Issuu on Google+

www.blickamabend.ch Dienstag, 30. August 2011 Basel, Nr. 167

Gaddafi ganz privat US-Reporter fanden das Fotoalbum des Despoten.  AUSLAND 6/7

300 000 F R . Z U G EW IN N E N! Ziehen Sie ein «Lucky Num e ber».  SPIEL 12

HEUTE ABEND

19° MORGEN

25°

Junge greifen öer zur Waffe Die neue Opferbefragung zeichnet ein düsteres Bild der unter 26-Jährigen.

 NEWS 2/3

Vor Gericht wegen 50 Stutz

Fotos: Miss Universe Organization, New York Times/Redux/laif, ZVG

Offizieller Betrug Das von der Miss-UniverseOrganisation bearbeitete Bild.

Chantal Galladé zerrt ihren Ex vor den Richter. Ihr Anwalt ist ihr Neuer, Daniel Jositsch.  SCHWEIZ 4/5

Kerstin Cook so dünn wie nie

Foto-Bschiss

mit unserer Miss

M

iss Bschiss», die Zweite. Nach dem Wirbel um ihr Biologie-Fernstudium wird Kerstin Cook (22) jetzt zu Leibe gerückt. Der Hüftspeck der

Luzernerin ist plötzlich weg. Miss Schweiz zeigt an den Miss Universe-Wahlen eine so dünne Taille wie nie – allerdings nur auf dem offiziellen Foto. Das wurde massiv mit

dem Computer bearbeitet. Dies geht sogar Christoph Locher von der Miss Schweiz Organisation zu weit: «Da wurde des Guten zu viel nachgeholfen.»  PEOPLE 18/19

Nager On The Rocks

Heute Ab e n d im TV

«Ice Age» – die epische Geschichte des kleinen Scrat und seiner Eichel .

 SF 2 20.00


2

NEWS

www.blickamabend.ch

→ ROBOTER IM WELTALL

Home alone Er wurde zwar schon vor Monaten zur Internationalen Space Station geflogen – aber erst jetzt eingeschaltet: «Robonaut 2» ist der erste humanoide Roboter im Weltall. Ein bisschen wie Data aus «Star Trek». Momentan führt der Blechmann mit dem Goldhelm zwar nur Bewegungstests durch. Aber es könnte eine grosse Aufgabe auf ihn warten: Vielleicht wird er bald Kommandant der ISS. Denn die sechsköpfige Besatzung unseres Aussenpostens im Weltall muss vielleicht bis November evakuiert werden. «Wir müssen alle möglichen Optionen in Betracht ziehen», sagt Russlands RaumfahrtChef Alexej Krasnow. Grund: Die Space-ShuttleFlüge wurden eingestellt – und die Starts der Sojus-Raketen nach einem Crash vorübergehend auf Eis gelegt. Sorgen um die Astronauten muss man sich aber keine machen, sie haben Lebensmittelvorräte bis nächsten Sommer. «Robonaut 2» scheint sich mit der Kommando-Rolle übrigens schon anzufreunden: Auf Twitter bezeichnet er die Besatzung als «meine Crew». bö

Twittert als «@AstroRobonaut» «Robonaut 2» auf der ISS.

Junge Männer trifft es am meisten Und die Gewalt wird immer schwerer.

Räuber und Schläger werden brutaler STUDIE → Die neuste Schweizer

Opferbefragung zeigt: Überfälle und Gewalt gegen Junge nehmen zu. karin.mueller @ringier.ch

I

n Sachen Kriminalität gleicht sich die Schweiz dem Europa-Niveau an. Zu diesem Schluss kommt die neue schweizerische Opferbefragung. Einbrüche, Gewalt und Drohungen sind seit 2004 gestiegen. Und: Die Opfer werden immer jünger. Stark zugenommen haben in den letzten fünf Jahren Tätlichkeiten, Drohungen und Körperverletzungen. Auffallend ist, dass Personen unter 26 Jahren signifikant häufiger Opfer

8.57 Uhr, Frankfurt Der Euro hat sich heute über der Marke von 1.45 USDollar gehalten. Am Morgen kostete die Währung 1.4529 Dollar und notierte bei 1.1880 Franken.

krank. Unterstützung erhält er nicht nur von Frau Laurene Powell und den vier Kindern, sondern auch von Schwester Mona (54). Er lernte sie erst mit 27 Jahren kennen, da der ehemalige Apple-Chef bei einer Adoptivfamilie aufwuchs.

9.00 Uhr, Los Angeles  Steve Jobs (56) ist sehr

10. 04 Uhr, Bern Die Schweiz baut Schulden

→ HEUTE DIENSTAG 5.24 Uhr, Brisbane Ein Australier hat versehentlich den Schmuck seiner Ehefrau im Wert von 44 000 Franken in den Müll geworfen. Um die Klunker vor Einbrechern zu schützen, hatten seine Frau und er diesen in Plastiktüten aufbewahrt.

tendenziell auch schwerer ausgefallen. Auch Raubüberfälle nahmen gemäss der Umfrage in den letzten fünf einer Tätlichkeit oder Dro- Jahren zu. Männer seien doppelt hung wurden als Leute über 39. Die registrierten Delik- so häufig von Gewalt bete fanden vor allem auf troffen wie Frauen. Die Rader Strasse und nicht im ten bei Raubüberfällen liehäuslichen Bereich statt, gen aber gemäss der schweiwie die Konfezerischen Opferbefragung renz der Kan- Junge Leute tonalen Poli2011 immer sind häufiger noch unter zeikommandanten heute Opfer als alte. dem europäimitteilte. schen DurchIn den vergangenen schnitt. Auch Einbrüche hätten fünf Jahren seien 10 Prozent der Befragten von in den vergangenen fünf Gewalt oder Drohungen Jahren zugenommen. Gabetroffen gewesen. Die Ge- ben 2004 noch 5,1 Prozent walt- und Drohdelikte seien der Befragten an, Opfer eigegenüber früheren Jahren nes Einbruchs geworden zu

Zeiten in MEZ.

sein, waren es 2010 7,1 Prozent. Als möglichen Grund für die Zunahme an Einbrüchen nennt Kriminologe Martin Killias den steigenden Goldpreis. Zudem sehe sich die Schweiz immer mehr mit der organisierten Bandenkriminalität konfrontiert. Interessant auch die Tatsache, dass weniger Autos geknackt und Motorräder gestohlen werden. Dafür steigt der Veloklau drastisch an. Die aktuellen Raten von sexuellen Übergriffen gegenüber Frauen sind etwas tiefer als in früheren Jahren und im übrigen Europa. Befragt wurden rund 2000 Personen. 

ab. Die Bruttoschuldenquote der öffentlichen Haushalte ist weiterhin rückläufig. Gestiegen sind die Fiskal- und die Staatsquote. Der Hauptgrund dafür ist das abgeschwächte Wirtschaftswachstum. 11.05 Uhr, Basel Forscher des Friedrich Miescher Instituts (FMI) ha-


3

Dienstag, 30. August 2011

Neues aus Absurdistan →NACHGEFRAGT Martin Kilias Professor für Kriminologie

«Ältere gehen halt weniger aus»

Täter und Opfer kennen sich

Fotos: AP (3), Getty Images, RDB, Kelly Boreson, ZVG

Frauen werden öfter Opfer von sexueller Gewalt. Und auch hier sind die Betroffenen eher jünger. Interessant ist jedoch die Tatsache, dass sich viele Opfer und Täter in irgendeiner Form schon mal getroffen haben. 17 von 43 befragten Opfern kannten den oder die Täter vom Sehen. Und knapp die Hälfte der Tätlichkeiten ereignet sich in der Freizeit. Fünf Übergriffe fanden bei einer anderen Person zu Hause, auf dem Arbeitsweg oder am Arbeitsplatz statt. Auch Einkaufscenter und Parkanlagen gehören zu möglichen Gefahrenorten. Die weiblichen Opfer wurden zudem gefragt, was ihnen genau angetan wurde. Dabei wurde unterschieden zwischen Vergewaltigung (Sexualverkehr und Oralsex), versuchter Vergewaltigung, Küssen und sexuellen Berührungen sowie verbaler sexueller Belästigung. Der Anteil an vollendeten Vergewaltigungen blieb im Vergleich zur Befragung 2004 stabil. Dafür nahmen versuchte Vergewaltigungen sowie sexuelle Berührungen zu.

Sexuelle Gewalt Geschieht oft im Bekanntenkreis.

ben eine Methode gefunden, um das Wachstum von Pilzinfektionen zu hemmen. Solche Behandlungen würden Menschen zugute kommen, bei denen die Krankheiten wegen einer Immunschwäche böse enden können. 11.28 Uhr, Vilnius Ein litauisches Militärflugzeug ist über Vilnius mit ei-

Herr Kilias, welches war das auffallendste Studienergebnis? Dass Gewalt und Aggression in der Schweiz zunehmen. Wir stehen im Europa-Vergleich in der Mitte. Was heisst das, vergleichbar mit welchen Ländern? Beispielsweise Frankreich oder Deutschland. In Italien oder in Skandinavien sind die Werte tiefer als in der Schweiz. Warum sind junge Menschen mehr von Gewalt betroffen? Weil sie viel mehr unterwegs sind, auch nachts. Aufgrund ihres Lebensstils sind jüngere Menschen automatisch gefährdeter. Je älter man wird, desto weniger geht man aus. Ist es in Städten gefährlicher als auf dem Land? Nein. Es gibt manchmal zwischen zwei Landgemeinden grosse Unterschiede in Bezug auf Gewalttaten. Man kann nicht mehr einfach sagen, die Städte haben ein Problem mit Gewalttaten. Welche Rolle spielt die Migration ? Das Thema Ausländeranteil und ethnische Herkunft von Tätern ist genau gleich wie in der Polizeistatistik. mli

nem französischen Nato-Jet zusammengestossen. Beim Crash wurde niemand verletzt. 12.17 Uhr, St. Gallen Der Mann, der sich gestern in St. Gallen auf der A1 eine Verfolgungsjagd mit der Polizei lieferte, hat sich gestellt. Der 20-jährige Schweizer aus dem Thurgau kam in U-Haft.

Kein Kokosnusspflücker ist so schnell wie Yoandri Yoandri Hernandez Garrido (37) hat sechs Finger an jeder Hand und sechs Zehen an jedem Fuss. Damit ist er der wohl schnellste Kokosnusspflücker der Welt. In Windeseile klettert er auf die Kokospalmen. Mit seiner Machete schlägt er die Nüsse ab – und schon gehts auf den nächsten Baum. Sein Übername «Veinticuatro», was auf Spanisch «Vierundzwanzig» heisst, kommt mit seinen 12 Fingern und 12 Zehen also nicht von ungefähr. Er ist in seinem Dorf Baracao auf Kuba nicht nur der schnellste Kokosnusspflücker, sondern auch eine Attraktion. Für ein Trinkgeld lässt er sich mit Touristen fotografieren. Speziell ist bei Garrido, dass alle Finger und Zehen voll entwickelt sind. «Das macht mich besonders, und ich sehe das als ein göttliches Geschenk an», Sechs Finger Für Yoandri Garrido sagt Garrido. ehi ein göttliches Geschenk.

Heute Mittag in den News_

Hurrikan «Irene» weg – Flut da Nach dem Hurrikan «Irene» kehrt New York langsam wieder zur Normalität zurück. Doch die Naturgewalt hat sich verschoben: Seit gestern sind die nördlich gelegenen Neuengland-Staaten dran. Vom Tropensturm ausgelöste Fluten sorgen im Staat Vermont für die schwersten Überschwemmungen seit 1927.

→ TWEET DES TAGES User «Robonaut 2» @astrorobonaut philosophiert (siehe links):

If I did dream, I think I would dream of electric sheep. – Falls ich träumen würde, dann von elektronischen Schafen. Folge uns auf Twitter: http://twitter.com/blickamabend

Top 3 Sieger der letzten 24 Stunden: 1. Federer Giraldo Roger siegt am US Open 2. Slavica Radic Ecclestones Ex-Frau 3. Ricard Pastis


4

SCHWEIZ

www.blickamabend.ch

Galladé zerrt Ex vor Geric PROZESS → Die Nationalrätin

Nachrichten aus dem All von Erich von Däniken, Ufo-Forscher und Erfolgsautor

König Pakal

In Palenque, Mexiko, wurde 1952 unter dem «Tempel der Inschriften» eine phänomenale Platte entdeckt. Aus dem Stein heraus gemeisselt erkennt man einen Maya, vornübergeneigt wie ein Motorradfahrer. Seine obere Hand scheint einen Knopf zu bedienen, die untere Hand dreht an einem Hebel. Die Figur hockt in einer Art Kapsel, und am hinteren Ende sind Feuerflammen erkennbar. Alles Unsinn! Widersprechen die Fachleute. Die Gestalt repräsentiert den König Pakal. Der sitzt zwischen den Eckzähnen des «Erdungeheuers», aus seiner Brust wächst das Lebenskreuz . Seit der Entdeckung lese ich alle paar Jahre eine neue Deutung zu dieser Steinplatte. Ich habe sie in meinem Buch «Was ist falsch im Maya-Land» vorgestellt. Die neueste Lehrmeinung stammt von den absoluten Top-Leuten der Maya-Entzifferung, den Professoren David und George Stuart. Sie erkennen auf der Platte «einen Komplex kosmologischer Vorstellungen, umrahmt von einem Himmelsband.» Dabei steigt König Pakal von der Erde heraus in den Kosmos. Genau diese Ansicht vertrete ich seit 50 Jahren. Es wäre erfreulich, wenn die Kritiker die aktuelle Lehrmeinung zur Kenntnis nehmen würden. ausserirdisch@blickamabend.ch

verklagt den Vater ihrer Tochter. Mit einem prominenten Anwalt. rechtsprofessor mit Anwaltspatent und Leestern Montag, 9 Uhr: benspartner von Chantal Vor der Staatsanwalt- Galladé. schaft Winterthur treffen Die SP-Nationalrätin sich SP-Nationalrätin Chan- hat mit ihrem Ex-Partner tal Galladé und ihr Ex-Part- eine Tochter (7). Erich ner Erich Stutz, Rektor der Stutz hatte mit ihr einen Berufsbildungsschule Win- Fixbetrag an Unterhalt von terthur (BBW). Es geht um 1500 Franken pro Monat vereinbart. eine StreitChantal summe von Die SP-Politikerund 50 FranGalladé versucht nun, ken pro Mo- rin kämp um nat, rückwir- ihr Recht. die Teuerung kend auf fünf des UnterJahre. Straftatbestand laut halts gemäss LebenskostenAnklageschrift: Vernach- index des Bundesamtes für lässigung von Unterhalts- Statistik einzufordern. Und pflichten. Es geht um ei- zwar rückwirkend auf fünf nen Totalbetrag von rund Jahre. Es geht um jährliche Fehlbeträge zwischen 200 3200 Franken. Pikant: Galladés Vertei- und 850 Franken. Der diger ist Daniel Jositsch. Kindsvater weigerte sich, SP-Nationalrat, Straf- diese Teuerung auszugleikarin.mueller @ringier.ch

G

klärte heute Morgen: «Ich unterliege dem Anwaltsgeheimnis und kann nicht Stellung nehmen.» Der Ex-Partner Erich Stutz bestätigt auf Anfrage den Sachverhalt, verweist auf das laufende Verfahren. Chantal Galladé rief bis Redaktionsschluss nicht zurück. 

