Page 1


Editorial Ausgabe 1/2018

Liebe Leserin, Lieber Leser, wenn auch etwas spät, so möchte ich Ihnen dennoch an dieser Stelle ein frohes neues Jahr und alles Gute für das bereits in Fahrt gekommene Jahr 2018 wünschen. Glaubt man den deutschen Konjunkturprognosen, dann erwartet die deutsche Wirtschaft ein noch besseres Jahr als 2017. Diese Erwartungen darf die Fitnessbranche ruhig teilen, denn die Branche wächst munter weiter, was sich vor allem in hoher Investitionsbereitschaft zeigt. Ausgelöst wird das durch ein noch stärker werdendes Bewusstsein der Deutschen für Fitness und Gesundheit. So hat sich nicht nur die Nutzung von Fitness- und Gesundheitsapps vervierfacht, sondern ebenfalls das Gesundheitsbewusstsein insgesamt verändert. Unterstützt wird das durch die Forschung, die so massiv wie noch nie an den positiven Auswirkungen von Bewegung, Training und Ernährung auf den Körper forscht und dabei viele ermutigende Nachrichten übermittelt – gerade im Hinblick auf Erkrankungen wie Demenz, die bisher noch nicht medizinisch geheilt werden kann. Daher widmen wir unseren ersten Themenschwerpunkt wie auch unser Cover diesem Thema. Gehen wir noch einmal zurück zu den Konjunkturprognosen für Deutschland. Die positive Stimmung bei diesen wird ausschließlich durch den Mangel an Fachkräften gebremst, denn dieser könnte für eine Verlangsamung des Aufschwungs sorgen. Fachkräfte sind in der Fitnessbranche ebenfalls notwendig, vor allem dann, wenn es um das Thema Betreuung geht. Allerdings ist die Branche nach wie vor interessant für viele, weshalb sich derzeit kein akuter Fachkräftemangel wie z. B. in der Physiotherapiebranche zeigt. Trotzdem ist das Thema Personal nach wie vor enorm wichtig. Daher widmen wir unseren zweiten Themenschwerpunkt der Mitarbeiterführung. Dieses Thema ist nicht nur etwas, das mir persönlich am Herzen liegt, sondern ebenfalls etwas, das bei so vielen jungen Menschen, mit denen wir in der Branche arbeiten, einen großen Stellenwert einnehmen sollte. Viele kommen direkt von der Schule und wurden noch nie richtig geführt. Das stellt an die Ausbilder und Führungspersonen besondere Herausforderungen, insbesondere dann, wenn sie selbst nur die Fitnessbranche gesehen haben und keine richtige Führungsausbildung genossen haben. Viele neigen deshalb dazu, entweder zu lasch oder zu streng zu führen, was beides zum Erfolg führen kann, in der heutigen Führungsforschung allerdings eher zwiespältig gesehen wird. Wir stellen ein etwas anderes Konzept vor, das für die spezielle Struktur in der Fitnessbranche besonders gut geeignet ist. Daneben haben wir jede Menge andere spannende Themen. Und nun viel Spaß beim Lesen dieser Ausgabe!

1/18

Mehr und mehr Hinweise geben Hoffnung darauf, dass das Gehirn ähnlich wie der Körper mit Fitnesstraining trainiert werden kann. Unser Titel-Motiv weist darauf hin, dass Training eine hohe Aktivität im Gehirn auslöst – dargestellt durch die Flammen. Titelgestaltung: Manuel Fröhlich

Ihr

Jonathan Schneidemesser Chefredakteur

Auflage und Verbreitung zertifiziert durch

03


slimcoach

®

Inhalt Die Themen im Überblick

Ernährungs-Führerschein

VON GESETZLICHEN KRANKENKASSEN ZERTIFIZIERT ZU 100% ERSTATTUNGSFÄHIG

§20 zertifiziert! Ernährungsberatung ohne Personalkosten Mit dem 12-wöchigen Onlinekurs "slimcoach Ernährungs-Führerschein" verhelfen Sie Ihren Kunden sicher und gesund zur Wunschfigur!

+ Wöchentliche Lehrbriefe + Individuelle Rezeptvorschläge + Attraktives Startpaket + Regelmäßige Mails mit Clublogo + Keine Diät, nachhaltiges Konzept

Ausführliche Infos: info@slimcoach.de, Tel. 07253/9875-800 www.my-slimcoach.de

03

Editorial

06

Industriecharme inmitten einer Wohlfühloase Das Meridian Spa & Fitness in Eppendorf erweitert sein Portfolio

14

Mit Fitnesstraining das Gehirn fit halten Die Studienlage zu geistiger Gesundheit

22

Think fast – move faster as chne igkeitstraining nd

28

Fehler bei der Mitarbeiterführung vermeiden itarbeiterf hr ng besser gesta ten

34

Dienen statt herrschen hr ngs ersonen rofitieren on .

38

Myofasziale Leitbahnen – Lateral-, Spiral- und Armlinien er dritte ei nserer eihe den natom rains

47

Marktübersicht Kardiogeräte ie wichtigsten nbieter im berb ick

58

„Unsere Übungen dürfen im Fitness-Club nicht fehlen“ m nter iew mit o and iebscher racht

62

„Eine stille Entzündung richtet sich dauerhaft gegen den Körper“ as sti e nt nd ngen im r er anrichten k nnen

68

Ernährung und Krebs ie k nnen der e

74

Sind Saunaaufgussmittel gesund? r. arsten r ning beantwortet diese rage

ehirnfitness gemein haben

ahre a tem

issen

ker ng gesch t t werden


700 Hersteller auf einen Blick!

N° 1

2018 Anzeige

Krafttrainingsgeräte Messen, Kongresse, Events Group-Fitness Verlage Marketing Bekleidung

MAGNUM

DAS ULTIMATIVE TRAIN INGSERLEBNIS

strong

smart

beautiful

athletisch

6 Magazine pro Jahr 365 Tage online N° 4

2018

N° 5

Anzeige

82

Aus- / Fort- und Weiterbildung

2018

MEET THE TOP Physio 2018 in ckb ick a f das h sio ent

Ernährungskonzepte Figurformung

Vibrationsgeräte

Franchisesysteme

Anzeige

Wellness-Anbieter Rechts- und Unternehmensberatung

86 90

Transformation weitestgehend vollzogen ie macht es h siothera e ten immer schwerer Itrim Day 2018 ine ora sscha a f das

äte Kardioger

ng / Einrichtu Innen- / iliar Mob

ng / Finanzieru Leasing der / Dampfbä Sauna / Infrarot

2018

/ Zubehör Solarien geräte / Diagnose alyse Körperan

98 102

NAGEMENT E DAS FORDERUNGSMA FITNESSBRANCH FÜR DIE

Inkasso

ent im ebr ar

GmbH First Debit pen 17 Am Pulverschop 59071 Hamm

Sporternä hrung / Sportgetr änke

Sind Gesundheitsdaten die neue Währung? ie man mit es ndheitsdaten e d erdienen kann

Cyber-Ko nzepte Vereine / Verbände

Made in German y

PROWAV E Geräte Deutsch land entwicke werden in hergeste lt und llt. Stabile onen, hochwer Konstruk titige Material ti und sportlich ien es Know-Ho garantie w Haltbark ren eine lange eit.

2018

Reiseveranstalter Versicherungen

112

Buchtipp

114

News

122

Inserenten- und Beilagenverzeichnis

123

Vorschau

124

Event-Zeitstrahl

www.p rowave

LICHT TV MUSIK

-spor t.de

Anzeige

G FITNES S? WAS IST JUMPIN

zepte Studiokon

r ausstatte Komplett te Rehagerä Med.- und

hes Kraftausd

auertraining

>> ein dynamisc Beweglichkeit Koordination, >> verbessert die & Balance

ON AL EM OTI AR TIG EIN ZIG KT IV EF FE

en Sportböd

Yoga Jumping Fitness Zumba u.v.m.

FITNn auf:ESSK

tgeräte Gebrauch

vermarkte

www. gymfl

Lifestyle

  

URS E

ow.co m ite

>> Höhere Reichwe lastung >> Bessere Kursaus intuitiv >> Flexibel und

GYMFLO

www.branchenbuch.bodymedia.de

Veränderungen des Körpers genau visualisieren as k nnen canner eisten

PLATE S

EMS

>>

110

& VIBRA TION

Gesundhe itskonzep te

Leistungsdiagnostik

„Eine Medizinzulassung sollte Standard sein“ m nter iew mit der irma od Völlige Flexibilität ie g ichkeiten des

Anzeige

FITNE SS

DEUTSC HE

EinzigartigMANUFAKTUR am Fitness markt STANDA RD N° 6

INDIVIDUALITÄ T STATT

Kleingeräte / Zubehör

KEEP IT SIMPLE im Kursraum macht echnik einfach

108

02381 99540-30 .de info@debifit .de www.debifit

FUNCT IONAL Anzeige

Functiona l Training

Audio / Video / Lichttechnik

2018

DIGI TALE ÄSS SIND ZEIT GEM & MOD ERNE IKAT ION KOM MUN DEN SME THO ZAHL UNG

egen Massageli

EDV / Hard- und Software

92

N° 2

OO LOL DS CHO W AR IN KA SS N! GE ST ER N° 3

www.jumping.f

itness

W


Clubreport Meridian Spa & Fitness Eppendorf

Industriecharme inmitten einer Wohlfühloase

Text Jonathan Schneidemesser

Um ein Gleichgewicht zwischen Fitness und SPA zu schaffen, präsentiert sich MeridianSpa unter dem neuen Markennamen Meridian Spa & Fitness. Gleichzeitig wurde der Fitness-Bereich in Eppendorf modernisiert und an die neuen Zwecke angepasst. Was sich außerdem noch getan hat, zeigen wir in unserem Clubreport. Jeder Fitness-Club muss sich die Frage stellen, für was er eigentlich steht. Das kann z. B. ein außerordentliches Design oder ein sehr spitzes Angebot wie in einem Boutique-Studio sein. Das Meridian Spa & Fitness verfolgt das Ziel, einen Raum zu schaffen, der für alle Besucher, Mitglieder wie auch Tagesgäste, eine Energiequelle darstellt. Das Konzept „The Source of Energy“ 06

wird seit der Unternehmensgründung und mittlerweile in acht Anlagen für 37.000 Mitglieder deutschlandweit umgesetzt. Obwohl es für Meridian immer ganz klar war, dass Wellness und Fitness in ihren Anlagen gleichbedeutend sind, spiegelte sich das in der Wahrnehmung von außen oftmals nicht wider. „Viele Menschen, die uns noch nicht kennen, haben bei MeridianSpa

als Erstes an Wellness gedacht, dazu noch ein bisschen Wohlfühl-Fitness – ernsthaft geschwitzt wird woanders“, erklärt Christin Lüdemann, die Geschäftsführerin für Marketing, PR & Vertrieb der Meridian-Gruppe. Bei Meridian Spa & GmbH. Da dieses Bild nicht der Realität entspricht, wurde die Marke Meridian neu aufgelegt. Aus MeridianSpa wurde Meridian. Um


Clubreport Meridian Spa & Fitness Eppendorf zu verdeutlichen, was man sich unter diesem Namen vorstellen kann, wurde als Untertitel Spa & Fitness ergänzt. Zudem wurde das Logo angepasst. Wurde Meridian früher noch durch einen von orangenen Balken eingerahmten, trainierten Frauenbauch mit Fokus auf den Bauchnabel repräsentiert, so macht dieser nun einer organischen Form Platz. Diese hat harte und weiche Kanten, die an die amorphen Wasserbecken, ein gerolltes Handtuch oder ein Fitnessgerät erinnern sollen. Diese Kanten bilden ein stilisiertes M, das aus den Farben Orange und Blau besteht. Damit werden Spa und Fitness symbolisiert. So stellt sich das Angebot von Meridian, nämlich eine Symbiose aus Anspannung und Entspannung, schon im Logo dar, noch bevor man überhaupt eine der Anlagen betreten hat.

Von Wohnzimmeratmosphäre zum Industriecharme Nicht nur das Unternehmen insgesamt veränderte sich, sondern auch die Meridian-Anlage in Eppendorf. Schon seit Längerem setzt man im 10.500 m² großen Meridian Spa & Fitness in Eppendorf auf die drei unterschiedlichen Bereiche Classic, Athletic und Spirit. Um diese drei noch besser in Szene zu setzen, präsentiert sich die Anlage seit Oktober 2017 in einem neuen Design, das den einzelnen Bereichen die passende Trainingsatmosphäre verleiht. Aber schauen wir uns die einzelnen Bereiche einmal an: Im oben erstgenannten assic ereich finden itg ieder alles rund um das klassische Gerätetraining. ier befinden sich . a. der e nd e m ereich sowie die drei neu angeschafften Power Plates

mit visueller Trainingsanleitung und über 240 Kraft- und Ausdauergeräte. Alle, die Wert auf eine persönliche oder auch digitale Betreuung legen, fühlen sich hier im 4. Stock pudelwohl. Um die Wohlfühlatmosphäre zu unterstreichen, wurde dieser Bereich optisch redesignt. Helle, natürlich Farbtöne ergeben gemeinsam mit der Trendfarbe Petrol einen a sg eichenden i . Im Rahmen des Umbaus wurde der Athletic-Bereich um eine 500 m² große Functional Area erweitert. Neben einem Kurz- und Langhantelbereich ist dieser Bereich mit verschiedenen Kabelzug-Stationen und SKILLMILL™-Laufbändern ausgestattet. Abgerundet wird er durch zwei Functional-Training-Türme on eena n m ich he ross und „The Bridge“, sowie einer Sprint-

Links: Eines der neu implementierten Elemente ist die Sprintstrecke mit Gewichtsschlitten Unten: Der japanische Garten im Meridian Spa & Fitness in Eppendorf

07


Clubreport Meridian Spa & Fitness Eppendorf

Oben links:„The Bridge” ist einer von zwei Functional Türmen im Athletic Bereich Oben rechts: Die drei neu angeschafften Power Plates verfügen über eine visuelle Trainingsanleitung Unten: Helle Naturtöne und Petrol unterstreichen die Wohlfühlatmosphäre im Meridian Spa & Fitness in Eppendorf

strecke mit Gewichtsschlitten. Um die Szenerie ins richtige Licht zu setzen, wurde ein puristisches Industrie-Design mit freiliegenden Betonstützen und offenen Decken gewählt, das mit einem passenden Licht- und Musikkonzept untermalt wird. Inmitten der Trainingschen so sagen a s das ge im rainings t rm befindet sich he Source“. Hier können sich all diejenigen zurückziehen, die sich eine kurze Auszeit vom Training nehmen möchten. The Source ist ein Bestandteil des dritten Bereiches Spirit. Im Spirit Loft finden ents annende rsformate wie Yoga, Pilates oder Tai Chi statt. Dieser Bereich ergänzt das bestehende Wellness-Angebot, das schon vor dem Umbau seinesgleichen in der Fitnesslandschaft suchte. Ein weiteres Highlight ist 08

sicherlich die japanische Außensauna im japanischen Garten mit einem KoiKarpfen-Teich. Damit endet das Angebot allerdings noch nicht. In der Anlage finden sich a erdem eine finnische Sauna, ein Sanarium, Warmluftbäder, ein Dampfbad sowie Whirlpools, Kaltwassertauchbecken, Kneipp-Becken, Fußbäder und mehrere Ruhebereiche und nicht zu vergessen der 20-m-Pool. Abgerundet wird das Gesamtangebot von 165 Kursen pro Woche in 6 Lofts und dem AMAYÃNA-Day-Spa-Angebot mit Massage-, Beauty-, und AyurvedaAngebot mit 10 Behandlungsräumen und 5 Solarien. Der feine Unterschied Was macht nun den eigentlichen Unterschied zu einem anderen Fitness-Club

aus? Zwar gibt es nicht viele, die mit der k si it t nd dem mbiente des Clubs in Eppendorf mithalten können, aber es gibt sie. Daher ist diese Frage durchaus berechtigt. Bei Meridian gibt es darauf nur eine Antwort: die Trainer. Diese zeigen bei ihrer täglichen Arbeit, dass gutes Equipment nicht alles ist. In den Meridian-Clubs wird besonders viel Wert auf eine umfassende Betreuung gelegt. Es gibt nicht nur mehr Trainer pro Mitglied als bei vergleichbaren Mitbewerbern, sondern diesen wird Zeit für individuelle und ausführliche Trainingsgespräche und Einführungen eingeräumt. Um das hohe Niveau der Trainer halten zu können, erhält jeder im Jahr mindestens sechs Fortbildungstage am hauseigenen Weiterbildungsinstitut, der Meridian Academy.


Clubreport Meridian Spa & Fitness Eppendorf

Die Trainer sind der kleine, aber feine Unterschied im Meridian Spa & Fitness. Sie nehmen sich genug Zeit für ausführliche und individuelle Trainingsgespräche

Hier werden neben fachlichen Inhalten auch Kommunikation und Motivation geschult, mit dem Ziel, dass die Trainer noch besser auf die Bedürfnisse der Mitglieder eingehen können. Dass das funktioniert, merkt man, denn als Stiftung Warentest im Oktober 2009 einen Fitness-Studio-Check machte, schnitt Meridian als Nr. 1 ab. Eine der Testerinnen bewertete ihre Einführung mit den Worten: „Die Trainerin war mit Herz dabei, sie war sehr engagiert und für alle Fragen offen.“ Daher verlieh die Verbraucherorganisation der Trainingseinführung die Note 1,5 und für das

Gesamtangebot das Qualitätsurteil 2,1. Damit schnitt das Meridian als Bestes der acht untersuchten Studios ab. Das passt zu dem selbstgesteckten Ziel von Meridian, nämlich der Qualitätsführerschaft im Markt. Lebensqualität als höchstes Ziel In allen acht Meridian Anlagen und damit natürlich auch in der Anlage in Eppendorf gilt das Ziel, die Lebensqualität der Mitglieder zu verbessern. So pathetisch sich das auch anhört, so wahr ist es doch für die Mitglieder, denn diese schätzen die Qualität in den Punkten Service,

Betreuung, Ambiente und Sauberkeit, die sie vor Ort bekommen, und sie wissen, dass diese ihren Preis hat. Und letztlich ist das Ziel, das die meisten Mitglieder im Meridian suchen, nämlich eine Verbesserung der Lebensqualität, auch genau das, was sie bekommen. Apropos Preis: Insgesamt gibt es fünf Tarife für eine Mitgliedschaft im Meridian Spa & Fitness in Eppendorf. Studenten zahlen 69 € im Monat. Mitglieder, die ausschließlich unter der Woche bis 16 Uhr trainieren möchten, entscheiden sich für die Blue Card, die bei 76 € monatlich liegt. Mit der Gold Card für 92 €

Der fle-xx-Zirkel sowie die eGym-Geräte sind der Kernpunkt der digitalen Trainingserfahrung im Meridian Spa & Fitness Eppendorf

09


Clubreport Meridian Spa & Fitness Eppendorf

Zwischen Entspannung und Anspannung. Im Meridian Spa & Fitness sind beide immer im Gleichgewicht

ist eine ganztägige Nutzung der Anlage in Eppendorf möglich. Wer in allen Anlagen von Meridian trainieren möchte, entscheidet sich für die Platinum Card für 102 €. Eine monatliche Kündbarkeit er a bt die e ib e ard die ebenfa s eine Nutzung aller Meridian-Anlagen ermöglicht oder aber nur für eine. Hinzu kommt eine Aufnahmegebühr von 100 € (für Studenten 50 €). Um das Angebot, das die Anlage bietet, zu testen, gibt es eine unverbindliche Testmitgliedschaft für das Fitness- und Wellness-Angebot für einmalig 119 €. Der Premium- und Qualitätsanspruch des Meridian Spa & Fitness spiegelt sich in der Preisgestaltung wieder, denn sie ist transparent und vor allem ohne Nachkommastellen. Hier soll niemandem mit einem Wochenpreis

Einer der exklusiven Ruheräume

10

von z. B. 16,72 € verschleiert werden, was eine Mitgliedschaft wirklich kostet. Interessant ist der Umgang mit den Discountern, mit denen sich das Eppendorfer Meridian Spa & Fitness konfrontiert sieht. Während ein Großteil der Branche nach wie vor auf die günstigen Anbieter schimpft oder einen eigenen Discounter eröffnet, um wettbewerbsfähig zu bleiben, steht man dieser Entwicklung bei Meridian recht gelassen gegenüber. Christin Lüdemann kommentiert dies mit den Worten: „Die Discounter bringen durch ein niedrigschwelliges Angebot viele neue Kunden in den Markt. Sobald diese einen anspruchsvolleren Lifestyle anstreben und mehr Service erwarten, kommen sie zu uns.“ Das zeugt nicht

nur von einer großen Gelassenheit gegenüber dieser Marktentwicklung, sondern auch von einem aktiven Umgang mit dem Thema, dass zu Neumitgliedschaften führen kann. Fazit Letztlich geht es für einen etablierten Player am Markt genau darum, wandlungsfähig und zeitgemäß zu bleiben, ohne jeden Trend der genauso schnell geht wie er gekommen ist, mitzunehmen. Es muss alles zusammenpassen und mit der Neuausrichtung zeigt das Meridian Spa & Fitness in Eppendorf, dass es die Balance zwischen Anspannung und Entspannung gepaart mit einer sehr guten Betreuung hervorragend umsetzen kann.


XBody Shop-in-Shop Konzept

?????? ??????

Erweitern Sie Ihr Angebot mit dem XBody Shop-in-Shop Konzept für ein EMS-Training mit 3 Personen (zwei kabellos, einer mit Kabel) Das gesamte XBody Konzept inkl. Sportbodenbelag, Cubesports Multifunktionswand und Umkleiden erhalten Sie schon im Leasing ab 586,27€* netto pro Monat. Mehr Informationen erhalten Sie unter Tel.: 040-226160940

oder unter schreiben Sie uns an: info@xbodyworld.de *folgende Leasingkonditionen wurden diesem Beispiel zu Grunde gelegt, Bonität vorausgesetzt, Laufzeit 54 Monate Vertragsart: TA mit 20% Restwert


?????? ??????

INFORMIERT

MIT VOLLGAS INS NEUE JAHR – KOMMENDE HIGHLIGHTS 2018 Ein neues Jahr steht vor der Tür, und damit jede Menge Möglichkeiten für Fortbildungen und Events. Falls Sie also noch auf der Suche nach ein paar Neujahresvorsätzen sind, haben wir hier ein paar Vorschläge für Sie. Auf den folgenden Veranstaltungen sind wir in 2018 vertreten und holen wieder das Beste aus unserem Ausbildungsprogramm für Sie heraus: FIBO Messestand & FIBO Academy, Step & Dance Day, Yoga & Pilates Day und XPLOSION 3.0.

Neben diesen größeren Event-Highlights sind wir natürlich auch auf verschiedenen kleineren Messen und Veranstaltungen dabei. Außerdem starten wir mit einigen spannenden Kooperationen ins neue Jahr, für reichlich Ausbildungsinhalte ist also gesorgt. Vom Yogaboard Trainer über die HeilpraktikerAusbildung bis hin zu Inside Flow. Wir freuen uns auf ein neues Jahr mit Ihnen!

FIBO 2018 12.–15.04.2018 · KÖLN

YOGA & YOGA DAY & PILATES DAY 2018 PILATES

17.11.2018 · HAMBURG (QUICKBORN)

STEP & DANCE DAY 2018 02.06.2018 · HAMBURG (QUICKBORN)

XPLOSION 3.0 01.12.2018 · HAMBURG

SAFS & BETA KG Bildungs-Akademie • Kurt-Hebach-Str. 5 • 55252 Mainz-Kastel • www.safs-beta.de • 06134 / 95 401 - 20


?????? ??????

EINE NEUE HERAUSFORDERUNG FÜR YOGALEHRER – YOGABOARD TRAINER Mit dem Yogaboard entstand 2016 ein Tool das für den Praxisunterricht neue Dimensionen schafft. Wer bereits über einiges an Erfahrung verfügt und vielleicht schon hunderte Male den Krieger 2 ausgeführt hat, für den wird diese einfache Asana durch das Yogaboard wieder eine neue Herausforderung. Durch das Board wird ein stabiler Stand zu einer ganz neuen Erfahrung und besonders die Übergänge von einer Asana in die nächste zu einer wackligen und oft auch lustigen Angelegenheit. Das Balancieren auf der geschwungenen Unterseite des Yogaboards stärkt die Sinne für Gleichgewicht und bringt die eigene Körperkontrolle auf ein neues Level. So kann noch intensiver und effektiver trainiert werden, egal ob Anfänger oder Profi.

Auf dem Yogaboard bekommen auch körperliche Dysbalancen eine ganz neue Bedeutung - da sie nun nicht nur spürbar sondern auch sichtbar werden, hat man hier die Gelegenheit auf eine ganz neue Art und Weise an sich zu arbeiten. Der Spaß kommt mit diesem neuen Übungspartner bestimmt nicht zu kurz. Mit 11 kg ist das Board leicht zu transportieren und macht sich auch in der Wandhalterung im Wohnzimmer klasse. Nächster Ausbildungstermin: 10.02.-11.02.2018 in München Anmeldung und weitere Infos unter www.safs-beta.de

DEADLIFTS TO LIFT SOMEBODY UP — CHARITY EVENT Fitness ist nicht nur unser Job – es ist unsere Leidenschaft. Daher waren wir am 10.12.17 beim Charity-Event „Deadlift – Challenge to lift somebody up“ dabei. Im SAM Sportsclub in Gersthofen hat unser Team eine Stunde lang Gewichte gehoben was das Zeug hält, insgesamt sagenhafte 99.750 kg! Der Clou an der Sache: Für jedes Kilo, das angehoben wurde ging 1 Cent an den bunten Kreis in Augsburg, der unter anderem krebskranke Kinder therapiert.

SAFS & BETA KG Bildungs-Akademie • www.safs-beta.de

Somit haben wir an diesem Tag rund 1.000 ¤ für einen guten Zweck erliftet. Wir hoffen mit dieser Aktion auch eine Inspiration für alle anderen Menschen zu sein, die körperlich etwas leisten können, was anderen verwehrt bleibt. Go lift somebody up!

Join us on facebook, instagram and pinterest!


Themenschwerpunkt ogniti es raining

Mit Fitnesstraining das Gehirn t halten

Text Jonathan Schneidemesser

as in der heutigen Zeit er den ndustrienationen schwe ende amoklesschwert sind nicht riege, atastrophen oder ckenschmerzen, wie es on einigen rankenkassen suggeriert wird, es ist das ergessen in Form on emenz. Man weiß nicht, o sie eintritt, wann und in welcher Form sie einen trifft. as macht sie so ge ährlich. A er es gi t auch icht licke Aus der Forschung kommen mehr und mehr positi e Meldungen im amp gegen die ergesslichkeit. ines der hil reichsten Mittel ist die ernkompetenz unserer ranche. Fragt man die Deutschen, wovor sie am meisten Angst haben, erhält man zwei Antworten: Krebs und Demenz. Während Ersteres heutzutage jedoch kein sicheres Todesurteil sein muss, sehen viele eine Demenzerkrankung als absolut unbekämpfbar an. Glücklicherweise kommen positive Signale aus der Wissenschaft, die diese Meinung widerlegen können. Und die gute Nachricht für die Fitnessbranche: Körperliches Training und eine passende Ernährung sind für den Kampf gegen das Vergessen absolut essenziell. Und 14

nicht nur das – die kognitiven Fähigkeiten rofitieren ebenfa s da on. Nicht zum alten Eisen gehören Bereits 2016 wurde ein Artikel in der Zeitschrift „Journal of the American Geriatrics Society“ von der University of Sydney veröffentlicht, in dem der Zusammenhang von Widerstandstraining und kognitiver Leistungsfähigkeit untersucht wurde. Untersucht wurden 100 Erwachsene im Alter zwischen 55 und 80 Jahren. Alle Probanden hatten in kognitiven Tests ausschließlich niedrige

erte er ie t. m hera s finden we chen Effekt Krafttraining hat, teilten die Wissenschaftler die Studienteilnehmer in vier Gruppen ein. Die einen trainierten mit Gewichten und führten parallel ein kognitives Training durch, während die zweite Gruppe dasselbe Training absolvierte, statt kognitivem Training allerdings Natur-Videos anschauen durfte. Gruppe drei führte ausschließlich Gehirntraining durch und Gruppe vier absolvierte sowohl für das Gehirn als auch den Körper ausschließlich Placebo-Übungen.


Themenschwerpunkt Kognitives Training

000


Themenschwerpunkt Kognitives Training Während bei den beiden letztgenannten Gruppen nur geringe Erfolge in der Steigerung der kognitiven Fähigkeiten verzeichnet werden konnten, gab es in den ersten beiden Gruppen signifikante erbesser ngen. in inweis darauf, dass kognitives Training nicht so effektiv ist, wie viele glauben, auch wenn es natürlich trotzdem unterstützt. Eine weitere Beobachtung der Forscher war: Je stärker die Probanden wurden, desto besser wurde ihr Gehirn und damit ihre kognitive Leistungsfähigkeit. Es reicht also nicht, so vor sich hinzutrainieren. Eine kontinuierliche Progression ist wichtig. Die Probanden trainierten mit 80 % ihres 1RM, um sicherzustellen, dass weitere Kraftzuwächse möglich sind. Regelmäßigkeit ist ebenso wichtig. Mindestens zweimal pro Woche sollte trainiert werden. Diese Meldung ist für die Fitness-Clubs natürlich begeisternd, denn das passt hervorragend zu den Empfehlungen, die die meisten Mitglieder in Deutschland erhalten. Nun muss nur noch der Schritt gegangen werden, den Mitgliedern ein entsprechendes anspruchsvolles und ein immer wieder aufs Neue herausfordernde Training zu verordnen. Die Verbesserungen durch die über den Zeitraum von einem halben Jahr durchgeführte Untersuchung

waren noch bis zu einem Jahr später feststellbar. Die Forscher gehen davon aus, dass selbst bereits an Demenz Erkrankte von intensivem Krafttraining rofitieren. er rofitiert on dieser rkenntnis? Sicherlich die Fitness-Clubs, die ein entsprechendes Betreuungssystem anbieten können, um bereits kognitiv eingeschränkte Menschen zu motivieren und korrekt zu betreuen, denn hochintensives Krafttraining auf eigene Faust durchführen zu lassen ist in den meisten Fällen, insbesondere aber bei älteren Menschen eher fahrlässig als hilfreich. Diese Menschen brauchen die richtige Betreuung. Diese Zielgruppe, so klein sie jetzt auch noch erscheinen mag, wird sich in den nächsten Jahren zu einer sehr interessanten, weil ständig wachsenden Kundengruppe entwickeln können. Zumindest dann, wenn sie richtig angesprochen wird. Dazu fehlen in vielen Fitness-Clubs derzeit noch die Strukturen, aber es ist ja auch noch etwas Zeit, sich vorzubereiten. Die richtige Mischung macht’s Aber nicht nur Krafttraining kann wirkungsvoll zur Bekämpfung von Demenz eingesetzt werden. Eine weitere Studie untersuchte den Effekt von einer Kombination aus Kraft- und Ausdauer-

Für eine Verbesserung der kognitiven Leistungsfähigkeit ist ein intensives Training bei ca. 80 % des 1 RM über einen längeren Zeitraum nötig

16

training, gesunder Ernährung und Gehirn-Jogging bei Demenz-Patienten. ier w rden insgesamt . ersonen im Alter von 60 – 77 Jahren untersucht. Es wurden zwei Gruppen gebildet. Die Kontrollgruppe erhielt über ein Jahr verteilt drei Vorträge über eine gesunde Lebensweise. Die Versuchsgruppe musste sich einem intensiven Kraftund Ausdauertraining unterziehen, wurde ganz gezielt mit Ernährungstipps versorgt und erhielt Gehirntraining, das darauf abzielte, Fähigkeiten zu steigern, die sich um die Themen Ziele setzen und umsetzen sowie Gedanken aufrechterhalten drehten. Ein Jahr später wurden die Probanden erneut getestet und im Vergleich zur Kontrollgruppe steigerten sich die Fähigkeiten im kognitiven Bereich der Versuchsgruppe um 25 %. Das war aber noch nicht alles. Die trainierten kognitiven Funktionen konnten um 80 % und die Verarbeitungsgeschwindigkeit des Gehirns sogar um 150 % gesteigert werden. In dieser Studie zeigte sich erneut, dass es nichts bringt, ab und zu mal spazieren zu gehen oder hin und wieder mal Gemüse zu essen. Disziplin und intensives Training auf allen Ebenen sind nötig, um die kognitiven Fähigkeiten effektiv steigern zu können, selbst dann, wenn es bereits zu einem


NEXT LEVEL OF GROUPFITNESS

Themenschwerpunkt Kognitives Training

MIT DEM KURSRAUM2.0 VON SOTA

AUDIO | VIDEO | LICHTTECHNIK | RAUMKONZEPTE FÜR DIE FITNESSBRANCHE

UNSERE LEISTUNGEN IM ÜBERBLICK: • • • • • •

Tontechnik Simple Fitnessracks Videotechnik Lichttechnik Technik für virtuelle Gruppenfitness Schallabsorber / Wandgrafiken

TRAININGSFLÄCHE

• • • • • •

Hintergrund- und Zonenbeschallung Durchsagesysteme Sauna- und Outdoorlautsprecher Werbedisplays Videowände Countdownsysteme

FITNESSCAMP WESTERWALD - CAMPCYCLE

KURSRAUM

WWW.SOTA.DE

STATE OF THE ART GMBH | HORBELLER STRAßE 33 | 50858 KÖLN | TEL +49 2234 933 59 1000

000


Themenschwerpunkt ogniti es raining Nachlassen der kognitiven Fähigkeiten gekommen ist. Und das macht es wieder so attraktiv für unsere Branche. Der Leidensdruck, der diese Menschen antreibt, ist so hoch, dass sie sich gerne in nsere nde begeben wenn sie sich wohlfühlen. Derzeit sind nicht viele Fitness-Clubs in der Lage, Anforderungen bereitzustellen oder zu schaffen, die einen Umgang mit solchen Mitgliedern ermöglichen. Das trifft allerdings ebenfalls auf die Branche zu, denn die Ausbildungsinstitute bilden derzeit noch keine Fachkräfte für diesen Bereich aus, der Betreuungsschlüssel müsste überdacht werden sowie der Aufbau der Fitness-Clubs neu gedacht werden. Wer so eine Struktur einführt, kann nicht mehr alles anbieten, da seine Personalressourcen (deren Anzahl aufgestockt und deutlich besser bezahlt werden müsste) sehr stark in diesem Bereich gebunden wären. Andererseits haben viele Seiten, u. a. Krankenkassen, Staat und nicht zuletzt die Betroffenen, ein echtes Interesse

daran, gegen Demenz anzukämpfen. Viele wissen nur noch nicht, dass es geht. Den richtigen Sprit im Tank Training ist eine der großen Variablen, die wir in dem Kampf gegen die Demenz einsetzen können. Wie in der letzten Studie bereits erwähnt wurde, kann man auf der Ernährungsseite ebenfalls einiges machen. Deswegen widmen wir den letzten Abschnitt dieses Artikels dem Thema Ernährung, einer weiteren Kernkompetenz der Fitnessbranche. s gibt tats ch ich inweise dara f dass eine Mittelmeerdiät einen positien in ss a f das ehirn hinsicht ich der Demenz hat. Außerdem könnten B-Vitamine, Omega-3-Fettsäuren und Antioxidantien wichtige Rollen bei der Bekämpfung der Krankheit spielen. nters cht man den in ss on Vitaminen auf die kognitive Leistungsfähigkeit, dann zeigt sich, dass ein hohes Level dieser Vitamine eine

omoc stein senkende irk ng hat. Diese Aminosäure soll maßgeblich für den Abbau der grauen Zellen mitverantwortlich sein. Was allerdings noch nicht gezeigt werden konnte, ist, ob das einen wirklichen Effekt auf die geistige Leistungsfähigkeit hat. Ein ähnliches Schicksal wie die B-Vitamine erleiden Antioxidantien. Sie könnten eine Rolle spielen, Genaueres weiß man allerdings noch nicht. Es ist trotzdem nicht verkehrt, viele davon zu verzehren. Kommen wir also zu den Omega3-Fettsäuren. Diese sind eigentlich Alleskönner und wirken sich auf so viele Arten und Weisen positiv aus, dass ein positiver Zusammenhang bei Demenz durchaus denkbar erscheint. Aber auch hier zeigt sich kein wirklicher Zusammenhang, obwohl Fette enorm wichtig für das Gehirn sind. Bleibt also nur noch die Mittelmeerdi t. ier gibt es tats ch ich iden dass sich eine Ernährung mit viel Fisch, Olivenöl, Obst, Gemüse positiv auswirkt. Generell scheinen kohlenhydrat-

Motivation und eine gute Anleitung sind essenziell für eine Verbesserung der kognitiven Leistungsfähigkeit bei älteren Menschen davon k nnen Fitness- lubs in Zukunft pro tieren

D

w

D D e

18

S L e


Themenschwerpunkt ogniti es raining dazu. Zumindest eine solide gesunde Ernährung sollte man als Trainer schon empfehlen, denn zu sehr verarbeitete Lebensmittel und Fast Food insgesamt scheinen Demenz ebenfalls zu fördern.

er sein irn t halten will kommt um eine gesunde Ernährung nicht herum

reduzierte Diäten eher empfehlenswert, um einer Demenzerkrankung vorzubeugen bzw. sie zu bekämpfen. Ein wichtiges Lebensmittel in diesem Zusammenhang könnte Kokosöl sein. Zumindest konnte gezeigt werden, dass hochgradig an Demenz erkrankte Patienten

durch eine tägliche Zufuhr von mind. 50 g Kokosöl ihre kognitiven Fähigkeiten steigern konnten. Wie die Studienlage zeigt, ist die Ernährungsseite etwas weniger interessant als das Training, gehört aber ebenfalls

Fazit Der Begriff Kognitives Training bekommt unter der Berücksichtigung der im Artikel erwähnten Studien eine neue ede t ng denn der in ss on raining auf die Kognition ist sehr hoch, insbesondere wenn es um Demenz geht. Das „Tolle“ an der Sache ist, dass es die Medizin bisher noch nicht geschafft hat, Demenz zu stoppen. er insat on ho inesterase emmern ist weit verbreitet, aber beinahe wirkungslos. Die Fitnessbranche hat derzeit also einen enormen Vorsprung in der Bekämpfung dieser gefürchteten Krankheit. Auf den nächsten Seiten werden wir uns das Kognitive Training unabhängig von Demenz anschauen und sehen, wie das Gehirn außer dem rafttraining trainiert werden kann. ier wird insbesondere der Schnelligkeitsbegriff eine Rolle spielen.

