Page 1

1/2019

TRIBSCHEN HORN

Segelclub Tribschenhorn

C L U B N A C H RI C HT E N   •  S CT LUZ E R N


TRIBSCHEN HORN

Mehr Raum für Abenteuer. DER NEUE VOLVO V60 CROSS COUNTRY. Von Natur aus unabhängig. Der neue Volvo V60 CROSS COUNTRY. Die erhöhte Bodenfreiheit und der Unterfahrschutz machen unseren Premium-Kombi zum perfekten Begleiter für jedes Abenteuer. BESUCHEN SIE UNS ODER INFORMIEREN SIE SICH AUF VOLVOCARS.CH/ V60CROSSCOUNTRY

INNOVATION MADE BY SWEDEN. Volvo Swiss Premium® Gratis-Service bis 10 Jahre/150 000 Kilometer, Werksgarantie bis 5 Jahre/150 000 Kilometer und Verschleissreparaturen bis 3 Jahre/150 000 Kilometer (es gilt das zuerst Erreichte). Nur bei teilnehmenden Vertretern. Abgebildetes Modell enthält ggf. Optionen gegen Aufpreis.

6021 Emmenbrücke Rüeggisingerstrasse 61 041-288 88 88 www.hammerautocenter.ch

Tribschenhorn 1/2019 Seite 2

6045 Meggen Luzernerstrasse 44 041-377 37 37 info@hac.ch


TRIBSCHEN HORN

Programm 2019

Sie + Er Regatta Freitag 14.06.2019 Tag der offenen Cockpits Sonntag 16.06.2019 Grillausflug Samstag 13.07.2019 JUGA Seglerwoche Mo - Fr 22. - 26.07.2019 Pilatus Cup Samstag 31.08.2019 Familienausflug Samstag 31.08.2019 Absegeln Sonntag 13.10.2019 Richtig Einwintern Samstag 26.10.2019 JUGA Abriggen Samstag 26.10.2019 Clubhausputzete Samstag 02.11.2019

Inhalt Inhaltsverzeichnis / Programm 2019

3

Editorial

4

Sicher Ankern

5

GV Genossenschaft Mehrzweckgebäude

6

GV Segelclub Tribschenhorn

8

Seglerznacht

12

Juniorenorganisation SCT

16

Chinesische Kultur trifft sich mit Shanty

18

Shanty Crew an der LUGA

20

Grossbaustelle Clubhaus

21

Impressionen Papa New Guinea

22

Swiss Sailing Challenge League

24

Vermietung Clubhaus SCT

26

In eigener Sache

27

Samichlaus Samstag 30.11.2019 Die Beiträge im Inhalt müssen sich nicht mit der Meinung des Segelclub Tribschenhorn oder der Redaktion decken. Sie behält sich vor, diskreditierende Inhalte nicht zu veröffentlichen. Für Empfehlungen oder den Inhalt technischer Beiträge übernimmt der Segelclub Tribschenhorn keine Haftung.

Tribschenhorn 1/2019 Seite 3


TRIBSCHEN HORN Editorial Liebe SCT Familie bereits genannte Föhn blies und eine ordentliche Welle baute sich bis in die Luzerner Buch auf. Als unser Boot dann fürs Training bereit war ging die Windstärke deutlich zurück und führte bei uns zu einer leisen Enttäuschung. Wie sich später zeigte, war der Grund eine Front aus Westen, die sich innerhalb kurzer Zeit aufbaute und im Trichter zur Situation führte, dass die Föhnwellen aus Osten entgegen der Windrichtung aus West drückten. Aufkreuzen mit der Welle auf dem Heck war interessant und die Kreuzwellen führten dazu, dass das Boot nur noch auf den Wellenbergen segelte. Sei Dir immer wieder bewusst, wieviel es auf unserem See zu entdecken gibt und nutze die Gelegenheit. Ich freue mich bereits darauf, an einem nächsten Clubanlass Deine Erlebnisse zu erfahren. Auf eine schöne Segelsaison!

“Am Nachmittag zum Teil auch im Mittelland mässiger, stellenweise starker Föhn.” Machen Dich solche Wettermeldungen auch kribbelig und Du kannst es nicht erwarten mit dem Schiff in den See zu stechen? Interessante Wetterphänomene konnte ich diesen Frühling bereits auf dem See erleben, welche mir immer wieder in Erinnerung rufen, welche grossartige Möglichkeit wir haben, auf unserem See bleibende Erlebnisse zu erfahren. So zum Beispiel eine Rückkehr in den Segelclub Tribschenhorn mit Aufgang des Vollmondes hinter der Rigi Hochflue als riesige leuchtende Kugel. Die angenehmen 2 Bft aus räumlicher Richtung und der glitzernde Mondschein über das Wasser waren magisch. In der Woche nach Ostern war es etwas wilder. Der

Euer Vizepräsident Markus Rindlisbacher

#musthave#coolglasses

martioptikakustik.ch

Für Schüler und Studenten.

«WENN

ES NICHT LÄUFT, SEGELN WIR LOS... » Ihr Notstromer 24h für Sie da.

marti optik akustik

im Shopping Center Schönbühl

Tribschenhorn 1/2019 Seite 4 Lay_MOA_Ins_92x112.indd 2

30.05.18 09:59

Bürgenstrasse 9 6005 Luzern

041 360 39 49 www.elektrofurrer.ch


TRIBSCHEN HORN Sicher Ankern auch bei Wind und Wetter Am diesem Freitag Abend, 18. Januar fand im Clubhaus des Segelclub Tribschenhorn Luzern der „Workshop Ankern“ statt. Rund 25 Personen trafen sich, um Ăźber das Ankern zu diskutieren und Erfahrungen zu diesem thema auszutauschen. Elmar Barbana, unser Präsident, fĂźhrte durch den Abend. Mit hunderten von Nächten vor Anker darf Elmar zweifellos als erfahrener Ankergänger bezeichnet werden. Unbedingtes Ziel der Segler ist ein Anker der hält. Ein „Wandern“ mit dem Anker, zum Beispiel nach einem Winddreher auf Legerwall in Richtung Ufer oder während unseres Schlafes gar unbemerkt quer Ăźber den ganzen See, wollen wir mĂśglichst verhindern. Solche Schreckensmomente Ăźberlassen wir lieber anderen, zum Beispiel den BootsfĂźhrern der mastlosen Boote. Nach dem gestrigen Abend wissen wir nun um die Unterschiede der verschiedenen Anker, wissen wieviel Kette wir benĂśtigen und wie wir ein AnkermanĂśver durchfĂźhren. Generell lässt sich zusammenfassen, dass eine Ankerkette der Ankertrosse Ăźberlegen ist. Wenn die Kette auf unseren oft nicht meertauglich ausgerĂźsteten Yachten nicht in Ăźppiger Länge vorhanden ist, so hilft schon ein Kettenvorlauf von beispielsweise zwanzig Metern.

