Issuu on Google+

HĂśhenflĂźge inbegriffen: Die Attraktionen beim Herbstfest


Ungebetener Gast im Ingolstädter Klinikum (stz) Ein 33-Jähriger, der in den vergangenen Tagen vier mal wegen widerrechtlichen Eindringens ins Ingolstädter Klinikum bzw. in ein Mehrfamilienhaus aufgefallen ist, setzte am Montag seine Serie fort. Um 17:15 Uhr wurde der in einer Ingolstädter Sozialeinrichtung Untergebrachte im Klinikum angetroffen und dem dortigen Sicherheitsdienst übergeben. Dem wiederholt aufgetretenen ungebetenen Gast war bereits am vergangenen Donnerstag ein Haus-

verbot erteilt worden, was den 33-Jährigen aber offensichtlich wenig zu interessieren scheint. Hatte er vor wenigen Tagen angeblich noch eine nicht existente Verwandte besuchen wollen, so war es am Montag eine in der psychiatrischen Abteilung befindliche Patientin. Weil der Mann den Aufforderungen des Sicherheitsdienstes nicht Folge leistete, rief man die Polizei um Hilfe, auf deren Aufforderung hin der 33-Jährige dann ging. Leider hielt die versproche-

ne Einsicht nicht lange an, denn um 19:45 Uhr erlebte man im Klinikum genau dieselbe Situation wieder. Jetzt war man auch bei der Polizei mit der Geduld am Ende und verbrachte den 33-Jährigen zur Dienststelle, wo er für die folgende Nacht in Gewahrsam genommen wurde. Wie es aussieht, dürfte es nicht die letzte Begegnung mit dem Unbelehrbaren gewesen sein, den jetzt zwei weitere Strafverfahren wegen Hausfriedensbruch erwarten.


Erst gezecht, dann totgeschlagen? (stz/pr) Tötungsdelikt an 33-jährigem Ingolstädter steht vor der Aufklärung. Ermittlungsgruppe nimmt Tatverdächtigen fest. Im Fall des getöteten Hans-Jürgen B. scheint Licht ins Dunkle zu kommen. Die Polizei nahm einen erst 18-Jährigen fest, der dringend tatverdächtig ist. Am vergangenen Wochenende veröffentlichte die extra gebildete Ermitt-

lungsgruppe Lichtbilder des am Dienstag, 10. September, in der Alban-Berg-Straße gefundenen Opfers und dessen Bekleidung. Dank einiger eingegangene Hinweise aus der Bevölkerung und vorgenommene Recherchen der Kriminalbeamten konnte im Laufe des Montag-Nachmittags ein 18-jähriger Tatverdächtiger festgenommen werden. Im Rahmen von

Alibiüberprüfungen stießen die Beamten in einer Wohnung im Nordosten Ingolstadts auf den 18 Jahre alten Mann. Bei seiner Befragung ergaben sich Anhaltspunkte, die darauf hindeuten, dass es sich bei dem jungen Mann um den Täter handeln könnte. Der mutmaßliche Täter wurde daraufhin von der Polizei festgenommen. Mehr: stattzeitung


Herbstfest: Attraktionen, Feuerwer (sf) Auf dem Herbstvolksfest ist auch heuer wieder viel für die Besucher geboten. Am 27. September ist es wieder soweit: Das Herbstvolksfest 2013 öffnet seine Pforten für die Besucher.

Traditionell eröffnet wird das Fest wieder am Freitag um 17.30 Uhr mit dem Festzug vom Theatervorplatz zum Volksfestplatz, gefolgt vom Fassanstich durch Oberbürgermeister Alfred

Lehmann. Für alle Liebhaber erlesener Rebsäfte wird es neben dem Bierzelt heuer wieder ein Weinzelt geben. Wer trotzdem lieber beim traditionellen Bier bleiben möchte:die Maß kostet die-


Foto: Archiv

rk und viel Vergnügen ses Jahr 7,60 Euro.Wer sich gerne abseits des Bier- oder Weinzelts ins Vergnügen stürzen möchte, auf den warten auf dem Festgelände wieder viele interessante Betriebe und Fahrgeschäfte.

Darunter sind beispielsweise die Wildwasserrutsche von Bergmann, das Superhupferl von Scheidacher, das Riesenrad der Firma Willenborg oder der Barock-Kettenflieger von Fritz Thalkofer.

Auch für die Kleinen ist wieder jede Menge geboten: zahlreiche Fahrgeschäfte, Schießbuden, Geschicklichkeitsspiele und Großverlosungen und zwei Feuerwerke. Mehr: stattzeitung