Arosa lanciert eigene Währung wegen des schwachen Euros TALER →

Der TourismusOrt will nicht auf das Milliardenpaket von Bern warten.

D

er starke Franken ist für Ferienregionen Gift», sagt der Aroser Tourismusdirektor Pascal Jenny. Obwohl der Euro nun Boden gutmacht, will der Bündner Ferienort handeln. Mit einer innovativen Idee. «Wir wollen den Arosa-Taler lancieren», sagt Jenny. «Eine eigene Währung.» Und so funktionierts: «Gäste zahlen im Hotel den normalen Preis – bekommen aber 10 bis 20 Prozent in Arosa-Talern zurückvergütet.» Mit diesen Talern kann man dann im ganzen Dorf shoppen gehen, in Restaurants essen oder Bergbahnbillette kaufen.

Schön, aber teuer Sicht auf Arosa vom Schiesshorn (2065 m).

Fotos: Keystone (2), Philippe Rossier, Peter Gerber, ZVG

Ausserirdisch

chen. Dann klagte ihn Chantal Galladé ein. Gestern trafen sich die Parteien zu einer ersten Befragung vor dem Staatsanwalt. Rund drei Stunden kämpfte Galladé um ihr Recht. Ohne Erfolg. Der Fall wird nun ans Bezirksgericht weitergeleitet. Lohnt es sich für eine Politikerin, vor den Wahlen einen Gerichtsfall anzustreben wegen 3200 Franken? Der Jahreslohn eines Nationalrats inklusive Zulagen liegt im Schnitt bei rund 100 000 Franken. Hinzu kommt das Salär einer Teilzeitstelle, die Chantal Galladé hat. Galladé gilt in Bundesbern als Vorzeige-Mama. Nach der Geburt brachte sie ihr Töchterchen sogar zum Stillen mit ins Parlament Alle involvierten Parteien wurden von Blick am Abend um Stellungnahmen gebeten. Daniel Jositsch er-

Doch wieso so kompliziert? Die Hotels könnten einfach so Rabatt geben. «Nein, die Marge der Hoteliers ist extrem klein. Wenn sie wissen, dass das Geld im Dorf bleibt, sind sie eher bereit mitzumachen.» Jenny prescht mit der Idee vor und will nicht warten, bis der Zwei-Milliarden-Segen aus Bundesbern

endlich herunterregnet. «Es eilt, wir wollen diese Aktion in den nächsten zwei Wochen auf die Beine stellen.» Damit es klappt, müssten aber alle Geschäfte in Arosa mitmachen, ist sich Jenny bewusst. «Ich habe Denner angeschrieben, jetzt warte ich auf Antwort von Herrn Bolliger.»

Arosa-Taler So soll er aussehen (Skizze).

Die Taler-Aktion gelte übrigens für in- und ausländische Touristen. «Wir wollen keine Schweizer benachteiligen», sagt Jenny. bö


5

Dienstag, 30. August 2011

ht – wegen 50 Franken

Gerichtspapiere Vorladung der Staatsanwaltschaft.

Politpaar Chantal Galladé und Daniel Jositsch.

Angeklagt Erich Stutz, Ex-Partner.

Anzeige

Mit Wienerli-Wasser verbrühte er seine Ex TRAGÖDIE → Ivica J. wollte für seine

Buben kochen. Doch es endete tragisch.

D

er 34-jährige Ivica J.* aus Huttwil BE ist keine 24 Stunden, nachdem er seine Ex-Frau Luja mit kochend heissem Wasser verbrüht hat, wieder bei der Arbeit. Er erzählt, was passiert ist: «Ich wollte für unsere Buben Wienerli kochen. Luja wollte keine. Ich stellte die Pfanne mit dem heissen Wasser auf den Tisch, damit die Würstchen warm bleiben. Dann wollte Luja plötzlich doch welche. Sie hat sich demonstrativ fast alle auf ihren Teller gefüllt. Das ist typisch für sie. Sie will mich immer plagen und provozieren.» Er sieht rot. «Ich bin ausgerastet und habe die Pfanne in

ihre Richtung geschleudert.» Ivica J. fühlt sich trotzdem nicht als Täter. «Es tut mir schon leid. Aber es gibt zwei Opfer: eines mit körperlichen Verletzungen, eines mit psychischen – und das bin ich.» mcb/btg/asl «Es tut mir leid» Angreifer Ivica J. (34) redet heute im «Blick».

Mann verletzt Polizist mit Schwert SAMURAI → Ein 53-jähriger Schweizer hat in Baden AG einen Polizisten mit einem Samurai-Schwert angegriffen und verletzt. Der Polizist wurde am Arm getroffen, sei nicht lebensgefährlich verletzt und werde derzeit operiert, sagt die Polizei. Der Mann habe im Vorfeld Drohungen ausgesprochen – gegen wen wollte die Polizei noch nicht sagen. Im Auftrag der Staatsanwaltschaft sollte er deshalb abgeholt werden. Die Strasse bei der Wohnung wurde gesperrt. spj

Wettbewerb Jetzt 300 Überraschungspreise und 3 Notebooks gewinnen. Mitmachen auf www.swissmilk.ch


6

AUSLAND

www.blickamabend.ch

Das Fotoalbum liessen sie zurü NACH DER FLUCHT → In den

Seine Frau Safia, die Söhne Hannibal und Mohammed sowie die Tochter Aischa sind nach Angaben des algerischen Aussenministerizweite Ehefrau Safia Far- ums nach Algerien geflüchkash. Auch Sohn Hannibal tet. Sie seien gestern dort grinst zwischen Luftballons eingetroffen. Die libysche in die Kamera. Ein Bild sei- Übergangsregierung kritines Sohnes Saif al-Islam sierte die Aufnahme als hoch zu Ross ist in Poster- «Akt der Aggression». grösse ausgedruckt. Der libyische Macht«Das waren die Bilder, haber selbst soll sich in die ich gesucht habe», sagt Bani Walid, 100 KilomeHicks. In der Regel seien es ter südöstlich von Tripodie typischen lis, befinden. Dies HandschlagSie zeigen den meldete die Fotos, die man von ihm kennt. Diktator ohne italienische «Aber zwi- Maske. Nachrichtenschen all den agentur Bildern findet man diese Ansa. Gaddafi sei mit seiAugenblicke, in denen er nem Sohn Al-Saadi zusamseine Deckung fallen men. liess, und wir sehen etwas Sein Sohn Chamis sei anderes als die inszenier- mit höchster Wahrscheinlichkeit während des Rückten Momente.» Doch die sorgenfreie zugs auf der Strasse nach und glückliche Familie Gad- Bani Walid erschossen worden.  dafi ist Vergangenheit.

Brutalos am Feiern Muammar Gaddafi (l.) und Gattin Safia mit dem Kind von Schlägersohn Hannibal (hinten) und dessen Schlägerweib Aline (r.)

melanie.gath @ringier.ch

I

n einer sportlichen Adidas-Jacke und mit weissem Schlapphut posiert Muammar al-Gaddafi vor der Kamera. Er hat ein Baby auf dem Arm und lächelt stolz. Der libysche Machthaber mal ganz anders. Ein Schnappschuss aus Gaddafis Privatleben. Inmitten der Trümmer, inmitten der Spuren des Krieges in Libyen tauchen Bilder aus dem Familienleben des Diktators auf. In einem zerbombten Gebäude auf einem Gelände von Gaddafis Bab al-Azizija findet der «New York Times»-Fotograf Tyler Hicks die Bilder eines stolzen Familienvaters. An Gaddafis Seite meist seine

Fotos: New York Times/Redux/laif

Trümmern der Gaddafi-Residenz tauchten diese privaten Bilder auf.

Anzeige

ute: Nur he

11 0 2 . 8 0 . 30 n und Buche n! spare

Stopp: Jetzt Rabatte sichern. Nur heute: Reise buchen und kräftig sparen.

• 1. Stopp: Keine Servicegebühren bei Flugbuchungen • 2. Stopp: 10% Rabatt bei Hotelbuchungen (Gutschein-Code hotelres30aug) • 3. Stopp: 10% Rabatt bei Mietwagenbuchungen weltweit • 4. Stopp: CHF 30.– Rabatt bei Flug + Hotel Buchungen (Gutschein-Code kombires30aug) • 5. Stopp: CHF 100.– Rabatt bei Badeferien (Gutschein-Code beachres30aug) Bequem, sicher und günstig bis heute Mitternacht buchen! Jetzt auf www.ebookers.ch

Die aufgeführten Mietwagen-Preise der Website beinhalten bereits den Rabatt von 10%. Nicht alle Mietwagenanbieter und Hotels beteiligen sich an dieser Aktion. Vorbehaltlich Verfügbarkeit. Weitere Konditionen und Bedingungen auf www.ebookers.ch

Unterwegs schon unterwegs: Die Mobile Webseite von ebookers.ch


7

Dienstag, 30. August 2011

ck Bei den Kamelen Gutgelaunt verbringt ein Teil des Gaddafi-Clans einen freien Tag im Grünen. Aufnahmedatum und -ort unbekannt.

Ein bisschen unters Volk gehen Der Despot als Familienvater mit unidentifizierten Kindern seines Clans.

Grosspapa Gaddafi Im weissen Adidas-Trainer mit weissem Freizeit-Hut, Aufnahmedatum unbekannt.

Macker hoch zu Ross Saif al-Islam Gaddafi, der älteste der Diktatoren-Söhne, posiert fürs Foto. Die Peitsche hält er einsatzbereit.

Anzeige

Oli meint massiv Orange Young. Das gestört geniale Abo für alle bis 27

Orange Young imitiert* SPRECHEN Unl Unlimitiert SMS 1 GB SURFEN

Zeig uns, was du massiv findest. Paperboy App runterladen, Inserat fotografieren, mitmachen und gewinnen facebook.com/OrangeCH

25.–

Samsung Gala xy S II

99.–

/Monat Geschenkt

orange.ch/young

Angebot gilt bei Neuabschluss eines Orange Me Abos 0 Min./0 SMS/1 GB (CHF 25.–/Mt.) für 24 Mt. Exkl. SIM-Karte CHF 40.–. Mobiltelefon ohne Preisplan CHF 799.–. Solange Vorrat. Gratis-Option Orange Young erhältlich für alle bis 27. * Unlimitierte Anrufe ins Schweizer Orange- und Festnetz inbegriffen. CHF 0.40/Min. in alle anderen Schweizer Netze. Unlimitierte Produktleistungen werden zur normalen Nutzung angeboten gemäss den Produktinformationen 1) und AGBs. Gilt nicht für PrePay Kunden und Nutzer spezieller Business-Angebote. Weitere Informationen unter orange.ch/recommend

100.− für die Empfehlung eines Neukunden1)


8

WIRTSCHAFT

www.blickamabend.ch

Dauert die Schwäche an? GELD → Plötzlich klettert der

Euro zum Franken wieder. Doch wie lange noch?

D

Fotos: Keystone

Wirkung der NationalbankIntervention? Ein Eurokurs über 1.15 scheint vorerst wieder normal.

Anzeige

RED HOT CHILI PEPPERS

ENERGY CD-TIPP

ALLE SONGS VOM NEUEN ALBUM «I‘M WITH YOU» AUF ENERGY BERN, ENERGY ZÜRICH UND ENERGY.CH CD OUT NOW

deutlich über 1.19 Franken. Die Ursachen für diese ie einstweilige Erho- Franken-Abschwächung lung des Euro gegen- sind vielschichtig. Die Inüber dem Franken ist mit terventionen der Natiogrosser Vorsicht zu genies- nalbank scheinen nun sen. Schon im September Wirkung zu zeigen. Der stehen wichtige Entschei- Euro profitiert zudem von dungen im Euro-Raum an, der besseren Stimmung an die den Wechselkurs stark den Aktienmärkten. Im Gebeeinflussen können. Dazu genzug sind «Fluchtwähgehört die Zurungen» wie stimmung der Die Flucht in eben der Parlamente in Schweizer den 17 Euro- den Franken Franken weniger stark Staaten zum nimmt ab. zweiten Griegefragt. chenland-Paket. Zudem Gegenwind könnte der wird der nächste Bericht Euro von der Zinsseite erzur Situation in Griechen- fahren: Am Montag hatte land kommen. Von diesem EZB-Präsident Jean-Claude hängt ab, ob Athen die Trichet angekündigt, die nächste Kredittranche er- Notenbank überprüfe ihre hält. Einschätzung zur InflatiSeit Mitte letzter Woche onsentwicklung. Experten rappelt sich der Euro ge- werteten die Äusserung als genüber dem Franken wie- Indiz für eine Zinspause im der auf und hält sich tapfer Euro-Raum, nach bislang über 1.15. Gestern stieg er zwei Zinserhöhungen in zum Franken zeitweise auf diesem Jahr.  thomas.ungricht @ringier.ch

Sechs Euro So viel müssen Bonner Nutten auf dem Strich zahlen.

Dirnen-Taxe fürs Stehen SEXGEWERBE → Deutsche Steuerbeamte sind berühmt für ihre findigen Tricks für neue Gebühren. Ihr neuster Streich trifft die Strassendirnen von Bonn. Sie müssen künftig einen Parkschein für die Nacht lösen. Sinnigerweise kostet der «Zutritt zum Strich» sechs Euro die Nacht. Begründung: «Das dient der Steuergerechtigkeit», so eine Sprecherin der Stadt. Denn Prostituierte in festen Etablissements seien ebenfalls steuerpflichtig. Bezahlt wird die Gebühr an einem Parkscheinautomaten. tun


Jetzt zugreifen! DO IT + GARDEN MIGROS Elektro-Rasenmäher EH 42 HW Motorleistung 1800 W, für Flächen bis 800 m2, Schnittbreite 42 cm, 60-l-Grasfangsack, 23 kg. Inkl. vRG*, 6307.321

vorher 63.90, jetzt

31.95 Profiqualität

Alle MIOCOLOR Innendispersionen Profi Weiss (Exkl. Mix). Belastbare Innenwandfarbe für hochwertige Anstriche, matt oder seidenglänzend. Z.B. matt 10 l, jetzt Fr. 31.95, vorher 63.90 6607.301-307

vorher 299.–, jetzt

149.50

zentrale Schnitthöhenverstellung 7-fach 2,2–7,2 cm

KÄRCHER Hochdruckreiniger K 3.80 MD Celebration 1700 W, Druck bis max. 120 bar, Fördermenge 420 l/h, HD-Schlauch 7,5 m, Strahlrohr, Dreckfräser, rotierende Waschbürste, Wasserfilter. Inkl. vRG*, 6166.313

vorher 99.90, jetzt

49.95

Wahlschalter Saugen/Blasen vorher 499.–, jetzt

249.50

ein Gerät für alle Oberflächen

DO IT + GARDEN MIGROS Elektro-Laubsauger BG-EL 2301 230 V, Blas-Luftstrom 270 km/h, grossdimensioniertes 2-teiliges Saugrohr, Fangsack ca. 45 l, verstellbarer Traggurt. Inkl. vRG*, 6307.294/354

vorher 179.–, jetzt

vorher 34.80, jetzt

17.50

Chrysanthemen Busch XXL Diverse Farben, im 26-cm-Topf. Bevorzugt halbschattige bis sonnige Standorte. Preis pro Stk. Solange Vorrat, 2822.222

*vRG: vorgezogene Recycling-Gebühr, alle Preise in Schweizer Franken.

