Page 1

www.blickamabend.ch

BungaBungaParty

Mittwoch, 30. März 2011 Basel, Nr. 63

Canalis und Clooney werden als Zeugen einvernommen.  PEOPLE 16/17 Schwerer Gang Andy Rihs gibt heute Morgen um 9.30 Uhr in der Zürcher Börse seinen Rücktritt bekannt.

HEUTE ABEND

13° MORGEN

15°

Alles ganz anders Wie Filippo Leutenegger die AKW-Frage wirklich beurteilt.  SCHWEIZ 4

Fotos: Keystone/Alessandro Della Bella, Tadeusz Mieczynski ,ZVG

Simi mit PornoSchnäuzchen

Spektakulärer Wirtschaskrimi

Rücktritt! Hörgerätepionier Andy Rihs und seine Geschäsleitungs-Kollegen tätigten dubiose Aktienverkäufe. Staatsanwaltscha und Börsenaufsicht untersuchen den Fall.

A

ndy Rihs war immer die originelle Figur unter den farblosen Schweizer Wirtschaftsführern. Selfmademan, zugänglicher Typ, optisch eher Peach

Weber als Bahnhofstrasse-Banker. Er buttert sein Geld in den Velosport und den Fussball. Die Fans lieben ihn dafür. Und nun dieser spektakuläre Fall. Rihs tritt als VR-

Präsident des Hörgerätekonzerns Sonova zurück und mit ihm gehen auch CEO und Finanzchef. Sie erklärten sich heute Morgen an einer Pressekonferenz.  NEWS 2/3

Aber den Skisprung-Fans gefällt der neue Look überhaupt nicht. 72 Prozent sagen: «Sofort rasieren!»  SPORT 20

Bei Schlaflosigkeit

Heute Ab e n d im TV

Gehört zur Allgemeinbildung: «Die Katze auf dem heissen Blechdach». Mit Elizabeth Taylor.  ARD 1.05


2

NEWS

InsiderSkandal bei Andy Rihs’ Sonova

www.blickamabend.ch Bussgang Andy Rihs (r.) gibt seinen Rücktritt bekannt. Robert Spoerry (M.) übernimmt von ihm das VR-Präsidium, Alexander Zschokke interimistisch das CEO-Amt.

Velorennstall-Besitzer Rihs mit seinem Fahrer Floyd Landis. Er wurde des Dopings überführt.

Begeisterter Gümmeler Rihs mit Velo aus eigener Produktion.

RÜCKTRITT → Das gabs noch nie:

Rihs selbst sagte heute, er gebnisse für den Monat Fehabe nichts von der Ge- bruar bereits Anfang März winnwarnung gewusst: vorgelegen hätten: «Ge«Ich bin nicht täglich in der mäss diesen Zahlen war Firma.» (siehe Interview). klar, dass wir nicht auf Kurs Weil er sich verantwortlich sind, um die Jahresziele zu fühle, trete er als Präsident erreichen», sagte Spoerry. Brisant: Nicht nur die zurück, bleibe aber Mitglied des Verwaltungsrats. Gewinnwarnung hätte beEine interne Untersu- reits Anfang März erfolgen chung der Vorfälle bei So- müssen. Gleichzeitig hätte nova durch eine Anwalts- man eine interne Handelssperre für Akkanzlei brachtien und Optite «sehr ent- «Ich bin nicht onen der Mittäuschende» täglich in arbeiter erlasErgebnisse, wie der neue der Firma.» sen müssen. Präsident Ro«Wir haben bert Spoerry erklärte. Wich- das nicht gemacht», musste tigste Aussage des Gutach- Spoerry einräumen. Wäre tens: Die Gewinnwarnung diese Sperre verfügt worhätte eine Woche früher den, hätte auch Rihs sein veröffentlicht werden Aktienpaket nicht mehr vermüssen, da die Verkaufser- kaufen können.

«Das hat Vertrauen zerstört und einen gewaltigen Reputationsschaden verursacht», sagte Spoerry. Bezogen auf den Abgang des stets hochgelobten Konzernchefs Chapero sowie von Finanzchef Walker spricht das Unternehmen von «freiwilligen Rücktritten». Allerdings sind die beiden Manager für die aufgedeckten Versäumnisse im internen Controlling und Verletzung von Regeln mitverantwortlich. Ausgestanden ist der Fall noch lange nicht. Der Insider-Skandal wird von der Schweizer Börse untersucht, und auch die Zürcher Staatsanwaltschaft hat eine Voruntersuchung gestartet. 

löscht, die zur «3. palästinensischen Intifada» aufruft, bei der «alle Juden getötet» werden sollen.

würgen, kauen und dann erneut schlucken – genau wie wiederkäuende Kühe. Sie vermuten, dass die Affen dadurch mehr Nahrung aufnehmen können.

7.26 Uhr, Zürich  Forscher der Universität Zürich haben Nasenaffen beobachtet, die geschluckte Nahrung wieder hoch-

8.13 Uhr, Rangun In Burma ist die seit Jahrzehnten herrschende Militärjunta laut Staats-TV «offiziell aufgelöst» worden.

9.38 Uhr, Moskau/Berlin Als Fünfjähriger hatte ein Deutscher vor gut 24 Jahren eine Flaschenpost in die Ostsee geworfen: Jetzt bekam er Antwort aus Russland. Ein 13-jähriger Junge fand die Bierflasche mit dem in Folie eingewickelten Brief, als er mit seinen Eltern am Strand in der Nähe von Kaliningrad spazieren ging.

Bei der bekannten Hörgerätefirma gehen gleich drei Führungsleute. daniel.meier @ringier.ch

S

pektakulärer Eklat bei Sonova: Heute Morgen traten Verwaltungsratspräsident Andy Rihs, Konzernchef Valentin Chapero sowie Finanzchef Oliver Walker auf einen Schlag zurück. Damit verliert der Hörgerätekonzern aus Stäfa ZH auf einen Schlag seine drei wichtigsten Führungskräfte. Auslöser für den Dreifach-Rücktritt ist ein Insider-Skandal, wie ihn die Schweiz noch selten gesehen hat. Ihren Anfang nahm

die Affäre vor knapp drei Wochen, als Vorzeige-Unternehmer Rihs am 8. März eigene Sonova-Aktien im Wert von 37 Millionen Franken verkaufte. Nur eine Woche später gab Sonova überraschend bekannt, dass man die Umsatz- und Gewinnziele 2011 verfehlen werde. Unmittelbar danach stürzte die Sonova-Aktie ab. Und sofort tauchte die Frage auf: Wusste Rihs, dass die Gewinnwarnung kommen wird und verkaufte deshalb seine Aktien noch rechtzeitig?

→ HEUTE MITTWOCH 0.47 Uhr, Doha Die libysche Opposition hat in der katarischen Hauptstadt Doha einen eigenen Fernsehsender eingerichtet und will so über den Konflikt in Libyen berichten. 2.45 Uhr, Jerusalem Facebook hat eine Seite ge-

Zeiten in MEZ.


3

Mittwoch, 30. März 2011

→NACHGEFRAGT Andy Rihs (68) Gründer und Verwaltungsrat von Sonova

«Ich nehme einen Teil dieser Geschichte auf meine Kappe» Herr Rihs, die Sonova-Spitze trat heute zurück. Eine Katastrophe für ihr Vorzeige-Unternehmen. Sie tragen Mitschuld. Ich würde sagen, ich fühle mich zum Teil verantwortlich in dieser ganzen Geschichte. In meinen Augen ist das ein einmaliger Vorfall, der übrigens erst noch eines Tages bewiesen werden muss. Als börsenkotiertes Unternehmen konnten wir diese Verdächtigungen nicht im Raum stehen lassen. CEO Valentin Chapero und Finanzchef Oliver Walker haben deswegen die Konsequenzen gezogen? Aufgrund der festgestellten Vorkommnisse haben Chapero und Walker ihren Rücktritt eingereicht. Ich nehme einen Teil dieser Geschichte auf meine Kappe und trete als VR-Präsident zurück – ohne etwas zu wissen von der ganzen Geschichte. Das ist mein Beitrag, dass der Weg für eine neue Ägide frei wird. Wie kommts, dass Sie als oberste Instanz der Hörgeräteherstel-

lerin angeblich nichts von der Gewinnwarnung wussten? Ich bin ja nicht ein exekutiver Mann, der täglich in der Firma hockt. Offiziell treffen wir uns fünf bis sechs Mal im Jahr mit dem Management. Wir informieren uns auch über Reports, die wir bekommen. Als wir diese Information erhielten, haben wir aber sofort reagiert. Eine interne Untersuchung hat Schwachstellen aufgedeckt. Zudem wurden interne Regeln nicht durchgesetzt... Bei dieser Frage fährt sein PR-Berater Sacha Wigdorovits dazwischen: Herr Rihs beantwortet nur Fragen zu seiner Person. Wollen Sie weiterfragen oder nicht? Ja klar! Betreffen die Vorabuntersuchungen der Zürcher Staatsanwaltscha und der Börse SIX auch Sie? Von solchen Untersuchungen weiss ich nichts. Die offizielle Notification der Schweizer Börse SIX ist wahr. Nochmal, alles andere ist mir nicht bekannt. uro

Neues aus Absurdistan Hühnerfett als Flugzeugtreibstoff Nasa-Wissenschaftler setzen auf ungewöhnliche Mittel. Sie wollen Testflüge mit einem Flugzeug machen, das mit einem Biotreibstoff auf Basis von Hühnerfett betrieben werden soll. Der biologische Brennstoff wird auch als «Hydrotreated Renewable Jet Fuel» bezeichnet und wird mit dem Flugzeug des Typs DC8 auf dem Dryden Flight Research Center in Kalifornien getestet. Bis jetzt sind jedenfalls nur Vorteile der neuen Idee bekannt: Das Hühnerfett macht den Brennstoff um einiges günstiger und soll helfen, weniger Abgase und eine bessere Verbrennung zu erreichen. Das ist auch der Grund, warum das Fett bereits von einigen Unternehmen in Mischung mit Diesel Hühnerfett zum Fliegen abü Soll günstiger sein. als Autobrennstoff verwendet wird.

→ TWEET DES TAGES Roman Held @hoch21 über den japanischen AKW-Betreiber Tepco:

Das hätte bei BP vor einem Jahr doch auch keiner geglaubt. Dass mal eine Firma tiefer in der Patsche stecken könnte als sie. Folge uns auf Twitter: http://twitter.com/blickamabend

Anzeige

Fotos: Keystone (3), Kathi Bettels, RDB, ZVG

Ein grosses Herz für Fussball und Radsport Andy Rihs (68) hat es weit gebracht: Er gilt als Hayek der Hörgeräte, ist YB-Geldgeber Andy Rihs. laut «Bilanz» milliardenschwer und landesweit einer der grössten Sportinvestoren (YB, BMC). Seine unternehmerische Karriere begann er 1966 zusammen mit seinem Bruder Hansueli und dem Partner Beda Diethelm. Das Trio baute den PhonakKonzern auf – aus der kleinen Hörgeräte-Firma von Vaters Rihs. Bis 2002 war Andy Rihs operativer Chef, danach nur noch Verwaltungsratspräsident. Er engagierte sich immer mehr im Umfeld der Velos: Als Besitzer der Fahrrad-Fabrik BMC (Grenchen SO) und von Radrennställen (früher Phonak, heute BMC). Im Sport lagen Höhe- und Tiefpunkt extrem nahe beieinander: 2006 gewann Phonak-Star Floyd Landis die Tour de France. Tage später wurde der Sieg wegen Dopings aberkannt. Spitzenfahrer des BMC-Teams ist Cadel Evans (gewann eben Tirreno-Adriatico). Rihs gehört in der Provence ein Landgut und ein Luxus-Ressort und in den USA eine Rinderfarm. Aus erster Ehe hat er zwei Söhne. hlu

 12.01 Uhr, Tripolis Gaddafi-Truppen erobern den Hafen von Ras Lanuf zurück. Auf dem Foto wird ein verletzter Rebell ins Spital abtransportiert. 12.46 Uhr, Mexiko-Stadt Der im Dezember in Mexiko entführte Schweizer Oliver Tschumi bleibt vermisst. Die Polizei glaubt, er sei tot.

en ach itm reise m t P Jetz äglich n! t e d n n n i u gew

Butter-Osterquiz mit Sarina und Renzo! Gewinne mit etwas Glück einen der 3 333 tollen Tagespreise und nimm an der Verlosung von 3 Notebooks teil. Mitspielen unter www.butter.ch


4

SCHWEIZ

www.blickamabend.ch REKORD → Die

SBB transportierten so viele Menschen wie noch nie. Trotzdem wird Zugfahren teurer. christian.bischoff @ringier.ch

E

Eine Stube für

951 000 Menschen

Pendlerleben Die Bahn bringt jeden Dritten zum Job.

ndlich Feierabend! Wenn Sie diese Zeilen lesen, sitzen Sie mit grosser Wahrscheinlichkeit irgendwo zwischen dem Rheinthal und Fribourg in Ihrer Stube auf Schienen. Wenn Sie Pech haben, lesen Sie den Blick am Abend in einer rollenden Sardinenbüchse. Denn Sie sind garantiert nicht alleine: Täglich drängen sich 951 000 Menschen in den SBB-Zügen. Das gab das Unternehmen heute bei der Präsentation ihres «Geschäfts- und Nachhaltigkeitsberichts 2010» bekannt. Was die SBB-Statistiker für das vergangene Jahr er-

Was Filippo Leutenegger wirklich meint AKW-DISKUSSION → Der FDP-Nationalrat fühlt sich

von Blick am Abend missverstanden. Seine Replik.

G

Ausflug Bundesräte Maurer, Schneider-Ammann und Leuthard heute in Altdorf.

Ueli Maurer macht gute Miene zum bösen Fuss LOKALTERMIN →Der Bundesrat hat heute seine Sitzung nicht wie üblich in Bern abgehalten, sondern ist nach Altdorf UR gereist. Und der Kluge reist im Zuge – was Bundesrat Maurer wohl bereute. Beim Aussteigen aufs tiefe Perron hatte er etwas zu kämpfen. Kein Wunder: Er geht derzeit an Krücken. Eine alte Sehnenverletzung am Fuss ist schuld, welche kürzlich operiert werden musste. Am Ziel angekommen, konnte Bundesrat Maurer bereits wieder tapfer lächeln. Die Landesregierung will mit dem Besuch «seine tiefe Verbundenheit mit den verschiedenen Regionen» der Schweiz zeigen. num

estern erschien im Blick am Abend ein Interview mit mir, in dem ein Teil meiner Aussagen nicht wiedergegeben wurde. Es entstand der Eindruck, ich sei für einen Ausstieg aus der Atomenergie, vor Ablauf der Lauffristen. Das ist falsch. Was stimmt: Wir prüfen einen geordneten Ausstieg, das heisst, dass Lauffristen nicht verlängert werden und keine neuen ErsatzAKW gebaut werden. Nach der Katastrophe in Japan müssen wir neue Szenarien entwickeln und neue Wege prüfen: Wie können wir in Zukunft die Versorgungssicherheit garantieren, wenn bestehende Kernkraftwerke nicht mehr ersetzt werden? Wie bleibt die Energie dabei bezahlbar? Diese neue Lagebeurteilung macht die FDP in

den nächsten Monaten. Eine ernsthafte und offene Prüfung braucht auch Zeit, nicht nur Schlagworte. Zum Beispiel: Erneuerbare Energien haben grosses Potenzial. Aber sie können bestenfalls erst in Jahr-

zehnten 40 Prozent Kernenergie ersetzen. Und nicht heute oder morgen. Wir wollen Lösungen bringen. Solche, die in der Realität funktionieren – und nicht nur auf dem Papier.  Atompolitiker Filippo Leutenegger (FDP).

