Issuu on Google+

!& %)#+# (’!& ") +%$ $  !# %$"% &")!" ’ #"

%’ "**&% ’ #"’

(%"!"&-) $*, "**&%â&#x20AC;&#x2122;#"â&#x20AC;&#x2122; $82!=* F7<CF 2 97<FF &1= ) %â&#x20AC;&#x2122;* 9F<FF29@<FF &1= 6 +E,6B>>â&#x20AC;&#x2122;5>Bâ&#x20AC;&#x2122;/,6 (3> 9-<FF &1= #=86,6>B=â&#x20AC;&#x2122;0, 9C :6â&#x20AC;&#x2122;1, "8B,4 6/,4; ?@D.C BB436/,6

2 86079

+++.(%"!"&-) $*,.!"

Sonntag, 11. Dezember 2011

860455

Ihre Wochenzeitung fĂźr Durlach und Umgebung I 30.480 Exemplare I www.boulevard-baden.de DER DURLACHER WEG I SEITE 7

EnBW-Vorstandschef Hans-Peter Villis verlässt das Unternehmen spätestens zum 30. September 2012.

 Letztes KSC-Auswärtsspiel vor der Winterpause  Weltmeister David Storl tritt beim IHM in Karlsruhe an  KIT SC Gequos mit zwei Heimspielen in Folge  Schafft der KSC mit psychologischer Hilfe die Wende?

Der Durlacher Weg will mit â&#x20AC;&#x17E;exklusiven und individuellen Spendensteinâ&#x20AC;&#x153; ein Symbol setzen fĂźr die Solidarität fĂźr Durlacher Kinder und Jugendliche.

Âť www.boulevard-baden.de

FOTO I DOK

SPORT I SEITE 13/14

FOTO I LANGBEHN

AKTUELL I SEITE 2

Âť AusfĂźhrliche Lokalberichterstattung finden Sie unter www.boulevard-baden.de/LOKALSPORT

Âť www.boulevard-baden.de

BOULEVARD BADEN FOTOS

Weihnachtswahn-(sinn) Sitzplätze Fehlanzeige. Mit weihnachtlichen DĂźften ist es auch nicht weit her, stehend in einer aufgeheizten StraĂ&#x;enbahn voller Menschen in dicken Winterjacken. Und besinnliche Klänge? Die machen das Gedränge auch nicht besser, hĂśchstens nachdenklich, warum man sich das Jahr fĂźr Jahr antun muss. 11 Uhr: Wir bummeln gemĂźtlich Ăźber den Weihnachtsmarkt, durch die Geschäfte und die Kaufhäuser und lassen alle EindrĂźcke auf uns wirken, um neue weihnachtliche Ideen zu finden und zur Ruhe zu kommen. Angekommen am Weihnachtsden. Viel zu tun also bis Heilig te und besinnlichen Klänge auf- markt geht der Stress gleich weiAbend â&#x20AC;&#x201C; fĂźr manche eine Qual, zunehmen und die Adventszeit ter. Ich kämpfe mich durch die fĂźr andere dagegen die reine in vollen ZĂźgen zu genieĂ&#x;en... Massen, bleibe ständig irgendWeihnachtsfreude... â&#x20AC;&#x17E;In vollen ZĂźgenâ&#x20AC;&#x153; â&#x20AC;&#x201C; so weit war wo hängen. Ich bin schon leicht 10.30 Uhr: Was gibt es schĂśne- es ja noch richtig. Nur das Ge- genervt. Meine Begleitung hinres, als Geschenke kaufen zu nieĂ&#x;en endet oft schon bei der gegen gleitet scheinbar durch gehen, die weihnachtlichen DĂźf- Anreise. In vollen ZĂźgen eben, die Menge. Sie saugt diese FOTO I MATTONIMAGES

Karlsruhe (mia/pas). Weihnachten steht vor der Tßr, Geschenke mßssen besorgt, Dekoration angebracht, Plätzchen gebacken, das Weihnachtsessen und neue festliche Kleider gekauft und das ganze Fest gut vorbereitet wer-

Nr. 50, 14. Jahrgang

â&#x20AC;&#x17E;Weihnachtsstimmungâ&#x20AC;&#x153; fĂśrmlich auf, fĂźr mich scheint da nichts Ăźbrig zu bleiben. Es ist alles laut, grau und viel zu voll. 12 bis 14.30 Uhr: Das SchĂśnste dabei: Wir sind nicht alleine unterwegs. Ganz Karlsruhe und Umgebung ist auf den Beinen und schlendert gemĂźtlich durch die Stadt. Ein geselliges Treiben eben und alle in weihnachtlicher Vorfreude. Wir treffen Freunde, Nachbarn und Bekannte und kĂśnnen uns auf ein kleines Schwätzchen, einen Kaffee oder Punsch zusammensetzen. Dauernd laufen uns irgendwelche bekannten Gesichter Ăźber den Weg. Dauernd mĂźssen wir stehen bleiben. Dabei wollte ich doch das Unvermeidliche einfach nur so schnell es geht hinter mich bringen. Wie es von 15 Uhr bis Ladenschluss weiter geht, lesen Sie auf Seite 2

Fotos vom Spiel des Karlsruher SC gegen den MSV Duisburg finden Sie unter FOTOS ansehen unter www.boulevard-baden.de

Leser fĂźr Beirat gesucht! Karlsruhe (tra). Sie haben Themenvorschläge fĂźr Boulevard Baden, weitere Anmerkungen zum Print- und Online-Auftritt unseres Mediums und wĂźrden gerne einmal das Verlagshaus und die Druckerei besichtigen? Dann sind Sie ein heiĂ&#x;er Kandidat fĂźr unseren Redaktionsbeirat, den wir im kommenden Jahr ins Leben rufen werden und der sich drei Mal pro Jahr treffen wird. Bewerben Sie sich bis 1. Januar 2012 per E-Mail (redaktion@boulevard-baden.de) mit Foto, ein paar Zeilen Ăźber sich und warum Sie gerne Teil des Redaktionsbeirats wären. Wir freuen uns auf Ihre Nachricht! Âť www.boulevard-baden.de

20) 0.1 %(#*3 J/4C 6M â&#x20AC;&#x2122;:?B #4D084>;:244> 20) #&*(,.#*3 J/4C H6M >>-8=4DG4<<4> :> &-C<DCI84 I>2 24C )47:?>

-0%#â&#x20AC;&#x2122;-(. #*â&#x20AC;&#x2122; % " . $# %#&* $0/." 861135

861388

861394

860496

FOTO I BB

859242

â&#x20AC;&#x2122;48C %>5?D 2:C4;G -I5

///*â&#x20AC;&#x2122;% &-0*!"

20) #-1#-!#*3 J/4C @H6 ,4C;-I5DDG4<<4> I>2 :> -<<4> ":<:-<4> 24C ,?<;D/->;4> I>2 *A-C;-DD4>1 -<<4 !" E/5G9+->;DG4<<4>1 +?IC:D=ID:>5?C=-G:?> -= $/51 &,,9*4CK:04DG4<<4 -= â&#x20AC;&#x2122;-C;GA<-GL1 I088->2<I>74> +8-<:-1 â&#x20AC;&#x2122;.08G<:>74C I>2 *G4A8->ID1 (-A:4C":D084C1 â&#x20AC;&#x2122;ID:;8-ID *08<-:<4 I>2 J/4C ///*â&#x20AC;&#x2122;+(,+.$"+%#", $")â&#x20AC;&#x2122;#.-, $"&)*!"


2 I AKTUELL

BOULEVARD BADEN I 11. Dezember 2011 I Nr. 50, 14. Jahrgang

I Hans-Peter Villis will seinen Vertrag nicht verlängern

EnBW vor ungewisser Zukunft

817078

ANGEDACHT â&#x20AC;&#x17E;Ich habâ&#x20AC;&#x2122; die Worte nicht,... finde die Worte nicht, ich habâ&#x20AC;&#x2122; keine Worte fĂźr dichâ&#x20AC;&#x153; singt der junge Musiker Tim Bendsko in seinem neusten Hit. Er denkt dabei an eine Frau. Aber dieser Text wĂźrde ebenso gut passen, wenn Gott damit gemeint wäre. Dort, wo Menschen ganz tiefe Glaubenserfahrungen machen, fehlen manchmal die Worte. Sie wĂźrden vielleicht sogar stĂśren. So wie in einer menschlichen Liebesbeziehung Worte ĂźberflĂźssig oder hinderlich sein kĂśnnen. An die Stelle der Worte tritt dann ein tiefes inneres BerĂźhrt-Sein von einer Macht, die wir Menschen nicht im Griff haben, die uns in ihren Bann zieht, die ergreift und Ăźberwältigt. Umgekehrt heiĂ&#x;t das aber auch, dass Worte eine solche tiefe BerĂźhrung verhindern kĂśnnen. Deshalb mĂśchte ich fĂźr die restlichen Tage des Advent zur Sprachlosigkeit und zum Schweigen ermuntern! Zum Aushalten von Leere und Nichtstun. Zu Zeiten der bewusst gesuchten Einsamkeit. Das Ergebnis ist nicht berechenbar, kann aber eine ungeahnte positive Tiefenwirkung haben. Pfarrer Martin Heringklee ist Leiter der katholischen Seelsorgeeinheit Ettlingen Stadt. FOTO I BB

Karlsruhe. VĂśllig Ăźberraschend kam die RĂźcktrittsankĂźndigung von EnBW-Vorstandschef Hans-Peter Villis nicht. SchlieĂ&#x;lich hatte der Verfechter der Atomenergie spätestens seit dem Regierungswechsel in Baden-WĂźrttemberg keinen leichten Stand. Was Ăźberrascht, ist der Zeitpunkt. Denn die EnBW befindet sich gerade in einer existentiellen Umbauphase.

Bei der Bewertung, ob das Ausscheiden Villisâ&#x20AC;&#x2DC; zu diesem Zeitpunkt sinnvoll ist, gehen die Meinungen natĂźrlich auseinander. Während die einen im Ausscheiden einen klaren Vorteil bei der Erarbeitung seiner strategischen Neuausrichtung der EnBW sehen, hält es die Karlsruher CDU-Landtagsabgeordnete Katrin SchĂźtz fĂźr einen â&#x20AC;&#x17E;fatalen Fehler, zumal die Landesregierung bis jetzt auch keinerlei Strategie fĂźr die Zukunft des Konzerns vorzuweisen hatâ&#x20AC;&#x153;. Wie andere Oppositionsvertreter ist auch sie der Meinung, dass Villis von der Landesregierung aus

FOTO I ENBW

FOTO I NEUER

I Von Michael MĂźller

Der EnBW-Vorstandsvorsitzende Hans-Peter Villis verlässt spätestens im September 2012 den drittgrĂśĂ&#x;ten deutschen Energiekonzern an der Durlacher Allee. dem Amt gemobbt wurde. â&#x20AC;&#x17E;Dabei hat er schon seit Jahren den Umbau der EnBW zu einem Ăśkologischen Energieversorger vorangetriebenâ&#x20AC;&#x153;, so SchĂźtz. GerĂźchten zufolge soll die Landesregierung mit dem zweiten Hauptanteilseigner OEW vereinbart haben, nach dem RĂźckzug von Villis fĂźr eine KapitalerhĂśhung zur VerfĂźgung zu stehen, die von Villis immer wieder gefordert,

bei Landesregierung und OEW aber ausgeschlossen wurde. Diesen VorwĂźrfen widerspricht die Landesregierung entschieden. FĂźr den Standort Karlsruhe sieht Katrin SchĂźtz schwere Zeiten anbrechen: â&#x20AC;&#x17E;Die grĂźn-rote Landesregierung betreibt die Politisierung der EnBW â&#x20AC;&#x201C; das ist fĂźr ein Wirtschaftsunternehmen tĂśdlich. Die Landesregierung schadet dem Konzern und damit dem Land

Baden-WĂźrttembergâ&#x20AC;&#x153; so SchĂźtz. In der Landesregierung wird der angekĂźndigte RĂźckzug nicht sonderlich bedauert. Der baden-wĂźrttembergische Wirtschaftsminister Nils Schmid (SPD) sagte, er respektiere die Entscheidung Villisâ&#x20AC;&#x2DC;. Der RĂźckzug gebe den Hauptanteilseignern die Chance, den drittgrĂśĂ&#x;ten deutschen Energieversorger personell und strategisch voranzubringen. Die mittelfristige

Strategie fĂźr die kommenden zwei Jahre stehe. Deswegen solle die Suche nach einem Nachfolger â&#x20AC;&#x17E;zĂźgig, aber nicht Ăźberhastetâ&#x20AC;&#x153; vollzogen werden. Villis hatte am Dienstag erklärt, dass er nach Auslaufen seines Vertrags im September 2012 nicht fĂźr eine Verlängerung zur VerfĂźgung stehe, da er nicht â&#x20AC;&#x17E;mehr vom ungeteilten Vertrauen des Aufsichtsratsâ&#x20AC;&#x153; ausgehe.

I Fortsetzung von Seite 1

Von wegen Einheit

Weihnachtswahn-(sinn)

Streit um die Euro-Rettung, ein Inselstaat im Alleingang und Pläne fßr den Bau von 40 neuen Atomkraftwerken. Genau 20 Jahre nach Grßndung der Europäischen Union hat diese Woche gezeigt, dass der Weg zu einer real gelebten Einheit in Europa weiter denn je ist.

15 Uhr: Die Auswahl ist groĂ&#x; und wir freuen uns darauf, in jedem Geschäft nach Angeboten und dem passenden Geschenk oder Outfit zu schauen. Gutscheine kĂśnnen nicht schaden! Da kann sich jeder seinen ganz persĂśnlichen Traum erfĂźllen. Und einen winzig kleinen Vorteil hätten die fĂźr mich mĂśglicherweise auch. Bitte, lass uns Gutscheine kaufen! 16 Uhr: Die Verkäuferinnen sind zuvorkommend, helfen wo sie kĂśnnen. Ob ich das probieren mĂśchte? Klar! Haben Sie einen Tipp fĂźr mich? Mich spricht keine Verkäuferin an. Seltsam, bei meinem glĂźcklichen Gesichtsausdruck... Zwischenzeitlich: Das passt, die Farbe ist aber nicht so ganz passend! â&#x20AC;&#x201C; Nein, nein! Die Farbe steht dir. Wirklich! (Hoffentlich zieht sie das nie an) â&#x20AC;&#x201C; Brauche ich noch neue Schuhe dazu? â&#x20AC;&#x201C; Nein! â&#x20AC;&#x201C; Meinst Du ihm gefällt das Geschenk? â&#x20AC;&#x201C; Auf jeden Fall (wir sind seit sechs Stunden in der Stadt, weiĂ&#x;t du wie egal mir das ist?) â&#x20AC;&#x201C; Sollen wir nicht lieber noch etwas weiter suchen? â&#x20AC;&#x201C; (Das war sicher nur eine rhetorische Frage) 17 Uhr: Dass Ăźberlange Schlangen

zusammensetzt? Viele KĂśche verderben den Brei, das ist nichts Neues. Gerade hatte sich Angela Merkel mit UnterstĂźtzung von Frankreichs Präsident Nicolas Sarkozy zur ChefkĂśchin ernannt, prompt machte der britische Premier David Cameron einen dicken Strich durch die neue europäische MenĂźkarte. I Ein Kommentar Und während die Euro-Suppe in von Pascal SchĂźtt diesen Tagen auf Sparflamme kĂśchelt, kĂśnnte es bald an der Keine offene Grenze kann darĂź- Energie-Front eisig werden. Die ber hinwegtäuschen, dass noch Europäische Kommission befĂźrimmer jeder Staat sein eigenes wortet den Bau von 40 neuen SĂźppchen kocht â&#x20AC;&#x201C; von den wie- Atomkraftwerken allein bis 2030 der eingefĂźhrten Grenzkontrol- â&#x20AC;&#x201C; UnterstĂźtzung fĂźr die deutsche len in Dänemark einmal ganz Ausstiegspolitik ist weit und breit abgesehen. Ausgerechnet das, nicht in Sicht. Angetrieben vom was im Rezept zur Einigung Eu- deutschen EU-Energiekommisropas weit oben auf der Zutaten- sar GĂźnther Oettinger scheint liste stand, hat in diesen Mona- sogar eine Subvention fĂźr den ten vielen Europäern kräftig den Bau neuer Anlagen mĂśglich. Vorschläge, die in Deutschland Magen verdorben: Der Euro. In Krisenzeiten braucht es starke auf wenig Gegenliebe stoĂ&#x;en PersĂśnlichkeiten, die schnelle werden. und mutige Entscheidungen tref- Kaum eine Zukunftsfrage, in der fen. Und genau das ist schon in sich das politische Europa uneineiner â&#x20AC;&#x17E;einfachenâ&#x20AC;&#x153; Demokratie geschränkt einig ist. Ă&#x201E;ndert sich schwierig â&#x20AC;&#x201C; wie soll es da in ei- das nicht, bleibt der Traum eines nem Europa funktionieren, das vereinten Europa eine Illusionen sich aus 27 souveränen Staaten auf zahllosen Seiten Papier.

an den Umkleidekabinen sind, ist mehr als praktisch. Einer steht an und hält den Platz frei, der andere stĂśbert noch ein wenig weiter. AuĂ&#x;erdem ergeben sich immer nette Gespräche mit den anderen Wartenden. â&#x20AC;&#x17E;Einer steht an?â&#x20AC;&#x153; Richtig wäre, ich stehe an und halte den Platz frei. â&#x20AC;&#x17E;Es gibt hier doch sowieso keine Männerklamottenâ&#x20AC;&#x153; â&#x20AC;&#x201C; ach echt? Mit einer gelben Bluse und einer Hose auf dem Arm den Platz in der Schlange vor der Umkleide eines Damenmodegeschäfts freihalten. Zur Weihnachtszeit! Welcher Mann träumt denn nicht davon?? 18 Uhr: An den Kassen sieht es nicht anders aus, aber was sollâ&#x20AC;&#x2DC;s, wir haben ja den ganzen Samstag Zeit. 18 TĂźten, sieben Stunden, Beine und Arme tun weh, der Schädel brummt â&#x20AC;&#x201C; und das ganz ohne GlĂźhwein. Warum also nicht noch an der Kasse in der Schlange stehen. Es sind ja nur 47 Menschen davor. Und diesen FĂźnferpack Socken gibt es sicher nie wieder so gĂźnstig. Ich resigniere. Ich bin viel zu erschĂśpft, um mich zu wehren. GefĂźhlte Stunden später: Wir mĂźssen unbedingt noch in das andere Geschäft! â&#x20AC;&#x201C; Ja? Wer zwingt uns? â&#x20AC;&#x201C; Oh, ich hab da was anderes gese-

hen, wo war das nochmal? â&#x20AC;&#x201C; Ich wette, es war am anderen Ende der Stadt! â&#x20AC;&#x201C; Legen Sie mir das bis heute Abend zurĂźck? â&#x20AC;&#x201C; Heute Abend?? â&#x20AC;&#x201C; Wir kommen einfach später nochmal hier her! â&#x20AC;&#x201C; Später???? â&#x20AC;&#x201C; Warum bist Du eigentlich so ungemĂźtlich? â&#x20AC;&#x201C; Wo fange ich am besten an... 19 Uhr: Nur noch ein Geschäft. Wie die Zeit verfliegt.... Nach ein paar Stunden, haben wir fast alles zusammen. Schade eigentlich. Hat SpaĂ&#x; gemacht und vielleicht gehen wir doch einfach nur so nächsten Samstag noch einmal in die Stadt und schlendern Ăźber den Weihnachtsmarkt... Haha, alles was wir brauchen. Auf den Trick falle ich nicht mehr rein. Ich war allein in diesem Jahr rund 20 Mal in einem groĂ&#x;en schwedischen MĂśbelhaus. â&#x20AC;&#x17E;Wir haben allesâ&#x20AC;&#x153;, ist klar. Ich bin alt genug, um zu wissen: Es gibt immer, immer, immer einen Grund um Shoppen zu gehen. Je voller die Stadt, desto besser... Solche und ähnliche Szenen spielen sich derzeit tagtäglich in der Innenstadt ab. Nehmen Sie uns hier aber nicht ganz so ernst und schmunzeln Sie mit uns, denn die Wahrheit liegt irgendwo dazwischen.

Sie mĂśchten wissen, wie das Wetter gerade in Karlsruhe ist? Klicken Sie auf unsere Webcams unter: http://www.boulevard-baden.de: WEBCAMS 832895

 

         



  781832

781832

â&#x20AC;&#x2122;,6:*2/< 2*BF B,6I/A/:=B@



   

  � �� ��  ­

 Â&#x20AC; Â&#x201A; Â&#x192;Â&#x201E; Â&#x2026;Â&#x2020;Â&#x201A;  860383

(/BF/< â&#x20AC;&#x2122;8/ B/:+BF 1

("â&#x20AC;&#x2122; %5$*C?*CJ/: +6@ AK> ?/.FJ6/?C 0

798171

)#â&#x20AC;&#x2122; &7%*FA*FK/< 0 â&#x20AC;&#x2122;,6:*29=;2=AF /8</ 4*<K/ "/</A*F8=< I/8F/A 1

!FC/ $*C?*CJ/: 7*F1C 9*: 6: #:6/86:3/: 0 5= OAI 8=A45A *=5 4/A> OAI5H5H >B@D5M5AM5A "/2;15H/MOA: 4=5 8PH *=5 R=H>?=2; BDM=@/?5 %/MH/MS5 /OI OAI5H5@ H=5I=:5A Â&#x2020;A:51BM 7

%B4E F)=@=A=G3 J<.BA5A @=M N 2@ ;B;5H -#*!&<Â&#x2020;O8?/:53

%B4E F!/DH=G3 J<.BA5A @=M K 2@ ;B;5H -#*!&<Â&#x2020;O8?/:53

C9 2@ ;B2; ND 9A19Q4FK;74>2 .K>N?7G: .<K;P4> &.=KG19.N> : <4;? >;?34FQ4FK;74F $4;8G19.N>2 >;K &=;>.6.G4F N?3 Q.G190.F4> 4TN72 P4FG19D $/FK4?

C6 2@ ;B2; ND 9A19Q4FK;74>2 .K>N?7G:

$*./ 6: Â?*./:5)G?CC/9+/?3

$*./ 6: Â?*./:5)G?CC/9+/?3

HLU2:

E=;-5

%B4E F%=?/ABG3 J<.BA5A @=M 6 2@ ;B;5H -#*!&<Â&#x2020;O8?/:53 >;K 9A19Q4FK;74>2 .K>N?7G.<K;P4> &.=KG19.N> : <4;? >;?34FQ4FK;74F $4;8G19.N> N?3 &=;>.6.G4F2 &â&#x20AC;&#x2122;" #*"%2 >;K 9A19Q4FK;74>2 Q.G190.F4> ?K;:+KF4GG: 4TN72 ;? I P4FG19;434?4? $/FK4? ,AI5H +&â&#x20AC;&#x2122;<%B45?? : 4;?4 34F 04GK4? ,%+!):(.KF.KT4? .==4F -4;K4? $*./ 6: Â?*./:5)G?CC/9+/?3

BB@@2:

.<K;P4> &.=KG19.N> : <4;? >;?34FQ4FK;74F $4;8G19.N>2 >;K &=;>.6.G4F ND 9.NKGS>C.K9;: G194> =A4:,4F.: 4TN72 P4FG19D $/FK4?

2A;-5

5M@2:

E;;-5

%B4E F-=Q/ â&#x20AC;&#x2122;?OIG3 J<.BA5A3 +/I2;5A8545H>5HA@/MH/MS5 &H=:=A/? A9?4 ,;G1A2 6OF CN?<K4=.GK;G194G GNC4F04EN4>4G â&#x20AC;&#x2122;;474?2 >;K Q.G190.F4>2 4R1=NG;P4> !.F4 !AKKA?: 4TN7 $*./ 6: !/?9*:I

I@@2:

D;;-5

NT Q5HI2;=545A5 (O/?=M0MI@/MH/MS5A SO H54OS=5HM5A â&#x20AC;&#x2122;H5=I5A ?=5:5A 8PH *=5 SO@ â&#x20AC;&#x2122;HB15?=5:5A 15H5=M 7

Â?::/B â&#x20AC;&#x2122;F*<.*A.;*5/- >GLD>3LD>CL J GLL ,; 4/4/< Â?H2?A/8B

,AI5H5 ;B2;R5HM=:5A -#*!&<%/MH/MS5A I=A4 5=A5 /,4C/ &/H<8FC6<: 6: â&#x20AC;&#x2122;*,4/: â&#x20AC;&#x2122;,48*17<91<?C 0 *2;BA +/OI5A45 15:5=IM5HM5 $OA45A I2;?/85A 4/H/O8 7

767356 861080

Gutschein GĂźltig im Dezember 2011

15% Rabatt auf ein Produkt Ihrer Wahl aus unserem nicht verschreibungspflichtigen Sortiment.

=>9.= "3"64-5461-6 ) %((;5(6,<@;: =0 ) &-5: E= B9 3 0> >7 0. $//6C61<D-4@-6* #8 3 #4 7:AE 3 9.:AE â&#x20AC;&#x2122;2;+ 8 3 !; 7:AE 3 BE:EE â&#x20AC;&#x2122;2;+ %( 7:AE 3 9>:EE â&#x20AC;&#x2122;2;



.+!&$*"!â&#x20AC;&#x2122;*(!).$,.$))$# $+/$%â&#x20AC;&#x2122;,.+!&$

!A/H<.:8,6/ H<. 9=;?/F/<F/ !*,6+/A*FH<4 1 Â?::/B $8/2/A?A/8B/ 1

861078

Gilt nicht fĂźr Aktionsangebote. Keine Doppelrabattierung mĂśglich. 763747

861316

755949


AKTUELL I 3

BOULEVARD BADEN I 11. Dezember 2011 I Nr. 50, 14. Jahrgang

I Die jĂźngsten Ereignisse haben die Forderungen nach dem NPD-Verbot wieder aufleben lassen â&#x20AC;&#x201C; allerdings bleiben die Meinungen Ăźber die Effizienz sehr umstritten

Ausbau der Kinderbetreuung

FOTO I DANIELA MĂ&#x153;LLER

FOTO I DANIELA MĂ&#x153;LLER

Die Tagung endete am Freitag in Wiesbaden, die Skepsis bezĂźglich des Verbotsverfahrens ist nahezu abgelegt. Die Innenminister sind sich einig, dass die rechtsextremistische Partei NPD gegen die demokratischen Grundsätze des deutschen Sozialstaats verstĂśĂ&#x;t. FĂźr die Einleitung eines Verfahrens reicht die Entscheidung der Innenminister aber nicht. Die Einreichung eines Verbotsantrages muss von Bundesregierung, Bundestag oder Bundesrat getätigt werden. Boulevard Baden hat sich in Karlsruhe umgehĂśrt, was die BĂźrger von einem Verbotsverfahren halten.

FOTO I DANIELA MĂ&#x153;LLER

I Von Daniela MĂźller

FOTO I DANIELA MĂ&#x153;LLER

Karlsruhe. Die Angst vor dem Scheitern ist groĂ&#x;. Bei der Konferenz in Wiesbaden sprachen sich die Innenminister von Bund und Ländern fĂźr ein Verbotsverfahren der NPD aus. Auch die deutschen BĂźrger wägen FĂźr und Wider ab. Den missglĂźckten Verbotsversuch im Jahr 2003 stets im Hinterkopf und mit den Folgen eines erneuten Verfahrensscheiterns rechnend, fällt eine Entscheidung schwer.

Stefan (45), LĂśtsch: Ich bin definitiv fĂźr ein NPD-Verbot. Allerdings zweifle ich am Erfolg des Verbotsversuches. Ein Scheitern wĂźrde der Partei zu Erfolg verhelfen und die Gesinnung der Anhänger lässt sich ohnehin nicht verbieten. Ich bin fĂźr die Ăśffentliche Kontrolle. AuĂ&#x;erdem glaube ich, dass es hohe HĂźrden vor Parteiverboten gibt. Die Menschen sollten sich mit Meinungen einfach offensiver auseinandersetzen und Leute fĂźr sich gewinnen, anstatt zu verbieten.

Max (20), Straubenhardt: Keine Partei sollte Steuergelder bekommen, die verfassungsfeindliche Parolen gegen die Demokratie verbreitet. Ein Parteiverbot halte ich fĂźr schwierig, da die NPD mit V-Leuten durchsetzt ist, die von der Politik eingesetzt wurden. Mein Vorschlag: V-Leute abziehen, NPD â&#x20AC;&#x17E;bereinigenâ&#x20AC;&#x153; und dann Ăźber ein Verbot diskutieren. Auch die NPD ist ein Mittel, seine Meinung politisch zu verbreiten und nicht zu Gewalt zu greifen.

Monika (60), Hagenbach: Generell bin ich gegen Parteiverbote. Parteien sind Vereinigungen, denen man sich entsprechend seinen Interessen zuordnen kann und sie sind ein legitimes Mittel, Politik mitzugestalten. Ich spreche mich allerdings gegen die NPD aus, da diese ihr Recht als Partei fĂźr Ziele missbraucht, die dem Staat schaden. Das Verbotsverfahren wird erfolgreich sein, letztes Mal wurden formale Fehler gemacht: Dieses Mal sind keine Spitzel an der NPD-Spitze.

Werner (65), Karlsruhe: Es wird immer Nazis geben, ob organisiert oder nicht. Da ändert auch kein Verbot etwas daran. Das wĂźrde die NPD-Anhänger nur in die Enge treiben und alles wĂźrde im Untergrund ablaufen. AuĂ&#x;erdem halte ich es auch nicht fĂźr die richtige LĂśsung, V-Leute einzuschleusen und Verbrechen zu beobachten. In diesem Falle eine â&#x20AC;&#x17E;richtigeâ&#x20AC;&#x153; Entscheidung zu fällen, ist schwierig. Trotz allem wäre ein Verbot natĂźrlich wĂźnschenswert.

Karlsruhe (bb). Der CDU-Kreisverband Karlsruhe-Stadt hat sich in seiner jĂźngsten Vorstandssitzung fĂźr einen noch stärkeren Ausbau der Kinderbetreuungsangebote in Karlsruhe ausgesprochen, damit im Jahr 2015 jedes zweite Kind unter drei Jahren betreut werden kann. Die CDU Karlsruhe setze damit ihre seit dem Jahr 2004 eingeschlagene Richtung in der Familienpolitik fort, die Kinderbetreuung auszubauen, so der Kreisvorsitzende Ingo Wellenreuther und die Fraktionsvorsitzende Gabriele Luczak-Schwarz gemeinsam. â&#x20AC;&#x17E;Das Land stellt den Kommunen mehr finanzielle Mittel fĂźr die Kleinkindbetreuung zur VerfĂźgung. Dies sollte Karlsruhe zum Anlass nehmen, ehrgeizigere Ziele zum Ausbau der Kinderbetreuung zu formulieren. Die CDU Karlsruhe fordert deshalb, bis zum Jahr 2015 fĂźr jedes zweite Kind unter drei Jahren eine BetreuungsmĂśglichkeit anzubietenâ&#x20AC;&#x153;, erklärt Wellenreuther und fĂźhrt dazu aus: â&#x20AC;&#x17E;Wie eine städtische Umfrage unter den Eltern ergeben hat, kann im Bereich der Kinderbetreuung in Karlsruhe von einer Bedarfsquote von rund 50 Prozent ausgegangen werden. Das bisherige Ziel in Karlsruhe,

&42& +02

Erste Acts fĂźr â&#x20AC;&#x17E;Das Festâ&#x20AC;&#x153; stehen fest Immer wieder Enkeltrick

860950

zum meistgespielten deutschsprachigen Lied im deutschen Radio. Erst in dieser Woche wurde â&#x20AC;&#x17E;Casperâ&#x20AC;&#x153; mit der â&#x20AC;&#x17E;1Live-Kroneâ&#x20AC;&#x153; des Radiosenders 1Live geehrt, im nächsten Sommer spielen sie bei â&#x20AC;&#x17E;Das Festâ&#x20AC;&#x153;. Bereits vor zwei Jahren war Casper auf der ZeltbĂźhne zu hĂśren, im nächsten Jahr nun das â&#x20AC;&#x17E;Comebackâ&#x20AC;&#x153; am â&#x20AC;&#x17E;Mount Klotzâ&#x20AC;&#x153;. Auch â&#x20AC;&#x17E;Monsters of Liedermachingâ&#x20AC;&#x153; waren 2010 bei â&#x20AC;&#x17E;Das Festâ&#x20AC;&#x153;. Aufgrund des groĂ&#x;en Erfolges kommen sie noch einmal

nach Karlsruhe auf die groĂ&#x;e Fest-BĂźhne. Sechs Liedermacher stehen und sitzen im Halbkreis auf der BĂźhne. Zusammen mit dem Publikum singen, feiern und rocken sie den HĂźgel Die weiteren Acts werden im FrĂźhjahr bekannt gegeben. Noch vor Weihnachten kĂśnnen sich die Fans des einzigartigen Karlsruher Erfolgsfestivals ihren Platz auf dem â&#x20AC;&#x17E;Mount Klotzâ&#x20AC;&#x153; sichern, bevor der allgemeine Kartenvorverkauf im FrĂźhjahr 2012 startet.