DESIGN-LED-LEUCHTEN

www.adlights.de Das Beleuchtungskonzept ADLIGHTS bringt Ihre Fitness-Anlage zum Strahlen. Durch die individuellen Design-Lichtlösungen ist Beleuchtung weit mehr als nur eine Lichtquelle. ADLIGHTS glänzen durch große Designvielfalt in Form, Farbe und Material. Stellen Sie um auf ADLIGHTS: Sie senken Ihre Stromkosten durch energiesparende LED-Technik und Sie rücken Ihren Club ins richtige Licht! Für ADLIGHTS wird zudem ein spezielles Finanzierungskonzept angeboten.

ADLIGHTS ist ein Angebot von: FAMOSO GmbH + Co. KG Daimlerstraße 10/1 D - 78665 Frittlingen FON: +49-7426-9477-20 www.famoso-group.de 000 www.adlights.de


Themenschwerpunkt ogniti es raining


Themenschwerpunkt ogniti es raining

WORKOUT POWER ist BARES GELD! DIE ENERGIEWENDE. Das Laufband G690 Verde der SportsArt ECO-POWR TM- Serie – die EnergySave Option für Ihren Fitnessclub: • verbraucht keinen Strom • wandelt Trainingsenergie in nutzbaren Netzstrom um • speist diesen direkt ins studioeigene Stromnetz ein

Medex Fitnessgeräte GmbH

Zentrale . Mörnerstraße 15 . D-09629 Reinsberg . Phone +49 (0) 37324. 829 839 . Fax +49 (0) 37324.829840 Niederlassung Hille . Im Gewerbepark 7 . D-32479 Hille . Phone +49 (0) 571. 385 712 5 . Fax +49 (0) 571. 385 712 7

www.medex-gmbh.com . info@medex-gmbh.com

000


Themenschwerpunkt Kognitives Training

hink ast mo e aster

Text Jonathan Schneidemesser

Wer regelmäßig und intensi trainiert, schafft eine gute Grundlage r geistige Fitness. och auch diese will intensi trainiert werden. isher ga es in Fitness lu s wenige M glichkeiten mit klas sischen enksport Ange oten wie Sudoku und ogikrätseln mitzuhalten. Warum solche Ange o te allerdings Sinn machen und wie man sie im Fitness lu umsetzen kann, zeigen wir in diesem hemenschwerpunkt Artikel. War das beherrschende Thema im vorhergehenden Artikel noch die Demenz, soll es nun um einen weiteren Aspekt von kognitiver Fitness gehen – nämlich die Fähigkeit, Informationen schnellstmöglich verarbeiten und umsetzen zu können. Das Stichwort in diesem Kontext ist Verarbeitungsgeschwindigkeit. Diese bezeichnet die Zeit, in der eine Person eine aufgenommene Information verarbeiten und darauf reagieren kann. Dabei kommt es nicht darauf an, wie diese Information aufgenommen wurde (visuell, auditiv oder in Form von Bewegung). Sie ist unabhängig von der Intelligenz, und wenn man sie verbessern will, ist es notwendig, mehr neuronale Verbindungen im Gehirn aufzubauen, sodass die Geschwindigkeit der Reizübertragung erhöht wird. 22

Wozu braucht man das im Alltag? esonders in rofi eams ortarten nimmt die Verarbeitungsgeschwindigkeit eine große Rolle ein, denn sie entscheidet oft über Erfolg oder Misserfolg einer Spielaktion oder eines Spielzuges. Zwar gibt es solche Situationen auch im Fußball, trotzdem soll das anhand eines Beispiels aus dem American Football illustriert werden, denn die sich ergebenden Situationen sind meistens deutlich komplizierter als beim beliebtesten Sport der Deutschen. Nach dem Beginn eines Spielzuges kann sich der Spielmacher beim Football (Quarterback) oft entscheiden, ob er den Ball einem Mitspieler in die Hand gibt, damit dieser mit dem Ball läuft, oder ob er den Ball lieber zu einem weiter entfernten Spieler wirft, um

möglicherweise mehr Raumgewinn zu erzielen. Das hängt insbesondere von der Feldposition der Verteidiger ab und welche Art von Spielzug diese erwartet. Der Quarterback muss in nur wenigen Sekunden alle Verteidiger erfassen und dann überlegen, ob er den Ball übergibt oder nicht. Wäre das nicht schon schwer genug, versuchen die Verteidiger, ihn gleichzeitig zu Fall zu bringen. Spieler mit einer niedrigen Verarbeit ngsgeschwindigkeit werden h fig auf den Boden geworfen, da sie die Situation nicht schnell genug erfassen konnten oder aber die Entscheidung zu lange dauert. Nun spielen allerdings nur wenige auf einem so hohen Level, dass sich die Frage stellt, warum die Verarbeitungs-


Themenschwerpunkt Kognitives Training geschwindigkeit so wichtig für den Normalbürger ist. Schließlich setzt er sich nicht der Gefahr aus, aus vollem Lauf getackelt zu werden. Trotzdem rofitiert eder on einer hohen erarbeitungsgeschwindigkeit. Sei es nun bei der Mustererkennung im Alltag, in Prüfungssituationen, logischem Denken oder einfach nur beim Treffen von Entscheidungen. Dazu gehören Bedienungsanleitungen zu verstehen, Inhalte von Texten zu erfassen, Aufgaben im Job schnell erledigen zu können usw. nd da die erarbeit ngsgeschwindigkeit im Alter immer langsamer wird, macht es durchaus Sinn, diese zu trainieren. Kognitive Fitness ist eine der wichtigsten Grundlagen, um gesund zu altern, und wirkt natürlich ebenfalls positiv bei Demenz. Wie wir im letzten rtike gesehen haben konnte die erarbeitungsgeschwindigkeit mit körperlichem Training bei Demenzerkrankten m im erg eich r ontro gruppe gesteigert werden. Die These dieses Artikels ist es, dass der Fitness-Club der optimale Ort ist, um seine kognitiven Fähigkeiten zu trainieren, da sich das Training der körperlichen und das der geistigen Fitness

bedingen. Körperliche Fitness bildet die Grundlage für die geistige Fitness. a bedarf es a erdings einiger oraussetzungen, die wir uns nun anschauen wollen. Die Art des Trainings Wie trainiert man nun seine kognitiven Fähigkeiten, insbesondere die erarbeit ngsgeschwindigkeit im itness-Club? Zu allererst ist die Prämisse zu beachten, dass selbst gestellte Aufgaben keinen großen Effekt zeigen, da man weiß, was auf einen zukommt. Daher braucht man immer ein Gegenüber – sei es Mensch oder Maschine, die unterstützend dabei ist. Zwar kann es Spaß machen, mit einem Gegenber trainieren dieser m ss edoch regelmäßig neue Programme anbieten und den Trainierenden fordern. Digitale Trainingssysteme sind in diesem Fall tatsächlich die bessere Wahl, denn sie fordern edes a a fs e e nd haben keine or ieben a f die man sich einstellen kann. Sicherlich mit ein Grund, warum im Leistungssport solche Systeme bereits zum Einsatz kommen. Eine weitere wichtige Komponente f r das raining der erarbeit ngsgeschwindigkeit ist Druck, denn letztlich

geht es darum, schnellstmöglich Entscheidungen in möglichst kurzer Zeit zu treffen. Dafür eignen sich Zeitlimits oder ein Kontrahent am besten. Ein Unternehmen, welches das kognitive Training in den Fokus genommen hat, ist die Novotec Medical GmbH aus Pforzheim, die sich bisher vor allem mit den Galileo-Trainingsgeräten einen Namen in der Fitness- und Gesundheitsbranche gemacht hat. Zur Erweiterung des Produktportfolios und als Ergänzung zu den bisherigen etablierten Systemen suchte das Unternehmen ein System, das insbesondere den Bereich kognitive Fitness, aber auch Schnelligkeit und Ausdauer mit Spaß, Motivation und Kleingruppentraining verbindet. Um das zu schaffen, entwickelte das Unternehmen xelerate®, ein System, das die eben angesprochenen Elemente miteinander verbindet. Woraus besteht das System? Xelerate® ist eine Power Area mit integrierten Bodensensoren, die sich in Rot vom restlichen Untergrund abheben. Davor steht ein 65-Zoll-Monitor, auf dem die Laufwege oder Aufgaben an-

Zahlenfolgen merken und dann ablaufen, gehört zu den anspruchsvolleren Aufgaben fürs Gehirn, die man mit xelerate® durchführen kann

23


Themenschwerpunkt Kognitives ogniti es Training raining gezeigt werden und der ein Feedback über die korrekte Ausführung gibt. Insgesamt befinden sich ensoren in der Power Area genannten Fläche. Diese erfassen unterschiedliche Parameter während des Trainings, wie z.B. zurückgelegte Distanz, Geschwindigkeit und Reaktionszeit, wertet diese aus und ordnet sie Ranglisten zu, sodass sie vergleichbar werden. Die Steuerung erfolgt über ein Touch-Terminal. Hier werden die Trainingsprogramme festgelegt. Die beliebteste Variante und hervorragend geeignet für ein kognitives Training ist der „Fan-Run“. Hier werden auf dem Bildschirm zufällig Felder angezeigt, die es so schnell wie möglich zu erreichen gilt. Wurde der Sensor eines Feldes ausgelöst, geht es direkt weiter zum nächsten. Hierbei kommt es auf Schnelligkeit, Koordination und das Treffen schneller Entscheidungen an. Durch die Unvorhersehbarkeit des nächsten Feldes, das berührt werden muss, wird der Kopf herausgefordert und das Zeitlimit bzw. die Zeitvorgabe übt ordentlich Druck auf den Trainierenden aus. Beim „X-Run“ steht insbesondere die Schnelligkeit im Vordergrund. Die äußeren Felder werden im Uhrzeigersinn abgelaufen, aber wenn ein äußeres Feld berührt wurde, muss zuerst das mittlere berührt werden. Das Training mit xelerate® beschränkt sich allerdings nicht auf ein Einzeltraining. Mit dem „Shuttle Run“ können drei Personen gleichzeitig trainieren. Ausgehend von der Mitte laufen die Trainierenden so schnell wie möglich von der einen Seite zur anderen. Beim

Für mehr kognitive Fitness im Studio Wie kann nun die kognitive Fitness mit xelerate® verbessert werden? Neben den bereits beschriebenen Trainingsmöglichkeiten können weitere Trainingsprogramme für die speziellen Bedürfnisse eines kognitiven Trainings angepasst werden. Die Basis ist immer das Training des Reiz-ReaktionsSchemas, das zu Beginn des Artikels beschrieben wurde. Je schneller der Trainierende reagieren kann, desto besser sind seine kognitiven Fähigkeiten. Um das gezielt zu trainieren bietet xelerate® Programme wie den bereits erwähnten „Fan-Run“ an. Aber auch andere Systeme können zum Einsatz kommen wie z. B. das Merken und Ablaufen einer Zahlen- oder Farbenreihenfolge oder von unterschiedlichen Auswahlreaktionen. Durch die Anpass-

barkeit an die Zielgruppen ist es für Menschen aller Alters- und Leistungsklassen interessant, am xelerate® zu trainieren. Das System bedarf etwa einer Fläche von 30 m². Letztlich sind alle freien oder nicht optimal ausgenutzten Flächen dafür geeignet. Selbst in Kursräumen kann die Power-Area platziert werden, da die che weiterhin a s rs che gen t t werden kann. Weitere Voraussetzungen sind ein Strom- und Internetanschluss, sodass aktuelle Updates aufgespielt werden können. Das System lässt sich, wie bereits beschrieben am besten als Kurs in den Studioalltag einbinden. Wer das System kauft, erhält fünf Kurse mit dazu. Weitere können dazu erworben werden. Bevor es richtig losgehen kann, erhalten die Trainer eine Einweisung, wie man das System bedienen kann und wie man es optimalerweise einsetzt. Fazit Kognitives Training wurde im FitnessClub lange Zeit vernachlässigt. Nun gibt es mit xelerate® ein System, mit dem dieses umsetzbar ist. Die Forschung zeigt, dass Menschen aler tersgr en da on rofitieren können, und Fitness-Clubs können damit ihr Portfolio erweitern, indem sie nicht mehr nur körperliches, sondern nun auch geistiges Training bzw. sogar eine Kombination aus beidem anbieten können. Wer Interesse hat, das System unverbindlich auszuprobieren, kann sich auf der Website des Herstellers für einen Netzwerk-Termin (Power Days) anmelden.

Sensoren die unterschiedliche arameter während des rainings erfassen

SGN 2.B42.2

Auf der ower Area be nden sich

a ing att e gewinnt der enige der am meisten Wiederholungen bei Skippings schafft. Das xelerate®-System misst ebenfalls die Sprunghöhe, wodurch es beim „Jumping Battle“ darum geht, möglichst hoch zu springen. Diese unterschiedlichen Trainingsvarianten können im Rahmen von Kursen im Fitness-Club umgesetzt werden. Durch die Struktur des Trainings als HIIT-Kurs sind diese mit 25 Minuten sehr kurz und knackig gehalten. Das direkte Feedback und die Möglichkeit, Highscores zu bilden, sorgen für einen hohen Spaß- und Wettbewerbsfaktor, der die Trainierenden motiviert. Mithilfe der vielen unterschiedlichen Möglichkeiten kann das Training abwechslungsreich gestaltet werden.


Themenschwerpunkt Kognitives Training

M.A.C. CENTERCOM

Software, die das Clubmanagement

einfach

stemmt.

Neben Basics wie der Mitglieder- und Vertragsverwaltung, dem modularen Verkauf, der Terminplanung und automatisierten Zutritts- und Bezahlsystemen bietet M.A.C. CENTERCOM viele weitere praktische Funktionen für ein noch effizienteres Clubmanagement, wie den Auto-Messenger, das Mobile Live Chart oder das Frühwarnsystem für die perfekte Mitgliederbetreuung. Und der neue Point of Sales and Service bietet noch mehr Komfort, Funktion und Übersicht am Tresen.

SGN 2.B42.2

Gerne senden wir Ihnen weitere Informationen zu. M.A.C. CENTERCOM GmbH Franckstraße 5 · 71636 Ludwigsburg Telefon 07141/93737-0 · Telefax 07141/93737-99 info@mac-centercom.de · www.mac-centercom.de


Themenschwerpunkt Kognitives Training

Besser als jeder Cyber-Look: unsere spektakulären Outdoor-Workouts – perfekt für Ihren Kursraum!

Young-Ho Kim Online-Kurs „Functional Power Yoga“ Fuerteventura, Spanien, 2014

2016_11_BodyMedia_final.indd Alle Seiten


Themenschwerpunkt Kognitives Training

kurs

tv

Sie haben einen nicht perfekt ausgelasteten Kursraum mit HD-TV/Beamer und einem Soundsystem? Prima! Den Rest haben wir: Mit unserer kursRAUM.tv-Box kommen die besten Trainer Deutschlands zu Ihnen und Ihren Mitgliedern.

Mehr Infos unter: fitnessRAUM.de GmbH 69115 Heidelberg Tel.: + 49 6221 86811 27 E-Mail: b2b@fitnessraum.de

03.11.16 15:43


Themenschwerpunkt Mitarbeiterführung

Fehler bei der Mitarbeiterführung vermeiden Text onathan chneidemesser

Kaum ein anderes Thema wird in der Betriebswirtschaftslehre so stark mit Modell und Theorien unterlegt wie die Mitarbeiterführung. Dabei verliert man schnell den Blick für das Wesentliche, nämlich den Mitarbeiter, um den es hier eigentlich gehen sollte. Wer sich also nicht unbedingt mit viel Theorie herumschlagen möchte, für den haben wir ein paar hilfreiche Tipps zur Mitarbeiterführung. Die Hierarchien in der Fitnessbranche sind ach nd die ahrschein ichkeit dass eine in der Mitarbeiterführung reati nerfahrene erson in eine osition mit ie ersona erantwort ng kommt ist im erh tnis anderen ranchen sehr hoch. as wird d rch eine hohe ersona kt ation nterma ert. an kann es in re ati k r er eit om e er w scher m i ion r b w. on der hekenkraft r b eit ng bringen wenn man es richtig anste t. ber gena hier ist das rob em in e g a f die itarbeiterf hr ng. s feh t eit die om eten en entwicke n die n tig w ren m sich a f die hera sfordernde fgabe or bereiten. aher haben wir einige i s sammengeste t die das Leben mit Mitarbeitern einfacher 28

machen. rot dem m ss man sich dara f einste en ede enge eh er machen. as mag k r fristig sch imm sein hi ft in der angen icht a erdings enorm weiter. mindest dann wenn man a s diesen eh ern ernt. Auf dem Boden bleiben er wichtigste nkt den man beachten so te ist sich nicht f r etwas esseres a s seine itarbeiter ha ten. eiben wir noch einma bei dem eis ie des ngen itarbeiters der es innerha b weniger ahre m b eiter gebracht hat. er schne rfo g hat dem steigt dieser schne ma o f a ch wenn wir hier on einem gro en rfo g in eher k einerem ti s rechen. a kann es schne ma gehen dass

man sich se bst bersch t t nd ber andere ste t b w. sich inge hera snimmt die man bei den eigenen itarbeitern nicht sehen m chte. ena das so te man a erdings ermeiden denn so che and ngen eigen den itarbeitern wie ie oder wenig man sie wertsch t t nd f r wie wichtig man sie h t. m ein gan einfaches eis ie bem hen ie orte itte nd anke sind enorm wichtig bei der ertsch t ng des itarbeiters. nd wer sich wertgesch t t f h t ist moti ierter. aher so ten sich hr ngskr fte gerade bei ns in der ranche wo man weniger eit miteinander erbringt a s bei einem norma en ro ob das er en nehmen nd gegen ber ihren itarbeitern wertsch t end a f-


Themenschwerpunkt MitarbeiterfĂźhrung treten. r wei die hr ngskraft mehr erantwort ng nd mehr tress hat ist das noch ange kein r nd bei der ertsch t ng der eigenen itarbeiter s aren denn wenn sich keiner mehr woh f h t nd a e gegangen sind wen so der hef dann noch f hren ange ede k r er inn as was man on anderen er angt m ss man ebenfa s on sich se bst er angen. an er angt a f der mensch ichen bene nicht mehr echte n r wei man hr ngskraft ist. Fairness als oberstes Gebot Da wir gerade beim Thema Mitarbeiter behande n sind nser n chster i asst her orragend da . an so te sich gegen ber a en itarbeitern immer fair erha ten. at r ich ist es einfacher der ngen rainerin mit den engen schen nd dem knackigen o entgegen kommen nd sie g t behande n a s dem teren o egen der ie eicht gerade einen eist ngsd rchh nger hat. ine g te hr ngskraft t t gena das aber nicht. er ein g tes etriebsk ima schaffen wi m ss sich fair gegen ber a en erha ten nd

e ent e sogar f r om ensation sorgen wenn das erh tnis einseitig wird. ehmen wir an die hr ngskraft dt ihre f nf iebsten rainer rege m ig ri art s im eigenen arten ein. ie werden sich die anderen f h en ertsch t ng geht anders. aher so te der hrende scha en dass er sie die anderen a ch ma ein dt oder eine gr ere art schmei t a f die der est des eams ebenfa s einge aden wird o. . as rob em dabei ist n mich dass sich die nicht einge adenen itarbeiter schne er et t f h en nd dad rch die timm ng im eam ra ide sch echter werden kann gena so wie die sammenarbeit nter den itarbeitern. in weiteres eis ie ist die e ah ng. r wei man emanden fa orisiert so te man ihm bei g eicher rbeits eist ng nicht mehr eha t a s ah en. Steh zu deinem Wort! as einem itarbeiter ebenfa s be nehmen sind fa sche ers rech ngen oder nicht eingeha tene sagen. enschen sind keine aschinen sie

ertra en ihren hr ngskr ften nicht nger wenn sie sch echt behande t werden. nd wer nicht seinem ort steht dem wird ie eicht noch ber eine gewisse eit hinweg aber irgendwann gar nicht mehr ertra t nd das ist im a e einer hr ngskraft iem ich n raktisch. in eis ie er e e im b hat gerade seine ersten rainingsne f r einige itg ieder geschrieben nd ist sich nicht gan sicher ob die n ass ngen die er orgenommen hat so in rdn ng sind. r wei dass am nächsten Tag mindestens eines der itg ieder kommen wird nd m chte mit ihm dann eine inweis ng ornehmen. a er sich aber nsicher ist bittet der den b eiter dar m sich den an noch ma an scha en nd e t . o timieren. ie orte des b eiters sind a a k ar mache ich das. m n chsten ag ist a erdings nichts assiert nd der an w rde noch nicht ma angescha t. assieren so che it ationen h ďŹ ger kann das sehr stark an der a bw rdigkeit der hr ngskraft knabbern. aher so te man a ch n r das ers rechen was man

Ein guter Zusammenhalt des Teams ist in unserer Branche enorm wichtig, daher sollten alle gleich behandelt werden

29


Themenschwerpunkt Mitarbeiterführung a ch ha ten kann. hn ich wie rno d chwar enegger in ers rochen ist ers rochen . er oren gegangenes ertra en wiedera f ba en kostet ede enge eit nd nergie. Aus Fehlern wird man klug ie gehen ie mit eh ern hrer itarbeiter m ird a m f rs eh er machen einger mt oder gibt es eher eine eh er trategie esser f r das nternehmen nd die itarbeiter ist die erste ariante denn eh er schaffen a m m ernen. er g eiche eh er so te n r ein weites a nicht assieren. er n eh er fordert dem kann es assieren dass er a ch keine mehr mitbekommt einfach desha b wei sie ihm erschwiegen werden. etre dem itat on eter stino eder ensch macht eh er. as nstst ck iegt darin sie dann machen wenn keiner scha t. ann nimmt man dem Mitarbeiter und sich se bst a erdings die g ichkeit a s dem eh er ernen. as f hrt der rage wie man mit eigenen eh ern mgeht. ffen nd ehr ich oder ers cht man sie eher ert schen as kn ft an den obersten nkt in diesem rtike an n m ich sich nicht ber seine itarbeiter ste en.

Mitarbeiter bei der Weiterentwicklung unterstützen eh er assen h ngt eng mit dem n chsten nkt sammen. ie wir gesehen haben ist das eh ermachen ner ss ich daf r sich oder die itarbeiter weiter entwicke n. nd die meisten Menschen haben den Drang in sich besser werden nd orankommen. r a bt man ihnen keine eh er k nnen sie diesem rang nicht nachgehen nd werden ber k r oder ang n frieden. aher so te man sie nicht n r rege m ig a f ch ngen nd eiterbi d ngen schicken was in nserer ranche sowieso ie inn macht sondern in ihnen den ei st rken sich weiterentwicke n wo en. as geht . . mit einer ie orgabe. iese so te erreichbar sein nd den t rken des itarbeiters ents rechen sodass sie ihn nicht berfordern. erieren wir das an e ma an einem eis ie d rch. in itarbeiter interessiert sich sehr f r den sba des ocia edia ftritts des t dios insbesondere acebook bringt einige enntnisse bereits mit m ss a erdings a ch noch einiges ernen. ier so te ihm die hr ngskraft die g ichkeit geben die eigenen om eten en oran bringen nd ihn nicht d rch nrea istische ie e . ikes der eite in onaten er nsichern. as

Zu den wichtigsten Aufgaben einer Führungskraft gehört es, gut zuhören zu können

bei der itarbeiterentwick ng nicht feh en darf ist konstr kti es eedback. r so kann sich der itarbeiter tats ch ich weiterentwicke n nd besser werden. ob nd konstr kti e ritik sind hier die ch sse m rfo g. Ohren auf ine der wichtigsten igenschaften die eine gute Führungskraft ausmachen ist die higkeit akti nd g t h ren. as mag im hektischen itness b etrieb immer ma wieder ntergehen ist f r eine g te hr ng aber ner ss ich. mindest ie en sich ie e iss erst ndnisse ermeiden wenn hr ngskr fte immer ma wieder die a scher a f m fang ste en w rden. kti h ren bede tet sich wirk ich eit nehmen sich das rob em des itarbeiters an h ren ohne sofort s ngs orsch ge entwicke n. enn hr ngskr fte die ssagen ihrer itarbeiter schne be rtei en s richt man on orschne er a ation. eider iegen hr ngskr fte mit den schne e a ierten ssagen meistens iem ich weit daneben. as a erdings ie sch immer ist er or eitig e a iert kann sich nicht in den itarbeiter hinein erset en nd das rob em a s seiner icht sehen. as f hrt dann h fig iss erst ndnissen nd n friedenheit a f


Themenschwerpunkt Mitarbeiterführung

Mitarbeiter, die sich weiterentwickeln möchten, sollten dabei unterstützt werden. Unser Beispiel: der Aufbau eines Social Media Kanals für den Fitness-Club

beiden eiten. er i den man a s hr ngskraft a so beher igen so te ist nd hren a f nd akti h ren. Die Zahlen können lügen er seinen itarbeitern akti h rt kann einen weiteren eh er direkt er meiden n m ich a ssch ie ich a f ah en nd aten ertra en. iese geben oft nicht wieder was im nter nehmen tats ch ich assiert. erade in t rb enten eiten wenn ie e motio nen . a. r stration bei den itarbei tern mit im ie sind. ah en sind wich tig nd geben eine g te sk nft ber den der eitigen stand des nter nehmens. an so te sich n r nicht a ssch ie ich a f sie er assen son dern den aktor ensch immer mit hin rechnen. er rob emen im nter nehmen a f den r nd gehen m chte kann g ten ewissens bei seinen it arbeitern anfangen denn h fig iegt der nd hier begraben. Sich nicht raushalten können anchma a fen nternehmen r nder wenn die hr ngskraft sich gro en ei en ra sh t. icher ich ist das nicht immer so aber ein st ndiges ontro ieren nd achfragen wie es gerade ft kommt n r bei wenigen itarbei tern g t an. or a em aber hindert es 32

sie daran eigene deen entwicke n wei sie g a ben dass sie sie sowieso nicht mset en k nnen. ei den it arbeitern kommt das so an a s w rde man ihnen nichts tra en. ie o ge ena r stration emoti ation nd kt ation. aher so ten sich h r ngskr fte immer die rage ste en wie sehr sie wirk ich gebra cht werden damit a es ft nd sich n r in diesem ahmen einbringen. as f t ie en mit icherheit sehr schwer ist aber eider notwendig. ontro e ist o t e ega tion ist in. lare rte finden s hr ngskraft redet man gerne ma m den hei en rei her m man k nnte a s ter on den itarbei tern dara f festgenage t werden. aher wird ieber etwas schwammiger a s gena form iert. erade wenn es m rbeitsanweis ngen oder ie ges r che geht so ten nmiss erst nd iche orte gef nden werden sodass beide arteien wissen woran sie sind. eeres eschw t so te nter a en mst nden ermieden werden. s ist wie bei einer och eit. it dem a ich wi gibt man eine k are s sage on sich nimmt a e onse en en die mit dieser ntscheid ng einher gehen a f sich nd h t sich keine weiteren tionen offen.

Entscheidungen treffen wollen Damit sind wir wieder beim hema eh er machen. ntscheid n gen geh ren m rbeitsa tag ie er hr ngskr fte einfach da . n wi a eder die richtige ntscheid ng treffen. eder wei dass mehr nfor mationen bessere ntscheid ngen er m g ichen. anchma da ert es sehr ange an die richtigen nformationen kommen die ntscheid ng kann a erdings nicht mehr a fgeschoben werden. ann so ten hr ngskr fte m g ichst schne eine g te ntschei d ng treffen. edoch dr cken sich ie e einfach da or nd ers chen die ntscheid ngen hina s gern. as f nktioniert im rbeitsa tag a erdings a f a er nicht. hr ngs kr fte so ten daher t entwicke n ntscheid ngen treffen a ch wenn sie sich hinterher a s eh entscheid ng hera sste en werden. ieses isiko schwingt immer mit. Fazit Man kann bei der Mitarbeiterführung ie fa sch machen aber eben a ch ie richtig. or a em dann wenn man nsere i s befo gt. iese sind recht sim e geha ten nd k nnen so schne im rbeitsa tag mgeset t wer den. infach ma a s robieren nd scha en was sich ndert.

D


DEN BACHELOR DEN DIE FITNESSBRANCHE BRAUCHT

DUALES SPORTSTUDIUM BACHELOR OF ARTS (B.A) Bewegungscoaching und Gesundheit

M U I D U T TS R O P S S

DA

IS L PRAX

MIT VIE

Einmalig in Deutschland

Blended Learning

Mehr als 40% Praxisanteil

Persönliche Betreuung

Integrierte Zusatzqualifikation • Fitnesstrainer A-Lizenz • Übungsleiter B–Rehabilitationssport „Orthopädie”

Telefon: 05601-8055 (Mo.-Fr. 8-16 Uhr) email: info@dba-baunatal.de

www.dba-baunatal.de

Deutsche Berufsakademie Sport und Gesundheit der HVU Bildungsakademie gGmbH Stettiner Straße 4 34225 Baunatal


Themenschwerpunkt Mitarbeiterführung

Dienen statt herrschen Text Jonathan Schneidemesser

Dass man als Führungskraft dienen statt herrschen soll, hört sich auf den ersten Blick doch recht seltsam an. Man ist es ja gewohnt, das Heft in der Hand zu haben und zu zeigen, wo es langgeht, eben, den Ton anzugeben. Welche Vorteile eine eher demütige Haltung für Führungskräfte hat, darum soll es in diesem Artikel gehen.