Fotos: Reuters, Dukas, Keystone (3)

Von Filippo Leutenegger


5

Mittwoch, 30. März 2011

hoben haben, ist beeindruckend: Die Anzahl der Passagiere nahm im Vergleich zum Vorjahr um 6 Prozent zu. Vor allem der internationale Personenverkehr wuchs überdurchschnittlich. Insgesamt fuhren SBBKunden 17,513 Milliarden Kilometer auf Schienen – 5 Prozent mehr als im vergangenen Jahr. Zum Vergleich: Die SBB könnten mit diesen Personenkilometern die 7,8 Millionen Bewohner der Schweiz von Zürich nach Athen bringen. Oder die ganze Weltbevölkerung von Zürich Hardbrücke nach Zürich Altstetten. Pendler machen einen Grossteil der SBB-Kunden aus. Jeder Dritte fährt in der Schweiz mit dem Zug zum Job. Was wiederum ein Grund für das Gedränge ist: Während die Züge zu Spitzenzeiten voll oder übervoll sind, ist im Tagesverlauf beim Fernverkehr nur jeder dritte Platz besetzt (31,9 Prozent). Und

im Regionalverkehr sogar (369,8 Millionen). Das nur jeder fünfte (19,5 Pro- Geld, das die Bahn vom zent). Bund erhält, reiche nicht Apropos Sardinenbüch- aus, um die Substanz des se: «Weniger gute Noten Eisenbahnnetzes zu erhalerhielt das Wohlbefinden ten. der Passagiere», schreibt Sorgen macht den SBB das Unternehmen über das auch die steigende VerResultat einer Kundenbe- schuldung. Ins Rollmaterifragung. Wenigstens haben al mussten 965,8 Millionen die Zugbenutzer Sicher- Franken investiert werden. heit, Kundeninformation Zudem war ein Beitrag von und Pünktlichkeit ein we- 938 Millionen Franken für nig besser beurteilt als im die Sanierung der SBB-PenJahr zuvor. 87 sionskasse nöProzent aller «In schnellen tig. Damit Passagiere stieg auch die Verschulhätten ihr Ziel Zügen mehr pünktlich er- bezahlen.» dung: Insgesamt stehen reicht, also mit maximal drei Minuten die SBB neu mit 8,07 MilliVerspätung. arden in der Kreide. Mehr Passagiere fühMüssen Sie als Pendler ren aber nicht automa- also bald noch tiefer in den tisch zu grösseren Ein- Sack greifen? SBB-CEO Annahmen: Weil immer mehr dreas Meyer über die zuein GA haben, blieb der Er- künftige Preispolitik: «Wir trag pro gefahrenen Kilo- wollen die Tarife differenmeter gleich wie im Jahr ziert erhöhen. Wer in 2009 bei 15,9 Rappen. schnellen, komfortablen Nicht nur darum fiel das Er- Zügen sitzt, soll mehr betragergebnis der SBB mit zahlen als diejenigen in 298,3 Millionen Franken langsameren und weniger schwächer aus als 2009 komfortablen Zügen.» 

Halten nach Illegalen Ausschau Grenzwache bei Chiasso TI.

Mehr Tunesier an unserer Grenze ZOLL → Pro Woche wollen 14

Ab durch die Lüfte Lastwagen lässt sich hängen.

Die kennen gar nichts, die Walliser NOTLÖSUNG → Auf 2000 Meter Höhe entsteht in Nant de Drance bei Finhaut VS ein neues Pumpspeicherwerk. Problem: zur Baustelle nahe der französischen Grenze führen keine Strassen. Sie ist nur per Heli oder Seilbahn zu erreichen. Nun brauchte die Baufirma Groupement Marti Implenia dringend eine Flotte von Lastwagen für Tunnelarbeiten. Kein Problem: Die gewieften Ingenieure hängten die Seil-

bahn ab, die Lastwagen an – und ab ging die Post. Nicht nur LKWs fliegen so in die Berge: Auch andere schwere Maschinen werden mit der Seilbahn transportiert. Das Kraftwerk soll voraussichtlich ab dem Jahr 2016 schrittweise in Betrieb genommen werden. Mit seiner Leistung können ungefähr 300 000 Haushalte mit Strom versorgt werden. Die Kosten für das Baunum monster: 990 Millionen Franken.

tunesische Flüchtlinge in die Schweiz – die meisten scheitern.

L

ange Zeit blieb es erstaunlich ruhig an der Schweizer Grenze zu Italien. Trotz eines anschwellenden Flüchtlingsstroms aus den nordafrikanischen Krisengebieten. Nun scheint sich die Lage zu verändern. Das Tessiner Grenzwachtkorps meldet, dass jede Woche durchschnittlich 14 Migranten aus Tunesien aufgegriffen werden, vor Ausbruch der Krise waren es vier bis fünf. Gestiegen sind auch die Asylgesuche aus Tunesien, wie das Bundesamt für Migration (BFM) mitteilt. Im Februar waren es 48 Flüchtlinge, die in der Schweiz um Aufnahme ersuchten, alleine in der ersten März-Hälfte hat sich die Zahl auf 73 erhöht. «Wir beobachten die Lage», sagt BFM-Sprecherin Marie Avet. Besondere Massnahmen seien derzeit nicht nötig. Aus dem heftig umkämpften Li-

byen hingegen gibt es kaum Asylsuchende. Ein Grossteil der Tunesier am Grenzübertritt in Chiasso wird unmittelbar nach der Ankunft wieder nach Italien zurückgeschickt. «Es handelt sich dabei zumeist um Arbeitssuchende und nicht um politische Flüchtlinge», begründet Avet. Die meisten Personen halten sich nach eigenen Angaben schon seit längerer Zeit in Italien auf, sie verfügen in der Regel über keine gültigen Papiere. Für die Tessiner Grenzschützer ist die Situation noch nicht beunruhigend. «Es kommen zwar mehr Tunesier, aber saisonbedingt weniger Einwanderer aus Nigeria», sagt GrenzwachtSprecher Davide Bassi. Sollte sich die Lage verschärfen, stünden aber Verstärkungen aus anderen Kantonen bereit. SDA/rb


DAS GIBT’S NICHT ALLE TAGE!

NUR 31.

DONNERSTAG

MÄRZ

AUS DER TV-W ERBUNG

50%

1.60 statt 3.20

Valflora Vollrahm UHT 500 ml Nur gültig am 31.3.2011

en Sie «OSTERN» Osterhits per SMS: Send st). an 8080 (gratis SMS-Dien

MGB www.migros.ch W

JETZT PROFITIEREN! ANGEBOT GILT NUR AM ANGEGEBENEN DATUM, IN HAUSHALTSÜBLICHEN MENGEN UND NUR SOLANGE VORRAT


7

WIRTSCHAFT

Mittwoch, 30. März 2011

Diese Coops sind online In 56 von 150 Coop-Restaurants gibts schon Gratis-W-Lan (Auswahl): Basel Gundeli, Basel Spalemärt, Basel Volta Zentrum, Basel Pfauen, Bern City Ryfflihof, Bern Breitenrain, Bern Bethlehem, Olten, Aarau, Aarau Telli, Luzern City, Luzern Löwencenter, Zug Neustadt, Zug City, St Gallen Gallusmarkt, Zürich City St. Annahof, Zürich Wiedikon, Zürich City Bellevue, Bachenbülach, Dietlikon Industrie, Feldmeilen, Möhlin und Biberist.

Teilweise am Netz Coop-Restaurants.

Gratis surfen

im Coop-Restaurant INTERNET → Nach McDonald’s

bietet auch Coop gratis W-Lan an – nur die Migros zögert noch.

S

wisscom ist der grösste W-Lan-Anbieter im Land. Was bisher meistens kostet, wird nun gratis – wenigstens in allen 150 Coop-Restaurants der Schweiz. «Wir statten die

Restaurants bis Mitte Jahr mit drahtlosem Internet aus», sagt Swisscom-Sprecher Olaf Schulze. Gäste surfen dann bis zu 60 Minuten lang kostenlos. Und so funktionierts:

Vorreiter Im «Mäc» gibts zum Burger schon lange Gratis-Internet.

«Mittels eines SMS erhal- gabe eines Zugangscodes ten Gäste bei uns den Zu- in Papierform entfällt, spagangscode aufs Handy ren wir Zeit, Aufwand und Kosten.» und können ganz unkom- Gäste erhalten Nebst pliziert via Coop stellt Gratis-Code per neu auch AuLaptop oder Smartphone SMS aufs Handy. togrill seinen Gästen in den drahtlos im Internet surfen», sagt Schweizer Raststätten eiMatthias Kunz, Leiter Coop nen freien Internetzugang Restaurants. «Weil die Ab- zur Verfügung. Damit fol-

gen die beiden Restaurants den guten Beispielen des Burgerbraters McDonald’s und der Kaffeekette Starbucks, welche schon seit langem Gratis-Internet anbieten. Ob auch Migros mit ihren Restaurants auf den Zug aufspringt, ist noch offen. «Wir prüfen die Sache», sagt eine Sprecherin. bö

Frau Héritier lässt umverteilen

Fotos: ZVG, Keystone

Geld und mehr von Wirtschafts-Experte

Werner Vontobel

Anne Héritier Lachat, die Präsidentin der Finanzmarktaufsicht Finma, warnt vor einer Immobilienblase. Steigende Zinsen könnten das Eigenkapital der Banken gefährden. Danke für den Hinweis. Das ist in etwa so, als würde Héritier davor warnen, weiterhin die Häuser in den Quartieren der Armen in Brand zu setzen. Das könne zu Geruchsbelästigungen in den Villenvierteln führen.

Die Immobilienblase ist längst da. In Zürich wird Bauland inzwischen auch an schattigen Hängen zu 3000 Franken pro Quadratmeter gehandelt. Das verteuert auch einfache Familienwohnungen um rund 1000 Franken pro Monat. Landesweit werden so jährlich Zehntausende Millionen Franken von unten nach oben, von Mietern zu Grundbesitzern, Pensionskassen und Inhaber von Immobilienfonds umverteilt.

BP muss für Öl-Desaster blechen TEUER → Die Ölkatastrophe im Golf von Mexiko hat den britischen Ölkonzern BP nach eigenen Angaben bislang 19 Milliarden Dollar gekostet. Ausserdem sei man sich nun nicht mehr so unsicher über die Gesamtkosten für das Unglück, sagte der Präsident von BP America, Lamar McKay. BP hat Rückstellungen im Volumen von 41

Milliarden Dollar zur Begleichung der Schäden aus der Ölkatastrophe gebildet. Im April 2010 war die Bohrplattform «Deepwater Horizon» im Golf von Mexiko nach einer Explosion gesunken. Dabei kamen elf Arbeiter ums Leben. 87 Tage lang floss ungehindert Öl ins Meer. Insgesamt SDA fünf Millionen Barrel.

Bevor auch nur eine Bank um ihr Kapital bangen muss, haben Hunderttausende Mieter ihre Reserven strapaziert, sitzen Tausende von Hauskäufern auf überbezahlten Immobilien. Frau Héritier tut nur ihren Job. Sie kümmert sich um die Sicherheit der Banken, der Anleger und Héritiers – der Generation der Erben. Für sie gibt es in der Schweiz mächtige Ämter. Die anderen holt der Teufel. werner.vontobel@ringier.ch Er starb daran Pelikan im BP-Öl.


8

AUSLAND

www.blickamabend.ch

Berlusconi besucht die Gestrandeten

Sie wollen einfach weg Premier Berlusconi macht sich heute ein Bild von der Situation der Flüchtlinge auf Lampedusa.

NOTSTAND → Auf der Mittelmeer-Insel Lampedusa sicht, welche die Flüchtlin- und Wohlstand und suchen ge aufs italienische Fest- all dies bei uns.» Berlusconi will sich ein land transportieren sollen. Zwei von ihnen sind heute Bild vor Ort machen. Er Morgen bereits auf der In- wird heute Nachmittag zu sel angekommen. einem Besuch auf LamDas Kabinett in Rom er- pedusa erwartet. örtert morgen einen NotMehr als 3700 Menhilfeplan. schen sind seit vergange«Die Renem Freitag Libyen gierung will, Schiffe bringen aus dass Lamüber das Meer pedusa wie- Flüchtlinge nach Italien der zu einem aufs Festland. geflohen. In der Nacht auf normalen Leben zurückfindet», sagt gestern trafen drei Boote der Regierungschef. Zu- mit insgesamt 450 Flüchtgleich versucht er, in der lingen aus Tunesien und Bevölkerung Verständnis Eritrea auf Lampedusa ein. für die Situation der FlüchtItaliens Staatschef Giorlinge zu schaffen: «Sie gio Napolitano appeliert flüchten aus einer Welt derweil an die EU: «Ihr ohne Freiheit, Demokratie müsst uns helfen.» 

georg.nopper @ringier.ch

D

ie italienische Insel Lampedusa platzt aus allen Nähten. Seit den Unruhen in Nordafrika legen fast jede Nacht Flüchtlingsboote an. Nach Behördenangaben befinden sich etwa 6200 Flüchtlinge auf der 5000-Einwohner-Insel. Ein Drittel der Gestrandeten könne derzeit nicht mit Essen versogt werden. In der Bevölkerung macht sich Unmut breit. Gestern besetzten Aktivisten aus Protest gegen die ihrer Ansicht nach unhaltbare Situation das Rathaus. Rom reagierte: Premierminister Silvio Berlusconi stellte sechs Schiffe in Aus-

Fotos: AP (2), Keystone (3)

hat es derzeit mehr Flüchtlinge als Einwohner.

Anzeige

Wir eröffnen die 133. Filiale – feiern Sie mit! Knobli-Backpoulet Aus Schweizer Fleisch. Ca. 900 g In der Kühlung CHF 6.90/kg

A

m

vo

rz

l

Rustico hell 200 g

g te

bo

e ng

ig ült

31.

1.33

pri

.A

2 bis

pro Stück

pro 100 g

-.69 pro 100 g

1.33

Kalbsbrustbraten Im Netz, gewürzt. Ca. 1 kg In der Kühlung CHF 13.30/kg

Lilien Im 14-cm-Kulturtopf. Höhe ca. 35 – 45 cm. Verschiedene Farben

pro Stück

3.33

Angebote gültig solange Vorrat. rat Abgabe e nur n in Hausha Haushaltsmengen. altsmengen A Alle lle Preise sind d in der Währun Währung ng CHF angegeben. Satz- und Druckfehler vorbehalten. ©2011 ALDI SUISSE AG ng


9

Mittwoch, 30. März 2011

Erstes Foto aus dem Orbit MERKUR → Es seien «historische Aufnahmen» meldete die Nasa freudig. Die Raumsonde «Messenger» hat in der Nacht auf heute noch nie gesehene Bilder aus der Umlaufbahn (Orbit) des Merkur zur Erde gefunkt. Was für Laien aussieht wie die kraterzerfurchte Oberfläche des Mondes, zeige den Südpol des Merkur. Die 446 Millionen Dollar teure Sonde soll den innersten und kleinsten Planeten unseres Sonnensystems 12 Monate lang studieren. Die elliptische Umlaufbahn bringt «Messenger» bis zu 200 Kilometer nahe an Merkur heran, zu anderen Zeitpunkten ist sie wiederum mehr als 15 000 Kilometer entfernt. Die Sonde war sechseinhalb Jahre unterwegs, ehe sie am 17. März in den Merkur-Orbit eintrat. SDA /bö

Sieht aus wie unser Mond Südpol des Merkur.