Karlsruhe (pol). Derzeit registriert die Polizei wieder eine Welle von Enkeltrickbetrßgereien im Stadtgebiet. Allein am Freitag wurden der Polizei vier Versuche bekannt, bei denen vermeintliche Enkel am Telefon dringend Geld fßr einen Auto- oder Immobilienkauf benÜtigten. Auf Rßckfragen bezßglich der anders klingenden Stimme gaben die Anrufer an, stark erkältet zu sein. Durch eine geschickte Gesprächsfßhrung versuchten die Anrufer bei den meist älteren Mitbßrgern den

Eindruck zu erwecken, dass tatsächlich der Enkel am Telefon sei. In allen vier Versuchen schÜpften die potentiellen Opfer jedoch Verdacht und beendeten das Gespräch, so dass es zu keinem finanziellen Schaden kam. Die Polizei rät in diesem Zusammenhang, sich keinesfalls auf schnelle Geldßbergaben einzulassen und zuvor mit vertrauten Personen wie Verwandten oder Nachbarn ßber das Telefonat zu sprechen. Zudem sollte die Polizei ßber den Vorfall informiert werden.

&/-+.&/*"#)â&#x20AC;&#x2122;

,,,( "&)!$#% !â&#x20AC;&#x2122;)*+ ("#

Karlsruhe (bb). Kurz nach Beginn des vorweihnachtlichen TicketVorverkaufs fĂźr â&#x20AC;&#x17E;Das Fest 2012â&#x20AC;&#x153; sind jetzt die ersten Highlights des BĂźhnenprogramms bekannt gegeben worden. Die musikalischen Senkrechtstarter â&#x20AC;&#x17E;Jupiter Jonesâ&#x20AC;&#x153; werden im kommenden Sommer dem Fest ihre Aufwartung machen. Die im Herbst 2002 auf einer Party in der Eifel gegrĂźndete Band benannte sich nach dem jugendlichen Detektiv Jupiter Jones. Deren Erfolgshit Still wurde im April 2011

bis 2013 eine Betreuungsquote von 35 Prozent und bis 2015 eine Quote von 40 Prozent zu schaffen, reicht also nicht aus.â&#x20AC;&#x153; Die CDU-Gemeinderatsfraktion vertritt denselben Kurs. â&#x20AC;&#x17E;Die Kinderbetreuung ausbauen, das ist seit Jahren unser groĂ&#x;es Anliegenâ&#x20AC;&#x153;, so Luczak-Schwarz. In den letzten Jahren sei Karlsruhe dort auch ein gutes StĂźck voran gekommen. â&#x20AC;&#x17E;Mit den zusätzlichen Landesmitteln wollen wir jetzt aber noch einmal einen richtigen Schub fĂźr die Kinderbetreuung in der Stadtâ&#x20AC;&#x153;, hebt Luczak-Schwarz hervor. â&#x20AC;&#x17E;Heidelberg und Stuttgart wollen schon bis 2012 eine Versorgungsquote von mindestens 50 Prozent erreichenâ&#x20AC;&#x153;, berichtet die familienpolitische Sprecherin der CDU-Fraktion Bettina Meier-Augenstein. â&#x20AC;&#x17E;Karlsruhe ist eine familienfreundliche Stadt und darf in diesem Bereich nicht hinter andere Kommunen im Land zurĂźckfallenâ&#x20AC;&#x153;, betont sie. Die Landesregierung stellt den Kommunen ab kommendem Jahr deutlich hĂśhere Mittel fĂźr den Ausbau der Kleinkindbetreuung zur VerfĂźgung. FĂźr die Stadt Karlsruhe bedeutet dies ab 2012 jährlich rund 15 Millionen Euro zusätzliche Mittel.

( !25$, * 02 #22 (%

3%

(6

â&#x20AC;&#x2122;%( " (#!$&

Wie sinnvoll ist ein NPD-Verbot?

860793

MENSCHEN MIT EINER NEUEN IDEE GELTEN SOLANGE ALS SPINNER, BIS SICH DIE SACHE DURCHGESETZT HAT. MARK TWAIN


4 I AKTUELL

BOULEVARD BADEN I 11. Dezember 2011 I Nr. 50, 14. Jahrgang

I Aktuelle Versichertenbefragung

FOTO I MATTON IMAGES

Kassenpatienten brauchen mehr Geduld

Kassenpatienten müssen längere Wartezeiten hinnehmen als Privatpatienten. Dies ergab eine aktuell vorgestellte, repräsentative Studie.

I Von Tanja Rastätter

Die Zahlen und das Ergebnis überraschen nicht wirklich. Was oft vermutet wurde, dass Kassenpatienten länger auf Termine warten müssen, wurde jetzt erneut bestätigt. Auch Frank Krumphaar, Regionalgeschäftsführer der Barmer Gesundheitskasse in Karlsruhe, räumt ein, dass es vereinzelt zu Problemen hinsichtlich der Wartezeit zwischen Privat- oder Kassenpatienten kommt. Während die Einnahmen

einer Arztpraxis im Bundesdurchschnitt zu 90 Prozent von den Versicherten der gesetzlichen Krankenkassen aufgebracht werden, komme es in einzelnen Stadtgebieten zu einem tendenziell höheren Anteil von Privatpatienten. „Viele Arztpraxen werden mehr und mehr zu Privatpraxen. Denn: Kassenpatienten allein können ihre Einnahmen nicht tragen“, sagt auch Thomas Schwarz, Gebietsbeauftragter der

Deutschen Krankenversicherung (DKV) in Karlsruhe. „Bei Fachärzten trifft dies sogar noch stärker zu. Es geht mehr und mehr über den Preis.“ „Ein Arzt auf dem Land, der Kassenpatienten gegenüber dem Privatpatienten länger warten lässt, schadet definitiv seinem Ruf und das will und kann er sich nicht leisten,“ so Krumphaar. Aber auch bei einzelnen, viel gefragten Fachgruppen

FOTO I BB

SWR1 Kopfhörer mit Pat Fritz Mehrere Einbrüche Baden-Baden (tra). Am Samstag, 17. Dezember, um 18 Uhr findet im SWR-Studio Baden Baden das „SWR Köpfhörer Live Winterfestival“ mit Pat Fritz, Anna Depenbusch, Ray Wilson und Roland Bless statt. Tickets für das Konzert mit nur 250 Gästen gibt es für 25 Euro unter 07221 929 44 26. Boulevard Baden verlost 2x2 Tickets. Wer bei dem Konzert dabei sein möchte, schreibt bis 12. Dezember eine E-Mail mit dem Betreff „Kopfhörer“ an verlosung@ boulevard-baden.de. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Ettlingen/Karlsbad (pol). Bislang unbekannte Täter haben am Mittwoch und in der Nacht zum Donnerstag in Schöllbronn und in Langensteinbach insgesamt drei vollendete und einen versuchten Einbruch verübt. Im Verlauf des Mittwochs brachen die Täter in Schöllbronn zwei Wohnhäuser in der Straße „Am Retzberg“ und in der Stefanienstraße auf. Ein weiterer Einbruch in ein Haus in der Straße „Am Retzberg“ blieb im Versuchsstadium stecken. Am Donnerstagmorgen entdeckt wurde

Karlsruhe (tra). Das Christkind freut sich darauf, den Karlsruher Kindern eine Freude zu machen. Wie in den vergangenen Jahren auch hat Boulevard Baden zusammen mit der METRO Karlruhe den direkten Kontakt zu ihm aufgenommen.

Adresse und euer Alter nicht vergesst, denn: Das Christkind wird euch antworten. Hier die Adresse: Christkind Postfach 20 20 76008 Karlsruhe

Die Post sollte bis spätestens Dienstag, 13. Dezember, versenWünsche werden wahr det sein, damit das Christkind euch noch antworten kann. BouSchreibt ihm einen Brief mit euren levard Baden und METRO Wünschen oder ein Weihnachts- Karlsruhe wünschen euch und gedicht, malt ihm ein Bild oder euren Eltern bis dahin eine schöbastelt ihm etwas – euren Ideen ne und besinnliche Adventszeit und eurer Fantasie sind keine mit ganz viel Schnee, SchlittenGrenzen gesetzt. fahrten und SchneeballschlachBitte achtet darauf, dass ihr eure ten.

Toys“R“Us spendet Spielwaren

dann ein Einbruch in die Realschule Karlsbad in Langensteinbach. Die Täter versuchten zunächst ein Fenster im Erdgeschoss aufzuhebeln, was aber misslang. Danach warfen sie mit einem Stein eine Glasscheibe ein und stiegen so in die Schule ein. Dabei entwendeten die Diebe mehrere Flachbildschirme, Videound Filmkameras sowie Bargeld. Auf Grund der bisherigen Ermittlungen geht die Polizei davon aus, dass die Täter zum Abtransport des Diebesgutes ein Fahrzeug verwendet haben.

FOTO I BRITTA GOTTBERG

Region. Kassenpatienten warten länger auf einen Termin beim Spezialisten. Dies war eines der Ergebnisse einer Studie, die die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) kürzlich präsentiert hat. Die Mannheimer Forschungsgruppe Wahlen hat dafür 2 048 zufällig ausgewählte Bürger telefonisch befragt.

kann es zu Wartezeiten kommen, so etwa bei Radiologen, Orthopäden, Augenärzten und Neurologen. Bei fast jedem vierten gesetzlich Versicherten (24 Prozent) hat es mehr als drei Wochen bis zum Termin beim Facharzt gedauert, so das Ergebnis der Studie. Bei Privatversicherten waren es nur fünf Prozent. 19 Prozent der Kassenpatienten haben beim Facharztbesuch keine Wartezeit hinnehmen müssen. Bei Privatpatienten gab es bei 31 Prozent keine Verzögerung in der Behandlung. Andreas Köhler, Vorstandsvorsitzender der KBV, sagte bei der Präsentation der Studie, dass es Fälle gebe, in denen Patienten eindeutig zu lange warten müssen. „Für sie müssen wir noch Lösungen finden.“ Konkrete Lösungen erarbeitet hat die Deutsche AngestelltenKrankenkasse (DAK) noch nicht. „Wir haben jedoch einen Arzttermin-Service, der für unsere Versicherten innerhalb einer Woche einen Termin ausmacht“, sagt Dietmar Müller, Leiter des Service Centers der DAK in Karlsruhe. Bei der Barmer heißt der Service für solche Fälle „Wartezeitenmanagement“.

FOTO I MATTON IMAGES

Schreibt dem Christkind!

Karlsruhe (bb/tra). Für jede Plüschgiraffe „Geoffrey“, die im Spätherbst verkauft wurde, hat Toys“R“Us einen Euro für das Städtische Klinikum gespendet. Vergangene Woche hat Sven Bobermien, Marktleiter der Toys“R“Us-Filiale in Karlsruhe, Spielwaren im Wert von rund 1 000 Euro an Christine Mandler, Pflegedienstleiterin im Städtischen Klinikum, übergeben. In Deutschland, Österreich und der Schweiz hat Toys“R“Us so rund 35 000 Euro gesammelt.

/ 1; 451; 85> 51 ) 9 71 ,-4 B1 " ( & @9 $ (%)(+

# ’’ ! " # &* 9><B15> B?; /A1 491 ’-;619 : <>1419 2 1 ).47-93

?$9/) !-466/2+ $  # "& &’ %  & ! & 2 ?A ! 57=@ 7

860460

2 C; ( 8 "’1’)4 9$,’ 5* . 5 :? 1& $ ’ & # 8 )7  $+’-4 -$A:.6$:: BBB76$90

@5 3@5 @@

<<


AKTUELL I 5

BOULEVARD BADEN I 11. Dezember 2011 I Nr. 50, 14. Jahrgang

I Ausblick auf das Kulturjahr 2012

Wieder Lachse in der Murg

Wohin geht es mit der Karlsruher Kultur?

Bei der Gesprächsrunde wurde der Fokus dann weniger auf die in 2012 anstehenden Veranstaltungen â&#x20AC;&#x201C; wie etwa die Europäischen Kulturtage, die Kinder Literaturtage oder die Baden-WĂźrttembergischen Kulturtage â&#x20AC;&#x201C; gelegt. Vielmehr lag der Fokus mehr darauf, zu zeigen, dass derzeit intensiv an einem Kulturkonzept mit einem MaĂ&#x;nahmenkatalog gearbeitet wird. Das Konzept soll Ende 2013 fertig gestellt sein, kann und soll aber danach durchaus in Bewegung bleiben. Dieser â&#x20AC;&#x17E;kulturelle Fahrplan fĂźr die Stadt Karlsruheâ&#x20AC;&#x153; soll fĂźr mindestens zehn Jahre gelten. â&#x20AC;&#x17E;Karlsruhe hat schon eine blĂźhende Kulturlandschaft mit Leucht-

Betrunken im Gleisbett

Zwei auf einen Streich Karlsruhe-SĂźdstadt (pol). Gleich zwei mutmaĂ&#x;liche Dealer sind der Polizei in dieser Woche in einem Haus in der SĂźdstadt ins Netz gegangen. Nach einem Hinweis, dass in einem Haus in der MorgenstraĂ&#x;e mit Drogen gedealt werden wĂźrde, hatten die Fahnder eigentlich einen ebenfalls dort wohnenden, bereits einschlägig vorbestraften 27-Jährigen im Visier. Bei diesem fanden die Beamten bei einer Wohnungsdurchsuchung auch tatsächlich 60 Gramm Marihua-

na sowie mehrere hundert Euro Dealgeld. Gegen den 27-Jährigen und zwei weitere Männer wurden Ermittlungsverfahren wegen VerstĂśĂ&#x;en gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet. Wesentlich mehr Drogen fanden die Ermittler dann jedoch bei einem zunächst als Abnehmer kontrollierten 31-Jährigen. Er hatte bei seiner Ă&#x153;berprĂźfung rund 110 Gramm Haschisch, einige Gramm Marihuana und Kokain sowie zwei Feinwaagen bei sich. In seiner Wohnung fand die

Polizei weitere 600 Gramm verkaufsfertig in Portionen abgepacktes Marihuana, wenige Gramm Haschisch und Dealgeld. Der 31-Jährige, der bislang nicht polizeilich in Erscheinung getreten war, wurde festgenommen und am Donnerstagnachmittag dem Haftrichter vorgefĂźhrt, der Haftbefehl gegen ihn erlieĂ&#x;. Die Ermittler gehen davon aus, dass beide Männer unabhängig voneinander aus getrennten Wohnungen gedealt haben.

FOTO I ONUK

Karlsruhe (bb). In Karlsruhe ist am Nikolaustag das deutschlandweit einmalige Gewinnspiel â&#x20AC;&#x17E;Wunschlos in Karlsruheâ&#x20AC;&#x153; gestartet. Zum Auftakt hat Sascha Binoth gemeinsam mit Eduard Pelzer, Vorstand City Initiative Karlsruhe, Paul Heinze, GeschäftsfĂźhrer der IBA Immobilien Beteiligungs und Anlage GmbH, und vielen Vertretern teilnehmender Unternehmen Wunsch-Lose an die BĂźrger verteilt. Einige Nikoläuse und der Kombi Karle standen ihnen dabei unterstĂźtzend zur Seite.

80 %)1.

Karlsruhe (pol). Im Gleisbett der StraĂ&#x;enbahn endete die Fahrt eines Autofahrers in der Nacht zum Freitag in der Oststadt. Der 28-jährige Fahrzeuglenker befuhr die KappellenstraĂ&#x;e in Richtung Durlacher Tor. An der dortigen Baustelle folgte er fälschlicherweise den StraĂ&#x;enbahnschienen, so dass er sich anschlieĂ&#x;end im GleiskĂśrper festfuhr. Ein Alkoholtest der Polizei ergab einen Wert von 1,36 Promille.

Jugendlicher mit Drogen erwischt

â&#x20AC;&#x17E;Wunschlos in Karlsruheâ&#x20AC;&#x153; gestartet

Karlsruhe-Durlach (pol). Bei einer Fahrzeugkontrolle hat die Polizei bei einem 19-Jährigen mehrere Ecstasy-Tabletten und Marihuana gefunden. Da der junge Mann seiner Festnahme durch Flucht entkommen wollte, setzte die Polizei Pfefferspray ein. Allerdings wehrte er sich so heftig, dass ein Polizist verletzt wurde. Im Auto fand die Polizei weitere Betäubungsmittel sowie eine EC-Karte, deren Herkunft bislang noch nicht geklärt werden konnte.

Karlsruhe (bb). 181 Hochschulen hatten sich auf die Ausschreibung â&#x20AC;&#x17E;Fellowships fĂźr Innovationen in der Hochschullehreâ&#x20AC;&#x153; beworben. Die beteiligten Stiftungen bewilligen jetzt die ersten 16 Fellowships fĂźr Innovationen in der Hochschullehre, die von einer Jury aus Fachvertretern, Hochschuldidaktikern und Studierenden ausgewählt wurden. Zu den Empfängern des mit je 50 000 Euro dotierten FĂśrderpreises gehĂśrt auch Andreas Heberle aus der Fakultät fĂźr Informatik und Wirtschaftsinformatik der Hochschule Karlsruhe â&#x20AC;&#x201C; Technik und Wirtschaft. Lehrende aller Fächer waren in der Ausschreibung aufgerufen, Ideen fĂźr die Stärkung der Lehre beizutragen. Die 16 Fellowships schaffen nun den nĂśtigen Freiraum, um neue Lehr- und PrĂźfungsformate zu erarbeiten und Ideen zur Reform des Studienablaufs zu entwickeln. Das Fellowship erhält Heberle fĂźr sein Konzept fĂźr internationale Anwendungsprojekte an Hochschulen. In seiner Veranstaltung â&#x20AC;&#x17E;Anwendungsprojektâ&#x20AC;&#x153; im Bachelorstudiengang Wirtschaftsinformatik an der HochAndreas Heberle erhält Fellowship. schule Karlsruhe bearbeiten Stu-

!%)#"$â&#x20AC;&#x2122;"&

=>$> (+ M 0 #DL4@ )/G>H =>$> (+ 9 0 #DL4@ â&#x20AC;&#x2122;DBLS =>$> (+ 9 0 #DL4@ Â :G>1D@/ M 0 #DL4@ =>$> (+ ? â&#x20AC;&#x2122;5â&#x20AC;&#x2122;GB-48(3 NNFUEF=U9FUNFEN U8FUNF=E5FUNFEN U9FUMF=EIFUMFEN UEFU9F=E9FU9FEN

!$ # &&"# %& #



,"â&#x20AC;&#x2122; â&#x20AC;&#x2122; *$!% *$

)DHLHLG/;4 J3 I8EIN )7DGT<4>A3 +4@47DB2 UINME=M 9C 9N

BBB:,@9:-. + &# 3<? $.3<.A.;)6<?)5?.; <.3? 87=7 @6- %â&#x20AC;&#x2122;(2C.;?3/3C3.;?



860656

.3: @?

 

                         Â?Â?   Â? Â?  ­Â?   Â&#x20AC;Â&#x201A; Â&#x192; Â&#x201E;Â&#x2026;  Â&#x192;Â&#x201A;  Â? Â&#x2020; Â&#x2021; Â&#x2026;   Â?           Â?

  

  

dierende im Team und unter äuĂ&#x;erst realistischen Rahmenbedingungen Aufgaben von tatsächlichen Kunden. So entwickelten und entwickeln die Studierenden beispielsweise ein System fĂźr mobiles Einkaufen und Bezahlen Ăźber Smart Phones, ein Transportportal fĂźr Kleinkuriere, ein Ausleihsystem fĂźr das Medienzentrum der Karlsruher Universitätsbibliothek, ein Partnervermittlungsportal zur FĂśrderung der Kontakte zwischen deutschen und ausländischen Studierenden an der Hochschule â&#x20AC;&#x17E;In dieser Form des Projektstudiums fĂśrdern wir die hohe Eigenverantwortlichkeit der Studierenden, die dabei in die Rolle des Auftragnehmers schlĂźpfenâ&#x20AC;&#x153;, so Heberle, â&#x20AC;&#x17E;von Professorenseite agieren wir als Coachs und sorgen so fĂźr eine sehr intensive Betreuung der Gruppe. Die Studierenden kĂśnnen nicht nur das in Vorlesungen und Seminaren Erlernte praxisbezogen anwenden, sondern es werden auch ihre sozialen Kompetenzen gefĂśrdert.â&#x20AC;&#x153; Ein Konzept, das auch bei den Studierenden sehr gut ankommt, wie deren Bewertung der Veranstaltung zeigt.

!@;;.3<. ");3.6*)- 3645: #

&!$*+,("!( G>(>, !6:5C%H-7A16B1 69 +1@G15 91: 1A:A16B1+GB , EM R -( >A . >B?@F #) , )ALE86-41B 9=2(:3B31B=A)-4 , FM "GA(:J1:5 0G:31: , < K 6:EA6EE 2HA 7G8EGA1881 &1A(:BE(85 EG:3 , "GAE(K1>â&#x20AC;&#x2122;GB)EL86-4 6:78>+16 I6181: !;E18B. #6EE(3BB:(-7/ "(2211 * "G-41:/ J16E1A1 "GA5 (:J1:0G:31:/ 1E-> MU #DL4@H >A %OGP>4GL4@ TOG Â OHQ/<@6

  

schereibehĂśrde prĂźfen, ob sich mĂśglicherweise noch Lachse in der Nähe aufhalten. Mit Hilfe der Elektrofischerei, einer schonenden Methode, welche Fische an ein Fangnetz â&#x20AC;&#x17E;anziehtâ&#x20AC;&#x153;, wurde dann tatsächlich auch ein Atlantischer Lachs gefangen. Neben der Murg zählen heute die Alb, die Kinzig und die Rench zu den ausgewählten Gewässern mit ausreichend Potenzial fĂźr den Atlantischen Lachs, in denen der Lachs wieder angesiedelt werden soll. Wegen der erhĂśhten Ăśkologischen Anforderungen an ein Lachsgewässer werden die Verbesserungen an der Murg nicht nur den Lachsen zu Gute kommen. Die fĂźr den Fischartenschutz verantwortliche FischereibehĂśrde des Regierungspräsidiums benennt Ăźber 30 Fischarten in der Murg sowie darĂźber hinaus alle anderen Lebensgemeinschaften in und an der Murg, die von den MaĂ&#x;nahmen profitieren werden. Bereits heute sind die positiven Veränderungen an der Murg fĂźr die Bewohner im Murgtal sichtbar, wenn Gewässerabschnitte nicht mehr trocken fallen und das Gewässer abschnittsweise naturnäher gestaltet und zugänglich ist.

Preis fĂźr Karlsruher Professor

FOTO I BB

I Von Tanja Rastätter

hen, sondern vielmehr Fragen nachgehen wie beispielsweise, wo man in zehn Jahren stehen mĂśchte und was getan werden mĂźsse, damit die Kultur in Karlsruhe stark bleibe beziehungsweise noch stärker werde. Daraus werde dann ein kulturpolitisches Leitbild entwickelt, um eine breite Basis fĂźr die Zukunft zu haben. Im Moment wurden die folgenden sechs Handlungsfelder definiert: kulturelle Bildung, kulturelles Erbe, Kulturund Kreativwirtschaft, Kunst und Technologie, â&#x20AC;&#x17E;Mit Recht Karlsruheâ&#x20AC;&#x153; sowie Kunst im Ăśffentlichen Raum. â&#x20AC;&#x17E;Diese Handlungsfelder sind Querschnittsthemen. Sie berĂźhren alle Kulturbereicheâ&#x20AC;&#x153;, sagte Kulturamtsleiterin Asche. Sie betonte, dass Ăźber allem die Vernetzung stehen mĂźsse und die Frage, ob vielleicht an der ein oder anderen Stelle andere SchwerpunkQuo vadis, Kultur in Karlsruhe? Karlsruhe will sich nicht auf LeuchttĂźrmen wie dem Badischen Landes- te gesetzt werden mĂźssen, nicht museum oder dem ZKM ausruhen. unberĂźcksichtigt bleiben sollte. Aktuell hat sie beispielsweise tĂźrmen wie dem Badischen Lan- turstadt beitragenâ&#x20AC;&#x153;, sagte Kultur- MĂśglichkeit Karlsruhe erhalten Kontakt mit dem Stadtplanungsdesmuseum oder dem Zentrum bĂźrgermeister Jäger. Er verweist bleiben sollen. Ziel sei jedoch, die amt aufgenommen, damit kĂźnftig fĂźr Kunst- und Medientechnolo- auch auf die Hochschulen und Kultur in Karlsruhe weiter zu stär- die Kunst und Kultur bereits bei gie sowie die art Karlsruhe, die Absolventen, die das Kulturleben ken. Die Stadt wolle sich keines- der Stadtplanung miteinbezogen zum guten Ruf Karlsruhes als Kul- in Karlsruhe bereichern und nach wegs auf dem Erreichten ausru- werden kann. FOTO I NIKOLAJ

Karlsruhe. Kulturbßrgermeister Wolfram Jäger und Kulturamtsleiterin Susanne Asche hatten diesen Freitag in die Rathauskantine geladen, um einen Ausblick auf die Karlsruher Kulturaktivitäten im kommenden Jahr zu geben und das Kulturkonzept der Stadt zu erläutern.

Region (bb). Da staunten die Vertreter des Landesfischereiverbandes Baden-WĂźrttemberg und der Umweltgruppe Mäander nicht schlecht, als sie dieser Tage bei Rotenfels eine groĂ&#x;e helle Stelle auf dem Gewässergrund der Murg entdeckten. Die FischereibehĂśrde des Regierungspräsidiums Karlsruhe wurde zur Hilfe gerufen und diese konnte, wie bereits eine Woche zuvor in der Alb mitten in Karlsruhe, den Verdacht bestätigen: Aus der Ăźber drei Quadratmeter groĂ&#x;en Kiesaufhäufung bargen die Fischereibiologen vorsichtig einige, rund acht Millimeter groĂ&#x;e Lachseier. Die orangegefärbten Eier belegen, dass Atlantische Lachse sich dieses Kiesbett in der Murg eingerichtet und darin abgelaicht haben. Mit diesem Laichplatz wird die zunehmend besser werdende Qualität der Murg als Gewässerlebensraum und der gute Fortschritt beim Lachsprogramm bestätigt. Der Lebenszyklus des Lachses, der zwischen dem Atlantik und den SĂźĂ&#x;wasserflĂźssen, wie etwa der Murg oder der Alb verläuft, ist mit dem Ablaichen geschlossen. Nach der genauen Untersuchung und Vermessung des Kieslaichplatzes wollte die Fi-



#)"&% .3: >=87>8>A77 (6 4-510 +699-< 903/2<

  Â?Â?                 

      

$$"!# #% "%,1 ;49â&#x20AC;&#x2122;8 5 88 9. 09& #(/*!7:$+/ +-37%+-372#)% 04*98

858897

861274


6 I KULTUR

BOULEVARD BADEN I 11. Dezember 2011 I Nr. 50, 14. Jahrgang

I MIX IT! â&#x20AC;&#x201C; neues interkulturelles und präventives Jugendtheaterprojekt in Karlsruhe

WAS, WANN & WO AM SONNTAG?

Jugendliche zum Mitmachen gesucht!

FOTO I TANJA RASTĂ&#x201E;TTER

Lay und Ordnungs- und BĂźrgeramts-Leiter BjĂśrn WeiĂ&#x;e geschaffen, um Menschen nicht nur einzubĂźrgern, sondern auch zu integrieren. â&#x20AC;&#x17E;Wir freuen uns zu erleben, wie sich die Jugendlichen weiterentwickeln, aufeinander zugehen und den Erfolg der eigenen MĂźhen sehenâ&#x20AC;&#x153;, sagt WeiĂ&#x;e. Denn: Theater fordert und fĂśrdert Jugendliche, so Steffi Lackner vom Sandkorn-Theater, die die kĂźnstlerische Leitung des Projekts Ăźbernimmt. â&#x20AC;&#x17E;Zudem finden die Jugendliche neue Freunde.â&#x20AC;&#x153; Das Projekt soll nachhaltig sein und soll im Jahr 2013 Nächstes Jahr â&#x20AC;&#x201C; ab Mitte Juni 2012 â&#x20AC;&#x201C; wird das von den Jugendlichen einstudierte StĂźck zehn Mal auf der Sandkorn-BĂźhne gezeigt werden. fortgesetzt werden. Das Karlsruher Projekt ist inspiriert von eiKarlsruhe. Wer schon immer einmal Das Theaterprojekt richtet sich an Theaterspiel, einige bekommen Bewerbungen nem erfolgreichen Projekt am Theaterspielen und auf der BĂźhne Jugendliche mit und ohne Migra- zusätzlich auch Aufgaben hinter Stadttheater Pforzheim. Es wird stehen wollte, sollte sich bei â&#x20AC;&#x17E;MIX tionshintergrund, aus allen sozia- der BĂźhne. Zu Beginn wird Kar- Bewerbungen kĂśnnen ab sofort mit mindestens 10 000 Euro im IT!â&#x20AC;&#x153;, einem neuen interkulturellen len Schichten und Schulsystemen. taloglu mehr Pädagoge, dann per E-Mail an Steffi Lackner vom ersten Jahr finanziert vom Lions Karlsruher Jugendtheaterprojekt, Der Name â&#x20AC;&#x17E;MIX IT!â&#x20AC;&#x153; ist Pro- mehr Regisseur sein. Auf jeden Sandkorn-Theater (info@sand- Club Baden und unterstĂźtzt vom bewerben. Rund 35 Jugendliche gramm. Geprobt wird mit dem Fall will er gemeinsam mit den korn-theater.de), an Regisseur Lions Club Zirkel, durchgefĂźhrt werden am 16. Januar 2012 mit den Leiter und Regisseur Rusen Karta- Jugendlichen etwas ganz Neues Kartaloglu (rusenk@gmx.de) oder vom Sandkorn-Theater mit dem Proben fĂźr das StĂźck â&#x20AC;&#x17E;Die VĂśgelâ&#x20AC;&#x153;, loglu immer montags von 17 bis und Spannendes schaffen, ein an das JugendcafĂŠ Westside Para- Theaterpädagogen Rusen Kartafrei nach der KomĂśdie von Aristo- 20 Uhr im JugendcafĂŠ Westside StĂźck erarbeiten, das â&#x20AC;&#x17E;Made in dise (westside@stja.Karlsruhe.de) loglu unter der Projektleitung Paradise. Gespielt wird mit zwei Karlsruheâ&#x20AC;&#x153; ist. Gegebenenfalls gerichtet werden. des JugendcafĂŠs Westside Paradiphanes, beginnen. Besetzungen. Die Jugendlichen werden Rollen dazu geschrie- Das Theaterprojekt wird auf Anre- se sowie des Stadtjugendauserhalten eine Grundausbildung im ben. gung von Polizeidirektor Roland schusses Karlsruhe. I Von Tanja Rastätter

FOTO I BB

Bieber-CDs zu gewinnen! Region (bb). Mit der VerĂśffentlichung seines neuen Albums â&#x20AC;&#x17E;Under The Mistletoeâ&#x20AC;&#x153;, schlägt Justin Bieber das nächste Kapitel seiner phänomenalen Karriere auf und startet in sein drittes Jahr als internationaler Superstar auf den BĂźhnen dieser Welt. Das Album Ăźberzeugt mit seinem Mix. Wer eine von drei CDs gewinnen mĂśchte, sollte bis 14. November eine E-Mail mit dem Betreff â&#x20AC;&#x17E;Bieberâ&#x20AC;&#x153; an verlosung@boulevard-baden.de senden. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Viel GlĂźck.

Heckers Leben und Wirken Karlsruhe (bb). Die Badische LandesbĂźhne ist heute ab 20 Uhr mit einer Lesung zu Gast im Schloss: Intendant Carsten Ramm betrachtet in einer Collage aus Selbst- und Fremdzeugnissen, historischen Dokumenten und Liedgut das Leben und Wirken des badischen RevolutionsfĂźhrers Friedrich Hecker und unterzieht dabei das Bild Heckers als Nationalheld einer kritischen PrĂźfung. Die Lesung im Gartensaal kostet 8 Euro, ermäĂ&#x;igt 5 Euro.

