Issuu on Google+

10

BLICKPUNKT Zwischen Donau, Altm체hl und Ilm

Foto: Audi Motorsport

Audi-Pilot McNish beendet LMP-Karriere Messerattacke auf Frau

NEU! Jetzt t채glich mit

ONLINE

Foto: Audi


schen n 端 w r i W volles, d e i r f n i Ihnen e es gesegnet tsfest h c a n h i We gutes n i e d n u 014! 2 r h a J s neue


Foto: Antonia Persy

Messerattacke auf Frau Bei einer Auseinandersetzung in einem Speiselokal wurde eine Frau schwer verletzt. Wie das Polizeipräsidium Oberbayern-Nord in Ingolstadt heute vormittag in einer Pressemitteilung bekannt gab, war es Mittwochabend gegen 21.30 Uhr in einem Lokal im Ingolstädter Westen zu einer Auseinandersetzung zwischen einem 47-jährigen Mann und seiner 41-jähri-

gen Ehefrau gekommen, in deren Verlauf der 47-Jährige mit einem Messer auf seine Ehefrau einstach. Die Frau wurde dabei schwer verletzt und musste ins Krankenhaus eingeliefert werden. Laut Polizei besteht keine Lebensgefahr mehr. Ein 31-jähriger Gast, der der Frau zu Hilfe eilte, erlitt bei der Auseinandersetzung eine Stichverletzung am Bein. Der 47-jährige

mutmaßliche Täter konnte jedoch von anderen Gästen überwältigt werden und wurde noch am Tatort von der Polizei festgenommen. Die Kripo Ingolstadt hat die Ermittlungen übernommen. Weitere Erkenntnisse wird das Polizeipräsidium im Verlauf des Vormittages bekannt geben. Mehr unter stattzeitung.in


Halbzeit am Paradeplatz: Ein voller (pr) Seit der Eröffnung schlitterten schon rund 10 000 Menschen über die Eislauffläche am Paradeplatz. Neben den großen Sponsoren Audi und der Freizeitanlagen GmbH sei vor allem ein Partner wichtig

für den bisherigen Erfolg. Mittermaier ist dem „lieben Herrgott“ dafür dankbar, dass er den Betreibern ideales Wetter für das Echt-Eis bescherte. Wegen der kalten Bedingungen müsse weniger Strom - wie zunächst befürchtet

- für die Instandhaltung der Eisfläche verbraucht werden. „Das Konzept geht zu hundert Prozent auf“, freute sich der SPDStadtrat und meint damit die Eislauffläche und die Gastronomie direkt daneben. Auch OB-Kandidat


Foto: Patrick Roelen

r Erfolg Lösel zeigte sich begeistert: „Es wird hervorragend von den Menschen angenommen.“ Mittermaier betonte, dass die Eislauffläche nicht nur am Wochenende, sondern auch an den Werktagen sehr gut ausgelastet sei.

Am Wochenende habe man sogar das Problem, dass die Kapazitäten nicht ausreichen, denn es die kostenlose Eislauffläche dürfen immer nur 140 bis 150 Personen betreten. Dank der Eislaufbahn kommen mehr Menschen in die In-

nenstadt und „flanieren“, wie es Lösel ausdrückt. IN-City-Geschäfstführer Thomas Deiser forderte: „Jetzt liegt es am Geschäftsmann, die Chance zu ergreifen.“ Mehr unter stattzeitung.in


Foto:Lerzer

Senioren im Festsaal (ml) Weihnachtsfeier der Stadt Ingolstadt für die Senioren. Die diesjährigen Weihnachtsfeiern für die Seniorinnen und Senioren der Stadt fand im Festsaal des Theaters statt. Ein buntes Programm erwartete die Besucher. So wurde der erste Teil mit musikalischen Beiträgen des Senioren-

chors und der Schülerinnen und Schüler der städtischen Sing- und Musikschule gestaltet. Den zweiten Teil gestaltete die Gruppe „Platerspil“ mit mittelalterlichen Weisen, und auch die „Ingolstädter Nachtigallen“ sind wieder mit dabei. Sprecher Martin Dick liest „Allerlei zur Weihnachtszeit“. In der Pause verteilen

Auszubildende der Gastronomieklasse der Berufsschule selbstgebackenen Christstollen, 250 Kilogramm nebenbei bemerkt. Im Foyer verkauft die Bastelgruppe des Bürgerhauses ihre im Laufe des Jahres hergestellten Bastelarbeiten. Der Erlös kommt einem sozialen Zweck zugute.