Tepco-Chef liegt im Krankenhaus KOLLAPS → Masataka Shimizu, der Chef des

AKW-Betreibers Tepco, hält dem Druck nicht stand.

I

n wenigen Wochen ist er zur Hassfigur der Japaner geworden: Tepco-Chef Masataka Shimizu (67). Die nationale Abneigung und die nicht abbrechenden Hiobsbotschaften aus seinem Debakel-AKW Fukushima setzten dem Mann zu: Der Top-Manager, der

sich seit Ausbruch der Katastrophe gerade einmal der Öffentlichkeit stellte, musste jetzt ins Krankenhaus eingeliefert werden. Laut Nachrichtenagentur Kyodo leidet Shimizu an Bluthochdruck und Schwindelgefühlen. Zuvor hatte es Gerüchte gegeben, dass

er sich wegen der Atomkatastrophe das Leben genommen habe oder ins Ausland geflohen sei. Gestern kam heraus: Shimizu hatte sich vor der Krankheit eine Woche lang in seinem Büro verschanzt. Auf Mitgefühl kann der Tepco-Chef nicht hoffen. gux

Verschanzte sich Masataka Shimizu.

Anzeige

Unlimitiert verbunden? Ganz einfach. Mit den Flatrate-Mobilabos von Sunrise. Jetzt zum Pauschaltarif unlimitiert telefonieren und unbeschwert surfen mit den neuen Sunrise flat surf Mobilabos. Infos überall dort, wo es Sunrise gibt, oder unter sunrise.ch/flatsurf

Samsung Nexus S I9023

1.–

CHF *

24 Monate

Sunrise flat relax surf

Exkl. SIM-Karte CHF 40.–, ohne Abo CHF 698.–

Jetzt unbeschwert surfen.

– 5,0-Megapixel-Kamera inkl. Autofokus – AndroidTM-Betriebssystem – Quadband, HSDPA, A-GPS, WLAN

* Bei Neuabschluss mit Sunrise flat relax surf, CHF 125.– Abogebühr/Mt., inkl. mobiles Internet sowie Anrufe zu Sunrise Mobile, ins Schweizer Festnetz und zu anderen Mobilanbietern. Verbindungen im Ausland, Anrufe ins Ausland sowie auf Kurz- und Mehrwertdienstnummern (z.B. 084x, 090x, 18xx) wie auch SMS und MMS werden zusätzlich verrechnet. Änderungen vorbehalten. Solange Vorrat.


Helfen Sie uns jetzt beim Bau des ökologischen Schiffes >>>

ONLINE-SPENDE www.greenpeace.ch/rw3

Jede Spende zählt!

SMS-SPENDE RW «BETRAG» AN 488

(Beispiel für CHF20.-: RW 20 an 488)

iPHONE APP mit 3D-Modell des Schiffs im neuen Fischratgeber

greenpeace.ch/apps

greenpeace.ch/rw3

Schreiben Sie mit uns Geschichte! Werden Sie Teil der Rainbow Warrior III


11

BASEL

Mittwoch, 30. März 2011

Basel führt die Schweiz aus dem Atomzeitalter Fotos: EPA, Reuters, RDB/Lanz, RDB/Ex-Press

Jenseits der Grenze AKW Fessenheim

Fessenheim: Die Meinung kippt

SP- «Roadmap» Beat Jans half mit.

AKW → Nir-

gends ist Atomkra so verpönt wie in Basel. Das hat historische Gründe. philipp.schraemmli @ringier.ch

D

ie Schweiz führt seit der Katastrophe in Japan eine intensive Atomdebatte. Und sie führt sie auf Baseldeutsch. Die von der SP am Montag vorgestellte «Roadmap», die aufzeigt, wie die Schweiz ab 2025 ohne Atomstrom auskom-

→ NEW IN TOWN

Kaiseraugst wirkt Eric Nussbaumer.

Kampferfahren Ruedi Rechsteiner.

men soll, haben unsere Na- der fortschrittlichsten Enertionalräte Eric Nussbaumer giegesetze Europas verord(50, BL) und Beat Jans (46, net. Der Kanton ist seit BS) ausgearbeitet. Unter- Jahren atomstromfrei. Als stützung erhielten sie von einziger in der Schweiz. alt Nationalrat Ruedi Rech«In der Energiepolitik steiner (52, BS). Er gilt seit sind wir den anderen zehn Jahrzehnten als Vorkämp- Jahre voraus», sagt Rechfer für die erneuerbaren steiner. Dabei haben sich anEnergien. dere Regionen auch gegen Die Basler Dominanz in AKW gewehrt, zum Beispiel der Atomdiskussion erklärt in Mühleberg. Warum ist die Jans durch das Sensibilität dort nicht so Vermächtnis Kaiseraugst von Kaisergross? «Der augst. «Die Be- hat die ganze Verhindekämpfung die- Region bewegt. rungserfolg ses AKW hat hat unsere Bedie ganze Region bewegt.» wegung gestärkt», sagt NussUnd nachhaltig verändert. baumer. «Das hallt noch Basel-Stadt hat sich eines heute nach.» 

KONSUMT I PP S

Mail an: m @blickamabagazin end.ch Sei es Ih

r neue Ihr Restauran r Vintage-Laden, tm oder eine Sp it Trüffelwoche ezialbehand lung in Ihrem Spa: Schi uns, was Sie cken Sie haben und wissen.

→ Themenwochen

Rassismus

Ab Freitag im Connect Café, Gerbergasse 30 Imagine – das Festival gegen Rassismus – organisiert im Connect Café zwei Wochen lang Veranstaltungen zum Thema Rassismus. Am Freitag findet der Eröffnungsapéro statt.

→ Emil → Modeschau und Rabatte

Samstag, 12–16 Uhr, im Einkaufszentrum Münchenstein Gartenstadt Das Einkaufszentrum stellt an einer Modenschau die Frühjahrskollektion vor. Besucher erhalten mit einem Couponheft diverse Rabatte in den Geschäften.

29.3.–4.4. im Theater Fauteuil, Spalenberg 12 Der beliebte Komiker Emil spielt im Fauteuil sieben Mal sein Programm «Drei Engel». Die Vorstellungen beginnen jeweils um 20 Uhr, am Sonntag schon um 18 Uhr.

Das Parlament der an die Schweiz angrenzenden Region Franche-Comté hat einer Motion zur Schliessung des AKW Fessenheim zugestimmt. Dieser Schritt ist eine mittlere Sensation: Franche-Comté ist die erste Region Frankreichs, die eine solche Motion verabschiedet hat. Die Mehrheit der Abgeordneten enthielt sich bei der Abstimmung. «Viele Politiker haben sich nach der Nuklearkatastrophe in Japan nicht mehr getraut, gegen die Motion zu stimmen», sagte der Präsident der lokalen Grünen Alain Fousseret zur Zeitung «Dernières Nouvelles D’Alsace». Nun liegt der Ball bei der französischen AtomAufsichtsbehörde ANS. Diese entscheidet im Juni über eine Laufzeitverlängerung des AKW. Noch am 23. März liess die ANS verlauten, es gebe «keinen Grund», eines der 58 französischen AKW zu schliessen. Fessenheim liegt rund 50 Kilometer von Basel entfernt und ist das älteste AKW Frankreichs. Und eines der störanfälligsten. ps Proteste zeigen Wirkung. Fessenheim steht vor dem Aus.

→ DAS GEHT IN BASEL Mittwoch, 30.3.

Donnerstag, 31.3.

Gut gegen Nordwind Komödie, Regie: Roland Suter, 19 Uhr, Theaterfalle, Dornacherstrasse 192

Les reines prochaines * Singspiel, 20 Uhr, Theater Roxy, Muttenzerstrasse 6, Birsfelden

ESP – Eric Singer Project Rock, 20 Uhr, Z7, Kraftwerkstrasse 7, Pratteln

Geschossen wird auf 10 Polit-Satire Lesung, 20 Uhr, Schauspielhaus Theater Basel, Steinentorstrasse 7

Hjaltalin (ISL) Snorri Helgason (ISL), Pop, Indie, Folk, 20.30 Uhr, 1. Stock, Tramstrasse 56, Münchenstein Derniere: Das Prinzip Meese Schauspiel von Oliver Kluck, 21 Uhr, Theater K6, Theaterstrasse 7

The Ten Tenors (AUS) Pop, Oper, Rock’n’Roll, 20 Uhr, Burghof Lörrach, Herrenstrasse 5, Lörrach Pamela Méndez Alternative Pop, im Rahmen von «BScene», 21 Uhr, Sud, Burgweg 7

Veranstaltungen mit * wurden mit Einträge auf www.eventbooster.ch © Cinergy.ch

gebucht.


Gewinner vom 18. März: W. Walther, Maloja

Mitspielen und gewinnen!

Wo liegt das GALAXY Tab heute? TOR ZUM GLÜCK → Hinter einem der sechs Tore ist ein Samsung GALAXY Tab 16 GB (Color: Chic White) im Wert von 799 Franken versteckt. Raten Sie, hinter welchem Tor das begehrte Gadget liegt. Haben Sie aufs richtige Türchen getippt, erfahren Sie das sofort – und nehmen damit automatisch an der Verlosung teil. Viel Glück!

1

2

3

4

5

6

→ SO MACHEN SIE MIT: SMS: Schicken Sie ein SMS mit TOR und Ihrer Lösungszahl und Ihrer Adresse an 920 (CHF 1.50/SMS). Bsp: TOR 2, Hans Muster, Beispielstrasse 5, 8000 Musterhausen Telefon: Wählen Sie die Nummer 0901 500 085 (CHF 1.50/Anruf aus dem Festnetz) und folgen Sie den Anweisungen.

Chancengleiche WAP-Teilnahme ohne Zusatzkosten: http://m.vpch.ch/BAA52621 (gratis übers Handynetz) Teilnahmeschluss: 31. März 2011, 15.00 Uhr Teilnahmebedingungen: Ringier-Mitarbeiter sind nicht teilnahmeberechtigt. Rechtsweg und Korrespondenz sind ausgeschlossen. Automatisierte Teilnahmen sind nicht gewinnberechtigt. Pro Tag darf max. 200-mal teilgenommen werden.

rungsD a s E r n ä h egs . ! u e N buch auch für unterw Ta ge

Lust oder Frust?

Mit einem Blick eBalance-Abo erfahren Sie alles über Nährwerte und wie Sie gesund und erfolgreich abnehmen können. Ein auf Sie zugeschnittenes Programm für drei Monate kostet nur Fr. 64.–. Hier geht’s zu Ihrer neuen Figur: blick.ch/ebalance


Mittwoch, 30. März 2011

Ibrahim Mussa Teflon-Charme eines Top-Verkäufers

PR-SCHLACHT → Er weiss, wie der

nehmen. Sehen Sie, meine Schwester lebt in Bengasi, seit 40 Jahren. Sie hat 14 Kinder. Ich selbst habe eine Hundertschaft von sehr ener Gaddafi nennt, haftet an ger Verwandtschaft dort. Mussa nicht der Hauch von Glauben Sie mir, ich weiss, Extravaganz, Durchge- die Leute in Bengasi haben knalltheit oder Alters- Angst.» Mit solchen Erklärungen trübsinn. Mussa stammt aus Er nimmt nimmt er dem der GeneratiGaddafi-Reon von Gad- dem Regime gime das Absdafis Söhnen. das Abstruse. truse, das die Welt so gern Er trägt nie Krawatte, das Hemd unter auf den libyschen Despoten dem Kittel ist stets geöffnet, projiziert. Mussa kann dasein Englisch ist trotz Ak- bei durchaus insistieren: zent geschliffen, seine «Wenn Sie mir erlauben, Zunge schnell, sein Hirn die Sicht der Weltpresse auf noch schneller. Es arbeitet die Ereignisse in Libyen war effizienter als ganze Krisen- nicht sehr ehrlich. In Tat kommunikationsstäbe von und Wahrheit ist es so, hochbezahlten PR-Firmen. dass die libysche RegieMit dem Teflon-Charme rung einen Gang zurückeines Top-Verkäufers findet geschaltet hat, damit das er stets Worte, die der Wes- Vergiessen von libyschem ten versteht, auch für frechs- Blut verhindert wird.» Oder: «Wir wissen, dass te Lügen. Auch dann noch, wenn Gaddafis Truppen die die Bewegung friedlich Leichen ihrer Opfer an den startete. Heute aber sagen Orten allierter Angriffe dra- wir, dass Tausende von pieren, wie die USA vermu- hochtrainierten Al-Kaidaten. Das klingt etwa so: «Li- Verbündeten, die in Jemen, byen soll ein geeintes Land Somalia, Sudan operierten, bleiben, es soll sicher blei- das Kommando haben.» Lügen sinds, wahre Lüben, sicher vor diesen bewaffneten Gangs, die gen. Doch ihre Aufführung unsere Städte in Geiselhaft ist geradezu spektakulär. 

Westen tickt. Er verkau Gaddafis Greuel wie andere gebrauchte Autos.

Fotos: AFP, Reuters, ZVG

M

ögen seine Hände noch so gestikulieren, argumentieren, fuchteln, sein iPhone 4 geht stets mit. Seine Finger lassen es nie los. Ibrahim Mussa ist immer erreichbar, für alle Journalisten aller Zeitungen und TV-Sender dieser Welt. Wenn sich Gaddafi verschanzt hält, erscheint er: hemdsärmlig, pünktlich, forsch. Er gibt Interviews in jeder Hotelhalle, in jedem Gang. Er beklagt die Infamie der alliierten Angriffe vor jedem zerbombten Haus. Der junge Sprecher der libyschen Regierung ist Gaddafis beste Waffe in diesem Krieg, in dem – wie in jedem anderen auch – die Wahrheit zuerst zum Opfer wurde. Er ist 36. Sein Job ist Propaganda. Mehr über ihn ist kaum bekannt. Er verbreitet die Sicht Gaddafis auf die Kriegshandlungen in Libyen in der Weltpresse. Im Gegensatz zu seinem «Bruder Führer», wie

→ GUT ZU WISSEN

Comical Ali In seinen den westlichen Quellen diametral widersprechenden Einschätzungen der Lage erinnert Ibrahim Mussa zuweilen an Muammad al-Sahhaf, auch bekannt als «Baghdad Bob», legendär geworden als «Comical Ali». Dieser war unter Saddam Hussein Informationsminister des Irak. Er wurde für seine abwegigen Propagandaaussagen zur Kult-Figur. Insbesondere seine vor versammelter Öffentlichkeit abgehaltene Presseerklärung, die einrückenden US-Soldaten beendeten angesichts der zahlenmässigen Überlegenheit irakischer Truppen vor den Toren Bagdads massenhaft ihr Leben durch Suizid, sorgte für allgemeine Erheiterung. Tatsächlich erreichten die US-Truppen zur gleichen Zeit Bagdad. Es war das Ende Saddam Husseins.