11 und 15 Uhr: Hänsel und Gretel Musiktheater fĂźr Kinder ab fĂźnf Jahren, Hochschule fĂźr Musik, Marstall am Schloss Gottesaue 15 Uhr: Gespensterjäger auf eisiger Spur von Cornelia Funke, Sandkorn-Theater, Karlsruhe 16 Uhr: Schneewittchen und die sieben Zwerge (ab 5 Jahren) Theater Die Käuze, Karlsruhe 17 Uhr: Weihnachtsoratorium von Johann Sebastian Bach Evangelische Stadtkirche, Karlsruhe 17 Uhr: â&#x20AC;&#x17E;Telling storiesâ&#x20AC;&#x153; von Renate Schweizer mit englischer Teezeremonie, GEDOK KĂźnstlerinnenforum, Karlsruhe 18 Uhr: Cyrano de Bergerac Kammertheater Karlsruhe 19 Uhr: Big Money Musical, Badisches Staatstheater 20 Uhr: Advents-Kicker-Turnier Alte Hackerei, Karlsruhe 20 Uhr: Midge Ure Schlachthof, Karlsruhe 20.30 Uhr: Pentatones Kulturzentrum Tempel, Karlsruhe

Ralf Bauer trifft Bernd Gnann Karlsruhe (bb). Was passiert, wenn ein Frauenschwarm auf einen anderen Frauenschwarm trifft und â&#x20AC;&#x17E;Weihnachtlich Besinnlich-Unsinnlichesâ&#x20AC;&#x153; angekĂźndigt wird? Sicher ist auf alle Fälle, dass es spannend und unterhaltsam wird. Ralf Bauer und Bernd Gnann setzen sich auf der BĂźhne zusammen und plaudern und erzählen. Viel Biografisches wird offenbart, Erlebnisse aus Kindheit und Jugendjahren. Wie war das, als man auf der Lauer lag, in der Hoffnung, einen Blick auf das Christkind zu

erhaschen, wie ging es weiter, als man an Nikolausâ&#x20AC;&#x2DC; FĂźĂ&#x;en die Schuhe des Onkels erkannte oder bemerkte, dass der Vater immer am Nikolaustag beruflich so eingespannt war, dass er regelmäĂ&#x;ig den Besuch des Nikolaus verpasste? Aber auch die erste Liebe kommt zur Sprache. Warum Schauspieler? Warum Theater? Sicher werden die beiden auch das eine oder andere â&#x20AC;&#x17E;Geheimnisâ&#x20AC;&#x153; verraten. Die Talkrunde findet am Samstag, 17. Dezember, 19.30 Uhr, im Kammertheater statt.

Weihnachtscircus kommt

  

             

Karlsruhe (bb). Am heutigen Sonntag fĂźhrt um 11 Uhr Daphne NoĂŠe Vituscheck durch die Sonderausstellung â&#x20AC;&#x17E;Design: kkaarrllsâ&#x20AC;&#x153; im Museum beim Markt. Die Ausstellung zeigt Ăźber 50 Objekte von 36 Designern der Hochschule fĂźr Gestaltung (HfG), die unter dem Namen â&#x20AC;&#x17E;kkaarrllsâ&#x20AC;&#x153; präsentiert werden. Die FĂźhrung kostet zwei Euro zuzĂźglich den Museumseintritt. Weitere Informationen unter: www.landesmuseum.de

FOTO I BB

SonntagsfĂźhrung Karlsruche (bb). Der dritte Karlsruher Weihnachtscircus gastiert vom 22. Dezember bis 8. Januar 2012 in Karlsruhe auf dem Messplatz â&#x20AC;&#x201C; mit einem neuen internationalen Spitzen-Programm, das wieder alle Erwartungen Ăźbertreffen wird. Nach unzähligen Reisen rund um den Globus zu den grĂśĂ&#x;ten Circusunternehmen und den renommiertesten Circus-Festivals, ist es den Produzenten gelungen, ein komplett neues Programm mit erstklassigen Artisten und zahlreichen exotischen Tieren zusammenzustellen. Insgesamt werden rund 30 Artisten aus acht Nationen der Erde mit dabei sein.

Preisträger der groĂ&#x;en, internationalen Circus-Festivals und vom berĂźhmten Festival in Monte Carlo präsentieren sich erstmals in Karlsruhe: die rasanten Rollschuhartisten Nistorov aus Italien. Infos gibt es unter www.karlsruher-weihnachtscircus.de. Boulevard Baden verlost 10x2 Tickets fĂźr die Vorstellung am Freitag, 23. Dezember, 19.30 Uhr. Wer gewinnen mĂśchte, schreibt bis 14. Dezember eine E-Mail mit dem Betreff â&#x20AC;&#x17E;Weihnachtscircusâ&#x20AC;&#x153; an verlosung@boulevardbaden.de. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Viel GlĂźck.

Karlsruhe (bb). Weil das Lukas-Evangelium vom Jubel der â&#x20AC;&#x17E;himmlischen Heerscharenâ&#x20AC;&#x153; berichtet, verbinden wir Weihnachten mit festlichen Pauken und Trompeten. Folglich â&#x20AC;&#x201C; und bereits beinahe traditionell â&#x20AC;&#x201C; versehen die Karlsruher Meisterkonzerte ihr Sinfoniekonzert im Dezember immer mit einer bewusst festlichen Note: Traditionsreiche weihnachtliche Klänge von Bach und Torelli erfĂźllen das Konzerthaus in diesem Jahr, und zwar am

22. Dezember, ab 19.30 Uhr. Zu Gast ist dieses Mal Alexei Volodin. International hat der renommierte russische Pianist bereits fĂźr einiges Aufsehen gesorgt. Im Januar 2009 wurde er von Valery Gergiev, mit dem er auf Tourneen in den USA, in Japan, Deutschland und Spanien auftrat, als erster â&#x20AC;&#x17E;KĂźnstler des Monatsâ&#x20AC;&#x153; im neuen Mariinsky-Konzertsaal von St. Petersburg vorgestellt. Infos, Ticket- und Abobuchungen: www.karlsruheâ&#x20AC;&#x201C;klassik.de

Konzert im Konservatorium

 

                    857103

Karlsruhe (bb). Das Badische Konservatorium lädt fßr Dienstag, 13. Dezember, zu einem Weihnachtskonzert ein. Ab 18 Uhr musizieren Schßler verschiedener Altersstufen im Ordensteinsaal in der Kaiserallee 11c. Das weihnachtliche Programm bietet unter anderem Musik von Händel und MendelssohnBartholdy. Dazu liest Wolfgang Wieland Geschichten zum Advent von Karl-Heinrich Waggerl.

852677

FOTO I BB

Festliches Sinfoniekonzert


AUS DER REGION I 7

BOULEVARD BADEN I 11. Dezember 2011 I Nr. 50, 14. Jahrgang

I Ihre zuständige Redakteurin

WEIHNACHTSKONZERT DER WEINGARTNER MUSIKTAGE JUNGER KÜNSTLER Am heutigen Sonntag um 17 Uhr findet in der Lutherkirche in Bruchsal das Weihnachtskonzert der Weingartner Musiktage junger Künstler mit den Gesangssolisten A. Lenter, S. Czinczel, Jan Kobow und K. Müller, dem Vocalensemble Rastatt & Les Favorites und dem Trompetenensemble Reinhold Friedrich statt.

Michaela Anderer Telefon 07 21 / 93 38 02 - 14 Telefax 07 21 / 93 38 02 - 23 Mobil 01 51 / 16 23 31 19 E-Mail: manderer@roeser-presse.de

» Die TOTAL LOKAL Suchmaschine unter: www.boulevard-baden.de/lokales/

I Projekte für Kinder und Jugendliche, die ein Handicap haben, werden unterstützt

FOTO I BB

jekt für die Region schaffen wird. Auf dem Gelände des barrierefreien Erlebnisparks BoBO (Bewegen ohne Barrieren im Oberwald), der 2012 fertig gestellt werden soll, wird ein Weg nur mit den Durlacher Spendensteinen gepflastert. Die gesamte Anlage soll in allen Teilen durch einen Rundweg aus farbigem Belag barrierefrei erreichbar sein. Ein multifunktionales, individuell erstelltes Kletterobjekt soll ein weithin sichtbares Merkzeichen der Anlage bilden. „Die vorhandene Topographie und der Baumbestand werden als besondere Qualität herausgearbeitet.“ Das räumliche und spielerische Angebot soll für alle Generationen attraktiv, erlebbar und erreichbar sein.

Für eine Spende von 79 Euro kann sich jeder seinen eigenen Spendenstein sichern, der in Durlach verbaut wird. „Wir wollen dies im Durlacher Weg verwirklichen, indem wir beraten, vermitteln oder aktive Hilfestellung geben“, so der Geschäftsführer des Vereins, Carsten de la Porte. „Netzwerkarbeit steht dabei an erster Stelle und ist eine ureigene Durlacher Tugend“, erklärt der Ideen- und Namensgeber dieser Aktion. Es ist ein Aufruf mitzugehen und

mitzuhelfen, Schritt für Schritt Durlach noch „liebens- und lebenswerter zu machen“. Mit einem „exklusiven und individuellen Spendenstein“ können sich Bürger sowie Unternehmen „einen Namen machen“ und ein „Symbol der Solidarität“ setzen. Für eine Spende von 79 Euro erhält jeder Stein seinen individuellen Platz in Dur-

Tanja Pferrer für das Gebiet:

Durlach, Pfinztal, Bergdörfer

Telefon 07 21 / 93 38 02 - 28, Fax - 99 28 Mobil 01 51 / 16 23 31 07 E-Mail tpferrer@roeser-presse.de

KURZ & BÜNDIG

Wer geht mit auf dem Durlacher Weg?

Karlsruhe-Durlach (bb/mia). Der Durlacher Weg ist eine neue Aktion des Durlacher Vereins „Humanitäre Botschaft“. Zukünftig werden Durlacher Projekte für Kinder und Jugendliche, die ein Handicap haben, unterstützt. Der Begriff Handicap bedeutet nicht allein körperliche Beeinträchtigung oder geistige Behinderung. Auch soziale Benachteiligung heißt Einschränkung.

I Ihre Medienberaterin

lach und unterstützt damit Projekte für Kinder und Jugendliche. Erster Weg auf dem Gelände des Polizeisportvereins Der erste Weg wird auf dem Gelände des Polizeisportvereins entstehen, der mit Unterstützung der „Humanitären Botschaft“ ein weiteres Modellpro-

Zeichen setzen „Und dies soll der Anfang sein für viele Durlacher Wege die zukünftig entstehen können. Wir setzen damit Zeichen für gelebte und reale Inklusion von Kindern und Jugendlichen in Durlach, die – wie auch immer – beeinträchtigt sind und die Unterstützung der Gemeinschaft brauchen“, sagt de la Porte. Wer sich im Durlacher Weg verewigen möchte, kann dies online unter www.durlacherweg.de tun.

Wölfle-Saisonkarte als Geschenkidee. Ein ideales Geschenk für Freunde und Verwandte ist eine Karte für die Freibadsaison 2012 im Freibad „Wölfle“ in Wolfartsweier, welches von einem privaten Förderverein betrieben wird. Die Karten kosten derzeit im Vorverkauf 85 Euro für Erwachsene, 52 Euro für Ermäßigte und 171 Euro für eine ganze Familie. Bei der Familienkarte ist für jedes Familienmitglied ein eigenständiger Saisonausweis inbegriffen, damit die Familienmitglieder auch voneinander unabhängig ins Bad gehen können. Die Kinderanzahl pro Familie ist unbegrenzt. Die Karten-Vorverkaufsstellen stehen unter www.freibad-wolfartsweier.de. Möglich ist auch eine Bestellung unter 0721 49 21 33 beim Vorsitzenden des Freibadfördervereins, Friedhelm Walther. Finanzamt geschlossen. Wegen einer dienstlichen Veranstaltung bleibt am Donnerstag, 15. Dezember, das Kundenzentrum, die zentrale Informations- und Annahmestelle des Finanzamts Karlsruhe-Durlach ganztägig geschlossen. Lohnendes Ehrenamt für Kinder. Der Herbst-Kommissionsflohmarkt des Vereins „Kind und Kegel Grötzingen e.V.“ Mitte Oktober war erneut ein Erfolg. Mehr als 50 Eltern von Kindern aus der Kindertagesstätte „Obere Setz“ und dem Kindergarten „Kegelsgrund“ sowie ehrenamtlich Engagierte halfen, Spendengelder in Höhe von 2 100 Euro zu sammeln. So wechselten neben Kleidung auch unzählige Spielsachen und „Babyhardware“ wie Kinderwagen, Badewannen oder Tragetücher die Eigentümer. Finanziellen Spielraum verschaffen die gewonnenen Gelder im Kindergarten für Anschaffungen von Spielzeug, für einen Theaterbesuch oder für die Einrichtung der Spielräume, der Kinder- und Jugendtreffs in Grötzingen füllt seine „Jugendkasse“ damit auf. Der Verein für muskelkranke Kinder, „Philipp & Freunde – SMA Deutschland e.V.“ kann Dank der Spende eines seiner Mitglieder mit einer Pferdetherapie unterstützen. Die Diakonie Karlsruhe freute sich über zwei Transporter voller Sachspenden. Der nächste Kommissionsflohmarkt findet am 24. März 2012 mit dem Schwerpunkt „Frühjahr/Sommer“ statt. Unplugged Combo. Die Unplugged Combo „Coverntry“ spielt am Samstag, 18. Dezember, ab 17 Uhr im Kart- und Eventcenter Karlsruhe in der Durlacher Ottostraße 3d. Unter dem Motto „Kartracing meets Covermusic“ spielt Coverntry Coversongs von den 70ern bis zu aktuellen Hits. Wertstoffhof Weingarten. Der Wertstoffhof der Gemeinde Weingarten beim Bauhof, Kanalstraße 64, ist an Samstagen von 9 bis 13 Uhr geöffnet. Am 24. und 31. Dezember bleibt der Wertstoffhof jedoch geschlossen. Somit ist der letzte Samstag im Jahr 2011, an dem der Wertstoffhof geöffnet hat, 17. Dezember.

Heute gilt der neue Fahrplan Lärmschutz und Parkplatzsituation

Schlanke Säulen

Karlsruhe (bb). Bei den Straßenund Stadtbahnlinien sowie beim Busverkehr im Karlsruher Verkehrsverbund (KVV) tritt am heutigen Sonntag der neue Fahrplan 2012 in Kraft. Hervorzuheben sind die Buslinien 27 und 44, deren Fahrplankonzept so angepasst wird, dass eine umsteigefreie Direktverbindung zwischen Bergwald und Hohenwettersbach zum Karlsruher Hauptbahnhof besteht. Künftig besteht zudem Anschluss von der Linie 27 zur Linie 44 und damit ein Zehn-Mi-

Karlsruhe (bb). Der Fächergrundriss soll in der City als Alleinstellungsmerkmal des historischen Stadtkerns optisch hervorgehoben werden. Ziel ist, die neun Strahlen der Gründungsstadt mit Lichtstelen hervorzuheben. Nur die Karl-Friedrich-Straße behält als Mittelachse ihre „Schinkel“-Beleuchtung. Im Spalier stehend, sollen die Stelen in den Fächerstraßen zum Schloss hinweisen und mit einem „Lichtteppich“ die Perspektive der Schlossachsen akzentuieren. Die räumliche Wirkung des im Masterplan 2015 verankerten Leitprojekts sieht man bereits in der Ritterstraße, wo vom Schloss bis zum Zirkel eine Testreihe aufgebaut wurde. Auch der gemeinderätliche Planungsausschuss hatte sich zunächst bei Dunkelheit einen Eindruck von der Funktions- und Effektbeleuchtung verschafft, ehe er das Vorgehen in nichtöffentlicher Sitzung diskutierte. Das Gremium sprach sich dafür aus, die Stelen für eine einheitliche Beleuchtung in den Fächerstraßen zugrunde zu legen. Allerdings solle die Verwaltung zusammen mit den Lichtgestaltern noch einigen Aspekten nachgehen. So möchte man ei-

Brand forderte Todesopfer Waghäusel-Kirrlach (pol). Bei einem Wohnhausbrand in Waghäusel-Kirrlach ist in dieser Woche ein 82-jähriger Mann ums Leben gekommen. Feuerwehr und Polizei wurden am Dienstag gegen 8.30 Uhr über ein Feuer in einem Anwesen in der Oberdorfstraße verständigt. Beim Eintreffen der ersten Polizeikräfte war am Einsatzort eine starke Rauchentwicklung festzustellen. Die bereits vor Ort befindliche Freiwillige Feuerwehr Waghäusel war unter Atemschutz in das Gebäude einge-

drungen, weil noch Personen in dem Einfamilienhaus vermutet wurden. Kurze Zeit später konnten die Feuerwehrmänner den bewusstlosen 82-jährigen Mann aus dem Haus bringen. Weitere Personen befanden sich nicht in Gefahr. Der Wohnungsinhaber wurde sofort von einem mit dem Rettungshubschrauber herbeigeeilten Notarzt und anwesenden Rettungskräften erstversorgt und anschließend in ein Krankenhaus gebracht. Dort verstarb der 82-Jährige kurze Zeit später.

11 000 für Brustkrebshilfe Region (bb). Über 11 000 Euro haben die deutschen CurvesFrauenfitness-Clubs im „Brustkrebsmonat“ Oktober zugunsten von Deutschlands führender Brustkrebs-Hilfsorganisation mamazone gesammelt. Stolze 3 720 Euro stammen dabei von den Clubs in Ettlingen, Mühlburg und Durlach. Um auch direkt in der Region zu helfen, haben die drei Clubs aus dem Spendenbetrag 600 Euro an das Brustkrebszentrum Karlsruhe übergeben.

In Deutschland engagierten sich die Curves-Clubs nun schon zum fünften Mal für die wichtige Aufklärungsarbeit des Vereins „mamazone – Frauen und Forschung gegen Brustkrebs“. Mit der diesjährigen Spende wird die Produktion eines Präventionsvideos finanziert, das Frauen gezielt über die enorme Wichtigkeit und über die Methoden der BrustkrebsFrüherkennung informiert. Das Video wird nach seiner Fertigstellung unter anderem unter www. curves.de veröffentlicht.

Die Grünen-Fraktion), zudem geht es um das Angebot auf dem Durlacher Markt (Anfrage CDUFraktion). Mitteilungen des Stadtamtes Durlach und mündliche Anfragen beschließen die Tagesordnung. Hohenwettersbach befasst sich mit Parkplatz-Situation In Hohenwettersbach treffen sich die Mitglieder des Ortschaftsrates ebenfalls am Mittwoch um 19 Uhr zu ihrer nächsLärmschutz,Parkplatzsituation und Hubbrücke stehen unter anderem ten öffentlichen Sitzung. Im auf dem Plan. Bürgersaal des Rathauses geht es dann unter dem Vorsitz von Durlach/Hohenwettersbach (bb). In rem mit dem Hieb- und Kultur- Ortsvorsteherin Elke Ernemann Durlach und Hohenwettersbach ta- plan, einem Sachstandbericht um die Vergabe von Stellplätzen gen am kommenden Mittwoch, 14. zum Integrierten Stadtentwick- im Parkdeck der Lustgartenhalle Dezember, die jeweiligen Ortschafts- lungskonzept Karlsruhe 2020, und die Erstellung eines Parkräte. einem Baustellenkalender für raumkonzepts für das Baugebiet Der Durlacher Ortschaftsrat Durlach und Aue (Antrag der „Fünfzig Morgen“. kommt am Mittwoch um 17 Uhr CDU-Fraktion) und Lärmzu seiner nächsten öffentlichen schutzmaßnahmen für die UnKinderfreundliches Wohnumfeld Sitzung im Bürgersaal des örtli- termühlsiedlung (Antrag B90/ chen Rathauses zusammen. Die Grünen-Fraktion). Außerdem referiert Julia Stepczynski über das Thema „kinderBaustellenkalender und LärmschutzHubbrücke und Radwegeverbindung freundliches Wohnumfeld“. Die maßnahmen Bekanntgabe nichtöffentlich geThemen sind weiter der Zustand fasster Beschlüsse, Anregungen Unter dem Vorsitz von Ortsvor- der Hubbrücke an der Hubstra- aus dem Ortschaftsrat und Mitsteherin Alexandra Ries befasst ße und eine Radwegeverbindung teilungen der Ortsverwaltung sich das Gremium unter ande- nach Grötzingen (Anfragen B90/ beschließen die Sitzung. FOTO I NIKOLAJ

nuten-Takt zwischen Palmbach und dem Hauptbahnhof. Des Weiteren wird das Industriegebiet Killisfeld an den ÖPNV angebunden. Im übrigen KVV-Gebiet gibt es zahlreiche kleinere Änderungen. Bereits jetzt sind die neuen Daten, Verbindungen, Persönliche Fahrpläne, Aushangfahrpläne, in der elektronischen Online-Fahrplanauskunft unter www.kvv.de durch Eingabe eines entsprechenden Datums in der neuen Fahrplanperiode bereits abrufbar.

nen Eindruck von den Stelen in eher heterogenen Abschnitten des Fächerstrahls und im Abschnitt zwischen Zirkel und Kaiserstraße gewinnen. Weiteres Thema war die Blendwirkung. Die Betonung des Fächergrundrisses findet sich im Masterplan 2015 wieder sowie im Lichtplan Karlsruhe. Letzterer empfiehlt eine Lichtlinie, die über Bodenstrahler oder als Lichtpunktreihe ausgebildet werden. Da bei einer im Boden installierten Beleuchtung die Haltbarkeit aufgrund der Befahrbarkeit der Straßen nicht gegeben ist, schied diese Variante aus. Hängeleuchten funktionieren nicht, weil diese nicht in allen Fächerstraßen befestigt werden können. Gegen die Idee, den Fächergrundriss mit einer Laserinstallation darzustellen, sprechen die Gefahren, die von Laserstrahlen bei Reflexionen ausgehen. Daher hatte sich der Planungsausschuss grundsätzlich für Lichtstelen ausgesprochen. Bis zum Stadtjubiläum im Jahre 2015 sollen zumindest in den nördlichen Abschnitte der Fächerstrahlen Lichtstelen stehen. Mit 172 Stelen wird der Fächer dann bis zur Kaiserstraße in Szene gesetzt.

Ortschaftsrat zwischen den Fronten? Piraten im Landkreis Durlach (bb). „In jüngster Zeit ist der Durlacher Ortschaftsrat zwischen die Fronten gekommen: Es gibt massive Differenzen mit dem Stadtplanungsamt und dem Bauordnungsamt in Karlsruhe“, so die Meinung der Durlacher FDPOrtschaftsratsfraktion. Weiterhin erfahre die Bevölkerung kaum, so die FDP, inwieweit sich die ehrenamtlichen Ortschaftsräte für Durlach einsetzen und bezichtige ihn der Untätigkeit. Aus diesem Grund hatten die Fraktionsvorsitzenden um ein

Gespräch in Karlsruhe gebeten, das nun „nach längerer Anlaufzeit“ zu Stande kam. Zur Sprache mit Baubürgermeister Michael Obert und dem Leiter des Bauordnungsamtes Ulrich Framke kamen die Erwartungen des Ortschaftsrates über enge Zusammenarbeit und ausführliche Informationspflicht. „Um die Frustrationen auf beiden Seiten zu beenden, sollen in Zukunft dem Ortschaftsrat ausführlich und frühzeitig mögliche größere und kritische Bauvorhaben vor-

gestellt werden und eine Beratung über mögliche Einsprüche erfolgen. Ebenso wird sich die Verwaltung über die jeweilige ‚Durlacher Sicht‘ mit der genauen Vorortkenntnis der Ortschaftsräte informieren.“ Die FDP befürworte einen „eigenen Stadtplaner“, durch den die Probleme bereits im Ansatz gelöst werden könnten. Zudem könne durch den Stadtplaner dafür gesorgt werden, dass „die neue Durlacher Gestaltungssatzung eingehalten wird“.

Kreis Karlsruhe (bb). Die Piratenpartei festigt ihre politische Arbeit im Landkreis Karlsruhe. Der Bezirksverband der Piratenpartei lädt am Sonntag, 18. Dezember, in Malsch zur Gründungsversammlung des Kreisverbandes Karlsruhe-Land ein. Nach Verabschiedung der Satzung wählen die rund 120 Parteimitglieder aus dem Landkreis ihren Kreisvorstand. „Für uns Piraten ist die Gründung des Kreisverbandes ein wichtiger Schritt“, sagt Sven Fuchs vom Piratentreff Ettlingen. „Wir möchten uns vor Ort stär-

ker und aktiver vernetzen und unsere Strukturen besser organisieren.“ Durch den Kreisverband möchte die Piratenpartei ihre politische Arbeit auf kommunaler Ebene vorantreiben. Im Landkreis selbst sind bereits seit mehreren Jahren vier Piratentreffen aktiv. Karlsruhe-Land ist neben Rhein-Neckar/Heidelberg, Heilbronn, Konstanz, Ludwigsburg, Rastatt/Baden-Baden, Ravensburg-Bodenseekreis, ReutlingenTübingen und Stuttgart der neunte Kreisverband der Piratenpartei in Baden-Württemberg.


8 I DEIN HEIM

BOULEVARD BADEN I Anzeigensonderveröffentlichung I 11. Dezember 2011 I Nr. 50, 14. Jahrgang

I Dachmodernisierung: Wie Komplettsysteme helfen können

Bequemer ankommen

Optimale Ausnutzung der Dachflächen

FOTO I DJD/BRAAS

Region (mpt). Häuslebauer müssen sich seit 2009 an bestimmte Richtlinien der Energieeinsparverordnung (EnEV) halten, wenn gebaut wird. Doch auch für Altbauten wird die EnEV immer wichtiger, denn diese Häuser müssen nachgerüstet werden. Schon allein deshalb, weil die Energiekosten die Staatskassen belasten – und den eigenen Geldbeutel auch. Besonders wichtig bei Modernisierungen ist das Dach. Es schützt das Haus nicht nur vor Wind und Wetter, sondern hält bei guter Dämmung im Winter die Wärme drinnen und im Sommer draußen. Doch es ist noch viel mehr möglich: Man kann die Heizkosten senken und Dach modernisieren: Komplettsysteme / Indachsysteme für thermische Solarkollektoren werden eingebaut und sollen bares Geld sparen. sogar Strom erzeugen. Dämmleistung durch die Auf- eigenen Windkanal durchgeführt Stromgewinnung die Sonnen- und sieht ebenfalls, wie hoch der Der größte Vorteil eines Kom- sparrendämmung erzielen. An- werden. Erwähnenswert ist energie nutzen, nachhaltig Geld Beitrag zum Klimaschutz ausfällt. plettsystems: Schnittstellenprob- gebracht werden die Elemente auch, dass die in Deutschland sparen und auch noch die Um- Wenn die Modernisierung den leme durch die Verwendung ver- von oben und schließen dabei hergestellten Dachziegel und welt schonen, empfehlen sich geltenden gesetzlichen Anfordeschiedener Materialen werden lückenlos und vollflächig zwi- Dachsteine TÜV-zertifiziert sind ebenfalls Komplettsysteme eines rungen entspricht, dann ist es vermieden. Zudem können die schen den Dachsparren und und eine Garantie auf Material Herstellers. Hier passen alle sogar möglich, Fördergelder zu Systemteile in Form, Material, -pfannen ab. Wärmeverluste und Frostbeständigkeit von 30 Komponenten zusammen und erhalten. Dafür hat der Staat verFarbe und Funktion optimal auf- durch Feuchtigkeit oder Wärme- Jahren gewährt wird. geben besonders hohe Sicherheit, schiedene Programme erstellt, einander abgestimmt werden. brücken werden durch die Ab- Möchte man mit Solarkollekto- vor allem bei starken Unwettern. die Hauseigentümern die InvesAls Beispiel seien hier die Braas stimmung der übrigen Bauteile ren zur Beheizung des Heimes Mit einem Solarkalkulator im In- tition erleichtern sollen. Die Mit„DivoDämm“-Elemente ge- vermieden. Dies garantieren und zur Warmwasserbereitung ternet kann jeder die benötigte tel müssen allerdings rechtzeitig nannt, die eine besonders hohe auch die Härtetests, die im haus- oder mit Photovoltaikanlagen zur Kollektorfläche berechnen lassen beantragt werden.

Region (djd/pt). Der Frühsport bei Wind und Wetter vor der heimischen Garage muss heute nicht mehr sein: Wo früher Tore per Hand aufgewuchtet und auch wieder geschlossen werden mussten, sorgen heute Motorantriebe auf kaum hörbare Weise für Komfort im Alltag. Viele Hausbesitzer denken daher darüber nach, das in die Jahre gekommene Tor durch ein neues Modell zu ersetzen. Doch welcher Tortyp eignet sich am besten für welchen Zweck? Fachbetriebe geben gern Auskunft und helfen bei der individuellen Planung.

Bauherr die individuell passende Lösung. Seiten-Sectionaltore bieten, da sie zur Seite öffnen, einen weiteren wichtigen Vorteil, vor allem dann, wenn das Tor der einzige Weg in die Garage ist: Möchte man zum Beispiel nur kurz das Fahrrad aus der Garage holen, muss man nicht warten, bis das Tor vollständig geöffnet ist, sondern kann bereits nach wenigen Sekunden den Raum betreten. Aber auch wenn unter der Decke kein Platz ist, um das Tor zu öffnen, oder wenn es sich wegen einer Dachschräge nicht befestigen lässt, ist die Seitenführung eine gute Alternative.

Schneller Zugang Platz an freier Decke Die altbekannten Schwingtore, die im Ganzen unter die Decke fahren, haben heutzutage meist ausgedient. Stattdessen entscheiden sich immer mehr Hausbesitzer für Sectionaloder Rolltore. Deren Vorteil: Sie fahren platzsparend nach oben oder zur Seite beziehungsweise werden einfach komplett aufgewickelt. Dies sorgt für zusätzlichen Stauraum in der Garage. Angesichts der Vielzahl an Möglichkeiten findet wohl jeder

Zusätzlichen Platz schafft auch ein Rolltor. Da bei diesem Typ die Lamellen aufgewickelt werden, bleibt die Decke komplett frei, zum Beispiel für Freizeitund Sportartikel, die hier aufbewahrt werden können. Doch ganz egal, ob Seitentor, Rolltor oder Sectionaltor: Allen Varianten gemeinsam ist der serienmäßige Motorantrieb, mit dem sich das Tor vom Autositz aus öffnen und schließen lässt.

FOTO I DJD/MARLEY DEUTSCHLAND

Frische Luft für die Wohngesundheit Die Prioritäten ändern sich Dunkelheit lockt Diebe an

Über ein Touchpad lassen sich die Funktionen einfach bedienen.

tem nachgerüstet werden. Denn die klassische Variante – das Lüften über geöffnete Fenster und Türen – trägt nicht zum Ziel einer Energieersparnis bei. Im Gegenteil: Hier kann die erwärmte Innenluft in großen Mengen entweichen, kalte Luft strömt nach und muss erst kostspielig wieder erwärmt werden. Der positive Effekt der Dämmung wird damit zu großen Teilen zunichte gemacht. Empfehlenswerter sind automatische Systeme, die sich einfach installieren lassen. Im Dauerbetrieb bei einem minimalen Stromverbrauch von nur einem Watt sorgt der Ventilator unauffällig und leise für einen permanenten Luftaustausch. Per simpler Touchpad-Bedienung kann die Leistung des Ventilators auf nahezu jede Raumgröße angepasst werden. Das spart Strom, genauso wie die praktische Feuchte- und Nachlaufautomatik. Dabei erkennt das Gerät, ob der Anstieg der Luftfeuchtigkeit vom Menschen verursacht wurde oder ob es sich um einen natürlichen Anstieg aufgrund der Wetterlage oder der nächtlichen Abkühlung handelt. So wird ein unnötiges Umschalten auf Stoßlüftung vermieden.

Region (epr). Laut einer LBSRepräsentativbefragung wollen 95 Prozent bei der Suche nach der nächsten Wohnung vor allem auf den Energieverbrauch achten. Erst auf den Plätzen zwei und drei folgen Wünsche wie Terrasse und Balkon (90 Prozent) oder ein Bad mit Tageslicht (81 Prozent). Darüber hinaus haben fast 50 Prozent der Haushalte den künftigen Bedarf einer barrierearmen Wohnung für sich erkannt. Ein weiterer Faktor ist der demographische Wandel, denn die Wohnungen müssen dem Bedarf

der älter werdenden Bevölkerung angepasst werden. Laut Immobilienexperten spiegeln sich die neuen Qualitätsansprüche schon heute in der Nachfrage nach Wohnimmobilien wider. Demnach werden besonders jüngere, energiesparende Eigenheime, Erdgeschoss- und barrierearme Wohnungen gesucht. Die Rahmenbedingungen für den Erwerb oder die Modernisierung von Wohneigentum sind derzeit mehr als gut, denn die Zinsen sind extrem niedrig, während die Reallöhne gleichzeitig steigen.

Transparenter Blickfang Region (bbs). Glasvordächer und -überdachungen sorgen ganzjährig für Helligkeit und eine lichte Atmosphäre. Ein Vordach aus Glas hilft außerdem, den Hauseingang trocken und sauber zu halten. Es lässt den Besuch nicht im Regen stehen und kann zum i-Tüpfelchen so mancher Fassade werden. Durch seine Transparenz fügt es sich problemlos in die bestehende Architektur, ohne sich aufzudrängen oder störende Schatten zu produzieren. Auch an historischen Fassaden kommt ein

gläsernes Vordach gut zur Geltung. Damit es Belastungen wie Sturm, Hagel oder Schneelasten standhält, verlangen die Baubestimmungen die Verwendung von Verbund-Sicherheitsglas wie Stadip. Dieses besteht aus mehreren Glasscheiben, zwischen denen sich eine oder mehrere Folien befinden. An den hoch reißfesten Folien bleiben Glasteile und Splitter hängen, wenn die Scheibe bricht. Die Folien können farbig sein oder sogar UV-Schutz besitzen.