Filialverzeichnis und Newsletter-Anmeldung unter:

www.doit-garden-migros.ch Aktionen vom 30.8. bis 5.9.11, wo nicht anders erwähnt.

89.50 BOSCH Schlagbohrmaschine PSB 750 RCE 750 W, Bohrdurchmesser: Beton 14 mm, Stahl 12 mm, Holz 30 mm, max. Drehmoment 28 Nm. Inkl. vRG*, 6160.725


SPINAS CIVIL VOICES

«Wenn Sie bedrückt sind, hilft Ylang-Ylang-Öl*.» Tipp von Anni T., taubblind

Wir Blinden helfen gerne, wenn wir können. Bitte helfen Sie uns auch.

www.szb.ch Spenden: PC-90-1170-7

* Ylang-Ylang entkrampft und beruhigt. Besänftigt Aggressionen und stärkt das Selbstvertrauen.


11

BASEL

Dienstag, 30. August 2011

Plakat-Krieg im Baselbiet WAHLEN → Patrick Schäfli (FDP)

sieht sich als Opfer eines hinterhältigen Plakat-Attentats der SP.

ter der Attacke steckt, könne er beweisen. m Baselbiet kämpfen 97 Das Konterfei des PratKandidatinnen und Kan- telers hängt seit gut drei didaten um fünf National- Wochen an den betroffenen ratssitze. Von jeder Stra- Orten. «Ich war als Erster ssenecke und jedem Pfahl da», sagt Schäfli. Später wird um die Wette gelä- folgten die Plakate der SP. chelt. Die verMitte August bissene Plakat-Vanda- häuften sich Schlacht um die Anzeichen die optische lismus im einer «systeVorherrschaft Aurag der SP? matischen Zerstörung». hat jetzt ein «Ich hänge meine Plakaerstes Opfer gefordert: Pate selber auf und verwende trick Schäfli von der FDP. Wie Schäfli heute in ei- dabei dicke weisse Kabelner Medienmitteilung binder», berichtet Schäfli schreibt, haben die «aus- dem Blick am Abend. «Die ländischen Arbeitskräfte», SP benutzt dünne schwarwelche die SP-Plakate auf- ze, und mit genau diesen hängen, seine eigenen Pla- wurden dann einige meikate abgehängt und dabei ner Plakate wieder umge«massiv beschädigt». Einige kehrt aufgehängt.» Zukönnen nun nicht mehr be- dem würden an den betrofnutzt werden, weil die Auf- fenen Orten nur er und die hängevorrichtung abgeris- SP plakatieren. In Münchensen und zerstört wurde. stein konnte er den VandaAndere wurden auf dem lenakt sogar aus der Ferne Kopf stehend wieder aufge- beobachten. «Ich hab gesehängt. Damit habe der hen, wie die Arbeiter dabei Wahlkampf eine «neue nervös um sich geschaut haDimension von Rück- ben. Allerdings konnte ich sichtslosigkeit» ange- den Firmennamen auf dem nommen. Dass die SP hin- Auto nicht erkennen.»

Besetzer können bleiben

Tatort Strassenpfahl Der Kabelbinder beweist: Dahinter steckt die SP.

BIS FREITAG → Die Besetzer an der Uferstrasse 80 haben von der Hafenverwaltung bis am Freitag Bleiberecht erhalten. Wie die «BAZ» heute mitteilt, ist derweil Marina Basel wenig erfreut über das illegale Camp. Der Verein hat eine Bewilligung für eine Buvette an gleicher Stelle erhalten und will diese demnächst aufstellen. Für ein Nebeneinander mit den Besetzern habe es keinen Platz, so der Verein. rrt

thomas.roethlisberger @ringier.ch

I

27.50

statt 55 Fr.

→ SCHNÄPPCHEN DES TAGES

«Dream Cut» Bei der SP Baselland spricht man trotz der Indizien von einer haltlosen Unterstellung. «Ich bin felsenfest davon überzeugt, dass die Lörracher Firma, mit der wir zusammenarbeiten, nichts damit zu tun hat»,

sagt Parteisekretär Ruedi Brassel. Schäflis Empörung kann Brassel nicht nachvollziehen. «Auch unsere Plakate werden zerstört.» Die heisse Phase im Baselbieter Wahlkampf hat definitiv begonnen. 

Wieder mal Lust auf eine neue Frisur? Finden Sie beim Coiffeur «Dream Cut» den Herrenhaarschnitt, der zu Ihnen passt, und lassen Sie sich eine trendige Frisur zaubern. Erhältlich unter www.blick.ch/deindeal

Fotos: ZVG, Hauptzollamt Lörrach

Zöllner finden 470 000 Euro FANG → Ein 36-Jähriger wollte am Freitag rund eine

halbe Million Euro in bar in die Schweiz schmuggeln.

A Gefälscht Ankündigung der Gratis-Sperrgutabgabe.

Übler Scherz mit Folgen FLYER → Wegen den gefälschten Sperrgut-Flyern, die letzte Woche im Klybeck und in Kleinhünigen verteilt wurden, musste die Stadtreinigung am Wochenende Sonderschichten leisten. «Wir hatten bereits am Freitagnachmittag Patrouillen vor Ort, um über die Falschmeldung zu informieren», sagt Jürg Hofer, Amtsleiter beim Amt für Umwelt und Energie. Zudem verteilte die Stadtreinigung Gegen-Flyer an die Haushalte der betroffenen Gebiete. Dank der Sofortmassnahmen sei Schlimmeres verhindert worden, so Hofer. Dennoch mussten am Wochenende fünf illegale Deponien entsorgt werden. rrt

m Autobahn-Grenzübergang Weil am Rhein (D) haben Zöllner am letzten Freitag in einem Auto 470 000 Euro entdeckt. Wie das Hauptzollamt Lörrach mitteilt, hatte der Fahrer bei der Ausreise aus Deutschland bei einer Routinekontrolle behauptet, kein Bargeld bei sich zu haben. Als die misstrauischen Beamten daraufhin das Fahrzeug des 36-Jährigen durchsuchten, entdeckten sie in der Mittelkonsole unter einem Handtuch mehrere Bündel mit Euro-Bank-

noten. Der Mann gab schliesslich an, das Bargeld als Anzahlung für den Kauf eines Autos bei sich zu haben. Da Bargeld ab 10 000 Euro bei der Ein- und Aus-

Das gefundene Geld Im Auto unter einem Handtuch versteckt.

reise aus der EU schriftlich angemeldet werden muss, droht ihm jetzt eine hohe Busse. Als Kaution musste er bereits vor Ort 120 000 Euro hinterlegen. rrt


→ LUCKY NUMBERS

18 300 Franken zu gewinnen!

→ BIS Z

U M 16. O K T O BER ZU GEWIN N E N:

Der Sommer geht zu Ende – aber der Spiel-Spass fängt erst richtig 2 x 50 000 an! Es ist das Spiel mit den «Lucky Numbers», den Zahlen, die 5 x 10 000 Franken Franken Ihnen Glück und Geld bringen sollen. Holen Sie sich Ihre «Lucky 10 x 5 0 0 0 Frank Numbers» – per Telefon, SMS, WAP oder Internet. BLICK, Sonn20 x 2 000 Frank en tagsBlick, Blick am Abend und Blick.ch veröffentlichen täglich 30 x 1 000 Frankeen bis am 16. Oktober neue Glücksnummern mit den entsprechenn 40 x 500 Franken den Gewinnbeträgen – zwischen 100 und 50 000 Franken. Ist 1 00 x eine Ihrer Nummern, die Sie erhalten haben, dabei, haben Sie 100 Franken den entsprechenden Betrag gewonnen! Wichtig: Jede Ihrer «Lucky Numbers» ist für alle 50 Spieltage gültig! Das heisst: Jede «Lucky Number» hat die gleiche Gewinnchance, egal ob Sie eine Nummer am ersten oder letzten Spieltag ziehen! Sie finden ALLE nicht abgerufenen Gewinn-Beträge mit den dazugehörigen Nummern täglich in Ihrer Zeitung.

→ SO BEZIEHEN SIE IHRE LUCKY NUMBERS: SMS: Senden Sie NUMBERS mit Name und Adresse an 920 (Fr. 1.50/SMS). Beispiel: NUMBERS Hans Muster, Beispielstrasse 5, 8000 Musterhausen Telefon: Wählen Sie 0901 591 950 (Fr. 1.50/Anruf und Anrufversuch vom Festnetz) Erhöhen WAP: Chancengleich und ohne Zusatzkosten S ie Ihre Gewinnhttp://m.vpch.ch/BAA51249 (gratis übers Handynetz) chancen, ind Internet: www.blick.ch/luckynumbers em Sie Sie können so viele Lucky Numbers holen, wie Sie wollen. Jede Nummer hat die gleiche Gewinnchance. Jede Nummer wird nur einmal vergeben.

weitere Luck y Numbers ho len!

Hier können Sie Ihre erste Nummer eintragen. Erhöhen Sie Ihre Gewinnchancen indem Sie weitere Lucky Numbers holen.

Bewahren Sie Ihre Lucky Numbers auf, sie sind während der gesamten Spieldauer gültig. Wenn keine Ihrer Nummern heute gewinnt, heisst das gar nichts. Vielleicht ist sie schon morgen ein Gewinn!

→ LUCKY NUMBERS

VON HEUTE:

703 5 1 6 30905 3 84607 7 85 302 1 5 1 45 7 5

5000 2000 500 1 00 1 00

F r anken F r anken F r anken F r anken F r anken

Gewinner werden direkt kontaktiert. Die bisher gezogenen Lucky Numbers finden Sie unter: www.blick.ch/luckynumbers Wenn Sie per Handy teilgenommen haben, können Sie Ihre bisherigen Lucky Numbers per SMS nochmals abrufen: Senden Sie MYNUMBERS an 920 (20 Rappen/SMS)

Lucky Numbers noch ohne Gewinner: 065784 962061 937769

10000 Franken 500 Franken 100 Franken

5000 Franken gewonnen!

Elsbeth Hofer (56) aus Langenthal BE hat den ersten fetten Gewinn im neuen BLICK-Spiel gelandet: 5000 Franken für ihre Lucky Number 313 044! Die Produktionsmitarbeiterin: «Ich habe schon oft bei den Spielen im BLICK mitgemacht, aber noch nie gewonnen. Nun gleich 5000 Franken – und das an meinem ersten Ferientag! Ich bin total happy!» Weitere Gewinner: 100 Franken (Lucky Number 677751) - Juliane Hobusch, Zermatt VS 100 Franken (Lucky Number 411322) - Urs Hunziker, Holziken AG Teilnahmebedingungen Jeder Teilnehmer kann maximal 500 Lucky Numbers pro Kalendermonat beziehen. Es gibt insgesamt 1 Million Lucky Numbers. 207 davon sind Gewinner. Sie teilen sich in folgende Frankenbeträge auf: 2 x 50 000.–, 5 x 10 000.–, 10 x 5000.–, 20 x 2000.–, 30 x 1000.–, 40 x 500.– und 100 x 100.– . Die Gesamtgewinnsumme beträgt 300 000 Franken. Sind alle Lucky Numbers vor Spielende (16. Oktober) vergeben, endet das Spiel. Sind am 16. Oktober nicht alle Gewinne ausgespielt, verfallen sie. Die Gewinner werden direkt kontaktiert. Jede Nummer wird nur einmal vergeben. Mit der Teilnahme erklären Sie sich dazu bereit, bei einem Gewinn mit Foto, Name und Wohnort publiziert zu werden. Ringier-Mitarbeiter sind nicht teilnahmeberechtigt. Rechtsweg und Korrespondenz sind ausgeschlossen. Automatisierte Teilnahmen sind nicht gewinnberechtigt. Dieses Spiel wird im Blick, SonntagsBlick, Blick am Abend und Blick.ch ausgeschrieben.


13

WISSEN

Dienstag, 30. August 2011

→ GUT ZU

Unwiderstehliche Hamburger Die Kombination von «süss» und «fett» reizt den Menschen besonders.

WISSEN

Die süsse Zungenspitze

Warum wir auf süss und fett abfahren BITTER, SAUER, SÜSS UND CO. → Wissenschaler

haben den sechsten Geschmackssinn entdeckt. Weitere düren folgen. andrea.trueb @ringier.ch

D

ie menschliche Zunge kann möglicherweise nicht fünf, sondern sechs Geschmacksrichtungen unterscheiden. Forscher identifizierten in den Geschmacksknospen der Zunge und im umliegenden Zungengewebe einen unbekannten Fettsensor. Bisher war man davon ausgegangen, dass der Mensch süss, salzig, sauer, bitter und umami (Geschmacksverstärker) schmeckt. Fett dagegen, so glaubte man, werde nur indirekt über Aromastoffe und die Beschaffenheit des Fettes wahrgenommen. Die Wahrnehmung allein ist noch nicht Beweis genug. Laut «Chemical Senses» muss nun untersucht werden, ob das durch den

Fotos: Getty Images, ZVG

→ VERLOSUNG

Fettrezeptor ausgelöste Si- zen, dass rund 90 Prozent gnal ans Gehirn weiterge- der Sinneseindrücke wähleitet wird. Erst dann wäre rend eines Essens nicht bewiesen, dass es sechs auf der Zunge entstehen, Grundgeschmacksqualitäsondern ausschliesslich von ten gibt. Geruchssignalen stammen. Doch der «siebte Sinn» Entsprechend gegnügt steht schon ins Haus: dann auch ein einfacher Bernd Lindemann von der Schnupfen, um Speisen Universiund Getränke tätsklinik fade erscheiLecker oder Saarland nen zu lassen. zumindest Ein Selbsteklig: Die Nase versuch ist bereits entscheidet heute davon bringt den Beüberzeugt, weis: Man püdass wir Wasser schmecken riere je einen Apfel, eine können. Der Deutsche For- Zwiebel und eine Kartoffel scher nimmt ausserdem an, und versuche sie dann am dass weitere Geruchsssinn- Geschmack zu unterscheiden, mit zugehaltener Nase Entdeckungen folgen. Fettsensor auf der Zun- und geschlossenen Augen: ge hin oder her: Ob uns ein Das Ergebnis: Die drei Nahrungsmittel passt Breie schmecken fast oder nicht, entscheidet nach nichts. Das Fazit: Erst sich hauptsächlich über der Geruchssinn macht die die Nase. Experten schät- Speisen unterscheidbar. 

ZUNGEN-SPIELE Zimt und Zunge Sie brauchen Zimtpulver und Zucker. Halten Sie sich mit der einen Hand die Nase zu, während Sie mit der anderen Zimt auf ihre Zunge streuen. Nach 15 Sekunden lassen Sie die Nase los. Der Zimtgeschmack stellt sich erst ein, wenn die Nase wieder frei ist. Anders der Zucker: Er entwickelt seinen Geschmack fast vollständig auf der Zunge.

