Page 1

Österreich € 0,Schweiz sfr 0,BeNeLux € 0,Dänemark dkr 0,-

Griechenland € 0,Großbritannien £ 0,Italien € 0,Japan (inkl. tax) Yen 0,-

Norwegen NOK 0,Polen ZL 0,Portugal (cont.) € 0,Schweden skr 0,-

Spanien € 0,Spanien / Kanaren € 0,Türkei YTL 0,Ungarn Ft 0,-

1o/11.2oo9 KOST‘ NÜSCHT!

WEGEN DER WIRTSCHAFTSKRISE

Picture © 2009 by Norman Winter

#32

NICHT IM HEFT:

CAMOUFLAGE

FLAGE CAMOU?

KAAJA HOYDA

SCHREIBT ÜBER KLINIK-SEX

DER GROSSE SKANDAL UM

MICHAEL JACKSON

HAT RICHTIG VERLOREN

NIK PAGE

FÜRS HAAR NUR FRUCTIS

ECKI STIEG SPRICHT

DERO OUTET SICH UND DANN ERST DAS

ÜBER DIE GOTHIC-FAMILIE

GEHEIMNIS UM LADY GAGA

TORBEN SCHMIDT

ERST AUS SEINER FRISUR ENTSTAND EBM

BIRTHDAY MASSACRE

SIND NICHT GERADE WORTKARG

IN DER HEFTMITTE:

DEPECHE MODE MINI-POSTER


a. 3654 Tage ist der letzte Bodystyler nun her und ja: die Zeiten haben sich verändert. Massivst. Manches ist aber auch gleich geblieben. Wie schon anno 1994 gibt es weiterhin lupenreine und vor allem bedauenswert kleine Leseschrift, dafür mit mittelfingergroßem AhaEffekt. Bemerkenswerter denn je: die meisten Bands klingen immer noch so mistig, als hätten diese ihr Keyboard gerade erst aus der Casio-Packung gepult... mal ganz zu schweigen von den neuen „Künstlern“. Getanzt wird immer, auch gern zum letzten Beat in 96er MP3-Quali. Solange man sich aber noch ein Sieb in Kreisform von Praktiker als Mundschutz vor die Gusche klemmt und sich bunte Strohhalme als neu-omalichen Techno-Dutt in und auf die Haare pflanzt, ist alles gut! Normal aber nicht.

c

ommen wir zum Punkt: der neue Bodystyler ist zwar nicht dick, aber

Kdafür schön dünn! Wir haben dementsprechend alles rausgekickt, was

uns nur unnötig Kohle kostet, der Umwelt zuliebe - hah! Bedanken möchte ich mich daher an dieser Stelle bei all unseren Werbepartnern, die bereits jetzt, in dieser ersten Ausgabe, Vertrauen zeigten und warben. Danke, daß Ihr von Anfang an das Projekt stützt! Ohne Werbung ist dieses kostenloses Produkt nämlich gar nichts. Nicht mal nichts. Das wissen wir, Ihr sowieso, vor allem aber: unsere Leser. Also nochmals: DANKE! ns erreichte neulich übrigens folgende Mail: “Herzlichen Glückwunsch zu Eurem ersten Heft nach fast 10 Jahren Pause. Ich hab‘s zwar noch nicht gesehen, aber trotzdem. Tschüss.“ (Steffen L., Hamburg). Selbst ne Meinung? Bitte sehr: leserbriefe@electrozine.net. Bei der Gelegenheit möchten wir Euch unbedingt noch auf unsere Bodystyler-Parties am 31.10. in Halle und am 06.11. in Berlin, K17 (inkl. Bodystyler-Lesung) aufmerksam machen. Mehr Infos Seite 12.

u

Bin raus. Wir lesen uns im nächsten Heft! Euer,

Inhalto Anzeigenwerbung ......13 Bodystyler-Parties ......12 Birthday Massacre ......10 Brisant / News .............06 Camouflage ..............30 Ecki Stieg spricht .........14 Editorial ......................03 F. P. .............................32 Film ...........................31 Gewinner des Monats ..08 Impressum .................03 In & Out ........................06 Inhaltsverzeichnis ......03 Kaaja Hoyda Kolumne .40 Kash ..........................26 Nik Page .....................24 Noblesse Oblige .........28 Oomph! ......................16 Poesie-Album............20 Spiel ..........................36 Stronz .......................38 Torben Schmidt ...........18 UndergroundDates ....42 Verlierer des Monats ...06 Vor 15 Jahren ...............12 Anzeigenindex

Anzeigenschluss DEZ/JAN-Ausgabe Impressum

12.11.09

Herausgeber: Bodystyler Electrozine M. P. T. Buik (V.i.S.d.P.) Kurze Strasse 3 14473 Potsdam Tel: 0331 - 2 32 41 72 E-Mail: bodystyler@electrozine.net Mitarbeiter & Redakteure: Bodyhorst, Marshall, Internet: www.Electrozine.net Norman Winter, M. P. T. Buik, Diana Stephan, Lutz Lüdelsheimer, Steffen Leuthold, Julia Beyer, Sandro Chefredaktion: Bodyhorst Corvini, Ecki Stieg, Ivo Klassmann, Manfred Thomaser, Stellv. Chefredaktion: Marshall Gerd Kühn, Kaaja Hoyda, Jochen Müter, Bert Grögor, Wenn der auch nicht da ist: M. P. T. Buik Lars Göhring, Dominik Winter, Daniel Goja, Stefan Reißmann, Till Schröder, Frank Lachmann, Jens Klade Anzeigen: Marshall werbung@electrozine.net Bodystyler Electrozine erscheint 2-monatlich und Layout / Satz / Grafik: Marshall kostenlos. Alle Angaben ohne Gewähr. Verlosungen Vertrieb: Bundesweit an über 250 Stellen sind vom Rechtsweg ausgeschlossen. Namentlich (Clubs, Plattenläden, Mailorder, auf Festivals) gekennzeichnete Beiträge geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für unverlangt einCover Picture: © Norman Winter gesandte Manuskripte, Dokumente, Fotos u.ä. wird Bodystyler Logo & Font: © Hellograph.de keine Haftung übernommen.

-

Amöbenklang ..............................35 Anwaltskanzlei A. Lindebaum ........04 Black Rain/Emmo .........................11 Bodystyler-Parties .......................12 Danse Macabre ........................19, 41 Dependent ...................................02 Elektrisch Festival .........................31 Gothfest Bremen ..........................10 K17 Club Berlin ..............................37 Oomph!-Days 15.-17.10. 09...........17 Oomph!-Day 16.10.09 Leipzig........29 Protain .........................................07 Infacted Recordings ......................16 Poponaut .....................................25 Protain Festival GmbH ...................07 Rabenschwarze Nacht Bremen.....36 Repo Records ...............................27 Traueranzeige ..............................13 Wannsee Records .........................36

Electrozine.net


brisant Am 10. Oktober im BPM Club Zwickau

Nocturnal Culture Night

nämlich geben sich live beim 13. Elek-

Es rumpelte mächtig im Gebälk. Die

trisch-Festival die Ehre: Yelworc, Dive,

immer am ersten September-Wochen-

Vomito Negro, Digital Factor, The Blister

ende startende Nocturnal Culture

Exists, Sequenz - E sowie ein Special

Night ging vom 04.-06.09.2009 in die

Guest (vorauss. Jäger 90) inkl. Aftershow

4. Runde. Knallharte wechselten hier

Party mit DJ Banane (Feindflug) + Eni.

und da mit samtweichen Acts und die

Einlass 18 Uhr, Beginn 19 Uhr, VVK 17

Fans immer mitten mang und mit Zelt

Euro, AK 20 Euro

Verlierer des Monats:

drum herum! Bodystyler bedankt sich beim gesamten Festivalmanagement für die hervorragende Zusammenarbeit in diesem Jahr, die spitzenmäßige Organisation und freut sich aufs

Michael Jackson

nächste, wenn es wieder heißt: 5. NCN! 6 Nocturnal-culture-night.de

Isser tot? Haben sie ihn endlich weggespritzt? Als die Nachricht vom Final

a

#32 //

-

10/11.2009 //

-

E l e c t r o z i n e. n e t / b r i s a n t

Moonwalk sogar auf arte das Programm

Oomph!

störte, dachte ich noch so bei mir: Hier

waren schon immer die Lieblinge der

hat doch jemand der Frage nach dem

Bodystyler-Redaktion, vor allem von

„Dead or white“ eine eine kurzfristige

No(i)rman und Marshall. Schon die

Antwort verpasst! Wer ist dieser

allererste Bodystyler-Ausgabe von

Erlöser? Aber eigentlich ist weniger die

1994 zierte die Wolfsburger. Bis heute

Ursache von Michis Tod von Interesse,

unvergessen ist auch die private Geburs-

als vielmehr die Frage „seit wann?“. Mir

tagsparty des Drummers Leo vor zig Tau-

kann doch keiner erzählen, dass Jackson

Marlow

send Jahren in der VW-Stadt, wo uns die

nach den Auftritten im Apollo mit seinen

sind die englischen Electro Waver Gary

Bengels nach Saufgelagen zum Pennen

17 Brüdern nicht totgeschlagen wurde.

Durant & Robert Marlow. Letzterer

in eine 2x3m große Abstellkammer

Ich wette sogar, dass PR-Experten die

dürften sicherlich Erasure-Fans ein

schickten - ohne Fenster! Wir freuen uns

Leiche des Bengels der Army verleast

Begriff sein, ist dieser nicht nur ein

auf die Jungs und ihre diesjährigen, von

haben, um biomechanische Anpas-

guter Freund von Yazoo/Erasure-Chef

Bodystyler präsentierten, Oomph!-Days

sungen an ihm vornehmen zu lassen.

Vince Clarke, sondern wurde auch von

2009, die vom 15.10.-17.10.2009 durch

Anders ist das 1980er Revival dieses

ihm produziert. Bodystyler präsentiert

3 deutsche Städte führt. Und wir sind

Gesichts-Kandinskys einfach nicht zu er-

einen ersten von wenigen, neuen &

uns sicher: sie auch! Mit dabei an allen

klären. Spätestens aber als sich das Tier

raren Deutschland-Gigs am 26.09.

3 Tagen ist nicht nur die Band selbst,

mit Macaulay Culkin vermehren wollte,

im Club Zebra, Neubrandenburg

sondern auch die BS-Gründer Marshall

wußte ich: Der läuft auf Atom-Strom und

6 Marlow-online.com

und Haus- und Hofzeichner Norman

ist ein streng-geheimes Rüstungspro-

Winter, der ausgewählte Besucher

jekt! Und scheinbar war jetzt die Kohle

Elektrisch-Festival

zeichnen wird, nebst einem fetten

alle. Jacke, du bist raus! (Lutz L.)

Zum 13. Mal bereits heißt es wieder

Bodystyler-Stand! Bei allen Veranstal-

6 Michaeljackson.com

dem Kult frönen und mächtig abzappeln.

tungen gibt es natürlich Gewinnspiele

gratis sind Magazine, die senschalen Geröstete Nis pik rkirschen in As Luftschutzkelle erbekunden Bodystyler-W

Geld kosten Magazine, die id-Würstchen Natrium-Chlor Eberswalder tterbrüste twe Kal e sig Igelna Anus Schmalz am


brisant

a

#32 //

-

10/11.2009 //

-

E l e c t r o z i n e. n e t / b r i s a n t

(Hauptpreis: je 1 Gast wird mit einem

Song zum Besten geben, auch gibt es

der Oomph!-Member gezeichnet) +

den 5. Longplayer an diesem Abend

Stand Bodystyler, Jägermeister-Cocktail-

neben weiteren Specials zum halben

Special, Fotowand Oomph! als Comic,

Preis für alle Eintrittskarteninhaber! Für

Autogrammstunde und Fotoshooting mit

weitere bahnbrechende Unterhaltung

Oomph!, Videoshow + Verkauf Oomph!-

sorgen Architect (D. Myer/ Haujobb)

Day 2008 Monster weekend-DVD. Und

und DJ Drill (Terrordance Berlin).

wer an den Abenden schön artig ist,

6 Patenbrigade.com

Gewinner des Monats

für den wird es bestimmt eine Gratisprobe „Kalte Muschi“ geben - lecker schmeckendes Rotwein-Cola-Zeugs, das mit knapp sechs Umdrehungen ein geschmackvoller Höhepunkt für alle Lebenslagen ist. In Oberhausen wird zudem Charlette De Luxe dem Publikum eine Burlesque-Performance

Bodystyler

ihrer „La Diabola“-Show verabreichen.

