Issuu on Google+

07

Der Event- und Trendguide f端r die Altmark

Nimm Deins Kostenlos mit!

powered by

Juli 2011


002

Inhalt

Inhalt 004 Kino

026 Musikerfabrik News

006 Videothek

030 Festivalguide

008 Games

038 Weekly Events

012 Tanzzentrum Stendal

040 Daily Events

014  Blixxmag interview

044 Locations

020 Aupair Reisebericht

046 Infos & Impressum

022 Kolumne

Blixxmag Juli 2011


004

Kino

Harry Potter und die Heiligtümer des Todes 2 Filmstart: 14. Juli 2011 / Genre: Fantasy Das Ende ist nah! Hogwarts hat als Zuflucht ausgedient, Voldemorts Schergen haben die Macht über ganz England an sich gerissen. Harry, Ron und Hermine sind auf der Flucht, die Lage scheint aussichtslos. Eine letzte Chance bleibt dem Trio noch, das Blatt zu wenden und die Welt der Menschen vor dem Untergang zu bewahren: Sie müssen die legendären Heiligtümer des Todes finden. Nur mit diesen magischen Artefakten kann Voldemort noch besiegt werden. Doch die Freunde haben keinen Schimmer, wo sich die vor langer Zeit verschollenen Objekte befinden...

Green Lantern Filmstart: 28. Juli 2011 / Genre: Action Bei einem Routine-Flug stößt Testpilot Hal Jordan auf ein außerirdisches Raumschiff-Wrack. Mit seiner Entdeckung ist auch das bisher sorglose Leben des Playboys vorbei. Denn Hal ist dazu auserkoren, das erste menschliche Mitglied der Green Lanterns zu werden – einer intergalaktischen Elite-Einheit, die einen Schwur geleistet hat, das kosmische Gleichgewicht zu bewahren. Und das droht, in eine fatale Schräglage zu kippen, als das mysteriöse Alien Parallex zur Exekution seines bösartigen Masterplans ansetzt. Um das Universum vor seiner bisher größten Bedrohung zu retten, muss Hal sich seinen größten Ängsten stellen, den Respekt seiner skeptischen Mistreiter ernten und dem fürchterlichen Parallex im ungleichen Kampf begegnen...

Blixxmag Juli 2011


Kino

005

The Company Men Filmstart: 7. Juli 2011 / Genre: Drama „The Company Men“ erzählt die Geschichte von drei Männern, die versuchen, den Rationalisierungsprozess in einem Großunternehmen zu überleben.

Das Rotkäppchen Ultimatum 3D Filmstart: 21. Juli 2011 / Genre: Animation/Komödie Rotkäppchen arbeitet für die geheime Organisation „Happily Ever After“, die es sich zum Ziel gesetzt hat, allen Geschichten das nötige Happy-End zu verleihen. Bei einem neuen Einsatz werden Rotkäppchen, der Wolf und die Großmutter beauftragt, die entführten Geschwister Hänsel und Gretel aus den Fängen der Lebkuchenhexe zu befreien...

Tom meets Zizou Filmstart: 28. Juli 2011 / Genre: Dokumentation Dokumentation über den süddeutschen Fußballer Thomas Broich, der eine eine wechselvolle Karriere hinter sich hat. Mit Hilfe von Interviews, Spielmitschnitten und Privatvideos blickt Regisseur Aljoscha Pause hinter die Kulissen des Deutschen Fußballs. „Mozart“ wurde Broich während seiner Karriere genannt, weil er klassische Musik und Weltliteratur mochte. Vor der Kamera zieht Broich Bilanz und rechnet mit der Presse ab, mit den Managern, mit sich selbst. Broich erklärt, dass er seine Karriere als einen Weg zur Läuterung betrachtet, auf dem er beispielsweise die Bedeutung von Demut gelernt hat. Der Film bietet Einblicke in die Psyche von Broich, in die Abläufe der Bundesliga und in die Entwicklung eines jungen Mannes. Broich hatte immer das Ziel, sich nicht selbst zu verlieren und die Welt kennenzulernen.

Bilder & Texte von http://www.filmstarts.de

Juli 2011 Blixxmag


006

Videothek

The other woman ab 5. Juli 2011 / Genre: Komödie, Drama Glücksgöttin Fortuna scheint es gut zu meinen mit der jungen Harvard-Absolventin Emilia (Natalie Portman). So hat sie kurz nach Abschluss einen gutbezahlten Job bei einer bekannten New Yorker Anwaltskanzlei erhalten und in ihrem Chef Jack (Scott Cohen) die große Liebe gefunden. Zudem erwartet Emilia ein Kind von Jack, der sich extra für sie von seiner vorigen Ehefrau scheiden ließ. Drei Tage nach Isabels Geburt, schlägt das Schicksal jedoch unbarmherzig zu und nimmt dem verliebten Paar die gemeinsame Tochter. Die kleine Familie, zu der auch Jacks achtjähriger Sohn William (Charlie Tahan) gehört, steht unter Schock. Als die Situation durch Jacks giftige Ex-Frau und Williams Abneigung gegen seine Stiefmutter zunehmend verstärkt wird, trifft Emilia eine folgenschwere Entscheidung.

Julia‘s Eyes ab 5. Juli 2011 / Genre: Horror, Thriller Die Zwillingsschwestern Julia und Sara (in beiden Rollen Belén Rueda) leiden an einer unheilbaren Krankheit, die sie langsam aber sicher erblinden lässt. Als Sara eines Tages erhängt aufgefunden wird, glaubt alle Welt an Suizid. Nur Julia ist der Überzeugung, ein Selbstmord sei völlig unmöglich. Aus diesem Grund begibt sich Saras Schwester trotz voranschreitender Krankheit auf eigene Nachforschungen. Dabei gerät sie immer tiefer in einen Strudel aus Verrat, Geheimnissen und Lügen.

Freundschaft Plus ab 7. Juli 2011 / Genre: Komödie, Romanze Zeitgeistige Variante von „Harry und Sally“ über zwei junge Menschen, die unter panischer Bindungsangst leiden, sich aber trotzdem ineinander verlieben. Amüsante Komödie mit Oscar-Gewinnerin Natalie Portman (Black Swan) und Ashton Kutcher (Love Vegas) in der Hauptrolle.

Bilder von http://www.filmstarts.de / Texte von „Showtime“ (Ausgabe 6/2011)

Blixxmag Juli 2011


World of Video 39638 Gardelegen - R.-BreitscheidStraĂ&#x;e 8 Mo-Sa 11 - 22 Uhr, So 14 - 19 Uhr

World of Video 39576 Stendal - Stadtseeallee 1 Mo-Fr 11-23 Uhr Sa 10-23 Uhr So 14-21 Uhr


008

Games

Games Special: E3 Die E3 dürfte auch in diesem Jahr den Speichelfluss der Zockergeneration angeregt haben. Für alle, die auf dem Laufenden sein möchten, hier ein kleines Update über einige spannende Verlautbarungen. Mit der Wii-U geht Nintendo erneut mit Bewegungsfreude ins Rennen. Natürlich soll das neue Gerät mit verbesserter Grafik an den Start gehen. Aber damit nicht genug: die neue Wii soll nun nicht mehr nur den Bedarf der Familienunterhaltung decken, sondern auch eine Plattform für die Daily-Zocker-Gemeinde werden. Mit der Playstation Vita will Sony den Handheld-Markt gehörig aufmischen. Ob die stolzen 300 Tacken, die für das Nachfolgegerät der PSP veranschlagt werden, gerechtfertigt sind, wird sich wohl erst noch zeigen müssen. Für mich spannender als der Hardware-Kram waren jedoch die Spieleankündigungen. Ganz vorn mit dabei: Halo: Combat Evolved Anniversary, eine digitally remastered Version vom Erstlingswerk der HaloTrilogie, die noch Ende dieses Jahres erscheinen soll! Yeeeeehaaa! Combat Evolved wird von vielen HaloZockern auch heute noch als das Beste der Reihe angesehen. Erste Eindrücke verraten: Grafisch wird sich hier an das Niveau von Halo: Reach gehalten. Wer voll im Retro-Charme aufgehen will, kann Combat Evolved allerdings auch in der Classic Version spielen. Neben der Kampagne, die nun auch im Koop-Modus spielbar sein wird, hauen die Entwickler auch einen Multiplayer-Modus raus. Aber damit nicht genug! Nachdem Bungie die Trilogie mit Reach offiziell für beendet erklärt hat, können Fans nun jubeln: Bereits 2012 soll Halo 4 in die Läden schneien! Die Jungs von Gearbox haben auf der E3 mit einem spektakulären, wenn auch nicht sonderlich viel sagenden Trailer den

