Page 27

STADT INGOLSTADT 27

Blickpunkt | KW10 2017 | ANZEIGE

Verbesserungen und mehr Sicherheit Mit dem Frühjahr beginnen aktuelle Straßenbaumaßnahmen in Ingolstadt

Dieses Schild wird man in den kommenden Wochen wieder öfter in Ingolstadt sehen. Das Tiefbauamt ist aber bemüht, die Verkehrsbehinderungen möglichst gering zu halten. Foto: Fotolia (sf) In den kommenden Wochen und Monaten wird auf den Ingolstädter Straßen wieder fleißig gebaut und auch Geh- und Radwege werden saniert oder ausgebaut. Eine Auswahl an Ingolstädter Baustellen und Sanierungsmaßnahmen, die uns erwarten oder bereits laufen, haben wir im Folgenden zusammengefasst. Das Tiefbauamt ist dabei bemüht, die Verkehrsbehinderungen möglichst gering zu halten und wo möglich verkehrsärmere Zeiten (Wochenenden, Ferien) auszunutzen. An der Nördlichen Ringstraße entsteht im Moment eine zweite Rechtsabbiegespur in die Harderstraße. Dabei wird auch die Ampelanlage mit Signalen für blinde und sehbehinderte Menschen ausgestattet. Aufgrund der Maßnahmen kommt es in dem Bereich zu Teilsperrungen, die Restarbeiten laufen voraussichtlich noch bis Anfang April. Durch die Baumaßnahme können Autofahrer besser nach rechts in die Harderstraße einbiegen, auch für Fußgänger und Radfahrer erhöht sich die Sicherheit beim Queren der Harderstraße, denn die Signalanlagen sind künftig getrennt von denen der Autofahrer geschaltet.

Mehr Sicherheit für Radfahrer Mehr Sicherheit für Radler und Fußgänger wird es auch künftig an der Oberstimmer Straße geben, denn dort wird noch bis Mai an einer Brücke über die B16 und über die Bahntrasse gebaut. Diese Brücke schließt dann die Lücke am bestehenden Rad- und Gehweg parallel zur Oberstimmer Straße. Sicherer wird es auch für die Radler in Mailing. Der Rad- und Gehweg wird an der Nordseite von der Käthe-KruseStraße bis zum Anschluss an den Kreisverkehr in Asphaltbauweise 2,50 Meter breit ausgebaut. Die Überquerungen des Mailinger Bachs und des Köschinger Bachs sollen durch zwei Granitbrücken erfolgen. Künftig werden Radler dann nicht mehr auf die Fahrbahn geleitet oder müssen Straßen queren, sondern können bequem und sicher auf dem Radweg bleiben. Die Arbeiten werden voraussichtlich Ende April beginnen, beim Einhub der Brücken ist eine zweitägige Vollsperrung nötig. Neuer Asphalt in der Jahnstraße und Ettinger Straße Einiges zu tun ist auch in der Jahnstraße, zwischen Schloßlände und Friedhofstraße. Hier werden die vor-

handenen Asphaltschichten erneuert. Auch im Bereich Münzbergstraße, von der Jahnstraße bis zur Preysingstraße, bekommt die Fahrbahn einen neuen lärmmindernden Belag. Zusätzlich dazu erhalten die Bushaltestellen in diesem Bereich einen abgesenkten Bordsteinbereich („Kasseler Bord“), damit barrierefreies Einund Aussteigen möglich ist. Die Bauarbeiten an der Asphaltdecke finden in den Osterferien unter Vollsperrung statt, die Arbeiten an den Bushaltestellen beginnen am 20. März unter örtlicher Teilsperrung eines Fahrstreifens. Die Umleitung erfolgt über die Westliche Ringstraße. Ähnliche Arbeiten stehen auch in der Ettinger Straße (zwischen Nördlicher Ringstraße und Richard-Wagner- Straße) an. Vom 29. Mai bis 8. Juni erfolgen die Arbeiten an den Bushaltestellen unter örtlicher Teilsperrung. Eine Vollsperrung ist an einem Wochenende in den Pfingstferien erforderlich, vom 9. Juni, 18 Uhr, bis 12. Juni, 6 Uhr. Die Umleitung wird über die Gaimersheimer Straße geführt. Ebenfalls erneuert wird der Beleg auf den Gehwegen sowie auf der Fahrbahn in der Eckstallerstraße. Vom 7. August bis 1. Oktober ist dort

auch teilweise eine Vollsperrung notwendig, der Verkehr wird dann über die Hindenburgstraße umgeleitet. Straßen- und Kanalarbeiten In der Sebastianstraße wurden in den vergangenen Jahren zahlreiche Wohnungsbauprojekte realisiert, nun muss dort der Kanal erneuert werden. Danach soll die Sebastianstraße von der Proviantstraße bis zum Unteren Graben neu ausgebaut werden und der Straßenbelag, der in einem schlechten Zustand ist, erneuert werden. Die Bauarbeiten finden von März bis September statt. Einiges ändern wird sich auch in Hagau: dort entsteht ein neues Baugebiet mit 77 Parzellen, deshalb musste zunächst der Kanal erschlossen werden. Anschließend begann das Tiefbauamt mit Straßenbauarbeiten, die voraussichtlich in diesem Sommer abgeschlossen sein werden. Zu den Arbeiten gehört auch die Errichtung eines Kreisverkehrs an der Kreuzung Weicheringer Straße / Weiherstraße. Darüber hinaus sind östlich des Kreisverkehrs zwei Bushaltestellen vorgesehen. Die Umleitung erfolgt über einen örtlichen Bypass.

Blickpunkt KW 10 2017  

Zeitung für Ingolostadt und die Region

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you