Foto: Cannonier

Große Bescherung (stz) Ein Berg von Geschenken unter dem Weihnachtsbaum und viele leuchtende Kinderaugen. Am Mittwoch ließ Galeria Kaufhof die Wünsche der Kinder des Kinder- und Jugendhilfezenrums St. Josef wahr werden. Insgesamt 200 Geschenke mit einem Gesamtwert von 5000 Euro kamen bei der

diesjährigen Charity-BaumAktion zusammen. Bereits zum zehnten Mal jährte sich heuer die Chartiy-Baum-Aktion von Galeria Kaufhof. Stellvertretend für alle Kinder und Jugendlichen nahm Leiter Herbert Reim (2. v.r.) die Geschenke von Christian Forster (rechts im Bild), Geschäftsführer von Galeria Kaufhof,

die Geschenke entgegen. Der Wunschzettel war lang. Er reichte von Puppen über Rucksäcke, bis hin zu Schreibwaren. Aber in den kommenden Tagen wird sich jedes Kind des Kinderund Jugendhilfezentrums über sein eigenes Geschenk freuen dürfen. Mehr unter stattzeitung.in


Letzter Joint vor Weihnachten Zur richtigen Zeit am richtigen Ort war Dienstagnacht eine Zivilstreife der Ingolstädter Polizei. Mit geschultem Auge wurden die Fahnder an der Hindemithstraße auf einen Mann aufmerksam, der gerade einen Joint konsumierte. Bei der anschließenden Kontrolle versuchte

28-jährige Ingolstädter diesen verschwinden zu lassen. Der Joint wurde in der unmittelbaren Umgebung aufgefunden und sichergestellt. Der Personalienabgleich mit dem Fahndungsbestand brachte ans Licht, dass der Kontrollierte durch das örtliche Amtsgericht zur Festnah-

me ausgeschrieben war. Der Arrestant musste die Fahnder zur Wache begleiten und wurde Mittwochfrüh in die Justizvollzugsanstalt Eichstätt eingeliefert. Dort muss er eine 8-monatige Freiheitsstrafe absitzen. Mehr Polizeiberichte unter stattzeitung.in

IMPRESSUM Espresso Multimedia GmbH Wagnerwirtsgasse 8 85049 Ingolstadt HRB 1362 AG Ingolstadt Telefon: 0841 / 9 51 54-0 Telefax: 0841 / 9 51 54-120 info@espresso-magazin.de

Geschäftsführung:

Maria Käbisch UStId: DE 15 29 25 661 Verantwortlich i.S.d. § 6 Abs. 2 MDStV: Hermann Käbisch


ONLINE

Bye Bye Allan!


Norbert Wagner

Robert & Inge Bechstädt

ena Ver

l

Röd

Rud

i Wa

gner

Moderation Anja Novak

24. Januar 2014 20.00 Uhr

Kartenvorverkauf: SPD- Parteihaus Unterer Graben 83-87 85049 Ingolstadt Tel. 0841 34006 Mo-Do 9.00 bis 16.00 Uhr Freitag 9.00 bis 12.00 Uhr Zuckerl Theresienstr. 14 85049 Ingolstadt nur Flanierkarten

DONAUKURIER Mauthstraße 9 85049 Ingolstadt Mo-Fr 9.00 bis 18.00 Uhr Samstag 9.00 bis 13.30 Uhr Ticketservice Westpark Tel.: 0841 4932128

Kontakt Ballteam: Robert Bechstädt • robert.bechstaedt@web.de • Tel. 08458 38066 • Verena Rödl • Tel. 0173 3885346 • Norbert Wagner • Tel. 0170 4096605