Anfang einer neuen Halo-Trilogie verkündet. Bam, alter! Neben dem Master Chief sollen auch einige weitere Helden der alten Schule in neuem Gewand wieder auferstehen. Unter ihnen keine geringere als Lara Croft. Diesmal allerdings ganz anders. Präsentiert wurde eine neue, jüngere, düstere Lara, der ihr erstes Abenteuer erst noch bevor steht. Ein Wagnis, ganz sicher. Aber die ersten Einblicke lassen großes erwarten, auch grafisch. Und ich lehne mich hier einmal ganz weit aus dem Fenster, wenn ich sage: Lara hat noch nie so sexy ausgesehen. Die E3 offenbarte auch einen Kampf, der diesen Herbst die Shooter-Szene erschüttern wird: Der Fight zwischen Modern Warfare 3 und Battlefield 3. Eins steht fest: Die Macher von Battlefield wollen der Konkurrenz an den Kragen. Beide Spiele sollen im vierten Quartal dieses Jahres erscheinen –und das plattformübergreifend. Neben den bereits erwähnten Titeln begeisterte über dies Mass Effect 3 die Massen. Aber auch die Aussicht auf einen neuen Dante in Devil May Cry 5 und den angeblich besten Teil der Reihe, ließen die Herzen der Zocker höher schlagen. Bild: http://www.e3expo.com

Blixxmag Juli 2011


Games

009

Duke Nukem Forever (PC, PS3, Xbox 360)

Wie lange haben die Fans der Serie auf die Rückkehr des Dukes gewartet?! Nun, ich kann es euch ganz genau sagen. Denn seit wahnsinnigen 14 Jahren stand eine Fortsetzung des 90er-Jahre-TrashTitels immer wieder in den Startlöchern. Doch der Duke ist nun tatsächlich zurückgekehrt. Fans der Serie rieben sich wohl immer noch ungläubig die Augen, als sie Duke Nukem am 10. Juni das erste Mal in den Spieleregalen erblickten. Die alles entscheidende Frage: Was haben die Entwickler aus dem einstigen Haudegen gemacht? Lohnt es sich, auf die Retrowelle aufzuspringen, sei es für Fans oder auch für Neulinge? Die versammelte Kritikerschaft scheint sich eins in der Antwort zu sein und kreischt auf allen Kanälen ein gehöriges NEIN. Dem bräuchte man eigentlich nicht viel hinzufügen. Um meinen Soll als Kritiker dennoch zu erfüllen, folgt nun ein kleiner Essay darüber, inwiefern die Entwickler hier so ziemlich alles falsch gemacht haben. Zunächst einmal sei gesagt, dass es nicht notwendig ist, sich das Spiel überhaupt in den PC oder die Konsole zu legen, um es für ungenügend zu befinden. Denn die bereits zahlreich im Internet erschienenen GameplayVideos sagen prinzipiell schon alles. Schnöde Grafik, einfallslose Gefechte, lahmes Leveldesign. Fragt sich nur, wie man ein solches Schundwerk denn wahrlich in die Welt der Next-Gen-Spiele schmeißen konnte?

Nun, Leute, die sich damit auskennen, werden jetzt mit dem Wort „Retrocharme“ argumentieren. Richtig, beim Duke setzt man auf Retro. Aber ist es denn nicht möglich, dieses Flair mit einer wenigstens halbwegs zeitgemäßen Grafik herzustellen? Niemand hat einen Augenschmaus á la Crysis erwartet, aber das hier ist wahrlich eine Zumutung. Ok, weg von der Grafik, hin zum Gameplay. Hier erwarten den Spieler lineare Level, wenig Abwechslung, standartmäßiges Knöpfchengedrücke und allerhand Geballer und Vermöbeln. Sowohl von Fern, als auch im Nahkampf muss der Duke seine Überlegenheit gegenüber den Alieninvasoren demonstrieren. Mit einem Strumpf –äh nein Schrumpfstrahler kann der Duke außerdem Gegner, nun ja, eben schrumpfen, um sie anschließend unter vollem Körpereinsatz zu zermatschen. Bei seiner Jagd auf die nach Rache dürstenden Aliens (der Duke hat ihnen ihre letzte Invasion gehörig versaut) erweist sich der Duke auch hier als sprücheklopfender Haudegen der alten Schule. Arrogant, platt, trashig, sexistisch –so lassen sich seine verbalen Ausbrüche am besten beschreiben. In der deutschen Version, synchronisiert durch die männlichste aller Männerstimmen –die von Bruce Willis, will sich dennoch kein rechter KultFaktor einstellen. Entgegen dem in jede Faser des Spiels gestempelten Retrocharakter kann der Duke nur noch zwei Waffen gleichzeitig tragen. Wieso? Das verstehe, wer will. Da schwächelt doch der gute Mr. Nukem auf seine alten Tage nicht etwa? Nun, es gäbe noch vieles zu sagen. Aber eigentlich auch nicht. Wer sich von all diesen Negativpunkten nicht abschrecken lässt, dem sei viel Spaß bei dem erneuten Ausflug in seine Videospieljugend gewünscht.

Bild: http://www.dukenukemforever.com

Juli 2011 Blixxmag


010

Galerie

Blixxmag Juli 2011


Galerie

Juli 2011 Blixxmag

011


012

Tanzzentrum Stendal

Tanzzentrum Stendal zweifacher Deutscher Meister Zweimal deutscher Meister und einmal deutscher Vizemeister! So lautete das herausragende Ergebnis nach einem kräftezehrenden Wochenende bei den Deutschen Meisterschaften 2011. Das Megaevent zog Formationen, Kleingruppen, Duos und Solos jeder Altersklasse nach Mannheim, wo sich die Besten der Besten miteinander messen. Drei Formationen und vier Duos aus Stendal traten am 4. und 5. Juli bei besagtem Event an und versuchten den heiß begehrten Titel „Deutscher Meister“ mit in die Heimatstadt zurückzunehmen.

Blixxmag Juli 2011

Am Samstag fuhr der Bus mitten in der Nacht ab, doch sechs Stunden später war an Müdigkeit nicht zu denken. Noch einmal das Outfit überprüfen, locker werden, sich gegenseitig motivieren und ab auf die Bühne. Justine Böwe und Johanna Rose tanzen sich direkt in die Herzen der Jury und stechen auf der riesigen Bühne gegenüber den anderen Duos deutlich heraus. Topmotiviert, da sie vor einer Woche den Titel „Norddeutscher Meister“ feiern durften, warteten beide mit Trainerin Madlen Ignatius auf


Tanzzentrum Stendal die Siegerehrung. 3. Platz, ein anderes Paar, 2. Platz wieder ein anderes Duo – die Beiden haben es geschafft, sie sind Deutscher Meister in der Kategorie Kids Hip-Hop Duo geworden! Doch damit nicht genug: Steffi Ulbrich und Marilen Baehr kämpfen in der Kategorie Adults Duo gegen die harte Konkurrenz und machen den Triumph perfekt. Des Weiteren erreichte das Duo bestehend aus Katrin Rösel und Madlen Ignatius den 5. Platz in der dicht besetzen Kategorie SupaLeague Duo HipHop. Außerdem haben in der Kategorie Juniors Duo Hip-Hop Annika Teller und Vivien Menking den 5. Platz errungen.