Die erfahrenen Ankergänger sind sich einig: Es gibt nichts SchĂśneres als die Nacht auf dem See vor Anker liegend zu verbringen. Das theoretische RĂźstzeug hierzu haben wir nun – jetzt mĂźssen wir uns nur noch an das Ausprobieren machen.. đ&#x;™‚ Im Anschluss an den theoretischen Teil wurde bei einem Glas Wein kräftig Seegarn gesponnen. Herzlichen Dank an Elmar Barbana fĂźr das Vorbereiten und DurchfĂźhren des sehr informativen Abends! Auch Henry MĂźller (ebenfalls ein sehr erfahrener Ankergänger) danke ich fĂźr seine wertvollen Ergänzungen. Ein weiteres DankeschĂśn geht an Maria Beck fĂźr das Vorbereiten des ApĂŠros. Bericht: Pius Kunz Fotos: Hansruedi Tschudin

Tribschenhorn 1/2019 Seite 5


TRIBSCHEN HORN GV Genossenschaft Mehrzweckgebäude Protokoll vom Montag 11. März 2019

39. Ordentliche Generalversammlung. Ort: Mehrzweckgebäude Tribschenhorn Datum: 11.März 2019 Zeit: 20.00 Uhr bis 20.30 Uhr Vorsitz:Präsident Elmar Barbana Protokoll: Aktuarin Gertrud Maria Beck-Fuchs Anwesend: 20 Stimmberechtigte, absolutes Mehr 11, 2/3 Mehr 14 Die Einladung wurde Termingerecht versandt, die Versammlung ist beschlussfähig. 1. Begrüssung / Wahl Stimmenzähler Elmar Barbana begrüsst die Anwesenden Genossenschafter / innen. Die Traktandenliste lag der Einladung bei und wurde Termingerecht vesandt Präsenzliste zirkuliert. Stimmenzähler; Bruno Inäbnit. 2. Protokoll der 38. Generalversammlung vom 5.März 2018. Das Protokoll lag der Einladung bei und wird nicht vorgelesen. Annahme einstimmig. 3. Jahresbericht des Präsidenten. Lag der Einladung bei. Keine Ergänzungen, Korrekturen. Annahme einstimmig. Tribschenhorn 1/2019 Seite 6

4.

Orientierung Clubhaus Unser Clubhaus erfreut sich grosser Beliebtheit. Auch durch die Saisonale Dekoration, erstellt Irma, Danke. Es gilt weiterhin bei der Vermietung, zuerst die Clubanlässe. Bei Buchung rechtzeitig unser Clubhauswart Alois Tresch kontaktieren.

5. Projekte Genossenschaft WC und Anlage Hafen Neues Schliessystem ist bereits in Betrieb. Die Schlüssel funktionieren ab Mitte Jahr nicht mehr. Für Clubmitglieder ohne Bootsplatz, steht ein Schlüsselchip für die WC- Duschanlage zur Verfügung. Da dieser Schlüssel nur für die Anlage gilt, also für die Stege nicht zu gebrauchen ist, sollte dieser hoffentlich den Weg ins Clubhaus zurückfinden. Neue Fenster 1.Etappe nach Einbruch realisiert. Wärme- schutz ist bereits erkennbar. 2. Etappe, das heisst, restliche Fenster im Parterre,werden im Monat April ersetzt. Farbgebung aus sen braun, innen weiss. Holzbeige Diese hängt von der Kooperation ab. Dieses Jahr wird nicht geholzt, somit wird es Frühling 2020. Wir bleiben dran.


TRIBSCHEN HORN

Terrasse Der Baum ist weg und das hat eine tolle Aufwertung unsere Terrasse gebracht. Im Frühling wird der defekte Rostboden ersetzt. Nach vielen Erkundigungen und Offerten habe wir uns für einen durchimprägnierten Holzboden entschieden. Dieses Holz soll sich nicht verziehen und wölben. Aufruf per Mail für Helfer zum Montieren, voraussichtlich im Mai. Fassade Wetterseite (Richtung Eisfeld) Diese hat merklich gelitten. Schleifen neu streichen. Von der Versammlung kommt der Vorschlag, diese mit Kupferblech abzudecken. Wird geprüft. Sollte dieses Jahr erledigt werden. 6.

Betriebsrechnung / Vermögensrechnung 2018 Die Rechnungen wurden von unserem Kassier Pius Kunz präsentiert und erläutert. Keine Fragen und beiden Posten werden einstimmig angenommen.

7.

Revisorenbericht / Entlastung Vorstand Markus Wyss verliest den Revisorenbericht. Die gesetzlichen und statutarischen Bestimmungen sind eingehalten. Ein

herzliches Dankeschön an Pius Kunz. Die Jahresrechnung wird angenommen und dem Vorstand die Décharge erteilt.

