-a-Fair in Köln: Querellshirt „Romeo“ aus Rindnappa mit schwarzem Nylonzipper und geschwungenen Taillierungsnähten vorne für 199 €. Einen besonderen Rabatt von 5 % gibt es bei Vorlage dieses BOX-Heftes. Kinky-a-Fair, das ist Mode für den besonderen Augenblick. Taucht ein in eine Welt der modischen Verführung. Burlesque meets Clubwear. Neo-Fetish goes Gay. Hier findet ihr ausgesuchte Labels für den besonderen Geschmack. KINKY-A-FAIR, Engelbertstr. 31 a, 50674 Köln Fon 0221 997 488 43 Mo. - Fr. 14:00 h – 20:00 h, Sa. 12:00 h – 18:00 h, www.kinky-a-fair.de box02_2009.qxd

11.02.2009

20:23

Seite 1

BLACKSTYLE LATEX FETISH STORE

Seelower Straße 5 . 10439 Berlin Tel.: 44 68 85 95 Fax: 44 68 85 94

Mo-Mi / Mo-Wed 13.00-18.30 Uhr Do-Fr / Thu-Fr 13.00-20.00 Uhr Sa / Sat 11.00 - 18.00 Uhr

www.blackstyle.de

Foto: Andreas Fux, Pneumatische Objekte: Harry Hauck

45


ROSENSTOLZ - Lied von den Vergessenen

Für AnNa R. und Peter Plate alias Rosenstolz war 2011 unglaublich aufregendes Jahr. Der Erfolg ihres neuen Albums hat sie so beflügelt, dass sie gleich weiter fleißig im Studio arbeiteten, einen neuen Song schrieben. So wurde einmal der große Fanfavorit “Lied von den Vergessenen” als zweite Single ausgewählt und es gibt quasi als B-Seite einen ganz neuen Song “Wie lang kann ein Mensch tanzen?” zu hören. Beides sind unglaublich schöne und dramatische Stücke. Der innere Film, der beim Hören abläuft, wurde in zwei berührende Videos umgesetzt. Gemeinsam mit Universal Music verlost BOX hierzu ein Rosenstolz-Rundum-Sorglos-Paket. Inhalt: 1 x Wir sind am Leben-Sportbeutel, 1 x Lied von den Vergessenen-Tasse, 1 x Lied von den Vergessenen 4-Track-Remix-Promo-CD, 1 x Wir sind am Leben–T-Shirt, 1 x Mütze mit Raabe, 1 x signierte Autogrammkarte, 1 x Schreibblock, 1 x Aufkleber. Info: www.rosenstolz.de. Zu gewinnen: 1 x Rosenstolz-Rundum-Sorglos-Paket Stichwort: ROSENSTOLZ 2012

Bilder: Shops/Verlage

SORGLOS-PAKET:

Texte: BOX

gewinnspiel

DVD: HAUTNAH – DIE METHODE HILL: Mörderisches Trauma

In der erfolgreichen englischen ZDF-Krimiserie „Hautnah – Die Methode Hill“, basierend auf Motiven der Bestsellerautorin Val McDermid, erscheint Ende Februar das Serienspecial „Mörderisches Trauma“ auf DVD bei Edel:Motion. In dieser packenden Folge, die zwischen Staffel 5 und 6 in und um Austin (Texas) gedreht wurde, gerät der forensische Fallanalytiker Dr. Tony Hill ziemlich ins Schwitzen: Einerseits macht ihm die unerträgliche Hitze schwer zu schaffen, dann ist auch noch das Lenkrad seines Ford Mustang-Mietwagens auf der falschen Seite, und er hat es mit einem besonders abscheulichen Verbrechen zu tun. Schon für britische Verhältnisse extrem spleenig, wirkt Tony Hill mit seiner absonderlichen Art, Barbour Jacke und Cordhosen sowie der obligatorischen blauen Plastiktüte in Austin wie ein Alien. Kein Wunder, dass ihn dort niemand für voll nimmt... Info: www.edel.de. Zu gewinnen: 5 x 1 DVD Stichwort: Hill

