Page 9

SZENE SCHWEIZ

Preisverleihung in Las Vegas (v.l.): Matthew Upchurch (CEO Virtuoso), Matthias Käsweber (Director of Sales & Marketing, The Dolder Grand), Mark Jacob (Managing Director, The Dolder Grand), Anna Roost (Director of Sales, The Dolder Grand), Terrie Hansen (Senior Vice President, Marketing Virtuoso), Albert Herrera (Senior Vice President, Global Product Partnerships Virtuoso).

«THE DOLDER GRAND, ZÜRICH»

Spa in Las Vegas ausgezeichnet Der Spa-Bereich des Zürcher Luxus-Hotels The Dolder Grand wurde im Rahmen der 27. Virtuoso Travel Week in Las Vegas mit einem «Best of the Best»-Hotel-Award ausgezeichnet. Managing Director Mark Jacob nahm die Auszeichnung im Bellagio Resort & Casino persönlich entgegen. «Virtuoso» ist das führende Netzwerk von Luxusreiseanbietern. Die Organisation umfasst 330 Agenturen mit mehr als 7200 Reiseexperten in 20 Ländern in Nord- und Südamerika, der Karibik, Australien und Neuseeland.

Von Induktion bis Inspiration

GRAND RESORT BAD RAGAZ

Weniger Logiernächte Das Grand Resort Bad Ragaz spricht von einem erfolgreichen ersten Halbjahr. Der Umsatz konnte ganz leicht gesteigert werden, doch ging die Anzahl der Logiernächte um 6 Prozent zurück. Der aus der Aufhebung des Euro-Mindestkurses resultierende starke Franken habe auch das Grand Resort Bad Ragaz «vor erhebliche Herausforderungen» gestellt, so Peter Tschirky, CEO des Resorts. Das Unternehmen habe mit

verschiedenen Massnahmen sowohl auf der Kosten- als auch auf der Umsatzseite unmittelbar reagiert und ein positives erstes Halbjahr 2015 erzielt. Im Halbjahresvergleich legte die Grand-Resort-Bad-Ragaz-Gruppe jedoch mit einem Umsatz von 52,9 Millionen Franken aufgrund zusätzlicher Erträge in der neuen Clinic Bad Ragaz sowie in der Tamina-Therme leicht zu (Vorjahr 52,7 Millionen Franken).

HOTEL-PREISINDEX IM AUGUST

Höhere Preise in Interlaken In einigen Schweizer Städten haben die Hotel-Zimmerpreise im August den höchsten Stand im laufenden Jahr erreicht: In Interlaken bezahlten Hotel-Gäste im Durchschnitt 300 Franken, in Luzern waren es 302 Franken, und in Lugano waren es 283 Franken. Im August kostete eine Übernachtung in einem Standard-Doppelzimmer in der Schweiz durchschnittlich 249 Franken und damit ein Prozent über dem Vormonatswert, wie der monatlich veröffentlichte Hotel-Preisindex der HotelSuchmaschine Trivago ergibt. In den einzelnen Destinationen stiegen die Preise im Vergleich zum Vormonat in Interlaken mit 3 Prozent am höchsten. Eine Übernachtung am Ausgangspunkt der Jungfrauregion kostete durchschnittlich 300 Franken. Am meisten fielen die Zimmerpreise gegenüber Juli 2015 in Basel. Am Rhein schläft der Gast mit durchschnittlich 195 Franken um 6 Prozent günstiger als im Vormonat. 9 I2015

7

Hotelier 09 2015  
Hotelier 09 2015