8. Wahlen Rücktritt aus der Verwaltung von Gertrud Maria Beck-Fuchs Vorschlag Ersatz: Jens Bertram Zimmermann. Abstimmung 19 Ja, 1 Enthaltung, 0 Nein. Die Verwaltung wird beauftragt, die Perso- nalmutation im Handelsregister vorzunehmen. Verwaltungsmitglieder: Präsident: Elmar Barbana, Kassier: Pius Kunz 9. Budget Pius Kunz stellt das Budget 2019 vor. Erneuerung Fenster, sowie Terrassenboden sind darin enthalten. Keine Fragen dazu, das Budget wird einstimmig angenommen. 10. Anträge Verschiedenes Es sind keine schriftlichen Anträge eingegangen. Frage, was passiert mit der braunen Oberseite der Fenster im Clubraum? Diese werden auch noch weiss gestrichen. Die Versammlung schliesst um 20.30 Uhr Beim folgenden Apéro wurden rege Unterhaltungen geführt und der Abend gemütlich abgeschlossen. Allen eine erholsame Segelsaison und gemütliche Stunden im Clubhaus. Rothenburg 13.März 2019 Aktuarin/Protokoll Gertrud Maria Beck-Fuchs Tribschenhorn 1/2019 Seite 7


TRIBSCHEN HORN GV Segelclub Tribschenhorn Protokoll vom Freitag 15. März 2019

Ort: MS Switzerland SNG Anlagestelle Schwa- nenplatz Zeit: 19.00 bis 21.05 Uhr Vorsitz: Elmar Barbana 1.

Begrüssung / Wahl der Stimmenzähler Elmar begrüsst alle anwesenden Mitglieder so wie Ehrenmitglieder und Freimitglieder. Die Einladung mit Traktandenliste, Protokoll 2018, Jahresbericht des Präsidenten und des Jugaleiters 2018 wurden termingerecht ver- sandt. So ab Buchstabe S fehlte ein Blatt, die- ses wurde per Mail nachgereicht. Die Helferliste für die anstehenden Anlässe 2019 wird für Einträge weitergereicht. Absolutes Mehr 41 Stimmen, 2/3 Mehr 54 Stimmenzähler: Mani Beck und Urs Weiss. Ge- nehmigt durch die Anwesenden.

2. Genehmigung Protokoll der 40. ordentlichen GV vom 09.März 2018 Keine Einwände 3. Jahresberichte - des Präsidenten, 79 Ja, 1 Enthaltung - des Juniorenleiters einstimmig genehmigt 4. Mitgliedermutationen / Ausschlüsse / Auf- nahmen Neumitglieder Wir müssen uns von zwei verdienten, sympa- Tribschenhorn 1/2019 Seite 8

thischen Mitgliedern für immer Verabschie- den. Im Gedenken an Werner Koller und Gaby van den Broek halten wir eine Schweigemi- nute. Ausschlüsse Jannik Richter und Moritz Suter, keine Zahlung des Clubbeitrages, trotz diver- ser Nachfragen. Abstimmung: 78 Ja, 2 Enthaltungen. Definitive Aufnahme von 9 Mitgliedern Provisorische Aufnahmen von 12 Mitgliedern und 3 Junioren Neu für 2019, 297 Mitglieder insgesamt. 5. Kassabericht / Revisorenbericht/ Entlastung Vorstand Betriebsrechnung: Pius Kunz erläutert jeden Posten. Keine grossen Abweichungen von 2018. Vermögensrechnung: Auch hier stellt er jeden Posten vor. Es wird ein Gewinn von Fr. 47.97 und ein Vermögen von Fr. 78’429.41 ausge- wiesen. Danke an die Sponsoren, Sportförde- rung Luzern, Swiss Los für Junioren, BS Zeier AG, SNG, Raiffeisen und den Inserenten des Club- organs Tribschenhorn. Fragen: keine Fragen Revisorenbericht: Urs Weiss liest der Versamm- lung den Revisorenbericht vor. Die Buchhaltung ist ordnungsgemäss geführt,


TRIBSCHEN HORN

alle Belege vorhanden, die Vermögenswer- te sind nachgewiesen und Verbindlichkeiten vollständig dargestellt. Urs empfiehlt der GV, die Jahresrechnung zu genehmigen und dem Vorstand die Déchar- ge zu erteilen. Ein herzliches Dankeschön an unseren Kassier Pius Kunz. Beides wird einstimmig angenommen.

6. Wahlen und Änderung Vorstand Kein offizielles Wahljahr. Es gibt 3 Demissionen im Vorstand. Sekretariat Maria Beck, Regattaleitung Mar- co Orler und Juniorenleiter Noah Isaak Elmar bedankt sich bei den Dreien für Ihren Einsatz und das Engagement für den Club. Alle dürfen ein Couvert und Blumen oder eine grosse Flasche Wein entgegennehmen. Vorstellung Nachfolge. Sekretariat: Jens Zimmermann Regattaleitung: Sebastian Döpel Juniorenleiter: Noah Balthasar. Sie stellen sich der Versammlung kurz vor. Wahlergebnis für alle einstimmig. Neuer Vorstand Präsident: Elmar Barbana Vizepräsident: Markus Rindlisbacher Kassier: Pius Kunz Sekretariat: Jens Zimmermann Regattaleiter: Sebastian Döpel Sportchef: Mathias Bermejo Juniorenleiter: Noah Balthasar Clubhaus: Alois Tresch Fahrtensegler: vakant Revisoren: Markus Wyss, Urs Weiss Versand: Roland Kunz, Flavio Bissig, Sa- muel Rigert 7. Orientierung GV Genossenschaft 11. März 2019 20 Teilnehmer

Neues Schliesssystem WC und Hafen ist bereits in Betrieb. Die Schlüssel funktionieren ab Mitte Jahr nicht mehr. Für Clubmitglieder ohne Bootsplatz, steht ein Badge für die WC-Duschanlage zur Verfü- gung. Da der Badge nur für das WC, nicht aber für die Stege gültig ist, sollte dieser hof- fentlich den Weg ins Clubhaus zurückfinden. Die versprochene Holzbeige wird erst im Frühjahr 2020 realisiert. Fenster werden im April ersetzt. Die braunen Paneelen Innen wer- den noch weiss gestrichen. Terrasse: Neuer Boden, Material Accoya-Holz wird verlegt. Aufruf per Email für Hilfe zum Montieren, Mitte Mai. Fassade Wetterseitig: Muss verbessert werden, sollte auch noch dieses Jahr erledigt werden.

8.