013

Die Formation „Die schon wieder!“ wetteiferte mit einem großen und starken Teilnehmerfeld. In der Vorrunde überzeugten die Tänzer mit einer sauberen Performance und schafften es in die Master-Reihe, die höchste, die getanzt wird. xIm Finale kam es nun auf jedes kleinste Detail an. „Die schon wieder!“ gaben alles und durften bei der spektakulären Siegerehrung den 7. Platz in Empfang nehmen. Am nächsten Tag hieß es für die beiden anderen Formationen: Deutsche Meisterschaft – Wir kommen! Die „Rhythm Riders“ tanzten sich beim Massentanzen, das kurz vor ihrem Wettbewerb stattfand, schon mal warm. Dieser Tanz, den alle Teilnehmer der deutschen Meisterschaft eingeübt und zusammen gezeigt haben, wird sogar auf RTL ausgestrahlt. Doch jetzt war Konzentration gefragt: Die „Rhythm Riders“ steigerten sich im Vergleich zu ihrem ersten Turnier vor erst einer Woche deutlich und der ganze Saal jubelte ihnen zu. Sie schafften es ebenfalls in die Master-Reihe und genossen die Urkundenübergabe, wo sie mit dem 6. Platz geehrt wurden. Als Letzte Formation für das Tanzzentrum Stendal starteten die „Spotlights“, die letztes Jahr als 2. das Internationale Turnier abgeschlossen hatten. Dieses Jahr wollten sie jedoch wieder die Atmosphäre einer Deutschen Meisterschaft genießen. Auf der leuchtenden, riesigen und modernen Bühne zeigten sie die Leistung, an die sie bei der Norddeutschen Meisterschaft noch nicht herangereicht hatten. Dies bescherte ihnen und dem Tanzzentrum als krönenden Abschluss den Silberpokal und damit den Titel des Deutschen Vizemeisters in der Kategorie Juniors2 Hip-Hop. Nach der letzten Siegerehrung waren alle Tänzer und Tänzerinnen mehr als erschöpft und trotzdessen war am Ende des Turniers schon die Vorfreude auf das Nächste zu spüren. Annika Briese

Juli 2011 Blixxmag


014

Blixxmag interview

Blixxmag interview Diesmal: Anna Carina Woitschack Sagt dir der Name „Anna Carina Woitschack“ noch etwas? Richtig, sie war Kandidatin bei der Castingshow „Deutschland sucht den Superstar“. In unserem Interview spricht sie über sich und über die Zeit vor und nach der Castingshow.

Wie lange gibt es eigentlich euren Familienbetrieb? A. Carina: Wir haben über 300 Jahre Familientradition und ich wäre die mittlerweile zehnte Generation, wenn ich das weiterführen würde. Eigentlich sind wir deutschlandweit unterwegs, aber zurzeit am meisten in Sachsen-Anhalt. Wie viele Vorstellungen gebt ihr pro Woche und bei wie vielen wirkst du selbst mit? A. Carina: Wir sind immer von Montag zu Montag, also eine Woche, in einer Stadt. Und da immer alles aufgebaut werden muss, fangen die Vorstellungen donnerstags an und gehen bis Sonntag. Das bedeutet vier bis sechs Vorstellungen am Tag, manchmal aber auch nur zwei. Zurzeit wirke ich fast an jedem Stück mit. Wie sieht es mit der Freizeit aus? A. Carina: Freizeit? Also ich sage immer: Unser Leben ist Freizeit, weil wir einmal in der Woche aufbauen und dann sitzen wir oft zusammen mit der Familie. Klar ist das viel mit Arbeit verbunden. Es muss Werbung gemacht werden, die Telefone

Blixxmag Juli 2011

Fotos: Heiko Janowski

Ihr seid bald mit eurem Marionettentheater auch in unserer Stadt. Was weißt Du über Stendal? A. Carina: Bevor wir mit dem Marionettentheater in eure Stadt kommen, bin ich ja erstmal beim Rolandfest zu sehen. Stendal ist eine schöne Stadt! Soweit ich weiß gibt es da einen Dom. Der ist sehr schön - da war ich auch schon einmal drin.

klingeln den ganzen Tag und man muss viel organisieren. Es ist zwar auf der einen Seite stressig, auf der anderen können wir unseren Tag so gestalten, wie wir wollen. Was überwiegt zurzeit: Musikalische Auftritte oder die Vorstellungen im Theater? A. Carina: Man muss dazu sagen, seitdem ich bei DSDS war, sind die Vorstellungen fast immer ausverkauft. Vor allem Jugendliche, die sich dafür nie interessiert haben, besuchen jetzt die Vorstellung. Dadurch gibt es viel zu tun im Theater, aber es gleicht sich zurzeit relativ gut aus. Ich habe ungefähr ein bis zwei Auftritte in der Woche, manchmal auch drei. Oft habe ich den meisten Stress von uns allen - behaupte ich jetzt einfach mal so. (lacht)


Blixxmag Interview Du bist bekannt geworden durch DSDS. Wie bist du auf die Idee gekommen dorthin zu gehen? A. Carina: Also das war ganz spontan. Wir sind in Leipzig gewesen, sind zufällig über den Markt gelaufen und da stand dieser DSDS-Truck. Ich hatte auch erst gar keine Lust mich anzumelden. Dann meinte ich zu meiner Mutter: „Weißt du, wir sind schon mal hier, komm lass mal reingehen“. Ich war einfach gespannt, wie sie meine Stimme so finden und bin dann in den Truck gegangen und kam sofort weiter. Ich war auch die einzige aus Leipzig, die es zum Jury-Casting geschafft hat. Wie hat das dein Leben beeinflusst und wie denkst du, könnte es dein/euer Leben noch beeinflussen? A. Carina: Es hat einen auf jeden Fall stark gemacht. Die Zeit hat gezeigt, dass nicht alle Menschen lieb und nett sind, sondern dass es auch Menschen gibt, denen es nur um den Erfolg

015

geht. Diese Menschen sind so ehrgeizig, dass es schon schlecht ist! Ich bin aber immer ich selber geblieben und darauf bin ich sehr stolz, weil die Zeit einen extrem verändern kann. Wenn man ständig im Fokus steht, kann man schnell einen Höhenflug bekommen. Aber im Großen und Ganzen kann man sagen, dass mich die Zeit gestärkt hat! Ich hab es nicht bereut, dass ich dabei war! Was sagst Du zum Sieg von Pietro? War es ein gerechtfertigter Sieg? A. Carina: Auf jeden Fall! Zu ihm habe ich bis jetzt noch Kontakt und er ist so geblieben wie er ist - er verstellt sich nicht. Ich hab es ihm so gegönnt und er hat es verdient zu gewinnen. Wenn Du auf den Straßen durch die Innenstadt gehst, wirst du oft erkannt und angesprochen? Gilt das gleiche für Discotheken? A. Carina: Ja, ich werde auf den Straßen immer angesprochen. In Discotheken gehe ich nicht lediglich wenn Auftritte anstehen. Hast du auch schon schlechte Erfahrungen mit Menschen gemacht, die mit einem befreundet sein wollen, aber nicht wirklich an dir interessiert sind? A. Carina: Ja! Man hat auf jeden Fall mitbekommen, wer seine wahren Freunde sind und welche Leute nur auf einen zukommen nachdem der Erfolg da war. Ich versuche den Kontakt zu diesen wahren Freunden zu halten, auch wenn es zurzeit schwer fällt. Zum Glück gibt es ja noch das Telefon oder das Internet. Die letzte und wichtigste Frage: Bist du eher der Schoko- oder Vanilleeistyp? A. Carina: Echt jetzt? (lacht) Schoko! Danke für das Interview!

Juli 2011 Blixxmag


016

Galerie

Blixxmag Juli 2011


Galerie

Juli 2011 Blixxmag

017


018

Galerie

Blixxmag Juli 2011


luss bis 31.7.2011

mit einem Neuvertragsabsch €! Gutschein in Verbindung men im Gesamtwert von 50 *12 Wochen bei SUBWAY schlem Abschluss: bis 25 Jahre. n 6 Monate aus). Alter bei letzte der g Vertra SWG(schließt einen

Tel. 03931- 634 511 · w

ww.swg-stendal.de

Raus aus dem Trott, rein in ent, Dein neues Leben. Ob Stud – r ge tei Azubi oder Berufseins g, un Wohn hier findest Du eine die zu Dir passt!