HÖRSPIEL-CD:

VAN DUSEN: Die Perlen der Kali

Das Jahr beginnt und schon erscheint bei Folgenreich wieder eine neue Folge der erfolgreichen Hörspielserie „Van Dusen“. In Folge 06 „Die Perlen der Kali“ begibt sich der geniale Wissenschaftler und Amateurkriminologe Prof. Dr. Dr. Dr. Augustus Van Dusen, mit seinem ergebenen Freund und Chronisten, dem Reporter Hutchinson Hatch zur gefälligen Kurzweil auf eine ausgedehnte Reise, die sie an die exotischsten und interessantesten Orte der Welt bringen wird. Die zugleich spannende und amüsante Geschichte „Die Perlen Der Kali“ ist die erste von 72 Folgen, die der deutsche Autor Michael Koser in Anlehnung an die von Jacques Futrelle geschaffenen Figuren selbst verfasst und fürs Radio bearbeitet hat. Mit dem gewieften Kniff, den Professor nebst Hatch auf eine ausgedehnte Weltreise zu schicken, eröffnete sich für Koser ein unerschöpfliches Füllhorn an Ländern, Menschen, Abenteuern, und er spickte seine Geschichten mit Krimiklischees und real existierenden Berühmtheiten und Ereignissen. Info: www.folgenreich.de. Zu gewinnen: 10 x 1 Hörspiel-CD Stichwort: Van Dusen

TICKETS:

15. KOSTÜMBALL der Rosa Funken Köln

Köln: „...auf nach Takka-Tukken-Land!“ ... unter diesem Motto freuen sich die Rosa Funken auf viele Jecken, die in bunten Kostümen den 15. Kostümball in der Köln-Mülheimer Stadthalle mit Leben erfüllen. Für die Rosa Funken ist das Takka-Tukken-Land nicht nur der Erholungsort nach vielen Jahren Ballorganisation, sondern es steht auch für die Sehnsucht in uns allen nach einem Ort voller Abenteuer, der Erfüllung geheimer Wünsche und grenzenloser Fantasie. Die Rosa Funken hoffen möglichst viele BOX-Leser beim Kostümball 2012 am 18. Februar 2012 in der Stadthalle Köln-Mülheim zu sehen! Kölle Aloha! Wer dabei sein möchte, sollte sich langsam die letzten Tickets sichern. Der VVK läuft über KölnTicket und auf der Homepage der Rosa Funken unter www.rosa-funken.de. Zu gewinnen: 2 x 2 Tickets Stichwort: Rosa Funken

BOX GewinnSpiel: SO GEHT‘S Wer bei GEWINNEN MIT BOX teilnehmen möchte, kann per E-Mail oder Postkarte an den Verlosungen teilnehmen.

E-Mail an: gewinnen@box-medien.de oder Postkarte an: Gewinnen mit BOX, Postfach 30 02 21 in 50772 Köln Bitte das entsprechende Stichwort und die vollständige Absenderanschrift nicht vergessen! Falls nicht anders angegeben, ist der Einsendeschluss immer der 6. des Monats, für den die Ausgabe erschienen ist! Der Rechtsweg ist ausgeschlossen! Nur eine Postkarte/E-Mail pro Person und Gewinnspiel nimmt an der Verlosung teil. Gewerbliche Gewinnspielservices sind von der Teilnahme ausgeschlossen!

*

Hinweis: Bei Verlosungen mit bitte zusammen mit der E-Mail bzw. dem Antwortbrief eine Kopie des Personalausweises zumailen oder zusenden. Teilnehmer und Person auf dem Ausweis müssen identisch sein.