Der PropagandaPanzer balz.rigendinger @ringier.ch

13

HINTERGRUND

Mussas Wende

KRIEG → Wahrheitssuche um

eine mutmasslich Vergewaltigte.

U

nter den Augen internationaler Journalisten führten libysche Sicherheitskräfte am Samstag eine Frau ab, die den Gaddafi-Getreuen Misshandlung und Vergewaltigung vorwarf. Eman al-Obeidi kam am Wochenende in den Frühstücksraum eines vor allem von ausländischen Medienvertretern bewohnten Hotels in Tripolis und zeigte diesen Blutungen und Narben an ihren Oberschenkeln. Kämpfer Gaddafis hätten sie misshandelt und missbraucht. Al-Obeidi sagte: «Filmen Sie mich, zeigen Sie der Welt, was mir angetan wurde.» Sicherheitskräfte führten die Frau ab. Später sagte ein Mitarbeiter des Sicherheitsdiensts, sie hätten die Frau in ein Krankenhaus gebracht. Regierungssprecher Mussa Ibrahim gab an, die Frau sei «nach ersten Er-

kenntnissen betrunken» gewesen. «Sie ist auf jeden Fall psychisch krank.» Al-Obeidi sei in Freiheit und weile bei ihrer Familie. Gestern dann die überraschende Wende. Mussa gab bekannt: «Die Frau hat ein Verbrechen begangen, indem sie den Namen des angeblichen Täters öffentlich machte». Er könne nicht sagen, ob sich die Frau bei ihrer Familie befinde oder ob sie in Haft sei. Er sagte nur: «Aus der Anklägerin wird jetzt eine Angeklagte». 

Im Zentrum einer PR-Schlacht Eman al-Obeidi.


14

 Madrid, Spanien Was hat Königin Sofia nur gesehen beim sechsmonatigen Panda-Buben Po? Er kam zusammen mit Zwillingsbruder De De am 7. September zur Welt, die erste Panda-Geburt seit 1982 in Spanien. Chinesische Geburtshelfer waren auch vor Ort.

www.blickamabend.ch

 Sendai, Japan Sieht aus wie ein Kriegsschauplatz, ist aber keiner. Die gewaltige Naturkatastrophe hat diese Helikopter so zugerichtet. Sie waren am Flughafen stationiert, als der Tsunami kam.


15

Mittwoch, 30. März 2011

Bilder des Tages

Fotos: AFP (3), Reuters

 Ajdabiya, Libyen Sieht aus wie ein Kriegsschauplatz und ist auch einer. Zum ersten Mal liegt ein Beweis vor, dass ein Gerät der Regimegegner auch tatsächlich funktioniert. Ob er damit ein Flugzeug treffen kann? Das wissen nur Gaddafis Piloten.

 Dublin, Irland Papst Johannes Paul II. pflegte einst die Piste zu küssen, nachdem er aus dem Flugzeug gestiegen war. Uruguays Fussballer Edinson Cavani pflegt seinen Fuss zu küssen, nachdem er ein Tor geschossen hat. Wie hier im Spiel gegen das katholische Irland.


16

PEOPLE

www.blickamabend.ch Open Air War Clooney auf einem solchen Caesare miscere Fest dabei? cappa tuso bellis. cappa tuso bellis.

→ HEUTE FEIERN MC Hammer 

US-Rapper, wird 48 … Warren Beatty, US-Schauspieler, wird 74 … Eric Clapton, britischer Gitarrist, wird 66 … Klaus Schwab, Schweizer WEF-Gründer, wird 73 …

Smalltalk mit … «Castingshows verbrennen junge Leute» flavia.schlittler @ringier.ch

Herr Carreras, wenn Sie am TV Lady Gaga sehen, wechseln Sie den Kanal? Nein, ich bleibe dran. Denn nur wenn ich sie mir anhöre und anschaue, kann ich für mich entscheiden, ob mir gefällt, was sie macht. Ich respektiere Lady Gagas Leistungen als Künstlerin. Sie hat Talent, Persönlichkeit und Ausstrahlung. Popmusik höre ich zwar nicht oft, doch wenn, dann am liebsten Elton John. Er ist ein grossartiger Musiker. Was halten Sie von Castingshows? Sie sind ein Spiegel unserer Gesellschaft. Alles muss immer schneller gehen, egal in welchem Bereich. Vom ersten Mal auf der Fernsehbühne bis zum Welterfolg müssen heute ein paar Wochen reichen. Durchhaltevermögen, Erfahrungen und Wissen geraten immer mehr in den Hintergrund. Ich verstehe den Drang junger Talente, dass sie so schnell wie möglich durchstarten und Erfolg haben wollen. Castingshows verbrennen junge Leute, das ist meiner Meinung nach von Seiten der TV-Produzenten her unverantwortlich. Auf allen grossen Opernbühnen feierten Sie in den letzten 40 Jahren grosse Erfolge. Was war Ihr schönster Moment? 1987 erkrankte ich an akuter lymphatischer Leukä-

mie. Es war die schlimmste Zeit meines Lebens. Elf Monate lang musste ich im Spital liegen. Ich habe die Krankheit überwunden und sie hat mich sanfter gemacht. Der erste Auftritt auf der Opernbühne nach dem Spital bleibt für mich unvergessen schön. Für Ihren Einsatz gegen Leukämie wurden Sie nun mit dem «St. Moritz Award» ausgezeichnet. Was bedeutet Ihnen diese Auszeichnung? Sehr viel. Denn es ist die erste Auszeichnung, die ich nicht für meine Stimme, sondern für mein Engagement erhalte. Mit meiner Stiftung konnten in den letzten zwanzig Jahren 700 000 Menschen in 25 Ländern betreut und ihnen geholfen werden. Das macht mich sehr stolz. Niemand kann sagen, dass es ihn nie treffen wird. Wir können nur dankbar sein, wenn wir gesund und glücklich sind.

Mag Elton John José Carreras.

Clooney

als Bunga-BungaVERDACHT → Clooney soll mit

Berlusconi gefeiert haben – und darum im Sex-Prozess aussagen. anna.blume @ringier.ch

W

as für eine Woche für George Clooney (49). Erst die Schlagzeilen über sein Liebes-Aus mit Elisabetta Canalis (32). Und jetzt das: Der Hollywood-Star ist plötzlich in die Sex-Affäre von Italiens Ministerpräsident Silvio Berlusconi (74) verwickelt.

Zumindest ansatzweise. Wie es dazu kam? Berlusconis Anwälte wollen Clooney im «Ruby»-Prozess vor Gericht laden. Der Oscarpreisträger taucht auf einer Zeugenliste auf. Die umfasst insgesamt 78 Namen, unter anderem auch den von Elisabetta Canalis. Clooney besitzt ein Haus am Comersee in Norditali-

Miss Marple wird jung SCHNÜFFLERIN → USSchauspielerin Jennifer Garner (38, «30 über Nacht») wird in einer von Disney umgesetzten Version die Spürnase Miss Marple spielen. Garner wird die Agentin optisch «verjüngen». Die Verfilmung des gleichnamigen Detektiv-Klassikers «Mord im Spiegel» von Erfolgsautorin Agatha Christie († 86) soll schon 2012 in die Kinos kommen. Die zweifache Mutter und Ehefrau von Schauspieler Ben Affleck (38) wird auch als Produzentin mitarbeiten, wie es gestern hiess. abm

Das Original Margaret Rutherford als Miss Marple.

en, nicht weit von Berlusconis Villa in Arcore entfernt. Dem Anwalt zufolge soll Ruby ausgesagt haben, dass Clooney und Canalis bei einem Fest auf Berlusconis Anwesen dabei waren. Dem Politiker wird vorgeworfen, auf den sogenannten «Bunga-Bunga»Partys Sex mit Minderjährigen gehabt zu haben, darunter auch mit dem damals 17-jährigen Callgirl Ruby Rubacuori. Jetzt sucht er offenbar händeringend nach Fürsprechern und

Fotos: AP, Dukas, Alexandra Pauli, ZVG

… José Carreras (64) Startenor

Zeugen Clooney und Elisabetta Canalis.


17

Mittwoch, 30. März 2011

Ausschweifende Party Bunga Bunga bei Berlusconi.

Frischekur für «Sex and the City»

→ PEOPLE

NEWS

AUSGEMUSTERT → Sarah

Jessica Parker und Co. sind zu alt. Jetzt werden sie ersetzt.

N

Zeuge möchte nachweisen, dass Mal getroffen und zwar, um es sich um ganz normale Hilfe für Darfur zu bekomFeiern gehandelt hat. men», so Clooney. Clooney hat aber nicht Elisabetta Canalis bevor, sich vor den schmut- teuert laut «Corriere della zigen Karren Sera», nie an spannen las- Clooney: «Ich einer solchen sen. Der FilmParty teilgestar ist laut habe Berlusconi nommen zu «TMZ» völlig mal getroffen.» haben. perplex, Ob die wäscht seine Hände in Un- Schauspieler tatsächlich schuld. Mit Prostitution will aussagen müssen, enter nichts zu tun haben – ihm scheidet nun ein Richter. ging es lediglich um wohl- Der Prozess gegen Berlustätige Projekte. «Ich habe coni soll am 6. April eröffBerlusconi nur ein einziges net werden. 

ach sechs Staffeln und zwei Filmen soll «Sex and the City» ein Facelifting erhalten. Und was für eines. Die Macher der Erfolgsserie planen einen dritten Film über die College-Zeit von Carrie Bradshaw und ihren Freundinnen – aber ohne die berühmten Gesichter. Denn um einen Teenie zu spielen, dafür ist Hauptdarstellerin Sarah Jessica Parker mit ihren 46 Lebensjahren einfach zu alt geworden. Nicht einmal die neuste Computer-Technik, die sie optisch jünger aussehen lässt, wollten die Produzenten einsetzen. Obwohl sich vor allem Sarah Jessica Parker stark dafür einsetzte.

Die Macher blieben in ihrem Urteil hart: Parker und ihre Gspändlis Kim Cattrall (54, Samantha Fox), Kristin Davis (45, Charlotte York), und Cynthia Nixon (44, Miranda Hobbes) kommen im dritten Film nicht mehr vor. Stattdessen wird Nachwuchstalent Blake Lively (23, «Gossip Girl») schon als grosse Favoritin für die Hauptrolle gehandelt. Ihr Leinwand-Verfallsdatum ahnte Sarah Jessica Parker bereits schon vor einigen Wochen. Dazumal sagte sie einem US-Magazin: «Es ist ein bisschen so wie mit diesen Blumen, die im Zeitraffer in Filmen dahinwelken.» abm

Ausgeleiert Die «Sex and the City»-Crew.

Ein Bub für Herzigova LONDON → Eva Herzigova (38) hat am Sonntag in einer Londoner Privatklinik ihren zweiten Sohn zur Welt gebracht. Mutter und Kind seien wohlauf, hiess es. Söhnchen George (3) sei total aus dem Häuschen. Das tschechische Topmodel wurde einst als «Miss Wonderbra» bekannt.

Charlie Sheen abgewiesen NEW YORK → Nach seinen zahlreichen Drogenund Sex-Eskapaden hat es US-Schauspieler Charlie Sheen (45) zunehmend schwer. Als er in New York nun ein Hotelzimmer buchen wollte, haben ihn sämtliche Luxushotels der Stadt abgelehnt. Vor allem das renommierte «Plaza» hätte eine erneute Übernachtung des Schauspielers ausgeschlossen, schreibt die «New York Post». In diesem Hotel randalierte Sheen unlängst, während sich seine Begleitung im Badezimmer einschloss.

Elton John sucht wieder Leihmutter BABYBAUCH → Sohn Zachary ist

drei Monate alt. Jetzt will Elton John noch mehr Kinder.

Modernisiert Jennifer Garner als Miss Marple.

Familienglück Söhnchen Zachary soll ein Geschwisterchen kriegen.

S

eit drei Monaten ist Elton John (63, «Candle in the Wind») Vater von Sohn Zachary. Der britische Sänger erfüllte sich seinen späten Kinderwunsch mit einer Leihmutter. «Zachary ist unser i-Tüpfelchen», sagte John unlängst. Doch der Sohnemann soll nicht das einzige Kind im Leben des Erfolgsmusikers und dessen Ehemann David Furnish (48) bleiben. «Die beiden haben sechs befruchtete Eizellen für die Zukunft einfrieren lassen und wollten eigentlich eine Weile warten, bis

sie sich um das nächste Kind kümmern», verrät ein guter Freund der Familie gegenüber US-Medien. «Aber sie sind so angetan von Zachary, dass sie sich jetzt beeilen, damit es keinen allzu grossen Altersunterschied gibt.» Das Baby hat Elton John auch in anderer Weise beflügelt. Er lernte einen Computer zu bedienen und wie das Internet funktioniert: «Ich bin jetzt eine moderne Frau, wie man so schön sagt. Ich bin im 21. Jahrhundert angekommen», freut sich John. abm


SPORT

Mittwoch, 30. März 2011

19

Foto: Sven Thomann

Geldsorgen Ehemann Rainer und Patty.

Kommt Patty je aus dem

Schnyder? BETREIBUNGEN → Auch Patty

Schnyders Mann Rainer Hofmann hat offenbar massiv Schulden.

F

ür Patty Schnyder und ihren Mann kommt es wohl knüppeldick. Wie der «Blick» enthüllt, sieht sich nicht nur Schnyder mit grossen Forderungen (circa 380 000 Franken) konfrontiert. Auch ihr Ehemann Rainer Hofmann stecke bis zum Hals in Schulden. Seit 2008 sind gegen ihn Betreibungsbegehren in Höhe von 228 668 Franken eingegangen, wie ein Auszug aus dem Betreibungsregister zeigt. «Wir haben bei

der Polizeistation Pfäffikon das Gesuch um polizeiliche Zuführung gestellt», steht in einem Papier des Betreibungsamts Höfe, das dem «Blick» vorliegt. Bei Hofmann soll die Pfändung vollzogen werden. Als wäre das nicht schlimm genug, packen nun zwei der Gläubiger aus. Der Autohändler Ernst Schläppi und sein Geschäftskollege Edgar Hüppin haben das Gefühl, dass Hofmann sie über den Tisch

gezogen habe. «Er hat uns lich. Nicht einen der Flitzer glauben lassen, er könne kriegen sie zu Gesicht. Imuns einen Super-Deal mit mer wieder sind Hüppin Porsche vermitteln», sagt und Schläppi von HofHüppin. Hofmann erklärte, mann mit Ausreden verdass er dank Patty Schny- tröstet worden. der gute Kontakte zum Immerhin haben sich deutschen Autobauer habe. die beiden abgesichert. Bei «Wenn ihr Name im Spiel Verzug ist eine Vertragsstraist, können fe von 10 000 Franken plus wir der Sache Die Gläubiger Mehrwehrttrauen», habe Hüppin ge- immer wieder steuer pro vertröstet. Fahrzeug fidacht. xiert. Weil Doch es kam alles anders. Die Auto- Hofmann aber nur 40 000 händler machten eine An- zurückzahlen kann, betreizahlung über 64 000 Fran- ben sie ihn schliesslich auf ken. Auf die versprochenen 110 000 Franken. Es ist fragacht Porsche Cayenne S. lich, ob sie das Geld je zu warten sie jedoch vergeb- Gesicht bekommen. Zwar

werden ihre Forderungen vom Bezirksgericht gestützt, aber Hofmann lässt sich nicht blicken. Selbst Termine mit den Anwälten habe er immer wieder geschwänzt, erklären die zwei Gläubiger. Auch wenn diese Geschichte nicht Patty Schnyder direkt betrifft, sie wird nicht spurlos an ihr vorbeigehen. Bei jeder Betreibung leidet ihr Ruf. Das beweist auch die Umfrage auf «Blick.ch». Die Leser haben wenig Mitleid mit Patty. 81 Prozent (rund 7000 Teilnehmer) sind der Meinung, dass sie selbst schuld und naiv sei. fiq


20 → SPORT

NEWS

SPORT

www.blickamabend.ch

Simi mit Schnauz in die Ferien HAARIG →

Federer-Gala in Miami TENNIS → Roger Federer steht in Miami in den Viertelfinals. Er lässt Olivier Rochus (ATP 89) keine Chance und gewinnt 6:3, 6:1. Nun wartet am Donnerstag mit Gilles Simon (ATP 27) ein gefährlicher Gegner. Der Franzose hat zwei von drei Begegnungen gegen den Baselbieter für sich entscheiden können.