N. LEBEN. WOHNEN. CHILLE


Aupair Reisebericht

Fotos: Kathrin Otto

020

Ein Abenteuer beginNt... als Aupair in den USA Part TWO

Es ist kaum zu glauben, der erste Monat ist tatsächlich schon rum. Ich hab so viel erlebt in der kurzen Zeit, dass einfach nur alles vorbei rauscht, unglaublich. Ich hab mich wieder ein bisschen in die amerikanische Kultur eingelebt und muss sagen, dass es gar nicht so schlimm war, wie befürchtet. Das größte Kulturproblem ist für mich im Moment noch das Essen. Es ist ein riesen Unterschied zu dem, was wir in Deutschland gewohnt sind. Alles ist hier

Blixxmag Juli 2011

sehr süß und künstlich, ohne Geschmack. Abgesehen davon gibt es hier so gut wie nie Schweinefleisch. Am liebsten essen sie hier Rind und das am besten noch halb roh. Und das absolut Schlimmste ist, es gibt hier kein Schwarzbrot, sondern nur Weißbrot in allen unmöglichen Variationen. Grausam, aber da wir ja hier in Amerika sind gibt es natürlich auch Möglichkeiten um an deutsches Essen inklusive Brot zu kommen. Nach einigen Nachforschungen mit meinen Gasteltern haben wir einen Bäcker gefunden, der Deutsches Brot führt, und wir haben auch einen


Aupair Reisebericht

021

Supermarkt mit vielen tollen Leckereien wie z.B. Senfgurken und Kinder Schokolade gefunden. Man mag garnicht glauben welche Dinge man nach der Zeit am meisten vermisst. Das schönste zu dieser Jahreszeit sind die Kirschblüten, die die komplette Stadt bewachsen. Im Frühling ist es um das Washington Memorial so wunderschön, dass es Leute aus dem ganzen Land in die Stadt zieht. Und pünktlich zu dieser Zeit wird dann das „Cherry Blossom Fest“ gefeiert. Was natürlich mit einer Menge Musik und viel Performance von den Anwohnern untermalt wird. Dann war ich diesen Monat bei meinem ersten amerikanischen Fußballspiel. Und war gegen aller Erwartungen sehr überrascht, dass die amerikanischen Fans genauso Stimmung machen können wie die Deutschen. Und bei meinen Glück war das letzte Spiel von DC United gegen die LA Galaxy, ja das sind die wo der David mitspielt. Ich bin nun ziemlich stolz, dass ich sagen kann, dass ich den Beckham live gesehen hab, und ihr werdet euch wundern, wie klein der eigentlich ist. Im Moment bin ich sehr froh, dass ich diesen riesigen Schritt gewagt habe und das alles miterleben darf. Mein dreijähriger Schützling singt jetzt jeden Tag ganz Stolz das deutsche Alphabet und kann schon „gute Nacht“, „danke“ und „bitte“ in Deutsch richtig einsetzten, was die Eltern und ganz besonders mich auch sehr stolz macht.

Ich freue mich nächsten Monat auf den Urlaub in Miami inklusive eines Trips zum Disney World und bin sehr gespannt wie das alles wird. So das wars den erstmals wieder! Bis bald, eure Kathrin

Juli 2011 Blixxmag


022

Kolumne

M.i.a.‘s Kolumne Alk & ich - Wir haben uns auseinander gelebt

Eines müsste mir mal jemand erklären: Wie kann man denn stolz darauf sein, eine große Menge Alkohol konsumiert zu haben? Wo kommen denn all die Menschen her, die sich noch Tage später lauthals und ungefragt ihres so genannten „Absturzes“ rühmen? Ist Alkohol zu einem Statussymbol avanciert? Ist die Menschheit so verkommen, dass sie sich über Gedächtnisverluste infolge des Ethanolmissbrauchs freut? Ist es nicht eigentlich Sinn einer Feier, eines Events, eines Abends in Gesellschaft, dass man sich noch lange Zeit gern daran erinnert? „Alter, was waren wir durch!“ – schockierend, sowas dann auch noch von prinzipiell intelligenten Artgenossen zu hören. Vielleicht sehe ich das aber auch falsch. Womöglich sind gemeinsame Alkoholexzesse ein gesellschaftlicher Brauch, der den Zusammenhalt der Gruppe stärken soll. Habe ich da also einfach was verpasst? Erfahrungsgemäß verhält es sich an einem Abend exzessiver Sauferei doch so: Du hast Spaß, trinkst ein

Blixxmag Juli 2011

wenig. Du trinkst mehr und hast immer noch Spaß. Irgendwann hast du ordentlich einen im Tee. Auch an diesem Punkt amüsierst du dich natürlich noch vorzüglich. Trinkst du dann noch mehr, geht zwar der Spaß auch nicht unbedingt flöten - du erinnerst dich nur einfach später nicht mehr daran. Und am nächsten Tag geht es dir schlecht. Bisweilen kann es schon mal um die 24 Stunden in Anspruch nehmen, ehe du dich wieder vollkommen erholt fühlst. Ein ganzer Tag -verloren! Aber ey, das war‘s wert. Wenn man Glück hat, war das dann das Ende eines feuchtfröhlichen Abends. Schön, wenn die Sache damit gegessen ist. Doch wie oft habe ich nach einem solchen Erlebnis noch tagelang mit einem aus zurückkehrenden Erinnerungsbruchstücken mit einem schlechten Gewissen zu kämpfen gehabt? Gedanken á la „Was habe ich da bloß wieder gemacht?!“ haben mir mehr als einmal in derlei Situationen noch tagelang die Laune verhagelt. Hier ist es vermutlich wieder von Vorteil, wenn man nicht zu den Vieldenkern gehört.


Kolumne

Nochmal Glückwunsch an alle da draußen, die sich zu jenem illustren Kreise zählen dürfen! Aber geht es denn nur mir so? Vielleicht bin ich schon im nüchternen Zustand charakterlich so daneben, dass der Alk die schlimmsten Eigenschaften in mir zum Vorschein verstärkt. Ach, was ich mich unter seinem Einfluss schon blamiert habe! Bei mir passt der Spruch „nüchtern zu schüchtern, besoffen zu offen“ vermutlich wie die Faust auf‘s Auge. Zumindest, wenn ich an meine Teenagertage zurück denke... Mädchen mit Zahnspange, Brille, stets gehüllt in ein Outfit, das „GESCHMACKSVERIRRUNG“ schreit, verknallt in den Klassenschönling. Vor größeren Blamagen bewahrte mich in jener Zeit nur meine grundlegende Zurückhaltung. Doch dann: Intervention durch Alk. Mädchen verliert Zurückhaltung. Mädchen hält sich plötzlich für attraktiv. Mädchen glaubt, nur ihre Schüchternheit habe sie bislang vor der Erfüllung ihrer Träume bewahrt. Ermutigt durch den gesteigerten Alkoholpegel ergreift Mädchen die Initiative. Mädchen kriegt überdies natürlich nicht mit, wie sich alle Anwesenden immer mehr fremdschämen. Der nächste Morgen: Das Fremdschämen geht auch am Frühstückstisch weiter. Mädchen rafft‘s nicht, ist noch zu bedüselt. Zwei Tage lang geht es ihr schlecht, hat sie doch so ungewöhnlich lange mit der Verarbeitung des Giftes in ihrem Körper zu kämpfen.

023

Und dann. Montag. Schon der Weg zur Schule - ein Hindernisparcours. Mädels kichern. Jungs rümpfen die Nase. Und der Klassenschönling? Kopfschüttelnd passiert er das Mädchen, ohne ein Wort. Ouch. Mächtiges Ouch. Nun, es ist lange her. Fast zehn Jahre. Und dennoch wird mir manchmal noch die ein oder andere verbale Ohrfeige zugestellt. (Danke, Leute!) Gern würde ich nun behaupten, ich hätte daraus gelernt und mich nie wieder dermaßen - wie sagt man so schön? abgeschossen. Doch es folgten natürlich zahlreiche weitere Suff-Abenteuer der blamablen Art. Manchmal muss man einen Fehler wohl mehrmals begehen, ehe man bereit ist aus ihm zu lernen…. Zugegeben, ein Extrembeispiel. Ich war jung, dumm und unerfahren. Und doch habe ich beschlossen, dass ich diese ganze „Was war da gestern nochmal los? War‘s lustig? Hab ich mich blamiert? Boah was waren wir dicht!“Schose nicht mehr haben möchte. Ein, zwei Bier oder eine halbe Flasche Wein kitzeln schließlich auch schon ausreichend an meiner Laune. M.I.A.

Juli 2011 Blixxmag


Stani ist unser Blixxboy für den Monat Juli. Beruflich hat er in Frankfurt am Main Fuß gefasst. Er ist in einem international wissenschaftlichen Labor tätig, welches sich auf ökotoxikologische Tests spezialisiert. Trotzt der Entfernung versucht Stani oft in Stendal zu sein, denn hier sind seine Familie und Freunde. In seiner Freizeit treibt er gern Sport. Zu seinen Lieblingsbeschäftigungen gehört unter anderem das Reisen. Deswegen geht es im August für ihn und seinen besten Kumpel für zwei Wochen in die Türkei!