46

IMPRESSUM Verlag: BOX Medien GmbH Geschäftsführer: Michael Zgonjanin Anschrift: BOX - Postfach 30 02 21, 50772 Köln BOX - Balduinstr. 18, 50676 Köln E-Mail: box@box-medien.de Herausgeber: Jochen Saurenbach ISSN-Nr.: 1867-0326 Fotos: Siehe Bildnachweise (wenn nicht anders gekennzeichnet, dann BOX) Titelbild: vvg Titelgestaltung: Michael DeSousa Druck: Krupp Druck, Sinzig Redaktion: Jochen Saurenbach (V.i.S.d.P.) - (js), Ingo Toenges (it), Michael Zgonjanin (mz), Jürgen Rentzel (jr) Freie Mitarbeiter an dieser Ausgabe: Karl-Heinz Scherer (ks), Volker Glasow + Viktor Vahlefeld (vvg), Mike Kelly (mk), Martin Wolkner (mw), Alain Rappsilber (ar) Termine: (Terminschluss: 6. des Monats) E-Mail: termine@box-medien.de Anzeigenschluss: 4. des Monats, Redaktionsschluss: 6. des Monats, Gültige Anzeigenpreisliste: Nr. 31, BOX erscheint monatlich zur Mitte ab dem 15. Für unverlangt zugesandte Manuskripte, Bildmaterial usw. wird keine Haftung übernommen und ohne entsprechende Kennzeichnung als zur honorarfreien Veröffentlichung zugesandt betrachtet. Der Verlag behält sich vor, solches Material für den Abdruck entsprechend zu editieren. Ein Anspruch auf Abdruck besteht nicht. Jede Verwendung oder Wiedergabe von Texten, Bildern oder Abbildungen der Zeitung oder ihrer Beilagen, ganz, teilweise oder in Auszügen, unterliegt dem Urheberrecht! Eine Verwendung ist nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung des Verlages, des Autors oder des Fotografen gestattet. Gekennzeichnete Artikel geben nicht die Meinung des Herausgebers wieder. Termine, Anschriften und Informationen in den Terminseiten sind ohne Gewähr! Die bildliche Wiedergabe oder textliche Erwähnung ist kein Hinweis auf die sexuelle Orientierung der dargestellten oder erwähnten Person.

Anzeigenbetreuung: Jochen Saurenbach, Ingo Toenges Tel. 0221 / 954 333 35 Fax 0221 / 355 338 72 59 E-Mail box@box-medien.de Bürozeiten: MO bis FR von 11.00 - 16.00 Uhr BOX bei Facebook: www.facebook.com/pages/BOX/70440984148 BOX bei Twitter: http://twitter.com/#!/BOX_Magazin BOX online lesen bei Calameo: www.calameo.com


Ich bin dann mal da ... ... für Kinder mit AIDS. Mehr als die Hälfte aller AIDS-Erkrankten lebt in Afrika. Leben ohne AIDS ist ein schöner Traum und harte Arbeit. Ich kämpfe für diesen Traum. DREAM ist ein Programm zur AIDS-Therapie, es ist nachhaltig, wirksam und bezahlbar. Helfen Sie mit Ihrer Spende. Ich danke Ihnen.

Spendenkonto 400 Bank für Sozialwirtschaft BLZ 370 205 00

Hape Kerkeling, Kuratoriumsmitglied

Tel. 0228 / 60 46 90 www.aids-stiftung.de 47


LEATHER RUBBER TOYS MAGA ZINES W W W.MISTERB.COM

SHOP IN SHO P DEMA SK HAMB S T R A SU R G E R SE 120 DORTM UND

AMSTERDAM WARMOESSTR A AT 89 BERLIN MOTZ STR A SSE 22 SHOP IN SHO P FETIC HE AR M A DA 12 C AT H E 0 1 S T E RINE E A ST MONT REAL

48

ART DIRECTION: GEBR.SILVESTRI.NL PHOTO: ULLI RICHTER WWW.KINKINPRINT.COM

SHOP IN SHO P E X PEC TAT I O NS 75 GR EA E A STE RN ST T REET LONDO N


BOX 224