Saures Eis Hitze und Kälte beeinflussen den Geschmack. Bewegen Sie etwas Eis unter der Zunge. Spülen Sie anschliessend mit warmem Wasser nach. Danach kommt wieder ein Eiswürfel unter die Zunge. Was schmecken Sie? Manche schmecken Salz, manche Zitrone.

Kalter Zucker Honig oder Zucker verstärken den kühlen Pfefferminzgeschmack. Ein Test: Kauen Sie einen Minzkaugummi, bis der Geschmack verblasst. Dann geben Sie Zucker auf die Zunge und kauen weiter. Der kalt-scharfe Pfefferminzgeschmack kommt zurück.

Süsses Salz Zwei Gläser Tonic-Water: In das eine geben Sie eine Prise Salz, das andere bleibt pur. Lassen Sie einen Bekannten probieren. Schmeckt das gesalzene Tonic jetzt süss? Kein Wunder – das Salz überlagert das bittere Chinin, die Quelle: Welt online Süsse kann sich entfalten.

Als VIP an den Red Bull-Flugtag

Red Bull Flugtag: Am Samstag, 3. September gehts los: 45 Piloten stürzen sich im Seebad Lido in Luzern mit ihren Fluggeräten über die Rampe. Mit dabei das von den Blick am Abend Leserinnen und Leser gewählte Team «X-Wing» mit Pilot Simon Schubiger aus Buchrain LU und den ebenso unerschrockenen Starthelfern Tom Kelly, Andreas Ulmer, Michael Zeder und Matthias Specht. Jeder Auftritt wird anhand von Flugmetern, Show und Originalität bewertet. Von der Moral her ist X-Wing gut unterwegs: «Wir sind

«Süss» wird auf der Zungenspitze, «sauer» und «salzig» am Zungenrand und «bitter» im hinteren Zungendrittel wahrgenommen: Was an Schulen noch heute vermittelt wird, ist vermutlich falsch. Amerikanische und Deutsche Forscher halten die Zuordnung der Geschmacksqualitäten auf bestimmte Regionen für einen Irrtum. Richtig sei, dass sich die Rezeptoren gleichmässig auf Zungenspitze, Zungenrand, Zungengrund und Gaumen verteilen. ant

das beste Team der Welt. Wir holen einen Podestplatz.» Unterstützen Sie X-Wing vor Ort und gewinnen Sie 4x 2 VIP-Tickets. So gehts: Senden Sie ein SMS mit Betreff FLUGTAG gefolgt von Ihrem Namen und Adresse an 920 (CHF SMS mit 1.50/SMS) oder Tel. 0901 591 984 FLUGTAG (CHF 1.50/Anruf ab Festnetz) und Adresse oder WAP: m.vpch.ch/BAA51237 an 920 (kostenlos übers Handynetz). (1.50 Fr./ Teilnahmeschluss: 30.08.2011, SMS) 24.00 Uhr.


14

 Tucson, Arizona, USA Das ging ins Auge. Leroy Luetscher (86) stürzte bei der Gartenarbeit und schaffte es, sich den einen Griff der Gartenschere durch die Augenhöhle bis zum Nacken zu bohren. Die Ärzte konnten ihn – und das Auge – retten.

www.blickamabend.ch

 Tripolis, Libyen Die Zeiten ändern sich im Reich Gaddafis – auch für die Tiere. Früher trugen die Kamele selber Lasten, heute werden sie als Last gekarrt. Wieso, wissen wir nicht. Nur dass der Aufkleber hinten für «Capital Tripolis Youth Union» steht.


15

Dienstag, 30. August 2011

Bilder des Tages

Fotos: EPA (2), AP (2)

 Seoul, Südkorea Gleichberechtigung. Der Südafrikaner Oscar Pistorius durfte als erster beinamputierter Mensch an einer regulären Leichtathletik-WM teilnehmen. Im Vorfeld fürchteten einige, er habe wegen seiner Prothesen Vorteil. Das Ausscheiden im 400-m-Halbfinal beendete diese Diskussion.

 Novorossiysk, Russland Als nicht Töff-Fahrer fragt man sich stets: Warum fahren Leute Trike? Ist das nicht ein bisschen ... sagen wir ... lasch? Natürlich würde man dies in Russland aber nie zugeben. Man will es sich mit Premier Putin nicht verscherzen.


16

PEOPLE

www.blickamabend.ch

Eine Nomin

→ HEUTE FEIERN Timothy Bottoms 

US-Schauspieler (verkörperte in drei Filmen George W. Bush), wird 60 … Cameron Diaz, US-Schauspielerin, wird 39 … Helge Schneider, deutscher Musiker, wird 56 … Anne-Marie von Dänemark, Königin von Griechenland, wird 65 … Bunt und blutt Kreayshawn.

Smalltalk mit … … Sarah Connor (31) «X-Factor»-Jurorin

Anzeige

«Es sind nicht nur Idioten, die bei solch einer Show rauskommen» Frau Connor, heute startet die zweite Staffel von «X-Factor». Wieso nochmals der ganze Stress? Ich habe mich tatsächlich gefragt, ob ich die Show noch einmal machen kann. Aber ich war zu gespannt, ob es noch Talente in Deutschland gibt.

Haben Sie eigentlich Kontakt zu Vorjahressiegerin Edita Abdieski ? Klar, ich habe sie erst vor kurzem gesehen. Sie hat uns beim Casting in Köln besucht.

Was sagen Sie zu Editas bisheriger Karriere? Läu alles nach Plan? Edita kann mittlerweile von ihrer MuGibt es einen Trick, wie die Talensik leben. Das ist das, was sie wollte Ihr Herz erobern können? te. Ich entscheide mit Kopf und Klingt ein wenig nüchtern Herz. Mein Herz gewinnt man ... durch Sympathie und AusNein, gar nicht. Ich bin strahlung. Die Kandidaten nicht dafür, einen Sieger müssen mich zum Träumen zu finden, der schnell da bringen. Nichts ist schlimist, genauso schnell mer als Langeweile. wieder weg und alle glücklich macht, Tri das auch auf die ausser sich Jury zu? selbst. Wir suNatürlich. Ich freue mich chen jemanüber Kollegen, mit denen den mit Subsich mich auseinandersettanz. Der darf zen kann, so wie Till auch ein bissBrönner. Wir streiten chen länger Sucht Talente kräftig, aber spätestens brauchen, um ein AlSarah Connor. beim Abendessen ist bum rauszubringen. Es wieder alles gut. sind nicht nur Casting-Idioten, die bei solch einer Und was sagen Sie Show herauskommen. Edita zum neuen Jury-Mithat echtes Talent, und sie glied, dem Rapper kann was. «Das Bo»? Ich habe mich wirklich Werden wir eigentlich gefragt, wie die Show eine Geburt live auf der mit dem Bo sein wird. «X-Factor»-Bühne zu Er ist ein ganz anderer sehen bekommen? ImTyp als George Glueck. merhin sind Sie mit Ihrem dritten Kind hochBedeutet was genau? schwanger. Bo ist ein total emotionaler Auf keinen Fall! Der GeburtsKerl. Er fällt Urteile, die ich abtermin liegt in der Pause zwisolut nicht verstehe. Es ist schen Dreharbeiten und Liveschon sehr witzig mit ihm. Bo Shows. Tatsächlich Zufall, sagt frei raus, was er denkt. aber gutes Timing würde ich Auch wenn seine Entscheidunsagen. gen manchmal absolut keinen Die zweite Staffel von «X-Factor» startet heute Abend um 20.15 Uhr auf VOX. Sinn machen.

Fotos: Reuters (2), Wire Image, Imago, VOX/Murat Aslan, Screenshot TMZ, ZVG

esther.juers @ringier.ch

Helfen Sie die Prämien tief zu zu Ihren Mitarbeitern.

Weniger Arbeitsunfälle und eine rasche Wiedereingliederung bedeuten tiefere Kosten. Als ni Überschüsse in Form von Prämiensenkungen an die Versicherten zurück. Das finden wir nur ger tragen Sie dazu bei, dass die Prämie auch in Ihrer Branche sinkt. Sorgen Sie für Sicherheit in I www.suva.ch/praemien

→ PEOPLE NEWS

James Brown noch nicht begraben ATLANTA → Musiker James Brown († 73) wurde noch immer nicht begraben. Und das, obwohl der King of Soul bereits seit vier Jahren tot ist. Das Problem: Seine acht Kinder können sich nicht dar-

auf einigen, wo ihr Vater beigesetzt werden soll. Bis zur Entscheidung steht der Sarg der Musik-Legende deswegen im Haus eines seiner Kinder.

«Irene» macht Rockstar obdachlos NEW JERSEY → Hurrikan «Irene»


17

Dienstag, 30. August 2011

ierte hatte zwei grosse Auritte UPS → Katy Perry gewann bei den

MTV Video Music Awards. Königin der Nacht ist aber Kreayshawn. fabian.zuercher @ringier.ch

D

Feuer! Kid Cudi raucht an den MTV Video Music Awards.

ie Show am Sonntagabend verlief ohne grössere Zwischenfälle. Keine blutverschmierte Lady Gaga, kein betrunkener Kanye West, der die Bühne stürmt. Doch nach einem Mal darüber schlafen wird klar: Es gab auch an den diesjährigen MTV

Video Music Awards ein paar Aufreger. Der harmloseste: Rapper Kid Cudi sorgte für dicke Luft, weil er im Publikum eine Zigarette rauchte. Nach der Warnung der Securities drückte er sie aber brav aus. Rapperin Kreayshawn (20, «Gucci Gucci») hinterliess da schon einen bleibenderen Eindruck. Das als

Alles nur ein Zufall? Jebeste Newcomerin nominierte US-Girl schritt vor denfalls sorgt die nackte dem Nokia Theatre in Los junge Dame mit einer VorAngeles zwar über den liebe für Piercings auch am nächsten Tag schwarzen noch für GeTeppich, hat- Die gepiercte sprächsstoff. te ihren grossen Auftritt Dame sorgt für Und es Gesprächsstoff. gibt Gerüchte allerdings gleichzeitig über ein neuim Internet. Denn während es Pärchen. Skandalnudel sie bei den Awards gegen Lindsay Lohan und RihanHip-Hopper Tyler, The na-Prügler Chris Brown solCreator den Kürzeren zog, len sich nähergekommen erschienen auf ihrem Twit- sein. Sie könnten sich den ter-Profil plötzlich anzügli- gesetzlich vorgeschriebeche Bilder. nen Therapeuten teilen. 

u halten: Tragen Sie Sorge Es lohnt

Rastete er aus? Matthew Fox (l.) und sein angebliches Opfer.

sich:

275 Milli

onen

Fran Prämien ken senku

ng

«Lost»-Fox übler Prügler? FESTNAHME → Schauspieler Matthew Fox

soll eine Busfahrerin brutal angegangen sein.

icht gewinnorientiertes Unternehmen geben wir recht. Denn durch wirkungsvolle Unfallprävention Ihrem Betrieb. Wir unterstützen Sie gerne dabei.

Ä machte auch vor der Luxus-Villa von Ex-Skid-Row-Frontmann Sebastian Bach (43) nicht Halt. «Der Sturm hat alles zerstört. Er hat mir mein Zuhause genommen», schreibt Bach auf Facebook. Nach der Verwüstung will der Rocker in Los Angeles neu anfangen. «Ciao New Jersey, hallo Los Angeles und hallo neues Leben», schreibt der Sänger auf seinem Profil.

rger für «Lost»-Darsteller Matthew Fox. Der 45-Jährige ist am Samstag in Cleveland, Ohio, vorübergehend festgenommen worden, nachdem er eine Busfahrerin angegriffen und geschlagen hatte. Laut «TMZ» versuchte er, in einen Partybus einzusteigen, obwohl er nicht auf der Gästeliste stand. Die 29-jährige Fahrerin des Busses wollte Fox daran

hindern, worauf der Schauspieler gewalttätig geworden sei. Die Frau habe sich nach seinem Angriff gewehrt. Dabei schlug sie Fox die Lippe blutig, brach sich dabei allerdings die Hand. Jetzt will die Chauffeuse den Fall vor Gericht bringen und sich heute Dienstag mit der Staatsanwaltschaft treffen. «Schon bevor der Polizist mir sagte, wer er sei, beabsichtigte ich,

dies gerichtlich weiterzuverfolgen», sagte sie und fügte an: «Sein erster Schlag landete zwischen meinen Beinen, und sein zweiter traf meine Brust. Ich fühlte mich sehr verletzt.» Matthew Fox spielte in der US-Erfolgsserie «Lost» von 2004 bis 2010 die Rolle des Dr. Jack Shephard. Dafür wurde er für den «Golden Globe» und für den «Emmy» nominiert. mfc


18

PEOPLE

www.blickamabend.ch Natur pur Die Schöne im Original für Beldona.

Bearbeitet Die Missen-Macher mogeln Kerstin Cook mager.

Sie ist nur noch eine

halbe Portion Anzeige

Revolutionär!

Interaktivität im Grossformat: Die neue Blick News-App fürs iPad wird Dich begeistern. Mit Sport-Live-Center, Infografiken und Breaking News. Alles in bestechender Grafik und leicht bediensetzt testen: www.blick-apps.ch


19

Dienstag, 30. August 2011

EXPRESS-DIÄT → Die Miss-Universe-Macher anna.blume @ringier.ch

K

erstin Cook (22) will bei der Miss-UniverseWahl mit Natürlichkeit punkten. Sie hat im Vorfeld viel trainiert, Fettpölsterchen weggeschaff t. Die Miss reiste mit einem tollen Körper nach São Paulo. Doch davon ist nicht viel übrig geblieben. Die Miss-

«Nur» retuschiert Miss Schweiz Kerstin Cook im Bikini.

Universe-Organisation hat bei allen gemacht.» Cook & die schöne Schweizerin auf Co. werden mit Photoshop zwei Bildern per Photoshop zu Hungerhaken. Bei der Miss Schweiz wäre das eimassiv aufgemotzt. Die Luzernerin schwingt gentlich nicht nötig. Mit im Sambakostüm die über- Yoga und gesunder Ernähschlanke Hüfte. «Bearbei- rung speckte sie für die tet und retuschiert» steht Miss-Universe-Wahl drei im Bildhinweis. Bschiss um Kilo ab – unter ärztlicher Aufsicht, wie sie betonte. die Miss? BedenkChristoph Locher, Leiter Photoshoplich findet Locher die der MissSkandal um Schweiz-OrMagerSchummelei ganisation, ist Kerstin Cook. trotzdem überrascht. «Man kann bei diesem Bild nicht. In der Werbung seiwirklich der Ansicht sein, en Retuschen seit Jahren an dass da ein bisschen zu viel der Tagesordnung. Auch des Guten nachgeholfen bei der Miss-Schweizwurde», findet er. Bei der Wahl? «Nein, sicher nicht in Miss-Universe-Wahl seien diese Bearbeitungen jedoch diesem Ausmass», wiegelt gang und gäbe. «Das ist er ab. Die 12 Miss-Schweizdort Trend. Die Miss-Uni- Anwärterinnen sind Natur verse-Macher versuchen, pur. Zumindest weitestgedie Kandidatinnen in ihren hend. «Nobody’s perfect», Augen optimal darzustel- erklärt Locher. «Hat jemand len.» einen Schönheitsfehler, Wird die Wahl dadurch z.B. einen Pickel, korrigiert verzerrt? «Nein, es wird ja man das.» 

