Issuu on Google+

Gesundheitsziele – internationale Erfahrungen Dr Matthias Wismar und Mag. Emilie Karafillakis European Observatory on Health Systems and Policies


Übersicht • Bestandserhebung Gesundheitsziele in Europe 2004/2011 • Zielbereiche und Zielformulierung WHO und Länderebene • Gesundheit in allen Politiken als Prinzip • Beispiele für die Intersektorale Partizipation und Strukturen


Länder mit nationalen oder föderalen „Gesundheit für Alle“ Politiken, Stand 31. Dezember 2004 Charakteristika: • niedergelegt in einem Dokument • intersektoral • Ziele • explizite Werteorientierung


Länder mit regionalen oder lokalen „Gesundheit für Alle“ Politiken, 31. Dezember 2004


Aktualisierung, Länder mit „Gesundheit für Alle“ Politiken, Juni 2011 (vorläufige Ergebnisse) Norwegen 2007-2017 Niederlande 2011-2014

Estland 2009-2020 Lettland 2011-2017

Polen 2007-2015 Israel 2005-2020 Moldawien Kasachstan 2007-2021 Portugal Schweiz Bulgarien 2011-2016 2011-2016 2020 2009-2013 Kirgistan Tajikistan Kroatien 2012-2016 Italien 2011-2020 2006-2011 2011-2013 Griechenland Turkei 2008-2012 2009-2013


Zielbereiche f端r HEALTH2020 1. Governance for health and well-being; 2. Tackling the determinants of health and health inequalities; 3. Investing for healthy people and empowering communities; 4. Tackling systemic risk: the major burden of disease; 5. Creating healthy and supportive environments and assets for a healthy environment (including risk factors); and 6. Strengthening people centred health systems.


Zielbereiche auf Länderebene • Von den 33 analysierten nationalen oder föderalen Politiken zu (Rahmen)gesundheitszielen wurden Ziele für folgende Zielbereiche formuliert – – – – –

33 Einrichtungen und Prozesse des Gesundheitswesen 31 Gesundheitsdeterminante bzw. Risikofaktoren 24 gesundheitliche Ergebnisse 22 Lebensphasen 19 Berichterstattung und Umsetzung


Zielformulierung für HEALTH2020 Eigenschaften • 1-2 pro Zielbereich • Eventuell Unterziele • SMART – Ziele • Qualitative und quantitative Ziele Zeitplan • Januar 2012 Konultatitionsdokument • April 2012 Diskussion und Fertigstellung der Vorlage fürs RC62 Methoden Maßstab optimaler Zustand (Theorie, Gedankenexperiment etc.) Maßstab Interventionsstudien Vergeichend Risikofaktorenanalyse


Gesundheit in allen Politiken – Health in All Policies als Prinzip • Herkunft aus EU-Kontext – Europäische Gründungverträge • “große Politik“ • Politik aus „einem Guss“

– Gemeinsam für die Gesundheit: Ein strategischer Ansatz der EU für 2008-2013

• Adaptiert durch die WHO – Finnische Ratspräsidentschaft 2006 – Gesundheit für Alle 2005; HEALTH2020 – Global Health Promotion Conference Helsinki 2013


20+ HIAs auf nationaler Ebene in den Niederlanden 1996-2002 Beispiele: •Energiesteuer (ecotax) •Hochgeschwindigkeitseisenbahn •Tabbakpolitik •Wohnungspolitik


Intersektorale Partizipation: Beispiele • Ireland: Umfassende Beteiligung – Department of Finance, Department of the Taoiseach, Irish Prisons Service, Department of Education and Science, Department of Agriculture, Food and Rural Development, Department of Social, Community and Family Affairs, Department of Enterprise, Trade and Employment, Department of Tourism, Sport and Recreation, Department of the Environment and Local Government”

• Slovakia: Alle Ministerien • Portugal: Ausgewählte Ministerien – education, science, environment, social protection etc)

• Ungarn: Vier Ministerien arbeiten zusammen: – Ministry for Youth and Sports, for Internal Affairs, of Justice and of National Defence are working together on planning and on operational level with the Ministry of Health, Social and Family Affairs.


Intersektorale Strukturen und Handlungen


Intersktorale Strukturen: Beispiele • Slovakia: Referentenentwurf an alle Ministerien; Portugal: bestehende intersektorale Gruppen und Ausschüsse werden genutzt • Irland: Steuerungsgruppe geleitet durch das Finazministerium und das Büro des Premierministers. Zusätzlich interministeriellen Arbeitsgruppen • Polen: Koordinierungsgruppe


Gesundheitsziele-Prozesse, Internationale Erfahrungen