Page 1

10

BLICKPUNKT Zwischen Donau, Altmühl und Ilm

Die heißesten Nächte des Jahres - ein kurzer Rückblick

NEU! Jetzt täglich mit

ONLINE

Foto: Audi


schen n 端 w r i W volles, d e i r f n i Ihnen e es gesegnet tsfest h c a n h i We gutes n i e d n u 014! 2 r h a J s neue


Foto: Fotolia

Frauen geschlagen und beworfen (stz) Unglaublich: Ein Mann wirft aus dem dritten Stockwerk Feuerwerkskörper auf zwei Frauen, ein anderer schlägt zwei Frauen mit der Faust ins Gesicht, nachdem die ihm eine Abfuhr erteilt hatten. Selbst an den sonst so ruhigen Feiertagen an Weihnachten und Neujahr und dazwischen kommt es mittlerweile in Ingolstadt tagtäglich zu solch erschreckenden Schlagzeilen.

Feuerwerkskörper auf Frauen geworfen Ein 47-jähriger Ingolstädter warf gegen 3 Uhr gezielt Feuerwerkskörper aus dem Fenster des dritten Obergeschosses auf eine 20-Jährige sowie eine 21-Jährige. Beide Frauen wurden nicht verletzt. Die Blutprobe des Täters ergab einen Wert von 0,9 Promille. Den 47Jährigen erwartet nun eine Anzeige wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung.

Nach Abfuhr zugeschlagen Nachdem eine 19-jährige Ingolstädterin sowie ihre 20-jährige Freundin aus Gaimersheim in einer Diskothek in der Innenstadt die Flirt-Versuche eines 29jährigen Ingolstädter abgewiesen hatten, schlug der Ingolstädter beide Frauen einmal mit der Faust ins Gesicht. Der Schanzer muss mit einer Anzeige wegen Körperverletzung rechnen.


War es Brandstiftung? (stz) In den frühen Morgenstunden des ersten Weihnachtsfeiertages ist ein Mülltonnenhaus in der Richard-Wagner-Straße vollständig ausgebrannt, wobei ein Sachschaden von rund 25.000 Euro entstand. Zunächst ging die Polizei von

einem Unfall aus, doch nun ermittelt sie wegen Brandstiftung. Kurz vor 3 Uhr war am Mittwochmorgen der Brand bei der Einsatzzentrale der Polizei gemeldet worden. Beim Eintreffen der von der Integrierten Leitstelle alarmier-

ten Feuerwehr stand der Innenraum des etwa 15 Meter langen Mülltonnengebäudes in Flammen. Den eingesetzten Feuerwehrkräften der Berufsfeuerwehr Ingolstadt gelang es das Feuer unter Kontrolle zu bringen und so einen vollständigen


Foto: Fotolia

Abbrand des Gebäudes zu verhindern. Der Innenraum, in dem eine größere Anzahl von Großmülltonnen für Restmüll und Altpapier untergestellt war, brannte jedoch vollständig aus. Durch die Auswirkungen des Feuers entstanden auch

Schäden am Gebäudedach. Insgesamt beläuft sich der entstandene Gesamtschaden nach ersten Schätzungen auf rund 25.000 Euro. Die Kriminalpolizeiinspektion Ingolstadt hat die Ermittlungen in diesem Brandfall übernommen.

Aufgrund der bisherigen Feststellungen am Brandort ging das Feuer von einer der Restmülltonnen aus. Bisher kann weder eine vorsätzliche noch eine fahrlässige Brandlegung als Brandursache ausgeschlossen werden.


Aus dem Polizeibericht „Sicherheitsmann“ schlägt Gast Schneidezahn aus

17-Jähriger am Boden getreten

Mit 1,6 Promille hinterm Steuer

Ort: Innenstadt Zeit: 28.12.2013, 03:45 Uh

Ort: Innenstadt Zeit: 27.12.2013, 22:10 Uhr

Ort: Münchener Straße Zeit: 28.12.2013, 00:10 Uhr

In einer Diskothek der Innenstadt kam es zwischen einem 28-jährigen Augsburger und einem 27-Jährigen aus Gessertshausen zu einem Streit. Dies nahm ein Sicherheitsbeauftragter der Diskothek zum Anlass, alle drei Personen aus dem Lokal zu verweisen. Im Außenbereich soll es dann zwischen dem Sicherheitsbeauftragten und dem Augsburger zu einem Handgemenge gekommen sein, in deren Verlauf der Sicherheitsbeauftragte seinem Kontrahenten mit der Faust einen Schneidezahn ausgeschlagen hat.