FOTO I DJD/THX/WWW.MYIMMO.DE

Region (djd/pt). Die Kosten fürs Heizen steigen und steigen. Immer mehr Hausbesitzer entschließen sich daher dafür, ihren Altbau dämmen zu lassen. So wird nicht nur die Haushaltskasse entlastet, auch die Umwelt profitiert von der verbesserten Energieeffizienz und geringeren Schadstoffemissionen. Doch sanierten Gebäuden droht buchstäblich die Luft auszugehen: Bei einer hochwirksamen Dämmung wird der Luftaustausch, der bisher durch Undichtigkeiten und Fensterritzen erfolgte, unterbunden. Das Resultat ist ein ungesundes Raumklima und weiteres Ungemach, bis hin zur Schimmelbildung. Im Zuge einer Dämmung sollte daher stets ein passendes Lüftungskonzept erstellt werden, empfehlen Experten. In der Praxis ist es allerdings oft so, dass Handwerker zwar die Maßnahmen zur Wärmedämmung vorstellen, aber nicht auf die Notwendigkeit einer angepassten Lüftung eingehen. Dabei schreibt die Energieeinsparverordnung von 2009 einen Mindestluftwechsel vor, der für ein wohngesundes Haus unerlässlich ist. Im Zuge der Sanierung sollte daher zugleich ein Lüftungssys-

Region (djd/pt). Alle zwei Minuten wird in Deutschland eingebrochen, in der dunklen Jahreszeit sogar noch häufiger. Die in den Wintermonaten frühzeitig einsetzende Dämmerung erleichtert den Gaunern ihre Arbeit. Sie können im Schutz der Dunkelheit schon ans Werk gehen, wenn die Hausbewohner oftmals noch bei der Arbeit oder beim Einkauf sind. Nicht selten wird den Ganoven gerade in älteren Häusern das Eindringen allerdings auch erschreckend leicht gemacht. Schwachstellen sind dabei in den meisten Fällen Fenster und Terrassen. Häufig

859765

STIL IST RICHTIGES WEGLASSEN DES UNWESENTLICHEN. ANSELM PAUL JOHANN RITTER VON FEUERBACH

747054

792484

Ihr Handballverein auf dem iPhone? Na klar! Jetzt die Boulevard Baden App im Apple App-Store downloaden und wissen was vor Ort passiert*. *Noch bevor andere Ihren Rechner hochgefahren haben und ohne Abonnementgebühren. 822386

reicht ein fixes Ansetzen des Schraubenziehers, um sich Zugang zu verschaffen. Experten empfehlen bei Fenstern und Türen Widerstandsklasse zwei oder drei. Diese Systeme verfügen über einen verstärkten Rahmen und würden Werkzeugangriffen lange standhalten. Ein solcher Umbau kostet pro Fenster rund 200 und pro Tür rund 700 Euro. Die Investition lohnt sich in jedem Fall, denn die Erfahrung zeigt: Verlieren die Langfinger durch die Sicherheitstechnik beim Einbruchsversuch wertvolle Minuten, geben sie oft auf und ziehen von dannen.


t r o f o s ab en jed t a n Mo ! neu Einfacher, transparenter und effizienter: Viele Verbesserungen sind fĂźr 2012 geplant

Karlsruhe (pas). Das neue Jahr steht vor der TĂźr â&#x20AC;&#x201C; und mit ihm einige Ă&#x201E;nderungen, auf die sich Verkehrsteilnehmer einstellen mĂźssen. So steht unter anderem eine Reform des Punktesystems und die EinfĂźhrung von Wechselkennzeichen kurz bevor. Neues gibt es auch zur Kennzeichnung von Reifen, zur Hauptuntersuchung und zu Strafzetteln aus dem EU-Ausland. Vieles soll einfacher, transparenter und effizienter werden. Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer strebt noch im Jahr 2012 Ă&#x201E;nderungen in der VerkehrssĂźnder-Kartei an. Zentrale Punkte sind dabei die getrennte Er-

FOTO I ADAC

FOTO I EUROPĂ&#x201E;ISCHE KOMMISSION

Wechselkennzeichen sollen fĂźr mehrere Autos genutzt werden / Reform der VerkehrssĂźnder-Kartei / Reifen bekommen bessere Kennzeichnung

fassung von Ordnungswidrigkeiten und ihre Einstufung. Der Minister plant unter anderem, die automatische Verlängerung der Verjährung abzuschaffen. Jede Ordnungswidrigkeit soll getrennt erfasst werden und fĂźr sich selbst verjähren. AuĂ&#x;erdem mĂśchte er bei der Ahndung der VerstĂśĂ&#x;e die Verkehrssicherheit in den Vordergrund rĂźcken. Beispielsweise soll fĂźr das Fahren ohne Umweltplakette nur noch eine GeldbuĂ&#x;e fällig werden. Die Strafe fĂźr Telefonieren am Steuer soll kĂźnftig von einem auf zwei Punkte erhĂśht werden. Wann und ob die Reform verabschiedet wird, ist allerdings noch unklar.

Ebenfalls noch nicht endgĂźltig abgesegnet ist die EinfĂźhrung von Wechselkennzeichen. Diese sollen es ermĂśglichen, ein Kennzeichen fĂźr verschiedene Fahrzeuge zu verwenden, sofern sie nicht gleichzeitig genutzt werden â&#x20AC;&#x201C; beispielsweise fĂźr ein Elektroauto als â&#x20AC;&#x17E;Stadtfahrzeugâ&#x20AC;&#x153; und ein Auto mit Verbrennungsmotor fĂźr lange Reisen. Die austauschbaren Nummernschilder bringen zudem Vorteile bei der Versicherung, da nur noch das Fahrzeug mit der hĂśchsten Typklasse versichert werden soll. Mit der EinfĂźhrung rechnet der ADAC allerdings frĂźhestens Mitte 2012. Einfacher soll ab November kommen-

den Jahres der Reifenkauf werden. Insgesamt drei entscheidende Eigenschaften mĂźssen vom Hersteller auf einem Label angegeben werden: Rollwiderstand, Nasshaftung und Rollgeräusch. Der Rollwiderstand, der Einfluss auf die Verbrauchswerte eines Autos hat, und die Nasshaftung, die fĂźr den Bremsweg auf nasser Fahrbahn eine groĂ&#x;e Rolle spielt, werden jeweils zwischen A (am besten) und G (am schlechtesten) klassifiziert. FĂźr das Rollgeräusch ist eine Dezibelangabe sowie ein bis drei Schallwellen vorgeschrieben. Positiv fĂźr die Autofahrer ist auch, dass ab dem 1. Januar 2012 keine Hauptun-

d¥¤â&#x20AC;ĄÂˇÂŁÂ¤â&#x20AC;˘â&#x20AC;šÂĽ _â&#x20AC;?ÂĽâ&#x20AC;š pÂĽ'£¤¼fi¢¼â&#x20AC;ĄÂ§ÂĽâ&#x20AC;Ą â&#x20AC;Ą ?? ¡ ¡ ÂĽ ÂĽ â&#x20AC;&#x2DC;

tersuchung (HU) mehr rĂźckdatiert wird â&#x20AC;&#x201C; wer die Untersuchung zu spät absolviert, riskiert zwar weiterhin ein BuĂ&#x;geld, bekommt aber vom Zeitpunkt der HU volle zwei Jahre auf der Plakette vermerkt. Bisher wurde bei einer nachgeholten HU der eigentlich vorgeschriebene Termin fĂźr die neue Datierung angewendet. Leichter soll in Zukunft die Vollstreckung von BuĂ&#x;geldern innerhalb der EU werden. ZukĂźnftig sollen zwischen den Mitgliedsstaaten im Fall einer â&#x20AC;&#x17E;schweren Ă&#x153;bertretungâ&#x20AC;&#x153; Halterdaten ausgetauscht werden dĂźrfen. Gestattet ist der Datenaustausch

damit im Falle von TemposĂźndern, Alkohol oder Drogen am Steuer, VerstĂśĂ&#x;en gegen die Gurt- oder Helmpflicht und ähnlichen Vergehen. Nach Beendigung des Verfahrens mĂźssen die Daten gelĂśscht werden. Nach dem EU-Beschluss haben die Mitgliedsstaaten maximal zwei Jahre Zeit, um die Regeln in nationales Recht umzusetzen. Ebenfalls im nächsten Jahr startet ein Feldversuch fĂźr Lang-Lkw. Insgesamt sieben Bundesländer wollen sich daran beteiligen â&#x20AC;&#x201C; Baden-WĂźrttemberg gehĂśrt jedoch nicht dazu. Erlaubt sind Kombinationen bis zu 25,25 Meter

{HgqdLdchdmadqâ&#x20AC;&#x2DC;sdqhmâ&#x20AC;&#x2122;AUC@(

Dqhjâ&#x20AC;&#x2DC;Aâ&#x20AC;&#x2DC;tlfĂ&#x201C;qsmdq eĂ­qcâ&#x20AC;&#x2DC;rFdahds9Adhdqsgdhl+Atkâ&#x20AC;&#x2DC;bg+ RĂ­cvdrsrsâ&#x20AC;&#x2DC;cs+ Hmmdmrsâ&#x20AC;&#x2DC;cs,Nrs+ Vdrsrsâ&#x20AC;&#x2DC;cs Rbgvdqotmjs9Jey,Lâ&#x20AC;&#x2DC;qjs

 

776041

859327

câ&#x20AC;˘â&#x20AC;ĄÂĽ lâ&#x20AC;ĄL O 'fi i_

Sdkdenm/610.8227/1,34 Eâ&#x20AC;&#x2DC;w /610.8227/1,8834 Lnahk /040.05122010

859980

daâ&#x20AC;&#x2DC;tlfâ&#x20AC;&#x2DC;dqsmdq?qndrdq,oqdrrd-cd

= %M9<,LC72C +9>9@4 AQ/ ,2:= LI@9+LD *D-92C>:IP/ EFA3? $+C<DCL92/ â&#x20AC;&#x2122;2<24@> QE KA G 5 ?F FE 5Q #+>0O QA EE G 6 E3 JE 3F 847462

859727

803001

832065

Länge. FĂźr die Lang-Lkw gilt auf Autobahnen ein Ă&#x153;berholverbot. Das Ende des Feldversuchs ist fĂźr 2016 vorgesehen. Ebenfalls neu im Jahr 2012: Verschiedene Städte verschärfen die Einfahrt in Umweltzonen oder schaffen neue, in Ă&#x2013;sterreich wird E10-Kraftstoff eingefĂźhrt und die NachrĂźstung von RuĂ&#x;partikelfiltern fĂźr Diesel-Pkw wird mit einem Barzuschuss von 330 Euro gefĂśrdert. Ă&#x153;ber weitere Neuigkeiten und Veränderungen hält Boulevard Baden seine Leser auch im kommenden Jahr monatlich im AMAG und wĂśchentlich im Automarkt auf dem Laufenden.


10 I

BOULEVARD BADEN I 11. Dezember 2011 I Nr. 50, 14. Jahrgang

+*’ &"-)

Nissan 370 Z: Z wie zeitlos und ziemlich günstig

Ford wächst stärker als der Markt. Den November schließt Ford in Deutschland mit einem Pkw-Marktanteil von 7,3 Prozent ab, das sind 0.4 Prozentpunkte mehr als im November 2010. Im vergangenen Monat wurden 19 733 Ford zugelassen, 1 540 mehr als im Vorjahresmonat. Das kumulierte Ergebnis von Januar bis November weist laut Kraftfahrt-Bundesamt 213 617 Pkw-Zulassungen für Ford aus. Das entspricht einem Zulassungsplus von 15,4 Prozent gegenüber den ersten elf Monaten des vergangenen Jahres. Die Zulassungen aller Hersteller sind in diesem Zeitraum um durchschnittlich acht Prozent gewachsen. Bestverkaufte Modelle der Marke waren in diesem Jahr der Focus mit bislang 56 650 Stück, der Fiesta mit 49 680 Zulassungen, C-Max und Grand C-Max mit 24 750 Einheiten sowie der Mondeo mit 20 630 Fahrzeugen. (ampnet/jri)

FOTO I NISSAN

AUTOTEST DES MONATS

NISSAN 370 Z

Webseite zur Elektromobilität. Unter der Adresse www.elektro-start.de hat Renault eine neue Internetplattform eingerichtet. Auf der Website beantwortet der französische Hersteller Fragen zu seinen neuen Elektrofahrzeugen, praktischen Service-Tools, Stromtankstellen und Kosten. Abgerundet wird der Internetauftritt durch unterhaltsam dargestellte weitere Fakten. Regelmäßig aktualisierte News, Ratgeber zur Elektromobilität und Antworten auf Technikfragen sollen einen Einblick in die Mobilität der Zukunft geben. Renault richtet sich mit dem neuen Internetauftritt an Fahrer von E-Autos, Kaufinteressenten, nach Fakten suchenden Nutzern und an Autofahrer, die bislang Elektrofahrzeugen skeptisch gegenüberstanden. (ampnet/jri)

Autotest des Monats

Die Karosserie zieren sportliche Rundungen, die Fenster sind schmal und die Region (ampnet/jri). Sportwahinteren Kotflügel machen auch beim Blick in den Rückspiegel „dicke Bagen sind entweder teuer, cken“. Die Spur der Hinterachse wurde hochgezüchtete Kompakte in gegenüber dem Vorgänger 350 Z gleich letztendlich doch klassentypium fünfeinhalb Zentimeter verbreitert. schem Kleid oder sehen nur Auffallende Akzente setzt die Beleuchsportlich aus und bieten unter tung. Frontscheinwerfer und Rückleuchder Haube aber bei weitem ten stechen bumerangartig hervor. Innicht ausreichend prestigeträchtige PS-Zahlen. Zum Glück nen geht es ebenso stilvoll weiter. Der Fahrer sitzt sehr tief und blickt auf den bestätigen Ausnahmen auch in zentralen Drehzahlmesser, den links der automobilen Welt immer Tankanzeige und Bordcomputer sowie wieder die Regel. Eine davon rechts der Tachometer flankieren. Dazu ist der Nissan 370 Z, ein gesellen sich ganz klassisch drei weitemoderner Nachfahre des re kleinere Rundinstrumente oben in legendären Datsun 240 Z. der Mitte auf der Armaturentafel. Sie Der Nissan 370 Z gibt sich als klassi- zeigen die Uhrzeit, die Batteriespanscher Vertreter seiner Zunft. Das Design nung und die Öltemperatur an. des Zweisitzers darf als zeitlos gelten. Nicht unnötig spartanisch, sondern fast

schon luxuriös gibt sich der Innenraum mit dem 600 Euro teuren PersimmonOrange-Lederpaket, das auch Türinnenverkleidungen aus orangefarbenem Stoff beinhaltet und für Wohlfühlatmosphäre sorgt. Während andere Hersteller das Lenkrad gerne unten abflachen, hat Nissan dies an der Seite getan, was durchaus Sinn macht. Der 3,7-Liter-Motor begeistert nicht nur durch die Stärke seiner 241 kW / 328 PS, sondern auch durch seine Elastizität. Er läuft auch in den oberen Gängen schon knapp über 1 000 Umdrehungen ohne zu klagen, so dass auch in der Stadt getrost schaltfaul gefahren werden kann und die Gänge 5 und 6 bereits ab 40 beziehungsweise 50 km/h eingelegt werden können. Der rote Bereich des Drehzahlmessers beginnt dennoch erst bei 7 500 Umdre-

hungen in der Minute. Der Motor bleibt aber in allen Bereichen kultiviert und entfaltet seine Leistung über das gesamte Drehzahlband linear. Auch wenn der 370 Z in 5,3 Sekunden von null auf 100 sprintet und die Höchstgeschwindigkeit bei 250 km/h elektronisch abgeregelt wird, liegen dem V6 brachiale Zwischenschübe und krawallhaftes Auftreten fern. Daran ändert selbst die Sport-Modus-Taste wenig. Mit ihr passt die so genannte Synchro Rev Control durch kurzes Zwischengas die Drehzahl beim Herunterschalten an und erhöht so die Fahrdynamik. Die direkte Lenkung und die kurzen Schaltwege passen ebenfalls absolut ins sportliche Bild und bieten keinerlei Anlass zu Kritik. Gleiches gilt für das gutmütige Fahrverhalten.

NISSAN 370 Z

Motor: Hubraum: Leistung: Leergewicht: Zuladung: 0-100 km/h: Höchstgeschwindigkeit: Verbrauch:

V6 3696 ccm 241 kW / 328 PS 1571 kg 217 kg 5,3 Sek.

CO2Emmission:

250 10,8 L kombiniert 248 kombiniert

Grundpreis:

38 750 Euro

Produktion der Maxi-Scooter läuft. BMW hat im Motorradwerk Berlin mit der Serienproduktion der Maxi-Scooter begonnen. Mit dem C 600 Sport und dem C 650 GT dringt die Marke in ein für sie neues Segment vor. Nach rund dreijähriger Entwicklungszeit und einer Investitionssumme von 35 Millionen Euro, werden nun rund 30 Mitarbeiter die Kraftroller im Zwei-Schichtensystem bauen. Die hochflexible Fertigung ermöglicht eine maximale Produktion von bis zu 116 Fahrzeugen täglich. Für 2012 sind rund 10 000 Fahrzeuge geplant. (ampnet/jri) Smart nimmt Reservierungen entgegen. Interessenten für einen Smart Fortwo Electric Drive oder das Smart Ebike können sich ab sofort ein Fahrzeug in jedem Smart-Center vorab reservieren. Der Preis für den Elektro-Smart der dritten Generation liegt im Verkaufsmodell „Sale & Care“ bei unter 19 000 Euro zuzüglich weniger als 70 Euro Monatsmiete für die Batterie. Für alle, die das Komplettfahrzeug kaufen möchten, bietet Smart das Fahrzeug für unter 24 000 Euro an. Das Ebike wird zu Preisen ab 2 849 Euro angeboten. Der Smart Fortwo Electric Drive ist mit einem 55 kW / 75 PS starken Elektromotor ausgerüstet und über 120 km/h schnell. Das Fahrzeug beschleunigt in unter 13 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Die Reichweite beträgt rund 140 Kilometer. Die Ladezeit der Batterie beträgt maximal acht Stunden. (ampnet/jri) ADAC befürchtet Verzögerungen. Der ADAC befürchtet eine Verzögerung bei der Einführung von Wechselkennzeichen durch einige Bundesländer. Der Club spricht von „überflüssigen Forderungen bei der Gesetzgebung“.Die Verordnung, die nach derzeitigem Stand am 1. April 2012 in Kraft treten sollte, könne sich nun um mehrere Monate verzögern, meint der ADAC. Die Wechselkennzeichenverordnung sollte am 16. Dezember im Plenum des Bundesrates endgültig auf den Weg gebracht werden. „Die Regelung hat nur Vorteile für Verbraucher und Umwelt. Bei steigenden Energiekosten und ausgedehnten Umweltzonen schafft das für mehrere Fahrzeuge nutzbare Kennzeichen einen Anreiz, sich etwa einen sparsamen Kleinwagen für Stadtfahrten zuzulegen“, betonte ADAC-Präsident Peter Meyer. (ampnet/jri)

841032

!37 B+<.A1<+<3=)1+= 70+(8?*

826092

+< 7+@+ %&<3= , 4+?D? &( / !@<8’ "+&=370<&?+ :<8 $&0 817+ 7D&15@70P:cGJG00.GH: AP I1 RXM +-S: AG$3LDG-8F3J[D<[UH<7<: \G._U<U > W HU73DV RHLIJT &LH<3HU73D ?_U #3FU<US > 0- R<J<I[UNLHV8F< -[37HJH[4[VINL[UNJJ<S KH[ ., RL[UH<7VV8FJ^Q?U<D<J^LDS > ’<LIU3; FOF<LG ^L; J4LDV‘<UV[<JJ73U

835259

&U3?[V[N@‘<U7U3^8F HL JYPcc IK INK7HLH<U[ C:= RHLL<UNU[V A:=GA:WY 3^E<UNU[V C:\GC:]S: *]G!KHVVHNL<L INK7HLH<U[ PPPGPPc DYIK L38F ;<K ‘NUD<V8FUH<7<L<L !/G(<VV‘<U?3FU<L R77T b<HD[ 23UHV J^7: AG._U<UST 6!HL LD<7N[ ;<U .NaN[3 ’<3VHLD $K7%T $HJ[ 7<H L?U3D< ^L; $<L<FKHD^LD 7HV b^K \PT\T]cP]T %3^VQU<HV9 PPTXWA:G ": ’<3VHLDVNL;<Ub3FJ^LD9 @$+ : 0<U[U3DVJ3^?b<H[9 C= (NL3[<: $<V3K[J3^B<HV[^LD9 CcTccc IK: C= KNL3[JT ,3[<L 5 PAc:G " RQUN .3D A:G "ST

A ‘NL A -[<UL< HK !/,*G) +G-H8F<UF<H[V[<V[

#3)1?= 3=? @769053)1; $8C8?&;

#4,54<*& 3 !::05:4#)& 1’# "&,2 @6;18/(;77’+@ ===2:0>0:#+?&.:4<-2%& 860852

Sie möchten wissen, wie das Wetter gerade in Karlsruhe ist? http://www.boulevard-baden.de: WEBCAMS

842757

858620


I 11

BOULEVARD BADEN I 11. Dezember 2011 I Nr. 50, 14. Jahrgang

Haftung bei Steinschlag

CarSharing: Zukunftsalternative zum eigenen Pkw? Stadtmobil, Car2go und Co. sind die Ergänzung zu Üffentlichen Verkehrsmitteln und sollen die Umwelt schonen

Von Daniela MĂźller Ob unter dem Namen Stadtmobil in GroĂ&#x;räumen wie Karlsruhe, Berlin und Stuttgart oder dem vom Daimler-Konzern betriebenen Car2go in Ulm, Hamburg und einigen internationalen Metropolen, das Mobilitätskonzept bleibt dasselbe. Mit dem â&#x20AC;&#x17E;Autoteilenâ&#x20AC;&#x153; sollen teure Kauf- und Halterkosten eines eigenen Fahrzeugs vermieden werden. Gleichzeitig soll durch die effiziente und schnelle Fortbewegung der Verkehr in der Innenstadt entlastet werden. Die verminderte Anzahl an genutzten Fahrzeugen soll gleichzeitig zu verbesserten Umweltbedingungen beitragen. Ă&#x2013;ffentliche Verkehrsmittel sollen aber keinesfalls ersetzt werden: â&#x20AC;&#x17E;Vernetzter Verkehrâ&#x20AC;&#x153; heiĂ&#x;t die Alternative, die Stadtmobil, Car2go und andere CarSharing-Konzepte anbieten. Die Kombination von Leihauto, Rad, Bus und Bahn soll dabei helfen, so schnell, preis-

Zugangskarte und AufnahmegebĂźhr. Hinzu kommen monatliche Beiträge und Nutzungskosten. Einen Vorteil haben Stammkunden des Verkehrsverbundes in Karlsruhe oder Pforzheim-Enzkreis: Sie haben die MĂśglichkeit, mit einem dreimonatigen â&#x20AC;&#x17E;Schnupperpaketâ&#x20AC;&#x153; den ein oder andere Euro zu sparen. Das Konzept von Car2go scheint auf den ersten Blick einfach. FĂźr die Anmeldung inklusive Car2go Siegel wird ein einmaliger Betrag von 19 Euro gezahlt. Die Abrechnung erfolgt nach Minuten-, Stunden- oder Tagestarif. Im Gegensatz zum Stadtmobil, das jeweils wieder zu seinem ursprĂźnglichen Standort zurĂźckgebracht werden muss, kann das Car2go nach erfolgter Nutzung auf jedem kostenfreien Parkplatz im Car2go Geschäftsgebiet abgestellt werden. Das hat aber auch seine TĂźcken: Wo genau das Leihauto steht, muss der nachfolgende Nutzer mit einer SmartphoneApp oder im Internet orten lassen. Zudem muss â&#x20AC;&#x201C; anders als bei Stadtmobil â&#x20AC;&#x201C; immer der Mieter hinter dem Steuer sitzen. Und wie kĂśnnte die Zukunft der Carsharing-Konzepte aussehen? Brian, ProtoMobil ohne eigenes Auto: CarSharing-Konzepte wie Stadtmobil oder Car2go machen es mĂśglich. typenmechaniker und Car2go-Nutzer aus Ulm, sagt: â&#x20AC;&#x17E;Das electric drive Syswert und umweltschonend wie mĂśglich terschiede in Preis und Autotyp. Während Weitere Differenzen gibt es zwischen tem sollte man stärker ausbauen. Wenn ans Ziel zu kommen. beim Modell von Stadtmobil verschiedene den beiden Konzepten auch bei der Kos- man mit Umweltfreundlichkeit werben Auch wenn sich sowohl Stadtmobil, als Fahrzeuge von Mini Ăźber Kombi bis zum tenfrage. Stadtmobil verlangt bei seinem mĂśchte, sollte man nicht nur zu PRauch Car2go auf das Prinzip des â&#x20AC;&#x17E;Autotei- Transporter zur Auswahl stehen, setzt Car- â&#x20AC;&#x17E;Starterpaketâ&#x20AC;&#x153; die einmalige Zahlung Zwecken ein paar Elektroautos in Ulm von 400 Euro â&#x20AC;&#x201C; inbegriffen sind Kaution, einfĂźhren.â&#x20AC;&#x153; lensâ&#x20AC;&#x153; grĂźnden, so gibt es doch groĂ&#x;e Un- 2go ganz auf Smart-Autos.

Ihre Tochter auf dem Beifahrersitz sah ein Loch in der Frontscheibe, das sich zunehmend zu einem Riss erweiterte. Auf den Zuruf der Mutter konnte sie den weiterfahrenden Lkw noch mit ihrem Handy fotografieren. Nach Ă&#x153;berzeugung des Gerichts gilt damit der notwendige Kausalzusammenhang zwischen dem Betrieb des Lkw und dem Schaden am Pkw als nachgewiesen. Ein Sachverständiger konnte Ăźberzeugend darlegen, dass ein vom fahrenden Lkw aus einer HĂśhe von knapp vier Metern herab fallender Kiesel sehr wohl wie ein Ball von der Fahrbahn wieder hochspringen und in einer Windschutzscheibe landen kann.

FOTO I DN / PIXELIO.DE

Karlsruhe/Ulm. Die Mobilität verbessern und gleichzeitig die Umwelt entlasten â&#x20AC;&#x201C; das sind die Ziele, die weltweit durch CarSharing angestrebt werden. Die organisierte gemeinschaftliche Nutzung eines oder mehrerer Autos soll zu weniger CO²-AusstoĂ&#x; fĂźhren, ohne dabei ganz auf den Gebrauch von Fahrzeugen zu verzichten.

Heidelberg (bb). Fliegt ein Stein in die Frontscheibe eines Pkw und stammt dieser von einem vorausfahrenden Lkw, so muss der betroffene Autofahrer keine weiteren Angaben zum Vorfall machen. Der Lkw-Fahrer dagegen muss die fßr einen Haftungsausschluss relevante Frage klären, ob der Stein von einer unzureichend gesicherten Ladefläche herabgefallen ist oder von den Rädern seines Fahrzeugs nur aufgewirbelt wurde. Das hat das Landgericht Heidelberg klargestellt. Im konkreten Fall ging es um eine Autofahrerin, die direkt hinter einem mit Kies und Bauschutt beladenen Lkw fuhr, als plÜtzlich ein Schlag zu vernehmen war.

Ë&#x203A;¤rË&#x153;§ #â&#x20AC;&#x2122;%2#/@2$9>/:<><@8=74< !% #/@2%(+1?.9:<)7,30.9 >E?H=#A:H F)"G V?.A !@>JC:?S3 â&#x20AC;&#x2122;JT8>A:6A>6SJ >H H 46J $+( )6?H2 WM RD= N NQ NN Q9 I %C0>?2 WD MB = 9 MW 77 BQ SAK6J6 >6AKP?6>KPSA:6A >@ S8PJ.: 46J $+(2

SonderkĂźndigungsrecht MĂźnchen (bb). Autofahrer kĂśnnen in der Regel auch im Dezember noch ihre KfzVersicherung wechseln. Laut ADAC gibt es ein SonderkĂźndigungsrecht auch nach dem Stichtag 30. November. Eine auĂ&#x;erordentliche KĂźndigung steht jedem Autofahrer zu, dessen Kfz-Versicherung sich zum 1. Januar 2012 erhĂśht, ohne dass ein Schadenfall hierfĂźr die Ursache ist. Wer eine ErhĂśhungsmitteilung erhält, hat als Versicherter einen zusätzlichen Monat Zeit, um sich einen billigeren oder leistungsstärkeren Anbieter zu suchen. Der ADAC weist darauf hin, dass die Beitragssteigerungen in den Mitteilungen oft nicht auf den ersten Blick zu

erkennen sind, weil die ErhĂśhungen von einer besseren Einstufung in der Schadenfreiheitsrabattstaffel verdeckt werden. Ein SonderkĂźndigungsrecht besteht laut Automobilclub auch, wenn die Versicherung â&#x20AC;&#x17E;nurâ&#x20AC;&#x153; durch eine Ă&#x201E;nderung der Typ- und Regionalklassen teurer geworden ist â&#x20AC;&#x201C; deshalb sollten Autofahrer genau hinschauen. Wichtig ist, so der ADAC, dass der Kunde in der schriftlichen KĂźndigung klar Bezug nimmt auf die BeitragserhĂśhung, ansonsten kann die KĂźndigung abgelehnt werden. Jederzeit kĂźndigen kĂśnnen Autofahrer ihre Kfz-Versicherung dagegen nach einem Schadensfall.

Mitfahrer Held der StraĂ&#x;e 2011 anschnallen Bonn (bb). Nur etwa 86 Prozent der Autofahrer achten darauf, dass sich auch alle Mitfahrer anschnallen. Dies ergab eine repräsentative Befragung von 2 000 Personen, die im Auftrag des Deutschen Verkehrssicherheitsrates (DVR) vom Marktforschungsinstitut Ipsos durchgefĂźhrt wurde. Die anderen sorgen entweder nur bei Kindern fĂźr die richtige Sicherung (8 Prozent) oder sind der Meinung, dass erwachsene Mitfahrer selbst dafĂźr verantwortlich sind, ob sie sich anschnallen (11 Prozent).

ANKAUF

I Ihre Medienberaterin

Tanja Pferrer

Zahle 50.- bis 150.- !!! Fa. Schmidt, Tel. 0172/6348230 841509

fĂźr das Gebiet: Durlach, Pfinztal, BergdĂśrfer

PKW, LKW BUSSE, TRAKTOREN, WOHNMOBILE, STAPLER, auch mit Motor- und Unfallschaden. Zustand egal! Zahle gut u. Bar, auch am Sonntag. Anruf lohnt sich! T. 07233/942748; Mobil: T. 0170/5285292 (Gewerblich)

Telefon 07 21 / 93 38 02 - 28, Fax - 99 28 Mobil 01 51 / 16 23 31 07 E-Mail tpferrer@roeser-presse.de

VERKAUF BMW weitere Kleinanzeigen aus allen Bereichen finden Sie online unter: www.roeser-presse.de, â&#x20AC;&#x17E;Kleinanzeigenâ&#x20AC;&#x153;. Viel SpaĂ&#x; b. Suchen u. Finden!