Jahresprogramm 2019 Anlässe siehe Jahresprogramm auf der Home- page Es ist ein starkes Programm mit vielen tollen Vorträgen und neuen Veranstaltungen. Regatten: Die letzte Saison gestarteten 4 «Up-and-Down» Regatten wurden nicht sehr gut besucht. Einzig die «Sie und Er» Regatta wird beibehalten. Regattamässig sind wir dann noch am Pilatus Cup involviert. Clubhaus und Wirtschaft: Wir bitten unsere Mitglieder um Sorgfalt und Ordnung im Clubhaus, was gemäss Aussage vom Clubhaus-Verantwortlichen Alois gut ein- gehalten wird. Erinnerung an den Freitags-Stamm, jeden 1.Freitag im Monat. Gelegenheit für Neumit- glieder andere Mitglieder kennenzulernen. Verdankungen: Elmar dankt vielen Mitgliedern für ihre Arbei- ten für den Club. Anita Barbana für die Stell- vertretungen. Andy Fuchs für die Bestellungen und Nachfüllen der Getränke. Der Versand- crew. Organisation und Durchführung

Tribschenhorn 1/2019 Seite 9


TRIBSCHEN HORN

des 40 Jahre Jubiläum Marlene und Markus Rindlisbacher. Unseren Kochmannschaften Tomi Röösli, Flavio Bissig, Niklaus Wildisen, Urs Wili und Alois Tresch. Unserem Hoffotograf Hansruedi Tschudin für das schönste Clubma- gazin. Pius Kunz für den grossen Aufwand der Kassenführung und den daraus resultierenden Aufgaben. Franziska Röösli für die Rechtsbe- ratungen. Irma Tresch für die schönen saiso- nalen Dekorationen im Clubhaus. Auch unse- ren Revisoren ein Dankeschön. Juniorenprogramm: Bei einem Leiterweekend wurde das neue Leiterteam und Konzept mit den dazugehörigen Verantwortlichen ausgearbeitet. Leiterteam und Angebote sind einsehbar auf der Home- page Juga. Grundkurse 1 + 2 sowie die Som- mer Segelwoche sind fester Bestand im Ange- bot. Noah Isaak bedankt sich abschliessend bei seinem Leitungsteam, allen Hilfsleiter/in- nen, dem SCT sowie der BOHAG und Sponso- ren und gibt weiter an Noah Balthasar.

9.

Budget und Mitgliederbeiträge 2019 Keine Erhöhung der Mitgliederbeiträge. Pius Kunz präsentiert das Budget 2019, im Rahmen der Ertragslage vom Jahr 2018. Budgetierter Verlust Fr. 25.00 Keine Fragen dazu. Das Budget wurde einstimmig genehmigt.

10. Anträge an die GV Es sind keine Anträge eingegangen. 11. Tribschenhorn 1/2019 Seite 10

Verschiedenes / Informationen Rückblick Swiss Sailing League / SSL Wie wir erfreut feststellen konnten ist der SCT mit seinen J70 Regattacrews auf den 2.Rang gesegelt. Das heisst Aufstieg in die Challenge League. Das dank Trainingsmöglichkeit mit der clubeigenen J70. Das Niveau steigt in der SSL. Wir bleiben dabei. Es sind 3 Acts zu absol- vieren. Ziel 2. Liga erhalt. Swiss Sailing League Association / SSLA Format bring positive Bewegung in die Schweizerische Regattaszene. Die SSLA ist im Jahr 2018 in Schieflage geraten. Grund dafür, Fehler im Management, welche inzwischen behoben wurden. Die SSLA besteht aus 12 Schweizer Segelclubs in 3 Liegen. Gemäss juristischen Abklärungen ist das finanzielle Risiko abschätzbar. Wir unterstützen weiterhin dieses Format, da es das einzige regattamäs- sige Angebot ist.


TRIBSCHEN HORN

J70 / Ersatzbeschaffung Es geht hier darum rechtzeitig einen Weg zu finden, wie umgehen mit dem Clubboot. Die beste Lösung, auf Ende Jahr verkaufen, im Rhythmus von 3 Jahren, und gleich wieder ein Neues anschaffen. Durch den Verkauf und die Subvention für Primärsportgeräte wird die Anschaffung kostenneutral und wir haben für unsere Mitglieder das neuste Material. Aufruf: Probiert das Clubboot J70 aus. Konsultative Abstimmung, diesen Vorschlag weiterverfolgen und bei der nächsten Gene- ralversammlung 2020 traktandieren. Abstimmungsergebnis: Ja Stimmen 72, Ge- genstimmen 4, Enthaltungen 4 Tribschenhorn Hansruedi macht weiter, solange das Club- organ Tribschenhorn in Papierform gedruckt wird. Aufruf für Beiträge, dürfen auch von Rei- sen sein mit und ohne Boot irgendwo auf der Welt. Elmar bedankt sich bei Hansruedi für die unermüdliche Arbeit und die tolle Gestaltung unseres Cluborgans. Fragerunde Info Wetterstation. Auf dem TV-Bildschirm im Club nicht mehr aktiv, jedoch auf dem Display

der Station. Via Internet einsehbar, es wird noch bekannt gegeben auf welchen Apps die Daten abrufbar sind (z.B. Windguru).

