Issuu on Google+

beteiligungsbeispiel

Geförderte

immobiliensanierung

Die hier aufgelisteten Eckdaten sind ein Auszug aus der Prognoserechnung des Projekts und stellen keine umfassende Prognoserechnung dar. Bewertete Gesamtnutzfläche des Objektes

rd. 2.050 m²

Kennzahlen für eine Projektbeteiligung von 5% Anteilige bewertete Nutzfläche inkl. Garagen, Balkone, Terrassen

rd. 102,50 m²

Voraussichtliche Einzahlung brutto 2010 bis 2012

rd. EUR 94.500,00

Voraussichtliche Einzahlung brutto 2013 bis 2033*

rd. EUR 64.500,00

Summe Einzahlungen

rd. EUR 159.000,00

Voraussichtlicher Netto-Cash Flow* 2010 bis 2012

rd. EUR 71.500,00

Voraussichtlicher Netto-Cash Flow** 2013 bis 2033

rd. EUR 39.000,00

Summe Netto-Cash Flow

rd. EUR 110.500,00

Somit Einzahlung brutto*** bis Mitte 2033 je m²

rd. EUR 1.550,00

Somit Netto-Cash Flow** bis Mitte 2033 je m²

rd. EUR 1.070,00

(nach Förderungs- und Steuereffekten)

Jährlicher Wertzuwachs Ihres investierten Nettokapitals bis 2033

rd. 5,9% p.a.

(Wertsteigerung der Immobilie bleibt unberücksichtigt)

(Berechnung nach IRR)

Vermietungsrendite ab 2033

es ß o r G errenBauh dell mo

rd. 11,9% p.a.

auf Basis der indexierten Mieten nach Kosten im Verhältnis zum investierten Nettokapital

* nach Steuereffekten ** nach Förderungs- u. Steuereffekten sowie Mieten lt. Prognoserechnung *** unter Einrechnung der zu beantragenden Förderungen und Mieten gem. Prognoserechnung Bei den ausgewiesenen Werten wird durchgehend von einem investorenseitigen Einkommensteuersatz von 50% (aktueller Grenzsteuersatz) ausgegangen.

DIE

BK IMMO

www.bkimmo.at

Impressum: Satz- und Druckfehler vorbhalten. Darstellungen sind Symbolfotos. Für den Inhalt verantwortlich: BK Immo Vorsorge GmbH. created by bigpen.at

Als Unternehmen der Grazer Wechselseitigen Gruppe stehen wir für professionelles Immobilienmanagement und die Sicherzeit eines soliden Partners.

BK Immo Vorsorge GmbH Burgring 16 8010 Graz

2 in der klausen

Die im Rahmen umfassender Sanierungen möglichen Objektförderungen und steuerlichen Effekte machen das Bauherrenmodell zu einer überaus renditestarken Form des Immobilieninvestments.

KOntakt

Die in dieser Unterlage verwendeten Zahlen und Angaben zum Projekt „1230 Wien, In der Klausen 2“ entsprechen dem aktuellen Stand der Projektplanung. Die in der Projektunterlage beschriebenen und von den Kommanditisten angestrebten steuerlichen Effekte hängen von der individuellen Steuersituation eines jeden Einzelnen ab und können künftigen Änderungen unterworfen sein. In allen Berechnungen unterstellt ist die volle Anwendbarkeit des derzeit höchsten ESt-Satzes (Grenzsteuersatz) von 50%. Die Folgen etwaiger Änderungen der Gesetzeslage und/oder steuerlichen Verwaltungspraxis sind ausschließliches Risiko der Kommanditisten. Seitens der BK Immo Vorsorge GmbH wird davon ausgegangen und empfohlen, dass jeder Investor die steuerlichen und wirtschaftlichen Auswirkungen einer Projektbeteiligung auf seine persönliche steuerliche Sphäre und wirtschaftliche Situation einer Prüfung durch geeignete unabhängige Berater unterzieht. Das in der Broschüre dargestellte Beteiligungsbeispiel ist bloß illustrativ. Die tatsächlichen Entwicklungen können davon auch negativ abweichen, so z.B. wenn Förderungen nicht gewährt, Steuervorteile nicht genutzt oder die angestrebte Mietauslastung nicht erreicht werden.

Neben der Neuerrichtung von Vorsorgewohnungen liegt unser Fokus auf der Sanierung und Revitalisierung von Althäusern, die wir als Initiator von Bauherrenmodellen unseren Kunden zur Beteiligung anbieten.

1230 Wien

Die BK Immo Vorsorge GmbH wurde als ImmobilienProjektentwickler im Konzern der Grazer Wechselseitigen Versicherung (GRAWE) gegründet.

Disclaimer: Hierbei handelt es sich um eine Werbemitteilung mit ausschließlichem Informationscharakter, welche keinesfalls eine anleger- und objektgerechte Beratung sowie umfassende Risikoaufklärung ersetzt. Es handelt sich weder um ein Anbot oder Aufforderung zum Kauf oder Verkauf, noch um eine Einladung zur Anbotslegung, ebenso wenig um eine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlung. Je nach Währungsdomizil des Anlegers kann die Rendite infolge von Währungsschwankungen fallen oder steigen.