MERCEDES 246 TKm, Sitzheizheizung, Color, eSD, Zentraveriegelung mit Funk, 4 x eFH, usw. Scheckheft geplegt, weis, guter Zustand, VHB 2200.-, Tel. 0721/501663

VW

Honda-Vertragshändler Toyota-Vertragswerkstatt 76275 Ettlingen-Bruchhausen Im Katzentach 10 Telefon 07243/91050 www.hondamueller.de

mit Winterreifen (1 Winter gefahren), Marke: Toyo-Snowprox , noch 5-6 mm, 205/65 R15, VHB 150.-. Dachträger Original fßr Mazda, 5 Winter benutzt, VHB 80.-, Tel. 0171/1912399

Baden

853035

MOTORRĂ&#x201E;DER/MOPEDS

eĂ­qcâ&#x20AC;&#x2DC;rFdahds9FqĂ­mvhmjdk+Nadqqdts+ Qgdhmrsdssdm

Tel. 0800/1860000 (gebĂźhrenfrei) FA

>]u¸â&#x20AC;&#x153;â&#x201E;˘ Lâ&#x20AC;&#x201D;â&#x20AC;&#x153; 5¸Ă&#x153; óʟ Ăťâ&#x20AC;&#x201D;â&#x201E;˘ĂŠâ&#x20AC;&#x153;Ă&#x153;â&#x20AC;&#x17E;â&#x20AC;&#x153;ŸÊâ&#x20AC;˘ Lu¸â&#x20AC;&#x153;â&#x20AC;&#x201D;kâ&#x20AC;&#x153;â&#x201E;˘Ë&#x203A; Ăłâ&#x201E;˘ÂĄ ;ò¸Ìâ&#x20AC;&#x153;Ă&#x153;â&#x20AC;&#x17E;Ă&#x153;ŸŸÊŸu¸óÊď&#x153;Ą ď&#x153;ĄĂł ´òâ&#x201E;˘Ĺ¸ĂŠâ&#x20AC;&#x201D;´â&#x20AC;&#x153;â&#x201E;˘ IĂ&#x153;â&#x20AC;&#x153;â&#x20AC;&#x201D;Ÿâ&#x20AC;&#x153;â&#x201E;˘ ď&#x153;ĄĂľâ&#x2C6;&#x2019;Ĺ NyĂ&#x2020;â&#x20AC;Ľ_¹¹¢ 6°èfiĂ&#x;Ăľfi°ŠNyĂ&#x2020;â&#x20AC;Ľ_¹¹ <â&#x20AC;°ď&#x153;´Ĺ Wfiço_°¼èþ_èyĂ&#x2020;fi ?â&#x2C6;&#x2019;Ăľâ&#x2C6;&#x2019;çŠFš Ă&#x20AC;` X Ë&#x153;ď&#x153;ś Ă&#x20AC; =þçĂ&#x201D; ` =þçĂ&#x201D; Ă&#x20AC; =þçĂ&#x201D; ` =þçĂ&#x201D; Ă&#x20AC; =þçĂ&#x201D; ` =þçĂ&#x201D; Ă&#x20AC; =þçĂ&#x201D; Ă&#x20AC; =þçĂ&#x201D; Ăşď&#x153;śď&#x153;ś ¹š Ă&#x20AC; =þçĂ&#x201D; ` =þçĂ&#x201D;

ÂĽĂ&#x2DC;â žĂ&#x201D; NyĂ&#x2020;šď&#x203A;¤Ă¨Ă¨fiš_°Ă&#x2020;c°Ë&#x2DC;fiç â&#x20AC;&#x2122;çfi¹èfi°çfiĂ&#x2DC;°Ă&#x2DC;Ë&#x2DC;fiç `ď&#x153;śď&#x153;ś ¹š 4çâ&#x2C6;&#x2019;Ë&#x2122;fi ď&#x153;ĄĂ¨â&#x20AC;Ľ_Ă&#x2020;š ď&#x153;ĄĂľâ&#x2C6;&#x2019;Ĺ ď&#x153;ĄÂ°ÂĽ ?â&#x2C6;&#x2019;Ăľâ&#x2C6;&#x2019;çç_ÂĽo_þþfiçĂ&#x2DC;fi°¢ â&#x20AC;&#x2122;_°°fiç¢ Kâ&#x2C6;&#x2019;â&#x20AC;Ľfiç â&#x20AC;&#x2122;ď&#x153;ĄÂšÂšÂ˘ â&#x20AC;&#x2122;cçfi° Kâ&#x2C6;&#x2019;š_ç Kšď&#x153;ĄĂ¨

Sdkdenm/610.8227/1,/1 Eâ&#x20AC;&#x2DC;w /610.8227/1,8825 Lnahk /060.8628564

afnssadqf?qndrdq,oqdrrd-cd

5@ .BB5D !*?, :X &.>K5 #4@R@FD (F45BB5D L5K@5DC/=@<2 AG:/@==:(5;39J>5J0==65=85? â&#x20AC;&#x2122;=;>0J;F;5EM?8F0MJ@>0J;< (545E=5?<E04: M?4 F390=J<?0M6 -5>B@>0J ";?B0E<9;=65 O@E?5H9;?J5? %??5?FB;585= 0MJ@>D 022=5?45?4 )M=J;6M?<J;@?F=5?<E04 /5?JE0=O5EE;585=M?8 65E?25: 4;5?20E )*K: !:+04;@ #5B13<E0M>02453<M?8 MDOD>D AC ,@=0?85 .@EE0J E5;39JD LC ?852@J 8N=J;8 6NE 45? +:. LDR @>6@EJ 7R &09E5 "4;J;@?D KC *E5;FO@EJ5;= ;> .5E8=5;39 QME M?O5E2;?4=;395? *E5;F5>B659=M?8 45E $@?40 !5MJF39=0?4 #>2$ 6NE 45? +:. LDL "P53MJ;O5 7R &09E5 "4;J;@? >;J 4O0?J085:*0<5JD

861245

â&#x2C6;&#x2019;|ď&#x153;¤ď&#x153;¤ â&#x2C6;&#x2019;ď&#x153;¤|ď&#x153;¤ď&#x153;¤ Âť|Âťď&#x153;¤ â&#x2C6;&#x2019;Âť|½ Ă |Âťď&#x153;¤ â&#x2C6;&#x2019;fl|½ ä|½ ĂŤĂŤ|Âťď&#x153;¤ Ă |Âťď&#x153;¤ Ă |Âťď&#x153;¤ Âť|Âťď&#x153;¤ ½|½ ĂŤÂż|Âťď&#x153;¤ â&#x2C6;&#x2019;|ď&#x153;¤ď&#x153;¤ ĂŤ|Âťď&#x153;¤

~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~

Ă Âť|ď&#x153;¤ď&#x153;¤ ~ ď&#x153;´Ă&#x201D;â&#x20AC;&#x2122;Ă&#x201D;ÂĄ Ë&#x153;Ë&#x153; ÂąĂ?Ă&#x201D; 4çâ&#x2C6;&#x2019;Ë&#x2122;fi ď&#x153;ĄĂ¨â&#x20AC;Ľ_Ă&#x2020;š _° XĂ&#x2DC;èyĂ&#x2020;fiçošcþþfiç°¢ â&#x20AC;&#x2122;çfi¹èfi°þfiĂ&#x2DC;šfi°¢ <ď&#x153;ĄĂ?Ă?šď&#x153;ĄÂ°Ë&#x2DC;fi°¢ ď&#x153;ĄĂ¨Ă?ď&#x153;Ąâ&#x20AC;°â&#x20AC;°_°š_Ë&#x2DC;fi° ď&#x153;ĄÂ°ÂĽ 6°èĂ?fiĂ&#x;ĂľĂ&#x2DC;â&#x2C6;&#x2019;°èþfiĂ&#x2DC;šfi°Ă&#x201D; °â&#x20AC;°Ă§_Ë&#x2DC;fi° šâ&#x2C6;&#x2019;Ă&#x2020;°þ èĂ&#x2DC;yĂ&#x2020;Âť

XĂ&#x2DC;°¼èyĂ&#x2020;ď&#x153;ĄĂľď&#x153;´Ă¨yĂ&#x2020;fiĂ&#x2DC;ofi°_oÂĽfiyĂ&#x;ď&#x153;ĄÂ°Ë&#x2DC; 861075

*E5;F *E5;FO@EJ5;= 0@L WT $ OJXXX37 KC

860448

â&#x201E;˘Ă&#x152;

â&#x20AC;&#x153;¸Ă&#x153; kâ&#x20AC;&#x153;ď&#x153;Ą]¸Ìâ&#x20AC;&#x153;

ÿŠP_Ă&#x;þŠFš Nyâ&#x2C6;&#x2019;â&#x2C6;&#x2019;Ăľfiç Ë&#x153;Ĺ P_Ă&#x;þŠFš M_èfi°¹cĂ&#x2020;fiç NĂľ_çþĂ&#x2020;Ă&#x2DC;šâ&#x20AC;°fiĹ NĂ?ç_ď&#x153;° â&#x20AC;&#x2122;çfi¹èâ&#x20AC;°Âšď&#x203A;¤Ă¨Ă¨Ă&#x2DC;Ë&#x2DC;Ă&#x;fiĂ&#x2DC;Ăľ *BP Ë&#x153;

WOHNMOBILE/-WAGEN

LC

â&#x20AC;&#x2122;K.9RLRF99V5K0K.T1> @D BPGXX AC2 @DD5KFKRL 63X?GG3GM .T=5K? FKRL :3O?O3EM AFC0@D@5KR O3:?63;J !)S ?#C@LL@FD @D <PAC2 GNG?GE: HÂ&#x152;BB5 -5KR5 <5C5LL5D D.1> GEEEPGXXP#%IJ

NÂźĂ&#x20AC;Ë&#x203A;â&#x201E;˘Â´â&#x20AC;&#x153;kŸÊâ&#x20AC;&#x153;| 3â&#x20AC;&#x153;Ÿu¸â&#x20AC;&#x153;â&#x201E;˘Âş]Ă&#x153;ĂŠâ&#x20AC;&#x201D;Âşâ&#x20AC;&#x153;ĂŚ| 4]óŸ¸]ÌÊŸÝ]Ă&#x153;â&#x20AC;&#x153;â&#x201E;˘| LĂ&#x20AC;â&#x20AC;&#x201D;â&#x20AC;&#x153;ĂŚĂť]Ă&#x153;â&#x20AC;&#x153;â&#x201E;˘| *â&#x20AC;&#x153;ºŸ]Ă&#x153;ĂŠâ&#x20AC;&#x201D;Âşâ&#x20AC;&#x153;ĂŚ ]k ~ â&#x2C6;&#x2019;|ď&#x153;¤ď&#x153;¤

?â&#x2C6;&#x2019;Ăľâ&#x2C6;&#x2019;çŠFš ` X Ăşď&#x153;ś

!&)$( "+)â&#x20AC;&#x2122;($%) "#

$ S;JEEX37

Ă?

{HgqdLdchdmadqâ&#x20AC;&#x2DC;sdqhm

vor 1985 zum Herrichten! Tel. 0178/6874104

$$)*%3,â&#x20AC;&#x2122; 4&)â&#x20AC;&#x2122;2 !-,%&/#3002#223,â&#x20AC;&#x2122;.

AC

K9U<0.K8 5 V R K F 9 F +

ĂŹÂť :]¸Ă&#x153;â&#x20AC;&#x153;

Aqhssâ&#x20AC;&#x2DC;Fnssadqf

(/ "/#3+ )02 3,0&/ ,2/)&$. "5K !*?, :X &.>K5 #4@R@FDJ

V+54?(4NL>K;N

?â&#x2C6;&#x2019;Ă&#x201D; â&#x20AC;&#x161; 3çĂ&#x201D; â žâ&#x2C6;&#x2019;° Ă&#x20AC;`ď&#x153;śď&#x153;ś â&#x20AC;&#x161; Ă&#x20AC;¡úď&#x153;ś RĂ&#x2020;ç ď&#x153;ĄÂ°ÂĽ N_Ă&#x201D; Ăžď&#x153;śď&#x153;ś â&#x20AC;&#x161; Ă&#x20AC;Ăşď&#x153;śď&#x153;ś RĂ&#x2020;ç ;fiÂĽfiç 4_èþ fiçĂ&#x2020;cšþ fiĂ&#x2DC;° 4š_è 4šď&#x203A;¤Ă&#x2020;â&#x20AC;ĽfiĂ&#x2DC;° ď&#x153;ĄÂ°ÂĽ ď&#x153;ĄÂ°Ă¨fiçfi Ă&#x;šfiĂ&#x2DC;°fi° 4cèþfi fiçĂ&#x2020;_šþfi° Ă&#x20AC; 4š_è <Ă&#x2DC;°¼fiçĂ?ď&#x153;ĄÂ°Ă¨yĂ&#x2020;Âť

:Ăłkâ&#x20AC;&#x201D;ĂŚaĂłĹ&#x201C;ŸË&#x203A;â&#x201E;˘Â´â&#x20AC;&#x153;kŸÊâ&#x20AC;&#x153;{

DAS LETZTERE VORZIEHEN.

856810

840913

850546

Wâ&#x2C6;&#x2019;Âą Ă&#x20AC;Ă&#x201D; Ă&#x20AC;ĂżĂ&#x201D; â&#x20AC;&#x161; ÿúĂ&#x201D; Ă&#x20AC;ĂżĂ&#x201D; Ăżď&#x153;śĂ&#x20AC;Ă&#x20AC; â žfiç_°èþ_šþfi° â&#x20AC;ĽĂ&#x2DC;ç fiĂ&#x2DC;°fi°

â&#x201E;˘â&#x201E;˘â&#x20AC;&#x153;â&#x201E;˘ â&#x20AC;&#x2122;â&#x20AC;&#x153;â&#x20AC;&#x201D; Ăłâ&#x201E;˘Ĺ¸ º° â&#x20AC;˘ â&#x201E;˘ Ă&#x153;â&#x20AC;&#x153; ] ŸĂ&#x20AC; Lâ&#x20AC;&#x201D;â&#x20AC;&#x153;

859233

850541

791031

?â&#x2C6;&#x2019;Ăľâ&#x2C6;&#x2019;çŠFš Ă&#x20AC;ď&#x153;ś X Ë&#x153;ď&#x153;ś

KFZ-ZUBEHĂ&#x2013;R

weitere Kleinanzeigen aus allen Bereichen finden Sie online unter: www.roeser-presse.de, â&#x20AC;&#x17E;Kleinanzeigenâ&#x20AC;&#x153;. Viel SpaĂ&#x; b. Suchen u. Finden!

&7/(550=<(+1<.7

]â&#x201E;˘ÂĄâ&#x20AC;&#x153;Ă&#x153;Ÿ Ĺ&#x201C; V]Ă&#x153;ĂłĹ&#x201C; ݟ

812759

HONDA

U6>P6J6 >6AKP?6>KPSA:6A2



Eâ&#x20AC;&#x17E;â&#x20AC;&#x17E;â&#x201E;˘Ăłâ&#x201E;˘Â´Ĺ¸ď&#x153;Ąâ&#x20AC;&#x153;â&#x20AC;&#x201D;ĂŠâ&#x20AC;&#x153;â&#x201E;˘{ >ÂźĂ&#x160; â&#x20AC;Ą 2Ă&#x153;Ă&#x160; flĂ&#x160;ď&#x153;¤ď&#x153;¤â&#x20AC;Ąâ&#x2C6;&#x2019;ĂŤĂ&#x160;ď&#x153;¤ď&#x153;¤ P¸Ă&#x153; Ă? â&#x2C6;&#x2019;ÂťĂ&#x160;ď&#x153;¤ď&#x153;¤ â&#x20AC;Ą â&#x2C6;&#x2019;flĂ&#x160;ĂŤď&#x153;¤ P¸Ă&#x153; L]Ă&#x160; flĂ&#x160;ĂŤď&#x153;¤ â&#x20AC;Ą â&#x2C6;&#x2019;ĂŤĂ&#x160;ĂŤď&#x153;¤ P¸Ă&#x153;

WĂ&#x153;RDE ICH OHNE ZĂ&#x2013;GERN

Neu und ungebraucht fĂźr 50.Tel. 07249/913664

Sofort-Barankauf, auch Unfallfahrzeuge Auto-Ecke Schlindwein, KA-Hagsfeld, T. 0170/3121251 od. T. 0721/95782640

Ă â&#x20AC;&#x2DC;`Ĺ&#x2019;Ë&#x203A;tË&#x161; â&#x20AC;&#x161;ĂąĂ&#x2022; KË&#x203A;' j'Ë&#x203A; Îà½Ĺ&#x201A;'Ë&#x203A;Ă&#x203A;Ă 'Ă&#x2022; K½Ĺ&#x201A;Ĺ&#x201A;'Ă&#x2022;Ă&#x203A;Ă Ă&#x2022;\Ă&#x203A;Ă&#x203A;' 2Ĺ&#x201A;j3 Ë&#x203A;ÂŹ ~'Ă&#x2022; K½Ĺ&#x201A;Ĺ&#x201A;'Ă&#x2022;Ă&#x203A;Ă Ă&#x2022;\´' ĂŁ

"(=8<=7<.9:=+1=70.7 FL RB (P,-&G *0(:=7<.9:=+1=70.7 FL 9M. (P,-&G 7,.9=70:(*7(16.7 FLDBHQ (P,-&G

3Ă&#x153;ÂźË&#x2020;â&#x20AC;&#x153; óŸÝ]¸Ì ]â&#x201E;˘ ;â&#x20AC;&#x17E;ď&#x153;ĄË&#x203A;[Ăłkâ&#x20AC;&#x153;¸°Ă&#x153;Ë&#x203A; Ăłâ&#x201E;˘ÂĄ Uâ&#x20AC;&#x153;Ă&#x153;Ÿu¸Ìâ&#x20AC;&#x153;â&#x20AC;&#x201D;Ë&#x2020;ĂŠâ&#x20AC;&#x153;â&#x20AC;&#x201D;ĂŚâ&#x20AC;&#x153;â&#x201E;˘| â&#x20AC;&#x2122;â&#x20AC;&#x153;ŸÊâ&#x20AC;&#x153;ÌÌŸâ&#x20AC;&#x153;Ă&#x153;Ăşâ&#x20AC;&#x201D;uâ&#x20AC;&#x153;â&#x20AC;˘ Nâ&#x20AC;&#x153;ĂŚĂ&#x160;{ ď&#x153;¤ äÏ Âżď&#x153;¤ ĂĽ Ï Ă ď&#x153;¤| 2]Ăź{ ď&#x153;¤ äÏ Âżď&#x153;¤ ĂĽ ä½ ĂŹĂ 

REGIERUNG HABEN SOLLTEN,

HANS-DIETRICH GENSCHER

819195

Fluh absolvierte gerade seine Tour in der Nacht des 28. Mai, als er auf der B428 in HĂśhe Bad Kreuznach mit seinem Sattelzug schuldlos und aus heiterem Himmel in den schweren Verkehrsunfall verwickelt wurde. Ein 23-Jähriger verlor vor der Einfahrt in einen Kreisverkehr wegen zu hoher Geschwindigkeit die Kontrolle Ăźber sein Auto und stieĂ&#x; mit dem Lkw zusammen. Nach dem heftigen Aufprall war der Pkw vĂśllig zerstĂśrt und ging in Flammen auf. Fluh handelte sofort, zog den bewusstlosen Fahrer durch das zerbrochene Seitenfenster aus dem Auto und rettete ihm damit das Leben.

WENN ICH ZU ENTSCHEIDEN HĂ&#x201E;TTE, OB WIR EINE REGIERUNG OHNE ZEITUNGEN ODER ZEITUNGEN OHNE EINE

847852

861040

850540

Hanau/Berlin (bb). Der 33-jährige LkwFahrer Valerij Fluh aus Hemsbach bei Mannheim wurde in dieser Woche mit dem Titel â&#x20AC;&#x17E;Held der StraĂ&#x;e 2011â&#x20AC;&#x153; geehrt. Die Auszeichnung als Jahressieger wurde Fluh von Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer in Berlin Ăźberreicht. Seit vier Jahren suchen Goodyear und der Automobilclub von Deutschland (AvD) mutige Helden, die durch ihren vorbildlichen Einsatz Leben gerettet haben, um sie fĂźr ihr Engagement zu wĂźrdigen. Eine Fachjury wählte unter den elf monatlichen Helden des aktuellen Jahres mit Valerij Fluh einen couragierten Helden als Gesamtsieger des Jahres.

  

Âż|Âťď&#x153;¤ ~


12 I

BOULEVARD BADEN I 11. Dezember 2011 I Nr. 50, 14. Jahrgang

Klebeband und Alufolie

Alkohol am Steuer und überlange Tannen können teuer werden und das Punktekonto aufstocken

Vier Tipps, die Autofahrern morgens jede Menge Zeit sparen

Nicht richtig gesichert: Ein Weihnachtsbaum auf dem Dach kann leicht zum gefährlichen Geschoss werden. München (bb). Weihnachten naht und damit werden auch wieder Tannen und Fichten ins heimische Wohnzimmer transportiert. Dabei gibt es nach Angaben des ADAC einiges zu beachten. Beim Transport auf dem Autodach muss der Christbaum mit der Spitze nach hinten ragen. So kann der Fahrtwind die Äste nicht abreißen. Der Baum muss direkt am

Stamm mit gut verzurrten Spanngurten gesichert werden. Bei einem Transport im Innenraum ist ebenfalls auf eine korrekte Sicherung zu achten. Hier helfen neben der Befestigung mit Spanngurten auch die Rückenlehnen der Sitze. Ein Holzbrett zwischen Stamm und Lehne sorgt dafür, dass die Kräfte besser verteilt werden. Außerdem muss die Sicht des Fahrers beim Weihnachtsbaumtransport frei sein. Ragt der Baum über einen Meter über das Heck hinaus, muss er am Ende mit

einem roten Tuch gekennzeichnet werden, bei Dunkelheit ist eine rote Leuchte zu verwenden. Der Baum darf maximal aber nur 1,5 Meter über das Fahrzeugheck hinausragen und die Beleuchtung nicht verdecken. Wer seine Ladung nicht korrekt sichert, dem drohen drei Punkte in Flensburg und ein Bußgeld von 50 Euro. Auch ein Besuch auf einem Weihnachtsmarkt gehört in der Adventszeit dazu. Doch nach dem Genuss von Glühwein ist

das Autofahren Tabu. Um nicht seinen Führerschein oder andere Verkehrsteilnehmer zu gefährden, rät der ADAC, bei Alkoholgenuss das Auto stehen zu lassen und öffentliche Verkehrsmittel zu nutzen. Denn bei alkoholtypischem Verhalten wie Schlangenlinien-Fahren kann der Führerschein bereits bei 0,3 Promille entzogen werden. Wer mit 0,5 Promille am Steuer erwischt wird, muss auch ohne jeden Fahrfehler mit mindestens 500 Euro Bußgeld und einem Monat Fahrverbot rechnen. Ab 1,1 Promille gilt jeder Kraftfahrer als absolut fahruntüchtig und wird mit mindestens sechs Monaten Fahrerlaubnisentzug und einer hohen Geldstrafe belegt – Wiederholungstäter riskieren sogar Freiheitsstrafen. Häufig wird unterschätzt, dass der Alkohol der weinhaltigen Getränke auf dem Weihnachtsmarkt wegen der Süße und Wärme sehr schnell ins Blut übergeht und betrunken macht. Die eigene Einschätzung, wie viele Gläser Glühwein oder Punsch jemand unbeschadet trinken kann, ist wenig verlässlich, denn die Alkoholkonzentration im Blut hängt von verschiedenen Faktoren wie Alter, Gewicht, Geschlecht und Tagesform ab. Nur eines ist sicher: Wenn der Alkoholspiegel steigt, sinkt parallel dazu die Fahrtüchtigkeit.

FOTO I GABI SCHOENEMANN / PIXELIO

FOTO I ADAC

Ohne Ärger durch die Adventszeit

Kratzen angesagt: Zugefrorene Scheiben nach einer frostigen Nacht kosten Zeit, die sich einsparen ließe. Region (bb/pas). Wenn das Auto bei Minusgraden draußen geparkt wird, sollten Autofahrer morgens mehr Zeit einplanen, um ihr Fahrzeug fit zu machen. Der ADAC hat einige Tipps für Frostnächte zusammengestellt. 1. Klebeband: Mechanische Türschlösser sollten genauso wie abschließbare Tankdeckel mit Klebeband verschlossen werden, damit

Vorsicht bei Nutzung von Radarwarnern Infoabend zur MPU

München (bb). Geräte zur Warnung vor Radarfallen sind in Deutschland verboten. Dieses Verbot gilt nach Angaben des ADAC aber nicht nur für klassische Warngeräte, sondern auch für Navigationsgeräte oder Mobiltelefone, die vor Blitzern warnen. Sind solche Geräte mit Ankündigungsfunktionen, sogenannten POIWarnern, ausgestattet, dürfen diese im Fahrzeug nicht benutzt werden. Auch wenn Verkäufer oder Hersteller ihren Kunden oft das Gegenteil mit auf den Weg geben: Wer trotz dieses Verbots ein solches Gerät betriebsbereit an Bord hat, begeht eine Ordnungswidrigkeit und muss mit einem Bußgeld von 75 Euro

und vier Punkten in Flensburg rechnen. Auch wer sich während der Fahrt beispielsweise mit seinem Smartphone in einer Facebook-Gruppe über die Standorte von Radargeräten auf der Strecke informiert, begeht diese Ordnungswidrigkeit. Findet die Polizei im Rahmen einer Verkehrskontrolle einen Radarwarner, kann er sichergestellt und auch vernichtet werden. Die Vorgehensweise ist aber nicht ohne Weiteres auf Navigationsgeräte oder Mobiltelefone übertragbar: Da solche Geräte vorrangig eine andere Funktion erfüllen, bestehen erhebliche Zweifel, ob eine Beschlagnahme oder gar Vernichtung verhältnismäßig wäre.

Doch es gibt auch legale Maßnahmen zur Warnung vor Messstellen. So sind Radiomeldungen nicht verboten, da sie unabhängig vom aktuellen Standort des Empfängers gegeben werden. Auch das Warnen anderer Verkehrsteilnehmer mittels Handzeichen oder Schildern ist grundsätzlich nicht verboten. Sollten andere Verkehrsteilnehmer aber behindert oder abgelenkt werden, kann die Polizei das Warnen untersagen. Die häufige Praxis, mit der Lichthupe auf Blitzer aufmerksam zu machen, ist allerdings nicht erlaubt und wird mit einem Bußgeld von zehn Euro bestraft.

Stuttgart (bb). In Baden-Württemberg ist die Mängelquote der Fahrzeuge zum zweiten Mal in Folge gegen den BundesTrend gesunken. Das zeigt die Auswertung von TÜV Süd für den am 16. Dezember erscheinenden TÜV Report 2012. Demnach hat sich die Mängelquote um 0,2 Prozentpunkte auf 20 Prozent gegenüber dem vergangenen Jahr verbessert. Dazu beigetragen hat unter anderem der Rückgang der Mängelquote bei Autos ab neun Jahren um 2,8 Prozentpunkte. Bernhard Kerscher, Sprecher der Geschäftsführung der TÜV Süd sagt: „In der geringeren Mängelquote bei den älteren Fahrzeugen in Baden-Württem-

Karlsruhe (bb). Die medizinisch-psychologische Untersuchung (MPU) ist Thema eines Informationsabends, der am Donnerstag, 15. Dezember, im Vortragsraum des Karlsruher ADAC Hauses ab 17 Uhr stattfindet. Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Wie man die Fahrerlaubnis wiedererlangt, welche verwaltungsrechtlichen Schritte notwendig sind und wie eine MPU abläuft, sind neben allgemeinen Informationen zu Alkohol und Drogen die Inhalte des Abends. Infos auch unter Telefon 0721 820 42 61.

861301

...(-,’#-* )"&%(!" ...(-,’#-*$

!’ 40)"#& %1331:*)3(:?9&.) @< !75 C;A8=6 ,,8@0C

berg zeigt sich eine positive Auswirkung der Abwrackprämie. Vor allem weil wir ähnliche Ergebnisse in anderen Bundesländern mit besonders vielen Antragstellern haben – insgesamt ein erfreuliches Resultat der Abwrackprämie.“ In allen Altersklassen gab es Verbesserungen beim Licht zwischen Mannheim und Ulm. Bessere Lampentechnik und die weitere Verbreitung von Xenon-Licht sorgen für Helligkeit. Bundesweit führt die Beleuchtung jedoch weiter die Mängellisten an. Die goldene Plakette geht im zweiten Jahr in Folge an den hybridbetriebenen Toyota Prius. Das Ergebnis untermauert die TÜV Süd-Einschätzungen zum Elek-

-.

/’

B?7/&B: 9)52 "4’#

3. Alufolie: Lästiges Freikratzen von Scheiben lässt sich vermeiden, indem man die Scheibe am Vorabend mit einer Alu- oder Luftpolsterfolie abdeckt. Außerdem Scheibenwischer hochklappen, 2. Scheibenreiniger: Schmutzige um ein Festfrieren zu vermeiden. Scheiben beschlagen schneller. Daher auf jeden Fall regelmäßig auch im Auto 4. Wetterbericht: Wer sein Auto die Scheiben mit einem fettfreien Reini- wäscht oder waschen lässt, sollte den ger putzen. Auch die Wischerblätter Wetterbericht prüfen. Gibt es Frost und sollten ab und an mit einem weichen steht der Wagen draußen, könnten Tuch gesäubert werden. Klappen und Türen zufrieren.

Weniger Mängel in Baden-Württemberg

*2)/-3,

!’!+($)(+%$+ $4 #B:&9)53&-)9 8 !75 C;A8=6 +<880C

kein Wasser eindringen und gefrieren kann. Ist ein Schloss zugefroren, hilft Enteisungsspray – sofern es nicht im Wagen eingeschlossen ist.

-.

/’ *2)/-,,

B?7/&B: 9)52 "4’#

...(-,’#-* )"&%(!" ...(-,’#-*$

!’!+($)(+%$+ $4 #B:&9)53&-)9 8 !75 C;A8=6 +<880C

troantrieb: Er ist sicher, alltagstauglich und hat einen hohen technischen Reifegrad. Nur 1,9 Prozent des Hybrid-Modells, das nach drei Jahren das erste Mal zur Hauptuntersuchung muss, fallen durch erhebliche Mängel auf. Mit dem Toyota Auris auf Platz zwei fahren die Japaner zudem einen Doppelsieg ein. Er teilt sich mit einer durchschnittlichen Mängelquote von 2,6 Prozent den zweiten Platz mit dem Mazda 2. Am unteren Ende des Rankings der Zwei- und Dreijährigen finden sich in diesem Jahr der Dacia Logan als Schlusslicht 2012 mit einer Mängelquote von 12,5 Prozent und der Fiat Panda als Drittletzter.

-.

/’

*2)/-,,

!’ 40)"#& %1331:*)3(:?9&.) @< !75 C;A8=6 ,,8@0C


SPORT I 13

BOULEVARD BADEN I 11. Dezember 2011 I Nr. 50, 14. Jahrgang

I Ihre zuständige Redakteurin

I Ihr zuständiger Redakteur

EXKLUSIVE SITZPLÄTZE BEI DER BG GEWINNEN Boulevard Baden verlost zwei Plätze auf dem BB-Sofa zum Spiel der BG Karlsruhe vs. Cuxhaven BasCats am Samstag, 17. Dezember, um 19 Uhr in der Europahalle. Wer gewinnen möchte, schickt bis Dienstag, 13. Dezember, eine E-Mail an verlosung@ boulevard-baden.de mit Stichwort „BB-Sofa“. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Michaela Anderer Telefon 07 21 / 93 38 02 - 14 Telefax 07 21 / 93 38 02 - 23 Mobil 01 51 / 16 23 31 19 E-Mail: manderer@roeser-presse.de

» www.boulevard-baden.de/LOKALSPORT

Michael Müller Telefon 07 21 / 93 38 02 - 17 Telefax 07 21 / 93 38 02 - 23 Mobil 01 51 / 16 23 31 20 E-Mail: mmueller@roeser-presse.de

I Karlsruher SC unterliegt Duisburg mit 1:3

BUNDESLIGA

Der KSC kämpft, verliert aber dennoch Duisburg. Vier Spiele, vier Niederlagen – Jörn Andersen hatte sich seinen Einstand beim Karlsruher SC sicher anders vorgestellt. Doch nach der 1:3-Niederlage beim MSV Duisburg gibt es beim KSC nichts mehr schön zu reden. Die Lage ist ernst im Karlsruher Wildpark.

„Wir waren nicht schlechter oder besser als der MSV, aber es entscheiden im Fußball eben die Tore.“ Mit dieser Aussage, die mancherorts mit fünf Euro für das Phrasenschwein bestraft worden wäre, lag KSC-Sportdirektor Oliver Kreuzer ziemlich richtig. Der KSC macht zuwenig Tore und kassiert zu viele. Und das vor allem schon zu früh. Waren es beim Gastspiel bei Eintracht Frankfurt nur 42 Sekunden bis zum Rückstand, konnte der KSC in Duisburg immerhin drei Minuten seinen Kasten sauber halten. Dass ausgerechnet der sehnsüchtig erwartete Rückkehrer Orlishausen nicht ganz schuldlos am frühen Gegentreffer war, spielt in der derzeitigen Situation keine Rolle. In der Ersten Halbzeit habe der KSC schon zu defensiv gespielt, „die Vorgabe war anders“, so der KSC-Manager. Die Spieler agierten „einfach zu mutlos“. So dauerte es auch bis zur 45. Minute,

FOTO I DOK

I Von Michaela Anderer und Michael Müller

Klemen Lavric vergab Ende der ersten Halbzeit die Chance zum Ausgleich. Der Slowene hat in dieser Saison erst drei Treffer erzielt. ehe der KSC zu seiner ersten echten Chance kam, doch MSV-

Keeper Wiedwald parierte einen den Ausgleich. Lavric-Kopfball und verhinderte In der zweiten Halbzeit habe der

Die Fortuna ist nicht zu stoppen Bochum (mm). Auch der VfL Bochum konnte Fortuna Düsseldorf auf ihrem Weg in die ersten Bundesliga nicht stoppen. Zwar gingen die Bochumer durch Inui in der 38. Minute in Führung, doch Rösler gelang in der 74. Minute der Ausgleich. Die Fortuna ist nun seit 25 Spielen ohne Niederlage und nimmt unmissverständlich Kurs in Richtung Aufstieg. Im zweiten Samstagsspiel schlug Union Berlin den FSV Frankfurt deutlich mit 4:0. Ede (17.),

N‘Diaye (28., Eigentor), Stuff (78.) und Terodde (83.) sorgten für den Sieg der „Eisernen“. Union setzte sich mit diesem Erfolg endgültig im oberen Mittelfeld der Tabelle fest, für Frankfurt wird die Luft im Abstiegskampf dagegen immer dünner. Bereits am Freitag kam Eintracht Braunschweig bei 1860 München mit 0:3 unter die Räder. Aigner (32.), Rakic (58.) und Lauth (65.) trafen für die Löwen, die zu Hause weiter ungeschlagen sind. Beide Teams tauschten

im Tabellenmittelfeld die Plätze. Mit einem 2:0-Erfolg über Hansa Rostock bleibt der SC Paderborn das Überraschungsteam der Zweitliga-Saison. Durch die Treffer von Meha (17.) und Proschwitz (51.) ist der SCP nun seit 14 Spielen in Folge ohne Niederlage und hat zum SpitzenQuartett aufgeschlossen. Rostock bleibt zumindest bis heute Nachmittag auf dem vorletzten Tabellenplatz. Dann mämlicu empfängt Schlusslicht Ingolstadt den FC St. Pauli.