Fotos: Miss Universe Organization (2), David Biedert/tilllate.com, ZVG

rücken Kerstin Cook mit Photoshop zu Leibe.

Nicht ohne Hut Julia Saner im Künstleratelier.

Mit Julia Saners roten Lippen in den Herbst WIE GEMALT → Verführerisch sitzt Julia Saner (19) mit knallroten Lippen auf dem Stuhl eines Künstlerateliers. Das Schweizer Topmodel, Siegerin des internationalen Elite-Model-Look-Wettbewerbs 2010, posiert erstmals für Manor. Für die neue Herbst- und Winter-Kollektion. «Ich bin stolz, neue Botschafterin der Einkaufskette zu sein», freut sich Julia. «Die Kollektion ist cool und sehr vielfältig. Und beim Foto-Shooting hatte ich richtig Spass.» Die schöne Bernerin zeigt smarte Looks und kultige Kombinationen zum aktuellen Manor-Mode-Thema: Vintage Couture. ahf

Anzeige

WERT FR.

Mindesteinkauf: Fr. 15.– Gültig: vom 30.8 bis 12.9.2011

5.–

RABATT

Alle L’Oréal Men Expert Produkte

GET THE ENERGY ENERGY!!

EXKLUSIVER RABATT – EXPLOSIVER WETTBEWERB Spiele und gewinne einen Tag voller Action. LOrealParisMenCH

Einlösbar in allen grösseren MigrosFilialen in der Schweiz. Beim Erreichen eines Mehrfachen des Mindesteinkaufs können mehrere dieser Rabattcoupons an Zahlung gegeben werden. Nicht mit anderen Coupons kumulierbar.


20

www.blickamabend.ch

So tickte Hitzfeld

vor 26 Jahren R- Tickets für das EMA ST UIZ Quali-Spiel Schweiz– Q Bulgarien zu gewinnen! Blick am Abend und der SFV verlosen 80x 2 Tickets für SMS das EM-Quali-Spiel Schweiz – Bulgarien. Das kapitale mit CHBUL Spiel der letzten Chance findet nächsten Dienstag, und Adresse 6. September, um 20.30 Uhr in Basel statt. Ein Sieg ist an die 530 (Fr. 1.50/ Pflicht. Die Schweiz muss die letzten drei Spiele der SMS) Quali unbedingt gewinnen – dann sollte es zumindest für Gruppenplatz zwei und die Barrage für die EM 2012 in der Ukraine und Polen reichen. Derzeit liegen England und Montenegro sechs Punkte vor uns und den punktgleichen Bulgaren. Nach dem Bulgarien-Match muss die Schweiz noch nach Wales (7. Oktober) und erwartet zum Schluss am 11. November in Basel Montenegro. So sind Sie dabei: Wählen Sie die Nummer 0901 595 560 (Fr. 1.50/Anruf vom Festnetz). Geben Sie bitte Ihren Name, Adresse und Telefonnummer samt Vorwahl an. Oder senden Sie ein SMS mit dem Keyword CHBUL an die Kurzwahl 530 (Fr. 1.50/ SMS). Name, Adres0:0 im März se nicht vergessen. Gökhan Inler Teilnahmeschluss: gegen Bulgarien. Heute, Dienstag, um 23.59 Uhr. Oder mobil teilnehmen per WAP: http://m.vpch.ch/BLS11214 (gratis übers Handynetz).


21

SPORT

Dienstag, 30. August 2011

NOCH 1 WOCHE → Vor dem Bulgarien-Spiel sind die

Heute Ottmar Hitzfeld plant den Bulgarien-Coup.

Qualitäten von Ottmar Hitzfeld gefragt. Schon 1985 wusste er, wie man ein Team richtig heiss macht. «Die Spieler sind gewohnt, bei ihrer Familie och eine Woche hat er zu sein», sagt der damals Zeit. Und in diesen Ta- 36-jährige Hitzfeld in der gen hat Nati-Trainer Ott- Sendung «Sport» des mar Hitzfeld (62) alle Hän- Schweizer Fernsehens DRS de voll zu tun. Er muss sein zum jungen Matthias HüpTeam auf den EM-Quali- pi – auch er am Beginn seiKnüller vom nächsten ner Karriere. Bei seinem ersten MeisDienstag gegen Bulgarien (ab 20.30 Uhr im Live- terstück vor 26 Jahren jeTicker auf Blick.ch) in Basel denfalls ist Hitzfelds Plan heiss machen. voll und ganz aufgegangen. Im Internet ist ein Video Der Lörracher holte am aufgetaucht, das beweist: Pfingstmontag mit Aarau Schon vor 26 den Cup im Jahren wuss- Geht sein Plan Wankdorf. te Hitzfeld, Walter Iselin wie er eine auch gegen schoss sich in Bulgarien auf? der 86. MinuMannschaft te mit einem auf ein kapitales Spiel vorbereiten Hammer aus rund 35 Memuss. Damals lautete die tern in die GeschichtsbüAufgabe für den Jung-Trai- cher – der FCA siegte 1:0 ner: den FC Aarau zum gegen Xamax. 26 Jahre später bleibt Cupsieg führen. Hitzfeld, 1984 nach einem Jahr als uns nur, ihm zu wünschen: Trainer des SC Zug zum Machs noch mal, Ottmar! FCA gestossen, spürte ge- Diesmal aber gegen die Bulnau, was seine Spieler brau- garen. Egal wie, nur ein chen und verzichtete be- Sieg und drei Punkte halten wusst auf ein Trainingsla- die Schweiz im Rennen um die EM 2012.  ger mit dem Team. wladimir.steimer @ringier.ch

N

Jüngling Der 27-jährige Matthias Hüppi in der Sendung «Sport».

Damals Schon 1985 wusste Hitzfeld, worauf es ankommt.

Federer startet mit Sieg

Fotos: Toto Marti (2), AP (2), Screenshot Youtube (2), EQ Images

NEWS

Jetzt im Video Ottmar Hitzfeld und Matthias Hüppi vor dem Cupfinal 1985.

www.blick.ch HITZFELD

Tages-Plan der Nati

Shaqiri bleibt beim FC Basel

Dienstag, 30. August 18.30 Uhr: Besammlung der Spieler in Feusisberg Mittwoch, 31. August 10.30 Uhr und 17.15 Uhr: Training in Freienbach Donnerstag, 1. Sept. 10.30 Uhr: Training in Rapperswil Freitag, 2. September 10.30 Uhr und 17.00 Uhr: Training in Freienbach Samstag, 3. September frei Sonntag, 4. September 11.00 Uhr: Training in Freienbach Montag, 5. September 10.30 Uhr: MedienKonferenz mit Hitzfeld 16.30 Uhr: Training im St. Jakob-Park in Basel Dienstag, 6. September 20.30 Uhr: EM-Quali Schweiz – Bulgarien

FUSSBALL → Trotz Angeboten aus dem Ausland wird Xherdan Shaqiri (19) bei Basel bleiben. «Ich fühle mich pudelwohl und habe einen Vertrag. Ich will mit dem FCB jetzt eine Serie starten», sagt der Zauberzwerg.

Mertesacker zu Arsenal FUSSBALL → Per Mertesacker (26, Werder Bremen) steht unmittelbar vor einem Wechsel zu Arsenal London. Der deutsche Nati-Verteidiger soll einen Vertrag bis Ende Juni 2015 unterschreiben und die Abwehr stabilisieren. Die Ablösesumme liegt bei 9 Mio. Euro.

Disqualifiziert Sprinter Usain Bolt.

TENNIS → Souveräner Auftakt für Roger Federer an den US Open: Einen Tag nach Hurrikan «Irene» fegte er in New York den Kolumbianer Santiago Giraldo (ATP 54) in der ersten Runde mit 6:4, 6:3, 6:2 vom Platz. Ganz optimal lief es aber noch nicht. Federer brauchte eine Stunde, um den Rhythmus zu finden. «Ich glaube, ich habe noch selten in der ersten Runde bereits mein bestes Tennis gespielt», analysiert Federer selber. Mit dem Sieg hat Roger nun 224 Grand-Slam-Siege erreicht und zieht damit mit Andre Agassi (USA) gleich. Auf Rekordhalter Jimmy Connors (USA) fehlen noch neun Erfolge. Als nächster Gegner wartet in der zweiten Runde der US Open der Israeli Dudi Sela (ATP 93) auf Federer. mh/rib «Bestes Tennis» Federer schlägt Giraldo in 3 Sätzen.

→ SPORT

War Bolt-Fehlstart PR-Gag?

GERÜCHTE → Die Disqualifikation im 100-Meter-WM-

Final sorgt für mehr Wirbel als ein «normaler» Sieg.

U

sain Bolt (25, Jam) war Top-Favorit auf den WM-Titel über 100 Meter in Daegu (SKor). Dann: Fehlstart, Disqualifikation! Alle Welt fragt sich: Wieso riskiert er leichtfertig einen Fehlstart? LeichtathletikInsider vermuten: Bolt suchte den Knall bewusst. War der Fehlstart nur eine

inszenierte PR-Aktion? ExZehnkämpfer Busemann schreibt auf sportschau.de: «Vielleicht hat er einen total gewieften PR-Berater. ‹Mensch, der Pistorius schnappt uns die ganze Publicity weg, mach mal was Unkonventionelles.›» Nicht abwegig. Denn der Fokus liegt bei der WM ganz

auf dem beinamputierten Sprinter. Hätte Bolt gesiegt, wäre das normal gewesen. Doch mit dem Ausschluss stieg das Interesse stark, höher, als es ein weiterer WMTitel je getan hätte. Daran haben die Sponsoren Freude. Und die Bolt-Show geht dennoch weiter. Am Freitag läuft er die 200 Meter. rib


Nur heisse Luft? Schützen Sie unser Klima!

Das Engagement dieser Zeitung ermöglichte dieses Inserat.

www.myclimate.org – Spendenkonto: PC 87-500648-6

Montag 3.Oktober 2011, 20.00 Hallenstadion Zürich www.britneyspears.com VIP-Package erhältlich bei Ticketcorner. Aktuelles Album «femme fatale» im Handel erhältlich.

OFFICIAL BRITNEY SPEARS VIP PACKAGES AVAILABLE AT EVENTTRAVEL.COM

0900 800 800 CHF 1.19/min., Festnetztarif

www.goodnews.ch Newsletter


Dienstag, 30. August 2011

23

Diese schöne Uhr aus der neuen Kollektion von Swatch kommt im trendigen Karomuster daher und erinnert an luftigen Baumwollstoff. Der Zeitmesser setzt einen tollen Farbakzent und passt zum Sommer- und Herbstoutfit. Aus der «Dots & Checks

→ UHR DES TAGES

Life

Collection» von Swatch für 50 Fr.

Kenner-Kritik

Kunterbunt, wild gemustert und ultrabequem – die Modetrends des Sommers fanden wir Mädels super. Doch wie gefielen unsere Lieblingsteile den Männern? Hmm, Begeisterung tönt anders. seraina.hunziker @ringier.ch

M

Colour Blocking Perren: Rihannas «drogerierote» Haare und die feurige Hose gehen gar nicht. Das violette Top erinnert an eine im Herzen angefaulte Kirsche. Hubrath: Colour Blocking kannte ich bis anhin nur vom Zauberwürfel «Rubik’s Cube». In der Mode kann ich mich damit nicht anfreunden.

Espadrilles Engel: Diese topfhässlichen Schuhe sind unmöglich. Ein Paar schöne Sneakers oder luftige Sandalen würden mir besser gefallen. Hubrath: Billige Ferienlatschen, in denen der Fuss keinen Halt hat. Espadrilles haben mich schon in den 1980er-Jahren genervt.

Pluderhose Hubrath: Pluderhosen finde ich schrecklich! Dass sie in der Renaissance von Männern getragen wurden, gibt mir zu denken. Perren: Die Hose erinnert an MC Hammer und eignet sich höchstens als Umstandskleidung für Monserrat Caballé.

Maxikleid

Fotos: Dukas (4), ZVG

Hubrath: Maxikleider mag ich sehr. Fliessende Silhouetten, wallende Stoffe, schöne Muster: Das ist grosses Kino. Andreas Engel (26) Praktikant «SonntagsBlick magazin»

Marcel Perren (34) «Blick»-Sportreporter

Frank Hubrath (47) Redaktor «SonntagsBlick magazin»

Engel: Bei schönem Wetter kann frau ruhig etwas mehr Haut zeigen und muss sich nicht mit so viel Stoff bedecken.

ode ist so unerträglich hässlich, dass wir sie alle Halbjahre ändern müssen», sagte einst Schriftsteller Oscar Wilde. Doch hässlich fanden wir sie diese Saison gar nicht – ganz im Gegenteil. Zudem standen die Trends des Sommers im Zeichen des Wohlfühlens. Endlich durften wir raus aus den High Heels und hinein in bequeme Stoffschuhe. Wir genossen Beinfreiheit, der Pluderhose sei Dank. In luftig wallenden Sommerkleidern fühlten wir uns pudelwohl, und der Colour-Blocking-Trend brachte Farbe in den Alltag. Und wie gefiel das den Jungs? Wir krallten uns drei Männer aus der Redaktion und liessen sie unsere liebsten Trends der heissen Tage bewerten. Das Ergebnis: ernüchternd. Fast so, als spreche Oscar Wilde persönlich. Da können wir froh sein, kommen nächsten Sommer wieder neue Trends. 


24

DIGITAL

www.blickamabend.ch

→ 1995 Heute unvorstellbar Fan freut sich über Betriebssystem Windows 95.

Wann lachen wir mal so über Apple-Fans? REVANCHE → Kaum ist Steve Jobs

nicht mehr Chef, entdecken alle, was sie an Apple nicht gut finden.