Nachtessen: Die Anwesenden durften gleich sitzenbleiben und das feine Nachtessen ge- niessen. Allen eine tolle Segelsaison 2019 Rothenburg März 2019 Sekretariat, Maria Beck

Tribschenhorn 1/2019 Seite 11


TRIBSCHEN HORN Seglerznacht Samstag 23. März 2019

Die Junioren laden ein zum «Seglerznacht» im Clubhaus. Das ist neu. Bis jetzt traf sich die Seglerschar immer an einem Sonntagmorgen zum ausgiebigen Brunch. Angekommen im Clubhaus wird man vom Team der Juniorenleiter freundlich an der Stehbar begrüsst. Der erste Drink ist im Preis inbegriffen und die Auswahl unter exotischen Cocktails ist gross. Dazu gab es Bruschettas, Käse und grüne Oliven. Mit der Zeit sind alle Gäste anwesend und zwischen den Häppchen und Drinks ergeben sich interessante Diskussionen, ab und zu auch etwas Seglerlatein. So vergeht die Zeit schnell und wir wurden aufgefordert am Tisch Platz zu nehmen, damit das Nachtessen serviert werden kann. Es gibt Spaghetti flambiert im Käselaib. Dazu wird in einem ausgehöhlten Käselaib Alkohol entzündet und gerührt. Die Spaghetti werden dann im aufgeweichten Käse gerührt und nehmen den Geschmack des flambierten Käses an. Wahlweise gab es auch noch eine Bolognese oder Pesto Sauce. Dazu ein feiner gemischter Salat und zum Dessert eine gebrannte Crème von Mani. Der Abend verging schnell und am Schluss blieben wie immer noch die üblichen «Höckeler». Vielen Dank an die Crew für die Organisation und gute Küche. Text und Fotos: Hansruedi Tschudin Tribschenhorn 1/2019 Seite 12


P TO SE ! E I ebshop R P n & W old.ch

Lad

e

ing lerb o d . ww

w

RÜEGGIGRAFIKDESIGN

TRIBSCHEN HORN

DOBLER+INGOLD M A R I N A S P O RT

NEU UND AKTUELL IM 2019 Wasserdicht und atmungsaktiv in Top-Qualität! ab CHF 249.00 Set Jacke+Hose Marken: Henry Lloyd, Magic-Marine, Plastimo

Spinlock Deckvest Lite, automatik

nur CHF 159.00

Taschen aus Segeltuch Diverse Ausführungen

ab CHF 55.90

Der leichte Deckschuh mit der perfekten Passform! Musto Schuhe diverse Farben

nur CHF 129.00

DOBLER+INGOLD MARINASPORT AG Alpenquai 13 I 6005 Luzern I Telefon 041 360 82 44 I Fax 041 362 12 44 www.dobler-ingold.ch I NEWSLETTER bestellen unter: www.dobler-ingold.ch/newsletter BOOTSZUBEHÖR

SEGELSCHULE

STAND UP PADDLING

Tribschenhorn 1/2019 Seite 13


TRIBSCHEN HORN Ihr TRAUMBAD

Wir lassen es Wirklichkeit werden

Kaufmann Gotthard AG Sanitäre Anlagen  Spenglerei  Flachbedachungen  Solar Münsterstr. 9b, 6210 Sursee Telefon 041 926 80 30

haustech@kgotthard.ch

CLARK IIIIIICLARK S CHREINEREI

Stanley A. Clark Lorihof 7 6404 Greppen www.clark-clark.ch

F ASSADENTECHNIK

Telefon +41 41 391 03 08 Telefax +41 41 390 00 62 Handy +41 78 766 78 22 stanleyclark@bluewin.ch

Tribschenhorn 1/2019 Seite 14

B EDACHUNGEN

Simon Clark Moosstrasse 27 6280 Hochdorf www.clark-clark.ch

Telefon +41 41 910 41 48 Telefax +41 41 910 41 48 Handy +41 78 754 93 92 schreiner.clark@bluewin.ch


TRIBSCHEN HORN

Stammtisch

�a�� baut� 

Jeden Freitag Abend Es wäre schön wenn wir uns jeweils treffen könnten zum: • • • • • • •

�a�� �auunte�ne�mun� �� 

chillen auf der Terrasse Geschichten erzählen Fachsimpeln ein Glas Wein / Bier geniessen es darf auch übertrieben werden vielleicht auch Chipps und Nüssli oder sogar ein kompletter Apéro

...bauen Sie mit! 

�����al����a��e 5� ����a�� 33�0� �002 ���e�� Tel. 041 349 25 00 Fax 041 349 25 25 �a��.l��e����a��a�.�� ���.�a���l��e��.��

An dieser Stelle möchten wir vom Segelclub Tribschenhorn einmal allen Inserenten danken für Ihre Treue und Mithilfe. Ohne Sie könnten wir unser schönes Heft nicht zwei Mal im Jahr herausbringen und finanzieren.

Ineichen AG Maschinen und Anlagen für die Holz- und Kunststoffverarbeitung Luzernerstrasse 26 I CH-6294 Ermensee I Telefon +41 41 919 90 20 www.ineichen.ch I info@ineichen.ch CNC

ELCON Advance 215

GEWEMA CNC-Holzfräsen

Handling

Filteranlagen

BARTH APS-ORGA

BG-Jet 250 bis 8000 m3/h mit Container

INEICHEN-WEBSHOP www.ineichen.ch/de/shop

Plattenaufteilsägen

Tribschenhorn 1/2019 Seite 15


TRIBSCHEN HORN Juniorenorganisation SCT

JUGA

Die JUGA organisiert sich neu.

Ziele und Aktivitäten der JUGA Das Ziel der JUGA ist es, für Kinder und Jugendliche ein ansprechendes Angebot zu bieten, das die Grundkenntnisse des Segelns vermittelt. Dabei ist es zentral, dass der Segelsport allen gesellschaftlichen Schichten zugänglich sein soll. Neben dem Segeln als Breitensport, soll es für talentierte Jugendliche in der JUGA auch möglich sein, in der Regattagruppe das Segeln als Spitzensport zu betreiben. Ziele und Aktivitäten der JUGA Grundkurs 1: Segelwoche Im Rahmen eines Segellagers in Luzern findet jeden Sommer der Grundkurs 1 statt. Dieser soll vor allem jungen Nichtseglerinnen und Nichtsegler die Welt auf dem Wasser näherbringen und ihnen Grundkenntnisse des Segelsports vermitteln. Gesegelt wird in einem Tageslager während fünf Tagen auf Laser- und 420er-Jollen sowie auf Segeljachten von Clubmitgliedern. Grundkurs 2: Vertiefungskurs Jollensegeln - Frühlings- & Herbsttraining Während rund 9 Halbtagen pro Saison werden die Segelkenntnisse und Fertigkeiten im Umgang mit den Jollen erweitert und vertieft. Gesegelt wird vorwiegend mit 420er-Jollen. Während des Grundkurses 2 kann bei Interesse auch der Clubbeitritt und die regelmässige Teilnahme an den Trainings erfolgen. - Wintertraining Um die segelfreie Winterzeit zu überstehen,bieten Tribschenhorn 1/2019 Seite 16

wir in der Nebensaison das Wintertraining an.Von der Stadt Luzern wird uns eine Turnhalle zur Verfügung gestellt, in der verschiedene Spiele und Aktivitäten durchgeführt werden.