Meine Fresse, was waren wir satt! Als

Die Termine: 15.10.2009 Oberhausen, by Charlette De Luxe with exclusivshow

Depeche Mode Convention

„La Diabola“), 16.10.2009 Leipzig,

Einen Tag vor dem offiziellen Depeche

Eisenlager (inkl. Burlesque-Performance

DarkFlower, 17.10.2009 Berlin, K17

Mode-Erlebnis in der 02-Arena Berlin

6 Oomph-day.com/2009

heißt es wieder mal Convention Of The Universe. Zusammen mit den Live Acts Patenbrigade: Wolff und Robert Marlow wird am 08.01.2010 die DauerConvention im Berliner Postbahnhof eingeläutet. Dauer deshalb, weil man bereits bereits munkeln hörte, daß diese über 48 Stunden laufen soll. 6 blackswarm.de

Electric Tremor Festival

Patenbrigade: Wolff

Am 14.11. macht der Dessauer „Beat

Die „Ostberliner Bauarbeiter“ sind längst

Club“ seinem Namen wieder alle Ehre.

kein Geheimtipp mehr - nicht nur Dank

Dann nämlich steigt das bereits 30.

ihrer frappanten Live-Shows. Nach

(!) Electric Tremor Festival mit 3

„Ambient für Turmdrehkranführer“ und

Urgesteinen von Knüppel-uff‘n-Kopp-Mu-

„Clubtracks für Electro-Installateure“

sik. Während Der Prager Handgriff und

folgt im Dezember das 5. Album „Bau-

Psychic Force ganz normal abshowen

stoff“ mit der Bauanweisung „Popmusik

werden, ist die Show für PP? als soge-

für Rohrleger“ und vielen prominenten

nanntes endgültiges Abschiedskonzert

Gästen, u.a. Deutschlands Forensiker

einzustufen. PP?-Frontmann Mark ´D

Nr. 1: Mark Benecke. Die dazugehörige

Chicken dürften einigen Bodystyler-

der Playboy des musikalisch derangierten Prolls im Jahr 2000 zu einer Hochglanz-Wichsvorlage für spät-pubertierende Hippies und EBM-Nachheuler namens Textundton mutierte, hatten die Bodystyler-Fans bereits alles gesehen: Schlechte Witze, nackte Schlitze und unglaublich viel geistige Flitze! Monatelang hatte man sie mit zerebralem Mett und psychosomatischen Folgereizen zugemoddert. Aber plötzlich hieß es: Hau mir ab mit der Scheiße! Wir sind jetzt hip. Und es kam, wie es kommen musste: Musikjournalismus, Recherchen vor den Interviews und immer wieder diese klare, deutsche Sprache mit all ihren grammatikalischen Panzersperren. Folge: K.o. in der zehnten Runde! Marshall am Rande des Urins und Deutschland allein mit Zillo. Doch jetzt, neun Jahre danach, ist er endlich wieder da! Der Angriff auf unser aller Sprachzentrum: Dit Bodystyler! Ick sage: Mach‘s juut! (Lutz L.) 6 Bodystyler-Online.de

fette Record Release Party steigt am

Lesern aus den 90ern noch in bester

regelmäßig verewigt und war damit

12.12. im Berliner K17. Hier werden

Erinnerung sein, hatte er sich doch

fast erfolgreicher, als mit seiner - sagen

nicht nur (fast) alle Gastsängerinnen

als humoresker Kolumnist („Kentucky

wir - ähhh, einfachen Musik selbst. Bo-

und -Sänger des neuen Albums Ihren

schreit Chicken“) in unserem edlen Blatt

dystyler emfiehlt und präsentiert das 30.

8


grandiosen neuen Album namens „A

lautstark weichkneten werden. Im

Ganzen aber gerade nur und wegen des

Perfect Solution“ zurück. Am 12.11.

Anschluss an das Live-Programm folgt

sicherlich glamourösen Abschieds von

startet die viele Städte umfassende

jeweils eine Aftershowparty. So sind in

PP?. Denn sowas muss gefeiert werden.

Tour des englischen Electro-Pop-

Köln DJ Elvis (The Memphis), DJ Frank

6 Electric-Tremor.org

Goth and Law

Duos, präsentiert von Bodystyler.

und DJ Dimi zur „Sleepwalker Night“,

Alle Livetermine gibts es unter

während in Hannover DJ Elvis und DJane

6 Mesh-music.de

Jeanny bis in die frühen Morgenstun-

Von der Kunst gothisches Lebensgefühl

den die Tanzfläche befeuern. Die von

zu erhalten und dabei erfolgreich zu

Bodystyler präsentierten Events lauten

arbeiten. Der Berliner Rechtsanwalt

wie folgt: 25.12. Köln, Alter Wartesaal

und Coach André J. Lindebaum

// 26.12. Würzburg, Posthalle //

berät Gründer und Gründerinnen

27.12. Hannover, Capitol (zusätzlich

der Szene, die ihren Traum von der

mit Front 242). Einlass ist jeweils 17:30

Selbständigkeit leben möchten.

Uhr, Beginn 19:00 Uhr. Tickets gibt‘s

Steuer- und Rechtsberatung, Coaching,

zwischen 24 und 26 EUR ab sofort im

Mediation, Existenzgründung unter

Vorverkauf bei den meisten VVK-Stellen.

6 Gothandlaw.de

6 Protain.de

Christmas Ball 2009

a

#32 //

-

10/11.2009 //

-

E l e c t r o z i n e. n e t / b r i s a n t

brisant Electric Tremor-Festival - im Großen und

Nach zwei Jahren im Hannoveraner Capitol, in denen sich der Christmas Ball als Alternativprogramm zum alljährlichen „O Tannenbaum“ entwickelt hat, geht der Christmas Ball in seinem dritten Jahr, und zwar 2009, erstmals auf Tour durch Deutschland. Destroid,

Mesh

Welle:Erdball, Suicide Comman-

Seit ihrem letzten Studio-Album „We

do, Covenant und als Headliner in

Birthday Massacre

Collide“ sind 3 Jahre vergangen. Jetzt

Hannover dabei: Front 242 heißen die

Nach dem Auftritt von Birthday

melden sich Mesh neu beheimatet

Anwärter, die dem Weihnachtsspeck

Massacre beim diesjährigen Amphi-

auf Dependent Records mit einem

und Schokopfunden den Musik-Anus

Festival hatte Bodystyler-Mitarbeiter Bert noch die Möglichkeit zu einem ausführlichen Interview mit Birthday-Frontweib Chibi, die mit Informationen von höchstgeheimer Brisanz nur so um sich schmiss und wohl jeden aus den Socken hauen wird. Aber lest selbst, denn das wollen wir Euch natürlich nicht vorenthalten:

a: Hello! Chibi: Hi!

a: That was a great gig. Chibi: Thank you.

a: Can we make a picture? Chibi: Yes!

a: Thanx! See you in oktober on tour in berlin. Chibi: Ok,bye.


history 1994 Vor 15 Jahren

BODYSTYLER NO.1

9 31.10.2a0a0le / Palette

E

Halle SAct Patenbrigade: Wolff

e Mit DJ‘s, Liv Special Bodystyler ein R im und sogar für nur 4 EU das ganze . Und ist ten Os Cocktail im Fast wie !! -Party uf! ler sty rka Vorve te Body ch: Die ers es sogar au ! nach Jahren ihrer Art -

igentlich ist es nur anderen, damals

aktuell umherkursierenden Fanzines zu verdanken, dass die Idee Bodystyler

und damit das erste Heft, Nummero Uno, überhaupt entstand. Denn was die konnten, so dachten damals No(i)r Man (20), Gorn (17) und meine Wenigkeit (17), könnten wir doch schon lange. Zumal wir nicht wirklich so recht glauben wollten, dass die Herausgeber tatsächlich mit den Künstlern selbst sprachen – waren diese doch Stars, an die man nie und nimmer im Leben herankäme. Aber doch.

00 06.11.2 / K17

9

Berlinmit der Bodystyler-Crewpa. tion Fette Party sung! Obsti dystyler-Le Inklusive Bo t Gabelstap ger, Krieg mi zu im Ferienla s gen und wa aja lerfahrer Jür l-Filmen: Ka de ud hm Sc tun ist mit liest uralte endal Blast) eren Hoyda (St aus noch ält Chef Geschichten d „Stronz“Un n. fte -He Bodystyler Bodystyler e wi er lsheim evtl. de en Lü ch tz ma Lu all ann Marsh und Zeitungsm a, Lutz L. yd Ho r, ide mit. DJ‘s Sp Marshall.

S

o erschien dann tatsächlich im Oktober 1994 der erste Bodystyler,

Bodystyler Ausgabe #1

damals noch firmierend als „Electro-Info-Ma-

von 1994

gazin“. Ganze 40 zusammenkopierte Seiten

im A5-Format hatte dieser, einen schicken blauen Umschlag, und OOMPH! als von Norman Winter gezeichnetes (heute unangenehmes) Titelbild, welches auch als kopiertes A3-Poster der Heftmitte eingeklemmt wurde. Preislich nur 3,50 DM - da lachte tatsächlich noch das Sparschwein.

w

ir waren stolz wie Oskar und ich kann mich daran erinnern, das Heft in jeder freien Minute erneut von vorne bis hinten durchgeblättert

zu haben. Viel war nicht wirklich drin, bis auf ungefähr 451 wechselnde Schriftarten, ziemlich kurz und zackig geschriebene Konzertbesprechungen (FLA, S.P.O.C.K, Pouppée Fabrikk, Pitchfork), und natürlich einige fiese Highlights (Blind Passengers, Dark Voices). Das Cover warb mit ganzen „32 Video- und Plattenkritiken“, wow!, die Einleitung zierte ein Bild von Andreas

Kaaja Hoyd a1

Elsholz, die Redaktion wünschte allzeit „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“, Haujobb starteten ihre Karriere und veröffentlichten ihr Debut „Homes & Gardens“, OOMPH! ihr tolles „Sperm“ und Wumpscut hatte soeben den

Deine eig ene Bodysty Party in ??ler / Club ?? De

ine eigene Bodystyler Stadt in De -Party in De ine iner Stars der Ze m Club mit all den ga nzen itungsbran che unter Dach? Bewi einem rb‘ Dich un ter bodystyler @electrozin e.net

Tanzflächenknüller „Dried Blood“ hingelegt und es blitzte bereits mager die saloppe Heiterkeit durch, die sich mit den darauf folgenden Ausgaben als unabdingbares Bodystyler-Anhängsel identifizieren sollte.

D

ie Auflage war nebenbei bemerkt streng auf 242 Stück limitiert und sogar per Hand nummeriert. Damit ich auch nie auf die Idee

kam, eine Nachauflage zu drucken, vernichtete ich nach Produktion der Erstauflage die (übrigens mit einem 9-Nadel-Drucker erstellten) OriginalDruckvorlagen komplett. Dennoch dauerte es seine Zeit, bis Bodystyler, den wir zumeist auf Konzerten anboten, restlos vergriffen war. Ich glaube mich erinnern zu können, vor Jahren Ausgabe #1 bei Ebay entdeckt zu haben, die für ca. 60.- Glocken unter den Hammer kam. (Marshall) Bodystyler #1 als eBook? 6 Electrozine.net/history

I2


stieg spricht Ecki Stieg spricht exklusiv in Bodystyler über:

Die Gothic-Familie Spätestens seit die Pur der Gothic-Szene, also Unheilig, ihre Konzerte zu Familientreffen mit Hüpfburgen und Kinderschminken entarten lassen, ist klar: Die Gothic-Szene ist ihren Kinderschuhen entwachsen – und kehrt auf bizarre Weise

wieder in eben diese Tretlatschen zurück.

verkleisterter Punkattitüde wird hier sogar die antiautoritäre Erziehung links überholt:Die 68er machten sich ja we-

E l e c t r o z i n e. n e t / k o l u m n e

Folgende Szene: Der Augustusplatz

Zeugungen ausnahmsweise um keinen

in Leipzig – übersät von Schwarzen,

Patchouli-umnebelten Unfall handelt,

Im Leben anderer Kinder ist Kar-

darin eine dicke, typische Leipziger

sondern um einen bewussten Akt der

neval die Ausnahme, hier währt er ein

Hausfrau und Mutti mit Karstadttüten,

Fortpflanzung oder was man beim Go-

Leben lang. So ist es auch kein Wunder

an ihrer Hand ein kleines Mädchen, so

thic darunter auch verstehen mag, so

ist, dass das Früchtchen, sollte es ein

um die 5 Jahre. Das Mädchen staunt.

fragt man sich dennoch:

Quentchen Hirn besitzen, schon in

verneiner, Autist

und nihilistische

um sie ihr Kind nicht erziehen wollten

wuchs fällt mir vorab eine

Agnostiker nun überhaupt in der Lage

– der Gothic tut es ganz einfach nicht

schöne Geschichte ein, die

und Willens ist, neues Leben zu zeugen

aus Unfähigkeit, Trantütigkeit und nar-

– und was es ihm bringt – darüber lässt

zisstisch bedingten Zeitmangel.

sonntagmorgen in der Fußgängerzone

sich lange spekulieren. Gehen wir mal

erleben durfte.

davon aus, dass es sich bei Gothic-

-

10/11.2009 //

ich beim diesjährigen WGT am Pfingst-

-

Z

nigstens noch Gedanken darüber, waru Gothic, Familie und Nach-

frühster Jugend die Schnauze gestri-

#32 //

a

Gothic-Kinder haben es schwer

Folgender Dialog:

chen voll hat von der indifferenten,

ich einen Gotik heiraten! Darauf die

Was will so ein Gothic eigentlich mit einem Kind?

Mutter: Ja, die sehen schmuck aus,

Der hat mit sich selbst doch nun

tesse träumt. Natürliche Angstreflexe

Mama, wenn ich groß bin, will

leeren Maskerade und von einer Karriere als Bankangestellter oder Poli-

aber die haben alle kein Geld! Dar-

wirklich schon

auf das Kind: Aber woher haben die

narzisstische,

Lebensstil

Blag schon von frühster Kindheit lernt,

denn all die schönen Sachen?

zwischen Schlafen, Stylen, sinnieren

dass es angeblich kein Problem ist,

In der Tat eine sehr gute Frage und

- Schlafen, sinnieren und stylen lässt

hochgiftige Vogelspinnen zu streicheln

der Beweis, dass Hartz IV immer noch

kaum Raum für andere Lebensformen

oder mit einem Onkel mitzugehen, der

viel zu lax gehandhabt wird und X-Tra

außer der eigenen – und genau dort

lediglich mit Strapsen, Handschellen

immer noch zu billig ist! Aber darum

setzt der Gote an: Zwar hält er das Le-

und einer neunschwänzigen Peitsche

geht es hier nicht. Gothic und Familie

ben an sich für ziemlich leer und miss-

bekleidet ist.