E K



Um gleich das erste Missverständnis aus dem Weg zu räumen; seinen Mitarbeitern zu dienen heißt nicht, dass man sich von ihnen rumkommandieren lässt und seine Stellung als Autoritätsperson aufgeben soll. Hinter der Forderung „Dienen statt herrschen“ steckt viel mehr als es auf den ersten Blick scheint. Von Klöstern und modernen Unternehmen nderen dienen fie den enschen schon immer schwer. Dazu hatte man Sklaven, Kriegsgefangene und Leibeigene. Diesen begegnete man in den meisten Fällen als absoluter Herrschern, der über Leben und Tod zu entscheiden hat. Glücklicherweise 34

haben sich diese Zeiten geändert und trotzdem ist das Dienen etwas, das wenigen Leuten gefällt. Dabei fordern wir es h fig on anderen wie . . unseren Mitarbeitern, Menschen, die uns eine Dienstleistung erbringen und manchmal auch vom Partner. Diese Verhältnisse sind sehr einseitig und wenig wertschätzend gegenüber den Anderen. abei meinen wir es h fig nicht böse, sondern glauben etwas erwarten zu können, das uns zusteht, weil wir z. B. den Mitarbeiter bezahlen. Und genau dieses Mindset ist es, das häufig in nternehmen an treffen ist nd grundlegend überdacht werden sollte. Einer, der das schon vor langer Zeit, nämlich schon vor 1500 Jahren getan

hat, war ein Mönch, nämlich Benedikt von Nursia, der Begründer des Benediktinerordens. Die Mönche verstanden es nicht nur gutes Bier zu brauen, sondern ebenfalls etwas von Führung. Um seine Brüder im Geiste anzuleiten, schrieb Benedikt ein Organisationsund Führungshandbuch, dem u. a. das bekannte Zitat „ora et labora“, also bete und arbeite entstammt. Die Grundlagen, die hier hinsichtlich der Führung eines Klosters vorgegeben werden, sind aus der Sicht heutiger Führungspersonen sehr streng und haben eine Pointe, die nicht jedem gefallen wird. Einer der Haupttugenden für Äbte sei die Demut. Nun mag man aus heutiger Perspektive vielleicht denken, dass das für uns heute nicht mehr gelten mag









Ü Q E Te

K

D B

W


Themenschwerpunkt Mitarbeiterführung und sowieso total gut zum veralteten Christentum passt. Aber wieso sollte diese Eigenschaft heute noch für Führungspersonen relevant sein? Und genau hier überschneiden sich die moderne Unternehmensführung mit den klösterlichen Tugenden. Der Abt eines Klosters sollte wissen, dass er mehr helfen als herrschen soll. Nur, wenn er seine Mönche in ihrem Tun unterstützt, kann er das Kloster erfolgreich führen. Und genau hier zeigt sich die Parallele zur heutigen Unternehmensführung. Mitarbeiter können dann effektiv arbeiten, wenn ihnen von oben oder, wenn wir vom Dienen sprechen, eher von unten Rückhalt und Unterstützung erfahren. Das bedeutet, dass eine Führungskraft auf jeden einzelnen Mitarbeiter eingehen sollte und sich dem nternehmen er ichten so te. Nicht umgekehrt. In Zeiten des Darwiportunismus scheint es für viele junge Führungskräfte normal zu sein, dass sie das Beste für sich aus einem Unternehmen herausnehmen, dadurch sehr k r fristig denken ihren eigenen rofi

Ob Benedikt von Nursia an heutige Führungspersonen dachte, als er sein Führungshandbuch schrieb? Sicherlich nicht, trotzdem können diese 1.500 Jahre später noch von seinen Ansichten pro tieren s chen nd h fig das nternehmen wechseln. Das sind jedoch wirklich nur kurzfristige Lösungen und helfen beiden Parteien nicht auf eine lange Sicht. Führungskräfte sollten wieder dem Unternehmen dienen und nicht umgekehrt, getreu dem Motto. Frage nicht, was dein Unternehmen tun kann,

EVOST II KRAFTGERÄTE 



sondern, was du für dein Unternehmen tun kann. Demut gegenüber der eigenen Person und Leistung kann hierfür der Schlüssel sein. Intrigen und Machtspielchen Was bedeutet Dienen im heutigen Unternehmenskontext. Wie bereits ange-

Listenpreis zzgl. MwSt.

ab

1.899,– €

gute Biomechanik für hohen Trainingskomfort robuste Konstruktion, hohe Qualität



Edelstahl Verschraubung



Komplettes Sortiment über 50 Geräte



TÜV geprüft

KOSTENLOSE STUDIOPLANUNG DHZ Fitness Europe GmbH Berliner Straße 8D, 16727 Velten 03304-2 47 28 76 sales@dhz-fitness.de WWW.DHZ-FITNESS.DE

TÜV GEPRÜFT

Verkauf nicht an Letztverbraucher

ÜBERZEUGEN SIE SICH VON UNSERER QUALITÄT – BESUCHEN SIE UNS IN EINEM UNSERER SHOWROOMS. Terminabsprache unbedingt erbeten!


Themenschwerpunkt Mitarbeiterführung deutet, hat es nichts damit zu tun, dass man seinen Mitarbeitern während der Arbeit Trauben reichen sollte. Es bedeutet aber, dass man sich mehr als Teil des Teams sieht und nicht davon getrennt. Der über allem schwebende mit Blitzen werfende Chef ist kein Erfolgsmodel in 21. Jahrhundert. Die Führungskraft muss einen Teil ihrer Macht abgeben, um Teil des Teams werden zu können, gibt also ihre Vormachtsstellung und damit auch Privilegien auf und stellt sich in den Dienst des Teams wie jeder andere auch. In den skandinavischen Ländern funktioniert das schon hervorragend, wobei Kultur und Mentalität nur schwer vergleichbar sind. In diesem Zusammenhang muss die Führungskraft zum Team-Player werden und vor allem eines tun. Ihre Mitarbeiter befähigen, ihre Kompetenzen einzubringen. Hierzu ein Beispiel aus der Fitnesswelt. In einem jungen Team aus Trainern hat keiner so richtig Erfahrung in der Selbstorganisation, die jedoch im hektischen Fitness-Club-Alltag notwendig ist. Absprachen funktionieren nicht, Kurse fallen aus, die Mitglieder fühlen sich schlecht betreut usw. Nun hat der verantwortliche Studioleiter unterschiedliche Möglichkeiten. Entweder

er versucht als Herrscher aufzutreten und durch reine Autorität eine Organisationsstruktur zu schaffen, was wenn wir ehrlich sind, gnadenlos in die Hose gehen wird. Oder aber er versetzt sich in seine Mitarbeiter hinein, hört ihnen zu, was sie brauchen und schafft dann Strukturen, die eine Organisation ermöglichen. Er schafft also einen Rahmen, in dem jeder Mitarbeiter seine Kompetenzen, die eher im Trainersein liegen einbringen kann. Also dient er dem Team und gleichzeitig dem Unternehmen. Und das Beste dabei – er verliert seine Machtposition nicht. Um wieder in den Bendeiktinerjargon zu verfallen, sind Führungskräfte als Hirten zu sehen, die ihre Herde leiten. Sie sorgen dafür, dass alle in die dieselbe Richtung laufen bzw. dasselbe Ziel vor Augen haben, gehen dabei selbst mit gutem Beispiel voran, in dem sie die Werte des Unternehmens leben und sich in den Dienst des Unternehmens stellen. Und bei drohenden Gefahren schützen sie die Herde. Was sie nicht tun sollte, ist stur voranzugehen und hoffen, dass alle mit ihnen Schritt halten und zu glauben, dass bei der Ankunft auf der Weide die Schafe noch vollzählig sind.

n i te gi t es i er Trotzdem wird es irgendwann zwangsfig einem nkt kommen an dem sich die Führungskraft durchsetzen muss oder eine klare Entscheidung von ihm verlangt wird und das geht h fig n r in der osition des errschers, wenn auch in einer abgemilderten Form. Hans-Georg Huber und Hans-Metzger beschreiben in ihrem Buch „Sinnvoll erfolgreich – sich selbst und andere führen“ diese Gegensätzlichkeit der Aufgaben des Dienens und des Herrschens. Ihrer Ansicht nach sollten beide Rollen gleichberechtig sein, um als Führungskraft nicht unglaubwürdig zu werden. Das kommt sicherlich auf die Vorlieben der Person an, aber der Dienen-Weg ist wahrscheinlich in den meisten Situationen der Erfolgreichere. Um das tun zu können, braucht die Führungskraft die ausgeprägte Fähigkeit Situationen zu lesen und dann zu entscheiden, welches Verhalten erfolgsversprechender ist. Um in den Augen nicht der Mitarbeiter nicht unglaubwürdig zu werden, ist es durchaus sinnvoll sich tendenziell für eine Richtung – dienen oder herrschen – zu entscheiden, da das Füh-

In manchen Situation geht es nicht anders und der Chef muss als „Herrscher“ auftreten – aber in einer abgemilderten Form

36


Themenschwerpunkt Mitarbeiterführung

Führungskräfte müssen einen Teil ihrer Macht abgeben, um ein Teil des Teams zu werden und dieses nach besten Kräften unterstützen zu können

rungsverhalten andernfalls als nicht einheitlich wahrgenommen wird und es gibt nicht viele Dinge, die für das Unternehmensklima schädlicher sind als das. Daher sollten die Ziele und Werte, an denen sich die Führungskraft orientiert bekannt sein und eine Atmosphäre geschaffen werden, in der jeder Mitarbeiter seine Meinung vertreten kann. Allein das ist bereits ein Schritt mehr zum Dienen, denn ein Herrscher wür-

„Hinterfragen Sie das nicht, meine Entscheidung steht fest“ wieder, sondern vielmehr in „Wie kann ich Sie unterstützen, dass …“, „Ich vertraue Ihnen bei dieser Sache“ oder „Stimmt, da haben Sie Recht, diese Situation habe ich falsch eingeschätzt“. Das zu schaffen fordert von einer Führungskraft viel. Für Dr. Johannes Eckert, selbst Abt der Benediktinerabtei St. Bonifaz in München und Andechs gibt

Zu den wichtigsten Aufgaben einer Führungskraft gehört es, seinen Mitarbeitern zuzuhören und ihnen dann die Unterstützung zu geben, die sie brauchen de das unterbinden und seine Meinung durchsetzen. Trotzdem sollte das Team ein gewisses a an on iktf higkeit mitbringen, um nicht an schwierigen Entscheidungen oder Momenten zu zerbrechen. Den richtigen Ton treffen Die im Dienen vorherrschende Sprache findet sich a so nicht in hrasen wie „Ich entscheide, das“, „Das machen wir so, weil ich es will“ oder

es noch mehr Punkte für Führungskräfte zu beachten, wenn sie dienen statt herrschen wollen. Er nennt ihrer drei. s erstes die e bstre e ion. ie Grundlage für jede Art von Führung ist eine Standortbestimmung und damit verbunden die Frage, was möchte ich erreichen und wie will ich es erreichen. Hat die Führungskraft hierauf eine Antwort gefunden, kann sie in den Dialog mit Mitarbeitern und in Führungssituationen treten. Wer nicht weiß, was er

und wie er es erreichen will, kann es gleich bleiben lassen, den er wird sich im Kreis drehen. Den zweiten Punkt, den Eckert erwähnt, ist das Rat suchen in der Gemeinschaft. Im Kloster sind das die Mitbrüder, im Unternehmen die Kollegen und Mitarbeiter. Dabei sollte insbesondere auf diejenigen gehört werden, die nahe am Problem dran sind. Wer einen Kursleiter nach den Bedürfnissen der Mitglieder im Wellnessbereich fragt, wird zwar eine Antwort erhalten aber vermutlich keine, die weiterhilft. Erst nach diesen beiden Schritten entscheidet sich die Führungsperson, was sie tun möchte und tut das im Hinblick auf den Konsens in der Gemeinschaft und mit Blick auf das gemeinsame Ziel. Fazit Sicherlich ist es nicht immer einfach seinen Mitarbeitern und dem Unternehmen zu dienen, vor allem deshalb, weil unsere gesellschaftlichen und ökonomischen Strukturen das Dienen erschweren. rot dem rofitieren a e von diesem Handeln, und nicht nur die beren. ie achen ierarchien nd kleinen Teams in der Fitnessbranche machen einen Einstieg in dienendes Handeln verhältnismäßig einfach. 37


Trends & Specials Anatomy Trains

Das Thema Anatomy Trains ist sehr komplex, daher haben wir es in leichter verdauliche Häppchen aufgeteilt. In den nächsten Ausgaben werden die folgenden Themen behandelt: Ausgabe 5-17: Einführung sgabe

ber ch iche

cken

nd ronta inie

Ausgabe 1-18: Lateral-, Spiral- und Armlinie Ausgabe 2-18: Funktionelle und tiefe Frontallinie Ausgabe 3-18: Anatomy Trains und Training

Myofasziale Leitbahnen – Lateral-, Spiral- und Armlinien Text Jonathan Schneidemesser

In der Ausgabe 5-2017 startete unsere Artikelreihe zu den myofaszialen Leitbahnen oder, um in der Originalsprache zu bleiben, den Anatomy Trains. Im letzten Artikel warfen wir einen Blick auf die Rückenlinie sowie die Frontallinie. In diesem Artikel gehen wir auf die Lateral-, Spiral- und Armlinien ein. Nach der Rücken- und Fronttallinie wenden wir uns nun der Laterallinie zu. Diese läuft wie eine Klammer an den Außenseiten des Körpers entlang (siehe Abb. 1). Sie ist insbesondere für eine Balance zwischen Vorder- und Rückseite des Körpers sowie der rechten und linken Körperseite verantwortlich und ist besonders bei der Aufrechterhaltung der Körperbalance während einer Bewegung beteiligt. Außerdem spielt sie eine Rolle bei der Seitwärts38

neigung des Körpers. Ist also ein Ungleichgewicht zwischen der rechten und linken Körperhälfte erkennbar, sollte an der Laterallinie gearbeitet werden. Von Kopf bis Fuß Beginnend in der Mitte des medialen und lateralen Fußgewölbes zieht sich der erste Gleisabschnitt der Laterallinie am Fuß entlang bis hin zum Fibulaköpfchen, wählt dann allerdings nicht den offensichtlichsten Gleisabschnitt,

nämlich den biceps femoris, nach oben, sondern eine Weiche, die etwa auf dem vorderen Wadenbeinköpfchen landet, von dort zum Knochen-Fortsatz oben am Schienbein (Tibiakondylus) weitergeht und dann Anschluss an die breite Sehnenplatte an der Außenseite des Oberschenkels (Tractus iliotibialis) erh t. ann befindet sich die atera linie auch schon auf dem zweiten Gleisabschnitt. Am Trochanter, einem Knochenvorsprung am oberen Ende des

P

• •


Kogn itive Fitne ss!

Trends & Specials Anatomy Trains

a e r A wer ng!

Poognitives Traini

• K ß und Action! • Spa pen- und ! • Greurpsonaltraining P

i

ie s

s y a r D 8-33 !

t an

etz ch j

4 e 154 / w Po 07231 nS elde

M

Tel.

www.xelerate-you.com


Trends & Specials Anatomy Trains

Abb. 1 zeigt den Verlauf der Laterallinie

Abb. 3 zeigt den Verlauf der Armlinien

Abb. 2 zeigt den Verlauf der Spirallinie

40

Wie kann sie nun trainiert werden? In seinem Buch beschreibt Thomas Myers vor allem die manualtherapeu-

P





Eine Spirale um den Körper Weiter geht es mit der Spirallinie. Eigentlich müsste man von Spirallinien sprechen, denn es sind zwei: Die eine windet sich auf der rechten Seite um den Körper, die andere um die linke. Verliefen die bisher betrachteten Linien parallel am Körper hinauf bzw. hinab, so kreuzen sich die Spirallinien auf der Höhe des Bauchnabels (Abb. 2). Ihre Spirale beginnt bereits auf der Schulterhöhe. Vom Schädel kommend läuft sie zur gegenüberliegenden Schulterseite um die Rippen herum, bis es dann zur eben genannten Kreuzung kommt. Von dort geht es weiter zur Hüfte und an der Seite des Oberschenkels und des Schienbeins bis zum Fußgewölbe. Auf der Rückseite des Körpers wird ihr Verlauf weitergeführt, indem sie unter dem Fuß hindurchzieht, und an der







Ü Q E Te

M n hen

Neben der Haltefunktion des Kopfes ist die Laterallinie bei beinahe jeder Art der atera e ion der r ermitte beteiligt. Dabei wird sie so stark gedehnt, bis der Zug ausreicht, um stabil zu bleiben. Hierbei wird die gegenüberliegende Seite entsprechend kontrahiert. st die atera e ion nach rechts also eingeschränkt, liegt das Problem meist auf der linken Seite. Noch ein letztes spannendes Detail zur Laterallinie: Bricht man das Thema Erotik und Verführung einmal auf eine myofasziale Ebene, dann wäre ein Präsentieren der ober ch ichen cken inie ein das eigen der ronta inie a nd die arbiet ng der atera inie ein ie eicht . o komisch sich das anh rt eigt sich dieses h nomen h fig a f erbe akaten oder fi men a f denen Verführung dargestellt werden soll. So spannend kann es sein, sich mit den myofaszialen Leitbahnen zu beschäftigen.

tische Behandlung der Laterallinie und gibt keine expliziten Übungshinweise wie bei den anderen. Als Übung wäre eine weite Dehnung der Flanke denkbar, bei der ein Bein hinter das andere gestellt, der Körper mit gestreckten Armen auf eine Seite gezogen wird und der Arm der kontrahierten Seite den anderen in seine Richtung zieht. Das Ganze kann im Stehen oder in der Horizontalen ausgeführt werden, wie unser Aufmacherbild es zeigt.

lse ier G

Beim Übergang der Laterallinie von den unteren Extremitäten hin zum Rumpf kommt es zu einer Entgleisung, die dafür sorgt, dass die Laterallinie sich als breite, netzartige Zuglinie über den Brustkorb bis hin zum Hals spannt und so den seitlichen Rumpf von der Hüfte bis hin zum Ohr zusammenhält. Die schrägen Bauchmuskeln sind ebenfalls Teil der Laterallinie, weiter nach oben geht es dann über die Rippen und die Zwischenrippenmuskulatur bis hin zum Schädel. Wie Abb. 1 zeigt, stehen die Laterallinie und der Schultergürtel bzw. die Arme nicht in direktem Kontakt. Trotzdem gibt es eine eindeutige Verbindung zwischen diesen. Wie wir später noch sehen werden, gehen die Armlinien teilweise nahtlos in die Laterallinie über. Ein mögliches Beispiel ist die Haltefunktion des Kopfes. Dies ist eigentlich eine Aufgabe der Lateral-

linie: Durch ein Vorschieben des Kopfes wie es h fig bei angem it en kommt, wird der Schultergürtel zur Unterstützung der Haltefunktion des Kopfes herangezogen.

K

Grafi en

Oberschenkelknochens, ist ein großer Teil der Hüftmuskulatur befestigt. Hier wird die Laterallinie breiter und nimmt drei weitere muskuläre Bestandteile auf, den Oberschenkelbindenspanner (tensor fascia latae), den gluteus maximus und den gluteus medius. In diesem Bereich des Körpers sorgt die Laterallinie dafür, dass sich der Rumpf nicht in Richtung des nicht belasteten Beins lehnt.

D B

W


Trends & Specials Anatomy Trains rückwärtigen Körperseite des Beins bis hin zum Sitzbein. Dort geht sie in die Rückenstreckerfaszie über und endet nahe ihrem Ausgangspunkt am Schädel. Die Spirallinie hat die Aufgabe, das Gleichgewicht des Körpers in allen Ebenen aufrechtzuerhalten. Außerdem sorgt sie dafür, dass das Knie genauso geführt wird, wie es korrekt ist. Der Wert der Spirallinie ist nicht zu unterschätzen, da sie in enger Verbindung mit der ober ch ichen cken inie der ober ch ichen ronta inie sowie der Laterallinie steht und sich damit auf deren Wirkungsweise auswirken kann. Die Hauptbewegungsfunktion besteht darin, diagonale Spiralbewegungen und Rotationen im Körper zu erzeugen bzw. weiterzuleiten. Um den Spieß einmal umzudrehen, soll der Verlauf der Spirallinie nun nicht von Fuß bis Kopf, sondern von Kopf bis Fuß (und weiter) beschrieben werden. Wie bereits gesagt, beginnt die Spirallinie an der Schädelseite. Von dort läuft

Der Drehsitz ist eine Möglichkeit die Spirallinie zu dehnen

sie weiter in Richtung des gegenüberliegenden Schulterblatts. Hier kommt es bereits zu einer ersten Kreuzung der Spirallinien über die Dornfortsätze der Halswirbelsäule hinweg. Am Schulterblatt besteht eine Verbindung

PLATE LOADED  

zur Rotatorenmanschette, was wie bei der Laterallinie eine Verbindung zu den Armlinien bedeutet. Weiter verläuft das Gleis der Spirallinie unterhalb des Schulterblatts, an den Rippen fünf bis neun am Körper entlang nach vorne.

Listenpreis zzgl. MwSt.

ab

1.899,– €

cooles Design mit runden Armen ausgezeichnete Biomechanik für hohen Trainingskomfort



ähnliches Gefühl wie mit freien Gewichten



10 Modelle



TÜV geprüft

KOSTENLOSE STUDIOPLANUNG DHZ Fitness Europe GmbH Berliner Straße 8D, 16727 Velten 03304-2 47 28 76 sales@dhz-fi tness.de 40 WWW.DHZ-FITNESS.DE

TÜV GEPRÜFT

Verkauf nicht an Letztverbraucher

ÜBERZEUGEN SIE SICH VON UNSERER QUALITÄT – BESUCHEN SIE UNS IN EINEM UNSERER SHOWROOMS. Terminabsprache unbedingt erbeten!


Trends & Specials Anatomy Trains Am Serratus anterior geht es hin zu den Obliquen auf die andere Seite des Körpers. Dabei verläuft sie bis hin zum oberen vorderen Darmbeinstachel, der, um im Eisenbahnjargon zu bleiben, einer Drehscheibe gleicht. Myers nennt sie so, da von diesem Punkt viele mechanische Zuglinien ausgehen, die in die unterschiedlichsten Richtungen ziehen. Den Abschnitt unterhalb des eben genannten Darmbeinstachels beschreibt Thomas Myers als Springseil, da er isoliert betrachtet wie eines aussieht. Vom Darmbeinstachel ausgehend verläuft die Spirallinie an der Seite des Oberschenkels entlang bis hin zum vorderen Schienbeinmuskel. Von da ausgehend schlängelt sich die Spirallinie von der Knieaußenseite über das Schienbein zur Innenseite des Fußgelenks fort. Auf der anderen Körperseite geht es dann weiter. Der Verlauf ähnelt dem der Laterallinie bis hin zum Fibulaköpfchen. Von dort geht es dann weiter zum Biceps femoris, das Gleis, das die Laterallinie nicht befährt. Über die Ischiokruralmuskulatur geht es weiter in Richtung des Schädels. Über den Rücken verläuft die Spirallinie parallel r ober ch ichen cken inie. as ist für die Spannungsverteilung im Rücken wichtig, denn je nach Beckenkippung oder unterschiedlicher Gewichtsbelastung der Beine übernimmt eine andere

Zuglinie die Kraftübertragung. Bevor die Spirallinie in den Endbahnhof einfährt, verläuft der Streckenabschnitt sehr nahe an ihrer Anfangsstrecke. Vor allem bei Rotations- und Gegenrotationsbewegungen wird die Spirallinie aktiv. Um die Zuglinie zu dehnen, eignen sich wieder Bewegungen aus dem Yoga, die eine Wirbelsäulenrotation voraussetzen, aber auch der Drehsitz, bei dem die Oberkörperrotation durch Druck des Ellbogens auf das Bein verstärkt wird. Besser Arm dran als Arm ab Kommen wir zum letzten Thema für heute – den Armlinien. Anders als die bisher betrachteten myofaszialen Leitbahnen gehören diese nicht zu den strukturgebenden Linien des Körpers, da sie im aufrechten Stand einfach am Körper herabhängen. Trotzdem darf ihr in ss insbesondere a f die a t ng bei täglichen Tätigkeiten nicht untersch t t werden. o beein ssen elastungen, welche vom Ellenbogengelenk ausgehen, den mittleren Rücken und eine Fehlhaltung kann sich negativ auf Rippen, Nacken und Atmung auswirken. Die Armlinien sind weniger auf Stabilität und mehr auf Mobilität ausgerichtet, was u. a. der große Bewegungsradius des Schultergelenks zeigt. Um ihre Funktionen wie Gegenstände greifen, heranholen oder wegschieben

erfüllen zu können, arbeiten sie eng mit anderen myofaszialen Leitbahnen wie der Lateral- und der Spirallinie zusammen. Der Verlauf der Armlinien wird in Abb. 3 dargestellt. Wir werden ihn nun wieder im Detail nachvollziehen, dabei gehen wir von innen nach außen vor, also von den Rippen bis hin zur Hand. Es wird zwischen der tiefen frontalen Armlinie, der ober ch ichen fronta en rm inie sowie der tie iegenden r ckw rtigen nd ober ch ichen r ckw rtigen rmlinie unterschieden. Beginnen wir mit der Erstgenannten. Apropos beginnen: Ihren Anfang nimmt die tiefe frontale Armlinie an der Vorderseite der 3., 4. und 5. Rippe mit dem Pectoralis minor. Von dort aus geht es weiter zum Bizeps brachii und dem Hakenarmmuskel (Coracobrachialis) – allerdings werden die Regeln für eine anatomische Zuglinie nur dann erfüllt, wenn sich der Arm in der ori onta en befindet. er i e s wirkt hier als Expresszug. Weiter geht es über das Radiusperiost, an dem die tiefe ober ch iche rm inie ent ang läuft, bis sie schließlich die Innenseite des Handgelenks kreuzt und in der Außenseite des Daumens endet. Die tiefe frontale Armlinie kann z. B. mit der b ng erabscha ender nd a s dem Yoga gedehnt werden. ie ober ch iche fronta e rm inie startet vom Bahnhof Pectoralis major.

Mit dieser Dehnübung, auch als Dreiecks-Haltung bekannt, kann die Spirallinie gedehnt werden 42


Trends & Specials Anatomy Trains


Trends & Specials Anatomy Trains

Die Armlinien zu dehnen ist nicht ganz einfach, mit dieser Übung kommt man zumindest teilweise an sie ran

Eigentlich sind es mehrere Ursprungsstellen entlang des Rumpfes, aber der große Brustmuskel weist die meisten Stellen auf. Außerdem sind der Latissimus dorsi sowie das Schlüsselbein und die Rippen beteiligt. Der Teres major ist ebenfalls an dieser Armlinie beteiligt. Weiter geht es zur Flexorengruppe des Unterarms durch die Karpaltunnel zu den Fingern. Das Dehnen der tiefen frontalen Armlinie ist etwas komplizierter. Wer die Armhaltung eines Sprinters, der gerade einen Staffelstab aufnehmen möchte, einnimmt, spürt eine Dehnung in dieser Armlinie. Die Hälfte haben wir geschafft, weiter geht es mit der tiefen rückwärtigen Armlinie. Diese beginnt an den Dornfortsätzen der oberen Brustwirbel und des siebten Halswirbels. Über die Rhomboidei zieht sie sich über den Infraspinatus. Dieser ist ebenfalls Teil der Spirallinie, die ihren Weg dann in Richtung Serratus anterior fortführt, während sich die tiefe rückwärtige Armlinie weiter durch die Rotatorenmanschette 44

hin zum teres minor zieht. Von dort aus zieht sich die Armlinie weiter in Richtung Trizeps, allerdings wieder nur unter der Voraussetzung, dass sich der rm in der ori onta en befindet. eiter geht es über den Ellenbogen hin zum Handgelenk und der Außenseite des kleinen Fingers. Den Verlauf der Linie kann man anhand einer Judorolle nachvollziehen. Wird diese korrekt ausgeführt, entspricht ihr Verlauf genau dem der tiefen rückwärtigen Armlinie. Schauen wir uns zum Absch ss noch die ober ch iche r ckwärtige Armlinie an. Diese startet ihre Reise durch den Körper mit vielen Anfangsstellen am Trapezius, der einen Komplex mit dem Deltoideus bildet. Die Zuglinien dieses Komplexes laufen am Tuberkulum zusammen, von wo es in Richtung Brachialis weitergeht. Über das Ellenbogengelenk geht es über die Streckersehne hin zum Handrücken. Stellt sich nur noch die Frage, wie diese beiden Armlinien nun gedehnt

werden können. Dies ist allerdings nur schwer ohne eine zweite Person zu erreichen. Eine Person hält die andere an den Handgelenken. Ähnlich wie beim Wasserskifahren hängt sich die gehaltene Person nun in die rückwärtigen Armlinien. Werden die Handchen nach oben rotiert erfo gt eine ehn ng in der ober ch ichen r ckwärtigen Armlinie, werden sie hingegen nach innen rotiert und zeigen die Daumen nach unten, dann wird die rückw rtige ober ch iche inie gedehnt. Fazit und Ausblick Wer es bis hierher geschafft hat, kann sich erst mal selbst lobend auf die Schulter klopfen, denn der Artikel nahm eine Komplexität an, die so nicht vorgesehen war. Zurückzuführen ist das auf die Komplexität des Themas – insbesondere die Armlinien sind ein schwieriges Thema. Damit sind nun aber die Grundlagen für das nächste Heft geschaffen, in dem wir uns die funktionellen Linien sowie die tiefe Fronttallinie anschauen werden.


Trends & Specials Anatomy Trains

LUST AUF... EINE KARRIERE IN DER FITNESSBRANCHE FLEXIBEL AUS- UND WEITERBILDEN: Master Prävention, Sporttherapie und Gesundheitsmanagement Bachelor Fitness and Health Management Dualer Bachelor Fitnesswissenschaft und Fitnessökonomie Medical Fitnesscoach Fitnessfachwirt (IHK) Clubmanagement Sport- und Gesundheitstrainer/ Sport- und Fitnessbetriebswirt Betriebliches Gesundheitsmanagement (IHK) PersonalTraining CrossWorkout Trainer Sporternährung

Anerkannte Abschlüsse IST-Studieninstitut | IST-Hochschule für Management 0211 8 66 68-0 | www.ist.de | www.ist-hochschule.de


Werbung RehaVitalisPlus e.V.

Erfolgsfaktor: Trainer! Ein gut ausgebildeter Trainer ist die Basis jeder erfolgreichen, gesundheitssportorientierten Einrichtung. Aber welche Fähigkeiten & Kenntnisse sollte der Übungsleiter haben? Ein kleiner Ausblick in die Schulungsmöglichkeiten zum optimal ausgebildeten Trainer! Heutzutage ist es mit einer Trainer B-Lizenz in der Regel nicht mehr getan, um den Anforderungen einer gesundheitssportorientierten Einrichtung gerecht zu werden. Das Wissen muss breit gefächert sein, der Trainer sollte in allen relevanten Bereichen zur Wiederherstellung der Gesundheit des Patienten die Grundlagen beherrschen. Gerade in mittelständischen Sport- & Gesundheitsstudios sollte der Fokus der Mitarbeiter nicht nur auf dem Kerngeschäft, der rainings che nd dem b ngsraum, liegen, sondern alle gesundheitssportrelevanten Bereiche abdecken. Die Möglichkeiten sind umfangreich und dementsprechend ist es nicht so einfach die bersicht bei der e an Schulungs-Angeboten zu behalten. Im o genden werden in r e die wingenden Grundlagen, die wichtigen Vertiefungen sowie die Spezialisierungen, welche einen Mitarbeiter unentbehrlich f r einen etrieb machen er tert. Grundlagen: Absolute Grundlage sollte die ehas ort ach b ngs eiter i en darste en. ar ber hina s so te der b ngs eiter f r r ention nach angestrebt werden. 46

Mit diesen beiden Lizenzen ist ein Gesundheitsstudio in der Lage, Sportangebote mit den Krankenkassen abzurechnen. Diese Sportangebote dienen a s r ffner in den es ndheitsmarkt nd iefern kosten ose a k ns die durch Ärzte & Krankenkassen generiert werden! Vertiefungen: Damit die gesundheitsorientierte Positionierung funktioniert und a ch f r das nternehmen krati ist muss der Trainer als Erfolgsfaktor angesehen und ausgebildet werden. Der Weg muss weg vom Geräte-Einweiser, hin zum Patientenmanager gehen. Dieser muss in Rezepteinheiten denken und so das gesamte Angebot des Studios beherrschen, empfehlen und mset en k nnen. osten ichtige Plusprogramme und Trainingskonzepte helfen zusätzlich bei der Reduzierung der ndig ngs ote nd g eich eitig bei der msat steiger ng. Spezialisierung: Damit ein Patientenmanager das tim m f r hr es ndheitszentrum rausholt, sollte dieser geschult sein eine r tak ise d rch f hren. r so te arketingma nahmen s e ie f r den Gesundheitssport beherrschen und

durch die richtige Ansprache im Erstkontakt sowie in der fortlaufenden Betreuung Interessenten und eingehende Kontakte zu zahlenden Kunden machen. e anges rochenen ereiche finden ie bei den ch ngen der eminare . ir nterst t en ie nd hre itarbeiter dabei, Ihre Kenntnisse auf den neusten tand bringen f r mehr om eten und Qualität in der Positionierung als Gesundheitsportanlage. Gerne können Sie uns auch auf unserem RehaVitalisPlus-Netzwerktreffen am . . in sse dorf bes chen. Auch auf der Veranstaltung wird „Erfo gsfaktor rainer ein ernthema sein

Kontakt: Schranz Control Sebastian Plottke e. info@schranz-conrol.de


Marktübersicht Kardiogeräte

Marktübersicht Kardiogeräte Ein Fitness-Club ohne Kardiogeräte? In der heutigen Zeit nicht mehr vorstellbar – oder? Viele Boutique-Studios setzen sogar ausschließlich auf Ausdauergeräte wie Laufbänder oder Rudergeräte. Wie man DSSV-Eckdaten entnehmen kann, bieten knapp 90 % der Fitness-Clubs einen Kardiobereich an. Zudem erweitert sich das Portfolio an Trainingsmöglichkeiten zurzeit regelmäßig. Unsere Marktübersicht gibt einen Überblick über aktuelle Anbieter. Wer zur Primetime durch einen FitnessClub schlendert und sich aufwärmen oder seinen wöchentlichen Lauf abso ieren m chte findet se ten ein freies Kardiogerät. Das Training des Herz-Kreislauf-Systems gehört nach wie vor zu den Spitzenreitern im Fitnessbereich. Da ist es wenig verwunderlich, dass beinahe alle Fitnessanbieter einen eigenen Kardiobereich anbieten. Damit dieser sinnvoll gestaltet und befüllt werden kann, bedarf es unterschiedlicher Angebote. Klassiker wie Fahrradergometer, Laufbänder und Crosstrainer dürfen da ebenso wenig fehlen wie Treppensteiggeräte oder das wiederentdeckte Rudergerät. Die Mischung macht’s Wie bei so vielem im Leben reicht es nicht, ausschließlich eine Art von Ausdauergerät in den Club zu integrieren –

es darf gerne ein guter Mix sein. Trotzdem macht es Sinn, gewisse Schwerpunkte zu legen, wenn deutlich wird, dass die eigenen Mitglieder z. B. eher Laufbänder favorisieren. Ein wichtiger Faktor sind da natürlich die Anschaffungskosten, denn 10 Laufbänder sind deutlich teurer als 10 Rudergeräte. Je nach der Intensität der Nutzung und dem generellen Nutzerverhalten macht es durchaus Sinn, hochwertiger verarbeitete Geräte einzusetzen, da so im Optimalfall weniger Reparaturen anfallen. Technik und Training Da Kardiotraining im Normalfall von vielen Mitgliedern in einem geringen Belastungsbereich durchgeführt wird, wird es nicht selten als repetitiv und langweilig wahrgenommen. Abhilfe schaffen schon seit einigen Jahren die

Möglichkeiten der multimedialen Welt, die von Gerätegeneration zu Gerätegeneration weiterentwickelt und den Bedürfnissen der Mitglieder angepasst werden. Zudem werden die Geräte immer stärker untereinander vernetzt, was Vergleich und sogar Wettkämpfe unter den Mitgliedern ermöglicht. Gleichzeitig werden aber auch die Bedürfnisse von Athleten berücksichtigt, die in einem Bereich trainieren, wo sie ein Großteil der Multimedia-Funktionen nur behindern würde. Daher bieten viele Anbieter mittlerweile unterschiedliche Gerätelinien für unterschiedliche Zielgruppen, Budgets und sonstige Anforderungsmerkmale an. Diese Vielfalt versuchen wir, in unserer Marktübersicht abzubilden, sodass sich alle Leser ein möglichst genaues Bild von den heutigen Möglichkeiten aktueller Generationen von Kardiogeräten machen können. 47


Marktübersicht Kardiogeräte

Concept2 Deutschland GmbH Der Klassiker unter den Rudergeräten: der Concept2 Indoor Rower überzeugt durch sein Preis-Leistungs-Verhältnis, die solide Bauweise und seine einfach Handhabung. Die stufenlose Einstellmöglichkeit des Luftwiderstands am Windrad sorgt für einen kontrollierten Ruderzug und bietet dadurch ein individuelles Training für jedermann: unabhängig vom Alter und Fitnesszustand. Der ergonomisch geformte Griff ermöglicht eine natürliche Arm- und Handposition und die verstellbaren Stemmbretter können problemlos auf die benötigte Schuhgröße eingestellt werden. once t ist offi ie er sr ster nd artner des e tschen der erbandes. Der Nationalkader trainiert auf diesen Rudergeräten und fährt darauf seine Leistungstests aus. Inzwischen gehören auch ergänzend der SkiErg (Skilanglauftrainer) und das Bike (bald auch in Deutschland) zur Concept2 Familie. Serienmäßig sind alle Concept2 Ergos mit dem PM5 Monitor ausgestattet.