Regattagruppe Bei Interesse und fortgeschrittenen seglerischen Fertigkeiten besteht die Möglichkeit, in der Regattagruppe den Segelsport als Spitzensport zu betreiben. Dafür können hochwertige 420er-Jollen vom Club günstig gemietet werden. Es finden während dem ganzen Jahr regelmässig Trainings statt. Zusätzlich nehmen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer an nationalen Regatten und Regionaltrainings teil. Seglergruppe Wer nicht der Regattagruppe beitreten möchte, kann nach dem Grundkurs 2 in der Seglergruppe weiterhin auf verschiedenen Bootstypen segeln. Die Seglergruppe organisiert ihre Anlässe in Zusammenarbeit mit dem Leitungsteam selbstständig. Dabei steht vor allem der gesellschaftliche Aspekt des Segelsports im Vordergrund. Hauptleiter Name

Funktion

Noah Balthasar

JUGA Koordinator Organisation, Sponsoring, Homepage, Auf-, Abriggen, Wintertraining

Luca Maurer

Leiter G2, J+S Coach


TRIBSCHEN HORN Ueli Kuhn

Leiter G2, Koordinator Motorboot

Niklaus Wildisen

Leiter G2, Seglerznacht

Jan Kirchhofer

Leiter G2

Elias Isaak

Leiter G2

Noah Isaak

Leiter G2

Benjamin Siegrist

Leiter G2, Materialkoordinator

Philipp Bucheli

Leiter G2, Unterhalt Material

Nina Barbana

Leiterin G2,, Trainingsleitung Grundkurs 2 und Regatta

Nils Huber

Leiter G2, Kontaktperson und Administration Grundkurs 2

Liza Wiedmer

Leiterin G2, Hauptleitung Segelwoche

Valentin Bossart

Leiter G2 Koch Segelwoche

Jeanne Reinacher

Leiterin G2

Jan Rucki

Leiter G2

Camillo Milesi

Leiter G2

Finanzierung der JUGA Um den Kindern und Jugendlichen ein altersgerechtes und bezahlbares Training zu bieten, baut die JUGA auf den freiwilligen, ehrenamtlichen Einsatz zahlreicher Leiterinnen und Leiter. Für die Anschaffungen und den Unterhalt der Flotte ist die JUGA jedoch auf eine externe Finanzierung angewiesen. Zu einem grossen Teil übernimmt der SCT diese Aufgabe. Weitere Unterstützung erhält die JUGA von der Sportförderung des Bundes und der Kantone. Trotzdem wäre das Angebot der JUGA in der heutigen Form ohne Sponsoring von Firmen und Privatpersonen nicht möglich. Nur dank unseren Sponsoringpartnern ist es möglich,bezahlbare Segelkurse für junge Seglerinnen und Segler anzubieten. Möchten Sie mit der JUGA eine Partnerschaft eingehen? Dann kontaktieren Sie uns unter: juga_sct@outlook.com.

JUGA 2019 Kontaktadresse JUGA SCT Alpenquai 6005 Luzern E-Mail: juga_sct@outlook.com Webseite www.sct.ch/juga Social Media Facebook: Segelclub Tribschenhorn Luzern JUGA Instagram: Segelclub_Tribschenhorn_Juga Für die Unterstützung im 2019 danken wir den folgenden Sponsoren!

Luzer n

Tribschenhorn 1/2019 Seite 17


TRIBSCHEN HORN Chinesische Kultur trifft sich mit der Shanty Crew Tribschenhorn Die Organisatoren des traditionellen Schlusshöck der Shanty Crew Tribschenhorn haben sich etwas einfallen lassen. Den Anlass stellten sie unter das Motto „China“. Selbst das Clubhaus erinnerte eher an einen chinesischen Tempel. Selbstverständlich war auch das Menü voll und ganz auf das Thema China ausgerichtet. Es begann mit chinesischen Nuggets und Frühlingsrollen, einem variantenreichen Fondue -Chinois und als Dessert chinesische Grapefruits überbacken à la Mode d’Edgar. Wie konnte es anders sein, selbst der Samichlaus trat als „Chinese“ auf. Ob die Geschichte stimmt, ihm sei das Samichlausgewand auf dem Flug von Shanghai nach Zürich geklaut worden, konnte man nicht endgültig klären. In Versform deckte er die kleinen und grossen Sünden der Shantymen auf. Unbestrittener Höhepunkt war der Auftritt der PipaSpielerin Yang Jing. Sowohl als Virtuosin wie auch als Komponistin erlangte sie Weltruhm. Mit ihren vielschichtigen und doch zugänglichen Stücken hat sie sich als faszinierende Brückenbauerin zwischen unterschiedlichen Musikkulturen etabliert. In Luzern wurde sie vor allem durch ihre Auftritte im KKL und dem gemeinsamen Interpretationen mit dem Hoforganisten Wolfgang Sieber bekannt. Die Shantymen bedankten sich für den faszinierenden Auftritt mit einer Standing Ovation. Dass die sympathische Künstlerin auch eine reizende Stimme hat und sich sichtlich bei uns wohl fühlte, zeigt sich, als sie spontan in der Reihen der Shantymen stand und mehrere Shanties fehlerfrei mitsang. Der Auftritt von Yang Jing wurde nur dank einigen grosszügigen Sponsoren und persönlichen Beziehungen möglich.