FOTO I DIRK ORTMANN

Doppelte Herausforderung für Gequos

725782

Karlsruhe (bb). Zwei Heimspiele bestreiten die KIT SC Gequos nach dem Auswärtssieg in Freiburg binnen fünf Tagen: Am heutigen Sonntag treffen die Karlsruher um 17.30 Uhr in der Halle des Sportinstituts auf dem KIT-Gelände zunächst auf den Tabellennachbarn ASC Theresianum Mainz, ehe am kommenden Donnerstag, 15. Dezember, der bisherige Saisonhöhepunkt mit dem Derby gegen die SG TVD-BIS Speyer auf dem Programm steht. Einen unbequemen Gegner erwarten die Gequos heute mit den Mainzern. Ziel der Karlsruher Basketballer ist es, das Tempo des Spiels zu kontrollieren und endlich auch einmal zuhause eine überzeugende Leistung abzuliefern. „Die Jungs haben im Spiel gegen Freiburg und der Trainingswoche eine gute Einstellung gezeigt. Wir wachsen von Woche zu Woche als Mann-

schaft weiter zusammen.“ Gefährlichster Akteur der Gäste ist der schnelle und athletische Willie Whitfield, der mit einem Durchschnitt von über 20 Punkten Topscorer der Mainzer ist. Zudem greift er bislang mehr als elf Rebounds pro Spiel ab – absolute Liga-Spitze. Auch auf den Flügelpositionen kommen schwierige Aufgaben auf die Gequos-Verteidiger zu: Mit Philipp Schön und Christian Zander können die ASCler auf zwei technisch starke Akteure zurückgreifen, die zudem über einen gefährlichen Distanzwurf verfügen. Zudem gilt es für die Gequos, den schnellen Kevin Luyeye zu kontrollieren. Auflaufen können die Karlsruher in Bestbesetzung. Auch Aufbauspieler Michael Baumer nähert sich nach seiner langwierigen Verletzung mit jedem Training mehr seiner Form.

KSC besser nach vorne gespielt, analysiert Kreuzer. „Wir haben Torchancen gehabt.“ Ein Tor machte zunächst aber der MSV. In der 57. Minute erhöhte Jula auf 2:0 für die Gastgeber. Doch nur zwei Minuten später meldete sich der KSC zurück. Bogdan Müller staubte einen Abpraller zum Anschlusstreffer ab. Danach sei wieder Hoffnung aufgekeimt, einen Punkt aus Duisburg mit nach Karlsruhe zu nehmen, so Kreuzer. „Wir waren gut im Spiel, dann kriegen wir den Tiefschlag.“ Ausgerechnet ein ehemaliger Karlsruher machte den Badenern den Garaus. 20 Minuten vor Schluss kam Daniel Brosinksi ungehindert zum Schuss und sorgte so für den 3:1-Endstand. Daran änderte auch die Einwechslung von Christian Timm, der zu seinem ersten Pflichtspieleinsatz seit dem 1. April kam, nichts mehr. Dass sich dem Zuschauer nur ein kleiner Teil der Mannschaft zweitligatauglich präsentierte – KSC-Kapitän Alexander Iashvili war der engagierteste Spieler auf dem Platz – will Kreuzer so nicht unterschreiben. Das Engagement spreche er den Spielern nicht ab, aber es gebe Spieler – Führungsspieler – von denen er „mehr erwartet“ habe. Diese müssten ein Zeichen setzen. Gelegenheit dazu haben sie am kommenden Samstag gegen 1860 München.

Rote Laterne für Freiburg Köln/Augsburg (mm). Der 1. FC nem Sieg bei den bayrischen Köln hat den SC Freiburg ans Ta- Schwaben hätten die „Fohlen“ bellenende geschossen und der die Bayern zumindest bis heute FC Augsburg verhinderte eine zu- von der Spitze verdrängen könmindest zeitweilige Tabellenfüh- nen. rung für Borussia Mönchenglad- Wieder in Lauerstellung zur Spitbach. zengruppe ist Werder Bremen. Die Hanseaten schlugen den VfL Mit 0:4 kam der SC Freiburg in Wolfsburg mit 4:1. Sokratis (18.), Köln unter die Räder. Die Kölner Pizarro (45.), Rosenberg (55.) gingen nach 19 Minuten mit 1:0 und Arnautovic (71.) sorgten durch Clemens in Führung. Si- frühzeitig für klare Verhältnisse. cherheit gab dieser Treffer den Schäfer gelang vier Minuten vor Kölnern aber nicht. Erst mit dem dem Ende nur noch Ergebnis2:0 durch Podolski (60.) domi- kosmetik. nierten die Domstädter das Ge- 1899 Hoffenheim hat beim 1. FC schehen. Die Folge: nur sechs Nürnberg durch zwei Treffer von Minuten später traf Clemens Ibisevic (39. und 56.) gewonnen zum 3:0 und Podolski erhöhte in und sich damit im oberen Tabelder 73. Minute auf 4:0. lenmittelfeld festgesetzt. NürnDurch diese Niederlage und vor- berg gerät hingegen immer tiefer allem durch den 1:0-Heimerfolg in den Abstiegsstrudel. des FC Augsburg übernahm der Keine Tore gab es im Duell zwiSC Freiburg die Rote Laterne. schen dem FSV Mainz 05 und Die Augsburger hingegen konn- dem Hamburger SV. Zwar konnten durch den Treffer von Call- ten sich beide Mannschaften sen-Bracker (51.) den zweiten durch das Unentschieden nicht Heimsieg in Folge feiern. Mön- wesentlich von den Abstiegsränchengladbach hingegen erlitt ei- gen entfernen, für den HSV war nen herben Dämpfer im Kampf es aber die achte Partie in Folge um die Tabellenführung. Mit ei- ohne Niederlage.

757485

2. BUNDESLIGA

Hertha BSC – FC Schalke 04 1:2 Werder Bremen – VfL Wolfsburg 4:1 FSV Mainz 05 – Hamburger SV 0:0 1. FC Nürnberg – Hoffenheim 0:2 1. FC Köln – SC Freiburg 4:0 FC Augsburg – Bor. M‘Gladbach 1:0 Hannover 96 – Leverkusen n.Red Bor. Dortmund – 1. FC K‘Lautern So. VfB Stuttgart – Bayern München So. VEREIN

SPIELE TORE PKTE.

1. Bayern München 15 2. FC Schalke 04 16 3. Borussia Dortmund 15 4. Bor. M‘Gladbach 16 5. Werder Bremen 16 6. Bayer Leverkusen 15 7. VfB Stuttgart 15 8. 1899 Hoffenheim 16 9. Hannover 96 15 10. 1. FC Köln 15 11. Hertha BSC 16 12. Hamburger SV 16 13. 1. FSV Mainz 05 15 14. VfL Wolfsburg 16 15. 1. FC Nürnberg 16 16. 1. FC Kaiserslautern 15 17. FC Augsburg 16 18. SC Freiburg 16

38:9 33:22 30:10 24:11 30:26 22:19 22:17 18:18 19:23 26:31 23:25 20:26 21:27 22:34 14:28 11:19 14:27 20:35

31 31 30 30 29 25 22 21 21 20 19 18 17 17 15 14 14 13

MSV Duisburg – Karlsruher SC 1860 München –Braunschweig SC Paderborn – Hansa Rostock VfL Bochum – Fort. Düsseldorf Union Berlin – FSV Frankfurt Alem. Aachen – Erzgebirge Aue FC Ingolstadt – FC St. Pauli Dyn. Dresden – Energie Cottbus Eintr. Frankfurt – SpVgg Gr. Fürth VEREIN

3:1 3:0 2:0 1:1 4:0 So. So. So. Mo.

SPIELE TORE PKTE.

1. Fortuna Düsseldorf 18 2. Eintracht Frankfurt 17 3. SpVgg Gr. Fürth 17 4. FC St. Pauli 17 5. SC Paderborn 07 18 6. 1. FC Union Berlin 18 7. 1860 München 18 8. Eintr. Braunschweig 18 9. Energie Cottbus 17 10. VfL Bochum 18 11. MSV Duisburg 18 12. Dynamo Dresden 17 13. Erzgebirge Aue 17 14. FSV Frankfurt 18 15. Alemannia Aachen 17 16. Karlsruher SC 18 17. Hansa Rostock 18 18. FC Ingolstadt 17

41:17 41:17 36:14 36:20 26:13 30:24 37:27 24:21 18:27 23:29 23:26 29:31 14:29 18:34 15:24 18:40 11:28 19:38

42 38 36 36 36 31 29 28 22 21 19 18 17 14 13 12 11 10

SPORTSPLITTER BG-Regio-Tour. Am kommenden Montag ist wieder BG-Regio-Tour in Rheinstetten. Die Basketballer des Karlsruher Pro-A-Ligisten besuchen am Montagvormittag die Johann-Ruprechtschule, das Wilhelm Hausenstein Gymnasium, die Schwarzwaldschule, die Rheinwald Grundschule, das Walahfrid Strabo Gymnasium, die Realschule Rheinstetten sowie die Hardtschule. Zudem hat die BG Karlsruhe die Termine und Orte für die RegioTouren im neuen Jahr festgelegt. Montag, 30. Januar – Dobel Montag, 13. Februar – Bretten Montag, 27. Februar – Ötigheim Montag, 12. März – Pfinztal Montag, 19. März – Graben-Neudorf Obasi fällt mit Sprunggelenksverletzung aus. Cheftrainer Holger Stanislawski muss in den letzten Partien des Jahres auf Angreifer Chinedu Obasi verzichten. Der Nigerianer zog sich im Dienstagstraining einen Riss des vorderen Außenbandes sowie eine Kapselverletzung im rechten Sprunggelenk zu und muss voraussichtlich drei Wochen pausieren. Obasi steht somit in den letzten Spielen vor dem Jahreswechsel in der Bundesliga gegen Nürnberg und Berlin sowie im DFB-Pokal-Achtelfinale gegen Augsburg nicht zur Verfügung. Kandidat für DFB-Präsidentenamt. Wolfgang Niersbach wird für das Amt des DFB-Präsidenten als Nachfolger von Theo Zwanziger kandidieren. In einer Sitzung in Frankfurt sprachen sich die Vertreter der fünf DFB-Regionalverbände sowie weitere Mitglieder des Präsidiums einhellig für eine Kandidatur des derzeitigen Generalsekretärs aus. Die Wahl des elften DFB-Präsidenten wird dann im Rahmen eines Außerordentlichen DFB-Bundestages erfolgen. „Ich habe höchsten Respekt vor diesem Amt. Mir ist bewusst, welch großer Schritt das für mich persönlich bedeutet. Mein Vorteil ist sicher, dass ich den Fußball seit fast 40 Jahren und den DFB in all seinen Facetten seit über 20 Jahren kenne. Ich traue mir die Aufgabe zu, weil ich die breite Rückendeckung spüre“, so Niersbach. Der harte Weg nach London. Gerade wurde Silke Hörmann noch als Vize-Weltmeisterin gefeiert, schon blicken alle gespannt in Richtung Olympische Spiele 2012in London. Für die Kanurennsportler stehen im April die beiden Qualifikationswochenende auf der Wedau in Duisburg an. Derzeit befindet sich das deutsche Damenteam im spanischen Sevilla, um einen guten konditionellen Grundstein für die Mission Olympische Spiele 2012 zu legen. Mit dabei sind neben der Karlsruher „Rheinschwester“ Silke Hörmann, Tina Dietze (Leipzig), Franziska Weber (Potsdam), Conny Waßmuth (Magdeburg) und die beiden Olympiasiegerinnen aus Mannheim und Lampertheim, Carolin Leonhardt und Nicole Reinhardt. Der Kampf um die Plätze im deutschen Damenteam ist bei Olympia um ein vielfaches härter als in einer Weltmeisterschaftssaison. Verfolgerduell in der Waldstadt. Am vorletzten Spieltag der KreisligaHinrunde findet das Topspiel in der Sporthalle des Otto-Hahn-Gymnasiums statt. Am heutigen Sonntag trifft die Turnerschaft Mühlburg um 17.30 Uhr dort auf Gastgeber und Landesligaabsteiger HSG PSV /SSC Karlsruhe zum Duell der Verfolger.


14 I SPORT

BOULEVARD BADEN I 11. Dezember 2011 I Nr. 50, 14. Jahrgang

FĂźr den KSC ist psychologische Hilfe nĂśtig Karlsruhe. Ratlosigkeit, Schock und Enttäuschung steht nach jeder einzelnen Niederlage in den Gesichtern der Spieler und Verantwortlichen beim FuĂ&#x;ballzweitligisten Karlsruher SC geschrieben. Auch wenn manche â&#x20AC;&#x17E;AusreiĂ&#x;erâ&#x20AC;&#x153;, wie Sieg oder Unentschieden, eine Besserung der Situation erhoffen lieĂ&#x;en, folgte fast immer der Nackenschlag im darauf folgenden Spiel. Der Kopf spielt neben der Qualität eine groĂ&#x;e Rolle. So soll jetzt psychologische Hilfe in Anspruch genommen werden, um die Spieler aus diesem Tief herauszuholen zu kĂśnnen.

Dass es in dieser Saison so oft fĂźr den KSC mit hängenden KĂśpfen vom Platz ging, hatten Beobachter, im Hinterkopf den radikalen Umbruch, den der Verein am Ende letzter Saison vorgenommen hatte, erwartet. Ein GroĂ&#x;teil der alten Mannschaft musste gehen, neue, junge und teils Zweitliga-unerfahrene Spieler wurden geholt. Doch lamentieren hilft nichts. LĂśsungen mĂźssen her. Die SportVerantwortlichen suchen fĂźr den Kader dringend benĂśtigte Verstärkung in der Winterpause. Um aus dem Abstiegsstrudel herauszufinden, will man jetzt jeden rettenden Strohhalm ergreifen. Selbstvertrauen und Sicherheit So geht der KSC nun auch konkret das Thema psychologische Beratung fĂźr die Spieler an. Noch vor einigen Wochen, war man beim badischen Zweitligisten der Meinung, wenn die Spieler um Hilfe bitten, werde man diese nicht verwehren, eine aufgezwungene Sitzung aber wolle man nicht durchsetzen.

FOTO I DOK

I Von Michaela Anderer

Hängende KĂśpfe von verunsicherten Spielern mĂśchte man beim KSC mit allen Mitteln verhindern. Aber nach zahlreichen verunsicherten und ängstlichen Auftritten der Mannschaft, will man nun alles erdenkliche versuchen, um diese Angst vor Fehlern zu nehmen und Selbstbewusstsein wieder ins Team zu bringen. Wichtig sei fĂźr den KSC jetzt, auf die Erfolgsspur zu kommen. â&#x20AC;&#x17E;Wir wollen uns psychologische Hilfe holenâ&#x20AC;&#x153;, so KSC-Manager Kreuzer, der in der kommenden Woche Sondierungsgespräche mit Sportpsychologen fĂźhren will. Dass sein Team enttäuscht und unsicher sei, wäre bei den fehlenden Erfolgserlebnissen verständlich, so auch KSCCoach JĂśrn Andersen. â&#x20AC;&#x17E;Wenn man ständig verliert, macht das extrem mĂźrbeâ&#x20AC;&#x153;, so Kreuzer. Es ist ein groĂ&#x;es Thema in der

Ersten und Zweiten Bundesliga, so Kreuzer. Viele nehmen die Hilfe in Anspruch. Wenn es helfe, sei das gut, wenn nicht, kĂśnne es nicht schaden, so der KSCManager. Psychologische Hilfe kein Zeichen von Schwäche Zum ersten Mal kam das Thema im FuĂ&#x;ball auf, als DFB-Nationaltrainer JĂźrgen Klinsmann 2004 einen Psychologen in den Betreuerstab der Nationalmannschaft berief. Die Hälfte der Bundesligaclubs arbeitet mittlerweile mit psychologischen Fachkräften zusammen, allerdings meist mit dem Ziel der Leistungssteigerung. Einen hauptamtlichen Psychologen beschäftigen nur eine

handvoll Clubs derzeit. Nach dem krankheitsbedingten RĂźcktritt von Schalke 04-Coach Ralf Rangnick hatte es sogar Forderungen gegeben, einen fest angestellten Psychologen fĂźr jeden Bundesligaverein in die Lizenzordnung aufzunehmen. Die Forderung nach der Verpflichtung stieĂ&#x; jedoch auf groĂ&#x;e Skepsis. Motivationstherapie notwendig â&#x20AC;&#x17E;Es wurde mit der Entscheidung, sich Hilfe zu holen viel zu lange gewartetâ&#x20AC;&#x153;, so Verhaltenspsychotherapeut Dario Cordone aus Ettlingen, der unter anderem den Schwerpunkt Coaching von Sportlern/KĂźnstlern hat. Das sei aber nicht unbedingt ein Fehler

der KSC-FĂźhrung. Das Hinzuziehen von Therapeuten ist in Deutschland nach wie vor negativ konnotiert. So lehne man sich aus dem Fenster, wenn man der Mannschaft â&#x20AC;&#x17E;Psychoâ&#x20AC;&#x153;logen zur UnterstĂźtzung stelle. Die Spieler haben Angst, daran muss jetzt gearbeitet werden, so Cordone. Der Verlust des Selbstwerts steige nach jeder Niederlage â&#x20AC;&#x201C; die â&#x20AC;&#x17E;Mannschaft brĂśckeltâ&#x20AC;&#x153;, das spiegelt sich auf dem Platz wieder. Das Entscheidende ist, dass die Hinzunahme externer Hilfe zur Durchbrechung dieses Kreislaufs eine effektive LĂśsung darstellen kann. Gleich zu Beginn der Runde hätte man, nach dem groĂ&#x;en Umbruch in der Mannschaft, am Teambuilding arbeiten sollen. â&#x20AC;&#x17E;Das wurde versäumt. Doch ist es ohne Zweifel aufholbar!â&#x20AC;&#x153; Ein Team mĂźsse zusammenwachsen â&#x20AC;&#x201C; das brauche Zeit und manchmal auch UnterstĂźtzung von auĂ&#x;en. Wenn es dann noch qualitative Probleme gibt wie beim KSC, mĂźssen unbedingt MotivationsmaĂ&#x;nahmen kommen. Ein Cheftrainer kann dies aber alles nicht allein bewerkstelligen. Cordone empfiehlt ein Dreiergespann aus Sportpsychologe, Verhaltenspsychotherapeut und Coach fĂźr Sportler. Dies kann reagieren und auch schon in Sitzungen und Trainings vorausschauend an Problemen arbeiten.

Weltmeister startet in Karlsruhe

FOTO I KMK

I Gewinnen beginnt im Kopf

Meetingdirektor Alain Blondel mit KugelstoĂ&#x;-Weltmeister David Storl.

Karlsruhe (mia). Rekordjagd und Weltklasse werden garantiert: Das 28. Internationale Hallenleichtathletik Meeting (IHM) steht am 12. Februar in der Europahalle Karlsruhe an und besonders freuen sich die Organisatoren um Meetingdirektor Alain Blondel, dass es gelungen ist, Deutschlands ersten KugelstoĂ&#x;-Weltmeister David Storl fĂźr das Meeting zu gewinnen. Nach seinem WM-Titel im September im koreanischen Daegu habe sich sein Leben verändert, so Storl, die Aufmerksamkeit und das Interesse an seiner Person sind stark gestiegen. Besonders freue den 21-Jährigen das internationale Interesse am KugelstoĂ&#x;en und dass es die Disziplin nun auch bei internationalen Meetings wie in Karlsruhe gebe. An die Europahalle habe er beste Erinnerungen. Bei den Deutschen Meisterschaften nahm er â&#x20AC;&#x17E;absolut positive Erfahrungenâ&#x20AC;&#x153; mit, so Storl. Das Publikum sei â&#x20AC;&#x17E;mitreiKSC-Sitzung am Montag Ă&#x;endâ&#x20AC;&#x153; und es habe groĂ&#x;en SpaĂ&#x; gemacht, hier an den Start zu geAm Montag setzen sich unter hen. anderem KSC-Präsidium, Ver- Neben dem KugelstoĂ&#x;en, die Anwaltungsrat und Sportliche Lei- lage wird genau in der Mitte der tung zusammen, um Ăźber das Halle aufgebaut, um â&#x20AC;&#x17E;die Stars Thema zu sprechen. Wie man es von jedem Platz aus genau sehen dann bei den Karlsruhern an- zu kĂśnnenâ&#x20AC;&#x153;, so Blondel, bietet geht, wird sich zeigen. das IHM â&#x20AC;&#x17E;absoluten Spitzen-

sportâ&#x20AC;&#x153; und hofft auf spannende Wettkämpfe in den Disziplinen 60 Meter, 400 Meter, 1 500 Meter und 3 000 Meter bei den Männern sowie beim Stabhochsprung, Hochsprung, 60 Meter, 60 Meter HĂźrden, 1 500 Meter und 3 000 Meter bei den Frauen. â&#x20AC;&#x17E;Wir sind stolz darauf, den Leichtathletik-Fans in BadenWĂźrttemberg erneut absoluten Spitzensport bieten zu kĂśnnenâ&#x20AC;&#x153;, so Klaus Hoffmann, GeschäftsfĂźhrer der Karlsruher Messe- und Kongress GmbH, die gemeinsam mit der LG Region Karlsruhe das einzige Leichtathletik-Meeting in der Halle veranstaltet. Nachdem der ehemalige Hauptsponsor nach dem Meeting 2011 seine Teilnahme beendete, mussten die Organisatoren auf Sponsorensuche gehen. Aber man konnte das Budget halten, auch ohne den Hauptsponsor. Bei der Athletensuche habe man immer einen â&#x20AC;&#x17E;wesentlichâ&#x20AC;&#x153; niedrigeren Etat gehabt, als die Stuttgarter bei ihrem Meeting â&#x20AC;&#x201C; das nach insgesamt 25 Jahren nun nicht mehr stattfindet. DafĂźr wartet man immer mit groĂ&#x;en Stars in der Europahalle auf. Die Athletensuche geht weiter, so Blondel. â&#x20AC;&#x17E;Nationale wie auch internationale Stars werden in Karlsruhe an den Start gehenâ&#x20AC;&#x153;, verspricht er.





  Â Â?Â

 

 Â&#x201A; Â&#x201E;  Â?Â&#x2030; Â&#x160;Â&#x2039;Â&#x152;

Â? Â&#x201E;Â&#x17D; Â&#x2018;Â&#x2019;Â&#x201E;  Â?Â&#x160;Â&#x17D; Â&#x2039;Â&#x2C6;Â&#x2C6; Â&#x2C6;Â&#x201C;Â&#x2C6;Â&#x2018;Â&#x201D;Â&#x201E;  Â?Â&#x2022;   Â&#x2013;Â&#x2019;Â&#x2014;





Â?Â? Â? Â?Â?  ­Â&#x20AC;Â&#x20AC;  Â&#x201A; Â&#x201E;  Â?Â&#x2030; Â&#x160;Â&#x2039;Â&#x152;

Â? Â&#x201E;Â&#x17D; Â&#x2018;Â&#x2019;Â&#x201E;  Â?Â&#x160;Â&#x17D; Â&#x2039;Â&#x2C6;Â&#x2C6; Â&#x2C6;Â&#x201C;Â&#x2C6;Â&#x2018;Â&#x201D;Â&#x201E;  Â?Â&#x2022;   Â&#x2013;Â&#x2019;Â&#x2014;





Â? Â&#x201E;Â&#x2DC; Â? Â&#x2022;

  



Â?Â&#x2022;



 Â&#x201A; Â&#x2C6;  Â?Â&#x2030;Â?Â&#x160;Â&#x2039;Â&#x152; Â?Â&#x160;Â&#x17D; Â&#x2018;Â&#x2019;Â&#x201E;  Â&#x2020;Â?Â&#x160;Â&#x17D; Â&#x2039;Â&#x2C6;Â&#x2C6;  Â&#x2C6;Â&#x201C;Â&#x2C6;Â&#x2018;





             861235

  

          Â? Â? Â? Â?Â?Â?Â?Â?Â?Â?    ­Â&#x20AC; Â&#x201A; Â&#x192;Â&#x192;Â&#x192;Â&#x20AC; Â&#x201A;  Â&#x201E;Â&#x2026; Â&#x2020;  Â? Â&#x2021;  Â&#x2026; Â?Â?  Â? Â&#x2021;


BOULEVARD BADEN I AnzeigensonderverĂśffentlichung I 11. Dezember 2011 I Nr. 50, 14. Jahrgang

RECHTSANWĂ&#x201E;LTE & STEUERBERATER I 15

I Aktuelles zu AnsprĂźchen auf die Bezahlung von Weihnachts- und Urlaubsgeld I Rechtsanwalt RenĂŠ Schmidt, Kanzlei KĂźster, Klas & Kollegen

Immer mehr Vermieter, insbesondere grĂśĂ&#x;erer Wohnanlagen, stellen bei der Erfassung des Wärme-, Warm- und Kaltwasserverbrauchs ihrer Mieter von herkĂśmmlichen Verbrauchserfassungsgeräten auf funkbasierte Ablesegeräte um. Zahlreiche Mieter sind hiermit nicht einverstanden. Sie befĂźrchten hĂśhere Kosten durch die Anmietung beziehungsweise den Kauf der modernen Geräte sowie eine gesundheitsschädigende Wirkung der Funktechnik. Der Bundesgerichtshof (BGH) hatte sich daher jĂźngst mit der Frage zu befassen, ob ein Mieter den Einbau funkbasierter Verbrauchserfassungsgeräte zu dulden hat (BGH, Urteil vom 29. September â&#x20AC;&#x201C; VIII ZR 326/10). Der Entscheidung lag folgender Sachverhalt zugrunde: Die Vermieterin ist EigentĂźmerin eines vermieteten Mehrfamilienhauses. Das Gebäude ist mit einer Zentralheizung ausgestattet. Der Verbrauch wird mittels herkĂśmmlicher Heizkostenverteiler sowie Warm- und Kaltwasserzähler erfasst. Im Mai 2009 informierte die Vermieterin ihre Mieter darĂźber, dass sie die bisherigen Ablesegeräte durch ein funkbasiertes Ablesesystem ersetzen werde. Eine Mieterin verweigerte den beabsichtigten Austausch mit der BegrĂźndung, in ihrer Wohnung keine funkbasierten Ablesegeräte einsetzen zu wollen. Die Vermieterin klagte daher gegen die Mieterin auf Duldung des Austauschs der Verbrauchserfassungsgeräte. Mit Erfolg. Der BGH hat entschieden, dass die Mieterin den Einbau der funkbasierten Ablesegeräte zu dulden hat. Hinsichtlich der Erfassung der Heizungswär-

me und des Warmwasserverbrauchs ergibt sich dies aus § 4 Abs. 2 Satz 1 der Heizkostenverordnung (HeizkostenVO). Diese Norm regelt nach Auffassung des BGH nicht nur die Erstausstattung der Mieträume mit Messgeräten zur Erfassung des Verbrauchs von Wärme und Warmwasser sowie den Austausch defekter Geräte, sondern begrĂźndet auch eine Pflicht zur Duldung des Austauschs noch funktionstĂźchtiger Ablesegeräte durch ein moderneres Erfassungssystem. Der Anspruch auf Duldung des Einbaus eines funkbasierten Kaltwasserzählers folgt aus § 554 Abs. 2 Satz 1 Alt. 1 BGB, da diese MaĂ&#x;nahme nach der allgemeinen Verkehrsanschauung zu einer Verbesserung des Wohnwertes fĂźhren kann. Die Wohnwertverbesserung kann insbesondere darin gesehen werden, dass eine mit funkbasierten Ablesegeräten ausgestattete Wohnung zum Zwecke der Ablesung kĂźnftig nicht mehr betreten werden muss und zudem eine Speicherung und somit spätere Abrufbarkeit der Verbrauchswerte ermĂśglicht wird. Hinzu komme, so der BGH, dass die Mieterin ohnehin den Einbau eines funkbasierten Ablesesystems zur Erfassung des Wärme- und Warmwasserverbrauchs zu dulden habe, so dass sich im Rahmen des § 554 Abs. 2 BGB nur noch die Frage stelle, ob die mit dem Austausch des Kaltwasserzählers verbundene Vervollständigung des Funksystems den Wohnwert der Mieträume verbessert. Dies sei zu bejahen, denn bei Belassung des bisherigen Kaltwasserzählers wĂźrden zwei getrennte Verbrauchserfassungssysteme (mit unterschiedlichen technischen Anforderungen) nebeneinander betrieben und dadurch die mit dem Einbau der funkbasierten Erfassungsgeräte fĂźr den Wärme- und Warmwasserverbrauch verbundenen Nutzungserleichterungen unterlaufen.

Wann besteht Anspruch auf Weihnachtsgeld? Karlsruhe (bb). Das Jahresende steht wieder vor der TĂźr und viele Mitarbeiter erwarten das Weihnachtsgeld. Dieser Beitrag erklärt, unter welchen Voraussetzungen man einen Anspruch auf die Bezahlung eines Weihnachtsgeldes hat. Grundlage aller AnsprĂźche im Arbeitsverhältnis ist der Arbeitsvertrag. Ist hier ein Weihnachtsgeld ausdrĂźcklich geregelt, kann der Arbeitgeber das Weihnachtsgeld nicht einseitig dem Nachteil des Arbeitnehmers verändern. Häufig enthalten Arbeitsverträge Klauseln Ăźber die Freiwilligkeit des Weihnachtsgeldes oder Widerrufsrechte fĂźr den Arbeitgeber. In diesen Fällen ist individuell zu prĂźfen, ob hier nicht doch ein Anspruch auf das Weihnachtsgeld besteht. Die Rechtsprechung der Arbeitsgerichte hat in den vergangenen Jahren klar aufgezeigt, dass nicht immer alle Arbeitsverträge, die solche Klauseln enthalten, wirksam sind. Beispielsweise ist die Kombination einer Freiwilligkeitsklausel mit einer Regelung zum Widerrufsvorbehalt kritisch bewertet worden. In der Regel kommt es zu Diskussionen im Bereich der sogenannten betrieblichen Ă&#x153;bung. Ein Arbeitge-

Leben ohne Steuerkarte

Digitale BuchfĂźhrung Karlsruhe (bb). Bisher ist der Ablauf der BuchfĂźhrung meist zeitkritisch, da die Belege auch im Unternehmen benĂśtigt werden und deshalb oft erst kurz vor dem Abgabetermin der UmsatzsteuerVoranmeldung mit dem Pendelordner in die Kanzlei gebracht werden. Diese Belege werden nach kurzer Zeit wieder abgeholt und anschlieĂ&#x;end nach den Erfordernissen im Unternehmen geordnet und archiviert.

Neu revolutioniert die digitale Abwicklung die althergebrachte BuchfĂźhrung in den Unternehmen und in der Zusammenarbeit mit â&#x20AC;&#x17E;Ziegler & Partner Steuerberaterâ&#x20AC;&#x153;. Der SchlĂźsselfaktor ist der Umstieg auf den elektronischen Belegaustausch. Dies ermĂśglicht eine aktuellere und hochwertigere BuchfĂźhrung. Die FinanzbuchweiĂ&#x; die D.A.S. Rechtsschutz- fĂźhrung der Zukunft wird von versicherung. â&#x20AC;&#x17E;Ziegler & Partner Steuerberaterâ&#x20AC;&#x153; â&#x20AC;&#x17E;In Deutschland gibt es kein bereits gelebt. So funktioniert die grundsätzliches Umtauschrecht, digitale BuchfĂźhrung: denn mit dem Kauf ist ein verbindlicher Vertrag zustande geSchritt 1 kommenâ&#x20AC;&#x153;, sagt Christine Lewetz, Juristin der D.A.S. Rechtsschutz- Die Buchhaltungsbelege werden versicherung. â&#x20AC;&#x17E;Solange die Ware auf einen Scanner gelegt und an einwandfrei ist, gilt also: Gekauft das DATEV Rechenzentrum ist gekauft.â&#x20AC;&#x153; Weitere Infos gibt es Ăźbermittelt. Dort werden die Belege in digitale Belegdateien umunter www.das-rechtsportal.de.

