Issuu on Google+

blutt comicmagazin #5 — Mai 2008

1


5

VORWORT — Esther Burri

Lieb e Les er

„Fake“, auf gut Deu tsch auch „Sc hwindel“, „Fäl schung“ oder „Be schiss“ Dies es Thema pas st sehr gut zu meiner Situ ation, bin ich doch nach wie vor am reis en, und zwar in Süd osta sien oder eben „den Län dern des fake s.“ Und da gibt es dazu erst mal nur ein pas sendes Stichwort: die Ladyboys! Besond ers in Tha iland ist es man chm al schwer zu sag en, ob ne Frau nun fake oder real ist. Und das s einem die Männer, die sich in ner Tha i-Dis co nach ein paar Bier ne Dame ang elacht hab en, danach die Wahrhei t erzählen, das wag e ich zu bez weifeln. Denn eine s hab en alle fake s gem eins am, fast niemand will die Wahrhei t erzählen. Aber woll en wir sie wirk lich wiss en? Die Rolex gibts hier für zwe i Fran ken und DVD‘s für drei. Nur ne weis se Hau t zu hab en, ist ein biss chen teurer. Aber auch die bekommst du im Tankstellensho p. „Whitening cream“ überall. Hier krie gt man alles für nix, dafü r ist alles fake. Sog ar die Lieb e meis t, aber ums ons t krie gt man (n) sie trotzdem nicht. Und weil hier die sog ar die Med ikamente fake sind, will ich gar nicht wiss en, was auf lao „ich brauche einen Arzt “ heis st. Viel wichtiger scheint mir dag egen der Satz : „Bringt mich nach Tha iland, bitte !“ Tha iland soll übri gens die Schweiz Süd osta siens sein, wurde mir erzählt. Also auc h nur ein fake? Wie soll ich denn jetzt noch fake und Rea lität ause inander halten? Meine ganze Wel t hier ist fake, aber die Rea lität war tet schon zu Hau se... Und das nächste BLU TT wird dan n wied er viel real er! Viel Spa ss

3


INHALT

3 Vorwort Esther Burri 4 Inhaltsverzeichnis 5 Simon Schnellmann simon.schnellmann@gmx.ch www.myspace.com/abwerner 9 Oli Gfeller et www.myspace.com/handgezeichn 12 Jam Jopp choppstick@ hotmail.com www.jopp.ch.vu 13 Mara Berger mberger@ hgk.fhz.ch www.myspace.com/missesmok 15 Alessia Conidi aconidi@ hgk.fhz.ch 16 Mathis Pf채f fli korrespondenz@ mathist.ch www.mathist.ch 18 Milla Bartscht millapopilla@ yahoo.de milla.smyck.org 20 Konrad Beck konrad.beck@ gmx.net konradbeck.ch 22 Anna- Lea Guarisco annalea@ vtxmail.ch www.myspace.com/moaleshi 25 Jonas Baumann okapi@okapix.ch www.okapi.ch 27 Charlotte Meert charlotte-meert@ hotmail.com 28 Phillip Schaufelberger phisch@ toxicphisch.com www.toxicphisch.com Impressum

4


5


Oli Gfeller

9


10


11


Jam Jopp

12


Mara Berger

13


mok

14


Alessia Conidi

15


Milla Bartscht

18


19


Konrad Beck

20


21


Anna - Lea Guarisco

22


23


24


Jonas Baumann

25


26


27


Phillip Schaufelberger

28


29


30


31


32


33


IMPRESSUM

blutt

Nr.5, Mai 200 8 Für fünfzig FranDas blut t erscheint viermal jährlich. und etwas zu ken könnt auch ihr Gönner werden lagen beitragen. den Druckkosten und anderen Aus d vollumfänglich Selbstverständlich kommt das Gel ommt ihr die bek r dem blut t zugute. Als Dank dafü azin und verschie nächsten vier Ausgaben des Mag t zugeschickt. dene Sonderbehandlungen per Pos Merci! An alle unsere Gönner, Gammaprint Luzern, Hochschule Luzern Design und Kunst – Niklaus Wyss, Sismics- Festival Sierre Internet z: Email: blut t @ gmx.ch Website : www.bluttmagazin.net luttmaga zin Myspace: www.myspace.com/b Bankverbindung: ‚Heftli blut t‘ Luzerner Kantonalbank Konrad Beck, Malters Nr. 01-0 0-651241-07 07 IBA N CH14 0077 8010 0651 241 Herausgeber: ann Konrad Beck und Simon Schnellm Mathis Pfäf fli Adminis tration: Esther Burri Layout: Mathist.ch Titelbild : ick.hari Patrick Hari, people.zhdk.ch/patr Auflage : 500 Exemplare, 4x jährlich Print: Gammaprint Luzern Fonts: Akzidenz Grotesk

34


Gibs uns! n Nächster Einsendeschluss für eine U, BLE ma The dem mit Comic ist der 25. Juli 2008 . Dein Beitrag kann 1-4 Seiten umfassen. Du ukannst ihn uns als pdf oder tif Dok ng ösu Aufl r eine mit und ment in A4 . von mindestens 300dpi zu senden

blutt @gmx.ch www.bluttmagazin.net myspace.com/bluttmagazin

Gönnerabo: 50 CHF

36


issue #5