Foto: Archiv

Theatralisch in den Herbst (sl) Das Ingolstädter Altstadttheater startet Anfang Oktober in die neue Saison. Ab 4. Oktober wird das Ingolstädter Altstadttheater die Zuschauer wieder mit einem neuen Programm begeistern. Neben dem beliebten Gastspiel „Immer is´ was. Und jetzt ist auch noch der Klaus weg.“, in dem sich Martha Straub auf die verrückte und musikalische Suche nach ihrem plötzlich verschwundenen Ehemann begibt, wer-

den dort auch neue Stücke für die kommende Theatersaison vorgestellt. Die Komödie „Illusionen einer Ehe“ von Eric Assous macht den Einstieg ins neue Programm und feiert am 4. Oktober im Ingolstädter Altstadttheater Premiere. Undine Schneider, Martin Hofer und Fritz Barth werden das Publikum dann mit ihren verbalen Gefechten über eine langjährige Ehe und mehr oder weniger bedeut-

samen Affären amüsieren. Weitere Vorstellungen werden am 17. und 25. Oktober, sowie am 9. und von 28.-29. November jeweils um 20.30 Uhr stattfinden. Neu wird auch das Stück „Orlando. Eine Biographie.“ sein, in dem die Hauptfigur über insgesamt fünf Jahrhunderte hinweg mehrere Identitäten und Geschlechter an sich kennenlernt. Mehr: stattzeitung


Foto: Sabine Roelen

Puppenstuben und Raumschiffe (sf) „Stadt und Museum“ präsentiert heuer historische Spielzeuge in der Innenstadt. Wer ab dem 27. September zum Einkaufen in die Innenstadt fährt, kann in den Schaufenstern der Geschäfte neben der neuen Herbstmode ganz besondere Schätze bewundern.Bereits zum dritten Mal präsentieren das Stadtmuseum, IN-City und der Stadtmarketing Verein Ingolstadt die Aktion „Stadt und Museum“und zeigen

nach historischen Stadtansichten und archäologischen Exponaten in den vergangenen Jahren heuer historische Spielzeuge.Die Ausstellung ist bis Ende Oktober zu sehen. Kaufmannsladen bei Edeka Die bei der Ausstellung präsentierten Spielsachen stammen aus dem 17. bis 20. Jahrhundert und sind Teil der umfangreichen Sammlung des Stadtmuseums. Die meis-

ten Objekte wurden als Spende von Privatpersonen an das Museum übergeben.Museumsleiterin Beatrix Schönewald erläuterte, dass man besonders darauf geachtet habe, dass die Exponate auch zum jeweiligen Geschäft passen. So kann beispielsweise ein historischer Kaufmannsladen im Schaufenster des Edeka in der Theresienstraße bewundert werden. Mehr: stattzeitung


Foto: Polizei Ingolstadt

„Ankommen statt Umkommen“ Am vergangenen Samstag führte die Polizeiinspektion Ingolstadt zusammen mit der Verkehrswacht und dem Fahrlehrerverband ein Fahrsicherheitstraining auf dem IFG-Gelände an der Marie-Curie-Straße im Gewerbepark Nord-Ost durch.

100 junge Fahranfänger im Alter zwischen 17 und 24 Jahren wurden von erfahrenen Fahrlehrern unterrichtet, wie man sich beim Kurvenfahren, Bremsen, Slalomfahren und beim abrupten Ausweichen richtig verhält. Auf dem abge-

sperrten Gelände konnte jeder der Teilnehmer die Grenzen seines eigenen Fahrzeugs und seiner Fahrkunst ausloten ohne einem anderen gefährlich zu werden. Alle Teilnehmer waren mit Begeisterung bei der Sache.

IMPRESSUM Espresso Multimedia GmbH Wagnerwirtsgasse 8 85049 Ingolstadt HRB 1362 AG Ingolstadt Telefon: 0841 / 9 51 54-0 Telefax: 0841 / 9 51 54-120

info@espresso-magazin.de Geschäftsführung:

Maria Käbisch UStId: DE 15 29 25 661 Verantwortlich i.S.d. § 6 Abs. 2 MDStV: Hermann Käbisch


Foto: oh

Zweiter Sieg im zweiten Spiel (spz) Am zweiten Spieltag der Bayernliga reisten die A-Junioren des FC Ingolstadt 04 zum „Spitzenspiel“ nach Stätzling. Der Aufsteiger aus dem Raum Augsburg stand nach einem 9:1 Auftaktsieg beim TSV 1860 Rosenheim auf Platz eins und lies mit diesem Ergebnis die Liga aufhorchen. Die Nachwuchskicker des FCI liesen jedoch von Anfang an keinen Zweifel aufkommen, wer an diesem Tag den Platz als Sie-

ger verlassen würde. Nach sehenswerten Spielzügen und druckvollem Offensivspiel hieß es bereits nach 21. Minuten 3:0 für die AJunioren. Aloy Ihenacho mit einem Doppelpack in der siebten und 13. Spielminute sowie Dominik Reisner in der 21. sorgten früh für klare Verhältnisse. Weitere gute Möglichkeiten wurden noch ausgelassen. In der zweiten Hälfte machten die Gastgeber ihre Sache nun etwas bes-

ser, doch dominierend war weiter der FC Ingolstadt. In der 74. Minute erhöhte der eingewechselte Ralph Schröder mit einem platzierten Schuss aus rund 15 Metern für seine Farben auf 4:0. Knapp zehn Minuten später war es Marcel Posselt, der einen Eckball direkt abnahm und auf 5:0 stellte. Nur drei Minuten später sorgte Dominic Reisner mit seinem zweiten Treffer für den auch in dieser Höhe verdienten 6:0-Endstand.



17.09.2013