Neumann-Reichardt-Str. 27-33, Haus 4 22041 Hamburg +49 (0) 40 / 419208390 info@concept2.de www.concept2.de

Core Health & Fitness GmbH Die Cardio-Geräte der Marke StarTrac und StairMaster - innovativ und nutzungsorientiert seit über 30 Jahren! Der beste Beweis dafür ist die aktuelle 8-Series und S-Series von StarTrac und die Cardio-Geräte von StairMaster. Die 8-Series (Laufbänder, Treadclimber, Front-Drive- und Rear-Drive-Crosstrainer, Versa-Strider, Sitz-Ergometer, Liege-Ergometer) von StarTrac und die StairMaster Cardio-Geräte (Gauntlet und FreeClimber) mit der neuen OpenHub Technologie – verfügbar für alle Geräte – egal ob mit LCD- oder mit Touch-Screen. OpenHub ist eine intelligente und preisgünstig konfig rierbare s ng f r die ardio eries rod kte on tar rac nd f r die StairMaster Cardio-Geräte. Zeichnen Sie ihre Trainingsdaten per Knopfduck mit Ihrem Smartphone oder Tablet via Bluetooth auf. Speichern und teilen Sie Ihre Fortschritte für noch mehr Motivation und Ergebnisse. Die gesammelten Daten können auch in viele andere von Ihnen genutzte Apps überspielt werden!

Fraunhoferstr. 22 82152 Planegg +49 (0) 89 / 2189800 sreiner@corehandf.com www.corehandf.com

48


Werbung CyberConcept

irtuelles

ckentraining etzt

zerti ziert

Trotz der Zunahme von Zivilisationskrankheiten und der „Volkskrankheit Rückenschmerz“ fehlt es bislang an hochqualitativen, virtuellen Präventionskursen. Die CyberConcept GmbH, führender Anbieter für virtuelle Fitness, hat ihr Angebot jetzt dahingehend aufgestockt und die Produktfamilie um CyberPrävention vergrößert: Rückentraining per CyberFitness. Der besondere Clou: Mitglieder bzw. Patienten können die Kosten für die Kurse bei ihren Krankenkassen einreichen. Renommierte Sportwissenschaftler haben an dem Konzept mitgearbeitet. Wissenschaftliche Studien belegen, dass CyberFitness einen besonders positiven Effekt auf die Lebensweise hat. Egal ob beim virtuellen Radfahren, Rudern oder beim klassischen Kurstraining mit dem digitalen Trainer: Wer CyberFitness betreibt, lebt nicht nur gesünder, sondern verbessert auch seine kognitiven und koordinativen Fähigkeiten. Kein Wunder: Virtuelle itness macht e ibe das raining steht rund um die Studio-Öffnungszeiten zur Verfügung und motiviert auf einer immer gleichbleibenden Qualität. Hier setzt CyberConcept jetzt noch einen drauf und hebt das virtuelle Training in Deutschland auf ein neues Level: mit virtuellen Präventionskursen. „Aufgrund der hohen Qualität unseres Rücken Coachings sind die Kurse nach §20 ertifi iert. itg ieder k nnen die Kosten bei der Krankenkasse einreichen und erhalten eine Kostenerstattung“, erk rt ber once t o f arc rgens. Sein Unternehmen versorgt mehr als 400 Fitness-Studios, Hotels und Physio-

thera ie ra en in de tschs rachigen Ländern mit CyberFitness-Installationen. Der renommierte Sportwissenschaftler Prof. Dr. Karsten Witte von der ochsch e f r anagement hat das Konzept mitentwickelt. Virtuelle Präventionskurse sind Mitgliedermagneten Die Präventionskurse richten sich vor a em an enschen die d rch eine eha a nahme gehen ihren cken angfristig fit ha ten nd rankheiten vorbeugen wollen. Ein lebensechter rainer eitet dabei in mehreren od len die Teilnehmer an und erklärt in ausführlicher Weise, wie der Rücken trotz alltäglicher Belastungen geschont werden kann. Prof. Dr. Witte erklärt: „CyberPrävention ist ein hochprofessioneles od das s mt ichen s ort ichen und medizinischen Anforderungen für ein gesundes Rückentraining auch aus wissenschaftlicher Sicht gerecht wird.“ in gro er ortei der irt e en r en tionsk rse enschen die ein irt e es

Rücken Coaching auf Kosten der Krankenkasse wahrnehmen, lernen g eich eitig das itness t dio kennen. o k nnen sich die r entions k rse einem echten itg ieder magneten entwicke n so rgens. Denn die Rücken Coachings treffen einen em find ichen er der he tigen Gesellschaft: Fast jeder dritte Erwachsene in Deutschland hat nach eigener Aussage ständig oder oft Rückenprobleme. Ein weiteres Drittel gibt an, gelegentlich Beschwerden zu haben. Damit gibt CyberConcept eine richtige Antwort auf Volkskrankheiten vor dem Hintergrund einer immer älter werdenden Gesellschaft.

eitere n r ati nen www.cyberconcept.de www.cyberpraevention.de www.facebook.com c berfitnesst 49


Marktübersicht Kardiogeräte

DHZ Fitness Europe GmbH DHZ Fitness ist einer der weltweit größten Hersteller für kommer¬zielle Fitnessger te. as nach ertifi ierte nternehmen besch ftigt ber itarbeitern a f . m erks che. s wird a f modernsten ertig ngsstraßen mit Schweißrobotern, 3D Lasertechnik sowie CNC Drehmaschinen präzise produziert. Das umfangreiche Lieferprogramm geht von Kraft-, Functional-, Crosstraining sowie Plate Loaded bis zum Cardiopark. Geräte wurden vom TÜV geprüft und ertifi iert dabei w rde a ch in ang eittests die hohe er te a it t best tigt. Die „full commercial“ Laufbänder bieten eine solide, stabile Technik und einfache intuitive Bedienung sowie Teppich aus deutscher Produktion. Durch die hochinteressant günstigen Listenpreise ab € 3999.- lohnt sich ein Besuch in einem unserer deutschlandweiten Showrooms um in Ruhe zu testen. Mit Zuverlässigkeit und Fairness wollen wir unsere Kunden begeistern. Wir bieten grundsätzlich eine kostenlose 3D Studioplanung an.

Berliner Straße 8D 16727 Velten +49 (0) 3304 / 2472876 sa es dh fitness.de www.dh fitness.de

h/p/cosmos sports & medical Seit 1988 steht h/p/cosmos® für überzeugende Technologie, Design und Sicherheit beim Bau von Laufband-Ergometern. In dieser Zeit hat sich das Traunsteiner Unternehmen als deutscher Produzent zum Spezialisten für Laufband- Ergometer und Systeme in den Bereichen Medizin, Therapie, Sport und Wissenschaft entwickelt. Die Funktionen, die Präzision und die Sicherheit der Systeme überzeugen Patienten und Mediziner, Sportler und Trainer weltweit gleichermaßen. h/p/cosmos hat sein Produktportfolio um die neue Ergometer-Linie torqualizer® erweitert. Die Cardiolinie umfasst Radergpometer (Upright- und Recumbent Bike) und Oberkörperergometer, Crosstrainer sowie Stepper. Zusammen mit den indi id e konfig rierbaren Laufband-Ergometern bietet die umfassende Ergometer-Linie von h/p/cosmos eine Komplettlösung für die Bereiche Training, Rehabilitation, medizinische Fitness, Leistungsdiagnostik und kardiopulmonale Diagnostik.

50

Am Sportplatz 8 83365 Nussdorf-Traunstein +49 (0) 8669 / 86420 email@h-p-cosmos.com www.h-p-cosmos.com


Werbung e tra t

Marken-Relaunch und Erweiterung der Produktpalette ei e tra t

Seit mehr als vier Jahren ist die baden-württembergische Manufaktur f r ortger te e trafit a ch a f dem Markt für Beweglichkeits- und Zirkelkonzepte vertreten. Für den Firmengründer Werner Jaschke war der Aufbau einer eigenständigen Geräteserie die logische Konsequenz zum bisherigen Entwicklung von exzentrischen Kraftgeräten. „Die Verknüpfung von exzentrischem Krafttraining und Muskellängentraining als Ausgleich lag auf der Hand“, erklärt Jaschke und hat sich in den vergangenen Jahren als richtigen chritt f r e trafit hera sgeste t. e trafit fertig eweg ichkeitsger te a s Holz und hat sich damit auf dem Markt neben bekannten Herstellern etabliert. Getreu dem Firmenmotto „Gutes

darf gern günstig sein“ ist mittlerweile eine breite Produktpalette entstanden, die sowohl für große als auch kleine Studios oder Physiotherapien keine Wünsche offen lässt. Mit dem umfassenden Beweglichkeitszirkel, dem at s arenden ti fit dem inno ativen Faszienboard oder auch dem einigartigen irke e trafit beset t a e Facetten des Beweglichkeitstrainings. e e trafit er te werden in e tschland unter streng kontrollierten Bedingungen mit Präzisionswerkzeugen hergestellt. „Holz ist ein lebendiger Werkstoff“, erklärt Werner Jaschke, der bei e trafit die rod ktion nd ntwicklung verantwortet. „Gerade der umsichtige Umgang mit diesem Werkstoff d rch a ifi ierte itarbeiter macht die

besondere a it t der e trafit er te aus“, so Jaschke weiter. Dass dennoch günstig produziert werden könne, gebe man direkt an die Kunden weiter. r e trafit stand schon immer im Mittelpunkt, bedarfsgerechte Lösungen anzubieten“, erklärt Björn Krämer, ertriebs eiter bei e trafit. edarfs gerecht bedeutet, dass unterm Strich das Kosten-Nutzen-Verhältnis für den Betreiber passen muss. Und da ist e trafit nsch agbar so r mer weiter. Kontakt: e trafit Blumenstraße 17 74343 Sachsenheim e. ai info e trafit.net

mb


Marktübersicht Kardiogeräte

Matrix (Johnson Health Tech. GmbH) ie ne en i i nd timediakonso en der i e nd e erie gibt es f r a e atri er te die ie f r die kom ette sstatt ng hrer ardio rainings che ben tigen a fband scent rainer s ension rosstrainer imbmi te er right ike brid ike nd ec mbent ike. e ode e erf gen ber einen hocha senden o chscreen im ormat mit m fang ri e ner nternet gang ber i i sowie etooth r t ng mehrerer etooth f higer er te. ber die atri orko t racking k nnen hre itg ieder ie e . rfo ge messen nd sich mit rainern . anderen itg iedern der b omm nit ernet en. ie fitnesso timierte swah an s wie itness a rint gang ocia edia et werken ntertainmentangebote wie o be oder et i nd die interakti e rainings software irt a cti e sorgen f r ma ima e bwechs ng nd oti ation. as ogin ist ber m g ich so dass ersona isierte nha te be em r erf g ng stehen.

ro aa ee rechen mai ohnsonfitness.e www.matri fitness.e

milon industries GmbH sda ertraining wird ab sofort noch effekti er nd mo ti ierender er r nd hierf r ist eine ne e eneration on mi on ike nd rosstrainer. ie beiden er te ber e gen d rch ihr besonders ed es esign nd die in no ati en igita eat res der ne en mi on erie. ie rainingsste er ng erfo gt ber die oftware mi on . as ne e esign des er tedis a s mit seiner int iti en en t erober che moti iert da bei m s ie erischen rreichen der geset ten rainings ie e. as mi on ike weist eine o tima e rgono mie nd iomechanik wie bei einem ahrrad a f. ie it einste ng erfo gt o a tomatisch ber die oftware. er ne e rosstrainer besit t nter anderem eine o timierte eweg ngsk r e nd d m fende ritt che. rainingsarten sind s nd attgeste ert. rch den integrierten m f nger k nnen beide er te die er fre en daten erschiedener ender em fangen. ie er te k nnen sowoh ein e n geste t oder in ombination mit den mi on raftger ten in einem irke eingeset t werden.

52

An der Laugna 2 mersacker +49 (0) 8293 / 965500 info mi on.de www.mi on.com


Werbung IFAA

Startschuss IFAA Online Education – Weiterbildung jederzeit und überall möglich!

in Meilenstein ist gesetzt ach mehreren Monaten or ereitung, technischem Feinschliff und Dreharbeiten bietet die IFAA ab sofort einen Teil ihrer Aus- und Weiterbildungen auch online an und wird somit jedem Lerntyp gerecht. Dadurch wird den Teilnehmern die Möglichkeit gegeben, Ausbildungen, die bisher in reiner Präsenz von der IFAA angeboten wurden, auch online mit den gleichen Inhalten und auch mit dem gleichen Ergebnis zu durchlaufen. Welchen Mehrwert bietet Online Education für den Kunden? • Der Kunde kann jederzeit an jedem Ort mit seiner Ausbildung beginnen. • Ebenfalls kann er die Ausbildung ganz nach seinem eigenen, ihm passenden Tempo durchlaufen. • Der Kunde hat die Möglichkeit, sich die toria s ehrfi me bei Bedarf immer wieder anzusehen, und hat somit die Gelegenheit, sich den Lehrstoff durch Wiederholung anzueignen. • Im Ausbildungsverlauf muss der Kursteilnehmer durch engmaschige Lernkontrollfragen sein Wissen ständig unter Beweis stellen.

Dadurch hat die IFAA, aber auch der Kunde selbst die Kontrolle über den momentanen Wissensstand. Der Kunde sieht sofort, in welchen Gebieten er noch efi ite a fweist nd nachlernen muss. Jeder Kursteilnehmer hat die Möglichkeit, die IFAA-Tutoren bei etwaigen Fragen zu kontaktieren. Die Ausbilder stehen ihm bei jeder Frage helfend und unterstützend zur Seite.

Folgende Ausbildungen sind als Online Education buchbar, können aber natürlich weiterhin noch als reine Präsenzausbildung absolviert werden: • Fitness-Trainer Grundlagen • Group-Fitness Grundlagen • Anatomie und Physiologie • IFAA Wellness- und Regenerationstrainer • Fitness-Trainer B-Lizenz

Die IFAA bleibt nicht stehen. Ab Frühjahr 2018 sind folgende Ausbildungen ebenfalls als Online Education buchbar: FITNESS • Workout Instructor • Personal Trainer • Vinyasa Power Yoga Basic WIRTSCHAFT • Betriebliches Gesundheitsmanagement • Fachkraft für Betriebliches Gesundheitsmanagement • Ausbildung der Ausbilder

Persönliche Beratung: IFAA GmbH Essenerstraße 12 68723 Schwetzingen Tel. 06202 / 275119 E-Mail: ifaa@ifaa.de Web: www.ifaa.de 53


Marktübersicht Kardiogeräte

Scotfit GmbH • Sechs Gerätetypen für abwechslungsreiche Trainingsvielfalt • Drei Display-Varianten, um optimal auf Ihr Klientel einzugehen • Zwei Geräte-Serien ohne benötigten Stromanschluss • 18“-Touch-Screen der neuesten Generation • Schnelle und einfache Bedienung • Individuell programmiertes Training für Mitglieder mit eGym-Schnittstelle • Bessere Zeitabläufe im Ausdauerbereich • Dropout verringern – Ziele erreichen • Zufriedene Mitglieder durch erfolgreiches Training • Modernste Ausdauergeräte mit TV- und Internetkompatibilität • Vielfältige Trainingsprogramme u.a. virtuelle Trainingsstrecken

Rombacher Hütte 10 44795 Bochum +49 (0) 234 / 43623 info scotfit.de www.scotfit.de

Technogym Germany GmbH Technogyms Excite®- Serie bietet Ihnen ein voll vernetztes Cardio-Erlebnis. Die neuen Konsolen UNITY™ 3.0 und TV für personalisierte und abwechslungsreiche Unterhaltung, neue herausfordernde Trainingseinheiten und innovative Features sorgen für Resultate ohne dass dabei der Spaß zu kurz kommt. Die neuen Farben verleihen jedem Bereich eine stylische Note und sind die optimale Lösung für alle Fitnesseinrichtungen, die ein ganz besonderes Trainingserlebnis bieten möchten. Die Produktreihe ARTIS® optimiert die Gestaltung von Premium- Wellnessbereichen und animiert Nutzer aufgrund der unaufdringlichen, rahmenlosen Geometrie und der attraktiven digitalen Inhalte zu natürlichen Bewegungen. Die Geräte sind mit einer Energy- HarvestingTechnologie erhältlich, durch die menschliche Energie direkt ins Netz eingespeist werden kann, um die Stromversorgung des Studios zu unterstützen.

54

Frankfurter Straße 211 63263 Neu-Isenburg +49 (0) 6102 / 8223869 cboese@technogym.com www.technogym.com/de


Marktübersicht Kardiogeräte

WaterRower GmbH Innovative Sportgeräte aus Holz: NOHrD & WaterRower - Design Made in Germany

Seit 1994 hat die WaterRower GmbH ihren Sitz in Deutschland, im Jahr 2005 entstand in der Zentrale im niedersächsischen Nordhorn die NOHrD-Manufaktur. Hier werden hochwertige Sportgeräte aus Holz entwickelt und produziert - neben dem bekannten WaterRower wurden Geräte wie SlimBeam, TriaTrainer und Swing Hanteln eingeführt. Und das mit Erfolg! NOHrD-Manufaktur // Wooden Fitness Innovations Der Name NOHrD bezieht sich auf unseren Standort: Unsere Heimat ist der Norden von Deutschland. Dabei steht „NOH“ für Nordhorn und „D“ für Deutschland, genauer gesagt: „Made in Germany“. All unsere Holzgeräte werden in unserer modernen Manufaktur von Hand gefertigt. Die Kombination aus klassischer Handarbeit und präziser Maschinentechnik sichert konstante a it t nd ntwick ng. abei gehen wir in erantwort ngsvoller Weise mit unserer Umwelt um - bei der Produktion verwerten wir Holz und Rinde restlos.

Otto-Hahn-Straße 75 48529 Nordhorn +49 (0) 5921 / 1798400 info@waterrower.de www.nohrd.de

WOODWAY GmbH WOODWAY Lamellenlaufbänder wurden in Zusammenarbeit mit der Deutschen Sporthochschule Köln als Antwort auf die konventionelle Laufbandtechnik entwickelt und sind seit 1975 u.a. erste Wahl im weltweiten rofis ort. ie ombination a s f ra energie absorbierender ame en a f che nd nahe reibungsfreiem Kugellagertransportsystem ermöglicht eine angenehm weiche a fober che die sch d iche Stoßeinwirkungen eliminiert ohne dabei die Biomechanik des Körpers zu verändern. WOODWAY-Laufbänder wirken sich somit sowohl positiv auf Ihren Körper, als auch positiv auf Ihre Brieftasche aus und bringen darüber hinaus zahlreiche weitere Vorteile mit sich: • Absolut gelenkschonendes Training und unvergleichlich angenehmes Laufgefühl • 100%ige Messgenauigkeit • Ruckfreie Beschleunigung bereits ab 0,1 km/h • ignifikant geringerer trom erbra ch • Deutlich reduzierter Wartungs- und Ersatzteilaufwand • Geringste Betriebskosten • Wesentlich längere Gerätelebensdauer

Steinackerstr. 20 79576 Weil am Rhein +49 (0) 7621 / 9409990 info@woodway.de www.woodway.de www.woodway.com

55


?????? ?????? Kardiogeräte Marktübersicht

ABFLUSS FREI

Wasserfluss

100% 100% EDELSTAHL EDELSTAHL 56

ilisin&&Sohn SohnGmbH GmbHDuschsysteme Duschsysteme | | Ausstellung: Ausstellung:Tiedenkamp Tiedenkamp 33––55 || 24558 24558 Henstedt-Ulzburg Henstedt-Ulzburg ilisin


?????? ?????? Marktübersicht Kardiogeräte

S wir wissen warum wir wissen warum

Sehrguter guterWasserdruck Wasserdruck Sehr KeineOberfl Oberflächenverchromung ächenverchromung Keine 100% %haltbar haltbargegen gegenSalzwasser, Salzwasser, 100 Sandwasser,Verkalkung Verkalkungund und Sandwasser, scharfesReinigungsmittel Reinigungsmittel scharfes 100 100% %V4A V4AEdelstahl, Edelstahl,keine keineKunststoffteile Kunststoffteile Wenn Wenngewünscht, gewünscht,energiesparend energiesparend Hygienisch Hygienischsicher sicher(Legionellen) (Legionellen)

erfluss

Rost Rostmit mitSiphon Siphonals alspraktischer praktischerEinteiler Einteiler Geruchsverschluss Geruchsverschlussüber überFlachdichtung Flachdichtung und undWassersperre Wassersperre Einfachste EinfachsteReinigung Reinigung Bodenablauf Bodenablaufverstopft verstopftnicht nicht

57

| | | Telefon Telefon 040.524 040.524 47 47 15 15 | Fax Fax 040.53 040.5353 5306 0629 29 |info@ili-ds.de info@ili-ds.de |www.handduschbrause.de www.handduschbrause.de


Interview Roland Liebscher-Bracht

„Unsere Übungen dürfen im Fitness-Club nicht fehlen“ Text Jonathan Schneidemesser

Seit Jahren stellen Roland Liebscher-Bracht und Dr. med. Petra Bracht schulmedizinische Erkenntnisse bei der Behandlung von Arthrose infrage und sorgen damit für Aufsehen in den Gesundheitsranchen. un er ffentlichten sie ihr uch ie Arthrose ge . M A nahm das zum Anlass, um mit dem Autor Roland Liebscher-Bracht zu sprechen. BODYMEDIA: Was war der Auslöser für den Beginn Ihrer Arbeit? Roland Liebscher-Bracht: Der Auslöser für unsere Arbeit liegt ca. 30 Jahre zurück. Damals entdeckten wir, dass in Bewegungs- und Selbstverteidigungskursen durch bestimmte Übungen Schmerzen gemindert oder ganz beseitigt werden konnten, obwohl diese – gemäß Diagnose (Arthrose, Bandscheibenschädigung usw.) – eigentlich nicht beein ssbar h tten sein d rfen. a kam, dass in der Medizin/Therapie viel zu wenig oder fast nie die Ursache der Schmerzentstehung untersucht wurde. Stattdessen wurde die Ist-Situation

(Schmerzen oder Schädigung) immer nur als gegeben hingenommen. BODYMEDIA: Warum haben immer noch so viele Menschen ein „falsches“ Bild von Arthrose? Roland Liebscher-Bracht: Das falsche Bild von Arthrose ist als herkömmliche Meinung bei Ärzten und Therapeuten, ebenso wie bei den Patienten, Jahrzehnte oder gar lebenslang gelernt worden und in den meisten Köpfen fest einbetoniert. Vergleichbar mit der damals herkömmlichen Mainstream-Auffassung, die Erde sei eine Scheibe. Einstein sagte zu diesem

Phänomen einmal: Es ist schwieriger, die Meinung des Menschen zu ändern, als ein Atom zu spalten. BODYMEDIA: Was sind die besten Maßnahmen, um Arthrose zu vermeiden? Roland Liebscher-Bracht: Alle Gelenke des Körpers regelmäßig, also mehrere Male in der Woche, in alle Winkel zu bewegen. Die Möglichkeit dazu ist genetisch durch deren Form vorgegeben und eigentlich erreichbar. Bei den meisten Menschen ist das heute allerdings nicht mehr möglich, weil deren Bewegungswinkel durch Anpassungs-

P 

  

ÜB QU EI e

KO S

e

58

W


Interview Roland Liebscher-Bracht vorgänge im Gehirn und in den Faszien immer mehr eingeschränkt sind. Spezielle Übungen für etwa 15 Minuten am Tag, am besten unsere „Liebscher & Bracht“-Übungen, helfen dabei, sich diese Beweglichkeit wieder anzutrainieren. Diese Übungen wurden speziell zu diesem Zweck entwickelt. Sie sind so effi ient dass eine ierte st nde täglich ausreicht, um 23 Stunden und 45 Minuten einseitigem „Training“ in Alltag und Schlaf entgegenzuwirken. BODYMEDIA: Was sind die Grundlagen Ihrer Arbeit? Roland Liebscher-Bracht: Grundlagen sind Forschung und Erfahrung in diesem Bereich seit 1986. Dazu kommt die Kombination des Wissens und der Erfahrung in der Anwendung von Petra Bracht und mir. Petra Bracht bringt ihr Wissen als Ärztin für Allgemeinmedizin und Naturheilverfahren mit ein, seit 30 Jahren ist sie spezialisiert auf Ernährungs- und Orthomolekular-Medizin. Ich bringe meine Erfahrung aus dem Studium Maschinenbau mit ein, sowie das Training diverser asiatischer

Kampfkünste und Bewegungslehren, die ich seit meinem neunten Lebensjahr praktiziere. Dazu kommen außerdem 25 Jahre Lehrtätigkeit zu den Zu-

Arthrose ist nur eine Begleiterscheinung on Schmerzen, die durch zu hohe Spannung in den Muskeln und Faszien entstehen sammenhängen zwischen Bewegung und Schmerzfreiheit sowie Gesundheit. BODYMEDIA: Welchen Stellenwert hat Social Media für Sie? Roland Liebscher-Bracht: Social Media hat für uns einen sehr großen Stellenwert, da es in der heutigen Informations t die a a ch on gro en Playern in der Gesundheitsbranche dominiert wird, nicht leicht ist, überhaupt wahrgenommen zu werden. Ich bin sehr dankbar, dass durch Social Media die Chance besteht, „neue Wahrheiten“ daran interessierten Menschen nahezubringen. Gleichzeitig können

POWERRACKS 

  

wir damit den Beweis erbringen, dass unsere Vorgehensweisen wirken – auch wenn die Mainstream- und sogenannte Expertenmeinungen ganz

anderer Auffassungen sind. Da es bei uns aber nicht um Reden, Behauptungen und Meinungen geht, sondern um das Machen und Ausprobieren, ist die Meinung von Millionen von Anwendern unserer Übungen in den sozialen Medien sicherlich aussagekräftiger als von Studien, bei denen es zu jeder Studie Gegenstudien gibt. BODYMEDIA: Mussten Sie sich stark an den Umgang mit den sozialen Kanälen gewöhnen? Roland Liebscher-Bracht: nfangs fie es mir schwer, ich war immer gewohnt, vor anwesendem Publikum zu sprechen

Listenpreis zzgl. MwSt.

ab

1.999,– €

robuste Konstruktion in 80 80  tahl h delstahl e s h a

n

sta le e nd n en es

t ent

KOSTENLOSE STUDIOPLANUNG tness e e l ne t a e 8 6727 elten 03304-2 47 28 76 sales@dhz-fitness.de WWW.DHZ-FITNESS.DE

TÜV GEPRÜFT

Verkauf nicht an Letztverbraucher

ÜBERZEUGEN SIE SICH VON UNSERER QUALITÄT – BESUCHEN SIE UNS IN EINEM UNSERER SHOWROOMS. e na s a he n ed n t e eten


Interview Roland Liebscher-Bracht Wissen zur Entstehung von Schmerzen und unserer Erfahrung seit 30 Jahren sind die meisten Schmerzen, die heute die Betroffenen plagen, kurzfristig im wahrsten Sinne des Wortes abstellbar. So wie Könner bei einem Computer, der wegen eines schädlichen Programmes nicht mehr richtig funktioniert, wissen, welche Tastenkombinationen dieses Programm stoppen und abschalten können, so ist unsere Therapie in der Lage, durch „Schaltung“ von 72 Arealen an den Knochen der Menschen die Schmerzen im Gehirn zu stoppen, dort, wo sie entstehen. Da die Arthrose als Begleiterscheinung der Schmerzen fast ausschließlich durch zu hohe Spannungen der Muskeln und Faszien entsteht, ist es auch möglich, Arthrose lebenslang zu vermeiden. Das beweisen die Menschen, die 80 und älter sind, die keine Schmerzen und Einschränkungen durch Arthrose haben. Also ja: Wir halten das herkömmlich für scheinbar unmöglich Gehaltene durchaus für möglich. BODYMEDIA: Vielen Dank für das interessante und aufschlussreiche Gespräch!

und zu lehren. Das auf ein Kameraobjektiv zu übertragen war nicht leicht, weil mir die menschlichen Reaktionen fehlten. Aber als immer klarer war, wie begeistert die Menschen auf meine Übungen und Erklärungen reagierten, fie es mir immer eichter. e te ersetzen Millionen positive und bestätigende Kommentare unserer Arbeit das nicht sichtbare Publikum und motivieren mich, unser Wissen, das jeder erfahren muss, auf diesen Kanälen zu verbreiten. BODYMEDIA: Lässt sich Ihr System in Fitness-Clubs umsetzen, die sich als Gesundheitsanbieter positionieren möchten? Roland Liebscher-Bracht: Ja, natürlich, ich möchte fast so weit gehen zu behaupten, dass unsere Übungen in deren speziellen Ausführungen da nicht fehlen dürften. Ich weiß, wie herkömmliche gymnastische Übungen, Dehnungskurse oder auch Yoga-Klassen funktionieren. Das alles ist toll und 60

je mehr man davon trainiert, desto besser. Werden diese Angebote und das Krafttraining in den Clubs mit unseren Übungen kombiniert, dann werden – bei regelmäßiger und korrekter Anwendung unseres Programms – sämtliche 27 von uns gefundenen muskulärfaszialen Engpässe des Körpers zunehmend aufgelöst. Das Resultat sind lebenslange Freiheit von Schmerzen im Bewegungssystem, das Ausbleiben von Arthrose und der Erhalt hoher Beweglichkeit. Eine bessere Grundlage für „ganze“ Gesundheit gibt es nicht, vor allem da wir ja auch zum Thema Ernährung viel zu sagen haben. BODYMEDIA: Wie hoch sehen Sie die Wahrscheinlichkeit, dass irgendwann kein Mensch mehr an Arthrose leiden muss – vermeidbar ist sie sicherlich nicht, aber ich meine die Schmerzen, die dadurch ausgelöst werden? Roland Liebscher-Bracht: Nach unserer vollen Überzeugung, unserem

Zur Person Roland Liebscher-Bracht studierte Maschinenbau, Rechtswissenschaft, BWL und VWL. Nach dem Studium eröffnete er eine WingTsun-Schule in Frankfurt. Durch seine Erfolge bei den Schmerzpatienten seiner Frau und bei den Mitgliedern seines Verbandes, strukturierte er die bis dahin etwa zehnjährigen Erfahrungen und erschuf sein Schmerz reduzierendes Bewegungssystem, das er zunächst WingTsun-Ching ei ende eweg ngen aus dem WingTsun) nannte. Seit 1995 entwickelt er die Liebscher & Bracht Bewegungstherapie weiter. Seit 2007 bietet er gemeinsam mit seiner Frau Ausbildung in der Schmerztherapie nach Liebscher & Bracht an.


?????? ??????

DIE NEUE THD-PLATE LOADEDSERIE VON SCOTFIT • 21 Maschinen, Bänke & Racks • Belastbar von 400Kg bis 700Kg! • Edelstahl-Auflagen • Pulverbeschichtung in RAL-Wunschfarbe • Extra breite und dicke Polsterung Auch als Edelstahlausführung für den Außenbereich erhältlich.

Beratung und Verkauf unter: 0234. 436 23 | www.scotfit.de


Interview Prof. Dr. Karsten Krüger

„Eine stille Entzündung richtet sich dauerhaft gegen den Körper“

Interview Jonathan Schneidemesser

as hema Stille ntz ndungen lie , wie diese sel st, lange er orgen. iner reiten ffentlichkeit wird dieses für die Gesundheit so wichtige Thema erst durch das Buch „Der stille Feind in meinem Körper“ von Prof. Dr. Karsten Krüger. Wir sprachen mit ihm darüber, wie man den stillen Entzündungen entgegentreten kann. BODYMEDIA: Sind Entzündungen prinzipiell für uns gefährlich? Karsten Krüger: Zunächst ist eine Entzündung eine effektive und notwendige Antwort des Immunsystem auf einen schädlichen Reiz wie eine Verletzung oder das Eindringen eines Krankheitserregers. Dass eine Entzündung aber auch schädlich sein kann, lässt sich leicht über Allergien oder Autoimmunerkrankungen herleiten. Hier kommt es zu einer unbegründeten Über. reaktion bzw. Fehlreaktion des Immunsystems, welche gegebenenfalls ein gesundheitlich großes Risiko darstellt und sogar eine Krankheit auslösen kann. Eine stille Entzündung richtet sich dauerhaft gegen den eigenen Körper, daher ist auch sie gefährlich. 62

BODYMEDIA: Warum sind versteckte Entzündungen ein großes Gesundheitsrisiko für Körper und Psyche? Karsten Krüger: Stille Entzündungen entwickeln sich in der Regel über viele Jahre unbemerkt. Gefährlich ist dabei vor allem ihre Dauerhaftigkeit und ihr systemischer Charakter. Systemisch bedeutet, dass Entzündungssignale über das Blut in alle Bereiche des Körpers verteilt werden. Springt die Entzündung auf den Muskel über, kann dies zum Diabetes führen. Entzündungen können auf das Gehirn wirken. Es entsteht eine Hirnentzündung, fachlich e roin ammation. iese kann motionen nd erha ten beein ssen nd sogar depressive Symptome induzieren. Auch schränkt sie die geistige

Leistungsfähigkeit ein und begünstigt degenerative Erkrankungen des Gehirns wie Demenzerkrankungen. BODYMEDIA: Und warum wird erst jetzt das Risiko von versteckten Entzündungen erkannt? Karsten Krüger: Lange Zeit wurde die stille Entzündung als ein Epiphänomen vieler Erkrankungen betrachtet. Erst durch eine gezieltere Forschung und bessere Methoden gelang es, ursächliche Verknüpfungen zwischen vielen Krankheiten wie Diabetes, Herz- und Gefäßerkrankungen, Krebserkrankungen oder psychischen Erkrankungen und stillen Entzündungen herzustellen. An dieser Stelle wird derzeit intensiv geforscht.

