Page 1


BLOOM’sPflanze

BlattGrün Funkien als faszinierende Pf lanzen für den Schatten

S

ie kommt aus den feuchten Wäldern Japans und erobert bereits seit Jahren die Herzen der Gartenliebhaber in aller Welt. Die Funkie, botanisch „Hosta“ genannt, ist eine der genügsamsten und gleichzeitig attraktivsten sowie vielgestaltigsten Blattstauden in unserer Gartenkultur. Wenn sie auch perfekt für den Schatten geeignet ist, so gedeiht sie dennoch auch an halb­sonnigen Standorten, vor allem wenn Blattwerk das Erdreich um die Wurzel herum schattig und feucht hält. Sie gilt als idealer Bodendecker, der Horste bildet. Bis zu eineinhalb Meter Höhe können manche Funkien heranwachsen und ein enormes Blattvolumen entwickeln. Die imposanten Pflanzengebilde verleihen Rabatten in Gärten und Parks im Zusammenwirken mit anderen Stauden einen besonderen Charakter, beruhigend oder kontrastreich. Funkien mit ihren teilweise stark gerippten Blättern wirken am attrak­tivsten in Gruppen, vor allem, wenn man unterschiedliche Sorten nebeneinander setzt. Manche weisen farbige Rand­bereiche auf, andere helle Flecken auf den Blattspreiten. Manche sind spitzlappig oder länglich geformt, andere eher oval, rund oder herzförmig.

Es finden sich alle Grünnuancen im Spektrum dieser Pflanzengattung, von sattem Dunkelgrün, über graublaue, silbern wirkende bis weißliche und leicht gelbe Blattfarben. Und wer sich von dieser Blattschönheit auch im Kleinen auf Terrasse und Balkon faszinieren lassen möchte, der lässt sie in Gefäßen mit großem Volumen gedeihen. Allein oder im Zusammenspiel mit anderen Kübelpflanzen ist die Funkie in jedem Fall eine wunderbare Bereicherung. Links: Schlicht wie sie ist , passt sich die Funkie jedem Look an. Auch im modernen Outdoorbereich, der gerad­ linig und schlicht wirken soll, behauptet sie sich per fekt . Die weißgeränder ten Sor ten leuchten in Steingefäßen mit klaren Formen. Rechts: Funkien ganz unter sich ergeben ein faszinierendes Blätterwerk. Von niedrigen Pflanzen mit gelbgrünem Laub über schlanke, dunkelgrüne bis hin zu hohen Horsten mit großen rundlichen, blaugrünen Blättern gibt es großen Farb - und Formenreichtum.

Sie sind wahre Kunstwerke der Natur, die Blätter der Funkie. Ihre Vielfalt an Grüntönen, die raffinierte Struktur und die verschiedenen Blattformen lenken den Blick von leuchtend bunten Blumenbeeten auf stille Schönheiten, die auch im Schatten Furore machen. 34

Balkonissima 2011

35


Fotos: PdM (2), andrew chamber s – Fotolia .com (1), Globalf lyer – Fotolia .com (1), emer – Fotolia .com (1)

BLOOM’sPflanze

Oben: Die hell violettfarbenen Blütenrispen der Funkie erscheinen im Hochsommer und erheben sich dekorativ über dem Laub. Den attraktiven Blättern können sie die Schau aber nicht stehlen. Besonders beliebt sind Sor ten mit weißen Rändern. Links: Funkien dür fen in keinem Topfgar ten fehlen. In der ver träumten Ecke eines ver wunschenen Gar tens bildet ihr Blatt werk mit den beige gerandeten Blättern den attraktiven Anziehungspunkt . Rechte Seite: Eine ausgediente Zinkwanne ist ein ideales Gefäß für die Funkie. Hier kann sie sich gut ausbreiten. Diesem Auftritt passt sich die Pf lanze harmonisch in ländliche Szenerien ein!

36

Balkonissima 2011

37


BLOOM’sBalkon & Terrasse

Blühende

Landliebe Ein Bauerngar ten für zuhause Die Sonne steht strahlend am Himmel, Schmetterlinge flattern von Blüte zu Blüte und der Duft von Heu liegt in der Luft. Holen Sie sich das Countryfeeling mit fröhlichen und ländlich-lässigen Pflanzen auf die Terrasse.

Welch ein optimistisches Duo! Vorne blüht Fleißiges Lieschen, Spindelstrauch sorgt für Fülle. Hinten werden klassische Geranien von Zauberglöckchen, Strohblumen und Nemesien in Gelb - und Orangetönen aufgefrischt .