T +43 316 907199-0 F +43 316 907199-7199 E office@bkimmo.at I www.bkimmo.at Ein Unternehmen der

Group


Projekt

DAS GROSSE

_____Das Objekt In der Klausen 2 am Kirchenplatz in Kalksburg wurde ursprünglich als Hotel und in späterer Folge als Sanatorium genutzt. Das vordere, dem Kirchenplatz zugewandte Gebäude stammt aus der Zeit vor 1850, der im hinteren Bereich befindliche zweite Baukörper entstand Anfang der 70er-Jahre. Das parkähnliche Anwesen mit altem Baumbestand und einer Größe

Nach Vorliegen aller behördlichen Genehmigungen und Förderungszusagen soll im Frühjahr 2012 mit der Totalsanierung der Gebäude und dem Ausbau der Dachbö-

Tendenz steigend. Aufgrund dieser Entwicklungen und der absehbaren Wohnraumverknappung verfolgt die Stadterneuerung in Wien die Philosophie, Altsubstanz nach Möglichkeit zu erhalten und, soweit dies wirtschaftlich vertretbar ist, auch zu verbessern.

Förderungen des Landes Wien Jüngste Prognosen gehen davon aus, dass Wien schon in den nächsten 35 Jahren die Zwei Millionen Einwohner-Marke überschreiten wird (Quelle: Statistik Austria). Veränderungen in der Gesellschaftsstruktur – vermehrt Singlehaushalte und Kleinfamilien – verursachen zusätzliche Wohnungsnachfrage. Aktuell sind rd. 60% der Wiener Haushalte in Mietwohnungen untergebracht,

Der wohnfonds_wien fördert daher einerseits mittels nicht rückzahlbarer Zuschüsse und andererseits in Form von zinsgünstigen Direktdarlehen des Landes Wien die Aufwendungen für Sanierungen. Beim Projekt „In der Klausen 2“ soll um umfangreiche Förderungen im Programm „Totalsanierung“ angesucht werden.

lage

_____In der Klausen 2 liegt im Ortskern von Kalksburg im 23. Wiener Gemeindebezirk „Liesing“ im Süden Wiens. Der Bereich Kalksburg-Mauer zeichnet sich durch ruhiges Kleinstadt-Flair inmitten einer gehobenen Wohn- und Villengegend aus. In unmittelbarer Nähe der Liegenschaft befinden sich einerseits das Naherholungsgebiet Lainzer Tiergarten sowie die Weinberge um Perchtoldsdorf und andererseits die SCS sowie das neu errichtete Einkaufs-

te W

ien

zei le

zentrum Riverside am Liesinger Platz. Das Kollegium Kalksburg erreicht man in wenigen Gehminuten. Die Stadtrandlage in Kalksburg verbindet die Attribute ländlicher Lebensqualität mit städtischen Vorzügen und günstigen öffentlichen Verkehrsanbindungen in die Wiener Innenstadt.

_____Nach gegenwärtiger Rechtslage können die Errichtungskosten für die geförderte Sanierung verkürzt auf 15 Jahre abgeschrieben und eine Reihe von Aufwendungen als Werbungskosten sofort geltend gemacht werden. Zusätzlich zum Umstand, dass die Investorengesellschaft vorsteuerabzugsberechtigt ist, ergeben sich daraus erhebliche steuerliche Effekte.

Wienerbergstraße

Triester St raße

Schönbrunner Schlosspark

Grünbergstr.

ße Lainzer Stra

1230 Wien

2

nb

Sc

Hadikgasse

. Str

l rte

Hietzinger Kai

n run

gü ten

are

rg Ma

er

Erholungsgebiet Wienerberg

ße Bre iten fu

rter

Stra

Straße Rodauner St raße

usen In der Kla

aße Str

KALKSBURG

angente Südostt

Süd-Autobahn

fer

Speisinger

SüdwestFriedhof

r sdo

Lainzer Tiergarten

ann Altm

in der klausen

den begonnen werden. Auf insgesamt rd. 2.000m² bewerteter Gesamtnutzfläche sollen rd. 25 familienfreundliche Wohnungen und 10 Tiefgaragenplätze errichtet und nach Fertigstellung Mitte 2013 an die Mieter übergeben werden. Zwei bis drei Geschäftslokale am Kirchenplatz sollen das Ensemble abrunden.

_____Bei einem Großen Bauherrenmodell schließen sich mehrere Investoren zusammen, um im Rahmen einer Gesellschaft ein Objekt zu erwerben, zu sanieren und auszubauen sowie anschließend langfristig zu vermieten.

Re ch

Die

von über 3.000 m² liegt an einem leichten Südhang und bietet aufgrund der Ruhelage perfekte Voraussetzungen für einen besonderen Wohnpark mit Flair.

BAUHERRENMODELL

Triester St raße

Das

traße

r ter S

enfu Breit

www.bkimmo.at

Ein Unternehmen der

Group


BK Immo Großes Bauherrenmodell