Stani


026

Musikerfabrik News

Wegen groSSer Nachfrage startet ein 4. Schnellkurs im September Gitarrist Krolli wettet: Sechs Songs lernen in zwölf Stunden Leute zwischen 30 und 60 denken gern zurück an die alten Zeiten am Lagerfeuer. Einer spielt auf der Klampfe „Lady in Black“ und alle singen mit. Insgeheim wünschte sich mancher, ebenfalls Gitarre spielen zu können und von den anderen dafür bewundert zu werden. Tatsächlich ist der Einstieg vom Erlernen des Instruments bis zum Spielen der ersten Songs gar nicht schwer. Der Magdeburger Profigitarrist und langjähriger Lehrer der Musikerfabrik, Frank Kroll, vermittelt in nur zwölf Unterrichtseinheiten alle Kenntnisse und Fertigkeiten, damit einem Lagerfeuerabend nichts mehr im Wege steht. Sechs bekannte Songs aus 40 Jahren Musikgeschichte können die Absolventen am Ende, fleißiges Üben vorausgesetzt, begleiten. Neben „Lady In Black“ gehören „Knockin‘ On Heavens Door“, „Take Me Home“, „Country Roads“, „What‘s Up“, „La Bamba“, „Scarborough Fair“ und „I‘m Sailing“ zum Repertoire des Kurses. Kroll nutzt für seinen „Schnellkurs“ ein völlig neues Konzept seines Gitarren-Duo-Partners Gregor Schienemann (Magdeburg). Darin werden rhythmische und harmonische Grundlagen vermitteln. Eine DVD liefert die Anleitungs zum Mitspielen und Üben. Kursstart ist voraussichtlich im September um 18:30 Uhr in der Musikerfabrik Frank Wedel, Schadewachten 40, in Stendal (Voranmeldung erwünscht unter der Tel. 03931/216695). Frank Kroll verspricht, dass sein Kurs für jung und alt gleichermaßen geeignet ist. Dass er selbst die

Blixxmag Juli 2011

unterschiedlichsten Generationen begeistern kann, zeigt seine Mitwirkung in Rockbands wie Bid Daddy, seinem klassichen Gitarren-Duo „inflagranti“ oder auch „GOOSE BUMPS“ seinem erfolgreichen CoverProjekt mit Sängerin Diana Hildebrandt.

Kontakt Musikerfabrik Frank Wedel Schadewachten 40 39576 Stendal Tel. 03931/216695 www.musikerfabrik.de


Musikerfabrik News

Gospelbrunch in der Freikirche Gottesdienst mit Düften ist in evangelisch geprägten Gemeinden ja eher eine Seltenheit. Wenn es dann auch noch nach Kaffee, Nudelauflauf und Brötchen duftet, befindet man sich beim Punkt-10-Gottesdienst der Evangelisch-Freikirchlichen-Gemeinde in der Stendaler Bahnhofstraße. Hier hastet kaum jemand nach dem Ende des gospelreichen Gottesdienstes an den eigenen Herd. Vielmehr wird es nach ein paar gestalterischen Handgriffen gemütlich und sitzeckenreich. Was schon zu Zeiten der Bibel funktionierte, scheint auch heute noch höchst aktuell zu sein: Verbleiben zum Austausch über Gospel, als gute HoffnungsBotschaft, Musik, Rezepte, Gott und die Welt.Einfach vorbeischauen am Sonntag, 28. August ab 10 Uhr in der EfG, Bahnhofstr. 8 in Stendal. Wer Lust auf Gospelsingen in einem Amateurchor hat, darf gern unverbindlich als Gast an der nächsten Probe nach den Sommerferien, Dienstag den 30. August um 19 Uhr, in der Bilingualen Grundschule Altmark am Bruchweg, teilnehmen.

Keine Berührungsängste beim Schnuppertag für Frank Wedels Anfänger-Klavierkurs An eine Klavier-Tastatur herantasten konnten sich am vergangenen Donnerstag die ersten Interessenten für Frank Wedels Anfängerkurs „Klavier-Pop-Songs begleiten“.

027

Wedel spielt selbst seit vielen Jahren als Begleiter in unterschiedlichen Bands und Chören. Aus seiner Erfahrung zeigte er seinen motivierten Schülerinnen erste Grundmuster einer Liedbegleitung. So erklang am Ende des ersten Treffens schon ein Teil des JohnLennon-Songs „Imagine“. Veronika (im Bild links) beschreibt ihre Motivation für diesen Sommerkurs so: „Ich hatte schon viele Instrumente als Kind und Jugendliche gespielt und es macht mir Spaß, Neues zu entdecken. Wenn‘s dann irgendwann langweilig wird, wende ich mich neuen Herausforderungen zu.

Darum passt auch dieser in sich geschlossen Kurs gut zu mir“. Frank Wedel hatte sichtlich Spaß bei der Sache, weiß er doch, dass viele Musikinteressierte eigentlich nur mal ihre Lieblingssongs begleiten können wollen ohne dafür „die große Kunst der Musik“ studieren zu müssen. Wer bereits Klavier spielt, kann sich für einen Aufbaukurs mit weiteren Songs der gleichen Ära im September 2011 vormerken lassen. Unverbindlich voranmelden können sich auch Neugierige. Kurszeit ist jeweils donnerstags, 17:15 Uhr in der Musikerfabrik, Schadewachten 40. Anmeldungen und weitere Infos unter 03931/216695.

Juli 2011 Blixxmag


028

Galerie

Blixxmag Juli 2011


Galerie

Juli 2011 Blixxmag

029


030

Festivalguide

Splash!: 8. - 10.7.11 Gräfenhainichen, Ferropolis (FerropolisstraSSe 1) Erwartete Besucher: 20.000 Lineup: Atmosphere; Benji B; Black Milk; Casper; Curren$y; Cypress Hill; Dendemann; Herr von Grau; Hudson Mohawke; JAW; K.I.Z.; Lupe Fiasco; Mädness; Megaloh; Moop Mama; Public Enemy; Rockstah; Samy Deluxe & Tsunami Band; Sick Girls; Spank Rock; The Cypher; Wiley; Yelawolf; Youngsta;... Das Splash-Festival gilt als das bedeutenste Hip Hop und Reggae Festival Deutschlands und steht für eine Kombination aus Live-Musik, Kultur und friedlichem Beisammensein. Nach dem Motto „Back to the Roots“ erwarten den Besucher bekannte Acts wie: K.I.Z, Casper oder Cypress Hill auf vier unterschiedlichen

Floors/Bühnen (Vulcano Stage, Aruba Stage zwei Open- Air-Bühnen, sowie das Samoa Tent und der Grenada Floor). Aber auch jungen, aufstrebenden Künstlern wird die Möglichkeit gegeben ihre Musik vorzustellen. Wem das alles noch nicht genug ist, dem werden auch zahlreichen Contests wie Graffiti Contests, Breakdance Battles und Freestyles von MCs geboten. Auch ist das Festival ein Austragungsort der Deutschen Meisterschaft im Skateboarding! Für ausreichend Abwechslung sollte daher gesorgt sein! Weitere Infos unter: www.splash-festival.de

Bild: http://www.bildhauerphotos.com

Blixxmag Juli 2011


WAS? WANN? WO?

Am Freitag, den 26. August 2011, startet der Regionalausscheid „Local Heroes östliche Altmark“ am Stadtsee-Stendal in Höhe des Einganges zum Tierpark. Der Eintritt ist frei! Jeder Besucher kann mit einer 50 Cent-Münze seine Stimme für eine Band abgeben. Der Erlös wird vom HANSEBUND an eine gemeinnützige Einrichtung/Institution gespendet!

ABLAUF: * Beginn: 19 Uhr, Ende gegen 00:00 Uhr * Die Reihenfolge der Auftritte wird ausgelost * Jede Band spielt 30 Minuten, zwischen den Bands wird es eine 15-minütige Umbaupause geben.

BEWERBT EUCH!

Bewerbung bis 25. Juli 2011 an: Hansebund-Stendal e.V. Breite Str. 25 39576 Stendal eMail: kontakt@hansetours.de Tel. (03931) 21 30 77 Fax (03931) 710048

EURE BEWERBUNG ENTHÄLT: * einen Tonträger (Tape, CD, MD) mit drei Songs + Songtexten * Bandinfo (Bandbio), Kontakt des Ansprechpartners (Adresse, Telefon, eMail), Homepage) * drei Fotos von euch

weitere Infos unter: www. local-heroes.de

TEILNAHMEBEDINGUNGEN: Am Contest dürfen Bands teilnehmen, wenn folgende Voraussetzungen erfüllt sind: ihr verfügt über ein eigenes Programm (no covers!), der Altersdurchschnitt liegt nicht über 27 Jahre, der Wohnsitz der Bandmitglieder (über 50%) muss in der Austragungsregion liegen, Bands mit Plattenvertrag und Profis sind ausgeschlossen, Bands mit menschenverachtenden Texten und verfassungsfeindlichen Symbolen sind für den Contest nicht zugelassen, zugelassen sind alle Musikstile.