Geschenke umtauschen Region (bb). Alle Jahre wieder liegen unter dem Weihnachtsbaum auch Geschenke, die alles andere als ein Grund zur Freude sind. Noch während der Bescherung drängt sich die Frage auf: Wie werde ich die Dinge, die ich nicht haben will, schnell wieder los? Einen rechtlichen Anspruch auf Umtausch gibt es nicht. Welche Regeln und Bedingungen beim Tausch zu beachten sind,

Die betriebliche Ă&#x153;bung kann sich im Ă&#x153;brigen auch in allen anderen Bereichen des Arbeitsrechts vollziehen und zwar immer dann, wenn sich der Arbeitgeber dem Arbeitnehmer gegenĂźber mehrfach hintereinander gleich verhält, sei es im Bereich der VergĂźtungsgestaltung oder der sonstigen Arbeitsbedingungen, wie zum Beispiel des Urlaubs, der Arbeitsorganisation, et cetera. Daneben kann die Auszahlung des Weihnachtsgeldes daran geknĂźpft werden, dass der Arbeitnehmer den Arbeitgeber nicht verlässt. Dies bedeutet eine RĂźckzahlungsverpflichtung des erhaltenen Weihnachtsgeldes bei einer ArbeitnehmerkĂźndigung. Hier gelten aber keine unangemessen langen Fristen; betrug das Weihnachtsgeld der HĂśhe nach bis zu einem Monatsgehalt, darf der Arbeitgeber den Arbeitnehmer drei Monate â&#x20AC;&#x201C; bei Maximilian Marxen, Rechtsanwalt aus der Kanzlei Maisenbacher, Hort & Partner zum Thema Weihnachts- einem hĂśheren Weihnachtsgeld bis und Urlaubsgeld. Informationen gibt es unter www.mhp-kanzlei.de. zu sechs Monate â&#x20AC;&#x201C; binden. Beträge unter circa 100 Euro bleiben unbeber schuldet dann die Zahlung des hat. Dabei kommt es nicht darauf natsgehaltes â&#x20AC;&#x201C; ein Prozent des rĂźcksichtigt. Wichtig ist, dass diese Weihnachtsgeldes, wenn er dreimal an, dass das Weihnachtsgeld in der- Arbeitnehmerumsatzes â&#x20AC;&#x201C; eines be- Bindungsregelung vereinbart wurhintereinander in gleicher Art und selben HĂśhe dreimal geleistet wird. liebigen Festbetrages stellt einen de. Weise ein Weihnachtsgeld geleistet MaĂ&#x;geblich ist, ob die Berech- Beispielsfall dar, der jedoch in der Diese Grundsätze gelten auch fĂźr und hierbei nicht auf die Freiwillig- nungsweise dreimal verwendet wur- Praxis in vielfacher Ausgestaltung das häufig im Sommer gezahlte Urkeit seiner Leistung hingewiesen de. Die dreimalige Zahlung des Mo- vorgefunden wird. laubsgeld. FOTO I BB

FOTO I BB

Neues im Mietrecht

gewandelt und speziell mit einer Mandantennummer gespeichert. Der Datenschutz ist bei diesem Ablauf auf jeden Fall gewährleistet.

Region (bb). Das ursprĂźnglich fĂźr Januar geplante neue Verfahren der elektronischen Lohnsteuerabzugsmerkmale (ELStAM) musste um ein weiteres Schritt 2 Jahr verschoben werden. Es soll jetzt am 1. November 2012 mit Ă&#x153;ber eine spezielle Online-An- Wirkung zum 1. Januar 2013 in wendung erhält die Kanzlei Zu- Kraft treten. Das Verfahren sieht griff auf die Belege und bekommt vor, dass sämtliche Arbeitgeber diese im BuchfĂźhrungsprogramm die Lohnsteuerabzugsmerkmale angezeigt. Die eingehenden digi- fĂźr ihre Arbeitnehmer elektrotalen Belegdateien werden wie nisch beim Finanzamt abrufen die bisherigen Papierbelege Ăźber- kĂśnnen. prĂźft und verbucht. Jedem Buchungssatz wird dabei der entsprechende digitale Beleg zugeordnet und mit diesem fest verknĂźpft. So ist der Beleg fĂźr die Abschlusserstellung und PrĂźfung jederzeit wieder verfĂźgbar und Karlsruhe (bb). Die Steuervererspart RĂźckfragen und Suchzei- waltung des Landes Badenten. Zusätzlich kĂśnnen die Bank- WĂźrttemberg stellt ab sofort den bewegungen direkt in die Buch- Zentralversand der Steuererklähaltung Ăźbernommen werden. rungsvordrucke ein. Das gilt erstDie Vorlage und Ă&#x153;bermittlung mals fĂźr die Steuererklärung fĂźr der Papierausdrucke wird somit das Jahr 2011. â&#x20AC;&#x17E;Der Papierverentbehrlich. sand der Erklärungsvordrucke ist nicht mehr zeitgemäĂ&#x;, teuer Schritt 3 und auch nicht umweltfreundlichâ&#x20AC;&#x153;, so die Präsidentin der Im dritten Schritt erhält das Un- Oberfinanzdirektion Karlsruhe, ternehmen seine aktuellen Aus- Andrea Heck. Die elektronische wertungen auf Papier oder digital Steuererklärung setzt sich mehr per E-Mail. und mehr durch.

Elektronische Steuererklärung

827459

{HgqdLdchdmadqâ&#x20AC;&#x2DC;sdqhmâ&#x20AC;&#x2122;HGJ.AUC@(

Bkâ&#x20AC;&#x2DC;tchâ&#x20AC;&#x2DC;JĂ&#x201C;rsmdq eĂ­qcâ&#x20AC;&#x2DC;rFdahds9Dsskhmfdm+Jâ&#x20AC;&#x2DC;qkraâ&#x20AC;&#x2DC;c+ Vâ&#x20AC;&#x2DC;kcaqnmm Rbgvdqotmjs9Qdbgsrâ&#x20AC;&#x2DC;mvĂ&#x201C;ksd+ Rsdtdqadqâ&#x20AC;&#x2DC;sdq+ Hllnahkhdmlâ&#x20AC;&#x2DC;qjs

824937

$7,8,4),4â&#x20AC;&#x2122;7,4 3 #,*-75â&#x20AC;&#x2122;29(17, 796553

!â&#x20AC;&#x2122;41548-, 3 â&#x20AC;&#x2122;+,2. â&#x20AC;&#x2122;+,2 3 "â&#x20AC;&#x2122;2+â&#x20AC;&#x2122;8 ",,+3 ;3* 1422;301&:0< (+6&:+3 =06 $0+ 20: +03+2 %+&2 <43 6;3* 8- !0:&6(+0:+63 ;3*

+6;,7:6â&#x20AC;&#x2122;.+63 (+0 6&.+3 >; $:+;+63 ;3* #+)/:5

821566

Sdkdenm/610.8227/1,07 Eâ&#x20AC;&#x2DC;w /610.8227/1,8807 Lnahk /040.05122101

-4, &/,1, 825,4 %,/7)1/*0 &+4=1>+->.48C>>1 #6:+:F-B.44+8AB:31: â&#x20AC;&#x2122;;4:+-=1.4:B:31: "6:7;991:>A1B1=1=78,=B:3 (+:/+:A1:<;=A+8 %:/6D6/B1881 1=+AB:3

         

          Â? Â?Â? Â?Â?Â?Â?Â?  ­ Â&#x20AC;  Â&#x201A;Â&#x201A;Â&#x201A;  Â?Â?Â?Â?Â?  ­



bjâ&#x20AC;&#x2DC;drsmdq?qndrdq,oqdrrd-cd

=-16A>=1.4A $1>188>.4+2A>=1.4A 6A5)1.4A?!+A1:>.4BAF "=-5?#+96861:=1.4A %99;-6861:=1.4A *1=E+8AB:3>=1.4A

$*8C0<,*-60B >BH + %*BH<0B â&#x20AC;&#x2122;8<H608;0B (HBA EI* ! DE?I? "*B:CBK60 ! )0:. OD J? F =E II7O &K0HH85CHBA ?J ! DE3IO  */0<7 */0< ! )0:. ODJ J? F 3O 41 417O (L/B8<5 E ! DE1J= #*</*KF%2*:N ! )0:. O EI 4? F =JD47O

Â&#x192;  ­ Â?Â?Â&#x201E; Â&#x2026;   Â&#x2020;Â? Â&#x2021; Â&#x2C6;Â? Â&#x2020;Â? Â&#x2021;  Â?Â&#x2030; Â&#x2020;Â? 

MMMA;6@79*<N:08A/0 796548

860418

851810


##- "(,+)$(

141 (IFL4DTD4F9N4O7 /LC9?9EN9=9YB D4F9N4O WG8 !4F6IN89N

%&,!)2(4)

##- "(,+)$(

##- "(,+)$(

#). 31

0 /3 5

!$(+!.. !1& 1..0%++1,’..02$*%

##- "(,+)$(

$’4,!)2(4)

/).421,!21+*)2(4) /).421

"- -,!)2(4)

##- "(,+)$(

/).421,#/)-0*)2(4)

##- "(,+)$(

5%CET GWN 4W; 9OT4G8OX4N9M (9CG9 9OT9EEWG?9G FJ?EC6AM +WN OIE4G?9 2INN4T N9C6ATM

%"*.*

Y

$( !"+*) #&(!1 ,,,1’"!$’-1!"

PQK:< (4NEONWA97 !4NEB*9TZB/TN4@9 U7 09E9;IG [PVKRH<<H>[ 861289

02 1"’, #)#(0., #+0#.0’+*#+0 $,0, -! &+"3


GESCHÄFTSWELT I 17

BOULEVARD BADEN I Anzeigensonderveröffentlichung I 11. Dezember 2011 I Nr. 50, 14. Jahrgang

Immer das richtige Geschenk

Magische Begegnungen

FOTO I BB

Karlsruhe (bb). Immer das passende Geschenk zu finden ist mehr als eine reine Geschmacksfrage. Laut aktuellen Meinungsumfragen liegen Veranstaltungsgutscheine als Weihnachtsgeschenk für Freunde und Familie dieses Jahr ganz besonders im Trend. Ein gemeinsamer Museumsbesuch, Theater oder doch lieber Wellness oder ein romantisches Dinner – die Frage, womit man seinen Lieben eine besondere Freude macht, bleibt bestehen. Dabei ist der Traum vom „passenden Geschenk“ so einfach realisierbar!

Mit dem Karlsruher Geschenkgutschein wird für Schenkende wie Beschenkte der Traum vom richtigen Geschenk garantiert in Erfüllung gehen. Der Karlsruher Geschenkgutschein kann bei über 250 Unternehmen und Freizeit- und Kultureinrichtungen eingelöst werden – ob Museum, Gastronomie, Theater oder Handel, da bleibt sicher kein Wunsch mehr offen. Ein vielseitigeres Geschenk lässt sich nicht verschenken. Weitere Infos gibt es unter www. karlsruher-geschenkgutschein.de.

Küchen und Kochkurse

Vom 24. bis 26. Februar 2012 macht Apassionata Station in Frankfurt, vom 9. bis 11. März 2012 in Stuttgart. Weitere Informationen zur Show gibt es im Internet unter www.apassionata.com. Zwischen freilaufenden Camargue-Stuten am Meer findet Hauptdarsteller „Daniel“ einen Brief in einer Flaschenpost, der ihm den Weg in eine faszinierende Welt öffnet. Dieser Weg führt ihn durch duftende OrangenGärten, später auf der Reise trifft er eine Ballerina in einer imposanten Spieluhr und erlebt einen heißen Wüstenritt. Erstmals dabei sind die „Giona

Ein geschenkter Koch Karlsruhe (bb). Ein gemütliches Vier-Gänge-Menü in den eigenen vier Wänden zu zweit genießen – ohne Einkaufstress, ohne selbst zu kochen und ohne Abwasch? Noch bis Weihnachten macht ein ganz besonderes Angebot von „Rent A Cook“ genau das möglich. Zum Aktionspreis von 119 Euro zaubert ein Profikoch das Dinner und kümmert sich dabei um das komplette Paket vom Einkauf über die Zubereitung und das Servieren bis zum Abwasch. Neben den Mietköchen überzeugt „Rent A Cook“ mit einer

breiten Angebotspalette für Privat- und Geschäftskunden. Die erfahrenen und hochqualifizierten Köche kümmern sich auch um das Essen bei Hochzeits- und Familienfeiern oder Firmenevents mit bis zu 100 Gästen. Dabei reicht die Auswahl der Speisen von gut bürgerlich über verschiedene internationale Speisen bis hin zur Haute Cuisine. Zu den Besonderheiten gehören die Flammkuchen aus dem Holzofen. Weitere Infos gibt es unter www. rentacook-karlsruhe.de.

Brothers“ aus Italien. Alex Giona und seine zehn Schimmel bringen die Zuschauer mit einer traumhaften Freiheitsdressur zum Staunen und Träumen. Für diese Nummer gab es 2009 den „Silbernen Clown“ beim Internationalen Zirkusfestival von Monte Carlo aus der Hand von Prinzessin Stéphanie von Monaco. Sein Bruder Pier Giona wird stehend auf acht Pferden beeindrucken.

Die neue Art des Skatens Weingarten (bb). Die neue Art des „cross skatens“ bietet das einzigartige Sportgerät der Firma boss sports, die „Fleet Skates“. Die Skates können mit jedem Sportschuh gefahren werden, sind mit zwei effektiven Bremsen ausgestattet, größenverstellbar und ermöglichen kraftsparendes und leichtes Fahren auch im Gelände. Dank luftgefüllter Reifen ist dieser gelenkschonende Sport das ganze Jahr für jedermann geeignet. Infos unter www.bosssports.de.

Moderatorenschule veröffentlicht Seminarprogramm. Die Moderatorenschule Baden-Württemberg hat ihr Programm für 2012 veröffentlicht. Gemeinsam mit Top Dozenten von ARD und ZDF hat Nicole Krieger, Leiterin der Schule, auch für das kommende Jahr ein einzigartiges Seminarangebot entwickelt. In verschiedenen Kursen lernen Interessierte Fernseh-, Radio- und Eventmoderation. Führungskräfte können zudem spezielle Medientrainings buchen, in denen der souveräne Umgang mit Medien und das Sprechen in der Öffentlichkeit gelehrt und trainiert werden. Neu im Jahr 2012 ist der Praxisworkshop „Veranstaltungsmoderation auf der Bühne“ – eine ausschließlich praxisbezogene Fortbildung. „Hier können die Teilnehmer intensiv auf einer echten Veranstaltungsbühne trainieren. In diesem Kurs erarbeiten wir unter Live-Bedingungen sämtliche Facetten der Eventmoderation“, so Nicole Krieger. Zusätzlich bietet die Moderatorenschule Baden-Württemberg im Bereich Stimmbildung und Sprechtraining im kommenden Jahr ein Intensivseminar an: basierend auf den Themen eines Grundlagenseminars trainieren die Teilnehmer, wie man lebendig spricht, Akzente setzt und Inhalte so vermittelt, dass das Zuhören Spaß macht. Nach dem erfolgreichen Start der Veranstaltungsreihe „Werkstattgespräche“ mit SWR Moderator Markus Brock werden auch im nächsten Jahr wieder prominente Moderatoren aus der Praxis berichten. Unter www.moderatorenschule-bw.de können Interessierte die Seminarbroschüre 2012 ab sofort anfordern. Nähen lernen. Nähkurse für Groß und Klein bietet seit 2010 die gelernte Damenschneiderin Birgit Fröhlich an. „Ich habe Freude am Umgang mit Menschen und möchte mein Wissen gerne weitergeben – egal ob jemand die ersten Stiche wagt oder vorhandene Fähigkeiten weiterentwickeln möchte“, sagt sie. Im Angebot hat Birgit Fröhlich verschiedene Kurse für Fortgeschrittene, Anfänger und auch Kinder. Mit den Kenntnissen aus den Kursen lassen sich schon bald eigene Kleider nähen oder vorhandene ganz nach dem individuellen Geschmack verändern. In den Kursen gibt es viele nützliche Tipps und durch die maximale Gruppengröße von sechs Teilnehmern eine individuelle Betreuung. Informationen rund um die Nähschule sowie Termine und Kontaktdaten gibt es unter www.naehschule-karlsruhe.de.

FOTO I BB

Berlin (bb). Mit mehr als 8 000 begeisterten Zuschauern am ersten Wochenende hat die neue Apassionata-Tournee „Gemeinsam bis ans Ende der Welt“ begonnen. Die magischen Begegnungen zwischen Mensch und Pferd begeistern damit zum neunten Mal mit prachtvollen Pferden, atemberaubender Reitkunst, einzigartigen Lichteffekten und wundervoller Musik.

KURZ & BÜNDIG

Karlsruhe (bb). Küchen nach Maß für Menschen mit Leidenschaft – das gibt es seit 2010 bei dem Unternehmen „Küche & Genuss“. Vor drei Monaten wurden die neuen Räumlichkeiten im Gebäude der ehemaligen Bahnpost direkt neben dem Hauptbahnhof bezogen. „Wir bieten Küchen nach Maß im mittleren bis hochwertigen Segment“, sagt Uwe Hartmann, der gemeinsam mit Dirk Skrotzki Geschäftsführer von „Küche & Genuss“ ist. Die edlen Küchen bestehen einerseits aus Standardteilen deutscher Küchenlieferanten, andererseits aus maßgefertigten Sonderstücken, die jede Küche zu einem Einzel-

stück mit individuellem Charakter machen. Seit einiger Zeit finden bei „Küche & Genuss“ auch regelmäßig Kochkurse statt. Zweimal pro Woche können bis zu zwölf Personen Kurse mit verschiedenen Profiköchen zu den unterschiedlichsten Themen buchen. Noch fünf stehen bis zum Jahresende auf dem Plan, beispielsweise der Kurs „Fingerfood“ am 21. Dezember. „Nicht nur Privatpersonen, auch Firmen beziehungsweise Abteilungen buchen inzwischen die Kurse “, sagt Uwe Hartmann. Weitere Informationen gibt es unter www.kuecheundgenuss.de.

Winfried Hermann übernimmt Schirmherrschaft. Die Schirmherrschaft für den dritten Internationalen Hafenkongress am 24. und 25. Mai 2012 übernimmt der Minister für Verkehr und Infrastruktur des Landes Baden-Württemberg, Winfried Hermann: „Die neue Landesregierung in Baden-Württemberg will die Infrastruktur für die Binnenschifffahrt umweltgerecht modernisieren. Prioritäten wollen wir so setzen, dass die Eingriffe in die Umwelt möglichst gering und der Verkehrsentlastungs-Effekt möglichst groß ist. Von zentraler Bedeutung ist die Schaffung besserer Kooperations- und Vernetzungsmöglichkeiten zwischen Straße, Schiene und Schifffahrtswegen. Häfen müssen langfristig zu trimodalen Güterverkehrszentren umgebaut werden.“ In Vertretung von Hermann wird Staatssekretärin Gisela Splett vom Ministerium für Verkehr und Infrastruktur am 24. Mai 2012 den Internationalen Hafenkongress eröffnen. Das Konferenzprogramm widmet sich ganz den Themen „Logistik“, „Infrastruktur“ und „Gewerbeimmobilien“. Modernisierung, Erweiterung der Infrastruktur sowie Neubauprojekte im Bereich von Binnenhäfen sind unabdingbar, damit die Betreiber erfolgreich arbeiten können. Neue Lösungsansätze und erfolgreiche Beispiele aus der Praxis werden auf dem Hafenkongress von Experten aus der Wirtschaft und den Verbänden präsentiert. Weitere Informationen finden gibt es unter www.hafenkongress.de.

’LL@LTW6>W

42

0"($)+

420"($

)+

355,# "($"*

"($"*

355%

35 5,.--.

5,

-’#&3

$)2$

!(/

6 %4&).*6(46(,,(2 $)!/.63/,,$ % %(* ..

+(.

4&)(. (#*"#

1#(3%,(*

"6(-0(, $67-’

+++’&

$!%),’"#

(46(,,(2’ 1..$)-

"YSJ6;E Y;EE6L>JYLD +8;EWJGLD@S@ /HVtk:Tfke:MC lh +M>@E6YT ,6D@J@ /HVtk:Tfke:MC Ig 0;ES@G:\6S@L 6T6S@ /HVtk:Tfke:MC II 0G(Y+6 A 5@LWSYK BZS +6TT6D@= 4@JJL@TT YL> #L@SDG@@ !CeL>:OVfke:MC m:

%;88+ ,’@ 7<:4 :.: @;1’? D5? C:@ 8.5@B.:/

(YLDLGWT;E JYK@L@ *:QfCe:TTCC gI 0;EKG> .6SW]F0@S[G;@@ 2CA:Vfke:MC h

/ZQQYSS %@WS8LI@ 6JJ@ +:VLC 2ke:MC g +6SI6LW ,6E 9 $SGT;E@ .fkCVAXeG\T:kt K

-TWTW6>W JYK@L "ZSS %K:&@ !CeVO:eAfke_ D 0W@GL:6;E $JMSGTWGI@ ’:QAPnVAP-CnP2ke:MC lh >

&5? D5@@.: ,;*3 1’? :5*3B+ D’@ C:@.?. $5:,.? D;88.:===

XACe AQeCSk XVTQVC >CfkCTTCV nVkCe \\\RI6SJTSYE@SFD@T;E@LIDYWT;E@GLR>@

’95B 7’:: 5*3 6’ @;1’? .@@.: 1.3.:/

$67-’

.30 4,2*( /&, -*2 2& ’112&,,& 0+#3 %&0 "& 2&01$)0*’2 !. % 3.

,COe (VGXf AQeCSk :nG

860500

&.8*3. !’?).+ D.8*3.? C0B+ D.8*3. "?<2.===>

+ZEJ:YSD

.> 2OX\\CV XACe 2?OTCUUCV@ 2\Xek XACe -QLOkTQGC@ !C:nks XACe &CfnVAOCQk@ *nVfk nVA *nTkne E >CQ o>Ce XC_ ˜LL6EK@TW@JJ@L DG:W @T C_ +GMR %@T;E@LIG>@@LR

\\\RI6F;GW]R>@

#*3 D588 :5*3B ’C0 .5: ).@B599B.@ ".@*3(0B 0.@B1.4 8.1B @.5:/

6(-0(,’ (46(,,(5" ..$)-



(+#!( %(&) !’% "!) # #!$’ "+*)

0Q6SI6TT@ )6SJTSYE@@ >CQ :TTCV %QTQ:TCV QU 2k:AkLC>QCk &]QM3@S@GLT:6LI@ 7:TAfke:MC hg 3MJIT:6LI )6SJTSYE@U"YSJ6;E@ >CQ :TTCV %QTQ:TCV QU 2k:AkLC>QCk 0Z>\@TW:6LI@ 7:TAfke:MC K[PKl 1MYSGTKYT ’LBMSK6WGML )6SJTSYE@@ !:OVOXGfpXe\T:kt h )33F0@S[G;@TW@JJ@ 6K +6SIWQJ6W^@ *:eTP%eQCAeQ?OP2ke:MC W ],:eSk\T:kt^ #$˜F16LITW@JJ@@ $Q?OCT>CeLfke:MC lK ]&eoVqQVSCT^ #$˜U˜S6JF16LITW@JJ@L ’:n\kfke:MC [hh: ]#neUCefOCQU^ V ACe 3:LqCQAC ]’:LfGCTA^ 2Ct:VVCe 2ke:MC h ],:Tf?O^ ’:n\kfke:MC [[K ].kkCefqCQCe^ 2:VAqCQCeCe 2ke:MC KhPKg ]!:ACVP!:ACVi2:VAqCQCe^ #$˜U:BWF16LITW@JJ@L &e<GCVO<nfCe 2ke:MC m[ ]!QeSCVGCTA^ +XeCVtfke:MC [ ]2knkCVfCCP!T:VSCVTX?O^ +:VAfke:MC [ ]!en?OO:nfCV^ +:VAfke:MC [W ]$LLCVfkCQV^ ’:n\kfke:MC DK ]1OCQV:nP%eCQfkCkk^ #:rT:VACe 2ke:MC gu: ]#:rT:VACV^ 7QTTsP!e:VAPTTCC l ]*:eTfenOC^ +:UCsfke:MC g ],oOT>neL^ U &okCe>:OVOXG [[ ]/GXetOCQU^ 7CeSfke:MC W ]1:fk:kk^ ’:n\kfke:MC [KW ]/HVtk:TP2ZTTQVLCV^ 6QU>n?OCe 2ke:MC gI ]!oOTP6QU>n?O^ ![u ]1CU?OQVLCVP7QTGCeAQVLCV^

1E6JG6 2LG[@STGW8WT:Y;EE6L>JYLD@ $kkTQVLCeP3XeP/T:kt [ 1E6JG6 2LG[@STGW8WT:Y;EE6L>JYLD@ *:QfCefke:MC [hg 0W@QE6LYT Y;EE6L>JYLD@ ’CeeCVfke:MC lK .6QG@S $GT;E@S@ *:QfCefke:MC [lu "@S )YSG@S@ U:TQCVfke:MC KW +YTGIE6YT 0;EJ6GJ@@ *:QfCefke:MC [gI #J !MS6^NL F 4@GL9$@GLIMTW@ 7:TAfke:MC D 0W66WJR *MWW@SG@F#GLL6EK@ )J@G:@S@ *eQCLffke:MC [Ku +6SI6LW ,6E 9 $SGT;E@ $et>CeLCefke:MC [uu 3MK $6TT )6SJTSYE@@ #XnLT:ffke:MC mm !S@6"6L;@ !JY: 16L^T;EYJ@L 3MJJS6WEF1OLLG@T@ !TnUCVfke:MC [u .6SIE6YT .6TT6D@EMB@ 7:TAfke:MC [K P [D .S6JGL6@ ’C>CTfke:MC m[ /G@>@JF0;E6W^@ $e>\eQVtCVfke_ KP[m

#:f CQVtQLC &Cf?OCVS@ A:f RCACU LCG<TTk_ 2?OCVSCV 2QC %YWT;E@GL@ GK 4@SW [ML H@ P_ R "6T [G@JT@GWGDTW@ %@T;E@LI GL )6SJTSYE@ YL> >@S /@DGMLR

#: Qfk Goe RCACV A:f 1Q?OkQLC A:>CQF 4VA ACV 1Cfk>Cke:L >CSXUUC Q?O fXL:e >:e :nf>Ct:OTk_

$5:;+ %’C*3.:+ !5B:.@@===93> 5:@ 1.0(88B ).@B599B/


18 I WINTERGEWINNSPIEL

BOULEVARD BADEN I AnzeigensonderverĂśffentlichung I 11. Dezember 2011 I Nr. 50, 14. Jahrgang

I Nicht auf Geschenke warten, sondern beim Wintergewinnspiel von Boulevard Baden mitmachen

Weihnachtsliedfrage lĂśsen und gewinnen Karlsruhe (bif). Nun sind es wirklich nur noch zwei Wochen bis Heilig Abend. Die Vorweihnachtszeit ist eine besinnliche, aber zugleich auch hektische Zeit, in der viele nach Geschenken suchen. Wer sich selbst beschenken mĂśchte, hat bei Boulevard Baden beim traditionellen Wintergewinnspiel die Chance dazu!

858316

Preise beim Wintergewinnspiel 1 Metzgerei Sack 20 Einkaufsgutscheine je 10 Euro (Die Gutscheine sind in allen Filialen in Durlach, RĂźppurr, der KarlstraĂ&#x;e und der Weststadt einlĂśsbar)

So gehtâ&#x20AC;&#x2DC;s: Heute verĂśffentlicht Boulevard Baden zahlreiche von Kunden zur VerfĂźgung gestellte Preise. Um einen davon zu erhalten, muss man nur die entsprechende Preisfrage richtig beantworten und die Antwort mit dem Betreff â&#x20AC;&#x17E;Wintergewinnspielâ&#x20AC;&#x153; bis 13. Dezember an verlosung@boulevard-baden.de senden (Alternativ auch per Post an Boulevard Baden, Fritz-Erler-StraĂ&#x;e 23, 76133 Karlsruhe). Die Preisfrage dieser Woche lautet: Am Freitag wird in Karlsruhe die Ausstellung â&#x20AC;&#x17E;Oh Tannenbaumâ&#x20AC;&#x153; erĂśffnet. Welchen Ursprung hat der Text des gleichnamigen und im Dezember viel besungenen Weihnachtslieds? A: Es ging aus einem Liebeslied hervor.

3 Buchhandlung Mächtlinger ein Gutschein im Wert von 50 Euro 4 Der Rabe 5x das Buch â&#x20AC;&#x17E;Garouâ&#x20AC;&#x153; von Leonie Swann FOTO I BETTINA_STOLZ/PIXELIO

859120

2 Rock Shop ein Gutschein im Wert von 30 Euro

6 Lokshop eine H0 Modelleisenbahn StartWelchen Ursprung hat das Lied â&#x20AC;&#x17E;O Tannenbaumâ&#x20AC;&#x153;? Kennen Sie die Antwort? Dann machen Sie mit beim packung Wintergewinnspiel von Boulevard Baden! 7 Gabriel Music Productions B: Grundlage war ein Mär- nehmen an der Verlosung teil. Bitte daher die vollständige Ad- 3x2 Eintrittskarten fĂźr die Schotchen. Nach Ende der Aktion zieht eine resse nicht vergessen. tische Musikparade C: Die Anregung zum Text GlĂźcksfee die Gewinner, die alle Der Rechtsweg ist ausgeschloskam aus einem Botanikbuch. schriftlich benachrichtigt und sen. Mitarbeiter und AngehĂśriam 18. Dezember in Boulevard ge von Boulevard Baden dĂźrfen Mehr Preise auf der nächsten Alle richtigen Einsendungen Baden bekannt gegeben werden. nicht teilnehmen. Seite.

861197

861303

858898

         

  

                    

861314

        Â Â Â?

 Â? Â? Â?   Â? ­ Â&#x20AC;Â&#x201A;Â?   Â? ­  Â?   Â? ­

   Â?  Â&#x192;  Â&#x201E;  Â&#x201A; Â? Â&#x192; Â&#x201E; Â&#x2026;­­  Â&#x2020;Â?      Â&#x201A;  Â&#x2026;­ Â&#x2020;Â?  ­  Â&#x201E; ­­Â&#x152;Â&#x201C; Â&#x152;Â?  Â&#x2C6;Â&#x201D;Â&#x2030;Â&#x2030; Â&#x201C;­Â&#x152; Â&#x2020;Â? Â&#x2021;  Â&#x2C6;Â&#x2030;Â&#x160;    Â&#x2039;Â&#x201A;Â&#x152; Â?Â&#x17D; Â&#x2C6;Â&#x2030;Â&#x160;    Â&#x2039;Â&#x201A;Â&#x152;Â&#x2030; ­Â&#x160;Â&#x160;Â&#x2018;Â&#x2018;Â&#x2018;Â? ­ Â? Â&#x152;Â&#x201E; Â&#x201E;Â&#x2019; ­ Â?

858614

858968

861319

5 Nikita Hairlounge 5 Gutscheine im Wert von je 15 Euro

859945


WINTERGEWINNSPIEL I 19

BOULEVARD BADEN I Anzeigensonderveröffentlichung I 11. Dezember 2011 I Nr. 50, 14. Jahrgang

I Wintergewinnspiel von Boulevard Baden

Der Preiswahnsinn geht weiter

Karlsruhe (bb). Keltischen Zauber und schottische Lebensfreude – das können die Zuschauer erleben, wenn die „Schottische Musikparade“ am 19. März 2012 um 20 Uhr nach Karlsruhe kommt. Über 100 Dudelsackspieler, Trommler, Musiker, Sänger und Tänzer nehmen das Publikum einen Abend lang mit auf eine ebenso mitreißende wie abwechslungsreiche Reise durch Schottland. Karten für die „Schottische Musikparade“ gibt es unter Telefon 0721 16 11 22 sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen.