A

pple ist wie Sushi: einst exklusiv, heute Arschgeweih», schreibt «spiegel. de». «Beim iPad geht es nur noch ums Angeben, mit dem iPhone 4 kann man nicht mal richtig telefonieren.» Die «Bilanz» klagt an: «Geheimniskrämerei, Kont-

→ STECKBRIEF So viele Freunde habe ich auf Facebook: 3844. Meine Lieblingsseite im Internet: Ich bin oft auf «www.nzz.ch». Hier erfahre ich schnell, kompetent und sachlich, was auf der Welt alles läuft. Hier kaufe ich online ein: Auf iTunes kaufe ich meine Musik. Erst kürzlich war es der Song «Mr. Rock ’n’ Roll» von Amy Macdonald. Das Dümmste, was über mich im Internet zu lesen war: Keine Ahnung. Ich recherchiere grundsätzlich nicht über mich im Internet.

rollwahn und Produktverknappung – mit diesem Rezept wurde Apple zur erfolgreichsten Firma der Welt. Doch jetzt stottert die Innovationsmaschine.» Und die «NZZ am Sonntag» kolportiert jammernde Schweizer Filmemacher, die sich darüber ärgern, dass Filme wie «Vitus» nicht

gets die begehrten Tech- fliegt, um diese dort per ViKleinode, die jeder haben deoschaltung an den JobsKeynotes in San Francisco muss. Journalisten und Blog- teilhaben zu lassen? Abger berichteten freudig surd. Dass Apple mit seinem von den Produktevorstellungen – der bisher unbemilliardenkannten Chef «Beim iPad schwere KonTim Cook in gehts nur ums zern musste der Realität seit Jahren angeben.» angekommen kein einziges ist, zeigt nicht Zeitungsinserat schalten. zuletzt ein Zitat von Steve Wussten Sie, dass Apple eu- Jobs. Der sagte bei der Vorropäische Journalisten re- stellung des iPhones Angelmässig nach London fang 2007, es sei «five years

«Ich habe weder Fernseher noch Spielkonsole!» Diese Person habe ich in meiner Kurzwahl, weil: Meinen Vater. Wir telefonieren mehrmals täglich miteinander, weil wir bei Salto Natale ja auch Geschäftspartner sind. So hoch war meine Handyrechnung letzten Monat: Viel zu hoch! Auf diesem elektronischen Gadget sind meine Geheimnisse gespeichert: Auf einem externen, verschlüsselten Harddrive. Von diesem Gadget träume ich: Vom iPhone 5, weil ich ein Fan von Mobiltelefonen bin. Ich

bin gespannt, wie Apple die neuste Version nochmals verbessern wird. Das ist der meistgespielte Song auf meinem MP3: «Smile» von Michael Jackson. Ich habe zu ihm und diesem Song einen ganz persönlichen Bezug. In dieser Alltagssituation brauche ich meinen MP3 am meisten: Beim Autofahren, aber nur bis das nächste Telefon reinkommt. Diese Spielkonsole steht bei mir daheim: Ich habe zu Hause weder einen Fernseher noch eine Spielkonsole stehen.

Gregory Knie Am Donnerstag feiert «Ohlala – DerLiebeszirkus» in Dübendorf Premiere. Fotos: AP, Dukas, Geri Born, ZVG

thomas.benkö @ringier.ch

im iTunes-Online-Filmladen vorkommen, weil der Konzern sage «für ihn existiere die Schweiz nicht, sie sei zu klein». Kaum ist Steve Jobs als CEO zurückgetreten, entdecken alle, was sie an Apple nicht toll finden. Ein befreiendes Ventil. Ohne Frage sind Geräte von Apple toll. Aber das sind Geräte anderer Firmen auch. Erst die legendären Keynotes von Guru Steve Jobs machten aus den Gad-


25

Dienstag, 30. August 2011

→ DER TESTER

Bei Anruf Stil

Packt sein Köfferchen Steve Jobs mit iBook (1999).

→ 2010 Heute normal Fan freut sich über das iPad.

Lange ist es her, dass es formschöne Telefone zu kaufen gab. Und meines zu Hause gibt langsam, aber sicher den Geist auf. Also muss ein neues her. Natürlich sollte das Telefon handlich und schnurlos sein, und möglichst chic. Zum Glück kommt zeitgleich mit meiner Not bezüglich Telefon ein Design-Stück von Punkt. auf den Markt: das DP 01 by Jasper Morrison. Sein Äusseres ist schlicht und puristisch, das Gerät mit nur 145 Gramm Gewicht handlich und klein (15,5 x 4,8 x 2 cm). Stundenlanges Telefonieren ohne schweren Arm garantiert! Wer

sich nebenbei die Fingernägel lackieren möchte, kann dabei die Freisprechanlage benützen – der Hörer lässt sich nämlich überall aufrecht hinstellen. Auch der Klingelton ist angenehm dezent. Apropos Klingeln: Wenns denn schellt, sehe ich auf den ersten Blick, wer anruft. Und kann so bestimmte Anrufer diskret ignorieren. Zusammenfassend: ein Telefon von einem Designer, der es fertigbrachte, ein hübsches Gerät zu entwerfen, das jeder will, indem er weglässt, was keiner braucht. Punkt. DP 01 Telefon by Jasper Morrison in Weiss, Schwarz oder Rot für 259 Franken.

Einfach, schön und handlich Lifestyle-Praktikantin Seraina mit dem DP 01 Telefon von Punkt.

ahead of the industry» – der Konkurrenz fünf Jahre voraus. Diese Zeit ist Anfang 2012 aufgebraucht – ohne dass Apple bahnbrechende Neuerungen gebracht hätte. Nur Updates. Googles Konkurrent Android ist mehr als auf den Fersen. Doch was kümmert Apple dieses Geschwätz. Trotz Jobs-Rücktritt und Horrorbilder kletterte die Aktie seit Donnerstag von 370 auf 390 Dollar. iShare. Der Hype geht weiter.  Anzeige

Jetzt

0.– * 8 GB interner Speicher

Auch für kleine Budgets iPhone 3GS 8 GB

Preis ohne Abo Fr. 499.– / 7945.539 * Beim Abschluss eines neuen M-Budget Mobile Abo Surf, Abodauer mind. 24 Monate (Fr. 19.80/Mt inkl. 100 MB), exklusive SIM-Karte Fr. 40.– TM & © 2011 Apple Inc. All rights reserved.

Erhältlich in ausgewählten melectronics-Filialen, in Swisscom-Shops, bei Mobilezone und in 30 Postshops.

Sven (15) beantwortet Leserfragen: sven@ blickamabend.ch

Sven erklärts So synct man das Handy mit Facebook Hilfe! Wie mache ich, dass mein HTC Desire HD meine Kontaktfotos nicht mit jenen von Facebook überschreibt? Patrick Bischoff, Muttenz BL

Sali Patrick. Ich finde die Synchronisierung praktisch. Android zeigt dir bei den Kontakten die letzten Facebook-Statuseinträge an. Damit FB dir nicht ständig die Fotos überschreibt, kannst du in den Einstellungen sagen, dass es die Fotos aus deinem Telefonbuch nicht löschen soll. Auch iPhone-User können mit der Facebook-App die Bilder syncen (beim Punkt «Freunde»). Das klappt aber nur mässig. Wenn jemand mehrere Freunde mit dem gleichen Namen hat (z.B. Michael Huber) kommts zu Verwechslungen.


TV AB 16 UHR

→ SF 1

→ SF 2

→ ARD

16:50 Herzflimmern 17:40 Telesguard 18:00 Tagesschau 18:10 Meteo 18:15 5 gegen 5 18:40 Glanz & Gloria 19:00 Aktuell 19:25 SF Börse 19:30 Tagesschau 19:55 Meteo

16:15 Garfield 16:45 Die Zauberer vom Waverly Place 17:10 Zambooster 17:20 Hannah Montana 17:45 MyZambo 18:05 Best Friends 18:35 Die Simpsons 19:30 Two and a Half Men

16:00 Tagesschau 16:10 Panda, Gorilla & Co. 17:00 Tagesschau 17:15 Brisant 18:00 Verbotene Liebe 18:50 Grossstadtrevier 19:45 Wissen vor 8 19:50 Das Wetter 19:55 Börse

20:05 Kommissar Stolberg Der Sonnenkönig 21:05 Kassensturz Die Sendung über Konsum, Geld und Arbeit 21:50 10vor10 22:15 Meteo 22:20 Club Gewalt im Fussball: Wer stoppt die Schläger?, Moderation: Röbi Koller 23:45 Tagesschau Nacht 00:05 Nachtwach «Stich ins Herz» 01:00 Kassensturz (W)

20:00 Ice Age E (USA 2002) Trickfilm von Carlos Saldanha, Chris Wedge 21:15 Wallace & Gromit: Auf Leben und Brot E 21:50 Creature Comforts B Feeding Time/The Pet Shop 22:20 Sportaktuell 22:45 Im Feuer E (USA 2004) Drama mit John Travolta, Joaquin Phoenix 00:45 Last Boy Scout – Das Ziel ist überleben E (USA 1991) Action mit Bruce Willis, Damon Wayans

20:00 Tagesschau B 20:15 Das Glück dieser Erde B Vertrauenssache 21:05 In aller Freundschaft B Verschenkte Liebesmüh' 21:50 Plusminus Staatsbankrot/Bildungspaket/Fördermittel-Grab u.a. 22:15 Tagesthemen 22:45 Menschen bei Maischberger B Gast: Charlotte Roche u.a. 00:00 Nachtmagazin 00:20 An einem klaren Tag (GB 2005) Komödie

→ ZDF

→ ORF 1

→ ORF 2

16:00 Heute – in Europa 16:15 Herzflimmern 17:00 Wetter 17:15 Hallo Deutschland 17:45 Leute Heute 18:05 Soko Köln 19:00 Heute 19:20 Wetter 19:25 Die Rosenheim-Cops

16:45 How I Met Your Mother 17:05 Die Simpsons 17:55 ZIB Flash 18:00 Hand aufs Herz 18:25 Anna und die Liebe 18:55 Scrubs 19:20 Mein cooler Onkel Charlie 19:45 Chili

16:00 Die Barbara Karlich Show 17:00 ZIB 17:05 Heute in Österreich 17:40 Sommerzeit 18:30 Konkret 18:51 Infos und Tipps 19:00 Heute 19:30 Zeit im Bild 19:49 Wetter 19:55 Sport

20:15 Der Heilige Krieg Terror für den Glauben 21:00 Frontal 21 Die Staatsmacht im Freistaat Sachsen u.a. 21:45 Heute-Journal 22:12 Wetter 22:15 Rosenkrieg Wenn Liebe sich in Hass verkehrt 22:45 Markus Lanz Talkshow 00:00 Heute Nacht 00:15 Neu im Kino «Mein bester Feind»

20:00 ZIB 20 20:15 Soko Donau B Schutzlos 21:05 Schnell ermittelt B Elsa Gorger 21:50 ZIB Flash 22:00 Der letzte Bulle B Bei Kuscheln Mord 22:45 Direkt – Das Magazin 23:20 Amerika Extrem: In der Kraftkammer 00:10 ZIB 24 00:30 Flags of Our Fathers C (USA '06) Kriegsfilm von Clint Eastwood mit Ryan Phillippe

20:05 Seitenblicke 20:15 Universum B Elsa – Verliebt in eine Löwin 21:05 Sommergespräche B Gast: Werner Faymann 22:00 ZIB 2 22:25 Euromillionen 22:30 Kreuz und Quer B Um Himmels willen – Was Freiwillige in Österreich leisten u.a. 23:50 Mein Vater, meine Frau und meine Geliebte B (A 2004) Drama mit Florian Stetter, Gerti Drassl 01:20 Seitenblicke (W)

→ SAT 1

→ RTL

→ PRO 7

16:00 Richter Alexander Hold 17:00 Niedrig und Kuhnt – Kommissare ermitteln 18:00 Das Sat.1Magazin 18:30 Anna und die Liebe 19:00 K 11 – Kommissare im Einsatz

16:00 Familien im Brennpunkt 17:00 Die Schulermittler 17:30 Unter uns 18:00 Explosiv 18:30 Exclusiv 18:45 RTL Aktuell 19:05 Alles was zählt 19:40 Gute Zeiten, schlechte Zeiten

15:30 Scrubs – Die Anfänger 16:00 Das Model und der Freak – Falling in Love 17:00 Taff 18:00 Newstime 18:10 Die Simpsons – König der Berge u.a. 19:10 Galileo

20:00 Sat.1 Nachrichten 20:15 Plötzlich fett! (D 2011) Komödie von Holger Haase mit Diana Amft, Sebastian Ströbel, Julian Weigend 22:30 Akte 20.11 Weg mit dem Urlaubsspeck und andere neue Diat-Psychotricks 23:35 24 Stunden Die Sat.1-Reportage 00:25 Forbidden TV Erotik Clips 01:20 Akte 20.11 (W)

20:15 CSI: Miami C Blutlinie 21:15 CSI: Miami C Berühmt, bedroht, beschossen 22:15 Royal Pains Zwei in einer Kuba-Krise 23:10 Law & Order C Mögen die Kämpfe beginnen 00:00 RTL Nachtjournal 00:27 RTL Nachtjournal – Das Wetter 00:30 CSI: Miami C (W) 01:25 CSI: Miami C (W)

20:15 Die Simpsons Grundschul-Musical 20:45 Die Simpsons Everyman begins 21:15 Two and a Half Men Tubensahne 21:45 Two and a Half Men Die Zwei-Finger-Regel 22:15 Die Alm Promis leben ohne Luxus 23:15 Witzig ist witzig Worüber Comedians lachen 00:15 Two and a Half Men (W) 01:10 Switch reloaded – Best of (W)

TOP

Nicht verpassen

→ SWR

→ ARTE

16:00 Aktuell 16:05 Kaffee oder Tee? 17:00 Aktuell 17:05 Kaffee oder Tee? 18:00 Aktuell 18:09 Börse 18:15 Das ist Buga! 18:45 Landesschau 19:45 Aktuell 20:00 Tagesschau 20:15 Tatort: Leiden wie ein Tier (D 2005) mit Dominic Raacke 21:45 Aktuell 22:00 Fahr mal hin 22:30 Robert Bosch – Vermächtnis eines Grossindustriellen 23:50 Nachtcafé – Talkshow mit Wieland Backes 01:20 Fahr mal hin

16:40 Japanland 17:35 X:enius – Zoo – Vom Gefängnis zur Arterhaltung 18:05 360° – Geo Reportage 19:00 Arte Journal 19:30 Wilde Tiere, grosse Liebe – Im Wald von Chambord 20:15 Schwerpunkt: Summer of Girls 20:16 My Blueberry Nights (HK 2007) von Wong KarWai mit Jude Law, Norah Jones 21:45 Kurz, knapp und sexy – Der Minirock 23:35 Cabaret New Burlesque 00:50 La Nuit / Die Nacht

→ 3SAT

→ VOX

→ 3+

16:15 Traumland Kanada – An der Indianaküste/Druch Feuer und Eis 17:45 Nachbar in Not – Hilfe für Ostafrika 18:30 Nano 19:00 Heute 19:20 Kulturzeit 20:00 Tagesschau 20:15 Freigesprochen (A 2007) Drama mit Frank Giering, Lavinia Wilson, Corinna Harfouch 21:45 Kinotipp 22:00 ZIB 2 22:25 Hunger in Ostafrika 23:10 Enjoy Poverty 00:40 10 vor 10 01:10 Dinner for Two (A 2003 ) mit Marianne Mendt

16:55 Menschen, Tiere & Doktoren 18:00 Mieten, kaufen, wohnen 19:00 Das perfekte Dinner 20:00 Prominent! 20:15 X Factor 22:10 Cover my Song – Chris Roberts 23:15 Die Küchenchefs 00:15 Nachrichten 00:35 CSI:NY – Das Fenster zum Hof 01:25 Close to Home – Hemmungslos

16:00 Meine wilden Töchter – Der falsche Look u.a. 17:40How I Met Your Mother – Jugendliebe u.a. 20:15Bones – Die Knochenjägerin – Die kopflose Hexe im Wald u.a. 21:55 Body Of Proof – Ein Meer aus Tränen 22:50 Bones – Die Knochenjägerin (W) 00:30 Bones – Die Knochenjägerin (W)

© 2011

20:15 Uhr auf Arte Jeremy (Jude Law) führt ein Café in New York. Eines Tages platzt Lizzy (Norah Jones) herein. Sie erzählt ihm von ihrem Liebeskummer; er ihr von Heidelbeerkuchen. Von da an kehrt sie immer wieder, doch erst auf ihrer Reise durch die USA kommt ihr eine Erkenntis. – Wong Kar-Wais betörender Exkurs in Verführungen.