Festivalguide

Fotos: Heiko Janowski

032

MADE In Germany: 8.7.11 Landessportschule Osterburg Auch in diesem Jahr wird das Made in GermanyFestival wieder auf dem Gelände der Osterburger Landessportschule stattfinden. Neben den auftretenden Bands, allesamt natürlich „made in germany“, wird für das leibliche Wohl gesorgt sein. So wird es nicht nur die üblichen Fressund Getränkebuden geben, auch eine Loungebar mit Sonnenschirmen und -liegen ausgestattet, ist auf dem Gelände zu finden. Wie es sich für ein richtiges Open-Air-Festival gehört habt ihr außerdem auch die Möglichkeit direkt auf dem Gelände zu campen. Da allerdings nur begrenzter Platz für Camping-Verrückte zur Vefügung

steht, stellt eure Anfrage an info@ksk-stendal.de! Auch die Anreise soll für euch so angenehm wie möglich gestaltet werden. Wer mit dem Auto zum Gelände fährt, kann dieses auf dem riesigen Platz für bis zu 1.000 Autos parken. Kostenlos! Wer die Anreise mit dem Zug bevorzugt, kann vom Bahnhof Osterburg bequem mit dem für Besucher zur Verfügung stehenden Busshuttle zum Festivalgelände fahren. Hier solltet ihr aber die Abfahrtszeiten beachten (Abfahrt ab Bahnhof Osterburg: 16.20 und 18.20 Uhr, Rückfahrt zum Bahnhof Osterburg: 00.00 Uhr)! Weitere Infos unter: www.made-in-germany-open-air.de Informationen: http://www.made-in-germany-open-air.de

Blixxmag Juli 2011


Festivalguide

Running Order Uhrzeit Einlass

ab 16:30

Beginn

17:00

Lysander

17.15 - 17.40

Glasperlenspiel

18.00 - 18.30

Frida Gold

19.00 - 19.30

Bosse

20.00 - 21.00

Juli

21.30 - 22.45

Madsen

23.15 - 00.30

Aftershow-Party

00.30 - 03.00

Juli 2011 Blixxmag

033


034

Festivalguide

MELT!: 15. - 17.7.11 Gräfenhainichen, Ferropolis (FerropolisstraSSe 1) Erwartete Besucher: 20.000 Lineup: Paul Kalkbrenner, Beady Eye, Boys Noize, Carl Craig, Cold Wars Kids, Jamie Woon, Noah and the Whale, Pulp, Robyn, The Streets, Plan B, ... Melt! 2011 – die Metamorphose beginnt wieder ganz neu. Die eindrucksvollen Stahlgiganten tauchen ein in ein Meer aus Licht, Melodien steigen hoch, der Rhythmus pulsiert, Gesichter strahlen – die Zeit ist reif! Die Magie hat von diesem Ort Besitz ergriffen. Magie, die in dieser Form sonst nirgendwo vorstellbar ist, die es nur hier gibt, in der Stadt aus Eisen. Nahe dem beschaulichen Gräfenhainichen tut sich Großes. Ferropolis leuchtet wieder.

Indie trifft auf Elektro, Laut begleitet Leise, Popverschmilzt mit Subkultur und Gitarrenriffs erweitern Techno-Beats. Umspült vom Gremminer See, umgeben von imposanten Relikten des Braunkohleabbaus, bricht es sich frenetisch Bahn, wird für alle erlebbar: Das Melt! Feeling. Zum nunmehr 14. Mal eint dieses Gefühl begeisterte Musikliebhaber und fügt unzählige Genres in einem Mikrokosmos aus grenzenloser Festivaleuphorie zusammen. [...] Weitere Infos unter: www.meltfestival.de

Bild & Text: http://www.meltfestival.de

Blixxmag Juli 2011


Festivalguide

035

Deichbrand: 22. - 24.7.11 Cuxhaven, Seeflughafen (Walter-Carstens-StraSSe 1) Erwartete Besucher: 17.000 Lineup: Die Fantastischen Vier, Bullet For My Valentine, Guano Apes, In Extremo, Jennifer Rostock, Bosse, Bad Religion, Boy Hits Car, Die Happy, Juli, Donots,... Ruhig im Strandkorb liegend, die Möwen kreisend am Himmel - ein Flagschiff der Marine fährt am Horizont auf... Ein Knall! Nein, es war nicht das Schiff - das Deichbrand Festival hat in Cuxhaven begonnen! Zum nunmehr siebten Mal findet das Rockspektakel der Extraklasse an der Nordsee statt. Dabei ködert dieses mit Headlinern wie Guano Apes, Bullet for my Valentine und den Fantastischen Vier. An drei Tagen

erwartet den Besucher auf vier Bühnen 40 Bands. Für musikalische Abwechslung sollte daher gesorgt sein! Sollte jemand aber doch einmal die Ruhe oder Aktivitäten suchen, so ist er am Festivalstrand genau richtig. Dort erwartet ihn unter anderem Beach-Volleyballfelder, Strandkörbe und ein abwechslungsreicher Festivalmarkt. Weitere Infos unter: www.deichbrand.de

Bild: http://www.deichbrand.de

Juli 2011 Blixxmag


036

Festivalguide

Rocken am Brocken: 29. - 30.7.11 Elend, Festivalgelände (B27, BraunlagerstraSSe) Erwartete Besucher: 4.000 Lineup: Art Brut, Good Shoes, Jupiter Jones, FM Belfast, Amplifier, beat!beat!beat!, Fotos, Kraftklub, Molotov Jive, Flashguns, Adolar, Herrenmagazin, Minni, The Moocher, The Cads, Schluck den Druck, The Drakes, Baru Seit 2007 treffen sich Liebhaber von Indie, Rock, Punk und Alternative mitten im Harz um zwei Tage ordentlich zu feiern. In der Gemeinde Elend (mittlerweile ein Teil der Stadt Oberharz am Brocken) bei Sorge auf der grünen Wiese namens Gieseckenbleek standen bereits Bands wie Portugal. The Man, Friska Viljor, Johnossi, Muff Potter, Fotos,

Kilians, Tiger Lou, Bosse, Olli Schulz, Bonaparte, Itchy Poopzkid, das Northern Lite DJ Team und Jennifer Rostock auf der Bühne. Umrandet von Harzer Bergund Waldlandschaft und in direkter Lage zur B27 vereint das Rocken am Brocken idyllische Festivalatmosphäre mit einer guten Verkehrsanbindung. Einzigartig ist die Möglichkeit mit einer Dampflok, der Harzer Schmalspurbahn, zum Festival anreisen zu können. Die Idee ein Rockfestival im Harz zu veranstalten stammt von ehemaligen Studenten der Hochschule Harz in Wernigerode. Weitere Infos unter: www.rocken-am-brocken.de

Bild & Text: http://www.rocken-am-brocken.de

Blixxmag Juli 2011


038

Weekly Events

Montag Amadeus Pizza Happy Hour: 0,50€ Rabatt auf jede Pizza (ab 17:30 Uhr)

Billardfabrik Hefe-Abend

Cocktailbar Schwarzer Adler Ladies Day: für alle Ladies Cocktails zum halben Preis

Coffee Inn Würfelabend: Würfel deinen Rabatt (10-30% auf alle Getränke von 18 bis 21 Uhr)

Studio B Pimm‘s: 8€ / Tagescocktail: 3€ / Trommel: 16€

Dienstag Amadeus Pasta Happy Hour: 1€ Rabatt auf jedes Pasta-Gericht (ab 17:30 Uhr)

Billardfabrik Cocktail Night

Cocktailbar Schwarzer Adler Caipi Night Caipi / Caipi Passion: 3€, Caipi for Drivers: 2€

Coffee Inn Cocktail Night: bis zu 50% Rabatt auf alle Cocktails (20-23 Uhr)

M“1“ Italienischer Abend Pizza: 5€ / Pasta: 6,50€

Räuberhöhle Gratis Dart

Studio B Pimm‘s: 8€ / Tagescocktail: 3€ / Trommel: 16€ / alle Coladas: 3€

Mittwoch Amadeus Ladies Night: alle Cocktails 4€ (ab 17:30 Uhr)

BillardFabrik Whisky-Abend

Donnerstag Amadeus Gentlemens Night: Beck‘s / Hefeweizen 2€, Pils v. Fass 1,80€, Long Drinks 2,50€ (ab 17:30 Uhr)