Text: Marcel Johann Bild: Tom Minder, Beda Ricklin Tribschenhorn 1/2019 Seite 18

Der Samichlaus aus dem fernen Osten einmal nicht in seinem klassischen „Chutli“


TRIBSCHEN HORN

Selbst die Organisatoren Edgar Nellen und Marcel Johann traten in chinesischen Gewändern auf. Die Shantymen genossen die reich gedeckte chinesische Tafel Dank grosszügigen Sponsoren und persönlichen Beziehungen konnte die in der Schweiz wohnende Pipa Virtuosin und Komponistin Yang Jing auftreten. Yang Jing spielt weltweit auf renommierten Bühnen wie etwa der Carnegie Hall in New York, dem Barbican Centre in London, oder der Suntory Hall in Tokio oder dem KKL Luzern und gilt als eine der besten Pipa Spielerinnen.

Tribschenhorn 1/2019 Seite 19


TRIBSCHEN HORN Die Shanty Crew Tribschenhorn an der LUGA Die Shantycrew Tribschenhorn hatte die einmalige Möglichkeit an der Jubiläums-LUGA am offiziellen Eröffnungstag aufzutreten. Die Eventbühne der LUGA gilt als eigentliche Zentral Schweizer Plattform. Dies zeigt auch Vielseitigkeit der Auftritte wie Ländler Kapellen, Blasmusiken, Rockbands, klassische Chöre, Komiker, Ballett- und Turnvorführungen. Der Shanty Crew Tribschenhorn gelang es ausgezeichnet während ihren drei je 30 minütigen Auftritten maritime Stimmung an die LUGA zu bringen und die Zuhörer zu begeistern. Besonders erfreulich, dass die Shanty Crew Tribschenhorn unter der bewährten Leitung von Peter Lindenmann, praktisch in geschlossen Formation auftrat. Dies beweist die Gesangsfreude aber auch die Disziplin der Shantymen Text. Marcel Johann Bild: Nick Purtschert, Markus Wyss

Die Shanty Crew Tribschenhorn erfreut nicht nur mit Ihren grossartig gesungenen Shanties. Ihre Auftritte wirken besonders sympathisch, danke den verschiedenen Tenüs. Beispielsweise im klassischen Gilt oder in der traditionellen Takelbluse.

Tribschenhorn 1/2019 Seite 20


TRIBSCHEN HORN Grossbaustelle Clubhaus Neue Fenster Unser Clubhaus ist mitlerweile über 35 Jahre alt, wird weiterhin rege genutzt und ist sehr beliebt. Da ergibt sich die Tatsache, dass das Eine oder Andere renoviert oder ersetzt werden muss. Diesmal war es die ganze Front auf der dem See zugewandten Seite. Es wurden moderne mehrfach verglaste Fenster eingebaut. Mitarbeiter der Firma 4B erledigten diese nicht ganz einfache Arbeit, da der Holzbau des Hauses in den Jahren an allen Ecken und Kanten leicht verzogen ist. Im weiteren Verlauf des Jahres wird noch die dem Wetter ausgesetzte hintere Holzfassade abgeschliffen und neu gestrichen. Auch der Rost auf der Dachterrasse hat in den Jahren stark gelitten und muss ersetzt werden. Dazu wird modernes „Accoya-Holz” verwendet. Somit können wir uns weiterhin an einem funktionstüchtigen Haus erfreuen . Text und Bilder Hansruedi Tschudin

Tribschenhorn 1/2019 Seite 21


TRIBSCHEN HORN Papua New Guinea Tom Minder lässt uns träumen Freitag 3.Mai 2019

Papua-Neuguinea liegt im südwestlichen Pazifik und umfasst die Osthälfte der Insel Neuguinea sowie mehrere vorgelagerte Inseln. Das Land weist eine ausserordentlich große kulturelle und biologische Vielfalt auf und ist bekannt für seine Strände und Korallenriffe. Im Landesinneren liegen aktive Vulkane, der Granitberg Mount Wilhelm, dichte Regenwälder und Wanderwege wie der Kokoda Track. Die Bewohner der traditionellen Stammesdörfer sprechen oft ihre jeweils eigene Sprache. Tom führt uns während ca. 2 Stunden mit seinen Erzählungen und Episoden in eine andere Welt auf der anderen Seite der Erde. Ein toller Abend mit eindrucksvollen Bildern. Vielen Dank. Bilder: Tom Minder

Tribschenhorn 1/2019 Seite 22


TRIBSCHEN HORN

Tribschenhorn 1/2019 Seite 23


TRIBSCHEN HORN Swiss Sailing Challenge League Erfolgreicher Start für das SCT TEAM in der zweithöchsten Schweizer Segelliga

Nach dem letztjährigen Aufstieg in die Challenge League war die Vorfreude und Spannung gross auf das erste Regattawochenende in dieser Saison. Der Austragungsort Lugano und die Wetterprognose waren vielversprechend. Mit zwei Tagen Sonnenschein und Temperaturen bis 20 Grad wurde unser Team mit Sergio Thaddey, Jan van den Broek, Erich Buholzer und Skipper Marc Kaufmann nicht enttäuscht. Am Sonntag blies der berühmte Nordwind, welcher in Stärke und Richtung sehr variabel war. Er verlangte eine äusserst konzentrierte Segelweise und es galt jeden Winddreher auszusegeln. Mit einem 2. Platz im ersten Rennen gelang der Start ins Wochenende optimal. Weitere 8 Läufe folgten und der SCT konnte dabei drei weitere 2. Plätze und einen Laufsieg feiern. Dank einer super Teamleistung und vielen richtigen taktischen Entscheidungen erreichten wir den sehr erfreulichen 4. Gesamtrang. Mit diesem Resultat konnte bereits eine sehr gute Ausgangslage für den angestrebten Ligaerhalt geschaffen werden. Insgesamt erlebten wir ein wunderschönes Segelwochenende, dass uns sicher noch lange in Tribschenhorn 1/2019 Seite 24

bester Erinnerung bleiben wird. Die nächste Veranstaltung der Challenge League findet vom 24. bis 25. August 2019 in Davos statt. Marc Kaufmann / Sergio Thaddey / Jan van den Broek / Erich Buholzer


TRIBSCHEN HORN Swiss Sailing Challenge League Act 1/2019 - Lugano Act 1/2019 Challenge League Lugano

Overall Results

As of 28 APR 2019 At 15:54 Race Officer: Paolo Togni Chief Empires: Stefan Pulfer Scoring system: Low Point.

