Issuu on Google+

blutt — Magazin für Bildfolgen — 1#2


Sommerzeit ist Ferienzeit. Junge Menschen, zügelloses Verhalten und Künstlerleben. Das lässt sich doch alles wunderbar miteinander vereinbaren. Ob unsere jungen Künstlerinnen und Künstler auch wirklich solch ein Leben haben, sei dahingestellt. Jedenfalls haben wir die Ferienstimmung durchaus gespürt. Aber wir haben uns dazu aufgerafft, nicht nur zu faulenzen oder in der Welt herum zu tingeln, sondern auch noch das blutt zu machen. Es war nicht einmal ein Problem, unser Magazin trotzdem fertig zu stellen, da Studenten normalerweise arm sind und sich somit gar keine Ferien leisten können. Der Sommer in der Schweiz schuf Gott sei Dank auch nicht gerade eine Ferienflirt fördernde Atmosphäre und so fiel es wohl manch einem künstlerischen Wesen leichter, sich dem Zeichen zu widmen. Jedenfalls haltet ihr, liebe Comicinteressierte, nun doch schon die zweite Ausgabe unseres Heftes in den Händen. Und vielleicht schafft ihr es beim Durchblättern sogar, so etwas wie Ferienstimmung aufkommen zu lassen, oder wenigstens für ein paar Minuten einfach abzuschalten. Viel Spass! Eure Esther.

3


Inhalt Seite 3. Vorwort Seite 5. Sommer 1991 Konrad Beck konrad.beck@gmx.net Seite 8. Semesterferien Florian Geppert g-company@gmx.net Seite 10. Borneo, 25 April 2003 Anna-Lea Guarisco annalea@vtxmail.ch Seite 14. Millas Ferien in der Schweiz Milla Bartscht millapopilla@yahoo.de Seite 16. Alessia Conidi alessiaconidi@gmx.ch Seite 17. Simon Schnellmann simon.schnellmann@gmx.ch Seite 21. „Das Wasser ist im Boden gesickert und im darunter liegenden Stockwerk sind Teile der Decke heruntergekommen.“ Martina Baldinger mbaldinger@hgk.fhz.ch Seite 25. (Sehr) Mathis Pfäffli an@mathist.ch Seite 26. hotel amore Melanie Setz und Sarah Setz setzkiste@gmx.ch Seite 28. Silas Kreienbühl silas@kps.ch Seite 29. Inselträume Oliver Gfeller oli-gfeller@gmx.ch Seite 30. Alois Mathis Pfäffli an@mathist.ch


Sommer 1991

Konrad Beck

5


6


7


8

Florian Geppert


9


10

Anna - Lea Guarisco


11


12


13


14

Milla Bartscht


15


16

Alessia Conidi


Simon Schnellmann1


1


1


1


Martina Baldinger

21


22


23


24


Mathis Pf채ffli

25


26

Melanie Setz und Sarah Setz


27


Silas Kreienbühl

Er sollte sich später nicht mehr daran erinnern können, wieso er sich an jenem Morgen beim Blick in den Spiegel fragte, ob er wohl Ferien nötig hätte.


Oli Gfeller

29


Alois brauchte Ferien

Alois brauchte Ferien, das war schon lange klar. Jedoch wusste er, dass Ferien selten so erholsam sind wie versprochen. Er besorgte sich deshalb ein amerikanisches Hilfsmittel. Ein Schnäppchen. →

30

Im Flugzeug sassen viele dicke Touristen, aber sonst war der Flug laut Alois sehr erholsam.


Die dicken Touristen waren vor Alois am Strand. Sie tranken sehr viel, waren laut und Alois begann es zu stinken. Zeit für sein amerikanisches Spezialmaterial.

Trotz fehlender Englischkenntnisse war es ein Einfaches für Alois der Anleitung zu folgen, nicht zuletzt wegen den unterstützenden Diagrammen. Das Resultat liess sich sehen. →

31


Alois war durchaus zufrieden mit seiner Errungenschaft. Er würde es jedem weiterempfehlen.

Im Heimflug kaufte er sich eine Ausgabe der Boulevardzeitung seines Landes. Es war ein Bild von ihm drin. Die meisten der dicken Touristen im Flugzeug lesen die selbe Zeitung. Zuhause stellte er mit Erschrecken fest, dass seine Frau während der Ferien ausgezogen war und seine Firma, ein bekannter Spielzeugladen, ihn für das nächste Jahr lieber nicht mehr anstellen möchte. Er schwor sich nie mehr länger weg zu gehen.

32

Mathis Pfäffli


Nr.2, Oktober 2007 Das blutt erscheint viermal jährlich und wird vorerst gratis in Beizen aufgelegt. Für fünfzig Franken könnt auch ihr Gönner werden und etwas zu den Druckkosten und anderen Auslagen beitragen. Selbstverständlich kommt das Geld vollumfänglich dem blutt zugute. Als Dank dafür bekommt ihr die nächsten vier Ausgaben des Magazins per Post zugeschickt. Internetz: Email: blutt@gmx.ch Website: www.bluttmagazin.tk Myspace: www.myspace.com/bluttmagazin Bankverbindung: Heftli blutt Luzerner Kantonalbank Konrad Beck, Malters Nr. 01-00-651241-07 IBAN CH14 0077 8010 0651 2410 7 Herausgeber: Konrad Beck und Simon Schnellmann Administration: Esther Burri Layout: Mathist.ch T itelbild: Felix Pfäffli, feixen.ch Auflage: 500 Exemplare, 4x jährlich Font: Lacuna

35


Nächster Einsendeschluss für einen Beitrag mit dem Thema Abgrund, ist der 14. Dezember 2007. Der Comic kann 1-4 Seiten lang sein. Schick deine Arbeit als pdf oder tif Dokument A4 und mit 300dpi an blutt@gmx.ch. Mal sehen ob du veröffentlicht wirst.

1


issue #2