– und mit Familie meine ich diesmal

lungen, doch die Transkription des eige-

nicht die kaputten Zillo-Abonnenten

nen Fleisch und Blutes in ein weiteres,

und Rabattfeilscher, sondern damit

sinnentleertes Nichts führt das Leben

genug zu tun! Der autistische

werden außer Kraft gesetzt, wenn das

Gothic-Kinder haben es schwer

meine ich die tatsächliche Familie, also

ja eigentlich

noch deutlicher ad ab-

Die ersten Worte, die sie lernen,

so etwas wie Erzeuger und in dessen

surdum – und macht somit auf eigen-

sind in der Regel „Mmmmmmode“

Gemeinschaft eingebundenen Nach-

tümliche Art und Weise wieder Sinn.

oder „Blut Gehirn, Massaker“. Das wäre

wuch. Ist das nicht eigentlich schon ein Widerspruch in sich? Warum der pathologische Lebens-

I4

Gefangen in einer Mentalität aus

auch nicht weiter schlimm, wenn die-

unseligem Hippietum der 60er und

ser Wortschatz bis zum 20. Lebensjahr

amnesischer, sinnentleerter, klebstoff-

etwas aufgestockt werden würde. Doch


woher nehmen, wenn nicht stehlen!?

eindimensionaler erzogen als die Kids

Da der Gothic soziale Kontakte zu

unseres Ministerpräsidenten – den-

Andersartigen von Haus aus meidet,

noch haftet ihnen der Ruf an, so etwas

auf Hundert schießt, da er bereits im

wächst das Kind mit dem auf, mit dem

wie Freigeister zu sein – und werden

ersten Schuljahr bemerkt, dass er mit

sich seine meist noch minderjährigen

von verblendeten, sich progressiv dün-

seinem Wortschatz von 50 Worten sei-

Eltern

Horizont

kenden Pseudopädagogen obendrein

ne Erzeuger locker überflügelt.

schon in der Früh-Adoleszenz ver-

dementsprechend hofiert oder gar für

dorben

den

intellektuellen

verstandene

quer denkend gehalten – ohne, dass

Hörbücher von Edgar Alan Poe oder

haben:

Nicht

das Gothic-Kid dem je gerecht werden

H.P. Lovecraft oder aber die geballte

könnte.

Gothic-Kinder haben es leicht Die Eltern sind so gottlob so phleg-

hochliterarische Dröhnung in Form

Ein Fall, die das Kind zeitlebens zu

matisch, leblos und asexuell, dass eine

der gesammelten Werke aller „Die drei

einem Blender macht und es später

Scheidung nicht weiter auffällt und für

Fragezeichen“-Cassetten

mal ganz weit unten – also als Chefre-

die ohnehin schon debile Psyche des

dakteur der „Zillo“ - enden lässt – oder

Kleingoten ohne Relevanz bleibt – die

aber es kriegt die Kurve und wird ein

Libido ist eh schon versaut.

und

Simp-

son-DVDs.

Gothic-Kinder haben es schwer

solider Hartz IV-Empfänger. Aufgeklärte Zeitgenossen sehen

malo-Freund SM und Fetisch noch für

Während sein gleichaltriger Nor-

Wenn ihre Eltern völlig besoffen

das Gothic-Kid als das, was es ist, näm-

verrucht und verboten halten mag und

zu Wolfgang Petry oder Jürgen Drews

lich als kleinen, mit zahlreichen Scheu-

seine pubertären Fantasien im Verbor-

tanzen, dann nennen sie das „Spaß“,

klappen versehenen Idioten.

genen ausleben kann, wird dem Gotenkind dieser Lebensstil täglich freudlos

„Spießer auf dem Schützenfest ärgern“

vorgelebt, ohne dass er zu dem Schluss

Bedeutung dieser Begriffe erklären zu

Gothic-Kinder haben es aber auch leicht

können, weil sie zu Abstraktionen eh

Die mentale und kulturelle Biogra-

Erotik, Lust, Stil oder gar mit etwas

nicht fähig sind.Für ihre gleichaltrigen

phie ihrer Eltern ist meist in wenigen

Schulfreunde ist Wolfgang Petry dage-

Tagen

Depeche

Der Gothic lebt halt mit sich selbst

gen bitterer Ernst und eine harte Schu-

Mode-Alben, 5 von Lacrimosa, die

im Reinen, der Rest ist feindlich, den-

le des Lebens, die erlitten, ersoffen und

letzten 5 Jahrgänge der Zillo und der

noch „irgendwie“ Großfamilie und eine

erlernt werden will.

aktuelle X-Tra-Katalog – mehr braucht

nicht zu definierende, wabernde Masse,

Darauf wird das Goten-Kind kaum

das Gotenkind nicht, um mit seinen

der man weder verbal noch zwischen-

vorbereitet und wird somit auch seinen

Erzeugern gleich zu ziehen, denn in

menschlich begegnen möchte.

ersten Steuermahnbescheid oder die

den letzten 30 Jahren hat sich in deren

erste Hodenkrebs-Diagnose nicht wei-

Leben ohnehin nichts getan.

oder gar „Ironie“ – ohne dem Blag die

ter ernst nehmen.

aufzuarbeiten.

30

kommen könnte, er hätte etwas mit „Verbotenen“ zu tun.

Drum komm, kleiner Goth, kuschle Dich an das Nichts und fühle die Leere,

Die Gedichte, die Mama und Papa

fühle die Kälte, die Dummheit, schleck

für das „Gothic“-Magazin krickeln, un-

Deinen Kajal, spiel mit Mama noch ne

Gothic-Kinder haben es schwer

terbieten das Niveau jeder Vorschule,

Runde Tarot – aber frage nie, wer ge-

so dass das Selbstbewusstsein des

winnt. Denn verloren habt ihr beide.

Sie werden noch konservativer und

kleinen Rackers blitzschnell von Null

Ecki Stieg, 2009 //

b


skandal Wer kennt nicht OOMPH!? Gegründet 1980 in Wolfsburg und seit dem Ausstieg von Vince Clarke nur noch als Trio unterProberaum zurück. Mit ihrer Vertragsunterzeichnung bei Machinery / Dynamica kam langsam der Erfolg zurück, der Rest der

ken...die glauben schließlich auch noch

ich ein nettes kleines Interview mit Dir

an den Weihnachtsmann, den Klapper-

machen, nach eurem Wohlbefin-

storch und dass AUGEN AUF! seinerzeit

den fragen und dann das. Was ist

von uns selbst und nicht von Dieter Boh-

a

#32 //

-

a: Hallo Dero, eigentlich wollte

-

Geschichte dürfte jedem bekannt sein... Bis auf ein kleines dunkles Geheimnis, das ich, Bodyhorst, nun lüften werde.

10/11.2009 //

E l e c t r o z i n e. n e t

wegs. Nachdem ihr 2. Album „A Broken Frame“ erfolglos blieb, zog sich die Band bis Anfang der 90er in ihren heimischen

dran an den Trennungsgerüchten? Wir lösen uns in der Tat langsam auf. Aber ich habe mich bei einem renommierten Archäologen erkundigt, dieser Vorgang ist völlig normal bei

Oomph! Days ´09

Jahrtausende alten Mumien...

a:

Ist euch der Erfolg mit

len komponiert und produziert wurde...

a: Was sagen eure Eltern dazu? Gab es Stubenarrest und musstet ihr ohne Abendbrot ins Bett? Wir haben unsere Eltern

Dero (M.) ist schon

leider seit ende der 70er Jahre

völlig fertig

nicht mehr gesehen...sie wan-

„Pokerface“ zu Kopf gestiegen? Ich

derten damals nach Poona

hoffe doch. ich habe mir erst ein-

in einen Sex-Ashram aus und

mal von der ganzen Kohle neue

wollten anscheinend ihren Gen-

mundgemeißelte

Pool auffrischen, als sie sahen,

Hüftgelenke

aus

Titan implantieren lassen, damit ich

wie wir uns entwickelten...

(dank Viagra) immer noch die ganzen

a:

Heerscharen an mittsechziger Grou-

OOMPH! Days an. Wie werden

Es

stehen

die

pies bedienen kann...

wir euch erleben? Als OOMPH!,

a: Warum habt ihr das gan-

Tick, Trick und Track oder doch

ze als Lady Gaga veröffentlicht? Musikalisch

und

gesanglich

lieber

als

Lady

Gaga?

Uns

schwebt eine Mischung aus Ste-

für

15.10. Eisenlager Oberhausen ve Naghavi und Hermes Fettberg vor... DJs: Guenter (resident Oomph!-Day), : Wenn ich mal drüber nachWildhoney - Belgien (resident Oomph!denke, ich habe euch noch nie mit Bon ausleben? Dass hinter OOMPH! 3 hand- Day) and Dero (Oomph!). Besonderheit feste hermaphroditen stehen, dürfte hier: Live-stream Internet via darkerradio Jovi gesehen. Seid ihr das auch??? Okay, & Burlesk-Performance by Lady Charlette

mich kein Unterschied zu OOMPH! -

Oder wolltet ihr nur euren Transenfetish

a

spätestens seit unserem Erfolgshit TWO

ich geb´s zu: es ist Flux! dort kann er sich

endlich mal nach Herzenslust die FönDICKS ARE BETTER THAN ONE auch bis 16.10. DarkFlower Leipzig zu jedem ewig gestrigen Brikettkopf mit DJs: Guenter (resident Oomph!-Day), Dero welle auf toupieren lassen und in hauthomoerotischen Träumen von Dave Ga-

(Oomph!), Marko (resident Darkflower), inkl. Electronic Set by Patenbriga-

enge Stretchjeans

schlüpfen... leider

han durchgesickert sein... musikalisch de: Wolff (keine reguläre Show!) agieren wir nach wie vor minimalistisch,

bekommt er das mit dem Gitarre spielen

eine permanente Remineszenz auf un- DJs: Guenter (resident Oomph!-Day), sere verkümmerten Genitalien... Dero (Oomph!), Tom (S.I.T.D.)

a: Ich gebe euch hier noch die

17.10. K17 Berlin

a: Wie lange, denkt ihr, dieses Überall Gewinnspiele (Hauptpreis je

miese Spiel noch durchziehen zu kön- 1 Gast wird mit einem Oomph!-Memnen? Es gibt Kinder, die glauben heute ber gezeichnet) + Bodystyler-Stand, noch, das Lady Gaga eine Frau ist.

Jägermeister-Coctail-Special, Fotowand „Oomph! als Comic“, Autogramm-

Nunja, wer will´s den Kleinen verden- stunde und Fotoshooting mit Oomph!,

16

Videoshow + Verkauf Oomph!-Day 2008 Monster weekend-DVD

ähnlich beschissen hin wie bei OOMPH! Gelegenheit ein paar versöhnliche Worte unter‘s Volk zu bringen... Wenn ihr noch ein Fünkchen Selbstachtung habt, werdet endlich in würde dick!!! Für Oomph!: Dero (alias Lady Gaga)

a: Schämt euch! // b


a

#32 //

-

10/11.2009 //

-

E l e c t r o z i n e. n e t

Label action

Statt ständig auf der Suche nach Neuem, begibt sich Infacted Recordings-Chef Torben Schmidt lieber gleich in die Vergangenheit, um dort die Ursachen für die Rad(neu)erfindung im Electronic Body Music-Sektor zu ergründen und veröffentlicht gleich 4 Klassiker unter dem Label „EBM Kult Klassiker“ als eine Art neue Serie.

verdanken, dass nach rund 20 Jahren Vergängnis wieder längst verschollene Klassiker als sogenannte „Retro-Releases“ an die Oberfläche gelangen.

I

Schmidt suchte an diesem Abend in rgendein

Classics-Abend

an

seinem umfangreichen Musikreper-

Wo-

toire (14.000 Tonträger) einen ganz

chenende in irgendeinem klassi-

bestimmten Song, um diesen dem

schen Club in irgendeiner klassischen

auf der Tanzfläche tobenden Mob per

Stadt: Lediglich das Nichtfinden eines

Lautsprechersekret zu verabreichen.

ganz bestimmten Songs des auch

Fand TRIBANTURAS „Lack of Sense“

als DJ arbeitenden Schmidt ist es zu

allerdings nicht in seinem CD-Berg

irgendeinem

klassischen

und

auch

nachträgliche Versuche,

den Song im Nachhinein bei diversen Freunden

auszuleihen,

scheiterten,

wie auch die, selbige parallel auf bekannten Börsen zum normalen Einkaufstarif zu ersteigern. Was liegt also ferner, diesen Song, und, wenn schon, denn schon, einfach gleich noch ein paar mehr nicht mehr oder zu teuer gehandelte Klassiker wieder zu veröf-

18


öffentlichen, die eigentlich niemand hören will. Mit Erfolg.

a: Darf

man also behaupten, dass Du einer Karriere immer so gut wie möglich aus dem Weg gegangen bist? Ich habe mich stets bemüht. So heisst das doch immer in den Beurteilungen?

a: Trotz Bemühung schwimmst Du derzeit richtig fies in Geld. Bedingt auf die Rückbesinnung alter Tugenden der EBM-Fraktion sicherlich auch den

M

fentlichen.

Millioneneinnahmen

der

Classixx-

it strengerer Dynamik und

Sampler-Reihe zu verdanken, oder?

Lautheit

wur-

Prinzipiell geht es mir natürlich um

den die Songs technisch aufpoliert.

versehen,

den schnöden Mammon. Man kann

Schmidt ging es bei den Re-Releases

mit dem alten Gedöns ordentlich

allerdings niemals um Soundkorrektur:

Asche machen, sekundär ist es die

„Gerade das alte Flair ist genau das,

liebe Musik, aber das sagen wir bes-

was die Wiederveröffentlichungen so

ser Niemanden! Wir verlangen aber

interessant machen. EBM war damals

massiv wenig Geld für jede Menge

etwas wirklich Revolutionäres. Es war

alter Musik. Also neudeutsch: „Value

frisch. Es war neu. Es war spannend.

for Money“.