Rk. Name

Club

R1

R2

R3

R4

R5

R6

R7

R8

Points per Race Total Net R9 R10 R11 R12 R13 R14 R15 R16 R17 R18 R19 R20 R21 Pts. Pts.

1 Zürcher Yacht Club

ZYC

1

4

1

3

1

3

6

1

2

22

22

2 Seglervereinigung Thalwil

SVT

3

1

1

1

2

5

4

4

1

22

22

3 Cercle de la Voile de Neuchâtel

CVN

5

1

2

1

1

4

1

4

4

23

23

4 Segelclub Tribschenhorn Luzern

SCT

2

2

4

3

4

1

2

2

5

25

25

5 Yacht-Club Spiez

YCSp

1

3

2

4

4

4

3

2

3

26

26

6 Cercle de la Voile Vevey la Tour

CVVT

3

6

3

5

2

1

1

3

6

30

30

7 Segelclub Murten

SCM

4

3

6

2

3

2

3

6

1

30

30

8 Circolo Velico Lago di Lugano

CVLL

6

5

3

5

3

2

2

1

3

30

30

9 Segelclub Hallwil

SCH

2

4

5

2

5

6

5

3

2

34

34

10 Yacht Club Zug

YCZ

4

5

4

4

5

3

4

6

4

39

39

11 Yacht-Club Kreuzlingen

YCK

5

2

5

6

6

5

5

5

5

44

44

12 Seglervereinigung Bottighofen

SVB

6

6

6

6

6 6 OCS

6

5

6

53

53

Official Score

Powered by www.manage2sail.com

Report Created SUN 28 APR 2019 15:54

Page 1 of 1

Tribschenhorn 1/2019 Seite 25


TRIBSCHEN HORN In Sachen Holz

wissen wir, woher der Wind weht.

Clubhaus Segelclub Tribschenhorn

Innenausbau Küng AG Grünmattstrasse 8 6032 Emmen 041 269 00 77 info@kueng-ag-emmen.ch www.kueng-ag-emmen.ch

Auf unser schönes Clubhaus sind wir besonders stolz. Am Waldrand und direkt am Ufer des Sees gelegen, lassen sich hier ruhige und gemütliche Stunden besonders gut geniessen. In unserem Clubhaus stehen für unsere Clubmitglieder jederzeit kühle Getränke und Snacks bereit. Denjenigen, die noch etwas Warmes zubereiten möchten, steht die gut ausgestattete Küche zur Verfügung. Im Erdgeschoss können Esstische für bis zu 80 Gäste gedeckt werden. Den Raum im Obergeschoss nützen wir als Theorie- und Schulungsraum. Im Sommer geniessen unsere Mitglieder mit ihren Gästen von der lauschigen Terrasse einen wunderbaren Blick über unseren Heimathafen.

Tribschenhorn 1/2019 Seite 26

Unsere Clubmitglieder können das Clubhaus für private Anlässe tageweise zu günstigen Konditionen mieten. Auf Anfrage stellen wir unser Clubhaus auch für andere nautische Anlässe zur Verfügung. Clubhaus Miete / Anlass Anfragen und Reservationen zum Clubhaus und dessen Benützung per Email oder telefonisch an: Alois Tresch Spechtenstrasse 75 6036 Dierikon o41 / 450 22 94 alois.tresch@hispeed.ch


TRIBSCHEN HORN

In eigener Sache Die Redaktion Zu unserem Titelbild. Mit Vollgas voraus, oder anders gesagt, eine kühle Gischtdusche auf dem Schiff ersetzt fast die Morgentoilette im Hotelzimmer. Ich danke der Crew von „Superbüsi“ für dieses tolle Bild. Besser gesagt dem Fotografen, der diese Aufnahme gemacht hat. Und damit sind wir bei der Aufnahmetechnik und den Einstellungen, damit solche Bilder überhaupt entstehen können. Hier wurde ganz sicher mit einem Teleobjektiv und langer Brennweite gearbeitet. Damit erreicht man eine scharfe Mittelebene, der Vorder- und Hintergrund bleiben dadurch aber unscharf. Das allein reicht aber noch nicht. Der Fotograf ist sicher auch auf einem Schiff und das Ganze ist durch den Wellengang recht unruhig, womit das Fotografieren mit einem Teleobjektiv nicht einfach ist. Vor allem muss in solchen Fällen mit einer schnellen Verschlusszeit (sicher über 1/1000 ) gearbeitet werden. Also einfach bei der Aufnahme die Kamera auf „Automatik“ stellen wird hier kein gutes Resultat ergeben. Aber keine Angst, moderne Profikameras bieten in solchen Situationen sehr gute Möglichkeiten.

IMPRESSUM Herausgeber Segelclub Tribschenhorn, Luzern Erscheinungsweise 2 x im Jahr (Mai und Dezember) Auflage 400 Exemplare Redaktion / Inserate/Layout Hansruedi Tschudin 079 405 93 96 htschudin52@bluewin.ch info@htschudin.ch www.htschudin.ch Satz / Druck Druckerei Ebikon AG Luzernerstrasse 30 6030 Ebikon

Die Redaktion Hansruedi Tschudin Tribschenhorn 1/2019 Seite 27


Bucher+Schmid Bootswerft AG | Alpenquai 13 | CH-6005 Luzern Tel +41 41 360 22 67 | info@bucher-schmid.ch | www.bucher-schmid.ch Boote & Yachten

Geniessen Sie Ihre Freizeit auf dem Wasser

SNG | Alpenquai 11 | CH-6005 Luzern Tel +41 41 368 08 08 | info@sng.ch | www.sng.ch Boote & Yachten | Seefahrt | Charter

Fin d Ih r

etzt ganz ein ie j schif on fach S line en raum T

w

R

ww

r. c h

B

SNG

.boatfin

de

Profile for htschudin

Tribschenhorn 1/ 2019  

Tribschenhorn 1/ 2019  

Profile for bluewin96