Fotos:Audi Motorsport (bp) Einer der erfolgreichsten und charismatischsten Rennfahrer verlässt die große Bühne des Motorsports: Wenige Tage vor seinem 44. Geburtstag hat Audi-Werksfahrer Allan McNish erklärt, seine aktive Laufbahn in der Saison 2014 nicht fortzusetzen. Der Schotte begann seine sehr erfolgreiche RennsportKarriere vor 32 Jahren im Kart. Viele seiner größten Siege errang McNish seit

der Saison 2000 gemeinsam mit Audi – zuletzt den ersten Weltmeistertitel seiner Laufbahn am Steuer des Audi R18 e-tron quattro. „Ich habe für mich einen idealen Augenblick gefunden, um einen Schlusspunkt unter meine LMP-Karriere mit Audi zu setzen“, sagt McNish. „Zusammen mit meinen Teamkollegen Tom Kristensen und Loïc Duval habe ich meine erfolgreichste Saison

im Sportwagen hinter mir und wir haben die 24 Stunden von Le Mans gewonnen. Mehr als das, was wir in diesem Jahr erreicht haben, kann man sich nicht wünschen. Ich blicke auf eine fantastische Karriere zurück, in der keine Ziele mehr offen sind, und freue mich auf neue Herausforderungen, die vor mir liegen. Nun habe ich sehr viel mehr Zeit für meine Familie. Dem Motorsport


werde ich trotzdem in verschiedenen Rollen erhalten bleiben, wenn auch nicht mehr als Rennfahrer für Audi.“ Auch künftig wird Allan McNish in engem Kontakt mit Audi Sport stehen und sein Wissen einbringen. „Allans Entscheidung, auf dem Höhepunkt seiner Karriere

abzutreten, schätzen und respektieren wir“, erklärt Audi-Motorsportchef Dr. Wolfgang Ullrich. „Zugleich fällt uns dieser Abschied besonders schwer. Die Rennerfolge von Allan sind uns allen wohl bewusst. Nicht vergessen sollten wir, wie wertvoll er bei der Entwicklung un-

serer Rennwagen gewesen ist, als welch guter Teamplayer er stets aufgetreten ist und wie professionell, loyal und engagiert er sich immer für die Ziele von Audi weit über den Motorsport hinaus eingesetzt hat. Wir bedauern, dass Allan für uns keine Rennen mehr bestreiten wird,


freuen uns aber, dass er Audi Sport und der Marke Audi auch künftig erhalten bleibt.“ In der Saison 2000 gewann Allan McNish im Audi R8 erstmals die American Le Mans Series. 2006 und 2007 feierte er im Audi R10 TDI erneute Titelerfolge in der nordamerikanischen Sport-

wagen-Serie. Vier Gesamtsiege bei den 12 Stunden von Sebring ergänzen seine Nordamerika-Bilanz. Zwei seiner drei Erfolge bei den 24 Stunden von Le Mans feierte er mit Audi in den Jahren 2008 und 2013. Der vorzeitige Titelgewinn in der FIA Langstrecken-Weltmeister-

schaft WEC vor fünf Wochen in Shanghai (China) markierte den Höhepunkt der Karriere des Schotten, der zunächst eine klassische Laufbahn im Formelsport verfolgt hatte. Mit Ausnahme der Jahre 2001 bis 2003, als der RennProfi mit der Jockey-Figur in der Formel 1 als Test- und


Einsatzfahrer am Start war, stand er seit dem Jahr 2000 in den Diensten der Vier Ringe. Fast ausschließlich fuhr er die Sportwagen des Unternehmens, 2005 war er zudem ein Jahr lang in der DTM im Einsatz. Als einziger Fahrer hat er vom Audi R8R über die Modelle R8, R10 TDI, R15

TDI, R18 TDI und R18 ultra bis zum R18 e-tron quattro alle Sportwagen, die jemals in Ingolstadt und Neckarsulm entstanden sind, im Rennen gefahren. Er verbuchte 29 Gesamtsiege, 18 Pole-Positions, 17 schnellste Rennrunden und vier Titelerfolge in elf Jahren und ist damit einer der

erfolgreichsten Audi-Sportwagen-Piloten. „Wir werden Allan in unserem Fahrerkader natürlich extrem vermissen“, sagt Chris Reinke, Projektleiter LMP bei Audi Sport. „Es ist aber typisch für Allan, dass er auch für das Ende seiner Karriere einen perfekten Zeitpunkt gefunden hat.“


14,80€ Band I, ISBN: 9783981296464 Band II, ISBN: 9783981296495

29,90€ Dorfgeschichten Gerolfing ISBN: 9783981505115

10,00€ Der Reinerlös kommt dem UNICEF-Projekt Legmoin zugute. ISBN: 9783981505177

Weihnachtszeit ist Lesezeit! Erhältlich im Buchhandel oder im espresso Verlag.


Altstadt

Shoppen in der Altstadt

• • • • • • • • • • • •

• • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • •

mit den Bussen der INVG


19.12.2013