S K

d z ro G

ÜBE BES Term

KO S

DHZ Berl

WW


Interview Prof. Dr. Karsten Krüger BODYMEDIA: Gibt es typische Ursachen für eine stille Entzündung? Karsten Krüger: Viele Menschen erwerben eine stille Entzündung aufgrund von Bewegungsmangel in Kombination mit einer zu kalorienreichen Ernährung. Mit dem Bauchfett, dem sogenannten viszeralen Fettgewebe vor dem Unterbauch, entwickelt sich dann auch eine sti e nt nd ng. ndere h fige Ursachen liegen im Rauchen und chronischem Stress. Die Mechanismen, wie Dauerstress Entzündungen hervorrufen kann, wurden erst in jüngerer Zeit erkannt. BODYMEDIA: Sind stille Entzündungen immer chronisch? Karsten Krüger: Wenn man mit dem Begriff „chronisch“ eine Dauer von mehreren Monaten oder Jahren meint, dann schon. Eine stille Entzündung ist nicht plötzlich da. Sie entwickelt sich sehr langsam und wird dann oft erst bemerkt, wenn bereits Folgeerkrankungen auftreten. In diesem Stadium sind stille Entzündung in der Regel chronisch und fortschreitend. Je früher man anti-entzündliche Lebensstilverän-

derungen einleitet, desto höher ist der Erfolg für die Gesundheit. BODYMEDIA: Kann eine gesunde Lebenshaltung das Entzündungsrisiko messbar senken? Karsten Krüger: Ja, es gibt mittlerweile zahlreiche Studien, die zeigen, dass Lebensstilveränderungen die Entzünd ngsmarker im t signifikant senken können. In der Regel sind dies Ernährungs- und Sportinterventionen, die ab

fett ein gravierender Entzündungsherd? Karsten Krüger: Der Mensch ist darauf ausgelegt, energiereich und dadurch kalorienreich zu essen. Durch die stetige Verfügbarkeit fettreicher und zuckerreicher Nahrung in unserer modernen Lebenswelt neigen wir dazu, uns hyperkalorisch zu ernähren. Vor allem in der zweiten Lebenshälfte entwickelt sich das Bauchfett, welches in vieler Hinsicht in die Funktionen des Körpers eingreift. Es sondert hormonähnliche

Eine stille Entzündung ist nicht einfach da einem Zeitraum von 4-6 Monaten eine anti-entzündliche Wirkung haben. Studien mit bereits erkrankten Personen, zum Beispiel mit Diabetikern, haben gezeigt, dass eine Reduktion des Entzündungsniveaus mit einer Verbesserung der Krankheitssymptomatik und der Lebensqualität einhergeht. BODYMEDIA: Welche Rolle spielt unsere Ernährung? Und warum ist Bauch-

Botenstoffe ab, die den gesamten Körer beein ssen. chst das a chfett, sendet es entzündliche Botenstoffe aus. Diese werden über das Blut in den gesamten Körper transportiert. BODYMEDIA: Welche Nahrungsmittel sind entzündungsförderlich? Welche lindern Entzündungen und welche beugen vor? Karsten Krüger: Entzündliche Signale

SUPERSPORT KRAFTGERÄTE direkte Gewichtsübertragung zentrale Gewichtsverstellung über Drehrad robuste Konstruktion, hohe Qualität Gewicht ca. 400Kg pro Gerät ÜBERZEUGEN SIE SICH VON UNSERER QUALITÄT – BESUCHEN SIE UNS IN EINEM UNSERER SHOWROOMS. Terminabsprache unbedingt erbeten!

Listenpreis zzgl. MwSt.

ab

3.999,– €

DHZ Fitness Europe GmbH Berliner Straße 8D, 16727 Velten 03304-2 47 28 76 sales@dhz-fitness.de WWW.SUPERSPORT-FITNESS.DE

000

Verkauf nicht an Letztverbraucher

KOSTENLOSE STUDIOPLANUNG


Interview Prof. Dr. Karsten Krüger werden zum Beispiel durch den Konsum von Transfettsäuren induziert, die unter anderem in frittierten Speisen vorkommen. Inwiefern generell gesättigte Fettsäuren entzündlich wirken, ist umstritten. Ein größeres Problem scheint eher ein Zuviel an Nahrung in Kombination mit zu wenig Bewegung sein. s gibt eine eihe on an lichen Nahrungsmitteln, die anti-entzündliche Prozesse im Körper initiieren. a geh ren insbesondere an iche Gerb- und Farbstoffe wie z.B. Quercetin und Luteolin. Letzteres kommt zum Beispiel in Petersilie, Karotten, Sellerie und verschiedenen Gewürzen wie Rosmarin und Oregano vor. Auch die Umstellung auf eine mediterrane Ernährung scheint anti-entzündliche Effekte zu haben. Hierzu gehört der Verzehr ie er an icher saisona er bst nd Gemüsesorten, Hülsenfrüchte, Seefisch sowie an icher e. BODYMEDIA: Kann auch durch chronischen Stress eine Immunschwäche und in Folge dessen eine Entzündung entstehen? Karsten Krüger: Ja, auch hier konnte in den letzten Jahren in der Wissen-

schaft eine überzeugende Verbindung zwischen Stress und Entzündung gezeigt werden. Zum einen setzen Körperzellen, die regelmäßig gestresst werden, sogenannte Danger-Moleküle frei. Das sind kleine Alarm-Eiweiße, die das Immunsystem aktivieren. Zum anderen setzt der chronisch-gestresste Körper große Mengen des eigentlich anti-entzündlichen Hormons Cortisol frei. Dies führt zu einer Desensitivierung der Rezeptoren für Cortisol. Dann entfällt das Cortisolsignal als wichtiges entzündungsregulierendes Hormon und begünstigt eine stille Entzündung. BODYMEDIA: Warum sollen wir dem Schlaf eine entscheidende Priorität in unserem Leben einräumen? Karsten Krüger: Der Schlaf regeneriert Körper und Psyche, und eben auch das Immunsystem. Über den Tag steigt unser Entzündungslevel stetig leicht an, was uns am Abend schläfrig macht. Im Schlaf, vor allem der wichtigen Tiefschlafphase, bauen sich diese Entzündungsmoleküle ab. Somit wirkt auch Schlaf anti-entzündlich. Dementsprechend begünstigt ein chronischer Schlafmangel stille Entzündungen mit

all seinen Folgeerkrankungen. Studien zeigen, dass im Mittel sieben Stunden Schlaf gesundheitlich außerordentlich wichtig sind. BODYMEDIA: Seit Kurzem weiß man, dass Entzündungen auch unser Gehirn beein ssen. er ndert sich dad rch unser Denken, Handeln und Fühlen? Karsten Krüger: Das Immunsystem ist mit dem Gehirn sehr eng verbunden. eide tr kt ren beein ssen sich intensiv. Wie stark eine Entzündung unser Handeln und unsere Emotionen beein sst kann sich eder im stand eines fiebrigen nfekts orste en. an zieht sich zurück, zeigt apathische Verhaltenszüge und verändert seine Bedürfnisse. Der Wissenschaftler spricht von Sickness-Behaviour oder Krankheitsverhalten. Evolutionär gesehen hat ein solches Verhalten viele Vorteile. Man erholt sich durch Ruhe und Schlaf und steckt niemanden an. Zeigt man ein solches Verhalten durch eine stille Entzündung dauerhaft, hat es viele Merkmale einer Depression.

C

M

BODYMEDIA: Was sind die gravierendsten Folgeerkrankungen von stillen Entzündungen?

Y

CM

MY

CY

CMY

Die Ernährung wirkt sich ebenfalls auf die Entzündungen im Körper aus

64

K


?????? ??????

C

M

Y

M

Y

Y

MY

K

000


Interview Prof. Dr. Karsten Krüger

Herzinfarkte gehören zu den gravierendsten Erkrankungen durch stille Entzündungen

Karsten Krüger: Eigentlich begünstigen stille Entzündungen die wesentlichen Zivilisationserkrankungen. Dazu gehören Herzinfarkt und Schlaganfall, Diabetes und auch Tumorerkrankungen. Bedeutend ist sicherlich auch die chronisch-obstruktive Lungenerkrankung, die mittlerweile nicht mehr als Lungenerkrankung, sondern als systemisch entzündliche Erkrankung klassifi iert wird. ie bringt einen erheb ichen Leidensdruck mit sich und ist enorm verbreitet. Aber auch psychische Erkrankungen wie Depressionen haben teilweise entzündliche Ursachen. BODYMEDIA: Welchen alltagstauglichen Aktivitäten machen uns entzündungsresistenter? Karsten Krüger: Der bewegte Alltag ist wichtig und wird unterschätzt. Jede Alltagsaktivität wie Treppensteigen, Radfahren und Fußwege, leistet Beiträge, sofern sie dauerhaft und regelmäßig ins agesgeschehen stattfindet. ier ist es sinnvoll, mal einen Schritt-oder Kalorienzähler zu verwenden, die es als kleine Geräte oder als App fürs Smartphone gibt. Man sollte sich nicht stän66

dig überwachen, aber durchaus mal ausprobieren, wo ein bisschen mehr Bewegung im Tagesablauf Platz hätte. BODYMEDIA: Wie oft und welchen Sport soll man machen zur Vorbeugung von stillen Entzündungen? Karsten Krüger: Man sollte einen Sport wählen, der in der jeweiligen Lebenssituation Freude macht und den man vor allem regelmäßig und langfristig durchführen kann. Hilfreich für eine langfristige Bindung an den Sport können dabei der Partner oder Freunde sein, die mitmachen. An Tagen ohne Sport sollte man versuchen, im Alltag aktiver zu sein. Optimal wäre es, dreimal pro Woche ausdauernd und 1-2 mal pro Woche mit einem Kräftigungstraining aktiv zu sein. Wichtiger als diese Schlagzahl sind allerdings Regelmäßigkeit und Langfristigkeit. BODYMEDIA: Haben Sie einen persönlichen Favoriten unter den Gesundheitstipps? Karsten Krüger: Ich glaube an sanfte Veränderungen in den verschiedenen Lebensbereichen. Moderate Verände-

rungen im Bewegungs-, Ernährungsund Schlafverhalten sind langfristig immer effi ienter a s drastische Veränderungen in einem Lebensbereich. Auch eine Ritualisierung von Maßnahmen, zum Beispiel das fest geplante Nordic-Walken am Sonntagmorgen, sind langfristig wirksame Strategien. BODYMEDIA: Vielen Dank für das spannende Interview!

Zur Person Prof. Dr. Karsten Krüger, geb. 1977, ehemaliger Leistungssportler, studierte Biologie und Sportwissenschaft. Er ist seit April 2017 Professor für Sport und Gesundheit an der Leibnitz Universität Hannover.


?????? ??????

FUNCTIONAL FITNESS & VIBRATION PLATES

CROSS TOWER

PERFEKT AUF SIE ZUGESCHNITTEN INDIVIDUALITÄT STATT STANDARD

Made in Germany PROWAVE Geräte werden in Deutschland entwickelt und hergestellt. Stabile Konstruktionen, hochwertige Materialien und sportliches Know-How garantieren eine lange Haltbarkeit.

www.prowave-spor t.de

000


Aus der Wissenschaft Krebs und Ernährung

Ernährung und Krebs

Text Jonathan Schneidemesser

In den Mainstream-Medien wird das Thema “Krebs” immer wieder aufgetaut und leichtfertig Aussagen er die ekämp ung getroffen, die so nicht stimmen. a muss man nur dieses eine e ensmittel es sen, um gesund zu werden. Was der derzeitige Stand der Wissenscha t ist, lesen Sie in diesem Artikel. Im Artikel auf Seite 14 schreiben wir, dass das größte Damoklesschwert, das über Industriegesellschaften schwebt, die Demenz sei. Wenn das so ist, dann ist der Krebs sicherlich ein Damoklesdolch, also der kleine Bruder, denn, obwohl Krebs schon länger kein direktes Todesurteil mehr ist, fürchten sich viele Menschen davor, bösartige Tumore im Körper zu tragen. Wie bei vielen dieser schweren Erkrankungen wozu bspw. auch Arthrose oder Multiple Sklerose zu zählen ist, haben die etroffenen h fig das ef h nichts an ihrer Situation verändern zu können. Daher entwickeln sie Coping-Strategien, die ihnen bei der Verarbeitung der it ation he fen so en. as h fig er gessen wird, ist, wie weit die Forschung 68

im Bereich Anti-Krankheits-Ernährung und Anti-Krankheit-Training mittlerweile gekommen ist. Dieses Wissen kann f r itnesstrainer o d wert sein wenn es um die Motivation ihrer Mitglieder hinsichtlich einer gesunden Ernährung und regelmäßigen Trainings geht. Denn wenig motiviert so stark wie die Angst eine schwere Krankheit zu erleiden. Wir haben uns aktuelle Reviews zum Thema Krebs und Ernährung angeschaut und wollen herausarbeiten, auf was es bei einer Anti-Krebs-Ernährung ankommt. Über 40 % wären vermeidbar Das Interesse der Forscher Krebs mit der richtigen Ernährung vorzubeugen, muss enorm sein. Ansonsten könnte

man sich die Menge an Untersuchungen und Daten, die in den letzten Jahren gesammelt wurden nicht erklären. Durch all diese Daten wir deutlich, dass Ernährung eine zentrale Rolle bei Krebs spielt – sei es bei der Prävention oder aber der Behandlung. Aktuell geht man davon aus, dass 30 – 40 % der Krebsfälle mit einer passenden Ernährung vermeidbar wäre. Für einzelne Krebsarten scheinen die Werte noch höher zu sein. Das heißt, dass die Krebsfälle von 300 – 400 / 1.000 Menschen vermeidbar wären. In den meisten Studien wurde untersucht, wie einzelne Lebensmittel auf Krebs wirken, was an sich schon mal gut zu wissen ist. Wozu allerdings keine Aussagen bzw. nur wenig Datenmaterial vorliegt, ist, was


?????? ??????

000


Aus der Wissenschaft Krebs und Ernährung gegessen werden soll, wenn man bereits Krebs hat. Daher beschränken wir uns hier ebenfalls nur auf die untersuchten Lebensmittel, die im Einzelfall jedoch dafür sorgen können, dass der Krebs zurückgeht. Viel zu viel essen Einer der Hauptrisikofaktoren für das Entstehen von Krebs ist eine zu große Aufnahme von Energie durch Lebensmittel – also ein Kalorienüberschuss. Das kann man allerdings aus zwei unterschiedlichen Perspektiven betrachten. Nämlich zum einen durch das entstehende Übergewicht und zum anderen dadurch, weil es die schützenden Effekte von einem geringen Kaloriendefi it a shebe t. ie schwerwiegend das Problem tatsächlich ist, zeigt sich in den Raten für wieviel Prozent der ernährungsbedingten Krebsfälle das Übergewicht verantwortlich ist; 14 % bei Männern und 20 % bei Frauen. Das repräsentiert allerdings nur die Durchschnittswerte. Für einzelne Krebsarten sind die Raten teilweise deutlich höher. In den USA könnten allein 90.000 Krebstote vermieden werden, wenn das Übergewicht nicht wäre. Das bringt uns zum zweiten Punkt, nämlich des ge ie ten a oriendefi its. ie dee dahinter ist es, nur etwa 70 % – 80 %

der eigentlich benötigten Kalorien zu sich zu nehmen, dabei aber keinen Kompromiss bei den Vitaminen und Mineralstoffen zu machen. So kann das Körpergewicht gehalten werden und die Mikronährstoffversorgung ist auf einem hohen Niveau. Das hat den positiven Nebeneffekt, dass es das Leben insgesamt verlängert. Ein weiterer gut untersuchter Punkt bei der Anti-Krebs-Ernährung ist die Zufuhr von Lebensmitteln mit einem hohen glykämischen Index. Je mehr davon zugeführt werden, desto wohler fühlen sich die Krebszellen. Dazu gehören Junk-Food, zuckerhaltige Lebensmittel nd etr nke ei meh nd sogar Honig. Nicht jeder reagiert auf die Lebensmittel mit hohem glykämischen Index gleich. Manchen macht es mehr aus, manchen weniger. Lebensmittel im Detail Die bisher betrachteten Faktoren sind eher generell gewesen. Nun betrachten wir uns die Effekte einzelner Lebensmittel, Lebensmittelgruppen und Nährstoffe. Den Anfang machen Ballaststoffe bzw. eine Unterversorgung mit diesen. Einen direkten Zusammenhang zwischen Krebs und Ballaststoffen scheint es erstmal nur für einige aus-

gewählte Krebsarten zu geben. Was aber gezeigt werden konnte, war, dass die fnahme em se die ie e Ballaststoffe enthalten) eine positive Anti-Krebs-Wirkung hat. Weiter geht es mit rotem Fleisch. Das wird a h fig herange ogen wenn es um Krebsrisikofaktoren geht. So schlimm wie immer behauptet wird, ist es nicht. Es gibt einen Zusammenhang von rotem Fleisch mit Darmkrebs, mehr aber auch nicht. Einen Aufschrei gab es, als die WHO rotes Fleisch als höchst krebserregend einstufte, wofür sie ein entsprechendes Echo von Fachexperten bekam. Man sollte es nur nicht übertreiben. Womit man es ebenfalls nicht übertreiben sollte, ist Omega-6. In modernen Ernährungsformen ist das Verhältnis von Omega-3- zu Omega-6-Fettsäuren stark in Richtung der letztgenannten verschoben, was gesundheitliche Probleme insgesamt und eben auch Krebs fördert. Daher gilt es in der Anti-Krebs-Ernährung das Omega-3 zu Omega-6-Verhältnis in Richtung Omega-3 zu verschieben. Wo wir gerade beim Thema Omega3-Fettsäuren sind. Jede Menge davon sind in Leinsamen enthalten – sind diese also ein weiteres postives Lebensmittel in einer Anti-Krebs-Ernährung?

Das Gemüse gegen Krebs helfen kann, ist schon länger klar, die Bedeutung von Kohlgemüse war bisher weniger bekannt

70


?????? ??????

DIAGNOSTIK AUF HÖCHSTEM NIVEAU

ls Mehr a ios Stud 3.500 n auf ue vertra scan cardio

Alle Module auf einen Blick: Stoffwechselanalyse Für ein individuelles Figurprogramm

Lebensstil und Blutdruck Für mehr Sicherheit

Leistungsdiagnositk Für zielorientiertes Training

Analyse der Körperzusammensetzung Für messbare Erfolge

Herz- und Stresstest Für ein gesundes Leben

Wirbelsäulen- und Beweglichkeitsanalyse Für einen starken Rücken

© Jacob Lund - Fotolia.com

cardioscan | Tel. +49 40 30 37 23 30 | www.cardioscan.de

000


Aus der Wissenschaft Krebs und Ernährung

Es darf auch gerne mal etwas weniger sein. Wer regelmäßig zu viel isst, erhöht sein Krebsrisiko enorm

Um es kurz zu machen: Ja, denn Leinsamen enthalten jede Menge anderer wichtiger Stoffe, die sich positiv im Kampf gegen den Krebs auswirken. Auf was man hingegen getrost verzichten kann, ist Leinsamenöl. Hier scheinen die positiven Stoffe der Samen zu fehlen. bst nd em se nd seinen gesundheitsfördernden Effekten wurde eigentlich bereits alles gesagt, was es zu sagen gibt. Sie schützen vor so ziemlich allen Krankheiten, die sich eine moderne ese schaft gegenüber sieht und damit auch vor rebs. erg eicht man r en on ersonen die ie em se essen nd die wenig davon essen, zeigt sich, dass die r e die meint dass eisch oder andere ebensmitte ihr em se seien ein do e t so hohes Risiko haben, an Krebs zu erkranken. 10 Portionen dürfen es am Tag gerne sein sodass man a f etwa g emüse und Obst kommt. Eine Unterart des em ses sind die sogenannten re b tt er a so em se wie rokkoli, Blumenkohl, Kohl und Rosenkohl. Diese scheinen besonders wirksam gegen Krebs zu sein. Und wo wir gerade bei r nem sind h oro h das in ie en an en entha ten ist hi ft ebenfalls. 72

Die Wirkung der Mikronährstoffe Nicht nur Lebensmittel, sondern auch das, was darin enthalten ist, kann bei der Prävention gegenüber Krebs eingesetzt werden. Werfen wir also mal einen Blick auf Mikronährstoffe sowie Vitamine. Selen ist eines der wichtigsten Spurenelemente, wenn es um die Krebsvorsorge geht. Niedrige Selenspiegel sind mit einem höheren Risiko für Krebs verbunden, insbesondere bei Männern. Vitamine haben ebenfalls eine positive Wirkung gegen Krebs. Bei Vitamin B-12 kommt es darauf an, in welcher Form es vorliegt. Dann hilft es u. a. beim Reparieren der DNA. Folsäure spielt dabei auch eine gewichtige Rolle, weshalb ein Mangel verheerend sein kann. Insbesondere durch den Alkoholkonsum werden diese Spiegel gesenkt, was ein weiteres Argument für den Verzicht auf Alkohol ist. Ebenfalls wichtig ist Vitamin D, das man in der benötigten Menge in unseren Breitengraden kaum im Körper synthetisieren kann. Eine Zufuhr von bis zu 4.000 Internationalen Einheiten kann hilfreich sein. Eine ebenfalls gute Wirkung haben Antioxidantien, insbesondere Carotinoide und Vitamin C. Eines der wichtigsten und gleichzeitig vernachlässigten Vitamine bei der

Krebsvorsorge ist das Vitamin K2. Das wirkt besonders gut in Kombination mit Vitamin D. Fazit Fassen wir die Ergebnisse also nochmal zusammen. Was können Fitnesstrainern ihren Mitgliedern empfehlen, wenn es um eine Ernährung gegen Krebs geht? Die Kalorienaufnahme sollte dem Bedarf entsprechen, es darf aber gerne etwas weniger sein. Auf dem Speiseplan sollten mindesten ortionen bst nd em se stehen, teilweise kann der Bedarf durch Fruchtsäfte gedeckt werden. esser w ren a s em se und 4 aus Obst. Ebenso sollten Ballaststoffe drauf stehen, aber weder raffinerierter cker noch erarbeitetes Weißmehl. Die Studienlage weist ebenfalls auf eine fettarme Ernährung hin, wobei die essenziellen Fettsäuren gedeckt sein sollten. Das gilt insbesondere für das Verhältnis von Omega-3-Fettsäuren zu Omega-6Fettsäuren. Leinsamen dürfen immer wieder eingestreut werden. Die Autoren des Reviews empfehlen zudem die Ergänzung mit Selen, Vitamin b-12 in der Methylcobalamin-Form, Folsäure und Vitamin D. Es zeigt sich also, dass eine generell gesunde Ernährung schon viel bewirken kann.


WIR MACHEN §20 SEXY. VIRTUELLE PRÄVENTIONSKURSE. MITGLIEDER PROFITIEREN. KRANKENKASSE ZAHLT! • Volle Kostenerstattung durch die Krankenkasse: ZPP zertifiziert nach §20 SGB • Entwickelt vom europaweiten Marktführer für virtuelle Fitnesskonzepte • Jetzt endlich auch zu 100% virtuell • Rund um die Uhr auf dem Touchdisplay zu starten • Flexibilität pur – Für Mitglieder auch zu Hause auf Mobilgeräten und Smart-TV rund um die Uhr nutzbar • Unsere Top-Trainer sind hochmotivierend & nie krank • Das Zertifikat wird von uns erstellt und vollautomatisch an den Kunden geschickt • Wir kümmern uns um den kompletten Bezahlprozess

?????? ??????

ZU SE HAU

R ÜFTE GEPR RS: KU ENK KRANEN §20 S S KA IFIZIERT. ZERT

„Egal wann und wo ich will. In meinem Studio, Zuhause oder unterwegs.“

RUF AN!

& IM O DI STU

CYBERCONCEPT The Original CyberFitness CyberConcept GmbH, Dieckstraße 71-75, 48145 Münster www.cyberconcept.de Telefon +49 251-98295581 /CyberFitnessTV

000


Specials Aufgussmittel

Sind Saunaaufgussmittel gesund? Text Karsten Gröning

Die Frage, ob Saunaaufgussmittel und deren auf dem Saunaofen entstehenden Abbauprodukte „gesund“ sind oder eher kritisch betrachtet werden müssen, wird sehr kontrovers diskutiert. Während die Anhänger der Aromatherapien von einem positiven Nutzen der Saunaaufgussmittel überzeugt sind und on gesundheits rdernden ffekten sprechen, weist die Schulmedizin au die gesundheitsgefährdenden Aspekte hin. Auch wenn das Problem möglicher allergischer Reaktionen in Saunakabinen nach Aufgüssen lange bekannt ist, muss vor dem Hintergrund mehrerer allergischer Hautreaktionen von Saunagästen in diesem Jahr und der Neubewertung der potenziellen Gefährlichkeit der entstehenden Abbauprodukte durch die WHO (Formaldehydemissionen) der Einsatz von Saunaaufgussmitteln im „gesundheitsorientierten Saunabadeablauf“ neu bewertet und kritisch hinterfragt werden. Das gesundheitsorientierte Saunabad Auch wenn das Saunabad eindeutig im Freizeitbereich und nicht im Bereich der physikalischen Therapie angesie74

delt ist, nutzen viele Gäste die Sauna nicht nur zur Entspannung und Erholung, sondern verfolgen wie auch immer geartete, zusätzliche gesundheitliche Ziele. Vor diesem Hintergrund des „gesundheitsorientierten Saunabades“ ist die Frage zu stellen, ob der zwischenzeitlich praktizierte und propagierte gesundheitsorientierte Badeablauf diesen Namen tatsächlich noch verdient oder ob nicht vielleicht andere Interessen den gesundheitlichen Aspekt des Saunabades überdecken. Erste Hinweise darauf, dass sich das Saunabad immer weiter von der Gesundheitsorientierung in einen kommerziellen Freizeitbereich verschiebt, lassen sich in der Branche eindeutig identifi ieren. or figer he nkt ist

die Abschaffung der seit 1968 geltenden Umsatzsteuerermäßigung auf den Saunaeintritt im Jahr 2015. Aber auch die Ausweitung der Aufgüsse in öffentlichen Saunaanlagen zu karnevalsartigen Eventveranstaltungen mit teilweise bis zu 20 Minuten Länge sprechen eine eindeutige Sprache. Wesentlicher Teil dieser Aufgüsse ist inzwischen der Einsatz von Saunaaufgussmitteln geworden, die als Zusatz dem Aufgusswasser beigemischt werden und auf den heißen Ofensteinen verdampft werden. Gleichzeitig wird den Saunagästen die potenzielle Wirkung der Saunaaufgussmittel mit wohlklingenden Adjektiven angepriesen, die von „erfrischend“, harmonisierend desinfi ierend a s gleichend“ über „aufheiternd“, „krampf-


Specials Aufgussmittel lösend“, „harntreibend“ bis hin zu „erotisierend“, „antidepressiv“ und „entzündungshemmend“ reichen. Auch wenn sofort auffällt, dass diese Adjektive wenig konkret sind, muss man sich vor diesem Hintergrund ernsthaft fragen, ob und wenn ja, welche Wirkung Saunaaufgussmittel tatsächlich entfalten. Duftstoffe und deren Wirkungen In der Aromatherapie werden immer wieder Heilmethoden mit verschiedenen Gerüchen beschrieben, die neben psychischen auch tatsächlich physische Wirkungen entfalten sollen. Diese Duftstoffe sollen nicht nur über die Nase, sondern auch über die Haut aufgenommen werden und dann eine tatsächliche Wirkung entfalten. Manche ätherischen Öle, die auch als Aufgussmittel in der Sauna Verwendung finden so en . . sch eim send antibakteriell oder muskelentspannend wirken. Tatsächlich ist die direkte physische Wirkung von manchen Duftstoffen auf das Nervensystem über den Gesichtsnerv (N. trigeminus) lange bekannt r nen ss beim wiebelschneiden). Auch andere Gerüche können im Gehirn nachweislich eine Kaskade von Reaktionen auslösen, bis

hin zur Ausschüttung von Hormonen. Die Isolation eines Geruchsmoleküls, welches anschließend in einer eindeutigen Dosis-Wirkungs-Beziehung einen physischen Effekt auslöst, ist bisher allerdings nicht gelungen, sodass die Aromatherapie von der Schulmedizin nicht anerkannt wird. Aufgussmittel in Saunaanlagen entfalten deshalb nach heutigem Kenntnisstand keinerlei nachweisbare, positive, physische Wirkungen, sondern verändern über die olfaktorische Gestaltwahrnehmung und das limbische System bestenfalls die Affektlage (emotionaler Zustand) des Gastes. Da dies nicht zwangsläufig sch echt sein m ss w re gegen den Einsatz von Aufgussmitteln auf der Basis dieser Überlegungen nichts einzuwenden. Sofern man dieser Einschätzung folgt und zu dem Ergebnis gelangt, dass Saunaaufgussmittel keine gesundheitsfördernden physiologischen Reaktionen auslösen, muss man sich als Nächstes im Sinne der Gesundheit der Saunagäste fragen, ob – wenn schon keine positiven Wirkungen festzustellen sind – zumindest ausgeschlossen werden kann, dass negative Wirkungen

auftreten können. Um abschätzen zu können, ob von Saunaaufgussmitteln potenzielle Gefahren für den Saunagast ausgehen, sind grundsätzlich zwei Wege möglich: 1. die Analyse der Sicherheitsdatenblätter der Aufgussmittel und 2. eine Recherche zu ggf. bereits aufgetretenen Komplikationen von Personen im Umgang mit Saunaaufgussmitteln oder Duftstoffen. Potenzielles Risiko Saunaaufgussmittel Einen ersten Eindruck dazu, ob von Saunaaufgussmitteln ein potenzielles gesundheitliches Risiko für die Saunagäste ausgehen könnte, liefert ein Blick in die sog. Sicherheitsdatenblätter, die den Nutzer (Saunamitarbeiter) in den sorgsamen Umgang mit dem Aufgusskonzentrat einweisen. Auch wenn angemerkt werden muss, dass die Hinweise zu möglichen Gefahren und deren Prävention im Umgang mit dem Aufgussmittel sich auf die Konzentrate und nicht die Gebrauchslösung beziehen, lassen sich doch einige Feststellungen treffen. Insgesamt wurden stichprobenhaft die Sicherheitsdatenblätter von 50 Saunaaufgussmitteln unterschiedlicher Hersteller auf Eintragun-

Aufgussmittel in Saunaanlagen entfalten nach heutigem Kenntnisstand keinerlei nachweisbare, positive, physische Wirkungen, sondern verändern bestenfalls den emotionalen Zustand des Gastes

75


Specials Aufgussmittel

Die reine Entspannung ist heutzutage nicht mehr das einzige Ziel der Saunagäste – viele verfolgen auch gesundheitliche Ziele

gen zu möglichen Gefahren und deren Prävention untersucht. Dazu fanden sich folgende Hinweise:

Gefahren: • Flüssigkeit und Dampf leicht entzündbar. • Kann allergische Hautreaktionen verursachen. • Verursacht schwere Augenreizung. • Kann Schläfrigkeit und Benommenheit verursachen. • Schädlich für Wasserorganismen, mit langfristiger Wirkung. • Gesundheitsschädlich bei Verschlucken. • Kann bei Verschlucken und Eindringen in die Atemwege tödlich sein. • Verursacht Hautreizungen. • Kann die Atemwege reizen. • Giftig für Wasserorganismen, mit langfristiger Wirkung.

Prävention: • on it e hei en ber chen Funken, offenen Flammen und anderen Zündquellen fernhalten. Nicht rauchen. • Einatmen von Staub/Rauch/Gas/ Nebel/Dampf/Aerosol vermeiden. 76

Freisetzung in die Umwelt vermeiden. Schutzhandschuhe/Augenschutz/ Gesichtsschutz tragen. Maßnahmen gegen elektrostatische Entladungen treffen. Kontaminierte Arbeitskleidung nicht außerhalb des Arbeitsplatzes tragen.

Da nach Paracelsus die Dosis das Gift macht, lassen sich zumindest einige der potenziellen Gefahren für die Saunagäste durch die vorgeschriebene Verdünnung des Konzentrates weitgehend ausschließen. Entsprechend steht nicht zu erwarten, dass eine fertige und ordnungsgemäß verdünnte Gebrauchslösung noch brennbar oder leicht entzündlich ist. Ganz anders stellt sich die Situation hingegen bei den allergischen Hautreaktionen bzw. den Haut- und Augenreizungen dar. Insbesondere allergische Reaktionen zeichnen sich eben gerade dadurch a s dass bei em find ichen ersonen bereits geringe Konzentrationen des Stoffes Reaktionen auslösen. Durch eine einfache Verdünnung des Konzentrates ist die Gefahr damit grundsätzlich nicht gebannt. Die Frage, ob Saunaaufgussmittel oder deren Degra-

dationsprodukte, die durch den Kontakt des ätherischen Öls mit den heißen Ofensteinen entstehen, während eines Saunaaufgusses bei sensiblen Personen allergische Reaktionen auslösen können oder nicht, wurde in der Vergangenheit kontrovers diskutiert. Da in diesem Jahr bereits zwei Fälle von allergischen Hautreaktionen während eines Aufgusses bekannt wurden, ist die Frage damit eindeutig beantwortet. Um eine allergische Reaktion auslösen zu können, muss das Immunsystem mit einem sog. Allergen in Kontakt kommen und anschließend eine Überem find ichkeitsreaktion a s sen. ei den meisten Allergenen handelt es sich um Proteine oder Proteinverbindungen. Auch ist festzustellen, dass ausschließlich die Struktur eines Allergens über seine Wirkung entscheidet und nicht seine Herkunft, wie oft fälschlicherweise behauptet wird (natürlich, naturidentisch oder synthetisch). Für die allergische Reaktion macht es deshalb keinen Unterschied, ob ein Saunaaufgussmittel natürliche oder naturidentische oder synthetische Stoffe enthält. Entscheidend ist allein die Struktur der Stoffe. Unterschiedliche Allergene lassen sich dabei nach unterschiedlichen


Specials Aufgussmittel

So erreichen Sie uns:

Am alten Lokschuppen 4, 21509 Glinde

+49 173 6144188 sk@projektbau-hamburg.de www.projektbau-hamburg.de

Ihr zuverlässiger Partner für den Neubau, Ausbau und Umbau Ihres Fitnessstudios!