’Früher’ konnte man das Rad noch ein

jetzt trotzdem nicht so einschätzen,

Stück weit neu erfinden, was heute

daß Du jetzt extra spenden würdest,

a: Ich würde Dich

unsäglich schwerer ist. Selbst ver-

damit z.B. Crashtests mit Nacktschne-

meintlich innovative Bands kopieren

ckenwelpen in Matchboxautos endlich

auch nur ihre Idole, wenn man ehrlich

aufhören. Algengrütze. Nacktschne-

ist.“

cken habe ich gerade gestern erst

EBM kommt also wieder zurück. Weg

über den Zaun zum Nachbarn in sei-

a:

war sie allerdings nie. Ich durfte Mr. T.

nen Whirlpool geworfen...

den

ein paar Fragen stellen, die rein gar

Wusstest Du, daß EBM hauptsächlich

meisten eher Freund als Feind, mit Be-

nix mit dem eigentlichen Prozedere zu

erst aus Deiner Frisur entstand? Da

kanntschaften zu allem und fast jeden

tun haben.

elektronischen Komponistentums, war

a: Hallo Torben! Wie

es nicht unbedingt einfach, nach all

derzeitige Befinden? Also ich kann

gentlich ich erfunden und NUR ich.

den Jahren die Rechteinhaber bzw. die

nicht klagen, auch nicht über den

a: Welches Haargel massierst

Künstler ausfindig zu machen, aber für

Stuhlgang.

Und wie fühlt

Du Dir täglich in die Kopfhaut ein?

ne Type wie ihm kein großes Hindernis,

man sich als Newcomer in der EBM-

Haare? Die gehen langsam aber sicher

lediglich ein Zeitaufwändiges.

Szene? Harte Zeiten für harte Männer.

zur Neige.

Es ist nach wie vor schwierig gegen

Eltern bei Deiner Erziehung egal? Mei-

Für

Schmidt,

Szenekenner,

Dem neumodischen Cybergothic-

entsteht aber ne Menge Entstand?!

a:

ist das

Recht hast Du aber, EBM habe ei-

a: Was war Deinen a:

Merkt

Gekreuche dürften allerdings Namen

Front 242 und Nitzer Ebb zu bestehen.

ne Tischmanieren.

wie TRIBANTURA, X MARKS THE PED-

a:

Nach Deinem Rauswurf

man nur teilweise... Wenn Du kein

WALK, SHIFT und THE INVINCIBLE SPI-

beim Recall von „DSDS“ bautest Du

Labelmanager und Musiker wärst, wä-

RIT dann doch vielleicht eher unbe-

Dein eigenes Label mit mehr oder

rest Du heute? Hochbezahlter Mana-

kannt anmuten, dennoch gerade diese

weniger

als Komplettierung eines jeden sich

auf. Aus Trotz? Das ist definitiv Pro-

Wieso? Weil ich dann jetzt steinreich

modern

test gegen den guten Geschmack. Ich

wäre.

versuche nach wie vor Musik zu ver-

reichste Infacted Recordings-Act? Hier

nennenden

Pflicht sind.

Szenegängers

erfolgreichen

Electro-Acts

ger bei der HSH Nordbank.

a:

a: Wer heißt der erfolg-


E l e c t r o z i n e. n e t

Label action wird niemand auf ein Podest erhoben.

nerst Du Dich? Ne, hör mal, das ist schon

a: Warum

20 Jahre her, oder erinnerst Du Dich noch

heißt es richtig „Recordings“ und nicht

daran, wem Du damals als Erstes Deine

Records, wie die meisten anderen Label

Matchboxautos um die Ohren gefeuert „Matchies“. Was geschieht eigentlich mit

irrsinnigen Glauben auf gesessen, daß

demjenigen, der Deine über 14.000 Stück

RECORDS die Schallplatten sind und RE-

starke CD-Sammlung stiehlt und restlos

CORDINGS die Aufnahmen zur Selbiger,

weiterverkauft hat, sofern Du diesen zu

a: Lass uns über

fassen bekommst? Wenn er das Geld

deine alte Band „Lights of Euphoria“

noch hat, hau ich ihm eine über die Rübe

sprechen.... [eine halbe Minute Pause!]

und setze mich in die Karibik ab, dann

Ach ne, lieber doch nicht! Ähm, hast Du

will ich mit dieser ganzen Musikszene

einen Rapidshare-Account? Nein, ich bin

aber nix mehr zu tun haben.

-

hast?

wie ein Dachdecker. Ich bin mal dem

#32 //

a: Hatte leider nur wenige

sich nennen? Das kann man machen

a

10/11.2009 //

-

Ganz klar die Familie!

Wortspielerei.

a:

Heute stinkreich, dank Kult-

bei yousendit.

Was gibt’s heute zum Abendbrot? Reste

Klassiker-Reihe: Mr. Royal

a: Dein letzter il-

legaler Download war also?....das Mann-

von gestern. Kaviar, Hummer, Lachs, so

schaftsbild vom SV Werder Bremen, wo-

Sachen, die weg müssen halt.

bei, ich weiss gar nicht, ob das illegal war.

Der wichtigste Satz an die Bodystyler-

a: Bestimmt. Ist immer ne enge

Leser lautet? Es ist schön zu sehen, das

Kiste. Mit 17 hat man noch Träume. Erin-

man endlich wieder vernünftige Fragen

T. S. (hier mal mit Plastikstatt Goldkette)

a:

bei einem Interview gestellt bekommt! Lang lebe der Bodystyler und alle intelligenten Menschen, die ihn lesen! Interview by Marshall //

20

b


musikke Nik Page „Rocketqueen“

Vorbildlich: Nik Page mit Helm

Ab 02.10., Wannsee Page konzentrierte sich bei seinem neuesten Erguss instink-

und Dreiradschutzanzug

a

#32 //

-

10/11.2009 //

-

E l e c t r o z i n e. n e t

tiv auf die Komponenten, die seine Fans schon an den Vorgängeralben liebten. 5 Jahre nach dem letzten Album „Sinmachine“ meint er selbst „dass die neuen Songs noch stärkere Hooklines haben und noch vielseitiger sind“. Ein ursprünglich elektronisch Verwurzelter verknotet dann also auf „Rocketqueen“ seine für ihn unverwechselbaren spacigen Synthsequenzen mit punkig dunklem Rock und arrondiert sie mit surfigen Saiteninstrumenten. Die Rakete will aber nie wirklich so recht zünden und ist schon gar keine Königin, aber immerhin eine Art Prinzessin, der es allerdings stets verweigert bleibt, den Thron zu besteigen. Psychobilly- und Horrorpunk-Prinzen wie Köfte von MAD SIN bei „Black Jack Society“ und THE OTHER-Kopf Rod Usher bei „Nie mehr“ regieren vocalistisch mit. Mit „Voices from Outer Space“ legt „Nikki“ indes eine grandiose Single mit exzellentem Ohrwurmflow hin, die zu Recht auf div. Stationen in Rotation gestellt wurde. Der erpelparkerproduzierende Thereminsound von „VFOS“ war sicherlich auch Anlass genug, den Song zur offiziellen Hymne der „X-Con 2009“ zu ernennen, der Convention zur Kultserie „X-Files“. Sehr mysteriös. (Marshall)

w

ir sprachen mit Nik Page,

einen blasen.

dem kleinen Bruder

a: Die „Rocketqueen“ auf dem

von Home Page:

Cover heißt im richtigen Leben? Kristin

Trisol Music Wenn drei Buben, in Fins-

und ist meine Freundin.

ternis gehüllt, auf Gevatter Tods breiten

a: Zum Thema perfekt sitzende

Schultern zur eigenen Musik tanzen,

a:

Wann

entscheidet

man,

Rotersand „War On Error“

dass es Zeit für eine neue Platte ist? Frisi! Wann hast Du begonnen Haargel

dann handelt es sich um Rotersand. Und

Nach dem Neo-Klassik-Projekt Songs zu benutzen? Daran kann ich mich

schon marschiert sie los, die Armee der

Of Lemuria kam der Tag, an dem ich nicht mehr erinnern, das war sicher

Abhörexperten. Beobachtet wird sie

wieder mit Gitarren und Synthesizern schon in einem früheren Leben.

von einem gnadenlosen Club-Beat, der

arbeiten wollte und der „kleine Mann“

a: Welches ist Deine aktuelle

die Überwachungssysteme der Politik

im Ohr sagte, es ist Zeit.

Marke? In letzter Zeit Garnier Fructis

stört. Was als offen gelebte Lüge „zum

a: Hast Du ein „Das Album soll Style Ultra Stark. Bei den Mengen, die

Schutze der Bevölkerung“ unseren

so und so klingen“-Ziel gehabt? So ich an Haargel brauche, ist das mein

Alltag begleitet, nehmen Rotersand

gehe ich nie heran. Ich entwerfe meine eindeutiger Preis-Leistungs-Sieger.

nicht länger hin. Der gläserne Mensch

Platten nicht am Reißbrett.

a: Auf

a: Was ist beim „Voices From bildern

Deinen neuen Presse-

trägst Du

ein interessantes,

wird aufgerufen, sich als Fehler im System zu installieren. Und das Trio

Outer Space“-Videodreh Merkwürdiges stylisches T-Shirt. Das ist ein grafisch

liefert den Sound dazu. Die EP „War On

passiert? Es ist genau das passiert, was sehr gelungenes Shirt der überaus

Error“ verwandelt den Dancefloor mit

ich zuvor gehofft hatte: es kamen über unterhaltsamen Electro-Formation „Pa-

schmutzig, harten Beats, treibenden

40 akkurat ausgerüstete Alienjäger, die tenbrigade: Wolff“.

Bässen, No-Future-Electro, Wave und

a: Bodystyler-Leser sind? …der

Melodie in ein Hirn-Stroboskop. Das der

ge Verwirrung sorgten und genau die Meinung, dass auch einem Gothic eine

Ursprung ihrer Aggression die Trauer ist,

Bilder lieferten, die wir für die absurde gesunde Portion Humor sehr gut ste-

zeigen Rotersand mit der feinen Ballade

am Berliner Fernsehturm für jede Men-

Story des Videoclips brauchten.

a:

hen kann!

Und wie wird man von Interview in voller Länge:

My-space zum „Video der Woche“ ge- electrozine.net/artist/nikpage wählt? Wir mussten jedenfalls keinen

einzigen Cent zahlen und Niemandem

24

„We Will Kill Them All (Lullaby)“. Und der Tod wird sie nicht los. (Thomaser)

Electrozine.net/artist/rotersand


Focus (l.) & Flow (r.)

Dexy Corp.

Tipp

„Fragmentation“

KiloWatts & Vanek „Focus & Flow“

Black Rain Records Unbeirrbar stamp-

Seit 12.09., Dependent Filesharing-Programme sind doch zu mehr nütze als

fend, maschinengetrieben entwirft

nur zum illegalen Austausch legaler musikalischer Ergüsse in digitaler Form.

Dexy Corp. hier ein Szenario, das dem

So ist es z.B. einzig Soulseek, der Datingline für Künstler, zu verdanken, dass

blanken Grausen Klang und Stimme

sich Belgier (Peter Vanek) und Ami Watts (a ka KiloWatts) vor Jahren online

verleiht. Unwichtig, ob man die düstere

fanden und sich virtuell Ideen und Songstrukturen

Lyrik versteht, gleichgültig, dass man

hin- und hermailten. Dass „Focus & Flow“ bereits

auf diesem Höllentrip ohne Atempause

für seit über einem Jahr im Netz zu haben war,

gnadenlos vorangetrieben wird. Die

störte der verwöhnten Generation „Gratis“ nicht

französische „Armageddon“-Truppe lässt

im Geringsten. Da muss erst wieder ein ehemali-

keinen Zweifel, dass in ihrer zerrütteten

ger Labelboss mit ganz konkreten Vorstellungen in

Welt zwischen Chaos und Zerstörung keine Zeit für Sentimentalitäten und

Sachen Veröffentlichungspolitik an die Oberfläche kriechen, um uns allen vorzuführen, dass es im Onlinewust tatsächlich doch

Beschaulichkeiten ist. Es regieren

noch Künstler gibt, die wissen, wie mit dem generellen Anspruch neue Klang-

zermürbend-quälerische Gitarrenwände,

welten zu entdecken umgegangen wird. Wenn Gitarren und Gesänge sich

eingebettet in breiige bis unwirkliche

auf elektronisch verfasste trübsinnsche Traurigkeit legen, dann schicken uns

Electro-Sounds. Knallende bis peitschen-

Kilowatts & Vanek samt Augenbinde in Ihr bedrückend schönes ausgerichte-

de Schlagwerke geben Richtung und

tes Labyrinth, aus dem keiner wieder herausfindet – aus dem keiner so leicht

Geschwindigkeit an. Ein futuristisches

wieder herausfindet – aber auch gar nicht möchte, denn hier ist man durch-

Galeerenschiff, dessen Sträflinge auf

aus gerne gefangen. Wundervoll. Tracktipp: „Blue Vapourtrails“ (Marshall)

Speed gehalten werden. Dexy Corp.

6 Kilowattsandvanek.org 6 Dependent.de

wird Maßstäben gerecht, die bereits seit Ministry, Nine Inch Nails oder Die Krupps


a

#32 //

-

10/11.2009 //

-

E l e c t r o z i n e. n e t

Völlig im Eimer? Völlig im Eimer: Kash

Ab 09.10.