Zur Tatzeit kam es zwischen mehreren Unbekannten sowie zwei 17-Jährigen und einem 16-Jährigen, die alle drei aus Kösching stammen, zu einer Auseinandersetzung. Einer der 17-Jährigen wurde hierbei am Boden liegend von den Unbekannten geschlagen. Zudem wurde eine Flasche nach den 17-Jährigen geworfen. Keiner der Beteiligten wurde schwerer verletzt.

Ein 45-jähriger Schanzer wurde kurz nach Mitternacht einer Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei konnten die Beamten Alkoholgeruch feststellen. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von über 1,6 Promille. Sein Führerschein wurde sichergestellt. Der Mann muss sich nun wegen Trunkenheit im Verkehr verantworten.

IMPRESSUM Espresso Multimedia GmbH Wagnerwirtsgasse 8 85049 Ingolstadt HRB 1362 AG Ingolstadt Telefon: 0841 / 9 51 54-0 Telefax: 0841 / 9 51 54-120 info@espresso-magazin.de

Geschäftsführung:

Maria Käbisch UStId: DE 15 29 25 661 Verantwortlich i.S.d. § 6 Abs. 2 MDStV: Hermann Käbisch


Foto: Ertl

ONLINE

„Wer sagt, München ist besser als Ingolstadt, hat keine Ahnung!“


Norbert Wagner

Robert & Inge Bechstädt

ena Ver

l

Röd

Rud

i Wa

gner

Moderation Anja Novak

24. Januar 2014 20.00 Uhr

Kartenvorverkauf: SPD- Parteihaus Unterer Graben 83-87 85049 Ingolstadt Tel. 0841 34006 Mo-Do 9.00 bis 16.00 Uhr Freitag 9.00 bis 12.00 Uhr Zuckerl Theresienstr. 14 85049 Ingolstadt nur Flanierkarten

DONAUKURIER Mauthstraße 9 85049 Ingolstadt Mo-Fr 9.00 bis 18.00 Uhr Samstag 9.00 bis 13.30 Uhr Ticketservice Westpark Tel.: 0841 4932128

Kontakt Ballteam: Robert Bechstädt • robert.bechstaedt@web.de • Tel. 08458 38066 • Verena Rödl • Tel. 0173 3885346 • Norbert Wagner • Tel. 0170 4096605


Beethoven Haydn Dvorak

Neujahrskonzert - 1. Januar Georgisches Kammerorchester mit Stardirigent Benjamin Shwartz Foto: Audi


(fk) Im Corso wurde es zu jeder Jahreszeit richtig heiß... ...zum Beispiel als Sandro Montuori zur „La notte delle donne“ einlud. Kurz nach 22 Uhr ging´s richtig zur Sache: die Bar füllt sich blitzartig, die Musik wechselt. Nun dröhnen lässige Club-Sounds aus den Boxen. Schnell wird klar, was der Anlass für den Wandel ist. Zwei als „Stripper“ via Facebook angekündigte Tänzer betreten in knappen Outfits die bereitgestellten Tische am Eingang und fangen an, sich zu den Klängen und dem Jubel der anwesenden Gäste – Männer wie Frauen - zu bewegen. Die Gäste selbst lassen ebenfalls nichts anbrennen und wackeln geschmeidig mit den Hüften. So, so …


2013 - das Jahr der „wilden“ Partys Heiße Momente – ganz nach dem Motto „Munich goes wild at Corso Italia“ - gab es auch im Herbst. „Ich habe mich schon immer gefragt, warum der Ingolstädter ständig nach München fährt, obwohl wir hier auch Top

Locations, Top Cocktailbars und feine Speiselokale haben. Die Münchener sollen auch ruhig mal nach Ingolstadt kommen, denn vielleicht haben wir ja doch die besseren gastronomischen Betriebe“, findet Sandro. „Wer sagt,

München ist besser als Ingolstadt, hat keine Ahnung, was alles in der Donaustadt los ist.“ Im Corso Italia in der Theresienstraße ließ Sandro jedenfalls die Puppen tanzen und die Gäste waren völlig aus dem Häuschen.


14,80€ Band I, ISBN: 9783981296464 Band II, ISBN: 9783981296495

29,90€ Dorfgeschichten Gerolfing ISBN: 9783981505115

10,00€ Der Reinerlös kommt dem UNICEF-Projekt Legmoin zugute. ISBN: 9783981505177

Winterzeit ist Lesezeit! Erhältlich im Buchhandel oder im espresso Verlag.

28.12.2013  

Blickpunkt10, Espresso online, 28.12.2013

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you