→ X Factor 20:15 Uhr auf Vox Mit «X Factor» geht eine der besseren Castingshows in die zweite Runde. Wieder in der Jury sitzen Sarah Conner und Trompeter Till Brönner, neu mit dabei ist der Rapper «Das Bo». Gesucht wird die Nachfolgerin für die Bernerin Edita Abdieski, die im Vorjahr gewann.

Impressum

Auflage: 329 418 (WEMF/SW-beglaubigt 2010) Leser: 604 000 (MACH 2011-1, D-CH) Verbreitung: ZH, BE, BS, SG, LU/ZG Adresse: Blick-Newsroom, Dufourstrasse 23, 8008 Zürich 044 259 62 62, redaktion@blickamabend.ch Chefredaktor: Peter Röthlisberger Blattmacher: Thomas Benkö Art Director: Stephan Kloter Chef vom Dienst: Balz Rigendinger Leitung Nachrichten: Andrea Bleicher Leitung Politik: Vakant Leitung Wirtschaft: Daniel Meier Leitung People: Dominik Hug Leitung Lifestyle: Janine Urech Leitung Sport: Felix Bingesser Leitung Foto: Tobias Gysi Leitung Layout: Emanuel Haefeli Autor: Hannes Britschgi Lokalredaktion Zürich: 044 259 62 62, zuerich@blickamabend.ch Lokalredaktion Basel: 061 261 90 20, basel@blickamabend.ch Lokalredaktion Bern: 044 259 66 80, bern@blickamabend.ch Lokalredaktion Luzern: 041 240 12 60, luzern@blickamabend.ch Lokalredaktion St. Gallen: 071 220 32 33, st.gallen@blickamabend.ch

Anzeigen-Service: Telefon: +41 44 259 60 50, Telefax: +41 44 259 68 94 Email: blickanz@ringier.ch Internet: www.go4media.ch Geschäftsführerin: Caroline Thoma Leiter Werbemarkt: Beni Esposito Leiterin Marketing: Corina Schneider Leiter Digital Media: Chris Öhlund Leiter Sales-Service: Bernt Littmann Druck: Tamedia AG Druckzentrum, Zürich, Büchler Grafino AG, Bern, Ringier Print, 6043 Adligenswil Herausgeber: Ringier AG, Brühlstrasse 5, 4800 Zofingen Beteiligungen: Addictive Productions AG, Betty Bossi Verlag AG, Energy Bern AG, Energy Schweiz Holding AG, Energy Zürich AG, ER Publishing SA, Eventim CH AG, Geschenkidee.ch GmbH, Good News Productions AG, GRUNDY Schweiz AG, Investhaus AG, JRP Ringier Kunstverlag AG, 2R MEDIA SA, Mediamat AG, media swiss ag, Original S.A., Pool Position Switzerland AG, Previon AG, Presse TV AG, Qualipet Digital AG, Rincovision AG, Rose d’Or AG, Sat.1 (Schweiz) AG, SMD Schweizer Mediendatenbank AG, SMI Schule für Medienintegration AG, Teleclub AG, The Classical Company AG, Ringier Axel Springer Media AG, Ringier France SA, Ringier Publishing GmbH, Juno Kunstverlag GmbH, Ringier (Nederland) B.V., Ringier Kiadó Kft., Népszabadság Zrt., Ringier Pacific Limited, Ringier Print (HK) Ltd., Ringier China, Ringier Vietnam Company Limited, Get Sold Corporation

c 1999 v1.1 eps

→ KABEL 1

C Dolby E Zweikanalton

→ TV�TIPPS DES ABENDS

→ My Blueberry Nights

16:15 What's up, Dad? – Die heisse Freundin 16:45 News 16:55 Two and a Half Men 17:50 Abenteuer Leben – täglich Wissen 19:15 Achtung Kontrolle! Einsatz für die Ordnungshüter 20:15 Stellungs-wechsel: Job bekannt, fremdes Land – Bauarbeiter Indien vs. Deutschland 21:15 Achtung Messies! Deutschland räumt auf 22:10 K1 Magazin 23:15 K1 Reportage 00:15 Top Gear 01:17 Late News 01:20 Abenteuer Auto

A S/W B Untertitel

www.blickamabend.ch

c 1999 v1.1 eps

26


27

BÜCHER

Dienstag, 30. August 2011

Due Bücher

Der Geruch der Erinnerung Molly Birnbaum 354 Seiten Kein & Aber 28.90 Fr.

Fantastisch – 1000 alltägliche Dinge, die uns glücklich machen Neil Pasricha Kailash 26.90 Fr. Mathilde und der Duft der Bücher Anne Delaflotte 256 Seiten Kindler 29.90 Fr.

Riech mal Düfte begleiten uns ein Leben lang.

GERUCH → Drei Bücher eröffnen

ein geschmackvolles Bouquet der Literatur. rueya.tastan @ringier.ch

Selbsterfahrung Wie stellen Sie sich ein Leben ohne Geruchssinn vor? Können Sie sich das überhaupt vorstellen? Die Autorin Molly Birnbaum litt an «Anosmie» – mit 22 Jahren hatte sie durch einen Unfall ihren Geruchssinn vollkommen verloren. Ihre Erfahrungen mit der Krankheit, die Auswirkungen auf ihr

Leben und ihren Alltag teilt sie in ihrem Buch «Der Geruch der Erinnerung» mit ihrer Leserschaft. Erst nach der Lektüre wird dem Leser wirklich bewusst, wie eintönig und sogar lebensgefährlich ein Leben ohne Geruchssinn eigentlich ist. Ein sehr informatives und lesenswertes Buch mit kleinem Happy End: Vier Jahre nach ihrem Unfall konnte Molly Birnbaum all-

Bestseller

bei Amazon

Fotos: Getty Images, ZVG

Schnelle Maschinen

1 2 3 4 5

mählich wieder riechen und will nun mit ihrem Buch anderen Betroffenen Mut machen. Unterhaltung Frisch geschnittenes Gras, der Duft frischer Brötchen oder der Geruch des Regens auf einem heissen Trottoir: Sind es nicht die kleinen Dinge (und Düfte) des Alltags, die uns grosse Freude bereiten? Genauso glücklich macht auch das Werk «Fantastisch». Der Autor Neil Pasricha hat sich die Mühe gemacht, 1000 kleine und alltägliche Dinge zu notie-

mit Brandspuren, merkwürdigen Zeichnungen und Aquarellen einer Tempelanlage im Wald. Bei der Restauration des Buches entdeckt Mathilde Roman schliesslich noch weitere Duftende Bücher und ihre seltsame Botschaften. Geheimnisse faszinierten Als sie erfährt, dass der Mathilde schon immer. Als geheimnisvolle UnbekannBuchbinderin steckt sie ihre te sein Buch nicht mehr abNase gerne in holen wird, macht sie andere Bü- Nicht riechen sich selbst cher. auf die SuEines Ta- können ist nach ges betritt ein lebensgefährlich. che gut aussehendem Besitzer der junger Mann ihre Werk- des Buches. Sinnlicher Rostatt. Er überreicht ihr ein man für einen entspannten geheimnisvolles altes Buch Abend zu Hause. 

Warum es Weltliteratur ist Madame Bovary

Kawasaki Motorräder seit 1965 Andi Seiler, Motorbuch Verlag broschiert, erschienen 2007 Kawasaki Meilensteine: Classic - Tuning – Racing J. Gassebner und H. Kälberer, Elementbuch Verlag, gebunden, erschienen 2007 Die Kawasaki Story Ian Falloon, Heel gebunden, 2001 Kawasaki Z 750, Z 1000 Matthew Coombs und Udo Stünkel, Delius Klasing gebunden, 2009 Kawasaki KLE 500 ab 1991 Bucheli Verlag Taschenbuch, 2001

ren, die das Leben lebenswerter machen, und diese auf 320 Seiten zusammengefasst. Herzige Lektüre für kalte Herbsttage.

Gustave Flaubert Französischer Schriftsteller (1821–1880).

Von Gustave Flaubert

Der Selbstmord einer jungen Ehefrau veranlasste Flaubert zur Niederschrift dieses Meisterwerks, das noch heute ein Millionenpublikum fasziniert. Flaubert schildert den Ehebruch der Titelheldin Emma Bovary als banales, unheroisches Ereignis in einer kleinbürgerlichen Provinzwelt. «Madame Bovary» ist eine Offenbarung: Obwohl das Buch inzwischen fast 150 Jahre auf dem Buckel hat, liest es sich so frisch wie ein avantgardistischer Roman. 1856 erschien es zunächst zensiert in der Zeitschrift «La Revue de Paris». Darauf wurde Flaubert von der Zensurbehörde angeklagt, weil sein derart unmoralischer Roman den Ehebruch verherrliche. Er wurde allerdings wieder freigesprochen. Madame Bovary, Insel Verlag, 445 Seiten, 14.90 Franken.


28

RÄTSEL

→ KREUZWORTRÄTSEL

www.blickamabend.ch

Gesamtwert: 2000 Franken

Wochenpreis: 2 × zwei Nächte für 2 Personen im Verwöhnhotel Kristall im Wert von je 1000 Franken! Das familiär geführte Verwöhnhotel liegt am sonnigsten Platz von Pertisau mit Panorama blick auf Rofan und Karwendel. In einer der schönsten Regionen Österreichs, im Naturparadies Achensee, sorgt Familie Rieser für perfekten Urlaub mit Herzlichkeit, Verwöhnküche und wunderbaren, neuen 1000 m2 Spa & Wellness! Weitere Infos unter: www.kristall-pertisau.at

Tagespreis: Ein Reisegutschein vom Türkeispezialisten im Wert von 100 Franken!

Teilnehmen SMS: Senden Sie folgenden Inhalt an die 920 (CHF 1.50/SMS): BAA2, Lösungswort, Name, Adresse. Telefon: Wählen Sie die 0901 591 922 (CHF 1.50/Anruf aus dem Festnetz) Chancengleiche WAP�Teilnahme ohne Zusatzkosten: http://m.vpch.ch/BAA51232

(gratis übers Handynetz)

Teilnahmeschluss: 31. August 2011, 24.00 Uhr Teilnahmebedingungen: Mitarbeitende von Ringier sowie von Voice Publishing sind von der Teilnahme ausgeschlossen. Es wird keine Korrespondenz geführt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Gewinner werden persönlich benachrichtigt. Automatisierte Teilnahmen sind nicht gewinnberechtigt.

Lösungswort vom 26. August: PROTEST Die Gewinner der Kw 34 (Hotelübernachtungen) werden schriftlich benachrichtigt.

→ BIMARU leicht Conceptis Puzzles

8003291

6 2 0 2 1 1 4 1 1

So gehts:

→ KAKURO leicht

Die Zahl bei jeder Spalte oder Zeile bestimmt, wie viele Felder durch Schiffe besetzt sind. Diese dürfen sich nicht berühren und müssen vollständig von Wasser umgeben sein, sofern sie nicht an Land liegen.

13

1

3

3

1

2

0

4

0

7

4

6

3

8 2 4 6

4 5 8

2

3

1 5 6

5

4

5

23

6

3 1 2

8

6

Conceptis Puzzles

8

4 10

3

30 7

15 17 7

9

4

16 Conceptis Puzzles

7007705

→ SUDOKU schwierig

6

2 Nächte für 2 Pers. in einem Romantikzimmer mit Champagner & Früchten, Gourmetabendessen, HP & Haman. Gültig bis 20.11.11. www.serpiano.ch

2 7

Teilnehmen SMS: Senden Sie SUDOKU, Ihre drei Lösungsziffern (von links nach rechts) und Ihre Adresse an 920 (CHF 1.50/SMS): SUDOKU 583, Name, Adresse Chancengleiche WAP�Teilnahme ohne Zusatzkosten: http://m.vpch.ch/BAA52491 (gratis übers Handynetz) Teilnahmeschluss: 31. August 2011, 15.00 Uhr 06010013651

9

11

Tagespreis: 1 × 1 Traumhaus-Los!

3

Füllen Sie die leeren Felder mit den Zahlen von 1 bis 9. Dabei müssen zwei Regeln eingehalten werden: Die Summe in jedem Block muss der vorgegebenen Zahl entsprechen. Diese steht bei Zeilen links, bei Spalten oberhalb des Blocks. Pro Block darf jede Zahl nur ein Mal vorkommen.

9 11 13

Wochenpreis: 1 × 2 Nächte im Hotel Serpiano im Tessin im Wert von 1010 Franken!

9

So gehts:

14 12

Wert: 1010 Franken

7

4 3

2

→ SUDOKU → SUDOKU mittel schwierig

24

14

2 4

9

9 8

2

7

3

5 1

5

3

9

1

4

2

9

6 1

3

Conceptis Puzzles

3 9 7 4 2

06010000772


Dienstag, 30. August 2011

Das 24 Stunden Horoskop

Illustration: Alain Scherer

29

UNTERHALTUNG Heute von der Astrologin Christiane Woelky

WASSERMANN 21.1.– 19.2. Top: Auch wenn Sie am Arbeitsplatz einiges um die Ohren haben, Ihr Privatleben können Sie heute trotzdem in vollen Zügen geniessen. Flop: Verrennen Sie sich nicht in eine bestimmte Idee. Sie werden dadurch unflexibel und unspontan.

ZWILLINGE 21.5.– 21.6. Top: Sie wollen ein wichtiges Anliegen jetzt unbedingt durchbringen? Das sollte kein Problem darstellen. Flop: Vergessen Sie nicht, die Menschen in Ihrem Umfeld hin und wieder zu loben. Sie brauchen doch auch viel Anerkennung!

WAAGE 24.9.– 23.10. Top: Sie wissen genau, was Sie wollen, und lassen sich von keinem Verkäufer etwas aufschwatzen. Das war nicht immer so, Sie haben es gelernt! Flop: In Ihrer Freizeit sollten Sie sich weder unnötigem Stress noch grossen körperlichen Anstrengungen aussetzen.

SCHÜTZE 23.11.– 21.12. Top: Tolle Arbeitsatmosphäre! Sie funken mit Ihren Kollegen auf einer Wellenlänge und haben viel Spass miteinander. Flop: Auch wenn die Woche noch jung ist, schieben Sie nichts auf die lange Bank. Packen Sie alle anstehenden Aufgaben gleich an!

FISCHE 20.2.– 20.3. Top: Was Sie heute für Ihren Körper tun, wirkt gut und nachhaltig. Ausserdem wird dadurch auch gleichzeitig Ihr psychisches Wohlbefinden gestärkt. Flop: Mond und Venus mischen Ihr Gefühlsleben auf. Geben Sie nicht dem Partner die Schuld!

KREBS 22.6.– 22.7. Top: Sie sind spritzig und einfallsreich – jeder arbeitet gerne mit Ihnen zusammen. Zumindest jeder, der nicht neidisch auf Ihre Erfolge ist! Flop: Heute ist viel Kleinkram zu erledigen. Am Abend verstehen Sie kaum, wo der Tag geblieben ist.