Kash

mit Wasserspender

“Feuermord“ Wannsee KASH ist back, mit Album Nummer 2. Tanzbarer und konsequen-

ter als der Vorgänger „Herzflut“ und der doch recht schlechten „Körpertriebe EP“. Neben dem Clubhit „Kommunion“ feat. Nik Page gibts einige clubtaugliche Tanzflächensmasher. Hervorheben möchte ich hier „Glaubst Du Wirklich“, „Kill Dich“ und „Schlagt ihm die Nägel ein“. KASH scheint seinen Stil gefunden zu haben und geht diesen konsequent weiter. Das ganze Album wurde rund um das Thema Religion gebastelt, für die, die es mögen. Ich (Norman) mag aber eher bodenständige Themen, deshalb...

a: Was macht der Stuhlgang?

fen und wer nicht? Kaufen sollte es je-

Aufgrund meines neuen Ernährungs-

der, der mich hasst und jeder der mich

stils mit viel Obst und Joghurt ziemlich liebt - und das sind ja schon einige. weich, tut ja sonst auch zu sehr weh.

a: Was ist das für Vieh auf dem

a: Dein Künstlername KASH

Cover? Charly, ein Model und sehr

stammt aus den 90ern und wurde

guter Freund. Charly fragte mich, ob

aus deiner Liebe zum Bargeld (cash)

ich nicht auch einmal für ihn einen

abgeleitet, damals modern und am

Job hätte. Der Rest ist Geschichte.

allein reicht aber nicht. TRG besitzen

Zahn der Zeit, heute währe doch

Charly ist mir sehr dankbar.

das entscheidende Gefühl für Melodie

PayPal oder Online-Banking viel

a: Welche Zahnpasta

und melancholische Texte, das erst aus

passender, um die jungen Leute

benutzt du? Odol med 3.

tollen Sounds großartige Songs macht.

ans Album zu locken? Online-Ban-

a: Wie lange darfst Du

„All My Friends Turned into Plastic“ ist

king wäre wohl zu lang, das kann

im Sommer unten bleiben?

das Paradebeispiel: „Mobile phone / still

sich doch keiner merken, aber

Eigentlich nur bis 20 Uhr aber in

alone / online game / useless fame“.

Paypal ist ne Überlegung wert :)

letzter Zeit sogar bis 22 Uhr.

So schön hab ich die Diktatur sozialer

a: Erzähl‘ doch mal ein

a: Du bist immer in

Netzwerke selten analysiert bekommen.

bisschen was zur neuen CD. Wie

Videos und auf Fotos von vielen

Das verdient nicht nur Respekt. Das

schwer ist sie, wie groß und was

nackten Mädels umgeben, Nimmst

verdient Dauerrotation im Abspielgerät

ist drauf? Ich hab gerade keine

Du die vom polnischen Straßen-

eures Vertrauens. (Till™)

Küchenwaage zur Hand, aber nehme

strich? Du wohnst ja schließlich

6 Weitere Reviews:

doch mein erstes Album „Herzflut“

unweit der polnischen Grenze.

Electrozine.net/reviews

und leg es auf die Waage, dann

Ja, die kommen vom polnischen

weißt du, wie schwer es ist. Von den

Straßenstrich, jeden Tag eine neue.

Maßen her müsste es 14x12cm sein.

kash-feuermord.de

a: Wer sollte dein Album kauals Inbegriff finsterster Industrialtugen-

Garden bereiten sich seit mittlerweile

den gelten. Knallhart und Verstörend!

fünf Alben auf diesen Moment vor. Mit

(Kühn) 6 Myspace.com/Dexycorp

„A Place for the Lost“ ist er zum greifen

6 Blackrain.de

nah. Seit der Wiederbelebung des

Elektroschock

Projektes 2001 ziehen sie ihr minimal-

„Kleinkrieg & Utopia“

The Rorschach Garden „A

elektronisches Popding so gnadenlos

Trash Tape Rekords/Amöbenklang (MC)

Place For The Lost“

wie produktiv durch, dass es allen

Grauzone „Hinter den Bergen“,

Bazooka Joe Es gibt einen Punkt, an

Elektronik-Fans das Pipiwasser in die

EBM-Geratter, Der Plan, DAF, Suicide:

dem Nostalgie zu Zeitlosigkeit wird.

Augen treibt. Es schnurrt, piept, klackt

Irgendwie ist alles drin. Und trotzdem

„Casablanca“ ist so ein Fall, oder die

und vocodert wie aus dem 80er Lehr-

klingt es frisch. Wie Laufstegmusik

Musik von Kraftwerk. The Rorschach

buch für Home-Recordings. Retrosound

aus den Modeschauen in Berlin-Mitte,

26


musikke nur weniger poliert und hintersinniger. Richtig guter Retro-Elektro mit schlauen

The Blister Exists „Raw“

Kleines Meisterwerk

Texten, die, Schnittstelle sei Dank, nicht

Electric Tremor Dessau The Blister

ums Cyber-Klischee kreisen, sondern

Exists (ehem. Judge:Dred) kommen aus

ganz normales Zeug wie Ich-AG, San

Stockholm, Schweden und genauso

Francisco, Kakerlaken und den Xaver. Ich

klingen sie ganz in der Tradition der

fühle mich manchmal auch an Feeling B

Frühwerke von Pouppee Fabrikk, Cat

erinnert. „Walachei“ hätte denen ebenso

Rapes Dogs oder Scapa Flow. Oldschool-

gut zu Gesicht gestanden. Das aus alten

EBM nennt man das heute, EBM hieß

DDR-Zeiten wiederbelebte Tape-Label

es früher. Für Freunde diese Genres

We Got This Far

Trash Tape Rekords hat mit den beiden

sicher ein Glücksgriff. Hart, straight,

„Blunt Force Volume“

Nordlichtern eNull1 und eNull2 einen ab-

simple, nicht mehr und nicht weniger.

Spiralchords Schmerzliche Erfahrungen

soluten Glücksgriff gemacht, die hoffent-

Keine Spielereien, nur monoton hart

inspirieren manche kreative Seele zu

lich bald den Schritt auf CD wagen. Und

in die Fresse rein. Das Album bedient

Höhenflügen. Aus der Sicht von Ollie

als Bonus gibt’s die gesammelten NDR

wirklich sämtliche Klischees der frühen

Marsh und Jason Silva trieb die Inspi-

Info Wochenschauen aus den Jahren

90er Jahre, nur das Coverartwork mag

ration sie nach abruptem Liebesentzug

2007/2008 auf der B-Seite des Tapes:

hier gar nicht wirklich passen, ich hätte

schon zu weit. „Zu enthüllend“, „fast

Bissige Satire mit rollendem R und Fan-

hier erstmal was anderes erwartet. Aber

schon zu persönlich“ sei das Debüt-Al-

faren. Unbedingt besorgen. (Till™)

so kann man sich täuschen... wer sich

bum ihrer Band We Got This Far. Ob der

ein Bild von Schweden‘s Antwort auf

geneigte Zuhörer wirklich so tief blicken

„Cindy & Bert“ machen will, sollte hier

darf, mag an dieser dahingestellt sein.

zugreifen. (Winter)

Zur intensiven Erfahrung gerät der kraftvolle Mix aus fein ausgesuchten elektro


a

#32 //

-

10/11.2009 //

-

E l e c t r o z i n e. n e t

Seit 25.09.

Noblesse Oblige „Privilege Entails Responsibility“ Repo Records Repräsentativ analog ist der Weg von Londons Musikern sich von

einer Katastrophe in die nächst größere zu retten. Er führte zumeist nach Berlin. Sebastian Lee Philipp, der Christoph Schlingensief unter den Electroclashern & Actrice Valerie Renay, finden seit 2004 nur ineinander Erlösung & ihr Paradies in polyglotten Repräsentationen. Adel muss halt noch immer inszeniert werden! Das Bewahren von Werten ist bei Ihnen dermaßen ausgeprägt, das sich zu beinahe allem, was man mit dem Terminus Postpunk abdecken könnte - auch noch Polka, Military Pop, Noise & Liedgut à la parisienne gesellen. Dazu textuelles, welches erfreulicherweise fast alle Grenzen des gu-

Sabber Phillip

ten Geschmacks hinter sich lässt. Mit germanischer Gründlichkeit folgt nun nach dem entschleunigten 2008er Exil-Zweitling die royale Reprise. Das ist gar nicht so negativ wie es uns das neue Artwork vermittelt... Wer möchte, kann im majestätischen Opener ein elektronisch wiederbelebtes Prokofjew-Zitat hören. Das war‘s dann aber auch schon mit Romeo & Juliet. Vorhang auf für die feudale Version von Sailor & Lula! „Bitch“ & „Daddy (Don’t touch me there)“ leben vom Electro-Hipster-Punch, beleuchten die Schicksalsjahre einer Kaiserin. Der Reichsminister für Volksaufklärung warnt höchstpersönlich vor den Nebenwirkungen von Topshop , „Bite Back“ beeindruckt mit digitalem Hardcore, Bargeld lacht einem in „Was Keine Zeit Zerstoret“ entgegen & „Surrender“ liefert Neofolk bedingungslos dem Flamenco aus. Das ist die hohe Kunst des Songwritings. Sophisticated prosperiert auch das 10er Bonuspack, mit experimentellen bis unaufgeregten Mixen. Altmeister En Esch macht sich sein Bunny behutsam heiß - um es dann lustvoll zu missionieren, Laurent Hô hingegen bringt die „Bitch“ recht derbe auf Ecstasy. Dem Dienstältesten Briten in Berlin, das Darkwave/Techno/Trance-Urgestein Mark Reeder, fällt leider nichts Besseres als eine La Boum-Fete zum Thema Geschlechterkampf ein & Musiccargo servieren derweil ein Déjà-écouté mit Spliff. Das großartige Burton-Cover „When I Was Young“ kommt mit einer düstren Peter Hook & belegt, dass es bei New Order

nischen Klangwelten und vielseitigen Gitarren-Sounds allemal. Zwischen Leidenschaft und Kälte ist man hin und her gerissen. Mal dringt der Gesang metallisch durch ein Dickicht verzerrtpulsierender synthetischer Phrasierungen. Mal legt die Stimme sich sanft erzählend über einen Teppich verwobener Keyboard-Melodiestränge in Begleitung akustischer Gitarre. Dabei gelingt ein kleines Meisterwerk, dessen Qual und Euphorie irgendwo zwischen David Bowie und Nine Inch Nails’ Trent Reznor einen ganz eigenen Weg wählen. (Kühn) 6 myspace.com/wegotthisfar

Electrozine.net/artist/wegotthisfar

keinen blauen Montach inklusive Madchester-Bling bedurft hätte - wenn man unbedingt mal ein Dipdipdip trällern mag. „Ouragan Irresistible“ macht jenes selbstzufriedene Midtempo der Grimaldi –Prinzessin mit einem Schlag vergessen, lediglich die verführerischen Original-Lyrics werden hier über ein ausgeleiertes Demo-Tape von Psychic TV gebettet. Sebastian muss zum Schluß nochmal selbst an den Mixer, um dem Gehörnten mit Laserschwertern neue Tanzschritte beizubringen. Anarcho-Monarchie ist auch im zweiten Aufguss eine skrupellos unterhaltsame Alternative zur parlamentarischen wie musikalischen Tristesse. Tracktipp: Für jeden Gusto ein Anderer. (Klassmann) noblesseoblige.co.uk reporecords.de

28

Ext!ze „Hellektrostar EP“ Trisol Die vier Cyberspace-Krachmacher von Ext!ze legen mit ihrer „Hellektrostar EP“ ein Debüt vor, das so innovativ ist wie eine unsägliche Thunderdome-Compilation oder eine Packung Toastbrot. Das Rezept dieses Machwerks ist denkbar einfach: Die sechs „Songs“ fußen einmal mehr auf verbrauchten harschen Elementen mit modischer Cybergoth-Attitüde, bis zur Unkenntlichkeit verzerrtem Geschrei


musikke und dröhnenden Bassläufen. Solch

Lars Rohnstock heran - unglaublich ist

stumpfe Noise-Attacken wissen weder

das („My Body’s Needs“, „Feel Like Me“).

zu schockieren noch zu unterhalten. Das

Der wiederum nahm sich mit Partner

ist purer Trash, wogegen grundsätzlich

Drazen Kostelac merkwürdige 10 Jahre

auch nichts einzuwenden ist, allerdings

Zeit, um erst den dritten Longplayer

sollte dieser vor allem durch Stil und

zu aktivieren. Loben muss man die

Cleverness überzeugen. Doch für eine

beiden faulen Racker nun aber für ihr

gelungene Pointe fehlen Ext!ze ganz

Gesellenstück auf ganzer Linie. „Feel

einfach jeglicher Witz und Geschmack.

Like Me“ ist eine technisch gereifte

Statt den „grotesken Welten“, die

Abfolge von sensiblen und mitreißenden

der Pressewaschzettel großspurig

Electro-Pop-Momenten, ohne falsche

verspricht, gibt es hier nur ermüdendes,

Töne und anhaltend ohne schwere

zähes musikalisches Unvermögen zu

Agression inszeniert. Bedauerlicherwei-

Seit Sept., Dependent Einst als Geheim-

hören. (Sally Nope)

se müssen wir wohl weitere 10 Jahre

tipp in der EBM/Electro-Szene hoch ge-

Schuss nach hinten

Informatik „Arena“

warten bis zum nächsten Album, da die

handelt und mit kleinen Hits wie „Wat-

Perfidious Words „Feel Like Me“

beiden alle Schuld für lange Wartezeiten

ching You Watching Me“ im Repertoire

Trisol Man spricht bei Electro-Pop-Kapel-

auf Ihren Job und Familie abschieben

verharrte das US-Projekt lange Jahre in

len ja meistens immer nur von weiteren

(Danke, liebe Familie, echt Danke!!).

den Startlöchern. Es schien förmlich nur

Depeche Mode-Klonen, die sich erst zum

Irgendwie doof. Tracktipp: „Mirror“ (mit

noch auf das passende Signal zu warten,

Teufel und dann vor diesem auch noch

Mandoline), „Questions“, „Feel Like

um richtig durchzustarten. Nun scheint

scheren sollen. Verdammt nah an Dave

Me“. Erstauflage mit Bonus-DVD. Darauf

dieser berühmte Schuss nach hinten

Gahans Stimmorgan kam aber bisher im-

enthalten: Konzert, Studiosessions,

loszugehen. Das Duo verirrt sich auf

mer nur Perfidious Words-Vocalwunder

Videoclip. (Marshall)

„Arena“ hoffnungslos in einer Grauzone


Camouflage

Picture by Norman Winter

musikke

Seit 28.08.