Hochstrassers YB-Gipfeil FUSSBALL → Der von YB an Padova ausgeliehene U21-Internationale Xavier Hochstrasser rechnet mit Ex-Coach Vladimir Petkovic ab. «Bei YB hätte ich unter ihm nicht mehr gespielt!», sagt er im «Blick». Kehrt er Ende Saison zurück? «Möglich. Vielleicht ist Petkovic dann schon nicht mehr Trainer.»

Simon Ammann hat die Saison beendet. Sein Schnauz wird nicht rasiert.

S

imon Ammann (29) stellt die Sprungski in den Keller. Mit dem Abschiedsspringen seines Freundes und Schnauzträgers Adam Malysz hat der Toggenburger den letzten Saisoneinsatz hinter sich gebracht. Wie schon beim Weltcup-Finale trumpe Simi mit OberlippenSchnäuzchen auf. Seiner russischen Ehefrau Yana (25) scheint der neue Look zu gefallen. Sie nimmt ihren Simi jedenfalls auch mit Schnauz in die Ferien mit. Ende April will Ammann übrigens über seine Zukunft informieren. Blick am Abend ist sich sicher: Simi springt weiter bis zu den Olympischen Spielen in Sotschi 2014. sme

Schnauz-Look Simi gefällts, seiner Yana auch.

Anzeige

«Wir haben noch Energie»

Unser Online-Privatkredit mit konkurrenzlos tiefem Zins für 5,9% ist eine attraktive Alternative zum Autoleasing. Aber sehen und vergleichen Sie gleich selbst auf www.migrosbank.ch/leasingvergleich. Allgemeine Informationen unter der Privatkredit-Hotline 0900 845 400 (CHF 1.50/Min., Festnetztarif). Ein Kredit über 10 000 Franken mit effektivem Jahreszins von 5,9% ergibt für 12 Monate eine monatl. Rate von 859.50 Franken und Gesamtzinskosten von 314 Franken. Hinweis laut Gesetz: Die Kreditvergabe ist verboten, falls sie zur Überschuldung führt (Art. 3 UWG).

Finalgegner Davos – die kurze Pause sei kein Problem.

D

en Kloten Flyers verbleiben nach ihrem 1:0-Sieg im entscheidenden HalbfinalSpiel gegen Bern nicht einmal 48 Stunden, um ihre Batterien wieder aufzuladen. Bereits morgen müssen sie nach Davos reisen, um im ersten PlayoffFinalspiel den Quali-Sieger zu fordern. Die Bündner konnten sich nach dem 4:0-Halbfinal-Erfolg über Zug eine ganze Woche länger erholen. Kloten musste in der Serie gegen Bern über das Maximum von sieben Matches gehen. Ein Problem sei die kurze Ruhepause für die Zürcher nicht. Verteidiger Eric Blum (24) sagt: «Wir haben sicher noch Energie. Physisch und psychisch sind wir auf der

Höhe. Überraschen kann uns nichts.» Auch Goalie Ronnie Rüeger (38) ist optimistisch und meint: «Bei uns ist zwar der eine oder andere ein bisschen angeschlagen. Ich glaube

aber, dass es nochmals Energie freigibt, wenn man im Halbfinal so weiterkommt wie wir. Die schweren Beine kann man im Sommer dann genug hochlagern.» rib Im Playoff-Final Kloten-Goalie Ronnie Rüeger und Teamkollegen.

Fotos: Reuters, Tadeusz Mieczynski, EQ Images, Keystone, EPA, AP, ZVG

Günstiger Privatkredit statt teures Autoleasing. Vergleichen Sie selbst.

PLAYOFFS → Die Spieler der Kloten Flyers drohen ihrem


21

Mittwoch, 30. März 2011

Magnins Skandal-Ex via Özil zu Arnautovic KLUBTREUE → Die Schwester von Sarah Connor

wechselt die Werder-Spieler wie ihre Unterwäsche.

D

ank Anna-Maria Lagerblom, der jüngeren Schwester von Sängerin Sarah Connor, erhält die Bezeichnung «Klubtreue» eine ganz neue Bedeutung. Die 29-Jährige widmet ihr Liebesleben nämlich voll und ganz den Stars des Bundesligisten Werder Bremen. Aber der Reihe nach. Angefangen hat ihre «Trophäenjagd» ausgerechnet mit Ludovic Magnin (31). Der ehemalige Nati-Star – mittlerweile glücklich mit seiner Chantale verheiratet – eroberte während seiner Zeit im hohen Norden (2001–2005) das Herz von Anna-Maria Lagerblom, welche damals mit Nachnamen noch Lewe hiess. Lange hielt das Glück nicht. Anna-Maria flüchtete direkt in die Arme von

«Ludos» Teamkollege Pekka Lagerblom (28) und war vier Jahre mit ihm verheiratet. Heute verbindet die beiden neben dem gemeinsamen Nachnamen nichts mehr. Es folgte eine Liaison mit dem damaligen Werder-Star Mesut Özil. AnnaMaria folgte dem Superstar nach Madrid zu Real. Für den türkisch-stämmigen Özil konvertierte sie sogar zum Islam. Sie liess sich die Haare schwarz färben und nannte sich plötzlich Melek. Nach eineinhalb Jahren Beziehung kehrte die Blondine Özil und Madrid im November 2011 den Rücken. Es kam so, wie es wohl kommen musste. Zurück in Bremen, bandelt das Model mit Werders SkandalKicker Marko Arnautovic (21) an. Sie wurden laut

Ludovic Magnin Der Schweizer löste den Boom aus.

Pekka Lagerblom Mit ihm hat das Model einen Sohn.

Anzeige

GE Money Bank

Sensationell:

300 .– Bonus

CHF

zu jedem Kredit.*

Aktion

nur bis

011n: 2 l i r p A 29. antragen und profitiere e Jet z t b 807 7 0 8 0 080moneybank.ch ge

Erfüllen Sie sich jetzt Ihre Wünsche mit einem Barkredit von GE Money Bank, wir schenken Ihnen bis am 29. April 2011 einen Bonus von 300 Franken. Kostenlose Beratung unter 0800 807 807 oder in einer unserer 25 Filialen in der gesamten Schweiz. www.gemoneybank.ch

GE imagination at work

Anna-Maria Sie steht nur auf Werder-Stars.

der Zeitung «Österreich» von Teamkollegen turtelnd beobachtet. Zwar zeigte sich Lagerblom am vergangenen Samstag bei einem Frauen-Boxkampf in Hamburg auch mit dem deutschen Rapper Bushido. Trotzdem könnte die Liaison mit Arnautovic noch eine Weile andauern. Der Österreicher hat in Bremen noch einen Vertrag bis 2014. sme/zbi

*Die Promotion gilt nur für neue Kreditverträge (Barkredit, Barkredit Plus) über mindestens 10 000.–, die bis am 29.4.2011 abgeschlossen werden. Der Bonus in der Höhe von CHF 300.– CHF 10000.–, wird mit dem Kreditbetrag ausbezahlt. Ausgeschlossen sind Kreditverträge, die von Agenten vermittelt werden, sowie Kunden mit einem laufenden Kreditvertrag bei der GE Money Bank AG. 10 000.–. Ein effektiver effektiver Jahreszins zwischen 9,95% 9,95 % und 14,5% 14,5 % Berechnungsbeispiel: Kredit CHF 10000.–. ergibt Gesamtkosten für 12 Monate zwischen CHF 523.– und CHF 753.–. Kreditgeberin ist die GE Money Bank AG mit Sitz in Zürich. Die Kreditvergabe ist verboten, falls sie zur Überschuldung der Konsumentin oder des Konsumenten führt.

Mesut Özil Für ihn konvertierte AnnaMaria zum Islam.

Marko Arnautovic Der Ösi sei ihre neuste Flamme.


e

ea

l ät

B

ze

k

Werbung k e ei n n ei

rk

e

k

e

e ein

ung kein

Arbeitsp

cht Ve

äu

fe

keine Um

sä t

z

Werbung hat die Kraft, Arbeitsplätze in allen Branchen zu schaffen und ist ein wichtiger Teil des Wirtschaftskreislaufs. Erfahren Sie mehr über den individuellen und gesellschaftlichen Nutzen der Werbung auf bsw.ch/werbung


23

Mittwoch, 30. März 2011

→ FORSCHER FORSCHT

Life

1,5

Egal, ob wir essen oder nicht, unser Körper produziert konstant Speichel – und das nicht zu knapp: Pro Tag bilden die menschlichen Speicheldrüsen bis zu 1,5 Liter. Speichel hilft nicht nur dem Magen beim Verdauen, sondern macht auch Schlucken, Sprechen und Schmecken erst möglich.

Es duet nach Mann

Unterschiedlicher könnten sie nicht sein: Die neuen Herrendüe versprechen einen aufregenden Sommer – sie bringen Frauen zum Träumen. → Für den Business Man

Der Duft erinnert mich an eine Mischung aus Havanna-Zigarre, Zitronengras und Zuckerwatte. Pure Männlichkeit mit einer leicht süsslichen Note: passt perfekt zu einem Banker, der geschäftlich nie die Treppe nehmen würde und seine Geliebte unter der Woche mit einer KellyBag überrascht. Ein betörender Duft, der mir so gut gefällt, dass man mich künftig öfter im Lift antreffen wird. Flavia Schlittler, People Ferragamo «Free Time», 50ml für 79Fr.

→ Für den Beach Boy

→ Für den Einfühlsamen

Eigenwillig, verletzbar und unergründlich. Dieser holzige Duft ist mit rauchigen Aromen von Patchouli, Tabakblättern, Moos, Weihrauch und Rosenholz unterlegt. Wer ihn tragen will, sollte schon mal unglücklich verliebt gewesen sein – und die weite Welt auf der Flucht vor seinen Gefühlen bereist haben. Alle anderen sind zu schwach für diesen tiefgründigen Duft, sorry!

Der Mann dieses kraftvollen Duftes riecht nach Cassowary-Frucht, Zedernholz und Zitrusessenz. Er strotzt nur so vor Energie und Frische. Jung, gutaussehend und sexy steigt der Beach Boy aus dem türkisblauen Meer mit einem Surfbrett unterm Arm. Am Abend wird er zum Verführer. Ein Duft für das gewisse Ferienfeeling. Alice Massen, Lifestyle Joop Splash , 75ml für 74 Fr.

Ana Maria Haldimann, Lifestyle

Byredo «Fantastic Man», 50ml für 138 Fr.

→ Für den Aufreisser

Ich bin kein Fan kalter Herrendüfte – deshalb gefällt mir der neue, warme Mix des italienischen Modelabels derart gut. Er ist anziehend und modern, hat einen dynamischen Charakter und wirkt verführerisch. Das Eau de Toilette riecht wunderbar nach Bergamotte und Sandelholz und bringt meine Fantasie zum Surren. Wer mir in den Sinn kommt? Dandy-Typen in zugeknöpften Hemden und in engen Jeans.

Zitronenschale trifft auf Mandarine und Grapefruit: ein frischer Cocktail aus diesen Früchten. Erst dachte ich mir: perfekt für Mannsbilder, die den Sommer und das Meer lieben. Doch das Bild vom braungebrannten ItaloMann verflüchtigte sich subito, kaum war mir der stark süsse Duft in die Nase gestiegen. Mein Tipp: Nicht zu viel auflegen!

Lara Weitzel, Lifestyle

Ann Guenter, News

Fotos: ddp images, ZVG

→ Für den Grossstadt-Dandy

«Moschino Forever», 50ml für 80 Franken.

Davidoff «Summer Dive», 125ml für 130 Fr.


24

KINO

www.blickamabend.ch

Lassens krachen Malone, Cornish und Hudgens (v. l.).

Chicks auf Speed GIRLPOWER → «Sucker Punch» ist ein Film

mit taffen Girls. Ausschliesslich für Jungs. lukas.ruettimann @ringier.ch

E

ins vorweg: Zack Snyder macht Filme für Jungs. «300», das «Dawn of the Dead»-Remake – abgesehen von den (sorry, Ladys) gefaketen SpartanerSixpacks waren das Männerfilme in Reinkultur. Allerdings macht Snyder auch Filme für emotionale Einzeller. Bei allem noch so gekonnten visuellen Tamtam hats der Mann nie geschafft, eine Story berührend zu erzählen. Sogar die grandiose «Watchmen»Vorlage setzte er diesbezüglich ziemlich in den Sand. «Sucker Punch» bestätigt das. Toll, wie sich die

nach Boygroup-Prinzip besetzten Girls in Miniröcken durch die drei Erzählebenen ballern – «Lord of the Rings» trifft «Moulin Rouge» trifft «Shutter Island». Beeindruckend, wie Snyder seinen rasanten CGI-Bilderrausch zum stylishen Action-Kunstwerk formt. Dazu covert Skin Iggys «Search and Destroy», Emiliana Torrini «White Rabbit». Eigentlich erneut eine wahr gewordene Männerfantasie. Schade nur, dass sie einen oft ein wenig kalt lässt. Denn auch das Mannsein macht ohne Herz und Hirn nur halb so viel Spass.

ER SAGT

Bewertung:



SI E SAGT

Im Kino Redaktorin Haldimann (r.), Lukas Rüttimann.

ana.maria.haldimann @ringier.ch

D

ieser Regisseur hat sich reichlich in der internationalen Filmküche bedient. Wäre «Sucker Punch» von Zack Snyder ein 5-Gänger, hätte ich Bauchschmerzen. Die Hauptdarstellerinnen Emily Browning (als Baby Doll), Abbie Cornish (Sweet Pea) und Jena Malone (Rocket) wirbeln durch die Luft und durch die unterschiedlichsten Filmwelten. Dabei trägt die Mädels-Clique Kleider im Variété-Stil von «Moulin Rouge» und kämpft unerbittlich wie Uma Thurman in «Kill Bill». Ihre Gegner

sind Ork-ähnliche Biester und Drachen, die an den Fantasy-Klassiker «Herr der Ringe» erinnern. Natürlich bin ich zu alt für dieses Computer-GameGenre. Teenager können damit bestimmt mehr anfangen. Aber ob Maschinengewehr und Kampfsporttechnik das sowieso schon schwierige Teenager-Leben versüssen, bezweifle ich. Einzig die Optik im Manga-Stil gefällt mir, und ich kann mir gut vorstellen, dass das Zöpfchen-und-SchulmädchenOutfit mit Swarovski-Steinchen bei den Girlies super ankommt. Bewertung:

Anzeige

HOL DIR JETZT GRATIS DEN HOP DOODLE JUMP IM APPSTORE!

