Page 29

STADT INGOLSTADT 29

Blickpunkt | KW10 2017 | ANZEIGE

Ingolstadt entdecken... … mit den Gästeführungen der Ingolstadt Tourismus und Kongress GmbH

Vogelgezwitscher in der MVA LBV und Mitarbeiter der Anlage schaffen Bruträume für Vögel (bp) Am 11. Februar hat die Vogelwelt rund um die Müllverwertungsanlage (MVA) in Ingolstadt neue Wohn- und Bruträume bekommen. Aktive Vogelschützer der LBV-Kreisgruppe (Landesbund für Vogelschutz) haben insgesamt 15 Nisthilfen für Meisen, Spatzen, Kleiber, Halsband- und Grauschnäpper sowie Haus- und Gartenrotschwänze angebracht. Dabei wurde auch darauf geachtet, Nisthilfen zu wählen, die auch für Fledermäuse interessant sind. Außerdem wurden defekte Kästen durch haltbarere Varianten ersetzt und zusätzlich Nisthilfen aufgehängt.

Interessanter Vortrag vor historischen Mauern: Stadtführungen erfreuen sich großer Beliebtheit in Ingolstadt. Foto: ITK

(bp/sf) Vielfältig und abwechslungsreich, informativ und unterhaltsam – beim neuen Programm an Stadt-/Themen- und Erlebnisführungen ist für jeden etwas dabei. Die Ingolstadt Tourismus und Kongress GmbH (ITK GmbH) bietet dabei eine attraktive Mischung aus bewährten und neuen Führungen: Im Fokus stehen in diesem Jahr insbesondere die Themenund Erlebnisführungen anlässlich des Jubiläums 500 Jahre Reformation und Gegenreformation. Während auf der ganzen Welt das Jubiläum der Reformation unter Martin Luther gefeiert wird, beleuchtet Ingolstadt auch die „Gegenseite“ – und das aus gutem Grund, war die Donaustadt doch unter dem katholischen Theologieprofessor Dr. Johannes Eck eines der bedeutendsten Zentren der Gegenreformation. Mit der Themenführung „Wo Martin Luther an‘Eck‘te“ und der Erlebnisführung „Irrungen und Wirrungen“ lässt die ITK GmbH Geschichte wieder lebendig werden. Vielfältige Themen Darüber hinaus kann man auch bei den öffentlichen Stadtführungen auf den Spuren der Kirchengeschichte in Ingolstadt wandeln. Dabei ist dieses Thema aber nur eines von vielen, das bei den Stadtführungen und Erlebnisführungen präsentiert wird. So wird in vielen Führungen Ingolstadts Geschichte als bayerische Landesfestung

genauer beleuchtet – so geht es etwa in den Bunker am Scherbelberg oder aber auch in den noch erhaltenen Teil des berüchtigten Festungsbaus „Fronte Rechberg“. Bei einem mittelalterlichen Hexenprozess kann man im Rahmen der Führung „Hexen, Henker, Häresie“ dabei sein. Und ganz entspannt geht es mit der Stadtspaziererin durch Ingolstadt, während man bei „Und do bin i dahoam“ eine Führung in bayerischer Mundart genießen kann. Die öffentlichen Stadtführungen finden von April bis Oktober immer samstags und sonntags um 14 Uhr statt, die Erlebnisführungen an speziellen Tagen. Beliebt bei Gästen und den Ingolstädter Bürgerinnen und Bürgern sind aber auch die öffentlichen Pfeifturmbegehungen (von April bis Oktober jeden Sonntag um 10.30 Uhr und 11.30 Uhr).

Bereits seit Jahren gibt es mehrere Nistkästen in der MVA. Die Betreuung der Bruthilfen findet seitdem in Kooperation mit dem LBV statt. „Wir wollen damit einen Beitrag zum Naturschutz in Ingolstadt leisten und freuen uns, mit dem LBV einen zuverlässigen Kooperationspartner zu haben!“, erläutert Gerhard Meier, Geschäftsführer der MVA. Auch Turmfalken sind willkommen Darüber hinaus gibt es in der Anlage zwei Horste für Turmfalken, in denen die Tiere fast jährlich nisten. Als 2016 ein Jungfalke zu früh aus dem Horst geflogen war, fanden die engagierten Mitarbeiter der Anlage beim LBV gleich einen kompetenten An-

sprechpartner, um dem Tier zu helfen. Günter Koch übernahm das verängstigte Tier und organisierte eine kompetente Betreuungsstelle, wo das Jungtier aufgepäppelt und für das Leben in der Freiheit vorbereitet wurde. Umweltschutz wird auch in anderen Bereichen groß geschrieben Umweltschutz wird in der MVA aber nicht nur beim Vogelschutz groß geschrieben. Die Rauchgase in der Anlage werden soweit gereinigt, dass sie teilweise nicht mehr nachweisbar sind. Die elektrische Energie und die Fernwärme, die in das Netz der Stadtwerke Ingolstadt eingespeist wird, sind CO2-neutral und vermeiden erhebliche Mengen an Feinstaub durch Hausbrand. Durch die Verwendung von Müll als Energieträger werden natürliche Ressourcen wie Öl und Gas geschont. Verantwortung für die Gesellschaft übernehmen Warum gerade für die MVA Umweltschutz eine besondere Bedeutung hat, fasst Geschäftsführer Gerhard Meier zusammen: „Als kommunales Unternehmen wollen wir Verantwortung für die Gesellschaft übernehmen. Dies spiegelt sich in der konsequent umweltschonenden Fahrweise der Anlage, aber auch in der Kooperation mit dem Landesbund für Vogelschutz wider“, sagt Meier.

Übersichtliche Broschüre erhältlich Eine ausführliche Übersicht über alle Stadt-/Themen- und Erlebnisführungen der ITK GmbH gibt die 40-seitige Broschüre „Ingolstadt Entdecken 2017“, die kostenfrei in den Tourist Informationen am Rathausplatz und am Hauptbahnhof erhältlich ist. Die Broschüre enthält eine detaillierte Beschreibung sämtlicher Führungen des Jahres mit Terminen, Preisen und Treffpunkten. Neben dem Angebot der ITK sind auch Führungen im Audi Forum Ingolstadt sowie Veranstaltungen des Kinderprogramms im Stadtmuseum Ingolstadt aufgeführt.

Hat den kleinen Turmfalken wieder aufgepäppelt: Günter Koch vom LBV. Er und seine Kollegen arbeiten beim Vogelschutz mit den Mitarbeitern der MVA eng zusammen. Foto: LBV

Blickpunkt KW 10 2017  

Zeitung für Ingolostadt und die Region

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you