„Alles aus einer Hand“ Als Generalbauunternehmen/Generalübernehmer begleiten wir Sie in allen Planungs- und Bauphasen – bis zur Schlüsselübergabe.

Kalkulation/Kostenkontrolle Transparente Budgetierung der Bau- und Betriebskosten für Ihr Projekt. Permanente Überwachung der Kosten im Bauprozess.

Handwerker/Dienstleister Unser Netzwerk von langjährigen und qualifizierten Fachpartnern garantiert eine termintreue und qualitativ hohe Umsetzung Ihres Projektes.

Planung/Ausführung Dank der langjährigen Erfahrung unserer Projektleiter, Architekten und Bauzeichner, setzen wir Ihre Vorstellungen in die Realität um.

Timing/Meilensteine Verbindliche Zeitplanung und kontinuierliche Überwachung des Baufortschrittes durch den zuständigen Projektleiter.

Produkt-/Material-Screening Prüfung und Auswahl passender Produkte und Materialien unter Berücksichtigung der spezifischen Anforderungen im Objekt. .


Specials Aufgussmittel Kriterien einteilen, z. B. 1. nach der Art des Kontaktes: Inhalationsallergene, Nahrungsmittelallergene, Kontaktallergene etc. 2. nach der Quelle der Allergene: Pollenallergene, Tierhaarallergene, Schimmelpilzallergene, Nahrungsmittelallergene. Nach der Art des potenziellen Kontaktes eines Allergens mit dem Saunagast kann es bei Saunaaufgüssen entweder zu Inhalationsallergien oder zu Kontaktallergien kommen. Inhalationsallergien werden durch sog. Inhalationsallergene ausgelöst, die über die Atmung aufgenommen werden und durch die Schleimhäute des respiratorischen Traktes in den Organismus gelangen. Ein weiterer Aufnahmeweg der Inhalationsallergene ist die Aufnahme über die Schleimhäute der Augen. Typische Beispiele sind Birkenpollenallergene, Gräserpollen, Wohnungsstaub, Tierhaare, Mehl, Holzstaub, Pilzsporen und Dämpfe aus Additiven in Kunst- und Beschichtungsstoffen (z. B. Formaldehyd). Nach der Aufnahme lösen Inhalationsallergene innerhalb von wenigen Sekunden bis Minuten die primäre allergische Reaktion aus. Eventuell ist zusätzlich eine sekundäre allergische Reaktion nach 4 bis 6 Stunden möglich (verzögerte Sofortreaktion). Typische Atemwegssymptome der

Inhalationsallergie sind Heuschnupfen, Bindehautentzündung, Hustenreiz, bronchiale Hyperreaktivität oder Asthma bronchiale. Sekundär können Haut- und Darmsymptome auftreten. Inhalationsallergien gehören zu den sog. Typ-I-Allergien, bei denen eine eh f nktion der ege ng der g nti k r er or iegt nd es r reiset ng von Entzündungsmediatoren kommt, die zur Entzündung von Haut oder Schleimhaut führt. Da die Duftstoffe in Saunaaufgüssen – egal ob natürlich gewonnen oder synthetisch hergestellt – im Regelfall keine Proteinbestandteile enthalten, die in die oben aufgezählten Gruppen gehören, ist es – mit Ausnahme der Reaktion auf Formaldehyd – in der Saunakabine während des Aufgusses als unwahrscheinlich zu bewerten, dass Inhalationsallergien auftreten. Mit Blick auf die Formaldehydausgasung im Rahmen der thermischen Hydrolyse des Saunaholzes und der thermischen Degradation der Saunaaufgussmittel ist es hingegen als sehr wahrscheinlich zu bewerten dass em find iche ersonen auf die in Saunakabinen vorherrschenden Formaldehydkonzentrationen allergisch reagieren. Entsprechend ist zu fordern, dass die Gäste auf diesen Sachverhalt hingewiesen werden und die Formaldehydkonzentrationen den empfohlenen WHO-Grenzwert nicht überschreiten dürfen.

Neben den Inhalationsallergien kann es beim Aufguss in der Saunakabine bei den Gästen oder den Mitarbeitern auch zu Kontaktallergien kommen, die auch als sog. Duftstoffallergien bezeichnet werden (verdampfte ätherische Öle und/oder deren Degradationsprodukte kondensieren auf der Haut des Gastes). Duftstoffe übernehmen im ier nd an enreich ah reiche unterschiedliche Funktionen und finden sich nicht n r in a naa fg ssmitteln, sondern auch in zahlreichen Produkten des täglichen Bedarfs, wie Parfüm, Kosmetika, Raumbedufter, Waschmittel etc. Zum Problem werden die unterschiedlichen Duftstoffe für die über 1 Million Menschen, die auf einige der ca. 3.000 bekannten Duftstoffe allergisch reagieren. Besonders gefährdet sind Menschen, die bereits unter Allergien oder Atemwegserkrankungen leiden. Nach dem Allergen Nicke sind ftstoffe die weith figste Ursache von Kontaktallergien des Typs IV (Spättyp), die sich in Form von z. B. Rötungen, Juckreiz, Schwellungen oder Hautekzemen nach Hautkontakt ern. fig eigt sich die a treaktion allerdings z. B. nach dem Kontakt mit einem Parfüm oder einem auf die Haut gelangten Raumduft (Sauna) erst zwei bis drei Tage später. Entsprechend ist es für die betroffene Personen meist schwierig, das Allergen identifi ieren. ach einem oder mehreren Kontakten mit dem Duftstoff kommt es zunächst zu einer Sensibi-

Mit diesen Gefahrenpiktogrammen können Saunaaufgüsse gekennzeichnet werden: 1. Entzündlich 2. Giftig 3. Umweltgefährdend 4. Systemische Gesundheitsgefährdung

78


Specials Aufgussmittel


Specials Aufgussmittel

Sind Sauna-Aufgussmittel in kritischem Licht zu sehen oder haben Anhänger der Aromatherapie mit ihrer Überzeugung vom positiven Nutzen der Aufgussmittel Recht?

lisierung, die dann das Immunsystem mobilisiert und in einer allergischen Reaktion – meist nur an der Kontaktstelle – gipfelt. In besonderen Fällen – wenn der Duftstoff z. B. über Waschmittel oder Weichspüler in die gesamte Kleidung gelangt ist – kann die Hautreaktion gro chig a ftreten nd Kopfschmerzen, Übelkeit, Kreislaufproblemen und Luftnot (Asthmaanfälle) führen. Die klassischen Symptome einer ftstoffa ergie treten aber nicht nur bei einem direkten Hautkontakt auf, sondern können bereits durch in der Luft gelöste Duftstoffe vermittelt werden. Bereits auf einen Duftstoff sensibilisierte Menschen können die typischen Symptome einer Duftstoffallergie auch als Sofortreaktionen zeigen. Da die Sensibilisierung auf bestimmte Duftstoffe im Regelfall lebenslang bestehen bleibt und eine Therapie nicht existiert, bleibt den betroffenen Personen nichts anderes übrig, als den Kontakt zum Allergen grundsätzlich zu vermeiden. Das setzt allerdings voraus, dass die Allergiker vor dem Kontakt zu komplexen Duftstoffen über deren Inhaltsstoffe informiert werden. Aus diesem Grund besteht nach der Kosmetikrichtlinie in Deutschland eine ek arations icht f r die otentesten“ Duftstoffe, wenn die Konzentration der potenziell bedenklichen Duftstoffe in Produkten, die nicht auf der Haut verbleiben (Duschgele, ham oos mehr a s betr gt bzw. in Produkten, die auf der Haut ver80

bleiben (Lotionen, Make-up, Sonnencremes eos ber iegt. Für Raumbeduftungsprodukte (Duftkerzen, Räucherstäbchen etc.) gibt es keine ek arations icht wenn die Stoffe nicht unter die Gefahrstoffverordnung fallen. Schlussfolgerungen Aufgussmittel in Saunaanlagen entfalten nach heutigem Kenntnisstand keine signifikanten h sischen irkungen, sondern verändern über die olfaktorische Gestaltwahrnehmung und das limbische System bestenfalls die Affektlage (emotionaler Zustand) des Gastes. Auch wenn ein Saunaaufgussmittel – außer gut zu riechen – keine physiologische Wirkung besitzt, lässt sich daraus nicht ableiten, den Umgang mit Saunaaufgussmitteln einzuschränken, da den Gästen keinerlei Schaden zugefügt wird. Problematisch wird der Einsatz von Saunaaufgussmitteln jedoch dann, wenn die Gesundheit des Gastes in einem eigentlich gesundheitsorientierten Saunabad bedroht oder geschädigt wird. Da Saunaaufgussmittel als ätherische Öle im Regelfall ein hautreizendes und/oder allergisches Potenzial besitzen und bei dem Kontakt mit den heißen Flächen des a naofens bis nachweislich Formaldehyd als gefährliches Degradationsprodukt entstehen kann, ist grundsätzlich vom Einsatz von Saunaaufgussmitteln im Rahmen eines gesundheitsorientierten Saunabades abzuraten.

Sollen, aus welchem Grund auch immer, doch Saunaaufgussmittel eingesetzt werden, sind einige Sicherheitsvorkehrungen zu fordern: 1.

2.

3.

4.

5.

6.

Auf das allergische Potenzial der Saunaaufgussmittel ist dauerhaft durch deutlich sichtbare und deutlich lesbare Warnhinweise aufmerksam zu machen. Inhaltsstoffe, insbesondere solche mit allergenem Potenzial, müssen m ch t on em find ichen Saunagästen auch in kleinen Mengen deklariert werden. Auf Aufgussmittel, die Öle enthalten, die auch in geringen Konzentrationen starke Hautreaktionen auslösen, sollte vollständig verzichtet werden. Aufgussmittel, die Öle enthalten, die in hohen Konzentrationen hautreizend wirken, sollen nur in starker Verdünnung verwendet werden. Um Allergikern die Teilnahme an Saunaaufgüssen zu ermöglichen, sollten auch Aufgüsse ohne Aufgussmittel angeboten werden. In Saunakabinen, in denen durch die verwendeten Holzarten und/ oder Aufgussmittel mit erhöhten Formaldehydkonzentrationen zu rechnen ist, müssen die Saunagäste mindestens durch Warnhinweise informiert werden oder es sollte besser auf die Verwendung von Saunaaufgussmitteln verzichtet werden.


Specials Aufgussmittel

WECHSELN SIE JETZT ZUM REHAVITALISPLUS E.V. „Damit ich im Rehasport die Unterstützung erhalte, die ich brauche! “  Umsatzsteuerkonzept als Grundlage zur Verbuchung der Rehaerlöse  Auszahlung der Abrechnungssummen - nach 16 Tagen � Zertifizierung von Kursen innerhalb von 48 Stunden  Durch digitale Abrechnung kein Kopieren der Verordnung und Teilnahmebestätigung � Persönliche Erfolgsberatung vor Ort Über 470 Standortpartner sind bereits überzeugt!

Haki Kadria Cheftrainer und Gesamtkoordinator im Pfitzenmeier Wellness & Fitness Park RehaVitalisPlus e.V Standortpartner

ie? Und S if! t ist re i e Z e n! Di miere r o f n i 9 Jetzt 40 43 5 9 9 0211-

Wir machen das!

www.rehavitalisplus.de

www.schranz-control.de


MEET THE TOP Physio 2017

Messen & Events MEET THE TOP Physio

Text Jonathan Schneidemesser

Sonne, Strand und Palmen satt – die Premiere der MEET THE TOP Physio fand auf der Baleareninsel Mallorca statt. er ertreter der ranche tra en sich zum effekti en etzwerken. as ekannte ent ormat aus der Fitness ranche wurde dieses ahr zum ersten Mal in die Ph siotherapie ranche ertragen. Wie die rstau age des ents ei den eilnehmern ankam, lesen Sie hier. Schon länger wird darüber diskutiert, wie die Entwicklung der Fitness- und die der Physiobranche zusammenhängen. Verschmelzen die beiden Welten eines Tages oder verhindern zu viele Vorurteile auf beiden Seiten eine intensivere Zusammenarbeit? Vielleicht auch ein bisschen etwas von beidem. Eines ist den Veranstaltern von MEET THE TOP allerdings aufgefallen: dass mehr und mehr Physiotherapeuten sich für die MEET THE TOP Fitness anmeldeten, weil es in ihrer Branche bisher kein solches Event gegeben hatte. Um dieser Nachfrage mit einem passenden Angebot zu begegnen, entschied sich Nicolas Hessel, der Geschäftsführer der MEET THE TOP, zu einer Trennung von Physiotherapie- und Fitnessbranche. So können die jeweiligen Veranstal82

tungen noch besser auf ihre Zielgruppen angepasst werden. Im Fokus der MEET THE TOP Physio standen größere Physiotherapiepraxen, Rehakliniken und Gesundheitszentren. Vertreter von über 50 verschiedenen Einrichtungen fanden den Weg nach Mallorca, um sich mit Industrievertretern von über 50 Unternehmen in 1:1-Gesprächen auszutauschen. Effektiv netzwerken Am grundlegenden Konzept veränderten die Veranstalter nichts. Der Kernpunkt der Veranstaltung sind die Meetings zwischen Industrie und Betreibern. iese finden an wei eetingtagen statt. Bei diesen stellen Vertreter der Industrie ihre Produkte und Dienstleistungen den gegenüber sitzenden

Betreibern vor. Die 20-minütigen Termine werden im Vorfeld der Veranstaltung bestimmt, die Industrie kann potenzielle Gesprächspartner online auswählen, indem sie eine Priorität von A bis D vergibt. Via Software werden die Gespräche dann zugeteilt. Das Ziel der Veranstaltung war es, den anwesenden Physiotherapeuten neue Konzepte und Möglichkeiten zur Erweiterung ihres Business vorzustellen. Die Zukunft liegt für Physiotherapeuten vor allem im Selbstzahlerbereich und daher waren viele Konzept- anbieter vor Ort, die ihre Lösungen für diesen Bereich vorstellen konnten. Vorab war es für die Veranstalter schwierig gewesen, einzuschätzen, wie die Betreiber vor Ort in die Ge-


Messen & Events MEET THE TOP Physio

Der Veranstaltungsort, der Robinson Club Cala Serena, von oben

spräche gehen würden, denn wie bereits gesagt, war das Eventkonzept neu für viele Beteiligte. Das Ergebnis übertraf selbst die positivsten Erwartungen, denn nicht nur waren beide Gesprächsseiten sehr gut aufeinander vorbereitet, sodass bereits in den 20 Minuten erste Umsetzungsmöglichkeiten interessanter Produkte umgesetzt werden konnten, sondern es herrschte ebenfalls eine Offenheit, die ein angenehmes Gesprächsklima und ein gutes Miteinander erlaubte. Dementsprechend war die Atmosphäre durchweg positiv. Atemberaubender Ausblick Dazu trug sicherlich auch die Location bei, denn der Robinson Club Cala Serena bietet neben leckerem Essen und einer familiären Atmosphäre tolle Räumlichkeiten für eine solche Veranstaltung. Direkt an der Südostküste Mallorcas gelegen wird der Club vom Meer eingerahmt, und wer auf die großzügige Dachterrasse geht, kann den Blick über tolle Buchten und das Meer schweifen lassen. Passend zur Branche gibt es außerdem ausreichend Wellness- und Sportangebote, die in der Freizeit nach den Meetings ausgiebig genutzt werden konnten. Oder aber man besuchte einen der zahlreichen Vorträge, die angeboten wurden.

Das Vortragsprogramm wurde gemeinsam mit Dr. Dr. med Homayun Gharavi von der Deutschen Akademie für Sportmedizin (DAASM) gestaltet

Das Vortragsprogramm wurde gemeinsam mit der Deutschen Akademie für angewandte Sportmedizin (DAASM) entwickelt und alle Teilnehmer konnten Fortbildungspunkte für die Teilnahme an ausgewählten Vorträgen erhalten. Als Redner konnten einige namhafte Experten aus der Branche gewonnen werden. So sprach Marcus Kinkelin, Inhaber des Körperwerks, über seine Herangehensweise bei der Integration eines Selbstzahlerbereichs. Wolf Harwarth, einer der esch ftsf hrer on fi e on e t zeigte, warum er Beweglichkeitstraining für die unterschätzte Komponente in der Therapie hält. Weiter ging es mit Arnd Storkebaum (Ludwig Artzt) und dem Einsatz von Functional Training in der Physiotherapie. Digital wurde es dann mit Helge Lensing von opta data, der über die Digitalisierung als Chance für den Therapiemarkt sprach. Den Abschluss machte der Inhaber der DAASM, Dr. Dr. med Homayun Gharavi, mit einem Taping-Workshop der etwas anderen Art. Die Teilnehmer tapten sich gegenseitig gezielt in Fehlhaltungen, um den Effekt auf den Körper zu spüren. Am Samstag wurden ebenfalls Vorträge angeboten. Mit seinem Workshop zur Selbstwirksamkeit begann Chang-Hun Jo von InBody Deutsch-

land die Vortragsreihe. Ingo Geuenich (Ludwig Artzt) sprach über die manuelle und gerätegestützte Diagnostik und Behandlung von Faszien. Auch an diesem Tag wurde es wieder digital. Nikolai Tauscher von der igroup Internetagentur zeigte die 10 wertvollsten Facebook-Marketing-Tipps. Der Abschluss wurde wieder von Homayun Gharavi gemacht, der über Athletiktraining beim Durchschnittspatienten sprach. Neben ihrer Offenheit und guten Vorbereitung waren die Physiotherapeuten vor allem eines – begierig, sich auszutauschen und ein Netzwerk aufzubauen. Dabei wurden sie von der MEET THE TOP App unterstützt, mit der sich die Teilnehmer untereinander Nachrichten schicken, sich über das aktuelle Programm informieren, einzelne Bestandteile des Events bewerten u. v. m. Am Ende des Events waren sich alle einig, dass das Event top organisiert war und nicht nur neue Geschäftskontakte, sondern auch Freundschaften entstanden sind. MEET THE TOP Physio wird daher 2018 in die zweite Runde gehen, dann aber bereits vom 25.– 28. Oktober und nicht mehr im Robinson Club Cala Serena, sondern im Meliá Calviá Beach, einer neuen und wunderschönen Hotelanlage in der Nähe von Palma. 83


Messen & Events MEET THE TOP Physio

84


Messen & Events MEET THE TOP Physio

85


Events & Messen Medica

Transformation weitestgehend vollzogen

Text Jonathan Schneidemesser

Die vor drei Jahren gestartete Veränderung der Medica scheint sich endgültig vollzogen zu haben. Mit dem bisher stärksten Fokus auf internationale Kunden und den Markt für Medizingeräte scheint die Medica nun endgültig an dem Punkt angekommen zu sein, an den sie sich entwickeln wollte. Darunter leiden vor allem die Physiotherapeuten und Anbieter im Therapiebereich.

86

dizinischen Fitnessanbieter in Düsseldorf voraussichtlich gezählt sind und Messen wie die Therapro in Stuttgart und die Therapie Leipzig ein deutlich größeres Potenzial für die eben genannten Branchen bieten. Warum die Medica eine immer stärker werdende Internationalisierung anstrebt, zeigen die Exportentwicklungen der Medizinbranche. Hier wird, laut den Branchenverbänden, ein Wachstum der Umsätze weltweit von 6 % erwartet. Im Inland hingegen werden nur 2,8 % erwartet. Daher ist es durchaus attraktiver, eine bereits gestartete Internationalisierung weiter zu forcieren. Da werden meistens beim Kleinsten Abstriche gemacht und das ist im Falle

der Medica die Physio- und medizinische Fitnessbranche. Überblick über die Medica 2017 Doch was hatte die Medica 2017 sonst noch zu bieten? Die 5.100 Hersteller aus 66 Nationen präsentierten Innovationen und Produkte aus dem Bereich der ambulanten und stationären Versorgung. Damit stagniert die Ausstellerzahl auf dem Level des Vorjahres. Allerdings unter erschwerten Bedingungen, denn die Hallen 1 und 2 waren anders als in den Vorjahren nicht benutzbar, was die Messeleitung dazu zwang, Leichtbauhallen eizusetzen. Das Besucherfeld war ebenfalls sehr international geprägt. Von den 123.500 Fachbesuchern waren 60 % international.

Fotos: Messe Düsseldorf / ctillmann

„Die hohe internationale Strahlkraft ist und bleibt die Trumpfkarte der MEDICA und COMPAMED. Hier kommen Top-Entscheider aus der ganzen Welt zusammen und bekommen eine Angebotsvielfalt geboten, die weltweit unübertroffen ist“, bilanziert Joachim Schäfer, Geschäftsführer der Messe Düsseldorf, nach vier Veranstaltungstagen (13.–16. November 2017) den Verlauf der weltgrößten Medizinmesse sowie der international führenden Fachmesse für den Zulieferermarkt der Medizintechnik-Industrie. Des einen Freud – des andern Leid, denn so sehr sich die Messeleitung der MEDICA über den Zulauf freut, so zeigt sich doch ganz deutlich, dass die Tage der Physiotherapiebranche, aber auch der me-


?????? ??????

AT&T

10:27

82%

Dumbbell Lunge

000


Events & Messen Medica Sie kamen aus 130 Nationen weltweit. Daher waren die Neuerungen der Messe insbesondere für den internationalen Markt entwickelt worden, sollten aber auch das deutschsprachige Publikum ansprechen. So wurde die MEDICA cadem a s ertifi ierte ortbi d ngsveranstaltung für Ärzte verschiedenster Fachrichtungen ins Leben gerufen. Das Fortbildungsprogramm richtete sich ganz gezielt an diese Zielgruppe.

bereits möglich ist, zeigt das „Ultraschallgerät to go“. Dieses besteht aus einem Schallkopf, einem Smartphone sowie einer App. Wearables spielen ebenfalls eine große Rolle und werden zukünftig noch wichtiger werden. Dazu zählen insbesondere Kleidung, mit der sich die Bewegungsdynamik eines Patienten erfassen lässt, oder aber intelligente aster.

Was sich auf allen Ebenen der Messe, sowohl in den Hallen als auch in den Diskussionsforen, zeigte, war, dass die Digitalisierung nachhaltig durch alle Versorgungsbereiche in der Medizin dringt. Das betrifft vor allem Geräte, die Informationen über den Zustand eines Patienten am „Point of Care“ so schnell und einfach zugänglich machen wie nur möglich. Das ermöglichen insbesondere Apps für Tablets und Smartphones. Diese Entwicklung im Bereich der Software verursacht einen starken Rückgang bei der Innovation der Hardware. Diese wird nicht nur immer leichter und kompakter sondern beinahe ber ssig. as

MEDICA Medicine + Sports Conference Digitalisierung war auch das bestimmende Thema auf der 6. Medicine + Sports Conference, die vom 13. – 14.11. im Rahmen der Medica stattfand. Hinzu kommt das Thema der Individualisierung, das im Sport immer wichtiger wird. Dazu brachte sie Experten zusammen, die u. a. über die folgenden Themen referierten: „Latest Innovations in Monitoring Vital Data and Sports Performance“, „Tailored Exercise Programs“, oder „Digitale Innovationen im Breiten- und Spitzensport“. Die MEDICA MEDICINE + SPORTS CONFERENCE brachte in-

ternationale Sportmediziner, Physiotherapeuten, Sport Techies, Industrie und Experten zum interdisziplinären Dialog über innovative Ansätze in Prävention, Regeneration und Rehabilitation zusammen. Fazit Und wieder entfernte sich die weltgrößte Medizinmesse weiter von den deutschen Physiotherapeuten. In diesem Jahr machte sich das auch bei den Ausstellern in diesem Bereich bemerkbar. Dieses Jahr waren noch weniger vor Ort. Die Anwesenden konnten dann vor allem mit internationalen Vertretern sprechen, was für viele nicht sonderlich attraktiv war. Trotzdem hat die MEDICA für unsere Branche eine Berechtigung. Insbesondere international agierende nternehmen rofitieren on dem hohen Aufkommen an internationalen Besuchern und können neue Kontakte knüpfen sowie den Kontakt zu ihren nd ern egen. aher wird der ereich Physiotherapie vermutlich niemals ganz von der MEDICA verschwinden, er wird nur noch weiter und weiter schrumpfen.

Mit Füßen getreten - die Physiotherapiebranche auf der Medica

Digitale Lösungen spielen mehr und mehr eine Rolle in der Physiotherapiebranche

88

2017


?????? ??????

ACHTUNG! OLDSCHOOLINKASSO IST VERJÄHRT! DEBIFIT MACHT 2018 DIGITAL UND MODERN!

DAS FORDERUNGSMANAGEMENT FÜR DIE FITNESSBRANCHE

First Debit GmbH Am Pulverschoppen 17 59071 Hamm

02381 99540-30 info@debifit.de www.debifit.de

000

20171204.indd 1

04.12.17 12:18


Messen & Events Itrim Day 2018

Itrim Day 2018 Text Jonathan Schneidemesser

Unter dem Motto „Deine Ernährung – deine Fitness – dein Leben“ veranstaltet das schwedische Gesundheitsunternehmen Itrim am 15.02. den Itrim Day 2018, bei dem namhafte Referenten aus den Bereichen Ernährung, Fitness und Medizin die neuesten Forschungsergebnisse und eigene Lebenserfahrungen aus dem Bereich Ernährung und Gewichtsverlust präsentieren. Seit der Gründung von Itrim im Jahr 2003 betreibt das Unternehmen im Heimatland Schweden 40 Gewichtsreduktionscenter. Nach den USA ist Deutschland das dritte Land, in dem das Programm des 2012 vom schwedischen Franchiseverband als Franchisekette des Jahres ausgezeichneten Unternehmens etabliert wird. Um dies zu unterstützen, veranstaltet Itrim den Itrim Day. Hochkarätige Speaker Als Location wurde das Haus der Wirtschaft in Stuttgart ausgewählt. Hier werden am 15.02. jede Menge hoch90

karätige Speaker aus der Branche über unterschiedliche Themen sprechen. Eines haben jedoch alle gemeinsam: Sie beinhalten die Themen Ernährung, Motivation und Training. Los geht es um 10.30 Uhr mit Peter Hinojal, der neben seinem Einführungsvortrag mit dem Titel „Richtige Ernährung“ auch als Moderator durch den Tag führen wird. Um 11 Uhr übernimmt Björn Borg mit dem Thema „Attitude is everything“. Weiter geht es um 12.15 Uhr mit Prof. Hans Hauner, dem Leiter des Instituts für Ernährungsmedizin des Universitätsklinikums rechts der Isar und dem Vortrag „Adipositas-Management in

Deutschland – eine Herausforderung“. Er übergibt an den Geschäftsführer von STRONGMOVE®, Björn Schinke, mit seinem Thema „Athletic Clubs – The member results in focus“. Den Abschluss von Teil 1 der Vorträge macht Prof. Johan Sundström von der Uppsala-Universität in Schweden. Er hält seine Präsentation unter dem Titel „Sustainable weight-loss methods“. Um nach all dem Input und neuen Erkenntnissen etwas anderes zu sehen, wird das Vortragsprogramm zwischen 14.15 und 15.30 Uhr unterbrochen. In dieser Zeit können sich die Besu-


Die Referenten auf dem ITRIM Day 2018 in Stuttgart

PRODUKTE, DIE UNTER DIE HAUT GEHEN. cher im Showroom mit Sponsoren des Events unterhalten, können sich potenziell interessierte Lizenzpartner über die Arbeit als Itrim Club informieren und der Verleihung der Itrim-Auszeichnung für Lizenz-Studios beiwohnen. Um 15.30 Uhr beginnt der zweite Teil der Vorträge am Itrim Day. Den Anfang macht Jos Timmermans, der Geschäftsführer der HDD Group mit „How to motivate members with heart rate and performance measurement“. Ab 16.15 Uhr übernimmt Haga Badet. Er stellt seinen Vortrag unter das Thema „Leadership for erformance . m nsch ss findet die Diskussion „Der Fitnessmarkt wächst unaufhaltsam – doch welche Studioformen werden da on a ch rofitieren statt. Teilnehmen werden Marc und Johannes Linzenich von der Linzenich Fitness-Gruppe, Gernot Brecht als Inhaber eines Itrim PT Clubs, Dustin Tusch vom DSSV, Jürgen Aschauer von Matrix Fitness, Ralph Pfeifer von Eleiko und Dr. Christina Holzapfel vom Institut für Ernährungsmedizin am Klinikum rechts der Isar. Das Event wird durch den Key-Note-Vortrag von Ulf Bengtsson mit dem Titel „No one

cries for you“ abgeschlossen. Hier erzählt der ehemalig Sechstplatzierte beim Mr. Universe die Geschichte seines aufregenden Lebens. Tickets für den Itrim Day 2018 kosten 30 € pro Person. Das beinhaltet kleine Snacks und eine 5-€-Spende an den Verein „Gesundheit für Afrika“. Das Programm Der Itrim Day 2018 bietet den Besuchern neben der Möglichkeit, Fachvorträgen zu lauschen, die Gelegenheit, das Programm von Itrim kennenzulernen. Wie bereits gesagt, handelt es sich um ein Gesundheits- und Gewichtsreduktionsprogramm. Es basiert auf den drei Säulen Training, Ernährung und Motivation. Das Ziel ist es, eingefahrene Verhaltensmuster mithilfe eines Gesundheitscoaches aufzubrechen und so Bewegung, Training und gesunde Ernährung in den Alltag zu integrieren. ie etre ng findet in Kompetenzcentern statt. Als lizenzierter Fitness-Club erhält man entsprechende Weiterbildungen, die ProgrammMaterialien, Marketingmaßnahmen und zugehörige Ernährungsprodukte.

FUNCTIONAL TRAINING:

VERÄNDERUNG, DIE BLEIBT... ...z. B. mit dem Vibrationsball Hypersphere und der Vibrationsrolle Vyper 2.0. Die Regenerationstools der Top-Athleten.

Transatlantic Fitness GmbH · Am Haag 10 · D-82166 Gräfelfing Tel. +49 (0) 89 - 500 80 79 0 · E-Mail info@transatlanticfitness.com

www.transatlanticfitness.com www.tf-studiosysteme.de

000


Unternehmensreport VELIO 4.0

Sind Gesundheitsdaten die Währung der Zukunft?

Text Jonathan Schneidemesser

Während viele in der IT-Branche weiterhin auf Kryptowährungen wie Bitcoins setzen, bietet eine andere Währung ein viel größeres Potenzial, vor allem für die Fitnessbrache. Die Rede ist von Gesundheitsdaten. Mit welchem System sich diese erfassen lassen und warum dieses wie gemacht für den Einsatz in einem professionellen Betrieblichen Gesundheitsmanagement ist, lesen Sie in diesem Artikel. Gesundheitsdaten und den daraus entwickelten individuellen Gesundheitslösungen wird zukünftig eine immer größere Bedeutung zukommen. Zu diesem Schluss kommt eine Studie der Deutschen Apotheker- und Ärztebank. Mit dem Eintritt der großen Player Google und Apple bekommt diese Erkenntnis nachhaltige Unterstützung. Zudem sammeln viele Menschen bereits mit Apps und in Fitness-Clubs Daten über ihre Gesundheit. Diese sollen dazu beitragen, individuelle Gesundheitslösungen für den einzelnen Menschen zu schaffen. aher em fieh t die e tsche otheker- und Ärztebank allen im Gesundheitswesen Beschäftigten, also auch 92

der Fitnessbranche, fachlich und kommunikativ auf die Anforderungen der Gesundheitskunden vorbereitet zu sein. Das erfordert insbesondere eine hohe IT-Kompetenz und dazu passende Ausstattung.

Was aber sind Gesundheitsdaten überhaupt? Gesundheitsdaten gehören zu den personenbezogenen Daten und müssen daher mit besonderer Sorgfalt behandelt werden. Sie geben Auskunft darüber, in welchem Gesundheitszustand sich der atient befindet. . a. sind das die Krankengeschichte, Informationen zu aktuellen und chronischen Erkrankungen, die Medikamentierung, Blut-

werte, Röntgenbilder und Patientenverfügungen. Also alles, was irgendwie mit der Gesundheit des Menschen in Zusammenhang steht. Macht man sich das bewusst, wird deutlich, wie wertvoll diese Daten für den einzelnen Menschen sind, aber dass sie durchaus auch für Unternehmen interessant sein können, um z. B. spezielle Therapien zu verkaufen. Daher unterliegen sie speziellen Bestimmungen.

Welche Relevanz hat das für die Branche? Wagen wir mal einen Blick in die Zukunft der Fitnessbranche: Ausgehend von der Beobachtung, dass der Discountbereich weiterwächst, wird sich


Innovation

?????? ??????

made in Germany

Bieten Sie Ihren Kund en mit einer DYNOSTICS Leistung s- und Stoffwechselanalys e ein maßgeschneidertes Trai ning. • Individuelle Pulswerte für Fettverbrennung, Leistungssteigerung, anaerobe Schwelle (Übersäuerung) und Regeneration sowie der exakte Grundumsatz inkl. Nährstoffverteilung • Auswertung smart über die DYNOSTICS APP • Bedienbar ohne medizinische Fachkenntnisse • Analyse in wenigen Minuten bequem und einfach

JETZT NEU:

YSE WECHSELANAL

STOFF DYNOSTICS

NUTRITION

Leasing

ab 100,– Euro im Monat

ining!

rem Tra Ih s u a r h e m ie S Machen

Mehr Informationen finden Sie unter www.dynostics.com oder nehmen Sie direkt Kontakt mit uns auf unter anfrage@dynostics.de

000

www.dynostics.com


Unternehmensreport VELIO 4.0 Die Testung am Velio 4.0 dauert nur 15 – 20 Minuten fühlt sich allerdings nicht so an, da sie sehr spielerisch abläuft

Das Mitglied erhält die Auswertung über seine Leistungsfähigkeit am Gerät und kann sich diese direkt ausdrucken oder via E-Mail senden lassen

mehr und mehr die Frage stellen, ob sich ausschließlich mit Mitgliedsbeiträgen zukünftig überhaupt noch Geld verdienen lässt oder ob es nicht lohnender ist, sich in Richtung Gesundheitstraining und einer damit einhergehenden beratenden Tätigkeit zu entwickeln. Dirk Sonnenschein, der Geschäftsführer der Gesund4You GmbH, ist sich sicher, dass es in naher Zukunft nicht mehr ausreicht, irgendwelche Geräte zur Verfügung zu stellen, egal von welcher Marke und egal in welchem Preissegment. Mit der steigenden Relevanz der Gesundheitsdaten wird es für Fitness-Clubs wichtiger, über diese verfügen und sie einsetzen zu können. Diese Beobachtung wird dadurch gestützt, dass immer mehr Gerätehersteller Daten der Trainierenden sammeln und für ihre Zwecke auswerten. Durch ihre verkauften Geräte können sie so jede Menge Daten sammeln. Ob Fitness bs da on wirk ich rofitieren können, wird sich erst noch zeigen. Die Art und Weise, wie und welche Daten gesammelt werden, könnte in Zukunft zum Verkaufsargument für Gerätehersteller werden.