AB MORGEN IM KINO




25

Mittwoch, 30. März 2011

Rocky, doch für einmal realistisch

→ SHORTCUTS

BOXERDRAMA → «The Fighter»

war eine ziemliche Zangengeburt. Aber eine, die sich gelohnt hat.

E

«Sucker Punch» Abstract: Baby Doll wird von ihrem bösen Stiefvater gegen ihren Willen in eine Irrenanstalt eingewiesen. In dem medizinischen Gefängnis soll sie einer Lobotomie unterzogen werden. Sie verkriecht sich in ihren Träumen, die es ihr ermöglichen, aus der düsteren Realität in eine Fantasiewelt zu entfliehen. In der Anstalt trifft sie andere junge Frauen. Die Traumwelt bildet für die fünf Insassinnen nicht nur eine Flucht, sondern hängt auch mit der realen Welt zusammen. So schmieden die Mädchen einen Plan, aus der Anstalt auszubrechen.

igentlich hatte Mark Wahlberg das Gefühl, mit dem Drehbuch zu «The Fighter» einen Hit zu landen. Er baute sich einen Boxring im Garten und begann, für die Lebensgeschichte von «Irish» Micky Ward zu trainieren. Doch es sollte nicht weniger als vier Jahre dauern, bis der Film endlich über eine Leinwand lief. Schwierig gestaltete sich vor allem die Suche nach einem Regisseur. Lange Zeit sahs danach aus, als würde Darren Aronofsky das Script auf die Leinwand bringen. Doch der «Wrestler»-Macher wollte nicht zwei KämpferFilme hintereinander drehen – und machte sich schliesslich an sein eigenes Projekt: «Black Swan». Auch die Rolle von Mickys Halbbruder Dickie

Ecklund wurde Opfer einer Absage – und zwar von keinem Geringeren als Brad Pitt. So kamen Kult-Regisseur David O. Russell («Three Kings») und Christian Bale (als Dickie) zum Handkuss – eine Besetzung, die es in sich hat! Russell machte aus der Underdog-Story ein intensives Soziodrama, bei dem Wards familiäres Umfeld mit dem crack-süchtigen Bruder Dickie und der dominanten Mutter ebenso viel Platz einnimmt wie seine Boxgeschichte. Rocky realistisch, wenn man so will. Ohne falschen Glamour, dafür umso packender – im wie auch neben dem Ring. Nicht umsonst wurden Bale und Melissa Leo (spielt die Mutter) für ihre Leistungen mit Oscars ausgezeichnet. 

«In A Better World» Anton (Mikael Persbrandt) arbeitet in einem kenianischen Flüchtlingslager, wo er Menschenleben rettet. Das eigene Leben in der dänischen Heimat hat der Arzt weniger im Griff. Von seiner Frau Marianne lebt er getrennt, worunter vor allem Sohn Elias leidet. – Vielschichtiges, berührendes Gesellschaftsdrama aus Dänemark. Verdienter Oscar für den besten fremdsprachigen Film! Bewertung: 

«Hop» Hase E.B. (Stimme: Russell Brand) soll das Familienunternehmen weiterführen, denn sein Vater ist der Osterhase. Doch er will lieber Schlagzeuger werden. Darum geht er nach Hollywood, wo ihn Fred mit dem Auto anfährt. E.B. kommt bei ihm unter und entpuppt sich als wandelnder Albtraum. – Österlicher Familienspass der «Chipmunks»Macher, bei dem jedoch längst nicht jede Pointe sitzt. Bewertung: 

Länge: 118 min. Land: USA Besetzung: Emily Browning, Abigail Cornish, Jenna Malone, Vanessa Hudgens, Oscar Isaac Regie: Zack Snyder

Glamour ist anders Mark Wahlberg, Amy Adams.

Kino Charts «The King’s Speech» Oscarüberhäuftes britisches Historiendrama um den stotternden König George VI. Mit Colin Firth und Geoffrey Rush. «Season Of The Witch» Mittelprächtiges Mittelalterabenteuer um eine junge Hexe, welche die Pest verursacht haben soll. Mit Nicolas Cage als Ritter.

«Mürners Universum»

«Rango» Grossartig animierter 3D-Spass um eine Eidechse, die in der Wüste für Recht und Ordnung sorgt. Mit der Stimme von Johnny Depp. «Hall Pass» Owen Wilson, Christina Applegate und Co. haben die Schnauze voll vom Beziehungstrott und gönnen sich eine Auszeit mit Folgen. «Hoselupf» Der Zürcher Komiker Beat Schlatter in seiner schwersten Rolle: Als Schwinger will er einem Nachwuchstalent zeigen, wer der Chef ist.

Fotos: ZVG

1 2 3 4 5

Erwin Mürner glaubt an Ufos und Ausserirdische. Der Winterthurer lebt in seiner eigenen Gedankenwelt. In Pfäffikon inszeniert Müller die Landung eines Ufos. – Der Winterthurer Regisseur Jonas Meier hat über den kauzigen Sonderling Erwin Mürner einen Dok-Film gemacht, der recht unterhaltsam auf dem schmalen Grat zwischen Belustigung und Bewunderung balanciert. Bewertung: 


TV AB 16 UHR

→ SF 1

→ SF 2

→ ARD

16:55 Lena 17:40 Telesguard 18:00 Tagesschau 18:10 Meteo 18:15 5 gegen 5 18:40 glanz & gloria 19:00 Schweiz aktuell 19:25 SF Börse 19:30 Tagesschau 19:55 Meteo

16:45 Zamborium 16:55 Die Zauberer vom Waverly Place 17:20 Zambooster 17:35 Hannah Montana 17:55 my Zambo 18:05 Best Friends 18:35 Mein cooler Onkel Charlie 19:05 Simpsons

16:10 Giraffe, Erdmännchen & Co. 17:00 Tagesschau 17:15 Brisant 18:00 Verbotene Liebe 18:25 Marienhof 18:50 Das Duell 19:45 Wissen vor 8 19:50 Wetter19:55 Börse

20:05 Traders 20:50 Rundschau Rebellinnen in Libyen/ Atom-Ausstieg u.a. 21:40 Zahlenlotto 21:50 10vor10 22:15 Meteo 22:20 Reporter Der Ausgeschaffte – ausgewiesen in die fremde Heimat 22:50 Kulturplatz Schlieremer Chind/Heidi Happy/Bollywood u.a. 23:40 Tagesschau Nacht 00:00 Neue Schweizer Kurzfilme

20:00 Die Bourne Identität E (USA '02) Thriller von Doug Liman mit Matt Damon, Franka Potente, Chris Cooper 21:55 Creature Comforts II B (GB '05) Animationsfilm 22:20 sportaktuell 22:45 Flashpoint – Das Spezialkommando E Mit allen Mitteln 23:40 Fringe – Grenzfälle des FBI E Das Glühwürmchen 00:30 Die Bourne Identität E (W) (USA '02) Thriller

20:00 Tagesschau B 20:15 Freilaufende Männer B (D '11) Komödie mit Wotan Wilke Möhring, Fritz Karl 21:45 Hart aber fair B Platzhirsch gegen Quotenfrau 23:00 Tagesthemen 23:30 Fukushima Der Kampf um den Reaktor 00:00 Hitlers Polizei 00:45 Nachtmagazin 01:05 Die Katze auf dem heissen Blechdach (W) (USA '58) Komödie

→ ZDF

→ ORF 1

→ ORF 2

16:15 Lena 17:00 Wetter 17:15 hallo deutschland 17:45 Leute heute 18:00 SOKO Wismar 18:50 LOTTO Ziehung am Mittwoch 19:00 heute 19:20 Wetter 19:25 Küstenwache

16:45 How I Met Your Mother 17:05 Simpsons 17:50 ZIB Flash 17:55 Hand aufs Herz 18:25 Anna und die Liebe 18:55 Scrubs 19:20 Mein cooler Onkel Charlie 19:45 Chili – Society

16:00 Die Barbara Karlich Show 17:00 ZIB 17:05 Heute in Österreich 17:40 Frühlingszeit 18:30 Konkret 18:48 Lotto 19:00 Bundesland heute 19:30 ZIB 19:49 Wetter 19:55 Sport

20:15 Aktenzeichen XY... ungelöst – Spezial Wo ist mein Kind? 21:45 heute-journal 22:15 Abenteuer Wissen Mutprobe Alpen – Ein Vogel lernt das Fliegen 22:45 auslandsjournal 23:15 Markus Lanz Gäste: Hannes Jaenicke, Sabine Postel, Olli Dittrich 00:20 heute nacht 00:35 Der unheimliche Diktator Kim Jong Il

20:00 ZIB 20 20:15 Vermisst – Alexandra Walch, 17 B (A/D 2011) TV-Thriller 21:45 ZIB Flash 21:50 CSI – Den Tätern auf der Spur B Sehnsüchte in Sodom/ Fast wie du und ich 23:25 Cold Case – Kein Opfer ist je vergessen B Heile Welt 00:10 ZIB 24 00:30 Kings of South Beach (USA '07) Drama

20:05 Seitenblicke 20:15 Vorzimmer zur Hölle – Streng geheim! B (D 2011) TV-Komödie mit Henriette Richter-Röhl 21:50 Seitenblicke Spezial 22:00 ZIB 2 22:30 Weltjournal B Deutschland – Das atomare Restrisiko 23:00 Club 2 00:15 Der Widerspenstigen Zähmung B (I '67) Komödie mit Liz Taylor, Richard Burton

→ SAT 1

→ RTL

→ PRO 7

16:00 Richter Alexander Hold 17:00 Niedrig und Kuhnt 17:30 Das SAT.1-Magazin 18:00 Hand aufs Herz 18:30 Anna und die Liebe 19:00 K 11 – Kommissare im Einsatz

16:00 Familien im Brennpunkt 17:00 Betrugsfälle 17:30 Unter uns 18:00 Explosiv 18:30 Exclusiv 18:45 RTL Aktuell 19:05 Alles was zählt 19:40 Gute Zeiten, schlechte Zeiten

15:40 Scrubs – Die Anfänger 16:05 Ghost Whisperer – Stimmen aus dem Jenseits 17:00 taff 18:00 Newstime 18:10 Die Simpsons 18:40 Die Simpsons 19:10 Galileo

20:00 SAT.1 Nachrichten 20:15 Wo ist Fred? (D '06) Komödie mit Til Schweiger, Jürgen Vogel, Alexandra Maria Lara 22:25 ErmittlungsAkte – Spurensuche mit Ulrich Meyer Magazin 23:25 24 Stunden Die SAT.1-Reportage 00:20 24 Stunden Die SAT.1-Reportage 01:10 Akte Spezial 20.11 (W) Internetfallen

20:15 Let's Dance Tanzshow mit Sylvie van der Vaart und Daniel Hartwich, Jury: Harald Glööckler, Motsi Mabuse 22:15 stern TV Mit Steffen Hallaschka, Raus aus dem Atomstrom/ Die Schlange im Klo u.a. 23:15 Let's Dance – Die Entscheidung 00:00 RTL Nachtjournal 00:30 Extra – Das RTLMagazin (W) 01:40 CSI: Miami Wer spielt hier falsch?

20:15 Grey's Anatomy – Die jungen Ärzte Neugeboren 21:15 Grey's Anatomy – Die jungen Ärzte Vom Blitz getroffen 22:15 Private Practice Einschnitte 23:15 TV total Mit Stefan Raab, Gäste: Serdar Somuncu, Natalia Avelon und Denis Moschitto 00:10 Das PokerStars.de Ass 01:15 Grey's Anatomy – Die jungen Ärzte (W)

TOP

Nicht verpassen

→ ARTE 16:25 Zu Tisch in ... Latium 16:55 Peru – Das Fest des Schneesterns 17:40 X:enius Schmetterlinge 18:10 Mit Schirm, Charme und Melone 19:00 ARTE Journal 19:30 Mit dem Zug durch ... Java 20:15 Mit der SS Hand in Hand – Die französische Miliz 21:50 Rotes Kornfeld (CHN 1987) Drama von Zhang Yimou mit Gong Li 23:20 Langweilige Montage und Erdbeerkuchen 00:50 Global 01:15 Mit offenen Karten

→ 3SAT

→ VOX

→ 3+

16:15 Im Bann des Priesterkönigs 17:00 Der Riese Goliath 17:45 Das Phantom von Uruk 18:30 nanospezial – Zukunft der Pflege 19:00 heute 20:00 Tagesschau 20:15 Felix & Felix – Durch den Herbst mit Kurt & Paola 21:05 Hoi Hoi Teleboy – Die frühen Jahre des Kurt Felix 22:00 ZIB 2 22:25 Guter Junge (D '07) TV-Drama mit Klaus J. Behrendt 23:55 10 vor 10 00:25 37 Grad – Das Abenteuer meines Lebens

16:00 Menschen, Tiere & Doktoren 16:55 Menschen, Tiere & Doktoren 18:00 mieten, kaufen, wohnen 19:00 Das perfekte Dinner im Schlafrock 20:00 Prominent! 20:15 Law & Order 21:10 Lie to me 22:05 Crossing Jordan – Pathologin mit Profil 00:00 Law & Order 00:55 vox nachrichten

16:00 How I Met Your Mother 16:50 How I Met Your Mother 17:40 CSI – New York 18:30 CSI – New York 19:20 Ghost Whisperer – Stimmen aus dem Jenseits 20:15 Criminal Minds 21:10 Criminal Minds 22:00 Criminal Minds 22:55 Criminal Minds 23:50 Criminal Minds 00:35 Criminal Minds

© 2011

→ Hoi Hoi Teleboy 21:05 Uhr auf 3 SAT Mit den Worten «Hoi hoi Teleboy» begrüsste das Maskottchen der erfolgreichsten Schweizer TVSendung in den 70ern seine Zuschauer. – Der Dok-Film zeigt die Wurzeln der TV-Legende Kurt Felix, der kürzlich seinen 70. Geburtstag feierte.

Messstreifen zur Überprüfung der Druckqualität v. 290 1.2 quality&more

→ SWR 16:05 Kaffee oder Tee? 18:00 aktuell 18:09 Stuttgarter Börse 18:12 Wetter 18:15 Rezeptsucher 18:45 Landesschau 19:45 aktuell 19:58 Wetter 20:00 Tagesschau 20:15 betrifft 21:00 Die Ländersammler – weitweitweg 21:45 aktuell 22:00 Schlaglicht 22:30 Der Bauernhoftester 23:00 Es geht um mein Leben! 23:30 Nacht vor Augen (D '08) Drama von Brigitte Bertele mit Hanno Koffler 01:00 Leben live

20:00 Uhr auf SF 2 Ohne Gedächtnis wird der Geheimagent Jason Bourne aus dem Mittelmeer gefischt. Begleitet von der Herumtreiberin Marie wird Bourne immer stärker von den Häschern des CIA in die Enge getrieben. – Energiegeladener erster Teil der Bourne-Trilogie mit Matt Damon und Franka Potente.