72

Balkonissima 2011

73


BLOOM’sBalkon & Terrasse

Auf dem

Land wird’s Sommer

Jetzt kommt der Blütenspaß sogar auf Augenhöhe. Die

So natürlich und lässig geht es auf dem Land zu. In einem

kleinen gelben Pompons des Goldköpfchens ranken ge -

Korb verbindet sich in den zweifarbigen Zauberglöckchen

nauso wie das zarte rote Eisenkraut und Geranien an der

das Gelb der Strohblumen mit dem Rot von Kaisernelken.

Korbampel herunter. Für Fülle sorgen Margeriten und

Federborstengras strukturier t und verleiht der Bepf lan-

Husarenknöpfchen. Ein toller Hingucker zum Beispiel

zung Höhe. Im groben Keramikgefäß daneben blühen

im Eingangsbereich.

rote Nemesien.

Ob Schwarzäugige Susanne (vorne) oder Gundermann und Wandelröschen: Hohe Gefäße eignen sich gut , um Ranken in Szene zu setzen. In einer flachen Schale sorgen Strohblumen, Wandelröschen, Nemesien und dunkle Buntnesseln für sonnig warmen Farbspaß. Eckiger Keramiktopf (Emsa). Adressen ab S. 110

74

Balkonissima 2011

75


5

BLOOM’sMagazin

Die neue Generation

Balkonkästen & Co. im ak tuellen Look

Schön, intelligent und praktisch veranlagt! Nein, das ist keine Kontaktanzeige, sondern eine Charakterisierung der neusten Pflanzgefäße für draußen. Denn die begeistern längst nicht mehr nur mit äußeren Werten.

ist f lexibel und ermöglicht optimale Sicht auf die Bepf lanzung. Aus Polyethylen in verschiedenen Farben, Durchmesser 73 cm, von Serralunga , ca . 370 Euro.

2 Ein Blick über den G A R T E N Z A U N

gefällig? Dieser muss nicht gestrichen werden, denn er ist aus Kunststoff. Kübel „Landhaus“ von Emsa, 38 x 38 x 31 cm, in verschiedenen Farben, ca. 30 Euro.

3 Er erscheint in klassischer Flechtoptik und ist S E L B S T V E R S O R G E R . Mit Bewässerungssystem und Auch als Balkonkasten erhältlich.

verdeckten Balkonhaltern macht „Balconera“ Gärtnern leicht. Von Lechuza, aus Kunststoff, in 50 und 80 cm Breite, ab ca . 25 Euro.

L E I C H T G E W I C H T E aus Fiberglas und gut hinund herzurücken. „ Arun“ und „Corby“ (vorne) gibt es in verschiedenen Größen. Von Esteras by Emsa, ab ca. 23 Euro.

5 Lust auf die L I E B L I N G S F A R B E ? Mit „my BOX“

2 3

6

4 Wirken massiv, sind aber

lässt es sich kunterbunt kombinieren. Das große Wasserreservoir mit Wasserstandsanzeiger sorgt für Blütenfreude. Von Emsa , in zwei Größen und 36 farblichen Kombinations-

7

6 Ob Kräuter oder Sommerblüten: In zwei Pf lanzkammern sorgt der K L E T T E R M A X E für Natur auf dem kleinsten Balkon. „Steckling“ von Rephorm, ca . 40 Euro. 7 Mehr Farbpower: Das V E R S O R G U N G S M O D E L L „Blueman“ mit inte möglichkeiten, ab ca. 40 Euro.

Adressen ab S . 110

1

1 Die S C H R Ä G L A G E des Pflanzkübels „Kew“

grier tem Wasserspeicher und komfor tablem herausnehmbarem Pf lanzeinsatz. Von Belacadia , ca . 20 Euro.

L I E B L I N G S P L A T Z unterm Baum bietet „Sardana“. Die Bank aus

4

Polyethylen schmiegt sich um die Pflanze. Von Qui-est-Paul?, 2650 Euro.

8 Einen

9

9 Doppelte

Wände des Glanzstücks sorgen für ein ausgeglichenes

K L I M A , hohe

Fußausschnitte für guten Stand. „M - Line“ von Fiskars, in zwei Größen, ab ca . 33 Euro.

50

8

Balkonissima 2011

51

Blooms Cover  

Blooms Balkonissima