Spice Crackers“ (Deluxe Version) Bureau B Das 95er „Spice Crackers“-Album von

Camouflage wurde dank Bureau B am 28. August als Doppel CD-Deluxe Version wiederveröffentlicht. Ein guter Grund, Heiko Maile an die Telefonstrippe zu locken... BODYSTYLER: Warum das ReRelease? Die CD gibt’s doch noch für 96 EUR bei Indietective… Hahaha! Die Platte wurde vom Label gestrichen und wir finden es natürlich schade, das es eine Arbeit von uns, in die wir viel Herzblut gesteckt haben, nicht mehr zu kaufen gibt. Ungeheuerlich. Was bewegte euch damals, „Spice Crackers“ weg vom eingängigen Electro-Pop aufzunehmen? Es war die Musik, die uns damals beeinflusst hat. Bands wie The Orb und Orbital zum Beispiel. Den Anfang machten eigentlich schon die Remixe der „Bodega Bohemia“. Es gibt neben dem dem Albumrelease auch die Möglichkeit bei i-Tunes die raren Promo Mixes von „Bad News“ und „XRay“ zu kaufen. Wird es noch mehr Specials zum Album

sehr knapp. Markus arbeitet bei Deutschrock, Olli bei Uni-

geben, eventuell sogar eine Singleauskopplung? Nein, also

versal und ich bin bis März mit Filmmusiken beschäftigt.

das glaube ich nicht. Wir wollten das Ganze komplett ma-

Marcus erzählt seit meinem ersten Camouflage-Interview

chen. Zu einem vernünftigen Preis für die Fans. Es gab da-

1995 immer mal wieder was von einem Soloalbum. Ja, ich

mals diese Mixe nur auf Vinyl, bis auf 2, die auf einer Maxi

weiß.

CD waren. Viele haben ja heute

Schon mal was von gehört? Wenig. Aber ich könnte mir

gar keinen Plattenspieler mehr, so

vorstellen, dass wohl eher ein neues Camouflage-Album

können sie sich diese Mixe zu ei-

erscheint, bevor Marcus sein Soloding macht.

nem günstigen Preis kaufen. Das

Es steht ja auch erst gut 14 Jahre im Raum... Ja, das wird

wir aus heutiger Sicht nicht mehr

ein Lebenswerk.

so an die Stärke dieser Mixe glau-

Gibt es eigentlich Dinge in eurer 26 Jährigen Bandgeschich-

ben, sieht man daran, das es nur

te, die du aus heutiger Sicht anders gemacht hättest, Sa-

ein Mix auf die Bonus-CD geschafft hat.

chen, für die Du dich schämst? Ich denke nur an die häss-

„Relocated“ ist mittlerweile 3 Jahre alt. Wann können die

lichen Hemden zur „Methods of Silence“ & „Meanwhile“

Fans mit einem neuen Studioalbum rechnen?

Phase oder die roten Hosen.

Es wird immer schwieriger, so zu arbeiten, wie wir wollen

Es gibt natürlich einiges, was ich aus heutiger Sicht nicht

und vor allem: heute die Gelder dafür zusammenzubekom-

gut finde...

men. Nur, damit was rauskommt… das wollen wir nicht. Die

Interview in voller Länge:

Plattenverkäufe sind zurzeit eh beschissen. Zeit ist auch

Electrozine.net/artist/camouflage

6 Myspace.com/informatik

zwischen Belanglosigkeit, Elektronik und

mit dumpfen Bässen, einfalls-

diesem typisch amerikanischen Electro-

losen Gitarren, einem unterirdisch

Rock. Alle Tugenden - diese großartige

schlechten Gesang und vollkommen

Sequenz-E „Körperkraftkontrolle“

Melodik, Tiefe und Düsternis und der

frei von guten Ideen vor sich hin. Hoffen

Electric Tremor Bin ich bei der letzten

frickelig-sphärische Sound - wurden

wir, dass das Duo wieder auf den

Verkehrsteilnahme unbemerkt in ein

über Bord geworfen. Statt dessen düm-

rechten Weg zurückfindet, um dann sein

Wurmloch geraten und irgendwann

peln Da5id Din und Tyler Newman eine

wirkliches Können zu zeigen. (Brunner)

in den Neunziger Jahren gelandet?

scheinbar nie enden wollende Stunde

6 Dependent.de

Das Album von Sequenz-E legt diese

30


a

#32 //

-

10/11.2009 //

-

E l e c t r o z i n e. n e t

Vermutung nahe. Damals müssten die

Und wie sehr beherrschen Clan Of

Ost-Mannen von „Electric Tremor“,

XYMOX das Spiel mit ihr. Wer sich als Fan

welche sich für diese Veröffentlichung

der 1980er Wave-Bewegung versteht,

verantwortlich zeigen, bestenfalls als

der dürfte das Quartett um Sänger Ronny

kleine EBM-Bärchen brav zu den ersten

Moorings kennen. Und das neue Album

Zillo-Weihnachtsfestivals marschiert

„In Love We Trust“ setzt die Reise der

sein. Wie dem auch sei. „Körperkraft-

Band problemlos fort, d.h. bei Clan Of

kontrolle“ rockt im Retrogewand.

XYMOX erscheinen selbst die schnellen

Hier zelebriert man minimalistischen,

Songs wie Balladen. Ihre Mischung aus

Schnelldurchlauf Video Seine direkte Meinung zum Film:

treibenden Oldschool-EBM mit stamp-

Synth- und Gitarren-Melodien hinterlässt

fenden Beats und rauem Gesang. Nix

ein Empfinden, vergleichbar mit dem

Neues, dennoch ganz fetzig gemacht

Kaminfeuer einer eiskalten Winternacht.

und weitgehend gut getextet. „Ohne

Das als Single ausgekoppelte „Emily“

Mich“ hat jedoch zu viele Pfui-Wörter,

empfängt den Hörer als Dark-Wave-

wenngleich der Text gut beabsichtigt

Hymne, „Sea Of Doubt“ reist mit seinen

zu sein scheint. „Angst“ entzückt mit

sphärischen Flächen traumgleich durch

folgendem Zitat: „Ein kleines bisschen

die Nacht und „Home Sweet Home“

Rebellion ist manchmal nicht verkehrt“.

erfüllt die Sehnsucht all jener, denen die

“Albino Farm“

Recht haben ’se! (Sir „Bicycle“ Raze)

Klänge der Achtziger auch heute noch

Sunfilm Vier Studenten reisen durch

viel geben. Gute Musik ist zeitlos … auch irgend einen Bundesstaat der USA, um

Clan Of XYMOX „In Love We Trust“ wenn sie einen Ursprung hat. (Thomaser) für einen Bericht über das ursprüngliche Trisol Music Wie schön ist sie, die im See der Romantik versunkene Melancholie.

Electrozine.net/artist/clanofxymox

Amerika zu recherchieren. Als man in einem Kaff namens Shiloh ankommt, wird


Irgendwann seit Juli erhältlich

stimmten Bereichen. Die Band lernte

aways. Genauere Infos dazu, und auch

F. P.

ihre jetzige Texterin Kathrin kennen...

zu anstehenden Liveterminen, findet

„Better Ways“

„vielen Dank hier mal an dieser Stelle

ihr immer brandaktuell auf den Inter-

or 15 Jahren: 3 Herren

an sie!“. Aber das Wichtigste, was sich

netseiten der Band“. Ein Blick lohnt

aus Berlin kennen sich

seit dem getan hat, ist: „Sebastian hat

sich immer.

bereits aus der Schule.

Glatze“ (lacht).

BuDe Prod.

a

#32 //

-

10/11.2009 //

-

E l e c t r o z i n e. n e t

V

Auf die Frage, wie sich der Sound

Durch ein musikalisches Schulprojekt

Zum Release ihres neuen Albums

von F.P. entwickelt hat, sagt uns Den-

kamen Dennis, Sebastian & Sven zur

planen F.P. in den kommenden Wochen

nis: „In die positive Richtung hoffen

heutigen Formation zusammen. An-

einige Aktionen. Zum Beispiel Verlo-

wir!“ (lachen). „Es wurde auf jeden Fall

fänglich versuchte man sich noch am

sungen, bei denen es das neue Album

stilsicherer und hat nicht mehr diesen

covern bekannter Songs. Mit eigenen

zu gewinnen gibt. „Weiterhin haben

verspielten Charme wie es noch auf

Stücken kam das erste Demo. Mit „In-

wir „Special-Deals“ geplant: zwei CDs

der „Invent“ zu hören war. Weiterhin

vent“ präsentierten sie ein poppiges

zum Preis von einer oder einige Give-

wurde „Better Ways“ gegenüber „Ww-

Album, welches durch clubtaugliche

interview

tys?“

Songs wie „Without You“ oder „Old

by Jens Klade

sichimgehörgangfestkrallend.

„Natürlich hoffen wir den Geschmack

Man“ bestach. Viele Konzerte in ganz Was ist der Unterschied zwischen Electro

der Leute wieder getroffen zu haben,

Deutschland folgten. 2001 wurden Pop und Synth Pop? Unserer Meinung

indem wir unseren Wurzeln treu blie-

sie

als „Demoecken-Gewinner“ zu nach ist Synthpop die etwas „weichere“ ben.“

Radio Fritz eingeladen. Mit „Who will Variante von elektronischer Pop Musik. touch your soul?“ folgte ein deutlich Was macht ihr? Da F.P. neben groovigen ruhigeres Album. Auf ihrer aktuellen Popsongs auch Balladen in ihrem Platte „Better Ways“ zeigen sich F.P. Repertoire haben, würde ich sagen wieder von ihrer besten Seite: „der Synthpop. abwechslungsreichste Band“,

Output

der Warum macht ihr das? Weil uns die

welcher den Fans ein groo- Musik verbindet und weil es für uns

viges, eingängiges Album verspricht. das schönste Hobby ist. Klassische Hooklines wechseln sich Was heißt F.P.? Vor ca. 15 Jahren wurden mit einfühlsamen Melodien ab, „je- wir Im Freundeskreis immer die „Flachdoch kommen auch zangen“ genannt. Also setzten wir den F.P.-typische

Synt- Namen ins Englische, kürzten ihn ab

hieklänge nicht zu und F. P. (Flat Pliers) waren geboren. kurz“ sagt die Band Euer Artworker gehört geknebelt, selbst.

Thematisch eingetütet und ohne Aussicht auf Rück-

geht es um nicht gerade positive Le- sendung nach Taiwan verschickt. Bitte benserfahrungen. Irgendwann jedoch rechtfertigen! kommen immer „Bessere Tage“.

Eine sehr harte Kritik. Bisher waren

Seit dem letzten Album „Who will die Reaktionen doch recht positiv. touch your soul?“ sind nun 1 ½ Jah- Cover sind aber eben nur Cover und re vergangen und einiges ist bei F.P. sollten nie zu viel über die Musik passiert. Es kam neues Eqipment ins verraten. Um es mit den Worten bandeigene kleine Studio Bu/De Pro- von Jim Morrison zu sagen „In ihr ductions. Dennis und Sven sind beide bewart war das frische Wunder der zum ersten mal Vater geworden. Er- Überaschung.“ Lass dich also nicht fahrungen über die Dennis auf „Better täuschen. Mit dem Cover zu „Better Ways“ mit dem Song „My little One“ Ways“ ist unserer Artworkerin ein singt.

Die bandinternen Aufgaben Interessantes gelungen, welches doch

gliederten sich noch weiter heraus auf jeden Fall die Blicke auf sich zieht. und jeder spezialisierte sich in be- Das stimmt. Aber im Anschluss auch gleich

32

wieder weg!

3 Flachzangen und eine bemerkenswerte Glatze: F. P.


musikke Erstmalig arbeitete die Band auch mit Gastmusikern zusammen. „Zuerst überlegten wir, ob wir diesmal ein wenig weiter ausholen und die ein oder anderen Naturinstrumente recorden, um unseren Sound weiter aufzuwerten und Abwechslung zu bieten“, so Sebastian. „So kam es durch Dennis, welcher neben F.P. als Mitglied der Musik- und Kunstschule Schwedt auch

nichts erkennt. Immerhin sind die Dialoge nicht so rotzdoof wie bei ähnlichen Machwerken - trotzdem habe ich die letzten 20 Minuten im Schnellvorlauf gesehen. Wenn mir Marshall mal ein gescheites Gehalt bezahlt, quäl ich mich da auch mal durch. Doch so ist mir meine Zeit dafür zu schade und die erste Stunde hat mir definitiv gereicht. Fazit: Nix neues an der Metzelfront. (Chucky)

Zoot Woman “Things are what They used to be” Universal Music Diesmal hat es ziemlich lange gedauert bis die Herrschaften von Zoot Woman mal wieder was von sich hören ließen. Die kreative Pause hat Ihnen nur teilweise gut getan, denn auch das neue Album ist in etwa so durchwachsen wie die alten Veröffentlichungen des Trios. Eingebettet

noch in einer Big Band und einem

in die beiden grandiosen Nummern

Vocal Ensemble singt, zu völlig neuen

“Just a friend of mine” und “Live in

Einflüssen, zur Zusammenarbeit mit

my head” hauen die Jungs auch im

dem Chor, einem Schlagzeuger und

Mittelteil den ein oder anderen wirklich

weiteren Instrumenten. So wurde eine

guten Song raus, doch dafür muss

Akustikgitarre aufgenommen und mit

man zwischendurch schon mal einige

verschiedenen

Percussions

experi-

mentiert. Realisiert wurden die Aufnahmen im Musikschuleigenen Studio in Schwedt. Neben neuen Songs, planen F.P. für die Zukunft auch einige Sachen akustisch neu aufzunehmen. Auf das Ergebnis dürfen wir alle gespannt sein. fp-music.de myspace.com/fpbandpage

Belanglosigkeiten in Kauf nehmen.