8 foraesthetic Lounge 5 Gutscheine für eine kosmetische Gesichtsbehandlung „Die schnelle Frische“ im Wert von jeweils 42 Euro 9 Costi…deine Stickerei ein selbstbesticktes Handtuch 10 Schuhhaus Weihrauch 20 Gutscheine je 10 Euro 11 Café Kongress eine Torte nach Wahl 12 Handfest Cosmetic 15 Euro Gutschein für kosmetische Dienstleistungen 13 G‘day Mate Friseur „Wundertüte“ (ein Haarschnitt und 2 Pflegeprodukte von Goldwell) 14 Kindorado 2 Familienkarten für jeweils 2 Kinder und 2 Erwachsene 15 Deschner & Co. Gutschein im Wert von 20 Euro 16 Bäckerei Neu 3 Gutscheine in Höhe von je 10 Euro

FOTO I MATTON IMAGES

709381

17 Pfandhaus Bauer 10 tomwatch-Uhren im Wert von je 49,90 Euro

18 Simone Kreischer Haistyling 2 Gutscheine über je 25 Euro (nur Dienstleistungen) 19 Orthopädie Schuhtechnik

24 Sportprinz KA 3 Karten für je 1 Monat beitragsfreie Nutzung der Fitnessstudios (Wert je 50 Euro)

30 Baby Center 1 Gutschein über 20 Euro 31 atelier 31 5x1 Gutschein im Wert von 10 Euro

Harrer 2x1 kleine Balance-Matte, je 74,-

25 Privatbrauerei Hoepfner 10x1 Gutschein über je 1 Kasten 32 Nähschule Karlsruhe Bier nach Wahl. 3x1 Gutschein im Wert von je 15 20 Karlsruher Weihnachts-Circus Euro 10x2 Eintrittskarten 26 Eisen König 33 Schuhbox Karlsbad Itters1 Holzschneeschieber bach 21 Europapark Rust 1 Gutschein im Wert von 20 Euro 3x2 Eintrittskarten für den Park 27 Marion Strumpfmoden 3x1 Gutschein in Höhe von 10 Euro 22 Musikhaus Schlaile 34 Schuhhaus Lichtenberger 5 Einkaufsgutscheine im Wert 28 Automeister Sommerstraße 1 Gutschein im Wert von 30 Euro von je 10 Euro 1 Gutschein in Höhe von 25 Euro (nur Dienstleistun- 35 Badisch Brauhaus gen) 2 Eintrittskarten zur Silvester23 Kieser Training Karlsruhe Weihnachtspaket in Höhe von party im JetSET 29 Euro (beinhaltet 6 Einfüh- 29 Pizza Blitz rungstrainings, 1 Kieser Training- 3x1 Gutschein in Höhe von 5 36 Aircraft Simulation Technology Buch und 1 Kieser Training- Euro (nur zum Verzehr im Res- 1 Gutschein für einen 30 MinuHandbuch) taurant) ten Schnupperflug

www.roeser-online.de 859940

861310

V4?L5??• :+N[N

;?<<NÕL ?A(4><

X_¹¥oç−°°ŁMfiØyÆfi°o_yÆ Ö K‰−çÆfiرfiç Nõç_˙fi úþ F‰‰°°˘èfiØõfi°¡ þÔ ‚ ÀÿÔú RÆç °¥ À˜Ôú ‚ ÀþÔ RÆç¢ N_Ô þÔ ‚ ÀñÔ RÆç

K#P>P?3L˛ U+K;P2 û“´“™ 4“ÜkŸéæ]´“ÜÜaóœó™´

ú“Üæa™´“Üé k—Ÿ ì¿Ê −ìÊ ì−−

U5+<+ LA?*+KIK+5L+ ?A(4><L K*5;< K+*P[5+KN 860332

861063

861318

FOTO I GABRIEL MUSIC PRODUCTIONS

Die Schotten kommen


20 I STELLENMARKT

BOULEVARD BADEN I 11. Dezember 2011 I Nr. 50, 14. Jahrgang I Anzeigenannahme: 0800 9 33 80 20 kostenfreie Rufnummer

I Selbstständige mßssen viele Unwägbarkeiten berßcksichtigen

I Ihre zuständige Redakteurin

Ohne Business-Plan geht gar nichts

Birgit Fritz Telefon 07 21 / 93 38 02 - 31 Telefax 07 21 / 93 38 02 - 23 Mobil 01 51 / 16 23 31 18 E-Mail: bfritz@roeser-presse.de

Region (djd/pt). 417 600 ExistenzgrĂźndungen wurden im vergangenen Jahr in Deutschland registriert, 80 Prozent davon waren gewerbliche Einzelunternehmer. Der Sprung in die Selbstständigkeit krempelt das Leben komplett um â&#x20AC;&#x201C; umso wichtiger sind Informationen, Austausch und UnterstĂźtzung.

Ohne ßberzeugenden BusinessPlan gibt es zudem keine staatliche Unterstßtzung oder Geld von der Bank. Bei Existenzgrßndungstagen oder bei der IHK vor Ort kann man einen solchen Business-Plan von Experten ßberprßfen lassen. Ist die Geschäftsidee kurz, knapp und ßberzeugend beschrieben? Passt die Rechtsform

783337

FOTO I DJD/VOLKSWAGEN BANK

Die Geschäftsidee muss ßberzeugen

FOTO I DJD/VOLKSWAGEN BANK

Bei vielen ExistenzgrĂźndern steht die vermeintlich brillante Geschäftsidee im Vordergrund â&#x20AC;&#x201C; um die praktischen Dinge kĂźmmern sich angehende GrĂźnder aber manchmal zu wenig. Tatsächlich reicht eine gute Idee allein nicht aus, sie muss auch bei den Kunden am Markt ankommen.

Eine gute Geschäftsidee ist erst der Anfang.

Ohne Ăźberzeugenden Business-Plan erhalten ExistenzgrĂźnder keine staatliche UnterstĂźtzung oder Geld von der Bank.

zum geplanten Unternehmen? Und wie sieht es mit dem Kapital und der notwendigen Finanzierung aus?

- Wahl der Rechtsform (GbR, GmbH, OHG). - Zielgruppe und Einzugsgebiet der potenziellen Kundschaft. - Marktsituation (Nachfragepotenzial, Mitbewerber). - Marketing (Preispolitik und Werbungskosten). - Prognose fßr die nächsten drei Jahre. Existenzgrßnder sollten frßhzeitig

Eine gute Vorbereitung ist die halbe Miete Ein Unternehmenskonzept sollte folgende Punkte umfassen: - Umschreibung der Geschäftsidee.

prĂźfen, ob sie mit staatlicher UnterstĂźtzung rechnen kĂśnnen, etwa mit einem GrĂźndungszuschuss von der Bundesagentur fĂźr Arbeit oder einem â&#x20AC;&#x17E;GrĂźnderkreditâ&#x20AC;&#x153; durch die KfW.

versicherung Ăźber die Geschäftsräume bis hin zum Auto. Wer viel unterwegs ist, muss auch beim Fahrzeug Ăśfter einmal mit unerwarteten und kostspieligen Reparaturen rechnen. Einige Herstellerbanken bieten Kosten bewusst machen ihre Serviceleistungen fĂźr GroĂ&#x;kunden inzwischen auch geEinzelunternehmer tragen alle werblichen Einzelunternehmern Kosten allein: Von der Sozial- an.

STELLENANGEBOTE

? K Q ) " # â&#x20AC;&#x2122; % $ +  /<H IO2;6@ -* 0? 6H6 %)."), 8PH O@II6 5 @ O N C S N G GC S C : !<6@IM0 SCN N G GC C C ; 2 A Q M <M ( <IF

Helfen Sie mit im Kampf gegen die Banken! Helfen Sie mit: www.fxtrading24.de

â&#x20AC;&#x2122;-G3 M?F> 2KF07 23> !-F<?8"553;J4 $4? 64??5-<-6 45,B72=â&#x20AC;&#x2122;(=)35B==

 â&#x20AC;&#x2122;"+4 ,9FJG07-5JG6O=>-G9K= A9C$CB  )?P9-<N9GG3>G07-5J<9073G $O=>-G9K=  Â KG/9<2K>6 PKF "FP9373F9> H PK= "FP9373F1 D #-07G07K<3 5LF )?P9-<@.2-6?69; D 3FK5G;?<<36 5LF (F-;J9;->J9>>3> K>2 (F-;J9;->J3>  &-K5=.>>9G073G 3FK5G;?<<36 % E %%  3FK5G;?<<36 #F3=2G@F-073>  3FK5G;?<<36 5LF %8 K>2 &8*307>9;  â&#x20AC;&#x2122;"+4 )307G:.7F963G ,9FJG07-5JG6O=>-G9K= A9C$CB

S 0I

6 E1H62;@O@: 0O8 9S A;@6 +M6O6H=0HM

><2; ?<M I<2; =OHR D6HIB@ @8AH?0M<A@3 6 +< 6@ 1 6H 6Q 1 M< <MM6 0OD H>0:6@ 0@ 56H $ 8A>:6@56@ -@M6

$4? !â&#x20AC;&#x2122;B:?=)3B5â&#x20AC;&#x2122;(=)35B==

 ,9FJG07-5JGG07K<3  3FK5G39>GJ936G:-7F

"708â&#x20AC;&#x2122;(-7,* 8;+ 91;9A;AD99+ -2477 9.*@D &3<

;H6

&0 (<@56IM0>M6H C7 @:6IM6>>M6 3 : @ O MR 6 I I .AH0O O6@4 *6@M@6H4 @M6@4 $0OI8H0

850459

bis 16.- Selbst. + Flex. Vorabinfo: 0174-6585601 859764

deutschspr. und zuverl., AZ: Mo.-Sa., 18.15 â&#x20AC;&#x201C; 20.15 Uhr fĂźr Waldbronn-Reichenbach David Ebert GmbH, Tel. 07264/960977 oder Email an Job@david-ebert-gmbh.de 861196

Verkäuferin gesucht ab sofort Fßr unsere Filiale in Bulach suchen wir, fßr täglich 12-16 Uhr, eine flexible und freundliche Mitarbeiterin auf 400.- Basis. Bewerbung telef. unter 0721/863494 861223

797373

4 )6OH6OM6H +MHG 9

weitere Kleinanzeigen aus allen Bereichen finden Sie online unter: www.roeser-presse.de, â&#x20AC;&#x17E;Kleinanzeigenâ&#x20AC;&#x153;. Viel SpaĂ&#x; b. Suchen u. Finden!

$B8L(G0 %,6J:0 1KB â&#x20AC;&#x2122;8BGC,6(1G. %?B(,60;. & J;/ %=M8(:?)/(4=489 #68=CGB(50 2 A DE>3< !(B:CBJ60 %>5?G1 &0:@ NDI> <I>H237N Â&#x201E;7"(8:- ,CC79(B:CBJ60*8;G0B;(G8=;(:0B7+J;/@/0 NNNC0-F<?8G07=928G07K<3C23

+2;P>6H4 +MO56

4 ,6>G3 S

CB6 %â&#x20AC;&#x2122;B6 7/ $-3< B7, #-(7 7 < #-

825423

Blättern Sie online in unserem Zeitungskiosk in Medien aus der Region Karlsruhe http://www.boulevard-baden.de: ZEITUNGSKIOSK

861380

861293 861359

                                                           Â?  Â?  Â?  Â? Â?                 ­      Â&#x20AC;  Â&#x201A;     Â&#x192;

Â&#x201E;Â&#x2026;Â&#x2020;

 Â?  Â&#x2021; Â&#x2026;  Â&#x2C6;     

Â&#x20AC; Â&#x2020;

Â&#x2030; Â&#x160;

Â&#x20AC;  Â&#x2020;

   Â&#x20AC;        Â&#x192; Â?    Â? Â&#x2039;Â&#x152; Â&#x17D;Â&#x2018;Â&#x2019;Â&#x17D;Â&#x201C;      Â? Â&#x2021;Â&#x2026;Â&#x2021;   Â&#x201D;

Â&#x20AC; Â&#x2020;

Â&#x2039;   Â&#x2019;Â&#x2022;Â&#x2039;Â&#x2019;

  Â&#x2020;

    

Â&#x20AC; Â&#x2020;

    Â&#x192; Â?   Â&#x201E;   Â&#x2013; Â&#x2014; Â?Â&#x2026;Â? Â&#x2030;Â&#x2030; Â&#x17D;Â&#x2018;Â&#x2019;Â&#x17D;Â&#x201C;   Â&#x2DC;  Â&#x2022;Â&#x17D;Â&#x2019;Â&#x152;Â&#x2030; Â&#x2039;Â&#x2022;Â&#x2039; Â&#x2018;Â&#x2022;Â&#x201C;

 

ab 13 J., Fernsehzeitungen etc. fĂźr Mi./Fr., verschiedene Bezirke in: Durlach - Aue, Waldstadt und Nordweststadt. Zeitschriftenvertrieb: Fa. BĂźrgel, Tel. 0721/578311 Fax. 0721/95759789

ď&#x203A;˘ 826388

{Jkdhmâ&#x20AC;&#x2DC;mydhfdmâ&#x20AC;&#x2DC;mmâ&#x20AC;&#x2DC;gld

/7//2412707 jnrsdmeqdhdQtemtlldq

861060

Sie mĂśchten wissen, wie das Wetter gerade in Karlsruhe ist? http://www.boulevard-baden.de: WEBCAMS 861295


KLEINANZEIGEN I 21

BOULEVARD BADEN I 11. Dezember 2011 I Nr. 50, 14. Jahrgang I Anzeigenannahme: 0800 9 33 80 20 kostenfreie Rufnummer

SONSTIGES

EDV/INTERNET

"# "! # $ & #"

SONSTIGES

z.B. Buche ab 69.-/SRM, ofenfertig. Holzhandel-Schilling, Tel. 06349/929273 854398

gerne grĂśĂ&#x;ere Mengen, bitte alles anbieten. Tel. 0721 / 8306902

ZU VERSCHENKEN

851784

VERKAUF

72 cm FarbbildrĂśhre Tel. 0721 9712293

COMPUTER

";54)4<@;%.) BF =>,>= 1)@1-/)13 54 7F =B ,+8 BB >F EEE92C)â&#x20AC;&#x2122;/)4;)1â&#x20AC;&#x2122;/02C)â&#x20AC;&#x2122;/)49()

860730

BAU/HANDWERK

%7+346 â&#x20AC;&#x2122;+. 704 /+4+0) 8&4 .0 *+3 $+,.10 70* +764(-/&0* 2&44.+36 748743

VERMIETUNG

691117

ETW

GESUNDHEIT

Zuverlässig- schnell- gßnstig! Auch Garagendächer, Tel. 0175/2408914 849956

861382

HOBBY/FREIZEIT/SPORT 801215

!â&#x20AC;&#x2122;2 %*5*24* â&#x20AC;&#x2122;52 $â&#x20AC;&#x2122;1-215+*

PC infiziert? Kein SpaĂ&#x; mehr? Ehrliche, erfahrene Hilfe fĂźr Ettlingen, KA und Umland. DSL, E-Mail, Antivirus. Ihr Computer ist langsam? PrĂźfung ab â&#x201A;Ź 20.-, Installation ab â&#x201A;Ź 35.-, SeriĂśs, kompetent, erfahren, Verschwiegenheit garantiert! Termine auch abends und samstags. www.hilfeholen.de Dipl. Ing. H. Hutt, Tel. 07243/31114

Grundreinigung und EntrĂźmpelungen aller Art. Firma Heinz. Tel. 0160/97524304

Aroma-Ă&#x2013;lmassage; Lomi-Lomi-Nui Massage oder einer WohlfĂźhl-Reiki-Behandlung. Machen Sie doch gleich einen Termin aus. Tel. 07246/9445883 od. Tel. 0172/7277134

mit Studio, ca. 60 qm, Tageslichtbad, in kleiner Einheit und ruhiger Lage ab Jan. 2012 von Privat zu vermieten. KM: 420.- zzgl. NBK Tel. 0721/9463328

854158

845750

SAMMLERBĂ&#x2013;RSE

ELEKTROARTIKEL Maurer-, Beton-, Estrich-, GerĂźstbauarbeiten, sowie alle sonstigen Rohbauarbeiten aus. Mithilfe des Bauherren mĂśglich. Tel. 0721/9462237 oder 0171/1477128

Wie neu fĂźr 200.Tel. 0176/48111546

832925 861055

GARTEN

MIETGESUCHE

Bßcher, Autogramme, Comics sowie alles Militärische, auch Fotos, Orden und vieles aus Omas Zeiten. Gute Bezahlung. Tel. 07247/22745

829241

853036

827819

UNTERRICHT

Alles zum fairen Preis! Tel. 0177/8980354

pro Unterrichtsstunde. Tel. 0721/920202, www.lernstudio-barbarossa.de

Schreiner hilft bei der Montage von BĂźro, KĂźche, TĂźren, Fenster und beim Innenausbau! www.glernt-isch-glernt.de T. 07043/958404 o. 0162/7069018 540010

Gartenprofi, Hecken-, Strauch- und Baumschnitt. Rasen- und Gartenpflege, Haus-Service, zuverlässig, preiswert, schnell, Tel. 0721/8643415 855233

SONSTIGES

in Mathe, Tel. 0176/51264478

alt/neu, von Sammler gesucht. Tel. 0211/7333802

HAUSHALT/MĂ&#x2013;BEL

Rohrer HaushaltsauflĂśsungen, EntrĂźmpelungen aller Art, von klein bis extrem, Verwertbares wird angerechnet, Tel. 0721/5164012, www.rohrer-aufloesungen.de 860554

799844

BAUWERKSERHALTUNG

SONSTIGES

858442

aus Zucht-, Perlmutt- und Glasperlen. Ort: Die Schneiderei, Bernhardstr. 1, Karlsruhe-Oststadt. Weitere Infos und Anmeldung unter: Tel. 0721/9512393 oder Mail an dieschneiderei-ka@gmx.de

Prof. Digitalisierung von KBDia,-Negativ,-Positiv, APS-Film auf DVD. Tel. 0721/9431971 840664

861082

Mit Namens-Gravur, Tel. 0761/54821

IMMOBILIEN-KAUF

827331

ETW

645183

860559

826536

853900

859447

und Matratze, VHB 50.-, Tel. 0721/865560, Mo., 13-18 Uhr.

wohnung gĂźnstig zu vermieten. Vorsaison ab 11.-, Hauptsaison ab 14.- pro Pers. und Tag. Tel. 07252/87119

857599

KUNST/ANTIQUITĂ&#x201E;TEN

824810

in Hagsfeld ein Häuschen mit Garten zur Miete und später evtl. zum Kauf. Tel. 0721/9685776.

847248

Malerarbeiten, Fliesenverlegung+Plattenverlegung, Estricharbeiten u. Balkonsanierung, Laminatverlegung u. sämtliche Reparaturarbeiten im Innen- u. AuĂ&#x;enbereich. Tel. 0721/3842207 od. Tel. 0163-1461018

7770(/5-*6â&#x20AC;&#x2122;1),(â&#x20AC;&#x2122;)*.0)*

861300

Entrßmpelungen sowie besenreine Räumungen aller Art, evtl. kostenlos. Tel. 0721/845864 od. Tel. 0172/7236983

ca. 100 qm oder ein Einfamilienhaus (kann auch etwas grĂśĂ&#x;er sein), in Rheinstetten, MĂśrsch, Forchheim, Ettlingen, Durlach, Blankenl., Eggenstein. Chiffre: 70113803

842597

Puppenklinik! Wir reparieren und restaurieren Puppen und Bären. Hobbythek & Puppenstudio, Hannelore Schalk, 76275 Ettlingen, hannelore.schalk@gmx.de Tel. 07243/39635

827564

weitere Kleinanzeigen aus allen Bereichen finden Sie online unter: www.roeser-presse.de, â&#x20AC;&#x17E;Kleinanzeigenâ&#x20AC;&#x153;. Viel SpaĂ&#x; b. Suchen u. Finden!

708071

850642

BEKANNTSCHAFTEN

IMMOBILIEN-VERKAUF HĂ&#x201E;USER

Finden Sie die Liebe fĂźrs Leben in Karlsruhe! www.boulevard-baden.de/partnersuche

Kostenlose Muffin-Rezepte, täglich neu, gratis zum Ausdrucken auf www.cafecube.de

821748

794605

FREIZEIT/SPORT/HOBBY Krav Maga Selbstverteidigung Training Di. 20 Uhr, Fr. 19.30 Uhr, Info: www. km-karlsruhe.de Tel. 0170/7786697 859599

858892

851728 730491

740034

KONTAKTE

850250

ANKAUF Gold - Schmuck, Zahngold, Mßnzen, Briefmarken, Gemälde und Antiquitäten kauft Willi DÜrr, 74821 Mosbach, Im Bauernbrunnen 28. Auf Wunsch Hausbesuch, Diskretion, Barzahlung. Tel. 06261/37404

hergenommen werden. Geld nehm ich keins! pv 0175-5804856 861443

859726

529120

828514

822418

WENN ICH ZU ENTSCHEIDEN HĂ&#x201E;TTE, OB WIR EINE REGIERUNG OHNE ZEITUNGEN ODER ZEITUNGEN OHNE EINE REGIERUNG HABEN SOLLTEN,

860934

WĂ&#x153;RDE ICH OHNE ZĂ&#x2013;GERN

Tel. 0176/51517391 845904

DAS LETZTERE VORZIEHEN.            

HANS-DIETRICH GENSCHER

finden Sie unter: www.Dating123.de

849728

861354

752524

   



 

  Â Â?Â?              

 Â?                       

 Â       Â     Â?

   Â?Â?   

Â?    

   ­ Â&#x20AC; Â&#x201A;Â&#x192; Â&#x201E; Â&#x201A;Â&#x2026; Â&#x2020; Â&#x20AC; Â&#x20AC; Â&#x201A;Â&#x192; Â&#x201E; Â&#x201A;Â&#x2021; Â&#x2020;

ď&#x203A;˘

849680

799665

Â&#x2C6;Â&#x2030; Â&#x192;Â&#x201A;Â&#x160;Â&#x2039; Â&#x152; Â&#x201A;Â&#x192;Â&#x17D;Â?Â&#x160;Â?Â&#x17D;Â&#x201A;

808472

861296

TIERMARKT

{Jkdhmâ&#x20AC;&#x2DC;mydhfdmâ&#x20AC;&#x2DC;mmâ&#x20AC;&#x2DC;gld

/7//2412707 jnrsdmeqdhdQtemtlldq

suchen dringend ein neues Zuhause! Katzenhilfe Karlsruhe, Tel. 0721/756798 oder Tel. 0170/4672883

861420

861418

861416

Hgq Hmrdqâ&#x20AC;&#x2DC;s tlqâ&#x20AC;&#x2DC;gls tmc eâ&#x20AC;&#x2DC;qahf ghmsdqkdfs â&#x20AC;&#x2122;hm Qns+ Akâ&#x20AC;&#x2DC;t ncdq Fdka( jnrsds Rhd mtq ~ 8+4/ eĂ­q cqdh Ydhkdm-)

Ahssd udqĂŁeedmskhbgdm Rhd enkfdmcd @mydhfd â&#x20AC;&#x2DC;l Chdrd @mydhfd vĂ­qcd Rhd mtq ~ 8+4/ jnrsdm Qtedm Rhd tmr â&#x20AC;&#x2DC;m9 Sdk- /7//.8227/1/

@mydhfdmsxo9 @

0-

A

B

Qtaqhj9

1-

Adjâ&#x20AC;&#x2DC;mmsrbgâ&#x20AC;&#x2DC;esdm Râ&#x20AC;&#x2DC;llkdqaĂŁqrd Rsdkkdmfdrtbgd @m,.Udqjâ&#x20AC;&#x2DC;te Jey

2Chdrd @mydhfd vĂ­qcd Rhd mtq ~ 8+4/ jnrsdm Qtedm Rhd tmr â&#x20AC;&#x2DC;m9 Sdk- /7//.8227/1/

Jnmsn,Mq-

Eqdhydhs.Gnaax Fdrtmcgdhs Lhdsfdrtbgd Rnmrshfdr

AKY

QĂŁrdq Oqdrrd FlaG Eqhsy,Dqkdq,Rsq- 12 65022 Jâ&#x20AC;&#x2DC;qkrqtgd vvv-antkduâ&#x20AC;&#x2DC;qc,aâ&#x20AC;&#x2DC;cdm-cd

Hmrshsts

Sxo A9 @mydhfdm lhs Ghmsdqfqtmc

Mâ&#x20AC;&#x2DC;ld+ Unqmâ&#x20AC;&#x2DC;ld

Hgq Hmrdqâ&#x20AC;&#x2DC;s tlqâ&#x20AC;&#x2DC;gls tmc Fqâ&#x20AC;&#x2DC;t ghmsdqkdfs jnrsds Rhd mtq ~ 8+4/ eĂ­q cqdh Ydhkdm-)

861415

Oqhuâ&#x20AC;&#x2DC;sd Jkdhmâ&#x20AC;&#x2DC;mydhfdm

Sxo @9 Râ&#x20AC;&#x2DC;fdm Rhd dr lhs Eâ&#x20AC;&#x2DC;qad

861417

Rsqâ&#x20AC;&#x2DC;Ă?d Chdrd @mydhfd vĂ­qcd Rhd mtq ~ 8+4/ jnrsdm Qtedm Rhd tmr â&#x20AC;&#x2DC;m9 Sdk- /7//.8227/1/

OKY+ Nqs

Sdkdenm

Sxo B9

D,Lâ&#x20AC;&#x2DC;hk

Tmrdqd jnrsdmknrd Gnskhmd eĂ­q oqhuâ&#x20AC;&#x2DC;sd Jkdhmâ&#x20AC;&#x2DC;mydhfdm â&#x20AC;&#x2122;/7 //( 8 22 7/ 1/+ Eâ&#x20AC;&#x2DC;w â&#x20AC;&#x2122;/6 10( 82 27 /1 , 2/ ncdq tmsdq jkdhmâ&#x20AC;&#x2DC;mydhfdm?antkduâ&#x20AC;&#x2DC;qc,aâ&#x20AC;&#x2DC;cdm-cd @mydhfdmrbgktrr hrs Eqdhsâ&#x20AC;&#x2DC;f+ 019// Tgq

Akdhadm Rhd hl Qâ&#x20AC;&#x2DC;gldm Câ&#x20AC;&#x2DC;stl+ Tmsdqrbgqhes

Hgq Hmrdqâ&#x20AC;&#x2DC;s tlqâ&#x20AC;&#x2DC;gls jnrsds Rhd mtq ~ 8+4/ eĂ­q cqdh Ydhkdm-)

)Oqdhrd hmjk- LvRs-+ ~ 0+, @teoqdhr id vdhsdqdq Ydhkd-

Chd Gâ&#x20AC;&#x2DC;estmf eĂ­q Enkfdm â&#x20AC;&#x2DC;tr cdm Hmrdqshnmdm khdfs adhl TmsdqydhbgmdqCdq Udqkâ&#x20AC;&#x2DC;f Ă­adqmhlls jdhmd Gâ&#x20AC;&#x2DC;estmf adh Rbgqdhaedgkdqm-

EĂ­q fdvdqakhbgd EkhdĂ?sdwsâ&#x20AC;&#x2DC;mydhfdm tmc â&#x20AC;&#x2DC;kkd mhbgs fdmâ&#x20AC;&#x2DC;mmsdm Qtaqhjdm vdmcdm Rhd rhbg ahssd â&#x20AC;&#x2DC;m tmrdqd jnrsdmknrd Gnskhmd832896


858890

www.roeser-online.de

860576

"IE>N6NV>IW>< [ 9c‘U D +7:GZ>< )6N=GOZ>L I>VG^ZZ>< 1LZV6 ”LL ’N:L]WI_>

BTTH "A LA

$,B #+O2:O?9 CGA

15< =<4=;7ALAHF45

’/?4:AL5=

<5G:PLL5

B8@F; <H SO N &<?45G 1<H B8 %/:G5 7G5< 6

= = $ .= ?2 LG/ =O H<Q 5

/OVELOW> 06E> IM 6b>VIW:G>N 46L= A

%&$ "&’$# !

’NKL]WI_L>IWZ]NE>N;

[ 9c‘U D 29>VN6:GZ]NE>N IM )6N=GOZ>L IM !ORR>LH O=>V $6MILI>NcIMM>V -."’/" 8 0".*’+" \dQQ X Q\ [ 9c‘U Da V>I:GG6LZIE>W $V^GWZ^:KW9]BB>Z \ 9c‘U [a )]N:GR6K>Z< KL>IN> /N6:KW O=>V /]RH ’+ # X -"./,+ ’* !5 X $5 R>NJ6]W> 6M *IZZ6E \ 9c‘U [a (6BB>> X 0>> MIZ %>97:K WO‘I> %L^G‘>IN ]N= (IN=>VR]NW:G -5G><?5 *G5<H5 [ 9c‘U Da [H%6NEH*>N^ 6M ”9>N= ”LKOGOLBV>I> ]N= 6LKOGOLIW:G> %>ZV7NK> SQdUdd@ ?G5<H5 (<LLRA2: DM )02:L5E J \DUdd 1GVT &>B>‘>Ic>N< -VOW>::O WO‘I> LOK6L> /RIVIZ]OW>N SQCU[d@\DUdd 1GVT Qa E>B^GVZ> ,/>HL/9 D8 )02:L5E 46N=>V]NE RVO ”]B>NZG6LZ -6VKRL6Zc SN6:G 3>VB^E96VK>IZT 023H-6NN>NW:G]Zc SE>N6]> &(’&+’!,&’,+’ ,(’,*’!+ ’,*’ &#%’$ >WZIMM]NE>N MIZ .>IW>]NZ>VL6E>NT ,#’,+’!,*’,*’ *&’,*’!+ ’,#’ &"%’$ &OZ>L9>W:GV>I9]NE; "4T *4H;BJY<F FD<@Y S\BD@ \H; D;aFFDT8B DH ’JB<H4\: ;DS<EY 4H <DH<G .<<Q "4T 5HL5==?O>>5G3 !@8$TB ;MI 74SJ8E< ’JY<F ^<S>]@Y ]7<S -<b<MYDJH: -<TY4\S4HY TJ_D< FJ8ET4\H4 4G .<<Q &<G]YFD8B< &<_KF7<TY\C 7<H F4;<H DH 4\A<S@<_KBHFD8B<S YGJTMB5S< b\G &<H\TT ^JH DHY<SH4YDJH4F<H &<SD8BY<H \H; S<@DJH4F<H U .8BG4HE<SF <DHQ 5IMM>V9>W:GV>I9]NE; "D< !ORR>LcIMM>V N <F<@\H@9 GDHQ [ #S_Q: G4‘Q [ #S_QR 3>V6NWZ6LZ>V =>V .>IW> L )DH;O ^<S>]@<H ]7<S 4; W 2!: Y<DF_<DT< %KH: .4><: /1 TJ_D< +DHD74S J;<S )]BFT8BS4HEQ "D< $6MILI>NH cIMM>V N <F<@\H@9 GDHQ W G4‘Q [ #S_R[ )DH;<SO TDH; MM4SY<G<HYT DG ,<7<HB4\T \H; 7D<Y<H <DH<H 2JBHC W .8BF4>S4\G GDY "JMM<FC \H; .J>47<YY TJ_D< Y<DF_<DT< 4FEJH J;<S /<SS4TT<Q (IN=>V>VM7H FIE]NE; <D 0HY<S7SDH@\H@ DG 3DGG<S GDY [ 1JFFb4BF<SH <SB4FY<H L=[ )DH;<S 7DT L? (4BS< Lcc P #SG5AD@\H@Q 5]W6ZcKOWZ>N RVO ->VWON Sc6GL96V _OV ,VZT; )\SY4‘<9 84Q $ LQVc W /4@

1NZ>V =I>W>V .]BN]MM>V WIN= ‘IV Z7ELI:G _ON ?Udd@\\Udd 1GV R>VWPNLI:G B^V /I> >VV>I:G96VU # dUQD X *INU 6]W =>M =>]ZW:G>N $>WZN>Zc< *O9ILB]NKGP:GWZH RV>IW #dUD\X*INU .Y<SH<EF4TTD>DbD<S\H@ ;<S 0HY<S7SDH@\H@ H48B *4H;<TE4Y<@JSD<Q *D;F DTY 7<D ;D<T<H -<DT<H E<DH -<DT<^<S4HTY4FY<SQ 1<SGDYYF<S ;<S -<DT<9 .8B_4Sb #C!JGG<S8< &G7’6!JQ )&: .YD>YT7<S@TYS4A< L: "U?LU[ ,<8E4ST\FGQ #T @<FY<H ;D< -<DT<C \H; 34BF\H@T7<;DH@\H@<H ;<T 1<S4HTY4FY<STQ +DY #SB4FY ;<S T8BSD>YFD8B<H -<DT<7<TY5YD@\H@ \H; 3\@4H@ ;<T -<DT<MS<DTTD8B<S\H@TT8B<DH<T _DS; <DH< Hb4BF\H@ DH ’KB< ^JH [c=ZcP ;<T -<DT<MS<DT<T >5FFD@: ;<S -<TY7<YS4@ DTY Zc/4@< ^JS 7S<DT< b\ F<DTY<HQ L bb@FQ $LQII 1<ST4H;EJTY<HQ 822319

843800


Boulevard Baden, Ausgabe Durlach, 11.12.2011