Zwei Seiten einer Medaille Vor allem für Privatpersonen ist der Umgang mit der Digitalisierung ein zweischneidiges Schwert. Auf der einen 94

Seite möchte jeder kostenlose Dienste wie WhatsApp oder Facebook nutzen und andererseits die dafür erforderliche Währung, nämlich die eigenen Daten, so gut schützen wie nur möglich. Dass das in der Praxis nicht funktionieren kann, sollte eigentlich jedem einleuchten. Apropos Daten: Die Apps eines größeren, nicht näher genannten Unternehmens, ist ebenfalls kostenlos und passt damit perfekt in dieses Schema. Mit über 100.000 Downloads ist die App ein echter Erfolg und generiert Daten für das Software-Unternehmen. Gerade wegen dieser Angst mit den Daten ist es enorm wichtig, die Daten der Mitglieder zu schützen. Und darin besteht die Kunst, denn wer leichtfertig mit den Daten seiner Kunden umgeht, geht das Risiko ein, diese zu verlieren. Was damit ebenfalls verloren geht, ist das Datenpotenzial dieser Mitglieder. Wir erinnern uns, dass Gesundheitsdaten personenbezogene Daten sind, die nur mit der allergrößten Sorgfalt zu behandeln sind. Aber warum sind gerade die Gesundheitsdaten so relevant für die Fitnessbranche? Dazu Dirk Sonnenschein: „Wir setzen uns täglich mit der Digitalisierung der Arbeits- und Gesundheitswelt auseinander und erwarten die Entwicklung, dass derjenige, der valide Daten über den Fitness- und Gesundheitszustand seiner Mitglieder

darstellen und dokumentieren kann, sich als Gesundheitsberater am Markt optimal positionieren kann, da er alle notwendigen Grundlagen für eine zielführende Betreuung hat.“ Als Entwickler des Velio-Konzepts 4.0, des Velio med und der Velio care mit der SysTrain-Analyse-Software spiegelt sich das in seiner täglichen Arbeit wider.

Die digitale Zukunft Der Velio 4.0, powered by Systrain, ist in der Lage, die Leistungsfähigkeit aller motorischen Grundfähigkeiten zu testen. Über eine in der Station integrierte 3-D-Kamera werden die durchgeführten Bewegungen analysiert und dokumentiert. „Dieser Test ist, egal wann und durch wen er durchgeführt wird, immer valide und kann nicht abgefälscht werden. So erhalte ich wichtige Informationen von meinem Kunden, kann sein Training steuern und ihm seine Erfolge und seine Entwicklung valide präsentieren“, so Dirk Sonnenschein. Die Testung am Velio 4.0 dauert nur 15–20 Minuten, die sich allerdings nicht wie eine Testung anfühlen, denn das Ganze läuft eher spielerisch ab. Die Bandbreite an Tests reicht von einfachen Balancetests über Maximalund Kraftausdauertests bis hin zu Reaktions- und Sprungkrafttests sowie Haltungsanalysen und kinematischen


?????? ??????

®

ACPP (Quantum Silver)

ACPP

AC Sport

IC Pro20

THE CYCLE OF EXCELLENCE CONTINUES Vor 20 Jahren hat Schwinn® mit der ersten Produktion von Bikes, die spezifisch für Indoor-Cycling entwickelt waren, ein Phänomen auf den Markt gebracht. Das Bike ist zum Standard einer ganzen Branche geworden – ein Standard, den wir mit jeder Innovation bei Schwinn angehoben haben. Noch heute sind Schwinn-Bikes eine Klasse für sich. Unsere aktuellste Produktlinie ab sofort im neuen Design und neuen Look! Überzeugen Sie sich selbst. CoreHealthandFitness.com/de Core Health & Fitness GmbH, Fraunhoferstr. 22, 82152 Planegg 49 (0) 89 21 89 800 ©2017 Core Health & Fitness LLC. All rights reserved. Schwinn is registered trademarks of Nautilus Inc. used under license to Core Health & Fitness LLC.

000


Unternehmensreport VELIO 4.0

Alle Körperdaten, die sich visualisieren lassen, sind potenziell interessant für Unternehmen

*Al Tests. Nach den Tests kann innerhalb von fünf Minuten ein Trainingsplan mit s e ifischen b ngen r erbesserung der „Problemstellen“ erstellt werden. Auf Wunsch kann dieser direkt auf das Handy des Mitglieds geschickt werden. Alle absolvierten Tests werden gespeichert, sodass die Ergebnisse mit Folgetests verglichen werden können und sich so eine motivierende Progression ergibt. Als Inhaber einer Fitnessanlage weiß Dirk Sonnenschein um den Wert dieses Geräts, denn es erlaubt ihm durch das Erfassen und Speichern der Daten seiner Mitglieder die Möglichkeit, diese so zu betreuen, wie sie es brauchen, und sich damit von seinen Wettbewerbern abzusetzen. Außerdem erleichtert es die Zusammenarbeit mit Ärzten und Physiotherapeuten, deren Arbeit er mit den erfassten Gesundheitsdaten unterstützen kann. „Wichtig ist, dass ich die Daten meiner Kunden vor Datenmissbrauch schütze. Wir leben alle in dieser digitalen Welt, wir können aber noch nicht alle damit umgehen“, so Sonnenschein. Daher will er die erfassten Daten auch ausschließlich für das Wohl seiner Kunden einsetzen. 96

Mit dem Velio 4.0 will er andere Fitnessanbieter, die ebenfalls dieses Ziel verfolgen und sich in Richtung des Gesundheitsdienstleisters entwickeln wollen ein passendes Werkzeug an die Hand geben. Zu diesem Zweck kann jeder, der einen Velio 4.0 sein Eigen nennt, gemeinsam mit der Deutschen Stiftung für Gesundheitsinformationen & Prävention an einer Gesundheitsstudie teilnehmen. Das schafft Vertrauen bei den Mitgliedern. Dirk Sonnenschein ist sich sicher: „Wer dokumentiert, dass Menschen erfolgreich werden, wird der Gewinner im neuen Digitalen Gesundheitswesen.“ Den Velio 4.0 sieht er in diesem Zusammenhang gut für die Zukunft vorbereitet, denn das System stellt eine künstliche Intelligenz dar. Mit der dreidimensionalen Kamera können die motorischen Grundeigenschaften sehr genau getestet werden. Das System erinnert sich an den Trainierenden und diesen an den nächsten anstehenden Test, zumindest dann, wenn es gewünscht wird. Das wird von immer mehr Unternehmen erkannt. So setzt Bosch ab 2018 den Velio 4.0 im großen Stil in seinen Standorten

ein. Damit erfahren sie nicht nur mehr über die Gesundheit ihrer Mitarbeiter, sondern können mögliche Schwachstellen mit Gesundheitsgames am gleichen Gerät direkt ausgleichen. Das ist ebenfalls für Fitness-Clubs interessant, denn der Velio 4.0 ist mobil und kann mit in die Unternehmen im Rahmen des Betrieblichen Gesundheitsmanagements gebracht werden. Schaut man sich den zukünftigen Wert der Gesundheitsdaten an, ist das eine weitere Alternative für die Fitnessbranche, vom steigenden Kurs dieser rofitieren. Fazit Die oben beschriebenen Entwicklungen sind bereits voll im Gange, haben ihren Zenit allerdings noch lange nicht erreicht. Daher lohnt es sich, schnell zu sein und sich darauf vorzubereiten. Das bedeutet im Klartext, sich Systeme und Kompetenzen anzueignen, die es erlauben, vorne im Markt mitzuspielen. Mit dem Velio 4.0 kann man sich auf die zukünftigen Anforderungen des Marktes wie auch des Gesundheitskunden gut vorbereiten, denn eines ist klar: Jeder möchte wissen, wie es um seine Gesundheit bestellt ist.

w


?????? ??????

JETZT G-PLATE MIT TRAININGSAPP SICHERN www.powrx.de

DIE G-PLATE App ist im IOS App Store erhältlich.

Ab

4390

**

,-

*Alle Preise sind Nettopreise ** Zzgl. Versandkosten

JETZT NEUJAHRS ANGEBOTE SICHERN

JETZT ZUBEHÖR FÜR ZUGTÜRME

ZUM SPITZENPREIS SICHERN

9,90,-

**

28,90,-

**

www.powrx.de | info@powrx.de | 07024 409 110

**

12,90,-

10,90,-

**

18,90,-

**

000


KEEP IT SIMPLE im Kursraum Text Jonathan Schneidemesser

Wer eine gute Atmosphäre in seinem Fitness lu schaffen m chte, setzt häu g au ein indi iduelles esign. Was iele da ei allerdings ergessen ist, dieses in das richtige icht zu setzen. a ei ist genau das, nämlich icht a er auch der richtige lang on entscheidender edeutung. or allem im ursraum k nnen damit echte rle nisse geschaffen werden, r estehende und neue Mitglieder. amit die Anwendung des Ganzen nicht zu kompliziert wird, hat sich die State o the Art Gm aus ln die Umsetzung des P S MP Prinzips im ursraum au die Fahne geschrie en. Chaos im Kursraum Der Alltag eines so manchen Kurstrainers ist mehr als herausfordernd, wenn es um die Bedienung der technischen Geräte geht. Da wird hier etwas umgestellt, dort etwas gedreht, sodass es für den Moment einigermaßen funktioniert, im Nächsten allerdings nicht mehr und so entsteht eine Spirale, die nicht aufzuhalten ist, weil niemand den anderen informiert. Die Leidtragenden in dieser Geschichte sind die Kursbesucher – und die Betreiber der Fitness-Clubs, den die müssen sich des Problems täglich annehmen. Florian Hempen, der Geschäftsführer der State of the art GmbH, weiß um diese Probleme und hat die 10 wichtigsten im Umgang mit der Technik im Kursraum zusammen98

gefasst. Die vollständige Liste wird in Tab. 1 dargestellt. Hier sollen nur die wichtigsten genannt werden. Oft sind die Klangeinstellungen am Rack für jeden im Kursraum erreichbar. Das führt dazu, dass Veränderungen vorgenommen werden, die das Klangerlebnis schlechter machen. Durch den Zugang zu den Racks im Kursraum können Kabel von jedem ausund eingesteckt werden. Diese Vernder ng wird dann h fig nicht mehr rückgängig gemacht, wodurch einzelne Funktionen nicht mehr einsetzbar sind und die Fehlersuche langwierig und schwierig macht – meist unmöglich, vor dem eigentlichen Start des nächsten Kurses. Ein beliebtes Problem sind

leere Batterien für die im Kursraum so dringend ben tigten ikrofone. fig schließen Kurstrainer einfach ihr Handy am Rack an, was für sie einfach ist und schnell umsetzbar ist. Das Problem ist, dass jedes Handy unterschiedlich laut ist, was dazu führt, dass an den sowieso schon unübersichtlichen Lautstärkereglern herumgedreht wird, was die Qualität immer noch schlechter macht. Neueste Smartphones kommen zumeist völlig ohne Stecker aus und setzen nur noch auf Funkverbindungen, welche in den meisten Kursräumen gar nicht vorhanden sind. All diese Probleme führen dann irgendwann dazu, dass sich die Mitglieder beschweren, spätestens dann sollte man etwas tun. Ein anderer Fall sind Rückkopplungen der


Unternehmensreport State of the art GmbH (SOTA) Mikrofone, die das Kurserlebnis enorm einschränken. Hier sind die meisten Kurstrainer dann am Ende ihrer Weisheit und kurz vor dem Verzweifeln. Um diese Probleme aus der Welt zu schaffen, entwickelte die State of the art GmbH ein Rack, das die Bedienung von Licht-, Ton-, und Videotechnik im Kursraum deutlich vereinfacht. So können nur die Schalter und Regler bedient werden, die der Kurstrainer wirklich braucht, sodass eine Fehlbedienung ausgeschlossen ist. Das Foto auf Seite xx zeigt, wie ein solches KEEP IT SIMPLE- Rack aussieht. Durch die 90°-Flächen wird das Eindringen von Schweiß in das Gerät weitestgehend verhindert. So können selbst stark verschwitzte Kurstrainer die Regler bedienen, ohne befürchten zu müssen, dass eindringender Schweiß die Elektronik beschädigt. Eine Verbindung von mobilen Geräten mit dem Rack ist sowohl durch Kabel als auch mit Bluetooth ganz einfach möglich. Es gibt eine für den Trainer nicht zu veränderte Lautstärkebegrenzung, sodass die Lautstärke keinen Punkt überschreitet, der den Kursteilnehmern unangenehm wird und somit die Vorgaben der Betreiber an die

Mit

Trainer durchsetzt. Zudem wird auch die DIN 33961 erfüllt, für alle Fitness-Clubs, die eine ertifi ier ng anstreben.

Lautstärke kann mithilfe eines einzigen Reglers angepasst werden. Und dann kann es auch schon losgehen.

Das Gehäuse erlaubt dank SpezialSchlüsseln keinen Zugriff auf die Geräte oder offenen Kabelverbindungen, was weitere Fehlerquellen deutlich minimiert. Damit dem Trainer mitten im Kurs nicht der Saft ausgeht, wurden USB-Ladebuchsen für Handys integriert. „Mit dieser Lösung können wir einen reibungslosen Ablauf im Kursraum gewährleisten, zumindest von der technischen Seite. Es muss für alle Parteien einfach sein und da kommen wir ins Spiel“, so Florian Hempen. Gehen wir einmal den Weg des Trainers mit. Er öffnet eine Schublade am Rack, der er das Headset entnimmt. Die Akkus dafür bekommt er von der integrierten Ladestation, sodass gewährleistet wird, dass diese immer geladen sind. Der Empfänger für das Mikrofon ist hinter einer Plexiglasscheibe und damit vor Veränderungen durch Unbefugte geschützt. Um das Handy mit dem Rack zu verbinden, reicht ein Druck auf den Bluetooth-Button, die

Ein besonderes Erlebnis schaffen Mit der richtigen für den Raum ausgewählten Beschallungsanlage und dem Rack ist das Leistungsportfolio der State of the art GmbH allerdings noch lange nicht erschöpft. Weitere Elemente in den Kursräumen sind die Klangund Lichtatmosphäre. Wer kennt sie nicht, die von der Decke hängenden Traversen, an der neben Beamer und stromfressenden Leuchten auch noch das ein oder andere Überbleibsel aus der Diskozeit in Form einer Diskokugel hängt? Aber wer kennt jemanden, dem das heute noch gefällt? Und trotzdem findet man so che onstr ktionen nach wie vor in den Kursräumen. Wer ein tolles Kurserlebnis schaffen will, darf nicht unterschätzen, wie beeinträchtigend solche Elemente sein können. Der Klang wird allerdings noch durch ein weiteres Detail im Kursraum beein sst n m ich dem a m se bst. Selbst mit der tollsten Anlage kommt

andgra ken und der richtigen icht- und Klangtechnik wird der Kursraum um Erlebnisraum für die Mitglieder

99


Unternehmensreport State of the art GmbH (SOTA) nur wenig des tollen Klangs an, wenn der Raum dazu nicht passt. Um das zu illustrieren, nahm Florian Hempen ein Video im Kingdom of Sports in Bremen auf. Nach der erfolgreichen Installation ihres Systems machte er einen Toncheck. Es ist eindeutig zu hören, dass der Ton nicht gut ist, es hallt und er ist trotz Mikrofon nur schwer zu verstehen. Er verschlimmert das Ganze, indem er Musik laufen lässt. So wird er immer schwerer zu verstehen. Je lauter die Musik wird, desto schlechter versteht man ihn. Es geht soweit, dass man ihn irgendwann gar nicht mehr versteht. Wie man sich das nur zu gut vorstellen kann, ist das ein Killer für jeden Kurs. Räume mit schlechter Akustik müssen a erdings nichts wangs fig da führen, dass der Raum unbrauchbar wird. Im weiteren Verlauf des Videos wird nämlich gezeigt, wie der Klang mit Schallabsorbern von SOTA an Wänden und der Decke deutlich verbessert werden kann. Nach dem Abschluss der Arbeit ist die Akustik deutlich besser. Selbst mit Musik ist alles gut hörbar. Wer sich einen Eindruck davon machen möchte, kann das unter https:// vimeo.com/246830514 tun. Die Schallabsorber können übrigens mit Motiven bedruckt werden, sodass sie weiter zur Atmosphäre im Kursraum beitragen. Die Arbeiten der State of the art GmbH beschränken sich übrigens nicht nur auf Kursräume. Eine Ausstattung von

Die ichtsteuerung

1. 2. 3. 4. 5.

ab.

Klangeinstellungen sind für jeden erreichbar Endstufen werden verstellt und stauben völlig zu Es fehlen volle Batterien für die Mikrofone Jeder kann die Geräte und Kabel ausstecken Zu viele Knöpfe und Schalter für Licht & Tontechnik eigt

6.

Jedes Handy ist unterschiedlich laut 7. Es fehlt ein Limiter für die max. Lautstärke 8. Mitglieder beschweren sich über die Qualität 9. Rückkoppelung der Mikrofone durch Fehlbedienung 10. Keine drahtlose Koppelung möglich

gro e robleme mit dem mgang von echnik im Kursraum

Cycling-, Functional- oder virtuellen Kursräumen ist ebenso möglich wie die escha ng der gesamten rainings che nebst Outdoor- und Spabereichen mit wasserfesten Lautsprechern, selbst unter der Dusche. Effekte, Effekte, Effekte Ein weiterer Faktor ist das Licht im Kursraum. Die vorhin angesprochenen Leuchten an der Traverse sind nicht in der Lage ein Lichterlebnis zu schaffen, dass sich z. B. synchron zur Musik läuft oder gar den ganzen Raum in eine Farbe taucht. Das kann ebenfalls durch das oben beschriebene Rack mittels einer einfachen Touch- Lichtsteuerung gesteuert werden. Hier hat SOTA eine eigene Lichtsteuerung entwickelt, die auf den jeweiligen Kursplan des Clubs abgestimmt wird, so dass der Trainer nur

seinen Kurs einmalig auswählen muss, der Rest läuft im Hintergrund zur Musik. Wer das Erlebnis abrunden möchte, lässt passend zum Ende des Kurses noch Konfetti und Nebel in die Luft schießen. Jede Kursaum-Ausstattung wird individuell auf die Gegebenheiten des auszustattenden Kursraums angepasst. Nachdem der Raum durch den Außendienst ausgemessen und Fotos von diesem gemacht wurden, folgt eine eingehende Beratung über die Möglichkeiten zur Raumausstattung. Daraufhin wird das Setup konzipiert und die Anlage vorgebaut, sodass die daraufhin folgende Installation schnell vonstattengeht. Die Geräte sind sehr wartungsarm, sollte dennoch mal ein Defekt auftreten, ist das Team von Florian Hempen schnell zur Stelle.

einfach und intuitiv Mikrofon- autstärkeregler

adem glichkeit

luetooth

Das KEE I SIM E Rack von S A ist geschlossen und einfach u bedienen 100

Mikrofone mit adeschale für Akkus


?????? ??????

WAS IST JUMPING FITNESS?

>> >>

ein dynamisches Kraftausdauertraining verbessert die Koordination, Beweglichkeit & Balance

AL N O I T O EM IG T R A G I EINZ IV T K E EFF

Yoga Jumping Fitness Zumba u.v.m.

  

FITNESSKURSE vermarkten auf:

www.gymflow.com

>> >> >>

>>

www.jumping.fitness

Höhere Reichweite Bessere Kursauslastung Flexibel und intuitiv

GYMFLOW


Interview XBody

„Eine Medizinzulassung sollte Standard sein“

Text onathan chneidemesser

Während der Veranstaltung MEET THE TOP Physio trafen sich der XBody-Geschäftsführer Balazs Füzessy, dessen Prokurist Dominic Beßler und unser Chefredakteur Jonathan Schneidemesser zum Interview. Gesprochen wurde vor allem über die Zukunft des EMS-Trainings sowie mögliche Weiterentwicklungen des EMS-Marktes. BODYMEDIA: Herr Füzessy, Sie präsentieren hier bei MEET THE TOP Physio den Newave MED, ein durch den hein and ertifi iertes an k rer er t. ar m war es f r od so wichtig diese ertifi ier ng zu erhalten? Balazs Fuzessy: Für uns als Hersteller, der international tätig ist, war es nicht n r wichtig ein ertifi iertes edi ingerät herzustellen, sondern auch den gesamten rod ktions ro ess ertifiieren assen was n r m g ich ist wenn man den gesamten ro ess on der ntwick ng ber die rod ktion der einzelnen Bauteile bis hin zur Endmontage a es in einer and h t nd offen egt. BODYMEDIA: Das bedeutet Sie haben nicht n r ein medi inisch ge as102

senes er t sondern sind s t ich a s edi inger te erste er ertifi iert. ohnt sich dieser fwand berha t Balazs Fuzessy: a die irma od in ngarn ist kom ett a s edi in geräte-Hersteller durch den TÜV hein and ertifi iert. ies nd die ertifi ier ng nseres ewa e war f r ns wichtig da eine medi inische ertifi ier ng eine der h chsten a itäts- und Sicherheitsauszeichnung ist, die ein er t nd ein erste er bekommen k nnen da ist es f r den gang on bestimmten rkten wie . . rasi ien eine r nd orra set ng. BODYMEDIA: e che ortei e hat denn der ewa e f r den de tschs rachigen arkt wo die ass ngskriterien etwas geringer sind Dominic Beßler: m einen w re es

a s nserer icht n r konse ent wenn sich auch in Deutschland alle erste er er ichten n r er te in die gewerb iche t ng erka fen die a ch eine medi inische ass ng haben or a em nter dem s ekt der ndensicherheit. enn das ist die r nd age was ein erste er machen kann m das hema icherheit a ch ab decken. m anderen hat es a ch f r den de tschen arkt schon he te ie e ortei e. BODYMEDIA: Die wären? Dominic Beßler: s dem r nde sind wir heute bei der ersten MEET f r h siothera e ten. it diesem er t hat der h siothera e t die g ichkeit das raining a ch a s hera ie nd or a em a s ei behandlung abzurechnen, sozusagen


Interview XBody as a f e e t . as bede tet dass raining akt e erst einma bei Privatpatienten als Heilbehandlung abgerechnet werden kann. iese ist m einen nicht w t. ichtig m anderen h ren wir a ch hier sehr oft von Physiotherapiebetreibern, dass es diese und ihr Personal nicht ganz so leicht haben, weitere Dienstleistungen erka fen. o k nnen ie die thera peutische Nutzung des EMS-Training ber das e e t besser anbieten. BODYMEDIA: ie f nktioniert das genau? Dominic Beßler: Dies würde hier den ahmen s rengen wir haben da ein kom ettes on e t we ches wir ber ein ahr mit nserem h siothera e ten an e mann a sgearbeitet haben. eine die r f ng d rch die Verbandsanwälte hat 2 Monate in Ans r ch genommen. ir aden aber a e nteressierten ein sich a f den ewei igen regiona en reffen ein eigenes i d on den ie en g ichkeiten die dara s entstehen machen. BODYMEDIA: n ma einem ne en hema wie ist die rognose on hrer eite der weiteren ntwick ng des arktes Balazs Fuzessy: ir sind on einer weiteren ositi en ntwick ng des e-

samtmarktes abso t ber e gt. abei sehen wir es aber a s den rfahr ngen a s anderen rkten a s absolut notwendig an, den Menschen das hema noch besser erk ren und die einzelnen Dienstleistungen, die damit m g ich sind nterscheiden. JS: as ist mit ein e nen ienst eist ngen gemeint Dominic Beßler: amit meinen wir dass akt e das a s berbegriff genutzt wird, egal welche Dienstleist ng dahintersteckt. ga ob es ein 1:1 Personaltraining ist, das individue a f den nden geschnitten ist oder ein raining in einem t dio was in der ege mit ersonen nd einem rainer stattfindet. ann geht es a ch m die b ngsa swah sind es individuelle Übungen, oder Übungen aus einer begrenzten Übungsauswah . ies m ssen wir im besten a differen ieren. BODYMEDIA: ie w rde denn eine so che ifferen ier ng a ssehen Balazs Fuzessy: Für uns gibt es hier drei a it tsst fen die erste nd h chste ist die thera e tische t ng b w. das indi id e e raining. Dann haben wir das Training, das heuttage in den t dios stattfindet mit einer etre ng on nden a f

einen Trainer und als drittes sehen wir das eingr en ersona training. Dominic Beßler: enn wir haben m den arkt weiter entwicke n wei fgaben erf en. ir m ssen f r die et igen ienst eist ngen den reis erhalten, wenn nicht sogar noch etwas entwicke n nd trot dem dem arkt die g ichkeit geben mit a ternati en on e ten ne e nden f r das hema gewinnen die bis dato a f das hema nicht reagiert haben. BODYMEDIA: Für XBody ist das r entraining a so ein hema Balazs Fuzessy: ir ben t en eher die Bezeichnung „Kleingruppen-Persona training da wir das raining nach ie en ests a f ma ima ersonen imitiert haben. ber nter bestimmten Voraussetzungen und Spielregeln sehen wir darin ein abso t erfo greiches on e t. Dominic Beßler: ichtig in diesem a ist das der Trainer bei der Übungsdarste ng der b ngsab fe nd der n ah der iederho ngen d rch das er t nterst t t wird. af r haben wir ein irt e es rainings rogramm entwicke t bei dem man sehr indi id e rainings ne erste en kann nd diese dann über die HDMI-Schnittstelle im er t a f ein geeignetes edi m

Der Showroom von XBody

103


Interview XBody

XBody legt viel Wert auf gute ausgebildete Trainer und auf die Qualität der Betreuung

bertragen kann. omit hat der rai ner w hrend der inheit kom ett eit sich a f das orrigieren nd oti ie ren der eingr entei nehmer kon entrieren. Balazs Fuzessy: er nde m ss bevor er in das Kleingruppen-Personaltraining darf mindestens drei ersona trainings mitmachen damit er dem rainer a ch w hrend des r entrai nings ein assendes eedback a f die ewei ige e ast ng geben kann. enn der Trainer nach den ersten drei Einheiten das ef h hat der nde ist noch nicht so weit dann ist eder rainer in unseren Ausbildungen angehalten, dem nden nicht in das eingr en training zu entlassen, sondern weitere ersona trainings d rch f hren. ominic e er ir haben diese e ge n a fgeste t nd bei den n agen wo das Kleingruppentraining durchgef hrt wird werden diese a ch sehr g t mgeset t. ir haben on a en n a gen n r ein ositi es eedback. BODYMEDIA: hr s recht das hema sbi d ng an wie rege t das die irma XBody Balazs Fuzessy: Für uns als Hersteler ist das hema sbi d ng eines der wichtigsten hemen im nternehmen und wir sind sehr stolz das unser international tätiges Ausbildungsinstitut „EMS rainer nstit t schon so ie e rainer a sgebi det hat da he fen wir a ch mit diesem nternehmen den arkt in den ein e nen ndern weiter entwicke n so hat . . das

rainer nstit t massi am eset es te t r gewerb ichen t ng on er ten in srae mitgewirkt. Dominic Beßler: ir haben ns nfang entschieden n r noch er te mit einer sbi d ng erka fen da wir der ein ng sind das gerade beim hema raining das issen ber das raining nabdingbar ist. enn ich kann a s rainer f r das kon entione e raining a e m g ichen sbi d ngen gemacht haben trot dem habe ich ber die irk ng des rainings im nd a f den r er sowie die assen de rainingsste er ng keine hn ng. nd das issen dar ber ist entschei dend f r die a it t des rainings. BODYMEDIA: st f r od das hema kabe os oder kabe geb nden noch eine Frage? Balazs Fuzessy: it nserem cti wa e bieten wir die g ichkeit ka be geb ndes nd kabe oses raining an bieten da f r ns a ch das ka belgebundene Training absolut seine Berechtigung hat, aber sicherlich und das merken wir a ch in der achfrage ist das kabe ose raining die k nft. Dominic Beßler: ir haben das ka be ose raining nicht gemacht m den arkt ndern wir wo ten mehr die g ichkeiten mit dem raining ergr ern m dem rainer nd den nden noch mehr a am raining erm g i chen nd seit wir mit dem ctiwa e arbeiten ist dieser an a ch o a f gegangen. an sieht das a ch an

nserer oo eration mit der irma be orts mit deren tif nkti onswand wir die akt e en n hemen raining mit f nktione em raining erbinden. BODYMEDIA: Und gibt es schon Reaktionen a f diese sammenarbeit Balazs Fuzessy: Ja, absolut und diese sogar we tweit se bst . . nser artner im ran hat diese ombination schon im rogramm. Dominic Beßler: er insat on f nk tione en ementen im raining hat noch ie e weitere ortei e . . ben tigen wir dad rch eine geringere ntensit t was am nde sogar die e fahr on hohen erten massi minimiert. Balazs Fuzessy: as ist f r ns der ositi ste ebeneffekt denn wir haben a ch internationa die rfahr ng ge macht dass die t dios die d rch das kabe ose raining in der b ngsa s wah mehr g ichkeiten haben wir massi einen ckgang der erh hten erte haben. as ge aart mit einer g ten sbi d ng in der edem rainer or a em bei den robetrainings er mitte t wird nicht a ima e nergie gehen m eigen wie intensi das raining sein kann sondern er a ch einem nf nger d rch moderate Intensität und ein paar guten Übungen eigen kann dass das raining eine g te ah ist. BODYMEDIA: es r ch

ie en

ank f r das

104

UNI_A


?????? ??????

WENN ANDERE AUF IHRE KOSTEN TRAINIEREN.

Tref UNIV fen Sie d ERSU ie M Gr oup b ei

MEET

FlexiFit®

01. – THE TO 04.0 3.20 P 18

DIE ZAHLUNGSGARANTIE FÜR MITGLIEDSBEITRÄGE

Damit Sie mit Ihren Abo-Beiträgen sicher rechnen können: Mit der zuverlässigen Bonitätsprüfung und der daran anschließenden, 100%igen Zahlungsgarantie über die gesamte Vertragslaufzeit erhöht FlexiFit ® signifikant Ihre Liquidität und Planungssicherheit.

UNIVERSUM Group Petra Linden | Hanauer Landstraße 164 | 60314 Frankfurt am Main t. +49 (0) 69 420 91-256 | petra.linden@universum-group.de www.universum-group.de

UNI_Anz_216x303_BodyMedia-RZ2.indd 1

19.12.17 11:05


Unternehmensreport FITNESS GLADIATOR

Völlige Flexibilität Text Jonathan Schneidemesser

Hindernisparcours wie Ninja Warrior aber auch Hindernisläufe wie Tough Mudder, Spartan Race oder der Mudiator boomen derzeit. Mehr und mehr Menschen von Jung bis Alt stürmen die Hindernisse, um ihre sportlichen Fähigkeiten zu testen und mal wieder richtig Spaß zu haben. Der FITNESS GLADIATOR bringt dieses Erlebnis in die Fitness-Clubs und bietet dabei völlige Flexibilität. Spaß im Training war für viele Mitglieder lange ein Fremdwort. Dann kam das FUNctional Training und brachte genau diesen in die Fitness-Clubs. Seitdem hat sich allerdings nicht mehr viel getan. Mit dem FITNESS GLADIATOR soll sich das wieder ändern, denn er verknüpft ein forderndes Training mit dem Spaß von Hindernisläufen und integriert beides kombiniert in Fitness-Clubs. Dabei kann er sowohl als Stand-Alone Konzept, als auch als sinnvolle Ergänzung des Functional Bereiches ins Studio integriert werden. Welche vielfältigen Möglichkeiten sich dabei bieten, lesen Sie hier. Modularer Aufbau Als Grundlage für jeden Parcours dienen die sogenannten Frames. Diese gibt es in drei Ausführungen. Der Single Frame ist die Standard-Grundlage für jedes Hindernis. In ihn kann 106

jedes Hindernis eingebaut werden. Durch ein Add-On ist er in der Länge erweiterbar, was dazu genutzt werden kann, Hindernisse zu verlängern oder direkt hintereinander zu bauen. Mit dem Double Frame lassen sich zwei Hindernisse nebeneinander aufbauen. Dadurch werden nicht nur Wettkämpfe, bei denen 2 Personen gegeneinander antreten möglich, sondern ebenso, dass der Hin- und Rückweg nebeneinander durch denselben Frame führen. Der Double Frame ist ebenfalls mit Hilfe eines Add-Ons erweiterbar. Für Sprunghindernisse wurde der XXL Frame entwickelt, der, wie der Name schon sagt etwas mehr Platz bietet. Die Auswahl der Frames richtet sich nach den Gegebenheiten im Fitness-Club und nach den Anforderungen, die an den Parcours gestellt werden. Das kann davon abhängig sein, ob sich der FITNESS GLADIATOR outdoor oder in-

door befindet er einst ckig oder mehr stöckig gebaut wird, welche Fläche zur Verfügung steht und ob ChallengeOptionen integriert werden sollen. 1 Parcours, viele Möglichkeiten Aber was wäre ein FITNESS GLADIATOR ohne passende Hindernisse. Daher können die Frames mit bislang 20 unterschiedlichen Attachments bestückt werden, die dem Parcours erst Inhalt geben. Weitere Attachements sind bereits in Planung und können gegebenenfalls auch nach den Vorstellungen des Clubbetreibers entworfen werden. Jedes Hindernis wurde von den Entwicklern in den Kategorien Schwierigkeit insgesamt, Kraft, Balance und Geschicklichkeit bewertet. Je nachdem, welcher Schwerpunkt im Hindernisparcours gesetzt werden soll, eignen sich bestimmte Hindernisse besser, als andere. Wer z. B. einen


?????? ??????