SKORPION 24.10.– 22.11. Top: Sie sind geistig sehr kreativ, man könnte direkt von einem Erfindergeist sprechen. Ihr Chef freut sich über Ihre guten Einfälle. Flop: Hohe Erwartungen setzen Ihren Partner unter Druck. Dabei wünschen Sie sich eigentlich ein entspanntes Miteinander.

STEINBOCK 22.12.– 20.1. Top: Mit dem Mars in Ihrem Partnerschaftshaus fällt es Ihnen leicht, bei einem Flirt oder in Ihrer Beziehung die Initiative zu ergreifen. Flop: Ihnen geht zurzeit viel durch den Kopf, da fällt es schwer, sich auf eine Sache zu konzentrieren.

WIDDER 21.3.– 20.4. Top: Alles Zwischenmenschliche steht heute unter einem guten Stern. Sie strahlen viel Freundlichkeit und Toleranz aus. Flop: Kleinigkeiten können Sie heute schnell mal aus der Fassung bringen. Versuchen Sie, Überreaktionen zu vermeiden.

LÖWE 23.7.– 23.8. Top: Ihre Intuition ist jetzt sehr gut ausgeprägt. Sie bewahrt Sie vor falschen Schritten und lässt Sie im richtigen Moment zugreifen. Flop: Ihnen geht es gut, aber jemand in Ihrem Umfeld ist ziemlich mies drauf. Machen Sie um denjenigen einen grossen Bogen!

STIER 21.4.– 20.5. Top: Sie machen es ganz richtig! Was Sie heute an Zuwendung und Aufmerksamkeit an andere verschenken, erhalten Sie mehr als doppelt zurück. Flop: Kleine Stressanzeichen? Das könnte daran liegen, dass Sie sich zu viel aufgeladen haben.

JUNGFRAU 24.8.– 23.9. Top: Die Sterne könnten für Sie nicht besser stehen! Im Job läuft es rund, und im privaten Bereich alles sehr harmonisch. Flop: Zeigen Sie Ihre Gefühle deutlich – Zurückhaltung könnte jetzt von Ihrem Herzblatt falsch gedeutet werden.

Christiane Woelky wandte sich vor 27 Jahren ganz der Astrologie zu. Sie hat eine eigene Praxis für Beratungen, Unterricht und Workshops eröffnet und ist seit zehn Jahren Astro-Autorin für Zeitungen und Magazine. Zwei psychologische Ausbildungen (Atemtherapie und NLP) unterstützen ihre Arbeit.

W I TZ E DE S A B E N DS Eine Fliege fliegt haarscharf an einem Spinnennetz vorbei. Da ruft die Spinne ärgerlich: «Grr, morgen erwische ich dich!» Darauf die Fliege: «Denkste, ich bin eine Eintagsfliege!» Zwei Freunde sitzen nachts im Park und bestaunen den Sternenhimmel. Irgendwann fragt der eine den anderen: «Du, glaubst du, es gibt Leben auf dem Mond?» Nach etwas Bedenkzeit antwortet dieser: «Natürlich, es brennt doch Licht!»


30

COMMUNITY

Die Singles des Tages Andrea sucht ...

«... ein Mann, der grösser ist als ich» Alter: 18 Jahre Wohnort: Kleindöttingen AG Grösse: 1,70 m Beruf: Metzgerin Sternzeichen: Jungfrau

So verführt man mich: Mit ganz viel Romantik. Ist sexy: Piercings und Tattoos. Törnt ab: Ungepflegte Männer. Törnt an: Schöne Augen und ein tolles Lachen.

Du w. im Kauf am 27.8, oranges Oberteil und di schönste blaue Auge. Ich m. karierts Hämp. Sind beid i Rappi usgstiege. wannaknowyou@webmail.de Liebi Muus, es wird hoffentlich irgendwenn wieder besser zwüsche eus, ich vermisse dich unändlich, du bisch unersetzbar. Mäld di doch bitte. Din Frosch.

Das würde ich an mir ändern: Mein Temperament. Ich kann nicht: Nein sagen. Kontakt: 3008_andrea@bsingle.ch

Sascha sucht ...

«... eine Frau, die Kinder mag» Alter: 20 Jahre Wohnort: Oberflachs AG Grösse: 1,75 m Beruf: Fachmann Betreuung Kinder Sternzeichen: Waage

Han dich am Samstig um die 5i umme im Coop z Laufe gseh, bisch glaub mit dine Eltere dete gsie und hesch kurzi wissi Shorts ahgha. Hesch mir grad dr Obe versiesst :)

Hey min Fisch. Du weisch ich liebe nume dich! Hoffe us eus werd no öpis ganz grosses. Lieb dich. Din Walfesch.

Schatzeeeli<3 Lieb di vo ganzem Herze! Eine niemals endende Liebesgeschichte K+J 12.01.11 Bald bisch du mini Frau!

Hoi Kerstin Cook ich wünsche dir alles gute an der Miss World Wahl das du gewinst Liebe Schöne Kerstin Cook.

Für meinen Liebsten würde ich: Die Sterne vom Himmel holen.

I love you all

Schatzchäschtli ...

A min Stubetigger, wo mich jede Tag zum Lache bringt und mir zeigt, wie schön sLebe kan si, wenn mer de richtig Partner het.

Mein Sound: Minimal, House und Hardcore.

www.blickamabend.ch

bruni Ich gseh dich (w, Morge Haar, Latina) jede 41 Bus em uf r Uh 0 am 7.0 ! Gasam Ch vo H`Berg uf em us e m m nü er m ch Chopf!! CU ;)

Lieba Schatz ich wünsch dir en mega schöne Geburztag und viel Kraft und Gesundheit fürs snechschte Jahr! Liebe dich mega. Kuß din Fründ Yves

euch Meli und Sevi, ich danke mer im er das cht fes z ganz gan beschdi d sin er für mich da sind, h. euc be te! Lie

Min Dino, 777 Täg sinds und ich lieb di jede Tag me! Bisch sBescht womer passierd isch! Lieb di so, din Panda.

Du w, blond am Samschtig 27.8. Im Nelson in Züri mit Kollegin. Ich, m, rots Schirt ha am Nebetisch verpasst di azspreche. Luscht da nachezhole? nelpub@hotmail.com Du m. bisch am 27.8 i dä S5 vo Rüti na ZH gfahre am 18:06. Ich bi in Buebike mit minere Kollegin use. Häsch blaui Auge & schwarze Hue t a ga. Meld dich doch: 0795358560

Happy Birthday 2 u, Happy Birthday 2 u. Happy Birthday liebi Simon, Happy Birthday 2 u!!! Freu mich scho uf hüt Abig!!! PARTYYYY!!!

Sie möchten jemanden grüssen, jemandem gratulieren, sich entschuldigen oder einfach nur was Schönes sagen, dann senden Sie ein SMS mit GRUSS und Ihrem Text an 920 (70 Rp./SMS). Beispiel: Gruss Caroline, du bist die Beste, dein Dave. Pro SMS 160 Zeichen. Die Besten werden jeden Tag im Blick am Abend abgedruckt. Die Redaktion behält sich vor, Texte zu kürzen oder nicht zu veröffentlichen.

Schnügel des Tages

Meine Hobbies: Fussball und der Turnverein. So verführt man mich: Mit einem tiefsinnigen Blick. So verführe ich: Mit meiner ehrlichen und treuherzigen Art. Ich verliebe mich, wenn: Sie gut aussieht und ehrlich ist. Verziehen kann ich: Wenn mir jemand die Wahrheit sagt. Das will ich mal erlebt haben: Eine Reise nach Australien.

Kurzerhand das Bügelbrett zum Schlafplatz umfunktionieren, das kann nur einer verwöhnten Hauskatze einfallen.

Kontakt: 3008_sascha@bsingle.ch

Schicken Sie ein hochauflösendes Bild von Ihrem Schnügel und einen kurzen Text an: redaktion@blickamabend.ch. Facebook-Schnügel: Laden Sie das Foto auf unsere Page: www.facebook.com/blickamabend (erscheint freitags).

Ein Bild von Margrit Zünd aus Zuzgen AG.


31

Dienstag, 30. August 2011

Streetspy

von Tina Weiss, www.youarebestdressed.blogspot.com

Nabelschau

1

2

In den 90ern gehörte bauchfrei schon fast zum guten Ton. Britney Spears, Christina Aguilera, die Spice Girls – es gab kaum ein Popsternchen, welches nicht seine durchtrainierte Körpermitte in knappen Shirts und Hüfthosen in die Kameras streckte. Währenddessen wuchsen den Müttern der Fashionistas aus Angst vor Nierenentzündungen graue Haare. Nun ist der fragwürdige Trend zurück. Die Designer schickten 2011 ihre Models bauchfrei über den Laufsteg, wenn auch in abgeänderter Form: das Top bis knapp unter den Brustansatz, den Rock hoch bis zur Taille. So sind die Nieren geschützt. Auf unseren Strassen hat sich der «gesunde» Bauchfrei-Look jedoch noch nicht vollständig durchgesetzt.

3

1

Nicky, Studentin aus New York

3

Anouk, Model und Moderatorin aus Basel

2

Andrea, Lehrtochter aus Zürich

4

Mirjscha, Studentin aus Zürich

4

TV-Kritik Jürg Ramspeck schaut genau hin

Alle Arten Esel auf der «Alm» Vor 17 Jahren hat die Schweiz in einer Volksabstimmung die Alpenschutzinitiative angenommen, die aber, was den umfassenden Schutz der Alpen betrifft, eine schmerzliche Lücke aufweist. So war sie nicht weitsichtig genug, die Alpen vor ihrem Missbrauch durch die RealityShow «Die Alm» zu schützen, den Pro 7 auf den Bildschirmen betreibt. Selbst ihr Moderator Daniel Aminati stand zu Beginn der 2. Staffel freimütig darüber, «dass wir das senden dürfen». Ein Dschungelcamp oberhalb der Südtiroler Baumgrenze, das kein Blätterdach gnädig bedeckt. Als «Promis» bezeichnete Wettbewerber um den Etappensieger-Titel «Sepp des Tages» geben sich stumpfsinnigen Verrichtungen hin und lassen sich unbedenklicher Schaulust zuliebe zu Deppen machen. Ab und zu kommt ihnen Bauer Josef Huber zu Hilfe, den die Regie ohne Respekt vor Johanna Spyri und unserem nationalen HeidiKulturgut «Alm-Öhi» heisst. Das ist natürlich der Gipfel! Es stehen aber auch zwei Esel auf der «Alm». Die Einzigen, die keine Esel sind. juerg.ramspeck@ringier.ch

→ DIE FRAGE

DES TAGES

Fotos: René Kälin, ZVG

Welche Nation ist die sympathischste? Priska (17) Schülerin aus Männedorf ZH Die nettesten Leute, die ich bis jetzt kennengelernt habe, sind die Schotten. Als ich dort war, haben sie sich total für mich interessiert und waren sehr offen.

Nathan (19) Tänzer aus Zürich Auf jeden Fall Amerika! Dort leben so viele verschiedene Menschen, dass es gar nicht funktionieren würde, wenn die Mehrheit der Bevölkerung nicht nett, tolerant und offen wäre.

Nadja (19) Studentin aus Zürich Schwierig zu sagen. Doch Kuba könnte es sein. Ich habe dort in verschiedenen Familien gelebt. Dafür, dass sie so wenig haben, geben sie sehr viel.

Lukas (20) Student aus Wien Ich finde, das ist Amerika. Ich fühle mich in diesem Land einfach sehr wohl. Vor allem in den Läden sind die Angestellten unendlich viel netter als zum Beispiel in Österreich.


Morgen im Fr. 2.– am Kiosk

Das Wetter

Brand im Puff

 Bulgarien-Krimi Mit BLICK gratis zum Nati-Spiel der Spiele.  Katzen-Quäler? Tierschutz nimmt Chuelee ins Visier.

Donnerstag

MORGEN

24° 25° Freitag

Was wirklich hinter dem Feuer im urnerischen Gurtnellen steckt.

24° Zürich Basel Temperatur: Regenrisiko: Sonne:

Samstag

24° 25° 5% 0% 11 11 h

Wassertemperaturen Zürichsee Rhein Limmat Doubs Katzensee Aare

21° 21° 15° 20° 22°

26° 27°

Sie darf weitermachen GLÜCK → Nafissatou

Diallo darf ihren Job behalten. Trotz Strauss-Kahn-Affäre.

Glogger mailt … … Tom Hodgkinson Philosoph des Müssiggangs

D

Von: glh@ringier.ch An: Tom.Hodgkinson@guardian. co.uk Betreff: Lob der Faulheit

G O OD

NEWS !

Lieber Tom Hodgkinson Endlich mal einer, der aus dem ständigen Jammertal der Krisen was Gescheites sagt! Ja! Wir leben im falschen System! Ja! Wir haben genug gekauft, gegessen, sind genug gerannt, glotzen zu lang aufs Geld, auf das Mehr statt dem Weniger. Ja! Der rasende Kapitalismus verbrennt uns, unsere Welt, unsere Werte, unsere Moral, unsere Ethik. Soziale Kompetenz? War da mal was? Die rasende Moderne verschlingt uns, wenn wir nicht endlich bremsen, nachdenken, ausund/oder umsteigen. Sie haben einen Weg aus dem Hamsterrad gefunden: Müssiggang, Faulheit als Rebellion. Oder ganz einfach: Pause machen – und Tee trinken. Helmut-Maria Glogger

Zimmermädchen Nafissatou Diallo.

Anzeige

Kultur, Geschichte, Genuss, Entspannung & Party Barcelona, Flug & Hotel 3 Nizza, Flug & Hotel 3 Stockholm, Flug & Hotel 3 Amsterdam, Flug & Hotel 3

2 Nächte 2 Nächte 2 Nächte 2 Nächte

ab CHF

265.– ab CHF 315.– ab CHF 420.– ab CHF 425.–

Preisbeispiele verstehen sich als tagesaktuelle Richtpreise, die sich stetig verändern. Flüge mit Swiss International Air Lines ab/bis Zürich, inklusive Taxen. Preise pro Person im Doppelzimmer. Angebot buchbar bis 10.09.11, vorbehalten Verfügbarkeit.

Täglich die besten Preise!

www.tui.ch oder in jedem guten Reisebüro.

Fotos: AP, Reuters

er frühere IWF-Chef Dominique Strauss-Kahn soll das Zimmermädchen Nafissatou Diallo im New Yorker Hotel Sofitel zu Oralsex gezwungen haben. Die Affäre kostete ihn seinen Job als Chef des Internationalen Währungsfonds. Besser geht es Diallo. Sie darf ihren Job behalten, obwohl ein USGericht das Verfahren gegen StraussKahn in der vergangenen Woche eingestellt hat – weil Diallo als unglaubwürdig eingeschätzt wurde. Das Hotel habe «keine Absicht», Diallo zu entlassen, sagt ein Sprecher des französischen Hotelkonzerns Accor, zu dem das Sofitel gehört. Nach der Festnahme StraussKahns Mitte Mai hatte Diallo aufgehört, im Luxushotel zu arbeiten. Hotelmanager Jorge Tito will das Zimmermädchen weiterbeschäftigen: «Ich bin sowohl mit ihrer Arbeit als auch mit ihrem Verhalten vollkommen zufrieden.» Da hat Frau Diallo nochmals Glück gehabt. SDA/ehi


30.08.2011_BS