→ Die Katze auf dem heissen Blechdach 01:05 Uhr auf ARD Die Geburtstagsfeier des Plantagenbesitzers Pollitt eskaliert zu einem Drama voller Vorwürfe und Verletzungen. – Die kürzlich verstorbene Liz Taylor brilliert in der Romanvorlage von Tennessee Williams.

Impressum

Auflage: 329 418 (WEMF/SW-beglaubigt 2010) Leser: 604 000 (MACH 2011-1, D-CH) Verbreitung: ZH, BE, BS, SG, LU/ZG Adresse: Blick-Newsroom, Dufourstrasse 23, 8008 Zürich 044 259 62 62, redaktion@blickamabend.ch Chefredaktor: Peter Röthlisberger Blattmacher: Thomas Benkö Art Director: Stephan Kloter Chef vom Dienst: Balz Rigendinger Leitung Nachrichten: Andrea Bleicher Leitung Politik: Michael Perricone Leitung Wirtschaft: Daniel Meier Leitung People: Dominik Hug Leitung Lifestyle: Roland Grüter Leitung Sport: Felix Bingesser Leitung Foto: a. i. Alain Lavanchy Leitung Layout: Emanuel Haefeli Autor: Hannes Britschgi Lokalredaktion Zürich: 044 259 62 62, zuerich@blickamabend.ch Lokalredaktion Basel: 061 261 90 20, basel@blickamabend.ch Lokalredaktion Bern: 044 259 66 80, bern@blickamabend.ch Lokalredaktion Luzern: 041 240 12 60, luzern@blickamabend.ch Lokalredaktion St. Gallen: 071 220 32 33, st.gallen@blickamabend.ch

Anzeigen-Service: Telefon: +41 44 259 60 50, Telefax: +41 44 259 68 94 Email: blickanz@ringier.ch Internet: www.go4media.ch Geschäftsführerin: Caroline Thoma Leiter Werbemarkt: Beni Esposito Leiterin Marketing: Corina Schneider Leiter Digital Media: Chris Öhlund Leiter Sales-Service: Bernt Littmann Druck: Tamedia AG Druckzentrum, Zürich, Büchler Grafino AG, Bern, Ringier Print, 6043 Adligenswil Herausgeber: Ringier AG, Brühlstrasse 5, 4800 Zofingen Beteiligungen: Addictive Productions AG, Betty Bossi Verlag AG, Energy Bern AG, Energy Schweiz Holding AG, Energy Zürich AG, ER Publishing SA, Eventim CH AG, Geschenkidee.ch GmbH, Good News Productions AG, GRUNDY Schweiz AG, Investhaus AG, JRP Ringier Kunstverlag AG, 2R MEDIA SA, Mediamat AG, media swiss ag, Original S.A., Pool Position Switzerland AG, Previon AG, Presse TV AG, Qualipet Digital AG, Rincovision AG, Rose d’Or AG, Sat.1 (Schweiz) AG, SMD Schweizer Mediendatenbank AG, SMI Schule für Medienintegration AG, Teleclub AG, The Classical Company AG, Ringier Axel Springer Media AG, Ringier France SA, Ringier Publishing GmbH, Juno Kunstverlag GmbH, Ringier (Nederland) B.V., Ringier Kiadó Kft., Népszabadság Zrt., Ringier Pacific Limited, Ringier Print (HK) Ltd., Ringier China, Ringier Vietnam Company Limited, Get Sold Corporation

c 1999 v1.1 eps

→ KABEL 1

C Dolby E Zweikanalton

→ TV�TIPPS DES ABENDS

→ Die Bourne Identität

16:20 What's up, Dad? 16:50 kabel eins news 17:00 Two and a Half Men 17:55 Abenteuer Leben 19:00 Die Super-Heimwerker 19:30 Achtung Kontrolle! Einsatz für die Ordnungshüter 20:15 Mut zur Wahrheit (USA '96) Action mit Denzel Washington, Lou Diamond Phillips, Meg Ryan 22:25 Black Hawk Down (USA '01) Action von Ridley Scott mit Josh Hartnett, Ewan McGregor 01:00 Black Hawk Down (W) (USA '01) Action

A S/W B Untertitel

www.blickamabend.ch

c 1999 v1.1 eps

26


27

AUTO

Mittwoch, 30. März 2011

Gummistiefelfreie Zone NEXT LEVEL → Eleganter und

grösser, zeigt sich der neue BMW X3 nun als erwachsener SUV. mathias.wohlfeld @ringier.ch

S

anfte Wölbungen und geschwungene Linien beherrschen die Karosserie des neuen BMW X3. Vorbei ist der eckige, steife Look des Vorgängers. Die Neuauflage des Freizeit-Geländegängers aus dem Bayerischen wirkt nun reifer und erwachsener. Die schwungvolle Formgebung lässt ihn taufrisch und gar modisch schick in der Sonne glitzern.

Optisch rückt er dem grösseren Bruder X5 auf die Pelle. Das fällt besonders bei der Heckansicht auf. Die Rücklichter sind grossflächiger und geschwungener – genau wie beim dicken X5. Apropos dick: Natürlich hat der X3 zugelegt. Ein paar Zentimeter länger und breiter ist er geworden. Das merkt man ihm besonders im Innenraum an. Aussen dagegen fällt die neue Grösse kaum auf. Doch passt sie gut zum

Erscheinungsbild und wirkt selbst in engen Städten wie Zürich nicht hinderlich. Natürlich wäre der X3 kein BMW, wenn die Verarbeitung nicht hochwertig und das Interieur nicht im Stil einer Luxuslounge gehalten wären. Obgleich der X3 durchaus Gelände-Potenzial hat, wird einem schon bei dem Gedanken schummrig, mit dreckigen Schuhen einzusteigen: Helles Leder, dunkles Holz und die feinen Teppiche verlangen eher nach Lederschuhen und High Heels statt Gummistiefeln. Dazu beweist der X3 grosses Langstreckentalent:

Werde Sie Testen r

und fahre n Sie vo 8. bis 11 .4 . einen BM m W X3. Anmeldun g: Namen, A Bis 1. 4. mit lter, Adress e, Tel.und ein em mathias.w Bild an: ohlf @ringier. eld ch

Bequem gebettet, mit Abstandsregeltempomat und Verkehrsschilder-Erkennung gerüstet, bleibt genügend Zeit für den Genuss von Landschaft und Interieur. Die gute Übersicht und der grosszügige Kofferraum erleichtern zudem den Einsatz im Alltag. 

Facts

zum BMW X3 xDrive20d Motor: 2,0-Liter, 4-Zylinder Diesel, 8-Gang-Automatik, Allradantrieb. Leistung: 184 PS CO2-Ausstoss: 147 g/km 0 bis 100 km/h: 8,5 s Spitze: 210 km/h Verbrauch: 5,6 l/100 km Preis: ab 59 400 Franken

Der neue X3 Holt mehr und mehr zum grossen Bruder X5 auf.

→ ZWEIRAD

Fotos: ZVG

Second Life für Horex Nach mehr als 50 Jahren will die deutsche Motorradmarke Horex ein Comeback feiern. Dafür kommt die Augsburger Manufaktur 2012 mit einem Motorrad auf den Markt, das von einem VR6-Motor angetrieben wird. Optisch soll die neue Horex traditionelle Formen in die moderne Zeit übersetzen. Mit 1200 ccm Hubraum und Kompressoraufladung darf man von 180 bis 200 PS für das NakedBike ausgehen. Der HorexGeschäftsführer sieht ihier einen wichtigen Markt. Der Preis für das Retro-Look Premium Bike: Modernste Technik knapp unter in der Horex VR6. 30 000 Franken.

Seitenblick Mit TCS-Experte

Peter Grübler durch den Strassendschungel

Öl-Krise beim Neuen? Mein neues Auto scheint zu viel Öl zu verbrauchen. Wie kann ich das genau nachmessen und was ist zu tun, wenn der Verbrauch zu hoch ist? H. J. Ebneter, per Mail Die Kontrolle mit dem Peilstab genügt in diesem Fall nicht. Genaues Messen ist aufwendig: Fahren Sie den Motor warm und lassen Sie das Öl in eine Ölwanne (Vorsicht vor heissem Öl) ab. Nach 15 Minuten sollte alles draussen sein. Dann wiegen Sie das abgelassene Öl und notieren den Wert. Anschliessend füllen Sie die korrekte Menge neues Öl ein. Nach 1000 Kilometern wiederholen Sie den Vorgang. Nur so lässt sich der Motorölverbrauch genau ermitteln. Fragen? Schreiben Sie an: auto@blick.ch

«Der Aston Martin One 77 ist ein Supercar», meint ... «Der One 77 ist der exklusivste und extremste Aston, den es bislang gibt. Limitiert auf 77 Stück, löst er nur schon mit seiner brachialen Optik Atemnot bei Betrachtern aus. Diese hält auch beim Blick unter die Haube an: Dort lauert ein 7,3-Liter-V-12 Motor mit 750 PS. Der Preis? Jenseits von zwei Millionen Franken. Dennoch sollen einige One 77 in die Schweiz verkauft worden sein.»

Hai-Gesicht Richtig böse, der Extrem-Aston.

Blick-Autoredaktor Mathias Wohlfeld


28

RÄTSEL

→ KREUZWORTRÄTSEL

www.blickamabend.ch

Wert: 1290 Franken

Wochenpreis: 1 × ein LONG BEACH Lounge-Set inkl. Polster von Teakland.ch im Wert von 1290 Franken! LONG BEACH – Das komfortable, 4-teilige LoungeSet, Farbe Anthrazit, besteht aus 2 Sesseln, 1 Tisch und 1 LoungeSofa, inkl. beigen Polstern. Die Lounge besteht aus strapazierfähigem und wetterfestem «Textilene» auf Aluminium-Rahmen. www.teakland.ch

Tagespreis: Ein Reisegutschein vom Türkeispezialisten im Wert von 100 Franken!

Teilnehmen SMS: Senden Sie folgenden Inhalt an die 920 (CHF 1.50/SMS): BAA1, Lösungswort, Name, Adresse. Telefon: Wählen Sie die 0901 591 921 (CHF 1.50/Anruf aus dem Festnetz) Chancengleiche WAP�Teilnahme ohne Zusatzkosten: http://m.vpch.ch/BAA51231

(gratis übers Handynetz)

Teilnahmeschluss: 31. März 2011, 24.00 Uhr Teilnahmebedingungen: Mitarbeitende von Ringier sowie von Voice Publishing sind von der Teilnahme ausgeschlossen. Es wird keine Korrespondenz geführt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Gewinner werden persönlich benachrichtigt. Automatisierte Teilnahmen sind nicht gewinnberechtigt.

Lösungswort vom 28. März: SLALOM Die Gewinner der Kw 12 werden schriftlich benachrichtigt.

→ BIMARU leicht Conceptis Puzzles

08010002487

3 1 1 2 0 3 0 6 1

So gehts:

→ KAKURO leicht

Die Zahl bei jeder Spalte oder Zeile bestimmt, wie viele Felder durch Schiffe besetzt sind. Diese dürfen sich nicht berühren und müssen vollständig von Wasser umgeben sein, sofern sie nicht an Land liegen.

3 2

1

2

2

2

1

2

2

3

3

→ SUDOKU → SUDOKU schwierig schwierig

1 3 4 8 2 7 6

7 1 2 2 3

5

6 8

5 2 4

9

6

4

4 17

06010000668

6 8

16 13 29

16 13

6

4 26 15 12

28 12 10

21

23

7

Gesamtwert: 980 Franken

8 6 3 6 9 1 4

So gehts:

11

Conceptis Puzzles

Wochenpreis: 10 × eine Xray Sonnenbrille der Linie «Mauvais Garçons» im Wert von je 98 Franken! Xray – unlimitierte Möglichkeiten für einen unabhängigen Stil: www.xray-eyewear.ch

Tagespreis: 1 × 2 Benissimo-Lose!

Teilnehmen SMS: Senden Sie SUDOKU, Ihre drei Lösungsziffern (von links nach rechts) und Ihre Adresse an 920 (CHF 1.50/SMS): SUDOKU 583, Name, Adresse Chancengleiche WAP�Teilnahme ohne Zusatzkosten: http://m.vpch.ch/BAA52491 (gratis übers Handynetz) Teilnahmeschluss: 31. März 2011, 15.00 Uhr

Conceptis Puzzles

3

5

Füllen Sie die leeren Felder mit den Zahlen von 1 bis 9. Dabei müssen zwei Regeln eingehalten werden: Die Summe in jedem Block muss der vorgegebenen Zahl entsprechen. Diese steht bei Zeilen links, bei Spalten oberhalb des Blocks. Pro Block darf jede Zahl nur ein Mal vorkommen.

7008401

→ SUDOKU mittel

1 2 9 3 8 1 4

6 1 5 2 7 1 8

3 9 7 1 7 9 8 Conceptis Puzzles

7 3 1 7 6 4 8 06010013547


Mittwoch, 30. März 2011

Das 24 Stunden Horoskop

Illustration: Alain Scherer

29

UNTERHALTUNG Heute von der Astrologin Christiane Woelky

WASSERMANN 21.1.– 19.2. Top: Kommunikation ist heute Ihre Stärke. Günstig für Verhandlungen und Korrespondenz oder den liebevollen Austausch mit Ihrem Herzblatt. Flop: Wenn Sie immer das Gleiche machen, werden Sie schnell unruhig und unzufrieden.

ZWILLINGE 21.5. – 21.6. Top: Ihre positive Ausstrahlung fasziniert. Singles können in Ruhe auswählen. Liierte werden von Ihrem Schatz verwöhnt. Flop: Zerbrechen Sie sich nicht den Kopf über «ungelegte Eier». Warten Sie ab, ob wirklich ein Problem daraus wird.

WAAGE 24.9. – 23.10. Top: Ein harmonischer Mondeinfluss verspricht Nähe. Ziehen Sie sich abends mit Ihrem Schatz in die Kuschelecke zurück. Flop: Nachzugeben ist häufig sinnvoll, aber faule Kompromisse einzugehen haben Sie doch wirklich nicht nötig!

SCHÜTZE 23.11. – 21.12. Top: Gehen Sie auch herausfordernde Aufgaben zuversichtlich an. Sie verfügen über viel Einfallsreichtum, Kompetenz und Cleverness. Flop: Sie sind heute etwas empfindlich. Schützen Sie sich vor Zugluft und Nässe.

FISCHE 20.2. – 20.3. Top: Ihr neues Projekt entwickelt sich in die richtige Richtung. Sie brauchen gar nicht viel zu tun, das meiste regelt sich von allein. Flop: Übertreiben Sie nicht. Wenn Sie unnötig Geld ausgeben oder zu viel trinken – morgen könnten Sie es bereuen!

KREBS 22.6. – 22.7. Top: Die Dinge, die Sie schon seit einiger Zeit vor sich hergeschoben haben, lassen sich heute relativ zügig erledigen. Flop: Sie sind stark mit Ihrer Arbeit beschäftigt. Senden Sie trotzdem mal ein «Liebeszeichen» an Ihren Partner.