ITRIM DAY 2018 DEINE ERNÄHRUNG - DEINE FITNESS - DEIN LEBEN

DATUM: Donnerstag, 15. Februar 2018, 09.00-19.00 Uhr ORT: Haus der Wirtschaft, Baden-Württemberg, Willi-Bleicher-Straße 19, 19 70175 Stuttgart EINTRITT: 30 €/Person (Early Bird Tickets vor dem 10. Januar 2018 nur 15 €/Person) Der Eintritt beinhaltet kleine Snacks und eine 5 €-Spende pro Ticket an ”Gesundheit für Afrika supported by DSSV” Registrieren Sie sich auf www.itrim.de/itrimday

000


Unternehmensreport FITNESS GLADIATOR Parcours bereitstellen möchte, der besonders hohe Anforderungen an die Geschicklichkeit stellt, der kann u. a. die Hindernisse HANGING BRIDGES und die SALMON LADDER in seinen Parcours integrieren. Ersteres sind zwei hängende Holzbrücken, an denen man sich entlanghangeln muss, um auf die andere Seite des Frames zu gelangen. Die SALMON LADDER hingegen ist eines der anspruchsvollsten Hindernisse des FITNESS GLADIATORS. Hier zieht man sich mit Hilfe einer Querstange von Stufe zu Stufe nach oben. Liegt der Fokus eher auf dem Thema Kraft, sollten die Hindernisse AT THE BAR und STICKY ROAD nicht fehlen. Beim Erstgenannten hangelt man sich mit zwei Aluminium-Stäben vorwärts, von denen man einen in einen Rahmen einlegt, sich dann nach vorne schwingt, um dann den zweiten Stab in den nächsten Rahmen einzulegen. Ähnlich anspruchsvoll im Hinblick auf die Kraft ist das bereits genannte Hindernis STICKY ROAD. Hier hangelt man sich an kurzen Stöcken entlang, die hohe Anforderungen an die Griffkraft stellen. Eine weitere Möglichkeit ist es, einen Parcours bereitzustellen, der sich insbesondere für Anfänger eignet und einen guten Mix aus den Komponenten Kraft, Balance und Geschicklichkeit bietet. Bestandteile davon könnten z. B. die Hindernisse MONKEY LADDER und

NETWORKING sein. Mit diesen Hindernissen kann man seinen Mitgliedern den Einstieg in den Parcours erleichtern oder ihnen bei herausfordernden Parcours eine Verschnaufpause verschaffen. Bei der MONKEY LADDER hangelt man sich an einer Leiter an Sprossen entlang auf die andere Seite, während man beim NETWORKING mit Hilfe eines Trampolins auf ein etwas h her befind iches et s ringt a f dem man mit den Beinen voraus weiterkrabbelt. Was bisher noch unerwähnt blieb, sind die sogenannten Special Forms. Diese erweitern den Parcours um weitere Hindernisse, lassen sich allerdings nicht in die Frames einbauen, sondern werden separat in den Parcours integriert. Zu nennen sind hierunter die bereits erwähnte SALMON LADDER als Single-Lösung sowie in der Variante SALMON LADDER LARGE, zu der ein Brett gehört, an dem man sich entlanghangeln muss, sobald man oben angekommen ist. Sowie auch zwei Varianten der WARPED WALL, einer gebogenen Wand, die man hochläuft und sich dann an deren Kante nach oben zieht. Diese gibt es als Varianten mit 2 oder 3 unterschiedlich hohen Wänden. Nummer fünf der Special Forms sind die QUAD STEPS. Das sind sich 2 x 2 gegenüber stehende schräg gestellte Plattformen,

durch die man sich springend bewegt. All das zeigt bereits wie variantenund abwechslungsreich ein FITNESS GLADIATOR gestaltet werden kann. Und trotzdem kommt irgendwann der Punkt, an dem ein bestehender Parcours nicht mehr attraktiv genug ist, weil zu wenig Neues geboten wird. Dieses Problem kann durch die Frames einfach gelöst werden, denn alle Hindernisse in den Frames können schnell und einfach ausgetauscht werden, sodass die Hindernisse neu angeordnet oder sogar komplett getauscht werden können. Das erlaubt völlige Flexibilität. Der FITNESS GLADIATOR wird auf Platz-, Trainings- und Zielgruppenanforderungen maßgeschneidert und bietet eine hohe Flächenrentabilität. Vom Stand-Alone Konzept bis hin zur Kleinstlösung im Functional Bereich ist alles möglich. Passend in Szene gesetzt Um das Erlebnis rund um den FITNESS GLADIATOR für die Mitglieder zu intensivieren, kann er zusätzlich mit Lichtund Beschallungstechnik ausgestattet werden. Außerdem steht ein umfangreiches Marketingpaket zur Verfügung. Das Team des FITNESS GLADIATORS, das in die Kölner Cube Sports GmbH integriert ist, steht bei der Planung und Vermarktung beratend zur Seite.

Die SALMON LADDER gehört zu den anspruchsvollsten Hindernissen des FITNESS GLADIATOR. Schwierigkeitsstufe: 4/5

Das Hindernis HANGING BRIDGES besteht aus zwei Holzbrücken, an denen man sich entlanghangeln muss. Schwierigkeitsstufe: 3/5

SCHWIERIGKEIT SALMON LADDER HANGING BRIDGES 108

KRAFT

BALANCE

GESCHICKLICHKEIT


?????? ?????? MARKETING FÜR FITNESSCLUBS

Werbung die wirkt...

R G FÜ ETIN LUBS RK MA ESSC N FIT

... und Früchte trägt!

Jetzt zubeißen! www.horn-verlag.de

000


Trends Körperanalyse

„Mit 3-D-Scannern lassen sich Veränderungen des Körpers genau visualisieren“ Interview Jonathan Schneidemesser

Eine neue Generation von Check-up-Systemen zeigt sich am Markt – die Ganzkörperscanner. Der Ansatz dieser Geräte ist es, aufwändige, von Hand durchzuführende Messungen wie Taillenumfang etc. von einem Computersystem übernehmen zu lassen und so Körperveränderungen darzustellen. Was insbesondere der Styku-3D-Scanner außerdem noch zu leisten vermag, verrät uns Hermann Widerhold von den Weightcheckers im Interview. BODYMEDIA: In den USA erfreuen sich die Ganzkörperscanner schon länger einer größeren Beliebtheit. Warum ist das so? Hermann Widerhold: Letztlich lässt sich der Erfolg eines Fitness-Clubs an verschiedenen Faktoren festmachen. Es geht um die Zahl der langjährigen Mitglieder, wie viele Neumitglieder ich generieren kann, wie viele Mitglieder ich verliere, ausgedrückt in der Fluktuationsrate, natürlich auch wie zufrieden diese Mitglieder sind. Je nachdem, wie diese Zahlen aussehen, f hrt das mehr oder weniger rofit. 110

Um den letztgenannten Punkt zu erreichen, muss ich eine gute Betreuung bieten und schauen, dass meine Mitglieder ihre Ziele erreichen. Das ist nach wie vor der wichtigste Faktor. Eines der Ziele, mit denen sich unsere Branche hauptsächlich konfrontiert sieht, ist Abnehmen. Natürlich stehen Fitter- und Gesünderwerden auch sehr weit oben auf der Liste, aber Abnehmen nimmt meiner Ansicht nach die Top-Position ein. Und um das visualisieren zu können, brauchen wir geeignete Analyse-Tools. Mit 3-D-Scannern können wir die Veränderung des

Körpers insgesamt und im Vergleich zu vorherigen Messungen visualisieren, und das ist es glaube ich, was gut ankommt. BODYMEDIA: Worin unterscheiden sie sich von den bei uns stark verbreiteten Methoden? Hermann Widerhold: Da kann ich direkt an meine vorherige Antwort anknüpfen. Statt einer Auswertung über Diagramme und Zahlen erhält der Trainer einen Report, der die Figur des Mitglieds visualisiert – so kann man Vorher-Nachher-Vergleiche aufzeigen


Trends Körperanalyse und sieht direkt, wo wie viel abgenommen wurde. Die Veränderung wird anhand einer Vielzahl von Messpunkten angezeigt. Dadurch fallen händische Messungen, die viele Trainer gar nicht ordnungsgemäß durchführen können, – weg. Die Messung dauert nur 30 – 40 Sekunden, geht also superschnell. Weder sollen noch können 3-D-Scanner andere Messysteme ersetzen, aber sie können sie sinnvoll ergänzen und noch mehr Daten für den Trainer bereitstellen, die er für die Beratung und Betreuung nutzen kann. BODYMEDIA: Vielen reicht eine reine Analyse der IST-Situation nicht mehr aus. Was kann das Gerät außerdem checken?

Hermann Widerhold: Neben der genannten Funktion kann der Styku 3-D-Scanner, den wir im Portfolio haben, den aktuellen Gesundheitsstatus bewerten und er beurteilt sowohl die allgemeine Fitness als auch potenzielle Gesundheitsrisiken im Vergleich mit den anderen Personen der gleichen Altersgruppe. Für den Trainer gibt es dem eine ie find ngsf nktion mit der er anhand von Schiebereglern errechnen kann mit welchem Kaloriendefi it nd wie ie en rainingseinheiten das Mitglied sein Ziel bis zu einem festgelegten Zeitraum erreichen kann. BODYMEDIA: Wie läuft eine Messung ab? Hermann Widerhold: Das Mitglied stellt sich auf eine Bodenplatte, die sich

während der Messung langsam dreht. Gemessen wird von einer Stele aus, in der eine 3-D-Kamera installiert ist. Der Platzbedarf aller Komponenten ist ziemlich gering. Alle gemessenen Daten werden in die mitgelieferte Software eingespielt und ausgewertet. Daraus wird ein grafisches ode generiert das der Trainer zur Veranschaulichung nutzen kann. Das ist wirklich ein Mehrwert für den Kunden und trotzdem liegt der Preis pro Messung, den man verlangen kann, nur etwa zwischen 20 und 25 €. Bodymedia: Herr Widerhold, wir danken Ihnen für das Gespräch!

Bei der Messung be ndet sich das Mitglied auf einer rotierenden lattform und wird mithilfe der wei en Stele gescannt

Zur Person Unter der Führung von Hermann Widerhold vertreibt die Weightcheckers GmbH seit fast 10 Jahren erfolgreich ein Portfolio an Testing / Analysegeräten in den deutschsprachigen Ländern. Schwerpunkt sind dabei Check-up-Systeme der Marke TANITA und seit Mitte des Jahres 2017 die 3-D-Scanner des US-Herstellers STYKU. Kontakt: www.weightcheckers.com

Der Tireflip 180 bietet sicheres, funktionelles Training auf kleinem Raum Features: ∞ Grundwiderstand: 40kg ∞ Platz für zusätzliches Scheibengewicht: 6 X 2,5kg ∞ 4 Bumper für Geräuschreduzierung ∞ Verankerungen für Battle Ropes, Bänder oder Tubes ∞ Verankerungspunkte für den Boden Jetzt anrufen und Vorteile kennenlernen: 0234. 436 23 | www.scotfit.de

Jetzt vorbestellen und sparen!


Buchtipp Die Arthrose-Lüge

Die Arthrose-Lüge Autoren: Roland Liebscher-Bracht u. Dr. med. Petra Bracht Verlag: Goldmann Verlag 280 Seiten ISBN: 978-3-442-22225-4 13,99 €

Die Arthrose-Lüge – was für ein provakanter Titel für ein Buch, oder? Mit ihrer These, dass Arthrose nicht für Schmerzen verantwortlich ist, sondern vielmehr heilbar und kein uns alle ereilendes Schicksal, sorgen Roland Liebscher-Bracht und Dr. med. Petra Bracht schon seit einiger Zeit für Aufruhr. Nun erscheint ihr Buch, in dem sie ihr Wissen bündeln. „Die Arthrose-Lüge“ erscheint in einer Zeit, in der nicht nur ältere Menschen, sondern auch mehr und mehr junge Menschen von Arthrose betroffen sind. Bereits der Untertitel des Buchs gibt einen Überblick über das, was einen im Inneren erwartet. „Warum die meisten Menschen völlig umsonst leiden und was Sie dagegen tun können“ – es wird also erst um die Theorie, also das Warum gehen, und dann werden Lösungen gegen die Schmerzen angeboten. Was ist drin? So ist es dann auch. Auf knapp 150 Seiten fassen die beiden Autoren ihr Wissen rund um die Entstehung und die vielen Missverständnisse zu diesem Thema zusammen. Darin versuchen sie vor allem eines – dem Leser die Angst vor dem unausweichlich geglaubten Schmerzschicksal zu nehmen. Dabei betrachten sie zu Beginn die Erklärungsansätze der klassischen Medizin, die 112

ihrer Ansicht nach nur unzureichend an die Realität herankommt, um dann im nächsten Kapitel ihr eigenes Erklärungsmodell zur Entstehung von Arthrose und Schmerzen darzulegen.

aufgemacht, mit dickem Papier, vielen farbigen Abbildungen und einem Klappumschlag. Das ist umso beeindruckender, wenn man sich den Preis anschaut, zu welchem das Buch verkauft wird.

Anschließend betrachten die Autoren unterschiedliche Rahmenparameter um das Thema Arthrose herum, z. B. welche Rolle Bewegung spielt, wie sinnvoll künstliche Gelenke aus Sicht der Autoren sind, was man bei der Ernährung beachten sollte und ob sich der Gelenkknorpel nach der Abnutzung wirklich nicht mehr aufbauen lässt. Was Betroffene nun tun können, wird in der großen Übungssammlung gegen alle ArthroseArten gezeigt. Vom Kiefergelenk über die Wirbelgelenke bis hin zur Hüfte, den Knien und den Fingerendgelenken – für alle Arthrose-Arten werden Übungen von den Autoren bereitgestellt. Noch ein paar Worte zum Buch an sich, unabhängig vom Inhalt. Es ist hochwertig

Wer sollte das Buch lesen? s ist schwer eine ie gr e finden für die das Buch nicht geeignet ist, denn selbst nicht von Arthrose Betroffene können das Buch nutzen, um sich zu informieren und einer möglichen Erkrankung vorzubeugen. Um aber im Fitnessund Gesundheitsmarkt zu bleiben: Das Buch eignet sich für alle Trainer und Therapeuten, zu deren täglichem Geschäft der Umgang mit Arthrose-Patienten dazugehört. Das Buch ist leicht verständlich geschrieben und erfordert keine große Einarbeitung. Besteht bereits Wissen zum Thema Arthrose, knüpft das Buch nahtlos daran an und lädt zum Hinterfragen der eigenen Meinung über Arthrose ein.


News & more Weitere News auf www.bodymedia.de

000


News & more Weitere News auf www.bodymedia.de

crosscorpo verstärkt Vertrieb Die crosscorpo GmbH aus Hamburg – exklusiver Distributor in Deutschland für Total Gym und SensoPro – verstärkt ihr Vertriebsteam. Als neuer Kundenberater für Norddeutschland betreut Jacob Pack alle Bestandskunden und Interessenten mit viel Know-how. Jacob Pack betreibt selbst erfolgreich eine Praxis für Physiotherapie und verfügt außerdem über eine langjährige Erfahrung als Berater und Dozent in der Physiotherapiebranche. Auch die Fitnessbranche kennt er durch seine Tätigkeit als Clubmanager einer Fitnesskette in Hamburg sehr gut. Kontakt: 040 / 49297066 // www.crosscorpo.com

S® er ffentlicht eigene App Die App von CYBEROBICS® erlaubt das Abrufen der Virtual Kurse on demand. Dabei werden die Nutzer beim Training an schöne Orte in Amerika versetzt: eine Kettlebell Challenge am Venice Beach, Tai Chi im Valley of Fire oder Booty Booster am Santa Monica Pier sind nur einige von über 70 verschiedenen Kursen. Die App kann sowohl als Ergänzung zum Training im Studio oder komplett unabhängig genutzt werden. Um die Abwechslung zu gewährleisten, kommt alle zwei Wochen ein neues Workout dazu. Das Angebot kann einen Monat lang kostenlos getestet werden. Nach dem Testzeitraum ist die Nutzung ab 9,99 Euro im Monat möglich. CYBEROBICS® ist auf PC / Laptop, Tablet und als App für iOS und Android verfügbar. Kontakt

www.cyberobics.com

erstärkung im u e Sports eam Das Kölner Cube Sports Team wächst weiter und holt sich mit Anja Koch und Heide Wallbott weitere Verstärkung ins Team. Anja Koch hat vorher drei Jahre bei MoveToLive Deutschland gearbeitet und dort ihre Ausbildung als Kauffrau für Büromanagement erfolgreich absolviert. Bei Cube Sports übernimmt sie nun die Aufgaben im Vertriebsinnendienst. Heide Wallbott war über sechs Jahre Marketing Managerin bei MoveToLive Deutschland und hat danach bei Les Mills Germany das Eventmarketing verantwortet. Seit Oktober unterstützt sie Cube Sports im Marketing. Kontakt

www.cubesports.de

Z Fitness er ffentlicht kostenlosen

Studioplaner

as oo er a bt es einfach nd schne hera s finden wie viele Geräte in die vorhandenen Räume passen, wie sie optimalerweise angeordnet werden können und in welchen Varianten sie angeordnet werden können. Diese Variante eignet sich vor allem für einfache Räume. Werden die Grundrisse etwas komplexer bietet DHZ Fitness die Möglichkeit die Anordnung der Geräte von den hauseigenen Architekten innerhalb von 1-3 Tagen zu übernehmen. Darüber hinaus bietet DHZ Fitness den Service eines 3D Walkthrough Videos durch die Anlage on-Top, wenn der Kunde die Geräte des Anbieters erwirbt. Kontakt

© by Power Plate GmbH

Seit Januar steht der Gymdesigner, eine kostenlose 3D Planungssoftware allen Fitness-Clubs kostenlos zur Verfügung, um eine eigene 3D Studioplanung durchführen zu können. Als platzierbare Geräte steht das gesamte Sortiment von DHZ Fitness, Supersport Fitness und INTENZA zur Verfügung.

www.dh - tness.de

114

Powe


Motsi Mabuse

News & more Weitere News auf www.bodymedia.de

& Power Plate Liebe Studio-Betreiber, wusstet Ihr schon, dass man mit dem neuen Power Plate Konzept RICHTIG Geld verdient? Nee? Dann wird es aber Zeit ! Eure Motsi

© by Power Plate GmbH

schnell • effektiv • effizient

Lassen Sie sich persönlich beraten: Tel.: 0 69 - 9494 75 4 - 0 mail: beratung@powerplate.de PowerPlate_Anzeige_Bodymedia_Motsi_216x303_12-2017.indd 1

000

12.12.17 10:24


News & more Weitere News auf www.bodymedia.de

gewährt eG m ein arlehen on is zu

Millionen uro

Die Europäische Investitionsbank (EIB) stellt der eGym GmbH ein Darlehen in Höhe von bis zu 25 Millionen Euro zur Verfügung. Aus den Mitteln werden das derzeitige Investitionsprogramm von eGym unterstützt und Kosten für Forschung und Entwicklung, Investitionsaufwendungen für die Erweiterung der Produktionskapazitäten sowie die dauerhafte Erhöhung des etriebska ita s finan iert m die arkte ansion f rdern. Ermöglicht wurde das EIB-Darlehen durch den Europäischen Fonds für strategische Investitionen (EFSI). Der EFSI ist die tragende Säule der Investitionsoffensive für Europa, bei der die EIB-Gruppe und die Europäische Kommission als strategische Partner zusammenarbeiten, um die Wettbewerbsfähigkeit der europäischen Wirtschaft zu stärken. Kontakt

ealth

www.egym.de

i epräsident EI Ambroise Fayolle mit hilipp Roesch-Schlanderer von eGym

utrition ist ein opthema der F

Gesunde Ernährung für Fitness, Sport und Lifestyle – das ist ein Thema, das die FIBO 2018 noch prominenter in Szene setzt. Vom 12. bis 15. April macht die internationale Leitmesse für Fitness, Wellness und Gesundheit in Köln Healthy Nutrition zum Topthema. r besondere fmerksamkeit sorgen die ne e sste ngs che der orts trition rea in a e . nd die ne e Cooking Area in der Halle 10.2. Live Cooking Shows zeigen erstmals, wie sich Supplements und Superfoods in die Alltagsküche integrieren lassen. Und noch eine Meldung von der FIBO. Das Konzept des FIBO INNOVATION & TREND Award wird verändert. In Zukunft wird es fünf Katgorien geben, die zentrale Trendthemen des Marktes abbilden. Diese sind: 1. Digital Fitness. 2. Gesundheit / Prävention. 3. Lifestyle / Life-Balance / Wellness. 4. Performance / Leistungsfähigkeit und 5. Start-up. Über die Qualität der Einreichungen entscheidet 2018 eine internationale Fachjury. Dazu gehören Nathalie Smeeman, Executive Director des europäischen Branchenverbands Europe Active; Prof. Dr. Niels Nagel, Geschäftsstellenleiter des DIFG e.V.; Prof. Dr. Ingo Froboese, Universitätsprofessor für Prävention und Rehabilitation an der Deutschen Sporthochschule Köln, Heike Schönegge, Redakteurin des Magazins FIT FOR FUN und Prof. Dr. Thomas Rieger, Gründungsdekan des Fachbereichs Sport, Medien & Event der University of Applied Sciences Europe. Sie bewertet die Einreichung anhand der neuen Kriterien: Innovation, Gesundheit, Motivation, Qualität und Design sowie Funktionalität. Kontakt

www. bo.de

First e it startet mo ile App r onitätsausk n te und Inkasso First Debit startet jetzt eine intelligente App für Inkasso und Bonitätsauskünfte. Hier wird modernes Forderungsmanagement erstmalig ohne Medienbrüche mit den Fähigkeiten mobiler Endgeräte verknüpft. Die First Debit App für iOS- und Android-Betriebssysteme steht Unternehmen ab sofort im Apple-Store und unter Google Play zum Download bereit. Das Systemhaus hat sich dafür entschieden, die First Debit App als White Label-Lösung zu nutzen und seinen Kunden anzubieten. Dieses intelligente Lösungskonzept eignet sich daher auch für Einkaufsgenossenschaften, Verbände oder Versicherungsgesellschaften. Dabei wird die App schnell und unkompliziert dem Corporate Design des Kooperationspartners angepasst und die vereinbarten Konditionen für angeschlossene Händler, Handwerker oder Studios hinterlegt. Kontakt 116

www. rstdebit.de


?????? ??????

Exclusive Serie

• Moderner 18“ Touchscreen mit Internet • TV und Radio • Virtual Training • Individuelle Training-Settings

CLOUD CONNECTION

Ausdauer sinnvoll steuern und von der eGYM-CLOUD CONNECTION profitieren

Laufband 260G

• Individuell programmiertes Training für Mitglieder • Schnelle und einfache Bedienung • Bessere Zeitabläufe im Ausdauerbereich • Dropout verringern – Ziele erreichen • Zufriedene Mitglieder durch erfolgreiches Training

Sie möchten wissen, ob ein digitaler Ausdauerbereich für Sie infrage kommt? Rufen Sie uns an und vereinbaren Sie einen kostenlosen Check! 0234. 436 23 | www.scotfit.de

000


News & more Weitere News auf www.bodymedia.de

Matri präsentiert S Force Per ormance rainer Das Gerät kombiniert ein speziell entwickeltes Bewegungsmodell in zwei aktiven Trainingspositionen mit einem präzisen Magnetwiderstandssystem, um Schnelligkeit und Schnellkraft zu trainieren. Es eignet sich daher gut für ein HII-Training. Außerdem kann der S-Force für Athletiktraining, als Herausforderung im Zirkel- und Gruppentraining oder als Stand-Alone Lösung auf der ardio che m insat kommen. as raining ist ge enkschonend. eim orko t a f dem orce ft der ort er in einem ben t erdefinierten Pfad, der sich seinem individuellen Schritt - bis maximal 91 cm Schrittlänge - anpasst und erhöht automatisch den Widerstand, je härter er arbeitet. Kontakt

Se erins Gm

www.matrix tness.eu

wird eil der opta data Gruppe

Das Unternehmen Severins GmbH ist seit dem 1. Januar 2018 Teil der opta data Gruppe. Das mittelständische Unternehmen mit Sitz in Wesel ist seit vielen Jahren im Bereich der Abrechnungserstellung für Leistungserbringer der Gesundheitsbranche tätig. Seit seiner Gründung im Jahre 2002 wurde das Unternehmen von Jürgen Severins als Geschäftsführer geleitet. Im Juli 2017 wurde Rolf Boddenberg weiterer Geschäftsführer neben Jürgen Severins. Zum Jahresende scheidet Jürgen Severins in den verdienten Ruhestand aus und veräußert seine Anteile an opta data. Etwa 30 Mitarbeiter betreuen ber . nden a s den er fsgr en ei mitte s iche ege rans orte nd ebammen. r die nden der Severins GmbH wird es künftig keine Änderungen bezüglich ihrer Ansprechpartner oder der Dienstleistungen geben. Kontakt

www.optadata-gruppe.de

m line präsentiert ein digitales A nehmprogramm Mit myintese+ präsentiert die myline Deutschland GmbH 2018 erstmalig ein digitales Abnehmprogramm, das bis zu 100 % von den gesetzlichen Krankenkassen bezuschusst wird. myintense+ besteht aus 9 Coachingeinheiten in 8 Wochen und ist vollständig online durchführbar. Das Team des Fitnessclubs hat keine Arbeit bei der Umsetzung und muss sich auch nicht mit den rankenkassen oder einem angwierigen ertifi ier ngserfahren a seinanderset en. as rogramm ist fi nd fertig vorbereitet und bundesweit bei der Zentralen Prüfstelle für Präention ertifi iert. Kontakt

www.myline

.de

A wurde mit Platz der Austria s eading ompanies ausgezeichnet

Softwareanbieter TAC hat im Rahmen des Businesswettbewerbs „Austria’s Leading Companies“ am 20.11.2017 im Congress Graz den 1. Platz in der Kategorie „national tätiges Unternehmen“ für das Bundesland Steiermark gewonnen. Der Award prämiert jährlich die erfolgreichsten national und international tätigen Unternehmen des Landes. Der Preis wurde bereits zum 19. Mal von der „Presse“, „KSV1870“ (Kreditschutzverband von 1870) und „PwC-Österreich“ (PricewaterhouseCoopers GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft) an die besten Unternehmen des Landes vergeben. Ausschließlich das Ergebniswachstum sowie der Umsatz der vergangenen drei Jahre werden mit Hilfe eines objektiven Punkte-Bewertungssystems berücksichtigt. Kontakt 118

www.tac.eu.com


Jetzt kostenfreies Angebot anfordern!

News & more Weitere News auf www.bodymedia.de

Sind Sie Qualitätsanbieter? Jetzt nach DIN-Norm 33961 zertifizieren! Durch die DIN-Norm 33961 ist es für Fitness-Studios möglich, sich von der BSA-Zert als DAkkS-akkreditierte Zertifizierungsstelle neutral und unabhängig prüfen und zertifizieren zu lassen. Dadurch wird die Qualität Ihrer Dienstleistung transparent und schafft Vertrauen bei Endverbrauchern, Firmenkunden und Kooperationspartnern. Weitere Infos und persönliche Auskunft unter: Tel. +49 681 6855 330 • bsa-zert.de

000


Inserentenverzeichnis Die Anzeigen in dieser Ausgabe

Audio / Video / Lichttechnik State of the art GmbH www.sota.de (Seite 17) Aus-, Fort- und Weiterbildung Deutsche Berufsakademie Sport und Gesundheit der HVU Bildungsakademie www.dba-baunatal.de (Seite 33) IFAA www.ifaa.de (Umschlagseite 3, Seite 53) IST-Studieninstitut GmbH www.ist.de (Seite 45) SAFS & BETA KG www.safs-beta.de (Seiten 12, 13) Cyber-Konzepte CyberConcept GmbH www.cyberconcept.de (Seiten 49, 73) Kursraum.tv www.fitnessra m.de (Seiten 26, 27) Diagnosegeräte / Körperanalyse Cardioscan www.cardioscan.de (Seite 71) Dynostics www.dynostics.com (Seite 93) EDV / Hard- und Software easySolution www.easysolution.eu (Seite 31) M.A.C. CENTERCOM GmbH www.mac-centercom.de (Seite 25)

120

Solutions4Gym www.solutions4gym.eu (Seite 43) Virtuagym www.virtuagym.com/de (Seite 87) Ernährungskonzepte Itrim Deutschland www.itrim.se (Banderole, Seite 107, Beilage) slimcoach www.myslimcoach.de (Seite 4) EMS-Anbieter i-motion EMS www.i-motion-ems.de (Umschlagseite 2) XBody www.xbodyworld.de (Seite 11) Functional Training Cube Sports www.cubesports.de (Seite 117) ELEIKO www.eleiko.com (Seite 15) Transatlantic Fitness www.transat antic fitness. com (Seite 91)

Inneneinrichtung

Studiokonzepte

FAMOSO UG + Co. KG www.famoso oor.de (Seite 19)

trafit n estment www.e trafit.net (Umschlagseite 4, Seite 51)

PBH Projektbau Hamburg www.projektbau-hamburg.de (Seite 77)

Jumping Fitness www. m ing.fitness (Seite 101)

Kardiogeräte

Novotec Medical GmbH www.xelerate-you.com (Seite 39)

Core Health & Fitness corehandf.com/de/ (Seite 95) Globe-IQ www.globe-iq.com (Beilage) MEDEX Fitness GmbH www.medex-gmbh.com (Seiten 20, 21) Krafttrainingsgeräte cotfit mb www.scotfit.de (Seiten 61, 111, 113) Supersport Fitness www.dh fitness.de (Seiten 35, 41, 59, 63) Marketing BODYMEDIA www.bodymedia.de (Seite 5) Heinzmann Druck www.heinzmann-druck.de (Beilage)

PROWAVE www.prowave-sport.de (Seite 67)

Horn Verlag www.horn-verlag.de (Seite 109)

Inkasso / Leasing

Solarien

First Debit www. firstdebit.de (Seite 89)

PMS sonnenPROJEKT GmbH www.sonnenprojekt.de (Seite 69)

Universum Group www.universum-group.de (Seite 105)

Polar Electro www.polar.com/de (Seite 79) Power Plate www.powerplate.de (Seite 115) POWRX www.powrx.com (Seite 97) Gesund4You www.gesund4you.org (Seite 65) Vereine/Verbände DSSV e.V. Arbeitgeberverband deutscher Fitness- und Gesundheits-Anlagen www.dssv.de (Seite 119) RehaVitalisPlus e.V. www.rehavitalisplus.de (Seiten 46, 81) Wellness-Anbieter Ilisin & Sohn www.ili-ds.com (Seiten 56, 57)


Vorschau Das lesen Sie in Ausgabe 2-2018 Konzepte zur Mitgliederbindung Eines der größten ungelösten Probleme der Fitnessbranche, eine hohe Fluktuation, ist nach wie vor ungelöst. Mit den verschiedensten Konzepten wird gegen das Abwandern von Mitgliedern gearbeitet, von denen bisher nur wenige gut funktioniert haben. Worauf es bei der Mitgliederbindung ankommt, lesen Sie in Ausgabe 1-18.

Verlag BODYMEDIA GmbH & Co. KG Ewald-Renz-Str. 1 76669 Bad Schönborn Tel. +49 (0) 7253 / 9875-700 Fax +49 (0) 7253 / 9875-799 E-Mail: redaktion@bodymedia.de www.bodymedia.de Geschäftsführer Nicolas Hessel Chefredakteur Jonathan Schneidemesser Redaktion & Autoren Karsten Gröning

Functional Training Der Zenit des Functional Trainings scheint bereits überschritten und trotzdem kommen Fitness-Clubs nicht drum herum, Trainingsmöglichkeiten dafür anzubieten. Nach wie vor gibt es Clubs, die jetzt erst beginnen, passende Räumlichkeiten dafür zu schaffen. In der nächsten Ausgabe betrachten wir, wie Functional Training derzeit umgesetzt wird und wie es sich weiterentwickelt.

Lektorat Paula Matos Layout Manuel Fröhlich Bildredaktion Jessica Feringer Fotos Fotolia Herausgeber Hubert Horn

FIBO-Vorbericht Es vergeht kaum eine Woche, ohne dass die FIBO eine Neuerung für die er age er ffent icht. m Gegensatz zu den letzten Jahren sind die Änderungen tatsächlich sehr tiefgreifend. In der Ausgabe 1-18 nutzen wir die Möglichkeit und werfen einen Blick auf die Neuerungen und wie sie sich auswirken werden.

Druck C. Maurer GmbH & Co. KG Schubartstr. 21 73312 Geislingen/Steige Anzeigen Mehmet Karakaya Tel. + 49 (0) 7253 9875-704 Bezugspreise Jahresabonnement 49,- Euro zzgl. 7% MwSt., incl. Lieferung frei Haus. BODYMEDIA erscheint 6 x jährlich. Das Abonnement verlängert sich jeweils um 1 Jahr, wenn es nicht einen Monat vor Ablauf schriftlich ge kündigt wird. Gerichtsstand: ist Mannheim

Foto: Behrendt & Rausch

Marktübersicht Functional-Training-Anbieter Passend zu unserem Schwerpunktthema Functional Training veröffentlichen wir eine Marktübersicht mit den wichtigsten Anbietern im FunctionalTraining-Bereich. War der Markt vor drei Jahren noch mit Anbietern übertet so te sich das n n etwas re ati viert haben. Wir zeigen, welche Player noch am Markt sind.

Alle in dieser Ausgabe veröffentlichten Beiträge sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte liegen bei BODYMEDIA. Kein Teil dieser Ausgabe darf ohne schriftliche Genehmigung des Verlages in irgendeiner Form reproduziert oder vervielfältigt werden. Fremdbeiträge geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für unverlangt eingesandte Manuskripte und Fotos übernimmt der Verlag keine Haftung. Ein Anrecht zur Veröffentlichung besteht nicht. Die Redaktion behält sich vor, Beiträge gekürzt zu veröffentlichen oder zu zitieren. Alle Angaben erfolgen nach bestem Wissen, jedoch ohne Gewähr. Eine Haftung wird nicht übernommen.

121


Messen & Events der Fitnessbranche 2018

TheraPro 26.01. – 28.01. – Stuttgart www.messe-stuttgart.de/therapro

Januar

ISPO Munich 28.01. – 31.01. – München munich.ispo.com

Februar

4. ARTZT Symposium 02. – 04.02. – Montabaur www.artzt.eu Itrim Day 15.02. – Stuttgart www.itrim.de Milon Kongress 23.02. – 25.02. – Leipzig www.milon.de 1. Fitnesswissenschaftskongress 24.02. – Düsseldorf www.fitnesswissenschaftskongress.de

März

MEET THE TOP Fitness 01.03. – 04.03. – Mallorca www.meet-the-top.de IHRSA San Diego 21.03. – 24.03. – San Diego www.IHRSA.com

April

FIBO Köln 12.04. – 15.04. – Köln www.fibo.com IFAA Fitness Forum 27.04. – Heidelberg www.ifaa.de Corporate Health Convention 24.04. – 25.04. – Stuttgart www.corporate-health-convention.de

April

IFAA Solutions 23.06. – Wiesbaden www.ifaa.de


BODYMEDIA-Ausgabe 1/2018  

BODYMEDIA - das Fachmagazin für die Fitness-, Wellness- und Gesundheitsbranche. In Ausgabe 1-18 lesen Sie u. a. folgende Themen: Mitarbeiter...

BODYMEDIA-Ausgabe 1/2018  

BODYMEDIA - das Fachmagazin für die Fitness-, Wellness- und Gesundheitsbranche. In Ausgabe 1-18 lesen Sie u. a. folgende Themen: Mitarbeiter...

Advertisement