Cocktailbar Schwarzer Adler Daiquiri Day: Daiquiris zum halben Preis

Coffee Inn Happy Hour: 50% auf alle Longdrinks, Flaschenbiere und AfGs (19-20 Uhr)

M“1“

Cocktailbar Schwarzer Adler

Latino-Night Mojito: 3,50€

Havana Day: Cuba Libre zum halben Preis

Gratis Dart

M“1“ Club-Sound: alle Cocktails zum halben Preis (19-21 Uhr)

Räuberhöhle Gratis Dart

Studio B Happy Hour: 2 Getränke, 1 Preis (20-21 Uhr), Pimm‘s: 8€ / Tagescocktail: 3€ /Trommel: 16€

Tanzcafé Angel‘s Happy Hour: alle Getränke (außer Cocktails) zum halben Preis (18-21 Uhr)

Blixxmag Juli 2011

Räuberhöhle Studio B Cuba Libre im Doppelpack: 5,90€, Pimm‘s: 8€ / Tagescocktail: 3€ / Trommel: 16€

Tanzcafé Angel‘s Studententag: 1€ mehr für Longdrink in doppelter Größe (Studenten, Azubis, Abiturienten)

Freitag Amadeus Cocktail Happy Hour: alle Cocktails 4€ (ab 22 Uhr)

Alte Feuerwache Party ab 22 Uhr


Weekly Events

Freitag Barcode Vodka/Energy für euch

Club Löwenherz Happy Hour: 1 Getränk bezahlen, 2 bekommen (22-24 Uhr)

Cocktailbar Schwarzer Adler Happy Hour (19-21 Uhr) alkohol. Cocktails: 3,50€ / alkohofr. Cocktails: 2,50€

M“1“ House-Lounge

Rad der Stadt Dark Night

Studio B Pimm‘s: 8€ / Tagescocktail: 3€ / Trommel: 16€

Tanzcafé Angel‘s Beck‘s Clubnacht: freier Eintritt, Beck‘s: 1,11€

TdA

M“1“ Warm-Up-Party Erdbeerdaiquiri: 3€

Tanzcafé Angel‘s Saturday Night Dance

Sonntag Amadeus Frühstücks-Buffet: 9,90€ 9-11:30, Reservierung erwünscht!

Cocktailbar Schwarzer Adler Longdrink Day Longdrinks: 3€

Coffee Inn Frühstücksbrunch: 7,90€ p.P. (9-14 Uhr)

M“1“

039

Fehlt ihr Event noch? Schicken Sie uns Ihre Daten bis zum 10. Juli an redaktion@blixxmag.de!

Mexican-Fever Tequila Sunrise: 3,50€

Studio B Pimm‘s: 8€ / Tagescocktail: 3€ / Trommel: 16€

Kunst-Koffer (Vorplatz, 15-17 Uhr)

Samstag Barcode Tequila Night: 2 cl nur 1€

Cocktailbar Schwarzer Adler Happy Hour (19-21 Uhr) alkohol. Cocktails: 3,50€ / alkohofr. Cocktails: 2,50€

Juli 2011 Blixxmag


040

Daily Events

Fr 1. Juli

Di 5. Juli

Kaffeekult

TdA

Schokoladenseminar und -verkostung: 50€ (17-20 Uhr), mit Voranmeldung!

Jam-Session (Theatercafé, 21 Uhr, Eintritt frei)

Miami Live Mega Abi Party aller Gymnasien Eintritt: 4€

Playa Zeestow Wodka Nacht: Wodka-Mixe ab 1€ Eintritt: bis 22:30 Uhr 4€ (ohne Coupon) danach 6€

TdA Wie es euch gefällt (Arendsee, 20 Uhr)

Sa 2. Juli Event Arena Abiball 2011 - First Class

Joker Stendal tanzt Vodka-Energy: 2€ / Frauen haben freien Eintritt

Miami Live Aftershow Party (Rolandfest) Eintritt: 3€

Nec‘s Club Club Nacht

Strandfest Kamern 14-02 Uhr

Do 7. Juli

Speicher reload on Tour Salzwedel (Reitstadion): Aprés Ski Party VVK: 5€ / AK: 8€

TdA Anatevka (Gr. Haus, 19:30 Uhr)

TdA Sonderposten (Rangfooyer, 20 Uhr)

Fr 8. Juli

So 10. Juli Billardfabrik Billard-Turnier ab 11Uhr

Mo 11. Juli

Foxi Abi Party School Out Eintritt: 4€

Billardfabrik Billard: 3€ / h

TdA Gut gegen Nordwind (Gerberhof, 20:30 Uhr)

Sa 9. Juli Crazy Beachparty im Strandbad Kyritz (ab 21 Uhr)

Di 12. Juli Billardfabrik Billard: 3€ / h

Mi 13. Juli Billardfabrik Billard: 3€ / h

Event Arena Summer Taifoon VVK: 7€ / AK: 10€

Joker All you can dance: Frauen haben freien Eintritt

Miami Live Sommerpause: geschlossen

TdA Wie es euch gefällt (Arendsee, 20 Uhr)

Blixxmag Juli 2011

Do 14. Juli Billardfabrik Billard: 3€ / h

Fr 15. Juli Event Arena /Foxi Abi Beach Party Eintritt: 4€

TdA Kunst-Koffer (Vorplatz, 15-17 Uhr)


041

Daily Events

Sa 16. Juli Joker kiss me if you can Sekt: 1,50€ / Frauen haben freien Eintritt

Miami Live Sommerpause: geschlossen

Miami live on tour Hassel (Festwiese): Sommer Lounge VVK: 5€ / AK: 8€

Mo 18. Juli Billardfabrik Billard: 3€ / h

Di 19. Juli Billardfabrik Billard: 3€ / h

Mi 20. Juli Billardfabrik Billard: 3€ / h

Do 21. Juli Billardfabrik Billard: 3€ / h

Fr 22. Juli Foxi Abi Holiday in Pool Party Eintritt: 4€

Speicher Reload Sonderveranstaltung Eintritt: 2,50€ (21-23.30 Uhr) / 5€ (ab 23.30 Uhr)

TdA Kunst-Koffer (Vorplatz, 15-17 Uhr)

Sa 23. Juli Joker Caribian Night Cuba Libre: 2,50€ / Frauen haben freien Eintritt

Miami Live Sommerpause: geschlossen

Miami Live on Tour Rathenow (Wolzensee): Clubnacht VVK: 5€ / AK: 8€

Mo 25. Juli

Fr 29. Juli Foxi Abi Mallorca Party Eintritt: 4€

TdA Kunst-Koffer (Vorplatz, 15-17 Uhr)

Sa 30. Juli Crazy Sommer 50 Cent Party: Drinks ab 0,50€, Eintritt bis 23Uhr: 6€ danach 8€

Billardfabrik Hausturnier Dart ab 20 Uhr

Joker Sommer Clubmix Frauen haben freien Eintritt

Miami Live

Billardfabrik

Sommerpause: geschlossen

Billard: 3€ / h

Miami Live on Tour

Di 26. Juli Billardfabrik Billard: 3€ / h

Mi 27. Juli

Rochau: Bomba Party VVK: 5€ / AK: 8€

TdA Mona & Lisa oder Rache ist weiblich (Gerberhof, 20:30 Uhr)

So 31. Juli

Billardfabrik Billard: 3€ / h

TdA

Do 28. Juli Billardfabrik

Mona & Lisa oder Rache ist weiblich (Gerberhof, 20:30 Uhr)

Billard: 3€ / h

Juli 2011 Blixxmag


042

Galerie

Blixxmag Juli 2011


043

Galerie

Windschutzscheibe Klimaservice Ölwechsel

Inspektion nach Herstellervorgabe

· Reparatur

und Erneuerung

inkl. Mobilitätsgarantie Hersteller-Garantie bleibt in vollem Umfang erhalten

· HU /AU

Wir machen Ihr Auto fit für die Hauptuntersuchung bis zur Plakette. Auch Sondereintragungen nach § 19 Abs. 3 StVZO bei uns. (Nach § 29 StVZO, Prüfung durch externe Prüfingenieure der amtlich anerkannten Überwachungsorganisationen.)

Auspuff Stoß dämpfer Reifen Felgen Bremsen

· Felgen-

· Reifenschutzbrief Reifenversicherung für 2 Jahre.

beratungssystem

· RunOnFlat-Reifen

· Premio

· Safety-Fill

Tuning-Katalog

Achsvermessung

Sicherheitsfüllung für den Reifen.