Vigilante „Life Is A Battlefield“ Black Rain Records Die chilenische Industrial-Formation kann inzwischen auf eine weltweite Fan-Gemeinde blicken. Daher war es wohl an der Zeit der mit-

Stilistisch hat sich nichts verändert - man wandelt weiterhin auf “New Wave der 80er”-Pfaden. Aufgrund diverser Einzelsongs durchaus lohnenswert, aber durchgängig gut ist “Things are what they used to be” nicht. (Chucky)

reißenden Bühnenpräsenz von Vigilante ein Denkmal zu setzen. Zumindest war man ambitioniert eine möglichst ausge-

Qualitätsprodukt:

wogene Tonqualität sowie ausdrucksstarke optische Verarbeitung zu bieten. So transportiert „Life Is A Battlefield“ in seinen rund 40 Minuten unterhaltsam die Konzertatmosphäre zwischen explodierender Band und begeisterten den Herrschaften eine geheimnisvolle

Fans. Mittels hektischer bis verwischter

Geschichte der Albino Farm aufgetischt,

Handkamera vermitteln die Aufnahmen

einem Ort, an dem sich missgebildete

das Gefühl mitten im Geschehen zu

Menschen vor den Normalen versteckt

sein. Und durch den Perspektiv-Wechsel

haben, diesen

auf Gesamt-Bühne und Konzertsaal

jedoch alles andere

bekommt man einen Eindruck wie

als freundlich

sehr Vigilante das Geschehen im Griff

gesinnt sind. Man

haben. Als Lichteffekt und sozialkriti-

forscht also nach

sches Statement unterstreichen die

und segnet natürlich

zahlreichen Video-Einspielungen von

dabei das Zeitliche.

Gewalt, Terrorismus und Krieg auf drei

Sogar die Reihenfolge, in denen die Idi-

Großbildleinwänden. Feine Produktion

oten vor die Hunde gehen, ist absehbar.

für Fans! (Kühn) 6 Blackrain.de

Dazu gibt’s noch nicht einmal Splatter,

6 Myspace.com/vigilanteband

aber viel Dunkelheit, dass man auch ja

“Septic VIII“ Compilation Dependent Nach zwei Jahren Pause wird das Label Dependent wieder zum Leben erweckt. Da ist es nur logisch, dass eine der ersten Veröffentlichungen ein Septic-Sampler ist. Der achte Teil dieser renommierten Compilation-Reihe beeindruckt schlicht und einfach durch Qualität. Vor einiger Zeit hatte ich mit Dependent-Chef Stefan Herwig den Plan, eines dieser alten Mix-Tapes


musikke

Ab Oktober

Mesh

„A Perfect Solution“

Dependent Wenn eine Band von sich behauptet, mit ihrem

neuen Album das ja bislang beste ihrer Laufbahn geschaffen zu haben, erntet dieselbe dafür im Normalfall maximal ein euphorisches Gähnen. Da aber hingegen Musikjournalisten so etwas dürfen, sei hiermit und an dieser Stelle ausdrücklich gesagt, dass die Band in diesem Fall Recht hätte, würde sie es behaupten. Damit soll nicht etwa gesagt sein, dass die Vorgängeralben schlecht wären, aber beim Hören von „A Perfect Solution“ hat man doch den Eindruck, dass das Duo Hockings/Silverthorn irgendwie genau alles richtig gemacht haben. Klar, die meist wieder sehr pessimis-

Nur echt mit der Mütze: Mesh

tisch ausgefallenen Texte dürfen nicht fehlen und treffen mit schöner Gewohnheit mitten ins Herzschmerzzentrum,

bei „Hope. Dreams“ kramt man herzzerreißend blubbernde

aber auch musikalisch liefert man Mesh als Essenz in die

80er-Sounds hervor, um dies dann in einem krachigen Mit-

vorfreudigen CD-Player. Düsterer als „We Collide“, glän-

sing-Refrain münden zu lassen. Als Novum findet man bei

zender als „In This Place Forever“ und tiefgründiger als

„Who Says“ erstmal auch weiblichen Gastgesang am Mikro

„Who Watches Over Me?“ könnte man sagen, wenn man

und mit dem passenden Titel „The Bitter End“ schließt das

wollte. Und auch wenn die Band

Album nicht minder fulminant. Schweinegrippe ist ja sowas

immer großen Wert darauf legt zu

von out – bitteschön, wir empfehlen, sich mal ordentlich

betonen, dass man immer selbst

vom Mesh-Virus infizieren zu lassen. Ein Heilmittel ist aller-

produziert, so ist doch stellenwei-

dings Fehlanzeige. (Fräulein Beymer)

se die Handschrift von Reglerflüs-

a präsentiert die aktuelle Mesh-Tournee.

terer Olaf Wollschläger auszuma-

Die aktuellen Termine auf Electrozine.net

chen, der für ordentlich Wumms

mesh.co.uk

sorgte und dem Album einen letzten Feinschliff verpasste,

dependent.de

der diesem äußerst gut zu Gesicht steht. „Hold It Together“ erinnert musikalisch an die frühe Rüpeligkeit auf „In This Place Forever“, allerdings in hochglanzpolierter Form;

a

#32 //

-

10/11.2009 //

-

E l e c t r o z i n e. n e t

„How Long“ entwächst sich zu waschechten Hymne und aufzunehmen. Jeder wollte dem anderen

Autodafeh „Re:lectro“

und klaren Beats’n’Lines abgearbeitet.

seine Favoriten aus dem EBM/Electro-

Sigsaly Front 242 trifft auf Front 242

Ganz automatisch verschiebt sich da die

Genre vorspielen. „Septic VIII“ klingt

trifft auf Front 242. Und dann trafen

eingebaute Stahlarbeiterhüfte zum im

wie ein solches Tape: mit Liebe und

Autodafeh tatsächlich auf Front 242, die

Rhythmus wackelnden Heckscheibend-

Sachverstand zusammengestellt und

das Trio schnurstracks als Support für

ackel und Jean-Luc de Meyer reibt sich

voller großer und kleiner Hits. Ich kann

ihre Schwedentour auf die Bühne stell-

entgeistert die Augen, weil er sich fragt,

mich gar nicht satt hören an den groß-

ten. Neulich erst geschehen. Re:lectro

ob er es selbst ist, der da singt. Das

artigen Tracks von Necro Facility, Mesh,

ist der Vorwärmer zum voraussichtlich

ist Re:lectro mit ordentlich Strom im

Edge Of Dawn oder Encephalon bzw.

im Oktober nachgeschobenen zweiten

Getriebe. Tracktipp: „Secret Ground“

Fix8:Sed8. Für mich der beste Septic in

Fulltime-Album. Verdammt geradlinige

(Marshall)

der Geschichte dieser Sampler-Reihe

Old School-Kompositionen, irgendwo

und wahrscheinlich sogar eine der

angesiedelt zwischen „Geography“ und

Blank & Jones / Mark

besten Zusammenstellungen dieser Art

„Backcatalogue“. Der Titel ist hier tat-

Reeder „Reordered“

überhaupt! (Brunner)

sächlich Programm und so wird selbiges

Soundcolours Dass die Herren Blank und

von Mika, Jeppe und Anders mit Spaß

Jones die Chill Out-Päpste dieses Landes

an kompositorischer Rückbesinnung

sind, ist bekannt. Doch wer ist dieser

34


Mark Reeder? Nun, Herr Reeder hat in den letzten 30 Jahren mit Leuten wie Bernard Sumner (New Order), Nick Cave, Paul van Dyk oder Cosmic Baby zu tun gehabt. Er arbeitete mit Bands wie Malaria! oder Die Vision zusammen, deren grandioses Album „Torture“ er 1989 in Berlin produzierte. Nicht zuletzt vertrat

tern & Greenpeace-Artikeln dahin...

einem Produkt wiederzufinden. Klingt

der Brite hierzulande das legendäre

Das dritte Der Blaue Reiter-Album ist

aber recht harmlos nur nach DANCE

Label Factory Records (Joy Division). Ein

jedoch bis auf eins, zwei Nummern,

OR DIE’s Gary Wagner („Psychoburbia“),

echter Auskenner also, der auf „Reor-

ohne die es auch gut gewesen wäre,

der einen auf Johnny Cash macht

dered“ 13 Blank & Jones-Tracks nach

eine bombastisch beseelte Huldigung

- dafür ziemlich waschecht... und

seinem Gusto modifiziert hat. Oftmals

an ihre einstigen Bewohner, welche

das klingt wiederum interessant. Die

wird dabei echter 80er-Jahre-Charme

Wodka-Hit-Samples, Kontaminations-

Entwicklung von früherer Oldschool-

hörbar, zumal mit Robert Smith, Anne

monitore & edles Liedgut zu einem

EBM hin zu modischeren Rhythmen

Clark, Claudia Brücken oder B. Sumner

Ausnahme-Album des Martial Industrial

ist immerhin gelungen. (Marshall)

wahre Ikonen dieses Jahrzehnts am Mi-

vermengt. Kopfkino voller Strahlkraft,

krophon standen. Reeder spannt einen

was wohl leider nie wirklich im Radio

charmanten Bogen zwischen dem Jetzt

aktiv wird. Der Spanier Sathorys Elen-

und der Vergangenheit und zeigt dabei

orth komponiert & fotografiert erheblich

en passant, dass elektronische Musik

besser als er englisch singt, aber das

auch über Generationen hinweg funk-

kennen wir ja auch schon von Iglesias.

tioniert – wenn sie nur gut genug ist.

Pflichtkauf für Fans von Erik Konofal

(Brunner) 6 Weitere Reviews:

& für Annette Schavan! (Klassmann)

Electrozine.net/reviews

6 Blackrain.de

Warten auf die Strassenbahn: Papa Ratze und sein Chef

6 Myspace.com/derblauereitermusic

Kopfkino voller Strahlkraft

Dupont „Entering The Ice Age” Progress Productions Wenn sich eine Band 4 Jahre für ein neues Album Zeit lässt, hat das Vorgängerdingens entweder Millionen von Euro eingespielt und da dauert es nun mal seine Zeit, bis diese restlos verprasst sind, oder 2.) die Musiker sind einfach nur faules Packgelumpe. Letzteres ist zu vermuten, denn

Novakill

es scheint tatsächlich etwas faul zu sein

Ab 25.09., Repo Records Papa Ratze &

Der Blaue Reiter

im Staate Dänemark… pardon, beim

sein Chef haben auf dem 5ten Kontinent

„Nuclear Sun“

Stockholmer Schweden-Duo Riccardo

verkackt. Diese klare Botschaft aus

Ab 25.09., Ars Musica Diffundere Wer

(Vocals) und Danucci (Machines) alias

reformiertem Equipment, bei den Herren

Licht will, muss Plutonium atmen

DUPONT, die auf „Entering…“ immer

Sik & Bones, erfüllt uns wie ein Sakra-

- so könnte der Untertitel der Scheibe

nur einfache, druckhalbierte Basslines

ment. Abermals ganz frei nach dem

lauten. Ungeachtet dessen wurde es am

mit straight-smoothen „Gesang“

Alten Testament der Gebrüder Dassing

26. 04 ‚86 im Atomkomplex um Pripiath

kanalisieren. Sich selbst bezeichnet sich

wird nun die wahre Hölle auf Erden

auf ewig duster. Diese Stadt ist längst

das Duo von D.A.F., Joy Divison und,

thematisiert. Unfreundlich, aber sehr

aus den News verschwunden, vegetiert

schlicht, Depeche Mode, inspiriert. Zu

bestimmt schicken Ihre brachialen Se-

als gespenstige Szenerie in Ego-Shoo-

schön wäre diese Symbiose natürlich in

quenzen die Stiefel gen Aggro-Himmel.

„I Hate God“


musikke „Demonizer“ ist die blanke Orgelpfeife,

oder auch mal nach frühen Leather Strip,

demonstriert „Broken

nicht nur wegen seiner 3 frischen Mixe.

ohne allerdings deren Klasse zu erreichen.

Destiny“ die PSP-

Hier wuchert der Hass wie Krebs & entgeg- Zum Teil etwas wirr arrangiert, man höre

Leistungsfähigkeit:

net fröhlichen Rucksack-Pilgern ein kno-

Detaillierte Land-

sich nur mal „Error“ an. Auch der verzerrte

10/11.2009 //

#32 //

a

schaftsgrafik, Charak-

verbreitet etwas Ruhe vor der komplexen

Insgesamt ist das etwas wenig für einen

Apokalypse & was zuerst nach Killerspiel

Querschnitt aus 20 Jahren Bandgeschichte, mit Kombos, kritischen Treffern und

klingt, ist tatsächlich Programm bzw.

aber mit „Szamitogepes Lovagok“, „Hivom

zerstörbaren Panzerungen gehören zum

Plug-In. Ich aber sage euch… ein erhebend

A Multat“,„Danke!“ und „Offenziva“ hat

Besten, was Sonys Hosentaschenkonsole

souveränes drittes Album, was bereits

die Band auch einige Perlen aufs Album

derzeit zu bieten hat. Neben Varianten

auf dem Index von Radio Vaticana steht.

gepackt. (Winter)

wie „Prüfungen“, „Spießrutenlauf“,

(Klassmann) 6 Myspace.com/novakill 6 Reporecords.de

-

E l e c t r o z i n e. n e t

chenhartes Arbeit-macht-frei. „Incise“ indes Gesang überzeugt mich nicht vollends.

ter-Animationen und exaktes Gameplay

„Training“ und ungebrochenem Mehrspie-

3D-Klopper

lerspaß schickt euch der SingleplayerModus in einer – arg oberflächlichen

Escalator „Antologia 1989 – 2009“

– Geschichte auf die Jagd nach den bei-

Electric Tremor Dessau Diese Band aus

den Seelenschwertern „SoulCalibur“ und

Ungarn treibt schon seit 20 Jahren ihr Un-

„SoulEdge“. Auch in Sachen Vielfalt steht

wesen und ich hab von denen noch nie was

der 3D-Klopper mit 28 bekannten und

gehört. „Antologia“ enthält Tracks aus den

neuen Recken (als besonderer Gast wetzt

Jahren 1991 – 2001 und 4 Livenummern (im

SoulCalibur „Broken

„God Of War“-Titelheld Kratos seine Säbel

Beatclub Dessau 2008 aufgenommen). Mu-

Destiny“ (dt. Version)

im Ring), sowie einem Charakter-Editor

sikalisch macht das Duo EBM. Es erinnert

Namco Bandai/Ubisoft; System: PSP Als

dem Heimkonsolenbruder „SoulCalibur

ein bisschen an die guten alten Front 242

erster portabler „SoulCalibur“-Ableger

IV“ in nichts nach. (Christian Tinker)

DARK ELECTRO SO WIE ER SEIN SOLLTE: BRACHIAL - EINGÄNGIG - TANZBAR - KOMPROMISSLOS!