SKORPION 24.10. – 22.11. Top: Mit Merkur in Ihrem Arbeitshaus erledigen Sie alle Aufgaben mit Leichtigkeit und guter Laune. Die Genauigkeit kommt dabei auch nicht zu kurz. Flop: Stehen Sie zu Ihren kleinen Schwächen – das bringt Ihnen bei anderen sogar noch Pluspunkte!

STEINBOCK 22.12. – 20.1. Top: Sie kommen heute überall super gut an. Ob Sie im Job etwas erreichen oder privat jemanden für sich gewinnen möchten – es klappt! Flop: Verlangen Sie sich körperlich heute nicht viel ab, sondern legen Sie lieber mal die Füsse hoch.

WIDDER 21.3. – 20.4. Top: Gesundheitlich sollte bei Ihnen zurzeit alles okay sein. Speziell die Geburtstagskinder der Woche sind jetzt höchst abwehrstark. Flop: Diskutieren Sie nicht, wenn Sie aufgewühlt sind. Besprechen Sie das Thema so sachlich wie möglich.

LÖWE 23.7. – 23.8. Top: Sie stecken in diesen Tagen voller Schwung und Optimismus. Dadurch kommen Sie Ihren Zielen mit grossen Schritten näher. Flop: Merkur wird rückläufig. Das bedeutet für Sie: Verschieben Sie grössere finanzielle Vorhaben um einen Monat.

STIER 21.4. – 20.5. Top: Je weiter der Tag voranschreitet, desto lockerer wird Ihre Stimmung und alles läuft besser. Der Abend hält einige Höhepunkte für Sie bereit. Flop: Wenn Sie heute nervös sind, muss das keine tiefere Bedeutung haben.

JUNGFRAU 24.8. – 23.9. Top: Sie sind geistig sehr fit und können auch komplizierte Zusammenhänge schnell verstehen. Ideal für alle Vertragsangelegenheiten! Flop: Es ist ganz in Ordnung, dass Sie sich fordern, aber es ist nicht nötig, sich ständig Rekorde abzuverlangen.

Christiane Woelky wandte sich vor 27 Jahren ganz der Astrologie zu. Sie hat eine eigene Praxis für Beratungen, Unterricht und Workshops eröffnet und ist seit zehn Jahren Astro-Autorin für Zeitungen und Magazine. Zwei psychologische Ausbildungen (Atemtherapie und NLP) unterstützen ihre Arbeit.

W I TZ E DE S A B E N DS Ein Mann kommt um zwei Uhr nachts nach Hause. Frau: «Warum kommst du erst jetzt? Ich habe dir gesagt, dass du zwei Bier trinken darfst und um zehn Uhr nach Hause kommen sollst.» Mann: «Oh! Da habe ich wohl die beiden Zahlen verwechselt.» Arzt zum Patient: «Sie sind gerade noch rechtzeitig zu mir gekommen!» Patient: «Warum, ist es denn wirklich so schlimm?» Arzt: «Das nicht, aber einen Tag später, und es wäre von selbst weggewesen.»


30

COMMUNITY

Die Singles des Tages Noemi sucht ...

«Er muss das gewisse Etwas haben» Alter: 23 Jahre Wohnort: Basel Grösse: 1,64 m Beruf: Hochbauzeichnerin Sternzeichen: Löwe Das will ich mal erlebt haben: Eine Reise nach Thailand.

Mein bester Anmachspruch: Ich sehe ganz Paris in deinen Augen. Das würde ich an mir ändern: Meine Ungeduld.

Gefunden: Silberkette mit Gravur F und J «I lieb di fest». Montag am Bahnhof Altsttetten. Bitte melden unter 079 749 22 54 Liebe Noel! Wünsch dir vo Herze en wunderschöne 5. Geburtstag, viel Sunneschi, viel Freud - und schöni Gschenkli! Gimme 5! Küssli, din Papi Mirko

So verführe ich: Mit selbstgemachtem Flammkuchen. Ist sexy: Blond, blaue Augen und gut gebaut. Kontakt: 3003_noemi@bsingle.ch

Thomas sucht ...

«Ich suche eine unternehmenslustige Frau» Alter: 23 Jahre Wohnort: Rorbas ZH Grösse: 1,76 m Beruf: Forstwart Sternzeichen: Waage Das will ich mal erlebt haben: Andere Länder besuchen.

Yvonne mit diesem sms wil ich dir sagen: Ich helf dir so gut es geht! Hoffe auf meine Arbeitskoleginnen, dies genau so meinen! Dann kannst du in die Ferien! Gruss Kotti

Every time I think of you, I feel the intensity of loving you like you could never imagine! Lahn dich nie meh los! 20.01.2011<3

Grossi blondi Beauty ide S5 mit Nitro-Sticker am iPhone. Meld di bitte unter freeskier@hotmail.ch bisch am 6i in Bubikon usgstige.

Mis Schnuppi du bisch die Schoenscht vo allne Schoene .. Ich han dich mega gern ... Kussi din Schnappi

So verführt man mich: Mit einem süssen Lächeln.

I love you all

Schatzchäschtli ...

Do 18:30h bisch usem Bus usgstige. Hend eus die ganz Busfahrt ahgluegt. Gömmer mal Öpis zeme go trinke? :-)

Mein Lieblingsgetränk: Amaretto Sour.

www.blickamabend.ch

17.00 Deinem Koffer Di gegen vor Halt in L`burg n. lfe ho ge aft kr er Schw ern. Süsses Merciwink ailand? Th h ac r/n vo Drink h x.c gm @ aft schwerkr

Hey min süesse Engel. Du bisch sWichtigst i mim Lebe! I lieb di vo gaanze Herze, für immer und ewig, vergiss da niä! Muah in Liebi din Schatz Désirée

dass du Danke vell mal för das, sch! Du ge e anc Ch en l mer noma dech lieb ech d besch de Best on s! alle för ke dan t, fes ganz

23.03.11 IR nach Basel: Ich hoffe doch sehr das wir uns wiedersehen! :-) ommunity -> sage-femme

Hey mis Bebi, danke dir für alles und das du mir den richtigen Weg im Leben zeigst. Freue mich auf unsere Zukunft. Volim te Bebi. Sve Si Mi. 30.05.2010 Habe am Sa Abend meinen Schlüssel(mit Giahi Schlüsselband) in der S14 nach Zürich verloren! Bitte melden, wenn ihn jemand gefunden hat! 0797066874

Hey Schatz bi so tammi froh das mer das hend chöne klere. Lieb di über alles und sisundso i seg nur happy meal Greez a ex rout fam.

Sie möchten jemanden grüssen, jemandem gratulieren, sich entschuldigen oder einfach nur was Schönes sagen, dann senden Sie ein SMS mit GRUSS und Ihrem Text an 920 (70 Rp./SMS). Beispiel: Gruss Caroline, du bist die Beste, dein Dave. Pro SMS 160 Zeichen. Die Besten werden jeden Tag im Blick am Abend abgedruckt. Die Redaktion behält sich vor, Texte zu kürzen oder nicht zu veröffentlichen.

Schnügel des Tages

Ich kann nicht: Untreu und unehrlich sein. Mein Lieblingsclub: AlpenRock House, Zürich. Meine Hobbys: Auto, Dart und Ausgang. Ich verliebe mich, wenn: Alles stimmt. Mein Lieblingsgetränk: Southern Comfort mit Red Bull. Meine Macke: Ich bin verrückt.

Baby-Kater Jeally ist stolz auf sein super flauschiges Häuschen auf dem Katzenbaum. Das muss sich anfühlen wie auf einer Wolke.

Törnt ab: Arroganz und Tussis.

Ein Bild von Angela Baumgartner aus Hünenberg See ZG.

Kontakt: 3003_thomas@bsingle.ch

Schicken Sie ein hochauflösendes Bild von Ihrem Schnügel und einen kurzen Text an: schnuegel@blickamabend.ch. Facebook-Schnügel: Laden Sie das Foto auf unsere Page: www.facebook.com/blickamabend (erscheint freitags).


31

Mittwoch, 30. März 2011

Streetspy

von Tina Weiss, www.youarebestdressed.blogspot.com

Musik im Herzen, Band auf dem Shirt

1

Bandshirts sind cool und die Träger signalisieren damit ihre Zuneigung zu einer Gruppe. Besonders Rock- und Punk-Bands sind angesagt, wie zum Beispiel die Ramones. Unterdessen findet man Bandshirts sogar in grossen Modehäusern. Aber natürlich ist es cooler, wenn man ein abgewetztes und getragenes Shirt im Secondhandladen findet. Ganz authentisch ist es natürlich, wenn man selber am Konzert gewesen ist oder wenigstens jemand aus der Familie. Ein solches Stück ist ein grosser Glücksfall und darf niemals aus dem Kleiderschrank verbannt werden.

2

3

1

Lucie, Musikerin aus Basel

3

Matthias Modedesigner aus Basel

2

Remo, Freigeist aus Zürich

4

Lars, Student aus Helsingborg (SE)

4

Männerblick Lucas lästert über Frauen – immer männlich, immer frech

Adieu mitenand! Mittlerweile bin ich wirklich auf dem Gipfel der Berühmtheit angelangt und werde sogar von Peter Schneider auf DRS 3 zitiert. Da ich für Giacobbo/Müller wahrscheinlich zu fernsehuntauglich bin, bleibt mir nichts anderes übrig, als mit meiner Schreiberei aufzuhören und uns Männer wieder dem weiblichen Schicksal zu überlassen. Diese Kolumne wird die letzte sein und deshalb möchte ich die Gelegenheit ergreifen, einigen Leuten zu danken: Danke an Barbara, die mir diese einzigartige Chance ermöglich hat. Ste, Raphi und Daniela danke ich für die zahlreichen Geschichten, die ihr mir immer geliefert habt. Merci an meine Schwester und Mutter, die trotz ihrer feministischen Ansichten meine Kolumnen gern gelesen haben. Danke an Joëlle, Ana Maria und alle anderen auf der Redaktion, die meine Kolumnen trotz harscher Worte gegen ihr Geschlecht abgefüllt haben. Danke an meine Befürworter, Kritiker und Fans, ich habe mich über jedes einzelne Mail gefreut! Und zu guter Letzt, aber am wichtigsten: Danke Seline, dass du trotz mine Text zu mir ghalte hesch. Ig lieb di! lucas.tschan@ringier.ch

→ DIE FRAGE

DES TAGES

Fotos: René Kälin, ZVG

Wofür geben Sie am meisten Geld aus? Matthi (25) Verkäufer aus Rickenbach bei Wil SG Für meine Eigentumswohnung. Ich bin dabei, sie aufzufrischen und es braucht immer wieder Neues.

Rebecca (18) Schülerin aus Zürich Ich gebe am meisten Geld für Klamotten aus. Shoppen macht einfach zu viel Spass und man kann nie genug davon haben.

Silvano (20) Student aus Bülach ZH Für meine Fotokameras. Ich bin leidenschaftlicher Fotograf und meine Ausrüstung muss ständig erweitert werden. Ein wirklich teures Hobby!

Urs (54) Ingenieur aus Basel Ich investiere hauptsächlich in meine Bildung. Das meiste Geld gebe ich für Bücher und Sprachkurse aus. Mir ist es wichtig, geistig fit zu bleiben.


Morgen im 32 Fr. 2.– am Kiosk

 Gratis zu Bieber

Anrufen und gratis ans Hammer-Konzert!

 Sex-Priester Neues aus dem fidelen Pfarrhaus!

www.blickamabend.ch Freitag

Das Wetter MORGEN

FamilienAufstand gegen Shiva

22° Samstag

25° Basel Temperatur:

Ist der Wahrsager ein Lügner? Exklusiv

Regenrisiko: Sonne:

Sonntag

15° 90% 0�2 h

Heute vor einem Jahr:

bewölkt, 15°

25°

Klammeräffchen Estela Ein Fall fürs Grosi.

G O OD

NEWS !

Glogger mailt … … Dieter Zetsche Mercedes-Chef & Zwirbelbart

Baby-Äffchen findet wieder zur Familie SÜSS →Baby-Äffchen Estela wurde von ihrer Mutter verstossen.

Jetzt soll ihre Grossmutter Sonja als Mutterersatz dienen.

S

eit ihrer Geburt am 17. Januar wurde Klammeräffchen Estela rund um die Uhr von einem Team des Melbourne Zoos in Australien betreut. Jetzt soll sie aber wieder zu ihrer tierischen Familie zurückfinden. Obwohl Estela von ihrer Mutter namens Sunshine abgelehnt

wurde, hoffen die Betreuer, dass Grossmutter-Äffin Sonja mit der Zeit für sie sorgen wird. «Wir arbeiten daran, Sonjas Mutterinstinkte zu wecken», sagt ein Betreuer des Zoos. Und diese scheint von ihrer Leihmutterrolle nicht abgeneigt zu sein.

«Sie liess das Baby-Äffchen gleich auf ihren Rücken springen.» Die Betreuer betonen, wie wichtig es ist, dass die beiden zusammen sind. «Estela muss von ihrem Grosi lernen, ein Klammeräffchen zu sein. Zum Beispiel, wie man die Laute ihrer Art macht.» abü

Werter Mercedes-Chef Sie haben jetzt einen grünen Lehrer als Regierungschef in unserem Nachbarländle BadenWürttemberg. Man munkelt, Sie dürften demnächst nur mehr Tretautos bauen – ich denke: Der Grüne ist das Beste, was Ihnen passieren konnte. Sie haben behauptet: Mercedes-Ingenieure sind die Besten! Unsere Technologie die Beste. Alles Show? Mercedes hiess meine erste mechanische Schreibmaschine. Heute schreibe, maile ich mit Apple. Jetzt sind Sie dran! Zu zeigen, was schwäbischer Erfindungsgeist kann. Und dass es nach über 100 Jahren vielleicht ja doch einen Sprung in eine benzinfreiere Zukunft gibt. Helmut-Maria Glogger

Anzeige

So günstig in die Karibik! Puerto Plata

Punta Cana

Puerto Plata Village ***+ Doppelzimmer, All Inclusive 19./26.5., 2./9.6.11 ab Zürich

Riu Naiboa *** Doppelzimmer, All Inclusive 19./26.5., 2./9.6.11 ab Zürich

1 Woche pro Person EUR 849.– CHF

1096,-

1 Woche pro Person EUR 898.– CHF

Varadero

Cancun

Mercure Cuatro Palmas ***+ Doppelzimmer, All Inclusive 17./24./31.5., 7.6.11 ab Zürich

Riu Lupita **** Doppelzimmer, All Inclusive 17./24./31.5., 7.6.11 ab Zürich

1 Woche pro Person EUR 975.– CHF

1258,-

1 Woche pro Person EUR 999.– CHF

Wech selku 1 EUR rs: = CHF 1 .29

1159,Jetzt buchen!

1289,-

In Ihrem Reisebüro, Tel. 0848 848 444 oder unter www.1-2-FLY.ch

Foto: Dukas/Rex

Von: glh@ringier.ch An: clients@imgworld.ch Betreff: Grün gelaufen

30.03.2011_BS  

www.blickamabend.ch Bei Schlaf- losigkeit Bei Schlaf- 15° Gehört zur Allgemeinbildung: «Die Katze auf dem heissen Blechdach». Mit Elizabeth...

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you