· Einlagerung

Wir lagern Ihre Sommerreifen für Sie ein.

Wir erkennen und korrigieren mit unseren High-Tech-Anlagen selbst kleinste Abweichungen der Spurwerte, damit Ihr Auto wieder geradeaus läuft.

· Finanzierung Einfach und günstig.

KDI e.K.

Uenglinger Straße, Gewerbepark · 39576 Stendal · Telefon: 0 39 31-41 40 17 KDI_A5_Autoservice_HZ.indd 1

22.11.10 13:29

Juli 2011 Blixxmag


044

Locations

Clubs/Diskotheken

Beetzendorf Pasaa Beverhol 6 Tel. 039000 / 5 13 30 www.pasaa.de

Friesack

Salzwedel Club Löwenherz Burgstraße 71 Tel. 03901 / 30 89 39 8 www.im-herzen-des-loewen.de

Disco Pumpe Gerstedter Weg 18 www.disco-pumpe.de

Crazy

Speicher Reload

Hamburger Str. 10 Tel. 033235 / 22 66 5 www.crazy-friesack.de

Brietzer Weg 6 www.speicher-saw.de

Tangermünde

Gardelegen

Kornkammer

Alte Feuerwache

Stendaler Straße 113

Aschberg 18 www.altefeuerwache.de

Zeestow

Perleberg

Gewerbering 35 www.playa-zeestow.de

Nec´s Club

Playa Zeestow

Tanzcafe Angel´s Märkischer Platz 2 Tel. 03385 / 49 87 98 www.tanzcafe-angels.de

Salzwedel Amadeus Neuperver Str. 29 Tel. 03901 / 47 72 12 www.saw-amadeus.de

Seehausen Bistro Ali Baba Lindenstraße 1 und 37a Tel. 039386 / 79 85 2

Stendal 20 Hours Schadewachten 32a Tel. 03931 / 35 14 88 1

Atrium

Eichhölzer Weg 1-3 Tel. 03876 / 30 09 55 www.necs-club.net

Gardelegen

Breite Straße 17 Tel. 03931 / 41 61 55 www.atrium-stendal.de

Fun Park

Essen & Trinken

Bistro Gardelegen

Barcode

Eichhölzer Weg 2 www.fun-park-disco.de

Straße der Freunschaft 13 Tel. 03907 / 22 96 56

Breite Straße 32

Billard-Fabrik

Stendal

Ömer Döner

Dahlener Str. 60 Tel. 03931 / 71 61 67

Corona Club Lucas Cranach Straße 9 www.corona-club.npage.de

Eventarena Industriestraße 30 www.miami-live.de

Foxi Industriestraße 30 www.foxi-stendal.de

Joker Dance Bar Kornmarkt 5-7 www.joker-stendal.de

Miami Live Hoher Weg 7 www.miami-live.de

Tanz Café Darenstedter Weg 7 www.tc-stendal.jimdo.com

Bahnhofstr. 45 Tel. 0173 / 83 24 79 2

Sonnenstudio Sandstraße 79 Tel. 03907 / 73 11 11

Klein Schwechten Hotel /Raststätte Gose Am Eichengrund 1 39579 Klein Schwechten Tel. 039328 / 51 41 8 www.hotel-freizeit-gose.de

Rathenow Studio B Jederitzer Str. 18 Tel. 03385 / 49 91 09 www.studio-cocktail.de

Blixxmag Juli 2011

Altmarkhotel Schwarzer Adler Kornmarkt 6 Tel. 03931 / 41 84 0 www.adler-stendal.de

Athos Restaurant Parkstraße 1 Tel. 03931 / 71 76 76

Barcode Breite Str. 32

China Restaurant Lotusblume Dahlener Str. 10

Coffee Inn Marienkirchstraße 7 Tel. 03931 / 71 89 08 www.coffee-inn-sdl.de


045

Locations Dolce Vita

Pizza Eck

Breite Str. 48 Tel. 03931 / 25 13 51

Nicolaistraße 9 Tel. 03931 / 715939

Flying Pizza

Pizzahaus

Altes Dorf 21 Tel. 03931 / 21 88 70

Schadewachten 17 Tel. 03931 / 71 43 43

Himmel und Hölle

Pizzeria Capri

Winckelmannstr. 26 Tel. 03931 / 31 07 65

Birkenhagen 1 Tel. 03931 / 21 55 34

Hotel am Bahnhof

Rad der Stadt

Bahnhofstr. 30 Tel. 03931 / 25 29 90 www.hotelambahnhof-stendal.de

Birkenhagen 9 Tel. 03931 / 71 31 31

Irish Pub „City“

Hanseallee 94 www.raeuberhoehle.npage.de

Birkenhagen 2 Tel. 03931 / 21 30 61 www.irishpubstendal.de

Kaffeekult

Räuberhöhle Ristorante G. Italia Breite Str. 5 Tel. 03931 / 21 22 40

Markt 1 Tel. 03931 / 41 00 56 www.kaffeekult.eu

Röxer Krug

Kulisse

Schnitzelei

Karlstr. 1 Tel. 03931 / 71 55 02 www.bismarck-kulisse.de

Latties Food House Bahnhofstraße 23 Tel. 03931 / 79 61 70

M“1“ Brüderstraße 17 Tel. 03931 / 49 38 64 5 www.m1-stendal.de

Megas Alexandros Schadewachten 18 Tel. 0152 / 59 73 10 57

Mendo Grill Marienkirchstraße 3 Tel. 0152 / 59 73 10 57

Mendoza Schadewachten 30a Tel. 03931 / 25 29 4

PAPA John-Grill Albrecht-Dürer-Str. 96

Gardelegener Str. 90 Tel. 03931 / 41 40 66 Hallstr. 22 Tel. 03931 / 495839

Subway Breite Str. 32 Tel. 03931 / 25 27 29

Exempel Gaststuben Kirchstraße 40 Tel. 039322 / 44 89 9 www.exempel.de

Istanbul Imbiss Lange Str. 36 Tel. 039322 / 39 92 81

Restaurant Rhodos Kirchstraße 62 Tel. 039322 / 22 20 26

Ringhotel Schwarzer Adler Lange Straße 52 Tel. 039322 / 96 0 www.adler-tgm.de

Zecherei St. Nikolai Lange Str. 1 Tel. 039322 / 45 71 9 www.zecherei.de

Kultur

Stendal Theater der Altmark ( TdA ) Karlstr. 6 Tel. 03931 / 63 56 www.tda-stendal.de

Winckelmann Café Altes Dorf 25 Tel. 03931 79 68 70

Zur alten Schmiede Altes Dorf 39 Tel. 03931 / 21 34 79

Zur grünen Laterne Hallstraße 73 Tel. 03931 / 21 57 59 www.zur-gruenen-laterne.de

Tangermünde Alte Brauerei Lange Straße 34 Tel. 039322 / 44 14 5 www.hotel-alte-brauerei.de

Juli 2011 Blixxmag


046

Infos & Impressum

Blixxgirl Shooting Auch DU möchtest gern mal als Blixxgirl abgelichtet werden? Mitmachen kann jeder, der das 16. Lebensjahr vollendet hat. Sende uns einfach einen kurzen Bewerbungstext und ein paar aussagekräftige Fotos von dir an casting@blixxgirl.de! Wir benötigen

außerdem noch eine Kopie oder ein Foto deines Personalausweises. Sollte uns deine Bewerbung zusagen, werden wir uns mit dir in Kontakt setzen!

Partner

Herausgeber

Redaktion

Blixxgroup Crossmedia

Maik Kolloch, Sina Piepjahn,

PF 10 13 42 39553 Stendal

Antje Weckmann,

Arnimer Str. 14 39576 Stendal

Heiko Janowski

Tel. 03931 644 182

Redaktionsschluss: 10.07.2011

Gestaltung

Blixxboy Juli

Maik Kolloch, Sina Piepjahn

Model: Stani Fotos: Maik Kolloch

eMail: redaktion@blixxmag.de

Eventfotos: Sven Peuthert, Tobias Kothe, Heiko Janowski, Lena Bornowski

Blixxmag Juli 2011


StyleStars Haarschnitt für nur

2E

uf eineS Wella Sparen – bei ka produkteS. S al on Si profeS 11 bei Vorlage Gültig bis 12.08.20 rson nur ein Pe o Pr der Anzeige. kombinierbar mit Gutschein. Nicht . anderen Angeboten

Hairkiller Stendal Brüderstraße 32 / 03931 490305



Blixxmag Juli 2011