KASH. FEUERMORD. AB 09. OKT.

ALS CD & DOWNLOAD BEI EUREM DEALER WWW.MYSPACE.COM/KASHFEUERMORD


stronz

Ans Bein gepinkelt:

Urologen rätseln über indischen „Blasen-Guru“ v on L u t z L ü d e l s h e i m e r & A rt h u r R i e n _________________________________________________________________________________________________________________________

E

xperten wissen, dass die menschliche Blase bis zu drei Litern Harnflüssigkeit fas-

sen und über meist üble Wege abgeben kann. Anders jedoch ein Fall in Indien, der sogar die Welt-Elite der SchniepelFachleute vor ein Rätsel stellt. Für uns vor Ort ist der langjährige holsteinische Meister im Abstrahlen und Stronz-Experte Arthur Rien. Arthur, lass laufen!

„J

awoll. Ich reise durch Indien, weil ich auf der Suche nach

einem neuartigen Blasen- und Nierentee bin, der angeblich dafür sorgt, dass alte Menschen nachts nicht mehr merken, dass sie müssen und dadurch auch nicht mehr aufzustehen brau-

„Los, geb‘ her den Stoff!“

Foto: Piyal Adhikary / EPA

ihren Mann an, er solle doch gefälligst Phänomen nicht erklären. Zumal der

dass ich es mit eigenen Augen erle-

Bescheid geben, wenn er unter sich Druck mit jedem Jahr zunimmt. An-

ben musste. Nur unweit der Ortschaft

lässt. Ich traue meinen Ohren kaum. geblich kann er jetzt schon mit den

Bescharawar im östlichen Kurbiratan,

Wie, unter sich lassen? Mit steigendem ersten zwölf Litern Löcher in die Wände

also von Berlin aus gesehen schräg

Grundwasser hätte ich mich ja noch spülen. Ein internationales Ärtzeteam

unten, wohnen Rangar und Meru Nara-

zufrieden gegeben. Oder mit einer hatte sich seines Falles bereits vor Mo-

yan in einer Lehmhütte mit ihren zwei

geplatzten Wasserleitung. Aber jetzt naten angenommen. Doch leider sind

Elefanten und einer alten Frau. Ran-

stellt sich heraus, dass Rangar zweimal sechs der acht Ärzte bei einer ersten

gar, ein Gelegenheits-Fliesenleger aus

täglich einfach den Piephahn spült. Und Untersuchung

dem Nachbarort, kennt die alte Frau

das mit geschätzten 60 Hektolitern. Mir trunken. Seither verweigern die „Ärzte

zwar nicht, aber seine Frau Meru will

wird übel von der Vorstellung, dass ich ohne Lenzen“ jeden weiteren Besuch

sie trotzdem behalten, weil sie angeb-

auf einem versifften Sofa gesessen beim Waterboy. Mit diesen Eindrücken

lich ihre Mutter ist. Egal. Alles scheint

habe, und vom aufsteigenden Dampf habe ich mich schleunigst aus dem

normal, als wir gemütlich bei Hirse und

der lauwarmen Suppe. Gerade noch Schlamm gemacht, bevor mich ein

#32 //

Affenhirn zusammen sitzen, bis plötz-

rechtzeitig kann ich ein Bild von der ähnliches Schicksal ereilt. Zurück nach

lich meine Socken nass werden. Keiner

Verwüstung machen, bevor mir die Sin- Potsdam.“

der Beiden scheint irgend etwas zu be-

ne schwinden und ich später in einem

merken. Auch nicht, als ich schon bis

Gummiboot unweit der Hütte wieder

zum Knie in trüber Brühe stecke. Erst

wach werde. Um Aufklärung bemüht, Zeug zu bieten. Vermutlich spielt es bei

als die ersten Wogen die Untertassen

wate ich zurück und stelle den Pisser den Beiden auch keine Rolle, ob er im

erreichen wird Neru laut und faucht

zur Rede. Er selbst kann sich dieses Sitzen oder stehend pinkelt. //

-

10/11.2009 //

-

E l e c t r o z i n e. n e t

eines Mannes, das so unglaublich ist,

a

chen. Doch dann erfuhr ich vom Leid

38

P

im Wohnzimmer

er-

isse, Alter! Die Welt hat aber auch immer wieder krasses

b


Ein Ei gelegt:

Wundersame Selbstkastration in Uganda entdeckt v on L u t z L ü d e l s h e i m e r & L e n n y R a d t k e _________________________________________________________________________________________________________________________

I

m Laufe der Evolution waren es immer die Völker Afrikas, die Ton angebend waren beim

Fortschritt im Bereich Anpassung und Entwicklung an sich verändernde Umweltbedingungen. Sie haben die längsten, sind resistent gegen UV-Strahlung und atmen pro Lungenzug geschätzte 12 Liter mehr Sauerstoff durch ihren getunten Lufteinlass. Doch jetzt fordert diese Entwicklung seltsame Entbehrungen. Afrika-Experte, weil mit 28 Zentimetern der größte im Stronz-Team, ist Lenny „LongDong“ Radtke. Lenny, wo juckts?

„N

a

hier

in

Bosambekwe

nahe der Provinzhauptstadt

Kasiranga, einem kleinen Zeltdorf der 3 Eskimos beim Schneeballauftauen in der Toskana

Foto: EPA

Männer und Frauen vom Stamme der Nikutu. Ich kam hier an als Teil einer eu- tig, als Häuptling Katonga IV. aus dem

dens in Bosambekwe. Auf dem Bild ist

ropäischen Nudistentruppe, die endlich Schuppen trat und ein Stoßgebet gen

zu erkennen, welchen nachhaltigen Ein-

mal richtige Riemen sehen wollten. Doch Himmel schickte. Was war geschehen?

druck der Verlust der letzten Gen-Batte-

schon bei unserem Eintreffen herrschte Seit Monaten bereits leiden die Män-

rie im Dorf bei den Männern hinterlässt.

eine seltsam getrübte Stimmung. Nur ner des Stammes an einer seltsamen

Im Vordergrund, schwer zu erkennen, die

wenige Männer waren zu sehen, die Krankheit. Ihnen fallen die Eier aus den

Frau von Nasirei, die bis zuletzt verzwei-

Frauen waren gereizt, ja regelrecht un- Beuteln. Und so trieb es Tag für Tag, Wo-

felt versuchte, den Testikel wieder an sei-

tervögelt. Und das hat seinen Grund, wie che für Woche, beinahe alle Krieger in

ne angestammte Position zu kleben. Wir

wir am Tag darauf mit eigenen Augen die Unfruchtbarkeit. Auch die stärksten

suchten noch während der Zeremonie

zu sehen bekamen. Es passierte direkt unter ihnen, wie der schärfste Rammler

das Weite, um nicht auch noch unsere

nach der Morgentoilette, als plötzlich am Platze, Katonga IV, konnten nicht ver-

Klöten an diese unbeschreibliche Laune

ein Schrei die Stille zerriss. Der Schrei hindern, dass ihre Frauen künftig nichts

der Natur zu verlieren. Und damit zurück

einer Frau aus einer der 16 Hütten. Und weiter zu erwarten haben, als laue Lüft-

nach Deutschland.“

kurz danach stürmten alle Bewohner chen. Nur einer strotzte bis zum jüngsten des Dorfes in die Richtung, aus der Miss Tag vor Potenz: Nasirei Olukbo! Er wurde

M

iese Nummer, mein lieber Len-

ny! Ich finde, du solltest dich

Stimmband-Wunder noch immer plärrte. zum Stolz des Dorfes, zum Bewahrer des

jetzt ehrenamtlich um den Wiederaufbau

Nicht viel später setzte ein Jammern und Volkes und zum Casanova der allabend-

der Frauenschar im Dorf kümmern. Und

Flehen aus den anwesenden 482 Kehlen lichen Busch-Disko. Bis heute. Jetzt hatte

wenn dir dort auch eines Tages ein Ei

ein, das uns einen Mords-Schauer über es auch ihn erwischt. Und so wurden wir

aus der Hose fällt - du weißt ja, Michael

die Rücken trieb. Neugierig schlichen Zeugen eines epochalen Ereignisses:

Jackson ist tot. Die Stelle ist also auch

wir uns an und kamen gerade rechtzei- dem Begräbnis des letzten Krieger-Ho-

frei. //

b


kolumne Beulenpest & Wankelmut

3 Für’s Leben lernen mit Kaaja Hoyda

Ein Hoch auf den Kliniksex! mit weißen Söckchen, durchgelatschten Schlappen und Fielmann-Brille. Sie war es auch, die mich umschlang, um mir jede Abwehrmöglichkeit zu nehmen. Dabei kroch ihr „4711“-Duft aus ihrem Ausschnitt direkt in meine Nase. Kliniksex hatte ich mir anders vorgestellt. Währenddessen fummelte der Obermedizinalrat mir eine Art Beißkeil mit Loch zwischen die Zähne. „Locker draufbeißen!“ sagte er, und

W

Hintern zu treten. Ein Sekündchen enn man von sechs Tassen Kaffe bei

später rammte er den Schlauch durch das Beißkeil-

gleichzeitigem Konsum von Pfeffer-

Loch. „Schlucken!“ ächzte er, dann nochmal: „Schlu-

minzdragees und „Camel ohne“ Sodbrennen kriegt,

cken!“. Ich war baff. Dass ich mich mal in dieser Rolle

dann ist das kein großes Ding. Merkwürdig wird’s,

befinden würde, nahm mir zusätzlich den Atem.

wenn man Sodbrennen, so wie ich, bereits von ei-

Während er den Schlauch vorantrieb, was eindeutig

ner Banane oder einem Toast ohne Butter bekommt.

ein Begriff aus dem Tunnelbau ist, musste ich heftig

weiter wie bei einer Karussell-Fahrt, die zu lange dau-

Sodbrennen und Cola drauf, bis der Magen bricht. Der

ert; er bewegte den Schlauch zigmal vor und zurück. Das dauerte etwa acht Stunden und zehn Tode.

-

met?“ - aber auch Sprechen ging nicht. Es ging dann

macht verhindert. Und der Grund? Ganz klar: immer

10/11.2009 //

wollte fragen: „Hast Du schon mal beim Kotzen geat-

ein Schmerz, der so stark ist, dass er sogar eine Ohn-

musste, der an Vernichtungsschmerz litt. Das ist

-

würgen. Er glotzte derweil unbeeindruckt auf den Monitor. Dann sagte er: „Ruhig atmen. Ruhig atmen!“ Ich

dienstzeit mal einen Mann zum Röntgen bringen

Mann ist mir auch deswegen in Erinnerung geblieben,

#32 //

Erschwerend kommt hinzu, dass ich in meiner Zivil-

weil er zwei Liter Galle aus dem Bett spuckte. Dabei

Das Finale bestand daraus, dass er den Schlauch

forderte er immer meine „Hilfe“ an. Aber was hätte ich

ruckartig aus mir herauszog und ich dabei explosi-

a

E l e c t r o z i n e. n e t / k o l u m n e

ich hatte gut Lust, ihm in den Arzt-

tun sollen? Ihn anzünden und so den Schmerz überde-

onsartig sabbernd in die sitzende Position schnellte;

cken? Ihr seht: Sodbrennen muss man ernst nehmen.

beim Bodenturnen wäre das volle Punktzahl ge-

Es wurde also Zeit zum Handeln. Ich fackelte lange und

wesen. Blau angelaufen kauerte ich vor ihm, und er

rief einen Gastroenterologen an; das ist ein Arzt, der

postulierte: „Sehen Sie, war doch nicht so schlimm.“

Menschen Schläuche mit Lampen dran reinsteckt und

Mit verheulten Augen sah ich auf die Uhr: 10:45. Und

dabei mit Fachwortchinesisch („Protonenhemmung“,

was haben wir heute hier gelernt? Wenn Ihr um kurz

„schöne Kurvatur“, „Pylorus wackelt“) die Schmer-

vor elf von der Magenspiegelung kommt, bleibt noch

zenslaute überquatscht.

Zeit für den Urologen.

Ich brauchte nichtmal was unterschreiben oder so. Er klärte mich nur auf, dass in der Regel „Männer sowas

Kaaja Hoyda ist freiberufliches Großmaul,

ohne Beruhigungsspritze gut überstehen“. In der Zeit

staatlich examinierter Schamane und nebenbei

musste ich den Oberkörper freimachen; dies hatte mir

Sänger der Band „Stendal Blast“. Mehr über

seine Arzthelferin befohlen, ein altes, dickes Mädchen

ihn unter

40

6myspace.com/stendal_blast


//

Te r m i n e

10/11.2009 //

D e r n e u e Ve r a n s t a l t u n g s k a l e n d e r / /

P o w e r e d b y U n d e r g r o u n d D a t e s. d e

10.10.09 31.10.09

31.10.09

31.10.09


06.11.09

// Platz buchen unter

-

B o d y s t y l e r- O n l i n e. d e / w e r b u n g / b u c h e n


BODYSTYLER #32 (Okt / Nov . 2009)  

Bodystyler #32 (Okt / Nov . 2009) - Birthday Massacre, Camouflage, F.P., Kash, Nik Page, Noblesse Oblige, Oomph, Torben Schmidt, Infacted Re...

Advertisement
Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you